mein ZauberTopf 05/2017

abartoelke

GRATIS: E-BOOK „KRÄUTERMEDIZIN“

Das unabhängige Magazin

4,99 EURO | August/September 2017 | Ausgabe 5

5 | 2017

Österreich: 5,30 EUR

Benelux: 5,80 EUR

Schweiz: 9,70 CHF

ISSN 2510-392X

www.zaubertopf.de

Lieblingsrezepte für Thermomix®: Mittelmeerküche aus dem Mixtopf | Die besten Obstkuchen | Neue Ideen zum Abendbrot

Dein E-Book

Naturheilmittel

einfach selbst mixen

MITTELMEER

Pizza, Pasta & Co.

wie im Urlaub

Frikadellen

mit Pellkartoffeln

und Brokkolisalat

Extra Sammelkarte!

116 Rezepte

für den Thermomix®

für

05

TM5® &

TM31

4 190908 604991

IM BIERGARTEN: Klassiker mit tollem Twist ABENDBROT: Diese Ideen retten den Feierabend

TEIGSTUFE: Gelingsichere Brote und Kuchen GROSSE PAUSE: Snacks, die Spaß machen


Bestellen Sie Ihr Wunschabo jetzt frei Haus:

„Unsere Besten“-Abo

Kombi-Abo-Plus

&

• 1 „Unsere Besten“ 12 x im Jahr

• 2 1 Sammelordner geschenkt (Wert 9,90 €)

• Nicht im Handel erhältlich

• Jeden Monat neue Rezepte frei Haus

• Keine langfristige Bindung

1• „Unsere Besten“ 12 x im Jahr

2• 1 Sammelordner geschenkt (Wert 9,90 €)

3• „mein ZauberTopf“ 6 x im Jahr

• Alle 3 Wochen neue Inspirationen

• Keine langfristige Bindung

• Zum Einführungspreis nur bis 17.08.2017

2

1

2

3

Die Ersparnis bezieht sich auf die Summe der Einzelpreise.

monatlich nur

5 €

Sie sparen

14 %

Jetzt bestellen unter

www.unsere-besten.de/abo

monatlich nur

5,80 €

Sie sparen

29 %

Jetzt bestellen unter

www.zaubertopf.de/aboplus

1

JEDEN MONAT NEU!

„Unsere Besten“ – die neue Rezeptheft-Reihe

Exklusiv im Abo


Liebe Leserin,

lieber Leser,

Editorial

Titelfoto: Ira Leoni (1) | Fotos: Kathrin Knoll (1); LiliGraphie/Shutterstock (1), Archiv (2)

Mit großem Mixspaß

und hochgekrempelten

Ärmeln haben wir uns

für diese Ausgabe wieder

in unsere Testküche

begeben. Das Ergebnis:

eine prall gefüllte mein

ZauberTopf mit tollen

Tipps und besonderen

Überraschungen für euch

und euren Thermomix®!

als es an die Planung unserer neuen Ausgabe ging, haben wir viel

diskutiert, experimentiert und noch mehr probiert. Mit unseren

Rezepten wollen wir euch zum einen zu reichlich Abwechslung im

Alltag mit dem Thermomix® inspirieren und zum anderen all die

saisonalen Zutaten verwenden, die jetzt gerade erhätlich sind. Denn

auch das Einkaufen für unsere Rezepte darf gern möglichst schnell

und reibungslos gehen. Für einen entspannten, genussvollen Sommer

haben wir nun viele herrliche Ideen für euch. Darunter mediterrane

Mixrezepte, die für ein anhaltendes Urlaubsfeeling sorgen (ab Seite 10), zünftige

bayerische Biergartengerichte mit dem besonderen Zaubertopf-Twist (ab Seite 60)

sowie außergewöhlich verführerische Rezepte mit knusprigen Fertigteigen, die

bestimmt bald zu euren Lieblingen gehören (ab Seite 90). Und dann wären da noch

unsere Blitzrezepte für Schulkinder und alle anderen, die im Alltag mal eine Pause

brauchen. Diese findet ihr in unserem großen Extra (ab Seite 115). Lasst euch

einfach überraschen. Wir sind sehr gespannt auf eure Meinung.

Liebe mein ZauberTopf-Leser, wir wünschen euch einen tollen Sommer!

Herzlichst eure

Désirée Peikert

Große

Pause

Jetzt ist Zeit, Energie zu tanken! Unsere

sensationellen Ideen für Pausensnacks machen

garantiert nicht nur Schulanfängern Spaß!

Rezepte: Saskia Hahne | Fotos & Styling: Anna Gieseler & Kathrin Knoll

5 2017 MEIN ZAUBERTOPF

115

Nicht nur für

Schulanfänger!

In unserem großen Extra ab Seite 115

werden wir euch garantiert mit unseren

Rezeptideen für eine tolle Pause

überzeugen. Wir haben überlegt,

was uns begeistern würde, wenn wir

die Lunchbox öffnen, und dabei sind

außergewöhnliche Ideen entstanden.

Aber Vorsicht: Wer diese Leckereien

dabeihat, stößt möglicherweise auf

neidische Kollegen bzw. Mitschüler!

Probiert die Rezepte aus und lasst uns

wissen, wie sie euch gefallen!

HAUSMITTEL SELBST MIXEN

SALBEN, ELIXIERE

UND TINKTUREN AUS

KRÄUTERN – Elisabeth

Engler stellt Kräutermedizin

mit dem Thermomix® her.

Ihr wertvolles Wissen

reicht die Expertin mit

einem Auszug aus ihrem

Buch als Gratis-E-Book

an euch weiter. Mehr über

das „ Natur talent“ und das

E-Book erfahrt ihr ab Seite 48!

HINWEIS Bei Thermomix® und TM5® handelt es sich um eingetragene Marken

von Vorwerk. Es bestehen keine geschäftlichen Beziehungen zu Vorwerk.

MEIN ZAUBERTOPF 5 2017

3


Inhalt

26

NEUE

ALL-IN-ONE-REZEPTE

Alles in den Thermomix® – und los geht’s!

MILCH & CO.

Vier erfrischende

Süßspeisen

52

90

KNUSPERSTUNDE

Mit Fertigteig zaubern

10

MITTELMEERKÜCHE

Urlaub aus dem Mixtopf

4 MEIN ZAUBERTOPF 5 2017


Basis

REZEPT

WIE PRAKTISCH!

Unsere Thermomix®-

Grundrezepte

erkennt ihr am Stern

INHALT

98

NEUE

ABENDBROTIDEEN

Die retten euren Feierabend!

Fotos: Tina Bumann (4); Alexandra Panella (1); Ira Leoni (2)

78

OBSTZEIT

Süßes für die Kaffeetafel

60

Unsere Themen

10 Wie am Mittelmeer

Pizza, Pasta, Risotto und

Tiramisu – so schmeckt Urlaub!

22 Nudeln selbst machen

Hübsche Farfalle sind Schritt für

Schritt einfach selbst gemacht!

26 All in one

Tomatensuppe, Hähnchenpfanne,

Risotto, Couscoussalat und mehr

38 Gurken und Tomaten

Traditionelle und neue Ideen

mit saftigem Gemüse

52 Die Milch macht’s

Quarkstrudel, Milchshake,

Joghurtcreme und Milchreis

58 Unser Sommerliebling

Frikadellen mit Pellkartoffeln,

Brokkolisalat und Kräuterquark

60 Biergartenstimmung

Bayerische Klassiker mit unserem

mein ZauberTopf-Twist!

68 Tolles mit der Teigstufe

Mit dem Knetprofi stellen wir

Brot, Brötchen und Kuchen her

74 Schnell und einfach

Suppe, Risotto und Pancakes

78 Backen mit Obst

Mit Äpfeln, Brombeeren, Birnen,

Quitten und Zwetschgen

PLUS: 5 leckere Toppings

86 Low Carb

Dreimal anders:

Fisch mit Gemüsepüree

90 Schnelles mit Fertigteig

Herrlich knusprig: So setzt

ihr Blätter-, Yufka-, Mürbeund

Filoteig köstlich in Szene

BIERGARTENGENUSS

Laugengebäck, Knödelsalat und mehr

98 Abendbrot ist fertig!

Die machen alle glücklich:

Käsemaccheroni, Spaghetti bolo,

Kartoffelsuppe und mehr

106 Kochen für Kinder

Beliebt bei Groß und Klein:

vier Rezepte aus der Nudelküche

115 Extra: Große Pause

19 außergewöhnlich schnell

gemixte Pausensnacks – nicht

nur für Schulanfänger!

Service

8 Aus der Redaktion

Hier gibt’s Neuigkeiten aus

der mein ZauberTopf-Welt

9 Küchenhelfer

Unsere Entdeckungen für den

Alltag mit dem Thermomix®

34 Blogger-Porträt

Nadine von „food and feelings“

verrät vier kreative Smoothie-Ideen

48 Kräuterwissen-E-Book

Wir schenken euch ein Gratis-

E-Book für selbst gemixte Heilmittel

50 Schön, gesund & glücklich

Wohltuendes für Körper und Seele

77 Wer ist das?

Dieses Mal: Saskia aus dem

mein ZauberTopf-Team

84 Fotowettbewerb

Eure schönsten Momente

mit dem Thermomix®

110 Ach du liebe Biene!

mein ZauberTopf fragt nach:

Warum sind Bienen so wichtig?

112 Unsere Experten

Diese mein ZauberTopf-Leser

haben Rezepte für uns getestet

Standards

3 Editorial

6 Rezeptefinder

114 Rätsel, Impressum

130 Vorschau

Titelthemen

5 2017 MEIN ZAUBERTOPF

5


Rezepte dieser Ausgabe

S. 19

S. 19

S. 20

S. 20

S. 21

Herzhaftes

Ciabatta in drei Variationen

Knusprige Salamipizza

Risotto mit Meeresfrüchten

Dreierlei rustikale Bruschette

Pasta mit Tomaten und Chorizo

S. 23

S. 24

S. 32

S. 32

S. 32

S. 33

Farfalle-Grundrezept

Farfalle mit Wildbolognese

Marokkanischer Couscoussalat

Mediterrane Tomatensuppe

Hähnchenpfanne mit Paprika

Cremiges Spinatrisotto

S. 33

S. 41

S. 42

S. 43

S. 44

S. 44

Farfalle mit Tomatenpesto

Gefüllte Schmorgurken

Tomatengranita mit Mozzarella

Schnell eingelegte Gurken

Kaltes gelbes Tomatensüppchen

Cremiges Zaziki

S. 45

S. 47

S. 47

S. 58

S. 66

S. 66

Kirschtomaten mit Basilikum

Würzige Gurken in Honigsud

Klassisch eingelegte Gurken

Frikadellen mit Brokkolisalat

Laugenstangen mit Obazda

Serviettenknödelsalat

S. 67

S. 32 69

S. 71

S. 75

S. 76

S. 89

Weißwurst-Hotdogs

Dinkelvollkornbrot mit Schmalz

Kartoffelbrötchen mit Lachs

Gemüsesuppe mit Mandeln

Steckrübenrisotto mit Paprika

Lachs mit Blumenkohlstampf

S. 89

S. 89

S. 96

S. 96

S. 97

S. 97

Kabeljau mit Brokkolipüree

Zander mit Karottenpüree

Chili-con-carne-Strudel

Mangoldtarte mit Filoboden

Mürbeteigpizza mit Schinken

Blätterteigkissen mit Käsecreme

S. 97

S. 104

S. 104

S. 104

S. 105

S. 105

Tortilla-Sandwiches mit Salsa

Birnenflammkuchen

Kartoffelsuppe mit Wiener

Schinkenpfannkuchen

Spaghetti Bolognese

Käse-Maccheroni

S. 105

S. 106

S. 107

S. 108

S. 109

S. 118

Linsenbratlinge mit Salat

Hühnersuppe mit Nudeln

Nudeln mit Tomatensoße

Nudelküchlein mit Eierguss

Spaghetti Carbonara

Schinkenmuffins mit Kräutern

S. 122

S. 124

S. 124

S. 125

S. 126

S. 127

Hummus mit Gemüsesticks

Gefüllte Mini-Wraps

Apfel-Karotten-Rohkost-Salat

Hefestriezel mit Kürbis

Herzhafte Crêpes

Kernige Cracker mit Käsedip

Neues für euch und euren Thermomix®: Diese vielfältigen

Rezeptideen machen den Hochsommer zum Genuss!

6 MEIN ZAUBERTOPF 5 2017


Unsere verwendeten Symbole im Überblick

Mixtopf = | Sanftrührstufe = | Linkslauf = | Spatel = | Teig-Modus =

S. 21

S. 21

S. 33

S. 32 35

Süßes

Amarettinikuchen mit Kirschen

Himmlisches Zitronentiramisu

Fliederbeersuppe mit Grieß

S. 35

S. 36 35

S. 37

S. 46

Heidelbeer-Smoothie

Mango-Bananen-Smoothie

Fruchtiger-Kräuter-Smoothie

Spritzige Gurkenlimo

Maca-Smoothie mit Mandelmus

S. 56

S. 56

S. 56

S. 56

S. 67

Johannisbeer-Milchshake

Joghurtcreme mit Beeren

Quarkstrudel mit Kirschen

Kartoffelpuffer mit Apfelkompott

S. 70

S. 72

S. 75

S. 79

Schokoladen-Hefeteig-Blume

Kirschkuchen

Lavendelmilchreis mit Früchten

Pancakes mit Orangen

Gedeckter Apfelkuchen

S. 80

S. 81

S. 81

S. 81

S. 83

S. 83

Birnen-Zwetschgen-Buchteln

Brombeeren mit Crumble

Kleine Quitten-Galettes

Saftiger Zwetschgenkuchen

Honig-Crème-double

Mohn-Crème-fraîche

S. 83

S. 83

S. 83

S. 95

S. 117

Amaretto-Vanille-Sahne

Klassische Vanillesoße

Orangen-Zitronen-Schmand

S. 119

S. 120

S. 123

Schnelle Nusskernbutter

Milchbrötchen mit Schokokern

Amaretto-Fruchtröllchen

Beerentiramisu im Glas

S. 125

S. 126

S. 126

S. 126

Hausgemachtes Granola

Cranberry-Raw-Bites

Zwiebacksticks mit Schokocreme

Süße Crêpes

S. 127

Kosmetik

S. 50

Ingwer-Peeling

Aprikosen-Zimt-Aufstrich & Schnelles Pflaumen-Vanille-Mus

Fotos: siehe Rezeptseiten

Vegetarische Gerichte

Spinat-Smoothie mit Mango & Heidelbeer-Kirsch-Smoothie

Gerichte mit geringem

Anteil an Kohlenhydraten

5 2017 MEIN ZAUBERTOPF

7


AUS DER REDAKTION

BASISREZEPTE FÜR DEN ZAUBERTOPF

Unsere neue

Sammelkarte ist da!

Unsere beliebten Basisrezepte haben wir für

euch auf einer handlichen und übersichtlichen

Sammelkarte zum Wenden zusammengefasst. Sie

ist dieser Ausgabe von mein ZauberTopf für alle

gratis beigelegt! Auf der einen

Seite findet ihr Basisrezepte für

herzhafte Gerichte, die andere

Seite hält die Anleitungen

für drei Grundteige und

süße Toppings bereit, die

ihr nach Lust und Laune

kombinieren könnt.

Damit seid ihr für

spontane Gelüste

gewappnet!

Aus der Redaktion

Es gibt wieder Neues zu Berichten aus der mein ZauberTopf-Welt!

Dieses mal von Thermomix®-Küchenpartys, Geschenken und mehr!

MIXCLUB Manfred Kaiser und sein

„JuKaLa-Club“ beim gemeinsamen Mixen

KOLLEGIALES KOCHEN Die Mitarbeiter

eines Seniorenzentrums beim Tüfteln

Mehr Rezepte findet ihr unter

www.zaubertopf.de/rezepte

MEIN ZAUBERTOPF & TRIXX

Neue Freunde!

Einfach

wenden!

Die mein ZauberTopf-Redaktion und die

Kollegen aus der Redaktion vom Magazin

„trixx“ machen ab jetzt gemeinsame Sache!

Das Know-how und die Rezepte werden

ab jetzt in mein ZauberTopf zusammengeführt.

Für euch ändert sich nichts,

außer dass wir mit noch mehr Thermomix®vernarrten

Mitarbeitern für euch da sind!

In unserer letzten Ausgabe haben wir euch von unseren amüsanten

Verkostungen in unserer mein ZauberTopf-Versuchsküche, dem

Foodio, berichtet und euch gefragt, ob auch ihr schon mal mit

Freunden oder der Familie gemeinsam gemixt habt. Daraufhin

haben wir viele tolle Zusendungen bekommen! So hat Manfred

Kaiser von seinem „JuKaLa-Club“ berichtet. Dreimal im Jahr

trifft sich Manfred mit mehreren Thermomix®-Fans zum

gemeinsamen Kochen mit dem Zaubertopf. In geselliger Runde

proberen die drei Ehepaare neue Gerichte aus und plaudern ein

wenig aus dem Nähkästchen. Außerdem hat uns eine Nachricht

aus Winsen erreicht. Hier haben die Mitarbeiter des „Senioren Zentrums

in den Dämmen“ ein wirklich tolles Projekt ins Leben gerufen.

Der Thermomix® hat alle Beteiligten zusammengeführt, sodass sich die

Kollegen austauschen, lachen und diverse Leckereien genießen konnten. Der

Thermomix® sorgt nicht nur für köstliche Mahlzeiten, er verbindet. Vielleicht

habt ihr auch schon mal einen Themenabend organisiert oder so einen Moment

erlebt, in dem der Zaubertopf das Bindeglied war? Berichtet uns gern davon!

Ihr habt eine

Küchenparty mit dem

Thermomix® veranstaltet

oder Freunde bemixt?

Erzählt uns davon oder

schickt uns Fotos!

E-Mail an

redaktion@zaubertopf.de

GRATIS-REZEPTKARTEN

Besucht uns auf Facebook unter

www.zaubertopf.de/facebook

8 MEIN ZAUBERTOPF 5 2017

Wie bitte? Eure mein ZauberTopf-Ausgabe ist schon

ganz löchrig wegen der ausgeschnittenen Rezepte? Wir

haben jetzt die Lösung! Um euch das Sammeln eurer

Lieblingsrezepte in Zukunft angenehmer zu gestalten,

haben wir praktische und zugleich zuckersüße Rezeptkarten

für euch gestaltet. Wer möchte, kann sich die

Rezepte aus unserem Magazin also auf den übersichtlichen

Karten notieren und abheften. Ihr könnt sie hier

gratis herunterladen und ausdrucken:

www.zaubertopf.de/rezeptkarten

Solltet ihr Fragen zu unseren mein ZauberTopf-Produkten

haben, schreibt uns eine E-Mail an redaktion@zaubertopf.de

oder wendet euch an den Aboservice: abo@zaubertopf.de

Reept

Reept

Schne l & einfach

A l in One

Varoma

Zutaten So wird´s gemacht

Schne l & einfach

A l in One

Varoma

Zutaten So wird´s gemacht

Für Kids

Backen

Zum Mittag oder Abendbrot

Für Kids

Backen

Zum Mittag oder Abendbrot

Fotos: Privat (2); Archiv (5), Kathrin Knoll (1)


7

TURBO

TIPPS

Diese Thermomix®-

Tricks sparen Zeit!

1

Gleich mehrere

Bögen Backpapier

für den Varoma-

Einlegeboden

zuschneiden!

TIPPS & TRICKS

2

3

Zum einfachen Entfernen von

Zutatenresten am und unter dem

Messer die Turbostufe wählen. Dadurch

werden alle Überbleibsel an die Innenseite

des Mixtopfs geschleudert und

lassen sich ganz leicht entfernen.

4

Um den Mixtopf gründlich zu reinigen, einfach

1–2 Tropfen Spüli und etwas lauwarmes Wasser

hineingeben und bei Stufe 5 mehrmals zwischen

Links- und Rechtslauf wechseln.

Basiszutaten wie Würzpaste,

Vanillezucker oder Semmelbrösel

auf Vorrat herstellen!

Illustrationen: Shutterstock/bsd (1), KsushaArt (1), Panda Vector (1), Miraga Niftali (1), Best Vector Elements (1)

5

Einkaufen

kostet viel Zeit!

Am besten einen

Wochen- und Einkaufsplan

erstellen. Dafür z. B.

7 Gerichte in dieser Ausgabe von

mein ZauberTopf markieren, die

ihr an den nächsten 7 Abenden essen

möchtet, Zutatenlisten abfotografieren oder

abschreiben und nur einmal einkaufen.

6 schneiden,

Lebensmittel stets in gleich

große Würfel von maximal 5 ≈ 5 cm

so garen alle gleich lang.

7Mixtopf immer direkt ausspülen,

dann trocknen Lebensmittelrückstände

gar nicht erst an!

5 2017 MEIN ZAUBERTOPF

9


MITTELMEER

Genuss

wie am

Mittelmeer

Unsere Sommerrezepte entführen

euch auf eine kulinarische Reise

nach Italien. Risotto, Bruschetta, Pasta,

oder Pizza mit Zutaten wie Salami,

Meeresfrüchten, Oliven, Zitronen

und Parmesan sorgen in unserer

Thermomix®-Küche für Furore!

Rezepte: Saskia Hahne

Fotos & Styling: Alexandra Panella

Ciabatta in

drei Variationen

Rezepte auf Seite 19

10 MEIN ZAUBERTOPF 5 2017


MITTELMEER

Illustration: Shutterstock artyway (1)

5 2017 MEIN ZAUBERTOPF

11


MITTELMEER

Knusprige

Salamipizza

Rezept auf Seite 19

12 MEIN ZAUBERTOPF 5 2017

Den Teig, die Tomatensoße

und den Mozzarella bereitet

ihr im Ω zu. Nur die Salami

wird dann noch per Hand

geschnitten. Einfach

perfekt!

Für Hefeteige gibt es keinen zuverlässigeren

als den Thermomix®.

Die Zutaten verarbeitet er zu

besonders geschmeidigem Teig.


MITTELMEER

Cremiges Risotto

mit Meeresfrüchten

Rezept auf Seite 20

Fotos: Shutterstock / V J Matthew (1); Anna Gieseler (1); Privat (1)

Urlaub aus dem

Zaubertopf

GETESTET VON …

Julija Culig hat zum Risotto-Testessen

direkt auch ein paar Freunde eingeladen:

„Es war super und ich werde es auf

jeden Fall noch mal nachkochen!“

«Mehr über Julija auf Seite 112

5 2017 MEIN ZAUBERTOPF

13


MITTELMEER

Dreierlei rustikale

Bruschette

Rezepte auf Seite 20

14 MEIN ZAUBERTOPF 5 2017


MITTELMEER

Das duftet wie

beim Italiener

Pasta mit Tomatensoße

und Chorizo

Rezept auf Seite 21

5 2017 MEIN ZAUBERTOPF

15


MITTELMEER

Und dazu eine

Kugel Vanilleeis

16 MEIN ZAUBERTOPF 5 2017


MITTELMEER

Amarettinikuchen

mit Amarenakirschen

Rezept auf Seite 21

Foto: Shutterstock / Balate Dorin (1); Anna Gieseler (1)

Fertige Amarettini für diesen

Kuchen einfach im Ω fein mahlen.

Ihr Aroma verteilen sie dadurch

umso besser im gesamten Kuchen.

5 2017 MEIN ZAUBERTOPF

17


MITTELMEER

Himmlisches

Zitronentiramisu

Rezept auf Seite 21

ODER SO

Ihr könnt den Zitronenlikör

Limoncello auch

durch Grapefruitsaft

ersetzen, dann ist kein

Alkohol enthalten.

18 MEIN ZAUBERTOPF 5 2017


MITTELMEER

Foto: iStockphoto.com/swetta (1)

Ciabatta in drei

Variationen

ZUTATEN FÜR 3 kleine Brote

««

½ Würfel Hefe

««

300 g Wasser

««

1 TL Zucker

««

500 g Mehl Type 405

zzgl. etwas mehr zum Bearbeiten

««

1 ½ TL Salz

««

25 g natives Olivenöl extra

««

20 g Oliven, entsteint

««

20 g Tomaten, in Öl eingelegt, abgetropft

««

25 g Schinkenwürfel

Die Hefe mit Wasser und Zucker in den Ω

1| geben und 2 Min. | 37 °C | Stufe 2

erwärmen. Das Mehl, Salz sowie Olivenöl zugeben

und 2 Min. | ∂ kneten.

Den Teig in eine große Schale geben, mit

2| einem feuchten Geschirrtuch bedecken

und 1 Std. an einem warmen Ort gehen lassen.

Den Ω spülen.

Während der Teig geht, Oliven in den

3| Ω geben und 3 Sek. | Stufe 4 zerkleinern.

Umfüllen, die Tomaten in den Ω geben und

5 Sek. | Stufe 5 zerkleinern.

Nach Ende der Ruhezeit den Teig mit den

4| Händen auf einer bemehlten Arbeitsfläche

gut durchkneten und in 3 gleich große Portionen

teilen. Oliven, Tomaten und Schinkenwürfel zu

jeweils einem der Teige geben und erneut kneten.

Die Teige zu kleinen länglichen Broten formen und

diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech

legen. Abgedeckt weitere 30 Min. gehen lassen.

Die Laibe wenden und abgedeckt an einem

5| warmen Ort 1 Std. 30 Min. gehen lassen.

Gegen Ende der Ruhezeit den Backofen auf 200 °C

Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Brotlaibe in den Backofen schieben und

6| 25–30 Min. goldbraun backen.

PRO BROT: 739 KCAL | 21 G E | 15 G F | 133 G KH

00 40

std : min

zzgl. 3 Std.

Ruhezeit

Knusprige

Salamipizza

ZUTATEN FÜR 4 Personen

««

270 g lauwarmes Wasser

««

½ Würfel Hefe

««

1 Prise Zucker

««

25 g natives Olivenöl extra

««

500 g Mehl Type 405

zzgl. etwas mehr zum Bearbeiten

««

Salz

««

250 g Büffelmozzarella, in Stücken

««

½ Chilischote, entkernt, in Stücken

««

250 g geschälte Tomaten (Dose)

««

1 TL getrockneter Oregano

««

100 g italienische Salami

(z. B. Finocchiona)

00 40

std : min

Wasser, Hefe und Zucker in den Ω geben

1| und 2 Min. | 37 °C | Stufe 2 erwärmen. Das

Öl, Mehl und 1 TL Salz zugeben und 2 Min. | ∂

kneten.

Teig in einer Schüssel mit einem feuchten

2| Geschirrtuch abgedeckt 45 Min. an einem

warmen Ort gehen lassen. Backofen auf 220 °C

Ober-/Unterhitze vorheizen. Ω spülen.

Mozzarella in den Ω geben und 3 Sek. |

3| Stufe 5 zerkleinern, umfüllen. Ω spülen.

Chilischote in den Ω geben und 5 Sek. | Stufe 10

zerkleinern. Mit dem π nach unten schieben.

Tomaten, Oregano und 2 Prisen Salz zugeben

und 10 Sek. | Stufe 10 pürieren.

Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche

4| kneten, in 2 Portionen teilen und diese

auf Größe von 2 großen runden Pizzablechen

ausrollen. Pizzableche mit Backpapier auskleiden

und Teige darauflegen. Mit der Tomatensoße

bestreichen, Salami und Mozzarella auflegen. Im

heißen Ofen 20–25 Min. backen.

PRO PORTION: 809 KCAL | 32 G E | 28 G F | 109 G KH

zzgl. 45 Min.

Ruhezeit

5 2017 MEIN ZAUBERTOPF

19


MITTELMEER

Cremiges Risotto

mit Meeresfrüchten

ZUTATEN FÜR 4 Personen

««

2 Knoblauchzehen

««

Blättchen von 3 Stielen Petersilie

««

Blättchen von 3 Stielen Thymian

««

Spitzen von 3 Stielen Dill

««

90 g natives Olivenöl extra

««

½ TL Salz

««

2 Prisen frisch gemahlener

schwarzer Pfeffer

««

120 g TK-Meeresfrüchte, aufgetaut

««

50 g Parmesan, in Stücken

««

2 Schalotten

««

250 g Risottoreis

««

70 g Weißwein

««

700 g Fischfond

««

20 g Butter

00 45

std : min

Für die Marinade 1 Knoblauchzehe und die

1| Kräuter in den Ω geben, 3 Sek. | Stufe 8

zerkleinern. Mit dem π nach unten schieben.

50 g Olivenöl, Salz und Pfeffer zugeben

2| und 10 Sek. | Stufe 3 unterrühren. Die

Marinade in eine Schale füllen und die Meeresfrüchte

darin ziehen lassen. Ω spülen.

Den Parmesan in den Ω geben, 10 Sek. |

3| Stufe 10 zerkleinern und in eine kleine

Schale umfüllen.

Schalotten und 1 Knoblauchzehe in den

4| Ω geben und 5 Sek. | Stufe 5 zerkleinern.

Mit dem π nach unten schieben und 40 g Öl

zugeben. 3 Min. | 120 °C [TM31 bitte Varoma] |

Stufe 1 andünsten.

Reis zugeben und 3 Min. | 100 °C | ∆ |

5| Stufe 1 dünsten. Wein in den Ω geben

und 1 Min. | 100 °C | ∆ | Stufe 1 kochen.

Den Fischfond zugeben, einmal mit dem

6| π den Reis vom Boden lösen und 15 Min. |

100 °C | ∆ | Stufe 1 garen.

In der Zwischenzeit in einer Pfanne die

7| Meeresfrüchte in der Kräutermarinade

anbraten.

Nach Ende der Garzeit das Risotto in eine

8| Schale geben und Butter, Parmesan sowie

die Meeresfrüchte unterheben.

PRO PORTION: 615 KCAL | 25 G E | 32 G F | 53 G KH

Dreierlei rustikale

Bruschette

ZUTATEN FÜR etwa 10 Personen

FÜR DIE THUNFISCHCREME

««

½ Knoblauchzehe

««

½ Zwiebel

««

2 TL Kapern

««

140 g Thunfisch im eigenen Saft (Dose),

abgetropft

««

200 g Frischkäse

««

½ TL Salz

««

2 Prisen frisch gemahlener

schwarzer Pfeffer

FÜR DIE AVOCADOCREME

««

Fruchtfleisch von 1 reifen Avocado,

in Stücken

««

Blättchen von 1 Stiel Basilikum

««

1 TL Zitronensaft

««

200 g Ricotta

««

1/2 TL Salz

««

2 Prisen frisch gemahlener

schwarzer Pfeffer

FÜR DEN OLIVEN-FETA-DIP

««

½ Knoblauchzehe

««

Blättchen von 2 Stielen Petersilie

««

80 g Oliven (grün oder schwarz), entkernt

««

100 g Schmand

««

100 g Feta, gewürfelt

««

2 Prisen frisch gemahlener

schwarzer Pfeffer

00 35

std : min

FÜR DIE BROTE

««

etwa 1500 g Ciabatta oder Landbrot

««

natives Olivenöl extra zum Beträufeln

Für die Thunfischcreme Knoblauch, Zwiebel

und Kapern in den Ω geben 1| und

5 Sek. | Stufe 5 zerkleinern. Mit dem π nach

unten schieben. Den Thunfisch zusammen mit

Frischkäse, Salz und Pfeffer zugeben (Bild 1)

und 10 Sek. | ∆ | Stufe 4 vermischen. Ω spülen.

Für die Avocadocreme Avocadofruchtfleisch

und Basilikum in den Ω geben,

2|

10 Sek. | Stufe 5 zerkleinern und mit dem π nach

unten schieben (Bild 2). Vorgang wiederholen.

Zitronensaft, Ricotta, Salz und Pfeffer zugeben

und 12 Sek. | Stufe 3 verrühren. Ω spülen.

Für den Oliven-Feta-Dip Knoblauch und

3| Petersilie in den Ω geben und 3 Sek. |

Stufe 8 zerkleinern. Mit dem π nach unten

schieben. Oliven zugeben und 5 Sek. | Stufe 5

zerkleinern. Mit dem π nach unten schieben.

Nun Schmand, Feta und Pfeffer zugeben und

10 Sek. | Stufe 4 verrühren (Bild 3).

Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze

4| vorheizen. Brote in dünne Scheiben

schneiden und je mit etwas Olivenöl beträufeln.

Auf mit Backpapier belegte Bleche legen und im

Ofen 5–7 Min. bräunen. Herausnehmen und mit

den Cremes und dem Dip bestreichen.

PRO PORTION: 633 KCAL | 22 G E | 26 G F | 81 G KH

1

2

3

20 MEIN ZAUBERTOPF 5 2017


MITTELMEER

Fotos: Anna Gieseler (3)

Pasta mit Tomatensoße

und Chorizo

ZUTATEN FÜR 4 Personen

««

1 Knoblauchzehe

««

20 g natives Olivenöl extra

««

½ Fenchelknolle, in kleinen Stücken

««

100 g Chorizo, in kleinen Stücken

oder Scheiben

««

800 g stückige Tomaten (Dose)

««

1 TL Gemüse-Gewürzpaste

««

Zucker

««

400 g Fusilli

««

1/2 TL Salz

««

2 Prisen frisch gemahlener

schwarzer Pfeffer

Knoblauch in den Ω geben und 3 Sek. |

1| Stufe 5 zerkleinern. Mit dem π nach unten

schieben, Olivenöl, Fenchel und Chorizo zugeben

und 5 Min. | 120 °C [TM31 bitte Varoma] | Stufe 1

andünsten.

Tomaten, Gewürzpaste und 2 TL Zucker

2| zugeben, 15 Min. | 100 °C | Stufe 2 kochen.

In der Zwischenzeit Fusilli in einem Topf

3| mit kochendem Salzwasser bissfest garen.

Soße 30 Sek. | Stufe 5–9 schrittweise

4| pürieren. Mit Salz, Pfeffer und ggf. Zucker

würzen. Fusilli nach Ende der Garzeit abgießen

und mit der Soße servieren.

PRO PORTION: 540 KCAL | 19 G E | 15 G F | 85 G KH

CLEVER

Dieses Rezept ist ein Alltagsmeister!

Denn fast alle Zutaten

sind für die Vorratshaltung

geeignet. Statt Chorizo eignet

sich auch Dauerwurst,

auf den Fenchel könnt ihr

notfalls verzichten.

00 30

std : min

Amarettinikuchen mit

Amarenakirschen

01 30

ZUTATEN FÜR 16 Stücke

std : min

««

100 g Amarettini-Kekse

««

75 g Mandelkerne

««

200 g Zucker

««

125 g weiche Butter, in Stücken,

zzgl. etwas mehr zum Fetten der Form

««

3 Eier

««

140 g Mehl Type 405

««

1 TL Backpulver

««

1 TL Zitronenabrieb

««

70 g gehobelte Mandelkerne

««

380 g Amarenakirschen (Glas, alternativ

Sauerkirschen), abgetropft, und

aufgefangenen Saft

««

etwas Kirschsaft zum Auffüllen

««

45 g Stärke

««

1 Spritzer Zitronensaft

Eine eckige Springform (24 × 24 cm) einfetten.

Backofen auf 180 °C Ober-/Unter-

1|

hitze vorheizen. Amarettini in den Ω geben und

5 Sek. | Stufe 6 zerkleinern, umfüllen. Mandelkerne

in den Ω geben und 8 Sek. | Stufe 7

mahlen, umfüllen. 150 g Zucker in den Ω geben,

15 Sek. | Stufe 10 pulverisieren. Mit dem π nach

unten schieben.

Butter und Eier zum Puderzucker in den

2| Ω geben, 1 Min. 30 Sek. | 37 °C | Stufe 4

schaumig schlagen. Mehl, Backpulver, zerkleinerte

Amarettini, gemahlene Mandeln und Zitronenabrieb

zugeben, 30 Sek. | Stufe 4 verrühren.

Teig in die vorbereitete Form streichen,

3| mit gehobelten Mandeln und 50 g Zucker

bestreuen. 30–35 Min. backen. Den Ω spülen.

Inzwischen den Kirschsaft (ggf. mit

4| Kirschsaft auf 300 g auffüllen), Stärke und

Zitronensaft in den Ω geben, 5 Sek. | Stufe 8

vermischen. Kirschen zugeben, 8 Min. |100 °C |

∆ | Stufe 2 aufkochen. Den abgekühlten Kuchen

in Stücke schneiden und mit Kirschen servieren.

PRO STÜCK: 276 KCAL | 6 G E | 14 G F | 32 G KH

Himmlisches

Zitronentiramisu

ZUTATEN FÜR 8 Personen

««

110 g Wasser

««

150 g Zucker

««

½ EL Stärke

««

10 g Butter

««

1 EL Zitronensaft

««

1 TL Zitronenabrieb

««

4 Eier, getrennt

««

1 Prise Salz

««

400 g Mascarpone

««

100 g Quark

««

300 g Löffelbiskuits

««

8 EL Limoncello

««

einige Blättchen Zitronenmelisse

Wasser, 50 g Zucker, Stärke, Butter, Zitronensaft

und -abrieb in den Ω geben und

1|

5 Min. | 100 °C | Stufe 3 aufkochen. Umfüllen und

abkühlen lassen. Ω spülen.

Den Rühraufsatz einsetzen. Die Eiweiße

2| und Salz in den fettfreien Ω geben,

3 Min. | Stufe 3,5 steif schlagen. Den Rühraufsatz

entfernen. Eischnee umfüllen und zunächst kalt

stellen.

Erneut Rühraufsatz einsetzen. Eigelbe und

3| übrigen Zucker in den Ω geben, 5 Min. |

Stufe 4 schaumig rühren. Mascarpone und Quark

esslöffelweise durch die Deckelöffnung geben,

dabei 2 Min. 30 Sek. | Stufe 4 aufschlagen.

Eischnee mithilfe des π 10 Sek. | Stufe 2

4| unterheben. Mit der Hälfte der Löffelbiskuits

den Boden einer Auflaufform auslegen

und mit 4 EL Limoncello beträufeln. Die Hälfte

der Creme über die Löffelbiskuits in der Form

streichen. Übrige Löffelbiskuits auflegen, mit

restlichem Limoncello beträufeln. Übrige Creme

darübergeben und 30 Min. kalt stellen.

Zitronensoße auf der Creme verteilen und

5| mit Zitronenmelisse garniert servieren.

PRO PORTION: 519 KCAL | 12 G E | 26 G F | 54 G KH

00 35

std : min

zzgl.

30 Min.

Kühlzeit

5 2017 MEIN ZAUBERTOPF

21


PASTAKURS

Nudeln selbst machen

Hübsche Farfalle

Die auch als „Schleifchennudeln“ bekannten

Farfalle erfreuen sich großer Beliebtheit! Wir zeigen euch,

wie ihr sie Schritt für Schritt selbst herstellen könnt!

Rezepte: Lena Schröder | Fotos & Styling: Kathrin Knoll

GETEILTE ARBEIT

Food-Redakteurin

Lena Schröder

findet: Mit dem

Thermomix® wird

der Pastateig

besonders fein!

22 MEIN ZAUBERTOPF 5 2017


PASTAKURS

1 2

3 4 5

Farfalle-Grundrezept

ZUTATEN FÜR 4 Personen

««

200 g Mehl Type 405 zzgl.

etwas mehr zum Bearbeiten

««

200 g Hartweizengrieß

««

½ TL Salz

««

180 g Wasser

00 40

std : min

zzgl. 30 Min.

Ruhezeit

6 7

DINKEL-FARFALLE

Für eine nährstoffreiche Mahlzeit

Für etwas dunklere und kernigere Dinkel-Farfalle das Mehl

nach Belieben selbst herstellen. Dafür 250 g Dinkel in den Ω geben

und 1 Min. | Stufe 10 mahlen. Jetzt 5 g Olivenöl, 1 Prise Salz, 2 Eier zugeben

und alles 3 Min. | ∂ kneten. Der Teig sollte nun fest, aber nicht klebrig

sein und sich gut kneten lassen. Den Teig in einer Schüssel abgedeckt

1 Std. ruhen lassen. Dann wie rechts ab Schritt 2 beschrieben fortfahren.

Mehl, Grieß, Salz und Wasser in den Ω geben (Bild 1) und 3 Min. | ∂

1| kneten (Bild 2). Den Teig aus dem Ω nehmen (Bild 3) und auf eine

bemehlte Arbeitsfläche von Hand zu einer Kugel kneten. In Frischhaltefolie

gewickelt (Bild 4) etwa 30 Min. ruhen lassen.

Mit dem Walzenaufsatz der Küchenmaschine oder dem Nudelholz auf

2| der bemehlten Arbeitsfläche nacheinander den Teig zu etwa 1 mm

dünnen Bahnen ausrollen. Bis zur Verwendung mit einem Küchenhandtuch

bedecken (Bild 5).

Die Nudelplatten in 3–4 cm breite Streifen schneiden. Diese mit dem

3| Teigrad im Abstand von 5 cm in Rechtecke schneiden (Bild 6). Dann

auf die leicht bemehlte Arbeitsfläche legen und mittig mit Daumen und

Zeigefinger zusammendrücken (Bild 7). Gleichzeitig mit dem Zeigefinger

der anderen Hand die Mitte des Rechtecks nach unten drücken, sodass die

typische Form entsteht. Den gesamten Teig so verarbeiten.

PRO PORTION: 345 KCAL | 10 G E | 1 G F | 76 G KH

5 2017 MEIN ZAUBERTOPF

23


PASTAKURS

ODER SO

Wildhack selbst machen:

Fleisch 2 cm groß würfeln

und einfrieren. 30 Min.

antauen lassen, portionsweise

(maximal 300 g)

5 Sek. | Stufe 5 hacken,

ggf. wiederholen.

Farfalle mit Wildbolognese

ZUTATEN FÜR 4 Personen

««

3 Knoblauchzehen

««

1 Gemüsezwiebel, geviertelt

««

100 g Karotten, in Stücken

««

100 g Knollensellerie, in

Stücken

««

50 g natives Olivenöl extra

««

500 g Wildhack

««

20 g Tomatenmark

««

600 g stückige Tomaten (Dose)

««

300 g Wildfond

02 00

std : min

««

Salz

««

3 Prisen frisch gemahlener

schwarzer Pfeffer

««

8 Stiele Thymian

««

2 Lorbeerblätter

««

10 Wacholderbeeren

««

5 Pimentkörner

««

2 Gewürznelken

««

½ Bund Oregano

««

1 Farfalle-Grundrezept

Knoblauch in den Ω geben und 3 Sek. | Stufe 8 zerkleinern. Zwiebel,

1| Karotten und Knollensellerie dazugeben und 6 Sek. | Stufe 5 hacken.

Öl zugeben und 5 Min. | 120 °C [TM31 bitte Varoma] | Stufe 2 dünsten.

Hack zugeben und weitere 5 Min. | 120 °C [TM31 bitte Varoma] | ∆ | ∑

anbraten. Tomatenmark dazugeben und 3 Min. | 120 °C [TM31 bitte

Varoma] | ∆ | ∑ mitbraten.

Die Tomaten und den Fonds zum Fleisch geben. ½ TL Salz und Pfeffer

2| dazugeben. 6 Thymianstiele, Lorbeerblätter, Wacholderbeeren,

Pimentkörner sowie Gewürznelken in einen Teebeutel geben und diesen

verschließen. Mit in den Ω geben. Alles 1 Std. | 100 °C | ∆ | ∑ ohne Messbecher

kochen, dabei den Garkorb als Spritzschutz verwenden.

In der Zwischenzeit den Oregano und übrigen Thymian waschen.

3| Trocken tupfen und die Blättchen abzupfen. Die Farfalle in kochendem

Salzwasser in 2 Min. bissfest garen.

Den Garkorb mit den Gewürzen aus dem Ω nehmen. Die Farfalle mit

4| der Bolognese anrichten und mit Oregano sowie Thymian bestreut

servieren.

PRO PORTION: 802 KCAL | 35 G E | 35 G F | 92 G KH

Wissenswertes

Die Form dieser Pastasorte verrät bereits ihr

Name: „Farfalle“ heißt auf Deutsch „Schmetterling“.

Die kleinen Nudeln sind in der Küche sehr

vielfältig einsetzbar: Al dente, also bissfest gegart,

schmecken sie wunderbar in Kombination

mit einem kräftigen Sugo wie z. B. unserer

Wildbolognese. Sie lassen sich nach dem Garen

aber auch sehr gut anbraten, gratinieren

oder zu einem Pastasalat verarbeiten.

24 MEIN ZAUBERTOPF 5 2017


Ab aufs Land …

oder direkt nach Italien!

Mit unseren beliebten Magazinen holen Sie sich den Genuss nach Hause

Saisonale und

ländliche Rezeptideen

www.landgenuss-magazin.de/mz17m

Mediterrane Rezepte

für jeden Tag

www.soisstitalien.de/mz17m

3 Ausgaben

+ Geschenk

für Sie nur

9,90 €

3 Ausgaben

+ Geschenk

für Sie nur

9,90 €

Gleich bestellen

und Sie erhalten eine hochwertige Prämie gratis

(0711) 7252 291

www.falkemedia-abo.de


ALL IN ONE

All IN

ONE

Rezepte, Fotos & Styling: Tina Bumann

Lang ersehnt und endlich da! Unsere

sechs neuen All-in-one-Ideen

für köstliche Mahlzeiten, die sich

praktisch zubereiten lassen. Denn:

alles wird im Thermomix®verarbeitet

Marokkanischer

Couscoussalat

Rezept auf Seite 32

26 MEIN ZAUBERTOPF 5 2017

Im Handumdrehen zaubert

der Ω aus Couscous, Karotten,

Rosinen & Co. unseren bunten,

exotischen Salat!


ALL IN ONE

Mediterrane

Tomatensuppe

Rezept auf Seite 32

Fotos: Tina Bumann (1); Shutterstock/Scisetti Alfio (1)

ODER SO

Einen Teil des Wassers

durch Tomatensaft

ersetzen, so wird die

Suppe intensiver

und aromatischer!

5 2017 MEIN ZAUBERTOPF

27


ALL IN ONE

Hähnchenpfanne

mit Paprikagemüse

Rezept auf Seite 32

28 MEIN ZAUBERTOPF 5 2017


ALL IN ONE

Frisches Gemüse? Ab in den Varoma

damit! Hier wird es schonend gegart

und bleibt dabei schön knackig.

All IN

ONE

Cremiges

Spinatrisotto

Rezept auf Seite 33

Foto: Shutterstock/Nata-Lia (1)

CLEVER

Dieses leckere Risotto

einfach mit dem Lieblingsgemüse

variieren. Und statt

Parmesan könnt ihr auch

Käsesorten wie Bergkäse

oder Gorgonzola

ausprobieren.

5 2017 MEIN ZAUBERTOPF

29


ALL IN ONE

Schmeckt wie bei Omi:

FLiederbeersuppe weckt

Erinnerungen! Bei euch auch?

All IN

ONE

Fliederbeersuppe

mit Grießklößchen

Rezept auf Seite 33

30 MEIN ZAUBERTOPF 5 2017

Perfekt: Während die Suppe im

Ω köchelt, garen die Klößchen

im Varoma gleich mit. So wird

alles gleichzeitig fertig.


ALL IN ONE

Die Zucchini wird vor dem Garen

mit etwas getrocknetem Oregano

bestreut und bekommt dadurch

eine ganz besondere Note.

Farfalle mit Tomaten-

Chashew-Pesto

Rezept auf Seite 33

Fotos: Shutterstock/Hong Vo (1); Tina Bumann (2)

Vollständig abgekühlt

schmeckt dieses Gericht

auch als Nudelsalat zum

Grillen oder in der

Mittagspause

im Büro.

5 2017 MEIN ZAUBERTOPF

31


ALL IN ONE

Marokkanischer

Couscoussalat

ZUTATEN FÜR 4 Personen

««

500 g Wasser

««

1 TL Gemüse-Gewürzpaste

««

½ TL Kurkumapulver

««

1 TL gemahlener Kreuzkümmel

««

1 Prise Zimtpulver

««

250 g Couscous

««

1 große Karotte, in Stücken

««

45 g Pistazienkerne

««

Blättchen von 1 Bund glatte Petersilie

««

½ rote Zwiebel

««

50 g Rosinen

««

½ TL Salz

««

10 g Zitronensaft

««

30 g natives Olivenöl extra

Wasser, Gemüsepaste, Kurkuma, Kreuzkümmel

und Zimt in den Ω geben und

1|

6 Min. | 100 °C | Stufe 1 aufkochen.

Couscous zugeben und 3 Min. | 90 °C |

2| Stufe 1 aufquellen lassen. Umfüllen und

mit Frischhaltefolie abdecken.

Karotte, Pistazienkerne, Petersilie und

3| Zwiebel in den Ω geben, 5 Sek. | Stufe 8

zer kleinern. Mit dem π nach unten schieben.

Couscous mit einer Gabel auflockern und

4| wieder zurück in den Ω geben. Rosinen,

Salz, Zitronensaft und Olivenöl zugeben und alles

10 Sek. | ∆ | Stufe 5 vermischen. Etwas durchziehen

lassen und servieren.

PRO PORTION: 409 KCAL | 11 G E | 15 G F | 62 G KH

Couscous geht

immer!

00 20

std : min

zzgl.

10 Min.

Ruhezeit

Mediterrane

Tomatensuppe

ZUTATEN FÜR 4 Personen

««

Blättchen von ½ Bund Petersilie

««

4 Knoblauchzehen

««

600 g gemischtes Hackfleisch

««

2 Eier

««

Salz

««

frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

««

60 g Toastbrot (entrindet), in Stücken,

in Milch eingeweicht und ausgedrückt

««

40 g natives Olivenöl extra

««

2 kleine Zwiebeln

««

50 g Tomatenmark

««

300 g Wasser

««

1 TL Gemüse-Gewürzpaste

««

400 g stückige Tomaten (Dose)

««

2 TL Honig

««

2 TL getrocknete italienische Kräuter

««

100 g Crème fraîche

00 40

std : min

««

einige Blättchen Basilikum zum Garnieren

Petersilie und 2 Knoblauchzehen in den

1| Ω geben und 5 Sek. | Stufe 7 zerkleinern.

Mit dem π nach unten schieben.

Hackfleisch, Eier, 1 TL Salz, 3 Prisen Pfeffer

2| und Toastbrot zugeben und 15 Sek. | Stufe 5

vermengen, aus der Masse kleine Fleischbällchen

formen. Varoma und Einlegeboden mit 10 g

Olivenöl fetten. Bällchen im Varoma und auf dem

Einlegeboden verteilen.

Restlichen Knoblauch und Zwiebeln in den

3| Ω geben und 5 Sek. | Stufe 5 zerkleinern.

Mit dem π nach unten schieben. Übriges Olivenöl

und Tomatenmark zugeben, alles 3 Min. | 120 °C

[TM31 bitte Varoma] | Stufe 1 andünsten. Wasser,

Gemüsepaste, Tomaten, 1 TL Salz, 3 Prisen Pfeffer,

Honig und Kräuter dazugeben. Varoma aufsetzen

und 20 Min. | Varoma | ∆ | Stufe 1 garen.

Die Suppe in Schüsseln füllen und mit einem

4| Klecks Crème fraîche, den Hackbällchen

sowie Basilikumblättchen servieren.

Hähnchenpfanne

mit Paprikagemüse

ZUTATEN FÜR 4 Personen

01 00

std : min

««

100 g Tomatenketchup

««

40 g Honig

««

Nadeln von 2 Zweigen Rosmarin

««

2 TL Sojasoße

««

50 g Rapsöl

««

500 g Hähnchenbrustfilet, in Würfeln

««

1 Zwiebel, halbiert

««

1 Knoblauchzehe

««

500 g Wasser

««

1 TL Gemüse-Gewürzpaste

««

600 g Kartoffeln, in Spalten

««

2 bunte Paprikaschoten, in Streifen

««

1 rote Zwiebel, in Stücken

««

1 EL getrocknete Kräuter der Provence

««

Salz

««

frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

««

2 TL Tomatenmark

««

1 TL Zucker

Ketchup, Honig, Rosmarin, Sojasoße und

1| 30 g Öl in den Ω geben und 30 Sek. |

Stufe 4 vermischen. Hähnchen in der Marinade

etwa 30 Min. ziehen lassen.

Zwiebel und Knoblauch in den Ω geben,

2| 5 Sek. | Stufe 5 zerkleinern. Mit dem π

nach unten schieben, 3 Min. | 120 °C [TM31

bitte Varoma] | Stufe 1 dünsten. Wasser und

Gemüsepaste zugeben. Gareinsatz einhängen,

Kartoffeln einwiegen. Paprika und Zwiebel in den

Varoma geben, mit Kräutern, ½ TL Salz, 3 Prisen

Pfeffer würzen. Einlegeboden mit Backpapier

auslegen, Seitenschlitze frei lassen. Hähnchenwürfel

aus der Marinade nehmen, darauf verteilen,

alles 25 Min. | Varoma | Stufe 1 garen.

Gareinsatz und Varoma zur Seite stellen,

3| die Hälfte der Garflüssigkeit abgießen.

Tomaten mark, Zucker, ½ TL Salz und 2 Prisen

Pfeffer zur Flüssigkeit geben und alles 3 Min. |

120 °C | Stufe 2 aufkochen. Hähnchen mit

Gemüse, Kartoffeln und Soße servieren.

zzgl.

30 Min.

Ruhezeit

PRO PORTION: 649 KCAL | 35 G E | 49 G F | 18 G KH

PRO PORTION: 457 KCAL | 35 G E | 14 G F | 49 G KH

32 MEIN ZAUBERTOPF 5 2017


ALL IN ONE

Cremiges

Spinatrisotto

ZUTATEN FÜR 4 Personen

00 30

std : min

Fliederbeersuppe

mit Grießklößchen

ZUTATEN FÜR 4 Personen

00 30

std : min

Farfalle mit Tomaten-

Cashew-Pesto

ZUTATEN FÜR etwa 2 Personen

00 35

std : min

««

50 g Parmesan, in Stücken

««

120 g Milch

««

10 g Zucker

««

15 g weiche Butter

««

1 Prise Salz

««

75 g Grieß

««

1 Ei

««

700 g Fliederbeersaft

««

300 g Wasser

««

30 g Stärke

««

100 g brauner Zucker

««

1 TL Zimtpulver

««

5 g Zitronensaft

««

1 Apfel, geschält, geviertelt

««

1 Birne, geschält, geviertelt

««

40 g Parmesan, in Stücken

««

50 g getrocknete Tomaten in Öl

««

30 g Cashewkerne

««

1 Knoblauchzehe

««

50 g natives Olivenöl extra

««

Salz

««

2 Prisen frisch gemahlener

schwarzer Pfeffer

««

1 kleine Zucchini

««

1 TL getrockneter Oregano

««

1200 g Wasser

««

340 g Farfalle

««

6–8 kleine Kirschtomaten

««

2 Schalotten

««

2 Knoblauchzehen

««

70 g Butter, in Stücken

««

10 g natives Olivenöl extra

««

320 g Risottoreis

««

60 g trockener Weißwein

««

720 g Geflügelfond

««

150 g TK-Spinat (in portionierbaren

Würfeln)

««

1 TL Salz

Fotos: Shutterstock /amphaiwan (1), Moving Moment (1)

Parmesan in den Ω geben und 10 Sek. |

1| Stufe 10 zerkleinern, umfüllen.

Schalotten und Knoblauch zugeben und

2| 5 Sek. | Stufe 5 zerkleinern. Mit dem π

nach unten schieben. 50 g Butter und Öl

zugeben, 3 Min. | 120 °C [TM31 bitte Varoma] |

Stufe 1 dünsten.

Reis zugeben und ohne Messbecher

3| 3 Min. | ∆ | 100 °C | Stufe 1 dünsten.

Den Wein zugeben und wieder ohne Messbecher

1 Min. | 100 °C | ∆ | Stufe 1 ablöschen.

Geflügelfond, Spinat und Salz zugeben.

4| Mit dem π den Reis vom Boden lösen. Den

Gareinsatz als Spritzschutz auf den Thermomix®

stellen. Das Risotto 13 Min. | 100 °C | ∆ | Stufe 1

garen.

Das Risotto 1 Min. quellen lassen und

5| anschließend in eine Schüssel umfüllen.

Parmesan und übrige Butter zugeben. Mit

dem π verrühren und servieren.

PRO PORTION: 596 KCAL | 21 G E | 26 G F | 67 G KH

TIPP | Wer den Spinat gern durch ein anderes

Gemüse ersetzen möchte, kann in Schritt 4 nach

Belieben zum Beispiel 200 g Pilze, Zucchini oder

Paprika in Stücken zum Risotto geben und wie

beschrieben fortfahren.

Milch, Zucker, Butter und Salz in den

1| Ω geben und 4 Min. | 100 °C | Stufe 4

aufkochen. Grieß durch die Deckelöffnung

zugeben und so lange auf Stufe 4 rühren, bis

sich die Masse vom Topfboden löst. Ei zugeben

und 10 Sek. | Stufe 3 vermischen. Umfüllen und

abkühlen lassen. Aus der Masse etwa 8 Klößchen

formen und diese in den Varoma legen.

Fliederbeersaft, Wasser, Stärke und Zucker

2| in den Ω geben und 5 Sek. | Stufe 5 verrühren.

Zimt, Zitronensaft, Apfel- sowie Birnenviertel

hinzufügen und den Varoma mit den

Klößchen auf den Deckel setzen. Suppe 12 Min. |

Varoma | ∆ | ∑ erhitzen, dann mit den Klößchen

anrichten und servieren.

PRO PORTION: 395 KCAL | 8 G E | 8 G F | 71 G KH

Äpfel harmonieren toll

mit Fliederbeeren

Parmesan in den Ω geben und 10 Sek. |

1| Stufe 9 zerkleinern. 3 EL herausnehmen

und zur Seite stellen.

Tomaten, Cashewkerne und Knoblauch

2| zugeben 3 Sek. | Stufe 7 pürieren. Mit

dem π nach unten schieben, ggf. nochmals

wieder holen. Öl, ½ TL Salz und Pfeffer zugeben

und 1 Min. | Stufe 3 verrühren. Umfüllen und

den Ω spülen.

Die Zucchini waschen und in etwa

3| fingerdicke Scheiben schneiden, diese

dann vierteln und in den Varoma legen. Mit dem

getrockneten Oregano bestreuen.

Wasser in den Ω geben und 10 Min. |

4| 100 °C | Stufe 1 zum Kochen bringen.

1 ½ TL Salz und Nudeln durch die Deckelöffnung

zugeben, Varoma aufsetzen und die Nudeln

gemäß Packungsangabe | Varoma | ∆ |

Stufe 1 garen.

Varoma abnehmen und Nudeln durch den

5| Garkorb abgießen. Nudeln wieder in den

Ω geben. Pesto, Zucchini und Kirschtomaten

zugeben, 2 Min. | 90 °C | ∆ | Stufe 2 verrühren.

Mit übrigem Parmesan bestreuen und servieren.

PRO PORTION: 1063 KCAL | 33 G E | 43 G F | 140 G KH

5 2017 MEIN ZAUBERTOPF

33


BLOGGER-PORTRÄT

blog tipp

NADINE WISSER

von Dinchen’s

food & feelings

Sich selbst bezeichnet Nadine als „Genussmenschen“ – in jeder

Hinsicht. Sie liebt das Leben, ihre Arbeit, das Kochen und das tägliche

Frühstück! Für die mein ZauberTopf-Leser hat sie vier ihrer

Smoothie-Rezepte ausgewählt, die so unterschiedlich sind wie ihre

Leidenschaften – und auch euch einen tollen Start bereiten!

Erzähl uns ein wenig von dir! Wer bist du –

und was machst du neben dem Bloggen?

Ich bin Nadine, 40 Jahre alt, Kommunikationswirtin

und lebe mit meinem Männe und unseren

zwei Jungs (14 und 11) in einem Holzhaus

im Wester wald. Wir haben vor 18 Jahren den

Sprung in die Selbstständigkeit gewagt und

leiten seitdem gemeinsam eine kleine Werbeagentur

im schönen Hachen burg. Ich bin ein

absoluter Genuss mensch. Ich liebe die Natur,

den Duft im Wald nach einem Regenschauer,

lange Spazier gänge, die Stunde für mich allein

am frühen Morgen – bevor die Männer des

Hauses wach werden … Und natürlich: liebevoll

zubereitetes Essen. Mein Herz schlägt außerdem

für die Fotografie – Menschen und Momente

für die Ewigkeit in einem Bild festzuhalten und

immer wieder das Auge zu schärfen für den

besonderen Augenblick – eine wunderschöne

Herausforderung für mich.

Du bloggst nun schon seit Sommer 2012! Wie

hast du das Foodbloggen für dich entdeckt?

Ich habe Inspiration für meine Küchen­ Experimente

schon immer gern auf anderen Foodblogs

gesucht. Das hatte für mich einfach mehr

Charme, als in einem Kochbuch zu blättern. Und

plötzlich war dann der Wunsch da, selbst so was

aufzubauen – als kleine Rezeptsammlung für

mich persönlich. Das hat sich dann relativ schnell

geändert, als ich gemerkt habe, wie viel Spaß mir

das macht und dass es tatsächlich „da draußen“

Menschen gibt, die toll finden, was ich tue.

Du sagst von dir selbst, du seist

„Pinterest-süchtig“. Inwiefern beeinflusst

dein Account deinen Blog?

Mich faszinieren schöne Bilder. Pinterest ist da

natürlich ein wahres Eldorado. Und ich finde

auch die meiste Inspiration für Rezepte oder

andere Ideen auf Pinterest. Außerdem hole ich

mir dort auch sehr gern Anregungen für das

Food styling auf meinen Bildern.

Wie und wann bist du zu deinem

Thermomix® gekommen?

Der Thermomix® begleitet mich schon urig

lange. Meine Mutter hat vor Jahrzehnten einen

der allerersten besessen und ich bin quasi

damit groß geworden. Als mein erster Sohn sich

dann angekündigt hat – vor knapp 15 Jahren –,

hab ich mir dann selbst einen zugelegt und es

bis heute nie bereut.

Was hat sich für dich durch den

Thermomix® verändert?

Missen möchte ich ihn auf keinen Fall. Ich bin

nicht der Nutzer, der ausschließlich mit dem

Thermomix® kocht, aber er dreht nahezu zu

jeder Mahlzeit seine Runden als zuverlässiger

Assistent in meiner Küche.

Kulinarisch im Mittelpunkt stehen bei dir

die süßen Dinge. Welche sind deine absoluten

Thermomix®-Favoriten-Rezepte?

Ich bin ja außerhalb der süßen Dinge ein ganz

großer Smoothie­ Fan. Und da ist der Thermomix®

natürlich wirklich Gold wert. Momentan mag

ich alles, was in diese Richtung geht. In jeglicher

Zusammenstellung. Gerne auch mal ein bisschen

außergewöhnlich oder in die Detox­ Richtung.

So was gibt es bei uns fast jeden Morgen.

Was die süßen Leckereien betrifft, bin ich einfach

absolut unangefochten der „Ratz-Fatz­ Mousse“

verfallen, eine schnelle Schoko-Mousse. LECKER!

Haben deine Jungs ein Lieblingsrezept

aus dem Thermomix®?

Oh ja, das haben sie: Himbeereis, Vanille pudding

und die eben genannte „Ratz-Fatz-Mousse“!

Warum sollte jede kochbegeisterte Mama

einen Thermomix® besitzen?

Für mich erleichtert er einfach einiges. Wenn man

ständig den Spagat zwischen Job und Familie

bewältigen muss, hilft er enorm. Man kann damit

ohne riesigen Aufwand leckere Sachen zaubern.

Das ist schon klasse!

Steckbrief

blog tipp

DINCHEN’S FOOD & FEELINGS IM NETZ

Wer durch Nadines Blog stöbern möchte,

findet ihn hier: www.foodandfeelings.de

FACEBOOK: www.facebook.com/dinchensworld

INSTAGRAM: @food_and_feelings

PINTEREST: foodandfeelings

TWITTER: @food_and_feelings

34 MEIN ZAUBERTOPF 5 2017


BLOGGER-PORTRÄT

Maca-Smoothie mit

Mandelmus und Cookies

ZUTATEN FÜR etwa 2 Gläser à 300 ml

««

400 g Mandelmilch

««

2 EL Mandelmus

««

2 EL Raw Cacao

««

1 TL Maca-Pulver

««

1 Banane, in Stücken

««

1 TL Zimt

««

2 Cookies

00 10

std : min

Cremig und herrlich

angenehm im Geschmack –

auf jeden Fall nachmixen!

Alle Zutaten in den Ω geben, 1 Min. |

Stufe 10 schön cremig mixen.

PRO PORTION: 426 KCAL | 15 G E | 23 G G | 43 G KH

Heidelbeer-

Smoothie

ZUTATEN FÜR etwa 2 Gläser à 300 ml

00 10

std : min

« 250 g Heidelbeeren

« 150 g Ananas, in Stücken

« 1 EL Chia-Samen

« 300 ml Wasser

Zutaten in den Ω geben und 1 Min. |

Stufe 10 verrühren.

PRO PORTION: 138 KCAL | 3 G E | 4 G F | 26 G KH

Rezepte, Fotos & Styling: Nadine Wisser (2); Privat (1); Archiv (1)

Lady in Red – dieser

Beeren-Smoothie ist betörend!

5 2017 MEIN ZAUBERTOPF

35


BLOGGER-PORTRÄT

Mango-Bananen-

Smoothie

ZUTATEN FÜR etwa 3 Gläser à 250 ml

00 10

std : min

« 1 Mango, in Stücken

« 1 Banane, in Stücken

« 2 EL Chia-Samen

« 500 g Mandelmilch

Alle Zutaten in den Ω geben und 1 Min. |

Stufe 10 pürieren.

PRO PORTION: 226 KCAL | 9 G E | 6 G F | 38 G KH

Diese vier Zutaten bringen

Schwung in den Mixtopf!

36 MEIN ZAUBERTOPF 5 2017


BLOGGER-PORTRÄT

Fruchtiger

Kräuter-Smoothie

ZUTATEN FÜR etwa 2 Gläser à 300 ml

00 10

std : min

Hier treffen heimische

Kräuter auf exotische Früchte

« Blättchen von ½ Bund Wildkräuter

(z. B. Brennnessel, Löwenzahn)

« Blättchen von ½ Bund Petersilie

« Fruchtfleisch von 1 Maracuja

oder 2 Passionsfrüchten

« Fruchtfleisch von 1 Mango, in Stücken

« 1 Handvoll grüne Weintrauben,

ohne Kerne

« 1 Prise frisches Vanillemark

« etwas Zitronensaft

« 200 – 300 g Wasser

Alle Zutaten in den Ω geben und 1 Min. |

Stufe 10 vermengen.

PRO PORTION: 163 KCAL | 2 G E | 1 G F | 36 G KH

ODER SO

Rezepte, Fotos & Styling: Nadine Wisser (2)

Ihr bekommt gerade keine

Wild kräuter? Verwendet

einfach insgesamt 1 ganzes

Bund Petersilie. Sie ist

voller Geschmack und

zu jeder Jahreszeit

erhältlich!

5 2017 MEIN ZAUBERTOPF

37


GARTENLIEBLINGE

38 MEIN ZAUBERTOPF 5 2017


GARTENLIEBLINGE

Gurken &

Tomaten

Nun ist endlich wieder Zeit für saftige grüne Gurken

und bunte aromatische Tomaten aus hiesigem Anbau.

Beide sorgen im Sommer für herrlichen Geschmack

auf den Tellern. Wir haben hier ein paar traditionelle

und ein paar erfrischend andere Rezeptideen für euch!

Fotos: Shutterstock /maridol777 (1), katyalitvin (1), katyalitvin (1); Ira Leoni (1); Frauke Antholz (1)

Ob gefüllte Tomaten, erfrischende

Gurkenlimonade oder

klassisch eingelegte Gurken –

da ist für jeden etwas dabei!

Steckbrief

Frisch vom Markt sind die zwei auch pur ein

Genuss. Hier lest ihr ein paar interessante Fakten:

SAISON Obwohl ganzjährig auf

dem Markt verfügbar, sind einheimische

Varianten der beliebten

Gemüsesorten vor allem in

den Sommermonaten erhältlich.

Die Tomatensaison erstreckt

sich von Juni bis August, die

von Gurken zieht sich bis in den

September hinein.

LAGERUNG Weder Gurken

noch Tomaten sind Freunde

von zu niedrigen Temperaturen.

Tomaten sollten deshalb bei

Zimmertemperatur, Gurken in

kühlen Räumen oder ggf. im

Gemüsefach des Kühlschranks

aufbewahrt werden.

WERTVOLLE INHALTSSTOFFE

Beide Gemüse bestechen durch

einen hohen Wassergehalt und

sind besonders kalorienarm. Gurken

sollten möglichst mit Schale

verzehrt werden, da sich dort die

meisten wichtigen Inhaltsstoffe

befinden. Tomaten besitzen viel

Lycopin, eine Vitamin-A­ Vorstufe,

die für die rote Farbe des Gemüses

verantwortlich ist.

TOMATENSOSSE

Aromatischer Begleiter

120 g halbierte Zwiebeln, 2 Knoblauchzehen und 50 g natives

Olivenöl extra in den Ω geben und 5 Sek. | Stufe 5 zerkleinern.

Danach 7 Min. | 120 °C [TM31 bitte Varoma] | Stufe 1

dünsten. 800 g Tomaten in Stücken, 1 TL Zucker, 1/2 TL Salz und

Blättchen von 5 Stielen Basilikum zugeben, 15 Sek. | Stufe 5

pürieren. Anschließend 30 Min. | 100 °C | Stufe 2 kochen, dabei

den Gareinsatz als Spritzschutz auf den Deckel des Ω stellen.

5 2017 MEIN ZAUBERTOPF

39


GARTENLIEBLINGE

GETESTET VON …

Für Melanie Seichter gehörten Gurken

ausschließlich in den Salat. Seit sie

mit ihrem Mann die Schmorgurken

getestet hat, ist sie auch von der

Variante aus dem Ofen überzeugt.

«Mehr über Melanie auf Seite 112

40 MEIN ZAUBERTOPF 5 2017


GARTENLIEBLINGE

Gefüllte

Schmorgurken

ZUTATEN FÜR 4 Personen

01 00

std : min

««

100 g Appenzeller, in Stücken

««

1 rote Zwiebel, in Stücken

««

4 Schmorgurken (à etwa 400 g)

««

3 EL Rapsöl

««

1200 g Wasser

««

3 TL Gemüse-Gewürzpaste

««

250 g Reis

««

500 g Hähnchenbrustfilet

««

Salz

««

frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

««

1 EL Butter

««

300 g braune Champignons, in Scheiben

««

100 g Tomaten, entkernt, in Würfeln

««

1 EL Mehl Type 405

««

100 g Sahne

««

Spitzen von 4 Stielen Dill, gehackt

««

250 g TK-Erbsen, aufgetaut

Käse im Ω 10 Sek. | Stufe 8 zerkleinern,

1| umfüllen. Zwiebel in den Ω geben,

5 Sek. | Stufe 5 zerkleinern, umfüllen.

Gurken waschen, schälen und der Länge

2| nach halbieren. Gurkenkerne mit einem

Löffel herauslösen. 2 EL Öl erhitzen und die Gurkenhälften

darin anbraten. Wasser und Gewürzpaste

in den Ω geben, Gareinsatz einhängen

und Reis einwiegen. Mit dem π rühren und den

Reis so rundherum befeuchten. Gurkenhälften

im Varoma und Einlegeboden verteilen, Behälter

aufsetzen und 25 Min. | Varoma | Stufe 1 garen.

Inzwischen Fleisch waschen, trocken tupfen

und in Würfel schneiden. Rundherum

3|

salzen und pfeffern. Hähnchenfleisch etwa 5 Min.

in übrigem Öl und Butter anbraten. Zwiebel und

Pilze zugeben, unter Wenden 4 Min. weiterbraten.

Tomaten zugeben, kurz mitbraten. Varoma

mit den Gurken beiseitestellen. Gareinsatz mit

dem π herausnehmen. Garflüssigkeit auffangen.

Fotos: Frauke Antholz (1); Privat (1)

Ofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Fleisch und Gemüse mit 1/2 TL Salz und

4|

¼ TL Pfeffer würzen, mit Mehl bestäuben, anschwitzen.

Mit 375 ml Garflüssigkeit ablöschen.

Sahne, Dill, Erbsen zugeben. Aufkochen lassen.

Füllung in die Gurkenhälften geben, mit

5| Käse bestreuen und im Ofen etwa 10 Min.

gratinieren. Mit Reis servieren.

PRO PORTION: 806 KCAL | 52 G E | 33 G F | 79 G KH

5 2017 MEIN ZAUBERTOPF

41


GARTENLIEBLINGE

Tomatengranita

mit mariniertem

Mozzarella

ZUTATEN FÜR 4 Personen

00 10

std : min

««

500 g sehr aromatische

Tomaten, entkernt,

in Stücken

««

Abrieb und Saft von

1 unbehandelten Orange

««

15 g Zucker

««

Salz

««

frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

««

75 g natives Olivenöl extra

««

4 Kugeln Büffelmozzarella

zzgl. 5 Std.

Kühlzeit

und 30 Min.

Ruhezeit

Tomaten, Orangensaft, Zucker, 1 TL Salz

1| und ¼ TL Pfeffer in den Ω geben und

1 Min. | Stufe 10 pürieren. Anschließend in eine

flache Schale gießen und etwa 5 Std. im Gefrierschrank

fest werden lassen. Ω spülen.

Olivenöl, Orangenabrieb, 2 Prisen Salz

2| und 1 Prise Pfeffer in den Ω geben und

15 Sek. | Stufe 3 verrühren. Marinade über die

abgetropften Mozzarellakugeln geben und abgedeckt

etwa 30 Min. im Kühlschrank ruhen lassen,

dabei gelegentlich in der Marinade wenden.

Die marinierten Mozzarellakugeln auf

3| 4 Tellern anrichten, oben aufreißen und

vorsichtig auseinanderziehen. Tomatengranita

aus dem Gefrierschrank nehmen und mithilfe

eines Löffels Granitakristalle abschaben. Diese

auf den Mozzarellakugeln anrichten. Nach

Belieben mit der restlichen Orangenmarinade

beträufeln und servieren.

PRO PORTION: 603 KCAL | 27 G E | 51 G F | 12 G KH

Wie praktisch! Der Thermomix®

püriert die Tomaten so fein, dass

ihr sie vorher nicht schälen müsst.

42 MEIN ZAUBERTOPF 5 2017


GARTENLIEBLINGE

Schnell eingelegte

Gurken

ZUTATEN FÜR 1 Glas à 1 l

00 10

std : min

««

20 g schwarze Senfkörner

««

200 g Wasser

««

180 g Apfelessig

««

50 g Honig

««

2 TL grobes Meersalz

««

4 Stiele Dill

zzgl. 12 Std.

Ruhezeit

««

1 kleine Chilischote, halbiert, ohne Kerne

««

1 kleine unbehandelte Zitrone, in dünnen

Scheiben

««

380 g kleine, feste Gurken (z. B. Einlegegurken),

in 0,5 cm dicken Scheiben

Senfkörner in den Ω geben und 10 Sek. |

1| Stufe 10 zerkleinern, umfüllen.

Wasser, Essig, Honig und Salz in den Ω

2| geben und 15 Sek. | Stufe 3 verrühren.

1 TL Senfkörner in ein Einmachglas geben.

3| 1 Stiel Dill, 1 Chili und einige Zitronenscheiben

zugeben. 1/3 der Gurken daraufgeben.

Die restlichen Zutaten ebenso aufschichten.

Schließlich die Marinade darübergießen, eventuell

mit etwas Wasser bis zum Rand auffüllen.

Das Glas fest verschließen und über Nacht kalt

stellen. Die schnell eingelegten Gurken innerhalb

von 4 Tagen aufbrauchen, sonst werden sie

aufgrund der Essigmenge zu sauer.

PRO GLAS: 371 KCAL | 9 G E | 7 G F | 60 G KH

Fotos: Ira Leoni (1); Anna Gieseler (2; Frauke Antholz (1)

Einmachgläser sind nicht nur

praktisch, sie sehen auch hübsch

aus. Die eingelegten Gurken eignen

sich daher auch als pikantes

Geschenk aus der Küche.

5 2017 MEIN ZAUBERTOPF

43


GARTENLIEBLINGE

Kaltes gelbes

Tomatensüppchen

ZUTATEN FÜR 4 Personen

««

1000 g gelbe Tomaten,

in Stücken

««

10 Eiswürfel

««

30 g natives Olivenöl extra

««

15 g Zucker

««

Abrieb und Saft von

1/2 unbehandelten Zitrone

««

1 ½ TL Salz

00 10

std : min

zzgl. 5 Std.

Kühlzeit

««

¼ TL frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Tomaten und Eiswürfel in den Ω geben und

1 Min. | Stufe 10 pürieren. Die restlichen Zutaten

zugeben und 15 Sek. | Stufe 4 verrühren. Für

etwa 5 Std. abgedeckt in den Kühlschrank stellen

und kalt genießen.

PRO PORTION: 135 KCAL | 2 G E | 8 G F | 14 G KH

Cremiges

Zaziki

ZUTATEN FÜR 4 Personen

««

1 Gurke, entkernt,

in Stücken

««

1 ½ TL Kräutersalz

««

2 Knoblauchzehen

««

500 g Joghurt

««

Abrieb und Saft von

1 unbehandelten Zitrone

««

70 g natives Olivenöl extra

««

3 Prisen frisch gemahlener

schwarzer Pfeffer

««

1 Prise Zucker

00 10

std : min

zzgl. 30 Min.

Ruhezeit

Gurke und Kräutersalz in den Ω geben

1| und 4 Sek. | Stufe 5 zerkleinern. Die

Masse in ein Sieb geben und etwa 30 Min. abtropfen

lassen. Ω spülen und trocknen.

Knoblauch in den Ω geben und 3 Sek. |

2| Stufe 8 zerkleinern. Mit dem π nach unten

schieben. Gurkenraspel gut ausdrücken und

dazugeben. Restliche Zutaten zufügen und

15 Sek. | ∆ | Stufe 3 verrühren. Abgedeckt im

Kühlschrank aufbewahrt ist der Dip etwa

3 Tage haltbar.

Zaziki ist vielseitig:

Der beliebte Dip passt zu

Gegrilltem, zu Brot

und Gemüserohkost.

PRO PORTION: 265 KCAL | 6 G E | 23 G F | 10 G KH

44 MEIN ZAUBERTOPF 5 2017


GARTENLIEBLINGE

Kirschtomaten

mit Basilikumcreme

ZUTATEN FÜR 4 Personen

00 15

std : min

««

25 g Pistazienkerne, ohne Schale

««

Blättchen von ½ Bund Basilikum

««

250 g Frischkäse

««

15 g kaltes Wasser

««

1 TL Salz

««

3 Prisen frisch gemahlener

schwarzer Pfeffer

««

20 Kirschtomaten mit Stiel

Pistazienkerne in den Ω geben und

1| 5 Sek. | Stufe 6 zerkleinern, umfüllen.

Basilikum in den Ω geben und 4 Sek. |

2| Stufe 6 zerkleinern. Mit dem π nach

unten schieben. Gegebenenfalls den Vorgang

wiederholen. Frischkäse, Wasser, Salz und Pfeffer

zugeben und 15 Sek. | Stufe 4 verrühren.

Kirschtomaten waschen, den Stiel jedoch

3| nicht entfernen und den oberen Teil wie

einen Deckel abschneiden. Die Tomaten mithilfe

eines Teelöffels aushöhlen und mit Küchenpapier

trocken tupfen.

Die Basilikumcreme in einen Spritzbeutel

4| geben und die Tomaten füllen. Mit den

gehackten Pistazienkernen bestreuen und die

Deckel schräg daraufsetzen.

PRO PORTION: 261 KCAL | 9 G E | 23 G F | 5 G KH

Ira Leon (2); Frauke Antholz (1); Anna Gieseler (1)

In Windeseile entsteht im Ω die

cremig-würzige Basilikumfüllung.

Sie eignet sich übrigens auch

prima als Brotaufstrich.

5 2017 MEIN ZAUBERTOPF

45


GARTENLIEBLINGE

Bewahrt die Limo in einer

Flasche mit Schraubverschluss

im Kühlschrank bis zum

Verzehr auf. Sie sollte

innerhalb von 1–2 Tagen

getrunken werden.

Spritzige

Gurkenlimo

ZUTATEN FÜR 4 Gläser à 250 ml

««

1 Gurke, geschält, in

Stücken (Schale aufbewahren)

««

1 Prise Salz

««

200 g Zucker

««

150 g Wasser

««

150 g Zitronensaft

««

Blättchen von 4 Stielen Minze

««

500 g Mineralwasser mit Kohlensäure

««

150 g Eiswürfel

00 15

std : min

zzgl. 1 Std.

Ruhezeit

Gurkenstücke, etwas Gurkenschale, Salz und

1| 50 g Zucker in den Ω geben und 5 Sek. |

Stufe 6 zerkleinern. Die Masse in eine Schüssel

umfüllen und abgedeckt 1 Std. an einem kühlen

Ort ziehen lassen. Ω kurz ausspülen.

Während die Gurkenmasse zieht, das Wasser

2| und den übrigen Zucker in den Ω geben,

8 Min. | 100 °C | Stufe 2 zu einem Sirup einkochen

und diesen vollständig abkühlen lassen.

Die Gurkenmasse in ein feinmaschiges Sieb

3| geben und den Gurkensaft dabei auffangen.

Masse mit den Händen etwas ausdrücken.

Gurkensaft und Zitronensaft zum Zucker-

4| sirup in den Ω geben und 10 Sek. | Stufe 3

vermischen. Das Ganze mit der Minze in eine

Karaffe geben, mit Mineralwasser aufgießen, nach

Belieben Eiswürfel zugeben und eiskalt genießen.

PRO GLAS: 234 KCAL | 1 G E | 0 G F | 55 G KH

46 MEIN ZAUBERTOPF 5 2017


GARTENLIEBLINGE

Wie früher

Würzige Gurken

in Honigsud

ZUTATEN FÜR 3 Gläser à 1 l

00 50

std : min

Klassisch eingelegte

Gurken

ZUTATEN FÜR 4 Gläser à 1 l

00 50

std : min

««

750 g Salatgurken

««

Wasser

««

1 EL Salz

««

200 g Apfelessig

««

150 g Apfelsaft

««

60 g Honig

««

80 g Zucker

zzgl. 4 Std.

+ 2 Wochen

Ruhezeit

bei Oma

««

2000 g Einlegegurken

(6–7 cm lang)

««

Wasser

««

Salz

««

275 g heller Balsamicoessig

««

275 g Kräuteressig

««

275 g Zucker

zzgl. 12 Std.

+ 3 Wochen

Ruhezeit

««

1 EL Senfkörner

««

200 g Perlzwiebeln, geschält, halbiert

Fotos: Frauke Antholz (1); Shutterstock/Jullius/ (1), Creative Family (1), Yevgen Kravchenko (1)

««

1 EL Pfefferkörner

««

6 Lorbeerblätter

Die Gurken schälen, entkernen und in

1| Stifte schneiden. Anschließend in eine

Schüssel geben, mit Wasser bedecken und 1 EL

Salz zugeben. Die Gurkenstifte 4 Std. im Salzwasser

einlegen, dann abspülen.

Essig, Saft, 200 g Wasser, Honig und Zucker

2| in den Ω geben und 12 Min. | 100 °C |

Stufe 2 aufkochen.

Die Gurkenstifte dicht an dicht in vorbereitete

Gläser stecken, Senf- und Pfefferkör­

3|

ner sowie die Lorbeerblätter dazugeben und den

Sud darübergießen.

Gläser mit Gummiringen, Deckeln und

4| Klammern verschließen, dann in einen

Einkochtopf stellen. Diesen mit Wasser füllen,

sodass die Gläser zu ¾ darinstehen. Bei 80 °C

30 Min. einkochen. Die Gurkenstifte 2 Wochen

ziehen lassen, ungeöffnet sind sie etwa

8 Monate haltbar.

PRO GLAS: 241 KCAL | 2 G E | 1 G F | 54 G KH

Bei der Brotzeit, zu

Bratkartoffeln und Rührei

oder einfach als Kleinigkeit

zwischendurch: Eingelegte

Gurken sind ein vielseitiger

Küchenliebling. Mit

diesen Rezepten zeigen wir

euch, wie ihr das Gemüse

nach der Ernte ganz einfach

selbst einlegen und somit

haltbar machen könnt

««

1 EL Pimentkörner

««

1 EL Wacholderbeeren

««

1 TL schwarze Pfefferkörner

««

1 TL Senfkörner

««

4 Lorbeerblätter

««

2 Dillblüten

Einlegegurken in eine Schüssel geben, mit

1| Wasser bedecken und 1 EL Salz zugeben.

Über Nacht einlegen. Anschließend abspülen

und dicht an dicht in Gläser stecken.

Essige, 650 g Wasser, 20 g Salz und Zucker

2| in den Ω geben und 12 Min. | 100 °C |

Stufe 1 aufkochen.

Perlzwiebeln und Gewürze auf die Gläser

3| verteilen, den Sud darübergießen. Die

Gläser mit Gummiringen, Deckeln und Klammern

verschließen und in einen Einmachtopf stellen.

Topf mit Wasser füllen, sodass die Gläser zu ¾

darinstehen. Bei 80 °C 30 Min. einkochen.

Die Gurken für 3 Wochen ziehen lassen.

4| Ungeöffnet sind sie etwa 8 Monate haltbar.

PRO GLAS: 470 KCAL | 4 G E | 1 G F | 106 G KH

5 2017 MEIN ZAUBERTOPF

47


GESUNDHEIT AUS DEM MIXTOPF

Kräuterexpertin Elisabeth Engler liebt die Schätze der Natur

und versteht sich darauf, sie mit dem Thermomix® in wirksame

Hausmittel zu verwandeln. Im Interview und im Gratis-E-Book für

mein ZauberTopf-Leser lässt sie uns an ihrem Wissen teilhaben!

Woher stammt Ihre große Leidenschaft

für Kräuter und Ihre umfangreiche Kenntnis

der Naturheilkunde?

Im Grunde genommen ist die Kräuterkunde

und ihre Anwendung schon in meinen Genen,

denn meine Großmutter war bereits eine

Kräuterkundige. In den Kriegs- und Nachkriegsjahren

war es schon aus finanziellen, aber

auch aus versorgungstechnischen Gründen

besonders wichtig, wie man sich, seine Familie

und seine Tiere selbst versorgen und gegen

Krankheiten schützen konnte. Dazu gehörte eben

auch die Eigen behandlung mit Heilkräutern, der

Anbau und das Sammeln von Wildkräutern.

Dieses Interesse habe ich anscheinend von

ihr geerbt, denn bereits als junges Mädchen

durch streifte ich die Wälder und Felder der

Umgebung auf der Suche nach Blumen, Heilpflanzen

und Pilzen. Im Laufe der Jahre legte

ich mir eine umfangreiche Bibliothek zu diesen

Themen zu und experimentierte oftmals wild

drauflos, was mir dann den Namen „Kräuterexperimentelle“

einbrachte.

Welches sind die wichtigsten Ratschläge, die Sie

einem Kräuter-Neuling mit auf den Weg geben?

Wer selbst Kräuter sammeln will, muss sich

auskennen. Und das braucht Geduld. Man fängt

mit dem an, was man bereits kennt. Meist sind

das z. B. Gänseblümchen, Löwenzahn, Holunder.

Dann schaut man nach, wofür sie sich eignen,

welche Inhaltsstoffe sie haben, was sie bewirken.

Die meisten Heilkräuter haben ja ein vielseitiges

Spektrum. Das „einfache“ Gänseblümchen z. B.

wird zwar nicht in der sogenannten Phyto therapie

verwendet, in der Volksheilkunde gibt es jedoch

zahlreiche Verwendungsformen dafür. Es wirkt

nicht nur entzündungshemmend, schmerzstillend,

krampflösend, es beruhigt und erfreut

uns und kann auch äußerlich zur Hautpflege und

bei kleinen Wunden helfen.

Hilfreich sind gute Bücher sowie das Internet.

Viele Volkshochschulen bieten Kräuterkurse an,

es werden Kräuterwanderungen von Kundigen

angeboten, die Lust auf mehr machen. Ist das

Inte resse erst geweckt, begegnet man der Natur

mit anderen Augen. Wer dazu weder Lust noch

Zeit hat, kauft sich einfach gute getrocknete Heilkräuter

in der Apotheke oder in Bio-Qualität bei

einem stationären oder Versand-Kräuterladen.

Sie bereiten die Elixiere, Salben und Tinkturen

mit dem Thermomix® zu. Inwiefern ist er von

Vorteil in der Kräuterküche?

Es gibt wirklich nichts Vergleichbares. Denn um

die Wirkstoffe schonend aus den Kräutern zu

extra hieren, bedarf es zum einen Zeit, zum anderen

aber auch bestimmter Temperaturen. Werden

diese überschritten, zerstört man die Wirkstoffe

und erhält eine Kräutermedizin, die kaum mehr

etwas bewirkt – alles umsonst sozusagen. Sogar

Labore und Apotheken benutzen den Thermomix®

deshalb, wie ich schon öfter festgestellt

habe. Zusätzlich entfällt das Rühren mit der Hand,

weil der Thermomix® das ja übernimmt. Doch die

Intensität der selbst gemixten Hausmittel nimmt

dadurch noch zu, dass sie oftmals schnell gerührt

werden. Man kann es selbst testen: Bereiten Sie

sich einfach mal Ihren Kräutertee im Mixtopf zu:

1 TL auf 0,75 l Wasser genügt schon, wenn man

ihn auf Stufe 2,5–3 rührt, so intensiv entzieht das

Wasser dem Kraut seine Geschmacksstoffe!

Wie kann man frisch geerntete Kräuter am

besten haltbar machen, sodass man sie später

bei Bedarf verwenden kann?

Am einfachsten ist die Trocknung. Man sammelt

an einem trockenen Tag, wenn der Tau bereits weg

ist. Am besten in einem Korb oder einer Schüssel.

Nehmen Sie immer ein scharfes Messer oder eine

Schere mit, manche Kräuter lassen sich nicht

widerstandslos pflücken und man reißt sie dann

samt der Wurzel aus, das muss nicht sein. Überhaupt

sollte man nie eine Stelle kahl ernten, denn

dann kann es sein, dass dort die Pflanzen familie

ausstirbt. Gehen Sie dankbar mit den Gaben der

Natur um und erfreuen Sie sich daran. Ich bin

überzeugt davon, dass das bereits ein wichtiger

48 MEIN ZAUBERTOPF 5 2017


KRÄUTERMEDIZIN

Teil für die Herstellung wirksamer Kräutermedizin

ist. Kräuter sollen nicht fest zusammengepresst

werden, sondern locker geschichtet (also auch

keine Plastiktüte verwenden). Dann heimtragen

und so schnell wie möglich weiterverarbeiten.

Einen Vorrat legt man sich durch das Trocknen

an. Ich habe einige Kartons im DIN-A4-Format mit

sauberem Papier ausgelegt und zupfe dann die

Blätter oder Blüten ab, die getrocknet werden sollen,

lege sie so hinein, dass sie sich nicht berühren,

und dann lasse ich sie einige Tage lang stehen.

Zwischendurch täglich durchmischen. Wenn alles

rascheltrocken ist, in ein Säckchen oder Aufbewahrungsglas

füllen und bis zur nächsten Ernte

verbrauchen. Niemals in die direkte Sonne stellen.

Schonend wurden Kräuter dann getrocknet,

wenn sie weitestgehend ihre Farbe

behalten: Grünes bleibt schön grün,

gelbe Blüten gelb, weiße sind nach

dem Trocknen immer noch weiß. Wer

ganz schnell trocknen muss, macht

das im Backofen (oder wer hat, im

Dörr automaten): über Nacht bei

40–50 Grad (bitte niemals höher) ausgebreitet

auf Backpapier oder einem

sauberen Küchenhandtuch trocknen,

einen Kochlöffel in die Backofentür

klemmen, damit die Feuchtigkeit

entweichen kann.

Doch auch in Form von Tinkturen

(alkoholhaltig oder mit Essig oder Glyzerin

ausgezogen) kann man Kräuter bzw. deren

Wirkstoffe haltbar machen, sogar bis zu drei Jahre

lang, wobei die Wirksamkeit nach gut einem Jahr

langsam abnimmt.

Kälte und Feuchte meist schlimmer. Das Thema

Entgiften und Entschlacken finde ich sehr wichtig,

daher sind auch hierzu einige Rezepte enthalten.

Eigentlich sind viele Rezepte für die alltägliche

Hausapotheke geeignet. Man muss ja nicht unbedingt

selbst sammeln, alle Zutaten können auch

gekauft und dann im TM31 oder TM5® zubereitet

werden. Ich probiere und teste meine Hausmittelchen

ja schon seit vielen Jahren und auch meine

Familienmitglieder mussten als Versuchskaninchen

herhalten – aber sie haben’s überlebt …

E-Book-Download –

so geht’s:

Das kostenlose E-Book, das Elisabeth Engler

und mein ZauberTopf euch schenken,

könnt ihr hier herunterladen:

www.zaubertopf.de/

ebook-gesundheit

Buchtipp

Elisabeth Englers Buch „Gesundheit.

Kräutermedizin und Hausmittel

selbst rühren. Rezepte für Thermomix®

& Co.“ enthält 60 erprobte Rezepturen

für Heilsalben, Tinkturen, Kräuterweine,

Salze, Schmerzmittel und

mehr für den TM5® und den TM31.

Die unkomplizierten Zubereitungsbeschreibungen

sowie übersichtliche

Zutatenlisten machen es Einsteigern

und auch Erfahrenen leicht, sich

und ihrer Familie etwas Gutes zu tun.

CompBookVerlag, 9,99 Euro,

zum Beispiel über www.amazon.de

Fotos: Stefanie Szillat/www.herzundblende.de (1); Shutterstock /LiliGraphie (1), Jula_Lily (1); Archiv (2)

Im E-Book finden die mein ZauberTopf-Leser

einen Ausschnitt Ihres Buchs „Gesundheit aus

dem Thermomix®“. Was macht es zu einem

unverzichtbaren Rezeptnachschlagewerk?

Grundsätzlich ist mein Buch eine Mischung aus

altbewährten traditionellen Rezepten wie dem

Sirup vom Schwarzen Rettich oder Zwiebelsirup

und neu erfundenen, die sich besonders gut für

den Thermomix® eignen wie dem Badeöl für die

Gelenke oder dem Inhalationssalz.

Ich habe mich bemüht, Rezepte zusammenzustellen,

die auch für Ungeübte leicht nachzukochen

bzw. nachzurühren sind. Ich bin auch

recht kritisch und glaube nicht alles, nur weil

es „irgend wo“ steht, die Erfahrung zeigt, dass

das nicht immer auch richtig sein muss. Meine

Hausmittel in diesem Buch sollen möglichst aus

nicht zu vielen Zutaten bestehen und durch das

Jahr begleiten. Man kann im Sommer schließlich

genauso gut eine Erkältung bekommen wie

im Winter und schmerzende Gelenke halten

sich auch nicht an den Kalender, sind aber bei

Seit wann gehört der Thermomix® in Ihre

Kräuterküche? Und nutzen Sie ihn auch zum

„gewöhnlichen“ Kochen?

Der Thermomix® zog vor vier Jahren in meine

Küche ein und wurde schnell zu einem unverzichtbaren

Teil davon. Ich koche sehr viel damit – ich

schreibe ja auch noch Kochbücher dafür –, zum

Beispiel Marmeladen, Liköre, Cookies und vieles

mehr. Wir nehmen den Zaubertopf fast immer

auch in den Urlaub mit, sogar im Hotel habe ich

schon meine Smoothies damit gemixt.

Vor etwa zwei Jahren begann ich wieder

einmal, mit Hausmitteln zu experimentieren, was

sich bei diesem Gerät durch seine Vielseitigkeit

auch wirklich anbietet. Am liebsten mache ich

Salben damit, das geht herrlich unkompliziert und

sie werden wunderbar homogen. Übrigens freut

sich eigentlich jeder über ein solch gesundes Geschenk

aus dem Mixtopf – ein Tipp für Weihnachten,

denn das kommt bestimmt! Dass man so viel

damit machen kann, begeistert mich immer mehr,

und das macht mich wirklich zum Fan …

Die Expertin hilft

gern weiter!

Ihr habt Fragen zu den Rezepten, ein

anderes Anliegen bezüglich Naturheilkunde

oder möchtet einen guten Rat

von Kräuterexpertin Elisabeth Engler?

Dann sendet uns einfach eine E-Mail an

redaktion@zaubertopf.de

5 2017 MEIN ZAUBERTOPF

49


SCHÖN &

GESUND

Zeit, sich etwas Gutes zu tun!

Mit ein paar wohltuenden Helfern

ist das Ziel rasch erreicht:

pure Zufriendenheit

Urlaub in der Box

Neue Kraft schöpfen

Manchmal findet man im Trubel des Alltags

kaum die Ruhe, um eine Auszeit zu planen.

Unterstützung liefert das Angebot von

Urlaubsbox! Die Idee: Hochwertige Kurzurlaube

zu unterschiedlichen Themen wie „Wellness

& Aktiv“ oder „Raus auf’s Land“ sind bereits

geplant! Die Boxen eignen sich natürlich auch

als tolles Geschenk. Mehr Informationen findet

ihr unter www.urlaubsbox.de

What a Peeling!

In 3 Stufen

zu zarten Füßen

Vor allem im Sommer, wenn wir wieder viel Fuß

zeigen, geht nichts über gesunde, gepflegte Füße.

Die „Totes Meer Fußpflege“-Serie von Dermasel

zaubert aus rauer und trockener wieder glatte

und zarte Haut. Erst entfernt das Fußpeeling (ca.

6 Euro) sanft, aber gründlich verhornte Hautzellen

und regt die Durchblutung an. Dann sorgt der

Balsam (ca. 6 Euro) für ein seidiges Hautgefühl.

Die reichhaltige Repair-Maske (2 Euro, ohne Abb.)

kommt zum Einsatz, um vor Hornhautneubildung

zu schützen. Die in den drei Produkten enthaltenen

mineralreichen Totes-Meer-Salzkristalle und Urea

versorgen die Haut mit Feuchtigkeit. Erhältlich in

der Apotheke. Mehr unter www.dermasel.de

Ingwer-Peeling für

samtweiche Hände

ZUTATEN FÜR 1 Tiegel bis zu 200 g

««

2–3 cm Ingwer, geschält

««

3 EL natives Olivenöl extra

««

200 g Meersalz

Ingwerwurzel mithilfe eines Teelöffels

1| schälen und im Ω 15 Sek. | Stufe 10 zerkleinern.

Die faserige Struktur bleibt dabei erhalten.

Mehrmals mit dem π nach unten schieben,

bis eine feine Ingwermasse entstanden ist.

Olivenöl und Meersalz zugeben und

2| Stufe 4 | ∆ vermengen. Das Peeling

anschließend in einen Tiegel füllen.

00 10

std : min

VERWENDUNG | Die Hände über einem

Handtuch oder dem Waschbecken mit

1 TL der Masse einreiben, bis sie trocken sind

und das Salz abfällt, anschließend die

Hände waschen.

Für die Kids

Tierisch gut!

Jetzt werden auch kleine Duschmuffel zu echten

Wasserratten! Ob mit Delfin, Nilpferd oder Robbe

– sie alle sorgen mit fruchtigen Duftnuancen wie

Limette, Vanille und Orange für gute Laune im

Bad. Auch bei den Eltern! Denn die neuen „Kids

2in1 Shower & Shampoo“-Hits von Weleda sind

100 % natürlich – speziell für und mit Kindern

entwickelt! Ca. 5 Euro, www.weleda.de

50 MEIN ZAUBERTOPF 5 2017

Sauberer Zaubertopf

Seife, Creme & Co.

im Mixtopf?

Die Frage, ob selbst gemachte Zusätze wie

Badesalz, ätherische Öle, Seifen oder Cremes sich

überhaupt rückstandslos entfernen lassen und

ihre Düfte wirklich nach dem Mixen wieder verfliegen,

hören wir immer wieder. Und wir haben

eine gute Nachricht für euch: Da der Mixtopf aus

Edelstahl besteht, lassen sich Lebensmittel wie

auch Kosmetikprodukte jederzeit ohne bleibenden

Fett film und geruchsneutral entfernen. Das

heißt, ihr braucht dafür keinen zweiten Mixtopf.

Blitzblank-Tipps

1

Nicht in die Geschirrspülmaschine! Bei

Produkten wie Seife & Co. gilt: den Mixtopf

immer mit der Temperatur reinigen, die über

dem Schmelzpunkt der Zutaten liegt. Seifenprodukte

würden ansonsten schmieren – ähnlich

wie Kerzenwachs, das man nur mit dem Bügeleisen

aus der Tischdecke entfernen kann.

2

Es genügt, kochendes Wasser und ein

paar Tropfen Spülmittel in den Mixtopf

zu geben, dann mit einer Spülbürste reinigen.

Diesen Vorgang falls nötig wiederholen.

3

Keine Angst vor Düften: Auch die

Aromen von Zwiebeln, Knoblauch oder

Gewürzen verfliegen nach einer Reinigung.

Der Edelstahl-Mixtopf lässt grundsätzlich

auch keine anderen Düfte wie ätherische

Öle an sich haften!

Fotos: epr/Urlaubsbox (1); PR (2); Anna Gieseler (1); OLEG525/shutterstock (1)


6 AUSGABEN

für nur 27,90 €

PLUS:

wertvolle

Prämie

Schürze

mein

Mit dieser wunderschönen

Küchenschürze sind alle Hobbyköche

perfekt zum Kochen und Backen

gekleidet.

+

Gratis im Wert von 19,90 € *

oder eine dieser Prämien:

1 Jahr LandGenuss

Sie erhalten in jeder Ausgabe rund

80 Rezepte für klassische und neu

interpretierte Köstlichkeiten mit

dem Besten der Saison.

Gratis im Wert von 27,90 €*

Sammelschuber

Mit dem Sammelschuber haben Sie

Ihre Ausgaben immer griffbereit und

ordentlich in Ihrer Küche. So macht

das Sammeln gleich doppelt Spaß.

Gratis im Wert von 9,90 €*

„Pyramiden“-Flaschen

Die 1-Liter-„Pyramiden“-Flaschen mit

Glasdeckel von WECK® im 2er-Set. So

verleihen Ihre Getränke der Tischdeko

eine individuelle Note.

Gratis im Wert von 17,50 €*

1 Jahr So is(s)t Italien

Kreative Rezepte, gewürzt mit

Produkt empfehlungen und erprobten

Zubereitungsmethoden rund um die

italienische Esskultur.

Gratis im Wert von 27,90 €*

* Alle Prämien nur solange der Vorrat reicht. Originalprodukt kann von Abbildung abweichen.

JETZT BESTELLEN UNTER:

0711 - 72 52 293 oder www.zaubertopf.de/abo


DIE MILCH MACHT‘S

Johannisbeer-

Milchshake

Rezept auf Seite 56

ODER SO

Für dieses Rezept könnt ihr

auch TK-Früchte verwenden.

Für die Deko die TK-Früchte

im Ω 10 Sek. | Stufe 5

zerkleinern undals eisiges

Topping auf den Shake

geben.

52 MEIN ZAUBERTOPF 5 2017


Die Milch

MACHT'S

Hier kommen vier süße Milchspeisen,

die uns den Kopf verdrehen! Vor allem,

weil sie erfrischend fruchtig sind!

Rezepte: Lena Schröder | Fotos & Styling: Ira Leoni

Lavendelmilchreis

mit Früchten

Rezept auf Seite 56

Illustration: Shutterstock/Aioka (1)

5 2017 MEIN ZAUBERTOPF

53


DIE MILCH MACHT‘S

Quarkstrudel

mit Kirschen

Rezept auf Seite 56

Die Quark-Ei-Grieß-

Füllung wird mithilfe

des π zu einer glatten

Creme verrührt.

CLEVER

Anstelle eines großen

Strudels könnt ihr z. B. vier

kleine Strudel zubereiten.

Dafür den Teig, die Füllung

und die Kirschmenge gleichmäßig

vierteln.

54 MEIN ZAUBERTOPF 5 2017


DIE MILCH MACHT‘S

Joghurtcreme mit

Karamell-Beeren

Rezept auf Seite 56

Fotos: Anna Gieseler (1); Privat (3)

Zitronenabrieb und

-saft geben dem Joghurt

eine spritzige Note!

GETESTET VON …

Eugenia Lamprecht ist von den karamellisierten

Beeren begeistert: „Ich habe

mich vorher nie an Karamell getraut.

Nun werde ich ihn öfter zubereiten!“

«Mehr über Eugenia auf Seite 112

5 2017 MEIN ZAUBERTOPF

55


DIE MILCH MACHT‘S

Johannisbeer-

Milchshake

ZUTATEN FÜR 4 Gläser

00 05

std : min

aufkochen. Milchreis, Vanilleschote und Lavendel

zugeben, 30 Min. | 90 °C | ∆ | Stufe 1 ohne

Messbecher garen. Milchreis umfüllen, Lavendel

und Vanilleschote entfernen, Milchreis quellen

lassen. Ω spülen.

Die Hälfte der Pfirsiche in den Ω geben

2| und 1 Min. | Stufe 10 pürieren. Die übrigen

Pfirsiche in schmale Spalten schneiden. In einer

Schüssel die Pfirsichspalten mit den Himbeeren

und dem Pfirsichpüree vermischen. Milchreis

mit dem Obst anrichten und mit Lavendelblüten

bestreut servieren.

Strudel mit einer Gabel mehrfach einstechen.

Eigelb mit 2 EL Wasser verrühren, den

3|

Strudel damit bestreichen. Den Strudel 25–30 Min.

backen. Mit Folie abdecken, sollte er zu dunkel

werden. Nach dem Backen mit etwas Puderzucker

bestreuen. In Scheiben geschnitten servieren.

PRO PORTION: 687 KCAL | 14 G E | 36 G F | 78 G KH

««

400 g Rote Johannisbeeren

««

400 g Milch

««

200 g Sahne

««

80 g Limettensirup

««

40 ml Grenadine

4 Johannisbeerrispen zum Garnieren beiseitelegen,

die restlichen Johannisbeeren von den

Rispen streifen und in den Ω geben. Die übrigen

Zutaten zugeben und 1 Min. | Stufe 10 pürieren.

Nach Geschmack mit Grenadine nachsüßen. In

Gläser füllen und mit den Rispen garnieren.

PRO GLAS: 337 KCAL | 6 G E | 20 G F | 35 G KH

Lavendelmilchreis

mit Früchten

ZUTATEN FÜR 4 Personen

««

750 g Milch

««

250 g Wasser

««

50 g Sahne

««

15 g Butter

««

100 g Honig

««

1 Prise Salz

««

250 g Milchreis

««

1 Vanilleschote, längs halbiert

««

5 Lavendelblütendolden

««

5 Pfirsiche, halbiert und entsteint

««

250 g Himbeeren

00 50

std : min

Milch, Wasser, Sahne, Butter, Honig und Salz

1| in den Ω geben, 9 Min. | 100 °C | Stufe 1

PRO PORTION: 576 KCAL | 13 G E | 15 G F | 99 G KH

Quarkstrudel

mit Kirschen

ZUTATEN FÜR 4 Personen

««

140 g Zucker

««

250 g Milch

««

1/2 Pck. Vanillepuddingpulver

««

40 g Grieß

««

250 g Quark

««

1 Ei

««

1 Rolle Blätter- oder Strudelteig

(Kühlregal)

««

150 g Kirschen, entsteint

««

1 Eigelb

««

2 EL Wasser

00 50

std : min

Zucker in den Ω geben und 15 Sek. |

1| Stufe 10 pulverisieren. Mit dem π nach

unten schieben. 1 EL Zucker zum Bestäuben

abnehmen und beiseitestellen. Milch, Puddingpulver

und Grieß zum Zucker in den Ω geben

und 5 Min. | 100 °C | Stufe 1 aufkochen,

anschließend vollständig abkühlen lassen.

Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen.

2| Quark und Ei zur kalten Grießmasse geben

und mithilfe des π 15 Sek. | Stufe 3 unterrühren

(Bild Seite 54). Blätterteig auf einem feuchten

Geschirrtuch auslegen. Die Masse der Länge nach

darauf verteilen. Mit Kirschen belegen und mithilfe

des Tuchs vorsichtig einrollen.

Joghurtcreme mit

Karamell-Beeren

ZUTATEN FÜR 4 Personen

««

6 Blatt Gelatine

««

30 g Milch

««

115 g Zucker

««

Mark von 1 Vanilleschote

««

500 g griechischer Joghurt

««

Abrieb und Saft von

1/4 unbehandelten Zitrone

««

500 g gemischte Beeren

««

75 g Wasser

««

200 g Sahne

Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Milch

1| mit 30 g Zucker und Vanillemark in den Ω

geben, 4 Min. | 60 °C | Stufe 1 erhitzen. Gelatine

ausdrücken, zur Milch in den Ω geben, 15 Sek. |

Stufe 2 auflösen. 2 EL Joghurt zugeben, 10 Sek. |

Stufe 2 mischen, übrigen Joghurt zufügen und

15 Sek. | Stufe 3 mixen. Zitronensaft und -schale

in den Ω geben, 10 Sek. | Stufe 2 unterrühren.

Creme in Gläser füllen, kalt stellen, Ω spülen.

250 g Beeren, Wasser und 40 g Zucker in

2| den Ω geben, 13 Min. | 100 °C | Stufe 2

kochen. Dann 30 Sek. | Stufe 8 pürieren, durch

ein feines Sieb passieren und beiseitestellen.

Übrigen Zucker in einem Topf zu hellbraunem

Karamell schmelzen, mit Sahne

3|

ablöschen. Köcheln lassen, bis sich der Karamell

wieder aufgelöst hat. Übrige Beeren zugeben,

kurz aufkochen. Das Beerenpüree und die warmen

Früchte auf die Creme geben und servieren.

PRO PORTION: 328 KCAL | 5 G E | 17 G F | 40 G KH

00 30

std : min

56 MEIN ZAUBERTOPF 5 2017


Ausgabe verpasst?

mein ZauberTopf“ ist eine Publikation aus dem Hause falkemedia und steht in keinerlei Verbindung zu den Unternehmen der Vorwerk-Gruppe. Die Marken „Thermomix®“ und die Produktgestaltungen des „Thermomix®“ sind eingetragene Marken

der Unternehmen der Vorwerk-Gruppe. Für die Rezeptangaben und für das Gelingen der Rezepte in „mein ZauberTopf“ ist ausschließlich falkemedia verantwortlich.

Jede Ausgabe von

mein ZauberTopf

könnt ihr einfach

nachbestellen

JETZT BESTELLEN:

www.zaubertopf.de/bestellen

Jetzt auch in der Kiosk-App

mein ZauberTopf“ zu lesen!


Unser

Liebling des

Sommers

Da läuft einem doch das Wasser im Munde zusammen! Unsere

herzhaften Frikadellen, der pikante Salat und die Pellkartoffeln mit

frischem Kräuterquark kommen direkt aus dem Zaubertopf.

Wir lieben die Kombi, mit der jeder Gast glücklich wird!

Rezept: Désirée Peikert | Foto & Styling: Ira Leoni

Frikadellen mit Brokkolisalat

und Pellkartoffeln

01 15

ZUTATEN FÜR 4 Personen

std : min

««

100 g lila Karotten, in Stücken

««

250 g Brokkoli, in Röschen

««

1 Apfel, geviertelt

««

20 g getrocknete Cranberrys

««

30 g gemischte Kerne (z. B. Sonnenblumenkerne,

Kürbiskerne, Sesam)

««

30 g natives Olivenöl extra

zzgl. etwas mehr zum Braten

««

10 g heller Balsamicoessig

««

20 g Orangensaft

««

20 g Ahornsirup

««

Salz

««

frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

««

1/2 TL Currypulver

««

2 Schalotten

««

1 Knoblauchzehe

««

Blättchen von je 1/2 Bund Petersilie und Dill

««

Röllchen von 1/2 Bund Schnittlauch

««

300 g Magerquark

««

100 g Joghurt

««

50 g Schmand

««

Saft von 1/2 Zitrone

««

1/4 TL rosenscharfes Paprikapulver

««

3 Scheiben Toastbrot, entrindet

««

etwas Milch zum Einweichen

««

1 Zwiebel, halbiert

««

500 g gemischtes Hackfleisch

««

1 TL Senf

««

1 Ei

««

1/2 TL edelsüßes Paprikapulver

««

800 g Kartoffeln

««

600 g Wasser

Für den Brokkolisalat Karotten, Brokkoli,

1| Apfel, Cranberrys, gemischte Kerne,

30 g Olivenöl, Essig, Orangensaft, Ahornsirup,

½ TL Salz, 3 Prisen Pfeffer sowie Currypulver in

den Ω geben und nach Belieben 3–5 Sek. |

Stufe 4,5 zerkleinern. Umfüllen und Ω spülen.

Für den Kräuterquark Schalotten, Knoblauch

und die Kräuter in den Ω geben

2|

und 3 Sek. | Stufe 8 zerkleinern. Mit dem π

nach unten schieben. Quark, Joghurt, Schmand,

Zitronen saft, ½ TL Salz, 3 Prisen Pfeffer und

rosenscharfes Paprikapulver zufügen und

15 Sek. | Stufe 3 vermengen. In eine Schale

umfüllen und den Ω spülen.

Für die Frikadellen das Toastbrot in Milch

3| einweichen. Zwiebel in den Ω geben und

5 Sek. | Stufe 5 zerkleinern. Alles mit dem π nach

unten schieben. Hackfleisch, Senf, Ei, 1 TL Salz,

½ TL Pfeffer, edelsüßes Paprikapulver und das gut

ausgedrückte Toastbrot zugeben und 1 Min. | ∂

vermengen. Aus der Masse etwa 10 Frikadellen

formen. Öl in einer großen Pfanne erhitzen und

die Frikadellen darin rundherum goldbraun und

knusprig braten.

Inzwischen die Kartoffeln garen. Dazu

4| Wasser und 1 ½ TL Salz in den Ω geben.

Die Kartoffeln in den Varoma legen und mit

½ TL Salz würzen. Den Varoma verschließen,

aufsetzen und 35 Min. | Varoma | Stufe 2 garen.

PRO PORTION: 928 KCAL | 46 G E |50 G F | 75G KH

58 MEIN ZAUBERTOPF 5 2017


SOMMERLIEBLING

Fotos: Shutterstock/Noppadol Sangiamsak (1), aliasemma (1), Rawpixel.com (1); Ira Leoni (1)

5 2017 MEIN ZAUBERTOPF

59


BIERGARTEN

Laugenstangen

mit Obazda

Rezept auf Seite 66

60 MEIN ZAUBERTOPF 5 2017


BIERGARTEN

CLEVER

Formt aus dem

Laugenstangen- Teig nach

Lust und Laune Brötchen,

Brezeln und Mini-Laugengebäck

– so ist für jeden

Geschmack etwas

dabei.

Gesellig im

Biergarten

Mit großen Schritten geht’s aufs Oktoberfest zu!

Um so richtig in Stimmung zu kommen, genießen

wir schon mal ein paar bayerische Klassiker

mit dem gewissen Zaubertopf-Twist

Illustration: Shutterstock / KittyVector (1)

Rezepte, Fotos & Styling: Tina Bumann

5 2017 MEIN ZAUBERTOPF

61


BIERGARTEN

Serviettenknödelsalat

Rezept auf Seite 66

ODER SO

Wenn es noch

schneller gehen soll,

zerkleinert ihr Apfel

und Zwiebel im Ω

3–5 Sek. | Stufe 4,5

62 MEIN ZAUBERTOPF 5 2017


BIERGARTEN

Weißwurst-Hotdogs

mit Krautsalat

Rezept auf Seite 67

5 2017 MEIN ZAUBERTOPF

63


BIERGARTEN

Kartoffelpuffer

mit Apfelkompott

Rezept auf Seite 67

64 MEIN ZAUBERTOPF 5 2017


BIERGARTEN

ODER SO

Als Beilagen zu den

Kartoffelpuffern eignen

sich auch andere Fruchtsoßen

oder Räucherlachs

mit einer Meerrettich-Schmand-

Creme.

5 2017 MEIN ZAUBERTOPF

65


BIERGARTEN

Schnittlauch für

Aroma und Deko!

Laugenstangen

mit Obazda

ZUTATEN FÜR 4 Personen

««

500 g Mehl Type 550

««

½ Würfel Hefe

««

250 g Wasser

««

Salz

««

15 g Butter

««

45 g Natron

««

grobes Salz zum Bestreuen

««

1 kleine Zwiebel, halbiert

««

250 g Camembert, in Stücken

««

100 g Frischkäse

««

2 Prisen frisch gemahlener

schwarzer Pfeffer

««

50 g weiche Butter, in Stücken

««

1/2 TL edelsüßes Paprikapulver

««

1 kleine rote Zwiebel, in Ringen

Mehl, Hefe, Wasser, 1 TL Salz und Butter in

1| den Ω geben, 2 Min. | 37 °C | ∂ kneten.

Umfüllen, mit Frischhaltefolie abdecken und

etwa 30 Min. gehen lassen.

Backofen auf 200 °C Ober-/ Unterhitze

2| vorheizen. Den Teig erneut kurz durchkneten,

6–8 längliche Brötchen formen. 1 l Wasser in

einem großen Topf zum Kochen bringen. Natron

in das kochende Wasser geben (Vorsicht, es kann

stark sprudeln!). Teigrohlinge einzeln ins kochende

Wasser geben, jeweils etwa 30 Sek. ziehen

lassen. Mit der Schaumkelle herausnehmen und

kurz abtropfen lassen.

Brötchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes

Blech legen. Nach Belieben mit grobem

3|

Salz bestreuen. Etwa 20 Min. im Ofen backen.

Zwiebel in den Ω geben, 5 Sek. |

4| Stufe 5 zerkleinern. Mit dem π nach

unten schieben. Camembert, Frischkäse, ½ TL

Salz, Pfeffer, Butter und Paprikapulver zugeben,

12 Sek. | Stufe 4 mischen. Mit Laugenstangen

und den Ringen der roten Zwiebel servieren.

PRO PORTION: 921 KCAL | 30 G E | 44 G F | 103 G KH

00 35

std : min

zzgl.

30 Min.

Ruhezeit

Serviettenknödelsalat

ZUTATEN FÜR 4 Personen

««

5 altbackene Brötchen,

in Stücken

««

1 Zwiebel, halbiert

««

Blättchen von ½ Bund Petersilie

««

25 g Butter

««

250 g Milch

««

3 Eier

««

20 g Mehl Type 405

««

Salz

««

frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

««

600 g Wasser

««

½ Ring Fleischwurst

««

75 g Pflanzenöl zzgl. etwas

mehr zum Braten

««

1 rote Zwiebel

««

2 kleine Äpfel

««

etwas Zitronensaft

««

50 g heller Balsamicoessig

««

2 EL Zucker

««

1 TL Senf

««

Röllchen von ½ Bund Schnittlauch

00 45

std : min

zzgl.

1 Std.

Kühlzeit

Brötchen 10 Sek. | Stufe 5 zerkleinern und

1| umfüllen.

Zwiebel und Petersilie in den Ω geben

2| und 5 Sek. | Stufe 5 zerkleinern. Mit dem

π nach unten schieben. Butter zugeben und

2 Min. | 120 °C [TM31 bitte Varoma] | Stufe 1

dünsten. Milch zugeben und weitere 2 Min. |

90 °C erwärmen.

Eier, zerkleinerte Brötchen, Mehl, ½ TL Salz

3| und 3 Prisen Pfeffer zugeben und alles

15 Sek | ∂ kneten.

Aus dem Teig eine Rolle formen und in

4| Klarsichtfolie einwickeln. Wasser in den

Ω geben, die Teigrolle in den Varoma legen und

25 Min. | Varoma | Stufe 1 garen.

In der Zwischenzeit die Fleischwurst in

5| dünne Scheiben schneiden und in einer

Pfanne mit etwas Öl anbraten. Herausnehmen

und etwas abkühlen lassen. Die rote Zwiebel

schälen und in Ringe schneiden. Die Äpfel

schälen, vierteln und in Scheiben schneiden.

Evtl. mit etwas Zitronen saft beträufeln.

Knödelrolle aus der Klarsichtfolie entfernen

und in Scheiben schneiden. Scheiben

6|

in einer Pfanne mit etwas Öl von beiden Seiten

anbraten, vierteln und ca. 1 Std. abkühlen lassen.

Für das Dressing Essig, Zucker, Senf, 75 g

7| Öl, Schnittlauch, ¼ TL Salz und 3 Prisen

Pfeffer in den Ω geben, 10 Sek. | Stufe 5

mischen.

Fleischwurst, Knödelstücke, Äpfel und

8| Zwiebelringe auf Tellern anrichten, Dressing

darüberträufeln und sofort servieren.

PRO PORTION: 757 KCAL | 21 G E | 51 G F | 57 G KH

ODER SO

Habt ihr noch Laugenstangen

und/oder -gebäck

vom Rezept links übrig?

Dann könnt ihr statt der

Brötchen auch diese für

den Serviettenknödel

verwenden!

Die Knödel

könnt ihr zu

vielen deftigen

Fleischgerichten

reichen.

66 MEIN ZAUBERTOPF 5 2017


BIERGARTEN

Weißkohl für

den Krautsalat

Weißwurst-Hotdogs

mit Krautsalat

ZUTATEN FÜR 6 Personen

««

1 Pck. Trockenhefe

««

250 g lauwarme Milch

««

40 g Zucker

««

500 g Mehl Type 550

««

60 g weiche Butter, in Stücken

««

1 Ei

««

Salz

««

400 g Weißkohl

00 30

std : min

zzgl.

1 Std.

15 Min.

Ruhezeit

Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen.

4| Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu

einer Rolle formen und in 6 gleichmäßige Stücke

schneiden. Die Teigstücke zu länglichen Brötchen

formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes

Blech legen. Etwa 15 Min. gehen lassen.

Im Backofen etwa 15 Min. goldbraun

5| backen, auf einem Gitter auskühlen lassen.

Weißwürste in einem Topf mit heißem

6| Wasser ziehen lassen, bis sie vollständig

erwärmt sind.

Kartoffelpuffer

mit Apfelkompott

ZUTATEN FÜR 4 Personen

««

700 g festkochende Kartoffeln, in Stücken

««

50 g Mehl Type 405

««

1 Ei

««

1 ½ TL Salz

««

700 g Äpfel, geschält, in Stücken

««

40 g Zucker

««

1 Prise Zimt

««

1 Vanilleschote

00 45

std : min

««

Blättchen von 1 Bund Petersilie

««

40 g Pflanzenöl

««

60 g Apfelessig

««

1 TL Kümmel

««

200 g Crème fraîche

««

30 g süßer Senf

Brötchen aufschneiden, mit Krautsalat,

7| Weißwurst und Senfdip füllen. Mit den

Zwiebelringen garnieren und servieren.

PRO PORTION: 828 KCAL | 22 G E | 47 G F | 82 G KH

««

50 g Apfelsaft

««

Pflanzenöl zum Ausbacken

Kartoffeln in den Ω geben und 8 Sek. |

1| Stufe 5 zerkleinern. Mit dem π nach unten

schieben.

Fotos: Tina Bumann (3); Reika/Shutterstock (1); SOMMAI/Shutterstock (1)

««

10 g mittelscharfer Senf

««

1 TL Zitronensaft

««

1 Bund Schnittlauch, in Röllchen

««

2 Prisen frisch gemahlener

schwarzer Pfeffer

««

3 Paar Weißwürste

««

1 rote Zwiebel, in Ringen

Hefe, Milch und 20 g Zucker in den Ω

1| geben und 1 Min. | 37 °C | Stufe 1 erwärmen.

Mehl, Butter, Ei und 1 TL Salz zugeben und

2 Min. | ∂ zu einem geschmeidigen Teig kneten,

umfüllen. Teig abgedeckt an einem warmen Ort

etwa 1 Std. gehen lassen.

In der Zwischenzeit den Weißkohl halbieren,

2| Strunk herausschneiden und den Kohl in

grobe Stücke schneiden. Kohl und Petersilie in den

Ω geben und mithilfe des π 6 Sek. | Stufe 4 zerkleinern.

Öl, Essig, Kümmel, 1 TL Salz und übrigen

Zucker zugeben und 3 Sek | Stufe 3 vermischen.

Umfüllen und den Ω spülen.

Crème fraîche, beide Senfsorten, Zitronensaft,

Schnittlauch, ½ TL Salz sowie 2 Prisen

3|

Pfeffer in den Ω geben und 12 Sek. | Stufe 4

vermischen.

CLEVER

Für ein Picknick im Grünen

Brötchen, Würstchen, Senf und

Zwiebelringe für die Hotdogs

jeweils einzeln verpackt

mitnehmen. So können sie

vor Ort frisch gefüllt und

belegt werden.

Der Dip

aus süßem

Senf ist der

absolute

Kracher –

auch zum

Grillen!

Mehl, Ei und Salz zufügen und etwa

2| 30 Sek. | Stufe 3 verrühren und umfüllen.

Flüssigkeit abgießen.

Äpfel, Zucker, Zimt, Vanilleschote, Apfelsaft

3| in den Ω geben, 10 Min. | 100 °C | ∆ |

Stufe 1 kochen. Vanilleschote herausnehmen.

Öl in einer Pfanne erhitzen und je 3–4 EL

4| Kartoffelmasse für einen Puffer hineingeben.

Masse leicht flach drücken. Langsam

von beiden Seiten goldbraun backen. Mit dem

Apfelkompott servieren.

PRO PORTION: 609 KCAL | 7 G E | 32 G F | 75 G KH

Das Kompott

ist auch zu

Vanilleeis

oder Joghurt

ein fruchtiges

Träumchen!

5 2017 MEIN ZAUBERTOPF

67


TOLLES MIT DER TEIGSTUFE

Getreide mit dem Thermomix®

zu mahlen lohnt sich vor allem,

wenn ihr oft backt. Denn größere

Mengen Getreide sind auf

Dauer günstiger als

viele kleine Tüten

Mehl.

68 MEIN ZAUBERTOPF 5 2017


TOLLES MIT DER TEIGSTUFE

Tolles mit der

Teigstufe

Unser Zaubertopf ist in Sachen Brot- und Kuchenteige

einfach stark. Wer es einmal ausprobiert hat, möchte

auf seine Kraft beim Rühren und Kneten nie wieder

verzichten. Bei unseren vier Backrezepten zeigt die Teigstufe

daher vollen Einsatz!

Rezepte: Saskia Hahne | Fotos & Styling: Alexandra Panella

Foto: Anna Gieseler (1)

Dinkelvollkornbrot

mit Zwiebelschmalz

ZUTATEN FÜR 6 Personen

««

500 g Dinkelkörner

««

1 Würfel Hefe

««

450 g Wasser

««

20 g zarte Haferflocken

««

10 g Apfelessig

««

2 TL Salz

««

10 g kernige Haferflocken

««

100 g Äpfel, geschält, in Stücken

««

150 g Zwiebeln, halbiert

««

200 g Schweineschmalz

««

40 g Schinkenwürfel

01 30

std : min

Eine Kastenform (26 cm Länge) mit

1| Backpapier auslegen und den Backofen

auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. 250 g

der Dinkelkörner in den Ω geben. Die Körner

1 Min. | Stufe 10 mahlen (Bild) und anschließend

in eine Schale umfüllen. Die restlichen

250 g Dinkel körner in den Ω geben und diese

ebenfalls 1 Min. | Stufe 10 mahlen.

Den zuerst gemahlenen Dinkel, Hefe,

2| Wasser, zarte Haferflocken, Essig und Salz

zugeben und 3 Min. | ∂ zu einem Teig kneten.

Den Teig in die Kastenform geben, mit kernigen

Haferflocken bestreuen und 1 Std. im Backofen

backen. Das Brot aus der Form holen und ggf.

weitere 10 Min. im Ofen nachbacken.

In der Zwischenzeit das Zwiebelschmalz

3| herstellen. Dafür Äpfel in den Ω geben,

5 Sek. | Stufe 5 zerkleinern und umfüllen.

Zwiebeln in den Ω geben und ebenfalls 5 Sek. |

Stufe 5 zerkleinern. Mit dem π nach unten

schieben. 25 g Schmalz zugeben und 3 Min. |

Varoma | Stufe 1 dünsten. Schinkenwürfel

zugeben und 3 Min. | 120 °C [TM 31 bitte

Varoma] | Stufe 1 andünsten.

Übriges Schmalz zugeben und 4 Min. |

4| 50 °C | Stufe 1 verflüssigen. Anschließend

Äpfel zugeben und 10 Sek. | ∆ | Stufe 3

vermengen. Umfüllen, erkalten lassen und zu

dem Dinkelbrot reichen.

PRO PORTION: 651 KCAL | 19 G E | 36 G F | 70 G KH

5 2017 MEIN ZAUBERTOPF

69


Schokoladen-

Hefeteig-Blume

ZUTATEN FÜR 8 Stücke

««

100 g Walnusskerne

««

200 g Milch

««

90 g Zucker

««

½ Würfel Hefe

««

1 Ei

««

190 g weiche Butter, in Stücken

««

500 g Mehl Type 405

zzgl. etwas mehr zum Bearbeiten

««

½ TL Salz

««

Abrieb von ½ unbehandelten Zitrone

««

100 g Zartbitterschokolade, in Stücken

««

1 EL Kakaopulver

««

½ Pck. Vanillezucker

00 55

std : min

zzgl.

30 Min.

Ruhezeit

Walnüsse in den Ω geben und 3 Sek. |

1| Stufe 5 hacken und umfüllen.

Milch, 75 g Zucker und Hefe in den Ω

2| geben und 2 Min. | 37 °C | Stufe 2

erwärmen. Ei, 100 g Butter, 500 g Mehl und Salz

sowie Zitronenabrieb zugeben und 3 Min. | ∂

kneten. Teig umfüllen und abgedeckt 30 Min. an

einem warmen Ort gehen lassen. Ω spülen.

Boden einer runden Springform (Ø 26 cm)

3| mit Backpapier auslegen. Nach Ende der

Ruhe zeit den Teig mit den Händen auf einer

bemehlten Arbeitsfläche durchkneten, in 2 gleich

große Portionen teilen. Beide Teighälften auf die

Größe der Springform rund ausrollen. Mit einer

Teighälfte den Boden der Springform auskleiden.

Den Backofen auf 175 °C Ober-/Unterhitze

4| vorheizen. Für die Füllung die Schokolade

in den Ω geben und 8 Sek. | Stufe 6 zerkleinern.

Restliche Butter zugeben und 4 Min. | 50 °C |

Stufe 1 schmelzen. Kakaopulver und Vanillezucker

zugeben und 15 Sek. | Stufe 4 unterrühren.

Schokoladenmasse auf den Boden streichen,

die gehackten Nüsse und 1 EL Zucker

5|

darüberstreuen. Mit der zweiten Teighälfte abdecken.

In die Mitte des Teiges ein umgedrehtes Glas

stellen. Den Teig vom Rand des Glases bis zum äußeren

Rand des Teiges mit dem Messer 16-mal einschneiden,

sodass 16 gleich große „Tortenstücke“

entstehen. Das Glas abnehmen. Je 2 Stücke jeweils

in die entgegengesetzte Richtung 2-mal um die

eigene Achse drehen und die Enden gut aneinanderdrücken.

Die Schokoladen-Hefeteig-Blume im

vorgeheizten Backofen 30 Min. backen.

PRO STÜCK: 640 KCAL | 13 G E | 35 G F | 71 G KH

70 MEIN ZAUBERTOPF 5 2017


TOLLES MIT DER TEIGSTUFE

Kartoffelbrötchen mit

Lachs-Frischkäse

01 15

ZUTATEN FÜR 12 Stück

std : min

««

500 g Wasser

««

Salz

««

300 g Kartoffeln, geschält,

in Stücken

««

1 Würfel Hefe

««

1 Prise Zucker

««

20 g natives Olivenöl extra

««

750 g Mehl Type 405

zzgl. etwas mehr zum Bearbeiten

««

Blättchen von 3 Stielen Petersilie

««

3 Schalotten

««

200 g Räucherlachs, in Scheiben

««

125 g Frischkäse

««

75 g Schmand

zzgl.

45 Min.

Ruhezeit

Wasser und 1 TL Salz in den Ω geben,

1| Gareinsatz einhängen und Kartoffeln einwiegen.

25 Min. | Varoma | Stufe 1 garen. Gareinsatz

mit dem π herausnehmen. Ω leeren und

Gar flüssigkeit auffangen. Die Kartoffeln etwas

abkühlen lassen, Ω mit kaltem Wasser spülen.

Kartoffeln, Hefe und Zucker in den Ω

2| geben und 5 Sek. | Stufe 5 vermengen.

Öl, Mehl, 2 TL Salz und die Petersilie zugeben

(Bild 1). Nun 250 g der Garflüssigkeit einwiegen.

Falls diese nicht ausreichen sollte, mit Wasser

auffüllen. 3 Min. | ∂ kneten. Auf einer leicht

bemehlten Arbeitsfläche verkneten. Abgedeckt

30 Min. an einem warmen Ort gehen lassen.

Teig erneut durchkneten, 12 runde

3| Brötchen formen und auf mit Backpapier

belegte Bleche legen. Abgedeckt weitere 15 Min.

gehen lassen. Ofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze

vorheizen. Die Brötchen 30 Min. backen (Bild 2).

Inzwischen für den Lachs-Frischkäse die

4| Schalotten in den Ω geben und 5 Sek. |

Stufe 5 zerkleinern. Mit dem π nach unten schieben.

Lachs zugeben, 3 Sek. | Stufe 4 zerkleinern.

Frischkäse und Schmand zugeben, 12 Sek. |

Stufe 3 vermengen.

Kartoffelteig ist

schön saftig und hat

daher einen angenehm

frischen Geschmack

PRO STÜCK: 334 KCAL | 13 G E | 8 G F | 54 G KH

Fotos: Privat (3)

GETESTET VON …

Caroline Parlow hat die Kombi aus

Kartoffelbrötchen und Dip wunderbar

geschmeckt. Sie empfiehlt, frischen Dill

unter die Lachscreme zu mischen!

«Mehr über Caroline auf Seite 112

1

2

5 2017 MEIN ZAUBERTOPF

71


TOLLES MIT DER TEIGSTUFE

Kirschkuchen

mit Quark-Öl-Teig

ZUTATEN FÜR etwa 20 Stücke

FÜR DIE STREUSEL

««

250 g Mehl Type 405

««

125 g kalte Butter, in Stücken

««

125 g Zucker

««

½ TL Zimtpulver

FÜR DEN TEIG

««

300 g Mehl Type 405

««

1 Pck. Backpulver

««

80 g Zucker

««

150 g Quark

««

1 Ei

««

60 g Sonnenblumenöl

««

20 g Milch

FÜR DEN BELAG

««

500 g Milch

««

1 Pck. Vanillepuddingpulver

««

20 g Zucker

««

200 g Schmand

««

700 g Kirschen, entsteint

01 20

std : min

Für die Streusel Mehl, Butter, Zucker

1| und Zimt in den Ω geben und 15 Sek. |

Stufe 5 zu Streuseln verarbeiten. Aus dem Ω

holen, mit den Händen erneut verkneten und

in einer Schale bis zur weiteren Verwendung im

Kühlschrank aufbewahren. Ω spülen.

Den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze

2| vorheizen. Den Boden eines Blechs mit

Backpapier auslegen oder einfetten. Nun für den

Quark-Öl-Teig Mehl, Backpulver, Zucker, Quark,

das Ei, Öl und Milch in den Ω geben, 1 Min. | ∂

(Bild) zu einem Teig verarbeiten. Den Teig auf das

Backblech geben und gleichmäßig am Boden

andrücken. Ω spülen.

Den Rühraufsatz einsetzen. Milch, Vanillepuddingpulver

und Zucker in den Ω

3|

geben und 7 Min. |100 °C | Stufe 2 aufkochen.

Etwas abkühlen lassen und den Schmand dazugeben.

10 Sek. | Stufe 3 unterrühren.

Die Pudding-Schmand-Masse auf dem

4| Quark-Öl-Teig verstreichen und die

Kirschen darüber verteilen. Den Streuselteig in

Bröseln darübergeben. Im vorgeheizten Ofen

etwa 50 Min. backen.

PRO STÜCK: 279 KCAL | 5 G E | 12 G F | 38 G KH

72 MEIN ZAUBERTOPF 5 2017


TOLLES MIT DER TEIGSTUFE

Dieser Traum von einem

Blechkuchen kann sich sehen

lassen – aber nicht lang, er ist

garantiert schnell vernascht!

Foto: Anna Gieseler (1)

5 2017 MEIN ZAUBERTOPF

73


Ruck, zuck

fertig!

Mittags kaum Zeit zum Kochen? Macht nichts!

Mit unseren schnellen und einfachen Ideen

zaubert ihr trotzdem im Handumdrehen tolle

Gerichte auf die Teller eurer Lieben!

GETESTET VON …

Laura Lachmann ist eigentlich kein

Suppenfan. Die Cremesuppe findet sie

jedoch sehr lecker: „Das i-Tüpfelchen

setzen Kürbiskernöl und Toppings!“

«Mehr über Laura auf Seite 112

74 MEIN ZAUBERTOPF 5 2017


SCHNELL & EINFACH

Gemüsesuppe mit

Mandeln und Kresse

ZUTATEN FÜR 4 Personen

00 25

std : min

««

1 Zwiebel, halbiert

««

1 Knoblauchzehe

««

20 g natives Olivenöl extra

««

300 g Pastinaken, in Stücken

««

150 g Kartoffeln, in Stücken

««

300 g Blumenkohl, in Röschen

««

800 g Wasser

««

2 TL Gemüse-Gewürzpaste

««

1 TL Salz

««

¼ TL frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

««

2 Prisen frisch geriebene Muskatnuss

««

100 g Mandelblättchen

««

2 EL Kürbiskernöl

««

1/2 TL rosenscharfes Paprikapulver

««

1/2 TL getrocknete Chiliflocken

««

2 Beete Kresse

««

200 g Sahne

Zwiebel und Knoblauch in den Ω geben

1| und 5 Sek. | Stufe 5 zerkleinern. Mit dem

π nach unten schieben. Olivenöl zugeben und

3 Min. | 120 °C [TM 31 bitte Varoma] | Stufe 2

dünsten. Pastinaken, Kartoffeln, Blumenkohl

zugeben und 5 Sek. | Stufe 4 zerkleinern.

Wasser, Gewürzpaste, Salz, Pfeffer, Muskatnuss

zugeben und 20 Min. | 100 °C | Stufe 2 garen.

Inzwischen die Mandelblättchen in einer

2| Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Das

Kürbiskernöl mit Paprikapulver und Chiliflocken

verrühren. Die Kresse von den Beeten schneiden.

Sahne in die Suppe geben und 40 Sek. |

3| stufenweise 4–6–8 fein pürieren. Nach

Belieben mit etwas Gemüsebrühe oder Wasser

verdünnen. Auf Teller verteilen und mit den

gerösteten Mandel blättchen, der Kresse und der

Kürbiskernöl- Mischung garniert servieren.

PRO PORTION: 497 KCAL | 11 G E | 40 G F | 28 G KH

Pancakes mit

Orangen

ZUTATEN FÜR 4 Personen

««

20 g Zucker

««

100 g kernige Haferflocken

««

50 g Butter, in Stücken

««

150 g Mehl Type 405

««

2 TL Backpulver

««

1 Prise Salz

««

250 g Milch

««

2 Eier

««

2–5 EL Sonnenblumenöl

««

4 Orangen

««

40 g Honig

««

50 g brauner Zucker

««

1/2 TL Zimtpulver

00 25

std : min

Butter in den Ω geben und 2 Min. |

2| 70 °C | Stufe 2 schmelzen. Puderzucker,

Hafermehl, Mehl, Backpulver, Salz, Milch und Eier

zugeben und 40 Sek. | Stufe 5 vermengen.

2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Je Pancake

3| etwa 2 EL Teig hineingeben und bei mittlerer

Hitze von beiden Seiten goldbraun backen.

Auf diese Weise insgesamt 12 kleine Pancakes

herstellen, zwischendurch, falls nötig, noch mehr

Öl in die Pfanne geben. Fertige Pancakes im

Backofen bei 80 °C Ober-/Unterhitze auf einem

Teller warm halten.

Fotos: Frauke Antholz (1); Privat (1); Anna Gieseler (1)

Das Gemüse lässt sich je nach

Jahreszeit variieren. Probiert

z. B. auch Spargel, Süßkartoffeln

oder Kürbis. Dabei immer die

Gesamtgemüsemenge

beibehalten.

Zucker in den Ω geben und 10 Sek. |

1| Stufe 10 mahlen und umfüllen. Haferflocken

in den Ω geben und 20 Sek. | Stufe 10

mahlen und umfüllen.

Eine Orange halbieren und 150 ml Saft

4| auspressen. Die drei übrigen Orangen

filetieren.

Honig, Orangensaft, braunen Zucker und

5| Zimt in den Ω geben und 6 Min. | 100 °C |

Stufe 2 kochen. Die Orangenfilets dazugeben

und 1 Min. | 100 °C | ∆ | ∑ rühren und zu den

Pancakes servieren.

PRO PORTION: 611 KCAL | 13 G E | 25 G F | 85 G KH

5 2017 MEIN ZAUBERTOPF

75


SCHNELL & EINFACH

Risotto dauert

ewig? Nein! Hier

kommt der Beweis!

Steckrübenrisotto mit

gegrillter Paprika

00 30

ZUTATEN FÜR 4 Personen

std : min

««

40 g Parmesan, in Stücken

««

1 Schalotte

««

20 g natives Olivenöl extra

««

500 g Steckrübe, in Würfeln

««

300 g Risottoreis

««

150 g Weißwein

««

750 g Wasser

««

2 TL Gemüse-Gewürzpaste

««

Salz

««

2 rote Paprikaschoten, geviertelt

««

1 EL kalte Butter

««

200 g Gorgonzola, in Würfeln

Den Backofengrill auf 220 °C Ober-/

1| Unterhitze vorheizen. Parmesan in den

Ω geben und 8 Sek. | Stufe 10 zerkleinern,

umfüllen. Schalotte in den Ω geben und

5 Sek. | Stufe 5 zerkleinern. Mit dem π nach

unten schieben. Olivenöl und Steckrüben zugeben

und 5 Min. | 120 °C [TM 31 bitte Varoma] |

∆ | Stufe 2 dünsten. Risottoreis zufügen und

weitere 3 Min. | 100 °C | ∆ | Stufe 1 dünsten.

Den Wein zugeben und 1 Min. | 100 °C | ∆ |

Stufe 1 kochen. Wasser, Gewürzpaste und

½ TL Salz zugeben und mit dem π einmal den

Reis vom Boden lösen. Anstelle des Mess bechers

den Garkorb als Spritzschutz verwenden (Bild),

15 Min. | 100 °C | ∆ | Stufe 1 garen.

Inzwischen die Paprikaviertel mit der

2| Hautseite nach oben auf ein mit Backpapier

belegtes Blech legen und etwa 15 Min. goldbraun

grillen. Parmesan und kalte Butter mithilfe

des π unter das Steckrübenrisotto rühren. Nach

Belieben noch etwas nachwürzen. Das Risotto

auf Tellern anrichten und mit gegrillten Paprikavierteln

und Gorgonzola servieren.

PRO PORTION: 665 KCAL | 21 G E | 28 G F | 79 G KH

Fotos: Frauke Antholz (1); Anna Gieseler (1)

76 MEIN ZAUBERTOPF 5 2017


TEAM ZAUBERTOPF

WER IST DAS?

Saskia – der kreative Kochprofi unserer Food-

Redaktion. Viele von euch haben bestimmt schon das

eine oder andere Rezept von ihr zubereitet. Hier lest

ihr mehr über unsere zauberhafte Teamkollegin!

Saskia ist das kreative Bienchen unserer

Redaktion. Sie begeistert mit ständig

neuen Ideen und viel Geduld sowohl im

Foodio – unsere Kochstudio – als auch beim

Entwickeln neuer Rezepte. Ihr Alltag im Team

beinhaltet darüber hinaus aber noch viel

mehr. Im Interview verrät sie euch, was noch

zu ihren Aufgaben bei mein ZauberTopf zählt,

gibt euch ein paar private Einblicke in ihr

Leben und berichtet über Erlebnisse mit

dem Thermomix®!

Wer bist du und welche Rolle spielst du

im mein ZauberTopf-Team?

Ich werde als Volontärin in der Food-Redaktion

vor allem beim Schreiben von Rezepten kreativ.

Dabei versuche ich, zu jedem Thema möglichst

abwechslungsreiche Rezepte für euch zu entwickeln.

Aber auch wenn es um Nährwertberechnungen

oder das Kochen in der mein Zauber-

Topf-Versuchsküche geht, in der viele unserer

Fotos entstehen, bin ich mit dabei.

Du kümmerst dich bei mein ZauberTopf vor

allem um die Rezeptentwicklung. Woher kommt

deine Leidenschaft fürs Kochen und woher

holst du dir deine ganzen Ideen?

Schon in meiner frühsten Kindheit haben meine

Schwester und ich unserer Oma beim Kochen

über die Schulter geschaut. Dabei durften

wir auch immer viel selbst experimentieren

und natürlich ist so einiges danebengegangen.

Noch heute verbinde ich diese

Zeit mit vielen schönen Erinnerungen und

lasse mich davon, aber auch genauso gern

auf Reisen inspirieren.

Welches Gericht aus dem Thermomix® muss

dieses Jahr unbedingt noch auf deinen Teller?

Ich bin ein großer Pasta-Fan. Deshalb ist die

Lachslasagne mit Mangold für mich einfach ein

Muss. Das Rezept dazu findet ihr auf unserem

mein ZauberTopf-Blog www.zaubertopf.de/

rezepte.

Ist dir auch schon mal ein Malheur in der mein

ZauberTopf-Küche passiert? Falls ja, welches?

Wenn man Rezepte für den Thermomix® entwickelt,

läuft nicht immer alles auf Anhieb so,

wie es ursprünglich geplant war. Da werden die

Nüsse mal etwas kleiner, als man es sich vorgestellt

hatte, oder die Zeitangaben müssen an

anderer Stelle noch optimiert werden – manchmal

braucht es eben ein bisschen Geduld, bis ein

perfektes Rezept steht.

Auf welches Rezept dieser Ausgabe freust du

dich schon ganz besonders?

Ich probiere immer wieder gern neue außergewöhnliche

Gerichte aus. Obwohl ich

sehr gern süß esse, spricht mich dieses Mal

besonders unser marokkanischer Couscoussalat

von Seite 32 an. Vor allem, weil es auch ein

praktisches All-in-one-Rezept ist. Beim nächsten

Kochabend mit Freunden muss der unbedingt

wieder mit auf den Tisch!

Was machst du in deiner Freizeit, wenn du mal

nicht für mein ZauberTopf in der Küche stehst?

In meiner Freizeit mache ich sehr gern Sport.

Einen freien Kopf bekomme ich zum Beispiel

immer beim Joggen und erst vor Kurzem habe

ich das Bouldern für mich entdeckt. Aber auch

nach der Arbeit findet man mich in der Küche

wieder, wenn ich mit Freunden backe oder

koche. Genauso liebe ich es, bei gutem Wetter

draußen zu sein. Dann kann man mir unter

anderem an der Kieler Förde begegnen.-

Steckbrief

NAME: Saskia Hahne

ALTER: 26 Jahre

JOB-BEZEICHNUNG: Rezeptentwicklerin

LIEBLINGSJAHRESZEIT: Frühling – dann wird

es draußen endlich wieder grün!

HERZHAFT ODER SÜSS: Auf jeden Fall süß!

LIEBLINGSGERICHT: Das ändert sich in regelmäßigen

Abständen. Im Moment ist es eine

Quiche mit Brokkoli und Lachs.

DAS FASZINIERT MICH AM THERMOMIX®:

Der Thermomix® ist einfach unglaublich vielseitig.

Da ist für jeden Geschmack was dabei.

Die nächste Kollegin oder den

nächsten Kollegen aus dem „Team-

ZauberTopf“ stellen wir euch in der

kommenden Ausgabe vor!

Foto: Kathrin Knoll (1)

4 2017 MEIN ZAUBERTOPF

77


Süße

Obs

tzeit

Wir haben die fünf absolut

unwiderstehlichsten Leckereien

für euch! Und was gibt’s dazu? Schnelle

cremige Toppings aus dem Thermomix®!

Brombeeren mit

Dinkel-Crumble

Rezept auf Seite 81

Streusel lassen sich variieren. Ihr

könnt einen Teil des Weizenmehls

durch gemahlene Nüsse, Vollkornmehle

oder Kakao ersetzen.

78 MEIN ZAUBERTOPF 5 2017


OBSTZEIT

Fotos: Shutterstock.com/Oliver Hoffmann (1), Best Vector Elements (1), Rvector (1); Kathrin Knoll (1); Anna Gieseler (1); Ira Leoni (2)

Quitten-Galettes

Rezept auf Seite 81

Gedeckter Apfelkuchen

mit Guss

ZUTATEN FÜR 10 Stücke

««

320 g Zucker

««

350 g Mehl Type 405

««

1/2 TL Backpulver

««

1 Prise Salz

««

150 g kalte Butter, in Stücken

««

2 Eier

««

Abrieb und Saft von 1/2 unbehandelten

Zitrone

««

800 g säuerliche Äpfel,

in Spalten geschnitten

««

1 EL Wasser

150 g Zucker in den Ω geben, 20 Sek. |

1| Stufe 10 zu Puderzucker verarbeiten und

umfüllen. Für den Teig Mehl, Backpulver, Salz,

Butter, 150 g Zucker, Eier und Zitronenschale in

den Ω geben und 2 Min. | ∂ zu einem Teig verkneten.

Den Teig zu einem flachen Riegel formen,

in Folie wickeln und 2 Std. kühl stellen.

Den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze

2| vorheizen. Eine rechteckige Form (etwa

20 × 30 cm) mit Backpapier auslegen. Etwa 250 g

vom Teig abnehmen und dünn ausrollen, den

Boden der Form damit auslegen und andrücken.

Im unteren Drittel des heißen Ofens etwa

15 Min. goldbraun backen.

Mit etwa 100 g Teig den Rand der Form

3| auskleiden. Die Apfelspalten in die Form

schichten und mit 20 g Zucker bestreuen. Den

restlichen Teig dünn ausrollen. Einen kleinen

Streifen abschneiden, mit einer Ausstechform

(z. B. Blatt) daraus einige Plätzchen ausstechen.

Teigplatte als Deckel auf die Äpfel setzen, fest

andrücken und mit dem Teigrand fest verschließen.

Die ausgestochenen Plätzchen darauf

verteilen. Kuchen im unteren Drittel des heißen

Ofens etwa 50 Min. backen.

Den Puderzucker mit 2 EL Zitronensaft und

4| 1 EL Wasser verrühren. Den Kuchen aus

dem Ofen nehmen, etwas abkühlen lassen und

den noch lauwarmen Kuchen mit dem Zuckerguss

einpinseln, die Plätzchen dabei aussparen.

Komplett abkühlen lassen.

PRO STÜCK: 420 KCAL | 5 G E | 14 G F | 71 G KH

01 45

std : min

zzgl. 2 Std.

Kühlzeit

5 2017 MEIN ZAUBERTOPF

79


OBSTZEIT

Buchteln mit Birnen-

Zwetschgen-Kompott

ZUTATEN FÜR 4 Personen

««

220 g Milch

««

1 Würfel Hefe

««

80 g Zucker

««

Mark von 1 Vanilleschote

««

200 g Mehl Type 405

««

300 g Weizenvollkornmehl

««

1 Prise Salz

««

125 g weiche Butter, in Stücken

««

1 Ei

««

2 Eigelb

««

200 g Rotwein

««

50 g brauner Zucker

««

400 g Birnen, in 1 cm großen Würfeln

««

400 g Zwetschgen, in 1 cm großen Würfeln

««

Puderzucker zum Bestäuben

01 00

std : min

zzgl.

1 Std.

Ruhezeit

Milch, Hefe und Zucker in den Ω geben

1| und 3 Min. | 37 °C | Stufe 1 erwärmen.

Vanillemark, beide Mehle, Salz, 75 g Butter, Ei und

Eigelbe zugeben und 3 Min. | ∂ verkneten. Abgedeckt

etwa 30 Min. gehen lassen. Ω spülen.

Inzwischen Rotwein und braunen Zucker

2| in den Ω geben und 10 Min. | 120 °C

[TM31 bitte Varoma] | Stufe 1 ohne Messbecher

leicht dicklich einkochen, dabei den Garkorb

als Spritzschutz auf den Ω stellen. Das Obst

zugeben und 8 Min. | 100 °C | ∆ | ∑ kochen. Das

Kompott in eine hohe, ovale Auflaufform füllen.

Den Teig in 12 gleich große Portionen teilen,

diese zu Kugeln formen und nebenein-

3|

ander auf das Kompott setzen. Erneut abgedeckt

30 Min. gehen lassen. Den Backofen auf 180 °C

Ober-/Unterhitze vorheizen. Ω spülen.

Saftiger

Zwetschgenkuchen

Rezept siehe rechts

Die übrige Butter in den Ω geben,

4| 2 Min. | 80 °C | Stufe 1 schmelzen und

über die Teigkugeln geben. Buchteln mit Früchtekompott

mittig im heißen Ofen 25–30 Min.

goldbraun backen. Aus dem Ofen nehmen und

vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen.

PRO PORTION: 1064 KCAL | 24 G E | 36 G F | 160 G KH

TIPP | Wir haben das Obst für das Kompott von

Hand geschnitten. Wenn es schneller gehen soll,

kann man zu Beginn von Schritt 2 alternativ die

Birnen geviertelt und die Pflaumen halbiert in

den Ω geben und 5 Sek. | Stufe 4 zerkleinern.

Das Obst dann umfüllen und Schritt 2 nach

Rezept befolgen. Die Masse kann dadurch beim

Backen etwas flüssiger werden. Beides schmeckt!

80 MEIN ZAUBERTOPF 5 2017


OBSTZEIT

Brombeeren mit

Dinkel-Crumble

ZUTATEN FÜR 6 Portionen

00 30

std : min

Kleine

Quitten-Galettes

ZUTATEN FÜR 8 Stück

01 20

std : min

Saftiger

Zwetschgenkuchen

ZUTATEN FÜR 24 Stücke

00 45

std : min

««

500 g Brombeeren

««

100 g Dinkelkörner

««

50 g Haselnusskerne

««

300 g kalte Butter, in Stücken

««

310 g Mehl Type 405

««

1 Prise Salz

««

20 g Zucker

««

60 g eiskaltes Wasser

««

80 g brauner Zucker

««

½ TL Zimtpulver

zzgl.

1 Std.

Kühlzeit

««

150 g Marzipanrohmasse, in Stücken

««

375 g Mehl Type 405

««

1 Pck. Backpulver

««

1 Prise Salz

««

20 g Quark

««

90 g Milch

««

125 g Rapsöl

««

1 Ei

««

70 g Zucker

««

1 Pck. Vanillezucker

««

1500 g Zwetschgen, entsteint, geviertelt

««

1 TL Zimtpulver

««

2 EL brauner Zucker

««

1 Prise Salz

««

60 g brauner Zucker

««

1 Pck. Vanillezucker

««

50 g kernige Haferflocken

««

100 g kalte Butter, in Stücken

««

8 Quitten, geschält und in schmale

Spalten geschnitten

««

½ TL Zimtpulver

Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze

1| vorheizen. Beeren in eine Auflaufform oder

mehrere kleine ofenfeste Gläser geben.

Dinkel in den Ω geben, 30 Sek. | Stufe 10

2| mahlen und umfüllen. Haselnüsse in den

Ω geben und 5 Sek. | Stufe 6 hacken.

Alle anderen Zutaten inkl. Dinkelmehl zugeben

und 15 Sek. | Stufe 6 zu Streuseln

3|

verarbeiten.

Streusel auf die Beeren geben und im

4| heißen Ofen für etwa 20 Min. backen. Am

besten noch heiß servieren.

230 g Butter, Mehl, Salz und Zucker in den

1| Ω geben und 1 Min. | Stufe 6 zu einem

krümeligen Teig verarbeiten. Eiswasser zugeben

und 30 Sek. | ∂ verkneten. Den Teig flach drücken

und in Folie gewickelt 1 Std. kaltstellen.

Restliche Butter in einer großen Pfanne

2| bei mittlerer Hitze zerlassen, 50 g braunen

Zucker und Zimt zugeben. Quittenspalten

zufügen und unter Wenden je nach gewünschter

Konsistenz der Früchte 20–25 Min. garen.

Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen. Teig

3| in 8 gleich große Portionen teilen, diese

jeweils kreisrund ausrollen (etwa Ø 12 cm) und

auf 2 mit Backpapier belegte Bleche legen.

Marzipan in den Ω geben, 12 Sek. |

1| Stufe 4 zerkleinern und umfüllen.

Mehl mit Backpulver, Salz, Quark, Milch, Öl, Ei,

Zucker sowie Vanillezucker in den Ω geben

und 2 Min. | ∂ kneten.

Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze

2| vorheizen. Ein Blech (etwa 30 × 40 cm) mit

Backpapier belegen. Teig daraufgeben und mit

den Händen in die Ecken ziehen. Mit Marzipan

bestreuen. Zwetschgen dicht an dicht auf den

Teig geben und leicht andrücken.

Fotos: Ira Leoni (2); Shutterstock.com/Binh Thanh Bui (1), Arcady (1)

PRO PORTION: 353 KCAL | 6 G E | 21 G F | 39 G KH

STREUSEL

Für Obst aus dem Ofen

150 g Mehl (50 g davon durch gemahlene

Nüsse ersetzbar), 1 Prise Salz, 60 g Zucker,

1 Päckchen Vanillezucker, 50 g kernige

Haferflocken, 100 g Butter im Ω 30 Sek. |

Stufe 4 zu Streuseln verarbeiten, auf geschnittenes

Obst streuen, knusprig backen.

Die Quittenspalten mit Sud auf die Mitte

4| der Galettes geben, dabei einen etwa

2 cm breiten Rand lassen. Den Rand nach innen

klappen und mit etwas Wasser bestreichen.

Die Ränder mit dem restlichen braunen Zucker

bestreuen und die Galettes im heißen Ofen

35–40 Min. backen. Herausnehmen und lauwarm

oder kalt servieren.

PRO STÜCK: 612 KCAL | 5 G E | 33 G F | 81 G KH

TIPP | Für diesen Mürbeteig wird nicht mal ein Ei

benötigt! Daher ist er besonders dann geeignet,

wenn man gerade nur die üblichen Backzutaten

wie Mehl, Zucker und Butter im Haus hat!

Im unteren Drittel des heißen Ofens etwa

3| 30 Min. backen. Zimt und Zucker mischen.

Kuchen herausnehmen, heiß mit dem Zimt-

Zucker bestreuen und etwas abkühlen lassen.

PRO STÜCK: 189 KCAL | 3 G E | 8 G F | 27 G KH

TIPP | Zwetschgen und Pflaumen werden oft

verwechselt. Wir haben hier die eher länglichen

Zwetschgen verwendet, da sie ein festeres

Fruchtfleisch haben, sich einfach entsteinen

lassen und auch beim Backen ihre Form behalten.

Pflaumen sind typischerweise eher rund und

etwas saftiger, dadurch eignen sie sich sehr gut,

um Pflaumenmus oder Kompott herzustellen.

5 2017 MEIN ZAUBERTOPF

81


OBSTZEIT

Die besten

Toppings

Diese fünf sind die

besten Freunde unserer

Obstleckereien!

1

2

3

5

4

82 MEIN ZAUBERTOPF 5 2017


Honig-Crème-double

mit Pistazien

ZUTATEN FÜR 4 Personen

1 Klassische

4

Vanillesoße

00 15

std : min

ZUTATEN FÜR 4 Personen

00 20

std : min

CHASING THE SWEET THINGS IN LIFE

««

30 g Pistazien, gehackt

««

20 g Honig

««

200 g Crème double

20 g Pistazien in den Ω geben und 10 Min. |

120 °C [TM31 bitte Varoma] | Stufe 1 rösten.

Honig zugeben und 2 Min. | 100 °C | Stufe 1

auflösen. Abkühlen lassen, bis die Temperaturanzeige

aus ist. Crème double dazugeben und

15 Sek. | Stufe 3 verrühren. Die Creme mit den

restlichen Pistazien bestreuen.

««

1 Vanilleschote

««

250 g Sahne

««

3 Eigelb

««

2 EL Zucker

««

1 Prise Salz

Vanilleschote längs halbieren, Mark

1| herauslösen. Beides mit Sahne in den

Ω geben und 3 Min. | 100 °C | ∆ | Stufe 1

aufkochen. Auf 80 °C abkühlen lassen und die

Vanilleschote entfernen.

Jetzt hochwertige Prämie

gratis sichern!

Foto: Ira eoni (1)

PRO PORTION: 213 KCAL | 3 G E | 19 G F | 9 G KH

Mohn-Crèmefraîche

ZUTATEN FÜR 4 Personen

««

25 g Blaumohn

««

200 g Crème fraîche

Mohn in den Ω geben und 20 Sek. | Stufe 9

mahlen. Anschließend 10 Min. | 120 °C [TM31

bitte Varoma] | Stufe 1 rösten. Abkühlen lassen,

bis die Temperaturanzeige aus ist. Crème fraîche

dazugeben und 15 Sek. | Stufe 3 verrühren.

PRO PORTION: 171 KCAL | 3 G E | 16 G F | 5 G KH

Amaretto-

Vanille-Sahne

ZUTATEN FÜR 4 Personen

««

Mark von 1 Vanilleschote

««

300 g Sahne

««

1 EL Amaretto

2

00 20

std : min

Die Zutaten in den Ω geben und 5 Min. |

1| 100 °C | Stufe 1 bei Sichtkontakt aufkochen,

ausstellen, sobald die Sahne kocht. Die

Sahne abkühlen lassen und anschließend über

Nacht im Ω in den Kühlschrank stellen.

Rühraufsatz einsetzen und die Sahne

2| auf Stufe 3 ohne Zeiteinstellung steif

schlagen. Die Konsistenz wird dabei etwas

anders sein als bei ungekocht steif geschlagener

Sahne.

PRO PORTION: 239 KCAL | 2 G E | 24 G F | 4 G KH

3

00 10

std : min

zzgl. 8 Std.

Kühlzeit

Rühraufsatz einsetzen. Die restlichen

2| Zutaten dazugeben und die Soße 6 Min. |

80 °C | Stufe 4 erhitzen. Die Soße umfüllen und

erkalten lassen, anschließend in den Kühlschrank

stellen. Die fertige Soße hält sich gekühlt wegen

der frischen Eigelbe maximal 2 Tage.

PRO PORTION: 285 KCAL | 4 G E | 26 G F | 10 G KH

Orangen-Zitronen-

Schmand

ZUTATEN FÜR 4 Personen

CLEVER

Diese Toppings bringen

frischen Wind auf die Kaffeetafel!

Zu einem Fest am besten

alle fünf zubereiten und wie ein

Topping-Büfett mit Schildern

versehen zum Obstkuchen

anbieten!

««

200 g Schmand

««

40 g Orangensaft

««

20 g brauner Zucker

««

Abrieb von ½ unbehandelten Zitrone

««

Blättchen von 1 Stiel Minze

Schmand, Orangensaft, Zucker und die Hälfte der

Zitronenschale in den Ω geben und 15 Sek. |

Stufe 3 verrühren. Restliche Zitronenschale und

Minze auf die Creme geben und servieren.

PRO PORTION: 168 KCAL | 1 G E | 15 G F | 7 G KH

5

00 05

std : min

DEIN STARTANGEBOT:

8 x SWEET PAUL FÜR NUR

DEINE VORTEILE IM ÜBERBLICK

Himmlische Backrezepte & DIY-Ideen

17% Ersparnis ggü. dem Einzelkauf

Hochwertiger Sammelschuber gratis

NUR FÜR KURE ZEIT - JETZT BESTELLEN:

TELEFON: (0711) 7252 291

www.sweetpaul.de/mz17e

39, 80 €

GRATIS

sweet paul

Sammelschuber

Jetzt „sweet paul“ auch auf Deinem Tablet oder

Smartphone in der Kiosk-App „falkemedia“ lesen!


LESERFOTOS

Die

10

Gewinner

Eure besten

Momente

Ihr seid einfach zauberhaft! Es ist mit Abstand

das schönste Geschenk für uns, wenn ihr uns eure

Begeisterung für mein ZauberTopf mitteilt. Eure

Einsendungen lassen uns wissen, dass sowohl unser

Magazin als auch der Thermomix® einen festen Platz

in eurem Leben haben. Dafür bedanken wir uns mit

10 Jahres abonnements von mein ZauberTopf. Alle

auf dieser Seite aufgeführten Leser haben gewonnen!

Wir freuen uns schon auf neue Einsendungen von

euren unvergesslichen Thermomix®-Momenten!

1

AUFRUF

Zeigt uns EUREN THERMOMIX®!

DER THERMOMIX® HAT IN VIELEN KÜCHEN EINEN EHRENPLATZ.

Wie hat sich euer Alltag mit dem Zaubertopf verändert? Schickt uns

eure Geschichte von eurem Thermomix® – mit Bild oder einfach so.

Die schönsten Geschichten, zum Beispiel warum oder wie ihr den Thermomix®

bekommen habt, veröffentlichen wir im nächsten Heft, das am

7. September 2017 erscheint. Schreibt uns an redaktion@zaubertopf.de

2

3 4

84 MEIN ZAUBERTOPF 5 2017


LESERFOTOS

5

6

7 8

Fotos: Privat (10); Archiv (3)

9 10

Herzlichen Glückwunsch zu euren Jahresabonnements!

1 Jenny Diehl ist im sechsten Monat schwanger

und achtet jetzt auf eine vor allem gesunde

und ausgewogene Ernährung. Dank dem

Thermomix® ist dies gar kein Problem!

2 Sandra Paasche hat ihren Thermomix®

liebevoll platziert. Sie freut sich schon sehr

auf die Grill- und Gartensaison und die dazu

passenden Rezepte.

3 Jasmin Freudling ist ein großer Freund

von Kosmetik-Rezepten für den Thermomix®.

Als sie das erste Mal mit ihrem zweijährigen

Sohn und ihrem liebevoll beklebten Zaubertopf

gebacken hat, nahm sie dieses Foto auf.

4 Martina Lutsch und ihre Tochter Anna kochen

liebend gern gemeinsam mit dem Thermomix® –

getreu dem Motto: „Früh übt sich!“

5 Dorle Thiel besitzt einen großen Natur-Garten,

der besonders in der Erntezeit viel tolles Obst

und Gemüse mit sich bringt. Die Verarbeitung

ist dank Zaubertopf viel einfacher geworden.

Missen möchte sie ihn nicht mehr.

6 Nadine Oeckler und ihre Tochter Nelly sind

begeisterte Thermomix®-Fans. Beim Kochen

darf die mein ZauberTopf keinesfalls fehlen.

7 Hans Krebs hat für seinen TM5® einen extra

Beistelltisch angeschafft. So steht er allzeit bereit.

8 Evi Reitzenstein kocht liebend gern mit ihrem

Thermomix®. Hier zaubert sie gerade für einen

spontanen Brunch vegane und glutenfreie

Köstlichkeiten aus dem Thermomix®.

9 Sandra Weber konnte es kaum erwarten loszukochen,

nachdem sie die mein ZauberTopf

gekauft hatte. Hier präsentiert sie ganz stolz

leckere Rhabarber-Marzipan-Teilchen.

10 Justine Kwasnik dankt ihrem Thermomix®

mit einem Ehrenplatz in der Küche und einem

hübsch bestückten Tablett, das die wichtigsten

Zutaten bereithält. Da kann das Mixen der

Rezepte aus der mein ZauberTopf ja beginnen!

5 2017 MEIN ZAUBERTOPF

85


LOW CARB

Kabeljaufilet

mit Brokkolipüree

Rezept auf Seite 89

Eine unbehandelte Zitrone

waschen, eine Hälfte in Spalten

schneiden und zum Fisch

servieren. Mit dem Saft der

übrigen das Püree

abschmecken.

86 MEIN ZAUBERTOPF 5 2017


Fisch &

fertig!

Fisch mit cremigem Püree – diese Kombi

ist ein echter Renner! Wir haben drei neue

Ideen für euch – und alle sind Low Carb!

Rezepte, Fotos & Styling: Désiree Peikert

Zander mit

Karottenpüree

Rezept auf Seite 89

5 2017 MEIN ZAUBERTOPF

87


LOW CARB

Lachs trifft

Kohlrabi

88 MEIN ZAUBERTOPF 5 2017


LOW CARB

Lachs mit Blumenkohl-

Kohlrabi-Stampf

00 40

ZUTATEN FÜR 4 Personen

std : min

««

Blättchen von 1 Bund Petersilie

««

500 g Wasser

««

1 TL Gemüse-Gewürzpaste

««

350 g Blumenkohl, in kleinen Röschen

««

300 g Kohlrabi, in Stücken

««

500 g Lachsfilet

««

etwas natives Olivenöl extra zum Braten

««

1 TL Salz

««

4 Prisen frisch gemahlener

schwarzer Pfeffer

««

90 g Frischkäse

««

30 g Butter

Petersilie in den Ω geben, 3 Sek. | Stufe 8

1| zerkleinern und umfüllen.

Wasser und Gewürzpaste in den Ω geben.

2| Blumenkohl und Kohlrabi in den Varoma

füllen, Varoma verschließen, aufsetzen und

25 Min. | Varoma | Stufe 1 garen.

Etwa 10 Min. vor Ende der Garzeit des

3| Gemüses den Lachs im heißen Öl braten.

Varoma zur Seite stellen. Den Ω leeren

4| und die Garflüssigkeit auffangen. Blumenkohl

und Kohlrabi in den Ω geben. Salz, Pfeffer,

Frischkäse, 50 g Garflüssigkeit, Butter sowie die

zerkleinerte Petersilie zugeben und 13 Sek. |

Stufe 3 pürieren.

PRO PORTION: 450 KCAL | 32 G E | 33 G F | 9 G KH

TIPP | Statt den Lachs zu braten, kann er auch

auf dem Einlegeboden mitgegart werden. Am

Besten ein Stück nasses und ausgewrungenes

Stück Backpapier darunterlegen. Und darauf

achten, dass die Lüftungsschlitze frei bleiben.

ODER SO

Hebt einige Blättchen

jungen Spinat unter

den Stampf – ein

echter Hingucker

und sooo lecker!

Kabeljaufilet mit

Brokkolipüree

ZUTATEN FÜR 4 Personen

««

45 g Parmesan, in Stücken

««

500 g Wasser

««

1 TL Gemüse-Gewürzpaste

««

650 g Brokkoli, in Röschen

««

500 g Kabeljaufilet

««

Salz

««

50 g Schmand

««

1 Prise frisch geriebene Muskatnuss

Den Parmesan in den Ω geben und

1| 10 Sek. | Stufe 10 zerkleinern und

umfüllen. Ω spülen.

Wasser und Gewürzpaste in den Ω geben,

2| den Brokkoli in den Varoma einwiegen.

Einlegeboden mit nassem, ausgewrungenem

Backpapier belegen. Lüftungsschlitze

3|

frei lassen. Kabeljau auf den Einlegeboden geben

und mit ½ TL Salz würzen. Varoma verschließen,

aufsetzen und 20 Min. | Varoma | Stufe 1 garen.

Varoma zur Seite stellen und Ω leeren.

4| Garflüssigkeit dabei auffangen.

Brokkoli in den Ω geben, Schmand,

5| Parmesan, 50 g Garflüssigkeit, ½ TL Salz

und Muskat zugeben und 15 Sek. | Stufe 5

zerkleinern.

Das Brokkolipüree mit dem Kabeljau

6| anrichten und servieren.

PRO PORTION: 237 KCAL | 33 G E | 8 G F | 10 G KH

00 30

std : min

TIPP | Mit Zitronenscheiben und frischer Petersilie

garniert sieht es gleich noch ansprechender

aus. Der Kabeljau kann natürlich auch in der

Pfanne in etwas Öl gebraten werden.

Zander mit

Karottenpüree

ZUTATEN FÜR 4 Personen

««

2 Schalotten

««

1 Knoblauchzehe

««

40 g natives Olivenöl extra

zzgl. etwas mehr zum Braten

««

550 g Karotten, in Stücken

««

80 g Wasser

««

50 g Milch

««

1 TL Gemüse-Gewürzpaste

««

1 ½ TL Salz

««

500 g Zander

««

30 g Butter

Schalotten und Knoblauch in den Ω

1| geben und 5 Sek. | Stufe 5 zerkleinern.

Mit dem π nach unten schieben. 40 g Öl zugeben

und 3 Min. | 120 °C [TM31 bitte Varoma] |

Stufe 1 dünsten.

Karotten zugeben und 6 Sek. | Stufe 5 zerkleinern.

Mit dem π nach unten schieben.

2|

Wasser, Milch, Gewürzpaste und Salz zugeben

und 13 Min. | 95 °C [TM31 bitte 90 °C] | Stufe 2

garen.

Kurz vor Ende der Garzeit eine Pfanne mit

3| Öl aufsetzen und den Zander erst auf der

Hautseite anbraten, dann umdrehen und zu Ende

braten.

Butter in den Ω geben und alles 15 Sek. |

4| Stufe 5 pürieren.

Das Karottenpüree auf Tellern anrichten,

5| den Zander daraufgeben und servieren.

PRO PORTION: 361 KCAL | 26 G E | 23 G F | 15 G KH

00 20

std : min

TIPP | Zu diesem Karottenpüree schmeckt auch

gebratenes Hähnchenbrustfilet besonders gut.

5 2017 MEIN ZAUBERTOPF

89


SCHNELLES MIT FERTIGTEIG

Chili con Carne mit

Blätterteighülle –

eine Kombi zum

Niederknien!

Chili-con-Carne-

Strudel

Rezept auf Seite 96

90 MEIN ZAUBERTOPF 5 2017


Fertigteig?

Knusperstunde!

Blätter-, Mürbe-, Filo- und Yufkateig

aus dem Kühlregal sind wahre Multitalente.

In Verbindung mit dem Küchenprofi

Thermomix® kann ja nur Sensationelles

dabei herauskommen …

Mangoldtarte

mit Filoboden

Rezept auf Seite 96

Fotos: Tina Bumann (1); Ira Leoni (1); Privat (1)

GETESTET VON …

Sabine Külshammer fand: „Der Filoteig

ist eine klasse Alternative und spart Zeit.

Statt Taleggio-Käse habe ich Reblochon

verwendet. Der passte auch perfekt!“

«Mehr über Sabine auf Seite 112

5 2017 MEIN ZAUBERTOPF

91


SCHNELLES MIT FERTIGTEIG

Mürbeteigpizza

mit Schinken

Rezept auf Seite 97

Teig: aus dem Kühlschrank,

Soße: aus dem Mixtopf,

Geschmack: himmlisch!

92 MEIN ZAUBERTOPF 5 2017


SCHNELLES MIT FERTIGTEIG

Blätterteigkissen

mit Käsecreme

Rezept auf Seite 97

Fotos: Tina Bumann (2)

5 2017 MEIN ZAUBERTOPF

93


SCHNELLES MIT FERTIGTEIG

Was Salsa angeht, ist der Zaubertopf

ein Profi. Gesamtmixzeit:

15 Sekunden. Unsere sommerliche

Variante kommt mit Melone daher!

Tortilla-Sandwiches

mit Salsa

Rezept auf Seite 97

94 MEIN ZAUBERTOPF 5 2017


SCHNELLES MIT FERTIGTEIG

Amaretto-Fruchtröllchen

mit Kirschen

00 40

ZUTATEN FÜR 4 Personen

std : min

««

500 g Kirschen, entsteint

««

150 g Kirschsaft

««

10 g Amaretto

««

25 g Stärke

««

50 g Zucker zzgl. etwas

mehr zum Bestreuen

««

1 Packung Filoteig (Kühlregal)

««

30 g flüssige Butter

««

3 EL gehackte Mandelkerne

Kirschen, Saft, Amaretto, Speisestärke

1| und Zucker in den Ω geben und 10 Sek. |

­Stufe 6 zerkleinern. Dann 9 Min. | 100 °C | ∆ |

­Stufe 3 aufkochen, die Masse anschließend

umfüllen und abkühlen lassen.

Inzwischen den Filoteig aus der Packung

2| nehmen und jeweils ein Blatt dünn mit

flüssiger Butter einstreichen. Jeweils 3 Blätter

aufeinanderlegen. Einmal in der Mitte vertikal

teilen. Auf jede Hälfte etwas von der Kirschmasse

geben, dabei rundherum einen Rand frei lassen

und von der schmalen Seite her aufrollen. Seiten

dabei am besten einschlagen, damit keine

Kirschmasse herausquellen kann. Mit allen Teigplatten

so vorgehen.

Den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze

vorheizen. Die Röllchen auf ein mit

3|

Backpapier ausgelegtes Blech legen, mit der restlichen

Butter bestreichen und mit den gehackten

Mandeln und etwas Zucker bestreuen.

Röllchen etwa 20 Min. backen bis sie fest

4| und goldbraun sind.

Der Thermomix® ist startklar

für ein neues Lieblingsrezept!

Wir empfehlen: Nutzt die kurze

Kirschensaison für diese Röllchen!

PRO PORTION: 635 KCAL | 8 G E | 41 G F | 60 KCAL

Fotos: Tina Bumann (4)

SO GEHT’S

Kirschen und Saft

aus dem Glas abwiegen

Ihr könnt auch Schattenmorellen oder Süßkirschen

aus dem Glas verwenden. Den Saft

einwiegen, dafür den Gareinsatz als Sieb

verwenden. Benötigt ihr mehr Saft, um auf

150 g zu kommen, mit anderem Fruchtsaft

auffüllen. Dann die Kirschen einwiegen.

Außen knusprig,

innen fruchtig –

für diesen Snack

lassen wir alles

stehen und liegen!

5 2017 MEIN ZAUBERTOPF

95


SCHNELLES MIT FERTIGTEIG

Chili-con-Carne-

Strudel

ZUTATEN FÜR 4 Personen

««

150 g Gouda oder Cheddar, in Stücken

««

2 Zwiebeln, halbiert

««

2 Knoblauchzehen

««

1 kleine rote Chilischote

««

25 g natives Olivenöl extra

««

400 g Rinderhackfleisch

««

30 g Mehl Type 405

««

30 g Tomatenmark

««

400 g stückige Tomaten (Dose)

««

2 TL gemahlener Kreuzkümmel

««

3 TL edelsüßes Paprikapulver

««

1 Lorbeerblatt

««

200 g Mais (Dose), abgetropft

««

200 g Kidneybohnen (Dose), abgetropft

««

Salz

««

frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

««

1 Packung Blätterteig aus dem Kühlregal

««

1 Eigelb zum Bestreichen

««

1 TL getrockneter Thymian

01 00

std : min

Den Käse in den Ω geben, 5 Sek. |

1| ­Stufe 5 zerkleinern und umfüllen. Anschließend

Zwiebeln, Knoblauch und Chilischote

in den Ω geben, 3 Sek. | ­Stufe 5 zerkleinern

und mit dem π nach unten schieben. Öl zugeben

und 6 Min. | 120 °C [TM31 bitte Varoma] |

­Stufe 1 dünsten.

Hackfleisch zugeben und 6 Min. |

2| 120 °C [TM31 bitte Varoma] | ∆ | ∑

dünsten. Mehl durch die Öffnung geben und

10 Sek. | ∆ | ­Stufe 2 verrühren.

Tomatenmark, Tomaten, Gewürze sowie

3| Lorbeerblatt zugeben und 20 Min. |

100 °C | ∆ | ∑ dünsten.

Mais und Kidneybohnen in einem Sieb

4| abtropfen lassen und kurz abspülen.

In den Ω geben und 3 Min. | 100 °C | ∆ |

­Stufe 1 erwärmen. Masse mit Salz und Pfeffer

abschmecken und etwas abkühlen lassen.

Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen,

5| Blätterteig aus dem Kühlschrank nehmen

und leicht ausrollen.

Chilimasse auf den Blätterteig streichen,

6| dabei jeweils einen 2–3 cm breiten Rand

an allen Seiten frei lassen. Käse auf der Chilimasse

verteilen, den Teig von der langen

Seite her aufrollen und auf ein mit Backpapier

ausgelegtes Blech legen.

Eigelb mit Thymian verquirlen und den

7| Strudel damit bestreichen. Im Ofen etwa

25 Min. goldgelb backen.

PRO PORTION: 814 KCAL | 37 G E | 57 G F | 42 G KH

Mangoldtarte

mit Filoboden

ZUTATEN FÜR 4 Personen

FÜR DIE TARTE

««

250 g Taleggio (ital. Käse),

in Stücken

««

100 g Pancetta, gewürfelt

««

2 Knoblauchzehen

««

20 g natives Olivenöl extra

zzgl. etwas mehr zum Fetten

««

600 g Mangold, Stiele in Stücken,

Blätter in Streifen

««

Salz

««

frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

««

8 Blätter Filoteig (Kühlregal)

««

3 Eier

««

1 Prise frisch geriebene Muskatnuss

««

200 g Ricotta

««

25 g Pinienkerne

FÜR DEN SALAT

««

1 rote Zwiebel

««

2 Bund Rucola

««

30 g heller Balsamicoessig

««

1 TL Senf

««

1 TL Honig

««

50 g natives Olivenöl extra

01 10

std : min

Taleggio in den Ω geben, 3 Sek. | ­Stufe 5

1| zerkleinern und umfüllen. Pancetta in den

Ω geben, 5 Min. | 120 °C [TM31 bitte Varoma] |

∆ | ­Stufe 1 andünsten und ebenfalls umfüllen.

Knoblauch in den Ω geben und 3 Sek. |

2| ­Stufe 8 zerkleinern. Mit dem π nach unten

schieben. Das Öl und die Stiele vom Mangold zugeben

und 5 Min. | 120 °C [TM31 bitte Varoma] |

∆ | ­Stufe 1 andünsten. Mangoldblätter, 2 Prisen

Salz und 1 Prise Pfeffer zugeben und für 1 Min. |

120 °C [TM31 bitte Varoma] | ∆ | ­Stufe 1

mitdünsten. Anschließend umfüllen und abkühlen

lassen.

Den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze

3| vorheizen. Eine runde Auflaufform mit

etwas Olivenöl bestreichen. Die Filoteigblätter jeweils

mit Olivenöl bestreichen und leicht versetzt

die Auflaufform damit auslegen.

Eier, ½ TL Salz, 2 Prisen Pfeffer, Muskatnuss

4| sowie Ricotta in den Ω geben und

15 Sek. | ­Stufe 4 verrühren. Taleggio, Pancetta

und Mangold zugeben, 20 Sek. | ∆ | ­Stufe 3

vermischen. Die Masse in die Auflaufform auf den

Teig geben und glattstreichen.

Die Tarte etwa 40 Min. im vorgeheizten

5| Ofen backen, bis die Füllung gestockt ist.

Mit Alufolie abdecken, sollte sie zu dunkel werden.

Ω spülen.

In der Zwischenzeit Pinienkerne ohne

6| Zugabe von Fett in einer Pfanne rösten,

dann herausnehmen und abkühlen lassen.

Für den Salat die Zwiebel schälen und in

7| feine Streifen schneiden. Rucola waschen

und trocken schleudern. Balsamicoessig, Senf,

Honig, Öl, ¼ TL Salz sowie 2 Prisen Pfeffer in den

Ω geben und 30 Sek. | ­Stufe 4 vermischen. Das

Dressing mit den Zwiebeln und dem Rucola in

einer Salatschüssel vorsichtig vermischen.

Die Tarte aus dem Ofen nehmen und mit

8| den gerösteten Pinienkernen bestreuen.

Den Salat auf 4 Schalen verteilen und mit der

Tarte servieren.

PRO PORTION: 1036 KCAL | 30 G E | 90 G F | 32 G KH

TIPP | Die Mangoldtarte mit Filoboden

schmeckt lauwarm besonders gut! Dazu passt

zum Beispiel noch ein milder Kräuterquark.

96 MEIN ZAUBERTOPF 5 2017


SCHNELLES MIT FERTIGTEIG

Mürbeteigpizza

mit Schinken

ZUTATEN FÜR 4 Personen

00 40

std : min

Blätterteigkissen

mit Käsecreme

ZUTATEN FÜR 4 Personen

00 50

std : min

Tortilla-Sandwiches

mit Salsa

ZUTATEN FÜR etwa 4 Personen

00 20

std : min

««

1 Packung Mürbeteig (Kühlregal)

««

100 g mittelalter Gouda, in Stücken

««

100 g Crème fraîche

««

2 Eier

««

¼ TL Salz

««

3 Prisen frisch gemahlener

schwarzer Pfeffer

««

50 g Rucola

««

5 Kirschtomaten

««

5 Mini-Mozzarella-Kugeln

««

5 Scheiben gekochter Schinken,

in Streifen

Den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze

1| vorheizen. Den Teig aus dem Kühlschrank

nehmen. Käse in den Ω geben und 8 Sek. |

­Stufe 5 zerkleinern, umfüllen. Anschließend

Crème fraiche, Eier, Salz, Pfeffer und die Hälfte

des Rucola in den Ω geben und 6 Sek. |

­Stufe 4 vermischen. Käse wieder zugeben

und alles 10 Sek. | ∆ | ­Stufe 3 vermischen.

Ein Blech mit Backpapier auslegen und

2| den Teig darauf etwas auseinanderziehen.

Die Crème-fraîche-Masse darauf verteilen, dabei

an den Rändern einen etwa 2–3 cm breiten

Streifen frei lassen.

Tomaten und Mozarella-Kugeln halbieren.

3| Tomaten, Mozzarella und Schinken auf der

Masse verteilen und die Ränder des Teigs etwas

umklappen.

Im Backofen etwa 25 Min. goldgelb backen,

herausnehmen und die zweite Hälfte

4|

des Rucola darauf verteilen. Sofort servieren.

PRO PORTION: 589 KCAL | 21 G E |38 G F | 42 G KH

««

100 g Gouda, in Stücken

««

150 g Schmand

««

2 Eier

««

1 Prise frisch geriebene Muskatnuss

««

½ TL Salz

««

3 Prisen frisch gemahlener

schwarzer Pfeffer

««

500 g Wasser

««

2 TL Gemüse-Gewürzpaste

««

250 g Blumenkohl, in Röschen

««

250 g Brokkoli, in Röschen

««

1 Packung Blätterteig (Kühlregal)

Den Käse in den Ω geben und 8 Sek. |

1| Stufe 5 zerkleinern. Schmand, Eier,

Muskat nuss, Salz sowie Pfeffer zugeben, alles

10 Sek. | ­Stufe 4 vermischen und umfüllen.

Ω spülen.

Wasser in den Ω geben, Gewürzpaste

2| zugeben und das Gemüse im Varoma

verteilen. Ω schließen, Varoma aufsetzen und

15 Min. | Varoma | ­Stufe 1 garen.

Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze

3| vorheizen. Blätterteig etwas ausrollen und

in 8 Rechtecke teilen. Auf jedes Rechteck 2–3 EL

Käsecreme geben und verstreichen, dabei die

Ränder frei lassen. Mit dem Blumenkohl und dem

Brokkoli belegen und im heißen Backofen etwa

20–25 Min. goldbraun backen.

PRO PORTION: 568 KCAL | 17 G E | 44 G F | 29 G KH

TIPP | Die Blätterteigkissen eignen sich übrigens

auch sensationell als Fingerfood für eine Party.

Wenn ihr mögt, könnt ihr sie zu so einem Anlass

sogar noch kleiner zubereiten: 16 Rechtecke

schneiden und jeweils entsprechend weniger

Creme und weniger Gemüse verwenden. Die

kleinen Häppchen sehen dann einfach toll aus

und kommen garantiert gut an. Ihr könnt die

Kissen dafür auch schon etwas früher zubereiten,

da sie auch kalt wirklich köstlich schmecken!

««

100 g Cheddar, in Stücken

««

1 rote Zwiebel, halbiert

««

1 Knoblauchzehe

««

Blättchen von 1 Bund Koriander

««

150 g Tomaten, halbiert

««

150 g Cantaloupe-Melone, in Stücken

««

1 TL Salz

««

25 g Honig

««

20 g Apfelessig oder heller Balsamicoessig

««

10 g Tomatenmark

««

1 Msp. Chilipulver

««

8 Tortillafladen

««

etwas Pflanzenöl zum Ausbacken

Käse in den Ω geben und 8 Sek. | ­Stufe 5

1| zerkleinern und umfüllen.

Zwiebel und Knoblauch in den Ω geben

2| und 3 Sek. | Stufe 5 zerkleinern. Koriander,

Tomaten und Melone zugeben und 5 Sek. |

­Stufe 8 zerkleinern. Salz, Honig, Essig, Tomatenmark

sowie Chili zugeben und 10 Sek. | ­Stufe 2

vermengen.

Jeweils eine Tortilla mit Salsa bestreichen

3| und Käse über die Salsa streuen. Mit je

einer zweiten Tortilla abdecken.

Öl in einer Pfanne erhitzen, die Tortilla-

4| Sandwiches darin nacheinander knusprig

ausbacken. Herausnehmen, mit einem Pizzaschneider

vierteln. Übrige Salsa als Dip reichen.

PRO PORTION: 543 KCAL | 17 G E | 22 G F | 70 G KH

TORTILLAS

Hausgemachte Maisfladen

200 g Mehl Type 405, 100 g Maismehl,

250 g Wasser, 10 g Sonnenblumenöl und

½ TL Salz in den Ω geben und 20 Sek. |

Stufe 4 verrühren, herausnehmen, kleine

Kugeln formen, jeweils zu dünnen Fladen

ausrollen und einzeln goldbraun braten.

5 2017 MEIN ZAUBERTOPF

97


ZUM ABENDBROT

Birnenflammkuchen

Rezept auf Seite 104

CLEVER

Noch schneller? Die Zwiebeln

halbieren, im Ω 3–5 Sek. |

Stufe 5 zerkleinern und auf die

Creme streuen. Dann die Birne

in Stücken im Ω 3–4 Sek. |

Stufe 4 zerkleinern und

ebenfalls aufstreuen.

98 MEIN ZAUBERTOPF 5 2017


ZUM ABENDBROT

ABENDBROT

GUT AUFGETISCHT

Nach einem langen Tag

gibt’s doch nichts Besseres

als ein köstliches, aber schnell

gemixtes Abendessen. Dies

sind unsere neuen Favoriten

für täglichen Hochgenuss!

Rezepte, Fotos & Styling: Tina Bumann

Kartoffelsuppe

mit Wiener

Rezept auf Seite 104

5 2017 MEIN ZAUBERTOPF

99


ZUM ABENDBROT

Schinkenpfannkuchen

Rezept auf Seite 104

100 MEIN ZAUBERTOPF 5 2017


ZUM ABENDBROT

Spaghetti

Bolognese

Rezept auf Seite 105

5 2017 MEIN ZAUBERTOPF

101


ZUM ABENDBROT

ODER SO

Im englischsprachigen

Raum sind Käse-

Maccheroni als „Mac and

Cheese“ bekannt. Dort

kocht man sie meist

mit dem würzigen

Cheddar.

Käse-Maccheroni

Rezept auf Seite 105

102 MEIN ZAUBERTOPF 5 2017


ZUM ABENDBROT

Linsenbratlinge

mit Salat

Rezept auf Seite 105

5 2017 MEIN ZAUBERTOPF

103


ZUM ABENDBROT

Birnenflammkuchen

ZUTATEN FÜR 4 Personen

««

250 g Mehl Type 405 zzgl.

etwas mehr zum Bearbeiten

««

30 g natives Olivenöl extra

««

120 g Wasser

««

Salz

««

200 g Schmand

««

60 g Gorgonzola, in Stücken

««

3 Prisen frisch gemahlener

schwarzer Pfeffer

««

Blättchen von 2 Stielen Thymian

««

1 Birne, in Scheiben

««

1 rote Zwiebel, in Ringen

00 30

std : min

zzgl.

30 Min.

Kühlzeit

250 g Mehl, Öl, Wasser, 1 Prise Salz in den

1| Ω geben, 1 Min. | ∂ kneten (Bild). Teig aus

dem Ω nehmen, in Frischhaltefolie wickeln und

für etwa 30 Min. in den Kühlschrank legen.

Backofen auf 250 °C Ober-/ Unterhitze

2| vorheizen. Schmand, Gorgonzola, ½ TL

Salz, Pfeffer sowie Thymian in den Ω geben und

12 Sek. | Stufe 4 vermischen.

Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche

3| dünn ausrollen und auf ein mit Backpapier

ausgelegtes Blech legen.

Schmandmasse auf den Teig streichen

4| und mit den Birnenscheiben und Zwiebelringen

belegen. Im Backofen etwa 20–25 Min.

knusprig backen.

Kartoffelsuppe mit Wiener

ZUTATEN FÜR 4 Personen

««

1 Knoblauchzehe

««

1 Zwiebel, halbiert

««

500 g Kartoffeln, in Stücken

««

1 Karotte, in Würfeln

««

150 g Knollensellerie, in Würfeln

««

1 Stange Porree, in Ringen

««

20 g natives Olivenöl extra

««

750 g Wasser

««

2 TL Gemüse-Gewürzpaste

««

2 TL getrockneter Majoran

««

1/2 TL edelsüßes Paprikapulver

««

½ TL Salz

««

3 Prisen frisch gemahlener

schwarzer Pfeffer

««

60 g Sahne

««

4 Wiener Würstchen

00 40

std : min

Knoblauch und Zwiebel in den Ω geben

1| und 3 Sek. | Stufe 5 zerkleinern.Kartoffeln,

und Gemüse in den zugeben (Bild) und 3 Sek. |

Stufe 5 zerkleinern. Öl zugeben und 10 Min. |

100 °C | Stufe 1 dünsten.

Wasser, Gewürzpaste, Majoran, Paprika-

2| pulver, Salz, Pfeffer zugeben und 25 Min. |

100 °C | Stufe 1 garen. Sahne zugeben und

30 Sek. | stufenweise 5–9 pürieren. Mit Salz

und Pfeffer abschmecken. Würstchen in Scheiben

schneiden und in der Suppe heiß werden lassen.

PRO PORTION: 462 KCAL | 17 G E | 31 G F | 31 KCAL

Schinkenpfannkuchen

ZUTATEN FÜR 4 Personen

««

500 g Milch

««

3 Eier

««

Salz

««

300 g Dinkelvollkornmehl

««

100 g Schwarzwälder Schinken, gewürfelt

««

2 EL Pflanzenöl zum Ausbacken

««

2 Schalotten, halbiert

««

200 g Frischkäse

««

100 g Sahne

««

Röllchen von 1 Bund Schnittlauch

««

3 Prisen frisch gemahlener

schwarzer Pfeffer

Milch, Eier und 1 Prise Salz in den Ω

1| geben und 15 Sek. | Stufe 4 verrühren.

Mehl zugeben und 15 Sek. | Stufe 4 unterheben.

Schinkenwürfel zugeben und 5 Sek. | Stufe 3

vermischen.

Pfannkuchenteig umfüllen, 30 Min. ruhen

2| lassen. Danach in einer beschichteten

Pfanne in etwas Öl 8 Pfannkuchen backen.

Für den Dip die Schalotten in den Ω geben

und 5 Sek. | Stufe 5 zerkleinern. Mit

3|

dem π nach unten schieben (Bild). Frischkäse,

Sahne und Schnittlauch zugeben, 10 Sek. | ∆ |

Stufe 4 vermischen. Mit 1 Prise Salz und Pfeffer

würzen und zu den Pfannkuchen servieren.

PRO PORTION: 792 KCAL | 31 G E | 48 G F | 63 G KH

00 30

std : min

zzgl. 30 Min.

Ruhezeit

PRO PORTION: 527 KCAL | 11 G E | 28 G F | 60 G KH

104 MEIN ZAUBERTOPF 5 2017


ZUM ABENDBROT

Spaghetti Bolognese

ZUTATEN FÜR 4 Personen

00 45

std : min

««

50 g Parmesan, in Stücken

««

1 Karotte, in Stücken

««

1/4 Knollensellerie, in Stücken

««

1 Zwiebel, halbiert

««

1 Knoblauchzehe

««

30 g natives Olivenöl extra

««

600 g gemischtes Hackfleisch

««

100 g Rotwein

««

1 TL Tomatenmark

««

400 g stückige Tomaten (Dose)

««

1 TL getrockneter Oregano

««

1/2 TL Nelkenpulver

««

1 Lorbeerblatt

««

1 TL Salz

««

¼ TL frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

««

500 g Spaghetti

Parmesan in den Ω geben und 8 Sek. |

1| Stufe 10 zerkleinern, umfüllen (Bild).

Gemüse, Zwiebel, Knoblauch und Öl im

2| Ω 5 Sek. | Stufe 7 zerkleinern, mit dem π

nach unten schieben und 5 Min. | 120 °C [TM31

bitte Varoma] | Stufe 2 dünsten. Hackfleisch

zugeben, 8 Min. | 120 °C [TM31 bitte Varoma] |

∆ | Stufe 1 dünsten. Wein und Tomatenmark

zugeben, 5 Min. | Varoma | ∆ | Stufe 1 köcheln

lassen. Tomaten sowie alle Gewürze zugeben

und 20 Min. | 100 °C | ∆ | Stufe 1 garen.

Spaghetti nach Packungsangabe in

3| kochendem Salzwasser bissfest garen. Mit

Soße und Parmesan bestreut servieren.

Käse-Maccheroni

ZUTATEN FÜR 4 Personen

««

340 g Maccheroni

««

Salz

««

200 g Cheddar, in Stücken

««

40 g Butter zzgl. etwas mehr zum Braten

««

40 g Mehl Type 405

««

200 g Milch

««

200 g Sahne

00 20

std : min

««

2 Prisen frisch gemahlener schwarzer

Pfeffer

««

2 Prisen frisch geriebene Muskatnuss

««

3 EL Semmelbrösel

Die Nudeln nach Packungsangabe in ausreichend

kochendem Salzwasser bissfest

1|

kochen. Abgießen und beiseitestellen.

Inzwischen Cheddar in den Ω geben,

2| 10 Sek. | Stufe 9 zerkleinern, umfüllen.

40 g Butter in den Ω geben und 3 Min. |

3| 100 °C | Stufe 1 schmelzen. Mehl zugeben

und 3 Min. | 100 °C | Stufe 1 dünsten. Milch, Sahne,

½ TL Salz, Pfeffer, Muskat zufügen, 6 Min. |

90 °C | Stufe 4 kochen. Geriebenen Käse zugeben

und 10 Sek. | Stufe 5 untermischen (Bild).

Butter und Semmelbrösel in einer Pfanne

4| anbraten, bis die Brösel goldbraun sind.

Nudeln zur Soße in den Ω geben und

5| 1 Min. | 90 °C | ∆ | ∑ verrühren. In tiefe

Teller geben und mit den Bröseln bestreuen.

Sofort servieren.

Linsenbratlinge mit Salat

ZUTATEN FÜR 4 Personen

««

2 Knoblauchzehen

««

1 Zwiebel, halbiert

««

Blättchen von 1 Bund Petersilie

««

245 g Linsen (Dose), abgetropft

««

1 Ei

««

120 g kernige Haferflocken

««

40 g gehackte Haselnusskerne

««

Salz

««

frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

««

250 g Karotten, in Stücken

««

250 g Kohlrabi, in Stücken

««

1 rote Paprikaschote, in Streifen

««

20 g Rapsöl zzgl. etwas mehr zum Braten

««

40 g Apfelessig

««

2 TL Honig

««

2 EL Sonnenblumenkerne

00 30

std : min

Knoblauch, Zwiebel in den Ω geben,

1| 5 Sek. | Stufe 5 zerkleinern. Mit dem π

nach unten schieben. Die Hälfte der Petersilie

zugeben, 3 Sek. | Stufe 5 zerkleinern.

Linsen, Ei, Haferflocken, Nüsse, 1 TL Salz,

2| ¼ TL Pfeffer zugeben, 30 Sek. | Stufe 5

zerkleinern. Kleine Bratlinge daraus formen.

Karotten, Kohlrabi im Ω 4 Sek. | Stufe 5

3| zerkleinern. Mit dem π nach unten schieben.

Übrige Petersilie, Paprika, 20 g Öl, Essig

und Honig zugeben, 3 Sek. | Stufe 5 zerkleinern

(Bild). Salzen, pfeffern, umfüllen, Kerne unterheben.

Bratlinge in einer heißen Pfanne in etwas Öl

knusprig braten und mit dem Salat servieren.

PRO PORTION: 963 KCAL | 49 G E | 40 G F | 103 G KH

PRO PORTION: 839 KCAL | 28 G E | 45 G F | 82 G KH

PRO PORTION: 608 KCAL | 18 G E | 37 G F | 57 G KH

Fotos: Tina Bumann (3); Anna Gieseler (3)

5 2017 MEIN ZAUBERTOPF

105


FÜR DIE KIDS

Hühnersuppe mit

Nudeln und Karotten

ZUTATEN FÜR 4 Personen

««

Blättchen von 1 Bund Petersilie

««

1 Zwiebel, halbiert

««

1 Knoblauchzehe

««

1100 g Wasser

««

Salz

««

2 TL Gemüse-Gewürzpaste

««

3–4 Hähnchenschenkel

««

5 Karotten, in Scheiben

««

2 Stangen Staudensellerie, in Stücken

««

½ Stange Porree, in Ringen

««

100 g Nudeln

««

frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

««

einige Stiele Thymian zum Garnieren

01 20

std : min

Die Petersilie in den Ω geben, 3 Sek. |

1| Stufe 8 zerkleinern und umfüllen. Die

Zwiebel und den Knoblauch in den Ω geben

und 5 Sek. | Stufe 5 zerkleinern. Mit dem

π nach unten schieben. 800 g Wasser, 1 TL Salz

und Gewürzpaste zugeben. Hähnchenschenkel

kalt abwaschen, trocken tupfen, bis auf die

Knochen einschneiden und an den Gelenken

teilen, dann gleichmäßig im Varoma verteilen.

Den Ω verschließen, Varoma aufsetzen und die

Schenkel 40 Min. | Varoma | Stufe 1 garen.

Die Hähnchenschenkel aus dem Varoma

2| herausnehmen. Die Flüssigkeit im Ω mit

300 g heißem Wasser auffüllen und das Gemüse

im geleerten Varoma verteilen, das Ganze

18 Min. | Varoma | Stufe 1 weitergaren.

In der Zwischenzeit die Nudeln nach

3| Packungs angabe in reichlich kochendem

Salzwasser bissfest garen. Hähnchenfleisch mithilfe

einer Gabel von Haut und Knochen ablösen,

in mundgerechte Stücke schneiden, Fleisch beiseitestellen.

Nudeln abgießen und beiseitestellen

Nudeln mit dem ausgelösten Hähnchenfleisch

und dem Gemüse zur Brühe in

4|

den Ω geben und 2 Min. | 100 °C | ∆ | Stufe 1

verrühren. Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken

und auf Schalen verteilen. Mit Petersilie und

Thymian garniert servieren.

PRO PORTION: 578 KCAL | 32 G E | 36 G F | 35 G KH

106 MEIN ZAUBERTOPF 5 2017


Nudeln vier mal anders

Die Kids lieben Nudeln! Diese abwechslungsreichen

Ideen sind im Thermomix® einfach zubereitet und sorgen

am Mittagstisch für glückliche Gesichter. Das Beste

an diesen Gerichten: Sie schmecken auch den Großen!

Nudeln mit

Tomatensoße

ZUTATEN FÜR 4 Personen

00 20

std : min

««

Blättchen von ½ Bund Petersilie

««

1 Zwiebel, halbiert

««

2 Knoblauchzehen

««

25 g natives Olivenöl extra

««

400 g geschälte Tomaten (Dose)

««

1 TL getrockneter Oregano

««

15 g Stärke

««

1 TL Zucker

««

½ TL Salz

««

3 Prisen frisch gemahlener

schwarzer Pfeffer

««

400 g Nudeln

Petersilie in den Ω geben und 3 Sek. |

1| Stufe 8 grob zerkleinern, umfüllen.

Zwiebel und Knoblauch in den Ω geben und

5 Sek. | Stufe 5 zerkleinern. Mit dem π nach

unten schieben. Olivenöl zugeben und 3 Min. |

120 °C [TM31 bitte Varoma] | Stufe 2 andünsten.

Tomaten, Oregano, Stärke, Zucker, Salz und

Pfeffer zugeben, 3 Sek. | Stufe 5 vermischen und

10 Min. | 100 °C | Stufe 2 kochen.

In der Zwischenzeit Nudeln nach

2| Packungs angabe in ausreichend kochendem

Salzwasser bissfest garen.

Fotos: shutterstock (1); Frauke Antholz (1)

Die Nudeln abgießen und tropfnass in

3| eine Schüssel geben, die Tomatensoße

dazugeben und ggf. erneut mit Salz und Pfeffer

abschmecken. Petersilie unterrühren, auf 4 Teller

verteilen und sofort servieren.

PRO PORTION: 460 KCAL | 14 G E | 8 G F | 86 G KH

5 2017 MEIN ZAUBERTOPF

107


GETESTET VON …

Britta Hauck wird die Nudelküchlein

häufiger zubereiten, denn sie fand

sie „sehr, sehr lecker“. Sie hat übrigens

je eine halbe Mini-Mozzarella-Kugel

auf jedes der Küchlein gelegt.

«Mehr über Britta auf Seite 112

Nudelküchlein

mit Eierguss

ZUTATEN FÜR 4 Personen

««

etwas Butter zum Fetten der Form

««

400 g grüne Bandnudeln

««

Salz

««

1 rote Zwiebel, halbiert

««

1 Knoblauchzehe

««

20 g natives Olivenöl extra

««

1 gelbe Paprikaschote, in Würfeln

««

400 g stückige Tomaten (Dose)

««

1 EL getrockneter Oregano

««

frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

««

4 Eier

««

100 g saure Sahne

zzgl. 10 Min.

Kühlzeit

00 50

std : min

««

50 g Milch

««

12 Mini-Mozzarella-Kugeln

««

einige Blättchen Basilikum

Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

12 Mulden eines 12er-Muffinblechs

1|

mit Butter fetten. Bandnudeln nach Packungsangabe

in kochendem Salzwasser bissfest garen.

In der Zwischenzeit die Zwiebel und den

2| Knoblauch in den Ω geben und 5 Sek. |

Stufe 5 zerkleinern. Mit dem π nach unten

schieben. Olivenöl und Paprikawürfel zugeben

und 5 Min. | 120 °C [TM31 bitte Varoma] | ∆ |

Stufe 2 andünsten. Tomaten, Oregano, ½ TL Salz

sowie 3 Prisen Pfeffer zugeben und 10 Min. |

100 °C | ∆ | Stufe 2 kochen.

Die Bandnudeln abgießen und tropfnass

3| mit der Tomatensoße vermengen. Die

Nudel- Mischung in die gefetteten Mulden füllen

und etwa 10 Min. abkühlen lassen. Ω spülen.

Eier, saure Sahne, Milch, ½ TL Salz und

4| 3 Prisen Pfeffer in den leeren Ω geben,

10 Sek. | Stufe 3 vermischen und in die Mulden

auf die Nudeln gießen, dann jeweils 1 Mini-

Mozzarella-Kugel in die Mitte setzen. Küchlein

etwa 30 Min. im vorgeheizten Ofen backen, bis

die Eimasse gestockt ist. Mit Alufolie abdecken,

sollte die Oberfläche drohen, zu dunkel zu werden.

Die Nudelküchlein aus dem Ofen nehmen

und mit Basilikumblättchen garniert servieren.

PRO PORTION: 694 KCAL | 28 G E | 28 G F | 85 G KH

108 MEIN ZAUBERTOPF 5 2017


FÜR DIE KIDS

Spaghetti alla

Carbonara

ZUTATEN FÜR 4 Personen

««

100 g Parmesan, in Stücken

««

Blättchen von 6 Stielen Petersilie

««

500 g Spaghetti

««

Salz

««

100 g Schinkenspeck, in Würfeln

««

20 g natives Olivenöl extra

««

4 Eier

««

2 Prisen frisch gemahlener

schwarzer Pfeffer

00 15

std : min

Parmesan in den Ω geben und 15 Sek. |

1| Stufe 10 zerkleinern und umfüllen.

Petersilie in den Ω geben, 3 Sek. | Stufe 8

zerkleinern und ebenfalls umfüllen. Spaghetti

nach Packungsangabe in ausreichend kochendem

Salzwasser bissfest garen.

In der Zwischenzeit die Schinkenwürfel

2| und das Öl in den Ω geben und 5 Min. |

120 °C [TM31 bitte Varoma] | Stufe 1 dünsten

und in eine große Schüssel umfüllen. Eier,

Parmesan, Salz und Pfeffer in den Ω geben,

15 Sek. | Stufe 4 vermischen und in die Schüssel

mit dem Schinken umfüllen. Spaghetti abgießen

und etwa 100 ml Nudelwasser auffangen.

Spaghetti und Nudelwasser mit in die Schüssel

geben und gut vermischen.

Die Spaghetti mit Salz und Pfeffer abschmecken,

auf 4 Teller verteilen und mit

3|

Petersilie bestreut sofort servieren.

PRO PORTION: 725 KCAL | 31 G E | 25 G F | 95 G KH

TIPP | Anstelle des Parmesan könnt ihr natürlich

auch einen milderen Käse verwenden, zum

Beispiel Gouda. Einen solchen etwas weicheren

Käse in Stücke schneiden, dann etwa 30 Min.

einfrieren und anschließend wie den Hartkäse

15 Sek. | Stufe 10 zerkleinern.

Fotos: Frauke Antholz (1); Privat (1); Ira Leoni (1)

Anstelle von Schinken könnt

ihr die Carbonara auch mit

milderen Fleischwurstwürfeln

oder Wiener-Würstchen-

Scheibchen zubereiten!

5 2017 MEIN ZAUBERTOPF

109


ACH DU

LIEBE BIENE!

&

Unsere kleinen summenden Freunde aus dem Garten

brauchen unsere Hilfe! Warum sie so wichtig sind und

wie jeder von uns etwas für die Bienen tun kann,

erklärt Dr. Corinna Hölzer von „Deutschland summt!“

Fotos: Deutschland summt! (2); Privat (1); Trofimov Denis/shutterstock (1)

Die Initiative „Deutschland summt!“

entstand im Jahr 2010 im Rahmen eines

Wettbewerbs der Kulturstiftung des

Bundes. Seither wurde die Initiative mehrfach

mit Preisen für den Einsatz für Bienen ausgezeichnet.

Wir haben genauer nachgefragt!

Was macht die Initiative „Deutschland summt!“

eigentlich genau?

Ich habe mit meinem Mann und Kollegen Cornelis

Hemmer die Stiftung für Mensch und

Umwelt aufgebaut und als allererstes Projekt

„Berlin summt!“ ins Leben gerufen. Wir wollten

damit auf das Bienensterben aufmerksam

machen und haben Imker gesucht, die bereit

waren, ihre Honigbienen auf prominente Dächer

der Hauptstadt zu stellen. Das war damals sehr

neu. Vor allem die Intention, die Hausherren und

-damen dieser Gebäude auch wirklich für „ihre“

Bienen zu begeistern. Wir waren und sind überzeugt,

dass wir das Bienensterben nur aufhalten

können, wenn sich alle – und nicht nur Imker

und Naturschützer – darum kümmern.

Wieso sollten sich Naturschützer um Honigbienen

kümmern, das sind doch Nutztiere?

Richtig. Und die brauchen gute Imker. Aber

Honigbienen benötigen auch gesunde Nahrung,

die sie auf den oftmals gespritzten Monokulturen

leider kaum mehr finden können. Naturschützern

geht es wie den Imkern um die Gesunderhaltung

von Feld und Flur, deshalb profitieren Honigbienen

von ihren gemeinsamen Anstrengungen.

Abgesehen davon suchen aber nicht nur Honigbienen

ihren Nektar und Pollen auf dem Land

und in der Stadt. Auch die 584 Wildbienenarten

in Deutschland suchen hier – oft vergeblich.

Seiden-, Löcher-, Furchen- oder Gartenwollbienen

– von diesen Arten sind über die Hälfte stark

bedroht. Diese faszinierenden Bienen kannte zu

Beginn unserer Stiftungsarbeit fast niemand.

Was haben Sie gemacht, um das zu ändern?

Erster Schritt: Die Faszination der Honigbienen

über die eben beschriebenen Promi-Aktionen in

die Medien und damit an viele Menschen herantragen.

Unsere Einweihungsfeiern, die wir 2011

mit den Imkern hoch oben auf imposanten und

wichtigen Häusern wie dem Abgeordnetenhaus

zu Berlin oder dem Berliner Dom organisierten,

konnten eine hohe mediale Aufmerksamkeit

erzeugen. Dadurch hat das Thema Bienensterben

eine große Öffentlichkeit erreicht, wobei wir

diesem Sterben etwas Positives entgegensetzen

wollten. Deshalb realisieren wir bis heute

Wanderausstellungen, Gartenseminare, pflanzen

Wildbienen-Schaugärten, führen Diskussionsrunden,

haben einen Bienenkoffer für Kinder

entwickelt und ein Netzwerk von inzwischen

15 Städte-Partnern aufgebaut, die ihre Aktionen

auf der Plattform „Deutschland summt!“ präsentieren

und sich austauschen.

Was ist Ihr derzeitiges Lieblingsprojekt?

Unser bundesweiter Pflanzwettbewerb „Wir tun

was für Bienen“, der über drei Etappen seit letztem

Herbst und bis Ende September 2017 läuft!

Das gemeinsame Pflanzen macht vielen Menschen

Spaß und wird prämiert. Alle Teilnehmer

werden dabei durch die Website www.wir-tunwas-fuer-bienen.de

und unseren neuen Ratgeber

unterstützt. Wir freuen uns aber auch auf unser

neues Vorhaben, ein ganzes Bundesland zum

Summen zu bringen: „Bayern summt!“

Was motiviert Sie persönlich, sich nach fast

sieben Jahren weiter für Bienen einzusetzen?

Es ist toll zu erleben, wie viele unterschiedliche

Menschen und Gruppen, beruflich oder privat,

sich auf einmal für diese kleinen, feinen Summer

interessieren! Es ist eine inspirierende Herausforderung,

sich auf sein Gegenüber einzustellen

und demjenigen die Wichtigkeit biologischer

Vielfalt nahezubringen. Wir benötigen wirklich

sehr schnell sehr viele Menschen und Organisationen,

Firmen und Schulen, die sich tatkräftig

einsetzen, um den rasanten Artenschwund zu

stoppen! Oftmals braucht es nur den Willen und

den gewissen Kick. Gemeinschaftsprojekte wie

das Pflanzen von heimischen Bienenblumen

können solch einen positiven Kick auslösen.

Darauf setze ich.

Noch könnt ihr

4 x 1 Bienenkoffer

für eure Kita oder

Grundschule gewinnen!

Auch euch, eurer Kita oder Grundschule

liegen die Bienen besonders am Herzen?

Dann nehmt noch schnell an der Verlosung

von „Deutschland summt!“, Valensina und

mein ZauberTopf teil und gewinnt einen von

vier Bienenkoffern! Ihr könnt etwas zum Thema

dichten, basteln, malen oder uns euer bestes

Honig rezept für den Thermomix® schicken!

Einsende schluss ist der 6.8.2017.

Die Gewinner werden in mein ZauberTopf

6/2017 veröffentlicht! Teilnahme unter

www.zaubertopf.de/bienen

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

110 MEIN ZAUBERTOPF 5 2017


Beerentorte

Rezept auf Seite 38

Meine Landbackstube ♥ MAI 2017 35

Testen Sie „Meine Landbackstube“

Das liebevolle Backmagazin mit Geling-Garantie

JETZT 35 % SPAREN

3 Ausgaben für nur 7,00 €

63

tolle

Rezepte

www.meine-landbackstube.de

Österreich € 4,50 Schweiz chf 5,90

Nr. 4/2017 3,50 €

Landbackstube

Meine

Das liebevolle backmagazin mit geling-garantie

Wunderschöne und

inspirierende Fotos zum

Schwelgen und Träumen!

Mit Starkoch

Johann Lafer:

Seine beste

Torte für Gäste

04

4 191098 903505

Großes extra:

16 köstliche

Sommerkuchen

Meine

Landbackstube

Himmlische

Kuchen mit

Sommerobst

Großes

Extra mit

16 Rezepten

FOTO: KATHARINA KÜLLMER

erdbeerzeit

Fruchtig frische

Traumtorten!

Erdbeer-Sahne-Torte

Seite 19

60 sommer-rezepte zum verlieben: himmlische biskuitrollen, kühlschranktorten, baiserträume …

ab sofort

im Handel!

Ihre Vorteile im Überblick:

3 Ausgaben zum Testen für nur 7,00 €

Sie verpassen garantiert keine Ausgabe

Wir übernehmen das Porto für Sie

Jetzt einfach bestellen unter:

Im falkemedia-Shop:

www.meine-landbackstube.de/mz17m

Oder per Telefon:

(0711) 72 52 291


UNSERE EXPERTEN

GETESTET VON …

Für jede Ausgabe von mein ZauberTopf laden wir Leser ein, unsere

Rezepte mit ihrem Thermomix® auszuprobieren und zu kommentieren.

Dürfen wir vorstellen: unsere Experten dieser Ausgabe

AUFRUF

Du möchtest auch

ein Rezept für uns testen?

Melde dich hier an:

www.zaubertopf.de/

rezepttester

Eugenia Lamprecht

Für die Familie und auch für sich selbst legt Eugenia großen Wert auf frisch gekochtes,

abwechslungsreiches Essen. Ihre beiden Männer im Haus essen gern und viel, sie selbst

ist sehr sportlich und liebt Clean Eating. Um alle glücklich zu machen, braucht sie

immer neue Ideen und einen starken Küchenhelfer an ihrer Seite. Die 36-Jährige hat

ihren Thermomix® vor gut einem Jahr gekauft und es seither keine Minute bereut. Sie

liebt Smoothies, Shakes und mehr. Selbst ihr Mann – anfangs noch Skeptiker – nutzt

den Zaubertopf heute für All-in-one-Gerichte. Am besten gefällt den Lamprechts, dass

ihr „Mixi“ das Essen für alle fertig hat, wenn die Familie nach Haus kommt.

Eugenia hat die Joghurtcreme mit Karamell-Beeren von Seite 56 getestet.

Caroline

Parlow

Bei der Geburtstagspartyplanung

stellte

die 27-jährige Caroline

aus Dresden fest, dass

alles mit einem Thermomix®

zeitsparender

wäre. Noch am selben

Tag bestellte sie den

Zaubertopf und zwei Tage vor der Feier stand

er in ihrer Küche. „Vor allem unser Besuch

freut sich, wenn wir spontan und in Sekundenschnelle

Eis zaubern!“ Caroline hat Kartoffelbrötchen

mit Lachsdip – Seite 71 – zubereitet.

Britta

Hauck

Als Vollzeitberufstätige

haben sich die 52-jährige

Britta und ihr Mann aus

Porta Westfalica ganz bewusst

schon 2015 für einen TM5® entschieden.

Nach den langen Arbeitstagen sorgt der Zaubertopf

für Abwechslung trotz der wenigen

Zeit am Feierabend. Britta gefällt, dass vieles

dank Thermomix® parallel zubereitet werden

kann und sie auf Fertigprodukte verzichten

kann, weil sie Dinge wie Gewürzpaste,

Mayonnaise und Remoulade einfach selbst

herstellt. Britta hat die Nudelküchlein mit

Eierguss von Seite 108 für uns nachgekocht.

Sabine Külshammer

Seit 2010 nutzt Single Sabine den

Thermomix® zum Marmeladekochen, zum

Brotbacken, für All-in-one-Gerichte, zur

Herstellung von Geschenken aus der Küche

und für vieles mehr. Für Sabine gilt: „Ein Leben

ohne Thermomix® ist möglich – aber langweilig!“

Beim Testen unserer Mangoldtarte

von Seite 96 hatte sie riesigen Spaß und würde

es gleich wieder tun!

Fotos: Privat (11)

Laura

Lachmann

Ob Birchermüsli am

Morgen oder All-in-one-

Rezept am Abend – Laura

liebt es, dass ihr Thermomix®

immer bereitsteht, wenn wenig Zeit

zum Kochen ist und es trotzdem gesund und

hausgemacht sein soll. Seit einer Vorführung

2015 nennt sie den Zaubertopf ihr eigen. Er

unterstützt die leidenschaftliche Hobbybäckerin

tatkräftig: „Das Herstellen von Hefeteigen ist

auf jeden Fall zu erwähnen.

Sie gelingen mit dem

Thermomix® einfach

immer!“ Laura hat für

uns die Gemüsesuppe

von Seite 76 gemixt.

Julija

Culig

Die berufstätige Mutter

von zwei Mädels kocht und

backt leidenschaftlich gern

mit ihrem TM5®, den sie

seit zwei Jahren besitzt. Sie liebt es, Freunde

und Familie zu verköstigen. Vom R ezepttesten

ist sie ganz angetan: „Seit eurer ersten Ausgabe

bin ich begeistert! Dass ich mich bei mein

ZauberTopf als Tester beworben habe, war

ein Muss. Umso mehr habe ich mich gefreut,

als der Anruf kam!“ Und weil in Julijas

Familie niemand Fisch isst, hat sie einfach

ihre Freunde eingeladen, um sie mit unserem

klassischen Risotto mit Meeresfrüchten von

Seite 20 zu bekochen. Ein

voller Erfolg!

Melanie Seichter

Beim Plätzchenbacken mit ihrer Freundin

schenkte die 30-jährige Melanie dem Thermomix®

erstmals ihre Aufmerksamkeit: „Als sie

den Keksteig ruck,

zuck fertig hatte, war

mir klar: Den brauche

ich!“ Seit 2013 liebt

sie nun ihren eigenen

Zaubertopf über alles,

denn sie nutzt ihn

„mehrmals die Woche

für alles Mögliche“.

Für mein ZauberTopf

hat Melanie begeistert

die gefüllten Schmorgurken

getestet. Ihr

findet sie auf Seite 41.

112 MEIN ZAUBERTOPF 5 2017


EXKLUSIVES

JUBILÄUMSANGEBOT

NUR FÜR KURZE ZEIT: 6 Ausgaben für 15 € statt 30 €* €*

PLUS unser Jubiläumsheft

GRATIS:

Extra-Heft,

E-Book und 9

Hörbücher

GRATIS:

Extra-Heft,

E-Book und 9

Hörbücher

Danke!

Danke!

für

*Der reguläre Jahresabopreis beträgt 29,90 €

*Der reguläre Jahresabopreis beträgt 29,90 €

JETZT BESTELLEN: 0711 / 725 22 22 95 95

www.buecher-magazin.de/danke


RÄTSEL/IMPRESSUM

Preisrätsel

Lösungswort:

Die Wassersprudler von

SodaStream begeistern

seit Jahren ihre Besitzer.

Dank des Aufsprudelns des

eigenen Trinkwassers wird nicht

nur weniger Flaschenmüll produziert,

auch das lästige Schleppen gehört damit

der Vergan genheit an. Der erste vollautomatische

elektrische Wassersprudler „Power“ spricht besonders Technikliebhaber an

und steht für Design in der Küche. Gewinnt 1 von 3 Sodastreams im Wert

von je 199 Euro! TEILNAHME www.zaubertopf.de/verlosung TEILNAHME-

SCHLUSS ist der 1. September 2017. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Lösungswort aus Heft 4/17: Grillvergnuegen

www.zaubertopf.de

Impressum

mein ZauberTopf ist eine unabhängige Publikation aus dem

Hause falkemedia und steht in keinerlei Verbindung zu den

Unternehmen der Vorwerk-Gruppe. Die Marken „Thermomix®“

und die Produktgestaltungen des „Thermomix®“ sind eingetragene

Marken der Unternehmen der Vorwerk-Gruppe. Für die Rezeptangaben

und für das Gelingen der Rezepte in mein ZauberTopf ist

ausschließlich falkemedia verantwortlich.

Verlag

falkemedia GmbH & Co. KG, An der Halle 400 #1, 24143 Kiel

Tel. +49 431 200 766-0, Fax +49 431 20 07 66 50

E-Mail: info@zaubertopf.de, www.zaubertopf.de

Herausgeber

Kassian Alexander Goukassian (v. i. S. d. P.)

Chefredakteurin/Teamleitung

Vivien Koitka

Redaktion (redaktion@zaubertopf.de)

Henrieke Wölfl, Saskia Hahne, Désirée Peikert, Lisa Arndt,

Julia Eickmeyer, Amelie Flum, Kathrin Knoll (Volontärin & Fotografin),

Defne Akin (Praktikantin), Sabine Franz (Redaktions-Managerin)

Art-Direktion/Layout

Lisza Lange

Grafik und Bildbearbeitung

Lisza Lange, Cindy Stender, Kathrin Knoll, Laura Stange

Lektorat

SchlussBlick

Fotografen

Frauke Antholz, Tina Bumann, Kathrin Knoll, Anna Gieseler,

Ira Leoni, Alexandra Panella, Désirée Peikert

Abonnementbetreuung

abo@zaubertopf.de, Tel. +49 711 72 52 293,

mein ZauberTopf Abo-Service, Postfach 810640, 70523 Stuttgart

Mediaberatung

Kirsten Römer (k.roemer@falkemedia.de),

Tel. +49 221 72 64 96 | Mobil: +49 160 47 34 428

Anzeigenkoordination

Dörte Schröder (d.schroeder@falkemedia.de),

Tel. +49 431 20 07 66 12

Anzeigenpreise

Siehe Mediadaten 2017 unter www.zaubertopf.de

Produktionsmanagement/Druck

impress media GmbH, www.impress-media.de

Vertrieb

DPV Vertriebsservice GmbH,

Am Sandtorkai 74, 20457 Hamburg

Vertriebsleitung

Benjamin Pflöger, DPV Vertriebsservice GmbH

(pfloeger.benjamin@dpv.de)

Bezugsmöglichkeiten

Abo, Zeitschriften- und Buchhandel, Bahnhöfe, Flughäfen

Einzelpreis: 4,99 Euro

Jahresabonnement: 27,90 Euro

Europäisches Ausland zzgl. 10,00 Euro

In den Preisen sind Mehrwertsteuer und Zustellung enthalten.

Bezogen auf 6 Ausgaben im Jahr. Der Verlag behält

sich die Erhöhung der Erscheinungsfrequenz vor.

Manuskripteinsendung

Manuskripte jeder Art werden gerne entgegengenommen. Sie müssen

frei von Rechten Dritter sein. Mit der Einsendung gibt der Verfasser die

Zustimmung zum Abdruck des Manuskriptes auf Datenträgern der

Firma falkemedia. Ein Einsenden garantiert keine Veröffentlichung.

Honorare nach Vereinbarung oder unseren AGB. Für unverlangt

eingesandte Manuskripte übernimmt der Verlag keine Haftung.

Urheberrecht

Alle hier veröffentlichten Beiträge sind urheberrechtlich geschützt.

Reproduktionen jeglicher Art sind nur mit Genehmigung

des Verlages gestattet.

Veröffentlichungen

Sämtliche Veröffentlichungen in dieser Fachzeitschrift erfolgen ohne

Berücksichtigung eines eventuellen Patentschutzes. Warennamen

werden ohne Gewährleistung einer freien Verwendung benutzt.

Haftungsausschluss

Für Fehler im Text, in Schaltbildern, Aufbauskizzen usw., die zum

Nichtfunktionieren führen, wird keine Haftung übernommen.

Datenschutz

Jürgen Koch (datenschutzanfrage@falkemedia.de),

falkemedia GmbH & Co. KG, Abt. Datenschutz,

An der Halle 400 #1, 24143 Kiel

Bei falkemedia erscheinen außerdem die Publi kationen

LandGenuss, So is(s)t Italien, Mein LandRezept, sweet paul,

craftbeer, Mac Life, BEAT, DigitalPHOTO,

BÜCHER und KIELerLEBEN.

© falkemedia, 2017 | www.falkemedia.de | ISSN 2510-392X

Fotos: PR (2)

114 MEIN ZAUBERTOPF 5 2017


Jetzt ist Zeit, Energie zu tanken! Unsere

sensationellen Ideen für Pausensnacks machen

garantiert nicht nur Schulanfängern Spaß!

Rezepte: Saskia Hahne | Fotos & Styling: Anna Gieseler & Kathrin Knoll

5 2017 MEIN ZAUBERTOPF

115


GROSSE PAUSE

1

2

4

3

1| Mini-Wraps mit

zweierlei Füllung

Rezept auf Seite 124

2| Apfel-Karotten-

Rohkost-Salat

Rezept auf Seite 124

3| Ruck-zuck-Aprikosen-

Zimt-Aufstrich

Rezept auf Seite 125

4| Schnelles Pflaumen-

Vanille-Mus

Rezept auf Seite 125

116 MEIN ZAUBERTOPF 5 2017


Beerentiramisu

im Glas

ZUTATEN FÜR 4 Gläser à 200 ml

««

150 g Sahne

««

200 g Quark

««

10 g Milch

00 20

std : min

Sahne in ein hohes Gefäß geben und mit

1| dem Handrührer bis zur gewünschten

Festigkeit schlagen.

Quark, Milch, Vanillezucker, Vanillemark

2| und 1 Spritzer Zitronensaft in den Ω

geben und 12 Sek. | Stufe 3 mischen. Sahne

dazugeben (Bild 1) und 5 Sek. | Stufe 2 unterheben,

umfüllen und Ω spülen.

1

««

2 EL selbst gemachter Vanillezucker

««

Mark von ½ Vanilleschote

««

Zitronensaft

««

100 g Brombeeren

««

100 g Himbeeren

««

90 g Johannisbeeren

««

20 g Zucker

««

200 g hausgemachtes Granola

(siehe Rezept S. 123)

««

nach Belieben einige Blättchen

Zitronenmelisse zum Garnieren

Beeren, einige Spritzer Zitronensaft und

3| Zucker in den Ω geben und 10 Sek. |

Stufe 7 zerkleinern (Bild 2).

Granola mit einem Löffel gleichmäßig auf

4| 4 Schraubgläser verteilen. Quarkmasse

daraufgeben, glatt streichen und die Beerenmasse

darüber verteilen. Ggf. mit Zitronenmelisse

garnieren und die Gläser verschließen.

2

PRO GLAS: 513 KCAL | 11 G E | 31 G F | 51 G KH

5 2017 MEIN ZAUBERTOPF

117


Gut vermengt: Der Teig für die

Muffins wird dank Thermomix®

wunderbar homogen.

Schinkenmuffins mit

Kräutern und Käse

00 45

ZUTATEN FÜR 12 Muffins

std : min

««

Blättchen von 1/2 Bund gemischter Kräuter

(z. B. Petersilie, Schnittlauch, Thymian)

««

100 g Edamer, in Stücken

««

300 g Mehl Type 405

««

2 TL Backpulver

««

125 g Quark

««

20 g Milch

««

1 Ei

««

100 g Sonnenblumenöl

««

½ TL Salz

««

100 g Schinkenwürfel

Die Mulden eines 12er-Muffinblechs mit

1| 12 Papierförmchen auslegen. Den Backofen

auf 175 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Einige Blättchen der Kräuter zum Garnieren

beiseitelegen. Die restlichen Kräuter in den

Ω geben und 5 Sek. | Stufe 8 zerkleinern.

Umfüllen und den Ω spülen.

Edamer in den Ω geben und 10 Sek. |

2| Stufe 5 zerkleinern. Umfüllen und den

Ω spülen.

Für den Teig Mehl, Backpulver, Quark,

3| Milch, Ei, Sonnenblumenöl sowie Salz

in den Ω geben und 1 Min. | ∂ zu einem Teig

verarbeiten. Mit dem π nach unten schieben.

Schinken würfel, zerkleinerte Kräuter sowie

die Hälfte des Käses zu dem Teig geben und

1 Min. | ∂ verkneten.

Den Teig in die Papierförmchen füllen

4| und mit dem restlichen Käse bestreuen.

Etwa 25–30 Min. im vorgeheizten Ofen backen.

Anschließend aus dem Backofen holen, abkühlen

lassen und mit den restlichen Kräutern garnieren.

PRO STÜCK: 226 KCAL | 8 G E | 13 G F | 19 G KH

TIPP | Wer lieber vegetarische Muffins

zubereiten möchte, ersetzt die Schinkelwürfel

durch bunte, gewürfelte Paprikastückchen

oder entkernte Tomatenwürfelchen.

118 MEIN ZAUBERTOPF 5 2017


Cranberry-

Raw-Bites

Rezept auf Seite 126

GROSSE PAUSE

Würzige Hefestriezel

mit Kürbis

Rezept auf Seite 125

Schnelle

Nusskernbutter

Rezept siehe rechts

Die Nüsse nach dem Zer kleinern

am besten mit dem π nach

unten schieben.

Schnelle

Nusskernbutter

ZUTATEN FÜR etwa 1 Glas à 270 g

00 10

std : min

««

200 g Nusskernmischung

««

10 g Walnussöl

««

60 g Sahne

««

½ TL Salz

Nüsse in den Ω geben und 25 Sek. | Stufe 10

zerkleinern. Öl, Sahne und Salz zugeben und

20 Sek. | Stufe 3 unterrühren. In ein Schraubglas

füllen und kühl lagern.

PRO GLAS: 1468 KCAL | 61 G E | 125 G F | 40 G KH

5 2017 MEIN ZAUBERTOPF

119


GROSSE PAUSE

Zwiebacksticks

mit Schokoriegel-

Creme

Rezept auf Seite 126

Milchbrötchen mit Vanille-

Schokoladen-Kern

00 40

ZUTATEN FÜR 8 Brötchen

std : min

««

½ Würfel Hefe

««

270 g lauwarme Milch

««

1 EL Agavendicksaft

««

90 g weiche Butter

««

300 g Mehl Type 405 zzgl.

etwas mehr zum Bearbeiten

««

100 g Mehl Type 550

««

½ TL Salz

««

90 g weiße Schokolade, in Stücken

««

10 g Zucker

««

Mark von ½ Vanilleschote

zzgl.

1 Std.

Ruhezeit

Hefe, 250 g Milch und Agavendicksaft in

1| den Ω geben und 2 Min. | 37 °C | Stufe 2

erwärmen. 50 g Butter, beide Mehle und das Salz

zugeben und 2 Min. | ∂ verkneten. In eine Schüssel

umfüllen und abgedeckt an einem warmen

Ort 45 Min. gehen lassen. Ω spülen.

Den Schokoladenkern vorbereiten. Dazu

2| die Schokolade in den Ω geben und

6 Sek. | Stufe 8 zerkleinern. Die restliche Butter,

den Zucker und das Vanillemark zugeben und

5 Min. | 50 °C | Stufe 2 schmelzen. Anschließend

die Schokoladenmasse umfüllen und im Kühlschrank

etwas abkühlen und erhärten lassen.

Den Teig nach dem Ende der Ruhezeit auf

3| einer bemehlten Arbeitsfläche durchkneten,

in 8 Portionen teilen und zu Kugeln formen,

diese platt drücken. Die Schokoladenmasse

ebenfalls in 8 Portionen teilen und jeweils eine

Portion in die Mitte einer platt gedrückten Kugel

geben. Den Teig um die Schokoladenmasse

herum schließen, die Enden gut zusammendrücken

und zur typischen, leicht länglichen

Brötchenform formen. Die Brötchen auf ein mit

Backpapier ausgelegtes Blech geben und mit

einem Messer zweimal einschneiden. Abgedeckt

weitere 15 Min. gehen lassen. Den Backofen auf

200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Nach dem Ende der Ruhezeit die Brötchen

4| mit der restlichen Milch bestreichen und

im Ofen 20–25 Min. backen. Aus dem Ofen holen

und abkühlen lassen.

PRO STÜCK: 359 KCAL | 8 G E | 15 G F | 50 G KH

TIPP | Dazu schmeckt ein schokoladiger Kakao

am besten!

120 MEIN ZAUBERTOPF 5 2017


GROSSE PAUSE

Mit dem Ω könnt ihr den Teig

portionsweise in die Pfanne

gießen. Anschließend die Crêpes

süß oder deftig belegen.

Fotos: Muster (2); Muster (2); Muster (1) | Illustrationen: Muster Muster

Herzhafte & Süße

Crêpes

Rezept auf Seite 126

CLEVER

Ihr könnt die Crêpes und die

verschiedenen Füllungen auch

einzeln verpackt mitnehmen

und für die Pause im Büro

oder in der Schule frisch

belegen.

5 2017 MEIN ZAUBERTOPF

121


2

1

Hummus mit

Gemüsesticks

ZUTATEN FÜR 4 Personen

««

300 g Kichererbsen (Dose), abgetropft

««

Abrieb und Saft von

1/2 unbehandelten Zitrone

««

50 g natives Olivenöl extra

zzgl. etwas mehr zum Beträufeln

««

50 g Tahin (Sesampaste)

««

¼–½ TL gemahlener Kreuzkümmel

««

1/2–1 TL Salz

««

1/4 TL frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

««

Blättchen von 2 Stielen Petersilie, gehackt

««

etwas edelsüßes Paprikapulver

««

3 Karotten, in Streifen

««

1 Kohlrabi, in Streifen

00 20

std : min

««

½ Gurke, in Streifen

««

1 rote Paprikaschote, in Streifen

««

100 g Kirschtomaten

Kichererbsen, Saft und Abrieb von

1| ½ Zitrone, Öl, Tahin, Kümmel, Salz sowie

Pfeffer in den Ω geben und 1 Min. |

Stufe 4–6–8 schrittweise pürieren (Bild 1). Mit

dem π nach unten schieben (Bild 2).

Petersilie zugeben und 15 Sek. |

2| Stufe 3 unterrühren. In verschließbare

Gläser umfüllen, mit etwas Olivenöl beträufeln

und mit Paprikapulver bestreuen. Zusammen mit

dem Gemüse servieren.

PRO PORTION: 410 KCAL | 11 G E | 26 G F | 39 G KH

ODER SO

Für mehr Würze etwas

Knoblauch zum Hummus

geben: Knoblauchzehen

in den Ω geben, 4 Sek. |

Stufe 8 zerkleinern.

Dann wie beschrieben

fortfahren.

122 MEIN ZAUBERTOPF 5 2017


GROSSE PAUSE

Kernige Cracker

mit Käsedip

Rezept auf Seite 127

Hausgemachtes

Granola

ZUTATEN FÜR 2 Gläser à 300 g

00 30

std : min

Sämtliche Kerne und Flocken dazugeben

3| (Bild 1) und 1 Min. | ∆ | Stufe 1 mischen.

Ggf. anschließend in eine Schüssel umfüllen und

mit einem Löffel nochmals vermengen.

Zweierlei

Smoothies

Rezept auf Seite 127

Fotos: Muster (2); Muster (2); Muster (1) | Illustrationen: Muster Muster

««

50 g Haselnusskerne

««

50 g Mandelkerne

««

130 g Ahornsirup

««

90 g Sonnenblumenöl

««

20 g brauner Zucker

««

½ TL Zimtpulver

««

1 Prise Salz

««

25 g Sonnenblumenkerne

««

400 g grobe und zarte Flocken

(z. B. Dinkel, Hafer, Roggen, Buchweizen)

Den Backofen auf 175 °C Ober-/Unterhitze

1| vorheizen. Haselnuss- sowie Mandelkerne

in den Ω geben und 4 Sek. | Stufe 6 zerkleinern,

umfüllen.

Ahornsirup, Öl, braunen Zucker, Zimt und

2| Salz in den Ω geben und 6 Sek. | Stufe 4

mischen. Dann 3 Min. 30 Sek. | 100 °C | Stufe 2

köcheln lassen.

Die Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes

Blech geben (Bild 2) und unter

4|

mehrmaligem Wenden etwa 20 Min. goldbraun

backen. Anschließend das Blech aus dem Ofen

nehmen und das Granola auf dem Blech erkalten

lassen. In luftdichten Behältern oder Schraubgläsern

aufbewahren.

PRO GLAS: 1690 KCAL | 36 G E | 86 G F | 209G KH

TIPP | Ihr könnt das Müsli auch mit Rosinen oder

getrockneten Cranberrys verfeinern.

1 2

5 2017 MEIN ZAUBERTOPF

123


GROSSE PAUSE

Mini-Wraps mit

zweierlei Füllungen

ZUTATEN FÜR 4 Portionen à 2 Wraps

01 00

std : min

FÜR DIE WRAPS

««

200 g Mehl Type 405 zzgl.

etwas mehr zum Bearbeiten

««

100 g Maismehl

««

250 g Wasser

««

10 g Sonnenblumenöl zzgl.

etwas mehr zum Ausbacken

««

½ TL Salz

FÜR DIE FLEISCHFÜLLUNG

««

80 g Frischkäse

««

50 g Milch

««

6 Prisen frisch gemahlener schwarzer

Pfeffer

««

1 TL Salz

««

120 g kleine Frikadellen, gewürfelt

««

120 g Feta, fein gewürfelt

««

10 getrocknete Tomaten in Öl,

abgetropft und in Stücken

««

Blättchen von 5 Stielen Petersilie, gehackt

««

3 TL Sesamsamen

««

4 Prisen frisch geriebene Muskatnuss

FÜR DIE VEGETARISCHE FÜLLUNG

««

80 g körniger Frischkäse

««

1 TL edelsüßes Paprikapulver

««

1 TL Salz

««

4 Prisen frisch gemahlener

schwarzer Pfeffer

««

40 g Walnusskerne, gehackt

««

80 g Edamer, in kleinen Würfeln

««

2 Tomaten, in Würfeln

««

2 Blätter Eisbergsalat, in dünnen Streifen

««

1 Frühlingszwiebel, in Ringen

Mehl, Maismehl, Wasser, Öl, Salz in den

1| Ω geben und 20 Sek. | Stufe 4 verrühren

(Bild 1). Den Teig aus dem Ω nehmen und

auf einer bemehlten Arbeitsfläche in 8 kleine

Portionen teilen (Bild 2). Diese mit einem

Nudel holz rund ausrollen (Bild 3). Bis zur weiteren

Verwendung auf ein bemehltes Handtuch

legen und mit einem weiteren Tuch ab decken,

so trocknet der Teig nicht so schnell aus.

Teiglinge ausbacken, bis sie auf beiden Seiten

leicht gebräunt sind (Bild 4). Anschließend auf

Küchenpapier übereinanderstapeln, dadurch

werden sie etwas weicher.

Für die Fleischfüllung die Soße her stellen.

3| Dafür Frischkäse, Milch, 2 Prisen Pfeffer

und ½ TL Salz in einer Schüssel mit einem

Schneebesen glattrühren. Die Hälfte der Tortillas

mit Frikadellen, Feta und getrockneten Tomaten

belegen. Mit Petersilie und Sesam bestreuen,

mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer würzen. Die

Soße darüberträufeln und Tortillas aufrollen.

Für die vegetarische Füllung die übrigen

Tortillas mit Frischkäse bestreichen.

4|

Mit etwas Paprikapulver, übrigem Salz sowie

Pfeffer würzen und Walnüsse, Edamer, Tomaten,

Eisbergsalat und Frühlingszwiebeln darüber

verteilen. Aufrollen.

PRO PORTION: 768 KCAL | 29 G E | 44 G F | 67 G KH

TIPP | Die Soße für die Wraps mit Fleischfüllung

kann auch im Thermomix zubereitet werden.

Dazu alle Soßenzutaten in den Ω geben und

12 Sek. | Stufe 4 vermengen.

CLEVER

Wer Zeit sparen möchte,

nimmt fertige kleine Tortilla-

Wraps aus dem Supermarkt.

Diese 1–2 Min. im heißen Ofen

oder der Mikrowelle erwärmen,

dann sind sie geschmeidig

fürs Aufrollen.

1

2

Apfel-Karotten-

Rohkost-Salat

ZUTATEN FÜR 4 Portionen

««

150 g Walnusskerne

««

500 g grüne Äpfel (mit Schale), in Stücken

««

500 g Karotten, in Stücken

««

80 g Crème fraîche

««

15 g Apfelessig

««

30 g Sonnenblumenöl

««

etwas Zitronensaft

««

1/2 TL Salz

««

3 Prisen frisch gemahlener

schwarzer Pfeffer

««

etwas Schnittlauch, in Röllchen,

zzgl. etwas mehr zum Garnieren

Die Walnusskerne in den Ω geben und

1| 2 Sek. | Stufe 4 zerkleinern. In eine große

Schale umfüllen.

Äpfel in den Ω geben und 3 Sek. |

2| Stufe 5 zerkleinern. Zu den Walnüssen

geben. Karotten, Crème fraîche, Essig, Öl und

Zitronen saft in den Ω geben (Bild 1) und

3 Sek. | Stufe 5 zerkleinern. Zu den Äpfeln und

Walnüssen geben.

Mit Salz und Pfeffer würzen und den Großteil

des Schnittlauchs zugeben, 10 Sek. |

3|

Stufe 2 mischen. In eine Schüssel umfüllen und

mit übrigem Schnittlauch bestreuen (Bild 2).

PRO PORTION: 516 KCAL | 8 G E | 40 G F | 37 G KH

00 20

std : min

TIPP | Wer die Nüsse lieber etwas feiner mag,

kann sie auch 4 Sek. anstelle von 2 Sek. |

Stufe 4 zerkleinern. So passen sie sich besser

der Größe von Apfel- und Karottenstücken an.

Eine beschichtete Pfanne mit wenig

2| oder ohne Öl erhitzen und die dünnen

3 4

1

2

124 MEIN ZAUBERTOPF 5 2017


GROSSE PAUSE

Ruck-zuck-Aprikosen-

Zimt-Aufstrich

00 10

ZUTATEN FÜR 1 Glas à 270 ml

std : min

««

200 g getrocknete Aprikosen

««

etwas Wasser

««

½ TL Zimtpulver

««

1 TL Mohn

««

1 TL Orangenabrieb

Die Aprikosen in eine Schale mit Wasser

1| geben, sodass sie leicht mit Wasser bedeckt

sind, und über Nacht einweichen lassen.

Am nächsten Tag die Aprikosen mit 3 EL des

2| Aprikosenwassers in den Ω geben und

8 Sek. | Stufe 8 zerkleinern. Zimtpulver, Mohn

und Orangenabrieb zugeben und 1 Min. | Stufe 1

vermengen. In ein Glas gefüllt (Bild 2) und im

Kühlschrank gelagert etwa 1 Woche haltbar.

PRO GLAS: 544 KCAL | 10 G E | 1 G F | 131 G KH

Schnelles Pflaumen-

Vanille-Mus

1

ZUTATEN FÜR 1 Glas à 200 ml

««

200 g getrocknete Pflaumen

««

etwas Wasser

««

Mark von 1 Vanilleschote

««

1 TL Zitronenabrieb

zzgl.

8 Std.

Ruhezeit

Die Pflaumen in eine Schale mit Wasser

1| geben, sodass sie leicht mit Wasser bedeckt

sind, und über Nacht einweichen lassen.

Am nächsten Tag die Pflaumen mit 3 EL des

2| Pflaumenwassers in den Ω geben (Bild 1)

2

00 05

std : min

zzgl.

8 Std.

Ruhezeit

und 8 Sek. | Stufe 8 zerkleinern. Mit dem π nach

unten schieben. Vanillemark und Zitronenabrieb

zugeben und 1 Min. | Stufe 1 vermengen. In sterile

Gläser füllen (Bild 2). Im Kühlschrank gelagert etwa

1 Woche haltbar.

PRO GLAS: 504 KCAL | 5 G E | 1 G F | 130 G KH

Würzige Hefestriezel

mit Kürbis

ZUTATEN FÜR 12 Stücke

1

01 15

std : min

««

½ Würfel Hefe

««

450 g Wasser

««

2 Prisen Zucker

««

400 g Mehl Type 405 zzgl.

etwas mehr zum Bearbeiten

««

75 g natives Olivenöl extra

««

Salz

««

30 g Kürbiskerne

««

60 g Parmesan, in Stücken

««

1 Knoblauchzehe

««

350 g Hokkaido-Kürbis, in Stücken

««

3 Prisen frisch gemahlener

schwarzer Pfeffer

««

150 g Pfifferlinge, in kleinen Stücken

Für den Hefeteig Hefe, 350 g Wasser sowie

1| Zucker in den Ω geben und 2 Min. | 37 °C |

Stufe 2 mischen. Mehl, 25 g Öl sowie 1 ½ TL Salz

zugeben und 2 Min. | ∂ kneten. Den Teig in eine

Schale umfüllen, mit einem Küchentuch abdecken

und an einem warmen Ort 1 Std. gehen lassen.

Den Ω spülen.

In der Zwischenzeit das Pesto zubereiten.

2| Dazu die Kürbiskerne in eine Pfanne geben

und ohne Fett rundherum rösten. In eine Schüssel

umfüllen und abkühlen lassen. Den Parmesan in

den Ω geben und 10 Sek. | Stufe 10 zerkleinern,

2

ebenfalls umfüllen.

Knoblauch in den Ω geben und 3 Sek. |

3| Stufe 8 zerkleinern. Mit dem π nach unten

schieben. Kürbis, 20 g Öl, sowie 100 g Wasser

zugeben und 12 Min. | ∆ | Varoma dünsten.

Dann 5 Sek. | Stufe 5 zerkleinern. Mit dem π nach

unten schieben und etwas abkühlen lassen. Parmesan,

20 g Olivenöl, Kürbiskerne, 1 TL Salz und

Pfeffer zufügen (Bild 1) und 6 Sek. | ∆ | Stufe 3

vermengen.

Nun in einer Pfanne das restliche Olivenöl

4| erhitzen und die Pfifferlinge darin kurz

anbraten. Ggf. Flüssigkeit abgießen und die Pilze

kurz abkühlen lassen.

Den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze

5| vorheizen. Den Teig auf einer bemehlten

Arbeitsfläche mit einem Nudelholz länglich ausrollen.

Pesto mit einem Löffel darauf verstreichen

(Bild 2) und Pfifferlinge darüber verteilen. Den

Teig mit einem Messer der Länge nach halbieren

und jede der beiden Teigbahnen der Länge

nach locker über Kürbispesto und Pfifferlingen

zusammenklappen (Bild 3). Beiden Teigbahnen

spiralförmig umeinanderwickeln (Bild 4) und

halbieren. Die Striezel vorsichtig auf ein mit

Backpapier ausgelegtes Blech legen und im

heißen Ofen etwa 20–25 Min. goldbraun backen.

Aus dem Ofen nehmen und vollständig abkühlen

lassen. Dann mit einem Messer etwa 10 cm lange

Portionen abteilen.

PRO STÜCK: 222 KCAL | 7 G E | 9 G F | 29 G KH

TIPP | Mit fertigem Pesto aus getrockneten

Tomaten oder Basilikum geht’s noch schneller

und schmeckt ebenso köstlich.

1

3

2

4

5 2017 MEIN ZAUBERTOPF

125


GROSSE PAUSE

dem π nach unten schieben. Restliche Butter

und Sahne zugeben und 5 Min. | 50 °C | Stufe 2

schmelzen. Haselnüsse zugeben, 6 Min. | Stufe 2

kalt rühren und in Schraubgläser füllen.

PRO STÜCK (MIT CREME): 65 KCAL | 1 G E | 3 G F | 8 G KH

Cranberry-

Raw-Bites

ZUTATEN FÜR etwa 25 Stück

««

30 g Mandelkerne

««

30 g Walnusskerne

««

200 g Cranberrys,

getrocknet und gesüßt

««

40 g zarte Haferflocken

««

1 TL Leinsamen, geschrotet

««

4 ½ EL Kokosraspel

««

Mark von 1 Vanilleschote

««

3 TL Honig

Mandeln in den Ω geben und 3 Sek. |

1| Stufe 6 zerkleinern, umfüllen. Walnüsse in

den Ω geben und 6 Sek. | Stufe 4 zer kleinern,

umfüllen. Cranberrys in den Ω geben und

15 Sek. | Stufe 8 zerkleinern. Mit dem π nach

unten schieben.

Mandeln, Walnüsse, Haferflocken, Leinsamen,

½ EL Kokosraspel , Vanillemark und

2|

Honig zugeben und 1 Min. | Stufe 3 mischen,

sodass eine klebrige Masse entsteht. Ggf. noch

etwas Wasser zufügen und erneut vermengen.

Mit einem Teelöffel etwas von der Masse

3| abstechen, zu einer Kugel formen (Bild 1)

und auf einen Teller legen. Den Schritt wiederholen,

bis die Cranberry-Masse vollständig

verarbeitet ist. Alle Kugeln in den übrigen Kokosraspeln

wälzen (Bild 2). Die Raw Bites 1 Std. im

Kühlschrank kalt stellen.

PRO STÜCK: 58 KCAL | 1 G E | 2 G F | 9 G KH

TIPP | „Raw Bites“ heißt so viel wie „rohe Häppchen“,

da die Kugeln nicht gebacken werden.

1

00 15

std : min

zzgl.

1 Std.

Kühlzeit

2

Zwiebacksticks mit

Schokoriegel-Creme

ZUTATEN FÜR etwa 80 Sticks und

etwa 1 Glas à 400 g

««

130 g weiche Butter, in

Stücken, zzgl. etwas mehr

zum Fetten der Form

««

30 g Mandelkerne, geschält

««

250 g Milch

««

50 g Zucker

««

½ Würfel Hefe

««

240 g Mehl Type 405

««

240 g Mehl Type 550

««

1 Prise Salz

««

½ TL Zitronenabrieb

««

300 g Schoko-Milch-Riegel, in Stücken

««

70 g Sojasahne

««

50 g gehackte Haselnüsse

02 00

std : min

zzgl. etwa

25 Std.

Ruhezeit

Ofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

1| Eine Kastenform (30 cm Länge) mit Butter

fetten. Mandeln in den Ω geben und 8 Sek. |

Stufe 10 zerkleinern. Umfüllen und Ω spülen.

Milch, Zucker und Hefe in den Ω geben

2| und 2 Min. | 37 °C | Stufe 2 mischen. 70 g

Butter, zerkleinerte Mandeln, beide Mehle, Salz

sowie Zitronenabrieb zugeben und 3 Min. | ∂ zu

einem Teig kneten. Teig umfüllen und 1 Std. abgedeckt

an einem warmen Ort gehen lassen.

Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche kneten,

in die Form geben (Bild 1) und weitere

3|

15 Min. gehen lassen. Im vorgeheizten Backofen

etwa 1 Std. backen. Auskühlen lassen, aus der

Form nehmen und 24–36 Std. stehen lassen.

Den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze

4| vorheizen. Laib mit einem Messer in etwa

1 cm dicke Scheiben schneiden und diese dann in

1 cm breite Streifen teilen (Bild 2). Die Streifen auf

ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und

im vorgeheizten Ofen etwa 20 Min. backen, etwa

nach der Hälfte der Zeit wenden.

Inzwischen die Schokoriegel-Creme vorbereiten.

Dafür die Schokoriegel in den Ω

5|

geben und 8 Sek. | Stufe 10 zerkleinern. Mit

Herzhafte & Süße

Crêpes

ZUTATEN FÜR 3 Portionen à 2 Crêpes

FÜR DEN CRÊPES-TEIG

««

30 g Butter zzgl. etwas mehr

zum Ausbacken

««

150 g Mehl Type 405

««

2 Eier

««

300 g Milch

««

50 g Wasser

««

1 Prise Salz

FÜR DIE HERZHAFTE FÜLLUNG

««

20 g Honig

««

25 g Senf

««

10 g heller Balsamicoessig

««

25 g Sonnenblumenöl

««

1 EL Joghurt

««

1/2 TL Salz

««

1/4 TL frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

««

30 g Pinienkerne

««

30 g Rucola

««

100 g Rote Bete, geschält und geviertelt

««

60 g Ziegenfrischkäse

FÜR DIE SÜSSE FÜLLUNG

««

125 g Mascarpone

««

25 g Milch

1

««

1 TL Vanillezucker

««

3 Prisen Zimtpulver

««

120 g Kirschkonfitüre

««

160 g Kirschen, entsteint

2

01 00

std : min

126 MEIN ZAUBERTOPF 5 2017


GROSSE PAUSE

Butter in den Ω geben und 2 Min. | 70 °C

1| Stufe 2 erhitzen. Mehl, Eier, Milch, Wasser

und Salz dazugeben. 25 Sek. | Stufe 4 vermengen.

Ω spülen.

Wenig Butter in einer beschichteten Pfanne

2| erhitzen und den Boden mit einer Kelle voll

Teig bedecken. Von jeder Seite wenige Minuten bei

mittlerer Hitze goldbraun backen. Vorgang wiederholen,

bis der gesamte Teig aufgebraucht ist. Auf

einem Teller stapeln und abkühlen lassen.

Für die herzhafte Füllung als Erstes das

3| Dressing zubereiten. Dafür Honig, Senf, Essig,

Sonnenblumenöl, Joghurt, Salz, Pfeffer in den Ω

geben und 10 Sek. | Stufe 5 vermischen. Umfüllen

und den Ω spülen.

Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett rundherum

rösten, bis sie eine goldbraune Farbe

4|

angenommen haben. Pfanne vom Herd nehmen,

Pinienkerne umfüllen und erkalten lassen. Rucola

waschen und trocken tupfen. Rote Bete in den Ω

geben und 10 Sek. | Stufe 4 zerkleinern.

Für die süße Füllung Mascarpone, Milch,

5| Vanillezucker und Zimtpulver in den Ω

geben und 12 Sek. | Stufe 3 vermischen. Umfüllen

und Ω spülen.

Die Hälfte der Crêpes mit Roter Bete, Rucola

6| und Pinienkernen belegen. Ziegenfrischkäse

in Flocken darüber verteilen, etwas Dressing darüberträufeln

und aufrollen. Die übrigen Crêpes mit

der Mascarpone-Creme bestreichen. Die Konfitüre

in Klecksen darübergeben. Kirschen gleichmäßig

auf die süßen Crêpes aufteilen und aufrollen.

PRO PORTION: 940 KCAL | 21 G E | 55 G F | 92 G KH

««

40 g Sesamsamen

««

70 g Dinkelkörner

««

170 g Mehl Type 405 zzgl.

etwas mehr zum Bearbeiten

««

160 g lauwarmes Wasser

««

50 g natives Olivenöl extra

««

Nadeln von 3 Zweigen Rosmarin,

fein gehackt

««

1/2 TL rosenscharfes Paprikapulver

««

Salz

««

100 g Bergkäse

««

Blättchen von 6–8 Stielen Petersilie

««

200 g Frischkäse

««

100 g Crème fraîche

««

2 Prisen frisch gemahlener

schwarzer Pfeffer

Den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze

1| vorheizen. Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne,

Haferflocken, Lein- und Sesamsamen in

den Ω geben und 7 Sek. | Stufe 7 zerkleinern,

umfüllen. Dinkelkörner in den Ω geben und

30 Sek. | Stufe 10 schroten.

Die Kerne-Flocken-Samen-Mischung,

2| Mehl, Wasser, Olivenöl, Rosmarin, 1/4 TL

Paprikapulver und 1 ½ TL Salz zum geschroteten

Dinkel in den Ω geben und 2 Min. | ∂ kneten.

Teig herausnehmen und den Ω spülen.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche

mit den Händen durchkneten,

3|

ausrollen und mit einem Messer kleine Rechtecke

oder Rauten zuschneiden (Bild 1). Diese auf ein

mit Backpapier ausgelegtes Blech geben und im

Ofen etwa 10 Min. backen.

Für den Käsedip den Bergkäse in den Ω

4| geben und 10 Sek. | Stufe 7 zerkleinern.

Umfüllen und den Ω spülen. Petersilie in den Ω

geben und 3 Sek. | Stufe 8 zerkleinern.

Frischkäse, Crème fraîche, den zerkleinerten

Käse, ½ TL Salz, Pfeffer sowie übriges

5|

Paprikapulver (Bild 2) zugeben, 10 Sek. | ∆ |

Stufe 4 vermischen.

Grüner Spinat-

Smoothie mit Mango

ZUTATEN FÜR 2 Gläser à 300 ml

««

170 g junger Blattspinat

««

50 g Kopfsalat, zerzupft

««

280 g Mangofruchtfleisch, in Stücken

««

Saft von 1 unbehandelten Orange

««

Saft von ½ Limette

««

Orangensaft zum Auffüllen

Blattspinat, Kopfsalat und Mango in den

1| Ω geben und 12 Sek. | Stufe 10 pürieren.

Zitrusfrüchte auspressen, den Saft zufügen und

alles mit dem π nach unten schieben. Weitere

10 Sek. | Stufe 10 mischen.

Nach Belieben mit weiterem Orangen -

2| saft auffüllen und 15 Sek. | Stufe 4

ver mischen. Den Smoothie in Gläser füllen.

PRO GLAS: 146 KCAL | 4 G E | 1 G F | 30 G KH

Heidelbeer-Kirsch-

Joghurt-Smoothie

ZUTATEN FÜR 2 Gläser à 300 ml

««

400 g Heidelbeeren

««

200 g Kirschen, entsteint

««

80 g Joghurt

««

1 TL Zitronensaft

««

Honig nach Belieben

««

einige Blättchen Minze

zum Garnieren

00 15

std : min

00 15

std : min

Kernige Cracker

mit Käsedip

ZUTATEN FÜR 80–100 Stück

««

60 g Kürbiskerne

««

60 g Sonnenblumenkerne

««

40 g zarte Haferflocken

00 55

std : min

PRO STÜCK (MIT DIP): 48 KCAL | 2 G E | 3 G F | 3 G KH

Heidelbeeren und Kirschen in den Ω

1| geben, 12 Sek. | Stufe 10 pürieren. Mit

dem π nach unten schieben, Joghurt, Zitronensaft

und nach Belieben etwas Honig zugeben

und weitere 10 Sek. | Stufe 10 untermengen.

Den Smoothie in Gläser füllen. Mit der

2| Minze garnieren und servieren.

««

40 g Leinsamen

1 2

PRO GLAS: 199 KCAL | 4 G E | 3 G F | 43 G KH

5 2017 MEIN ZAUBERTOPF

127


MITTAGS

GUT VERSORGT

Ideen für die Snacks

aus dem Thermomix®

Unser Pausenheld

Cooler Kühler

DIE HAT UNS ÜBERZEUGT! Die Kühltasche

„fresh lunchbag iso M“ von reisenthel ist außen

schick und innen praktisch: Das Thermo-

Innenfutter hält eure frisch gemixten Smoothies

und Müslis bis zur Pause schön kühl und

Warmes warm! Außerdem ist es abwischbar,

falls doch mal was danebengeht! Erhältlich in

Blau und Rot, ca. 15 Euro, www.reisenthel.com

Alles gut verpackt

SO GEHT MITTAG! Statt belegter Brote

empfehlen wir euch unsere gefüllten

Crêpes-Röllchen von Seite 126! Für

unterwegs die Crêpes aufrollen und

in Frischhaltefolie wickeln, die Toppings

in Schraubgläser und kleine Dosen

füllen (z. B. von Rosti Mepal unter

www.rostimepalshop.de) und dann

ganz nach Appetit frisch belegen.

Fruchtige Abwechslung

auf dem Vormarsch

Pure Obstsnacks, saftige Desserts, fruchtige

Salate und erfrischende Smoothies – mit Ananas,

Pfirsichen, Aprikosen & Co. lassen sich zahlreiche

Leckereien zaubern. Seit 1892 und somit

seit 125 Jahren steht der Name Del Monte für

Obst und Gemüse mit tollem Geschmack.

Die große Vielzahl an Obst- und auch Gemüsekonserven

inspiriert zu neuen Ideen. So lassen

sich die Früchte im Thermomix® zu Fruchtpürees

verarbeiten! Diese etwa auf Joghurt

geben oder zu Eis am Stiel einfrieren. Wer Burger,

Wraps oder Sandwiches belegen möchte, verpasst

diesen mit Obstscheiben das i-Tüpfelchen!

Fotos: Anna Gieseler (1); PR (5)

GROSSES JUBILÄUMS-GEWINNSPIEL

Bis zum 20. Juli 2017 verlost Del Monte zur Feier

des Jubiläums insgesamt 125 Tagespreise wie

Küchenhelfer und Abonnements. Hauptpreis sind

5 Küchengerät-Gutscheine im Wert von je 1.500

Euro (www.delmonte-gewinnspiel.de.). mein

ZauberTopf feiert den Geburtstag von Del

Monte natürlich auch und hat 2 exklusive Geburtstagspakete

mit einer bunten Auswahl der

Tagespreise für euch reserviert (Wert je Paket

100 Euro)! Die 2 reservierten Pakete könnt ihr

hier gewinnen: www.zaubertopf.de/delmonte

128 MEIN ZAUBERTOPF 5 2017


Testen Sie Land & Lecker

Köstliche Rezepte vom Land, die schmecken und gelingen

JETZT 35 % SPAREN

3 Ausgaben für nur 7,50 €

Mit 66 Rezepten

aus der Landküche

ab sofort

im Handel!

Ihre Vorteile im Überblick:

3 Ausgaben für nur 7,50 €

Sie verpassen garantiert keine Ausgabe

Wir übernehmen das Porto für Sie

Jetzt einfach bestellen unter:

Im falkemedia-Shop:

www.landundlecker-magazin.de/mz17m

Oder per Telefon:

(0711) 72 52 291


Vorschau

Die Ausgabe 6/17 von mein ZauberTopf

erscheint am 7. September 2017

Zeit zum Brotbacken

Teigkneten und Aufstriche mixen sind zwei der Königs disziplinen

unseres Zaubertopfs. Diese setzen wir gern an gemütlichen

Herbsttagen für saftige Laibe und würzige Dips ein!

Suppen

Die Suppen- und

Eintopfzeit ist eingeläutet!

Und weil wir

Abwechslung lieben,

haben wir ein paar

zauberhafte neue

Kreationen für euch

vorbereitet. So viel

sei gesagt: Euch wird

warm ums Herz werden!

Runde Sache

Die eigentlich traditionellen

Knödel und Klöße können auch

ganz anders! Wir verraten euch,

wie die kleinen Leckerbissen

garantiert eure Herzen erobern!

mein

Jetzt Abo und

Prämie sichern!

Abo-Hotline:

+49 711 72 52 293

www.zaubertopf.de/abo

Es ist Mädelsabend!

Ihr habt eure Freundinnen eingeladen und

braucht noch ein paar umwerfende Ideen, die

Aufsehen erregen? Dann freut euch auf unsere

soften Kaffee-Whoopie-Pies mit Granatapfel,

unwiderstehliche Veggie-Snacks und vieles mehr.

Puffer

Zur Erntezeit bereiten wir

Reibekuchen aus bunten

Kartoffeln, Rüben, Knollen und

Möhren zu. Das kann übrigens

niemand so schnell wie der

Thermomix®! Freut euch auf

Karottenküchlein, Pastinaken-

Pancakes oder Kartoffelpuffer!

Fotos: Ira Leoni (3); Florentina Klampferer (1); Shutterstock/Katerina Andreeva (1) | Die angekündigten Themen sowie die Rezeptauswahl können sich kurzfristig ändern.

130 MEIN ZAUBERTOPF 5 2017


3 AUSGABEN

für nur 9,90 € im Probeabo

Jetzt

1 Ausgabe

gratis sichern

JETZT 33% SPAREN:

www.zaubertopf.de/probeabo

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine