Luach 5779

bsimoni

לוח השנה

5779

תשע ‏”ט

Luach haschana

Kalender für das jüdische Jahr

2018 / 2019

השז


unabhängige synagogengemeinde berlin

bet haskala e.V

synagoge im lichtburgforum

Behmstraße 13, 13357 Berlin

(am Bahnhof Gesundbrunnen)

Gottesdiensttermine

über Telefonansage 030 66064588

und im Internet www.usb.berlin

Geschäftsstelle & Postanschrift

Uhrmacherweg 42a, 12355 Berlin

Tel 030 66064588

Fax 030 66064587

usb@mail.de

Bankverbindung

Pax-Bank eG

IBAN: DE19 3706 0193 6001 5440 10

BIC: GENODED1PAX

Titelfoto: Kipot

Copyright©Benno Simoni


לוח הש נה

5779

תשע ‏”ט

Luach haschana

Kalender für das jüdische Jahr

2018 / 2019

השז


Benno S imoni B

„Tempel-WLAN”

oder warum feiern wir zwei Tage Rosch haschana

Schon der Hohepriester im alten Israel nutzte das WLAN, um

nach Feststellung des Neumonds durch drei unabhängige Personen

den Beginn neuen Monat im ganzen Land bekanntzugeben.

Telefone und andere kabelgebundene Nachrichtenweitergabe

waren nicht üblich, wie wir durch die zahlreichen

Ausgrabungen im vorderen Orient wissen, bei denen nie irgendwelche

Kabelreste gefunden wurden.

Dieses „Tempel“-WLAN basierte auf optischen Effekten und

war nach heutigem Verständnis sehr langsam. Um Nachrichten

von Jerusalem bis in die entlegensten Ecken des Landes

zu schicken, waren etwa ein bis zwei Tage erforderlich, was

aber im Gegensatz zur Weitergabe über die seinerzeitigen

analogen Postwege, die aus berittenen bzw. zu Fuß laufenden

Boten bestanden, schon eine enorme Geschwindigkeit darstellte.

Internationale Nachrichtenübermittlungen, beispielsweise

nach Babylon, waren aber noch zeitaufwändiger.

Nach Feststellung des Monatsanfangs wurde per Feuerzeichen

der Wochentag des Monatsbeginns von Berg zu Berg,

von Hügel zu Hügel im ganzen Land weitergegeben und bekanntgemacht.

Somit konnten die Chagim (Feiertage), die in

der Regel nicht vor dem sechsten Tag des Monats beginnen,

von jedem berechnet und am richtigen Tag begangen werden.


Aber ein Feiertag ist bereits am ersten Tag des Monats, so wie

es uns die Tora vorschreibt. Dort heißt es nämlich im Buch

Bemidbar (Numeri) im Vers 29,1:

‏ּובַח ‏ֹדֶ‏ ‏ׁש הַשְּׁ‏ בִיעִי בְּׁאֶחָד לַח ‏ֹדֶ‏ ‏ׁש,‏ מִ‏ קְּׁ‏ רָ‏ א-‏ ק ‏ֹדֶ‏ ‏ׁש יִהְּׁיֶה לָכֶם

כָל-‏ מְּׁ‏ לֶאכֶת עֲב ‏ֹדָ‏ ה,‏ ‏ֹלא תַ‏ עֲׂשּו יֹום תְּׁ‏ רּועָה,‏ יִהְּׁיֶה לָכֶם:‏

„Und im siebenten Monat, am Ersten des Monats, soll euch

heilige Berufung sein, keinerlei Dienstarbeit sollt ihr verrichten,

ein Tag des Posaunenschalls soll er euch sein.“

Da nun in vielen Teilen des Landes der genaue Tag des Monatsbeginns

am ersten Tag des neuen Monats wegen des

langsamen „Tempel“-WLANs nicht bekannt war, wurde festgelegt,

dass der Jom Terua, der Tag des Posaunenschalls, der

seit 20 Jahrhunderten auch Rosch haschana (Neujahr) genannt

wird, am 29. und 30. Tag nach dem vorherigen Monatsanfang

zu feiern ist, damit auch wirklich der richtige Zeitpunkt

bedacht ist. Somit dauert dieser Feiertag nicht nur in der

Diaspora sondern auch in Israel zwei Tage.

Trotz der mathematischen Berechnung des jüdischen Kalenders

durch Hillel II. im vierten Jahrhundert nach der Zeitenwende,

als diese Regelung nicht mehr erforderlich war, hat

sich entgegen einiger Versuche, im Mittelalter eine Änderung

zu etablieren, dieser Brauch bis heute in Israel und auch in den

Gemeinden, die in der Diaspora bereits alle anderen in der

Tora genannten Feiertage nur noch an einen Tag feiern, erhalten.

Eine schöne Verbeugung vor dem Wissen und der Klugheit

unserer Vorfahren aus der Zeit des Tempels in Jeruschalajim.


Wir sind eine liberal-progressive jüdische Gemeinde,

‣ die unabhängig von Strukturen etablierter jüdischer

Gemeinde ist,

‣ die sich dagegen ausspricht, die jahrhundertelange

Praxis unterschiedliche Rechte und Pflichten für

Frauen und Männern zu definieren, und diese Rechte

und Pflichten allen jüdischen Menschen im Alltag und

auch im religiösen Leben einräumt,

‣ die sich dem Reformjudentum verpflichtet fühlt und

im Gottesdienst neben hebräischen Elementen auch

Landessprachen einbezieht, um so ein von allen

Mitgliedern getragenes Konzept zu erarbeiten,

‣ die offen ist für alle jüdischen Menschen unabhängig

von sexueller Orientierung, der Wahl ihrer Lebensform

oder ihrer Herkunft,

‣ die auch allen, die einen patrilinearen oder ähnlichen

jüdischen Hintergrund haben, sowie den nichtjüdischen

Ehepartnern unserer Mitglieder anbietet, bei uns als

Familienmitglied am Gemeindeleben teilzunehmen,

‣ die sich über nichtjüdische Gäste freut und mit anderen

religiösen Gruppen zusammenarbeitet.


שנה טובה Schana towa 5779

ein Jahr mit 13 Monaten, ein Jahr mit 385 Tagen,

ein überzähliges jüdisches Schaltjahr liegt vor uns.

Wir wünschen alle allen unseren Mitgliedern und Freunden,

allen jüdischen Menschen,

egal ob in Israel oder an anderen Orten dieser Welt,

allen Menschen und der gesamten Schöpfung

und auch uns selbst

Massal und Bracha - Glück und Segen

Schalom - Salam - Frieden

kluge Entscheidungen,

gegenseitige Akzeptanz und respektvolles Miteinander

Wenn jeder bereit ist, seinen Teil dazu beizutragen, dann

wird das kommende Jahr 5779 zu einem Jahr,

an das man sich gern erinnern wird

Marie Lühl Maya Sandler Daniel Scheper Benno Simoni

-------------------------Vorstand-------------------------

Konstantin Pal

---Rabbiner---


Zur Unterstützung der Synagogengemeinde bet haskala haben sich im

Frühjahr 2015 Freunde und Förderer zusammengefunden und den

Freundeskreis Chawerim schel bet haskala gegründet.

Zweck des Vereins ist die ideelle und finanzielle Förderung der Unabhängigen

Synagogengemeinde Berlin – Bet Haskala e.V. zur Verwirklichung

ihrer steuerbegünstigten Zwecke.

Dafür wird ideelle und bei Bedarf materielle Unterstützung zur Erfüllung

der Förderung der Religion, von Kunst und Kultur sowie von interreligiösen

Aufgaben gegeben. Für Spenden wird am Anfang des Folgejahres

eine steuerlich abzugsfähige Bescheinigung ausgestellt.

Wir freuen uns, wenn sich viele unserem Freundeskreis anschließen.

Informationen und unsere Satzung finden Sie auf der Internetseite

www.usb.de, einen Mitgliedsantrag auf der Nebenseite und ebenfalls

im Internet.

Bankverbindung

Chawerim schel bet haskala

BIC GENODED1PAX

IBAN DE20 3706 0193 6005 1580 18

(Pax Bank)

Kontaktdaten:

Chawerim schel bet haskala e.V.

Uhrmacherweg 42 a

12355 Berlin

chawerim@bet.haskala-unabhaengige.synagogengemeinde-berlin.de


September

Sa 1

So 2

Mo 3

Di 4

Mi 5

Do 6

Fr 7

Sa 8

So 9

Mo 10

Di 11

Mi 12

Do 13

Fr 14

Sa 15

So 16

Mo 17

Di 18

Mi 19

Do 20

Fr 21

Sa 22

So 23

Mo 24

Di 25

Mi 26

Do 27

Fr 28

Sa 29

So 30

Die unabhängige Synagogengemeinde Berlin wünscht

allen Mitgliedern und Freunden unserer Gemeinde …


אלול - תשרי Elul - Tischri 5778 - 5779

Ki tawo 21

22

23

24

25

26

27

Nizawim 28

Erew Rosch haschana 29

Rosch haschana 1. Tag 1

Rosch haschana 2. Tag 2

Fasten Gedalja 3

4

5

Wajelech - Schabbat Schuwa 6

7

8

Erew Jom kippur - Kol nidre 9

Jom kippur 10

11

12

Haasinu 13

Erew Ssukkot 14

Ssukkot 1. Tag 15

Chol hamoed - Ssukkot 2. Tag 16

Chol hamoed 17

Chol hamoed 18

Chol hamoed 19

Schabbat Chol hamoed 20

Chol hamoed - Hoschana raba 21

…ein gesundes, glückliches und erfolgreiches Jahr 5779

und Schalom – Salam - Frieden für alle Menschen der Welt.


Oktober

Mo 1

Di 2

Mi 3 Tag der deutschen Einheit

Do 4

Fr 5 Premiere „Shalom – Salam wohin?“ Folge 4

Sa 6

So 7

Mo 8

Di 9

Mi 10

Do 11

Fr 12

Sa 13

So 14

Mo 15

Di 16

Mi 17

Do 18

Fr 19

Sa 20

So 21

Mo 22

Di 23

Mi 24

Do 25

Fr 26

Sa 27

So 28

Mo 29

Di 30

Mi 31

05.10.2018 Premiere Folge 4


תשרי - חשון Tischri - Cheschwan

Schmini azeret /in progressiven Gemeinden mit Ssimchat tora zusammen 22

Ssimchat tora 23

24

25

26

Mewarchim hachodesch Bereschit 27

28

29

Rosch chodesch 30

Rosch chodesch 1

2

3

Noach 4

5

6

7

8

9

10

Lech lecha 11

12

13

14

15

16

17

Wajera 18

19

20

21

22

Hohenzollerndamm 177, 10713 Berlin

Karten: karten@djthe.de


November

Do 1

Fr 2

Sa 3

So 4 salon haskala 18:30 uhr

Mo 5

Di 6

Mi 7

Do 8

Fr 9

Sa 10

So 11

Mo 12

Di 13

Mi 14

Do 15

Fr 16

Sa 17

So 18

Mo 19

Di 20

Mi 21

Do 22

Fr 23

Sa 24

So 25

Mo 26

Di 27

Mi 28

Do 29

Fr 30

4. Nov.

18:30

THE THIRD GENERATION


חשון - כסלו Cheschwan - Kisslew

23

24

Mewarchim hachodesch Chaje Ssara 25

26

27

28

29

Rosch chodesch 30

Rosch chodesch 1

Toldot 2

3

4

5

6

7

8

Wajeze 9

10

11

12

13

14

15

Wajischlach 16

17

18

19

20

21

22

CABARET

Lichtburgforum

Behmstrasse 13 | 13357 Berlin


Dezember

Sa 1

So 2

Mo 3

Di 4

Mi 5

Do 6

Fr 7

Sa 8

So 9

Mo 10

Di 11

Mi 12

Do 13

Fr 14

Sa 15

So 16

Mo 17

Di 18

Mi 19

Do 20

Fr 21

Sa 22

So 23

Mo 24

Di 25 Weihnachten

Mi 26 Weihnachten

Do 27

Fr 28

Sa 29

So 30

Mo 31 Silvester

Die unabhängige Synagogengemeinde Berlin sucht nach

geeigneten, bezahlbaren Räumen als Gemeindezentrum;…


Kisslew -Tewet

כסלו -

טבת

Mewarchim hachodesch Wajeschew 23

i

i Erew Chanukka 24

i

ii Chanukka 25

i

iii Chanukka 26

i

iiii Chanukka 27

i i iiii Chanukka 28

ii i iiii Chanukka 29

iii i iiii Schabbat Rosch chodesch Mikez Chanukka 30

iiii i iiii

Rosch

chodesch

Chanukka

Rosch chodesch Chanukka 1

Chanukka 2

3

4

5

6

Wajigasch 7

8

9

Fasten 10. Tewet 10

11

12

13

Wajechi 14

15

16

17

18

19

20

Schmot 21

22

23

…wer eine Idee, einen Vorschlag oder ein Hilfsangebot hat,

sollte uns unbedingt kontaktieren


Januar

Di 1 Neujahr

Mi 2

Do 3

Fr 4

Sa 5

So 6

Mo 7

Di 8

Mi 9

Do 10

Fr 11

Sa 12

So 13

Mo 14

Di 15

Mi 16

Do 17

Fr 18

Sa 19

So 20

Mo 28

Di 22

Mi 23

Do 24

Fr 25

Sa 26

So 27

Mo 28

Di 29

Mi 30

Do 31

Die unabhängige Synagogengemeinde Berlin macht die

Gottesdienste nicht für, sondern mit den Beterinnen und Betern,…


Tewet - Schwat

טבת

– שבט

24

25

26

27

Mewarchim hachodesch Waera 28

29

Rosch chodesch 1

2

3

4

5

Bo 6

7

8

9

10

11

12

Beschalach – Schabbat Schira 13

14

Tu bischwat 15

16

17

18

19

Jitro 20

21

22

23

24

25

…jeder Jude und jede Jüdin kann Mitglied unserer Gemeinde sein;

für all unsre Unterstützer gibt es den Freundeskreis.


Februar

Fr 1

Sa 2

So 3

Mo 4

Di 5

Mi 6

Do 7

Fr 8

Sa 9

So 10

Mo 11

Di 12

Mi 13

Do 14

Fr 15

Sa 16

So 17

Mo 18

Di 19

Mi 20

Do 21

Fr 22

Sa 23

So 24

Mo 25

Di 26

Mi 27

Do 28


שבט - אדר אא Schwat - Adar I1

26

Mewarchim hachodesch Mischpatim 27

28

29

Rosch chodesch 30

Rosch chodesch 1

2

3

Truma 4

5

6

7

8

9

10

Tezawe 11

12

13

14

15

16

17

Ki tissa 18

19

20

21

22

23

ארצנו arzenu

Bund progressiver Zionisten in Deutschland e.V.

ברית הציונים המתקדמים בגרמניה


März

Fr 1

Sa 2

So 3

Mo 4

Di 5

Mi 6

Do 7

Fr 8

Sa 9

So 10

Mo 11

Di 12

Mi 13

Do 14

Fr 15

Sa 16

So 17

Mo 18

Di 19

Mi 20

Do 21

Fr 22

Sa 23

So 24

Mo 25

Di 26

Mi 27

Do 28

Fr 29

Sa 30

So 31

Die unabhängige Synagogengemeinde Berlin ist nicht

Teil der jüdischen Gemeinde zu Berlin, …


אדר א - אדר ב Adar I - Adar II

24

Mewarchim hachodesch Wajakhel – Schabbat Schkalim 25

26

27

28

29

Rosch chodesch 30

Rosch chodesch 1

Pekude 2

3

4

5

6

7

8

Wajikra - Schabbat Sachor 9

10

11

12

Fasten Esther Erew Purim 13

Purim 14

Schuschan Purim 15

Zaw 16

17

18

19

20

21

22

Mewarchim hachodesch Schmini - Schabbat Para 23

24

…aber wir gehören zur weltweit größten jüdisch-religiösen

Vereinigung – der World Union for Progressive Judaism


April

Mo 1

Di 2

Mi 3

Do 4

Fr 5

Sa 6

So 7

Mo 8

Di 9

Mi 10

Do 11

Fr 12

Sa 13

So 14

Mo 15

Di 16

Mi 17

Do 18

Fr 19 Karfreitag

Sa 20

So 21 Ostern

Mo 22 Ostern

Di 23

Mi 24

Do 25

Fr 26

Sa 27

So 28

Mo 29

Di 30

Wir danken der Aktion Mensch für

der Pessachhaggada


אדר ב - ניסן Adar I I - Nissan

25

26

27

28

29

Schabbat Rosch chodesch Tasria - Schabbat hachodesch 1

2

3

4

5

6

7

Mezora - Schabbat hagadol 8

9

10

11

12

13

1.i Sseder - Erew Pessach 14

2. Sseder – Pessach 1. Tag 15

Omer 1 Chol hamoed - Pessach 2. Tag 16

Omer 2 Chol hamoed 17

Omer 3 Chol hamoed 18

Omer 4 Chol hamoed 19

Omer 5 Chol hamoed 20

Omer 6 Pessach 7. Tag 21

Omer 7 Pessach 8. Tag 22

Omer 8 23

Omer 9 24

Omer 10 25

die Unterstützung bei der Edition der

und der Megillat Esther


Mai

Mi 1 Maifeiertag

Do 2

Fr 3

Sa 4

So 5

Mo 6

Di 7

Mi 8

Do 9

Fr 10

Sa 11

So 12

Mo 13

Di 14

Mi 15

Do 16

Fr 17

Sa 18

So 19

Mo 20

Di 21

Mi 22

Do 23

Fr 24

Sa 25

So 26

Mo 27

Di 28

Mi 29

Do 30 Himmelfahrt Jahrestagung der UPJ

Fr 31 Jahrestagung der UPJ

Jahrestagung der Union progressiver Juden in Deutschland


Nissan - Ijar

- אייר ניסן

Omer 11 26

Omer 12 Jom haschoa 27

Omer 13 28

Omer 14 Mewarchim hachodesch Machar chodesch Achare mot 29

Omer 15 Rosch chodesch 30

Omer 16 Rosch chodesch 1

Omer 17 2

Omer 18 Jom hasikaron 3

Omer 19 Jom haazmaut 4

Omer 20 5

Omer 21 Kedoschim 6

Omer 22 7

Omer 23 8

Omer 24 9

Omer 25 10

Omer 26 11

Omer 27 12

Omer 28 Emor 13

Omer 29 14

Omer 30 15

Omer 31 16

Omer 32 17

Omer 33 Lag baomer 18

Omer 34 19

Omer 35 Behar 20

Omer 36 21

Omer 37 22

Omer 38 23

Omer 39 24

Omer 40 25

Omer 41 26

vom 30. Mai bis 2. Juni 2019 in Karlovy Vary (Tschechien)


Juni

Sa 1 Jahrestagung der UPJ

So 2 Jahrestagung der UPJ

Mo 4

Di 4

Mi 5

Do 6

Fr 7

Sa 8

So 9 Pfingsten

Mo 10 Pfingsten

Di 11

Mi 12

Do 14

Fr 14

Sa 15 8. Lange Nacht der Religionen in Berlin

So 16

Mo 17

Di 18

Mi 19

Do 20

Fr 21

Sa 22

So 24

Mo 24

Di 25

Mi 26

Do 27

Fr 28

Sa 29

So 30


Ijar - Ssiwan

סיון אייר –

Omer 42 Mewarchim hachodesch Bechukotaj 27

Omer 43 Jom Jeruschalajim 28

Omer 44 29

Omer 45 Rosch chodesch 1

Omer 46 2

Omer 47 3

Omer 48 4

Omer 49 Erew Schawuot Bemidbar Ssinai 5

Schawuot 1. Tag 6

Schawuot 2. Tag 7

8

9

10

11

Nasso 12

13

14

15

16

17

18

Behaalotcha 19

1120

21

22

23

24

25

Mewarchim hachodesch Schlach-lecha 26

27


Juli

Mo 1

Di 2

Mi 3

Do 4

Fr 5

Sa 6

So 7

Mo 8

Di 9

Mi 10

Do 11

Fr 12

Sa 13

So 14

Mo 15

Di 16

Mi 17

Do 18

Fr 19

Sa 20

So 21

Mo 22

Di 23

Mi 24

Do 25

Fr 26

Sa 27

So 28

Mo 29

Di 30

Mi 31

Jung und Jüdisch Deutschland e.V.

vorstand@jungundjuedisch.de


Ssiwan - Tamus

תמוז סיון –

28

29

Rosch chodesch 30

Rosch chodesch 1

2

Korach 3

4

5

6

7

8

9

Chukkat 10

11

12

13

14

15

16

Balak 17

Fasten 17. Tamus 18

19

20

21

22

23

Mewarchim hachodesch Pinchass 24

25

26

27

28


August

Do 1

Fr 2

Sa 3

So 4

Mo 5

Di 6

Mi 7

Do 8

Fr 9

Sa 10

So 11

Mo 12

Di 13

Mi 14

Do 15

Fr 16

Sa 17

So 18

Mo 19

Di 20

Mi 21

Do 22

Fr 23

Sa 24

So 25

Mo 26

Di 27

Mi 28

Do 29

Fr 30

Sa 31

Die unabhängige Synagogengemeinde Berlin sucht den

interreligiösen Dialog mit allen Gläubigen unserer Stadt - …


Tamus – Aw

- אב תמוז

29

Rosch chodesch 1

Matot-Massej 2

4

4

5

6

7

8

Dewarim – Schabbat Chason 9

Tischa beaw 10

11

12

14

14

15

Waetchanan – Schabbat Nachamu 16

17

18

19

20

21

22

Mewarchim hachodesch Ekew 23

24

25

26

27

28

29

Schabbat Rosch chodesch Reeh 30

…nur wenn wir uns gegenseitig akzeptieren, wird unsere Welt,

unser Land und unsere Stadt für jeden Menschen Heimat sein.


September

So 1

Mo 2

Di 3

Mi 4

Do 5

Fr 6

Sa 7

So 8

Mo 9

Di 10

Mi 11

Do 12

Fr 13

Sa 14

So 15

Mo 16

Di 17

Mi 18

Do 19

Fr 20

Sa 21

So 22

Mo 23

Di 24

Mi 25

Do 26

Fr 27

Sa 28

So 29

Mo 30

Die unabhängige Synagogengemeinde Berlin wünscht

allen Mitgliedern und Freunden unserer Gemeinde …


אלול - תשרי Elul - Tischri 5779 - 5780

Rosch chodesch 1

2

3

4

5

6

Schoftim 7

8

9

10

11

12

13

Ki teze 14

15

16

17

18

19

20

Ki tawo 21

22

23

24

25

26

27

Nizawim 28

Erew Rosch haschana 29

Rosch haschana 1. Tag 1

…ein gesundes, glückliches und erfolgreiches Jahr 5780

und Schalom – Salam - Frieden für alle Menschen der Welt.


Oktober

Di 1

Mi 2

Do 3 Tag der deutschen Einheit

Fr 4

Sa 5

So 6

Mo 7

Di 8

Mi 9

Do 10

Fr 11

Sa 12

So 13

Mo 14

Di 15

Mi 16

Do 17

Fr 18

Sa 19

So 20

Mo 21

Di 22

Mi 23

Do 24

Fr 25

Sa 26

So 27

Mo 28

Di 29

Mi 30

Do 31

Die unabhängige Synagogengemeinde Berlin sucht nach

geeigneten, bezahlbaren Räumen als Gemeindezentrum;…


תשרי - חשון Tischri - Cheschwan

Rosch haschana 2. Tag 2

Fasten Gedalja 3

4

5

Wajelech - Schabbat Schuwa 6

7

8

Erew Jom kippur - Kol nidre 9

Jom kippur 10

11

12

Haasinu 13

Erew Ssukkot 14

Ssukkot 1.Tag 15

Chol hamoed - Ssukkot 2.Tag 16

Chol hamoed 17

Chol hamoed 18

Chol hamoed 19

Schabbat Chol hamoed 20

Chol hamoed - Hoschana raba 21

Schmini azeret /in progressiven Gemeinden mit Ssimchat tora zusammen 22

Ssimchat tora 23

24

25

26

Mewarchim hachodesch Bereschit 27

28

29

Rosch chodesch 30

Rosch chodesch 1

2

…wer eine Idee, einen Vorschlag oder ein Hilfsangebot hat,

sollte uns unbedingt kontaktieren


November

Fr 1

Sa 2

So 3

Mo 4

Di 5

Mi 6

Do 7

Fr 8

Sa 9

So 10

Mo 11

Di 12

Mi 13

Do 14

Fr 15

Sa 16

So 17

Mo 18

Di 19

Mi 20

Do 21

Fr 22

Sa 23

So 24

Mo 25

Di 26

Mi 27

Do 28

Fr 29

Sa 30

9. November 1938 – niemals vergessen!


חשון - כסלו Cheschwan - Kisslew

3

Noach 4

5

6

7

8

9

10

Lech lecha 11

12

13

14

15

16

17

Wajera 18

19

20

21

22

23

24

Mewarchim hachodesch Chaje Sara 25

26

27

28

29

Rosch chodesch 30

Rosch chodesch 1

Toldot 2

עם ישראל חי - 72 Israel wird


Dezember

So 1

Mo 2

Di 3

Mi 4

Do 5

Fr 6

Sa 7

So 8

Mo 9

Di 10

Mi 11

Do 12

Fr 13

Sa 14

So 15

Mo 16

Di 17

Mi 18

Do 19

Fr 20

Sa 21

So 22

Mo 23

Di 24

Mi 25 Weihnachten

Do 26 Weihnachten

Fr 27

Sa 28

So 29

Mo 30

Di 31 Silvester


Kisslew -Tewet

כסלו -

טבת

.

3

4

5

6

7

8

Wajeze 9

10

11

12

13

14

15

Wajischlach 16

17

18

19

20

21

22

Mewarchim hachodesch Wajeschew 23

i

i Erew Chanukka 24

i

ii Chanukka 25

i

iii Chanukka 26

i

iiii Chanukka 27

i i iiii Chanukka 28

ii i iiii Chanukka 29

iii i iiii Schabbat Rosch chodesch Mikez Chanukka 30

iiii i iiii

Rosch

chodesch

Chan-

Rosch chodesch Chanukka 1

Chanukka 2

3


hassefer im hapina

d a s b u c h m i t d e r e c k e

הספר עם הפינה

eine edition von bet haskala

2016 erschienen

Hardcover

18 Euro

versandkostenfrei

PESSACH-HAGGADAH

Hebräische Ausgabe mit

deutscher Übersetzung

Gemeindeexemplar

Softcover

(nur für Gemeinden)

9 Euro zzgl. Versand

Umschrift/Deutsch

22,90 €

JVB 2006

ISBN 978-3-934658-51-6

Hebräisch/Deutsch

(JVB-Ausgabe)

www.juedische-verlagsanstalt.de


הספר עם הפינה hassefer im hapina

d a s b u c h m i t d e r e c k e eine edition von bet haskala

2017 erschienen

Hardcover

18 Euro

versandkostenfrei

Gemeindeexemplar

Softcover

(nur für Gemeinden)

6 Euro zzgl. Versand

Hebräisch/Umschrift/Deutsch

Erscheint demnächst

die Bücher der Edition können

bei bet haskala bestellt werden

http://bethaskala.de/Shop

oder per mail oder per Post


Das muss man gehört haben

Kantorin Aviv Weinberg

& Z’lil schel bet haskala

Jazz Goes Synagoge

Studioversion des Benefizkonzertes

Jazz Goes Synagoge

15 € zzgl. Porto

Bestellungen über

USB - Bet Haskala e.V.

Uhrmacherweg 42 a

12355 Berlin,

usb@mail.de

oder unseren Internetshop

www.bethaskala.de


Die muss man gesehen haben

Hören

sehen

www. soundcloud.com/

user-489978638/meditation

www.youtube.com/

watch?v=Hb2-7ef7JGI

live erleben

Buchungsanfragen und

weitere Infos zur Band

vom_hofe@mail.math.tu-berlin.de

Die muss man erlebt haben


SCHABBAT / FEIERTAG TORALESUNG 3 IM DREIJ. ZYKLUS* LIB. MAFTIR LIBERAL

Rosch ha‘Schana I I/21,1 - 21,34 III/23,23 - 23,25

Rosch ha‘Schana II I/22,1 - 22,24 III/23,23 - 23,25

Wajelech – Schabbat Schuwa V/31,1 - 31,27 V/31,28 - 31,30

Jom Kippur V/29,9 - 29,14 und 30,1 - 30,20 III/23,26 - 23,32

Jom Kippur Mincha III/19,1 - 19,18

Haasinu V/32,1 - 32,47 V/32,48 - 32,52

Ssukkot I III/23,23 - 23,44 V/16,13 - 16,17

trad.: Ssukkot II

(nur beim Minhag chul)

Chol hamoed II/33,12 - 34,26 V/16,13 - 16,17

Schmini azeret/ lib. Ssimchat tora V/33,1 - 34,12 u. I/1,1 - 2,3 IV/29,35 - 30,1

trad.: Ssimchat tora

(nur beim Minhag chul)

Bereschit I/4,19 - 6,4 I/6,5 - 6,8

Noach I/10,21 - 11,28 I/11,29 - 11,32

Lech lecha I/16,1 - 17,23 I/17,24 - 17,27

Wajera I/21,5 - 22,19 I/22,20 - 22,24

Chaje Ssara I/24,53 - 25,15 I/25,16 - 25,18

Toldot I/27,28 - 28,6 I/28,7 - 28,9

Wajeze I/31,1 - 31,54 I/32,1 - 32,3

Wajischlach I/35,12 - 36,39 I/36,40 - 36,43

Wajeschew I/39,1 - 40,19 II/9,33 - 9,35

Mikez - Sch. Chanukka(6) R.ch. Tewet I/43,11 - 44,17 u. IV/28,9 - 28,15 IV/7,42 - 7,47

Wajigasch I/46,28 - 47,24 I/47,25 - 47,27

Wajechi I/49,27 - 50,22 I/50,23 - 50,26

Schmot II/4,18 - 5,21 II/5,22 - 6,1

Waera II/9,1 - 9,32 II/9,33 - 9,35

Bo II/12,29 - 13,13 II/13,14 - 13,16

Beschalach - Schabbat Schira II/15,1 - 21 und II/16,11 - 17,13 II/17,14 - 17,16

Jitro II/19,14 - 20,18 II/20,19 - 20,23

Mischpatim II/23,6 - 24,14 II/24,15 - 24,18

Truma II/26,31 - 27,16 II/27,17 - 27,19

Tezawe II/29,19 - 30,7 II/30,8 - 30,10

Ki tissa II/33,12 - 34,32 II/34,33 - 34,35

Wajakhel – Schabbat Schkalim II/37,10 - 38,20 II/30,11 - 16

Pekude II/40,1 - 40,34 II/40,35 - 40,38

Wajikra – Schabbat Sachor III/4,27 - 5,26 V/25,17 - 19

Purim II/17,8 -16

Zaw III/8,1 - 8,32 III/8,33 - 8,36


HAFTARA

TORALESUNG TRADITIONELL

1.Samuel lib. 1,1 - 28 trad.1,1 - 2,10 I/21 u. IV/29,1 - 29,6

Jeremia 31,1 - 1,19 I/22 u. IV/29,1 - 29,6

Hosea.14,2 - 14,10 trad. + Joel 2,15 - 2, 27 V/31,1 - 31,30

Jesaja 57,14 - 58,14 III/16,1 - 16,34 und IV/29,7 - 29,11

Jona und Micha 7,18 - 20 III/18,1 - 18,30

2.Samuel 22,1 - 22,51 V/32,1 - 32,52

Sacharja 14,1 - 14,21 III/22,26 - 23,44 und IV/29,12 - 29,16

1.Könige 8,2 - 8,21 III/22,26 - 23,44 und IV/29,12 - 29,16

Heseki‘el 38,18 - 39,16 II/33,12 - 34,26 und IV/29,17 - 29,22

lib.: Josua 1,1 - 1,18 trad.: 1.Könige 8,54 - 8,66 V/15,19 - 16,17 und IV/29,35 - 30,1

Josua 1,1 – 1,18 V/33,1 - 34,12 u. I/1,1 - 2,3 u. IV/29,35 - 30,1

Jesaja 42,5 - 43,10 I/1,1 - 6,8

Jesaja 54,1 - 55,5 I/6,9 - 11,32

Jesaja 40,27 - 41,16 I/12,1 - 17,27

2. Könige 4,1 - 4,37 I/18,1 - 22,24

1. Könige 1,1 - 1,31 I/23,1 - 25,18

Mal‘achi 1,1 - 2,7 I/25,19 - 28,9

Hosea 12,13 - 14,10 I/28,10 - 32,3

Hosea 11,7 - 12,12 I/32,4 - 36,43

Amos 2,6 -3,8 I/37,1 - 40,23

Sacharja 2,14 - 4,7 I/41,1 - 44,17; IV/28,9 - 28,15 u. IV/7,42 - 7,47

Heseki’el 37,15 - 37,28 I/44,18 - 47,27

1.Könige. 2,1 - 2,12 I/47,28 - 50,26

Jesaja 27,6 - 28,13 und 29,22 + 29,23 II/1,1 - 6,1

Heseki’el 28,25 - 29,21 II/6,2 - 9,35

Jeremia 46,13 - 46,28 II/10,1 - 13,16

Richter 4,4 - 5,31 II/13,17 - 17,16

Jesaja 6,1 - 7,6 u. 9,5 + 6 II/18,1 - 20,23

Jeremia 34,8 - 34,22 und 33 25 + 33,26 II/21,1 - 24,18

1.Könige 5,26 - 6,13 II/25,1 - 27,19

Heseki’el 43,10 - 43,27 II/27,20 - 30,10

1.Könige 18,1 - 18,39 II/30,11 - 34,35

2. Könige 12,1 - 12,17 II/35,1 - 38,20 und II/30,11 - 30,16

1.Könige7,51 - 8,21 II/38,21 - 40,38

1. Samuel 15,2 - 15,34 III/1,1 - 5,26 und V/25,17 - 19

Megillat Esther II/17,8 - 17,16

Jeremia 7,21 - 8,3 u. 9,22 + 9,23 III/6,1 - 8,36


SCHABBAT / FEIERTAG TORALESUNG 3 IM DREIJ.. ZYKLUS* LIB. MAFTIR LIBERAL

Schmini - Schabbat Para III/11,20 - 11,47 IV/19,1 - 14

Tasria - Schabbat hachodesch R. ch. Nissan III/13,29 - 13,59 und IV/28,9 – 28,15 II/12,1 - 20

Mezora - Schabbat hagadol III/15,1 - 15,30 III/15,31 - 15,33

Pessach I II/12,21 - 12,51 III/23,4 - 23,7

Pessach II

Pessach VII II/14,15 - 15,26 V/16,1 - 16,3

Pessach VIII

Achare mot Machar chodesch Ijar III/18,6 - 18,26 III/18,27 - 18,30

Kedoschim III/20,1 - 20,24 III/20,25 - 27

Emor III/23,23 - 24,20 III/24,21 - 24,23

Behar III/25,35 - 25,54 III/25,55 - 26,2

Bechukotaj III/27,9 - 27,31 III/27,32 - 27,34

Bemidbar Ssinaj IV/3,40 - 4,16 IV/4,17 - 4,20

Schawuot I II/19,1 - 20,23 IV/26,1 - 26,14

Schawuot II

Nasso IV/7,18 - 7,86 IV/7,87 - 7,89

Behaalotcha IV/11,1 - 12,13 IV/12,14 - 12,16

Schlach-lecha IV/15,1 - 15,36 IV/15,37 - 15,41

Korach IV/17,25 - 18,29 IV/18,30 - 18,32

Chukkat IV/21,4 - 21,33 IV/21,34 - 22,1

Balak IV/23,27 - 25,6 IV/25,7 - 25,9

Pinchass IV/26,52 - 28,15 IV/29,35 - 30,1

Mattot - Massej IV/33,50 - 36,9 IV/36,10 - 36,13

Dewarim – Schabbat Chason V/2,31 - 3,19 V/3,20 - 3,22

Tischa beaw V/4,25 - 4,40

Waetchanan – Schabbat Nachamu V/6,1 - 7,8 V/7,9 - 7,11

Ekew V/10,12 - 11,21 V/11,22 - 11,25

Reeh – Rosch chodesch Elul V/15,1 - 16,17 IV/10,8 - 10,10

Schoftim V/19,14 - 21,6 V/21,7 - 21,9

Ki teze V/23,25 - 25,16 V/25,17 - 25,19

Ki tawo V/28,1 - 29,5 V/29,6 - 29,8

Nizawim V/29,9 - 30,17 V/30,18 - 30,20

In der Tabelle sind die Toralesungstexte nach dem dreijährigen (auf der linken Seite)

Beim dreijährigen Zyklus wurden bei abweichenden Toratexten die in progressiven

Die traditionellen Toratexte

Abweichende, zusätzliche oder alternative Haftarot

Die blauen Zeilen geben den Schabbat

Zusätzliche oder alternative Lesungen sind in roter Schrift, wobei in der


HAFTARA

TORALESUNG EINJÄHR. ZYKLUS

Heseki’el 36,16 - 36,38 III/9,1 - 11,47 und IV/19,1 - 19,22

Heseki’el 45,16 - 46,18 III/12,1 - 13,59 u. IV/28,9 - 15 u. II/12,1 - 12,20

Mal‘achi 3,4 - 3,24 u 3,23 III/14,1 - 15,33

Josua 3,5 - 3,7; 5,2 - 6,1 und 6,27 II/12,21 - 12,51 und IV/28,16 - 28,25

2.Könige 23,1 - 23,9 und 23,21 - 23,25 III/22,26 - 23,44 und IV/28,16 - 28,25

2.Samuel 22,1 - 22,51 II/13,17 - 15,26 und IV/28,19 - 28,25

Jesaja 10,32 - 12,6 V/14,22 - 16,17 und IV/28,19 - 28,25

1. Samuel 20,18 - 20,42 III/16,1 - 18,30

Amos 9,7 - 9,15 III/19,1 - 20,27

Heseki’el 44,15 - 44,31 III/21,1 - 24,23

Jeremia 32,6 - 32,27 III/25,1 - 26,2

Jeremia 16,19 -17,14 III/26,3 - 27,34

lib.:1.Könige 8,22-34 oder trad.: Hosea 2,1 - 2,22 IV/1,1 - 4,20

(trad.) Heseki’el 1,1 - 1,28 und 3,12 II/19,1 - 20,23 und IV/28,26 - 28,31

Habakuk 3,1 - 3,19 V/15,19 - 16,17 und IV/28,26 - 28,31

Richter 13,2 - 25 IV/4,21 - 7,89

Sacharja 2,14 - 4,7 IV/8,1 - 12,16

Josua 2,1-24 IV/13,1 - 15,41

1. Samuel 11,14 - 12,22 IV/16,1 - 18,32

Richter 11,1 - 11,33 IV/19,1 - 22,1

Micha 5,6 - 6,8 IV/22,2 - 25,9

Jeremia 1,1 - 2,3 IV/25,10 - 30,1

Jeremia 2,4 - 2,28; 3,4 IV/30,2 - 36,13

Jesaja 1,1 - 1,27 V/1,1 - 3,22

Jeremia 8,13 - 9,23 V/4,25 - 4,40

Jesaja 40,1 - 40,26 V/3,23 - 7,11

Jesaja 49,14 - 51,3 V/7,12 - 11,25

Jesaja 66,1 - 66,24 + 26,23 V/11,26 -16,17 und IV/28,9 - 28,15

Jesaja 51,12 - 52,12 V/16,18 - 21,9

Jesaja 54,1 - 54,10 V/21,10 - 25,19

Jesaja 60,1 - 60,22 V/26,1 - 29,8

Jesaja 61,10 - 63,9 V/29,9 - 30,20

und nach dem einjährigen Zyklus (auf der rechten Seite) aufgeführt.

Gemeinden üblichen Texte (Tora Mendelssohn der JVB) aufgeführt.

sind im einjährigen Zyklus zu finden.

sind in der Haftaraspalte genannt.

der Neumondweihe (Mewarchim hachodesch) an.

Schabbat/Feiertagsspalte die Erklärung rot verzeichnet ist.


Fest- und Fasttage 5779

2018

Rosch haschana 5778

Jom kippur

Ssukkot

Schmini azeret

Ssimchat tora

Chanukka

Fasten 10. Tewet

10./11. September

19. September

24. bis 30. September

01. Oktober

01. (lib.) bzw. 02. Okt. (trad.)

03. bis 10. Dezember

18. Dezember

2019

Tu bischwat

Fasten Esther

Purim

Pessach

Jom haschoa

Jom hasikaron

Jom haazmaut

Lag baomer

Jom Jeruschalajim

Schawuot

Fasten 17. Tamus

Tischa beaw

21. Januar

20. März

21. März

20. bis 26. (lib.) bzw. 27. Apr. (trad.)

02. Mai

08. Mai

09. Mai

23. Mai

02. Juni

09. Juni (lib.) u. 10. Juni (trad.)

21. Juli

11. August


Fest- und Fasttage 5780

2019

Rosch haschana 5779

Jom kippur

Ssukkot

Schmini azeret

Ssimchat tora

Chanukka

30. September/01. Oktober

09. Oktober

14. bis 20. Oktober

21. Oktober

21. (lib.) bzw. 22. Okt. (trad.)

23. bis 30. Dezember

2020

Fasten 10.Tewet

Tu bischwat

Fasten Esther

Purim

Pessach

Jom haschoa

Jom hasikaron

Jom haazmaut

Lag baomer

Jom Jeruschalajim

Schawuot

Fasten 17.Tamus

Tischa beaw

07. Januar

10. Februar

09. März

10. März

09. bis 15. (lib.) bzw. 16. Apr. (trad.)

21. April

28. April

29. April

12. Mai

02. Juni

29. Mai (lib.) u. 30. Mai (trad.)

09. Juli

30. Juli

Herausgegeben von

unabhängige synagogengemeinde berlin – bet haskala e.V.

Autor und V.i.S.P.: Benno Simoni

Lektorat: Vassilis Kontopoulos

Druck: mhv GmbH


NOTIZEN


E-Mail-Adressen der UpJ-Organisationen und -Gemeinden

ORGANISATION / GEMEINDE ORT E-MAIL

Union progressiver Juden in Deutschland Bielefeld vorstand@liberale-juden.de

UpJ Netzer - Jugendabt. d. UpJ Bielefeld jugend@liberale-juden.de

Abraham Geiger Kolleg gGmbH Berlin office@geiger-edu.de

arzenu Bielefeld info@arzenu.de

Jung und Jüdisch Deutschland e.V. Düsseldorf vorstand@jungundjuedisch.de

LV d. israelit. Kultusgem. von Nieders. Hannover k.seidler@liberale-juden-nds.de

LV jüd. Gem. in Nordrhein-Westfalen Bielefeld info@lvjg-nrw.de

LV d. jüd. Gem. von Schleswig-Holst. Bad Segeberg info@lvjgsh.de

JG Ahrensburg – Stormarn Ahrensburg JGAhrensburg@web.de

JG Bad Pyrmont Bad Pyrmont GemBP@gmx.de

JG Bad Segeberg Bad Segeberg w-blender@swn-nett.de

LJG - Mischkan ha-Tfila Bamberg gemeinde@mischkan-ha-tfila.de

usb - bet haskala Berlin usb@mail.de

Synagogengem. - Sukkat Schalom Berlin info@sukkat-schalom.de

Jüd. Kultusgemeinde Bielefeld Bielefeld info@juedische-gemeinde-bielefeld.de

JG Celle Celle post@jg-celle.de

JG Elmshorn Elmshorn alisa.weidenstieg5@alice-dsl.net

Egalitäre Jüd. Chawurah Gescher Freiburg vorstand@gescher-freiburg.de

JG Göttingen Göttingen jg-goettingen@t-online.de

Liberale JG Hamburg Hamburg gemeinde@davidstern.de

Reformsyn. d. jüd. Gemeinde Hamburg Hamburg reformsynagoge.hh@liberale-juden.de

JG Hameln Hameln jgh@jghreform.org

Lib.JG Hannover Etz Chaijm Hannover Gemeinde@ljgh.de

Jüd. Reformgemeinde Region Kassel Kassel emetweschalom@gmx.de

JG Kiel Kiel jgemeindekiel@yahoo.de

Jüd. Lib. Gem. Gescher laMassoret Köln jlg.koeln@gmx.de

JG Magdeburg Magdeburg jgmagdeburg@web.de

Lib. JG München Beth Shalom München office@beth-shalom.de

JG Neuwied-Mittelrhein Neuwied jgm-neuwied-mittelrhein@t-online.de

Lib. JG Ruhrgebiet "Perusch" Oberhausen kontakt@perusch.de

JG Pinneberg Pinneberg jgemeinde@gmx.de

JG ha Kochaw Unna ha-kochaw@liberale-juden.de

Liberale JG Wolfsburg/Reg. Braunschw. Wolfsburg LjgBraWo@gmx.de

Rückseite: Madeleine Schallock „DIE VIER STAMMMÜTTER“

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine