11.06.2019 Aufrufe

7-2019

Fachzeitschrift für Industrielle Automation, Mess-, Steuer- und Regeltechnik

Fachzeitschrift für Industrielle Automation, Mess-, Steuer- und Regeltechnik

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

Juli 7/<strong>2019</strong> Jg. 23<br />

Sprachinteraktion erweitert industrielle<br />

grafische Bedienkonzepte<br />

voice INTER connect, Seite 29<br />

Sonderteil Einkaufsführer:<br />

Software/Tools Kits<br />

ab Seite 63


www.moxa.com<br />

Machen Sie Ihre IIoT-Anwendungen<br />

zukunftssicher...<br />

...mit den Advanced Modular Controllern<br />

ioThinx 4500 von Moxa<br />

- Schnelle, sichere Cloud Verbindung für Modbus und I/O Daten<br />

- Sicherheitsfunktionen nach CIA Konzept<br />

- Unterstützt MQTT/RESTful API/SNMP/Modbus<br />

- Bis zu 32 I/O Module, einfache Installation<br />

- Einfache Webkonfiguration<br />

- Eingebaute Modbus RTU Gateway Funktion<br />

- Erweiterter Temperaturbereich<br />

Weitere Informationen auf unserer Webseite:<br />

<strong>2019</strong> Copyright systerra computer GmbH. MOXA ist ein eingetragenes Warenzeichen von MOXA, Inc.<br />

systerra computer GmbH<br />

Kreuzberger Ring 22<br />

65205 Wiesbaden<br />

0611 44889-400<br />

www.systerra.de


Editorial<br />

Software und Daten …<br />

und kein Ende?<br />

Auf der diesjährigen Hannover-Messe konnte man sich<br />

dem beherrschenden Thema Software kaum entziehen.<br />

Software wird immer vielfältiger und leistungsfähiger. Sie<br />

hat mittlerweile fast alle Bereiche der Industrie erobert,<br />

seien es intelligente Komponenten, Simulation, digitaler<br />

Zwilling, MES, Sicherheit, Transparenz, etc. Sie schafft neue<br />

Möglichkeiten und soll uns das (Arbeits-)Leben auf vielfältige<br />

Weise erleichtern. Zudem ist sie untrennbar mit dem Thema<br />

Digitalisierung verbunden. Digitalisierung ist immer noch<br />

einer der großen Trends und es wird den Unternehmen<br />

dringend empfohlen, diese auch umzusetzen. Viele neue<br />

Errungenschaften und Ideen konnte man sich schon live<br />

ansehen oder in Vorträgen und Foren mehr darüber erfahren, bis hin zu recht gewagten Blicken in die<br />

Zukunft. Alles scheint möglich zu sein und die Bandbreite reichte dabei durchaus vom positiven Staunen<br />

bis zum Kopfschütteln. Bei manchen Beispielen drängte sich allerdings die Frage auf, ob alles, was heute<br />

technisch möglich ist, unbedingt notwendig und auch wirklich sinnvoll ist.<br />

Daten gelten als das neue Gold der Industrie. Überall werden sie erhoben und gesammelt. Die daraus<br />

entstandenen Big Data wurden zunächst in Clouds verarbeitet, was sich aufgrund der Datenfülle schon<br />

wieder überholt hat. Um dennoch die Echtzeit einhalten zu können, werden die Daten jetzt in der Edge<br />

analysiert und nur die relevanten weitergeleitet. Das schafft Transparenz und diese wiederum ermöglicht<br />

Optimierung, Effizienzsteigerung und somit Kostenreduktion in der Produktion.<br />

Allerdings lassen sich aus diesen Daten auch neue Geschäftsmodelle ableiten. Auch dies ist ein<br />

wesentlicher Trend. Ein typisches Beispiel ist dies: anstatt wie „früher“ eine Maschine zu verkaufen, verleiht<br />

man diese heute und erhält dafür im Gegenzug alle Nutzungsdaten. Daraus lässt sich das exakte Verhalten<br />

der Anwender, egal wo auf der Welt, ablesen und auswerten. Man kann so Problemstellungen analysieren<br />

und Verbesserungen entwickeln. Das ist gut und schön, aber irgendwie drängte sich da die Frage auf,<br />

ob man das gute alte Kundengespräch damit tatsächlich ersetzen sollte? Ein verbales Feedback wirklich<br />

ersetzen kann es vermutlich nicht. Die Daten sollten also eher als ergänzende Möglichkeit betrachtet<br />

werden. Wie so oft ist es wichtig, die perfekte Mischung aus alt und neu, bewährt und modern zu finden,<br />

also den berühmten goldenen Mittelweg.<br />

Man darf gespannt sein, was in Zukunft aus dem Datenpotenzial noch entstehen wird. Vieles können<br />

wir uns wahrscheinlich noch gar nicht vorstellen. Realistisch sind aber die Fortschritte bei der<br />

künstlichen Intelligenz (KI), die uns jetzt schon beispielsweise Predictive Maintenance, eine verbesserte<br />

Qualitätskontrolle und äußerst exakte Befundungsmöglichkeiten im medizinischen Bereich ermöglichen.<br />

Ein einfaches Beispiel für Machine Learning und Predictive Maintenance ist der Verschleiß eines Bohrers.<br />

Der Bohrer arbeitet nur präzise genug, wenn er scharf ist. Der Zustand des Bohrers wird mit Hilfe von<br />

Kameras aufgenommen. Die Daten werden mit Machine Learning, einem Teilgebiet von KI, verarbeitet.<br />

Dabei braucht das System nicht mehr programmiert zu werden, sondern wird anhand der kommentierten<br />

Aufnahmen der Kameras eingelernt. Je mehr Daten zur Verfügung stehen, desto genauer ist die<br />

Vorhersage und umso exakter kann der Wartungszeitpunkt bestimmt werden. So kann ein Austausch so<br />

geplant werden, dass es nicht zu Fehlbohrungen kommt, der Bohrer aber auch nicht zu früh ausgetauscht<br />

wird. Der neue Bohrer kann schon bestellt werden, solange der alte noch gebrauchstüchtig ist. Außerdem<br />

kann die Wartung so geplant werden, dass es nicht zum Produktionsstillstand kommt. Das ist eine enorme<br />

Effizienzsteigerung für einen großen Betrieb mit einem hohen Produktionsdurchsatz. Für KMUs ist dies<br />

aber z. Zt. noch unrentabel und hier muss die Bemerkung erlaubt sein, ob ein erfahrener Mechaniker nicht<br />

mit einem Blick auf den Bohrer zu dem gleichen Ergebnis kommt! Wenn er auch keine kontinuierliche<br />

Überwachung leisten kann, so doch eine Zustandsbeurteilung.<br />

Man könnte noch unendlich viele Möglichkeiten für den Einsatz von Software nennen. Last but not least<br />

bleibt aber das Thema der Datensicherheit, das oft nicht ausreichend berücksichtigt wird. Dies geschieht oft<br />

aus Unwissenheit oder weil es zu aufwändig und teuer ist. Die Folgen können dann allerdings fatal sein. So<br />

bleibt als Messe-Fazit, sich nicht von der Fülle der Möglichkeiten überrollen oder übereilt zu etwas drängen<br />

zu lassen. Gut geplanter und sinnvoller Einsatz moderner Software und verantwortungsvoller Umgang mit<br />

Daten kann dann für jede Unternehmensgröße einen Gewinn darstellen.<br />

Eine interessante Lektüre unseres Sonderheftes „Software/Tools/Kits“ wünscht Ihnen<br />

Christiane Erdmann, Chefredaktion PC&Industrie<br />

PC & Industrie 7/<strong>2019</strong> 3


3 Editorial<br />

4 Inhalt<br />

6 Aktuelles<br />

10 IPCs/Embedded Systeme<br />

19 SBC/Boards/Module<br />

24 Bedienen und Visualisieren<br />

33 Bildverarbeitung<br />

37 Messtechnik/Qualitätssicherung<br />

39 Sensoren<br />

44 Bauelemente<br />

45 Steuern und Regeln<br />

46 Elektromechanik<br />

53 Stromversorgung<br />

57 Sicherheit<br />

59 Kommunikation<br />

63 Sonderteil<br />

Software/Tools/Kits<br />

130 Kolumne<br />

Zeitschrift für Mess-, Steuer- und Regeltechnik<br />

Juli 7/<strong>2019</strong> Jg. 23<br />

Sprachinteraktion erweitert industrielle<br />

grafische Bedienkonzepte<br />

voice INTER connect, Seite 29<br />

Sonderteil Einkaufsführer:<br />

Software/Tools Kits<br />

ab Seite 63<br />

Zum Titelbild:<br />

Ist Sprachinteraktion die<br />

Zukunft?<br />

Die Interaktion mit Maschinen via Sprache<br />

ermöglicht als neue Modalität eine bisher<br />

nicht gekannte Effizienz und Ergonomie<br />

von HMI-Lösungen.<br />

Sie wird aufgrund des Bedienkomforts<br />

und der Zugriffs-Geschwindigkeit in<br />

ausgewählten Bereichen herkömmliche<br />

grafische Bedienkonzepte anreichern oder<br />

ganz ablösen. 29<br />

Modernste Touchscreens<br />

für industrielle<br />

Anwendungen<br />

Das Human Machine Interface<br />

bildet eine wichtige Schnittstelle für<br />

die Kommunikation von Maschinen,<br />

Steuerungen oder Anlagen. Die in 7“,<br />

10,2“ und 15,4“ erhältlichen Modelle aus<br />

dem Hause ICO werden direkt mit einer<br />

einfach und intuitiv bedienbaren HMI<br />

Gestaltungssoftware ausgeliefert. 10<br />

Herausgeber und Verlag:<br />

beam-Verlag<br />

Krummbogen 14<br />

35039 Marburg<br />

www.beam-verlag.de<br />

Tel.: 06421/9614-0<br />

Fax: 06421/9614-23<br />

Redaktion:<br />

Christiane Erdmann<br />

redaktion@beam-verlag.de<br />

Anzeigen:<br />

Tanja Meß<br />

tanja.mess@beam-verlag.de<br />

Tel.: 06421/9614-18<br />

Erscheinungsweise:<br />

monatlich<br />

Satz und Reproduktionen:<br />

beam-Verlag<br />

Produktionsleitung:<br />

Jürgen Mertin<br />

Druck & Auslieferung:<br />

Brühlsche Universitätsdruckerei<br />

Der beam-Verlag übernimmt trotz sorgsamer<br />

Prüfung der Texte durch die Redaktion keine<br />

Haftung für deren inhaltliche Richtigkeit. Alle<br />

Angaben im Einkaufsführerteil beruhen auf<br />

Kundenangaben!<br />

Handels- und Gebrauchsnamen, sowie<br />

Warenbezeichnungen und dergleichen werden in<br />

der Zeitschrift ohne Kennzeichnungen verwendet.<br />

Dies berechtigt nicht zu der Annahme, dass<br />

diese Namen im Sinne der Warenzeichen- und<br />

Markenschutzgesetzgebung als frei zu betrachten<br />

sind und von jedermann ohne Kennzeichnung<br />

verwendet werden dürfen.<br />

Portfolio deutlich erweitert<br />

Die Pepperl+Fuchs Marke ecom präsentierte auf der Hannover<br />

Messe die nächste Generation ihres eigensicheren 4G/LTE-<br />

Android-Smartphones Smart-Ex. 62<br />

4 PC & Industrie 7/<strong>2019</strong>


IoT-Datenflut trifft<br />

Legacy-System<br />

Zahlreiche im Alltag anfallende<br />

Aufgaben kehren immer wieder<br />

und kosten – neben wertvoller<br />

Arbeitskraft – Zeit und Geld. Die<br />

Digitalisierung bietet Unternehmen<br />

heute die Möglichkeit, das Geflecht<br />

aus verlorener Kapazität sowie<br />

fehlinvestiertem Geld aufzulösen<br />

und mithilfe technischer Lösungen<br />

neue Wertschöpfungsketten zu<br />

bilden. 124<br />

High Performance GPU-Server neu im<br />

Portfolio<br />

Künstliche Intelligenz (KI) ist heute längst kein rein akademisches<br />

Thema mehr, sondern wird bereits vielfältig praktisch angewendet. Mit der<br />

SHARK-A.I.-Serie hat Bressner jetzt High Performance GPU-Server im<br />

Portfolio, die speziell für solche Anforderungen entwickelt wurden. 15<br />

Malware-Analyse -<br />

Schnellerkennung von Gut und Böse<br />

Orion Malware von Airbus CyberSecurity bietet eine Reihe von Tools, die den<br />

Security Operations Centern (SOCs) und Sicherheitsteams helfen sollen, die<br />

Probleme der Malware so schnell und präzise wie möglich zu lösen. 102<br />

Sonderteil Einkaufsführer:<br />

Software/Tools/Kits<br />

ab Seite 63<br />

Produkte & Lieferanten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 64<br />

Wer vertritt wen? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 91<br />

PC & Industrie 7/<strong>2019</strong> 5<br />

Firmenverzeichnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 92


Aktuelles<br />

PCIM Europe <strong>2019</strong> erzielt erneut einen<br />

Besucherrekord<br />

Die führende internationale Fachmesse und Konferenz für Leistungselektronik und ihre Anwendungen schließt<br />

im 41. Jahr ihres Bestehens erneut mit einem sehr guten Ergebnis ab.<br />

Insgesamt präsentierten in Nürnberg<br />

vom 07.- 09.05.<strong>2019</strong> 515 Aussteller,<br />

davon 54% aus dem Ausland,<br />

auf einer Fläche von 25.000 Quadratmetern<br />

neueste Trends, Entwicklungen<br />

und Produktinnovationen für<br />

sämtliche Anwendungsgebiete der<br />

Leistungselektronik. Mit der Qualität<br />

der mehr als 12.000 Fachbesucher<br />

zeigten sich die teilnehmenden Firmen<br />

durchweg zufrieden: „Wir schätzen<br />

die fachkundigen Besucher und<br />

sind überzeugt, diesen auf unseren<br />

Stand eine interessante Plattform<br />

zu bieten, um sich über Trends zu<br />

informieren oder sich über Projekte<br />

auszutauschen“, so Torben<br />

Niermeyer, Product Line Manager<br />

bei MEV Elektronik. „Zahlreiche<br />

neue Kontakte runden den guten<br />

Gesamteindruck ab.“<br />

Auch Kate Pritchard, Senior Director<br />

Digital and Distribution Marketing<br />

bei Infineon Technologies bestätigt:<br />

„Wir haben in diesem Jahr wieder<br />

zahlreiche Produkte auf den Markt<br />

gebracht, mit dem Schwerpunkt<br />

neues Portfolio für diskrete Siliziumkarbid-Bauteile.<br />

Wie schon in<br />

den vergangenen Jahren war die<br />

PCIM dafür die ideale Plattform –<br />

sowohl mit Blick auf Besucherfrequenz<br />

als auch Internationalität“.<br />

Fachbesucher schätzten derweil<br />

insbesondere das hohe Maß an<br />

Fokussierung sowie die Internationalität<br />

der Veranstaltung.<br />

Am Puls der Zeit<br />

Im Rahmen der anwendungsorientierten<br />

Konferenz lobten 804 internationale<br />

Teilnehmer das hochkarätige,<br />

fünfzügige Vortragsprogramm,<br />

bestehend aus rund 300 Erstpublikationen<br />

zu aktuellen Forschungsund<br />

Entwicklungsthemen. Großen<br />

Anklang fand dabei auch die Möglichkeit,<br />

den Referenten mithilfe<br />

eines web-basierten Tools unkompliziert<br />

und anonym in Echtzeit Fragen<br />

zum Thema zu stellen.<br />

Auf einen Blick:<br />

Ausstellungsfläche: 25.000 m²<br />

Aussteller:<br />

515 Haupt- und Mitaussteller<br />

Fachbesucher: 12.182<br />

Konferenzteilnehmer: 804<br />

Lösungen für intelligente Anwendungen im Internet of Things (IoT)<br />

Lösungen für intelligente Anwendungen<br />

im Internet of Things (IoT)<br />

stehen im Zentrum des Messeauftritts<br />

der Rutronik Elektronische<br />

Bauelemente GmbH auf<br />

der Sensor und Test.<br />

SMART-Initiative<br />

Der Distributor präsentiert im<br />

Rahmen seiner SMART-Initiative<br />

die aktuellsten technologischen<br />

Entwicklungen in Sensorik und<br />

Security, Bluetooth, Smart Home,<br />

Predictive Maintenance, Narrowband-IoT<br />

und Tracking. Mit Proofof-Concept-Designs<br />

aus Produkten<br />

der SMART-Initiative zeigt Rutronik<br />

komplette Lösungen für smarte<br />

Anwendungen innerhalb des IoT.<br />

Nummer eins<br />

„Mit unserem branchenweit einmaligen<br />

Sensor- und Wireless-<br />

Portfolio haben wir den Anspruch,<br />

der Sensor-Distributor Nummer<br />

eins zu sein“, sagt Markus Balke,<br />

Senior Manager Product Marketing<br />

Analog & Sensors bei Rutronik.<br />

Diesen Anspruch unterstreicht<br />

die Präsenz namhafter Hersteller<br />

aus dem Sensor- und Wireless-<br />

Bereich mit eigenen Exponaten am<br />

Rutronik-Stand. Zu den Ausstellern<br />

zählen unter anderem Bosch Sensortec,<br />

EnOcean, Fujitsu, Garmin,<br />

Infineon, InsightSiP, NJRC, Melexis,<br />

Murata, Nordic Semiconductor,<br />

Panasonic, Rohm, Sensirion, ST,<br />

TDK-Micronas und Telit.<br />

Highlights auf der<br />

Sensor+Test:<br />

• Environmental Sensing Solutions<br />

von Bosch Sensortec und<br />

Sensirion<br />

• Ultra Low Power Short Range<br />

Solutions von EnOcean, Fujitsu,<br />

Garmin, InsightSiP, Murata, Nordic<br />

Semiconductor, Panasonic,<br />

ST und Telit<br />

• RC car controls von Infineon<br />

• Smart Home Burglar Detection<br />

von Bosch Sensortec, EnOcean<br />

und NJRC<br />

• Machine Health Monitoring Solutions<br />

von Rohm<br />

• Low Power Wide Area Network<br />

Solutions von InsightSiP, Murata,<br />

Nordic und Telit<br />

• Asset-Tracking-Lösungen von ST<br />

• Predictive-Maintenance-Demos<br />

von Infineon, Murata und ST<br />

Sensor+Test, Halle 1, Stand 319<br />

• Rutronik<br />

www.rutronik.com<br />

6 PC & Industrie 7/<strong>2019</strong>


Aktuelles<br />

Höhere Produktionseffizienz in der<br />

Automobilindustrie<br />

Leoni und relayr gehen strategische Partnerschaft zur Überwachung von Roboterlinien ein<br />

Josef Brunner (links), CEO von relayr, und Torsten Schierholz (rechts), Chief Solutions Officer bei Leoni, verkündeten<br />

die Partnerschaft auf der Hannover Messe<br />

Die Vorteile<br />

LEONI AG<br />

www.leoni.com<br />

Leoni und relayr gehen eine strategische<br />

Partnerschaft ein – im Rahmen<br />

der Hannover Messe kündigten<br />

die Unternehmen gemeinsame Entwicklungsaktivitäten<br />

an, um intelligente<br />

Kabel- und Automatisierungs-<br />

Systeme mit innovativen IoT-Technologien<br />

zu verknüpfen. „Gemeinsam<br />

können wir der Automobilindustrie<br />

neue Impulse geben – nicht<br />

zuletzt, um die automatisierte Fertigung<br />

voranzubringen“, sagt Torsten<br />

Schierholz, Chief Solutions Officer<br />

bei Leoni.<br />

Leoni, globaler Lösungsanbieter für<br />

das Energie- und Daten management<br />

in der Automobilbranche und weiteren<br />

Industrien, und relayr, Spezialist<br />

für industrielle Lösungen im Internet<br />

of Things (IoT), legen ihre Kompetenzen<br />

zusammen und arbeiten<br />

nun an gemeinsamen Lösungen<br />

für ihre Kunden. Diese sollen es<br />

• Strategische Partnerschaft für Predictive-Maintenance-Lösungen<br />

in Roboterlinien der Automobil- und Zuliefererindustrie<br />

• Reduzierung unerwarteter Downtime in bestehenden Maschinen<br />

und Anlagen sowie umfassende Prozessanalyse und -optimierung<br />

Automobilherstellern und Zulieferern<br />

ermöglichen, ungeplante Stillstände<br />

der Roboterlinien zu reduzieren,<br />

die Produktionseffizienz zu<br />

erhöhen und damit die Overall Equipment<br />

Effectiveness (OEE), also die<br />

anlagenübergreifende Effizienz, zu<br />

verbessern.<br />

Leoni und relayr werden im Rahmen<br />

der Partnerschaft gemeinsam<br />

auf Basis der LEONiQ-Technologie<br />

für intelligente Kabelsysteme und des<br />

IoT-Portfolios von relayr eine intelligente<br />

Lösung für die vorausschauende<br />

Wartung (Predictive Maintenance)<br />

und die Überwachung von<br />

Roboterlinien in der Automobilproduktion<br />

ent wickeln und bereitstellen.<br />

Dadurch erhalten Anlagenbetreiber<br />

einen kontinuierlichen und<br />

tiefen Einblick in kritische Bereiche<br />

und Komponenten der gesamten<br />

Linie. Eine neuartige Überwachung<br />

von Zuständen sowie der Prozesseffizienz<br />

ganzer Systeme wird damit<br />

für Leoni-Kunden Realität. Ihre herstellerunabhängige<br />

Position in der<br />

Automatisierungstechnik bietet den<br />

Partnerunternehmen die notwendige<br />

Flexibilität und Agilität, um in<br />

der komplexen Automobilfertigung<br />

von heute erfolgreich zu agieren.<br />

Erste Test-Installationen<br />

noch im laufenden Jahr<br />

Leoni bringt intelligentes, IoTfähiges<br />

Energie- und Datenmanagement<br />

in Roboterlinien, zugehörige<br />

Datenanalysekompetenzen<br />

sowie ausgeprägtes Automatisierungs-<br />

und Prozesswissen der<br />

Auto mobilindustrie in die Kooperation<br />

ein.<br />

Relayr steuert sein umfassendes,<br />

branchenübergreifendes Knowhow<br />

in IoT-Technologie, Datenanalyse<br />

und Prozessoptimierung<br />

im Bereich der industriellen Fertigung<br />

bei. Gemeinsam werden beide<br />

Unternehmen noch im Jahr <strong>2019</strong><br />

die ersten Test-Installationen in der<br />

Automobilfertigung verwirklichen,<br />

um ihre Lösungen ab 2020 einem<br />

breiten Kundenstamm anzubieten.<br />

HSB (Hartford Steam Boiler),<br />

ebenso wie relayr Teil der Munich<br />

Re Gruppe, ergänzt die Partnerschaft<br />

zusätzlich: So wird das<br />

technologische IoT-Portfolio des<br />

Zusammenschlusses um Financial<br />

Services und Risk Management<br />

erweitert, die das Geschäftsmodell<br />

für Kunden in finanzieller und<br />

sicherheitsbezogener Hinsicht zu<br />

einem unmittelbaren Mehrwert<br />

werden lassen.<br />

Auf dem Weg zum<br />

Systemanbieter<br />

Für Leoni ist die Partnerschaft ein<br />

weiterer Schritt auf dem Weg zum<br />

Systemanbieter. Torsten Schierholz,<br />

Chief Solutions Officer des Unternehmens,<br />

sagt auf der Hannover<br />

Messe: „Wir freuen uns, mit relayr<br />

einen Partner mit umfassender<br />

Erfahrung im Bereich IoT gewonnen<br />

zu haben.“<br />

Auch Josef Brunner, CEO von<br />

relayr, zeigt sich sehr erfreut über<br />

die Kooperation: „Die Automobilindustrie<br />

ist ein Schlüssel sektor der<br />

deutschen Wirtschaft. Sie mithilfe<br />

von IoT so intelligent und effizient<br />

wie möglich zu machen – das spornt<br />

uns an. Mit Leoni haben wir aufgrund<br />

der weitreichenden Expertise in der<br />

Automobilproduktion und der Industrierobotik<br />

für uns den idealen Partner<br />

gefunden. ◄<br />

PC & Industrie 7/<strong>2019</strong> 7


Aktuelles<br />

Neuer Embedded-Computing-Standard COM<br />

HPC - Serverpower auf Modulgröße<br />

Computer-On-Modules für Embedded Industrial Server Class Computing als Basis für Anwendungen mit KI, 5G<br />

und autonomen Fahrzeugen - erste Module und Boards werden für Anfang 2020 erwartet<br />

Peter Müller, Vice President Product<br />

Center Boards & Modules bei<br />

Kontron<br />

Kontron<br />

www.kontron.de<br />

Peter Müller, Vice President Product<br />

Center Boards & Modules bei<br />

Kontron kommentiert die Hintergründe<br />

zur Entwicklung des neuen<br />

Computer-On-Module-Standards<br />

COM HPC: „Das Datenwachstum ist<br />

unaufhaltsam und der kommende<br />

Mobilfunkstandard 5G wird es noch<br />

beschleunigen. Experten erwarten<br />

neue digitale Geschäftsmodelle,<br />

die erst durch die hohen Datenübertragungsraten<br />

des kommenden<br />

5G-Standards denkbar werden.<br />

Anwendungen wie künstliche<br />

Intelligenz kommen mit enormem<br />

Datenhunger und erfordern die<br />

blitzschnelle, algorithmenbasierte<br />

Auswertung von riesigen Datenbeständen.<br />

IoT-Devices, Sensoren<br />

und Aktoren, von denen stündlich<br />

mehr ins Internet gehen, produzieren<br />

ungeheure Datenmengen beispielsweise<br />

aus autonomen Fahrzeugen.<br />

Dabei müssen in Sekundenbruchteilen<br />

hunderte von<br />

Signalen verarbeitet werden. Viele<br />

dieser Szenarien spielen sich nicht<br />

mehr im geschützten Hochleistungsrechenzentrum<br />

oder in der<br />

Cloud ab, sondern nahe am Entstehungsort<br />

der Daten: am Mobilfunkmasten,<br />

an der Fertigungsstraße,<br />

in der Lagerhalle, an der<br />

Prozessanlage oder in autonomen<br />

Fahrzeugen, um nur einige aufzuzählen.<br />

Dort, wo bisher schon Embedded<br />

Industrial Computer zuverlässig<br />

und langlebig ihren Dienst<br />

versahen, wird nun ein Vielfaches<br />

an Leistungsfähigkeit und Datendurchsatz<br />

benötigt.<br />

Neue Konzepte<br />

Das erfordert auch neue Konzepte<br />

für Embedded Computer: Um<br />

mit dem hohen Datenaufkommen<br />

und der erforderlichen Rechenleistung<br />

zur Bearbeitung dieser Daten<br />

zurechtzukommen, reichen bestehende<br />

Standards zukünftig nicht<br />

mehr aus. COM Express, der erfolgreiche<br />

und weltweit führende Standard<br />

für Computer-On-Modules seit<br />

2005, bietet bereits eine höhere<br />

Bandbreite mit dem im Jahr 2016<br />

veröffentlichten Type 7, stößt jedoch<br />

für zukünftige High-Performance-<br />

Anwendungen an seine Grenzen. Für<br />

weniger leistungshungrige Anwendungen<br />

wird COM Express weiterleben.<br />

Führende Hersteller der Branche<br />

wie Kontron haben im Standardisierungsgremium<br />

PICMG eine<br />

neue Working Group gegründet,<br />

um den COM-Standard zukunftsfähig<br />

zu machen. Computer-On-<br />

Module High Performance Computing,<br />

abgekürzt COM HPC (bisheriger<br />

Arbeitstitel COM HD), wird den<br />

vorhandenen COM Express Standard<br />

nach oben ergänzen.<br />

COM HPC<br />

wird High-End-Server-Prozessoren<br />

und bis zu 8 SODIMMS für<br />

Speicher unterstützen und eine Verlustleistung<br />

vermutlich bis 125 Watt<br />

erlauben, wo bisher mit COM<br />

Express bei 60 Watt Schluss war.<br />

Der neue PCI Express 4.0 Standard<br />

wird ebenfalls unterstützt, aber<br />

auch der kommende 5.0 Standard,<br />

der von COM Express nicht mehr<br />

bedient werden kann, weshalb COM<br />

HPC mit einem neuen Stecker-Layout<br />

kommt, welches auch 64 PCIe<br />

Lanes unterstützen wird. Auch für<br />

zukünftige schnelle Verbindungen<br />

über USB 3.2 und Netzwerkstandards<br />

wie 100 Gigabit-Ethernet<br />

ist COM HPC gerüstet. Dazu wird<br />

COM HPC zwei neue Hochgeschwindigkeitsstecker<br />

mit mindestens<br />

4 × 100 Pins verwenden - in<br />

Summe also 800+ Pins. Basis wird<br />

zwar Samtecs ADF6/ADM6-Serie<br />

sein, allerdings sollen die Reihenabstände<br />

noch vergrößert werden<br />

und das Endergebnis auch für<br />

andere Hersteller nutzbar sein -<br />

Single-Source will man hier ganz<br />

bewusst vermeiden.<br />

Die Zielgruppe<br />

für die neuen COM HPC Module<br />

ist ganz klar der Factory Floor und<br />

andere Einsatzbereiche mit rauen<br />

Umgebungsbedingungen. Hier stehen<br />

industrielle Szenarien im Vordergrund,<br />

bei denen die Module<br />

und Carrier-Boards ‚einiges aushalten<br />

müssen‘. Im Gegensatz zu<br />

klassischen IT-Servern, die für den<br />

Gebrauch im geschützten Rechenzentrum<br />

oder Serverraum entwickelt<br />

wurden, sind Boards auf Basis von<br />

COM HPC auch für raue Industrieumgebungen<br />

ausgelegt, bieten<br />

dort dann aber die Leistungsfähigkeit<br />

und Flexibilität typischer<br />

IT-Server. Kontron erwartet, dass<br />

es Industrial Embedded Server auf<br />

Basis von COM HPC in zwei Ausprägungen<br />

geben wird: eine leistungsstarke<br />

Variante mit Grafik,<br />

wie sie von COM Express bekannt<br />

ist, und eine Variante ohne Grafik<br />

mit deutlich mehr Daten-Lanes für<br />

anspruchsvolle Serverkonzepte. ◄<br />

From Edge to Fog to Cloud<br />

Kontron wird bis Anfang 2020 auf Basis des COM HPC Standards<br />

leistungsfähige Server-Class-Module in das Konzept „From Edge<br />

to Fog to Cloud“ ergänzen, zum Beispiel, um die enorme Datenflut,<br />

die von Edge Gateways kommt, in Edge Servern zu bewältigen;<br />

als Teil einer Embedded Cloud, um KI-Auswertungen nahe an der<br />

Datenquelle vornehmen zu können oder um Daten blitzschnell zu<br />

filtern, bevor sie in das Rechenzentrum oder eine Public oder Private<br />

Cloud weitergeleitet werden.<br />

Bei COM HPC arbeitet Kontron mit anderen führenden Herstellern<br />

daran, bisher nur von IT-Servern bekannte Leistungsfähigkeit und<br />

Flexibilität in das Intelligent Edge zu bringen. Sie werden damit die<br />

Basis für digitale Anwendungen nahe an den Ursprung der Daten<br />

bilden, unabhängig davon, wie anspruchsvoll die Umgebungsbedingungen<br />

sind: ,Servers go embedded and rugged.‘“<br />

8 PC & Industrie 7/<strong>2019</strong>


Aktuelles<br />

Software Spezialist e-GITS wird Teil der<br />

Hamburger Garz & Fricke Gruppe<br />

Garz & Fricke GmbH<br />

www.garz-fricke.com<br />

Die Garz & Fricke Gruppe verstärkt<br />

sich zum 31. März <strong>2019</strong> mit<br />

dem Software Dienstleister e-GITS<br />

GmbH mit Sitz in Stuttgart und<br />

Chennai, Indien. e-GITS Gründer<br />

Sven Ließ bleibt Geschäftsführer<br />

von e-GITS, um gemeinsam mit<br />

der Garz & Fricke Geschäftsführung<br />

die Entwicklung der Unternehmensgruppe<br />

zum führenden<br />

One-Stop-Shop-Systemanbieter<br />

von HMIs, Verkaufsautomaten und<br />

Bezahlsystemen in zentraler Rolle<br />

weiter zu begleiten und gleichzeitig<br />

den Standort Stuttgart auszubauen.<br />

Kundenspezifische Cross-<br />

Platform-Applikationen<br />

Die Kernkompetenz von e-GITS<br />

liegt in maßgeschneiderten Cross<br />

Platform Applikationen. Hierzu gehört<br />

vor allem das Entwickeln von Graphical<br />

User Interfaces (GUI) für embedded<br />

IoT-Komponenten in den<br />

Zielmärkten Medizintechnik, Industrial<br />

Automation, Home Automation<br />

und Smart-Vending (vernetzte Verkaufsautomaten).<br />

e-GITS ist zudem<br />

langjähriger zertifizierter Qt-Partner<br />

und bietet entsprechende Trainingspakete<br />

nach Kundenvorgaben an.<br />

Die Software-Applikationen umfassen<br />

embedded, mobile und Desktop-<br />

Anwendungen für Betriebs systeme<br />

wie Embedded Linux, Windows,<br />

Linux, Android und iOS.<br />

Hoher Ingenieuranteil<br />

Die Garz & Fricke Gruppe<br />

beschäftigt einschließlich e-GITS<br />

rund 150 Mitarbeiter, darunter ein<br />

sehr hoher Anteil an Ingenieuren.<br />

Neben der gewachsenen Mitarbeiterzahl<br />

ermöglichen auch die zusätzlichen<br />

Standorte in Süddeutschland<br />

sowie Chennai/Indien künftig eine<br />

noch engere Betreuung der Kunden<br />

der Gruppe. Das Softwareentwicklungscenter<br />

in Indien wird<br />

dabei auch weiterhin von Deutschland<br />

aus betreut.<br />

Produkt- und Dienstleistungsportfolio<br />

abgerundet<br />

Mit dem Zusammenschluss rundet<br />

die Garz & Fricke Gruppe ihr<br />

Produkt- und Dienstleistungsportfolio<br />

ab. Das Angebot reicht als integrierter<br />

Systemanbieter mit Kompetenzen<br />

über die gesamte Wertschöpfungskette<br />

von Panel PCs<br />

über Human Machine Interfaces<br />

mit Betriebssystem bis zu Applikationen<br />

(GUI), Bezahlsystemen und<br />

Cloud- Anwendungen.<br />

Manfred Garz, Gründer und<br />

Geschäftsführer von Garz & Fricke,<br />

sieht die großen Vorteile des Zusammenschlusses<br />

für beide Seiten:<br />

„e-GITS passt hervorragend zu<br />

Garz & Fricke, da unsere Kunden<br />

immer häufiger Ready-to-Use Komplettsysteme<br />

mit Hard- und Software<br />

erwarten. Künftig können wir<br />

diesen Anforderungen noch besser<br />

entsprechen, denn das sogenannte<br />

One-Stop-Shop Konzept<br />

ist ein wichtiger Bestandteil der<br />

Garz & Fricke Erfolgsgeschichte.<br />

Und wir rechnen bereits kurzfristig<br />

mit deutlichem Wachstum durch<br />

die Integration von e-GITS in die<br />

Firmen gruppe, da wir mit dem<br />

Unternehmen schon eine längere<br />

gute Geschäftsbeziehung pflegen<br />

und unter anderem im Bereich Medizintechnik<br />

bereits erfolgreich<br />

zusammen arbeiten.“<br />

Sven Ließ, Gründer und Geschäftsführer<br />

der e-GITS, ergänzt: „Wir<br />

freuen uns, mit Garz & Fricke in<br />

Zukunft ganzheitliche Hard- und Software-Lösungen<br />

anbieten zu können<br />

und so das Wachstum von e-GITS<br />

fortzuschreiben. Dieser Zusammenschluss<br />

bietet uns die Möglichkeit,<br />

von kürzeren Entwicklungszeiten<br />

zu profitieren – und unseren Kunden<br />

innovative Hard- und Software-<br />

Lösungen aus einer Hand anbieten.<br />

Ich freue mich, diese Entwicklung<br />

über die nächsten Jahre weiter aktiv<br />

begleiten zu können!“ ◄<br />

Mit einem Klick<br />

schnell informiert!<br />

• Jetzt NEU: Unser e-paper-Kiosk für<br />

noch schnelleren Zugriff auf die<br />

aktuellen Hefte<br />

• Unsere Fachzeitschriften und<br />

Einkaufsführer im Archiv als<br />

Download<br />

• Aktuelle Produkt-News und<br />

ausgewählte Fachartikel aus der<br />

Elektronik-Branche<br />

• Direkt-Links zu den Herstellern<br />

• umfangreiches<br />

Fachartikel-Archiv<br />

• Optimiert für mobile Endgeräte<br />

• Komplettes Archiv der beliebten<br />

Kolumne „Das letzte Wort des Herrn<br />

B“ aus PC & Industrie<br />

Besuchen<br />

Sie uns auf:<br />

www.beam-verlag.de


IPCs/Embedded Systeme<br />

Modernste Touchscreens für industrielle<br />

Anwendungen<br />

Die in 7“, 10,2“ und 15,4“ erhältlichen<br />

Modelle Panelmaster 791, 1091<br />

und 1591 aus dem Hause ICO werden<br />

direkt mit einer einfach und intuitiv<br />

bedienbaren HMI Gestaltungssoftware<br />

ausgeliefert und ersparen<br />

so zusätzliche Kosten durch Spezialsoftware<br />

und zusätzliche Einarbeitungszeit.<br />

Moderne Gestaltungselemente<br />

wie Buttons, Schalter oder<br />

Regler werden optisch ansprechend<br />

dargestellt und mit den jeweiligen<br />

in staubigen oder feuchten Umgebungen<br />

erlaubt. Über das vorinstallierte<br />

Linux-Betriebssystem kann<br />

jederzeit per VNC auf das System<br />

zugegriffen werden, um beispielsweise<br />

Wartung oder Debugging<br />

durchführen zu können.<br />

Die Panelmaster 791, 1091 und<br />

1591 aus dem Hause ICO bringen<br />

alles Notwendige für erfolgreiche<br />

HMI-Anwendungen direkt mit. Die<br />

hochwertige Hardware und eine<br />

optimal auf das Gerät abgestimmte<br />

Software bilden eine perfekte Einheit<br />

für eine Vielzahl von anspruchsvollen<br />

Projekten. Von der Prototypentwicklung<br />

oder Samples über<br />

Kleinserien bis hin zur Massenfertigung,<br />

die Panelmaster erleichtern<br />

die Entwicklung und garantieren eine<br />

schnelle Umsetzung des Projektes.<br />

Highlights:<br />

• Panelmaster 791, 1091 und 1591<br />

• ARM TI Cortex A8 mit 1GHz<br />

• 7“, 10,2“ oder 15,4“ Display mit<br />

Touchscreen<br />

• Inclusive HMI-Software<br />

• IP65-geschützte Front<br />

• Temperaturbereich von 0 °C bis<br />

50 °C<br />

ICO Innovative Computer GmbH<br />

www.ico.de<br />

Erfolgreiche HMI Projekte<br />

Das Human Machine Interface<br />

oder kurz HMI bildet eine wichtige<br />

Schnittstelle für die Kommunikation<br />

von Maschinen, Steuerungen oder<br />

Anlagen. Sensoren lassen sich grafisch<br />

aufbereitet leicht und übersichtlich<br />

ablesen, komplexe Steuerungen<br />

von Maschinen über ein einfach<br />

bedienbares Display schnell<br />

und sicher umsetzen oder auch<br />

der Zustand von Gebäudekomplexen<br />

wie Raumtemperatur, Lichtsteuerung<br />

oder Belüftung komfortabel<br />

steuern. Oftmals scheitern aber solche<br />

Projekte aufgrund kostenintensiver<br />

Software, die zur Steuerung<br />

oder Visualisierung notwendig ist.<br />

Sensoren oder Aktoren verknüpft.<br />

In wenigen Schritten lassen sich alle<br />

Elemente in Farbe, Größe, usw. in<br />

ein individuelles Design anpassen.<br />

Komplexe Steuerungen können mit<br />

dieser Software bequem an einer<br />

Workstation erstellt werden und müssen<br />

nur noch über eine SD-Karte<br />

an den jeweiligen Panel PC übertragen<br />

werden. Dadurch lassen sich<br />

auch spätere Änderungen an Software,<br />

Design oder Steuerung einfach<br />

und schnell umsetzen.<br />

Aber auch die Hardware der Panel-<br />

PCs ist optimal abgestimmt: ausgestattet<br />

mit einem extrem energieeffizienten<br />

ARM TI Cortex A8<br />

mit 1 GHz und 500 MB Arbeitsspeicher<br />

bieten sie ausreichend<br />

Leistung selbst für komplexe Projekte.<br />

Ein Netzwerkanschluss, 2<br />

USB-Schnittstellen und 3 serielle<br />

Schnittstellen sorgen für die Konnektivität<br />

mit Netzwerk und Geräten.<br />

Zusätzlich sind die Panel-PCs mit<br />

einer IP65-geschützten Front ausgestattet,<br />

was auch einen Betrieb<br />

Industrie Panel<br />

PC-Serie mit<br />

Pcap-Technologie<br />

PCAP Touchscreens sind mittlerweile<br />

in nahezu allen Smartphones<br />

und Tablets zu finden und bieten<br />

enorme Vorteile gegenüber anderen<br />

Technologien: die transparente<br />

Sensorfolie befindet sich separat<br />

hinter einer gehärteten Glasscheibe<br />

und reagiert auf die Fingerbewegungen.<br />

Dadurch bleibt die Glasscheibe<br />

nahezu verschleißfrei und<br />

selbst bei einer defekten oder gerissenen<br />

Scheibe kann der Touchscreen<br />

immer noch bedient werden.<br />

Dabei werden alle modernen<br />

Funktionen wie Multi Touch, Blättern,<br />

Wischen, Drehen oder Zoomen<br />

vollständig unterstützt. Das<br />

sdiese Technologie auch für industrielle<br />

Zwecke geeignet ist, zeigen<br />

die Panelmaster der ICO Innovative<br />

Computer GmbH aus Diez an<br />

der Lahn.<br />

10 PC & Industrie 7/<strong>2019</strong>


IPCs/Embedded Systeme<br />

Die Panelmaster 1556P, 1656P,<br />

1756P, 1956P und 2156P, eine Serie<br />

von 15“ bis 21“ Displaygröße, sind<br />

mit modernster PCAP-Technologie<br />

ausgestattet und bieten trotzdem die<br />

notwendige Robustheit für industrielle<br />

Anwendungen. Eingebettet<br />

in ein stabiles Stahl/Aluminiumgehäuse<br />

widerstehen sie rauesten<br />

Bedingungen und sind zusätzlich<br />

durch ihre IP66-geschützte Front<br />

resistent gegen Staub und starkes<br />

Strahlwasser. Aufgrund ihres optimalen<br />

Kühlkonzepts benötigen sie<br />

keine Lüfter und arbeiten in Bereich<br />

von 0 bis zu 50 °C.<br />

Als Prozessor kommt ein leistungsstarker<br />

Intel Core i5-6200U<br />

mit 2,30 GHz zum Einsatz. Mit einer<br />

Turbofrequenz von bis zu 2,80 GHz,<br />

3 MB SmartCache, 2 Kernen und 4<br />

Threads schafft er selbst aufwendige<br />

Berechnungen mit Leichtigkeit<br />

und verbraucht dabei maximal<br />

25 W. Unterstützt wird er durch 4 GB<br />

Arbeitsspeicher und eine 500 GB<br />

große Festplatte. Andere Konfigurationen<br />

wie SSDs, Ausbau zu einem<br />

ausfallsicheren Raid oder individueller<br />

Arbeitsspeicherausstattung bis<br />

zu 32 GB sind auf Anfrage problemlos<br />

möglich. Dadurch erreichen die<br />

Panel-PCs eine hohe Flexibilität für<br />

individuelle Projekte und können<br />

optimal auf den jeweiligen Anwendungsfall<br />

vorbereitet werden.<br />

Auch im Bereich der Schnittstellen<br />

zeigen sich die Panelmaster<br />

äußerst leistungsstark. Zwei<br />

Gbit-LAN-Schnittstellen, drei serielle,<br />

sowie vier USB3.0 Schnittstellen<br />

ermöglichen eine Vielzahl<br />

von Peripheriegeräten. Zwei Grafikausgänge<br />

über Displayport, Mikrofoneingang<br />

und Line-Out gehören,<br />

neben einem MiniPCIe-Steckplatz,<br />

zur weiteren Ausstattung. Optional<br />

ist ebenfalls ein WLAN-Modul verfügbar.<br />

Durch die integrierte Panelbefestigung,<br />

sowie VESA-75-Befestigungsbohrungen<br />

lassen sie sich<br />

leicht in das jeweilige Umfeld integrieren<br />

und erleichtern die Montage.<br />

Dass modernste Touchscreen-<br />

Technologien durchaus auch im<br />

industriellen Umfeld möglich sind,<br />

zeigen die Panelmaster der ICO<br />

GmbH eindrucksvoll. Ausgestattet<br />

mit einem leistungsstarken Prozessor,<br />

einer Vielzahl von Schnittstellen<br />

und der notwendigen Robustheit<br />

eignen sie sich für nahezu alle<br />

industriellen Bereiche und ermöglichen<br />

eine sichere und flüssige<br />

Bedienung, die gerade im Bereich<br />

Industrie 4.0 eine besonders wichtige<br />

Rolle spielt.<br />

Highlights:<br />

• PCAP Touchscreen<br />

• IP66-geschützte Front<br />

• 15“ - 21“ Displaygröße<br />

• Intel Core i5-6200U mit 2,30GHz<br />

• Bis zu 32GB Arbeitsspeicher ◄<br />

Modularer Box-PC mit Speed-Shift-Technologie<br />

Der neue Box-Industrie-PC<br />

IKMH100 von TL Electronic bietet<br />

kraftvolle Rechenpower mit Corei5-Prozessor<br />

der siebten Generation<br />

(Kaby Lake) und wartungsfreundliche<br />

Hardware-Architektur.<br />

So sorgen der kabel- und lüfterlose<br />

Aufbau im Innern für erhöhte<br />

Zuverlässigkeit und sichere Verfügbarkeit.<br />

Sogar auf die Solid<br />

State Disks bzw. Festplatten greifen<br />

Anwender von vorne und ohne<br />

Werkzeug zu.<br />

Leistungsfähig und clever<br />

Der Kompakt-Industrie-PC IKMH100 lässt sich modular erweitern durch freien PCI-Express-Steckplatz und ist<br />

flexibel mit zahlreichen Schnittstellen<br />

Im Herzen des Embedded-PC<br />

arbeitet die Core i5 7200U CPU<br />

mit 3 MB Smart-Cache sowie 2 ×<br />

2,5 GHz Taktrate bei nur 15 W Verlustleistung<br />

(TDP). Besonders clever:<br />

Der Prozessor nutzt die integrierte<br />

Speed-Shift Technologie.<br />

Zugunsten der Effizienz überlässt<br />

das Betriebssystem dem Prozessor<br />

Teile der Prozessorsteuerung. Nutzenvorteile<br />

sind deutliche Leistungssteigerung<br />

mit weniger Stromverbrauch,<br />

geringere Abwärme und<br />

somit optimierte Systemeffizienz.<br />

Die Rechenpower wird unterstützt<br />

durch den Hauptspeicher<br />

von 16 GB DDR4 SO-DIMM und<br />

der integrierten Solid-State-Disk<br />

ab 64 GB – leicht erweiterbar für<br />

weitere Festplatten bzw. SSD im<br />

2,5 Zoll-Format. Die CPU-interne<br />

System on Chip Grafik unterstützt<br />

erstklassige Darstellungen mit bis<br />

zu 4096 × 2304 Pixeln.<br />

Viele Schnittstellen<br />

Überzeugend sind zudem die<br />

Fülle an allen erforderlichen<br />

Schnittstellen und der PCI Express-<br />

Erweiterungsslot – alles im Buchformat<br />

kompakt gelöst auf B×T×H<br />

275×207×61 mm. Der IKMH100<br />

wird über den Weitbereichs-Spannungseingang<br />

12 - 24 V DC vom mitgelieferten<br />

externen 100 - 240 V AC<br />

Netzteil versorgt. Der neue Industrie-Box-PC<br />

lässt sich entweder<br />

per VESA-Lochung oder über die<br />

Wandmontagehalter befestigen.<br />

Serienmäßig rüstet TL Electronic<br />

den Embedded-PC mit Windows<br />

10 IoT Enterprise Betriebssystem<br />

und auf Wunsch mit kundenspezifischen<br />

Installationen aus.<br />

• TL Electronic GmbH<br />

info@tl-electronic.de<br />

www.tl-electronic.de<br />

PC & Industrie 7/<strong>2019</strong> 11


IPCs/Embedded Systeme<br />

Edge Gateway-Plattformen helfen Maschinen<br />

intelligent zu machen<br />

AMC - Analytik & Messtechnik<br />

GmbH Chemnitz<br />

info@amc-systeme.de<br />

www.amc-systeme.de<br />

Industrie 4.0, IIoT oder auch einfach<br />

Digitalisierung, sind die Namen<br />

der aktuellen Entwicklungen und<br />

zukunftsorientierten Trends in der<br />

Industrie. Die Idee beruht auf ausgeklügelter<br />

Software und Maschinen,<br />

die miteinander kommunizieren,<br />

um die Produktion zu optimieren.<br />

Die meisten Maschinenbauer<br />

sehen sich großen Anforderungen<br />

gegenüber, ihren Kunden Maschinen<br />

bereitzustellen, die Produktivität,<br />

Flexibilität, Effizienz und Verfügbarkeit<br />

bieten. Je innovativer der<br />

Maschinenhersteller ist, desto besser<br />

ist seine Position im Markt. Die<br />

Einführung intelligenter Maschinen<br />

ermöglicht Maschinenbauern, Innovationen<br />

auf eine noch nie dagewesene<br />

Weise zu realisieren, beispielsweise<br />

um sicherzustellen, dass<br />

Maschinen und andere automatisierte<br />

Anlagen mit maximaler Effizienz<br />

arbeiten und praktisch ohne<br />

Ausfallzeiten arbeiten.<br />

Maschinen intelligenter<br />

machen<br />

Unabhängigkeit, Flexibilität und<br />

Anpassungsfähigkeit der Industrie-<br />

4.0-fähigen “smarten“ Maschinen-<br />

Funktionen entwickeln sich immer<br />

weiter. Maschinenbauer, die sich<br />

auf die Bereitstellung außergewöhnlicher<br />

Qualität und wertvoller Zusatzfunktionen<br />

für alle Kunden konzentrieren,<br />

suchen nach leistungsfähigen<br />

und anpassbaren Industriecomputern,<br />

um ihre Maschinen<br />

intelligenter, zuverlässiger und leistungsfähiger<br />

zu machen. Mit der leistungsfähigen<br />

und flexiblen Embedded-Box-PCs<br />

der UNO-Serie können<br />

zusätzliche Funktionalitäten zur<br />

Verfügung gestellt werden. Die Box-<br />

PCs dienen als intelligente Koordinatensysteme<br />

für Maschinen. Mit<br />

entsprechender Software ermöglichen<br />

die UNO-Systeme eine Vernetzung<br />

von intelligenten Maschinen,<br />

die miteinander kommunizieren<br />

können.<br />

Grundsätzlich handelt es sich bei<br />

den UNO-Plattformen im Lieferprogramm<br />

von AMC um eine Reihe<br />

leistungsstarker und flexible konfigurierbarer<br />

Embedded-Box-PCs,<br />

die als Datengateways dienen, mit<br />

denen sich ältere Geräte problemlos<br />

in Industrie-4.0-Smart-Fabriken<br />

integrieren lassen. Derzeit besteht<br />

der Großteil der derzeit noch verwendeten<br />

Fertigungsgeräte aus Altsystemen,<br />

von denen viele eigenständige,<br />

isolierte Anwendungen<br />

ausführen.<br />

Maschinenbauer, Anlagenbetreiber,<br />

Betreiber von Fertigungsanlagen<br />

u.v.a.m arbeiten mit AMC zusammen,<br />

um z. B. Stillstandzeiten und Wartungskosten<br />

zu senken. Sie implementierten<br />

z. B. als Edge-Industrie-4.0-Gateway<br />

den Embedded<br />

Box IPC UNO-2473G, um zuverlässige<br />

MMI-Funktionalität zu ergänzen.<br />

Ausgestattet mit einem Intel<br />

ATOM -Prozessor bietet er ausreichend<br />

Rechenleistung und kann als<br />

IIoT-Edge-Gateway-Plattform mehrere<br />

Softwareanwendungen gleichzeitig<br />

ausführen. Die Embedded-<br />

Automationscomputer der UNO-<br />

2000-Serie sind mit einem robusten<br />

Metallgehäuse, einem breiten Eingangsspannungsbereich<br />

und einem<br />

großen Betriebstemperaturbereich<br />

ausgestattet und eignen sich hervorragend<br />

für den Einsatz in rauen<br />

Industrieumgebungen.<br />

Voll anpassbar<br />

Durch die optionalen und von vorne<br />

zugänglichen hot-swap-fähigen HDD/<br />

SSD-Einschübe, die Modularität von<br />

iDoor-Schnittstellen-Erweiterungsmodulen<br />

und die vielseitigen Montageoptionen<br />

lässt sich das Design<br />

jedes UNO-Systems einfach auf verschiedene<br />

Anwendungen mit einem<br />

einzigen Modul anpassen.<br />

Dadurch werden Wartungszeit und<br />

-kosten reduziert. Bei Nutzung der<br />

Edge Intelligence Service (EIS) von<br />

Advantech auf den UNO-Systemen<br />

wird die Kommunikation und automatisierte<br />

Verarbeitung zur Überwachung<br />

und Steuerung in Echtzeit<br />

ermöglicht und zusätzlich die Cloudbasierte<br />

Datenanalyse unterstützt,<br />

um einen intelligenten Fabrikbetrieb<br />

zu erleichtern.<br />

Einfache Lösungen für<br />

komplexe Probleme<br />

Mit den immer größer werdenden<br />

Vorteilen durch zunehmende Digitalisierung<br />

in der Produktion (Industrie<br />

4.0) können kleinste Unterschiede<br />

zu erheblichen Wettbewerbsvorteilen<br />

und -gewinnen führen, da<br />

intelligente industrielle Automatisierungslösungen<br />

es den Herstellern<br />

ermöglichen, intelligenter und nicht<br />

härter zu arbeiten. Auch wenn die<br />

Konzepte, die Industrie 4.0 zugrunde<br />

liegen, kompliziert erscheinen können,<br />

muss dies bei Umwandlung<br />

einer herkömmlichen Maschine in<br />

eine intelligente Maschine nicht der<br />

Fall sein. Mit dem UNO-System werden<br />

die Maschinen von gestern zu<br />

intelligenten Maschinen der Zukunft.<br />

Sie steigern die Produktivität, verbessern<br />

die Produktqualität und<br />

maximieren die Rentabilität und<br />

Kundenzufriedenheit. ◄<br />

12 PC & Industrie 7/<strong>2019</strong>


IPCs/Embedded Systeme<br />

Embedded PC für Industrial IoT<br />

Unschlagbares Größen-/Leistungsverhältnis<br />

Tel. 0 64 32 / 91 39-757<br />

Fax 0 64 32 / 91 39-711<br />

Innovative Computer • Zuckmayerstr. 15 • 65582 Diez<br />

7“ PANELMASTER 791<br />

GmbH<br />

SINCE 1982<br />

vertrieb@ico.de<br />

www.ico.de/pci<br />

VON 7“ BIS 15,4“<br />

WEITERE INFOS AUF S. 10<br />

Human Machine Interface inkl. Software.<br />

• Resistiver Touchscreen<br />

• TI Cortex A8 1GHz CPU<br />

• 500MB RAM und 4GB Speicher<br />

• 10/100Mbit LAN, 2x USB<br />

• 2x RS23/422/485, 1x RS485<br />

• IP65 Frontschutz<br />

• (BxTxH) 199x39x147 mm<br />

ab € 399,-<br />

Art.Nr. 9vp7<br />

15“ PANELMASTER 1556P<br />

Comp-Mall bietet mit dem neuen DC-1200<br />

einen Embedded PC, der sich insbesondere für<br />

IIoT-Anwendungen, Machine Vision, die industrielle<br />

Automation und für den Einsatz in Fahrzeugen<br />

eignet. Dank kompakter Abmessung (185<br />

x 131 x 56,5 mm) kann er nahezu überall integriert<br />

werden. Der Embedded PC ist mit diesen<br />

Features für den langfristigen Einsatz in rauer<br />

Umgebung konzipiert: kabel- und lüfterloses<br />

Design, großer Temperaturbereich von -40 bis<br />

70 °C, weiter Eingangsspannungsbereich von<br />

9 bis 48 V und hohe Vibrations- und Schocktoleranz<br />

(5G / 50G). Die E-Mark-Zertifizierung<br />

erlaubt den Einsatz in Fahrzeugen.<br />

Leistungsfähig<br />

mit viel Speicher<br />

Der DC-1200 basiert auf einem Intel Pentium<br />

N4200-Prozessor mit 4 Kernen und 4 Threads<br />

mit einer Taktfrequenz bis 2,5 GHz bei einer<br />

durchschnittlichen Leistungsaufnahme von<br />

4 W (SDP). Der DDR3L 1333/1600/1866 MHz<br />

204-Pin SO-DIMM-Sockel unterstützt Arbeitsspeicher<br />

bis 8 GB. Die Prozessorgrafikkarte<br />

Intel HD Graphics 505 gibt Bilder an bis zu drei<br />

Displays aus über DVI-D, DisplayPort und CMI-<br />

Modul (DVI-D oder VGA oder HDMI). Als Speicher<br />

für Betriebssystem und Daten bietet der<br />

Embedded PC einen 2,5“ HDD/SDD-Schacht<br />

und einen mSATA-Sockel.<br />

Der DC-1200 verfügt über ein gutes Angebot<br />

an Schnittstellen: 2x RS-232/422/485, 4x<br />

USB 3.0 (Typ A) und 2x GbE LAN. Über CMIund<br />

CFM-Module können folgende zusätzliche<br />

Schnittstellen bzw. Funktionen ergänzt werden:<br />

DVI-D, VGA, HDMI, RS-232/422/485, 8x Optisch<br />

Isolierte DIO, Power- Ignition-Sensing-Control-<br />

Funktion und/oder PoE-Control-Funktion.<br />

Erweiterungsmöglichkeiten<br />

Erweitern lässt sich der DC-1200 über 2x Mini-<br />

PCIe-Steckplätze, die WLAN-, Bluetooth- und<br />

3G/LTE- Module unterstützen. Ferner bietet der<br />

PC-Steckplätze für 2x SIM-Karten, 2x CFM-<br />

Module und 2x CMI-Module. Zwei Öffnungen<br />

dienen für WLAN-Antennen.<br />

Hauptmerkmale<br />

• Intel Pentium N4200 Prozessor Onboard<br />

(Apollo Lake) bis 2,5 GHz<br />

• DDR3L SO-DIMM bis zu 8 GB<br />

• Intel HD Graphics 505<br />

• Unterstützt PoE+ und IGN über CFM-Module<br />

• Kompakte Abmessung 185 x 131 x 56,5 mm<br />

• Erweiterter Temperaturbereich -40 bis 70 °C<br />

• Zertifizierungen: E-Mark, LVD EN60950-1<br />

• COMP-MALL GmbH<br />

info@comp-mall.de<br />

www.comp-mall.de<br />

VON 15“ BIS 21,5“<br />

WEITERE INFOS AUF S. 11<br />

• Kapazitiver Touchscreen.<br />

• Intel® Core i5-6200U 2.3GHz<br />

• Bis zu 8GB RAM / 500GB HDD<br />

• 2x Gigabit-LAN, WLAN opt.<br />

• 4x USB 3.0, 2x RS232,<br />

1x RS232/422/ 485<br />

15“ PANELMASTER 1588<br />

VON 15“ BIS 21,5“<br />

AUCH MIT CORE i5<br />

ab € 1399,-<br />

Art.Nr. 9wp15yc<br />

• Kapazitiver Touchscreen<br />

• Intel® Celeron® 3855U 1.6GHz<br />

• Bis zu 16GB RAM / 128GB SSD<br />

• Einsatztemperatur -10°C - 60°C<br />

• 2x Gigabit LAN, WLAN opt.<br />

• 2x RS232/485, 4x USB 3.0<br />

• 2x MiniPCIe<br />

Art.Nr. 9npo15<br />

ab € 1499,-<br />

PC & Industrie 7/<strong>2019</strong> 13<br />

wir liefern auch nach Österreich + in die Schweiz


IPCs/Embedded Systeme<br />

KI – GPU-Computing Embedded Systeme<br />

Nuvo-7164GC<br />

Nuvo-7160GC<br />

Nuvo-6108GC<br />

Nuvo-5095GC<br />

Industrial Computer Source<br />

(Deutschland) GmbH<br />

www.ics-d.de<br />

Sensordatenanalyse, vernetzte<br />

Produktion, Gesichtserkennung,<br />

kollaborative Robotik, Predictive<br />

Maintenance, autonomes Fahren –<br />

es gibt verschiedene Anwendungsbereiche,<br />

in denen künstliche Intelligenz<br />

und deren Teilbereiche Deep<br />

Learning und Machine Learning einen<br />

wichtigen technologischen Beitrag<br />

leisten können. In Verbindung mit<br />

einem Real-Time-Tracking-System<br />

lassen sich Daten nicht nur in Echtzeit<br />

sammeln, sondern auch mit<br />

kurzer Latenzzeit verarbeiten und<br />

visualisieren. Die Industrial Computer<br />

Source GmbH bietet Embedded<br />

Rechnerplattformen, die die vollständige<br />

Bandbreite moderner KI<br />

unterstützen.<br />

Nuvo-7164GC –<br />

Robuste Embedded<br />

KI-Inferenzplattform<br />

Die Nuvo-7164GC ist eine robuste<br />

KI-Inferenzplattform, die für fortschrittliche<br />

Inferenzbeschleunigungsanwendungen<br />

wie Sprach-, Video-,<br />

Bild- und Empfehlungsdienste entwickelt<br />

wurde. Sie unterstützt NVI-<br />

DIA Tesla P4 Grafikprozessoren mit<br />

5,5 TFLOPS in FP32 und Tesla T4<br />

Grafikprozessoren mit 8,1 TFLOPS<br />

in FP32 und 130 TOPs in INT8 für<br />

Echtzeit-Inferenz basierend auf<br />

einem trainierten neuronalen Netzwerkmodell.<br />

Darüber hinaus unterstützt<br />

es Intel 8. Gen Coffee Lake<br />

Core 6-Core/12-Thread CPU und<br />

32 GB DDR4-2666 und bietet eine<br />

hervorragende Balance zwischen<br />

CPU, GPU und Speicherleistung.<br />

Nuvo-7160GC –<br />

Edge-Computing<br />

Embedded-Plattform<br />

Die Nuvo-7160GC ist eine robuste<br />

GPU-gestützte Edge-Computing-<br />

Plattform, die für moderne maschinelle<br />

Lernanwendungen wie autonomes<br />

Fahren, Gesichtserkennung<br />

und Machine Vision entwickelt<br />

wurde. Es unterstützt bis zu 120 W<br />

GPU und liefert 4 bis 6 TFLOPS<br />

Rechenleistung für Inferenz, sowie<br />

Intel 8. Gen Coffee Lake Core<br />

6-Core/12-Thread CPU.<br />

Nuvo-6108GC –<br />

Industrietaugliche Edge KI<br />

GPU-Computer<br />

Der Nuvo-6018GC ist ein industrietauglicher<br />

Edge KI GPU-Computer,<br />

der High-End-Grafikkarten<br />

unterstützt. Der KI-Computer wurde<br />

für GPU-beschleunigte Anwendungen<br />

wie KI-Inferenz (künstliche<br />

Intelligenz), VR, autonomes Fahren<br />

und CUDA-Computing entwickelt,<br />

indem es u. a. nVidia GPU mit bis<br />

zu 250 W TDP unterstützt.<br />

Nuvo-5095GC – Kompakte<br />

und temperaturunabhängige<br />

KI-GPU-Computerplattform<br />

Die Nuvo-5095GC ist auf neue<br />

Anwendungen von CUDA-Computing,<br />

Autonomes Fahren und Virtual<br />

Reality ausgerichtet. Der Embedded<br />

PC verfügt über alle Funktionen, die<br />

für eine kompakte, zuverlässige und<br />

leistungsstarke KI GPU-Computerplattform<br />

erforderlich sind.. ◄<br />

14 PC & Industrie 7/<strong>2019</strong>


IPCs/Embedded Systeme<br />

High Performance GPU-Server neu im Portfolio<br />

Spezielle GPU-Server, die Machine Learning, Deep Learning sowie Künstliche Intelligenz beschleunigen<br />

sind ab sofort bei Bressner erhältlich<br />

Bilder Copyright Bressner Technology GmbH<br />

Bressner Technology GmbH<br />

info@bressner.de<br />

www.bressner.de<br />

Künstliche Intelligenz (KI) ist<br />

heute längst kein rein akademisches<br />

Thema mehr, sondern wird bereits<br />

vielfältig praktisch angewendet,<br />

beispielsweise in der Gesichtserkennung,<br />

der Robotik, Analytik,<br />

Gesundheitsvorsorge oder Smart<br />

City-Anwendungen. Der wissenschaftliche<br />

Fortschritt erfordert<br />

eine Beschleunigung von Machine<br />

Learning (ML) und Deep Learning<br />

(DL). Mit der SHARK-A.I.-Serie hat<br />

Bressner jetzt High Performance<br />

GPU-Server im Portfolio, die speziell<br />

für solche Anforderungen entwickelt<br />

wurden.<br />

Flexibles Framework<br />

für verschiedenste<br />

KI-Anwendungen<br />

„Hochleistungscomputersysteme<br />

für die Beschleunigung von GPUs<br />

sind ein entscheidender Faktor für<br />

spezifische Lösungen, die HPC-<br />

Anwendungen (High Performance<br />

Computing) und Remote-Virtualisierung<br />

optimieren müssen“, sagt<br />

Josef Bressner, Geschäftsführer<br />

der Bressner Technology GmbH.<br />

Der GPU-Server SHARK A.I. ist als<br />

Edge-Plattform frei konfigurierbar<br />

und kann Flexibilität und Agilität in<br />

der Cloud deutlich erhöhen. Der<br />

Server unterstützt mehrere Topologien<br />

und Bandbreiten. Er bietet<br />

die Möglichkeit, unterschiedliche<br />

Head Nodes zu implementieren<br />

und die Anzahl der GPUs<br />

pro virtueller Maschine (VM) frei<br />

zu wählen.<br />

Single- und<br />

Dual-Root-Komplexe<br />

Der SHARK A.I. unterstützt sowohl<br />

Single- als auch Dual-Root-Komplexe<br />

für verschiedene KI-Anwendungen.<br />

Bei Deep-Learning-Anwendungen<br />

kann ein Single-Root-Complex<br />

alle GPU-Cluster nutzen, um<br />

sich auf große Lernprozesse und die<br />

CPU für kleine Aufgaben zu konzentrieren.<br />

Bei maschinellen Lernprozessen<br />

kann ein Dual-Root-Komplex<br />

den CPUs mehr Aufgaben zuweisen<br />

und weniger verteilte Lernprozesse<br />

zwischen GPUs anordnen.<br />

Kundenspezifische<br />

Entwicklungen<br />

Da die verschiedenen Anwendungen<br />

im Edge High Performance<br />

Computing individuelle Plattformlösungen<br />

benötigen, unterstützt<br />

Bressner Anwender mit kundenspezifischen<br />

Entwicklungen und<br />

stimmt CPU, RAM, GPU auf die<br />

jeweiligen Bedürfnisse ab. Vor<br />

Auslieferung werden die Geräte im<br />

Labor einem 24-stündigen Burnin-Belastungstest<br />

ausgesetzt. Die<br />

möglichen Systeme unterstützen<br />

sowohl NVIDIA- als auch AMD-Grafikkarten,<br />

je nach Modell sind bis zu<br />

10 Steckplätze möglich.<br />

Leistungsmerkmale<br />

• bis zu 10x PCIe x16 Gen3 GPU-<br />

Slots<br />

• Single bzw. Dual Socket XEON<br />

skalierbarer Prozessor<br />

• bis zu 384 GB bzw. 3 TB DDR4<br />

RAM<br />

• 2x OnBoard 10 GBase-T LAN-<br />

Ports<br />

• 1 HE bis 4 HE Rackmount<br />

• Hot-Swap fähige Laufwerkseinschübe<br />

• redundante Lüftermodule und redundante<br />

Netzteile ◄<br />

PC & Industrie 7/<strong>2019</strong> 15


IPCs/Embedded Systeme<br />

Vielseitig einsetzbare<br />

Box-Computer mit 40 % mehr CPU-Leistung<br />

anlagen oder Systeme zur Datenerfassung,<br />

eingesetzt werden können.<br />

Ein weiterer Pluspunkt der<br />

BX-M1000-Serie ist die breite Auswahl<br />

an Zusammenstellungsmöglichkeiten,<br />

durch die eine Verwendung<br />

in verschiedensten industriellen<br />

Applikationen möglich ist.<br />

Außerdem haben die Box-Computer<br />

die gleichen Abmessungen<br />

wie die Vorgänger (BX-1000-Serie)<br />

und können so problemlos in<br />

ein vorhandenes System integriert<br />

werden. Darüber hinaus bieten die<br />

Modelle der BX-M1000-Serie eine<br />

um bis zu 40 % höhere CPU-Leistung<br />

und doppelt so viel Speicher<br />

als die Vorgängermodelle.<br />

• PLUG-IN Electronic GmbH<br />

www.plug-in.de<br />

19-Zoll PC-System mit 56 PCI-Express<br />

Lanes<br />

PLUG-IN Electronic präsentiert die<br />

neuen, lüfterlosen Embedded-PCs<br />

aus dem Hause Contec. Es handelt<br />

sich um die Box-Computer aus der<br />

BX-M1000-Serie, die speziell entwickelt<br />

wurden, um die Limits von<br />

Hochgeschwindigkeit und Skalierbarkeit<br />

zu verfolgen.<br />

Anwendungsgebiete<br />

• Halbleiterfertigungsanlagen<br />

• Systeme zur Datenerfassung<br />

• AI-Analyse<br />

• Gesichtserkennung<br />

• Überwachung<br />

• Aufbau von Feldnetzen<br />

• Verbindung mit Industriekameras<br />

Die Embedded-PCs der Serie sind<br />

mit dem 7. Generation Intel Core-<br />

Prozessor ausgestattet und bieten<br />

eine Hochleistungs-Multi-Core-CPU.<br />

Zudem ist das System lüfterlos und<br />

verfügt über eine Vielzahl an Erweiterungsschnittstellen,<br />

wodurch die<br />

Embedded-PCs ideal als platzsparende,<br />

hochspezialisierte Controller<br />

in verschiedenen Anwendungen,<br />

darunter z. B. Halbleiterfertigungs-<br />

Egal ob KI-Trainingssystem oder<br />

Hochleistungssystem für die Bildverarbeitung,<br />

für das Rendering oder<br />

Mining, die Anforderungen an Performance,<br />

Datenspeicherkapazität<br />

und Übertragungsgeschwindigkeit<br />

sind nahezu exorbitant. Das 19“<br />

PC-System GRAND-C422 von<br />

ICP Deutschland bietet die Lösung.<br />

Es lässt sich mit einem 4 bis<br />

18 Core Prozessor der Intel Xeon W<br />

Familie auf Basis des LGA2066<br />

Sockels bestücken. Als CPU-Kühlung<br />

wurde eine kompakte und hocheffiziente<br />

Wasserkühlung implementiert,<br />

die bis zu 250 W TDP Abwärme<br />

abführen kann. Der DDR4 Arbeitsspeicher<br />

kann je nach Bedarf der<br />

Rechenleistung flexibel von 32 GB<br />

auf 256 GB ausgebaut werden. Die<br />

hohe Performance spiegelt sich<br />

auch in den bis zu 56 PCIe Lanes<br />

wieder. Die vier PCIe 3.0 x8 und<br />

zwei PCIe x4 Slots bieten Platz für<br />

insgesamt vier Dual-Slot und zwei<br />

Single-Slot Grafikkarten.<br />

Auch wartet der GRAND-C422 mit<br />

vielseitigen Massenspeichermöglichkeiten<br />

auf. Neben sechs 2,5“ und 12x<br />

3,5“ SATA 6Gb/s Einbauschächten<br />

16 PC & Industrie 7/<strong>2019</strong>


IPCs/Embedded Systeme<br />

stehen auch ein M.2 NVMe Slot und<br />

zwei U.2 Schnittstellen zur Verfügung.<br />

Die Besonderheiten der U.2 bestehen<br />

in der fünffach höheren Übertragungsgeschwindigkeit<br />

von max. 32 Gb/s gegenüber<br />

SATA III mit 6 Gb/s, der geringeren<br />

Latenz und dem niedrigen Strombedarf<br />

sowie der Kombination aus SATA<br />

und SAS Funktionalitäten.<br />

Ferner bietet das PC-System neben<br />

einer Intel GbE Netzwerkschnittstelle,<br />

eine Aquantia AQC107 Netzwerkschnittstelle<br />

mit einer Übertragungsgeschwindigkeit<br />

von 10 Gb/s an. Die Spannungszufuhr<br />

für das Hochleistungssystem wird<br />

im Temperaturbereich von 0 ~ 40 °C über<br />

ein redundantes 110 ~ 240 V AC Netzteil<br />

mit 1600 W sichergestellt. Standardschnittstellen<br />

wie zwei RS-232, sechs<br />

USB 3.1, zwei USB 2.0 und ein USB mit<br />

DOM Header und eine IPMI VGA sind<br />

ebenfalls vorhanden.<br />

ICP assembliert den GRAND-C422<br />

nach kundenspezifischen Anforderungen<br />

als fertiges industrietaugliches Readyto-Use<br />

System.<br />

• ICP Deutschland GmbH<br />

www.icp-deutschland.de<br />

Ultrakompakter,<br />

lüfterloser Mini-PC<br />

Der Anspruch an Embedded Computer<br />

im industriellen Umfeld lässt<br />

sich meistens mit den drei Begriffen<br />

Robustheit, Kompaktheit und Rechenleistung<br />

beschreiben. Genau für diese<br />

Anforderungen wurde von Spectra der<br />

Mini-PC Spectra PowerBox 110 entwickelt.<br />

Dieser ultrakompakte Mini-PC<br />

findet in einem Gehäuse von nur 150<br />

x 52,3 x 105 mm Platz. Das lüfterlose<br />

sowie kabellose Design dieses<br />

Systems garantieren ein ausfallsicheres<br />

Arbeiten selbst bei heftigen<br />

mechanischen Einflüssen, wie sie bei<br />

maschinennahen oder mobilen Anwendungen<br />

durchaus üblich sind. Auch<br />

beim Datenspeicher wurde durch die<br />

Verwendung einer SSD bewusst auf<br />

rotierende Teile verzichtet.<br />

Für die nötige Rechenpower sorgt<br />

ein moderner Intel Prozessor aus der<br />

Apollo Lake Familie. Über zwei Mini-<br />

PCIe Sockel für WiFi, GSM, GLAN,<br />

USB oder Feldbus-Erweiterungen<br />

lässt sich die Spectra PowerBox 110<br />

leicht an seine Aufgaben anpassen.<br />

Ein weiterer Steckplatz bietet die<br />

Möglichkeit weitere COM, LPT/PS2,<br />

DIO, DP, DVI oder VGA Schnittstellen<br />

hinzuzufügen.<br />

Neben dem Standard-Modell,<br />

das in einem Betriebstemperaturbereich<br />

von 0 bis 45 °C betrieben<br />

werden kann, ist auch eine Variante<br />

für den erweitertem Temperaturbereich<br />

von -25 °C bis 60 °C verfügbar.<br />

Die Spannungsversorgung wird<br />

über einen Weitbereichseingang von<br />

9 bis 48 V DC realisiert.<br />

• Spectra GmbH & Co. KG<br />

www.spectra.de<br />

PC & Industrie 7/<strong>2019</strong> 17


IPCs/Embedded Systeme<br />

Robuste lüfterlose Xeon Serverlösung mit bis zu<br />

16 Cores<br />

Der lüfterlose Xeon Server von MPL AG ermöglicht die Verwendung eines leistungsstarken Servers in robusten<br />

Anwendungen. Das Konzept bietet mehr Rechenleistung, mehr Speicherkapazität und mehr Flexibilität<br />

(M-COTS) als bisherige lüfterlose Lösungen<br />

Gewicht, Leistung und Kühlung)<br />

ausgerichtet und benötigt weniger<br />

als 60 W im Vollbetrieb. Die Geräte<br />

kommen mit mehreren internen<br />

Schnittstellen für Erweiterungen<br />

(M-COTS).<br />

Der MXCS kommt mit<br />

Funktionen wie:<br />

• 4x mSATA oder M.2 für Massenspeicher<br />

• 4x mPCIe Slots mit Retentionsmöglichkeiten<br />

• 4x PCIe x1 oder 1x PCIe x8 und<br />

1x PCIe x1<br />

• Erweiterungsmöglichkeiten für<br />

GPGPU auf MXM, PCIe (z. B.<br />

RAID, High-End-Grafik oder<br />

XMC Modules.<br />

• Bis zu 128 GB registered ECC<br />

DDR4 Speicher<br />

• BMC für Fern-Management (IPMI)<br />

• Redundanter Boot-Flash<br />

• Optionales TPM-Modul, mit Intel-<br />

Chip oder FPGA<br />

© MPL AG Switzerland<br />

MPL AG<br />

www.mpl.ch<br />

Der MXCS (MPL Xeon Class Server)<br />

wurde mit der gleichen Designphilosophie<br />

entworfen wie in den vergangenen<br />

34 Jahre alle robusten lüfterlosen<br />

MPL-Produkte. Das Konzept<br />

„Rugged by Design“ wurde angewendet,<br />

und führt zu einer Server-<br />

Lösung mit Highlights wie:<br />

• lüfterlosem Design<br />

• Verwendung von Komponenten im<br />

erweitertem Temperaturbereich<br />

• Verwendung von Komponenten<br />

mit Langzeitverfügbarkeit<br />

• Entworfen, um die meisten<br />

robusten Anforderungen zu<br />

erfüllen.<br />

Passive Kühlung<br />

Die Xeon Serverlösung ist so<br />

konzipiert, dass das System passiv<br />

gekühlt wird. Diese ermöglicht<br />

den Betrieb des Systems auch im<br />

erweiterten Temperaturbereich<br />

von -40 bis + 60 °C. Das leitfähige<br />

Kühlkonzept kann an die Applikation<br />

und den Installationsort angepasst<br />

werden.<br />

Modularer Aufbau<br />

Das MXCS ist modular und daher<br />

äußerst flexibel und kann in jeder<br />

robusten Anwendung eingesetzt<br />

werden. Der Server kann mit einem<br />

Gehäuse (wie gezeigt) für die Wandoder<br />

Tischmontage, oder als 19-Zoll-<br />

Rack verwendet werden, abhängig<br />

von den internen Erweiterungen<br />

und dem ausgewählten Kühlmechanismus.<br />

Die MXCS ist, wie alle anderen<br />

MPL Produkte, SWaP-C (Größe,<br />

Anwendungsbereiche<br />

Der MXCS ist die perfekte Lösung<br />

für ein unbegrenztes Anwendungsspektrum<br />

wie C4ISR, EW, Bildverarbeitung,<br />

Überwachung, virtuelle<br />

Maschinen, Rechenzentrumsverarbeitung<br />

oder jede Anwendung, die<br />

grosse Rechenleistung auf kleinstem<br />

Raum benötigt wird, ohne Lüfter<br />

und mit höchste Zuverlässigkeit.<br />

Der MXCS wird zu 100 % von<br />

der MPL AG in der Schweiz entwickelt<br />

und produziert. Die Lösung<br />

erfüllt Normen wie CE, UL, MIL-<br />

STD-810G, MIL-STD-461F, MIL-<br />

STD-704F, MIL-STD-1275D, CE,<br />

EN 50155 oder IEC 60945. Der<br />

MXCS entspricht den gleichen Standards,<br />

wie alle anderen bewährten<br />

Embedded Computer und Networking<br />

Produkte der MPL AG.<br />

Weitere Informationen stehen<br />

unter www.mpl.ch/t5000.html zur<br />

Verfügung. ◄<br />

18 PC & Industrie 7/<strong>2019</strong>


Deep-Learning-Inferenz an der Edge<br />

SBC/Boards/Module<br />

Für die Realisierung von Deep-<br />

Learning-Inferenz (DL) an der Edge<br />

ist eine flexibel skalierbare Lösung<br />

von Nöten, die stromsparend ist<br />

und eine geringe Latenzzeit aufweist.<br />

Denn an der Edge werden<br />

vorwiegend kompakte und passive<br />

gekühlte Systeme eingesetzt,<br />

die schnelle Entscheidungen ohne<br />

Upload in die Cloud treffen.<br />

Die neue KI-Beschleunigerkarte<br />

Mustang-V100 von ICP Deutschland<br />

unterstützt Entwickler bei der<br />

erfolgreichen Integration von KI-Trainingsmodellen<br />

an der Edge. Auf der<br />

PCIe basierten Erweiterungskarte<br />

sind acht Intel Movidius Myriad X<br />

MA2485 Vision Processing Units<br />

(VPUs) integriert. Aufgrund ihres<br />

geringen Stromverbrauchs von<br />

2,5 W pro VPU eignet sie sich für<br />

besonders anspruchsvolle Low-<br />

Power KI-Anwendungen an der<br />

Edge. Dabei lässt sich jeder einzelnen<br />

VPU eine andere DL-Topologie<br />

zuweisen. Grund hierfür ist<br />

die Multi-Channel Fähigkeit der<br />

VPUs, die die simultane Ausführung<br />

von Berechnungen ermöglicht.<br />

So lassen sich unterschiedliche<br />

Anwendungen wie Objekterkennung<br />

oder Bild- und Videoklassifikation<br />

gleichzeitig ausführen. Die<br />

Kompatibilität mit dem OpenVINO<br />

Toolkit von Intel sorgt für eine Performance<br />

Optimierung des eingespielten<br />

Trainingsmodels und nimmt<br />

eine passende Skalierung auf das<br />

Zielsystem an der Edge vor. Softwareentwickler<br />

profitieren so in<br />

zweifacher Hinsicht – durch eine<br />

schnelle sowie optimierte Integration<br />

ohne langwieriges Trail und Error.<br />

Die Mustang-V100 ist mit einer Vielzahl<br />

von gängigen Betriebssystemen<br />

wie Ubuntu 16.04, CentosOS 7.4<br />

und Windows 10 IoT kompatibel<br />

und unterstützt zahlreiche Architekturen<br />

und Topologien neuronaler<br />

Netzwerke.<br />

• ICP Deutschland GmbH<br />

info@icp-deutschland.de<br />

www.icp-deutschland.de<br />

Edge AI-Lösungen basierend auf Intel-Technologien<br />

VINO Toolkit und Edge-Management mit einer<br />

benutzerfreundlichen UI kombinieren, um die<br />

AI-Inferenz im Edge-Bereich zu beschleunigen.<br />

VEGA-330<br />

Advantech stellt die branchenweit ersten<br />

hardware- und softwareintegrierten Edge AI-<br />

Lösungen basierend auf dem Intel Vision Accelerator<br />

Design mit der Intel Movidius Myriad X<br />

VPU und dem Intel Distribution of OpenVINO<br />

Toolkit vor. Laut ABI Research wird der Absatz<br />

von Geräten mit Edge AI-Funktionalität bis 2023<br />

um das Fünfzehnfache auf 1,2 Mrd. Einheiten<br />

steigen. Edge AI ermöglicht Echtzeit-Entscheidungen<br />

ohne Beschränkungen im Hinblick auf<br />

Latenz, Kosten, Bandbreite, Stromverbrauch<br />

und andere Aspekte. Advantech bietet die<br />

branchenweit ersten integrierten Lösungen für<br />

Edge AI-Anwendungen. Das reicht von den AI-<br />

Beschleunigungsmodulen der VEGA-300-Serie<br />

über Inferenz-Systeme bis zu domänenorientierten<br />

Lösungspaketen der ESRP-Serie. Alle<br />

unsere Lösungen werden mit der Advantech<br />

Edge AI Suite ausgeliefert, die das Intel Open-<br />

Enge Zusammenarbeit<br />

„Advantech arbeitet eng mit Intel zusammen,<br />

um das Edge-Computing mit künstlicher Intelligenz<br />

zu bereichern”, erklärt Miller Chang, President<br />

of Embedded IoT, Advantech. „In Kombination<br />

mit der Intel Movidius Myriad X VPU<br />

und der Intel Distribution of OpenVINO Toolkit<br />

helfen unsere Edge AI-Lösungen den Kunden<br />

bei der zügigen Entwicklung und Bereitstellung<br />

von visionsbasierten AI-Anwendungen, wie z. B.<br />

Robotik, Verkehrsüberwachung und Analyse<br />

von medizinischen Bilddaten”, so Chang weiter.<br />

Edge AI Suite<br />

Die Advantech Edge AI Suite ist ein Software<br />

Development Kit für die Beschleunigung der<br />

AI-Inferenz. Mit dem integrierten Intel Distribution<br />

of OpenVINO Toolkit bietet die Edge AI<br />

Suite einen Optimierungsmechanismus für<br />

das Deep-Learning-Modell, eine Inferenz-<br />

Engine, vortrainierte Modelle und Fernüberwachung<br />

mit einer benutzerfreundlichen GUI.<br />

Kunden können mit der Python-basierten API<br />

schnell und einfach ihre vorhandenen vortrainierten<br />

Caffe-, TensorFlow-, Apache MXNetund<br />

ONNX-Modelle importieren und auf Edge-<br />

Geräten bereitstellen. Die Edge AI Suite umfasst<br />

außerdem eine Echtzeit-Statusüberwachung<br />

für VPU/CPU/Speicher sowie Funktionen für<br />

die Modellaktualisierung zum Management<br />

verteilter Edge-Geräte.<br />

Edge AI-Module: VEGA-300-Serie<br />

Die Advantech Edge AI-Module werden als<br />

kompakte, stromsparende Plugin-Module in<br />

zwei Formfaktoren angeboten: m.2-Module<br />

der VEGA-320-Serie mit einer integrierten Intel<br />

Movidius Myriad X VPU und miniPCIe-Module<br />

der VEGA-330-Serie mit zwei integrierten Intel<br />

Movidius Myriad X VPUs. Gemeinsam unterstützen<br />

diese Module die Beschleunigung der<br />

Computer-Vision und des Deep-Learning auf<br />

Ihren Edge-Systemen für eine große Bandbreite<br />

an AI-basierten vertikalen Anwendungen.<br />

VEGA-320 und VEGA-330 sind ab Q3 verfügbar.<br />

• Advantech Europe B.V.<br />

www.advantech.eu<br />

VEGA-320<br />

PC & Industrie 7/<strong>2019</strong> 19


SBC/Boards/Module<br />

Stromsparender Allrounder für jeden Bereich<br />

Express Type 6 Compact Modul CEM312 von Axiomtek für Industrial IoT – CEM312<br />

Das vielseitige Express Type 6<br />

Compact Modul CEM312 ist ein<br />

zuverlässiger Begleiter, wenn es<br />

um grafiklastige und industrielle<br />

IoT-Anwendungen geht, zu denen<br />

z. B. Steuerungsfunktionen, medizinische<br />

Bildverarbeitung, Digital<br />

Signage, Gaming, Militär und Netzwerke<br />

zählen. Das Board misst 95 x<br />

95 mm und unterstützt die Intel Atom<br />

x5 und x7 Prozessoren (Codename:<br />

Apollo Lake). Für den Speicherplatz<br />

sind zwei 204-Pin DDR3L-1600 SO-<br />

DIMMs mit bis zu 8 GB und auf<br />

Wunsch eine eMMC mit bis zu 64<br />

GB vorhanden. Die Intel Gen 9 Graphics<br />

sorgt mit einer 4K-Auflösung<br />

für eine medientaugliche grafische<br />

Leistung und unterstützt DX12.0,<br />

OCL 2.0 und OGL 4.3.<br />

Einsatzbereit bei -40 °C bis<br />

85 °C<br />

Eine hohe I/O-Konnektivität steht<br />

an erster Stelle – so sind diverse I/O-<br />

Schnittstellen verbaut, um einer Vielzahl<br />

an industriellen Anwendungen<br />

gerecht zu werden. Auch trägt das<br />

CEB94021, ein COM Express Type 6<br />

Application Board, zu den großen<br />

I/O-Erweiterungsmöglichkeiten bei.<br />

Das industrielle System-On-Modul<br />

ist bei Temperaturen von -40 bis<br />

85 °C betriebsbereit und ist aus diesem<br />

Grund perfekt für raue Umweltbedingungen<br />

geeignet, wie es in der<br />

Fabrikautomatisierung, dem Zugverkehr,<br />

Digital Signage im Freien und<br />

Kiosk-Systemen der Fall ist.<br />

Überwachung der<br />

IoT-Anwendungen aus der<br />

Ferne<br />

Damit Triple-Displays genutzt<br />

werden können, ist das Intel Atombasierte<br />

Computer Modul mit einem<br />

Dual-Channel 18/24-Bit LVDS Port<br />

(wahlweise einem Embedded DisplayPort)<br />

und zwei DDI Ports versehen,<br />

wobei Letzteres einen DisplayPort,<br />

HDMI und DVI (auf Wunsch<br />

VGA) unterstützt. Die reichhaltigen<br />

I/O-Anschlüsse sind in Form von<br />

zwei SATA-600 Ports, vier USB 3.0<br />

Ports, acht USB 2.0 Ports, zwei seriellen<br />

TX/RX, einem Gigabit LAN<br />

Port mit einem Intel i210IT Ethernet<br />

Controller, einem HD Codec Audio-<br />

Anschluss und 4-IN/OUT DIO Ports<br />

gegeben. Darüber hinaus weist das<br />

CEM312 vier PCIe Slots sowie einen<br />

LPC-, SPI- und I 2 C-Bus auf. Das<br />

Embedded-Modul unterstützt im<br />

AT-Modus 12 V und im ATX-Modus<br />

12 V oder 5 V SB . Zur Sicherstellung<br />

eines zuverlässigen Arbeitens sind<br />

Hardware-Über wachungsfunktionen<br />

und ein Watchdog Timer integriert.<br />

Das Modul läuft auf Windows 10 und<br />

Linux. Damit IoT-Anwendungen aus<br />

der Ferne überwacht und verwaltet<br />

werden können, ist die AXView<br />

Software vorhanden. Gleichzeitig<br />

ermöglicht das Trusted Platform<br />

Modul 1.2 (TPM) hardware-basierten<br />

Datenschutz.<br />

Das neue COM Express Type<br />

6 Compact Modul CEM312 ist ab<br />

sofort erhältlich.<br />

Haupteigenschaften<br />

• Intel Atom x5 und x7 Prozessoren<br />

(Codename: Apollo Lake)<br />

• Zwei DDR3L-1600 SO-DIMMs mit<br />

bis zu 8 GB Speicherplatz<br />

• Bis zu vier PCIe-Lanes<br />

• Zwei SATA-600<br />

• Vier USB 3.0 und acht USB 2.0<br />

• Unterstützt AXView (Software zur<br />

intelligenten Fernverwaltung von<br />

industriellen IoT-Anwendungen)<br />

• AXIOMTEK Deutschland<br />

GmbH<br />

welcome@axiomtek.de<br />

www.axiomtek.de<br />

16 Port CAN-FD<br />

Automotive Test<br />

Equipment<br />

Mit dem SF2-CANDY stellt EKF eine 16-Port<br />

CAN-FD Controller Karte für CompactPCI Serial<br />

Systeme vor. Sämtliche CAN-I/O-Anschlüsse<br />

sind über einen gemeinsamen D-SUB Frontstecker<br />

erreichbar. Jeder CAN Port ist für optimale<br />

Störsicherheit individuell galvanisch isoliert.<br />

Der SF2-CANDY erfüllt die CAN Spezifikationen<br />

2.0A/B und FD (full data rate), mit Bitraten<br />

von 25 kbit/s bis zu 12 Mbit/s. Für Windows<br />

und Linux ist vollständige Treiberunterstützung<br />

verfügbar. Typische Anwendungen<br />

sind industrielle Steuerungen und Prüfgeräte.<br />

Weitere Informationen stehen unter<br />

www.ekf.de/s/sf2/sf2.html zur Verfügung.<br />

• EKF, www.ekf.de<br />

20 PC & Industrie 7/<strong>2019</strong>


SBC/Boards/Module<br />

ATX Motherboard für Transport,<br />

Retail und Industrie<br />

Das IMB520 für HD-Lösungen mit 8. Generation Intel Core i7/i5/i3,<br />

Pentium oder Celeron Prozessoren<br />

You CAN get it...<br />

Hardware und Software<br />

für CAN-Bus-Anwendungen…<br />

PCAN-M.2<br />

CAN-FD-Interface für M.2-<br />

Steckplätze. Erhältlich als Ein-,<br />

Zwei- und Vierkanalkarte inklusive<br />

Monitor-Software, APIs und Treiber<br />

für Windows ® und Linux.<br />

ab 240 €<br />

Das innovative ATX Motherboard IMB520<br />

von Axiomtek wird von den 8. Generation Intel<br />

Core i7/i5/i3, Pentium oder Celeron Prozessoren<br />

(Codename: Coffee Lake) mit dem Intel Q370<br />

Chipsatz angetrieben. Es unterstützt vier 288-<br />

Pin DDR4-2666/2400 DIMMs, die einen Hauptspeicher<br />

von bis zu 64 GB ermöglichen. Das leistungsstarke<br />

Board hat zahlreiche Features und<br />

Erweiterungsoptionen, um einen schnellen und<br />

vielseitigen Einsatz zu garantieren – so ist er im<br />

Bereich der Automatisierung, dem Transportwesen,<br />

Retail oder bei medizinischen und industriellen-IoT-Anwendungen<br />

die passende Lösung.<br />

Triple View<br />

Das Motherboard für die Industrie verfügt nicht<br />

nur über eine herausragende Arbeits- und Grafikleistung,<br />

sondern auch über weitreichende Flexibilität<br />

in der Bildverarbeitung und industriellen<br />

Automatisierung. So sind ein PCIe x16 Slot, vier<br />

PCIe x4 Slots, ein PCIe x1 Slot und ein PCI Slot<br />

passend für Frame Grabber, Motion Control Cards<br />

sowie edge-basierte Datenerfassungskarten vorhanden.<br />

Für eine schnelle Datenüber tragung<br />

sind zwei USB 3.1 Gen 2 und vier USB 3.1 Gen 1<br />

Ports integriert. Zusätzlich sorgt die Intel HD Graphics<br />

für ein visuelles Erlebnis. Durch einen Display-Port,<br />

eine DVI-D, HDMI- und VGA-Schnittstelle<br />

können drei Bildschirme unabhängig voneinander<br />

Inhalte anzeigen.<br />

Hohe I/O-Konnektivität<br />

Das ATX-Motherboard hat zahlreiche I/O-<br />

Anschlüsse: Vier RS-232, wovon zwei auch als<br />

RS422 und RS485 konfiguriert werden können,<br />

zwei Gigabit LANs mit Intel Ethernet Controller<br />

I211-AT und Intel Ethernet-Verbindung I219-LM.<br />

Zusätzlich sind sechs USB 3.1, sieben USB 2.0,<br />

ein DisplayPort, ein DVI-D, HDMI und VGA-<br />

Anschluss sowie Eight-Channel Digital I/O, eine<br />

HD-Codec-Audio, SMBus-Schnittstelle und ein<br />

PS/2 Keyboard mit Mouse vorhanden. Die vier<br />

SATA-600 HDDs mit RAID 0/1/5/10 Funktion sorgen<br />

für ein stabiles Arbeiten und die Möglichkeit,<br />

Daten wiederherzustellen. Damit auch den äußeren<br />

Einflüssen, wie zum Beispiel der Temperatur,<br />

standgehalten wird, ist das Motherboard bei<br />

Temperaturen von 0 °C bis 60 °C einsatzbereit.<br />

Außerdem werden ein Watchdog Timer, Funktionen<br />

zur Hardwareüberwachung und das Trusted<br />

Platform Modul 2.0 (TPM 2.0) unterstützt.<br />

Das industrielle Motherboard IMB520 ist ab<br />

sofort erhältlich.<br />

Haupteigenschaften<br />

• LGA1151 Sockel der 8.Generation Intel Core<br />

i7/i5/i3, Pentium oder Celeron Prozessoren<br />

(Codename: Coffee Lake)<br />

• Vier 288-Pin DDR4-2666/2400 DIMMs für<br />

einen Speicherplatz von bis zu 64 GB<br />

• Unterstützt Triple View durch einen Display-<br />

Port, eine DVI-D, HDMI und VGA-Schnittstelle<br />

• Vier SATA-600 mit RAID 0/1/5/10<br />

• Zwei USB 3.1 Gen 2 und vier USB 3.1 Gen 1<br />

Ports<br />

• Unterstützt TPM 2.0 (optional)<br />

• AXIOMTEK Deutschland GmbH<br />

welcome@axiomtek.de<br />

www.axiomtek.de<br />

PC & Industrie 7/<strong>2019</strong> 21<br />

Alle Preise verstehen sich zzgl. MwSt., Porto und Verpackung. Irrtümer und technische Änderungen vorbehalten.<br />

PCAN-Router FD<br />

Frei programmierbarer Router für<br />

CAN und CAN FD mit 2 Kanälen.<br />

Erhältlich im Aluminiumgehäuse<br />

mit D-Sub- oder Phoenix-Anschlusssteckern<br />

inklusive Entwicklungspaket.<br />

PCAN-Gateways<br />

250 €<br />

Linux-basierende Module zur<br />

Verbindung weit entfernter CAN-<br />

Busse über IP-Netze.<br />

ab 260 €<br />

www.peak-system.com<br />

Otto-Röhm-Str. 69<br />

64293 Darmstadt / Germany<br />

Tel.: +49 6151 8173-20<br />

Fax: +49 6151 8173-29<br />

info@peak-system.com


SBC/Boards/Module<br />

SoM IoT/Industrie 4.0 Module für die Integration<br />

in LINUX-Umgebungen<br />

PORT erweitert sein Angebot rund um das Thema SoM (System on Module) für Real Time Kommunikations-<br />

Anwendungen für die Verwendung unter Linux. Die SoM IoT/ Industrie 4.0 Module bieten PROFINET CCB und<br />

EtherNetIP on Board und können nun einfach in LINUX Umgebungen eingebunden werden.<br />

SoM Bottom<br />

port GmbH<br />

www.port-automation.com<br />

SoM Arduino EVAL Board<br />

Das SoM-IoT-Real Time Kommunikations-Modul<br />

bietet eine kostengünstige<br />

und einfach zu integrierende<br />

Kommunikationslösung. In nur<br />

einem Modul werden die marktführenden<br />

Echtzeit-Kommunikationssysteme<br />

wie PROFINET CCB,<br />

EtherNetIP (EtherCAT und CANopen<br />

auf Anfrage) zur Verfügung<br />

gestellt. Ein umfangreiches Tool-<br />

Angebot für Management, Integration<br />

und Design verkürzen die Entwicklungs-<br />

und Integrationszeiten<br />

drastisch. Mit einem integrierten<br />

Update-Service bleibt der Anwender<br />

immer auf dem neuesten Stand.<br />

Vielseitig einsetzbar<br />

Das SoM-IoT-Real Time Kommunikations-Modul<br />

ist für den Verwendung<br />

verschiedener Ethernet<br />

Anschlüsse wie RJ45, Mini RJ45<br />

(IP20 Anwendungen) als auch für<br />

M12 oder M8 (IP54 Anwendungen)<br />

vorbereitet. So sind die PHYs und<br />

die Übertrager bereits on Board auf<br />

dem SoM verfügbar. Auf der Host-<br />

Baugruppe muss also nur noch<br />

das SoM Modul und die entsprechende<br />

Ethernet Steckverbinder<br />

integriert werden.<br />

Die SPI des SoM-RIN32M3-<br />

Moduls soll das Modul mit dem externen<br />

Anwendungsprozessor verbinden.<br />

Aufgrund der Unabhängig keit<br />

zwischen der Module Clock und der<br />

Clock des externen Anwendungsprozessors,<br />

wird die serielle Übertragung<br />

mit der SPI-Schnittstelle im<br />

asynchronen Modus von 3 Modulpins<br />

ausgeführt.<br />

Kommunikation<br />

Der Application Controller als<br />

SPI-Master bestimmt den SPI-<br />

Kommunikationsmodus. Das SPI-<br />

Datenformat kann zuerst zwischen<br />

MSB und LSB umgeschaltet werden.<br />

Die Anzahl der Bits in jeder<br />

Übertragung kann auf eine beliebige<br />

Anzahl von 8 bis 16 oder auf<br />

20, 24 oder 32 Bits geändert werden.<br />

Die Kommunikation basiert<br />

auf einem 128-Byte-Übertragungspuffer,<br />

der mehrere Anforderungen<br />

transportieren kann. Die Kommunikation<br />

basiert auf einem zyklischen<br />

Schema, bei dem mit jeder Anforderung<br />

der Applikationssteuerung<br />

Prozessdaten zyklisch übertragen<br />

werden können. Die Nicht-Echtzeit-Kommunikation<br />

(RPC) verwendet<br />

denselben Transport, die Verarbeitung<br />

ist jedoch von der Echtzeit-Kommunikation<br />

entkoppelt.<br />

Somit können Echtzeitdaten unabhängig<br />

von Funktionsaufrufen der<br />

API ausgetauscht werden.<br />

Das SoM funktioniert mit jedem<br />

Linux-System, welches eine SPI-<br />

Schnittstelle sowie eine I²C-<br />

Schnittstelle über den Kernel bereitstellt.<br />

Des Weiteren werden High<br />

Precision Timer benötigt.<br />

Evaluierung<br />

PORT bietet eine SoM EVAL Plattform<br />

an, welche zusammen mit einem<br />

Raspberry PI unter LINUX getestet<br />

werden kann. Das SoM Module EVAL<br />

Board verfügt über eine PMOD /<br />

ARDUINO Schnittstelle und kann<br />

so mit anderen EVAL Boards kombiniert<br />

werden. ◄<br />

Mehr Informationen:<br />

https://www.port-automation.com/en/products/som-module-embedded/som-iot-based-on-renesas-rin32m3.html<br />

https://www.port-automation.com/fileadmin/user_upload/port-automation/SOM_Module/SoM_RIN32M3/SoM_-_Datenblatt_RIN32M3EC_preliminary.pdf<br />

https://www.port-automation.com/en/products/arduino-pmod-boards/arduinopmod-iot-module.html<br />

22 PC & Industrie 7/<strong>2019</strong>


System-on-Modules auf Basis des neuen<br />

STM32MP157 mit drei Prozessorkernen<br />

SBC/Boards/Module<br />

Dual Cortex-A7 und Cortex-M4 integriert - Grafik, Kommunikation und Echtzeit-Steuerung auf einem Chip -<br />

Evaluation Board verfügbar<br />

Leistungsfähig und<br />

kostengünstig<br />

Das System-on-Module auf Basis<br />

des STM32MP157 Prozessors stellt<br />

damit eine leistungsfähige, kompakte<br />

und kostengünstige Grundlage<br />

für individuelle Board- Designs<br />

dar. Da es sich um ein auflötbares<br />

Modul handelt, entfallen die Kosten<br />

für Stecker auf dem SOM-Modul<br />

und dem darunterliegenden Baseboard.<br />

Die Langzeitverfügbarkeit<br />

des Moduls beträgt zehn Jahre.<br />

Kontron<br />

www.kontron.de<br />

Kontron stellt nach eigenen Angaben<br />

als eines der ersten Unternehmen<br />

ein System-on-Module<br />

(SOM) auf Basis des brandneuen<br />

STM32MP157 Prozessors von<br />

STMicroelectronics vor. Durch die<br />

drei Kerne des Dual Cortex-A7<br />

und des Cortex-M4 Prozessors in<br />

einem Chip, erreicht das Modul mit<br />

den Abmessungen von nur 1 Zoll<br />

x 1 Zoll (25,4 x 25,4 mm) Höchstleistungen<br />

in punkto Visualisierung<br />

und Rechenpower. Zudem bietet<br />

es umfangreiche Schnittstellen,<br />

die es für Anwendungen in Industrie,<br />

Automation, Medizintechnik,<br />

bei POS/POI-Anwendungen sowie<br />

für IoT und Industrie 4.0 prädestinieren.<br />

Durch die kompakte Bauweise<br />

eignet es sich für eine Vielzahl<br />

von Basisboard-Designs. Kontron<br />

stellt bereits ein entsprechendes<br />

Evaluation Board im 4,3-Zoll-Formfaktor<br />

auch als Referenzdesign zur<br />

Verfügung.<br />

Ausreichend Rechen- und<br />

Grafikleistung<br />

Der neue STM32MP157 Prozessor<br />

von STMicroelectronics bietet<br />

ausreichend Rechen- und Grafikleistung<br />

für anspruchsvolle Visualisierungs-<br />

und Internet-Kommunikations-Anwendungen<br />

sowie Steuerungsaufgaben<br />

im Maschinenbau<br />

und in der Gerätetechnik. Basierend<br />

auf einem vorinstallierten Embedded-<br />

Linux-Betriebssystem bewältigt der<br />

Cortex-A7 Dual Core komplexe Visualisierungsaufgaben,<br />

einschließlich<br />

der Darstellung von Web-Inhalten.<br />

In diesem Zusammenhang werden<br />

auch Touch-Displays und drahtlose<br />

Technologien unterstützt, wie sie vor<br />

allem in IoT-Lösungen zum Einsatz<br />

kommen. Der integrierte Cortex-<br />

M4 bietet bewährte Microcontroller-Technologie<br />

mit einer Vielzahl<br />

von Schnittstellen für die industrielle<br />

Mess-, Steuer- und Regeltechnik.<br />

Technische Daten<br />

Das SOM von Kontron mit dem<br />

STM32MP157 Prozessor ist standardmäßig<br />

mit 256 MB DDR3-RAM<br />

(optional 512 MB), 2 MB NOR-Flash<br />

sowie 256 MB NAND-Flash (optional<br />

512 MB) ausgestattet. Es verfügt<br />

über zwei 10/100 Mbit/s Ethernet,<br />

zwei USB 2.0, davon einmal als<br />

OTG, bis zu acht UART und bis zu<br />

zwei CAN-Anschlüsse. Durch zahlreiche<br />

digitale und analoge I/Os<br />

sowie PWM- und drei Secure Digital<br />

Input Output (SDIO) -Schnittstellen<br />

ist das SOM optimal für den<br />

industriellen Einsatz geeignet. Für<br />

den Anschluss von Displays stehen<br />

ein Display Serial Interface (DSI)-<br />

Port und eine RGB-Schnittstelle<br />

zur Verfügung.<br />

Die Stromversorgung erfolgt über<br />

einen 3,3-Volt-Anschluss. Der Einsatzbereich<br />

liegt bei Temperaturen<br />

von 0 °C bis +70 °C; optional sind<br />

Ausführungen für den erweiterten<br />

industriellen Temperaturbereich von<br />

-40 °C bis +85 °C erhältlich. ◄<br />

Aktion Deutschland Hilft<br />

Das starke Bündnis bei Katastrophen<br />

Wenn Menschen durch große Katastrophen in Not geraten, helfen wir.<br />

Gemeinsam, schnell und koordiniert. Aktion Deutschland Hilft - Bündnis<br />

deutscher Hilfsorganisationen.<br />

Spendenkonto (IBAN): DE62 3702 0500 0000 1020 30<br />

Jetzt Förderer werden unter: www.Aktion-Deutschland-Hilft.de<br />

PC & Industrie 7/<strong>2019</strong> 23


Bedienen und Visualisieren<br />

HMI 5.0 - Ist Touchbedienung noch State of the<br />

Art?<br />

Abbildungen: HY-LINE Computer Components<br />

Autor:<br />

Rudolf Sosnowsky<br />

ist Leiter Technik bei<br />

HY-LINE Computer Components<br />

Vertriebs GmbH<br />

www.hy-line.de<br />

HMI 5.0 - wurde da nicht eine<br />

Versionsnummer übersprungen?<br />

Nicht, wenn man die Innovationen<br />

und damit die Zukunft des Human<br />

Machine Interface betrachtet. Brauchen<br />

wir überhaupt noch Touchscreens?<br />

Oder träumen wir uns<br />

unsere Geräte mit dem Gedankeninterface<br />

zusammen?<br />

Der Touchscreen<br />

revolutioniert das HMI<br />

Vor zwölf Jahren machte das<br />

iPhone von Apple mit einem neuen<br />

Bedienkonzept Furore. Die Tastatur<br />

wurde durch einen Touchscreen<br />

ersetzt, die gesamte Vorderseite des<br />

Geräts füllt ein riesiger Bildschirm<br />

mit einer bislang nicht da gewesenen<br />

Pixeldichte. Die Bedienung erfolgt<br />

über einen Touchscreen mit projiziertkapazitivem<br />

Feld, das auch mehrere<br />

Touchereignisse gleich zeitig erkennen<br />

und auswerten kann. Sinnvoll<br />

einzusetzen ist diese Technologie<br />

nur mit einer völlig neuen Art der<br />

Benutzerführung über Software.<br />

Tippen, Sliden und andere Gesten<br />

mit einem oder zwei Fingern steuern<br />

unterschiedliche Funktionen.<br />

Seit dieser Produktvorstellung hat<br />

sich die Welt der Ein- und Ausgabe<br />

gewandelt. Aus der punktuellen<br />

Berührung des Touchscreens, die<br />

genau eine Aktion auslöste, wurden<br />

Gesten mit einem oder mehreren<br />

Fingern, die komplexe Aktionen<br />

auslösen. „Drag and Drop“<br />

oder „Pinch“ funktionieren aus<br />

dem Handgelenk, ohne umständlich<br />

über Menüs Objekte auszuwählen<br />

und eine Aktion zuzuordnen.<br />

Diese Umstellung verlangt<br />

eine völlig neue darunter liegende<br />

Software und damit ein neues Bedienkonzept.<br />

Müssen Aktionen immer durch<br />

Berühren eines dem Bildschirm<br />

vorgelagerten Touchscreens initiiert<br />

werden? Ist es nicht auch denkbar,<br />

Bewegungen vor dem Bildschirm<br />

auszuwerten? Ja, gleich mehrere<br />

Technologien nutzen diese Vorstellung.<br />

Für Gesten, die keine besondere<br />

Anforderung an die Genauigkeit<br />

stellen, eignen sich 3D-Touchsysteme,<br />

die Positionen durch eine<br />

Änderung in einem elektrischen<br />

Feld bestimmen. Für eine qualitative<br />

Bestimmung „Lauter/Leiser“,<br />

24 PC & Industrie 7/<strong>2019</strong>


Bedienen und Visualisieren<br />

tionen präsentiert werden, durch<br />

Farben, Formen, Anordnung auf<br />

dem Bildschirm und Darstellung<br />

in Relation zueinander.<br />

HMI 5.0 ist die nächste<br />

Revolution<br />

Was bedeutet jetzt HMI 5.0? Der<br />

Begriff beschreibt die umfassende<br />

Interaktion des Menschen mit dem<br />

System mithilfe aller Sinne. Neue<br />

Methoden kommen auf den Markt,<br />

z. B. für die Eingabe die Erkennung<br />

von 3D-Gesten, die Spracherkennung,<br />

das Eye Tracking. Für die<br />

Ausgabe steigt die Bedeutung der<br />

haptischen Rückmeldung, die das<br />

Manko gängiger Touchscreens<br />

kompensiert, und die dreidimensionale<br />

Visualisierung mit Hologrammen<br />

oder Brillen. Durch leistungsfähigere<br />

Grafik karten sind Brillen<br />

für AR und VR bezahlbar geworden.<br />

Zunächst getrieben durch<br />

Computerspiele, haben VR-Brillen<br />

ihre Berechtigung bereits im<br />

Simulator-Training gefunden, wo<br />

sie den Bediener optisch und akustisch<br />

in eine realistische Szene versetzen.<br />

Der Kommunikationskanal<br />

zwischen Mensch und Maschine<br />

ist breiter geworden: Sehen und<br />

gesehen werden – mit Bildausgabe<br />

und Eye- Tracking; hören<br />

und gehört werden – mit Tonausgabe<br />

und Spracheingabe; tasten<br />

und fühlen – mit Touchscreen und<br />

haptischem Feedback. Nur Riechen<br />

und Schmecken fehlen noch<br />

in diesem Reigen.<br />

„Höher/Tiefer“, „Zoom in/Zoom out“<br />

reicht die Auflösung dieser Systeme.<br />

Alternativen zum<br />

Touchscreen<br />

Soll die Position genauer ausgewertet<br />

werden, kommen Kameras<br />

zum Einsatz, die z. B. den Händen<br />

des Bedieners folgen. Die Perfektion<br />

in Auflösung der Position bieten<br />

die Steuergeräte für AR/VR-Brillen,<br />

die im System eine feinfühlige Steuerung<br />

erlauben.<br />

Einen anderen Ansatz verfolgt das<br />

„Eye Tracking“. Nach einer kurzen<br />

Lernphase ist das System in der<br />

Lage, die Pupillen des Bedieners<br />

mit Hilfe von Kameras zu verfolgen.<br />

Der „Mausklick“ erfolgt durch<br />

Blinzeln. Nach einer Eingewöhnung<br />

kann der Bediener ohne den Einsatz<br />

der Hände das System bedienen.<br />

Anwendungen sind überall dort,<br />

wo die Hände gerade nicht frei sind<br />

oder steril bleiben müssen.<br />

Ein Trend ist auch die Sprachsteuerung.<br />

Apple, Google und Amazon<br />

machen es vor: Das Abrufen von<br />

Informationen aus dem Internet oder<br />

die Steuerung von Geräten im heimischen<br />

Wohnzimmer funktioniert<br />

ganz einfach auf Zuruf. Dahinter<br />

steckt eine künstliche Intelligenz,<br />

die in einer Serverfarm des Anbieters<br />

steckt.<br />

Etwas einfacher ist die Spracheingabe,<br />

die mehr oder weniger strikten<br />

Syntaxregeln folgt. Sie finden<br />

wir im Navigationssystem unseres<br />

PKW, „Bitte geben Sie die Adresse<br />

ein in der Form Stadt, Straße und<br />

Hausnummer“. Das Parsing, also das<br />

Zuordnen der eingegebenen Worte<br />

zu Feldern in der Datenbank kann<br />

ein lokaler Controller durchführen,<br />

und die gewünschte Aktion, sei es<br />

die Navigation zur Zieladresse oder<br />

das Wechseln des Radio senders,<br />

ausführen.<br />

Visualisierung<br />

Auf der anderen Seite der Interaktion<br />

steht die Ausgabe, die meistens<br />

ein Display erledigt. Auch<br />

dort schreitet die Technik voran.<br />

Wiederum getrieben durch die<br />

Stückzahlen des Massenmarktes<br />

erscheinen OLED mit brillanter<br />

Darstellung und einer durch den<br />

enormen Kontrast hervorragenden<br />

Bildqualität. In bestimmten Anwendungen<br />

scheinen sie der LCD-<br />

Technologie den Rang abzulaufen,<br />

auch wenn sie prinzipbedingt<br />

einem Alterungsprozess unterliegen,<br />

der durch Nachlassen der<br />

Helligkeit sichtbar wird. TFT kontert<br />

mit Quantum Dots, die unter<br />

Namen wie „QLED“ in den Markt<br />

drängt und einen hohen Farbumfang<br />

mit leuchtenden Farbtönen<br />

verspricht. Noch im Laborstadium<br />

befinden sich Schirme mit Mikro-<br />

LEDs, die der LED-Technologie zu<br />

einer Renaissance verhelfen und<br />

sie von der reinen Lichtquelle für<br />

TFTs zur Bildquelle an die Front<br />

rücken lässt. Die Fertigung großer<br />

Bildschirme mit hoher Auflösung ist<br />

fertigungstechnisch für die Serie<br />

noch nicht gelöst, Prototypen zeigen<br />

jedoch das große Potential,<br />

das diese Technologie aufweist.<br />

Zurück zum HMI:<br />

Der Anwender von heute darf<br />

ein durchgängiges Konzept erwarten.<br />

Nicht eine Technologie alleine<br />

führt zum Erfolg, sondern die Kombination.<br />

Die Abbildung macht die<br />

Beteiligung der Sinne deutlich. Ein<br />

Human-Machine-Interface muss<br />

eine schlüssige Eingabefunktion<br />

anbieten, die viele Sinnesorgane<br />

anspricht. Zu den beschriebenen<br />

Touchsystemen kommt die haptische<br />

Rückmeldung, die dem<br />

Bediener über den Tastsinn auf<br />

direktem Wege die erfolgreiche<br />

Eingabe signalisiert. Sie könnte<br />

auch akustisch über einen Piepser<br />

erfolgen, was jedoch in lauter<br />

Umgebung unter Umständen im<br />

Lärmpegel untergeht. Das Display<br />

stellt mit hoher Auflösung die<br />

gewünschten Informationen ergonomisch<br />

dar. Einen entscheidenen<br />

Anteil hat jedoch die Benutzerführung,<br />

die die Software vornimmt<br />

(„GUI“ = Graphical User Interface“).<br />

Sie legt fest, wie Informa-<br />

Fazit<br />

Ist Touchbedienung noch State<br />

of the Art? Diese Frage kann man<br />

ganz klar mit “Ja” beantworten. Trotz<br />

vieler neuer Technologien wird der<br />

Touchscreen noch längere Zeit den<br />

Ton angeben. Eine wichtige Rolle<br />

darüber hinaus wird die umfassende,<br />

multi-sensuelle Kommunikation des<br />

Menschen mit dem Computer spielen,<br />

die wir HMI 5.0 nennen, und die<br />

sich nicht nur auf Tastatur/Touchscreen<br />

und Bildschirm beschränkt.<br />

Auch wenn einigen Technologien<br />

noch nicht der Durchbruch in die<br />

Breite gelungen ist, stehen sie als<br />

Werkzeug bereit, dem Anwender eine<br />

neue User Experience zu ermöglichen.<br />

Mit ihrer Unterstützung ist<br />

er bestens präpariert, wenn es um<br />

die Implementierung von Software<br />

für Künstliche Intelligenz (KI) oder<br />

Machine Learning (ML) geht. ◄<br />

PC & Industrie 7/<strong>2019</strong> 25


Bedienen und Visualisieren<br />

Energiemanagement auf dem Vormarsch<br />

tci sorgt mit seinen Touchpanel-Lösungen für höhere Transparenz & Effizienz im Energiemanagementsektor.<br />

Dies belegen auch die Energiebilanzen der tci-Kunden.<br />

Das E10A von tci (Bilder: tci GmbH)<br />

Heutzutage gibt es viele Gründe,<br />

weshalb in privaten Unternehmen<br />

oder öffentlichen Gebäuden moderne<br />

Energiemanagement systeme immer<br />

häufiger zum Einsatz kommen. Denn<br />

über sie lässt sich die gegebene<br />

Energiesituation einfach ermitteln,<br />

detaillierte Datenanalysen verlässlich<br />

ausführen und die Energiepolitik<br />

erheblich verbessern. Für diese<br />

Energie managementkonzepte entwickelte<br />

tci eigens eine performante<br />

Touchpanel-Lösung, welche exaktes<br />

Energiemanagementcontrolling ermöglicht.<br />

Faktoren, die den Energieverbrauch<br />

beeinflussen sind nun<br />

über permanente Messungen schnell<br />

identifizierbar. Teilweise erfassen<br />

diese Systeme hunderte von Messpunkten<br />

zeitgleich. Mit der verwendeten<br />

Software können die Messdaten<br />

auch aussagefähig in Tabellen-<br />

oder Statistikformen aufbereitet<br />

werden. Dies ist zum einen für<br />

Dokumentationszwecke komfortabel<br />

und zeigt zum anderen Einsparungspotenzial<br />

z. B. im Benchmark auf.<br />

D. h. Verkaufsfilialen unterschiedlicher<br />

Standorte können zentral überwacht,<br />

Daten miteinander abgeglichen<br />

sowie Verbesser ungen eingeleitet<br />

werden. Letztendlich lassen<br />

sich über viele Netz ebenen hinweg<br />

Energiekosten senken, CO 2 -Emissionen<br />

minimieren und der Umweltschutz<br />

kann somit aktiv und nachhaltig<br />

gelebt werden.<br />

Passgenau aufs<br />

Anforderungsprofil<br />

zugeschnitten<br />

Das Entwicklungsteam von tci<br />

kennt sich im Energiemanagementsektor<br />

bestens aus. Zum Kundenstamm<br />

zählen etliche renommierte<br />

Unternehmen, die diese Systeme für<br />

ihre Energiemanagement konzepte<br />

bereits nutzen.<br />

Grundvoraussetzungen sind:<br />

Eine präzise Datenerfassung, verlässliche<br />

Regelung sowie schnelle<br />

Kommunikation – diese Kernaufgaben<br />

erfüllen die Touchpanels<br />

mit XS-Technologie hardwareseitig<br />

optimal. Ebenso gehören zum<br />

Leistungs umfang dazu: skalierbare<br />

Display größen von 7“ bis 15“<br />

zur individuellen Bedienung, Ethernet<br />

für die Netzwerkanbindung,<br />

eine Schnittstelle wie u.a. Modbus<br />

RTU als Anschluss an die Feldebene<br />

sowie ein einfacher Schalttafeleinbau.<br />

Doch auch softwareseitig wird<br />

tci den hohen Kundenansprüchen<br />

gerecht. Da Bedienungen heutzutage<br />

nicht mehr nur auf lokalen Touchscreens<br />

erfolgen dürfen, sind diese<br />

auch via Smartphone, Tablet oder<br />

PC weltweit möglich. Entsprechende<br />

Cloudanbindungen sowie Fernzugriffsmöglichkeiten<br />

übers Internet<br />

sind verfügbar. tci hat es geschafft<br />

Hard- und Software ansprüche<br />

unter einen Hut zu bekommen. Aus<br />

einem modularen, skalierbaren Baukastensystem<br />

heraus sind Komplettlösungen<br />

für vielfältige Aufgabenstellungen<br />

kombinier- sowie verfügbar<br />

– wie das Beispiel aus dem<br />

Energiemanagementsektor belegt.<br />

Das Herzstück des Energiemanagementsystems<br />

Wie bereits beschrieben, bietet<br />

tci ein umfangreiches, skalierbares<br />

Produktspektrum an lüfterlosen<br />

Touchpanels mit Multitouch<br />

an. Die neue Generation der SPS-<br />

Bedienpanels basieren auf der XS-<br />

Technologie und haben eine Vielzahl<br />

von Protokollen sowie Treibern.<br />

Ausgestattet sind diese Touchpanels<br />

mit einem embedded ARM-<br />

tci Gesellschaft für<br />

technische Informatik mbH<br />

www.tci.de<br />

Diese HTML5-basierten Web-Applikationen können über den integrierten Web-Server der Touchpanels zudem<br />

automatisch jeden externen HTML5-fähigen Standardbrowser auf Smartphone, Tablet oder PC als Client nutzen<br />

26 PC & Industrie 7/<strong>2019</strong>


Bedienen und Visualisieren<br />

Das E10A ist auch in vielen anderen Branchen zuhause<br />

Prozessor und bieten ein optimales<br />

Preis-/Leistungsverhältnis – auch<br />

für preissensitive Anwendungsfälle<br />

an. Zusätzlich hat tci noch eine<br />

Android-basierte Serie verfügbar,<br />

die aufgrund des Betriebssystems<br />

und dessen zahlreichen Funktionen<br />

mehr als gefragt ist.<br />

Das aus dieser Produkt familie<br />

stammende E10A Touchpanel kommt<br />

vor allem im Energie management<br />

häufig zum Einsatz. Das 10,1“ TFT-<br />

Farb-Display hat eine Auflösung<br />

von 1024 x 600 Pixel und lässt<br />

sich sehr gut im Schaltschrank<br />

einbauen. Auch zeichnet sich das<br />

Industriepanel durch sein leichtes,<br />

robustes Kunststoffgehäuse sowie<br />

die Schutzart IP53 front- und IP20<br />

rückseitig aus und ist das Herzstück<br />

vieler Energiemanagement konzepte.<br />

Über dieses leistungsstarke und<br />

intuitiv bedienbare Touchpanel<br />

lässt sich das gesamte Energiemanagementcontrolling<br />

sowie -monitoring<br />

verlässlich abbilden.<br />

Langzeitverfügbar<br />

Von Kundenvorteil ist zudem, dass<br />

das tci-Produktportfolio langzeitverfügbar<br />

ist und für eine hohe Investitionssicherheit<br />

sorgt. Auch sind<br />

aufgrund der Skalierbarkeit einmal<br />

erstellte Energiemanagement-applikationen<br />

auf allen tci-Touchpanels<br />

lauffähig. Dabei spielt es keine Rolle,<br />

welches Betriebssystem onboard<br />

ist, da softwareseitig hierfür das<br />

SpiderControl HMI-Frame work eingesetzt<br />

wird. tci betreibt seit etlichen<br />

Jahren eine Kooperation mit<br />

der Firma iniNet Solutions GmbH.<br />

Das Schweizer Unternehmen entwickelt<br />

skalierbare Web-HMI Applikationen<br />

auf einheitliche Art, damit<br />

diese durchgängig auf sämtlichen<br />

Plattformen, wie oben beschrieben,<br />

eingesetzt werden können. Dies bietet<br />

den Kunden einen hohen Freiheitsgrad<br />

sowie hohe Flexibilität<br />

auch im Hinblick auf spätere Anlagenerweiterungen.<br />

Das E10A in der Praxis<br />

Dieses Touchpanel hat eine Ethernet-<br />

und RS-485 Modbus RTU-<br />

Schnittstelle. Über das serielle Modbus-Interface<br />

können eine Vielzahl<br />

von Energiemessgeräten angeschlossen<br />

sowie ausgelesen werden.<br />

Die touchfähige Applikation<br />

des E10A Panels ermöglicht die einfache<br />

Konfiguration und Verwaltung<br />

der angeschlossenen Energie zähler.<br />

D. h. jedes verbundene Gerät kann<br />

direkt im Hauptmenü aus gewählt<br />

und dessen Energiewert grafisch –<br />

auf einen Click – angezeigt werden.<br />

Zudem ist der Bediener in der Lage<br />

weitere Werte auswählen und diese<br />

als Historie aufzeichnen oder Trend<br />

anzeigen zu lassen. Alarmzustände<br />

oder Warnungen sind frei vom Anwender<br />

definierbar. Um Störungen beispielsweise<br />

rechtzeitig erkennen zu<br />

können, sind Warnmeldung per E-Mail<br />

direkt an das verantwortliche Servicepersonal<br />

versendbar. Somit lassen<br />

sich u. a. Grenzwertüberschreitungen<br />

frühzeitig erkennen und Stillstandzeiten<br />

erheblich reduzieren.<br />

Erstellt wird das bedienerfreundliche<br />

User-Interface mit dem PC<br />

Web-HMI Editor von iniNet Solutions.<br />

Dieser ist vektorbasiert und<br />

stellt somit sicher, dass einmal<br />

erstellte Applikationen auf sämtlichen<br />

tci-Touchpanels problemlos<br />

wiederverwendet werden können.<br />

Diese HTML5-basierten Web-<br />

Applikationen können über den integrierten<br />

Web-Server der Touchpanels<br />

zudem automatisch jeden externen<br />

HTML5-fähigen Standardbrowser<br />

auf Smartphone, Tablet oder PC<br />

als Client nutzen. Kunden, die eine<br />

abgesetzte Bedienung mit einem<br />

zweiten Panel benötigen, können in<br />

diesem Fall einfach ein Webpanel<br />

zur Visualisierung der Geräte-HMI<br />

dazu nehmen. Der Clou ist, dass<br />

für alle Funktionen stets dasselbe<br />

HMI verwendet wird. D. h. für alle<br />

weiteren Clients ist kein paralleles<br />

Engineering notwendig.<br />

Das E10A ist<br />

leistungsstark<br />

HTML5 auf mobilen Geräten oder<br />

PCs stellt heute kein Performance-<br />

Problem mehr dar. Bei manch anderen<br />

Plattformen kann diese Problematik<br />

jedoch noch immer auftreten.<br />

Speziell bei Microcontroller-basierten<br />

Systemen kommt es<br />

bei der Rechenleistung oftmals zu<br />

Engpässen, wenn HTML5 samt<br />

komplexen Scripts zeitnah, performant<br />

ausgeführt werden sollen.<br />

Aus diesem Grund setzt tci auf den<br />

MicroBrowser von iniNet Solutions.<br />

Diese Client-Engine ist kompatibel<br />

zu den bereits erstellten Visualisierungen<br />

und benötigt keine komplexe<br />

HTML5-Engine. Diese HMI-<br />

Objekte sind direkt in einer nativen<br />

Form implementierbar. Dadurch können<br />

so zu sagen zwei Welten miteinander<br />

verbunden werden. Zum<br />

einen die Kombination von Standard<br />

HTML5 für externe Clients<br />

und zum anderen die MicroBrowser<br />

Engine. Letztere sorgt für entsprechende<br />

Performance auf den embedded<br />

Plattformen.<br />

Das E10A bietet hohen<br />

Freiheitsgrad<br />

Sämtliche anwendungsspezifischen<br />

Funktionalitäten, wie beispielsweise<br />

das Auslesen oder Aufzeichnen<br />

von Daten, sind direkter<br />

Bestandteil des Web-Servers. Dieser<br />

gehört standardmäßig zum ressourcensparenden,<br />

langzeitstabilen<br />

Systemaufbaus des E10A und nutzt<br />

das SCADA Server Framework.<br />

Dieses ist ebenso modular aufgebaut<br />

und ist jederzeit flexibel erweiter bar.<br />

Ebenso sind Industrieprotokolle, wie<br />

u.a. Modbus, OPC UA oder ISO-on-<br />

TCP verwendbar.<br />

Bereits vordefinierte Funktionen,<br />

wie z. B. Alarm- oder Trendaufzeichnungen,<br />

können vom Kunden einfach<br />

benutzt werden. Benötigt dieser<br />

jedoch eine individuelle Variante,<br />

wie u. a. die Cloudkommunikation,<br />

kann diese ebenso erstellt werden.<br />

Hierfür stehen APIs oder Apps aus<br />

dem Android-Framework bereit.<br />

Die Touchpanel-Lösung von tci<br />

bietet auch noch bei der Inbetriebnahme<br />

des kompletten Energiemanagementsystems<br />

- beim Kunden<br />

vor Ort - hohe Flexibilität. Über<br />

das 10,1“ Display zeigen Dashboards<br />

kundenspezifische Werte übersichtlich<br />

an. Möchte der Anwender beispielsweise<br />

weitere Alarmkontakte<br />

dargestellt haben, kann dies direkt<br />

über den Browser programmiert<br />

werden. D. h. Anpassungen sind<br />

jederzeit möglich und auch schnell<br />

realisierbar.<br />

Das Bediensystem von tci ist vor<br />

allem intuitiv. Dadurch profitieren<br />

Kunden von geringen Einarbeitungszeiten<br />

und haben einen hohen<br />

Freiheitsgrad, wenn es um spätere<br />

Systemerweiterungen geht. ◄<br />

PC & Industrie 7/<strong>2019</strong> 27


Bedienen und Visualisieren<br />

Schlanker Digital-Signage-Player für Highend-<br />

Anwendungen<br />

Radeon-Grafik und Ryzen CPU von AMD ermöglichen flüssige 4k-Videos, Laufschriften, Diashows und<br />

aggregierte Multimedia-Inhalte<br />

Giada DM6: Digital-Signage-Performer mit AMD Ryzen Quadcore-Power, Radeon Grafik und vier UHD-Ausgängen<br />

Concept International GmbH<br />

www.concept.biz.<br />

Der Digital-Signage-Player DM6<br />

von Giada bezieht seine Kraft aus<br />

AMD-CPUs der Reihe „Ryzen“.<br />

AMDs Radeon Grafik-Prozessoren<br />

verleihen dem Player den Digital-Signage-Turbo.<br />

So eignet sich<br />

der DM6 auch für anspruchsvolle<br />

Anwendungsszenarien wie flüssige<br />

3D-Darstellungen, 4k-Videos,<br />

Laufschriften und aggregierte Multimedia-Inhalte.<br />

Für Konnektivität zu<br />

hochauflösenden Displays sorgen<br />

die vier HDMI 2.0-Anschlüsse. Das<br />

mit 26 Millimeter sehr dünne Booksize-Format<br />

und das geringe Volumen<br />

von 0,74 Liter lassen den DM6<br />

leicht hinter Displays und Decken<br />

verschwinden. Als Betriebssysteme<br />

sind Windows 10 Pro, Windows IoT<br />

oder Linux verfügbar. Der Giada DM6<br />

ist ab sofort beim Münchener Value<br />

Added Distributor Concept International<br />

erhältlich, einem der führenden<br />

europäischen Distributoren für<br />

Digital-Signage-Hardware.<br />

Zwei Varianten<br />

Der DM6 ist in zwei Prozessorvarianten<br />

verfügbar. Die Quadcore-Version<br />

mit dem AMD Ryzen<br />

V1605B leistet 2,0 GHz. Der AMD<br />

Ryzen V1202B mit zwei Kernen<br />

bietet 2,3 GHz Taktfrequenz. Beide<br />

Versionen verfügen über SoC AMD<br />

Radeon Grafik-Prozessoren (1,1<br />

GHz/1,0 GHz). Ebenso in beiden<br />

Ausstattungsvarianten verfügt der<br />

DM6 über zwei Dual Channel DDR<br />

4-Slots bis maximal 32 GB Arbeitsspeicher.<br />

Vier HDMI-Ports erlauben<br />

den Anschluss ebenso vieler 4k-Displays<br />

(3840 x 2160 Pixel bei 60 Hz).<br />

Vier USB-Slots runden die Ausstattungsoptionen<br />

ab. Beim Betriebssystem<br />

haben Nutzer die Wahl zwischen<br />

Windows 10 Pro, Windows<br />

10 IoT oder Linux. Optional ist eine<br />

VESA-kompatible, abschließbare<br />

Halterung für die Wand- oder Monitormontage<br />

verfügbar.<br />

JAHC-Technologie lässt den<br />

Player selbständig hochund<br />

runterfahren, auch bei<br />

Stromausfall<br />

Der DM6 verfügt über die patentierte<br />

JAHC-Technologie für ein<br />

zuverlässiges Ein- und Ausschalten.<br />

Dazu besitzt der Giada-Player<br />

einen eigenen Festspeicher, der<br />

die Einstellungen zum An- und Ausschalten<br />

speichert. Eine Unterbrechung<br />

der Stromzufuhr macht dem<br />

DM6 somit nichts aus. Sobald der<br />

Strom wieder da ist, liest der Player<br />

die Voreinstellung korrekt aus und<br />

fährt automatisch wieder hoch. Die<br />

JAHC-Technologie kommt außerdem<br />

zum Einsatz, wenn der Digital-Signage-Player<br />

zu einer festen<br />

Uhrzeit hoch- und heruntergefahren<br />

werden soll - völlig unabhängig von<br />

den im BIOS gespeicherten Einstellungen<br />

und dem Ladestand der<br />

BIOS-Batterie.<br />

Leistungsstarker<br />

Spezialrechner<br />

„Mit dem Giada DM6 erhalten Kunden<br />

und Systemintegratoren, die Highend-Digital-Signage-Anwendungen<br />

betreiben wollen, etwa hochauflösende<br />

Video-Streams mit mehreren<br />

Bildschirmen, einen leistungsstarken<br />

Spezialrechner an die Hand“,<br />

erläutert Mike Finckh, Geschäftsführer<br />

Concept International. ◄<br />

28 PC & Industrie 7/<strong>2019</strong>


Bedienen und Visualisieren<br />

Ist Sprachinteraktion die Zukunft?<br />

Warum Sprachinteraktion in Zukunft industrielle grafische Bedienkonzepte erweitern oder sogar ablösen wird<br />

Saubere Spracherfassung<br />

Automatisierungsanwendungen<br />

sind jedoch meist mit einer starken<br />

Umweltgeräusch-Belastung verbunden,<br />

was eine saubere Spracherfassung<br />

erschwert. Während industrielle<br />

drahtlose Headsets den Nutzer in<br />

seiner Beweglichkeit einschränken<br />

und zuverlässig 8 h Dauerbetrieb<br />

unterstützen müssen, können spezielle,<br />

entlang der Maschine installierte<br />

3D Audiosensoren (vicDIVA –<br />

Distant Voice Acquisition) eine saubere<br />

Spracherfassung gewährleisten.<br />

Mit einer Flächenabdeckung<br />

bis zu 70 m² können vicDIVA-Sensoren<br />

räumlich Sprachquellen verfolgen<br />

und deren Sprachsignale<br />

aufzeichnen, verstärken und von<br />

Umwelt geräuschen reinigen. Sie<br />

eignen sich somit auch für die Ausstattung<br />

größerer Anlagen.<br />

AdobeStock_phonlamaiphoto_177878093<br />

voice INTER connect<br />

info@voiceinterconnect.de<br />

www.voiceinterconnect.de<br />

Die Interaktion mit Maschinen<br />

via Sprache ermöglicht als neue<br />

Modalität eine bisher nicht gekannte<br />

Effizienz und Ergonomie von HMI-<br />

Lösungen und wird aufgrund des<br />

Bedienkomforts und der Zugriffs-<br />

Geschwindigkeit in ausgewählten<br />

Bereichen herkömmliche grafische<br />

Bedienkonzepte anreichern<br />

oder ganz ablösen. Maschinen werden<br />

als technische Assistenten den<br />

Menschen durch kontextbezogene<br />

Erfassung und Bereitstellung der<br />

richtigen Informationen in Echtzeit<br />

bei Entscheidungsprozessen unterstützen,<br />

sowie die Dokumentation<br />

und Qualitätssicherung von Produktionsprozessen<br />

rationalisieren.<br />

Verfügbarkeit und Sicherheit<br />

Sprachbedien-Lösungen wie<br />

vicCONTROL industrial von voice<br />

INTER connect (VIC) bieten die in der<br />

Industrie notwendige Verfügbarkeit<br />

und Sicherheit, da sie cloud-unabhängig<br />

in die Maschine eingebettet<br />

sind. Bezüglich ihrer Leistungsfähigkeit<br />

und Flexibilität beim natürlichen<br />

Sprach-Verstehen sind sie<br />

gleichwertig zu bekannten Cloud-<br />

Technologien und darüber hinaus<br />

in 30 Sprachen verfügbar. Mit dem<br />

webbasierten vicSDC-Tool ist eine<br />

individuelle Dialogentwicklung durch<br />

den Anwender mittels Eingabe von<br />

Beispielsätzen möglich.<br />

Ziel ist eine hohe<br />

Nutzerakzeptanz<br />

Für eine hohe Nutzerakzeptanz<br />

ist eine nachträgliche Erweiterung<br />

eines klassischen, GUI-basierten<br />

Bedienkonzeptes dann erfolgreich,<br />

wenn die zu steuernde Anwendung<br />

einen Zugriff auf Parameter, interne<br />

Zustände sowie Funktionen erlaubt<br />

und alle Bedienmodalitäten synchron<br />

arbeiten. Verteilte Architekturen<br />

mit vernetzten Eingabesensoren,<br />

Verarbeitungs-Servern und<br />

Anwendungen werden durch Interoperabilität<br />

mit Industriestandards<br />

wie OPC UA, JSON und MQTT<br />

unterstützt.<br />

Der Einsatz von Sprachbedienung<br />

darf nicht dazu führen, dass<br />

der Anwender mobile Maschinen<br />

unbeaufsichtigt oder versehentlich<br />

aktiviert. Durch sorgfältige Beachtung<br />

prozessbezogener und ergonomischer<br />

Faktoren sowie Risikobetrachtungen<br />

zu Projektbeginn, können<br />

solche Gefährdungen bereits<br />

beim Entwurf der Lösung erkannt<br />

und vermieden werden. Darüber<br />

hinaus führt VIC bei den meisten<br />

Projekten eine Befragung und intensive<br />

Einbeziehung potentieller Nutzer-<br />

und Interessensgruppen im<br />

Rahmen von Feldtests durch, um<br />

alle Anforderungen beim Lösungsdesign<br />

berücksichtigen zu können,<br />

und bestmögliche Rationalisierungseffekte<br />

zu erzielen. ◄<br />

Vorteile<br />

Sprachbedienung erweitert die Flexibilität und Reichweite von industriellen<br />

Bedienkonzepten und überwindet anwendungsspezifische<br />

Beschränkungen wie zum Beispiel:<br />

• Handschuhgebrauch (Reinraum, Umwelt)<br />

• Gerätebindung bei gleichzeitiger Mobilität des Bedieners oder<br />

der Maschine<br />

• Parallelität von Arbeits- und Bedienprozessen (Service und Wartung)<br />

• Komplexität der Bedienfunktionen (GUI)<br />

PC & Industrie 7/<strong>2019</strong> 29


Bedienen und Visualisieren<br />

Großdisplays mit 65, 75 oder 86 Zoll Diagonale<br />

die in einer modernen Industriegesellschaft<br />

gepflegt und ausgebaut<br />

werden muss. Ob für Schulen<br />

und Weiterbildungsinstitute, Wirtschaftsunternehmen<br />

zur Information<br />

der Kunden und Mitarbeiter oder<br />

auch zur aktiven Teamarbeit in Sitzungen<br />

mehrerer Abteilungen einer<br />

Firma finden großflächige Interaktive<br />

Large Format Displays ihre Aufgabe.<br />

Sie ersetzen die früher übliche<br />

Kreide-Schultafel oder das Whiteboard<br />

und ermöglichen Kommunikation<br />

mit modernsten EDV-Hilfsmitteln.<br />

Drei neue ILFDs mit 65,<br />

75 oder 86 Zoll stellt MASS vor:<br />

Entspiegeltes und<br />

kratzfestes Coverglass<br />

MASS GmbH<br />

info@mass.de<br />

www.mass.de<br />

Rundes 4,2“ TFT mit PCAP<br />

HY-LINE Computer Components<br />

stellt ein neues rundes Display<br />

mit PCAP vor. Mit einer Auflösung<br />

von 720 x 720 Punkten auf<br />

einer Diagonale von 4,2“ eignet es<br />

sich ideal als Anzeige für Smart-<br />

Home Anwendungen, Mess- und<br />

Prüfgeräte und für Panelanwendungen<br />

in der Regelungstechnik.<br />

Mit IPS –Technologie für einen<br />

extra weiten Blickwinkel von 178°<br />

ist das TST421GGU-01C unter<br />

allen Umgebungsbedingungen<br />

ablesbar. Der weite Temperaturbereich<br />

von -30 bis +85 °C erlaubt<br />

den Einsatz auch in Außenanwendungen.<br />

Es hat eine Helligkeit von<br />

850 cd/m². Die Lebensdauer der<br />

LED beträgt 50.000 h.<br />

• HY-LINE Computer<br />

Components<br />

www.hy-line.de/computer<br />

Die Mikroelektronik durchdringt<br />

alle Bereiche der Technik und fordert<br />

vom Schüler bis zum Pensionär<br />

eine permanente Weiterbildung,<br />

um den schnellen Wandel aktiv mitzugestalten.<br />

Daher ist die Schulung<br />

aller Beteiligten mit neuesten Hilfsmitteln<br />

eine wesentliche Aufgabe,<br />

Alle Geräte sind mit einem Infrarot<br />

20-Punkte Touchmonitor (Auflösung<br />

4K 3840 x 2160p) im Format<br />

16:9, 350 cd/m², Kontrast 1200:1 und<br />

RS232C/RJ45 Schnittstelle sowie<br />

1x VGA, 3x HDMI, 1x DisplayPort<br />

und Audio Ein/Ausgang ausge rüstet.<br />

Die Displays sind durch ein entspiegeltes<br />

und kratzfestes Coverglass<br />

(4 mm stark) geschützt, dessen<br />

Rand rundum schwarz hinterdruckt<br />

ist. Ein WIFI-Modul, 32 GB<br />

Speicher, OSD-Tastensperre und<br />

100 - 240 V AC Netzteil gehören zur<br />

Hardware.<br />

Unterstützt die Wiedergabe<br />

von Präsentationen<br />

Die Software enthält iiWare 8.0<br />

(Android-OS), Note, Webbrowser,<br />

Dateimanager, Cloud-Anbindung,<br />

WPS-Office und ScreenSharePro,<br />

dazu mehrfarbige Zeichnungshilfen.<br />

Das Gerät unterstützt die Wiedergabe<br />

von Präsentationen und<br />

hochauflösenden Videos. Über das<br />

WLAN-Modul oder die ScreenSharePro-App<br />

kann man Inhalte vom<br />

Handy direkt auf den Bildschirm<br />

über tragen, teilen, streamen und<br />

bearbeiten. Zusätzlich kann ein<br />

Slot-PC rückseitig gesteckt werden,<br />

der mit i5-8400 Prozessor (6 Kerne,<br />

2,8 GHz) und 128 MB SSD M.2<br />

bestückt ist, die Schnittstellen DP,<br />

HDMI, VGA und WLAN enthält und<br />

auf dem das Betriebssystem Windows<br />

10 IoT Enterprise vorinstalliert<br />

ist. Die ILFDs und PCs sind<br />

für den 24/7 Betrieb ausgelegt. ◄<br />

30 PC & Industrie 7/<strong>2019</strong>


Bedienen und Visualisieren<br />

Kompakte Displays für schnelle Montage<br />

darstellen oder als EA 8081-A3N eine Zeile mit acht<br />

fast doppelt so hohen Lettern (7,15 mm). Im seinem<br />

ROM sind bereits 192 ASCII-Zeichen abgelegt. Dieser<br />

Zeichen satz lässt sich um acht frei definierte Charaktere<br />

ergänzen. Alle Displays werden mit marktüblichen<br />

Kontrollern geliefert, bereits vorhandene Hard- und Software<br />

kann so unverändert weiterverwendet werden.<br />

Das EA DIPS082 ist HD44780-kompatibel und wird<br />

an einen 4- oder 8-Bit-Datenbus angeschlossen. Die<br />

Versorgungsspannung des unbeleuchteten, blaugrauen<br />

Displays darf wahlweise ±2,7 V, ±3,3 V oder<br />

5 V (bei 2 mA) betragen. Die Betriebstemperatur liegt<br />

zwischen -20 und 70 °C.<br />

ELECTRONIC ASSEMBLY GmbH<br />

www.lcd-module.de<br />

Mit äußeren Abmessungen von nur 40 x 20 mm passt<br />

das EA DIPS082 exakt in Geräte mit nur einer Höheneinheit<br />

bei 19“ Rack-Systemen (1 HE). Und auch in<br />

dieser Branche gilt wie überall: „Zeit ist Geld“ – und<br />

das gerade auch bei der Montage von Displays. Deshalb<br />

wird das kompakte Dotmatrix-Panel EA DIPS082<br />

im 2,54 mm Raster direkt in die Platine gelötet oder<br />

in einen Sockel gesteckt. Es sind keine zusätzlichen<br />

Befestigungsschrauben, Distanzhülsen oder Verbindungskabel<br />

nötig. Das spart Material und verkürzt<br />

die Fertigung pro Modul erfahrungsgemäß um zwei<br />

bis drei Minuten.<br />

Kontraststark mit großen Zeichen<br />

Die kontraststarke LCD-Supertwist-Anzeige kann<br />

wahlweise zwei Zeilen mit je 5,01 mm hohen Zeichen<br />

Integrierte LED<br />

Hintergrundbeleuchtung<br />

Als EA DIPS082-HNLED wird das Display auch mit<br />

integrierter LED-Hintergrundbeleuchtung angeboten.<br />

Es benötigt 5 V als Versorgungsspannung, bei einem<br />

typischen Stromverbrauch von 50 mA (max. 80 mA).<br />

Durch die Modifikation bestimmter Widerstände ist die<br />

Beleuchtung auch schalt- und regelbar.<br />

Schnell montierbar<br />

Das EA DIPS082 ist Teil einer ganzen Familie von<br />

schnell montierbaren Dotmatrix-Anzeigen. Aktuell verfügt<br />

die EA DIP-Serie zusätzlich über die folgenden<br />

Modelle: Im Format 68 (75) x 27 mm gibt es Textdisplays<br />

mit 1 x 8, 2 x 16 und 4 x 20 Zeichen, sowie<br />

ein Grafikdisplay mit 122 x 32 Punkten. Im Format 75<br />

x 46 mm werden eine Textanzeige mit 4 x 20 Zeichen<br />

sowie ein Grafikdisplay mit 128 x 64 Pixeln ange boten.<br />

Das größte Grafikdisplay misst 113 x 70 mm und hat<br />

eine Auflösung von 240 x 128 Punkten. Die Displays<br />

haben eine lange Verfügbarkeit von über 10 Jahren<br />

bei einem exzellenten Support. Optional sind auch<br />

Touchpanel erhältlich. ◄<br />

2,23-Zoll-OLED-Modul mit kapazitivem Touch und haptischen Zusatzoptionen<br />

Eine hochwertige und trotzdem<br />

kostengünstige Display lösung<br />

für smarte Steuerungen, Geräte<br />

aus dem Smart Home-Bereich<br />

und medizintechnische Applikationen<br />

bietet SE Spezial-Electronic<br />

ab sofort mit dem neuen<br />

2,23-Zoll-(5,66 -cm-)OLED-<br />

Modul WEP012832A-CTP-8 von<br />

Winstar an.<br />

Die mit einem kapazitiven Touch<br />

ausgestattete weiß leuchtende<br />

Anzeige mit 128 x 32 Bildpunkten<br />

wird über einen Treiber-IC des<br />

Typs SSD1305Z ange steuert. Dieser<br />

stellt nicht nur die benötigten<br />

6800-/8080-8-Bit-Parallel-, I²Cund<br />

4-Draht-SPI-Schnittstellen<br />

zur Verfügung, sondern übernimmt<br />

auch die Spannungsversorgung<br />

der Logikeinheit und<br />

des Displays. Für ein haptisches<br />

Feedback bei der Bedienung des<br />

OLED-Moduls kann das OLED-<br />

Display optional zusätzlich mit<br />

einem kleinen Vibrationsmotor<br />

und einem Summer ausgestattet<br />

werden.<br />

Um unterschiedlichsten Anforderungen<br />

gerecht zu werden, ist<br />

das für einen weiten Betriebstemperaturbereich<br />

von -40 bis +80 °C<br />

spezifizierte Display-Modul wahlweise<br />

mit Metall- oder Bügellötpins<br />

erhältlich. Befestigungs löcher<br />

in der Leiterplatte er möglichen<br />

zudem eine einfache und schnelle<br />

Montage.<br />

• SE Spezial-Electronic GmbH<br />

display@spezial.com<br />

www.spezial.com<br />

PC & Industrie 7/<strong>2019</strong> 31


Bedienen und Visualisieren<br />

High-End-Serie mit Multi-Touch-Funktionen<br />

Panasonic erweitert sein Bediengeräte-Portfolio um die HMX700-Serie - eine High-End-Serie mit Multi-Touch<br />

Funktionen, die wie ein Smartphone funktionieren.<br />

die Inhalte mit der Zoom-Funktion<br />

an die richtige Größe anpassen.<br />

Außerdem erlaubt das Bediengerät<br />

mit 50 MByte/Sek. extrem schnelles<br />

Schreiben und lässt sich auch mit<br />

Schutzhandschuhen bedienen. Es<br />

bietet den Anwendern eine hohe<br />

Benutzerergonomie und dadurch<br />

mehr Komfort in der täglichen Arbeit.<br />

Spannungsversorgung zwischen 10<br />

und 32 Volt DC und es besteht die<br />

Möglichkeit das Bediengerät mit<br />

lokalen Schnittstellen zu erweitern.<br />

Außerdem sind die Bediengeräte<br />

geräuschlos und wartungsarm. Sie<br />

funktionieren zudem lüfterlos, entsprechend<br />

sind sie vor Staub, Öl<br />

und Spritzwasser geschützt.<br />

Panasonic Electric Works Europe<br />

AG<br />

info.peweu@eu.panasonic.com<br />

www.panasonic-electric-works.<br />

com<br />

Die Serie vereint die Vorzüge aus<br />

zwei Welten: das HMX700 Panel<br />

ist ein High-End Bediengerät für<br />

anspruchsvolle Anwendungen im<br />

IoT-Bereich, das trotz seiner großen<br />

Bandbreite an Funktionen keine<br />

Abstriche in der Robustheit macht.<br />

Eine logische Visualisierung der Prozesse<br />

und Daten auf dem Display<br />

des Bedienpanels ist essenziell für<br />

eine intuitive und fehlerfreie Bedienung<br />

der Anlage. Dank des hochauflösenden<br />

Displays eröffnen sich<br />

somit ganz neue Möglichkeiten bei<br />

der Gestaltung innovativer Benutzerinteraktionen.<br />

Mit der HMX700<br />

Serie sind einige Touch-Gesten,<br />

wie beispielsweise Wischen, Vergrößern,<br />

Verkleinern, Weiterblättern<br />

und weitere Funktionen umsetzbar.<br />

Die Funktionstasten des Touch<br />

Screen Display können mit der nutzerfreundlichen<br />

Software HMWin<br />

einfach und individuell angepasst<br />

werden.<br />

Anwender-Bedürfnisse voll<br />

getroffen<br />

Panasonic beweist auch bei diesem<br />

Produkt wieder einmal, dass<br />

in die Produktentwicklungen die<br />

Bedürfnisse der Anwender Umsetzung<br />

finden: es ist großer Wert auf<br />

die Anforderungen der Produktion,<br />

speziell die Bedienerfreundlichkeit<br />

gelegt worden. So kann der Nutzer<br />

des Bedienpanels sich beispielsweise<br />

hinterlegte Videos abspielen<br />

lassen, PDFs lesen oder sich<br />

Kapazitives Glas-Touch-<br />

Display<br />

Das hier verwendete kapazitive<br />

Glas-Touch-Display hält gleich<br />

mehrere Vorteile bereit: Es ist auch<br />

unter schwierigen Umgebungsbedingungen<br />

gut ablesbar, ist UVbeständig,<br />

kratzfest und resistent<br />

gegen eine Vielzahl von Chemikalien,<br />

was zusätzlich auch die Reinigung<br />

sehr einfach gestaltet. Zudem<br />

sind die Panels der HMX700 Serie<br />

flexibel bei Temperaturänderungen<br />

im Bereich von -20 °C bis +60 °C.<br />

Das bedeutet, dass der Anwender<br />

keine gleichbleibende Betriebstemperatur<br />

gewährleisten muss.<br />

Neben dem ansprechenden Äußeren,<br />

ist die HMX700 Serie auch technisch<br />

sehr umfangreich ausgestattet:<br />

die Touch-Terminals bieten eine<br />

Software-Ausstattung:<br />

• Multiprotokollfähig<br />

• Cloud-fähig<br />

• HTML5-Web-Technologie<br />

• VNC-Technologie (Virtual Network<br />

Computing)<br />

• Unterstützung des aktuellen Chromium-Browsers<br />

• leistungsstarkes Web-Panel mit<br />

Industriestandard Web-Engine<br />

• OPC-UA Standard<br />

• nutzerfreundlichen Software<br />

HMWin<br />

Die HMX700 Produktreihe ist somit<br />

eine allumfassende Lösung für die<br />

Industrieautomation mit einem sehr<br />

niedrigen Energieverbrauch und<br />

einem langen Produkt-Lebenszyklus.<br />

Aus diesem Grund gewährt<br />

Panasonic 5 Jahre Garantie auf die<br />

neue HMX700 Serie. ◄<br />

Neue Beleuchtungsoptionen<br />

für einbaufertige<br />

CAN-Module<br />

Griessbach hat sein Spektrum<br />

an Beleuchtungsoptionen für<br />

Bedien- und Eingabesysteme<br />

erweitert, um Schaltfunktionen<br />

und zustände noch differenzierter<br />

anzuzeigen. Die neuen<br />

Features lassen sich variabel<br />

für kundenspezifische Bedienlösungen<br />

adaptieren und werden<br />

vom Bedientechnik-Spezialisten<br />

auch standardmäßig in<br />

seine jüngste Generation von<br />

CAN-Tastermodulen integriert.<br />

Zur Symbol-Hinterleuchtung<br />

sind die mit 4 bis 12 Eingabefeldern<br />

erhältlichen Standardmodule<br />

nun mit RGB-LEDs in frei<br />

wählfarben Farben ausgestattet.<br />

Damit erhöhen sich Bediensicherheit<br />

und Übersichtlichkeit,<br />

da jede Funktion auch bei Dunkelheit<br />

oder schwierigen Lichtverhältnissen<br />

wie direkter Sonneneinstrahlung<br />

klar ersichtlich<br />

ist und sich verschiedene Taster<br />

über ihre Beleuchtungsfarbe zu<br />

Funktionsgruppen anordnen lassen.<br />

Aktuell nicht verfügbare<br />

Funktionen können mittels Verschwindeeffekt<br />

ausgeblendet werden.<br />

Überdies umfasst das erweiterte<br />

Beleuchtungskonzept eine<br />

umlaufende Ring- oder Segmentbeleuchtung<br />

für jedes Tasterfeld<br />

zur Statussignalisierung in den<br />

Ampelfarben.<br />

• Griessbach GmbH<br />

www.griessbach.de<br />

32 PC & Industrie 7/<strong>2019</strong>


Bildverarbeitung<br />

VisionBox mit drahtloser Datenübermittlung<br />

Die drahtlose Übertragung von Bilddaten wird<br />

auch in der Industrie zunehmend wichtiger. Warum?<br />

Deep Learning Verfahren erfordern den Support der<br />

Systemhersteller und eventuell auch der Deep Learning<br />

Experten. Zweifelhafte Entscheidungen müssen<br />

durch Bildanalyse vom Experten validiert werden – weltweiter,<br />

direkter Zugriff beschleunigt diesen Prozess.<br />

Aber auch „klassische“ Anwendungen müssen sich<br />

ändern. Einfachste Apps – zugeschnitten auf die Situation<br />

in der Maschine – sind „in“ während komplex zu<br />

bedienende, anscheinend alle Situationen ab deckende<br />

überfrachtete Software „out“ ist. Apps müssen jedoch<br />

schnell durch Support und Anbieter adaptierbar sein,<br />

und das heißt: Bild- und Programmübertragung sind<br />

erforderlich.<br />

Die VisionBox DAYTONA<br />

IMAGO Technologies GmbH<br />

www.imago-technologies.com<br />

ist die erste ihrer Art mit eingebautem Modem. Heute<br />

noch per 4G – morgen dann mit 5G Übertragungsleistung<br />

können auch große Bildmengen schnell übertragen<br />

werden. Ein weiteres Beispiel: Eingebaut in ein<br />

Flurförderfahrzeug kann die VisionBox umgehend Kontakt<br />

mit der Logistikinfrastruktur aufnehmen.<br />

Weitere Merkmale der DAYTONA: Trigger-and-Powerover-Ethernet<br />

für den direkten Einkabelanschluss von<br />

GigE-Kameras, Echtzeit-I/Os und GPU-Unterstützung<br />

des Linux-Rechners (NVidia Tegra TX2), 4G Modem,<br />

WLAN, DisplayPort. Die VisionBox DAYTONA ist Teil<br />

der ARM-Produkte aus der IMAGO-Familie: Flächen-,<br />

Zeilen- und Event-Based VisionCam; VisionSensor;<br />

8-Kern ARM Cortex-A72 VisionBox ◄<br />

CoaXPress Industriekameras für hohe Datenraten<br />

Basler boost CXP-12 Kameras ermöglichen<br />

eine schnelle Datenübertragung großer Datenmengen<br />

über weite Entfernungen. Sie liefert<br />

hohe Auflösungen und hohe Bildraten über eine<br />

Kabellänge von bis zu 40 m. Darüber hinaus<br />

bietet Basler eine Kombination aus Kamera<br />

und passender Schnittstellenkarte aus einer<br />

Hand in Form des Basler boost Bundles an.<br />

Die Kameras erreichen über ein einziges<br />

CXP-Kabel eine maximale Bandbreite von<br />

12,5 Gbps. Durch genaues Triggern über das<br />

CXP-Kabel entfällt die Notwendigkeit eines<br />

separaten I/O-Kabels, so dass in Kombination<br />

mit Power-over-CXP (PoCXP) eine Ein-<br />

Kabel-Lösung möglich ist.<br />

Die Weiterentwicklung der Schnittstellentechnologie<br />

kombiniert mit Sony IMX253- oder<br />

IMX255-Sensoren mit Auflösungen von 12 und<br />

9 Megapixel sorgt für maximale Bildraten von<br />

68 fps bzw. 93 fps.<br />

Die CXP 2.0-Schnittstelle erfordert eine<br />

passende Schnittstellenkarte im PC. So wird<br />

der Prozessor des PCs (CPU) nicht durch<br />

die Bilddatenübertragung blockiert, sondern<br />

steht i für die Bildverarbeitungsanwendung<br />

voll zur Verfügung. Aus diesem Grund bietet<br />

Basler die eigens designte Basler CXP-12-<br />

Schnittstellen karte an. Kombiniert mit der Basler<br />

boost Kamera bildet sie das Basler boost<br />

Bundle, das für eine einfache Bilderfassungslösung<br />

aus einer Hand darstellt.<br />

Mit der pylon Camera Software Suite werden<br />

sowohl Kamera als auch Schnittstellenkarte<br />

adressiert und die Integration in die Anwendung<br />

damit vereinfacht. Die Basler boost besticht<br />

mit kompakten Abmessungen von 80 mm x<br />

80 mm x 45 mm und enthält einen digitalen<br />

Input sowie 2 GPIO-Ports. Auch die bekannten<br />

Basler Features, wie z. B. die Bildoptimierung<br />

PGI, sind bei der Kamera verfügbar.<br />

• RAUSCHER GmbH<br />

info@rauscher.de, www.rauscher.de<br />

PC & Industrie 7/<strong>2019</strong> 33


Bildverarbeitung<br />

Visuelle Inspektion in kontinuierlichen<br />

Fertigungsprozessen<br />

Bild 1: Maßhaltigkeitskontrolle an Butterkeksen auf einem<br />

Transportband<br />

Bild 2: Inspektionssystem für 3D-Maßhaltigkeitskontrollen von Keksen<br />

Autoren:<br />

Marco Brinker, Xaptec GmbH<br />

Lothar Howah, WHs<br />

Xaptec GmbH<br />

www.xaptec.de<br />

Berührungslos und damit verschleißfrei<br />

die Länge oder Breite<br />

eines Objektes in kontinuierlichen<br />

Fertigungsprozessen zu erfassen,<br />

gehört heute zum Stand der Technik<br />

und speziell zu den Anwendungsgebieten<br />

der sogenannten industriellen<br />

Bildverarbeitung (IBV). Befindet<br />

sich das Objekt auf einem Förderband<br />

oder ist selber bandförmig<br />

und wird zudem mit einer hohen<br />

Geschwindigkeit bewegt, ist die Auswahl<br />

am Markt verfügbarer Messsysteme<br />

gering. Wenn nun zusätzlich<br />

die dritte Dimension ermittelt<br />

werden soll, zum Beispiel in Form<br />

einer Dickenmessung, und die Messaufgabe<br />

auch darin besteht, diese<br />

Messgrößen mit einer hohen Messwertauflösung<br />

und in einem kleinen<br />

Bauraum zu messen, dann führt der<br />

Weg zu Spezialisten der IBV. Aufbauend<br />

auf einer Technologie, die<br />

an der Westfälischen Hochschule<br />

entwickelt wurde, fertigt Xaptec<br />

Messsysteme zur dreidimensionalen<br />

Messung von bandförmigem Material<br />

oder Stückgut, das auf Bändern<br />

gefördert oder transportiert wird.<br />

Anwendungen<br />

Das messtechnische Prinzip kann<br />

auf Textilbänder, Papierbahnen bzw.<br />

Pappbahnen oder Kunststoff-Folien<br />

ebenso angewendet werden, wie<br />

beispielsweise auf Stückgüter, die<br />

in der Logistik, der Lebens- mittelproduktion<br />

oder Pharmaindustrie<br />

typisch sind.<br />

Ein Beispiel aus der Lebensmittelindustrie<br />

ist im Folgenden dargestellt.<br />

Es zeigt die Qualitätskontrolle<br />

der Maßhaltigkeit von Butterkeksen<br />

(Bild 1). Diese Butterkekse,<br />

aber auch Brote, Kleingebäcke,<br />

Pizzen, Waffeln oder Pralinen<br />

werden in den jeweiligen Fertigungsprozessen<br />

Zehntelmillimeter<br />

genau auf ihre zulässigen 3D-Maße<br />

überprüft, damit nachfolgende Verpackungsmaschinen<br />

die Ware problemlos<br />

weiterverarbeiten können.<br />

Durch eine Laserlinie und einen<br />

linearen Bildsensor-Cluster werden<br />

die Ist-Maße nach dem Lasertriangulationsverfahren<br />

berührungslos<br />

und damit verschleißfrei ermittelt.<br />

Jeder Keks wird individuell bei<br />

einer Messunsicherheit von 0,1 mm<br />

in den drei Geometriedimensionen<br />

vermessen. Die Anzahl der Kekse<br />

und ihre Anordnung auf dem Förderband<br />

ist beliebig. Der Messbereich<br />

kann bis zu 4.000 mm und die<br />

Bandgeschwindigkeit in dem vorliegenden<br />

Anwendungsfall typisch<br />

2.000 mm/min betragen.<br />

Auswertung<br />

Zur Auswertung der 3D-Daten wird<br />

auf einem Auswerterechner eine Sollgröße<br />

definiert und mit jedem Prüfling<br />

verglichen. Die 100-%-Kontrolle<br />

wird dokumentiert und auf einem<br />

Display (Bild 2) dem Maschinenbediener<br />

visualisiert. In anderen Branchen<br />

sind es zum Beispiel Betonplatten,<br />

Keramikfliesen, Stanzteile<br />

oder Wellpappen, die auf die gleiche<br />

Weise und auf unterschiedlich<br />

breiten Bandanlagen automatisch<br />

inspiziert werden.<br />

Anforderungen an<br />

Bandinspektionssysteme<br />

Die Wirtschaftlichkeit eines Inspektionssystems<br />

wird neben dem<br />

Anschaffungspreis, durch viele weitere<br />

Parameter bestimmt. Die Dauer<br />

einer Installation oder die Instandhaltung<br />

und Kalibrierung eines Inspektionssystems<br />

ist ein weiterer wichtiger<br />

Aspekt und sollte bei der Auswahl<br />

aus einer der vielen Systemvarianten<br />

frühzeitig beachtet werden.<br />

Die Installation von Inspektionssystemen<br />

in bestehende Fertigungsanlagen<br />

ist oft, ebenso wie in Neuanlagen,<br />

durch den verfügbaren Bauraum<br />

eingeschränkt. Sowohl über<br />

und unter dem Transportband als<br />

auch in Bandlaufrichtung, also zwischen<br />

den jeweiligen Aggregaten,<br />

heißt es zu Recht „Raum ist Geld“.<br />

Konventionelle IBV-Technologie<br />

stößt je nach grundlegender Sensortechnologie<br />

häufig an die Grenzen<br />

der wirtschaftlichen oder technischen<br />

Akzeptanz auf der Anwenderseite.<br />

Die wichtigsten konventionellen<br />

am Markt vertretenden Technologien<br />

werden kurz vorgestellt.<br />

Stand der Technik<br />

Die Ermittlung von geometrischen<br />

Dimensionen mittels industrieller<br />

Bildverarbeitung basiert heute vorwiegend<br />

auf dem Einsatz von bildgebenden<br />

Verfahren, die auf der<br />

Verwendung von primären optoelektronischen<br />

Sensoren wie Zeilensensoren<br />

oder Matrixsensoren<br />

beruhen. Laserscanner, TDI-, CIS-,<br />

TOF-Sensoren sind ebenfalls am<br />

Markt vertreten, werden hier aber<br />

nicht näher beschrieben.<br />

Zeilensensor<br />

Zeilensensoren der IBV bestehen<br />

aus einer linienförmigen Anordnung<br />

von bis zu ca. 8000 photosensitiven<br />

Bildpunkten (Pixel). Ergänzt<br />

durch ein optisches Abbildungssystem<br />

(Objektiv), eine Auswerteelektronik<br />

und ein industrietaugliches<br />

Gehäuse sind sie als Zeilenkameras<br />

mit unterschiedlichen Datenaus-<br />

34 PC & Industrie 7/<strong>2019</strong>


Bildverarbeitung<br />

Bild 3: Darstellung von Keksen im 3D-Diagramm<br />

gabeschnittstellen am Markt verfügbar.<br />

Je größer die Anzahl der Bildpunkte<br />

je Messbereich, umso höher<br />

ist zwar die Auflösung der Szene,<br />

aber umso größer ist der erforderliche<br />

Bauraum über dem Messbereich<br />

bzw. Förderband. Eine Reduzierung<br />

des Bandabstandes bzw.<br />

Bauraumes wird erreicht, indem<br />

die zu inspizierende Bandbreite<br />

durch mehrere Zeilenkameras mit<br />

jeweils geringerer Pixelanzahl je<br />

Zeile abgetastet wird. Zudem wird<br />

auf diese Weise eine Erhöhung der<br />

Systemmessrate bewirkt. Eine Inbetriebnahme<br />

oder Justage von Multi-<br />

Zeilenkamerasystemen ist oftmals<br />

nur durch speziell geschultes Personal<br />

möglich.<br />

Auf einem Transportband kann<br />

der Zeilensensor eine 2D-Vermessung<br />

von Objekten durchführen,<br />

solange sich das Band mit definierter<br />

Geschwindigkeit bewegt. Bei<br />

ruhendem Band ist eine 2D-Kontrolle<br />

nicht möglich und erschwert<br />

somit die Justage oder Diagnose<br />

im Störfall.<br />

Matrixsensor<br />

Matrix-Bildsensoren werden in der<br />

IBV als Matrixkamera in gleicher<br />

Weise aufgebaut, wie die oben skizzierten<br />

Zeilenkameras. Der primäre<br />

Sensor hat nun eine Matrix-Anordnung<br />

von bis zu 5.000 x 5.000 Bildpunkte.<br />

Wobei auch hier zum Aufbau<br />

von Bandinspektionsanlagen eher<br />

mehrere Matrixkameras geringerer<br />

Pixelanzahl zu Gunsten eines geringeren<br />

Bauraums und insbesondere<br />

einer höheren Abtastrate verwendet<br />

werden. Auf einem Transportband<br />

kann der Matrixsensor in Verbindung<br />

mit strukturiertem Licht (Laserlinie<br />

oder Streifenprojektor) eine 3D-Vermessung<br />

von Objekten durchführen.<br />

Bei ruhendem Band sind eine<br />

3D-Information und ein 2D-Bild verfügbar<br />

und liefern einem Anwender<br />

wichtige Szeneninformationen, die<br />

eine Justage oder Diagnose im Störfall<br />

unterstützen.<br />

Kamerainspektionssysteme<br />

In kamerabasierten Inspektionssystemen<br />

werden heute, je nach<br />

Aufgabenstellung, sowohl Zeilenkameras<br />

als auch Matrixkameras<br />

oder beide Technologien im Mischbetrieb<br />

verwendet. Aktuelle Kameras<br />

haben serielle Datenschnittstellen<br />

(z.B. GigE-Vision) und lassen<br />

sich unmittelbar mit einem Auswerterechner<br />

über diese standardisierten<br />

Schnittstellen anschließen. Bei<br />

einer großen Anzahl von Kameras<br />

entstehen nicht unerhebliche Aufwendungen<br />

auf Seiten der oftmals<br />

PC-basierten Auswerterechner,<br />

denn eine große Anzahl von Kameraschnittstellen<br />

und die damit verbundene<br />

hohe Datenrate führt bei<br />

konventionellen Systemen schnell<br />

zu einem Flaschenhals in der Datenverarbeitung.<br />

Ein weiteres Hindernis<br />

liegt vor, wenn die Kameras auf<br />

individuellen Justiereinheiten montiert<br />

sind und bei Austausch einer<br />

Kamera eine zeitintensive Neuausrichtung<br />

auf die Szene erforderlich<br />

ist, was entsprechend geschultes<br />

Personal voraussetzt.<br />

Bild 4: Messbalken mit integriertem Sensor-Cluster bestehend aus<br />

80 Matrix-Bildsensoren<br />

Neuer Lösungsweg:<br />

Sensorcluster<br />

Ein alternativer Lösungsweg ist<br />

in Bild 4 beschrieben. Je Meter<br />

Bandbreite sind bis zu 50 Matrixbildsensoren<br />

lückenlos aneinandergefügt<br />

in einem balkenförmigen<br />

Gehäuse verbaut und liefern<br />

je Meter Messbereich Bildinformationen<br />

mit 15 Gigabit/s aus<br />

der Szene. Im industriellen Einsatz<br />

sind heute Messbalken von<br />

16 bis 176 Bildsensoren und Material-<br />

bzw. Transportbandbreiten von<br />

bis zu 4.000 mm. Trotz des weiten<br />

Messbereiches ist über dem Band<br />

lediglich ein Bauraum von 300 mm<br />

erforderlich! Quer zur Bandlaufrichtung<br />

werden 1000 Höhenprofile je<br />

Sekunde aufgezeichnet und zu<br />

einem 3D-Bild zusammengefasst.<br />

Die Auflösung in Bandquerrichtung<br />

beträgt bis zu 0,02 mm. Die Datenübertragung<br />

findet auf einer GigE-<br />

Schnittstelle nach dem GeniCam-<br />

Standard statt.<br />

Bandinspektion mit<br />

3D-Sensorik<br />

Wird der in Bild 4 dargestellte<br />

Messbalken durch einen Linienlaser-<br />

Cluster ergänzt, entsteht ein Messbalken<br />

gemäß Bild 5, der lückenlos<br />

auch breite Transportbänder bzw.<br />

das darauf transportierte Stückgut<br />

in drei geometrischen Dimensionen<br />

vermessen kann. Der Messbalken<br />

ist alternativ als 3D-Scanner verwendbar.<br />

Die Messwerte werden<br />

dem Anwender dann in Form einer<br />

Punktewolke zur Verfügung gestellt,<br />

so dass durch die standardisierte<br />

Datenschnittstelle und die Anwendung<br />

von BV-Bibliotheken relativ<br />

einfach Volumenmodelle erstellt<br />

werden können.<br />

Eigenstabile<br />

Balkenkonstruktion<br />

Der in Bild 5 dargestellte 3D-Sensorbalken<br />

besteht aus einem Messbalken<br />

und einem Laserbalken, die<br />

als fertige Baugruppe über ein Transportband<br />

montiert werden. Eine aufwendige<br />

Unterkonstruktion ist nicht<br />

erforderlich, da die eigenstabile Balkenkonstruktion<br />

lediglich an den beiden<br />

Endpunkten, also oft außerhalb<br />

der Bandführung, durch Auflager mit<br />

der Produktionsanlage verbunden<br />

wird. Eine Justage von Kameras<br />

vor Ort entfällt, da der vollständige<br />

Sensorbalken bereits ab Werk kalibriert<br />

ist und innerhalb von wenigen<br />

Minuten als Einzelmodul ein- oder<br />

ausgebaut werden kann.<br />

Das Transportband kann nahezu<br />

beliebig breit sein. Durch eine Autokalibrierung<br />

des Sensorbalkens zur<br />

Bandebene erfolgt eine Inbetriebnahme<br />

in wenigen Minuten. Das<br />

Funktionsprinzip „Sensorcluster“,<br />

mit der vermutlich längsten Kamera<br />

der Welt, findet zurzeit Einsatz in der<br />

Metallindustrie, Kunststoffindustrie,<br />

Papierindustrie, Lebensmittelindustrie,<br />

Automobilindustrie u.v.m. ◄<br />

Bild 5: Bandinspektionssystem zur 3D-Qualitätskontrolle<br />

PC & Industrie 7/<strong>2019</strong> 35


Bildverarbeitung<br />

Zuverlässiges Kamerasystem zur exakten<br />

Montage von LED-Matrix-Scheinwerfern<br />

Straßenlage anpasst. Das Herzstück dieses Scheinwerfers<br />

besteht aus einem Lichtquellmodul mit einer<br />

dreizeiligen Matrix von 84 separat ansteuerbaren LEDs<br />

sowie einer speziellen Primäroptik mit 90 Silikon-Lichtleitern.<br />

Entscheidend für den Wirkungsgrad des Scheinwerfers<br />

ist die exakte Fügung beider Komponenten, die<br />

mit einer Genauigkeit von ±0,1 Millimeter zusammenpassen<br />

müssen. Die Firma MRB Automation GmbH<br />

setzt für diesen Prozess in ihren Justageautomaten<br />

Bildverarbeitungssysteme von Vision & Control ein.<br />

Genauer als 10 Mikrometer<br />

Komponentenhochzeit: Lichtquelleneinheit und Primäroptik müssen exakt zueinander<br />

ausgerichtet sein und definierte Abstände einhalten. Quelle: HELLA<br />

Vision & Control GmbH<br />

sales@vision-control.com<br />

www.vision-control.com<br />

Die Kernkomponenten moderner LED-Matrix-Scheinwerfer<br />

müssen präzise zusammengefügt werden.<br />

Vision&Control liefert dafür die Bildverarbeitungssysteme<br />

zur Unterstützung der vollautomatischen<br />

Justage in der Serienproduktion.<br />

Der Licht- und Elektronik-Spezialist HELLA hat einen<br />

neuen LED-Matrix-Scheinwerfer entwickelt, der seine<br />

Lichtverteilung an die jeweilige Verkehrs-, Wetter- und<br />

Das Bildverarbeitungssystem vicosys (mit zwei Kameras)<br />

ermittelt vor dem Fügeschritt die Positionen der<br />

LEDs sowie der Lichtleiter mit einer Genauigkeit von<br />

besser als 10 Mikrometer. Nach der Hochzeit beider<br />

Baugruppen misst die Kompaktkamera Pictor an drei<br />

definierten Positionen die Abstände zwischen LED<br />

und Lichtleiter. Neben der Ausrichtung ist die korrekte<br />

Distanz ausschlaggebend für die ordnungs gemäße<br />

Funktion des Scheinwerfers. Das hoch auflösende<br />

telezentrische Objektiv sorgt hier für eine verzeichnisfreie<br />

Abbildung, lichtstarke LED-Ring- sowie Flächenbeleuchtungen<br />

für die optimale Ausleuchtung.<br />

Absolut prozesssicher<br />

Die ersten drei Justagesysteme arbeiten bei HELLA<br />

seit 2015 prozesssicher in der Großserienproduktion,<br />

sie wurden 2017 um fünf zusätzliche Stationen ergänzt.<br />

Ein zweiter deutscher Scheinwerfer-Fabrikant hat inzwischen<br />

ebenfalls zwei dieser Fertigungseinrichtungen<br />

angeschafft. Darüber hinaus setzen auch zwei Zulieferer<br />

der LED-Leiterplatten sowie der Primär optiken diese<br />

Messtechnik zur Qualitätskontrolle ein. ◄<br />

Langlebiges<br />

Zoomobjektiv für<br />

automatisierte Inspektion<br />

Laser München:<br />

Embedded Vision effizient<br />

umsetzen<br />

Qioptiq, ein Unternehmen von<br />

Excelitas Technologies, liefert ab<br />

sofort die zweite Generation des<br />

Zoomobjektivs Fetura+, die sich<br />

durch höchste optomechanische<br />

Präzision auszeichnet. Das Objektiv<br />

deckt einen Zoombereich von<br />

1:12,5 ab und ist objekt- und bildseitig<br />

nach unendlich korrigiert.<br />

Dadurch ist es voll kompatibel<br />

mit der modularen Mikroskopie-<br />

Plattform Optem Fusion. Diese<br />

ermöglicht die schnelle, flexible<br />

und kostengünstige Einrichtung<br />

von Objektivsystemen für labortechnische<br />

und industrielle Anwendungen.<br />

Die neuen Modelle bieten<br />

insbesondere in den Ecken<br />

des Bildfeldes einen höheren<br />

Kontrast. Vergrößerungen und<br />

Zoomgeschwindigkeiten können<br />

frei programmiert und automatisch<br />

gesteuert werden. Eine<br />

neue Firmware ermöglicht kontinuierliches<br />

optisches Zoomen<br />

bei konstanter Fokuslage.<br />

• Excelitas Technologies Corp.<br />

www.excelitas.com<br />

Vision Components präsentiert<br />

auf der Laser World of Photonics<br />

seine neuen VC-MIPI-<br />

Kameramodule. Sie eignen sich<br />

zur Anbindung an CPU-Boards<br />

von Raspberry Pi, 96Boards und<br />

vielen anderen Herstellern. Die<br />

ultrakompakten, nach industriellem<br />

Standard gefertigten Platinen<br />

ermöglichen die effiziente<br />

Umsetzung insbesondere von<br />

Multi-Kamera-Anwendungen<br />

wie beispielsweise Smart-City-<br />

Applikationen und anderen neuartigen<br />

Anwendungen. Der Hersteller<br />

ist sofort lieferfähig und bietet<br />

die MIPI-Kameras in großen<br />

Stückzahlen zu Verbraucherpreisen.<br />

Für die Embedded-Vision-<br />

Systeme der VC-Z-Serie wurden<br />

weitere CMOS-Sensoren aus der<br />

Sony-Pregius-Serie integriert.<br />

Alle VCnanoZ-Kameras stehen<br />

ab sofort optional mit applikationsspezifischer<br />

LED-Beleuchtung<br />

im Standardgehäuse zur<br />

Verfügung.<br />

• Vision Components GmbH<br />

www.vision-components.com<br />

36 PC & Industrie 7/<strong>2019</strong>


Messtechnik<br />

IIoT-Datenlogger mit WLAN und Ethernet/LAN<br />

Meilhaus Electronic GmbH<br />

www.meilhaus.com<br />

Der dydaqlog DL-160-16-D von<br />

dydaqtec ist ein Datenlogger für<br />

hochgenaue Datenaufzeichnungen<br />

mittels flexibler Sensoreingänge. Die<br />

flexiblen Sensoreingänge dienen<br />

sowohl der Strom- und Spannungsmessung<br />

als auch dem direkten<br />

Anschluss von Thermoelementen,<br />

PT50/100/500/1000 Widerstands-<br />

Thermometern und DMS/Dehnmessstreifen.<br />

Mithilfe eines Web-<br />

Interfaces lässt sich die Messung<br />

konfigurieren und steuern und das<br />

Messergebnis anzeigen. Gespeichert<br />

werden die Messdaten im internen<br />

Flash-Speicher, der diese in die<br />

Cloud oder zu einem andern Server<br />

sendet. Der dydaqlog DL-160-16-D<br />

vereint so die Vorteile flexibler Sensoreingänge<br />

und genauer Datenaufzeichnung<br />

mit intuitiver Bedienung<br />

sowie nahtloser Anbindung an industrielle<br />

Cloud-Lösungen. Dadurch<br />

sind die Messdaten für das Industrial<br />

Internet of Things jederzeit und<br />

überall verfügbar.<br />

Robustes, IP65 geschütztes<br />

Gehäuse<br />

Der dydaqlog DL-160-16-D Datenlogger<br />

ist in einem robusten, IP65<br />

geschütztem Gehäuse unter gebracht.<br />

In diesem befinden sich 16 differenzielle<br />

Analogeingänge mit 24<br />

bit Auflösung und einer Abtastrate<br />

von max. 10 Hz je Kanal. Die Eingangsgrößen<br />

umfassen Spannung,<br />

Strom, Thermoelemente (J, K, T, E,<br />

R, S, B, N), PT100/1000 und Messbrücken.<br />

Die Eingangsspannungs-<br />

Bereiche liegen bei ±10 V, 5 V, 3 V,<br />

1,6 V, ±800 mV, ±400 mV, ±200 mV,<br />

±100 mV, ±50 mV, ±25 mV, ±12 mV,<br />

der Eingangs-Strombereich bei 0 bis<br />

20 mA. Der dydaqlog DL-160-16-D<br />

Datenlogger verfügt weiterhin über<br />

sechs Digital-Eingänge (opto-entkoppelt)<br />

und sechs Digital-Ausgänge<br />

(elektronische Relais). Alle Messkanäle<br />

können online mit einander<br />

verrechnet oder auf Schwellwerte<br />

überwacht werden. Alarme lösen<br />

Aktionen wie Schalten von Digital-Ausgängen<br />

oder Senden von<br />

E-Mails aus.<br />

Leistungsfähiger Webserver<br />

Jeder dydaqlog Datenlogger ist<br />

gleichzeitig ein leistungsfähiger<br />

Webserver, wobei sich alle Funktionen<br />

über die moderne Weboberfläche<br />

in einem Browser einrichten<br />

und verwalten lassen. Die Messdaten<br />

können komfortabel on- oder<br />

offline dargestellt werden und die<br />

Kommunikation erfolgt über WLAN<br />

oder LAN. Als Datenspeicher fungiert<br />

eine interne MicroSD Card für<br />

1GSamples Messwerte. Neben der<br />

internen Speicherung können Messdaten<br />

auch direkt an einen übergeordneten<br />

Server oder in eine Daten-<br />

Cloud übertragen werden. Die Anbindung<br />

an industrielle Cloud-Lösungen<br />

erfolgt über das MQTT-Protokoll. ◄<br />

Temperaturüberwachung in Metall- und Stahlindustrie<br />

Fluke Process Instruments präsentiert<br />

seine Temperaturprofil systeme und<br />

Infrarot-Temperaturmess lösungen auf<br />

der THERMPROCESS. Als jüngste<br />

Neuheit im IR-Sortiment ermöglicht<br />

das Punktpyrometer Thermalert 4.0<br />

die automatische berührungslose<br />

Temperaturüberwachung im Bereich<br />

-40…2250 °C. Dank seiner weiten<br />

Umgebungstemperaturspanne von<br />

-20...85 °C können nun mehr Messpunkte<br />

ohne Kühlung eingerichtet<br />

werden. Eine weitere IR-Innovation<br />

am Messestand ist die industrietaugliche<br />

Wärmebildkamera ThermoView<br />

TV40 mit integrierter Kamera für sichtbares<br />

Licht. Das System für eine stationäre Installation<br />

gewährleistet eine kontinuierliche Temperaturüberwachung<br />

im Bereich -10...1200<br />

°C. Es erfüllt höchste Ansprüche an Geräte<br />

für die Industrieautomatisierung und unterstützt<br />

eine Bildübertragung über GigE und<br />

automatische Alarme. Die Sparte Temperaturprofilmessung<br />

zeigt die Datenlogger Datapaq<br />

TP3 mit bis zu 20 Messkanälen und einer<br />

herausragenden Speicherkapazität von 3,6<br />

Mio. Datenpunkten. Die Logger ermög lichen<br />

Gleichmäßigkeitsprüfungen (TUS) und die<br />

Aufzeichnung der Produkttemperatur direkt<br />

im Ofen. Sie eignen sich sogar für die Überwachung<br />

von Wasser- oder Gasabschreckprozessen.<br />

Anwender können einfach CQI-9-,<br />

AMS-2750E- und ISO9000-konforme sowie<br />

individualisierte Protokolle erstellen.<br />

Die Logger haben einen Messtemperaturbereich<br />

von -100...1370 °C und<br />

eine hohe Genauigkeit von ±0,3 °C.<br />

Fluke Process Instruments liefert<br />

komplette anwendungsspezifische<br />

Systemlösungen mit belastbaren<br />

Hitze schutzbehältern, der Auswertungssoftware<br />

Datapaq Insight und<br />

Thermo elementen. Das Standteam<br />

freut sich, Messebesucher bei der<br />

Auswahl der richtigen Lösung für ihre<br />

spezifische Anwendung zu beraten.<br />

THERMPROCESS ist Teil der “The<br />

Bright World of Metals”, einer führenden<br />

internationalen Veranstaltung für die<br />

Metallindustrie, die außerdem auch die GIFA-<br />

Fachmesse für Gießereitechnik, die METEC-<br />

Metallurgiemesse und die Newcast-Messe für<br />

Präzisionsgussprodukte umfasst, die allesamt<br />

parallel in Düsseldorf stattfinden.<br />

• Fluke Process Instruments GmbH<br />

www.flukeprocessinstruments.de<br />

PC & Industrie 7/<strong>2019</strong> 37


Messtechnik/Qualitätssicherung<br />

Zweikanalige ICP/IEPE-Messdatenerfassung<br />

PCB Synotech GmbH<br />

www.synotech.de<br />

Schall- und Schwingungsanalysen,<br />

bei denen Signale mit hoher<br />

Bandbreite erfasst werden müssen,<br />

erfordern leistungsfähige<br />

Messgeräte. PCB Piezotronics bietet<br />

den kompakten und robusten<br />

Messverstärker Modell 485B39<br />

im Westentaschenformat an. Die<br />

Signalkonditionierung geschieht<br />

einfach und schnell über einen<br />

Standard-USB-Anschluss, ohne<br />

dass zusätzlich Treiber installiert<br />

werden müssen. Auf diese Weise<br />

können die Messsignale problemlos<br />

auf allen Mobilgeräten mit den<br />

Betriebssystemen iOS, Android,<br />

Windows und Linux angezeigt<br />

werden.<br />

Das Gerät hat zwei analoge<br />

Eingangskanäle, an<br />

die Sensoren mit IPC-/<br />

IEPE-Technik angeschlossen<br />

und versorgt werden<br />

können. Der Messverstärker<br />

digitalisiert die Sensorsignale<br />

mit 24 Bit und gibt<br />

sie in Echtzeit an mobile<br />

Geräte oder PC weiter. Mit<br />

optionaler Software von<br />

Drittanbietern können Zeitsignale<br />

aufgezeichnet und<br />

weitere Analysen durchgeführt<br />

werden.<br />

Die geringen Abmessungen<br />

des Edelstahlgehäuses<br />

von nur 60 x<br />

38 x 23 mm, das geringe<br />

Gewicht von 125 Gramm<br />

sowie leistungsstarke Softwareoptionen<br />

machen dieses Gerät zu einem<br />

perfekten Werkzeug für Messungen<br />

inner- und außerhalb des Labors.<br />

Weitere Informationen stehen<br />

unter www.synotech.de/485B39<br />

zur Verfügung. ◄<br />

Betriebsfestigkeit sicher modellieren<br />

Wenn Bauteilversagen zu schweren Schäden<br />

führt, dann ist der Ingenieur besonders<br />

gefordert, durch Berechnungen und Tests für<br />

die Sicherheit des Produkts zu sorgen. Hochleistungsbauteile,<br />

die im Leichtbau ausgeführt<br />

werden, bedürfen besonderer Sorgfalt. Soll die<br />

Balance zwischen geringem Gewicht und hoher<br />

dynamischer Festigkeit perfekt sein, dann sind<br />

perfekte Werkzeuge notwendig.<br />

Die optische dynamische Dehnungsmessung<br />

mittels der dreidimensionalen scannenden<br />

Laser-Doppler-Vibrometrie ist ein solches<br />

Werkzeug. Sie liefert hochauflösende<br />

Messdaten zu Validierung von Computersimulationen,<br />

um die maximalen Spannungen im<br />

Material und damit seine Dauerfestigkeit und<br />

die notwendigen Sicherheiten zu bestimmen.<br />

Als interferometrisches Messverfahren ist die<br />

Amplitudenauflösung ohnehin sehr hoch. Als<br />

optisches Verfahren liefert es darüber hinaus<br />

eine räumliche Auflösung, die den Ansprüchen<br />

der FE-Simulation genügt. Richtig angewendet<br />

sind um drei Größenordnungen genauere<br />

Messungen als mit anderen Methoden erreichbar.<br />

Nach intensiven Erprobungen ist für die<br />

dynamische Dehnungsmessung die Polytec<br />

Xtra Lasertechnologie verfügbar, die für kürzere<br />

Messzeiten, für ein optimales Signal-<br />

Rausch-Verhältnis und damit für eindeutige<br />

Ergebnisse sorgt.<br />

Die einzigartige Kombination von Machine<br />

Vision Algorithmen (VideoTriangulation), Xtra<br />

Laser Technologie und CAE-integriertem Preund<br />

Postprocessing liefert dem Ingenieur Testdaten<br />

in einer Güte, um hochwertige Simulationsmodelle<br />

auf den Prüfstand stellen zu können.<br />

Wenn es auf Sicherheit ankommt, verlassen<br />

sich Entwicklungszentren weltweit auf<br />

die 3D-Scanning-Laser-Doppler-Vibrometer,<br />

um Betriebsfestigkeit sicher zu modellieren<br />

und zu testen.<br />

• POLYTEC GmbH<br />

www.polytec.com<br />

38 PC & Industrie 7/<strong>2019</strong>


Optische Sensoren im<br />

Miniaturformat<br />

Sensoren<br />

Turck präsentiert VS8-Reihe zur Montage in engen Bauräumen<br />

® Creativ Collection<br />

Neu im Programm sind VS8-Miniatursensoren zur präzisen Erkennung in Anwendungen mit<br />

extrem begrenztem Platzangebot<br />

ALLES KLAR – ODER?<br />

UNSER BESTER SENSOR<br />

Ganz Ohr. Nur weil wir Ihnen genau<br />

zuhören, können wir Lösungen<br />

präsentieren, die Sie wirklich nach<br />

vorne bringen. Sensoren zum Messen<br />

von Weg und Winkel. Präzise,<br />

robust, wirtschaftlich und optimal auf<br />

Ihre individuellen Bedürfnisse abgestimmt.<br />

Mit der der VS8-Reihe seines Optosensorik-Partners<br />

Die Geräte – mit 21,1 x 14,6 x 8 mm nur halb<br />

Banner Engineering bietet Turck so groß wie eine Streichholzschachtel – sind<br />

jetzt Miniatursensoren zur präzisen Erkennung<br />

mit rotem Laser sowie mit roter oder blauer<br />

in engen Bauräumen oder in der Nähe Sende-LED erhältlich und als Einweglicht-<br />

sich bewegender Objekte an. Die VS8-Sensoren<br />

schranke oder Reflexionslichtschranke mit<br />

erkennen sehr kleine Teile und weitere fester oder variabler Hintergrundausblendung<br />

schwierige Objekte, die andere Sensoren verfügbar. Die Modelle mit rotem Laser erkennen<br />

leicht überfordern.<br />

mit ihrem präzisen Lichtfleck sogar viel-<br />

farbige Ziele und Gegenstände in einer Größe<br />

von 0,5 mm. Die blauen LED-Geräte detektieren<br />

zuverlässig Ziele mit dunklen oder reflektierenden<br />

Oberflächen sowie transparente<br />

Objekte – ohne Reflektor.<br />

Seitliche Löcher gewährleisten eine einfache<br />

Montage der Sensoren in neuen oder bestehenden<br />

Anlagen. Die mögliche Schwalbenschwanznut-Montage<br />

erlaubt zudem ein Kippen<br />

und Schwenken um zehn Grad zur nachträglichen<br />

präzisen Ausrichtung des Sensors.<br />

Gut sichtbare Status-LED, leicht erreichbare<br />

Hans Turck GmbH & Co. KG Druckknöpfe sowie die Remote-Teach-Option<br />

more@turck.com erleichtern die Programmierung und damit die<br />

www.turck.com gesamte Inbetriebnahme der Sensoren. ◄<br />

BESSER<br />

PC & Industrie 7/<strong>2019</strong> 39<br />

MESSER<br />

abjoedden.de 39<br />

SM30<br />

SM40


Sensoren<br />

Neue Durchflusssensor-Module vorgestellt<br />

Entwicklungsdienstleister erweitert Sensor2Cloud-Portfolio um Ultraschallsensoren zur Überwachung von<br />

Strömungsdaten<br />

Unitronic GmbH<br />

www.unitronic.de<br />

Die Unitronic GmbH, Entwicklungsdienstleister<br />

aus Düsseldorf und Mitglied<br />

des schwedischen Technologiekonzerns<br />

Lagercrantz Group AB,<br />

stellt auf der diesjährigen SENSOR<br />

+ TEST <strong>2019</strong> am Stand 559, Halle 1,<br />

erstmalig die Ultraschall-Durchflusssensormodule<br />

des chinesischen<br />

Unternehmens Audiowell Electronics<br />

vor. Die Serie FS000X verwendet<br />

Ultraschallsensoren, um Durchflussmessungen<br />

in Echtzeit durch-<br />

zuführen. Einsatz finden diese beispielsweise<br />

bei der Erkennung von<br />

Leckagen oder der Kontrolle von<br />

Wasserverbrauch.<br />

„Undichtigkeiten an Rohren oder<br />

Sanitärarmaturen verursachen nicht<br />

nur Wasserverschwendung, sondern<br />

auch Sachschäden. Zur Anwendung<br />

kommen meist Lecksensoren, die<br />

auf dem Boden installiert sind und<br />

warnen, wenn Wasser oder Feuchtigkeit<br />

austritt. Allerdings können diese<br />

nicht melden, wenn die Leckage an<br />

nicht sichtbaren Stellen auftritt, wie<br />

beispielsweise beschädigten Wasserleitungen.<br />

Hier setzen die Ultraschallsensoren<br />

von Audiowell an“,<br />

erklärt Eduard Schäfer, Leiter der<br />

Sensorabteilung bei Unitronic.<br />

Erkennung von<br />

Durchflussmenge in<br />

Echtzeit<br />

Das Ultraschall-Durchflussmessmodul<br />

von Audiowell verwendet<br />

Ultraschallwellen zur Messung des<br />

Flüssigkeitsdurchflusses und gibt die<br />

Durchflussmenge digital in Echtzeit<br />

aus. Es besteht aus einem bleifreien<br />

Messrohr und einem Paar angeschlossener<br />

Ultraschallsensoren,<br />

die im Master-Slave-Mode arbeiten.<br />

Die im Sensor integrierte Schaltung<br />

kann den momentanen Durchfluss<br />

und den akkumulierten Wasserverbrauch<br />

nach dem Laufzeitverfahren<br />

(Time-of-Flight) berechnen und so<br />

den Zustand von Flüssigkeit und<br />

Rohrleitung überwachen. Es enthält<br />

kein bewegliches Teil im Rohrleitungsabschnitt<br />

und verursacht<br />

daher nur einen geringeren Druckverlust<br />

und liefert eine höhere Genauigkeit<br />

als herkömmliche Durchflussmesser.<br />

Die Strömungsdaten<br />

stehen über eine serielle Kommunikationsschnittstelle<br />

zur weiteren<br />

Verarbeitung zur Verfügung.<br />

Anwendung bei<br />

Leckageerkennung<br />

Aufgrund des großen Dynamikbereichs<br />

kann jegliches Tropfen bei<br />

Mengen von 1 bis zu 6 Litern pro<br />

Stunde detektiert werden, unabhängig<br />

davon, wo die Leckage auftritt.<br />

Die Durchflussmengen werden<br />

von der integrierten OT-Schaltung<br />

berechnet, welche die Daten in einem<br />

digitalen Format bereitstellt. Diese<br />

Flow-Daten finden unter anderem<br />

Verwendung in Smart Home-Systemen,<br />

wo dem Bewohner bei Abwesenheit<br />

per mobiler App Leckwarnungen<br />

zugesendet werden können.<br />

Beim Vorhandensein eines<br />

optionalen elektronischen Ventils<br />

besteht dann sogar die Möglichkeit,<br />

die Wasserversorgung vorsorglich<br />

abzuschalten. ◄<br />

Kompendium zur Ultraschall-<br />

Doppelmaterialkontrolle als kostenloses PDF<br />

Pepperl+Fuchs GmbH<br />

fa-info@de.pepperl-fuchs.com<br />

www.pepperl-fuchs.com<br />

Pepperl+Fuchs veröffentlicht<br />

jetzt den „Technology Guide Ultraschall-Doppelmaterialkontrolle“<br />

als kostenlos downloadbares<br />

PDF. Das umfangreiche Kompendium<br />

knüpft inhaltlich an den<br />

„Technology Guide Ultraschallsensoren“<br />

von Pepperl+Fuchs<br />

an, bietet jedoch einen speziellen<br />

Fokus auf das Gebiet der<br />

Doppelmaterialkontrolle. Der<br />

Begrif f „ Doppelmaterialkontrolle“<br />

bezeichnet das gängige<br />

Detektionsverfahren, bei dem<br />

Ultraschallsensoren die durch<br />

das sich zwischen Sender und<br />

Empfänger befindende Material<br />

bedingte Dämpfung messen.<br />

Doppelbogenkontrolle als<br />

typische Anwendung<br />

Neben den physikalisch-technischen<br />

Grundlagen der Doppelmaterialkontrolle<br />

thematisiert<br />

der Technology Guide eine<br />

Reihe typischer Anwendungen<br />

wie etwa die in der Druckindustrie<br />

gängige Doppelbogenkontrolle.<br />

Mit Hilfe von Sensoren wird<br />

hier überprüft, ob die Druckmaschine<br />

ein oder mehrere Bögen<br />

einzieht. Weitere artverwandte<br />

Anwendungen, wie die Ultraschall-Klebestellenkontrolle<br />

oder<br />

die Ultraschall-Etikettenkontrolle,<br />

werden ebenfalls ausführlich im<br />

Technology Guide erläutert und<br />

durch illustrierende Grafiken und<br />

Schaubilder leicht verständlich<br />

präsentiert.<br />

40 PC & Industrie 7/<strong>2019</strong>


Sensoren<br />

Gelebte Produktqualität: Füllstandssonde ein<br />

viertel Jahrhundert im Einsatz<br />

Eine Füllstandssonde von BD|SENSORS aus der Anfangszeit des Thiersteiner Familien-Unternehmens bewährt<br />

sich 25 Jahre lang bei Köngener Gemüsebaubetrieb<br />

Sensor+Test, Halle 1, Stand 436<br />

BD | SENSORS GmbH<br />

info@bdsensors.de<br />

/www.bdsensors.de<br />

Wenn bei BD|SENSORS von<br />

„Langlebigkeit“ und „Beständigkeit“<br />

die Rede ist, dann handelt es<br />

sich nicht um leere Floskeln, sondern<br />

um gelebte Realität. Dies gilt<br />

insbesondere für die Produkte des<br />

in Thierstein ansässigen Familien-<br />

Unternehmens, wie das Beispiel<br />

einer Kunststoff-Tauchsonde LMP<br />

808 zeigt, die über ein viertel Jahrhundert<br />

hinweg zur Füllstandsmessung<br />

einer Zisterne in einem Köngener<br />

Gemüsebaubetrieb eingesetzt<br />

wurde.<br />

Bereits im Jahr 1993 entschied<br />

sich die Firma Gemüsebau Schäffer<br />

aus dem baden-württembergischen<br />

Köngen, den Füllstand<br />

ihres Regenwassertanks mit Hilfe<br />

der Tauchsonde LMP 808 und des<br />

Panelmeters PM 190 zu kontrollien.<br />

Die Komponenten, welche damals<br />

noch unter der Firmierung „Baumüller<br />

und Denndörfer GmbH“ konzipiert<br />

und geliefert wurden, dienten dort<br />

über 25 Jahre lang zuverlässig der<br />

Überwachung des Pegels und der<br />

Nachspeisung der Zisternen in regenarmen<br />

Zeiten. Einzig und allein ein<br />

Kurzschluss an der Digitalanzeige<br />

führte Ende 2018 schließlich dazu,<br />

dass auch die Tauchsonde Schaden<br />

nahm und ein viertel Jahrhundert<br />

später ersetzt werden musste.<br />

Der Regenwassertank wurde inzwischen<br />

mit dem mehrfach weiterentwickelten<br />

und verbesserten Folgemodel<br />

gleichen Namens LMP 808<br />

ausgestattet.<br />

Rainer Denndörfer, Mitbegründer<br />

der B+D GmbH und mittlerweile CEO<br />

von BD|SENSORS dazu: „Kaum zu<br />

glauben, wie langlebig unsere Sonden<br />

sind - fast schon geschäftsschädigend<br />

langlebig. Das beschriebene<br />

Ereignis ist auch deswegen besonders<br />

bemerkenswert, weil im Jahr<br />

1993 B+D die erste und auch einzige<br />

Firma war, welche Tauchsonden<br />

in Kunststoffausführung neu in<br />

den Markt eingeführt hatte. Bei der<br />

SENSOR-Messe in Nürnberg wurden<br />

wir dafür vom Wettbewerb belächelt.<br />

Zwischenzeitlich sind Sonden<br />

dieser Art weltweit Stand der Technik<br />

geworden.“<br />

Die Tauchsonde ist für Pegelmessungen<br />

im Wasser– und Abwasserbereich<br />

sowie für Füllstandmessungen<br />

von Kraftstoffen und Ölen<br />

geeignet. Basiselement ist ein piezoresistiver<br />

Edelstahlsensor. Im<br />

Vergleich zur ursprünglichen Version<br />

aus dem Jahr 1993 lässt sich<br />

beim derzeitigen Modell der Sondenkopf<br />

vom Kabelteil trennen, so<br />

dass dieser bei Bedarf ohne aufwendige<br />

Montagearbeiten ausgetauscht<br />

werden kann. Dadurch werden<br />

Wartung wie auch Lagerhaltung<br />

enorm vereinfacht. ◄<br />

Hilfestellung bei der<br />

Sensorauswahl<br />

Zudem widmet sich der Technology<br />

Guide den Faktoren (Umgebung,<br />

Material, Ausrichtegenauigkeit),<br />

die die Messgenauigkeit bei<br />

der Doppelmaterialkontrolle beeinflussen.<br />

Als abschließende Hilfestellung<br />

für die Praxis enthält das Dokument<br />

eine Sektion, welche die Kriterien<br />

für die optimale Sensorauswahl<br />

behandelt. Produktmanager<br />

Carsten Heim kommentiert die Veröffentlichung:<br />

„Das Feld der Doppelmaterialerkennung<br />

erfordert spezielles<br />

Know-how. Als Marktführer<br />

im Bereich der Ultraschallsensorik<br />

verfügen wir auch über mehr als<br />

15 Jahre Entwicklungs- und Fertigungskompetenz<br />

auf dem Gebiet<br />

der Doppelmaterialerkennungen<br />

und freuen uns, das umfangreiche<br />

Fachwissen aus unserem Hause<br />

nun in einem hochwertigen Nachschlagewerk<br />

mit allen Interessierten<br />

teilen zu können.“<br />

Downloads<br />

Der Technology Guide Doppelmaterialkontrolle<br />

und der allgemeine<br />

Technology Guide zur Ultraschallsensorik<br />

können unter folgender<br />

Adresse kostenlos heruntergeladen<br />

werden:<br />

www.pepperl-fuchs.com/ultrasonics-literature<br />

PC & Industrie 7/<strong>2019</strong> 41


Sensoren<br />

Miniatur-Drucksensoren mit<br />

I 2 C-Ausgang für die Manifold-Montage<br />

neben gasförmigen Medien auch nicht korrosive Flüssigkeiten<br />

gemessen werden.<br />

Analog Microelectronics GmbH<br />

www.analog-micro.com/de/<br />

Analog Microelectronics GmbH erweitert seine digitale<br />

Board-Level Drucksensor-Serie AMS 5915 mit<br />

I2C-Ausgang um spezielle Varianten für Pneumatik-<br />

Applikationen. Diese leiterplattenmontierbaren Sensoren<br />

im keramischen DIP-08 Gehäuse sind für die<br />

Manifold-Montage an Flanschen mit O-Ring-Dichtungen<br />

konzipiert und haben eine sehr geringe Einbauhöhe<br />

von nur ca. 4 mm.<br />

Hohe Überdruckfestigkeit<br />

Die neuen AMS 5915 Drucksensoren für Pneumatik<br />

Applikationen eignen sich sowohl für Relativdruckals<br />

auch für Differenzdruckmessungen bis zu 16 bar<br />

bei einer Überdruckfestigkeit von 30 bar. Aufgrund<br />

ihres speziellen Aufbaus sind die Sensoren einseitig<br />

flüssigkeitskompatibel, d.h. bei Relativdruckmessungen<br />

können dank der Rückseitenbeaufschlagung<br />

Gute Langzeitstabilität<br />

Die hochpräzisen, digitalen Drucksensoren der Serie<br />

AMS 5915 von Analog Microelectronics haben eine<br />

Auflösung von 14 bit und sind mit ihrer I2C-Schnittstelle<br />

und einer Versorgungsspannung von 3,3 V ideal für<br />

Mikrocontrolleranwendungen geeignet. Sie sind digital<br />

kalibriert, linearisiert und in einem weiten Betriebstemperaturbereich<br />

von -25 ... 85 °C aufwändig temperaturkompensiert,<br />

wodurch ein geringer Gesamtfehler<br />

von TEB < 0.5 % FSO im gesamten Betriebstemperaturbereich<br />

erreicht wird. Die Kombination eines<br />

hochwertigen MEMS-Elements mit einem modernen<br />

Mixed-Signal-IC auf einem Keramiksubstrat garantiert<br />

darüber hinaus eine ausgezeichnete Langzeitstabilität.<br />

Mit einer Reaktionszeit von typischerweise nur<br />

0,5 ms sind die Sensoren der AMS 5915 Reihe auch<br />

für schnelle Messungen sehr gut geeignet.<br />

Einfache Inbetriebnahme<br />

Zur einfachen Evaluation der AMS 5915 bietet Analog<br />

Microelectronics ein USB Starter Kit an, das auch<br />

die Programmierung der AMS 5915 auf eine individuelle<br />

I2C Adresse ermöglicht. Für den Betrieb eines<br />

AMS 5915 mit einem Arduino sind ein Beispielcode für<br />

die Entwicklungsumgebung des Arduinos und Adapterplatinen<br />

für den Arduino Uno und Nano verfügbar.<br />

Analog Microelectronics bietet die AMS 5915 für<br />

Pneumatik-Applikationen in den Druckbereichen 0 –<br />

4 bar, 0 – 7 bar, 0 – 10 bar, 0 – 12 bar und 0 – 16 bar<br />

an. Auf Anfrage sind auch kundenspezifische Varianten<br />

möglich.<br />

Sensor+Test Halle 1, Stand 215<br />

Schwingungsüberwachung mit SIL-zertifizierten<br />

Vibrationssensoren<br />

Zunehmend werden die Sicherheitsanforderungen<br />

für Mensch,<br />

Anlagen und Umwelt nach dem<br />

bestmöglichen Stand der Technik<br />

gesetzlich gefordert. Die Norm IEC/<br />

DIN 61508 definiert vier Sicherheitsstufen<br />

des Safety Integrity Level. Für<br />

den sicherheitsrelevanten Einsatz<br />

bietet PCB Piezotronics Vibrationssensoren<br />

mit SIL 2 an.<br />

PCB Synotech GmbH<br />

www. synotech.de<br />

Vibrationstransmitter<br />

PCB Synotech bietet ab sofort SIL<br />

2-zertifizierte Vibrationstransmitter<br />

42 PC & Industrie 7/<strong>2019</strong>


Sensoren<br />

Drucksensor mit zwei vertikalen<br />

Schlauchanschlüsse im SOIC-16 Gehäuse<br />

Niederdrucksensor 300 Pa für Differenz- und Relativdruck im SOIC-Gehäuse – SM9235<br />

AMSYS GmbH & Co. KG<br />

www.amsys.de<br />

AMSYS GmbH&Co.KG, Mainz, Mai <strong>2019</strong> – Die<br />

Familie der SOIC-Drucksensoren wächst ständig und<br />

AMSYS stellt mit dem SM9235 die neueste Erweiterung<br />

vor. Egal ob als Relativ- oder Differenzdrucksensor,<br />

für niedrige Drücke von 0 – 300 Pa, bietet<br />

der Drucksensor zwei vertikale Schlauchanschlüsse<br />

in einem JEDEC-konformen SOIC-16 Gehäuse zur<br />

Oberflächenmontage.<br />

Zum Einsatz kommen die SOIC-Sensoren für Anwendungen,<br />

bei denen niedrige Drücke von Luft und nicht<br />

korrodierenden Gasen gemessen werden sollen. Dies<br />

ist beispielsweise der Fall in HVAC-Anwendungen oder<br />

bei der Filterüberwachung. Aber auch zur Atemkontrolle<br />

in der Medizintechnik oder bei Durchflussmessungen<br />

und Leckkontrollen setzen immer mehr Ingenieure<br />

auf den SM9235.<br />

Das thermisch kompensierte und betriebsbereit<br />

kalibrierte I2C- Ausgangssignal mit 16 bit Auflösung<br />

weist einen typischen Gesamtfehler von weniger als<br />

0,4 % auf. Darin enthalten sind bereits alle Fehlerquellen<br />

wie Temperatur, Versorgungsspannung und<br />

Druck. Und selbst dieser Wert kann nach dem Lötvorgang<br />

mittels einer Nullpunktkalibrierung nochmals auf<br />

± 0,2 % halbiert werden! – Dieser geringe Wert für den<br />

AMSYS-Sensor im Kunststoffgehäuse imponiert und<br />

wird von den meisten OEM-Sensoren, selbst in größerer<br />

Bauform nicht erreicht.<br />

Der Arbeitstemperaturbereich des SM9235 von -20°<br />

bis +85° C entspricht dem Kalibrationsbereich. Das<br />

heißt, die Sensoren werden in diesem Temperaturbereich<br />

gemessen und kalibriert, kompensiert und linearisiert.<br />

Mögliche Versorgungsspannungen sind 3,3 V<br />

und 5 V bei einer Stromaufnahme von unter 4 mA. Das<br />

Gehäuse des Sensors besteht aus Thermoplast (PPS)<br />

und ist damit weitgehend resistent gegen Chemikalien.<br />

Die OEM-Sensoren SM9235 sind für die automatisierte<br />

SMD-Montage nach JEDEC 020D.1 geeignet.<br />

Neben dem SOIC-Sensor SM9235 für den Druckbereich<br />

von 0 – 300 Pa bietet AMSYS den SM9233<br />

für 0 – 250 Pa und den SM9236 für 0 – 600 Pa an.<br />

Damit sind nun SOIC-Sensoren für Maximaldrücke<br />

zwischen 125 Pa und 2 bar erhältlich.<br />

Weitere Informationen über SOIC-Sensoren, Drucktransmitter<br />

und kabellose Sensorlösungen auf dem<br />

AMSYS-Stand auf der<br />

Sensor+Test, Halle 1, Stand 340<br />

der Serie 64x an, einschließlich<br />

der für den EX-Bereich<br />

zugelassenen Modelle.<br />

ICP/IEPE-Vibrationssensoren<br />

Neben den zertifizierten<br />

Vibrationstransmittern gehören<br />

SIL 2-zertifizierte ICP®/<br />

IEPE-Vibrationssensoren<br />

der Serie 62x zum Lieferprogramm.<br />

Eingeschlossen<br />

sind die Optionsmodelle<br />

HT (Hochtemperatur),<br />

V (Schwinggeschwindigkeit),<br />

TO (Temperaturausgang)<br />

sowie die Modelle<br />

mit ATEX-Zulassung.<br />

Die industriellen Vibrationssensoren<br />

von PCB<br />

Piezotronics zeichnen<br />

sich durch ein doppelwandiges,<br />

hermetisch dicht<br />

verschweißtes Edelstahlgehäuse<br />

aus. Dadurch ist<br />

ein mechanischer Schutz<br />

gegen Umwelteinflüsse und<br />

Verschmutzung gewährleistet,<br />

gleichzeitig dient es<br />

als faradayscher Käfig, der<br />

elektrische Einstreuungen<br />

abschirmt. Die galvanische<br />

Trennung des Sensorelementes<br />

und der nachfolgenden<br />

Messkette vom Sensorgehäuse<br />

verhindert Erdschleifen<br />

und Rauschen. ◄<br />

Kundenspezifisch<br />

konfektionierte<br />

Füllstandsensoren mit<br />

geführter Mikrowelle<br />

EGE bietet Füllstandsensoren mit<br />

geführter Mikrowelle auch in kundenspezifisch<br />

konfektionierten Ausführungen<br />

an. Auf Basis seines bewährten Standardsystems<br />

ist der Sensorspezialist in<br />

der Lage, die Messvorrichtungen zeitnah<br />

für unterschiedlichste Tank-Geometrien,<br />

Einbaubedingungen oder schwierige<br />

Medien auszulegen.<br />

So ermöglichen z.B. abgewinkelte<br />

Messsonden auch den seitlichen Einbau<br />

in die Tanks. Für Sonden, die in<br />

aggressiven Medien zum Einsatz kommen,<br />

verwendet EGE spezielle Werkstoffe<br />

wie Hastelloy oder Titan. Durch<br />

die spezifische Anpassung an Dielektrizitätskonstanten<br />

und Temperaturbereiche<br />

der zu messenden Flüssigkeiten<br />

gewährleisten die Messsysteme von<br />

EGE auch in problematischen Medien<br />

und beengten Einbauverhältnissen präzise<br />

Ergebnisse.<br />

• EGE-Elektronik Spezial-Sensoren<br />

GmbH<br />

www.ege-elektronik.com<br />

PC & Industrie 7/<strong>2019</strong> 43


Bauelemente<br />

Universeller USB I/O-Controller mit<br />

12 Bit A/D-Wandler und schnellem IIC<br />

Schneller IIC-Master<br />

Dazu kommt ein schneller IIC-Master, der mit verschiedenen<br />

Datenraten von 10 kHz bis maximal 1 MHz<br />

betrieben werden kann. Ein vierkanaliger A/D Wandler<br />

mit 12 Bit Auflösung erlaubt, dank einer präzisen,<br />

internen Bandgap-Referenz, Messungen mit einer<br />

Genauigkeit von bis zu ±10 mV. Abtastraten bis zu<br />

30 kHz sind möglich.<br />

Code Mercenaries Hard- und<br />

Software GmbH<br />

www.codemercs.com/de/<br />

Mit dem IO-Warrior28 stellt Code Mercenaries ein<br />

neues Mitglied der beliebten Familie von USB-I/O<br />

Controllern vor. Mit 19 frei verwendbaren I/O-Pins ist<br />

er aktuell der kleinste IO-Warrior. Klein bezieht sich<br />

dabei aber nur auf das Gehäuse, denn die verfügbaren<br />

Funktionen haben es in sich. Wie alle IO- Warrior kann<br />

auch der IO-Warrior28 Displaymodule die zu HD44780<br />

kompatibel sind ansteuern.<br />

Der IO-Warrior28<br />

ist ab sofort in den Bauformen QFN28-Chip und<br />

DIL28-Modul verfügbar. Die IO-Warrior sind eine<br />

Familie von USB I/O-Controllern, die einfach einzusetzen<br />

sind. Durch die Verwendung von System treibern<br />

ist auf allen gängigen Betriebssystemen keine Treiberinstallation<br />

notwendig. Beispiele in diversen Programmiersprachen,<br />

sowie Tools und Libraries stehen<br />

für Linux, MacOS und Windows zur Verfügung.<br />

Technische Daten<br />

im Überblick:<br />

• Full Speed USB (12 MBit/s, 1000 Reports/s)<br />

• Läuft mit Systemtreibern<br />

• 19 I/O-Pins, frei verwendbar<br />

• IIC-Master mit 10, 50, 100, 400 oder 1000 kHz<br />

• Direkte Ansteuerung von HD44780 kompatiblen<br />

Displaymodulen<br />

• 4 Kanal 12 Bit A/D-Wandler<br />

• Interne Bandgap-Referenz für Messgenauigkeit<br />

bis zu ±10 mV<br />

• Abtastrate des A/D Wandlers bis zu 30 Hz<br />

• Hohe Performance durch eigene USB-Endpoints<br />

für IIC und ADC<br />

• Verfügbar als QFN28-Chip oder DIL28-Modul ◄<br />

Erster doppelseitiger Hochenergie-Chip-Widerstand eingeführt<br />

Der neueste Zuwachs zu der Palette an<br />

impulsüberstehenden Chip-Widerständen ist<br />

der doppelseitige Hochenergie-Chip-Widerstand<br />

HDSC. Die HDSC-Chip-Widerstände<br />

sind ungetrimmt für eine höhere Impulsleistung<br />

geeignet und laut dem Hersteller die<br />

einzigen doppelseitigen ungetrimmten Chip-<br />

Widerstände auf dem Markt. Mögliche Anwendungen<br />

sind in der Industrie wie auch Medizintechnik<br />

in Stromversorgungen, oder als Sicherung<br />

und Eingangsschutz zu finden.<br />

Der besondere Nutzen der HDSC-Widerstände<br />

liegt in der verbesserten Robustheit<br />

gegenüber Stoßspannungen und Impulsleistungen.<br />

Die höhere Überspannungstoleranz<br />

erhöht die Zuverlässigkeit und reduziert Feldausfälle<br />

in Anwendungen, die elektrischen<br />

Überspannungen ausgesetzt sind. Weiterhin<br />

eignen sich die HDSC-Widerstände gut als<br />

Ersatz von Lösungen mit größeren Bauformen<br />

oder mehreren Widerständen, die bislang eingesetzt<br />

werden, um den Anforderungen einer<br />

Überspannung gerecht zu werden.<br />

Hauptmerkmale<br />

• Bauformen 0805 bis 2512<br />

• Verarbeitung von 1,2/50 µs Spannungsspitzen<br />

bis 6,5 kV<br />

• Verarbetung Spitzenbelastungen bis 6 kW<br />

für 0,1 ms<br />

• Überbelastung für 2s bis 9,4 W<br />

• Belastbarkeit bei 70 °C: 0,25 bis 1,5 W<br />

• Widerstandswerte: 1Ω bis 1MΩ<br />

• TCR (ppm/°C):


Bauelemente/Steuern und Regeln<br />

Intelligenter Dreiphasen-Motortreiber kommt<br />

ohne Kühlkörper aus<br />

Die Bridgeswitch-ICs im Vertrieb<br />

der HY-LINE Power Components<br />

nutzen Advanced FREDFETs (Fast<br />

Recovery Diode Field Effect Transistors)<br />

mit integrierter verlustfreier<br />

Strommessung auf High- und Low<br />

Side einer Halbbrücke, was zu einem<br />

Wechselrichter-Wandlungswirkungsgrad<br />

von bis zu 98,5% bei bürstenlosen<br />

DC (BLDC)-Motorantriebsanwendungen<br />

bis zu 300 W führt.<br />

Der hohe Wirkungsgrad zusammen<br />

mit der guten thermischen Ableitung<br />

des Bausteins macht einen Kühlkörper<br />

überflüssig. Dies reduziert<br />

sowohl die Systemkosten als auch<br />

das Gewicht. Integrierte verlustfreie<br />

Strommessung, Busspannungserkennung<br />

und thermische Erfassung<br />

auf Systemebene machen diese<br />

Chip-Familie ideal für den Betrieb<br />

kleiner BLDC-Motoren in Heimanwendungen<br />

und kleinen kommerziellen<br />

Pumpen, Lüftern und Gebläsen.<br />

Die verbauten 600-V-FRED-<br />

FETs haben schnelle Bodydioden<br />

mit ultraweichem Rückwärtserholverhalten.<br />

Dadurch werden Schaltverluste<br />

und elektromagnetische<br />

Störungen reduziert. Die neuen,<br />

selbstversorgenden Halbbrückentreiber-ICs<br />

kommen ohne zusätzliche<br />

Stromversorgung aus. Sie enthalten<br />

zudem integrierte Schutzschaltungen<br />

und eine robuste Eindraht-<br />

Status-Update-Schnittstelle, die<br />

die Kommunikation zwischen dem<br />

Motor-Mikrocontroller und bis zu drei<br />

BridgeSwitch-Einheiten ermöglicht.<br />

Jede BridgeSwitch-Einheit kann mit<br />

unterschiedlichen High- und Low-<br />

Side-Strombegrenzungen konfiguriert<br />

werden, wodurch Mikrocontroller<br />

und externe Schaltungen entbehrlich<br />

sind, um das System vor<br />

offenen oder kurzgeschlossenen<br />

Motorwicklungen zu schützen und so<br />

die Anforderungen der IEC60335-1<br />

zu erfüllen. Weitere Merkmale sind<br />

eine PWM-Frequenz von bis zu 20<br />

kHz und ein kleiner Signalausgang,<br />

der eine genaue Echtzeit-Berichterstattung<br />

über den FREDFET-Drainstrom<br />

liefert, welcher den positiven<br />

Motorwicklungsstrom widerspiegelt.<br />

Zu den Sicherheitsfunktionen gehören<br />

die zweistufige Übertemperaturerkennung,<br />

die Begrenzung des<br />

Stroms für jeden einzelnen Zyklus<br />

auf Low- und High-Side sowie der<br />

Überspannungs- und Unterspannungsschutz<br />

für den DC-Bus. Die<br />

Bausteine sind mit allen gängigen<br />

Regelalgorithmen kompatibel, wie<br />

feldorientierter Regelung (FOC)<br />

sowie sinusförmigen und trapezförmigen<br />

Modi mit sensorischer<br />

und sensorloser Erkennung, die<br />

in verschiedenen Referenzdesigns<br />

beschrieben werden.<br />

• HY-LINE Power Components<br />

Vertriebs GmbH<br />

www.hy-line.de/power<br />

Schonender Start<br />

Dold präsentiert ein Sanftanlaufgerät<br />

zur Anlaufstrombegrenzung<br />

und ruckfreiem<br />

Anlaufen. Drehstrom- oder<br />

Asynchronmotoren sind häufig<br />

die erste Wahl um Antriebe,<br />

Anlagen, Pumpen, Lüfter und<br />

Förderbänder in Bewegung zu<br />

setzen. Diese Motoren sind<br />

so konzipiert, dass sie sehr<br />

schnell die geforderte Nenndrehzahl<br />

erreichen.<br />

Damit geht aber auch einher,<br />

dass durch das schnelle Anlaufen<br />

der Strombedarf (bis zu achtfacher<br />

Nennstrom) stark ansteigt. Das<br />

hohe Beschleunigungs moment<br />

würde hierbei eine starke mechanische<br />

Belastung von Getrieben,<br />

Motorwellen, Pumpen oder Förderbändern<br />

hervorrufen. Dies kann<br />

zu Schäden an den Komponenten<br />

führen und das Stromnetz<br />

stark beanspruchen.<br />

Dreiphasig gesteuert<br />

Das neue, dreiphasig gesteuerte<br />

Sanftanlauf gerät PF 9015<br />

von Dold sorgt für eine Reduzierung<br />

des Anlaufstroms und ein<br />

geringeres Anlaufmoment im<br />

besonders kritischen Moment<br />

des Startvorgangs und schont<br />

die Motoren und angetriebenen<br />

Maschinen. Das robuste elektronische<br />

Steuergerät vereint Funktionen<br />

wie z. B. das sanfte An- und<br />

Auslaufen von Drehstrom-/ Asynchronmotoren,<br />

einen integrierten<br />

Motorschutz nach Klasse 10 sowie<br />

Anlaufstrom begrenzung, Thyristorüberwachung<br />

und das Erkennen<br />

von fehlender Last. All diese<br />

in einem Gerät mit nur 67,5 mm<br />

Baubreite.<br />

• E.DOLD & Söhne KG<br />

www.dold.com<br />

PC & Industrie 7/<strong>2019</strong> 45


Elektromechanik<br />

We connect you! EDAC und Karl Kruse<br />

kooperieren<br />

Rack- und Panelverbinder, (card edges) und diversen<br />

anderen Steck- und Einschubverbindungen, wie RJ11-,<br />

RJ45-, D-Sub-, USB- und Firewire-Steckern und -Buchsen,<br />

PLCC Sockeln sowie kundenspezifischen Kabelkonfektionierungen.<br />

Zahlreiche seiner älteren Designs<br />

sind über die Jahre bis heute in Gebrauch geblieben<br />

und die Produktlinie wurde so erweitert, dass sie heute<br />

das weltweit umfassendste Angebot an Verbindungslösungen<br />

aufweist.<br />

Karl Kruse GmbH & Co KG<br />

www.kruse.de<br />

Karl Kruse, der Spezialist für die internationale Lokalisierung<br />

und Beschaffung elektronischer und elektromechanischer<br />

Bauelemente, inkl. abgekündigter und<br />

knapper Teile, hat mit der EDAC Inc. einen Distributionsvertrag<br />

abgeschlossen.<br />

Kanadische<br />

Erfolgsgeschichte<br />

EDAC Inc. ist eine kanadische Erfolgsgeschichte.<br />

Das 1966 gegründete Unternehmen EDAC avancierte<br />

zum Weltmarktführer in der Branche der Kartenrand-,<br />

Konstruktions- und Kundenservicecenter,<br />

Mit dem Hauptsitz in Markham, Ontario, verfügt EDAC<br />

heute in der ganzen Welt über Konstruktions- und Kundenservicecenter,<br />

Produktionsstätten in China sowie<br />

Kunden-Logistikzentren in Kanada, den Vereinigten<br />

Staaten, Großbritannien, Taiwan und Hongkong.<br />

Mit der Franchise Distribution<br />

der EDAC-Produktpalette erweitert Karl Kruse sein<br />

Angebot und die Produktpalette an Steckverbindern.<br />

Dabei versteht sich Karl Kruse als Full-Service-Agentur.<br />

„Mit geringen Mindestbestellmengen, kurzen Vorlaufzeiten<br />

und flexiblen Werkzeugoptionen können wir<br />

unseren Kunden die richtige Lösung anbieten. Unser<br />

Sortiment umfasst neben vielen etablierten Produkten<br />

wie Card Edge +, D-Sub, USB-A, B, & C Types, HDMI<br />

und Rack & Panel-Bereiche. Die Kundenlösungsfähigkeiten<br />

von EDAC zeichnet den Hersteller aus<br />

, da EDAC maßgeschneiderte Produkte für hochzuverlässige<br />

Anwendungen wie Windenergieanlagen,<br />

Datenspeicherung und Eisenbahnsignalisierung herstellt.<br />

Alle maßgeschneiderten Lösungen sind auf die<br />

spezifischen Bedürfnisse und Herausforderungen des<br />

Kunden zugeschnitten“, betont der Geschäftsführer<br />

Klaus Kruse. ◄<br />

Übersichtskatalog für<br />

Zugfeder anschluss-<br />

System<br />

Im neuen Übersichtskatalog<br />

„Reihen klemmen im Zugfederanschluss-System“<br />

gibt CONTA-CLIP<br />

einen Überblick über sein Klemmen-<br />

Programm mit Zugfederanschluss<br />

für Leiterquerschnitte von 0,2 mm²<br />

bis 16 mm². Es umfasst die Durchgangs-<br />

und Schutzleiterklemmen-<br />

Serien ZRK/ZSL, die Doppelstock-<br />

Ausführungen ZRKD/ZSLD und Dreistock-Reihenklemmen<br />

ZIKD. Darüber<br />

hinaus zählen Motoranschluss-,<br />

(Messer-)Trenn-, Sicherungs- und<br />

Direktmontageklemmen sowie Initiatoren-/Aktorenklemmen<br />

zur Übergabe<br />

von Stell-, Geber- und Meldesignalen<br />

zum Angebot.<br />

• CONTA-CLIP<br />

Verbindungstechnik GmbH<br />

www.conta-clip.de<br />

Neuer Katalog für Pushin-Reihenklemmen<br />

Der aktuelle Katalog „Reihenklemmen<br />

im Push-in-Anschluss-<br />

System“ von CONTA-CLIP kann<br />

ab sofort im Downloadbereich<br />

der Unternehmenswebsite www.<br />

conta-clip.de heruntergeladen<br />

oder als Printausgabe angefordert<br />

werden. Die Reihenklemmen-Programme<br />

mit Pushin-Anschluss-System<br />

umfassen<br />

Durchgangs-, Schutzleiter-,<br />

Trenn-, Sicherungs- Mehrstock-,<br />

Installations- und Initiatorenklemmen<br />

in hoher Varianz<br />

für Leiterdurchschnitte von<br />

0,2 mm² bis 25 mm². Neben der<br />

Produktlinie FRK wird im neuen<br />

Katalog nun erstmals auch die<br />

Push-in-Reihenklemmen-Serie<br />

PRK vorgestellt. Das umfangreiche<br />

Programm bietet gegenüber<br />

herkömmlichen Push-in-<br />

Klemmen diverse konstruktive<br />

Optimierungen.<br />

• CONTA-CLIP<br />

Verbindungstechnik GmbH<br />

www.conta-clip.de<br />

46 PC & Industrie 7/<strong>2019</strong>


Elektromechanik<br />

Neue zwei-teilige Leiterplattenflansche für<br />

maximale Gestaltungsfreiheit<br />

M12x1 2-teilige Leiterplattenflansche gewinkelt auf dem Isolierkörper mit O-Ring<br />

CONEC Elektronische<br />

Bauelemente GmbH<br />

info@conec.de<br />

www.conec.com<br />

An die moderne Geräteanschlusstechnik<br />

werden heute vielfältige<br />

Anforderungen gestellt. Dabei spielt<br />

nicht nur die Miniaturisierung im<br />

Motoren- und Maschinenbau eine<br />

Rolle sondern auch der erhöhte<br />

Leistungsbedarf für die Versorgung<br />

von Feldgeräten in der Automatisierungstechnik.<br />

Selbst unter<br />

rauen Umgebungsbedingungen<br />

muss eine sichere Datenübertragung<br />

gewährleistet sein. CONEC<br />

erweitert sein Sortiment für den<br />

geräteseitigen Anschluss um M12x1<br />

zweiteilige Leiter plattenflansche<br />

mit auf dem Isokörper integriertem<br />

O-Ring. Durch den O-Ring sind die<br />

Flanschsteckverbinder auch im<br />

ungesteckten Zustand abgedichtet<br />

gegen Feuchtig keit von außen.<br />

Die zweiteiligen Leiterplattenflansche<br />

stehen mit A-Codierung in<br />

den Polzahlen 4-, 5, 8- und 12-pol.<br />

sowie D-codiert 4-pol. für die Front-<br />

und Hinterwandmontage zur Verfügung.<br />

Die L-codierte Variante ist<br />

für die Hinter wandmontage in den<br />

Polzahlen 4 und 4+FE erhältlich.<br />

Für verschiedene<br />

Flanschgeometrien<br />

Der Anwender kann die mit dem<br />

Isolierkörper bestückte Platine in<br />

verschiedene Flanschgeometrien<br />

montieren. Die CONEC-Flansche<br />

eignen sich zur Kombimontage<br />

und sind ideal für eine Konzeption,<br />

bei denen das M12x1 Gewinde der<br />

Gehäuse direkt angeformt ist. So<br />

wird eine maximale Gestaltungsfreiheit<br />

erzeugt. Der mit gewinkelten<br />

Kontakten bestückte Isolierkörper<br />

wird in die Leiterplatte eingerastet<br />

und anschließend im Schwalllötbad<br />

oder per Selektivlötverfahren verarbeitet.<br />

Das Steckergehäuse wird<br />

im Gerät verschraubt und die Leiterplatte<br />

mit dem Kontakteinsatz<br />

mit diesem montiert, dabei kontaktiert<br />

das federnde Schirmblech<br />

das Stecker gehäuse und stellt die<br />

Schirmverbindung sicher.<br />

Im eingebauten und mit dem<br />

Gegenstück verriegelten Zustand<br />

wird die Schutzart IP67 erreicht. Die<br />

Stecker sind geeignet für Gehäusewandstärken<br />

von 2 - 3 mm und für<br />

Leiterplattendicken von 1,6 mm.<br />

Durch die gewinkelte Steckverbinderausführung<br />

entsteht die Möglichkeit,<br />

die Leiterplatte liegend im<br />

Gerät anzuordnen, was wiederum<br />

die Montage erleichtert.<br />

Anfroderungen:<br />

Die neuen Flansche M12x1 erfüllen die<br />

speziellen Anforderungen des Marktes:<br />

• Zweiteilig (Trennung von Isolierkörper<br />

mit Flanschgehäuse)<br />

• Modular im Aufbau<br />

• O-Ring auf Isolierkörper<br />

• Für die Front- und Hinterwandmontage<br />

geeignet (L-cod nur<br />

Hinter wandmontage)<br />

• Für schnelle Datenübertragung<br />

geeignet (M12x1 D-Codierung)<br />

• Für hohe Strombelastbarkeit bis<br />

zu 16 A (M12x1 L-Codierung)<br />

Merkmale:<br />

• Großer Toleranzausgleich<br />

zwischen Platine und Flansch<br />

• Für verschiedene Flanschgeometrien<br />

geeignet<br />

• Geringe Belastungskräfte für<br />

die Platine<br />

• Niedrige Übergangswiderstände<br />

der Schirmung<br />

• Auch ohne CONEC Flanschgehäuse<br />

einsetzbar<br />

Anwendungsfelder:<br />

• Antriebstechnik<br />

• Automatisierungstechnik<br />

• Gehäuse- und Gerätebau<br />

• Montage- und Fertigungslinien<br />

• Servomotoren<br />

• Steuerungstechnik ◄<br />

Transparenter Schutz für Schalt- und Anzeigekomponenten<br />

Mit seinen Instrument Protection Windows<br />

ARCA IPW aus Polycarbonat bietet FIBOX<br />

eine neue Lösung, um eingebaute Bedien- und<br />

Anzeigeinstrumente in Schalt- oder Pultanlagen<br />

einfach gegen Verschmutzung und versehentliche<br />

oder unberechtigte Bedienung zu<br />

schützen. Die Deckel bestehen aus einem<br />

Türrahmen mit durchgehendem Scharnier<br />

und einer transparenten Tür, durch die sich<br />

die installierten Schalt-, Anzeige- und Steuerkomponenten<br />

auch im geschlossenen Zustand<br />

jederzeit beobachten lassen. Die IPW-Schutzfenster<br />

sind in den Größen 342 x 295 x 88 mm<br />

und 452 x 400 x 88 mm erhältlich. Aufgrund<br />

der Innenhöhe von 85 mm werden zum Beispiel<br />

auch Schlüsselschalter sicher geschützt.<br />

Zum Einbau wird der Rahmen einfach um die<br />

Bedienelemente angeordnet und innenseitig<br />

mit acht Schrauben befestigt. Rahmen und<br />

Tür sind rückseitig mit einer eingeschäumten<br />

Dichtung versehen. Damit wird bei geschlossener<br />

Tür die Schutzart NEMA 4X erreicht. Die<br />

Türen verfügen über integrierte Vierteldrehverschlüsse.<br />

Optional können auch Schlösser<br />

eingebaut werden.<br />

• FIBOX GmbH<br />

www.fibox.de<br />

PC & Industrie 7/<strong>2019</strong> 47


Elektromechanik<br />

Not-Halt-Schalter mit M12-Steckverbindern<br />

Not-Halt-Schalter der Serie RAMO im einteilig geschlossenen Monogehäuse und<br />

montagefreundlichen M12-Steckverbindungen<br />

RAFI GmbH & Co. KG<br />

www.rafi.de<br />

In Erweiterung seiner Tasterserie RAMO führt RAFI<br />

neben den bewährten Drucktastern, Wahl- und Schlüsselschaltern<br />

sowie LED-Signalleuchten auch Not-Halt-<br />

Schalter im Programm. Die Schalter RAMO E sind<br />

für Einbaudurchmesser von 22,3 mm oder 30,3 mm<br />

dimensioniert und mit zwei Öffner-Kontakten für eine<br />

Schaltspannung von 35 V ausgelegt. Sie erfüllen alle<br />

geltenden ISO- und IEC-Normen und zeichnen sich<br />

durch ihre einfache, zeitsparende Installation aus.<br />

Wie die gesamte RAMO-Baureihe verfügen die<br />

Not-Halt-Schalter über montagefreundliche M12-<br />

Steckverbindungen, die den Verdrahtungsaufwand<br />

auf ein Minimum reduzieren. Diese Plug&Play-Verkabelung,<br />

die in frei wählbaren Längen mit beliebigen<br />

Kabeln verschiedenster Hersteller erfolgen<br />

kann, lässt sich auch von ungeschultem Personal<br />

durchführen und gewährleistet die rasche Inbetriebnahme<br />

Das RAMO-typische, rundum geschossene<br />

Monogehäuse kann mit dem Montagewinkel RAMO<br />

EDGE ohne Verwendung eines Gehäuses direkt auf<br />

Alu-Profilschienen montiert werden. Damit stellen die<br />

RAMO-Bedienkomponenten eine flexible, sehr wirtschaftliche<br />

Stand-alone-Lösung für dezentrale industrielle<br />

Anwendungen dar.<br />

Alle RAMO Not-Halt bieten frontseitig die Schutzart<br />

IP65 nach DIN EN 60529. Sie lassen sich mit maximalen<br />

Einbautiefen von 30,2 mm (RAMO 22) oder<br />

36,4 mm (RAMO 30) auch bei beengtem Einbauraum<br />

platzsparend einbauen. Design und Abmessungen der<br />

RAMO-Bedienkomponenten sind auf die Befehlsgeräte<br />

der Serie RAFIX FS+ abgestimmt, so dass sich beide<br />

Baureihen einheitlich kombinieren lassen.<br />

Unter https://components.rafi.de stehen die Daten<br />

des RAMO E – einschließlich stp-Dateien für den<br />

Import in CAD Systeme – zum Download bereit. ◄<br />

Oktober 10/2018 Jg. 22<br />

Smart kommunizieren<br />

mit der Maschinensteuerung<br />

Distec, Seite 164<br />

Sonderteil Einkaufsführer<br />

Elektronik-Komponenten<br />

ab Seite 45<br />

Einkaufsführer<br />

Elektronik-<br />

Komponenten<br />

Jetzt Unterlagen anfordern!<br />

PC & Industrie Einkaufsführer Elektronik-Komponenten<br />

integriert in PC&Industrie 10/<strong>2019</strong> mit umfangreichem<br />

Produkt index, ausführlicher Lieferantenliste, Firmenverzeichnis<br />

und deutschen Vertretungen internationaler Unternehmen.<br />

Einsendeschluss der Unterlagen 3. 8. <strong>2019</strong><br />

Anzeigen-/Redaktionsschluss 16. 8. <strong>2019</strong><br />

beam-Verlag, info@beam-verlag.de<br />

oder Download + Infos unter<br />

www.beam-verlag.de/einkaufsführer


Elektromechanik<br />

Microlüfter in Radialbauweise für Sensorik<br />

Ob in Industrie, Haushalt oder in<br />

Fahrzeugen, die Bedeutung von<br />

Luftgütemessungen nimmt stetig<br />

zu. Deshalb sollten sich Hersteller<br />

mit dem optimalen Sensorlüfter<br />

ausrüsten. Hier ist SEPA EUROPE<br />

der richtige Partner!<br />

SEPA EUROPE hat das Programm<br />

der Microlüfter um den<br />

Radiallüfter HY20A mit den<br />

Abmessungen 20 x 20 x 6,3 mm<br />

erweitert. Der Radiallüfter ist einseitig<br />

ansaugend und fördert bis<br />

zu 2 l/min. Dabei ist er mit einem<br />

Schalldruckpegel von 5 dB(A) in 1<br />

m Entfernung unhörbar leise. Wie<br />

alle Microlüfter ist der HY20A mit<br />

dem zuverlässigen Magfix-Gleitlager<br />

ausgestattet und hat bei<br />

40 °C eine Lebensdauererwartung<br />

von 210.000 h (MTBF) bzw.<br />

40.000 h (L10). Dank des Tachoausgangs<br />

kann die Drehzahl ständig<br />

überwacht werden.<br />

Interessant ist der HY20A auch<br />

für die Entwärmung von Hotspots<br />

in embedded Anwendungen. Mit<br />

diesem kleinen Blower kann eng<br />

bemessener Bauraum optimal<br />

ausgenutzt werden.<br />

• SEPA EUROPE GmbH<br />

info@sepa-europe.com<br />

www.sepa-europe.com<br />

Neue Varianten für Industrial-Ethernet-<br />

Steckverbinder<br />

Der Verbindungstechnik-Distributor<br />

und Kabelkonfektionierer<br />

EVG bietet jetzt für die Schnittstelle<br />

robuste HAN 3A-Anbaugehäuse<br />

mit RJ45-Bauteilen aus<br />

Zinkdruckguss an. Ab sofort sind<br />

die für hohe Bandbreiten und Übertragungsraten<br />

bis 10 GB/s. ausgelegten<br />

Industrial-Ethernet-Steckverbinder<br />

als Wanddurchführung mit<br />

Kupplung mit und ohne Abdeckkappe<br />

lieferbar. Bei geschlossenem<br />

Klapp deckel oder aufgesetzter<br />

Kappe wird die Schutzart IP65<br />

erreicht. Neben den gemäß Cat. 6,<br />

Klasse E gefertigten Wanddurchführungen<br />

stehen jetzt auch Anbaugehäuse<br />

mit RJ45-<br />

Buchse und Verbindungsleitung<br />

zur<br />

Wahl. Die zweite<br />

Seite verfügt über<br />

einen geschirmten<br />

RJ45-Stecker mit<br />

umspritzter Knickschutztülle<br />

und<br />

integriertem Rasthebelschutz.<br />

Die<br />

halogenfreien, in<br />

unterschiedlichen<br />

Längen erhältlichen<br />

Kabel können nach<br />

EIA TIA 568B, EIA<br />

TIA 568A oder Profinet<br />

geordert werden. Sie eignen<br />

sich sowohl für die Ethernet-<br />

Kommunikation mit einer maximalen<br />

Betriebsfrequenz bis 500 MHz<br />

als auch für PoE-, PoE plus- und<br />

UPoE-Applikationen und ermöglichen<br />

ebenso die HDBaseT-Übertragung<br />

hochauflösender Multimediasignale.<br />

Die Anbaugehäuse<br />

sind in Kunststoff oder Aluminiumdruckguss<br />

mit Abdeckkappe oder<br />

Klappdeckel verfügbar. Bei Nichtbedarf<br />

kann die Abdeckkappe vom<br />

Lieferumfang ausgenommen werden.<br />

Auf Anfrage realisiert EVG<br />

auch kundenspezifische Sonderkonfektionierungen.<br />

◄<br />

EVG Martens GmbH & Co. KG<br />

info@evg.de<br />

www.evg.de<br />

PC & Industrie 7/<strong>2019</strong> 49


Elektromechanik<br />

Produktprogramm der Standardtastaturen<br />

erweitert<br />

Die Folieneinzeltaster sind ab sofort auch als FTWS-02 und FTWS-03 erhältlich<br />

Die Richard Wöhr GmbH erweitert<br />

ihr Standard Folientaster-Programm<br />

um weitere Versionen mit zwei und<br />

drei Tastern aus Polyester. Neben<br />

dem bislang verfügbaren Folieneinzeltaster<br />

FTWS-01 werden nun zwei<br />

weitere Ver sionen angeboten. Durch<br />

das flache Design, eine selbstklebende<br />

Rückseite und ein gutes<br />

Schaltvermögen durch Domprägung<br />

sind die Taster vielseitig einsetzbar.<br />

Die Mechanik der bewährten Folientaster<br />

basiert auf den von<br />

Wöhr seit Jahren eingesetzten<br />

qualitativ hochwertigen<br />

vergoldeten Schnappscheiben,<br />

wodurch eine Gesamtdicke<br />

von nur ca. 0,8 mm<br />

erreicht wird.<br />

Unterschiedliche<br />

Farben<br />

Die Folientaster der Baureihe<br />

FTWS-02, FTWS-03<br />

und der bewährte FTWS-01<br />

sind standardmäßig ab<br />

Lager in den Farben rot,<br />

grün, schwarz, grauweiß<br />

und weißaluminium erhältlich<br />

und können bereits bei<br />

geringen Stückzahlen kostengünstig,<br />

kundenspezifisch in Farbe und Form<br />

modifiziert werden. Zudem ist das<br />

Produktprogramm der Folientaster<br />

nicht nur mit angecrimpter Buchse<br />

RM2,54 erhältlich, sondern auch<br />

mit angecrimpten Lötstiften RM2,54<br />

sowie angecrimpter Buchse RM2,54<br />

mit Leiste. Der Folien einzeltaster<br />

FTWS-01 steht auch als beleuchtete<br />

Version zu Verfügung, bei FTWS-02<br />

und FTWS-03 ist dies auf Anfrage<br />

ebenfalls möglich.<br />

Mehr Informationen zu dem neuen<br />

Folientaster stehen unter https://<br />

www.folientastaturen.de/de/produkte/standardtastaturen/folieneinzeltaster/<br />

zur Verfügung. ◄<br />

Richard Wöhr GmbH<br />

www.woehrgmbh.de<br />

Weitere Technische Daten im Überblick:<br />

Folientaster FTWS-02<br />

Dicke inkl. Folie 0,8 mm<br />

Folienkabellänge 100 mm<br />

2 Stck. vergoldete Schnappscheiben<br />

12 mm (1 Mio. Schaltspiele bauteiltypisch)<br />

Folientaster FTWS-03<br />

Dicke inkl. Folie 0,8 mm<br />

Folienkabellänge 100 mm<br />

40,0 x 20,0 mm 60,0 x 20,0 mm<br />

2-farbig hinterdruckt<br />

3 Stck. vergoldete Schnappscheiben<br />

12 mm (1 Mio. Schaltspiele bauteiltypisch)<br />

2-farbig hinterdruckt<br />

Neue Flüssigkeitskühlkörper<br />

Zur Entwärmung besonders leistungsstarker<br />

elektronischer Bauelemente<br />

ist neben einer aktiven<br />

Entwärmungsmethode mittels<br />

sogenannter Hochleistungslüfteraggregate<br />

der Einsatz von Flüssigkeitskühlkörpern<br />

durchaus überlegenswert.<br />

Die Effizienz der Flüssigkeitskühlkörper<br />

mit dem Kühlmedium<br />

Wasser ist physikalisch sowie<br />

auch wärmetechnisch sehr gut und<br />

sehr leistungsfähig. Betrachtet man<br />

allein die spezifische Wärmekapazität<br />

von Wasser mit 4,182 kJ/<br />

(kg x K), so ist diese ca. 4-fach größer<br />

als die von Luft, wodurch die<br />

Flüssigkeitskühlung im Vergleich<br />

zu anderen Entwärmungskonzepten<br />

deutlich hervorzuheben ist. Aufgrund<br />

der zahlreichen positiven<br />

Eigenschaften von Flüssigkeitskühlkörpern<br />

erweitert die Firma<br />

Fischer Elektronik ihr umfangreiches<br />

Produktportfolio um zwei<br />

weitere Ausführungen mit der Artikelnummer<br />

FLKI 295 und FLKI 400<br />

G 400. Die I-durchströmten Flüssigkeitskühlkörper<br />

sind einschließlich<br />

der G¾“ Schlauchanschlüsse<br />

komplett aus dem Material Aluminium<br />

gefertigt und haben eine<br />

interne, drei dimensionale Wärmetauschstruktur.<br />

Diese zueinander<br />

versetzte Lamellenstruktur ist wärmeleitend<br />

mit der Basis- und Bauteilmontageplatte<br />

verbunden und<br />

sorgt für einen sehr guten Wärmetransport<br />

von dem zu kühlenden<br />

Bauteil in die durchströmende<br />

Flüssigkeit.<br />

• Fischer Elektronik<br />

GmbH & Co. KG<br />

www.fischerelektronik.de<br />

50 PC & Industrie 7/<strong>2019</strong>


Elektromechanik<br />

Einadrige Leitungen – wenn der Platz knapp wird<br />

TKD mit neuen Kaweflex Serien 5178 & 5278 SC für Schleppanwendungen mit UL/CSA-Zulassung<br />

Die einadrigen PVC-Leitungen der Kaweflex Serien 5178 & 5278 SC sind so konzipiert, dass sie in vielen Fällen<br />

mehradrige Leitungen problemlos ersetzen können – etwa wenn der Platz in vorhandenen Energieführungsketten<br />

bzw. Schlauchpaketen knapp wird oder minimale Biegeradien Probleme bereiten.<br />

TKD Kabel GmbH<br />

www.tkd-kabel.de<br />

TKD wartet ab sofort mit einem<br />

noch dichter bestückten Portfolio<br />

an einadrigen Motoranschlußleitungen<br />

auf. Jüngster Zuwachs<br />

im Systembaukasten des global<br />

tätigen Kabelspezialisten sind die<br />

Kaweflex Serien 5178 & 5278 SC<br />

(SingleCore).<br />

Ungeschirmte Ausführung<br />

Die 5178 SC Serie ist die ungeschirmte<br />

Ausführung, erhältlich mit<br />

schwarzer oder grüngelber Ader. Die<br />

5278 SC Serie ist die geschirmte<br />

Variante für EMV-gerechte Anwendungen.<br />

Diese einadrigen, doppelt<br />

isolierten PVC-Leitungen sind so<br />

konzipiert, dass sie in vielen Fällen<br />

mehradrige Leitungen problemlos<br />

ersetzen können – etwa wenn<br />

der Platz in vorhandenen Schleppbzw.<br />

Energieführungsketten und<br />

Schlauchpaketen knapp wird oder<br />

minimale Biegeradien Probleme<br />

bereiten.<br />

Für hochflexible<br />

Anwendungen<br />

Mit Verfahrgeschwindigkeiten<br />

von bis zu 120 m/min, Beschleunigungen<br />

von max. 20 m/s², Verfahrwegen<br />

bis zu 25 m und einem<br />

Rating bis zu fünf Millionen Biegezyklen<br />

sind die hochverlitzten Leitungen,<br />

die mit unterschiedlichen<br />

Querschnitten angeboten werden,<br />

bestens für hochflexible Anwendungen<br />

bei normalen elektrischen<br />

und mechanischen Anforderungen<br />

geeignet.<br />

Punkten wo schlanker<br />

gebaut werden muss<br />

Zum Einsatzspektrum gehören<br />

Energieführungsketten aller Art,<br />

aber auch Portalroboter, Pick&Placebzw.<br />

Fördersysteme, Werkzeugmaschinen,<br />

automatische Fertigungsanlangen<br />

und komplexe Prüfsysteme.<br />

„Punkten können unsere neuen einadrigen<br />

Kaweflex-Leitungen vor allem<br />

dort, wo schlanker gebaut werden<br />

muss“, erklärt Sven Seibert, Leiter<br />

Produktmanagement bei TKD Kabel.<br />

„Bestückt man Schleppketten bzw.<br />

Schlauchpakete mit unseren adhäsionsarmen<br />

Einzelader-Leitungen,<br />

bedeutet dies weniger Biegestress<br />

für die Adern und besser verteilte<br />

oder gar weniger Masse für die<br />

gesamte Garnitur.“<br />

Geringere Verlustleistung,<br />

höhere Strombelastbarkeit<br />

und deutlich kleinere<br />

Außendurchmesser<br />

Die Leitungen der Kaweflex 5178<br />

& 5278 SC-Serien, die für eine<br />

Betriebstemperatur von 90 °C zugelassen<br />

sind, zeichnen sich durch<br />

geringere Verlustleistung, höhere<br />

Strombelastbarkeit und deutlich<br />

kleinere Außendurchmesser trotz<br />

1kV UL/CSA Zulassung aus. Da<br />

sämtliche Typen der neuen einadrigen<br />

Kabel-Serien über eine<br />

UL/CSA-Zulassung verfügen, ist<br />

der Export nicht nur in Richtung<br />

Nordamerika sondern auch global<br />

deutlich vereinfacht. Und noch<br />

etwas zählt: Aus der spezifischen<br />

1 kV-UL/CSA-Approbation resultiert<br />

die Zulassung zur unmittelbare<br />

Parallelverlegung mit anderen Leitungen,<br />

die ebenfalls eine Betriebsspannung<br />

bis 1.000 V führen „So<br />

können Platzbedarf, Montageaufwand<br />

und Kosten noch einmal signifikant<br />

reduziert werden“, freut sich<br />

Seibert. Zusätzlich sind sie auch<br />

UV-beständig.<br />

48 verschiedene Artikel<br />

in unterschiedlichen<br />

Abmessungen<br />

Das Angebot der neuen Serien<br />

besteht aktuell aus 48 verschiedenen<br />

Artikeln in den unterschiedlichen<br />

Abmessungen (Querschnitte<br />

von 1,5 bis 300 mm²). Die Außendurchmesser<br />

reichen dabei von 3,9<br />

bis 32,6 mm. Die neuen Motorleitungen<br />

sind als Lagerprodukt verfügbar.<br />

Abweichende Abmessungen,<br />

Querschnitte, Ader- oder spezielle<br />

Mantelfarben sind auf Kundenwunsch<br />

als Fertigungsprodukt kurzfristig<br />

lieferbar. Die Lagerprodukte<br />

werden im zentralen Logistikzentrum<br />

von TKD Kabel im niederrheinischen<br />

Nettetal bevorratet. Das<br />

moderne Hochregallager garantiert<br />

die zeitnahe Versorgung von TKD-<br />

Kunden in ganz Europa – und darüberhinaus.<br />

◄<br />

PC & Industrie 7/<strong>2019</strong> 51


Elektromechanik<br />

Neues abgewinkeltes Kabel für IEC C14<br />

Das international führende Unternehmen im Bereich der elektromagnetischen Verträglichkeit stellt eine neue<br />

Reihe von Kabeln mit integrierter Auszugssicherung für IEC C14 Applikationen vor.<br />

Kabel-Stecker-Lösungen wird die<br />

Möglichkeit zur Eigenmontage eines<br />

Kabels angeboten. Diese variable<br />

Version wird in zwei Ausführungen<br />

zur Verfügung gestellt (oben/unten<br />

und rechts/links).<br />

Alle Typen können mit jedem Standard<br />

C14 Inlet verwendet werden,<br />

und das ohne zusätzliche mechanische<br />

Aufnahmen. Durch die bereits<br />

bekannte Qualität und aufgrund der<br />

typischen Auszugskraft von 200 N<br />

hilft auch der neue Zusatz zur IL13-<br />

Familie zu jeder Zeit zuverlässige<br />

Verbindungen herzustellen. Sogar<br />

Anwendungen, die unter Vibration<br />

stehen, können mit Hilfe dieser<br />

Stecker beständig kontaktiert werden.<br />

Schaffner Holding AG<br />

www.schaffner.com<br />

Das neuste Produkt in der IL13-<br />

Familie setzt neue Massstäbe für<br />

Anwendungen in reduzierten Platzverhältnissen.<br />

Abgewinkelte Konstruktion<br />

Durch die abgewinkelte Konstruktion<br />

ist der Einsatz für Geräte, die<br />

direkt an der Wand oder auf einem<br />

Tisch aufgestellt werden, ideal. Der<br />

Stecker wird in vier unterschiedlichen<br />

Varianten zur Verfügung gestellt, um<br />

alle möglichen Optionen der Orientierung<br />

(oben, unten, rechts und<br />

links) abzudecken. Zusätzlich zu<br />

der Vielzahl an spritzgegossenen<br />

Alle nötigen Sicherheitszertifizierungen<br />

Die Kabel und Stecker tragen alle<br />

nötigen Sicherheitszertifizierungen<br />

(UL CSA, PSE, Kema Keur, PSE<br />

und SAA), sind kompatibel mit der<br />

RoHS II (2015/863) Direktive und<br />

bieten LSZH (low smoke zero halogen)<br />

Materialien. ◄<br />

Schaltschranköffnungen leicht gemacht:<br />

Handbetriebenes Hydraulik-Stanzwerkzeug<br />

Neue KDS-FB-Variante für fünf Rundkabel-<br />

Dichtelemente<br />

Im Zubehör führt CONTA-CLIP<br />

jetzt eine hydraulische Handpumpe<br />

für Blechlocher, mit denen<br />

sich innerhalb weniger Minuten<br />

und vor Ort die passenden<br />

Gehäuse ausbrüche für die Kabeldurchführungssysteme<br />

KDSClick,<br />

KDS-FB, KDS-KV sowie für die<br />

Kabeleinführungslösung KES<br />

stanzen lassen.<br />

Die hydraulische Handpumpe<br />

zeichnet sich durch einen handlichen,<br />

schlauchlosen Aufbau<br />

mit einem Gewicht von nur 2 kg<br />

aus. Ihr auf drei Achsen um 360°<br />

dreh- und schwenkbarer Hydraulikzylinder<br />

ermöglicht den flexiblen<br />

Einsatz auch an schwer<br />

zugänglichen Stellen. Das zugehörige<br />

Stanzwerkzeug umfasst<br />

sowohl M20- bis M63-Rundlocher<br />

für sämtliche Durchmesser,<br />

die für die Kabelverschraubungsvarianten<br />

der Serie KDS-<br />

KV erforderlich sind, als auch<br />

Quadrat- und Rechtecklocher<br />

für alle KDSClick- und KDS-FB-<br />

Formate, KES sowie für KDS-<br />

FP-Flanschplatten mit Abmessungen<br />

von 110 x 131 mm. Die<br />

Stempel stehen jeweils in Ausführungen<br />

für 3 mm-starke Stahlbleche<br />

oder 2 mm-starke Edelstahlbleche<br />

zur Wahl.<br />

• CONTA-CLIP<br />

Verbindungstechnik GmbH<br />

www.conta-clip.de<br />

CONTA-CLIP baut das Sortiment<br />

an Flachleitungs-Durchführungselementen<br />

der KDS-<br />

FB-Baureihe kontinuierlich aus.<br />

Aktuell sind insgesamt 13 KDS-<br />

FB-Durchführungen in vier Rahmenbreiten<br />

und mit verschiedenen<br />

Unterteilungen für Flachleitungen<br />

und Rundkabel verfügbar.<br />

Jetzt erweitert der Hersteller<br />

das Programm um eine weitere<br />

vorkonfektionierte Ausführung<br />

für fünf Rundkabel-Dichtelemente.<br />

Die Abmessungen der<br />

neue Rahmenvariante betragen<br />

39 x 120 mm.<br />

Wie alle KDSClick-basierten<br />

Lösungen für das Kabelmanagement<br />

bauen KDS-FB-<br />

Durchführungen auf wenigen<br />

Grundkomponenten auf, die sich<br />

ohne Werkzeugeinsatz zusammenstecken<br />

lassen. Zunächst<br />

wird der einteilige Rahmen von<br />

der Außenseite des Gehäuses<br />

oder Verteilerschranks auf die<br />

vorbereitete Durchlassöffnung<br />

geschraubt. Anschließend werden<br />

die Flach- oder Rundleitungen<br />

mit den jeweils passenden<br />

Dichtelementen ummantelt und<br />

diese von innen in die Rahmenöffnungen<br />

gedrückt.<br />

• CONTA-CLIP<br />

Verbindungstechnik GmbH<br />

www.conta-clip.de<br />

52 PC & Industrie 7/<strong>2019</strong>


Netzteilreihe vervollständigt<br />

Stromversorgung<br />

Konvektions- und kontaktgekühlte Stromversorgungen liefern 3,3 bis 48 V DC mit Spitzenleistungen bis 206 Watt<br />

Die TDK Corporation hat ihre Netzteilreihe<br />

TDK-Lambda CUS200LD<br />

vervollständigt: Die drei neuen Nennausgangsspannungen<br />

3,3 V, 4,2 V<br />

und 28 V schließen letzte Lücken.<br />

Die Ausgangsleistung der Serie<br />

beträgt bei Konvektionskühlung bis<br />

zu 120 W, bei Kontaktkühlung bis zu<br />

150 W und für 10 Sekunden sogar bis<br />

zu 206 W. Ein durchdachtes Design<br />

– u. a. mit hochwertigen Kondensatoren<br />

– sorgt für hohe Zuverlässigkeit<br />

und Lebensdauer im Feldeinsatz;<br />

die Reihe wurde insbesondere<br />

für die Versorgung von LED-Anzeigen<br />

sowie für Industrie-, Rundfunk-,<br />

Test-, Mess- und Kommunikationsgeräte<br />

ausgelegt.<br />

Die Serie akzeptiert einen großen<br />

Eingangsspannungsbereich von<br />

85 bis 265 VAC und bietet nun folgende<br />

Nennausgangsspannungen<br />

am Einzelausgang: 3,3 V, 4,2 V, 5 V,<br />

7,5 V, 12 V, 15 V, 24 V, 28 V oder<br />

48 V, jeweils um ±10 V einstellbar.<br />

Alle Modelle starten bei -40 °C und<br />

können bei Umgebungstemperaturen<br />

von -20 bis +70 °C betrieben werden.<br />

Das CUS200LD ist in einem<br />

kompakten, flachen Gehäuse mit<br />

den Maßen 160 x 60 x 31 mm (L x<br />

B x H) untergebracht.<br />

Sicherheitszertifizierungen<br />

leitungsgebundenen sowie abgestrahlten<br />

Emissionen und erfüllen<br />

die Normen EN61000-3-2 für Oberschwingungen<br />

und IEC61000-4 für<br />

Störfestigkeit. Weitere Informationen<br />

zu TDK-Lambda und der AC-DC-<br />

Stromversorgung CUS200LD einschließlich<br />

Datenblättern stehen<br />

unter www.de.tdk-lambda.com/<br />

cus200ld zur Verfügung.<br />

Quarterbrick-DC/<br />

DC-Wandler mit tatsächlich<br />

nutzbaren 504 W<br />

Ausgangsleistung<br />

Die TDK Corporation baut ihr Angebot<br />

an isolierten DC/DC-Wandlern<br />

im Quarter-Brick Format weiter aus:<br />

Die neue TDK-Lambda iQG-Serie<br />

liefert bis zu 504 W Nennleistung<br />

– und das über einen sehr breiten<br />

Temperaturbereich mit außergewöhnlich<br />

geringem Derating. Die<br />

Einsatzmöglichkeiten sind breit gefächert;<br />

typische Anwendungen liegen<br />

in der Daten- und Telekommunikation<br />

sowie im Test- und Messwesen.<br />

Die iQG-Wandler sind als Intermediate<br />

Bus Converter mit 5 Anschlusspins<br />

im üblichen Quarterbrick-Format<br />

zur Leiterplattenbestückung aufgebaut.<br />

Nur mit der integrierten Baseplatte<br />

lässt sich bei 2 m/s Luftstrom<br />

bereits bis 30 °C Umgebungstemperatur<br />

die volle Ausgangsleistung<br />

entnehmen. Bei einer Umgebungstemperatur<br />

von 55 °C hat sich die<br />

verfügbare Ausgangsleistung moderat<br />

auf immer noch 438 W reduziert.<br />

Durch Einsatz eines zusätzlichen<br />

Kühlkörpers oder einer Cold-Plate<br />

lässt sich der Betriebstemperaturbereich<br />

noch bis auf 85 °C erhöhen.<br />

Möglich wird dies durch einen Wirkungsgrad<br />

von bis zu 96,3 %, der<br />

für geringe Verluste und ebenso<br />

für eine hohe Zuverlässigkeit sorgt.<br />

Der 500 W iQG-Wandler<br />

arbeitet in einem Eingangsspannungsbereich<br />

von 36 - 75 V DC und<br />

stellt eine Ausgangsspannung von<br />

12 V mit 42 A bereit. Eine Regelabweichung<br />

von gerade einmal<br />

±210 mV über alle Eingangs-, Lastund<br />

Temperaturbedingungen hinweg,<br />

stellt für einen Bus Converter<br />

einen hervorragenden Wert dar. Für<br />

höhere Ausgangsleistungen lassen<br />

sich mehrere Module über eine<br />

Droop-Option mit passiver Lastaufteilung<br />

parallel schalten. Die Wandler<br />

sind gegen Unterspannung am Eingang,<br />

Überlast und Übertemperatur<br />

geschützt und kehren nach Beseitigung<br />

der Fehlerursache automatisch<br />

in den Normalbetrieb zurück.<br />

Die Isolationsspannung zwischen<br />

Eingang und Ausgang beträgt<br />

2.250 V DC (Basisisolation).<br />

Die iQG-Wandler verfügen über<br />

internationale Sicherheitszulassungen<br />

gemäß UL/CSA/IEC/<br />

EN60950-1 auf Basis eines CB-<br />

Reports, tragen das CE-Zeichen<br />

gemäß Niederspannungsrichtlinie<br />

und RoHS2-Richtlinie und haben<br />

drei Jahre Garantie. Weitere Informationen<br />

stehen unter www.de.tdklambda.com/iqg<br />

zur Verfügung. ◄<br />

TDK-Lambda<br />

TDK Corporation<br />

www.de.tdk-lambda.com<br />

(Deutschland)<br />

www.emea.tdk-lambda.com<br />

(Ausland)<br />

Die Sicherheitszertifizierung<br />

entspricht den Normen IEC/EN/<br />

UL60950-1 mit CE-Kennzeichnung<br />

für die Niederspannungs- und<br />

RoHS2-Richtlinien. Die Geräte erfüllen<br />

außerdem die Anforderungen<br />

von EN55011-B und EN55032-B bei<br />

PC & Industrie 7/<strong>2019</strong> 53


Stromversorgung<br />

Unterbrechungsfreie Stromversorgung<br />

Wartungsfreie DC-USV-Module für die DIN-Rail-Montage schützen vor Stromausfall, Spannungsschwankungen<br />

und Flicker<br />

Zwei neue DC-USV-Kompaktmodule<br />

von Bicker Elektronik sorgen<br />

für die unterbrechungsfreie Stromversorgung<br />

von DC-Verbrauchern<br />

wie Low-Power-Embedded-IPCs,<br />

Gateways, Motoren, Sensoren,<br />

Aktoren oder Kameras in der industriellen<br />

Steuerungs-, Prozess- und<br />

Automatisierungstechnik, der Medizin-<br />

und Labortechnik sowie sicherheitstechnischen<br />

Einrichtungen.<br />

Zum Schutz vor Spannungsschwankungen,<br />

Flicker oder Ausfällen der<br />

Versorgungs spannung sind die<br />

Module UPSIC-1205D (12 V DC /5 A)<br />

bzw. UPSIC-2403D (24 V DC /3 A) mit<br />

Ultrakondensatoren (sog. SuperCaps)<br />

als wartungsfreie Energiespeicher<br />

ausgestattet und verfügen über eine<br />

intelligente Lade- und Steuerungselektronik.<br />

Alle Komponenten befinden<br />

sich in einem robusten Aluminiumgehäuse<br />

mit DIN-Rail-Halter für<br />

die schnelle Hutschienen-Montage<br />

in Schaltschränken.<br />

Wartungsfreie<br />

Energiespeicher<br />

Im Gegensatz zu Batterien, die<br />

Energie über den Umweg einer<br />

chemischen Reaktion speichern,<br />

basieren SuperCaps auf elektrophysikalischen<br />

Prinzipien und<br />

sind innerhalb kürzester Zeit geladen<br />

und einsatzbereit, arbeiten in<br />

einem weiten Temperaturbereich<br />

und überzeugen mit einer hohen<br />

Strombelastbarkeit, Leistungsdichte<br />

und Zuverlässigkeit. Aufgrund der<br />

hohen Zyklenfestigkeit von mehr<br />

als 500.000 Lade- und Entladezyklen<br />

sind DC-USV-Systeme mit<br />

SuperCaps praktisch wartungsfrei<br />

und weisen eine besonders lange<br />

Lebensdauer auf. Für das versorgte<br />

Gesamtsystem bedeutet dies eine<br />

Erhöhung der langjährigen Verfügbarkeit<br />

bei gleichzeitiger Minimierung<br />

des Wartungsaufwandes. Die hochwertigen<br />

SuperCaps sind in maximal<br />

60 Sekunden voll beladen und für<br />

den lüfterlosen 24/7-Dauer betrieb<br />

im erweiterten Temperatur bereich<br />

von -20 bis +70 °C ausgelegt.<br />

Intelligente Lade- und<br />

Steuerungselektronik<br />

Die µC-gesteuerte Systemelektronik<br />

der beiden DC-USV-Module<br />

UPSIC-1205D bzw. UPSIC-2403D<br />

leitet im Normalbetrieb die Eingangsspannung<br />

mit einem minimalen<br />

Abschlag von 0,3 V bzw. 0,2 V bei<br />

Volllast an den Ausgang weiter, lädt<br />

die Superkondensatoren und überwacht<br />

die Spannungs schwellen am<br />

Bicker Elektronik GmbH<br />

info@bicker.de<br />

www.bicker.de<br />

Direktlink zur UPSIC-1205D:<br />

https://www.bicker.de/index.php/bicker/Produkte/USV-Systeme/DC-USV/UPSIC-1205D<br />

Direktlink zur UPSIC-2403D:<br />

https://www.bicker.de/index.php/bicker/Produkte/USV-Systeme/DC-USV/UPSIC-2403D<br />

54 PC & Industrie 7/<strong>2019</strong>


Stromversorgung<br />

Lüfterloses, sehr flaches externes Netzteil mit 330 W<br />

Aufgrund der steigenden Anforderungen<br />

an Geräte im AIoT-Bereich, wie industrielle<br />

Anwendungssysteme, Visual Computing, eingebettete<br />

Systeme, Ladesysteme und interaktive<br />

Mensch-Maschine-Systeme, sucht der Markt<br />

ständig nach Netzteilen mit den besten Spezifikationen.<br />

Der Bedarf an externen Stromversorgungen<br />

mit hoher Wattleistung steigt<br />

aufgrund von Überlegungen wie hoher Stabilität,<br />

hohem Wirkungsgrad, lüfterlosem Design,<br />

geringem Geräuschpegel, einfachem Austausch,<br />

bequemer Wartung und vielem mehr.<br />

Die FSP Group produziert seit fast 30 Jahren<br />

Stromversorgungen für den weltweiten<br />

Markt und hat Wissen und Know-how für die<br />

Entwicklung von Stromversorgungen für verschiedene<br />

Branchen gesammelt. Die Produktlinie<br />

externer Stromversorgungen bietet den<br />

umfassendsten Leistungsbereich. Vielfältige<br />

Spezifikationen und Ausführungen, wie z. B.<br />

Stecker-, Desktop-, Slim- und USB-PD-Geräte,<br />

erfüllen die verschiedensten Anforderungen.<br />

Um die Ausrüstungsanforderungen für das<br />

AIoT-Feld zu erfüllen, hat FSP den F&E-Engpass<br />

durchbrochen und ein schlankes lüfterloses<br />

externes Netzteil mit 330 Watt und hoher<br />

Leistung herausgebracht. Dieses schlanke<br />

Designmodell hat eine Höhe von nur 27 mm<br />

und spart Platz. Das Gehäusedesign reduziert<br />

Geräusche und ist staubdicht. Diese Produktserie<br />

erfüllt bereits die neuesten Sicherheitsspezifikationen<br />

nach IEC 62368-1 und<br />

die Sicherheitsanforderungen für Geräte der<br />

Audio-, Video-, Informations- und Kommunikationstechnologie.<br />

Produktdaten:<br />

• Eingangsspannung: AC 100 – 240 V<br />

• OCP/ OTP / OVP<br />

• Zertifiziert: IEC 62368-1 & IEC 60950-1<br />

• Code of Conduct Version 5 Tier 2<br />

• FSP POWER SOLUTION GMBH<br />

www.fsp-ps.de<br />

Eingang. Bei Unterschreitung der<br />

definierten Spannungsschwelle<br />

schaltet das System innerhalb von<br />

Sekundenbruchteilen auf den USV-<br />

Backup-Betrieb um und stellt am<br />

Ausgang eine unter brechungsfreie<br />

und geregelte Spannungsversorgung<br />

sicher. Die intelligente Verteilung<br />

der Ladeströme (PowerSharing)<br />

am Eingang sorgt dafür, dass<br />

die vorgeschaltete AC/DC-Stromversorgung<br />

nicht überdimensioniert<br />

werden muss, sondern die<br />

Eingangsleistung konstant gehalten<br />

und entsprechend angepasst<br />

auf die versorgte Last und den<br />

SuperCap-Lader verteilt wird. Bei<br />

geringerer Last am Ausgang fließt<br />

somit mehr Energie in den Super-<br />

Cap-Lader und umgekehrt.<br />

Frontseitige Schnittstellen<br />

Alle Ein- und Ausgänge sind an der<br />

Frontseite des DC-USV-Kompaktmoduls<br />

angeordnet. Hierzu zählen<br />

neben den Anschlüssen für Eingangs-<br />

und Ausgangsspannung mit<br />

Kontroll-LEDs, ein Relais-Kontakt<br />

(PowerFail), eine RS232-Kommunikationsschnittstelle<br />

(DSUB-Buchse)<br />

sowie Shutdown-Signalausgänge.<br />

Die DC-USV-Kompaktmodule sind<br />

zudem mit einem aktiven Verpolungsschutz<br />

ausgestattet, sowie gegen<br />

Überlast abgesichert (Abschaltung<br />

mit automatischem Wiederanlauf).<br />

Softwareanbindung und<br />

Data Monitoring<br />

Mit Hilfe der HID-Battery-Parameter<br />

Software können Einstellungen<br />

an der DC-USV komfortabel<br />

vorgenommen werden. Die<br />

Software steht auf der Hersteller-<br />

Website www.bicker.de beim jeweiligen<br />

Produkt kostenlos zum Download<br />

bereit. Zusätzlich ermöglicht<br />

ein umfangreicher Befehlssatz das<br />

direkte Auslesen von Sensorwerten<br />

und das Setzen von Parametern.<br />

Die kontinuierliche Betriebsdatenerfassung<br />

gestattet „Data Monitoring“<br />

in Echtzeit. Hierbei werden die<br />

Daten im Modul zwischengespeichert<br />

und über die RS232-Schnittstelle<br />

an den Host weitergeleitet.<br />

Das offene Kommunikationsprotokoll<br />

bietet Systementwicklern individuelle<br />

Möglichkeiten der Anbindung<br />

an das eigene System.<br />

IPC-Reboot-Funktion<br />

Mit Hilfe der integrierten Reboot-<br />

Funktion lässt sich der automatische<br />

Neustart eines versorgten Computersystems<br />

aktivieren, sobald nach<br />

einem Stromausfall die Eingangsspannung<br />

während des bereits<br />

eingeleiteten Shut-Down oder zu<br />

einem späteren Zeitpunkt wiederkehrt.<br />

Die Startfunktion des Mainboards<br />

kann bei anliegender Eingangsspannung<br />

direkt über das<br />

BIOS aktiviert werden. So können<br />

beispielsweise autarke Computersysteme<br />

nach einem Stromausfall<br />

kontrolliert heruntergefahren und<br />

anschließend wieder selbstständig<br />

gestartet werden, ohne dass<br />

die Intervention eines Service-Mitarbeiters<br />

notwendig wäre.<br />

Kontrollierte Freigabe der<br />

Ausgangsspannung<br />

Optional kann für die Ausgangsbzw.<br />

Versorgungsfreigabe an das<br />

System eine Zusatzfunktion aktiviert<br />

werden, die sicherstellt, dass<br />

der Ausgang der DC-USV erst freigeschaltet<br />

wird, wenn die Superkondensatoren<br />

mindestens 90 %<br />

ihrer Kapazität erreicht haben. Das<br />

sichere Herunterfahren eines versorgten<br />

Computersystems ist somit<br />

immer zuverlässig gewährleistet.<br />

Die DC-USV-Module UPSIC-1205D<br />

und UPSIC-2403D können am Host<br />

auch ohne Software betrieben werden.<br />

Die Konfiguration der Zeitwerte<br />

für PowerFail- und Shutdown/Reboot-<br />

Timer sind über einen von außen<br />

zugänglichen DIP-Schalter problemlos<br />

möglich. Das Modul generiert<br />

das Auslösesignal zum Herunterfahren<br />

/ Abschalten des Systems<br />

über das Shutdown-Signal.<br />

Umfangreicher Service &<br />

Support<br />

Neben der dreijährigen Gerätegarantie<br />

gewährleistet die Bicker<br />

Elektronik GmbH eine Langzeitverfügbarkeit<br />

von mindestens 5 Jahren<br />

auf die neuen DC-USV-Kompaktmodule.<br />

Insbesondere Applikationen<br />

mit einer entsprechend langen Laufzeit<br />

profitieren so von einem optimalen<br />

Investitionsschutz bei erstklassiger<br />

Design-In-Beratung und<br />

umfangreichem Service & Support<br />

durch Bicker Elektronik. Auf<br />

Wunsch realisiert das Unternehmen<br />

kundenspezifische Sonderund<br />

Spezial lösungen und bietet<br />

zudem umfangreiche Labor- und<br />

Mess-Dienst leistungen für komplette<br />

Kundensysteme an. ◄<br />

PC & Industrie 7/<strong>2019</strong> 55


Stromversorgung<br />

Neues Netzteil mit schlankem Design im<br />

Step-Shape-Gehäuse für die Hutschienenmontage<br />

Neu im Vertrieb von Emtron electronic: HDR-150, kompaktes 150 Watt Netzteil im Step-Shape-Gehäuse für die<br />

Hutschienenmontage<br />

Die HDR-Familie von MEAN<br />

WELL gab es bisher bereits mit<br />

Ausgangsleistungen zwischen 15<br />

und 100 Watt. Diese neue Generation<br />

überzeugt durch ihr schlankes<br />

Design im Step-Shape-Gehäuse für<br />

die Hutschienenmontage.<br />

Werden mehr als die bisher gebotenen<br />

100 Watt benötigt, kann nun<br />

auf die neue Variante des Netzteils<br />

mit 150 Watt zurückgreifen werden.<br />

MEAN WELL hat die HDR-Familie<br />

um ein weiteres Mitglied ergänzt: Das<br />

HDR-150 ist bei EMTRON electronic<br />

für Sie verfügbar.<br />

Trotz der hohen Leistung kann<br />

das Hutschienennetzteil mit kompakten<br />

Maßen punkten. Mit einer<br />

Breite von 6 SU (105 mm) gehört<br />

es zu den kompaktesten Vertretern<br />

auf dem Markt. Untergebracht ist<br />

es in einem Step-Shape-Kunststoffgehäuse.<br />

Das Netzteil arbeitet mit<br />

einer Effizienz von bis zu 90,5 %.<br />

Mit einer Leerlaufleistung von unter<br />

0,3 Watt ist ein energiesparender<br />

Betrieb gewährleistet.<br />

Ausgangsspannungen sind zwischen<br />

12 und 48 Volt verfügbar<br />

und können noch nach dem eigenen<br />

Bedarf um ±10 % eingestellt<br />

werden.<br />

Außerdem verfügt das HDR-<br />

150 über umfassende Sicherheitszulassungen<br />

und ist somit ein idealer<br />

Begleiter in der Gebäudeautomation<br />

sowie bei industriellen Steuerungsund<br />

Automatisierungs-Systemen.<br />

Weitere Details stehen auf der<br />

Homepage zur Verfügung.<br />

Eigenschaften:<br />

• Weiter Eingangsspannungsbereich:<br />

85 - 264 V AC<br />

• Gerät der Schutzklasse II (ohne<br />

Schutzleiter)<br />

• Hohe Effizienz von bis zu 90,5 %<br />

• Geringe Leerlaufleistung


Sicherheit<br />

Neues induktives Safety-Sensorportfolio<br />

Die neue „Safety“-Sensorfamilie von Pepperl+Fuchs umfasst vier zylindrische und quaderförmige Baureihen<br />

mit Kabel- und Steckeranschluss.<br />

Das Portfolio induktiver Safety-Sensoren von Pepperl+Fuchs, zertifiziert nach Maschinenrichtlinie PLd<br />

Pepperl+Fuchs GmbH<br />

fa-info@de.pepperl-fuchs.com<br />

www.pepperl-fuchs.com<br />

Die Sensoren sind nach Maschinenrichtlinie<br />

(EN 13849) Performance<br />

Level PLd, Kategorie 2 und SIL2<br />

TÜV-zertifiziert. Anwendungen sind<br />

Absicherungen von Maschinen und<br />

Anlagenteilen sowie sichere Positionserfassung<br />

in diesem Umfeld.<br />

Induktive Sensoren mit erhöhtem<br />

Temperaturbereich sowie erhöhter<br />

EMV-Festigkeit und E1-Zulassung<br />

für den Einsatz mobiler Maschinen<br />

und Fahrzeugen in sicherheitskritischen<br />

Bereichen runden dieses<br />

neue Portfolio ab. Diese Sicherheits-Näherungsschalter<br />

erfordern<br />

kein spezielles codiertes Target und<br />

können so mit Standard-Metallbetätigern<br />

eingesetzt werden. Die Sensoren<br />

von Pepperl+Fuchs haben<br />

außerdem keine Blindzone und sind<br />

damit einfach und ohne zusätzliche<br />

Justage montierbar.<br />

Zum Anschluss<br />

an ein Sicherheitsmodul oder<br />

eine entsprechende Steuerung<br />

verfügen die Sensoren über standardisierte<br />

OSSD-Ausgänge („Output<br />

Signal Switching Device“) für<br />

Signal und Diagnose. Aufgrund der<br />

eingesetzten Elektronik haben die<br />

induktiven Sicherheitssensoren von<br />

Pepperl+Fuchs sehr hohe Sicherheitskennwerte.<br />

Damit fallen die<br />

regelmäßig notwendigen Funktionsprüfungen<br />

wesentlich seltener an.<br />

Außerdem erleichtert es die Integration<br />

in den Safety-Loop maßgeblich.<br />

◄<br />

Zugangsberechtigung plus Betriebsartenwahl jetzt modular<br />

Mit PITmode fusion bietet Pilz jetzt ein modular<br />

aufgebautes Betriebsartenwahl- und Zugangsberechtigungssystem.<br />

Das modulare System<br />

überzeugt mit mehr Flexibilität für die funktional<br />

sichere Betriebsartenwahl sowie für die Regelung<br />

der Zugangsberechtigung an Maschinen<br />

und Anlagen. So ermöglicht PITmode fusion ein<br />

effizientes Betriebsartenwahl- und Zugangsberechtigungsmanagement,<br />

das Safety- und<br />

Security-Vorgaben gleichzeitig abdeckt. Der<br />

neue PITmode fusion von Pilz besteht aus<br />

der Ausleseeinheit PITreader mit RFID-Technologie<br />

und integriertem Webserver sowie<br />

einer sicheren Auswerteeinheit Safe Evaluation<br />

Unit (SEU). Durch seinen modularen Aufbau<br />

lässt sich PITmode fusion individuell in das<br />

Design bestehender Bedienpulte integrieren.<br />

Dadurch können vorhandene Taster genutzt<br />

werden, was dem Anwender eine bessere<br />

Bedienung ermöglicht. PITmode Geräte werden<br />

in Maschinen und Anlagen eingesetzt, in<br />

denen zwischen unterschiedlichen Steuerungsabläufen<br />

und Betriebsarten umgeschaltet wird.<br />

Zutritt nur mit Berechtigung!<br />

Auf einem codierten RFID-Transponder-<br />

Schlüssel erhalten autorisierte Mitarbeiter die an<br />

ihre individuelle Aufgabe angepasste Maschinenfreigabe.<br />

Bis zu fünf sichere Betriebsarten<br />

können definiert werden, beispielsweise Automatikbetrieb,<br />

manuelles Eingreifen unter eingeschränkten<br />

Bedingungen oder Servicebetrieb.<br />

Der Schlüssel wird am Bedienpult gesteckt, die<br />

SEU erkennt die vorgegebene Betriebsart und<br />

PITreader schaltet funktional sicher um. So<br />

werden Unfälle, Fehlbedienung und Manipulation<br />

vermieden. Anwender profitieren durch<br />

die höhere Verfügbarkeit ihrer Maschinen.<br />

„Security plus“<br />

Die RFID-Schlüssel werden im PITreader eingelesen<br />

und angelernt. Um den Manipulationsschutz<br />

zu erhöhen, können sie mit firmenspezifisch<br />

programmierten PITreadern codiert werden,<br />

d.h. die Schlüssel erhalten eine kennwortgeschützte<br />

Signatur. Alle nicht firmenspezifisch<br />

codierten Schlüssel erhalten dann keinen<br />

Zugriff. Zudem lässt sich mit den RFID-Schlüsseln<br />

und dem PITreader ein gruppenbasiertes<br />

Berechtigungsmanagement realisieren. Dann<br />

werden die unterschiedlichen Freigaben nicht<br />

an einzelne Personen, sondern an ganze Gruppen<br />

mit denselben Zugriffsrechten übertragen.<br />

Das vereinfacht gerade für Unternehmen mit<br />

mehreren, auch internationalen Standorten die<br />

Vergabe und Administration der Zugangsberechtigungen.<br />

Der Verwaltungsaufwand wird<br />

reduziert und Zeit eingespart.<br />

• Pilz GmbH & Co. KG<br />

www.pilz.com<br />

PC & Industrie 7/<strong>2019</strong> 57


Sicherheit<br />

Starker Trend zur Cloud – IT-Security spielt<br />

entscheidende Rolle<br />

genua bietet Cloud-Security-Studie <strong>2019</strong> zum kostenfreien Download an<br />

Cloud oder keine Cloud – diese<br />

Frage stellt sich kaum noch ein<br />

Unternehmen: Laut der aktuellen<br />

Cloud Security Studie <strong>2019</strong> von<br />

IDG Research Services in Zusammenarbeit<br />

mit genua nutzen bereits<br />

64,7 % der deutschen Unternehmen<br />

die Cloud, weitere 16,5 % planen<br />

dies. Durch die Cloud-Nutzung<br />

können Unternehmen Kosten senken,<br />

Abläufe effizient gestalten und<br />

attraktive Arbeitsbedingungen bieten.<br />

Um davon nachhaltig zu proftieren,<br />

müssen Firmen aber die Risiken<br />

in den Griff bekommen: 58 % der<br />

Unternehmen haben bereits Angriffe<br />

auf ihre Cloud-Services festgestellt<br />

oder können diese nicht ausschließen.<br />

Folglich wird der Sicherheit<br />

beim Datenzugriff höchste Priorität<br />

eingeräumt, Zertifikate gelten dabei<br />

als Vertrauensanker. Das deutsche<br />

IT-Unternehmen genua GmbH und<br />

die Bundesdruckerei GmbH bieten<br />

Lösungen zur sicheren Cloud-Nutzung.<br />

Die Cloud Security Studie <strong>2019</strong><br />

kann auf der Website von genua<br />

kostenfrei runtergeladen werden:<br />

www.genua.de/cloud-security<br />

Zertifikate und Prüfsiegel<br />

als Vertrauensanker<br />

Wie können Unternehmen das<br />

Sicherheitsniveau von Cloud-Diensten<br />

einschätzen? Über 90 % halten<br />

dabei laut der Studie Zertifzierungen<br />

und Prüfsiegel von unabhängigen<br />

Dritten für wichtig. Diesen<br />

Weg verfolgt auch genua: Wichtige<br />

Produkt-Releases werden regelmäßig<br />

dem Bundesamt für Sicherheit<br />

in der Informationstechnik (BSI)<br />

vorgelegt und nach internationalen<br />

Standards zertifiziert. Vor Kurzem<br />

wurde genua vom BSI zudem als<br />

erstes Unternehmen zum „Qualifizierten<br />

Hersteller“ ernannt und<br />

kann jetzt Sicherheitslösungen<br />

für den anspruchsvollen Geheimschutzbereich<br />

schneller auf den<br />

Markt bringen. Kunden von genua<br />

haben so die Gewähr, hochwertige<br />

IT-Sicherheitslösungen eines vertrauenswürdigen<br />

Herstellers einzusetzen.<br />

Für die Cloud Security bietet<br />

genua Gateways zur Kontrolle<br />

kritischer Schnittstellen und VPN-<br />

Systeme zur verschlüsselten Datenübertragung.<br />

Cloud Security Gateway<br />

schützt die Schnittstelle<br />

Cloud - Internet<br />

Das Cloud Security Gateway<br />

sorgt für Sicherheit an der Schnittstelle<br />

Cloud - Internet: Das Gateway<br />

prüft den Inhalt der empfangenen<br />

Daten, um unerwünschte Inhalte<br />

oder gefährliche Malware zu erkennen<br />

und abzublocken. Die umfassende<br />

Inhaltskontrolle unterscheidet<br />

das Cloud Security Gateway<br />

von anderen Sicherheitslösungen<br />

wie Paketfiltern und Next Generation<br />

Firewalls, die keine oder nur<br />

stichprobenartige Content-Analysen<br />

leisten. Technologisch basiert<br />

das Cloud Security Gateway auf der<br />

Firewall genugate, deren zuverlässige<br />

Sicherheitsleistung regelmäßige<br />

BSI-Zertifizierungen nach Common<br />

Criteria (CC) EAL 4+ belegen.<br />

Cloud Edge Gateway<br />

GS.Gate für sichere<br />

Cloud-Anbindung von<br />

Maschinen<br />

Das Cloud Edge Gateway GS.Gate<br />

lässt sich herstellerunabhängig an<br />

Maschinen in Produktionsbereichen<br />

anbinden, um Betriebsdaten zu<br />

erfassen, zu analysieren und über<br />

verschlüsselte Verbindungen an<br />

die Cloud weiterzuleiten. Das zentrale<br />

Merkmal des GS.Gate ist das<br />

Security by Design. Von einem<br />

Micro kernel-Betriebssystem werden<br />

strikt getrennte Bereiche für Analyseanwendungen<br />

und Sicherheitssysteme<br />

erzeugt. Der Sicherheitsgewinn:<br />

Richtung Internet sind nur<br />

die gehärteten Sicherheits systeme<br />

sichtbar, die durch Updates gegen<br />

aktuelle Bedrohungen gewappnet<br />

sind. Dahinter können die<br />

Analyse anwendungen ohne ständige<br />

Updates betrieben und somit<br />

Störungen vermieden werden. Das<br />

Security by Design hat genua für<br />

Lösungen entwickelt, die für den<br />

anspruchsvollen Geheimschutzbereich<br />

zugelassen sind.<br />

Firewall & VPN-Appliance<br />

genuscreen für<br />

verschlüsselte<br />

Datentransfers<br />

Die Firewall & VPN-Appliance<br />

genuscreen ermöglicht den verschlüsselten<br />

Datenaustausch zwischen<br />

Firmennetz- oder Behördennetz<br />

und der Cloud. Starke Verschlüsselungsverfahren,<br />

die auch mit größtem<br />

Aufwand nicht geknackt werden<br />

können, gewährleisten die Vertraulichkeit<br />

der übertragenen Daten.<br />

genuscreen ist vom BSI zertifziert<br />

nach CC EAL 4+ sowie zugelassen<br />

für den Einsatz bis zum Geheimhaltungsgrad<br />

VS-NfD (Verschlusssache<br />

– Nur für den Dienstgebrauch).<br />

Somit können Behörden und Firmen<br />

mit Aufgaben im Geheimschutzbereich<br />

mit genuscreen eingestufte<br />

Daten austauschen.<br />

Cloud-Lösung Bdrive erfüllt<br />

hohe Sicherheitsanforderungen<br />

Die Cloud-Lösung Bdrive der<br />

Bundesdruckerei ermöglicht eine<br />

sichere Zusammenarbeit in Organisationen<br />

und über Organisationsgrenzen<br />

hinaus. Dabei schützt<br />

sie zuverlässig vor Datendiebstahl:<br />

Bdrive verschlüsselt und fragmentiert<br />

Daten bereits auf der Workstation<br />

des Anwenders. Anschließend<br />

werden die Daten redundant<br />

verteilt bei unabhängigen Cloud-Providern<br />

in Deutschland gespeichert.<br />

Eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung<br />

und Mehrfaktor-Authentifzierung<br />

gewährleisten, dass nur Befugte<br />

Zugriff auf die Daten haben. Nicht<br />

einmal die Bundesdruckerei als<br />

Anbieter von Bdrive kann auf die<br />

Daten der Anwender zugreifen oder<br />

sie einsehen. Das hohe Sicherheitsniveau<br />

der Cloud-Lösung wird mit<br />

einer Zertifizierung nach CC EAL 4+<br />

belegt, das Verfahren läuft derzeit<br />

beim BSI.<br />

• genua GmbH<br />

www.genua.de<br />

58 PC & Industrie 7/<strong>2019</strong>


Kommunikation<br />

I/O-Module für skalierbare<br />

Datenkommunikation<br />

Acceed GmbH<br />

www.acceed.com<br />

Die I/O-Module der Serie<br />

EDAM-4200 von Acceed bieten<br />

eine kostengünstige Lösung für<br />

die Datenkommunikation mit lokalen<br />

Endgeräten in Netzwerken der<br />

Automation und Gebäudesteuerung,<br />

zum Beispiel für die Produktionskontrolle<br />

oder Fernwartung. Das Konzept<br />

basiert auf der Zusammenführung<br />

der am häufigsten verwendeten<br />

I/O-Typen in nur einem Modul.<br />

Kosten werden auf diese Weise<br />

nicht nur bei der Einrichtung, sondern<br />

auch bei Wartung und Erweiterungen<br />

im Netzwerk reduziert. Kleine<br />

DA&C-Systeme oder eigenständige<br />

Steuerungen sind mit einem oder<br />

zwei EDAM-4200 schnell erstellt.<br />

Dank zweier Ethernet-Schnittstellen<br />

lassen sich weitere Module nach<br />

dem Daisy-Chain-Prinzip einfach<br />

zu einer verteilten I/O-Architektur<br />

verbinden.<br />

Daten, Signale, Messwerte<br />

Zu den Kernfunktionen in smarten<br />

Netzwerken gehört das Einspeisen<br />

von Daten, Signalen und<br />

lokal erfassten Messwerten. Dies<br />

gilt insbesondere im industriellen<br />

Umfeld der Maschinen- und<br />

Anlagen steuerung, aber auch in<br />

der Gebäudeautomation und mittlerweile<br />

ebenso für die im privaten<br />

Bereich möglichen Anwendungen<br />

der Automation (Smart Home). Dazu<br />

kommen Anforderungen der Fernwartung<br />

und Fernbedienung. Die<br />

Möglichkeit der Netzwerkanbindung<br />

steht in der Regel zur Verfügung.<br />

Die Schnittstelle zur lokalen<br />

Datenerfassung oder Geräteschaltung<br />

wird durch I/O-Module wie die<br />

der Serie EDAM-4200 gebildet. Die<br />

einzelnen Modelle unterscheiden<br />

sich unter anderem durch die Anzahl<br />

der Eingangs- und Ausgangs kanäle.<br />

Eine gute Übersicht über die unterschiedlichen<br />

Spezifikationen gibt<br />

die Website Acceed.com unter dem<br />

Suchwort EDAM.<br />

Protokolle<br />

Die Module unterstützen das als<br />

Industriestandard geltende Modbus/TCP-Protokoll<br />

für den Einsatz<br />

mit Ethernet-Controllern oder HMI/<br />

SCADA-Software mit Modbus/TCP-<br />

Treiber. Außerdem unterstützt werden<br />

TCP/IP, UDP, ICMP und ARP.<br />

Interessant ist die Funktion der<br />

automatischen DIO-Synchronisation.<br />

In Peer-to-Peer-Netzwerken kann<br />

die paarweise Zuordnung von Modulen<br />

der EDAM-4200-Serie definiert<br />

werden. Auf diese Weise werden<br />

Eingangswerte direkt an die zugewiesenen<br />

Ausgangskanäle übertragen<br />

und ein Ausgang lässt sich<br />

in Abhängigkeit vom Zustand des<br />

Eingangs aktivieren. Mit der Auto-<br />

Off-Funktion wird ein Ausgang in<br />

den monostabilen Betrieb versetzt.<br />

Dabei wechselt der Ausgang nach<br />

einer definierten Zeitspanne automatisch<br />

in den stabilen Zustand<br />

zurück, bis ein weiterer Trigger ausgeführt<br />

wird. Power-On-Wert und<br />

Safe-Wert sind weitere Funktionen,<br />

um Ausgänge automatisch in einen<br />

definierten Zustand zu setzen, beispielsweise<br />

in Verbindung mit Einschaltvorgängen<br />

oder Watchdog-<br />

Aktionen. Mit den integrierten Features<br />

sind wichtige Basisfunktionen<br />

ohne großen Programmieraufwand<br />

schnell eingestellt.<br />

Daisy-Chain-Verbindung<br />

Die durch zwei RJ45-Schnittstellen<br />

mögliche Daisy-Chain-Verbindung<br />

mehrerer Module erleichtert<br />

in Ethernet-Netzen die Bereitstellung<br />

und Skalierbarkeit effektiv.<br />

Das mit der Daisy-Chain-Topologie<br />

verbundene Risiko von Unterbrechungen<br />

der Datenkommunikation<br />

bei Stromausfall an einem<br />

Punkt wird durch den integrierten<br />

Auto-Bypass-Schutz aufgefangen.<br />

Laut Hersteller garantiert dieses<br />

Feature die automatische Wiederaufnahme<br />

der Netzwerkverbindung<br />

bereits zwei Sekunden nach Stromausfall<br />

an einem Modul.<br />

Kompakte Module<br />

Die Gehäuse der sehr kompakten<br />

Module eignen sich für die<br />

Hutschienenmontage im Schaltschrank<br />

ebenso wie für die Wandmontage.<br />

Status-LEDs zeigen die<br />

wichtigsten Informationen auf einen<br />

Blick. Schraubklemmen stehen für<br />

den Signalanschluss zur Verfügung,<br />

die Spannungsversorgung (10 bis<br />

30 V DC ) erfolgt über ein externes<br />

Netzteil. Als Umgebungstemperatur<br />

für den Betrieb sind -10 bis +70 °C<br />

zulässig. Die optische Isolation ist<br />

mit 3750 Vrms angegeben.<br />

Schneller Zugriff und<br />

Lieferung<br />

Der deutsche Distributor Acceed<br />

GmbH bietet über seine Website<br />

neben einer Vielzahl von technischen<br />

Informationen rund um<br />

die industrielle Kommunikationstechnik<br />

den schnellen Zugriff auf<br />

ein breites Portfolio spezialisierter<br />

Produkte aus diesem Bereich.<br />

Acceed ist seit Jahrzehnten auf industrielle<br />

Kommunikation und Automation<br />

spezialisiert, agiert weltweit<br />

und kann durch eigene Lager<br />

schnellstmöglich auch große Mengen<br />

zu besonders günstigen Konditionen<br />

liefern. ◄<br />

PC & Industrie 7/<strong>2019</strong> 59


Kommunikation<br />

Kompakter Industrie-Router mit Firewall<br />

HY-LINE Communication präsentiert einen industriellen Router mit Firewall und<br />

einfacher Plug & Go-Konnektivität: TOSIBOX Lock 150.<br />

und WAN-Netzwerke mittels verschlüsselter VPN-<br />

Verbindung sicher zugänglich. TOSIBOX Lock 150<br />

ist mit allen vorhandenen TOSIBOX-Produkten kompatibel.<br />

Modularität der Produkte ermöglicht einfache<br />

und schnelle Netzwerkerweiterung.<br />

Hy-Line Communication<br />

www.hy-line.de/communication<br />

Der TOSIBOX Lock 150 dient als Endpunkt für sichere<br />

Fernverbindungen. Mit dem Lock verbundene IoT-<br />

Geräte sind über das Internet und die meisten LAN-<br />

Die patentierte TOSIBOX<br />

Plug & Go-Verbindungsmethode<br />

kann in weniger als fünf Minuten in Betrieb genommen<br />

werden, ohne dass Softwareinstallationen, Netzwerkkonfigurationen<br />

oder spezielle IT-Fähigkeiten<br />

erforderlich sind. Der Router ist NAT- und Firewallfreundlich<br />

und hat einen VPN-Durchsatz von bis zu<br />

10 Mb/s und End-to-End-Verschlüsselung zwischen<br />

TOSIBOX-Geräten. Des Weiteren sind bis zu 10 gleichzeitige<br />

VPN-Verbindungen möglich. Er zeichnet sich<br />

aus durch seine geprüfte und patentierte Sicherheit<br />

sowie Zuverlässigkeit mit automatischer TosiOnline-<br />

Wiederverbindung bei Verbindungsunterbrechungen.<br />

Modulare Komponenten<br />

Die TOSIBOX-Lösung besteht aus modularen Komponenten,<br />

die unbegrenzte Erweiterbarkeit und Flexibilität<br />

bieten. Alle Produkte sind miteinander kompatibel<br />

und sind nicht auf bestimmte Internetverbindungen,<br />

Betreiber oder Geräte angewiesen. Das System funktioniert<br />

sowohl in internen als auch in externen Netzwerken.<br />

◄<br />

Revolution für Track & Trace Anwendungen<br />

Der DATAEAGLE Beacon ist<br />

ein kleiner Bluetooth Low Energy<br />

Funksender, welcher kurze Signale<br />

zur Orientierung, Präsenzmeldung<br />

oder Informationsübermittlung an<br />

die nahe Umgebung sendet.<br />

Der Beacon kann per Batterie<br />

oder 24 V DC betrieben werden. Die<br />

Datenpakete können im Umfeld<br />

von ca. 30 Metern von Geräten<br />

mit Bluetooth-Schnittstelle z.B.<br />

DATAEAGLE 2730 Funksystemen,<br />

Smartphones oder Tablets empfangen<br />

werden. Optional kann der<br />

Beacon mit einem M8-Anschluss<br />

ausgestattet werden. So wird eine<br />

Übertragung von z.B. Sensorwerten<br />

möglich.<br />

Bluetooth Beacons spielen eine<br />

wichtige Rolle bei der praktischen<br />

Umsetzung von Industrie 4.0. In<br />

der industriellen Produktion ermöglicht<br />

dies, Werkstücke, Maschinen<br />

oder Personen zu identifizieren<br />

und Produktionsprozesse miteinander<br />

zu vernetzen. Im Gesamtkonzept<br />

mit dem Sensor-Gateway<br />

DATAEAGLE 2730 können die Beacon-Informationen<br />

an eine Steuerung<br />

oder an die Cloud übertragen<br />

werden.<br />

Durch die Speicherfunktion des<br />

DATAEAGLE Beacon kann man<br />

Messewerte, Produktinformationen<br />

oder andere wichtige Prozessinformationen<br />

darauf abspeichern.<br />

Im Segment der Bearbeitungsmaschinen<br />

zB Werkzeugmaschinen<br />

werden zB Bohrer an Messstationen<br />

vermessen. Diese Informationen<br />

könnten von einem Computer<br />

über ein DATAEGALE 2730<br />

Gateway auf den DATAEAGLE<br />

Beacon gespeichert werden. An<br />

der Maschine werden die richtigen<br />

Werkzeuge erkannt (der<br />

Beacon kann sich am Werkzeug<br />

oder am Werkzeugwagen befinden)<br />

und die ZB die Abmaße ausgelesen.<br />

Die Produktionsqualität<br />

kann somit verbessert werden<br />

und vor allem Zeit im Prozess wird<br />

gespart. Die Maschine kann nach<br />

der Bearbeitung die Bearbeitungszeit<br />

des Bohrers wieder auf dem<br />

Beacon speichern. Der Beacon<br />

kann somit Laufzettel ersetzen.<br />

SENSOR+TEST,<br />

Halle 5, Stand 5-106/10 - 13<br />

• Schildknecht AG<br />

www.schildknecht.ag


Kommunikation<br />

CAN-Netzwerk kabellos über RF-Verbindung<br />

ist die automatische Baud-Raten-<br />

Erkennung, mit der die beiden<br />

gepaarten Einheiten (A und<br />

B) automatisch die Baud-Rate<br />

(1 Mbit/s, 500 Kbit/s, 250 Kbit/s<br />

oder 125 Kbit/s) erkennen und<br />

sich mit dem jeweiligen Teil-Netzwerk<br />

verbinden. Die Baud-Raten-<br />

Erkennung wird von jeder Teileinheit<br />

einzeln durchgeführt, so dass<br />

über die CAN Air Bridge auch zwei<br />

Netzwerke mit unterschiedlichen<br />

Baud-Raten miteinander verbunden<br />

werden können.<br />

Version als Platine ohne<br />

Gehäuse<br />

Für OEM-Kunden ist auch eine<br />

Version als Platine ohne Gehäuse<br />

in Planung. Anwendungen finden<br />

sich in jeglicher Art von mobilen<br />

oder sich bewegenden Geräten,<br />

Maschinen und Fahrzeugen,<br />

in denen Daten z. B. von intelligenten<br />

Sensoren (Smart-Sensor)<br />

an eine Steuerungseinheit übertragen<br />

werden müssen oder Daten<br />

aus einem zentralen Steuerungssystem<br />

an verschiedene ausführende<br />

Einheiten verteilt werden<br />

müssen. Dazu gehören Baumaschinen,<br />

Autos und LKWs, Regalund<br />

Kommissioniersysteme, mobile<br />

Medizingeräte etc. Andere Anwendungsmöglichkeiten<br />

finden sich<br />

bei Umgebungsbedingungen, die<br />

eine feste Verdrahtung schwierig<br />

machen<br />

ACTRONIC – SOLUTIONS<br />

GmbH<br />

www.actronic-solutions.de/<br />

Mit der CAN Air Bridge von<br />

KVASER wird eine kabellose Verbindung<br />

von CAN-Netzwerken über<br />

RF-Signale möglich. Die KVASER<br />

CAN Air Bridge Light HS besteht aus<br />

einem Paar von zwei Plug&Play CAN-<br />

Modulen jeweils in einem robusten<br />

Gehäuse mit integrierter RF-Antenne.<br />

Durch die werksseitige Abstimmung<br />

der beiden Teileinheiten aufeinander<br />

(Pairing) kann der User zwei CAN-<br />

Netzwerke zum Austausch von CAN-<br />

Rohdaten schnell, effizient, sicher<br />

und ohne zusätzliches Setup miteinander<br />

verbinden.<br />

Produkt einer neuen<br />

Produktfamilie<br />

Die CAN Air Bridge Light HS ist<br />

das erste Produkt einer neuen Produktfamilie<br />

von KVASER, die es<br />

dem Systemintegrator ermöglicht,<br />

eine zuverlässige CAN-Verbindung<br />

in Anwendungen herzustellen, in<br />

denen eine Kabelverbindung unmöglich<br />

oder sehr schwierig ist, z. B. bei<br />

mobilen oder sich bewegenden Einheiten<br />

oder großen Kabellängen oder<br />

hohem Aufwand für die Verkabelung.<br />

Zwei gepaarte Einheiten<br />

Eine KVASER CAN Air Bridge<br />

Light HS besteht immer aus zwei<br />

Einheiten A und B, die werksseitig<br />

gepaart sind, so dass die Kommunikation<br />

nur zwischen diesen beiden<br />

Einheiten funktioniert und die<br />

Verbindung geschützt ist. Für die<br />

zuverlässige und stabile Verbindung<br />

mit definierten Latenzzeiten<br />

zwischen den beiden CAN-Netzwerken<br />

hat KVASER einen eigenen<br />

Funk- und Frequenzwechselmechanismus<br />

entwickelt. Damit<br />

steuert die Light HS die Datenrate,<br />

die Funkverbindung, die<br />

Ausgangsleistung und das Pairing<br />

zwischen den beiden Teileinheiten<br />

ohne Störungen für<br />

die Stabilität und die Reichweite.<br />

Dadurch eignet sie sich in Infrastruktur-<br />

und Regelungsanwendungen,<br />

in denen genaue Übertragungszeiten<br />

für die Daten kritisch<br />

sind. Die Reichweite hängt<br />

von den Einsatzbedingungen ab<br />

und kann bei einer Datenrate von<br />

bis zu 1200 Nachrichtenpaketen<br />

pro Sekunde und einer Paketverzögerung<br />

von 4,8 ms bis zu 70 m<br />

betragen.<br />

Automatische Baud-Raten-<br />

Erkennung<br />

Eine wichtige Eigenschaft der<br />

KVASER CAN Air Bridge Light HS<br />

Die Vorteile<br />

liegen in der einfachen Verbindung<br />

ohne die Notwendigkeit<br />

über Steckverbindungen „festgekettet“<br />

zu sein; die Datenübertragung<br />

kann z. B. im Vorbeifahren<br />

an der zentralen Steuereinheit<br />

stattfinden, zwei Gebäudeteile<br />

können ohne Ver kabelung<br />

vernetzt werden oder im Fahrzeug<br />

können der Platz und das<br />

Gewicht oder bei einer temporären<br />

Anwendung die aufwändige<br />

Verlegung des Kabels eingespart<br />

werden. KVASER bietet auch<br />

CAN-Interfaces für USB, PCI,<br />

PCIe, Mini-PCIe, PC104, WLAN<br />

und diverse Datenlogger. Es stehen<br />

mehrkanalige Geräte mit bis<br />

zu 5 Kanälen zur Verfügung. Der<br />

Vertrieb für KVASER erfolgt über<br />

Actronic-Solutions GmbH. ◄<br />

PC & Industrie 7/<strong>2019</strong> 61


Kommunikation<br />

Portfolio deutlich erweitert<br />

ecom baut sein Portfolio mit neu entwickeltem Smartphone, digitalen Services sowie Plattform und Peripheriegeräten<br />

deutlich aus<br />

ecom instruments GmbH<br />

www.ecom-ex.com<br />

Kompakt - administrierbar – robust<br />

Ein wichtiger Baustein der industriellen Digitalisierung<br />

sind leistungsstarke und zuverlässige Ethernet-Netzwerke.<br />

Industrielle Switche sorgen an deren<br />

Knotenpunkten für den Austausch und Transport<br />

aller Prozessdaten. Der Gigabit-Ethernet-Switch<br />

IGS-5225 von Spectra sucht in seiner Kombination<br />

aus Kompaktheit und Funktionalität seinesgleichen.<br />

Mit einem schlanken Gehäuse von nur 32 mm Breite<br />

spart dieser Switch den immer knappen Platz auf<br />

der DIN-Schiene im Schaltschrank.<br />

Der IGS-5225 ist administrierbar und kann so die<br />

hohen industriellen Ansprüche bezüglich der Datensicherheit<br />

erfüllen. Dafür stellt er fortschrittliche IPv6/<br />

IPv4-Management-Schnittstellen, umfangreiche<br />

L2/L4-Switching-Funktionen und statische Layer-<br />

3-Routing-Funktionen zur Verfügung. Sie sorgen<br />

für ein zuverlässiges Routing der Daten nach individuellen<br />

Kriterien. Die Einrichtung erfolgt benutzerfreundlich<br />

über Web- und SNMP-Interface.<br />

Der kompakte Switch stellt insgesamt sechs Gigabit<br />

Ethernet-Ports (4x RJ45, 2x SFP) bereit. Über<br />

die SFP-Ports sind mit geeigneten Modulen lokale<br />

Verbindungen bis 550 Meter im Multi-Mode oder<br />

längere Backbone-Verbindungen bis 120 Kilometer<br />

Die Pepperl+Fuchs Marke ecom<br />

präsentierte auf der Hannover<br />

Messe <strong>2019</strong> die nächste Generation<br />

seines eigensicheren 4G/LTE-<br />

Android-Smartphones Smart-Ex.<br />

Mit einem großen 12,7 cm (5“) Display,<br />

leistungsstarken Features und<br />

einem optimierten Zubehörkonzept<br />

ist das komplett neu entwickelte<br />

Smart-Ex 02 das fortschrittlichste<br />

Smartphone für die Zone 1/21 und<br />

Div. 1. Es unterstützt 21 verschiedene<br />

LTE Frequenzbänder und<br />

arbeitet mit dem neuesten Betriebssystem<br />

Android 9 besonders schnell,<br />

sicher und effizient. Globale Ex- und<br />

Zulassungszertifizierungen ermöglichen<br />

dabei einen weltweiten Einsatz<br />

und globale Rollouts. Komplementiert<br />

wird das Smart-Ex 02 von<br />

neuer, innovativer Peripherie. Mit<br />

der Ex-Kamera Cube 800 lassen<br />

sich etwa Ferndiagnosen stellen,<br />

kritische Bereiche an der Anlage<br />

im Single Mode möglich. Die industriellen Anforderungen<br />

nach Ausfallsicherheit und Robustheit erfüllen<br />

eine redundante Stromversorgung, ein robustes<br />

IP30-Gehäuse und ein Betriebstemperaturbereich<br />

von -40 bis 75 °C.<br />

• Spectra GmbH & Co. KG<br />

www.spectra.de<br />

anhand von Wärmebildern identifizieren<br />

und Anweisungen zur Reparatur<br />

aus der Ferne erteilen.<br />

ecom Smart-Ex Watch<br />

Für eine neue Form der Handsfree-Kooperation<br />

sowie des Mitarbeiterschutzes<br />

in Ex-Bereichen<br />

sorgt die auf der Samsung Galaxy<br />

Watch basierende ecom Smart-Ex<br />

Watch. Dank integrierter GPS- und<br />

Bewegungssensoren ist ein Monitoring<br />

des aktuellen Zustandes auf<br />

kritische Werte möglich und ein<br />

rascher Zugriff auf den Standort<br />

im Notfall garantiert.<br />

Digital Products and<br />

Services<br />

Die neue Produktsparte „Digital<br />

Products and Services“ von ecom<br />

bietet darüber hinaus eine umfassende<br />

Lösung für das Staging und<br />

Management mobiler Geräte bis hin<br />

zu Device Analytics. Alle mobilen<br />

Lösungen von ecom können die Produktion<br />

bereits mit der gewünschten<br />

Konfiguration – etwa Security-<br />

Settings oder Applikations-Setup<br />

– verlassen.<br />

Device Diagnostics und Device<br />

Analytics sammeln auf Wunsch<br />

Echtzeitbetriebsdaten und Fehleranalysen,<br />

so dass Fehlfunktionen<br />

präventiv oder direkt behoben werden<br />

können. Über eine statistische<br />

Häufung von Ereignissen lassen<br />

sich zudem Korrelationen und Kausalitäten<br />

erstellen, etwa zwischen<br />

Software-Fehlern, geografischen<br />

Daten und der Wifi-Coverage. ◄<br />

62 PC & Industrie 7/<strong>2019</strong>


Absicherung in der Konzeptphase<br />

in-tech, S. 106<br />

Schnellerkennung von Gut und Böse<br />

Airbus, S. 102<br />

Toolunterstützte Integration<br />

demmel, S. 112<br />

App zur Berechnung von Registerwerten<br />

Peak, S. 115<br />

Neues Konzept für Testdatenmanagement<br />

Parasoft, S. 127


Bereiche<br />

Controlling . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 64<br />

Einkauf . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 65<br />

Fertigung und Montage . . . . . . . . . . . . . . . . . 65<br />

Finanzen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 65<br />

Logistik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 65<br />

Produktion . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 66<br />

Vertrieb. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 66<br />

Branchen<br />

Automobil . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 67<br />

Bahn . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 67<br />

Elektronik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 68<br />

Kunststoff . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 68<br />

Lebensmittel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 69<br />

Luft- und Raumfahrt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 69<br />

Maschinen- und Anlagenbau . . . . . . . . . . . . . 70<br />

Medizintechnik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71<br />

Metall . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71<br />

Textil . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 72<br />

Verpackung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 72<br />

Dienstleistungen<br />

Auftragsentwicklung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 72<br />

Cloud-Services. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 73<br />

GUI-Design . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 73<br />

Programmierung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 73<br />

Projektierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74<br />

Re-Engineering . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74<br />

Simulation. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74<br />

Software-Konsolidierung und<br />

Internationalisierung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 75<br />

SPS-Programmierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . 75<br />

Workshops . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 75<br />

Kits<br />

Evaluation-Kit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 75<br />

Produktindex<br />

Software-Development-Kits . . . . . . . . . . . . . . 76<br />

Starter-Kits . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 76<br />

Tool-Kits . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 76<br />

Planungssoftware<br />

Advanced Planning and Scheduling-Systeme<br />

(APS) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 76<br />

Business Intelligence (BI). . . . . . . . . . . . . . . . 76<br />

Customer Relationship Management (CRM) . 77<br />

Dokumentenmanagement System (DMS) . . . 77<br />

Enterprise Asset Management (EAM) . . . . . . 77<br />

Enterprise Resource Planning (ERP). . . . . . . 77<br />

Logistikmanagement . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 77<br />

Manufacturing Execution System (MES) . . . . 78<br />

Operational Intelligence (OI) . . . . . . . . . . . . . 78<br />

Product Lifecycle- Management (PLM) . . . . . 78<br />

Supply Chain Management . . . . . . . . . . . . . . 78<br />

Produktionsoftware<br />

Alarmierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 78<br />

Analyse. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 78<br />

Apps . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 79<br />

Augmented Reality . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 79<br />

Authentifizierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 79<br />

Automatisierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 79<br />

Bedienen und Beobachten. . . . . . . . . . . . . . . 80<br />

Big Data Analyse . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 80<br />

Bildverarbeitung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 81<br />

Cloud Computing Application. . . . . . . . . . . . . 81<br />

Datenerfassung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 81<br />

Deep Learning . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 82<br />

Diagnose . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 82<br />

Digitaler Zwilling . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 82<br />

Energie- und Ressourcenmanagement . . . . . 82<br />

Fernüberwachung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 82<br />

Inbetriebnahme . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 83<br />

Kommunikation. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 83<br />

Künstliche Intelligenz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 83<br />

Maintenance. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 83<br />

Pervasive Engineering Simulation . . . . . . . . . 84<br />

Produktdatenmanagement (PDM) . . . . . . . . . 84<br />

Roboterprogrammierung . . . . . . . . . . . . . . . . 84<br />

Sicherheit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 84<br />

Simulation. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 84<br />

sonstige . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 84<br />

Steuern (SCADA) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 85<br />

Steuerung (SPS) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 85<br />

Virtualisierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 85<br />

Visualisierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 85<br />

Qualitätssicherungssoftware<br />

Audit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 86<br />

Computer Aided Quality (CAQ) . . . . . . . . . . . 86<br />

Künstliche Intelligenz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 86<br />

Messen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 86<br />

Prüfen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 86<br />

Qualitätsmanagement . . . . . . . . . . . . . . . . . . 87<br />

Testautomatisierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 87<br />

Tools<br />

für sichere Embedded Systeme . . . . . . . . . . . 87<br />

Bibliotheken . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 88<br />

Diagnose . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 88<br />

Entwicklungswerkzeuge. . . . . . . . . . . . . . . . . 88<br />

Hardware . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 88<br />

Konstruktionswerkzeuge . . . . . . . . . . . . . . . . 89<br />

Programmierung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 89<br />

Releasewechsel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 89<br />

Robotersteuerung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 89<br />

Simulation. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 89<br />

SPS-Programmierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . 90<br />

Virtual Reality . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 90<br />

Wissensmanagement<br />

Wissensmanagementsoftware. . . . . . . . . . . . 90<br />

Produkte & Lieferanten<br />

Bereiche,<br />

Controlling<br />

3S GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

Actyx AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

ADICOM Software KG . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

all4cloud GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . .92<br />

ams.Solution AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

AXAVIA Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

Complan & Partner GmbH. . . . . . . . . . . . . .93<br />

ConSense GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .93<br />

Contech Software . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .93<br />

COSMINO AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .93<br />

CSS AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .93<br />

DELTA BARTH Systemhaus GmbH. . . . . . .93<br />

digital ZEIT GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

domeba distribution GmbH . . . . . . . . . . . . .94<br />

Eagle Peak GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

elunic AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

FAUSER AG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

gbo datacomp GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

GBTEC Software + Consulting AG . . . . . . .95<br />

GODYO Business Solutions AG . . . . . . . . .95<br />

GSD GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

GUS Deutschland GmbH. . . . . . . . . . . . . . .95<br />

in-integrierte Informationssysteme . . . . . . .95<br />

ipro Consulting GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

KUMAVISION AG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

Lachmann & Rink GmbH . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

Media Soft Software Technology GmbH . . .97<br />

Membrain GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

mesonic Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . .97<br />

mitan c/o IBYKUS AG . . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

MPDV Mikrolab GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

Octoflex ERP . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

PLANAT GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

proALPHA Business Solutions GmbH. . . . .98<br />

PROMATIS software GmbH . . . . . . . . . . . .98<br />

Ramsauer & Stürmer Software GmbH . . . .98<br />

Sage GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SDZ GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SimulateFirst . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SparxSystems Software GmbH. . . . . . . . . .99<br />

SSV Software Systems GmbH . . . . . . . . . .99<br />

Syncos GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

top flow GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .100<br />

64 Einkaufsführer Software/Tools/Kits <strong>2019</strong>


Bereiche,<br />

Einkauf<br />

3S GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

ACTRON AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

ADICOM Software KG . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

all4cloud GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . .92<br />

ams.Solution AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

AXAVIA Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

Bay-Soft GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

CIDEON GmbH & Co.KG. . . . . . . . . . . . . . .93<br />

Complan & Partner GmbH. . . . . . . . . . . . . .93<br />

ConSense GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .93<br />

CSS AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .93<br />

D+D+M GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . .93<br />

DELTA BARTH Systemhaus GmbH. . . . . . .93<br />

Eagle Peak GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

EPLAN Software & Service GmbH . . . . . . .94<br />

FAUSER AG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

gbo datacomp GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

GBTEC Software + Consulting AG . . . . . . .95<br />

godesys AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

GODYO Business Solutions AG . . . . . . . . .95<br />

GSD GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

GUS Deutschland GmbH. . . . . . . . . . . . . . .95<br />

HS - Hamburger Software . . . . . . . . . . . . . .95<br />

K2D-KeyToData GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

KUMAVISION AG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

LEBERT Software Engineering . . . . . . . . . .96<br />

Media Soft Software Technology GmbH . . .97<br />

Membrain GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

mesonic Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . .97<br />

mitan c/o IBYKUS AG . . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

Octoflex ERP . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

PLANAT GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

proALPHA Business Solutions GmbH. . . . .98<br />

PROMATIS software GmbH . . . . . . . . . . . .98<br />

Ramsauer & Stürmer Software GmbH . . . .98<br />

Sage GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SDZ GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

Syncos GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

top flow GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .100<br />

Unidienst GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .100<br />

Bereiche,<br />

Fertigung und Montage<br />

3plusplus GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

3S GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

3S-Smart Software Solutions GmbH. . . . . .92<br />

ACTRON AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

Actyx AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

ADICOM Software KG . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

aicas GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

Airbus CyberSecurity. . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

all4cloud GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . .92<br />

AMC - Analytik & Messtechnik . . . . . . . . . .92<br />

AmpereSoft GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

ams.Solution AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

Armbruster Engineering . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

AUVESY GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

AXAVIA Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

BMC Messsysteme GmbH (bmcm) . . . . . . .92<br />

BMC Solutions GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

CAEMAX Technologie GmbH . . . . . . . . . . .92<br />

CIDEON GmbH & Co.KG. . . . . . . . . . . . . . .93<br />

Complan & Partner GmbH. . . . . . . . . . . . . .93<br />

ConSense GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .93<br />

Cosateq GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . .93<br />

COSCOM Computer GmbH. . . . . . . . . . . . .93<br />

Critical Manufacturing GmbH . . . . . . . . . . .93<br />

CSP GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . .93<br />

D+D+M GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . .93<br />

Dassault Systèmes Deutschland GmbH . . .93<br />

DataCAD Software & Service GmbH . . . . .93<br />

DE software & control GmbH. . . . . . . . . . . .93<br />

DELTA BARTH Systemhaus GmbH. . . . . . .93<br />

DELTA LOGIC GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . .93<br />

demmel products gmbh . . . . . . . . . . . . . . . .93<br />

Device Insight GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . .93<br />

digital ZEIT GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

dresden elektronik gmbh . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

Eagle Peak GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

ELCO Industrie Automation GmbH . . . . . . .94<br />

elunic AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

emtrion GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

EPLAN Software & Service GmbH . . . . . . .94<br />

esd electronics gmbh . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

EUROS Embedded Systems . . . . . . . . . . .94<br />

FASTEC GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

FAUSER AG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

FELTEN Group. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

FiberVision GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

FlowChief GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

FORCAM GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

FRAMOS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

gbo datacomp GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

GBTEC Software + Consulting AG . . . . . . .95<br />

GFOS mbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

godesys AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

GODYO Business Solutions AG . . . . . . . . .95<br />

GÖPEL electronic GmbH. . . . . . . . . . . . . . .95<br />

GRASS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

GSD GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

halec. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

HERMOS AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

Hottinger Baldwin Messtechnik GmbH . . . .95<br />

HS - Hamburger Software . . . . . . . . . . . . . .95<br />

IEP GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

IGE+XAO Software Vertriebs GmbH. . . . . .95<br />

ilbers GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

IMSTec GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

in-integrierte Informationssysteme . . . . . . .95<br />

Industrie Informatik GmbH & Co. KG. . . . . .96<br />

infoteam Software AG . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

iniNet Solutions GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

INOSOFT GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

ipro Consulting GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

iT Engineering GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

ITK Engineering GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

K2D-KeyToData GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

Kithara Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

konzeptpark GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

KUMAVISION AG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

Lachmann & Rink GmbH . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

LEBERT Software Engineering . . . . . . . . . .96<br />

logi.cals GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

m+p GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

MATRIX VISION GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

measX GmbH & Co. KG. . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

MEDATEC - Ing.-Büro Dietz . . . . . . . . . . . .97<br />

Media Soft Software Technology GmbH . . .97<br />

Membrain GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

MHJ - Software . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

mitan c/o IBYKUS AG . . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

MPDV Mikrolab GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

NEST Electronics GmbH . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

Octoflex ERP . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

Oktogon G. Balzarek Elektronik . . . . . . . . .98<br />

onoff group . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

Pickert & Partner GmbH . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

PK Computer GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

PLANAT GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

PORT GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

proALPHA Business Solutions GmbH. . . . .98<br />

ProLeiT AG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

PROMATIS software GmbH . . . . . . . . . . . .98<br />

PROXIA Software AG . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

PTC Parametric Technology . . . . . . . . . . . .98<br />

Ramsauer & Stürmer Software GmbH . . . .98<br />

SAC Sirius Advanced Cybernetics . . . . . . .98<br />

Sage GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SAR Elektronic GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

Schmid Elektronik AG . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SCIIL AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SDZ GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SIGMATEK GmbH & C. KG . . . . . . . . . . . . .99<br />

Sigmatest Messtechnik . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SimulateFirst . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

Softing Industrial Automation . . . . . . . . . . .99<br />

Software Factory GmbH . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

Sontheim Industrie Elektronik . . . . . . . . . . .99<br />

SparxSystems Software GmbH. . . . . . . . . .99<br />

SSV Software Systems GmbH . . . . . . . . . .99<br />

SWIFT GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

Syncos GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SYS TEC electronic AG . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SYSTEMA GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

Tenasys Europe GmbH . . . . . . . . . . . . . . .100<br />

Thorsis Technologies GmbH . . . . . . . . . . .100<br />

top flow GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .100<br />

Trebing & Himstedt. . . . . . . . . . . . . . . . . . .100<br />

Unidienst GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .100<br />

Unified-E AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .100<br />

VISAM GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .100<br />

Vision Components GmbH . . . . . . . . . . . .100<br />

Webware-Experts OHG. . . . . . . . . . . . . . .100<br />

Bereiche,<br />

Finanzen<br />

3S GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

ADICOM Software KG . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

Airbus CyberSecurity. . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

all4cloud GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . .92<br />

ams.Solution AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

AXAVIA Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

Complan & Partner GmbH. . . . . . . . . . . . . .93<br />

ConSense GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .93<br />

CSS AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .93<br />

DELTA BARTH Systemhaus GmbH. . . . . . .93<br />

FAUSER AG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

GBTEC Software + Consulting AG . . . . . . .95<br />

godesys AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

GODYO Business Solutions AG . . . . . . . . .95<br />

GSD GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

GUS Deutschland GmbH. . . . . . . . . . . . . . .95<br />

HS - Hamburger Software . . . . . . . . . . . . . .95<br />

KUMAVISION AG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

Media Soft Software Technology GmbH . . .97<br />

Membrain GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

mesonic Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . .97<br />

mitan c/o IBYKUS AG . . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

Peakboard GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

PLANAT GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

proALPHA Business Solutions GmbH. . . . .98<br />

PROMATIS software GmbH . . . . . . . . . . . .98<br />

Ramsauer & Stürmer Software GmbH . . . .98<br />

Sage GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

top flow GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .100<br />

Widas Technologie Services GmbH . . . . .100<br />

Bereiche,<br />

Logistik<br />

3S GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

ADICOM Software KG . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

Airbus CyberSecurity. . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

all4cloud GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . .92<br />

AMC - Analytik & Messtechnik . . . . . . . . . .92<br />

AXAVIA Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

BMC Solutions GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

Complan & Partner GmbH. . . . . . . . . . . . . .93<br />

ComTrade Software Solutions GmbH . . . . .93<br />

ConSense GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .93<br />

COSCOM Computer GmbH. . . . . . . . . . . . .93<br />

COSMINO AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .93<br />

CSP GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . .93<br />

Einkaufsführer Software/Tools/Kits <strong>2019</strong> 65


Dassault Systèmes Deutschland GmbH . . .93<br />

DataCAD Software & Service GmbH . . . . .93<br />

DE software & control GmbH. . . . . . . . . . . .93<br />

DELTA BARTH Systemhaus GmbH. . . . . . .93<br />

DELTA LOGIC GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . .93<br />

Device Insight GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . .93<br />

Eagle Peak GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

ELCO Industrie Automation GmbH . . . . . . .94<br />

EUROS Embedded Systems . . . . . . . . . . .94<br />

FAUSER AG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

FRAMOS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

gbo datacomp GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

GBTEC Software + Consulting AG . . . . . . .95<br />

GFOS mbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

godesys AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

GODYO Business Solutions AG . . . . . . . . .95<br />

GRASS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

GSD GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

GUS Deutschland GmbH. . . . . . . . . . . . . . .95<br />

ilbers GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

in-integrierte Informationssysteme . . . . . . .95<br />

Industrie Informatik GmbH & Co. KG. . . . . .96<br />

iniNet Solutions GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

ipro Consulting GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

ITK Engineering GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

KUMAVISION AG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

logi.cals GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

Media Soft Software Technology GmbH . . .97<br />

Membrain GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

mesonic Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . .97<br />

mitan c/o IBYKUS AG . . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

MPDV Mikrolab GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

Octoflex ERP . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

Oktogon G. Balzarek Elektronik . . . . . . . . .98<br />

Peakboard GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

PLANAT GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

proALPHA Business Solutions GmbH. . . . .98<br />

PROMATIS software GmbH . . . . . . . . . . . .98<br />

PROXIA Software AG . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

Ramsauer & Stürmer Software GmbH . . . .98<br />

S&P Computersysteme GmbH . . . . . . . . . .98<br />

Sage GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SDZ GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SIGMATEK GmbH & C. KG . . . . . . . . . . . . .99<br />

SimulateFirst . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

Softing Industrial Automation . . . . . . . . . . .99<br />

Software Factory GmbH . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SSV Software Systems GmbH . . . . . . . . . .99<br />

STEINHOFF Automation . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SYS TEC electronic AG . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

Tenasys Europe GmbH . . . . . . . . . . . . . . .100<br />

top flow GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .100<br />

Vision Components GmbH . . . . . . . . . . . .100<br />

Webware-Experts OHG. . . . . . . . . . . . . . .100<br />

ZEDAS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .100<br />

Bereiche,<br />

Produktion<br />

3plusplus GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

3S GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

3S-Smart Software Solutions GmbH. . . . . .92<br />

AbsInt Angewandte Informatik . . . . . . . . . .92<br />

ACTRON AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

Actyx AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

ADICOM Software KG . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

aicas GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

Airbus CyberSecurity. . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

all4cloud GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . .92<br />

AMC - Analytik & Messtechnik . . . . . . . . . .92<br />

ams.Solution AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

ANSYS Germany GmbH . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

Armbruster Engineering . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

AT - Automation Technology GmbH . . . . . .92<br />

AUVESY GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

AXAVIA Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

Baumüller Nürnberg GmbH . . . . . . . . . . . .92<br />

BMC Messsysteme GmbH (bmcm) . . . . . . .92<br />

BMC Solutions GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

CAEMAX Technologie GmbH . . . . . . . . . . .92<br />

Christ Electronic GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

CIDEON GmbH & Co.KG. . . . . . . . . . . . . . .93<br />

Complan & Partner GmbH. . . . . . . . . . . . . .93<br />

ConSense GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .93<br />

COSCOM Computer GmbH. . . . . . . . . . . . .93<br />

COSMINO AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .93<br />

Critical Manufacturing GmbH . . . . . . . . . . .93<br />

CSP GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . .93<br />

Dassault Systèmes Deutschland GmbH . . .93<br />

DataCAD Software & Service GmbH . . . . .93<br />

DE software & control GmbH. . . . . . . . . . . .93<br />

Delphin Technology AG . . . . . . . . . . . . . . . .93<br />

DELTA BARTH Systemhaus GmbH. . . . . . .93<br />

DELTA LOGIC GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . .93<br />

Device Insight GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . .93<br />

DEWETRON GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

digital ZEIT GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

dresden elektronik gmbh . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

Eagle Peak GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

ELCO Industrie Automation GmbH . . . . . . .94<br />

elunic AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

esd electronics gmbh . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

EUROS Embedded Systems . . . . . . . . . . .94<br />

EVT - EyeVision Technology . . . . . . . . . . . .94<br />

FASTEC GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

FAUSER AG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

FELTEN Group. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

FlowChief GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

FORCAM GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

FRAMOS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

Fraunhofer-Institut ITWM . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

gbo datacomp GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

GBTEC Software + Consulting AG . . . . . . .95<br />

GEFASOFT GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

GFOS mbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

godesys AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

GODYO Business Solutions AG . . . . . . . . .95<br />

GÖPEL electronic GmbH. . . . . . . . . . . . . . .95<br />

GRASS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

GSD GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

GUS Deutschland GmbH. . . . . . . . . . . . . . .95<br />

halec. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

HK Meßsysteme GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

Hottinger Baldwin Messtechnik GmbH . . . .95<br />

HS - Hamburger Software . . . . . . . . . . . . . .95<br />

IEP GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

IGE+XAO Software Vertriebs GmbH. . . . . .95<br />

ilbers GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

IMSTec GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

in-integrierte Informationssysteme . . . . . . .95<br />

Industrie Informatik GmbH & Co. KG. . . . . .96<br />

Ineltek GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

infoteam Software AG . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

iniNet Solutions GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

INOSOFT GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

ipro Consulting GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

ISG GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

iT Engineering GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

ITK Engineering GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

K2D-KeyToData GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

KEB Automation KG. . . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

Kithara Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

Körber Digital GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

KUMAVISION AG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

Lachmann & Rink GmbH . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

LaVision GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

LEBERT Software Engineering . . . . . . . . . .96<br />

logi.cals GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

m+p GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

Math u. Tech Engineering GmbH. . . . . . . . .97<br />

MATRIX VISION GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

measX GmbH & Co. KG. . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

Media Soft Software Technology GmbH . . .97<br />

Meilhaus Electronic GmbH . . . . . . . . . . . . .97<br />

Membrain GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

mesonic Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . .97<br />

MHJ - Software . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

mitan c/o IBYKUS AG . . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

MPDV Mikrolab GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

National Instruments Germany . . . . . . . . . .97<br />

NEST Electronics GmbH . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

NFT Automatisierungssysteme GmbH . . . .97<br />

Octoflex ERP . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

Oktogon G. Balzarek Elektronik . . . . . . . . .98<br />

ORSOFT GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

Pickert & Partner GmbH . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

PK Computer GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

PLANAT GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

PORT GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

proALPHA Business Solutions GmbH. . . . .98<br />

ProLeiT AG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

PROMATIS software GmbH . . . . . . . . . . . .98<br />

PROXIA Software AG . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

PTC Parametric Technology . . . . . . . . . . . .98<br />

Ramsauer & Stürmer Software GmbH . . . .98<br />

SAC Sirius Advanced Cybernetics . . . . . . .98<br />

Sage GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SAR Elektronic GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

Schmid Elektronik AG . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SCIIL AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SDZ GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SIGMATEK GmbH & C. KG . . . . . . . . . . . . .99<br />

Sigmatest Messtechnik . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

Silicon Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SimulateFirst . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

Softing Industrial Automation . . . . . . . . . . .99<br />

Software Factory GmbH . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

Sontheim Industrie Elektronik . . . . . . . . . . .99<br />

SSV Software Systems GmbH . . . . . . . . . .99<br />

STEINHOFF Automation . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SWIFT GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

Syncos GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SYS TEC electronic AG . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SYSTEMA GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

TECHNIA GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

Tenasys Europe GmbH . . . . . . . . . . . . . . .100<br />

Thorsis Technologies GmbH . . . . . . . . . . .100<br />

top flow GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .100<br />

Trebing & Himstedt. . . . . . . . . . . . . . . . . . .100<br />

Unidienst GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .100<br />

Unified-E AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .100<br />

VISAM GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .100<br />

Vision Components GmbH . . . . . . . . . . . .100<br />

Webware-Experts OHG. . . . . . . . . . . . . . .100<br />

Weiss Imaging and Solutions . . . . . . . . . .100<br />

Werum IT Solutions GmbH . . . . . . . . . . . .100<br />

Widas Technologie Services GmbH . . . . .100<br />

Yaskawa VIPA Controls . . . . . . . . . . . . . . .100<br />

Bereiche,<br />

Vertrieb<br />

3S GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

ADICOM Software KG . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

all4cloud GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . .92<br />

AmpereSoft GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

ams.Solution AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

AXAVIA Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

Bay-Soft GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

CAEMAX Technologie GmbH . . . . . . . . . . .92<br />

cidaas by Widas ID GmbH. . . . . . . . . . . . . .93<br />

CIDEON GmbH & Co.KG. . . . . . . . . . . . . . .93<br />

Complan & Partner GmbH. . . . . . . . . . . . . .93<br />

ConSense GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .93<br />

Cosateq GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . .93<br />

CSS AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .93<br />

DELTA BARTH Systemhaus GmbH. . . . . . .93<br />

DEWETRON GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

66 Einkaufsführer Software/Tools/Kits <strong>2019</strong>


Eagle Peak GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

elunic AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

emtrion GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

FAUSER AG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

FiberVision GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

GBTEC Software + Consulting AG . . . . . . .95<br />

godesys AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

GODYO Business Solutions AG . . . . . . . . .95<br />

GÖPEL electronic GmbH. . . . . . . . . . . . . . .95<br />

GSD GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

GUS Deutschland GmbH. . . . . . . . . . . . . . .95<br />

ipro Consulting GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

K2D-KeyToData GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

KEB Automation KG. . . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

Körber Digital GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

KUMAVISION AG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

LaVision GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

Logic Technology . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

MEDATEC - Ing.-Büro Dietz . . . . . . . . . . . .97<br />

Media Soft Software Technology GmbH . . .97<br />

mesonic Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . .97<br />

mitan c/o IBYKUS AG . . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

Octoflex ERP . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

PK Computer GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

PLANAT GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

proALPHA Business Solutions GmbH. . . . .98<br />

PROMATIS software GmbH . . . . . . . . . . . .98<br />

Ramsauer & Stürmer Software GmbH . . . .98<br />

Sage GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SDZ GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

Sigmatest Messtechnik . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SWIFT GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

T&G Automation GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

tecnotron elektronik gmbh . . . . . . . . . . . . .100<br />

top flow GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .100<br />

Unidienst GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .100<br />

Widas Technologie Services GmbH . . . . .100<br />

Branchen,<br />

Automobil<br />

3plusplus GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

3S GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

3S-Smart Software Solutions GmbH. . . . . .92<br />

AbsInt Angewandte Informatik . . . . . . . . . .92<br />

ADICOM Software KG . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

aicas GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

Airbus CyberSecurity. . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

AMC - Analytik & Messtechnik . . . . . . . . . .92<br />

ams.Solution AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

ANSYS Germany GmbH . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

Armbruster Engineering . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

BMC Messsysteme GmbH (bmcm) . . . . . . .92<br />

BMC Solutions GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

Böhme & Weihs Systemtechnik. . . . . . . . . .92<br />

CAEMAX Technologie GmbH . . . . . . . . . . .92<br />

Candera GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

cidaas by Widas ID GmbH. . . . . . . . . . . . . .93<br />

CIDEON GmbH & Co.KG. . . . . . . . . . . . . . .93<br />

Complan & Partner GmbH. . . . . . . . . . . . . .93<br />

ConSense GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .93<br />

Cosateq GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . .93<br />

COSMINO AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .93<br />

cps Programmier-Service GmbH. . . . . . . . .93<br />

Critical Manufacturing GmbH . . . . . . . . . . .93<br />

CSP GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . .93<br />

CSS AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .93<br />

D+D+M GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . .93<br />

Dassault Systèmes Deutschland GmbH . . .93<br />

DataCAD Software & Service GmbH . . . . .93<br />

DE software & control GmbH. . . . . . . . . . . .93<br />

DEDITEC GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .93<br />

DELTA BARTH Systemhaus GmbH. . . . . . .93<br />

demmel products gmbh . . . . . . . . . . . . . . . .93<br />

Device Insight GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . .93<br />

DEWETRON GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

digital ZEIT GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

domeba distribution GmbH . . . . . . . . . . . . .94<br />

Eagle Peak GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

EASYCODE GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

ELCO Industrie Automation GmbH . . . . . . .94<br />

elunic AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

emlix GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

emmtrix Technologies . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

emtrion GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

EPLAN Software & Service GmbH . . . . . . .94<br />

ERIMEC Ernst Richter Messtechnik . . . . . .94<br />

esd electronics gmbh . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

EUROS Embedded Systems . . . . . . . . . . .94<br />

FASTEC GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

FAUSER AG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

Fautronix GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

FiberVision GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

FORCAM GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

FRAMOS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

Fraunhofer-Institut ITWM . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

gbo datacomp GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

GBTEC Software + Consulting AG . . . . . . .95<br />

GedonSoft GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

GEFASOFT GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

GFOS mbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

GÖPEL electronic GmbH. . . . . . . . . . . . . . .95<br />

Goldammer GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

GSD GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

HERMOS AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

Hitex GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

Hottinger Baldwin Messtechnik GmbH . . . .95<br />

HS - Hamburger Software . . . . . . . . . . . . . .95<br />

IAR Systems GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

IEP GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

IGE+XAO Software Vertriebs GmbH. . . . . .95<br />

ilbers GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

in-integrierte Informationssysteme . . . . . . .95<br />

INCHRON GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

Industrie Informatik GmbH & Co. KG. . . . . .96<br />

Ineltek GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

infoteam Software AG . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

iniNet Solutions GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

ipro Consulting GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

ISG GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

iT Engineering GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

ITK Engineering GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

ITPower Solutions GmbH . . . . . . . . . . . . . .96<br />

K2D-KeyToData GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

Kithara Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

konzeptpark GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

KUMAVISION AG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

LaVision GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

Lieber Lieber Software GmbH . . . . . . . . . . .96<br />

logi.cals GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

Logic Technology . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

M&M Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

m+p GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

machineering GmbH & Co. KG . . . . . . . . . .97<br />

Math u. Tech Engineering GmbH. . . . . . . . .97<br />

MATRIX VISION GmbH. . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

measX GmbH & Co. KG. . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

Media Soft Software Technology GmbH . . .97<br />

Membrain GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

MHJ - Software . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

MicroSys Electronics GmbH . . . . . . . . . . . .97<br />

mitan c/o IBYKUS AG . . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

MSC.Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

National Instruments Germany . . . . . . . . . .97<br />

NEST Electronics GmbH . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

Oktogon G. Balzarek Elektronik . . . . . . . . .98<br />

ORSOFT GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

PEAK-System Technik GmbH . . . . . . . . . . .98<br />

Pickert & Partner GmbH . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

PikeTec GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

PK Computer GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

PLANAT GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

PLATO AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

proALPHA Business Solutions GmbH. . . . .98<br />

PROMATIS software GmbH . . . . . . . . . . . .98<br />

PROXIA Software AG . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

PTC Parametric Technology . . . . . . . . . . . .98<br />

qualitypoint GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

Rauscher GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

Ruhrbotics GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

SAC Sirius Advanced Cybernetics . . . . . . .98<br />

Sage GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SAR Elektronic GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SCIIL AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SCT GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SDZ GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SIGMATEK GmbH & C. KG . . . . . . . . . . . . .99<br />

Sigmatest Messtechnik . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

Silicon Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SimulateFirst . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

Softing Industrial Automation . . . . . . . . . . .99<br />

Software Factory GmbH . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

Sontheim Industrie Elektronik . . . . . . . . . . .99<br />

SparxSystems Software GmbH. . . . . . . . . .99<br />

STEINHOFF Automation . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SWIFT GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

Syncos GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SYSTEMA GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

T&G Automation GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

TECHNIA GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

tecnotron elektronik gmbh . . . . . . . . . . . . .100<br />

Tenasys Europe GmbH . . . . . . . . . . . . . . .100<br />

top flow GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .100<br />

Trebing & Himstedt. . . . . . . . . . . . . . . . . . .100<br />

TreeSoft GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . .100<br />

TSEP . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .100<br />

Unidienst GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .100<br />

VISAM GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .100<br />

Vision Components GmbH . . . . . . . . . . . .100<br />

Webware-Experts OHG. . . . . . . . . . . . . . .100<br />

Widas Technologie Services GmbH . . . . .100<br />

Branchen,<br />

Bahn<br />

3S GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

3S-Smart Software Solutions GmbH. . . . . .92<br />

AbsInt Angewandte Informatik . . . . . . . . . .92<br />

ACTRON AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

aicas GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

Airbus CyberSecurity. . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

AMC - Analytik & Messtechnik . . . . . . . . . .92<br />

Armbruster Engineering . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

BMC Messsysteme GmbH (bmcm) . . . . . . .92<br />

BMC Solutions GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

CAEMAX Technologie GmbH . . . . . . . . . . .92<br />

ConSense GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .93<br />

Cosateq GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . .93<br />

cps Programmier-Service GmbH. . . . . . . . .93<br />

CSP GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . .93<br />

CSS AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .93<br />

D+D+M GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . .93<br />

Dassault Systèmes Deutschland GmbH . . .93<br />

DataCAD Software & Service GmbH . . . . .93<br />

DE software & control GmbH. . . . . . . . . . . .93<br />

DEDITEC GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .93<br />

demmel products gmbh . . . . . . . . . . . . . . . .93<br />

Device Insight GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . .93<br />

DEWETRON GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

domeba distribution GmbH . . . . . . . . . . . . .94<br />

Eagle Peak GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

EASYCODE GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

emlix GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

emtrion GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

EUROS Embedded Systems . . . . . . . . . . .94<br />

Fautronix GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

Fraunhofer-Institut ITWM . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

gbo datacomp GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

Einkaufsführer Software/Tools/Kits <strong>2019</strong> 67


GBTEC Software + Consulting AG . . . . . . .95<br />

GedonSoft GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

GFOS mbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

Goldammer GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

HERMOS AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

Hitex GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

Hottinger Baldwin Messtechnik GmbH . . . .95<br />

HS - Hamburger Software . . . . . . . . . . . . . .95<br />

IEP GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

IGE+XAO Software Vertriebs GmbH. . . . . .95<br />

ilbers GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

Industrie Informatik GmbH & Co. KG. . . . . .96<br />

Ineltek GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

infoteam Software AG . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

iniNet Solutions GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

ipro Consulting GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

ITK Engineering GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

ITPower Solutions GmbH . . . . . . . . . . . . . .96<br />

Kithara Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

konzeptpark GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

Lieber Lieber Software GmbH . . . . . . . . . . .96<br />

logi.cals GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

Logic Technology . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

M&M Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

machineering GmbH & Co. KG . . . . . . . . . .97<br />

Math u. Tech Engineering GmbH. . . . . . . . .97<br />

Media Soft Software Technology GmbH . . .97<br />

Membrain GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

MicroSys Electronics GmbH . . . . . . . . . . . .97<br />

mitan c/o IBYKUS AG . . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

MSC.Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

NEST Electronics GmbH . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

Oktogon G. Balzarek Elektronik . . . . . . . . .98<br />

PLATO AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

PORT GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

PROMATIS software GmbH . . . . . . . . . . . .98<br />

qualitypoint GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

Ramsauer & Stürmer Software GmbH . . . .98<br />

Rauscher GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

Sage GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

Schmid Elektronik AG . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SCIIL AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SCT GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SDZ GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

Sigmatest Messtechnik . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SimulateFirst . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

Smart HMI GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

Softing Industrial Automation . . . . . . . . . . .99<br />

SparxSystems Software GmbH. . . . . . . . . .99<br />

SSV Software Systems GmbH . . . . . . . . . .99<br />

STEINHOFF Automation . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SWIFT GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SYS TEC electronic AG . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SYSTEMA GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

TECHNIA GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

tecnotron elektronik gmbh . . . . . . . . . . . . .100<br />

Tenasys Europe GmbH . . . . . . . . . . . . . . .100<br />

top flow GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .100<br />

TreeSoft GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . .100<br />

VISAM GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .100<br />

Vision Components GmbH . . . . . . . . . . . .100<br />

Webware-Experts OHG. . . . . . . . . . . . . . .100<br />

ZEDAS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .100<br />

Branchen,<br />

Elektronik<br />

3S GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

3S-Smart Software Solutions GmbH. . . . . .92<br />

ACTRON AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

ADICOM Software KG . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

aicas GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

Airbus CyberSecurity. . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

all4cloud GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . .92<br />

ALPHA-Numerics GmbH . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

AMC - Analytik & Messtechnik . . . . . . . . . .92<br />

AmpereSoft GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

ams.Solution AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

ANSYS Germany GmbH . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

Armbruster Engineering . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

AT - Automation Technology GmbH . . . . . .92<br />

Bay-Soft GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

BMC Messsysteme GmbH (bmcm) . . . . . . .92<br />

BMC Solutions GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

Böhme & Weihs Systemtechnik. . . . . . . . . .92<br />

CAEMAX Technologie GmbH . . . . . . . . . . .92<br />

Candera GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

Christ Electronic GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

cidaas by Widas ID GmbH. . . . . . . . . . . . . .93<br />

CIDEON GmbH & Co.KG. . . . . . . . . . . . . . .93<br />

Code Mercenaries GmbH . . . . . . . . . . . . . .93<br />

Complan & Partner GmbH. . . . . . . . . . . . . .93<br />

ConSense GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .93<br />

Cosateq GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . .93<br />

cps Programmier-Service GmbH. . . . . . . . .93<br />

Critical Manufacturing GmbH . . . . . . . . . . .93<br />

CSP GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . .93<br />

CSS AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .93<br />

D+D+M GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . .93<br />

Dassault Systèmes Deutschland GmbH . . .93<br />

DataCAD Software & Service GmbH . . . . .93<br />

DE software & control GmbH. . . . . . . . . . . .93<br />

DEDITEC GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .93<br />

DELTA BARTH Systemhaus GmbH. . . . . . .93<br />

demmel products gmbh . . . . . . . . . . . . . . . .93<br />

Device Insight GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . .93<br />

DEWETRON GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

digital ZEIT GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

domeba distribution GmbH . . . . . . . . . . . . .94<br />

dresden elektronik gmbh . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

Eagle Peak GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

EASYCODE GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

ELCO Industrie Automation GmbH . . . . . . .94<br />

elunic AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

emlix GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

emtrion GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

EPLAN Software & Service GmbH . . . . . . .94<br />

ERIMEC Ernst Richter Messtechnik . . . . . .94<br />

esd electronics gmbh . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

EUROS Embedded Systems . . . . . . . . . . .94<br />

FASTEC GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

FAUSER AG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

Fautronix GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

FiberVision GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

FRAMOS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

gbo datacomp GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

GBTEC Software + Consulting AG . . . . . . .95<br />

GedonSoft GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

GFOS mbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

godesys AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

GODYO Business Solutions AG . . . . . . . . .95<br />

GÖPEL electronic GmbH. . . . . . . . . . . . . . .95<br />

GSD GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

gsh-Systemelectronic GmbH. . . . . . . . . . . .95<br />

halec. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

Hitex GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

HK Meßsysteme GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

Hottinger Baldwin Messtechnik GmbH . . . .95<br />

HS - Hamburger Software . . . . . . . . . . . . . .95<br />

IB Hoch. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

IEP GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

IGE+XAO Software Vertriebs GmbH. . . . . .95<br />

ilbers GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

IMCOR GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

Industrie Informatik GmbH & Co. KG. . . . . .96<br />

Ineltek GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

infoteam Software AG . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

iniNet Solutions GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

ipro Consulting GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

iT Engineering GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

ITPower Solutions GmbH . . . . . . . . . . . . . .96<br />

KEB Automation KG. . . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

Kithara Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

KUMAVISION AG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

LEBERT Software Engineering . . . . . . . . . .96<br />

logi.cals GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

Logic Technology . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

M&M Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

m+p GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

Math u. Tech Engineering GmbH. . . . . . . . .97<br />

MATRIX VISION GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

MEDATEC - Ing.-Büro Dietz . . . . . . . . . . . .97<br />

Media Soft Software Technology GmbH . . .97<br />

Meilhaus Electronic GmbH . . . . . . . . . . . . .97<br />

Membrain GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

mesonic Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . .97<br />

MicroSys Electronics GmbH . . . . . . . . . . . .97<br />

mitan c/o IBYKUS AG . . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

MSC.Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

National Instruments Germany . . . . . . . . . .97<br />

NEST Electronics GmbH . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

Octoflex ERP . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

Oktogon G. Balzarek Elektronik . . . . . . . . .98<br />

ORSOFT GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

Parasoft Deutschland GmbH . . . . . . . . . . . .98<br />

PK Computer GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

PLANAT GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

PLATO AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

PLS Programmierb.Logik & Systeme . . . . .98<br />

PORT GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

proALPHA Business Solutions GmbH. . . . .98<br />

PROMATIS software GmbH . . . . . . . . . . . .98<br />

PTC Parametric Technology . . . . . . . . . . . .98<br />

qualitypoint GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

Ramsauer & Stürmer Software GmbH . . . .98<br />

Rauscher GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

Ruhrbotics GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

SAC Sirius Advanced Cybernetics . . . . . . .98<br />

Sage GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

Schmid Elektronik AG . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SCIIL AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SCT GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

Sigmatest Messtechnik . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

Silicon Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SimulateFirst . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

Softing Industrial Automation . . . . . . . . . . .99<br />

Sontheim Industrie Elektronik . . . . . . . . . . .99<br />

SparxSystems Software GmbH. . . . . . . . . .99<br />

SSV Software Systems GmbH . . . . . . . . . .99<br />

STEINHOFF Automation . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SWIFT GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

Syncos GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SYS TEC electronic AG . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SYSTEMA GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

T&G Automation GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

TECHNIA GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

tecnotron elektronik gmbh . . . . . . . . . . . . .100<br />

Tenasys Europe GmbH . . . . . . . . . . . . . . .100<br />

Thorsis Technologies GmbH . . . . . . . . . . .100<br />

top flow GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .100<br />

Trebing & Himstedt. . . . . . . . . . . . . . . . . . .100<br />

TreeSoft GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . .100<br />

TSEP . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .100<br />

Unidienst GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .100<br />

VISAM GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .100<br />

Vision Components GmbH . . . . . . . . . . . .100<br />

voice INTER connect GmbH . . . . . . . . . . .100<br />

Branchen,<br />

Kunststoff<br />

3S GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

3S-Smart Software Solutions GmbH. . . . . .92<br />

ADICOM Software KG . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

all4cloud GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . .92<br />

AMC - Analytik & Messtechnik . . . . . . . . . .92<br />

AT - Automation Technology GmbH . . . . . .92<br />

BMC Messsysteme GmbH (bmcm) . . . . . . .92<br />

68 Einkaufsführer Software/Tools/Kits <strong>2019</strong>


BMC Solutions GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

Böhme & Weihs Systemtechnik. . . . . . . . . .92<br />

Complan & Partner GmbH. . . . . . . . . . . . . .93<br />

ConSense GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .93<br />

Cosateq GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . .93<br />

COSMINO AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .93<br />

cps Programmier-Service GmbH. . . . . . . . .93<br />

CSP GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . .93<br />

CSS AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .93<br />

Dassault Systèmes Deutschland GmbH . . .93<br />

DataCAD Software & Service GmbH . . . . .93<br />

DE software & control GmbH. . . . . . . . . . . .93<br />

Delphin Technology AG . . . . . . . . . . . . . . . .93<br />

demmel products gmbh . . . . . . . . . . . . . . . .93<br />

Device Insight GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . .93<br />

domeba distribution GmbH . . . . . . . . . . . . .94<br />

Eagle Peak GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

EASYCODE GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

elunic AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

esd electronics gmbh . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

EUROS Embedded Systems . . . . . . . . . . .94<br />

FASTEC GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

FAUSER AG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

Fraunhofer-Institut ITWM . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

gbo datacomp GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

GBTEC Software + Consulting AG . . . . . . .95<br />

GedonSoft GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

GEFASOFT GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

GFOS mbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

GODYO Business Solutions AG . . . . . . . . .95<br />

GRASS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

GSD GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

Hottinger Baldwin Messtechnik GmbH . . . .95<br />

HS - Hamburger Software . . . . . . . . . . . . . .95<br />

IEP GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

IGE+XAO Software Vertriebs GmbH. . . . . .95<br />

Industrie Informatik GmbH & Co. KG. . . . . .96<br />

iniNet Solutions GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

ipro Consulting GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

K2D-KeyToData GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

KEB Automation KG. . . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

konzeptpark GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

LaVision GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

logi.cals GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

M&M Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

Math u. Tech Engineering GmbH. . . . . . . . .97<br />

MATRIX VISION GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

Membrain GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

mesonic Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . .97<br />

MicroSys Electronics GmbH . . . . . . . . . . . .97<br />

mitan c/o IBYKUS AG . . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

MSC.Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

NEST Electronics GmbH . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

NFT Automatisierungssysteme GmbH . . . .97<br />

Octoflex ERP . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

Oktogon G. Balzarek Elektronik . . . . . . . . .98<br />

ORSOFT GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

Pickert & Partner GmbH . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

PLANAT GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

PLATO AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

PORT GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

proALPHA Business Solutions GmbH. . . . .98<br />

ProLeiT AG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

PROMATIS software GmbH . . . . . . . . . . . .98<br />

qualitypoint GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

Ramsauer & Stürmer Software GmbH . . . .98<br />

Rauscher GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

Ruhrbotics GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

SAC Sirius Advanced Cybernetics . . . . . . .98<br />

Sage GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SCIIL AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SCT GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SDZ GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SIGMATEK GmbH & C. KG . . . . . . . . . . . . .99<br />

SimpaTec GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SimulateFirst . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

Smart HMI GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

Softing Industrial Automation . . . . . . . . . . .99<br />

SparxSystems Software GmbH. . . . . . . . . .99<br />

SSV Software Systems GmbH . . . . . . . . . .99<br />

STEINHOFF Automation . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

Syncos GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SYSTEMA GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

T&G Automation GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

TECHNIA GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

top flow GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .100<br />

Trebing & Himstedt. . . . . . . . . . . . . . . . . . .100<br />

TreeSoft GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . .100<br />

Unidienst GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .100<br />

VISAM GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .100<br />

Vision Components GmbH . . . . . . . . . . . .100<br />

Webware-Experts OHG. . . . . . . . . . . . . . .100<br />

Weiss Imaging and Solutions . . . . . . . . . .100<br />

Branchen,<br />

Lebensmittel<br />

3S GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

3S-Smart Software Solutions GmbH. . . . . .92<br />

all4cloud GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . .92<br />

BMC Messsysteme GmbH (bmcm) . . . . . . .92<br />

BMC Solutions GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

cidaas by Widas ID GmbH. . . . . . . . . . . . . .93<br />

Complan & Partner GmbH. . . . . . . . . . . . . .93<br />

ConSense GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .93<br />

cps Programmier-Service GmbH. . . . . . . . .93<br />

CSP GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . .93<br />

CSS AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .93<br />

Dassault Systèmes Deutschland GmbH . . .93<br />

DataCAD Software & Service GmbH . . . . .93<br />

demmel products gmbh . . . . . . . . . . . . . . . .93<br />

Device Insight GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . .93<br />

digital ZEIT GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

domeba distribution GmbH . . . . . . . . . . . . .94<br />

Eagle Peak GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

EASYCODE GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

ELCO Industrie Automation GmbH . . . . . . .94<br />

elunic AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

EPLAN Software & Service GmbH . . . . . . .94<br />

EUROS Embedded Systems . . . . . . . . . . .94<br />

EVT - EyeVision Technology . . . . . . . . . . . .94<br />

FASTEC GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

FELTEN Group. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

gbo datacomp GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

GBTEC Software + Consulting AG . . . . . . .95<br />

GedonSoft GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

GEFASOFT GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

GFOS mbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

godesys AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

GSD GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

GUS Deutschland GmbH. . . . . . . . . . . . . . .95<br />

HERMOS AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

Hottinger Baldwin Messtechnik GmbH . . . .95<br />

HS - Hamburger Software . . . . . . . . . . . . . .95<br />

IEP GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

IGE+XAO Software Vertriebs GmbH. . . . . .95<br />

Industrie Informatik GmbH & Co. KG. . . . . .96<br />

infoteam Software AG . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

iniNet Solutions GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

KEB Automation KG. . . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

Kithara Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

konzeptpark GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

logi.cals GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

M&M Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

machineering GmbH & Co. KG . . . . . . . . . .97<br />

Math u. Tech Engineering GmbH. . . . . . . . .97<br />

MATRIX VISION GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

Media Soft Software Technology GmbH . . .97<br />

Membrain GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

mesonic Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . .97<br />

MHJ - Software . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

MicroSys Electronics GmbH . . . . . . . . . . . .97<br />

mitan c/o IBYKUS AG . . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

NEST Electronics GmbH . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

NFT Automatisierungssysteme GmbH . . . .97<br />

onoff group . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

ORSOFT GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

PLATO AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

PORT GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

ProLeiT AG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

PROMATIS software GmbH . . . . . . . . . . . .98<br />

qualitypoint GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

Ramsauer & Stürmer Software GmbH . . . .98<br />

Rauscher GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

Ruhrbotics GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

SAC Sirius Advanced Cybernetics . . . . . . .98<br />

Sage GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SCIIL AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SCT GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SDZ GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SIGMATEK GmbH & C. KG . . . . . . . . . . . . .99<br />

Silicon Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SimulateFirst . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

Smart HMI GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

Softing Industrial Automation . . . . . . . . . . .99<br />

SparxSystems Software GmbH. . . . . . . . . .99<br />

STEINHOFF Automation . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SYSTEMA GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

T&G Automation GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

TECHNIA GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

top flow GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .100<br />

TreeSoft GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . .100<br />

Unified-E AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .100<br />

VISAM GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .100<br />

Vision Components GmbH . . . . . . . . . . . .100<br />

Webware-Experts OHG. . . . . . . . . . . . . . .100<br />

Branchen,<br />

Luft- und Raumfahrt<br />

3S GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

3S-Smart Software Solutions GmbH. . . . . .92<br />

AbsInt Angewandte Informatik . . . . . . . . . .92<br />

ADICOM Software KG . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

aicas GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

Airbus CyberSecurity. . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

all4cloud GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . .92<br />

AMC - Analytik & Messtechnik . . . . . . . . . .92<br />

ams.Solution AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

ANSYS Germany GmbH . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

Armbruster Engineering . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

AT - Automation Technology GmbH . . . . . .92<br />

BMC Messsysteme GmbH (bmcm) . . . . . . .92<br />

BMC Solutions GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

Böhme & Weihs Systemtechnik. . . . . . . . . .92<br />

CAEMAX Technologie GmbH . . . . . . . . . . .92<br />

CIDEON GmbH & Co.KG. . . . . . . . . . . . . . .93<br />

ConSense GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .93<br />

Cosateq GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . .93<br />

COSMINO AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .93<br />

cps Programmier-Service GmbH. . . . . . . . .93<br />

CSP GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . .93<br />

Dassault Systèmes Deutschland GmbH . . .93<br />

DataCAD Software & Service GmbH . . . . .93<br />

DE software & control GmbH. . . . . . . . . . . .93<br />

demmel products gmbh . . . . . . . . . . . . . . . .93<br />

DEWETRON GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

digital ZEIT GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

domeba distribution GmbH . . . . . . . . . . . . .94<br />

Eagle Peak GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

EASYCODE GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

emlix GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

emmtrix Technologies . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

EPLAN Software & Service GmbH . . . . . . .94<br />

esd electronics gmbh . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

EUROS Embedded Systems . . . . . . . . . . .94<br />

FAUSER AG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

Fautronix GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

Einkaufsführer Software/Tools/Kits <strong>2019</strong> 69


FORCAM GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

gbo datacomp GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

GBTEC Software + Consulting AG . . . . . . .95<br />

GedonSoft GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

GEFASOFT GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

GFOS mbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

godesys AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

GÖPEL electronic GmbH. . . . . . . . . . . . . . .95<br />

Goldammer GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

Hitex GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

Hottinger Baldwin Messtechnik GmbH . . . .95<br />

HS - Hamburger Software . . . . . . . . . . . . . .95<br />

IEP GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

IGE+XAO Software Vertriebs GmbH. . . . . .95<br />

ilbers GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

in-integrierte Informationssysteme . . . . . . .95<br />

INCHRON GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

Industrie Informatik GmbH & Co. KG. . . . . .96<br />

Ineltek GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

iniNet Solutions GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

ipro Consulting GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

K2D-KeyToData GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

Kithara Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

LaVision GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

LEBERT Software Engineering . . . . . . . . . .96<br />

Lieber Lieber Software GmbH . . . . . . . . . . .96<br />

logi.cals GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

Logic Technology . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

M&M Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

m+p GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

machineering GmbH & Co. KG . . . . . . . . . .97<br />

Math u. Tech Engineering GmbH. . . . . . . . .97<br />

mechOnics ag . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

Media Soft Software Technology GmbH . . .97<br />

Membrain GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

MicroSys Electronics GmbH . . . . . . . . . . . .97<br />

mitan c/o IBYKUS AG . . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

MSC.Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

National Instruments Germany . . . . . . . . . .97<br />

NEST Electronics GmbH . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

ORSOFT GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

Pickert & Partner GmbH . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

PK Computer GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

PLANAT GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

PLATO AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

PORT GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

PROMATIS software GmbH . . . . . . . . . . . .98<br />

PROXIA Software AG . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

PTC Parametric Technology . . . . . . . . . . . .98<br />

qualitypoint GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

Ramsauer & Stürmer Software GmbH . . . .98<br />

Rauscher GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

Sage GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SCIIL AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SCT GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SIGMATEK GmbH & C. KG . . . . . . . . . . . . .99<br />

Sigmatest Messtechnik . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SimulateFirst . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

Softing Industrial Automation . . . . . . . . . . .99<br />

Software Factory GmbH . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SparxSystems Software GmbH. . . . . . . . . .99<br />

STEINHOFF Automation . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SWIFT GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

Syncos GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SYSTEMA GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

TECHNIA GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

tecnotron elektronik gmbh . . . . . . . . . . . . .100<br />

Tenasys Europe GmbH . . . . . . . . . . . . . . .100<br />

top flow GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .100<br />

Trebing & Himstedt. . . . . . . . . . . . . . . . . . .100<br />

TreeSoft GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . .100<br />

VISAM GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .100<br />

Vision Components GmbH . . . . . . . . . . . .100<br />

Branchen,<br />

Maschinen- und Anlagenbau<br />

3plusplus GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

3S GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

3S-Smart Software Solutions GmbH. . . . . .92<br />

AbsInt Angewandte Informatik . . . . . . . . . .92<br />

ACTRON AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

ADICOM Software KG . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

aicas GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

Airbus CyberSecurity. . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

all4cloud GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . .92<br />

AMC - Analytik & Messtechnik . . . . . . . . . .92<br />

AmpereSoft GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

ams.Solution AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

ANSYS Germany GmbH . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

Armbruster Engineering . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

AXAVIA Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

BMC Messsysteme GmbH (bmcm) . . . . . . .92<br />

BMC Solutions GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

Böhme & Weihs Systemtechnik. . . . . . . . . .92<br />

CAEMAX Technologie GmbH . . . . . . . . . . .92<br />

Candera GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

cidaas by Widas ID GmbH. . . . . . . . . . . . . .93<br />

CIDEON GmbH & Co.KG. . . . . . . . . . . . . . .93<br />

Code Mercenaries GmbH . . . . . . . . . . . . . .93<br />

Complan & Partner GmbH. . . . . . . . . . . . . .93<br />

ConSense GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .93<br />

Cosateq GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . .93<br />

COSCOM Computer GmbH. . . . . . . . . . . . .93<br />

COSMINO AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .93<br />

cps Programmier-Service GmbH. . . . . . . . .93<br />

CSP GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . .93<br />

CSS AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .93<br />

D+D+M GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . .93<br />

Dassault Systèmes Deutschland GmbH . . .93<br />

DataCAD Software & Service GmbH . . . . .93<br />

DE software & control GmbH. . . . . . . . . . . .93<br />

DEDITEC GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .93<br />

Delphin Technology AG . . . . . . . . . . . . . . . .93<br />

DELTA BARTH Systemhaus GmbH. . . . . . .93<br />

demmel products gmbh . . . . . . . . . . . . . . . .93<br />

Device Insight GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . .93<br />

digital ZEIT GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

domeba distribution GmbH . . . . . . . . . . . . .94<br />

dresden elektronik gmbh . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

Eagle Peak GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

EASYCODE GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

ELCO Industrie Automation GmbH . . . . . . .94<br />

elunic AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

emlix GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

emtrion GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

EPLAN Software & Service GmbH . . . . . . .94<br />

esd electronics gmbh . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

EUROS Embedded Systems . . . . . . . . . . .94<br />

FAUSER AG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

Fautronix GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

FiberVision GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

FlowChief GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

FORCAM GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

FRAMOS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

gbo datacomp GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

GBTEC Software + Consulting AG . . . . . . .95<br />

GedonSoft GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

GEFASOFT GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

GFOS mbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

godesys AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

GODYO Business Solutions AG . . . . . . . . .95<br />

GÖPEL electronic GmbH. . . . . . . . . . . . . . .95<br />

Goldammer GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

GSD GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

halec. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

HERMOS AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

Hitex GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

HK Meßsysteme GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

Hottinger Baldwin Messtechnik GmbH . . . .95<br />

HS - Hamburger Software . . . . . . . . . . . . . .95<br />

IAR Systems GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

IEP GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

IGE+XAO Software Vertriebs GmbH. . . . . .95<br />

ilbers GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

Industrie Informatik GmbH & Co. KG. . . . . .96<br />

infoteam Software AG . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

iniNet Solutions GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

INOSOFT GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

ipro Consulting GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

ISG GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

ITPower Solutions GmbH . . . . . . . . . . . . . .96<br />

K2D-KeyToData GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

KEB Automation KG. . . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

Kithara Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

konzeptpark GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

KUMAVISION AG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

LaVision GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

LEBERT Software Engineering . . . . . . . . . .96<br />

logi.cals GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

Logic Technology . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

M&M Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

m+p GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

machineering GmbH & Co. KG . . . . . . . . . .97<br />

Math u. Tech Engineering GmbH. . . . . . . . .97<br />

MATRIX VISION GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

measX GmbH & Co. KG. . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

mechOnics ag . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

Media Soft Software Technology GmbH . . .97<br />

Membrain GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

mesonic Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . .97<br />

MHJ - Software . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

MicroSys Electronics GmbH . . . . . . . . . . . .97<br />

mitan c/o IBYKUS AG . . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

MSC.Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

National Instruments Germany . . . . . . . . . .97<br />

NEST Electronics GmbH . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

NFT Automatisierungssysteme GmbH . . . .97<br />

Octoflex ERP . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

Oktogon G. Balzarek Elektronik . . . . . . . . .98<br />

onoff group . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

ORSOFT GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

PEAK-System Technik GmbH . . . . . . . . . . .98<br />

PK Computer GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

PLANAT GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

PLATO AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

PORT GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

proALPHA Business Solutions GmbH. . . . .98<br />

ProLeiT AG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

PROMATIS software GmbH . . . . . . . . . . . .98<br />

PROXIA Software AG . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

PTC Parametric Technology . . . . . . . . . . . .98<br />

qualitypoint GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

Ramsauer & Stürmer Software GmbH . . . .98<br />

Rauscher GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

Real-Time Systems GmbH . . . . . . . . . . . . .98<br />

Ruhrbotics GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

SAC Sirius Advanced Cybernetics . . . . . . .98<br />

Sage GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SAR Elektronic GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SCIIL AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SCT GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SDZ GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SIGMATEK GmbH & C. KG . . . . . . . . . . . . .99<br />

Sigmatest Messtechnik . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

Silicon Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SimulateFirst . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

Smart HMI GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

Softing Industrial Automation . . . . . . . . . . .99<br />

Software Factory GmbH . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

Sontheim Industrie Elektronik . . . . . . . . . . .99<br />

SparxSystems Software GmbH. . . . . . . . . .99<br />

SSV Software Systems GmbH . . . . . . . . . .99<br />

STEINHOFF Automation . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

Syncos GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SYSTEMA GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

70 Einkaufsführer Software/Tools/Kits <strong>2019</strong>


T&G Automation GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

TECHNIA GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

tecnotron elektronik gmbh . . . . . . . . . . . . .100<br />

Tenasys Europe GmbH . . . . . . . . . . . . . . .100<br />

Thorsis Technologies GmbH . . . . . . . . . . .100<br />

top flow GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .100<br />

Trebing & Himstedt. . . . . . . . . . . . . . . . . . .100<br />

TreeSoft GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . .100<br />

Unidienst GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .100<br />

Unified-E AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .100<br />

VISAM GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .100<br />

Vision Components GmbH . . . . . . . . . . . .100<br />

Webware-Experts OHG. . . . . . . . . . . . . . .100<br />

Weiss Imaging and Solutions . . . . . . . . . .100<br />

Widas Technologie Services GmbH . . . . .100<br />

XiSys Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .100<br />

Yaskawa VIPA Controls . . . . . . . . . . . . . . .100<br />

Branchen,<br />

Medizintechnik<br />

3S GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

3S-Smart Software Solutions GmbH. . . . . .92<br />

AbsInt Angewandte Informatik . . . . . . . . . .92<br />

ACTRON AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

ADICOM Software KG . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

aicas GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

all4cloud GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . .92<br />

ANSYS Germany GmbH . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

Armbruster Engineering . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

BMC Messsysteme GmbH (bmcm) . . . . . . .92<br />

BMC Solutions GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

Böhme & Weihs Systemtechnik. . . . . . . . . .92<br />

Candera GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

cidaas by Widas ID GmbH. . . . . . . . . . . . . .93<br />

CIDEON GmbH & Co.KG. . . . . . . . . . . . . . .93<br />

Complan & Partner GmbH. . . . . . . . . . . . . .93<br />

ConSense GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .93<br />

Cosateq GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . .93<br />

cps Programmier-Service GmbH. . . . . . . . .93<br />

Critical Manufacturing GmbH . . . . . . . . . . .93<br />

CSP GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . .93<br />

CSS AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .93<br />

Dassault Systèmes Deutschland GmbH . . .93<br />

DataCAD Software & Service GmbH . . . . .93<br />

DE software & control GmbH. . . . . . . . . . . .93<br />

DELTA BARTH Systemhaus GmbH. . . . . . .93<br />

demmel products gmbh . . . . . . . . . . . . . . . .93<br />

digital ZEIT GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

domeba distribution GmbH . . . . . . . . . . . . .94<br />

Eagle Peak GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

EASYCODE GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

emlix GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

emmtrix Technologies . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

emtrion GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

EPLAN Software & Service GmbH . . . . . . .94<br />

esd electronics gmbh . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

EUROS Embedded Systems . . . . . . . . . . .94<br />

EVT - EyeVision Technology . . . . . . . . . . . .94<br />

FASTEC GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

FAUSER AG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

Fautronix GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

FELTEN Group. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

FORCAM GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

FRAMOS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

Fraunhofer-Institut ITWM . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

gbo datacomp GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

GBTEC Software + Consulting AG . . . . . . .95<br />

GedonSoft GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

GFOS mbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

godesys AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

GÖPEL electronic GmbH. . . . . . . . . . . . . . .95<br />

GSD GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

GUS Deutschland GmbH. . . . . . . . . . . . . . .95<br />

Hitex GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

HK Meßsysteme GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

Hottinger Baldwin Messtechnik GmbH . . . .95<br />

HS - Hamburger Software . . . . . . . . . . . . . .95<br />

IAR Systems GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

IGE+XAO Software Vertriebs GmbH. . . . . .95<br />

ilbers GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

Industrie Informatik GmbH & Co. KG. . . . . .96<br />

Ineltek GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

infoteam Software AG . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

iniNet Solutions GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

ITK Engineering GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

ITPower Solutions GmbH . . . . . . . . . . . . . .96<br />

K2D-KeyToData GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

KEB Automation KG. . . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

KUMAVISION AG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

LEBERT Software Engineering . . . . . . . . . .96<br />

logi.cals GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

Logic Technology . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

M&M Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

m+p GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

machineering GmbH & Co. KG . . . . . . . . . .97<br />

Math u. Tech Engineering GmbH. . . . . . . . .97<br />

MATRIX VISION GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

Media Soft Software Technology GmbH . . .97<br />

mesonic Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . .97<br />

MicroSys Electronics GmbH . . . . . . . . . . . .97<br />

mitan c/o IBYKUS AG . . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

MSC.Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

NEST Electronics GmbH . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

NFT Automatisierungssysteme GmbH . . . .97<br />

onoff group . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

Pickert & Partner GmbH . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

PLATO AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

PORT GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

proALPHA Business Solutions GmbH. . . . .98<br />

ProLeiT AG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

PROMATIS software GmbH . . . . . . . . . . . .98<br />

PTC Parametric Technology . . . . . . . . . . . .98<br />

qualitypoint GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

Rauscher GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

Real-Time Systems GmbH . . . . . . . . . . . . .98<br />

SAC Sirius Advanced Cybernetics . . . . . . .98<br />

Sage GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SCIIL AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SCT GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SDZ GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SIGMATEK GmbH & C. KG . . . . . . . . . . . . .99<br />

Sigmatest Messtechnik . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

Silicon Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SimulateFirst . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

Softing Industrial Automation . . . . . . . . . . .99<br />

Software Factory GmbH . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SparxSystems Software GmbH. . . . . . . . . .99<br />

STEINHOFF Automation . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

Syncos GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SYS TEC electronic AG . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SYSTEMA GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

TECHNIA GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

tecnotron elektronik gmbh . . . . . . . . . . . . .100<br />

Tenasys Europe GmbH . . . . . . . . . . . . . . .100<br />

Thorsis Technologies GmbH . . . . . . . . . . .100<br />

top flow GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .100<br />

Trebing & Himstedt. . . . . . . . . . . . . . . . . . .100<br />

TreeSoft GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . .100<br />

Unidienst GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .100<br />

Unified-E AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .100<br />

VISAM GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .100<br />

Vision Components GmbH . . . . . . . . . . . .100<br />

Webware-Experts OHG. . . . . . . . . . . . . . .100<br />

Weiss Imaging and Solutions . . . . . . . . . .100<br />

Widas Technologie Services GmbH . . . . .100<br />

XiSys Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .100<br />

Branchen,<br />

Metall<br />

3plusplus GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

3S GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

3S-Smart Software Solutions GmbH. . . . . .92<br />

ADICOM Software KG . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

Airbus CyberSecurity. . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

all4cloud GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . .92<br />

AMC - Analytik & Messtechnik . . . . . . . . . .92<br />

BMC Messsysteme GmbH (bmcm) . . . . . . .92<br />

BMC Solutions GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

Böhme & Weihs Systemtechnik. . . . . . . . . .92<br />

cidaas by Widas ID GmbH. . . . . . . . . . . . . .93<br />

CIDEON GmbH & Co.KG. . . . . . . . . . . . . . .93<br />

Complan & Partner GmbH. . . . . . . . . . . . . .93<br />

ConSense GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .93<br />

Cosateq GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . .93<br />

COSCOM Computer GmbH. . . . . . . . . . . . .93<br />

COSMINO AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .93<br />

cps Programmier-Service GmbH. . . . . . . . .93<br />

CSP GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . .93<br />

CSS AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .93<br />

Dassault Systèmes Deutschland GmbH . . .93<br />

DataCAD Software & Service GmbH . . . . .93<br />

Delphin Technology AG . . . . . . . . . . . . . . . .93<br />

DELTA BARTH Systemhaus GmbH. . . . . . .93<br />

demmel products gmbh . . . . . . . . . . . . . . . .93<br />

Device Insight GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . .93<br />

digital ZEIT GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

domeba distribution GmbH . . . . . . . . . . . . .94<br />

Eagle Peak GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

EASYCODE GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

elunic AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

esd electronics gmbh . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

EUROS Embedded Systems . . . . . . . . . . .94<br />

EVT - EyeVision Technology . . . . . . . . . . . .94<br />

FASTEC GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

FAUSER AG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

FORCAM GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

Fraunhofer-Institut ITWM . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

gbo datacomp GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

GBTEC Software + Consulting AG . . . . . . .95<br />

GedonSoft GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

GFOS mbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

godesys AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

GODYO Business Solutions AG . . . . . . . . .95<br />

Goldammer GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

GSD GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

Hottinger Baldwin Messtechnik GmbH . . . .95<br />

HS - Hamburger Software . . . . . . . . . . . . . .95<br />

IEP GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

Industrie Informatik GmbH & Co. KG. . . . . .96<br />

ipro Consulting GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

ISG GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

iT Engineering GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

K2D-KeyToData GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

KEB Automation KG. . . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

Kithara Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

konzeptpark GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

KUMAVISION AG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

logi.cals GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

M&M Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

machineering GmbH & Co. KG . . . . . . . . . .97<br />

Math u. Tech Engineering GmbH. . . . . . . . .97<br />

MATRIX VISION GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

Media Soft Software Technology GmbH . . .97<br />

mesonic Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . .97<br />

MHJ - Software . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

MicroSys Electronics GmbH . . . . . . . . . . . .97<br />

mitan c/o IBYKUS AG . . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

MSC.Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

NEST Electronics GmbH . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

Octoflex ERP . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

ORSOFT GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

Pickert & Partner GmbH . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

PK Computer GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

PLANAT GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

PLATO AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

PORT GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

Einkaufsführer Software/Tools/Kits <strong>2019</strong> 71


proALPHA Business Solutions GmbH. . . . .98<br />

PROMATIS software GmbH . . . . . . . . . . . .98<br />

PROXIA Software AG . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

qualitypoint GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

Ramsauer & Stürmer Software GmbH . . . .98<br />

Rauscher GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

Ruhrbotics GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

SAC Sirius Advanced Cybernetics . . . . . . .98<br />

Sage GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SCIIL AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SCT GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SDZ GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SIGMATEK GmbH & C. KG . . . . . . . . . . . . .99<br />

Silicon Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SimulateFirst . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

Softing Industrial Automation . . . . . . . . . . .99<br />

SparxSystems Software GmbH. . . . . . . . . .99<br />

SSV Software Systems GmbH . . . . . . . . . .99<br />

STEINHOFF Automation . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

Syncos GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SYSTEMA GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

TECHNIA GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

top flow GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .100<br />

Trebing & Himstedt. . . . . . . . . . . . . . . . . . .100<br />

TreeSoft GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . .100<br />

Unidienst GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .100<br />

VISAM GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .100<br />

Vision Components GmbH . . . . . . . . . . . .100<br />

Weiss Imaging and Solutions . . . . . . . . . .100<br />

Branchen,<br />

Textil<br />

3S GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

3S-Smart Software Solutions GmbH. . . . . .92<br />

AMC - Analytik & Messtechnik . . . . . . . . . .92<br />

BMC Messsysteme GmbH (bmcm) . . . . . . .92<br />

cidaas by Widas ID GmbH. . . . . . . . . . . . . .93<br />

Complan & Partner GmbH. . . . . . . . . . . . . .93<br />

ConSense GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .93<br />

cps Programmier-Service GmbH. . . . . . . . .93<br />

CSP GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . .93<br />

CSS AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .93<br />

Dassault Systèmes Deutschland GmbH . . .93<br />

DataCAD Software & Service GmbH . . . . .93<br />

demmel products gmbh . . . . . . . . . . . . . . . .93<br />

digital ZEIT GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

domeba distribution GmbH . . . . . . . . . . . . .94<br />

Eagle Peak GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

EASYCODE GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

ELCO Industrie Automation GmbH . . . . . . .94<br />

emlix GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

esd electronics gmbh . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

EUROS Embedded Systems . . . . . . . . . . .94<br />

EVT - EyeVision Technology . . . . . . . . . . . .94<br />

Fraunhofer-Institut ITWM . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

gbo datacomp GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

GBTEC Software + Consulting AG . . . . . . .95<br />

GedonSoft GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

GFOS mbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

GRASS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

GSD GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

Hottinger Baldwin Messtechnik GmbH . . . .95<br />

HS - Hamburger Software . . . . . . . . . . . . . .95<br />

Industrie Informatik GmbH & Co. KG. . . . . .96<br />

ipro Consulting GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

KEB Automation KG. . . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

logi.cals GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

M&M Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

machineering GmbH & Co. KG . . . . . . . . . .97<br />

Math u. Tech Engineering GmbH. . . . . . . . .97<br />

MATRIX VISION GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

Media Soft Software Technology GmbH . . .97<br />

mesonic Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . .97<br />

MicroSys Electronics GmbH . . . . . . . . . . . .97<br />

mitan c/o IBYKUS AG . . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

NEST Electronics GmbH . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

NFT Automatisierungssysteme GmbH . . . .97<br />

ORSOFT GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

PLATO AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

PORT GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

PROMATIS software GmbH . . . . . . . . . . . .98<br />

PTC Parametric Technology . . . . . . . . . . . .98<br />

qualitypoint GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

Ramsauer & Stürmer Software GmbH . . . .98<br />

Rauscher GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

Sage GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SCIIL AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SCT GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SDZ GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SIGMATEK GmbH & C. KG . . . . . . . . . . . . .99<br />

Silicon Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SimulateFirst . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

Softing Industrial Automation . . . . . . . . . . .99<br />

SparxSystems Software GmbH. . . . . . . . . .99<br />

STEINHOFF Automation . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

Syncos GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

TECHNIA GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

top flow GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .100<br />

TreeSoft GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . .100<br />

VISAM GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .100<br />

Vision Components GmbH . . . . . . . . . . . .100<br />

Branchen,<br />

Verpackung<br />

3S GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

3S-Smart Software Solutions GmbH. . . . . .92<br />

ADICOM Software KG . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

AMC - Analytik & Messtechnik . . . . . . . . . .92<br />

ams.Solution AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

AT - Automation Technology GmbH . . . . . .92<br />

BMC Messsysteme GmbH (bmcm) . . . . . . .92<br />

cidaas by Widas ID GmbH. . . . . . . . . . . . . .93<br />

CIDEON GmbH & Co.KG. . . . . . . . . . . . . . .93<br />

Complan & Partner GmbH. . . . . . . . . . . . . .93<br />

ConSense GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .93<br />

COSMINO AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .93<br />

cps Programmier-Service GmbH. . . . . . . . .93<br />

CSP GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . .93<br />

CSS AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .93<br />

Dassault Systèmes Deutschland GmbH . . .93<br />

DataCAD Software & Service GmbH . . . . .93<br />

DELTA BARTH Systemhaus GmbH. . . . . . .93<br />

demmel products gmbh . . . . . . . . . . . . . . . .93<br />

Device Insight GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . .93<br />

digital ZEIT GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

domeba distribution GmbH . . . . . . . . . . . . .94<br />

Eagle Peak GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

EASYCODE GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

ELCO Industrie Automation GmbH . . . . . . .94<br />

elunic AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

EPLAN Software & Service GmbH . . . . . . .94<br />

esd electronics gmbh . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

EUROS Embedded Systems . . . . . . . . . . .94<br />

EVT - EyeVision Technology . . . . . . . . . . . .94<br />

FASTEC GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

FELTEN Group. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

Fraunhofer-Institut ITWM . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

gbo datacomp GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

GBTEC Software + Consulting AG . . . . . . .95<br />

GedonSoft GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

GFOS mbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

GODYO Business Solutions AG . . . . . . . . .95<br />

GRASS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

GSD GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

Hottinger Baldwin Messtechnik GmbH . . . .95<br />

HS - Hamburger Software . . . . . . . . . . . . . .95<br />

IGE+XAO Software Vertriebs GmbH. . . . . .95<br />

Industrie Informatik GmbH & Co. KG. . . . . .96<br />

iniNet Solutions GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

ipro Consulting GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

ISG GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

KEB Automation KG. . . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

Kithara Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

konzeptpark GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

logi.cals GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

M&M Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

m+p GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

machineering GmbH & Co. KG . . . . . . . . . .97<br />

Math u. Tech Engineering GmbH. . . . . . . . .97<br />

MATRIX VISION GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

Media Soft Software Technology GmbH . . .97<br />

Membrain GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

mesonic Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . .97<br />

MHJ - Software . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

mitan c/o IBYKUS AG . . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

MSC.Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

NEST Electronics GmbH . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

Octoflex ERP . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

Oktogon G. Balzarek Elektronik . . . . . . . . .98<br />

ORSOFT GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

PLANAT GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

PLATO AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

PORT GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

ProLeiT AG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

PROMATIS software GmbH . . . . . . . . . . . .98<br />

qualitypoint GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

Ramsauer & Stürmer Software GmbH . . . .98<br />

Rauscher GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

Ruhrbotics GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

Sage GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SCIIL AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SCT GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SDZ GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SIGMATEK GmbH & C. KG . . . . . . . . . . . . .99<br />

Silicon Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SimulateFirst . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

Smart HMI GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

Softing Industrial Automation . . . . . . . . . . .99<br />

SSV Software Systems GmbH . . . . . . . . . .99<br />

STEINHOFF Automation . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

Syncos GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SYSTEMA GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

T&G Automation GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

TECHNIA GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

Tenasys Europe GmbH . . . . . . . . . . . . . . .100<br />

top flow GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .100<br />

Trebing & Himstedt. . . . . . . . . . . . . . . . . . .100<br />

TreeSoft GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . .100<br />

VISAM GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .100<br />

Vision Components GmbH . . . . . . . . . . . .100<br />

Webware-Experts OHG. . . . . . . . . . . . . . .100<br />

Yaskawa VIPA Controls . . . . . . . . . . . . . . .100<br />

Dienstleistungen,<br />

Auftragsentwicklung<br />

3plusplus GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

3S GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

ACTRON AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

ADICOM Software KG . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

aicas GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

ams.Solution AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

AUVESY GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

BMC Solutions GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

CAEMAX Technologie GmbH . . . . . . . . . . .92<br />

Candera GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

CIDEON GmbH & Co.KG. . . . . . . . . . . . . . .93<br />

Code Mercenaries GmbH . . . . . . . . . . . . . .93<br />

ComTrade Software Solutions GmbH . . . . .93<br />

Cosateq GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . .93<br />

DEDITEC GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .93<br />

Device Insight GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . .93<br />

dresden elektronik gmbh . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

Eagle Peak GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

elunic AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

emmtrix Technologies . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

72 Einkaufsführer Software/Tools/Kits <strong>2019</strong>


emtrion GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

esd electronics gmbh . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

FAUSER AG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

Fautronix GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

FiberVision GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

FRAMOS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

Fraunhofer-Institut ITWM . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

gbo datacomp GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

GedonSoft GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

GODYO Business Solutions AG . . . . . . . . .95<br />

GRASS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

GSD GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

Hitex GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

HK Meßsysteme GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

IEP GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

ilbers GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

INCHRON GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

Industrie Informatik GmbH & Co. KG. . . . . .96<br />

INOSOFT GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

Inway Systems GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

Kaiser Vision GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

Kithara Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

konzeptpark GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

Lieber Lieber Software GmbH . . . . . . . . . . .96<br />

logi.cals GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

M&M Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

machineering GmbH & Co. KG . . . . . . . . . .97<br />

Math u. Tech Engineering GmbH. . . . . . . . .97<br />

mechOnics ag . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

Media Soft Software Technology GmbH . . .97<br />

MicroSys Electronics GmbH . . . . . . . . . . . .97<br />

mitan c/o IBYKUS AG . . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

NEST Electronics GmbH . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

onoff group . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

PEAK-System Technik GmbH . . . . . . . . . . .98<br />

proALPHA Business Solutions GmbH. . . . .98<br />

PROMATIS software GmbH . . . . . . . . . . . .98<br />

Ramsauer & Stürmer Software GmbH . . . .98<br />

Ruhrbotics GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .98<br />

Schleicher Electronic Berlin GmbH . . . . . . .99<br />

Schmid Elektronik AG . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SDZ GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SimulateFirst . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

Smart HMI GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

Software Factory GmbH . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

Sontheim Industrie Elektronik . . . . . . . . . . .99<br />

SSV Software Systems GmbH . . . . . . . . . .99<br />

STEINHOFF Automation . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SWIFT GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

Syncos GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SYS TEC electronic AG . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

Thorsis Technologies GmbH . . . . . . . . . . .100<br />

Trebing & Himstedt. . . . . . . . . . . . . . . . . . .100<br />

TSEP . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .100<br />

Webware-Experts OHG. . . . . . . . . . . . . . .100<br />

Weiss Imaging and Solutions . . . . . . . . . .100<br />

Widas Technologie Services GmbH . . . . .100<br />

Dienstleistungen,<br />

Cloud-Services<br />

3S GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

ADICOM Software KG . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

Airbus CyberSecurity. . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

all4cloud GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . .92<br />

AXAVIA Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

CAEMAX Technologie GmbH . . . . . . . . . . .92<br />

cidaas by Widas ID GmbH. . . . . . . . . . . . . .93<br />

ComTrade Software Solutions GmbH . . . . .93<br />

CSS AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .93<br />

Device Insight GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . .93<br />

elunic AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

emtrion GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

EPLAN Software & Service GmbH . . . . . . .94<br />

FORCAM GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .94<br />

GBTEC Software + Consulting AG . . . . . . .95<br />

GedonSoft GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

GFOS mbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

godesys AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95<br />

Inway Systems GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

ipro Consulting GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

Körber Digital GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

konzeptpark GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

KUMAVISION AG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .96<br />

M&M Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

mitan c/o IBYKUS AG . . . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

NEST Electronics GmbH . . . . . . . . . . . . . . .97<br />

NFT Automatisierungssysteme GmbH . . . .97<br />

proALPHA Business Solutions GmbH. . . . .98<br />

PROMATIS software GmbH . . . . . . . . . . . .98<br />

PTC Parametric Technology . . . . . . . . . . . .98<br />

Sage GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SDZ GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SIGMATEK GmbH & C. KG . . . . . . . . . . . . .99<br />

Software Factory GmbH . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

SSV Software Systems GmbH . . . . . . . . . .99<br />

SYSTEMA GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .99<br />

Trebing & Himstedt. . . . . . . . . . . . . . . . . . .100<br />

Webware-Experts OHG. . . . . . . . . . . . . . .100<br />

Werum IT Solutions GmbH . . . . . . . . . . . .100<br />

Widas Technologie Services GmbH . . . . .100<br />

Dienstleistungen,<br />

GUI-Design<br />

3plusplus GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

3S GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

Actyx AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

ADICOM Software KG . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

AXAVIA Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

BMC Solutions GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

Candera GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .92<br />

Complan & Partner GmbH. . . . . . . . . . . . . .93<br /></