AEROdaily2019 Freitag 12.04.2019

langhama
  • Keine Tags gefunden...

Freitag 12.04.2019

AEROdaily

Herzlich willkommen auf der

AERO 2019! AEROdaily berichtet

täglich aus Friedrichshafen

über die wesentlichen Höhepunkte

und Neuheiten. Besuchen

Sie mit der FliegerRevue

Europas Leitmesse für die

Allgemeine Luftfahrt.

Erste 600-kg-Zulassung

+++ HIGHlIGHtS +++ HIGHlIGHtS +++

neue Blackwing-Version

Die neue Blackwing BW 235RG gibt auf der AERO

ihr Debüt. Mit Einziehfahrwerk und stärkerem

Motor ist sie konsequent auf Speed getrimmt. Der

Prototyp wird für eine 600-kg-Zulassung genutzt.

lesen Sie mehr dazu auf Seite 3

Flywhale-Serienfertigung angelaufen

Das Amphibium Flywhale wird jetzt auf 650 kg

MTOW aufgelastet. inzwischen ist im Doetlinger

Werk die Werknummer Zehn im Bau.

lesen Sie mehr dazu auf Seite 5

Schule für Buschflieger

Fly Adventure heißt eine kleine Schule, die Trainings

im Buschfliegen anbietet. Das Ganze findet

in Schottland statt.

lesen Sie mehr dazu auf Seite 7

Übergabe der Zulassungsurkunde: Pipistrel-Chef Ivo Boscarol, Mitarbeiter Richard Meier,

DULV-Vorsitzender Jo Konrad, EU-Parlamentarier Lojze Peterle (v.l.n.r.)

Lange wurde über die Auflastung der

Ultraleichtflugzeuge auf 600 kg diskutiert.

Und lange wurde an neuen Bauvorschriften

gestrickt. Dann hat 2018 die

EASA die neue Basic Regulation veröffentlicht

und den Mitgliedsländern über

ein sogenanntes Opt-Out die Möglichkeit

eröffnet, die Grenze der maximalen

Abflugmasse von Ultraleichtflugzeugen

von 450 kg auf 600 kg zu erhöhen.

Deutschland war das erste Land, das davon

Gebrauch machte. Wichtigstes Ziel war

nicht, einfach schwerere Flugzeuge zu bauen,

sondern sie sicherer zu machen.

Punktlandung auf der AERO: Die entsprechende

Durchführungsverordnung zur Prüfung

von Luftfahrtgerät wurde am 10. April

2019 im Bundesanzeiger veröffentlicht und

erlangte damit in Deutschland Gesetzeskraft.

Lesen Sie weiter auf Seite 3

Foto: Buchmann


JETZT MIT DEM PC-12 NG KOMMERZIELL

IN EUROPA ABHEBEN

Seit 2017 ist es gestattet, den einmotorigen Turboprop PC-12 NG im kommerziellen Betrieb

innerhalb Europas einzusetzen (SET-IMC). Der PC-12 NG ist perfekt für Ihre Mission: Mit

seinen Kurzstart- und Landeeigenschaften fliegt er näher ans gewünschte Ziel. Dies in einer

geräumigen und komfortablen Kabine mit separater Frachttüre und erst noch zu viel geringeren

Kosten als mit vergleichbaren Flugzeugen. Steigen Sie an Bord und fliegen auch Sie wirtschaftlich

und flexibel. Mit dem PC-12 NG!

Pilatus Flugzeugwerke AG • Schweiz • +41 41 619 61 11 • www.pilatus-aircraft.com


Freitag 12.04.2019

FliegerRevue AERO DAiLy

Brandneue Blackwing

BW 635RG

Foto: Buchmann

Das erste zugelassene 600-Kilo-UL: Virus SW 600D

Fortsetzung von Seite 1

Und noch hier auf der AERO

wurde das erste Ultraleichtflugzeug

nach den neuen Regeln

zertifiziert: die Virus SW 600D

des slowenischen Herstellers

Pipistrel.

Jo Konrad, der Erste Vorsitzende

des Deutschen Ultraleichtflugverbandes

(DULV), übergab

am Mittwoch die Zulassungsurkunde

an Pipistrel-Chef Ivo

Boscarol. Anwesend war auch

der EU-Parlamentarier Lojze

Peterle, früherer slowenischer

Ministerpräsident, der sich auf

europäischer Ebene sehr für

die neuen Regularien stark gemacht

hatte.

Bei einigen anderen Herstellern,

die ihre Flugzeuge auch bereits

für 600 kg ausgelegt haben

und über den Deutschen Aero

Club (DAeC) zertifizieren lassen

herrschte Unverständnis über

die Virus-Zulassung, denn von

ihnen wird erst noch eine neue

Lärmmessung verlangt.

kOntAkt

Pipistrel

Halle B3, Stand 201

www.pipistrel-aircraft.com

Die Blackwing BW 635RG ist der jüngste und

rasanteste Sproß der BW-600-Familie.

Eigentlich sind die schwedischen

Blackwing-Tiefdecker

keine Unbekannten mehr. Neu

ist jedoch das Spitzenmodell

BW 635RG.

Mit der BW 635RG setzt Blackwing

ganz klar auf Speed. Sie besitzt

nicht nur ein neues Einziehfahrwerk,

sondern ist auch mit dem

141-PS-Rotax 915iS hochgerüstet.

Blackwing verspricht 150 KTAS Reisegeschwindigkeit.

Die Steigrate

soll rasante 2500 ft/min betragen.

In der Blackwing stecken hunderte

Stunden Windkanalversuche. Ihr

Flügel mit gutmütigen Langsamflugeigenschaften

und dennoch

hohem Geschwindigkeitspotenzial

wurde speziell für die 600er-Serie

am Königlichen Institut für Technik

in Stockholm entwickelt.

kOntAkt

Blackwing Sweden AB

Halle B2, Stand 305

www.blackwing.aero

Foto: Müller

Auf zum

Mond

Besuchen Sie uns

in Halle A6-410

Jetzt bestellen

www.ppvmedien.de

Telefon: +49 8131 565568 | Fax: +49 8131 5655968

PPVMEDIEN GmbH | Postfach 57 | 85230 Bergkirchen

3


FliegerRevue AERO DAiLy Freitag 12.04.2019

Fotos: Beckert

VL3 Evolution:

Neues Design und Gewicht

JMB Aircraft blickt auf ein gutes Jahr 2018

zurück – und auf der AERO 2019 erwartungsvoll

in die Zukunft! Ähnlich wie viele

andere Leichtflugzeugbauer erwarten die

Bautzener mit Spannung die endgültige

Zulassung mit 600 kg Abflugmasse. Bei

JMB sieht man sich dafür mit einem guten

Stück Vorsprung ausgestattet.

Denn von einigen kleinen Details abgesehen,

erfüllt die VL3 Evolution bereits seit Jahren

alle baulichen Voraussetzungen für die Auflastung.

Ältere VL3 sollen mit wenigen Modifikationen

schnell auf den 600-kg-Stand

gebracht werden können. Wer sein Flugzeug

bereits 2018 bestellt hat, kann sich beruhigt

zurücklehnen. Auch die Papiere für die Neuzulassung

sind bereits eingereicht – nun fehlt

nur noch eine passende Lärmschutztest-Vorgabe

durch das LBA.

Nicht nur technisch, auch optisch hat sich einiges

an der VL3 getan. Neben einer schnittigen

neuen Standardlackierung für 2019, die

vom Käufer dank hauseigenem Designstudio

bis ins kleinste Detail individualisiert werden

kann, gibt sich die VL3 mit neuen Ledersitzen

betont elegant und sportlich - eben ganz wie

Das neue JMB-Design (links) der VL3 ist nicht

die einzige Neuheit — ebenfalls zu sehen ist

die neue Gepäckklappe am Mock-up.

ein Luxus-Sportwagen. Laut JMB verjüngt sich

der Kreis der Ultraleichtpiloten zunehmend.

Neue Flugzeuge, von denen JMB im letzten

Jahr schon zehn ausliefern konnte, ersetzen

nicht selten den zweiten Porsche. Im Vergleich

dazu ist die neue Gepäckklappe, die auf

dem JMB-Messestand am Mock-up bereits

zu sehen ist, schon fast „vernünftig“. Mit einer

seitlichen Klappe wird der Zugriff auf den

Stauraum hinter den Sitzen bequem möglich.

Auch der Stauraum selbst wurde überarbeitet,

aufgeräumt und vom Rumpf abgetrennt. Es

gibt also viel zu entdecken bei JMB!

kOntAkt

JmB Aircraft

Halle B2 Stand 101

www.jmbaircraft.de

Das typische JMB-Orange steht auch bei den

neuen Ledersitzen zur Auswahl.

JMB Aircraft betont bei der VL3 Sportlichkeit und Komfort. Dank Einziehfahrwerk und hoher Reisefluggeschwindigkeit

soll der Typ dem ein oder anderen Sportwagen in der Garage Konkurrenz machen.

ORATEX ® DAS BESPANNGEWEBE FÜR IHR FLUGZEUG

10.-13.04.2019

Halle B1

Stand B1-113

SCHWARZ

TARNOLIV

CORSAIRBLAU

HIMMELBLAU

FOKKERROT

ORANGE

CUB GELB

GOLDGELB

WEISS

NATURWEISS

SILBER

LICHTGRAU

PERLWEISS

ANTIK

Mehrmals täglich Live-

Vorführungen auf unserem

Messestand.

KEIN SPANNLACK KEIN LACKIEREN KEIN SCHLEIFEN

KEINE GESUNDHEITSGEFÄHRDENDEN DÄMPFE

Wir zeigen Ihnen wie

schnell und einfach mit

ORATEX ® bespannt wird!

LANITZ AVIATION a division of LANITZ-PRENA FOLIEN FACTORY GmbH • Am Ritterschlößchen 20 • 04179 Leipzig • www.lanitz-aviation.com

4


Freitag 12.04.2019

Rotorvox optimiert C2A

Michas angebot

2 hefte für 2 Monate

+

PräMie

Der zur Lift-Air-Gruppe gehörende

Gyrokopter-Hersteller

Rotorvox stellt auf der AERO

seinen C2A mit vielen Verbesserungen

vor.

Neu ist die Motorisierung mit dem

Edge Performance EP 912STi. Bei

dem Motor handelt es sich um

einen Rotax 912 als Basis, der

mit einer Einspritzung plus Turbolader

mit Intercooler von Edge

auf 155 PS getrieben wird. Er gibt

seine Leistung auf einen Neuform

Dreiblatt-Verstellpropeller ab.

Ebenfalls neu ist die Avionikausrüstung

mit dem Dual Dynon

SkyView HDX mit Zehn-Zoll- und

Sieben-Zoll-Displays. Den Sitzkomfort

verbessern jetzt Sitze mit

einstellbaren Kopfstützen.

kOntAkt

Rotorvox GGC GmbH

Halle B1, Stand 101

www.rotorvox.com

Die Flywhale erinnert mit ihren Stummelschwimmern

Uhrenmanufaktur Laco

die Auslegung der früheren Dornier-Flugboote.

tut sich mit Quax-Fliegern

zusammen

Flywhale:

Freiheit zwischen

Himmel und Wasser

Die Flywhale-Produktion ist

gut angelaufen. Flywhale Aircraft

stellt auf der AERO die

Werknummer Acht ihres Amphibiums

aus.

Mittlerweile sind im Flywhale-

Werk im niedersächsischen

Doetlingen bereits die Flywhale

Nummer Neun und Zehn in der

Fertigung. Derzeit arbeiten Entwicklungsingenieur

Jan Kaminski

und sein Team an der Auflastung

der Flywhale im Rahmen der

neuen Flugmassen-Regeln, die

für Amphibien 650 kg MTOW

vorsehen.

Flywhale Aircraft vermittelt in Kooperation

mit der Flugschule Otto

Lilienthal auch gleich die notwendige

UL-Wasserflugberechtigung.

Dazu gehören 20 Starts, Landungen

und Wasserungen. Ausbildungsvoraussetzung

sind mindestens

30 Stunden Flugerfahrung.

Die Flywhale kostet, ausgerüstet

mit dem Rotax 912iS, ab etwa

200 000 Euro. Dafür verspricht

das Amphibium die große Freiheit

zwischen Himmel und Wasser.

kOntAkt

Flywhale Aircraft

Halle B3, Stand 203

www.flywhale.de

Messeangebot –

besuchen sie uns in halle a6-410

Jetzt bestellen

www.ppvmedien.de

Telefon: +49 8131 565568 | Fax: +49 8131 5655968

PPVMEDIEN GmbH | Postfach 57 | 85230 Bergkirchen


FliegerRevue AERO Daily Freitag 12.04.2019

kurzmeldungen

FliegerRevue AEROdaily auch online lesen

Haben Sie ein FliegerRevue AEROdaily verpasst? Unser

Magazin mit täglich aktuellen Nachrichten von

der AERO gibt es auch online. Die Adresse lautet

www.fliegerrevue.aero/publikationen/aerodaily.

Auch am FliegerRevue-Stand in Halle 6 können Sie

die AEROdaily-Ausgaben erhalten.

Halle 6, Stand 410

Die beiden neuen GMT-Uhrenmodelle von Laco finden sich

auf dem gemeinsamen Messestand mit dem Quax-Verein.

Vorträge zur Geschichte der Raumfahrt

Viel Hintergrundwissen und überraschende Fakten

versprechen zwei Vorträge zur Raumfahrtgeschichte,

die am heutigen Freitag im Vortragsraum gleich

neben dem Stand der FliegerRevue gehalten werden.

Der erste Vortrag um 10.00 Uhr trägt den Titel „Wo

die Raumfahrt wirklich begann“. Beim zweiten

Vortrag, der um 11.00 Uhr beginnt, geht es um „Die

ersten Menschen auf dem Mond“. Referent ist der

FliegerRevue-Redakteur und ausgewiesene Raumfahrtexperte

Uwe Jack.

Halle A6, Stand 410

Flugsimulationen erleben bei Aerosoft

Der größte deutsche Vertrieb und Entwickler von

Simulations-Hard und -Software zeigt an seinem

Stand in Halle A6 viele neue Produkte. Neben den

neuen Steuerelementen von Honeycomb Aeronautical

gibt es nun auch die Flugsimulation X-Plane

11 in der Aerosoft-Version, inklusive sechs hochdetailierten

Add-on-Flughäfen, darunter Lugano,

Toulouse, Weeze, Manchester, Maastricht-Aachen

und Svolvær.

Halle A5, Stand 510

Uhrenmanufaktur Laco tut sich

mit Quax-Fliegern zusammen

Dieses Jahr findet man auf der AERO

gleich zwei bekannte Namen an einem

Stand. Laco, Hersteller von hochwertigen

Fliegeruhren, präsentiert auf dem

Gemeinschaftsstand 205 in der Halle B3

zwei neue Uhren.

Die beiden neuen GMT-Modelle sind traditionellen

Fliegeruhren nachempfunden und

werden durch eine innen liegende, rotierende

Lünette ergänzt, die sich über eine zweite

Krone schnell, präzise und sicher einstellen

lässt. Voraussichtlich sind beide Modelle ab

Spätherbst für einen Preis von ca. 1650 Euro

erhältlich, aber schon jetzt auf der AERO zu

sehen. Traditionell hält es dann auch der Ausstellungspartner:

Die Mitglieder des Quax

– Verein zur Förderung von historischem

Fluggerät e.V., mit Hauptsitz am Flughafen

Paderborn-Lippstadt, pflegt und fliegt legendäre

Fluggeräte. Rund um diese bietet

der Verein Workshops, Events und sogar die

Möglichkeit das Fliegen zu lernen. Über das

vielfältige Angebot kann man sich natürlich

ebenfalls am Messestand informieren. Laco

ist Hauptsponsor der “Quaxe”.

Kontakt

Laco/Quax-Flieger

Halle B3, Stand 205

www.laco.de

Foto: Laco


Freitag 12.04.2019

FliegerRevue AERO DAiLy

Fly Adventure

Buschflieger Trainings

Foto: Müller

Versprechen viel Flugspaß: die Fly-Adventure-

Buschflugtrainings mit einer Piper Super Cub.

Buschfliegen trainieren in

Schottland? Ja, das gibt’s.

Unter der Rubrik „Abenteuer“

läßt sich das Angebot von Fly Adventure

auf der AERO einordnen.

Henrik Polzer und Thomas

Nellinger bieten siebentägige

Trainingsreisen an, bei denen

Piloten in Schottland die Feinheiten

und Fertigkeiten lernen,

die sie als angehende „Buschpiloten“

benötigen. Zum Training

gehören zwei Stunden Einweisung

auf der Piper Super Cub mit

Buschfahrwerk, acht Stunden

Buschfliegen mit einem qualifizierten

Sicherheitspiloten, zehn

Stunden Theorie und 15 Buschflug-Missionen.

kOntAkt

Fly Adventure ltd.

Halle A4, Stand 504

www.flyadventure.uk

Die Bell 47G von Dieter Verbarg ist eine von ganz

wenigen, die noch in Europa fliegen.

Hubschrauber-Oldie

Bell 47G

Ein historischer Drehflügler

präsentiert sich im „Helikopter-Hangar“

B5. Es handelt

sich um die wohl den einzigen

in Deutschland noch zugelassenen

Hubschrauber vom Typ

Bell 47G .

Wollen Sie einmal in einem

echten Helikopter-Oldtimer

mitfliegen? Das geht zum Beispiel

mit der Bell 47G, die ihr

Pilot Dieter Verbarg zur AERO

gebracht hat.

Rundflüge, Flüge für Foto- und

Filmaufnahmen und vieles mehr

bietet Dieter Verbarg mit seiner

Bell 47G an. Der Oldtimer ist in

den Farben der US-Army lackiert.

Neben dem Piloten können zwei

Passagiere den Panoramablick

aus der Plexiglaskanzel der Bell

genießen. Für Mitflieger und Fans

hat Verbarg, der im bayerischen

Zorneding beheimatet ist, den

Classic-Copter-Club gegründet.

kOntAkt

Classic-Copter-Club

Halle B5, Stand 401

www.bell47.de

Foto: Müller


FliegerRevue AERO Daily Freitag 12.04.2019

Gesichter der AERO

Walter Eichhorn, hier mit Michaela

und Janina von der FliegerRevue

Jan Kaminski, technischer Kopf von Flywhale, freut sich

über den Messeerfolg „seines“ Amphibienflugzeugs.

Sergey V. Alafinov, Chef von AeroVolga, und Chefkonstrukteur

Dmitriy Suslakov stellen das Amphibium Borey

vor und berichten vom spektakulären Polarrundflug.

Dr. Ulrich Unger (links) und Hans-Dieter Tack von der Gesellschaft zur

Bewahrung von Städten Deutscher Luftfahrtgeschichte e.V. setzen

sich seit Jahren unermüdlich für die Historie der Luftfahrt ein.

Fotos: Uwe W. Jack, Christoph Beckert, Lutz Buchmann, Heiko Müller

Marius Krämer (links) und Julian G. Ch. Schneider (rechts) von Wilco Design

stellen unter dem Namen Flugzeugmöbel.de einzigartige Möbel, Dekound

Kunstobjekte aus, die aus originalen Flugzeugteilen gefertigt werden.

Michael Anklin (li.), CEO der größten Schweizer Verkehrspilotenschule

Horizon SFA, unterzeichnet mit Marco Trüssel, CEO von Lightwing

Aircraft, den Vertrag über zwei neue Trainer vom Typ AC4.

8


Freitag 12.04.2019

FliegerRevue AERO DAiLy

in Kooperation mit:

Einer der profiliertesten Köpfe der Ultraleicht

szene: DULV-Vorsitzender Jo Konrad.

Auf der AERO: Der EU-Parlamentarier

Lojze Peterle hatte

sich für die 600-kg-Auflastung

der UL stark gemacht.

Besuchen Sie uns auf

der aero Friedrichshafen

vom 10.- 13.04.2019

halle a6-410

GroSSe FliGht

Simulator area

Greetje und Jürgen Ostermeier haben die seit 80 Jahren

gebaute Luscombe als UL zur AERO gebracht

Jetzt Fan werden!

i like

Thomas Nellinger und Henrik Polzer von Fly Adventure

veranstalten Buschflieger-Trainings in Schottland.

Die wichtigsten News, super

Verlosungen, die interessantesten

Videos u.v.m.

www.facebook.com/fliegerrevue


FliegerRevue AERO DAiLy Freitag 12.04.2019

Foto: Beckert

Bereits auf der Aero 2018 konnten interessierte Besucher praktische

Erfahrungen mit den VR-Plattformen von Brunner sammeln.

Bild: Entrol

Entrol hat bereits viele zertifizierte Trainingssimulatoren

gebaut – hier ein Hubschrauber

AW139, der höchsten Ansprüchen gerecht wird.

FliegerRevue und Aerosoft

präsentieren Simulator Area

Ein AERO-Highlight nicht nur für eingefleischte

Simulatorfans ist die Flight Simulator

Area von FliegerRevue und Aerosoft

in der Halle A6.

Die Flight Simulator Area in Halle A6 bietet

den perfekten Einblick in die Welt der Flugsimulation

für Amateure und Profis. Mit der

gleichzeitig stattfindenden 17. Flugsimulator-

Konferenz bietet die Sonderausstellung eine

hervorragende Möglichkeit, sich über die

Vielfalt und Innovationskraft der Branche zu

informieren. Namhafte Hersteller zeigen ihre

Produkte, allen voran natürlich Aerosoft aus

Paderborn. Der deutsche Soft- und Hardware-

Vertrieb ist mit der breiten Palette seiner aktuellen

Produkte auf der AERO präsent. Mit

dabei: neue Flughäfenerweiterungen für die

beliebtesten PC-Flugsimulationen. Darunter

Geneva professional, Zagreb professional,

Kreta-Chania X, sowie Paderborn professional

und Canary Island professional für die

Prepar3D. Für X-Plane wird es Geneva, Paderborn,

Manchester und Berlin-Brandenburg

geben. Ein weiteres Highlight ist die X-Plane-

Aerosoft-Edition mit sechs interessanten

Flughäfen: Darunter Toulouse, Manchester,

und Svolvær.

Gemeinsam mit Honeycomb Aeronautical zeigt

Aerosoft den Yoke „Alpha Control“ sowie das

Schubhebelsystem „Bravo“. Um die entsprechende

Soft- und Hardware auch gleich ausprobieren

zu können stehen gleich zwei Simulatoren

bereit: ein Katana-Cockpit mit X-Plane

11 und ein Airbus-Cockpit mit den aktuellen

Airbus A319/A320-Versionen von Aerosoft.

Die Brunner Elektronik AG gehörte schon im

letzten Jahr zu einem der bemerkenswertesten

Aussteller der Flight Simulator Area. Neben

hochwertigen und zertifizierten Steuerungselementen

für Flugzeuge und Hubschrauber

sorgt der Schweizer Hersteller mit seinen beweglichen

Plattformen, optimiert für die Verwendung

mit VR-Brillen, für Aufsehen. Durch

die Bewegung von Sitz inklusive der Steuerelemente

entsteht samt Bild in der Videobrille

ein unglaublich realistisches Fluggefühl.

Das spanische Unternehmen Entrol wird sein

Know-how im Bereich professioneller Trainingssimulatoren

präsentieren. Mit mehr als

15 Flugzeugentwicklungen und über 60 installierten

Simulatoren gehört Entrol zu den

großen Namen der Branche. Im Mittelpunkt

stehen Hubschrauber- und Flugzeugcockpits

die in eine Bildschirmkuppel integriert werden

können. Die Geräte sind von der EASA und der


Freitag 12.04.2019

FliegerRevue AERO DAiLy

VORtRÄGE In dER FlIGHt-SImulAtOR-AREA (AuSWAHl)

Winfried diekmann

marty Arant

uwe W. Jack

uwe W. Jack

Frank Wiesmann

Phillip Ringler

nick Repenning

Frank Wiesmann

Eröffnung durch den Aerosoft-Geschäftsführer

XPlane- Upcoming Features

Wo die Raumfahrt wirklich begann:

Raketenflugplatz Berlin 1930-1934

Apollo 11 - Die ersten Menschen auf dem Mond

Aerosoft Airbus A330

Simulation und Training:

Flugsimulatoren sinnvoll einsetzen

How to solve pilot shortage with flight simulation!

Aerosoft Airbus Project

Fabian Riesen AeroflyFS / VRMotion –

professional flight simulation for training

Christian Behne

danyk nguewo

Die Planung eines Home-Cockpits

NyASiM: Ein Tool zur Entwicklung von

flugdynamischen Modellen für bemannte

und unbemannte Flugzeuge

Phillip Ringler X-Plane 11 und VR-Flugsimulationen am PC in 2019

AktuEllE tERmInE EntnEHmEn SIE BIttE dEm PROGRAmm VOR ORt!

FAA für die Ausbildung zertifiziert.

IPACS wird den inzwischen fest

etablierten Flugsimulator AeroflyFS

2 vorstellen. Besonders

interessant für das Publikum der

AERO: Nicht nur Jets wie die F-18,

F-15 oder die gängigen Airbusund

Boeing-Airliner sind enthalten

– auch bekannte Flugzeuge

der Allgemeinen Luftfahrt können

mit dem Aerofly FS 2 geflogen

werden. Neben den Segelflugzeugen

Swift und ASG 29 bietet die

Simulation unter anderem auch

das Kunstflugzeug Extra 330LX

und die legendäre Cessna 172.

Laminar Research bringt den Simulator

X-Plane zur Messe. Seit

dem Update auf Version 11.10

bietet er ein detailreich simuliertes

Garmin G1000 Glascockpit.

Mit Simulationen der Cessna

172 und einer Cirrus SF-50 kann

man alle Kernfunktionen des

G1000 nutzen und trainieren.

Wenn es statt der Cessna gleich

eine Boeing oder ein Airbus sein

soll, ist Skalarki Electronics gefragt.

Mit mehr als zehn Jahren Erfahrung

im Bau von Home-Cockpits

bietet Skalarki Cockpitteile,

Instrumente und ganze Cockpit-

Bausätze an. Auf der AERO werden

diese sowohl als halbe oder

ganze Cockpits präsentiert!

Hoch wissenschaftlich geht es

bei Nyaben Flight Dynamics her.

Das Ingenieurbüro aus der Nähe

von Frankfurt am Main entwickelt

nicht nur Flugmodelle für die

Luftfahrtindustrie, es bietet auch

Seminare im Bereich Flugzeugbau

und Flugmechanik an. Wer

einen Einblick in die Welt hinter

der digitalen Oberfläche von Simulationen

erhalten möchte, wird

hier einiges erfahren können.

kOntAkt

FliegerRevue

Halle A6, Stand 410

www.fliegerrevue.aero

Gratis: AERO-App

Ein tolles Messe-Tool stellt

die Messe Friedrichshafen

den Besuchern zur Verfügung.

Sie können sich die

AERO-App auf ihr Smartphone

laden. Sie enthält ein Aussteller-,

Produkt- und Programmverzeichnis

mit Hallenübersicht

sowie eine Flugzeug- und Gebrauchtflugzeugliste

inklusive

technischer Daten. Außerdem

ist es mit der AERO-App möglich,

Aussteller-Kontaktdetails

ins eigene Smartphone-Adressbuch

zu exp

o r t i e r e n .

Auch Fotos,

Videos,

Text- und

Sprachnotizen

lassen

sich mit ihr

festhalten.

Die Website

www.aero-expo.de bietet direkte

Links zum Herunterladen

der AERO-App in den Androidund

iOS-Appstores.

Foto: H. Müller


Freitag 12.04.2019

FliegerRevue AERO DAiLy

Foto: Beckert

Das Magazin für

Luft- und Raumfahrt

Stargast auf dem Stand der FliegerRevue:

Walter Eichhorn und seine Extra 330.

Die FliegerRevue auf der AERO

Messeauftritt im Herz

der Simulator Area

Die FiegerRevue präsentiert

sich auf der AERO Friedrichshafen

nicht allein mit diesem

AEROdaily, mit dem wir Sie

auf der Messe und im Internet

tagesaktuell informieren. Wir

freuen uns, wenn Sie, liebe Leser

und Fans, uns auch direkt

an unserem Messestand in

Halle A6 besuchen!

Hier finden Sie nicht allein unsere

vielfältigen Luftfahrtpublikationen

FliegerRevue, FliegerRevue

X zu historischen Luftfahrtthemen,

den Karriere-Guide LuftfahrtBerufe

2019 und unsere luftfahrthistorischen

Sonderhefte

wie das aktuelle Jubiläumsheft

„Mondflüge vor 50 Jahren“. Neben

günstigen Messeangeboten

finden Sie dort auch die neuesten

Bücher unserer Kompakt-Reihe,

deren jüngster Titel „Sowjetische

Jagdflugzeuge des Zweiten Weltkriegs“

erst kürzlich erschienen

Der Abstand stimmt !

Funkgeräte mit 8,33-kHz-Kanalraster von

f.u.n.k.e. AVIONICS

Heinz-Strachowitz-Str. 4

D-86807 Buchloe

Germany

Phone: +49 8241 80066-0

Fax: +49 8241 80066-99

info@funkeavionics.de

www.funkeavionics.de

Janina und Michaela präsentieren auf

dem FliegerRevue-Stand tolle Angebote.

ist. Unsere Redakteure sind

ebenfalls häufig am Messestand

zu finden, stehen gerne Rede

und Antwort zu Ihren Fragen und

freuen sich über Anregungen und

auf nette Gespräche.

Sie finden die FliegerRevue in der

Halle A6 am Stand 410, direkt in

der Flight Simulator Area.

kOntAkt

FliegerRevue

Halle A6, Stand 410

www.fliegerrevue.aero

AERO 2019

Sie finden uns

in Halle B1/102

Jetzt bestellen

www.ppvmedien.de

Telefon: +49 8131 565568 | Fax: +49 8131 5655968

PPVMEDIEN GmbH | Postfach 57 | 85230 Bergkirchen

ATR833-II LCD

Besuchen Sie uns

in Halle A6-410

Erhältlich im Zeitschriftenhandel, im Bahnhofsbuchhandel

und am Flughafen

Die topaktuelle Ergänzung

zur FliegerRevue –

Der FR Newsletter.

Per E-Mail die neuesten Nachrichten und Termine

zu allen FliegerRevue-Themen. Jetzt auf dem

Laufenden bleiben und kostenlos abonnieren:

www.fliegerrevue.aero

ATR833S

ATR833-II OLED

FSG8

13


FliegerRevue AERO DAiLy Freitag 12.04.2019

AERO

Hallenplan

Halle A6

Stand 410

A1

A2

A3

A4

A5

A6

Segelflugzeuge

(Geschlossene Veranstaltung)

Business Aviation, GA,

Dienstleistungen, Zubehör

GA, Dienstleistungen, Zubehör

GA, ENGINE AREA, Maintenance,

Ausrüstung, Pilot Competence

Center, MRO

AVIONICS AVENUE, Cockpitsysteme,

FLIGHT SIMULATOR AREA

A7

B1

B2

B3

B4

B5

e-flight-expo, e-VTOL,

AERODrones, AEROCareer

UL, VLA, LSA

UL, VLA, LSA

UL, VLA, LSA

Gyrokopter, DAeC, DULV

Helicopter Hangar

Foyer West

Foyer Ost

Static Display

AERO-Konferenzzentrum

West, VGC, Be a Pilot

AERO-Konferenzzentrum

Ost, AEROkunst

Business Aviation,

Gebrauchtflugzeuge

Impressum

erscheint bei

AEROdaily

PPVMEDIEN GmbH • Postfach 57 • 85230 Bergkirchen

Telefon (0 81 31) 56 55-0 • Telefax (0 81 31) 56 55-10

www.ppvmedien.de • info@ppvmedien.de

Geschäftsführung Thilo M. Kramny

aviation media

REDAKTION

Ehrig-Hahn-Straße 4, 16356 Ahrensfelde

Chefredakteur Lutz Buchmann (verantwortlich für den redaktionellen Teil)

Redaktion Heiko Müller, Uwe W. Jack, Christoph Beckert

E-Mail der Redaktion: redaktion@fl iegerrevue.aero

ANZEIGEN

Anzeigengesamtleitung David M. Kramny, david.kramny@ppvmedien.de

Anzeigenabwicklung/Produktion Felix Marquardt, Gesa Wünscher, dispo@fl iegerrevue.aero

Anzeigenverkauf René Lange, rene.lange@fl iegerrevue.aero

DRUCK • GESTALTUNG

Druck Druckhaus Müller OHG, Bildstock 9/Gewerbegebiet, 88085 Langenargen

Art Director Christoph Zettel

Layout/Gestaltung Frank Abel

INFORMATIONEN

Copyright bzw. Copyright-Nachweis für alle Beiträge bei der PPVMEDIEN GmbH. Nachdruck, auch

auszugsweise, sowie Vervielfältigungen jeg licher Art nur mit schriftlicher Geneh mi gung des Verlags.

Für unverlangte Einsendungen übernimmt der Verlag keine Gewähr. Namentlich gekenn zeich nete

Bei träge geben nicht unbedingt die Meinung des Verlags wieder.

HRB 73930 München


it.ly/bose-promotion

Besuchen Sie uns!

A5-207

#BoseA20

Spring Promotion vom

08.04. bis 12.05.2019!

Erhalten Sie beim Kauf eines oder mehrerer Bose A20 ® Aviation

Headsets ein Bose SoundLink ® around-ear wireless headphones II

gratis (im Wert von 229,95 €).

Einlösbar bis 22.06.2019 auf www.bose-aviation.eu

AUFGEPASST: Ab dem 2. Headset erhalten Sie zusätzlich

10% Rabatt auf das zweite und jedes weitere Headset!

R. Eisenschmidt GmbH · Flugplatz 1 · 63329 Egelsbach · Germany

+49 6103 20596 0 · customer-support@eisenschmidt.aero

Weitere Magazine dieses Users