Aufrufe
vor 1 Woche

Bergspecht 2018

Hochtouren im

Hochtouren im Ortlergebiet Mi. 21. – So. 25. März Die Branca‐Hütte auf 2493 m ist der Ausgangspunkt für unzählige Touren, die Gipfel reichen über 3600 m! Anmeldung bis Ende Jänner bei Thomas Schwarz Großvenediger 3.666 m Sa. 31. März bis Mo. 2. April Lange, landschaftlich eindrucksvolle Gletscherskitour auf einen der markantesten Berge der Hohen Tauern – den Großvenediger, 3.666 m. Ausgehend von Parkplatz Hopffeldboden fahren wir mit dem Gletschertaxi zur Talstation der Materialseilbahn der Kürsinger Hütte. Nach einem ca. 2 Std. langen Aufstieg zur Hütte, werden wir den Tag ausklingen lassen und uns für den nächsten Tag vorbereiten. Am Gipfeltag starten wir zeitig in der Früh auf Tour. Von der Kürsinger Hütte müssen wir auf das Obersulzbachkees gelangen. Angeseilt aufgrund möglicher Spalten, marschieren wir dann zur Venedigerscharte. Von dort aus leitet uns nun ein Hang hinauf in den Sattel und über die mäßig steile Südostflanke hinauf zum Vorgipfel. Der Übergang am kurzen Grat zum Gipfelkreuz kann manchmal sehr schmal und luftig sein. Teilnehmer: max. 5 Personen Anmeldung bis zum 1. März bei Christoph Pointner 16

Kinderkletterkurse in der Kletterhalle Ab März/April Auf in die Kletterhalle mit Susi und Gerald! An vier Terminen könnt ihr spielerisch eure Klettertechniken und Sicherungskenntnisse erweitern und ev. auch folgende Kletterscheine erwerben: Kletterschein Indoor (= Seil selber einhängen, Vorstieg) ab 10 Jahre Beim Kletterschein Indoor lernst du, in einer Kletterhalle selbstständig im Vorstieg zu klettern und andere Personen im Vorstieg zu sichern. Zusätzlich zu den im Kletterschein Toprope geforderten Kenntnissen werden folgende Techniken geprüft: Im Vorstieg klettern/sichern/ablassen. Kontrolliert Stürzen und Halten eines Vorstiegssturzes. Teilnahmebedingung ist der Kletterschein Toprope. Kletterschein Toprope (= Seil oben eingehängt, Nachstieg) ab 8 Jahre Der Kletterschein Toprope richtet sich vor allem an Kletter‐ Anfänger/‐innen. Toprope bedeutet, dass der/die Kletterer/‐in mit einem von oben eingehängtem Seil gesichert wird, also nur im Nachstieg klettert. Mit dem Kletterschein Toprope lernst du das richtige Anseilen und das richtige Einlegen der Sicherung. Weiters lernst du sicherer klettern durch den Partner/‐innen‐ Check und die Kontrolle der eigenen Sicherung, sowie das richtige Ablassen. Durch die im Kletterschein Toprope geforderten Kenntnisse sollst du in der Lage sein, selbstständig im Nachstieg zu klettern und zu sichern. Da wir ev. auch im Feb./März spontan Zeit haben, bitten wir um ehestmögliche Anmeldung. Wir geben euch dann kurzfristig über WhatsApp Bescheid. Anmeldung bei Gerald Kammerhuber und Susi Rosenegger 17

Bergspecht 2016
Bergspecht2017
3/2004 SAC SEKTION AM ALBIS - SAC Sektion Albis
Club Club - SAC Sektion Rätia
Der Bergwenzel 2009 - Deutscher Alpenverein Sektion Altenburg
Jahresbericht 2012 - Deutscher Alpenverein Sektion Kempten
Heft 28-Umschlag.PMD - DAV Sektion Chemnitz
Die Sektion in Aktion! 1 I 2012 - Aachen
PDF herunterladen - DAV Sektion Tegernsee
7/8 2005 SAC SEKTION AM ALBIS - SAC Sektion Albis
Bergspiegel - Alpenverein Sektion Lippe-Detmold
Club Club - SAC Sektion Rätia
Veranstaltungen Mai/Juni 2011 - SAC Sektion Albis
Rep. Südafrika und Namibia - SAC Sektion Albis
Orthopädie Schuh und Technik - Sektion Bergbund Rosenheim
Die Sektion in Aktion! - DAV Sektion Aachen
Mitteilungen der Sektion Randen - SAC Sektion Randen
6/2003 SAC SEKTION AM ALBIS - SAC Sektion Albis
Tourenberichte Sektion - SAC Sektion Albis
5/2002 SAC SEKTION AM ALBIS - SAC Sektion Albis