OLB Booklet

Hilmaryumpu

2021

1. Halbjahr

Photo: Marc Diez-Prida (www.oldtimer-photos.com)

• Reisen, Rallyes & mehr •

Oldtimerland Bodensee

www.oldtimerland-bodensee.de

1


start

1. gang

vollgas...

Calla

sie haben ihr ziel

erreicht!

2 WWW.SCHAFFRATH1923.COM


Photo: Marc Diez-Prida (www.oldtimer-photos.com)

Ein Paradies für Oldtimer!

Das Oldtimerland Bodensee: offenes Oldtimer-Netzwerk aus Unternehmen,

Enthusiasten, Privatsammlern, Restauratoren, Museen, Messegesellschaften,

Vereinen, Verlagen, Hotel- und Gastronomiebetrieben sowie Handwerkern.

Unser gemeinsames Ziel ist es, Oldtimerinteressierten am Bodensee – Einheimischen

und Gästen gleichermaßen – eine Plattform zur Zusammenarbeit zu

bieten sowie Informationen und Hilfe auszutauschen.

Die wunderschöne Bodensee-Region, Heimat zahlreicher namhafter Autokonstrukteure,

ist auch heute noch faszinierendes und authentisches Pflaster für

Oldtimerliebhaber aus Nah und Fern. Mehr als zwei Dutzend Museen, zahllose

Vereine, Werkstätten und Privatenthusiasten bereichern das mobile Kulturgut

mit einer Vielzahl von Angeboten, Dienstleistungen und Veranstaltungen.

Willkommen im Oldtimerland Bodensee!

Hier sind Oldtimerfahrerinnen und Oldtimerfahrer zu Hause.

„Erfahren“ Sie, was wir für Sie bereithalten ...

3


Tipps und Kniffe

Photo: Marc Diez-Prida (www.oldtimer-photos.com)

„Sag mal, wo lässt Du eigentlich Deine Autos reparieren, lackieren, spenglern?“

„Wer hilft Dir bei der Elektrik?“

Fragen, die ich häufig gestellt bekomme. Hier die richtige Antwort zu geben, ist

schwierig. Denn einerseits übernimmt man damit auch eine Art Verantwortung,

andererseits haben wir die Erfahrung gemacht, eine Werkstatt, die wirklich alles

kann, die gibt es kaum. Ein Sattler kann nicht lackieren, ein Motorenspezialist

weiß nicht wirklich wie man schweißt. Sonder-Spezialwissen gibt es einfach

nicht an jeder Ecke, und Qualität hat nun mal ihren Preis, was übrigens auf

lange Sicht nicht immer teuer bedeutet. Trotzdem möchten wir an dieser Stelle

– und überhaupt im ganzen Heft – Tipps geben von und zu Firmen, mit denen

wir bekanntermaßen schon positive Erfahrungen gemacht haben – sowohl in

fachlicher, preislicher und nicht zuletzt auch menschlicher Hinsicht. Vielleicht

sind sie auch für Sie und Euch eine wertvolle Hilfe.

4


Für alles, was britisch ist: Firma Jochen Exxtra. Jochen ist ehrlich, immer im

Stress und kennt sich mit Briten aus wie kein Zweiter, besonders wenn es kniffelig

wird: www.extramobile.de. Nicht jedem Tipp folgt auch gleich eine Rechnung.

Für alles, was Blech ist: ganz klar, die Firma Martelleria (www.martelleria.de).

Martin Deggelmann ist eigentlich Metallkünstler für Architektur und Kunst und

nicht gerade um die Ecke. Aber wenn es wichtig ist, dass es richtig gut wird, gibt es

nur ihn. Das kann man besonders daran sehen, wenn er das Blech von High-End-

Karossen rettet. Kein Wunder, dass auch die Firmen Mercedes und BMW, also die

Stuttgarter und Münchner Hauptzentralen, ihre guten Stücke hier betreuen lassen.

Für alles, was schlicht kaputt am Auto ist: Firma Bosch-Dienst Bolter aus

D-Überlingen; Firma Kuster aus CH-Münsterlingen (www.garage-kuster.ch);

Firma Sauter aus CH-Tägerwilen (www.nordgarage.ch), Firma Gloppergarage

aus AT-Hohenems (www.gloppergarage.at). Alles Firmen von „nebenan“. Sie

reparieren nicht nur die Alltagskiste, sondern widmen sich mit ganzer Leidenschaft

auch Eurem alten Schätzchen. Echte Spezialisten für kniffelige Ferraris

findet man bei Thomas Barhofer (www.ferrariservice.de) in Singen/Htwl.

Für alles, was mit Karosserie und Lack zu tun hat, gehen wir zu Achim Laibach

(www.laibach.pro) in D-Singen oder Guggenberger-Metten (www.guggenbergermetten.de)

in D-Konstanz.

Und wenn die Elektrik bzw. Elektronik spinnt, gibt es nur einen: Alban Link aus

D-Lindau (www.pkw-steuergeraete.de).

Wenn es sich um klassische Motorräder dreht, dann fällt die Wahl auf Uli Spelz

aus D-Konstanz (www.classic-bikes-bodensee.de).

5


Die Liste ist sicherlich nicht vollständig, gewiss subjektiv, aber vielleicht mal

eine Orientierung. Was fehlt, ist zum Beispiel noch ein guter Sattler/Polsterer.

Da haben wir in der Region noch keinen gefunden. Kennen Sie / kennt Ihr einen?

Alle Genannten sind übrigens selbst erklärte Oldtimerliebhaber. Sie kennen

Eure Sorgen. Und keiner spinnt, wenn es um die Preise geht. Also, ganz reelle,

faire Handwerker, die in Oldtimerfahrern nicht fahrende, offene Portemonnaies

sehen, sondern Kunden mit gleicher Leidenschaft. Das sollte mal gesagt sein

und vielleicht Ansporn für andere, es in dieser Hinsicht gleich zu tun.

Entdecken Sie eine

einzigarge Autosammlung und

aussergewöhnliche Eventlocaon.

Öffnungszeiten und Events

unter autobau.ch

6

Erleben.

Staunen.

Anfassen.


Wunschzettel für Weihnachten, Ostern

oder nur so

Was ich mir wünsche

;;

Einen coolen Overall für mich von Mayk Tarnowski www.mayktarnowski.de

;;

Einen coolen Overall für meinen Jag vom Mobilwerk www.dasmobilwerk.de

;;

Einen Besuch mit meiner Liebsten in einem der schönen

Oldiemuseen an einem Regentag ohne Mecker www.oldtimerland.eu

;;

Brunch im Hotel Aqua www.aqua-hotel.de

;;

Thermenbesuch in der Therme Vals www.7132.ch

;;

Ein Skifahrwochenende Hamilton Lodge www.hamiltonlodge.ch

;;

Eine Motorreinigung bei Achim Laibach www.laibach.pro

;;

... und viel Gesundheit und wenig Gejammer!

Was ich verschenke

;;

Ein Fahrsicherheitstrainung für die Schwiegermutter www.fahrenerleben.de

;;

Olivenöl für meine Frau www.bezzughello.com

;;

Einen Ring für meine Frau www.schaffrath1923.com

;;

Ein Abo „Oldtimer-Markt“ für den Schwiegervater www.oldtimer-markt.de

;;

Meinen Kindern eine Hot-Rod-Tour www.hotrod-fun.com

;;

Meinen Eltern eine Jahreskarte für die Mainau www.mainau.de

;;

Eine Tourteilnahme bei der „Mille Fiori“, der „Coppa

di Insalata“ oder der „Seegefrörne“ für meine Frau www.oldtimerland.eu

;;

Eine Session Familienfotos mit & für meine Familie www.bodensee.photo

;;

... und viele strahlende Gesichter auf meinen Veranstaltungen!

7


Wie sagt man „Danke“? Vielleicht so?

Manchmal sind es ja nur Kleinigkeiten, die den Oldtimer von der Straße nehmen.

Eine Sicherung, ein schlapper Keilriemen, ein verstopfter Benzinfilter. Und

was trübt die Rallyefreuden mehr, als wenn man wegen solch Kleinigkeiten liegenbleibt?

Eine Besonderheit bei der Oldtimerrallye „Mille Fiori“ wie auch bei

der „Coppa di Insalata“ ist der technische Service.

Muckt das Auto, einfach rechts ranfahren und die Serviceteams anrufen. Ruckzuck

stehen die Helferlein da und konnten in den letzten Jahren 99 % aller Leiden

lindern. Für die Teilnehmer und den Veranstalter ein echtes Service-Plus.

Und außer (klar, superlecker) Speis und Trank sowie ein (zugegeben schickes)

Dach über dem Kopf sind die Jungs für Gotteslohn dabei.

Umso mehr gebührt entsprechend ein fettes „Danke“ an: Gernot und Fabian

Burger, Andras Feces, Michael Giger, Uli Spelz, Jochen Seidel, Werner Stofer

und Matteo Wörnle. Gleiches gilt für die vielen HelferInnen, die die Veranstaltungen

möglich und schön machen! Stellvertretend für viele auch hier der Dank

an Ammar Abdulrahman,

Kerstin Burger, Evelyn

Bossart und Michael Bietenholz,

Fahnenschwinger

Niederburg, Ingrid

Flack und Charlemagne,

Achim Laibach, Miriam

Lehr, Heinz Milde, Birgit

und Henry Rinklin sowie

Irina Wrettos! Das Helferfest

kommt, versprochen,

sobald Corona es zulässt.

8


Photo: Marc Diez-Prida (www.oldtimer-photos.com)

9


So geht’s auch!

Werner ist nicht nur Werner, Werner ist auch Augi Bärs Chauffeur. Werner? Augi

Bär? Naja, darüber wundert sich die ganze Szene. Augi Bär ist ein kleiner Teddy,

der von seinem Chauffeur, Werner Stofer, immer und überall herumkutschiert

und fotografiert wird. Immerhin 1100 Freunde followern Augi Bär auf Facebook.

Aber wenn man denkt, dies sei skurril, dann möge man sich die Füße des

Chauffeurs ansehen: IMMER strumpflos, IMMER in Sandalen, selbst im Schnee

bei der „Seegefrörnen“. Werner ist Werner, in bestem britischen Sinne, immer

spleenig, was man einem Mitte sechzigjährigem Schweizer Unternehmer nicht

immer sofort zutraut. Somit passt er wunderbar zum unserem legendären Oldtimerland-Fotografen

Jürg Rohr (www.rallyerohr.ch). Die beiden zusammen sind

ganz klar die Schweizer Interpretation von „Waldorf and Statler“, nur versteht

man sie noch weniger ob des ungezwungenen Schwyzerdytsch – oderrr. Wer sie

nicht versteht, hat ihnen auch nichts zu sagen.

10


Wenn Werner nicht gerade irgendwo auf einer Oldtimerland-Tour den Servicemann

gibt, schraubt er irgendwo pfiffige Heizungen in Altbauten an die Sockelleisten.

Bzw. die Sockelleiste ist die Heizung. Da ist er einzigartiger Spezialist.

Dies zu erläutern würde jedoch erstens den Rahmen dieses Heftleins sprengen,

und zweitens haben Sockelheizleisten nur bedingt etwas mit Oldtimern zu tun.

Wer also eine Speziallösung für Heizungen braucht, bitte hier nachschauen:

www.inventag.ch

Zurück zu Werner, Augi Bär und Oldtimern. Während andere eine schöne Pagode

oder einen nicht minder begehrenswerten Käfer fahren, hat Augi Bär / Werner

natürlich etwas abseitigere Vorlieben. Ein Trabant P50 und ein Unimog 2010

muss es sein. Man glaubt es nicht, aber die Karre ist ein echter Abschlepper.

Nein, ich meine nicht Autos, ich meine Ursel und Ingrid ;-) Und weil Werner

auch ein echter Gemütsmensch ist, ist er auch ein Vereinsmensch. Neben seinem

Schlaraffendasein (anderes Thema …) ist er im Unimog-Club aktiv, für den

er hiermit ausdrücklich wirbt: www.unimog-club-gaggenau.de. Ob mein Orthopäde

Tobi auch schon Mitglied ist? Denn Unimog-Fan ist er.

11


Oldtimer-Wintercheck (Einmotten)

Auto volltanken und ggf. Ölwechsel durchführen

Auto gründlich waschen und trocknen inkl. Unterboden

Kühlerfrostschutz prüfen und ggf. nachfüllen

Scheibenwischanlage mit Frostschutzmittel auffüllen

Karosserie nach Roststellen und Beschädigungen des Lacks absuchen und

entsprechend behandeln

Ansaug- und Auspufföffnung mit einem ölgegränkten Lappen verschließen

Chromteile und Gummidichtungen mit entsprechenden Pflegemitteln

behandeln

Scheibenwischer unterlegen (mit Plastikteil oder Gummi)

Innenraum reinigen, Ledersitze mit Spezialfett behandeln

Handbremse öffnen

Batterie ausbauen und trocken lagern

Reifenschuhe unterlegen oder Reifendruck um 1 Bar erhöhen

www.dasmobilwerk.de

Fahrzeug mit geeigneter, atmungsaktiver Schutzhaube abdecken

www.dasmobilwerk.de

Alles erledigt?

Dann steht dem Fahrspaß

auch in der nächsten

Saison nichts im Wege!

12


13


Gut behütet und beschuht

Ob man ein Carcover oder Reifenschuhe braucht, muss jeder für sich entscheiden.

Interessant ist, dass nicht nur viele große Museen und Ausstellungen diese

nützlichen Accessoires von „das MOBILWERK“ nutzen, sondern auch mehr und

mehr Privatsammler.

Ein Grund ist sicherlich, dass man bei den über 4000 Schnittmustern fast jedem

Wagentyp eine individuelle Abdeckung spendieren kann.

das MOBILWERK GmbH

Gernot Burger

Hauptstraße 97

72667 Schlaitdorf, Deutschland

Telefon: +49 (0)7127 9691200

E-Mail: info@dasmobilwerk.de

Internet: www.dasmobilwerk.de

14

Bei Nennung des Stichworts

„Mille Fiori“ 15 % Nachlass


15


Photo: Martin Schoch

Seegefrörne

Was gibt es Schöneres, als mit brummenden Motor den Bodensee zu umrunden?

Vielleicht bei Schneemassen, Glatteis und Rekordkälte oder bei Föhn und frühlingshaftem

Sonnenschein? Egal bei welchem Wetter: Deutschland, Österreich

und die Schweiz zeigen bei der Seegefrörnen ihre schönsten Seiten.

Bei der Winterausfahrt des Oldtimerland Bodensee treffen sich jedes Jahr unerschrockene

Liebhaber klassischer Automobile, um ihrer Leidenschaft gemeinsam

zu frönen. Sind auch Sie mit dabei?

Termin: 27. – 28. März 2021

Anmeldung und weitere Informationen:

Oldtimerland Bodensee

Telefon: +49 (0)7533 803196

E-Mail: info@oldtimerland-bodensee.de

Internet: www.oldtimerland-bodensee.de

16


MONTEVERDI IM

VERKEHRSHAUS ENTDECKEN

Die letzte Schweizer Automarke

Das Verkehrshaus der Schweiz präsentiert in der Halle

Strassenverkehr ein Stück Schweizer Automobilgeschichte:

Rennwagen, schöne Sportwagen, legendäre

Tourenwagen und sogar einen eigenwilligen Geländewagen

von Autopionier Peter Monteverdi.

www.verkehrshaus.ch

17


Fahrspaß auch bei der Seegefrörnen

Als Dein Auto gebaut wurde, waren die Winter härter. Trotzdem: Wer seinen

Klassiker auch im Winter bewegen möchte, sollte ihn rechtzeitig entsprechend

vorbereitet haben.

Karosserie / Innenraum: Das Fahrzeug innen und außen gründlich reinigen

und trocknen lassen. Lackfehler ausbessern, Lack- und Chromteile mit

geeignetem Mittel versiegeln. Wabenmatten im Fußraum nehmen Schnee,

Matsch und Salzwasser auf. www.guggenberger-metten.de

Hohlräume / Unterboden: Die Hohlraumversiegelung sollte gegebenenfalls

aufgefrischt werden, der Unterbodenschutz kontrolliert und, sofern erforderlich,

ausgebessert. Achtung: Für diese Arbeiten muss das Fahrzeug

absolut trocken sein. www.guggenberger-metten.de

Kühl- / Scheibenreinigungsflüssigkeit: Alle Flüssigkeiten den zu erwartenden

Temperaturen anpassen, im Zweifelsfall von bis zu minus 40 Grad ausgehen.

Frostschutzmittel beugt übrigens auch Korrosion vor.

Reifen: Winterreifen zu verwenden ist ein Muss – in der Schweiz und in

Österreich sogar gesetzlich vorgeschrieben. Gegebenenfalls rechtzeitig

um eine Freigabe für Alternativgrößen kümmern. Achtung: Auf keinen Fall

überalterten Reifen montieren.

Schlösser: Alle mechanische Teile mit einem geeigneten Mittel einschmieren,

zum Beispiel Graphitfett, zur Not auch Kriechöl. Für den Fall der Fälle

sollten Türschlossenteiser oder ein Feuerzeug in der Jackentasche sein.

www.sonax.de

Fahrwerk: Kompletten Abschmierdienst durchführen, alle Ölstände

kontrollieren. Gründliche Sichtprüfung von Lagerungen, Achsmanschetten

und anderen Gummiteilen, beschädigte oder poröse Bauteile erneuern.

18


Glasperlen- und

Trockeneisstrahltechnik

für Oldtimer

... die materialschonende und effiziente Methode

zur Behandlung von Karosserie und Unterböden

Wir strahlen auch Boote, Hölzer

und vieles mehr. Auch mobiler

Einsatz auf Baustellen möglich.

Bei Vorlage dieser Anzeige erhalten Sie einen kostenlosen Unterbodencheck

Ihres Oldtimers inkl. Hohlraumkontrolle per Teleskop-Kamera

Maybachstraße 3, 78467 Konstanz

Fon: +49 (0)7531 3651-40

E-Mail: info@guggenberger-metten.de

www.guggenberger-metten.de

19


Tür- / Scheibengummis: Einreiben mit Gummipflegemittel oder die Verwendung

von Gummipflegestiften aus dem Zubehörhandel beugt Festfrieren

und der Gefahr von Beschädigungen vor.

Elektrik / Batterie: Batteriekapazität prüfen, geschwächten Akku austauschen.

Kontakte und Steckverbindungen großzügig mit Kriechöl behandeln.

Isolierung von Kabeln prüfen, gegebenenfalls reparieren oder austauschen.

www.gloppergarage.at, www.garage-kuster.ch, www.raceprepgiger.ch

Motor: Zündanlage prüfen, gegebenenfalls einstellen. Sofern möglich,

Ansauganlage auf Winterbetrieb umstellen sowie Kühlerabdeckung montieren.

Für Fahrten in extreme Klimaregionen Motoröl entsprechend niedriger

Viskosität einfüllen. www.raceprepgiger.ch, www.gloppergarage.at,

www.garage-kuster.ch

Notfallpaket: Schneeketten, Abschleppseil, Schneebesen, Eiskratzer, Spaten

zum Freischaufeln, Isomatte als Kälteschutz bei Reparaturen, Gummimatten

als Anfahrhilfe, Ersatzbirnenset, Starthilfekabel, Enteisungsspray,

Taschenlampe, warme Kleidung samt Mütze und Handschuhen.

20

Photo: Marc Diez-Prida (www.oldtimer-photos.com)


EISSTRAHLEN

VON OLDTIMERN

UND EINZELTEILEN

Schonende Trockeneisstrahlenreinigung

und Aufbereitung vom Experten

UNSERE LEISTUNGEN

Reinigen und Entfernen von Schmutz, Öl, Fett und Belag.

• Oldtimerß

• Elektroschaltschränke

• Motoren-Reinigung • Historische Holzbalken

• Unterboden

& Dachstühle

• Boote & Schiffe

• Brunnen & Bronzefiguren

• Natursteine

• Rolltreppen

• Schimmel & Moosbefall • Kaugummi

• Landmaschinen & Traktoren

SCHNELL, EFFEKTIV

UND UMWELTFREUNDLICH.

Profitieren auch Sie vom technologisch fortschrittlichsten

System der Cold Jet © Trockeneisreinigung.

✔ Äußerst schonende und gleichmäßige

Oberflächenbehandlung

✔ Für sämtliche Oberflächen geeignet

✔ 100 % hygienisch und lebensmittelrein.

Kein Einsatz von Chemie!

✔ Unter laufendem Betrieb möglich

LAIBACH Eisstrahlen & Oldtimer | Inhaber: Achim Laibach | Am Rehbuck 4 | 78224 Singen

JETZT EINEN TERMIN VEREINBAREN +49 (0) 176 / 444 71 011 INFO@LAIBACH.PRO

MEHR ERFAHREN UNTER WWW.LAIBACH.PRO

21


The natural spirit of the mountains

in a swiss UNESCO World Area

15%

Sonderrabatt

Sommer in Belalp

Exklusiver Rabatt für die Sommersaison in der Hamilton Lodge &

Spa: 15% Rabatt auf unsere Standard-Zimmerpreise.

Buchungsanfragen an info@hamiltonlodge.ch

mit dem Kennwort «Mille Fiori».

Hamilton Lodge Belalp, Schweiz, Tel. +41 (0)27 923 20 43

www.hamiltonlodge.ch

22

Stay where the world can‘t find you.


Tut das 2020ff. wirklich not?

Diese etwas sperrige Überschrift soll Schweizerdeutsch sein. Wahrscheinlich wieder

so grottenfalsch, wie immer, wenn ein Dütscher versucht, die Mundart der

Nachbarn zu sprechen. Jedoch ist es einfach so, dass DER Deutsche, DER Schweizer,

DER Österreicher (gerne auch in der femininen Form) verschiedene kulturelle

Hintergründe haben. Eigentlich keine großen, keine entscheidenden Unterschiede,

geschweige denn Hürden. Uns im Oldtimerland Bodensee freut das. Denn Vielfalt

ist für uns eine Bereicherung. Umgekehrt zeigt sich immer wieder, wie mühsam

zum Beispiel Oldtimerveranstaltungen sind, auf der nur eine einzige Marke vertreten

ist. Oder, weiteres Beispiel: So schön die Retro Classic in Stuttgart auch ist,

nehmt mal alle schwäbischen Fabrikate raus, dann ist man nach zwei Hallen fertig.

Auch der Bodensee gehört erstmal sich selbst

und dann uns allen. Entsprechend mühsam

ist für uns jede Form der Pauschalisierung.

DER-DIE Vorarlberger sind so und so. IMMER!

Als könnte man aus dem Pass, dem Geburtsort

den Charakter rückschließen. Wenn es so

einfach wäre, könnte sich Google-Facebook-

Twitter das ganze Big-Data-Sammeln sparen.

Jetzt gibt es das Oldtimerland Bodensee seit fast 20 Jahren. So schlecht scheint

die Idee nicht zu sein, denn es gibt inzwischen Nachahmer. Allerdings, und das

ist leider auch eine Erfahrung, manch Oldtimerfreund sagt: „Nei, mit de Dütsche

mont ma nünt“. Jetzt haben wir uns überlegt: Um die Schwellenängste

ein wenig zu senken, gründen wir doch das Oldtimerland Schweiz. Wobei die

Frage ist: Wollen wir unsere Freizeit mit Menschen verbringen, die so denken?

Andererseits würde es uns auch räumlich mehr Möglichkeiten geben, wenn wir

die ganze Schweiz im Portfolio hätten. Doch irgendwie fühlt es sich an wie eine

Mogelpackung. Also, wie wir es auch drehen und wenden, zu einem endgültigen

Entschluss sind wir noch nicht gekommen. Jetzt haben wir mal die Domain und

ein Logo und dann schauen wir mal …

23


3 Länder – 3 Sprachen

In der drei bis vier Bodensee-Anrainer-Region (Liechtenstein nicht vergessen!)

wird „Deutsch“ gesprochen. Damit ist allerdings schon Ende des Konsens.

Denn was die wahre „deutsche, dytsche, dütsche“ Sproch‘ ist, da herscht schon

landsmannschaftliche Verwirrung. Ist Schwytzerdütsch ein Dialekt oder eine

eigene Sprache, und wie unterscheidet sich Vorarlbergerisch von Appenzellerisch?

Aber nicht nur die Aussprache ist unterschiedlich, auch gibt es unterschiedliche

Idiome für die gleiche Sache. Hier ein paar Hinweise, die das Leben

und Reisen im Oldtimerland Bodensee einfacher machen.

Deutsch

Frühstück

morgendl. Imbiss

Mittagessen

Abendessen

Milchkaffee

ein Bier gezapft

eine Flasche Bier

ein Radler

Weißwein

Rotwein

Brötchen

Pommes

Bürgersteig

Motorrad

Mofa

Omnibus

(Post-)Linienbus

Schweitzerdeutsch

z’Morge

z’nüni

Z’Mittag bzw. Lunch (Lönsch)

z’Nacht

Schale

es Stange

es Fläschli

es Panasch

e Wiesse [x Deziliter]

e Rote

Brötli

Pomfrit

Trottoir

Töff

Töffli

Car

Postauto

24


Photo: Marc Diez-Prida (www.oldtimer-photos.com)

Benzin

Fahrrad

Guten Tag

Auf Wiedersehen

Danke

Oldtimer

Seegefrörne

Deutsche

Schweizer

Österreicher

Und alle zusammen?

Most

Velo

Sali (Salü)

Uff Wiederliege (besser: Ade)

Merci

Oldtimer oder Veteranenfahrzeug

Seeg’frörne, Seegefrörni, Seegefrörnli

Dütsche

Schwizzer

Ösi

Allemannnen!

25


Felix Austria

Auffallend ist die ganz besondere Beziehung des Österreichers zu alten Autos.

Während ein Oldtimer in der österreichischen Amtssprache einfach nur „Historisches

Fahrzeug“ tituliert wird, haben unsere Nachbarn einen reichen Schatz

an umgangssprachlichen Begriffen für alte Autos. Diese wollen wir Euch auf

keinen Fall vorenthalten.

Deutsch

Hallo und Tschüss

Guten Morgen!

Frühstück

Mittagessen

Abendessen

Milchkaffee

Ein Bier trinken

ein Krug Bier

Brötchen

Fahrzeugmechaniker

Rückwärtsfahren

Motor

Autoreifen

Beifahrerin am Motorrad

Motorrad

Vignette

Oldtimer

Objekt der Zuneigung

Deutscher

Altes (klappriges) Auto

Österreichisch

Servus

Guadn Moang!

Vormas

Mittogeissn

Nachtmahl

Melange

A Bier leckn

Kriagl

Bitschei / Baunzerl

Blechschuster

Arschlinkszruck

Murd

Pneu

Auspuffvenus

Bixn

Pickerl

Historisches Fahrzeug

Flugerl

Preiss

Alte Bledan, Bumperkraxen, Gnackschleida,

Goarn, Hefm, Kraxn, oida Kochi, oide

Tschesn, Scheam, Stinkmorchel

26


LINK-X-TECH

PKW-Steuergeräte Service

Ihr Partner für Old- und Youngtimer

sowie aktuelle Fahrzeugmodelle

Prüfen und Instandsetzen von Fahrzeugelektronik

Lindau a. Bodensee Tel: 08382-750606

27


KLICKEN SIE REIN www.belmot.ch

Ehrenmitglied des Jaguar Drivers’ Club

Switzerland und Jurymitglied des jährlichen

Concours d’Elégance Basel René Grossenbacher

Ist Ihr Oldtimer

optimal versichert?

Seit einigen Jahren gibt es in der

Schweiz die BELMOT ® SWISS Oldtimer-

Allgefahren-Kaskoversicherung der

Mannheimer. Sie wird vom grossen

Jaguar-Enthusiasten und Ehrenmitglied

des Jaguar Drivers’ Club

Switzerland René Grossenbacher

betreut, der seinerseits Inhaber der

ch.old+youngtimerversicherungen

in Arlesheim ist. Diese Versicherung

bietet dem Oldtimer-Besitzer die

Möglichkeit, alle seine Klassiker und

Liebhaberfahrzeuge mit einer Police

zu decken, egal, ob diese regelmässig

oder an Rallyes gefahren werden, oder

sich zerlegt in einer Werkstatt befinden.

Die massgeschneiderte

Kasko-Versicherung für Ihren

Oldtimer

Vorteile der Oldtimer-Allgefahren-Kaskoversicherung

■ Die besondere Allgefahren-Versicherung für

Oldtimer in der Schweiz.

So sind u. a. auch mechanische Schädigungen

versichert (z.B. Getriebeschaden bei unbeabsichtigtem

Verschalten).

■ Als Oldtimer können Fahrzeuge, welche

mindestens 20jährig sind, versichert werden.

■ Keine Kilometerbegrenzung während des Jahres.

■ Oldtimer-Rallyes, Geschicklichkeits- und

Regelmässigkeitsfahrten sind versichert.

■ Transporte auf einem Anhänger sind mitversichert.

■ Nicht eingelöste oder mit ausländischen Kontrollschildern

versehene Fahrzeuge können versichert

werden.

■ Kein Bonus- / Malussystem sondern Nettojahresprämien.

Kompetenzzentrum

ch.old+youngtimerversicherungen

Im Langacker 5, Postfach, 4144 Arlesheim

Tel. 0 61/ 706 77 77, Fax 0 61/ 706 77 78

info@belmot.ch, www.belmot.ch

28


Ich kauf mir was, kaufen macht so viel

Spaß! – Blödsinn

Oft wird man – meist von Neueinsteigern – gefragt: „Sag mal, welchen Oldie

soll ich mir kaufen?“ Überrascht reagieren sie dann auf die Antwort: „Keinen!“

Natürlich muss dann erläutert werden, warum, wieso.

Zwei Ansätze dazu. Wer nicht weiß, welches Gefährt einem den Puls höher

schlagen lässt, welcher Oldie sich geradezu aufdrängt, der sollte langsam

machen. Und sich die Frage stellen: „Warum kaufen, wenn man (erst einmal)

leihen kann?“ Hand aufs Herz, braucht man als Drittwagen wirklich einen Porsche

911 oder eine Pagode? Will man als Laie wirklich ins Restaurationsgeschäft

einsteigen? Und wirklich nicht zu unterschätzen: Trägt die Lebensgefährt*In den

Entscheid mit? KEIN Oldie ist perfekt, so wie es auch kein Bauprojekt ohne Mängel

gibt. Braucht man wirklich ein Spielzeug im 1:1-Maßstab, das man maximal

2500 km fährt, aber mindestens – alles in allem gerechnet – rund 3 Euro / km

verschlingt? Die Rechnung ist falsch? Ihr habt die Garage vergessen! Überhaupt:

Wer rechnet bei Oldtimern schon selbstkritisch? Ehrlich, Schönreden ist alles!

Eine weitere Erkenntnis: Echte Schnäppchen sind ganz, ganz selten. Und gerade

bei Einsteigern kaum realistisch.

Daher liegt die Empfehlung nahe, erst einmal auszuprobieren, ob die Oldtimerei

wirklich das fehlende Hobby ist. Profisammler, Spekulationsinvestoren und

Messis mal ausgenommen. Die sollten wissen, was sie tun.

29


Aber wer verleiht denn seine Schätzchen? Mehr Leute, als man glaubt, wenn, ja,

wenn man selbst ein seriöser, verlässlicher Mensch ist. Somit ein echter Selbsttest.

Klar bekommt meine 20-jährige Tochter meinen E-Type, weil sie verlässlich

ist, aber ob ich meinen Oldie jedem Clubkameraden anvertrauen würde ...

Und nicht zu vergessen: Natürlich spricht auch die Versicherung ein Wörtchen

mit. Denn nicht jeder darf, den man lassen würde.

Das lässt sich sogar noch steigern, den Spaß hatten wir schon auf mancher

Ausfahrt, wo alle Schlüssel in einen Hut geworfen wurden und dann gegrabbelt

werden durfte. Ah, endlich mal einen Maserati Merak fahren oder doch nur

einen Samba (Peugeot). Bei dieser Variante muss / sollte man sich aber schon

wirklich gut kennen!

Auf der anderen Seite gibt es Profis und Spezialisten, die jedem einen Oldtimer

verleihen. An dieser Stelle möchten wir zwei solcher Profis empfehlen:

Werner Neu von der Oldtimervermietung in Wangen www.mietoldtimer-wernerneu.de

und Alex Föhr von www.classic-vans.de mit seinen beiden wunderschönen

Samba-Bussen.

Klar kosten die ihr Geld, aber wenn man sich an dieser Stelle Gedanken über

die Kosten macht, wäre Minigolf vielleicht doch das bessere Hobby. Man kann

sich ja dann unbenommen auch die Chromjuwelen auf der www.motorworldclassics-bodensee.de

ansehen.

Darum ist das Prinzip „Erst mal mieten“ vielleicht der richtige Ansatz. Darum

hat das Oldtimerland Bodensee das Spektrum der Mietmöglichkeiten rund um

das Thema Oldtimer deutlich ausgeweitet. Ob eine Lautsprecheranlage, ein

Absperrzaun oder Feuerlöscher gebraucht werden, wir haben es. Oder doch

lieber ein Bodenseerundflug mit Ruedi (www.wingscout-beltec.com), ein Hochzeitsauto

mit Bruno von www.oldtimer-drive.ch oder für den Junggesellenabschied

einen Mini Hot-Rod (www.hotrod-fun.com/konstanz) von Giuliano.

Also vielleicht erst mal leihen, und wenn es passt, DANN Geld ausgeben!

30


31

Photo: Marc Diez-Prida (www.oldtimer-photos.com)


Photo: Christian Roth

Coppa di Insalata

Sportlich-unterhaltsam wird bei der traditionellen „Coppa di Insalata“ um die

Kurven der Bodenseelandschaft gedüst. Traditionell am 1. Mai fordern wir Petrus

heraus! Denn wir setzen auf Sonnenschein für unsere Ausfahrt, die alle

Bodensee- und Oldtimerfreunde vereint.

Geschmückt wird die Ausfahrt von (lösbaren) Wertungsprüfungen, den traditionellen

Snack-Stopps an schönen Aussichtspunkten und unserer Kameradschaftlichkeit,

die allen Ausfahrten des Oldtimerland Bodensee zugrunde liegt.

Termin: jährlich am 1. Mai

Anmeldung und weitere Informationen:

Oldtimerland Bodensee

Telefon: +49 (0)7533 803196

E-Mail: info@oldtimerland-bodensee.de

Internet: www.oldtimerland-bodensee.de

32


blechmanufaktur

RESTAURIERUNG & KAROSSERIEBAU

www.martelleria.de

33


Petrolli Reisen GmbH & Co. KG | Schramberger Str. 15 | 78078 Niedereschach

www.petrolli.de | gruppen@petrolli.de | Telefon: 07725 9165-0 | Fax: 07725 9165-20

verständlich arbeiten wir Ihnen gerne Ihr ganz

persönliches Angebot aus.

für Abfahrtsorte im Schwarzwald-Baar-

Kreis finden auf unserer Homepage. Selbst-

Sie suchen eine passende Idee für Ihren

Oldtimer-Ausflug? Verschiedene Vorschläge

Kuchen oder zum Mittagessen, Führungen

und vieles mehr.

Begleitprogramm wie zum Beispiel einen

kleinen Sektempfang, Einkehr zu Kaffee und

selbst verständlich inklusive des Fahrers.

Gerne organisieren wir für Sie auch ein

Die Anmietung kann entweder für einen halben

Tag oder für einen ganzen Tag erfolgen –

Stoßstangen für Blumensträuße sowie weitere

Möglichkeiten um Dekorationen zu befestigen.

Jeder der Beiden verfügt über 22 Sitze, einen

kleinen, flachen Kofferraum, 2 Vasen an den

schöne Region ist an Bord der Oldtimer ein

außergewöhnliches Erlebnis.

oder runder Geburtstag, im Kreis der Familie

oder mit Freunden: eine Tour durch unsere

Sympathieträger. Eine Fahrt mit Ihnen entführt

in eine andere Zeit. Ob Hochzeit, Jubiläum

Smart sind Sie, unsere beiden Oldtimer-

Busse der Marke Setra S6 und dazu echte

Wenden Sie sich also vertrauensvoll an uns!

NOSTALGISCHE

OLDTIMER-TOUREN MIT PETROLLI

Smart sind Sie, unsere beiden Oldtimer-

Busse der Marke Setra S6 und dazu echte

Sympathieträger. Eine Fahrt mit Ihnen entführt

in eine andere Zeit. Ob Hochzeit, Jubiläum

oder runder Geburtstag, im Kreis der Familie

oder mit Freunden: eine Tour durch unsere

schöne Region ist an Bord der Oldtimer ein

außergewöhnliches Erlebnis.

Jeder der Beiden verfügt über 22 Sitze, einen

kleinen, flachen Kofferraum, 2 Vasen an den

Stoßstangen für Blumensträuße sowie weitere

Möglichkeiten um Dekorationen zu befestigen.

Die Anmietung kann entweder für einen halben

Tag oder für einen ganzen Tag erfolgen –

selbst verständlich inklusive des Fahrers.

Gerne organisieren wir für Sie auch ein

Begleitprogramm wie zum Beispiel einen

kleinen Sektempfang, Einkehr zu Kaffee und

Kuchen oder zum Mittagessen, Führungen

und vieles mehr.

Sie suchen eine passende Idee für Ihren

Oldtimer-Ausflug? Verschiedene Vorschläge

für Abfahrtsorte im Schwarzwald-Baar-

Kreis finden auf unserer Homepage. Selbstverständlich

arbeiten wir Ihnen gerne Ihr ganz

persönliches Angebot aus.

NOSTALGISCHE

Wenden Sie sich also vertrauensvoll an uns!

OLDTIMER-TOUREN MIT PETROLLI

Petrolli Reisen GmbH & Co. KG | Schramberger Str. 15 | 78078 Niedereschach

www.petrolli.de 34

| gruppen@petrolli.de | Telefon: 07725 9165-0 | Fax: 07725 9165-20


Bodensee-Picknick-Touren 2021

Einmal im Monat starten wir zu einer Bodensee Entdeckungstour. Mit maximal

12 Teams erkunden wir ohne Stress, die Lieblichkeit der Landschaft und den

kulturellen Reichtum des Bodenseegebiets. Dazu gehören Lesungen in Künstlergärten,

Begehungen und geheime Tipps. Wir besuchen wundervolle Gärten

und genießen die kulinarischen Freuden. Natürlich öffnen wir auch die Türen,

die sonst verschlossen bleiben! Das Programm wechselt jeden Monat. Lassen

Sie sich verzaubern!

Termine: 1x im Monat von Mai bis Oktober (aktuelle Termine siehe Homepage)

Anmeldung und weitere Informationen:

Oldtimerland Bodensee

Telefon: +49 (0)7533 803196

E-Mail: info@oldtimerland-bodensee.de

Internet: www.oldtimerland-bodensee.de

35


Was sagt eigentlich ...?

Roland Bosch

Macher der Motorworld Classics Bodensee

Roland, Wie geht es Deiner Einschätzung nach heuer der Oldtimer-Szene?

Roland: Durch die Kontaktbeschränkungen gab es ja in diesem Jahr so gut wie

keine Messen und auch nur ganz wenige Ausfahrten und Rallyes. Es war somit

auch für uns sehr schwer, die Netzwerke zu pflegen. Von Ausstelleranrufen und

zuletzt auf der Oldtimermesse in Salzburg, die erstaunlicherweise stattfand,

habe ich gehört, dass die Umsätze teils deutlich eingebrochen sind. Insgesamt

aber nicht ganz so dramatisch wie von manchen befürchtet. Das Fahrzeugangebot

auf dem freien Markt ist nach wie vor gering. Die Eigentümer scheinen ihre

Schmuckstücke als Wertanlage behalten zu wollen. Von einigen Bekannten weiß

ich, dass diese die Pandemiezeiten für die Restaurierung ihre Fahrzeuge nutzen

und auf bessere Zeiten warten.

36


2020 war kein Jahr für Messebetreiber. Wird es 2021 eine MOTORWORLD

Classics Bodensee in Friedrichshafen geben?

Roland: Wir hoffen sehr, dass der Spuk im nächsten Jahr vorüber ist. Lange

können wir als Messe Friedrichshafen dieses Berufsverbot nicht mehr stemmen.

Wir und alle, die mit und von Messen leben, müssen wieder Umsätze

generieren. Da unsere nächste Oldtimermesse vom 18. – 20. Juni 2021, also im

Hochsommer stattfindet, bin ich jetzt mal sehr zuversichtlich, dass wir bis dahin

wieder im Geschäft sind.

Gibt es etwas Neues auf der MOTORWORLD Classics Bodensee 2021?

Roland: Nein, nur ALTES. Jetzt mal ohne Scherz. Die Messe Friedrichshafen ist

dafür bekannt, dass sich ein Besuch immer lohnt. Wo bitte bekommt man sonst

so viel geboten? Zu Wasser, zu Lande und in der Luft. Alleine, was auf unserem

Rundkurs gezeigt wird, ist das Eintrittsgeld locker wert. Die Besucher können es

doch kaum mehr erwarten, dass es wieder losgeht. Ich und mein Team natürlich

auch nicht. Und wie ich Dich kenne, brennt es doch auch Dir schon unter den

Nägeln. Finger Cross, für ein hoffentlich besseres neues Jahr.

Danke für die Infos und immer informiert bleiben unter:

www.motorworld-classics-bodensee.de

37


Photo: Heinz-Steimann

(Swiss Classic World)

Die Tour zur (zur?) Messe

Bedeutet das, dass man gemeinsam ZUR Messe hinfährt oder dass es die Tour

ist, die ZUR Messe gehört? Die Antwort – endlich mal eine klare Aussage – ist:

Es ist die Tour bzw. sind die Touren, die zum Rahmenprogramm der jeweiligen

Veranstaltungen gehören. Das bedeutet für alle Oldtimerfreunde, dass sich der

Weg nach Luzern (Swiss Classics World) bzw. nach Friedrichshafen (Motorworld

Classics Bodensee) bzw. nach gleich doppelt lohnt: einmal der Besuch

der Messe und zudem garniert mit einer tags darauf folgenden Spritztour in die

Region. Und da wir mit beiden Messen freundschaftlich verbandelt sind und hinter

der jeweiligen Orga nette Leute stecken und weil sich die Anfahrt somit auch

aus weiteren Gefilden lohnt und weil wir das für ein nettes Paket empfinden.

Insbesondere, weil wir es so machen werden, dass sich am Messe-Tag (jeweils

am Samstag) eher die Männer austoben können, während das Programm des

„Tour“-Tages (jeweils am Sonntag und immer noch oldtimergeprägt) eher für

die Damen konzipiert sein wird. Glaubt mir, das tut der Beziehung gut! Darum

würde es uns freuen, Euch begrüßen zu können. Entweder am 29./30. Mai

(Swiss Classic World) oder am 19./20. Juni (Motorworld Classics Bodensee).

Oder zu beiden, wenn es Euch gefällt.

Termine: 29. bis 30. Mai bzw. 19. bis 20. Juni 2021

Oldtimerland Bodensee

Telefon: +49 (0)7533 803196

E-Mail: info@oldtimerland-bodensee.de

Internet: www.oldtimerland-bodensee.de

38


www.mack-hallen.ch

Modern.

Exklusiv.

Sicher.

Wir haben Platz!

An der Bahnhofstrasse 19 in CH-Ermatingen bietet die Mack Hallen Classic AG –

als Ergänzung zur bestehenden Oldtimerwerkstatt – 48 Einstellplätze für

Oldtimer und Sammlerfahrzeuge auf 4 Etagen. Der innovative Neubau zeichnet

sich durch grosszügige Parkflächen mit Stromversorgung, Batterie-Lagegerät,

Kameraüberwachung, App-Zugang, Autolift und vieles mehr aus.

Anfragen gerne an Herrn Ulrich Mack unter:

+41 (0)79 223 38 23 oder info@mack-hallen.ch

Die Mack Hallen AG

bietet auf über 10‘000 m 2 Lagerfläche Einstellplätze für Autos,

Wohnmobile, Schiffe sowie Umzugsgut zu interessanten Konditionen.

Mack Hallen AG, Hauptstrasse 175, CH-8272 Ermatingen,

+41 (0)79 223 38 23, info@mack-hallen.ch, www.mack-hallen.ch

39


Photo: Marc Diez-Prida (www.oldtimer-photos.com)

Vollmond-Rallye

Tacho erkennen reicht … natürlich nicht. Man sollte im Dunkeln doch ein wenig

weiter schauen können als bis zum Ende der Motorhaube! „Im Dunkeln?“,

wird der geneigte Oldtimerfahrer nun fragen. Da sitzen wir doch geziemt beim

gepflegten Biere. Nicht bei der ersten Veranstaltung der Oldtimerland-Sportedition!

Viel wissen wir noch nicht, außer dass wir endlich wieder hart, jung

und gemein sein dürfen. Die Konsequenz ist: Der Start erfolgt um 00:01 Uhr

MORGENS – ja, genau, nachts –, keinerlei Mechanikerunterstützung und die

Sonderprüfungen noch fieser als sowieso. Sportlich halt und gemein ... Na dann

viel Spaß bei der Premiere der „Vollmond-Rallye“ am 26. Juni 2021.

Termin: 26. Juni 2021

Oldtimerland Bodensee

Telefon: +49 (0)7533 803196

E-Mail: info@oldtimerland-bodensee.de

Internet: www.oldtimerland-bodensee.de

40


41

Photo: Marc Diez-Prida (www.oldtimer-photos.com)


Häuser für Menschen

Wir projektieren, bauen und sanieren seit über 25 Jahren Häuser und Projekte.

Wir möchten auch in Zukunft Ihre Lebens-(t)räume verwirklichen und sind

deshalb ständig auf der Suche nach schönen Grundstücken und Mehrfamilienhäusern.

Wir würden uns freuen, wenn Sie uns Ihren „Goldschatz“ anvertrauen

würden, um mit uns eine Partnerschaft einzugehen.

Wir pflegen unsere Partnerschaften. Darum unterstützen wir auch das Oldtimerland

Bodensee.

Doser + Partner Baugesellschaft mbH

Reichenaustraße 15

78467 Konstanz

Telefon: +49 (0)7531 1311-0

E-Mail: info@doser.eu

Internet: www.doser.eu

42


Erleben Sie im 7132 Hotel

alpine Gelassenheit.*

* Finden Sie in der preisgekrönten 7132 Therme zum Ursprung Ihrer

Sinne zurück. Unsere ausgezeichneten Interieurs, entworfen von

den Stararchitekten Tadao Ando, Kengo Kuma, Thom Mayne und

Peter Zumthor runden das Erlebnis für Sie perfekt ab. Besuchen Sie

das unwiderstehlichste Luxushotel der Bündner Berge.

7132 Hotel 7132 Vals 7132.com

43


Wie man sich bettet: Übernachtungstipps

Seit über 20 Jahren bereisen wir nun mit unseren Vehikeln die Region von Stuttgart

bis Mailand. Ein paar Hotels sind uns hier besonders aufgefallen bzw. in

Erinnerung geblieben. Diese möchten wir Euch gerne vorstellen und auch für

zukünftige Reisen ans Herz legen – ganz gleich ob Ihr als Einzelreisende unterwegs

seid oder mit einer Gruppe.

Ganz klar, vorneweg das Hostel / Hotel Aqua

in Konstanz. Nein, es ist kein Palazzo Prozzo,

auch nicht vom Preis her. Aber es wird von der

Gesamtfamilie und Oldtimerfreunden der Familie

Schulz geführt. Herzlicher geht’s nicht –

auch wenn’s bei Uli manchmal anders wirkt ;-)

www.hotel-aqua.de

Ich dachte, der erste Platz meiner Hotelliebhaberei würde 2020 fallen, aber nein,

das Hotel Victoria Jungfrau in Interlaken (zu Gast waren wir dort mit der Mille

Fiori im Jahr 2009) bleibt unser absoluter Favorit. Wenn die Architektur – ob alte

Bauteile oder neue Architektur – Perfektion darstellt und sich zudem der Service

auf gleichem Niveau

bewegt, dann gibt es fast

nur dieses Hotel in der

Zentralschweiz. Nie werde

ich das Defilee der „Serviertöchter“

vergessen, als

wir zu Dinner schritten …

www.victoria-jungfrau.ch

44


Wer es ein wenig kleiner,

günstiger und rustikaler

wünscht, dem sei das

Skihaus Hochstuckli

in der Zentralschweiz

empfohlen. Ideal für

Clubausfahrten. Doch

Achtung, wenn der Chef

da ist, dann gibt es –

zumindest wenn es um

Autos geht – nur ein Thema: PORSCHE. Hüttenchef Dieter braust gerne mit

seinem 356er, doch Sohnemann Oliver nimmt seinen Fiat 131 Mirafiori. Braucht

man auch, bei den Kurven! www.sattel-hochstuckli.ch

Zwei atemraubende Hotelempfehlungen

sind auch das Hotel 7132 mit Therme

in CH-Vals (www.7132.ch) für Genießer

sowie die Hamilton Lodge in CH-Blatten

(www.hamiltonlodge.ch) für die Abteilung

„Natur genießen“. Beide Hotels

supertoll, sehr individuell und jeweils

mit eigener Präsentation hier im Booklet

vertreten. Beides waren Tourhotels

der Mille Fiori 2020. Da brauch ich nicht

mehr viel sagen, nur empfehlen und in

Erinnerung schwelgen!

45


Tagsüber Kurven räubern, abends genießen oder

anders formuliert: der Tag dem Herrn, der Abend

der Dame, da gibt es nur eine Option: das Interalpen

in Telfs bei Innsbruck (besucht im Rahmen

der Mille Fiori 2013). Wenn schon die Tiefgarage

mit Teppich ausgelegt und als Chalet getäfelt ist

und man unter geschätzt 200 Käsesorten oder 9

verschiedenen Saunen auswählen darf, was sollen

wir da noch erzählen? www.interalpen.com

Und jetzt ein vielleicht ungewöhnlicher Tipp zu Coronazeiten. Schaut Euch mal

in Eurem Ort um. Gastronomen und Hotels tragen wirtschaftlich die größte Last

und mit Reisen in ferne Länder ist es auch Essig. Versucht doch mal Folgendes,

was wir vor Jahren bereits als „Zu Gast in fremden Betten“ initiiert haben.

Sobald es möglich ist, checkt doch mal in ein Hotel vor Ort in Eurer Stadt ein.

Nehmt eines, das Ihr für Euren Erbonkel aussuchen würdet, und verbringt dort

ein Wochenende. Gerne Anfahrt „zu Fuß“. Wir habe es getan. Toller Perspektivwechsel,

tolle Erfahrung und alles ohne Stau. Und der Hotelier ist sicherlich

Euer neuer Freund.

Rechts auf dem Bild zu sehen: ein nicht minder empfehlenswertes Schmuckstück,

das Jugendstil-Hotel Paxmontana in Flüeli-Ranft nahe Sarnen, in dem wir

auf der Mille Fiori 2009 zu Gast waren.

46


47

Photo: Marc Diez-Prida (www.oldtimer-photos.com)


Wie man sich bettet – Part 2

Seit nun über 20 Jahren erkunden wir von der Oldtimerland-Orga Touren und

Hotels für Oldtimerfreunde. Da sammelt man schon einiges an Erfahrung, auch

beim Hoteltesten. Inzwischen bilden wir uns ein, bereits an der Fußmatte am

Hoteleingang zu erkennen, wie die Silikonfugen im Bad gearbeitet sind oder wie

der Kaffee schmeckt. Und manchmal erahnen wir schon: „Oh, das birgt Potential

für Mecker auf der Tour!“ Dann schaffen wir es oft nicht einmal bis zur

Rezeption, die Zeit kann man sich sparen. Da haben wohl die Bilder im Internet

gelogen, fahren wir also besser zur nächsten Location.

Denn die Faustregel lautet: Alle zehn Jahre braucht ein Hotelzimmer eine Totalsanierung.

Doch wer macht sowas? Zwei echte Profiteams kennen wir genau,

denn sie sind außerdem echte Petrolheads und Mille-Fioristi: das Duo Kirsten

und Uwe Gräf sowie das Doppel Uli und Christian Mutschler. Mit ihren jeweiligen

Firmen haben sie schon Tausende Zimmer renoviert. Vom kleinen, feinen, privat

geführten Landhotel „janz weit draußen“ bis zur großen Businessübernachtungsmaschine

in Berlin. Doch – wie immer – schaffen es die Chefs nur, wenn

… – ja, wer ist denn heutzutage überhaupt noch Chef*in? Denn ohne professionelles

Teamplay geht gar nichts! Wie auch immer, heute dürfen wir die beiden

Frauen der Erfolgsteams befragen.

Was war bisher Euer Mille-Fiori-Lieblingshotel und welches hat Euch außerhalb

der Mille Fiori am besten gefallen?

Uli: Bei der Mille Fiori? Ganz klar, die HAMILTON LODGE!!! Außerhalb der Mille

Fiori: das Mena House Oberoi in Kairo, aber nur im nicht-renovierten Zustand!

Und das meine ich wirklich so.

Kirsten: Für mich, das Grand Hotel Majestic am Lago Maggiore, da würden wir

sofort wieder hin. Es ist die zauberhafte Mischung aus altem Charme des Hau-

48


Photo: Marc Diez-Prida (www.oldtimer-photos.com)

ses und der traumhaften Lage am See. Alte Eleganz, ohne dabei überkandidelt

zu sein. Das Haus hat etwas sehr Gediegenes und ist trotzdem normal. Und wo

gehe ich schon mal baden? Im See beim Grand Hotel Majestic habe ich es getan!

Nur am Service sollten sie arbeiten. Aber das fällt wohl unter coronabedingtes

Notprogramm …

Was ist Euch persönlich bei einem Hotelbesuch am wichtigsten?

Kirsten: Ich brauche eigentlich nur eins: gemütliche Atmosphäre. Irgendwie

möchte ich mich wie zu Hause fühlen, nur ein wenig umsorgter. Fallen lassen

mit allen Sinnen, das wäre meine Definition.

Uli: Mir geht es da ähnlich. Da gibt es allerdings zwei Parameter, die ich dafür

brauche: freundliches, kompetentes Personal und ganz schlicht: Sauberkeit.

Man muss mich nicht vorne bis hinten betüddeln, doch wünsche ich mir eine

professionelle Zuwendung. Völlig egal, ob die Herberge ein, zwei oder fünf

Sterne hat, wenn es an Grundsauberkeit fehlt, bin ich raus.

49


Ihr beide seid ja tief in die täglichen Abläufe Eurer Firma integriert und kennt

das Handwerk sehr genau. Was machen Investoren oder Hotelbesitzer oft

falsch? Wo wird am falschen Ende gespart?

Uli: Diese Frage kann man nicht mit ein paar Worten beantworten. Das ist zu

komplex und von Projekt zu Projekt so individuell zu behandeln, wie die Projekte

selbst. Es ist z.B. ein Unterschied, ob man ein eigentümergeführtes Landhotel

optimiert oder für Investoren ein Businesshotel saniert.

Kirsten: Das stimmt. Allerdings wird in fast allen Hotels an einem Punkt gespart,

der mit unserem Business eigentlich weniger zu tun hat. Das Wohlbefinden in

einem Hotel hat wesentlich mit Menschen zu tun. Man kann über manches hinwegsehen,

aber nicht über unprofessionelle Umgangsformen. Das hat einerseits

mit gründlicher Ausbildung, allerdings auch mit charakterlicher Eignung für den

Job zu tun. Hotel, Service kann nicht jeder.

Jetzt fahrt Ihr seit Jahren bei der Mille Fiori mit. 2020 war die Tour ein wenig

anders. Statt individuell nach Roadbook, sind alle Kolonne in zwei 10er Gruppen

gefahren. Daher hier die Frage: Lieber mit oder lieber ohne Roadbook?

Uli: Ich bin der Beifahrer und Roadbook-Leser. Das heißt, ich bin auch verantwortlich,

wenn wir uns verfahren. Daher ganz klar: sehr gerne ohne Roadbook

und in Kolonne. Das ist für mich entspannter, stressfreier, einfach schöner. Auch

bekommt man mehr von der Landschaft mit.

Kirsten: Bei uns ist es umgekehrt, da ich die Pilotin bin, muss mein Mann das

Roadbook lesen. Und das ist auch gut so, denn er muss beschäftigt sein. Hat

er kein Roadbook, also nichts zu tun, hat er außer aus dem Fenster zu gucken,

nichts zu tun. Also fängt er an, Blödsinn zu machen. Das kann anstrengend werden.

So toll Kolonnenfahrt auch ist – vor allem wenn Entenmama Miri* führt

– ich will selbst entscheiden, wo ich einen Foto- bzw. Toilettenstopp einlege.

Schöner allerdings bei einer Kolonnenfahrt ist der intensivere Kontakt mit den

anderen Tour-Teilnehmern. Jedoch bin ich auch froh, meinen Mann einfach vier

Tage mal nur für mich zu haben. Jetzt noch das Handy weg – perfekt!

50


Ihr ward mit der Mille Fiori sicherlich schon ein halbes Dutzend Mal unterwegs.

Was gefällt Euch besonders?

Uli: Es gefällt mir besonders, gemeinsam mit lieben Gleichgesinnten schöne

Landschaften, hervorragende Hotels (auch wenn wir sie noch nicht renoviert

hatten), gutes Essen, nette, manchmal „beschwingte“ Abende und – natürlich

– alte Autos zu genießen.

Kirsten: Richtig, das kann ich nur unterstützen. Hinzuzufügen wäre noch eine

Spezialität. Niemals hätten wir die vielen kleinen Strecken, Orte oder Hotels

gefunden, wenn die Orga uns nicht hingeführt hätte. „Via Mala“, ok, da kommt

man auch mal so vorbei, aber das Hotel „Weiss Kreuz“ in Splügen, die Stecke

zwischen Rhäzüns und Ilanz oder das „Rossbüchel“ am Fünfländerblick hätten

wir in hundert Jahren nicht entdeckt. Wie Uli schon sagte, es ist die Mischung

aus den vielen tollen Menschen, Landschaften und Oldtimern. All dies zusammen

mit meinem Mann zu genießen, führt bei mir/uns zur echten Entspannung.

* Anmerkung der Redaktion: Miriam Lehr, seit 13 Jahren festes Bestandteil der Mille-Fiori-Crew

Bildlegende: links: Uwe und Kirsten Gräf; rechts: Christian und Uli Mutschler

51


LebensmitteLfreude

An einem der privilegiertesten und lebenswertesten Flecken

der Republik, der Bodensee-Region, vermitteln wir seit über 25

Jahren (in diesem Sinne sind wir noch ein „Youngtimer“) voller

Begeisterung echte LebensmitteLfreude.

Unsere Verbundenheit mit der Region bringen wir auch dadurch

zum Ausdruck, indem wir mit vielen regionalen Bauern und Erzeugern

zusammenarbeiten und somit Ihnen, unseren Kundinnen

und Kunden, ein Stück Heimat schmackhaft machen.

11 x in der Bodensee-Region

in Konstanz (5), Allensbach, Friedrichshafen,

Gottmadingen, Hilzingen, Mengen, Ertingen

www.edeka-baur.de

52


VW Bulli – der ewige Sommer

Wenn Oldtimer, dann Bulli. Wenn Bulli, dann T1, wenn T1 dann Samba, wenn

Samba, dann von www.classic-vans.de

Was für Nicht-Oldtimerkenner wie sumerische Keilschrift klingt, ist für Oldtimerfreunde

das Hohelied des Oldtimerhimmels. Der VW-Bus ist für die meisten

Freunde der Inbegriff der heilen Welt, des ewigen Sommers, der absoluten

Freiheit auf 4 Rädern. Schlafen und fahren wo immer man will. Daher ist der

Samba-Bulli inzwischen ein kleines Vermögen wert und wer seine Groschen

für anderes braucht – der leiht sich einen. Für eine Spritztour unter Freunden,

für die Hochzeit, eine Picknickausfahrt oder nur so. Und wer verleiht so ein

Schmuckstück? Alex Föhr von www.classic-vans.de in Friedrichshafen. Ach und

wer gar zu verliebt ist: kaufen kann man die Bullis auch …

Classic Vans GmbH – Alexander Föhr

Fährtwiesenstr. 8

88045 Friedrichshafen

Telefon: +49 (0)174 9232647

E-Mail: alex@classic-vans.de

Internet: www.classic-vans.de

53


Wohin, wo lang

Engen

Oldtimer & FahrzeugMuseum

Singen

Mac

Museum

Stein am Rhein

Kartause Ittingen

… unsere Streckenvorschläge!

Bolzengerade durch den Thurgau, wedelnd durch das Hegau, mäandernd am

Donauufer oder kurvenreich die Schwägalp hoch. Das Oldtimerland hat für

jeden die richtige Strecke. Detaillierte Tipps findet man auf unserer Homepage.

Unter Routenvorschläge.

Wenn es noch individueller sein soll, einfach fragen:

info@oldtimerland-bodensee.de

Hulftegg

Die genauen Routen mit der passenden Karte finden Sie auf unserer Hompage:

www.oldtimerland-bodensee.de

54


Ermatingen

Mack Hallen

Wil

Romanshorn

Autobau Erlebniswelt

Herisau

Hohenems

Appenzeller Land

Ricken

Quellennachweis: Daten von OpenStreetMap. Die Karten können unter der CC-by SA-Lizenz 3.0 genutzt und modifiziert werden.

55


Pre-war, Post-war, Oldtimer, Youngtimer

Die Hitliste der Überschrift beschreibt, wie sich der Name für verschiedene

Epochen der klassischen Fahrzeuge entwickelt. Die Frage ist jedoch: Wann

entwickelt sich aus einem „ollen Gebrauchtwagen“ ein Klassiker, der dann der

jeweilige Klassifikation zugeordnet wird?

Gerne erzähle ich die Geschichte von der ersten Begegnung meines Vaters mit

meinem E-Type. Trocken-westfälisch meinte er: „Warum fährst Du denn diese

Ludenschaukel?“ Mir brach es das Herz, aber er kannte diese Ikone nur als

heruntergewirtschafteten Gebrauchtwagen, den sich irgendwelche Wichtigtuer

zulegten.

Auf jedem Treffen, jeder Ausfahrt kennen wir die Diskussionen über Teilnehmerfahrzeuge:

„Ist das denn eigentlich ein Oldtimer?“ Also: Ist ein VW Nasenbär

oder sein Nachfolger, der VW Passat erster Baureihe, Klassiker? Oder der Escort

XR3i? Nein, ja, weiß nicht? Was mich betrifft, ich liebe es, einen DAF zu entdecken

oder einen Saab 900. Abwrackprämie, weggesparte Rostschutzgrundierungen,

mieses Design (Multipla!) oder einfach ein schlechtes Image (Autos aus

Ex-Jugoslawien?) überführten viele Autotypen nach Beendigung ihres üblichen

Lebens dem Ressourcenkreislauf. Alle?

56


... New Classics, what’s next?

Nein, es gibt auch Klassiker im Wartestand, also auf Bewährung. Zum Beispiel

ist der Alfa Romeo Spider 916 schon jetzt ein Klassiker? Hier ein bisschen Fiat,

da ein wenig Lancia und dann diese Minischeinwerfer. Oder der Chrysler 300, der

ja den Übergang der Mercedes E-Klasse zum Lancia-Thema darstellt. Wird das

mal ein Sammlerfahrzeug? Clubs gibt es in der Regel keine für diese Fahrzeuge.

So auch nicht für den Jaguar S-Type, der ein wundervolles Beispiel für Badge-

Engineering steht. Man nehme eine Alltagskarre, dengele eine wenig dran herum,

klebe ein imageträchtiges Logo drauf und schwups – ein Luxusmobil. Denn wie

die Kenner wissen: Unter dem Karossenkleid des Jags steckt ein Ford – oder doch

ein Lincoln, was ja auch nur wieder ein Ford ist. Auf jeden Fall tun sich die etablierten

Jaguar-Enthusiasten noch ein wenig schwer mit diesem Wechselbalg. Folgerichtig

gibt es auch keinen Typenclub. Die Schrauber, Sparer und charmanten

Spinner beherrschen diese Nische, wie jede Menge Facebookseiten beweisen.

Irgendwie finden wir das sympathisch und haben einfach mal in die Runde

gerufen: „Hey, what about the 1. International S-Type-Meeting?“ Und was sollen

wir sagen? Sie kommen! Aus Griechenland, aus Wales, aus Portugal und

Litzelstetten. Mayk Tarnowski von der Jaguar Association hat ebenfalls seine

Unterstützung zugesagt. „Warum auch nicht“, sagt er und gibt damit den ersten

Ritterschlag. Hmm, der erste Schritt zum Klassiker, diese S-Type? Na, dann

machen wir aus dem Entlein doch mal einen Schwan!

Termin: 14. bis 15. August 2021

Oldtimerland Bodensee

Telefon: +49 (0)7533 803196

E-Mail: info@oldtimerland-bodensee.de

Internet: www.oldtimerland-bodensee.de

57


Photo: Marc Diez-Prida (www.oldtimer-photos.com)

Bodensee-Quadrifoglio

Wir Einheimischen sind verliebt in unsere Landschaften. Jede Landschaft ist

anders, jede ist attraktiv. Die Bodensee-Quadrifoglio präsentiert auf ausgesuchten

Routen genau diese Landschaften.

Wir besuchen unsere Lieblingswinzer, -brauereien, -hotels und präsentieren

diese gerne. Wir wollen reisen, nicht rasen. Keine Roadbooks, vielleicht eine

Teamwertungsprüfung. Dafür Lachen, Geheimtipps, Gemeinschaftserleben und

vieles mehr.

Termin: 18. bis 22. August 2021

Anmeldung und weitere Informationen:

Oldtimerland Bodensee

Telefon: +49 (0)7533 803196

E-Mail: info@oldtimerland-bodensee.de

Internet: www.oldtimerland-bodensee.de

58


Photo: Andreas Roloff / www.baum-des-jahres.de

Stechpalme – Baum des Jahres 2021

Die ganze Umweltdiskussion ist inzwischen ein Glaubenskrieg. Wir wollen uns

daran – zumindest argumentativ – nicht beteiligen. Wir haben uns entschlossen

zu handeln. Wir pflanzen Bäume! Je mehr, desto gut! Jedes Jahr pflanzen wir den

jeweiligen „Baum des Jahres“, welcher im Jahr 2021 – soeben frisch gekürt –

die „Stechpalme“ ist.

Sie können dabei sein. Für 100 Euro bekommt man eine Stechpalme, ein Stechpalmenzertifikat,

Stechpalmenpflanzfoto mit Stechpalme-GPS-Koordinaten und

einen Stechpalmen-Gutes-Gewissen-Sticker für den Oldie. Wer möchte, dem

senden wir den Baum, sonst pflanzen wir ihn ins schöne Oldtimerland Bodensee.

Einfach www.oldtimerland-bodensee.eu/shop besuchen, bestellen, den

Rest machen wir.

Wenn Sie allerdings keine Stechpalme im Garten wollen, hätten wir eine charmante

Alternative – die auch noch lecker ist. Klar, ein Kirsch- oder ein Apfelbaum

sind eine prima Idee. Aber was wäre denn mit einer Trüffeleiche? Die

gibt’s von „klitzeklein und 6 Jahre auf die ‚Ernte‘ warten“ bis hin zu schon recht

kräftigen Exemplaren. Rufen Sie uns an, wir haben die Kontakte!

59


Einfach nur bauen …

Einfach nur fahren …

Architekturbüro Hilmar Wörnle

Schulweg 2 · 78465 Konstanz · Telefon: 00 49 / 176 / 80 74 64 75

woernle@woernle.eu · www.woernle.eu

60


Hot Rod Fun Konstanz

Sieht aus wie eine Seifenkiste, fährt aber wie ein Sportwagen. Der Wenckstern Hot

Rod steht für Freiheit, Spaß & Action. Die kleinen Flitzer sind echte Hingucker –

selbst ein Smart wirkt gegen einen Wenckstern wie ein Riese. Bis zu 88 Stundenkilometer

schnell, versprechen sie ihren Fahrern pures Vergnügen. Weltweit sind

die Wencksterns die ersten Hot Rods mit einer Zulassung für den Straßenverkehr.

Für private Gruppen wie Hochzeitsgesellschaften, Junggesellenabschiede und

Vereine, aber auch für Firmen, die ein besonderes Kunden- oder Mitarbeiterevent

suchen, ist eine Tour im Wenckstern ein unvergessliches Erlebnis.

Weitere Informationen:

Oldtimerland Bodensee

Telefon: +49 (0)7533 803196

E-Mail: info@oldtimerland-bodensee.de

Internet: www.oldtimerland-bodensee.de

61


Photo: Achim Mende

Mille Fiori 2021: Dolce Vita

Wir können es nicht lassen! Warum auch?

Den letzte Stupf zur Auswahl des Mille Fiori Ziels 2021 haben wir von TeilnehmerInnen

der letztjährigen Ausfahrten bekommen: „Bitte wieder mal ins

Tessin“. Na klar, warum denn auch nicht in die Schweizer Sonnenstube?! Ein

Fleckchen Erde, das immer Sehnsucht zurücklässt, so oft man es auch besucht!

Jedoch wollen wir diesmal andere Pfade beschreiten, entdecken und er-fahren.

Lugano haben wir in 14 Jahren Mille Fiori noch nie besucht, auch den Comer See

mit seinem Liebreiz bisher noch nie unter die Reifen genommen, ebenso wenig

die Leckereien und Gaumenfreuden des südlichen Tessin und angrenzenden

Piemonts genossen.

Auch nach über einem Dutzend Jahren Mille Fiori sind wir immer noch weiter

am Optimieren und Perfektionieren. Das hat bei uns inzwischen manische Züge

62


Photos: Marc Diez-Prida (www.oldtimer-photos.com)

angenommen. Das Resultat ist mit Liebe Handgeschnitztes und mit viel Herz

Aufbereitetes. Schön, dass diese Detailversessenheit der Orga von den jeweiligen

TeilnehmerInnen in Form von Wiederteilnahme, liebenswerten Briefen und

aktiven Zusprüchen gedankt wird.

Die grundeigene Idee der Mille Fiori als ein „sportlicher“ Genuss lebt also fort.

Entsprechend haben die Wertungsprüfungen eher unterhaltenden Charakter,

die Strecken sind auch für Vorkriegler beherrschbar, und das Servicepaket mit

Technikerteam, Kofferservice und einem immerwährenden Lächeln der Crew-

Mitglieder bleiben unangetastet.

So bleibt die wunderbare Aussicht auf duftenden Oleander, Barbecue in lauen

Spätsommertagen im Hotelgarten, wundervolle, unentdeckte Strecken, viel

kameradschaftliches Lachen, die Wahl der „Königin der Nacht“ und natürlich

unsere legendären Überraschungen. Oder, noch einfacher formuliert: Wir freuen

uns auf Euch, ganz gleich ob als WiederholungstäterIn oder NeueinsteigerIn!

Termin: 1. bis 4. September 2021

Anmeldung und weitere Informationen:

Oldtimerland Bodensee

Telefon: +49 (0)7533 803196

E-Mail: info@oldtimerland-bodensee.de

Internet: www.oldtimerland-bodensee.de

63


Oldtimerbrunch

Traditionell Anfang September, direkt im Anschluss an die „Mille Fiori“, finden

beim „Oldtimerbrunch“ alle Oldtimer-Enthusiasten aus nah und fern zu „Benzingesprächen“

mit Gleichgesinnten zusammen.

Im illustren Rahmen des Konstanzer Hafens tauschen sie sich über ihre Leidenschaft

aus und bestaunen die schönsten Oldtimer-Exponate. Die an der

Hafenstraße aufgereihten Fahrzeuge werden durch das Publikum prämiert, die

chilligen Klänge einer Band runden das entspannte Beisammensein ab. Jeder

kann, keiner muss!

Termin: 5. September 2021

Anmeldung und weitere Informationen:

Oldtimerland Bodensee

Telefon: +49 (0)7533 803196

E-Mail: info@oldtimerland-bodensee.de

Internet: www.oldtimerland-bodensee.de

64


„Best for Cars“.

Die „Best Spezialversicherung for Cars“. für

besondere Die Spezialversicherung Fahrzeuge. für

besondere Fahrzeuge.

Vorteile, die für sich sprechen:

• Äußerst günstige Versicherungsbeiträge

die für für nicht sich alltägliche sprechen: Fahrzeuge.

• Auf Äußerst Ihre Bedürfnisse günstige Versicherungs-

abgestimmter

Vorteile,

Versicherungsschutz.

beiträge für nicht alltägliche Fahrzeuge.

• Kompetente Auf Ihre Bedürfnisse Beratung abgestimmter

durch Experten.

• Kundennaher Versicherungsschutz. Service durch unsere

• Fachleute Kompetente vor Beratung Ort. durch Experten.

• Kundennaher Service durch unsere

Fachleute vor Ort.

Versicherungsagentur

Harsch GmbH

Christian Versicherungsagentur

Harsch

Wollmatinger Harsch GmbHStraße 39

78467 Christian Konstanz Harsch

Telefon Wollmatinger 07531 Straße 55895 39

harsch.gmbh@

78467 Konstanz

wuerttembergische.de

Telefon 07531 55895

harsch.gmbh@

wuerttembergische.de

65


Singen Race Day

Vintage-Bikes-Celebration

Eine Leidenschaft, zwei Räder, viele BenzinliebhaberInnen. Dieser Tag gehört

dem Zweiradsport in jeder Form, ob Fahrradrennsport oder klassische Motorräder,

wir treffen uns nach gemeinsamer Ausfahrt im Singener Speed-Oval.

Selber mitfahren oder die Wagemutigen bestaunen, jeder kommt zu seinem

Genuss. Ihr habt ein klassisches Motorrad und möchtet dabei sein?

Termin: 25. September 2021

Anmeldung und weitere Informationen:

Oldtimerland Bodensee

Telefon: +49 (0)7533 803196

E-Mail: info@oldtimerland-bodensee.de

Internet: www.oldtimerland-bodensee.de

66


Klassische Motorräder

Mit seiner Spürnase findet unser neuer Mitarbeiter jeden Fehler! Wir restaurieren

und reparieren die klassischen Motorräder von 1930 bis 1985. Dabei achten

wir auf Originalität – auch im Detail. Wenn möglich bereiten wir alle Teile

wieder auf oder beschaffen Original-Ersatzteile. In unserer gut ausgerüsteten

Werkstatt stehen alle Bearbeitungsmaschinen von Drehen, Fräsen bis Ultraschall,

Sand- und Glasstrahlen zur Verfügung. Neben den Klassikern der 50er

widmen wir uns auch verstärkt den japanischen Motorrädern der 70er Jahre.

Gerne können Sie Ihren Boliden auch im Winter bei uns einlagern. Vereinbaren

Sie telefonisch einen Termin, wir helfen Ihnen gerne weiter.

Spelz GmbH | Klassische Motorräder | Ulrich Spelz

Werkstatt: Bücklestraße 1c in der Oldtimerhalle Konstanz

78464 Konstanz

Telefon: +49 (0)176 84067171

E-Mail: classic-bikes@spelz.org

Internet: www.classic-bikes-bodensee.de

67


Kreativ.

Strategisch.

Kommunikativ.

Öffentlichkeitsarbeit

Redaktion

Marketing

Internetauftritte

E-Commerce

Photographie

Gestaltung

Projektmanagement

Pascualet – Marc Diez-Prida

Kreativ. Strategisch. Kommunikativ.

Schulweg 2 | 78465 Konstanz

Fon: +49 (0)7533 803324

E-Mail: info@pascualet.com

Internet: www.pascualet.com

68


Steg 4

… urig und gemütlich

Der Steg4 liegt direkt am Konstanzer Hafen. Verschiedene warme Holztöne,

helle Tischplatten und grobverputzte Wände sorgen für Wohlfühlatmosphäre.

Damit Sie diese entspannt geniessen können, verwöhnen wir Sie mit beliebten,

unkomplizierten Gerichten. Es kommt auf die Karte was Ihnen am Besten

schmeckt. Ein kühles Bier, ein süffiger Wein, oder eine Saftschorle und Ihr Ausflug

zu uns ist perfekt.

Steg 4

Hafenstraße 8

78462 Konstanz

Telefon: +49 (0 )7531 174 28

E-Mail: kontakt@steg4.de

Internet: www.steg4.de

69


Saurer Museum Arbon

www.saurermuseum.ch

Einmal eintauchen in eine Welt, die Kraft, Faszination, Technik und

Weltgeschichte miteinander verbindet?

Das Saurer Museum am malerischen Bodensee in Arbon konnte dies

geschickt umsetzen. Es liegt den ehrenamtlichen Betreibern des Museums

am Herzen, den Besuchern ein unvergessliches Erlebnis mit vielen

Eindrücken rund um die Firma Saurer weiter-geben zu können. Nebst

den historischen und noch einsatzbereiten Fahrzeugen wie Lastwagen,

Busse, Militärfahrzeuge, Feuerwehr- und Postautos werden auch die

Stick- und Webmaschinen aller Generationen gezeigt, welche allesamt

in Arbon hergestellt wurden und noch immer in Betrieb sind.

Geniessen Sie einen Ausflug durch eine spannende Zeitgeschichte in einem

rustikalen, nach Werkstatt, Öl und Maschinen riechendem Museum.

Denn alle diese Fahrzeuge, Stick- und Webmaschinen haben eine

ganz einzigartige Geschichte zu erzählen – man braucht nur etwas Zeit

um genau hin zu hören…

70

Das Museum ist täglich geöffnet von 10.00 – 18.00 Uhr


Männer fahren besser Auto!

Oh, was für ein Stuss! Denn was ist „besser“? Und vor allem, mit welchem

Fahrzeug? Der Autor dieser Zeilen musste sich bei einem Sicherheitstraining

beim Fahrdynamischen Zentrum Bodensee eindeutig seinen beiden Damen

geschlagen geben. Ok, Ausreden finden sich schnell, denn ein `75 Mini ist nun

mal keine moderne Familienkutsche mit allen elektronischen Helferlein. Meine

Erkenntnis: Umso wichtiger ist es für uns Oldifahrer, auch in Extremsituation die

Kiste beherrschen zu lernen!

Nachdem wir eine Woche zuvor einen tollen Oldtimer-Betriebsausflug am

Bodensee hatten, war mir klar: Die nächste Betriebsfeier bzw. den kommenden

Vereinsausflug machen wir hier nach Steißligen. Beim Rundgang und Gespräch

mit dem Verantwortlichen Stefan Prenzel wurde mir klar, was hier alles möglich

ist. Für bis zu 50 Teilnehmer – ob Firma, Verein oder loser Bund – ist man

bestens eingestellt. Die angenehme Kombination aus geselligem Grillen einerund

Fahrsicherheitstraining andererseits ließ uns acht teilnehmenden Teams

schnell die drögen Fahrschulzeiten vergessen. Da man hier wirklich an seine

fahrerischen Grenzen geführt wird, zeigt sich schnell, wer der bzw. die wahre

Experte*in hinter dem Steuer ist.

Die Fläche des Fahrdynamischen

Zentrum Bodensee ist

riesig. Auf 54.000 qm sind

alle modernen Einrichtungen

und Schikanen vorhanden,

auf denen nicht nur Oldtimerfahrer,

sondern natürlich

auch Normalofahrer schnell

Lernerfolge erzielen. Als ich

erfuhr, dass die Fahrsicher-

71


heitskurse – egal ob PKW, LKW oder Busse – ggf. auch von der Berufsgenossenschaft

übernommen werden, wurde ich in der Entscheidung bestärkt, wo ich

mit meinen Leuten demnächst hingehe. Einer der Kursteilnehmer wurde sogar

gezielt von seinem Chef geschickt. Auch wenn es ihm sichtlich schwer fiel, es

zuzugeben, aber letztendlich meinte er: „Das war intensiv. Ich weiß nun, was ich

immer falsch gemacht habe. Hoffentlich knallt es jetzt seltener.“

Und bei mir? Was hört ein Vater von seiner jungen Tochter am liebsten: „Papa,

das war super, ich habe echt was gelernt!“ Irgendwie schlafe ich neuerdings

besser.

72


FAHREN

ERLEBEN

BODENSEE

BEI UNS WERDEN

EMOTIONEN

SICHTBAR

BADEN

WÜRTTEMBERGS

MODERNSTES

FAHRDYNAMIK

ZENTRUM

GUTSCHEIN

BESTELLEN

Schenken

Sie Sicherheit:

fahrenerleben.de

FAHRENERLEBEN

FAHRDYNAMISCHES ZENTRUM BODENSEE

Mühleweg 7

D-78256 Steißlingen

+49 7738 93 730

info@FahrenErleben.de

FahrenErleben.de

73


Kühle Sommer.

Warme Winter.

Eine gute Fassadendämmung lässt im Sommer die

Hitze draußen – und im Winter die Kälte. Sie spart

dabei bis zu 60% Heizkosten. Gut fürs Klima, gut

für den Geldbeutel.

Mehr unter: www.sto.de

Sto SE & Co. KGaA

Ehrenbachstraße 1

79780 Stühlingen

infoservice@sto.com

74

Bewusst bauen.


Photo: Marc Diez-Prida (www.oldtimer-photos.com)

Goldener-Herbst-Cup

Die neue Rallye „Goldener-Herbst-Cup“ ist eine Hommage an unsere wundervolle

Landschaft, die Kameradschaft und nicht zuletzt an unsere Oldtimer.

Neben den Wertungsprüfungen und dem leckeren Essen bietet sich hier

sportlich-entspannt die Möglichkeit, den goldenen Herbst zu genießen und dem

Oldie seine Abschlussfahrt vor der Winterpause zu gönnen. Was ist der Indian

Summer, wenn am Bodensee die Bäume zu brennen scheinen, die Winzer die

Trauben einholen und die Beizen nach Zweibelkuchen duften?! Wenn man die

Prüfung mit Kenntnis und Geschick meistert und noch einen Pokal nach Hause

bringen darf?! Wir nennen das einen „perfekten Tag“. Komm, fahr mit!

Termin: 10. Oktober 2021

Anmeldung und weitere Informationen:

Oldtimerland Bodensee

Telefon: +49 (0)7533 803196

E-Mail: info@oldtimerland-bodensee.de

Internet: www.oldtimerland-bodensee.de

75


Maßgeschneiderte Oldtimer-Erlebnisse

Photo: Marc Diez-Prida (www.oldtimer-photos.com)

Sie möchten mit Ihrem Club oder Ihrer Rallye zu uns an den Bodensee kommen

und benötigen Unterstützung bei Planung und Durchführung Ihrer Ausfahrt?

Sie möchten Ihre Geschäftspartner, Mitarbeiter oder Freunde ganz Besonderes

erleben lassen und eindrückliche Oldtimertage am Bodensee verwirklichen?

Sie möchten Ihr Fahrzeug reparieren oder restaurieren lassen oder suchen einen

Einstellplatz für Ihr Chromjuwel?

Dann kontaktieren Sie uns. Wir freuen uns, Ihnen helfen und spannende Tipps

weitergeben zu können oder auch Ihren ganz besonderen Anlass organisieren

zu dürfen.

Oldtimerland Bodensee

Schulweg 2

78465 Konstanz

Telefon: +49 (0)7533 803196

E-Mail: info@oldtimerland-bodensee.de

Internet: www.oldtimerland-bodensee.de

76


KUNST UND AUTOMOBIL IM DIALOG ERLEBEN:

IM MAC MUSEUM ART & CARS

IN SINGEN

MAC Museum Art & Cars

Parkstraße 1 • D-78224 Singen

www.museum-art-cars.de

Bahnhaltestelle Landesgartenschau in 50m erreichbar

77


Außenwerbung,

Schablonenschnitt,

Bootsnummern,

Logos,

KFZ-Aufkleber &

mehr ...

Die Freiheit

gönn‘ ich mir ...

Öffnungszeiten:

Mo - Fr 8.00 - 12.30 u.

14.00 - 16.30 Uhr

Max-Stromeyer-Str. 78

170 • Tel. +49 (0)7531 921 530 • info@digitaldruckhaus.de


Willkommen im Aqua Hotel + Hostel

Familie Schulz und das gesamte Aqua-Team begrüßen Sie herzlich im Aqua

Hotel und Hostel in Konstanz. Wir sind eine Unterkunft der besonderen Art und

sorgen mit unserem gesamten Team dafür, dass Sie sich bei uns wohlfühlen. Wir

freuen uns darauf, Sie bald im Familienhotel Aqua begrüßen zu dürfen. Denn

schließlich ist die Urlaubszeit die schönste Zeit des ganzen Jahres und unsere

Motivation ist es dafür zu sorgen, dass diese unvergesslich wird. Unser Konzept

der Verquickung von Hotel und Hostel sorgt dafür, dass bei uns ein breites, buntes

und aufgeschlossenes Publikum eine schöne Zeit am idyllischen Bodensee

verbringt.

Aqua Hotel + Hostel

Opelstraße 6g

78467 Konstanz

Telefon: +49 (0)7531 12737-0

E-Mail: info@aqua-hotel.de

Internet: www.aqua-hotel.de

79


SWISS CLASSIC

WORLD LUZERN

28.- 30. MAI 2021

DIE AUTHENTISCHE

SCHWEIZER OLDTIMER-MESSE

3 Ausstellungstage mit 3 Themenschwerpunkten

Aktualisiertes Gesamtkonzept mit neuen Inhalten

Erweitertes Angebot für Aussteller und Besucher/innen

80

Infos und Details unter: www.swissclassicworld.ch


Hot-Spots

Das Oldtimerland Bodensee ist groß und spannend. Denn auf eigentlich sehr

kleinem Raum wird viel geboten. Allein schon landschaftlich ist es ein Füllhorn

für Oldtimerfreunde. Und oldtimeraffine Museen – wie Sand am Meer!

Dazu eine muntere Oldtimervereinsszene, die sich jährlich zur Rallye „Seegefrörne“

ein Stelldichein gibt, um ihre Hauptstadt für ein Jahr zu bestimmen.

Heuer ist dies Bodman-Ludwigshafen, denn der ansässige MSC Sernatingen hat

2020 den Pokal erfahren.

Allerdings gibt es verwunderlicherweise immer wieder Städte bzw. Städtchen,

in denen sich überproportional viele Petrolheads finden. So beispielsweise im

thurgauischen Amriswil oder Hilzingen im Hegau. In Hilzingen – unweit des

ebenfalls oldtimerrührigen Singen (MAC-Museum!) – gibt es bei 8766 Einwohnern

überproportional viele Oldtimerfreunde. Allein vier umfangreiche

Privatsammlungen, die bedeutend größere Städte schmücken würden, schlummern

hier hinter verschlossenen Türen. Wobei, wer nett zu den Sammlern ist,

bekommt sie auch zu sehen.

Dann gibt es mit dem Oldtimertreffen an der Kirchweih (www.thm-hilzingen.de)

auch ein legendäres Treffen, immer im Oktober, bei dem auch zahllose klassische

Motorräder ihren Auftritt haben. Für Freunde von Fahrzeugen mit liegenden

vierzylindrigen Boxermotoren hat es in Hilzingen die Spezialisten der Bulli- und

Käferscheune (www.bulli-kaeferscheune.de), und wenn es um die Sechszylindervariante

geht, steht Ewald Leitz (www.9elf-meisterwerk.de) bereit.

Leider hat es noch nie ein Hilzinger Oldtimerteam geschafft, bei der „Seegefrörnen“

entscheidend zu punkten, denn Hauptstadtpotential hat Hilzingen sicher!

Gleiches gilt allerdings auch für CH-Amriswil. Hier tummeln sich gleich ein

Dutzend Oldtimerfanatics. Feine Privatsammlungen finden sich in verwunschenen

Scheunen und Tiefgaragen, geschraubt wird irgendwie an jeder Ecke,

81


und Händler gibt es gleich drei. Dazu Super-Spezialisten sowie Rennbegleiter,

die sich in der thurgauischen Landsgemeinde tummeln, als könnte man in dieser

schönen Landschaft seine Zeit nicht anders als in der Garage verbringen.

Hervorzuheben sind in Amriswil für mich ganz klar zwei langjährige Wegbegleiter:

Michael Giger von www.raceprepgiger.ch und Roman Walter von der

www.sportgarage-walther.ch. Während Michael echte, richtige Preziosen restauriert

und seine Kenntnisse bei toughen Rallyes und Rennen mit seinem

Serviceteam zur Verfügung stellt, liebt Roman die großvolumigen Amerikaner.

Diese werden gehegt, gepflegt, restauriert, und manchmal verkauft er auch

einen. Michael ist nicht nur ständiger Racer bei der „Seegefrörnen“, sondern,

wie Roman auch, gleich Gastgeber von Rallye-Sonderprüfungen bei eben dieser.

Aufs Treppchen hat Micha es noch nicht ganz nach oben geschafft. Wie in Hilzingen

liegt sicherlich auch hier in Amriswil mehr Potential als nur für ein einziges

Team. Zumal die Schweiz auf der Siegesliste des Hauptstadtpokals im Oldtimerland

Bodensee noch fehlt. Naja, vielleicht 2021, sofern Corona es zulässt ...

82

Treffen historischer Motorfahrzeuge Hilzingen (www.thm-hilzingen.de)


83


Photos: Marc Diez-Prida (www.oldtimer-photos.com)

Der Mensch ist ein Kolonnentier

Die Idee des Oldtimerland Bodensee kommt aus der Vorstellung, dass man

gemeinsam mehr für die Oldtimerfahrer tun könnte, wenn man es gemeinsam

macht. Irgendwie ist das auch nach zwanzig Jahren so aufgegangen. Zugleich

ist in den letzten Jahren für die Oldtimerliebhaber auch richtig viel passiert.

Wenn man allein an die Messe in Friedrichshafen, die neuen Museen allein in

Romanshorn, Engen und Singen, die Großgaragen in Ermatingen und Konstanz

oder Veranstaltungen wie die „Seegefrörne“ denkt. Wenn Markus Hotz es

endlich schaffen würde, sein Seeclassic-Magazin fortzuführen, wären wir fast

schon glücklich ;-)

Andererseits: Mehr ist immer möglich. Das gilt insbesondere für die kommunalen

Touristiker, die sich fast alle wegducken. Oldtimerfahrer sind eben nicht

Mainstream. Auch hier ist die Ausnahme wieder die Stadt Singen, wo allerdings

das Kulturamt einspringt.

Für uns sind und waren immer die Vereine die besten Partner. Die allgemeine

Klage des Mitgliederschwundes kann man nicht überall bestätigen. Der MSC

Sernatingen wächst ständig, und mit dem ASC Bodensee ist sogar ein neuer

84


Club entstanden. Was aus bodenseenördlicher Sicht immer schwer zu erkennen

ist: was sich in Bodensee-Bayern oder Vorarlberg tut. Mit der Scuderia Lindau

ist man schon seit Jahrzehnten gut vernetzt, und auch die Jaguar Association

Germany e. V. mit Sitz in Lindau ist recht fidel. Was unbekannt ist, ob die Oldtimerei

wirklich mehrheitlich ein Altherrenhobby ist. Die Ausnahme von der Regel

sind sicherlich die Damen des DDAC. Aber was macht die Jugend? Daher unser

Aufruf an und – klar – ein Preis für alle Oldtimervereine am Bodensee: Wer das

jüngste Team stellt, fährt die kommende „Seegefrörne“ kostenlos! Allerdings,

das 6-monatige Enkelchen auf dem Rücksitz gilt natürlich nicht!

Relativ neu fühlt sich jedoch der Förderverein des www.verkehrsmuseum-lindau.de

an. Auch ihnen liegt das alte Blech nahe, wobei bisher eher die Eisenbahn in Kombination

mit der Hafenanlage im Zentrum des Interesses steht. Oder doch irgendwie

anders? Es wird Zeit, dass wir uns hier mal drum kümmern! Wer kommt mit?

Auf jeden Fall ist unsere zentrale Aufforderung: Werdet aktiv! Vereinsleben kann

nerven –zugegeben –, jedoch auch sehr viel Freude bringen. Eine entsprechende

Liste findet ihr hier im Booklet auf den folgenden Seiten.

85


Unsere Tipps: Vereine & Clubs

Allgemeiner Schnauferl Club

Präsidentin Gabriela Unbehauen-Maier

Telefon: +49 (0)7731 61697

E-Mail: gm@gabma.de

Internet: www.bodensee.asc-schnauferlclub.de

Deutscher Damen Automobilclub

Landesclub Bodensee – Sportwartin Sibylle Haist

Telefon: +49 (0)172 6674671

E-Mail: lc-bodensee@ddac.de

Internet: www.ddac.de

Eisenbahn- und Schifffahrtsmuseum Lindau e.V.

1. Vorstand Stefan Stern

Telefon: +49 (0)8382 945234

E-Mail: vorstand@verkehrsmuseum-lindau.de

Internet: www.verkehrsmuseum-lindau.de

FAHR-Schlepper-Freunde e.V.

1. Vorstand Hubert Auer

Telefon: +49 (0)7734 1879

E-Mail: hubert@auergailingen.de

Internet: www.fahr-schlepper-freunde.de

Interessensgemeinschaft Oldie-Scheune Dornbirn

Burkhard Fussenegger

Telefon: +43 (0)664 4413531

E-Mail: burkhard.fussenegger@aon.at

Internet: www.oldiescheune.at

Jaguar Association Germany e.V. Sektion Bodensee-Allgäu

Sektionsleiter Mayk Tarnowski

Telefon: +49 (0)176 63002811

E-Mail: sl-bodensee@jaguar-association.de

Internet: www.jaguar-association.de

86


Los Cacharros

Holger Leipprand

Telefon: +49 (0)160 90950819

E-Mail: holley-@web.de

Internet: -

MSC-Sernatingen Oldtimerfreunde e.V.

1. Vorstand Dieter Jänicke

Telefon: +49 (0)160 7251350

E-Mail: vorstand@msc-sernatingen.de

Internet: www.msc-sernatingen.de

Renngemeinschaft Graf Zeppelin ADAC Ortsclub Friedrichshafen e.V.

Vorsitzender: Emin Akata

Telefon: +49 (0)171 6925157

E-Mail: info@adac-friedrichshafen.de

Internet: www.adac-friedrichshafen.de

Scuderia Humpis Meckenbeuren

Dieter Friesewinkel

Telefon: +49 (0)170 6764784

E-Mail: friewi@gmx.net

Internet: www.scuderia-humpis.de

Scuderia Lindau e.V. im AvD

1. Vorstand Ernst Laufer

Telefon: +49 (0)8382 73814

E-Mail: info@scuderia-lindau.de

Internet: www.scuderia-lindau.de

Unimog-Club Gaggenau e.V.

Präsident Rainer Hildebrandt

Telefon: +49 (0)173 5672328

E-Mail: info@unimog-club-gaggenau.de

Internet: www.unimog-club-gaggenau.de

87


Freie KFZ-Werkstätte

Reparatur und Service aller Marken

Autohandel ∂ § 57a Prüfstelle

Klimaanlagen- und Reifenservice

Spenglerei ∂ Lackiererei

Ersatzteile ∂ Tuning-Zubehör

Old- und Youngtimerservice

www.gloppergarage.at

88


Autosammlung Steim

Ein Muss für alle Oldtimerfreunde und Automobil-Begeisterte ist die Dr.-Ing.

Hans-Jochem-Steim-Stiftung in Schramberg im Schwarzwald.

Die private Sammlung mit rund 130 einzigartigen Fahrzeugen verspricht spannende

Einblicke in die Geschichte des internationalen Automobilbaus von mehr

als 110 Jahren.

Weitere Informationen und Öffnungszeiten:

Autosammlung Steim

Göttelbachstrasse 49

78713 Schramberg

Telefon: +49 (0)7422 9790901

E-Mail: info@autosammlung-steim.de

Internet: www.autosammlung-steim.de

Kompetenz in

Haushaltsauflösungen & Entrümpelungen

DOMINIK UHLIG – Haushaltsauflösungen | Entrümpelungen

Glärnischstrasse 8, 78464 Konstanz

Phone: +49 . 7531. 369 82 29, Mobile: +49 . 173 . 341 35 92

info@dominik-entruempelt.de, www.dominik-entruempelt.de

89


Photo: Marc Diez-Prida (www.oldtimer-photos.com)

Schade um das gute Stück

Wir Oldtimerfreunde kennen das: Wegen eines klitzekleinen Teils funktioniert

die ganze Kiste nicht. Aber das gibt es auch in anderen Lebenslagen. Da erbt

man von der Großtante eine wunderschöne Stereoanlage von Olivetti, ein echter

Klassiker. Aber er tut nicht. Wo bekommt man nun eine Nadel her und wer

repariert das italienische Designerstück? Klar, nächtelange Sucherei im Internet

könnte klappen, muss aber nicht. Aber wer hat schon Zeit und Lust, im Netz zu

stöbern, wenn das letzte Wochenende schon mit der Billigflugsucherei draufgegangen

ist? Und wenn man dann wirklich jemand findet, der das fehlende

Teil hat oder die Reparatur durchführen kann, ist er in der Regel nicht nebenan.

Oje, das ist wirklich kompliziert! Also bleibt das schöne Teil entweder defekt,

90


fliegt auf den Müll oder fängt Staub. Irgendwie unvollkommen

fühlt sich das an. Auf das Dilemma haben sich

die Jungs und Mädchen von www.fifig.de spezialisiert.

„Find it – Fix it – Get it“ ist deren Motto. Die FiFiGs

verstehen sich als „Lieblingsstückretter“. Ob es darum

geht, das fehlende Teil der Kristallglassammlung zu finden,

jemanden, der eine defekte Hummelfigur repariert

oder den rechten Ohrring, passend zum linken – FiFiG

klemmt sich dahinter, und das Wochenende gehört wieder

einem selbst.

Wie kommt man auf so eine Geschäftsidee?

FIFIG: Aus Not. Als Oldtimerfahrer ist es „daily business“,

fehlende Teile zu finden oder zu reparieren. Aber

initial war dann eine andere Geschichte. Bei einer Feier

ist uns einmal ein seltenes Glas hingefallen. Klar hat

die Gastgeberin gesagt, „nicht so schlimm“. Wir wussten

und spürten: „Doch, das ist schlimm.“ Dann wurde

gesucht, geforscht, gesprochen und irgendwann, so

blöd es klingt, fanden wir es in einer Brockenstube in Zug. Mehr Freude hätten

wir der Freundin nicht machen können, als wir damit auftauchten. Bei einem

ähnlichen Fall haben wir ein Glas nachblasen lassen.

Das heißt, Ihr seid Altertümchendetektive?

FIFIG: Ja, auch. Aber noch mehr. Manch Kunde hat das Liebhaberstück schon,

allerdings ist es ein wenig kaputt oder es fehlt ein Teil. Wir suchen, finden oder

reparieren es. Bei einem wunderschönen Schachspiel aus Alabaster fehlten die

Damen – warum auch immer. Die haben wir nachfertigen lassen. Doch von der

Liebhaberei mal abgesehen, wenn wir alle wirklich nachhaltiger leben wollen,

dann lasst uns die Dinge doch erhalten, reparieren, statt dieses ewige Spiel

„Kaputt? – Neu!“ mitzumachen. Das gilt übrigens nicht nur bei alten Sachen,

91


sondern auch bei noch relativ neuen. Manchmal ist es schlicht ein Rechenexempel:

Kaputt ist eine Sache oft nichts wert; funktioniert sie aber bzw. ist komplett,

hat man gleich ein kleines Vermögen.

Ihr treibt ja dann einen Riesenaufwand. Was kostet denn Euer Service?

FIFIG: Eine harte Kosten-Nutzen-Analyse darf man bei uns nicht machen, denn

es geht um die Erhaltung von Liebhaberstücken bzw. darum, den Dingen wieder

ihren Sinn zu geben. Wichtig für uns ist hierbei die Transparenz unserer

Dienstleistung. Unsere Kompetenz sind die Spezialistenkontakte sowie das

Talent Hartnäckigkeit beim Lösen einer Aufgabe. Das bedeutet in der Regel

einen hohen zeitlichen Aufwand. Unser Rechenmodell hierfür ist recht einfach.

Unser Stundesatz liegt bei 65 Euro netto. Ist die Aufgabe klar und der Auftrag

erteilt, legen wir los. Haben wir dann eine Lösung, bekommt der Kunde einen

Kostenvoranschlag mit allen Details und wenn gewünscht auch mit Garantie

oder Expertise. Dann entscheidet der Kunde, „go“ oder „no“. Oft wird uns auch

ein Budget genannt: „Das und das ist uns die Recherche wert, und soundsoviel

möchte ich dann für das Teil ausgeben.“ Jeden Kontakt, jeden Schritt, den wir

bei dieser zweistufigen Lösungsfindung gehen, wird genau dokumentiert und ist

auf jeden Fall ein Mehrwert für den Kunden.

Eure Kompetenz sind also die Kontakte und die Geduld?

FIFIG: Exakt! Dazu kommt noch das Handling. Oder wie bekommen Sie einen 300

kg schweren '38 Kramer Motorblock aus der Schweiz nach Ungarn zum Schweißen

und wieder zurück? Wenn gewünscht, kümmern wir uns auch um die ganze

Abwicklung. Das Gute ist natürlich, dass wir schon viele Spezialisten kennen.

Wir fangen also nicht immer bei Null an. Das ist gut für uns und für den Kunden.

Und mit jedem Auftrag wird es für alle einfacher. Praktisch ist unser Service

auch für Profis, wie Nachlassverwalter, Auktionatoren, Antiquitätenhändler.

Statt selbst herumzuforschen, haben sie mit FIFIG einen externen Dienstleister,

der vom Kunden eher akzeptiert wird, als wenn man selbst Stunde um Stunde

am Rechner sitzt und forscht. www.fifig.de

92


Garage Hans & Roman Küng, Schmidtli, CH - 6314 Neuägeri

Tel. +41 41 750 10 55, info@auto-kueng.ch, www.kueng-classics.ch

93


Und sie bewegt sich doch!

Spalten ist – so möchte man meinen – des Menschen liebste Lust. Hat er –

oder sie – beispielsweise das Wasser als liebsten Ort des Freizeitvergnügens

erkoren, wird er – oder sie – sehr schnell erkennen, dass man spätestens im

Hafen nicht mehr mit jedem spricht. Segler und Motorbootfahrer ignorieren sich

grundsätzlich – nicht nur auf dem Wasser. Ist man Segler, stellt sich die Frage,

gehört man zu den Holzbötlern oder zu den Plastikwannenschippern. Hat man

ein Holzboot, legt man dann unter Segeln an oder nutzt den Motor, um nicht all

die anderen Boote umzumähen. Denn nur das sind die echten Segler, die ohne

Motor unter vollem Zeug anlegen. Ist zwar inzwischen verboten, weil keiner es

kann, aber trotzdem.

Naja, bei uns Oldtimerheinis ist es manches Mal nicht anders. Eine Trennungskategorie

ist: „Ist die oder jene Rallye sportlich oder nur für Touristen?“, wobei

die Abneigung gegenüber „den Touristen“ unüberhörbar mitschwingt. Als ob wir

mit unseren alten Kisten wirklich harten Rallye-Einsatz auf öffentlichen Straßen

fahren dürften und wir alle Ari Vatanen bei der Rallye Monte Carlo die Spikes

gezeigt hätten. Und ohne Witz, wie soll man die Forderung bei einer „sportlichen“

Rallye werten, dass im Roadbook gefälligst auch die Toiletten eingetragen

werden sollen?

Wenn der spacke

Rennanzug auf die

Prostata drückt,

kann das Öffnen

des Vierpunktgurtes

schon ein wenig

dauern. Schwitzen

sollt Ihr Racer, alles

rauschwitzen!

94


Michael Bietenholz, Hilzingen

Nun ist das Oldtimerland Bodensee eher für seine gemütlicheren Veranstaltungen

bekannt. Entschleunigten Spaß soll es machen! Gezeter mit Schiedsgerichten

und Sekundenspalten war bisher nicht unser Ding. Denn Rallye heißt ja

nichts anderes als „sich treffen“.

Doch das könnte sich bald ändern, denn etwas flotter gewollt hat das Oldtimerland

schon lange. Irgendwie juckt doch der Gasfuß. Jetzt scheint jemand um

die Ecke gekommen zu sein, Michael Bietenholz, der nicht nur die Leidenschaft

teilt, sondern auch unser Know-how schätzt. Dann ist man schnell entschlossen:

Wir können das eine doch machen und das andere nicht lassen! Da haben

wir genauer nachgefragt.

Hey Micha, Oldtimerland Bodensee im Renndress? Was passiert hier?

Michael: Ja, ganz einfach: Außer den „Singen Race Days“ gibt es so etwas im

Moment noch nicht. Und da ich mich selbst als Rennfahrer sehe, das Oldtimerland

Bodensee gut drauf ist – so what?

95


Wie kommst Du auf das Oldtimerland Bodensee?

Michael: Durch Stefan C., der uns vor einiger Zeit auf die „Coppa di Insalata“

mitgenommen hat. Nun ist es schon fast Tradition, dass wir uns frühmorgens

zuerst zum „early morning Brunch“ bei treffen, bevor wir dann nochmals mit

einem ausgiebigen Frühstück bei der „Coppa di Insalata“ durchstarten – besser

kann keine Veranstaltung beginnen. Nee, eigentlich stimmt das so nicht. Der

erste Kontakt war bei den „Singen Race Days“. Wir waren froh, es vor der Haustüre

knallen zu lassen und haben gemerkt, wie cool die OLB*-Mannschaft ist.

Auch Quatsch, bei der Eröffnung vom MAC II war’s, da habe ich Hilmar erstmals

getroffen, oh das endete mit Kopfweh …! Oder war es doch mit Stefan?

Da geistern ja schon viele Ideen über den See: eine eigene Oldtimerrennserie,

der „Bodensee-Triathlon“ zusammen mit den Vereinen, die „Vollmond-Rallye“,

die Fortführung der „Singen Race Days“ und Weiteres. Wann erfahren wir etwas

Konkretes?

Michael: Ja, Ideen haben wir viele. Biographiebedingt bin ich eher der Sportler,

Hilmar eher der Organisator und Netzwerker. Wenn der Wein rot und der Abend

lang ist, dann kann der gemeinsame Ideenwasserfall nur von Evi** gestoppt

werden. So ist eins zum anderen gekommen, und da wir vom Typus eher Macher

sind, haben wir einfach mal angefangen. Jetzt prüfen wir, was geht und was

nicht. Manches lässt sich sicher schneller und einfacher umsetzen, anderes

braucht längeren Vorlauf. Auch braucht man in der Region nichts Doppeltes,

vielmehr wollen wir möglichst viele Kollegen einbinden. Sowieso sollte in der

Szene mehr zusammengearbeitet werden. Was ich mir jedoch wünsche und wo

auch die Ideen hintendieren: ein bisschen zurück zum bodenständigen, dreckigen,

tougheren Wettbewerb. Ein „Zirkus der Beschleunigung“, also ein kleines

Rennstrecken-Event mit Goodwood-Feeling wird sicherlich erst 2022 realisierbar

sein. Aktuell wäre es zu optimistisch, einen solchen Anlass, welcher vom ganzen

Drumherum lebt, ins Leben zu rufen. Lasst uns mal machen – wir melden uns …

* Oldtimerland Bodensee

** Evelyn Bossard, Frau von Michi, ohne Ihr OK geht nichts.

96


97


Unsere Tipps

Museen und Ausflugsziele

AUTO & TRAKTOR MUSEUM

www.autoundtraktor.museum

autobau Romanshorn

www.autobau.ch

Autosammlung Steim

www.autosammlung-steim.de

FAHR-Schlepper-Freunde e. V.

www.fahr-schlepper-freunde.de

Flieger- und Fahrzeugmuseum Altenrhein

www.ffa-museum.ch

Flieger Flab Museum / Air Force Center

www.airforcecenter.ch

Insel Mainau

www.mainau.de

MAC Museum Art & Cars

www.museum-art-cars.com

Oldie-Scheune-Dornbirn

www.oldiescheune.at

Oldtimer & Fahrzeugmuseum Engen e. V.

www.oldtimer-engen.de

Oldtimer-Museum Meßkirch „Veritas“ www.oldtimer-freunde-messkirch.de

Saurer Museum Arborn

www.saurermuseum.ch

Verkehrsmuseum Lindau

www.verkehrsmuseum-lindau.de

Zündapp Museum

www.zuendappmuseum.de

Oldtimertouren

Oldtimerland Bodensee

www.oldtimerland.eu

98


Messen

MOTORWORLD Classics Bodensee – Jürgen Acker

www.motorworld-classics-bodensee.de

Swiss Classic World – Bernd Linz

www.swissclassicworld.ch

Accessoires

Autopyjama – Gernot Burger

Vintage Textile – Mayk Tarnowski

www.dasmobilwerk.de

www.mayktarnowski.de

Photo: Marc Diez-Prida (www.oldtimer-photos.com)

99


Hotel (H) / Restaurants (R)

BEL ALP (CH)

Hamilton Lodge (H, R)

www.hamiltonlodge.ch

BODMAN-LUDWIGSHAFEN (D)

Seehotel Adler (H, R)

www.seehotel-adler.de

INTERLAKEN (CH)

Victoria Jungfrau (H, R)

www.victoria-jungfrau.ch

KONSTANZ (D)

Aqua Hotel & Hostel (H, R)

Hafenmeisterei (R)

Sido (R)

Steg 4 (R)

www.aqua-hotel.de

www.hafenmeisterei.de

www.pizzeria-sido.de

www.steg4.de

SATTEL (CH)

Skihaus Hochstuckli (H, R)

www.skihaus-hochstuckli.ch

SINGEN (D)

Park 1 (R)

www.park1singen.de

TELFS (A)

Interalpen (H, R)

www.interalpen.com

100


UHLDINGEN-MÜHLHOFEN (D)

Jägerhof Restaurant (R)

www.jaegerhof-restaurant.de

VALS (CH)

7132 Hotel Therme (H, R) www.7132.ch

Oldtimer-Einstellhallen

ERMATINGEN (CH)

Mack Hallen – Uli Mack

www.mack-hallen.ch

KONSTANZ (D)

Oldtimerhalle Konstanz – Robby Hallmann www.oldtimerhalle-konstanz.de

VerMietungen

Hochzeitsoldtimer mit Chauffeur – Bruno Eigenmann www.oldtimer-drive.ch

Mini-Hot-Rods – Giovanni Porcelli

www.hotrod-fun.com/konstanz

Veranstaltungsequipment – Hilmar Wörnle

www.oldtimerland.eu

Selbsfahrer-Oldtimer:

– Alex Föhr www.classic-van.de

– Werner Neu www.mietoldtimer-werner-neu.de

101


Technik

REPARATUREN / RESTAURATION

Glopper Garage

alle, gerne Amis – Peter Sausenger

www.gloppergarage.at

Bulli und Käferscheune

Bullis und VW-Käfer – Helmut Peters www.bulli-kaeferscheune.de

Sportgarage Walther

Amerikaner – Roman Walther www.sportgarage-walther.ch

9elf-meisterwerk

Porsche 911 – Ewald Leitz

www.9elf-meisterwerk.de

Barhofer Automobile

Ferrari, Jaguar, etc. – Thomas Barhofer www.ferrariservice.de

Nord-Garage Sauter

Porsche 911 – Bernd und Edgar Sauter www.nordgarage.ch

Garage Kuster

alle Marken, Jaguar, Volvo – Familie Kuster www.garage-kuster.ch

Bolter GmbH – Bosch Service

alle Marken

bolterauto@t-online.de

Extra-Mobile GmbH

Klassische Briten – Jochen Extra

www.extramobile.de

Spelz GmbH

Motorräder – Ulrich Spelz www.classic-bikes-bodensee.de

Guggenberger & Metten

alle – Matthias Metten

www.guggenberger-metten.de

102


BLECH

Martelleria – Martin Deggelmann

www.martelleria.de

ELEKTRONIK

Fa. Alban Link – Familie Link

www.pkw-steuergeraete.de

LACK

Guggenberger & Metten – A. Guggenberger www.guggenberger-metten.de

TROCKENEIS

Guggenberger & Metten – A. Guggenberger www.guggenberger-metten.de

LAIBACH Eisstrahlen & Oldtimer – Achim Laibach www.laibach.pro

TÜV

TÜV Süd

www.tuev-sued.de/oldtimer

Photo: Marc Diez-Prida (www.oldtimer-photos.com)

103


Dienstleistungen

Agentur Lieblingsstückeliebhaber

FIFIG – Hilmar Wörnle

www.fifig.de

ARCHITEKTUR

Wörnle Architektur – Hilmar Wörnle

www.wörnle.eu

Bodensee-rundflüge

WingScout – Ruedi Burgstaller

www.wingscout.de

Busreisen

Petrolli Reisen – Dieter Petrolli

www.petrolli.de

Druckerei

Digitaldruckhaus – Wolfram von Detten www.digitaldruckhaus.de

Heizungen

Invent AG – Werner Stofer

www.inventag.ch

Hotelsanierungen

Gräf Gardinen und Raumausstattung – Uwe Gräf www.graef-gardinen.de

Managed by Mutschler – U. & C. Mutschler www.managedbymutschler.de

Immobilien

Doser+Partner Baugesellschaft – Timo Doser

www.doser.eu

Rennbegleitung

Race Prep Giger AG – Michael Giger

www.raceprepgiger.ch

Versicherungen

BELMOT SWISS – René Grossenbacher

www.belmot.ch

Württembergische – Christian Harsch www.wuerttembergische.de

Webdesign, Kommunikation UND PHOTOGRAPHIE

Pascualet – Marc Diez-Prida

104

www.pascualet.com


Steuerkanzlei Kern

Sybille Kern

Steuerberaterin

Moosbruggerstr. 16

78462 Konstanz

Telefon: +49 (0)7531/28 41 220

Fax: +49 (0)7531/28 41 221

E-Mail: s.kern@steuerkanzlei-kern.de

Internet: www.steuerkanzlei-kern.de

FNA, 6000 Luzern

041 552 0030

www.fna.ch

info@fna.ch

Einladung zum 47. FNA-Jahrestreffen

Sonntag 26. September 2021 ab 10.00

Flugplatz / Flying-Ranch, Kehrstrasse, 6234 Triengen

105


Photo: Marc Diez-Prida (www.oldtimer-photos.com)

Kontakt, Herausgeber, Impressum

Oldtimerland Bodensee

Schulweg 2, D-78465 Konstanz

Telefon: +49 (0)7533 803196

E-Mail: info@oldtimerland-bodensee.de

www.oldtimerland-bodensee.de

www.facebook.com/oldtimerland

Texte und V.i.S.d.P.: Hilmar Wörnle, Geschäftsführer Oldtimerland Bodensee

Lektorat und Gestaltung: Marc Diez-Prida (www.pascualet.com)

© Photos, soweit nicht anders angegeben: Oldtimerland Bodensee, Vereine,

Marc Diez-Prida (www.oldtimer-photos.com), Jürg Rohr (www.rallye-rohr.ch)

In Kooperation mit der Marketing und Tourismus Konstanz GmbH und

106


Der Kontakt zur Oldtimer-Szene.

Oldtimer-Zeitschriften gibt es reichlich. Wenn aber ein Magazin seit 40 Jahren

die Nr. 1 ist, muss es schon etwas Besonderes bieten: Monat für Monat tausende

von Kleinanzeigen, hunderte von Terminen, Tipps und Tricks aus der Praxis

für die Praxis und jede Menge faszinierender Geschichten aus der Welt der

Klassiker. OLDTIMER MARKT garantiert jeden Monat den besten Kontakt

zur Szene. Mit Lust, Leidenschaft – und viel Liebe zum Detail.

Viele starke Seiten.

107


Nix wie hin!

27. – 28.03.2021 Int. Winterrallye Seegefrörne (www.oldtimerland.eu)

11.04.2021 Hegau Historic (www.hegau-historic.de)

01.05.2021 Coppa di Insalata (www.oldtimerland.eu)

Mai bis Oktober

Bodensee-Picknick-Touren (www.oldtimerland.eu)

28. – 30.05.2021 Swiss Classics World (www.swissclassicworld.ch)

18. – 20.06.2021 Motorworld Classics Friedrichshafen

(www.motorworld-classics-bodensee.de)

26.06.2021 Vollmond-Rallye (www.oldtimerland.eu)

27.06.2021 25. Lindau Klassik (www.lindau-klassik.de)

03. – 04.07.2021 21. Bodensee Oldtimer Rallye (www.adac-friedrichshafen.de)

08. – 11.07.2021 Retro Classics Stuttgart (www.retro-classics.de)

14. – 15.08.2021 Jaguar-S-Type-Treffen (www.oldtimerland.eu)

18. – 22.08.2021 Bodensee-Quadrifoglio (www.oldtimerland.eu)

21. – 22.08.2021 Oldtimertreffen Ludwigshafen (www.msc-sernatingen.de)

01. – 04.09.2021 Mille Fiori – Dolce Vita (www.oldtimerland.eu)

05.09.2021 Oldtimerbrunch Konstanz (www.oldtimerland.eu)

19.09.2021 Hist. Verkehrsschau Schweiz (www.vhvaltenrhein.ch)

25.09.2021 Singen Race Day (www.oldtimerland.eu)

10.10.2021 Goldener-Herbst-Cup (www.oldtimerland.eu)

Änderungen vorbehalten. Bitte auf der Homepage aktuelle Termine checken.

www.oldtimerland-bodensee.de

108

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine