journal - Tumorzentrum Erfurt eV

tumorzentrum.erfurt.de

journal - Tumorzentrum Erfurt eV

für alle im Zentrum aktiv Beteiligten angesehen werden.

Insgesamt gab es eine Abweichung, welche im Nachgang

kurzfristig geklärt werden konnte. Für vier Kapitel

des Berichtes gab es Hinweise auf Verbesserungspotentiale.

13 Kapitel des Erhebungsbogens wurden mit

„in Ordnung“ eingestuft. Die Auditoren kamen zu folgendem

Gesamteindruck:

„Während der vielen Besuche vor Ort wurde klar, dass

die zugrunde liegende Infra-Struktur des Katholischen

Krankenhauses in Erfurt hervorragend für eine lebendige

Ausgestaltung der interdisziplinären Idee der Betreuung

von onkologischen Patienten aus dem Bereich des

Dickdarms geeignet ist. Die hierfür notwendigen

Strukturen sind seit Jahren gelebte Realität und wurden

nicht erst zur Erlangung des Darmzentrum-Zertifikates

frisch implementiert. Alle Beteiligten des Darmzentrums

wirkten hoch motiviert, im Rahmen der vorgegebenen

Strukturen eine in allen Bereich hervorragende Patientenversorgung

zu erreichen.“

(Auszug aus dem Ergebnisbericht)

Aufwand

Der Aufwand zur Zertifizierung des Darmzentrums ist bei

bereits vorhandenen Strukturen, bei bestehendem diagnostisch/operativem

Leistungsspektrum und einem vorhandenen

und zertifizierten QM-System überschaubar.

Insgesamt entstand ein Zeitaufwand von ca. 10 Beratungstagen

mit der Beraterfirma vor Ort. An diesen

Tagen erfolgten Interviews, Begehungen, ein Probelauf

sowie die teilweise Erstellung der Systemdokumente

(QM-Handbuch, Kooperationsvereinbarungen, Erhebungsbogen).

So ergab sich bis zur Zertifizierung ein

Zeitkorridor von ca. 6 Monaten (Januar-Juni), in welchem

aktiv an der Zertifizierung des Darmzentrums gearbeitet

wurde. Dabei erscheint das Vorhandensein einer

eigenen QM-Abteilung unerlässlich, da ein QM–

Beauftragter ca. 2 Monate voll beschäftigt war, um die

administrativen Arbeiten einschließlich Organisation,

Dokumentation bzw. Erarbeitung Handbuch und

Erhebungsbogen zu realisieren. Sehr zugute kamen den

Beteiligten die Erfahrungen durch die Zertifizierung nach

proCum Cert. So konnte man in vielen Bereichen ein sehr

zielstrebiges und bewusstes Vorgehen bei der

Bearbeitung der Themen beobachten.

Fazit

Warum haben wir uns als Krankenhaus für solch einen

Weg entschieden?

Es ging nicht darum, etwas von Grund auf Neues unter

dem Namen QM zu erschaffen, sondern vielmehr darum,

vorhandene Strukturen bewusst in Orientierung auf die

Ergebnisqualität zu überprüfen, zu beschreiben und bei

Bedarf anzupassen. Deshalb ist es besonders wichtig,

die unterschiedlichen Fachgebiete effektiv und qualitätsorientiert

zu vernetzen, um so den Behandlungsprozesses

des tumorkranken Patienten in jeder Behandlungsphase

optimal gestalten zu können. Genau

das ist die zentrale Aufgabe des neuen Darmzentrums.

Die hohe Ergebnisqualität im Darmzentrum ist durch das

Zertifizierungsverfahren bestätigt worden; und letztlich

führt eine nachweisliche Ergebnisqualität zu Zufriedenheit

bei Patienten, Behandlungspartnern aber auch

Kostenträgern.

Vielen Dank unseren Partnern für die aktive Unterstützung:

Caritas Pflegedienst Erfurt, Dr. Bonacker

(Proktologie),

Frau Dr. Demuth (Genetische Beratung),

Dr. Göbel (Tumorzentrum Erfurt),

Gastroenterologische Schwerpunktpraxis Dr. Treutler,

Gastroenterologische Schwerpunktpraxis

Dr. Weisflog,

Gemeinschaftspraxis Dres. Weniger/Bittrich

(Onkologie),

Gemeinschaftspraxis DM Julich/Hubrich/Dr. Herold

(Radioonkologie),

Inselsbergklink Tabarz (Rehabilitation),

Prof. Dr. Kosmehl (Institut für Pathologie des HELIOS

Klinikum Erfurt),

Limed GmbH (Stomaversorgung),

Median Klinik I Bad Berka (Rehabilitation),

Ökumenische Hospizgruppe Erfurt,

Frau Gitta Schuster (ILCO)

sowie allen beteiligten Kliniken/Abteilungen

des Katholischen Krankenhauses „St. J. Nepomuk“

Erfurt.

Korrespondenzadresse:

Dr. med. Jörg Pertschy,

Klinik für Allgemein-, Visceral- und Gefäßchirurgie

Dr. med. Hans-Joachim Bronisch,

Klinik für Innere Medizin I / Gastroenterologie

Dr. med. Martin Krajci,

Medizinisches Management

Katholisches Krankenhaus „St. Johann Nepomuk”

Erfurt

Haarbergstraße 72, 99097 Erfurt

Telefon 03 61 / 65 4-12 01 / -11 01 / -10 35

e-Mail: darmzentrum@kkh-erfurt.de

www.darmzentrum-erfurt.de

�� Seite 14 �� JOURNAL 01/2005 02/2007

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine