06.07.2021 Aufrufe

2021-Asien-Katalog

Asien Reisen von Karawane: Erleben Sie die Höhepunkte des fernen Ostens. Genießen Sie einsame Inseln in Thailand, lange Sandstrände mit kristallklarem Wasser in Indonesien, sehen Sie Orang Utahs im tropischen Regenwald in Malaysia, entdecken Sie die unzähligen Pagoden Vietnams oder den Mekong bei einer Schifffahrt in Kambodscha. Wandeln Sie auf den Spuren der Maharadschas in Indien oder entdecken Sie die Ursprünglichkeit Laos. Auf eine Reise in die Vergangenheit begeben Sie sich im bezaubernden Myanmar und unvergessliche Natur- & Kulturerlebnisse erwarten Sie auf Sumatra.

Asien Reisen von Karawane: Erleben Sie die Höhepunkte des fernen Ostens. Genießen Sie einsame Inseln in Thailand, lange Sandstrände mit kristallklarem Wasser in Indonesien, sehen Sie Orang Utahs im tropischen Regenwald in Malaysia, entdecken Sie die unzähligen Pagoden Vietnams oder den Mekong bei einer Schifffahrt in Kambodscha. Wandeln Sie auf den Spuren der Maharadschas in Indien oder entdecken Sie die Ursprünglichkeit Laos. Auf eine Reise in die Vergangenheit begeben Sie sich im bezaubernden Myanmar und unvergessliche Natur- & Kulturerlebnisse erwarten Sie auf Sumatra.

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

ASIEN<br />

Individual- und Gruppenreisen <strong>2021</strong><br />

Bhutan · China · Indien · Indonesien · Japan · Kambodscha<br />

Laos · Malaysia · Myanmar · Nepal · Sri Lanka · Thailand · Vietnam<br />

Privatreisen · Gruppenreisen · Mietwagenreisen · Flusskreuzfahrten · Hautnah-Reisen


Facebook “f” Logo CMYK / .eps Facebook “f” Logo CMYK / .eps<br />

ÜBER<br />

Karawane Reisen<br />

Die ganze Welt des Reisens: Hautnah, mit magischen<br />

Momenten, Begegnungen auf Augenhöhe und starken<br />

Erlebnissen. Perfekt organisiert, persönlich beraten.<br />

Profitieren Sie von über 70 Jahren Erfahrung und<br />

Leidenschaft fürs Reisen! Karawane Reisen zählt zu<br />

den ältesten und beständigsten Reiseunternehmen<br />

Deutschlands.<br />

Unser breites Reiseangebot, das jedes Jahr von unseren<br />

Reisespezialisten aktualisiert und verbessert wird,<br />

unterliegt strengen Qualitätskriterien. Sie können<br />

sicher sein, dass wir Ihnen stets ein optimales Angebot<br />

machen können – ganz egal, ob Sie zum ersten<br />

Mal mit Karawane unterwegs sind oder zu unseren<br />

Stammkunden zählen. Durch unsere erfahrenen Mitarbeiterinnen<br />

und Mitarbeiter, die sich mit „ihren“<br />

Ländern bestens auskennen, werden Sie umfassend<br />

beraten. Überzeugen Sie sich selbst, auf Ihrer nächsten<br />

Reise!<br />

Ihr Team von Karawane Reisen<br />

Unsere Online-<strong>Katalog</strong>e und Reiseangebote finden<br />

Sie im Internet unter www.karawane.de<br />

Immer auf dem Laufenden:<br />

www.facebook.com/<br />

KarawaneReisen<br />

Gründungsmitglied,<br />

Kooperation mittelständischer,<br />

europäischer Reiseveranstalter<br />

Bereits zum fünften Mal in Folge<br />

wurde Karawane 2019 als<br />

TOP-Reiseveranstalter zertifiziert<br />

Mitglied im Bundesverband<br />

der Allianz selbständiger<br />

Reiseunternehmen (asr)<br />

Anmeldung für unseren<br />

monatlichen Newsletter:<br />

www.karawane.de/newsletter<br />

CO 2 -Kompensation mit dem<br />

Online-Emissionsrechner:<br />

www.karawane.de/atmosfair<br />

Lizenzierte Agentur der IATA,<br />

dem Dachverband der<br />

Fluggesellschaften<br />

Mitglied im Verein<br />

Pacific Asia Travel Association<br />

(PATA)<br />

Veranstalter: Karawane Reisen GmbH & Co. KG · Schorndorfer Str. 149 · 71638 Ludwigsburg · Tel. +49 (0) 7141 2848-0 · E-Mail: info@karawane.de<br />

Geschäftsführer: Georg Albrecht · Handelsregister Stuttgart HRA 200588 · USt-IdNr.: DE 146 126 684<br />

Titelbild: © Juri Pozzi, shutterstock.com<br />

2 Karawane Reisen


Once a year, go someplace you´ve<br />

never been before.<br />

Dalai Lama XVI


Über unser Unternehmen<br />

Persönlichkeit<br />

Bei uns finden Sie kein unpersönliches Callcenter<br />

und keine Telefonautomaten, sondern<br />

Sie werden ausschließlich von erfahrenen und<br />

begeisterten Reisefachleuten beraten, die sich<br />

bestens in den Zielgebieten auskennen. Wir<br />

lieben „unsere“ Destinationen, sind dort oft<br />

und gerne selbst unterwegs und haben viele<br />

Angebote persönlich für Sie getestet. Darunter<br />

sicher auch wenig bekannte Produkte, die<br />

kaum in anderen Programmen zu finden sind.<br />

Von Reisenden – für Reisende.<br />

Nachhaltigkeit<br />

Wir sind uns unserer sozialen und ökologischen<br />

Verantwortung bewusst. Unsere Reisen in die<br />

Ferne bringen uns immer wieder mit den unterschiedlichsten<br />

Menschen und mit traumhafter<br />

Natur in Be rührung. Damit diese wertvollen<br />

und einzigartigen Erfahrungen auch<br />

künftigen Generationen möglich sind, setzen<br />

wir in Kooperation mit unseren Partnern vor<br />

Ort auf nachhaltigen und fairen Tourismus. In<br />

manchen Regionen können Sie vor Ort die von<br />

lokalen Partnern unterstützen Projekte auch<br />

besuchen.<br />

Flexibilität<br />

Mit unserem hochwertigen, vielfältigen Baustein-Programm<br />

zu fairen Preisen gestalten<br />

Sie Ihren Urlaub ganz nach Ihren persönlichen<br />

Wünschen. Sollten Sie ein bestimmtes Angebot<br />

nicht in unserem <strong>Katalog</strong> finden, so können<br />

Sie dieses selbstverständlich über uns<br />

buchen. Wir kombinieren für Sie Rundreisen,<br />

Hotels, Mietfahrzeuge, Tagestouren, Ausflüge<br />

und Flüge sinnvoll zu einer erlebnisreichen<br />

Gesamtreise. Egal ob Sie auf eigene Faust, mit<br />

privatem Guide oder in einer geführten Gruppe<br />

unterwegs sein möchten.<br />

4 Allgemeine Informationen


Wir reisen aus Leidenschaft. Und mit großer<br />

Vorliebe in Länder und Regionen, die uns besonders<br />

am Herzen liegen. Dort gerne auch abseits<br />

der üblichen Pfade. Um atemberaubende Landschaften<br />

oder grandiose Tierwelten zu erleben,<br />

exotische Gerüche und Gerichte zu probieren<br />

oder Menschen zu treffen, die eine fremde Kultur<br />

leben. Wir kennen nicht die ganze Welt, sind<br />

aber für „unsere“ Destinationen ein führender<br />

Spezialist, der mit Erfahrung und Engagement<br />

Reiseträume in unvergessliche Traumreisen verwandelt.<br />

Lassen Sie sich auf den nachfolgenden<br />

Seiten von unseren Ideen und Bildern inspirieren.<br />

Wir freuen uns darauf, Sie bald begrüßen<br />

zu dürfen!<br />

Service<br />

Ihre Zufriedenheit ist uns das Wichtigste – Sie<br />

stehen im Mittelpunkt. Deshalb bieten wir<br />

Ihnen einen erstklassigen Service an, vor, während<br />

und nach Ihrer Reise. In den Zielgebieten<br />

arbeiten wir mit erfahrenen und verlässlichen<br />

Partneragenturen zusammen, die das Serviceangebot<br />

vor Ort garantieren und Ihnen oft<br />

auch deutschsprechend mit Rat und Tat zur<br />

Seite stehen.<br />

Sicherheit<br />

Bei uns sind Sie und Ihr Geld in sicheren<br />

Händen! Sowohl zur Ab sicherung von Kundengeldern<br />

wie im Bereich von Reiseversicherungen<br />

arbeiten wir mit renommierten<br />

und kompetenten Gesellschaften zusammen,<br />

die für eine schnelle und unkomplizierte Handhabung<br />

Sorge tragen.<br />

Ein starkes Team<br />

Wir sind Mitglied einer der ältesten Reiseveranstalter-Kooperation<br />

Europas, der Best of<br />

Travel Group. Bereits seit über 25 Jahren haben<br />

sich führende Fernreisespezialisten zum Vorteil<br />

ihrer Kunden zusammengeschlossen. So<br />

können wir Ihnen häufig besonders attraktive<br />

Konditionen anbieten oder aktuelle Reiseinformationen<br />

bieten, die uns über den ständigen<br />

Erfahrungsaustausch innerhalb der Gruppe<br />

erreichen.


Gute Gründe für <strong>Asien</strong><br />

Überwältigende Landschaften<br />

Von den Eisriesen des Himalaya, tropischen<br />

Regenwäldern, majestätischen Vulkanen, faszinierenden<br />

Flussläufen bis hin zu den palmengesäumten<br />

Traumstränden thailändischer Inseln<br />

reicht die Palette eindrucksvoller Landschaften.<br />

6 Allgemeine Informationen<br />

Hochkulturen der<br />

Menschheitsgeschichte<br />

<strong>Asien</strong>, von den Küsten Kleinasiens bis zu den<br />

Inseln Japans, ist Heimat einer kaum überschaubaren<br />

Fülle an Hochkulturen. 78 Stätten<br />

des UNESCO-Weltkulturerbes und 29 des<br />

Weltnaturerbes in den Ländern dieses <strong>Katalog</strong>es<br />

legen davon Zeugnis ab. Darunter sind<br />

so berühmte Namen wie das Taj Mahal in Indien,<br />

Komodo, die „Insel der Drachen“ und die<br />

Tempelanlagen von Borobudur in Indonesien,<br />

die Kaiserstadt Kyoto in Japan, die Tempel und<br />

Paläste von Angkor in Kambodscha, die Große<br />

Mauer und die Terrakotta-Armee Chinas oder<br />

die Altstadt von Hoi An in Vietnam.<br />

Faszinierende<br />

Metropolen<br />

<strong>Asien</strong>s spannende Stadtgeschichten, von uralt<br />

bis hypermodern. Ob Delhi, Bangkok, Saigon,<br />

Singapur, Hong Kong oder Tokyo – sie haben<br />

vieles gemeinsam: drangvolle Enge, preiswerte<br />

Einkaufsmöglichkeiten auf nie schlafenden<br />

Märkten, gigantische Wolkenkratzer,<br />

Verkehrschaos ohne Ende, prachtvolle Tempel<br />

und Oasen der Stille, grenzenloser Luxus und<br />

bittere Armut.


Herzliche<br />

Gastfreundschaft<br />

Die Länder <strong>Asien</strong>s heißen Sie mit einem Lächeln<br />

willkommen. Freundlichkeit, Höflichkeit, Respekt,<br />

Toleranz und manchmal viel Geduld und<br />

Gelassenheit ebnen oft Wege und öffnen Türen.<br />

Kulinarische Genüsse –<br />

von süßsauer bis scharf<br />

Die asiatische Küche erwartet Sie mit einer unvergleichlichen<br />

Vielfalt zunächst oft fremdartig<br />

anmutender Köstlichkeiten. Schließlich liegt die<br />

Heimat vieler Gewürze in den Ländern <strong>Asien</strong>s.<br />

Platz für Abenteuer<br />

und Aktivitäten<br />

Dschungelwanderungen, Bootsfahrten, Trekkingtouren,<br />

Geländewagenfahrten, und vieles<br />

mehr – <strong>Asien</strong> kann Ihnen von Luxusreisen bis<br />

zu Reisen mit Expeditionscharakter alles bieten.


Allgemeine Informationen<br />

Internationale Flugverbindungen 10-11<br />

Landkarte mit Klimatabellen 12-13<br />

Ein Blick nach <strong>Asien</strong> 98-99<br />

Einreisebestimmungen 100-103<br />

Reisebedingungen 104-105<br />

Unsere Reisekombinationen<br />

Vietnam und Kambodscha 16-17<br />

Laos, Vietnam und Kambodscha 18-19<br />

Laos und Kambodscha hautnah 20-21<br />

Vietnam<br />

Sapa mit dem Fanxipan Express 25<br />

Best of Vietnam 26-27<br />

Vietnam Hautnah-Reise 36-37<br />

UNESCO Welterbe Tour 28-29<br />

Kambodscha<br />

Best of Kambodscha 33<br />

Streifzug durch Kambodscha 34-35<br />

Angkor, das Juwel <strong>Asien</strong>s 36<br />

Küstenzauber und Hauptstadtflair 37<br />

Laos<br />

Best of Laos 41<br />

Laos - das Land am Mekong 42-43<br />

Thailand<br />

Best of Thailand 47<br />

Thailand Hautnah-Reise 48-49<br />

Dschungel Safari im Khao Sok Nationalpark 50<br />

Islandhopping im Südwesten von Thailand 51<br />

Malaysia & Borneo<br />

Tabin Wildlife Experience 55<br />

Mietwagenreise mit Badestopp auf Redang Island 56<br />

Mietwagenreise mit Badeverlängerung auf Langkawi 57<br />

Zu Gast bei Naturvölkern und Orang-Utans in Borneo 58-59<br />

Indonesien<br />

Java & Bali zum Kennenlernen 63<br />

Best of Bali 64<br />

Tempelwelten zwischen Vulkanen und Reisfeldern 65<br />

Java – Bali Hautnah-Reise 66-67<br />

Java & Sulawesi – Die Geschichte zweier Inseln 68<br />

Segelkreuzfahrt nach Komodo 69<br />

Natur und Kultur in Nordsumatra 70<br />

Insel Lombok – versteckte Paradies 71<br />

Abenteuer Komodo 71<br />

Sri Lanka<br />

Best of Sri Lanka 75<br />

Sri Lanka Hautnah-Reise 76-77<br />

Naturreise Sri-Lanka 78-79<br />

Indien<br />

Best of Nordindien 83<br />

Goldenes Dreieck trifft Rajasthan 84-85<br />

Dem Tiger auf der Spur 86-87<br />

Tempel, Tee und Tiger 88-89<br />

Japan<br />

Japan City Tours 93<br />

Best of Japan 94-95<br />

Fuji – Tradition und Moderne 96-97<br />

8 Inhaltsverzeichnis (besondere Corona-Bedingungen hier nicht berücksichtigt)


Ein Wort zum Buchungsvorgang<br />

Vor Ihnen liegt eines der ausführlichsten Angebote für <strong>Asien</strong>.<br />

Sollten Sie jedoch ein bestimmtes Angebot nicht in unserem<br />

<strong>Katalog</strong> finden, so können Sie dieses selbstverständlich dennoch<br />

über uns buchen. Es gibt kaum einen Reisewunsch, den wir<br />

nicht erfüllen können. Häufig können wir Preisvorteile in Ihrem<br />

Interesse anwenden, die nur für Pauschal reisen gelten. Buchen<br />

Sie deshalb Ihre Reise als Gesamt leistung bei uns, also mit Flug<br />

und allen Landarrangements.<br />

Unsere Symbole<br />

Deutschsprechende Reiseleitung<br />

Englischsprechende Reiseleitung<br />

Feste Unterkünfte<br />

(z.B. Hotel, Lodge, B&B)<br />

Nationaler/internationaler Flug<br />

eingeschlossen<br />

Unsere Tipps und Specials<br />

Schiffspassage<br />

Mietwagenreise<br />

Campingreise/<br />

Campingübernachtungen<br />

Bitte beachten Sie, dass aufgrund von COVID-19 Abweichungen<br />

zu den <strong>Katalog</strong>ausschreibungen nicht auszuschließen sind.<br />

Wir informieren Sie vor Buchung über eventuelle Änderungen<br />

und aktuelle Bestimmungen.<br />

Hier können Sie sparen!<br />

Wichtige Information zum Produkt!<br />

Hinweis z.B. auf kostenfreie Zusatzleistungen!<br />

Webcodes und Internet<br />

Bei jeder Reise bzw. Reiseleistung in diesem <strong>Katalog</strong> finden Sie<br />

in der Preisspalte einen sogenannten „Webcode“. Geben Sie<br />

diesen in das Suchfeld auf unserer Homepage ein und Sie gelangen<br />

direkt zu der Reisebeschreibung. Im Internet finden Sie<br />

außerdem alle <strong>Katalog</strong>e zum Online-Blättern und weitere Informationen<br />

zu unserem Unternehmen und zu den Reisen.<br />

Abkürzungen<br />

In diesem <strong>Katalog</strong> finden Sie folgende Abkürzungen für Verpflegungsleistungen und<br />

Unterbringung:<br />

Ü = Übernachtung F = Frühstück<br />

M = Mittagessen A = Abendessen<br />

HP = Halbpension VP = Vollpension<br />

EZ = Einzelzimmer DZ = Doppelzimmer<br />

NP = Nationalpark<br />

Gültigkeit des <strong>Katalog</strong>es<br />

Mobilitätshinweis<br />

Auf unseren Reisen werden Transportmittel wie Flugzeuge, Busse, Kleinbusse, Geländewagen,<br />

Schiffe und Boote genutzt. Die Übernachtungen erfolgen in verschiedenartigen<br />

Unterkünften. Da wir weder im öffentlichen Raum noch bei den Transportmitteln und<br />

Unterkünften eine durchgängige Barrierefreiheit garantieren können, sind unsere Reisen<br />

für Menschen mit eingeschränkter Mobilität und anderen Handicaps im Allgemeinen<br />

nicht geeignet. Daher ist es wichtig, dass Sie uns über Ihre eingeschränkte Mobilität im<br />

Vorfeld Ihrer Reisebuchung informieren. Gerne beraten wir Sie und klären zusammen,<br />

ob für die gewünschte Reise ein reibungsloser Ablauf möglich ist.<br />

Vom 01.11.2020 bis 31.10.<strong>2021</strong>, falls nicht anders angegeben.<br />

Dieser <strong>Katalog</strong> verliert seine Gültigkeit mit dem Erscheinen des<br />

<strong>Katalog</strong>es <strong>2021</strong>.<br />

© Copyright<br />

BEST OF TRAVEL GROUP GbR, Geldern. Alle Rechte, auch die des Nachdrucks in<br />

Auszügen, der foto mechanischen Wiedergabe, oder ähnlichem Wege (Fotokopieren,<br />

Mikrokopie) und deren Speicherung oder Verbreitung in Datenverarbeitungsanlagen<br />

und der Übersetzung bleiben der BEST OF TRAVEL GROUP GbR vorbehalten.


Liebe Reisende,<br />

Wählen Sie für Ihren Flug um die halbe oder ganze<br />

Welt aus unserem Angebot aus. Wir bieten Ihnen,<br />

egal ob Economy, Premium Economy, Business oder<br />

First Class, attraktive Flugpreise sowie preiswerte<br />

Flugpässe und Inlandsflüge. Wir beraten Sie gerne.<br />

Fragen Sie Ihren Best of Partner nach den jeweils<br />

günstigsten Flugpreisen, natürlich auch für weitere<br />

Fluggesellschaften. Insbesondere in Verbindung<br />

mit der Buchung eines Landarrangements erhalten<br />

Sie attraktive Flugangebote!<br />

Bitte beachten: Die aufgeführten Fluginformationen<br />

basieren auf den Flugplänen vor<br />

der Ausbreitung von COVID-19. Aufgrund der<br />

Einschränkungen im Reiseverkehr sind aktuell<br />

noch viele Flugverbindungen ausgesetzt und<br />

zukünftige Verbindungen stehen häufig noch<br />

nicht abschließend fest. Wir beraten Sie gerne<br />

über die geltenden Bestimmungen zum Zeitpunkt<br />

Ihrer Buchungsanfrage.<br />

Doha<br />

Abu Dhabi<br />

Dubai<br />

LUFTHANSA<br />

Zürich via Frankfurt<br />

ABFLUGHAFEN<br />

Berlin<br />

Düsseldorf<br />

✔<br />

Frankfurt<br />

Hamburg<br />

München<br />

✔<br />

✔<br />

Zürich<br />

FLUGZIEL<br />

✔<br />

Bangkok (Thailand)<br />

Colombo (Sri Lanka)<br />

Delhi (Indien)<br />

Hanoi (Vietnam)<br />

Hong Kong<br />

Jakarta (Indonesien)<br />

Kathmandu (Nepal)<br />

Kuala Lumpur (Malaysia)<br />

Bejing (China)<br />

✔ ✔ ✔ ✔ ✔<br />

Tokio (Japan)<br />

Vientiane (Laos)<br />

Phnom Penh (Kambodscha)<br />

Singapur<br />

Yangon (Myanmar)<br />

CATHAY PACIFIC<br />

✔<br />

✔<br />

◦ ◦<br />

✔<br />

◦<br />

◦ ◦ ◦ ◦<br />

◦<br />

◦<br />

EMIRATES<br />

via Dubai<br />

✔<br />

✔<br />

✔<br />

✔<br />

✔<br />

◦ ◦ ◦ ◦ ◦ ◦ ◦ ◦ ◦ ◦ ◦ ◦ ◦ ◦<br />

ETIHAD AIRWAYS<br />

via Abu Dhabi<br />

✔<br />

✔<br />

✔<br />

✔<br />

◦ ◦ ◦ ◦ ◦ ◦ ◦ ◦ ◦ ◦* ◦ ◦ ◦*<br />

◦* * über AUH + BKI<br />

QATAR AIRWAYS<br />

via Doha<br />

✔<br />

✔<br />

✔<br />

✔<br />

◦ ◦ ◦ ◦ ◦ ◦ ◦ ◦ ◦ ◦ ◦ ◦ ◦* ◦<br />

* über DOH + BKK<br />

SINGAPORE AIRLINES<br />

✔<br />

✔<br />

✔<br />

✔<br />

◦ ◦ ◦ ◦ ◦ ◦ ◦ ◦ ◦ ✔ ◦ ◦ ◦<br />

THAI AIRWAYS<br />

✔<br />

✔<br />

✔<br />

✔ ◦ ◦ ◦ ◦ ◦ ◦ ◦ ◦ ◦ ◦ ◦ ◦ ◦<br />

VIETNAM AIRLINES<br />

✔<br />

◦ ✔ ◦ ◦ ◦ ◦ ◦ ◦ ◦ ◦ ◦<br />

Flugziel: ✔ =nonstop Verbindung ◦ =Umsteigeverbindung<br />

Anschlussflüge (innerdeutsch, Schweiz, Österreich) und innerdeutscher Zug zum Flug von vielen Städten möglich.<br />

10<br />

Allgemeine Informationen – Internationale Flugverbindungen (besondere Corona-Bedingungen hier nicht berücksichtigt)


Bejing<br />

Tokio<br />

Shanghai<br />

Delhi<br />

Kathmandu<br />

Kolkata<br />

Hanoi<br />

Hong Kong<br />

Mumbai<br />

Yangon<br />

Vientiane<br />

Chennai<br />

Colombo<br />

Bangkok<br />

Phnom- Penh<br />

Ho-Chi-Minh-City<br />

Kuala Lumpur<br />

Singapore<br />

Jakarta<br />

Denpasar<br />

STOPPS<br />

ANSCHLUSSFLÜGE<br />

MEILEN<br />

BEMERKUNGEN<br />

ab Singapur/Bangkok mit asiatischen Partnerairlines Anschlussflüge z.B. nach<br />

Kuala Lumpur, Yangon, Phnom Penh, Hanoi, Ho Chi Minh City<br />

Miles & More<br />

Mit der Premium Economy Class bietet Ihnen Lufthansa zukünftig auf allen Langstrecken<br />

ein neues Reiseerlebnis. Sie genießen mehr Sitzkomfort, mehr Service und mehr Extras. So<br />

reisen Sie rundum entspannt – am Boden wie an Bord.<br />

Hong Kong<br />

Dubai<br />

Bangkok<br />

Singapur<br />

Abu Dhabi<br />

Doha<br />

Singapur<br />

innerhalb <strong>Asien</strong>s u.a. auch nach Ho Chi Minh City/Da Nang (Vietnam), Siem<br />

Reap (Kambodscha), Phuket/Chiang Mai (Thailand), Penang/Kota Kinabalu<br />

(Malaysia), Bali-Denpasar/Jakarta/Surabaya (Indonesien) und Shanghai (China)<br />

via Dubai u.a. auch nach Ho Chi Minh City (Vietnam), Siem Reap (Kambodscha),<br />

Luang Prabang (Laos), Phuket/Koh Samui/Krabi/Chiang Mai (Thailand), Bali-<br />

Denpasar (Indonesien), Shanghai (China) und Mumbai/Hyderabad/Ahmedabad/Kolkata/Chennai/Kochi/Bangalore/Trivandrum<br />

(Indien)<br />

via Abu Dhabi u.a. auch nach Ho Chi Minh City (Vietnam), Phuket (Thailand),<br />

Bali-Denpasar (Indonesien), Shanghai/Chengdu (China) und Ahmedabad/<br />

Bangalore/Chennai/Hyderabad/Jaipur/Kozhikode/Mumbai/Trivandrum<br />

(Indien)<br />

via Doha u.a. auch nach Ho Chi Minh City (Vietnam), Phuket (Thailand), Bali-<br />

Denpasar (Indonesien) & Shanghai (China)<br />

innerhalb <strong>Asien</strong>s u.a. auch nach Ho Chi Minh City/Danang (Vietnam), Siem<br />

Reap (Kambodscha), Mandalay (Myanmar), Luang Prabang (Laos), Chiang<br />

Mai/Phuket/Koh Samui (Thailand), Langkawi/Penang/Kuching/Kota Kinabalu<br />

(Malaysia) und Bali-Denpasar/Yogyakarta (Indonesien)<br />

Oneworld<br />

Skywards<br />

Etihad Guest<br />

Oneworld<br />

Miles & More<br />

Cathay Pacific bietet Ihnen eine komfortable Premium Economy Class auf vielen Langstreckenflügen.<br />

Auf Teilstrecken können Sie mit dem Airbus A380 fliegen (ab Frankfurt/München/Düsseldorf,<br />

Zürich). Chauffeur- Service in Business- und First-Class. Genießen Sie an Bord das<br />

besondere Entertainment-Programm ICE (über 2.500 Kanäle und WLAN).<br />

5 wöchentliche Abflüge ab drei deutschen Flughäfen – zweimal täglich ab Frankfurt und<br />

München, einmal täglich ab Düsseldorf. Täglich ab Zürich.<br />

Qatar Airways ist eine der am schnellsten wachsenden Airlines der Welt und wurde im<br />

Rahmen der Skytrax Awards 2016 mit den Titeln beste Business Class und beste Business<br />

Lounge der Welt ausgezeichnet. Fliegen Sie mit Qatar Airways und genießen Sie 5-Sterne<br />

Service und Komfort sowie bis zu 3.000 Entertainment-Optionen.<br />

Besonders guter Service und hochwertige Ausstattung. Mehrfach ausgezeichnet in den<br />

Bereichen Service, Technik und Komfort. 24x wöchentlich ab Deutschland und 7x ab Zürich<br />

nach Singapur und von dort aus weiter nach ganz <strong>Asien</strong>.<br />

Bangkok<br />

innerhalb <strong>Asien</strong>s u.a. auch nach Ho Chi Minh City (Vietnam), Hat Yai/Koh<br />

Samui/Krabi/Khon Kaen/Phuket/Surat Thani/Ubon Ratchathani/Udon Thani<br />

(Thailand) und Bali-Denpasar/Yogyakarta (Indonesien)<br />

Miles & More<br />

Direktverbindung: Frankfurt – Bangkok täglich mit dem Airbus A380, München – Bangkok<br />

täglich mit der Boeing 747-400. Direktverbindung täglich ab Zürich mit der Boeing 777-300.<br />

Von Bangkok weiter nach ganz <strong>Asien</strong>.<br />

Hanoi<br />

Ho Chi Minh City<br />

innerhalb <strong>Asien</strong>s u.a. auch nach Da Nang (Vietnam), Siem Reap (Kambodscha),<br />

Luang Prabang (Laos) und Shanghai/Chengdu/Kunming/Guangzhou (China),<br />

Nonstopflug auch von Frankfurt nach Ho Chi Minh City<br />

Lotus Miles<br />

(Skyteam)<br />

Bei Buchung der Inlandsflüge zusammen mit der Langstrecke auf einem Ticket, sind diese<br />

wesentlich kostengünstiger, so dass bis zu 50 % gespart werden kann. Für Gabelflüge und<br />

den ersten Stopover werden keine zusätzlichen Gebühren berechnet.<br />

Alle Angaben Stand: August 2019 (Änderungen vorbehalten)


12<br />

Allgemeine Informationen


Bangkok<br />

Jakarta<br />

mm<br />

30<br />

20<br />

10<br />

0<br />

Jan Jun Jul<br />

240<br />

160<br />

80<br />

0<br />

Dec<br />

mm<br />

30<br />

20<br />

10<br />

0<br />

Jan Jun Jul<br />

240<br />

160<br />

80<br />

0<br />

Dec<br />

Colombo<br />

Kathmandu<br />

mm<br />

30<br />

20<br />

10<br />

0<br />

Jan Jun Jul<br />

240<br />

160<br />

80<br />

0<br />

Dec<br />

mm<br />

20<br />

10<br />

0<br />

-10<br />

Jan Jun Jul<br />

240<br />

160<br />

80<br />

0<br />

Dec<br />

Delhi<br />

Kuala Lumpur<br />

mm<br />

30<br />

20<br />

10<br />

0<br />

Jan Jun Jul<br />

240<br />

160<br />

80<br />

0<br />

Dec<br />

mm<br />

30<br />

20<br />

10<br />

0<br />

Jan Jun Jul<br />

240<br />

160<br />

80<br />

0<br />

Dec<br />

mm<br />

Mandalay<br />

mm<br />

Beijing<br />

°C 345 Paro 430<br />

mm<br />

°C<br />

Phnom Penh<br />

mm<br />

30<br />

20<br />

10<br />

0<br />

Jan Jun Jul<br />

240<br />

160<br />

80<br />

0<br />

Dec<br />

20<br />

10<br />

0<br />

-10<br />

Jan Jun Jul<br />

240<br />

160<br />

80<br />

0<br />

Dec<br />

20<br />

10<br />

0<br />

-10<br />

Jan Jun Jul Dec<br />

240<br />

160<br />

80<br />

0<br />

mittlere Höchsttemperatur<br />

mittlere Tiefsttemperatur<br />

durchschnittlicher Niederschlag<br />

30<br />

20<br />

10<br />

0<br />

Jan Jun Jul Dec<br />

240<br />

160<br />

80<br />

0<br />

Saigon<br />

mm<br />

30<br />

20<br />

10<br />

0<br />

Jan Jun Jul<br />

240<br />

160<br />

80<br />

0<br />

Dec<br />

°C<br />

Vientiane<br />

mm<br />

30<br />

20<br />

10<br />

0<br />

Jan Jun Jul Dec<br />

240<br />

160<br />

80<br />

0<br />

°C<br />

Tokyo<br />

mm<br />

20<br />

10<br />

0<br />

-10<br />

Jan Jun Jul Dec<br />

240<br />

160<br />

80<br />

0


Unsere Reisekombinationen<br />

Asiatische Vielfalt erleben<br />

14<br />

Allgemeine Informationen


privat | gemeinsam | geführt


Drachen, Mythen & Khmer<br />

Auf einen Blick<br />

• 16 Tage Privatreise ab Hanoi bis Siem Reap<br />

• min. 2 Personen<br />

• Tagesausflug ins Mekongdelta<br />

• Besichtigung der faszinierenden Angkor-<br />

Tempel<br />

Reiseprogramm: (Änderungen vorbehalten)<br />

1. Tag: Hanoi.<br />

Morgens Ankunft und Transfer zum Hotel. Ihr<br />

Zimmer steht Ihnen direkt nach Ankunft zur<br />

Verfügung. Um 14.00 Uhr beginnen Sie mit einer<br />

Wanderung entlang der Bahnschienen von<br />

Hanoi. Genießen Sie diese originelle Szene bei<br />

einem Spaziergang entlang der engen Gassen bis<br />

hin zur Stadtinsel. Nach einer Besichtigung der<br />

Obstgärten lassen Sie sich Seite an Seite mit den<br />

Einheimischen im Zug zurück ins Geschehen von<br />

Hanoi bringen. Der Rest des Tages steht Ihnen<br />

zur freien Verfügung. 2 Ü: The Q Hotel Hanoi.<br />

2. Tag: Hanoi (F).<br />

Ihre Stadtbesichtigung beginnt mit dem Besuch<br />

des Völkerkundemuseums (montags und<br />

am vietnamesischen Neujahr geschlossen). Sie<br />

fahren weiter zum Hoan Kiem See, auf dessen<br />

kleiner Insel eine winzige Schildkrötenpagode<br />

steht. Anschließend spazieren Sie durch die<br />

Altstadt, ein faszinierendes Netzwerk schmaler<br />

Gassen und Ladenhäuser.<br />

3. Tag: Hanoi – Halongbucht (F/M/A).<br />

Fahrt zur Halongbucht. An Bord eines traditionellen<br />

Holzbootes kreuzen Sie durch die Bucht<br />

und lassen bizarre Kalksteinfelsen an sich vorbeiziehen.<br />

Sie besuchen ein Fischerdorf und passieren<br />

spektakuläre Kalksteinhöhlen. Zurück an Bord<br />

haben Sie Zeit, gemütlich auf dem Sonnendeck zu<br />

entspannen. Ü: an Bord der Bhaya Classic.<br />

4. Tag: Halongbucht – Hanoi – Hoi An (F).<br />

Begrüßen Sie den Tag mit einer Einheit Tai Chi<br />

auf dem Sonnendeck und genießen Sie dabei<br />

den Sonnenaufgang über der Bucht. Nach dem<br />

Frühstück besuchen Sie das schwimmende<br />

Dorf Cua Van. Mittags werden Sie zurück zum<br />

Tuan Chau Marina Hafen gebracht. Transfer<br />

zum Flughafen von Hanoi für Ihren Flug nach<br />

Danang. Von hier werden Sie nach Hoi An gebracht.<br />

2 Ü: Hoi An Historic Hotel.<br />

5. Tag: Hoi An (F).<br />

Auf einem Rundgang entdecken Sie das malerische<br />

Hoi An zu Fuß. Die Besichtigung eines<br />

Privathauses, der Pagode und der berühmten<br />

Japanischen Brücke stehen auf Ihrem Programm,<br />

bevor Sie am Nachmittag etwas ganz<br />

Besonderes erleben - eine Scooterfahrt! Zusammen<br />

mit Ihrem Guide besuchen Sie verschiedene<br />

Familien und lernen mehr über<br />

deren Alltag und deren Gepflogenheiten.<br />

6. Tag: Hoi An - Hue (F).<br />

Auf dem Weg nach Danang fahren Sie am<br />

Marmorgebirge vorbei, fünf Felsenhügel, die<br />

scharf aus den umgebenen Reisfeldern hervorstechen.<br />

In Danang besuchen Sie das Cham-<br />

Museum, bevor es über den Wolkenpass zur<br />

alten Kaiserstadt Hue geht. Alte Tempel, kaiserliche<br />

Bauten und Gebäude im französischen<br />

Stil zeugen noch von dieser Zeit. Einen ersten<br />

Eindruck vermittelt das kaiserliche Grab des Tu<br />

Duc. Den Abschluss bildet ein Bummel durch<br />

ein Dorf, das für die Herstellung von besonderen<br />

Hüten bekannt ist. Ü: Moonlight Hotel Hue.<br />

7. Tag: Hue - Saigon (F).<br />

Eine Bootsfahrt auf dem „Parfümfluss“ bringt<br />

Sie zunächst zur Thien Mu Pagode, die über<br />

dem Fluss thront, bevor Sie die kaiserliche Zitadelle<br />

mit der verbotenen Stadt besuchen. In<br />

dem großen Komplex gibt es viel zu sehen - das<br />

Ngo Mon Tor, den Thai Hoa Palast und die Hallen<br />

der Mandarine. Anschließend Transfer zum<br />

Flughafen und Flug nach Saigon, einer Stadt,<br />

in der traditionelles und modernes Lebens zusammentreffen.<br />

4 Ü: Eden Star Saigon.<br />

8. Tag: Saigon (F).<br />

Bei Tagesanbruch machen Sie sich auf den<br />

Weg und erleben, wie die Stadt um Sie herum<br />

erwacht. Nach einem typisch vietnamesischen<br />

Eiskaffee in einem der schönsten Parks Saigons<br />

nehmen Sie ein traditionelles Frühstück<br />

im Dim Sum Shop ein. Später besichtigen Sie<br />

den Einheitspalast, die Jadekaiser-Pagode und<br />

die Notre Dame Kathedrale. Bewundern Sie<br />

das verzierte Rathaus und schlendern Sie über<br />

den zentralen Ben-Thanh-Markt. Mit einem<br />

Radtaxi werden Sie abgeholt und fahren am<br />

Ufer des Saigon Flusses entlang.<br />

9. Tag: Ausflug ins Mekong Delta (F).<br />

Ihr Tagesausflug führt Sie ins Mekong-Delta<br />

nach Ben Tre, in welcher Region Reis-, Obst und<br />

Kokosplantagen gedeihen. Sie plaudern mit<br />

Einheimischen, besuchen einen örtlichen Ziegelofen,<br />

können frische Früchte probieren und<br />

16 Rundreisen Kambodscha - Vietnam


Diese kontrastreiche Reise beginnt in Hanoi, in<br />

der Hauptstadt Vietnams und führt Sie weiter<br />

in die malerische Inselwelt der Halongbucht.<br />

Von der Küste geht es über die Marmorberge<br />

und den Wolkenpass ins reizvolle Hoi An sowie<br />

in die alte Kaiserstadt Hue. Sie entdecken<br />

die pulsierende Metropole Saigon mit seiner<br />

kolonialen Vergangenheit und das farbenfrohe<br />

Mekong Delta. In Kambodscha angekommen,<br />

erwarten Sie die Höhepunkte Phnom Penhs<br />

und die Besichtigung der weltberühmten Tempelstadt<br />

Angkor in Siem Reap.<br />

sehen die traditionellen Handwerkbetriebe.<br />

Gemeinsam mit Ihrem Reiseleiter erkunden Sie<br />

die Gegend per Fahrrad oder Rikscha und per<br />

Sampan Boot, um die engen Wasserwege und<br />

das tägliche Leben der Vietnamesen im Mekong<br />

Delta hautnah erleben können.<br />

10. Tag: Saigon (F/A).<br />

Dieser Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Nach<br />

Einbruch der Dunkelheit wird die Stadt so richtig<br />

lebendig. Erkunden Sie die Millionenstadt mit einer<br />

Vintage Vespa (mit Fahrer, der ein wenig englisch<br />

spricht). Vorbei an den wichtigsten Sehenswürdigkeiten<br />

fahren Sie zu lokalen Restaurants,<br />

um dort leckere Meeresfrüchte zu kosten.<br />

11. Tag: Saigon – Phnom Penh (F).<br />

Transfer zum Flughafen für Ihren Flug nach<br />

Phnom Penh in Kambodscha – einer chaotischen,<br />

pulsierenden und garantiert faszinierenden<br />

Stadt. Nach einer kurzen Begrüßung<br />

am Flughafen werden Sie zum Hotel gebracht.<br />

2 Ü: Double Leaf Boutique Hotel.<br />

12. Tag: Phnom Penh (F).<br />

Zunächst erhalten Sie einen Einblick in das kulturelle<br />

Erbe von Kambodscha und besuchen den<br />

Königspalast, der auch heute noch als offizielle<br />

Residenz des Königs dient, die Pagode des smaragdgrünen<br />

Buddhas und das Nationalmuseum<br />

mit seinem großen Bestand an Khmer-Kunst.<br />

Statten Sie schließlich dem modernen Phnom<br />

Penh einen Besuch ab und unternehmen einen<br />

Rundgang durch einen der großen Märkte. Am<br />

Nachmittag besuchen Sie die Killing Fields und<br />

das Tuol Sleng Museum, welche an die grausame<br />

Vergangenheit Kambodschas erinnern.<br />

13. Tag: Phnom Penh – Siem Reap (F).<br />

Auf dem Landweg geht es weiter nach Siem<br />

Reap. Sie werden am Spinnenmarkt vorbeikommen,<br />

wo man große behaarte Spinnen zum Verzehr<br />

kaufen kann. Anschließend besichtigen Sie<br />

die Naga-Brücke, eine imposante Steinbrücke<br />

aus der Angkor-Periode, die auch heute noch<br />

völlig intakt ist. 3 Ü: Tara Angkor Hotel.<br />

14. Tag: Siem Reap (F).<br />

Als größter und am besten erhaltener Tempel<br />

der Gesamtanlage Angkor beeindruckt Angkor<br />

Wat durch seine gewaltigen Dimensionen.<br />

Lassen Sie sich auf Ihrem Rundgang von den<br />

zahlreichen kunstvollen Reliefs faszinieren.<br />

Im Anschluss besichtigen Sie den Banteay-<br />

Samre-Tempel und den Banteay-Srey-Tempel,<br />

welcher als ein Juwel der klassischen Khmer-<br />

Kunst gilt. Erleben Sie am heutigen Abend den<br />

Sonnenuntergang über den Angkor-Tempeln.<br />

15. Tag: Siem Reap (F).<br />

Ihren vorletzten Tag der Rundreise beginnen<br />

Sie mit der Festungsstadt Angkor Thom und<br />

ihren antiken Monumenten wie dem Staatstempel<br />

Bayon und den lächelnden Gesichtertürmen.<br />

Die Tempelanlage Ta Prohm, die<br />

der Dschungel noch fest im Griff hat, ist ihre<br />

nächste Station. Ihnen bietet sich daher wohl<br />

ein Anblick wie bei der ersten Entdeckung der<br />

Tempel. Sie beenden Ihre heutige Tour mit der<br />

Besichtigung der Tempel der Roluos-Gruppe,<br />

einige der bedeutendsten Khmer-Tempeln.<br />

16. Tag: Siem Reap(F).<br />

Transfer zum Flughafen von Siem Reap für Ihre<br />

individuelle Heim- oder Weiterreise.<br />

Termine: täglich<br />

Preise pro Person in €<br />

bei Belegung mit Pers. 1 2<br />

01.11.2020 - 30.04.<strong>2021</strong> 3.678 2.830<br />

01.05.<strong>2021</strong> - 31.10.<strong>2021</strong> 3.504 2.718<br />

Leistungen: Rundreise mit englischsprechender lokaler<br />

Reiseleitung, Inlandsflüge in Economy-Class,<br />

Transfers, 14 Übernachtungen in Hotels der Superior<br />

Kategorie, 1 Übernachtung an Bord einer Dschunke in<br />

der Halongbucht, Verpflegung und Ausflüge lt. Programm,<br />

Eintrittsgelder.<br />

Nicht eingeschlossen: weitere Mahlzeiten, optionale<br />

Aktivitäten & persönliche Ausgaben, Zuschläge während<br />

Fest- und Feiertagen, Trinkgelder, Visum.<br />

Optionale Zuschläge:<br />

deutschsprechende lokale Reiseleitung p.P. € 131<br />

Teilnehmer: min. 2 (bis 4 Wochen vor Reisebeginn).<br />

Detaillierte Preise und Informationen siehe Webcode:<br />

82239<br />

Rundreisen Kambodscha - Vietnam<br />

17


Indochina entdecken<br />

Auf einen Blick<br />

• 18 Tage Privatreise ab Luang Prabang<br />

bis Siem Reap<br />

• min. 2 Personen<br />

• Höhlen und Wasserfälle in Laos<br />

• UNESCO Weltkulturerbe in Vietnam und<br />

Kambodscha<br />

Reiseprogramm: (Änderungen vorbehalten)<br />

1. Tag: Luang Prabang.<br />

Ankunft in Luang Prabang. Sie besichtigen Luang<br />

Prabang mit seinen historischen Tempeln<br />

und kolonialen Gebäuden und statten dem Wat<br />

Visoun (Wat Wisunalat) einen Besuch ab. Nach<br />

dem Besuch des Wat Aham steht der Wat Xieng<br />

auf dem Programm, die Krönung aller Klöster<br />

und Tempel der Stadt. Am Abend können Sie<br />

den Sonnenuntergang vom Phou Si Berg aus<br />

bestaunen. 3 Ü: My Dream Boutique Resort o.ä.<br />

2. Tag: Luang Prabang (F).<br />

Bummeln Sie über den lokalen Markt. Das Nationalmuseum<br />

(Königspalast) bietet einen einzigartigen<br />

Einblick in die Geschichte von Laos. Des<br />

Weiteren besuchen Sie die heiligste Buddha-Statue<br />

des Landes, den Ho Pha Bang. Anschließend<br />

Besichtigung des Wat Mai und der faszinierenden<br />

Kuang-Si Wasserfälle mit ihren türkisblauen Naturpools.<br />

Besuchen Sie ein auf dem Weg gelegenes<br />

Dorf, bevor Sie auf dem Landweg zurück<br />

nach Luang Prabang gebracht werden.<br />

3. Tag: Luang Prabang (F/M).<br />

Die „Living Lands Farm“ ist ein Gemeinschaftsunternehmen<br />

und ein Bio-Bauernhof, der von<br />

einem lokalen Team betrieben wird. Als Teil<br />

einer kleinen Gruppe werden Sie durch alle 13<br />

Schritte des Reisanbaus geführt. Der Nachmittag<br />

steht zu Ihrer freien Verfügung.<br />

4. Tag: Luang Prabang - Hanoi (F).<br />

Heute lernen Sie die traumhafte Natur Laos‘<br />

bei einer Exkursion auf dem Wasserweg zu<br />

den Tham Pak Ou-Höhlen kennen. In diesen<br />

mystischen Höhlen befinden sich zahlreiche<br />

Buddha-Darstellungen in ganz unterschiedlichen<br />

Stilrichtungen. Anschließend besichtigen<br />

Sie ein Dorf mit Heimwebereien (Ban Xang<br />

Khong). Am Abend Transfer und Flug nach Hanoi.<br />

2 Ü: Flower Garden Hotel o.ä.<br />

5. Tag: Hanoi (F).<br />

Besichtigung des Museums für Völkerkunde<br />

(montags und am vietnamesischen Neujahr<br />

geschlossen). Sie besuchen anschließend den<br />

Literaturtempel und den Ho Chi Minh-Denkmalkomplex.<br />

Spazieren Sie am Ho Chi Minh-Mausoleum<br />

vorbei, dass den einbalsamierten Körper<br />

von Ho Chi Minh enthält (nur von außen). Im Anschluss<br />

geht es weiter zur kleinen Einsäulenpagode<br />

und dem Hoan Kiem See, auf dem sich eine<br />

winzige Schildkrötenpagode befindet.<br />

6. Tag: Hanoi - Halong (F/M/A).<br />

Sie verlassen Hanoi in Richtung der malerischen<br />

Bucht von Halong. Mit einem Beiboot werden<br />

Sie zu Ihrem komfortablen Kreuzfahrtschiff<br />

gebracht. Lassen Sie sich während des Mittagessens<br />

von der magischen Halong Bucht verzaubern.<br />

Ü: an Bord der Bhaya Classic.<br />

7. Tag: Halong - Hanoi - Danang - Hoi An (F).<br />

Beginnen Sie den Tag mit einem entspannten<br />

Frühstück während des Sonnenaufgangs. Bevor<br />

das Schiff in Richtung Hafen steuert haben<br />

Sie die Möglichkeit eine wunderschöne Kalkstein-Grotte<br />

zu besuchen. Anschließend Transfer<br />

zum Flughafen für Ihren Flug nach Danang.<br />

Transfer zu Ihrem Hotel in Hoi An. 3 Ü: Hoi An<br />

Rosemary Boutique Hotel o.ä.<br />

8. Tag: Hoi An (F/A).<br />

Spazieren Sie durch die Straßen Hoi Ans, vorbei<br />

an dem geschäftigen Markt im Stadtzentrum und<br />

dem kleinen Hafen. Auf dem Programm stehen<br />

der Besuch eines Privathauses, der Quan Cong<br />

Tempel sowie die gleichnamige Pagode, die Phuoc<br />

Kien Pagode, ein Kunsthandwerksbetrieb und<br />

die berühmte japanische Brücke. Am Nachmittag<br />

gehen Sie mit weiteren Gästen an Bord eines örtlichen<br />

Bootes und fahren den Thu Bon Fluss entlang,<br />

wo Sie die unberührte Landschaft genießen.<br />

9. Tag: Hoi An (F).<br />

Dieser Tag steht Ihnen zur freien Verfügung.<br />

10. Tag: Hoi An - Danang - Hue (F).<br />

Heute besuchen Sie das Marmorgebirge und<br />

das Cham-Museum in Danang. Danach geht<br />

es auf steilen Gebirgsstraßen über den Hai<br />

Van-Pass, der die Trennlinie zwischen den Klimazonen<br />

Nord- und Südvietnams darstellt. In<br />

Hue besichtigen Sie antike Tempel, kaiserliche<br />

Gebäude und Bauten im französischen Stil. Im<br />

Herzen von Hue befindet sich die Kaiserliche<br />

Zitadelle, die einen faszinierenden Einblick in<br />

das Leben am Hof der Nguyen-Dynastie bietet.<br />

Sie besuchen den regionalen Markt von Dong<br />

Ba. Ü: EMM Hotel Hue o.ä.<br />

18 Rundreisen Laos - Vietnam - Kambodscha


Entdecken Sie auf dieser einmaligen Reise<br />

durch drei Länder Indochinas die Gastfreundschaft,<br />

vielfältige Kulturschätze und landschaftliche<br />

Highlights. Der Mekong mit seinen<br />

schroffen Karstbergen in Laos, ein Besuch der<br />

Kuang-Si Wasserfälle in der Nähe von Luang<br />

Prabang, eine Kreuzfahrt durch die Halongbucht<br />

und die sagenumwobene Angkor Anlage<br />

sind nur ein paar Highlights, die Sie auf dieser<br />

Reise von Laos über Vietnam nach Kambodscha<br />

erwarten.<br />

11. Tag: Hue - Saigon (F).<br />

Der heutige Ausflug führt Sie mit dem Boot über<br />

den Parfüm-Fluss bis zur ikonenhaften Thien-<br />

Mu-Pagode. Der elegante siebenstöckige Oktagon-Turm<br />

ist zum bekanntesten Wahrzeichen<br />

von Hue geworden. Abends Flug nach Saigon<br />

und Transfer ins Hotel. 3 Ü: Northern Hotel o.ä.<br />

12. Tag: Saigon (F).<br />

Sie beginnen den Tag mit einer Tour durch das<br />

historische Zentrum. Sie spazieren durch die<br />

Dong Khoi-Straße, die wichtigste Einkaufsstraße<br />

und das Herz des alten kolonialen Saigon<br />

und statten der neo-romanischen Notre Dame-<br />

Kathedrale, dem Zentralen Postamt und dem<br />

Unabhängigkeitspalast einen Besuch ab. Weiter<br />

geht es zum erschütternden Museum mit<br />

Kriegsüberresten. Begeben Sie sich am Nachmittag<br />

hinaus nach Cholon - das Chinesische<br />

Viertel mit seinen Märkten und Pagoden.<br />

13. Tag: Ausflug ins Mekong Delta (F).<br />

Tauchen Sie ein in die Kultur des Mekong Deltas<br />

mit einem Tagesausflug zum ländlichen Ben Tre.<br />

Die Reise wird Sie zu üppigen Obstgärten, grünen<br />

Reisfeldern und Kokosnusspalmen bringen.<br />

Sie besuchen einige lokale Werkstätten um zu<br />

sehen, wie Reispapier und klebrige Süßigkeiten<br />

aus Kokosnuss hergestellt werden.<br />

14. Tag: Saigon - Phnom Penh (F).<br />

Dieser Tag steht Ihnen bis zu Ihrem Abflug<br />

zur freien Verfügung. Flug nach Phnom Penh.<br />

Ü: Kravan Hotel o.ä.<br />

15. Tag: Phnom Penh - Siem Reap (F).<br />

Sie erkunden Phnom Penh, eine faszinierende<br />

Stadt. Sie erhalten zunächst einen Einblick in<br />

das kulturelle Erbe von Kambodscha und besuchen<br />

den Königspalast, sowie die daran anschließende<br />

Silberpagode. Sie besichtigen das<br />

Nationalmuseum mit seinem großen Bestand<br />

an Khmer-Kunst und statten schließlich dem<br />

modernen Phnom Penh einen Besuch ab. Später<br />

unternehmen Sie einen Rundgang durch<br />

einen der beiden großen Märkte. Nachmittags<br />

Flug nach Siem Reap. 3 Ü: Treasure Oasis o.ä.<br />

16. Tag: Siem Reap (F).<br />

Vormittags Besuch der einzigartigen Tempelanlage<br />

von Angkor Wat, eines der größten<br />

sakralen Bauwerke der Welt. Zu den Attraktionen<br />

von Angkor gehört der bezaubernde<br />

Tempel Ta Phrom, der naturbelassen und vom<br />

Regenwald überwuchert im Dschungel steht.<br />

Auch der Banteay Srei Tempel, erbaut aus<br />

rotem Sandstein mit seinen filigranen Reliefarbeiten<br />

lohnt einen Besuch. Erleben Sie heute,<br />

wie die Sonne über der kambodschanischen<br />

Landschaft untergeht.<br />

17. Tag: Siem Reap (F).<br />

Sie beginnen mit dem Besuch von Angkor<br />

Thom, die befestigte Königsstadt. In ihrem<br />

Zentrum befinden sich die wichtigsten Tempelanlagen,<br />

so auch der Tempelberg Bayon,<br />

der pyramidenförmige Tempelberg Baphuon,<br />

die Elefantenterrasse, die Terrasse des Leprakönigs<br />

und der ehemalige Königspalast. Der<br />

Nachmittag steht zu Ihrer freien Verfügung.<br />

18. Tag: Siem Reap (F).<br />

Individuelle Heim- oder Weiterreise.<br />

Termine: täglich<br />

Preise pro Person in €<br />

bei Belegung mit Pers. 1 2<br />

01.11.2020 - 30.04.<strong>2021</strong> 3.863 3.023<br />

01.05.<strong>2021</strong> - 31.10.<strong>2021</strong> 3.621 2.889<br />

Leistungen: Privatreise mit englischsprechender lokaler<br />

Reiseleitung, Inlandsflüge in Economy-Class,<br />

Transfers, Übernachtungen in Hotels der Superior Kategorie,1<br />

Übernachtung an Bord einer Dschunke, Verpflegung<br />

und Ausflüge lt. Programm, Eintrittsgelder.<br />

Nicht eingeschlossen: weitere Mahlzeiten, optionale<br />

Aktivitäten & persönliche Ausgaben, Zuschläge während<br />

Fest- und Feiertagen, Trinkgelder, Visum.<br />

Optionale Zuschläge:<br />

deutschsprechende lokale Reiseleitung p.P. € 151<br />

Teilnehmer: min. 2 (bis 4 Wochen vor Reisebeginn).<br />

Detaillierte Preise und Informationen siehe Webcode:<br />

106293<br />

Rundreisen Laos - Vietnam - Kambodscha<br />

19


Laos und Kambodscha hautnah<br />

Auf einen Blick<br />

• 12 Tage Privatreise ab Luang Prabang<br />

bis Siem Reap<br />

• min. 2 Personen<br />

• Bootsfahrt zur Kamu Lodge<br />

• Tempelanlagen in Kambodscha<br />

Reiseprogramm: (Änderungen vorbehalten)<br />

1. Tag: Luang Prabang (A).<br />

Nach Ihrer Ankunft in Luang Prabang werden<br />

Sie vom Flughafen abgeholt und zum Hotel gebracht.<br />

Luang Prabang ist eine ruhige Provinzstadt<br />

doch gleichzeitig die spirituelle Hauptstadt<br />

von Laos. Es herrscht nur wenig Verkehr<br />

in Luang Prabang. Mönche in ihren typischen<br />

orangefarbenen Roben und den aufgespannten<br />

Sonnenschirmen wuseln in allen Richtungen<br />

über die Straßen. Am Abend genießen Sie ein<br />

köstliches laotisches Abendessen mit traditioneller<br />

Musik- und Tanzvorführung im „Sonphao”<br />

Restaurant. 3 Ü: Le Sen Boutique Hotel.<br />

2. Tag: Luang Prabang (F/M).<br />

Sie starten den Tag mit dem Einkauf der Zutaten<br />

auf dem Markt und bereiten dann ein laotisches<br />

Mittagessen zu. Nachmittags Entdeckungstour<br />

mit dem Fahrrad zum Tempel Wat<br />

Mai und zum ehemaligen Königspalast, heute<br />

Nationalmuseum, das als Residenz der letzten<br />

königlichen Familie originalgetreu erhalten<br />

wurde und so einen einzigartigen Einblick in<br />

die Geschichte des Landes bietet. Danach sehen<br />

Sie Wat Visoun und Wat Aham. Am Ufer<br />

20 Rundreisen Kambodscha - Laos<br />

des Mekongs erleben Sie den Sonnenuntergang<br />

über Luang Prabang.<br />

3. Tag: Luang Prabang (F/M).<br />

Sie verbringen den halben Tag im Manda Lao<br />

Camp, in dem Sie am Vormittag einiges über<br />

die Verhaltensweise von Elefanten im direkten<br />

Kontakt lernen, ohne auf diesen zu reiten. Sie<br />

werden die Elefanten beim Baden begleiten<br />

und einen Spaziergang durch den Dschungel<br />

unternehmen. Sie gehen auf Erkundungstour<br />

und kommen am Tad Kuang Sang Wasserfall<br />

und dem Ban Hua Tad Dorf vorbei. Nachmittags<br />

Rückfahrt nach Luang Prabang und Aufstieg<br />

über 328 Stufen auf den Mount Phousi,<br />

von wo Sie einen herrlichen Ausblick auf die<br />

Stadt und die umliegende Landschaft haben.<br />

Abends besuchen Sie das Dorf der Lao Loum<br />

und wohnen einer traditionellen „Baci-Zeremonie“,<br />

einer eindrucksvollen Gebetszeremonie,<br />

bei. Das Familienoberhaupt erbittet bei<br />

dieser Mischung aus Buddhismus und Naturglaube<br />

den Segen der Götter für die Bewohner<br />

und Gäste des Hauses, insbesondere vor<br />

besonderen Ereignissen wie Hochzeiten oder<br />

Geburten, aber auch vor Reisen.<br />

4. Tag: Luang Prabang – Kamu Lodge (F/M/A).<br />

Bei Sonnenaufgang nehmen Sie heute am täglichen<br />

Ritual der buddhistischen Mönche teil. Die<br />

Mönche gehen mit Schalen von Haus zu Haus<br />

und empfangen Essensgaben. Später geht es zur<br />

schönsten Klosteranlage der Stadt, Wat Xieng<br />

Thong, mit exquisiten Mosaiken und vergoldeten<br />

Wandgemälden. Eine Bootsfahrt bringt Sie<br />

zur abgelegenen Kamu Eco Lodge. Unterwegs<br />

erkunden Sie die berühmten Höhlen von Pak<br />

Ou, die in steil aufragenden Kalksteinfelsen<br />

unzählige Buddha Figuren beherbergen. Die<br />

Mystik dieses beliebten Wallfahrtsortes wird Sie<br />

positiv ergreifen. Nach dem Mittagessen in der<br />

Lodge können Sie an typisch laotischen Aktivitäten<br />

teilnehmen, z.B. Reis ernten, Bogenschießen<br />

oder Goldschürfen am Mekong. Ü: in einem<br />

Safarizelt mit Dusche/WC in der Kamu Lodge.<br />

5. Tag: Kamu Lodge – Luang Prabang – Vientiane<br />

(F/M).<br />

Am Vormittag Zeit für eigene Erkundungen in<br />

der Lodge. Nach dem Mittagessen erfolgt die<br />

Rückfahrt mit dem Boot (ca. 3 Std.) nach Luang<br />

Prabang. Abends Flug nach Vientiane, die etwas<br />

verschlafene und charmante Hauptstadt<br />

des Landes. Der Name der Stadt bedeutet soviel<br />

wie “Die Stadt aus Sandelholz”. 2 Ü: Salana<br />

Boutique Hotel.<br />

6. Tag: Vientiane (F/M).<br />

Sie besuchen auf Ihrer Besichtigungstour<br />

durch die Stadt den Wat Sisaket, den einzigen<br />

unversehrten Tempel nach der Invasion der<br />

Siamesen (Thai) 1828 und den Wat Phra Keo,<br />

der nun als Museum für Religion genutzt wird.<br />

That Luang, die heiligste Stätte in Laos, und<br />

Patuxay, die laotische Version des Arc de Triomphe,<br />

erwarten Sie im Anschluss.<br />

7. Tag: Vientiane – Phnom Penh (F/A).<br />

Am Vormittag verlassen Sie Laos und begeben<br />

sich per Flugzeug nach Phnom Penh, der<br />

Hauptstadt Kambodschas, welche majestätisch<br />

am Zusammenfluss der mächtigen Flüsse<br />

Mekong und Tonle Sap liegt. Transfer zum


Authentische Erlebnisse und spannende Begegnungen<br />

mit der Bevölkerung garantieren Ihnen<br />

auf dieser Reise ein unvergessliches Erlebnis. Die<br />

Rundreise beginnt in der einstigen Hauptstadt<br />

des laotischen Königreiches in Luang Prabang.<br />

Durch traumhaft schöne Landschaften führt Sie<br />

die Reise weiter zu den Höhlen nach Pak Ou und<br />

nach Vientiane, was die heutige charmante Hauptstadt<br />

des Landes ist. Lassen Sie sich von der Stadt<br />

verzaubern, welche französischen Kolonialstil mit<br />

der Architektur buddhistischer Tempel vereint.<br />

Anschließend wartet Phnom Penh mit seinem bekannten<br />

Tempel Wat Phnom und der legendären<br />

Silberpagode auf Ihren Besuch. Siem Reap dient<br />

als Ausgangspunkt für den Besuch des sagenhaften<br />

Tempelkomplexes von Angkor Wat.<br />

Hotel. Am Abend erwartet Sie ein traditionelles<br />

Khmer- Essen in wunderschönem Ambiente.<br />

2 Ü: Palace Gate Hotel.<br />

8. Tag: Phnom Penh (F/M).<br />

Mit einem Cyclo erkunden Sie die Stadt, u.a.<br />

den Königspalast mit seiner Silberpagode. Das<br />

Nationalmuseum beherbergt die weltführende<br />

Sammlung von antiken, archäologischen und religiösen<br />

Artefakten aus dem 4. bis 13. Jh. Später<br />

tauchen Sie in ein dunkles Kapitel der kambodschanischen<br />

Geschichte ein und besichtigen Tuol<br />

Sleng S21, das berüchtigte Gefängnis der Roten<br />

Khmer. Anschließend haben Sie noch Gelegenheit<br />

über den Russischen Markt zu schlendern.<br />

Den letzten Abend verbringen Sie in der Champey<br />

Association, einem Zentrum für Kunst und<br />

Kultur in Kambodscha (sonntags geschlossen).<br />

9. Tag: Phnom Penh – Siem Reap (F).<br />

Nach dem Frühstück Weiterflug nach Siem Reap.<br />

Heute unternehmen Sie zunächst eine Bootsfahrt<br />

auf dem Tonle Sap, dem größten See Südostasiens.<br />

Die Fahrt bringt Sie vorbei an schwimmenden<br />

Häusern, schwimmenden Wäldern und vermittelt<br />

einen Eindruck vom Leben auf dem Wasser. Sollte<br />

noch Zeit bleiben besuchen Sie den alten Markt<br />

und das Kunsthandwerkszentrum Artisans<br />

d‘ Angkor. 3 Ü: Sakmut Boutique Resort.<br />

10. Tag: Siem Reap (F/M).<br />

Heute erwartet Sie der Beng Mealea Tempel.<br />

Nach einer kurzen Wanderung durch den dichten<br />

Dschungel fühlen Sie sich wie ein Tempelforscher,<br />

wenn Sie die komplett überwachsene<br />

Stätte erblicken. Auch Beng Mealea blieb über<br />

Jahrhunderte unentdeckt. Mittags genießen<br />

Sie ein idyllisches Picknick im Wald nahe dem<br />

Tempel. Weiter geht es zum aus rotem Sandstein<br />

erbauten Banteay Srei Tempel. Die „Zitadelle<br />

der Frauen“ ist mit ihren feinen Steinreliefs<br />

der am besten erhaltene Khmer-Tempel<br />

Kambodschas. Darauf folgt die Besichtigung<br />

der Roluos-Gruppe. Roluos war die erste<br />

Stadt, die von den Königen Kambodschas gebaut<br />

wurde. Zu der Gruppe gehören der Preah<br />

Ko Tempel, der Bakong Tempel und der Lo Lei<br />

Tempel. Den Sonnenuntergang erleben Sie<br />

am Tempel Pre Rup, wenn alles in das goldene<br />

Licht der Abendsonne getaucht ist.<br />

11. Tag: Siem Reap (F/M).<br />

Mit dem Tuk Tuk fahren Sie nach Angkor Thom,<br />

die befestigte Königsstadt der Khmer. Im Zentrum<br />

befinden sich der Tempelberg Bayon mit<br />

seinen verwinkelten Gängen, die Elefantenterrasse,<br />

die Terrasse des Leprakönigs und der<br />

ehemalige Königspalast. Mittagessen bei den<br />

Schülern einer Hotelfachschule. Gut gestärkt<br />

geht es zum Höhepunkt Ihrer Reise - Angkor<br />

Wat, eines der größten und vollkommensten<br />

sakralen Bauwerke der Welt mit den längsten<br />

zusammenhängenden Flachreliefs der Welt. Ein<br />

Meisterstück der Khmer-Architektur und wahrscheinlich<br />

der fantastischste Tempel-Komplex<br />

der Welt mit unglaublichen Ausmaßen. Den<br />

Abschluss bildet der Besuch des berühmten<br />

Dschungeltempels Ta Prohm, der weitgehend<br />

so belassen wurde, wie man ihn gefunden hat.<br />

12. Tag: Siem Reap (F).<br />

Transfer zum Flughafen von Siem Reap. Individuelle<br />

Heim- oder Weiterreise.<br />

Termine: täglich<br />

Preise pro Person in €<br />

bei Belegung mit Pers. 1 2<br />

01.11.2020 - 31.12.2020 3.382 2.770<br />

01.01.<strong>2021</strong> - 30.04.<strong>2021</strong> 3.195 2.617<br />

01.05.<strong>2021</strong> - 30.09.<strong>2021</strong> 3.011 2.506<br />

01.10.<strong>2021</strong> - 31.10.<strong>2021</strong> 3.231 2.645<br />

Obligatorische Zuschläge:<br />

Le Sen Boutique Hotel 01.01.-08.01.21,<br />

12.04.-16.04.21 und 22.12.-31.12.21 p.P./3 Ü € 51<br />

Sakmut Boutique Hotel 01.01.-02.01.21,<br />

02.02.-09.02.21 und 24.12.-31.12.21 p.P./2 Ü € 28<br />

Leistungen: Rundreise mit englischsprechender lokaler<br />

Reiseleitung, Inlandsflüge in Economy-Class, Transfers,<br />

Übernachtungen in Hotels der Superior Kategorie, Verpflegung<br />

und Ausflüge lt. Programm, Eintrittsgelder.<br />

Nicht eingeschlossen: weitere Mahlzeiten, optionale<br />

Aktivitäten & persönliche Ausgaben, Zuschläge während<br />

Fest- und Feiertagen, Trinkgelder, Visum.<br />

Teilnehmer: min. 2 (bis 4 Wochen vor Abreise).<br />

Detaillierte Preise und Informationen siehe Webcode:<br />

44749<br />

Rundreisen Kambodscha - Laos<br />

21


Kunterbuntes Mosaik<br />

Vietnam<br />

22<br />

Allgemeine Informationen


Vietnam ist eines der schönsten Länder <strong>Asien</strong>s<br />

und ein Fest für alle Sinne. Das Land ist gesegnet<br />

mit einer so faszinierenden Natur- und Kulturlandschaft,<br />

wie sie uns an kaum einem anderen<br />

Ort der Welt begegnet. Die alte Königstadt Hue,<br />

das pittoreske Hoi An mit seinen kunterbunten<br />

Lampions oder die quirlige, aber charmante<br />

Stadt Hanoi bieten eine ausgewogene Mischung<br />

an Erlebnissen. Vietnam will entdeckt werden<br />

– mit Augen, Ohren, Gaumen und vor allem mit<br />

offenem Herzen. Denn trotz ihrer wechselvollen<br />

Geschichte sind die Vietnamesen ein außergewöhnlich<br />

freundliches und herzliches Volk, das<br />

jedem Gast ohne Vorbehalte begegnet. In Vietnam<br />

lässt es sich wunderbar entdecken und<br />

genießen: auf zahlreichen Märkten, an kilometerlangen<br />

Küsten und beim Bummel durch kulturreiche<br />

Städte.<br />

entzückend | packend | aromatisch


Klima und Reisezeit<br />

Norden: Von November bis April Temperaturen um 16°C und wenig Regen. Der Sommer beginnt im Mai<br />

und dauert bis Oktober mit durchschnittlich 30°C, starken Regenfällen und gelegentlichen Taifunen.<br />

Zentral-Vietnam hat ein Übergangsklima, eine Mischung von Nord und Süd. Die beste Reisezeit für<br />

diese Gegend sind die Monate März und April. Süden: Temperatur konstant um die 25° bis 30°C. Die<br />

Trockenzeit dauert von November bis April und die Regenzeit von Mai bis Oktober. Taifune meist im<br />

Juli und November. Hochland-Gebiete: In den Regionen von Dalat, Buon Ma Thuot und Sapa sind die<br />

Nächte ganzjährig kühl: Oktober bis März mit Nachttemperaturen bis zu 4°C, Tagestemperaturen im<br />

März und April selten höher als 26°C.<br />

30<br />

20<br />

10<br />

Saigon<br />

mittlere Höchsttemperatur<br />

mittlere Tiefsttemperatur<br />

durchschnittlicher Niederschlag<br />

mm<br />

240<br />

160<br />

80<br />

0<br />

0<br />

Jan Jun Jul Dec<br />

24 Allgemeine Informationen


Über Nacht gelangen Sie an Bord des Fanxipan<br />

Express Zuges in die faszinierende Bergwelt<br />

Vietnams, mit grünen Reisterrassen und<br />

sanften Hügeln. Sie erkunden die Gegend um<br />

Sa Pa auf kleinen Wanderungen und lernen auf<br />

lokalen Märkten die Vielfalt der verschiedenen<br />

Völker des Landes kennen.<br />

Sa Pa mit dem Fanxipan Express<br />

Reiseprogramm: (Änderungen vorbehalten)<br />

1. Tag: Hanoi – Lao Cai.<br />

Transfer vom Hotel zum Bahnhof um von dort<br />

mit dem Fanxipan Express nach Lao Cai zu fahren<br />

(Abfahrt ca. 21.40 Uhr). Ü: an Bord des Zuges.<br />

2. Tag: Lao Cai – Sa Pa (F).<br />

Ankunft in Lao Cai um ca. 5.30 Uhr und Fahrt nach<br />

Sa Pa. Ausflug mit kleiner Wanderung nach Ma<br />

Tra und Ta Phin, Dörfern der Black Hmong und<br />

Red Dzao. Hinweis: Gesamte Trekking Distanz ca.<br />

12 km (ca. 4 Stunden). 2 Ü: BB Sapa Hotel.<br />

3. Tag: Lao Cai - Ta Van - Giang Ta Chai (F).<br />

Wanderung durch die Dörfer der Hmong, Dzay<br />

und Dzao Minderheiten, vorbei an Reisfeldern,<br />

Wasserfällen und kleinen Bambuswäldern.<br />

Nach einer kurzen Pause im Dorf Ta Van geht es<br />

weiter zum Dorf Giang Ta Chai. Hinweis: Dauer<br />

ca. 6 Stunden, mittlere Kondition erforderlich.<br />

4. Tag: Sa Pa – Hanoi (F).<br />

Besuch eines farbenfrohen Marktes, als Treffpunkt<br />

für Handel, Geselligkeit und Klatsch.<br />

Abends gegen 20.35 Uhr Rückfahrt mit dem<br />

Fanxipan Express. Ü: an Bord des Zuges.<br />

5. Tag: Hanoi (F).<br />

Ankunft gegen 4.30 Uhr. Transfer zum Hotel<br />

oder Flughafen.<br />

Auf einen Blick<br />

• 5 Tage Privatreise ab/bis Hanoi<br />

• min. 2 Personen<br />

• Nachtzugfahrt mit dem Fanxipan Express<br />

• Wanderung zu verschiedenen Bergdörfern<br />

•<br />

Termine: täglich<br />

Preise pro Person in €<br />

bei Belegung mit Pers. 1 2<br />

01.11.2020 - 30.04.<strong>2021</strong> 837 585<br />

01.05.<strong>2021</strong> - 31.10.<strong>2021</strong> 824 577<br />

Leistungen: 2 Nachtfahrten mit dem Fanxipan Express<br />

in einer 2-Bett Kabine, englischsprechende<br />

lokale Reiseleitung während der Ausflüge, Transfers,<br />

2 Übernachtungen im Hotel, Verpflegung und Ausflüge<br />

lt. Programm, Eintrittsgelder.<br />

Nicht eingeschlossen: weitere Mahlzeiten, optionale<br />

Aktivitäten & persönliche Ausgaben, Zuschläge während<br />

Fest- und Feiertagen, Trinkgelder, Visum.<br />

Teilnehmer: min. 2 (bis 4 Wochen vor Reisebeginn).<br />

Detaillierte Preise und Informationen siehe Webcode:<br />

13648<br />

Entdecken Sie die Halongbucht mit ihrer fantastischen<br />

Landschaft an Bord der Bhaya<br />

Classic. Die faszinierende Inselwelt Vietnams<br />

lässt sich am schönsten vom Sonnendeck aus<br />

beobachten.<br />

Auf einen Blick<br />

• 3 Tage Privatreise ab/bis Hanoi<br />

• min. 2 Personen<br />

• Kreuzfahrt durch die Halongbucht<br />

• Tai Chi auf dem Sonnendeck<br />

Kreuzfahrt durch die Halongbucht<br />

Reiseprogramm: (Änderungen vorbehalten)<br />

1. Tag: Hanoi - Halongbucht (M/A).<br />

Transfer von Hanoi zum Hafen an der Halongbucht.<br />

Hier geht es an Bord der Bhaya Classic, wo<br />

Sie Ihr Mittagessen einnehmen. Ihr Schiff kreuzt<br />

zum südöstlichen Teil der Halong Bucht, vorbei<br />

an den Trong Mai, Ngon Tay und Con Coc Inseln.<br />

Per Kajak fahren Sie zur Trinh Nu Höhle, einer der<br />

schönsten Sonnenlichtdurchfluteten Höhlen in<br />

der Halong Bucht. 2 Ü: an Bord der Bhaya Classic.<br />

2. Tag: Halongbucht (F/M/A).<br />

Verjüngen Sie Körper und Geist mit einer erfrischenden<br />

Tai Chi Lektion bei Sonnenaufgang,<br />

während das Schiff langsam Kurs auf das Zentrum<br />

der Halong Bucht nimmt. Vormittags können<br />

Sie im smaragdgrünen Wasser schwimmen und<br />

Kajak fahren. Am Nachmittag besuchen Sie per<br />

Kajak oder traditionellem Ruderboot die Gegend<br />

rund um das Cua Van Floating Culture Center. Am<br />

Abend können Sie dem Koch über die Schulter<br />

schauen, wie er die Speisen liebevoll zubereitet.<br />

3. Tag: Halongbucht - Hanoi (F).<br />

Bevor Sie wieder im Hafen einlaufen, besuchen<br />

Sie die größte Höhle der Halongbucht -<br />

die Sung Sot Höhle. Mittags Rücktransfer vom<br />

Hafen zurück ins Stadtzentrum von Hanoi.<br />

Termine: täglich<br />

Preise pro Person in €<br />

bei Belegung mit Pers. 1 2<br />

01.11.2020 - 30.04.<strong>2021</strong> 815 558<br />

01.05.<strong>2021</strong> - 30.09.<strong>2021</strong> 742 525<br />

01.10.<strong>2021</strong> - 31.10.<strong>2021</strong> 818 561<br />

Leistungen: Kurzkreuzfahrt mit englischsprechender<br />

lokaler Reiseleitung, Transfers, Übernachtung an<br />

Bord der Bhaya Classic, Verpflegung und Ausflüge lt.<br />

Programm, Eintrittsgelder.<br />

Nicht eingeschlossen: weitere Mahlzeiten, optionale<br />

Aktivitäten & persönliche Ausgaben, Zuschläge während<br />

Fest- und Feiertagen, Trinkgelder, Visum.<br />

Teilnehmer: min. 2 (bis 4 Wochen vor Reisebeginn).<br />

Optionale Zuschläge:<br />

deutschsprechende lokale Reiseleitung bei den<br />

Transfers p.P. bei min. 2 Personen € 16<br />

Detaillierte Preise und Informationen siehe Webcode:<br />

108503<br />

Rundreisen Vietnam<br />

25


Best of Vietnam<br />

Auf einen Blick<br />

• 13 Tage Rundreise ab Hanoi bis Saigon<br />

• min. 2 Personen<br />

• Übernachtung an Bord einer Dschunke in der<br />

Halong Bucht<br />

• Badeverlängerung am Traumstrand in Ho Tram<br />

Reiseprogramm: (Änderungen vorbehalten)<br />

1. Tag: Hanoi (A).<br />

Bei Ankunft werden Sie von Ihrem Reiseleiter<br />

begrüßt und zum Hotel gebracht. Ihr Hotelzimmer<br />

steht Ihnen gleich bei Ankunft zur<br />

Verfügung. Anschließend unternehmen Sie<br />

einen Spaziergang um den Hoan Kiem See im<br />

Herzen Hanois. Über eine Brücke ist der am<br />

Nordufer des Sees gelegene Ngoc Son Tempel<br />

erreichbar. Der restliche Tag steht Ihnen zur<br />

freien Verfügung, um die pulsierende Hauptstadt<br />

zu erkunden. Am Abend erwartet Sie ein<br />

26 Rundreisen Vietnam<br />

Willkommens-Abendessen in einem lokalen<br />

Restaurant. 2 Ü: Delicacy Hotel.<br />

2. Tag: Hanoi (F/M).<br />

Den Tag starten Sie mit dem Besuch des Ho<br />

Chi Minh Mausoleums (von außen) und seiner<br />

privaten Residenz, welche idyllisch inmitten<br />

eines Gartens mit mächtigen Orangen- und<br />

Mangobäumen liegt. Im Anschluss erfolgt die<br />

Besichtigung der Einsäulenpagode und des<br />

berühmten Literaturtempels. Beschließen Sie<br />

den Tag mit einer Street-Food-Tour. Auf diesem<br />

kulinarischen Rundgang kommen Sie am<br />

Hang Be Markt vorbei, wo sich viele Einkäufer<br />

tummeln und Sie Köstlichkeiten wie „banh xeo“<br />

(vietnamesische Crêpes), „bun cha“ (Reisnudeln<br />

mit Fleisch) oder das Nationalgericht „Pho“-<br />

Suppe probieren können.<br />

3. Tag: Hanoi - Halong (F/M/A).<br />

Fahrt in Richtung Halong Bucht (UNESCO-Naturerbe).<br />

Genießen Sie während der Fahrt Eindrücke<br />

des Red River Deltas: grüne Reisfelder,<br />

Wasserbüffel bei der Arbeit und das tagtägliche<br />

vietnamesische Dorfleben. In Halong<br />

gehen Sie an Bord einer Dschunke. Während<br />

Ihrer Kreuzfahrt durch die bezaubernde Halong<br />

Bucht besuchen Sie das Innere von Grotten<br />

und haben die Möglichkeit in der Bucht zu<br />

baden. Während Sie Ihr Abendessen genießen,<br />

erleben Sie den Sonnenuntergang über der<br />

Bucht. Ü: Aclass Legend.<br />

4. Tag: Halong - Hanoi - Hue (F).<br />

Nach dem Aufstehen genießen Sie köstlichen<br />

vietnamesischen Kaffee, bevor Sie zurück<br />

nach Halong gebracht werden und weiter nach<br />

Hanoi fahren und zum Flughafen gebracht<br />

werden. Von hier aus fliegen Sie nach Hue.<br />

2 Ü: Mondial Hotel Hue.<br />

5. Tag: Hue (F).<br />

Der Tag beginnt mit einer Bootsfahrt zu den<br />

sieben Stockwerken der Thien Mu Pagode, die<br />

im Jahre 1601 erbaut wurde. Das Herzstück<br />

der Pagode ist der 21 Meter hohe Turm. Anschließend<br />

besichtigen Sie die alte Kaiserstadt<br />

mit der kaiserlichen Zitadelle, in deren Inneren<br />

sich die „Purpurne Stadt“ befindet.<br />

6. Tag: Hue - Hoi An (F).<br />

Mit dem Cyclo (vietnamesisches Fahrradtaxi)<br />

fahren Sie heute zum quirligen Dong Ba Markt<br />

und entdecken die frischen Produkte aus der<br />

Umgebung. Außerdem erkunden Sie das Minh<br />

Mang Mausoleum, welches ein architektonisch<br />

interessanter Komplex aus 40 Gebäuden wie<br />

Palästen, Tempeln und Pavillons ist. Weiterfahrt<br />

in südlicher Richtung über den berühmten<br />

„Wolkenpass“. Links blickt man hinab zum Meer,<br />

rechts in das bizarre, bis zu 1.000 m hohe Gebirge,<br />

das die Wetterscheide in Zentralvietnam<br />

bildet. 2 Ü: Phu Thinh Boutique Resort.<br />

7. Tag: Hoi An (F).<br />

Erkunden Sie die wunderschöne Altstadt und<br />

besichtigen Sie zunächst ein 200 Jahre altes<br />

chinesisches Wohnhaus sowie die berühmte<br />

Japanische Brücke. Traditionelles erwartet Sie<br />

beim Besuch einer Manufaktur für Kunsthandwerk<br />

und moderne vietnamesische Kunst im<br />

Haus eines Malers. Der Rest des Tages steht<br />

Ihnen frei zur Verfügung. Optionaler Ausflug in<br />

das das Dorf Thang Dong. Bei diesem Ausflug


Lernen Sie auf dieser klassischen Rundreise<br />

Vietnam kennen und entdecken Sie die Vielfalt<br />

dieses verführerischen Landes. Die Reise führt<br />

Sie durch die beeindruckende Karstfelsenlandschaft<br />

der Halong Bucht sowie durch die<br />

geschichtsträchtigen Städte von Norden nach<br />

Süden. Entdecken Sie neben historischen Orten<br />

auch die Schönheit des Mekongdeltas und entspannen<br />

Sie zum Abschluss am Traumstrand im<br />

ruhigen Ho Tram.<br />

erhalten Sie einen Einblick in das längliche Leben<br />

auf der „Thanh Dong Organic Farm“ - ein<br />

6.000 m 2 großer Bio-Garten, der von 14 lokalen<br />

Familien geführt und gepflegt wird. Helfen<br />

Sie (je nach Saison) den Bauern bei ihrer Arbeit<br />

und lernen Sie etwas über die lokale Bio-Landwirtschaftstechniken.<br />

Bei einer kleinen Fahrradtour<br />

erkunden Sie das Dorf. Dann besteigen<br />

Sie ein traditionelles hölzernes Longtail-Boot<br />

und beginnen eine friedliche Bootsfahrt auf dem<br />

Thu Bon Fluss zurück zur antiken Stadt Hoi An.<br />

8. Tag: Hoi An - Danang - Saigon (F).<br />

Am frühen Morgen Weiterflug von Danang<br />

nach Saigon. Mit Ihrem Reiseleiter beginnen<br />

Sie Ihre Tour in der aufregenden Stadt mit<br />

einem Rundgang durch das historische Zentrum,<br />

vorbei an der Haupteinkaufsstraße Dong<br />

Khoi, dem früheren Hotel de Ville und dem alten<br />

Opernhaus. Unter anderem besichtigen Sie auch<br />

die Notre Dame Kathedrale, den Wiedervereinigungspalast,<br />

die Hauptpost und den Ben Thanh<br />

Markt. Am Nachmittag kommen Sie in Saigon´s<br />

Chinatown „Cholon“ vorbei. In diesem farbenfrohen<br />

Bezirk besuchen Sie den Thien Hau Tempel<br />

und den Binh Tay Markt. 2 Ü: Nhat Ha 3 Hotel.<br />

9. Tag: Saigon (F).<br />

Dieser Tag steht Ihnen zur freien Verfügung,<br />

um in Saigon auf Entdeckungstour zu gehen.<br />

Optional können Sie einen Tagesausflug ins<br />

Mekongdelta unternehmen. Auf einer der zahlreichen<br />

Obstplantagen können Sie die unterschiedlichen<br />

Früchte probieren und an einem<br />

kleinen Workshop zur Kokosverarbeitung teilnehmen.<br />

Mit einem Sampanboot geht es durch<br />

die verwinkelten Kanäle zu Ms. Mai, die ein leckeres<br />

Mittagessen aus lokalen Spezialitäten für Sie<br />

zubereitet. Mit dem Rad erkunden Sie die Umgebung,<br />

um noch mehr Eindrücke vom dortigen<br />

Leben zu sammeln. Rückkehr nach Saigon.<br />

10. Tag: Saigon - Ho Tram (F/A).<br />

Heute erfolgt die Fahrt nach Ho Tram, einem<br />

ursprünglichen und touristisch noch recht unerschlossenen<br />

Küstenabschnitt. Optional können<br />

Sie am Vormittag noch die Cu Chi Tunnel<br />

besichtigen und somit einen näheren Einblick<br />

in das Leben der Vietnamesen während der<br />

Indochinakriege erhalten. 3 Ü: Ho Tram Beach<br />

Resort (Seaview Bungalow).<br />

11. Tag - 12. Tag: Ho Tram (F/A).<br />

Die Tage stehen zur freien Verfügung.<br />

13. Tag: Ho Tram - Saigon (F).<br />

Transfer zurück nach Saigon. Individuelle<br />

Heim- oder Weiterreise.<br />

Termine:<br />

2020 Gruppenreise:<br />

07.11. 14.11. 21.11. 05.12.<br />

<strong>2021</strong> Gruppenreise:<br />

09.01. 16.01. 23.01. 27.02. 13.03. 20.03.<br />

03.04. 10.04. 08.05. 12.06. 10.07. 24.07.<br />

14.08. 25.09. 02.10. 16.10. 06.11. 13.11.<br />

20.11. 04.12.<br />

2020/<strong>2021</strong> Privatreise: täglich<br />

Preise pro Person in €<br />

bei Belegung mit Pers. 1 2<br />

Gruppenreise<br />

01.11.2020 - 31.12.2020 2.188 1.594<br />

01.01.<strong>2021</strong> - 30.04.<strong>2021</strong> 2.144 1.572<br />

01.05.<strong>2021</strong> - 30.09.<strong>2021</strong> 2.107 1.552<br />

01.10.<strong>2021</strong> - 31.12.<strong>2021</strong> 2.188 1.594<br />

Privatreise<br />

01.11.2020 - 31.12.2020 2.754 2.079<br />

01.01.<strong>2021</strong> - 30.04.<strong>2021</strong> 2.534 1.974<br />

01.05.<strong>2021</strong> - 30.09.<strong>2021</strong> 2.438 1.915<br />

01.10.<strong>2021</strong> - 31.12.<strong>2021</strong> 2.578 1.996<br />

Obligatorische Zuschläge:<br />

Hochsaison Ho Tram Beach Resort<br />

01.01.-09.01.21, 12.-16.02.21, 30.04.-02.05.21,<br />

22.12.-31.12.21p.P./3 Ü € 60<br />

Leistungen: Rundreise mit deutschsprechender Reiseleitung<br />

(wechselnd) bei der Gruppenreise, bei der Privatreise<br />

englischsprechende Reiseleitung (wechselnd),<br />

Inlandsflüge, Transfers, 11 Übernachtungen in Hotels<br />

der Superior Kategorie, 1 Übernachtung an Bord einer<br />

Dschunke, Early Check-In am Anreisetag, Verpflegung<br />

und Ausflüge lt. Programm, Eintrittsgelder.<br />

Teilnehmer: min. 2 (bis 4 Wochen vor Reisebeginn),<br />

max. 12 Personen.<br />

Detaillierte Preise und Informationen siehe Webcode:<br />

119106<br />

Rundreisen Vietnam<br />

27


©ohne<br />

UNESCO Entdeckungsreise durch Vietnam<br />

Auf einen Blick<br />

• 14 Tage Privatreise ab Hanoi bis Saigon<br />

• min. 2 Personen<br />

• Besuch der acht UNESCO Weltkulturerben<br />

• Mystische Phong Nha Höhle<br />

Reiseprogramm: (Änderungen vorbehalten)<br />

1. Tag: Hanoi.<br />

Individuelle Anreise nach Hanoi. 2 Ü: The Lapis.<br />

2. Tag: Hanoi (F/M).<br />

Ihre Reise beginnt mit der Besichtigung des Literaturtempels.<br />

Er war die erste Universität<br />

Vietnams. Anschließend besuchen Sie Hanois<br />

UNESCO Weltkulturerbe, die Thang Long Zitadelle.<br />

Die historische Stätte und die Überreste spiegeln<br />

die einzigartige südostasiatische Kultur zwischen<br />

Einflüssen aus China im Norden und dem<br />

alten Königreich Champa im Süden wieder. Weiter<br />

geht es zur Einsäulenpagode. Sie ist einer der<br />

28 Rundreisen Vietnam<br />

kleinsten, aber ikonischsten Tempel Vietnams. In<br />

der Nähe befindet sich das Mausoleum und das<br />

ehemalige Präsidentenhaus von Ho Chi Minh. Sie<br />

besuchen die buddhistische Pagode Tran Quoc<br />

und den taoistischen Tempel von Quan Thanh.<br />

Nun haben Sie Zeit bei einem Spaziergang durch<br />

die Altstadt, über den Hang Be Markt und am<br />

Hoan Kiem See entlang, das Stadtleben der Einheimischen<br />

zu beobachten und besser kennen zu<br />

lernen. Beenden Sie den Tag bei einem einzigartigen<br />

Wasserpuppenspiel im Theater.<br />

3. Tag: Hanoi – Hoa Lu - Ninh Binh (F/M).<br />

In der ersten Hauptstadt des Landes, Hoa Lu,<br />

besuchen Sie die Tempel, die den Kaisern<br />

Dinh Tien Hoang und Le Dai Hanh, gewidmet<br />

wurden. Ein Spaziergang auf einen der umliegenden<br />

Kalkstein-Karsthügel lohnt sich,<br />

denn von dort bietet sich Ihnen ein spektakulärer<br />

Ausblick. Am späten Vormittag fahren<br />

Sie durch lokale Dörfer und beeindruckende<br />

Landschaften in das Dorf Tam Coc. Nach einem<br />

vietnamesischen Mittagessen besuchen Sie<br />

die Gegend von Trang An (UNESCO Weltnaturerbe).<br />

Hier unternehmen Sie eine gemütliche<br />

Bootsfahrt. 2 Ü: Hidden Charm.<br />

4. Tag: Ausflug nach Thanh Hoa (F/M).<br />

Sie fahren in die Provinz Thanh Hoa, wo sich<br />

die Ho-Zitadelle (UNESCO Weltkulturerbe) befindet.<br />

Auf dem Rückweg bleibt Zeit, um Fotos<br />

von den Dörfern und der bezaubernden Landschaft<br />

zu machen. Der Rest des Tages steht zur<br />

freien Verfügung.<br />

5. Tag: Ninh Binh – Halong Bucht (F/M/A).<br />

Ihre heutige Tour führt Sie in die Halong Bucht,<br />

dem vielleicht berühmtesten und beliebtesten<br />

UNESCO Weltnaturerbe Vietnams. Entspannen<br />

Sie auf dem Sonnendeck oder nehmen Sie<br />

an Aktivitäten Ihrer Kreuzfahrt teil. Ü: an Bord<br />

der Indochina Sails.<br />

6. Tag: Halong Bucht – Hanoi – Hoi An (F).<br />

Während die Sonne aufgeht und Sie Ihr Frühstück<br />

genießen fährt das Boot langsam durch<br />

die prächtigen Felsformationen wieder zurück<br />

zum Hafen. Transfer zum Flughafen von Hanoi<br />

und Weiterflug nach Danang und Transfer<br />

nach Hoi An. Hier befand sich vom 15. bis 19.<br />

Jahrhundert ein wichtiger asiatischer Handelshafen.<br />

Die Architektur und der entspannte<br />

Lebensstil der Stadt haben sich über die Jahre<br />

kaum verändert. Seit 1999 ist die Altstadt Teil<br />

des UNESCO Weltkulturerbes. 2 Ü: Almanity.<br />

7. Tag: Ausflug nach My Son (F/M).<br />

Heute machen Sie sich zu den Ruinen von My Son<br />

auf, einem weiteren UNESCO Weltkulturerbe in<br />

Zentralvietnam. Die Strecke werden Sie mit einem<br />

renovierten amerikanischen Jeep aus der Kriegszeit<br />

zurücklegen. My Son war die Heimat des<br />

großen Champa-Königreichs, das vom 7. bis 13.<br />

Jahrhundert hunderte von roten Backsteintürme<br />

baute. Am Nachmittag können Sie bei einem Spaziergang<br />

durch die Altstadt von Hoi An die holzverkleideten<br />

Häuser, die einst den wohlhabenden<br />

Händlern der Stadt gehörten, die überdachte<br />

Brücke, Galerien, Antiquitätenläden und den<br />

wunderbaren Markt auf sich wirken lassen.<br />

8. Tag: Hoi An – Hue (F/M).<br />

Genießen Sie die wunderbaren Aromen der vietnamesischen<br />

Küche bei einem Kochkurs in Hoi


Diese unvergessliche Reise führt Sie zu den<br />

beeindruckenden acht UNESCO Welterben von<br />

Vietnam. Tauchen Sie in die Geschichte ein und<br />

lassen Sie die mystische Atmosphäre auf sich<br />

wirken, während Sie durch die einzigartigen<br />

Stätten, Ruinen, Denkmäler und Landschaftskomplexe<br />

spazieren. Auf den vietnamesischen<br />

Märkten werden Sie Teil des bunten Treibens<br />

und lüften die Geheimnisse hinter den wohlduftenden<br />

Straßenküchen.<br />

An. Begleiten Sie einen lokalen Küchenchef auf<br />

den Morgenmarkt. Sie erkunden die Verkaufsstände,<br />

suchen nach frischen Kräutern und erfahren<br />

mehr über die Zutaten der verschiedenen<br />

Gerichte. Ihr Koch wird Ihnen die vietnamesische<br />

Küche näherbringen und leckere Rezepte verraten.<br />

Anschließend fahren Sie über den Wolkenpass<br />

(Hai Van Pass) nach Hue. 2 Ü: Eldora.<br />

9. Tag: Hue (F/M).<br />

Die ehemalige Hauptstadt Hue ist ebenfalls Teil<br />

des UNESCO Weltkulturerbes. Die Denkmäler<br />

erstrahlen in ihren natürlichen Farben und fügen<br />

sich daher gut in die Umgebung ein. Die<br />

kaiserliche Zitadelle ist der Ort, an dem die<br />

Nguyen-Dynastie zwischen 1802 und 1945 regierte.<br />

Von hier aus unternehmen Sie mit dem Fahrrad<br />

eine Tour durch die Altstadt zum Tinh Tam See.<br />

Weiter geht es zur Thien Mu Pagode mit Blick auf<br />

den Parfümfluss. Am Nachmittag sehen Sie das<br />

Grab des ehemaligen Kaisers Minh Mang.<br />

10. Tag: Hue – Dong Hoi (F/M).<br />

Auf dem Weg nach Dong Hoi halten Sie an historischen<br />

Stätten und Denkmälern, um mehr über<br />

die Geschichte Vietnams zu erfahren. Sie fahren<br />

über die Hien-Luong-Brücke und den Ben-Hai-<br />

Fluss, der Nordvietnam von Südvietnam abgrenzt.<br />

Weiter geht die Fahrt zu den Vinh Moc<br />

Tunneln, welche in der einst meist bombardierten<br />

Region Vietnams liegen. Das ca. 2,8 km lange Tunnelsystem<br />

bot rund 300 Menschen Schutz vor<br />

den Bombenangriffen. Am späten Nachmittag<br />

kommen Sie in Dong Hoi an. 2 Ü: Lake House.<br />

11. Tag: Ausflug nach Phong Nha (F/M).<br />

Am Morgen fahren Sie in den Phong Nha Ke<br />

Beng Nationalpark (UNESCO Weltnaturerbe).<br />

Der Nationalpark umfasst 104 km tiefe Höhlen<br />

und unterirdische Flüsse. Sie besuchen die Paradies<br />

Höhle, eine der größten und beeindruckendsten<br />

zugänglichen Höhlen der Gegend.<br />

Später fahren Sie mit dem Boot auf dem Son<br />

River zur mystischen Phong Nha Höhle. Hier<br />

finden Sie riesige Stalaktiten und Stalagmiten<br />

umgeben von kristallklarem Wasser.<br />

12. Tag: Dong Hoi – Saigon (F).<br />

Weiterflug nach Saigon. Sie besichtigen auf<br />

der heutigen Halbtagestour den ehemaligen<br />

Präsidentenpalast und das Kolonialviertel. Bewundern<br />

Sie die schöne Architektur des Opernhauses,<br />

des Rathauses und das alte Postamt. Im<br />

Kriegsmuseum erhalten Sie einen aufschlussreichen<br />

aber düsteren Einblick in die Militärgeschichte<br />

Vietnams. Abschließend probieren Sie<br />

einen typisch vietnamesischen Kaffee, wie ihn<br />

die Einheimischen trinken. 2 Ü: Alagon D‘Antique.<br />

13. Tag: Saigon (F/M/A).<br />

Heute starten Sie die halbtägige Tour an Bord<br />

eines Motorrollers, um die versteckten Orte von<br />

Saigon zu erkunden und vietnamesische Köstlichkeiten<br />

in Begleitung eines Küchenchefs zu<br />

probieren. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien<br />

Verfügung. Zum Abschluss Ihrer wundervollen<br />

Reise durch Vietnam erwartet Sie eine Dinner<br />

Cruise. Genießen Sie das leckere Essen, während<br />

Sie den Blick über den Fluss schweifen lassen<br />

und im Hintergrund eine Live-Band für Sie spielt.<br />

14. Tag: Saigon (F).<br />

Je nach Abreise erfolgt der Transfer zum Flughafen.<br />

Individuelle Heim- oder Weiterreise.<br />

Termine: täglich<br />

Preise pro Person in €<br />

bei Belegung mit Pers. 1 2<br />

01.11.2020 - 31.12.2020 3.519 2.617<br />

01.01.<strong>2021</strong> - 30.04.<strong>2021</strong> 3.411 2.644<br />

01.05.<strong>2021</strong> - 30.09.<strong>2021</strong> 3.338 2.600<br />

01.10.<strong>2021</strong> - 31.12.<strong>2021</strong> 3.429 2.662<br />

Leistungen: Rundreise mit englischsprechender lokaler<br />

Reiseleitung, Inlandsflüge in Economy-Class, Transfers,<br />

12 Übernachtungen in Hotels der Superior Kategorie,<br />

1 Übernachtung an Bord einer Dschunke, Verpflegung<br />

und Ausflüge lt. Programm, Eintrittsgelder.<br />

Nicht eingeschlossen: weitere Mahlzeiten, optionale<br />

Aktivitäten & persönliche Ausgaben, Zuschläge während<br />

Fest- und Feiertagen, Trinkgelder, Visum.<br />

Optionale Zuschläge:<br />

deutschsprechende lokale Reiseleitung p.P. € 171<br />

Teilnehmer: min. 2 (bis 4 Wochen vor Abreise).<br />

Detaillierte Preise und Informationen siehe Webcode:<br />

147559<br />

Rundreisen Vietnam<br />

29


Im Reich der Khmer<br />

Kambodscha<br />

30<br />

Allgemeine Informationen


Kambodscha bietet Ihnen einzigartige Einblicke<br />

in eine gänzlich fremde Kultur. Höhepunkt jeder<br />

Reise nach Kambodscha ist der Besuch der Tempelanlagen<br />

von Angkor, atemberaubende Zeugnisse<br />

sakraler Baukunst - das steinerne Herz der<br />

Khmer. Doch das Land hat noch mehr zu bieten<br />

und wird Sie begeistern. Im Süden finden Sie unberührte<br />

Dschungellandschaften in der Gegend<br />

der Küstenprovinz Koh Kong und zahlreiche<br />

Pfefferfarmen im Hinterland. Bei einem Besuch<br />

der Killing Fields in der Hauptstadt Phnom Penh<br />

werden Sie Zeuge von Kambodschas tragischer<br />

Vergangenheit. Die Menschen werden Sie jedoch<br />

davon überzeugen, dass sie diese längst hinter<br />

sich gelassen haben und friedvoll im Hier und<br />

Jetzt leben. Phnom Penh und Siem Reap, mit<br />

ihrem pulsierenden Urban Lifestyle, der Französischen<br />

Architektur, einer aufblühenden Kunstszene,<br />

Bars, Cafés und Restaurants – Kambodscha<br />

erstaunt in vielerlei Hinsicht.<br />

fabelhaft | mystisch | fesselnd


Klima und Reisezeit<br />

Das Klima in Kambodscha ist tropisch. Kühle Jahreszeit November bis<br />

Februar (20-27°C), heiße Jahreszeit März bis Juni (28-38°C) und die<br />

Regenzeit von Mai bis Oktober (27-35°C). Die angenehmste Zeit für<br />

Reisen sind die Monate November bis März.<br />

°C<br />

30<br />

20<br />

10<br />

Phnom Penh<br />

0<br />

Jan Jun Jul Dec<br />

mm<br />

240<br />

160<br />

80<br />

0<br />

mittlere Höchsttemperatur<br />

mittlere Tiefsttemperatur<br />

durchschnittlicher Niederschlag<br />

32 Allgemeine Informationen


Best of Kambodscha<br />

Diese Rundreise durch Kambodscha führt Sie<br />

zu den Spuren des Khmerreiches. Dieses Reich<br />

hatte sein historisches Zentrum in der Region<br />

Angkor, wo auf einer Fläche von rund 1.000 km 2<br />

fast eine Million Menschen gelebt haben sollen.<br />

Reiseprogramm: (Änderungen vorbehalten)<br />

1. Tag: Phnom Penh (Start: 12.00 Uhr).<br />

Individuelle Anreise nach Phnom Penh. Sie besuchen<br />

den Königspalast am Mekong, bis heute<br />

königliche Residenz mit der Silbernen Pagode.<br />

Nebenan befindet sich das Nationalmuseum mit<br />

Funden aus der Angkorperiode. Im Anschluss<br />

schlendern Sie über die beiden Märkte der<br />

Stadt. Der Central Market ist in einem auffälligen<br />

Art-Deco-Gebäude mit einer Kuppel untergebracht.<br />

Der weit verzweigte Russische Markt<br />

ist hingegen ein Labyrinth aus Marktständen,<br />

an denen vielerlei Waren angeboten werden.<br />

2 Ü: The Frangipani Royal Palace Hotel o.ä.<br />

2. Tag: Ausflug nach Takeo (F).<br />

Ausflug nach Süden, zunächst zum Ausflugsort<br />

Tonle Bati und dem hinduistischen Tempel Ta<br />

Prohm. Anschließend besuchen Sie südlich der<br />

Kleinstadt Takeo das Angkor Borei Monument, eine<br />

der wenigen Stätten des ehemaligen Funankönigreiches,<br />

sowie die Höhlen des Phnom Da Hügels,<br />

gekrönt von einem quadratischen Turm aus Laterit.<br />

3. Tag: Phnom Penh – Udong – Kampong Thom (F).<br />

Auf Ihrer Fahrt nach Kampong Thom halten Sie<br />

in Udong. Auf den Zwillingshügeln des Phnom<br />

Udong sind mehrere Stupas mit der Asche früherer<br />

Khmer-Könige zu besichtigen. Vom größeren<br />

Hügel erlebt man einen fantastischen Ausblick.<br />

Anschließend besuchen Sie ein Dorf mit<br />

interessanten Silberschmieden. Auch der Prasat<br />

Kuhak Nokor-Tempel aus dem 11. Jh. steht auf<br />

Ihrem Programm, bevor Sie Kampong Thom erreichen.<br />

Ü: Sambor Village o.ä.<br />

4. Tag: Kampong Thom – Sambor Prei Kuk -<br />

Siem Reap (F).<br />

Besuch der im tropischen Regenwald „versunkenen“<br />

Stadt Sambor Prei Kuk, vom 6. bis 8. Jh.<br />

Hauptstadt des Chenla-Reichs aus der vorangkorianischen<br />

Zeit, mit über 100 Tempeln und Türmen,<br />

meist reich mit Reliefs geschmückt. Weiterfahrt<br />

zum Kloster Wat Andri und im Anschluss Fahrt<br />

nach Siem Reap. 3 Ü: Treasure Oasis Hotel o.ä.<br />

5. Tag: Angkor Wat, Angkor Thom und Ta Phrom (F).<br />

Besichtigung der einzigartigen Tempelanlagen<br />

von Angkor Wat. Als größter und am besten<br />

erhaltener Tempel der Gesamtanlage Angkor<br />

ist Angkor Wat eines der vollkommensten sakralen<br />

Bauwerke der Welt, dessen Bau über 30<br />

Jahre dauerte und Einblicke in die hinduistische<br />

Mythologie erlaubt. Im Anschluss besuchen Sie<br />

Angkor Thom, mit den Tempelbergen Bayon und<br />

Baphuon, der Elefantenterrasse, der Terrasse des<br />

Leprakönigs, den Resten des sagenumwobenen<br />

Phimeanakas und dem ehemaligen Königspalast.<br />

Der naturbelassene Ta Phrom Tempel im Regenwald<br />

bezaubert die Besucher ebenso wie der Sonnenuntergang<br />

hinter einem der Angkor-Tempel.<br />

6. Tag: Die Tempel rund um Angkor und der<br />

Tonle Sap See (F).<br />

Obwohl der Banteay Srei Tempel im Vergleich zu<br />

den anderen Angkor-Tempeln eher klein wirkt,<br />

gilt er als ein Juwel der klassischen Khmer-Kunst.<br />

Auch der Banteay-Samre-Tempel, der aus der<br />

Mitte des 12. Jh. stammt, darf nicht fehlen. Danach<br />

unternehmen Sie einen Bootsausflug auf<br />

dem Tonle Sap See, besuchen ein schwimmendes<br />

Fischerdorf und den alten Markt.<br />

7. Tag: Siem Reap (Ende: 17.00 Uhr; F).<br />

Zum Abschluss besichtigen Sie die Tempel Preah<br />

Khan und Neak Pean. Auch der Pre Rup Tempel<br />

und die Tempel der Rolous Gruppe, die zu den<br />

frühesten, von den Khmer erbauten Tempeln<br />

zählen, sind ein Muss für jeden Besucher. Ta Som<br />

aus dem späten 12. Jh. und der antike Tempel<br />

Östlicher Mebon beschließen Ihre unvergesslichen<br />

Tage in Siem Reap. Transfer zum Flughafen<br />

am späten Nachmittag. Individuelle Heimoder<br />

Weiterreise.<br />

Auf einen Blick<br />

• 7 Tage Rundreise ab Phnom Penh bis Siem Reap<br />

• min. 2 Personen<br />

• Ausflug zur versunkenen Stadt Sambor Prei Kuk<br />

• Bootsfahrt auf dem Tonle Sap See<br />

Termine:<br />

2019 Gruppenreise: 04.11. 02.12.<br />

2020 Gruppenreise: 06.01. 03.02. 02.03.<br />

06.04. 04.05. 01.06. 06.07. 03.08.<br />

07.09. 05.10.<br />

2019/20 Privatreise: täglich<br />

Preise pro Person in €<br />

bei Belegung mit Pers. 1 2<br />

Gruppenreise<br />

01.11.2019 - 30.04.2020 1.124 895<br />

01.05.2020 - 31.10.2020 1.051 857<br />

Privatreise<br />

01.11.2019 - 30.04.2020 1.128 887<br />

01.05.2020 - 31.10.2020 1.052 848<br />

Leistungen: Rundreise mit deutschsprechender<br />

lokaler Reiseleitung bei der Gruppenreise, bei der Privatreise<br />

englischsprechende lokale Reiseleitung, Transfers,<br />

Übernachtungen in Hotels der Superior Kategorie,<br />

Verpflegung und Ausflüge lt. Programm, Eintrittsgelder.<br />

Teilnehmer: min. 2 (bis 4 Wochen vor Reisebeginn),<br />

max. 15.<br />

Detaillierte Preise und Informationen siehe Webcode:<br />

15992<br />

Rundreisen Kambodscha<br />

33


Streifzug durch Kambodscha<br />

Auf einen Blick<br />

• 10 Tage Privatreise ab Siem Reap<br />

bis Phnom Penh<br />

• min. 2 Personen<br />

• Radtour durch den Dschungel<br />

• Übernachtung im Kardamom Gebirge<br />

Reiseprogramm: (Änderungen vorbehalten)<br />

1. Tag: Siem Reap (A).<br />

Individuelle Anreise nach Siem Reap, die<br />

Hauptstadt der gleichnamigen Provinz. Von<br />

hier starten Ihre Ausflüge zu den Ruinen von<br />

Angkor, die ehemals Sitz des Khmer-Königreichs<br />

waren. Anschließend werden Sie in Empfang<br />

genommen und zu Ihrem Hotel gebracht.<br />

Sie starten Ihr Programm am Nachmittag mit<br />

einer Fahrt per Tuk Tuk zur einzigartigen und<br />

faszinierenden Tempelanlage von Angkor Wat.<br />

Der weltberühmte Angkor Park erstreckt sich<br />

über circa 40 km 2 mit mehr als 100 Tempeln, die<br />

vom 9. bis 13. Jahrhundert erbaut wurden. Sie<br />

erleben einen herrlichen Sonnenuntergang und<br />

bewundern im stimmungsvollen Dämmerlicht<br />

die mehr als 2.000 in Stein gemeißelten Apsara<br />

Tänzerinnen. Am Abend genießen Sie ein köstliches<br />

Khmer-Begrüßungsessen im Restaurant<br />

Siem Reap Brew Pub. 3 Ü: Natura Resort.<br />

2. Tag: Siem Reap (F/M).<br />

Heute besuchen Sie die Tempel der Roluos<br />

Gruppe mit den ältesten Tempeln der Khmer.<br />

Sie sind die Bedeutendsten in der Umgebung<br />

des Dorfes Roluos. Die Stadt besteht aus drei<br />

Haupt-Tempeln: Bakong, Lolei und Preah Ko.<br />

Anschließend geht es per Ochsenkarren vorbei<br />

an Reisfeldern und Zuckerrohrpalmen zur<br />

Roluos Pagode, wo buddhistische Mönche eine<br />

private Segnungszeremonie für Sie feiern.<br />

Während einer Bootsfahrt (Sep.-Jan.) auf dem<br />

Tonle Sap See sehen Sie schwimmende Häuser<br />

und überflutete Wälder. Der Tonle Sap See ist<br />

der größte See von Südostasien und zählt zu<br />

den fischreichsten Binnengewässern der Erde.<br />

Am Abend erwartet Sie eine entspannende<br />

Body Tune Massage.<br />

3. Tag: Siem Reap (F).<br />

Am heutigen Vormittag besuchen Sie den Tempel<br />

Ta Prohm, der unberührt und wild überwuchert<br />

mitten im Dschungel liegt. Durch ein<br />

beeindruckendes Steintor gelangen Sie ins<br />

Zentrum der antiken Stadt Angkor Thom, der<br />

letzten Hauptstadt des großen Khmer-Reiches.<br />

Besuchen Sie die Terrasse der Elefanten und<br />

die Terrasse des Leprakönigs. An diesen mit<br />

faszinierenden Flachreliefs gestalteten Orten<br />

wurden einst öffentliche Zeremonien abgehalten.<br />

Weiter geht es zum geheimnisvollen<br />

Staatstempel Bayon mit seinen 54 beeindruckenden<br />

Gesichtertürmen. An diesem Nachmittag<br />

erkunden Sie auch die Tempel des<br />

Großen Rundkurses Preah Kahn, Neak Poan<br />

und den östlichen Mebon.<br />

4. Tag: Siem Reap – Kampong Thom – Phnom<br />

Penh (F/M).<br />

Morgens fahren Sie nach Kampong Thom zu<br />

der im tropischen Regenwald „versunkenen“<br />

Stadt Sambor Prei Kuk mit ihren über 100 Tempeln.<br />

Die zwischen dem 6. und 7. Jahrhundert<br />

erbaute Hauptstadt des Chenla-Reiches gilt<br />

als eine der wichtigsten pre-angkorianischen<br />

Stätten des Landes. Während einer Radtour<br />

durch den Dschungel genießen Sie die atemberaubende<br />

Aussicht auf den Tempelkomplex.<br />

Durch den Besuch der von umliegenden<br />

Gemeinden betriebenen Isanborei Craft Hut<br />

unterstützen Sie den kommunalen Tourismus.<br />

Nach dem Mittagessen fahren Sie weiter nach<br />

Phnom Penh. 2 Ü: iRoHa Garden.<br />

5. Tag: Phnom Penh (F/M).<br />

Sie starten den Tag mit einer Besichtigungstour<br />

mit dem Cyclo, einem typischen<br />

Dreirad, zunächst zum Wat Phnom, einem alten<br />

Kloster und Gründungsort der Stadt. Weiter<br />

geht es zum königlichen Palast am Mekong,<br />

der noch heute eine königliche Residenz ist.<br />

Auf dessen Südseite befindet sich die prachtvolle<br />

Silber-Pagode. Ihr Boden ist mit über<br />

34 Rundreisen Kambodscha


Tropische Strände, unberührte Gegenden,<br />

buddhistische Tempel und nicht zuletzt eines<br />

der größten Wunder der Welt, Angkor Wat.<br />

Auf dieser Reise kommen Sie mit den unterschiedlichsten<br />

Landschaften und Sehenswürdigkeiten<br />

in Kontakt, die das kleine Königreich<br />

Kambodscha zu bieten hat. Ein Ausklang in der<br />

unberührten Gegend der Küstenprovinz Koh<br />

Kong rundet Ihre Reise ab, wenn Sie mitten<br />

im Dschungel am Fluss sitzen und den Geräuschen<br />

der Natur bei einem Glas Wein lauschen.<br />

5.000 Silberfliesen bedeckt. Das Nationalmuseum<br />

mit der weltweit größten Sammlung von<br />

antiken, archäologischen und religiösen Artefakten<br />

aus dem 4. bis 13. Jh. befindet sich gleich<br />

nebenan. Ihr Mittagessen wird Ihnen in einem<br />

Charity-Restaurant serviert. Während einer<br />

stimmungsvollen Bootsfahrt erleben Sie den<br />

Sonnenuntergang und beobachten wie Phnom<br />

Penhs beliebte Uferpromenade abends zum<br />

Leben erwacht.<br />

6. Tag: Phnom Penh – Kep (F).<br />

Sie besuchen einen der Märkte in Phnom Penh bevor<br />

Sie im Laufe des Vormittags weiter nach Kep<br />

fahren. Kambodschas einst renommierter Badeort<br />

der 60er Jahre erwacht langsam wieder aus<br />

seinem Dornröschenschlaf. 2 Ü: Le Flamboyant.<br />

7. Tag: Kep (F/M).<br />

Der Tag beginnt mit einer kurzen Bootsfahrt<br />

in den Südwesten zur malerischen Koh Tonsai,<br />

auch Rabbit Island genannt. Sie ist bekannt<br />

für ihre wunderschönen Strände. Abseits der<br />

Strände sind die Küsten von Mangroven geprägt.<br />

Hier teilen sich Meeres- und Landorganismen<br />

den selben Lebensraum. Sie haben<br />

die Möglichkeit, die Insel auf eigene Faust zu<br />

erkunden und an dem traumhaften tropischen<br />

Strand zu entspannen. Probieren Sie die verschiedenen<br />

Spezialitäten beim Meeresfrüchte-<br />

Barbecue, bevor Sie am Nachmittag nach Kep<br />

zurückkehren. Genießen Sie den Abend bei<br />

einem Drink an der Bar oder lauschen Sie den<br />

Geräuschen der Natur während Sie den Sonnenuntergang<br />

vom Pool aus beobachten.<br />

8. Tag: Kep – Koh Kong (F).<br />

Heute fahren Sie in die abgelegene Küstenprovinz<br />

Koh Kong, die größtenteils mit Mangrovenwäldern<br />

und Urwald bedeckt ist. Sie übernachten<br />

in der inmitten des dichten Waldes<br />

gelegenen 4 Rivers Eco Lodge mit Ausblick auf<br />

das Kardamon Gebirge. Die Anlage ist teilweise<br />

über Wasser gebaut und verfügt über ein Restaurant<br />

und komfortable, schwimmende Zelte<br />

an Land und auf dem Wasser. Genießen Sie diese<br />

friedliche und entspannende Atmosphäre,<br />

abseits des Alltags. 2 Ü: 4 Rivers Eco Lodge.<br />

9. Tag: Koh Kong (F/M).<br />

Zusammen mit Ihrem Guide fahren Sie mit<br />

einem Boot durch fast unbewohnte Gegenden<br />

und erkunden die Wildnis auf einer<br />

spannenden Wanderung. Die Tour führt Sie<br />

durch grüne Reisfelder und dicht bewachsene<br />

Mangrovenwälder zum wunderschönen Tatai<br />

Wasserfall. Bei einem gemütlichen Picknick<br />

haben Sie Zeit dem Plätschern des Wassers zu<br />

lauschen und Ihre Gedanken schweifen zu lassen.<br />

Im Anschluss erwartet Sie eine kurze Kajaktour<br />

auf einem kleinen Fluss, bevor Sie zur<br />

Lodge zurückkehren. Lassen Sie die Erlebnisse<br />

Ihrer Reise Revue passieren während Sie den<br />

Blick auf das sanfte Wasser von Ihrem Zimmer<br />

aus genießen.<br />

10. Tag: Koh Kong – Phnom Penh (F).<br />

Mit dem Boot fahren Sie zurück zum Flusshafen.<br />

Von hier werden Sie zum Flughafen gebracht<br />

für Ihre individuelle Heim- oder Weiterreise.<br />

(Fahrzeit ca. 5,5 h)<br />

Termine: täglich<br />

Preise pro Person in €<br />

bei Belegung mit Pers. 1 2<br />

01.11.2020 - 31.12.2020 2.417 1.842<br />

01.01.<strong>2021</strong> - 31.03.<strong>2021</strong> 2.417 1.842<br />

01.04.<strong>2021</strong> - 30.09.<strong>2021</strong> 2.338 1.803<br />

01.10.<strong>2021</strong> - 31.10.<strong>2021</strong> 2.417 1.842<br />

Obligatorische Zuschläge:<br />

iRoHa Garden 21.12.20-05.01.21 p.P./2 Ü € 17<br />

Leistungen: Rundreise mit englischsprechender<br />

lokaler Reiseleitung, Transfers, 7 Übernachtung in<br />

Hotels der Superior Kategorie, 2 Übernachtungen in<br />

der 4 Rivers Eco Lodge, Verpflegung und Ausflüge lt.<br />

Programm, Eintrittsgelder.<br />

Nicht eingeschlossen: weitere Mahlzeiten, optionale<br />

Aktivitäten & persönliche Ausgaben, Zuschläge während<br />

Fest- und Feiertagen, Trinkgelder, Visum.<br />

Optionale Zuschläge:<br />

deutschsprechende lokale Reiseleitung<br />

p.P. bei min. 2 Personen € 220<br />

Teilnehmer: min. 2 (bis 4 Wochen vor Reisebeginn).<br />

Preise zwischen 01.10. - 31.10.<strong>2021</strong> unter Vorbehalt!<br />

Detaillierte Preise und Informationen siehe Webcode:<br />

44405<br />

Rundreisen Kambodscha<br />

35


Angkor, das Juwel <strong>Asien</strong>s<br />

Diese Standortreise zeigt Ihnen die Höhepunkte<br />

von Angkor, das vom 9. bis zum 15. Jh. das<br />

Zentrum des historischen Khmer-Königreiches<br />

Kambuja bildete. Erkunden Sie während Ihres<br />

Aufenthalts die wichtigsten der über 1.000 verschiedenen<br />

Tempel.<br />

Reiseprogramm: (Änderungen vorbehalten)<br />

1. Tag: Siem Reap, Angkor Thom und Bayon<br />

Tempel.<br />

Individuelle Anreise nach Siem Reap am Vormittag<br />

bis 12.00 Uhr und Begrüßung am Flughafen.<br />

Anschließend erfolgt der Transfer zu Ihrem Hotel.<br />

Am heutigen Mittag besichtigen Sie Angkor Thom,<br />

die befestigte Königsstadt mit einer Fläche von<br />

10 km 2 , die von einem 100 m breiten Graben umgeben<br />

ist. Man betritt die Stadt durch das monumentale<br />

Südtor und geht dabei über einen Weg,<br />

der an beiden Seiten von Dämonen- und Götterstatuen<br />

gesäumt ist. Jede davon trägt eine riesige<br />

Naga. Danach gelangt man auf die Terrasse der<br />

Elefanten und auf die Terrasse des Leprakönigs.<br />

An diesen mit faszinierenden Flachreliefs gestalteten<br />

Orten wurden einst öffentliche Zeremonien<br />

abgehalten. Besichtigen Sie die Überreste des<br />

Tempelbergs Baphuon, den großen Platz und die<br />

Tempelpyramide Phimeanakas, bevor Sie den<br />

geheimnisvollen Staatstempel Bayon besuchen.<br />

Der Staatstempel gehört zu den beliebtesten und<br />

anziehendsten Tempeln in Angkor und hat ganze<br />

Galerien mit gut erhaltenen Flachreliefs zu bieten.<br />

Erleben Sie am Abend auf den höher gelegenen<br />

Terrassen eines antiken Angkor-Tempels, wie die<br />

Sonne über der kambodschanischen Landschaft<br />

untergeht. 3 Ü: Treasure Oasis Hotel.<br />

2. Tag: Angkor Wat und Ta Phrom (F).<br />

Als Kronjuwel der Khmer-Architektur ist Angkor<br />

Wat (UNESCO Weltkulturerbe) das kambodschanische<br />

Nationalsymbol und der Höhepunkt einer<br />

jeden Kambodschareise. Als größter und am besten<br />

erhaltener Tempel der Gesamtanlage, ist<br />

Angkor Wat auch heute noch religiös bedeutend<br />

und beeindruckt durch seine gewaltigen Dimensionen<br />

und seine gut durchdachten Proporti-<br />

onen, ebenso wie durch seine kunstvollen Reliefs.<br />

Man gelangt über den ungewöhnlich breiten<br />

Wassergraben in die Anlage und geht dabei an<br />

einer Balustrade mit Naga-Darstellungen vorbei.<br />

Im Hauptteil geht man durch mehrere Galerien<br />

und Höfe, bevor man in das Haupt-Heiligtum<br />

gelangt. Von hier hat man einen unvergesslichen<br />

Blick auf die Zugangswege und auf die umliegende<br />

Landschaft. Im Anschluss besuchen Sie<br />

Ta Phrom, der unberührt und wild überwuchert<br />

mitten im Dschungel liegt, und die Tempel Ta<br />

Som und Neak Pean. Zum Abschluss des Tages<br />

beeindruckt die riesige Tempelanlage Preah<br />

Khan mit vielen Skulpturen.<br />

3. Tag: Die Tempel der Rolous Gruppe (F).<br />

Die Tempel der Roluos-Gruppe gehören zu den<br />

ältesten bedeutenden Tempeln. Der Bakong-<br />

Tempel wurde von König Indravarman I. erbaut<br />

und der Gottheit Shiva geweiht. Es handelt sich<br />

hierbei um den größten und interessantesten<br />

Tempel der Roluos-Gruppe. Er dient auch heute<br />

noch als buddhistisches Kloster. Der im späten<br />

10. Jahrhundert erbaute Banteay-Srey-Tempel<br />

ist der hinduistischen Gottheit Shiva geweiht.<br />

Besonders sehenswert sind die drei Türme in<br />

der Mitte, die mit männlichen und weiblichen<br />

Gottheiten verziert sind, sowie die besonders<br />

fein gearbeiteten Reliefs. Der Banteay-Samre-<br />

Tempel stammt aus der Mitte des 12. Jahrhunderts<br />

und ist dem Gott Vishnu geweiht. Der<br />

pyramidenartige Pre-Rup-Tempel wurde unter<br />

Rajendravarman Ii. erbaut. Der Name bedeutet<br />

„den Körper wenden“ und bezieht sich auf die<br />

traditionelle Feuerbestattung.<br />

4. Tag: Siem Reap (F).<br />

Dieser Vormittag steht Ihnen noch zur freien<br />

Verfügung. Je nach Abflug erfolgt der Transfer<br />

zum Flughafen. Individuelle Heim- oder Weiterreise.<br />

Auf einen Blick<br />

• 4 Tage Privatreise ab/bis Siem Reap<br />

• min. 2 Personen<br />

• Ausführliche Besichtigung der wichtigsten<br />

religiösen Bauwerke der Angkoranlagen<br />

Termine: täglich<br />

Preise pro Person in €<br />

bei Belegung mit Pers. 1 2<br />

01.11.2020 - 30.04.<strong>2021</strong> 375 294<br />

01.05.<strong>2021</strong> - 31.10.<strong>2021</strong> 370 290<br />

Leistungen: Rundreise mit englischsprechender lokaler<br />

Reiseleitung, Transfers, Übernachtung im Hotel<br />

der Superior Kategorie, Verpflegung und Ausflüge lt.<br />

Programm, Eintrittsgelder.<br />

Nicht eingeschlossen: weitere Mahlzeiten, optionale<br />

Aktivitäten & persönliche Ausgaben, Zuschläge während<br />

Fest- und Feiertagen, Trinkgelder, Visum.<br />

Optionale Zuschläge:<br />

deutschsprechende lokale Reiseleitung<br />

p.P. bei min. 2 Pers. € 33<br />

Teilnehmer: min. 2 (bis 4 Wochen vor Reisebeginn).<br />

Detaillierte Preise und Informationen siehe Webcode:<br />

13682<br />

36 Rundreisen Kambodscha


Küstenzauber und Hauptstadtflair<br />

Sie suchen ein Anschlussprogramm für Ihre Besichtigungen<br />

der Angkor Wat Tempel Anlagen<br />

in Siem Reap? Dann ist diese entspannte Verlängerung<br />

genau das richtige. Sie fliegen an die<br />

Küste Kambodschas und verbringen zunächst<br />

ein paar Tage auf palmenreichen Trauminseln<br />

im Golf von Thailand. Später erkunden Sie<br />

den Bokor Nationalpark, der noch als echter<br />

Geheimtipp gilt, unbekannte Tempelanlagen<br />

und die pulsierende Hauptstadt Phnom Penh.<br />

Reiseprogramm: (Änderungen vorbehalten)<br />

1. Tag: Siem Reap – Kampong Som – Koh Rong.<br />

Inlandsflug von Siem Reap nach Kampong Som<br />

und Transfer auf die paradiesische Insel Koh<br />

Rong, wo Sie die nächsten Tage zur Entspannung<br />

nutzen können. 3 Ü: The Royal Sands Koh<br />

Rong (Villa mit Meerblick).<br />

2. Tag: Koh Rong (F).<br />

Genießen Sie Ihr Hotel und die umliegenden<br />

Traumstrände, die besonders bei Sonnenuntergang<br />

in vollem Glanz stehen.<br />

3. Tag: Koh Rong (F).<br />

Dieser Tag steht Ihnen ebenfalls zur freien Verfügung.<br />

4. Tag: Koh Rong – Kep (F).<br />

Sie erreichen wieder das Festland von Kambodscha.<br />

Bevor Sie an Ihrem nächsten Ort Kep<br />

ankommen, besuchen Sie auf dem Weg dorthin<br />

noch den Bokor Nationalpark. Dieses riesige<br />

Naturschutzgebiet beherbergt eine Vielfalt<br />

von Tieren und Pflanzen. Auf dem einsamen<br />

Gipfel des Bokor-Berges befindet sich eine verlassene<br />

koloniale Bergstation mit Kasino und<br />

einer Kirche, die heute eine verblasste, aber<br />

überzeugende Erinnerung an vergangene Tage<br />

darstellen. Ebenfalls in der Nähe befinden sich<br />

die wunderschönen Popokvil-Wasserfälle, denen<br />

Sie auch einen Besuch abstatten. Anschließend<br />

erreichen Sie Ihr auf Klippen gelegenes<br />

Hotel in Kep. 2 Ü: Veranda Natural Resort.<br />

5. Tag: Kep (F).<br />

Sie unternehmen heute einen Ausflug zur vorgelagerten<br />

Kanincheninsel Koh Tonsay. Die von<br />

Fischerfamilien bewohnte Insel lockt mit mehreren<br />

Traumstränden. Das Meer ist hier nicht<br />

sehr tief und fällt nur langsam ab. Koh Tonsay<br />

eignet sich daher besonders gut zum Spazieren<br />

und Schwimmen. Der Nachmittag steht<br />

Ihnen zur freien Verfügung.<br />

6. Tag: Kep – Phnom Penh (F).<br />

Die Weiterreise führt Sie in südwestlicher<br />

Richtung in die Provinz Kep. Sie besuchen den<br />

See Tonle Bati, der südlich von Phnom Penh<br />

gelegenen ist und die beeindruckende Tempelanlage<br />

Ta Prohm, die in der alten Ruinenstadt<br />

Angkor Borei aus dem 6. Jahrhundert steht.<br />

Nur hier und an wenigen anderen Stätten sind<br />

noch Spuren des Königreichs von Funan, ein<br />

von Indien beeinflusstes Königreich, das sich<br />

vermutlich bis in den Süden von Myanmar und<br />

Indonesien erstreckte, zu besichtigen. Ü: iRoha<br />

Garden Hotel und Resort.<br />

7. Tag: Phnom Penh (F).<br />

Halbtägige Besichtigung in Phnom Penh, eine<br />

chaotische, pulsierende und garantiert faszinierende<br />

Stadt. Elegante Alleen und am Fluss<br />

gelegene, ruhige Promenaden erinnern an<br />

längst vergangene Zeiten. Heute pulsiert hier<br />

das Leben: Scharen von Motorrädern beherrschen<br />

den Verkehr, Verkäufer preisen ihre Waren<br />

an und Fußgänger spazieren die Straßen<br />

entlang. Sie erhalten zunächst einen Einblick in<br />

das kulturelle Erbe von Kambodscha und besuchen<br />

den Königspalast, der auch heute noch<br />

als offizielle Residenz von König Norodom<br />

Sihamoni dient, sowie die daran anschließende<br />

Silberpagode. Zum Abschluss besuchen Sie<br />

das elegante Nationalmuseum und einer der<br />

beiden bekanntesten Märkte – den Zentralmarkt<br />

oder den Russischen Markt.<br />

Auf einen Blick<br />

• 7 Tage Privatreise ab Siem Reap bis Phnom<br />

Penh<br />

• min. 2 Personen<br />

• Palmeninseln Koh Rong und Koh Tonsay<br />

• Geheimtipp Bokor Nationalpark<br />

Termine: täglich<br />

Preise pro Person in €<br />

bei Belegung mit Pers. 1 2<br />

01.11.2019 - 30.04.2020 2.475 1.544<br />

01.05.2020 - 31.10.2020 1.929 1.273<br />

Leistungen: Rundreise mit englischsprechender<br />

lokaler Reiseleitung, Transfers, Fähre (ab/bis Kampong<br />

Som), Übernachtung in Hotels der Superior<br />

Kategorie, Verpflegung und Ausflüge lt. Programm,<br />

Eintrittsgelder.<br />

Nicht eingeschlossen: weitere Mahlzeiten, optionale<br />

Aktivitäten & persönliche Ausgaben, Zuschläge während<br />

Fest- und Feiertagen, Trinkgelder, Visum.<br />

Teilnehmer: min. 2 (bis 4 Wochen vor Reisebeginn).<br />

Detaillierte Preise und Informationen siehe Webcode:<br />

145893<br />

Rundreisen Kambodscha<br />

37


Gemächlichkeit am Mekong<br />

Laos<br />

38<br />

Allgemeine Informationen


Laos wird Ihnen noch lange nach Ihrem Besuch<br />

im Gedächtnis bleiben, die zahlreichen Facetten<br />

spiegeln sich in alten Traditionen ebenso wider,<br />

wie in den modernen Vierteln von Vientiane<br />

oder in Luang Prabang mit seinen vergoldeten<br />

Tempeln. Im Norden liegt, grenzübergreifend<br />

nach Thailand und Myanmar, das legendäre<br />

„Goldene Dreieck“. Spuren der einstigen Pracht<br />

finden Sie im ganzen Land. Laos konnte seinen<br />

typischen Charakter bewahren und die freundlichen<br />

Menschen und das gemächliche Tempo<br />

des täglichen Lebens bedeuten entspanntes<br />

Reisen. Mit mitteleuropäischer Eile wird man<br />

hier lediglich ein verwundertes Lächeln ernten.<br />

Das Land wird durch Berge und Flüsse geprägt<br />

und hat somit eine üppige Vegetation. Auf dem<br />

Mekong, Lebensader des Landes, lässt sich Laos<br />

auf eine andere, geruhsame Weise bereisen. Der<br />

noch wenig bereiste Süden bietet mit dem Bolaven-Plateau<br />

und den 4.000 Inseln im Mekong ein<br />

Paradies für Naturliebhaber.<br />

beschaulich | geheimnisvoll | kulturell


Klima und Reisezeit<br />

Laos kann ganzjährig besucht werden. Die etwas kühlere Trockenzeit beginnt im November und<br />

dauert bis März. In dieser Zeit können die Nächte recht frisch werden. Die heiße Jahreszeit dauert<br />

von April bis Juni. Die Regenzeit beginnt meist im Juni und endet im Oktober. Die beste Reisezeit<br />

liegt zwischen November und März.<br />

°C<br />

30<br />

20<br />

10<br />

Vientiane<br />

0<br />

Jan Jun Jul Dec<br />

mm<br />

240<br />

160<br />

80<br />

0<br />

mittlere Höchsttemperatur<br />

mittlere Tiefsttemperatur<br />

durchschnittlicher Niederschlag<br />

40 Allgemeine Informationen


Best of Laos<br />

Laos, das Land der Stille und der Gelassenheit.<br />

Gebirge, Hochebenen und eine üppige tropische<br />

Vegetation prägen das Gesicht des Landes.<br />

Die touristische Infrastruktur steckt, im<br />

Vergleich mit den Nachbarländern, noch in den<br />

Kinderschuhen. Unsere Reise zeigt Ihnen die<br />

landschaftlichen und kulturellen Höhepunkte<br />

des vom Buddhismus geprägten Landes auf<br />

dem Landweg von Vientiane bis nach Luang<br />

Prabang.<br />

Reiseprogramm: (Änderungen vorbehalten)<br />

1. Tag: Vientiane.<br />

Individuelle Anreise nach Vientiane. Transfer zu<br />

Ihrem Hotel. Im Anschluss fahren Sie in den Süden<br />

Vientianes und besichtigen den Wat Xieng Khuan,<br />

ein Buddha-Park mit zahlreichen skurrilen Buddhastatuen.<br />

2 Ü: Xaysomboun Boutique Hotel o.ä.<br />

2. Tag: Vientiane (F).<br />

Heute begeben Sie sich auf eine Erkundungstour<br />

durch die Hauptstadt von Laos. Sie besuchen<br />

das Wahrzeichen des Landes, That Luang<br />

und Ho Pha Keo, den ehemaligen Königspalast.<br />

Als Abschluss des Tages schlendern Sie über<br />

den Talaat Sao, den „Morgenmarkt“, auf dem<br />

aber den ganzen Tag ein reges Treiben herrscht.<br />

3. Tag: Vientiane – Vang Vieng (F).<br />

Sie fahren durch die malerische Provinz Vientiane<br />

nach Norden. Herrliche Ausblicke auf<br />

Felsen, Kalksteinformationen, Höhlen und<br />

Klippen begleiten Sie auf Ihrem Weg nach<br />

Vang Vieng. Am Nam-Ngum Stausee, der von<br />

eindrucksvollen Bergformationen gesäumt ist,<br />

unternehmen Sie eine Bootsfahrt. Weiter nach<br />

Vang Vieng. Ü: Eden De Vang Vieng.<br />

4. Tag: Vang Vieng – Phone Savan (F).<br />

Vang Vieng, am Fluss Nam Song gelegen, ist eine<br />

kleine Stadt in herrlicher Umgebung. Karstberge<br />

mit einer Vielzahl von Tropfsteinhöhlen bestimmen<br />

das Landschaftsbild. Sie besuchen die Tham-Xang-<br />

Höhle („Elefantenhöhle“). Später fahren Sie weiter<br />

in die hochgelegene Provinz Xieng Khuang (1200 m)<br />

nach Phone Savan. 2 Ü: Vansana Plain of Jars Hotel.<br />

5. Tag: Die Ebene der Tonkrüge und Muang<br />

Khoun (F).<br />

Nach einem Bummel über den lokalen Markt<br />

fahren Sie nach Thong Hay Hin, zur geheimnisvollen<br />

Ebene der Tonkrüge. Auf der Hochebene<br />

stehen rund 300 große Steingefäße, scheinbar<br />

wahllos verstreut, die bis zu 6 Tonnen wiegen.<br />

Weiter nach Muang Khoun, Sitz der königlichen<br />

Familien von Xieng Khuang.<br />

6. Tag: Phone Savan – Muang Sui - Luang Prabang<br />

(F).<br />

Die Fahrt nach Norden ermöglicht fantastische<br />

Ausblicke auf Karstberge und üppige Täler. Unterwegs<br />

halten Sie in Muang Sui, um das ausgedehnte<br />

Höhlensystem von Tham Pha zu bestaunen, wo<br />

sich eine über 5 m hohe Buddhastatue aus dem 7.<br />

Jh. befindet. 3 Ü: My Dream Boutique Resort o.ä.<br />

7. Tag: Luang Prabang (F).<br />

In Luang Prabang finden Sie jahrhundertealte<br />

Pagoden, z.B. Wat Xieng Thong, eine Tempelanlage<br />

am Ufer des Mekong, Wat Wisunalat aus<br />

dem 16. Jh., der älteste noch genutzte Tempel<br />

der Stadt, Wat Mai mit seinem außergewöhnlichen<br />

Dach und vergoldetem Giebel und Wat<br />

That Luang, das Nationalsymbol des Landes.<br />

Nachmittags kühlen Sie sich in den türkisfarbenen<br />

Pools des Kuang Si Wasserfalles ab. Den<br />

Sonnenuntergang erleben Sie vom Phou Si,<br />

einem 150 m hohen Hügel in der Mitte der Stadt,<br />

von dem man einen traumhaften Blick über die<br />

Tempel und den Fluss genießt.<br />

8. Tag: Pak Ou Höhlen (F).<br />

Mit dem Boot unternehmen Sie am Morgen einen<br />

Ausflug zu den Höhlen von Pak Ou. Sie liegen in<br />

steil aufragenden Kalksteinfelsen und beherbergen<br />

eine schier unüberschaubare Anzahl von Buddhastatuen.<br />

Sie besuchen das nahegelegene Dorf<br />

Ban Xang Khong, bekannt für seine traditionellen<br />

handgewebten Baumwoll- und Seidenarbeiten sowie<br />

für die Herstellung von Sa (Maulbeer)-Papier.<br />

9. Tag: Luang Prabang (F).<br />

Je nach Abreise erfolgt der Transfer zum Flughafen.<br />

Individuelle Heim- oder Weiterreise.<br />

Auf einen Blick<br />

• 9 Tage Privatreise ab Vientiane bis Luang<br />

Prabang<br />

• min. 2 Personen<br />

• Bootsfahrt zu den Pak Ou Höhlen<br />

• Besuch der Ebene der Tonkrüge<br />

Termine: täglich<br />

Preise pro Person in €<br />

bei Belegung mit Pers. 1 2<br />

01.11.2020 - 30.04.<strong>2021</strong> 1.595 1.241<br />

01.05.<strong>2021</strong> - 31.10.<strong>2021</strong> 1.487 1.187<br />

Leistungen: Rundreise mit englischsprechender lokaler<br />

Reiseleitung, Transfers, Übernachtung in Hotels<br />

der Superior Kategorie, Verpflegung und Ausflüge lt.<br />

Programm, Eintrittsgelder.<br />

Nicht eingeschlossen: weitere Mahlzeiten, optionale<br />

Aktivitäten & persönliche Ausgaben, Zuschläge während<br />

Fest- und Feiertagen, Trinkgelder, Visum.<br />

Optionale Zuschläge:<br />

deutschsprechende lokale Reiseleitung p.P. € 80<br />

Teilnehmer: min. 2 (bis 4 Wochen vor Reisebeginn).<br />

Detaillierte Preise und Informationen siehe Webcode:<br />

13702<br />

Rundreisen Thailand - Laos<br />

41


Laos - das Land am Mekong<br />

Auf einen Blick<br />

• 10 Tage Privatreise ab Luang Prabang bis<br />

Ubon Ratchathani/Thailand<br />

• min. 2 Personen<br />

• UNESCO Weltkulturerbe Luang Prabang<br />

Reiseprogramm: (Änderungen vorbehalten)<br />

42 Rundreisen Laos<br />

1. Tag: Luang Prabang (M/A).<br />

Individuelle Anreise nach Luang Prabang am<br />

Morgen. Anschließend begeben Sie sich zusammen<br />

mit Ihrem Reiseleiter auf eine Fahrradrundfahrt,<br />

dem angenehmsten Transportmittel in<br />

Luang Prabang, zu den wichtigsten Tempelanlagen<br />

der Stadt: Wat Visoun mit der eindrucksvollen<br />

That Makmo Stupa auf der Südseite des<br />

„heiligen Berges“ Phou Si, welcher einen atemberaubenden<br />

Blick auf die Stadt bietet sowie<br />

Wat Mai und Wat Xieng Thong, beste Beispiele<br />

nordlaotischer Architektur. Anschließend Besuch<br />

des Nationalmuseums. Nach dem Mittagessen<br />

endet die Rundfahrt gegen 14.00 Uhr.<br />

Nachmittag zur freien Verfügung. Abendessen<br />

in einem lokalen Restaurant. 2 Ü: Villa Maly.<br />

2. Tag: Kuang Si Wasserfall (F/M).<br />

Der Vormittag steht zur freien Verfügung oder<br />

Sie nutzen die Möglichkeit das Manda Lao Elefantencamp<br />

zu besuchen (optional). Hier können<br />

Sie etwas über das Verhalten und die Kommunikation<br />

der Elefanten lernen und eine kleine<br />

Wanderung zusammen mit den Dickhäutern unternehmen.<br />

Am Nachmittag machen Sie einen<br />

Ausflug zum Kuang Si Wasserfall. Hier sprudelt<br />

das Wasser über mehrere Kalksteinterrassen<br />

von Stufe zu Stufe.<br />

3. Tag: Luang Prabang – Pak Ou - Vientiane (F/M).<br />

Frühmorgens bietet sich die Gelegenheit die<br />

Mönche zu beobachten, die von den Bewohnern<br />

Luang Prabangs täglich Essensgaben empfangen.<br />

Bootsausflug auf dem Mekong zu den<br />

berühmten Höhlen von Pak Ou. In den Höhlen<br />

befindet sich eine Vielzahl an Buddha Statuen,<br />

die von laotischen Königen und Pilgern aufgestellt<br />

wurden. Anschließend besuchen Sie das<br />

Dorf Ban Phnom, in dem traditionelle Textilien<br />

gefertigt werden. Nachmittags fliegen Sie weiter<br />

in die Hauptstadt von Laos, nach Vientiane.<br />

Das Stadtbild ist von einigen gut erhaltenen<br />

und prachtvollen Gebäuden aus der Kolonialzeit<br />

geprägt. 2 Ü: Ansara.<br />

4. Tag: Vientiane (F/M).<br />

Heute steht die Besichtigung der wichtigsten<br />

Sehenswürdigkeiten der Stadt auf Ihrem Programm:<br />

Wat Sisaket, die älteste erhalten geblie­<br />

bene Tempelanlage der Stadt mit Hunderten<br />

von Buddhastatuen; That Luang, das Wahrzeichen<br />

von Laos; der gewaltige Triumphbogen<br />

Patou Xay und der Tempel Wat Ho Phra Keo, wo<br />

einst der berühmte Jade-Buddha stand, der sich<br />

heute in Bangkok befindet. Nachmittags haben<br />

Sie Zeit für eigene Besichtigungen.<br />

5. Tag: Vientiane – Ban Kong Lor (F/M).<br />

Abfahrt am Vormittag nach Ban Kong Lor.<br />

Unter wegs besuchen Sie den Wat Prabath<br />

Phonsane, den „Tempel des Fußabdrucks von<br />

Buddha“. Nach dem Mittagessen in einem lokalen<br />

Restaurant erreichen Sie zunächst den Phou<br />

Hin Poun Nationalpark. Die Landschaft ist spektakulär,<br />

gesäumt mit steilen Karstfelsen, Wäldern<br />

und Reisfeldern. Nach weiteren 2 Stunden<br />

Fahrt kommen Sie in der Kleinstadt Ban Kong<br />

Lor an. Der Rest des Nachmittags steht für eigene<br />

Unternehmungen zur freien Verfügung. Sie<br />

können den Tag bei einem Bummel durch den<br />

Ort ausklingen lassen. Ü: Spring River Resort.<br />

6. Tag: Ban Kong Lor – Thakhek (F).<br />

Nach einer kurzen Fahrt erreichen Sie eine der<br />

größten und bekanntesten Höhlen der Region,<br />

die spektakuläre Kong Lor Höhle. Sie durchqueren<br />

die Höhle mit einem traditionellen Longtail<br />

Boot, bis Sie schließlich nach mehr als 7 Kilometern<br />

erstmals wieder Tageslicht zu sehen<br />

bekommen! Der Hin Boun Fluss fließt das ganze<br />

Jahr und gibt eine Reihe von Formationen von<br />

Stalaktiten und Stalagmiten preis, die Sie teilweise<br />

auch zu Fuß erkunden können. Die Höhle<br />

ist stellenweise bis zu 90 Meter breit und 100<br />

Meter hoch und wird von den Dorfbewohnern


Entdecken Sie mit uns auf dieser besonderen Reise<br />

die Höhepunkte des Landes, in dem die Uhren<br />

noch etwas langsamer ticken. Tropische Vegetation,<br />

zahlreiche Kulturschätze und freundliche<br />

Gastgeber bescheren Ihnen unvergessliche Reiseerlebnisse.<br />

Sie wandeln auf unberührten Pfaden in<br />

Zentrallaos und erkunden u.a. die Kong Lor Höhle<br />

(auch Tham Kong Lo), keine gewöhnliche Höhle,<br />

denn ihre Dimension ist atemberaubend. Ihre Reise<br />

endet im Süden von Laos an den 4.000 Inseln,<br />

wo sich die breiteste Stelle des Mekong befindet.<br />

Hier haben Sie die Möglichkeit die seltenen Irrawaddy-Delfine<br />

zu beobachten.<br />

bis heute als Handels- und Transportweg genutzt,<br />

um den beschwerlichen Weg über die<br />

Berge zu vermeiden. Auf der anderen Seite der<br />

Höhle angekommen, haben Sie die Gelegenheit<br />

die kleinen Dörfer und den hier gepflegten einfachen<br />

Lebensstil zu erleben sowie die Landschaft<br />

zu genießen. Die Rückfahrt erfolgt mit<br />

dem Boot. Weiterfahrt nach Thakhek (ca. 4 Std.),<br />

einer kleinen verschlafenen Stadt mit schönen<br />

Gebäuden aus der Kolonialzeit. Ü: Inthira.<br />

7. Tag: Thakhek – Savannakhet – Pakse (F/M).<br />

Auf Ihrem heutigen Weg halten Sie am That<br />

Ing Hang Tempel, der zu den bedeutendsten<br />

Pilgerstätten des Landes zählt. In Savannakhet<br />

steht eine kurze Besichtigung des kleinen Dinosaurier<br />

Museums auf dem Programm. Sie können<br />

dort mit Paläontologen über ihre Arbeit<br />

und die Fortschritte sprechen. Anschließend<br />

Weiterfahrt in die Kleinstadt Pakse im südlichen<br />

Laos. Pakse liegt in einer bezaubernden<br />

Gebirgslandschaft am Mekong und bietet eine<br />

Mischung aus chinesischer und französischer<br />

Architektur. Ü: Athena.<br />

8. Tag: Pakse – Wat Phou – Siphandone - Insel<br />

Khong (F/M).<br />

Heute bringt Sie Ihre Reise zum ausgedehnten<br />

Ruinengelände Wat Phou (UNESCO-Weltkulturerbe),<br />

die einstige Hauptstadt des Chenla Reiches,<br />

mit reich verzierten Tempeln, Pavillons und<br />

einer Prozessionsstraße. Nachmittags erreichen<br />

Sie Siphandone, die breiteste Stelle des Mekong<br />

und Gebiet der 4.000 Inseln. Nach einer kurzen<br />

Erholungspause unternehmen Sie eine Radtour<br />

über die Insel. 2 Ü auf der Insel Khong: Pon Area.<br />

9. Tag: Insel Khong (F/M).<br />

Ausflug zu den größten Wasserfällen <strong>Asien</strong>s,<br />

die sich über 10 km erstrecken und zwei große<br />

Kaskaden haben, den Khone Phapheng Wasserfall<br />

und den Li Phi Wasserfall. Mit etwas Glück<br />

können Sie bei der Insel Ban Hang Khong die bedrohten<br />

Irrawaddy-Delfine beobachten. Aus der<br />

französischen Kolonialzeit lassen sich noch Reste<br />

der einzigen Eisenbahnstrecke, die damals zur<br />

Umgehung der Wasserfälle gebaut wurde, verfolgen.<br />

Nachmittags Zeit zur freien Verfügung.<br />

10. Tag: Insel Khong – Chong Mek – Ubon<br />

Ratchathani/Thailand (F/M).<br />

Morgens fahren Sie entlang des mächtigen<br />

Mekong zurück bis kurz vor die Stadt Champasak.<br />

In Chong Mek mit seinem großen Markt überqueren<br />

Sie die Grenze nach Thailand und werden nach<br />

Ubon Ratchathani gebracht. Ihre Reise endet am<br />

Flughafen. Individuelle Heim- oder Weiterreise.<br />

Termine: täglich<br />

Preise pro Person in €<br />

bei Belegung mit Pers. 1 2<br />

01.11.2020 - 31.12.2020 3.101 2.457<br />

01.01.<strong>2021</strong> - 30.04.<strong>2021</strong> 2.819 2.259<br />

01.05.<strong>2021</strong> - 30.09.<strong>2021</strong> 2.491 2.074<br />

01.10.<strong>2021</strong> - 31.12.<strong>2021</strong> 2.931 2.342<br />

Leistungen: Rundreise mit englischsprechender lokaler<br />

Reiseleitung, Inlandsflug in Economy-Class,<br />

Transfers, Übernachtung in Hotels der Superior<br />

Kategorie, Verpflegung und Ausflüge lt. Programm,<br />

Eintrittsgelder.<br />

Nicht eingeschlossen: weitere Mahlzeiten, optionale<br />

Aktivitäten & persönliche Ausgaben, Zuschläge während<br />

Fest- und Feiertagen, Trinkgelder, Visum.<br />

Optionale Zuschläge:<br />

Ausflug Manda Lao Elefanten Camp (Tag 2) p.P.€ 124<br />

deutschsprechende lokale Reiseleitung<br />

p.P. bei mind. 2 Personen € 93<br />

Teilnehmer: min. 2 (bis 4 Wochen vor Reisebeginn).<br />

Sie können diese Reise auch in Pakse beenden,<br />

den Reiseverlauf und Preis senden wir Ihnen<br />

gerne zu.<br />

Detaillierte Preise und Informationen siehe Webcode:<br />

84815<br />

Rundreisen Laos<br />

43


Im Land des Lächelns<br />

Thailand<br />

44<br />

Allgemeine Informationen


Wie kaum ein anderes Land lässt Thailand die<br />

Herzen seiner Besucher höher schlagen. Und<br />

das zu Recht, denn es ist eines der spannendsten<br />

Reiseziele der Welt: Im Norden locken geheimnisvolle<br />

Landschaften, Bergstämme und das<br />

Goldene Dreieck. Traumhafte Badeparadiese<br />

in Südthailand - die bekanntesten davon sind<br />

Phuket und Koh Samui – lassen keine Wünsche<br />

offen und zählen zu den schönsten weltweit.<br />

Es erwarten Sie palmengesäumte Sandstrände,<br />

glasklares Wasser mit einer fantastischen<br />

Unterwasserwelt und für Sportbegeisterte unzählige<br />

Aktivitäten zu Land und zu Wasser. Zentralthailand<br />

wiederum besticht durch die alten<br />

Königsstädte Ayutthaya und Sukhothai sowie<br />

durch seine pulsierende Metropole Bangkok.<br />

Doch neben der Landschaft, den Städten und<br />

den einzigartigen Kulturschätzen ist es vor allem<br />

die liebenswürdige Freundlichkeit der Thais, die<br />

den Charme des Landes ausmacht und die jedem<br />

Gast das Gefühl gibt, herzlich willkommen<br />

zu sein.<br />

warmherzig | faszinierend | spürbar


Klima und Reisezeit<br />

Thailand ist ein ganzjähriges Reiseziel. Die Tagestemperaturen liegen im ganzen Land selten unter 30°C<br />

mit einer relativ hohen Luftfeuchtigkeit in den Küstenregionen und in der Hauptstadt Bangkok. Die<br />

Monate November bis März sind trockener, etwas kühler und werden von den meisten Besuchern bevorzugt.<br />

Der Sommer mit dem Wechselspiel von Sonne und Regen hat seinen eigenen Reiz. Eine Ausnahme<br />

bildet Koh Samui und die umliegenden Inseln im Golf von Thailand. Hier empfehlen sich unsere<br />

Sommermonate als Reisezeit.<br />

30<br />

20<br />

10<br />

Bangkok<br />

mittlere Höchsttemperatur<br />

mittlere Tiefsttemperatur<br />

durchschnittlicher Niederschlag<br />

mm<br />

240<br />

160<br />

80<br />

0<br />

0<br />

Jan Jun Jul Dec<br />

46 Allgemeine Informationen


©Tourism Authority of Thailand<br />

Best of Thailand<br />

Auf dieser Rundreise von Bangkok bis hoch in<br />

den Norden erleben Sie die faszinierende thailändische<br />

Kultur und Geschichte. Lassen Sie sich von<br />

den eindrucksvollen Tempeln und Ruinenstätten,<br />

Buddhastatuen, den herrlichen Naturlandschaften<br />

und der Herzlichkeit der Thais begeistern.<br />

Reiseprogramm: (Änderungen vorbehalten)<br />

1. Tag: Bangkok - Ayutthaya - Lopburi - Phitsanulok<br />

(Start: 6.30 Uhr, M).<br />

Individuelle Anreise nach Bangkok. Frühmorgens<br />

geht es nach Ayutthaya, die ehemalige<br />

Metropole Siams. Besichtigung der Tempelanlagen<br />

Wat Pranangcherng und Wat Phra Sri<br />

Sanpetch. Anschließend besuchen Sie das Dorf,<br />

in welchem die bekannten Aranyik Messer hergestellt<br />

werden. Weiterfahrt nach Angthong, wo<br />

Sie das Puppenzentrum Ban Bang Sadet Court<br />

ansehen. Hier stellen Einheimische Puppen her,<br />

die verschiedene Aspekte der thailändischen Lebensweise<br />

und Kultur zeigen. Weiterfahrt nach<br />

Phitsanulok mit Stopp in der Affenstadt Lopburi,<br />

wo Sie den ehemals hinduistischen Schrein Phra<br />

Prang Sam Yot besichtigen. Der Tempel Wat<br />

Mahathat in Phitsanulok beherbergt Thailand<br />

schönstes Buddha- Bild und rundet den ersten<br />

Tag Ihrer Rundreise ab. Ü: Topland Hotel.<br />

2. Tag: Phitsanulok - Sukhothai - Lampang (F/M).<br />

Besichtigung des Volkskundemuseums in<br />

Phitsanulok, mit Exponaten der Geschichte<br />

der Stadt, und einer Werkstatt zur Herstellung<br />

von Buddhafiguren. Der historische Park<br />

in Sukothai ist ein Gelände, auf welchem sich<br />

Tempel, Schreine und architektonische Meisterleistungen<br />

aneinanderreihen. Weiterfahrt nach<br />

Lampang, welches als Zentrum der Herstellung<br />

von blau- weiß Keramik bekannt ist. Anschließend<br />

spazieren Sie durch die Talad Gao Street<br />

und bestaunen die kolonialen Gebäude, die das<br />

Straßenbild prägen. Ü: Wienglakor Hotel.<br />

3. Tag: Lampang - Phayao - Chiang Rai (F/M).<br />

Diesen Tag können Sie mit einer guten Tat beginnen.<br />

Bei einem Besuch des Tempels spenden<br />

Sie eine kleine Opfergabe für die verehrten<br />

Mönche. Weiterfahrt nach Chiang Rai mit Halt<br />

an einer Ananasplantage. Am Phayao Lake genießen<br />

Sie eine kurze Kaffeepause. Weiter geht<br />

es nach Doi Mae Salong, einer Stadt welche für<br />

seine Teeplantagen bekannt ist. Schlendern Sie<br />

über einen der Märkte, auf welchem Spezialitäten<br />

wie Tee, Handarbeiten, Obst und Gemüse<br />

angeboten werden. Rückfahrt nach Chiang Rai.<br />

Ü: Wieng Inn Hotel.<br />

4. Tag: Chiang Rai - Chiang Mai (F/M/A).<br />

Sie machen sich auf den Weg zum goldenen<br />

Dreieck, wo sich die Grenzen von Thailand,<br />

Myanmar und Laos treffen. Nach einer gemütlichen<br />

Bootsfahrt auf dem Mekong kehren<br />

Sie nach Chiang Rai zurück und besuchen den<br />

einzigartigen Wat Rong Khun, den „Weißen<br />

Tempel“. Er ist ausschließlich in weißer Farbe<br />

gehalten. Weiterfahrt nach Chiang Mai, wo Sie<br />

einigen der traditionellen Kunsthandwerksbetrieben<br />

(Holzschnitzereien, Schirmmalerei,<br />

etc.) einen Besuch abstatten können. Abends<br />

erwartet Sie ein traditionelles Kantoke-Abendessen<br />

mit Tanzdarbietungen. Optional können<br />

Sie noch über den Nachtmarkt schlendern.<br />

Ü: The Empress Hotel.<br />

5. Tag: Chiang Mai - Bangkok (F/M).<br />

Besuch einer farbenfrohen Orchideenfarm und<br />

den Elephant PooPoo Paper Park. Dieser ist ein<br />

umweltfreundliches Projekt, bei welchem die<br />

Besucher alles über die Herstellung von Papierprodukten<br />

aus Elefantenkot erfahren. Anschließend<br />

Besichtigung des Dara Pirom Palace Museums<br />

und des wohl berühmtesten Tempel Chiang<br />

Mais, dem Wat Phrathat Doi Suthep. Gegen<br />

Nachmittag werden Sie zum Bahnhof gebracht<br />

und fahren mit dem Zug über Nacht zurück nach<br />

Bangkok. Ü und Dinner-Box an Bord des Zuges.<br />

6. Tag: Bangkok (Ende: 6.50 Uhr).<br />

Morgens erfolgt die Ankunft am Hauptbahnhof<br />

in Bangkok. Individuelle Heim- oder Weiterreise.<br />

Auf einen Blick<br />

• 6 Tage Rundreise ab/bis Bangkok<br />

• min. 2 Personen<br />

• Besuch der alten Königsstädte<br />

• Besichtigung des weißen Tempels in Chiang Rai<br />

Termine: Gruppenreise: jeden Mittwoch,<br />

Privatreise: täglich<br />

Preise pro Person in €<br />

bei Belegung mit Pers. 1 2<br />

Gruppenreise<br />

01.11.2020 - 31.10.<strong>2021</strong> 761 657<br />

Privatreise<br />

01.11.2020 - 31.10.<strong>2021</strong> 1.148 1.044<br />

Leistungen: Rundreise mit deutschsprechender<br />

lokaler Reiseleitung bei der Gruppenreise, bei der<br />

Privatreise wahlweise deutsch- oder englischsprechende<br />

lokale Reiseleitung, Zugfahrt Chiang Mai<br />

- Bangkok in der 2. Klasse, Transfers, Bootsfahrt,<br />

4 Übernachtungen in Hotels der Standard Kategorie,<br />

1 Übernachtung im Schlafwagen mit Klimaanlage, Verpflegung<br />

und Ausflüge lt. Programm, Eintrittsgelder.<br />

Nicht eingeschlossen: weitere Mahlzeiten, optionale<br />

Aktivitäten & persönliche Ausgaben, Zuschläge während<br />

Fest- und Feiertagen, Trinkgelder.<br />

Teilnehmer: min. 2 (bis 4 Wochen vor Reisebeginn),<br />

max. 20 Pers.<br />

Detaillierte Preise und Informationen siehe Webcode:<br />

95751<br />

Rundreisen Thailand<br />

47


©Asian Trails<br />

Thailand hautnah<br />

Auf einen Blick<br />

• 12 Tage Privatreise ab Bangkok bis Chiang Mai<br />

• min. 2 Personen<br />

• sagenhafte Landschaft im Nordwesten<br />

• Kochkurs bei einer thailändischen Familie<br />

Reiseprogramm: (Änderungen vorbehalten)<br />

1. Tag: Bangkok - Ayutthaya - Lopburi - Phitsanulok.<br />

Morgens Fahrt nach Ayutthaya, der ehemaligen<br />

Hauptstadt. Sie besichtigen die Ruinen der ehemaligen<br />

Königsstadt im historischen Park mit<br />

einem Tuk Tuk. Besuchen Sie in Lopburi Prang<br />

Sam Yod, die drei Laterit-Prangs aus der Khmer-<br />

Zeit und den Affen-Tempel. In Phitsanulok angekommen,<br />

unternehmen Sie abends eine Rikscha-Fahrt<br />

zum Nachtmarkt. Ü: Yodia Heritage.<br />

2. Tag: Phitsanulok - Sukhothai (F/A).<br />

Vor Ihrer Abfahrt nach Sukhothai besuchen Sie<br />

48 Rundreisen Thailand<br />

die berühmte Ruine des Wat Mahathat und das<br />

Cha Tawee Volksmuseum mit verschiedenen Reliquien<br />

des Tempels. In Sukhothai erwartet Sie<br />

der Historical Park, eine wahre Schatzkammer<br />

der siamesischen Geschichte. Sie durchstreifen<br />

das beeindruckende Areal, bevor Sie mit dem<br />

Fahrrad die Ban Na Thon Chan Gemeinde erkunden.<br />

Die Nachkommen des Lan Na Königreichs<br />

zeigen Ihnen ihr handwerkliches Geschick. Das<br />

Abendessen nehmen Sie während des Sonnenuntergangs<br />

am See, vor der Kulisse des Wat Sa<br />

Si ein. Ü: Legendha Sukhothai Resort.<br />

3. Tag: Sukhothai - Lampang - Phayao - Chiang Rai (F).<br />

Auf dem Weg nach Chiang Rai besuchen Sie<br />

Lampang. Hier erkunden Sie den buddhistischen<br />

Lanna Tempel, der neben dem Wat Phra<br />

Keo in Bangkok den einzigen Smaragd Buddha<br />

enthält. Bevor Sie in Chiang Rai ankommen,<br />

halten Sie für eine kurze Kaffeepause am Phayao<br />

See, um die schöne und größtenteils noch<br />

unberührte abwechslungsreiche Landschaft<br />

zu genießen. 2 Ü: The Legend Chiang Rai.<br />

4. Tag: Ausflug ins Goldene Dreieck (F).<br />

Heute starten Sie ins Goldene Dreieck. Anschauliche<br />

Informationen über den Anbau und Handel<br />

mit Opium erhalten Sie in der Hall of Opium<br />

(montags geschlossen). Vom Aussichtspunkt Sop<br />

Ruak haben Sie eine beeindruckende Sicht über<br />

den Mekong und die angrenzenden Länder Laos<br />

und Myanmar. Nach einer Bootsfahrt auf dem<br />

Mekong kehren Sie nach Chiang Rai zurück.<br />

5. Tag: Chiang Rai - Chiang Mai (F).<br />

Auf Ihrer Fahrt nach Chiang Mai besichtigen Sie<br />

den weißen Tempel Wat Rong Khun. Glasmosaike<br />

und Spiegel lassen ihn bereits aus der Ferne erstrahlen.<br />

In einem Bergdorf der Akha haben Sie<br />

die Gelegenheit mit den Bewohnern in Kontakt<br />

zu kommen. Während einer Bootsfahrt auf dem<br />

Kok River können Sie die faszinierende Szenerie<br />

mit kleinen Bergdörfern, grünem Dschungel und<br />

Reisfeldern auf sich wirken lassen. Nach dem<br />

Besuch einer Schule halten Sie noch am Queen<br />

Sirikit Botanical Garden und an einer Orchideen<br />

Farm, bevor Sie die „Rose des Nordens“ erreichen.<br />

3 Ü: The Rim Chiang Mai Resort.<br />

6. Tag: Chiang Mai (F).<br />

Mit einem Spaziergang über den lebhaften und<br />

farbenfrohen Warorot Markt, dem ältesten und<br />

berühmtesten Markt in Chiang Mai beginnt Ihr<br />

Tag. Mit einer Fahrradrikscha erkunden Sie weitere<br />

Bezirke der Stadt, bevor Sie an Bord eines<br />

Bootes auf dem Ping Fluss das Alltagsleben der<br />

Bewohner der Gegend beobachten können. Am<br />

Nachmittag stehen Besuche am Wat Chedi Luang<br />

und Wat Phra Sing auf Ihrem Programm.<br />

Auch der wohl berühmteste Tempel von Chiang<br />

Mai, der auf dem Berg Doi Suthep gelegene Wat<br />

Phrathat Doi Suthep darf nicht fehlen. Nach<br />

309 Stufen erreichen Sie die goldene Pagode.<br />

In der Versammlungshalle erhalten Sie Ihre<br />

persönliche Segnung und lauschen den bezaubernden<br />

Abendgesängen der Mönche.<br />

7. Tag: Zu Besuch bei einer Familie in Hangdong (F/M).<br />

Sie wollten schon immer wissen, wie man in Thailand<br />

ganz traditionell wohnt und die Geheimnisse<br />

der thailändischen Küche kennen lernen? Heute<br />

sind Sie herzlich eingeladen ganz bewusst am<br />

thailändischen Leben teilzunehmen. Sie verbrin-


Erleben Sie Thailand auf eine andere Art und<br />

Weise! Kommen Sie ins Gespräch mit den Einheimischen,<br />

erkunden Sie das Land nicht nur<br />

per Auto, sondern auch auf dem Fahrrad, mit<br />

einheimischen Verkehrsmitteln oder typisch<br />

mit dem Tuk Tuk. Sie werden mit offenen Armen<br />

empfangen und lernen die Kultur und die<br />

Herzlichkeit der Thailänder kennen und lieben!<br />

gen den Tag im ca. 30 km nördlich von Chiang Mai<br />

gelegenen Hangdong bei einer thailändischen<br />

Familie. Gemeinsam werden Sie die Zutaten für<br />

Ihren Kochkurs im Garten des Hauses aussuchen<br />

und anschließend zusammen kochen. Erfahren<br />

Sie mehr über die schmackhafte und gesunde<br />

thailändische Küche und nehmen Sie den ein<br />

oder anderen Trick mit nach Hause.<br />

8. Tag: Chiang Mai - Pai (F/M).<br />

Entlang kurviger Straßen fahren Sie nach Pai.<br />

Unterwegs halten Sie auf dem lokalen Markt in<br />

Mae Malai. In Pai besuchen Sie zunächst den Pai<br />

Canyon, der einige atemberaubende Aussichtspunkte<br />

bietet. Dann geht es weiter zu den heißen<br />

Quellen von Tha Pai und zur Eisenbrücke,<br />

die während des Zweiten Weltkriegs von japanischen<br />

Truppen in Pai gebaut wurde. Nach dem<br />

Mittagessen besuchen Sie einige burmesische<br />

Tempel, z. B. Wat Nam Hu. Genießen Sie den<br />

Sonnenuntergang vom buddhistischen Tempel<br />

Mae Yen aus. Ü: The Quarter Pai Resort.<br />

9. Tag: Pai - Mae Hong Son (F/M).<br />

Heute erwartet Sie eine ca. 3-stündige Fahrt<br />

entlang dschungelbewachsener Berge nach Mae<br />

Hong Son. Unterwegs besuchen Sie die Dörfer der<br />

Lisu und Lahu Bergvölker und die Tham Lod Höhle.<br />

Am Nachmittag erkunden Sie Baan Rak Thai in<br />

Mae Aw nahe der Grenze zwischen Thailand und<br />

Myanmar. Es ist eines der drei chinesischen Dörfer<br />

Nordthailands. Gegründet von chinesischen Soldaten<br />

der Kuomintang bewahren die Menschen<br />

im Dorf immer noch ihre einzigartige chinesische<br />

Kultur und Tradition. 2 Ü: Fern Resort (einfaches<br />

Eco-Resort ohne TV und Telefon).<br />

10. Tag: Mae Hong Son (F/M).<br />

Zunächst besuchen Sie den Morgenmarkt mit<br />

seinen Köstlichkeiten. Durch die Nähe zu Myanmar<br />

sind in Mae Hong Son viele Menschen<br />

der Shan Minderheit zu Hause, die ursprünglich<br />

aus Myanmar stammen. Nachmittags besuchen<br />

Sie die wichtigsten Tempel und nutzen<br />

die Gelegenheit einer Bootsfahrt auf dem Pai<br />

Fluss, um die malerische Landschaft vom Wasser<br />

aus zu betrachten. Später besuchen Sie das<br />

Dorf der Long Neck Karen Paduang Frauen.<br />

Die Karen-Damen tragen zahlreiche Messingspulen<br />

um ihre Hälse und Beine. Die Spulen gelten<br />

als schön und stehen für Reichtum.<br />

11. Tag: Mae Hong Son - Chiang Mai (F/M).<br />

Sie verlassen Mae Hong Son und besuchen die<br />

sogenannte Fischhöhle Tham Pla, welche ein unterirdischer<br />

Mini-See ist, der aus einem unerfindlichen<br />

Grund Massen an Fischen anlockt. Bevor<br />

Sie in Chiang Mai ankommen, machen Sie noch<br />

an der Bambus Brücke Su Tong Pae halt. Diese<br />

Brücke führt ca. 500 m mitten durch Reisfelder<br />

und über den Mae Sa Nga Fluss, um den auf der<br />

anderen Seite gelegenen Tempel mit dem Dorf<br />

zu verbinden. Ü: The Rim Chiang Mai Resort.<br />

12. Tag: Chiang Mai (F).<br />

Am frühen Morgen werden besuchen Sie einen<br />

Tempel, um den Mönchen Almosen zu schenken.<br />

Thailändische Buddhisten glauben, dass sie durch<br />

diese Verdienste Glück, Frieden und die Chance<br />

erhalten, in ihrem nächsten Leben Fortschritte zu<br />

machen. Anschließend Transfer zum Flughafen<br />

für Ihre individuelle Heim- oder Weiterreise.<br />

Termine: täglich<br />

Preise pro Person in €<br />

bei Belegung mit Pers. 1 2<br />

01.11.2020 - 31.03.<strong>2021</strong> 3.158 2.504<br />

01.04.<strong>2021</strong> - 31.10.<strong>2021</strong> 3.039 2.425<br />

Obligatorische Zuschläge:<br />

Hochsaisonzuschlag The Legend Chiang Rai<br />

24.12.20-02.01.21 p.P./2 Ü € 40<br />

Hochsaisonzuschlag The Rim Resort Chiang Mai<br />

24.12.20-05.01.21; 09.02.21-13.02.21;<br />

13.04.21-15.04.21 p.P./3 Ü € 21<br />

Hochsaisonzuschlag The Quarter Pai<br />

23.12.20-04.01.21 p.P./1 Ü € 34<br />

Hochsaisonzuschlag Fern Resort<br />

24.12.20-01.01.21; 01.10.21-31.10.21 p.P./2 Ü € 21<br />

Leistungen: Rundreise mit wahlweise deutsch- oder<br />

englischsprechender lokaler Reiseleitung, Transfers,<br />

Übernachtungen in Hotels der Superior Kategorie,<br />

Verpflegung und Ausflüge lt. Programm, Eintrittsgelder.<br />

Nicht eingeschlossen: weitere Mahlzeiten, optionale<br />

Aktivitäten & persönliche Ausgaben, Zuschläge während<br />

Fest- und Feiertagen, Trinkgelder.<br />

Teilnehmer: min. 2 (bis 4 Wochen vor Reisebeginn).<br />

Detaillierte Preise und Informationen siehe Webcode:<br />

83855<br />

Rundreisen Thailand<br />

49


Dschungelsafari im Khao Sok Nationalpark<br />

Ein nicht alltägliches Abenteuer erleben Sie<br />

beim Besuch des Khao Sok Nationalparks. Er<br />

ist ein Teil des größten tropischen Regenwaldgebietes<br />

Südthailands und verbindet die Nationalparks<br />

Klong Phanom, Si Phang Nga sowie<br />

Klong Naka und Klong Seng und nahezu unberührte<br />

Naturschutzgebiete. Sie haben die Gelegenheit<br />

während des Besuches des Elefanten-<br />

Camps mit den gutmütigen Dickhäutern und<br />

ihren Mahouts zu interagieren, die Mahlzeit für<br />

die Elefanten vorzubereiten und sie zu füttern.<br />

Ein tolles Erlebnis ist auch, die Elefanten beim<br />

Baden im riesigen Elefantenpool zu beobachten<br />

und sie anschließend zu waschen. Während<br />

einer Dschungelwanderung entdecken Sie die<br />

verschiedensten Bewohner des Regenwaldes,<br />

erkunden eine spektakuläre Höhle und mit dem<br />

Kajak die Wasserwelt des Nationalparks. Mit<br />

einem kühlen Drink in der Hand können Sie am<br />

Abend in Ihrem Camp fernab der Hektik dem<br />

Alltag entfliehen und die Stille genießen.<br />

Reiseprogramm: (Änderungen vorbehalten)<br />

1. Tag: Khao Lak/Phuket/Krabi/Surat Thani/<br />

Koh Samui - Khao Sok NP (M/A).<br />

Morgens zwischen 7.00 und 9.00 Uhr werden<br />

Sie vom Flughafen oder Ihrem Hotel in Phuket,<br />

Khao Lak, Krabi, Surat Thani oder Koh Samui<br />

abgeholt. Bereits die Anfahrt zum Khao Sok<br />

Nationalpark bietet Ihnen erste Eindrücke der<br />

fantastischen Landschaft und des ländlichen<br />

Lebens im tropischen Süden Thailands. Ihr<br />

Weg führt Sie als erstes zu einem Elefanten-<br />

Camp. In diesem Camp können die ehemaligen<br />

Arbeitselefanten Ihren Lebensabend genießen<br />

und sich von den Besuchern mit speziellen Leckereien<br />

und einer Bürstenmassage verwöhnen<br />

lassen. Sie erfahren Spannendes über die<br />

gutmütigen Dickhäuter und ihre Trainer, die<br />

Mahouts. Im Anschluss setzen Sie Ihren Weg<br />

mit Kanus auf dem Sok Fluss zwischen faszinierenden<br />

Felsformationen fort. Am Abend<br />

erwartet Sie in Ihrer Unterkunft ein abwechslungsreiches<br />

Programm mit Kochvorführungen,<br />

traditionellen Tanzdarbietungen und<br />

einem thailändischen Buffet. Ein wenig Ruhe<br />

oder eine warme Dusche finden Sie in Ihrem<br />

komfortablen Zelt mit Ventilator und Leselampe.<br />

Ü: Elephant Hills Camp.<br />

2. Tag: Khao Sok NP (F/M/A).<br />

Nach dem Frühstück fahren Sie zum Cheow-<br />

Larn-Stausee, Südthailands Wasserversorgung<br />

auf 165 km 2 . Auf dem Weg halten Sie<br />

an einem lokalen Markt und haben die Möglichkeit<br />

die verschiedensten Früchte und Gemüsesorten<br />

zu probieren. Mit einem traditionellen<br />

Long Tail Boot werden Sie vorbei an<br />

faszinierenden Kalksteinformationen durch<br />

eine beeindruckende Landschaft zum schwimmenden<br />

Zeltcamp gebracht. Hier können Sie<br />

entweder mit einem Kajak die verschiedenen<br />

Kanäle erkunden oder ins warme Wasser<br />

springen und ein Sonnenbad nehmen. Später<br />

erwartet Sie eine knapp dreistündige Wanderung<br />

durch den Regenwald. Ihr Reiseführer<br />

versorgt Sie währenddessen mit ausführlichen<br />

Informationen rund um die Flora und Fauna<br />

des tropischen Regenwaldes, bevor Sie die sagenumwobene<br />

Fledermaushöhle erreichen. Im<br />

Rainforest Camp können Sie sich anschließend<br />

in Ruhe entspannen. Das sanfte Schaukeln des<br />

schwimmenden Camps wiegt Sie in Ihrem komfortablen<br />

Zelt in den Schlaf. Ü: Rainforest Camp.<br />

3. Tag: Khao Sok NP - Khao Lak/Phuket/Krabi/<br />

Surat Thani/Koh Samui (F/M).<br />

Am Vormittag fahren Sie mit Kajaks zu einem<br />

Wasserfall. Mit etwas Glück können Sie unterwegs<br />

Eisvögel, Languren, Makaken, Gibbons<br />

oder Wildschweine beobachten. Nach einem<br />

letzten Sprung in den See und dem Mittagessen<br />

werden Sie zurück nach Khao Lak gebracht.<br />

Auf einen Blick<br />

• 3 Tage Gruppenreise ab/bis Khao Lak/Phuket/<br />

Krabi/Surat Thani oder Koh Samui<br />

• min. 1 Person<br />

• Übernachtung in Luxus-Safari-Zelten<br />

Termine: täglich<br />

Preise pro Person in €<br />

bei Belegung mit Pers. 1 2<br />

01.11.2020 - 30.04.<strong>2021</strong> 1.194 715<br />

01.05.<strong>2021</strong> - 30.06.<strong>2021</strong> 683 683<br />

01.07.<strong>2021</strong> - 31.08.<strong>2021</strong> 1.194 715<br />

01.09.<strong>2021</strong> - 31.10.<strong>2021</strong> 683 683<br />

Leistungen: Rundreise mit englischsprechender lokaler<br />

Reiseleitung, Transfers, Übernachtungen in Luxuszelten,<br />

Verpflegung und Ausflüge lt. Programm, Nationalparkgebühren.<br />

Nicht eingeschlossen: weitere Mahlzeiten, Getränke, optionale<br />

Aktivitäten, persönliche Ausgaben, Trinkgelder.<br />

Teilnehmer: min. 1 (bis 4 Wochen vor Reisebeginn).<br />

Sie benötigen griffiges Schuhwerk, Badesachen,<br />

Sonnencreme, Mückenmittel und ggfs. Regenjacken.<br />

Bei einer Ankunft nach 09.10 Uhr in Phuket (Flughafen)<br />

oder nach 09.40 Uhr in Surat Thani (Flughafen)<br />

fällt ein Zuschlag für einen Privattransfer an. Bitte<br />

beachten Sie, dass Sie in Koh Samui bereits gegen<br />

6 Uhr morgens von Ihrem Hotel abgeholt werden,<br />

um die Fähre zum Festland zu bekommen.<br />

Detaillierte Preise und Informationen siehe Webcode:<br />

83773<br />

50<br />

Rundreisen Thailand


Island-Hopping im Südwesten von Thailand<br />

Diese Reise führt zu verschiedenen Trauminseln<br />

im Süden Thailands. Besonders in Thailand<br />

eignet sich diese Art des Reisens, da es<br />

eine Vielzahl traumhafter Inseln mit paradiesischen<br />

Sandstränden gibt, die man während<br />

einer Rundreise nur selten zu Gesicht bekommt.<br />

Lassen auch Sie sich von der atemberaubenden<br />

Schönheit von Thailands Inselwelt verzaubern!<br />

Reiseprogramm: (Änderungen vorbehalten)<br />

1. Tag: Hat Yai – Koh Lipe (Anreise bis 09.30 Uhr).<br />

Nach Ihrer Ankunft am Flughafen werden Sie von<br />

einem Mitarbeiter unserer Partneragentur begrüßt<br />

und zum Pakbara Pier gefahren. Von dort<br />

geht es mit einem Speedboot durch die Andamanensee<br />

nach Koh Lipe. Mit einem Longtail Boot<br />

werden Sie dann zu Ihrem Hotel auf Koh Lipe gefahren.<br />

Lassen Sie den Abend in einem der vielen<br />

kleinen Restaurants in der „Walking Street“ gemütlich<br />

ausklingen. 3 Ü: Castaway Beach Resort.<br />

2. Tag: Koh Lipe (F).<br />

Nach einem ausgiebigen Frühstück steht Ihnen<br />

der heutige Tag ganz zur freien Verfügung. Genießen<br />

Sie die entspannte Atmosphäre auf der<br />

kleinen, fast autofreien Insel.<br />

3. Tag: Koh Lipe (F).<br />

Heute lockt wieder der schöne Strand für Spaziergänge<br />

und das kristallklare Wasser lädt<br />

zum Schwimmen ein. Die Unterwasserwelt mit<br />

ihren Korallen bietet beste Voraussetzungen<br />

für ein ausgedehntes Schnorchelabenteuer.<br />

4. Tag: Koh Lipe – Koh Lanta (F).<br />

Mit der lokalen Fähre setzen Sie heute über auf<br />

die Doppelinsel Koh Lanta am Übergang der<br />

Straße von Malakka in die Andamanensee. Die<br />

beiden flach abfallenden Strände Long Beach<br />

und Klong Dao Beach bieten beste Voraussetzungen<br />

zum gezeitenunabhängigen Schwimmen.<br />

Auch zum Sonnenbaden sind Sie hier<br />

genau richtig. 3 Ü: Lanta Castaway.<br />

5. Tag: Koh Lanta (F).<br />

Genießen Sie die malerischen Strände und die Romantik<br />

eines ausgedehnten Strandspaziergangs.<br />

Unternehmen Sie einen Ausflug nach Lanta Noi,<br />

die nahezu unbewohnte Insel im Norden ist ursprünglicher<br />

als die Schwesterinsel Lanta Yai und<br />

bietet schöne Naturerlebnisse. Auch der Süden<br />

lohnt einen Besuch mit unberührten und traumhaft<br />

weißen Sandstränden.<br />

6. Tag: Koh Lanta (F).<br />

Auf der Insel gibt es einiges zu entdecken. In<br />

der Altstadt können Sie buddhistische und<br />

chinesische Tempel besichtigen oder durch<br />

die kleinen Geschäfte schlendern. Am Abend<br />

bieten Ihnen verschiedene Restaurants und<br />

Strandbars einen geselligen Ausklang.<br />

7. Tag: Koh Lanta – Koh Phi Phi (F).<br />

Morgens Fährüberfahrt nach Koh Phi Phi.<br />

Nach Ihrer Ankunft haben Sie Zeit zur freien<br />

Verfügung. Erkunden Sie die Insel auf den autofreien<br />

Inselwegen, die teilweise von kleinen<br />

Boutiquen und Geschäften gesäumt sind. Die<br />

einfache Wanderung auf den Phi Phi Aussichtspunkt<br />

sollten Sie nicht versäumen. Von<br />

oben haben Sie einen herrlichen Blick über die<br />

Insel mit ihrer einzigartigen Form. Am Abend,<br />

wenn die Insel zur Ruhe kommt, können Sie am<br />

Strand den Sonnenuntergang genießen und<br />

sich von der besonderen Atmosphäre treiben<br />

lassen. 2 Ü: Phi Phi Island Village Beach Resort.<br />

8. Tag: Koh Phi Phi (F).<br />

Die Hauptattraktion der Inselgruppe sind ihre<br />

fantastischen Strände mit weißem Sand und<br />

kristallklarem Wasser. Neben dem bekannten<br />

weißen Sandstrand Long Beach gibt es auch<br />

Rückzugsgebiete wie die Lo Dalam Bay oder<br />

die Bucht Lo Mu Di. Viele Bootsführer bieten<br />

auch Ausflüge um die Insel in traditionellen<br />

Longtail Booten an.<br />

9. Tag: Koh Phi Phi – Phuket (F).<br />

Morgens oder mittags Fährüberfahrt nach<br />

Phuket. Individuelle Heim- oder Weiterreise.<br />

Auf einen Blick<br />

• 9 Tage Privatreise ab Hat Yai bis Phuket<br />

• min. 2 Personen<br />

• von Insel zu Insel in der Andamanensee<br />

• Reisezeit: von November bis April<br />

Termine: täglich<br />

Preise pro Person in €<br />

bei Belegung mit Pers. 1 2<br />

01.11.2020 - 30.04.<strong>2021</strong> 1.766 1.022<br />

Leistungen: Transfers u.a. mit öffentlichen Booten/<br />

Fähren, Übernachtungen in Hotels der Superior<br />

Kategorie, Verpflegung (F=Frühstück).<br />

Nicht eingeschlossen: weitere Mahlzeiten, alle Aktivitäten,<br />

Eintrittsgelder, persönliche Ausgaben, Zuschläge<br />

während Fest- und Feiertagen, Trinkgelder.<br />

Teilnehmer: min. 2 (bis 4 Wochen vor Reisebeginn).<br />

Aus klimatischen Gründen findet diese Reise<br />

nur zwischen November und April statt.<br />

Transfer mit dem Longtail Boot vom Pier in<br />

Koh Lipe zum Hotel und umgekehrt THB 50 p.P.<br />

zahlbar vor Ort.<br />

Bitte beachten Sie, dass in einigen geschützten<br />

Nationalparks weitere geringe Gebühren in Höhe<br />

von THB 200,- pro Person (ca. 5 Euro) verlangt<br />

werden können. Diese haben Sie vor Ort zu<br />

bezahlen.<br />

Detaillierte Preise und Informationen siehe Webcode:<br />

84142<br />

Rundreisen Thailand<br />

51


Potpourri der Kulturen<br />

Malaysia<br />

52<br />

Allgemeine Informationen


Hoch ragen die Petronas Towers in den Nachthimmel<br />

über Kuala Lumpur, an den Stränden von<br />

Penang pulsiert das Nachtleben und auf Borneo,<br />

durch das Südchinesische Meer von der Hauptinsel<br />

getrennt, schwingen sich Orang Utans durch<br />

die Bäume. Malaysia ist so vielfältig und fasziniert<br />

jeden Besucher durch seine wundervollen<br />

Landschaften und freundlichen Menschen. Tradition<br />

und Kultur sind von vielen unterschiedlichen<br />

Einflüssen geprägt, die von Einwanderern<br />

im Laufe der Jahrhunderte mitgebracht wurden.<br />

Es ist aber auch ein Mekka für Naturliebhaber.<br />

Dichte Regenwälder, die als die ältesten der Welt<br />

gelten, bedecken mehr als die Hälfte des Landes.<br />

15.000 verschiedene Pflanzenarten wachsen<br />

in diesem einzigartigen Ökosystem. Sowohl an<br />

der West- als auch an der Ostküste findet man<br />

kilometerlange Sandstrände. Entdecken Sie ein<br />

liebenswertes und facettenreiches Land, das Sie<br />

immer wieder überraschen und berühren wird.<br />

charmant | artenreich | abenteuerlich


Klima und Reisezeit<br />

Malaysia hat ein recht gut verträgliches Tropenklima mit relativ hoher Luftfeuchtigkeit in den Küstenregionen.<br />

Die Temperaturen fallen selten unter 22°C, steigen aber auch selten über 32°C. Es gibt zwei<br />

gegensätzliche Klimazonen für die Ost- und Westküste. Im europäischen Sommer bringt der Monsun<br />

an der Westküste gelegentlich Regenfälle. An der Ostküste kann es in den Monaten November und<br />

Dezember zu ergiebigen Regenschauern kommen. Die Westküste kann das ganze Jahr über bereist<br />

werden (mit Regenfällen ist von Juli bis September zu rechnen), beste Reisezeit für die Ostküste und<br />

Borneo ist von März bis Oktober.<br />

30<br />

20<br />

10<br />

Kuala Lumpur<br />

mittlere Höchsttemperatur<br />

mittlere Tiefsttemperatur<br />

durchschnittlicher Niederschlag<br />

mm<br />

240<br />

160<br />

80<br />

0<br />

0<br />

Jan Jun Jul Dec<br />

54 Allgemeine Informationen


©Tourism Malaysia<br />

Mietwagenreise mit Badestopp auf Redang Island<br />

Die vorgeschlagene Route führt Sie zu den<br />

Höhe punkten der Halbinsel. Von April bis Oktober<br />

bietet sich die tropische Insel Redang an der<br />

Ostküste als Badestopp an.<br />

Reiseprogramm: (Änderungen vorbehalten)<br />

1. Tag: Kuala Lumpur – Cameron Highlands (ca.<br />

220 km).<br />

Übernahme des Mietwagens gegen 09.30 Uhr<br />

im Hotel oder am Flughafen. Beginn der Fahrt<br />

in die Hügellandschaft der Cameron Highlands<br />

mit ihren Teeplantagen. Empfohlene Besichtigungen:<br />

Batu Caves mit heiligen Hinduschreinen.<br />

2 Ü: Strawberry Park Resort.<br />

2. Tag: Cameron Highlands (F).<br />

Erkundungstour durch die Cameron Highlands.<br />

Empfohlene Besichtigungen: Teeplantage der<br />

Boh Plantations (montags geschlossen), Gemüsemarkt,<br />

Bienenhaus und Erdbeerfarm, Schmetterlingsgarten,<br />

chinesisch-buddhistischer Tempel<br />

Sam Poh, Kakteengärten.<br />

3. Tag: Cameron Highlands – Penang (ca. 330 km, F).<br />

Morgens Fahrt nach Penang. Empfohlene Besichtigungen:<br />

Höhlentempel Sam Poh Tong,<br />

Sultansstadt Kuala Kangsar mit Ubudiah<br />

Moschee, Mangrovenwald Kuala Sepetang.<br />

Über eine der längsten Brücken der Welt erreichen<br />

Sie Penang. 2 Ü: Areca Hotel.<br />

4. Tag: Georgetown, Penang (F).<br />

Die Hauptstadt von Penang, Georgetown, ist<br />

eine geschichtsträchtige Stadt mit viel Tradition<br />

(UNESCO-Weltkulturerbe). Empfohlene Besichtigungen:<br />

Kek Lok Si, der Tempel der 1.000 Buddhas,<br />

Fort Cornwallis, die Keimzelle der Stadt<br />

(sonntags geschlossen), ein Wasserdorf, die Pitt<br />

Street mit Kirchen, Moscheen, chinesischen und<br />

hinduistischen Tempeln.<br />

5. Tag: Penang – Belum Valley (ca. 200 km, F).<br />

Fahrt durch Dörfer nach Osten ins Belum Valley,<br />

das im ältesten Regenwald der Erde liegt.<br />

Unternehmen Sie eine interessante Bootsfahrt<br />

auf dem Temenggor See, treffen Sie die „Orang<br />

Asli“, Malaysias Ureinwohner, und wandern<br />

Sie durch den Dschungel (optional). 2 Ü: Belum<br />

Rain forest Resort.<br />

6. Tag: Belum Valley (F).<br />

Nutzen Sie diesen Tag, um den ältesten Regenwald<br />

der Erde im Belum Valley zu erkunden.<br />

7. Tag: Belum Valley – Kota Bharu – Terengganu<br />

(ca. 315 km, F).<br />

Fahrt über Kota Bharu nach Terengganu. Empfohlene<br />

Besichtigungen: Halt am höchsten Punkt<br />

der Strecke (1.050 m), mit atemberaubenden<br />

Ausblicken auf die Titiwangsa Gebirgskette. In<br />

Kota Bharu sollten Sie den exotischen Markt<br />

besuchen. Weiterfahrt Richtung Süden entlang<br />

der malerischen Küste nach Kuala Terengganu.<br />

Ü: Primula Beach Resort.<br />

8. Tag: Terengganu - Redang Island (F).<br />

Morgens Fahrt zur Fähranlegestelle. Ihren Mietwagen<br />

parken Sie auf dem Parkplatz (Parkgebühren<br />

zahlbar vor Ort). Fährüberfahrt auf die<br />

Insel Redang. 3 Ü: Coral Redang Island Resort.<br />

9. - 10. Tag: Redang Island (F).<br />

Freizeit auf Redang Island.<br />

11. Tag: Redang Island - Kuantan (ca. 250 km, F).<br />

Fährüberfahrt zurück ans Festland. Übernahme<br />

des Mietwagens und Fahrt nach Kuantan. Empfohlene<br />

Besichtigungen: Besuch des islamischen<br />

Kulturparks mit 20 Nachbauten weltbekannter islamischer<br />

Monumente. Ü: Swiss Garden Kuantan.<br />

12. Tag: Kuantan – Malakka (ca. 300 km, F).<br />

Fahrt ins geschichtsträchtige Malakka. Empfohlene<br />

Besichtigungen unterwegs: Chini See<br />

mit Bootsausflug und Besuch der indigenen<br />

Völker, die „Orang Asli“ genannt werden.<br />

Ü: Swiss Garden Hotel Malacca.<br />

13. Tag: Malakka – Kuala Lumpur (ca. 130 km, F).<br />

Empfohlene Besichtigungen in Malakka: Cheng<br />

Hoon Teng Tempel, Antiquitätenstraße „Jonker<br />

Street“ mit Stadthuys, Spaziergang zum Paulshügel<br />

mit der St. Paul’s Kirche, Santiago Tor,<br />

Fort „A Formosa“. Fahrt zum Flughafen oder<br />

Hotel in Kuala Lumpur und Rückgabe des Mietwagens<br />

bis 17.00 Uhr.<br />

Auf einen Blick<br />

• 13 Tage Mietwagenreise ab/bis Kuala Lumpur<br />

• min. 2 Personen<br />

• beste Reisezeit: April - Oktober<br />

• ältester Regenwald im Belum Valley<br />

Termine: täglich<br />

Preise pro Person in €<br />

bei Belegung mit Pers. 1 2<br />

01.11.2020 - 31.10.<strong>2021</strong><br />

Standard Hotels, Mittelklasse<br />

(z.B. Honda City)<br />

Superior Hotels, Compact<br />

(z.B. Toyota Innova)<br />

2.182 1.359<br />

3.325 2.028<br />

Leistungen: 13 Tage Mietwagen mit unbegrenzten<br />

Kilometern, Zustellung/Abholung Kuala Lumpur,<br />

Tankregelung voll/voll, allg. Haftpflichtversicherung,<br />

Vollkaskoversicherung ohne Selbstbehalt, Übernachtungen,<br />

Fährüberfahrten, Verpflegung lt. Programm.<br />

Nicht eingeschlossen: Unfallversicherung (PAI) 20<br />

MYR pro Tag, Navigationssystem 30 MYR pro Tag,<br />

Benzin, keine Haftung für vergessene Gegenstände,<br />

Park- und Straßengebühren, zusätzlicher Fahrer 10 MYR<br />

pro Tag, weitere Mahlzeiten, alle Aktivitäten, persönliche<br />

Ausgaben, Eintrittsgelder, Zuschläge während<br />

Fest- und Feiertagen, Trinkgelder, Hotelsteuer<br />

MYR 10,- pro Zimmer und Nacht (Zahlung vor Ort).<br />

Teilnehmer: min. 2 (bis 4 Wochen vor Reisebeginn).<br />

Detaillierte Preise und Informationen siehe Webcode:<br />

24236<br />

Mietwagenreisen Malaysia<br />

55


Mietwagenreise mit Badeverlängerung auf Langkawi<br />

Die Mietwagenreise führt Sie an die Westküste<br />

von Malaysias Halbinsel. Als erholsamer Abschluss<br />

ist auf der schönen Insel Langkawi ein<br />

Badeaufenthalt geplant.<br />

Reiseprogramm: (Änderungen vorbehalten)<br />

1. Tag: Kuala Lumpur – Malakka (ca. 140 km).<br />

Morgens Übernahme des Mietwagens am<br />

Flughafen oder am Hotel. Fahrt nach Malakka.<br />

Empfohlene Besichtigungen in der Stadt:<br />

Cheng Hoon Teng Tempel, ältester Tempel Malaysias,<br />

Antiquitätenstraße „Jonker Street“ mit<br />

Stadthuys, Spaziergang zum Paulshügel mit<br />

der St. Paul’s Kirche, Santiago Tor, Reste des<br />

alten Forts „A Fomosa“. Ü: Swiss Garden Hotel<br />

Malacca.<br />

2. Tag: Malakka - Taman Negara (ca. 340 km, F).<br />

Abfahrt durch eine abwechslungsreiche Landschaft<br />

nach Kuala Tahan. Sie parken Ihren Mietwagen<br />

an der Bootsstation (Parkgebühren zahlbar<br />

vor Ort). Eine kurze Überfahrt (ca. 5 min)<br />

mit dem Wassertaxi bringt Sie auf die andere<br />

Flussseite zum Resort. Abends können Sie eine<br />

Nachtwanderung durch den Dschungel unternehmen<br />

(optional). 2 Ü: Mutiara Taman Negara.<br />

3. Tag: Taman Negara (F).<br />

Wandern Sie zum Teresik Hill mit fantastischen<br />

Ausblicken über den Nationalpark. Oder steigen<br />

Sie auf die in 40 m Höhe, durch die Gipfelkronen<br />

der riesigen Urwaldbäume verlaufende, 280 m<br />

lange Hängebrücke. Eine Bootstour bringt Sie zu<br />

den Stromschnellen von Lata Berkoh.<br />

4. Tag: Taman Negara - Cameron Highlands<br />

(ca. 265 km, F).<br />

Morgens Rückfahrt mit dem Wassertaxi zurück<br />

nach Kuala Tahan und Weiterfahrt mit Ihrem<br />

Mietwagen in die Cameron Highlands, die mit angenehmen<br />

Temperaturen und landschaftlicher<br />

Vielfalt locken. 2 Ü: Strawberry Park Resort.<br />

5. Tag: Cameron Highlands (F).<br />

Zeit zur freien Verfügung.<br />

6. Tag: Cameron Highlands – Belum Valley<br />

(ca. 350 km, F).<br />

Sie fahren heute über Ipoh und Gerik ins Belum<br />

Valley. Empfohlene Stopps unterwegs: Höhlentempel<br />

Sam Poh Tong, historische Sultansstadt<br />

Kuala Kangsar, Mangrovenwald Kuala Sepetang.<br />

Im Lenggong Tal erwartet Sie ein faszinierendes<br />

Open-Air-Museum. Hier können die<br />

Spuren der ersten Bewohner Malaysias verfolgt<br />

werden. 2 Ü: Belum Rainforest Resort.<br />

7. Tag: Belum Valley (F).<br />

Nutzen Sie diesen Tag für Erkundungen im Belum<br />

Valley, dem ältesten Regenwald der Erde.<br />

Eine interessante Bootsfahrt bringt Sie auf<br />

den Temenggor See. Sie können „Orang Asli“,<br />

Malaysias Ureinwohner treffen und durch den<br />

Dschungel wandern.<br />

8. Tag: Belum Valley - Penang (ca. 175 km, F).<br />

Weiterfahrt nach Penang, der “Perle des Orients”.<br />

Über eine der längsten Brücken der Welt erreichen<br />

Sie die Stadt. Ihr Mietwagen wird gegen<br />

17 Uhr an Ihrem Hotel abgeholt. 2 Ü: Areca Hotel.<br />

9. Tag: Penang (F).<br />

Zeit zur freien Verfügung.<br />

10. Tag: Penang - Langkawi (F).<br />

Sie werden zur Fähre in Penang gebracht. Fährüberfahrt<br />

nach Langkawi (ca. 2,5 Std.). Transfer<br />

zum Hotel. Freizeit. 3 Ü: Berjaya Langkawi.<br />

11. - 12. Tag: Langkawi (F).<br />

Aufenthalt frei. Langkawi bietet viele schöne<br />

Strände, Buchten, kleine vorgelagerte Koralleninseln,<br />

heiße Quellen, eine Geisterhöhle und einen<br />

fast 1.000 m hohen Berg. Genießen Sie Ihre<br />

Zeit auf der Insel!<br />

13. Tag: Langkawi (F).<br />

Im Laufe des Tages erfolgt der Transfer zum<br />

Flughafen. Individuelle Heim- oder Weiterreise.<br />

Auf einen Blick<br />

• 13 Tage Mietwagenreise ab Kuala Lumpur bis<br />

Langkawi<br />

• min. 2 Personen<br />

• Dschungelbesuch in der Taman Negara<br />

Termine: täglich<br />

Preise pro Person in €<br />

bei Belegung mit Pers. 1 2<br />

01.11.2020 - 31.10.<strong>2021</strong><br />

Standard Hotels, Mittelklasse<br />

(z.B. Honda City)<br />

Superior Hotels, Compact<br />

(z.B. Toyota Innova)<br />

2.351 1.423<br />

3.491 2.018<br />

Leistungen: 8 Tage Mietwagen mit unbegrenzten Kilometern,<br />

Zustellung/Abholung Kuala Lumpur/Penang,<br />

Tankregelung voll/voll, allg. Haftpflichtversicherung,<br />

Vollkaskoversicherung ohne Selbstbehalt, Übernachtungen,<br />

Bootsfahrt ab/bis Kuala Tahan, Fährüberfahrt<br />

nach Langkawi, Verpflegung (F=Frühstück).<br />

Nicht eingeschlossen: Unfallversicherung (PAI) MYR 20<br />

pro Tag, Navigationssystem MYR 30 pro Tag, Benzin,<br />

keine Haftung für vergessene Gegenstände, Park- und<br />

Straßengebühren, zusätzlicher Fahrer MYR 10 pro<br />

Tag, weitere Mahlzeiten, alle Aktivitäten, persönliche<br />

Ausgaben, Eintrittsgelder, Zuschläge während Festund<br />

Feiertagen, Trinkgelder, Hotelsteuer MYR 10 pro<br />

Zimmer und Nacht (Zahlung vor Ort).<br />

Teilnehmer: min. 2 (bis 4 Wochen vor Reisebeginn).<br />

Detaillierte Preise und Informationen siehe Webcode:<br />

34686<br />

56<br />

Mietwagenreisen Malaysia


Tabin Jungle Experience<br />

Dieses Kurzprogramm im Tabin Wildlife Reservat<br />

eignet sich hervorragend als Ergänzung zu<br />

Ihrer Borneo Reise! Ab Sandakan gibt es täglich<br />

Flüge nach Lahad Datu, welches der nächstgelegene<br />

Flughafen zum Reservat ist. Das Tabin<br />

Resort befindet sich inmitten einer geschützten<br />

Zone, in der noch primärer und sekundärer<br />

Regenwald zu finden ist. Ein einzigartiges<br />

Erlebnis, das Sie nicht verpassen sollten!<br />

Reiseprogramm: (Änderungen vorbehalten)<br />

1. Tag: Lahad Datu – Tabin Wildreservat (Start:<br />

7.30 Uhr; M/A).<br />

Transfer vom Flughafen zum ca. 2 Stunden<br />

entfernten Reservat. Das Tabin-Wildreservat<br />

ist ca. 1.200 km 2 groß und liegt im malayischen<br />

Bundesstaat Sabah im Nordosten der Insel<br />

Borneo. Es wurde im Jahr 1984 als Schutzgebiet<br />

ausgewiesen, um vor allem die kleinen<br />

Borneo-Elefanten und das Sumatranashorn zu<br />

schützen. Das Reservat ist ein Paradies für Ornithologen,<br />

die auf der Suche nach zahlreichen<br />

bunten und außergewöhnlichen Vögeln sind.<br />

Zudem gibt es im Resort eine Gibbon Affen-<br />

Familie, die jeden Morgen die Baumwipfel des<br />

Resorts übergequert und dabei von Ihnen<br />

beobachtet werden kann. Viele weitere Großtierarten<br />

Borneos kommen im Reservat vor,<br />

aber auch Orang-Utans und Nasenaffen. Sie<br />

übernachten in charmanten Holzbungalows<br />

– ein wahrer Luxus inmitten der unberührten<br />

Natur. Nachmittags unternehmen Sie eine Wanderung<br />

zum Schlammvulkan Lipad und abends<br />

eine Nachtsafari. 2 Ü: Tabin Wildlife Resort.<br />

2. Tag: Tabin Wildreservat (F/M/A).<br />

Morgens Wanderung zur Vogelbeobachtung.<br />

Im Reservat gibt es fast 300 verschiedene Arten.<br />

Die speziell ausgebildeten Nature Guides,<br />

die auch selbst im Reservat leben, erklären<br />

Ihnen die Tier- und Pflanzenvielfalt. Im natürlichen<br />

Pool des Lipad Wasserfalls können Sie<br />

ein Bad nehmen. Abends unternehmen Sie<br />

eine Jeep-Safari entlang des Reservats, um die<br />

nachtaktiven Tiere zu Gesicht zu bekommen.<br />

Hierzu gehören unter anderem die kleinen<br />

Leopardenkatzen und Gleithörnchen, die von<br />

Baum zu Baum fliegen.<br />

3. Tag: Tabin Wildreservat – Lahad Datu (F/M).<br />

Genießen Sie den Vormittag in der Natur, bevor<br />

Sie wieder nach Lahad Datu fahren. Abfahrt<br />

gegen 13.30 Uhr. Individuelle Weiterreise.<br />

Auf einen Blick<br />

• 3 Tage Privatreise ab/bis Lahad Datu<br />

• min. 2 Personen<br />

• Borneos Tierwelt hautnah erleben<br />

• Übernachtung in Holzbungalows mitten im<br />

Dschungel<br />

•<br />

Termine: täglich<br />

Preise pro Person in €<br />

bei Belegung mit Pers. 1 2<br />

01.11.2020 - 31.10.<strong>2021</strong> 1.211 807<br />

Leistungen: Rundreise mit englischsprechender lokaler<br />

Reiseleitung, Transfers, 2 Übernachtungen im Tabin<br />

Wildlife Resort, Verpflegung und Ausflüge lt. Programm.<br />

Nicht eingeschlossen: weitere Mahlzeiten, optionale<br />

Aktivitäten & persönliche Ausgaben, Zuschläge während<br />

Fest- und Feiertagen, Trinkgelder, Hotelsteuer<br />

MYR 10,- pro Zimmer und Nacht (Zahlung vor Ort).<br />

Optionale Zuschläge:<br />

Außerplanmäßiger Flughafentransfer<br />

p.P./Strecke (bei min. 2 P.) € 22<br />

Teilnehmer: min. 2 (bis 4 Wochen vor Reisebeginn).<br />

Wir empfehlen Ihnen folgendes mitzunehmen:<br />

Insektenspray, lange Hosen und Shirts, Regenschutz,<br />

Sonnenhut, Fernglas, Trekkingschuhe,<br />

Taschenlampe. Die Ausflüge erfolgen zusammen<br />

mit anderen Gästen.<br />

Detaillierte Preise und Informationen siehe Webcode:<br />

45505<br />

Mietwagenreisen Malaysia<br />

57


Zu Gast bei Naturvölkern und Orang-Utans<br />

Auf einen Blick<br />

• 14 Tage Rundreise ab Kuching bis Sandakan<br />

• min. 2 Personen<br />

• Besuch eines Langhauses der Iban<br />

• Tierbeobachtungen am Kinabatangan River<br />

Reiseprogramm: (Änderungen vorbehalten)<br />

1. Tag: Kuching (Start: 14.00 Uhr; A).<br />

Individuelle Ankunft in Kuching und Transfer<br />

zum Hotel. Stadtrundfahrt mit Besuch des malaiischen<br />

Viertels, der Moschee, der alten Gambir<br />

Gewürzstraße, der Kuching Waterfront<br />

und der Orang Sarawak Ausstellung. Abends<br />

Spaziergang zum „Top Spot Seafood Centre”,<br />

mit Möglichkeit erste malaiische Gerichte zu<br />

probieren. Ü: Kuching Hilton Hotel.<br />

2. Tag: Kuching - Semenggok - Permai Rainforest<br />

Resort (F/A).<br />

Weiterfahrt nach Semenggok in ein Orang-Utan-<br />

Rehabilitationszentrum, das verwaiste oder verletzte<br />

Orang-Utans aufpäppelt, die Sie bei der<br />

Fütterung aus der Nähe beobachten können.<br />

Auf einem Bootsausflug durch die Mangrovenwälder<br />

haben Sie die Möglichkeit, Nasenaffen<br />

zu sehen, die ausschließlich auf Borneo vorkommen.<br />

3 Ü: Permai Rainforest Resort.<br />

3. Tag: Ausflug zu den Inseln von Satang (F/M/A).<br />

Während einer Bootsfahrt haben Sie vielleicht<br />

Glück und sehen einen der seltenen Irawaddy<br />

Delfine. Auf den wunderschönen Satang Inseln,<br />

die als Eiablagestelle der Suppenschildkröten<br />

dienen (Brutzeit Mai - September), können Sie<br />

die tropische Inselwelt genießen, im klaren<br />

Wasser schwimmen und schnorcheln.<br />

4. Tag: Ausflug in den Bako Nationalpark (F/M/A).<br />

Der Bako Nationalpark wurde 1957 als erster<br />

Nationalpark Sarawaks eingerichtet. Zugleich<br />

der Kuching am nächsten gelegene Nationalpark,<br />

eröffnet Bako einen exzellenten Einblick<br />

in die verschiedenen Vegetationsarten Borneos.<br />

Die vielfältige Tierwelt Bakos bietet gute Chancen<br />

Nasenaffen, die berühmten Bartschweine,<br />

Silberhaubenlanguren und Makkaken zu beobachten.<br />

Die verschiedenen Vegetationsarten<br />

bieten Lebensraum für die faszinierenden<br />

fleischfressenden Pflanzen bis hin zu wilden<br />

Orchideen. Zusammen mit Ihrem Reisebegleiter<br />

werden Sie am frühen Morgen Ihren Ganztagesbesuch<br />

des Bako Nationalparks beginnen.<br />

5. Tag: Permai Rainforest Resort – Telok Melano<br />

(F/M/A).<br />

Am Morgen treffen Sie Ihre Reiseleitung und<br />

fahren zum Fischerdorf Sematan. Ihre ca.<br />

3-stündige Fahrt führt Sie tiefer in die ländlichen<br />

Gebiete Sarawaks und beinhaltet eine<br />

kurze Flussüberquerung mit einer Fähre, bevor<br />

Sie das kleine Fischerdorf erreichen. Nach<br />

Ihrer Ankunft im Fischerdorf werden Sie gemeinsam<br />

mit Ihrer Reiseleitung zu Ihrer Unterkunft<br />

spazieren und nehmen anschließend<br />

ein Mittagessen ein. Genießen Sie die ruhige<br />

Atmosphäre während eines Rundganges und<br />

erfahren Sie mehr über das Leben der malaysischen<br />

Fischer. 2 Ü: Gästehaus im Dorf Telok<br />

Melano (sehr einfach).<br />

6. Tag: Ausflug in den Tanjung Dato Nationalpark<br />

(F/M/A).<br />

Am Morgen starten Sie mit einer kurzen Bootsfahrt<br />

entlang der Küstenlinie bis zum Tanjung<br />

Datu Nationalpark. Dieser selten besuchte Nationalpark<br />

verfügt über lange Sandstrände mit<br />

kristallklarem Wasser und ungestörten Küstenregenwald.<br />

Mit Glück haben Sie während Ihrer<br />

Wanderung die Möglichkeit Nashornvögel oder<br />

Gibbons zu beobachten. Ein Bad im klaren Wasser<br />

an einem ungestörten Strand könnte Ihren<br />

Tag perfekt machen! Auf der Rückfahrt zum Fischerdorf<br />

Telok Melano haben Sie Gelegenheit,<br />

Ihr Glück beim Fischen zu versuchen und damit<br />

Ihr Abendessen zu bereichern.<br />

7. Tag: Telok Melano – Sematan – Kuching (F/M).<br />

Nach dem Frühstück heißt es, Ihren Gastgebern<br />

Lebewohl zu sagen und mit dem klima-<br />

58 Rundreisen Malaysia


Der malaiische Name des Orang-Utans bedeutet<br />

übersetzt „Waldmensch“. Die bedrohte<br />

Affenart lebt in den Regenwäldern Borneos.<br />

Bei dieser Reise lernen Sie den Lebensraum,<br />

aber auch Schutzmaßnahmen kennen, die die<br />

kostbare Tierwelt bewahren soll. In zahlreichen<br />

Nationalparks unternehmen Sie Wanderungen,<br />

Bootsfahrten und Safaris, um Flora und Fauna<br />

von Sarawak und Sabah kennenzulernen.<br />

©Kelana DMC, Indonesien<br />

tisierten Van zurück nach Kuching zu fahren,<br />

wo Sie Ihr Mittagessen in einem einheimischen<br />

Restaurant einnehmen, bevor Sie zu Ihrem Hotel<br />

fahren. Ü: Kuching Hilton Hotel.<br />

8. Tag: Kuching - Mulu Nationalpark (F).<br />

Flug nach Mulu. Im gleichnamigen Nationalpark<br />

(UNESCO-Weltnaturerbe) wandern Sie am<br />

Nachmittag zur „Lang‘s Cave“ und weiter zur<br />

„Deer Cave“, bekannt für den größten Höhleneingang<br />

der Welt. Millionen von Fledermäusen<br />

bewohnen diese Höhle und in der Abenddämmerung<br />

werden Sie Zeuge ihrer Futtersuche.<br />

2 Ü: Mulu Marriott Resort & Spa.<br />

9. Tag: Mulu Nationalpark (F/M).<br />

Weitere Höhlenbesichtigungen stehen heute auf<br />

Ihrem Programm: die „Wind Cave“, eine Tropfsteinhöhle<br />

am Fluss Melinau mit großen Stalaktitund<br />

Stalagmit-Formationen in der Königskammer<br />

und die „Clearwater-Cave“, die mit 106 km das<br />

längste unterirdische Wassersystem Südostasiens<br />

besitzt.<br />

10. Tag: Mulu Nationalpark - Kota Kinabalu (F).<br />

Nachmittags Weiterflug nach Kota Kinabalu, in<br />

die Hauptstadt des Bundesstaates Sabah. Der<br />

restliche Tag steht zur freien Verfügung. Ihre<br />

Unterkunft liegt im Stadtzentrum und bietet<br />

viele Möglichkeiten für Ausflüge und Unternehmungen.<br />

Ü: Le Meridien Kota Kinabalu.<br />

11. Tag: Kota Kinabalu – Sandakan - Sepilok -<br />

Abai Jungle Lodge (F/M/A).<br />

Frühmorgens Flug nach Sandakan und Weiterfahrt<br />

nach Sepilok, wo Sie um 10 Uhr morgens<br />

bei der Fütterung der Orang-Utans im Rehabilitationszentrum<br />

dabei sein werden. Sehr selten<br />

sind auch die Malaienbären, die in einem<br />

eigenen Rehabilitationszentrum auf ein Leben<br />

in freier Wildbahn vorbereitet werden. Weiter<br />

geht es mit einem Bootstransfer nach Abai. Halten<br />

Sie Ausschau nach Nasenaffen, Vögeln und<br />

anderen Tieren. Am Abend unternehmen Sie zu<br />

Fuß eine Nachtpirsch in den Mangrovenwald<br />

hinter Ihrer Lodge. 2 Ü: Abai Jungle Lodge (einfach,<br />

mit Klimaanlage).<br />

12. Tag: Ausflug zum Pitas See (F/M/A).<br />

Noch vor dem Frühstück beginnen Sie Ihren Tag<br />

mit einer Bootsfahrt zum Pitas See. Der See eignet<br />

sich besonders gut zur Vogelbeobachtung.<br />

Im Dorf Abai sind Sie bei Einheimischen zum<br />

Mittagessen eingeladen. Auch am Nachmittag<br />

haben Sie bei einer weiteren Bootsfahrt Gelegenheit<br />

zur Tierbeobachtung.<br />

13. Tag: Abai Jungle Lodge - Sandakan (F/M/A).<br />

Nach dem Frühstück geht es mit dem Boot zurück<br />

nach Sandakan. Halten Sie noch ein letztes<br />

Mal Ausschau nach Nasenaffen, Vögeln und anderen<br />

Tieren. Mittagessen in Sandakan. Nachmittags<br />

Ankunft in Ihrem Resort, das an einem der<br />

ältesten tropischen Regenwälder der Welt liegt.<br />

Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung.<br />

Das Rainforest Discovery Center (optional<br />

/ auf eigene Kosten) liegt nur ca. 0,5 km entfernt<br />

und bietet Ihnen die Möglichkeit zur Erkundung<br />

des Regenwaldes mit seinen vielfältigen Vogelarten.<br />

Ü: MY Nature Resort.<br />

14. Tag: Sandakan (F).<br />

Je nach Abflug erfolgt der Transfer zum Flughafen.<br />

Individuelle Heim- oder Weiterreise.<br />

Termine: Gruppenreise: jeden Sonntag,<br />

Privatreise: täglich<br />

Preise pro Person in €<br />

bei Belegung mit Pers. 1 2<br />

01.11.2020 - 31.10.<strong>2021</strong><br />

Gruppenreise 3.228 2.495<br />

Privatreise 3.622 2.889<br />

Obligatorische Zuschläge:<br />

Kuching Hilton Hotel 01.07.-01.09. p.P./2 Ü € 14<br />

Mulu Marriott Resort 01.07.-01.09. p.P./2 Ü € 9<br />

Le Meridien Kota Kinabalu 25.12.-05.01. p.P./1 Ü € 34<br />

Le Meridien Kota Kinabalu 31.01.-07.02. p.P./1 Ü € 38<br />

Le Meridien Kota Kinabalu 15.07.-26.07. p.P./1 Ü € 24<br />

Le Meridien Kota Kinabalu 26.07.-09.08. p.P./1 ܀ 34<br />

Le Meridien Kota Kinabalu 19.08.-01.09. p.P./1 ܀ 24<br />

Le Meridien Kota Kinabalu 29.09.-08.10. p.P./1 ܀ 24<br />

Leistungen: Rundreise mit englischsprechender lokaler<br />

Reiseleitung, Inlandsflüge in Economy-Class,<br />

Transfers, Übernachtungen in Hotels/Lodges der<br />

Standard und Superior Kategorie, Verpflegung und<br />

Ausflüge lt. Programm, Eintrittsgelder.<br />

Nicht eingeschlossen: weitere Mahlzeiten, optionale<br />

Aktivitäten & persönliche Ausgaben, Geschenke für<br />

die Ibans (ca. 35 MYR), Zuschläge während Fest- und<br />

Feiertagen, Trinkgelder, Hotelsteuer MYR 10,- pro<br />

Zimmer und Nacht (Zahlung vor Ort).<br />

Optionale Zuschläge:<br />

deutschsprechende lokale Reiseleitung<br />

bei der Privatreise p.P. € 1.896<br />

Teilnehmer: min. 2 (bis 4 Wochen vor Abreise), max. 12.<br />

Detaillierte Preise und Informationen siehe Webcode:<br />

83391<br />

Rundreisen Malaysia<br />

59


Kaleidoskop exotischer Inseln<br />

Indonesien<br />

60<br />

Allgemeine Informationen


Indonesien ist der größte Inselstaat der Welt<br />

und an Vielfalt kaum zu übertreffen. Ein Land,<br />

dessen Landschaften so unterschiedlich sind<br />

wie seine Kulturen. Der Lake Toba in Sumatra,<br />

die weltberühmte buddhistische Tempelanlage<br />

von Borobudur auf Java, Bali mit seinen grünen<br />

Reisterrassen und den unzähligen Zeremonien,<br />

Borneos Orang Utans, die riesigen Warane von<br />

Komodo oder die unermesslichen Tauchgründe<br />

vor der Küste Sulawesis. Dies sind nur einige<br />

Beispiele für das abwechslungsreiche Indonesien,<br />

das jeden Tag neue Abenteuer und Entdeckungen<br />

bereithält. Auch die Bewohner des<br />

Landes präsentieren sich ethnisch und religiös<br />

sehr gemischt – Sprach- und Völkergruppen<br />

sind kaum überschaubar. Inselhüpfen, Trekkingtouren<br />

zum Sonnenaufgang, Schnorcheln und<br />

vieles mehr wird hier geboten!<br />

liebenswert | religiös | traumhaft


Klima und Reisezeit<br />

Indonesien hat ein tropisches Monsunklima mit ganzjährigen Temperaturen zwischen 24°C und 34°C.<br />

Im Hochland kühlt es vor allem nachts oft empfindlich ab. Die Regenzeiten sind auf allen Inseln verschieden.<br />

Generell gilt: Auf Sumatra, Bali und Java fallen von November bis März die meisten Niederschläge.<br />

Für eine Reise nach Sulawesi sind die Wintermonate zu empfehlen, während auf Borneo/<br />

Kalimantan das ganze Jahr ein heißes und feuchtes Klima herrscht. Die beste Reisezeit für einen<br />

Besuch von Indonesien sind generell die Monate Mai bis Oktober.<br />

30<br />

20<br />

10<br />

Jakarta<br />

mittlere Höchsttemperatur<br />

mittlere Tiefsttemperatur<br />

durchschnittlicher Niederschlag<br />

mm<br />

240<br />

160<br />

80<br />

0<br />

0<br />

Jan Jun Jul Dec<br />

62 Allgemeine Informationen


Java & Bali zum Kennenlernen<br />

Sie entdecken die UNESCO Weltkulturerbe in<br />

Borobudur und Prambanan, ein Sonnenaufgang<br />

am Mt. Bromo und den Muttertempel Besakih in<br />

Bali. Ihre Reise wird mit einer Fahrt von Ubud in<br />

den Süden zum Tanah Lot Tempel abgerundet.<br />

Reiseprogramm: (Änderungen vorbehalten)<br />

1. Tag: Yogyakarta.<br />

Individuelle Anreise nach Yogyakarta. 3 Ü: Puri<br />

Artha.<br />

2. Tag: Ausflug zu der Tempelanlage von Borobudur (F).<br />

Heute besichtigen Sie Borobudur, eine der<br />

größten buddhistischen Tempelanlagen Südostasiens.<br />

Anschließend führt Sie Ihre Reise ins<br />

Candirejo Village. Hier erhalten Sie einen Einblick<br />

in das einheimische Kunsthandwerk, die<br />

Traditionen und das javanesische Leben.<br />

3. Tag: Yogyakarta und Prambanan (F).<br />

Vormittags Stadtrundfahrt mit dem Sultanpalast,<br />

dem Vogelmarkt, einem Batikbetrieb und<br />

einer Silberschmiede. Anschließend Besuch des<br />

Prambanan Tempels mit seinen schönen Gebäuden<br />

aus dem 10. Jh. Für die Einheimischen zählen<br />

diese Hindutempel zu den besten in ganz <strong>Asien</strong>.<br />

4. Tag: Yogyakarta - Solo - Malang (F).<br />

Nach dem Frühstück fahren Sie nach Malang,<br />

das Zentrum Ost-Javas mit seiner Kolonialatmosphäre<br />

und einem angenehm kühlen Klima.<br />

Unterwegs besuchen Sie die Palastanlage<br />

Mangkunegaran, die im Jahre 1757 erbaut<br />

wurde und heute ein Museum beherbergt.<br />

Anschließend fahren Sie entlang einer landschaftlich<br />

malerischen Route, vorbei an Tabakplantagen<br />

und Zuckerrohrfeldern, durch die<br />

Bergwelt Ostjavas. Ü: Ibis Styles Malang.<br />

5. Tag: Malang - Bromo (F).<br />

Vormittags Rundgang in Malang mit seiner<br />

Kolonialarchitektur und dem Blumenmarkt.<br />

Anschließend Fahrt nach Tosari. Unterwegs<br />

Besuch des Singosari-Tempels und der Dwarapala-Statue<br />

aus dem 13. Jh. Weiter in das<br />

Tengger-Gebirgsmassiv bis zum Fuße des Bromo-Vulkans.<br />

Ü: Bromo Cottages (sehr einfach).<br />

6. Tag: Bromo - Surabaya - Sanur auf Bali (F).<br />

Für den Sonnenaufgang am Mt. Bromo geht<br />

es frühmorgens zunächst mit dem Minibus,<br />

später auf dem Pferderücken (optional, gegen<br />

Aufpreis) bis zur Bergspitze. Die letzten Meter<br />

(245 Stufen) zum Kraterrand legen Sie zu Fuß<br />

zurück. Bei schönem Wetter sind Sie Zeuge<br />

dieses einmaligen Naturschauspiels. Rückfahrt<br />

zum Hotel für ein Frühstück, Transfer zum<br />

Flughafen in Surabaya und Flug nach Bali am<br />

Nachmittag. Ü: Swissbell Watu Jimbar.<br />

7. Tag: Klungkung - Candidasa (F).<br />

In Klungkung besuchen Sie das Kertagosa Justizgebäude.<br />

Am schwarzen Sandstrand in Kusamba<br />

erfahren Sie etwas zur Salzgewinnung<br />

der dort ansässigen Dorfbewohner. In Goa<br />

Lawah besuchen Sie den Fledermaushöhlentempel,<br />

in Amlapura den Palast von Puri Agung<br />

aus dem 19. Jh. und im Anschluss das berühmte<br />

Wasserschloss Tirta Gangga. Ü: Ashyana Hotel.<br />

8. Tag: Candidasa - Besakih - Kintamani - Ubud (F).<br />

Sie fahren vorbei an grünen Reisfeldern und<br />

besuchen den Muttertempel aller zehntausend<br />

Tempel der Insel, den Besakih Tempel,<br />

der in 950 Metern Höhe an Balis höchstem<br />

Vulkan errichtet wurde. Weiterreise über eine<br />

eindrucksvolle Höhenstraße in das kleine Dorf<br />

Kintamani, mit einem Aussichtspunkt, von<br />

dem Sie einen Panoramablick über den Kratersee<br />

genießen können. Später Fahrt zum Künstlerdorf<br />

Ubud. Ü: Biyukukung Resort.<br />

9. Tag: Ubud - Celuk & Mas - Tanah Lot - Südbali (F).<br />

Morgens bummeln Sie durch Ubud, weiter<br />

nach Celuk und Mas dem Zentrum der Goldund<br />

Silberschmiedekunst und der Holzschnitzer.<br />

In Bedulu besichtigen Sie die Legende<br />

der Elefantengrotte Goa Gajah und zum krönenden<br />

Abschluss noch den Tanah Lot Meerestempel,<br />

dessen bizarre Umrisse sich reizvoll<br />

vor dem Abendhimmel abheben. Anschließend<br />

Rückfahrt zu Ihrem Hotel in Südbali oder zum<br />

Flughafen. Individuelle Heim- und Weiterreise.<br />

Auf einen Blick<br />

• 9 Tage Rundreise ab Yogyakarta bis Denpasar<br />

• min. 2, max. 8 Personen<br />

• jeden 1. Donnerstag im Monat: Alleinreisende<br />

Willkommen!<br />

Termine: Gruppenreise: jeden Donnerstag,<br />

Privatreise: täglich<br />

Preise pro Person in €<br />

bei Belegung mit Pers. 1 2<br />

01.11.2020 - 31.10.<strong>2021</strong><br />

Gruppenreise 1.401 1.097<br />

Privatreise 1.510 1.205<br />

Obligatorische Zuschläge:<br />

Hochsaisonzuschlag 01.07.-31.08.21 p.P. € 45<br />

Hochsaisonzuschlag 01.09.-30.09.21 p.P. € 24<br />

Leistungen: Rundreise mit deutschsprechender lokalen<br />

Reiseleitung bei der Gruppenreise, bei der Privatreise<br />

mit wahlweise deutsch- oder englischsprechender<br />

lokaler Reiseleitung, Transfers, Inlandsflug,<br />

Übernachtung in Hotels der Standard Kategorie, Verpflegung<br />

und Ausflüge lt. Programm, Eintrittsgelder.<br />

Nicht eingeschlossen: weitere Mahlzeiten, optionale<br />

Aktivitäten & persönliche Ausgaben, Zuschläge während<br />

Fest- und Feiertagen, Trinkgelder.<br />

Teilnehmer: min. 2 (bis 4 Wochen vor Reisebeginn), max. 8.<br />

Jeden 1. Donnerstag im Monat findet die Reise<br />

bereits ab 1 Person statt. Dieser Termin richtet<br />

sich an alle Alleinreisenden.<br />

Detaillierte Preise und Informationen siehe Webcode:<br />

146423<br />

Rundreisen Indonesien<br />

63


©Ministry of Tourism, Republic of Indonesia<br />

Bali - Best of Bali<br />

Lassen Sie sich auf dieser Bali Rundreise von<br />

der paradiesischen Schönheit dieser Insel, ihren<br />

Tempeln und ihrer atemberaubenden Natur<br />

verzaubern.<br />

Reiseprogramm: (Änderungen vorbehalten)<br />

1. Tag: Denpasar - Sanur.<br />

Nach Ihrer Ankunft erfolgt der Transfer zum<br />

Hotel. Der Tag steht Ihnen zur freien Verfügung.<br />

Ü: Puri Santrian.<br />

2. Tag: Sanur - Pemuteran (F/M).<br />

Start in Richtung des vulkanischen Nordens mit<br />

atemberaubenden Szenerien. Zuerst fahren Sie<br />

zum mystischen Tempel Pura Luhur Batukaru<br />

und zu den kunstvoll angelegten Reisterrassen<br />

von Jatiluwih. Sie besuchen den großen Obstund<br />

Gemüsemarkt in Candi Kuning und besichtigen<br />

den Seetempel Ulun Danu, der malerisch<br />

am Ufer des Bratansee liegt. Durch schöne Berglandschaften<br />

geht es zum Bergdorf Munduk<br />

mit seinen Kaffeeplantagen. Weiterfahrt nach<br />

Pemuteran. 2 Ü: Naya Gawana Resort & Spa.<br />

3. Tag: Menjangan Island und West-Bali-NP (F/M).<br />

Am Vormittag unternehmen Sie eine Bootsfahrt<br />

zur Insel Menjangan, die mit ihrem vorgelagerten<br />

Korallenriff ein Paradies für Schnorchler ist.<br />

Nachmittags steht ein Ausflug in den West-Bali-<br />

Nationalpark auf Ihrem Programm. Er ist Heimat<br />

von u.a. Affen, Rot- und Schwarzwild.<br />

4. Tag: Pemuteran - Lovina (F).<br />

Entlang der Nordküste Balis fahren Sie in Richtung<br />

der Küstenstadt Seririt. Entdecken Sie hier das<br />

Bhrama Arama Vihara, das einzige buddhistische<br />

Kloster auf Bali mit einem atemberaubenden Blick<br />

über die Nordküste, und die nicht weit entfernten<br />

Banjar Hot Springs. Anschließend Transfer zu Ihrem<br />

Hotel in Lovina. Ü: The Lovina Bali.<br />

5. Tag: Lovina - Besakih - Candidasa (F/M).<br />

Die Fahrt führt bis zum Dorf Sangsit mit dem<br />

Beji Tempel. Von hier geht es ins Inselinnere.<br />

Mittagessen in Kintamani mit einem spektakulären<br />

Blick auf den Vulkan Batur (1.717 m). Weiterfahrt<br />

durch eine üppig grüne Landschaft<br />

64 Rundreisen Indonesien<br />

zum Besakih Tempel, dem „Muttertempel“<br />

Balis. Dies ist die größte und wichtigste Tempelanlage<br />

der Insel, die am Fuße des höchsten<br />

Bergs, dem Mt. Agung (3.142 m), gelegen ist.<br />

2 Ü: Nirwana Resort & Spa.<br />

6. Tag: Zu Gast bei den Bali-Aga und heiligen<br />

Tempeln (F/M).<br />

Sie besuchen das Dorf Tenganan der Bali Aga, die<br />

Nachfahren der Ureinwohner Balis. Hier ist alles<br />

etwas anders als sonst in Bali, denn die Bewohner<br />

haben Ihren alten Glauben und Ihre Traditionen<br />

fernab des balinesischen Hinduismus bewahrt.<br />

Sie spazieren durch Reisterrassen und besichtigen<br />

den Tirtagangga Tempel. Anschließend geht es<br />

zum majestätischen Karangasem Palace.<br />

7. Tag: Candidasa - Ubud (F/M).<br />

Ihr erstes Ziel ist der heilige Höhlentempel Goa<br />

Lawah mit Tausenden von Fledermäusen. Im Inselinneren<br />

besuchen Sie im alten Klungklung die<br />

Gerichtshalle Kerthagosa. Nächster Halt ist das<br />

Dorf Thihingan, wo Gamelans - traditionelle Musikinstrumente<br />

- hergestellt werden. In der alten<br />

Königsstadt Bangli besichtigen Sie den schönen<br />

Kehen Tempel. 2 Ü: Puri Sunia Resort.<br />

8. Tag: Ubud (F/M).<br />

Am Morgen erhalten Sie bei einem Kochkurs<br />

einen Einblick in die Balinesische Küche, um Ihr<br />

Mittagessen selbst zuzubereiten. Später besuchen<br />

Sie eine Holzschnitzerei und fahren durch<br />

die Naturschönheiten rund um Ubud. In einem<br />

traditionellen Sarong besuchen Sie einen Balinesischen<br />

Heiler, der Ihnen etwas über Gesundheit<br />

und Heilungsmethoden erzählen kann.<br />

9. Tag: Ubud - Denpasar (F/M).<br />

Der letzte Besichtigungspunkt Ihrer Reise ist der<br />

malerisch auf einem Fels im Wasser thronende<br />

Tempel Tanah Lot. Transfer zu Ihrem Hotel im<br />

Süden oder zum Flughafen. Individuelle Heimoder<br />

Weiterreise.<br />

Auf einen Blick<br />

• 9 Tage Privatreise ab/bis Denpasar<br />

• saftig grüne Reisterrassen<br />

• Bootsausflug zu den Korallengärten vor<br />

Menjangan Island<br />

Termine: täglich<br />

Preise pro Person in €<br />

bei Belegung mit Pers. 1 2<br />

01.11.2020 - 31.10.<strong>2021</strong> 1.889 1.415<br />

Obligatorische Zuschläge:<br />

Hochsaisonzuschlag Puri Santrian Resort<br />

16.07.-30.09.21 p.P./1 Ü € 14<br />

Hochsaisonzuschlag Naya Gawana<br />

01.07.-31.08.21 p.P./2 Ü € 61<br />

Hochsaisonzuschlag The Lovina<br />

01.07.-31.08.21 p.P./1 Ü € 24<br />

Hochsaisonzuschlag The Nirwana Candidasa<br />

15.07.-31.08.21 p.P./2 Ü € 23<br />

Hochsaisonzuschlag Puri Sunia<br />

01.07.-31.08.21 p.P./2 Ü € 38<br />

Leistungen: Rundreise mit englischsprechender lokaler<br />

Reiseleitung, Transfers, Bootsfahrt zur Insel Menjangan<br />

mit Schnorchelausrüstung, Übernachtung in Hotels der<br />

Superior Kategorie, Verpflegung und Ausflüge lt. Programm,<br />

Eintrittsgelder.<br />

Teilnehmer: min. 2 (bis 4 Wochen vor Reisebeginn).<br />

Im Zeitraum zwischen 20.12.20 - 10.01.21 nur<br />

auf Anfrage und zu höheren Preisen buchbar.<br />

Detaillierte Preise und Informationen siehe Webcode:<br />

96086


©Ministry of Tourism, Republic of Indonesia<br />

Tempel, Vulkane & Reisfelder<br />

Die Insel Java ist kulturell und landschaftlich die<br />

wohl kontrastreichste Insel des Archipels. Hiervon<br />

zeugen die gewaltigen Moscheen, eine der<br />

größten buddhistischen Tempelanlagen Südostasiens<br />

Borobudur oder auch die hinduistische<br />

Tempelanlage von Prambanan. Sie erleben die<br />

faszinierende Natur mit gewaltigen Vulkankegeln,<br />

saftigen Reisfeldern und tropischem<br />

Dschungel.<br />

Reiseprogramm: (Änderungen vorbehalten)<br />

1. Tag: Jakarta – Bandung (Start: 9.00 Uhr; M).<br />

Ihre Reise beginnt mit der Fahrt durch West-Java.<br />

Einen ersten Halt legen Sie am Botanischen<br />

Garten in Bogor ein, der einen reizvollen Querschnitt<br />

der üppigen tropischen Pflanzenwelt<br />

Indonesiens bietet. Die Fahrt führt Sie weiter<br />

über den Puncak Pass nach Bandung. Die indonesische<br />

Textilmetropole versprüht koloniales<br />

Flair, bietet einzigartige Art Deco Architektur<br />

und gilt als Geheimtipp für Shoppingfans.<br />

2 Ü: Prama Grand Hotel Preanger.<br />

2. Tag: Bandung (F/M).<br />

Fahrt zum Hauptkrater des Tangkuban Prahu,<br />

auch „umgedrehtes Boot“ genannt. Danach haben<br />

Sie die Möglichkeit in den heißen Quellen<br />

im Thermalbad Ciater ein wohltuendes Bad zu<br />

genießen. Auf Ihrem Rückweg nach Bandung<br />

besuchen Sie die Teeplantage in Lembang.<br />

3. Tag: Bandung – Yogyakarta (F/M).<br />

Früh morgens geht es per Zug weiter nach Yogyakarta.<br />

Die Bahnstrecke führt Sie durch eine<br />

einmalige Vulkanlandschaft, tropische Vegetation,<br />

unzählige kleine Dörfer und herrliche Reisfelder.<br />

Nachmittags erreichen Sie Yogyakarta, das als<br />

Zentrum javanischer Kultur und Traditionen gilt.<br />

3 Ü: Santika Premier Jogja Hotel.<br />

4. Tag: Yogyakarta und Borobudur (F/M).<br />

Während der heutigen Stadtrundfahrt sehen Sie<br />

den Sultanspalast und die Ruinen des Wasserschlosses<br />

Taman Sari. Anschließend be suchen<br />

Sie Borobudur, eine der größten buddhistischen<br />

Tempelanlagen Südostasiens. Im Laufe der<br />

Jahre von Dschungel überwuchert, wurde die<br />

fantastische Anlage 1814 wiederentdeckt und<br />

freigelegt. Besonders seine magische Atmosphäre<br />

bezaubert jeden Besucher. Nur ca. 3 km östlich<br />

befindet sich der Mendut Tempel mit seiner 3 m<br />

hohen Buddha-Statue.<br />

5. Tag: Prambanan (F/M).<br />

Heute besichtigen Sie die hinduistische Tempelanlage<br />

Prambanan aus dem 9. Jh. mit dem<br />

Fahrrad. Sie wurde 1991 von der UNESCO als<br />

Weltkulturerbe anerkannt. Charakteristisch ist<br />

die hohe und spitze Bauform, die typisch für<br />

hinduistische Tempel ist, sowie die strenge Anordnung<br />

zahlreicher Einzeltempel rund um das<br />

47 m hohe Hauptgebäude.<br />

6. Tag: Yogyakarta – Mojokerto - Bromo (F/M).<br />

Die heutige Etappe nach Mojokerto legen Sie<br />

wieder mit dem Zug zurück. Bei Ankunft werden<br />

Sie von Ihrem Guide weiter in Richtung Bromo<br />

gebracht. Der restliche Tag steht Ihnen zur freien<br />

Verfügung. Die Lage Ihrer Unterkunft eignet<br />

sich hervorragend für den Bromo Aufstieg zum<br />

Sonnenaufgang am nächsten Tag. Der 2.329 m<br />

hohe Vulkan ist der jüngste Krater des Tengger-<br />

Vulkan-Massivs und einer der aktivsten Vulkane<br />

auf Java. Ü: Jiwa Jawa Bromo.<br />

7. Tag: Bromo – Surabaya - Denpasar (Bali)<br />

(F/M; Ende: ca. 19.30 Uhr).<br />

Heute haben Sie die Möglichkeit, ein besonderes<br />

Naturschauspiel zu erleben: den spektakulären<br />

Sonnenaufgang auf dem Vulkan<br />

Mt. Bromo. Gegen 4 Uhr morgens erfolgt die<br />

Abfahrt mit einem Geländewagen zum Vulkankrater<br />

auf 2.000 m Höhe. Das letzte Stück des<br />

Weges legen Sie zu Fuß zurück. Am Kraterrand<br />

des Mt. Bromo angekommen, belohnt Sie<br />

eine atemberaubende Sicht auf die malerische<br />

Landschaft. Danach geht es zurück zu Ihrem<br />

Hotel, wo schon das reichhaltige Frühstück auf<br />

Sie wartet. Sie setzen Ihre Reise nach Surabaya<br />

fort. Am frühen Abend fliegen Sie weiter<br />

nach Denpasar auf der Insel Bali. Transfer zum<br />

Hotel in Südbali oder individuelle Weiterreise.<br />

Auf einen Blick<br />

• 7 Tage Privatreise ab Jakarta bis Denpasar<br />

• min. 2 Personen<br />

• Besuch einer der größten buddhistischen<br />

Tempelanlage <strong>Asien</strong>s - Borobudur<br />

• Sonnenaufgang am Bromo-Krater<br />

Termine: täglich<br />

Preise pro Person in €<br />

bei Belegung mit Pers. 1 2<br />

01.11.2020 - 31.10.<strong>2021</strong> 2.010 1.747<br />

Obligatorische Zuschläge:<br />

Hochsaisonzuschlag Prama Grand Preanger Bandung<br />

05.-20.05.21 p.P./2 Ü € 51<br />

Hochsaisonzuschlag Santika Premier Yogyakarta<br />

08.-16.05.<strong>2021</strong> p.P./3 Ü € 29<br />

Hochsaisonzuschlag Jiwa Jawa<br />

10.5.-17.05.21 p.P./1 Ü € 14<br />

Leistungen: Rundreise mit wahlweise deutsch- oder<br />

englischsprechender lokalen Reiseleitung, Inlandsflug in<br />

Economy-Class, Zugfahrten, Transfers, Übernachtungen<br />

in Hotels der Standard und Superior Kategorie, Verpflegung<br />

und Ausflüge lt. Programm, Eintrittsgelder.<br />

Nicht eingeschlossen: weitere Mahlzeiten, optionale<br />

Aktivitäten & persönliche Ausgaben, Zuschläge während<br />

Fest- und Feiertagen, Trinkgelder.<br />

Teilnehmer: min. 2 (bis 4 Wochen vor Reisebeginn).<br />

Detaillierte Preise und Informationen siehe Webcode:<br />

94262<br />

Rundreisen Indonesien<br />

65


Java – Bali hautnah<br />

Auf einen Blick<br />

• 13 Tage Privatreise ab Yogyakarta bis Denpasar<br />

• min. 2 Personen<br />

• Tempelanlage Borobudur<br />

• Sonnenaufgang am Mt. Bromo<br />

Reiseprogramm: (Änderungen vorbehalten)<br />

1. Tag: Yogyakarta.<br />

Individuelle Anreise nach Yogyakarta und Transfer<br />

zum Hotel. Der Rest des Tages zur freien Verfügung.<br />

3 Ü: Duta Garden Boutique Villa.<br />

2. Tag: Yogyakarta und Prambanan (F/M).<br />

Mit einem traditionellen Fahrradtaxi geht es auf<br />

den lebhaften Beringharjo Markt. Danach besuchen<br />

Sie den Sultanspalast und die nahegelegenen<br />

Ruinen des Wasserschlosses Taman Sari.<br />

Das Highlight des Tages ist die Besichtigung der<br />

eindrucksvollen Tempelanlage Prambanan aus<br />

dem 9. Jh. Der heutige Ausflug endet mit dem Besuch<br />

des Ratu Boko Tempels, der eine wundervolle<br />

Aussicht über die Prambanan-Ebene bietet.<br />

3. Tag: Borobudur und Candirejo (F/M).<br />

Frühmorgens Fahrt nach Borobudur. Mit etwas<br />

Glück erleben Sie hier einen traumhaften Sonnenaufgang<br />

und erkunden die beeindruckende<br />

Tempelanlage, die hunderte Buddha-Statuen und<br />

Stupas zählt. Nach dem Frühstück im Hotel haben<br />

Sie die Möglichkeit, im kleinen Dorf Candirejo den<br />

lokalen Handwerkern über die Schulter zu schauen.<br />

Sie fahren mit einer traditionellen javanesischen<br />

Kutsche und erhalten spannende Einblicke in die<br />

Sitten und Bräuche der Einheimischen.<br />

66 Rundreisen Indonesien<br />

4. Tag: Yogyakarta - Jombang - Malang (F/M).<br />

Heute geht es per Zug (ca. 3,5 Std) nach Jombang<br />

im Osten Javas. Von hier setzen Sie Ihre Reise<br />

mit dem Auto durch das sattgrüne Kernland Javas<br />

bis nach Malang fort. Sie unternehmen eine<br />

Erkundungstour durch Malang. Es erwarten Sie<br />

koloniale Gebäude, lebhafte Märkte und von<br />

Bäumen gesäumte Boulevards. Ü: Kerta Negara<br />

Guest House.<br />

5. Tag: Malang - Mt. Bromo (F).<br />

Mit dem Geländewagen geht es über eine holprige<br />

Piste durch urwüchsige Gebirgslandschaften,<br />

vorbei an Obstplantagen in das ländliche<br />

Tumpang. Von dort aus weiter hinunter in das<br />

sogenannte Sandmeer zum Ngadas Village, wo<br />

noch heute das Volk der Tengger lebt. Ü: Lava<br />

View Lodge (sehr einfach).<br />

6. Tag: Mt. Bromo - Baluran (F/M/A).<br />

Frühmorgens Fahrt zum Mount Bromo (2.300 m).<br />

Die Einheimischen betrachten diesen Vulkan<br />

als heilig. Nach einer kurzen aber steilen Fahrt<br />

mit dem Jeep kommen Sie an einem Aussichtspunkt<br />

an, von dem Sie die Sonne in dieser<br />

mystischen Atmosphäre aufgehen sehen (wetterabhängig!).<br />

Anschließend Frühstück im Hotel.<br />

Mittags Weiterfahrt zu Ihrem Hotel in der<br />

Nähe des Baluran Nationalparks. Ü: Baloeran<br />

Ecolodge (sehr einfach).<br />

7. Tag: Baluran – Kaliklatak (F/M).<br />

Sie besuchen den Baluran Nationalpark, der von<br />

einer großen Artenvielfalt geprägt ist, und unternehmen<br />

eine Safari. In der Trockenzeit zwischen<br />

April und Oktober ähnelt der nördliche Teil des<br />

Parks einer afrikanischen Savanne. Hier lassen<br />

sich große Banteng Herden (Wildrinder) und Wild<br />

an den Wasserlöchern beobachten. Der südliche<br />

Teil ist mit dichtem Regenwald bedeckt. Mit etwas<br />

Glück können auch Leoparden auftauchen.<br />

Am Mittag verlassen Sie den Park und besuchen<br />

die Kaliklatak Plantagen, auf denen Kaffee, Kakao<br />

und verschiedenste Gewürze angebaut werden.<br />

Sie besuchen das nahegelegene Dorf, die lokale<br />

Schule und eine Klinik, die durch den Anbau auf<br />

den Plantagen komplett autark sind. Verbringen<br />

Sie den restlichen Tag in dieser Gemeinde und<br />

lernen Sie etwas über deren gemeinschaftliches<br />

Zusammenarbeiten und -leben. Ü: Kaliklatak Planations<br />

Agro Tourismus (einfach).<br />

8. Tag: Kaliklatak – Ijen – Munduk (Bali) (F/M).<br />

Am frühen Morgen Fahrt mit dem Geländewagen<br />

zum Ausgangspunkt der etwa zweistündigen<br />

Wanderung durch den Regenwald zum<br />

Krater des Ijen. Vom Kraterrand aus haben Sie<br />

einen wunderschönen Blick auf den türkisfarbenen<br />

Kratersee. Sie lassen die islamisch geprägte<br />

Insel Java nun langsam hinter sich und<br />

machen sich auf nach Bali, der hauptsächlich<br />

hinduistisch geprägten Insel Indonesiens. Nachmittags<br />

Fährüberfahrt nach Gilimanuk und weiter<br />

mit dem PKW nach Munduk ins Hinterland<br />

von Bali. 2 Ü: Puri Lumbung Cottage.<br />

9. Tag: Wanderung zum Tamblingan See (F/M).<br />

Fahren Sie nach Süden und genießen Sie schöne<br />

Ausblicke auf das Kaffee- und Nelkenanbaugebiet<br />

von Munduk. Am Rande eines der<br />

Seen von Zentral-Bali bereiten Sie sich auf einen<br />

Abstieg in den Regenwald vor. Die meiste<br />

Zeit werden Sie bergab gehen und erfahren,


Die Insel Java ist kulturell und landschaftlich die<br />

wohl kontrastreichste Insel des Archipels. Sie<br />

erleben die faszinierende Natur mit gewaltigen<br />

Vulkankegeln, Kaffeeplantagen und tropischem<br />

Dschungel, aber auch die Metropolen der Insel.<br />

Zum Abschluss der Reise entdecken Sie auf<br />

Bali die Künstlerstadt Ubud, kunstvoll angelegte<br />

Reis terrassen, Jahrhunderte alte Tempel und<br />

können in den Alltag der Einheimischen Bevölkerung<br />

eintauchen.<br />

wie viele tropische Pflanzen in der Medizin<br />

verwendet werden. Eine kurze Bootsfahrt<br />

mit einem traditionellen Holzkanu bringt Sie<br />

zum anderen Seeufer. Auf der letzten Etappe<br />

schlendern Sie entlang einer bescheidenen<br />

Siedlung, die an einen wunderschön gestalteten<br />

balinesischen Tempel angeschlossen ist.<br />

Ihr Fahrzeug wartet bereits, um Sie zu den<br />

Wasserfällen von Munduk und anschließend<br />

zum Mittagessen in ein lokales Restaurant zu<br />

bringen. Nach Ihrer Ankunft im Hotel steht<br />

Ihnen der restliche Tag zur freien Verfügung.<br />

10. Tag: Munduk – Ubud (F).<br />

Nach dem Frühstück fahren Sie weiter zum Pura<br />

Ulun Danu Tempel am Tamblingan Sees. Er verbindet<br />

typische hinduistische und buddhistische<br />

Tempelelemente. Auf ungefähr 1.200 Metern<br />

über dem Meeresspiegel ist das Klima das ganze<br />

Jahr über angenehm kühl. Danach geht es<br />

weiter zum Pura Luhur Batukaru Tempel, der<br />

in einem Plateau mit tropischem Regenwald am<br />

Hang des Berges liegt. Weiter geht es nach Jatiluwih,<br />

wo Sie die atemberaubende Aussicht auf<br />

die Reisterrassen genießen können. Diese wurden<br />

zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt, da<br />

das Gebiet in der Lage war, das Bewässerungssystem<br />

in der traditionellen Form zu erhalten.<br />

Der nächste Besuch ist Mengwi, Heimat des<br />

großartigen Taman Ayun. Der königliche Tempel<br />

aus dem 17. Jahrhundert wirft ein großartiges<br />

Licht auf die Geheimnisse der traditionellen<br />

balinesischen Tempelarchitektur. Weiter nach<br />

Ubud. 3 Ü: Sri Ratih Cottage.<br />

11. Tag: Kochkurs in Ubud (F/M).<br />

Der Tag startet mit einem Besuch auf dem<br />

Markt in Ubud. Hier kaufen Sie frische Zutaten,<br />

Gewürze und Kräuter für Ihr balinesisches Mittagessen<br />

ein, das Sie später zusammen mit<br />

Ihrem Koch auf traditionelle Weise herstellen.<br />

Nach dem Mittagessen besichtigen Sie die Königsgräber<br />

von Gunung Kawi, die zu den bedeutendsten<br />

Sehenswürdigkeiten der Insel zählen<br />

und zwischen sattgrünen Reisfeldern und dem<br />

Tal des Pakerisan-Flusses liegen.<br />

12. Tag: Ubud unter Einheimischen (F/M/A).<br />

Erkunden Sie die natürliche Schönheit Balis<br />

mit einem Spaziergang durch ein Dorf und lernen<br />

Sie die Kultur und Lebensweise der Einheimischen<br />

Dorfbewohner kennen. Anschließend<br />

erhalten Sie ein Balinesisches Mittagessen,<br />

welches Ihnen die Familie liebevoll zubereitet.<br />

Am Nachmittag besichtigen Sie den zweitgrößten<br />

Tempel Balis, Pura Kehen, in dem wertvolle<br />

Bronzetafeln aufgehoben werden. Der Aufstieg<br />

erfolgt über eine Treppe, die rechts und<br />

links von hinduistischen Statuen gesäumt ist.<br />

Die Aufführung einer traditionellen Gamelan-<br />

Gruppe während dem Abendessen macht diesen<br />

Tag bestimmt unvergesslich!<br />

13. Tag: Ubud – Denpasar (F).<br />

Heute heißt es Abschied nehmen. Transfer zum<br />

Flughafen oder Ihrem Hotel im Süden Balis für<br />

eine Badeverlängerung. Individuelle Heim- oder<br />

Weiterreise.<br />

Termine: täglich<br />

Preise pro Person in €<br />

bei Belegung mit Pers. 1 2<br />

01.11.2020 - 31.10.<strong>2021</strong> 2.990 2.549<br />

Obligatorische Zuschläge:<br />

Hochsaisonzuschlag Duta Garden Boutique Villa<br />

01.07.-31.08.21 p.P./3 Ü € 19<br />

Hochsaisonzuschlag Puri Lumbung Cottage<br />

01.06.-30.09.21 p.P./2 Ü € 13<br />

Hochsaisonzuschläge Sri Ratih Cottage<br />

01.07. - 15.09.21 p.P./3 Ü € 42<br />

Leistungen: Rundreise mit englischsprechender<br />

lokaler Reiseleitung, Transfers, Zugfahrt, Übernachtungen<br />

in Hotels der Standard und Superior<br />

Kategorie, Verpflegung und Ausflüge lt. Programm,<br />

Nationalparkgebühren, Eintrittsgelder.<br />

Nicht eingeschlossen: weitere Mahlzeiten, optionale<br />

Aktivitäten & persönliche Ausgaben, Zuschläge während<br />

Fest- und Feiertagen, Trinkgelder, Visum.<br />

Detaillierte Preise und Informationen siehe Webcode:<br />

83801<br />

Rundreisen Indonesien<br />

67


Java und Sulawesi - die Geschichte zweier Inseln<br />

Auf Java erkunden Sie die buddhistische Tempelanlage<br />

Borobudur, den hinduistischen Tempel<br />

Prambanan und genießen einen fantastischen<br />

Sonnenaufgang am Mount Bromo, dem<br />

aktivsten Vulkan Indonesiens. Auf Sulawesi<br />

begeben Sie sich auf die Spuren der Mythen des<br />

Torajavolkes.<br />

Reiseprogramm: (Änderungen vorbehalten)<br />

1. Tag: Yogyakarta.<br />

Ankunft in Yogyakarta in Zentraljava. Transfer<br />

zum Hotel. Der Rest des Tages steht zur freien<br />

Verfügung. 3 Ü: Santika Premier Jogja Hotel.<br />

2. Tag: Yogyakarta und Borobodur (F/M).<br />

Morgens besichtigen Sie den Sultanspalast Kraton<br />

und die Ruinen des Wasserpalastes Taman Sari.<br />

Anschließend steht die kolossale Pyramide von<br />

Borobodur, eine der größten buddhistischen Tempelanlagen<br />

Südostasiens, auf Ihrem Programm.<br />

Nur ca. 3 km östlich befindet sich der Mendut<br />

Tempel mit seiner 3 m hohen Buddha-Statue.<br />

3. Tag: Ausflug nach Prambanan (F/M).<br />

Dieser Tag ist der Besichtigung der Prambanan<br />

Tempel gewidmet. Weithin sichtbar überragen<br />

die Tempeltürme die Anlage, mit deren Bau<br />

schon im 8. Jh begonnen wurde. Sie werden<br />

den großen Komplex zunächst mit dem Fahrrad<br />

besuchen und auch einige Dörfer und ländliche<br />

Gegenden passieren.<br />

4. Tag: Yogyakarta – Sukapura (F/M).<br />

Mit dem Zug geht es heute durch einzigartige<br />

und ständig wechselnde Landschaften nach Mojokerto<br />

in Ostjava (ca. 4 Std.). Nach Ihrer Ankunft<br />

fahren Sie nochmals ca. 4 Stunden in Richtung<br />

des gewaltigen Mount Bromo, einer der am besten<br />

zugänglichen Vulkane der Welt. Ihre Unterkunft<br />

liegt an den nördlichen Ausläufern des<br />

Mount Bromo und bietet Ihnen einen guten Ausgangspunkt.<br />

Ü: Lava View Lodge (sehr einfach).<br />

5. Tag: Sukapura - Surabaya (F/M).<br />

Früh morgens Jeepfahrt zum Mount Penanjakan,<br />

um den Sonnenaufgang zu bestaunen.<br />

Anschließend Fahrt hinunter in die Caldera des<br />

68 Rundreisen Java/Sulawesi<br />

Mount Bromo (2.329 m ü. M.), dem aktivsten<br />

Vulkan Indonesiens. Auf dem Rücken eines<br />

Pferdes erkunden Sie die Umgebung. Frühstück<br />

und eine Erholungspause im Hotel, bevor<br />

Sie nach Surabaya gebracht werden (4 Std.).<br />

Ü: Swiss Belin Manyar.<br />

6. Tag: Surabaya – Makassar - Rantepao (F/M).<br />

Transfer und Flug nach Makassar auf Sulawesi.<br />

Die Weiterfahrt führt entlang der Westküste<br />

Sulawesis vorbei an den Stelzenhäusern der<br />

Bugisen (ca. 8 Std.). Während der langen Fahrt<br />

bieten sich viele schöne Ausblicke auf das<br />

Hochland von Enrekang und das Tal des Sadan<br />

Flusses. Ihr Ziel ist Tana Toraja, die Heimat der<br />

Toraja. Das kleine Gebiet ist bekannt für die<br />

Höhlengräber, die kunstvollen Häuser in den<br />

traditionellen Dörfern und die malerische Landschaft.<br />

3 Ü: Toraja Heritage Hotel.<br />

7. Tag: Ausflug ins Toraja-Land (F/M).<br />

Sie begeben sich auf die Spuren der Bräuche und<br />

Kulturen des eindrucksvollen Volkes der Toraja.<br />

Das Leben der Toraja wird sehr stark durch das<br />

Gesetz der Ahnenverehrung und die strengen<br />

Vorschriften bei den Bestattungsfeierlichkeiten<br />

geprägt. Sie besuchen die von „Tau-Tau“ (in steilen<br />

Felswänden stehende Holzpuppen in Lebensgröße,<br />

die Ebenbilder der Verstorbenen darstellen)<br />

bewachten Felsengräber von Lemo und Suaya. Die<br />

Steingräber von Londa erwarten Sie später. Anschließend<br />

Fahrt in ein traditionelles Toraja-Dorf.<br />

8. Tag: Ausflug ins Toraja-Land (F/M).<br />

Sie besuchen Batutumonga und genießen den<br />

herrlichen Ausblick. Die Hügellandschaft mit<br />

Reisfeldern und kleinen Dörfern lädt zum Spazieren<br />

gehen ein. Des Weiteren erwarten Sie<br />

das älteste Dorf des Hochlandvolkes, Palawa,<br />

sowie Bori mit seinem imposanten Megalith.<br />

9. Tag: Rantepao - Makassar - Denpasar/Bali (F).<br />

Landschaftlich reizvolle Rückfahrt über die<br />

Insel nach Makassar. (ca. 8 Stunden). Gegen<br />

18.00 Uhr fliegen Sie nach Denpasar auf der<br />

Insel Bali. Individuelle Heim- oder Weiterreise.<br />

Auf einen Blick<br />

• 9 Tage Privatreise ab Yogyakarta bis Denpasar<br />

• min. 2 Personen<br />

• Besuch von Borobudur und Prambanan<br />

• Erkundung der Felsengräber im Torajaland<br />

Termine: täglich<br />

Preise pro Person in €<br />

bei Belegung mit Pers. 1 2<br />

01.11.2020 - 31.10.<strong>2021</strong> 2.152 1.841<br />

Obligatorische Zuschläge:<br />

Hochsaisonzuschlag Santika Premier Yogyakarta<br />

08.05. - 16.05.<strong>2021</strong> p.P./3 Ü € 29<br />

Leistungen: Rundreise mit wahlweise deutsch- oder<br />

englischsprechender lokaler Reiseleitung, Inlandsflüge<br />

in Economy-Class, Zugfahrt, Transfers, Übernachtungen<br />

in Hotels, Verpflegung und Ausflüge lt.<br />

Programm, Eintrittsgelder.<br />

Nicht eingeschlossen: weitere Mahlzeiten, optionale<br />

Aktivitäten & persönliche Ausgaben, Zuschläge während<br />

Fest- und Feiertagen, Trinkgelder.<br />

Teilnehmer: min. 2 (bis 4 Wochen vor Reisebeginn).<br />

Detaillierte Preise und Informationen siehe Webcode:<br />

131114


Mit gesetzten Segeln zu den Komodo Waranen<br />

©Jennifer Hayes<br />

Mit dem Zweimast-Segelschiff „Ombak Putih“<br />

oder dem kleineren Schwesternschiff „Katharina“<br />

segeln Sie durch die Inselwelt der kleinen<br />

Sunda-Inseln. Die „Ombak Putih“ und „Katharina“<br />

segeln meist am Abend und in der Nacht,<br />

so dass Sie viel Zeit haben, die angelaufenen<br />

Inseln zu erkunden. Sie können diese spannende<br />

Kreuzfahrt sowohl von Bali nach Flores,<br />

als auch umgekehrt buchen.<br />

Reiseprogramm: (Änderungen vorbehalten)<br />

1. Tag: Ankunft in Bali (A).<br />

Treffen in Südbali und Transfer nach an die<br />

Ostküste von Bali. Auf dem Weg dorthin besuchen<br />

Sie atemberaubende Landschaften mit<br />

Vulkankegeln und Reisfeldern, Wasserpaläste,<br />

alte traditionelle Dörfer und die reiche Kultur<br />

der Balinesen. Am Nachmittag beziehen Sie<br />

Ihr Strandhotel. Willkommens-Abendessen im<br />

Hotel. Ü: Hotel an der Ostküste Balis.<br />

2. Tag: Amed (Bali) – West Sumbawa Islands (F/M/A).<br />

Die erste Etappe führt Sie vor die Ostküste<br />

Balis, wo Sie schwimmen oder schnorcheln<br />

gehen können. Später geht es weiter über die<br />

Lombok Strait und an Lombok vorbei bis nach<br />

Sumbawa. Während die „Ombak Putih“ oder<br />

„Katharina“ bei Sonnenuntergang ihre Segel<br />

setzt und sich auf den Weg über die berühmte<br />

Wallace-Linie macht, genießen Sie ein romantisches<br />

Welcome Dinner. 6 Ü: an Bord<br />

3. Tag: West Sumbawa Islands – Mojo Island (F/M/A).<br />

Am Morgen geht das Schiff im unberührten<br />

Westen Sumbawas vor Anker. Hier können Sie<br />

nach dem Frühstück schwimmen, schnorcheln<br />

und die Strände von Kenawa Island erkunden.<br />

Auf Bungin Island tauchen Sie in die Kultur der<br />

Bajau „Sea Gypsies“ ein. Am Nachmittag geht<br />

es weiter nach Mojo Island.<br />

4. Tag: Moyo Island - Satonda (F/M/A).<br />

Schwimmen Sie am Morgen mit Walhaien, welche<br />

sich in der Bucht von Saleh versammeln. Auf<br />

Satonda Island entdecken Sie beim Schwimmen,<br />

Schnorcheln und Kajak fahren den vulkanischen<br />

Inselsee bevor Sie den Sonnenuntergang genießen<br />

und dem Treiben der unzähligen Fledermäusen<br />

zusehen, die auf Futtersuche gehen.<br />

5. Tag: Satonda - Pulau Sangean - Pulat Banta -<br />

Komodo Rinca Nationalpark (F/M/A).<br />

Heute gehen Sie an Land und unternehmen einen<br />

Spaziergang durch ein Dorf mit Einheimischen<br />

auf der Vulkaninsel Pulau Sangeang. Nachmittags<br />

entdecken Sie die Unterwasserwelt und schnorcheln<br />

an Korallenriffen und faszinierenden geothermischen<br />

Spalten vorbei bevor Sie am Nachmittag<br />

auf Pulau Banta den weißen Sandstrand<br />

genießen und Aktivitäten an Land unternehmen<br />

können. Nachtfahrt weiter ostwärts.<br />

6. Tag: Komodo Rinca Nationalpark (F/M/A).<br />

Heute wachen Sie im nördlichsten Teil des Komodo<br />

Rinca Nationalparkes auf. Vormittags können<br />

Sie über das wunderschöne Riff schnorcheln<br />

oder Stand Up Paddling nahe der Insel Gili Lawa<br />

Darat versuchen. Ein Highlight ist das Schwimmen<br />

mit den edlen Mantarochen, welche majestätisch<br />

durch das Wasser gleiten. Den Nachmittag<br />

verbringen Sie auf einer nahe gelegenen<br />

Sandbank, wo Sie sich entspannen können.<br />

7. Tag: Komodo Rinca Nationalpark (F/M/A).<br />

Machen Sie sich auf die Suche nach den Komodowaranen,<br />

die zu den ältesten Lebewesen der Erde<br />

zählen. Eine Wanderung auf der Insel Rinca bietet<br />

Ihnen Ausblicke auf traumhafte Buchten und mit<br />

etwas Glück sehen Sie viele weitere Tiere. Später<br />

können Sie am Strand entspannen oder das<br />

farbenfrohe Riff erkunden, welches ein beliebter<br />

Treffpunkt von Meeresschildkröten ist. Abends<br />

folgt ein Barbecue am Strand unter freiem Himmel.<br />

Nachts kurze Weiterfahrt nach Flores.<br />

8. Tag: Komodo Rinca Nationalpark - Labuan<br />

Bajo, Flores (F/M).<br />

Morgens haben Sie die letzte Möglichkeit im<br />

Meer zu baden, bevor Sie gegen 9 Uhr einen<br />

lokalen Markt in Melo besuchen und die „Whip-<br />

Tänzer“ bestaunen können. Nach dem Mittagessen<br />

verlassen Sie Ihr Schiff. Transfer zum<br />

Flughafen und individuelle Weiterreise.<br />

Auf einen Blick<br />

• 8 Tage Segelkreuzfahrt ab Bali bis Flores<br />

• min. 8, max. 24 Personen<br />

• Entspannte Tage und Nächte an Bord<br />

• Komodo-Warane und unberührte Landschaften<br />

Termine:<br />

<strong>2021</strong><br />

23.04.* 02.05. 13.05.* 26.05.* 04.06. 15.06.*<br />

24.06. 06.07.* 15.07. 30.07.* 08.08. 17.08.*<br />

26.08.<br />

* = in umgekehrter Reihenfolge.<br />

Preise pro Person in €<br />

bei Belegung mit Pers. 2<br />

01.04.<strong>2021</strong> - 31.08.<strong>2021</strong> 3.213<br />

Leistungen: Segelkreuzfahrt an Bord der „Ombak<br />

Putih“ oder „Katharina“ mit englischsprechender<br />

lokaler Reiseleitung, Transfers bei An- und Abreise,<br />

1 Übernachtung im Hotel, 6 Übernachtungen an<br />

Bord, Verpflegung (F=Frühstück, M=Mittagessen,<br />

A=Abendessen), Getränke (Tee, Kaffee, Softdrinks,<br />

Mineralwasser) Ausflüge lt. Programm, Schnorchelausrüstung,<br />

Leih-Kajaks und Stand-Up Paddleboards.<br />

Nicht eingeschlossen: Inlandsflüge, nicht genannte<br />

und alkoholische Getränke, optionale Aktivitäten &<br />

persönliche Ausgaben, Trinkgelder.<br />

Diese Reise findet wetterbedingt nur zwischen<br />

April und September statt.<br />

Detaillierte Preise und Informationen siehe Webcode:<br />

45670<br />

Kreuzfahrten Indonesien<br />

69


©Ministry of Tourism, Republic of Indonesia<br />

Natur und Kultur in Nordsumatra<br />

Die Insel bietet Ihnen eine vielfältige Mischung<br />

aus Natur mit dichtem Urwald, in dem wilde<br />

Orang-Utans und andere Affenarten leben, Vulkanseen,<br />

verträumten Reisfeldern und heißen<br />

Quellen. Zu den Höhepunkten zählen der Gunung<br />

Leuser Nationalpark, der Aufenthalt auf<br />

der Insel Samosir inmitten des Toba-Sees, sowie<br />

die Kultur der Batak und Minangkabau, die<br />

Altvölker Indonesiens. Fernab von Touristenströmen,<br />

bietet Ihnen Sumatra eine gelassene<br />

Umgebung mit abwechslungsreichen Landschaften<br />

und einzigartiger Flora und Fauna, die<br />

teilweise nur noch hier gefunden werden kann.<br />

Reiseprogramm: (Änderungen vorbehalten)<br />

1. Tag: Medan (M/A).<br />

Individuelle Anreise nach Medan. Begrüßung am<br />

Flughafen und anschließender Stadtrundgang<br />

durch Medan. Besichtigen Sie die historischen<br />

Wahrzeichen, wie die alte Stadthalle, das Postamt,<br />

die Moschee Masjid Raya Medan und den<br />

Königspalast, welcher 1888 erbaut wurde.<br />

Schlendern Sie auch durch die Kesawan Straße<br />

um Ausschau nach hübschen Antiquitäten zu<br />

halten. Ü: Emerald Garden Hotel.<br />

2. Tag: Medan – Bukit Lawang (F/M/A).<br />

Nach dem Frühstück geht es weiter nach Bukit<br />

Lawang, einer der interessantesten Orte<br />

Sumatras. Während der Fahrt kommen Sie an<br />

kleinen Dörfern, als auch an Palmöl- und Kakaoplantagen<br />

vorbei, wo Sie auch die Möglichkeit<br />

für Fotostopps haben. Ü: Bukit Lawang Cottage.<br />

3. Tag: Bukit Lawang - Brastagi (F/M/A).<br />

Heute unternehmen Sie eine ca. 3-stündige<br />

geführte Wanderung durch den tropischen Regenwald<br />

des Gunung Leuser Nationalparks und<br />

können mit etwas Glück Orang-Utans, Brillenlanguren,<br />

Gibbons, schöne Schmetterlinge und<br />

verschiedene Vogelarten beobachten. Anschließend<br />

Fahrt nach Brastagi. Auf dem Weg kommen<br />

Sie am Sembahe Fluss und am Sibolangit<br />

Wasserfall vorbei. Nach der Ankunft in Brastagi<br />

besichtigen Sie den Lhumbini Park, welcher eine<br />

Kopie der Shwedagon Pagode aus Myanmar beherbergt<br />

und schlendern über den Obstmarkt.<br />

Ü: Grand Mutiara Hotel.<br />

4. Tag: Brastagi - Samosir Island (F/M/A).<br />

Nach dem Frühstück geht die Fahrt weiter<br />

Richtung Süden. Während der Fahrt halten<br />

Sie am traditionellen Batak Karo Dorf, dem<br />

atemberaubenden Sipiso-piso Wasserfall, dem<br />

1624 errichteten Königspalast Rumah Bolon<br />

und im Simarunjung Dorf, wo Sie bereits die<br />

traumhafte Aussicht auf den Tobasee genießen<br />

können. Von Parapat aus fahren Sie mit dem<br />

Boot bis zur Insel Samosir, welche eine vulkanische<br />

Insel der Größe Ibizas inmitten des<br />

Tobasee ist. 2 Ü: Tabo Cottage Samosir Island.<br />

5. Tag: Samosir Island (F/M/A).<br />

Um den größten See Südostasiens türmen sich<br />

traumhafte Berglandschaften auf, die ein wenig<br />

an die Alpen in Europa erinnern. Einen Besuch<br />

der Einheimischen Dörfer mit Ihren traditionellen<br />

Batak – Holzhäusern überzeugt jedoch<br />

schnell vom Gegenteil. Auf der heutigen halbtägigen<br />

Tour besichtigen Sie das Dorf Ambarita,<br />

mit einem antiken Platz des Siallagan Stammes.<br />

Auf diesem befinden sich noch die immer alten<br />

originalen Steinstühle und -tische, an denen früher<br />

über Verbrechen gerichtet wurde. Anschließend<br />

Besuch des Simanindo Dorfes, wo Sie die<br />

indigenen Batak Tänzer bestaunen können.<br />

Später Fahrt zum Tomok Dorf und Besichtigung<br />

des uralten Grabs König Sidabutars. Rest des<br />

Tages zur freien Verfügung.<br />

6. Tag: Samosir Island – Medan (F).<br />

Sie verlassen die Insel um wieder nach Parapat<br />

zu gelangen. Von hier aus fahren Sie über<br />

Pematang Siantar und Tebing Tinggi zurück<br />

nach Medan. Während der Fahrt halten Sie an<br />

einigen interessanten Orten. In Medan angekommen<br />

werden Sie zum Flughafen gebracht.<br />

Individuelle Heim- oder Weiterreise.<br />

Auf einen Blick<br />

• 6 Tage Privatreise ab/bis Medan<br />

• min. 2 Personen<br />

• Beobachtung von Orang-Utans<br />

• Übernachtung auf der malerischen Insel Samosir<br />

Termine: täglich<br />

Preise pro Person in €<br />

bei Belegung mit Pers. 1 2<br />

01.11.2020 - 31.10.<strong>2021</strong> 954 787<br />

Leistungen: Rundreise mit wahlweise deutsch- oder<br />

englischsprechender lokaler Reiseleitung, Transfers,<br />

Übernachtungen in Hotels der Standard Kategorie, Verpflegung<br />

und Ausflüge lt. Programm, Eintrittsgelder.<br />

Nicht eingeschlossen: weitere Mahlzeiten, optionale<br />

Aktivitäten & persönliche Ausgaben, Fotoerlaubnis in<br />

Bukit Lawang, Zuschläge während Fest- und Feiertagen,<br />

Trinkgelder, Visum.<br />

Teilnehmer: min. 2 Pers. (bis 4 Wochen vor Reisebeginn).<br />

Auf Wunsch bieten wir Ihnen auch ausführlichere<br />

Routen durch Sumatra, weitere<br />

Inselkombinationen in Indonesien oder eine<br />

Badeverlängerung an den Traumstränden auf<br />

Bali oder Lombok an.<br />

Detaillierte Preise und Informationen siehe Webcode:<br />

45330<br />

70 Rundreisen Indonesien


Wer seinen Urlaub gern an Traumstränden<br />

verbringt und nebenbei die kulturelle und<br />

landschaftliche Schönheit einer ursprünglichen<br />

Insel entdecken möchte, der ist hier auf<br />

Lombok richtig.<br />

Auf einen Blick<br />

• 5 Tage Privatreise ab/bis Lombok<br />

• min. 2 Personen<br />

• die Kultur der Sasak entdecken<br />

• Entspannen am weißen Strand von Lombok<br />

Insel Lombok – verstecktes Paradies<br />

Reiseprogramm: (Änderungen vorbehalten)<br />

1. Tag: Lombok.<br />

Transfer zum Hotel und Freizeit. 4 Ü: Qunci Villas.<br />

2. Tag: Gili Sudak (F/M).<br />

Genießen Sie die unberührte Landschaft am<br />

Strand und im Wasser der Insel Gili Sudak.<br />

3. Tag: Geschichte und Religion Lomboks (F/M).<br />

Besuch von mehreren Dörfern. Sie besichtigen<br />

den Narmada Wasserpalast mit seinen umliegenden<br />

Gärten und den ältesten und einzigartigsten<br />

Tempel Lomboks, den Lingsar Tempel.<br />

4. Tag: Der Norden von Lombok (F/M).<br />

Erster Stopp bei einem traditionellen Sasak-<br />

Dorf. Weiter geht es über eine aussichtsreiche<br />

Straße nach Senaru und später nach Sembalun,<br />

einem sehr fruchtbaren Gebiet mit Blick auf den<br />

mächtigen Mount Rinjani, dem zweithöchsten<br />

Vulkan Indonesiens.<br />

5. Tag: Lombok wie ein Einheimscher (F).<br />

Lernen Sie das Leben der Sasak im Dorf Setanggor<br />

kennen und genießen das Mittagessen inmitten<br />

von saftig grünen Reisfeldern. Transfer und<br />

individuelle Heim- oder Weiterreise.<br />

Termine: täglich<br />

Preise pro Person in €<br />

bei Belegung mit Pers. 1 2<br />

01.11.2020 - 31.10.<strong>2021</strong> 967 663<br />

Obligatorische Zuschläge:<br />

Hochsaison Qunci Villas 01.07.-15.09.20 p.P./4 Ü € 71<br />

Leistungen: Rundreise mit englischsprechender lokaler<br />

Reiseleitung, Transfers, Übernachtung im Hotel<br />

der Superior Kategorie, Verpflegung und Ausflüge lt.<br />

Programm, Eintrittsgelder, Schnorchelausrüstung.<br />

Nicht eingeschlossen: weitere Mahlzeiten, optionale<br />

Aktivitäten & persönliche Ausgaben, Zuschläge während<br />

Fest- und Feiertagen, Trinkgelder.<br />

Optionale Zuschläge:<br />

deutschsprechende lokale Reiseleitung p.P. € 10<br />

Flüge ab/bis Denpasar (Bali) p.P. € 89<br />

Teilnehmer: min. 2 (bis 4 Wochen vor Reisebeginn).<br />

Bitte beachten Sie, dass die Bootsausflüge<br />

teilweise auch mit anderen Gästen stattfinden.<br />

Detaillierte Preise und Informationen siehe Webcode:<br />

45650<br />

Ausflug zur Vulkaninsel Komodo im gleichnamigen<br />

Nationalpark. Die dort lebenden Komodo-Warane<br />

werden auch „die letzten Drachen<br />

der Erde“ genannt. Ein Ausflug der sich lohnt!<br />

Auf einen Blick<br />

• 3 Tage Privatreise ab/bis Denpasar<br />

• Beobachtung der bis zu 90 kg schweren Warane<br />

• Wanderungen durch Wald- und Savannenlandschaft<br />

• Schnorcheln auf Saboloan<br />

©Kelana DMC<br />

Abenteuer Komodo<br />

Reiseprogramm: (Änderungen vorbehalten)<br />

1. Tag: Denpasar – Labuan Bajo - Saboloan (M/A).<br />

Flug von Denpasar nach Labuan Bajo auf Flores.<br />

Transfer zu Ihrem Hotel. Nach dem Mittagessen<br />

werden Sie per Segelboot (ca. 1 Std.) zur kleinen<br />

Insel Saboloan gebracht, wo Sie schwimmen<br />

und schnorcheln können. 2 Ü: Puri Sari Hotel.<br />

2. Tag: Die Inseln Rinca und Bidadari (F/M/A).<br />

Am frühen Morgen Transfer zum Hafen und<br />

Bootsfahrt zur Insel Rinca (ca. 1,5 Std.). Anschließend<br />

ca. 2-stündige Wanderung mit der<br />

Möglichkeit die Riesenwarane zu beobachten.<br />

Nachmittags genießen Sie die Sonne und das<br />

glasklare Meer auf der kleinen Insel Bidadari.<br />

Später Bootsfahrt zurück nach Labuan Bajo.<br />

3. Tag: Labuan Bajo – Denpasar (F).<br />

Nach dem Frühstück besuchen Sie die Spiegelhöhle<br />

Batu Cermin. Ihren Namen verdankt die<br />

Höhle dem besonderen Lichteinfall und der Wiederspiegelung<br />

des Tageslichts an den Höhlenwänden.<br />

Transfer zum Flughafen und Rückflug<br />

nach Bali. Individuelle Heim- oder Weiterreise.<br />

Termine: täglich<br />

Preise pro Person in €<br />

bei Belegung mit Pers. 1 2<br />

01.11.2020 - 31.10.<strong>2021</strong> 1.068 987<br />

Leistungen: Rundreise mit englischsprechender lokaler<br />

Reiseleitung, Inlandsflüge in Economy-Class,<br />

Transfers, Bootsfahrten, Übernachtungen in einem<br />

Hotel der Standard Kategorie, Verpflegung und Ausflüge<br />

lt. Programm, Eintrittsgelder, Schnorchelausrüstung,<br />

Nationalparkgebühren.<br />

Nicht eingeschlossen: weitere Mahlzeiten, optionale<br />

Aktivitäten & persönliche Ausgaben, Zuschläge während<br />

Fest- und Feiertagen, Trinkgelder.<br />

Teilnehmer: min. 2 (bis 4 Wochen vor Reisebeginn).<br />

Bitte beachten Sie, dass die Ausflüge teilweise<br />

auch mit anderen Gästen stattfinden.<br />

Detaillierte Preise und Informationen siehe Webcode:<br />

17499<br />

Rundreisen Indonesien<br />

71


Vielfältiges Inselparadies<br />

Sri Lanka<br />

72<br />

Allgemeine Informationen


„Ayubowan“ - Willkommen auf Sri Lanka! Das<br />

Land fasziniert seine Gäste mit landschaftlichen<br />

und kulturellen Kontrasten zwischen Küste und<br />

Hochland. Der Inselstaat Sri Lanka bietet auf<br />

relativ kleinem Raum eine Vielfalt an Erlebnissen.<br />

Eine exotische Kultur, die es zum Beispiel auf dem<br />

Sigiriya-Berg oder in Anuradhapura zu erkunden<br />

gilt, alte Städte wie Kandy und Colombo, faszinierende<br />

Berglandschaften, dichter Regenwald,<br />

eine artenreiche Tierwelt, weiße Palmenstrände<br />

und eine atemberaubende Unterwasserwelt<br />

warten auf Sie. Die zahlreichen Nationalparks<br />

laden zu spannenden Safaris auf der Pirsch nach<br />

Elefanten und Leoparden ein. Im Hochland, der<br />

Heimat des in aller Welt bekannten Ceylontees,<br />

bietet sich die Möglichkeit diesen in seinem Herkunftsland<br />

mit allen Sinnen zu genießen.<br />

königlich | tropisch | wild


Klima und Reisezeit<br />

Sri Lanka hat tropisches Äquatorialklima, es ist das ganze Jahr feuchtheiß. Aufgrund der unterschiedlichen<br />

Monsunzeiten ist die beste Reisezeit für die Nordostküste zwischen April und September (im<br />

Januar und Februar sind die Temperaturen zudem ideal), für die Südwestküste von Oktober bis April.<br />

Die Durchschnittstemperatur liegt bei 27 °C, im Hochland ist es etwas frischer bei geringerer Luftfeuchtigkeit.<br />

30<br />

20<br />

10<br />

Colombo<br />

mm<br />

240<br />

160<br />

80<br />

0<br />

0<br />

Jan Jun Jul Dec<br />

mittlere Höchsttemperatur<br />

mittlere Tiefsttemperatur<br />

durchschnittlicher Niederschlag<br />

74 Allgemeine Informationen


Best of Sri Lanka<br />

Auf dieser Reise erleben Sie die Highlights von<br />

Sri Lanka - der Perle im Indischen Ozean.<br />

Reiseprogramm: (Änderungen vorbehalten)<br />

1. Tag: Colombo - Dambulla - Sigiriya (Start:<br />

09.00 Uhr; A).<br />

Individuelle Anreise nach Colombo. Vorbei an<br />

Kokosplantagen und Reisfeldern fahren Sie in<br />

die kleine Stadt Sigiriya. Unterwegs besuchen<br />

Sie den Höhlentempeln von Dambulla, mit seinen<br />

berühmten Wandmalereien, Inschriften<br />

und Statuen. Am Nachmittag erwartet Sie ein<br />

Kochkurs mit Einheimischen, in welchem Sie Ihr<br />

selbst geerntetes Gemüse nach srilankischer<br />

Art zubereiten. 2 Ü: Oak Ray Elephant Lake.<br />

2. Tag: Ausflug nach Polonnaruwa (F/A).<br />

Morgens besichtigen Sie den sagenumwobenen<br />

„Löwenfelsen“ in Sigiriya. Nach einem etwas anstrengenden<br />

Aufstieg wird man mit einem fantastischen<br />

Rundumblick belohnt! Anschließend<br />

lockt der archäologische Park von Polonnaruwa,<br />

ein faszinierendes Zeugnis des zweitältesten<br />

Königreiches von Sri Lanka. Die gesamte Anlage<br />

war jahrhundertelang dem Urwald überlassen,<br />

ehe im 19. Jahrhundert ein Engländer die Stadt<br />

wiederentdeckte. Sie sehen heute u. a. die Überreste<br />

des Königspalastes, den Gal Vihare mit drei<br />

aus dem Felsen gehauenen Buddha-Figuren, den<br />

Shiva-Tempel sowie den Parakrama-Stausee,<br />

das Lotus-Bad und die Reste des alten Zahntempels,<br />

wo einst die heute in Kandy verehrte Zahnreliquie<br />

Buddhas verwahrt wurde.<br />

3. Tag: Sigiriya - Kandy (F/A).<br />

Auf der Fahrt nach Kandy halten Sie in Matale<br />

an einem der unzähligen Gewürzgärten,<br />

um mehr über Gewürzpflanzen wie Pfeffer,<br />

Zimt, Vanille und Kardamom zu erfahren. Am<br />

Mittag erreichen Sie Kandy, den kulturellen<br />

Mittelpunkt Sri Lankas und letzte Hauptstadt<br />

der Könige. Während Ihrer Besichtigungstour<br />

sehen Sie u.a. das Stadtzentrum mit dem<br />

Markt, Gebäude aus der Kolonialzeit, die verwinkelten<br />

Gassen der Altstadt, ein Edelsteinmuseum<br />

und den Dalada Maligawa Tempel mit<br />

der Zahnreliquie Buddhas. Ü: Hotel Senani.<br />

4. Tag: Kandy - Nuwara Eliya (F/A).<br />

Der botanische Garten in Peradeniya ist mit 62<br />

ha der zweitgrößte botanische Garten in ganz<br />

<strong>Asien</strong>. Hier sind rund 4.000 Pflanzenarten beheimatet.<br />

Nach einem Bummel durch den Garten<br />

werden Sie in einer Teefabrik in den Prozess der<br />

Teeherstellung, von der Pflanze bis zum fertigen<br />

Ceylon-Tee eingeweiht. Anschließend fahren Sie<br />

weiter nach Nuwara Eliya, aufgrund des kühlen<br />

Bergklimas und der vielen Kolonialgebäude und<br />

Pferderennbahn der Briten auch “Little England”<br />

genannt. Hier unternehmen Sie eine kleine Entdeckungstour.<br />

Ü: Heaven Seven Hotel.<br />

5. Tag: Nuwara Eliya - Ella - Yala Nationalpark (F/A).<br />

Weiter geht es über Ella zum Yala Nationalpark.<br />

In Ella finden Sie herrliche Wasserfälle und Ausblicke<br />

auf eine spektakuläre Landschaft. Yala<br />

erreichen Sie am Nachmittag. Am späten Nachmittag<br />

unternehmen Sie eine Geländewagen-<br />

Safari durch das älteste Naturschutzgebiet Sri<br />

Lankas. Über 130 Vogelarten wie Flamingos,<br />

Pelikane, Pfaue, Kormorane und 30 Säugetierarten<br />

wie Elefanten und wilde Wasserbüffel haben<br />

sich hier angesiedelt. Ü: Oak Ray Wild.<br />

6. Tag: Yala Nationalpark - Galle - Colombo<br />

(Ende: ca. 16.00 Uhr; F).<br />

Morgens erfolgt die Weiterfahrt in die Hafenstadt<br />

Galle, wo Sie das alte niederländische<br />

Fort und die Altstadt im Inneren des Forts besichtigen.<br />

Hier endet Ihre Erlebnisreise und es<br />

folgt der Transfer zu Ihrem Strandhotel an der<br />

Küste oder zum Flughafen von Colombo. Individuelle<br />

Heim- oder Weiterreise.<br />

Hinweis:<br />

Gerne können Sie Ihre Reise auch an der Westküste<br />

Sri Lankas oder auch auf den Malediven<br />

verlängern. Preise und Hotelvorschläge Ihrer<br />

individuellen Verlängerung lassen wir Ihnen<br />

gerne zukommen.<br />

Preise während des Perahera Festes in Kandy<br />

auf Anfrage.<br />

Auf einen Blick<br />

• 6 Tage Rundreise ab/bis Colombo<br />

• Kombination aus Kultur, Natur und Erholung<br />

Termine: Gruppenreise: jeden Montag,<br />

Privatreise: täglich<br />

Preise pro Person in €<br />

bei Belegung mit Pers. 1 2<br />

Gruppenreise<br />

01.11.2020 - 30.04.<strong>2021</strong> 738 524<br />

01.05.<strong>2021</strong> - 31.10.<strong>2021</strong> 738 524<br />

Privatreise<br />

01.11.2020 - 30.04.<strong>2021</strong> 907 698<br />

01.05.<strong>2021</strong> - 31.10.<strong>2021</strong> 896 693<br />

Obligatorische Zuschläge:<br />

Hochsaison Oak Ray Elephant Lake<br />

20.12.-10.01.21 p.P./2 Ü € 23<br />

Hochsaison Senani Hotel 15.12.-15.01.21 p.P./Ü € 11<br />

Hochsaison Senani Hotel 16.01.-28.02.21 p.P./Ü € 6<br />

Hochsaison Heaven Seven Hotel 20.12.-10.01.21 p.P./Ü € 14<br />

Hochsaison Oak Ray Wild Hotel 20.12.-10.01.21 p.P./Ü € 11<br />

Hochsaison Oak Ray Wild Hotel 15.07.-31.08.21 p.P./Ü€ 6<br />

Leistungen: Rundreise mit deutschsprechender lokaler<br />

Reiseleitung bei der Gruppenreise, bei der Privatreise<br />

wahlweise deutsch- oder englischsprechende lokale<br />

Reiseleitung (gleichzeitig Fahrer), Transfers, Übernachtungen<br />

in Hotels der Standard Kategorie, Verpflegung<br />

und Ausflüge lt. Programm, Eintrittsgelder.<br />

Teilnehmer: min. 2 (bis 4 Wochen vor Reisebeginn), max. 20.<br />

Detaillierte Preise und Informationen siehe Webcode:<br />

95322<br />

Rundreisen Sri Lanka<br />

75


Sri Lanka hautnah<br />

Auf einen Blick<br />

• 11 Tage Rundreise ab/bis Colombo<br />

• min. 2 Personen<br />

• Zugfahrt durch das kühle Hochland<br />

• Pirschfahrt im Yala Nationalpark<br />

Reiseprogramm: (Änderungen vorbehalten)<br />

1. Tag: Colombo - Dambulla.<br />

Nach Ankunft in Colombo werden Sie von Ihrem<br />

Reiseleiter abgeholt und begeben sich vorbei<br />

an Kokosplantagen und Reisfeldern nach Dambulla,<br />

wo Sie die berühmten buddhistischen<br />

Höhlen besichtigen. Nachdem Sie Ihr Hotel erreicht<br />

haben, steht Ihnen der Rest des Tages<br />

zur freien Verfügung. 3 Ü: Jetwing Lake.<br />

2. Tag: Ausflug nach Anuradhapura (F).<br />

Fahrt in Richtung Norden nach Anuradhapura<br />

(UNESCO-Weltkulturerbe), das über 1.300 Jahre<br />

lang Zentrum verschiedener singhalesischer<br />

Königsdynastien war. Die Buddha Statue von<br />

Avukana ist eine der besterhaltensten und<br />

unbeschädigten Statuen in Sri Lanka und mit<br />

ihren 12 Metern Höhe ziemlich beeindruckend.<br />

Optional können Sie die Kulturstätte auch mit<br />

dem Fahrrad erkunden.<br />

3. Tag: Sigiraya, Hiriwadunna und Polonnaruwa (F).<br />

Morgens, wenn es noch nicht so heiß ist, besuchen<br />

Sie den sagenumwobenen „Löwenfelsen“ in<br />

Sigiriya. Manche bezeichnen Sigiriya als das achte<br />

Weltwunder. Neben dem Palast begeistern vor<br />

allem die Gartenanlage sowie die erotischen Fresken<br />

der „Wolkenmädchen“. Nach einem etwas anstrengenden<br />

Aufstieg wird man mit einem fantastischen<br />

Rundumblick belohnt! In Hiriwadunna<br />

spazieren Sie durch ein kleines landestypisches<br />

Dorf. Hier können Sie mit den Dorfbewohnern in<br />

Kontakt treten und sich austauschen. Anschließend<br />

fahren Sie weiter zum archäologischen Park<br />

von Polonnaruwa, ein faszinierendes Zeugnis des<br />

zweitältesten Königreiches von Sri Lanka (optional<br />

auch mit dem Fahrrad).<br />

4. Tag: Dambulla - Matale - Kandy (F).<br />

Fahrt vorbei an Matale mit seinen Gewürzgärten<br />

nach Kandy. Auf dem Weg wird ein<br />

Stopp am Felsentempel Aluvihara eingelegt,<br />

der zweifelsohne zu einer der bedeutendsten<br />

Stätten des Buddhismus zählt. In Kandy angekommen,<br />

erwartet Sie eine Rundfahrt durch<br />

die Altstadt. Der Besuch des Dalada Maligawa,<br />

des „Zahntempels“ darf nicht fehlen. Abends<br />

erleben Sie eine Vorführung der Kandy-Tänzer.<br />

2 Ü: Amaya Hills.<br />

5. Tag: Kandy (F/M).<br />

Im Samadhi Center haben Sie heute die Möglichkeit,<br />

einen Einblick in die traditionelle Heilkunst<br />

„Ayurveda” zu erhalten und die positiven<br />

Aspekte und Wirkungen von Yoga und Meditation<br />

zu spüren. Den ganzen Tag verbringen<br />

Sie mit Yoga- und Meditationskursen und<br />

entspannen bei einer wundervollen ayurvedischen<br />

Massage. Auch ein ayurvedisches Mittagessen<br />

verwöhnt Ihre Sinne.<br />

6. Tag: Kandy - Homestay (F/M/A).<br />

Ihre Unterkunft für die nächste Nacht, das<br />

Hanthana Gästehaus, liegt umgeben von Bergen<br />

und grünen Teeplantagen mitten in der<br />

Natur. Hier können Sie Körper und Geist entspannen<br />

und Ihren Gedanken freien Lauf lassen.<br />

Bei einer Kochvorführung lernen Sie wie<br />

man ein Curry herstellt. Am Abend können Sie<br />

einen kleinen Spaziergang durch das Dorf unternehmen.<br />

Ü: Homestay Hanthana House.<br />

7. Tag: Homestay - Nuwara Eliya (F).<br />

Heute erleben Sie eine Zugfahrt nach Nuwara<br />

Eliya, das im kühleren Hochland liegt. Unterwegs<br />

ziehen die unterschiedlichsten Landschaften<br />

an Ihnen vorbei: palmengesäumte<br />

Reisfelder, Bananen- und Zimtplantagen, Regenwald<br />

und leuchtend grüne Teeplantagen.<br />

Nach Ihrer Ankunft werden Sie in einer Teefabrik<br />

in den Prozess der Teeherstellung, von<br />

der Pflanze bis zum fertigen Ceylon-Tee eingeweiht.<br />

2 Ü: Jetwing St. Andrew‘s.<br />

8. Tag: Ausflug in den Horton Plains Nationalpark (F).<br />

Dieser Tag ist dem Horton Plains Nationalpark,<br />

76 Rundreisen Sri Lanka


Während dieser besonderen Rundreise wandeln<br />

Sie auf den Spuren vergangener Königreiche und<br />

erleben einzigartige Naturlandschaften. Es erwarten<br />

Sie UNESCO Weltkulturerbestätten und<br />

eine tief religiös geprägte Kultur. Freuen Sie sich<br />

neben einem Besuch im Hochland auf Tierbeobachtungen<br />

und eine luxuriöse Flusskreuzfahrt<br />

auf dem größten Süßwassersee Sri Lankas. Der<br />

Besuch in einem Gesundheitszentrum mit Yogaund<br />

Meditationskurs sowie Ayurveda-Massagen<br />

ermöglicht es Ihnen, Ihren Alltag einmal zu vergessen.<br />

einer 2.100 m hohen Ebene mit unheimlich anmutender<br />

Vegetation, gewidmet. Der Park ist<br />

u.a. Heimat des Leoparden und des Sambar-<br />

Wilds. Sie kommen an dem beeindruckenden<br />

Baker´s Wasserfall vorbei und vom „World´s<br />

End“, wo das Hochland fast senkrecht abbricht,<br />

haben Sie einen Blick bis zur Südküste.<br />

9. Tag: Nuwara Eliya - Ella - Yala (F).<br />

Sie verlassen den Bereich der Tee Barone und<br />

besuchen den Ravana Wasserfall bei Ella. Mehr<br />

als 100 Meter oberhalb der Straße scheint das<br />

Wasser einfach so aus dem Fels zu springen und<br />

stürzt über mehrere Etagen in die Tiefe, um dann<br />

direkt unterhalb der Straße weiter in Richtung<br />

Küste zu fließen. Der Legende nach soll König<br />

Ravana von Ramayana in einer der Höhlen über<br />

dem Wasserfall gelebt haben. Weiter geht es zum<br />

Yala Nationalpark (im September geschlossen),<br />

wo Sie am Abend eine Pirschfahrt unternehmen.<br />

Der Park ist ein Refugium bedrohter Tierarten<br />

und bietet ein Ökosystem von Monsunwäldern<br />

bis hin zur Tropenzone. Mit etwas Glück sehen<br />

Sie einen Leoparden, deren Vorkommen nirgendwo<br />

größer ist als hier. Ü: Jetwing Yala.<br />

10. Tag: Yala - Galle - Bolgoda (F/A).<br />

Entlang der Küste fahren Sie zunächst nach Galle,<br />

eine der schönsten historischen Hafenstädte<br />

Sri Lankas. Besuch des Alten Forts. Anschließend<br />

Weiterfahrt nach Bolgoda. Es erwartet<br />

Sie eine luxuriöse Flusskreuzfahrt auf dem<br />

Lake Bolgoda, dessen Ausläufer sich sowohl<br />

zum Meer als auch ins Hinterland Sri Lankas<br />

winden. Genießen Sie die Zeit an Bord und erleben<br />

Sie neben Wild- und Vogelbeobachtungen<br />

auch einen wunderschönen Sonnenuntergang,<br />

während Sie über den größten Süßwassersee<br />

der Insel gleiten. Ü: Flow by Amber Collection.<br />

11. Tag: Bolgoda - Colombo (F).<br />

Im Laufe des Vormittags werden Sie nach Colombo<br />

zum Flughafen oder zu Ihrem gewählten<br />

Strandhotel gebracht. Individuelle Heimoder<br />

Weiterreise.<br />

Termine: täglich<br />

Preise pro Person in €<br />

bei Belegung mit Pers. 1 2<br />

01.11.2020 - 30.04.<strong>2021</strong> 1.994 1.494<br />

01.05.<strong>2021</strong> - 31.10.<strong>2021</strong> 1.899 1.447<br />

Obligatorische Zuschläge:<br />

Hochsaison Jetwing Lake<br />

21.12.20-28.02.21 und 16.07.21-31.08.21 p.P./3 Ü € 42<br />

Hochsaison Amaya Hills Kandy<br />

20.12.20-10.01.21 und 01.02.21-28.02.21 und<br />

01.07.21-31.08.21 p.P./2 Ü € 45<br />

Hochsaison Hanthana House<br />

20.12.20-10.01.21 und 10.07.21-31.08.21 p.P./1 Ü € 8<br />

Hochsaison Jetwing St. Andrews<br />

21.12.20-28.02.21 und 16.07.21-31.08.21 p.P./2 Ü € 23<br />

Hochsaison Jetwing Yala<br />

21.12.20-28.02.21 und 16.07.21-31.08.21 p.P./1 Ü € 14<br />

Leistungen: Rundreise mit englischsprechender lokaler<br />

Reiseleitung (gleichzeitig Fahrer), Transfers,<br />

Zugfahrt, 8 Übernachtungen in Hotels der Superior<br />

Kategorie, 1 Übernachtung im Homestay, 1 Übernachtung<br />

auf einem Flusskreuzfahrtschiff, Verpflegung<br />

und Ausflüge lt. Programm, Eintrittsgelder.<br />

Nicht eingeschlossen: weitere Mahlzeiten, optionale Aktivitäten<br />

& persönliche Ausgaben, Zuschläge während<br />

Fest- und Feiertagen, Gala Dinner an Weihnachten und<br />

Silvester, Trinkgelder, Visum.<br />

Teilnehmer: min. 2 (bis 4 Wochen vor Reisebeginn).<br />

Zum Zeitpunkt des Perahera Festes im Juli/August<br />

muss mit zusätzlichen Preiszuschlägen gerechnet<br />

werden (genaues Datum noch unbekannt).<br />

An Vollmondtagen (Poya Days) schenken die<br />

Hotels keinen Alkohol aus.<br />

Detaillierte Preise und Informationen siehe Webcode:<br />

95323<br />

Rundreisen Sri Lanka<br />

77


Sri Lanka - der Natur ganz nah<br />

Auf einen Blick<br />

• 13 Tage Privatreise ab/bis Colombo<br />

• min. 2 Personen<br />

• Erkundungen per Jeep, Zug und zu Fuß<br />

• Bootsfahrt im Gal Oya Nationalpark<br />

Reiseprogramm: (Änderungen vorbehalten)<br />

1. Tag: Ankunft in Colombo - Kalpitiya.<br />

Ankunft in Colombo. Anschließend machen<br />

Sie sich für ca. 3,5 Stunden auf den Weg nach<br />

Kalpitiya und beziehen am Nachmittag Ihr gemütliches<br />

Zelt, in der Nähe eines Traumstrandes.<br />

Ü: Dolphin Beach Resort.<br />

2. Tag: Kalpitiya - Wilpattu Nationalpark (F/A).<br />

Nehmen Sie noch vor dem Frühstück an einer<br />

spannenden Delfinbeobachtungstour teil (optional,<br />

gegen Aufpreis, nur zwischen November<br />

und März). Nach einer kleinen Erkundungstour<br />

78 Rundreisen Sri Lanka<br />

in Kalipitiya mit seinem Fischmarkt und dem kleinen<br />

Niederländischen Fort geht es für Sie weiter<br />

in Richtung Wilpattu Nationalpark. Dieser ist einer<br />

der größten und ältesten Nationalparks in Sri<br />

Lanka. Die Fahrt dauert ca. 2 Stunden, so dass Sie<br />

gegen Mittag dort ankommen. Sie übernachten<br />

in einem geräumigen Zelt. Am Abend können Sie<br />

an einer Jeep Safari teilnehmen (optional, gegen<br />

Aufpreis). 2 Ü: Big Game Camp.<br />

3. Tag: Ausflug in den Wilpattu Nationalpark (F/A).<br />

In den frühen Morgenstunden brechen Sie zu einer<br />

Safari durch den Wilpattu Nationalpark auf<br />

(Frühstückspakete gibt es vor Ort zum Mitnehmen).<br />

Beim Durchfahren des Parks entdecken<br />

Sie unzählige kleine natürliche Seen. In Summe<br />

sind es rund sechzig Seen, die sich durch dichte<br />

Wälder und niedriges Buschland ziehen. Mit<br />

etwas Glück entdecken Sie Rehe, Hirsche, Wildschweine<br />

und Büffel, die durch den Park streifen.<br />

Vielleicht stoßen Sie auch auf verschiedene<br />

Vogelarten und Krokodile. Der restliche Tag<br />

steht Ihnen zur freien Verfügung.<br />

4. Tag: Wilpattu Nationalpark - Mannar Island (F).<br />

Die heutige Etappe führt nach Mannar (Fahrzeit<br />

ca. 2,5 Stunden). Von November bis April<br />

finden Sie rund um Mannar Island zahlreiche<br />

Vogelscharen. Die ausgedehnten offenen Überschwemmungsgebiete,<br />

Salzwiesen, Mangroven<br />

und Sanddünen, mit einer Mischung aus<br />

Salzwasser und Süßwasser, schaffen das perfekte<br />

Gleichgewicht des Salzgehalts, um als<br />

Nahrungsquelle für die Zugvögel zu dienen.<br />

Dieser Tag steht Ihnen zur freien Verfügung.<br />

2 Ü: The Palmyra House.<br />

5. Tag: Mannar Island (F).<br />

Die Tour beginnt mit einem Besuch der 450<br />

Jahre alten Festung von Mannar: eine der<br />

ältesten Bauten in der Gegend, die von den<br />

Portugiesen erbaut wurde. Es war einst ein<br />

Wachposten, um die Talaimannarstraße und<br />

das wichtige Gebiet für die alten maritimen<br />

Seiden- und Gewürzstraßen zu überwachen.<br />

Der nächste Teil der Tour führt Sie zum Bird<br />

Sanctuary. Nachmittags besuchen Sie die Eselklinik<br />

und Aufzuchtstation. Früher waren Esel<br />

in Mannar noch ein wichtiger Teil im Alltag der<br />

Menschen. Heute kümmert sich diese Einrichtung<br />

um alle verlassenen Esel und bringt sie<br />

wieder in die Gemeinschaft zurück.<br />

6. Tag: Mannar Island - Sigiriya (F).<br />

An diesem Tag können Sie den Morgen gemütlich<br />

ausklingen lassen und die letzten Stunden auf<br />

Mannar Island genießen. Anschließend ca. 5-stündige<br />

Fahrt nach Sigiriya. Der Rest des Tages steht<br />

Ihnen zur freien Verfügung. 2 Ü: Jetwing Lake.<br />

7. Tag: Sigiriya Felsen und Minneriya Nationalpark (F).<br />

Am frühen Morgen Ausflug zum weltberühmten<br />

Sigiriya Felsen (UNESCO Weltkulturerbe),<br />

um einer der ersten zu sein. Abgesehen<br />

von den Ruinen, mit dem 360-Grad-Blick auf<br />

den umliegenden Dschungel und Hügel, wird<br />

es nicht nur der Aufstieg sein, der einem den<br />

Atem raubt. Mittags machen Sie sich zum<br />

nächsten Highlight auf - dem Minneriya Nationalpark.<br />

Dieser liegt nur ca. 45 Fahrminuten<br />

entfernt. Sie unternehmen eine spannende Safari<br />

durch den Park. Dieser ist ein Zufluchtsort<br />

für Wildtiere. Neben Elefanten können Sie eine


Auf dieser Reise besuchen Sie einige der unbekannteren<br />

Nationalparks Sri Lankas und können<br />

dabei auf Spurensuche gehen. Zwischen November<br />

und April treffen Sie hier nicht nur auf<br />

Elefantenherden, sondern auch auf zahlreiche<br />

Vogelscharen. Per Boot, Jeep, Zug und zu Fuß<br />

erkunden Sie die vielfältige Landschaft, die durch<br />

Gewässer, Wasserfälle, Savannen, Sandstrände<br />

und Teeplantagen geprägt ist. Ihr Reiseleiter<br />

(gleichzeitig Fahrer) begleitet Sie auf dieser naturnahen<br />

Reise durch die Schönheit und Vielfalt<br />

Sri Lankas.<br />

Vielzahl anderer Säugetiere, Vögel, Schmetterlinge,<br />

Reptilien und Amphibien sehen.<br />

8. Tag: Sigiriya - Gal Oya Nationalpark (F).<br />

Frühmorgens gegen 04.45 Uhr können Sie an<br />

einem ganz besonderen Ausflug teilnehmen - einer<br />

Heißluftballonfahrt ab Kandalama (optional,<br />

gegen Aufpreis, nur zwischen Nov. und April).<br />

Schweben Sie sanft durch den Himmel, während<br />

die wilden Elefanten am Boden ein köstliches<br />

Frühstück mit Tapioka und Bananen genießen.<br />

Beobachten Sie, wie die Sonne aufgeht, wenn Sie<br />

auf ca. 760 m aufsteigen. Anschließend fahren<br />

Sie ca. 5 Stunden nach Gal Oya und checken in<br />

Ihre idyllische Eco Lodge ein. Der restliche Tag<br />

steht Ihnen für eigene Aktivitäten in und um die<br />

Lodge zur freien Verfügung. Der Gal Oya Nationalpark<br />

ist weitestgehend unberührt und umfasst<br />

das größte Binnengewässer des Landes.<br />

Über 25.000 Hektar üppiger immergrüner Wald<br />

und offene Savannen gedeihen in den ruhigen<br />

Gewässern. Ü: Gal Oya Lodge.<br />

9. Tag: Gal Oya Nationalpark - Ella (F).<br />

Genießen Sie am frühen Morgen die einzigartige<br />

Möglichkeit, Wildtiere vom Wasser aus zu beobachten.<br />

Tauchen Sie in die Lebensräume der<br />

Tiere ein. Mit etwas Glück können Sie Elefanten<br />

beobachten, die zwischen Inseln schwimmen<br />

oder am Seeufer baden. Eine 2 bis 3-stündige Safari<br />

mit dem Boot und eine malerische 40-minütige<br />

Fahrt von der Lodge zum See ist perfekt, um<br />

den Nationalpark und die umliegenden Dörfer<br />

zu erkunden. Später verabschieden Sie sich von<br />

dieser Idylle, um die Weiterreise nach Ella anzutreten<br />

(ca. 4 Stunden). Ü: The Mountain Heavens.<br />

10. Tag: Ella – Zugfahrt nach Nuwara Eliya (F).<br />

Morgens unternehmen Sie einen Spaziergang<br />

in die Umgebung von Ella. Dieser Ort<br />

im Hochland von Sri Lanka liegt inmitten von<br />

Teeplantagen. Entdecken Sie dort malerische<br />

Wasserfälle in mitten von Felsen und Wäldern.<br />

Nachmittags unternehmen Sie von hier aus<br />

eine Zugfahrt mit sagenhaften Ausblicken auf<br />

diese pittoreske Umgebung nach Nanu Oya<br />

und werden anschließend in den Ort Nuwara<br />

Eliya gebracht. 2 Ü: Jetwing St. Andrew‘s.<br />

11. Tag: Ausflug in die Horton Plains (F).<br />

Auch heute starten Sie in den frühen Morgenstunden<br />

mit einer ca. 1 stündigen Fahrt in den<br />

Horton-Plains-Nationalpark. Sie begeben Sie<br />

sich auf eine Wanderung. Bachläufe führen Sie<br />

zu den malerischen Baker Falls und den Slab<br />

Rock Falls. Die Aussicht von dem sog. World‘s<br />

End ist ein Muss. Am Nachmittag laden wir Sie<br />

auf einen Spaziergang durch eine Teeplantage<br />

mit anschließender Teefabrik-Führung ein<br />

(sonntags und feiertags geschlossen). Hier können<br />

Sie den typischen Ceylon-Tee probieren.<br />

12. Tag: Nuwara Eliya - Negombo (F).<br />

Genießen Sie zum Frühstück eine letzte Tasse Ceylon<br />

Tee bevor es zurück an die Westküste nach<br />

Negombo geht (ca. 6 Stunden Fahrzeit). Dort angekommen,<br />

checken Sie in Ihrem Hotel am goldgelben<br />

feinsandigen Strand ein. Ü: Goldi Sands Hotel.<br />

13. Tag: Negombo - Colombo (F).<br />

Dieser Tag steht Ihnen noch zur freien Verfügung.<br />

Je nach Abflugzeit erfolgt der Transfer<br />

(ca. 30 Minuten) zum Flughafen für Ihre individuelle<br />

Heim- oder Weiterreise.<br />

Termine: täglich<br />

Preise pro Person in €<br />

bei Belegung mit Pers. 1 2<br />

01.11.2020 - 30.04.<strong>2021</strong> 2.279 1.504<br />

01.05.<strong>2021</strong> - 31.10.<strong>2021</strong> 2.216 1.463<br />

Leistungen: Rundreise mit englischsprechender lokaler<br />

Reiseleitung (gleichzeitig Fahrer), Transfers<br />

(inkl. WLAN), 12 Übernachtungen in Hotels der Standard<br />

und Superior Kategorie, Jeep-Safari im Wilpattu<br />

NP und Minneriya NP, Boot-Safari im Gal Oya NP,<br />

Zugfahrt von Nanu Oya nach Ella, Verpflegung und<br />

Ausflüge lt. Programm, Eintrittsgelder.<br />

Nicht eingeschlossen: weitere Mahlzeiten, optionale<br />

Aktivitäten & persönliche Ausgaben, Foto- und Filmgebühren,<br />

Zuschläge während Fest- und Feiertagen,<br />

Trinkgelder, Visum.<br />

Optionale Zuschläge:<br />

deutschsprechende lokale Reiseleitung<br />

(gleichzeitig Fahrer) p.P. € 26<br />

Tag 2 Delfinbeobachtung p.P. € 33<br />

Tag 8 Ballonfahrt p.P. € 223<br />

Teilnehmer: min. 2 (bis 4 Wochen vor Reisebeginn).<br />

Detaillierte Preise und Informationen siehe Webcode:<br />

146396<br />

Rundreisen Sri Lanka<br />

79


Ein Fest der Farben<br />

Indien<br />

80<br />

Allgemeine Informationen


Faszinierend und erhaben sind die Zeugnisse der<br />

alten Kulturen Indiens, aufregend und lebendig<br />

die Gegenwart. In dem Moment, in dem Sie glauben,<br />

Indien zu verstehen, werden Sie feststellen,<br />

dass es dazu mehr als eine Reise braucht. Indiens<br />

Gesichter sind so vielfältig wie seine Sehenswürdigkeiten:<br />

Taj Mahal, Fort Amber, die Höhlen von<br />

Ajanta, Jaipur, die Ruinen von Hampi, Ladakh,<br />

Bombay, die Flüsse Keralas, Darjeeling. Erleben<br />

Sie eine unvergleichbare ethnische, kulturelle und<br />

religiöse Vielfalt. Neben Hinduismus und Islam liegen<br />

im Norden Indiens auch die Anfänge des Buddhismus.<br />

In Südindien sind die typischen Indischen<br />

Hindu-Tempel mit ihren vielfältigen und bunten<br />

Verzierungen zu bewundern. Eine Bootsfahrt<br />

durch die Backwaters und ein Besuch auf den grünen<br />

Teeplantagen runden Ihre Erlebnisreise durch<br />

eines der vielfältigsten Länder der Welt ab.<br />

intensiv | lebhaft | delikat


Klima und Reisezeit<br />

In Indien sind alle Klimazonen vertreten, angefangen von den schneebedeckten Bergen des Himalaya,<br />

der Wüste Thar in Rajasthan, dem regenreichen Meghalya im Osten und den Stränden im Süden. Generell<br />

ist von Mai bis Juli die heißeste Zeit. Die beste Reisezeit für den Norden ist September bis Mitte April,<br />

für Südindien November bis März. Der Monsun erreicht die Westküste in der Regel im Juni, während im<br />

Norden der Monsun meist im Juli einsetzt.<br />

30<br />

20<br />

10<br />

Delhi<br />

mittlere Höchsttemperatur<br />

mittlere Tiefsttemperatur<br />

durchschnittlicher Niederschlag<br />

mm<br />

240<br />

160<br />

80<br />

0<br />

0<br />

Jan Jun Jul Dec<br />

82 Allgemeine Informationen


Best of Nordindien<br />

Wenn Sie zum ersten Mal nach Indien reisen, sind<br />

Sie mit dieser Reise bestens bedient. Sie erleben<br />

die Hauptstadt Delhi mit Bauten aus der Zeit<br />

der Mogulherrscher und kolonialem britischen<br />

Erbe, Agra mit dem märchenhaften Taj Mahal<br />

und Jaipur und die rosarote Hauptstadt Rajasthans,<br />

eine der sehenswertesten Städte Indiens<br />

mit einer noch vollständig erhaltenen Altstadt. In<br />

Khajuraho erwarten Sie die weltbekannten Tempel<br />

der Chandela-Dynastie. In der heiligen Stadt<br />

Varanasi erhalten Sie den wohl lebendigsten Eindruck<br />

des praktizierenden Hinduismus.<br />

Reiseprogramm: (Änderungen vorbehalten)<br />

1. Tag: Delhi (F/A).<br />

Ankunft meist kurz nach Mitternacht am Flughafen<br />

in Delhi und Transfer zu Ihrem Hotel in<br />

Gurgaon. Ihr Zimmer steht Ihnen direkt nach<br />

Ankunft zur Verfügung. Nach dem Frühstück<br />

Besichtigungen in Delhi. Zuerst erleben Sie Alt<br />

Delhi. Sie fahren vorbei am Roten Fort, besichtigen<br />

Jama Mashjid - die größte Moschee <strong>Asien</strong>s<br />

- und Raj Ghat, die Gedenkstätte für Mahatma<br />

Gandi. In der Nähe befindet sich Chandni Chowk,<br />

das Bazarviertel von Old Delhi. Anschließend<br />

Fahrt nach Neu Delhi, vorbei am India Gate und<br />

dem Regierungsviertel. Sie besichtigen Qutab<br />

Minar, das älteste Minarett Indiens. Ü: Tree<br />

House Hotel (Gruppe), Africa Avenue (Privat).<br />

2. Tag: Delhi - Jaipur (F/A).<br />

Heute geht es nach Jaipur (ca. 6 Stunden<br />

Fahrt), das wegen der aus Sandstein erbauten<br />

Gebäude auch „die Rosarote“ Stadt genannt<br />

wird. Der Ort ist von Bergen umgeben und bietet<br />

eine Vielzahl von Palästen. 2 Ü: Hotel Libra<br />

(Gruppe), Hotel Fortune Select (Privat).<br />

3. Tag: Jaipur (F/A).<br />

Morgens Besichtigung des Amber Forts. Die Hallen<br />

des Palastes beherbergen zum Teil noch erstaunlich<br />

gut erhaltene Spiegelmosaiken. Zudem<br />

sehen Sie den Palast der Winde mit seiner kunstvollen<br />

Fassade, den Stadtpalast und das Palastmuseum<br />

sowie die Sternwarte Jantar Matar.<br />

4. Tag: Jaipur - Agra (F/A).<br />

Fahrt nach Agra (ca. 5 Stunden Fahrtdauer).<br />

Unterwegs besichtigen Sie die Geisterstadt<br />

Fatehpur Sikri, ehemals Hauptstadt des Mogulreiches,<br />

mit ihren filigranen Sandsteinbauten.<br />

Fortsetzung Ihrer Fahrt nach Agra,<br />

direkt zum Taj Mahal (freitags geschlossen),<br />

welches Shah Jahan seiner geliebten Frau<br />

Mumtaz zu Ehren erbauen lies - wohl der weltgrößte<br />

Liebesbeweis und einzigartig in seiner<br />

Bauweise. Weiter zum Agra Fort, ein weiteres<br />

Beispiel der Baukunst der Mogulherrscher.<br />

Ü: Sterling Hotel (Gruppe), Regal Vista (Privat).<br />

5. Tag: Agra - Jhansi - Khajuraho (F/A).<br />

Nach dem Frühstück werden Sie zum Bahnhof<br />

gebracht und fahren mit dem Zug nach Jhansi (ca.<br />

4 Stunden). Von dort aus geht es weiter mit dem<br />

Auto nach Khajuraho (ca. 3,5 Stunden Fahrtdauer).<br />

Ü: Clarks Hotel (Gruppe), Ramada (Privat).<br />

6. Tag: Khajuraho - Varanasi (F/A).<br />

Nahe Khajuraho, einst Hauptstadt der Chandela-Könige,<br />

überzeugen die tausend Jahre alten<br />

Hindu-Tempel mit Zeichnungen reizvoller Tempeltänzerinnen,<br />

erotischen Darstellungen und<br />

feingemeißelten Götterfiguren. Gegen Nachmittag<br />

Flug nach Varanasi, der älteste hinduistische<br />

Wallfahrtsort. Am Abend erleben Sie<br />

die kulturelle Aarti-Zeremonie von Ganages.<br />

2 Ü: Surya Hotel (Gruppe), East View (Privat).<br />

7. Tag: Varanasi (F/A).<br />

Zum Sonnenaufgang unternehmen Sie eine<br />

Bootstour auf dem heiligen Fluss Ganges,<br />

vorbei an tausenden betenden und badenden<br />

frommen Hindus aller Schichten und Kasten,<br />

die ihre religiösen Rituale zelebrieren. Sie<br />

passieren auch die Verbrennungsghats. Rückfahrt<br />

zum Hotel. Nach dem Frühstück Besichtigungstour<br />

in Varanasi mit den wichtigsten<br />

Sehenswürdigkeiten.<br />

8. Tag: Varanasi - Delhi (F).<br />

Dieser Morgen steht Ihnen bis zum Transfer<br />

zum Flughafen zur freien Verfügung. Flug nach<br />

Delhi und individuelle Heim- oder Weiterreise.<br />

Auf einen Blick<br />

• 8 Tage Gruppenreise ab/bis Delhi<br />

• min. 2 Personen<br />

• Ausführliche Besichtigungen im Goldenen<br />

Dreieck Indiens mit Varanasi<br />

Termine:<br />

2019 19.11. 03.12.<br />

2020 07.01. 11.02. 10.03. 07.04. 19.05.<br />

09.06. 14.07. 18.08. 29.09. 20.10. 17.11.<br />

2019/20 Privatreise: täglich<br />

Preise pro Person in €<br />

bei Belegung mit Pers. 1 2<br />

Gruppenreise<br />

01.11.2019 - 31.12.2019 1.063 886<br />

01.01.2020 - 31.12.2020 1.187 1.001<br />

Privatreise<br />

01.11.2019 - 31.03.2020 1.827 1.525<br />

01.04.2020 - 30.09.2020 1.659 1.449<br />

01.10.2020 - 31.12.2020 1.903 1.586<br />

Leistungen: Rundreise mit deutschspr. lokalen Reiseleitung<br />

bei der Gruppenreise (ab min. 10 Personen,<br />

sonst Englisch), bei der Privatreise englischspr., Inlandsflüge,<br />

Transfers, Zugfahrt, Übernachtungen, Verpflegung<br />

und Ausflüge lt. Programm, Eintrittsgelder.<br />

Teilnehmer: min. 2 (bis 4 Wochen vor Reisebeginn),<br />

max. 20 Personen.<br />

Detaillierte Preise und Informationen siehe Webcode:<br />

106310<br />

Rundreisen Indien<br />

83


Goldenes Dreieck trifft Rajasthan<br />

Auf einen Blick<br />

• 13 Tage Privatreise ab/bis Dehli<br />

• min. 2 Personen<br />

• märchenhafte Zeitreise durch Rajasthan<br />

• Wüstenträume und Maharadscha-Paläste<br />

Reiseprogramm: (Änderungen vorbehalten)<br />

84 Rundreisen Indien<br />

1. Tag: Delhi (F).<br />

Individuelle Anreise und Ankunft in Delhi am<br />

Flughafen. Dort werden Sie in Empfang genommen<br />

und fahren gemeinsam mit Ihrem<br />

Reiseleiter zum Hotel. Sie können Ihr Zimmer<br />

sofort beziehen und sich zunächst etwas ausruhen.<br />

Heute Mittag lernen Sie bei Ihrer ersten<br />

Stadtrundfahrt durch Neu- und Alt-Delhi das<br />

junge und moderne Indien und die Highlights<br />

wie z.B. das Rote Fort, das Grabmal Humayuns<br />

und die Jama Masjid Moschee kennen. Eine Rikscha<br />

Fahrt durch die engen Gassen von Chandi<br />

Chowks bringt Ihnen die Stadt auf gemütliche<br />

Weise näher. Delhi ist mittlerweile eine ausgedehnte<br />

Metropole mit einer faszinierenden Mischung<br />

aus verschiedensten Kulturen, die hier<br />

zusammentreffen. Ü: Justa Panscheel.<br />

2. Tag: Delhi – Agra (F).<br />

Ihre Reise beginnt zunächst mit der Fahrt nach<br />

Agra. Diese dauert ca. 3,5 Stunden. Dort angekommen<br />

erwartet Sie bereits der Höhepunkt<br />

des Tages: ein Besuch des Taj Mahals, das wohl<br />

bedeutendste bauliche Meisterwerk Indiens<br />

(freitags geschlossen!). Etwa 20.000 Arbeiter<br />

waren mit dem Bau des Taj Mahals beauftragt,<br />

das auf einer großen Plattform aus Marmor gebaut<br />

wurde. Auch das Taj Mahal selbst besteht<br />

zu sehr großem Teil aus Marmor. Die zentrale<br />

Kuppel ist 57 Meter hoch. Das Material für den<br />

Bau wurde aus ganz <strong>Asien</strong> mit über 1.000 Elefanten<br />

nach Agra an den Yamuna Fluss gebracht.<br />

Anschließend geht es zum Roten Fort, das durch<br />

den bedeutendsten Mogulherrscher Akbar errichtet<br />

wurde. Ü: Four Points by Sheraton Agra.<br />

3. Tag: Agra – Fatehpur Sikri – Jaipur (F).<br />

Auf dem Weg nach Jaipur besuchen Sie Fatehpur<br />

Sikri, die frühere Hauptstadt von Großmogul Akbar.<br />

Die Baudenkmäler der Stadt gehören heute<br />

zum UNESCO-Weltkulturerbe. Nach insgesamt<br />

ca. 6 Stunden Fahrzeit kommen Sie in der Rosaroten<br />

Stadt Jaipur an. 2 Ü: Barwara Kothi.<br />

4. Tag: Jaipur (F).<br />

Der heutige Tag führt Sie zu den Highlights von<br />

Jaipur. Zunächst unternehmen Sie einen Ausflug<br />

zum berühmten Amber Fort, eine Bergfestung<br />

und Palast aus dem 16. Jahrhundert. Zum Fort<br />

hinauf werden Sie mit einem Jeep gebracht.<br />

Den Rückweg können Sie auf einer schönen<br />

Strecke auch zu Fuß zurücklegen, auf der Sie<br />

den einen oder anderen sehenswerten Tempel<br />

passieren. Die wohl berühmtesten Sehenswürdigkeiten<br />

Jaipurs sind der Stadtpalast des<br />

Maharadschas und der „Palast der Winde“ mit<br />

seiner fantastischen Kulissenfassade.<br />

5. Tag: Jaipur – Bikaner (F).<br />

Auf dem Weg nach Bikaner besuchen Sie eine<br />

Kamelfarm und erfahren mehr über die Aufzucht<br />

und Bedeutung der Tiere für Wirtschaft und<br />

Tradition des Landes. In Bikaner angekommen,<br />

besichtigen Sie am Nachmittag das alte Fort Junagarh<br />

mit dem kunstvollen „Mondpalast“ und dem<br />

verzierten „Blumenpalast“. Ü: Laxmi Niwas Palace.<br />

6. Tag: Bikaner – Jaisalmer (F).<br />

Mit einer eindrucksvollen Fahrt durch die Wüste<br />

geht es heute weiter nach Jaisalmer (ca. 6 Stunden<br />

Fahrt). Freuen Sie sich auf eine märchenhafte<br />

Zeitreise in das Reich der Maharadschas, wo sich<br />

geschichtsträchtige und sagenumwobene Paläste<br />

und Tempel aus dem gelben Wüstensand<br />

erheben. Den Sonnenuntergang erleben Sie vom<br />

besten Platz Bada Bagh, einer fruchtbaren Oase<br />

im Norden der Stadt. 2 Ü: Rang Mahal.<br />

7. Tag: Jaisalmer (F).<br />

Während die Jain-Tempel der Stadt mit unzähligen<br />

mythologischen Darstellungen gestaltet<br />

sind, zeugen die üppig verzierten Häuser der<br />

Kaufleute, die Havelis, vom einstigen Reichtum.<br />

Sie gehen auf Besichtigungstour zu den wichtigsten<br />

Sehenswürdigkeiten der magischen


Für Einsteiger ist diese Reise sehr gut geeignet,<br />

da Sie die Vielfalt Nordindiens kennenlernen.<br />

Wir bringen Sie zu den Höhepunkten Rajasthans,<br />

das Land der Maharajas, der stolzen<br />

Rajputen, mit Gold und Juwelen geschmückten<br />

Palästen und legendenumwobenen Burgen. Sie<br />

besuchen das Goldene Dreieck: Neu- und Altdelhi,<br />

das Taj Mahal in Agra und die Rosarote<br />

Stadt Jaipur mit seinem berühmten Amber<br />

Fort. Die blaue Stadt Jodhpur und die Wüste<br />

Thar werden Ihnen ebenfalls imponieren. Willkommen<br />

in Indien!<br />

Wüstenstadt Jaisalmer. Die lange Anreise von<br />

Bikaner lohnt sich, da die Stadt mit ihrem orientalischen<br />

Flair der Märkte und den opulent<br />

verzierten Havelis einen besonderen Charme<br />

versprüht.<br />

8. Tag: Jaisalmer – Jodhpur (F).<br />

Heute erwartet Sie eine spannende Fahrt (ca. 6<br />

Stunden) durch das ländliche Indien nach Jodhpur.<br />

Wegen der Farbe ihrer Häuser ist Jodhpur<br />

auch bekannt als die „Blaue Stadt“. Heute gilt<br />

sie als beliebtes Reiseziel mit vielen Palästen,<br />

Festungen und Tempeln, umgeben von der<br />

rauen Landschaft der Wüste Thar. Der Nachmittag<br />

gehört einem Bummel über den bunten<br />

Clock Tower Markt. 2 Ü: Pal Haveli.<br />

9. Tag: Jodhpur (F).<br />

Am Vormittag besuchen Sie die gewaltige, auf<br />

einem Hügel thronende Meherangarh-Festung.<br />

Kaum hat man die hohen Schutzmauern hinter<br />

sich gelassen, so öffnen sich vor den Augen<br />

des Besuchers herrliche Innenhöfe und reich<br />

verzierte Räume zu märchenhafter Pracht.<br />

Am Nachmittag besuchen Sie das Bishnoi Dorf.<br />

Dieses ist für sein reiches, kulturelles Leben in<br />

Rajasthan und der wahren Liebe zur Natur und<br />

den Tieren bekannt. Das Leben basiert auf 29<br />

Grundsätzen und war die erste Gemeinde und<br />

Religion, welche die Liebe, den Frieden und die<br />

Harmonie unter den Menschen, Tieren und der<br />

Natur betonte.<br />

10. Tag: Jodhpur – Ranakpur – Udaipur.<br />

Auf dem Weg nach Udaipur besuchen Sie in<br />

Ranakpur die wohl größte und am üppigsten<br />

ausgeschmückte Tempelanlage der Jains. Mit<br />

insgesamt 24 offenen Hallen, die von 80 Rundkuppeln<br />

überdacht sind und von Säulen aus<br />

weißem Marmor getragen werden, zählt diese<br />

Tempelanlage zu den wichtigsten in ganz Indien.<br />

Nach insgesamt ca. 6 Stunden Fahrt kommen<br />

Sie in der zauberhaften Stadt Udaipur an<br />

und können am Nachmittag noch durch die<br />

Altstadt bummeln, die als ganz besonders romantisch<br />

gilt. 2 Ü: Jagat Niwas Palace.<br />

11. Tag: Udaipur (F).<br />

Vom Elefantentor aus führt Ihr Weg heute<br />

direkt zum City-Palace des Maharana von<br />

Udaipur. Bewundern Sie dort die kunstvollen<br />

Pfauenmosaike und die räumlichen Kompositionen<br />

mit Spiegeln und Gemälden. Von den<br />

Dachterrassen bietet sich ein überwältigender<br />

Panoramablick auf die Stadt und den Pichola-<br />

See. Anschließend erwartet Sie im sanften<br />

Licht des Abends eine traumhafte Bootsfahrt.<br />

12. Tag: Udaipur – Delhi (F).<br />

Der Vormittag steht zur freien Verfügung. Einen<br />

Besuch lohnt auch der Monsun Palast, von dem<br />

Sie ebenfalls eine schöne Aussicht genießen<br />

können. Am Nachmittag fliegen Sie zurück nach<br />

Delhi. Dort angekommen, erfolgt Ihr Transfer<br />

zum Hotel in Flughafennähe. Dort können Sie<br />

noch ein paar Stunden entspannen, bevor um<br />

kurz nach Mitternacht der Rückflug stattfindet.<br />

Ü: Holiday Inn Aerocity.<br />

13. Tag: Delhi - Abreise.<br />

Rückflug meist um kurz nach Mitternacht oder<br />

in den frühen Morgenstunden. Sie werden an Ihrem<br />

Flughafenhotel abgeholt und zum Flughafen<br />

gebracht. Individuelle Heim- oder Weiterreise.<br />

Termine: täglich<br />

Preise pro Person in €<br />

bei Belegung mit Pers. 1 2<br />

01.11.2020 - 31.03.<strong>2021</strong> 2.508 1.856<br />

01.04.<strong>2021</strong> - 30.09.<strong>2021</strong> 2.216 1.723<br />

01.10.<strong>2021</strong> - 31.10.<strong>2021</strong> 2.628 1.944<br />

Leistungen: Rundreise mit englischsprechender lokaler<br />

Reiseleitung (örtlich wechselnd), Transfers,<br />

11 Übernachtungen in Boutique und Heritage Hotels,<br />

1 Nacht im Flughafenhotel, Inlandsflug Udaipur - Delhi<br />

in Economy inkl. 25 kg Freigepäck pro Person, Verpflegung<br />

und Ausflüge lt. Programm, Eintrittsgelder.<br />

Nicht eingeschlossen: weitere Mahlzeiten, optionale<br />

Aktivitäten & persönliche Ausgaben, Zuschläge während<br />

Fest- und Feiertagen, Trinkgelder, Visum.<br />

Optionale Zuschläge:<br />

Deutschsprechende lokale Reiseleitung<br />

(Delhi, Agra, Jaipur und Udaipur) p.P. € 70<br />

Deutschsprechende lokale Reiseleitung<br />

(durchgängig ab/bis Delhi) p.P. € 304<br />

Teilnehmer: min. 2 (bis 4 Wochen vor Reisebeginn).<br />

Preise im Zeitraum von 20.12.20 - 10.01.21 auf<br />

Anfrage.<br />

Detaillierte Preise und Informationen siehe Webcode:<br />

131135<br />

Rundreisen Indien<br />

85


Dem Tiger auf der Spur<br />

Auf einen Blick<br />

• 12 Tage Privatreise ab/bis Delhi<br />

• min. 2 Personen<br />

• Besuch von 4 Nationalparks mit Pirschfahrten<br />

Reiseprogramm: (Änderungen vorbehalten)<br />

1. Tag: Delhi (F).<br />

Ankunft um kurz nach Mitternacht in Delhi. Begrüßung<br />

am Flughafen und Transfer zu Ihrem<br />

Hotel. Ihr Zimmer können Sie sofort beziehen.<br />

Heute unternehmen Sie eine ganztägige Stadtbesichtigung.<br />

Ihre Tour beginnt in Alt-Delhi mit<br />

der Besichtigung der Jama Masji, der größten<br />

Moschee Indiens. Im Anschluss sehen Sie das<br />

Rote Fort, eine Festungsanlage aus dem Mogulreich,<br />

und Raj Ghat, die Gedenkstätte für Mahatma<br />

Gandhi. Nachmittags führt Sie die Tour vorbei<br />

an Safdarjung´s Grab zum Qutab Minar, einem<br />

mittelalterlichen Turm, welcher immer noch zu<br />

86 Rundreisen Indien<br />

den höchsten Turmbauten der islamischen Welt<br />

zählt. Abschließend sehen Sie Neu-Delhi, eine im<br />

britischen Stil gehaltene Planstadt mit prachtvollen<br />

Villen, das House of Parliament, den Präsidentenpalast,<br />

das India Gate und den Connaught<br />

Place. Ü: Radisson Blu Dwarika.<br />

2. Tag: Delhi - Jabalpur - Kanha Tiger Reserve (F/A).<br />

Früher Transfer zum Flughafen und Flug nach<br />

Jabalpur. Im Anschluss ca. 4-stündige Fahrt zum<br />

Kanha Tiger Reserve, wo Ihnen der restliche Tag<br />

zur freien Verfügung steht. 2 Ü: The Baagh.<br />

3. Tag: Kanha Tiger Reserve (F/M/A).<br />

Der Park liegt in den Sathupa-Hügeln des<br />

zentralindischen Hochlandes, einer lieblichen<br />

Landschaft mit weiten Grasflächen und immergrünen<br />

Salwäldern. Hier leben der Benghaloder<br />

Königstiger, eine der größten, schönsten<br />

und elegantesten Raubkatzen unserer Erde,<br />

aber auch Leoparden, Hyänen, Wildhunde, Goldschakale,<br />

Mungos, Füchse, Gaurs und rund 220<br />

Vogelarten. Genießen Sie heute zwei Safaris,<br />

die durch den Park führen.<br />

4. Tag: Kanha Tiger Reserve - Bandhavgarh<br />

Tiger Reserve (F/M/A).<br />

Vormittags unternehmen Sie Ihre letzte Safari<br />

durch das Kanha Tiger Reserve. Nachmittags<br />

erfolgt der ca. 6-stündige Transfer durch das<br />

zentralindische Hochland nach Bandhavgarh.<br />

In den Vindha-Hügeln von Madhya Pradesh<br />

gelegen, umfasst das Bandhavgarh Tiger Reserve<br />

32 Hügel, die mit einem Mischwald und<br />

großen Bambushainen bedeckt sind. Die Landschaft<br />

wird von einer großen Festung aus dem<br />

11. Jahrhundert auf dem zentralen Hügel des<br />

Parks geprägt, die von Lord Rama, dem Helden<br />

des indischen Epos Ramayana, erbaut wurde.<br />

Der Park ist reich an Flora und Fauna und bietet<br />

eine Vielzahl von Wildtieren, darunter Tiger,<br />

Wildschweine, Füchse, Sambarhirsche, Hyänen,<br />

Wildkatzen, Rhesusaffen, Lippenbären<br />

und über 150 Vogelarten. 2 Ü: Tiger Den.<br />

5. Tag: Bandhavgarh Tiger Reserve (F/M/A).<br />

Im Bandhavgarh Nationalpark unternehmen<br />

Sie insgesamt drei spannende Safaris. Der<br />

Park gilt als einer der verlässlichsten Orte, um<br />

wildlebende Tiger zu beobachten.<br />

6. Tag: Bandhavgarh Tiger Reserve – Panna<br />

Tiger Reserve (F/M/A).<br />

Auch heute werden Sie wieder neue Eindrücke<br />

bei Ihrer spannenden Safari im Park gewinnen.<br />

Sie unternehmen morgens eine Pirschfahrt<br />

und fahren nachmittags ca. 4,5 Stunden weiter<br />

nach Panna. Ü: Ken River Lodge.<br />

7. Tag: Panna Tiger Reserve – Khajuraho –<br />

Jhansi – Agra (F).<br />

Morgens unternehmen Sie eine Safari im Panna<br />

Nationalpark. Der Fluss Ken fließt durch<br />

das Schutzgebiet und ist die Heimat der vom<br />

Aussterben bedrohten Gangesgavialen und<br />

Sumpfkrokodilen. Highlight des Parks ist der<br />

Bengalische Tiger. Aber der Park ist auch Lebensraum<br />

für Hyänen, Wölfe, Leoparden und<br />

indische Füchse. Auch Vogelliebhaber kommen<br />

hier auf ihre Kosten. Anschließend werden Sie<br />

ca. 1 Stunde nach Khajuraho fahren, wo Sie die<br />

berühmten Tempel aus der Chandela Dynastie<br />

besichtigen, die sich in einem schönen Park<br />

befinden. Diese Tempel sind erstaunlich - sie


Auf dieser umfassenden Reise durch Indien erleben<br />

Sie sowohl die vielfältige Tier- und Pflanzenwelt<br />

des Landes hautnah als auch die Highlights<br />

des Goldenen Dreiecks. Neben dem Keoladeo<br />

Ghana Vogel Nationalpark mit seiner üppigen<br />

Artenvielfalt entdecken Sie mit etwas Glück auch<br />

einen anmutigen Königstiger auf einer der vielen<br />

Pirschfahrten. Auch die Höhepunkte einer jeden<br />

Nordindienreise stehen auf dem Programm – das<br />

Taj Mahal in Agra, die rosarote Stadt Jaipur, der<br />

Tempelbezirk von Khajuraho, sowie die Hauptstadt<br />

und pulsierende Metropole Delhi.<br />

sind aufwendig geschnitzt und mit Statuen und<br />

Friesen gestaltet und erstrecken sich in verschiedenen<br />

Türmen und Spiralen zum Himmel.<br />

Die erotischen Schnitzereien an diesen Tempelmauern<br />

haben diese Sehenswürdigkeit zu einer<br />

der bekanntesten des Landes gemacht und<br />

vielleicht zu einer weltweit einzigartigen dieser<br />

Art. Nach der Besichtigung ca. 5-stündige Fahrt<br />

nach Jhansi, von wo aus Sie gegen 18 Uhr mit<br />

dem Shatabdi Express nach Agra fahren. Ankunft<br />

in Agra gegen 21 Uhr. Ü: Clarks Shiraz.<br />

8. Tag: Agra – Fatehpur Sikri – Bharatpur (F).<br />

Den Tag beginnen Sie am weltberühmten<br />

Taj Mahal (freitags geschlossen), das als die<br />

größte Liebeserklärung der Welt gilt. Das Taj<br />

Mahal, das Kaiser Shah Jehan 1648 für seine<br />

geliebte Königin Mumtaz Mahal am Ufer des<br />

Flusses Yamuna errichtete, ist mit Edelsteinen<br />

und Korantexten verziert. Das Grab selbst ist<br />

aus reinem weißem Marmor und besteht aus<br />

einem achteckigen Gebäude, umrahmt von<br />

einer Terrasse, über dem sich eine 26 Meter<br />

hohe Kuppel befindet. Anschließend geht es<br />

weiter zum Roten Fort, das zu den schönsten<br />

Festungspalästen Indiens gehört. Im Jahr 1565<br />

begann Akbar mit dem Bau des Forts mit seinen<br />

hohen Mauern aus rotem Sandstein: Im<br />

Süden befindet sich der Palast von Jahangir<br />

und im Norden die von Shah Jahan erbaute<br />

Perlenmoschee. Beim „Khas Mahal“, der drei<br />

Pavillons bildet, erhaschen Sie einen wunderschönen<br />

Blick auf den Fluss Yamuna und das<br />

Taj Mahal. Danach erfolgt die Fahrt zunächst<br />

nach Fatehpur Sikri (ca. 2 Stunden Fahrt). Hier<br />

befand sich Ende des 16. Jahrhunderts die<br />

ehemalige Hauptstadt des Mogulreiches. Die<br />

beeindruckenden roten Sandsturm Ruinen<br />

werden Sie verzaubern. Fahrt nach Bharathpur.<br />

Ü: Laxmi Vilas Palace.<br />

9. Tag: Bharatpur – Keoladeo Ghana Vogel<br />

Nationalpark – Jaipur (F).<br />

Der Keoladeo Ghana Vogel Nationalpark ist<br />

heutzutage Heimat von über 353 Vogelarten.<br />

Früher diente der Park als Jagd Gebiet der königlichen<br />

Familie. In der 29 km 2 großen Anlage<br />

werden Sie auch eine Vielfalt an Pflanzen und<br />

anderen Wildtieren, wie Pythons oder Hirsche<br />

entdecken. Eine Rikscha Fahrt zeigt Ihnen die<br />

Schönheiten dieses Gebietes. Bharatpur eignet<br />

sich hervorragend zum Betrachten von Zugvögeln<br />

und zum Fotografieren. Später Fahrt nach<br />

Jaipur. 2 Ü: Ramada Jaipur.<br />

10. Tag: Jaipur (F).<br />

Heute besichtigen Sie das märchenhafte Fort<br />

Amber, Jantar Mantar, eine historisch astronomische<br />

Sternwarte, den Palast der Winde und<br />

den Stadtpalast von Jaipur.<br />

11. Tag: Jaipur - Delhi (F).<br />

Nach einem entspannten Frühstück im Hotel<br />

werden Sie zurück nach Delhi gebracht. Die<br />

Fahrt dauert etwa 5,5 Stunden. Der restliche Tag<br />

steht Ihnen zur freien Verfügung. Ü: Radisson Blu<br />

Dwarika.<br />

12. Tag: Delhi (F).<br />

Transfer zum Flughafen. Individuelle Heimoder<br />

Weiterreise.<br />

Termine: täglich<br />

Preise pro Person in €<br />

bei Belegung mit Pers. 1 2<br />

01.11.2020 - 19.12.2020 2.614 2.000<br />

20.12.2020 - 04.01.<strong>2021</strong> - -<br />

05.01.<strong>2021</strong> - 31.03.<strong>2021</strong> 2.614 2.000<br />

01.04.<strong>2021</strong> - 30.06.<strong>2021</strong> 2.529 1.915<br />

01.07.<strong>2021</strong> - 30.09.<strong>2021</strong> - -<br />

01.10.<strong>2021</strong> - 31.10.<strong>2021</strong> 2.709 2.042<br />

Leistungen: Rundreise mit englischsprechender lokaler<br />

Reiseleitung, Transfers, Inlandsflug, Zugfahrt Jhansi-<br />

Agra in der Chair-Class mit Klimaanlage, Übernachtungen<br />

in Hotels der Superior Kategorie, Verpflegung<br />

und Ausflüge lt. Programm, 8 Pirschfahrten (nicht auf<br />

privater Basis), Eintrittsgelder und Parkgebühren.<br />

Nicht eingeschlossen: weitere Mahlzeiten, optionale<br />

Aktivitäten & persönliche Ausgaben, Zuschläge während<br />

Fest- und Feiertagen, Trinkgelder, Visum.<br />

Optionale Zuschläge:<br />

deutschsprechende lokale Reiseleitung in Delhi,<br />

Agra, Jaipur und Khajuraho pro Buchung € 190<br />

Teilnehmer: min. 2 (bis 4 Wochen vor Reisebeginn).<br />

Preise 20.12.20 - 04.01.21 nur auf Anfrage.<br />

An Mittwochnachmittagen werden grundsätzlich<br />

keine Safari-Fahrten durchgeführt. Wir werden Ihnen<br />

in diesem Fall ein Alternativprogramm anbieten.<br />

Bitte beachten Sie, dass die Parks auf Grund<br />

der Monsunzeit von 30.06.<strong>2021</strong> - 30.09.<strong>2021</strong><br />

geschlossen haben und daher keine Reisen in<br />

diesem Zeitraum stattfinden können.<br />

Detaillierte Preise und Informationen siehe Webcode:<br />

82815<br />

Rundreisen Indien<br />

87


Tempel, Tee und Wildtiere<br />

Auf einen Blick<br />

• 13 Tage Privatreise ab Chennai bis Cochin<br />

• min. 2 Personen<br />

• Kaffee- und Teeplantagen in Munnar<br />

• Periyar Nationalpark mit Elefanten, Sambar-<br />

Hirschen und Affen<br />

Reiseprogramm: (Änderungen vorbehalten)<br />

1. Tag: Chennai - Mahabalipuram (F).<br />

Ankunft meist kurz nach Mitternacht am Flughafen<br />

von Chennai und Transfer zum Hotel. Ein<br />

Zimmer im The Pride Hotel Chennai steht Ihnen<br />

direkt nach Ankunft zur Verfügung. Jetzt heißt<br />

es erst einmal: ankommen und akklimatisieren.<br />

Eine Runde Schlaf bewirkt hier oftmals Wunder.<br />

Am Vormittag unternehmen Sie Ihre erste<br />

Rundfahrt durch Chennai u.a. mit dem Government-Museum<br />

und der Thomaskathedrale.<br />

Anschließend erfolgt Ihre Fahrt zunächst in die<br />

88 Rundreisen Indien<br />

Tempelstadt Kanchipuram. Gewaltige Tempeltürme<br />

überragen diesen Wallfahrtsort. Nach<br />

der Besichtigung führt Sie Ihre Reise nach Mahabalipuram.<br />

2 Ü: Ideal Beach Resort.<br />

2. Tag: Mahabalipuram (F).<br />

In Mahabalipuram sehen Sie das weltgrößte Felsrelief,<br />

die fünf monolithischen Tempel (Rathas),<br />

sowie den Küstentempel aus dem 8. Jahrhundert.<br />

Dieser liegt direkt am Meer und bietet Ihnen einen<br />

Blick auf den Golf von Bengalen. Nachmittags lädt<br />

der Strand zum Baden und Entspannen ein.<br />

3. Tag: Mahabalipuram - Pondicherry (F).<br />

Heute fahren Sie nach Pondicherry - die ehemalige<br />

französische Kolonialstadt. Der europäische Einfluss<br />

ist hier überall deutlich zu spüren. Sie unternehmen<br />

einen Ausflug zum spirituellen Zentrum<br />

Sri Aurobindo Ashram, welches in der „Stadt der<br />

Morgenröte“ Auroville liegt. 2009 weihte der<br />

Dalai Lama den Pavillon der Tibetischen Kultur<br />

von Auroville ein. Seit Juni 2017 erstrecken sich<br />

über das Gebiet von Auroville mehr als 100 Ansiedlungen<br />

(Communities). Ziel dieser Community<br />

ist, dass Menschen aller Nationen, Rassen,<br />

Religionen und jeglichen Alters friedlich zusammenleben.<br />

Abends genießen Sie die Zeit zur freien<br />

Verfügung. Ü: Promenade Hotel.<br />

4. Tag: Pondicherry - Tanjore (F/M).<br />

Weiter nach Tanjore. Unterwegs besuchen<br />

Sie den Nataraja-Tempel in Chidambaram. Die<br />

Tempelanlage aus dem 10. Jahrhundert ist dem<br />

tanzenden Shiva geweiht, der in Erscheinungsform<br />

als Nataraja auftritt und mit seinem Tanz<br />

die Welt neu erschafft. Sie fahren weiter und<br />

besuchen noch den Airavateswara Tempel in<br />

Darasuram, welcher zum UNESCO Weltkulturerbe<br />

gehört. In Kumbakonam nehmen Sie Ihr<br />

Mittagessen ein. Am Nachmittag erreichen Sie<br />

Tanjore. Ü: Ideal River View Resort.<br />

5. Tag: Tanjore - Madurai (F/M).<br />

Während der Stadtbesichtigung sehen Sie den<br />

Brihadeshwara Tempel, der bedeutendste dravidische<br />

Tempel Südindiens. Durch Reisfelder<br />

hindurch und an kleinen Tempeln entlang führt<br />

Ihre Route nach Trichy, das an einem der mächtigsten<br />

Flüsse Südindiens, dem Kaveri, liegt. Von<br />

der Felsenfestung „Rock Fort“ eröffnen sich Ihnen<br />

fantastische Ausblicke. Spektakulär ist auch<br />

der Besuch der Tempelstadt-Srirangam, die sich<br />

über 2,5 km 2 erstreckt und mit 21 Türmen zu den<br />

größten Tempelanlagen Indiens zählt. Unterwegs<br />

genießen Sie ein typisch südindisches Essen<br />

in Chettinad - dessen Küche weltbekannt ist.<br />

Die Indische Familie empfängt Sie herzlich und<br />

gibt Ihnen einen Einblick in deren Alltag. Abends<br />

erreichen Sie Madurai. 2 Ü: GRT Regency Hotel<br />

6. Tag: Madurai (F).<br />

Besichtigung des Thirumalai Nayaka Palasts<br />

und des Meenakshitempels, die größte Tempelanlage<br />

Indiens. Beeindruckend sind nicht<br />

nur die Schreine, Hallen und Skulpturen,<br />

sondern auch das bunte Treiben in der berühmten<br />

Tempelstadt. Abends erleben Sie im<br />

Meenakshitempel eine religiöse Zeremonie.<br />

7. Tag: Madurai - Munnar (F).<br />

Nach einer spektakulären Anfahrt erreichen<br />

Sie das pittoreske Städtchen Munnar (1.524 m),<br />

das, umgeben von Kaffee- und Teeplantagen, in<br />

der malerischen Berglandschaft der Westghats


Diese Reise durch Südindien führt Sie zu den<br />

wichtigsten Tempelanlagen wie z.B. zum Felsentempel<br />

von Mahabalipuram und Meenakshitempel<br />

in Madurai. Sie werden ein ganz besonderes<br />

Mittag essen in Chettinad zu sich nehmen,<br />

welches traditionell auf einem Bananenblatt<br />

angerichtet wird und in dem Haus einer äußerst<br />

gastfreundlichen indischen Familie zubereitet<br />

wird. Sie werden Zeuge einer spektakulären Anfahrt<br />

nach Munnar, dessen Landschaft von Kaffee-<br />

und Teeplantagen geprägt ist. Im Periyar<br />

Nationalpark, der Elefanten, Sambar-Hirschen<br />

und Affen eine Heimat bietet, unternehmen Sie<br />

eine Dschungeltour, um den Tieren auf die Spur<br />

zu kommen. Der Abschluss dieser einzigartigen<br />

Reise wird durch eine Fahrt mit dem Hausboot<br />

durch Kerala gekrönt.<br />

liegt. Als ehemalige Bergstation war es schon<br />

zu Kolonialzeiten wegen seines Klimas ein<br />

beliebter Rückzugsort der Engländer. Abends<br />

besichtigen Sie eine Teefabrik und können<br />

Ihren Lieblingstee als Andenken mit nach Hause<br />

nehmen. 2 Ü: Abad Copper Castle.<br />

8. Tag: Munnar (F).<br />

In Munnar dreht sich alles um das Thema Tee.<br />

Die Firma Tata Tea gründete 2005 ein Teemuseum<br />

(montags geschlossen) mit Fotografien und<br />

Maschinen, welche die Reise des Tees in dieser<br />

Region dokumentieren. Das Museum, das im<br />

Nallathanni Estate von Tata Tea eingerichtet<br />

wurde, stellt sicher, dass das Erbe derjenigen,<br />

die hart gearbeitet haben, öffentlich anerkannt<br />

wird. Nach den Eindrücken und Erzählungen im<br />

Museum fahren Sie weiter in den Eravikulam<br />

National Park, der ein Refugium für die bedrohte<br />

Bergziege Nilgiri Tahr ist. Hier haben Sie<br />

die Möglichkeit mit den Park Rangern auf Spurensuche<br />

zu gehen (auf eigene Kosten).<br />

9. Tag: Munnar - Thekkady (F).<br />

Weiterfahrt (ca. 3 Stunden) nach Periyar /<br />

Thekkady, ein Gebiet, welches für dichte, immergrüne<br />

Wälder und Gras Savannen bekannt<br />

ist. Der Periyar Nationalpark bietet eine Heimat<br />

für Elefanten, Sambar-Hirsche, Affen und<br />

Tiger. Bereits im Jahr 1978 wurde das Gebiet<br />

zum Tiger-Reservat erklärt. Nach der Ankunft<br />

im Hotel steht Ihnen der Tag zur freien Verfügung.<br />

2 Ü: Carmelia Haven Resort.<br />

10. Tag: Thekaddy (F).<br />

Frühmorgendliche Wildbeobachtungstour mit<br />

Dschungel-Bootsfahrt. Mit etwas Glück bietet<br />

sich Ihnen vielleicht die Gelegenheit Elefanten,<br />

Affen, Tiger, Bisons und verschiedene Vogelund<br />

Schmetterlingsarten zu sehen. Anschließend<br />

Rückkehr ins Hotel zum Frühstück. Mittags<br />

Besuch einer Gewürzplantage.<br />

11. Tag: Thekaddy - Kumarakom (F/M/A).<br />

Fahrt nach Kumarakom, ein beliebter Urlaubsort.<br />

Er liegt in der Nähe der Stadt Cochin und besitzt<br />

den größten Süßwasser See in Kerala, den Vembanad<br />

Lake. Hier gehen Sie an Bord Ihres Hausbootes.<br />

Los geht die Fahrt durch die berühmten<br />

„Backwaters“ mit ihren unzähligen Lagunen und<br />

Kanälen, auf denen sich das bunte Leben der<br />

Einheimischen abspielt. Beobachten Sie die Menschen<br />

am Fluss und genießen Sie die tropisch grüne<br />

Vegetation, die an Ihnen vorbeizieht. Ü: an Bord<br />

eines privaten Hausbootes (mit Klimaanlage).<br />

12. Tag: Alleppey - Cochin (F).<br />

Nach dem Frühstück gehen Sie von Bord des<br />

Hausbootes und fahren nach Cochin - die ehemalige<br />

Handelsmetropole. Abends erleben Sie<br />

eine Kathakali Tanzvorführung. Ü: Hotel Casino.<br />

13. Tag: Cochin (F).<br />

Morgens besichtigen Sie die Altstadt Cochins,<br />

mit der ältesten christlichen Kirche und der ältesten<br />

jüdischen Synagoge Indiens. Der Holländische<br />

Palast und die berühmten chinesischen<br />

Fischernetze am Strand versprühen ebenfalls<br />

ihren Charme. Transfer zum Flughafen oder zu<br />

Ihrem Badehotel an der Westküste. Individuelle<br />

Heim- oder Weiterreise.<br />

Termine: täglich<br />

Preise pro Person in €<br />

bei Belegung mit Pers. 1 2<br />

01.11.2020 - 31.03.<strong>2021</strong> 2.304 1.570<br />

01.04.<strong>2021</strong> - 30.09.<strong>2021</strong> 2.076 1.456<br />

01.10.<strong>2021</strong> - 31.10.<strong>2021</strong> 2.405 1.633<br />

Leistungen: Rundreise mit englischsprechender lokaler<br />

Reiseleitung (örtlich wechselnd), Transfers, 11 Übernachtungen<br />

in Hotels der Superior Kategorie, 1 Übernachtung<br />

an Bord eines Hausbootes, Verpflegung und<br />

Ausflüge lt. Programm, Eintrittsgelder.<br />

Nicht eingeschlossen: weitere Mahlzeiten, optionale<br />

Aktivitäten & persönliche Ausgaben, Zuschläge während<br />

Fest- und Feiertagen, Trinkgelder, Visum.<br />

Optionale Zuschläge:<br />

deutschsprechende lokale Reiseleitung in Chennai,<br />

Mahabalipuram, Madurai und Cochin p.P. € 25<br />

durchgängige englischsprechende<br />

lokale Reiseleitung p.P. € 335<br />

durchgängige deutschsprechende<br />

lokale Reiseleitung p.P. € 449<br />

Teilnehmer: min. 2 (bis 4 Wochen vor Reisebeginn).<br />

Detaillierte Preise und Informationen siehe Webcode:<br />

118106<br />

Rundreisen Indien<br />

89


Land der aufgehenden Sonne<br />

Japan<br />

90<br />

Allgemeine Informationen


Der Gegensatz zwischen dynamischen, hochmodernen<br />

Großstädten und der uralten Tradition<br />

und Kultur macht den Reiz aus, den Japan auf<br />

die meisten Menschen ausübt. Die über 6.800<br />

kleinen sowie 4 Hauptinseln Japans beeindrucken<br />

mit über 200 Feuerbergen, romantischen<br />

Wäldern, rauschenden Wasserfällen und sprudelnden<br />

Geysiren. Japan ist <strong>Asien</strong>s dynamischste<br />

Industrienation mit dem höchsten Stand an Technik<br />

und Wissen. Gleichzeitig spielen einzigartige<br />

jahrhundertealte Traditionen und Bräuche im Alltag<br />

noch eine große Rolle. Alleine Kyoto besitzt<br />

zwei Kaiserpaläste, über 2.000 Tempel, Schreine<br />

und viele Bezirke mit engen Gassen, die von<br />

kleinen Holzhäuschen mit verträumten Gärten<br />

umsäumt werden. Last but not least, die Freundlichkeit<br />

und Hilfsbereitschaft der Menschen und<br />

der exzellente Service in allen Bereichen machen<br />

Japan zu einem unvergesslichen Erlebnis für alle<br />

Besucher, die dieses zauberhafte Land bereisen.<br />

traditionell | innovativ | rätselhaft


Klima und Reisezeit<br />

Japans etwa 3.800 km lange Inselkette erstreckt sich über verschiedene Klimazonen. Während<br />

die nördlichste Insel Hokkaido mit schneereichen Wintern und eher kühlen Sommern subarktisch<br />

geprägt ist, herrscht auf der südlichen Insel Okinawa subtropisches Klima. Gemäßigte<br />

Temperaturen finden sich auf Honshu, Shikoku und Kyushu mit deutlich ausgeprägten Jahreszeiten:<br />

Der Frühling beginnt Ende März, Anfang April mit der berühmten Kirschblüte. Daran<br />

schließt sich im Juni die etwa vierwöchige Regenzeit an, in der es sehr heiß und schwül wird. Der<br />

japanische Hochsommer mit hohen Temperaturen dauert bis Mitte September an; der September<br />

ist auch die Zeit in Japan, in der die meisten Taifune auftreten. Der November ist eine besonders<br />

beliebte Reisezeit mit prachtvoller Laubfärbung, vielen trockenen, warmen Tagen und<br />

oftmals guter Fernsicht auf den schon schneebedeckten Fuji. Der japanische Winter ist bei mittleren<br />

Temperaturen von 6°C von Tokyo bis nach Kyushu in der Regel trocken und sonnig; im Norden<br />

Honshus und auf Hokkaido wird es jedoch deutlich kälter, es fallen mehrere Meter Schnee.<br />

°C<br />

Tokyo<br />

mittlere Höchsttemperatur<br />

mittlere Tiefsttemperatur<br />

durchschnittlicher Niederschlag<br />

mm<br />

20<br />

10<br />

0<br />

-10<br />

Jan Jun Jul Dec<br />

240<br />

160<br />

80<br />

0<br />

92 Allgemeine Informationen


Japans Metropolen<br />

Mit dem berühmten Hochgeschwindigkeitszug<br />

„Shinkansen“, besuchen Sie die schönsten<br />

Städte Japans. In Tokyo, Kyoto, Hiroshima und<br />

Osaka wird Sie die lokale Reiseleitung auf einigen<br />

Ausflügen begleiten und Ihnen die japanische<br />

Kultur näherbringen.<br />

Reiseprogramm: (Änderungen vorbehalten)<br />

1. Tag: Tokyo.<br />

Am Flughafen werden Sie von einem Repräsentanten<br />

in Empfang genommen, der Ihnen<br />

bei der Organisation des Hoteltransfers behilflich<br />

ist. 3 Ü: Gracery Shinjuku.<br />

2. Tag: Tokyo (F).<br />

Mit Ihrer Reiseleitung spazieren Sie durch den<br />

kaiserlichen Garten „Hamarikyu-Park“ und werden<br />

nach dem Besuch im Teehaus eine Bootsfahrt<br />

auf dem Sumida-Fluss nach Asakusa<br />

fahren. Besichtigung des Sendoji Tempels. Die<br />

Tour endet mit dem Besuch des Meiji Jingu,<br />

einem der symbolträchtigsten Schreine Tokyos.<br />

3. Tag: Tokyo (F).<br />

Den heutigen Tag gestalten Sie nach Ihrem Belieben.<br />

Wir empfehlen Ihnen einen halbtägigen<br />

Sushi Kochkurs oder eine Fahrradtour durch die<br />

Stadt. Erkunden Sie die vielen Museen und Galerien<br />

der Metropole. Alternativ können Sie die<br />

Gegend um den Vulkan Fuji erkunden und auf<br />

der „Mt Fuji Food and Culture Ecotour“ die japanische<br />

Kultur und Küche besser kennen lernen.<br />

4. Tag: Tokyo – Hakone (F/A).<br />

Heute geht es nach Hakone, dem Tor zum<br />

Mount Fuji und seinem umliegenden Nationalpark.<br />

Erkunden Sie die Region mit seiner<br />

schönen Bergwelt, den heißen Quellen oder<br />

unternehmen Sie eine Tour auf den Berg<br />

Owakudani. Möglichkeit einer Bootsfahrt, auf<br />

dem vom Vulkan geformten See Ashinoko.<br />

Entdecken Sie zudem das Hakone Open Air<br />

Museum mit seiner Picasso Sammlung. Heute<br />

übernachten Sie in einem typisch japanischem<br />

Ryokan mit Futon Betten, Tatami Matten und<br />

heißen Quellbädern. Ü: PAX Yoshino.<br />

5. Tag: Hakone – Kyoto (F).<br />

Fahrt nach Kyoto, in die ehemalige Hauptstadt,<br />

welche auf eine 12.000 Jahre alte Geschichte zurückblickt.<br />

Sie verfügt über 2000 Schreine und<br />

Tempel, von denen 17 als UNESCO-Weltkulturerbe<br />

klassifiziert wurden. 3 Ü: Vista Premio Nagomi-Tei.<br />

6. Tag: Kyoto (F).<br />

Besichtigungsprogramm mit lokaler Reiseleitung<br />

und öffentlichen Bussen. Sie sehen das Nijo<br />

Schloss (dienstags und an Feiertagen geschlossen),<br />

den Ryoan-ji Tempel mit seinem berühmten<br />

Steingarten und den Kiyomizu (reines Wasser)<br />

Tempel. Von der Veranda der Haupthalle haben<br />

Sie einen herrlichen Ausblick auf Kyoto. Als Ausklang<br />

des Tages unternehmen Sie einen Spaziergang<br />

durch den historischen Distrikt Higashiyama.<br />

7. Tag: Kyoto (F).<br />

Der heutige Vormittag startet mit einer Besichtigung<br />

eines „Machiya“, einem traditionellen hölzernen<br />

Stadthaus. Nach einer Tasse Tee bekommen<br />

Sie einen Einsteigerkurs in die Kunst des<br />

Papierfaltens, dem Origami. Am Nachmittag können<br />

Sie auf eigene Faust nach Nara fahren und die<br />

alten Tempelanlagen und Schreine besichtigen.<br />

8. Tag: Kyoto – Hiroshima (F).<br />

Der Morgen steht zur freien Verfügung, bevor Sie<br />

eine Fahrt mit dem Shinkansen in die historische<br />

Stadt Hiroshima bringt. 2 Ü: Hotel Vista Hiroshima.<br />

9. Tag: Ausflug zur Insel Miyajima (F).<br />

Nach einer kurzen Fahrt mit der Fähre gelangen<br />

Sie auf die Insel Miyajima, wo Sie den Itsukushima<br />

Schrein, den buddhistischen Tempel Daisho-In und<br />

den Friedenspark mit Ihrer Reiseleitung besuchen.<br />

10. Tag: Hiroshima – Osaka (F/A).<br />

Fahrt nach Osaka. Die Stadt ist bekannt für ihre<br />

ausgezeichnete Küche. Am Nachmittag startet<br />

eine spannende Street Food Tour mit lokaler Reiseleitung.<br />

Entdecken Sie die japanische Küche mit<br />

ihren vielfältigen Geschmäckern. Ü: Cross Hotel.<br />

11. Tag: Osaka (F).<br />

Transfer mit dem Zug zum Flughafen Kansai<br />

und individuelle Heim- oder Weiterreise.<br />

Auf einen Blick<br />

• 11 Tage Privatreise ab Tokyo bis Osaka<br />

• min. 2 Personen<br />

• Besuch des Kiyomizu Tempels<br />

• Food Tour durch Osaka<br />

Termine: täglich<br />

Preise pro Person in €<br />

bei Belegung mit Pers. 2<br />

01.11.2020 - 31.12.<strong>2021</strong> 3.307<br />

Leistungen: Empfang und Unterstützung bei Ankunft<br />

in Tokyo, englischsprechende lokale Reiseleiter (Tag 2,<br />

6, 7, 9, 10), Übernachtung in Hotels der Standard Kategorie,<br />

Flughafentransfers mit Shuttle oder Zug, 7-Tage<br />

Japan Rail Pass 2. Klasse (ab Tag 4), 2-Tage Hakone<br />

Free Pass (ab Tag 4), PASMO Transport Card in Tokyo<br />

mit 1500 JPY Guthaben, Verpflegung (F=Frühstück,<br />

M=Mittagessen, A=Abendessen) und Ausflüge lt. Programm,<br />

Eintrittsgelder und Kosten für Transporte mit<br />

öffentlichen Verkehrsmitteln (Tag 1 2, 6, 9, 10 und 11),<br />

detaillierte Reiseinformationen und Self Guide App.<br />

Nicht eingeschlossen: nicht genannte Transporte mit<br />

öffentlichen Verkehrsmitteln, weitere Mahlzeiten,<br />

optionale Aktivitäten & persönliche Ausgaben, Zuschläge<br />

während Festen und Feiertagen, Trinkgelder.<br />

Teilnehmer: min. 2 (bis 4 Wochen vor Reisebeginn).<br />

Detaillierte Preise und Informationen siehe Webcode:<br />

146518<br />

Rundreisen Japan<br />

93


Best of Japan<br />

Auf einen Blick<br />

• 11 Tage Gruppenreise ab/bis Deutschland<br />

• Kaiserreseidenz: Kyoto<br />

• Hotel im Fuji-Hakone-Nationalpark mit hauseigenem<br />

Onsen<br />

Reiseprogramm: (Änderungen vorbehalten)<br />

1. Tag: Anreise nach Tokyo.<br />

Flug mit Lufthansa von Deutschland nach Tokyo.<br />

2. Tag: Tokyo.<br />

Mittags Ankunft in Tokyo am Flughafen Haneda<br />

und Bustransfer zu Ihrem zentral gelegenen<br />

Hotel. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung.<br />

3 Ü: Hotel Sotetsu Grand Fresa Shinagawa<br />

Seaside oder Daiwa Roynet Ariake.<br />

3. Tag: Tokyo (F).<br />

Die Riesenmetropole stellt sich Ihnen mit unterschiedlichen<br />

Gesichtern vor. Auftakt ist der<br />

in einem Park gelegene Meiji-Schrein. Einen imposanten<br />

Akzent der Vertikale setzt der ultramoderne<br />

Roppongi Hills Mori Tower, von dessen<br />

Aussichtsetage Sie einen Panoramablick über<br />

das Häusermeer der japanischen Hauptstadt<br />

haben. Fotostopp am Kaiserpalast an der Nijubashi-Brücke.<br />

Im Stadtviertel Ginza genießen Sie<br />

bei einem Bummel das modische Flair eleganter<br />

Boutiquen und Geschäfte. Im traditionellen<br />

Stadtteil Asakusa mischen Sie sich unter die<br />

Gläubigen im buddhistischen Kannon-Tempel.<br />

Der Weg dorthin führt über die belebte Ladenstraße<br />

Nakamise-dori und durch das Donnertor<br />

mit seiner 750 kg schweren Laterne. Am Ufer<br />

des Sumida-Flusses werfen Sie einen Blick auf<br />

Tokyos Fernsehturm Sky Tree (634 m).<br />

4. Tag: Tokyo (F).<br />

Entdecken Sie weitere Sehenswürdigkeiten Tokyos<br />

auf eigene Faust – Tipps von Ihrem Reiseleiter.<br />

Oder Sie schließen sich dem optionalen<br />

Ausflug nach Nikko an: Eingerahmt von der<br />

landschaftlichen Schönheit des Nikko-Nationalparks<br />

breitet sich ein Schrein- und Tempelbezirk<br />

(UNESCO-Weltkulturerbe) in der hügeligen Umgebung<br />

des Städtchens Nikko aus. Herausragend<br />

sind der Taiyuin-Tempel und die Holzschnitzkunst<br />

am Toshogu (17. Jh.). Er ist Nikkos wichtigster<br />

Schrein und Mausoleum des ersten Tokugawa-<br />

Shoguns. Am frühen Abend Rückkehr nach Tokyo.<br />

5. Tag: Toyko - Kamakura - Fuji-Hakone-Nationalpark<br />

(F).<br />

Die ca. einstündige Busfahrt bringt Sie am Morgen<br />

an die Pazifikküste nach Kamakura, im späten 12.<br />

Jh. Sitz des ersten Shogunats. Sie besichtigen den<br />

Hasedera-Tempel mit tausenden Jizo-Schutzheiligen<br />

der ungeborenen Kinder und den berühmten<br />

Großen Buddha. Weiterfahrt in den Fuji-Hakone-<br />

Nationalpark, für den wir Ihnen auf einer Bootstour<br />

nur das schönste Wetter wünschen. Bei<br />

klarer Sich bieten sich fantastische Impressionen<br />

des heiligen Berges Fuji-san ( 3.776m, UNESCO-<br />

Welterbe). Er ist berühmt für seine ebenmäßige<br />

Form und gilt als heiliger Ort und Quelle künstlerischer<br />

Inspiration. Nutzen Sie am Abend im Hotel<br />

die Gelegenheit zu einem Bad in einem typisch<br />

japanischen Onsen (Thermalbad). Für die Übernachtung<br />

steht heute nur leichtes Handgepäck<br />

zur Verfügung. Ü: Sengokuhara Prince.<br />

6. Tag: Fuji-Hakone-Nationalpark - Himeji -<br />

Hiroshima (F).<br />

Frühe Busfahrt nach Mishima, Ausgangspunkt<br />

Ihrer Fahrt mit dem Superexpresszug Shinkansen<br />

nach Himeji. Am Bahnhof Himeji erwartet<br />

Sie Ihr Reisebus. Vor der Weiterfahrt<br />

nach Hiroshima besichtigen Sie die strahlende<br />

„Burg des weißen Reihers“ (17. Jh., UNESCO-<br />

Weltkulturerbe). Japans größte und schönste<br />

Burg erstrahlt nach umfassender Restaurierung<br />

wieder in ihrer ganzen Pracht. Für den<br />

Abend in Hiroshima empfehlen wir Ihnen eine<br />

kulinarische Entdeckungsreise. Kosten Sie in<br />

den zahlreichen Okonomiyaki-Restaurants die<br />

beliebte „japanische Pizza“. 2 Ü: Hotel Sotetsu<br />

Grand Fresa oder Oriental Hotel.<br />

7. Tag: Hiroshima - Insel Miyajima -Hiroshima (F).<br />

Morgens werden Sie in Hiroshima mit Japans<br />

Kriegsvergangenheit konfrontiert. Sie besuchen<br />

die Gedenkstätten mit dem Friedensmuseum<br />

94 Rundreisen Japan


Japan bietet eine Vielfalt von Eindrücken in<br />

einem faszinierenden Spannungsverhältnis von<br />

Tradition und Moderne. Altes Brauchtum und<br />

westlicher Lebensstil bilden ein weitgehend<br />

harmonisches Miteinander und stellen die Kulturlandschaften<br />

in einen reizvollen Kontrast zu<br />

den pulsierenden Metropolen des Landes. Neben<br />

all den Glanzlichtern Japans kommen Sie<br />

intensiv mit einer fremden Kultur und deren<br />

alltäglichen Lebensformen in Kontakt. Ihr Reiseleiter<br />

bringt Ihnen einen komplexen Kulturkreis<br />

mit fachkundigen Führungen und Erläuterungen<br />

näher.<br />

und spazieren durch den Friedenspark zum<br />

Atombomben-Dom. In ca. 1 Stunde erreichen Sie<br />

dann per Straßenbahn und Fähre die in der Inlandsee<br />

gelegene heilige Insel Miyajima. Bei Flut<br />

spiegelt sich das berühmte Tor des Itsukushima-<br />

Schreins, Japans wohl schönster Kultstätte des<br />

Shinto, rot glänzend im Wasser. Am frühen<br />

Abend Rückkehr zum Hotel in Hiroshima.<br />

8. Tag: Hiroshima - Nara - Kyoto (F).<br />

Morgens starten Sie nach Nara, im 8. Jh. erste<br />

Hauptstadt und Wiege der japanischen Kultur.<br />

Zu Fuß erkunden Sie die Besichtigungspunkte<br />

und beobachten bei einem Spaziergang durch<br />

den Nara-Park zahmes Rotwild. Glanzlicht<br />

des Tages mit gleich zwei Superlativen ist der<br />

„Daibutsu“, die größte bronzene Buddhastatue<br />

der Welt. Er wird im Todaiji-Tempel, einem der<br />

weltweit größten Holzgebäude, verehrt. Entlang<br />

des Weges zum Kasuga-Schrein wird Sie<br />

die Atmosphäre tausender Stein- und Bronzelaternen<br />

in Ihren Bann ziehen. Spätnachmittags<br />

geht es per Bus oder Bahn nach Kyoto. Hinweis:<br />

Bei einigen Reiseterminen erfolgt eine<br />

Übernachtung im nahen gelegenen Kusatsu<br />

oder in Osaka. 3 Ü: Hotel Aranvert, Keio Prelia<br />

oder Vessel Campana.<br />

9. Tag: Kyoto (F).<br />

In der über 1.100 Jahre alten Kaiserstadt Kyoto,<br />

mit ihren über 2.000 Tempeln, Pagoden und<br />

Schreinen, schlägt das historische, kulturelle und<br />

auch touristische Herz Japans. Besonders prachtvoll<br />

präsentiert sich Kyoto zur Kirschblütezeit im<br />

März/April oder im November, wenn der Ahorn<br />

sein leuchtendes Farbenspiel entfaltet. Auf Ihrem<br />

Besichtigungsprogramm stehen der Ryoanji-<br />

Tempel mit seinem berühmten Zen-Garten, die<br />

reizvolle Anlage des Goldenen Pavillons (Kinkakuji)<br />

und das Nijo-Schloss des Tokugawa-Shogunats.<br />

Am Nachmittag locken zahlreiche Geschäfte<br />

entlang der Straßen Shijo und Kawaramachi zu<br />

einem Shopping-Bummel. In der traditionellen Kyotoer<br />

Marktstraße Nishiki-dori lässt sich die schier<br />

unendliche Vielfalt der berühmten japanischen<br />

Küche hautnah und eindrucksvoll erkunden.<br />

10. Tag: Kyoto (F).<br />

Heute können Sie Kyoto auf eigene Faust oder<br />

im Rahmen des fakultativen Ausflugspakets<br />

zusammen mit Ihrem Reiseleiter entdecken.<br />

Per Bus erreichen Sie den Silbernen Pavillon<br />

(Ginkakuji) im Nordosten der Stadt. Zur Zeit der<br />

Kirschblüte stimmungsvoller Bummel über den<br />

nahe gelegenen Philosophenweg. Am Heian-<br />

Schrein bestaunen Sie Japans größtes Schreintor<br />

und die reizvolle Gartenanlage. Die schier<br />

endlosen Schreintor-Galerien am Fushimi-Inari-<br />

Schrein laden zu einem Spaziergang ein. Höhepunkt<br />

des Tages ist die imposante Tempelhalle<br />

des Sanjusangendo mit ihren 1.001 Holzstatuen<br />

der buddhistischen Gnadengottheit Kannon.<br />

Abends Bummel durch die Gassen im denkmalgeschützten<br />

Altstadtviertel Gion.<br />

11. Tag: Kyoto- Osaka - Abreise.<br />

Früher Bustransfer zur Flughafen-Insel Osaka/Kansai<br />

oder Nagoya. Rückflug mit Lufthansa<br />

nach Deutschland.<br />

Termine: zu festen Terminen<br />

Preise pro Person in €<br />

bei Belegung mit Pers. 1 2<br />

17.03.<strong>2021</strong> - 27.03.<strong>2021</strong> 3.594 3.199<br />

21.03.<strong>2021</strong> - 31.03.<strong>2021</strong> 3.694 3.299<br />

24.03.<strong>2021</strong> - 03.04.<strong>2021</strong> 3.794 3.399<br />

27.03.<strong>2021</strong> - 06.04.<strong>2021</strong> 3.894 3.499<br />

28.03.<strong>2021</strong> - 07.04.<strong>2021</strong> 3.894 3.499<br />

29.03.<strong>2021</strong> - 08.04.<strong>2021</strong> 3.894 3.499<br />

04.04.<strong>2021</strong> - 14.04.<strong>2021</strong> 3.894 3.499<br />

10.04.<strong>2021</strong> - 20.04.<strong>2021</strong> 3.594 3.199<br />

22.05.<strong>2021</strong> - 01.06.<strong>2021</strong> 3.594 3.199<br />

03.07.<strong>2021</strong> - 13.07.<strong>2021</strong> 3.794 3.399<br />

19.08.<strong>2021</strong> - 29.08.<strong>2021</strong> 3.794 3.399<br />

26.08.<strong>2021</strong> - 05.09.<strong>2021</strong> 3.694 3.299<br />

04.09.<strong>2021</strong> - 14.09.<strong>2021</strong> 3.394 2.999<br />

23.09.<strong>2021</strong> - 03.10.<strong>2021</strong> 3.594 3.199<br />

09.10.<strong>2021</strong> - 19.10.<strong>2021</strong> 3.794 3.399<br />

30.10.<strong>2021</strong> - 09.11.<strong>2021</strong> 3.794 3.399<br />

06.11.<strong>2021</strong> - 16.11.<strong>2021</strong> 3.794 3.399<br />

Leistungen: Linienflüge mit Lufthansa in Economy-<br />

Class ab/bis Deutschland inkl. aller Flughafensteuern<br />

und Gebühren, Shinkansen Superexpress-Fahrt<br />

Mishima-Himeji auf reservierten Plätzen in der 2.<br />

Klasse, deutschsprechende lokale Reiseleitung vom<br />

2. - 11. Tag, Flughafentransfers bei An- und Abreise,<br />

9 Übernachtungen in guten Mittelklasse-Hotels, Verpflegung<br />

(F=Frühstück), Besichtigungen mit Bus bzw.<br />

öffentlichen Verkehrsmitteln und Spaziergängen<br />

lt. Programm inkl. Eintrittsgelder, Gepäcktransport<br />

Tokyo-Hiroshima über Nacht.<br />

Teilnehmer: min. 15 (bis 4 Wochen vor Reisebeginn),<br />

max. 32.<br />

Weitere Termine, detaillierte Preise und Informationen<br />

siehe Webcode: 108344<br />

Rundreisen Japan<br />

95


Fuji - Tradition und Moderne<br />

Auf einen Blick<br />

• 13 Tage Gruppenreise ab/bis Deutschland<br />

• Heilige Insel Miyajima<br />

• deutschsprechende Studienreiseleitung<br />

Reiseprogramm: (Änderungen vorbehalten)<br />

1. Tag: Anreise nach Osaka.<br />

Flug mit Lufthansa ab Frankfurt oder München<br />

nach Osaka .<br />

2. Tag: Ankunft Osaka - Transfer nach Kyoto.<br />

Morgens Ankunft auf der Flughafeninsel Osaka/<br />

Kansai. Begrüßung und Transfer nach Kyoto. Zimmerbezug<br />

am frühen Nachmittag. Nutzen Sie die<br />

freie Zeit für erste Erkundungen. 3 Ü: Grand Prince.<br />

96 Rundreisen Japan<br />

3. Tag: Die alte Kaiserstadt Kyoto (F).<br />

In Kyoto, der von Bergen umgebenen und über<br />

1100 Jahre alten Kaiserstadt, schlägt das historische<br />

und kulturelle Herz Japans. Auf Ihrem Besichtigungsprogramm<br />

per Reisebus entdecken Sie<br />

den Ryoanji-Tempel mit seinem Zen-Garten, den<br />

Goldenen Pavillon (Kinkakuji), das Nijo-Schloss des<br />

Tokugawa-Shogunats und die imposante Tempelhalle<br />

Sanjusangendo mit ihren 1001 Holzstatuen<br />

der buddhistischen Gnadengottheit Kannon.<br />

4. Tag: Kyoto - Ausflug Fushimi/Nara (F).<br />

Tagesausflug mit dem Reisebus zum Besuch<br />

des Inari-Schreins mit seinen schier endlosen<br />

Schreintor-Galerien und nach Nara, der 1. Hauptstadt<br />

des Landes und Wiege der japanischen<br />

Kultur. Auf einem Spaziergang durch den Nara-<br />

Park können Sie zahmes Rotwild beobachten.<br />

Glanzlicht des Tages ist der „Daibutsu“, die größte<br />

bronzene Statue der Welt. Er wird im Todaiji-<br />

Tempel, einem der größten Holzgebäude der<br />

Welt verehrt. Entlang des Weges zum Kasuga-<br />

Schrein wird Sie die Atmosphäre tausender<br />

Stein- und Bronzelaternen in ihren Bann ziehen.<br />

Nachmittags Rückfahrt nach Kyoto. Bei Reiseterminen<br />

mit Geisha-Tänzen in Kyoto entfällt der<br />

Besuch des Fushimi-Inari Schreins.<br />

5. Tag: Kyoto - Himeji - Nagasaki/Insel Kyushu (F).<br />

Fahrt mit dem Shinkansen Superexpress über<br />

Himeji nach Shin-Tosu auf der Insel Kyushu. Für<br />

die 700 km lange Strecke benötigt der „Hikari“<br />

3 Stunden. Pünktlichkeit, modernste Technik<br />

und Komfort der japanischen Bahn werden<br />

Sie begeistern. Zwischenstopp in Himeji für die<br />

Besichtigung der strahlenden „Burg des weißen<br />

Reihers“ (UNESCO-Weltkulturerbe, ca. 20<br />

Min. Fußweg vom Bahnhof Himeji zur Burg).<br />

Nach Ankunft in Shin-Tosu Weiterfahrt per<br />

Regionalexpress nach Nagasaki. Kurzer Taxit-<br />

ransfer zum Hotel. Für die Übernachtung steht<br />

nur leichtes Handgepäck zur Verfügung. 3 Ü:<br />

Hotel Best Western Premier.<br />

6. Tag: Nagasaki - Shimbara Halbinsel - Nagasaki (F).<br />

Heute geht es per Reisebus in die eindrucksvolle<br />

Vulkanlandschaft der Shimbara-Halbinsel.<br />

Die Burg von Shimbara wartet mit einer<br />

interessanten Ausstellung zur Geschichte des<br />

Christentums in Südjapan. Im Gebiet des imposanten<br />

Unzen-Vulkans besuchen Sie die in den<br />

90er Jahren verschütteten Häuser beim Rasthof<br />

Mizunashi Honjin sowie die brodelnd heißen<br />

Quellen und Fumarolenfelder in der Ortschaft<br />

Unzen-Onsen. Seilbahnfahrt auf den Unzen. Am<br />

frühen Abend erreichen Sie wieder Nagasaki, in<br />

vormoderner Zeit Japans Tor zur Welt.<br />

7. Tag: Nagasaki (F).<br />

In Nagasaki, das sich malerisch an die Hügel um<br />

Japans schönsten Naturhafen schmiegt und<br />

als romantischer Schauplatz von Puccinis Oper<br />

Madame Butterfly diente, hinterließen Portugiesen,<br />

Holländer und Chinesen ihre Spuren.<br />

Hier und in Yokohama bestehen noch die einzigen<br />

Chinatowns des Landes. Die chinesische<br />

Gemeinde durfte auch eigene Tempel erbauen<br />

und in der Tempelstadt Teramachi erkunden Sie<br />

den Sofukuji, einen Tempel im Ming-Stil. Obwohl<br />

Nagasaki am 9. August 1945 Ziel des 2. Atombombenabwurfs<br />

war, künden viele historische<br />

Zeugnisse von der glorreichen Vergangenheit<br />

der Stadt. Die Bombe explodierte über dem<br />

christlichen Dorf Urakami. Besuch der Gedenkstätten<br />

an die Atombombe. Nach diesen bewegenden<br />

Eindrücken spazieren Sie durch den


Gehen Sie auf eine Entdeckungsreise durch<br />

eine alte und zugleich ganz neue Welt. Kein<br />

anderes Land bietet eine solche Mischung<br />

aus Exotik, Gastfreundschaft und Reisekomfort.<br />

Lassen Sie sich von pfeilschnellen Shinkansen-Zügen<br />

begeistern. Erkunden Sie die<br />

dynamischen und sicheren Metropolen und<br />

genießen Sie die herrlichen Landschaften. Die<br />

südliche Hauptinsel Kyushu mit heißen Quellen<br />

und rauchenden Vulkanen bietet unvergessliche<br />

Naturerlebnisse.<br />

Glover-Park mit Kolonialvillen zurück zum Hotel.<br />

8. Tag: Nagasaki - Hiroshima - Insel Miyajima (F).<br />

Mit einen Regionalzug geht es zunächst zurück<br />

nach Shin-Tosu und weiter mit dem Shinkansen<br />

Superexpress nach Hiroshima. Mit der Straßenbahn<br />

und Fähre erreichen Sie in ca. 1 Stunde<br />

die in der Inlandsee gelegene heilige Insel<br />

Miyajima. Bei Flut spiegelt sich das berühmte<br />

Tor des Itsukushima-Schreins rot glänzend im<br />

Wasser. Zurück in Hiroshima gehen Sie am<br />

Abend auf eine kulinarische Entdeckungsreise<br />

in den zahlreichen Okonomiyaki-Restaurants.<br />

Für die Übernachtung steht nur Handgepäck<br />

zur Verfügung. Ü: Sheraton Grand Hiroshima.<br />

9. Tag: Hiroshima - Kurashiki - Fuji-Hakone-<br />

Nationalpark (F).<br />

Morgens Fahrt mit dem Shinkansen und per Regionalbahn<br />

ins historische Kurashiki mit seiner<br />

malerischen Altstadt. Nach einer Besichtigung<br />

erreichen Sie am späten Nachmittag mit dem<br />

Shinkansen den Fuji-Hakone-Nationalpark und<br />

Ihr Hotel. Genießen Sie hier die Thermalbadeinrichtung.<br />

Ü: Hilton Odawara Resort & Spa.<br />

10. Tag: Fuji-Hakone-Nationalpark - Kamakura<br />

- Tokyo (F).<br />

Vormittags entführt Sie ein Ausflug mit Bus<br />

und Boot (wetterabhängig) in die Bergwelt Hakones.<br />

Bei klarer Sicht haben Sie fantastische<br />

Ausblicke auf den schneebedeckten heiligen<br />

Berg Fuji-san (3.776 m). Sie verlassen die Bergwelt<br />

und fahren mit dem Bus an die Küste in die<br />

beschauliche Kleinstadt Kamakura, im späten<br />

12. Jh. Sitz des ersten Shogunats. Besichtigung<br />

des Hasedera-Tempels und des Großen Buddha.<br />

Ankunft in Tokyo am späten Nachmittag.<br />

3 Ü: Hotel The Gate Kaminarimon by HULIC.<br />

11. Tag: Tokyo (F).<br />

Heute lernen Sie die Gesichter der Riesenmetropole<br />

Tokyo kennen: den Meiji-Schrein und den ultramodernen<br />

Roppongi Hills Mori Tower, dessen<br />

Aussichtsplattform einen Panoramablick über<br />

das unendliche Häusermeer der japanischen<br />

Hauptstadt bietet. Fotostopp vor dem Kaiserpalast<br />

an der Nijubashi-Brücke. Bummel durch<br />

das vornehme Stadtviertel Ginza mit eleganten<br />

Boutiquen und durch den traditionellen Stadtteil<br />

Asakusa mit dem buddhistischen Kannon-Tempel.<br />

Der Weg dorthin führt über die Ladenstraße<br />

Nakamise-Dori und durch das Donnertor mit seiner<br />

750 kg schweren Laterne. Am Ufer des Sumida-Flusses<br />

sehen Sie den Fernsehturm Sky Tree,<br />

mit 634 m das zweithöchste Bauwerk der Welt.<br />

12. Tag: Ausflug Nikko (F).<br />

Heute können Sie Tokyo auf eigene Faust entdecken<br />

oder Sie nehmen am optionalen Ausflug<br />

in den landschaftlich schönen Nikko-Nationalpark<br />

teil. Dort besichtigen Sie den Schrein- und<br />

Tempelbezirk mit dem Taiyuin-Tempel und dem<br />

Toshogu-Schrein, Nikkos wichtigster Schrein<br />

und Mausoleum für den 1. Tokugawa-Shogun.<br />

Abends Rückkehr nach Tokyo.<br />

13. Tag: Tokyo - Abreise (F).<br />

Am späten Vormittag Transfer zum Flughafen<br />

Tokyo/Haneda. Rückflug mit Lufthansa nach<br />

Frankfurt oder München.<br />

Termine: zu festen Terminen<br />

Preise pro Person in €<br />

bei Belegung mit Pers. 1 2<br />

01.11.2020 - 12.11.2020 4.994 4.199<br />

30.03.<strong>2021</strong> - 11.04.<strong>2021</strong> 5.354 4.499<br />

04.04.<strong>2021</strong> - 16.04.<strong>2021</strong> 5.354 4.499<br />

12.05.<strong>2021</strong> - 24.05.<strong>2021</strong> 4.854 3.999<br />

01.08.<strong>2021</strong> - 13.08.<strong>2021</strong> 5.254 4.399<br />

10.10.<strong>2021</strong> - 22.10.<strong>2021</strong> 5.254 4.399<br />

31.10.<strong>2021</strong> - 12.11.<strong>2021</strong> 5.154 4.299<br />

Leistungen: Linienflüge mit Lufthansa in Economy-<br />

Class ab/bis Deutschland, Bahnfahrten mit Japan<br />

Railways (Japan Rail Pass) auf reservierten Plätzen<br />

in der 2. Klasse, deutschsprechende lokale Studienreiseleitung<br />

vom 2. - 13. Tag, komfortables Audio<br />

Guide System mit Empfangsgerät/Ohrstecker vom<br />

3.-12. Tag, Transfers bei An- und Abreise, 11 Übernachtungen<br />

in 4-Sterne-Hotels und Hotels der gehobenen<br />

Mittelklasse, Verpflegung (F=Frühstück),<br />

Besichtigungen mit Reisebus, öffentlichen Verkehrsmitteln<br />

und Spaziergängen lt. Programm inkl.<br />

Eintrittsgelder, separater Gepäcktransport Kyoto-<br />

Nagasaki-Fuji-Hakone-Nationalpark über Nacht.<br />

Nicht eingeschlossen: weitere Mahlzeiten, optionale<br />

Aktivitäten & persönliche Ausgaben, Zuschläge während<br />

Fest- und Feiertage, Trinkgelder.<br />

Teilnehmer: min. 15 (bis 4 Wochen vor Reisebeginn),<br />

max. 28 Teilnehmer.<br />

Detaillierte Preise und Informationen siehe Webcode:<br />

108351<br />

Rundreisen Japan<br />

97


Ein Blick nach <strong>Asien</strong><br />

<strong>Asien</strong> ist mit etwas mehr als 44 Mio. km 2 der<br />

flächenmäßig größte Kontinent der Erde. Er umfasst<br />

etwa ein Drittel der gesamten Landmasse<br />

und wird von mehr als der Hälfte der Erdbevölkerung<br />

(über 4 Mrd. Menschen) bewohnt. <strong>Asien</strong><br />

ist die Wiege zahlreicher Kulturen, u.a. in China,<br />

in Indien, in Indochina oder im „Fruchtbaren<br />

Halbmond“ Vorderasiens. Alle großen Weltreligionen<br />

sind in <strong>Asien</strong> entstanden. Mit unseren<br />

Reiseangeboten nach <strong>Asien</strong> entdecken Sie die<br />

vielleicht interessantesten Länder und Kulturen<br />

unserer Erde.<br />

Zu Gast in <strong>Asien</strong>: Andere Länder andere Sitten<br />

- nur wer sich an dieses Sprichwort hält, findet<br />

in der Fremde Freunde. Die Beachtung weniger<br />

Regeln erleichtert das Reisen oftmals zudem<br />

drücken Sie damit Ihren Respekt gegenüber der<br />

Kultur und den Sitten der Gastgeber aus. Vor<br />

dem Betreten einer Andachtsstätte oder eines<br />

Privathauses muss man die Schuhe ausziehen.<br />

Je nach Land und Tempel können Socken<br />

anbehalten werden oder müssen ausgezogen<br />

werden. Sprich einige heilige Stätten dürfen nur<br />

barfuß (ohne Socken) betreten werden. Zudem<br />

sollte es vermieden werden, seine Fußsohlen<br />

auf andere Menschen oder heilige Bildnisse zu<br />

richten. Religiöse Stätten darf man nur mit bedeckten<br />

Beinen und Schultern betreten. Es gilt<br />

als unfein, höher als eine Respektsperson, z.B.<br />

ein älterer Mensch oder ein Mönch, zu sitzen<br />

oder zu stehen. Um nicht die religiösen Gefühle<br />

der buddhistischen Bevölkerung zu verletzen,<br />

sollten religiösen Stätten, Objekte und Symbole<br />

mit Zurückhaltung und Respekt begegnet<br />

werden, insbesondere wenn eine Ablichtung<br />

beabsichtigt wird. So ist beispielsweise Besuchern<br />

untersagt, sich mit dem Rücken zu einer<br />

Buddha-Statue fotografieren zu lassen oder auf<br />

eine Buddha-Statue zu klettern. Die Äußerung<br />

von Gefühlen und das zur Schau stellen von<br />

Zärtlichkeiten gilt als unschicklich. Ein Sonnenbad<br />

„oben ohne“ oder FKK-Baden verletzen das<br />

Schamgefühl der Asiaten. Das Gesicht zu verlieren<br />

ist einer der größten Fehler, den man in<br />

asiatischen Ländern begehen kann. Bei Problemen<br />

laut zu werden, zu aufgeregt zu erscheinen<br />

oder gar zu „explodieren“ trägt nur dazu bei,<br />

nicht ernst genommen zu werden. Bringen Sie<br />

bitte auch Ihr Gegenüber nicht in eine Situation,<br />

in der Sie oder er das Gesicht verlieren könnte.<br />

Eine gute Lösung ist es, freundlich zu lächeln<br />

und bestimmt und ruhig sein Anliegen vorzubringen.<br />

Asiaten sind auch gegenüber Kritik<br />

sehr sensibel und Hinweise auf Fehler des Gegenübers<br />

können sehr verletzend wirken.<br />

Kleidung: Wir empfehlen Ihnen die Mitnahme<br />

von gut waschbarer, atmungsaktiver Sommerkleidung.<br />

Für die kühlere Zeit von November<br />

bis Januar sind zusätzlich leichte Wollsachen<br />

ratsam. Auf keinen Fall vergessen sollten Sie:<br />

Regenschutz, Kopfbedeckung, Sonnenschutzmittel,<br />

Sonnenbrille, Mückenschutzspray und<br />

bequemes Schuhwerk (z. B. Trekkingsandalen,<br />

leichte Turnschuhe). Um sich vor allem gegen<br />

die Mücken am Abend zu schützen ist es sinnvoll<br />

leichte lange Kleidung anzuziehen. Die meisten<br />

Hotels und Restaurants stellen die Klimaanlagen<br />

sehr kalt ein, weshalb Sie immer eine<br />

leichte Jacke dabei haben sollten.<br />

Essen und Trinken: Um Magen- / Darmerkrankungen<br />

vorzubeugen, möchten wir Ihnen einige<br />

sinnvolle Verhaltensregeln ans Herz legen: Trinken<br />

Sie vorsichtshalber keine eisgekühlten Getränke<br />

(zu rasche Abkühlung des Magens) und<br />

kein Leitungswasser (stattdessen abgefülltes<br />

oder filtriertes Wasser). Speiseeis und Salate<br />

sind mit Vorsicht zu genießen, bei Früchten<br />

empfehlen wir, sich möglichst auf Schälobst<br />

(Äpfel, Orangen, Bananen, Mangos o.ä.) zu beschränken.<br />

Fisch und Fleisch sollten unbedingt<br />

gut durchgebraten sein.<br />

Fotografieren: Als Geste der Höflichkeit, sollte<br />

man Bilder nur im Einverständnis mit den Betreffenden<br />

machen - meist ist ein kurzer Blickkontakt<br />

ausreichend. Auf das Fotografieren von<br />

ethnischen Minderheiten sollte aus Rücksicht<br />

auf deren Glauben verzichtet werden. In orthodox<br />

muslimischen Gebieten sollte man die<br />

Scheu mancher Einheimischer vor Kameras<br />

respektieren. Eine besondere Erlaubnis zum<br />

Filmen / Fotografieren benötigt man in Museen.<br />

Für militärische Anlagen, Flugplätze, öffentliche<br />

Gebäude (z.B. Präsidentenpalast) gilt ein generelles<br />

Foto- / Filmverbot.<br />

Mit Kindern unterwegs: Natürlich kann man mit<br />

Kindern jeden Alters nach <strong>Asien</strong> reisen, Asiaten<br />

sind bekannt für ihre Kinderfreundlichkeit. Aber<br />

man sollte einige Dinge schon bei der Planung<br />

beachten, damit die ganze Familie die Reise<br />

genießen kann. Planen Sie kurze Tagesetappen<br />

und mehrtägige Aufenthalte an einem Ort ein.<br />

In vielen Ländern ist die ärztliche Versorgung in<br />

den Städten gut, in abgelegenen Gebieten und<br />

auf dem Land ist die medizinische Versorgung<br />

eingeschränkt. Wir empfehlen eine gut ausgestattete<br />

Reiseapotheke mit sich zu führen.<br />

Gerne erstellen wir Ihnen ein auf Ihre Familie<br />

abgestimmtes Angebot mit kindgerechtem Besichtigungsprogramm.<br />

Reisearten: In unserem <strong>Katalog</strong> können Sie zwischen<br />

einigen Gruppenreisen und einer großen<br />

Anzahl an Privatreisen wählen. Jede Gruppenreise<br />

kann auch individuell als Privatreise mit<br />

eigenem Reiseleiter gebucht werden.<br />

Privatreisen: Auf unseren Privatreisen werden<br />

Sie von deutsch- oder englischsprechenden<br />

lokalen Reiseleitern begleitet. Der Transport<br />

erfolgt im Privatwagen mit eigenem Fahrer.<br />

Anschlussprogramme wie Badeverlängerungen<br />

bieten wir Ihnen gerne zusätzlich an. Bei unseren<br />

Hautnah-Reisen liegt der Fokus auf Erlebnissen,<br />

die Ihnen einen tiefen Einblick in fremde<br />

Länder, Kulturen und authentische Alltagssituationen<br />

geben sollen und die Möglichkeit in diese<br />

einzutauchen. Stets achten wir dabei auf einen<br />

direkten und persönlichen Kontakt zu Einheimischen<br />

auf Augenhöhe. Unsere Privatreisen werden<br />

ab zwei Personen angeboten und können<br />

flexibel und individuell Ihren Wünschen angepasst<br />

werden.<br />

Gruppenreisen: Auf unseren beliebten Gruppenreisen<br />

besuchen und erleben Sie ausgewählte<br />

Höhepunkte eines jeden Reiselandes. Sie reisen<br />

an festgelegten Abreiseterminen, in kleinen<br />

Gruppen ab zwei Personen. Besonders geeignet<br />

für Erstreisende! Die Betreuung vor Ort erfolgt<br />

in der Regel durch qualifizierte deutsch- oder<br />

englischsprechende lokale Reiseleiter.<br />

Unterkünfte: Bei unseren Gruppen- und Privatreisen<br />

sind meist Unterkünfte der Standard<br />

oder Superior Kategorie vorgesehen (je nach<br />

Ausschreibung). Auf Wunsch bieten wir Ihnen<br />

(je nach Land) auch Unterkünfte einer höheren<br />

Kategorie oder spezielle Boutique und Heritage<br />

Hotels an.<br />

Deluxe (4-5 Sterne): Hotels, Resorts und Lodges<br />

der Luxusklasse. Der Standard dieser Hotels mit<br />

besonderem Ambiente, Komfort und Service<br />

wird hohen Ansprüchen gerecht.<br />

Superior (3-4 Sterne): Hotels der gehobenen<br />

Mittelklasse, die Komfort und guten Service<br />

bieten.<br />

Standard (2-3 Sterne): Bewährte Hotels der<br />

Mittelklasse mit komfortablen Einrichtungen<br />

und angemessenem Service.<br />

Homestays: Bei den Homestays übernachten<br />

Sie in einer Gastfamilie (teilweise gemeinschaftliche<br />

sanitäre Einrichtungen). Diese Art der Unterbringung<br />

ermöglicht Ihnen einen direkten<br />

und persönlichen Kontakt zu den Einheimischen.<br />

Check-In und Check-Out: Die offiziellen Check-<br />

In und Check-Out Zeiten für alle Hotels sind 14<br />

Uhr für den Check-In und 12 Uhr für den Check<br />

out. Auf Wunsch buchen wir Ihnen gerne, gegen<br />

Aufpreis, einen Early Check-In oder Late Check-<br />

Out.<br />

98 Allgemeine Informationen (besondere Corona-Bedingungen hier nicht berücksichtigt)


Freigepäck / Abfertigung / Gepäckhinweise:<br />

Die Freigepäckgrenzen der Fluggesellschaften<br />

variieren. Bitte entnehmen Sie die Angaben<br />

zum Freigepäck für Ihren Flug Ihrem elektronischen<br />

Flugschein, den Sie mit den Reiseunterlagen<br />

erhalten. Auf den Inlandflügen sind die<br />

Freigepäckgrenzen oftmals geringer als bei den<br />

Langstreckenflügen und liegen bei 15 kg oder<br />

20 kg pro Person. Gegen Aufpreis können wir<br />

Ihnen vor Abflug gerne auch vorangemeldetes<br />

Mehrgepäck anmelden. Sie können sowohl mit<br />

einem Koffer, Rucksack oder einer Reisetasche<br />

reisen. Neben dem aufgegeben Gepäck ist auch<br />

Handgepäck erlaubt. Im Handgepäck zulässig<br />

sind Gegenstände, die Verletzungen hervorrufen<br />

können nicht erlaubt. Flüssigkeiten dürfen<br />

nur eingeschränkt mit in die Kabine genommen<br />

werden. In der Regel sollten Sie sich spätestens<br />

2-3 Stunden vor Abflug am Check-in Schalter<br />

der betreffenden Fluggesellschaft einfinden.<br />

Die meisten Fluggesellschaften bieten mittlerweile<br />

auch einen Online Check-in an. Weitere<br />

Informationen finden Sie auf der Website Ihrer<br />

Fluggesellschaft. Bei unseren Privatreisen sind<br />

oftmals Kofferträger inkludiert, die Ihnen ein<br />

entspanntes Reisen ermöglichen. Wir machen<br />

darauf aufmerksam, dass weder wir als Reiseveranstalter<br />

noch die lokalen Agenturen für das<br />

Gepäck haften, das während der Besichtigungen<br />

liegen gelassen wird oder im Fahrzeug zurückgelassen<br />

wird. Lassen Sie also bitte unter keinen<br />

Umständen persönliches Eigentum liegen.<br />

Mietwagenreisen in <strong>Asien</strong>: <strong>Asien</strong> noch intensiver<br />

und individueller erleben - das ermöglicht<br />

Ihnen eine Reise mit dem Mietwagen. Sie bewegen<br />

sich frei und unabhängig und halten an,<br />

wo es Ihnen gefällt. Am Abend wartet die für<br />

Sie vorab gebuchte Unterkunft an Ihrem Zielort.<br />

Eine Reiseart, die ideal ist für Individualisten und<br />

doch die Sicherheit einer gebuchten Reise bietet.<br />

Wir empfehlen eine Mietwagenreise durch<br />

<strong>Asien</strong> nicht unbedingt einem Erstbesucher, der<br />

sich mit den dortigen Sitten und Gebräuchen<br />

womöglich noch nicht auskennt. Generell bieten<br />

wir Mietwagenreisen ausschließlich in Thailand<br />

und in Malaysia (nicht Borneo) an. In diesen<br />

Ländern arbeiten wir mit vertrauenswürdigen<br />

Auto-Vermietern zusammen.<br />

Fahren in Thailand: Die wichtigsten Zentren<br />

des Königreichs sind durch ein gut ausgebautes<br />

Straßennetz verbunden. In Thailand herrscht<br />

Linksverkehr. Die Beschilderung ist meist zweisprachig<br />

in Thai und Englisch aufgeführt. Vermeiden<br />

Sie nachts zu fahren, da viele Straßen<br />

nicht beleuchtet sind. Grundsätzlich ist beim<br />

Überholen, vor allem von LKW, besondere<br />

Vorsicht geboten. Das Fahren in Bangkok ist<br />

ein kleines Abenteuer. Der starke Verkehr und<br />

die oft mangelhafte Beschilderung kann leicht<br />

zu problematischen Situationen führen. Wir<br />

empfehlen Ihnen die Übernahme des Autos<br />

bereits am Flughafen oder Hotel, so dass Sie<br />

gleich zu Ihrem nächsten Ziel starten können.<br />

Bitte beachten Sie, dass die Navigationsgeräte<br />

vor Ort etwas anders funktioniert als die bekannten<br />

Geräte aus Deutschland. Geben Sie als<br />

Zieleingabe den Hotelnamen oder die Sehenswürdigkeit<br />

statt der Adresse ein. So sollten Sie<br />

schnell und bequem an Ihr Ziel kommen. Für die<br />

Anmietung eines Fahrzeuges in Thailand ist ein<br />

internationaler Führerschein erforderlich. Sie<br />

können den Internationalen Führerschein bei<br />

den Straßenverkehrsämtern beantragen.<br />

Fahren in Malaysia: Malaysia verfügt über eines<br />

der am besten ausgebauten Straßennetze <strong>Asien</strong>s<br />

und eignet sich daher ideal als Selbstfahrerziel.<br />

Es gibt jedoch wie in jedem Land einige<br />

grundsätzliche Dinge zu beachten. In Malaysia<br />

herrscht ebenfalls Linksverkehr, die Autobahnen<br />

und die meisten Schnellstraßen sind<br />

mautpflichtig. Benzin ist sehr viel günstiger als<br />

in Westeuropa. Die wichtigsten touristischen<br />

Zentren sind mit dem Auto problemlos über die<br />

Fernstraßen zu erreichen. Außerhalb der urbanen<br />

Zentren herrscht oft nur wenig Verkehr.<br />

Abseits gelegene weniger besuchte Sehenswürdigkeiten<br />

sind zum Teil nur auf schmalen<br />

schlecht ausgebauten Straßen erreichbar. In<br />

Borneo sind keine Mietwagentouren buchbar.<br />

Hier ist es notwendig einen Fahrer zu buchen.<br />

Für die Anmietung eines Fahrzeuges in Malaysia<br />

ist ebenfalls ein internationaler Führerschein<br />

erforderlich.<br />

Sicherheit / Versicherungen: Wer auf Sicherheit<br />

wert legt, sollte sich wie in jedem fremden Land<br />

verhalten und die allgemeinen Sicherheitshinweise<br />

beachten. So gehören z.B. Wertsachen<br />

in den Hotelsafe. Wertvollen Schmuck sollten<br />

Sie zu Hause lassen und nur so viel Bargeld mit<br />

sich führen, wie benötigt wird. In Hotels und<br />

größeren Geschäften kann i.d.R. mit Kreditkarte<br />

bezahlt werden. Insbesondere in Großstädten<br />

sind Taschendiebe am Werk, meist von vorbeifahrenden<br />

Mopeds aus. Um größeren Problemen<br />

beim Verlust Ihres Flugtickets, Passes<br />

oder Visums vorzubeugen, empfehlen wir Ihnen<br />

hiervon Kopien anzufertigen und diese getrennt<br />

aufzubewahren. Prüfen Sie, ob Ihre Krankenversicherung,<br />

im Falle eines medizinischen Zwischenfalls,<br />

für die Kosten im bereisten Land aufkommt.<br />

Wir empfehlen dringend den Abschluss<br />

einer umfassenden Reiseversicherung.<br />

Saisonzuschläge: Bitte beachten Sie, dass zu<br />

bestimmten Zeiten (z.B. Hochsaison, Weihnachten,<br />

Silvester, Messen etc.) abweichende Preise<br />

gelten können, die bei Drucklegung des <strong>Katalog</strong>s<br />

noch nicht bekannt waren.<br />

Übliche Fachausdrücke:<br />

Rikscha: Eine Rickscha ist ein (in meist Ost- und<br />

Südasien) der Beförderung von Personen dienender<br />

zweirädriger Wagen, der von einem<br />

Menschen (häufig mithilfe eines Fahrrads oder<br />

Motorrads) gezogen wird.<br />

Cyclo: Eine Art Fahrradtaxi, bei dem man per<br />

Fahrrad befördert wird. Dabei nimmt man im<br />

vorne angebrachten Sitz Platz. Hinter einem<br />

sitzt der Fahrer.<br />

Tuk Tuk: Ein Tuk Tuk ist ein kleines dreirädriges<br />

motorisiertes Autotaxi, das bis zu 3 Personen in<br />

einem überdachten Sitzbereich befördern kann.<br />

Der Fahrer sitzt hier im vorderen Bereich.<br />

Stupa / Chorten / Chedi / Pagode: Ein Stupa<br />

bezeichnet einen buddhistischen Kultbau, der<br />

Buddha selbst und seine Lehre, den Dharma,<br />

symbolisiert. In Bhutan nennt man diese Bauten<br />

Chorten, in Thailand Chedi und in vielen anderen<br />

Ländern <strong>Asien</strong>s auch Pagode.


Vietnam<br />

Einreise: Deutsche Staatsbürger, die sich nicht<br />

länger als 15 Tage in Vietnam aufhalten, benötigen<br />

kein Visum. Die Gültigkeit des Reisepasses muss<br />

bei Einreise noch mindestens 6 Monate betragen.<br />

Deutsche, Österreicher und Schweizer können gegen<br />

eine Gebühr von USD 25 online elektronische<br />

Visa auf der Regierungswebsite beantragen (maximal<br />

30 Tage Aufenthalt und einmalige Einreise).<br />

Die Anträge müssen in englischer Sprache ausgefüllt<br />

werden. Bezahlt werden kann direkt mit<br />

VISA oder Master-Card. Außerdem benötigen Sie<br />

ein gültiges Rückreiseticket. Genauere Informationen<br />

zum e-Visum und Anträge unter: https://evisa.xuatnhapcanh.gov.vn/.<br />

Falls Sie einen längeren<br />

Aufenthalt planen, oder eine andere Nationalität<br />

als aufgeführt besitzen, informieren Sie uns oder<br />

Ihr Reisebüro vor der Buchung.<br />

Ortszeit: Die Differenz zur mitteleuropäischen<br />

Zeit (MEZ) beträgt im Winter +6 Stunden und<br />

im Sommer +5 Stunden.<br />

Sprache: Die Amtssprache ist Vietnamesisch.<br />

Englisch ist auf dem Vormarsch und wird immer<br />

mehr zur zweiten Landessprache.<br />

Währung und Zahlungsmittel: Landeswährung<br />

ist der Dong (VND). 1 EUR = ca. 27.564 VND, 1 CHF<br />

= ca. 24.972 VND (Stand März <strong>2021</strong>). Kreditkarten<br />

werden in Hanoi und Ho Chi Minh City akzeptiert,<br />

in kleineren Städten empfiehlt sich Barzahlung.<br />

Geldwechsel in Banken und Wechselstuben ist<br />

möglich. In kleineren Städten können oft nur<br />

USD-Noten getauscht werden. An Geldautomaten<br />

können Sie mit der Kreditkarte (inkl. PIN)<br />

an Bargeld kommen.<br />

Gesundheit: Die medizinische Versorgung ist<br />

mit der in Europa nicht zu vergleichen und vielfach<br />

technisch und hygienisch problematisch. Ein<br />

umfassender, weltweit gültiger Reiseversicherungsschutz<br />

inkl. Reiserückholversicherung wird<br />

dringend empfohlen. Auch sollte eine individuell<br />

gut ausgestattete Reiseapotheke mitgenommen<br />

werden, da beispielsweise Durchfallerkrankungen<br />

relativ häufig auftreten. Bei direkter Einreise aus<br />

Deutschland bestehen keine Impfvorschriften.<br />

Empfohlen wird, die Standardimpfungen gemäß<br />

aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Institutes<br />

zu überprüfen und zu vervollständigen.<br />

Transport und Verkehr: Der Flugplan ist häufigen<br />

Änderungen unterworfen und Abflugzeiten werden<br />

oftmals von Tag zu Tag neu festgelegt. Bedingt<br />

durch die noch mangelhafte Infrastruktur<br />

müssen Zugeständnisse an Qualität und Ausstattung<br />

der Busse/Fahrzeuge gemacht werden.<br />

Das Eisenbahnnetz verbindet hauptsächlich den<br />

Süden und den Norden miteinander – die Fahrt<br />

von Saigon nach Hanoi dauert mit dem Spezial-<br />

Express noch 34 Stunden. Die Liegewagen sind<br />

sehr einfach ausgestattet, die Fenster sind meist<br />

vergittert. Selbstfahren kann man in Vietnam<br />

nicht, da für die Anmietung eines Fahrzeuges ein<br />

vietnamesischer Führerschein erforderlich ist.<br />

Kambodscha<br />

Einreise: Deutsche, Österreicher und Schweizer<br />

benötigen ein Visum. Die Beantragung<br />

kann bei Einreise am Flughafen (Visa on Arrival)<br />

in Phnom Penh oder Siem Reap (z.Zt. USD 35)<br />

bzw. an den Grenzübergängen von Laos, Thailand<br />

und Vietnam erfolgen. Ihr Reisepass muss<br />

bei Einreise noch mindestens 6 Monate gültig<br />

sein und es wird ein Passbild benötigt. Das Visum<br />

berechtigt Sie zu einem einmaligen Aufenthalt<br />

von 30 Tagen. Alternativ können Sie<br />

für derzeit USD 35 auch ein e-Visum auf der<br />

Webseite der kambodschanischen Botschaft<br />

unter https://www.evisa.gov.kh beantragen.<br />

Bitte beachten Sie, dass Sie die Beantragung<br />

ca. 2 Wochen vor Anreise vornehmen. Das<br />

e-Visum berechtigt nur für die Ein- und Ausreise<br />

über die internationalen Flughäfen von Siem<br />

Reap und Phnom Penh und die Grenzübergänge<br />

von Thailand und Kambodscha Cham Yeam<br />

(Koh Kong), Aranyaprathet (Poi-pet) und Moc<br />

Bai (Bavet). Bei allen anderen Grenzübergängen<br />

ist ein Visum im Voraus oder bei Ankunft<br />

zu beantragen. Falls Sie einen längeren Aufenthalt<br />

planen, oder eine andere Nationalität als<br />

aufgeführt besitzen, informieren Sie uns oder<br />

Ihr Reisebüro vor der Buchung.<br />

Ortszeit: Die Differenz zur mitteleuropäischen<br />

Zeit (MEZ) beträgt im Winter +6 Stunden und<br />

im Sommer +5 Stunden.<br />

Sprache: Die Amtssprache ist Khmer. Französisch<br />

wird vor allem von den älteren Einwohnern gesprochen,<br />

die jüngeren Einwohner bevorzugen Englisch.<br />

Währung und Zahlungsmittel: Die Landeswährung<br />

heißt Riel (KHR). 1 EUR = ca. 4.842 KHR, 1<br />

CHF = ca. 4.392 KHR (Stand März <strong>2021</strong>). Zahlungen<br />

werden überwiegend in bar und US-<br />

Dollar abgewickelt, die Landeswährung Riel<br />

wird zumeist für Wechselgeld und kleinere Beträge<br />

verwendet. Kreditkarten werden in aller<br />

Regel nur in den größeren Hotels und Restaurants<br />

angenommen. Bargeldabhebungen mit<br />

Kreditkarte (mit PIN) sind an Geldautomaten<br />

und bei Banken möglich.<br />

Gesundheit: Die medizinische Versorgung ist<br />

mit der in Europa nicht zu vergleichen und vielfach<br />

technisch und hygienisch problematisch.<br />

Ein umfassender, weltweit gültiger Reiseversicherungsschutz<br />

inkl. Reiserückholversicherung<br />

wird dringend empfohlen. Auch sollte eine<br />

individuell gut ausgestattete Reiseapotheke<br />

mitgenommen werden, da beispielsweise<br />

Durchfallerkrankungen relativ häufig auftreten.<br />

Bei direkter Einreise aus Deutschland bestehen<br />

keine Impfvorschriften. Empfohlen wird, die<br />

Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender<br />

des Robert-Koch-Institutes zu überprüfen<br />

und zu vervollständigen.<br />

Transport und Verkehr: Der Flugplan ist häufigen<br />

Änderungen unterworfen und Abflugzeiten<br />

werden oftmals von Tag zu Tag neu festgelegt.<br />

Bedingt durch die noch mangelhafte Infrastruktur<br />

müssen Zugeständnisse an Qualität und Ausstattung<br />

der Busse gemacht werden.<br />

Laos<br />

Einreise: Deutsche, österreichische und schweizer<br />

Staatsangehörige benötigen zur Einreise ein<br />

Visum. An den Flughäfen Vientiane, Luang<br />

Prabang, Pakse und Savannakhet sowie an der<br />

Freundschaftsbrücke bei der thailändischen<br />

Grenzstadt Nong Khai wird das Visum bei Einreise<br />

bis zu einem Aufenthalt von 30 Tagen erteilt<br />

(Gebühr z. Zt. USD 31 für Deutsche, USD 35<br />

für Österreicher und Schweizer, zahlbar vor Ort).<br />

Voraussetzung hierfür ist, dass die Antragsteller<br />

über ausreichend Geldmittel verfügen.<br />

Der Reisepass muss bei Einreise mindestes 6<br />

Monate gültig sein. Zudem benötigen Sie zwei<br />

Passbilder. Alternativ können wir für Sie die<br />

Visa-Beantragung vorab in Deutschland übernehmen.<br />

Die Kosten betragen dafür EUR 70.<br />

Die Beantragung sollte ca. 4-6 Wochen vor Abflug<br />

erfolgen. Falls Sie einen längeren Aufenthalt<br />

planen, oder eine andere Nationalität als<br />

aufgeführt besitzen, informieren Sie uns oder<br />

Ihr Reisebüro vor der Buchung.<br />

Ortszeit: Die Differenz zur mitteleuropäischen<br />

Zeit (MEZ) beträgt im Winter +6 Stunden und<br />

im Sommer +5 Stunden.<br />

Sprache: Die Amtssprache ist Lao. Französisch<br />

wird vor allem von den älteren Einwohnern gesprochen.<br />

Am weitesten verbreitet aber ist Englisch.<br />

Währung und Zahlungsmittel: Die Landeswährung<br />

heißt Kip (LAK). 1 EUR = ca. 11.213 LAK,<br />

1 CHF = ca. 10.172 LAK (Stand März <strong>2021</strong>). An<br />

den meisten Geldautomaten kann gegen Zahlung<br />

einer Gebühr Geld mit der Kreditkarte<br />

(mit PIN) abgehoben werden. Geldwechsel in<br />

Banken und Wechselstuben wird empfohlen.<br />

Gesundheit: Die medizinische Versorgung ist<br />

mit der in Europa nicht zu vergleichen und vielfach<br />

technisch und hygienisch problematisch.<br />

Ein umfassender, weltweit gültiger Reiseversicherungsschutz<br />

inkl. Reiserückholversicherung<br />

wird dringend empfohlen. Auch sollte eine individuell<br />

gut ausgestattete Reiseapotheke mitgenommen<br />

werden, da beispielsweise Durchfallerkrankungen<br />

relativ häufig auftreten. Bei<br />

direkter Einreise aus Deutschland bestehen keine<br />

Impfvorschriften. Empfohlen wird, die Standardimpfungen<br />

gemäß aktuellem Impfkalender<br />

des Robert-Koch-Institutes zu überprüfen und<br />

zu vervollständigen.<br />

Transport und Verkehr: Lao Airlines hat ein ausgedehntes<br />

Flugnetz in ganz Laos. Der Flugplan<br />

ist häufigen Änderungen unterworfen und Abflugzeiten<br />

werden oftmals von Tag zu Tag neu<br />

festgelegt. Bedingt durch die noch mangelhafte<br />

Infrastruktur müssen Zugeständnisse an Qualität<br />

und Ausstattung der Busse/Fahrzeuge<br />

gemacht werden. Während der Regenzeit von<br />

Juni bis September sind die Straßen häufig unpassierbar.<br />

Selbstfahren darf man in Laos nicht.<br />

100 Allgemeine Informationen (besondere Corona-Bedingungen hier nicht berücksichtigt)


Thailand<br />

Einreise: Deutsche, österreichische und schweizer<br />

Staatsangehörige benötigen zur Einreise<br />

einen Reisepass, der bei Einreise noch mind. 6<br />

Monate gültig sein muss. Bei einem Aufenthalt<br />

bis zu 30 Tagen wird das Visum für deutsche<br />

Staatsbürger bei Einreise erteilt. Falls Sie einen<br />

längeren Aufenthalt planen, oder eine andere<br />

Nationalität als aufgeführt besitzen, informieren<br />

Sie uns oder Ihr Reisebüro vor der Buchung.<br />

Ortszeit: Die Differenz zur mitteleuropäischen<br />

Zeit (MEZ) beträgt im Winter +5½ Stunden und<br />

im Sommer +4½ Stunden.<br />

Sprache: Die Amtssprache ist Thai, das der<br />

sinotibetischen Sprachfamilie angehört und<br />

eine einsilbige Tonsprache mit fünf Tonhöhen<br />

ist, die einzelnen Worten sehr unterschiedliche<br />

Bedeutungen geben können. Die Schrift<br />

ist aus der Devnagari Schrift entwickelt worden,<br />

die auf Sanskrit basiert. Da keine festen<br />

Übertragungsregeln in unsere Schriftsprache<br />

existieren, finden sich oftmals verschiedene<br />

Übersetzungen für ein und dasselbe Wort. Da<br />

Englisch zunehmend verbreitet ist, findet man<br />

inzwischen auch viele Schilder und Bezeichnungen<br />

in der vertrauteren Form.<br />

Währung und Zahlungsmittel: Die Landeswährung<br />

ist der thailändische Baht (THB), 1 Euro<br />

= ca. 36 THB, 1 CHF = ca. 33 THB (Stand März<br />

<strong>2021</strong>). Bargeld kann in allen Banken getauscht<br />

werden. Auch die meisten Hotels bieten diesen<br />

Service. Internationale Kreditkarten wie Master<br />

Card, American Express, Visa werden in<br />

vielen Hotels, Restaurants, Kaufhäusern und<br />

Supermärkten akzeptiert. Wir raten davon ab,<br />

größere Bargeldbestände mit sich zu führen.<br />

Gesundheit: Die medizinische Versorgung ist<br />

mit der in Europa nicht zu vergleichen und vielfach<br />

technisch und hygienisch problematisch.<br />

Ein umfassender, weltweit gültiger Reiseversicherungsschutz<br />

inkl. Reiserückholversicherung<br />

wird dringend empfohlen. Auch sollte<br />

eine individuell gut ausgestattete Reiseapotheke<br />

mitgenommen werden, da beispielsweise<br />

Durchfallerkrankungen relativ häufig auftreten.<br />

Bei direkter Einreise aus Deutschland<br />

bestehen keine Impfvorschriften. Empfohlen<br />

wird, die Standardimpfungen gemäß aktuellem<br />

Impfkalender des Robert-Koch-Institutes<br />

zu überprüfen und zu vervollständigen.<br />

Transport und Verkehr: Außer per Mietwagen<br />

können Sie Thailand auch mit dem Tuk Tuk und<br />

dem Taxi erleben. Bei Fahrten mit den halboffenen<br />

Tuk Tuks sollten Sie unbedingt vorher<br />

den Fahrpreis aushandeln. In den größeren<br />

Städten stehen auch Taxis mit Taxametern<br />

zur Verfügung, die durchaus günstig sind. Bei<br />

Fahrten über Land werden Sie Bekanntschaft<br />

mit den „Songthaews“ machen. Dabei handelt<br />

es sich um Sammeltaxis, die regelmäßig auf<br />

festen Routen zwischen Ortschaften verkehren.<br />

Es herrscht Linksverkehr, ein internationaler<br />

Führerschein ist erforderlich. Auf den<br />

Hauptstraßen sind Ortsnamen auch in Englisch<br />

notiert.<br />

Malaysia<br />

Einreise: Für einen Aufenthalt bis zu 3 Monaten<br />

(im Bundesstaat Sarawak bis max. 30 Tage)<br />

genügt für Schweizer, Deutsche und Österreicher<br />

ein Reisepass, der noch mindestens 6<br />

Monate über das Ausreisedatum hinaus gültig<br />

sein muss. Falls Sie einen längeren Aufenthalt<br />

planen, oder eine andere Nationalität als aufgeführt<br />

besitzen, informieren Sie uns oder Ihr<br />

Reisebüro vor der Buchung.<br />

Ortszeit: Die Differenz zur mitteleuropäischen<br />

Zeit (MEZ) beträgt im Winter +7 Stunden und<br />

im Sommer +6 Stunden.<br />

Sprache: Die offizielle Landessprache ist Bahasa<br />

Malaysia (Malaiisch). Englisch wird in den<br />

meisten Hotels und Touristenzentren gesprochen.<br />

Ebenfalls verbreitet sind Chinesisch und<br />

Tamil. In abgelegenen Regionen kann es in der<br />

Verständigung zu Schwierigkeiten kommen.<br />

Währung und Zahlungsmittel: Offizielle Währung<br />

ist der Malaysische Ringgit. 1 EUR = ca.<br />

4,91 MYR, 1 CHF = 4,45 MYR (Stand März <strong>2021</strong>).<br />

Mit den gängigen Kreditkarten kann in Hotels,<br />

Restaurants und Geschäften bezahlt werden.<br />

In größeren Orten ist das Abheben von Bargeld<br />

mit der EC-Karte (mit Cirrus- oder Maestro-<br />

Symbol) und der Kreditkarte möglich. Bargeld<br />

kann in Wechselstuben getauscht werden.<br />

Gesundheit: In Großstädten befriedigende Gesundheitsversorgung<br />

mit oft im Ausland ausgebildeten<br />

Fachärzten. An der Westküste der<br />

malaiischen Halbinsel findet man weitgehend<br />

gute hygienische Verhältnisse vor. Westliche<br />

Arzneimittel, auch viele deutsche Präparate,<br />

sind in städtischen Gebieten erhältlich. Ein<br />

umfassender, weltweit gültiger Reiseversicherungsschutz<br />

inkl. Reiserückholversicherung<br />

wird dringend empfohlen. Auch sollte eine individuell<br />

gut ausgestattete Reiseapotheke mitgenommen<br />

werden, da beispielsweise Durchfallerkrankungen<br />

relativ häufig auftreten.<br />

Transport und Verkehr: Außer per Mietwagen<br />

können Sie Malaysia auch mit dem Taxi oder<br />

dem Langstrecken-Bus günstig bereisen. Bei<br />

Fahrten mit dem Taxi unbedingt vorher den<br />

Fahrpreis aushandeln. In Kuala Lumpur stehen<br />

auch Taxen mit Taxametern zur Verfügung.<br />

Bitte darauf achten, dass er eingeschaltet<br />

wird! Das Busnetz auf der Halbinsel Malaysia<br />

ist sehr gut ausgebaut. Auf bestimmten Strecken<br />

verkehren klimatisierte Expressbusse.<br />

Malaysia können Sie sehr gut per Mietwagen<br />

kennen lernen. Das Straßennetz ist gut und<br />

wird ständig erweitert; die Benzinpreise sind<br />

niedrig. Zusätzlich zu Ihrem Führerschein benötigen<br />

Sie eine englische Übersetzung oder<br />

einen internationalen Führerschein. Bitte<br />

beachten Sie, dass in Malaysia Linksverkehr<br />

herrscht und Haftpflichtzwang sowie Anschnallpflicht<br />

besteht. Aktuelle Straßenkarten<br />

sind in Deutschland leider nicht erhältlich, bitte<br />

besorgen Sie sich diese bei Ihrem Vermieter<br />

oder vor Ort im Buchhandel. Wir möchten an<br />

dieser Stelle darauf hinweisen, dass weder die<br />

örtliche Agentur noch wir als Veranstalter für<br />

im Fahrzeug zurückgelassenes Handgepäck<br />

während der Übernachtungen oder bei Besichtigungen<br />

haften. Auch eine abgeschlossene<br />

Reisegepäckversicherung deckt ggf. nur Sachschäden.<br />

Sie erstattet kein Bargeld, Wertgegenstände<br />

in der Regel nur teilweise und übernimmt<br />

keine Haftung für Schäden, die durch<br />

Diebstahl von Reiseschecks oder Kreditkarten<br />

entstehen.


Indonesien<br />

Einreise: Deutsche, Österreicher und Schweizer<br />

benötigen zur Einreise nach Indonesien<br />

für einen Aufenthalt von bis zu 30 Tagen kein<br />

Visum mehr. Dies gilt für rein touristische Aufenthalte<br />

und bei Einreise über einen der 29<br />

Flughäfen und/oder 88 Seehäfen. Eine Verlängerung<br />

des visumfreien Aufenthalts ist nach<br />

der Einreise nicht möglich. Zur Einreise benötigen<br />

Sie einen nach Ausreise noch mindestens<br />

6 Monate gültigen Reisepass, der noch mindestens<br />

eine freie Seite besitzt. Wenn Sie länger<br />

als 30 Tage (bis max. 60 Tage) in Indonesien<br />

bleiben möchten, empfehlen wir die Visa-Besorgung<br />

vorab in Deutschland. Gerne sind wir<br />

Ihnen bei der Beantragung behilflich. Alle erforderlichen<br />

Unterlagen sollten bis 6 Wochen<br />

vor Abreise bei uns eingehen. Die Kosten betragen<br />

EUR 75. Falls Sie einen längeren Aufenthalt<br />

planen, oder eine andere Nationalität als<br />

aufgeführt besitzen, informieren Sie uns oder<br />

Ihr Reisebüro vor der Buchung.<br />

Ortszeit: Westen (Sumatra, Java, West- und Zentralkalimantan):<br />

MEZ +5 Std. im Sommer, +6 Std.<br />

im Winter. Zentralzone (Bali, Sulawesi, Nusa Tenggara,<br />

Ost- und Südkalimantan): MEZ +6 Std. im<br />

Sommer, +7 Std. im Winter. Osten (Molukken, Irian-<br />

Jaya): MEZ +7 Std. im Sommer, +8 Std. im Winter.<br />

Sprache: Die offizielle Landessprache ist Bahasa<br />

Indonesia, allerdings gibt es rund 250 Regionalsprachen<br />

und Dialekte. Englisch wird in den<br />

meisten Hotels und Touristenzentren gesprochen<br />

und verstanden.<br />

Währung und Zahlungsmittel: Die offizielle<br />

Landeswährung ist die Rupiah (IDR). 1 EUR = ca.<br />

17.163 IDR, 1 CHF = ca. 15.570 IDR (Stand März<br />

<strong>2021</strong>). In Jakarta und größeren Touristenzentren<br />

kann problemlos mit Kreditkarte bezahlt<br />

werden. Auf dem Land ist häufig nur Barzahlung<br />

möglich.<br />

Gesundheit: Die medizinische Versorgung ist<br />

vielfach technisch und hygienisch problematisch.<br />

Wir empfehlen die Standardimpfungen<br />

und diese eventuell mit einem Tollwutimpfschutz<br />

zu vervollständigen.<br />

Transport und Verkehr: Die Straßen sind zwischen<br />

allen Städten auf den Inseln Java, Sumatra<br />

und Bali recht gut ausgebaut, es herrscht<br />

Linksverkehr. Die Straßen sind allerdings sehr<br />

schmal und es gibt keine Gehwege. Auf Borneo/<br />

Kalimantan gibt es kaum Straßen, hier sind die<br />

Flüsse die Hauptverkehrswege. Eisenbahnen<br />

gibt es auf Java und in Teilen Sumatras, Fähren<br />

verbinden die wichtigsten Seehäfen miteinander.<br />

Außerdem ist das Flugnetz in Indonesien gut<br />

ausgebaut. Das Busnetz ist ebenfalls recht gut.<br />

Sri Lanka<br />

Einreise: Deutsche, Österreicher und Schweizer<br />

benötigen einen bei Einreise noch mindestens 6<br />

Monate gültigen Reisepass und ein Visum. Das<br />

Visum kann vor der Abreise als „Electronical<br />

Travel Authorization“ (ETA) unter www.eta.gov.<br />

lk beantragt werden (30 Tage Gültigkeit, USD<br />

30 pro Person) oder bei Einreise am Flughafen<br />

(USD 35 pro Person, lange Wartezeiten). Bitte<br />

beachten Sie, dass das e-Visum ca. 4 Wochen vor<br />

Abreise beantragt werden sollte. Falls Sie einen<br />

längeren Aufenthalt planen, oder eine andere<br />

Nationalität als aufgeführt besitzen, informieren<br />

Sie uns oder Ihr Reisebüro vor der Buchung.<br />

Ortszeit: Die Differenz zur mitteleuropäischen<br />

Zeit (MEZ) beträgt im Winter + 4,5 Std. und im<br />

Sommer + 3,5 Std.<br />

Sprache: Amtssprache ist Singhalesisch/ Sinhala<br />

(74 %) und die Landessprache ist Tamilisch (18 %).<br />

Englisch ist Handels- und Bildungssprache.<br />

Währung und Zahlungsmittel: Landeswährung<br />

ist die Sri Lanka Rupie (RS, LKR), untergliedert<br />

in 100 Cents. 1 EUR = ca. 236 LKR, 1 CHF = ca.<br />

214 LKR (Stand März <strong>2021</strong>). Geldtausch nimmt<br />

man in Banken, lizenzierten Wechselstuben<br />

und größeren Hotels vor. Die gängigsten Kreditkarten<br />

werden im Allgemeinen akzeptiert.<br />

Das Abheben von Bargeld ist mit Kreditkarte<br />

möglich.<br />

Gesundheit: Die medizinische Versorgung ist<br />

in den großen Städten und Tourismuszentren<br />

ausreichend, entspricht aber nicht überall<br />

europäischem Standard. Im Colombo ist die<br />

medizinische Versorgung z.T. auf einem hohen<br />

bis sehr hohen Niveau. Ein ausreichender<br />

Krankenversicherungsschutz inkl. Reiserückholversicherung<br />

ist dringend angeraten. Überprüfen<br />

Sie Ihre Standardimpfungen und vervollständigen<br />

Sie diese gegebenenfalls.<br />

Transport und Verkehr: Es existiert ein ausgedehntes<br />

Straßennetz. Die meisten Straßen<br />

sind zwar asphaltiert, aber häufig in schlechtem<br />

Zustand. Das Sri Lanka Central Tourist<br />

Board betreibt ein ausgedehntes Busnetz mit<br />

relativ gutem Standard. In Sri Lanka herrscht<br />

Linksverkehr. Von Colombo fahren außerdem<br />

Züge in die wichtigsten Touristengebiete.<br />

102 Allgemeine Informationen (besondere Corona-Bedingungen hier nicht berücksichtigt)


Indien<br />

Einreise: Deutsche, Schweizer und Österreicher<br />

benötigen einen bei Reiseende noch mindestens<br />

6 Monate gültigen Reisepass und ein<br />

Touristenvisum. Visaanträge werden generell<br />

nur noch online akzeptiert. Weitere Informationen<br />

finden Sie im Internet unter https://<br />

indianvisaonline.gov.in/visa/ (für Deutsche),<br />

http://in.vfsglobal.ch/ (für Schweizer), http://<br />

www.blsindiavisa-austria.com/ (für Österreicher).<br />

Das sogenannte „Touristenvisum bei<br />

Ankunft“, freigegeben durch elektronische Reiseautorisierung<br />

(Tourist Visa on Arrival (TVoA)<br />

enabled by ETA) muss unter https://indianvisaonline.gov.in/visa/tvoa.html<br />

beantragt werden.<br />

Das TVoA kann frühestens 120 Tage vor<br />

Anreise und muss bis spätestens 4 Tage vor<br />

dem geplanten Einreisedatum beantragt werden<br />

und berechtigt für eine mehrmalige Einreise<br />

und für einen maximalen Aufenthalt von<br />

bis zu 6 Monaten. Die Kosten liegen derzeit bei<br />

USD 80 zzgl. 2,5% Gebühren für die Bezahlung<br />

per Kreditkarte. Falls Sie einen längeren Aufenthalt<br />

planen, oder eine andere Nationalität<br />

als aufgeführt besitzen, informieren Sie uns<br />

oder Ihr Reisebüro vor der Buchung.<br />

Ortszeit: Die Differenz zur mitteleuropäischen<br />

Zeit (MEZ) beträgt im Winter +4½ Std. und im<br />

Sommer +3½ Std.<br />

Sprache: Hindi, die Nationalsprache, wird in<br />

der Devanagri-Schrift geschrieben und von<br />

etwa 30% der Bevölkerung gesprochen. Daneben<br />

existieren 14 gleichberechtigte Regionalsprachen,<br />

u. a. Bengali, Gujarati, Marathi,<br />

Punjabi, Sanskrit und Urdu im Norden sowie<br />

Tamil und Telegu im Süden. Englisch ist weit<br />

verbreitet.<br />

Währung und Zahlungsmittel: Offizielle Landeswährung<br />

ist die Indische Rupie (INR). 1 EUR<br />

= ca. 86 INR, 1 CHF = ca. 78 INR (Stand März<br />

<strong>2021</strong>). Geldwechsel ist in Banken und Wechselstuben<br />

möglich. In größeren Städten können<br />

Sie an Geldautomaten mit der EC-Karte (mit<br />

Cirrus/Maestro-Symbol) oder Kreditkarte Geld<br />

abheben. Kreditkarten werden in den meisten<br />

großen Hotels und zahlreichen Geschäften akzeptiert.<br />

Gesundheit: Die medizinische Versorgung ist<br />

in weiten Landesteilen unzureichend und entspricht<br />

meist nicht europäischem Standard.<br />

Sprachbarrieren können auf dem Land die<br />

Kommunikation erheblich erschweren. In den<br />

großen Städten ist die medizinische Versorgung<br />

in allen Fachdisziplinen meist auf einem<br />

hohen Niveau und deutlich teurer. Bei schweren<br />

Erkrankungen muss deshalb ggf. eine<br />

medizinische Evakuierung in eine der großen<br />

urbanen Kliniken erwogen werden. Üblicherweise<br />

sind vor aufwendigen Behandlungen<br />

hohe Anzahlungen nötig. Ein ausreichender<br />

und gültiger Krankenversicherungsschutz<br />

einschließlich einer Reiserückholversicherung<br />

ist dringend notwendig. Es wird empfohlen,<br />

die Standardimpfungen auf Vollständigkeit zu<br />

prüfen und gegebenenfalls aufzufrischen. Ein<br />

Impfausweiß nach WHO-Standard ist mitzuführen.<br />

Transport und Verkehr: Indien besitzt eines<br />

der größten, aber keineswegs dichtesten Straßen-<br />

und Eisenbahnnetze der Welt. Trotz ständiger<br />

Anpassungen ist das Verkehrssystem oft<br />

völlig überlastet. Die Ursachen dafür liegen im<br />

Bevölkerungswachstum, dem die Verkehrsplanung<br />

und der Städtebau nicht gewachsen<br />

sind, sowie in der hohen Zahl an Pendlern. Des<br />

Weiteren besteht ein starker Güterverkehr zu<br />

Wasser, zu Lande und in der Luft.<br />

Japan<br />

Einreise: Für die Einreise nach Japan benötigen<br />

Deutsche, Österreicher und Schweizer<br />

bis zu einem Aufenthalt von 90 Tagen einen<br />

für die Dauer ihres Aufenthalts gültigen Reisepass.<br />

Das Touristenvisum wird bei Einreise<br />

kostenlos erteilt. Für die Einreise müssen Sie<br />

eine Einreisekarte (Disembarkation Card) und<br />

eine Zollerklärung ausfüllen. Die Einreisekarte<br />

wird einbehalten. Zudem wird ein digitaler Abdruck<br />

Ihrer Zeigefinger und ein Foto von Ihnen<br />

gemacht. Falls Sie einen längeren Aufenthalt<br />

planen oder eine andere Nationalität als aufgeführt<br />

besitzen, informieren Sie bitte uns oder<br />

Ihr Reisebüro vor der Buchung.<br />

Ortszeit: Die Differenz zur mitteleuropäischen<br />

Zeit (MEZ) beträgt im Winter +8 Std. und im<br />

Sommer +7 Std.<br />

Sprache: Die Landessprache ist Japanisch und<br />

wird von nahezu der gesamten Bevölkerung<br />

und den meisten Minderheiten gesprochen.<br />

Die japanische Sprache verwendet neben den<br />

chinesischen Schriftzeichen (Kanji) zwei eigene<br />

Silbenschriftsysteme (Hiragana und Katakana),<br />

die von chinesischen Schriftzeichen<br />

abgeleitet sind. Straßen, Bahnhöfe und Ähnliches<br />

sind meist in Kanji und in lateinischer<br />

Umschrift (Romaji) beschildert.<br />

Währung und Zahlungsmittel: Offizielle Währung<br />

ist der Japanische Jen (JPY). 1 EUR = 129<br />

JPY, 1 CHF = 117 JPY (Stand März <strong>2021</strong>). Der<br />

Umtausch von USD, EUR oder Reiseschecks in<br />

den Banken ist langwierig und oft umständlich<br />

und auch nicht alle Hotels verfügen über<br />

einen Geldwechselservice. Wir empfehlen zur<br />

Begleichung der Nebenkosten deshalb die<br />

Mitnahme von ausreichend Bargeld und den<br />

Tausch an einem Bankschalter oder in einer<br />

Wechselstube am Flughafen oder an den Infoschaltern<br />

einiger großer Kaufhäuser in Tokyo<br />

(Ginza) oder Kyoto (Daimaru, Takashimaya).<br />

Kreditkarten sind, außer in kleinen Restaurants<br />

und Geschäften, im ganzen Land ein gängiges<br />

Zahlungsmittel.<br />

Gesundheit: Japans medizinische Versorgung<br />

ist so gut wie in Europa. Ein umfassender,<br />

weltweit gültiger Reiseversicherungsschutz<br />

inkl. Reiserückholversicherung wird jedoch<br />

trotzdem empfohlen. Bei direkter Einreise aus<br />

Deutschland bestehen keine Impfvorschriften.<br />

Empfohlen wird, die Standardimpfungen<br />

gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-<br />

Koch-Institutes zu überprüfen und zu vervollständigen.<br />

Transport und Verkehr: Vom Kansai International<br />

Airport (Osaka) bestehen regelmäßige<br />

Bahnverbindungen mit dem Rapit Airport<br />

Express nach Osaka/Namba (JPY 1.400 pro<br />

Person). Für die Weiterfahrt zu einem anderen<br />

Hotel sollten Sie ab Namba ein Taxi nutzen.<br />

Zum Flughafen Tokyo-Haneda bestehen<br />

regelmäßige Direktverbindungen per Limousine-Bus<br />

von fast allen internationalen Hotels<br />

in der Innenstadt Tokyos (JPY 1.300 pro Person).<br />

Von Hotels im Tokyoter Stadtteil Asakusa<br />

(z. B. Viainn Asakusa, Asakusa View Hotel)<br />

bietet sich ein Taxitransfer zum Tokyo City<br />

Air Terminal (TCAT) (ca. JPY 1.500) mit anschließender<br />

Limousine-Bus-Fahrt zum Flughafen<br />

Tokyo-Haneda (JPY 1.300 pro Person)<br />

an. Alternativ kann ein Transfer per Bahn ab<br />

Toei Asakusa (Keikyu Airport Line, JPY 600<br />

pro Person) mit vorherigem Taxitransfer zum<br />

Bahnhof (ca. JPY 700) genutzt werden. Bei<br />

Taxitransfers zum Haneda-Airport ab Ihrem<br />

Hotel in Tokyo müssen Sie mit Kosten von ca.<br />

JPY 8.000/9.000 rechnen.


Reisebedingungen<br />

Sehr geehrte Kunden und Reisende,<br />

die nachfolgenden Bestimmungen werden, soweit wirksam vereinbart,<br />

Inhalt des zwischen Ihnen - nachstehend „Reisender“ genannt<br />

- und dem in der konkreten Reiseausschreibung genannten<br />

Reiseveranstalter - nachstehend „RV“ genannt - zu Stande kommenden<br />

Pauschalreisevertrages. Sie ergänzen die gesetzlichen<br />

Vorschriften der §§ 651a - y BGB (Bürgerliches Gesetzbuch) und<br />

der Artikel 250 und 252 des EGBGB (Einführungsgesetz zum BGB)<br />

und füllen diese aus. Bitte lesen Sie daher diese Reisebedingungen<br />

vor Ihrer Buchung sorgfältig durch! Für einzelne Angebote können<br />

abweichende Reise-, Geschäfts- und Beförderungsbedingungen<br />

gelten. Soweit solche wirksam vereinbart sind, gelten nur diese<br />

und nicht die nachfolgenden Bestimmungen.<br />

1. Abschluss des Pauschalreisevertrages, Verpflichtungen<br />

des Kunden<br />

1.1. Für alle Buchungswege gilt:<br />

a) Grundlage des Angebots von RV und der Buchung des Kunden<br />

sind die Reiseausschreibung und die ergänzenden Informationen<br />

von RV für die jeweilige Reise, soweit diese dem Kunden bei der<br />

Buchung vorliegen.<br />

b) Reisemittler und Buchungsstellen, sind von RV nicht bevollmächtigt,<br />

Vereinbarungen zu treffen, Auskünfte zu geben oder<br />

Zusicherungen zu machen, die den vereinbarten Inhalt des Pauschalreisevertrages<br />

abändern, über die Reiseausschreibung bzw.<br />

die vertraglich von RV zugesagten Leistungen hinausgehen oder<br />

im Widerspruch dazu stehen.<br />

c) Angaben in Hotelführern und ähnlichen Verzeichnissen, die nicht<br />

von RV herausgegeben werden, sind für RV und die Leistungspflicht<br />

von RV nicht verbindlich, soweit sie nicht durch ausdrückliche<br />

Vereinbarung mit dem Kunden zum Inhalt der Leistungspflicht<br />

von RV gemacht wurden.<br />

d) Weicht der Inhalt der Reisebestätigung von RV vom Inhalt der<br />

Buchung ab, so liegt ein neues Angebot von RV vor. Der Vertrag<br />

kommt auf der Grundlage dieses neuen Angebots zustande,<br />

soweit RV bezüglich des neuen Angebots auf die Änderung hingewiesen<br />

und seine vorvertraglichen Informationspflichten erfüllt<br />

hat und der Kunde RV die Annahme durch ausdrückliche Erklärung<br />

oder Anzahlung erklärt.<br />

e) Die von RV gegebenen vorvertraglichen Informationen über wesentliche<br />

Eigenschaften der Reiseleistungen, den Reisepreis und<br />

alle zusätzlichen Kosten, die Zahlungsmodalitäten, die Mindestteilnehmerzahl<br />

und die Stornopauschalen (gem. Artikel 250 § 3 Nummer<br />

1, 3 bis 5 und 7 EGBGB) werden nur dann nicht Bestandteil<br />

des Pauschalreisevertrages, sofern dies zwischen den Parteien<br />

ausdrücklich vereinbart ist.<br />

f) Der Kunde haftet für alle vertraglichen Verpflichtungen von Mitreisenden,<br />

für die er die Buchung vornimmt, wie für seine eigenen,<br />

soweit er eine entsprechende Verpflichtung durch ausdrückliche<br />

und gesonderte Erklärung übernommen hat.<br />

1.2. Für die Buchung, die mündlich, telefonisch, schriftlich, per E-<br />

Mail, per SMS oder per Telefax erfolgt, gilt:<br />

a) Mit der Buchung bietet der Kunde RV den Abschluss des Pauschalreisevertrages<br />

verbindlich an.<br />

b) Der Vertrag kommt mit dem Zugang der Reisebestätigung (Annahmeerklärung)<br />

durch RV zustande. Bei oder unverzüglich nach<br />

Vertragsschluss wird RV dem Kunden eine der den gesetzlichen<br />

Vorgaben zu deren Inhalt entsprechenden Reisebestätigung auf<br />

einem dauerhaften Datenträger (welcher es dem Kunden ermöglicht,<br />

die Erklärung unverändert so aufzubewahren oder zu speichern,<br />

dass sie ihm in einem angemessenen Zeitraum zugänglich<br />

ist, z.B. auf Papier oder per Email), übermitteln, sofern der Reisende<br />

nicht Anspruch auf eine Reisebestätigung in Papierform nach<br />

Art. 250 § 6 Abs. (1) Satz 2 EGBGB hat, weil der Vertragsschluss<br />

in gleichzeitiger körperlicher Anwesenheit beider Parteien oder außerhalb<br />

von Geschäftsräumen erfolgte.<br />

1.3. RV weist darauf hin, dass nach den gesetzlichen Vorschriften<br />

(§§ 312 Abs. 7, 312g Abs. 2 Satz 1 Nr. 9 BGB) bei Pauschalreiseverträgen<br />

nach § 651a und § 651c BGB, die im Fernabsatz (Briefe,<br />

<strong>Katalog</strong>e, Telefonanrufe, Telekopien, E-Mails, über Mobilfunkdienst<br />

versendete Nachrichten (SMS) sowie Rundfunk, Telemedien<br />

und Onlinedienste) abgeschlossen wurden, kein Widerrufsrecht<br />

besteht, sondern lediglich die gesetzlichen Rücktritts- und Kündigungsrechte,<br />

insbesondere das Rücktrittsrecht gemäß § 651h BGB<br />

(siehe hierzu auch Ziff. 4). Ein Widerrufsrecht besteht jedoch, wenn<br />

der Vertrag über Reiseleistungen nach § 651a BGB außerhalb von<br />

Geschäftsräumen geschlossen worden ist, es sei denn, die mündlichen<br />

Verhandlungen, auf denen der Vertragsschluss beruht, sind<br />

auf vorhergehende Bestellung des Verbrauchers geführt worden;<br />

im letztgenannten Fall besteht ein Widerrufsrecht ebenfalls nicht.<br />

2. Bezahlung<br />

2.1. RV und Reisevermittler dürfen Zahlungen auf den Reisepreis vor<br />

Beendigung der Pauschalreise nur fordern oder annehmen, wenn ein<br />

wirksamer Kundengeldabsicherungsvertrag besteht und dem Kunden<br />

der Sicherungsschein mit Namen und Kontaktdaten des Kundengeldabsicherers<br />

in klarer, verständlicher und hervorgehobener<br />

Weise übergeben wurde. Nach Vertragsabschluss wird gegen Aushändigung<br />

des Sicherungsscheines eine Anzahlung in Höhe von 15 %<br />

des Reisepreises zur Zahlung fällig, sofern nichts Abweichendes<br />

vereinbart wurde. Die Restzahlung wird 4 Wochen vor Reisebeginn<br />

fällig, sofern der Sicherungsschein übergeben ist und die Reise nicht<br />

mehr aus dem in Ziffer 6 genannten Grund abgesagt werden kann.<br />

2.2. Leistet der Kunde die Anzahlung und/oder die Restzahlung<br />

nicht entsprechend den vereinbarten Zahlungsfälligkeiten, obwohl<br />

RV zur ordnungsgemäßen Erbringung der vertraglichen Leistungen<br />

bereit und in der Lage ist, seine gesetzlichen Informationspflichten<br />

erfüllt hat und kein gesetzliches oder vertragliches Zurückbehaltungsrecht<br />

des Kunden besteht, so ist RV berechtigt, nach Mahnung<br />

mit Fristsetzung vom Pauschalreisevertrag zurückzutreten und den<br />

Kunden mit Rücktrittskosten gemäß Ziffer 4 zu belasten.<br />

3. Änderungen von Vertragsinhalten vor Reisebeginn, die nicht<br />

den Reisepreis betreffen<br />

3.1. Abweichungen wesentlicher Eigenschaften von Reiseleistungen<br />

von dem vereinbarten Inhalt des Pauschalreisevertrages,<br />

die nach Vertragsabschluss notwendig werden und von RV nicht<br />

wider Treu und Glauben herbeigeführt wurden, sind RV vor Reisebeginn<br />

gestattet, soweit die Abweichungen unerheblich sind und<br />

den Gesamtzuschnitt der Reise nicht beeinträchtigen.<br />

3.2. RV ist verpflichtet, den Kunden über Leistungsänderungen unverzüglich<br />

nach Kenntnis von dem Änderungsgrund auf einem dauerhaften<br />

Datenträger (z.B. auch durch Email, SMS oder Sprachnachricht)<br />

klar, verständlich und in hervorgehobener Weise zu informieren.<br />

3.3. Im Fall einer erheblichen Änderung einer wesentlichen Eigenschaft<br />

einer Reiseleistung oder der Abweichung von besonderen<br />

Vorgaben des Kunden, die Inhalt des Pauschalreisevertrages geworden<br />

sind, ist der Kunde berechtigt, innerhalb einer von RV gleichzeitig<br />

mit Mitteilung der Änderung gesetzten angemessenen Frist entweder<br />

die Änderung anzunehmen oder unentgeltlich vom Pauschalreisevertrag<br />

zurückzutreten. Erklärt der Kunde nicht innerhalb der von<br />

RV gesetzten Frist ausdrücklich gegenüber diesem den Rücktritt vom<br />

Pauschalreisevertrag, gilt die Änderung als angenommen.<br />

3.4. Eventuelle Gewährleistungsansprüche bleiben unberührt, soweit<br />

die geänderten Leistungen mit Mängeln behaftet sind. Hatte<br />

RV für die Durchführung der geänderten Reise bzw. einer eventuell<br />

angebotenen Ersatzreise bei gleichwertiger Beschaffenheit zum<br />

gleichen Preis geringere Kosten, ist dem Kunden der Differenzbetrag<br />

entsprechend § 651m Abs. 2 BGB zu erstatten.<br />

4. Rücktritt durch den Kunden vor Reisebeginn/Stornokosten<br />

4.1. Der Kunde kann jederzeit vor Reisebeginn vom Pauschalreisevertrag<br />

zurücktreten. Der Rücktritt ist gegenüber RV unter der vorstehend/nachfolgend<br />

angegebenen Anschrift zu erklären, falls die<br />

Reise über einen Reisevermittler gebucht wurde, kann der Rücktritt<br />

auch diesem gegenüber erklärt werden. Dem Kunden wird empfohlen,<br />

den Rücktritt in Textform zu erklären.<br />

4.2. Tritt der Kunde vor Reisebeginn zurück oder tritt er die Reise<br />

nicht an, so verliert RV den Anspruch auf den Reisepreis. Stattdessen<br />

kann RV eine angemessene Entschädigung verlangen,<br />

soweit der Rücktritt nicht von ihm zu vertreten ist oder am Bestimmungsort<br />

oder in dessen unmittelbarer Nähe unvermeidbare,<br />

außergewöhnliche Umstände auftreten, die die Durchführung der<br />

Pauschalreise oder die Beförderung von Personen an den Bestimmungsort<br />

erheblich beeinträchtigen; Umstände sind unvermeidbar<br />

und außergewöhnlich, wenn sie nicht der Kontrolle von RV unterliegen,<br />

und sich ihre Folgen auch dann nicht hätten vermeiden lassen,<br />

wenn alle zumutbaren Vorkehrungen getroffen worden wären.<br />

4.3. RV hat die nachfolgenden Entschädigungspauschalen unter<br />

Berücksichtigung des Zeitraums zwischen der Rücktrittserklärung<br />

und dem Reisebeginn sowie unter Berücksichtigung der erwarteten<br />

Ersparnis von Aufwendungen und des erwarteten Erwerbs durch<br />

anderweitige Verwendungen der Reiseleistungen festgelegt. Die<br />

Entschädigung wird nach dem Zeitpunkt des Zugangs der Rücktrittserklärung<br />

wie folgt mit der jeweiligen Stornostaffel berechnet:<br />

Flug-, Bahn-, Busreisen, Landarrangements<br />

bis 31 Tage vor Reisebeginn 15 %<br />

ab 30. - 21. Tag vor Reisebeginn 25 %<br />

ab 20. - 11. Tag vor Reisebeginn 40 %<br />

ab 10. Tag vor Reisebeginn 75 %<br />

am Abreisetag/bei Nichtantritt max. 90%<br />

Mietwagen, Camper und Wohnmobile<br />

bis 31 Tage vor Reisebeginn 10 %<br />

ab 30. - 11. Tag vor Reisebeginn 25 %<br />

ab 10. - 1 Tag vor Reisebeginn 75 %<br />

am Abreisetag/bei Nichtantritt 90 %<br />

des Reisepreises<br />

Für Schiffsreisen gelten, soweit wirksam vereinbart, gesonderte<br />

Stornobedingungen, die in den jeweiligen <strong>Katalog</strong>en in der Regel<br />

direkt beim Produkt aufgeführt sind oder über die der Kunde vor<br />

der Buchung informiert wird.<br />

4.4. Dem Kunden bleibt es in jedem Fall unbenommen, RV nachzuweisen,<br />

dass RV überhaupt kein oder ein wesentlich niedrigerer<br />

Schaden entstanden ist, als die von RV geforderte Entschädigungspauschale.<br />

4.5. Eine Entschädigungspauschale gem. Ziffer 4.3 gilt als nicht<br />

festgelegt und vereinbart, soweit RV nachweist, dass RV wesentlich<br />

höhere Aufwendungen entstanden sind als der kalkulierte Betrag<br />

der Pauschale, die im Falle einer Vereinbarung zur Anwendung<br />

gekommen wäre. In diesem Fall ist RV verpflichtet, die geforderte<br />

Entschädigung unter Berücksichtigung der ersparten Aufwendungen<br />

und des Erwerbs einer etwaigen, anderweitigen Verwendung<br />

der Reiseleistungen konkret zu beziffern und zu begründen.<br />

4.6. Ist RV infolge eines Rücktritts zur Rückerstattung des Reisepreises<br />

verpflichtet,bleibt § 651h Abs. 5 BGB unberührt.<br />

4.7. Das gesetzliche Recht des Kunden, gemäß § 651 e BGB von<br />

RV durch Mitteilung auf einem dauerhaften Datenträger zu verlangen,<br />

dass statt seiner ein Dritter in die Rechte und Pflichten aus<br />

dem Pauschalreisevertrag eintritt, bleibt durch die vorstehenden<br />

Bedingungen unberührt. Eine solche Erklärung ist in jedem Fall<br />

rechtzeitig, wenn Sie RV 7 Tage vor Reisebeginn zugeht.<br />

4.8. Der Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung sowie<br />

einer Versicherung zur Deckung der Rückführungskosten bei Unfall<br />

oder Krankheit wird dringend empfohlen.<br />

5. Nicht in Anspruch genommene Leistung<br />

Nimmt der Reisende einzelne Reiseleistungen, zu deren vertragsgemäßer<br />

Erbringung RV bereit und in der Lage war, nicht in Anspruch<br />

aus Gründen, die dem Reisenden zuzurechnen sind, hat er keinen<br />

Anspruch auf anteilige Erstattung des Reisepreises, soweit solche<br />

Gründe ihn nicht nach den gesetzlichen Bestimmungen zum kostenfreien<br />

Rücktritt oder zur Kündigung des Reisevertrages berechtigt<br />

hätten. RV wird sich um Erstattung der ersparten Aufwendungen<br />

durch die Leistungsträger bemühen. Diese Verpflichtung entfällt,<br />

wenn es sich um völlig unerhebliche Leistungen handelt.<br />

6. Rücktritt wegen Nichterreichens der Mindestteilnehmerzahl<br />

6.1. RV kann bei Nichterreichen einer Mindestteilnehmerzahl nach<br />

Maßgabe folgender Regelungen zurücktreten:<br />

a) Die Mindestteilnehmerzahl und der späteste Zeitpunkt des Zugangs<br />

der Rücktrittserklärung von RV beim Kunden muss in der<br />

jeweiligen vorvertraglichen Unterrichtung angegeben sein.<br />

b) RV hat die Mindestteilnehmerzahl und die späteste Rücktrittsfrist<br />

in der Reisebestätigung anzugeben.<br />

c) RV ist verpflichtet, dem Kunden gegenüber die Absage der Reise<br />

unverzüglich zu erklären, wenn feststeht, dass die Reise wegen<br />

Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl nicht durchgeführt wird.<br />

d) Ein Rücktritt von RV später als 4 Wochen vor Reisebeginn ist<br />

unzulässig.<br />

6.2. Wird die Reise aus diesem Grund nicht durchgeführt, erhält<br />

der Kunde auf den Reisepreis geleistete Zahlungen unverzüglich<br />

zurück, Ziffer 4.6 gilt entsprechend.<br />

7. Kündigung aus verhaltensbedingten Gründen<br />

7.1. RV kann den Pauschalreisevertrag ohne Einhaltung einer Frist<br />

kündigen, wenn der Reisende ungeachtet einer Abmahnung von RV<br />

nachhaltig stört oder wenn er sich in solchem Maß vertragswidrig<br />

verhält, dass die sofortige Aufhebung des Vertrages gerechtfertigt ist.<br />

Dies gilt nicht, soweit das vertragswidrige Verhalten ursächlich auf<br />

einer Verletzung von Informationspflichten von RV beruht.<br />

7.2. Kündigt RV, so behält RV den Anspruch auf den Reisepreis; RV<br />

muss sich jedoch den Wert der ersparten Aufwendungen sowie diejenigen<br />

Vorteile anrechnen lassen, die RV aus einer anderweitigen<br />

Verwendung der nicht in Anspruch genommenen Leistung erlangt,<br />

einschließlich der von den Leistungsträgern gutgebrachten Beträge.<br />

8. Obliegenheiten des Kunden/Reisenden<br />

8.1. Reiseunterlagen<br />

Der Kunde hat RV oder seinen Reisevermittler, über den er die Pauschalreise<br />

gebucht hat, zu informieren, wenn er die notwendigen<br />

Reiseunterlagen (z.B. Flugschein, Hotelgutschein) nicht innerhalb<br />

der von RV mitgeteilten Frist erhält.<br />

8.2. Mängelanzeige / Abhilfeverlangen<br />

a) Wird die Reise nicht frei von Reisemängeln erbracht, so kann der<br />

Reisende Abhilfe verlangen.<br />

b) Soweit RV infolge einer schuldhaften Unterlassung der Mängelanzeige<br />

nicht Abhilfe schaffen konnte, kann der Reisende weder<br />

Minderungsansprüche nach § 651m BGB noch Schadensersatzansprüche<br />

nach § 651n BGB geltend machen.<br />

c) Der Reisende ist verpflichtet, seine Mängelanzeige unverzüglich<br />

dem Vertreter von RV vor Ort zur Kenntnis zu geben. Ist ein<br />

Vertreter von RV vor Ort nicht vorhanden und vertraglich nicht geschuldet,<br />

sind etwaige Reisemängel an RV unter der mitgeteilten<br />

Kontaktstelle von RV zur Kenntnis zu bringen; über die Erreichbarkeit<br />

des Vertreters von RV bzw. seiner Kontaktstelle vor Ort wird in<br />

der Reisebestätigung unterrichtet. Der Reisende kann jedoch die<br />

Mängelanzeige auch seinem Reisevermittler, über den er die Pauschalreise<br />

gebucht hat, zur Kenntnis bringen.<br />

d) Der Vertreter von RV ist beauftragt, für Abhilfe zu sorgen, sofern<br />

dies möglich ist. Er ist jedoch nicht befugt, Ansprüche anzuerkennen.


8.3. Fristsetzung vor Kündigung<br />

Will der Kunde/Reisende den Pauschalreisevertrag wegen eines<br />

Reisemangels der in § 651i Abs. (2) BGB bezeichneten Art, sofern<br />

er erheblich ist, nach § 651l BGB kündigen, hat er RV zuvor eine<br />

angemessene Frist zur Abhilfeleistung zu setzen. Dies gilt nur dann<br />

nicht, wenn die Abhilfe von RV verweigert wird oder wenn die sofortige<br />

Abhilfe notwendig ist.<br />

8.4. Gepäckbeschädigung und Gepäckverspätung bei Flugreisen;<br />

besondere Regeln & Fristen zum Abhilfeverlangen<br />

a) Der Reisende wird darauf hingewiesen, dass Gepäckverlust, -beschädigung<br />

und –verspätung im Zusammenhang mit Flugreisen<br />

nach den luftverkehrsrechtlichen Bestimmungen vom Reisenden<br />

unverzüglich vor Ort mittels Schadensanzeige („P.I.R.“) der zuständigen<br />

Fluggesellschaft anzuzeigen sind. Fluggesellschaften und RV<br />

können die Erstattungen aufgrund internationaler Übereinkünfte ablehnen,<br />

wenn die Schadensanzeige nicht ausgefüllt worden ist. Die<br />

Schadensanzeige ist bei Gepäckbeschädigung binnen 7 Tagen, bei<br />

Verspätung innerhalb 21 Tagen nach Aushändigung, zu erstatten.<br />

b) Zusätzlich ist der Verlust, die Beschädigung oder die Fehlleitung<br />

von Reisegepäck unverzüglich RV, seinem Vertreter bzw. seiner Kontaktstelle<br />

oder dem Reisevermittler anzuzeigen. Dies entbindet den<br />

Reisenden nicht davon, die Schadenanzeige an die Fluggesellschaft<br />

gemäß Buchst. a) innerhalb der vorstehenden Fristen zu erstatten.<br />

9. Beschränkung der Haftung<br />

9.1. Die vertragliche Haftung von RV für Schäden, die nicht aus der<br />

Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit resultieren<br />

und nicht schuldhaft herbeigeführt wurden, ist auf den dreifachen<br />

Reisepreis beschränkt. Möglicherweise darüberhinausgehende Ansprüche<br />

nach dem Montrealer Übereinkommen bzw. dem Luftverkehrsgesetz<br />

bleiben von dieser Haftungsbeschränkung unberührt.<br />

9.2. RV haftet nicht für Leistungsstörungen, Personen- und Sachschäden<br />

im Zusammenhang mit Leistungen, die als Fremdleistungen<br />

lediglich vermittelt werden (z.B. vermittelte Ausflüge, Sportveranstaltungen,<br />

Theaterbesuche, Ausstellungen), wenn diese Leistungen<br />

in der Reiseausschreibung und der Reisebestätigung ausdrücklich<br />

und unter Angabe der Identität und Anschrift des vermittelten Vertragspartners<br />

als Fremdleistungen so eindeutig gekennzeichnet<br />

wurden, dass sie für den Reisenden erkennbar nicht Bestandteil der<br />

Pauschalreise von RV sind und getrennt ausgewählt wurden. Die §§<br />

651b, 651c, 651w und 651y BGB bleiben hierdurch unberührt.<br />

9.3. RV haftet jedoch, wenn und soweit für einen Schaden des<br />

Reisenden die Verletzung von Hinweis-, Aufklärungs- oder Organisationspflichten<br />

von RV ursächlich geworden ist.<br />

10. Geltendmachung von Ansprüchen, Adressat<br />

Ansprüche nach den § 651i Abs. (3) Nr. 2, 4-7 BGB hat der Kunde/<br />

Reisende gegenüber RV geltend zu machen. Die Geltendmachung<br />

kann auch über den Reisevermittler erfolgen, wenn die Pauschalreise<br />

über diesen Reisevermittler gebucht war. Eine Geltendmachung<br />

in Textform wird empfohlen.<br />

11. Informationspflichten über die Identität des ausführenden<br />

Luftfahrtunternehmens<br />

11.1. RV informiert den Kunden bei Buchung entsprechend der EU-<br />

Verordnung zur Unterrichtung von Fluggästen über die Identität des<br />

ausführenden Luftfahrtunternehmens vor oder spätestens bei der<br />

Buchung über die Identität der ausführenden Fluggesellschaft(en)<br />

bezüglich sämtlicher im Rahmen der gebuchten Reise zu erbringenden<br />

Flugbeförderungsleistungen.<br />

11.2. Steht/stehen bei der Buchung die ausführende<br />

Fluggesellschaft(en) noch nicht fest, so ist RV verpflichtet, dem<br />

Kunden die Fluggesellschaft bzw. die Fluggesellschaften zu nennen,<br />

die wahrscheinlich den Flug durchführen wird bzw. werden.<br />

Sobald RV weiß, welche Fluggesellschaft den Flug durchführt, wird<br />

RV den Kunden informieren.<br />

11.3. Wechselt die dem Kunden als ausführende Fluggesellschaft<br />

genannte Fluggesellschaft, wird RV den Kunden unverzüglich und<br />

so rasch dies mit angemessenen Mitteln möglich ist, über den<br />

Wechsel informieren.<br />

11.4. Die entsprechend der EG-Verordnung erstellte „Black List“<br />

(Fluggesellschaften, denen die Nutzung des Luftraumes über den<br />

Mitgliedstaaten untersagt ist.), ist auf den Internet-Seiten von RV<br />

oder direkt über https://ec.europa.eu/transport/modes/air/safety/<br />

air-ban/index_de.htm abrufbar und in den Geschäftsräumen von RV<br />

einzusehen.<br />

12. Pass-, Visa- und Gesundheitsvorschriften<br />

12.1. RV wird den Kunden/Reisenden über allgemeine Pass- und<br />

Visaerfordernisse sowie gesundheitspolizeiliche Formalitäten des<br />

Bestimmungslandes einschließlich der ungefähren Fristen für die Erlangung<br />

von gegebenenfalls notwendigen Visa vor Vertragsabschluss<br />

sowie über deren evtl. Änderungen vor Reiseantritt unterrichten.<br />

12.2. Der Kunde ist verantwortlich für das Beschaffen und Mitführen<br />

der behördlich notwendigen Reisedokumente, eventuell<br />

erforderliche Impfungen sowie das Einhalten von Zoll- und Devisenvorschriften.<br />

Nachteile, die aus der Nichtbeachtung dieser Vorschriften<br />

erwachsen, z. B. die Zahlung von Rücktrittskosten, gehen<br />

zu Lasten des Kunden/Reisenden. Dies gilt nicht, wenn RV nicht,<br />

unzureichend oder falsch informiert hat.<br />

12.3. RV haftet nicht für die rechtzeitige Erteilung und den Zugang<br />

notwendiger Visa durch die jeweilige diplomatische Vertretung,<br />

wenn der Kunde RV mit der Besorgung beauftragt hat, es sei denn,<br />

dass RV eigene Pflichten schuldhaft verletzt hat.<br />

13. Besondere Regelungen im Zusammenhang mit Pandemien<br />

(insbesondere dem Corona-Virus)<br />

13.1. Die Parteien sind sich einig, dass die vereinbarten Reiseleistungen<br />

durch die jeweiligen Leistungserbringer stets unter<br />

Einhaltung und nach Maßgabe der zum jeweiligen Reisezeitpunkt<br />

geltenden behördlichen Vorgaben und Auflagen erbracht werden.<br />

13.2. Der Reisende erklärt sich einverstanden, angemessene Nutzungsregelungen<br />

oder -beschränkungen der Leistungserbringer<br />

bei der Inanspruchnahme von Reiseleistungen zu beachten und im<br />

Falle von auftretenden typischen Krankheitssymptomen die Reiseleitung<br />

und den Leistungsträger unverzüglich zu verständigen.<br />

14. Alternative Streitbeilegung; Rechtswahl- und Gerichtsstandsvereinbarung<br />

14.1. RV weist im Hinblick auf das Gesetz über Verbraucherstreitbeilegung<br />

darauf hin, dass RV nicht an einer freiwilligen<br />

Verbraucherstreitbeilegung teilnimmt. Sofern eine Verbraucherstreitbeilegung<br />

nach Drucklegung dieser Reisebedingungen für<br />

RV verpflichtend würde, informiert RV die Verbraucher hierüber in<br />

geeigneter Form. RV weist für alle Reiseverträge, die im elektronischen<br />

Rechtsverkehr geschlossen wurden, auf die europäische<br />

Online-Streitbeilegungs-Plattform https://ec.europa.eu/consumers/odr/<br />

hin.<br />

14.2. Für Kunden/Reisende, die nicht Angehörige eines Mitgliedstaats<br />

der Europäischen Union oder Schweizer Staatsbürger sind,<br />

wird für das gesamte Rechts- und Vertragsverhältnis zwischen<br />

dem Kunden/Reisenden und RV die ausschließliche Geltung des<br />

deutschen Rechts vereinbart. Solche Kunden/Reisende können RV<br />

ausschließlich am Sitz von RV verklagen.<br />

14.3. Für Klagen von RV gegen Kunden, bzw. Vertragspartner des<br />

Pauschalreisevertrages, die Kaufleute, juristische Personen des<br />

öffentlichen oder privaten Rechts oder Personen sind, die ihren<br />

Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort im Ausland haben,<br />

oder deren Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt<br />

der Klageerhebung nicht bekannt ist, wird als Gerichtsstand der<br />

Sitz von RV vereinbart.<br />

© Urheberrechtlich geschützt: Noll | Hütten | Dukic Rechtsanwälte,<br />

München | Stuttgart, 2020<br />

Mit unserem Reiseschutz<br />

weltweit sicher unterwegs.<br />

Auch Jahresversicherungen<br />

bei uns buchbar.<br />

Egal, ob Fernreise ins australische Outback, Kreuzfahrt<br />

durch die Südsee oder Safari im südlichen Afrika –<br />

die HanseMerkur Reiseversicherung bietet den<br />

perfekten Schutz:<br />

✔ Reise-Rücktrittsversicherung<br />

✔ Urlaubsgarantie<br />

✔ Reise-Krankenversicherung<br />

✔ Notfall-Versicherung<br />

inkl. Schutzengel auf Reisen<br />

✔ Reise-Unfallversicherung<br />

✔ Reisegepäck-Versicherung<br />

✔ Reise-Haftpflichtversicherung<br />

Fragen Sie nach Ihrem individuellen BEST OF-Reiseschutz!<br />

AN 112 07.18<br />

AN 112_0718_BestOf_A5.indd 1 19.07.18 10:15


Weltweit. Persönlich. Reisen.<br />

Von Ihrem Spezialisten.<br />

EUROPA<br />

NORDAFRIKA & ORIENT<br />

Gruppenreisen · Individualreisen <strong>2021</strong><br />

SELECT<br />

Ägypten · Albanien · Armenien · Baltikum · Dänemark · Deutschland · Finnland<br />

Frankreich · Georgien · Griechenland · Großbritannien · Irland · Island · Israel · Italien · Jordanien<br />

Kosovo · Kroatien · Marokko · Mongolei · Montenegro · Niederlande · Norwegen · Oman · Portugal<br />

Schweden · Slowenien · Schweiz · Spanien · Tadschikistan · Usbekistan · Zypern<br />

KREUZFAHRTEN<br />

Hochsee- und Flusskreuzfahrten <strong>2021</strong> / 22<br />

Antarktis · Arktis · Atlantik · Indischer Ozean · Arabisches Meer · Karibik<br />

Mittelmeer · Nordmeer · Nordsee · Ostsee · Pazifik · Südsee · Flüsse weltweit<br />

SELECT<br />

Persönliche Reiseberatung durch Spezialisten. Individuelle und<br />

weltweite Reiseangebote für Privatreisen, Gruppenreisen,<br />

Kreuzfahrten und Sondergruppen.<br />

Das komplette Karawane Reiseprogramm <strong>2021</strong>/22 finden Sie<br />

auf www.karawane.de<br />

SÜDLICHES<br />

AFRIKA<br />

Individual- und Gruppenreisen <strong>2021</strong> / 22<br />

ÖSTLICHES<br />

AFRIKA<br />

Individual- und Gruppenreisen <strong>2021</strong> / 22<br />

INDISCHER<br />

OZEAN<br />

Individual- und Gruppenreisen <strong>2021</strong> / 22<br />

AUSTRALIEN<br />

Individual- und Gruppenreisen <strong>2021</strong> / 22<br />

NEUSEELAND<br />

Individual- und Gruppenreisen <strong>2021</strong> / 22<br />

Botswana · Lesotho · Malawi · Mosambik · Namibia · Sambia · Simbabwe · Südafrika · Swasiland<br />

Erlebnisreisen · Mietwagenreisen · Aktivreisen · Safaris · Flugsafaris · Kurztouren<br />

Wohnmobile · Hotels · Lodges<br />

Äthiopien · Kenia · Ruanda · Tansania · Uganda<br />

Erlebnisreisen · Aktivreisen · Safaris · Flugsafaris · Kurztouren · Hotels · Lodges<br />

La Réunion · Madagaskar · Mauritius · Seychellen<br />

Erlebnisreisen · Mietwagenreisen · Aktivreisen · Badeferien<br />

Mit Tasmanien<br />

Mietwagenreisen · Wohnmobile · Busreisen · Aktivreisen · Kurztouren · Hotels · Stopover<br />

Mietwagenreisen · Gruppenreisen · Aktivtouren · Bausteinprogramme<br />

Hotels · Bed & Breakfast · Camper & Wohnmobile · Stopover<br />

SÜDSEE<br />

Individualreisen <strong>2021</strong> / 22<br />

ASIEN<br />

Individual- und Gruppenreisen <strong>2021</strong><br />

USA & KANADA<br />

Individual- und Gruppenreisen <strong>2021</strong><br />

MITTELAMERIKA<br />

Individual- und Gruppenreisen <strong>2021</strong><br />

SÜDAMERIKA<br />

Individual- und Gruppenreisen <strong>2021</strong> / 22<br />

Bhutan · China · Indien · Indonesien · Japan · Kambodscha<br />

Cook Inseln · Fiji · Französisch Polynesien mit Tahiti<br />

Neukaledonien · Osterinsel · Pitcairn · Samoa · Tonga · Vanuatu<br />

Laos · Malaysia · Myanmar · Nepal · Sri Lanka · Thailand · Vietnam<br />

Privatreisen · Gruppenreisen · Mietwagenreisen · Flusskreuzfahrten · Hautnah-Reisen<br />

Mit Alaska und Hawaii<br />

Mietwagenreisen · Wohnmobile · Busreisen · Aktivreisen<br />

Belize · Costa Rica · Dominikanische Republik · Kuba · Mexiko · Panama<br />

Erlebnisreisen · Mietwagenreisen<br />

Antarktis · Argentinien · Bolivien · Brasilien · Chile · Ecuador · Kolumbien · Peru<br />

Mietwagenreisen · Erlebnisreisen · Aktivreisen · Bausteinprogramme · Kreuzfahrten · Hotels<br />

Persönliche Beratung und Buchung:<br />

ÜBER<br />

Karawane Reisen GmbH & Co. KG<br />

Schorndorfer Str. 149 · 71638 Ludwigsburg<br />

Tel. +49 (0) 7141 2848-0 · Fax +49 (0) 7141 2848-25<br />

info@karawane.de · www.karawane.de