Leseprobe Wir warten auf den Schnee

windy.verlag

Warten – das ist für Kinder nicht immer ganz einfach ... Emil wartet sehnsüchtig auf den Schnee, schon im Kindergarten schaut er immer wieder aus dem Fenster. Zu Hause macht er es sich mit seiner Mutter gemütlich. Gemeinsam beobachten sie die Wolken am Himmel und sehen, wie es immer dunkler wird. Und dann beginnt es tatsächlich zu schneien ...
Wenn Ruhe einkehrt, dann ist Zeit für zauberhafte Momente, Zeit, sich zu entspannen und doch vieles zu entdecken: die Geborgenheit, die Wärme und die gemeinsame Vorfreude. Das Buch handelt von Achtsamkeit und der Ruhe, die (auch) Kinder bei allem Trubel immer mal wieder spüren sollten. Zauberhaft sind auch die Illustrationen, die auf jeder Seite ein reales Wolkenfoto integrieren. Sie zeigen, wie sich der Himmel verändert, und entwickeln so einen einzigartigen Reiz.

WARTEN AUF DEN SCHNEE
Anna Lina van Geuns und Anna Zörner
16,00 € (D) | 16,50 € (A)
Hardcover, 32 Seiten
Format: 22,5 x 29,5 cm
Bilderbuch ab 4 Jahren
ISBN 978-3-948417-19-2

Wir warten

auf den

Schnee

Anna Lina van Geuns x Anna Zörner


Für Emil und Jari, weil das Warten auf

den Schnee mit euch am allerschönsten ist.

– Anna Lina van Geuns –

Für die Winterkinder.

– Anna Zörner –


Wir warten

auf den

Schnee

Anna Lina van Geuns x Anna Zörner


Im Kindergarten guckt Emil aus dem Fenster

in den Himmel. „Bald kommt Schnee“, hat Mama gesagt.

Ist es endlich so weit? Der Wind rüttelt an den kahlen

Ästen der Bäume und treibt die Wolken vor sich her.


Als Mama Emil abholt, setzt sie ihm seine Wollmütze auf.

Es ist die mit den bunten Streifen. Opa Gustav hat sie für

Emil gestrickt. „Es ist so kalt geworden“, sagt Mama.

Dann stapfen sie in ihren dicken Klamotten nach Hause.


In der Badewanne pustet Emil so kräftig gegen den

Schaum auf seiner Hand, dass er in kleinen weißen

Fetzen durch das Badezimmer wirbelt.

„Guck mal, Mama, hier drinnen schneit es schon!“


Mama kuschelt Emil in seinen weichen Lieblingspulli und trägt

ihn ins Wohnzimmer. Sie legt alle Kissen, die sie finden kann, auf die große Fensterbank

und holt zwei Becher mit warmem Kakao.

Dann setzt sie Emil auf die weichen Kissen und sagt: „Von hier aus können wir

in den Himmel schauen und auf den Schnee warten.“


Emil wartet sehnsüchtig auf den Schnee.

Gemeinsam mit seiner Mama macht er es sich vor dem Fenster

gemütlich und beobachtet, wie sich die Winterwolken immer weiter

zuziehen. So viel gibt es vor und hinter ihrem Fenster zu entdecken!

In aller Ruhe warten die beiden und erleben dabei Momente

voller Geborgenheit und Vorfreude.

Echte Fotos von Wolken ergänzen die Illustrationen in diesem Buch,

das so eine ganz besondere Atmosphäre bekommt.

ISBN 978-3-9484417-19-2

9 783948 417192

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine