Administration & Verwaltung - ibW Höhere Fachschule Südostschweiz

ibw.meineschule

Fachleute öffentliche Verwaltung mit eidg. FA
Dipl. Rechtsfachfrau/-mann HF
Dipl. Betriebswirtschafter/-in HF
Dipl. in Unternehmensführung NDS HF

ADMINISTRATION &

VERWALTUNG

Fachleute öffentliche Verwaltung mit eidg. FA*

Dipl. Rechtsfachfrau/-mann HF

Dipl. Betriebswirtschafter/-in HF

Dipl. in Unternehmensführung NDS HF

* in Kooperation mit


2

Impressum

Redaktion/Gestaltung/Lektorat:

ibW Höhere Fachschule Südostschweiz, Gürtelstrasse 48, 7001 Chur

Fotos: ibW Höhere Fachschule Südostschweiz, Chur / shutterstock.com /

skipp communications AG, Chur / Fabian Hossmann Fotografie, Chur

Druck: Aimara AG, Chur

Auflage: 80 Exemplare

Version: 22-01

Änderungen jeglicher Art vorbehalten


INHALT

04

06

08

10

14

18

22

24

26

27

| Herzlich willkommen an der ibW

| Über uns

| Fachabteilung Administration & Verwaltung

| Fachleute öffentliche Verwaltung

mit eidg. Fachausweis

| Dipl. Rechtsfachfrau/-mann HF

| Dipl. Betriebswirtschafter/-in HF

| Dipl. in Unternehmensführung NDS HF

| Weitere Angebote

| Allgemeine Infos & Finanzierung

| Ihre Ansprechpersonen

3


WILL

KOM

MEN

4


«Sicher ist nur, dass nichts sicher ist. Und nicht einmal das ist sicher», hat der deutsche Dichter Joachim

Ringelnatz einmal geschrieben. Daraus kann man den Schluss ziehen, dass nichts so sicher ist wie die

Veränderung.

Weiterbildung ist in der heutigen Zeit wichtiger denn je. Nur wer sich laufend und gezielt weiter entwickelt,

hält und steigert seinen Wert auf dem Arbeitsmarkt. Mit Ihrem Interesse für eine berufsbegleitende

Weiterbildung an der ibW Höhere Fachschule Südostschweiz haben Sie eine gute Wahl getroffen. Wir

kennen den Bildungsmarkt, bieten praxisorientierte Lehrgänge an und sorgen mit didaktisch versierten

und erfahrenen Dozierenden dafür, dass Sie Ihr Wissen und Können bestmöglich steigern können.

In diesem Sinne laden wir Sie ein sich durch unsere Angebote zu klicken und freuen uns Sie schon bald

persönlich bei uns begrüssen zu dürfen. Selbstverständlich stehen Ihnen die Kontaktpersonen je Lehrgang

jederzeit und gerne für weitergehende Auskünfte zur Verfügung. Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren,

um mit uns die Veränderung aktiv zu gestalten.

Herzliche Weiterbildungsgrüsse

Michael Meier

Schulleiter Schule Wirtschaft

5


ÜBER UNS

Die Geschichte der ibW begann 1990 mit einer Vision: Die bis dahin wenig organisierte

berufliche Weiterbildung sollte unter einem gemeinsamen Dach branchenübergreifend

und professionell aufgebaut werden. Kanton, Verbände, Gewerkschaften und die

Gewerbliche Berufsschule Chur bündelten ihre Kräfte und gründeten das Institut für

berufliche Weiterbildung, die ibW.

Qualitätszertifikate

Die Gründung der ibW war gleichzeitig der Startschuss für eine einzigartige Erfolgsgeschichte

in Graubünden, bzw. der Südostschweiz. Die 2008 in ibW Höhere Fachschule

Südostschweiz umbenannte Erwachsenenschule ist heute die grösste Bildungsanbieterin

im ausseruniversitären Bereich in der Region Südostschweiz. Mit den

Teilschulen Technik & Informatik, Wirtschaft, Wald, Holz, Bau & Energie, der Schule

für Gestaltung Graubünden sowie Sprachen, Didaktik & Lifestyle gilt die ibW schweizweit

als moderne Weiterbildungsinstitution mit enger Anbindung ans lokale Gewerbe

und die Industrie.

Die ibW Höhere Fachschule Südostschweiz umfasst über 30 berufliche Fachrichtungen

mit weit mehr als 100 anerkannten Bildungsangeboten an den Schulstandorten Chur,

Maienfeld, Sargans und Ziegelbrücke. Den jährlich über 1’200 Studierenden und gegen

3’000 Kursteilnehmenden stehen rund 600 Dozierende, die hauptberuflich zum grössten

Teil im entsprechenden Fachbereich arbeiten, für einen zielgerichteten und praxisorientierten

Unterricht zur Verfügung.

«ERHEBLICHE REGIONALWIRTSCHFTLICHE BEDEUTUNG»

Eine Wertschöpfungsstudie der FH Graubünden aus dem Jahr 2019 zeigt die volkswirtschaftliche

Bedeutung der ibW Höhere Fachschule Südostschweiz in Graubünden auf.

Folgend ein Auszug einiger Statistiken. Weitere Infos und Zahlen zur Bedeutung der

grössten Erwachsenenschule der Südostschweiz im ausseruniversitären Bereich finden

Interessierte unter www.ibw.ch.

98%

der Studierenden sagen, ein Lehrgang

an der ibW habe ihre Fachkompetenz

erhöht.

96% der Unternehmen

erklärten, eine Weiterbildung

an der ibW habe die Produktivität

in der Firma erhöht.

69%

der Studierenden erhielten

nach dem Lehrgang an der ibW

eine Lohnsteigerung von

durchschnittlich 9%.

6


WAS MACHT DIE ibW?

Höhere Berufsbildung

Hochschulstufe

Eidg. Berufsund

höhere

Fachprüfungen

Höhere

Fachschulen

Universitäten

und

Fachhochschulen

Chur (Hauptsitz)

Berufliche Grundbildung

Berufsmaturität

Gymnasiale

Maturität

Die Tertiärstufe des schweizerischen Bildungssystems besteht zum

einen aus akademisch orientierten Ausbildungen an Universitäten

und Fachhochschulen, zum andern aus der Höheren Berufsbildung.

Diese spricht vor allem Arbeitnehmende an, die eine Berufslehre

absolviert haben. Die Höhere Berufsbildung vereint Berufserfahrung,

theoretisches Wissen und praktisches Können und ist damit die Spezialisten-

und Kaderschmiede im dualen schweizerischen Bildungssystem.

Die Höhere Berufsbildung ist im Schweizer Bildungssystem das

wirkungsvollste Mittel gegen Arbeitslosigkeit. Die schweizerische

Volksstatistik zeigt, dass die Erwerbsquote von Abgängern aus der

Höheren Berufsbildung mit 92% die höchste aller Bildungsstufen ist.

Sargans

Ziegelbrücke

DIE ibW-STANDORTE

Maienfeld (Bildungszentrum Wald)

Ziegelbrücke*

Sargans

Chur (AGVS-Zentrum)

Maienfeld

Chur

Ilanz*

Davos*

Maienfeld (Schule für Gestaltung)

Samedan*

Chur (HWSGR)

*zugemietete Räumlichkeiten

7


FACHABTEILUNG

ADMINISTRATION &

VERWALTUNG

Die Wirtschaft und die öffentliche Verwaltung stehen laufend vor aktuellen und zukünftigen

Herausforderungen. Neue Technologien, neue Bedürfnisse der Kunden und neue

Prozesse fordern von Mitarbeitenden viel Flexibilität und Know-how. Um die Zukunft

aktiv gestalten zu können und stets auf dem neusten Stand zu sein, sind Weiterbildungen

im Berufsleben oft unumgänglich.

An der ibW werden diverse anerkannte Bildungsgänge angeboten, die Mitarbeitende

in der öffentlichen Verwaltung weiterbringen. Im Zentrum stehen dabei die beiden

Bildungsgänge zum/zur dipl. Rechtsfachmann/-frau HF und zum/zur Fachfrau/-mann

öffentliche Verwaltung, die beide mit einem eidg. anerkannten Fachausweis abschliessen.

Die Höhere Fachschule für Recht ist die juristische Ausbildung für Praktiker. Das Bedürfnis,

Rechtsthemen in Wirtschaft und Verwaltung kompetent zu bewältigen, wächst. Mit

dem Bildungsgang HF Recht wird eine wichtige Angebotslücke im Bereich der Höheren

Fachschulen geschlossen.

Angehende Rechtsfachleute erwerben ein fundiertes Rechtswissen und nutzen ihre

Sozial- und Methodenkompetenzen um rechtliche Problemstellungen zu lösen. Dabei

beraten sie interne und externe Kunden kompetent.

Der Lehrgang «Fachleute öffentliche Verwaltung mit eidg. Fachausweis» bietet Berufsleuten

mit Erfahrung auf Sachbearbeiterstufe die Möglichkeit, eine schweizweit

anerkannte höhere Ausbildung mit Abschluss auf der Stufe eines eidgenössischen

Fachausweises zu absolvieren. Die Inhalte richten sich nach den nationalen Vorgaben,

wurden jedoch sorgfältig in Zusammenarbeit der ibW Höhere Fachschule Südostschweiz

mit dem ZVM Zentrum für Verwaltungsmanagement der FH Graubünden auf die aktuellen

und zukünftigen Herausforderungen in der Branche und Region abgestimmt.

Dieser Lehrgang eignet sich für Berufsleute, die mittelfristig Verantwortung in der

öffentlichen Verwaltung übernehmen möchten und eine Kaderposition anstreben. Durch

die generalistische Ausrichtung des Lehrgangs steht die Teilnahme einem breiten Kreis

innerhalb der verschiedenen Verwaltungseinheiten offen, und zwar auf Stufe Gemeinde,

Kanton oder Bund.

8


Solide kaufmännische Vorkenntnisse sind für das erfolgreiche Bestehen der Ausbildung

von Vorteil. Fehlende spezifische Kenntnisse (z. B. im Bereich Rechnungswesen) können

im Rahmen eines Vorkurses erarbeitet oder aufgefrischt werden. Erfolgreiche Absolventinnen

und Absolventen sind befähigt, anspruchsvolle Aufgaben sowie Kaderfunktionen

auf Stufe Team- oder Projektleitung zu übernehmen und aktiv an der Gestaltung der

Zukunft in der öffentlichen Verwaltung mitzuarbeiten. Als Anschlussmöglichkeit bietet

sich das CAS Führung öffentliche Verwaltung und NPO an der FH Graubünden an.

Für Mitarbeitende der öffentlichen Verwaltung, die bereits eine Weiterbildung absolviert

haben und sich gezielt weiter entwickeln wollen, bietet die ibW diverse Nachdiplomstudien

und Fachkurse an.

Gerne beraten wir Sie über die Möglichkeiten. Für Teams stellen wir auf Wunsch auch

massgeschneiderte Programme zur Personalentwicklung zusammen. Kontaktieren Sie

uns, wir freuen uns auf Sie!

9


FACHLEUTE ÖFFENTLICHE

VERWALTUNG

MIT EIDG. FACHAUSWEIS

DATEN

Schulbeginn

jeweils im August

UNTERRICHTSTAGE

Freitags, 13.15 – 18.50 Uhr

Einzelne Schultage an Samstagen

(08.15 bis 11.50 Uhr)

UNTERRICHTSORT

Chur

DAUER

Berufsbegleitend, 3 Semester

Präsenzunterricht sowie

1 Semester für die individuelle

Erstellung einer Abschlussarbeit,

total ca. 400 Lektionen

KOSTEN

CHF 3’600 (netto CHF 1’800 nach

Subventionsbeitrag Bund*)

pro Semester

exkl. eidg. Prüfungsgebühr

(ca. CHF 2’200)

ABSCHLUSS

Fachfrau öffentliche Verwaltung

mit eidg. FA

Fachmann öffentliche Verwaltung

mit eidg. FA

MEHRWERT

Dieser Lehrgang wird in Zusammenarbeit

mit der FH Graubünden angeboten. Der Abschluss

qualifiziert für die Weiterbildung

«CAS Führung Öffentliche Verwaltung» an

der FH Graubünden. Kostenloser Citrix-

Online-Zugang auf unsere Lernumgebung

mit allen benötigten Programmen.

ANMELDESCHLUSS

jeweils im Juli

10


Arbeiten Sie in einer öffentlichen Verwaltung und hätten gern eine anerkannte

Qualifikation mit eidgenössischem Fachausweis? Dann ist der Lehrgang Fachleute

öffentliche Verwaltung mit eidg. FA genau das Richtige für Sie!

ZIEL

Absolvierende erlangen die notwendigen Kompetenzen, die sie zur Übernahme von

anspruchsvollen und verantwortungsvollen Aufgaben im Berufsfeld der öffentlichen

Verwaltung befähigen.

Die praxisnahe Weiterbildung bietet Mitarbeitenden auf allen Stufen der öffentlichen

Verwaltung eine hohe Arbeitsmarktfähigkeit und berufliche Mobilität.

ZIELPUBLIKUM

Dieser Lehrgang richtet sich an Mitarbeitende in der Gemeinde-, Kantons- und

Bundesverwaltung.

TÄTIGKEITEN

Fachleute öffentliche Verwaltung stehen den Behörden sowie der Bevölkerung als

Ansprechpersonen für Anliegen und Probleme zur Verfügung oder vermitteln sie an die

zuständige Stelle. Sie sorgen im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben für ein optimales

Berufsumfeld, damit die Behörde möglichst störungsfrei und damit zeitlich, sachlich

und politisch unter den besten Voraussetzungen beraten und entscheiden kann.

AUFNAHMEBEDINGUNGEN

Folgende Bedingungen müssen für die Teilnahme erfüllt sein:

| Eidg. Fähigkeitszeugnis Kauffrau/Kaufmann oder Diplom einer Handelsmittelschule.

| Anstellung und mindestens zwei Jahre Berufserfahrung im öffentlichen Bereich.

Personen mit anderer Vorbildung / Berufserfahrung werden individuell beraten.

ABSCHLUSS

Absolvierende erhalten nach erfolgreichem Abschluss der fünf Module das Zertifikat

«Fachdiplom öffentliche Verwaltung ibW/FHGR Chur».

Gleichzeitig erfüllen sie die Zulassungsvoraussetzungen für die eidgenössische Berufsprüfung

«Fachfrau/-mann öffentliche Verwaltung mit eidgenössischem Fachausweis».

11


BESONDERES

Die ibW bietet in Zusammenarbeit mit der Fachhochschule Graubünden diesen Weiter-

bildungslehrgang für Mitarbeitende der öffentlichen Verwaltung an und bereitet sie auf

die eidgenössische Berufsprüfung vor.

Studierende profitieren während des Studiums von kostenlosem Citrix-Online-Zugang

auf unsere Lernumgebung mit allen benötigten Programmen.

ANSCHLUSSMÖGLICHKEIT

| CAS Führung Öffentliche Verwaltung und NPO (an der Fachhochschule Graubünden)

Führung in der öffentlichen Verwaltung findet im Spannungsfeld politischer Entscheidungen

statt. Die Ebenen Parlament, Regierung, Verwaltung und Volk wirken

gegenseitig aufeinander ein. Der politische und der administrative Führungskreislauf

überschneiden sich. Dies führt zu einigen Besonderheiten im Management – beispielsweise

in der wirkungsorientierten Verwaltungsführung (New Public Management), in der

finanziellen Steuerung (HRM), im Personalrecht oder in der politischen Kommunikation.

Der vorliegende CAS-Lehrgang möchte mittels einer attraktiven und praxisnahen Weiterbildung

im Hochschulkontext die Besonderheiten dieser Führung aufzeigen.

KONTAKT

Remi Crameri

Fachvorsteher Fachleute

öffentliche Verwaltung

mit eidg. FA

Telefon 081 403 33 66

remi.crameri@ibw.ch

Das Zentrum für Verwaltungsmanagement ZVM ist ein Institut der FHGR. Es hat sich zum

Ziel gesetzt, das unternehmerische Handeln in der Öffentlichen Verwaltung zu fördern,

die Institutionen in ihrer Entwicklung zu begleiten und ihnen als Ansprechpartner zu

dienen.

www.fhgr.ch/weiterbildung/oeffentliche-verwaltung

12


INHALTE

Lehrgangsschwerpunkte

Der berufsbegleitende, dreisemestrige Vorbereitungslehrgang besteht aus fünf

Modulen:

| Umgang mit Anspruchsgruppen

| Umgang mit dem politischen System

| Gestaltungs- und Unterstützungsprozesse

| Verwaltungsprozesse/-recht

| Öffentliche Finanzen

Modulinhalte

Modul 1: Umgang mit Anspruchsgruppen

Anfragen aus der Bevölkerung bearbeiten und Kunden/innen beraten; mit verschiedenen

Kulturen umgehen; Konfliktsituationen erkennen und bewältigen; Kundenbedürfnisse

abklären und Kunden/-innen an die zuständige Fachstelle verweisen;

mit externen Partnern und Anspruchsgruppen verhandeln

Modul 2: Umgang mit dem politischen System

Aufträge der Exekutive und Anfragen der Legislative bearbeiten; Vernehmlassungen

vorbereiten und durchführen; bei Strategieprozessen und der Legislaturplanung bzw.

der Erarbeitung der Richtlinien der Regierungspolitik mitarbeiten

Modul 3: Gestaltungs- und Unterstützungsprozesse

Dokumente- und Datenmanagement sicherstellen; Prozessabläufe analysieren und

Verbesserungspotenzial ausloten; Veranstaltungen organisieren, durchführen und

nachbereiten; Netzwerk aufbauen und pflegen; in Projekten mitarbeiten

Modul 4: Verwaltungsprozesse/-recht

Nach Rechtsgrundlagen und Verwaltungsgrundsätzen handeln

Modul 5: Öffentliche Finanzen

Rechnungswesen betreuen; in finanziellen Planungsprozessen mitarbeiten;

Controlling unterstützen

13


DIPL. RECHTSFACHFRAU/-

MANN HF

DATEN

Schulbeginn

im August

UNTERRICHTSTAGE

Jeweils Donnerstag von

17.15 – 20.30 Uhr und Freitag von

09.00 – 12.15 und 13.15 – 16.30 Uhr

UNTERRICHTSORT

Chur

DAUER

Berufsbegleitend, 6 Semester,

total 1’278 Präsenzlektionen

KOSTEN

CHF 3’300 pro Semester (exkl.

Fachliteratur von ca. CHF 800 pro

Studienjahr)

CHF 3’000 Prüfungsgebühren für

Diplomprüfung schriftlich/mündlich

ABSCHLUSS

Dipl. Rechtsfachfrau HF

Dipl. Rechtsfachmann HF

MEHRWERT

Sie werden befähigt, als in rechtlichen

Fragen Fachverantwortung

in Wirtschaft und Verwaltung

zu übernehmen.

ANMELDESCHLUSS

Jeweils im Juli

14


Die Höhere Fachschule für Recht ist die juristische Ausbildung für Praktiker.

Unternehmen und Verwaltungen sind zunehmend mit rechtlichen Fragestellungen konfrontiert.

Das Bedürfnis nach internem juristischem Fachwissen nimmt zu. Im anerkannten

Lehrgang «dipl. Rechtsfachfrau/-mann HF» entwickeln Sie sich zur kompetenten

Fachperson, die rechtliche Aufgaben analysieren und bearbeiten kann. Bei komplexen

Rechtsfällen sind Sie zudem in der Lage, unterstützend mitzuwirken und eine Schnittstellen-Funktion

zu akademisch ausgebildeten Juristen auszuüben.

ZIELPUBLIKUM

Die Zielgruppe des Bildungsganges HF Recht arbeitet in einer führenden oder

operativen Funktion in einem Unternehmen oder in der Verwaltung und interessiert sich

für rechtliche Fragestellungen.

Die künftigen Studierenden möchten ein praxisorientiertes Verständnis im Zivilrecht,

Strafrecht, Handels- und Wirtschaftsrecht, im Staats- und Verwaltungsrecht sowie im

Prozessrecht erwerben. Konkret werden folgende Berufsleute angesprochen:

| Mitarbeitende der kantonalen Verwaltung und der Polizei

| Mitarbeitende von Gemeinde verwaltungen, Betreibungs- und Konkurs- sowie

Zivilstandsämtern

| Mitarbeitende aus Untersuchungsorganen (z.B. Staatsanwaltschaft)

| Mitarbeitende aus dem Treuhandwesen, Anwaltskanzleien, Banken und

Versicherungen

| Mitarbeitende aus KMU und Grossunternehmen

TÄTIGKEITEN

Dipl. Rechtsfachleute HF verfügen über ein fundiertes Rechtswissen und haben ausgeprägte

Sozial- und Methodenkompetenzen. Sie lösen rechtliche Problemstellungen

und beraten interne oder externe Kunden kompetent. Sie arbeiten in verschiedenen

Berufsfeldern. Der Vorteil einer internen Rechtsfachperson ist ihr branchenspezifisches

Wissen und ihre betriebliche Erfahrung. Sie kennt die Ansprechpersonen und kann bei

rechtlichen Fragestellungen direkt und zeitnah beraten.

KOMPETENZEN

Rechtsfachleute sind in der Lage:

Fachkompetenz

| Sachlage fachgerecht zu beurteilen und Vor- und Nachteile verschiedener

Handlungsoptionen Im Interesse der Kunden abzuwägen.

| in rechtlichen Problemstellungen und Fallen eine erste Risiko- und Chancenanalyse

vorzunehmen und daraus die adäquaten Folgerungen abzuleiten.

15


Sozialkompetenz

| Bedürfnisse und Erwartungen von Kunden/-innen zu erfassen und im Rahmen der

rechtlichen Möglichkeiten darauf einzugehen.

| Kunden/-innen sachlich korrekt und in verständlicher Sprache über die rechtlichen

Möglichkeiten und Handlungsoptionen in der konkreten Situation zu informieren und

sie bei der Planung des weiteren Vorgehens zu unterstützen.

Selbstkompetenz

Rechtsfachleute sind in der Lage:

| den Komplexitätsgrad der Beratungssituation und die eigene juristische Kompetenz

realistisch einzuschätzen. Er/sie entscheidet situationsgerecht, ob er/sie juristische

Spezialisten/Spezialistinnen beiziehen oder die Kunden/Kundinnen an einen/eine

Juristen/Juristin verweisen muss.

| sich ständig über Veränderungen der rechtlichen Grundlagen und über die relevante

Rechtssprechung auf dem Laufenden zu halten.

AUFNAHMEBEDINGUNGEN

| Eidg. Fähigkeitszeugnis Kaufmann/Kauffrau Profil B, E oder M oder Abschluss einer

oder:

kantonal anerkannten Handelsmittelschule

| Anderes Fähigkeitszeugnis und Berufsprüfung Polizist/-in mit eidg. Fachausweis

oder:

| Anderes Fähigkeitszeugnis und kaufmännisch-betriebswirtschaftliche Zusatzaus-

bildung auf Tertiärstufe mit formalem Abschluss (z.B. Technische/r Kaufmann/

Kauffrau eidg. Fachausweis, dipl. Betriebswirtschafter/-in HF, Nachdiplomstudium

Betriebswirtschaft usw.)

| Mindestens zwei Jahre Berufserfahrung in Wirtschaft oder Verwaltung

| Mindestens 50-prozentige Berufstätigkeit, in welcher Rechtsfragen behandelt

werden

Die definitive Zulassung wird nach Prüfung der obengenannten Bedingungen und

anlässlich eines Aufnahmegesprächs abgeklärt.

KONTAKT

Michael Meier

Fachvorsteher dipl. Rechtsfachfrau/-mann

HF

Telefon 081 403 33 25

michael.meier@ibw.ch

16


INHALTE

Der Bildungsgang ist durch seinen praxisnahen Charakter gekennzeichnet. Studierenden

werden befähigt, selbständige Fachverantwortung zu übernehmen. Der Lehrgang

fördert insbesondere die Fähigkeit zu methodischem und vernetztem Denken, zur

Analyse von berufsbezogenen Aufgabenstellungen und zur praktischen Umsetzung der

erworbenen Kenntnisse.

Allgemeines

Einführung in die Rechtswissenschaft

Juristische Arbeitsweise

Zivilrecht

ZGB

OR

Straf- und Prozessrecht

Strafrecht

Strafprozessrecht

Handels- und Wirtschaftsrecht

Gesellschaftsrecht

Bank- und Privatversicherungsrecht

Wertpapierrecht

Immaterialgüter- und Wettbewerbsrecht

Zivilprozess- und Zwangsvollstreckungsrecht

SchKG

Zivilprozessrecht

Staats- und Verwaltungsrecht

Staatsrecht

Verwaltungsrecht

Verwaltungsverfahrensrecht

Bau-, Planungs- und Umweltrecht

Sozialversicherungsrecht

Steuerrecht

Praxistransfer und Vernetzung

Vernetzung

Interkulturelle Fragestellungen im Recht

Präsentations- und Vortragstechnik

17


DIPL. BETRIEBS-

WIRTSCHAFTER/-IN HF

DATEN

Schulbeginn

Chur, Sargans:

Jährlich im August

UNTERRICHTSTAGE

Chur und Sargans

Montagabend (18.00 – 21.15 Uhr)

und Dienstag ganzer Tag (08.30 – 16.15 Uhr)

DAUER

Berufsbegleitend, 6 Semester,

ca. 1’200 Lektionen

inkl. Prüfungen und Diplomarbeit

UNTERRICHTSORTE

Chur, Sargans

MEHRWERT

Sie werden während des Studiums auch

auf die externen Prüfungen Certified

Project Management Associate (IPMA

Level D), Business Excellence (EFQM

Excellence Modell) und Cambridge

Prüfung C1 Advanced oder B2 First

vorbereitet.

Das Anerkennungsverfahren nach

neuem Rahmenlehrplan (MiVo-HF vom

11.9.17) plant die ibW auf Herbst 2023

zu erneuern. Die Zulassungsbedingungen

richten sich bereits nach dem

neuen Rahmenlehrpan, dessen Genehmigung

durch das SBFI zur Zeit noch

ausstehend ist.

KOSTEN

CHF 2’350 pro Semester inkl.

Lehrmittel, Lernraum, interne

Prüfungs- und Diplomgebühren.

ABSCHLUSS

Dipl. Betriebswirtschafterin HF

Dipl. Betriebswirtschafter HF

18

ANMELDESCHLUSS

jeweils Mitte Juli


Im berufsbegleitenden Weiterbildungsstudium HF Betriebswirtschaft entwickeln Sie

sich zur anerkannten Fach- und Führungsperson mit umfassenden betriebswirtschaftlichen

Kenntnissen. Sie erwerben breite und vernetzte handlungspraktische Kompetenzen,

um Führungsaufgaben in KMU oder Grossbetrieben auszuüben.

neurechtlich

eidgenössisch

anerkannt

ZIEL

Dipl. Betriebswirtschafter/-innen HF sind betriebswirtschaftliche Generalisten/-

innen mit breiten, vernetzten Fach- und Führungskompetenzen. Sie sind die Leader

von morgen.

TÄTIGKEITEN

Dieser berufsbegleitende Lehrgang basiert auf dem Rahmenlehrplan für die Höhere

Fachschule für Wirtschaft und vermittelt eine breite Palette betriebswirtschaftlicher

Kenntnisse. Damit sollen Sie zur nachhaltigen Entwicklung Ihres Unternehmens

beitragen.

Ihre möglichen Tätigkeitsfelder sind umfassend. Betriebswirtschafter/-innen HF

arbeiten beispielsweise im Marketing, Accounting und Controlling, Human Resources,

IT oder in der Organisationsgestaltung und -entwicklung. In Produktionsbetrieben

optimieren und realisieren sie Produktionsprozesse und sind verantwortlich

für die Einhaltung der Vorschriften zur Qualitätssicherung, Arbeitssicherheit und

Umwelt.

Ihre fundierten Kenntnisse in Wirtschaftsenglisch und Projektmanagement runden Ihre

Einsatzbereiche ebenso ab wie Ihre Kenntnisse in Supply Chain Management.

AUFNAHMEBEDINGUNGEN

Zum Bildungsgang wird prüfungsfrei zugelassen, wer:

| ein eidgenössisches Fähigkeitszeugnis Kauffrau/-mann (Profil M/E) oder ein Diplom

ODER

einer vom Bund anerkannten Handelsmittelschule sowie mindestens zwei Jahre

kaufmännische Berufserfahrung

| ein Maturitätszeugnis mit Schwerpunkt Wirtschaft und drei Jahre kaufmännische

Berufserfahrung nachweisen kann.

| sattelfest auf Stufe «Informatik-Anwender II SIZ» oder «ECDL Base Modul» ist.

| über Englisch Vorkenntnisse auf Stufe Preliminary (B1) verfügt.

(Im 3. Studienjahr erfolgt die Vorbereitung auf die externe Cambridge Prüfung B2 First

oder C1 Advanced. Die externen Prüfungsgebühren werden direkt von Cambridge

erhoben.)

Studierende mit anderer Vorbildung können aufgenommen werden, wenn sie drei Jahre

kaufmännische Berufserfahrung nachweisen und ihre kaufmännischen Grundkenntnisse

in einem Zulassungsverfahren nachweisen.

KOSTEN

Externe Prüfungsgebühren für Cambridge B2 First oder C1 Advanced, IPMA und allfällige

externe Seminargebühren sind nicht eingeschlossen.

19


BESONDERES

| Das Studium in Chur ist seit 2009 neurechtlich vom SBFI eidgenössisch anerkannt

| Im 1. Studienjahr ist die Vorbereitung für die Zertifizierung zum/zur Certified Project

Management Associate (IPMA Level D) integriert. Die Zertifikatsprüfung ist freiwillig.

Sie wird mit CHF 600 verrechnet.

| Im 2. Studienjahr bereiten sich die Studierenden auf das Zertifikat Business

Excellence auf der Basis des EFQM Excellence Modells vor.

| Im 3. Studienjahr erlangen die Studierenden den Abschluss Cambridge B2 First oder

C1 Advanced.

| Zusätzlich zu den Unterrichtstagen finden bis zu fünf Seminartage im Studienjahr

statt, diese können auch an Samstagen durchgeführt werden.

ANSCHLUSSMÖGLICHKEITEN

| Vertiefungskurse und Nachdiplomstudien unter Anrechnung der erworbenen

Kompetenzen an der ibW

| Direktanschluss Bachelorstudiengang Betriebsökonomie (4. Semester Vollzeit

oder 5./6. Semester Teilzeit)

| Direktanschluss EMBA (sofern Führungserfahrung) oder MAS an der FHGR

KONTAKT

Nathalie Meyer

Lehrgangsbetreuerin

Telefon 081 403 33 14

nathalie.meyer@ibw.ch

www.ibw.ch

«DER LEHRGANG HAT MICH

EXTREM WEITERGEBRACHT»

Für mich war immer klar, dass ich nicht nur die

Lehre machen wollte und ich nicht nur am Schalter

arbeiten wollte. Ich habe mich für diesen Lehrgang

entschieden, da ich viele neue Möglichkeiten

sah, welche mir danach offen standen. Zudem fand

ich den Aspekt toll, dass die Dozierenden einen

praktischen Bezug haben, welchen sie einfliessen

lassen konnten. Die ibW würde ich definitiv weiterempfehlen,

denn das Klima ist toll und die Dozierenden

können ihr Wissen gut weiterbringen.

Patricia Brazerol, Chur,

Dipl. Betriebswirtschafterin HF

20


INHALTE

Die Stundentafel ist unverbindlich und dient zur Übersicht.

Studienjahr

1

Studienjahr

2

Studienjahr

3

Total

Allgemein

Kickoff & Abschlussveranstaltung 4 4 8

Unternehmensführung

Unternehmensführung Grundlagen 12 12

Strategisches Management 28 28

Makroökonomie (VWL) 24 24

Privatrecht 48 48

Leadership & Teamarbeit 48 48

Präsentations- und Moderationstechnik 16 16

Business Knigge 8 8

Interkulturelles Management 12 12

Marketing / PR

Grundlagen, Marketingmix & -konzept 32 32

CRM, Kommunikation, Verkauf, PR 40 40

Mikroökonomie (VWL) 4 4

Produktion

Produktion 24 24

Statistik 32 32

Betriebliches Rechnungswesen 72 72

Beschaffung und Logistik

Beschaffung und Logistik 28 28

Qualität, Umwelt und Sicherheit

Qualität, Umwelt und Sicherheit 40 40

Personalwesen

Personalwesen 68 68

Arbeitsrecht 16 16

Sozialversicherungen 12 12

Finanzierung und Investition

Finanzierung und Investition 56 56

Öffentliches Recht 12 12

Steuern 28 28

Rechnungswesen und Informatik

Finanzielles Rechnungswesen 96 96

Informatik 28 28

Organisationsgestaltung und -entwicklung und Projektmanagement

Organisation 24 24

Projektmanagement 20 20

Wirtschaftsenglisch

Wirtschaftsenglisch 104 104

Vernetzende Bereiche

Projektwerkstatt & ausgewählte Wirtschaftsthemen 16 12 28

Management Game 20 20

Business Excellence 32 32

Repetition / vernetzende Fallstudie 120 120

Diplomarbeit und -prüfung 24 24

Präsenzunterricht 408 400 372 1180

21


DIPL. IN UNTERNEHMENS-

FÜHRUNG NDS HF

DATEN

Schulbeginn

jeweils im Februar

UNTERRICHTSTAGE

Monatlich, jeweils Donnerstagabend

von 18.00 bis 21.15 Uhr sowie

Freitag und Samstag (jeweils von

08.30 bis 16.45 Uhr).

KOSTEN

CHF 3’800 pro Semester,

inkl. allen Nebenkosten wie

Lehrmittel, Lernraum, Seminare

sowie Prüfungs- und Diplomierungsgebühren.

UNTERRICHTSORT

Chur

ABSCHLUSS

Dipl. in Unternehmensführung

NDS HF

DAUER

Berufsbegleitend 3.5 Semester

ANMELDESCHLUSS

1 Monat vor Schulstart

KONTAKT

Monika Conradt

Lehrgangsbetreuerin

Telefon 081 403 33 71

monika.conradt@ibw.ch

www.ibw.ch

22


Im Nachdiplomstudium dipl. in Unternehmensführung erwerben Sie praxisorientierte

Fach- und Führungskompetenzen, um in einem KMU oder einem Grossbetrieb eine

Kaderfunktion mit Verantwortung in der operativen Führung auszuüben. Die kompakte

Ergänzung zu Ihrem Fachstudium, um eine vernetzte Führungsrolle zu übernehmen.

neurechtlich

eidgenössisch

anerkannt

ZIEL

Absolvierende des Lehrgangs dipl. in Unternehmensführung NDS HF haben beruflich mit

unterschiedlichen Führungsaufgaben eines KMU zu tun. Sie sind in ihrem Fachgebiet gut

ausgebildet und bringen auf Tertiärstufe bereits einen Bildungsabschluss mit. Daneben

haben sie Kenntnisse in Betriebswirtschaftslehre und Rechnungswesen.

Aufgrund des beruflichen Werdegangs sind Inhaber/-innen des Diploms in Unternehmensführung

NDS HF in ihrem Alltag verstärkt mit vernetzenden Aufgaben

konfrontiert, die mit der Leitung eines KMU anstehen und bereichsübergreifende (Führungs-)

Aufgaben betreffen. Sie sind nicht nur in fachlichen Belangen gefordert, sondern

sind auch kompetent, sich mit der eigenen Person kritisch auseinanderzusetzen.

AUFNAHMEBEDINGUNGEN

Zum Bildungsgang wird zugelassen, wer über einen Bildungsabschluss auf Tertiärstufe

(Diplom einer Höheren Fachschule, Diplom einer höheren Fachprüfung, Eidgenössischer

Fachausweis, Diplom einer Fachhochschule oder Universität) und über grundlegende

Kenntnisse in Betriebswirtschaft und Rechnungswesen verfügt.

BESONDERES

| Dieses Studium ist neurechtlich vom SBFI eidgenössisch anerkannt.

| Die Teilnehmerzahl ist auf 15 beschränkt.

Prozess

Normative und strategische

Managementprozesse

Operative

Führungsprozesse

Lernfeld

Grundlagen Unternehmensführung 8

Strategische Unternehmensführung 24

Volkswirtschaftslehre 16

Finanzielle Unternehmensführung 36

Projektmanagement 16

Organisation und Prozessmanagement 24

Business Excellence 24

Selbst- und Führungskompetenzen 36

Geschäftsprozesse Marketing 40

Unterstützungsprozesse Personalmanagement 24

Vernetzende Bereiche

Vernetzende Fallstudie 16

Diplomarbeit 8

Allgemeine Bereiche Kickoff 4

Total

Total

Prüfungstermine (28)

304

(276)

23


WEITERE ANGEBOTE

OFFICE MANAGEMENT –

DAS BÜRO OPTIMAL ORGANISIEREN

Die Optimierung der Sekretariatsarbeit ist durch bessere Selbstorganisation

und effiziente Planung in der heutigen Zeit ein Muss.

In diesem Seminar lernen Sie wirksame Chefentlastung.

Freuen Sie sich auf folgende Kursschwerpunkte:

| Die Chefin oder den Chef spürbar und tatkräftig entlasten

| Effiziente Arbeitsorganisation: Aufgaben strukturieren und

angehen

| Führung des Sekretariats in Abwesenheit der Chefin oder

des Chefs

| Informationsfluss statt Informationsstau – die Informationsflut

im Griff haben

| Kriterien eines professionellen Ablage- und Dokumenten-

managements

| Wertigkeit von Schriftgut: Wie lange bewahre ich was auf?

Sicherheitsaspekte?

| Meetings und Besprechungen versiert planen und organisieren

| Kunden- und Gästebetreuung mit Stil

| Noch effizienter in der Kommunikation

DAUER

2 Tage, 16 Lektionen,

08.30 – 17.00 Uhr

DATEN

siehe www.ibw.ch/seminare

KURSORTE

Sargans und Chur

REFERENTIN

Bettina Schlumpf

Direktions- und Personal-

Assistentin mit eidg. FA,

langjährige Berufserfahrung

im Office Management in

verschiedenen Branchen

KOSTEN

4 – 6 Teilnehmende: CHF 990

ab 7 Teilnehmende: CHF 890

inkl. Lunch, Getränke,

Kursunterlagen und Kursausweis

Ihr Nutzen für die Zukunft:

| Ihre Zusammenarbeit mit dem Chef, Kollegen und Kunden wird

effektiver.

| Sie vertreten Ihre und die Interessen Ihres Chefs souverän.

| Sie entwickeln Ihren eigenen Arbeitsstil und wenden die richtigen

Arbeitstechniken an.

| Sie wirken professionell und gewinnen an Ausstrahlung.

| Sie erhalten höhere Akzeptanz in Ihrem Umfeld.

| Kommunikationsbarrieren erkennen und abbauen

Zielgruppe:

| Sekretariatsmitarbeitende und Assistent/-innen

| Wiedereinsteiger/-innen

24


EFFIZIENTE PROTOKOLLFÜHRUNG

Protokolle sind unverzichtbare Führungs-, Beweis-, Informationsund

Dokumentationsinstrumente. Dabei müssen oft komplexe

Aussagen, Diskussionen, Anträge und Beschlüsse in eine knappe,

aber korrekte und schriftlich verständliche Form gebracht werden.

Freuen Sie sich auf folgende Kursschwerpunkte:

| Verschiedene Protokollarten und -formen

| Sechs Schritte zum erfolgreichen Protokoll

| Voten, Diskussionen, Anträge, Wahlen und Beschlüsse korrekt ins

Protokoll übertragen

| Zielgerichtete Notiztechnik, korrektes «Protokoll-Deutsch»

| Protokolle auf Papier und im Internet verbreiten

Ihr Nutzen für die Zukunft:

| Sie kennen die Bedeutung von verschiedenen Protokollarten und

die Aufgaben der Protokollführenden.

| Sie können die Sitzungen effizient und präzise aufzeichnen.

| Sie entwickeln Ihren Schreibstil im Protokollschreiben weiter.

Zielgruppe:

| Protokollführer/-innen aus dem Geschäfts- oder Vereinsleben, die

Protokolle effizient und korrekt verfassen möchten.

DAUER

1 Tag, 8 Lektionen,

08.30 – 17.00 Uhr

DATEN

siehe www.ibw.ch/seminare

KURSORTE

Chur und Sargans

REFERENT

Bettina Schlumpf

Direktions- und Personal-

Assistentin mit eidg. FA,

langjährige Berufserfahrung

im Office Management in

verschiedenen Branchen

KOSTEN

4 – 6 Teilnehmende: CHF 590

ab 7 Teilnehmende: CHF 490

inkl. Lunch, Getränke,

Kursunterlagen und Kursausweis

FIT IN DEUTSCHER RECHTSCHREIBUNG

Die deutsche Rechtschreibung wird laufend überarbeitet. Dieses

praxisorientierte Seminar verschafft Ihnen einen Überblick über die

aktuellen Regeln und zeigt die wichtigsten Grundlagen und Fehlerquellen

in der Anwendung der Grammatik auf.

Freuen Sie sich auf folgende Kursschwerpunkte:

| Die wichtigsten Regeln der neuen deutschen Rechtschreibung

| Schwieriger als gedacht: Gross oder klein, getrennt oder zusammen?

| Fremdwörter und ihre Besonderheiten in der deutschen Grammatik

| Mehr als «nur» Kommas: mit wenigen Regeln alle Satzzeichen

richtig setzen

| Die häufigsten Schreibfehler

| Die zehn häufigsten Fragen in der Geschäftskorrespondenz

| Unterschiede in der schweizer und der deutschen Grammatik

Ihr Nutzen für die Zukunft:

| Sie überzeugen durch sichere Anwendung der Rechtschreiberegeln.

| Sie treten informiert und «up to date» auf und steigern die Aussenwirkung

Ihres Unternehmens.

| Sie vermeiden typische Orthographie- und Kommafehler.

Zielgruppe:

| Alle, die Texte gemäss der aktuell gültigen Rechtschreibung

verfassen wollen.

DAUER

1 Tag, 8 Lektionen,

08.30 – 17.00 Uhr

DATEN

siehe www.ibw.ch/seminare

KURSORTE

Chur und Sargans

REFERENT

Christian Cahannes

Bachelor of Arts in Primary

Education, Journalist, Certificate

of Advanced Studies in DaZ.

Langjährige Erfahrung im

Themenkeis der deutschen

Sprache und Deutsch als Zweitsprache,

Journalismus und

Erwachsenenbildung

KOSTEN

4 – 6 Teilnehmende: CHF 590

ab 7 Teilnehmende: CHF 490

inkl. Lunch, Getränke,

Kursunterlagen und Kursausweis

25


ALLGEMEINE INFOS

& FINANZIERUNG

BERATUNGSGESPRÄCH

Ob in einem persönlichen Gespräch, in einer Online-Beratung oder per Telefon – unsere Fachvorsteherinnen und

Fachvorsteher nehmen sich gerne Zeit, Ihnen Ihre Weiterbildungsmöglichkeiten zu erläutern und Fragen zu beantworten.

Kontaktieren Sie uns unter info@ibw.ch oder unter 081 403 33 33.

INFOVERANSTALTUNGEN

Aktuelle Daten finden Sie unter www.ibw.ch/infoabend.

KOSTEN UND DURCHFÜHRUNG

Gültig ab: November 2020. Anpassungen der Semesterkosten vor und während des Lehrgangs infolge Teuerung,

Subventionsanpassungen und Änderungen des Stundenplans bleiben vorbehalten. Die ibW ist berechtigt, die im

Programm aufgeführten Angebote bei zu geringer Teilnehmerzahl oder aufgrund anderer, von ihr nicht verschuldeter

Umstände, nicht durchzuführen.

ANMELDESCHLUSS

Beim Anmeldeschluss wird (abhängig von der Teilnehmerzahl) entschieden, ob ein Studiengang bzw. Kurs durchgeführt

werden kann. Ist die maximale Klassengrösse noch nicht erreicht, sind Nachmeldungen auch nach Anmeldeschluss

möglich. Die Studienplätze werden in der Reihenfolge der Anmeldungen berücksichtigt. Es besteht kein

Anspruch auf einen Studienplatz.

FINANZIERUNG UND STIPENDIEN

Auf Stufe eidgenössische Berufsprüfungen (BP) und höhere Fachprüfungen (HFP) vergütet der Bund den Studierenden

bis zu 50% der Lehrgangskosten (max. CHF 9’500 bei BP, bzw. CHF 10’500 bei HFP), sobald sie die eidg. Prüfung

(unabhängig vom Erfolg) absolviert und die erforderlichen Unterlagen (Zahlungsbestätigung der Schule, Wohnsitz in

der Schweiz) eingereicht haben. Für Studierende mit Wohnsitz im Fürstentum Liechtenstein gilt eine andere Finanzierungsregelung.

Weiterbildungen auf der Stufe Höhere Fachschule (HF) werden nicht von der Subjekt finanzierung vom Bund unterstützt.

Die Subventionierung basiert auf der Interkantonalen Vereinbarung über Beiträge an die Bildungsgänge der

Höheren Fachschulen (HFSV) und erfolgt über Pauschalen pro Studierenden/r. Bei den von der ibW Höhere Fachschule

Südostschweiz aufgeführten Semestergebühren bei HF-Angeboten handelt es sich um Nettopreise, das

heisst, dass die Subventionsbeiträge der Kantone bereits in Abzug gebracht wurden.

Für Studierende mit Wohnsitz ausserhalb der Schweiz oder des Fürstentum Liechtenstein gelten Sonderregelungen.

Bitte nehmen Sie hierzu mit uns Kontakt auf. Weitere Informationen zur Finanzierung Ihrer Weiterbildung sowie allfälligen

Möglichkeiten für Stipendien finden Sie unter www.ibw.ch/finanzierung.

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

Die allgemeinen Geschäftsbedingungen der ibW finden Sie unter www.ibw.ch.

26


IHRE ANSPRECH-

PERSONEN

Michael Meier

Schulleiter Wirtschaft

Fachvorsteher dipl. Rechtsfachfrau/-mann HF

Telefon 081 403 33 25

michael.meier@ibw.ch

www.ibw.ch

Remi Crameri

Fachvorsteher Fachleute öffentliche

Verwaltung mit eidg. FA

Telefon 081 403 33 66

remi.crameri@ibw.ch

www.ibw.ch

Anita Hartmann

Fachvorsteherin dipl. Betriebswirtschafter/-in HF

Telefon 081 403 33 27

anita.hartmann@ibw.ch

www.ibw.ch

Nathalie Meyer

Lehrgangsbetreuerin dipl. Betriebswirtschafter/-in HF

Telefon 081 403 33 14

nathalie.meyer@ibw.ch

www.ibw.ch

Chiara Herrmann

Kontaktperson Fachleute öffentliche Verwaltung mit eidg. FA

Telefon 081 403 34 48

chiara.herrmann@ibw.ch

www.ibw.ch

Monika Conradt

Lehrgangsbetreuerin dipl. in Unternehmensführung NDS HF

Kontaktperson dipl. Rechtsfachfrau/-mann HF

Telefon 081 403 33 71

monika.conradt@ibw.ch

www.ibw.ch

27


Chur | Maienfeld | Sargans | Ziegelbrücke

081 403 33 33, info@ibw.ch www.ibw.ch

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine