M-PULS 4/20

storyboard.de

Um zu zeigen, wie rund 10.000 Mitarbeiter täglich zum Funktionieren einer Millionenstadt beitragen, blickt M-Puls, das Service-Magazin der Stadtwerke München, regelmäßig hinter die Kulissen des kommunalen Unternehmens.

4/2020

Stadtwerke München: Der Puls unserer Stadt

Nachhaltig,

mobil, vernetzt

Was München so

lebenswert macht

KLASSENZIMMER DIGITAL

Bildung in München

wird digitaler

LEICHTER LADEN

Immer mehr

E-Mobilität

SICHER UNTERWEGS

Mit Bus und Bahn gut

durch die Stadt

Die Unternehmen der Stadtwerke München


mehr erleben

04

Die SWM sind für Sie da!

Was die SWM zur Münchner Lebensqualität

beitragen – ein Überblick

06

Klassenzimmer digital

Die LHM Services kümmert sich um eine zeitgemäße

IT-Ausstattung in Münchens Bildungseinrichtungen

10

mehr wissen

08

Sicher durch die Stadt

Wie die MVG ihre Fahrgäste schützt und was jede*r

beitragen kann

06

mehr entdecken

13

Lust auf einen Ausflug?

Es gibt viele gute Gründe, an die frische Luft zu gehen.

Auf diese Ausflüge können Sie sich freuen

14

13

10

Laden leicht gemacht

Immer mehr Menschen sind mit dem E-Auto unterwegs.

Die SWM Ladelösungen machen es möglich

12

Läuft zu Hause!

Schnell und verlässlich: Mit einem Internetanschluss

von M-net klappt das Homeoffice

Aktuelles

Besser leben mit den SWM: wie die SWM die

Energiewende vorantreiben, neue Elektrobusse für

München und viele Jobangebote

2 M-Puls


Editorial

Liebe Leserin,

lieber Leser,

Cover: Westend61/Kerstin Bittner; Fotos: Marc Wittkowski, Getty Images/Maskot, Olympiapark München, Maik Kern, Getty Images/Luis Alvarez, Stefan Heigl

die Leistungen und Aktivitäten der SWM und ihrer

Tochter unternehmen sind vielfältig: immer „grünere“

Energie, erstklassiges Trinkwasser, umfangreiche Mobilitätsangebote

der MVG, dazu Highspeed-Internet von

M-net, digitale Services von muenchen.de sowie die

Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung in unseren M-Bädern

– und natürlich die LHM Services, die die digitale Infrastruktur

für Bildung in München schafft.

Eine Millionenstadt wie München am Laufen zu halten,

ist eine große Verantwortung. Sie können sich auf

uns verlassen! Unsere rund 10.000 Mitarbeiter*innen

motiviert es, dass sie einen Beitrag zur Lebensqualität

Jetzt bewerben

und 2021 bei

den SWM ein

Duales Studium

beginnen!

der Stadt leisten. Die Wirtschaftlichkeit unserer Leistungen

ist dabei genauso wichtig wie die Nachhaltigkeit

und die Entwicklungen für die Zukunft. Verstärkt

schauen wir darauf, dass unsere vielfältigen Leistungen

mit einander vernetzt und leicht zugänglich sind.

Dies schätzen auch unsere Kund*innen, und es ist für sie

ein entscheidender Grund, uns treu zu bleiben.

Und dafür arbeiten wir!

Dr. Florian Bieberbach,

Vorsitzender der Geschäftsführung

der Stadtwerke München

Duales Studium: Theorie

und Unternehmenspraxis

JETZT BEWERBEN

Studium oder Ausbildung – die Entscheidung

fällt oft gar nicht so leicht. Bei den

SWM machen Sie einfach beides! In Kooperation

mit der Hochschule München stellen

wir jedes Jahr eine Gruppe dual Studierender

ein. Für den Start ab Herbst 2021 können

Sie sich jetzt bewerben.

SIE HABEN DIE WAHL

Die SWM bieten die Studiengänge Elektro-

und Informationstechnik, Energie- und Gebäudetechnik

sowie BWL im sogenannten

Verbundstudium an – dabei wird das Studium

mit einer Berufsausbildung kombiniert.

Informatik und Bauingenieurwesen können

Sie im Studium mit vertiefter Praxis studieren,

das heißt ohne zusätzliche Ausbildung.

JEDE MENGE VORTEILE

Wer dual studiert, sammelt schon im Studium

Praxiserfahrung – was man in den Vorlesungen

lernt, kann gleich im Unternehmen angewendet

werden. Noch ein Plus: Die Übernahmequote

bei den SWM ist hoch.

Infos unter www.swm.de/karriere

M-Puls 3


mehr erleben

Die SWM sind für Sie da!

Mit vielfältigen Angeboten tragen die Stadtwerke München zur hohen

Lebensqualität der Stadt bei. Ein Überblick:

Windkraft

Photovoltaik

MOBILITÄT FÜR ALLE

Ob mit U-Bahn, Tram

oder Bus: Die MVG bringt

Sie zuverlässig ans Ziel –

und mit ihrem Mietangebot

an MVG Rädern,

E-Scootern und -Rollern

flexibel und schnell

sogar bis vor die

Haustür.

INFOS DER STADT

Sie wollen wissen, was

in München los ist?

Ob Ausstellungstipps,

Kita-Finder oder Infos

aus dem Rathaus: Auf

muenchen.de finden

Sie alles, was München

bewegt.

Geothermie

Mobilitätsstation

VERLÄSSLICHE

ENERGIE

Die SWM sorgen dafür,

dass München leuchtet,

dass Sie es warm haben

und an heißen Tagen

angenehm kühl. Damit

das auch möglichst ökologisch

erfolgt, bauen

sie die erneuerbaren

Energien aus.

Telekommunikation

Energie

Wasser

Foto: Xxxxxxxxxxxx

4 M-Puls


mehr erleben

WASSER ZUM LEBEN

Das Münchner Trinkwasser

kommt aus dem bayerischen

Voralpenland.

Damit es so rein bleibt,

kontrollieren die SWM

regelmäßig die Qualität

und fördern den Trinkwasserschutz

vor Ort

– zum Beispiel mit der

Initiative Öko-Bauern,

die den ökologischen

Landbau im Mangfalltal

unterstützt.

ARBEIT MIT

ZUKUNFT

Mit über 10.000 Beschäftigten

gehören

die SWM zu den größten

Arbeitgebern Münchens.

Sie bilden in 14

Berufen aus, bieten

duale Studiengänge

und bauen erschwingliche

Mitarbeiterwohnungen

– rund 3.000

Wohnungen sollen es

bis 2030 sein.

FREIZEITSPASS

Schwimmen, Schwitzen

und Schlittschuhlaufen:

Die SWM betreiben

18 Hallen- und Sommerbäder,

10 Saunen,

2 Fitnesscenter und ein

Eislaufstadion. Zudem

unterstützen sie das

Kulturfestival Tollwood

und den Tierpark

Hellabrunn.

SCHNELLES

INTERNET

Die SWM und ihr

Tochterunternehmen

M-net bauen das

Münchner Glasfasernetz

kontinuierlich aus

– damit jeder Haushalt

schnelles Internet

hat.

Infografik: SWM

M-Puls 5


mehr erleben

Klassenzimmer

digital

Die LHM Services, eine Tochter der SWM,

kümmert sich um eine zeitgemäße IT-Ausstattung

an Münchner Bildungseinrichtungen

Das Coronavirus hat vieles auf den Kopf

gestellt – so auch den Alltag in Schulen,

Sportstätten und Kitas. Quasi von

heute auf morgen galt es, zu Hause zu lernen.

Um dies zu ermöglichen, richtete die LHM

Services ab März innerhalb weniger Wochen

die Lernplattform „Microsoft Teams Education“

ein. Eine schnelle Lösung, um mehr als

110.000 Münchner Schüler*innen und Lehrer*innen

den digitalen Unterricht zu ermöglichen.

Rund 8.200 Schüler*innen erhielten

zudem kurzfristig iPads, wenn sie keine eigenen

IT-Geräte hatten.

EINE GROSSE VERANTWORTUNG

Generell kümmert sich die LHM Services

GmbH darum, die IT-Infrastruktur städtischer

Bildungseinrichtungen zu modernisieren

und zu verwalten. Aktuell weichen

die technischen Standards der Einrichtun-

gen stark voneinander ab, oft sind sie veraltet.

Schulen, Betreuungseinrichtungen &

Co. benötigen eine professionelle Basis, die

für alle funktioniert und die man mit Anwendungen

und Systemen ergänzen kann.

„Unser Ziel ist es, für Münchens Schulen

beste Voraussetzungen für digitale Lernformate

zu schaffen und einen industrienahen

IT-Standard in den Einrichtungen bereitzustellen“,

fassen die Geschäftsführer der LHM

Services GmbH, Martin Janke und Roswitha

Hochenrieder, zusammen.

KONKRETE ZIELE

Das bedeutet eine zeitgemäße IT-Ausstattung

und Betreuung von 900 Krippen, Kindergärten,

Grund-, Mittel-, Real- und Förderschulen,

beruflichen Schulen und Gymnasien sowie

Sport- und Betreuungseinrichtungen. Dafür

stellt die LHM Services Hard- und Software

Foto: Xxxxxxxxxxxx

6 M-Puls


mehr erleben

bereit, betreut und wartet die IT-Systeme,

entwickelt diese weiter und verantwortet

Datenschutz und Sicherheit. Die Mitarbeiter*innen

kümmern sich um technische

Probleme und begleiten die Einführung neuer

Systeme an den Schulen. Schulungsangebote

sorgen für einen schnellen und sicheren

Umgang mit neuen Plattformen. „Wir arbeiten

vor allem auch für unsere jungen

Kund*innen: die 196.000 Kinder und Jugendlichen

in den Münchner Bildungs- und Betreuungseinrichtungen“,

so Janke.

RASANTES WACHSTUM

Bereits 2018 beschloss der Münchner

Stadtrat, die Verantwortung für die IT-

Infrastruktur von Bildungseinrichtungen

an die LHM Services GmbH zu übergeben.

Das Unternehmen, das mit sieben Mitarbeiter*innen

startete, ist seitdem enorm gewachsen:

230 Angestellte und Auszubildende

sowie 74 externe Beschäftigte treiben

heute die Digitalisierung der Münchner

Bildungslandschaft voran. Nächstes Jahr

sollen es insgesamt 310 Mitarbeiter*innen

werden. Das ist auch nötig, so rasant, wie

die Stadt München wächst: Bis 2030 sollen

zu den 354 be treuten Schulen noch 45 weitere

hinzukommen.

DIE ZUKUNFT STARTET JETZT

„Im Mittelpunkt unseres Engagements steht

die Bildung von Kindern, Jugendlichen und

jungen Erwachsenen. Ihnen soll die bestmög-

liche Kompetenz an die Hand gegeben werden,

um beruflich, wirtschaftlich und sozial am

gesellschaftlichen Leben teilzuhaben“, erklärt

Hochenrieder. Und damit das so schnell wie

möglich geschehen kann, startet die LHM Services

GmbH im Jahr 2021 das sogenannte Zukunftsprogramm,

eines der größten Projekte

dieser Art in Deutschland: Alle Münchner

Bildungsstätten sollen über hochwertige Verbindungen

vernetzt und mit zeitgemäßen

Geräten und Schulmanagement-Systemen

ausgestattet werden. Bald geht das Zukunftsprogramm

in die Testphase: An ersten Standorten

wird die digitale Infrastruktur ausgebaut,

zu der auch die WLAN-Abdeckung

gehört. 2023 sollen dann alle Schulen zeitgemäß

ausgerüstet sein.

Fotos: Getty Images/Maskot

„Wir ermöglichen die

Digitalisierung der

Bildungswelt für die

Zukunft unserer Kinder:

heute, morgen und

übermorgen.“

Lust, die Münchner

Bildungslandschaft

mitzugestalten?

Die LHM Services GmbH vergrößert

ihr Team und ist auf der Suche nach

IT-Profis, aktuell vor allem

– Solution Designer Microsoft

Sharepoint (m/w/d)

– IT-Architekt (m/w/d)

– IT Solution Designer Digital

Workplace (m/w/d)

– IT Solution Designer Microsoft

Active Directory (m/w/d).

Interesse? Wir freuen uns auf Ihre

Bewerbung!

Mehr Informationen finden Sie

unter: www.lhm-services.de

M-Puls 7


Sicher unterwegs

Wenn es kälter wird, steigen viele Menschen vom Fahrrad auf die

öffentlichen Verkehrsmittel um. Busse und Bahnen sind auch in

Corona-Zeiten sicher und zuverlässig. Dafür sorgt die MVG gemeinsam

mit ihren Fahrgästen

Maskenpflicht

Gemeinsam gegen Corona: Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung

ist eine der wirksamsten Schutzmaßnahmen in öffentlichen

Verkehrsmitteln und eine Geste der Solidarität, um andere zu

schützen. Die MVG erinnert mit Hinweisen auf allen Fahrzeugtüren,

mit Plakaten und Durchsagen an die Pflicht, eine Maske zu

tragen. Außerdem finden Schwerpunktkontrollen unter Leitung

der Polizei statt. Übrigens: Auch in allen U-Bahnhöfen und an

Bus- und Tramhaltestellen (auch draußen) gilt: Maske auf!

Stoßlüften im Minutentakt

Regelmäßiges Lüften ist ein wirksames Mittel, um die

Ausbreitung von Viren einzudämmen. Daher setzt die

MVG auch weiter auf das „Stoßlüften“ im Minutentakt:

An jeder Haltestelle öffnen die Fahrer*innen alle Türen

auf Knopfdruck (soweit technisch möglich). An den Endhaltestellen

bleiben die Türen länger geöffnet, um gut

durchzulüften. In vielen Fahrzeugen lassen sich außerdem

Kippfenster öffnen, um für Durchzug zu sorgen.

8 M-Puls


mehr wissen

Alle Türen nutzen

Wie bisher auch bitten wir alle

Fahrgäste, sich gut an den Haltestellen

und Bahnsteigen zu verteilen

und alle Türen zum Einsteigen zu

nutzen. So kommen alle entspannter

an. Auch in immer mehr Bussen

können Sie bald wieder an der vordersten

Tür einsteigen. Hier werden

Trennscheiben eingebaut, um die

Fahrer*innen und Fahrgäste zu

schützen, und es steht somit wieder

mehr Platz zur Verfügung.

Gemeinsam gegen

Corona: Wer eine

Mund-Nasen-

Bedeckung trägt,

schützt nicht nur

sich, sondern

auch andere.

Kontaktlos bezahlen

Fotos: Getty Images/LT Photo, #BesserWeiter/Michael Rathmayr, Kerstin Groh, MVG

Mit der App MVG Fahrinfo München können Sie Ihren Fahrschein bequem und

kontaktlos mit dem Smartphone erwerben. Auch Zeitkarten, also Wochen- und

Monatskarten, sind seit Kurzem als Handyticket erhältlich. So funktioniert’s:

Einfach in der App registrieren oder mit Ihrem bereits bestehenden M-Login-

Zugang einloggen. Dann das passende Ticket im Menü heraussuchen oder nach

der Eingabe Ihres Start- und Zielorts auswählen. Bezahlen können Sie bequem

mit Kreditkarte oder SEPA-Lastschrift. Das Ticket ist dann auf dem Gerät gespeichert

und jederzeit vorzeigbar – auch ohne Internetverbindung.

Mehr Infos unter www.mvg.de/handyticket

Sauber bleiben

Mehr als 200 Reinigungskräfte reinigen täglich die Busse, Trambahnen und U-

Bahn-Züge. Sie säubern nicht nur die Innenflächen, Haltestangen und Türöffner,

sondern auch die U-Bahnhöfe und Wartebereiche. Darüber hinaus gibt es an

zentralen U-Bahnhöfen in

der Innenstadt Hygienestationen:

Am Marienplatz,

Hauptbahnhof, Sendlinger

Tor und Odeonsplatz können

die Fahrgäste ihre Hände auf

dem Weg zur U-Bahn desinfizieren.

Denn zum Schutz

vor einer Ansteckung ist vor

allem die persönliche Hygiene

entscheidend.

Geringes Ansteckungsrisiko

in Bus und Bahn

Im öffentlichen Nah- und Fernverkehr

besteht kein höheres Infektionsrisiko als

anderswo. Das zeigen verschiedene Untersuchungen.

So gibt es unter den Mitarbeiter*innen

im ÖPNV nur eine sehr

geringe Zahl an Corona-Infektionen, wie

eine aktuelle Umfrage des Verbands

Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV)

ergeben hat. Gleiches gilt für den Fernverkehr.

Die Deutsche Bahn (DB) und

die Charité Research Organisation haben

rund 1.100 Beschäftigte auf Corona-

Status und Antikörper getestet. Hier gab

es ebenfalls keine Anzeichen dafür, dass

in Zügen eine erhöhte Ansteckungsgefahr

besteht. Die Untersuchungen bestätigen,

dass Busse und Bahnen keine Corona-Hotspots

sind und die ergriffenen

Maßnahmen wie etwa die Maskenpflicht

und das regelmäßige Lüften der

Fahrzeuge für alle wirken.

Mehr Infos www.besserweiter.de

Weitere Informationen zu den Schutzmaßnahmen unter www.mvg.de/corona

M-Puls 9


mehr wissen

Laden leicht gemacht

Elektromobilität wird immer wichtiger – gerade in einer Millionenmetropole

wie München. Die SWM schaffen Ladelösungen für alle

Bereits 80 Prozent der Münchner Mobilität

leistet die MVG dank U-Bahn und

Tram elektrisch – auch die Busflotte

wird immer elektrischer. Still und leise erobern

immer mehr Elektroautos die Stadt.

Eine Entwicklung, die die SWM durch den

Ausbau der Ladeinfrastruktur unterstützen.

ÖFFENTLICH LADEN

An den mittlerweile über 570 öffentlichen

SWM Ladesäulen im Stadtgebiet können

pro Ladestation zwei E-Autos mit bis zu 22

Kilowatt laden, natürlich mit 100 Prozent

M-Ökostrom. Das Laden und Bezahlen

funktioniert mit einer SWM Ladekarte, die

die SWM Ihnen zuschicken, oder mit einer

der über 200 Partner-Ladekarten aus dem

Ladenetz-Verbund. Auch per Smartphone

können die Ladepunkte an den Säulen freigeschaltet

werden. Die App MVG more gibt

einen Überblick über alle SWM Ladestationen

und freien Ladeplätze.

LADESTATION KAUFEN ODER MIETEN

Der komfortabelste Platz zum Aufladen des

Autos ist vielleicht der eigene Stellplatz –

sei es zu Hause oder in Ihrem Unternehmen.

Bei den SWM gibt es für jede Situation

das passende Paket mit Rundumservice –

damit der Ladevorgang zur entspannten

Selbstverständlichkeit wird. Wir unterstützen

Sie beim Kauf einer Ladestation und

bieten dazu einen Servicevertrag mit Wartung,

Überprüfung und bei Bedarf Entstörung

der Ladeinfrastruktur an.

Die M-Ladelösung zur Miete eignet sich perfekt

für Tiefgaragen und Gewerbeimmobilien.

Basis ist ein Gestattungsvertrag zwischen

den Gebäudeeigentümer*innen und

den SWM. Er räumt den SWM das Recht ein,

die erforderliche Ladeinfrastruktur zu errichten

und zehn Jahre lang zu betreiben.

Sprechen Sie dafür frühzeitig mit den Vermieter*innen

und Ihrer Hausverwaltung.

Nach dem Abschluss des Gestattungsvertrags

kann ein Mietangebot eingeholt werden.

Sobald der Mietvertrag abgeschlossen

ist, kümmern sich die SWM um alles: die

10 M-Puls


mehr wissen

professionelle Montage und Inbetriebnahme

sowie später um die Instandhaltung.

INTELLIGENTE LADESTEUERUNG

Sowohl im Servicevertrag mit den SWM als

auch bei der M-Ladelösung zur Miete ist

außerdem ein dynamisches Lastmanagement

enthalten. Es berücksichtigt den Strombedarf

im Gebäude und verteilt die verfügbare

Leistung optimal auf alle zu ladenden

Elektroautos. So lassen sich an einem Standort

mehrere E-Autos effizient laden, ohne

den Hausanschluss zu überlasten. Mit der

App SWM more können Sie das Laden Ihres

Autos mitverfolgen und haben auch den

Energieverbrauch im Blick.

Mehr Infos zu allen Ladelösungen unter

www.swm.de/elektromobilitaet

Elektrischer Fortschritt in Zahlen

40 Prozent der Kosten bzw. maximal

2 3.000 €

werden bei Kauf oder Miete einer Ladestation

von der Stadt München bezuschusst. München kostenlos am

Straßenrand parken –

1.140

E-Fahrzeuge können an den rund 570 öffentlichen SWM

ÜBER

Ladesäulen im Stadtgebiet München gleichzeitig laden.

STUNDEN

dürfen E-Autos in

nutzen Sie dafür eine

Parkscheibe oder die App

HandyParken München.

Fotos: Marc Wittkowski, Stocksy/Raymond Forbes LLC

Mehrfamilienhaus,

Mietwohnung oder

eigene Immobilie: Für

jede Wohnsituation

gibt es die passende

Ladelösung

M-Puls 11


mehr wissen

Läuft zu

Hause!

Homeoffice, Streaming

oder Online-Gaming:

Mit einem Glasfaseranschluss

haben M-net

Kund*innen immer

schnelles Internet

Die Corona-Pandemie hat die Digitalisierung

in München vielerorts beschleunigt.

Mit der vorübergehenden

Schließung zahlreicher Betriebe,

Schulen und Kitas fand ein immer größerer

Teil des Alltags online statt. Die Folge: eine

gestiegene Internetnutzung auch tagsüber

– nicht erst in den Abendstunden wie früher.

Auch jetzt arbeiten viele Beschäftigte weiter

von zu Hause aus. Der erhöhte Datenverkehr,

unter anderem durch berufliche Videokonferenzen,

ist daher kein vorübergehender

„Corona-Trend“, sondern eine

Entwicklung, die teilweise bleiben wird.

VERSTÄRKTE INTERNETNUTZUNG,

MEHR TELEFONATE

Nicht nur der Bedarf an schnellem Internet

ist stark gestiegen. Während der Ausgangsbeschränkungen

griffen die Münchner*innen

auch häufiger zum Telefon, um mit

Familie, Freund*innen oder Kolleg*innen

in Kontakt zu bleiben. Tagsüber fanden bis

zu 50 Prozent mehr Festnetzgespräche statt

als vor der Pandemie. Auch Unternehmen,

Kliniken und Behörden sind auf funktionierende

Kommunikationswege und eine

stabile Internetverbindung angewiesen.

M-NET IST AUF DEN ONLINE-BOOM

VORBEREITET

Auf den höheren Datenbedarf hat Bayerns

führender Glasfaseranbieter frühzeitig reagiert

und sichergestellt, dass alle Kund*innen

weiter über schnelles Internet verfügen.

Durch kontinuierlichen Breitbandausbau ist

das Netz von M-net auf eine steigende Internetnutzung

vorbereitet. Dafür sorgt unter

anderem der Bayernring, der Anfang 2020

in Betrieb genommen wurde. Diese Datenautobahn

zwischen München und dem Internetknotenpunkt

Frankfurt ermöglicht

Übertragungsleistungen von 76 Terabit pro

Sekunde über eine einzelne Glasfaser. Das

ist rein rechnerisch rund fünf Millionen Mal

so schnell wie ein herkömmlicher DSL-Anschluss

über Kupferleitung. Mit dem glasfaserbasierten

Quanten-Netz steigert M-net die

Transportkapazität im eigenen Netz um das

Fünfzigfache. Der Telekommunikationsanbieter

überwacht seine Netzkapazitäten zudem

laufend, um mögliche Engpässe frühzeitig

zu erkennen und bei Nutzungsspitzen

Maßnahmen gegen eine Überlastung zu

ergreifen – etwa durch gezielte Kapazitätserweiterungen

im Netz.

GEWOHNTER SERVICE – JEDERZEIT

Um Störungen zu beheben oder neue Anschlüsse

zu installieren, waren die M-net

Servicetechniker auch während des Lockdowns

im Einsatz – natürlich unter Einhaltung

der Hygienevorschriften. Möchten

Sie Ihr Zuhause mit einem schnellen Glasfaseranschluss

fit für Homeoffice und Co.

machen, ist M-net jederzeit telefonisch, per

E-Mail oder über das Kundenportal erreichbar

– und (mit Maske) auch wieder

persönlich in den M-net Shops. Übrigens:

Einen stabilen und leistungsfähigen Anschluss

mit bis zu 300 Mbit/s erhalten Sie

bei M-net schon für monatlich 14,90 Euro

in den ersten sechs Monaten.

Mehr Infos und Highspeed-

Angebote unter www.m-net.de

Kontakt: 0800 290 60 90

E-Mail: info@m-net.de

Fotos: Plainpicture/Carina Wendland, © Bayerische Schlösserverwaltung/www.schloesser.bayern.de, Shutterstock/Ar14, Olympiapark München, Shutterstock/FooTToo

12 M-Puls


mehr entdecken

Ab an die frische Luft

Auch wenn es aktuell vielleicht nur ein Spaziergang ist: Frische Luft tut

immer gut. Und wenn wieder mehr geht: Besondere Aktivitäten

in München, um im Herbst und Winter Zeit draußen zu verbringen

1

2

1 Eisstockschießen

Bei Minusgraden lassen Anfänger*innen

und Expert*innen vor dem Nymphenburger

Schloss die Stöcke über das Eis

sausen. Auf den 500 Kanalmetern zwischen

Gerner Brücke und Hubertusstraße

startet das Eisstockschießen dank

des flachen Wassers oft schon früh in

der Wintersaison. Besucher*innen

können gegen Gebühr Stöcke leihen.

Die Eisbahnen öffnen täglich

um 9 Uhr und sind dank Flutlichtanlagen

bis 22 Uhr geöffnet.

Anfahrt u. a. Tram 12 bis Renatastraße,

Bus 144 bis Hubertusbrunnen

www.eisstockbahnen.de

2 Waldspaziergang

Das Schöne an München: Man fährt ein

bisschen raus und ist sofort in herrlicher

Natur. Zum Beispiel im Perlacher

Forst, der hinter Harlaching/Obergiesing

östlich der Isar beginnt. Neben

vielen Spazierwegen birgt der fast 14

Quadratkilometer große Wald Ausflugsziele

wie den Perlacher Mugl. Von dem

Aussichtsberg sieht man bei klarem

Wetter bis zu den Alpen. Einkehren

kann man im Forsthaus Wörnbrunn.

Anfahrt: Tram 15/25 bis

Großhesseloher Brücke

www.forsthaus-woernbrunn.com

3 Rauf aufs Dach

Schwindelfreie können im Olympiapark

etwas Außergewöhnliches wagen:

einen Rundgang auf dem Dach des

Olympiastadions. Mit Seil und Karabiner

ausgestattet, steigen Sie auf das

50 Meter hohe Zeltdach und betrachten

das weltberühmte Stadion aus neuer

Perspektive. Im Rahmen der zweistündigen

Tour berichtet ein Guide Interessantes

zu Architektur und Konstruktion

des Gebäudes.

Anfahrt u. a. U3 bis Olympiazentrum

www.touren-olympiapark.de

4 Genusstour

Der Viktualienmarkt verführt auch

in der kalten Jahreszeit zum Schlemmen

und Probieren: Am schönsten

ist es am Morgen, wenn der Markt

erwacht. An den über 140 Ständen

gibt es fast alles: Obst, Gemüse und

besondere Schmankerl, wie Spezialitäten

von Münchens einzigem

Pferdemetzger, kaum bekannte

Südfrüchte oder Kartoffelsorten

aus aller Welt.

Anfahrt u. a. U3/U6 bis Marienplatz

www.muenchen.de/viktualienmarkt

4

3

M-Puls 13


mehr entdecken

Aktuelle Meldungen

Ausgezeichnet!

Ob mit M-Ökostrom oder den M-Solar-Sonnenbausteinen:

Gemeinsam mit ihren

Kund*innen arbeiten die Stadtwerke München

kontinuierlich an der Energiewende.

Dafür gab es nun den diesjährigen Energiewende

Award in der Kategorie „Energiewende“.

Rund 1.800 Energieversorger

in Deutschland, Österreich und der

Schweiz wurden dafür hinsichtlich ihres

Produkt- und Dienstleistungsangebots

rund um die Energiewende bewertet. Die

Initiatoren des Awards sind das Deutsche

CleanTech Institut, EuPD Research und The

smarter E Europe, Europas größte energiewirtschaftliche

Plattform.

Mehr Infos zum Klima-Engagement der

SWM unter www.swm.de/energiewende

Entspannt in

die M-Bäder

Sportlich Bahnen ziehen, sich einfach treiben

lassen oder die Wärme in der Sauna

genießen: Die M-Bäder bieten Fitness, Erholung

und Freizeitspaß pur. Auf unserer

Webseite erfahren Sie, ob ein Besuch der

M-Bäder, M-Saunen und M-Fitnessstudios

derzeit möglich ist und welche Hygieneregeln

zu beachten sind. Außerdem zeigen

wir Ihnen dort in Echtzeit an, wie viele

Bade- und Saunagäste noch eingelassen

werden können.* So können Sie sich vor

Ihrem Besuch über die aktuelle Auslastung

informieren und vermeiden Wartezeiten

vor Ort.

Aktuelle Auswirkungen der

Corona-Krise auf den Bäderbetrieb

und Echtzeit-Auslastung unter:

www.swm.de/baeder

*Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser

(z. B. Firefox, Chrome, Edge). Von älteren

Browsern wird die Anzeige nicht unterstützt.

14 M-Puls


mehr entdecken

E-Volution

Bereits jetzt werden 80 Prozent der MVG

Verkehrsleistung durch U-Bahn und

Tram elektrisch erbracht. Das Ziel für die

Zukunft: null Emissionen im laufenden

Betrieb durch 100 Prozent Elektromobilität.

Auf den Linien 100 und 144 sind

bereits E-Busse im Linienbetrieb unterwegs.

Weitere E-Busse für München

sind schon bestellt. Seit Kurzem hat mit

dem MAN Lion’s City E außerdem einer

der ersten MAN-Elektrobusse seinen Praxisbetrieb

in München aufgenommen. Wie die

Tram- und U-Bahnen fahren auch die E-Busse

natürlich mit 100 Prozent Ökostrom der SWM.

Lust,

bei uns

einzusteigen?

Die SWM suchen

Mitarbeiter-

*innen!

Arbeiten Sie mit

uns daran, München

am Laufen zu halten

Sie haben eine technische Ausbildung

als Elektriker, Elektroniker,

Mechatroniker und Lust,

sich weiterzuentwickeln? Dann

bewerben Sie sich als Facharbeiter

Kraftwerk (m/w/d).

Bringen Sie die Menschen in München

sicher ans Ziel: Aktuell stellen

wir verstärkt U-Bahn-Fahrer

(m/w/d) ein.

Fotos: SWM, Getty Images/Trevor Williams, Wolfgang Wellige, Getty Images/Westend61/Joseffson

Impressum

Herausgeber: Stadtwerke München GmbH, Emmy- Noether-Straße 2, 80287 München, E-Mail: privat kunden@swm.de;

Marketing/ Kommunikation: Andreas Brunner (verant wortlich), Natascha Lung, Matthias Korte; Redaktion: SWM mit

der Storyboard GmbH, Wiltrudenstraße 5, 80805 München; Gestaltung: Storyboard GmbH; Druck: appl druck GmbH,

Senefelderstraße 3–11, 86650 Wemding

Soforthilfe in der Krise

Der Krisendienst Psychiatrie hat in München und Oberbayern seine Einsatzzeiten

für mobile Teams ausgebaut. An 365 Tagen im Jahr sind sie jetzt von 8 bis 21 Uhr

in Rufbereitschaft und unterstützen Menschen in schweren Notlagen mit Hausbesuchen.

Telefonisch ist der Krisendienst täglich rund um die Uhr erreichbar unter

0180 655 3000*. Die Mitarbeiter*innen hören zu, suchen gemeinsam Wege aus der

Not und vermitteln bei Bedarf persönliche Beratungstermine sowie ambulante und

stationäre Behandlungsangebote.

*0,20 €/Anruf Festnetz, Mobilfunk max. 0,60 €/Anruf

Für Menschen mit Teamgeist und

Verantwortungsbewusstsein, die

das Gleisnetz in Schuss halten wollen:

Metallhandwerker (m/w/d)

Gleisbau gesucht!

Und es gibt noch weitere interessante

Jobs. Für die Leitstelle suchen

wir z. B. Meister/Techniker

(m/w/d) Gas-/Wasserinstallateur

bzw. Sanitärtechnik und

Meister/Techniker (m/w/d)

Fachrichtung Elektrotechnik im

3-Schicht-Betrieb.

Bewerben Sie sich jetzt auf

www.swm.de/jobportal

M-Puls 15


Wo bin

RATEN UND

ich?

GE WINNEN

Kleines Quiz gefällig? Wenn Sie

wissen, in welchem U-Bahnhof

sich diese „Höhlenmalereien“

befinden, können Sie ein smartes

Thermostat-Set gewinnen!

1. Gut möglich, dass Sie auf dem Bahnsteig der U1 und

U2 standen und beim Blick auf die Wand dachten: Ist das

Kunst? 2. Die Linien kennzeichnen jeden noch so kleinen

Riss im 40 Jahre alten Beton, die Zahlen dokumentieren die

Breite in Millimetern. Keine Sorge: Solche kleinen Schäden

sind nichts Ungewöhnliches. Sie kommen in jedem Bauwerk

vor und stellen keinerlei Risiko dar. 3. Die Risse kann

man nur ausnahmsweise sehen, weil die Wandverkleidungen

aufgrund von aufwendigen Sanierungs ­

arbeiten entfernt wurden. Der U-Bahnhof ist übrigens

ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt und liegt in Zone M.

JETZT MITMACHEN

UND GEWINNEN!

Verlost werden zwei Heizkörper-

Thermostat-Starter-Kits V3+ mit

vier zusätzlichen Thermostaten

von tado° im Wert von je 410

Euro. Damit können Sie die Temperatur

je Raum und Tageszeit

individuell festlegen – auch von

unterwegs per App. Egal, ob mit

Zentralheizung oder Fernwärme:

Das Thermostat ist mit allen

Heizkörperventilen kompatibel,

lässt sich einfach installieren

und spart Geld und Energie.

MACHEN SIE MIT!

Sie wissen, von welchem U-Bahnhof die Rede ist? Dann

geben Sie Ihre Antwort bis zum 06. Dezember 2020 online ab!

Teilnahme unter www.swm.de/gewinnspiel

Fotos: Storyboard, PR

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine