Aufrufe
vor 5 Monaten

hallo-muenster_10-02-2018

Lokales Samstag,

Lokales Samstag, 10. Februar 2018 Nur für den Spaß Reportage: Eine Tanzstunde mit den Funkinies www.hammer-heimtex.de Ihre Nr.1 für Raumgestaltung Die Funkinies sind eine inklusive Tanzgruppe für fünfbis 13-Jährige. Sie gehören zum Funky e.V., der seit 2011 als gemeinnütziger Verein eingetragen ist. Er wird von sozial engagierten Menschen, Freunden, Förderern und sonstigen Personen unterstützt, die sich ehrenamtlich für Menschen mit Assistenzbedarf einsetzen. Gute Laune steht bei den Funkinies im Vordergrund. Foto: lisa Rosenmontag geöffnet 12.02.2018 09.00 -19.00 Uhr Nur am 12.02.2018 10% auf alle Waren! MÜNSTER.Esist Dienstag,16 Uhr. In einem großen Tanzraumander Bremer Straße ist ein Sitzkreis aufgebaut, in dem sich sieben Kinder und vier Erwachsene versammelt haben. In den nächsten anderthalb Stunden geht es um Tanz, Musik, Bewegung, aber vor allem um eins: Spaß. Und das merkt man den Kleinen auch an. Sie lachen, albern rum, teilen sich einander mit oder rennen quer durch den Raum. Die Atmosphäre ist locker, die Gruppe sehr gemischt. „Wir haben hier Kinder mit verschiedenen Stärken und mit verschiedenen Schwächen dabei“, erklärt Projektleiterin Andrea Neu. Manch einer ist eher laut, hat eine extrovertierte Persönlichkeit. Der Nächste ist ruhig und in sich gekehrt.Der Dritte beobachtet einfach das Geschehen. Ein kunterbunter Haufen an Persönlichkeiten, die gut miteinander auskommen. Denn eins zumindest haben sie ja gemeinsam: Sie wollen tanzen. Trainerin Christine de Sousa Figueira startet die Musik. „Der Flashmob“, ruft sie den Kindern zu –und die wissen damit sofort etwas anzufangen. Es geht um eine bestimmte Choreographie, die sie einstudiert haben. Das ist allerdings schon etwas her. „Wie fing das noch mal an?“, fragt ein Mädchen ihre Nachbarin. Die zuckt nur mit den Schultern und improvisiert ein paar Bewegungen. Doch nach nur wenigen Takten sind alle wieder auf Kurs, dennChristintanzt fleißig vor –mit einem breiten Grinsen im Gesicht, das sich auch auf die kleinen Tänzer überträgt. Sie vermittelt gute Laune, auchwenn sie an dem Tag gesundheitlich etwas angeschlagen ist. Aber davon kriegen die Kinder nichtsmit. Für die ist der Kurs wie eine Party, nur eben nachmittags. Dann plötzlich fällt die Musik aus. Die Anwesenden verharren in ihrer Bewegung, Christine blickt besorgt zur Anlage. „Na, das wär’s noch, wenn am Samstag die Anlage ausfällt“, sagt Andrea im Scherz. Denn die Gruppe befindet sich gerade mitten in der Generalprobe für ihreAuftritte amWochenende (siehe Info rechts). Die Kinder „Der Spaß steht im Vordergrund!“ Andrea Neu, Projektleiterin scheint die ganze Situation weniger zu beeindrucken: Sie schwatzen munter drauf los, vergleichen,wer denbesseren Spagat machen kann oder gehen den Ablauf des Tanzes noch mal für sich durch. Dabei sind sie nie allein. Neben Andrea und Christin sind auch noch Christina Adams und Lutz Hartlage mit dabei: ein Betreuer-Kind-Verhältnis von vier zu sieben. Sie alle arbeiten ehrenamtlich, also unentgeltlich, beim Funky- Verein. Dabei scheinen sie die gleichen Qualitäten mitzubringen: ein dicker Geduldsfaden und ein breites Lächeln. Zwei Kriterien, mit der sie auch unruhige Situationen in den Griff bekommen. Mittlerweile hat Christin die Musik wieder ans Laufen gebracht und spielt das nächste Lied: „Piratensong“, ruft sie den Kinder zu und die stellen sich wie auf Kommando in einer Reihe auf. Denn damit beginnt diese Choreographie. Sie wurde, genau wiedas Musikstück selbst, extra für den Verein erstellt. Und damit werden sie auch am Wochenende auftreten: „Die Kinder kennen das auswendig“, erklärt Andrea. Aufregung kann sie aktuell noch nicht bei Auftritte Die Funkinies haben dieses Wochenende einen vollen Terminkalender: Heute (10. Februar, ab 15 Uhr) treten sie beim Karneval der Lebenshilfe Münster im Jovel Club (Albersloher Weg 54) auf. Der Eintritt kostet 5Euro. Am morgigen Sonntag (11. Februar, ab 11 Uhr) sind sie dann im Bürgerhaus Telgte (Baßfeld 4) zu sehen. Der Eintritt ist frei. ihren Tänzern feststellen. Aber das komme bestimmt noch, wenn sie erstmal auf der Bühne stehen .Dann merken selbst die Kleinen, wieviele Augen gespannt ihren Auftritt erwarten. Bodenbeläge · Teppiche · Farben · Tapeten Gardinen · Sonnenschutz · Badausstattungen 48157Münster 14 An der Kleimannbrücke 1 0251 /3211160 Mo-Fr 9-19 Uhr •Sa9-18 Uhr 48231Warendorf 14 August-Wessing-Damm 82-84 02581 /7896311 Mo-Fr 9-19 Uhr •Sa9-18 Uhr 14 Niederlassung der Hammer Fachmärkte für Heim-Ausstattung GmbH &Co. KG West, Oehrkstraße 1, 32457 Porta Westfalica Kompetenz seit 1978 MARKISEN JETZT ZU WINTER- PREISEN! SONNTAG SCHAUTAG IN STEINFURT-BORGHORST VON 13 –17UHR Meisterhand pur! • Bleichereistraße 4·48565 Steinfurt ·Tel. 025 52 /9279500 Im Esch 1·46354 Südlohn-Oeding ·Tel. 028 62 /588094 www.wallkoetter-alubau.de Klartext: Soisses ... Lückenbüßer in Not Mein Terminkalender platzt diese Woche aus allen Nähten. Ich habe volles Programm, Termine mit Jung und Alt. Ständig tickt meine Uhr: immer kurz vor knapp, sagt das Tacho. Eine Kollegin krank, die andere im Urlaub –Pech gehabt, Arschkarte gezogen. Ich springe in die Bresche, bin immer auf Achse, gebe Vollgas, acker wie ein Ochse. Und wenn zwischendurch nicht für das leibliche Wohl gesorgt wird, dann ist der Ofen irgendwann aus. Ein Drahtseilakt, der auf die Nerven geht. Nicht amHungertuch nagen, dann ist auch die Kreativität imEimer, der Verstand nur ein Fähnlein im Winde. Die Krönung der Unlust insolchen Fällen: schlecht geschriebene Pressemitteilungen. Die schlagen dem Fass den Boden aus: voller Phrasen und Redewendungen. Butter bei die Fische: Da könnte ich aufs Dach steigen, jedem den Federhandschuh hinwerfen. Mir reist der Geduldsfaden. Es bleibt nur die Gretchenfrage zu stellen: Wie hältst du’s mit der Grütze? Mein Name ist Hase, ich weiß von nichts –und hab’ nur Bahnhof verstanden. Typisch Phrase: nichts als Blümchenkaffee. Zum Henker, da muss ein Denkzettel her! Sonst gebe ich noch den Löffel ab. Lisa Volontärin

Lokales Samstag, 10. Februar 2018 Kurz notiert L551: Fahrbahn wird erneuert MÜNSTER. Für Instandsetzungsarbeiten wird die Weseler Straße zwischen Autobahnbrücke der A1 über der Kreuzung mit der Harkortstraße /Ander Hansalinie gesperrt. Die Gewerbegebiete sind aus Richtung Münster weiter erreichbar. Damit die Baumaßnahme den Verkehr nur kurzfristig stört, sind die Arbeiten von Freitagabend bis Sonntagnacht geplant. Sobald genaue Termine feststehen, informiert Straßen.NRW über den genauen Bauablauf. „White Stuff“ sammelt für MuM MÜNSTER. Bügel-Service, Kinderschminken und Polaroid-Fotos – mit zahlreichen Aktionen sammelt der White Stuff Shop an Münsters Prinzipalmarkt Spenden für MUM, das Mehrgenerationshaus und Mütterzentrum in Gievenbeck. Vom 13. bis zum 17. Februar gibt es zwischen Umkleide, Kleiderstangen und Kasse vielfältige Möglichkeiten, sich an der Spendenaktion zu beteiligen.. B51: Geänderte Verkehrsführung MÜNSTER. Die Arbeiten für die neue Brücke der Wolbecker Straße über die B51 beginnen in Kürze. Dafür wird amnächsten Wochenende (17. Februar) für Markierungs- und Beschilderungsarbeiten auf der B51 eine Baustellenampel eingerichtet. Ab dem 19. Februar (Montag) beginnen die Arbeiten im Abfahrtsbereich ander westlichen, stadteinwärts gelegenen Seite der B51. Während der etwa einwöchigen Arbeiten ist die Abfahrt von der Umgehungsstraße aus Richtung Handorf auf die Wolbecker Straße nicht möglich. Es wird eine Umleitungsstrecke über den Albersloher Weg eingerichtet. „Das ist die Kür“ Uwe Peppenhorst war und ist in vielen Funktionen ehrenamtlich tätig Seinen 67. Geburtstag feiert Uwe Peppenhorst in diesem Jahr. Ginge es nach der Zeit seines ehrenamtlichen Engagements wäre der ehemalige Sportchef der Westfälischen Nachrichten schon über 80. Serie Von Peter Imkamp Zum Tag des Ehrenamtes wird jedes Jahr die Münster-Nadel an engagierte Menschen aus der Domstadt verliehen. Die zwölf Ausgezeichneten, die 2017 damit geehrt wurden, stellen wir mit dieser Serie vor. MÜNSTER.Inverschiedenen Vereinen war Peppenhorst aktiv, packte in unterschiedlichsten Funktionen an, „um etwas zubewegen“. Inerster Linie galt sein Engagement dem Sport,dochauch alsKlassenpflegschaftsvorsitzender, Mitglied der Bezirksvertretung West oder als Beisitzer im Gievenbecker CDU-Ortsvorstand war er über viele Jahre aktiv. Eines hat er dabei gelernt: „Ehrenamt geht nur im Team!“ Und so freut sich Peppenhorst aktuell etwa über tolle Unterstützung als Geschäftsführer des Vereins zur Förderung des Leistungssports in Münster durch den Vorstand mitKarin Reismannund Peter Bochnia. Zudem ist er derzeit als Geschäftsführer des münsterischen Sportinternats und als zweiter Vorsitzender der LG Brillux aktiv. Posten, die viel Zeit fordern. Doch „das ist die Kür“, lächelt der ehemalige Sportredakteur, der seit 2012 den (Un)Ruhestand genießt. Zum Ehrenamt kam er über Peter Demling, den ehemaligen Vorsitzenden des FC Gievenbecks (FCG). Der nahmden jungen Uwe Peppenhorst „unter seine Fittiche“ nachdem dessen Vater früh tödlich verunglückt war. So lernte Peppenhorst vom engagierten Ehrenamtler das Ehrenamt kennen, als Demling ihnfragte, ob„er nicht eine D-Jugend trainieren könne“. Das war im Juli 1965 –und die Betreuung der E-Jugend gab es gleich noch dazu. Nach einer Pause folgten zwischen 1995 und 2016 Vorstandsposten als zweiter Vorsitzender und als kaufmännischer Leiter beim FCG. Rund 21 Jahre war der Gievenbecker bei seinem Verein in zeitweise schwierigen Zeiten in verantwortungsvollen Positionen tätig und gestaltete kräftig mit. „Du bist doch bei der Zeitung, du kannstdas“ –durch seinen Beruf als Redakteur kam Uwe Peppenhorst 1974 andas Amt des Schriftführers der Siedlergemeinschaft Gievenbeck. Das füllte er vier Jahre aus, wurde,gerade einmal 26 Jahre jung, zum Vorsitzenden gewählt. „Was das wohl gibt?“, fragten sich die Vorstände benachbarterVereine. Zwei Jahre erfolgreiche Arbeit, der sich Gutes Team: Uwe Peppenhorst und Ruth Frank. Als Geschäftsführer des Sportinternats arbeitet er seit nunmehr fünf Jahren intensiv mit dessen Leiterin zusammen. Foto: Peter Imkamp „ nach der Geburt von Tochter Vanessa undSohn Danieleine sechsjährige Ehrenamtspause anschloss. Die endete schließlich, als sich Peppenhorst als Schützenkönig der Vieles geht nur, wenn positiv Bekloppte es in „ die Hand nehmen. Uwe Peppenhorst über die Bedeutung des Ehrenamts Siedlergemeinschaft wieder mitSitzimVorstand zu weiterem Engagement überreden ließ. Die stete ehrenamtliche Arbeit erledigte Peppenhorst „stets mitgroßer Freude“.Und das färbte im Familienkreis ab. Auch Ehefrau Peggy engagiert sich seit die beiden Kinder groß sind. Und die trainiertenauchbereitsdie Minikicker des FC Gievenbeck. Auch wenn es ihm noch immer Spaß macht, plant Uwe Einfach mal! 7 Sterne Vorführwagen inklusive kostenlose Winterkompletträder! Peppenhorst jedoch seinen Ausstiegaus demehrenamtlichen Tun. „2020 ist Schluss!“, sagt er. Dann sollen Ehefrau Peggy seine Kinder Vanessa und Dominik sowie die vier Enkelkinder in den Mittelpunkt rücken. Davon konnte auch die Verleihung der Münster-Nadel den 66-Jährigen nicht abhalten. „Darüber war ich völlig überrascht“, sagt er. „Und bin sehr stolz darauf“. Denn, so Peppenhorst weiter, „das zeigt, das gesehen wird, was im Ehrenamt geleistet wird“. Kontakt Verteilung, Kleinanzeigen 0251/6 90 46 52 Anzeigen 0251/6 90 96-21 bis -27 anzeigen.muenster@ ag-muensterland.de Redaktion 0251/6 90 96-12 bis -19 redaktion.muenster@ ag-muensterland.de www.ag-muensterland.de www.festpreisbad.de z.B. derRenault CLIO LIMITED1.2 16V 75 EZ: 30.06.2017;km-Stand: 7.000 Monatliche Rate €129,– 1 0€ANZAHLUNG! €13.450,– 2 €26.990,– 2 z.B. der Renault Megane Intens Energy TCe 130 5-türer EZ: 29.07.2016; km-Stand: 16.700 Monatliche Rate € 179,– 1 Barpreis € 16.750,– 2 0 € ANZAHLUNG! z.B. der Renault SCENIC Intens ENERGY TCe 160 EDC EZ: 22.12.2017; km-Stand: 50 Barpreis Monatliche Rate Barpreis €249,– 1 0€ANZAHLUNG! 1 Monatliche Leasingrate bei 0,– €Anzahlung, Fahrleistung 10.000 km/Jahr, Laufzeit 60 Monate. Ein Leasingangebot der Renault Leasing, Geschäftsbereich der RCI Banque S.A., Niederlassung Deutschland, Jagenbergstraße 1,41468 Neuss. Das Angebot gilt für Privatkunden bei Vertragsabschluss bis 28.02.18. 2 Ein Privatkundenangebot für die Vorführwagen Renault CLIO LIMITED 1.2 16V 75, Renault Megane IntensEnergy TCe130 5-türerund RenaultSCENIC Intens ENERGY TCe160 EDC.Gültigbis 28.02.2018.Widerrufsrecht gem. §495 BGB. Kraftstoffverbrauch in l/100 km: kombiniert 5,6 –5,4; CO2-Emission in g/km: kombiniert 130–120;CO2-EffizienzklasseD–B(Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Autohaus Twent GmbH 46325 Borken ·Königsberger Str. 3·Tel. 02861/804 51-0 ·www.renault-twent.de 48163 Münster-Amelsbüren ·KölnerStr.1·Tel. 02501/97 38-300 ·www.autoforum-muenster.de 48683 Ahaus ·von-Braun-Straße 62-64 ·Tel. 02561/93 52-300 ·www.bleker-autoforum-ahaus.de Autohaus Klöpper ·46359 Heiden ·Lembecker Straße 14 ·Tel. 02867/97 36-0 Autohaus Schlattmann GmbH ·46325 Borken ·Ahauser Straße 14 ·Tel. 02861/92 09-0 Abbildung kann Sonderausstattungen enthalten und vomAngebot abweichen. Irrtümer vorbehalten.