Aufrufe
vor 9 Monaten

Tuxer Prattinge Ausgabe Frühjahr 2013

Tuxer

Tuxer PrattingeAusgabe Frühling 2013 Nach den sehr umfangreichen gesetzlichen Informationen stellte sich DI Moling den Anfragen der Zuhörer. Forstlicher Jahresrückblick 2012 von Waldaufseher Franz Geisler: Es handelte sich wieder um ein forstlich intensives, arbeitsreiches Jahr. Im Frühjahr hat die forstliche Saison mit den Aufforstungsarbeiten begonnen. Es wurden insgesamt rund 27.000 Pflanzen aufgeforstet. (Baumartenzusammensetzung: 38% Fichte und 62% Mischbaumarten). Ein Großteil der Aufforstungsarbeiten ist im Rahmen von Schutzwaldverbesserungsprojekten erfolgt. Schwerpunkt im Jahr 2012 war die Schadholzaufarbeitung im gesamten Gemeindegebiet. Beim angefallenen Schadholz handelte es sich Großteils um Schneedruck bzw. Schneebruchholz. Schwierig gestalteten sich die Aufräumungsarbeiten durch die kleinstrukturierte Verteilung (viele Einzelwürfe) im gesamten Tuxer Wald. Insgesamt wurden im vergangenen Jahr 8.545fm im Gemeindegebiet eingeschlagen. Entwicklung des Holzeinschlages in Tux Der Schutzwald war in vorigen Generationen zahlreichen Nutzungen und Einflüssen ausgesetzt, welche sich auf den heutigen Gesundheitszustand des Waldes nicht sehr positiv ausgewirkt haben. Vor allem die Schneitelung (Grünastung zur Streugewinnung), Waldweide und das Streurechnen (Nadeln, Blätter und Moose am Boden wurden zur Streugewinnung entnommen) haben große Spuren hinterlassen. Man muss aber auch klar sagen, dass diese Nutzungen damals überlebensnotwendig für die Bevölkerung in Tux waren. So ist es zu erklären, dass viele Holznutzungen heute einen Brennholzanteil bis zu 50% aufweisen. 2012 waren es vom Gesamteinschlag 3.387fm Brenn- und Faserholz. Abgesehen von den enorm hohen Einschlägen 2010 und 2011, welche ebenfalls schadholzbedingt so hoch waren, lag der Holzeinschlag auch 2012 mengenmäßig im oberen Bereich. Mit diesen derzeit getätigten Nutzungen ist man an der Grenze zur Nachhaltigkeit hin angelangt. Der Holzeinschlag lässt sich bei aufgetretenen Schadereignissen nun mal nicht planen bzw. steuern. Sehr positiv ist, dass das Käferschadholz mit 70fm auf sehr niedrigem Niveau gehalten werden konnte. Die Schadholzmenge 2012 im gesamten Tuxer Wald belief sich auf 4.902 fm. Fast drei Viertel (5.942fm) des Holzeinschlages wurden mit einer Seilbahn zum Weg gebracht. Es ist immer wieder eine große Herausforderung, die Arbeitseinsätze mit allen Betroffen so weit als möglich abzustimmen. Für Sperren von Forststraßen oder Gemeindestraßen ist nie der richtige Zeitpunkt. Da braucht es immer viel Verständnis von allen Beteiligten. modernste Forstmaschinen waren im Einsatz Im vergangenen Jahr wurden wieder einige Waldausgänge mit Kindern organisiert. Es war und ist mir weiterhin ein Anliegen, den Kindern den Lebensraum Wald näherzubringen. Vor allem ist die Bedeutung des Schutzwaldes mit seinen für uns so wichtigen Funktionen zu vermitteln. Für Fragen und Anliegen rund um den Tuxer Wald stehe ich euch gerne zur Verfügung. Franz Geisler, Waldaufseher der Gemeinde Tux waldaufseher@tux.tirol.gv.at oder 0676 54 50 237 Seite 4

Tuxer PrattingeAusgabe Frühling 2013 Jubiläen Den 90. Geburtstag feierte am 13. Jänner Anna Tipotsch, Tux 634 Den 85. Geburtstag feierte am 27. Dezember Paula Kreidl, Tux 277 Den 60. Geburtstag feierte am 28. Jänner GR Wilhelm Schneeberger, Tux 80 Den 50. Geburtstag feierte am 17. Jänner GR Thomas Geisler, Tux 122 Die Gemeinde gratuliert bei dieser Gelegenheit dazu nochmals aufs herzlichste und wünscht den Jubilaren und ihren Familien weiterhin alles Gute. Seite 5

Sommer voller Feste 2013 - Tux
OKTOBER SEPTEMBER - Tux
Sommerfrische Tux 2011 - Pia und Dirk
Frühlingsskilauf 2013 - Tux
E-Bike Verleih - Tux
Folder: Sommerkatalog Tux 2011 - Pia und Dirk
Frühjahr 2013 - Fußach
Sommer voller Feste 2018
Info-Guide Sommer 2018
Ausgabe 06/2013 - Bardowick
Großharthauer LandArt / Ausgabe 01
Ausgabe Apr. 2013 - Verwaltungsgemeinschaft Trebgast
Ausgabe KW 47/2013 - Weissach
Ausgabe 2/2013 - Gemeinde Rohrmoos-Untertal
223. Ausgabe - April-Mai 2013 - Evangelisch-Lutherische ...
Ruederblatt – 4. Ausgabe 2013 im Dezember - Gemeinde ...