sonntag - Nationalpark Bayerischer Wald

nationalpark.bayerischer.wald.de

sonntag - Nationalpark Bayerischer Wald

Wir freuen uns auf Sie!

Wir sind ein Team aus erfahrenen Nationalpark-Rangern

und engagierten, ausgebildeten Waldführern. Auf einer

Vielzahl von Wanderungen, Schneeschuh- oder Skitouren

geben wir gerne unsere Erfahrung, unser Wissen und

unsere Begeisterung für die einmalige Mittelgebirgslandschaft

des Nationalparks Bayerischer Wald an Sie

weiter.

Zeichenerklärung

T

An- und Abreise mit Bus oder Bahn möglich

(mit GUTi kostenlos)

Leichte Wanderung, ohne besondere Höhen-

unterschiede, auf gut ausgebauten Wegen

Mittelschwere Wanderung / Schneeschuhtour /

Skitour mit Auf- und Abstiegen auf schmalen

Pfaden, gutes Schuhwerk erforderlich

Kinderführung

Schneeschuh- oder Skitour

Wanderung in besonders „wilde“ Waldgebiete

Führungstreffpunkt

Anmeldung und Information

Ganz einfach - Sie melden sich bis spätestens einen Tag

vorher bis 17.00 Uhr (an Wochenenden und Feiertagen

bis 13.00 Uhr) an bei:

Nationalpark-Führungsservice:

Tel. 0700 00 77 66 55,

Fax 0 85 53 97 999 44

E-Mail: npservice@t-online.de

Aktuelle Informationen zu Veranstaltungen und Führungen

finden Sie unter www.nationalpark-bayerischerwald.de.

Für Gruppen organisieren wir gesonderte Führungen.

Wer mit Bus oder Bahn zu den Führungen anreist, eine

Nationalpark-Card oder ein GUTi-Gästeticket vorweist,

zahlt nur den halben Preis.

Für alle Wanderungen ist grundsätzlich festes Schuhwerk

sowie wetterfeste Kleidung erforderlich!

Im Nationalpark wird das natürliche Werden, Wachsen

und Vergehen in den Lebensgemeinschaften geschützt.

Abgestorbene Bäume verbleiben im Kreislauf der Natur.

Deshalb gehören umstürzende Bäume und herabfallendes

Totholz zu den typischen Gefahren im Nationalpark.

Bitte achten Sie auf diese Gefahren und verlassen

Sie bei Wind zu Ihrer eigenen Sicherheit den Wald.

Im Winter wird auf dem größten Teil der Wege keine

Verkehrssicherung durchgeführt. Die Benutzung der

Wege im Nationalpark erfolgt auf eigene Gefahr!

Nationalpark für Alle

Auch für Menschen mit körperlichen und geistigen

Behinderungen bieten wir gerne individuell zugeschnittene

Führungen an. Rufen Sie uns an, wir beraten Sie

gerne! Kontakttelefon: 0 99 22 50 02-0.

4 5


Mit Bus und Bahn

in den Nationalpark

Wer mit Bus oder Bahn zu den Führungen kommt, eine

Nationalpark-Card oder eine Gästekarte mit dem GUTi-

Logo besitzt, zahlt bei Führungen nur den halben Preis!

(Ausnahme: Baumwipfelpfad).

In 13 Gemeinden rund um den Nationalpark

gibt es das Bayerwald-Ticket für Feriengäste

sogar kostenlos. Die GUTi-Gästekarte gilt hier

als Fahrschein während des gesamten

Aufenthaltes.

Bequem - praktisch - erholsam

Auch im Winter ist eine autofreie Mobilität in der

Nationalpark-Region möglich. Mit Bus und Bahn sind Sie

meist mobiler, denn Sie müssen bei langen Wandertouren

nicht mehr zum Ausgangspunkt zurück.

Am günstigsten fahren Sie mit dem Bayerwald-Ticket für

Waldbahn und Busse. Das Tagesticket gibt es schon für

7 €, zwei Kinder (unter 15 Jahre) oder alle eigenen Kinder

dürfen kostenlos mit. Wer nur die Busse nutzt ist mit

dem Igelbus-Ticket (3,50 € Falkenstein-Rachel-Gebiet,

4 € Rachel-Lusen-Gebiet) einen ganzen Tag preiswert

unterwegs.

Detaillierte Fahrpläne, Infos zum GUTi und Ausflugstipps

gibt es bei den örtlichen Touristinfos, den Nationalpark-

Infostellen und unter www.bayerwald-ticket.com.

6 7


sonntag

1

Mit Schneeschuhen durch die Wildnis

Erkunden sie entlang einsamer Wege zusammen mit

einem Nationalpark-Waldführer die Wintergeheimnisse

im Nationalpark!

wo: T Neuschönau,

genauer Treffpunkt bei Anmeldung

wann: 10.00 Uhr (bis Ende März)

dauer: ca. 3 Stunden

ausrüstung: Schneeschuhe (5 € Leihgebühr)

kosten: pro Person 5 €, bis 18 Jahre frei

Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit den Nationalparkgemeinden

Grafenau und Neuschönau.

2a

Bitte anmelden unter 0700 00 77 66 55!

Unterwegs im Tier-Freigelände

zu Luchs, Wolf und Elch

Keine Anmeldung erforderlich!

Lernen Sie mit einem Waldführer die Tiere in und außerhalb

der Gehege kennen und erfahren Sie mehr über deren

Lebensraum und Lebensweise im Ökosystem Wald.

wo: T Nationalparkzentrum Lusen,

an der Weltkugel

wann: 11.00 Uhr

dauer: ca. 3 Stunden

kosten: pro Person 3 €, bis 18 Jahre frei

ÖPnV: Bus ab Grafenau 9.46 / Neuschönau 9.59 / Klingenbrunn

9.21 / Spiegelau 9.38 / Riedlhütte 9.44 /

St. Oswald 9.52 /

Bahn ab Zwiesel 9.02 / Frauenau 9.17

Auf Zeitreise - durchs Tier-Freigelände

zum Haus zur Wildnis

Keine Anmeldung erforderlich!

sonntag

Begeben Sie sich durch die Steinzeithöhle in ein „Zeitfenster

in die Vergangenheit“, in dem Wildpferd, Urrind,

Wolf und Luchs leben. Lassen Sie sich im Haus zur

Wildnis von weiteren Einblicken in die Welt der Wildnis

überraschen und von einem 3D-Kino faszinieren!

wo: T Nationalparkzentrum Falkenstein,

Eisenbahntunnel

wann: 11.00 Uhr

Bahnankunft aus Zwiesel wird abgewartet

dauer: ca. 3 Stunden

kosten: pro Person 3 €, bis 18 Jahre frei

ÖPnV: Bahn ab Zwiesel 11.00 / Bay. Eisenstein 10.44 /

Regen 10.49

Grafenau 10.00 / Spiegelau 10.18 / Frauenau 10.33 /

Bodenmais 10.33 / Langdorf 10.44

8 9

3


sonntag

4 Auf den Spuren der Rothirsche

5a

Kommen Sie mit durch den verschneiten Winterwald

rund um Scheuereck und zum Rotwildgehege. Mit etwas

Glück können wir die Tiere aus nächster Nähe beobachten.

Bei hoher Schneelage können Schneeschuhe

ausgeliehen werden.

wo: T Scheuereck

Bitte anmelden unter 0700 00 77 66 55!

wann: 13.30 Uhr (bis Ende März)

dauer: ca. 2,5 Stunden

ausrüstung: Schneeschuhe bei hoher Schneelage

(5 € Leihgebühr)

kosten: tragen die Nationalparkgemeinde Lindberg

und die Stadt Zwiesel

Wildnis weltweit -

Filmerlebnis für Groß und Klein

Keine Anmeldung erforderlich!

Lassen Sie sich in die Wunderwelt der Natur entführen

und genießen Sie faszinierende Naturfilme aus dem

Archiv des Internationalen Natur- und Tierfilmfestivals

„NaturVision“!

wo: T Nationalparkzentrum Lusen,

Hans-Eisenmann-Haus

wann: 14.00 Uhr

dauer: ca. 1 Stunde

kosten: trägt die Nationalparkverwaltung

Eine Veranstaltung von NaturVision.

Wipfelstürmer

sonntag

Erleben Sie neue Perspektiven aus bis zu 44 m Höhe auf

dem weltweit längsten Baumwipfelpfad. Unsere Waldführer

begleiten Sie auf diesem 1,3 km langen spannenden

Rundgang, bei dem Sie den heimischen Naturraum

aus einer besonderen Sicht kennen lernen. Der Baumwipfelpfad

ist barrierefrei.

wo: T Nationalparkzentrum Lusen,

an der Weltkugel

wann: 14.30 Uhr

dauer: ca. 1,5 Stunden

kosten: 3 € Führungsgebühr pro Person

+ Eintritt Baumwipfelpfad

10

11

6

Keine Anmeldung erforderlich!


montag

3 Auf Zeitreise - durchs Tier-Freigelände

zum Haus zur Wildnis

6

7

ausführliche Beschreibung s. Sonntag, Seite 9

Urwaldstimmungen

Keine Anmeldung erforderlich!

Erwandern Sie mit dem Ranger das ursprüngliche und

eindrucksvolle Urwaldgebiet „Mittelsteighütte“! Zu einer

kurzen Rast mit warmem Tee lädt Sie das Verkehrsamt

Lindberg in das “Zwieseler Waldhaus” ein.

wo: T Zwieslerwaldhaus, P1 Infopavillon

(gemeinsame Weiterfahrt zum Ausgangspunkt)

wann: 10.30 Uhr

dauer: ca. 3 Stunden

kosten: trägt die Nationalparkverwaltung

Wipfelstürmer

montag

ausführliche Beschreibung s. Sonntag, Seite 11

Sternenhimmel über dem Nationalpark

Was sehen wir am nächtlichen Himmel? Wo ist der

Polarstern? Welche Sternbilder können wir aufspüren?

Wie groß ist das Weltall? All das erfahren und entdecken

Sie auf diesem abendlichen Spaziergang durch die verschneite

Winterlandschaft.

wo: T Mauth-Finsterau,

genauer Treffpunkt bei Anmeldung

wann: 19.30 Uhr, bei Neumond:

14.01. / 11.02. / 11.03. / 08.04. / 13.05.

dauer: ca. 2 Stunden

kosten: trägt die Nationalparkgemeinde Mauth-

Finsterau

12 13

8

Bitte anmelden unter 0700 00 77 66 55


dienstag

9

Mit dem Ranger unterwegs

Weltweit stehen Ranger im Dienst für Mensch und Natur.

Nach einer kurzen allgemeinen Einführung können Sie

einen Ranger auf seiner Tour durch den Nationalpark

begleiten und alles Wissenswerte über die entstehende

Waldwildnis erfahren..

wo: T Zwieslerwaldhaus, P1 Infopavillon

T Parkplatz Diensthüttenstraße

T Waldhäuser Ausblick

wann: 10.00 Uhr

kosten: trägt die Nationalparkverwaltung

2b

Keine Anmeldung erforderlich!

Unterwegs im Tier-Freigelände

zu Käuzen, Bär und Otter

Keine Anmeldung erforderlich!

Lernen Sie mit einem Waldführer die Tiere in und außerhalb

der Gehege kennen und erfahren Sie mehr über deren

Lebensraum und Lebensweise im Ökosystem Wald.

wo: T Altschönau, Tier-Freigelände

wann: 11.00 Uhr

dauer: ca. 3 Stunden

kosten: pro Person 3 €, bis 18 Jahre frei

ÖPNV: Bus ab Grafenau 9.46 / Neuschönau 9.59 /

NP-Zentrum Lusen 10.03 / Klingenbrunn 9.21 /

Spiegelau 9.38 / St. Oswald 9.52

Bahn ab Zwiesel 9.02 / Frauenau 9.17

3

-

Auf Zeitreise - durchs Tier-Freigelände

zum Haus zur Wildnis

dienstag

Schneeschuhwanderung mit Einkehr

Erleben Sie bizarre Baumgestalten, Schneegestöber,

geheimnisvolle Spuren und vieles mehr auf dieser herrlichen

Rundtour über den Hohen Fels mit anschließender

Einladung der Touristinformation Bayerisch-Eisenstein

auf eine Tasse heißen Tee!

wo: T Bayerisch Eisenstein, Wanderpark

wann: 13.30 Uhr (bis Ende März)

dauer: ca. 3 Stunden

ausrüstung: Schneeschuhe (5 € Leihgebühr)

kosten: pro Person 5 €, bis 18 Jahre frei

ÖPnV: Bahn ab Grafenau 12.00 / Spiegelau 12.18 /

Frauenau 12.33 / Regen 12.49 / Zwiesel 13.00 /

Ludwigsthal 13.05 / Bodenmais 12.30 / Langdorf 12.41

14

nur 01.01. / 12.02. / 26.03. / 02.04.

ausführliche Beschreibung s. Sonntag, Seite 9

ausführliche Beschreibung s. Sonntag, Seite 11

15

10

11

6

Bitte anmelden

unter 0700 00 77 66 55!

Faszination Rothirsche

Bitte anmelden unter 0700 00 77 66 55!

Beobachten Sie mit einem Nationalparkförster an der

Futterstelle im Wintergatter das Verhalten der Rothirsche

und anderer Tiere und vertreiben Sie sich das Warten bei

einer interessanten Diskussion!

wo: T

Parkplatz Diensthüttenstraße,

Bustransfer zu beheizter Beobachtungshütte

wann: ab 08.01.13 (bis Anfang März)

zeitPunkt: Bekanntgabe bei Anmeldung

dauer: ca. 2,5 Stunden

kosten: trägt die Nationalparkverwaltung

Diese Veranstaltung ist für Kinder unter vier Jahren nicht geeignet.

Hunde sind nicht erlaubt.

Wipfelstürmer


mittwoch

2a

3

6

Unterwegs im Tier-Freigelände

zu Luchs, Wolf und Elch

ausführliche Beschreibung s. Sonntag, Seite 8

Auf Zeitreise - durchs Tier-Freigelände

zum Haus zur Wildnis

ausführliche Beschreibung s. Sonntag, Seite 9

Wipfelstürmer

ausführliche Beschreibung s. Sonntag, Seite 11

mittwoch

„Jessas Leit, heit gibt‘s a Musi“

G‘schichten und Lieder vom Woid und seine Baam

Uriges, Wildes und Heiteres mit den Rangern Tobias

Rankl und Günther Wenzl. Die kleine Wanderung mit vielen

Informationen zum Nationalpark führt von der Zollhausstraße

durch das Urwaldgebiet Hans-Watzlik-Hain

und endet in der alten Forsthütte beim Schwellhäusl.

Bei gemütlicher Hüttenatmosphäre gibt es Geschichten,

G‘stanzl und Weisen aus dem Bayerischen Wald.

Begrenzte Teilnehmerzahl.

wo: T Zwieslerwaldhaus, P1 Infopavillon

(von da Fahrgemeinschaften an das Ortsende)

wann: 12.30 Uhr

02.01. / 06.02. / 06.03. / 03.04. / 01.05.

dauer: ca. 3 Stunden

kosten: trägt die Nationalparkverwaltung

16 17

12

Bitte anmelden

unter 0700 00 77 66 55!


donnerstag

2a

3

6

Unterwegs im Tier-Freigelände

zu Luchs, Wolf und Elch

ausführliche Beschreibung s. Sonntag, Seite 8

Auf Zeitreise - durchs Tier-Freigelände

zum Haus zur Wildnis

nur 27.12. / 03.01. / 14.02. / 28.03. / 04.04.

ausführliche Beschreibung s. Sonntag, Seite 9

Wipfelstürmer

ausführliche Beschreibung s. Sonntag, Seite 11

donnerstag

Mit Skiern durch den Winterwald

Ein Ranger begleitet Sie auf dieser leicht zu bewältigenden

Skiwanderung entlang des Schwarzachtals vom

Bahnhof Klingenbrunn nach Spiegelau und erklärt Ihnen

Ihre Entdeckungen im verschneiten Winterwald.

wo: T Spiegelau, Bahnhof

wann: 10.00 Uhr (bis Ende März),

Zugabfahrt nach Klingenbrunn 10.18 Uhr

dauer: ca. 3 Stunden

ausrüstung: Langlaufski

kosten: Bahnfahrkarte Spiegelau-Klingenbrunn/Bhf

ÖPNV: Bahn ab Grafenau 10.00

Bus ab Bierhütte 9.15 / Hohenau 9.18 /

Neuschönau 9.25 / NP-Zentrum Lusen 9.29

18

19

13

14

Bitte anmelden

unter 0700 00 77 66 55!

Schneeschuhwanderung

Bitte anmelden

unter 0700 00 77 66 55!

Streifen Sie mit Schneeschuhen durch die Nationalparkwälder

und lassen Sie sich von den tiefverschneiten

Baumgestalten und herrlichen Ausblicken verzaubern.

wo: T Mauth-Finsterau,

genauer Treffpunkt bei Anmeldung

wann: 13.30 Uhr (bis Anfang März)

dauer: 2-3 Stunden

ausrüstung: Schneeschuhe (5 € Leihgebühr)

kosten: pro Person 5 €, bis 18 Jahre frei

Bei Schneemangel findet die Führung zu Fuß statt.

Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der Nationalparkgemeinde

Mauth-Finsterau.


freitag

16

Mit Schneeschuhen

ins wilde Tal des Kolbersbaches

Abseits von ausgetretenen Pfaden geht es ins Tal des

Kolbersbaches auf eine Reise durch die winterliche

Flusslandschaft.

wo: T Schleicher bei Ludwigsthal

(Parkplatz an der Langlaufloipe)

wann: 10.00 Uhr (bis Ende März)

dauer: ca. 3 Stunden

ausrüstung: Schneeschuhe (5 € Leihgebühr)

kosten: trägt die Stadt Zwiesel

2b

3

6

Bitte anmelden unter 0700 00 77 66 55!

Unterwegs im Tier-Freigelände

zu Käuzen, Bär und Otter

ausführliche Beschreibung s. Dienstag, Seite 14

Auf Zeitreise - durchs Tier-Freigelände

zum Haus zur Wildnis

ausführliche Beschreibung s. Sonntag, Seite 9

Wipfelstürmer

ausführliche Beschreibung s. Sonntag, Seite 11

freitag

Walderlebnis für Klein und Groß

Lernt das „Eichhörnchen-Spiel“, das Schneehöhlen-

Bauen und dabei die Überlebensstrategien der Tiere im

Winter kennen oder begebt euch auf die Suche nach

den Anzeichen des nahenden Frühlings, des Froschlaichs

und dem Geheimnis von Knospen und Blättern!

Alle, ob Klein oder Groß, sind herzlich eingeladen!

wo: Spiegelau, Eingang Waldspielgelände

wann: 14.00 Uhr

dauer: ca. 2 Stunden

kosten: trägt die Nationalparkverwaltung

ÖPNV: Bahn ab Zwiesel 13.02 / Frauenau 13.17 / Bayerisch

Eisenstein 12.44 / Regen 12.49 / Bodenmais 12.30 /

Langdorf 12.41

an Schultagen Bus 6086 ab Grafenau 12.55

Weitere Sonderveranstaltungen im Waldspielgelände finden Sie auf

den Kinderseiten ab S. 34.

20 21

17

Bitte anmelden unter 0700 00 77 66 55!

T


samstag

2a

3

6

5b

Unterwegs im Tier-Freigelände

zu Luchs, Wolf und Elch

ausführliche Beschreibung s. Sonntag, Seite 8

Auf Zeitreise - durchs Tier-Freigelände

zum Haus zur Wildnis

nur 29.12. / 05.01. / 16.02. / 30.03. / 06.04.

ausführliche Beschreibung s. Sonntag, Seite 9

Wipfelstürmer

ausführliche Beschreibung s. Sonntag, Seite 11

Wildnis weltweit -

Filmerlebnis für Groß und Klein

Keine Anmeldung erforderlich!

Lassen Sie sich in die Wunderwelt der Natur entführen

und genießen Sie faszinierende Naturfilme aus dem

Archiv des Internationalen Natur- und Tierfilmfestivals

„NaturVision“!

wo: T Nationalparkzentrum Falkenstein,

Haus zur Wildnis

wann: 14.30 Uhr

dauer: ca. 1 Stunde

kosten: trägt die Nationalparkverwaltung

ÖPNV: Bahn ab Zwiesel 14.00 / Regen 13.49 / Bayerisch

Eisenstein 13.44 /

Bodenmais 13.30 / Langdorf 13.41

Eine Veranstaltung von NaturVision.

Nationalpark aus erster Hand

Bitte anmelden unter 0700 00 77 66 55!

samstag

Haben Sie Lust, zusammen mit Fachleuten der Nationalparkverwaltung

mit Langlaufskiern oder Schneeschuhen

die Winterwälder zu erkunden oder zu Fuß durch die

wieder erwachenden Frühlingswälder zu wandern?

Nutzen Sie diese Chance, mit langjährigen Mitarbeitern

diese einzigartigen Wälder zwischen Bayerisch Eisenstein

und Finsterau zu entdecken.

Die genauen Themen und Termine finden Sie unter

Sonderveranstaltungen auf den folgenden Seiten. Aus

organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung erforderlich,

bei einigen Veranstaltungen ist auch nur eine

begrenzte Teilnehmerzahl möglich.

22 23


sonderveranstaltungen

Hier finden Sie Veranstaltungen, die nicht regelmäßig

stattfinden. Dazu gehören die Führungen, die samstags

im Rahmen der Reihe „Nationalpark aus erster Hand“ von

Mitarbeitern der Nationalparkverwaltung durchgeführt

werden. Außerdem beinhalten Sie den Themenbereich

Nationalpark und Schöpfung“, der in Kooperation mit

den Kirchengemeinden angeboten wird. Wir informieren

Sie hier über Vorträge im Rahmen der „Wissenschaftlichen

Vortragsreihe“, über laufende Ausstellungen, Konzertveranstaltungen

im Haus zur Wildnis und besondere

Aktionen für Kinder.

Veranstaltung für Kinder (bitte anmelden)

Nationalpark und Schöpfung (bitte anmelden)

Ausstellung

Nationalpark aus erster Hand (bitte anmelden)

Wissenschaftliche Vortragsreihe

mittelschwere Wanderung / Schneeschuh- / Skitour

dezember

DONNERSTAG, 20.12.2012| 15.30 Uhr | scheuereck ParkPlatz

„Ein Licht in dir geborgen“ - Waldspaziergang im

Advent mit weihnachtlicher Andacht und anschließender

Einkehr im Gasthaus Scheuereck mit der Religionspädagogin

Susanne Keilhauer

Dauer: ca. 2 Std.

Anmeldung und Information: 0152 210 322 92

DIENSTAG, 25.12.2012 - DIENSTAG, 01.01.2013 | 11.00 - 18.00 Uhr

Wintermarkt am Baumwipfelpfad im Nationalpark-

zentrum Lusen

MITTWOCH, 26.12.2012 - SONNTAG, 07.04.2013 |

haus zur wildnis

Kunst und Geschichten der Inuit und Indianer Nordamerikas

Ausstellung im Haus zur Wildnis

MITTWOCH, 26.12.2012 - FREITAG, 31.05.2013 |

hans-eisenmann-haus

Kunstausstellung mit Bildern von Franz Zanella

DONNERSTAG, 27.12.2012| 15.30 Uhr | scheuereck ParkPlatz

„Zwischen den Jahren“ - Waldspaziergang zum

Jahresschluss und anschließende Einkehr im Gasthaus

Scheuereck mit der Religionspädagogin Susanne Keilhauer

Dauer: ca. 2 Std.

Anmeldung und Information: 0152 210 322 92

SAMSTAG, 29.12.2012 | 10.00 Uhr | buchenau ParkPlatz

Schlittenzug, Sterz und andere Geschichten -

Vom Holzhauer zum Ranger

Auf einer Wandertour zum Lindberger Schachten erzählt

der Ranger Stefan Neuberger vom rauen Leben der Holzhauer

im Bayerischen Wald und ihren heutigen Aufgaben.

In einer Hütte auf der Schachtenwies‘ wird eingeheizt und

Brotzeit gemacht, dazu gibts Geschichten aus dem wilden

Wald von einst und jetzt.

Dauer: ca. 4-5 Std.

Bei ausreichender Schneelage bitte Touren- oder Langlauf-

Ski mitbringen. Begrenzte Teilnehmerzahl.

24 25


sonderveranstaltungen

DIENSTAG, 01.01. 2013 | 14.30 Uhr | hans-eisenmann-haus

Von Krabbeltieren und Baumriesen

Ein Erlebnisnachmittag für Kinder von 6 bis 10 Jahren

ausführliche Beschreibung siehe S. 36

MITTWOCH, 02.01. 2013 | 14.00 Uhr | np-zentrum falkenstein

Zauberhafter Winterwald

Ein Winternachmittag für Kinder von 7 bis 12 Jahren

ausführliche Beschreibung siehe S. 35

DONNERSTAG, 03.01. | 9.00 Uhr | haus zur wildnis

Bionik - Experimente zu Natur und Technik

Für Jugendliche ab 10 Jahren

ausführliche Beschreibung siehe S. 37

FREITAG, 04.01. | 14.00 Uhr | spiegelau waldspielgelände

Eis, Schnee und Winterzauber

Winteraktionstag im Waldspielgelände

(für Kinder von 5 - 11 Jahren)

ausführliche Beschreibung siehe S. 35

SAMSTAG, 05.01. | 13.00 Uhr | altschönau tier-freigelände

Winterwanderung durch einen Wald im Umbruch

mit anschließender Einkehr in der Bärnlochhütte

Werner Kirchner, Nationalparkförster

Dauer: ca. 2 Std.

SAMSTAG, 12.01. | 10.00 Uhr | bayerisch eisenstein bahnhof

Grenzüberschreitende Wanderung

mit Schneeschuhen zum Teufelsee und Schwarzen See

Jan Vančura, Nationalpark-Mitarbeiter

Dauer: ca. 5-6 Std.

FREITAG, 18.01. | 16.00 Uhr | nationalparkzentrum falkenstein

„Abend ward, bald kommt die Nacht“ - Rundwanderung

durch das Tier-Freigelände mit Andacht

mit der Religionspädagogin Susanne Keilhauer

Dauer: ca. 2 Std.

Treffpunkt: Eisenbahnbrücke

Anmeldung und Information: 0152 210 322 92

SAMSTAG, 19.01. | 10.00 Uhr | klingenbrunn-bahnhof

Vom Kältepol der Flanitz entlang

Rainer Pöhlmann, Leiter der Öffentlichkeitsarbeit

Treffpunkt: Parkplatz Flanitzebene

Dauer: ca. 2,5 Std.

januar

SAMSTAG, 26.01. | 10.00 Uhr | scheuereck parkplatz

Mit Schneeschuhen durchs Höllbachgspreng

und über die Schachten zum Gsenget

Pavel Storch, Nationalpark-Mitarbeiter

Dauer: ca 5 Std.

SAMSTAG, 26. 01. | 10.00 Uhr | parkplatz diensthüttenstrasse

„Gesichter der Natur“ - ökumenische

meditative Schneeschuhwanderung von der Fredenbrücke

zur Racheldiensthütte (Aufwärmmöglichkeit und geselliges

Zusammensein) mit der Diakonin Gabi Neumann-Beiler,

dem Pfarrer Rupert Wimmer und dem Nationalpark-Ranger

Günter Sellmayer

Dauer: ca. 3 Std.

26 27


sonderveranstaltungen januar | februar

FREITAG, 01.02. | 14.00 Uhr | waldhäuser ausblick

Dem Himmel nah - eine fröhliche Wanderung für

Familien auf den Lusen mit Geschichten und Naturbeobachtungen

mit der Pfarrerin Sonja Schuster und einem

Nationalpark-Mitarbeiter.

Rückweg als Rodelvergnügen, Rodel bitte mitbringen

für Familien mit Kindern ab ca. 5 J. I Dauer: ca. 3 Std.

SAMSTAG, 02.02. | 10.00 Uhr | buchenau parkplatz

Schneeschuhtour zum Schachtenhaus -

wie Windwürfe das Waldbild verändern

Reinhold Weinberger, Nationalpark-Förster

Dauer: 5-6 Std.

DONNERSTAG, 07.02. | 19.00 Uhr | haus zur wildnis

„Neue Biokatalysatoren aus Waldpilzen für pharmazeutische

und industrielle Anwendungen“,

Vortrag von Prof. Dr. Martin Hofrichter

SAMSTAG, 09.02. | 13.30 Uhr | parkplatz diensthüttenstrasse

Hirschwechsel - Die Geschichte des Rotwildes im

Bayerischen Wald

Wolfgang Bäuml, Sachgebietsleiter Museen

Dauer: ca. 3 Std.

SONNTAG, 10.02. | 14.00 Uhr | spiegelau waldspielgelände

Eis, Schnee und Winterzauber

Winteraktionstag im Waldspielgelände

(für Kinder von 5 - 11 Jahren)

ausführliche Beschreibung siehe S. 35

DIENSTAG,12.02. | 14.30 Uhr | hans-eisenmann-haus

Von Krabbeltieren und Baumriesen

Ein Erlebnisnachmittag für Kinder von 6 bis 10 Jahren

ausführliche Beschreibung siehe S. 36

MITTWOCH, 13.02. | 14.00 Uhr | npz falkenstein

Zauberhafter Winterwald

Ein Winternachmittag für Kinder von 7 bis 12 Jahren

ausführliche Beschreibung siehe S. 35

SAMSTAG, 02.02. | 10.00 Uhr | spiegelau p+r

DONNERSTAG, 14.02. | 10.00 Uhr | haus zur wildnis

Bionik - Experimente zu Natur und Technik

Leben im Grenzbereich

Für Jugendliche ab 10 Jahren

Das Leben an der Grenze war schon immer hart, sowohl

ausführliche Beschreibung siehe S. 37

für Menschen, als auch für Wildtiere. Zur Not der Wildtiere

kommt der arglos sich vergnügende Skiwanderer als

zusätzlicher Störenfried hinzu.

Ist der Skitourengeher abseits der Wege Wildtöter wider

Willen? Treibt er den Auerhahn wirklich in den Tod? Ist das

FREITAG, 15.02. | 14.00 Uhr | hans-eisenmann-haus

Zauberhafter Winterwald

Ein Winternachmittag für Kinder von 7 bis 12 Jahren

ausführliche Beschreibung siehe S. 35

Kerngebiet die rettende Insel für die bedrohte Tierwelt?

Begleiten Sie einen Ranger auf Skiern oder Schneeschuhen

durch die verschneite Waldwildnis und diskutieren sie

mit ihm über diese Konflikte. Auch ein Einblick in die alte

Racheldiensthütte ist möglich. Begrenzte Teilnehmerzahl.

Günter Sellmayer, Nationalpark-Ranger I Dauer: ca 3-4 Std.

FREITAG, 15.02. | 16.00 Uhr | nationalparkzentrum falkenstein

„Abend ward, bald kommt die Nacht“ - Rundwanderung

durch das Tier-Freigelände mit Andacht mit der

Religionspädagogin Susanne Keilhauer

Dauer: ca. 2 Std. I Treffpunkt: Eisenbahnbrücke

Anmeldung und Information: 0152 210 322 92

28 29


sonderveranstaltungen februar | märz

SAMSTAG, 16.02. | 13.30 Uhr | sPiegelau ParkPlatz martinwiese

Auf Schneeschuhen durch den Winterwald

Werner Kaatz, Nationalpark-Förster

Dauer: ca. 2 Std.

DONNERSTAG, 21.02. | 19.00 Uhr | haus zur wildnis

„Sexy, edel oder ekelhaft?

Wildtiere in der Wahrnehmung von Waidlern und ihren

Gästen“

Vortrag von Prof. Dr. Ulrich Schraml

SAMSTAG, 23.02. | 10.00 Uhr | sPiegelau, P+r

„Weis wurscht is“ - ökumenische meditative Schneeschuhwanderung

an der Flanitz mit der Diakonin Gabi

Neumann-Beiler, dem Pfarrer Rupert Wimmer und dem

Nationalpark-Ranger Günter Sellmayer

Dauer: ca. 3 Std.

SAMSTAG, 23.02. | 10.00 Uhr | finsterau langlaufzentrum

Grenzüberschreitende Skitour von Buchwald

nach Fürstenhut

Jan Vančura, Nationalpark-Mitarbeiter

Dauer: ca. 5 Std.

SAMSTAG, 23.02 | 10.00 Uhr | buchenau ParkPlatz

Schlittenzug, Sterz und andere Geschichten -

Vom Holzhauer zum Ranger

ausführliche Beschreibung siehe 29.12.2012, S. 25

SAMSTAG, 02.03. | 10.00 Uhr | altschÖnau tier-freigelände

Überwinterungsstrategien bei verschiedenen

heimischen Tierarten

Dr. Dennis Müller, Nationalpark-Tierarzt

Dauer: ca. 3 Std.

FREITAG, 08.03. | 14.00 Uhr | waldhäuser kaPelle

Dem Winter auf der Spur - eine sehr leichte Schneeschuhwanderung

von der Kapelle in Waldhäuser zur Martinsklause

mit den Pfarrerinnen Ulrike Kuschel und Sonja

Schuster und dem Nationalparkranger Robert Stockinger

Dauer: ca. 2,5 Std.

SAMSTAG, 09.03. | 10.00 Uhr | buchenau ParkPlatz

Schachtenskitour entlang des

Bayerisch-Böhmischen Grenzgebirges

Josef Erhard, Nationalpark-Förster a. D.

Dauer: ca. 6 Std.

SAMSTAG, 16.03. | 17.00 Uhr | nP-zentrum lusen weltkugel

Von Hex‘n, Drud‘n und Geistern - eine „geistreiche“

Wanderung im Nationalpark

Rita Gaidies, Leiterin des Jugendwaldheims

Dauer: ca. 2-3 Std.

DONNERSTAG, 21.03. | 10.00 Uhr | zwieslerwaldhaus

Wanderung zur Sonnenuhr

Michael Haug, Nationalpark-Mitarbeiter a. D.

Treffpunkt: Parkplatz Deffernik bei Zwieslerwaldhaus

(nach der Eisenbahnbrücke)

Dauer: ca. 2 Std.

FREITAG, 22.03. | 16.00 Uhr | nationalParkzentrum falkenstein

„Abend ward, bald kommt die Nacht“ - Rundwanderung

durch das Tier-Freigelände mit Andacht mit der

Religionspädagogin Susanne Keilhauer

Dauer: ca. 2 Std. | Treffpunkt: Eisenbahnbrücke

Anmeldung und Information: 0152 210 322 92

SAMSTAG, 23.03. | 10.00 Uhr | sPiegelau P+r

Leben im Grenzbereich

ausführliche Beschreibung siehe 26.01., S. 28

DIENSTAG, 26.03. | 14.30 Uhr | hans-eisenmann-haus

Von Krabbeltieren und Baumriesen

Ein Erlebnisnachmittag für Kinder von 6 bis 10 Jahren

ausführliche Beschreibung siehe S. 36

30 31


sonderveranstaltungen märz | mai

DONNERSTAG, 28.03.| 13.30 Uhr | ParkPlatz weisse brücke

„Wege zum Kreuz“ - Passionswanderung von der

Weißen Brücke nach Scheuereck mit Texten und Gedanken

zur Passion mit der Religionspädagogin Susanne Keilhauer

Dauer: ca. 2 Std.

Anmeldung und Information: 0152 210 322 92

SAMSTAG, 30.03. | 13.30 Uhr | bayerisch eisenstein wanderPark

Überlebensstrategien in der kalten Jahreszeit -

wie Tiere und Pflanzen über den Winter kommen

Karl-Heinz Englmaier, Nationalpark-Förster

Dauer: ca. 3,5 Std.

DIENSTAG, 02.04. | 14.30 Uhr | hans-eisenmann-haus

Von Krabbeltieren und Baumriesen

Ein Erlebnisnachmittag für Kinder von 6 bis 10 Jahren

ausführliche Beschreibung siehe S. 36

DONNERSTAG, 04.04. | 13.30 Uhr | ParkPlatz weisse brücke

„Der Stein ist weg“ - Osterwanderung von der Weißen

Brücke nach Scheuereck mit Texten und Gedanken zu

Ostern mit der Religionspädagogin Susanne Keilhauer

Dauer: ca. 2 Std.

Anmeldung und Information: 0152 210 322 92

SAMSTAG, 06.04. | 13.30 Uhr | nationalParkzentrum falkenstein

Das Tier-Freigelände Falkenstein - Ein Blick hinter

die Kulissen, Reinhold Gaisbauer, Nationalpark-Förster

Dauer: ca. 2 Std. | Treffpunkt: Eisenbahntunnel

MITTWOCH, 10.04. - MITTWOCH, 31.07. | haus zur wildnis

Martin Milford - Landschaftsfotografien aus dem

Böhmer- und Bayerwald

Ausstellung im Haus zur Wildnis

SAMSTAG, 13.04. | 07.00 Uhr | waldhäuser kaPelle

Vogelwelt im Frühlingswald

Erleben Sie mit dem Ranger Robert Stockinger ein einmaliges

Frühlingskonzert, wenn im Morgen grauen die

Vogelwelt des Waldes erwacht!

Dauer: ca. 3 Std.

FREITAG, 19.04. | 16.00 Uhr | nationalParkzentrum falkenstein

„Abend ward, bald kommt die Nacht“ - Rundwanderung

durch das Tier-Freigelände mit Andacht mit der

Religionspädagogin Susanne Keilhauer

Dauer: ca. 2 Std. | Treffpunkt: Eisenbahnbrücke

Anmeldung und Information: 0152 210 322 92

SAMSTAG, 20.04. | 10.00 Uhr | nationalParkzentrum lusen

Vom Winter in den Frühling

Der Nationalparkleiter Dr. Franz Leibl begleitet Sie vom

Winterwald am Lusen zu den Frühlingsblühern in den

Auwäldern der Donau

Dauer: ca. 7 Std. | Kosten für Busfahrt: 5 €

SAMSTAG, 27.04. | 13.00 Uhr | altschÖnau betriebshof

„Die Rolle von alten Bäumen -

Michael Großmann, Leiter der Nationalparkwacht

Dauer: ca. 3 Std.

SAMSTAG, 04.05. | 07.00 Uhr | waldhäuser kaPelle

Vogelwelt im Frühlingswald

Robert Stockinger, Ranger

Dauer: ca. 3 Std.

SAMSTAG, 11.05. | 10.00 Uhr | nP-zentrum lusen weltkugel

10.20 Uhr | mauth touristinfo

10.30 Uhr | PhilliPsreut

Frühlingswanderung im Nationalpark Šumava

Michal Valenta, ehemaliger Mitarbeiter des Nationalparks

Šumava führt durch eine wenig bekannte, verlassene

Kulturlandschaft und neue Waldwildnis zu den keltischen

Sonnwendsteinen.

gemeinsame Busfahrt nach Strazny

Dauer der Wanderung: ca. 4-5 Std.

32 33


kinder

Neben unseren regelmäßigen Kinderführungen,

die alle mit dem Eichhörnchen gekennzeichnet sind,

gibt es auch noch folgende Angebote für Kinder:

Kindergeburtstag im Nationalpark

für Kinder von 6-13 Jahren

Einmal ganz anders Geburtstag feiern, mit Freunden in

wilder Natur im Waldspielgelände bei Spiegelau, um

das Hans-Eisenmann-Haus oder das Haus zur Wildnis -

mitten unter Waldpiraten, zusammen mit „Robin Hood“,

„Sherlock Holz“, „Pippi Langstrumpf“ oder den Spechten

des Bayerischen Waldes. Vielleicht möchtet ihr auch

einen Ausflug ins Land der Elfen unternehmen.

kosten: 35 € (Betreuung, Brotzeit)

Beim Spechtgeburtstag fallen weitere 3 € pro

Kind für Materialkosten an.

dauer: ca. 3. Stunden

Anmeldungen für:

Waldspielgelände: 0175 26 60 044 oder 0 85 52 96 00 173

Hans-Eisenmann-Haus: 0 85 58 96 150

Haus zur Wildnis: 0 99 22 50 020

Eis, Schnee und Winterzauber

Winteraktionstag für Kinder von 5-11 Jahren

Ist Schnee wirklich nur gefrorenes Wasser oder steckt da

noch ein bisschen mehr dahinter? Dieser Frage gehen

wir auf den Grund. Es gibt Spiele und Experimente um

und mit Schnee. Wir werden Schneekristalle untersuchen,

Schneemänner und Iglus bauen. Und natürlich

darf auch eine Schneeballschlacht nicht fehlen. Zum

Abschluss gibt es noch wärmenden Kinderpunsch und

Lebkuchen in einer gemütlichen Runde mit Lagerfeuer.

wo: Spiegelau, Eingang Waldspielgelände

wann: 14.00 Uhr, 04.01. / 10.02.

dauer: ca. 2-3 Std.

kosten: trägt die Nationalparkverwaltung

Bitte anmelden unter 0700 00 77 66 55.

kinder

Zauberhafter Winterwald

Ein Winternachmittag für Kinder von 7 bis 12 Jahren

Der Wald steckt immer voller Geheimnisse - insbesondere

im Winter, wenn alles verschneit ist. Wir wandern

mit Schneeschuhen durch den Wald und lauschen in

der Dämmerung Märchen und Geschichten des Waldes.

Kommt mit und lasst Euch verzaubern von der winterlichen

Stimmung im Wald!

wo: Nationalparkzentrum Falkenstein,

Eisenbahntunnel

wann: 14.00 Uhr, 02.01. / 13.02.

wo: Nationalparkzentrum Lusen,

Hans-Eisenmann-Haus,

wann: 14.00 Uhr, 15.02.

dauer: ca. 3 Std.

kosten: trägt die Nationalparkverwaltung

Bitte anmelden unter 0700 00 77 66 55.

34 35


kinder kinder

Von Krabbeltieren und Baumriesen

Erlebnisnachmittag für Kinder von 6-10 Jahren

Im Nationalparkzentrum Lusen ist eine Menge los! Im

Winter bauen wir Höhlen aus Schnee und gehen auf

Spurensuche durch den Winterwald. Im Frühling erkunden

wir die ersten Frühlingsboten oder wir besuchen

Luchs und Wolf im Tier-Freigelände. Mit dabei sind immer

viele Spiele und natürlich eine Menge Spaß. Ihr seid

herzlich dazu eingeladen!

wo: Nationalparkzentrum Lusen,

Hans-Eisenmann-Haus

wann: Dienstag, 14.30 Uhr (in den Schulferien)

01.01. / 12.02. / 26.03. / 02.04.

dauer: ca. 2 Std.

kosten: trägt die Nationalparkverwaltung

Bitte eine kleine Brotzeit mitbringen!

Im Hans-Eisenmann-Haus gibt es noch weitere Angebote speziell für

Kinder. Nähere Informationen dazu unter Tel. 0 85 58 96 150.

Bitte anmelden unter 0700 00 77 66 55.

Bionik - Experimente zu Natur und Technik

für Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren

Warum fliegt der Uhu so leise? Warum werden manche

Pflanzen nie schmutzig? Und wieso friert der Eisbär eigentlich

nicht? Diesen und anderen spannenden Fragen

gehen wir bei unseren Experimenten auf den Grund.

wo: Nationalparkzentrum Falkenstein,

Haus zur Wildnis

wann: 10.00 Uhr, 03.01. / 14.02.

dauer: ca. 2 Std.

kosten: trägt die Nationalparkverwaltung

Bitte anmelden unter 0700 00 77 66 55.

Entdecke den Nationalpark

und werde Junior Ranger!

Im Entdeckerbuch „Abenteuer

Nationalpark - Kinder

auf Entdeckertour“ findest

Du spannende Aufgaben

und Rätsel, Wissenswertes,

Spaß und Unterhaltung.

Jeden Freitag von 11 -13

Uhr steht ein Ranger in

den Dienstgebäuden der

Nationalparkwacht in Neuschönau

und Ludwigsthal

bereit, um Dir die Urkunde

mit der Ernennung zum

Junior Ranger auszuhändigen.

Das Entdeckerbuch gibt es in allen Tourist-Infos der Nationalparkgemeinden,

im Hans-Eisenmann-Haus und im

Haus zur Wildnis oder per E-Mail unter: entdeckerbuch@

gmail.com. Verkaufspreis 7,50 €.

Weitere Infos bekommst Du unter Tel. 08558-972980.

36 37


Hans-Eisenmann-Haus

Das Hans-Eisenmann-Haus ist eine zentrale Informationsstelle

im Nationalpark. Auf 700 qm präsentieren wir

Ihnen hier die neue Dauerausstellung „Weg in die Natur -

Eine Geschichte von Wald und Menschen“. Entlang einer

eigenen Kinderlinie gibt es auch für die jungen Besucher

vieles zu entdecken.

Im Foyer bieten wir unseren Informationsservice an und

im Filmsaal erwartet Sie ein spannendes Filmprogramm,

unter anderem das Flotterlu – ein Zeichentrickfilm des

Nationalparks für Kinder und Junggebliebene.

Abgerundet wird das Angebot durch das neue Café

Eisenmann und den Nationalpark-Laden mit einem

anspruchsvollen Sortiment an Souvenirartikeln, Spielsachen

und Fachliteratur.

Rund um das Hans-Eisenmann-Haus führt Sie ein bequemer

Rundweg durch das Pflanzen- und Gesteins-Freigelände.

Im Haus findet u. a. der Filmnachmittag 5a statt.

Öffnungszeiten:

ab 26.12.2011 täglich von 9.00 – 17.00 Uhr

Eintritt frei!

Tel.: 0 85 58 96 150

E-Mail: heh@npv-bw.bayern.de

nationalparkzentrum

lusen

Tier-Freigelände

Hier gibt es eine Menge

Waldbewohner zu entdecken!

Besuchen Sie Luchse,

Wölfe, Bären, Otter, Baummarder

und viele mehr! Oder

nehmen Sie an den Führungen

(2a und 2b) teil!

Baumwipfelpfad

Erkunden Sie den weltweit

größten Baumwipfelpfad, der

sich auf 1,3 km risiko- und

barrierefrei durchs Blätterdach

in den 44 m hohen

Baumturm schlängelt.

Genießen Sie den unglaublichen

Blick, der zu Lusen und

Rachel reicht sowie an klaren

Tagen bis zu den nördlichen

Alpen!

Besuchen Sie außerdem

unsere tägliche Führung

„Wipfelstürmer“ 6 (ausführliche

Beschreibung Sonntag,

S. 11).

38 39


Haus zur Wildnis

Das Nationalparkzentrum Falkenstein bei Ludwigsthal

lässt sich bequem auf einem Rundweg erwandern, der

Sie zum Besucherzentrum „Haus zur Wildnis“ führt.

Das moderne und barrierefreie „Haus zur Wildnis“ lädt

Sie ein, wilde Natur weltweit und vor Ihrer Haustüre

kennenzulernen: Von der Galerie der deutschen Nationalparke

bis zur faszinierenden Ausstellung über den

Nationalpark Bayerischer Wald, werden Ihnen hier

einmalige Einblicke in die heimischen Großschutzgebiete

geboten. Kinder begleitet der Schratzl durch den

Spielraum bis in den Wurzelgang. Das 3D-Filmprogramm

führt Sie in die grenzenlose Waldwildnis des Bayerischen

Waldes und dessen Besonderheiten ein. Darüber hinaus

bieten wir Ihnen im Kino ein abwechslungsreiches Filmprogramm

an faszinierenden Naturfilmen. Am Abend

finden regelmäßig Konzerte oder Vorträge statt. Infos

zu allen Veranstaltungen und Filmen erhalten Sie an

unserer Infotheke sowie im Internet unter www.nationalpark-bayerischer-wald.de/hauszurwildnis.

Neben den

Regelführungen 3 und 5b sind für Gruppen auf Anfrage

gesonderte Führungen möglich.

Öffnungszeiten:

26.12. bis 31.03. täglich von 9.30 - 17.00 Uhr

Ab 01.04. täglich von 9.30 - 18.00 Uhr

Eintritt frei!

Bequem mit der Waldbahn im Stundentakt erreichbar!

Tel. 0 99 22 500 20 | hzw@npv-bw.bayern.de

nationalparkzentrum

falkenstein

Nationalpark-Laden und Nationalpark-Gastronomie

Regional und saisonal - so präsentieren sich die bio-zertifizierte

Gastronomie und der Nationalpark-Laden. Genießen

Sie kulinarische Schmankerl aus dem Bayerischen

Wald und gönnen Sie sich hier eine Verschnaufpause.

Weiterführende Informationen zum Thema Nationalpark,

typische Handwerkskunst aus Glas und Holz sowie hochwertiges

Spielzeug werden Ihnen im Laden angeboten.

Hier finden Sie kreative Geschenkideen für jeden Anlass.

Tier-Freigelände und Steinzeithöhle

Machen Sie auf dem Weg zum Haus zur Wildnis einen

Abstecher in die Vergangenheit! Die Malereien in der

Steinzeithöhle werden Sie in die Zeit vor und während

den Eiszeiten versetzen. Begegnen Sie danach dem

Urpferd, dem Auerochsen, dem Wolf und dem Luchs in

einer ursprünglichen Umgebung.

40 41


Waldgeschichtliches Museum

St. Oswald

Das Waldgeschichtliche Museum

St. Oswald ist mit neuen

Ausstellungen wieder eröffnet.

Gehen Sie im Erdgeschoss auf

Zeitreise und „erleben“ Sie die

Entstehung der Landschaft

Bayerischer und Böhmerwald

etwa in der MAGMAKAMMER.

Reisen Sie mit einem FAHR-

STUHL zurück in die Geschichte

des Waldes bis vor 14.000

Jahren.

Lernen Sie unsere wichtigsten Baumarten und Waldgesellschaften

mit ihren Bewohnern kennen.

Im Untergeschoss ist der Einfluss des Menschen auf den

Wald und die Region dargestellt - von den Spuren der

ersten Jäger über die Besiedlungsgeschichte, Goldenen

Steige und Glasindustrie bis hin zur modernen Fortstwirtschaft.

Im Museum erhalten Sie detaillierte Informationen über

die Region und die Nationalparke Bayerischer Wald und

Šumava.

Für Gruppen sind auf Anfrage Führungen durch die Ausstellungen

möglich.

Das Waldgeschichtliche Museum ist barrierefrei!

Öffnungszeiten: täglich von 9.00 - 17.00 Uhr

Eintritt frei!

Tel: 0 85 52 97 48 890 | wgm@npv-bw.bayern.de

Weitere Info-Stellen befinden sich im Naturpark-Haus in

Zwiesel und im Info-Zentrum Grenzbahnhof in Bayerisch

Eisenstein.

Informationsstellen

Frauenau im Glasmuseum

Die Infostelle gibt mit einer Ausstellung über die

Schachten (ehemalige Waldweiden) und Filze (Hochmoore)

Einblicke in das frühere Leben in der Waldeinsamkeit.

Geöffnet: Mo - Fr 9.00 - 17.00 Uhr

Sa, So und Feiertage von 10.00 - 16.00 Uhr

Tel. 0 99 26 94 10 20, Eintritt frei!

Spiegelau

Neben umfassenden Informationen zum Nationalpark

und einer Ausstellung über die legendäre „Spiegelauer

Waldbahn“ gibt es eine bayernweit einmalige Käferausstellung

des Hobbykoleoperologen Fridolin Apfelbacher.

Von der artenreichsten Tierordnung der Welt sehen Sie

3000 Arten in Größen von 0,6 mm bis 16 mm.

Geöffnet: Mo-Do 8.00 - 17.00 Uhr, Fr 8.00 - 15.30 Uhr,

Tel. 0 85 53 96 00 17, Eintritt frei!

Mauth

Über touristische Tipps hinaus erhalten Sie einen Einblick

in die Geschichte der Holztrift und in die Einzigartigkeit

dieser Region. Eltern können in der Bücherei

schmökern und Kinder im eigens für Sie eingerichteten

Raum Natur erleben und erforschen.

Geöffnet: Mo-Fr 9.00 -12.00 Uhr und 12.30 - 17.00 Uhr,

Sonn- und Feiertags 9.00 - 12.00 Uhr

Tel. 0 85 57 97 38 38, Eintritt frei!

42 43


wandern | langlaufen

Geräumte Wanderwege

Die Racheldiensthüttenstraße, die Reschbachstraße, die

Lusenstraße ab Waldhäuser, die Schönbuchetstraße und

die Buchwaldstraße ab Parkplatz Wistlberg bei Finsterau

sind im Winter für Fußgänger reserviert.

Ein ausgedehntes Netz von Winterwanderwegen befindet

sich auch im Bereich Bayerisch Eisenstein - Zwieslerwaldhaus

bis Spiegelhütte (z. B. Rundweg “Forelle”:

Spiegelhütte - Scheuereck- Wirtshaus - Parkplatz Weiße

Brücke).

Auf diesen bequemen und geräumten Wegen können

Familien zu Fuß oder mit Schlitten den Winterwald in

seiner ganzen Schönheit geruhsam erleben.

Langlaufloipen

In den Randbereichen des Nationalparks sind für Sie

einige Loipen gespurt. Informieren Sie sich in den

Verkehrsämtern, am Hans-Eisenmann-Haus, am Haus

zur Wildnis oder an den Infostellen über die aktuellen

Loipenverhältnisse.

Bitte die Loipen im Nationalpark nicht verlassen!

Eine Vielzahl der Ver-

An den Grenzügergängen Bayerisch Eisenstein, Ferdi-

PROGRAMM HERBST/WINTER 2012/13

anstaltungen findet in

nandsthal und Buchwald gibt es Verbindungen zum gut

Kooperation mit der vhs

des Landkreises Freyung-

Grafenau statt. Anmeldung

und Informationen

zu den vhs-Kursen aus

den Bereichen Gesellschaft,

Beruf, Sprachen,

ausgebauten Loipennetz im Nationalpark Šumava.

ALLGEMEINBILDUNG:

Knigge

fürs Ausland –

Benimm als Schlüssel

Gesundheit, Kultur und

zum Erfolg

Seite 10

POLITISCHE BILDUNG:

Spezial finden Sie im

Demokratie

gegen Rechtsextremismus

Programmheft der vhs

Seite 11

EDV:

Mind Manager –

unter www.vhs-freyung-

Ideen sammeln

und strukturieren

Seite 28

grafenau.de oder unter

Tel.: 08552 9665-0.

44 45

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine