Aufrufe
vor 1 Woche

Singener Spatz April 2018

Schwerpunkte: Erzählzeit ohne Grenzen Frühlings-Beauty-Tipps uvm.

Erzählzeit ohne Grenzen

Erzählzeit ohne Grenzen Vom 7.-15. April 2018 jährt sich das Literaturfestival „Erzählzeit ohne Grenzen“ zum neunten Mal. Zwischen Singen und Schaffhausen werden innerhalb dieser neun Tage insgesamt 59 Veranstaltungen stattfinden, die eines gemeinsam haben: Literatur, Sprache, Texte und Geselligkeit. 2 SINGENER SPATZ

Sprache und Text; dies sind Formen des Ausdrucks, die den Menschen ganz eindeutig als Kulturwesen erscheinen lassen. Seit jeher gilt das geschriebene Wort als etwas Exklusives. Aufgeschriebenes wird weitergetragen, es überlebt Generationen und muss dabei nicht einmal zwingend gelesen werden. Es gibt viele Texte, die jahrhundertelang schlummern, bis sie entdeckt und rezipiert werden. Es gibt aber auch Texte, die sofort einschlagen wie ein Blitz – man erinnere sich nur an den Furor, den jede Harry Potter-Neuerscheinung verursachte. Von der heiligen Schrift bis zur Gebrauchsanweisung für den heimischen Fernseher gilt, dass das geschriebene Wort von Bedeutung ist. Seit der Erfindung des Buchdrucks, um 1440, wird Text in großen Auflagen produziert und verbreitet. Die Benutzung immer ausgereifterer Drucktechnik, bis hin zum elektronisch produzierten Text, ermöglicht es, das geschriebene Wort als Massenware zu produzieren. Es gibt mittlerweile so viel Text in der Welt, dass bspw. Künstler versuchen das Internet auszudrucken oder manch ein Autor nur noch auf bereits geschriebene Textbausteine zurückgreift, um neue Werke zu kreieren. Auch diese Zeilen verursachen derweil einen Zugewinn an produzierten Text. Und wenn man so darüber nachdenkt, ist es famos, welch Poesie Wörter ausstrahlen können und wie gewinnbringend das Lesen und Zuhören doch ist. Ist es nicht kurios, dass all die technischen Neuerungen der letzten Jahre nur dazu beitrugen, dass der Text als Kommunikationsform wichtiger denn je ist? Von Facebook, über Twitter bis zu WhatsApp – alle beliebten Kommunikationsmedien sind sehr textlastig. Es freut mich außerordentlich, dass in unserer Region die „Erzählzeit“ fest verankert ist. Ich hoffe, Sie genießen die Tage. Tauchen Sie ein in die besonderen Orte an denen Lesungen stattfinden und schöpfen daraus einen ganz individuellen Gewinn für sich. Schließen Sie neue Kontakte, holen Sie sich Anregungen für den nächsten Buchkauf (beim Händler vor Ort natürlich) und gehen Sie für ein paar Stunden auf in der Welt der Literatur. Wie in jedem Jahr erwarten uns mit Sicherheit neue spannende Texte, die nur darauf warten von uns gelesen oder gehört zu werden. Freuen wir uns gemeinsam auf die schönen Tage im April, die uns nicht nur in neue Welten einführen, sondern uns auch grenzüberschreitend miteinander verbinden. Ein Dank gilt in diesem Zusammenhang all jenen, die diese Tage ermöglichen! Auf eine schöne „Erzählzeit ohne Grenzen“ 2018. 3 SINGENER SPATZ

Singener Spatz Februar 2018