Neue Szene Augsburg 2019-04

NeueSzeneAugsburg

29. JAHRGANG

04/19

KOSTENLOS


INTRO

INTRO

5

April 2019

04 Rückblick – Was war los im März?

06 Wie war dein Tag, Schatz?

08 5 Fragen – Florian Simbeck

10 Liebling Augsburg – Lisa McQueen

12 Trends

Tag & Nacht

13 Was geht im April

14 Verlosungen

Modular 2019 S.22

Zoom

22 Modular 2019 - Interview mit Christoph Elwert

24 Quo vadis Augsburg? – Die Gribl-Nachfolge

26 70 Jahre Arno Loeb – Ein schillerndes Interview

Sport

28 FCA - Interview mit Gregor Kobel

30 AEV - „Da Datschi“ in den Playoffs

Kultur

32 Kulturhighlights im April

Kino

36 Cinerama - Neue Filme

Quo vadis Augsburg? S.24

Musik

38 Heimatklänge – Troy of Persia

40 Gerilltes - Neue CDs

Specials

42 Fahrrad Special

44 Mode Special

47 Aus- und Weiterbildung

48 Plärrer Special

Veranstaltungskalender

54 Augsburgs größter Terminkalender

Kleinanzeigen

64 Liebe, Luftschlösser und Lampenschirme

70 Jahre Arno Loeb S.26

Augsbürger*in

66 Grace Patricia Malone - Sängerin

NEUE SZENE AUGSBURG

Bertha-von-Suttner-Str. 2

86156 Augsburg

Tel. 0821-15 30 09

Redaktion: 0821-15 30 27

Werbung: 0821-15 30 28

Fax: 0821-15 80 43

E-Mail: redaktion@neueszene.de

Bürozeiten: Mo.-Fr. 10-17 Uhr

HERAUSGEBER

Verlag Neue Szene GbR

Anzaldua, Eberle, Sianos,

Sono

REDAKTION

Chefredaktion:

Walter Sianos (ws)

sianos@neue-szene.de

Redaktion:

Leitung: Markus Krapf (max)

krapf@neue-szene.de

Marcus Ertle (me), Anke

Hügler (ah), Tina Bühner (tb),

Magali Sandner (ma), Verena

Kröner (vk)

WERBUNG

Anzeigenleitung: Karina

Rothörl

Anzeigenberatung: Carsten

Endrass, Kristina Köhler,

Andreas Müller

anzeigen@neue-szene.de

Sonderthemen: Pit Eberle

eberle@neue-szene.de

GRAPHIK/LAYOUT

Daniel Anzaldua

anzaldua@neue-szene.de

MITARBEITER

Autoren: Olaf Neumann,

Fabian Schreyer (fab)

Fotos: Christian Menkel,

Marcus Ertle, Fabian Schreyer,

Markus Krapf

Layout: Harald Sianos, Julian

Schindler, Marcel Kramer

Praktikanten: Julie Holzapfel,

Fernando

Azubi: David Anzaldua

Vertrieb: Konrad Loos, Andreas

Müller

VERANSTALTUNGS-

TERMINE

termine@neue-szene.de

INTERNET

www.neue-szene.de

Redaktion: krapf@neueszene.de

Werbung: anzaldua@neueszene.de

INTERNETBETREUUNG

stockwerk23 Augsburg

webmaster@neue-szene.de

www.stockwerk23.de

DRUCK

eds Druck

REDAKTIONSSCHLUSS

Fr. 15.02.2019, 15:00 Uhr

URHEBERRECHTE

Namentlich gekennzeichnete

Beiträge geben nicht notwendigerweise

die Meinung der

Redaktion wieder. Jeglicher

Nachdruck (auch auszugsweise)

ist nur mit schriftlicher

Genehmigung des Verlages

und mit Quellenangabe

gestattet.

Die vom Verlag gestalteten

Anzeigen sind urheberlich

geschützt.

ANZEIGENPREISLISTE

es gilt die Preisliste Nr. 14 vom

01.03.2016

Die NEUE SZENE ist Mitglied

von:

Vermarktungsgesellschaft

mbH

www.citymags.de > info@

citymags.de


4

RÜCKBLICK

08.03. Theater im martinipark

Amadeus

Historisch zwar fragwürdig, aber durchaus sehenswert: Das Theaterstück

von Peter Shaffner feierte seine Premiere auf der Bühne im martinipark.

Erzählt wird die Geschichte von Mozarts Widersacher Salieri, der nach

Jahrhunderten ganz verstaubt und von Selbstvorwürfen geplagt aus alten

Kulissen auftaucht und das Publikum ins 18. Jahrhundert entführt. Dort

jagt ein naiver, talentierter und leicht überzogener Wolfgang seinem

Stanzerl hinterher und bringt den Hof mit seiner unkonventionellen Art

in Aufruhr. Ein erfrischendes, von David Ortmann liebevoll inszeniertes

Stück, das zeitliche Dimensionen geschickt überschreitet. Noch bis in

den Mai hinein zu sehen! (ma)

10.03. Liliom

Film-Matinée zum Weltfrauentag

„Frauen in der Politik, das ist gegen die göttliche Ordnung“ – diese Meinung

vertreten eigentlich alle Männer des kleinen Schweizer Dorfes, das

im Film „Die göttliche Ordnung“ von den Freiheitsbewegungen der 70er

Jahre überrascht wird. Seitdem hat sich einiges getan, aber eine komplette

Gleichstellung von Mann und Frau scheint immer noch weit entfernt.

Zum Beispiel sind nur 30 Prozent der deutschen Bundestagsabgeordneten

weiblich. Welches die Gründe dafür sind, und wo in Politik und Gesellschaft

angesetzt werden muss, besprachen Ulrike Bahr (SPD) und Julika

Sandt (FDP) nach der Filmvorführung im Rahmen einer Podiumsdiskussion.

Eine gelungene Veranstaltung anlässlich des Weltfrauentages! (ma)

22.03. Alte JVA Hochfeldstraße

Tatort Augsburg „ Escape – Codename Clown“

Premiere

Der Tatort Augsburg ging endlich in die lang ersehnte fünfte Runde!

Schon die Location versprach bei der Premiere an diesem Freitag den

gewissen Gruselfaktor: Diesmal befinden sich die Kommissare Einfalt und

Bruch nämlich in der leerstehenden Justizvollzugsanstalt. Eigentlich sind

sie nur bei einem Escape Spiel, geführt vom nervigsten Spieleleiter aller

Zeiten: Dirk. Doch plötzlich wird aus dem Spiel tödlicher Ernst und die

Zuschauer befinden sich auf einen Schlag mitten in einem Kriminalfall.

Ein spannend komponierter, abwechslungsreicher Abend mit überraschenden

Wendungen und einem tollen Ensemble! Weitere Termine bis

Juni 2019 folgen! (ma)

22.03. Stadthalle Gersthofen

Andacht & Radau mit Ringswandl

„Wuide unterwegs“ – so heißt das neue Liveprogramm von Ringswandl,

welches der schrille Künstler in der Stadthalle Gersthofen zum Besten

gab. Seine 70 Lenze merkt man dem Bad Reichenhaller nicht an, obgleich

er das Musikspektakel in eher dezentem Bühnenoutfit und bedächtigem

Zitherspiel begann. Doch bald ging der Punk ab! Das Repertoire umfasste

insbesondere die Schmähsongs seines aktuellen Albums „Andacht & Radau“

mit Remakes einiger Klassiker aus dem reichen Werk des Meisters.

Und die junge und überaus professionelle Begleitband sorgte für die

musikalische Würze. Wuid isser no immer, der Georg Ringswandl – bitte

weiter so! (jc)


INTRO

5


6

LIVEPROGRAMM

BRÜCKENDECKUNG


KOLUMNE

Wie war dein Tag, Schatz?

DIE KOLUMNE VON UND MIT MARCUS ERTLE

DIENSTAG

2. April

20:30 UHR

EINTRITT FREI

DIENSTAG

9. April

20:30 UHR

EINTRITT FREI

FREITAG

12. April

20:30 UHR

EINTRITT FREI

THE CATBURYS

Sound der Fifties

HUBERTUS RÖSCH

Ein Abend mit Bob Dylan

CHORO CLUB

Sound of old Rio de Janeiro

Ich sag nur: Aus! Aus! Aus! Wie, was aus? Keine

Zeitung gelesen, nicht Fernsehen geschaut? Okay,

Quizfrage: Was haben Kurt Gribl und Thomas Gottschalk

gemeinsam? Die Körpergröße? Das begeisternde

Charisma eines versierten Showman? Den

verzaubernd lausbubenhaften Humor? Nein, nein,

sie haben gemeinsam, dass beide Schluss machen.

Aus und vorbei. Das Schlussmachen hat mit Kurt

Gribl im März angefangen. Er will nicht mehr als

Oberbürgermeister kandidieren, weil, ich übersetze

es jetzt mal etwas freier: Weil es der Stadt schon

dermaßen gut geht und sie endlich nicht mehr

das Aschenputtel ist, das sie vor seiner Amtszeit

angeblich war und weil er jetzt auch noch jung

genug ist, um mal was ganz Neues anzufangen, ach

und natürlich, weil er der Jugend endlich mal eine

Chance geben will.

Gut, über die grandiose Verfassung der Stadt

kann man angesichts des Schuldenberges und der

Wohnungsmarktmisere trefflich streiten, aber dass

er nach bald zwölf Jahren im Amt keinen Bock

mehr darauf hat, jedes neue Bushäuschen mit Pomp

und Kinderchor einzuweihen und weil er sich neu

erfinden will, wer kann es ihm verdenken? Seine

Frau jedenfalls nicht. Die sagte, nach ihrer Meinung

über seinen Entschluss gefragt, bewundernd: „Das

ist eben ein echter Kurt!“

man orientiert sich einfach neu und das Leben geht

weiter, was es allerdings auch dann tut, wenn man

sich nicht neu orientiert.

Irgendwer zitiert dann vielleicht Hermann Hesse:

Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns

beschützt und der uns hilft zu leben. Und ohne

Abschied kein Anfang, das versteht sich. Aber ein

bisschen traurig ist es trotzdem. Gut, dass Kurt Gribl

nicht mehr kandidieren will, äh, das ist für uns

Augsburger Aschenputtel schon irgendwie schade,

aber richtig traurig? Nein das macht mich auch

nicht die Sache mit Jürgen Marks, ich bin sicher,

dass er bald irgendeinen Verband findet, der ihn als

Greater Augsburg-Showrunner weiterbeschäftigt.

Nein, dass Thomas Gottschalk und seine (jetzt nicht

mehr direkt seine) Thea kein Paar mehr sind, macht

mich traurig, dem wohnt auch überhaupt kein Zauber

inne, außer vielleicht für Gottschalk selbst und

vielleicht auch für Thea, aber für mich als Publikum

überhaupt nicht.

„Das ist eben ein

echter Kurt!“

DIENSTAG

16. April

20:30 UHR

EINTRITT FREI

DIENSTAG

23. April

20:30 UHR

EINTRITT FREI

DIENSTAG

30. April

20:30 UHR

EINTRITT FREI

PHILOMENAS TAILORS

Indie Folk

THE MoG COLLECTIVE

Funk / Groove / Good Vibes

REDHEAD GANG

Alternative Folk-Pop

www.reesegarden.de

Stressfrei parken vor der Tür

Reesegarden · Sommestr. 30 · 86156 Augsburg

Täglich ab 11 Uhr geöffnet · Tel. 0821.439 85 10

Foto: Anna Liepelt

Und spätestens da beginnt dann der Unterschied

zu Thomas Gottschalk, der sich nach weit über

vierzig Jahren von seiner Frau getrennt hat und das

mutmaßlich auch mit der Lust auf Neues begründet,

damit aber nicht direkt für Furore gesorgt hat.

Eine Frau ist eben doch was anderes als ein schnödes

Amt. Jürgen Marks, Vize-Chefredakteur der

Augsburger Allgemeinen, hat ihn für den Entschluss

jedenfalls wortreich gelobt, also Gribl, nicht Gottschalk,

weil er nicht an seinem Posten klebt. Und

rumms, schon hat es Marks selbst erwischt.

Der neue Chefredakteur der AZ hat ihm, na sagen

wir, er hat ihm bedeutet, dass er es total cool fände,

wenn Marks nach einem kurzen Denkprozess zur

Einsicht gelangen würde, dass er sich jetzt beruflich

auch mal neu orientieren wolle. Das ist überhaupt

die beste Formulierung. Ich möchte mich neu orientieren.

Kann man überall verwenden. Nachdem

das Schiff untergegangen ist und man einsam am

Arsch der Welt strandet, wenn das Haus abgebrannt

oder der Banker mit dem Geld verschwunden ist,

wenn man von der Frau verlassen wurde… hm...

Denn als Augsburger habe ich tief in meiner

DNA das Wissen, dass Neues nur selten besser ist

als Altes und man mit dem Vertrauten doch all die

Jahre auch ganz gut gefahren ist, wozu also jetzt

die, äh, Reifen wechseln, macht doch meistens eh

nur Scherereien und viel Angst, oder, hab ich nicht

Recht, na, na, na?

Ist gut, Schatz.


ANZEIGE

7

Coffee Fellows Shops in der Karlstraße / Ecke Annastraße

Salve Augsburg!

Damit ist nicht nur der Schriftzug des lokalen RECUP-Bechers gemeint,

sondern es könnte auch der Willkommensgruß des seit Ende

November neu eröffneten Coffee Fellows Shops in der Karlstraße /

Ecke Annastraße sein. Hier betreibt der 32-jährige Sascha Wiegand

einen von mittlerweile über 200 Shops der in München gegründeten

Kaffeehauskette und freut sich über den gelungenen Start: „Die Augsburger

haben uns sehr positiv aufgenommen und so können wir nach

relativ kurzer Zeit schon viele Stammkunden begrüßen. Überhaupt

bin ich stolz auf die vielen positiven Bewertungen, die wir inzwischen

erhalten haben“ berichtet Wiegand strahlend.

Und was können Kunden außer Kaffeespezialitäten erwarten? „Neben

Kaffee sind die frisch belegten Bagels ein großes Zugpferd bei Coffee

Fellows. Neu bieten wir hier in Augsburg mittlerweile auch superleckere

Smoothie-Bowls und als Mittagsaktion wechselnde Tagessuppen

an, welche wir von der Münchner Suppenküche geliefert bekommen.

Je nach Uhrzeit gibt es verschiedene Deals, bei denen die Kunden sparen

können. Und auch wer gerade auf der Suche nach einem kleinen

Ostergeschenk ist, wird hier im Shop fündig.“

Fotos: Christian Menkel

Apropos RECUP: Den bekommt man mittlerweile auch hier im Shop

oder kann ihn dort zurückgeben. „Für uns war schnell klar, dass wir

neben den klassischen Pappbechern und unseren markeneigenen

Thermobechern auch am RECUP-Programm teilnehmen, um den Müll

zu reduzieren. So kann jeder Kunde selbst entscheiden, wie er seinen

Kaffee genießen möchte.“ Auch darüber hinaus ist man bei Coffee Fellows

sehr auf wiederverwendbare und umweltschonende Materialien

bedacht. Plastikdeckel und Strohhalme will man noch in diesem Jahr

aus dem Programm nehmen. „Bei den Deckeln haben wir in Augsburg

schon auf Faserform umgestellt, bei den Strohhalmen wird noch eine

verlässliche Alternative getestet“, so Wiegand, der vor seinem Sprung in

die Selbstständigkeit mehrere Jahre in der Kinobranche gearbeitet hat.

„Ich wollte unbedingt den Kontakt zu Kunden beibehalten und mochte

die Stadt Augsburg schon zuvor für ihre Kneipen- und Gastrokultur.“


8

5 FRAGEN

5 FRAGEN an Florian Simbeck

Show-Allzweckwaffe, Schauspieler und Autor

01.

Mitte der 90er Jahre tauchten Erkan & Stefan aus den Tiefen des Münchener Hasenbergl auf und vereinigten schnell eine

5

riesige Fangemeinde hinter sich. Die beiden kreierten einen damals völlig neuen Sprech aus einer einzigartigen bayerischtürkischen

Mixtur. Florian Simbeck, der Stefan von damals, ist längst auch solo erfolgreich und verrät uns, dass es trotzdem

bald ein krasses Comeback des Komiker-Duos in Jogginghosen geben wird. Von Markus Krapf

Comedian, Moderator, Autor, Schauspieler, Jurist und Politiker.

Du scheinst ein enorm vielseitiger Typ zu sein.

Ganz ehrlich, ich habe nur das erste juristische Staatsexamen und in diesem

Beruf auch nie gearbeitet. Auch politisch bin ich nur ehrenamtlich tätig. Die

Bezeichnung „Politiker“ würde ich also gerne streichen.

02.

Du tanzt auf vielen Hochzeiten, hast Du dennoch eine Lieblingsdisziplin?

Am liebsten stehe ich auf der Bühne und bringe Menschen zum Lachen. Es

macht mir aber auch große Freude, Kollegen bei ihrer Comedy zu coachen

und Gags für andere zu schreiben.

03.

In letzter Zeit bist Du regelmäßig im Augsburger Jazzclub

anzutreffen. Erzähl doch mal, welche Rolle Du dort spielst.

Ich präsentiere dort einmal im Monat fernab des Mainstreams meine Comedy

Lounge mit drei immer wechselnden Comedians aus dem gesamten deutschsprachigen

Raum. Ich lade junge, frische und freche Comedians ein, die

ich anderswo selbst auf der Bühne erlebt habe. Manchmal wird es hart und

schmutzig, manchmal auch anspruchsvoll, aber nie mit erhobenem Zeigefinger.

Jeder spielt circa 25 Minuten und ich bilde als Moderator das Comedy

Rahmenprogramm. Wir lassen gerne auch mal Newcomer für fünf Minuten

auf die Bühne. Ich liebe diese Abende sehr.

04.

Am 03.10. kommst Du mit John Friedmann im Rahmen

Eures großen Erkan & Stefan-Comebacks auch nach Augsburg

in den Kongress am Park. Was erwartet uns?

Die Erkan & Stefan-Geschichte haben wir viel zu lange liegenlassen. Es hat

uns damals so viel Spaß gemacht, aber wir wollten einfach auch eigene Pfade

im Leben beschreiten. Aber jetzt, wo der krasseste Clown aller Zeiten US-Präsident

ist, muss irgendjemand für Stabilität und Korrektheit sorgen. Natürlich

bringen wir in unserer Show auch wieder ein paar Klassiker auf die Bühne,

aber in dieser veränderten Welt sind digitales Leben, Integration und auch

Political Correctness riesige Themen geworden. Dazu machen sich die beiden

natürlich ihre eigenen Gedanken. Und ich verspreche: Wir bleiben krass und

lassen uns nicht weichspülen.

05.

Wer wird Deutscher Meister 2019? Also im Fußball...

Der FCA. Oder B. (lacht...)

Foto: Marius Dollinger


INTRO

13


10

LIEBLING AUGSBURG

LieblingAugsburg

Lisa McQueen

Kürschnerin, Modedesignerin & Kaffeetante

Lieblingsladen…

Definitiv der City Club, mittags zu Kaffee und Kuchen, abends zu Rotwein

und Pizza, nachts zu Gin Fizz und guter Musik.

Lieblingsplatz...

Die Augsburger Altstadt

Lieblingsviertel...

Domviertel, hier ist‘s einfach schön

Lieblingsrestaurant...

Mosaik - ein russisches Lokal im Univiertel

Lieblingsgeruch...

Frisch gebrühter Kaffee am Morgen

Lieblingsbeschäftigung...

Schöne Dinge suchen, kaufen, sammeln, vor allem alte Möbel

Lieblingsplatten...

Andy Stott – „Butterflies”

Roberto Bianco und die Abbrunzati Boys- „Ponte di Rialto”

Sampha – „Plastic 100° C”

DJ Metatron – „2 Bad”

Lieblingsmensch...

BRNZN - der eine da, der Erwachsenengraffiti macht.

Lieblingsbuch...

Colson Whitehead – „Underground Railroad”

Janne Teller – „Nichts: Was im Leben wichtig ist“


ANZEIGE

11

Österreichischer Mikronährstoffhersteller Biogena eröffnet Store

in der City-Galerie Augsburg

Biogena lässt die City-Galerie in die fantastische Welt der Mikronährstoffe

eintauchen und eröffnet am 11. April seinen ersten Store in Augsburg. Das

Unternehmen mit Firmensitz in Salzburg und aktuell 16 Stores in Deutschland,

Österreich und der Schweiz vertreibt Mikronährstoffe aus hochwertigen

Rohstoffen, entwickelt von einem eigenen Wissenschaftsteam und „made in

Austria“ nach dem Reinsubstanzenprinzip. Das Sortiment umfasst über 260

Qualitätspräparate, die Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente und andere

Mikronährstoffe in wissenschaftsbasierter Kombination enthalten. Die Vision

des österreichischen Familienunternehmens: mehr Gesundheit und Wohlergehen

für alle Menschen dieser Welt.

Biogena bietet den Kunden mit seinem Store-Konzept die Möglichkeit, sich in

einem inspirierenden Umfeld und in aller Ruhe mit der Welt der Mikronährstoffe

auseinanderzusetzen. Schon beim Betreten des neuen Stores in der City-Galerie

Augsburg spüren die Besucher, worum es hier geht: um die Zeit für das eigene

Wohlbefinden. Der Store zeichnet sich durch die Verwendung natürlicher Materialien

aus – Wände aus Naturbeton, Pflanzen und Holzelemente sowie gemütliche

Sitzgelegenheiten und eine Kaffee- bzw. Teebar sorgen für eine angenehme und

entspannte Atmosphäre. Topmoderne Service- und Infoscreens bieten zusätzliche

Informationen über die Produkte und ermöglichen Online-Bestellungen. Das

persönliche Gespräch und die fachliche Beratung durch zertifizierte Mikronährstoffberater

stehen im Biogena-Store jedoch im Vordergrund.

„Wir freuen uns sehr, die Welt der Mikronährstoffe mit einem Store auch

nach Augsburg zu bringen. Mit unserem Konzept von kompetenter Beratung,

Begegnung in angenehmer Atmosphäre und qualitätsvollen Produkten wollen

wir die Menschen vor Ort begeistern“, erklärt Julia Ganglbauer, MSc, Geschäftsführerin

der Biogena-Stores.

BIOGENA-STORE AUGSBURG

FÜR SIE GEÖFFNET AB 11. APRIL 2019

TOP-ANGEBOTE

MIKRONÄHRSTOFF-

PRÄPARATE – MADE

IN AUSTRIA

BIOGENA-STORE AUGSBURG

City-Galerie Augsburg, Willy-Brandt-Platz 1, 86153 Augsburg

T +49 821 99 95 69 22, storeaugsburg@biogena.com

www.biogena.com

ÖFFNUNGSZEITEN:

Mo–Sa: 9.30–20.00 Uhr


12 TRENDS

D E R S Z E N E - T R E N D S C O U T

D I E N E U E S T E N T R E N D S I M A P R I L

von Harald Sianos

1

1. ZEITWÜRFEL: Der “Gingko Click

Clock Cube” ist ein moderner Wecker, der aus einem Nussbaumholzblock

gefertigt wurde. Die Uhr zeigt Uhrzeit, Datum

und Temperatur mit grünen LEDs an, die einfach durch Schnippen

mit den Fingern oder leichtes Antippen aktiviert oder geändert

werden können. Das Display verschwindet vollständig, wenn der Raum ruhig ist. Gesehen bei www.zavvi.de

2. GRÜNE KÜCHE: Vielfältig und bunt: Genuss aus dem Küchengarten. In ihrem ersten Buch “My little green kitchen

– Ernten, Kochen, Genießen” zeigt uns Sylwia Gervais, wie die bewusste Ernährung im Einklang mit der Natur gelingt.

Gesehen bei PUSTET, Karolinenstraße 12 3. EIN SOMMERTAGTRAUM: 1. LENGLING WUNDERWIND: Diese kraftvolle

und zugleich sinnliche Komposition ist wunderbar belebend wie ein mediteraner Spaziergang im Pinienhain. Ein

würzig-frischer Duft, der Nadelbäume und mediterrane Kräuter vereint, und die warme Brise vom nahen Meer verspüren

lässt. Honig und Moschus streicheln die Seele und wecken deine Lebendigkeit… Exklusiv bei HABERSTOCK

Augsburg. 2. CLEAN RESERVE: Ein Duft, der vitale Energie und Lebensfreude versprüht. Das erdiggrüne,

nachhaltig gewonnene Vetiver der Basisnote

stammt aus Haiti. Aus den Wurzeln

des tropischen Süßgrases wird das warm

duftende ätherische Öl extrahiert. Entdeckt

bei HABERSTOCK Augsburg,

Annastraße 16

3

2

Sie haben den neuesten Trend und glauben, Sie gehören auf diese Seite? Dann schreiben Sie uns an sianos@designbuero7.com


TAG & NACHT

13

35. Kunstpreis der Stadt Gersthofen 2019

In diesem Jahr wird der auf Initiative des Kulturkreises Gersthofen ins Leben gerufene Kunstpreis der

Stadt Gersthofen für herausragende Leistungen im Bereich Musik verliehen. Das Preisgeld in Höhe von

3.500 Euro wird wieder von der VR-Bank Handels- und Gewerbebank gestiftet. Teilnahmeberechtigt sind

Künstler*innen aus Gersthofen, aus den benachbarten Landkreisen sowie diejenigen, die einen besonderen

Bezug zu Gersthofen haben oder in Gersthofen bereits öffentlich aufgetreten sind und zwischen

18 und 35 Jahren alt sind. Die Kunstpreisbewerber müssen mindestens zwei Stücke unterschiedlichen

Charakters und verschiedener Stilepochen vorstellen. Das gesamte Vorspiel darf nicht länger als 20

Minuten dauern. Die Preisträger*innen präsentieren sich im Rahmen einer Feier am 05.07. in der Stadthalle

Gersthofen mit einem kleinen Konzert. Die Bewerbungsunterlagen gibt es als Download unter

www.gersthofen.de. Sie können aber auch unter der Email-Adresse spfiffer@gersthofen.de angefordert

oder direkt im Kulturamt Gersthofen abgeholt werden. Bewerbungsschluss ist am 07.06. Die Vorspiele

finden zu folgenden Terminen statt:

Samstag, 22.06.2019 von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr in der Stadthalle Gersthofen

Sonntag, 23.06.2019 von 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr in der Stadthalle Gersthofen

Nico Franz, Preisträger des letzten Kunstpreises im Bereich Musik

GEFEIERTES KONZERT MIT AUFREGENDER PERFORMANCE

Berliner Band OSCA live @ LILOM

Die Berliner Band mit Augsburger Schlagwerker DOMINIK SCHERER präsentierte im zum

Konzertsaal umfunktionierten Kinosaal des LILIOM eine überaus bunte und vielseitige Kunst-

Pop Show mit zahlreichen An- und Ausleihen bei Jazz und vielen weiteren Genres. Im gut

gefüllten Saal der neuen Betreiber Michael Hehl und Daniela Bergauer wurde mit Spannung

das neue Musikvideo YOUTH erwartet, das die Band während ihrer Japan-Tournee im Herbst

2018 aufnahm. Nach einer exzellenten Show mit tollem Sound und bestem Blick auf die

abwechslungsreiche und vor allem durch Frontfrau YUKA OTSUKI sehr ausdrucksstarken

Bühnenshow - wurde der Saal dann wieder zum Kino und das Video aufgeführt. Frenetischer

und wohlverdienter Applaus belohnte die Mühen der aufwendig kostümierten Musiker. Im

Anschluss wurde im Cafébereich des LILIOM der Erfolg gefeiert. Schade eigentlich: Diese

unglaubliche Liveshow verdient ein eigenes Video. Vielleicht können wir uns auf OSCA –

LIVE @ HAMMERSMITH freuen.

03. UND 04.05. PROVINO CLUB

Status Yo-Festival zum 5-Jährigen

„Wir werden uns voll ins Zeug legen, um ein zweitägiges Musikfestival der Extraklasse hervorzuzaubern!“ So vollmundig versprechen uns die

Provino Girls & Boys auf ihrer Facebook-Seite ein rauschendes Wochenende zur Würdigung ihres fünfjährigen Bestehens. Da sind wir natürlich

hellhörig geworden und haben uns direkt an die Recherche gemacht. Und tatsächlich:

Auf Kegelbahn und Außenbühne wird uns zwei Tage lang der Sound einiger der besten Kapellen um die Ohren fegen, die unsere schöne Stadt

so zu bieten hat. Aber seht selbst:

Freitag: Philomenas Tailors, The Wolle sings & Der Wolle singt, Ein

Quantum Horst, Sedna And Makemake, We Destroy Disco, und

Carpet.

Samstag: Hanna & Dan, Ein Geheimprojekt(?), San Antonio Kid,

Colonnello, Telquist, der Herr Polaris, The Sensational Skydrunk Heartbeat

Orchestra, The Bassas, Roberto Bianco & Die Abbrunzati Boys

und Tom & Flo.

Darüber hinaus könnt ihr euch natürlich auf ein wunderschönes und

liebevoll gestaltetes Rahmenprogramm freuen, das noch dazu umsonst

ist, draußen wie drinnen!


14

TAG & NACHT

Verlosungen April 2019

Der Klick zum Glück: Von 01. bis 08. April hat unsere virtuelle Losbude auf www.neue-szene.de geöffnet.

Wer kein Internet hat: Wir freuen uns natürlich auch über Postkarten (Neue Szene, Bertha-von-Suttner-Straße 2, 86156 Augsburg) -

Telefonnummer nicht vergessen! Viel Glück!

2X2 TICKETS FÜR DIE GROSSE

SALSA GALA AM 04.05 IM

PARKTHEATER GÖGGINGEN

Es ist das größte Salsa-Event Bayerns,

genießt im Parktheater Kultstatus und

feiert dieses Mal sein 10. Jubiläum: Das

Salsa-Festival Augsburg! Höhepunkt ist

am Samstagabend die große Jubiläums-

Gala-Party mit hochkarätigen Show-Acts

der internationalen Salsa-Tanzelite, mit

vier Dancefloors und mit renommierten

DJs, die für ein Feuerwerk verschiedenster

Tanzstile sorgen.

3X2 TICKETS FÜR DIRK MÜLLER AM 03.05. IN

DER STADTHALLE GERSTHOFEN

Dirk Müller, besser bekannt als „Mr. Dax“, ist

Deutschlands bekanntester Börsenmakler und

Spiegel-Bestseller-Autor. Nach seinen Kick-Off Shows

in diesem Herbst geht er 2019 erstmals auf große

Deutschland-Tour. „Lasst den Bullen los - Vom Sparer

zum Aktionär!“ ist nicht nur die Premiere von Dirk

Müllers neuer Edutainment-Show. Es ist auch das erste

Mal überhaupt, dass ein Experte aus dem Finanzsektor

mit seinem eigenen Live-Programm durch Deutschland

touren wird.

3X2 KARTEN FÜR NICOLAI FRIEDRICH AM

14.04. IM KONGRESS AM PARK

Ungläubiges Staunen herrscht selbst bei den

hartgesottensten Skeptikern. Wie ist es möglich,

dass der smarte Mentalmagier und Zauberkünstler

Nicolai Friedrich Lottozahlen, Sternzeichen,

Geburtstage und persönlichste Gedanken seiner

Zuschauer entziffern kann? Statt auf übersinnlichen

Hokuspokus verlässt Nicolai Friedrich sich

lieber auf Psychologie, seine Intuition, Suggestion

und seine Beobachtungsgabe.

3 CDS VON SCHMIDBAUER, POLLINA UND

KÄLBERER

Süden II ist in Klang gegossene Freundschaft. Die

sympathische Art der drei Herren begeistert Scharen

von Fans und ihre Konzerte sind nach wie vor

unvergessliche Highlights. Am 04.04. gastieren die

Liedermacher im Kongress am Park. Wir verlosen als

Appetizer schon mal 3 CDs!

*

3X2 TICKETS FÜR MONI AM 26.04. IM JAZZCLUB

AUGSBURG

Pure Lebensfreude, große Leidenschaft, tiefe Gefühle

- das ist MONI. In ihren selbst komponierten und

getexteten Mundart-Pop-Folk-Songs erzählt sie vom

Leben, der Liebe, der Freiheit und von den großen und

kleinen Herausforderungen des Daseins. Musik macht

und liebt die Künstlerin seit ihrer Kindheit, doch seit 3

Jahren komponiert sie eigene Werke und ist damit nicht

nur auf lokalen Bühnen unterwegs.

GEWINNT DEN MEGA BRECHT FESTIVAL-

COFFEE-TO-GO-BECHER!

Der Papp-Figurenaufsteller inkl. Standfuß

in Frei-Form mit dem Motiv des Coffee-To-

Go-Becher vom Brecht Festival 2019 hat die

Maße 173 cm (hoch) und 118 cm (breit).

Info für den glücklichen Gewinner: Das

coole Teil steht dann zur Selbstabholung in

der Bürgerinfo am Rathausplatz bereit.


TAG & NACHT

15

2X2 KARTEN FÜR DER GESTIEFELTE KATER AM

22.04. IM PARKTHEATER GÖGGINGEN

Frei nach dem Märchen der Gebrüder Grimm und

der Komödie Ludwig Tiecks: Der gestiefelte Kater als

Pop-Musical, neu vertont mit viel Musik und Tanz als

Abenteuer für die ganze Familie.

Der jüngste Müllersohn erbt nur den alten Mühlenkater,

doch der zeigt allen, dass man sein Schicksal selbst in die

Hand nehmen und zum Guten wenden kann, besonders

mit einem treuen Freund an seiner Seite.

3 CDS DER AUGSBURGER INDIE, BLUES AND

SOUL-BAND ART IN CRIME

Anfang März fand im ausverkauften Abraxas das

CD Release-Konzert der Augsburger Band Art in

Crime statt. Die 5 Jungs arbeiteten die letzten Monate

fleißig an ihrem Debütalbum Attic Tapes und

was soll man sagen: Es hat sich echt gelohnt!





















3X2 KARTEN FÜR FEUERWEHRMANN SAM AM

15.04. IM KONGRESS AM PARK

Erlebt Sam, sein treues Feuerwehrauto Jupiter, Elvis, Penny,

Feuerwehrhauptmann Steele und Norman in einer

brandneuen Familienshow für Jung und Alt. In Sam’s

neuem Abenteuer kommt der Zirkus nach Pontypandy.

Das kleine Städtchen freut sich sehr darüber, doch

wie immer, wenn Norman in der Nähe ist, geht etwas

schief. Wird Sam den Zirkus retten? Kommt verkleidet!

Feuerwehrmann Sam lädt alle Besucher ein, sich als

Feuerwehrmann oder Zirkusartist zu verkleiden.

3X2 KARTEN FÜR WOLFGANG KREBS AM 11.04. IN

DER STADTHALLE GERSTHOFEN

Die Speckgürtel um die großen bayerischen Städte

werden immer größer, die Mieten immer höher, die

Wege zur Arbeit immer länger. Damit wächst auch die

Gefahr, dass Bayern immer mehr an Charakter verliert, an

Gemütlichkeit und Tradition. Jetzt regt sich Widerstand

in der Provinz. Wolfgang Krebs sagt unter anderem in

Person von Schorsch Scheberl der Landflucht den Kampf

an und veranstaltet einen Motivationsabend.

5X2 KARTEN FÜR TIPPS FÜR WILHELM AM

02.05. IM REESEGARDEN

Die Tipps sind 2019 auf „Pyhoms“ Tour und machen

auch Station im Reesegarden. 4 Jahre nach ihrem

erfolgreichen Debüt stellen die drei Berliner den

ungleich größeren, weiteren und düsteren Nachfolger

„Put your head on my shoulder“ vor. Gedankt wird

es mit euphorischer Begeisterung bei einschlägigen

Blogs und Musikmags. Spotify featured die Band mit

ihrer zweiten Single „Das Summen“ im internationalen

Indie Radar und der Song erhält deutschlandweites

Radio Airplay.


AKTIONSTAG GITARRE IN AUGSBURG

The Life and Art

of Stevie Ray Vaughan

Im Rahmen des 5. Aktionstages des Verbandes Bayerischer Sing- und Musikschulen,

der zum ersten Mal in Kooperation mit der Sing- und Musikschule

Mozartstadt Augsburg in der Fuggerstadt abgehalten wurde, begeisterte Felix

Kosel (Fachbereichsleiter Gitarre der SuMMA) mit einem Workshop über die

texanische Blueslegende Stevie Ray Vaughan (1954 – 1990). Unterstützt wurde

er dabei von seinem Power Trio „Cold Shot„ mit Tobias Baiter (E-Bass) und

Eric Zwang Eriksson (Drums), sowie seinem Schüler und „Jugend Musiziert„

Bundespreisträger Luca del Papa. Stevie Ray Vaughan gelang in den achtziger

Jahren durch sein unvergleichbares tiefes, ehrliches und intensives Gitarrenspiel

eine Renaissance des Blues bevor er dann tragischerweise am 27. August

1990 nach einem Konzert mit Eric Clapton, Buddy Guy u.a. im Alpine Valley

(Wisconsin, USA) bei einem Hubschrauberabsturz ums Leben kam.

12.04. RHEINGOLD

Friday Jazz Jam jetzt im Rheingold

Die Friday Jazz Jam hat nach der Schließung des Mohrenkönig einen neuen

Spielort gefunden. Im Rheingold wird die Session erstmals am Freitag, den

12.04. starten. Zunächst als Pilotprojekt, doch wenn alles gut läuft, dürft

ihr auf Fortsetzungen hoffen. Die Musiker und Fans wollten und wollen

ihr Baby nicht so einfach aufgeben und so hat sich unter Federführung

von Saxophonistin Thyra Templiner nun ein ganzes Team gebildet, das

Verhandlungen mit dem Rheingold führte und dieses als neue Location

für die Friday Jazz Jam Augsburg gewinnen konnte. Dietmar Liehr zieht

sich aus der Organisation zurück und betreibt „nur noch“ die umfassende,

dazugehörige Website friday-jazz-jam.de. Alle anderen Aufgaben werden

aufgeteilt. So ist nun die bekannte Augsburger Jazz-Sängerin Sieglinde Hahn

für Booking und Bandbetreuung zuständig. Zur Auftaktsession werden in der

neuen Location viele der beteiligten Organisatoren, die selbst Jazz-Musiker

sind, die Session unter dem Bandnamen Friday Jazz Jam-Team eigenhändig

musikalisch eröffnen.

Das „Session Team“ (Thyra Templiner: voc/sax - Sieglinde Hahn: voc – David

Öttl: git - Paul Seager: b - Herbert Heim: dr) beginnt den Abend. Danach

sind Einsteiger herzlich willkommen. Beginn: 20.00 Uhr.

04. BIS 07.04. AUGSBURG OPEN

Über 100 offene Türen bei

Augsburg Open

Vom 04. bis 07.04. lädt Augsburg Open wieder Klein und Groß

ein, hinter die verschiedensten Türen der Stadt zu blicken und

unser Augsburg bei über 400 Führungen neu zu erleben. Die

Eintrittsbändchen sind seit Samstag, den 23.03. erhältlich.

Gleichzeitig startete auch die Anmeldephase für Führungen mit

Teilnehmerlimit. Im Rahmen von Augsburg Open öffnen sich

einmal im Jahr zahlreiche Türen und Werktore von Unternehmen,

Firmen, Institutionen und Vereinen in und um Augsburg und

ermöglichen interessierten Besuchern einmalige Blicke hinter die

Kulissen. „Ziel von Augsburg Open ist es, den Augsburgern und

Besuchern aus der Region zu zeigen, wie vielfältig die Stadt ist.

Und das funktioniert am besten, wenn man das Angebot für die

Menschen erlebbar macht und nicht einfach nur davon erzählt“,

erklärt Ekkehard Schmölz, der als Leiter von Augsburg Marketing

hinter der beliebten Veranstaltung steht.

Das Programm mit allen Führungen und weiteren Informationen

ist online auf www.augsburg-city.de/open abrufbar.

Ob ein Besuch im Brauhaus Riegele oder ein Blick hinter die Kulissen des Fraunhofer

Instituts – Augsburg Open hat einiges zu bieten. (Brauhaus Riegele)


TAG & NACHT

17

13.04. CITY CLUB

Journey

Die vierte Auflage von „Journey“

wird unter der Reiseleitung von

den Public Possession DJ‘s stattfinden.

Hinter dem PP Kreativteam,

gekoppelt mit DJ Kombinat,

Label, Grafikdesign sowie einem

gut sortierten Plattenladen im

Gärtnerplatzviertel in München,

stecken Marvin Schuhmann und

Valentino Betz (siehe Bild). Beide

bespielen regelmäßige Abende

im Charlie München, bereisen

öfter mal den Robert Johnson

Club Offenbach und sind zu Gast

auf Festivals wie dem Monticule,

Dekmantel Selectors und dem

ADE in Amsterdam, um nur ein

paar Referenzen zu nennen. PP

bedeutet Kreativität in allen Bereichen,

auch hinter dem DJ-Pult.

Die Einleitung in diese Nacht

übernehmen Stefan Sieber (Auto.

matic.music), Jürgen Branz und

Manu Schill (Kuriosum).

08.04. OFENHAUS IM GASWERK

Dichtung und Fortschritt #2

Die Lesebühne von und mit Autor Franz Dobler kommt mit

einer neuen Staffel seiner Politshowlesebühne. Jeden zweiten

Montag im Monat im brandneuen Ofenhaus im Gaswerk.

Mit radikal gegenwärtigen Autor*Innen. Bunt, politisch,

laut. Und konstruktiv nachdenklich natürlich. Am 08. April

wartet mit Manja Präkels und Markus Liske das Traumpaar

der deutschen Literatur auf Euch!

02.05. ABRAXAS THEATER

Tipps für Wilhelm

Die drei Berliner sind on Tour - und machen einen Abstecher

bei ihrem größten Augsburger Fan: Max Kuhnle hat die Band

zu sich in den Reesegarden geholt und dort präsentieren sie

ihren intensiven melodischen Deutsch-Pop. Mit klarer Instrumentierung

und eindringlichem Gesang sind die Konzerte

der „Tipps„ stets ein beinahe andächtiges Erlebnis mit einem

von der Performance gefesselten Publikum. „Eines der besten

deutschen Alben des Jahres„ urteilte das Schall Magazin. Im

schönen, atmosphärisch intensiven Abraxas-Theater sicher ein

tolles Erlebnis. Tickets im VVK für nur 8 Euro

Wir verlosen 5 x 2 Tickets!

Ihre Romane gehören zu den besten der letzten Jahre: Präkels Bestseller „Als ich mit Hitler Schnapskirschen aß“ (Anna-

Seghers-Preis 2018) erzählt aus dem Vorwende-Osten, Liskes „Goldschweine„ ist eine harte Reise ins techno-drogenverseuchte

Berliner Herz der Finsternis. Als Polit-Duo gaben sie das Erich-Mühsam-Lesebuch „Das seid ihr Hunde wert!“ heraus.

Außerdem singen und spielen die beiden in der vielgelobten Band „Der Singende Tresen“. Ein Abend also, bei dem man

mit allem rechnen muss. Beginn: 20.00 Uhr

NEUE EP VON DEADLINE 54

Embrace the darkness

Rotzig, frech, rockig - die Augsburger Combo war nach fünf Monaten

Songwriting und Üben für fünf Tage im 8 OHM STUDIO (bei Benny

Paska). Alle vier haben dort Tag und Nacht verbracht - im Studio und

im Wohnwagen. Nun haben sie mit Embrace the darkness (Huldige

dem Dunklen) eine schöne EP herausgebracht, die Freunde von Rock

und Blues im klassischen Stil begeistern wird. Wer Bluespills mag, wird

Deadline 54 gewiss huldigen. www.deadline54.com (Pit)


18

TAG & NACHT

NEUERÖFFNUNG AM GASKESSEL

Ofenhaus Restaurant & Bar ab

Samstag, dem 06.04.

Die neue Location am Gaskessel in Augsburg-Oberhausen in der August-

Wessel-Straße 30 wird am 06. April mit einer großer Sause eröffnen. Alle

sind schon gespannt auf das angekündigte urban-coole Industrie-Ambiente

in Augsburgs neuem Kreativ- und Kulturquartier. Die Gastronomie beim

Theater Augsburg wird eine Melange aus Restaurant und Bar mit Terrasse

in denkmalgeschützter Umgebung. Die Macher sind mit Hanna Knop und

Tobi Emminger zwei in Gastronomie, Organisation und Design bestens

kampferprobte Recken der Szene. Chef de Cusine ist Filip Knesovic, der sich

unter anderem in der Berghütte schon seine Sporen verdient hat.

Ab Montag, den 08. April ist dann täglich mittags und abends geöffnet:

kreative Küche, tolle Drinks und frisches Riegele Bier sind im Angebot.

www.ofenhaus-augsburg.com

Jetzt bewerben für den Augsburger

Zukunftspreis 2019!

In Augsburg gibt es viele Projekte, die sich für die nachhaltige Entwicklung

unserer Stadt engagieren. Jeder kann solche Projekte und Aktivitäten für den

Zukunftspreis 2019 vorschlagen oder sich selbst bewerben. Gesucht werden

sowohl Einzelakteure als auch Initiativen, Kindergärten, Schulen, Wissenschaft,

KünstlerInnen, Verwaltungen oder gemeinnützige Unternehmen.

Auch in diesem Jahr wird wieder einer der fünf Hauptpreise an einen gewinnorientierten

Augsburger Wirtschaftsbetrieb vergeben werden, denn es wird auch

die „normale„ Wirtschaft für die Zukunftsfähigkeit Augsburgs gebraucht. Neu

ist in diesem Jahr, dass die Bewerbung über ein Onlineformular eingereicht wird.

Vergeben werden fünf Preise zu je 1.000 Euro von der Hauptjury (einer davon

an ein „klassisches„ Unternehmen) und ein Sonderpreis von der SchülerInnen-

Jury, ebenfalls in Höhe von 1.000 Euro. Die Hauptjury besteht je zur Hälfte aus

Mitgliedern des Nachhaltigkeitsbeirats und aus Mitgliedern des Stadtrates. Die

Bewerbungsfrist endet am 15. April 2019. Die Preisträger werden auf der feierlichen

Preisverleihung im Rathaus am Freitag, den 15. November durch OB Dr.

Kurt Gribl und Umweltreferent Reiner Erben bekannt gegeben.

Den Flyer zum Bewerbungsverfahren findet ihr unter: https://formularservice.augsburg.de/intelliform/forms/stadt_augsburg/extern/0021/

extern/0021/augsburger_zukunftspreis_bewerbung/index

30.04. GRANDHOTEL COSMOPOLIS

The Proper Ornaments

Ein echtes Highlight gibt es heute mit The Proper Ornaments aus London die mit „Six Lenins“

ihr 3. Album nun beim feinen Hamburger Label Tapete Records veröffentlichen. Eine Band um

James Hoare von Veronica Falls, Ultimate Painting und er ist auch Gitarrist in Pete Astors Band.

Euch erwartet ein Abend mit feinstem psychedelischem Jangle-Pop und fantastischem Harmoniegesang

in der Tradition von Bands wie The Byrds und The Velvet Underground. Eröffnen wird

den Abend das Augsburger Ambient/Kraut-Duo VASA ein Projekt von Fred (The BV‘s/Endlich

Blüte) und Sandro (San Antonio Kid)... Und weil der nächste Tag ein Feiertag ist, steigt nach den

Konzerten eine Going Underground Party mit Indie|60s|PostPunk von den DJs The Bad & The

Ugly (Clap Your Hands Klub) und Ron (Kleine Untergrund Schallplatten).

12.04. KESSELHAUS

Cocoon-Night mit André Galluzzi und Recondite

In diesem Jahr feiert Cocoon Ibiza, das Herzstück aller Cocoon Events, sein 20-Jähriges. Die Jubiläumstour #cocoonibiza20

macht auch in Augsburg halt. Mit dabei sind André Galluzzi und Recondite.

André Galuzzi liebt es klassisch. Auch wenn der digitale Fortschritt bereits in der DJ-Szene Einzug gehalten hat, bleibt

er dem Vinyl treu. Dem schnelllebigen Alltag entfliehen und entschleunigter leben, das ist ihm wichtig. Der gebürtige

Frankfurter ist ein alter Hase im Business und von Beginn an war Vinyl seine große Liebe. So kommt es, dass er bis heute

noch ausschließlich Platten auflegt, was dem Sound natürlich besonders gut tut. Und was uns am meisten freut: Er liebt

lange Sets und so hat er ausgiebig Zeit und Muse mitgebracht, um euch auf seine musikalische Reise mitzunehmen.


TAG & NACHT

19

FIRMA FAIRLIFT TREPPENLIFTE GMBH

Als zuverlässiger Partner für mehr

Mobilität im Alter

Als junges Unternehmen hat sich die Firma Fairlift Treppenlifte GmbH

im letzten Jahr als regionaler Anbieter für Treppenlifte etabliert. Dank

20-jähriger Berufserfahrung in der Branche weiß das Team hinter Geschäftsführer

Jerry Storl sehr genau, was funktioniert: „Besondere Kunden

verdienen einen besonderen Service.“ Fairness und Regionalität hat sich

das Unternehmen auf seine Fahnen geschrieben und setzt den Fokus auf

Transparenz. „Interessenten dürfen sich bei uns in guten Händen wissen.

Vom ersten unverbindlichen Beratungstermin bis zur Montage – wir

betreuen unsere Kunden aus einer Hand“, so Storl.

Das engagierte Team legt

Wert darauf, dass Mobilität

keine Frage des Geldbeutels

ist. Individuelle Lösungen

und faire Preise sind

der Augsburger Firma, mit

Niederlassungen in München

und Rosenheim, aus

diesem Grund ganz besonders

wichtig. Schließlich

bedeutet gerade im Alter

Mobilität ein großes Stück

Lebensqualität.

VIS-À-VIS24

Pflege zu Hause

2008 gründete Carmen Roth die Agentur Vis-à-Vis24 in Augsburg. Die

Agentur vermittelt Betreuungskräfte aus Osteuropa, die ältere Menschen

unterstützen weiterhin ein selbstbestimmtes Leben in den eigenen vier

Wänden zu führen. „Es war meine Vision Menschen aus unterschiedlichen

Ländern zusammenzubringen, die sich verstehen, unterstützen, miteinander

lachen und einander auf Augenhöhe begegnen“ so Carmen Roth,

die Inhaberin von Vis-à-Vis24. Über die Jahre hat sie ein Team aufgebaut,

das mit ihr gemeinsam diese Vision lebt und sie tatkräftig unterstützt. 24

Stunden Erreichbarkeit, engagierte und qualifizierte Kundenbetreuer im

Innendienst, ein mobiler Außendienst, der Neukunden fachkundig vor

Ort berät und medizinisches Fachpersonal für regelmäßige Hausbesuche

zeichnen die Agentur aus. Seit 2018 ist Vis-à-Vis24 auch vom TÜV nach

ISO 2001 zertifiziert. „Was meine Mitarbeiter und mich verbindet, ist

die Freude, Menschen in Notsituationen zu unterstützen und ihnen den

Alltag zu erleichtern“.


20

TAG & NACHT

20.04. SCHWABENHALLE

Bob Dylan with his Band

Der bedeutendste Interpret der Rock-Ära kommt im Frühjahr

2019 nach Augsburg. Dylan wurde als einziger Rockmusiker

mit einem Literatur-Nobelpreis ausgezeichnet. Bob Dylan gilt

ohne Zweifel als wichtigster einzelner Interpret der Rock-Ära,

als Inkarnation einer Gegenkultur und Songschreiber des

Jahrhunderts. Der Ausnahmekünstler bedeutet „für die Popmusik

das Gleiche wie Einstein für die Physik“, schrieb das US-

Nachrichtenmagazin Newsweek. Die überragende Bedeutung

von Bob Dylan fand auch in der Verleihung des Nobelpreises

für Literatur Ausdruck, den er als bisher einziger Musiker

erhielt. Die zahlreichen Grammy-Auszeichnungen, auch für

sein Lebenswerk, dokumentieren die große Anerkennung des

genialen Singer/Songwriters. Im Frühjahr und Sommer 2019

kommt der Wegbereiter der Folk- und Rockmusik, dessen

Gesamtauflage mehr als 110 Millionen Tonträger beträgt, zu

Live-Konzerten nach Deutschland. Am Samstag, 20.04.2019

gastiert er in Augsburg.

Urlaubsparadies Therme Erding

In der Therme Erding, der größten Therme der Welt, entdecken die Gäste ihr Paradies unter

Palmen. Ein Bad wie im echten Meer erwartet die Besucher im türkisglitzernden Wellenbad.

Sich auf Poolnudeln treiben lassen und inmitten grüner Großpalmen von fernen Reisen

träumen – so fühlt sich Urlaub an. Jede Menge Spaß & gute Laune garantiert Europas größte

Rutschenwelt, das Galaxy Erding, mit 27 spektakulären Rutschen. Absolutes Highlight ist das

Virtual Reality-Rutschen auf der Space Glider-Reifenrutsche. In der exotischen Therme lässt

sich Wellness mit der ganzen Familie zelebrieren. Alle Wellnessliebhaber ab 16 Jahren relaxen

in der VitalOase und der textilfreien VitalTherme & Saunen.

Tipp für Familien:

Von Samstag, den 13.04. bis Sonntag, den 28.04. sorgt ein vielfältiges Osterferienprogramm

für jede Menge gute Laune! Ob magische Zaubereinlagen, Glitzer- und Airbrush-Tattoos

oder Ballonfiguren-Raten – die kunterbunten Aktionen bringen nicht nur Kinderaugen zum

Leuchten. Therme Erding, Thermenallee 1 – 5, 85435 Erding

KURZ & KNACKIG* KURZ & KNACKIG* KURZ & KNACKIG* KURZ & KNACKIG

# Jung und dynamisch:

Daniel Torka (35) steigt bei

RT1 in die Geschäftsführung

ein!

Der seit 2011 in Ulm erfolgreich die

Leiter hochfallende Jungmanager

strebt nun an, ab Herbst 2019 die Digital

Leadership der rt1 media group

noch weiter auszubauen. Angebote

für eine geile Wohnung im Augsburger

Zentrum bitte an geile-bude@

neue-szene.de - (wir leiten nach dem

Sortieren dann weiter! ;-)

# Antonio Moreno veröffentlicht

2. Trance-Nummer!

Der Augsburger DJ und Produzent hat

seine 2. Single Zenith draußen! Der

Track erschien auf FSOE und konnte

sich schon in den Beatport Charts

platzieren. Und auch das Transmission

Festival, berühmt nicht nur wegen

der gigantischen Lasershow, supportet

den sympathischen Augsburger. der

außerdem von DJs wie Aly&Fila, Fatum

(Grammy nominierter Trance-Act) und

Markus Schulz ( gevoted als bester DJ

2018 in den USA) unterstützt wird.

# Arno Loeb: 70 Jahr‘ und ein bisschen weise...

Augsburgs Tausendsassa Arno Loeb durfte die Premiere der 2. Hälfte seines Lebens feiern. Der Vater des talentierten

Maskenbildners und Musikers Elias Loeb (Budapester Puppenmuseum) und als „Panzerknacker“ bekannte Arno Löb,

der schon seit 50 Jahren mit seiner Protest-Sex-Punk-Band Impotenz auf der Bühne steht, hat in seinem Leben schon

viel Aufregendes erlebt. Unter anderem hat er auch als Autor ein gutes Dutzend Krimiromane und das Libretto des

ersten Roy-Black-Musicals verfasst. Auch beim Stadtmagazin Szene gehörte Arno schon 1978 zum Team... HAPPY

BIRTHDAY lieber Arno und alles Gute!


TAG & NACHT

21

25.04. BIS 28.04.

8. Internationales Gitarrenfestival

Augsburg

Die Organisatoren Dimitri Lavrentiev und Takeo Sato, unterstützt von der

Regio Augsburg Tourismus und der Stadt Augsburg, bieten in Zusammenarbeit

mit dem Leopold Mozart Zentrum und der Stadtbücherei Augsburg

ein hochkarätiges Angebot an Konzerten, Workshops und Ausstellungen

unter Beteiligung von international renommierten Solisten, Dozenten und

Ensembles an. Die Konzerte finden in verschiedenen historischen Sälen der

Stadt Augsburg statt, wie z.B. im Rokokosaal der Regierung von Schwaben,

dem Parktheater / Kurhaus Göggingen, dem Mozarthaus und dem Goldenen

Saal des Rathauses. International renommierte Dozenten unterrichten im

Leopold - Mozart - Zentrum der Universität Augsburg. Maestro Elbio Mango

(argentinischer Komponist, seit Jahren in Augsburg ansässig) komponierte

extra zu diesem Anlass ein Gitarrenwerk. Dieses Stück wird unter seiner

Leitung während des Festivals mit den Kursteilnehmern eingeübt und am

So., den 28.04.beim Abschlusskonzert der Teilnehmer öffentlich aufgeführt.

Darüber hinaus gibt es eine Gitarren- und eine Notenausstellung. Hier die

Termine im einzelnen:

- Do., 25. April 2019, 19:30 Uhr, Alegrías Guitar Trio

Parktheater im Kurhaus Göggingen

- Fr., 26. April 2019, 19:30 Uhr Amadeus Guitar Duo

Rokokosaal der Regierung von Schwaben

- Sa., 27. April 2019, 16:00 Uhr Igor Klokov

Brechthaus

- Sa., 27. April 2019, 19:30 Uhr Robert Belinic

Stadtbücherei Augsburg

- So., 28. April 2019, 17:00 Uhr Vicente Patíz

Barfüßerkirche

Mehr erfahrt ihr unter www.guitarfestival-augsburg.de

YamYamYoga Augsburg

Olga mag Jogginghosen und nette Menschen. Sie unterrichtet seit 5 Jahren

mit ganzem Herzen Yoga. Dabei entwickelt sie sich ständig weiter, wodurch

ihre Kurse sehr abwechslungsreich gestaltet sind. Ihre größte Leidenschaft sind

Hatha und Kundalini Yoga! Inspiriert durch verschiedene Yoga Stile führt sie

ihre Schüler mit viel Liebe und Professionalität durch ihren Unterricht. Hierbei

vermittelt sie eine zauberhafte Ruhe, aber auch Kraft, von welcher sich die

Schüler hochkonzentriert durch anstrengende Asanas und tiefe Entspannung

tragen lassen können. Eine angenehme Mischung aus Körperübungen, Atemtechniken,

Meditation und genau der richtigen Dosis Spirit machen jede Yam

Yam Yoga-Stunde zu einer fantastischen Reise durchs Universum hin zu dir

selbst. Nach einer Yoga-Stunde mit Olga ist die Welt in Ordnung! Privat ist

die Yoga-Lehrerin sehr aufgeschlossen und freut sich über jeden Scherz, alles

Neue und über das Leben.

Hier die Infos zu ihren aktuellen, offenen Kursen:

-Hathalini, dienstags 20.00, Prediger Berg 12: Hatha bereitet Deinen Körper vor

auf die ganz besonderen Übungs-Sets und Meditationen des anschließenden

Kundalini Yoga.

-Mittagspausen Yoga, mittwochs 12.00, Morellstr. 33: Stärke und erhole Dich

in der Mitte!

-Kundalini Yoga, donnerstags 9.15, Grottenau 2 (Santosha): Erhöhe Deine

Frequenz!

-Kundalini Yoga, freitags 20.00, Grottenau 2 (Santosha): Erhöhe Deine Frequenz!

Mehr Infos unter: www.yamyamyoga-augsburg.de

BAND „ART IN CRIME“ MIT NEUEM ALBUM

Attic Tapes

Keineswegs verstaubt sondern frisch und fein produziert kommt das Debüt-Album Attic Tapes der fünf Augsburger

daher. Rockig-lyrisch mit ausdrucksstarkem Gesang von Mike Stone und fetzig-melodischen Gitarrenriffs. Dazu gibt’s

melancholisch-einfühlsame Melodien und atmosphärische Dream-Theater-Einlagen. Die Produktion besticht durch

Klarheit und Transparenz, klingt dabei noch richtig gut und bringt Groove rüber. Ein wunderschönes Album ist das

geworden und ich kann es nicht nur jedem empfehlen, dem auch Meatloaf gefallen hat. Am 17.4. im SOHO live !

Wir verlosen 3 Exemplare des Albums!


22

ZOOM

Modular 2019

Das Liebhaber-Festival gibt Vollgas

Interview mit Festivalguru Christoph Elwert

Festivalleiter Christoph Elwert und sein Team haben das Modular im Wittelsbacher Park in den letzten vier Jahren mit viel

Herzblut zu einem Event mit deutschlandweiter Beachtung geführt. Anwohnerbeschwerden und strikte Lärmpegelbestimmungen

haben es den Verantwortlichen aber nicht leicht gemacht. Im letzten Jahr hat sich Christoph dann auf der Bühne mit den Worten:

„Das Modular wird wiederkommen, wo auch immer das dann sein wird.“ verabschiedet. Am 20. Juni ist es endlich soweit und das

Festival startet in Oberhausen auf dem Gaswerk-Areal durch. Von Verena Kröner

WWie groß war die Erleichterung, als ihr die Zusage für das Gaswerk

bekommen habt?

Die Erleichterung war riesengroß! Die vier Jahre im Wittelsbacher Park

waren immer mit hohen Auflagen und der Ungewissheit verbunden, ob wir

denn auch wieder kommen dürfen. Letztes Jahr hatten wir dann so strikte

Lautstärkevorgaben, dass der „Magic Moment“ am Ende des Abends einfach

gefehlt hat. Wenn um 22.00 Uhr der Headliner spielt und alle einfach nur

abfeiern wollen, die Stimmung aber aufgrund der fehlenden Lautstärke nicht

rüberkommt, dann gehen die Besucher enttäuscht nach Hause.

Wie weit seid ihr denn mit den Vorbereitungen?

Die Vorbereitungen sind zu 90 Prozent abgeschlossen. Ein ganzes Festival

umzupflanzen, ist ein wahnsinnig großes Projekt und deswegen haben wir

schon letztes Jahr im Juni mit der Planung begonnen. Trotzdem steht jetzt

natürlich noch einiges an.

Da fällt mir direkt das Festivalgelände ein. Wenn man momentan über

das Gelände geht, ist es schwer vorstellbar, dass es dort schon bald los

geht. Kannst Du uns beruhigen?

Ja, definitiv. Es sieht gerade zwar noch ziemlich wild aus, aber die Stadtwerke

arbeiten mit Hochdruck daran, dass das Gelände rechtzeitig fertig

wird. Da wird gebaggert und gebuddelt was das Zeug hält. Es muss auch

kein High End-Gelände werden und darf ruhig ein bisschen dreckig sein –

immerhin ist es ja ein Festival!

Beschreib doch mal die neue Kulisse...

Wenn man in Gedanken über das Festivalgelände läuft, dann kommt

man durch einen großen Torbogen in die sogenannte Herzkammer zwischen

den historischen Gebäuden. Im Innenhof befindet sich eine kleine Bauwagenbühne

und ein Food-Corner. Die Hauptbühne befindet sich direkt vor

dem Scheibengasbehälter. Von dort aus kommt man auch auf eine große

Obstwiese.

Eine Obstwiese mitten im Gaswerk-Areal?

Ganz genau. Dort werden die Mitmachangebote, der Infostand und die

zweite Hauptbühne sein. Ein besonderes Highlight ist, dass wir die Brechtbühne

im Ofenhaus mit nutzen dürfen. Ich glaube, am Gaswerk kann es

sogar noch schöner als im Wittelsbacher Park werden, weil die Industrieb-


ZOOM

23

„Die Planung eines Festivals

ist Punk und nicht straight

business.“

rachflächen einfach eine tolle Kulisse abgeben. Ein bisschen wie beim Melt

Festival in Sachsen-Anhalt.

Wie viele Festivalbegeisterte können denn in Zukunft am Modular

teilnehmen?

An der möglichen Besucherzahl wird sich in Zukunft nichts ändern,

genau wie im Wittelsbacher Park können pro Tag 10.000 Festivalbesucher auf

das Gelände. Uns war es wichtig, dass das Modular nicht kleiner, aber auch

nicht größer wird, einfach um den Charme eines Midsize Festivals beibehalten

zu können.

Hat der Umzug Auswirkungen auf Konzept und Booking?

Die größte Herausforderung bei der Planung war, dass wir das Modular

an einen Ort verlegen, bei dem wir noch gar nicht wissen, wie er als Veranstaltungsstätte

funktioniert und dabei auch noch alle Inhalte mitnehmen

wollen. Wir möchten weiterhin die gleiche Anzahl an Bands, verschiedene

Bühnen, ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm und alles andere, was

das Modular im Wittelsbacher Park ausgemacht hat, bieten! Außerdem

arbeitet ein Platzgestalter-Team daran gemütliche Sitzgelegenheiten und

Wohlfühloasen zu schaffen. Im Wittelsbacher Park sind viele einfach kurz

nach Hause gegangen, haben sich umgezogen oder was gegessen. Das wird

dieses Jahr anders sein. Man reist einmal an und bleibt den ganzen Tag über

auf dem Festivalgelände.

Apropos Rahmenprogramm, was wird denn 2019 neben den Acts noch

so geboten sein?

So einiges. Im Kühlergebäude wird es einen Kreativmarkt mit verschiedenen

Ständen geben, an denen man regionale Produkte kaufen kann. Auch

für die kleinsten Festivalbesucher gibt es wieder viel zu erleben. Auf der

Obstwiese wird Modular Kids mit verschiedenen Workshops vertreten sein.

Außerdem präsentieren sich alle Jugendhäuser des Stadtjugendrings und

gestalten das bunte Mitmachangebot. Es wird also wieder vieles zu entdecken

geben.

Im Wittelsbacher Park war um 23.00 Uhr Schicht im Schacht. Wie wird

das in Zukunft sein?

Daran wird sich auch am neuen Standort nichts ändern. Um 23.00 Uhr

muss die Musik aus sein. Es gibt aber die Möglichkeit, noch bis um 01.00

Uhr auf dem Festivalgelände zu bleiben, gemütlich auszutrinken, zu relaxen

und dann in die Stadt zur Aftershowparty zu fahren. Oder eben nach Hause.

Wo wird die Aftershowparty stattfinden?

Das ist wahrscheinlich die größte Veränderung. Es wird keine Aftershowparty

mehr auf dem Festivalgelände geben, dafür aber in der Innenstadt.

Momentan sprechen wir mit der Club & Kulturkommission, sprich Hallo

Werner, City Club, Bungalow, Neue Kantine und arbeiten alle zusammen

einen Plan aus.

Obwohl das neue Festivalgelände etwas außerhalb liegt, gibt es auch

dort Anwohner...

Das stimmt. Wir stehen schon jetzt in einem engen Dialog mit ihnen

und es wird weiterhin einen Anwohnerbrief und ein Anwohnertelefon

geben. Wir müssen dieses Jahr erst mal Erfahrungswerte sammeln und dann

im nächsten gegebenenfalls Verbesserungen vornehmen. Bisher halten sich

die Sorgen der Anwohner noch in Grenzen, aber wir hatten schon einige

Anfragen, ob man denn kostenlose Tickets bekommt (lacht). Leider mussten

wir unsere neuen Nachbarn enttäuschen.

Was ist der Plan bei schlechtem Wetter?

Das Festival findet bei jedem Wetter statt! Falls es wirklich mal gewittern

sollte, müssen wir das Gelände nicht direkt evakuieren, es gibt die Möglichkeit,

sich im Parkhaus direkt neben dem Festivalgelände unterzustellen.

Viele fragen sich, wie sie überhaupt zum Festivalgelände kommen?

Es wird einen Tram-Shuttle zum Oberhauser Bahnhof und zur Haltestelle

Josefinum geben. Hin- und Rückfahrt mit der Tram innerhalb der

Zonen 10 und 20 sind im Ticketpreis enthalten. Wir sind aber momentan

noch dabei, ein genaueres Konzept mit den Stadtwerken auszuarbeiten.

Neben den Tram-Shuttles feilen wir auch noch an weiteren Anreisemöglichkeiten,

die schon den Weg nach Oberhausen zu einem Teil des Festival-

Erlebnisses werden lassen. Wir suchen gerade die schönsten Fahrradwege

und die schönsten Laufrouten. Außerdem ist man ja vom Königsplatz mit

dem Fahrrad in circa 15 Minuten am Gaswerk, so weit, wie viele denken, ist

es gar nicht.

Was ist dein persönliches Highlight, auf welchen Künstler freust du

dich am meisten?

Ich freue mich besonders auf Friska Viljor, weil ich die Jungs und ihre

Musik einfach super finde und ein Faible für skandinavische Bands habe.

Ansonsten ist für mich das ganze Festival ein Highlight. Natürlich ist es ein

besonderes Gefühl, wenn sich am Donnerstag die Anspannung langsam löst

und man merkt, dass alles läuft!

Du wirkst gerade noch relativ entspannt, hast du einen Geheimtrick?

(Lacht.) Das Schöne ist, dass es seit mehreren Jahren ein feststehendes

Team gibt, dadurch arbeiten wir mittlerweile wie ein Uhrwerk, bei dem alle

Rädchen ineinander greifen. Jeder weiß genau, was wann zu tun ist. Wir

haben eine gewisse Routine entwickelt und wissen auch, dass nicht immer

alles so funktioniert, wie wir es geplant haben und mit etwas Glück, fällt es

den Besuchern auch gar nicht auf. Die Planung eines Festivals ist Punk und

nicht Straight Business, deswegen sind wir auch so entspannt!

Was wünscht ihr euch für die Zukunft und das Modular 2019?

Wir planen momentan für die nächsten vier Jahre, die wir am Gaswerk

sein werden, wünschen uns, dass es nicht langweilig wird und das Modular

nichts von seinem Charme verliert. Und für 2019 (blickt stirnrunzelnd in

seine Kaffeetasse)... wäre es schön, wenn ich Montagmorgen einen Kaffee

trinke, die Zeitung aufschlagen und lesen würde, dass das Modular 2019 ein

voller Erfolg war und den Umzug ans Gaswerk gut überstanden hat!


24

ZOOM

„Ich bin oft der Versuchung erlegen,

die Langeweile gegen Lebenslust

einzutauschen.“

Freigeist

oder Quälgeist?

Interview mit Arno Löb

Foto: Pit Eberle

Arno Löb ist seit Jahrzehnten eine der schillerndsten Figuren der Stadt. Als Schriftsteller, Musiker und Pionier der

Stadtmagazinkultur in Augsburg ist er dennoch für die einen ein furchtbarer Quälgeist ohne Anstand, für andere wiederum ein

subversiver Freigeist. An Arno Löb scheiden sich also die Geister. Da ist sein 70. Geburtstag ein willkommener Anlass für ein

Interview über die großen Fragen des Lebens. Von Marcus Ertle

AArno, bist du wirklich schon 70 Jahre alt?

So ein Käse, wer verbreitet denn so verlogene Gerüchte? Bei Frauen bin

ich 49 und bei Männern schon 100. Kannst dir ja denken wieso, oder?

Ehrlich gesagt nicht.

Ist doch ganz einfach, die Frauen geben sich nicht mit alten Männer ab,

die keine Truhen voller Moneten haben und die Männer haben mit einem

100-Jährigen Mitleid. Die lassen einen dann sogar an der Supermarktkasse

nach vorne oder verteidigen dich gegen aufdringliche Unterschriftensammlerinnen.

Besteht denn die Chance, dass du irgendwann altersweise oder sogar

altersmilde wirst?

Sagen wir mal so, ich fühle mich eigentlich immer jünger und rotziger

und pubertärer. Irgendwas läuft da bei meinen Genen schief. Aber die raffgierigen

Machtmenschen sollen sich ruhig weiter vor mir fürchten.

Haben dich Macht und Geld nie gereizt?

Die Frage aller Fragen! Die musste ja kommen. Also, wenn ich vermeintlich

reiche und mächtige Menschen so betrachte, dann sind sie meistens nur

Gejagte ihres Ehrgeizes, die auf Liebe und andere schöne Gefühle verzichten

müssen, die nur stören. Und sie müssen andere Menschen ausbeuten.

Vielleicht nicht direkt, aber indirekt. Das wissen die auch. Ich bin kein Vampir,

ich will keine Menschen aussaugen. Dafür bin ich nicht auf der Welt. Wenn

ich 2 Euro für einen Espresso in meiner löchrigen Tasche habe, dann bin ich

glücklich.


Gab es irgendwann einen Punkt, an dem du dachtest: Wenn ich jetzt

nicht meinen Frieden mit dem Establishment mache, dann werde ich

für immer ein Außenseiter sein?

Manchmal, nachts, wenn ich am nächsten Tag zur Polizei oder ins Gericht

musste, weil ich wieder zu frech war, dann bin ich schon wachgelegen und

hab mir überlegt, ob ich mich nicht auf brave Bahnen begeben sollte. Ist zwar

nett, wenn du öffentlich erwähnt wirst, aber das kostet auch Zeit, Nerven und

Kraft. Geld natürlich auch noch. Die Gosch halten und seriös Geld verdienen,

mit dem Gedanken bin ich schon öfters eingeschlafen. Aber irgendwas in

mir provoziert diesen Gerechtigkeitsfimmel und startet den Kampf gegen die

verlogene Welt immer wieder neu.

Was würdest du mit dem Wissen von heute denn anders machen?

Schwere Frage. Was wäre, wenn? Hätte ich bei der Beerdigung meiner

Mutter keine Witze über den besoffenen Urnenträger machen sollen? Dann

hätte ich jetzt nicht diese skurrile Story parat. Hätte ich meine erste große

Liebe nicht betrügen sollen? Dann wären zwar meine Lieblingsschallplatten

nicht zerschnitten und im Aquarium versenkt worden, aber dann hätte ich

diese tolle Szene nicht in einem Roman einfließen lassen können.

Gibt es in Augsburg etwas oder jemanden, vor dem du Ehrfurcht empfindest?

Ehrfurcht ist mir fremd, manchmal beneide ich die Leute, die auf was

stolz sein können, auf Deutschland, auf ihre Kinder, auf ihre Frau, auf ihr

Leben. Ich schaff das nicht. Das kommt mir immer so falsch vor, ich habe

keine Ahnung was Ehrfurcht sein soll. Ist das nicht schon eine Art von

Gehorsam und Unterwerfung? Auf jeden Fall nichts für mich. Mir reicht

es, wenn ich mich gut unterhalten kann. Egal bei welcher Begegnung.

Nichts gegen einen Orgasmus, aber auch ein angenehmes Zusammensein

ist ein ganz, ganz tolles Gefühl. Dauert auch oft länger. Es gibt Menschen in

Augsburg die ich toll finde, das sind solche, die ruhig auch etwas mehr oder

weniger schräg sein können.

Möchtest du dich vielleicht bei irgendwem entschuldigen?

Nützt das jetzt noch was? Es existieren wahrscheinlich noch einige Menschen,

denen ich große seelische oder materielle Schmerzen bereitet habe. Das

können wir hier nicht bringen, das geht zu tief und ich würde diese Menschen

gleich nochmal verletzen. Das wäre auch ein längeres Sündenregister, denn

auch meinen Weg pflastern Leichen. Kann ich eine Rundumentschuldigung

rauslassen?

Sehr gerne...

Leute, hört her, wenn ich euch irgendwie geschadet habe, dann verzeiht

mir, falls ihr mir nicht schon längst verziehen habt. Ich bin halt oft der Versuchung

erlegen, die Langeweile gegen Lebenslust einzutauschen. Ich hoffe nur,

ich konnte euch von mir Enttäuschten ein wenig damit anstecken.

Und bei Kurt Gribl, der dich wegen Verleumdung angezeigt hat?

Mir wär ja egal gewesen, was ein CSU-Kandidat in seinen vier Wänden

treibt, auch wenn es moralisch nicht sauber ist. Aber Gribl hatte im Wahlkampf

volle Pulle Werbung mit seiner ganzen Familie gemacht. Mit seiner

Ehefrau, seinen Kindern und seinem Hund. So nach dem Motto: Meine

Familie ist das Wichtigste auf der Welt! Das ist die Art Scheinheiligkeit, die ich

hasse.

Ein paar Jahre später hast du wieder aus dem Intimleben eines Politikers

berichtet.

Du meinst die Sache mit Peter Grabs Sex-Affäre. Ich würde ja auch lieber

über Menschen reden, die sich nicht karrieresüchtig und eitel durchschlei-

ZOOM 25

70

men und mit üblen Parteien und Organisationen zusammentun, um an

etwas Kohle zu kommen. Selbst beschissenste Sexualpraktiken, die im Wohn-,

Schlafzimmer oder sonstwo betrieben werden, sind mir egal. Aber wenn mich

eine Frau bittet, ihre Ehre zu verteidigen, dann tue ich das, egal gegen wen

und auch egal, ob der viele Kinder hat, die dann weinen müssen, wenn sie die

Schandtaten erfahren und auch egal, ob der Papa noch den einen oder anderen

Draht zu höheren und einflussreichen Kreisen hat. Da muss aufgeräumt

werden, manche nennen so was ja auch Zivilcourage.

Das klingt fast heroisch.

Ich hab mich jedenfalls nie kaufen lassen! Nicht von Politikern, nicht

von Gastronomen, nicht von Promi-Ladys und auch nicht von diversen

Geschäftsleuten.

Magst du Menschen überhaupt?

Nur wenn sie mich mögen. Das ist womöglich egoistisch, aber wiederum

auch sehr gut fürs Seelenheil.

Was hasst du?

Dieses armselige und unüberlegte Wertegeschwätz! Jeder dieser Werte

von Höflichkeit bis Treue kann auch voll in die Hose gehen, wenn sie die

falschen Leute einfordern. Aus Treue zu meinem Befehlshaber erschieße ich

halt irgendwelche Menschen, wenn er es mir befiehlt. Aus Höflichkeit, sage

ich nichts, wenn der Chef eine Untergebene diskriminiert. Natürlich bin

ich auch der Meinung, dass wir den Leuten, die dem verblödeten braunen

Gedankengut hinterlaufen, Begriffe wie Heimat nicht überlassen sollten.

Total dick habe ich diesen kulturellen Hochmut der zwar geistig hoch gebildeten

Menschen, die aber im Herzen kalt sind. Warum schauen sie arrogant

auf Frauen herunter, die Liebesroman-Heftchen lesen? Warum taxieren sie

Jungs, die ab und zu Action- oder Horrorfilme anschauen wie geistig Behinderte?

Ich hasse es, wenn solche Edelkulturler bestimmen, was gute und was

schlechte Kultur ist.

Eine ganz schön lange Liste...

Geht sogar noch weiter. Was ich auch noch hasse, sind Wichtigtuer,

Quatschtanten, Heuchler, jeglichen dummen Trend, selbstherrliche Köche,

prüde Frauen, giftige Lesben, Geiz und kalte Pommes. Ganz schlimm finde

ich Journalisten, die eigentlich wissen, dass sie Lügen oder nur Halbwahrheiten

schreiben, weil es ihre politische Ausrichtung ist oder weil es ihr Verleger

so will, weil der sonst weniger Streicheleinheiten, Zugang zur Macht, oder

Werbe-Kohle erhält. Ich denke da auch an Werbeagenturen, die schon irgendwelchen

Medien angedroht haben, dass sie ihre Werbeanzeigen zurückziehen,

wenn sie mich unzensiert schreiben oder sprechen lassen.

Und was liebst du?

Ich liebe es, meinen Freunden, Verwandten, Bekannten und anderen netten

Leuten mit möglichst krachigem Humor die manchmal sehr krankhafte

Welt ein bisschen schöner zu machen.

Wie hast du es eigentlich über all die Jahre geschafft, dich durchzuschlagen?

Da muss ich jetzt echt nicht lange überlegen. Ich meine, das kann ja nur

durch meinen Fleiß, meine Sparsamkeit, meine Ehrlichkeit und meine sonstigen

Werte funktioniert haben. Ich verabscheue Lügen, Übertreibungen und

Tricksereien total! Wird mir noch ein letztes Wort genehmigt?

Ausnahmsweise.

Danke an euch alle, die ihr mit mir eine löbenslustige Zeit hattet und

noch haben werdet! Augsburg, ich küsse dich!


26

ZOOM

Augsburg

Ein kleiner politischer Stadtplan

Nächstes Jahr wählt Augsburg einen neuen Stadtrat und Oberbürgermeister. Nachdem Kurt Gribl den Verzicht auf eine weitere Amtszeit

schon jetzt angekündigt hat, muss der Wahlkampf vorzeitig Fahrt aufnehmen und die politischen Akteure der Stadt haben sich zu

positionieren. Aber wer kann etwas werden und wer eher nicht? Ein kleiner politischer Stadtplan mit den markantesten politischen Köpfen.

Von Marcus Ertle

Florian Freund (Fraktionsvorsitzender im

Stadtrat) - Der kommende Mann

Wenn es nach der politischen Rangfolge geht,

müsste Florian Freund OB-Kandidat der SPD

werden. Gut, genaugenommen wäre es wohl die

Vorsitzende der Augsburger SPD, Ulrike Bahr,

aber sie konzentriert sich auf ihr Bundestagsmandat

und ist wahrscheinlich froh, dass mit Freund

ein junger, selbstbewusster Politiker an der

Spitze der Fraktion steht. Natürlich will Freund

OB-Kandidat werden. Aber hat er das Zeug dazu?

Seit Gribls Rückzugsankündigung kann er sich

zumindest Chancen ausrechnen. Im direkten

Vergleich mit Eva Weber wirkt er nicht blass und

hinter der freundlich-jungenhaften Art verbirgt

SPD

sich ein durchaus zielbewusster Politiker, der

einen Plan hat - nicht nur für die eigene Karriere,

was ihn von dem oder anderen Parteifreund

an verantwortlicher Stelle unterscheiden mag,

sondern auch für die Partei. Freund zu unterschätzen,

könnte Weber jedenfalls in eine Stichwahl

zwingen und am Ende sogar den Sieg kosten. Vor

allem dann, wenn die SPD es schafft, drängende

soziale Fragen, wie etwa die des Wohnungsbaus,

zum zentralen lokalen Wahlkampfthema zu

machen.

Christian Moravcik (Stadtrat) - Der

geschätzte Überläufer

Von den Grünen zur SPD. Umgekehrt hat das

vor Ewigkeiten einmal Raphael Brandmiller

versucht, ohne dass es ihm Glück gebracht

hätte. Bei Moravcik liegen die Dinge anders. Als

Stadtrat der Grünen hat er gezeigt, dass er ein

fähiger Fachpolitiker ist, der inhaltlich so weit in

der Mitte verankert ist, dass der Wechsel zur SPD

nicht wie eine Flucht aus einer parteiinternen

Karrieresackgasse wirkt. Sollte die SPD nach der

kommenden Wahl wieder an der Regierung

beteiligt sein oder sogar den Oberbürgermeister

stellen, könnte man sich Moravcik als Referenten

vorstellen.

Dirk Wurm (Ordnungsreferent) - Der

Mann mit den bunten Socken

Dirk Wurm war 2014 die größte politische

Überraschung. Eben noch Geschäftsführer der

Stadtratsfraktion und mitverantwortlich für den

Wahlkampf und im nächsten Moment Ordnungsreferent.

Warum? Gute Frage. Klar, er macht eine

gute Figur, eine sehr gute, aber er wirkt manchmal

noch wie ein lässiger Dandy, der mit bunten

Socken durch die Stadt läuft und Politiker sein

darf. Das Format, um das Amt eines Oberbürgermeisters

auszufüllen, hat er bislang noch nicht

entwickelt und dass er statt Florian Freund gegen

Eva Weber antreten darf, soviel Mut zum Risko

traut man den Genossen dann doch nicht zu.

Und vielleicht ist das auch gar nicht der Plan des

Ordnungsreferenten.


ZOOM

27

Bündnis 90/Die Grünen

Martina Wild (Fraktionsvorsitzende im

Stadtrat) – Die unaufregende Kandidatin

Neben Deniz Anan und Melanie Hippke hat sich

bisher Martina Wild als aussichtsreichste Kandidatin

positioniert. Noch, bis zur Aufstellungsversammlung

Mitte Mai könnten mehr oder

weniger spontan noch weitere Politiker antreten.

Sollte Martina Wild die Kandidatin werden,

ist ein solider grüner Wahlkampf zu erwarten.

Mehr aber auch nicht. Wild wäre vielleicht keine

begeisternde Kandidatin, aber als Frau durchaus

eine, die Weber die Stimmen weiblicher Wähler

aus dem liberalen Milieu kosten und damit in die

Stichwahl zwingen könnte.

Freie Wähler

Volker Schafitel (Stadtrat) – Goodbye,

grantiger Monaco Franze

Wenn Volker Schafitel bei der kommenden Wahl

wie angekündigt nicht mehr antritt, verliert der

Stadtrat eine wirklich unterhaltsame Persönlichkeit.

Keiner ärgerte die Regierung so ausdauernd

wie der grantige Monaco Franze Schafitel. Keine

politische Wand, gegen die Schafitel nicht leidenschaftlich

anrannte, kein Baum, dessen Fällung er

nicht beklagte, aber auf Dauer laugt Wut natürlich

aus und nochmal sechs Jahre den einsamen

Rufer in der Wüste spielen? Nein, das muss sich

der 66-Jährige dann doch nicht geben.

Die Linke

Chrissie Wilholm und Frederik Hintermayr

Die Grünen werden immer bürgerlicher, die SPD

sucht noch ihr altes Soziales-Ich, da könnte eine

muntere linke Stimme ganz gut tun. Das dachten

sich anscheinend auch die beiden Kandidaten der

Augsburger Linken. Manche hätten wohl eher

Otto Hutter, den einzigen Stadtrat der Linken als

Kandidat erwartet, aber durch die Doppelkandidatur

von Wilholm und Hintermayr machen

sich die beiden in der Stadt bekannt und decken

logischerweise ein breiteres Spektrum als ein

Kandidat namens Hutter ab.

CSU

Kurt Gribl (Oberbürgermeister) – Held

oder lahme Ente?

Das war eine ziemliche Überraschung für die

Öffentlichkeit. Kurt Gribl will nicht noch einmal

als OB kandidieren. Das kann man jetzt zwar leicht

sagen, aber so ganz überraschend kam Gribls

Verzicht für viele Beobachter nicht. Als Seiteneinsteiger

war der OB immer freier, als es ein typischer

Berufspolitiker ist, der seit der Teenagerzeit auf das

große Ziel der politischen Karriere hinarbeitet und

deswegen keine auch noch so öde Gremiensitzung

verpasst hat. So fleißig Gribl auch als Oberbürgermeister

war, irgendwann brennt man nicht mehr

so für den Job wie zu Anfang. Andere kommen

mit diesem langsamen verglimmen der Leidenschaft

ein Berufsleben lang ganz gut zurecht und

mumifizieren sich in Amt und Würden, dass Gribl

sich dagegen entschieden hat, ist ebenso mutig

wie sympathisch. Und was macht er nach seiner

Zeit als OB? Zwar sagt er, dass er das selbst noch

nicht weiß, das würde er aber auch sagen, wenn das

Gegenteil wahr wäre. Minister oder Staatssekretär

unter Söder? Eher unwahrscheinlich. Aber Gribl

war vor seiner Zeit als OB auch schon als Anwalt

erfolgreich und ist nach 12 Jahren in der Politik so

gut vernetzt, dass man sich auf jeden Fall nicht um

seine Zukunft sorgen muss. Spannend dürfte dagegen

die Zeit bis zur Wahl werden. Die politische

Konkurrenz wird alles versuchen, um Gribl wie

eine lahme Ente und seine designierte Nachfolgerin,

Finanz- und Wirtschaftsreferentin Eva Weber,

farb- und erfolglos aussehen zu lassen.

Volker Ullrich (Bundestagsabgeordneter)

– Der fleißige Berliner

Wobei die Bezeichnung Berliner gar nicht so

treffend ist. Ullrich sitzt zwar im Bundestag und

verteidigt dort Jahr für Jahr wacker den Vielrednerrekord,

aber mit der Hauptstadt wird der

Workaholic nicht richtig warm. Zumindest erzählt

er, dass er die Wochenenden stets in Augsburg statt

an der Spree verbringt. Zieht es ihn also vielleicht

sogar zurück nach Augsburg? Aber als was? Als OB-

Kandidat, wenn Eva Weber scheitert? Das dürfte

Ullrichs intellektuellen Ehrgeiz nicht befriedigen.

Er fühlt sich im Bundestag sichtlich wohl und

bei aller Heimatliebe dürfte ihn das Plenum, die

Debatte und die vielen komplexen nationalen und

internationalen Themen mehr reizen, als der Job

eines Oberbürgermeisters, der sich im Tagesgeschäft

letztlich halt doch meistens um vergleichsweise

banale lokale Aufgaben kümmern muss.

Eva Weber (Finanz- und Wirtschaftsreferentin)

– Die Kronprinzessin

Eva wer? Viele Augsburger wussten lange nicht, wer

Eva Weber ist, aber Kurt Gribl kannte auch kaum

jemand, bevor er OB wurde. Eine Seiteneinsteigerin

ist sie jedenfalls nicht, als Kronprinzessin sieht sie

sich auch nicht, aber natürlich ist sie genau das. Das

Problem von Kronprinzen und- Prinzessinnen ist

allerdings, dass sie im Schatten des Throninhabers

stehen und somit selten besonderes Charisma

entwickeln. Hinzu kommt, dass der Amtsbonus

Webers in den 12 Monaten bis zur Wahl leicht zum

Amtsmalus werden kann, denn so hervorragend

wie es die CSU darstellt, geht es Augsburg nicht.

Namentlich die Finanzpolitik macht durch immer

neue Schuldenrekorde und Haushaltslöcher von

sich reden. Das Glück für Weber könnte aber sein,

dass SPD und Grüne durch ihre Regierungsbeteiligung

diese Schwäche kaum als Wahlkampfthema

für sich nutzen können. Eine Erfolgsgarantie gibt

es für Weber aber mitnichten. Denn die CSU ist

in Augsburg nicht so stark, wie es durch Gribls

Wahlerfolge den Anschein hatte. Weber wird die

Wahl nur dann gewinnen, wenn sie sich als erfolgreiche

und volksnahe Politikerin profilieren kann,

was sie in den letzten beiden Jahren auch immer

mehr schaffte. Wenn die politische Großwetterlage

günstig ist und Grüne und vor allem die SPD einen

ähnlich zahnlosen Wahlkampf wie 2014 abliefern

und eher blasse OB-Kandidaten ins Rennen schicken,

dann hat sie die besten Karten.


28

SPORT

Interview mit FCA-Keeper GREGOR KOBEL


Als junger Spieler ist man

beim FCA bestens aufgehoben!


Seit Januar 2019 steht Gregor Kobel beim FCA zwischen den Pfosten. Der erst 21-jährige Schlussmann wurde bis 30.06.2019

von 1899 Hoffenheim ausgeliehen und gilt als eines der größten Torwarttalente in der Bundesliga.

Walter Sianos traf den selbstbewussten und sympathischen Eidgenossen zum Interview.

I

ch frage mich immer wieder, warum

man sich freiwillig zwischen die Pfosten

stellt. Warum bist du Torhüter und nicht

etwa Mittelstürmer geworden? Oder Eishockeyprofi

wie dein Vater Peter?

Mittelstürmer und Torwart, das sind tatsächlich

fast zwei verschiedenen Sportarten

(lacht). Ich komme aus einer sehr sportlichen

Familie, es stimmt, mein Vater war Eishockeyprofi

in der Schweiz. Auch ich habe

Eishockey gespielt, aber mir hat es von klein auf

Spaß gemacht, zu hechten und mich in die Bälle

zu werfen.

Fußball ist unberechenbar. Du bist für sechs

Monate auf Leihbasis von Hoffenheim zum

FCA gewechselt. Wie richtet man sich denn

auf so eine kurze Zeit ein? Kommt man da mit

drei T-Shirts und zwei Hosen an?

Es ging alles sehr schnell, ich war noch in

der Schweiz im Weihnachtsurlaub, als ich

einen Anruf von meinem Berater bekommen

habe. Ich habe mich dann sehr schnell

für den FCA entschieden, sofort meine Siebensachen

gepackt und bin nach Augsburg

gefahren. Dann ging es auch gleich ins Trainingslager.

Wohnst du im Hotel?

Anfangs habe ich noch im Hotel gewohnt,

inzwischen habe ich aber bis Sommer eine

möblierte Wohnung. Wir werden sehen, wie

es dann weitergeht.

Zum Beschnuppern ist diese Situation

aber gar nicht so übel...

Ja, das sehe ich auch so. Wie gesagt, ich

musste nicht lange überlegen, denn für

mich war es die Gelegenheit, sofort in der

Bundesliga zu spielen.

Du wurdest regelrecht ins kalte Wasser geworfen.

Von der ruhigen Hoffenheimer Ersatzbank

quasi ins Epizentrum des

Abstiegskampfs. Das muss man auch erst einmal

verarbeiten?

Ich wusste ja, auf welchem Platz der FCA in der

Tabelle steht und konnte mich auch darauf einstellen.

Aber der Abstiegskampf ist schon brutal und

eine mentale Belastung, denn es ist schon etwas

anderes, wenn man gesichert im Mittelfeld steht.

Hier weiß ich, dass ich mir eigentlich keine großen

Fehler erlauben kann. Dennoch ist es schön, in der

Bundesliga zu spielen und ich sehe das als Privileg

an.

In der Bundesliga steht man Woche für Woche

gnadenlos im Fokus der Öffentlichkeit. Wie

groß ist denn der Druck?

Schon immens, aber als junger Spieler ist man

“Es war ein harter Schritt, denn

ich bin mit 16 Jahren weg

von meiner Familie“

beim FCA bestens aufgehoben, weil das Umfeld

hier sehr gut ist, weil die Clubführung die Ruhe

bewahrt und nicht in panischen Aktionismus verfällt.

Ich schätze das wirklich sehr. Aber natürlich

weiß ich, dass man im Fokus steht und an seiner

Leistung gemessen wird.

Gerade als Torhüter ist der Druck schon noch

mal etwas höher, weil die Fehler einfach offensichtlicher

sind. Machst du Mentaltraining

oder bist du von Haus aus ein nervenstarker

Mensch?

Ich bin schon von Natur aus ein gelassener Typ,

aber ich bin auch jemand, der mentale Unterstützung

in Anspruch nimmt, wenn ich es für nötig

halte. Ich habe schon öfters erlebt, wie manche

Torhüterkollegen mit Fehlern zu kämpfen hatten

und das nicht so leicht weggesteckt haben.

Beim letzten Interview mit Andi Luthe

sagte er einen bemerkenswerten Satz:

„Als Torwart ist man eben manchmal

der Depp!“

Ist so, du kannst 90 Minuten halten wie ein

Weltmeister, wenn dir aber in der Nachspielzeit

der Ball unglücklich über die

Hände gleitet und im Tor landet, siehst du

halt doof aus. Man muss damit einfach umgehen

können.

Die Fans kennen dich bisher noch

kaum. Wie würdest du dich selber als

Typ bezeichnen?

Es ist immer schwierig, sich selbst zu beurteilen.

Aber ich bin ein umgänglicher

Mensch und wenn ich mich einmal eingefunden

habe, dann bin ich auch jemand,

der versucht mit positiver Energie die Stimmung

aufzulockern. Der Spaß im Team

spielt nämlich eine große Rolle, Harmonie


SPORT 29

40

Foto: Carmen Dammaschke-Gerstmeyr

ist wichtig und ich bin schon jemand, der immer

dazu beizutragen möchte.

Schon auffällig, wie viele Torhüter aus der

Schweiz in der Bundesliga aktiv sind. Yann

Sommer, Roman Bürki, Marwin Hitz und

eben du.

Das ist kein Zufall, in der Schweiz wird seit Jahren

überragend gearbeitet. Allen voran tut das Patrick

Foletti, der Torwarttrainer der Schweizer Nationalmannschaft,

der auch in den Clubs tolle Aufbauarbeit

leistet.

Was hat dich in Augsburg am meisten überrascht?

Das Umfeld und das sage ich jetzt nicht nur so

daher. Hier ist alles sehr familiär, im Team sind nur

lauter super Jungs, anders kann ich es nicht sagen.

Ich wurde schnell und toll aufgenommen, auch

vom Trainerteam.

Du bist bei den Grasshoppers groß geworden.

Wie war das für dich, als du von Zürich ins

idyllische Hoffenheim gewechselt bist?

Das war schon ein Kulturschock, denn außer Fußball

gibt es da nicht viel. Es war ein harter Schritt

für mich, denn ich bin mit 16 Jahren weg von meiner

Familie und von meinen Freunden, noch dazu

in ein neues Land. Ich habe anfangs bei einer Gastfamilie

gelebt und man hat plötzlich lauter

fremde Menschen um sich. Gerade in diesem

Alter kann noch viel in die falsche Richtung

gehen. Da nützt dir dann auch kein noch so großes

Talent.

Du hast am Anfang noch in der U19 von Hoffenheim

gespielt.

Ja, erst U19, dann bekam ich aber schnell einen

Profivertrag. Anschließend war ich noch eine Saison

bei der U23. Wenn ich zurückblicke, dann war

es trotz Trennung eine coole Zeit und perfekt für

meine persönliche Entwicklung. Man muss seinen

Tag selber strukturieren, es sind keine Eltern da,

die einen ermahnen, die Hausaufgaben zu machen,

gesund zu essen oder rechtzeitig ins Bett zu

gehen. Man muss selber die Wäsche waschen und

sein Leben organisieren. Dadurch reift man

schneller, wird früher erwachsen und das wirkt

sich dann auch positiv auf die sportliche Leistung

aus.

Zum Abschluß etwas Leichtkost. Welcher

Sound bringt dich richtig in Schwung?

Amerikanischer Hip Hop und da habe ich mit

Kevin Danso und Reese Oxford zwei echte Experten

an meiner Seite.

Für welches Produkt wärst du der perfekte

Werbeträger?

Als Schweizer natürlich für Uhren, würde ich

sagen. Und vielleicht noch für Schokolade.

Welchen Promi würdest du gerne mal auf

einen Kaffee einladen?

Roger Federer. Der Mann ist trotz seiner großen

Erfolge sympathisch und bodenständig geblieben.

Das ist auch der Grund, warum ihn die Leute so

mögen. Ich habe sogar eine persönliche Widmung

von ihm, die hängt heute noch in meinem alten

Zimmer bei meiner Mutter.

Du darfst einen Tag mit der Zeitmaschine verreisen.

Wohin geht dein Trip?

Ich finde es fast etwas beängstigend, in die Zukunft

zu reisen. Ich will gar nicht wissen, was mich

noch so alles erwartet. Mich würde es sehr interessieren,

wie die Zeiten früher waren, so ohne

Handys und Internet. Ich habe das Gefühl, dass

man vor der Digitalisierung einfach freier gelebt

hat. Man wusste, wenn die Sonne untergeht, muss

man nach Hause, heute wird man mit dem Handy

geortet.


30

SPORT

Mini-Job mit großer Wirkung

„Da Datschi“

in den Playoffs

“Es geht darum, den Leuten

im Stadion ein Lächeln ins

Gesicht zu zaubern“HI

Fotos: Christian Menkel, Markus Krapf

Ende März war es richtig schwierig, einen Termin mit dem Datschi zu bekommen, denn der Kalender des Maskottchens des Junior Pantherclubs (JPC), also des

Kids Clubs der Augsburger Panther, war randvoll. Wir haben es trotz der stressigen Tage innerhalb der Playoffs geschafft, Max Mosig zum Interview zu bekommen

und stellen euch den jungen Mann vor, der im Plüschanzug des Panthers mit den großen Füßen und dem sympathischen Dauergrinsen steckt.

Von Markus Krapf

Hallo Max, wie lange gibt es denn den Datschi

eigentlich schon?

Den Junior Pantherclub gibt’s offiziell seit Februar

2016. In den Köpfen der Panther GmbH existierte

Datschi und sein Kids Club aber schon viel länger.

Mit der Unterstützung unserer Sponsoren von

Jahn & Partner und der Augsburger Allgemeinen

konnten wir ihn dann vor etwas über drei Jahren

so richtig zum Leben erwecken.

Und seit wann steckst du schon unter der Panther-Haube?

Vom ersten Tag an. Ich bin der Datschi der ersten

Stunde und war sogar dabei, als beschlossen wurde,

dass wir ein Maskottchen einführen werden.

Wie, Du warst bei der Entscheidung dabei?

Ich habe in Augsburg BWL studiert und zwischen

Bachelor und Master eine komplette Saison ein

Praktikum in der Geschäftsstelle der Panther absolviert.

In dieser Zeit wurde in der Marketing-Abteilung

auch das Projekt Datschi verstärkt in

Angriff genommen. Ich war somit von Anfang an

involviert. Das war ein Projekt, bei dem alle mit

dem Herzen dabei waren, denn jeder hat die Notwendigkeit

gesehen, bei den Panthern und speziell

im Curt Frenzel Stadion eine neue Anlaufstelle für

alle kleinen Eishockeyfans zu schaffen. Ich denke,

wir haben hier etwas Tolles geschaffen.

Ihr konntet Euch also richtig austoben?

Genau. Und wir sind sehr froh, dass wir den Junior

Pantherclub und Datschi mit der Unterstützung

von Jahn & Partner und der Augsburger Allgemeinen

letztendlich wirklich in seiner heutigen Form

realisieren konnten. Für alle Kids haben wir so

einen echten Mehrwert rund um die Augsburger

Panther, unseren AEV-Nachwuchs und die Sportart

Eishockey geschaffen.


SPORT 31

Wie lange dauerte es von da an bis zu Datschis

erstem Auftritt im Curt-Frenzel-Stadion?

Mein Praktikum war zu Ende und vier Monate

später kam dann der Anruf, dass das neue Kostüm

bestellt worden war und ob ich mich denn nicht

zur Verfügung stellen würde, dieses mit Leben auszufüllen.

Klar wollte ich und so war ich zum Ende

der Saison 2015/16 dann erstmalig der Datschi.

Seit einem Jahr betreue ich nun auch den Social

Media-Auftritt von Datschi.

Man kann also sagen, dass der Datschi bestens

von den AEV-Fans angenommen wurde?

Extrem. Und zwar durch alle Altersgruppen hindurch.

Wo Datschi auftaucht, da kommt Freude

auf.

Bei den Kollegen vom FCA gibt es leider kein

Maskottchen, die Fans haben sogar vor vielen

Jahren in der Vereinssatzung verankern lassen,

dass es auch niemals eines geben dürfe. Kannst

Du Dir vorstellen, warum?

Klar, die Ultra-Szenen der verschiedenen Clubs

lehnen jegliche Art von Kommerz kategorisch ab

und auch wir hatten anfangs die Befürchtung, dass

wir auf große Gegenwehr stoßen könnten. Aber

das war unbegründet. Ich persönlich finde, dass

überhaupt nichts gegen ein Maskottchen spricht.

Es geht einfach darum, den Kids ein Lächeln ins

Gesicht zu zaubern. Und das funktioniert bestens,

im Übrigen auch bei allen Erwachsenen.

Wie kommt das Maskottchen der Panther eigentlich

zu seinem Namen?

Wie? Das weißt Du nicht?

Ich schon, aber meine Kollegin Verena kommt

aus Blaubeuren und hatte keine Ahnung. Es

gibt ja auch viele Stundenten von auswärts, die

das vielleicht nicht wissen.

Der Name kommt vom legendären Augsburger

Zwetschgendatschi, einem Rezept, das anderswo

vielleicht Pflaumenkuchen heißen würde. Und er

passt perfekt zum Maskottchen der Panther, er ist

kurz, einprägsam und hat einen Bezug zur Stadt,

dem wunderschönen Datschiburg. Mittlerweile

haben wir übrigens schon knapp 600 Mitglieder

im Junior Pantherclub, viele Menschen melden

ihre Kinder schon bei der Geburt bei uns an. Wir

haben es also geschafft, Datschi richtig gut zu etablieren.

Ist der Job als Maskottchen eigentlich ein Ehrenamt?

Das war er sehr lange. Mittlerweile bekomme ich

aber auch auf Minijob-Basis ein bisschen Geld

dafür.

Das muss man sich aber leisten können. Was

machst Du, wenn du nicht als Plüschtier unterwegs

bist?

Ich arbeite in Vollzeit bei einem Start Up in Augsburg.

Das Unternehmen heißt studyflix, ist eine

Lernvideoplattform und bietet Studenten verschiedener

Fachrichtungen kostenlos Videos an,

in denen komplizierte Studieninhalte einfach erklärt

werden und dabei helfen, Klausuren zu bestehen.

Ich mache die komplette Projektleitung

vom Rohskript bis hin zum fertigen Video.

Wäre es nichts für Dich gewesen, nach dem

Praktikum im Team der Augsburger Panther

mitzuarbeiten?

Erstmal wollte ich nach dem Praktikum den Master

machen und dann waren alle Stellen besetzt.

Aber wer weiß, vielleicht ergibt sich irgendwann

einmal die Gelegenheit.

Als Datschi bist Du zumindest heute schon ein

wichtiger Teil des Teams. Welche Größe haben

eigentlich seine Trikots?

Ich schätze mal, dass circa fünf bis sechs X vor dem

L stehen, aber wenn Datschi ein neues Sonderleibchen

bekommt, dann wissen unsere Trikotschneider

von der Firma Metzen Athletic seine Größe

ganz genau.

Wie zum Beispiel das grüne Trikot mit dem

Regenbogen-Design, das für was genau steht?

Das Trikot, übrigens auch von Jahn & Partner initiiert,

steht für Vielfalt im Eishockey. Also gegen

Homophobie, Rassismus und jegliche Art der

Menschenverachtung. Eine tolle Sache, wie ich

finde. Eishockey ist eben für alle, da wollten wir

ein Zeichen als Club setzen.

Dem kann man nur vollumfänglich zustimmen!

Hat Datschi übrigens seine eigenen Autogrammkarten?

Ja klar, ich habe sogar eine für Dich dabei. Tatsächlich

schauen bei Autogrammstunden manchmal

die Spieler leicht frustriert zu mir rüber (lacht).

Bei der Eisfläche, welche die Stadt Augsburg um

Weihnachten am Kö aufgebaut hatte, war es ganz

extrem. Alle wollten erst mal eine Unterschrift von

Datschi, sind dann aber natürlich auch zu den

Spielern gegangen. Der Datschi ist halt einfach

übertrieben beliebt!

Kommen wir zur aktuellen Saison. Macht es

auch dem Datschi eigentlich mehr Spaß, wenn

die Panther eine so gute Saison spielen und die

Playoffs erreichen?

Na klar. Es hat in dieser Saison einfach riesig Spaß

gemacht, ins Stadion zu gehen, egal ob freitags

oder sonntags. Das sieht man dann auch am Zuschauerschnitt,

der deutlich über den Erwartungen

lag, die letzten zehn Heimspiele waren

beinahe alle ausverkauft. Und völlig gleichgültig

wie weit die Mannschaft heuer kommt, schon das

Erreichen des Viertelfinales ist ein Erfolg.

Außer Coach Mike Stewart haben praktisch

alle wichtigen Spieler schon für die kommende

Saison unterschrieben. Datschi auch?

Hat er. Und er wird mindestens eine weitere Saison

am Puck bleiben. Wenn es Euch interessiert,

was er denn alles so treibt, dann besucht ihn einfach

auf seiner Facebook oder Instagram-Seite!


32

KULTUR

Sprachkunst & Sprengstoff –

Neue Literaturreihe im Brechthaus

Für ihr neues Bühnenprogramm hat das Autorenduo Ferdinand Führer & Roland

van Oystern Kurzgeschichten, Tagebucheinträge, Rechtfertigungsschreiben

und Songs zusammengestellt – alles geprägt von einer unnachahmlichen

Mischung aus Melancholie und absurd-lakonischem Humor. Die musikalische

Lesung bildet den Auftakt der neuen Reihe „Sprachkunst & Sprengstoff“ im

Brechthaus. Kuratiert und moderiert wird sie von dem Augsburger Lyriker

und Literaturwissenschaftler Gerald Fiebig im Auftrag der Regio Augsburg

Tourismus GmbH, die das Brechthaus betreibt. Karten gibt es ausschließlich

ab 19.00 Uhr an der Abendkasse (6,- Euro, mit Kultursozialticket 1,- Euro).

Auf ein Sprengstoff-Bier ins Brechthaus zu: „Ein Abend in Moll - Ferdinand

Führer und Roland van Oystern erzählen von ihrem Kontostand“ am Donnerstag,

11.04. um 19.30 Uhr.

Augsburger Heilig-Kreuz-Spiel

Sensemble Theater in Kooperation mit Diözesanmuseum und

Universität Augsburg

Die Wundermacht Gottes, der Kampf gegen die Heiden und Juden und

deren Bekehrung, die Rückeroberung des Kreuzes und seine Rückführung

nach Jerusalem – das sind die großen Themen des historischen

Augsburger Heilig-Kreuz-Spiels, das um 1500 aufgezeichnet wurde. Das

Personal reicht dabei von Kaiser Konstantin, der heiligen Helena, dem

Perserkönig Costras bis hin zum Juden Judas, der nach seiner Bekehrung

Quiriacus heißt. Das Stück gewährt einen spielerischen Einblick

in eine jahrhundertealte, hochpolitische und gefährliche Denkweise,

die überwunden scheint. Doch so mancher Konflikt trägt sich bis

heute fort und bleibt brisant. Das Sensemble-Amateurtheater stellt sich

dieser Herausforderung und zeigt, mit wissenschaftlicher Begleitung

von Prof. Klaus Wolf von der Uni Augsburg, eine eigene Fassung des

spätmittelalterlichen Spiels. Da eine Aufführung in Augsburg nicht

bezeugt ist, könnte es sich sogar um eine Uraufführung handeln, auf

jeden Fall aber um eine in der Neuzeit. Regie führt Daniela Nering.

Infos: www.sensemble.de

Daniel Biskup – Wendejahre

Ausstellung im Schaezlerpalais 14.04. bis 30.06.2019

30 Jahre ist es her, dass die Mauer in Deutschland fiel. Der Fotograf Daniel Biskup

hat den Prozess der Wiedervereinigung in Deutschland ausführlich dokumentiert,

auch die Umbruchphase in der Sowjetunion. Diese Wendejahre prägten schließlich

auch den Werdegang des Fotografen. Zum 30-jährigen Jubiläum des Mauerfalls

zeigt das Augsburger Schaezlerpalais nun über 100 Fotografien von Daniel Biskup.

Die Ausstellung widmet sich der Zeit von 1989 bis 1995 in Deutschland sowie

dem Umbruch in der damaligen Tschechoslowakei. Die einzigartigen Aufnahmen

lassen die bewegten Jahre Revue passieren – die Montagsdemos, die Flucht

der DDR-Bürger über Ungarn, die Feiern an der Berliner Mauer, aber auch den

Hungerstreik der Kumpel im Kalibergwerk Bischofferode, politische Auftritte von

Helmut Kohl und junge Menschen, die ihren Platz im neuen Deutschland suchen.

Infos: www.kunstsammlungen-museen.augsburg.de


VON TINA BÜHNER

33

Staatstheater:

Dimensions of Dance. Part 2

Nach der ersten Auflage von „Dimensions of Dance“ in

der Spielzeit 2017/18 geht das Format nun in die zweite

Runde. Diesmal geht es dabei um den menschlichen

Körper als Zentrum der choreografischen Inspiration.

Ballettdirektor Ricardo Fernando nimmt in seiner

Choreografie „Nacht“ Melancholie und Einsamkeit

sowie Ruhe und Innerlichkeit der Menschen in der

Dunkelheit in den Blick. Dieser Choreografie stellt er

eine Arbeit des Spaniers Cayetano Soto gegenüber, der

in Barcelona und München als Tänzer aktiv war und dort

auch seine ersten Schritte als Choreograf tat. Den Auftakt

des Abends gibt der Amerikaner Peter Chu mit einer

Uraufführung, die von einer ganz eigenen Tanzsprache,

von extremen Kontrasten und dem Spiel mit Licht und

Schatten gekennzeichnet ist. Ricardo Fernando rundet

den Abend mit seinen Tanzminiaturen ab, die Johann

Sebastian Bachs live gespielte „Goldberg Variationen“ in

Szene setzen. Premiere ist am 13.04. auf der Bühne des

Staatstheaters im martini-Park.

Voice Works – Stimmen bestimmen

Vokalkunst & Gesprächspanel zum Welttag der Stimme im abraxas

Zum Welttag der Stimme am 16.04. laden „loop30 – der Hör-Raum im Kulturhaus abraxas“ und das

Augsburger Vokalkunst-Label „atemwerft“ zu einem Abend der Stimmen, Stimmungen und Bestimmungen

ein. Der „World Voice Day 2019“ wird begangen mit künstlerischen Vokal-Performances,

spannenden Hörproben und dem Austausch mit Experten rund um das Thema Stimme und Atem.

Entlang kurzer Hörproben von Stimm-, Sprech-, Sing- und Atem-Kunst aus dem atemwerft-Katalog

wirft ein Gesprächspanel mit Teilnehmenden aus Sprachkunst, Gesang und Stimmheilkunde

einen interdisziplinären Blick auf die menschliche Stimme. Der Abend wird abgerundet mit Live-

Performances von Beatrice Ottmann (Gesang, Stimmexperimente) und Martyn Schmidt (Spoken

Word Performer/ Sprachkunst). Weitere Beteiligte sind Hannelore Böhnke (Logopädin) und Gerald

Fiebig (Lyriker und Klangkünstler). 16.04., Ballettsaal im Kulturhaus abraxas, Eintritt 5 Euro.

Infos: www.abraxas.augsburg.de

Moritzkirche:

mitmachen beim Westchor Projekt 2019

Noch bis September sind unter dem Titel „Infinite Journey“ in der

Moritzkirche vier Arbeiten des Videokünstlers Bill Viola zu sehen.

In den kommenden Monaten folgen in und um das für seine besonderen,

künstlerischen Projekte bekannte Gotteshaus allerdings noch

viele weitere Aktivitäten. Zum 1000-jährigen Gründungsjubiläum der

Moritzkirche gibt es nämlich ein großes Beteiligungsprojekt „Ähnlich

einer archäologischen Grabung lassen wir den historisch belegten

Westchor der Moritzkirche wieder aufleben und verwandeln den

Moritzplatz in eine Spielstätte – vergleichbar einem Marktplatz mit

Forum und Amphitheater“, sagt Michael Grau, Referent für Kunst

und Öffentlichkeitsarbeit. Mitmachen kann eigentlich Jede und Jeder.

Ob Kunst, Musik, Theater, Tanz, Spirituelles, Meditatives, Debatten,

öffentliche Sitzungen, Lesungen, Sport, Feiern oder Festliches: Praktisch

alles ist möglich. Um ein abwechslungsreiches Programm zusammenzustellen,

wählt eine Jury aus allen eingereichten Angeboten aus.

Infos: www.moritzkirche.de/westchor.


36

CINERAMA

PENGUIN HIGHWAY

Regie: Hiroyasu Ishida

Mit: Kana Kita, Yû Aoi u.a.

Ob man nun der Typ für Katzenvideos ist oder lieber

zu den Dog Vines greift, über eines herrscht vermutlich

Einigkeit: Die Natur hat so einiges zu bieten in

Sachen Cuteness. Und die unscheinbaren Außenseiter

Pinguine gelten unter Niedlichkeitsexperten

als absoluter Geheimtipp. Die plattfüßigen kleinen

Kerlchen nehmen uns in Hiroyasu Ishidas erstem

Anime in Spielfilmlänge mit auf ein außergewöhnliches

Sommerabenteuer und sorgen selbstverständlich

dafür, dass wir regelmäßig vor Verzückung kaum aus

den Augen sehen. Der clevere Viertklässler Aoyama

teilt unsere Faszination und macht sich auf zu einer

wissenschaftlichen Expedition, die vor allem eins

klären soll: Wie kommen die ungewöhnlichen Vögel

in seine verschlafene kleine Heimatstadt? Und was

hat die nette Frau aus der Zahnarztpraxis damit zu

tun? Auch wenn Pinguine bekanntlich nicht fliegen

können – dieser Anime flattert direkt in unser Herz!

(Kinostart: 12.04.) (ah)


HER SMELL

Regie: Alex Ross Perry

Mit: Elisabeth Moss, Dan Stevens u.a.

Elisabeth Moss hat ein Talent für die Krisencharaktere

der dunklen Augenringe, das wissen wir

spätestens seit dem Serienalbtraum Handmaid’s

Tale oder dem manisch-düsteren Top of the Lake.

Vage bekannt also die Leidensbilder, die sie in Her

Smell abwechselnd als haltlose Exzessgöre und

abgebrochenes Hollywoodsterchen im Entzug zum

Besten gibt. Sängerin Betty Something scheint eine

Verkörperung all dessen, was sich Hollywood unter

Punk vorstellt: Ein bisschen Schreierei auf Bühnen

und unter Bandkollegen, perfekt gestyltes Haar in den

unwahrscheinlichsten Situationen und natürlich viel

tränenzerflossener Kajal um übernächtigte Augen.

Vollgedröhnt mit Klischees liest sich Her Smell wie

ein bürgerlicher Entwicklungsroman über die junge

Wilde, die schließlich doch noch „Ja“ zum vernünftigen

Leben sagt. Und die Rockstar-Allüren gegen

süßsaure Momente mütterlicher Sentimentalität

eintauscht. Cringe pur! (Kinostart: 12.04.) (ah)


WILDLIFE

Regie: Paul Dano

Mit: Carey Mulligan, Jake Gyllenhaal u.a.

Joe, Jeanette und Jerry, das klingt wie Barby, Ken und

Shelley. Nur dass die Brinsons eben nicht in einer

pastellfarbenen Spielwelt von Mattel leben, sondern

im Montana der 60er Jahre mit Vater Jerry, der bis

zu seinem alkoholimprägnierten Hals in einer

Lebenskrise steckt. In einer bestechenden Intensivperformance

portraitiert Nachwuchsschauspieler Ed

Oxenbould Familiensprössling Joe, der den Verfall

seiner Eltern und deren Ehe still beobachtet, um sich

eines Tages als einziger Mann im Haus - wie man

damals in den 60ern wohl sagte - wiederzufinden.

Durch den plötzlichen Aufbruch seines Vaters bleibt

der Jugendliche allein mit seiner Mutter zurück, die

wie er selbst den Boden unter den Füßen zu verlieren

scheint… Eine einfühlsame Coming-of-age-

Geschichte, die mit Samthandschuhen ins Setting

des Familiendramas verpflanzt wurde. Kitsch-Faktor:

Höchst erträglich! (Kinostart: 11.04.) (ah)


VAN GOGH – AN DER SCHWELLE ZUR

EWIGKEIT

Regie: Julian Schnabel

Mit: Willem Dafoe u.a.

Van Gogh – Liebling nicht nur von Kunstfreunden,

sondern auch der Kinowelt. Noch immer ist uns der

aus rund 60.000 Ölgemälden bestehende Künstlerkrimi

Loving Vincent im Gedächtnis, der uns letzte

Kinosaison beeindruckte. Der neue Van Gogh hat dem

dennoch etwas hinzuzufügen. „Vielleicht hat Gott mich

zu einem Künstler gemacht für Leute, die noch nicht

geboren wurden“, grübelt Dafoe in seiner aufreibenden

Darstellung des unverstandenen Künstlers und bringt

ihn uns näher als der Kunstunterricht oder die Horrorgeschichten

seiner bizarren Selbstverstümmelung

das jemals konnten. Die packende Filmbiographie

nimmt uns mit auf einen Trip durch psychedelische

Sonnenblumenfelder und glühende Landschaften, in

den sich die dumpfen Töne hoffnungsloser Getriebenheit

schleichen. Auch echte Kunstverächter werden mir

zustimmen: Ein Meisterwerk! (Kinostart: 18.04.) (ah)


MONSIEUR CLAUDE 2 – IMMER FÜR

EINE ÜBERRASCHUNG GUT

Regie: Philippe de Chauveron

Mit: Chantal Lauby, Christian Clavier u.a.

Selten wurde Rassismus auf eine so humorvolle Weise

kritisiert und die Absurdität von Hass gegen Menschen,

die aus anderen Kulturen und Ländern stammen, mit

solch bestechend scharfsinniger Komik offengelegt,

wie in dem französischen Kinofilm „Monsier Claude

und seine Töchter“. Jetzt folgt die Fortsetzung des

schwarzhumorigen Kassenschlagers und wieder bleibt

kein Auge trocken. Monsieur Claude und seine Frau

Marie setzen im zweiten Teil ihren ganzen Einfallsreichtum

ein, um ihre Töchter daran zu hindern, mit

ihren Ehemännern ins Ausland zu ziehen, haben

sich die beiden ihren Lebensabend als Großeltern

doch ganz anders vorgestellt, nämlich im heimeligen

Frankreich. Also begeben sich die schlitzohrigen Patrioten

auf völkerfreundschaftliche Mission, um ihren

Schwiegersöhnen das Leben in Frankreich möglichst

schmackhaft zu machen. (Kinostart: 04.04.) (vk)


BIRDS OF PASSAGE - DAS GRÜNE

GOLD DER WAYUU

Regie: Ciro Guerra, Cristina Gallego

Mit: Natalia Reyes, José Acosta u.a.

Eine romantische Liebesgeschichte, ein blutiger Krieg

zwischen skrupellosen Drogenbossen und die Kulisse

Kolumbiens schaffen einen epischen Film über den

Untergang einer Familie, die in den 1960er Jahren

lange vor Pablo Escobar den Grundstein für den Drogenhandel

legt, für den das Land berühmt-berüchtigt

ist. Der Film erzählt die Geschichte von Raphayet, der

die Tochter einer mächtigen Familie seines Stammes

heiraten möchte. Um die Mitgift bezahlen zu können,

verkauft er Marihuana. Bald schon unterliegt Raphayet

der Versuchung, seiner Familie durch den Verkauf von

Drogen ein Leben im Luxus bieten zu können. Damit

beginnt ein brutaler Kampf um den Drogenmarkt,

der für fast alle Familienmitglieder tödlich endet.

Birds of Passage zeigt in eindrucksvollen Bildern wie

Machtbesessenheit und Geldgier eine ganze Familie

in den Ruin treibt. (Kinostart: 04.04.) (vk)


CINERAMA

37

UNHEIMLICH PERFEKTE FREUNDE

Regie: Marcus H. Rosenmüller

Mit: Luis Vorbach, Jona Gaensslen u.a.

Gerade eben ist der historische Fußball-Historyknaller

„Trautmann“ angelaufen, da schlägt

Regisseur „Rosi“ erneut zu. Dieses mal mit einem

Kinderfilm, den sich aber auch Erwachsene anschauen

können. Auf einem Jahrmarkt entdecken

die zwei Freunde Emil und Frido, wie in einem

Spiegelkabinett ihre Spiegelbilder zum Leben

erweckt werden. Sie denken, jetzt gehts ab, denn

ihre „Doppelgänger“ können nämlich alles, was

sie eigentlich nicht so drauf haben und wozu sie

sonst auch keinen Bock haben. Ein Paradies für die

beiden. Doch nach und nach entwickeln die Alter

Egos von Frido und Emil ein echtes Eigenleben

und die Sache wird immer stressiger für die beiden.

Sie wollen ihre Doppelgänger loswerden, doch

wie sicht zeigt, ist das nicht ganz so einfach. Die

Moral von der Geschicht: Nobody is perfect, lebe

mit deinen Fehlern und werde trotzdem glücklich.

(Kinostart 04.04.) (cs)


DIE WIESE - EIN PARADIES NEBENAN

Regie: Jan Haft

Mit: Einem Reh u.a.

Für Naturfilmfreunde ist Jan Haft, der schon über 70

Filme gedreht hat, kein Unbekannter. Meistens laufen

seine Filme, die ihn um die ganze Welt bringen, im

Fernsehen. Sein Neuester ist aber auch im Kino auf

der fetten Leinwand zu sehen. Und aktueller könnte

sein Film nach der Abstimmung über das „Volksbegehren

Artenvielfalt“ auch gar nicht sein, geht

er doch um die heimische Blumenwiese nebenan.

Vollgepumpt mit Gülle, Kunstdünger und Pflanzenschutzmitteln

werden unsere Wiesen seit Jahrzehnten

zu Produktionsflächen der Landwirtschaftsindustrie

degeneriert. Jan Haft ist mit seiner Kamera dabei.

Es geht ihm aber nicht um den kleinen Landwirt,

sondern um die von der EU geförderte Agrarindustrie.

Aber keine Sorge, der Film zeigt vor allem mit

wunderbaren, traumhaft schönen und nie gesehenen

Bildern mit einem Reh als „Hauptdarsteller“, was

in Flora und Fauna unserer Wiesen immer noch so

abgeht. (Kinostart 04.04.) (cs)


SUPA MODO

Regie: Likarion Wainaina

Mit: Stycie Waweru, Marianne Nungo u.a.

Die neunjährige Jo liebt Actionfilme und ihr großer

Traum ist es, selber mal die Filmheldin zu sein.

Doch Jo, die in einem kleinen Dorf in Kenia lebt,

ist sterbenskrank und hat nur noch ein paar Monate

zu leben. Daran führt leider kein Weg vorbei. Ihre

Schwester Mwix will nicht mit ansehen, wie Jo, die

eigentlich sehr lebensfroh ist, einfach so dahinstirbt,

ohne ihren Traum, eine Filmsuperheldin zu sein, gelebt

zu haben. So stachelt sie Jo an, ihren magischen

Kräften freien Lauf zu lassen. Zusammen mit den

Leuten vom Dorf fassen sie den Plan, einen Film

mit Jo als Superheldin „Supa Modo“ zu drehen.

Und irgendwie halten dann alle die Zeit an und Jo

lebt ihren Traum im Hier und Jetzt. Jo ist glücklich!

„Supa Modo“ ist ein Film, der die Kraft der Fantasie

des Kinos und des Lebens zeigt. Eine Kraft, die alles

überwindet und welcher der Tod nichts anhaben

kann. (Kinostart 18.04.) (cs)


filmtipp des monats

Border

Regie: Ali Abbasi

Mit: Eva Melander, Eero Milonoff u.a.

Tina hat so was an sich, irgendwas, das sie besonders macht. Auf den ersten

Blick könnte man sagen: Klar, sie ist hässlich. Doch ihre merkwürdig unförmigen

Gesichtszüge scheinen uns schon zu flüstern, dass solche altgedienten

Maßstäbe hier nicht passen wollen. Jedes Haar scheint auf Empfang zu stehen,

wenn Eva Melander in ihrer ungewöhnlichsten Rolle mal Fuchs & Has an ihr

Fenster lockt, mal die Emotionen von Schmugglern und anderen Verbrechern

inflagranti erspürt. Zwischen ihrem Job als Grenzbeamtin und ihrem zurückgezogenen

Außenseiterdasein ist Tina wortwörtlich ständig auf Grenzgang,

wobei sie darauf bauen kann, in jeder Situation den richtigen Riecher (ebenfalls

durchaus wörtlich) zu haben. Kein Wunder also, dass Misstrauen und Faszination

gleichermaßen aufkommen, als sie plötzlich Vore gegenübersteht, den

weder ihr genialer Geruchssinn noch ihr untrüglicher Instinkt zu entschlüsseln

vermag. Und was weiß der Mann über sie, was sie selbst nicht weiß? Wem die

Story bisher schon skurril vorkam, sollte nun lieber abschalten, denn was folgt

ist die wohl verstörendste Liebesgeschichte seit Erscheinen der Twilight-Saga,

nur garantiert anders. Als grobschlächtiges Paar mit Neandertalerzügen und

einer Vorliebe für Krabbeltiere stellen Tina und Vore nicht nur ästhetisch einen

Konterpunkt zu den gewohnten Blockbusterpärchen und Hochglanzverliebten

dar. Regisseur Ali Abbasi scheint es sich zur Aufgabe gemacht zu haben, nicht

nur Romantik neu auf die Kinoleinwand zu bringen, sondern auch einige der

wohl elementarsten Fragen überhaupt aufzuwerfen: Wer bin ich und wie soll

ich das akzeptieren? Mit einer spektakulären Gratwanderung zwischen äußerster

Sensibilität und erschreckender Groteske ruft uns der iranisch-schwedische

Jungregisseur in Erinnerung, dass Anderssein eine Frage des Standpunktes ist,

oder mit anderen Worten: von der Blickrichtung abhängt. Wen wundert es

da, dass Border in Cannes den Preis in der Kategorie Un certain regard („ein

gewisser Blick“) für sich sichern konnte? Abbasi erzählt ein eindringliches

Märchen, das große Bilder in die Erinnerung einprägt – für all jene, die sich

nicht davor fürchten, alte Perspektiven und Grenzsetzungen neu zu überdenken.

(Kinostart: 11.04.) (ah)


34

ANZEIGE

IndoorGAMES Augsburg

Seit im Oktober 2015 die erste Lasertag Arena in Augsburg eröffnet hat, hat

sich in der Brixener Straße 8 in Lechhausen einiges getan. 2016 begeisterten

die Betreiber der rund 1100qm großen Arena ihre Besucher zusätzlich mit

5 Escape Rooms. Bei dem Spiel haben die Spieler 60 Minuten Zeit dem

Geheimnis des Rätselraumes auf den Grund zu gehen. Bei IndoorGAMES

erwarten die Besucher 5 verschiedene Themenräume: Die Grabkammer des

Tutanchamun, Piraten, Atlantis, The Saw Massacre und passend zur letzten

TV Staffel Game of Thrones auch der Raum Winter is Coming.

Passend zum Motto für Jung, für Alt, für Jedermann gibt es seit Oktober 2018

zusätzlich eine Schwarzlicht Minigolf Anlage. Bei der Gestaltung dieser Attraktion

wurde bis ins kleinste Details Wert auf Qualität und den besonderen

Spielspaß gelegt. Wer das klassische Minigolf im Park bereits kennt, darf sich

bei IndoorGAMES von einer faszinierenden Dschungelwelt beeindrucken

lassen. Über 18 Bahnen gehen die Spieler im Schwarzlicht an leuchtenden

3D Wandmalereien durch den Dschungel. Wer auf den Bahnen einem Krokodil

oder dem Leoparden begegnet, muss Mut beweisen und den Ball mit

möglichst wenigen Schlägen ins Loch bringen. Gewonnen hat der Spieler der

über 18 Bahnen hinweg die wenigsten Schläge gebraucht hat.

Die Besucher der Anlage erwartet ein kompetentes und zuvorkommendes

Team, welches jederzeit gerne die Regeln jedes Spiels erklärt und auch auf

Sonderwünsche eingeht. So lassen sich hier Geburtstage und Firmenfeiern

besonders gestalten. Wer mit Freunden etwas unternehmen möchte findet

unter den vielen Angeboten bestimmt das Richtige um eine super Zeit zu

haben. Ein Blick auf die Website lohnt sich: www.indoorgames.de

Vor Ort sind genügend Parkplätze vorhanden, aber auch mit Öffentlichen

Verkehrsmitteln lässt sich die IndoorGAMES Arena gut erreichen.

Psst... Seit November 2017 ist IndoorGAMES auch in München Garching

mit den Themenwelten Lasertag und Paintball vertreten. Alle Interessierten

über 18 Jahre erwartet eine neue Paintball Arena der Extraklasse. Ein neues

Spielsystem, welches den Spielern den „respawn“ ins Spiel ermöglicht und

die Team Punkte über große Bildschirme anzeigt. Längere Spielzeit! Extra

Adrenalin!

Bei welchem Team ertönt die Siegeshymne? Buche jetzt unter:

www.indoorgames.de


ANZEIGE

35


38

HEIMATKLÄNGE

Die

strukturierte

Leichtigkeit!

Interview mit der Augsburger Neo-Soul-Pop-Formation

Troy of Persia

Neo-Soul-Pop meets Indie! Sie sind derzeit eines der heißesten Eisen im Feuer der Augsburger Musikszene.

Hinter Troy of Persia stecken mit Sedat Cerimi und Girisha Fernando zwei unkonventionelle und schillernde Figuren.

Walter Sianos traf die beiden zum Interview.

Ich weiß, die obligatorische Frage nach dem Bandnamen ist öde.

Aber ich kann es mir nicht verkneifen. Troy of Persia... das klingt

so rätselhaft und geheimnisvoll. Da gibt’s doch sicher eine Story

dazu?

Girisha: Sedat ist persischer Herkunft und nennt sich als Musiker „Persia“.

Troja ist ein legendärer Ort, ein Phantom zwischen Mythos und

Wahrheit und liegt geografisch genau an der Schnittstelle zwischen kulturell

sehr verschieden geprägten Welten. Diese Assoziation gefiel uns und noch

dazu klingt der Name gut.

Allerdings! Anfangs war mir nicht ganz klar, ob Troy of Persia ein Soloprojekt

ist oder ob da eine Band dahintersteckt. Aber mir ist immer so

ein Typ mit einem überdimensionalen Wuschelkopf aufgefallen. Wenn

man das mal marktstrategisch betrachtet, dann hat es ein echten Erkennungsfaktor,

sogar wenn man noch keinen Song gehört hat.

Girisha: (lacht) Nicht schlecht, oder? Aber um deine Frage zu beantworten,

nein da steckt keine ausgefeilte PR-Strategie dahinter, das ist halt einfach

nur Sedats Frisur.

Girisha ist ja in Augsburg als Musiker, Produzent und Kurator sehr bekannt.

Sedat, kannst du uns etwas über deinen musikalischen Werdegang

erzählen?

Sedat: Ich habe früh mit dem Gitarrespielen angefangen und die ersten

musikalischen Gehversuche ganz klassisch in einer Schülerband gemacht. Irgendwann

habe ich begonnen, eigene Stücke zu schreiben und gemerkt, dass

ich mehr wollte als nur die klassischen drei Akkorde. Bei einem Auftritt habe

ich Girisha live erlebt, seine Art Bass zu spielen und seine Grooves fand ich

sofort super. Ich habe ihn einfach angesprochen und so haben wir uns kennengelernt.

Wie seid ihr anfangs an die Sache herangegangen?

Sedat: Wir haben es von Beginn an einfach laufen lassen, ohne jetzt

daran zu denken, was daraus entstehen könnte. Dieser zwangslose Flow zieht

sich bis heute bei uns durch wie ein roter Faden. Alles lief step-by-step ab, wir

haben uns wenig Gedanken gemacht, ob wir eine Band gründen oder sogar

mal ein Album machen wollen. Nach einigen Sessions haben wir begonnen,

Songs aufzunehmen, nach einem Gitarrist gesucht und die ersten kleinen Gigs

mit wechselnden Besetzungen folgten.

Girisha: Bei uns ist alles organisch gewachsen und irgendwann hat sich dann

eine feste Live-Besetzung herauskristallisiert. Mit David Kremer, Alex Williams

und Kilian Bühler haben wir inzwischen ein Fundament und eine sehr gut

funktionierende Liveband.

Dein alter Kumpel Kilian, der seit 30 Jahren hinter dir an den Drums

sitzt...

Girisha: Ja, so ungefähr (lacht).

Auf euren Bandfotos tauchen aber immer nur zwei Personen auf.

Sedat: Es ist wichtig, wie man das Ganze klar festlegt, um nicht Gefahr

zu laufen, die Orientierung zu verlieren. Es gibt viele Bands, die von zwei Personen

geleitet wurden. Bestes Beispiel sind da Lennon/McCartney. Das

Songwriting ist bei uns klar strukturiert, wir schreiben und produzieren die

Songs im Studio vor, aber es ist nichts in Stein gemeißelt. Wenn jemand aus

der Band einen guten Vorschlag oder eine Idee hat, sind wir da absolut offen.

Troy of Persia zieht immer größere Kreise. Eure Konzerte sind inzwischen

auch sehr gut besucht. Ein deutliches Indiz, dass die Kurve nach

oben zeigt!

Sedat: Ja, das ist eine sehr erfreuliche Sache und ein Beweis dafür, dass

unsere Songs funktionieren und auch live vom Publikum positiv angenommen

werden.

Vor einigen Ausgaben hatten wir in unserem Magazin ein Blind Date.

Zwei Experten nahmen dabei fünfzehn Songs aus Augsburg unter die

Lupe. Auch Troy of Persia war dabei. Und ihr seid sehr gut dabei wegge-


HEIMATKLÄNGE

39

kommen, habt ihr es gelesen?

Sedat: Ja klar und haben wir uns

auch sehr gefreut, was über unser geschrieben

wurde.

Ich zitiere mal kurz: „Moderner

Sound, zeitgemäßer US-Ostküsten-

Indie“, „Unglaublich komplexer

Sound zwischen Whitest Boy Alive

und Jamiroquai“.

Sedat: Damit können wir gut

leben, auch wenn wir nie vorhatten, wie

Band A oder B zu klingen, unsere Songs sind alle aus dem Jammen heraus

entstanden.

Girisha: Auch wenn wir keinen klassischen Indie-Sound machen, hat

unsere Musik einen Indietouch. Die Vergleiche machen schon Sinn, ich bin

auch sehr von der Acid-Jazz-Szene der 90er geprägt worden, die Verbindung

von Jazz und Soul mit guten Grooves. Das passt auch gut zu Sedats Art zu

singen.

Ihr habt in eurem Proberaum ein eigenes Studio.

Sedat: Ja, auch wenn alle Songs erst mal in Zusammenspiel von Gesang

und Gitarre entstehen. Manchmal haben wir so einen work flow, dass ein

kompletter Song innerhalb von nur zwei Stunden eingespielt ist.

Girisha: Das Gute an dem Studio ist, dass wir ohne Druck arbeiten können

und wie Sedat eben schon erwähnte, können wir schnell agieren und

die Produktion direkt von der ersten Idee an starten. Alles ist angeschlossen

und bei Bedarf drücken wir einfach auf den Aufnahmeknopf.

Ihr bastelt gerade an eurem Debüt-Album?

Sedat: Ja, wir planen, eine weitere Vorab-Single im Juli zu veröffentlichen

und das Album für den 01. September.


Nein, da steckt keine PR-Strategie dahinter, das ist

halt einfach nur Sedats Frisur

Alles erst mal ohne Label?

Girisha: Genau. Erst einmal bleibt

alles in unserer Hand. Aber wir wollen

in Zukunft auch nicht ausschließen,

mit einem Label zu arbeiten.

Heute gibt es ja genug Möglichkeiten,

ein größeres Publikum via Spotify

oder itunes zu erreichen.

Ihr habt zwei tolle Videos veröffentlicht.

Einmal „A dream is a

prophecy“ auf dem Dach vom Sonnendeck und einmal „On my mind“.

Seid ihr für diesen Dreh extra im Nahen Osten gewesen?

Sedat: Ja, in der Nähe von Ägypten, genauer gesagt am Forggensee

(lacht). Ein Freund hat uns auf diese Location im Allgäu aufmerksam gemacht.

Der See ist leer, weil gerade ein Staudamm renoviert wird und dadurch

alles wie eine Wüstenlandschaft aussieht. Wir haben dann innerhalb

von nur 24 Stunden alles organisiert und sind da runtergefahren, um „On

my mind“ zu drehen. Das Video auf dem Sonnendeck wurde auch nur an

einem halben Tag gedreht.

Das Jahr ist noch jung. Was muss geschehen, dass ihr am Jahresende

glücklich zurückblicken könnt?

Sedat: Wir sind jetzt schon relativ glücklich. Aber unser Ziel ist es, weiterhin

gute Songs zu schreiben und es wäre natürlich schön, wenn das Feedback

des Zuhörers auf unser Album positiv ausfällt. Ein paar gute Auftritte

noch obendrauf und dann hätten wir ein mehr als erfolgreiches Jahr hinter

uns.


40

GERILLTES

Mountain Goats

IN LEAGUE WITH DRAGONS

(Merge Records)

Die Mountain Goats müssen es sich gefallen

lassen, mit Recht als etwas „speziell“

bezeichnet zu werden. Angefangen

beim Bandnamen bis hin zu Konzeptalben

über professionelles Wrestling

konnten die Kalifornier schon immer

mit dem Besonderen aufwarten. Der

Krone der Kuriositäten wird derzeit

ein weiteres Juwel hinzugefügt: Das

neue Album ist ganz dem legendären

Pen-and-Paper-Rollenspiel Dungeons

& Dragons gewidmet. Zwölf Songs,

welche die frühen Genesis, Blackmore’s

Night und Simon & Garfunkle in

Erinnerung rufen. Eine Nostalgiekeule

für alle Fans der alten Barden, Drachenjäger

und Dungeon Master. Nerds und

Spielkinder dieser Welt, diese Scheibe

ist für euch! (ah)


Fettes Brot

LOVESTORY

(Fettes Brot Schallplatten)

Hip-Hop-Fans aufgepasst, es gibt

endlich wieder Fettes Brot! Nach drei

Jahren Auszeit war ein neues Album

aber auch längst überfällig, die Erwartungen

sind also hoch. Zurecht!

Gesellschaftskritisch, unterhaltsam

und zum Mitgrooven sind die neuen

Songs und eine gewisse politische Botschaft

darf natürlich auch nicht fehlen.

Was wäre der deutsche Hip-Hop ohne

fette Protestsongs über Homophobie,

Frauenfeindlichkeit und unseren Mangel

an Mitgefühl. Dieses Mal haben

die Brote besonderen Wert auf ein

Statement gegen Rechts gelegt. Keine

Überraschung bei den momentanen

politischen Diskussionen. In altem

Charme versprühen die Jungs trotz

allem am Ende fett gute Laune. (vk)


Cage the Elephant

SOCIAL CUES

(RCA)

Zugegeben, der Sommer ist im Moment

selbst für Fantasievolle noch schwer

vorstellbar, aber ist es denn jemals zu

früh für hochtemperaturigen Rock und

lässige Lo-Fi-Vibes? Die Wahlengländer

von Cage the Elephant legen mit Social

Cues geballte Solarenergie vor, die uns

schon jetzt im Kopf den Campingkram

fürs nächste Festival zusammenpacken

lässt. Während der herrlich bluesige

Gitarrensound mit Selfmade-Chic noch

immer die Züge von Ex-Produzent und

Black Keys-Kopf Dan Auerbach trägt,

steuert Frontmann und Debütregisseur

Matt Shultz ein aufwendiges Musikvideo

mit Kubrick-Reminiszenzen zum

Gesamtkunstwerk bei. Klingt etwas

schräg? Ganz im Gegenteil: Ein höchst

stabiler Auftritt! (ah)


Aldous Harding

DESIGNER

(4 AD/Rough Trade)

Die Neuseeländerin begann als Straßenmusikerin

und hat sich inzwischen

eine beachtliche Fanbase erspielt. Mit

„Designer“ veröffentlicht sie ihr drittes

Album, das erneut von John Parish (PJ

Harvey) produziert wurde. Ihr Neo-

Folk ist mit einer ganz feinen Nadel

gestrickt, über ihren Songs weht ein

dunkler, melancholischer Schleier und

dennoch sind sie von einer erstaunlichen

Leichtigkeit beseelt. Und über

allem thront die derzeit wunderbarste

Stimme des neuen Folk, eine Stimme

die sich zwischen unbedarfter Singer/Songwriterin

und dramatischer

Chanteuse bewegt. „Zum Schreien

gut“, schreibt das Erwachsenen Pop-

Magazin Rolling Stone. Dem ist nichts

hinzuzufügen. (ws)


ALBUM DES MONATS

LIEBLINGS MUSIK

John Weldon aka JJ Cale habe ich sehr spät entdeckt. Das muss vor circa zehn Jahren gewesen sein, als ich seine

Doku „To Tulsa and back“ im TV gesehen habe. Bis dato kannte ich mehr oder weniger nur seine Hits „Cocaine“

oder „After Midnight“. Der Film zeigt einen Musiker, der an Authentizität und Understatement kaum zu

überbieten ist. Cale ist einer, der es geschafft hat, einen unverwechselbaren Sound zu kreieren, den „Tulsa Laid-

Back-Style“. Nach seinem Tod im Jahre 2013 nahmen Musiker wie Tom Petty, Mark Knopfler, Eric Clapton oder

Willie Nelson, die alle zu seinen Fans zählten, ein Tribute-Album zu seinen Ehren auf. Selbst der große Johnny

Cash ließ es sich nicht nehmen, Songs von Cale zu covern. Mit „Stay Around“ erblicken jetzt 15 bisher unveröffentlichte

Songs das Tageslicht. Bei Vorankündigungen von posthumen Alben läuten bei mir normal sämtliche

Alarmglocken. In diesem Fall ist es aber ein Glücksfall. „Stay Around“ wurde von den beiden Menschen zusammengestellt,

die Cale am nächsten waren: Seiner Witwe, der Musikerin Christine Lakeland Cale, und seinem

Freund und langjährigem Manager Mike Kappus. Nach gut einem Jahrzehnt gibt es also neue Cale-Songs. Und

sie rollen weiterhin im gewohnt entspannten Rhythmus. Entstanden sind sie hauptsächlich im Wohnzimmer

und in seinem Homestudio und herausgekommen ist ein wunderbares und intimes Album zwischen Americana,

Folk, Blues und sogar Jazz. (ws)

JJ Cale

Stay Around

(Because/Caroline International)

HOIA FEAT. PRATEEK

RAJAGOPAL

SCAVENGER

(PRATEEK RAJAGOPAL)

„Experimenteller Prog-Rock

gehört für mich in jede

Frühjahrskur. Detox fürs

Hirn!” (ah)

ALDOUS HARDING

DESIGNER

(4 AD/ROUGH TRADE)

„Vom Chefredakteur

empfohlen. Erst gezwungenermaßen,

dann aber

freiwillig gelauscht. Immer

und immer wieder...“ (max)

DIE GOLDENEN

ZITRONEN

MORE THAN A

FEELING

(BUBACK)

„Die Herren um Schorsch

Kamerun erfinden sich

stets neu. Klassenkampf

zwischen Punk, Krautrock,

Disco und Electric-Boogie!

S.U.P.E.R.!“ (ws)

JAMARAM

TO THE MOON AND

THE SUN

(SOULFIRE ARTISTS/

GALILEO)

„Geiles neues Album

des Münchener Reggae-

Achters. Der Sommer hat

schon begonnen.“ (cs)


GERILLTES

41

Lizzo

CUZ I LOVE YOU

(Nice Life/Atlantic)

Lizzo hat ihn einfach, den juice - und

wer sich darunter nichts vorstellen

kann, braucht offenbar etwas Nachhilfe

in Sachen Girlgroove. Im Video

zur supersaftigen neuen Single holt

die Plussize-Madonna ihre Elastik-

Leggings aus dem Schrank und legt

einen cheeky Lizzo-Workout aufs Parkett,

der schon jetzt Kult ist. Natürlich

gibt es bei der kurvigen Texanerin nicht

nur was zu gucken: Es sind Lines wie

„Mirror, mirror on the wall, Don‘t say

it, ’cause I know I‘m cute”, für die ihre

Fans sie lieben und selbst Kritiker sich

ein bisschen Respekt nicht verkneifen

können. Lizzos massive Stimme und

ihr baugleiches Selbstbewusstsein

sind eine Wucht – einfach unwiderstehlich.

(ah)


Lena

ONLY LOVE, L

(Polydor/Universal Music)

Die ESC-Gewinnerin von 2010 und

einstiger Liebling Lena smasht ein sehr

persönliches Album und hat sich dafür

auch eine lange Auszeit genommen.

Offenbar musste Lenchen erst herausfinden,

wer sie ist und wohin sie will.

Ihr Weg sind Popsongs mit einer fetten

Liebesattitüde. Auch für ihre vielen

Hater hat die Hannoveranerin nur

Liebe übrig, denn das ewige Gedisse

hat sie doch erst richtig taff gemacht.

Auf ihrem neuen Album vereint die

mittlerweile 27-Jährige eingängige

Beats und spacige Vocal-Effekte mit

- wie sie sagt - aussagekräftigen Songtexten.

Absolut ohrwurm-, radio- und

sommertauglich, aber wie erwartet

eben nichts für Musikliebhaber fernab

des Mainstreams. (vk)


Witching Waves

PERSISTENCE

(Specialist Subject Records)

Ob live, auf Platte oder der nostalgischen

Kassette, die Witching Waves

sorgen dafür, dass niemand sein Tanzbein

stillhalten muss. Mit einer neuen

Scheibe voller süß-und-sexy Gutelaunesound

lädt das Londoner Trio zu

einer Runde Twist and Shout nach

Post-Punk-Art ein. Während Sänger

Mark Jasper eingängige Riffs aus seiner

Gitarre schüttelt und Sängerin Emma

Wigham als Inkorporation reiner toughness

ihre drums bearbeitet, bringt das

gemischte Doppel am Mikro geballte

Girlpower mit herrlich britischem

Männergebell unter einen Hut. Raus

kommt ein Sound, der Tanzflächen

und Gehörgänge einem Rundum-

Frühjahrsputz unterzieht. Nur live

könnte besser sein! (ah)


The Cranberries

IN THE END

(BMG)

Kein Albumrelease dieses Jahr ist wohl

von einem ähnlichen Nimbus an Erwartung

und Wehmut umgeben wie

das neue und gleichzeitig letzte Album

der irischen Kultband, die in der Tat

auch andere gute Songs neben dem

bekannten „Zombie“ hatte. Frontfrau

Dolores O’Riordan, eine wahre Ikone

der 90er ist tot, doch ihre Stimme lebt

für die neuen Songs weiter, die zum

Zeitpunkt ihres Unfalls letzten Frühling

bereits teilweise aufgenommen waren.

Vom Cover der Platte aus winkt uns

eine Kinderversion von O’Riordan zum

Abschied zu und nicht nur Fans fühlen

sich mit einem Mal seltsam ruhig. Ein

freundlich-melodisches Requiem auf

über 23 Jahre Band- und Musikgeschichte:

It’s all over now! (ah)


HIER

GIBT

ES

NICHTS

ZU

SEHEN

NICHT

MAL

W E R B

U

N

www.plakatwerbung-maerzke.de

Vermietung von


Großraum Augsburg

Plakatwerbung Maerzke

Tel. 0821 488175

G


42

FAHRRAD SPECIAL

Das E-Bike -

Eine mehr als perfekte Alternative zum Zweitwagen.

Leise, sauber, platzsparend. In den Städten findet gerade eine Verkehrsrevolution statt, ohne dass wir es auf den ersten Blick merken würden.

E-Bikes und Lastenräder galten vor einigen Jahren noch als die Exoten im Straßenverkehr, inzwischen sind sie für viele die perfekte Alternative

zum Automobil geworden. Auch Szene-Redakteur Walter Sianos ist auf das E-Bike umgestiegen!

Durch den Umzug der Neuen Szene Redaktionsräume Ende letzten Jahres

von der zentral gelegenen Stadtjägerstrasse nach Kriegshaber, musste ich mir

zwangsläufig Gedanken machen, wie ich die deutlich weitere Strecke ins Büro

zukünftig bewältigen würde.

Meine ältere Tochter geht in den Kindergarten, die jüngere bald in die Kita

und meine Frau steigt ab Herbst nach ihrer Elternzeit wieder ins Berufsleben

ein. Was tun? Ein zweites Auto kaufen, finanzieren oder leasen? Oder doch auf

ein Lastenrad oder ein E-Bike umsteigen?

Wir wohnen quasi im Herzen der City. Ein zweites Auto

war aus ökologischen Gründen schnell aus dem Rennen und

auf eine zusätzliche Parkplatzsuche verspürten wir auch nicht

gerade große Lust. Unsere Nachbarn haben ihr Auto längst

komplett entsorgt und sind mit ihren beiden Kindern auf

ein Lastenrad umgestiegen. Mit großer Zufriedenheit, wie

sie immer wieder berichten. Ein Lastenrad ist zwar praktisch,

war uns dann aber zu doch etwas zu globig, denn für die Fahrt in den Supermarkt

haben wir ja schließlich noch unsere Familienkutsche. Außerdem ist der

Anschaffungspreis doch um einiges höher als bei einem E-Bike.

Ein E-Bike hatte ich bisher eher immer mit Rentnern in Verbindung

gebracht. Aber wer fast täglich mit dem Kinderanhänger durch die Stadt fährt,

800.000

verkaufte

E-Bikes 2018

der weiß, wie anstrengend das sein kann, gerade wenn es bergaufwärts geht und

man zusätzlich noch mit Gegenwind zu kämpfen hat.

Ich erinnere mich noch sehr gut an die Worte meines Zweirad-Dealers:

„Wenn du einmal mit einem E-Bike gefahren bist, dann kannst du dein altes

Rad gleich in den Keller stellen“. Genau so sollte es auch kommen. Schon die

erste Probefahrt entpuppte sich zu einem absoluten Fahrspaß. Ich war regelrecht

überrascht, mit welcher Leichtigkeit man plötzlich bergauf fahren kann.

Es gibt wohl kaum eine Sparte, mit solch rasant steigenden

Umsatzzahlen. Allein im Jahre 2018 wurden allein in Deutschland

über 800.000 dieser elektrisch betriebenen Drahteseln verkauft.

Mehr als die Hälfte der Deutschen erachtet heute Räder

mit elektrischem Rückenwind als eine gute Alternative zum

Auto.

Inzwischen sind über vier Monate vergangen und unser

E-Bike hat sich gerade in der Stadt als die perfekte Alternative zum (Zweit-)Auto

entpuppt. Selbst bei eisigen Temperaturen habe ich es freiwillig vorgezogen, mit

meinem neuen Lieblingsspielzeug durch die Stadt zu gondeln. Und nicht zu

unterschätzten: das gute Gewissen - was körperliche Betätigung und Umwelt

angeht - ist mein ständiger Copilot. Für unsere Familie jedenfalls schließt das

E-Bike perfekt die Lücke zwischen Auto und Fahrrad. (ws)


#„Radlmarkt Reim“ Bobingen

Genial regional – Beratung mit Herz

und Verstand in Sachen Fahrrad

... auf fast 1300 qm gibt es hier die schönsten und innovativsten Räder für den

anspruchsvollen Kunden!

Seit 25 Jahren beraten Jürgen Reim und sein 10-köpfiges Team Kunden in Bobingen bei

Augsburg. In einer modernen 1300 qm großen Halle präsentiert der gehobene Fachhandels-

und Ausbildungsbetrieb Reim Fahrräder für jeden Geschmack und Bedarf.

Entspannt ankommen, entspannt parken - Herzlich willkommen!

Immer „up to date“ in Sachen neueste technische Trends und innovative Ideen.

Der neueste Kundenservice ist „Bike Leasing“ in Kooperation mit dem Arbeitgeber und

„Jobrad“. Ein Anruf genügt: Es wird sich selbstverständlich darum gekümmert und die

Formalitäten werden erledigt. So einfach kann Leasing sein.

Home of Best Bikes: Trekking-, City-, Mountain-, Cross- oder Kinder- und Jugendbikes –

hier findet man Fahrräder in allen Preislagen, Farben und Ausstattungen in großer Auswahl.

Die fachlich kompetente Beratung und der sprichwörtliche Kundenservice in Sachen

Reparatur ist ein wichtiges Kriterium für den Kauf eines Fahrrads beim Fachhändler, denn

das gibt es nicht mehr selbstverständlich. Mit dieser Serviceleistung hat man als Kunde

nur Vorteile und die Sicherheit, für sein Geld das Richtige, das Gute und Wertvolle zu

bekommen.

Der Fachmarkt bietet alle Kategorien, die das Radlerherz begehren

Elektro-Rad-Center... Dem Leben einen Motor geben? Kein Problem. In der Elektro-

Fahrrad-Ausstellung findet man namhafte Hersteller, die Schwung in den Alltag bringen.

Neueste Techniken, solide Verarbeitung und kraftvolle Motoren mit modernen Akkusystemen

überwiegend mit Bosch-Technik, Yamaha, oder Shimano stehen in einer großen

Auswahl zum Testen bereit.

Retro-Bike-Studio... Soll es etwas „anders“ sein? Dann sind Sie im Retro Bike Studio

genau richtig. Hier erwarten Sie bunte Farben, große Auswahl und zahlreiche schicke,

flippige und fetzige Modelle an Retro Bikes. Außerdem kann jedes Rad noch mit Taschen,

Körben, Sitzüberzügen, Glocken und vielem mehr „gepimpt“ werden.

E-Bike Factory Hall: Eine neue Welt, bei der es sich nur um die Top-Modelle und der

starken Nachfrage an sportiven E-Rädern und Mountainbikes dreht. Hier werden Träume

erfüllt und Leidenschaften geweckt. Kommen, sehen, staunen und testen.

Bike-Bar und Relax-Beratungsecke: In Ruhe nachdenken bei einem Kaffee, einem

erfrischendem Getränk oder einem Gläschen Prosecco.

Ostern steht vor der Türe, der Frühling kommt schneller als man denkt, darum

nichts wie hin... auf geht`s zur Probefahrt... hier ist der Kunde König und die

Herzlichkeit ist Trumpf!

FAHRRAD SPECIAL


















43


44

MODE-SPECIAL

ICH SEHE WAS, WAS DU NICHT SIEHST...

...wir sehen es so... nicht mehr und nicht weniger!

Das Frühjahr 2019 steht vor der Tür... und die Neue Mode.

Skandinavische Mode zeigt sich in einer klaren Linie, in frischen Farben und einem zeitlosen Stil.

...ich bin berechtigt,

ein leichtes Leben zu

haben!

Idee und Text/ Styling:

Kristina Koehler

Fotos:

Nikky Maier

MakeUp:

Kristina Koehler und Thyra Templiner

Geschminkt mit Produkten von

Greenglam.de Augsburg

Models: Lea Nocher/

Anika Stieglitz

...ich möchte das Beste für mich

finden, so oft es geht!

Lea ergänzt ihr Outfit durch eine Vintage-Jeansjacke,

um ihr Haupt ein Tuch. Ein Fundstück.

Tasche von Torobella, Leder 198 Euro

Lea trägt ein Kleid im Boho Stil

Cowboystiefel: Torobella 139 Euro

Ohrringe: Torobella 10 Euro

Kleid: STILWERK86 „Second Female“ 125 Euro

In Sachen Kleidung kann man es ungefähr so formulieren. „Sich angemessen und

passend zum Typ kleiden“.

Natürlich sind wir alle modischen Tendenzen ausgeliefert wenn wir uns etwas

neues kaufen, aber trotzdem sollten wir angemessen auswählen was uns steht und

für welchen Zweck wir was neues erwerben.

Kleidung die verschmutzt und kaputt ist gehört in den Müll. Geputzte Schuhe In

der Arbeit und im Geschäftsleben gilt: Lässigkeit aber sauber und gepflegt.

Wenn man so durch Strassen der Stadt geht und die eine oder andere Gruppe

Jugendlicher mit ausgeleierten Jogginghosen und Bierflaschen in der Hand sieht,

ist das bestimmt keine Augenweide. Zitat von Karl Lagerfeld. (Gott hab ihn selig).

„Wer Jogginghosen trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren“. Wie wahr.


MODE-SPECIAL

45

…was ein anderer sagt und tut, sagt etwas über

ihn aus, nicht über mich!

…ein NEIN an der richtigen Stelle!

Anika trägt einen Hosenanzug von „MosMosh“,

STILWERK86 175 Euro

Top: STILWERK86, „Just Female“ 59 Euro

Sneakers: Torobella 89 Euro

Mütze: bei „Neubarth1800“

Jeans & Shirt: STILWERK86 „MosMosh“ 139 Euro/ MbyM 35 Euro

Strohtasche von STILWERK86,

„unmade copenhagen“, 65 Euro,

Ringe von Torobella, je 7 Euro.

(Gen 3,7) Nun gingen beiden die Augen auf,

und sie erkannten, dass sie nackt waren...


46

MODE-SPECIAL



BRANDS



JULIA SERBA

INHABERIN




Eva sagt: „Ach...“, und, mit Blick auf

die Frucht: „Sieht lecker aus, oder?“

STILWERK86

Das ist Julia Serba

Ihr Geschäft in der Altstadt birgt Schätze skandinavischer Designermarken,

die uns schmücken. Der skandinavische Stil in der DOB ist hier zuhause

und wartet auf die künftige Trägerin. Die Inhaberin selbst berät und

hier fühlt man sich wohl und gut aufgehoben. Keine Massenware, kein

Anstehen an der Sammelkasse. Hier herrscht der Individualismus und kein

Discounterfeeling. Luxus bedeutet heutzutage nicht unter 1000 Teilen

eventuell etwas zu fischen, nur um seine Langeweile zu überbrücken. Julia

Serba möchte weltoffene, moderne und unabhängige Frauen ansprechen.

Ihre Auswahl an schönen Kleidern, Hosenanzügen, Pullis und T`Shirts

sprechen alle Altersklassen an. Die Passform und Qualität ist perfekt.











Baumwollpulli, STILWERK86, 99 Euro

Stiefelette Schlangenoptik: Torobella 169 Euro

Rock: STILWERK86, „Twist&Tango“ 89 Euro

Geschminkt mit Lidschatten von Kjaer Weis „Blue Wonder“

HIRO Eyeshadow „Loop“, Lipgloss von rms „beloved“, Nagellack von Kester

Black, „Original Detox” von Greenglam.de

Torobella

Inhabergeführt seit 2005

Klein aber fein. Eigenes Design, produziert in Spanien. Das Leder ist aus

Europa und wird nach höchsten ökologischen Standards produziert. Unser

Konzept runden wir mit unserer eignen modernen Edelstahl-Schmuckkollektion

ab. Vom Cowboystiefel über Sandaletten bis zu Sneakers und

lässigen Slippern. Hier findet man Alles was das Herz begehrt.

Qualität statt Quantität. Beratung durch die Inhaberin.

Ab Größe 35.

Das Besondere... ist der Unterschied.

Annastrasse 5.


AUS- UND WEITERBILDUNG

47

PRAXISERFAHRUNG SAMMELN UND GRUNDSTEIN FÜR DIE ZUKUNFT LEGEN –

Werkstudenten bei LEW

Neben dem Studium arbeiten – für viele Studenten

ist das ganz selbstverständlich. Für einige ist ein

Job aus finanziellen Gründen einfach notwendig,

andere wollen neben dem Studium auch Praxisluft

schnuppern und den Grundstein für den Einstieg

ins Berufsleben legen. Eine Werkstudentenstelle

bietet hier die ideale Verbindung. Im Interview

erzählen zwei ehemalige LEW-Werkstudentinnen

von ihren Erfahrungen.

Warum habt ihr euch damals neben einem

Vollzeitstudium für eine Werkstudentenstelle

entschieden?

Marie: Mein sozialwissenschaftliches Studium

war insgesamt sehr theoretisch. Mir war es gegen

Ende des Studiums einfach wichtig, praktische Erfahrungen

zu sammeln und mich damit beruflich

zu orientieren. Und ja, Geldverdienen wollte ich

natürlich auch. Diese Kombination ist schon toll

und macht meiner Meinung nach Werkstudentenjobs

auch so attraktiv.

Carina: In erster Linie ging es auch mir um

praktische Erfahrungen und darum, das Gelernte

umzusetzen. Ich habe im Studium unter anderem

Programmieren gelernt und konnte das dann in der

SAP-Entwicklung bei LEW unter Realbedingungen

anwenden.

Was hat euch der Werkstudentenjob bei LEW

gebracht?

Marie: Auf den ersten Blick passen ein geisteswissenschaftliches

Studium und ein eher technisches

Berufsfeld wie die Wasserkraft gar nicht zusammen.

Ich konnte aber einiges aus der Konfliktforschung in

der Projektarbeit einbringen. Das hat mich bei der

beruflichen Orientierung wirklich weitergebracht.

Man knüpft in dieser Zeit auch viele Kontakte,

die einem später weiterhelfen können, Stichwort

„Networking“.

Carina: Mir hat die praktische Arbeit einfach

viel Spaß gemacht und ich habe einiges gelernt.

Am Ende hat mir das auch im Studium geholfen,

weil ich ganz oft ein praktisches Beispiel im Kopf

hatte und die theoretischen Inhalte viel besser

verstanden habe.

Das hört sich alles recht zeitintensiv an. Wie

sieht es denn mit der Vereinbarkeit mit der

Uni aus?

Carina: Meine Anwesenheitszeiten bei LEW

konnte ich immer so legen, dass es mit meinem

Stundenplan in der Hochschule vereinbar war. Und

wenn ich zum Beispiel mal mehr für die Hochschule

zu tun hatte und weniger arbeiten konnte, war das

auch kein Problem.

Wie finden Studenten denn passende Stellen?

Carina: Grundsätzlich sind Firmenkontaktmessen

wie die Pyramid eine tolle Gelegenheit, um

Unternehmen kennenzulernen und von interessanten

Stellen zu erfahren. Oder natürlich im Internet:

LEW zum Beispiel veröffentlicht regelmäßig Werkstudentenstellen

auf der Webseite und in sozialen

Netzwerken.

Haben Carina und Marie auch dir Lust auf einen

Werkstudentenjob gemacht? Unter karriere.lew.de/

studierende findest du aktuelle Stellenangebote.

Carina Gegg

(geb. 1990)

Studium: Master Wirtschaftsinformatik

an der Hochschule Augsburg

Werkstudentin bei LEW im Bereich

SAP-Entwicklung

Heute: SAP-Entwicklerin bei LEW

Marie Feitisch

(geb. 1988)

Studium: Master Sozialwissenschaftliche

Konfliktforschung an der Uni Augsburg

Werkstudentin bei LEW Wasserkraft im

Bereich Fluss-Projekte

Heute: Projektmanagement bei LEW

Wasserkraft

IHK Schwaben begrüßt weitere Digitalisierung der Schulen

Es hat lange gedauert, aber das Ergebnis ist im Kern

erfreulich: mit fünf Milliarden Euro wird alleine der

Bund die Digitalisierung der rund 40.000 Schulen in

Deutschland fördern. „Ein schlechter Unterricht wird

mit digitalen Instrumenten zwar nicht besser, aber ein

guter Unterricht muss in Zeiten der Digitalisierung

auch digitale Elemente beinhalten“, so Roberto Armellini,

Vorsitzender des Berufsbildungsausschusses

der IHK Schwaben. In Bayern könnte jede Schule

somit rund 125.000 Euro über den Digitalpakt des

Bundes erhalten. Hinzu kommen unmittelbar Mittel

aus dem Masterplan BAYERN DIGITAL II, die der

Freistaat Bayern in die Digitalisierung der Schulen

investieren will. Das Programm ist auf mehrere Jahre

angelegt und soll insgesamt einen Umfang eines mittleren

dreistelligen Millionenbetrages umfassen.

Gelder sollten schnell in Berufsschulen

fließen

Der Berufsbildungsausschuss der IHK Schwaben,

der sich aus Arbeitgeber-, Arbeitnehmer- und

Berufsschulvertretern zusammensetzt, hat die aktuellen

Planungen von Bund und Land in seiner

aktuellen Sitzung eingehend analysiert. „Aus Sicht

der Unternehmen aus Produktion, Handel und

Dienstleistungen ist es wichtig, dass die Gelder

schnell in die 26 schwäbischen Berufsschulen fließen“,

so Martin Döring, stellvertretender Vorsitzender des

Berufsbildungsausschusses und Geschäftsführer der

Augsburger J.N. Eberle & Cie. GmbH. „Allerdings

reichen Smartboards und Tablets allein nicht aus.

Jede neue Technologie braucht ein geeignetes Lernkonzept,

das zur Schulart und zum jeweiligen Unterrichtsfach

passt“, so Armellini, der im Hauptberuf

zweiter Vorsitzender der IG Metall in Augsburg ist.

Deswegen muss die Lehrerausbildung angepasst und

die Lehrerfortbildung stark intensiviert werden.

„Wir alle sind bei der Digitalisierung Lernende. Damit

der Lehrer weiterhin Herr im Ring bleibt, müssen

sie fortgebildet werden“ erläutert Jürgen Wunderlich,

Ehrenvorsitzender des Verbandes für Lehrer an

beruflichen Schulen. Als langjähriger Direktor des

beruflichen Schulzentrums in Neusäß, das nach dem

Neubau in 2017 zu den modernsten beruflichen

Schulen in Bayern zählt, weiß er aus der schulischen

Praxis zu berichten. „Die Berufsschullehrer müssen

mit Fortbildung unterstützt werden, um die digitalen

Endgeräte optimal einsetzen zu können. Es ist schon

jetzt enorm, wie viele Zusatzstunden einige Lehrer

leisten, um die Technik in Gang zu bringen. Deshalb

ist es erforderlich, dass an den beruflichen Schulen

personelle Kapazitäten zur Verfügung gestellt werden,

die für die Administration der Geräte sorgen“,

erläutert Wunderlich weiter.

Der Berufsbildungsausschuss der IHK Schwaben

beschäftigt sich seit einigen Jahren regelmäßig mit

dem Thema Digitalisierung in der Ausbildung und

diskutiert dabei sowohl die Chancen als auch die Risiken,

welche mit der Digitalisierung in der Bildung

verbunden sind.


48 PLÄRRER

Öffnungszeiten

Oster-Plärrer vom 21.04. bis 05.05.

Mo - Do 12.00 - 23.00 Uhr

Fr 12.00 - 23.30 Uhr

Sa 10.00 - 23.30 Uhr

So 10.30 - 23.00 Uhr

Der Plärrer – Schwabens größtes Volksfest - ist Balsam für die

schwäbische Seele. Nach den großartigen Aktionen zu „140 Jahre

Plärrer“ in 2018 freuen sich dieses Jahr alle auf einen „normalen“,

entspannten und friedlichen Festbetrieb.

Wie immer gilt: Freier Eintritt zu allen Veranstaltungen.

Das ist ein wichtiger Punkt, denn die Auftritte der Bands und Kapellen

in den Bierzelten würden bei Veranstaltungen außerhalb des Volksfestes

schnell Eintrittsgelder bis zu 30 Euro kosten. Kein Wunder, dass gerade an

den Wochenenden sehr viele Plätze reserviert sind und die Menschen das

Spektakel genießen, ohne ganz genau auf jeden Euro zu kucken...

An den Freitagen findet ab 22.30 Uhr ein Feuerwerk statt

Bei hoffentlich schönem Wetter lockt das Plärrer-Feuerwerk bis zu 30.000

Menschen an. Nicht nur auf dem Festgelände sondern auch in großem

Umkreis kommen die Menschen aus den Häusern oder an die Fenster, um

das große Feuerwerk des Schaustellerverbandes zu sehen und zu hören.

Tanz in den Mai

Am Vorabend zum 1. Mai werden Musikanten den Plärrer auf Plattformanhängern

umrunden und an geeigneten Plätzen aufspielen.

Flaschenverbot:

Auf das Plärrergelände dürfen keine Glasflaschen mitgebracht werden.

Taschenkontrollen!

Parkmöglichkeiten:

500 Parkplätze an der Holzbachstraße (Einfahrt Postgelände) und auf dem

Grundstück zwischen Holzbach- und Badstraße, je Mo- Sa 16-24, So + FT

10-24 Uhr (gebührenpflichtig).

270 kostenlose Parkplätze auf dem städtischen Mitarbeiterparkplatz hinter dem

Arbeitsamt (Zufahrt Senkelbachstr.), Mo. bis Fr. 18 - 1 Uhr, Sa. und So. ganztägig

Parken für Behinderte:

In der Schwimmschulstr. vor dem ehem. Saunabad Gebele (hinterer

Eingang Plärrer)


PLÄRRER

49

Festzelte

An den Wochenenden sind die Zelte abends meist fast ausreserviert. Wer aber zeitig da ist, kann auch mit größeren Gruppen noch einen Tisch

bekommen! Es gilt nämlich die Regel, dass reservierte Tische ab 18.00 Uhr belegt sein müssen. Wenn also um 18.15 Uhr ein Tisch noch frei ist, kann

man diesen „entern“. Aber bitte erst der Kellnerin Bescheid geben und fragen, ob sie einverstanden ist, damit es keine Verwirrungen gibt!

Binswanger

Wirte: Angelika und Rainer Kempter

Bier: Hasenbräu

Tel. 0821-299 40 41,

info@festzelt-binswanger.de

www.binswanger-zelt.de

Doppelbock Alm

Festwirt: Helmuth Wiedmann

Bier: Riegele

Tel. 0160-283 57 78

www.doppelbock-alm.de

Schallerzelt

Wirte: Petra und Dieter Held

Bier: Thorbräu

Tel. 0821-508 71 61,

reservierung@schallerzelt.de,

www.schallerzelt.de

Schöner großer Biergarten vor und neben

dem Zelt. Biergarten-Bar mit der Spezialität

„Bier-Sprizz“. Terrasse außen und innen

mit tollem Ausblick. Im „Binsi“ feiert die

Jugend sehr gerne, aber auch die älteren

Semester sind vertreten. Die urigen aufgeschnittenen

Bierfässer sind beliebte Plätze

für Gruppen bis 8 Personen.

Der „Neue“ unter den Festwirten betreibt

schon seit vielen Jahren erfolgreich das

Winterland mit Eislauf-Fläche und Partyhütte

auf dem Willy-Brandt-Platz und

hatte in 2018 eine durchwachsen erfolgreiche

Saison bei buntem Programm.

Schöne Biergärten links neben dem Zelt

und neben der Bühne, teils mit Heizung.

Neben der Bühne befindet sich auch die

sehr beliebte Schaller-Alm, die Bar des

Zeltes, betrieben von dem Szene-Gastronomen

Harry Winderl. Hier ist der hippe

Treffpunkt für die Szene!

www.facebook.com/Schallerzelt


50 PLÄRRER

Die Volksfestsaison ist eröffnet!

Es wird wieder rosa auf dem

Augsburger Plärrer!

Auch zum diesjährigen Augsburger Frühjahrsplärrer findet am Montag

29.04.2019 wieder der traditionelle rosaMontag, das Partyhighlight

für Gays, Lesbians & Friends, im Schallerzelt statt. Ab 18:30 Uhr wird

das Zelt wieder zur rosaroten Partyzone mit vielen bunten Gästen und

einigen Überraschungen. Für den gewohnt guten Partysound sorgt die

Partyband FRONTAL-partypur, die bereits mehrfach als beste Partyband

Deutschlands ausgezeichnet wurde. Also rein ins Dirndl und ab in die

Lederhosen! Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist selbstverständlich frei,

eine Tischreservierung wird empfohlen! Gefeiert wird im Zelt bis 23 Uhr

und danach geht’s weiter zur rosaMontag-Aftershow-Party ins FILION,

Kesterstr. 28/Ecke Langenmantelstr., gleich gegenüber dem Plärrergelände.

Für alle Münchener Gäste die bequem mit dem Zug zum rosaMontag

nach Augsburg anreisen möchten, ist der Treffpunkt zur gemeinsamen

Anreise am 29.04. um 17:15 Uhr am InfoPoint im Münchener Hauptbahnhof.

rosaMontag 29. April 2019 - 18.30 bis 23.00 Uhr, Schallerzelt auf

dem Augsburger Frühjahrsplärrer, Tischreservierung per e-mail unter:

reservierung@schallerzelt.de

DER BUNTE GAY & LESBIAN PARTYABEND IM SCHALLER AUF DEM PLÄRRER

/schallerzelt

Powered by

mit Partyband

Frontal Party Pur

29.4.

Eintritt

frei


PLÄRRER

51

Frühjahres-Modenschau in der Trachtengalerie Mammendorf

Am Samstag, den 23.02.2019, fand in der Trachtengalerie in Mammendorf eine Frühjahres-Modenschau der etwas anderen Art statt. Fern ab

von Size-Zero (Boandl-Stanga) liefen dort nämlich unter dem Motto „So, wie du und ich“ die hauseigenen Models. Alle samt Verkäuferinnen der

Trachtengalerie und deren Bekannte und Verwandte. Ob klein oder groß, schlank oder rund, blutjung oder lebenserfahren.

Kurz vor dem Start war die Nervosität bei den

„Koane-Models“ groß. In 16 verschiedenen

Läufen in den Outfits der Hersteller ‚Krüger‘,

‚MarJo‘, ‚Himmel, Arsch & Zwirn‘ und

zeitlosen Klassikern von ‚Hammerschmid‘ und

‚Wenger‘, uvm. lieferten sie dann trotz aller

Nervosität eine Show der Extraklasse.

Der ganz besonderen Lauf: Zur bayerischen

Version von ‚All about that Bass‘ (also ‚schau

doch net so bes‘) liefen eine zarte Rose in

Größe 30/32 neben einer gstandnen‘, bayerischen

Frau in Größe 48 im selben Dirndl

(vom Hersteller Wenger). Sich da zu entscheiden,

wem der diesjährige Nadelstreifen-Trend

besser steht? - ein Ding der Unmöglichkeit.

Aber Eines wurde aber besonders klar: Tracht

kennt keine Größe!

Zum Träumen kam man bei einer wunderschönen

Brautkombi für die ganze Familie.

Die Damen -die Kleine, sowie auch die Großetrugen

beide die atemberaubende Brautmode

von Krüger. Für die jungen Wilden &

Rockstars auch die Design-Lederhosen von

‘Himmel, Arsch & Zwirn’ durften im Programm

nicht fehlen. Wenn Mädels shoppen

gehen… “Weil ich ein Mädchen bin, weil ich

ein Mädchen bin,…” wir haben immer noch

einen Ohrwurm. Mit Krüger und MarJo werden

pinke und rosa Mädchen-Träume wahr.

Eine Modenschau, bei der tatsächlich einmal

für jeden Etwas dabei war. Wer hier noch

nicht fündig geworden war, für den gab es

echten Blumenschmuck von der Blumenbinderei

in Mammendorf zu bestaunen. Frisiert

und geschminkt wurden die Models von Nina

(instagram: ninartist.ry) und Judith von Brautphantasie

(www.brautphantasie.de). Auch der

Gaumen ging nicht leer aus: Trockene Kehlen

hatten dank dem badischen Weinhaus aus

Mammendorf Hausverbot und der knurrende

Magen wurde vom örtlichen Feinkostladen

ferngehalten. Alle bei der Modenschau

gezeigten Modelle gibt es in der Trachtengalerie

Mammendorf in der Ahornstraße 22

(Öffnungszeiten: Mo.-Fr.:10:00 - 18:00 Uhr;

samstags: 09:00 - 16:00 Uhr).

R I E S E N

F Ü R E U C H D A

D A S T E A M D E R

TRACHTENGALERIE

M A M M E N D O R F

A U S W A H L

PERSÖNLICHE HERZLICHE BERATUNG EINZIGARTIGER

B I S Z U 7 0 % R E D U Z I E R T

AUF ÜBER 1000 QM VERKAUFSFLÄCHE

S E R V I C E

IM KOMPLETTEN UNTERGESCHOSS

08145 8305

AHORNSTRASSE 22

82291 MAMMENDORF

www.mode-tracht-und-landhausgalerie.de

@ModeTrachtUndLandhausgalerie

trachtengalerie.mammendorf

FÜR EUCH DA:

MO.-FR.: 10:00-18:00

SAMSTAG: 9:00-16:00


52 PLÄRRER

Trachtenhof Sedlmeir auf über 800 qm:

Gigantische Auswahl von Dirndl und Lederhosen

Die Lederhosen der Sedlmeir-Exklusiv-

Kollektion werden von der Gerbung

bis zur Fertigung ausschließlich in

Deutschland (Bayern) – auf Wunsch

nach Maß – produziert. Sonderwünsche

werden nach Möglichkeit gerne erfüllt.

Das Hirschleder wird in aufwändiger

Handarbeit mit rein pflanzlichen Gerbstoffen

sämisch gegerbt. Das Leder für

die Wildbockhosen wird ebenfalls vegetabil,

d.h. ganz ohne chemische Zusätze

schonend gegerbt. Pflanzliche Gerbverfahren

schonen durch den ausschließlichen

Einsatz natürlicher Rohstoffe die

Umwelt. Die Produkte sind besonders

hautfreundlich, haben einen angenehmen

Geruch und hohen Tragekomfort.

Die Investition in eine vegetabil gegerbte

Lederne lohnt sich: Nahezu unverwüstlich

entwickelt natürlich gegerbtes

Leder mit der Zeit eine wunderschöne

Patina und wird somit zum Unikat. Die

Herren finden darüber hinaus eine gigantische

Auswahl an Anzügen, Westen,

Jacken, Hemden, Schuhe, Accessoires.

Vom günstigen Setangebot bis hin zur

Trendhose von Himmel, Arsch und

Zwirn, Markenhersteller wie Spieth &

Wensky, Meindl, u.a. – für jedes Mannsbild

ist das Passende dabei!

Bei den Damen gilt nach wie vor das

Motto: hochgeschlossen und kein bisschen

bieder!

Hochgeschlossene, schlicht geschnittene

Spitzenblusen schauen unterm

Dirndl mit Balkonettausschnitt keck

hervor. Halsnah ausgeschnittene Dirndl

verzichten dagegen ganz auf die Bluse.

Auf die Knöpfe fertig los: Schnürungen

werden vermehrt durch akzentuierende

Knöpfe ersetzt. Grautöne werden

mit kräftigen Farben wie Mauve und

mit sämtlichen Blautönen aufgepeppt.

Erdige Blushtöne und Grün wie Salbei

und Oliv sind der Trend 2019! Preiswerte

Dirndl und edle Luxusmodelle gibt’s

beim Sedlmeir von Größe 30 bis 56 von

Herstellern wie Krüger, Marjo, Country-Line,

Spieth & Wensky, Wenger,

Sportalm u.a. Einfach vorbeikommen,

Traumtracht finden und glücklich nach

Hause fahren!


PLÄRRER

53

Trachtentrends 2019 bei WIRKES

In Kürze beginnt die Trachtensaison - der Osterplärrer

steht in den Startlöchern! Höchste Zeit

nach den neuesten Trachtentrends zu schauen,

natürlich bei WIRKES am Oberen Graben!

Das Team ist bestens vorbereitet und zeigt den

Trachtenfans was dieses Jahr so „IN“ ist – nämlich

traditionelle Tracht in schickem und

tragbarem Design.

Tolle Baumwolldirndl in weichen, unaufgeregten

Farben wie dunkelblau,

bordeaux und herrliche Grüntöne bestimmen

die Auswahl. Dabei machen

sich Streumuster im Retro-Look genauso

breit wie florale und grafische Muster, die auf

Miedern und Schürzen ihren üppigen Auftritt

haben. Nach wie vor sind hochgeschlossene

Oberteile ein Must-Have auf der Trachtenbühne.

Diese können als Dirndl mit schmalem

V-Ausschnitt oder Knöpfen bis zum Hals getragen

werden, aber auch mit hochgeschlossenen

Blusen und Dirndln mit klassischem

Ausschnitt kann dieser angesagte Look kreiert

werden.

Wenn es etwas festlicher sein darf stattet

WIRKES Sie gerne auch mit richtig edler Tracht

aus. Glamouröse Dirndl mit feinem Glanz, aufwändigen

Stickereien und prächtigen Details schmücken

die Damen zum feierlichen Anlass. Besonders die

prächtigen Schürzen aus Spitze mit attraktiven

Stickereien und gerne auch Pailletten und Glitzer

finden ihren festen Platz in den neuen Kollektionen.

Die Mini Dirndln sind leicht und frühlingshaft:

Helle Farben wie zum Beispiel rosé oder creme

bilden den Grund auf dem sich fabelhafte Blumenmuster

breit machen. Rosen, Wiesenblumen

und auch Edelweiss zaubern Frische und

gute Laune. Gespickt mit modischen Details

wie Rüschen, Borten und Spitzen, baumelnden

Charivaris und zauberhaften Glitzerschürzen

kleiden sie die Madln und jungen

Frauen zum ersten Plärrer des Jahres.

Auch die Herren der Schöpfung werden

bei WIRKES bestens ausgestattet. Die Lederhosen

zeigen sich in jeglichen Brauntönen

und mit trendigen oder traditionellen

Stickereien, dazu gibt es Trachtenhemden,

zünftige Trachtenwesten, Janker & Jacken

und die passenden Trachten Accessoires.

Besuchen Sie unsere Filiale in Augsburg und

lassen Sie sich von unserem freundlichen, kompetenten

Team beraten.

über200 verschiedene

Dirndl 99, 90 bis 399, 90

über 50 versch.

Westen

59, 90 bis 139, 90

über 50 versch.

Lederhosen

139, 90 bis 259, 90

Dirndl

169,-

Dirndl

149, 90

Dirndl

159, 90

www.trachtenshop.de - Augsburg - Oberer Graben 55 (Nähe City-Galerie)


54

TERMINE

April2019

montag

01

KONZERT

Kongress am Park: 5.

Sinfoniekonzert:

Divertimenti, 20:00,

Konzerteinführung: 19:10,

www*

AUSSTELLUNG

Moritzkirche: Infinite

Journey - Installationen

von Bill Viola. Der

Pionier der Videokunst.

Ausstellung anlässlich

der 1000-Jahres-Feier

der Moritzkirche, 08:30-

18:45, www*

Weltladen: Zentralasien.

Fotos von Leonore Sibeth

und Sebastian Ohlert,

10:00, www*

Werkstatt Solidarische

Welt e.V.: Ich

mache Deine Kleidung!.

Die starken Frauen aus

Süd Ost Asien, 10:00,

www*

Zeughaus : Menschen

mit sprechenden Augen.

Eine Fotoausstellung

über die Türkei für gegenseitiges

Verständnis

von Ahmed Arpad,

08:30-17:00, www*

SPORT

Grandhotel Cosmopolis:

Yoga. Immer wieder

montags! 18:30, www*

BUNTES

Thalia Kino: Architektur.Film.Jazz.

Christo

- Walking on Water. Ab

20:30 Uhr: CoolTone

(Jazz aus Augsburg),

19:00, www*

VORTRAG

Bürgersaal

Stadtbergen: Ärztliche

Vortragsreihe. Veranstalter:

vhs Stadtbergen,

19:30, www*

Umland

BÜHNE

Stadthalle Gersthofen:

Irina Titova - Queen

of Sand. In 80 Bildern um

die Welt, 20:00, www*

dienstag

02

CLUBLAND

City Club - Café: Dem

Hip Hop sein Haus. Die

Freestyle Session, 22:00,

www*

KONZERT

Jazzclub Augsburg:

Session 112. mit Pianist

Bernd Haselmann,

20:30, www*

Kongress am Park: 5.

Sinfoniekonzert:

Divertimenti. Konzerteinführung:

19:10, 20:00,

www*

Parktheater Göggingen:

Loyko . Cold Wind,

19:30, www*

Reesegarden: The Catburys.

Hits von Stars wie

Elvis, Buddy Holly, Johnny

Cash, 20:30, www*

AUSSTELLUNG

Moritzkirche: Infinite

Journey - Installationen

von Bill Viola. Der

Pionier der Videokunst.

Ausstellung anlässlich

der 1000-Jahres-Feier

der Moritzkirche, 08:30-

18:45, www*

Weltladen: Zentralasien.

Fotos von Leonore Sibeth

und Sebastian Ohlert,

10:00, www*

Werkstatt Solidarische

Welt e.V.: Ich

mache Deine Kleidung!

Die starken Frauen aus

Süd Ost Asien, 10:00,

SPORT

Augsburger Rugby

Park: Rugby Schnuppertraining,

6 - 14 J., 17:30,

www*

KINDER

Junges Theater

Augsburg: Das Traumfresserchen.

Nach dem

Buch von Michael Ende

- ab 4 Jahren, 10:00,

Planetarium: Die

Sonne – unser lebendiger

Stern. Astronomie- und

Wissensshow ab 10

Jahren, 15:00, www*

Auswärts

KONZERT

doubles Starclub

Donauwörth: Koch

Marshall Trio. R&B,

Country, Blues und Funk,

19:30, www*

mittwoch

03

CLUBLAND

City Club: Hängin´ in

the Club. Techhouse mit

Friko, 23:00, www*

KONZERT

Parktheater Göggingen:

Sissi Perlinger .

Ich bleib dann mal jung,

19:30, www*

BÜHNE

Augsburger

Puppenkiste: Aladin

und die Wunderlampe.

Puppentheater ab 5

Jahren, 16:00, www*

Augsburger Puppenkiste:

Kabarett 2019.

Von Klassik bis Pop,

vom gespielten Witz bis

zur politischen Satire...,

19:30, www*

Brechtbühne im

Gaswerk: Das Spiel der

Schahrazad. Schauspiel

von Turgay Nar, 19:30,

Einführung 19:00, www*

Sensemble Theater:

Schauspieltraining,

in Kooperation mit VHS

Augsburg , 20:00, www*

AUSSTELLUNG

Moritzkirche: Infinite

Journey - Installationen

von Bill Viola. Der

Pionier der Videokunst.

Ausstellung anlässlich

der 1000-Jahres-Feier

der Moritzkirche, 08:30-

18:45, www*

Neue Galerie im

Höhmannhaus: Performanzen.

Fotoausstellung,

10:00-17:00, www*

nunó: Ingo Heider:

Utrecht, Rotterdam,

Paris, Côte d’Azur.

Fotoausstellung, 10:00-

17:00, www*

Weltladen: Zentralasien.

Fotos von Leonore Sibeth

und Sebastian Ohlert,

10:00, www*

Werkstatt Solidarische

Welt e.V.: Ich

mache Deine Kleidung!

Die starken Frauen aus

Süd Ost Asien, 10:00, *

Zeughaus : Menschen

mit sprechenden Augen.

Eine Fotoausstellung

über die Türkei für gegenseitiges

Verständnis

von Ahmed Arpad,

08:30-17:00, www*

KINDER

Planetarium: Lars – der

kleine Eisbär. Kinder- &

Familienprogramm ab 5

Jahren, 15:00, www*

BUNTES

Café himmelgrün: Tutti

Mutti. Lasst euch überraschen!

10:00, www*

Grandhotel

Cosmopolis: NADA-

Ohrakupunktur. Immer

wieder mittwochs!, 18:45,

www*

Werkstatt Solidarische

Welt e.V.: Shuttle-

Tour: Nachhaltige

Textilien, mit Stationen

u.a. bei Schöffel in

Schwabmünchen, 14:30,

Umland

CLUBLAND

Rockmusik Hamlar:

Classic Rock. 70s

Rock and more, 21:00

donnerstag

04

CLUBLAND

City Club - Café: Lamborginy

Disco. w/ the

original Chipuki &

BRNZN, 22:00, www*

Kantine: Alin Coen Trio.

Singer/Songwriterin,

20:00, www*

Mo Club: Campus Club.

Die Studentenparty

Deiner Stadt!, 23:00,

www*

Soho Stage: Kellerkommando

plus support .

Schnürt die Tanzschuhe

und ölt die Kehlen – hier

kommt Kellerkommando!,

19:00, www*

KONZERT

Brauhaus 1516: The

Public. Rock aus

München (Eintritt frei),

19:30, www*

Caritas-Seniorenzentrum

St. Raphael: Musette

Tango Jazz. Jung

trifft Alt 2019, 19:00,

www*

Kongress am

Park: Schmidbauer

Pollina Kälberer (Ausverkauft).

Die drei Liedermachen

präsentieren ihr

neues Album „Süden II“,

20:00, www*

Moritzpunkt: beSonderBar:

Stanzi Joy. Soul,

Gospel und Pop (Eintritt

frei), 20:00, www*

Spectrum: Artefuckt.

„Stigma Tour 2019“ +

special guest Hangar X,

20:00, www*

BÜHNE

Abraxas: Alice im

Anderland - Premiere.

Von reACTed e.V., 19:30,

www*

Brechtbühne im Gaswerk:

Baal. Theaterstück

von Bertolt Brecht, 19:30,

www*

Parktheater Göggingen:

Der seltsame

Fall des Dr. Jekyll und

Mr. Hyde . Tournee-

Premiere im Parktheater

mit Live-Sprechern und

Trickfilmsequenzen,

19:30, www*

Sensemble Theater: I

am Schur. von und mit

Jörg Schur, 20:30, www*

LITERATUR

Brechthaus: Arnolt

Bronnen: Tage mit Bertolt

Brecht. Franziska Bronnen

liest aus einem Buch

ihres Vaters, 19:00,

AUSSTELLUNG

Moritzkirche: Infinite

Journey - Installationen

von Bill Viola. Der

Pionier der Videokunst.

Ausstellung anlässlich

der 1000-Jahres-Feier

der Moritzkirche, 08:30-

18:45, www*

nunó: Ingo Heider:

Utrecht, Rotterdam,

Paris, Côte d’Azur.

Fotoausstellung, 10:00-

17:00, www*

Weltladen: Zentralasien.

Fotos von Leonore Sibeth

und Sebastian Ohlert,

10:00, www*

Werkstatt Solidarische

Welt e.V.: Ich

mache Deine Kleidung!

Die starken Frauen aus

Süd Ost Asien, 10:00,

KINDER

Junges Theater

Augsburg: Das

Traumfresserchen. Nach

dem Buch von Michael

Ende - ab 4 Jahren., 10:00,

www*

Planetarium: Planeten

– Expedition ins Sonnensystem.

Astronomie- und

Wissensshow ab 10

Jahren, 15:00, www*

VORTRAG

Weltladen: Augsburg

Open: Röstvorführung

und Info. Asientage 2019,

17:30 + 18:15, www*

Umland

BÜHNE

Kultur-Stadl Wörleschwang:

25 Jahre

Serina Thayler. Never

enough – Die Jubiläums-

Show, 20:00, www*

Stadthalle Gersthofen:

Anny Hartmann .

NoLobby is perfect, 19:30,

www*

VORTRAG

Stadthalle

Neusäß: Bruno Jonas.

Kabarett, 20:00, www*

freitag

05

CLUBLAND

Ballonfabrik: Demolition

Techno. 22:00

Bungalow: Modest X.

Techno & House w/ Dan

EP und Kelly Fernando,

23:00, www*

City Club: Central.

Techno w/ Dominik Marz

& David Kochs, 23:00,

www*

Kantine: Stadtaffen

vs Lechtreiben. Der

Kantine-Freitag: Hip

Hop, Alternative, Alltime

Classics vs Techno &

Techhouse, 23:00, www*

Kesselhaus Augsburg:

Mashup-Germany

& Dominik Koislmeyer.

Heart Up Festival Night,

23:00, www*

Mahagoni Bar: Rewind

it! Hip Hop, Mash-Ups,

Dancehall & Classics,

22:30, www*

Mo Club: Ladies Night.

22:00, www*

Spectrum: Rockhouse.

Hard Rock und Heavy

Metal mit DJ Thorsten,

21:00, www*

KONZERT

Bombig Bar &

Garage: Augsburger

Blues Session. Die Jam-

Session für Musiker aus

der Region (Eintritt frei),

21:00, www*

Brechtbühne im

WI-LA`19

Leistungs- und Verkaufsschau

05.-07. April 19

Volksfestplatz Aichach

Großer Autosonntag

auf dem Stadtplatz

Eintritt frei!

Geöffnet am Freitag,13 - 18 Uhr

Samstag, Sonntag 10 - 18 Uhr

Gaswerk: Europe

Central (Uraufführung),

19:30, www*

Brechthaus: Kapelle

Kurzendörfer. Konzert

und Rezitation, 19:30,

www*

Bürgersaal Stadtbergen:

Out of Rimmerding.

Rimmerding steht für

jene idyllisch bayerischen

Dörfer, in denen die Welt

noch in Ordnung zu sein

scheint., 20:00, www*

Cafe am Milchberg:

Lenas Feld. 19:30

Jazzclub Augsburg:

Mikkel Ploug

Trio. Der dänische

Gitarrist Mikkel Ploug

ist auf dem Weg in die

Champions League des

zeitgenössischen Jazz. ,

20:30, www*

Reesetheater: Brutal

Havoc (Metal-Nacht). Das

Event für alle Metal-Fans!,

18:30

BÜHNE

Abraxas: Alice im

Anderland . Von reACTed

e.V., 19:30, www*

Augsburger

Puppenkiste: Aladin

und die Wunderlampe.

Puppentheater ab 5

Jahren, 16:00, www*

Augsburger Puppenkiste:

Kabarett 2019.

Von Klassik bis Pop,

vom gespielten Witz bis

zur politischen Satire...,

19:30, www*

Die Metzgerei: Poetry

Glam. Wetter, Wetter,

Wetter, 19:00, www*

Jugendzentrum villa

(ehem. k15): Quichotte:

Die unerträgliche

Leichtigkeit des Nein.

Stand-Up, Rap, Poetry

Slam, 20:00, www*

Kongress am Park: Dieter

Nuhr (Ausverkauft).

„Nuhr hier, nur heute!“ ,

20:00, www*

Märchenzelt: Märchenklassiker

. Märchenklassiker

für Erwachsene,

20:00, www*

Parktheater Göggingen:

Musical Moments.

Alles Broadway!, 19:30,

www*

Sensemble

Theater: Electronic

City - (Airport Romance).

Brechtfestival 2019,


TERMINE

55

kONZERT

THE CATBURYS

DI. 02.04. – REESE GARDEN – 20:30 UHR

20:30, www*

Theater im Martinipark:

Werther. Oper

in vier Akten von Jules

Massenet (Einführung:

19:00), 19:30, www*

KLASSIK

St. Anna Kirche: Dem

Leben entgegen. 20

Minuten Musik, Text und

Stille in der Passionszeit,

15:00, www*

AUSSTELLUNG

nunó: Ingo Heider:

Utrecht, Rotterdam,

Paris, Côte d’Azur. Fotoausstellung,

10:00-17:00

Uhr, www*

Weltladen: Zentralasien.

Fotos von Leonore

Sibeth und Sebastian

Ohlert, 10:00, www*

Werkstatt Solidarische

Welt e.V.: Ich

mache Deine Kleidung!

Die starken Frauen aus

Süd Ost Asien, 10:00,

SPORT

Augsburger Rugby

Park: Rugby Schnuppertraining,

6 - 14 J., 18:30,

www*

KINDER

Märchenzelt: Die

Häschenschule.

Märchenerzählung ab 3

Jahren, 16:00, www*

Planetarium: Polaris

1: Das Weltraum-U-Boot

und das Geheimnis der

Polarnacht. Kinder- &

Familienprogramm ab 7

Jahren, 15:00, www*

Stadtbücherei

Augsburg: Nepal-Tag:

Mandala malen. Kreatives

für Kinder, 15:30

BUNTES

Stadtbücherei

Augsburg: Nepal-Tag:

Klangschalen-Vorführung

. 18:30

VORTRAG

Stadtbücherei Augsburg:

Nepal-Tag: „Hands

with Hands“. Vortrag mit

Kira Kay, 17:00, www*

Stadtbücherei Augsburg:

Nepal-Tag: Nepal

Initiative Schongau.

Vortrag mit Wolfgang

Ott, 19:30, www*

Umland

CLUBLAND

PM: BMB 1,50 € Freitag.

Hip Hop, R&B, House,

Schlager, 22:00, www*

Rockmusik Hamlar:

Classic Rock. 21:00

BUNTES

Volksfestplatz

Aichach: WI-LA`19

Großer Autosonntag auf

dem Stadtplatz. Fr. 13 - 18

Uhr, Sa./So. 10 - 18 Uhr

KONZERT

Let‘s Dance Tanzstudio:

The Love Keys.

Mantra Konzert, 20:00,

www*

Stadthalle Gersthofen:

Italo Pop Night. Die

größten Hits von Adriano

Celentano bis Zucchero,

19:30, www*

BÜHNE

Stadthalle

Neusäß: Jahre später,

gleiche Zeit . Komödie,

20:00, www*

Stadttheater Landsberg:

Best of life . Das

Beste, was Improtheater

zu bieten hat , 20:00,

www*

samstag

06

CLUBLAND

Bungalow: Pink

Bungalow. Gay-Lesbian-

Queer-Party w/ DJ James

Munich (Pink Paradise

Muc | Kerosin Aux),

23:00, www*

City Club: Tanzen ist

Gold. Techno w/ Dave &

Dave, 23:00, www*

Kantine: BRKLYN. The

Grand HipHop Event feat.

DJ Maxxx + DJ Fresh,

So.Not.Gucci & High Def,

23:00, www*

Kesselhaus Augsburg:

90er Party. Eine

Zeitreise in die wilden

90er Jahre, 22:00, www*

Mahagoni Bar: Why

not/w. Urban Club Music,

Hip Hop, Dancehall,

Future Beats & Bass,

22:30, www*

Mo Club: Mo Club Night.

Die neue Clubnacht,

22:00

Ostwerk: Lost in Music.

21:00

Rockfabrik: Back to

X - Rofa vor 10 Jahren.

Skate- & Post- &

Punk-Rock, Alternative,

Nu-Metal, Post- Grunge

and more. Jam! (Club 2):

Simon Says Showcase

– Pure Banging Techno

Vol.3, 22:00, www*

KONZERT

Ballonfabrik: Ema

Yazurlo . Mix aus

Südamerikanische

Rhythmen, zwischen

Weltmusik, Cumbia,

Reggae, HipHop, Rap

und Electro Swing, 21:00,

www*

Brauhaus 1516: Mantis.

Rock-Covers (Eintritt

frei), 19:30, www*

Grandhotel Cosmopolis:

Harrycane Orchestra.

Arabic Jazz Affair., 20:00,

www*

Madhouse: Black

Cat Blues. Blues aus

Augsburg (Eintritt frei),

20:30, www*

Soho Stage: Dagobert.

Soho Stage, 19:00, www*

St. Matthäus: Thommy

Bachmann & Band.

Wohin Du auch gehst,

19:30, www*

BÜHNE

Abraxas: Alice im

Anderland . Von reACTed

e.V., 19:30, www*

Augsburger

Puppenkiste: Aladin

und die Wunderlampe.

Puppentheater ab 5

Jahren, 15:00, www*

Augsburger Puppenkiste:

Kabarett 2019.

Von Klassik bis Pop,

vom gespielten Witz bis

zur politischen Satire...,

19:30, www*

Brechtbühne im

Gaswerk: Missing Link.

Tanzabend in vier Teilen

(Einführung: 19:15), 19:30,

www*

Parktheater Göggingen:

Young Stage.

That´s Entertainment,

19:30, www*

Theater im

Martinipark: Amadeus.

Theaterstück von Peter

Shaffer, 19:30, www*

KLASSIK

St. Anna Kirche: Orgelmusik

zur Marktzeit. Mit

Anette Wende (Orgel),

11:30, www*

LITERATUR

Brechtbühne im Gaswerk:

Grand Slam. Mit

etwas Glück wird man

dann von der Glücksfee

ausgelost! 20:30, www*

AUSSTELLUNG

Moritzkirche: Infinite

Journey - Installationen

von Bill Viola. Der

Pionier der Videokunst.

Ausstellung anlässlich

der 1000-Jahres-Feier

der Moritzkirche, 08:30-

18:45, 08:30, www*

nunó: Ingo Heider:

Utrecht, Rotterdam,

Paris, Côte d’Azur. Fotoausstellung,

10:00-17:00

Uhr, www*

Weltladen: Zentralasien.

Fotos von Leonore

Sibeth und Sebastian

Ohlert, 10:00, www*

Werkstatt Solidarische

Welt e.V.: Ich

mache Deine Kleidung!

Die starken Frauen aus

Süd Ost Asien, 10:00,

KINDER

Planetarium: Geheimnis

der Papierrakete.

Kinder- & Familienprogramm

ab 6 Jahren,

13:30, www*

Planetarium: Dort

draußen – Die Suche

nach fremden Welten.

Astronomie- und Wissensshow,

21:00, www*

BUNTES

Café himmelgrün: Besuch

von der bikekitchen.

Gemeinsames Fahrrad

checken im himmelgrün-

Garten!, 10:00, www*

Café Samocca: Kunst

und Kuchen. Kreativnachmittag:

Eierbecher aus

Pappe (14:00-17:00 Uhr),

14:00, www*

Waldpavillon

Augsburg: Waldwerk.

Bushcraft und Survival,

13:00, www*
































www*: weitere Info auf neue-szene.de


56

TERMINE

bÜHNE

Konzert

kONZERT

SISSY PERLINGER

MI. 03.04. – PARKTHEATER – 19:30 UHR

ALIN COEN TRIO

DO. 04.04. – KANTINE – 20:00 UHR

OUT OF RIMMERDING

FR. 05.04. – B.S.STADTBERGEN – 20:00 UHR

VORTRAG

Technologiezentrum:

Barcamp

Digitalisierung. Innovative

Produkte und die

Menschen dahinter. Für

Unternehmer, Startups,

Kreative , 08:00, www*

Auswärts

KONZERT

doubles Starclub

Donauwörth: John Doe

and The Black Birds.

Rockmusik, 20:00,

www*

Umland

BUNTES

Volksfestplatz

Aichach: WI-LA`19

Großer Autosonntag auf

dem Stadtplatz. Fr. 13 - 18

Uhr, Sa./So. 10 - 18 Uhr

KONZERT

Matrix Königsbrunn:

Stepfather Fred

+ Pussy Loverz + Terrrify.

Thrash- & Heavy-Metal-

Night, 20:00, www*

Stadthalle Neusäß:

Frühjahrskonzert

. Stadtkapelle Neusäß

e.V., 19:30, www*

Stadttheater Landsberg:

Aeham Ahmad &

Edgar Knecht Trio. Zwei

Welten, zwei Flügel, zwei

Virtuosen ihres Fachs

- ein syrisch-deutscher

Konzertabend., 20:00,

www*

BÜHNE

Kultur-Stadl Wörleschwang:

25 Jahre

Serina Thayler. Never

enough – Die Jubiläums-

Show, 20:00, www*

Stadthalle Gersthofen:

Sebastian Reich &

Amanda. Glückskeks,

19:30, www*

AUSSTELLUNG

Kunstverein

Aichach: Ausstellung

von Bettina Paschke und

Christine Reiter. Bagatellen

– oder: der Klang

der Dinge“ - Vernissage,

15:00, www*

KunstWerk

Friedberg: Tausendundein

Grün. Kinder und

erwachsene Künstler

zeigen gemeinsam ihre

Werke, 19:00, www*

sonntag

07

KONZERT

Bürgersaal Stadtbergen:

Symphonieorchester

Stadtbergen.

Filmmusik Live, 19:00,

www*

Café himmelgrün:

Swing de Paris.

Tanztee, 14:30, www*

Kleiner Goldener

Saal: Unerhört Mini.

Klingende Hörner (ab 5),

15:00, www*

Reesegarden: The

Wonderboys. Live

Konzert präsentiert vom

Live-Spielplatz, 20:00,

www*

Theater im Martinipark:

3. Familienkonzert:

Der leiseste Musikzirkus

der Welt. Szenisches Familienkonzert

mit Musik

von Dmitri Kabalewski

und Benjamin Britten,

15:00, www*

BÜHNE

Augsburger Puppenkiste:

Aladin und die

Wunderlampe. Puppentheater

ab 5 Jahren, 14:00

+ 16:00, www*

Justizvollzugsanstalt

Hochfeldstraße: Tatort

Augsburg . Folge 5:

Escape-Codename

Clown, 20:00, www*

Katholisch Heilig

Kreuz : Augsburger

Heilig-Kreuz-Spiel.

Ein Mysterienspiel

in Kooperation mit

Diözesanmuseum und

Universität , 19:30, www*

Parktheater Göggingen:

DanceArt Classic:

Jugend tanzt Classic .

Der 8. Deutsche Jugend-

Tanzpreis in Augsburg,

09:30, www*

LITERATUR

Brechthaus: Brecht

lesen mit Erik Völker.

Lesung, 11:00, www*

AUSSTELLUNG

Galerie Noah: Große

Anselm Kiefer Sonderausstellung.

Museale

Sonderausstellung mit

Arbeiten aus dem Kunstmuseum

Walter und

Werken aus dem Atelier

Kiefer, 11:00, www*

H2 – Zentrum für

Gegenwartskunst

im Glaspalast: Die

Sammlung Neue Kunst

IX. Zeitgenössische

Kunstwerke, 10:00-17:00,

www*

Moritzkirche: Infinite

Journey - Installationen

von Bill Viola. Der

Pionier der Videokunst.

Ausstellung anlässlich

der 1000-Jahres-Feier

der Moritzkirche, 08:30-

18:45, www*

Neue Galerie im

Höhmannhaus: Performanzen.

Fotoausstellung,

10:00-17:00, www*

nunó: Ingo Heider:

Utrecht, Rotterdam,

Paris, Côte d’Azur.

Fotoausstellung, 10:00-

17:00, www*

SPORT

WWK Arena: FC Augsburg

- 1899 Hoffenheim.

28. Spieltag in der

Fußball-Bundesliga,

15:30, www*

KINDER

Abraxas: Das Einhorn

Adelmar. Schauspiel,

Tanz und Live-Musik von

und mit Gabriele Beier für

alle kleinen und großen

„Einhornentdecker“ ab 3

Jahren, 15:00, www*

Junges Theater

Augsburg: Sabienchen!

Abenteuer einer

Honigbiene - Premiere.

Theaterstück ohne viele

Worte und mit viel Musik

, 15:00, www*

Märchenzelt: Die

Häschenschule.

Märchenerzählung ab 3

Jahren, 16:00, www*

Planetarium: Rettung

der Sternenfee Mira.

Kinder- & Familienprogramm

ab 4 Jahren,

13:30, www*

Planetarium: Europas

Weg zu den Sternen.

Astronomie- und Wissensshow

ab 12 Jahren,

18:00, www*

BUNTES

Waldpavillon

Augsburg: Osterbasteln.

Osterbasteln aus

Naturmaterialien, 14:00,

www*

VORTRAG

Altstadt: Erlebnistour:

Sagenumwobenes

Augsburg. Sagen &

Legenden aus alter Zeit,

14:00, www*

Umland

BÜHNE

Kultur-Stadl Wörleschwang:

25 Jahre

Serina Thayler. Never

enough – Die Jubiläums-

Show, 19:00, www*

AUSSTELLUNG

Kunstverein

Aichach: Ausstellung

von Bettina Paschke

und Christine Reiter.

Bagatellen – oder: der

Klang der Dinge“ , 14:00,

www*

BUNTES

Schloss Blumenthal:

Forum Z. Motivation

Zukunft, 09:00, www*

montag

08

KONZERT

Puppenkiste - Foyer:

The Rick Hollander

Quartet feat. Brian Levy.

Akustik-Modern-Jazz,

20:30, www*

BÜHNE

Parktheater

Göggingen: Alfons - Le

best of. Der Kultreporter

und seine persönlichen

Highlights, 19:30, www*

LITERATUR

Gaswerk

Augsburg: Dichtung

und Fortschritt - #2

Gäste: Manja Präkels und

Markus Liske (Berlin).

Lesebühne Staatstheater

präsentiert von Franz

Dobler, 20:00, www*

AUSSTELLUNG

Moritzkirche: Infinite

Journey - Installationen

von Bill Viola. Der

Pionier der Videokunst.

Ausstellung anlässlich

der 1000-Jahres-Feier

der Moritzkirche, 08:30-

18:45, www*

Weltladen: Zentralasien.

Fotos von Leonore Sibeth

und Sebastian Ohlert,

10:00, www*

Werkstatt Solidarische

Welt e.V.: Ich

mache Deine Kleidung!.

Die starken Frauen aus

Süd Ost Asien, 10:00,

www*

SPORT

Grandhotel Cosmopolis:

Yoga. Immer wieder

montags!, 18:30, www*

KINDER

Abraxas: Das Einhorn

Adelmar. Schauspiel,

Tanz und Live-Musik von

und mit Gabriele Beier für

alle kleinen und großen

„Einhornentdecker“ ab 3

Jahren, 10:30, www*

VORTRAG

Bürgersaal

Stadtbergen: Ärztliche

Vortragsreihe. Veranstalter:

vhs Stadtbergen,

19:30, www*

dienstag

09

CLUBLAND

City Club - Café: Dem

Hip Hop sein Haus. Die

Freestyle Session, 22:00,

www*

KONZERT

City Club: Crypt Trip

(USA). Stoner-Rock aus

Texas, 21:00, www*

Reesegarden: Hubertus

Rösch. Ein Abend über

Bob Dylan, 20:30, www*

BÜHNE

Justizvollzugsanstalt

Hochfeldstraße: Tatort

Augsburg. Folge 5:

Escape-Codename

Clown, 20:00, www*

Theater im Martinipark:

JFK . Oper in 31

Momenten und einem

Prolog von David T. Little,

19:30, www*

AUSSTELLUNG

Galerie Noah: Große

Anselm Kiefer Sonderausstellung.

Museale

Sonderausstellung mit

Arbeiten aus dem Kunstmuseum

Walter und

Werken aus dem Atelier

Kiefer, 11:00, www*

H2 – Zentrum für

Gegenwartskunst

im Glaspalast: Die

Sammlung Neue Kunst

IX. Zeitgenössische

Kunstwerke, 10:00-17:00

Uhr, www*

Moritzkirche: Infinite

Journey - Installationen

von Bill Viola. Der

Pionier der Videokunst.

Ausstellung anlässlich

der 1000-Jahres-Feier

der Moritzkirche, 08:30-

18:45, www*

Neue Galerie im

Höhmannhaus: Performanzen.

Fotoausstellung,

10:00-17:00, www*

Weltladen: Zentralasien.

Fotos von Leonore Sibeth

und Sebastian Ohlert,

10:00, www*

Werkstatt Solidarische

Welt e.V.: Ich

mache Deine Kleidung!.

Die starken Frauen aus

Süd Ost Asien, 10:00,

www*

KINDER

Abraxas: Das Einhorn

Adelmar. Schauspiel,

Tanz und Live-Musik von

und mit Gabriele Beier für

alle kleinen und großen

„Einhornentdecker“ ab 3

Jahren, 10:30, www*

Junges Theater

Augsburg: Sabienchen!

Abenteuer einer Honigbiene.

Theaterstück ohne

viele Worte und mit viel

Musik, 10:00, www*

Planetarium: Wir Kinder

des Kosmos. Astronomieund

Wissensshow ab 10

Jahren, 15:00, www*

VORTRAG

Steigenberger Hotel

Drei Mohren: „Einfach

machen“. Helmut Schäffer

und Andreas Lutzenberger,

die Gründer von

mobiheat, verraten ihr

Erfolgsrezept, 09:30-

11:30 Uhr, www*

mittwoch

10

CLUBLAND

City Club: Hängin´ in the

Club. Techno mit Drucki,

23:00, www*

KONZERT

Brechthaus: „Das

seid ihr Hunde wert!“

Tom Gratza (Klavier)

und Matthias Klösel

(Schauspiel und Gesang),

20:00, www*

Grandhotel Cosmopolis:

The Cakekitchen

(NZ) + The Standals

(Augsburg). Noisegitarren

aus Neuseeland,

20:30, www*

BÜHNE

Augsburger Puppenkiste:

Kabarett 2019.

Von Klassik bis Pop,

vom gespielten Witz bis

zur politischen Satire...,

19:30, www*

Sensemble Theater:

Schauspieltraining.

in Kooperation mit VHS

Augsburg, 20:00, www*

AUSSTELLUNG

Moritzkirche: Infinite

Journey - Installationen

von Bill Viola. Der

Pionier der Videokunst.

Ausstellung anlässlich

der 1000-Jahres-Feier

der Moritzkirche, 08:30-

18:45, www*

Neue Galerie im

Höhmannhaus: Performanzen.

Fotoausstellung,

10:00-17:00, www*

nunó: Ingo Heider:

Utrecht, Rotterdam,

Paris, Côte d’Azur.

Fotoausstellung, 10:00-

17:00, www*

Weltladen: Zentralasien.

Fotos von Leonore Sibeth

und Sebastian Ohlert,

10:00, www*

Werkstatt Solidarische

Welt e.V.: Ich

mache Deine Kleidung!

Die starken Frauen aus

Süd Ost Asien, 10:00,

KINDER

Abraxas: Pippi

Langstrumpf. Nach dem

Kinderbuchklassiker von

Astrid Lindgren, 10:00,

www*

Planetarium: Polaris 2:

Lucia und das Geheimnis

der Sternschnuppen.

Kinder- & Familienprogramm

ab 7 Jahren,

15:00, www*

BUNTES

Grandhotel

Cosmopolis: NADA-

Ohrakupunktur. Immer

wieder mittwochs!, 18:45,

www*

VORTRAG

Stadtbücherei

Augsburg: Demokratie

+ Antifaschismus. Der

Inlandsgeheimdienst.

Verfassungsschutz.

Fremdkörper in einer

offenen Gesellschaft?,

19:30, www*

Werkstatt

Solidarische Welt

e.V.: Ambootia: Tee

mit Perspektive. Die

Teeplantage in Darjeeling

wirkt hinein in die Region,

19:00, www*

Umland

CLUBLAND

Rockmusik Hamlar:

Classic Rock. 70s

Rock and more, 21:00

donnerstag

11

CLUBLAND

City Club - Café: Raw

Loop Syndicate. Beats

& Hip Hop w/ Mr. Feat &

Drifter, 22:00, www*

Mo Club: Campus Club.

Die Studentenparty

Deiner Stadt!, 23:00,

www*


TERMINE

57

cLUBLAND

PINK BUNGALOW

SA. 06.04. – BUNGALOW – 23:00 UHR

Soho Stage: Tristan

Brusch. Live 2019, 20:00,

www*

KONZERT

City Club: Svetlanas

(RUS) + Sick Boyz +

Rauhaus. Punk-&-Thrash-

Core-Night , 21:00, www*

Jakobus: Swing de

Paris. Hot Club Jazz, Jazz

Manouche (Eintritt frei),

20:30, www*

Kantine: ZSK + AKD.

Skate-Punk aus Berlin,

20:00, www*

tim - Textilmuseum:

Augsburg - Paris :

Süddeutsche Claviermusik.

Zur Zeit Leopold

Mozarts „Daheim“ und

als „Export“ , 19:00,

www*

BÜHNE

Abraxas: Landleben

& Französisch im

Schwäbisch. Lesung &

Konzert mit Gustl Mair,

18:00, www*

Augsburger Puppenkiste:

Kabarett 2019.

Von Klassik bis Pop,

vom gespielten Witz bis

zur politischen Satire...,

19:30, www*

Brechtbühne im Gaswerk:

Baal. Theaterstück

von Bertolt Brecht, 19:30,

www*

Junges Theater

Augsburg: Samia läuft.

Die endliche Geschichte

der Samia Yusuf Omar,

09:45, www*

Parktheater Göggingen:

Chris Kolonko &

Band . Marlene – The

Concert Of Her Life,

19:30, www*

Sensemble

Theater: Linner & Trescher

. Mit Birgit Linner

und Roland Trescher,

Musik Marc Schmolling,

20:30, www*

LITERATUR

Brechthaus: „Sprachkunst

& Sprengstoff“:

Ein Abend in Moll.

Lesung und Konzert mit

Ferdinand Führer und

Roland van Oystern. Moderation:

Gerald Fiebig,

19:30, www*

AUSSTELLUNG

Galerie Druckspätzle:

Monster, Fabelwesen

und Kinderschreckfiguren.

Eine Ausstellung

von Yvonne Schlosser,

DogArtista, Stefanie

Aufmuth und Dr. Gregor,

18:30, www*

Galerie Noah: Große

Anselm Kiefer Sonderausstellung.

Museale

Sonderausstellung mit

Arbeiten aus dem Kunstmuseum

Walter und

Werken aus dem Atelier

Kiefer, 11:00, www*

H2 – Zentrum für

Gegenwartskunst

im Glaspalast: Die

Sammlung Neue Kunst

IX. Zeitgenössische

Kunstwerke, 10:00-17:00,

www*

Moritzkirche: Infinite

Journey - Installationen

von Bill Viola. Der

Pionier der Videokunst.

Ausstellung anlässlich

11.04.2019

„Bavaria´s next Topmodel“

Kabarett mit Werner Gerl

Beginn 20:00 Uhr, Einlass 18:30 Uhr

www.kultur-stadl-woerleschwang.de

der 1000-Jahres-Feier

der Moritzkirche, 08:30-

18:45, www*

Neue Galerie im

Höhmannhaus: Performanzen.

Fotoausstellung,

10:00-17:00, www*

nunó: Ingo Heider:

Utrecht, Rotterdam,

Paris, Côte d’Azur.

Fotoausstellung, 10:00-

17:00, www*

Weltladen: Zentralasien.

Fotos von Leonore Sibeth

und Sebastian Ohlert,

10:00, www*

Werkstatt Solidarische

Welt e.V.: Ich

mache Deine Kleidung!.

Die starken Frauen aus

Süd Ost Asien, 10:00,

www*

KINDER

Planetarium: Mrd.

Sonnen- Reise durch die

Galaxis. Astronomie- und

Wissensshow ab 14

Jahren, 15:00, www*

VORTRAG

Café Tür an Tür : Ohne

Flugzeug von Augsburg

nach Südkorea. Nachhaltig

reisen: Skype-Vortrag

mit Leonore Sibeth und

Sebastian Ohlert, 19:30,

www*

Umland

BÜHNE

Kultur-Stadl Wörleschwang:

Bavaria’s next

Topmodel – Kabarett

mit Werner Gerl. Die

Schönheitskönigin und

die Philosophie der

Leberwerte, 20:00,

www*

Stadthalle Gersthofen:

Wolfgang Krebs.

Geh zu, bleib da!, 19:30,

www*

Stadttheater Landsberg:

remembering.

Besser ist, wenn Du nix

weisst - Ein Theaterstück

von Liora Hilb und Miriam

Locker , 19:00, www*

AUSSTELLUNG

Singoldhalle

Bobingen: Schönheit

entdecken in der Natur

und im Garten.. Südtiroler

Gärten zu verschiedenen

Jahreszeiten, 19:30,

www*

freitag

12

CLUBLAND

Ballonfabrik: Tortuga,

Swan Valley Heights,

Ultima Radio. Grunge

/ Alternative, 20:00,

www*

Bombig Bar &

Garage: Bernd Rinser.

Roots-Rock (Eintritt frei),

21:00, www*

City Club: Monstaub.

Techno w/ Benny Reich,

Raphael Schön, David

Gold, 23:00, www*

Kantine: Stadtaffen.

90s vs Dreamcatcher,

23:00, www*

Kesselhaus Augsburg:

Cocoon Augsburg.

mit Recondite und André

Galluzzi, 23:00

Mahagoni Bar: Boogie

Down. Hip Hop, R`n`B &

Bassmusic, 22:30, www*

Mo Club: Ladies Night.

22:00, www*

Rockfabrik: Thank God

it`s Friday. Nu Metal,

Alternative, Core und

Punkrock, 22:00, www*

Soho Stage: Urban

Forces present: Joe Ford

[Shogun Audio|UK] .

Bass Music aus England,

23:00, www*

Spectrum: Rockhouse.

Die Rock-Disco mit DJ

Mike, 21:00, www*

KONZERT

Abraxas: Christina

Bianco in Concert. Sail

On, 20:00, www*

Brechthaus: Das

seid ihr Hunde wert!

Tom Gratza (Klavier)

und Matthias Klösel

(Schauspiel und Gesang),

20:00, www*

Jugendzentrum villa

(ehem. k15): Boolvar,

Del_F64.0 und Trrmà.

Live Konzert, 21:00,

www*

Reesetheater: Full

House Festival. Das Event

für alle Rock-Fans, 18:30

Reesegarden: Choro

Club. Choro brasileiro,

20:30, www*

Reden wir über…

Digitalisierung

Auftakt am 10.04.2019

19:00–20:30 Uhr

Rathaus Augsburg

Weitere Termine 08.05./21.05./05.06./26.06.2019

Programm unter augsburg.de/redenwirueber

In Kooperation mit

Öffentliche

Vorlesungsreihe

mit Diskussion

Eintritt frei

www*: weitere Info auf neue-szene.de


58

TERMINE

kONZERT

Konzert

bÜHNE

HARRYCANE ORCHESTRA

SA. 06.04. – GRANDHOTEL – 20:00 UHR

DAGOBERT

SA. 06.04. – SOHO STAGE – 19:00 UHR

DAS SEID IHR HUNDE WERT

10.+12.04. – BRECHTHAUS – 20:00 UHR

Rokokosaal der Regierung

von Schwaben: 2.

Liederabend. Bariton

Wiard Witholt und Pianist

Ted Ganger, 19:30, www*

BÜHNE

Augsburger Puppenkiste:

Kabarett 2019.

Von Klassik bis Pop,

vom gespielten Witz bis

zur politischen Satire...,

19:30, www*

Brechtbühne im

Gaswerk: Welt am Draht

. Schauspiel nach dem

Drehbuch von Rainer

Werner Fassbinder und

Fritz Müller-Scherz,

19:30, Einführung: 19:00,

www*

Junges Theater

Augsburg: Samia läuft.

Die endliche Geschichte

der Samia Yusuf Omar,

09:45 + 19:30, www*

Kantine: Shahak

Shapira. Satiriker, Autor

& Künstler aus Berlin,

20:00, www*

Schwabenhalle: Mario

Barth. „Männer sind

faul, sagen die Frauen“

– Zusatzshow, 20:00,

www*

Sensemble

Theater: Electronic

City (Airport Romance).

von Falk Richter, 20:30,

www*

KINO

Liliom Kino: Meine

Brüder und Schwestern

im Norden. Film und

Filmgespräch mit

Regisseurin Sung-Hyung

Cho, 20:00, www*

KLASSIK

St. Anna Kirche: Dem

Leben entegegen. 20

Minuten Musik, Text und

Stille in der Passionszeit,

15:00, www*

Literatur

Café Samocca: Reisekiste.

Autorenlesung mit

fünf Augsburger Autoren,

19:00

AUSSTELLUNG

Moritzkirche: Infinite

Journey - Installationen

von Bill Viola. Der

Pionier der Videokunst.

Ausstellung anlässlich

der 1000-Jahres-Feier

der Moritzkirche, 08:30-

18:45, www*

nunó: Ingo Heider:

Utrecht, Rotterdam,

Paris, Côte d’Azur.

Fotoausstellung, 10:00-

17:00, www*

Schaezlerpalais: Daniel

Biskup - Wendejahre.

100 Fotografien zum

30-jährigen Jubiläum des

Mauerfalls, 10:00-17:00,

Weltladen: Zentralasien.

Fotos von Leonore Sibeth

und Sebastian Ohlert,

10:00, www*

Werkstatt Solidarische

Welt e.V.: Ich

mache Deine Kleidung!

Die starken Frauen aus

Süd Ost Asien, 10:00,

KINDER

Augsburger Puppenkiste:

Hänsel und

Gretel - eine erstaunliche

12.04.2019

„25 Jahre Serina Thayler -

Never enough“

Die Jubiläumsshow

Beginn 20:00 Uhr, Einlass 18:30 Uhr

www.kultur-stadl-woerleschwang.de

Geschichte. Puppentheater

ab 5 Jahre, 16:00,

www*

Planetarium: Geheimnis

der Papierrakete.

Kinder- & Familienprogramm

ab 6 Jahren,

15:00, www*

Planetarium: Chronik

des Kosmos. Astronomieund

Wissensshow ab 10

Jahren, 19:30, www*

BUNTES

Märchenzelt: Grimms

Märchen für Erwachsene.

mit Stockbrot und

Handpan-Musik, 20:00,

www*

VORTRAG

Parktheater Göggingen:

Andreas Rebers. Ich

helfe gerne, 19:30, www*

Auswärts

KONZERT

doubles Starclub

Donauwörth: Kashja

Medjo Band. Coverrock,

20:00, www*

Umland

CLUBLAND

Rockmusik Hamlar:

Classic Rock. 21:00

KONZERT

Stadthalle Gersthofen:

Blechschaden. By

Bob Ross in Concert,

19:30, www*

Stadttheater

Landsberg: Mathias

Eick . Ravensburg, 20:00,

www*

1

samstag

13

FESTIVAL

Reesetheater: liesLotte

- Kinderfestival (Tag1).

Das Familien-Event!,

10:00

CLUBLAND

City Club: Journey.

Elektronische Nacht w/

Public Possession-DJ-

Team (München) + Stefan

Sieber + Jürgen Branz

+ Manu Schill, 23:00,

www*

Kantine: New Territory.

Goa, Psy & Acid mit Dr.

Eff, Radagast, Maximus

Brain, DJ Hundefriedhof

& Tutenchamun, 23:30,

www*

Kesselhaus Augsburg:

Radio Fantasy

Feierstarter Feierei. Ein

ultimativer Mix von

HipHop bis EDM und den

aktuellsten Clubhits,

23:00, www*

Mahagoni Bar: Back

to the 90s. 90er Sound,

Disco Classics & eine

Prise 80er. Katakomben:

Bling Bling Boah w/

Annoying Basstards,

22:30, www*

Mo Club: Mo Club Night.

Die neue Clubnacht,

22:00

Ostwerk: Lost in Music.

21:00

Rockfabrik: Flawless.

Der Black-Event! Black

Cello Edition , 22:00,

www*

Spectrum: Club 80s.

Die Achtziger-Party mit

DJ Franky, 21:00, www*

KONZERT

Abraxas: Christina

Bianco in Concert. Sail

On, 20:00, www*

Brechtbühne im

Gaswerk: Europe

Central. (Uraufführung),

19:30, www*

Grandhotel Cosmopolis:

Fazi. Dark Wave

& Post Punk aus China,

20:00, www*

Jazzclub Augsburg:

Bob Degen Trio .

Konzert , 20:30, www*

Jugendzentrum villa

(ehem. k15): Hazel The

Nut und Mad Solution.

Pop-Punk, Punkrock

und Skatepunk, 20:00,

www*

Kantine: HGICH.T + Acid

Aftershow. Goa-Dada-

Trash-Techno-Kunst-

Kollektiv aus Hamburg,

21:00, www*

BÜHNE

Augsburger Puppenkiste:

Kabarett 2019.

Von Klassik bis Pop,

vom gespielten Witz bis

zur politischen Satire...,

19:30, www*

Sensemble

Theater: Electronic

City (Airport Romance),

von Falk Richter, 20:30,

www*

Theater im Martinipark:

Dimensions of

Dance. Part 2. Tanzabend

in vier Teilen (Einführung:

19:00), 19:30, www*

KLASSIK

St. Anna Kirche: Orgelmusik

zur Marktzeit.

Peter Bader (Orgel),

11:30, www*

AUSSTELLUNG

Moritzkirche: Infinite

Journey - Installationen

von Bill Viola. Der

Pionier der Videokunst.

Ausstellung anlässlich

der 1000-Jahres-Feier

der Moritzkirche, 08:30-

18:45, www*

nunó: Ingo Heider:

Utrecht, Rotterdam,

Paris, Côte d’Azur. Fotoausstellung,

10:00-17:00

Uhr, www*

Schaezlerpalais: Daniel

Biskup - Wendejahre.

100 Fotografien zum

30-jährigen Jubiläum des

Mauerfalls, 10:00-17:00,

www*

Weltladen: Zentralasien.

Fotos von Leonore Sibeth

und Sebastian Ohlert,

10:00, www*

Werkstatt Solidarische

Welt e.V.: Ich

mache Deine Kleidung!.

Die starken Frauen aus

Süd Ost Asien, 10:00,

www*

KINDER

Augsburger Puppenkiste:

Hänsel und

Gretel - eine erstaunliche

Geschichte. Puppentheater

ab 5 Jahre, 15:00,

www*

Planetarium: Rettung

der Sternenfee Mira.

Kinder- & Familienprogramm

ab 4 Jahren,

13:30, www*

Planetarium: Die

Sonne – unser lebendiger

Stern. Astronomie- und

Wissensshow ab 10

Jahren, 21:00, www*

Werkstatt Solidarische

Welt e.V.: Kalligrafie

aus Korea. Workshop

für Kinder, 14:00

BUNTES

Märchenzelt: Trommeln

macht Spaß und gibt

Balance. Afrikanisches

Trommeln für Kinder und

Erwachsene - mit afrikanischen

Köstlichkeiten,

10:00, www*

Riegele Biermanufaktur:

Riegele Tracht

Nacht. Die bayerische

Party-Nacht mit den

Brugger Buam (live) und

Radio Fantasy-DJs, 19:30,

www*

Werkstatt Solidarische

Welt e.V.: Kalligrafie

aus Korea. Workshop

für Erwachsene, 15:30

VORTRAG

Tür an Tür: Filmvortrag:

Selbstverwaltetes

Leben & Wohnen in

Augsburg. Veranstalter:

Pa*radieschen Augsburg,

18:00, www*

Umland

CLUBLAND

PM: Bad Girls. House /

Dance / EDM / Hip Hop,

22:00, www*

Rockmusik Hamlar:

Classic-Rock. 21:00

KONZERT

Eukitea Theaterhaus:

Seraphin Trio.

Fanny & Felix – Die Geschwister

Mendelssohn,

20:00, www*

BÜHNE

Stadthalle Gersthofen:

Der Hauptmann von

Köpenick . Das Musical

nach dem gleichnamigen

Stück von Carl Zuckmayer,

19:30, www*

Stadttheater

Landsberg: Zeugin der

Anklage . Gerichtskrimi

von Agatha Christie ,

20:00, www*

AUSSTELLUNG

Kunstverein

Aichach: Ausstellung

von Bettina Paschke und

Christine Reiter. Bagatellen

– oder: der Klang der

Dinge“ , 14:00,

sonntag

14

FESTIVAL

Reesetheater: liesLotte

- Kinderfestival (Tag1).

Das Familien-Event!,

10:00

KONZERT

Kantine: The Gardener

& The Tree. Indie-Folk

aus der Schweiz, 19:30,

www*

BÜHNE

Brechtbühne im Gaswerk:

Baal. Theaterstück

von Bertolt Brecht, 15:00,

www*

Kongress am Park: Nicolai

Friedrich. Magie

- mit Stil, Charme und

Methode, 18:00, www*

Theater im Martinipark:

JFK . Oper in 31

Momenten und einem

Prolog von David T. Little

(Einführung 17:30), 18:00,

www*

LITERATUR

Abraxas: Poesiebrunch.

mit Carl E. Ricé und

Alexandra Tobor, 10:00,

www*

AUSSTELLUNG

Moritzkirche: Infinite

Journey - Installationen

von Bill Viola. Der

Pionier der Videokunst.

Ausstellung anlässlich

der 1000-Jahres-Feier

der Moritzkirche, 08:30-

18:45, www*

Neue Galerie im

Höhmannhaus: Performanzen.

Fotoausstellung,

10:00-17:00 Uhr, www*

nunó: Ingo Heider:

Utrecht, Rotterdam,

Paris, Côte d’Azur, Fotoausstellung

10:00-17:00

Uhr, www*

Schaezlerpalais: Daniel

Biskup - Wendejahre.

100 Fotografien zum

30-jährigen Jubiläum des

Mauerfalls, 10:00-17:00,

www*

KINDER

Abraxas: Kleine Raupe.

Musiktheater von Alma

Jongerius und Dik Prins

(ab 3 Jahren), 15:00,

www*

Augsburger Puppenkiste:

Hänsel und

Gretel - eine erstaunliche

Geschichte. Puppentheater

ab 5 Jahre, 14:00 +

16:00, www*

Märchenzelt: Die

Eierdiebe und andere

fröhliche Frühjahrsmärchen.

Ein Erlebnis für alle

Sinne!, 16:00, www*

Planetarium: Lars – der

kleine Eisbär. Kinder- &

Familienprogramm ab 5

Jahren, 13:30, www*

Planetarium: Mrd.

Sonnen- Reise durch die

Galaxis. Astronomie- und

Wissensshow ab 14

Jahren, 18:00, www*

Umland

BÜHNE

Stadttheater

Landsberg: Tannöd

. Krimi-Spektakel mit

Musik , 19:30, www*

AUSSTELLUNG

Kunstverein

Aichach: Ausstellung

von Bettina Paschke und

Christine Reiter. Bagatellen

– oder: der Klang der

Dinge“ , 14:00,

KINDER

Stadthalle Gersthofen:

Pinocchio. Die

Abenteuer der berühmten

Marionette als Familienmusical,

15:00, www*

montag

15

KONZERT

Haifischbar: Nosebleeds.

Low-Fi Garage

Punk aus Leeds/UK,

22:00, www*

Spectrum: Barclay

James Harvest feat. Les

Holroyd. Retrospective-

Tour 2019, 20:00, www*


REGIO

AUGSBURG

TOURISMUS

TERMINE

59

kONZERT

THE CAKEKITCHEN

DO. 10.04. – GRANDHOTEL – 20:30 UHR

SCHULE FÜR ZEITGENÖSSISCHEN TANZ

INTERNET www.

downtown-dance.de

MAIL info@

downtown-dance.de

FACEBOOK

DowntownDanceStudio

Kapuzinergasse 24, 86150 Augsburg, Tel 0821 / 508 80 40

AUSSTELLUNG

Moritzkirche: Infinite

Journey - Installationen

von Bill Viola. Der

Pionier der Videokunst.

Ausstellung anlässlich

der 1000-Jahres-Feier

der Moritzkirche, 08:30-

18:45), 08:30, www*

Weltladen: Zentralasien.

Fotos von Leonore

Sibeth und Sebastian

Ohlert, 10:00, www*

Werkstatt Solidarische

Welt e.V.: Ich

mache Deine Kleidung!.

Die starken Frauen aus

Süd Ost Asien, 10:00,

www*

KINDER

Kongress am

Park: Der Kinderheld

Feuerwehrmann Sam

kommt zurück!. Kindermusical

ab 3 Jahren

(Sitzerhöhung für die

Kinder bitte mitbringen!),

16:00, www*

dienstag

16

CLUBLAND

City Club - Café: Dem

Hip Hop sein Haus. Die

Freestyle Session, 22:00,

www*

KONZERT

Abraxas: voice works

- Stimmen bestimmen.

Vokalkunst & Gesprächspanel

zum Welttag der

Stimme, 19:30, www*

City Club: NOM.

Satire-Rock-Show aus St.

Petersburg (Russland),

21:00, www*

Jazzclub Augsburg:

Session 113. mit

Pianist Basti Walcher,

20:30, www*

Reesegarden: Philomenas

Tailors. Indiefolk

live, 20:30, www*

BÜHNE

Kongress am Park: Elvis

- Das Musical. Ein

Stück Musikgeschichte

zum fünften Mal auf

großer Tour, 20:00,

www*

Parktheater Göggingen:

Saturday Night

Fever - Das Musical. Das

Musical, 19:30, www*

AUSSTELLUNG

Moritzkirche: Infinite

Journey - Installationen

von Bill Viola. Der

Pionier der Videokunst.

Ausstellung anlässlich

der 1000-Jahres-Feier

der Moritzkirche, 08:30-

18:45, www*

Schaezlerpalais: Daniel

Biskup - Wendejahre.

100 Fotografien zum

30-jährigen Jubiläum des

Mauerfalls, 10:00-17:00,

www*

Weltladen: Zentralasien.

Fotos von Leonore

Sibeth und Sebastian

Ohlert, 10:00, www*

Werkstatt Solidarische

Welt e.V.: Ich

mache Deine Kleidung!

Die starken Frauen aus

Süd Ost Asien, 10:00,

www*

KINDER

Augsburger

Puppenkiste: Hänsel

und Gretel - eine

erstaunliche Geschichte.

Puppentheater ab 5

Jahre, 16:00, www*

Märchenzelt: Filzen

im Märchenzelt. Filz-

Workshop, 14:30, www*

Planetarium: Rettung

der Sternenfee Mira.

Kinder- & Familienprogramm

ab 4 Jahren,

14:00, www*

Planetarium: Ferne

Welten – fremdes

Leben? Astronomie- und

Wissensshow ab 10

Jahren, 15:30, www*

mittwoch

17

KONZERT

Brechtbühne im

Gaswerk: Europe

Central. (Uraufführung),

19:30, www*

Provino Club: Black Sea

Dahu. Singer/Songwriter

Folk-Pop aus Zürich,

21:00, www*

Spectrum: Marco

Mendoza. Classic-Rock

(Ex-Thin Lizzy), 20:00,

www*

BÜHNE

Theater im Martinipark:

Dimensions of

Dance. Part 2. Tanzabend

in vier Teilen (Einführung:

19:00), 19:30, www*

AUSSTELLUNG

Moritzkirche: Infinite

Journey - Installationen

von Bill Viola. Der

Pionier der Videokunst.

Ausstellung anlässlich

der 1000-Jahres-Feier

der Moritzkirche, 08:30-

18:45, www*

nunó: Ingo Heider:

Utrecht, Rotterdam,

Paris, Côte d’Azur,

Fotoausstellung, 10:00-

17:00, www*

Schaezlerpalais: Daniel

Biskup - Wendejahre.

100 Fotografien zum

30-jährigen Jubiläum des

Mauerfalls, 10:00-17:00,

www*

Weltladen: Zentralasien.

Fotos von Leonore

Sibeth und Sebastian

Ohlert, 10:00, www*

Werkstatt Solidarische

Welt e.V.: Ich

mache Deine Kleidung!

Die starken Frauen aus

Süd Ost Asien, 10:00,

www*

KINDER

Augsburger

Puppenkiste: Hänsel

und Gretel - eine

erstaunliche Geschichte.

Puppentheater ab 5

Jahre, 16:00, www*

Augsburger Puppenkiste:

Der Ring des Nibelungen.

Puppentheater,

19:30, www*

Märchenzelt: Filzen

im Märchenzelt. Filz-

Workshop, 14:30, www*

Planetarium: Ein Sternbild

für Flappi. Kinder- &

Familienprogramm ab 4

Jahren, 14:00, www*

Planetarium: Geheimnis

der Papierrakete.

Kinder- & Familienprogramm

ab 6 Jahren,

15:30, www*

BUNTES

Grandhotel

Cosmopolis: NADA-

Ohrakupunktur. Immer

wieder mittwochs!, 18:45,

www*

VORTRAG

Altstadt: Erlebnistour:

Gespenstisches

Augsburg (Abgesagt!).

Von Geistermessen und

dem Dorf der Toten....,

20:00, www*

Umland

CLUBLAND

Rockmusik Hamlar:

Classic Rock. 70s

Rock and more, 21:00

donnerstag

18

CLUBLAND

Mo Club: Campus Club.

Die Studentenparty

Deiner Stadt!, 23:00,

KONZERT

Bombig Bar &

Garage: The Mojo Six.

Boogie Woogie bis hin

zum traditionellen Blues

(Eintritt frei), 21:00,

www*

Grandhotel Cosmopolis:

Mishra + Embryo.

Klassische indische

Musik und Jazz, 20:00,

www*

Spectrum: Free Electric

Band. More than 30 years

and still alive (Cover-

Rock aus Augsburg),

20:00, www*









www*: weitere Info auf neue-szene.de


60

TERMINE

bÜHNE

Konzert

WOLFGANG KREBS

FR. 11.04. – STADTHALLE GERSTHOFEN – 19:30 UHR

NOSEBLEED

MO. 15.04. – HAIFISCHBAR - 22:00 UHR

BÜHNE

Brechtbühne im

Gaswerk: Ballett? Rock

it! Choreografien von

Marguerite Donlon, Ricardo

Fernando, Riccardo de

Nigris, 19:30, Einführung

19:15, www*

Theater im

Martinipark: Amadeus.

Theaterstück von Peter

Shaffer, 19:30, www*

AUSSTELLUNG

Moritzkirche: Infinite

Journey - Installationen

von Bill Viola. Der

Pionier der Videokunst.

Ausstellung anlässlich

der 1000-Jahres-Feier

der Moritzkirche, 08:30-

18:45, www*

Neue Galerie im

Höhmannhaus: Performanzen.

Fotoausstellung,

10:00-17:00, www*

nunó: Ingo Heider:

Utrecht, Rotterdam,

Paris, Côte d’Azur,

Fotoausstellung, 10:00-

17:00, www*

Schaezlerpalais: Daniel

Biskup - Wendejahre.

100 Fotografien zum

30-jährigen Jubiläum des

Mauerfalls, 10:00-17:00,

www*

Weltladen: Zentralasien.

Fotos von Leonore Sibeth

und Sebastian Ohlert,

10:00, www*

Werkstatt Solidarische

Welt e.V.: Ich

mache Deine Kleidung!

Die starken Frauen aus

Süd Ost Asien, 10:00,

www*

KINDER

Augsburger Puppenkiste:

Der Ring des Nibelungen.

Puppentheater,

19:30, www*

Märchenzelt: Auf Abra

folgt Kadabra. mit Dr.

Novestro (ab 5 Jahren),

16:00, www*

Planetarium: Zeitreise

– Vom Urknall zum

Menschen. Astronomieund

Wissensshow ab 10

Jahren, 15:30, www*

Planetarium: Kids

Night. Kinder- & Familienprogramm

ab 8 Jahren,

18:00, www*

freitag

19

CLUBLAND

City Club: Hängin´ in the

Club. Techno-Birthdayhäng,

23:00, www*

KONZERT

Gemeinderaum Neues

Leben: Isaak - So sehr

geliebt. Musical-Aufführung,

19:30, www*

KLASSIK

St. Anna Kirche: Martin

Torp - Johannespassion

(2017/18) Uraufführung.

15:00, www*

AUSSTELLUNG

Weltladen: Zentralasien.

Fotos von Leonore Sibeth

und Sebastian Ohlert,

10:00, www*

Werkstatt Solidarische

Welt e.V.: Ich

mache Deine Kleidung!

Die starken Frauen aus

Süd Ost Asien, 10:00,

www*

KINDER

Märchenzelt: Ostermärchen.

Märchen ab 4

Jahren, 16:00, www*

Planetarium: Polaris 2:

Lucia und das Geheimnis

der Sternschnuppen.

Kinder- & Familienprogramm

ab 7 Jahren, 13:30,

www*

Planetarium: Planeten

– Expedition ins Sonnensystem.

Astronomie- und

Wissensshow ab 10

Jahren, 18:00, www*

BUNTES

Märchenzelt: Ostergeschichten

für Erwachsene.

Mit Stockbrot

und Gubalmusik, 19:00,

www*

samstag

20

CLUBLAND

City Club: Lucifers

Rising. Techno, 23:00,

www*

Kantine: Dancing with

myself vs Tricky Disco.

80ies Party meets NDW,

60/70s, Pop-Classics vs.

Electro Funk/Italo/NuDisco,

23:00, www*

Kesselhaus Augsburg:

2000er Party. Die

Hits der 2000er, 23:00,

www*

Mahagoni Bar: Komm!

HipHop, House & Club,

22:30, www*

Mo Club: Mo Club Night.

Die neue Clubnacht,

22:00

Ostwerk: Lost in Music.

21:00

Rockfabrik: Kathedrale

des Mittelalters. Neue

Deutsche Härte, Goth

Rock, + Mittelalter- +

Symphonic-Metal, 22:00,

www*

Soho Stage: We

Love Bass present:

#welovedubstep. Original

Oldschool Dubstep mit

Grizu, Krimeforce UK,

International Ekwiti,

23:00, www*

Spectrum: Ü 30 Party.

Let’s dance mit DJ D-K-

Dance, 21:00, www*

KONZERT

Kongress am Park: Oster-Benefiz-Gala:

Die

Walküre . Musikdrama

von Richard Wagner

Konzertante Aufführung,

17:00, www*

Schwabenhalle: Bob

Dylan with his Band. Eine

echte Legende gibt sich

die Ehre, 20:00, www*

BÜHNE

Brechtbühne im

Gaswerk: Das Spiel der

Schahrazad . Schauspiel

von Turgay Nar, 19:30,

Einführung 19:00, www*

Projektschmiede:

Wortwelt und

Versklang - Poesie ins

Spiel gebracht. Theater

Pagany, 20:00, www*

Theater im Martinipark:

Dimensions of

Dance. Part 2. Tanzabend

in vier Teilen, 19:30,

Einführung: 19:00, www*

KLASSIK

St. Anna Kirche: Orgelmusik

zur Marktzeit.

Barbara Bachmayr

(Orgel), 11:30, www*

AUSSTELLUNG

Moritzkirche: Infinite

Journey - Installationen

von Bill Viola. Der

Pionier der Videokunst.

Ausstellung anlässlich

der 1000-Jahres-Feier

der Moritzkirche, 08:30-

18:45, www*

nunó: Ingo Heider:

Utrecht, Rotterdam,

Paris, Côte d’Azur,

Fotoausstellung, 10:00-

17:00, www*

Schaezlerpalais: Daniel

Biskup - Wendejahre.

100 Fotografien zum

30-jährigen Jubiläum

des Mauerfalls, 10:00-

17:00, www*

Weltladen: Zentralasien.

Fotos von Leonore

Sibeth und Sebastian

Ohlert, 10:00, www*

Werkstatt Solidarische

Welt e.V.: Ich

mache Deine Kleidung!

Die starken Frauen aus

Süd Ost Asien, 10:00,

www*

SPORT

WWK Arena: FC

Augsburg - VfB Stuttgart.

30. Spieltag in der

Fußball-Bundesliga,

15:30, www*

KINDER

Augsburger Puppenkiste:

Der Ring des Nibelungen.

Puppentheater,

19:30, www*

Augsburger

Puppenkiste: Das

kleine Gespenst. Puppentheater

ab 3 Jahren ,

15:00, www*

Planetarium: Die

Zeitblasenreise. Kinder-

& Familienprogramm ab

8 Jahren, 15:00, www*

Planetarium: Leben

– Eine kosmische

Geschichte. Astronomie-

und Wissensshow ab 12

Jahren, 18:00, www*

BUNTES

Jakobervorstadt: Augsburger

Frühjahrsdult.

Augsburgs längstes

Freiluftkaufhaus! Täglich

geöffnet vom 20.04.-

05.05. von 10:00-19:00,

www*

VORTRAG

Altstadt: Von Metzgern

& Geistlichen: Abgesagt!.

Gestatten? Mittelalterliche

Gestalten, 14:00,

www*

Umland

CLUBLAND

Rockmusik Hamlar:

Classic-Rock. 21:00

AUSSTELLUNG

Kunstverein

Aichach: Ausstellung

von Bettina Paschke

und Christine Reiter.

Bagatellen – oder: der

Klang der Dinge“ , 14:00,

www*

sonntag

21

PLÄRRER

Doppelbock Alm: Alpenpopper.

Partysound

(ab 10:30). Ab 17:00 Uhr:

Various Showact, www*

Festzelt Binswanger:

Plärrerauftakt .

11:00 Uhr: Frühschoppen

mit der Trachtenkapelle

Hirblingen, 17:00 Uhr

offizieller Anstich mit OB

Gribl. Vormittags: „Die

Eslarner“, 11:00, www*

Schaller Festzelt: Oh

La La. Partyband. 11:00-

16:30 Uhr: Musikvereinigung

Ziemetshausen,

18:30, www*

CLUBLAND

Bombig Bar &

Garage: Label Z. Metal &

Hardrock aus Augsburg

(Eintritt frei), 21:00,

www*

City Club: Tribal

Instincts. Tribe & Trance +

Afterhour, 23:00, www*

Kesselhaus Augsburg:

Hip Hop Hoooray

32 . Black Music, 22:00,

www*

Mahagoni Bar: Ü30

Party. 80s, 90s, HipHop,

Classics & aktuelle

Dancefloor Fillers, 21:00,

www*

Pi Club: Pop Up!. Queer

Pop & Dance Night,

23:00, www*

Rockfabrik: 90er Party.

Der Sound der Neunziger.

Jam: Electric Park

Festival, 22:00, www*

KONZERT

Kantine: eRRdeKa. „Le

Tour de L´Amour“ . Hip

Hop made in Augsburg! ,

20:00, www*

BÜHNE

Soho Stage: Soho Song

Slam. Wettkampf der

Singer und Songwriter,

20:00, www*

KLASSIK

St. Anna Kirche: Bach-

Kantate im Gottesdienst.

10:00, www*

AUSSTELLUNG

Moritzkirche: Infinite

Journey - Installationen

von Bill Viola. Der

Pionier der Videokunst.

Ausstellung anlässlich

der 1000-Jahres-Feier

der Moritzkirche, 08:30-

18:45, www*

Neue Galerie im

Höhmannhaus: Performanzen.

Fotoausstellung,

10:00-17:00, www*

nunó: Ingo Heider:

Utrecht, Rotterdam,

Paris, Côte d’Azur.

Fotoausstellung, 10:00-

17:00, www*

Schaezlerpalais: Daniel

Biskup - Wendejahre.

100 Fotografien zum

30-jährigen Jubiläum des

Mauerfalls, 10:00-17:00,

www*

SPORT

Waldpavillon

Augsburg: Radtour am

Ostersonntag. Über die

Lechheiden bis zu den

Lechkanälen, 13:00,

www*

KINDER

Augsburger Puppenkiste:

Das kleine

Gespenst. Puppentheater

ab 3 Jahren , 14:00 +

16:00, www*

Märchenzelt: Hasenmärchen.

Ein Erlebnis für

alle Sinne! (ab 3 Jahren),

16:00, www*

Planetarium: Rettung

der Sternenfee Mira.

Kinder- & Familienprogramm

ab 4 Jahren,

13:30, www*

Planetarium: Ferne

Welten – fremdes

Leben? Astronomie- und

Wissensshow ab 10

Jahren, 18:00, www*

BUNTES

Jakobervorstadt: Augsburger

Frühjahrsdult.

Augsburgs längstes

Freiluftkaufhaus! 10:00-

19:00, www*

Märchenzelt: Märchen

zum Ostermond für

Erwachsene. mit U.

Mommendey, 19:00,

www*

Auswärts

KONZERT

doubles Starclub

Donauwörth: Osterrock

mit Wanted Live. Rock,

21:00, www*

Umland

AUSSTELLUNG

Kunstverein

Aichach: Ausstellung

von Bettina Paschke

und Christine Reiter.

Bagatellen – oder: der

Klang der Dinge“ , 14:00,

www*

montag

22

PLÄRRER

Doppelbock Alm: Ab

10:30 Uhr: Alpenpopper.

Ab 17:30: Band 089,

www*

Festzelt Binswanger:

Ab 11:00 Uhr:

Frühschoppen mit Lukas

Bruckmeyer und seine

böhmische Kameraden.

Ab 18:00: Allgäu Power,

www*

Schaller Festzelt: Live:

S.O.S. Band. Partysound

mit aktuellen Hits 17:30.

Vormittags ab 11:00:

Blaskapelle Unterthürheim,

www*

KONZERT

Abraxas: Bebawinigi &

Das Synthetische Mischgewebe.

präsentiert von

attenuation circuit &

loop30, 20:00, www*

Spectrum: Elevenking +

Frozen Crown + Desert. 3

Ways To Magick European

Tour 2019, 20:00, www*

Theater im Martinipark:

2. Familienkonzert.

Die Zauberflöte für

Kinder, 15:00, www*

BÜHNE

Brechtbühne im

Gaswerk: Ballett? Rock

it! Choreografien von

Marguerite Donlon, Ricardo

Fernando, Riccardo de

Nigris, 15:00, Einführung

14:45, www*

Parktheater Göggingen:

Der gestiefelte

Kater . Ein Pop-Musical,

17:00, www*


TERMINE

61

kONZERT

NOM

DI. 16.04. – CITY CLUB – 21:00 UHR

Wir

führen

euch durch

Augsburgs

Cuisine!

KLASSIK

St. Anna Kirche: Matinée

- Musik und Text zu

Osterm. 11:00, www*

AUSSTELLUNG

Moritzkirche: Infinite

Journey - Installationen

von Bill Viola. Der

Pionier der Videokunst.

Ausstellung anlässlich

der 1000-Jahres-Feier

der Moritzkirche, 08:30-

18:45, www*

Weltladen: Zentralasien.

Fotos von Leonore

Sibeth und Sebastian

Ohlert, 10:00, www*

Werkstatt Solidarische

Welt e.V.: Ich

mache Deine Kleidung!

Die starken Frauen aus

Süd Ost Asien, 10:00,

www*

KINDER

Augsburger Puppenkiste:

Das kleine

Gespenst. Puppentheater

ab 3 Jahren , 14:00 +

16.00, www*

Märchenzelt: Märchenhaftes

Osterfrühstück.

Märchen & mehr ab 3

Jahren, 10:00, www*

BUNTES

Jakobervorstadt: Augsburger

Frühjahrsdult.

Augsburgs längstes

Freiluftkaufhaus! 10:00-

19:00, www*

VORTRAG

Altstadt: Erlebnistour:

Sagenumwobenes

Augsburg. Sagen &

Legenden aus alter Zeit,

14:00, www*

Umland

KONZERT

Four Corners

Music Hall: The Spirit of

Smokie. 70er-Jahre-Hit-

Machine aus UK, 20:30,

www*

BUNTES

Kultur-Stadl

Wörleschwang: Großer

Osterbrunch im Kultur-

Stadl. Ostermontag ,

10:00, www*

dienstag

23

PLÄRRER

Doppelbock Alm: Band

089. Vom Oktoberfest

auf die Doppelbock-Alm,

17:00, www*

Festzelt Binswanger:

Live: Dolce Vita.

Partysound im Bierzelt,

19:00, www*

Schaller Festzelt: Die

Draufgänger. Partysound.

Nachmittags: Die

Ricardos, 18:30, www*

CLUBLAND

City Club - Café: Dem

Hip Hop sein Haus. Die

Freestyle Session, 22:00,

www*

KONZERT

Reesegarden: The MoG-

Collective. Funk-Grooveund

Gute-Laune-Paket,

20:30, www*

AUSSTELLUNG

Galerie Noah: Große

Anselm Kiefer Sonderausstellung.

Museale

Sonderausstellung mit

Arbeiten aus dem Kunstmuseum

Walter und

Werken aus dem Atelier

Kiefer, 11:00, www*

H2 – Zentrum für

Gegenwartskunst

im Glaspalast: Die

Sammlung Neue Kunst

IX. Zeitgenössische

Kunstwerke, 10:00-17:00,

www*

Moritzkirche: Infinite

Journey - Installationen

von Bill Viola. Der

Pionier der Videokunst.

Ausstellung anlässlich

der 1000-Jahres-Feier

der Moritzkirche, 08:30-

18:45, www*

Neue Galerie im

Höhmannhaus: Performanzen.

Fotoausstellung,

10:00-17:00, www*

Schaezlerpalais: Daniel

Biskup - Wendejahre.

100 Fotografien zum

30-jährigen Jubiläum des

Mauerfalls, 10:00-17:00,

www*

Weltladen: Zentralasien.

Fotos von Leonore

Sibeth und Sebastian

Ohlert, 10:00, www*

Werkstatt Solidarische

Welt e.V.: Ich

mache Deine Kleidung!

Die starken Frauen aus

Süd Ost Asien, 10:00,

www*

KINDER

Planetarium: Die

Zeitblasenreise. Kinder-

& Familienprogramm ab

8 Jahren, 14:00, www*

Planetarium: Planeten

– Expedition ins Sonnensystem.

Astronomie- und

Wissensshow ab 10

Jahren, 15:30, www*

Buntes

Jakobervorstadt: Augsburger

Frühjahrsdult.

Augsburgs längstes

Freiluftkaufhaus! 10:00-

19:00, www*

mittwoch

24

PLÄRRER

Doppelbock Alm: Band

089. Vom Oktoberfest

auf die Doppelbock-Alm,

17:00, www*

Festzelt Binswanger:

Live ab 18:00:

Münchner G´schichten.

Partysound. 14:30:

Kindernachmittag

mit Rodscha aus

Kambodscha und Tom

Palme, www*

Schaller Festzelt: Live

ab 18:30: Joe Williams

Band. Partysound. Ab

12:00 Uhr: Die Ricardos

(Tanzband), www*

CLUBLAND

City Club: Hängin´ in the

Club. Techno mit Lucifers

Rising, 23:00, www*

KONZERT

Spectrum: Caravan

(UK). Prog-Rock aus

England. 50th (!)

Anniversary-Tour, 20:00,

www*

AUSSTELLUNG

Moritzkirche: Infinite

Journey - Installationen

von Bill Viola. Der

Pionier der Videokunst.

Ausstellung anlässlich

der 1000-Jahres-Feier

der Moritzkirche, 08:30-

18:45, www*

nunó: Ingo Heider:

Utrecht, Rotterdam,

Paris, Côte d’Azur,

Fotoausstellung, 10:00-

17:00, www*

Schaezlerpalais: Dani-

GASTRO-GUIDE

Der

2019

Neue Szene Gastroführer

für Augsburg und die Region

Restaurants - Kneipen - Bars - Clubs - Discotheken - Caterer

Partyplätze - Verleiher > Die besten Gastronomien der Stadt

1

www*: weitere Info auf neue-szene.de

Neue Szene Augsburg

Dein Stadtmagazin für Augsburg und Umgebung

www.neue-szene.de


62

TERMINE

Bühne

sPORT

Clubland

THEATER PAGANY

SA. 20.04. - DIE METZGEREI – 20:00 UHR

FC AUGSBURG – VFB STUTTGART

SA. 20.04. – WWK ARENA – 15:30 UHR

GESTÖRT ABER GEIL

FR. 26.04. – KESSELHAUS – 22:00 UHR

el Biskup - Wendejahre.

100 Fotografien zum

30-jährigen Jubiläum des

Mauerfalls, 10:00-17:00,

www*

Weltladen: Zentralasien.

Fotos von Leonore Sibeth

und Sebastian Ohlert,

10:00, www*

Werkstatt Solidarische

Welt e.V.: Ich

mache Deine Kleidung!

Die starken Frauen aus

Süd Ost Asien, 10:00,

www*

KINDER

Augsburger Puppenkiste:

Das kleine

Gespenst. Puppentheater

ab 3 Jahren , 16:00, www*

Augsburger Puppenkiste:

Der Ring des Nibelungen.

Puppentheater,

19:30, www*

Planetarium: Ein Sternbild

für Flappi. Kinder- &

Familienprogramm ab 4

Jahren, 14:00, www*

Planetarium: Kids

Night. Kinder- & Familienprogramm

ab 8 Jahren,

15:30, www*

BUNTES

Grandhotel

Cosmopolis: NADA-

Ohrakupunktur. Immer

wieder mittwochs!, 18:45,

www*

Jakobervorstadt: Augsburger

Frühjahrsdult.

Augsburgs längstes

Freiluftkaufhaus, 10:00-

19:00, www*

Umland

CLUBLAND

Rockmusik Hamlar:

Classic Rock. 70s

Rock and more, 21:00

donnerstag

25

PLÄRRER

Doppelbock Alm: Band

089. Vom Oktoberfest

auf die Doppelbock-Alm,

00:00, www*

Festzelt Binswanger:

Live: Die Störzelbacher.

Partysound im

Bierzelt, 18:00, www*

Schaller Festzelt: Live

ab 18:30: Fetzentaler.

Rock, Pop, Schlager &

Oldies. Ab 12:00 Uhr:

Mendocinos, www*

CLUBLAND

City Club - Café: Irie

Coffee. Reggae and more

w/ Iri Ivo, 22:00, www*

Jakobus: Swing de

Paris. Hot Club Jazz, Jazz

Manouche (Eintritt frei),

20:30, www*

Kantine: Fullhouse Ü

16-Festival. Nightstage

Events präsentiert Partytunes,

Black & Charts

by DJs High Def (Boogie

Down), Pash (Mahagonibar)

& Bordeaux Music

sowie Harder Styles feat.

Curtain K (Open Beatz),

Smoketrip (World of

Core), Pitson & Dennis

Klein auf 2 Floors! Die

erste Ü16 Party in der

neuen Kantine!, 21:00,

www*

Mahagoni Bar: Here

we sop again & Jura

Semester Opening Party.

HipHop, Mashup & Classics,

22:30, www*

Mo Club: Campus Club.

Die Studentenparty

Deiner Stadt!, 23:00,

www*

KONZERT

Die Metzgerei: Lunir.

Future-Soul Band aus

Edinburgh und Augsburg,

20:00, www*

Il Gladiatore: Rita

Marx. Pianoabend mit

Klassikern (Eintritt frei),

19:30, www*

Parktheater Göggingen:

Alegrías Guitar Trio

. Eröffnungskonzert des

8. Internationalen Gitarrenfestivals

Augsburg,

19:30, www*

Spectrum: Herman

Frank + special guest.

“Fight the Fear-Tour

2019” (Heavy Metal),

20:00, www*

BÜHNE

Augsburger Puppenkiste:

Kabarett 2019.

Von Klassik bis Pop,

vom gespielten Witz bis

zur politischen Satire...,

19:30, www*

City Club: Fräulein

Else - Premiere. Das

theter Ensemble spielt

Schnitzler, 20:30, www*

Jazzclub Augsburg:

Comedy Lounge.

diesen Angriff auf Eure

Lachmuskeln solltet Ihr

nicht verpassen!, 20:00,

www*

Kongress am

Park: Beat it!. Das

Musical über den King

of Pop Michael Jackson!,

20:00, www*

LITERATUR

Brechthaus: Zwischen

Affirmation und Verweigerung

- Bertolt Brecht

und die Revolution.

Buchpräsentation mit

Prof. Dr. Prof. h.c. Jürgen

Hillesheim und Richard

Pickhardt, M.A. (Einführung

und Moderation),

19:00, www*

AUSSTELLUNG

Moritzkirche: Infinite

Journey - Installationen

von Bill Viola. Der

Pionier der Videokunst.

Ausstellung anlässlich

der 1000-Jahres-Feier

der Moritzkirche, 08:30-

18:45, www*

Neue Galerie im

Höhmannhaus: Performanzen.

Fotoausstellung,

10:00-17:00, www*

nunó: Ingo Heider:

Utrecht, Rotterdam,

Paris, Côte d’Azur, Fotoausstellung

10:00-17:00

Uhr, www*

Schaezlerpalais: Daniel

Biskup - Wendejahre.

100 Fotografien zum

30-jährigen Jubiläum des

Mauerfalls, 10:00-17:00,

www*

Weltladen: Zentralasien.

Fotos von Leonore Sibeth

und Sebastian Ohlert,

10:00, www*

Werkstatt Solidarische

Welt e.V.: Ich

mache Deine Kleidung!

Die starken Frauen aus

Süd Ost Asien, 10:00,

www*

KINDER

Augsburger Puppenkiste:

Das kleine

Gespenst. Puppentheater

ab 3 Jahren , 16:00, www*

Planetarium: Geheimnis

der Papierrakete.

Kinder- & Familienprogramm

ab 6 Jahren,

14:00, www*

Planetarium: Laniakea.

Astronomie- und Wissensshow

ab 10 Jahren,

20:00, www*

BUNTES

Jakobervorstadt: Augsburger

Frühjahrsdult.

Augsburgs längstes

Freiluftkaufhaus, 10:00-

19:00, www*

freitag

26

PLÄRRER

Doppelbock Alm: Band

089. Vom Oktoberfest

auf die Doppelbock-Alm,

17:00, www*

Festzelt Binswanger:

Live: Ois Easy. Partysound

im Bierzelt, 17:30,

www*

Schaller Festzelt: Live

ab 18:30: The Mercuries.

Partykracher aus dem

Allgäu. Ab 12:00 Uhr: Die

Ricardos, www*

FESTIVAL

Rokokosaal der

Regierung von Schwaben:

Amadeus Guitar

Duo. 8. Internationales

Gitarrenfestival Augsburg,

19:30, www*

CLUBLAND

City Club: Usual

Suspects. Techno w/

Artjom & Matthias,

23:00, www*

Kantine: Stadtaffen

vs Riddim Again. Indie

über HipHop bis Electro

Rundumschlag vs.

Reggae & Dancehall,

23:00, www*

Kesselhaus Augsburg:

Gestört aber Geil /

Love Music. 22:00

Mahagoni Bar: # Turn

Up! Mashup Sound from

Breaks, Reggae, Disco to

HipHop & Electro, 22:30,

www*

Mo Club: Ladies Night.

22:00, www*

Rockfabrik: Thank God

it`s Friday. Nu Metal,

Alternative, Core und

Punkrock, 22:00, www*

Soho Stage: Fibel.

Kommissar Tour 2019,

19:00, www*

Spectrum: Rockhouse .

Der offizielle Rocktag im

Großraum Augsburg mit

DJ Jürgen, 21:00, www*

KONZERT

Ballonfabrik: We

brought a Penguin. Indie/

Akustik, 21:00

Bombig Bar &

Garage: Mannish Boys.

Maximum Rock & Roll

aus Augsburg (Eintritt

frei), 21:00, www*

BÜHNE

Augsburger Puppenkiste:

Kabarett 2019.

Von Klassik bis Pop,

vom gespielten Witz bis

zur politischen Satire...,

19:30, www*

Brechtbühne im

Gaswerk: Missing Link.

Tanzabend in vier Teilen,

19:30, Einführung: 19:15,

www*

City Club: Fräulein Else

. Das theter Ensemble

spielt Schnitzler, 20:30,

www*

Kongress am

Park: Bodo Wartke.

„Was, wenn doch?“

(Klavier-Kabarett),

20:00, www*

Parktheater Göggingen:

Ass-Dur . 1. Satz

– Pesto, 19:30, www*

Theater im

Martinipark: Amadeus.

Theaterstück von Peter

Shaffer, 19:30, www*

AUSSTELLUNG

Leopold-Mozart-

Zentrum der Uni

Augsburg: Gitarrenausstellung.

Gitarrenbauer

aus aller Welt stellen ihre

Instrumente aus, 10:00,

www*

Leopold-Mozart-

Zentrum der Uni Augsburg:

Notenausstellung.

8. Internationales

Gitarrenfestival Augsburg,

10:00, www*

Moritzkirche: Infinite

Journey - Installationen

von Bill Viola. Der

Pionier der Videokunst.

Ausstellung anlässlich

der 1000-Jahres-Feier

der Moritzkirche, 08:30-

18:45, www*

nunó: Ingo Heider:

Utrecht, Rotterdam,

Paris, Côte d’Azur.

Fotoausstellung, 10:00-

17:00, www*

Schaezlerpalais: Daniel

Biskup - Wendejahre.

100 Fotografien zum

30-jährigen Jubiläum des

Mauerfalls, 10:00-17:00,

www*

Weltladen: Zentralasien.

Fotos von Leonore Sibeth

und Sebastian Ohlert,

10:00, www*

Werkstatt Solidarische

Welt e.V.: Ich

mache Deine Kleidung!.

Die starken Frauen aus

Süd Ost Asien, 10:00,

www*

SPORT

WWK Arena: FC

Augsburg - Bayer Leverkusen.

31. Spieltag in

der Fußball-Bundesliga,

20:30, www*

KINDER

Augsburger Puppenkiste:

Der Zauberer von

Oz . Puppentheater ab 5

Jahren, 16:00, www*

Planetarium: Lars – der

kleine Eisbär. Kinder- &

Familienprogramm ab 5

Jahren, 14:00, www*

Planetarium: Dort

draußen – Die Suche

nach fremden Welten.

Astronomie- und Wissensshow

ab 10 Jahren,

21:00, www*

BUNTES

Café Tür an Tür : Fachtag

Wohnen. Integration

beginnt mit einem Zuhause,

09:30, www*

Jakobervorstadt: Augsburger

Frühjahrsdult.

Augsburgs längstes

Freiluftkaufhaus, 10:00-

19:00, www*

Leopold-Mozart-

Zentrum der Uni

Augsburg: Gitarren

Workshops. 8. Internationales

Gitarrenfestival

Augsburg, 09:00, www*

Märchenzelt: Märchenzauberei

- Ein

unmöglicher Abend. mit

Dr. Novestro, 20:00,

www*

Umland

CLUBLAND

Rockmusik Hamlar:

Classic Rock. 21:00

KONZERT

Four Corners Music

Hall: The Lenne Brothers.

Mix aus Country, Rock

‘n’ Roll und Rockabilly ,

20:30, www*

Kultur-Stadl

Wörleschwang: Tom &

Flo . Der Sound der 60er

Jahre, 20:00, www*

LITERATUR

Stadttheater

Landsberg: Poetry Slam

. Die Slammer erobern

das Stadttheater! 20:00,

www*

samstag

27

FESTIVAL

Brechthaus: Igor

Klokov. 8. Internationales

Gitarrenfestival Augsburg,

16:00, www*

Stadtbücherei

Augsburg: Robert

Belinic. 8. Internationales

Gitarrenfestival Augsburg,

19:30

PLÄRRER

Doppelbock Alm: Various

Showact. Partysound

ab 17:00 Uhr, www*

Festzelt Binswanger:

Live ab 17:30:

Freibier. Partysound

im Bierzelt. 10:30 Uhr:

Frühschoppen mit

den Schmuttertaler

Musikanten, www*

Schaller Festzelt: Live

ab 18:30: Wilde Engel.

Die Partybombe aus

dem Schwarzwald. Ab

12:00 Uhr: Siebenbürgen

Blaskapelle, www*

CLUBLAND

Ballonfabrik: VadE

Vol.3 - feat. Gutrectomy

. Obsolete Incarnation,

19:00, www*

City Club: Haman

Nights. Electronic Beats,

23:00, www*

Kantine: Titti Twister.

Die Rock´n´Roll &

Kultsound Party feiert

20 Jähriges! 2ter Floor:

Disco/Soul/Groove,

23:00, www*

Kantine: Liquid & Maniac.

Mundart HipHop/

Rap, 19:30, www*

Kesselhaus Augsburg:

Schlagerparty mit Axel

Fischer. 23:00

Mahagoni Bar: Erlkönig.

Classics, Charts, Black &

Dancehall, 22:30, www*

Mo Club: Mo Club Night.

Die neue Clubnacht,

22:00

Ostwerk: Lost in Music.

21:00

Rockfabrik: Alles!

Schwarz!. Der

„Schwarze-Szene-Treff“.

Wave – EBM – Gothic mit

DJ Tronic, 22:00, www*

Spectrum: Die legendäre

NDW- und deutsche

Schlagernacht. Abtanzen

auf 99 Luftballons, 21:00,

www*

KONZERT

Abraxas: Elusive

Silence: Navigate Me.

20:15, www*

BÜHNE

Augsburger Puppenkiste:

Kabarett 2019.

Von Klassik bis Pop,

vom gespielten Witz bis

zur politischen Satire...,

19:30, www*

Brechtbühne im Gaswerk:

Baal. Theaterstück

von Bertolt Brecht, 19:30,

www*

Kresslesmühle: Schuld

und Bühne. Ein Staatsanwalt

ermittelt hinter den

Kulissen, 19:30, www*

Theater im Martinipark:

JFK. Oper in 31

Momenten und einem

Prolog von David T. Little,

19:30, Einführung 19:00,

www*

KLASSIK

St. Anna Kirche: Orgelmusik

zur Marktzeit.

Stephanie Knauer

(Orgel), 11:30, www*


TERMINE

63

Konzert

Konzert

TOM & FLO

FR. 26.04. – KULTUR-STADL WÖRLESCHWANG – 20:00 UHR

CURSE

DI. 30.04. – KANTINE – 20:00 UHR

AUSSTELLUNG

GMoritzkirche: Infinite

Journey - Installationen

von Bill Viola. Der

Pionier der Videokunst.

Ausstellung anlässlich

der 1000-Jahres-Feier

der Moritzkirche, täglich

08:30-18:45, www*

nunó: Ingo Heider:

Utrecht, Rotterdam,

Paris, Côte d’Azur.

Fotoausstellung, 10:00-

17:00, www*

Schaezlerpalais: Daniel

Biskup - Wendejahre.

100 Fotografien zum

30-jährigen Jubiläum des

Mauerfalls, 10:00-17:00,

www*

Weltladen: Zentralasien.

Fotos von Leonore Sibeth

und Sebastian Ohlert,

10:00, www*

Werkstatt Solidarische

Welt e.V.: Ich

mache Deine Kleidung!

Die starken Frauen aus

Süd Ost Asien, 10:00,

www

KINDER

Augsburger Puppenkiste:

Der Zauberer von

Oz . Puppentheater ab 5

Jahren, 15:00, www*

Märchenzelt: Wenn

der Frühling kommt. Ein

Erlebnis für alle Sinne!

(ab 3 Jahren), 16:00,

www*

Planetarium: Von der

Erde zum Universum.

Astronomie- und Wissensshow

ab 10 Jahren,

16:30, www*

Planetarium: Europas

Weg zu den Sternen.

Astronomie- und Wissensshow

ab 12 Jahren,

19:30, www*

SPORT:

Eiskanal: ECA Europacup/ICF

Weltrangliste

im Wildwassersprint (+

DKV WM-Qualifikation),

10:00, www*

BUNTES

Abbé Pierre

Zentrum: Fahrradbasar.

Fahrräder und Flohmarktartikel,

09:00-17:00 Uhr,

www*

Jakobervorstadt: Augsburger

Frühjahrsdult.

Augsburgs längstes

Freiluftkaufhaus, 10:00-

19:00 Uhr, www*

Leopold-Mozart-

Zentrum der Uni

Augsburg: Gitarren

Workshops. 8. Internationales

Gitarrenfestival

Augsburg, 09:00, www*

Pfarrzentrum Heilig

Geist Hochzoll: Traditioneller

Bücherflohmarkt.

Bücher satt zu niedrigen

Preisen von 14:00-19:00

Uhr, www*

VORTRAG

Altstadt: Erlebnistour:

Zwielichtige Gestalten.

Von Henkern, Hexen

und Verbrecher..., 14:00,

www*

Auswärts

KONZERT

doubles Starclub

Donauwörth: Fat Toni.

Delta-Funk, 20:00, www*

Umland

CLUBLAND

PM: Music Love. House

| Dance | EDM | Electro,

22:00, www*

Rockmusik Hamlar:

Classic-Rock. 21:00

AUSSTELLUNG

Kunstverein

Aichach: Ausstellung

von Bettina Paschke und

Christine Reiter. Bagatellen

– oder: der Klang der

Dinge“ , 14:00,

sonntag

28

FESTIVAL

Barfüßerkirche:

Vicente Patíz. 8. Internationales

Gitarrenfestival

Augsburg, 17:00, www*

PLÄRRER

Doppelbock Alm: Chris

Herbst. Deutsch-Pop und

Schlager, 17:00, www*

Festzelt Binswanger:

Live ab 18:00: Allgäu

Power. Partysound im

Bierzelt. Mittags: Blech &

Co., www*

Schaller Festzelt: Live

ab 18:30: Die Schornsteinfeger

+ Bert Silver

& Salvatore e Rosario.

Schlagerband. 11:00-

14:00 Uhr: Lauchdorfer

Musikanten, www*

KONZERT

MAN-Museum:

Zukunft(s)musik. Fokus

USA, 19:00, www*

Parktheater Göggingen:

Greg is back.

Unplugged, 19:30, www*

BÜHNE

Brechtbühne im

Gaswerk: Welt am Draht

. Schauspiel nach dem

Drehbuch von Rainer

Werner Fassbinder und

Fritz Müller-Scherz,

18:00, Einführung: 17:30,

www*

City Club: Fräulein Else.

Eine Aufführung des

Theter Ensembles, 20:30,

www*

Theater im Martinipark:

Dimensions of

Dance. Part 2. Tanzabend

in vier Teilen, 18:00,

Einführung: 17:30, www*

KLASSIK

Kongress am Park:

Frühjahrskonzert „Alles

Tanz“. 60 Jahre Schwäbisches

Jugendsinfonieorchester,

19:00, www*

AUSSTELLUNG

Abraxas: Ting

Tan-Mayershofer: SEEE.

Vernissage, 11:00, www*

Leopold-Mozart-

Zentrum der Uni

Augsburg: Gitarrenausstellung.

Gitarrenbauer

aus aller Welt stellen ihre

Instrumente aus, 10:00,

www*

Leopold-Mozart-

Zentrum der Uni Augsburg:

Notenausstellung.

8. Internationales

Gitarrenfestival Augsburg,

10:00, www*

nunó: Ingo Heider:

Utrecht, Rotterdam,

Paris, Côte d’Azur,

Fotoausstellung, 10:00-

17:00, www*

Schaezlerpalais: Daniel

Biskup - Wendejahre.

100 Fotografien zum

30-jährigen Jubiläum des

Mauerfalls, 10:00-17:00,

www*

KINDER

Abraxas: Nils Holgersson.

Das besondere

Tanztheater für Groß

und Klein, 14:00 + 17:00,

www*

Augsburger Puppenkiste:

Der Zauberer von

Oz . Puppentheater ab

5 Jahren, 14:00 + 16.00,

www*

Junges Theater

Augsburg: Sabienchen!

Abenteuer einer Honigbiene.

Theaterstück ohne

viele Worte und mit viel

Musik , 15:00, www*

Planetarium: Rettung

der Sternenfee Mira.

Kinder- & Familienprogramm

ab 4 Jahren,

13:30, www*

Planetarium: Die

Sonne – unser lebendiger

Stern. Astronomie- und

Wissensshow ab 10

Jahren, 18:00, www*

SPORT:

Eiskanal: ECA Europacup/ICF

Weltrangliste

im Wildwassersprint (+

DKV WM-Qualifikation),

10:00, www*

BUNTES

Jakobervorstadt: Augsburger

Frühjahrsdult.

Augsburgs längstes

Freiluftkaufhaus, 10:00-

19:00, www*

Kulturpark West:

Kriegshaber Woodstock

- 10 Jahre „Urban

Gardening“ im Kupa

West. Gartenfestival des

„Interkulturellen Gartens

Augsburg e.V.“ mit

Live-Musik (Boy Miez Girl,

Urban Woodwalker u.a.)

, interkulturelles Buffet,

Pflanzenbörse u.v.a.,

15:00, www*

Leopold-Mozart-

Zentrum der Uni

Augsburg: Gitarren

Workshops. 8. Internationales

Gitarrenfestival

Augsburg, 09:00, www*

Pfarrzentrum Heilig

Geist Hochzoll: Traditioneller

Bücherflohmarkt.

Bücher satt zu niedrigen

Preisen von 10:00-16:00

Uhr, www*

VORTRAG

Café Tür an Tür

: Rohingya: Flüchtlinge

im Nirgendwo. Stefan

Teplan zur Situation im

größten Flüchtlingslager

der Welt, 11:00, www*

Theater im Martinipark:

Theaterbrunch. Mit

Intendant André Bücker,

11:00, www*

Umland

AUSSTELLUNG

Kunstverein

Aichach: Ausstellung

von Bettina Paschke

und Christine Reiter.

Bagatellen – oder: der

Klang der Dinge“ , 14:00,

www*

BUNTES

Stadthalle Neusäß:

Münzbörse. Schwäbischer

Münzclub, 09:00,

www*

montag

29

PLÄRRER

Doppelbock Alm: Chris

Herbst. Deutsch-Pop und

Schlager, 17:00, www*

Festzelt Binswanger:

Live: Nachtstark.

Partysound im Bierzelt,

18:00, www*

Schaller Festzelt: Live

ab 18:30: Rosa Montag

- Die Gays-, Lesbians- &

Friends-Party! Live:

Frontal. Nachmittags:

Mendocinos, www*

BÜHNE

City Club: Fräulein Else

. Das theter Ensemble

spielt Schnitzler, 20:30,

www*

AUSSTELLUNG

Moritzkirche: Infinite

Journey - Installationen

von Bill Viola. Der

Pionier der Videokunst.

Ausstellung anlässlich

der 1000-Jahres-Feier

der Moritzkirche, 08:30-

18:45, www*

SPORT

Grandhotel Cosmopolis:

Yoga. Immer wieder

montags! 18:30, www*

BUNTES

Jakobervorstadt: Augsburger

Frühjahrsdult.

Augsburgs längstes

Freiluftkaufhaus, täglich

geöffnet, 10:00-19:00,

www*

VORTRAG

Bürgersaal

Stadtbergen: Ärztliche

Vortragsreihe. Veranstalter:

vhs Stadtbergen,

19:30, www*

dienstag

30

PLÄRRER

Doppelbock Alm: Mirage.

Partysound im

Bierzelt, 17:00, www*

Festzelt Binswanger:

Live: Die Eslarner.

Partysound im Bierzelt,

17:30, www*

Schaller Festzelt: Live

ab 18:30: S.O.S. Band.

Partysound. Ab 12:00

Uhr: Die Ricardos

(Tanzband), www*

CLUBLAND

City Club: FJAAK + David

Gold. Techno aus Berlin,

23:00, www*

Kantine: Tanz in den

Mai. Elektronische

Tanzmusik w/ Format:B

(Berlin) + Caruno (Aux

Music) & Rerun (Tonträger),

23:00, www*

Kesselhaus Augsburg:

Tanz in den Mai.

22:00

Mahagoni Bar: Mahal

Oha Party. Tropical

Sounds from HipHop to

Dancehall, 22:30, www*

Soho Stage: Mohair

Sams “Tanz in den Mai“

Special. 60s, Soul,

Garage, Psych w/ DJs

Lefty Go & Christof Sonnenberg,

23:00, www*

KONZERT

Ballonfabrik: Spring

Demolition. Metalcore/

Metal, 19:30, www*

Grandhotel

Cosmopolis: The

Proper Ornaments (UK)

+ special guest VASA.

Psychedelischer Jangle-

Pop aus London, 20:30,

www*

Jazzclub Augsburg:

Jazzfreinacht. Für

alle, die Spaß haben an

einer nuancenreichen,

quicklebendigen

Musiknacht – kommen,

hören, freuen!, 20:30,

www*

Kantine: Curse.

Deutschlands komplexester

Rapper, 20:00,

www*

Kantine (Schwimmbad):

Curse. Rap aus

Deutschland (Nachholtermin)

, 20:00, www*

Parktheater

Göggingen: Tanz in den

Mai mit Leo Meixners

Cubavaria - Tischplätze

. CubaBoarisch 2.0,

20:00, www*

Reesegarden: Redhead

Gang. Alternative-Folk-

Pop aus Regensburg,

20:30, www*

AUSSTELLUNG

Galerie Noah: Große

Anselm Kiefer Sonderausstellung.

Museale

Sonderausstellung mit

Arbeiten aus dem Kunstmuseum

Walter und

Werken aus dem Atelier

Kiefer, 11:00, www*

H2 – Zentrum für

Gegenwartskunst

im Glaspalast: Die

Sammlung Neue Kunst

IX. Zeitgenössische

Kunstwerke, 10:00-17:00,

Moritzkirche: Infinite

Journey - Installationen

von Bill Viola. Der

Pionier der Videokunst.

Ausstellung anlässlich

der 1000-Jahres-Feier

der Moritzkirche, 08:30-

18:45, www*

Schaezlerpalais: Daniel

Biskup - Wendejahre.

100 Fotografien zum

30-jährigen Jubiläum des

Mauerfalls, 10:00-17:00

KINDER

Abraxas: Oben in der

Rumpelkammer. Nach

einem Bilderbuch von

Frantz Wittkamp, 10:00,

www*

Junges Theater

Augsburg: Sabienchen!

Abenteuer einer Honigbiene.

Theaterstück ohne

viele Worte und mit viel

Musik , 10:00, www*

Märchenzelt: Hexenmärchen

für Kinder.

Märchen & mehr ab 4

Jahren, 16:00, www*

Planetarium: Leben

– Eine kosmische

Geschichte. Astronomieund

Wissensshow ab 12

Jahren, 15:00, www*

BUNTES

Jakobervorstadt: Augsburger

Frühjahrsdult.

Augsburgs längstes

Freiluftkaufhaus, 10:00-

19:00, www*

Märchenzelt:

Hexenmärchen zur

Walpurgisnacht. Märchen

& mehr für Erwachsene,

19:00, www*

Auswärts

KONZERT

doubles Starclub

Donauwörth: Inferno

Coverband. Rock &

Metal, 20:00, www*

Umland

BÜHNE

Stadthalle Neusäß:

Galaball - Tanz in den

Mai. Tanzschule Huber,

20:00, www*

www*: weitere Info auf neue-szene.de


64

KLEINANZEIGEN

AMOR & EROS

REISEN

JOBS

www.Gleichklang.de: Jeder

kann Liebe und Freundschaft

finden - bei Gleichklang.

Hier lernen sich ökologisch

und sozial denkende

Menschen kennen!

W, 33 su. ihn 28-43 J. f. Zuk.:

glueck -hat-der-gruene-pinguin@gmx.de

Wenn es ein wenig härter

sein darf – BDSM-Stammtisch

TACHELES. Seit fast

20 Jahren BDSM-Stammtisch

in Augsburg – Treffen

alle zwei Wochen. www.

tacheles-augsburg.de

TREFFPUNKT

www.Gleichklang.de: Jeder

kann Liebe und Freundschaft

finden - bei Gleichklang. Hier

lernen sich ökologisch und

sozial denkende Menschen

kennen!

Der Frühling kommt, und

ich (w/ 38/Neu-Auxburgerin)

habe Lust auf schöne

Aktivitäten - Wandern/

Ausf lüge /Konzerte /Po e -

try Slam/Programmkino...

uvm. Aufgeschlossene Leute

- meldet Euch - ich freue

mich drauf! fuenfteselement@hotmail.de

Segeln in den schönsten Revieren

der Welt. Zu jeder

Jahreszeit. Auch ohne Segelkenntnisse!

www.arkadiasegelreisen.de.

Tel.: 02401-

8968822.

UNTERRICHT

Dozent hilft kurz- und längerfristig

in Mathe, Physik,

Chemie. Auf dem Weg zum

(Fach-) Abi, Meister, Techniker,

Bachelor(ette), Master

oder Stipendium (HS/Uni/

TU). Tel. 01520-1420291

Nachhilfe in Mathematik,

Physik und Chemie für Abi

und Uni. Tel. 01520-1420291

SUCHE

Joggen/ Radln/ Wandern

und noch viel mehr!

Sportpartner*in gesucht

von w/38/Neu-Auxburgerin.

Ich freue mich auf aktive

Menschen! fuenfteselement@hotmail.de

Suche Fahrer für gemälde

mit großem Auto oder Transporter

gegen Bezahlung. Tel.

0176-62100042

Boulderbetreuer / Kidsclub

(m/w) in Teilzeit oder auf

450 € Basis zur Unterstützung

unseres Teams im Boulder

& Soccercenter gesucht.

Du bist boulderinteressiert,

hast einen guten Draht zu

Kindern und hast Spaß dabei

unsere Kindergeburtstage

und den Kidsclub bei

uns sportlich zu betreuen?

Die Stellenbeschreibung &

weitere offene Stellen gibt´s

unter: boulder-soccercenter.

de

Servicekräfte (m/w) in Teilzeit

oder auf 450 Euro Basis

zur Unterstützung unseres

Sportsbar-Teams im Boulder

& Soccercenter gesucht.

Neben Servicetätigkeiten

erwarten dich bei uns abwechslungsreiche

Aufgaben

von der Kundenannahme bis

zur Zubereitung kleinerer

Gerichte in der Küche. Die

Stellenbeschreibung & weitere

offene Stellen gibt´s unter:

boulder-soccercenter.de

Kunst kaufen –

Kindern helfen!

Bekannte Künstler haben

exklusiv für die SOS-Kinderdörfer

Werke geschaffen.

Mit dem Kauf eines limitierten

Kunstwerks auf sos-edition.de

unterstützen Sie unsere Projekte.

... weil jeder Mensch wertvoll ist

Afrika braucht

mehr Operationen!

Unser Schiff bringt sie.

VERKÄUFE

Klavierbank (Neigebank), neu VB 229 EUR, Orchesterpult (originalverpackt)

4 x je 12,90 EUR, Roll-Klavier (Wersi-Case to go),

neuwertig, VB 49 EUR, Tel. 0176-96947184

Tal R. „Banane“, SOS-Edition 2013,

Auflage: 50, nummerierte und

signierte Radierung, 30 x 40 cm

Mit dem weltgrößten

Hospitalschiff bietet

Mercy Ships in Afrika

kostenlose Operationen,

medizinische Hilfe und

Weiterbildungen an.

Ihre Spende

schenkt Leben!

Ledercouch von ZANOTTA, Klassiker sehr gut erhalten,

1000 Euro, Mobil 0172/6242151

Berliner Büro

Gierkezeile 38, 10585 Berlin

Tel: 030/3450 6997-0

www.sos-kinderdoerfer.de

www.mercyships.de

Spendenkonto: IBAN DE58 7345 0000 0000 5244 47

Veranstaltungs- und

Partyräume in Augsburg

Die Broschüre des „tip“ steht kostenlos auf

www.jugendinformation-augsburg.de unter

der Rubrik Downloads bereit.

MODERNER

MUSIKUNTERRICHT

IN AUGSBURG

KOSTENLOSE

PROBESTUNDE?

907 66 77

0821

m a i l @ d o w n t o w n - m u s i c . d e


KLEINANZEIGEN

65

Freiwilligen

Zentrum

Augsburg












PRIVATE KLEINANZEIGEN

bis zu 2 Zeilen à 30 Zeichen sind kostenlos.

Text in Rot zusätzlich --------------------------------------------------------4,00 €

Anzeigen mit Rahmen zusätzlich------------------------------------------8,50 €

Mit gelb unterlegt zusätzlich ---------------------------------------------10,00 €

Bildanzeigen (Text mit Foto, 34x40 mm) -------------------------------39,00 €

GEWERBLICHE KLEINANZEIGEN zzgl. MwSt.


kosten pro Zeile --------------------------------------------------------------3,40 €

Mit Rahmen zusätzlich-------------------------------------------------------8,50 €

Bei reprofertigen Anzeigen gilt der mm-Preis von---------------------1,36 €

CHIFFRE-ANZEIGEN

Chiffre-Nummern werden vom Verlag vergeben.

Die Weiterleitung erfolgt alle 10 Tage------------------------------------4,00 €

Die Kleinanzeigen erscheinen auch auf unserer Homepage

www.neue-szene.de und können dort ebenfalls eingegeben

werden.

Beträge bitte überweisen an:

Neue Szene Augsburg, Kleinanzeigen

VR-Bank Lech-Zusam eG,

IBAN: DE64720621520006532020

Name: _________________________________

Straße: ________________________________

Ort: __________________________________

Tel: __________________________________

Rubrik: Privat Gewerblich

Gruß&Kuss Treff.Punkt Amor&Eros Verkaufen Suche Musik Computer

suche Wohnung biete Wohnung Unterricht Jobs Reisen Fahrzeuge Sonstiges

LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL

LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL

LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL

LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL

LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL

LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL

LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL

LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL

LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL

LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL

Text mit Rahmen Text gelb hinterlegt Text in rot Text im Rahmen mit Bild Chiffre

ANZEIGEN-COUPON


66

AUGSBÜRGER

Sängerin

Grace-Patricia Malone

H„Hier bin ich geboren und hier fühl‘ ich mich wohl. Jedes

Viertel, jedes Gässchen weckt in mir ein nostalgisches Lächeln.

Liebst Du Deine Stadt genauso wie ich und wie sind die Geschichten,

die nur wenige kennen? Und egal aus welcher Perspektive Du

es siehst, es gibt noch soviel Neues zu entdecken!“

Mit ihrem Song „Stadtgeflüster“ gewann Grace-Patricia

Malone zusammen mit Sedat Cerimi („Troy of Persia.“) jüngst

beim Brechtfestival den Song-Slam „(M)ein Lied für Augsburg“.

Seither ist das Songwriter-Duo „Miss Grace“, das sich bei einem

Spontan-Jam im Neruda zusammenfand, mit seiner Melange aus

Soul, Pop, Blues, Funk und Reggae mehr als nur Stadtgeflüster.

Ob beim intimen Wohnzimmerkonzert oder beim Support-Gig

für die Söhne Mannheims – die Frontfrau mit der voluminösen

Gospelchor-Stimme und extrovertierten Power-Performance

kennt keine Berührungsängste. Grace-Patricia Malone erfüllt sich

ihre Träume zielstrebig selbst: „Seit ich zehn bin, hatte ich die Vision,

irgendwann mit Xavier Naidoo die Bühne zu teilen. Dieser

Wunsch wurde letztes Jahr bei einem Benefiz-Event in Seefeld tatsächlich

Wirklichkeit!“ Ein weiterer soll sich im Herbst erfüllen:

Die Veröffentlichung des im eigenen Tonstudio selbstproduzierten

Miss Grace-Debütalbums. Doch auch wenn die letzten Monate

anderes vermuten lassen, ist die Musik nur zweites Standbein

der 32-Jährigen: Aus dem nordenglischen Preston brachte die hier

geborene und in der damaligen US-Wohnsiedlung „Centerville“

aufgewachsene GI-Tochter einen BA in International Business

Communication mit an den Lech. Bei Inlingua sattelte sie eine

Ausbildung als Fremdsprachenkorrespondentin für Spanisch und

Englisch drauf. Dennoch bedurfte es erst eines findigen Café-Kunden,

um ihrer zwischenzeitlichen Gastrojob-Odyssee ein Ende zu

setzen und sie als Vertrieblerin für ein international tätiges Unternehmen

mit Sitz in Augsburg anzuwerben. Heute ist der Weg

kurz, von der Innenstadtwohnung - die sie mit ihren Katzen Baghira

und Nieva teilt - in die Arbeit oder zu einem ihrer zahlreichen

„Wohlfühlräume“ im Stadtgebiet. Weit kürzer als jener, den die

Komponistin der Augsburger Heimathymne bald vor sich hat:

„Ich fahre im April das erste Mal mit meinem Papa in den Urlaub

und sehe zum allerersten Mal meine Tanten. Wir fliegen dafür

nach Saint Thomas in die Karibik. Das ist ein Teil der Amerikanischen

Jungferninseln, von der mein Vater ursprünglich kommt,

und wo natürlich auch ein Teil meiner Wurzeln liegt.“ Das Risiko,

dass Grace-Patricia Malone gleich ganz dorthin abwandert,

ist jedoch gering: „Vielleicht zieht es mich irgendwann mal nach

Südamerika, aber aktuell finde ich es fantastisch, neue Eindrücke

aus der Fremde mit heimzubringen und damit die Leute zu bereichern.

Und das gilt nicht nur für die Musik. Sharing is caring!“

(Text & Foto: Fabian Schreyer)


Ich wollte nie

Pilotin werden.

Werde Busfahrer (m/w/d)

Fair: unbefristeter Arbeitsvertrag

Gratis: Busfahrerausbildung

Inklusive: 30 Urlaubstage

swa-Busfahrer.de

Von hier. Für uns.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine