CP-PF-03-2017-Komplett-ausV6_Small

hsschwarz

Regionalausgabe | März-2017

PFORZHEIM-ENZKREIS

SPORT KUNST KULTUR FREIZEIT

SOZIALES

Nachrichten, Berichte,

Veranstaltungen, Reportagen

und Termine der Vereine aus der Region.

Authentisch und ungekürzt.

Von Vereinen für Vereine -

aus der Region für die Region.

1


Ausgabe März-2017

EDITORIAL

Liebe Leser, Vereinsvorstände und Mitglieder,

„...und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne.“

Schon Herrman Hesse wusste die Qualität des Neubeginns zu schätzen. Passend

zum Frühlingsanfang ist es mir daher eine Freude, Ihnen zukunftsweisende Entwicklungen

zur Förderung und Unterstützung der Vereine und des Ehrenamtes präsentieren

zu können.

Hannes Schwarz

Vizepräsident virtueller Raum und

Medien, des

Bundesverbandes der Vereine und

des Ehrenamtes e.V. | bvve.de

Auch in diesem Jahr ist der Bundesverband der Vereine und des Ehrenamtes e.V. |

bvve.de wieder auf der MomenTour - 24.-26. März 2017 - der Messe für Kurzreisen

und Tagestourismus im CongressCentrum Pforzheim mit einem Stand

vertreten.

Ein Highlight in diesem Jahr ist es, Ihnen auf unserem Stand FlixBus als Partner und

Unterstützer vorstellen zu können. Das Busvermietungsunternehmen FlixBus Mieten

unterstützt den bvve bei der Förderung, Entwicklung und zukunftsfähigen Gestaltung

von Vereinen, Schulen und sozialen Einrichtungen.

„Datenschutz im Verein on Tour“ –

Das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) ist verpflichtend für jeden Verein. Als Datenschutzbeauftragter

ist es mir daher ein großes Anliegen im Rahmen unseres

Projektes „Zukunft Vereinswerkstatt 4.0“, die Vereine bei diesem wichtigen und

häufig unterschätzten Thema unterstützen zu können. Aufgrund der großen

Nachfrage sind nun weitere Seminarorte im süddeutschen Raum verfügbar.

Wir konnten mit www.Fit- im- Ehrenamt.de pünktlich in 2017 starten – zusammen

mit der Zukunft Vereinswerkstatt 4.0 ist hiermit ein weiterer Meilenstein

gelungen, eine Grundlage zu schaffen, die Vereine und das Ehrenamt noch intensiver

begleiten und auf die jeweiligen Belange eingehen zu können.

„Last but not least“ – wir dürfen exklusiv von der Sportlerehrung des der Stadt

Pforzheim und des Enzkreises am 10. März 2017 im CCP Pforzheim berichten.

Sie finden alle Preisträger und Preisträgerinnen in unserem großen Sonderteil. Von

Seiten der clubers.PRESS unsere Glückwünsche zu den herausragenden Erfolgen.

An dieser Stelle bedanke ich mich sehr herzlich bei den vielen Ehrenamtlichen hinter

den eigenen Kulissen des bvve. Ohne sie wären diese zukunftsweisenden Schritte

zur Unterstützung der Vereine nicht möglich.

Umso wichtiger ist es, die aktuellen Projekte in diesem Zusammenhang weiter voranzubringen.

Gerne begeistern wir weitere Förderer und Unterstützer von der

Bedeutung, Vereine zukunftsfähig zu entwickeln und zu gestalten.

Genießen Sie den Frühling!

Herzlichst

Hannes Schwarz

clubers.Press

2

3


Ausgabe März-2017

UNSERE

INHALT

SPORT

KUNST

THEMEN

in dieser Ausgabe

KULTUR

FREIZEIT

SOZIALES

Editorial | Der bvve entwickelt sich weiter [ 3]

Highlights in Pforzheim | MomenTour [ 6]

Kunst | Kultur

Double Act | Galerie Brötzinger Art [08]

Kulturhaus Osterfeld [10]

Initiative Kulturgut Mobilität [12]

Freizeit

Hoppla Hinein | Ein Kurzportrait [14]

Bad Liebenzell | Freizeit im Schwarzwald [16]

Sportgala in Herrenalb [18]

Retro Classics | Stuttgart [20]

Formular Studens [22]

Soziales

Hörst du den Ball | Mulgheta Russom -

Spieler der deutschen Nationalmannschaftl [24]

Sport

Badische Hallenmeistersachaften | TSG Niefern [28]

Indoormeeting | TSG Niefern [29]

Sportlerin der Woche |TSG Niefern [29]

Deutsche Jugendmeisterschaften [29]

Kreisvergleichswettkampf Sparkasse [30]

Jugendhallen Ländervergleichswettkampf [31]

Deutsche Crossmeisterschaften [31]

Begeisterug pur | 21. Hallenmeeting [32]

Termine | LV-Biet [35]

BLV Kreis Pforzheim [36]

Try Out und Neues | Wilddogs Pforzheim [38]

Grand Prix | Pforzheimer Dressurtage [40]

Sportlerehrung im CCP | Sonderteil

Ehrungen der Stadt Pforzheim [42]

Der bvve zu Gast in Bayern | Vereinswelten [48]

Sportförderpreise der Sparkasse Pforzheim-Calw [50]

Golden Car Reunion [54]

Ehrungen durch den Enzkreis [58]

Polizeisportverein Pforzheim | Benefizturnier [62]

250 Jahre Goldstadt Pforzheim | Veranstaltungen [63]

Impressum [65]

DSIV - Seminare & Workshops | Anzeige [66]

Arcus Kliniken [67]

4

5


Ausgabe März-2017

SPECIALS | Pforzheim

Die MomenTour® ist Marktplatz!

Angebote für Gruppen, Familien oder Individualreisende,

komplette Wochenendprogramme, einzeln kombinierbare

Angebote, Informationen in Broschüren, aber vor allem:

persönliche Beratung. Die Auswahl bietet garantiert für Jeden,

jung und alt, das Passende. Leichter kann Ausflugsplanung

nicht sein!

Die MomenTour® ist Ideenbörse!

Sie werden staunen, was es in einem Umkreis von wenigen

Stunden Fahrtzeit alles zu entdecken gibt. Sie werden garantiert

ein Ziel finden, das keiner Ihrer Freunde, noch Sie

auf dem Schirm hatten. Egal ob ein Museum, eine Stadt,

eine Wanderroute, ein Hotel oder eine Freizeitaktivität, auf

der MomenTour® sammeln Sie neue Ideen für den nächsten

Ausflug.

Fachliche Beratung steht im Vordergrund ...

Das Beste im Frühling? Die MomenTour®

Kennen Sie das alte Kinderlied „Es war eine Mutter, die hatte vier Kinder

Den Frühling, den Sommer, den Herbst und den Winter….“? Dann wissen Sie auch, dass es mit den

Besonderheiten der einzelnen Jahreszeiten weitergeht: „der Frühling bringt Blumen, der Sommer

den Klee, der Herbst bringt die Trauben, der Winter den Schnee“.

Aber der Frühling hat noch weitaus mehr zu bieten: die kalte Jahreszeit geht zu Ende, die Tage werden

länger, die Sonne strahlt am blauen Himmel, die Uhren werden umgestellt und im Congress

Centrum Pforzheim findet die MomenTour® statt. Die Messe für Kurzreisen und Tagestourismus

bringt zwar keine Blumen, dafür aber ein mindestens so kunterbuntes Ausflugsprogramm für Ihre

Freizeit. Entdecken Sie zahlreiche Destinationen, die einen Besuch wert sind.

Die MomenTour® ist Treffpunkt!

Auf der MomenTour® treffen sich Entspannungssuchende, Reisefiebrige, Naturliebhaber, Wanderfreunde,

Adrenalinjunkies, Entdecker und Alltagsflüchter. Die Vertreter der Ausflugsziele treffen im

CCP auf Ausflugsorganisatoren aus Vereinen, Schule oder sonstigen Einrichtungen. Interessierte

Besucher treffen auf kompetente Ansprechpartner. Egal ob jemand Fragen oder Antworten hat,

hier findet er den richtigen Gesprächspartner.

Die MomenTour® ist Unterhaltung!

Ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm, Weinköniginnen,

historische Figuren, Theatergruppen und Mitmachstationen

für Kinder und Erwachsene - sie alle sorgen dafür,

dass Ihr Besuch der MomenTour® kurzweilig und abwechslungsreich

wird. Planen Sie vorsichtshalber etwas mehr Zeit

für Ihren Messebesuch ein!

Die MomenTour® ist gewinnbringend!

Mit etwas Glück können Sie einen der einzigartigen Preise

beim Gewinnspiel der MomenTour® abräumen. Jeder kann

mitmachen, die Gewinne reichen von Konzertkarten über

Sachpreise bis zu Wochenendaufenthalten in Spitzenhotels.

Auch wenn Ihre Gewinnspielkarte nicht gezogen wird,

Sie gewinnen dennoch - nicht nur wertvolle Ausflugstipps.

Im Messekatalog, den jeder Besucher am Eingang in Empfang

nehmen darf, sind Coupons im Wert von mehr als 100

€ enthalten, die Sie beim Besuch der MomenTour®- Ausflugsziele

das ganze Jahr über einlösen können.

Das Team der MomenTour® freut sich mit den Verantwortlichen

des Bundesverbandes der Vereine und

des Ehrenamtes e.V. | bvve auf Ihren Besuch!

http://momentour.de/

... ein tolles Rahmenprogramm

... der letzjährige Ehrengast:

Grafin Sandra Bernadotte von der Insel Mainau

zweite von rechts

6

7


Ausgabe März-2017

KUNST | in Pforzheim

Primo- Rivera ist von Hibai Agorria aus Gernika (Ausstellung Kunst aus Gernika 28.04.-

28.05.) Primo-Rivera:In Zusammenarbeit mit dem Städtepartnerschaftsamt der Stadt Pforzheim

zum 80. Gedenktag der Zerstörung Gernikas.

DOUBLE ACT

GALERIE BRÖTZINGER ART PFORZHEIM

Die Ausstellung DOUBLE ACT in der Galerie Brötzinger ist eine Fortsetzung der Ausstellungsreihe

„Künstlerpaare“ der Berliner Maler Rank und Schallenberg. Kathrin Rank und Mirko Schallenberg

leben und arbeiten seit Jahren Tür an Tür zusammen. Beide Künstler sind in der gegenständlichen

Malerei zu Hause.

KÜNSTLERPAARE | RANK – SCHALLENBERG

Wie faszinierend und produktiv partnerschaftliche Beziehungen oder gar Symbiosen zwischen

zwei Künstlern sein können beweisen so berühmte Namen wie Jackson Pollock und Lee Krasner,

Paula-Modersohn-Becker und Otto Moderson, Jean Tinguely und Niki de Saint Phalle oder Bernd

und Hilla Becher, um nur einige zu nennen. Paare als Kunstkollektiv gehören heute längst zum

Kunstalltag. Wesentlich ist, dass sie gemeinsam etwas schaffen bzw. unterscheidbar als Urheber

auftreten.

Doch wie stellt sich das partnerschaftliche Zusammenleben zweier junger Künstler heute dar?

Führt private Nähe auch zu künstlerischer / formaler Annäherung oder gerade zur Abgrenzung,

zum bewussten Kontrast? Werden über die jahrelange Beschäftigung und Auseinandersetzung

mit der Arbeit des anderen Einflüsse und Adaptionen sichtbar?

Die Galerie Brötzinger bietet eine ideale Plattform für einen spannungsreichen Ausstellungsrundgang

und gibt mit den gezeigten Werken bildhafte Antworten.

Galerie Brötzinger Art e.V. |

Verein für künstlerische Auseinandersetzung

Brunnenstraße 14 | D-75172 Pforzheim-Brötzingen |

Fon 07231/465142

Öffnungszeiten

Donnerstag 14 bis 17 Uhr

Freitag und Samstag 18.30 bis 22 Uhr

Sonntag 11 bis 18 Uhr

8

9


Ausgabe März-2017

DAS KULTURHAUS

OSTERFELD

Im Kulturhaus Osterfeld in Pforzheim findet die freie Kunst-, Kultur- und

Theaterszene Spielraum. Auf dem Programm stehen unterschiedliche

Sparten, künstlerische und kulturelle Projekte sowie Theaterproduktionen.

Kurse und Treffs zahlreicher gesellschaftlicher Gruppen und Initiativen runden die Palette der

vielfältigen Möglichkeiten des Kulturhauses ab

AKTUELLES APRIL | MAI 2017 | JUNI

KUNST | in Pforzheim

So.02.04.2017 | 19.00 Uhr

PFORZHEIM |

KULTURHAUS

OSTERFELD

| GROSSER

SAAL

Fr.28.04.2017 | 20.00 Uhr

Do.18.05.2017 | 20.00 Uhr

Sa.27.05.2017 | 20.00 Uhr

Do.22.06.2017 | 20.00 Uhr

10

Irish Spring | Festival of Irish Folk Music 2017 |

Konzert Festival of Irish Folk Music

Seit der Premiere 2001 hat sich das Irish Spring Festival hierzulande längst vom Geheimtipp

zum wichtigsten jährlichen keltischen Frühlings-Folk-Festival auf Tournee entwickelt. Der 17.

Jahrgang stellt Künstler in den Mittelpunkt, die sich dem Spannungsfeld zwischen Tradition

und Moderne verschrieben haben. Sie lernen aus dem Schatz des Vergangenen und formen

das Kommende. Neben dem Gesang stehen 2017 Instrumente wie Uilleann Pipes (irischer

Dudelsack), keltische Harfe, Geige (Fiddle), Knopf-Akkordeon, Gitarre sowie Holz- und Blechflöte

im Fokus

Gustav Peter Wöhler Band |Shake a little |

Wenn Coversongs das Original überbieten

Shake a little - ein Song von Bonnie Raitt ist es diesmal, der dem Programm der Gustav

Peter Wöhler Band seinen Namen gibt. Der Titel ist durchaus als Aufforderung zu verstehen:

Gustav Peter Wöhler und seine Musiker möchten ihr Publikum einladen, den Alltag abzuschütteln,

eine gute Zeit zu haben und mitzuwippen, sich zu bewegen, wenn es zwischen

einigen Balladen einmal rockiger wird. In akustischer Besetzung von Gesang, Gitarre, Bass

und Klavier - ohne Schlagzeug - gehen sie erneut auf eine musikalische Reise durch Genres

und Jahrzehnte.

Abdelkarim | Staatsfreund Nr.1 | Neues Programm - Kabarett

Abdelkarim wusste lang nicht, was er eigentlich ist. Ein deutscher Marokkaner, ein marokkanischer

Deutscher oder einfach nur abschiebewürdig? Mittlerweile weiß er es: Er ist ein

Deutscher gefangen im Körper eines Grabschers. Aber er hat sich um den Gesellschaftsteilnahmeschein

bemüht. Und er hat es geschafft: Er ist der wichtigste Mann in Deutschland.

Er ist der „Staatsfreund Nr. 1“! Von der Jugendkultur, über das Leben in der Bielefelder Bronx

bis hin zu tagesaktuellen und gesellschaftspolitischen Themen spinnt er irritierende wie

feinsinnige Geschichten.

Rosemie | Sonst nix | Clownin, Komikerin oder Verzauberin?

Für Rosemie gibt es keine Schublade! Als Frau der ganz besonderen Art, trifft sie voll in die

Herzen der Zuschauer. Sie präsentiert sich ihrem Publikum als herrlich verklemmte Schwäbin,

die mit ihrer Mischung aus Begriffsstutzigkeit, schlauer Selbstironie und berührender

Lebensphilosophie uns in die ach so menschlichen Missgeschicke führt und uns zugleich

mit ihrem Charme und ihrer Herzenswärme umarmt. Ein mitreißender, berührender Abend,

in dem geflirtet, getanzt und musiziert wird, der zum Nachdenken einlädt, aber vor allem

einzigartig wahrhaftig und unfassbar komisch ist.

Triosence | Hidden beauty | Songjazz

„Die neuen Gesichter des deutschen Jazz,“ so nennt der Stern triosence und vergibt Höchstnoten

für ihre CDs. Seit Entstehung der Band 1999 hat das Trio in Deutschland so ziemlich alles

abgeräumt, was es an Jazzpreisen zu gewinnen gibt und zählt auch zu den erfolgreichsten Jazz -

exporten. Über die Jahre hat die Band einen unverwechselbaren eigenen Stil entwickelt, den sie

selbst als songjazz bezeichnet. Die Melodie betonte Mischung aus Jazz, Fusion, Folk und World

Music überzeugt nicht nur Kenner, sondern auch jene, die mit Jazz bislang wenig anfangen

konnten. Besetzung: Bernhard Schüler – piano; Omar Rodriguez Calvo – bass; Stephan Emig –

drums. Unterstützt von der Gebrüder Schaich-Stiftung

Rosemie

GWP

SOMMERSPROSSEN 2017

OPENAIRKONZERTE IM INNENHOF:

Fr.14.07.2017 um 20.00 Uhr | Element of Crime

Lieblingsfarben und Tiere | Kraut-und-Rüben-Sommer 2017

Sa.15.07.2017 um 20.00 Uhr | Gregor Meyle & Band

Sommerkonzert 2017 – Die Leichtigkeit des Seins

So.16.07.2017 um 20.00 Uhr | Max Mutzke Live | Stephan Emig – drums

Unterstützt von der Gebrüder Schaich-Stiftung

Karten und Informationen gibt es im Kulturhaus Osterfeld (07231) 3182-15, dienstags

bis samstags, 14.00 bis 18.00 Uhr, per Mail unter: karten@kulturhaus-osterfeld.

de und an allen bekannten Vorverkaufsstellen

Kulturhaus Osterfeld e.V.

Osterfeldstraße 12 D-75172 Pforzheim

Telefon:0049-(0)7231 - 318210

Fax: 0049 (0) 7231- 31 82 23

presse@kulturhaus-osterfeld.de

www.kulturhaus-osterfeld.de

11


Ausgabe März-2017

Kultur | national

Kulturgut Mobilität e.V. auf der Retro Classics 2017 in Stuttgart

Initiative Kulturgut Mobilität e.V.

Die Initiative Kulturgut Mobilität e.V. (IKM) hat sich als nichtkommerzielle und gemeinnützig anerkannte

Interessensvertretung der Oldtimerszene den besonderen Schutz des mobilen Kulturgutes

auf ihre Fahnen geschrieben. Bei den bundesweiten Aktionstagen 2007 in zehn bundesdeutschen

Städten, anlässlich drohender Feinstaub-Fahrverbote für Oldtimer, hat die Initiative tausende automobiler

Klassiker zu den ersten deutschen „Oldtimerdemos“ auf die Straße gebracht und damit

das Fundament für die Erzielung von Ausnahmen für Oldtimer gelegt, sowie auf breiter Ebene

Aufmerksamkeit für Ihre Ziele auf sich gezogen.

Diese sehen u.a. die Anerkennung historischer motorisierter Fortbewegungsmittel auf staatlicher

Ebene als Kulturgut vor, um sie vor künftigen Restriktionen der Verkehrs- und Umweltpolitik wirkungsvoll

zu schützen.

Hierfür geht die IKM Kooperationen mit Kulturschaffenden aller Bundesländer ein und arbeitet mit

Organisationen und Oldtimerclubs auf nationaler und internationaler Ebene eng zusammen. Des

weiteren ist die IKM Mitglied im Parlamentskreis Automobiles Kulturgut im Deutschen Bundestag

und bei der Bundesregierung offiziell als Interessensvertretung historischer Fortbewegungsmittel

registriert. Um das mobile historische Erbe der Öffentlichkeit in Erinnerung zu rufen, veranstaltet

die IKM einmal pro Jahr den Tag des rollenden Kulturguts. Eine Veranstaltung, die auf eindrucksvolle

Weise, historische Baudenkmäler mit historischen Fahrzeugen verbindet.

Das Motorrad und das Automobil haben wie keine andere technische Errungenschaft unsere Lebensumwelt

während der vergangenen 120 Jahre verändert. In Deutschland bemühen sich rund

… denn mobiles Kulturgut braucht eine Zukunft!

300.000 Oldtimerliebhaber um die Erhaltung

und Pflege historischer Fahrzeuge und deren

Geschichte. Obwohl sich Politiker bei zahlreichen

Veranstaltungen gerne des Oldtimers als

Sympathieträger bedienen, werden – bislang

unbeachtet von der breiten Öffentlichkeit –

immer stärkere Beschränkungen beschlossen.

Historische Fahrzeuge, egal ob Automobil,

Motorrad, LKW, Traktoren, Lokomobile, Flug-,

Schienen- oder Wasserfahrzeuge sind als ehemaliges

Alltagsgut auch Kulturgut und müssen

als solches erhalten werden

Dass Kulturgut nicht unbedingt nur ein Baudenkmal

sein muss, hat die UNESCO 2005

unter Beweis gestellt, indem Sie d e n

„Samba de Roda’ der Cachoeira-Region

zum schützenswerten nichtmateriellen Weltkulturerbe

erklärt hat. Unsere Forderung an die

Politik geht dahin, dass auch historische Fahrzeuge

einen besonderen Schutz verdienen.

Den Menschen, die mit großem Engagement

private Zeit und persönliche Mittel aufwenden,

um einem interessierten und immer wieder

begeisterten Publikum diese Fahrzeuge in lebendiger

Form zu zeigen, dürfen nicht ständig

Knüppel zwischen die Beine geworfen werden.

Jeder, der sich mit den Zielen der Initiative identifiziert,

kann Fördermitglied werden und so

einen wesentlichen und wichtigen Beitrag zur

Erlangung dieser Ziele leisten. Herzlich willkommen

sind

u.a. Industrie- und Handwerksunternehmen,

Verbände, Museen, Oldtimerclubs und jeder

Einzelne, der auch in Zukunft noch Oldtimer

auf öffentlichen Straßen – und nicht nur im Museum

- sehen möchte. Je breiter die Unterstützerbasis,

desto effizienter kann die Arbeit der

Initiative geleistet werden. Alle Informationen

rund um die Initiative lassen sich bequem auf

dessen tagesaktuellem Infoportal unter http://

www.kulturgut-mobilität.de abrufen, wo man

auch unkompliziert eine Fördermitgliedschaft

eingehen kann.

derosa@kultur-mobil.org

www.kulturgut-mobilitaet.de

12

13


Ausgabe März-2017

KULTUR | national

Unsere Ziele in den nächsten Jahren:

In unsere Jugendarbeit investieren

und neue Mitglieder für unseren

Verein gewinnen, karnevalistischen

Tanzsport und unser Brauchtum bekannter

machen.

Der Höhepunkt unseres

Vereinsjahres ist...

Vorstand der Pforzheimer Faschingsgesellschaft ( PFG)

DIE PFORZHEIMER FASCHINGSGESELLSCHAFT E.V.

im Kurzportrait

Der Höhepunkt unseres Vereinsjahres ist...

Die 5. Jahreszeit

Was ist das Besondere an unserem Verein?

Wir pflegen seit 1925 das Brauchtum der Fasnacht und schaffen

es mit immer neuen Ideen den Fasching attraktiv und modern

zu gestalten.

Was war der größte Erfolg der Vereinsgeschichte?

Jahrzehntelange Aufrechterhaltung einer sehr beliebten und für

die Gäste kostenlosen Prunksitzung für Senioren und Menschen

mit Behinderung.

Welche Veranstaltungen haben wir in der Kampagne

2016/2017 ausgerichtet:

Partyfieber- der erste Goldstadtfasching im Autohaus Walter

Kinderfasching in der Jahnhalle

Prunksitzung für Senioren und Menschen mit Behinderung

Narrengottesdienst in der Schlosskirche

Die 5. Jahreszeit

Wie werben wir um Nachwuchs?

Mit Informationsständen bei Veranstaltungen

oder dem Kindertag im Enzauenpark,

PFG Online Seite www.pfg-fasching.de,

Facebook Seite „Pforzheimer

Faschingsgesellschaft“, direkte Ansprache

durch unsere aktiven Mitglieder

Wie kann man bei uns Mitglied

werden?

Einfach Mitgliedsantrag auf unserer

Homepage( PFG- Fasching.de) downloaden

und ausfüllen. Wir freuen uns

riesig über jedes neue Mitglied unseres

Faschingsvereins.

Was braucht man, um bei uns mitzumachen?

Begeisterung für den Fasching, Frohsinn

und gute Laune

Wir sind online präsent unter:

www.pfg-fasching.de

und auf unserer Facebook Seite

der bvve und sein Projekt

PFG Schautanzgruppe „ Flösser & Friends“ mit Ihrem aktuellen

Schautanz „ Arabische Nächte

Traditionsgruppe PFG Goldmasken

Unser Schlachtruf:

„Hoppla Hinein“

info@pfg-fasching.de

www.pfg-fasching.de

14

15


Ausgabe März-2017

FREIZEIT | im Schwarzwald

Folgende Entdeckertouren

können in Bad Liebenzell erlebt werden:

In Bad Liebenzell gibt so einiges zu

entdecken…

Geführte Erlebnistouren mit einem einheimischen Guide

Ob Vereins- oder Betriebsausflug, Tagesausflug oder

mehrtägiger Aufenthalt… in Bad Liebenzell findet jeder

sein ganz persönliches Erlebnis – hier kommt gewiss keine

Langeweile auf. Begleiten Sie doch einmal unsere Schwarzwald-

Guides zu den Geheimnissen der Natur oder erfahren Sie

Wissenswertes über die Geschichte unserer Kurstadt und den

Heilquellen. Die Schwarzwaldhänge erkunden Sie am besten

auf einem E-Bike mit unserem Guide Bernd, für alle Genießer

empfehlen wir die kulinarischen E-Bike Touren mit Stopps bei

unseren gastronomischen Perlen.

Wanderungen:

- Geführte Wanderungen rund um Bad Liebenzell

- Gesundheitswanderungen mit Übungen in der schönen Natur

- Spirituelle Wanderungen mit Pfarrer Lohrmann

- Alpaka Trekking mit kuscheligen Begleitern

- Bad Liebenzeller Wanderwochen (Juni und Oktober)

Naturerlebnisse:

- Schwarzwald-Guide Touren zu den Schätzen der Natur

- Apothekergartenführungen mit Apotheker Friedrich Böckle

- Wild- & Heilkräuterführungen voller Kraft und Energie

- E-Bike Touren zu den Schwarzwaldhängen

- Segway Touren zur Monbachschlucht

- Verborgenes bei den Geocaching Touren entdecken

- Golf ausprobieren im Golfclub Bad Liebenzell

Genießererlebnisse:

- Süße Versuchung bei den Führungen in der Liebenzeller Marzipan- & Schokoladenmanufaktur

- Kulinarische E-Bike Touren mit regionalen Köstlichkeiten

- Auf den Spuren der Siedler in Beinberg… Landlust, staunen und schmecken

- Kochkurse mit Markus & Pierre

Kulturerlebnisse:

- Bad Liebenzell bei den Stadtführungen erkunden

- Die Sage des Riesen Erkingers bei den Burgführungen erleben

- Führungen zu den Quellen, auf den Spuren des Wassers und der Bädergeschichte

- Führungen im Wassermuseum - viele Gesichtspunkte zum Thema Wasser

- SOPHI PARK Führungen – ein Spaziergang durch die Welt der Philosophie

- Führungen Museum Liebenzeller Mission – Fremde Kulturen begreifen

- Führungen Blumhardt-Museum – Einblick in Blumhardts Leben und Wirken

16

17


Ausgabe März-2017

SPORTGALA 2017

anlässlich der Gartenschau in Bad Herrenalb

FREIZEIT | im Schwarzwald

An die

Fachverbände,

Vereine, Freunde

und

Gönner des

Sportkreises Calw

Das nächste Großereignis wirft seine Schatten voraus, die alljährliche

Sportlerehrung wird zur Sportgala! Wieder einmal ein besonderes

Highlight, bei welcher wir unsere Sportler/Sportlerinnen und Mannschaften

des Jahres 2016 küren möchten.

Gefördert von der Sparkasse Pforzheim-Calw, sowie dem Schwarzwälder

Boten mit seiner Leserwahl. Auf ein vielseitiges und buntes Programm

mit sportlich interessanten Darbietungen dürfen Sie gespannt sein!

Termin-Vorschau :

Sportlerehrung/Sportgala am Samstag, den 24. Juni 2017

Veranstaltungsort:

An der Hauptbühne „Schweizerwiese“

in Bad Herrenalb Beginn: um 20:30 Uhr, Einlass: 20:00 Uhr.

Über den Umfang der öffentlich zu ehrenden Sportler werden wir noch

im Sportkreisrat entscheiden und Sie rechtzeitig informieren.

Gerne stehen wir Ihnen bei weiteren Fragen zur Verfügung.

Quelle: Volker Schuler Sportkreispräsident Calw

SPARKASSENVERGLEICHSWETTKÄMPFE | Nordschwarzwald

Folgende Wettkämpfe sind im SKVWK für 2017 terminiert

Sparte Datum Ort

LEICHTATHLETIK : So, 15.01.2017 in Bad Liebenzell Kinderleichtathletik U8 - U12

FUSSBALL So, 02.07.2017 in Vollmaringen / Nagold

D-Jugend Auswahl + Behindertenm.

SCHÜTZEN Sam, 15.07.2017 in Ittersbach

Schützen + Bogenschützen

HANDBALL

August

fester Termin

in Pforzheim / alternativ Altensteig

C-Jugendauswahl / Gold Cup - S Cup

TENNIS 0Sam, 9.09.2017 TC Wolfsberg - Pforzheim Jugend / Aktive /

Senioren

LEICHTATHLETIK So, 24.09.2017 in Freudenstadt Jugend und Senioren

REITEN So, 24.09.2017 in Pfalzgrafenweiler

TISCHTENNIS fester Termin im Sportkreis Pforzheim

Tipp: Ein ganz besonders Highlight und neu

in diesem Jahr sind die historischen Streifzüge

durch Bad Liebenzell mit anschließender Einkehr

in das früher bekannte „Gasthaus zur Linde“. Dort

empfängt die resolute „Lindenwirtin“ ihre Gäste mit

einem zünftigen Menü und gewährt mit Bürgern

und Dienstboten, Einblicke in das Bad Liebenzeller

Alltagsleben aus der Zeit um 1900.

Eine Broschüre zu den geführten Touren mit

allen Infos und Terminen ist im ServiceCenter

Bad Liebenzell unter Tel. +49 (0) 7052 4080 oder

info@bad-liebenzell.de erhältlich und steht unter

www.tourismus.bad-liebenzell.de zum Download

oder zur Bestellung bereit.

LEICHTATHLETIK Son,08.10.2017 in Calw - Stadion / U14 - U16 Team NSW sowie

BB,GP, Ostalb

http://www.bad-liebenzell.de

18

19


Ausgabe März-2017

Die Retro Classics-Schaufenster

der automobilen Vereine

RETRO CLASSICS

Die RETRO CLASSICS wurde 2001 gegründet.

Veranstaltet wird die Messe durch die RETRO

Messen GmbH. Die RETRO Messen GmbH

zeichnet sich auch verantwortlich für die RE-

TRO CLASSICS BAVARIA, die RETRO CLASSICS

COLOGNE, die Lifestylemesse EuroMotor und

den Concours d‘Elégance RETRO CLASSICS

meets Barock.

Statements

Nobless vergangener Tage

Gelebte Automobil-Kultur

„Die Retro Classics ist ein Muss für uns! Hier

können wir mit unseren Kunden in einen Dialog

treten, wie wir ihn uns vorstellen. Bosch

ist eine Marke zum Anfassen, zum Ansprechen,

und die Messe bietet eine wunderschöne

Plattform, auf der wir vom Autoschrauber

bis zum Händler die unterschiedlichsten

Kundensegmente bedienen können. Diese

Nähe und Direktheit sind uns sehr wichtig.“

Fritz Cirener, Leiter Bosch Classic

Initiative Kulturgut Mobilität e.V.

RETRO CLASSICS

Stuttgart 2017

Notfallservice „Anno Tobac“

Legenden signieren ihre

Werke: Jochen Mass

Traumhafte Automobil-Legenden aus allen Ecken der Welt gepaart

mit klassischer Eleganz erwarten die Liebhaber von schönen Kurven

und heißen Motoren. Starten Sie Ihre Oldtimer-Saison auf dem

zentralen Treffpunkt für Fahrkultur und Lifestyle und entdecken

Sie ein opulentes Oldtimer-Treffen der schönsten Art. Mit am Start:

NEO CLASSICS, Youngtimer, US-Cars, Shows und interessante Zeitzeugen.

RETRO CLASSICS

Europas größte Oldtimermesse.

Bosch Classic

Der bvve freut sich im Bereich Sport, Kultur, Freizeit

und Soziales auch solch spannende Themen

präsentieren zu dürfen.

Nutzen auch Sie mit Ihrem Verein die Vorteile

und Möglichkeiten der Mitgliedschaft im Bundesverband

der Vereine und des Ehrenamtes

e.V. | bvve.de

Airless - Made by Ford anno 1925

www.retro-classics.de

Presseberichte | retro-classics | Fotos: Hannes Schwarz |

Der Leierkastenmann - Audio-Mobil vergangener Tage.

20

21


Ausgabe März-2017

Autor | Bilder: Rennschmiede Pforzheim e. V.

FORMULAR STUDENTS

Studenten und ihr Traum vom eigenen Rennwagen

Die Formula Student ist ein Konstruktions Wettbewerb,

indem Studenten in Eigeninitiative einen

eigenen kleinen Formelrennwagen planen, konstruieren

und bauen und mit diesem dann auf Rennevents

in verschiedenen Ländern teilnehmen. Es

steht den Studenten zur freien Auswahl ob sie traditionell

einen Boliden mit Verbrennungsmotor oder

ein innovatives Elektroauto bauen wollen.

Dabei geht es nicht nur um die Performance des

Rennwagens auf der Strecke, sondern auch um die

konstruktiven Lösungen des Fahrzeugs sowie um

die Vermarktung und das Kostenmanagement. Die

verschiedenen Disziplinen werden mit Punkten bewertet.

Am Ende gewinnt das Team mit dem besten

Gesamtpaket.

Zu den dynamischen Disziplinen gehörten das Beschleunigungsrennen,

das sog. Skid-Pad, indem es

um die Wendigkeit und maximale Kurvengeschwindigkeit

des Fahrzeugs geht und die Bewältigung eines

kleinen Rundkurses (AutoX). Das Ausdauerrennen

(Endurance), bei dem das Fahrzeug eine Distanz

von 22 km mit Fahrerwechsel bei der Hälfte der Distanz

überstehen muss, ist die anspruchsvollste

Disziplin des Wettkampfes. Das kleinste technische

Problem kann zum Ausfall des Rennwagens

führen.

22

Die Formula Student ist inzwischen weit verbreitet,

jede größere Hochschule und Universität besitzt ihr

eigenes Team. Derzeit gibt es ca. 500 Teams weltweit.

Auf den Events treffen die Teams aus unterschiedlichsten

Kontinenten und Ländern zusammen. Dabei

stehen der Austausch technischer Lösungen

sowie die Hilfsbereitschaft im Vordergrund. Außerdem

wird der Teamzusammenhalt gefördert und

die Teilnahme an den Events ist eine eindrucksvolle

unvergessliche Erfahrung.

Die Studenten der Fakultät für Technik, insbesondere

Maschinenbauer, Mechatroniker, Elektrotechniker

und Wirtschaftsingenieure sind dabei maßgeblich

für die Entwicklung und Konstruktion des Fahrzeugs

verantwortlich. Studenten aus dem Bereich

Wirtschaft befassen sich mit der Organisation und

wirtschaftlichen Ausarbeitung. Das Aufgabengebiet

umfasst sowohl Kalkulation der Produktionskosten

als auch die Präsentation des Geschäftsmodells.

Besondere Aufmerksamkeit lässt die Rennschmiede

den Sponsoren zukommen, die das Projekt finanzieren

und unterstützen.

Die Verein der studentischen

Initiative der Hochschule Pforzheim.

Gegründet 2009!

Durch die enge Zusammenarbeit soll

eine langfristige und erfolgreiche Verbindung

garantiert werden.

Diese Saison zählt unser Team etwa

25 aktive Mitglieder, die mit ihrer Leidenschaft,

ihren Kenntnissen sowie

Fähigkeiten motiviert daran arbeiten,

den Erfolg der letzten Jahre weiter

auszubauen.

Recruiting für neue

Teammitglieder

Aktuell befindet sich das Team zum

Semesterstart im Recruiting und wirbt

neue begeisterte Teammitglieder an.

Mitmachen kann jeder, der an einer

Hochschule eingeschrieben ist, Spaß

an Technik und Lust auf eine ereignisund

lehrreiche Zeit hat.

Top-Platzierungen

Im Autodromo Varano de‘Melegari in

der Nähe von Parma, Italienkonnte die

die Rennschmiede Pforzheim in 2015,

einen hervorragenden 12. Platz in der

Gesamtwertung erzielen.

Rennschmiede Pforzheim e. V.

Tiefenbronner Straße 65 | Hochschule Pforzheim

75175 Pforzheim | www.rennschmiede-pforzheim.de

rennschmiede@hs-pforzheim.de

Der Onyx im

Schmuckjubiläum

In dieser Saison wird ein neuer Rennwagen

namens „RSP17 Onyx“ entwickelt

und gebaut. Der Bolide ist nach

einem Edelstein benannt und erinnert

an die Schmuckgeschichte der Stadt

Pforzheim. Bereits Anfang Dezember

feierte das Team mit dem Rollout, der

offiziellen Vorstellung des Autos einen

großen Erfolg.

Im Sommer geht es für den Rennwagen

und das gesamte Team auf

den Hockenheimring und auf die

Rennstrecke nach Spielberg.

Unser Logo symbolisiert einen stilisierten

Rennwagen aus der Vogelperspektive.

Die Form ist einer Brosche

nachempfunden und weckt Assoziationen

zum Thema „Schmuck“. Die

Farben entsprechen der Hochschule

Pforzheim und sind der Schmucktradition

der Goldstadt nachempfunden.

Frederic Cirener.

Drei Fakultäten in einem Team: ...

Technik, Gestaltung, Wirtschaft & Recht

Das neue Cockpit: Multifunktionslenkrad

mit integriertem Display

23


Ausgabe März-2017

Foto: Carsten Kobow/DFB-Stiftung Sepp Herberger

Hörst du den Ball

Mulgheta Russom - Spieler der deutschen Nationalmannschaft

im Blindenfußball. Ein Portrait von Patricia Leßnerkraus

Leichtfüßig dribbelt Mulgheta Russom über den Kunstrasen im Stadion des FC St. Pauli. Der Ball klebt an

seinen Füßen. Plötzlich bleibt er kurz stehen, schlenzt den Ball hinter seinem Rücken über die gegnerische

Abwehr, setzt nach, schießt und versenkt den Ball zum 1:1 Ausgleich rechts unten im Tor. Ein typischer

Mulgheta-Trick, ein tolles Tor, das umso mehr an Bedeutung gewinnt, wenn man bedenkt, dass Mulgheta

Russom nicht sieht, was er tut. Der 38-jährige gebürtige Eriträer ist blind, seit er im Alter von 20 Jahren nach

einem schweren Autounfall sein Augenlicht verlor.

„Es war der frühe Morgen des 3. Oktober 1998, ich hatte mit Freunden durchgefeiert, jedoch keinen Alkohol

getrunken. Ich fuhr mit meinem Auto nach Hause, winkte noch meinen besten Freund, der hinter mir

an einer Ausfahrt abbog. Danach weiß ich nichts mehr“, erzählt Russom. Er war mit seinem Auto von der

Straße abgekommen, gegen einen Baum geprallt. Das Auto ging in Flammen auf und explodierte, er wurde

gerettet und ins Krankenhaus gebracht. 14 Stunden operierten ihn die Ärzte, setzten sein völlig zerstörtes

Gesicht mit Platten und Drähten wie ein Puzzle wieder zusammen. Während dieser Zeit wurde er dreimal

wiederbelebt.

„Wenn er überhaupt überlebt,“ so teilten die Ärzte den Eltern schonungslos mit, „wird ihr Sohn blind sowie

geistig behindert sein, ein lebenslanger Pflegefall bleiben.“ Als er nach drei Monaten künstlichem Koma

erwachte, widerlegte er jedoch sämtliche düsteren Prognosen. Mulgheta Russom war weder geistig behindert

noch blind.

„Erst durch einen fiebrigen Infekt, den ich mir drei Tage

nach meinem Erwachen auf der Intensivstation holte, habe

ich mein Augenlicht verloren“, erzählt Mulgheta Russom

ohne jegliche Verbitterung.

Vor dem Autounfall führte der lebensfrohe Mann ein ganz

normales Leben, das neben seiner Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann

in einem Modehaus vor allem vom Sport

geprägt war. Mulgheta spielte bei der TSG Tübingen Fußball

auf Landesliga-Ebene. Seinem Sport ordnete er alles unter.

Er verzichtete zwar nicht auf Parties, doch Zigaretten, Alkohol

und andere Drogen waren für ihn absolut tabu. Sein gesunder

Lebensstil sowie der durchtrainierte Körper waren

wahrscheinlich der Grund, dass Mulgheta Russom seinen

schweren Unfall besser überstand als erwartet und sich

heute als Kapitän des MTV Stuttgart fünffacher Deutscher

Meister im Blindenfußball nennen darf. Als Rekordschütze

bei seinen mittlerweile über 50 Einsätzen in der Blinden-Nationalmannschaft

beweist Mulgheta Russom immer wieder

aufs Neue, dass man selbst mit einem Handicap ausgesprochen

erfolgreich sein kann, wenn man an sich arbeitet und

nach vorn blickt.

Während andere Menschen an diesem Schicksalsschlag

vielleicht zerbrochen wären, war dagegen für Mulgheta

Russom schon im Krankenhaus klar, dass er sich allen Herausforderungen

stellen und sein neues Leben selbst in die

Hand nehmen würde. Statt aufzugeben, kämpfte er sich

zurück in den Alltag außerhalb des Krankenbetts. „Ich wollte

mich nicht verstecken, mein Leben weiter genießen. Ich

mache heute nahezu alles, was ein Sehender auch tut – nur

eben anders.“ Sein unaufhörlicher Drang nach Bewegung,

ein eiserner Wille, jede Menge Disziplin, sein großes Kämpferherz

und ganz wichtig, seine positive Lebenseinstellung und

sein ausgeprägter Humor waren dabei von Anfang an seine

Hauptmotoren.

Als er sich nach Krankenhaus und Reha fit genug fühlte, besuchte

er eine Blindenschule und absolvierte eine Ausbildung

zum Korbflechter. Aber das reichte dem jungen Mann noch

immer nicht. „Das kann doch nicht alles gewesen sein“, lautet

sein Credo, das ihn bis heute immer wieder antreibt, neue

Wege zu beschreiten. Gemeinsam mit einem sehenden Guide

lief er den Stuttgart-Lauf, wagte einen Fallschirmsprung,

stellte sich auf Wasserski, trainierte Weitsprung und Speerwurf,

bis er schließlich den Blindenfußball für sich entdeckte.

Aus diesem Grund muss sich Mulgheta Russom seinen

Lebensunterhalt anders verdienen. Dank des MTV Stuttgart

durfte er sein Hobby Sport zum Beruf machen. Der Verein

ermöglichte ihm eine Ausbildung zu Deutschlands erstem

blinden Fitnesstrainer und stellte ihn im vereinseigen Fitnessstudio

an. Seither bildet sich Russom ständig weiter und hat

sich dabei auf die Behandlung von Schulter- und Nackenproblematik

spezialisiert

Foto: Patricia Lessnerkrauß

SOZIALES | national

24

25


Ausgabe März-2017

Aufgrund seiner offenen, selbstbewussten und sehr

kommunikativen Art ist Mulgheta Russom zum Vorbild

und begehrten Ansprechpartner geworden.

„Immer wieder kommen Menschen auf mich zu,

erzählen mir von ihren Schicksalen und Sorgen, holen

sich Rat und Zuspruch bei mir“, erzählt der begeisterte

Fußballer. Diese Erfahrungen haben ihn

animiert, sich neben seinem Job als Personal-Trainer

noch ein zweites Standbein aufzubauen.

„Ich gehe in Schulen, Unternehmen und Vereine

und gebe den Menschen dort ein Training, das sie

durch das Aufsetzen von Augenbinden völlig blind

absolvieren müssen. Mir geht es dabei nicht nur

darum, Sehenden einen Einblick in die Welt eines Foto: Carsten Kobow/DFB-Stiftung Sepp Herberger

Blinden zu gewähren und für dessen Problematiken

zu sensibilisieren. Ich will den Trainingsteilnehmern

zugleich Selbstvertrauen, Selbstüberwindung, Orientierung und Koordination vermitteln und ihnen zeigen,

wie man durch das verstärkte Einsetzen der anderen Sinne das fehlende Augenlicht kompensieren kann“,

erklärt Mulgheta Russom sein Engagement. „Diese Eigenschaften sowie eine gute Kommunikation mit meinen

Mitmenschen sind für mich als Nicht-Sehender das A und O, um die alltäglichen Herausforderungen

in allen Lebensbereichen eigenständig bestreiten zu können. Das kostet natürlich viel Energie“, gesteht der

sympathische Sportler, den man nicht nur als Trainer, sondern auch als Motivator buchen kann.

Sich selbst muss Russom nicht motivieren. Sport, speziell Fußball, ist sein Leben, dafür tut er alles. Ans Aufhören

denkt er trotz seines Alters noch lange nicht. „Ich bin konditionell super fit und wenn ich gesund

bleibe, werde ich noch einige Jahre aktiv spielen, denn ich bin noch lange nicht satt“, sagt er und formuliert

auch gleich die nächsten Ziele: „Zuerst möchte ich mit dem MTV Stuttgart erneut Deutscher Meister werden

und danach bei der EM in Berlin im August Europameister. Damit wären wir auch gleich qualifiziert für

die WM im nächsten Jahr.“ Dass er auch den Weltmeistertitel fest im Blick hat, braucht er wohl nicht extra

zu betonen.

www.mulgheta-russom.de

PATRICIA LESSNERKRAUS - IHRE EXPERTIN FÜR KOMMUNIKATION

Patricia Leßnerkraus im Interview

mit Ursula von der Leyen (MdB)

Suchen Sie Hilfe für den perfekten öffentlichen

Auftritt? Brauchen Sie Unterstützung bei dem

Verfassen Ihrer Texte oder der privaten sowie

geschäftlichen Darstellung in den Sozialen Medien?

Dann ist sie die Richtige für die kompetente

Realisierung Ihrer Wünsche:

Patricia Leßnerkraus

Journalistin, Autorin, Medienberaterin

www.patricia-lessnerkraus.de

Mitglied werden im Bundesverband der Vereine

und des Ehrenamtes e.V. | bvve

Unsere Basis-Mitgliedschaft ist kostenlos,

damit jeder Verein die Vorteile des bvve nutzen kann.

Vereine unterstützen unsere Gesellschaft.

Wir unterstützen Vereine. Helfen Sie uns mit Ihrer Unterstützung und

Ihrer Mitgliedschaft.

.

www.bvve.de

26

27


Ausgabe März-2017

Laura Ullmann Mavi Schuler Lara Schöpf Kiri Fee Bürkle - Bronze bei der 4x200m Staffel

BADISCHE HALLENMEISTERSCHAFTEN

8 MEDAILLEN FÜR DIE TSG NIEFERN – GOLD FÜR ROBERT WITKOWSKI in Mannheim

Herausragend beendete Robert Witkowski MJU18 die Hallensaison mit 7,97s über 60m Hürden.

Sein Ziel endlich unter 8 sec zu laufen, hat er damit super erreicht. Mit dieser ausgezeichneten Zeit

schiebt er sich auf Platz 2 der Deutschen Bestenliste vor.

Natürlich wurde er auch Badischer Meister mit dieser Leistung. 4 Silbermedaillen

erreichten die Athleten der TSG Niefern. Allen voran Maya Rogée mit Silber für

Kugelstoßen 10,09m, über 1 m übertraf sie damit ihre persönliche Bestleistung .

Der Speer flog weit 28,72m bedeuteten eine zweite Silbermedaille. Silber auch für Colin Schiller

über 60m in 7,33s und Svenja Groß über 800m in 2:37,67min. Irritiert durch eine schwer verständliche

Fehlstartentscheidung, erreichte Moritz Steinlage über 60m Hürden in 8,30s den Bronzerang,

seine persönliche Bestzeit allerdings lief er im Vorlauf mit 8,22s, diese Zeit bedeutet Platz 8

in Deutschland. Luis Benz stieß mit der 5kg Kugel 12,50m die gleiche Weite, die er im Vorjahr zum

Saisoneinstieg auch mit der 4 kg Kugel gestoßen hatte.

Damit kam auch er auf den Bronzerang. Groß war die Freude von Kiri Fee Bürkle, Mavi Schuler,

Laura Ullmann und Lara Schöpf, die hart umkämpft in der 4x200m Staffel der WJU20 die Bronzemedaille

gewannen.

www.tsg-niefern.de

Weitere Platzierungen: 4. Max Meier MJU20 Kugel

11,90m, 4. Maximilian Beck 60m 7,62s 5. Torben

Tepe 60m 7,79s und 800m 2:30,15 min, 5. Kiri Fee Bürkle WJU18 Hochsprung 1,50m, 6. Laura

Ullmann WJU20 Kugel 9,12m, 7. Maya Rogée 60m 8,51s Herzlichen Glückwunsch

Bild Autor: Johanna Schwarz

Indoormeeting Karlsruhe

Maximilian Beck und Torben Tepe am Start

Durch Topleistungen beim Karlsruher Schülersportfest

wurden Maximilian Beck und Torben

Tepe (TSG Niefern) für das Vorprogramm des

Indoormeetings Karlsruhe nominiert. Unter

großer Zuschauerkulisse durften beide beim

60m Sprint und Torben beim 800m Lauf starten.

Kein Wunder, dass bei der Anfeuerung von

3000 Zuschauern beide Bestleistungen ablieferten.

Maximilian lief Bestleistung 7,63s über

60m und Torben 7,88s und persönliche Bestleistung

über 800m in 2:28,42min.

Sportlerin der Woche

Maya Rogée in den

Baden-Württembergische Landeskader

berufen

Durch ihre Leistungen bei den Hallenmeisterschaften

wurde Maya Rogée (TSG Niefern) ins

F-Kader berufen. Landestrainer Christian Hummel

lud die erfolgreiche Athletin zu Lehrgängen

in der Sportschule Albstadt und Steinbach

ein. Dort soll sie jetzt weiter auf eine leistungssportliche

Entwicklung vorbereitet werden. Damit

gehört Maya zu den erfolgreichsten Athletinnen

der W14.

Deutsche Jugendmeisterschaften

Sindelfingen

Das erste Mal stellte die TSG Niefern eine eigene

Staffelmannschaft bei Deutschen Jugendmeisterschaften.

Colin Schiller, Max Meier, Kevin

Tepe und Robert Witkowski starteten über die

4x200m-Strecke. Obwohl sie durch den Ferientermin

nicht in Bestbesetzung war, schlug sich

die Staffel beachtlich in 1:36,23 min auf Platz 26.

Allein die Qualifikation für eine solche Meisterschaft

zu erreichen, ist eine Top- Leistung.

TSG | Niefern

Maximilian Beck Torben Tepe

Maya Rogée ins Landeskader berufen

Robert Witkowski, Colin Schiller, Kevin Tepe, Max Meier

28

29


Ausgabe März-2017

Schülerkreisvergleichskampf Bad Liebenzell Autor | Bilder: Johanna Schwarz

KREISVERGLEICHSWETTKAMPF DER

SPARKASSE PFORZHEIM-CALW

Leichtathletik

Was ein Anfeuern, Rennen und Springen, die Kreisauswahl des Leichtathletikkreises Pforzheim

startete beim Schülerkreisvergleichskampf in Bad Liebenzell. Vor drei Jahren hatte die Sparkasse

Pforzheim/Calw den Schülervergleichskampf ins Leben gerufen, hierbei kämpfen Teams aus

Pforzheim/Enzkreis, Calw, Freudenstadt und Böblingen in spielerischer Form um Sekunden und

Meter.

Dieses Jahr fand die Veranstaltung in Bad Liebenzell statt und die Helfer hatten alle Hände voll zu

tun, um nach einer gemeinsamen Erwärmung die jungen Athleten zu messen und zu stoppen.

Nach den Disziplinen Sprint, Reifensprung, Medizinballstoßen und Weitsprung begannen die Staffeln.

Über Hindernisse, mit Wurfaufgaben und im Hallencross über Kästen und Bänke wurde fleißig

angefeuert. In der Endauswertung kam die Mannschaft U10 auf den 3. das Team der U12 auf den

2. Platz. Für den Kreis Pforzheim waren am Start: U12: Lina Ziegelmeier, Elisabeth Beck, Luke Lünzmann,

Vincent Hirn, Connor Lünzmann,Noah Freudenberg alle TSG Niefern, Mia Scholle TG Dietlingen,

Mérette Greb, Marton Molnar LG Enz 72, Ben Padalko, Julian Oppermann, Laura Rupp SV

Büchebronn; U10: Adrian Hensinger, Elian Freudenberg, Noah Thümmel, Ron Hepp, Emma Rogée,

Lisa Hepp TSG Niefern, Emma Popp, Arina Rosemeier TV Huchenfeld, Phil Doll, Simon Faulhaber,

Elias Holzmann SV Büchenbronn, Joschua Deusch LC 80 Pforzheim.

Der sportliche Vormittag wurde mit dem Kreisauswahl T-shirt und einer

Urkunde belohnt.

JUGENDHALLEN

LÄNDERVERGLEICHS-

KAMPF

Die badischen Farben durften Luis Benz, Colin

Schiller und Robert Witkowski vertreten.

Mit ihren Topleistungen bei den Hallenmeisterschaften

wurden sie für die Auswahlmannschaft

des Badischen Leichtahtletikverbandes

nominiert. Dieser jährlich durchgeführte Vergleichskampf

fand dieses Jahr in Rheinland

Pfalz statt.

Mit Unterstützung der 3 Athleten der TSG Niefern,

die 22 Punkte zum Gesamtergebnis von

81 Punkten beisteuerten, belegte die Badische

Mannschaft MJU18 Mannschaft in einer knappen

Entscheidung Platz 3 nach dem Saarland

mit 83,5 Punkten und Rheinland Pfalz mit 84,5

Punkten.

Luis Benz, Colin Schiller, Robert Witkowski

DEUTSCHE CROSSMEISTERSCHAFTEN

Svenja Groß WJU18 belegt Platz 42 in 18:57 Minuten bei den Deutschen Crossmeisterschaften in

Löningen. Kreuz und quer durch den Wald bergauf bergab - Cross - eine Herausforderung.

Der Bundesverband der Vereine und des Ehrenamtes e.V. | bvve

und seine Projekte für

TSG | Niefern

www.tsg-niefern.de

30

31


Ausgabe März-2017

TSG | Niefern

Beliebteste Disziplin Stabweitsprung Bilder: Simon Schwarz | Autor: Johanna Schwarz

BEGEISTERUNG PUR

150 junge Leichtathleten beim Hallensportfest der TSG Niefern

Spaß an der Bewegung und am gegenseitigen Wettstreit stand im Mittelpunkt des 21. Hallenleichtathletiksportfestes

der TSG Niefern. Kämpften die U14 Athleten am Vormittag um Zentimeter

und Sekunden in den Disziplinen Sprint, Weitsprung, Hochsprung und Kugelstoßen in einer Einzelwertung,

so stand am Nachmittag das Team im Vordergrund.

In der Altersstufe M13 gewann Julian Heinkel vom LV Biet in starken 11,02s über 2x35m und im

Weitsprung mit 4,68m. Bei den M12 teilten sich Luca Hertfelder (Hoch und Kugel) TSG Niefern und

Jakob Haas (Weit Sprint) TG Dietlingen die Siege.

Starke Mädchenfelder

Vor allem von der TG Dietlingen startete eine Mädchengruppe, die von Trainerin Karin Olschewski

top vorbereitet worden waren. Im Sprint siegte Letizia Valles Kienzle in 11,91s, im Hochsprung

Jessica Volle mit 1,34m und im Kugelstoßen Miriam Elsäßer mit 6,51m. Der Weitsprung ging an

Isabelle Biffel, einer Athletin des LC 80 Pforzheims mit 4,07m.

In der Altersstufe W13 dominierte Tabea Kindler vom LV Biet, die mit 11,71s im Sprint,

ausgezeichneten 4,66m im Weitsprung und 6,58m im Kugelstoßen 3 Disziplinen gewann

und nur im Hochsprung Lea Lünzmann von der TSG Niefern (1,31m) den Sieg

überlassen musste.

Teamwertungen bei den

U12 und U10

Voll wurde es am Nachmittag, als die Mehrkämpfe

für die Teams auf dem Programm

standen. 5 Teams in der Altersstufe U12 und

sogar 8 Teams bei den U10 maßen sich im

Medizinballweitstoßen, Sprint und Weitsprung

über ein Hindernis.

Wartezeiten konnten beim Stabweitsprung

vom Kasten herunter überbrückt werden,

eine Disziplin, die im letzten Jahr für so viel

Begeisterung sorgte, dass sie fest ins Programm

aufgenommen wurde. Als Abschluss

konnten die Teams 6 Athleten benennen,

die die abschließende koordinative Herausforderung

in Form einer Hürdensprintstaffel

bewältigten. Lautstark angefeuert wurden

die Sprinter durch ihre Teams und die mitgereisten

Eltern und Trainer. Dabei zeigten

einige Kinder schon beachtliche Erfahrungen

im Hürdensprint. Erfreulich war, dass

wieder ein Team des TV Engelsbrand nach

einigen Jahren Leichtathletikabstinenz mit

vielen interessierten Eltern am Start war.

Begeisterung herrschte am Ende bei der

Siegerehrung der U12 bei den „Krokodilen“

vom TV Bretten/TUS Rüppurr und in der Altersstufe

U 10 bei den „Giraffen“ von der TSG

Niefern, die die Mannschaftswertung gewannen

und mit Urkunden und Medaillen

belohnt wurden.

Sieger der Mehrkampfwertungen wurden:

W11 Lina Ziegelmeier TSG Niefern, W10 Selina

Marx TV Bretten, W9 Julia Deubner LV

Biet, W8 Hannah Mörmann LV Biet, W7 Emilia

Konrad TSG Niefern, M11 Mrton Molnar

TV Neuenbürg, M10 Kalvin Gabrisch TV Neuenbürg,

M9 Adrian Hensinger TSG Niefern,

M8 Lukas Neuhaus TSG Niefern, M7 Noah

Thümmel TSG Niefern. Weitere Ergebnisse

und Bilder unter http://tv.clubers.press/

clubers.net-Hallensportfest-TSG-2017/

Start frei zum 21. Hallensportfest der TSG Niefern

Siegerehrung mit Bürgermeisterin Birgit Förster,

Sportkreisvorsitzender Gudrun Augenstein, Abteilungsleiterin

Johanna Schwarz

Buntes Treiben bei der Erwärmung

Starkes Team TSG Niefern

32

33


Ausgabe März-2017

LV Biet |

18. BIETLAUF 2017

LAUFEN FÜR DEN GUTEN ZWECK

2. April 2017 10.00 Uhr

Tiefenbronn-Würm an der Würm

Hauptlauf 11,5 KM mit Mannschaftswertung

Freizeitlauf 5 KM mit Mannschaftswertung

Walking 5 KM |Schülerläufe 1150m

Anmeldung unter www.lvbiet.de










SPRUNG-ABENDMEETING

Hochsprung |

Stabhochsprung |

Weitsprung |

28. Juni 2017 17.30 Uhr

in Steinegg

Anmeldung unter www.lvbiet.de


1

2

3

4

Auf gehen

Reisedaten eintragen & sofort Preis berechnen lassen

Gutscheincode im Anmerkungsfeld eingeben

Kostenlos reservieren oder direkt buchen

Kostenlose Änderung

der Buchung

oder Stornierung*

Persönlicher

Ansprechpartner

Moderne,

TÜV-zertifizierte

Busse

Abholung an

der Haustür

Kostenlose

Reservierung

Angebot sofort

online erhalten





LV-Biet - Der Leichtathletikverein im Biet

info@lvbiet.de

Landesoffenes

SCHÜLERSPORTFEST 2017

Das etwas andere Sportfest in Steinegg

2.Juli 2017 10.00 UHR

Anmeldung: | Habib Demez

Allmendäckerstr. 10,

75233 Tiefenbronn/Mühlhausen

www.ladv.de

www.lvbiet.de

34

35


Ausgabe März-2017

BLV | Kreis Pforzheim

Dorothea Riexinger TB Wilferdingen Hammerwurf

Buntes Bild in den Disziplinen

Deutsche Leichtathletikbestenliste 2016: Top Ten für

Patricia Nothacker, Moritz Isola und die Nieferner 4x100m Staffel

18 Leichtathleten aus 4 Vereinen stehen insgesamt 36mal

in den Deutschen Bestenlisten des Leichtathletikverbandes.

Dabei verteilen sich die Athleten aus dem Kreis Pforzheim

auf 10 von der TSG Niefern, 5 vom TB Wilferdingen, 2 vom

LV Biet und 1 von der TG Dietlingen. Waren es in den letzten

Jahren hauptsächlich die Sprinter und Hürdensprinter, die

Aufnahme in die vordersten Plätze der Bestenliste fanden,

so zeigte sich 2016 eine bunte Mischung aus Werfern, Sprintern,

Springern, Läufern und Mehrkämpfern. Allen voran Patricia

Nothacker vom LV Biet, die in der Altersstufe W 15 mit

37,40m im Diskuswurf als Zweite in der Deutschen Spitze

angekommen ist. Auch der 15. Platz im Speerwurf 41,60m

ist nicht zu verachten. Bundeskaderathlet Moritz Isola von

der TSG Niefern verbesserte seine 100m Zeit in diesem Jahr

auf ausgezeichnete 10,86s, obwohl er noch dem jüngeren

Jahrgang der U18 angehört, steht er damit auf Rang 7., 10.

wurde er im 200m Lauf (Weitsprung Platz 30 6,72m).

Moritz Isola TSG Niefern Sprint

Patricia Nothacker LV Biet Kugel

Staffel U18: Robert Witkowski, Max Meier, Colin Schiller,

Moritz Isola

Auch zur 4x100m Staffel der MJU 18 der TSG

Niefern trug er seinen Teil bei, die in der Besetzung

Moritz Isola, Rafael Alcaniz Hofer, Colin

Schiller und Robert Witkowski in 43,10s einen

sehr guten 6. Platz in Deutschland belegte.

Hürdensprinter Robert Witkowski TSG Niefern

findet sich außerdem mit einer Zeit von 14,43s

über 110m Hürden auf Platz 11 wieder.

Dorothea Riexinger W14 TB Wilferdingen schleuderte

den Hammer auf 36,29m und wird damit

auf Platz 11 der Liste geführt. Überhaupt hat

sich beim TB Wilferdingen eine kleine Hammerwurfhochburg

gebildet, Madeleine Steuer W 15

belegt mit 37,72m Platz 28 und Setareh Riazati

Nejad W14mit 30,22m Platz 22. Mit diesen Leistungen

sind auch alle weiblichen Hammerwurfkreisrekorde

in „Wilferdinger Hand“. Jahr für Jahr

in den Bestenlisten unter den Hürdensprintern

zu finden sind Carolina Krafzik (18. U23 14,19s)

und Hauke Renken TSG Niefern (25. U23 15,40s),

außerdem Philipp Kern TG Dietlingen bei den

längeren Strecken (19. U23 3000m Hindernis

9:35,64min).

Auch Stabhochspringerin Julia Härlin TSG Niefern

W15 konnte sich unter den TOP 20 verewigen

mit 3,10m auf Rang 18. Markus Weiser TB

Wilferdingen U20 wurde über 2000m Hindernis

in 6:09,53min 20. (Platz 47 5000m). Vereinskollegin

Pia Schmierer startete über 300m Hürden

in 46,77 und belegte Platz 23. Brian Röth U20

LV Biet ging über 400m Hürden an den Start

und wurde in 59,72s 33. Die gleiche Strecke lief

Karsten Müller TSG Niefern bei den Männern in

55,24s auf Platz 47. Stark im Kugelstoßen waren

Anna-Lena Schwarz TSG Niefern mit 13,39m

Platz 37 (Siebenkampf Platz 46), Max Meier TSG

Niefern erreichte im Diskuswurf mit 43,02m

Platz 41.

Mit diesen Leistungen zeigt der Leichtathletikkreis

Pforzheim für seine Größe eine tolle Bilanz

in der Deutschen Leichtathletik.

36

37


Ausgabe März-2017

Try-Out in der Jahnhalle in Pforzheim

Ryna Stroud neuer Quarterback

bei den Wilddogs 2017

Weiterer Zugang für die Wilddogs

in der KW 9/2017 stellten die Pforzheim Wilddogs bereits den Neuzugang

Ryan Stroud vor. Doch dieser kam nicht alleine, begleitet

wurde er von seinem Teamkameraden von den Husson Eagles,

Bryant Wade. Er wird die Pforzheim Wilddogs im Defense und Offense

Backfield unterstützen.

Bryant Wade wuchs in Watervielle im US-Bundestatt Maine auf und

begann bereits im zarten Alter von vier Jahren mit dem American

Football. Mit seinem High-School Team wurde er in Zweien, seiner

insgesamt vier Jahre, Meister. Nach der High-Scholl ging er auf die

Husson-University um Sport-Management zu studieren. Die Husson

Eagles setzten Bryant dann als Linebacker und Runningback

ein.

Auf den ersten Einsatz der Pforzheim Wilddogs müssen die Fans

auch nicht mehr lange warten. In knapp zwei Monaten ist es bereits

so weit. Dann treten die Pforzheim Wilddogs beim ersten

Heimspiel, am 23ten April, gegen die Heilbronn Miners im Holzhof

an. Die Zuschauer erwartet, das kann man jetzt schon sagen, hochkarätiger

American Football.

Freuen Sie sich mit uns und clubers.PRESS auf die

neue Saison.

Autor: Robert Nietfeld Fotos: Wilddogs

Try-Out begeistert Jung und Alt

zum offenen Try-Out in der Jahnhalle in Pforzheim ein. Geladen waren

alle Altersklassen und Staturen um sich in Football-Spezifischen Leistungstest

zu bewähren. Mehr als 30 Footballbegeisterte folgten dem

Ruf der Pforzheim Wilddogs.Save the Date

Jan und Lorenz

Save the Date | 23. April 2017

Landeskadernominierung

Die Nominierung von gleich

vier Spielern, bestätigt die

Pforzheim Wilddogs, in ihrer

Jugendarbeit. „Der Erfolg unserer

Spieler im Landesvergleich,

macht uns sehr stolz. Es ist eine

Freude zu sehen, dass unsere

Jugendarbeit immer wieder

erfolgreiche Spieler hervorbringt.“

So Vorstand Kai Höpfinger

Wilddogs vs Heilbronn Miners | im Holzhofstadion in Pforzheim

Linebacker und Runningback Bryant

Pforzheim Wilddogs e.V.

Geschäftstelle:

Kai Höpfinger

Friedrich-Ebert-Str.43

75203 Königsbach-Stein

Tel: 07232 / 318 325

Mobil: 0172 / 723 35 67

38

39


Ausgabe März-2017


Dr. Ursula von der Leyen

Mitglied des Deutschen Bundestages

Bundesministerin der Verteidigung

Grußwort

für die „Pforzheimer Dressurtage“

vom 20. bis 23. April 2017

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Pferdefreundinnen und Pferdefreunde!

8. PFORZHEIMER DRESSURTAGE 2017

20. April – 23. April 2017

Reitanlage Pforzheim Buckenberg

Nach den großartigen Dressurveranstaltungen der vergangenen Jahre richtet der Pforzheimer Reiterverein

vom 21. bis 23. April 2017 zum achten Mal sein Hallen-Dressurturnier für die regionale

und überregionale Dressurspitze aus.

Angesagt hat sich ein hochrangiges Teilnehmerfeld - nahezu die gesamte Dressur-Elite aus Baden-Württemberg.

Einmal mehr wird in diesem Jahr Bundesverteidigungsministerin Dr. Ursula von

der Leyen wieder die Schirmherrschaft der Dressurtage übernehmen.

Die Pforzheimer Dressurtage wurden vor acht Jahren ins Leben gerufen. Diese einmalige Gelegenheit

für Dressurspezialisten wird seither von vielen Top-Reitern und -Amazonen aufgrund der

hohen Attraktivität sehr gerne angenommen. Die perfekten Bedingungen auf dem Pforzheimer

Buckenberg stellen für die süddeutsche Dressurszene eine optimale Vorbereitung auf die bevorstehende

„Grüne Saison“ dar. Die Nennliste der Pforzheimer Dressurtage 2017 verspricht wieder ein

spannendes Reitsportwochenende mit einem erstklassigen Teilnehmerfeld.

Bereits zum achten Mal trifft sich die Dressurelite Baden-Württembergs auf dem Buckenberg

zu den alljährlichen Pforzheimer Dressurtagen. Gerne habe ich auch in diesem Jahr die

Schirmherrschaft übernommen.

Die Veranstaltung zeichnet sich durch eine große Prüfungsvielfalt aus. Vom Reiterwettbewerb

für die Kleinsten bis zur Grand-Prix-Kür für die Profis – alle Leistungsklassensindvertreten

und erhalten die Möglichkeit, ihr Können einem fachkundigen Publikum zu präsentieren. Dabei

wurde schon so manches Talent entdeckt.

Zuschauer und Teilnehmer genießen gleichermaßen die familiäre Atmosphäre,haltenihren

Favoriten die Daumen oder fachsimpeln am Rande des Geschehens.

Ohne den unermüdlichen Einsatz der vielen fleißigen Helferinnen und Helfer hinter den

Kulissen ist eine solche Veranstaltung nicht durchführbar. Dafür danke ich sehr herzlich.

Allen Reiterinnen und Reitern wünsche ich faire, spannende Wettkämpfe und vielErfolg.

Mit reiterlichen Grüßen

Willkommen auf dem Buckenberg!

Heuweg 2-4 | 75181 Pforzheim |Telefon: +49 7231 62416

E-Mail: info@pfrv.de | Internet: www.pforzheimer-reiterverein.de

40

41


Ausgabe März-2017

TC Wolfsberg | Mannschaften

SPORTLEREHRUNG | CCP

Gazelle Pf./Königsbach

Lidia Zentner | Europäische

Hallen Masters Europameisterin,

Leichtathletik, Masters /

Senioren, 3000m Halle

Beispiele erfolgreicher Vereine: Acht Vereine erhielten als Auszeichnung für besondere Leistungen - den Sparkasse

Pforzheim Calw Sportförderpreis

SPORTLEREHRUNG IM CCP

Engagement in Verein und Ehrenamt erhält Würdigung

Oberbürgermeister Gerd Hager eröffnete den Ehrungsabend nach einer

Darbietung der „Marionetten“ vom TV Huchenfeld..

Über 140 Sportler / innen wurden an diesem Abend für herausragende

Leistungen bei nationalen und Internationale Meisterschaften geehrt.

Der Dank geht aber ebenso an die Familien, die Betreuer und Trainer, die

Sponsoren sowie all diejenigen in den Fachverbänden und den Vereinen,

die den Sporte ideell, aber auch finanziell begleiten.

Der Verein, die Zelle des organisierten Sports kann nicht nur die Grundlage

für den Wettkampf- und Leistungssport schaffen, er muss den Spagat

zwischen Freizeit-, Breiten-, Wettkampf- und Leistungssport bewältigen.

Doch diese Aufgaben können die Vereine einzig und allein auf ehrenamtlichem

Wege nur noch mit hohem personellem Aufwand leisten.

Deshalb ist es umso erfreulicher, dass die Sparkasse Pforzheim Calw, der

Sportförderer Nr. 1 in der Region die Vereine finanziell unterstützt und

damit diese große Bedeutung honoriert.

Oberbürgermeister der

Stadt Pfoirzheim:

Gert Hager

Zur Eröffnung turnten

die „Marionetten“ des

TV Huchenfeld

7 Gerätturnerinnen im

Alter von 11-14 Jahren

mit Schwebebalkenund

Bodenturnen

Fotos: H. Schwarz

Mannschaft Herren 65 | Deutsche Vizemeister, Tennis, Masters / Senioren Herren 65

Mannschaft Michael Faass, Wolfgang Jäger, Jürgen Kurz, Rainer Schubert verhinderte

Mannschaftsmitglieder: Bruno Renoult, Larry Turville, Otto Dressler, Winfried Müller, Karlheinz

Jakob, Martin Hoefling,

TC Wolfsberg | Einzelsportler/innen

Udo Betz | Deutscher Meister Einzel Tennis,

Masters / Senioren, Herren 55

TV 1834 Pforzheim

Rainer Hufnagel | Deutscher Meister

Turnspiel Ringtennis, Masters / Senioren,

Ringtennis Männer 50 Einzel

Bruno Renoult | Weltmeister Tennis,

Masters / Senioren Herren 65 Einzel

Schützengesellschaft 1450 e.V. PF

Franz Lotspeich | Weltmeister mit Nationalmannschaft

und zweifacher Vizeweltmeister

Einzel, Sportschützen, Oberste Klasse

Vorderladerflinte

http://bundesverband.bvve.de/seminar-dsiv/

Peter Schulz | zweifacher

Deutscher Seniorenmeister,

Leichtathletik, Masters / Senioren,

800 m Lauf/1.500 m Lauf

Turnverein 1834

Toni Gassmann | dreifacher

Europameister Männer 80,

Leichtathletik / LSW-Spezialsport,

Masters / Senioren,

Diskus Griechisch, Kugelschocken

und Zweikampf

Judo-Club Pforzheim

Emelie Walther | 3. Platz bei

Deutschen Jugendmeisterschaften,

Taekwondo,

Jugend, Taekwondo Einzel B

Kadetten -55 Kg

42

43


Ausgabe März-2017

SPORTELEREHRUNG IM CCP

Engagement in Verein und Ehrenamt erhält Würdigung

SchwarzWeiss Club Pforzheim

SPORTLEREHRUNG | CCP

VCG Pforzheim

SSV Huchenfeld

Elias Nazarenus und Sofia Bersch

| Sieger German OpenChampionchip

Jugend, Tanzsport, Jugend,

Tanzsport Lateinamerikanische Tänze

Maik Zimmer und Adeline Kastalion

|2. Platz Deutschlandpokal Junioren Latein,

Tanzsport,Jugend, Tanzsport Lateinamerikanische

Tänze und Standardtänze

Leon Hölzle | 3. Platz

Deutschen JugendmeisterschaftenSchwimmen

Behinderten-sportverband

Jugend 200m Freistil-Kurzbahn

Behindertensport

SchwarzWeiss Club Pforzheim

Mannschaft Herren | Deutscher Meister 9 teilnehmende Mannschaften Spieler:

Kurt Kaiser, Uwe Amtmann, Marco Augenstein, Marcel Augenstein, Andreas Bäßler,

Manfred Burk, Mike Frank, Philipp Kilikidis, Tobias Knopf, Arno Sackmann

TV 1879 Eutingen e.V.

VCG Pforzheim

Billardverein Pf. e.V.

wir danken unserem Förderer

und Unterstützer

Marius-Andrei Balan und Khrystyna

Moshenka | 3. Platz bei Weltmeisterschaften,

Deutscher Meister, 2.

Platz EM, Tanzsport, Oberste Klasse,

Timur Imametdinov und Nina

Bezzubova | Deutscher Vizemeister,

4. Platz WM, 5. Platz EM, Tanzsport,

Oberste Klasse, Lateinamerikanische Tänze

Box-Center Pforzheim

1.TSC Pforzheim

Reinhard Starck | Europameister Männer 60

Leichtathletik / LSW-Spezialsport, Masters

/ Senioren, Steinstoß-Dreikampf M 60

Fechtclub MMX Pforzheim

Valentin Ruf | 2 x Dritter Platz bei Deutschen

Meisterschaften Jugendwertung

Jugend Para Ski Alpin sitzend, Slalom und

Riesenslalom

Abdurrahim Akdag | 3. Platz

bei Deutschen Jugendmeisterschaften

Billard, Jugend,

Poolbillard

Billardverein Pf. e.V.

Nihat Ihtiyar | 3. Platz internationale Dario Lizio | Vizeeuropameister U 21

Deutsche Jugendmeisterschaften Tauchsport-verband, Jugend, Unterwasser-rugby

Nationalmannschaft U21

Boxen Jugend Boxen Superschwergewicht

Jugend +91kg

TV 1834 Pforzheim Rugby Boxring Blau-Weiss PF Pforzheim

Clara Mäschke | 2. Platz Deutsche Jugendmeisterschaften

Fechtsport, Jugend,

Säbelfechten

Helge Ulrich | Deutscher Vizemeister

Fechtsport, Masters / Senioren, Säbelfechten

Jennifer Zehentner | 3. Platz

bei Deutschen Meisterschaften

Billard, Oberste Klasse,

Snooker

Mannschaft Herren | Deutscher Meister

Rugby, Oberste Klasse, 15-er Rugby

Deniz Sür | Weltmeister Boxen, Oberste

Klasse Kickboxen Mittelgewicht

44

45


SPORTLEREHRUNG | CCP

Laudationes für die Ehrung der Stadt Pforzheim

Ehrungen für besondere Leistungen / Verdienste der Stadt

Laudationes für die Ehrung der Stadt Pforzheim

Funktionäre / ehrenamtliches Engagement

Robert Bauer | SV Werder

Bremen, Fußball

Robert Bauer ist gebürtiger Pforzheimer

und begann seine fußballerische

Karriere beim Pforzheimer Mehrspartenverein

FSV Buckenberg, bevor er

die Jugendmannschaften des Karlsruher

SC durchlief. 2014 wechselte

Robert Bauer zum FC In-golstadt, der

damals in der 2. Bundesliga spielt,

schaffte dort 2015 den Aufstieg in die

1. Fußball-Bundesliga und etablierte

sich als Leistungsträger. Das Jahr 2016

wurde für den 21-jährigen Robert

Bauer ein besonderes. Robert Bauer

wurde für die Olympia-Auswahl

des Deutschen Fußballbundes nominiert und nahm an den Olympischen Sommerspielen in Rio de Janeiro

(Brasilien) teil. Die DFB-Auswahl musste sich im Turnierverlauf nur im Finale dem Gastgeber Brasilien in einem

dramatischen Elfmeterschießen geschlagen geben. Zusammen mit der deutschen Auswahl gewann

Robert Bauer sensationell die olympische Silbermedaille. Dafür wurde er Anfang November vom ehemaligen

Bundespräsidenten Joachim Gauck sogar mit dem Silbernen Lorbeerblatt ausgezeichnet.

Im Anschluss an die Olympischen Spiele wechselte Robert Bauer vom FC Ingolstadt zum SV Werder Bremen

und konnte dort bereits mit guten Leistungen auf sich aufmerksam machen.

Für ein sportlich besonders erfolgreiches Jahr 2016 verleihen wir Robert Bauer die „Ehrung der Stadt Pforzheim

für besondere Leistungen im Jahr 2016“.

André Link | SSV

Mundelsheim,

Schießsport

André Link lebt in Pforzheim und

ist Sportschütze beim SSV Mundelsheim.

Das olympische Sportjahr

2016 war für André Link ein

besonderes Highlight. Einen ersten

Eindruck zu dem was im letzten

Jahr auf ihn zukommen sollte,

erhielt André bereits im Rahmen

eines vorolympischen Testwettkampfs

in Rio de Janeiro, wohin er

unbedingt zur größten Sportveranstaltung

der Welt zurückkehren wollte. Trotz eines Materialfehlers beim allerletzten Schuss des letzten

Qualifikationswettkampfs gelang es ihm, sich für die Teilnahme an den Olympischen Sommerspielen 2016

zu qualifizieren. Anschließend gestaltete sich auch das Olympiadebüt genauso spektakulär, wie die Qualifikation.

Vor der letzten Runde war ein Platz auf dem Podest für den Kleinkaliber-Schützen aus Pforzheim in

greifbare Nähe gerückt. Am Ende hat der 22 -jährige Pforzheimer eine Medaille im Dreistellungskampf zwar

knapp verpasst, konnte aber mit einem hervorragenden fünften Platz bei der ersten Olympiateilnahme absolut

überzeugen. Zu dieser Leistung beglückwünschen wir André Link und verleihen ihm die „Ehrung der

Stadt Pforzheim für besondere Leistungen im Jahr 2016“

Ehepaar Manz | Sportkreis Pforzheim-Enzkreis

Das Ehepaar Manz macht sich seit Jahrzehnten um den Sport in Baden und im speziellen um den Pforzheimer

Vereinssport verdient.

Frau Ingeborg Manz ist seit den 1990er Jahren als Inhaberin der Übungsleiterlizenz für Prävention und

Rehabilitation in Pforzheim im Bereich Aqua Fitness und Was-sergymnastik aktiv. Auch im Badischen

Schwimm-Verband vertrat sie ab 1995 über einen Zeitraum von 7 Jahren, die Interessen des Sports im Ausschuss

für Freizeit-, Breiten- und Gesundheitssport und lenkte dort die Geschicke mit. Parallel dazu un-terstützte

sie den Sportkreis Pforzheim Enzkreis zwischen 1998 und 2010 als Frau-en vertreterin und Mitglied

im Ausschuss „Frauen im Sport“. Ebenso war sie dort bis 2016 ständiges Mitglied im Ehrungsausschuss. Für

Ihre langjährigen Verdienste erhielt Ingeborg Manz bereits die Ehrennadel in Gold des Badischen Sportbunds

verliehen.

Herr Hans-Jürgen Manz steht seiner Frau in nichts nach. Als Mitglied des 1.BSC Pforzheim begann er bereits

1982 sein Engagement im Sport als zweiter Vorsitzender und führte dieses zwischen 1987 bis 2009 als erster

Vorsitzender fort. Für seine Arbeit im Verein qualifizierte sich Hans-Jürgen Manz mit der Organisationsleiter-Lizenz

des Badischen Sportbundes und der Übungsleiter C-Lizenz des Badischen Schwimm-Verbands.

Beim Landesschwimmverband übernahm er 1987 den Kreisvorsitz für Pforzheim und hat diese Aufgabe bis

heute inne. Begleitend füllte er im Zeitraum von 1997-2010 die Position des BSV-Fachwarts für den Freizeit-,

Breiten- und Gesundheitssport aus. Doch auch für den Sportkreis Pforzheim Enzkreis setzte sich Hans-Jürgen-Manz

ein und war bis zum vergangenen Jahr über 18 Jahre lang der Vorsitzende des Ehrungsausschusses

und trug maßgeblich zum heutigen Format der Sportlerehrung bei. Für das jahrelange Engagement

und seine Verdienste für den Sport wurde er bereits mehrfach ausgezeichnet. So erhielt er die Ehrennadel

des Landes Baden-Württemberg, die BSB-Ehrennadel in Gold sowie weitere Ehrungen des Badischen

Schwimm-Verbandes. Im gleichen Atemzug möchte nun auch die Stadt Pforzheim Frau Ingeborg Manz

und Herr Hans-Jürgen Manz ehren. In Anbetracht Ihres langjährigen und beispielhaften ehrenamtlichen

Engagements wird ihnen die „Ehrung der Stadt Pforzheim für besondere Verdienste 2016“ verliehen.

46 47


Laudationes für die Ehrung der Stadt Pforzheim

Funktionäre / ehrenamtliches Engagement

SG Pforzh./Eutingen

| Herren, Handball

SPORTLEREHRUNG | CCP

Die Handballherren der SG Pforzheim/

Eutingen blicken auf ein

besonderes Jahr 2016 zurück. Die

SG stieg durch einen zweiten Platz

in der Schlusstabelle der Handball-Oberliga-Saison

2015/2016

auf. Die SG Pforzheim/ Eutingen

gewinnt am letzten Spieltag der

Handball-Oberliga Baden-Württemberg

gegen den bereits feststehenden

Absteiger TSV Schmiden.

Die SG macht damit den

Aufstieg in die 3. Handball-Bundesliga perfekt.Für eine besondere Handball-Saison 2015/2016 und den

grandiosen Aufstieg in die dritte Handball-Liga beglückwünscht die Stadt Pforzheim das gesamte Team

der Saison 2015/2016 und das Trainer- und Betreuerteam um den Cheftrainer Alexan-der Lipps. Die Stadt

Pforzheim verleiht der Mannschaft hierfür die „Ehrung der Stadt Pforzheim für besondere Leistungen im

Jahr 2016

Fritz Cirener, Michael Munz, Gudrun Zollner (MdB), Hannes Schwarz, Sibylle Greiser, Rainer Munz, Teo Pütz

bvve zu Gast beim

Landesverband Bayern

Gurdun Zollern (MdB) zu Gast beim Landesverband

Bayern des Bundesverbandes der Vereine

und des Ehrenamtes.

Auf Einladung des Präsidenten unseres neue gegründeten

Landesverbandes Bayern, Michael Munz, trafen sich

Vertreter des Bundesverbandes und der Landesverbände

Baden-Württemberg zum Austausch mit Gurdrun Zollner,

Mitglied des Bundestages im HOTEL ASAM in Straubing.

Gudrun Zollern ist im Bundestag unter anderem in den

Arbeitskreisen Ehrenamt und Jugend im Verein.

Thema des Austausches waren die Möglichkeiten der

Förderung und Entwicklung des Ehrenamtes und der zukunftsfähigen

Gestaltung der Vereine.

Zukunft Vereinswerkstatt, was braucht der Verein, was

bedeutet Verein 4.0, grundlegene Themen in unseren Arbeitskreisen

innerhalb des Projektes Fit-im-Eherenamt.de

Gudrun Zollner (MdB) mit Sibylle Greiser

Fritz Cirener und Hannes Schwarz Vizepräsident

und Refernet des Bundesverbandes des

Verein und des Ehrenamtes e.V.

http://bvve.de

Foto | Autor |: Sportkreis-Pforzheim Enzkreis

48 49


Ausgabe März-2017

SPORTLEREHRUNG | CCP

Sparkassensportförderpreis

Grußwort Herr Vorstandsvorsitzender

Stephan Scholl der

Sparkasse Pforzheim-Calw

Laudationes Gudrun Augenstein

Vorsitzende Sportkreis

Pforzheim-Enzkreis e.V.

SPORTEHRENAMTSPREIS

der Sparkasse Pforzheim-Calw

JOHANNA SCHWARZ

| TSG Niefern

Johanna Schwarz – Ein Leben

mit der Leichtathletik und für die

Leichtathletik!

Seit 31 Jahren ist Johanna Schwarz

als Abteilungsleiterin Leichtathletik

bei der TSG Niefern aktiv. Sie

hat die Sparte wieder belebt, aufgebaut

und zu dem gemacht, was

sie heute ist.

Über das Vermitteln der reinen

fachspezifischen Inhalte der Trainingslehre

hinaus legt sie als

Grund- und Hauptschullehrerin

mit der Fachrichtung Sport ihr Augenmerk

auch auf pädagogische

Aspekte in der Betreuung ihrer

Schützlinge.

Sie hat es nicht nur verstanden, Kinder und Jugendliche für die Leichtathletik

zu begeistern, sondern auch eine Vielzahl von Menschen motiviert, sich

einzubringen und in der Abteilung mitzuhelfen.

Viele davon, insbesondere ihre aktiven Leichtathleten, haben die Trainerlizenz

erworben. Das ist die Grundlage für ein qualitativ hochwertiges Training.

Es ist auf breiter Basis angelegt und führt dadurch auch zum Erfolg in

der Spitze.

Das belegen zahlreiche Erfolge bei Deutschen, Süddeutschen und Badischen

Meisterschaften. Die Tatsache, dass ein Stützpunkt des Badischen

Leichtathletikverbandes für das Talenttraining in Niefern installiert wurde,

ist nicht nur der optimalen Anlage geschuldet, sondern auch der Tatsache,

dass die A-Lizenztrainerin Johanna Schwarz als Leiterin fungiert.

SPORTEHRENAMTSPREIS 2016

der Sparkasse Pforzheim-Calw

DANIEL EISEN |

PSG Pforzheim

Dem unermüdlichen und stetigen Einsatz von

Daniel Eisen ist es zu verdanken, dass die Basketballabteilung

der PSG nach dem absoluten

Tiefpunkt Anfang 2000 wieder aufblühte.

Die PSG hat die größte Jugend-Basketballabteilung

in der Region. Die Mitgliederzahl hat sich

in den letzten 15 Jahren von 7 auf über 150 Mitglieder

gesteigert.

Er leistet allumfassende und professionelle

Vereinsarbeit. Dazu gehört die Anleitung von

jungen Übungsleitern, die Organisation des

Spiel- und Trainingsbetriebs. Als Spieler der 2.

Herrenmannschaft ist er immer noch aktiv.

Vorbildlich bindet er die Eltern der Jugendspieler mit ein, und von Fall zu Fall ergeben sich Synergien

für den Verein. Dank seines ehrenamtlichen Engagements hat sich der Jugendbereich im

Basketball bei der PSG stark entwickelt.

ANJA BOPP

| Turnverein Ottenhausen

Anja Bopp ist seit 20 Jahren in unterschiedlichen

Funktionen im TV Ottenhausen tätig.

Seit 1997 ist sie gewählte Schriftführerin und

zusätzlich hat sie 2010 die Kassenführung übernommen.

In Zusammenarbeit mit der Vorstandschaft unterstützt,

organisiert und veranstaltet sie die

großen und kleineren Veranstaltungen im Vereinsjahr,

wie z.B. Theaterabend, gläserne Turnstunden,

Familien- und Sportwochenenden,

Sommerfest und vieles mehr.

Sie ist immer im Einsatz mit zusätzlicher Verantwortung

für den finanziellen Bereich, wie

Abrechnungen, Bestellungen und Zahlungen

rund um die Veranstaltungen.

Ohne ehrenamtliche Helfer wie Anja Bopp wäre

die Vereinsarbeit, wie sie beim TV Ottenhausen stattfindet, nicht möglich.

50

51


Ausgabe März-2017

SPORTFÖRDERPREIS 2016

der Sparkasse Pforzheim-Calw

TV 1880 HUCHENFELD

Das Deutsche Sportabzeichen ist die

höchste Auszeichnung des Deutschen

Olympischen Sportbundes außerhalb

des Wettkampfsports.

Im vergangenen Jahr hat der TV Huchenfeld

eine Kampagne „Sportabzeichen

für Familien“ gestartet. Dank guter

Öffentlichkeitsarbeit und gezielter Einladung der Kindergruppen per Handzettel war die Auftaktveranstaltung

zur Abnahme des Sportabzeichens beim Sommerfest gut besucht.

Im Vergleich zum Jahr 2015 konnte die Anzahl der abgelegten Sportabzeichen von 63 auf 94 gesteigert

werden, darunter waren 8 Familien mit 3 bis 5 Teilnehmern. Als Anreiz wurden bei der Abendunterhaltung 3

Preise verlost. Der erste Preis war ein Jahresgrundbeitrag für die ganze Familie, zweiter Preis ein Kursbeitrag

und der dritte Preis war ein Sportbeitrag für ein Familienmitglied.

TG DIETLINGEN

Zehn Mädchen im Alter bis 12 Jahre

der TG Dietlingen haben in den Disziplinen

Lauf, Weit- und Hochsprung,

Ballweitwurf, 800m Lauf und der 4

x 5Om Staffel bei der Schülerinnen-

Mannschaftsmeisterschaft in Konstanz

den Badischen Vizemeistertitel geholt.

Dabei konnten sie sich gegen namhafte

Leichtathletik-Hochburgen durchsetzen.Dieser

tolle Erfolg wurde möglich

durch den Trainingsfleiß und dem

Teamgeist dieser jungen Wettkämpferinnen. Grundlage dafür ist das außerordentliche Engagement durch

ehrenamtliche Trainer und Betreuer, die hervorragende Jugendarbeit leisten.

RSC SCHWALBE

ELLMENDINGEN

Im Mittelpunkt der Arbeit des Radsportvereins

„Schwalbe Ellmendingen“ steht

die Talentsuche, Talentförderung und

das Heranführen der Kinder zum Radfahren

in enger Kooperation zwischen

Schule und Verein.

Durch ein großes ehrenamtliches Engagement

der Vereinsführung ist es

nicht nur möglich, den Sportbetrieb im

Nachwuchsbereich zu intensivieren, sondern auch ein vielfältiges Freizeitangebot anzubieten.

Innerhalb des Integrationsprojektes: „Mountainbikes für Neubürger und Flüchtlinge“ wurden den Kindern

Mountainbikes mit Sportkleidung zur Verfügung gestellt. Durch diese Aktion werden den Teilnehmern

Sportperspektiven eröffnet.

SPORTFÖRDERPREIS 2016

der Sparkasse Pforzheim-Calw

SPORTLEREHRUNG | CCP

TSV MAULBRONN

Die Verantwortlichen der Jugend-Fußballabteilung

des TSV Maulbronn haben

sich mit den Engagierten des „Runden

Tisch Asyl“ zusammengetan und

die Flüchtlingsunterkunft besucht.

Ab Januar 2016 wurde im Gemeinschaftszelt

mit drei Trainern und den

Flüchtlingskindern mit einem Softball Fußball nach einfachen Regeln gespielt. Dabei wurden auch die

deutschen Fachbegriffe gelernt.Mit Beginn der Freiluftsaison kamen die Kinder in das Sportzentrum und

wurden mit Sportkleidung und Schuhen ausgestattet.Von der F-Jugend bis zu den B-Junioren sind in jeder

Mannschaft Kinder aus Flüchtlingsfamilien dabei. Kontakte werden geknüpft, Vorurteile abgebaut und

Freundschaften geschlossen. Ganz nach dem Motto: „Fußball vereint Menschen“.

TV ÖSCHELBRONN

„Weg vom Bildschirm – rein ins Team“

ist die Grundlage der Jugendarbeit des

TV Öschelbronn. Dazu gehören Jugendzeltlager,

Faustball-Jugend-Night, Ballsportgruppe,

Abenteuerübernachtung

und Schulkooperation. Bei diesen Maßnahmen

wird Teamgeist, Zusammenhalt

und gegenseitiger Respekt groß

geschrieben.Die Jugendlichen sollen

erkennen, dass gemeinsame sportliche

und andere Aktivitäten mehr Spaß bringen

als allein in einer virtuellen Welt zu

agieren. Ein Tag kann auch ohne technische

Hilfsmittel z.B. lediglich mit einem

Ball, wie im Flug vergehen. Mit viel Spaß

– als Team zu sportlichen Meriten – das

ist das Erfolgsrezept für die Zukunft! Die Erfolge der Faustballabteilung belegen dies.

TV 34 PFORZHEIM RUGBY

Nach dem Gewinn des deutschen Meistertitels

2016 setzt die Rugby-Abteilung

des TV 34 Pforzheim den Akzent verstärkt

auf die Jugendarbeit. Die Randsportart

Rugby hat einen hohen erzieherischen

Wert. Rugby ist ein Sport für

alle, egal ob groß oder klein, dick oder

dünn, Mädchen oder Junge – im Rugbysport

gibt es für jeden eine Position,

die für den Teamerfolg wichtig ist.Die

Spielertrainer kooperieren mit sechs

Schulen im Stadtgebiet. Es wurden in

diesem Schuljahr bereits über 300 Trainingsstunden absolviert. Weitere Aktionen sind: Sport gegen Gewalt-

Eine Aktionswoche für unbegleitete, minderjährige Flüchtlinge in Zusammenarbeit mit dem Jugend- und

Sozialamt und dem 1. CFR Pforzheim.

52

53


15.09.2017 - 17.09.2017

SAVE THE GOLDEN DATE

Golden Car Reunion, Gold bewegt!

Das einzigartige Erlebnis „goldener Mobile“ zum Jubiläumsjahr

der Goldstadt Pforzheim.


Messplatz, rund um das Szenario der

„goldenen Mobile“ attraktive begleitende

Rahmenprogramme für Teilnehmer

und Zuschauer statt.

„Goldene Touren“ entlang der drei

Täler Pforzheims und durch den

Schwarzwald erwarten die aktiven Teilnehmer.

Gestartet wird in folgenden

Klassen: Kraftfahrzeuge (Oldtimer/

Youngtimer/Neuwagen/Elektrofahrzeuge),

Krafträder und Nutzfahrzeuge.

Prämisse zur Zulassung ist die

goldene Optik!

Lassen Sie sich auf der Gourmetmeile verwöhnen, inspirieren auf der Automeile

über Trends und neueste Technologie, erfahren Sie alles rund um

Werte, Schmuck und Gold auf der Goldmeile und lassen Sie sich entführen

in die Welt der Mode und des Designs auf unserer Modemeile.

Jetzt anmelden!

Weitere Informationen unter:

www.golden-car-reunion.de

Anmeldung unter:

goldencar@watchmore.de

Veranstalter: watchmore GmbH

Untere Rodstraße 2 | 75173 Pforzheim

SPORTFÖRDERPREIS 2016

der Sparkasse Pforzheim-Calw

KKS KÖNIGSBACH

Der Kleinkaliber-Schützenverein Königsbach startet

nach über 15 Jahren Zugehörigkeit zur zweiten Bundesliga

mit seiner 1. Mannschaft inzwischen seit 3

Jahren in der ersten Bundesliga Süd.

Mit dem Aufstieg der 1. Mannschaft konnte auch die

2. Mannschaft in die zweite Bundesliga aufsteigen.

Möglich wurde dies aufgrund der intensiven Jugendarbeit

über viele Jahre hinweg.

Das besondere Augenmerk liegt auf der Integration

und Bindung von regionalen Nachwuchsgrößen an

den Verein.

JOGO DA CAPOEIRA PFORZHEIM

Viele von ihnen werden Capoeira nicht kennen.

Deshalb ganz kurz: Capoeira ist eine brasilianische

Kampfkunst, die Tanz und Kampf mit Musik, Theater

und akrobatischen Elementen vereint.

Der Jogo da Capoeira Pforzheim ist ein junger Verein

mit ca. 50 Mitgliedern. Er hat sich zum Ziel gesetzt,

Kinder und Jugendliche aus verschiedenen Sozialund

Bildungsschichten zusammen zu bringen, gemeinsam

Sport zu treiben und bewusst soziale und

kulturelle Grenzen zu überwinden.

Seit Jahren arbeitet der Verein in vielen Schul- und

Sozialprojekten mit. Dies mit dem Ziel, Kinder und

Jugendliche in das Vereinstraining zu integrieren und

an Veranstaltungen teilhaben zu lassen.

SPORTLEREHRUNG | CCP

Freitag, 15.09.2017

19.00 - 23.30 Uhr VIP - Event für Teilnehmer (Schmuckwelten, Pf.)

Samstag, 16.09.2017

09.00 - 18.00 Uhr

10.00 - 13.00 Uhr

15.00 - 16.30 Uhr

19.00 - 01.00 Uhr

Sonntag, 17.09.2017

10.00 - 18.00 Uhr

11.00 - 13.00 Uhr

15.00 - 16.30 Uhr

Automeile, Goldmeile, Gourmetmeile, Modemeile

Start der „Goldenen Touren“ (Messplatz, Pf.)

Choreographie & „Making-of“ 250 (Messplatz, Pf.)

Golden Summer Event (CCP, Pforzheim)

Automeile, Goldmeile, Gourmetmeile, Modemeile

Aufstellung und Start zum Corso (Messplatz, Pf.)

Prämierung und Farewell (Messplatz, Pf.)

TV 34 PFORZHEIM

LEICHTATHLETIK

Im ältesten Turnverein der Stadt Pforzheim, dem TV

34 gehört die Leichtathletik traditionell zu den Paradesportarten.

Sowohl der Breitensport mit seinen

sozialen Aspekten, als auch der Leistungssport mit

dem Schwerpunkt der Entwicklung der technischen

Disziplinen gehört dazu.

Das Training von über 100 Kindern und Jugendlichen

wird von ehrenamtlichen Trainern und Trainerinnen

betreut. Obwohl die vereinseigene Anlage keine

optimalen Bedingungen bietet, gelingt es den Verantwortlichen

immer wieder, Talente zu sichten, zu

schulen und zu fördern und an die deutsche Spitze

heranzuführen.Ein großartiger Erfolg vor knapp

2 Wochen war der Titelgewinn des 18jährigen Constantin Preis im 400m-Lauf (U20) bei den Deutschen

Jugend-Hallenmeisterschaften in Sindelfingen.

54 55

Bildquellen: Nissan, Schmuckwelten, Retro Classics, Zwischengas, Wikimedia, Classic Car Vip-Events, Pinterest, CKW Consulting, Auto Motor Sport, watchmore, Heimerle und Meule


Ausgabe März-2017

SPORTLEREHRUNG | CCP

EHRUNGEN DURCH DEN ENZKREIS

Ehrungen für besondere Leistungen /

Verdienste durch den Enzkreis

TV Kieselbronn 1889 e.V.

TV Kieselbronn 1889

KTV Straubenhardt e.V.

TV Nöttingen

Marvin Hammer | Deutscher

Jugendmeister M

14-15 Turnen Jugend

Deutscher Sechskampf

Kaja Stöhrer | Deutsche Jugendmeisterin W

11-14 Turnen Jugend Ringtennis Einzel

TV Kieselbronn 1889 e.V.

Timo Hufnagel | 3. Platz bei Deutschen

Meisterschaften, Turnen, Oberste Klasse

Ringtennis Männer Einzel

Kaja Stöhrer, Elisa

Kolonko | Deutsche

Jugendmeisterinnen,

W 11-14 Turnen Jugend

Ringtennis weiblich Doppel

RMSC Ölbronn

Mannschaft Männer | Deutscher Meister, Tunren, Oberste Klasse, Thomas Taranu,

Nils Buchter, Vinzenz Haug, Anton Fokin, Aaron Wagner, Dirk Walterspacher, Andreas

Brettschneider, Marcel Nguyen, Brian Gladow, Vladimir Klimenko, Nils Dunkel, Ivan Rittschik,

Lukas Dauser, Filip Ude, Marian Dragulescu, Davtyan Vahagn

TV Nöttingen

Quentin Reichel und Vincent Reichel

3. Platz bei Deutschen Jugendmeisterschaften

Turnen, Jugend R ingtennis

männlich Doppel

TV Kieselbronn 1889 e.V.

Timo Hufnagel u. Till Mezger| 3. Platz

bei Deutschen Meisterschaften, Turnen,

Oberste Klasse, Ringtennis Männer Doppel

TSV Dennach e.V.

Luisa Shaghaghi und

Tamara Heck | Deutsche

Jugend-meisterinnen W

14-15 Turnen Jugend

Trampolinturnen Synchron

Melvin Herrmann | Deutscher

Schülermeister U 13

Radsport Jugend

Fahrrad Trial 20 Zoll

Chang Hun Taekwon-Do

Martin Stalp Achim Schmied |3. Platz bei

Deutschen Meisterschaften M 40 Turnen,

Masters / Senioren, Ringtennis Männer 40

Doppel

Carina Mezger und Achim Schmied | Deutscher

Vizemeister AK 40, Turnen, Masters /

Senioren, Ringtennis Mixed AK 40

IPZV Süd

RMSC Ölbronn

RSV Schwalbe Ellmedingen

Mannschaft und Trainer | zweifache Europapokalsiegerinnen, Turnen /

Turnspiel Faustball, Oberste Klasse,Faustball Halle und Feld – Europapokalsieg Damen,

Nationalspielerinnen: Sonja Pfrommer, Annkatrin Aldinger, Anna-Lisa Aldinger, Sophia

Scheidt wurden mit der deutschen Nationalmannschaft Weltmeister in Curitiba, Brasilien

weitere Spielerinnen: Christina Grüneberg, Tabea Kälber, Jasmin Fischer, Lena Wahl,

Trainer: Rudolf Reuster

Leonie Schniering

| Deutsche Meisterin ,

Taekwon-Do Oberste

Klass, Taekwon-Do, Dt. Meisterin

im Matsogi (Kampf )

Nina Reichenbach Weltmeisterin

Radsport Oberste Klasse Fa h r -

rad Trial Elite Damen

Plinius Naldi 2 x Dritter Platz bei Deutschen

Jugendmeisterschaften R a d -

sport Jugend Rennrad Straße und

Bahn Omnium

Lilith Siegel 2. Platz

Deutsche Jugendmeisterschaften

Reiten Jugend

Islandpferdereiten Dressurprüfung

KM D6

56

57


Ausgabe März-2017

SPORTLEREHRUNG | CCP

EHRUNGEN DURCH DEN ENZKREIS

Ehrungen für besondere Leistungen /

Verdienste durch den Enzkreis

KTV Straubenhardt e.V.

RRMSV Kieselbronn

KKS Ispringen

KKS Ispringen

Mannschaft Frauen Cheftrainer: Christian Hergenröther und Assistenz-trainer:

Rouven Rössler Deutscher Vizemeister, Basketball

Oberste Klasse Vize-Pokalsieger Basketball Frauen, Spielerinnen: Jasmine Thomas,

Romina Ciappina,Leonie Elbert, Stephanie Wagner, Mailis Pokk, Maja Vucurovic, Linn

Schüler, Marina Markovic, Anita Teilane, Stina Barnert, Quenice Davis, Kristi Mokube, Emmanuella

Mayombo

FSC Mühlacker

BSV Sternenfels

Nadine Leicht Bundesmeisterin

Rollkunstlauf

Jugend Pflichtlauf

Juniorenklasse

Julia Morlock 3. Platz bei

Deutschen Meisterschaften

Rollkunstlauf Jugend

Pflichtlauf Juniorenklasse

RRMSV Kieselbronn

Mannschaf Axel Müller, Bernd Fränkle,

Christopher Fix Deutscher Juniorenmeister

Hannes Hummel Deutscher Vizemeister

Sportschießen Jugend KK lie-

Mannschaft Sportschießen gend KK 3 x 20 Junioren

Oberste Klasse KK 100m Klasse M10

Herren

KKS Ispringen

Mannschaft Junioren: Markus Abt, Gregor

Stabel, Christopher Fix Z w eifacher

Deutscher Juniorenmannschaftsmeister

Sportschießen Jugend Sportschießen

Junioren KK 3x20 und KK liegend

Turnverein Mühlacker e.V.

Jaqueline Schellin 3. Platz bei Deutschen

Meisterschaften Ringen Oberste Klasse

Militär WM Ringen bis 48 kg

SONDEREHRUNGEN DURCH DEN ENZKREIS

Colin Fix Deutscher Vizemeister

Jugend Sportschießen

Jugend L u f t g e -

wehr

KKS Ispringen

Markus Abt 3. Platz bei

Deutschen Meisterschaften

Junioren Sportschießen

Jugend KK 3 x 20 Junioren

Julian Klemm | 2. Platz Deutsche Jugendmeisterschaften

Aerosport / Segelflug

Jugend Segelflug Clubklasse Junioren

KKS Königsbach

Kevin Allenstei n| 3. Platz bei Deutschen

Jugendmeisterschaften, Bogenschieße, Jugend

Bogen Recurve U14,

TV Singen

Mannschaf Axel Müller, Bernd Fränkle,

Hannes Hummel Deutscher Vize-

Tischtennis Masters / Senioren

Ralf Wollgast Vizeweltmeister Masters

meister Mannschaft Sportschießen Senioren – Doppel

Oberste Klasse KK 100m Klasse M10

Herren

Saskia Missoum Deutsche

Meisterin Rollkunstlauf

Oberste Klasse

Kürlauf Meisterklasse Elite

RRMSV Kieselbronn

Saskia Missoum und Maja

Schwab Deutsche Meisterinnen

Rollkunstlauf

Oberste Klasse Z w eierlauf

Meisterklasse

Henriette Schell |

Faustball, TSV Calw

Für die 18jährige Faustballerin aus

Enzberg war 2016 ein überragendes

Sportsjahr. Mit der A-Jugend Mannschaft

des TSV Calw belegte sie bei

den Deutschen Meisterschaften in der

Halle den dritten Platz. Auf dem Feld

war die Ausnahmespielerin noch erfolgreicher.

Den ersten Platz sicherte sie sich mit

ihren Mitspielerinnen bei der Deutschen-,

Süddeutschen- und Württembergischen

Meisterschaft. Größter

Erfolg in der Karriere von Henriette

Schell ist aber der Weltmeistertitel mit

der U18 Nationalmannschaft, welchen

sie letzten Juli erspielte. Herzlichen Glückwunsch zu diesen tollen Erfolgen.

58

59


Ausgabe März-2017

SONDEREHRUNGEN DURCH DEN ENZKREIS

Jörg Hasenauer |

Turnen, TG Stein

Seit 1986 engagiert sich Jörg Hasenauer

mit großem Elan bei der TG Stein,

Abteilung Turnen. Angefangen vom

Übungsleiter bis hin zum ersten Vorstand

prägte er den Verein in den letzten

30 Jahren. Seit 2000 bis heute ist er

Gaukampfrichterwart im Geräteturnen

männlich, und seit 2007 zusätzlich als

Landeskampfrichterwart des Badischen

Turner Bundes in der gleichen Sportart

aktiv. Mehrere Einsätze als Oberkampfrichterwart

absolvierte Jörg Hasenauer

bei den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften

und Deutschen Seniorenmeisterschaften. Wir freuen uns, diese beispielhaften Verdienste bei der

diesjährigen Sportlerehrung würdigen zu können.

Philipp Kern | Leichtathletik,

TG Dietlingen

Im Jahr 2016 konnte Leichtathlet Philipp

Kern nach einer längeren verletzungsbedingten

Pause wieder den Anschluss

an die Spitze finden. Highlight

war für den Sportler der TG Dietlingen

der 5. Platz bei den deutschen U23

Meisterschaften 3000 Hindernis. Über

diese Strecke holte er sich auch den

Baden Württembergischen Vizemeistertitel.

Philipp Kern startet an diesem

Wochenende bei den Crosslaufmeisterschaften

in Löningen, deshalb nimmt

stellvertretend Herr Lars Riegsinger von

der TG Dietlingen die Ehrung entgegen

KSV Ispringen | Ringen,

Herrenmannschaft

Der Bundesligist aus dem Enzkreis setzte

sich im Halbfinale der Deutschen

Meisterschaft im Ringen sensationell

gegen den KSV Aalen durch und erreichte

somit das Finale. Das Finale

ging leider knapp an den Gegner aus

Weingarten. Der KSV Ispringen zeigte

in der abgelaufenen Saison spektakuläre

Kämpfe, was auch in Zukunft so bleiben

soll. Einen großen Applaus für das

Team um Macher Werner Koch.“

Wir ehren heute:

Maik Henning, Carsten Koch, David Wagner, Alex Koch, Alexandru Rusu, Werner Koch

Fotos | Autor: clubers.Press H. Schzwarz

„Einrad“ | Die vier Einradfahrerinnen Carolin

Schlüter, Michelle Rominger, Luzie Sauter, Lisa

Hohmann, trainieren 2-3 mal pro Woche je 1,5 bis

2 Std.. Sie sind mehrfache Bezirksmeister im 4 er

Einrad, nehmen erfolgreich an Badischen Meisterschaften

teil und haben. sich schon dreimal für

Deutsche Meisterschaften qualifiziert.

Die Schlussworte zur Sportlerehrung

2017 im Concress Centrum Pforzheim

sprach Karl Röckinger im Landrat Enzkreis

„Freestyle Show mit den

amtierenden Weltmeistern“ des

SSC Karlsruhe |Die drei Akteure belegen in der

Weltrangliste die Plätze 1-3., Die Show zeigt

deutlich mehr als das gewöhliche Frisbeespiel,

hier geht es um kreative, artistische, akrobatische

, und tänzerische Einlagen mit der Scheibe

auf einen Musik-Mix aus Klassik und Elektro.

SPORTLEREHRUNG | CCP

Im Auftakt zur großen Sportlererhung 2017

im CCP wurde der Film-Clip Inklusion am

Plötzer gezeigt. Im bewegten Bild konnten

die Impressionen gelebter Inklusion wahrgenommen

werden. In einer großartigen Aktion

hat die Lebenshilfe Pforzheim-Enzkreis e.V.

in Kooperation mit den Wilddogs Pforzheim

e.V. und dem Sportkreis Pforzheim-Enzkreis

e.V. die Sportabzeichenabhnahme für Menschen

mit Behinderungen am Plötzer in Königsbach

organisiert. Vielen Dank auch hierfür.

Hier der Link zum Film:

http://tv.clubers.press/sportabzeichen-am-ploetzer/

Dankesworte der Sportler durch Saskia

Missoum, rechts neben ihr Jörg Augenstein,

der in gewohnt charmanter Weise

durch den Abend führte.

60

61


Ausgabe März-2017

Mehr als 200 Veranstaltungen an

über 30 spannenden Locations!

Freuen Sie sich auf Live Acts,

Design und Schmuck, Innovationen,

Kunst, Musik, Theater und vieles

mehr…

250 Jahre

Goldstadt

Pforzheim

www.goldstadt250.de

Sonntag 02.04.2017

Familienkonzert „Pforzheimer Goldrauschmusik“ &

„Peter und der Wolf“

Mit Willi Weitzel („Willi will’s wissen“) als Erzähler und

dem Südwestdeutschen Kammerorchester. CCP

www.swdko-pforzheim.de

Samstag 08.04.2017 und Sonntag 09.04.2017

Technisches Museum der Pforzheimer Schmuck und

Uhrenindustrie | Wiedereröffnung

www.technisches-museum.de

Sonntag 09.04.2017 bis Sonntag 02.07.2017

Manfred Mohr | Werke aus allen Schaffensperioden des

Pforzheimer Digitalkunst-Pioniers Manfred Mohr.

Pforzheim Galerie | www.goldstadt250.de

Sonntag 23.04.2017

„Von Waisenhauszöglingen, Kabinettsmeistern und Rasslern

– Auf den Spuren der Pforzheimer Schmuckindustrie“

| Stadtrundgang | Treffpunkt Hauptbahnhof, Karten:

Tourist-Information Pforzheim

www.ws-pforzheim.de

Samstag 06.05.2017

HammerClub-Meeting: 15. Europäisches Silberschmiedeforum

| Ausstellung und Treffen des HammerClubs, einer

internationalen Gemeinschaft von Silberschmieden und

Silberenthusiasten. | Schmuckwelten Pforzheim

www.silberschmiede-forum.eu

Freitag 05.05.2017 bis Sonntag 21.05.2017

PF revisited. Die zeitgenössische Manufaktur

In der Ausstellung trifft Hightech aus der Region auf

manufakturelle Techniken wie Pressen, Prägen oder Guillochieren

und zeigt das Arbeiten Hand in Hand.

EMMA Kreativzentrum Pforzheim

www.emma-pf.de

Freitag 12.05.2017 und Samstag 13.05.2017

Eröffnungsgala „250 Jahre Goldstadt – Innovationen“

270°-Multivisionsshow mit Fashion- und Designshow,

Special Guest am12.05.2017: Startenor José Carreras

CongressCentrum Pforzheim | www.goldstadt250.de

Freitag 19.05.2017 bis Sonntag 25.06.2017

LUXUS!? | Installationen, Modelle, Statements – Ausstellung,

Event und Tagung zum Thema „Luxus“

Alfons-Kern-Turm, EMMA – Kreativzentrum Pforzheim,

Fakultät für Gestaltung der HS Pforzheim

www.hs-pforzheim.de/250JahrePF

Sonntag 21.05.2017 bis Sonntag 10.09.2017

Must-haves – Schmuck großer Juweliere sowie

Must-sees – Schmuck in der Kunst | Doppel-Ausstellung

Schmuckmuseum

www.schmuckmuseum.de

62

63


Ausgabe März-2017

Datenschutzrechtliche Anforderungen an eine Webseite

Auch Vereine müssen die eigene Webseite rechtssicher gestalten. Die Pflicht, eine Datenschutzerklärung

auf der Website einzubinden, ergibt sich aus § 13 TMG. Danach muss der Webseitenanbieter

den Nutzer zu Beginn des Nutzungsvorgangs über Art, Umfang und Zwecke der Erhebung und

Verwendung personenbezogener Daten sowie über etwaige Weitergaben von Daten an Staaten

außerhalb der EU bzw. des EWR unterrichten.

Hier finden Sie eine Übersicht, welche Aspekte im Fokus der datenschutzrechtlichen Überprüfung

einer Website besonderes beachtet werden sollten:

• Tracking und Analyse-Tools (z.B. Google Analytics, Piwik, Adobe Analytics, etc.)

•Cookies (z.B. für AdSense, DoubleClick for Publishers, DoubleClick Ad Exchange, AdWords, etc.)

•Social-Media Plug-Ins

•Facebook Connect oder Google Sign in

•Facebook Custom Audiences

•Verschlüsselte Datenübermittlung im Rahmen der Anmelde- und Kontaktformularen

Ausblick: EU-Datenschutz-Grundverordnung

IMPRESSUM

Impressum clubers.PRESS

Herausgeber: Bundesverband der Vereine und des Ehrenamtes e.V. | bvve.de

Handelsregister Freiburg 708911

Präsident: Boris Pilchowski

Geschäftsstelle: In den Steingruben 17| 75223 Niefern-Öschelbronn

Phone: (+49) 171 74 76 810 | eMail info@bvve.de

Homepage: www.bvve.de

Redaktion Ausgabe Pforzheim | Enzkreis:

Hannes Schwarz | V.i.S.d.P. | Sandra Bugglé |

Patricia Leßnerkraus | Caroline Schwarz

eMail: redaktion@clubers.press

Unser spezieller Dank geht an unsere Förderer und Unterstützer.

Fotos, Texte und Grafik: H. Schwarz | S. Bugglé | Fotolia | Vereine | N.N.

Layout | Grafik: bvve-Medien

Projekte des Bundesverbandes der Vereine und des Ehrenamtes e.V. |

bvve.de in der Initiative „Zukunft Vereinswerkstatt 4.0“

www.clubers.NET

www. clubers.TV

www. clubers.PRESS

www. clubers.REISEN

Redaktionsservice für Vereine u. Betreuung kostenfreier Vereinsbezug:

Landesverband Baden-Württemberg des Bundesverbandes der Vereine

und des Ehrenamtes e.V. | bvve.de

c/o watchmore GmbH | Agentur für Eventmarketing, Kommunikation,

Incentives, Seminare & Schulungen |

Untere Rodstrafle 2 | 75173 Pforzheim | eMail info@watchmore.de

Ab 25. Mai 2018 ist das Bundesdatenschutzgesetz nicht mehr anwendbar, sondern die EU-Datenschutz-Grundverordnung

(DSGVO). Diese wird zu einer weitgehenden Vereinheitlichung europäischen

Datenschutzrechtes führen. Die Datenschutz-Grundverordnung wird das europäische

Datenschutzrecht nicht völlig umwälzen, weist aber eine Reihe von in der Praxis erheblichen

Änderungen auf.

Die Datenschutz-Grundverordnung wird auch für die Vereine gelten. Daher empfehlt es sich

bereits jetzt mit den Änderungen, die durch die DSGVO auch auf die Vereine zukommen werden,

bekannt zu machen. Den ersten Eindruck gewährt dabei die Webseite https://www.datenschutzbeauftragter-info.de/fachbeitraege/eu-datenschutz-grundverordnung

Urheberrechtshinweis

Die Inhalte | Seiten von clubers.PRESS, die Programmierung, Inhalte, Gestaltung und Struktur unterliegen urheber-,

marken- und wettbewerbsrechtlichen Schutzrechten. Urheberrechtshinweise und Markenbezeichnungen

dürfen weder verändert noch beseitigt werden. Eine Vervielfältigung, Verbreitung auch in elektronischer Form,

Speicherung in Datenbanksystemen bzw. Inter- oder Intranets, Bereithaltung zum Abruf oder Online-Zugänglichmachung

(Übernahme in eine andere Webseite) unserer Inhalten von clubers.PRESS, des Layouts des Magazins,

seiner Inhalte (Texte, Bilder, Programme) ganz oder teilweise, in veränderter oder unveränderter

Form ist nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung des Bundesverbandes der Vereine und des

Ehrenamtes e.V., soweit sich aus dem Urhebergesetz nichts anderes ergibt. Für unaufgefordert eingesandte

Manuskripte und Fotos übernimmt die Redaktion keine Haftung. Mit Namen und Initialen

gezeichnete Artikel und Beiträge stellen nicht unbedingt die Meinung der Redaktion dar.

64

65


Ausgabe März-2017

Viele wissen es nicht oder verdrängen es: Das Bundesdatenschutzgesetz ist verpflichtend für

alle Vereine! Sie als Vorstände im Vereine sind vollumfänglich verantwortlich und haftbar für die

Einhaltung der Gesetze. Im Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)

in Kraft. Mit den Vorschriften der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wird sich dies aber

noch deutlich verschärfen.

Ziele des Seminars sind ...

• die Verantwortlichen im Verein für die

Dringlichkeit des Datenschutzes zu

sensibilisieren

• einen ersten grundlegenden, praktischen

und damit hilfreichen Ansatz auf dem Gebiet

des Datenschutzes anhand zu geben.

Teilnehnahmegebühr

79,-- Euro / Person 49,-- Euro / Person ermässigt

für Mitglieder im bvve oder im Sportkreis Pforzheim e.V.

Themen | Inhalt

• gesetzliche Grundlagen der Datenschutzverantwortung

des Vereinsvorstandes

• Maßnahmen für Datenschutz und Datensicherheit

im Verein

• datenschutzrechtliche Anforderungen

an die Vereinshomepage

• die Checkliste für Datenschutz

in Ihrem Verein

ARCUS Kliniken

Eine der größten und besten Kliniken für

Orthopädie und Unfallchirurgie in Deutschland

Leisten Sie sich die beste Diagnostik und falls erforderlich, die beste

Operation für Ihre kostbaren Gelenke.

Was bieten wir:

» ca. 11.000 Operationen der großen Gelenke pro Jahr

» davon ca. 2.500 Gelenkersatzoperationen des Kniegelenks, des Hüftgelenks und anderer Gelenke

» in großem Umfang Teilgelenkersatzoperationen oder Operationen ohne Gelenkersatz

Machen Sie sich Ihr eigenes Bild von unserem Leistungsspektrum auf www.sportklinik.de.

STUFENTHERAPIE DER

ARTHROSE -BEHANDLUNGEN

» Gelenkerhaltende Maßnahmen durch

minimal-invasive arthroskopische

Verfahren, ggf. mit Beinachs korrekturen

» minimal-invasive Verfahren des

(Teil-)Gelenk ersatzes

» komplette Gelenkersatzoperationen

mit/ohne Bandersatzmaßnahmen

» Prothesenwechseloperationen

bei Lockerung

SPORTTRAUMATOLOGIE

» Arthroskopische und offene

Operationen an allen großen

Gelenken (Knie, Hüfte, Schulter,

Ellenbogen- und Sprunggelenk)

» Sehnen- und Muskelverletzungen

» Frakturbehandlungen

UNFALLCHIRURGIE

» Behandlung von Frakturen

» Gelenkfrakturen operativ/konservativ

ALLE DIAGNOSTISCHEN

VERFAHREN

» digitale Radiologie (strahlungsarm)

» Kernspin (strahlungsfrei)

» CT

» Nuklearmedizin

Die nächsten Seminartermine, Städte und Anmeldung unter

https://bundesverband.bvve.de/seminar-dsiv

FOCUS

Top-Mediziner

KNIE

FOCUS

Top-Mediziner

KNIE

FOCUS

Top-Mediziner

SCHULTER

FOCUS

Top-Mediziner

HÜFTE

Dr. med.

Andree Ellermann

Leitender Arzt ARCUS Kliniken

Prof. Dr. med. Rüdiger

Schmidt-Wiethoff

Leitender Arzt ARCUS Kliniken

Dr. med.

Thomas Ambacher

Leitender Arzt ARCUS Kliniken

Dr. med.

Wolfgang Miehlke

Leitender Arzt ARCUS Kliniken

66

67

ARCUS Kliniken Pforzheim • Tel 07231 605 56-3344 • www.sportklinik.de • info@sportklinik.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine