HartzIV Sparbuch RMK 2019

sparwerkstatt

Inhalt

Inhaltsangabe 1

Vorwort 2

1 Jobcenter - Hilfen und Freibeträge 3

2 Einen Finanzplan erstellen 8

3 Gebühren, Befreiungen und Ermäßigungen 10

4 Spartipps Allgemein 12

5 Spartipps für Einkauf und Haushalt 13

6 Spartipps Energie z.B. Wasser – Strom – Heizung 16

7 Spartipps beim Auto 19

8 Spartipps im Internet 20

9 Tafelkarte 21

10 Tafelläden 22

11 Mittagstische 25

12 Warenhäuser und Kleiderkammern 29

13 Repair Cafés und Radstationen 35

14 Tauschringe 39

15 Landesfamilienpass 41

16 Museen, Ausflugsmöglichkeiten, Freizeit und Sport 46

17 Stadtbüchereien, Internet und Hotspotplätze 54

18 Anonyme Beratungsstellen 57

19 Beratungsstellen 58

20 Schuldnerberatungen 80

21 Weiterbildung, Bewerbungshilfen, Stellenbörsen 83

Schlusswort 86

1


Vorwort

Über 4 Millionen Menschen müssen in Deutschland mit den

engen Regelsätzen von Hartz IV (Alg II) auskommen.

Oftmals bedeutet das eine sehr große Belastung für den

betroffenen Personenkreis. Die Gestaltung des täglichen

Lebens wird zur schwierigen Aufgabe.

In Zusammenarbeit mit Caritas Roncalli ist eine

Informationsbroschüre zusammengestellt worden, die

unterstützend viele Bereiche im Alltag erleichtern kann.

Dazu gehören jede Menge Spartipps, Sachleistungen und

andere Hilfsangebote. In dieser Broschüre werden ganz

individuell und sehr übersichtlich viele Möglichkeiten des

Sparens und unterschiedliche Hilfeleistungen aufgeführt.

Veränderungen im privaten sowie auch im gesetzgebenden

Bereich machen eine laufende Aktualisierung notwendig.

Bitte beachten Sie, dass wir Aufgrund der ständig

wechselnden Öffnungszeiten diese im Sparbuch

nicht mehr auflisten! Dazu erfahren Sie mehr direkt über den

Anbieter.

In dieser neuen Auflage haben wir zahlreiche Anmerkungen

bzw. Anregungen von Lesern und auch Neuerungen

berücksichtigt. Aktualisierungen finden regelmäßig auf

unserer Homepage hartz4-sparbuch.de statt.

Dank der Unterstützung durch die Spendenaktion

„Miteinander – Füreinander“ des Zeitungverlages Waiblingen

können wir auch diese Auflage allen interessierten Lesern

wieder kostenlos zur Verfügung stellen.

Mit der 10. Auflage sind verschiedene Angebote

übersichtlicher gestaltet und inhaltlich neu

zusammengetragen worden!

Wir hoffen, dass diese Broschüre eine Hilfestellung gibt, uns

allen das Leben etwas zu erleichtern.

RMK Sparwerkstatt April 2019

2


1 Jobcenter - Hilfen und Freibeträge

In diesem Kapitel führen wir beispielhaft auf, welche Leistungen

Sie beantragen und welche Fragen aufkommen können.

Nachzahlungen: z.B. von Miete, Wasserverbrauch und

Heizkosten

Mehrbedarfe: z.B. für Alleinerziehende, Schwangerschaft

Spezialernährung, chronische Erkrankungen, elektrische

Warmwasserbereitung

Einmalige Kosten: z.B. für Babyerstausstattung oder

Umzugskosten

Darlehen: z.B. für Stromnachzahlung oder Kaution

Was steht mir und meinen Kindern zu? z.B. Leistungen

für Bildung und Teilhabe

Es gibt einige Möglichkeiten der Bezuschussung für

Schulkinder. Unter anderem für:

• Persönlichen Schulbedarf

• Schülerbeförderung

• Nachhilfe

• Mittagsverpflegung in Kita, Schule und Hort

• Sportvereine

Generell gilt:

Sie sollten alle Belege über den Kauf der bezuschussten

Utensilien aufbewahren. Es kann durchaus sein, dass diese

zur Überprüfung vom Jobcenter angefordert werden.

Versicherungen: Renten-, Krankenkassen-, Auto- und

Lebensversicherung, private Altersvorsorge

Rundfunkbeitragsbefreiung

3


Werden meine Schulden im Hartz IV (Alg II) - Bezug

berücksichtigt?

Nein!

Um die Grundsicherung nicht an Pfändungen zu verlieren,

sollten Sie Ihr Konto in ein Pfändungsschutzkonto umwandeln

lassen. Mehr dazu wird in der Rubrik „Gebühren, Befreiungen

und Ermäßigungen“ erläutert.

Was zählt zu meinem Vermögen bei

Hartz IV (Alg II) - Bezug?

• Zum Vermögen zählen z.B. Bargeld, Sparguthaben, Bausparverträge,

Lebensversicherungen, Wertpapiere, Forderungen

(z.B. Lohnforderungen an den früheren Arbeitgeber und Lohnsteuerjahresausgleich),

Häuser oder Eigentumswohnungen.

Wie hoch dürfen meine Ersparnisse sein?

• Der Vermögensfreibetrag wird so errechnet: Zurzeit 750 €

Grundfreibetrag +150 € pro Lebensjahr je erwachsenem

Arbeitslosen, mindestens aber 3.100 € pro Person als

allgemeiner Freibetrag. Zusätzlich noch derzeit 3.100 € je

minderjährigem Kind, soweit es Vermögen des Kindes ist.

Was ist ganz ausgeschlossen von der Freibetragsberechnung?

• Ein selbst bewohntes Haus, oder eine selbst genutzte Eigentumswohnung,

wenn die zuständige Behörde dies für angemessen

hält.

• Ein eigenes Auto im Wert von bis zu derzeit 5.000 € je

volljährigem Mitglied der Bedarfsgemeinschaft, wobei der

Wert des Wagens anhand der Schwacke-Liste bestimmt

wird, wovon etwaige offene Kreditverbindlichkeiten abgezogen

werden müssen.

4


• Vermögen, welches nachweislich zur baldigen Beschaffung,

Erhaltung oder Verbesserung eines angemessenen Hauses

oder einer Eigentumswohnung bestimmt ist, soweit dies auch

(nicht ausschließlich!) zu Wohnzwecken behinderter oder

pflegebedürftiger Menschen dient oder dienen soll.

Für die „baldige“ Beschaffung von Grundstücken gilt ein

Zeitraum von einem Jahr, in dem zumindest ein Vorvertrag

geschlossen oder eine Planung erstellt werden muss. Es ist

nicht erforderlich, dass die Behinderten Mitglied der

Bedarfsgemeinschaft sind. Es reicht, wenn sie Verlobte,

Enkel, Großeltern, Pflegeeltern bzw. Kinder, Geschwister,

Onkel, Tante, Neffe oder Nichte des Hartz IV (Alg II) -

Beziehenden sind.

• Angemessener Hausrat, der kein besonderer Luxus ist und

dem täglichen Gebrauch dient.

• Vermögen, welches der Aufnahme oder Fortsetzung einer

Ausbildung oder der Ausübung einer Erwerbsarbeit dient.

• Alle anderen Vermögensarten sind nicht geschützt, wenn sie

die vorab genannten Freibeträge übersteigen.

Eingliederungsvereinbarung - was ist das?

Eingliederungsvereinbarungen werden in Deutschland vor

allem im Bereich der Eingliederung der Bezieher von Hartz IV

(Alg II) in den Arbeitsmarkt eingesetzt. Sie werden zwischen

der Agentur für Arbeit oder einem zugelassenen kommunalen

Träger (Optionskommune) und der leistungsberechtigten

Person als öffentlich-rechtlicher Vertrag geschlossen. In

diesem Bereich ist der Abschluss der Eingliederungsvereinbarung

in der Regel vorgeschrieben.

Im Unterschied zur früheren Rechtslage bleibt seit dem

1. April 2011 die Weigerung einer leistungsberechtigten Person,

eine Eingliederungsvereinbarung abzuschließen, jedoch

sanktionslos. Allerdings kann die Behörde anstelle der Eingliederungsvereinbarung

die Eingliederung auch einseitig

durch Erlass eines Verwaltungsakts regeln.

5


Werden meine Bewerbungskosten, Fahrkosten und

Reisekosten bezahlt?

Das ist normalerweise Bestandteil der Eingliederungsvereinbarung,

welche Ihnen durch Ihren zuständigen Arbeitsvermittler

zur Unterschrift ausgehändigt wird. Sie sollten darauf bestehen,

dass dort explizit festgehalten wird, dass die Fahrkosten und

Reisekosten zu Bewerbungsgesprächen übernommen werden.

Für jede Bewerbung per Post sollte ein Fixbetrag von 3 €

bezahlt werden. Für Email-Bewerbungen gibt es keine Rückerstattung.

Sie können einen Antrag auf Kostenübernahme der anfallenden

Fahrkosten zu den Terminen beim Jobcenter oder auch zu

Vorstellungsgespräche stellen.

Der Antrag muss vor dem Vorstellungsgespräch gestellt

werden!

Was ist eine Arbeitsgelegenheit? (AGH)

(auch 2,50 €- Job genannt)

• Arbeitsgelegenheiten sind öffentlich geförderte

Beschäftigungen.

• In der Regel mit Mehraufwandsentschädigung für

Empfänger/innen von Hartz IV (Alg II).

• Der Ablauf von 2,50 €-Jobs wird vom Jobcenter geregelt und

muss inhaltlich hinreichend bestimmt und begründet sein, sowie

mindestens folgendes beinhalten:

Die erlassende Behörde, durchführender Träger, Beschreibung

der Tätigkeit, Arbeitsort, Arbeitszeiten, Gesamtdauer der

Maßnahme und die Höhe der Aufwandsentschädigung.

6


Sind berufliche Umschulungen möglich?

(Bildungsgutschein, jobfördernde Maßnahmen)

Hier bieten sich einige Möglichkeiten. Dabei sind die

persönliche Fähigkeiten und das Angebot wichtige Aspekte.

Suchen Sie das Gespräch mit ihrem zuständigen

Arbeitsvermittler beim Jobcenter und legen Sie Ihre Situation

offen dar.

Eine vorher angelegte Liste mit allen wichtigen Fragen

erleichtert die Zusammenarbeit und führt schneller zum Erfolg.

Bedarfsgemeinschaft, Haushaltsgemeinschaft,

Wohngemeinschaft, eheähnliche Gemeinschaft

Was bedeutet das?

• Zu einer Hartz IV (Alg II) - Bedarfsgemeinschaft (BG) gehören

neben dem Antragsteller auch im Haushalt lebende Partner:

Ehepartner, eingetragene Lebenspartnerschaften, eheähnliche

(auch gleichgeschlechtliche) Paare und unverheiratete Kinder

unter 25 Jahren (auch die des Partners).

• Eine Haushaltsgemeinschaft besteht, wenn man mit

Verwandten oder verschwägerten Personen zusammenlebt

(wohnt) und gemeinsam wirtschaftet.

• Wohngemeinschaften (klassische WG’s) sind weder Bedarfsnoch

Haushaltsgemeinschaften. Weitere Informationen erhalten

Sie bei Ihrem Ansprechpartner im Jobcenter.

Für eine einwandfreie und rechtssichere Auskunft

sollten Sie sich in jedem Fall an Ihren Ansprechpartner

beim Jobcenter wenden.

7


2 Einen Finanzplan erstellen

Mit einem geringen Einkommen ist es wichtig und auch

hilfreich, bewusste Entscheidungen zu treffen und sich dabei

die persönliche finanzielle Situation klar vor Augen zu halten.

Sehr nützlich können dazu diese Eckpunkte sein:

• Was sind meine festen regelmäßigen Einnahmen?

• Was sind meine festen regelmäßigen Ausgaben (Fixkosten)?

• Wie hoch sind ungefähr meine Ausgaben für den täglichen

Lebensbedarf pro Monat?

Eine bequeme Möglichkeit der Buchführung sind Programme

mit Tabellenkalkulationen. Natürlich können Sie über Ihre

Einnahmen und Ausgaben auch ein handschriftliches Buch

führen. Eine Auflistung könnte in etwa wie folgt aussehen:

Einnahmen

Betrag

Hartz4 (Alg II) 424,00 €

z. B 2,50 €-Job 250,00 €

Ausgaben (beispielhaft)

Kosten der Unterkunft 0,00 €

Strom 0,00 €

Tägl. Lebensbedarf 0,00 €

Telefon 0,00 €

Auf unserer Homepage hartz4-sparbuch.de finden Sie einen

Vordruck zum Downloaden.

8


Hartz IV Hilfe und Tipps

Die Regelungen sehen ab 2019 einen monatlichen Eck-

Regelsatz von 424 € vor, wobei sich die Bemessung und

Erhöhung des Regelsatzes an den Verbraucherpreisen

(70%) sowie am Lohnniveau (30%) orientieren soll. Für

Mitglieder einer Bedarfsgemeinschaft hat sich der Betrag

jeweils von 374 € auf 382 € erhöht. Zusätzlich zu den

Regelleistungen werden die angemessenen Kosten für

Unterkunft, Heizung und Nebenkosten übernommen.

Zur Online Berechnung kann der Hartz IV Rechner auf der

Homepage www.hartziv.org/regelbedarf.html genutzt

werden.

Das Bundessozialgericht sowie das Bundesverfassungsgericht

haben sich mit den Leistungen um Hartz IV (Alg II)

beschäftigt. Immer wieder ist die Handhabe von Sanktionen

gegen Langzeitarbeitslose sowie die Bedarfsermittlung des

Regelsatzes an sich ein Streitpunkt. Betrachtet man das

Diagramm, stellt sich die Frage, ob Hartz IV (Alg II) zu

einem menschenwürdigen Leben ausreicht.

9


3 Gebühren, Befreiungen und

Ermäßigungen

Rundfunkgebühren

Von den Rundfunkgebühren kann man sich befreien lassen.

Dazu füllt man das Formular zur Befreiung von Rundfunkgebühren

aus. Diese gibt es auch in ihrem Jobcenter.

Sie können es auch online unter www.rundfunkbeitrag.de

direkt ausfüllen, ausdrucken und es zusammen mit dem

Befreiungsbescheid (der Ihnen mit Ihrem Bewilligungsbescheid

vom Jobcenter zugesandt wurde) an die Rundfunkzentrale

nach Köln schicken.

Adresse:

ARD ZDF Deutschlandradio

Beitragsservice

50656 Köln

Sollten Sie keinen Drucker besitzen, wenden Sie sich bitte

telefonisch unter der Tel.: 01806 - 999 555 10 (20 Cent/Anruf

aus dem deutschen Festnetz, 60 Cent/Anruf aus den deutschen

Mobilfunknetzen) an die Rundfunkzentrale um einen Befreiungsantrag

zu erhalten.

Gebührenbefreiung - Personalausweis

Die Art, Umfang und Höhe ihrer Gebühren darf in gewissen

Grenzen jede Behörde selbst festlegen. Einige Kommunen

verzichten bei Hartz IV (Alg II) - Empfängern ganz auf Gebühren.

Dies kann man bei der jeweiligen Behörde erfragen.

Der Verzicht liegt immer im Ermessen der Behörde. Ein Recht

des Empfängers auf einen gebührenfreien Ausweis für einen

Hartz IV (Alg II) gibt es nicht! Nehmen Sie zu Behördengängen,

in Bezug auf Vergünstigungen oder auch Gebührenbefreiung

immer Ihren Bewilligungsbescheid mit, weil man ihn dort

meistens vorlegen muss.

10


Befreiung von Zuzahlungen für Medikamente

Einkommensschwache Haushalte können sich bei der

Krankenkasse von Zuzahlungen für Medikamente befreien

lassen, sobald die Belastungsgrenze erreicht ist. Diese liegt

bei den chronisch Kranken (als chronisch krank gilt man,

wenn man wegen der gleichen Krankheit seit mindestens

einem Jahr in jedem Quartal in ärztlicher Behandlung war),

bei derzeit 1% des Jahreseinkommens, bei allen anderen

bei 2%. Fragen Sie bei ihrer Krankenkasse nach!

Kontopfändung

So kann man sein Geld besser vor Schuldnerpfändungen

schützen: Verbraucher können sich ein Pfändungsschutzkonto

(P-Konto) einrichten lassen, welches Monat für Monat

einen Grundfreibetrag sichert. Der Schutzbetrag erhöht sich

bei Unterhaltspflichtigen um einen bestimmten Betrag.

Gläubiger, denen Verbraucher noch Geld schulden, bekommen

keinen Zugriff auf dieses Geld. Verbraucher haben

einen Anspruch darauf, dass ihr bisheriges Konto in ein P-

Konto umgewandelt wird. Verbraucherschützer und die

Fachzeitschrift „Finanztest“ raten Verbrauchern mit intakten

Finanzen allerdings ab, ihr Konto umwandeln zu lassen, da

es sich bei der Bewertung der Kreditwürdigkeit negativ

auswirken kann.

11


4 Spartipps Allgemein

Nachfragen und Vergleichen

! Energielieferanten vergleichen, gegebenenfalls wechseln.

! Angebote über Prospekte vergleichen, Sonderangebote,

Rabatte/Gutscheine nutzen.

! Flohmärkte sind ein wunderbares Zusammenspiel von Spaß,

Sparen und originellen Second-Hand-Sachen.

! Beim Bezahlen mit Kredit- und/oder EC-Karten die Ausgaben

mit Hilfe von Kontoauszügen oder auch Online-Banking im Blick

haben. Sich selbst ein Limit setzen.

! Fundbüro – Versteigerungen – Verkäufe – Warentauschtage.

! VHS-Kurse oder Kursangebote von anderen Bildungsträgern,

sind für Hartz IV (Alg II)-Empfänger häufig günstiger.

! Ein Haushaltsbuch führen.

! Bezahlen Sie Ihre Versicherungen jährlich, statt halb- oder

vierteljährlich. So sparen Sie 3 - 5% des Versicherungsbetrags

im Jahr, je nach Unternehmen evtl. sogar noch mehr.

! Miteinander statt allein: Nachbarschaftshilfe kann erleichternd

sein. Einkäufe und Fahrten zu Terminen können geteilt werden.

Auch die Versorgung des Hauses/ der Wohnung in

Urlaubszeiten.

! Statt Zeitschriften zu kaufen, tauschen Sie diese lieber mit

Gleichgesinnten, z.B. über Aushänge in Supermärkten,

Kleinanzeigenblättern.

! Alle Jahre wieder…teures Geschenkpapier und edle Schleifen.

Warum nicht die vom letzten Jahr nehmen?

! Mitgliedschaften in der Bibliothek kosten im Jahr relativ wenig,

dafür steht eine große Auswahl an Büchern, CDs, DVDs und

Spielen aus vielen gängigen Bereichen zur Verfügung. Informieren

Sie sich bei der Stadtverwaltung, ob eine Gebührenbefreiung

oder Ermäßigung möglich ist. Im Wochenblatt oder

Stadtanzeiger ist die Rubrik „Zu Verschenken und Biete“ eine

interessante Alternative für Schnäppchenjäger!

12


5 Spartipps für Haushalt und Einkauf

Haushalt:

! Die Dosierangaben von den Herstellern für Putzmittel und

Spülmittel sind sehr sinnvoll! Insbesondere Angaben für Waschund

Spülmaschinen sind vom Hersteller auf eine optimale

Wasch- und Spülleistung ausgelegt. Es dient dem Sparen und

auch der Umwelt.

! Eine sinnvolle Investition in der Küche sind Dauerbackfolien.

Eine Dauerbackfolie aus Teflon-Glasgewebe hält zahlreiche

Anwendungen und verschiedene Backvorgänge aus.

! Eingebrannte Reste in Töpfen und Pfannen sollte man direkt,

nachdem man sie benutzt hat, mit etwas Wasser und Spülmittel

zurück auf die ausgeschaltete und nachwärmende Herdplatte

stellen. Dadurch backen Reste und Eingebranntes nicht an und

lösen sich leichter beim Spülen.

! Ein einfaches und günstiges Mittel, um in der Spülmaschine

für einen angenehmen Geruch zu sorgen, ist, einmal eine

Zitronenscheibe mitzuspülen.

! Säubern und Reinigen: Es müssen nicht immer teure

Reinigungsmittel sein. Essig ist ein Allroundmittel z.B. für

Klarspüler in der Spülmaschine oder Entkalker.

! Regelmäßiges Ausmisten zu Hause und Verkaufen auf

Flohmärkten. Wenn man das mit Freunden oder Bekannten

macht, lassen sich auch noch die Standgebühren teilen.

Einkaufen:

! Ein Trinkwassersprudler ersetzt teure Getränkekisten. Mit einer

mitgelieferten Patrone können Sie ca. 60 - 100L Sprudelwasser

aus Leitungswasser herstellen.

! Beim Erstellen eines Speiseplans für die gesamte Woche

kommt man beim wöchentlichen Großeinkauf nicht in

Versuchung, zuviel zu kaufen.

! Einkaufszettel schreiben, möglichst nichts Zusätzliches kaufen.

13


! Nie mit Hunger einkaufen gehen!

! Verzichten Sie darauf, Großpackungen zu kaufen, wenn Sie

diese nicht unbedingt brauchen, nur weil sie im Angebot sind.

! Beim Einkauf von Obst und Gemüse auf saisonale und

einheimische Produkte zurückgreifen. Da zahlt man dann nicht

die Transportkosten und die Kosten für das Gewächshaus mit.

! Achten Sie auf Familienrabatte und nutzen Sie diese. In

Spielwarenläden, Drogeriemärkten und Freizeiteinrichtungen

werden diese immer wieder angeboten.

! Einkaufstasche nicht vergessen! Die meisten Tüten kosten

Geld.

! Beim Einkaufen mit Kindern süßwarenfreie Kasse aufsuchen.

! Kassenbons kontrollieren, auch diese können fehlerhaft sein.

! Brot vom Vortag kaufen.

! Restposten und reduzierte Ware kaufen.

! An der Wurst- und Käsetheke nach Reststücken fragen

(z. B. für Pizzabelag, Wurst- oder Nudelsalate).

! Bei Pauschalpreisen (abgepackte Waren) nachwiegen.

! Möglichst No-Name oder hauseigene Produkte kaufen (dahinter

verstecken sich oft Markenprodukte).

! Lieber einen Einkaufskorb statt Einkaufswagen nutzen. (Der

riesige Wagen verleitet dazu, mehr einzupacken.)

! Weihnachtsgeschenke im Sommer einkaufen.

! Einkauf in Secondhand-Läden und in einem Tafelladen.

! Supermärkte sind für Rechtshänder angelegt. Die teuren

Produkte stehen rechts in den Regalen. Sie liegen auch immer

in Augenhöhe, denn dort wird spontan zugegriffen. Um also

vielen Lockangeboten zu entgehen, sollten Sie bewusst nach

links und unten sehen.

14


! In Prospekten und in der Werbung werden Artikel häufig als

Sonderangebote hervorgehoben. Das heißt allerdings nicht,

dass sie auch günstiger sein müssen. Sie befinden sich zwar im

Warenangebot des Supermarktes, können aber durchaus zum

regulären Preis angeboten werden.

! Aufpassen: Frauenprodukte sind fast immer teurer als die

gleichen Männerprodukte (z.B. Rasierer, Rasierschaum).

! Nachfüllpackungen (Seife, Waschmittel, Gewürze usw.)

verwenden.

! Nicht immer das Erstbeste kaufen, Preisvergleiche im Internet.

! Industrieverkäufe nutzen und beim Hersteller direkt einkaufen

(wenn möglich Fahrgemeinschaften bilden).

15


6 Spartipps nergie

z.B. Wasser – Strom – Heizung

Wasser:

! WC: Bauen Sie bei älteren Wasserbehältern einen Wasserstopp

(kleines Gewicht) innen am Betätigungshebel ein.

Wählen Sie die ausreichende Menge Wasser beim

Spülvorgang durch Betätigung der Spartaste. Für Wasserhähne

können Sie einen Perlator verwenden. Beides erhalten Sie im

Baumarkt, einem Sanitärgeschäft oder wenn Sie einen

Stromspar-Check durchführen lassen.

! Drehen Sie immer den Wasserhahn ab, wenn Sie das Wasser

nicht wirklich benötigen, z.B. beim Zähneputzen oder nass

rasieren.

! Obst, Gemüse usw. anstatt unter fließendem Wasser in

Schüsseln spülen. Bedenken Sie, dass bis zu 12 Liter Wasser

pro Minute aus Ihrem Wasserhahn fließen können.

! Defekte Dichtungen an Wasserhähnen sofort reparieren.

! Nur stark verschmutzte Wäsche benötigt eine teure Vorwäsche.

Die Trommel nicht ganz (eine Handbreite Platz lassen) aber gut

befüllen.

! Das Vorspülen von Geschirr unter fließendem Wasser ist nur

bei stark verschmutzten Teilen wirklich notwendig, ansonsten

eine teure und unnötige Angewohnheit, auf die man verzichten

kann und sollte.

! Wenn man von Hand spült, sollte man eine bestimmte

Reihenfolge einhalten, damit man das warme Wasser optimal

nutzt. Zuerst Essensreste mit einem Küchentuch oder

Zeitungspapier vom Geschirr wischen. Vorspülern ist nur in den

seltensten Fällen nötig.

! Geschirrspülmaschinen sollten wirklich nur dann angeschaltet

werden, wenn sie voll beladen sind. Sparprogramme säubern

zwar die halbe Geschirrmenge, brauchen aber mehr als die

Hälfte an Wasser und Strom.

16


Strom:

! Stellen Sie Ihren Kühl- und Gefrierschrank nicht neben Ihren

Backofen, Herd und natürlich auch nicht neben eine Heizung.

Stellen Sie Ihre Gefriertruhe (wenn möglich) in den Keller.

! Im Sommer sollten die Geräte außerdem vor starker

Sonneneinstrahlung geschützt werden.

! Wäsche mit 30-40° waschen, da die heutigen Waschmittel viel

effizienter sind und daher 30-40° Temperatur ausreichen. Stark

verschmutzte Wäsche eventuell ausgenommen.

! Lassen Sie gekochte Speisen immer auf Zimmertemperatur

abkühlen, bevor Sie diese in ein Kühlgerät stellen.

! Tauen Sie gefrorene Speisen im Kühlschrank auf.

! Nutzen Sie die Nachwärme von Elektrokochplatten und

schalten Sie den Herd etwa 5-10 Minuten vor Ende der Garzeit

aus. Das gilt auch für den Backofen.

! Ein Vorheizen des Backofens ist häufig nicht nötig.

! Multi-Baking bringt’s: In Umluft Herden können bis zu vier

Ebenen gleichzeitig genutzt werden.

! Sparen beim Kochen: Deckel auf den Topf, Toaster und

Wasserkocher sind günstiger als immer gleich den Herd

(Backofen) zu verwenden.

! Stand-by bei Elektrogeräten vermeiden. Stromfresser durch

Energiesparer ersetzen (z.B. Energiesparlampen).

Beauftragen Sie den kostenlosen Stromspar-Check!

17


Heizung:

! Effektiv heizen. Luft in den Heizkörpern regelmäßig entlüften.

Temperatur in Räumen senken. Gezielt heizen in Räumen, die

wenig oder gar nicht genutzt werden. Richtig lüften: gekippte

Fenster vermeiden, Querlüftung ca. 3 - 4 mal 5 Min. am Tag.

! Die Heizung nachts drosseln oder ausschalten, jedoch

Raumtemperatur nicht zu weit absinken lassen.

! Heizkörper frei lassen. Eine aufgedrehte Heizung hinter einer

Sofaecke bringt nichts außer hohen Heizkosten.

www.freepics.com

18


7 Sparen beim Auto

• Das meiste Benzin verbraucht Ihr Auto, wenn der Motor kalt ist.

Vermeiden Sie Kurzfahrten zum Kindergarten, Bäcker,

Discounter, usw. Wenn nötig kombinieren Sie mehrere kurze

Fahrten oder fahren Sie alternativ mit dem Fahrrad.

• Laden Sie Ihr Auto aus! Pro 100 kg Ladung kann Ihr Auto bis zu

einen halben Liter mehr Benzin pro 100 km verbrauchen.

• Montieren Sie Ihren Dachgepäckträger ab! Auch ein leerer

Dachgepäckträger erhöht den Spritverbrauch.

• Gerne vergessen wird der optimale Reifendruck. Zu viel oder zu

wenig Druck erhöht den Spritverbrauch und die Abnutzung der

Reifen Ihres Autos. Den Reifendruck den Gegebenheiten

anpassen (Beladung) und öfters kontrollieren.

• Bei längeren Wartezeiten, zum Beispiel vor Bahnübergängen,

roten Ampeln und im Stau, den Motor ausschalten. Hier tut man

der Umwelt auch etwas Gutes.

• Vorschriftsmäßiges Autofahren und vorausschauendes Fahren

Frühzeitig schalten, Drehzahl niedrig halten.

• Warum auf der Autobahn auf 200 km/h beschleunigen, wenn

man sowieso wieder auf 120 km/h runterbremsen muss?

• Tanken: Freie Tankstellen sind günstiger. In Ortschaften

tanken, nicht an Raststätten. Beobachten Sie die Entwicklung

der Benzinpreise, tanken Sie auch dann, wenn der Tank nicht

ganz leer ist.

• Essig und ein Spritzer Spülmittel ist Ersatz für Frostschutzmittel.

• Das tollste Schnäppchen lohnt sich nicht, wenn Sie erst lange

dorthin fahren müssen. Rechnen Sie Benzinverbrauch und

Ersparnis gegeneinander auf, bevor Sie losfahren.

19


8 Spartipps im Internet

Allgemeine Haushaltstipps:

www.geldsparen.de

www.frag-mutti.de

www.haushaltsgeld.de

Kostenlose Proben/Aktionen:

www.kostenlose-produkte.net

www.kostenlos.de

www.sparwelt.de

Hartz IV Informationsportale:

www.gegen-hartz.de

www.tacheles-sozialhilfe.de

www.hartziv.org

Preisvergleiche:

www.geizkragen.de

www.guenstiger.de

www.idealo.de

www.verivox.de

www.stromsparer.de

Gebrauchtwaren:

www.booklooker.de

www.qouka.de

www.ebay-kleinanzeigen.de

Allgemeine Informationsseiten/Einsparhilfen:

www.stromspar-check.de

www.heizspiegel.de

www.co2online.de

www.energieagentur-remsmurr.de

www.mitfahrzentrale.de

www.einfach-sparsam.de

www.geld-sparen.de

20


9 Tafelkarte

Die »Tafel« ist eine soziale Einrichtung, welche Lebensmittel

und andere Waren von Discountern, Supermärkten, Drogerien,

Bäckern und anderen Firmen gespendet bekommt. Die Waren

werden in den Tafelläden für sehr wenig Geld an unten

genannte Leistungsbezieher verkauft. Die Einkaufsmenge ist

begrenzt. Sie benötigen eine Tafelkarte!

Wer ist berechtigt die Tafelkarte zu beantragen?

! Jeder, der Hartz IV (Alg II) bezieht

! Jeder, der Sozialhilfe oder Grundsicherung bezieht

! Jeder, der Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz

bezieht

! Jeder mit Miet-/Lastenzuschuss nach dem Wohngeldgesetz

! Haushalte mit geringem Einkommen

Wo bekommt man die Tafelkarte?

In den Tafelläden gibt es Infos, wo und wann die Ausweise

angefertigt und ausgegeben werden. Bestätigungen hierfür

können auch bei der Caritas, der Diakonie, dem Roten Kreuz

und im Rathaus ausgestellt werden. Bitte Nachfragen!

Zur Anfertigung der Tafelkarte unbedingt mitbringen!

! Personalausweis

! Bewilligungsbescheid bzw. Einkommensnachweis

! Passbild

Rufen Sie vorher bei den zuständigen Stellen an und

vereinbaren einen Termin oder fragen nach den Öffnungszeiten,

wann die Anträge gestellt oder bearbeitet werden

können. Die Tafelkarte gilt für alle Tafeln und ist bei jedem

Einkauf mitzubringen.

21


10 Tafelläden

Bitte beachten Sie die Öffnungszeiten!

Backnanger Tafel

Verein Kinder und Jugendhilfe Backnang e.V.

Theodor-Körner-Straße 1

71522 Backnang

Tel.: 07191- 34190

E-Mail: sowas@kinderundjugendhilfe-bk.de

Homepage: www.sowas-bk.de

Fellbacher Tafel

Schwäbische Tafel Stuttgart e.V

Wernerstraße 27

70734 Fellbach

Tel.: 0711- 91252520

E-Mail: mail@stuttgarter-tafel.de

Homepage: www.schwaebische-tafel-stuttgart.de

Murrhardter Tafel

Murrhardter Tafel e.V.

Werrenstraße 3

71540 Murrhardt

Tel.: 07192 - 9362708

Email: info@Tafel-Murrhardt.de

Homepage: www.tafel-murrhardt.de

22


Waiblinger Tafel

Waiblinger Tafel e.V.

Fronackerstraße 70

71332 Waiblingen

Tel.: 07151- 9815969

Email: petra.off@waiblinger-tafel.de

Homepage: www.waiblinger-tafel.de

Weinstadt Tafel

Weinstadt Tafel e.V.

Ziegeleistraße 16

71384 Weinstadt-Benzach

Tel.: 07151- 2052706

E-Mail: info@weinstadt-tafel.de

Homepage: www.weinstadt-tafel.de

Winnender Tafel

Winnender Tafel e.V.

Brunnenstraße 19

71364 Winnenden

Tel.: 07195 - 580462

E-Mail: winnender.tafel@gmail.com

Homepage: www.winnender-tafel.de

Schorndorfer Tafel

AWO Ortsverband Schorndorf e.V.

Grabenstraße 28

73614 Schorndorf

Tel.: 07181- 410410

Email: mail@tafel-schorndorf.de

Homepage: www.tafel-schorndorf.de

23


Manche Tafeln verfügen über Räumlichkeiten, um Second-

Handware wie Haushaltsgegenstände und Kleidung anbieten

zu können.

Weitere Tafeln finden Sie unter www.tafel.de

24


11 Mittagstische

Bitte beachten Sie die Öffnungszeiten!

Bei manchen Mittagstischangeboten ist es für die Organisation

wichtig, die Anzahl der Personen zu erfassen. Daher ist es

erforderlich vorher anzurufen und vorzubestellen!

Vesperkirche

Katholische Kirchengemeinde St. Johannes

Lerchenstraße 18

71522 Backnang

Tel.: 07191- 68652

Email: pfarramt.johannnes@katholisch-backnang.de

Homepage: www.katholisch-backnang.de

Offener Mittagstisch

Gemeindesaal Zionskirche, Ev.-Meth. Kirche

Albertstraße 9

71522 Backnang

Tel.: 07191- 60353

Email: info@emk-backnang.de

Homepage: www.emk-backnang.de

Mittagstisch für Alle EH Mobil

Gemeindehaus Am Kalten Wasser, Ev. Kirchengemeinde

Eduard-Breuninger-Straße 47

71522 Backnang

Tel.: 07191- 367970

Email: benjamin.bursztyn@erlacher-hoehe.de

Homepage: www.erlacher-hoehe.de

25


Oeffinger Mittagstisch

Kath. Gemeindezentrum Oeffingen

Hauptstraße 23

70736 Fellbach

Tel: 0711- 513551, 07181- 5902

Email: Heikebosch1943@arcor.de

Homepage: www.katholiken-fellbach.de

Mittagstisch für Alle EH Mobil

Gemeindehaus, Ev.-Meth. Kirche

Kurze Straße 9

71394 Kernen-Rommelshausen

Tel.: 07181- 22446

Email: claudia.schwab@erlacher-hoehe.de

Homepage: www.erlacher-hoehe.de

Begegnungscafé

Kirche vor Ort

Fornsbacher Straße 3

71540 Murrhardt

Tel.: 07192 - 936575

Email: cafe@kircheoberesmurrtal.de

Homepage: www.erlacher-hoehe.de

Gemeinsames Mittagessen

Gemeindehaus Hebsack, Ev. Kirchengemeinde

Pfarrweg 18

73630 Remshalden-Hebsack

Tel: 07181-72208 und 46962

Email: Rohrbronn@elkw.de

Homepage: www.hebsack-rohrbronn.de

26


Gemeinsames Mittagessen

AWO Ortsverein Schorndorf e.V.

Augustenstraße 4

73614 Schorndorf

Tel.: 07181- 5874

Email: mail@awo-schorndorf.de

Internet: www.awo-schorndorf.de

Essenszeit

Gemeindehaus, Ev. Kirchengemeinde

Wieslaufstraße 64

73614 Schorndorf-Haubersbronn

Tel.: 07181- 24878

Email: Pfarramt.Haubersbronn@elkw.de

Homepage: www.kirchenbezirk-schorndorf.de

Mittagessen für Senioren

Versöhnungskirche

Heinrich-Rohrbeck Weg 3

73614 Schorndorf

Tel.: 07181- 24831

Email: Pfarramt.schorndorf.versoehnungskirche@elkw.de

Internet: www.schorndorf-evangelisch.de

Gemeinsam schmeckt´s besser

Begegnungscafé im Familienzentrum

Karlstraße 19

73614 Schorndorf

Tel.: 07181- 887719

Email: Familienzentrum@schorndorf.de

Homepage: www.familienzentrum-schorndorf.de

27


Mittagstisch für Alle EH Mobil

Martin-Luther-Haus, Ev. Stadtkirche

Friedrich-Fischer-Straße 1

73614 Schorndorf

Tel.: 07181- 22446

Email: claudia.schwab@erlacher-hoehe.de

Homepage: www.erlacher-hoehe.de

Mittagstisch für Alle EH Mobil

Gemeindehaus, Meth. Kirche

Blumenstraße 25

71332 Waiblingen

Tel.: 07151- 9650719

Email: petra.brinckmann@erlacher-hoehe.de

Homepage: www.erlacher-hoehe.de

Gemeinsamer Mittagstisch

Kath. Kirchengemeinde St. Maria

Adlerstraße 1

71336 Waiblingen-Neustadt

Tel.: 07151- 939900

Email: gerhard.idler@drs.de

Homepage: www.stmaria.de

28


12 Warenhäuser und Kleiderkammern

Bitte beachten Sie die Öffnungszeiten!

Möbel, Kleidung, Haushaltswaren, Bücher, Spielwaren, CD’s,

und vieles mehr! Das Angebot im Rems-Murr-Kreis ist groß und

vielfältig! Es bietet Möglichkeiten auch kreativ mit einem geringen

Budget günstig einzukaufen!

Deutsches Rotes Kreuz Backnang

Ortsverein Kleiderkammer

Sulzbacher Str. 15

71522 Backnang

Tel.: 07191- 343139

Email: kleider@drk-backnang.de

Homepage: www.drk-backnang.de

SoWas

Soziales Warenkaufhaus

Theodor-Körner-Straße 1

71522 Backnang

Tel.: 07191- 3419148

Email: sowas@kinderundjugendhilfe-bk.de

Homepage: www.sowas-bk.de

SoWas

Möbelshop

Fabrikstraße 43

71522 Backnang

Tel.: 0173 - 3264877

Email: moebelshop@kinderundjugendhilfe-bk.de

Homepage: www.sowas-bk.de/moebel-shop

29


Caritasstelle Fellbach

Kleiderkammer

Pfarrer-Sturm-Straße 4

70734 Fellbach

Tel.: 0711- 95790624

Email: caritas.heilig@katholiken-fellbach.de

Homepage: www.katholiken-fellbach.de

Fundgrube Diakonie Stetten e.V.

Kleider und Waren

Schlossberg 12

71394 Kernen-Stetten

Tel.: 07151- 9402355

Email: sachspenden@diakonie-stetten.de

Homepage: www.diakonie-stetten.de

Fundgrube Diakonie Stetten e.V.

Kleider und Waren

Oppenländerstraße 43

71332 Waiblingen

Tel.: 07151- 95314437

Email: sachspenden@diakonie-stetten.de

Homepage: www.diakonie-stetten.de

Fundgrube Begegnungscafé

Kleiderkammer

Fornsbacher Straße 3

71540 Murrhardt

Tel.: 07192- 936575

Email: cafe@kircheoberesmurrtal.de

Homepage: www.murrhardt.de

30


Kleiderkammer Plüderhausen

Haus am Brunnenrain

Brunnenstraße 6

73655 Plüderhausen

Tel.: 07181- 9940887

Email: s.griebel@email.de

Homepage: www.pluederhausen.de

Pfiffikus

Kinderkleiderladen vom Kinderschutzbund

Karlstraße 19

73614 Schorndorf

Tel.: 07181- 887710

Email: pfiffikus@kinderschutzbund-schorndorf.de

Homepage: www.kinderschutzbund-schorndorf-waiblingen.de

Strandgut Schorndorf

Möbel & Mehr

Hohenstaufenstraße 9

73614 Schorndorf (Schockareal)

Tel.: 07181- 9943875

Email: strandgut@erlacher-hoehe.de

Homepage: www.erlacher-hoehe.de

Deutsches Rotes Kreuz

Kleiderstube

Lortzingstraße 48

73614 Schorndorf

Tel.: 0170-9213018

Email: kleiderstube-schorndorf@gmx.de

Homepage: www.drkschorndorf.de

31


Pfiffikus

Förderverein Kinderschutzbund e.V.

Schmidener Straße 5

71332 Waiblingen

Tel.: 07181- 887710

Email: kinderschutzbund-foerderverein@email.de

Homepage: www.kinderschutzbund-schorndorf-waiblingen.de

Soziales Warenhaus Waiblingen

Waiblinger Dienste

Benzstr. 12

71332 Waiblingen

Tel.: 07151- 9861690

Email: waiblingen@sozdi.de

Homepage: www.soziale-dienste-gmbh.de

Rumpelkammer

Gebraucht- und Neuwaren

Heinkelstraße 32

71384 Weinstadt

Tel.: 07151- 609527

Email: info@rumpelkammer.de

Homepage: www.rumpelkammer.de

Freundeskreis Asyl

Kleiderladen

Ziegeleistr. 16

71384 Weinstadt

Tel.: 07151- 693303

Email: Heinz.Schnuerle@elkw.de

Homepage: www.fkasyl-weinstadt.de

32


Freundeskreis Asyl

Kleiderkammer

Postweg 15

73642 Welzheim

Tel.: 0176 - 45952786

Email: info@ak-asyl-welzheim.de

Homepage: www.ak-asyl-welzheim.de

Lichtblick Diakonieverein

Kleiderkammer

Bahnhofstraße 62

73642 Welzheim

Tel.: 07182 - 802846

Email: info@lichtblick-welzheim.de

Homepage: www.lichtblick-welzheim.de

Deutsches Rotes Kreuz

Kleiderkammer

Wiesenstraße 10

71364 Winnenden

Tel.: 07195 - 65068

Email: info@drk-winnenden.de

Homepage: www.drk-winnenden.de

Winnender Dienste

Warenhaus

Kesselrain 1

71364 Winnenden

Tel.: 07195-5896666

Email: winnenden@sozdi.de

Homepage: www.soziale-dienste-gmbh.de

33


Fairkauf 2.handKaufhaus

Warenhaus

Steiermärkerstraße 53

70469 Stuttgart

Tel.: 0711-65706-0

Email: fairkauf.logistik@caritas-stuttgart.de

Homepage: www.caritas-stuttgart.de

Prag A

Secondhand Boutique

Friedhofstraße 57

70191 Stuttgart

Tel.: 0711-39114440

Email: praga@caritas-stuttgart.de

Homepage: www.prag-a.de

Über 30 öffentliche Bücherschränke befinden sich im Rems-

Murr-Kreis, bei denen Sie kostenlos Bücher mitnehmen bzw.

tauschen können. Eine Liste der Bücherschränke finden Sie

unter: www.wikipedia.de

Liste öffentlicher Bücherschränke Rems-Murr-Kreis

34


13 Repair Cafés und Radstationen

Bitte beachten Sie die Öffnungszeiten!

Repair Café

Was machen mit einem Toaster, der nicht mehr funktioniert?

Oder mit einem Fahrrad, bei dem das Rad schleift? Oder mit

einer Jeans, die ein Loch hat? Wegwerfen? Warum sollte man

nicht das Angebot nutzen? Elektriker, Mechaniker, Schreiner,

Näherinnen und Menschen mit Geschick und Ideen kommen

in den unterschiedlichsten Repair Cafés weltweit zusammen.

Sie alle helfen kostenlos bei allen möglichen Reparaturen.

Besucher von Repair Cafés bringen ihre defekten Gegenstände

von Zuhause mit. Kaffeemaschine, Lampe, Föhn,

Kleidung, Fahrrad, Spielzeug, Geschirr, alles, was nicht mehr

funktioniert oder beschädigt ist und von einer Person getragen

werden kann, ist willkommen. Und die Wahrscheinlichkeit ist

groß, dass die Reparatur gelingt! Die Fachleute im Repair

Café stellen sich immer wieder neuen Herausforderungen.

ReperaturCafé Fellbach

Henri-Dunant-Saal

Ringstraße 5

70736 Fellbach

Tel.: 0711- 5851740

Email: reperatur-cafe@fellbach.de

Homepage: www.reperaturcafe.ichbinbaff.de

35


Seniorenwerkstatt Plüderhausen

Im Hof der Schlossgartenschule

Schulstraße 44

73655 Plüderhausen

Tel.: 07181- 88117

Email: info@pluederhausen.de

Homepage: www.buerger.pluederhausen.de

Repair Café Schorndorf

VHS-Werkstätte

Hammerschlag 8

73614 Schorndorf

Tel.: 07181-20070

Email: m.thomae@t-online.de

Homepage: www.vhs-schorndorf.de

Repair Café Waiblingen

Im Familienzentrum Karo

Alter Postplatz 17

71332 Waiblingen

Tel.: 07151- 98224 oder 8920

Email: info@fbs-waiblingen.de

Homepage: www.fbs-waiblingen.de

Repair Café Weinstadt

Columbus Begegnungsstätte

Luitgardstr. 20

71384 Weinstadt

Tel.: 07151-1678993

Email: repaircafe.weinstadt@outlook.com

Homepage: www.abfallwirtschaft-rems-murr.de

36


Repair Café Bazärle Weissach im Tal

AKI-Raum

Friedensstr. 2

71554 Weissach im Tal

Tel.: 07191- 300784

Email: smuezi@gmx.de

Homepage: www.klik-co2.de

Repair Café Winterbach e.V.

Talstraße 8/1 oder im Bürgerhaus „Kelter“

73650 Winterbach

Tel.: 0152-53760736

Email: info@repaircafe-winterbach.de

Homepage: www.repaircafe-winterbach.de

Radstationen

Bitte beachten Sie die Öffnungszeiten!

Die verschiedenen Radstationen haben unterschiedliche

Angebote. Diese reichen von bewachtem Parken über

Fahrradverleih, -recycling, pflege, Gebrauchtradverkauf

Akkuladeservice, Reparaturen bis zum Verkehrstraining.

Radstation Fellbach

Eisenbahnstraße 21

70736 Fellbach

Tel: 0176-72994513

Email: radstation-fellbach@neuearbeit.de

Homepage: www.neuearbeit.de

37


Schorndorfer Radel

Wiesenstraße 64

73614 Schorndorf

Tel.: 07181-69922

Email: rad@schorndorf-hilft.de

Homepage: www.schorndorf-hilft.de

Weitere Repair Cafés finden Sie unter:

www.reparatur-initiativen.de

www.repaircafe.org/de/besuchen

38


14 Tauschringe

In einem Tauschring können alle Teilnehmer ihre Kenntnisse

und Fähigkeiten zum gegenseitigen Nutzen austauschen.

Der Vorteil eines Tauschringes liegt darin, dass alle Teilnehmer

aus dem Angebot der gesamten Tauschgemeinschaft frei

auswählen können. So ist es möglich, eine Leistung in

Anspruch zu nehmen, ohne gleichzeitig eine Gegenleistung

zu erbringen. Diese kann zeitversetzt bei einem anderen

Tauschpartner geleistet werden.

Jeder hat individuelle Fähigkeiten, Begabungen und Talente,

die eingebracht werden können. Geben und Nehmen gehören

beim Tauschring zusammen. Unsere Mitglieder bieten Tätigkeiten

an, die ihnen Spaß machen und suchen sich Angebote

aus, die ihnen im Alltag weiterhelfen oder Freude bereiten.

Tauschring Backnang

Backnanger Tauschring

Obere Bahnhofstraße 16

71522 Backnang

Tel.: 07191- 958925

Email: info@murrtaler-tauschring-backnang.de

Homepage: www.murrtaler-tauschring-backnang.de

Begegnungscafé

Murrhardter Tauschring

Fornsbacher Straße 3

71540 Murrhardt

Tel.: 07192 - 936575

Email: info@murrtaler-tauschring-backnang.de

Homepage: www.murrtaler-tauschring-backnang.de

39


Nehmen & Geben

Tauschring Remshalden

Fronäckerstraße 1

73630 Remshalden

Tel.: 0163 - 5102348

Email: tauschringremshalden@gmail.com

Homepage: www.tauschring-remshalden.de

RemsTaler

Waiblinger Tauschring

Alter Postplatz 17

71332 Waiblingen

Tel.: 07151- 502414

Email: rosy45@t-online.de

Homepage: www.tauschring-waiblingen.de

Warentauschtage

Abfallwirtschaft Rems-Murr AöR

Stuttgarter Straße 110

71332 Waiblingen

Tel.: 07151- 5019539

E-Mail: info@awrm.de

Homepage: www.abfallwirtschaft-rems-murr.de

Bei der Abfallwirtschaft Rems-Murr AöR finden Sie alle Warentauschtage

für die Städten und Gemeinden im Rems-Murr-Kreis

40


15 Landesfamilienpass

Antragsberechtigte Familien können den Pass und die dazugehörige

Gutscheinkarte für dieses Jahr bei ihrer jeweiligen

Stadt- oder Gemeindeverwaltung beantragen.

Einkommensschwache Familien sollen die vielen abwechslungsreichen

Kultur- und Freizeitangebote bei uns im Land

nutzen können. Der Landesfamilienpass bietet dafür die

Möglichkeit. Es gibt viele attraktive Ausflugsziele, die sie mit

ihren Familien kostenlos oder mit ermäßigtem Eintritt besuchen

können. Gemeinsam verbrachte Zeit ist für Eltern und Kinder

gleichermaßen wichtig.

Freier Eintritt für die ganze Familie ins Porsche-Museum in

Stuttgart und ins Technoseum in Mannheim oder zu einem

deutlich reduzierten Preis in den Europa-Park Rust, ins

Ravensburger Spieleland oder in den Erlebnispark Tripsdrill in

Cleebronn – das sind nur einige Angebote, die Familien mit

dem Landesfamilienpass im Jahr 2019 wahrnehmen können.

Wer kann einen Landesfamilienpass beantragen?

Einen Landesfamilienpass können Familien mit mindestens drei

kindergeldberechtigenden Kindern (auch Pflege- oder Adoptivkinder)

erhalten, wenn diese zusammen mit ihren Eltern in

einem Haushalt leben. Alleinerziehende erhalten den Landesfamilienpass

schon bei einem kindergeldberechtigenden Kind,

wenn sie mit diesem in häuslicher Gemeinschaft leben. Ebenso

erhalten Familien den Landesfamilienpass schon ab einem

Kind, wenn sie mit einem schwer behinderten Kind zusammen

leben, den Kinderzuschlag beziehen, Hartz IV ALG II) oder

Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz (AsylbLG)

erhalten. Den Landesfamilienpass und die dazugehörige

Gutscheinkarte erhält man auf Antrag bei der zuständigen

Stadt- oder Gemeindeverwaltung. Dort gibt es auch weitere

Auskünfte über eventuelle kommunale Familienpässe und -

ermäßigungen.

41


Besondere Angebote 2019

• Das Porsche-Museum in Stuttgart gewährt Passinhabern auch

2019 wieder einen kostenfreien Eintritt. Die entsprechende Gutscheinkarte

ist an einem Tag im Januar und im November

gültig.

• Das Mercedes-Benz Museum in Stuttgart ermöglicht ganzjährig

kostenfreien Eintritt mit Gutscheinkarte.

• Die drei großen Freizeitparks in Baden-Württemberg, der

Europa-Park Rust, der Erlebnispark Tripsdrill in Cleebronn und

der Freizeitpark Ravensburger Spieleland bieten Inhabern

eines Landesfamilienpasses an bestimmten Tagen ebenfalls

einen ermäßigten Eintritt an.

• Das Römermuseum Güglingen gewährt den Inhabern des

Landesfamilienpass ab diesem Jahr anstelle der bislang

geltenden 50 % Ermäßigung nun vollständig kostenlosen

Eintritt, mit kostenloser Teilnahme an den Führungen.

Mit der Gutscheinkarte 2019 können kostenfrei besucht

werden:

• das Schloss Heidelberg

• das Technoseum in Mannheim

• das Zentrum für Kunst und Medientechnologie in Karlsruhe

• das Deutschordensmuseum in Bad Mergentheim

• die staatlichen Museen (Kunsthalle Baden-Baden, Badisches

Landesmuseum Karlsruhe, Kunsthalle Karlsruhe, Museum für

Naturkunde Karlsruhe, Staatsgalerie Stuttgart, Württembergisches

Landesmuseum Stuttgart, Museum für Naturkunde

Stuttgart, Museum für Völkerkunde Stuttgart, Archäologisches

Landesmuseum Konstanz)

• das Freilichtmuseum Beuren

• das Oberschwäbische Museumsdorf Kürnbach

• die Ravensburger Kinderwelt

42


Um herauszufinden ob Sie bei Ihrem Rathaus oder Bürgerbüro

den Landesfamilienpass beantragen können, geben sie bei

www.service-bw.de, Landesfamilienpass beantragen, Ihre

Postleitzahl ein.

Neben dem Landesfamilienpass werden Gutscheinkarten,

Bonuscards, Kulturpässe, Stadtpässe oder Familienpässe

angeboten.

Auch Menschen mit finanziellen Engpässen haben ein Recht

auf Kunst und Kultur Mit den Bonuscards, Familien- oder

Kulturpässen soll Kunst für alle Menschen zugänglich gemacht

werden. Die Pässe ermöglichen Menschen mit geringen

Einkommen den kostenlosen oder vergünstigten Eintritt für

Kulturveranstaltungen, Museen und andere Ausflugsziele

Backnanger Familien- und Kulturpass

Antragsberechtigt sind alle Einwohner mit Hauptwohnsitz in der

Stadt Backnang. Für Bezieher von Leistungen der Grundsicherung

nach SGB XII, Hartz IV (ALG ||), Kinderzuschlag oder

Wohngeld kann der Familien- und Kulturpass ohne besondere

Berechnung ausgestellt werden. Der Familien- und Kulturpass

wird in der Regel für die Dauer eines Jahres ausgestellt. Mehr

Info hier:

Stadt Backnang

Amt für Familie, Jugend und Bildung

Stiftshof 15

71522 Backnang

Tel.: 07191-894 251

Email: familieundbildung@backnang.de

Homepage: www.backnang.de

43


Fellbacher BonusCard

Die BonusCard ist ein Angebot an die Fellbacher Bürgerinnen

und Bürger, die nur über ein geringes Einkommen verfügen. Mit

der BonusCard erhalten sie ein Jahr lang Ermäßigungen in den

Bereichen Schule, Sport, Freizeit, Kultur und Bildung. Die Fellbacher

BonusCard erhalten alle Fellbacher Bürgerinnen und

Bürger, die folgende Leistungen beziehen: Hartz IV (ALG II),

Grundsicherung im Alter und Wohngeld. Mehr Info hier:

Stadt Fellbach

Soziale Dienste

Marktplatz 1

70734 Fellbach

Tel: 0711- 5851269

E-Mail: BonusCard@fellbach.de

Homepage: www.fellbach.de

Schorndorfer Familienpass

Der Schorndorfer Familienpass wird auf Antrag vom Fachbereich

Familien, Soziales, Bürgerschaftliches Engagement

ausgegeben. Hauptwohnsitz muss in Schorndorf sein. Jede

berechtigte Person erhält einen eigenen Familienpass. Kinder

bis zur Vollendung des 6. Lebensjahres werden in den Pass der

Eltern eingetragen. Die Gültigkeit ist auf höchstens zwei Jahre

beschränkt. Der Familienpass ist nicht übertragbar. Mehr Info

hier:

Stadt Schorndorf

Fachbereich Familien, Soziales

Bürgerschaftliches Engagement

Karlstraße 19

73614 Schorndorf

Tel.: 07181- 6023304

Email: jonathan.dietrich@schorndorf.de

Homepage: www.schorndorf.de

44


Waiblinger Stadtpass Familie

Der Stadtpass Familie ist über die Abteilung Soziale Leistungen

in Waiblingen im Rathaus zu erhalten. Den Waiblinger

Stadtpass Familie erhalten alle Waiblinger Bürgerinnen und

Bürger, die folgende Leistungen beziehen: Hartz IV (ALG II),

Grundsicherung im Alter und Wohngeld. Mehr Info hier:

Rathaus Waiblingen

Abteilung Soziale Leistungen

Kurze Straße 33

71332 Waiblingen

Tel.: 07151-50012678 oder 50012675

E-Mail: soziales@waiblingen.de

Homepage: www.waiblingen.de

Vergünstigtes Ticket in Waiblingen

Hier handelt es sich um ein Mehrfahrtenticket (4 Fahrten) für

1-Zone, das von der Stadt Waiblingen bezuschusst wird und

von allen Waiblinger Bürgern erworben werden kann.

Verkaufsstellen sind alle Rathäuser der Stadt Waiblingen,

Tourist-Info in der Zwerchgasse, Forum Nord Korber Höhe und

die Soziale Stadt Süd im Stadtteil Rinnenäcker.

45


16 Museen, Ausflugsmöglichkeiten

Freizeit und Sport

Der Rems-Murr-Kreis bietet mit seiner Vielfältigkeit ein großes

Angebot an Museen, Ausflugszielen jeglicher Art und Freizeitspass.

Natürlich können wir diese hier nicht alle auflisten, aber

wir haben aus mehreren Städten und Gemeinden eine kleine

Vorschau für Sie ausgewählt. Zu den öffentlichen Freizeitangeboten

gibt es in einigen Gemeinden unabhängig von den

Landesfamilienpässen vergünstigten Eintritt.

Galerie Stihl

Weingärtner Vorstadt 12

71332 Waiblingen

Tel.: 07151-5001670

Email: bettina.mann@waiblingen.de

Homepage: www.galerie-stihl-waiblingen.de

Die im Mai 2008 eröffnete Galerie Stihl Waiblingen ist ein

städtisches Ausstellungshaus, das auf die Präsentation von

Arbeiten auf und aus Papier spezialisiert ist.

Freitags von 14:00 Uhr – 18:00 Uhr ist der Eintritt in die

Galerie Stihl frei.

46


Haus der Stadtgeschichte

Weingärtner Vorstadt 20

71332 Waiblingen

Tel.: 07151- 50011717

Email: haus-der-stadtgeschichte@waiblingen.de

Homepage: www.waiblingen.de

Das Haus der Stadtgeschichte präsentiert die Waiblinger

Stadtgeschichte von der Römerzeit bis heute. Der Schwerpunkt

liegt auf Wirtschafts- und Hausgeschichte. Leben und Arbeiten,

Aufbruch und neue Wege stehen dabei im Fokus.

Hallenbad Waiblingen

An der Talaue 10

71334 Waiblingen

Tel.: 07151-131740 oder 131718

Email: info@stwwn.de

Homepage: www.stadtwerke-waiblingen.de

Ermäßigte Eintrittspreise erhalten Jugendliche ab 17 Jahren,

sowie Erwachsene bei Vorlage des Stadtpasses FAMILIE, der

Stadt Waiblingen sowie Inhaber des Landesfamilienpasses.

Galerie der Stadt Backnang

Petrus-Jacobi-Weg 1

71522 Backnang

Tel.: 07191- 894477

Email: galerie-der-stadt@backnang.de

Homepage: www.galerie-der-stadt-backnang.de

Gegenwartskunst wirft Fragen auf, polarisiert und ist oftmals

auch erklärungsbedürftig. Fühlen Sie sich ermuntert, sich auf

Ihrem Weg durch die Galerie die ausgestellte Kunst erklären zu

lassen.

47


Technikforum

Wilhelmstraße 32

71522 Backnang

Tel.: 07191- 894452, oder 894455

Email: technikforum@backnang.de

Homepage: www.technikforum-backnang.de

Das Technikforum Backnang ist zugleich Museum, Archiv,

Veranstaltungsstätte und Technikwerkstatt für Kinder und

Jugendliche.

Galerie der Stadt Fellbach

Marktplatz 4

70734 Fellbach

Tel.: 0711- 5851417

Email: kulturamt@fellbach.de

Homepage: www.fellbach.de

In eigenen Räumen direkt im Rathauskomplex präsentiert die

Galerie der Stadt Fellbach auf zwei Stockwerken und 250 m²

zeitgenössische Kunst

Stadtmuseum Fellbach

Hintere Straße 26

70734 Fellbach

Tel.: 0711- 58517592 oder 58517523

Email: stadtmuseum@fellbach.de

Homepage: www.fellbach.de

Das stattliche Fachwerkhaus im Herzen der Stadt beherbergt

eine komplett neu konzipierte Dauerausstellung, die inhaltlich

und gestalterisch der Gegenüberstellung von Geschichte und

Gegenwart verpflichtet ist.

48


F.3 - Familien- und Freizeitbad Fellbach

Esslinger Straße 102

70734 Fellbach

Tel.: 0711-794850

Email: info@f3-fellbach.de

Homepage: www.f3-fellbach.de

Die Sportwelt mit Freibadbereich bietet den Besucherinnen und

Besuchern alles, was das Schwimmerherz begehrt und die drei

Riesenrutschen sorgen für rasanten Fahrspaß.

Museum unter der Y-Burg

Hindenburgstraße 24

71394 Kernen im Remstal

Tel.: 07151- 46766

Email: info@heimatverein-kernen.de

Homepage: www.kernen.de/

Führungen finden nach Vereinbarung statt und können unter

der Telefonnummer 07151- 46766 vereinbart werden.

Städtische Kunstsammlung Murrhardt

Oetinger Straße 1

71540 Murrhardt

Tel.: 07192-213222

Email: kultur@murrhardt.de

Homepage: www.murrhardt.de

Murrhardt gilt als die Stadt der Maler. Einen guten Eindruck

davon vermittelt die Städtische Kunstsammlung, die seit 1989

im Heinrich-von-Zügel-Saal in der Stadtbücherei im Zentrum

untergebracht ist.

49


Carl-Schweizer-Museum Murrhardt

Seegasse 36

71540 Murrhardt

Tel.: 07192- 5402

Email: info@carl-schweizer-museum.de

Homepage www.carl-schweizer-museum.de

Ein wahres Panoptikum ist das private Carl-Schweizer-

Museum. Das Haus ist eine Schatzinsel für große und

kleine Entdecker.

Stadtmuseum Schorndorf

Kirchplatz 7- 9

73614 Schorndorf

Tel.: 07181- 602 1132 oder 1134

Email: stadtmuseum@schorndorf.de

Homepage: www.stadtmuseum-schorndorf.de

Das in zwei historischen Fachwerkhäusern beheimatete

Stadtmuseum vermittelt auf über 900 Quadratmetern Fläche

Einblicke in die Stadt- und Kulturgeschichte Schorndorfs und

seiner näheren Umgebung.

Gottlieb Daimler Geburtshaus

Höllgasse 7

73614 Schorndorf

Tel.: 07181- 66510

Email: stadt@schorndorf.de

Homepage: www.schorndorf.de

Alles über Gottlieb Daimler, der Pionier der Automobil-

Geschichte, der am 17. März 1834 in der Schorndorfer

Höllgasse zur Welt kam.

50


Ölmühle Michelau

Technisches Museum

Weilerwiesen 1

73635 Rudersberg

Tel.: 07183-300515 oder 8983

Email: info@rudersberg.de

Homepage: www.schwaebischerwald.de

Ein Museum zum Anfassen im mittleren Wieslauftal.

Die Ölmühle, direkt am Wieslaufradwanderweg gelegen,

ist auch mit dem öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen.

Garten der Sinne

Sanitas Kräutergarten e.V.

Am Kräutergarten

71384 Weinstadt-Benzach

Tel.: 07151- 61342

E-Mail: info@garten-der-sinne.de

Internet: www.garten-der-sinne.de

Sehen • Hören • Tasten • Riechen • Schmecken

Wir bieten Ihnen Anregungen zum intensiven Sehen, Hören,

Nachdenken. Nur das, was man kennt, kann auch geschützt

und bewahrt werden.

51


Württemberg-Haus Beutelsbach

Stiftstraße 11

71384 Weinstadt

Tel.: 07151-9854798

Email: wuerttemberghaus@weinstadt.de

Homepage: www.wuerttemberghaus-weinstadt.de

Erkunden Sie das Museum Wiege Württembergs und das

Museum Bauernkrieg auf eigene Faust und machen Sie sich

vertraut mit der Geschichte von Beutelsbach.

Feuerwehrmuseum Winnenden

Karl-Krämer-Straße 2

71364 Winnenden

Tel.: 07195-580788

Email: Jonathan.Tropea@winnenden.de

Internet: www.feuerwehrmuseum-winnenden.de

Bei einem Rundgang durch das Feuerwehrmuseum erlebt der

Besucher hautnah die Entwicklung der Feuerwehrtechnik seit

der Gründung Freiwilliger Feuerwehren im Jahre 1842.

Bildungsgutscheine

Für Kinder und Jugendliche bietet das Jobcenter, Teilhabe und

Bildungsgutscheine, z. B. für den vergünstigten Eintritt in einen

Sportverein.

52


Forum Mitte Waiblingen

Begegnungsstätte für Menschen jeden Alters

Blumenstr. 11

71332 Waiblingen

Tel.: 07151-51568

Email: martin.friedrich@waiblingen.de

Homepage: www.waiblingen.de/forummitte

Ob Tanztee oder „Besennachmittag“, Vorträge oder

Gesprächsrunden; ein abwechslungsreiches Angebot findet

man im monatlichen Programm, das mit Bewegungs-und

Kreativkursen (in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule)

abgerundet wird.

BIG BürgerInteressenGemeinschaft Waiblingen-Süd e.V.

Danziger Platz 8

71332 Waiblingen

Tel.: 07151-1653550

E-Mail: info@big-wnsued.de

Homepage: www.big-wnsued.de

Die BürgerInteressenGemeinschaft Waiblingen-Süd bietet

Angebote für jüngere und ältere Bewohner von Waiblingen-Süd

Spielenachmittage, Stricktreffen, Fitnesskurse, Wanderungen,

Sonntagscafé…Viele Angebote sind kostenlos. VitalCoin

Angebote kosten 1 Coin = 3 Euro. Vital Coins kann man in der

Engelapotheke oder im Stadtteilladen SMartin erwerben.

53


17 Stadtbüchereien, Internet und

Hotspotplätze

Bitte beachten Sie die Öffnungszeiten!

Stadtbücherei Backnang

Im Biegel 13

71522 Backnang

Tel.: 07191- 894498

Email: stadtbuecherei@backnang.de

Homepage: www.backnang.de/stadtbuecherei

Internet-Zugang, zwei Internet-Plätze für Leser, an denen jeder

gegen eine geringe Gebühr das Internet nach Informationen

durchsuchen kann.

Stadtbücherei Fellbach

Berliner Platz 5

70734 Fellbach

Tel.: 0711- 5851297

Email: sbf@fellbach.de

Homepage: www.stadtbuecherei.fellbach.de

In der Stadtbücherei steht WLAN zur Verfügung. Inhaber der

Fellbacher Bonuscard sind von der Benutzungsgebühr befreit.

Stadtbücherei Murrhardt

Oetingerstraße 1

71540 Murrhardt

Tel.: 07192- 213256

Email: stadtbuecherei@murrhardt.de

Homepage: www.murrhardt.de/stadtbuecherei

Für die Internetrecherche stehen 2 PC-Plätze zur Verfügung

54


Stadtbücherei Schorndorf

Augustenstraße 4

73614 Schorndorf

Tel.: 07181- 6026006

Email: stadtbuecherei@schorndorf.de

Homepage: www.schorndorf.de/buecherei

In der Stadtbücherei stehen zwei Computer-Arbeitsplätze zur

Verfügung. Die Internetnutzung ist kostenfrei. Die Nutzung wird

bei großem Andrang auf 30 Minuten pro Person und Tag

begrenzt.

Stadtbücherei Weinstadt

Poststraße 15/3

71384 Weinstadt-Beutelsbach

Tel.: 07151-693322

Email: stadtbuecherei@weinstadt.de

Homepage: www.weinstadt.de

Es stehen Internet-PC-Plätze zur Verfügung. Bitte beachten

Sie die Benutzungsordnung der Bücherei! Das Ausleihen von

Medien für Inhaber eines Berechtigungsnachweises (Landesfamilienpass

oder Tafelausweis) ist kostenlos.

Stadtbücherei Waiblingen

Kurze Straße 24

71332 Waiblingen

Tel.: 07151- 50011777 oder 1778

Email: stadtbuecherei@waiblingen.de

Homepage: www.stadtbuecherei-waiblingen.de

Die Stadtbücherei stellt Computer-Arbeitsplätze mit Internetzugang

zur Verfügung. Die Kosten für Kopien oder Ausdrucke

erfragen Sie bitte vor Ort.

55


Mediathek Welzheim

Kirchplatz 2

73642 Welzheim

Tel.: 07182-800888

Email: mediathek@welzheim.de

Homepage: www.welzheim.de

Es stehen Internet- PC-Plätze zur Verfügung. Seiten können

auf Wunsch ausgedruckt werden. Papier ist auf Anfrage beim

Personal erhältlich.

Stadtbücherei Winnenden

Adlerplatz 3

71364 Winnenden

Tel.: 07195-9066620

Email: stadtbuecherei@winnenden.de

Homepage: www.stadtbuecherei.winnenden.de

In der Stadtbücherei steht ein Computer-Arbeitsplatz zur

Verfügung. Für die Benutzung mit Internetzugang wird eine

Gebühr von 0,50 € pro angefangenen 30 Min erhoben.

Fragen Sie in den Büchereien/Bibliotheken doch mal nach

einem Tarif für eine vergünstigte Mitgliedschaft. Teilweise

können Bücher für Kinder oder Jugendliche Schüler auch

kostenlos ausgeliehen werden.

Hotspot Plätze (WLAN), sind meist kostenlos

Die mobile Nutzung des Internets wird immer beliebter und wird

fast überall genutzt. Büchereien, Hotels, Geschäfte und öffentliche

Einrichtungen bieten ihren Kunden zum Teil kostenloses

WLAN an.

56


18 Anonyme Beratungsstellen

Die Caritas bietet kostenlos anonyme Beratung im Internet.

• Was soll ich tun, wenn mir als Hartz IV (Alg II) - Bezieher die

Waschmaschine kaputtgeht?

• Welche Miete akzeptiert das Jobcenter?

• Was kann ich gegen einen falschen Bescheid des Jobcenters

unternehmen?

• Was ist, wenn Arbeitslosengeld oder Wohngeld nicht zum

Leben ausreichen?

Diese und andere Fragen stellen sich Menschen in Not.

Caritas sei Dank gibt es auch online die Möglichkeit, in

Krisensituationen, Beratung einzuholen. Die allgemeine

Sozialberatung der Caritas bietet auf der Homepage:

www.caritas.de/onlineberatung

allen Hilfesuchenden anonym und kostenlos die Möglichkeit

sich Rat zu holen, ohne auf Bürozeiten oder Beratungstermine

achten zu müssen. Nach Eingabe der Postleitzahl wird Ihre

Frage direkt an die zuständige Beratungsstelle weitergeleitet.

Die Antwort lässt nicht lange auf sich warten.

57


19 Beratungsstellen

Caritas Zentrum Waiblingen

Talstraße 12

71332 Waiblingen

Tel.: 07151-17240

Email: cz-wn@caritas-ludwigsburg-waiblingen-enz.de

Internet: www.caritas-waiblingen.de

Allgemeine Sozialberatung

• Hilfe in schwierigen Lebenssituationen

• Hilfe bei persönlichen oder familiären Problemen

• Beratung bei wirtschaftlichen oder finanziellen Schwierigkeiten

• Beratung in Konfliktsituationen

• Informationen über soziale Hilfen

• Informationen über finanzielle Möglichkeiten

• Informationen über gesetzliche Grundlagen

• Unterstützung im Umgang mit Ämtern und Behörden

Dabei kooperieren wir eng mit anderen Beratungsstellen,

sozialen Diensten und Einrichtungen.

58


Caritas Zentrum Waiblingen

Talstraße 12

71332 Waiblingen

Tel.: 07151-172428

Email: pfl-wn@caritas-ludwigsburg-waiblingen-enz.de

Internet: www.caritas-waiblingen.de

Psychologische Familien- und Lebensberatung

• bei Herausforderungen in den ersten Lebensjahren

• in Erziehungsfragen

• bei Entwicklungs- und Verhaltensauffälligkeiten

• bei schulischen Schwierigkeiten

• bei Partnerschaftsproblemen

• bei Trennung und Scheidung

• bei häuslicher Gewalt

• bei seelischen Problemen

• in Lebenskrisen und bei Sinnfragen

Psychologische Familien- und Lebensberatung Winnenden

Wallstraße 28

71364 Winnenden

Tel.: 07151- 172428

Email: pfl-wn@caritas-ludwigsburg-waiblingen-enz.de

Homepage: www.caritas-ludwigsburg-waiblingen-enz.de

59


Caritas Zentrum Waiblingen

Talstraße 12

71332 Waiblingen

Tel.: 07151-1724 21

Email: schwangerschaftsberatung.wn@skf-drs.de

Internet: www.caritas-waiblingen.de

Schwangerschaftsberatung

Sozialdienst katholischer Frauen e.V.

• Bei allen Fragen und Problemen im Zusammenhang mit der

Schwangerschaft

• Bei der Entwicklung von Lebensperspektiven mit Kind

• Zu vertraulicher Geburt oder Adoption

• Zu staatlichen Leistungen wie Elterngeld und ALG II

• Bei rechtlichen Angelegenheiten, wie Mutterschutz, Kindschaftund

Ausländerrecht

• Zu vorgeburtlichen Untersuchungen (Pränatal Diagnostik) und

bei zu erwartender Behinderung des Kindes

• Nach Fehl- oder Totgeburt und nach Schwangerschaftsabbruch

• Zu den Themen Sexualität/Familienplanung und zu Methoden

der Empfängnisregelung

• Bei Vermittlung von finanziellen Hilfen

60


Caritas Zentrum Waiblingen

Talstraße 12

71332 Waiblingen

Tel.: 07151-17240

Email: fopp.j@caritas-ludwigsburg-waiblingen-enz.de

Email: struk@caritas-ludwigsburg-waiblingen-enz.de

Internet: www.caritas-waiblingen.de

Migrationsberatung für Erwachsene

• Problemen mit Anträgen und Ämtern

• Fragen zur Familie und Persönlichem

• Aufenthaltsrechtlichen Fragen

• Anerkennung von Zeugnissen

• Bewerbungen

Caritas Zentrum Waiblingen

Talstraße 12

71332 Waiblingen

Tel: 07151-1693155

Email: info@familienpflege-rems-murr.de

Homepage: www.caritas-rems-murr.zukunft-familie.info

Katholische Familienpflege Rems-Murr

• Haushaltsführung

• Ernährung und Grundversorgung

• Pädagogische Betreuung

• Gesundheitsvorsorge

• Umgang mit Geld

• Tagesstrukturierung, Haushaltsorganisation

61


Caritas Zentrum Waiblingen

Talstraße 12

71332 Waiblingen

Tel: 07151-172422

Email: buehlweiler@caritas-ludwigsburg-waiblingen-enz.de

Homepage: www.caritas-ludwigsburg-waiblingen-enz.de

Arbeit und Beschäftigung

• Arbeitsgelegenheiten

• Hand in Hand (Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein)

Franz-König-Schule

Bereich Roncalli - Arbeit und Beschäftigung

Dieselstraße 11

71332 Waiblingen

Tel.: 07151- 209480 0

Email: fks@caritas-ludwigsburg-waiblingen-enz.de

Homepage www.caritas-ludwigsburg-waiblingen-enz.de

• Einen dem Hauptschulabschluss gleichwertigen Abschluss

erwerben

• Fähigkeiten & Interessen erkunden, um sich persönlich und

beruflich zu orientieren

• Praktische/Handwerkliche Fähigkeiten erwerben

• Allgemeinbildung vertiefen

• Soziale Fähigkeiten erweitern, die im Alltags- und Arbeitsleben

eine wichtige Rolle spielen

• Gegebenenfalls unzureichende Deutschkenntnisse aufbessern

Die Franz-König-Schule ist eine berufsvorbereitende Vollzeitschule.

Ein bis zwei Jahre werden berufsschulpflichtige

Jugendliche beschult und dabei intensiv sozialpädagogisch

betreut.

62


Caritas Zentrum Backnang

Albertstraße 8

71522 Backnang

Tel.: 07191- 911560

Email: cz-bk@caritas-ludwigsburg-waiblingen-enz.de

Internet: www.caritas-ludwigsburg-waiblingen-enz.de

Allgemeine Sozialberatung

• Hilfe in schwierigen Lebenssituationen

• Hilfe bei persönlichen oder familiären Problemen

• Beratung bei wirtschaftlichen oder finanziellen Schwierigkeiten

• Beratung in Konfliktsituationen

• Informationen über soziale Hilfen

• Informationen über finanzielle Möglichkeiten

• Informationen über gesetzliche Grundlagen

• Unterstützung im Umgang mit Ämtern und Behörden

Dabei kooperieren wir eng mit anderen Beratungsstellen,

sozialen Diensten und Einrichtungen.

63


Caritas Zentrum Backnang

Albertstraße 8

71552 Backnang

Tel.: 07191- 9115614

Email: can.r@caritas-ludwigsburg-waiblingen-enz.de

Internet: www.caritas-ludwigsburg-waiblingen-enz.de

Migrationsberatung für Erwachsene

• Problemen mit Anträgen und Ämtern

• Fragen zur Familie und Persönlichem

• Aufenthaltsrechtlichen Fragen

• Anerkennung von Zeugnissen

• Bewerbungen

• Beratung von Institutionen, Verbänden, Vereinen und sonstigen

Organisationen in Fragen der interkulturellen Öffnung

Caritas Zentrum Backnang

Albertstraße 8

71522 Backnang

Tel.: 07191- 9115610

Email: aschke@caritas-ludwigsburg-waiblingen-enz.de

Homepage: www.caritas-ludwigsburg-waiblingen-enz.de

Suchtberatung

Psychosoziale Beratungs- und ambulante Behandlungsstelle

für Suchtgefährdete, Suchtkranke und deren Angehörigen.

• Informations- und Motivationsgruppe

• Drogenhilfe für Jugendliche

• Therapievermittlung

• Ambulante Suchtbehandlung und Rehabilitation

Spielergesprächsgruppe

64


Caritas Zentrum Schorndorf

Grabenstraße 30

73614 Schorndorf

Tel.: 07181- 977780

Email: Cz-wn@caritas-ludwigsburg-waiblingen-enz.de

Homepage: www.caritas-ludwigsburg-waiblingen-enz.de

Wir beraten und begleiten Menschen mit seelischen

Erkrankungen im Rahmen von Vorsorge, Nachsorge

und Krisenintervention.

Sozialpsychiatrische Hilfen

• Sozialpsychiatrischer Dienst

• Ambulant betreutes Paar- und Einzelwohnen

• Krisen-, Klärungs- und Vermittlungsdienst

• Begegnung und Austausch

Caritas Zentrum Schorndorf

Grabenstraße 30

73614 Schorndorf

Tel.: 07151-17240

Email: fopp.j@caritas-ludwigsburg-waiblingen-enz.de

Homepage: www.caritas-ludwigsburg-waiblingen-enz.de

Migrationsberatung für Erwachsene

• Problemen mit Anträgen und Ämtern

• Fragen zur Familie und Persönlichem

• Aufenthaltsrechtlichen Fragen

• Anerkennung von Zeugnissen

• Bewerbungen

• Beratung von Institutionen, Verbänden, Vereinen und sonstigen

Organisationen in Fragen der interkulturellen Öffnung

65


Caritas Außenstelle Schorndorf

Grabenstraße 28

73614 Schorndorf

Tel.: 07181- 258196

Email: asa@caritas-ludwigsburg-waiblingen-enz.de

Homepage: www.caritas-ludwigsburg-waiblingen-enz.de

Assistierte Ausbildung für Jugendliche

• die unter 25 Jahre alt sind

• die noch keine Berufsausbildung haben

• die für eine Ausbildung geeignet sind

• mit Ausbildungswunsch im dualen Bereich

• die von der Agentur für Arbeit oder dem Jobcenter Rems-Murr

zugewiesen werden

Caritas Außenstelle Schorndorf

Grabenstraße 28

73614 Schorndorf

Tel.: 07181- 257721

Email: abh-sd@caritas-ludwigsburg-waiblingen-enz.de

Homepage: www.caritas-ludwigsburg-waiblingen-enz.de

Ausbildungsbegleitende Hilfen

Ausbildungsbegleitende Hilfen (abH) sind ein Angebot der

Agentur für Arbeit für alle Auszubildenden, die Unterstützung

zum erfolgreichen Abschluss ihrer Ausbildung brauchen. Die

abH-Fachleute geben jedem Azubi die individuell notwendigen

Hilfen. Die Auszubildenden erhalten Unterstützung in kleinen

Lerngruppen oder auch im Einzeltraining. Die Teilnahme ist für

die Auszubildenden freiwillig und erfolgt in ihrer Freizeit.

66


Kreisdiakonieverband Waiblingen

Heinrich-Küderli-Straße 61

71332 Waiblingen

Tel.: 07151-959190

Email: info@kdv-rmk.de

Homepage: www.kdv-rmk.de

Sozialpsychiatrische Hilfen in Waiblingen

Heinrich-Küderli-Straße 61

71332 Waiblingen

Tel.: 07151-959150

Email: spdi@kdv-rmk.de

Homepage: www.kdv-rmk.de

• Beratung, Begleitung und Unterstützung von chronisch

psychisch kranken Menschen und deren Angehörigen

• Gruppenangebote

• Tagesstätte Tabea

• Ambulant Betreutes Wohnen

Jugendmigrationsdienst in Waiblingen

Heinrich-Küderli-Straße 61

71332 Waiblingen

Tel.: 07191-9145650

Email: JMD-BK@kdv-rmk.de

Homepage: www.kdv-rmk.de

• Beratung und Hilfen für Jugendliche und junge erwachsene

MigrantInnen im Alter von 12 – 27 Jahren

67


Paar-, Familien-, Lebens- und Sozialberatung,

Kurberatung in Waiblingen

Heinrich-Küderli-Straße 61

71332 Waiblingen

Tel.: 07151- 95919122

07151-95919125

07151-95919129

Email: efl-wn@kdv-rmk.de

Homepage: www.kdv-rmk.de

• Paarberatung

• Familienberatung

• Lebensfragen

• Kur- und Gesundheitsberatung

• Sozialberatung

• Ausfüllhilfe

• Opferberatung

• Trauer als Thema in der Lebensberatung

• Sexualberatung

Suchtberatung in Waiblingen

Heinrich-Küderli-Straße 61

71332 Waiblingen

Tel.: 07151- 95919112

Email: psb-wn@kdv-rmk.de

Homepage: www.kdv-rmk.de

• Information, Beratung, Vermittlung zum Thema Alkohol, Drogen,

Medikamente und Glücksspiel

• Ambulante Behandlung

• Prävention

• Seminare, Vorträge

• Gruppenangebote

68


Kreisdiakonieverband in Backnang

Obere Bahnhofstraße 16

71522 Backnang

Tel.: 07191- 95890

Email: info@kdv-rmk.de

Homepage: www.kdv-rmk.de

Paar-, Familien-, Lebens- und Sozialberatung,

Kurberatung in Backnang

Obere Bahnhofstraße 16

71522 Backnang

Tel.: 07191- 95890

Email: dbs-bk@kdv-rmk.de

Homepage: www.kdv-rmk.de

• Lebensfragen

• Paarberatung

• Kur- und Gesundheitsberatung

• Familienberatung

• Sozialberatung

• Trauer als Thema in der Lebensberatung

• Trauergruppe für Erwachsene

Suchtberatung in Backnang

Obere Bahnhofstraße 16

71522 Backnang

Tel.: 07151- 9591912

Email: psb-wn@kdv-rmk.de

Homepage: www.kdv-rmk.de

• Information, Beratung, Vermittlung zum Thema Alkohol, Drogen

Medikamente und Glücksspiel

69


Sozialpsychiatrische Hilfen in Backnang

Obere Bahnhofstraße 16

71522 Backnang

Tel.: 07191- 9145610

Email: spdi-bk@kdv-rmk.de

Homepage: www.kdv-rmk.de

• Beratung, Begleitung und Unterstützung von chronisch

psychisch kranken Menschen und deren Angehörigen

• Gruppenangebote

• Ambulant Betreutes Wohnen

Jugendmigrationsdienst in Backnang

Burgplatz 7

71522 Backnang

Tel.: 07191- 9145650

Email: jmd-bk@kdv-rmk.de

Homepage: www.kdv-rmk.de

• Beratung und Hilfen für Jugendliche und junge erwachsene

MigrantInnen im Alter von 12 – 27 Jahren

Kreisdiakonieverband in Murrhardt Sozialberatung

Pfarrscheuer im Klosterhof

71540 Murrhardt

Tel.: 07191- 95890

Email: info@kdv-rmk.de

Homepage: www.kdv-rmk.de

• Finanzielle Notlagen – Sozialberatung

70


Kreisdiakonieverband in Fellbach

Mozartstraße 14

70734 Fellbach

Tel.: 07151-95919-0

Email: info@kdv-rmk.de

Homepage: www.kdv-rmk.de

Suchtberatung in Fellbach

Mozartstraße 14

70734 Fellbach

Tel.: 07151- 9591912

Email: psb-wn@kdv-rmk.de

Homepage: www.kdv-rmk.de

• Information, Beratung, Vermittlung zum Thema Alkohol, Drogen

Medikamente und Glücksspiel

Lebensberatung in Fellbach

Mozartstraße 14

70734 Fellbach

Tel.: 07151- 9591922 oder 9591925

Email: efl-wn@kdv-rmk.de

Homepage: www.kdv-rmk.de

• Opferberatung

71


Kreisdiakonieverband in Schorndorf

Arnoldstraße 5

73614 Schorndorf

Tel.: 07181- 929825

Email: info@kdv-rmk.de

Homepage: www.kdv-rmk.de

Paar-, Familien-, Lebens- und Sozialberatung,

Kurberatung in Schorndorf

Arnoldstraße 5

73614 Schorndorf

Tel.: 07181- 482960

Email: info-sd@kdv-rmk.de

Homepage: www.kdv-rmk.de

• Familienberatung

• Paarberatung

• Kur- und Gesundheitsberatung

• Sozialberatung

• Trauerarbeit – Trauer als Thema in der Lebensberatung

• Trauergruppe für Erwachsene – Trauercafé

72


Suchtberatung in Schorndorf

Arnoldstraße 5

73614 Schorndorf

Tel.: 07181- 482960

Email: psb-sd@kdv-rmk.de

Homepage: www.kdv-rmk.de

• Information, Beratung, Vermittlung zum Thema Alkohol, Drogen,

Medikamente und Glücksspiel

• Ambulante Behandlung

• Prävention

• Seminare, Vorträge, Gruppenangebote

Jugendmigrationsdienst in Schorndorf

Arnoldstraße 5

73614 Schorndorf

Tel.: 07181- 4829610

Email: JMD-SD@kdv-rmk.de

Homepage: www.kdv-rmk.de

• Beratung und Hilfen für Jugendliche und junge erwachsene

MigrantInnen im Alter von 12 – 27 Jahren

73


Kreisdiakonieverband in Welzheim

Johann-von-Hieber-Straße 7

73642 Welzheim

Tel.: 07151-959190

Email: info@kdv-rmk.de

Homepage: www.kdv-rmk.de

Paar-, Familien-, Lebens- und Sozialberatung,

Kurvermittlung in Welzheim

Johann-von-Hieber-Straße 7

73642 Welzheim

Tel.: 07181- 929825

Email: info@kdv-rmk.de

Homepage: www.kdv-rmk.de

• Sozialberatung

• Kur- und Gesundheitsberatung

Suchtberatung in Welzheim

Johann-von-Hieber-Straße 7

73642 Welzheim

Tel.: 07181- 482960

Email: info@kdv-rmk.de

Homepage: www.kdv-rmk.de

• Information, Beratung, Vermittlung zum Thema Alkohol, Drogen

Medikamente und Glücksspiel

74


Erlacher Höhe Backnang

Ambulante Hilfen Rems-Murr

Friedrichstraße 14

71522 Backnang

Tel.: 07191- 367970

Email: Benjamin.Bursztyn@erlacher-hoehe.de

Homepage: www.erlacher-hoehe.de

Haus Friedrichstraße

Das Aufnahmehaus bietet Integrationshilfen und Unterkunft für

volljährige Menschen in besonderen Lebenslagen (z.B.

Wohnungslosigkeit, Suchtproblematik, Schuldenproblematik,

uvm.) an.

Erlacher Höhe Schorndorf

Ambulante Hilfen RMK

Gmündner Straße 65

73614 Schorndorf

Tel.: 07181-22446

Email: Anton.Heiser@erlacher-hoehe.de

Homepage: www.erlacher-hoehe.de

Die Erlacher Höhe bietet in Schorndorf Unterstützungs- und

Qualifizierungsangebote für langzeitarbeitslose Menschen an.

Pro Familia Beratungsstelle Waiblingen

Alter Postplatz 17

71332 Waiblingen

Telefon: 07151- 982248940

Email: waiblingen@profamilia.de

Homepage: www.profamilia.de

Beratungen zur Sexualität, Partnerschaft und Familienplanung

75


Familienzentrum im Arnoldareal

MehrGenerationenHaus

Karlstraße 19

73614 Schorndorf

Tel.: 07181-887700

Email: Familienzentrum@schorndorf.de

Homepage: www.familienzentrum-schorndorf.de

Das Familienzentrum ist ein Treffpunkt im Zentrum von

Schorndorf und richtet sich mit seinen vielfältigen Angeboten

an alle Bürgerinnen und Bürger aus Schorndorf und den

umliegenden Gemeinden.

Karo Familienzentrum

Alter Postplatz 17

71332 Waiblingen

Tel.: 07151-982248900

Email: info@familien-zentrum-waiblingen.de

Homepage: www.familienzentrum-waiblingen.de

Im Familienzentrum Waiblingen „KARO“ wird der Gedanke

einer generationenübergreifenden Unterstützung von Familien

und sozialen Gemeinschaften in den Bereichen Bildung, Beratung,

Betreuung und Begegnung in Waiblingen Wirklichkeit.

76


BEST Qualifikation

Diakonie Stetten Remstal-Werkstätten

Oppenländerstraße 39

71332 Waiblingen

Tel.: 07151-95314605

Email: Anne.Wirkner@remstal-werkstaetten.de

Homepage: www.diakonie-stetten.de

Startklar ist innerhalb der BEST-Qualifizierung ein kostenloses

Angebot für arbeitslose ALG II / I-Empfänger, die psychisch

belastet sind, multiple Vermittlungshemmnisse haben und ein

spezielles Teilzeitunterstützungsangebot benötigen.

Lichtblick

Diakonieverein Welzheim e.V.

Bahnhofstraße 62

73642 Welzheim

Tel.: 07182-802846

Email: info@lichtblick-welzheim.de

Homepage: www.lichtblick-welzheim.de

Unser Verein "Lichtblick" Diakonieverein Welzheim e.V.

unterstützt gezielt und wirksam hilfsbedürftige Menschen in der

Umgebung von Welzheim.

Bewährungs- und Gerichtshilfe BW

Für den Rems-Murr-Kreis

Rosenbergstraße 122

70193 Stuttgart

Tel.: 0711-62769400

Email: info@bgbw.bwl.de

Homepage: www.bgbw.landbw.de

77


Energieagentur Rems-Murr GmbH

Gewerbestraße 11

71332 Waiblingen

Tel.: 07151- 9751730

Email: info@ea-rm.de

Homepage: www.energieagentur-remsmurr.de

Die Energieagentur Rems-Murr-GmbH in Kooperation mit der

Verbraucherzentrale bietet mit geringer Eigenbeteiligung

Vor-Ort-Energie-Checks an.

JobCenter Backnang

Roßlauf1

71522 Backnang

Tel.: 07191-3456600

Homepage: www.jobcenter-rems-murr.de

JobCenter Schorndorf

Karlstraße 3

73614 Schorndorf

Tel.: 07181-4004772

Homepage: www.jobcenter-rems-murr.de

JobCenter Waiblingen

Mayenner Straße 60

71332 Waiblingen

Tel.: 07151-9519670

Homepage: www.jobcenter-rems-murr.de

78


Stromspar-Check!

Den Geldbeutel und das Klima schonen

Haushalte mit geringem Einkommen können mit dem

Stromspar-Check ihre Energiekosten deutlich senken. Sie

beziehen Sozialleistungen? Dann nutzen Sie doch unser

kostenfreies Beratungsangebot. Ganz nebenbei leisten Sie

auch einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz.

Gratis zum Stromspar-Check erhalten Sie ein Paket mit

Spartechnik.

Sie müssen in keine Beratungsstelle gehen – ein Stromspar-

Team kommt zu Ihnen.

Ihr Kühlschrank ist alt und frisst zu viel Strom? Tauschen

Sie ihn aus! Lassen Sie eine kostenlose Serviceberatung

durchführen. Diesen Energie Spar Check führen unsere

Serviceberater für Energie- und Wasserspartechnik durch.

Sie zeigen Ihnen, dass Energiesparen ganz einfach ist

Rufen Sie einfach an!

Caritas Waiblingen

Talstraße 12

71332 Waiblingen

Tel: 07151-172415

Email: ssc-rmk@caritas-ludwigsburg-waiblingen-enz.de

Homepage: www.stromspar-check.de

79


20 Schuldnerberatungen

Stadt Backnang

Schuldnerberatung

Stiftshof 15

71522 Backnang

Tel.: 07191- 894346

Email: familieundbildung@backnang.de

Homepage: www.backnang.de

Stadt Fellbach

Schuldnerberatung

Marktplatz 1

70734 Fellbach

Tel.: 0711- 58513075, 376 und 321

Email: rathaus@fellbach.de

Homepage: www.fellbach.de

Stadt Schorndorf

Schuldnerberatung

Karlstraße 15

73614 Schorndorf

Tel.: 07181- 6023312

Email: martin.pfrommer@schorndorf.de

Homepage: www.schorndorf.de/de/Rathaus

Kreisdiakonieverband Schorndorf

Schuldnerberatung

Arnoldstraße 5

73614 Schorndorf

Tel.: 07181- 929825

Email: s.hardt@kdv-rmk.de

Homepage: www.kdv-rmk.de

80


Landratsamt Waiblingen

Schuldnerberatung

Mayenner Straße 3

71332 Waiblingen

Tel.: 07151- 5011531

Tel.: 07151- 5011445

Email: a.richter@rems-murr-kreis.de

Email: t.kleiner@rems-murr-kreis.de

Homepage: www.rems-murr-kreis.de

Kreisdiakonieverband Waiblingen

Schuldnerberatung

Heinrich-Küderli-Straße 61

71332 Waiblingen

Tel.: 07151- 9591924

Email: r.dingfelder@kdv-rmk.de

Homepage: www.kdv-rmk.de

Stadt Waiblingen

Schuldnerberatung

Kurze Straße 33

71332 Waiblingen

Tel.: 07151- 50012676

Email: soziales@waiblingen.de

Homepage: www.waiblingen.de

Karo Familienzentrum

Ehrenamtliche Schuldnerbegleitung

Alter Postplatz 17

71332 Waiblingen

Tel.: 07151-98224-8912

Email: schuldnerbegleitung@waiblingen.de

Homepage: www.familienzentrum-waiblingen.de

81


Stadt Weinstadt

Schuldnerberatung

Poststraße 15/1

71384 Weinstadt

Tel.: 07151-693200

Email: Schuldnerberatung@weinstadt.de

Homepage: www.weinstadt.de

Stadt Winnenden

Schuldnerberatung

Torstraße 10

71364 Winnenden

Tel.: 07195 -13157

Email: martina.schumann@winnenden.de

Homepage: www.winnenden.de

Wenden Sie sich doch im Vorfeld bei einer Schuldnerbegleitung

an die ehrenamtlichen Schuldnerbegleiter helfen Ihnen beim:

• Sortieren

• Sichten

• Übersicht gewinnen

82


21 Weiterbildung, Bewerbungshilfen und

Stellenbörsen

IB Internationaler Bund

Eduard Breuninger Straße 47

71522 Backnang

Tel.: 07191- 3455252

Email: bz-waiblingen@internationaler-bund.de

Homepage: www.internationaler-bund.de

Donner & Partner

Annonaystraße 1

71522 Backnang

Tel.: 07191- 87490

Email: kaliwoda.bk@donner-partner.de

Homepage: www.backnang.donner-partner.de

Schorndorfer Straße 96

73614 Schorndorf

Tel.: 07181- 979703

Email: info.schorndorf@donner-partner.de

Homepage: www.schorndorf.donner-partner.de

Stuttgarter Straße 104

71332 Waiblingen

Tel.: 07151- 951200

Email: info.wn@donner-partner.de

Homepage: www.waiblingen.donner-partner.de

Sozialunternehmen Neue Arbeit

Ruhrstraße 2/2

71332 Waiblingen

Tel.: 07151- 5027804

Email: chancen@neuearbeit.de

Homepage: www.neuearbeit.de

83


IB Internationaler Bund

Heerstraße 109

71332 Waiblingen

Tel.: 07151- 986296

Email: Bz-waiblingen@internationaler-bund.de

Homepage: www.internationaler-bund.de

TTG Team Training GmbH

Silcherstraße 49

71332 Waiblingen

Tel.: 07151- 2093124

Email: team-training@team-training.de

Homepage: www.team-training.de

Volkshochschule Murrhardt e. V.

Obere Schulgasse 7

71540 Murrhardt

Tel.: 07192-935811

Email: info@vhs-murrhardt.de

Homepage: www.vhs-murrhardt.de

VHS Unteres Remstal e.V.

Bürgermühlenweg 4

71332 Waiblingen

Telefon: 07151- 958800

Email: info@vhs-unteres-remstal.de

Homepage: www.vhs-unteres-remstal.de

84


VHS Unteres Remstal e.V.

Zweigstelle Weinstadt

Schorndorfer Straße 22

71384 Weinstadt

Tel.: 07151- 9588041

Email: weinstadt@vhs-unteres-remstal.de

Homepage: www.weinstadt.de

Volkshochschule Winnenden e.V.

Marktstraße 47

71364 Winnenden

Tel.: 07195 -10700

Email: info@vhs-winnenden.de

Homepage: www.vhs-winnenden.de

www.fortbildung-bw.de

www.planet-beruf.de

www.bewerbung.net

www.bewerbung-forum.de

www.bewerbung-tipps.com

www.lnwbb.de

www.jobboerse.arbeitsagentur.de

www.jobbörse.de

www.jobs.meinestadt.de

www.stepstone.de

www.rems-murr-jobs.de

www.monster.de

www.jobsinludwigsburg.de

85


Ein besonders großes

Dankeschön gilt dem

Freundeskreis Roncalli Arbeit und

Beschäftigung e.V. der das Hartz

IV-Sparbuch auf den Weg

gebracht hat und uns auch

weiterhin bei der Weiterentwicklung

zur Online-Version

unterstützt.

Es freut uns, den Freundeskreis Caritas Roncalli – Arbeit und

Beschäftigung e.V., wenn Ihnen die hier vorliegende 9. Auflage

des Hartz IV-Sparbuches gefällt.

Vor nun über 10 Jahren haben Menschen begonnen, die Arbeit

des Bereiches Roncalli zu unterstützen. Freundeskreis Roncalli

wurde gegründet, der die vielfältige Arbeit ideell und finanziell

unterstützt.

Um dieses Projekt, und viele weitere, auch weiterhin fortsetzen

zu können, sind wir auf Hilfe angewiesen. Bitte prüfen Sie, ob

auch Sie durch Ihren Beitrag Menschen und Projekte fördern

wollen, für die es nur wenig Alternativen gibt. Der Mitgliedsbeitrag

für ein Jahr beträgt 15.00 € und ist steuerlich absetzbar.

Wir würden uns sehr freuen von Ihnen zu hören!

Ihr Freundeskreis Roncalli

Michael Schinko

Caritas Zentrum Ludwigsburg

Eberhardtstraße 29

71634 Ludwigsburg

Tel.: 07141-975050

Email: freundeskreis-roncalli@gmx.de

Homepage: www.caritas-ludwigsburg-waiblingen-enz.de

86


Dies ist nur ein kleiner Auszug aus dem Angebot,

welches es im Rems-Murr-Kreis gibt.

Wie in allen Bereichen des Lebens ist auch hier

Eigeninitiative gefordert!

Ihre RMK - Sparwerkstatt im Caritas-Zentrum Waiblingen

Wir freuen uns über jede Kritik und Anregung unter:

sparwerkstatt@caritas-ludwigsburg-waiblingen-enz.de

Caritas-Zentrum

Talstraße 10

71332 Waiblingen

Tel.: 07151 -17240

Fax: 07151-172443

Sämtliche Angaben dieses Hartz IV-Sparbuches

sind ohne Gewähr!

April 2019, 10. Ausgabe /Änderungen bleiben vorbehalten.

87


Notizen

88

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine