Aufrufe
vor 3 Monaten

E_1939_Zeitung_Nr.004

E_1939_Zeitung_Nr.004

6 AUTOMOBIL-REVUE

6 AUTOMOBIL-REVUE FREITAG, 13. JANUAR 1939 — N° Schlechtwetteriahrten Um diese Jahreszeit gehören Fahrten bei Ein, zwei Schritte werden uns rasch über Regen, Eis oder Nebel manchmal fast zum den Zustand der Strasse aufklären. Grössere « täglichen Brot» jedes einigermassen regelmässigen Automobilisten und das ist weiter Glatteis unter allen Umständen vermieden und unübersichtliche Steilstrecken sollen bei gar nicht so schlimm, hat doch die Automobil- und Zubehörindustrie alle Mittel geturen sollen weich, niemals brüsk erfolgen. werden. Alle Lenkbewegungen und Korrekschaffen, damit wir uns auch unter ungünstigen Witterungsverhältnissen im Wagen Ebenso sind die Bremsen zu lösen, sobald vollkommen sicher und behaglich fühlen können. Der Anreiz zur Stillegung über die kalte Jahreszeit ist deshalb heute — vorurteilslos betrachtet — kleiner denn je. Nachdem wir uns erst unlängst über die notwendigen Hilfsmittel für den Winterbetrieb unterhielten, soll hier einmal über das fahrtechnische Rüstzeug die Rede sein, die Kunst, sich im Nebel oder auf schlüpfriger Fahrbahn zurechtzufinden. Die gerade bei Regenwetter und Temperaturen um 0 Grad manchmal sehr rasch wechselnden Strassenverhältnisse verlangen eine « vorausschauende > Fahrweise. Es gilt, einen Wechsel in der Beschaffenheit oder dem Zustand der Fahrbahn möglichst schon im voraus zu «wittern», um sein Tempo früh genug entsprechend herabsetzen zu können. Natürlich ist bei der Entwicklung dieses Strassensinns die Erfahrung erster Lehrmeister. Daneben aber lassen sich auch aus den « Lehrgeldern », die andere zahlen mussten, wertvolle Erkenntnisse gewinnen, die im Einzelfalle sehr zustatten kommen. Im allgemeinen ist es nicht leicht, eine bloss nasse von einer mit Glatteis bedeckten Strassenoberfläche zu unterscheiden, besteht doch gewöhnlich die einzige sichtbare Differenz darin, dass die Glatteisschicht vielleicht etwas « öliger > glänzt als feuchte Strassen. Manchmal bieten sichtbar vereiste Stellen im Strassengraben oder vereiste Gräser am Rand einen Fingerzeig, oder es führt ein anderer Verkehrsteilnehmer einen wilden Tanz auf, der uns über die tatsächliche Sachlage im Nu orientiert. Um uns in Zweifelsfällen Gewissheit zu verschaffen, lassen wir den Wagen ausrollen (nicht scharf bremsen !), steigen schnell aus. Nasses GJatteis. Da.heisst's aufgepasstl jmnktlage mitunter umgeworfen werden. Eine andere « Spezialität > der kalten Jahreszeit sind Fahrten im Nebel. Hiebei sind neben der Nebellaimpe noch die Parklichter oder bei dickem Nebel, wo diese nicht weit genug gesehen werden, die Abblendlichter anzudrehen. Während manche Nebellampen nur einen verhältnismässig kleinen Fleck punktartig beleuchten, werfen andere einen ziemlich breiten Lichtkegel und helfen dadurch mit, auch die Strasse vor dem Wagen zu erhellen. Die Nebellampe ist am besten so einzu- der Wagen ins Rutschen gerät, um ihn wieder in die Gewalt zu bekommen. Kann ein Strassenrand knapp vor dem Fahrzeug er- stellen, dass ihr Lichtkegel den rechten heftiges Anfahren an den Trottoirrand nicht leuchtet und dadurch hilft, uns auch bei dichtem Nebel mühelos am Rand entlang zu mehr vermieden werden, so ist es besser, wenn man senkrecht drauffährt als quer «tasten». In Stadtgegenden stellen gelegentlich die Tramschienen ein praktisches dran zu rutschen, da im letztern Fall auch 1 moderne Wagen trotz ihrer tiefem Schweröl « Gängelband > für Nebelfahrten dar. Unter gewissen Bedingungen ist es bei Nebelfahrten vorteilhaft, wenn man die Windschutzscheibe ausstellt. In andern Fällen wieder genügt es, sich zur Verbesserung der Sicht etwas nach vorn zu neigen, um das Gesicht möglichst nahe an das Fensterglas zu bringen. Beschlägt sich dieses auf der Innenseite, so öffnet man entweder die Windschutzscheibe selbst oder ein anderes Fenster ganz wenig, damit die Kondensate verdunsten können. Neuerdings werden Flüssigkeiten in den Handel gebracht, womit man die Fenster zur Verhinderung von Kondensatbildung einreibt. Da sich die Windschutzscheibe bei Nebel gern auch aussen beschlägt, muss sie beidseitig damit behandelt werden. Daneben kann das Beschlagen durch Aufkleben gewisser durchsichtiger Blätter verhindert werden. Wie gut jedoch auch immer unsere Ausrüstung sei, so entbindet sie uns nicht von jener Sorgfaltspflicht, deren Quintessenz darin besteht, nie so schnell zu fahren, dass wir nicht mehr auf Sichtweite bequem abstoppen können. Leider trifft man unterwegs im Nebel immer wieder «Hauderi >, die glauben, sich souverän über diese elementarste Sicherheitsregel hinwegsetzen zu dürfen, weil ihnen vielleicht das Schicksal während längerer Zeit gnädig gesinnt war. -fw- BiSdh«~»t s«h Zundverzug und Klopfen im Mo!or. (VDI-Forschungsheft 392.) Berlin 1938. VDI-Verlag G. m. b. H. DIN A 4, 24 Seiten mit 28 Bildern und 3 Zahlentafeln. Broschiert RM. 5.— (VDI-Mitglieder RM. 4.50). Mit folgenden Beiträgen: Fritz A. F. Schmidt VDI: «Theoretische Untersuchungen und Versuche über Zündverzug und Klopfvorgang >. Während beim Dieselmotor der einwandfreie Ablauf des Gemischläldungs- und Verbrennungsvorganges in den zur Verfügung stehenden sehr kurzen Zeiten Schwierigkeiten bereitet, sind beim Ottomotor die Grenzen vorwiegend durch das Klopfen gegeben. Die vorliegende Arbeit beschreibt die durchgeführten Untersuchungen über den Zünd- und Verbrennungsvorgang und teilt deren Ergebnisse mit. Herbert H. Wolfer: «Der Zündverzug im Dieselmotor». Die Arbeit gibt zunächst einen Ueberblick über die bisherigen Auffassungen vom Zündverzug. Die Versuchsergebnisse deckten die wichtigsten Faktoren auf, die mit einer neuen Theorie des chemischen Reaktionsverlaufes (Kettenreaktionen) in Zusammenhang gebracht werden konnten. Zum erstenmal wird eine zahlenmässig allgemein gültige Formel für den Zündverzue angegeben. wir liefern sie als tangjährige Spezialisten, erstklassig ausgeführt u. preiswert MÜLLER MARTI BERN Autosattlerei «Eigerplatz 13-TeL 28.299 Zu verkaufen CITROEN, Sechsplätzer, 9 PS, Modell 32, 4 Zyl., zu Fr. 850.— CITROEN, Vierplätzer, 8 PS, Modell 31, 4 Zyl., zu Fr. 600.— CHEVROLET, Fünfplätzer, 16 PS, Modell 29, ganz prima Zustand, zu Fr. 700.—. Alles neue Pneus. CHRYSLER, Fünfplätzer, 18 PS, Modell 30, 6 Zyl., zu Fr. 800.— AUBURNE, Fünfplätzer, 23 PS; Modell 34, ganz wenig gefahrener Wagen, alles neue Pneus, Zustand prima, sehr schöner, präsentabler Wagen, zu Fr. 1700.— CITROEN, Lieferungswagen, 13 PS, Modell 32, prima Zustand, Ladebrücke 2 m lang, Ladegewicht 600 kg, passend für Gärtnerei etc., zu Fr. 1650.— Auskunft und Besichtigung der Wagen: (4,5 LIND-GARAGE, WINTERTHUR. Telephon 23.500. %u kaufen geduckt gegen Barzahlung CAR ALPIN, 30plätzig, mit Dieselmotor, guterhaltenes Fahrzeug, nicht älter als Modell 1935. — Offerten unter Angabe von Provenienz von Chassis und Karosserie, sowie äusserstem Preis unter Chiffre G 30148 Lz an Publicitas, Luzern. %u kaufen g&Jucfit grössere (4 Benz int ankanlage für Benzin und Pefrol. Offerten unter Chiffre 7853 an die Automobil-Revue, Bern. zukaufen aeöucfit ein Lieferungswagen Zukaufen aeöucfvt Offerten mit äusserster Preisangabe und Motorstärke unter Chiffre 7836 an die Automobil-Revue. Bern. zukaufen aeöucfit zukaufen aeöucfvt 4 Pneus zukaufen aeöucfvt möglichst billig, wenn auch reparaturbedürftig. Offert unt. Chiffre H 10012 Gr. 2^—3 Tonnen, mit Dop-apelbereifung, FORD oder Publicitas, Grenchen. CHEVROLET etc., m. langem Chassis, wenn auch zukaufen reparaturbedürftig. Gebr. Stierli, Autos, aeöucfvt Baden. Telephon 2.30.11. AUTO geeignet als (4 Lieferungswagen DIESEL - LASTWAGEN, ev. Benzin, in gutem Zustande. 3-Seitenkipper. — Adresse zu erfragen unter Nr. 4326 Ch bei der Publicitas A.-G., Chur. Telephon 1100. 75930 5.25/5.00—21, OCCASION wenig gefahren oder neu Eilofferten unter Chiffre 16684 an die " Automobil-Revue, Bern T0P0LIN0 sofort Lastwagen 3—4 Tonnen ca. 18 PS, CHEVROLET oder BEDFORD mit 3-Seitenkipper bevorzugt. Off. an Garage Kündig, Schwyz. Tel. 450. 7837 zukaufen aeöucfvt Sport- oder Rennwagen 5000 ccm mit oder ohne Kompressor (BUGATTI bevorzugt.) Offerten mit äusserster Preisangabe unter Chiffre 7852 an die (4 Automobil-Revue, Bern. zukaufen aeöucfvt Bootsmotor oder hierzu geeigneter Automotor und Armaturen für Motorboot. (4 Offerten unter Chiffre 7838 an die Automobil-Revue, Bern. /• Zukaufen aeöucfit AUTO, nur eine ganz gute Occasion, 4/5-Plätzer, nicht unter Jahrg. 37. An Zahlung müssten Parkettböden :enommen werden. (4 Offerten unter Chiffre 7842 an die zukaufen aeöucfit AUTO 4/5-Plätzer, nicht unter Modell 34. SS oder Riley werden bevorzugt. Barzahlung.— Aeusserste Offerten an W. Bachmann, Mech., Heimberg/Thun. Telephon 61.67. (4)7840 zukaufen aeöucfvt zum Auswechseln, eventl. auch ohne Führersitz. Offerten an E. Frech- Hoch, Sissach. 7841 zukaufen aeöucfit zukaufen aeöucfvt 2 B. R. oder 2 B. H. Automobil-Revue, Bern. auch wenn Motor nicht mehr gut (4 Offerten unter Chiffre 7851 an die Automobil-Revue, Bern. schöne, guterhaltene (4,5 30-PL- Karosserie FIAT ARDITA 7plätzig, 4 Zyl. (4) 7857 K. Linder, Taxis, Oberhofen b. THun. Tel. 59.335. Saureiv Chassis Tatsächliche Ersparnisse erzielen Sie durch das Filtrieren des gebrauchten Oels. — Neue Stream Line Filter zu sehr vorteilhaften Preisen abzugeben. — Unverbindl. Offerten d. ACIL S.A., Lausanne, Av. Davel 4. Tel. 2.37.59. FIAT «500» (3 PS) Occasionen offen und geschlossen, z. Teil ganz wenig gefahren, ab Fr. 1400.—. Verlangen Sie unverbindlich unsere detaillierte Offerte oder Vorführung. 13550 FIAT Automobil-Handels A.-G, Wiesenstr. 7/9, Zürich 8. Tel. 4.47.4L Auto - Abbruch Ankauf von alten und verunfallten Personen- und Lastwagen Grösstes Occaslonsersatzteillager von über 200 verschied. Marken MOTOREN, ACHSEN etc. Ständiges Lager von guten Personen- und Lastwagen V.TOGNAZZO, ZÜRICH-HÖNGG Am G iessen 49 Tel. 67.299 Zwei 5—6-Tonnen- BERNA-HolzgasEastwagen in sehr gutem Zustande und neuester Imbertanlage, gut bereift, werden äusserst billig abgegeben. Auskunft erteilt Chiffre 16679 der Automobil-Revue, Bern. SAURER-Lastwagen Zu verkaufen ein älterer (2,4 Typ AM, mit Kardanantrieb, Tragkraft 3 Tonnen, 2-Block-Motor, 27 Steuer-PS, Bereifung vorn 32X 6" und hinten 36X8". Preis Fr. 1000.—. Eventuell werden auch einzelne Bestandteile abgegeben. Terraplane Modell 1935, 13 PS, 4türig, Zustand wie neu. Offerten unter Chiffre 16687 an die Automobil-Revue. Bern. Originalteile / sind vorteilhafter Heber 100 000 Teile am Laser ' Kreuzetr. 4,'Utoquai - Telephon 4.16.20 '

N° 4