Aufrufe
vor 2 Monaten

Broschüre_Arbeitsbuch

Die Kamera-Perspektive

Die Kamera-Perspektive beschreibt den Blickwinkel, aus dem ein Objekt bzw. eine Person gefilmt wird. • Hier befindet sich die Kamera auf Augenhöhe des Darstellers/Objekts. • Sie wirkt ein bisschen unspektakulär, immerhin sehen wir die Welt jeden Tag aus dieser Sicht. 10

• Hier befindet sich die Kamera in einer hohen vertikalen Position zum Darsteller/Objekt. • Diese Perspekte wird verwendet, um einen Überblick zum Geschehen zu geben oder etwas kleiner wirken zu lassen. • Eine extremere Version ist die Vogelperspektive. • Die Kamera ist in dieser Perspektive in einer niedrigeren vertikalen Position zum Darsteller/Objekt. • Die Größe einer Person oder eines Objektes soll verstärkt werden oder einfach mächtiger oder eindrucksvoller erscheinen. • Die extremere Version ist die Froschperspektive. 11

Filmheft-Das-kleine-Gespenst - Vision Kino
AufgAben und frAgen zur vorbereitung des kinobesuchs
DOWNLOAD Artikel hier - Klares Coaching
Einführung in die Videopraxis - Medienzentrum Parabol
download als pdf-Dokument (960 kB) - The DOX
1. Einleitung - Szene E
JÜDISCHE FILMWOCHE 2001 - Jüdisches Filmfestival Wien
Das Gesicht des Films - Fachverlag Schiele & Schön
FEBRUAR 12 THE ARTIST - Votivkino
OKTOBER 09 WÜSTENBLUME - Votivkino
SEPTEMBER 09 DAS WEISSE BAND - Votivkino
Yorcker Nr. 110 (Dez/Jan/Febr 13/14) - Yorck Kino GmbH
Stille Wucht Nachrichten für Filmschaffende - zu Cinearte
اﻟﺑرﻧﺎﻣﺞ, ١٣ اﻟﯽ ١٥ ﻧوﻓﻣﺑر ٢٠١٣ - international arab film festival zurich/iaffz
Programm 2 – Non-Fiction (80 Min.) - deutscher kurzfilmpreis ...
OKTOBER 11 MELANCHOLIA - Votivkino