23.04.2022 Aufrufe

Jahresrückblick MfK 2021

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

<strong>Jahresrückblick</strong><br />

<strong>2021</strong><br />

Menschen für Kinder …<br />

… informiert<br />

SPENDENÜBERGABEN<br />

UNSERE AKTIVITÄTEN<br />

UNSER VEREIN HILFT


INHALTSVERZEICHNIS MENSCHEN FÜR KINDER E. V.<br />

Dein Fahrrad-Profi<br />

in Herborn<br />

14<br />

Menschen für Kinder e. V.<br />

4 Vorwort/Grußworte<br />

10 Wir stellen uns vor<br />

Helfen durch Spenden<br />

12 Private Spendensammler<br />

16 Vereine zeigen Engagement<br />

21 Firmen engagieren sich<br />

Bei uns findest Du dein Bike!<br />

18<br />

Unsere Aktivitäten<br />

37 Mitgliederversammlung<br />

39 Nachruf<br />

42 Segeltörn<br />

45 Ersatzradeln/<br />

<strong>MfK</strong>-Spenden-Radtour<br />

51 Kassenbericht<br />

52 Vorstand<br />

59 Wir sagen Danke!<br />

Unser Verein hilft<br />

61 Unsere Projektengagements<br />

74 Mit dem Rad unterwegs<br />

Bei uns findest Du dein Trekkingrad!<br />

Wir von Schneider Sports sind seit über 28 Jahren dein Fachhändler in Herborn. Wir führen eine große Auswahl<br />

an E-Bikes und Fahrrädern aller Art, Fahrrad-Zubehör und Fahrrad-Bekleidung.<br />

Komm zu uns nach Herborn!<br />

Wir bieten dir immer gute Angebote und besten, schnellen Service. Alle Räder können bei uns auf dem Gelände<br />

Probe gefahren werden. Ausgesuchte Modelle dürfen auch zum Testen mit nach Hause genommen werden.<br />

Schneider Sports OHG | Konrad-Adenauer-Straße 64 | 35745 Herborn | ☎ 0 27 72 / 57 28 0 | www.schneider-sports.de<br />

45<br />

71<br />

22<br />

Unser Verein<br />

76 Termine 2022 und 2023<br />

78 Impressum<br />

Besuchen Sie uns im Internet<br />

Stets aktuelle Berichte, Termine, Infor mationen und<br />

vieles mehr erhalten Sie auf unserer Website.<br />

Natürlich freuen wir uns, wenn Sie von Ihrer Seite auf<br />

unsere Seite verlinken. Das schafft Aufmerksamkeit<br />

für die gute Sache. Hier für bedanken wir uns herzlich.<br />

Immer informiert dank <strong>MfK</strong>-App<br />

Mit unserer App verpassen Sie keine<br />

Termine mehr und sind immer bestens<br />

informiert. Laden Sie sich diese einfach<br />

auf unserer Website herunter.<br />

www.menschen-fuer-kinder.de<br />

3<br />

2022-mfk-a4.indd 1 19.04.22 21:49<br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK <strong>2021</strong>


MENSCHEN FÜR KINDER E. V. VORWORT / GRUSSWORT<br />

GRUSSWORTE MENSCHEN FÜR KINDER E. V.<br />

Dieter Greilich<br />

1. Vorsitzender<br />

Menschen für<br />

Kinder e. V.<br />

Liebe Menschen für Kinder-Familie,<br />

schon wieder ein Grußwort, ein<br />

<strong>Jahresrückblick</strong>, ein Haufen Erinnerungen,<br />

die einem durch den Kopf<br />

gehen. Ich hoffe, Sie alle haben die<br />

(nun bald hoffentlich) hinter uns<br />

liegende Corona/Covid19-Zeit gesund<br />

überstanden. Seit nunmehr<br />

über zwei Jahren hält uns dieses<br />

kleine aber gemeine Virus in Schach,<br />

vermiest uns das gesellschaftliche<br />

Leben und lässt Treffen im größeren<br />

Rahmen kaum noch zu. So mussten<br />

auch wir die <strong>MfK</strong>-Spenden-Radtour<br />

absagen, und das nicht nur 2020,<br />

sondern auch im Jahr <strong>2021</strong>. Dabei<br />

hatten wir uns so viel vorgenommen.<br />

Doch leider ließ uns die Infektionslage<br />

und die damit einhergehenden<br />

Hygiene-, Abstands- und Lockdown-<br />

Regeln keine Wahl. Doch nun ist es<br />

soweit: wir sind der festen Absicht, am<br />

2. Juli 2022 wieder eine Radtour mit<br />

500 Radlerinnen und Radlern durchzuführen<br />

und damit einen 5-stelligen<br />

Betrag für die Kinder, deren Förderung<br />

uns so am Herzen liegt, zu<br />

erstrampeln. Vielleicht schaffen wir<br />

es ja, wieder ein wenig zur Normalität<br />

zurückzukehren, wie auch immer<br />

die Regelungen dann aussehen.<br />

Wir hatten in <strong>2021</strong> ein besonderes<br />

Jubiläum: 25 Jahre Menschen für<br />

Kinder als eingetragener Verein.<br />

Unser Ehrenvorsitzender Volker<br />

Zimmerschied gründete 1996 in der<br />

„Frischen Quelle“ in Laubach mit<br />

einigen Weggefährten den Verein<br />

und wurde dessen 1. Vorsitzender,<br />

was er auch 20 Jahre blieb. Zuvor<br />

hatten sie schon 10 Jahre lang Gelder<br />

für die Tour Ginko, Tour Peiper und<br />

Tour der Hoffnung gesammelt. Auch<br />

der kürzlich verstorbene Gerhard<br />

Becker gehörte von Anfang an dazu.<br />

Am Ende des ersten Jahres des Bestehens<br />

waren es ca. 100 Mitglieder.<br />

Schon zwei Jahre später fast 1.000!<br />

Mittlerweile zählen wir über<br />

2.200 Mitglieder. Die Millionen, die<br />

wir in der Zeit zur Verbesserung der<br />

Lebenssituation von erkrankten<br />

Kindern herausgeben konnten, sind<br />

nicht gezählt. Allein letztes Jahr, trotz<br />

Corona, ca. 400.000 Euro! Und unsere<br />

Klinikärzte und die Kinder zählen auf<br />

unsere Unterstützung zur Bekämpfung<br />

heimtückischer Krankheiten.<br />

Blicken Sie mit mir auf die <strong>Jahresrückblick</strong>e<br />

seit 1996 zurück, auf<br />

Seite 40/41 haben wir die Evolution<br />

der Hefte dargestellt. Und freuen Sie<br />

sich mit uns auf eine Radtour 2022,<br />

bei der wir wieder Freunde treffen<br />

und gemeinsam in die Pedale treten<br />

werden.<br />

Bärbel Bas<br />

Präsidentin<br />

des Deutschen<br />

Bundestages<br />

Es kommt in der Welt<br />

vor allem auf die Helfer an –<br />

und auf die Helfer der Helfer.<br />

<br />

Albert Schweitzer<br />

Wenn ein Kind an Krebs erkrankt,<br />

ändert sich im Leben der Familie<br />

schlagartig alles. Die Chancen, die<br />

heimtückische Krankheit zu besiegen,<br />

sind inzwischen oft sehr gut.<br />

Dennoch beginnt mit der Diagnose<br />

ein Leben im Ausnahmezustand.<br />

So geht es auch Kindern mit einer<br />

chronischen Erkrankung – auch ihr<br />

Alltag kommt nicht ohne Medizin<br />

und Pflege aus. Die Kinder, ihre<br />

Eltern, Angehörige und Freunde<br />

stoßen nicht selten seelisch und<br />

physisch an Grenzen. An erster Stelle<br />

brauchen die Erkrankten natürlich<br />

kindgerechte medizinische Hilfe.<br />

Im Wortsinne not-wendig ist aber<br />

auch eine besonders behutsame Zuwendung<br />

durch Menschen, die den<br />

Betroffenen zuhören, ihnen Mut<br />

zusprechen, sie trösten und in der<br />

äußerst schwierigen Lebens phase<br />

begleiten. Der Verein Menschen für<br />

Kinder e. V. verfolgt einen ganzheitlichen<br />

Hilfeansatz für Kinder in Not.<br />

Mit Leidenschaft und Phantasie hat<br />

der Verein bereits unzählige großartige<br />

Projekte und Benefiz aktionen<br />

auf die Beine gestellt – ehrenamtlich!<br />

Ohne die vielen engagierten Mitarbeiterinnen<br />

und Mitarbeiter, Spender<br />

und Sponsoren wäre dies nicht möglich<br />

gewesen. Diese Arbeit verdient<br />

großen Respekt und gesellschaftspolitische<br />

Unterstützung. Allen, die<br />

sich in den Dienst der guten Sache<br />

stellen, danke ich herzlich!<br />

Prof. Dr. Julia<br />

Hauer<br />

Klinik und Poliklinik<br />

für Kinder- und<br />

Jugendmedizin<br />

München<br />

Die Corona-Pandemie der letzten<br />

Jahre hat es unseren kleinen Patientinnen<br />

und Patienten unglaublich<br />

schwer gemacht, die Therapien zu<br />

erhalten und aber auch wieder den<br />

Einstieg in das normale Leben zu<br />

finden; den Kindergarten, die Schule<br />

oder die Ausbildung. Auch das ärztliche<br />

Personal, das Pflegepersonal<br />

und die psycho-soziale Betreuung in<br />

den Kliniken waren für unsere Patienten<br />

in Corona-Pandemiezeiten zu<br />

vielen Zeitpunkten eingeschränkt.<br />

Aus diesem Grund gilt ein ganz,<br />

ganz großes Dankeschön dem Verein<br />

Menschen für Kinder e. V. für die<br />

kontinuierliche Unterstützung auch<br />

im Rahmen der Pandemiejahre.<br />

<strong>MfK</strong> hat es trotz großer Einschränkungen<br />

verstanden, weiterhin<br />

durch Sie, die Mitglieder, aber auch<br />

durch die vielen Spenderinnen und<br />

Spender Gelder zu sammeln, die<br />

einerseits direkt unseren Patienten<br />

zugute kommen und andererseits<br />

für Forschungsprojekte zur Verfügung<br />

stehen. Geförderte Forschungsprojekte<br />

weiterhin und vor allem<br />

kontinuierlich zu fördern, ist in Pandemiezeiten<br />

eine sehr, sehr große<br />

Herausforderung, aber unabdinglich<br />

für die Entwicklung neuer Therapieoptionen<br />

und Vorsorgemaßnahmen.<br />

Bestimmung des genetischen Fingerabdrucks<br />

und die Möglichkeit ein<br />

zugrunde liegendes Risiko für die<br />

Krebserkrankung zu erkennen. Wir<br />

konnten mindestens zehn Kinder<br />

identifizieren, die ein genetisches<br />

Risiko für eine Krebserkrankung tragen,<br />

welches zuvor nicht bekannt<br />

war. Dies ermöglicht es Kindern<br />

und Eltern entsprechende Vorsorgemaßnahmen<br />

wahrzunehmen. Wir<br />

konnten über drei Publikationen innerhalb<br />

dieser Zeit generieren, was<br />

durch die großzügige Unterstützung<br />

durch Menschen für Kinder e. V.<br />

im Forschungsbereich ermöglicht<br />

wurde. Durch die kontinuierliche<br />

Unterstützung von <strong>MfK</strong> ist es gelungen,<br />

das Angebot der TRIO-Studie<br />

über die Standorte Düsseldorf und<br />

Dresden hinweg nun mit meinem<br />

Wechsel an die TU München auch<br />

in der Kinderonkologie München-<br />

Schwabing zu etablieren.<br />

Ich freue mich sehr über eine<br />

weitere Zusammenarbeit mit Ihnen,<br />

ihren großartigen Mitgliedern und<br />

Unterstützern.<br />

Prof. Dr. med.<br />

Holger Christiansen<br />

Universitätsklinikum<br />

Leipzig<br />

Der Verein Menschen für Kinder e. V.<br />

fördert seit 2009 die Neuroblastom<br />

Forschung an der medizinischen<br />

Fakultät der Universität Leipzig. Das<br />

Neuroblastom ist einer der häufigsten<br />

Tumoren im Kindes- und Jugendalter.<br />

Bei vielen Patienten liegt bereits<br />

zum Zeitpunkt der Diagnosestellung<br />

eine Metastasierung vor; für diese<br />

Patientinnen und Patienten sind<br />

auch derzeit die Heilungsaussichten<br />

noch sehr gering.<br />

zum Neuroblastom mit 20.000 Euro<br />

unterstützt. Mit dieser Förderung<br />

konnten wir in <strong>2021</strong> in unserem<br />

Forschungslabor die Wirkung von<br />

neuen zytostatisch wirksamen<br />

Medikamenten auf Neuroblastom<br />

Tumore mit geringen Heilungschancen<br />

eingehend untersuchen.<br />

Hierbei konnten zytostatische Medikamente<br />

mit einer guten Wirksamkeit<br />

identifiziert werden. In einem<br />

nächsten Schritt wollen wir nun die<br />

Mechanismen dieser Wirksamkeit<br />

genauer auf molekularbiologischer<br />

Ebene untersuchen, also wie werden<br />

das Zellwachstum, der Zelltod und<br />

Eigenschaften, wie die Zellwanderung,<br />

durch diese Medikamente<br />

gesteuert?<br />

Die beständige Erforschung der<br />

Entstehung und Entwicklung von<br />

Krebs im Kindes- und Jugendalter<br />

wird die Heilungschancen zukünftig<br />

verbessern. Es ist unabdingbar, die<br />

Forschung in diesem Bereich zu fördern.<br />

Ich möchte mich daher auch<br />

im Namen unserer Patientinnen<br />

und Patienten ganz herzlich für<br />

diese sehr großzügige Spende bei<br />

Menschen für Kinder e. V. und allen<br />

Spenderinnen und Spendern des<br />

Vereins bedanken.<br />

Ich wünsche dem Verein und allen<br />

seinen Mitgliedern auch weiterhin<br />

viel Freude und Erfolg im Engagement<br />

für diese sehr wichtige Aufgabe<br />

zum Nutzen für krebskranke Kinder<br />

und ihrer Familien.<br />

Aus diesem Grund möchte ich<br />

mich ganz herzlich beim Verein Menschen<br />

für Kinder e. V. und auch bei<br />

Ihnen für die Unterstützung der<br />

Vor allem bleiben Sie bitte gesund!<br />

TRIO- Studie über die letzten drei<br />

Jahre hinweg bedanken. Dies hat<br />

es ermöglicht, kontinuierlich über<br />

UNSER VEREIN HILFT<br />

150 Kindern und ihren Familien den<br />

Lesen Sie alles zu den Projekten und Forschungen, die wir unterstützen,<br />

Ich wünsche dem Verein weiterhin<br />

Einschluss in diese Studie anbieten<br />

4 auf unserer Website: www.menschen-fuer-kinder.de<br />

viel Erfolg und viele Helferinnen und<br />

zu können. Die Studien ermöglicht Auch in <strong>2021</strong> hat Menschen für<br />

Helfer im Sinne Albert Schweitzers.<br />

betroffenen Kindern und Eltern, die Kinder e. V. unsere Forschungsarbeit<br />

5<br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK <strong>2021</strong> <strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK <strong>2021</strong>


MENSCHEN FÜR KINDER E. V.<br />

GRUSSWORTE MENSCHEN FÜR KINDER E. V.<br />

TOMORROW IS<br />

YOURS<br />

DIA steht für Zukunft. Zukunft im Kontext der<br />

Digitalisierung. Auch Menschen für Kinder steht<br />

für Zukunft. Denn der <strong>MfK</strong> hilft unmittelbar<br />

dort, wo Zukunft am zerbrechlichsten ist. Aus<br />

diesem Grund unterstützen wir von DIA den<br />

Verein Menschen für Kinder schon seit vielen<br />

Jahren. Nicht nur durch die Betreuung der<br />

Themen rund um Internet, Homepage und App,<br />

sondern auch durch Spenden. Gemeinsam für<br />

ein besseres Morgen.<br />

DIA die.interaktiven<br />

Am Leitz-Park 4 • D-35578 Wetzlar<br />

info@die-interaktiven.de • www.die-interaktiven.de<br />

Dr. Maria Wiese und<br />

Prof. Dr. med. Christof Kramm<br />

Universitätsklinikum Göttingen<br />

Die Diagnose „Krebserkrankung“ ist<br />

für alle Eltern eine der schlimmsten<br />

Szenarien. Heute können dank intensiver<br />

Forschung zum Glück schon<br />

bis zu neun von zehn Kindern<br />

geheilt werden. Trotzdem gehören<br />

Krebs erkrankungen bei Kindern<br />

noch immer zu den häufigsten<br />

krankheits be dingten Todesursachen.<br />

Die Kinder, denen nicht geholfen<br />

werden kann, sind meist an einem<br />

bösartigen Hirntumor erkrankt, der<br />

sich sehr schwer behandeln lässt.<br />

Herkömm liche therapeutische Maßnahmen,<br />

wie Chemotherapie und<br />

Bestrahlung, versagen hier und<br />

können das Leben der kleinen Patienten<br />

nur wenig verlängern.<br />

ließe sich durch einen starken Partner<br />

an unserer Seite, wie Menschen<br />

für Kinder e. V., von vorneherein erst<br />

gar nicht in Angriff nehmen. Deshalb<br />

sind wir Menschen für Kinder e. V.<br />

unendlich dankbar, dass wir seit<br />

Jahren die Möglichkeit bekommen,<br />

Ideen für neue Therapiestrategien<br />

umzusetzen und weiterzuentwickeln<br />

in der Hoffnung, dass sich hierdurch<br />

dauerhafte Verbesserungen für<br />

Kinder mit bisher unheilbaren Hirntumoren<br />

umsetzen lassen.<br />

Die Initiation eines unserer erfolgreichsten<br />

Projekte ist Menschen für<br />

Kinder e. V. zu verdanken. Nach<br />

erfolgreichen Veröffentlichungen in<br />

wissenschaftlichen Fachjournalen<br />

(10.18632/oncotarget.15934 und<br />

10.1038/s41419-020-02800-7)<br />

untersuchen wir nun in Nachfolgeprojekten,<br />

inwieweit sich der vielver -<br />

sprechen de Ansatz durch Kombination<br />

mit anderen Ansätzen und<br />

auch konventionellen Behandlungsstrategien<br />

wie Bestrahlung und<br />

Chemotherapie erfolgreich weiterentwickeln<br />

lässt.<br />

Prof. Dr.<br />

Michael Zemlin<br />

Universitätsklinikum<br />

des Saarlandes,<br />

Homburg<br />

Bei jedem <strong>Jahresrückblick</strong> kommen<br />

einem Superlative in den Sinn: „das<br />

Größte“, „das Beste“, „das Schlimmste“<br />

usw. Superlative bestimmen<br />

die öffentliche Kommunikation, die<br />

Medien, häufig auch unsere Gedanken.<br />

Dabei können wir die wirklich<br />

wichtigen Dinge nicht mit Zahlen und<br />

Superlativen beschreiben: Irgendwann<br />

entdecken wir: Die wichtigsten<br />

Dinge im Leben sind keine Dinge.<br />

Deshalb ist im Zentrum all unserer<br />

Arbeiten – sowohl im Verein Menschen<br />

für Kinder e. V. als auch bei den<br />

Sponsoren und in den Kliniken neben<br />

dem Spendenzweck (der natürlich<br />

sehr wichtig ist!) – ganz besonders<br />

auch die mit der Spende gleichzeitig<br />

übermittelte menschliche Zuwendung.<br />

Denn jede Spende steht für<br />

ein freundliches, menschliches Miteinander,<br />

ein Füreinander! Dass dies<br />

unter den schwierigen Bedingungen<br />

der Pandemie mit großer Beharrlichkeit<br />

und Treue und auch mit viel<br />

Erfindungsreichtum gelungen ist,<br />

zeigt auch der <strong>Jahresrückblick</strong> <strong>2021</strong><br />

auf vielfältige Weise. Menschen für<br />

Kinder e. V. macht sich stark für<br />

Familien, die vor großen Herausforderungen<br />

stehen. Menschen für Kinder<br />

e. V. ist es gewohnt, mit schwierigen<br />

Situationen umzugehen und zeigt uns<br />

auf vorbildliche Weise, wie mit Freude<br />

und Menschlichkeit Unglaubliches<br />

bewegt werden kann, ganz nach dem<br />

Motto „Seele statt Superlative“!<br />

Am Ende aller unserer Bemühungen<br />

Aus diesem Grund widmen wir uns steht immer das Kind mit unheilbarem<br />

mit aller Kraft der Behandlung und<br />

Hirn tumor, dessen Schicksal<br />

Erforschung bösartiger Hirntumore wir positiv beeinflussen wollen. Auf<br />

bei Kindern. Wir, das sind Prof. Dr. diesem schwierigen und langwierigen<br />

Christof Kramm und Dr. Maria<br />

Weg steht uns seit Jahren<br />

Wiese. Basierend auf sich laufend Menschen für Kinder e. V. als verlässlicher<br />

erweiternden, neuen Erkenntnissen<br />

und groß zügiger Partner<br />

zu möglichen Mechanismen der zur Seite. Alle Forschungserfolge als<br />

Bösartigkeit von Hirntumoren, versuchen<br />

kleine Schritte nach vorne, die wir<br />

wir neue Therapieansätze schon auf diesem Weg erzielen<br />

zu entwickeln und diese dann konnten, sind auch ein Erfolg von<br />

zunächst im Labor in einem von Menschen für Kinder e. V.. Wir sind<br />

uns entwickelten, speziellen Hirntumor-<br />

unendlich dankbar für diese groß-<br />

Modell zu testen. Bis zur artige Partnerschaft.<br />

endgültigen Anwendung bei Kindern<br />

mit unheilbaren Hirntumoren gibt Herzlichen Dank an die ganze<br />

es dann noch viele weitere Schritte, Menschen für Kinder-Familie! Wir Liebe Freunde und Förderer von<br />

die neue Therapieansätze bestehen freuen uns schon auf ein Wiedersehen<br />

Menschen für Kinder e. V., tief beein-<br />

müssen und die von einer einzigen<br />

nach so langer Zeit bei der druckt und voller Dankbarkeit darf<br />

Forschungsgruppe auch nicht mehr <strong>MfK</strong>-Spenden-Radtour im Juli! ich aus der direkten Arbeit mit den<br />

allein bewältigt werden können.<br />

Kindern und ihren Familien sagen:<br />

6<br />

Aber schon der erste Schritt ist sehr<br />

Ihr habt Wichtiges erreicht, weiter<br />

kost- und arbeitsaufwendig und<br />

so, vielen lieben Dank!<br />

7<br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK <strong>2021</strong> <strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK <strong>2021</strong>


MENSCHEN FÜR KINDER E. V. GRUSSWORTE<br />

GRUSSWORTE MENSCHEN FÜR KINDER E. V.<br />

Prof. Dr. med.<br />

Dr. rer. nat.<br />

Karl Seeger<br />

Charité Universitäts -<br />

medizin Berlin<br />

Eine glückliche Fügung, den Vorstand<br />

von Menschen für Kinder e. V.<br />

auf einer Gala für Kinder mit einer<br />

Krebserkrankung kennenzulernen,<br />

war der zündende Funke zu einer<br />

intensiven und erfolgreichen Zusammenarbeit<br />

mit unserer Klinik seit zwei<br />

Jahren. Von Beginn an zeigte der<br />

Vorstand ein beispiellos anregendes<br />

Interesse an der Förderung unseres<br />

klinikorientierten Forschungsprojekts<br />

an der Schnittstelle zwischen Genomforschung<br />

und der präklinischen<br />

Prüfung einer spezifischen Therapie<br />

basierend auf genetischen Veränderungen<br />

in Leukämien.<br />

mögliche spezifische Ziele für eine<br />

personalisierte Therapie. In unserem<br />

Projekt über die häufigste genetischdefinierte<br />

akute lymphoblastische<br />

Leukämie ALL im Kindesalter (25 %<br />

aller ALL), die ETV6-RUNX1 positive<br />

ALL, identifizieren wir durch genomweite<br />

Untersuchungen solche<br />

Schlüssel-Gene bzw. -Proteine mit<br />

erhöhter Aktivität und prüfen, ob<br />

es für sie Inhibitoren gibt, die bereits<br />

als Medikamente zur Therapie<br />

anderer Krankheiten eingesetzt<br />

werden. Diese Substanzen (aktuell<br />

zirka 40 Medikamente) werden in<br />

Leukämie-Zellmodellen auf ihre<br />

Wirksamkeit getestet. Unser drug<br />

repositioning Konzept soll herkömmliche<br />

Behandlungsstrategien durch<br />

gezielt wirkende Medikamente bzw.<br />

Kombinationen verbessern, welche<br />

die Leukämiezellen effizienter abtöten<br />

und für normale Zellen weniger<br />

schädlich sind.<br />

Prof. Dr. med.<br />

Harald Ehrhardt<br />

Neonatologie<br />

Universitätsklinikum<br />

Gießen und<br />

Marburg, Standort<br />

Gießen<br />

Mit Ihrer ehrenamtlichen Arbeit leisten<br />

Sie einen ganz wichtigen Beitrag<br />

für eine bessere Versorgung von<br />

kranken Kindern und Jugendlichen.<br />

Sie unterstützen nicht nur einzelne,<br />

durch Krankheit in Not geratene<br />

Kinder und ihre Familien, um ihnen<br />

die aktuelle Situation zu erleichtern<br />

und eine Perspektive aufzuzeigen,<br />

sondern Sie sind auch dort zur Stelle,<br />

wo medizinischer Versorgungs bedarf<br />

besteht – und aus meiner persönlichen<br />

Sicht ganz wichtig: Sie fördern<br />

mit Ihrer Unterstützung den medizinischen<br />

Fortschritt. Das verdient<br />

höchste Anerkennung und Respekt,<br />

wie Sie sich unermüdlich seit mittlerweile<br />

fast vier Jahrzehnten für Kinder<br />

ganz getreu dem Titel Ihres Vereins<br />

einsetzen!<br />

angestoßen, wofür ich mich an dieser<br />

Stelle nochmals herzlich bedanken<br />

möchte. Die Coronapandemie hat<br />

uns allen gezeigt, wie abrupt sich<br />

Dinge ändern können und neue Nöte<br />

und Sorgen unserer Aufmerksamkeit<br />

und Zuwendung bedürfen. Dies gilt<br />

vor allem für die Kinder, die ganz<br />

besonders durch die Pandemie und<br />

Ihre Folgen belastet wurden und<br />

werden. Hier haben Sie mit Ihrem<br />

unermüd lichen Einsatz und Spendeneinwerbung<br />

für die Kinder und<br />

damit für die Zukunft unserer Gesell -<br />

schaft ein wichtiges Zeichen gesetzt.<br />

Ich wünsche Ihnen auch im nächsten<br />

Jahr für Ihre so wichtige Arbeit des<br />

Vereins Menschen für Kinder e. V.<br />

viele offene Ohren und Türen, damit<br />

Sie die alten und neuen Herausforderungen<br />

auch in Zukunft und nachhaltig<br />

unterstützen können und<br />

möglichst vielen Kindern und ihren<br />

Familien Momente des Glücks und<br />

eine Perspektive schenken können.<br />

Akute Leukämien, d. h. die unkontrollierte<br />

Menschen für Kinder e. V. hat das<br />

Vermehrung maligner weißer Forschungsprojekt in der Kinder-<br />

Blutkörperchen, sind die häufigsten onkologie der Charité Universitätsmedizin<br />

bösartigen Erkrankungen im Kindes-/<br />

Berlin durch die Finanzierung<br />

Jugendalter. Die überwiegende einer PostDoc-Stelle und von erheblichen<br />

Mein Forschungsteam und ich konn-<br />

Mehrzahl dieser Leukämien weisen<br />

Sachmitteln über einen Zeitten<br />

uns von Ihrer unbürokratischen<br />

typische genetische Veränderungen raum nicht nur unterstützt, sondern Unterstützung für innovative Projektideen<br />

auf, die der Auslöser für die ungebändigte<br />

uns vielmehr stets ermutigt und<br />

überzeugen, die eine bessere<br />

Zellproliferation mit Ver-<br />

begleitet. Diese Unterstützung war Versorgung von Frühgeborenen und<br />

drängung der normalen Blutbildung Grundlage und Impuls zugleich, kranken Neugeborenen zum Ziel haben.<br />

sind. Im Kindes-/Jugendalter sind hierfür bedanke ich mich im<br />

Gerade hier eröffnen Sie neue<br />

dies meist chromosomale Translokationen,<br />

Namen unserer Patienten und des Möglichkeiten für den medizinischen<br />

in denen zwei Chromoso-<br />

Forschungsteams ganz herzlich. und technischen Fortschritt. Denn<br />

menstücke untereinander ausge-<br />

die Therapieverfahren in der Erwachsenenmedizin<br />

tauscht und fusioniert werden. Die<br />

lassen sich nicht ein-<br />

hierdurch neugebildeten Fusionsgene,<br />

fach auf Früh- und Neugeborene<br />

aus denen die krebsauslösenden<br />

übertragen, sondern es sind spezielle<br />

Fusionsproteine (Onkogene) gebildet<br />

Therapien und miniaturisierte Geräte<br />

werden, sind nur in den Leukämiezellen<br />

erforderlich, die auf die besonderen<br />

vorhanden und bewirken<br />

Bedürfnisse dieser „Kleinsten“ abge-<br />

charakteristische Änderungen im<br />

stimmt sind. Gerade vor dem Hintergrund,<br />

Spektrum der Aktivität zahlreicher<br />

dass nur ein begrenztes<br />

wichtiger Gene, die für die Kontrolle<br />

Vermarktungspotential für diese<br />

von Zellwachstum und Differenzierung<br />

Therapien besteht und langfristige<br />

entscheidend sind.<br />

Prüfungen und Zulassungsverfahren<br />

erforderlich sind, haben Sie mit Ihrer<br />

Das onkogene Fusionsprotein und<br />

Unterstützung die zeitnahe Initiierung<br />

DAS WESENTLICHE.<br />

ERNST-LEITZ-MUSEUM.DE<br />

8<br />

von hoffentlich wegweisenden<br />

die von diesem bewirkten Veränderungen<br />

in den Leukämiezellen sind<br />

universitären Forschungsprojekten<br />

9<br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK <strong>2021</strong> <strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK <strong>2021</strong>


MENSCHEN FÜR KINDER E. V. WIR STELLEN UNS VOR<br />

WIR STELLEN UNS VOR MENSCHEN FÜR KINDER E. V.<br />

Kurzportrait<br />

Gegründet:<br />

1996<br />

Mitglieder:<br />

über 2.200 Mitglieder<br />

Mitgliedsbeitrag:<br />

ab 15 Euro im Jahr, oder<br />

lebenslang für einmalige<br />

(mindestens) 1.000 Euro!<br />

Aktivitäten:<br />

regional und<br />

in ganz Deutschland<br />

Vorstand:<br />

15 Menschen<br />

Spendenübergaben <strong>2021</strong>:<br />

ca. 256.000 Euro<br />

Der Vorstand 2022<br />

Gemeinsam für Kinder in Not<br />

Seit mehr als 25 Jahren helfen wir als eingetragener Verein Kindern in Not.<br />

Vor allem diejenigen, die an Krebs oder Leukämie erkrankt sind, benötigen<br />

weiterhin unsere Hilfe. Mit unserer Arbeit unterstützen wir Kliniken bei der<br />

Anschaffung von langlebigen und erforderlichen medizinischen Geräten,<br />

welche durch die Träger nicht ermöglicht werden. Wir be gleiten den Ausbau<br />

ent sprechender Einrichtungen und ermöglichen gezielte Behandlungen<br />

sowie Maßnahmen im Bereich der Forschung. Der wissenschaftliche Beirat<br />

(siehe Infobox) steht uns vor der Vergabe von Mitteln, deren medizinische<br />

Notwendigkeit wir als Laien nicht beurteilen können, beratend zur Seite. Die<br />

wichtigste und emotionalste Aufgabe jedoch ist die Überreichung von Geldund<br />

Sachspenden an Einrichtungen und Familien sowie die Verteilung von<br />

Geschenken direkt an die Kinder, insbesondere auch in Kliniken direkt vor Ort.<br />

Wir führen den Verein Menschen für Kinder e. V. nach bestehendem Vereinsrecht<br />

und sind gleichzeitig eine große Familie. Neben der jährlichen Hauptversammlung<br />

treffen sich unsere Mitglieder zu vielen Events: Kommu nika tion<br />

und persönliche Kontakte schreiben wir hier groß. Mit dem <strong>Jahresrückblick</strong> und<br />

weiteren Mit teilungen erhalten unsere Mitglieder regelmäßige Informationen.<br />

Der wissenschaftliche Beirat<br />

Der verantwortungsvolle Umgang mit den eingenommenen Spendengeldern des Vereins genießt höchste<br />

Prio rität. Seit 2016 beraten uns bei Fragen: Prof. Dr. Holger Christiansen, Leipzig; Prof. Dr. Ali Erdogan,<br />

Gießen; Prof. Dr. Hermann Girschick, Berlin; Prof. Dr. Christof Kramm, Göttingen; Dr. Bernd Schlemper,<br />

Waldsolms und Prof. Dr. Evelyn Ullrich, Frankfurt. Dieses Kuratorium berät den Vorstand bei Spendenanfragen,<br />

die oftmals sehr spezielle und komplexe Themen der Medizin betreffen, welche weit über die<br />

Kenntnisse der Vorstände hinausgehen. Die alleinige Entscheidung über eine Spenden anfrage und somit<br />

auch die Verantwortung für den Umgang mit den Mitteln liegt weiterhin beim Vorstand unseres Vereins.<br />

Werden Sie Mitglied<br />

Ihr jährlicher Mitgliedsbeitrag von mindestens 15 Euro (Kinder und Jugendliche<br />

bis 18 Jahre sind beitragsfrei) mag zwar nur ein kleiner Baustein sein.<br />

Doch gemeinsam mit den Einnahmen aus unseren Veranstaltungen und Aktivitäten<br />

ergibt dies eine große Summe und kommt in Form von Spenden zu<br />

100 % und ohne Abzüge den Einrichtungen und Kindern zugute. Denn wie<br />

seit der Vereins gründung arbeitet der Vorstand komplett ehrenamtlich in<br />

seiner Freizeit zum Wohl der Kinder. Weiterhin gilt: „aus vielen kleinen Steinen<br />

bauen wir ein großes Haus“. Auch eine lebenslange Mitgliedschaft für einmalig<br />

(mindestens) 1.000 Euro ist bei uns möglich. Wir begrüßen Sie gerne bald als<br />

neues Mitglied. Die Beitrittserklärung zum Heraustrennen finden Sie auf<br />

Seite 57 oder als Download auf www.menschen-fuer-kinder.de<br />

Unterstützen Sie uns<br />

Jeder kann helfen! So verzichten zahlreiche Mitglieder und Gönner auf<br />

Geschenke bei ihren Feierlichkeiten zugunsten von Spenden für unseren<br />

Verein. Dafür bedanken wir uns herzlich an dieser Stelle! Möchten auch Sie<br />

diese Möglichkeit nutzen? Dann rufen Sie uns an, die Kontaktdaten sehen<br />

Sie unten. Interessant für Sie und Ihre Gäste: Als gemeinnütziger Verein<br />

stellen wir ab 300 Euro Spendenbescheinigungen aus, bis 300 Euro erkennt<br />

das Finanzamt Kontoauszüge als Spendennachweis an.<br />

SPENDENKONTO<br />

Sparkasse Wetzlar<br />

IBAN DE39 5155 0035 0070 0007 40<br />

BIC HELADEF1WET<br />

Volksbank Mittelhessen eG<br />

IBAN DE15 5139 0000 0072 1032 03<br />

BIC VBMHDE5F<br />

SPENDENMÖGLICHKEITEN<br />

Eine Spende ist per Überweisung,<br />

Bar, PayPal, Facebook oder Scheck<br />

möglich. Auf unserer Website<br />

erfahren Sie mehr:<br />

www.menschen-fuer-kinder.de/<br />

verein/spender-werden<br />

Danke<br />

Wir wissen, was jeder Einzelne für uns tut und was jede einzelne Aktivität<br />

zugunsten unserer Arbeit bedeutet. Sollte Ihr Engagement in dieser Ausgabe<br />

unerwähnt bleiben, bitten wir Sie hier um Ihr Verständnis und versichern, Liebe Mitglieder,<br />

dass wir es bedauern. Sie helfen uns, indem Sie uns über Ihre Aktion rechtzeitig<br />

leider fehlen in unserer Datenbank<br />

informieren oder uns Bilder und Texte zur Veröffentlichung zukommen<br />

noch viele E-Mail-Adressen.<br />

Bitte senden Sie uns eine Mail<br />

lassen. Die Berichte in dieser Ausgabe stammen hauptsächlich von den<br />

an info@menschen-fuer-kinder.de<br />

Veranstaltern, Redakteuren und Vereinsmitgliedern.<br />

mit Angabe Ihres Namens und<br />

Obere Reihe: Jens Hebstreit, 1. Kassierer; Dorit Ehrenpfordt, Pressesprecherin; Birgit Ketter, Beisitzerin; Klaus Peise, 2. Vorsitzender;<br />

Ihrer Adresse, damit wir die<br />

Martin Vogler, 1. Schriftführer; Detlef Krentscher, Beisitzer; Daniela Reinhardt, Beisitzerin; Wolfgang Grommet, Beisitzer;<br />

Kontakt<br />

Matthias Späth, 2. Vorsitzender; Dieter Greilich, 1. Vorsitzender; Beate Schick, Beisitzerin; Untere Reihe: Norbert Schmidt, 2. Schriftführer;<br />

E-Mail- Adresse zuordnen können.<br />

Michèle Tafferner, Beisitzerin; Stefan Zeiger, Beisitzer.<br />

Haben Sie Fragen zu uns, unseren Vereinsaktivitäten oder Spenden? Nehmen Herzlichen Dank dafür!<br />

Es fehlen: Paul Hesse, 2. Kassierer; Thomas Anschütz, Beisitzer; Klaus Lippert, Beisitzer; Wolfgang Velten, Beisitzer.<br />

Sie gerne Kontakt zu uns auf, am leichtesten erreichen Sie uns per Mail.<br />

10<br />

Dieter Greilich 1. Vorsitzender<br />

Lernen Sie uns ab Seite 52 näher und ausführlich kennen.<br />

Telefon: 0176 / 10336599 | 1.vorsitzender@menschen-fuer-kinder.de<br />

11<br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK <strong>2021</strong> <strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK <strong>2021</strong>


HELFEN DURCH SPENDEN PRIVATE SPENDENSAMMLER<br />

PRIVATE SPENDENSAMMLER HELFEN DURCH SPENDEN<br />

WIR<br />

SAGEN<br />

Spendensammler: Helmut Harth | Spendensumme: 500 Euro<br />

Spendensammler: Reiner Ringsdorf | Spendensumme: 1.850 Euro<br />

Auf den folgenden Seiten<br />

präsentieren wir private Spendensammler,<br />

Vereine mit<br />

wunderbaren Aktionen sowie<br />

Firmen, die für den guten<br />

Zweck gespendet haben.<br />

Gerade in diesen schwierigen<br />

Zeiten gilt unser Dank ganz<br />

besonders an die Menschen und<br />

Institutionen, die an die Kinder<br />

in Not gedacht und unsere<br />

Arbeit unterstützt haben.<br />

MÖCHTEN AUCH SIE FÜR<br />

KINDER IN NOT SPENDEN?<br />

Melden Sie sich gerne bei uns:<br />

info@menschen-fuer-kinder.de<br />

Jubilar Helmut<br />

Harth spendet<br />

zum 80.<br />

Unser 1. Vorsitzender wurde durch<br />

einen Brief unseres langjährigen Mitradlers<br />

und Mitglieds Helmut Harth<br />

überrascht, der am 1. April <strong>2021</strong><br />

seinen 81. Geburtstag feierte. Statt<br />

einer Feier spendete er 300 Euro an<br />

unseren Verein, seine Ehefrau Ilse<br />

stockte dies um 200 Euro auf. Helmut<br />

und Ilse sagten dazu: „Corona-Pandemie<br />

ist eine schwere Zeit! Es hat sich<br />

viel im Leben geändert, man kann<br />

und darf nirgends wohin, die Gesundheit<br />

geht vor! Alles ist abgesagt,<br />

Besuche, Radtouren – keine Spenden<br />

kommen zusammen für Kinder, die<br />

nicht auf der Sonnenseite des Lebens<br />

stehen. Keine Geburtstagsfeiern bei<br />

uns, wir spenden an <strong>MfK</strong>!“<br />

Bis zum 5. Juni hatte Helmut schon<br />

wieder 860 Kilometer auf dem Rad<br />

unfallfrei zurückgelegt. Mal sehen,<br />

wie viele im Jahr <strong>2021</strong> noch hinzukommen.<br />

Hut ab, lieber Helmut! Und<br />

Danke von allen Kindern, denen ihr<br />

damit helft! Bleibt gesund!<br />

Zwei Geschichten sorgen für große Spende<br />

Mit zwei Geschichten aus eigener Feder sorgte Autor Reiner Ringsdorf für<br />

eine großartige Spende zugunsten unseres Vereins. „Wer bist du, Helmo?“<br />

und „Was wird aus dir, Helmo?“ sind die Titel der Geschichten für Kinder ab<br />

6 Jahren. Sie handeln vom zehnjährigen Helmo, der vor dem Burgtor der<br />

Burg Felsenstein ausgesetzt wurde. Ein rätselhaftes Medaillon in seinem<br />

Körbchen veranlasst ihn dazu, seine Eltern zu suchen. Hildegundis, die Tochter<br />

eines Ritters, hilft ihm dabei. Ob es den beiden gelingt, das Geheimnis<br />

seiner Herkunft zu lösen, ist Inhalt der Geschichten. Reiner Ringsdorf stellte<br />

Spendensammler: Timo Jack | Spendensumme: 500 Euro<br />

die Geschichten kostenlos zur<br />

Ver fügung mit der Bitte um eine<br />

„Spende bei Gefallen“. So kamen<br />

1.850 Euro zusammen, die er unserem<br />

Vorstand Daniela Reinhardt<br />

und Wolfgang Grommet übergab.<br />

Wir danken herzlich für diese<br />

wundervolle Idee!<br />

Feinste Confiserie<br />

und Konditorkunst.<br />

Spendensammler: Betriebsrat RWG Herborn | Spendensumme: 6.779 Euro<br />

Folgender Brief des<br />

2. Betriebsrats-Vorsitzenden<br />

der mittlerweile aufgelösten<br />

Rittal RWG in Herborn<br />

erreichte uns:<br />

Sehr geehrte Damen und Herren,<br />

wir vom Betriebsrat Rittal RWG in Herborn, haben in der Belegschaftskasse<br />

6.779 Euro zusammengesammelt. Da unsere Firma Rittal RWG ab<br />

dem 1. April <strong>2021</strong> geschlossen wird, haben wir unserer Geschäftsführung<br />

vorgeschlagen dieses Geld der Belegschaft an Ihren Verein Menschen<br />

für Kinder e. V. zu spenden. Ferner haben wir Herr Dr. Loh auch gebeten,<br />

diesen Betrag zu verdoppeln oder verdreifachen. Ich hoffe, für die kranken<br />

Kinder, dass es klappt. Sobald wir Antwort haben werde ich Ihnen das<br />

sofort mitteilen.<br />

Mit freundlichen Grüßen<br />

Apdulkadir Balim, 2. Vorsitzender Rittal RWG Herborn<br />

PS. Ich würde auch gerne Mitglied von Ihrem Verein werden und mich<br />

gerne aktiv für die kranken Kinder einsetzen wollen.<br />

Eine Lichtshow für Kinder in Not<br />

Unser <strong>MfK</strong>-Spenden-Radtour-Mitfahrer Timo Jack aus Schupbach interessiert<br />

sich für alles was mit dem elektrischem Strom zu tun hat. Was macht<br />

man aber mit seinem Wissen und einem immer vorhandenem Tatendrang?<br />

Man könnte ja mal sein Haus in der Weihnachtszeit beleuchten, und zwar<br />

mit einer ganzen Lichtshow. Dazu wurden Freunde und Bekannte aus der<br />

nahen Umgebung für eine Präsentation eingeladen – inkl. Bewirtung der<br />

Gäste und einem Spendenaufruf. Ein echtes Highlight für alle Besucher!<br />

Sämtliche Einnahmen des Tages haben er und seine Frau Jacqueline zusätzlich<br />

aufgerundet und insgesamt 500 Euro an unseren Verein übergeben.<br />

Apdulkadir Balim ist seitdem Vereinsmitglied. Wir danken herzlich für diese schöne Idee zugunsten<br />

Der Genießertreff in Braunfels<br />

unseres Vereins und wünschen den ehemaligen Mitarbeitern alles Gute!<br />

Die ganze <strong>MfK</strong>-Familie und alle Kinder bedanken sich von ganzem Herzen bei<br />

Fürst-Ferdinand Straße 1 · 35619 Braunfels<br />

12 Telefon 06442 4256 · www.konditorei-vogel.de 13<br />

Timo und seiner Familie für diese großartige Idee und ihre Spende.<br />

Foto: Matthias Hofmann<br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK <strong>2021</strong> <strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK <strong>2021</strong>


HELFEN DURCH SPENDEN PRIVATE SPENDENSAMMLER<br />

MENSCHEN FÜR KINDER E. V.<br />

Spendensammler: Schule „Auf dem Falkenflug“ | Spendensumme: 500 Euro<br />

Spendenübergabe an Menschen für Kinder e. V.<br />

Die Schule „Auf dem Falkenflug“ in Löhnberg veranstaltet traditionell jedes<br />

Jahr ein Weihnachtstheaterstück inkl. Spendenaufruf für einen guten Zweck<br />

für Kinder aus der Region. Im vergangenen Jahr konnte aufgrund der<br />

Pandemie kein Weihnachtstheater stattfinden. Die Schule hat trotzdem zu<br />

Spenden aufgerufen und die Eltern haben sich erfreulicherweise großzügig<br />

beteiligt. Gerade in der momentanen Zeit ist es schön, dass die Menschen<br />

sich weiterhin gegenseitig helfen!<br />

Insgesamt sind so 500 Euro zusammengekommen. Vorstandsmitglied Klaus<br />

Peise kam zur Spendenübergabe in die Schule und bedankte sich herzlich<br />

bei Schulleiterin Alessandra Schmitt.<br />

Spendensammler:<br />

Hubert Kunzmann<br />

Spendensumme: 100 Euro<br />

Spendensammler: Elmar Faber & Freunde | Spendensumme: 600 Euro<br />

Chipsverpackung<br />

Laptop<br />

Lieber Vorstand von<br />

Menschen für Kinder,<br />

da auch in diesem Jahr bedingt<br />

durch Corona die Radtour<br />

abgesagt werden musste, sollen<br />

jedoch die Kinder auf der Schattenseite,<br />

trotz der Flutkatas trophen<br />

in Rheinland Pfalz, NRW<br />

und Bayern, nicht vergessen<br />

werden. Anbei mein finanzieller<br />

Beitrag dazu. Das Foto entstand<br />

auf einer meiner Radtouren<br />

von Dauborn ins Weiltal auf dem<br />

Marktplatz von Weilmünster.<br />

Hoffe, ich kann nach 16 Teilnahmen<br />

an der Benefiz Radtour die<br />

20. Teilnahme noch verwirklichen<br />

– ich werde im August 73.<br />

Eine Gartenhütte voller Spender<br />

Nach den Corona-Lockerungen ging es endlich wieder los mit Feiern in<br />

Elmar Fabers Gartenhütte. Ob bei Fußball-Abenden oder Grillfeiern mit<br />

feinsten Spezialitäten – die Stimmung war immer bestens. Und da es sich<br />

bei guter Stimmung leicht spenden lässt, kam bei den Feiern ein Betrag<br />

von fast 600 Euro für unseren Verein zusammen. Unser Vorsitzender Dieter<br />

Greilich ließ es sich nicht nehmen, die Spende bei Elmar direkt in Hochelheim<br />

abzuholen und dem Team der Spender persönlich zu danken.<br />

• Osteopathie / Faszientechniken<br />

• Manuelle Therapie / auch Kiefergelenk<br />

• Bobath / PNF<br />

• Manuelle Lymphdrainage<br />

Vakuum fürs Leben<br />

In der Freizeit allgegenwärtig – ohne dass wir es wissen.<br />

PET-Flasche<br />

Vakuumtechnologie ist oft entscheidend für die Herstellung vieler Produkte:<br />

Die Speicherchips in Laptops werden mithilfe von Vakuum im Reinraum produziert. Außerdem werden ihre Displays unter Vakuum<br />

beschichtet. Die Verpackungen von Chips werden mit Vakuum-Beschichtungen ver sehen, die Feuchtigkeit und Sauerstoff<br />

am Eintreten in die Verpackung hindern. Auch auf PET-Flaschen werden mithilfe von Vakuum sogenannte Sperrschichten<br />

aufgetragen, die für längere Haltbarkeit der Getränke sorgen.<br />

Pfeiffer Vacuum bietet mit seinem Produktportfolio umfassende Lösungen, die für die Herstellung vieler Alltagsgegenstände<br />

unentbehrlich sind. Seit über 130 Jahren garantiert unser Name hochwertige Vakuumtechnik, ein hochqualitatives Komplettangebot<br />

und erstklassigen Service – weltweit.<br />

Sie suchen eine perfekte Vakuumlösung? Sprechen Sie uns an:<br />

Pfeiffer Vacuum GmbH · Berliner Strasse 43 · 35614 Asslar · T +49 6441 802-0 · info@pfeiffer-vacuum.de<br />

www.pfeiffer-vacuum-solutions.de<br />

Herzliche Grüße<br />

Frank Himmel und Claudia Meiss<br />

aus dem Goldenen Grund<br />

Obertorstraße 20 (ehemalige Lotteschule) • 35578 Wetzlar<br />

Telefon: 06441/42240<br />

Hubert Kunzmann<br />

• Telefax: 06441/43788<br />

14 15<br />

21.02.03_ID2081_Rueckblick_<strong>MfK</strong>_2020_Image_Vakuum_fuers_Leben_210x297mm_DE.indd 1 03.02.<strong>2021</strong> 09:28:40<br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK <strong>2021</strong> <strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK <strong>2021</strong>


HELFEN DURCH SPENDEN VEREINE ZEIGEN ENGAGEMENT<br />

VEREINE ZEIGEN ENGAGEMENT HELFEN DURCH SPENDEN<br />

Spendensammler: SV Kölschhausen | Spendensumme: 1.500 Euro<br />

1.500 Kilometer für den guten Zweck<br />

Spendensammler: Königsberger Diakonie | Spendensumme: 2.500 Euro<br />

Wie bereits im letzten Jahr hat es<br />

sich der SV Kölschhausen nicht nehmen<br />

lassen, in der fußballfreien Zeit<br />

etwas für den guten Zweck zu tun.<br />

Im April haben sich insgesamt 24<br />

Personen zusammengetan und sind<br />

ca. 1.500 km für den guten Zweck<br />

gelaufen. Der Hauptfokus lag dabei<br />

vor allem auf dem Sammeln von Sponsoren- und Spendengeldern. Dadurch<br />

konnten, wie auch schon 2020, das Weilburger Ofenstudio und viele private<br />

Spender gewonnen werden. Somit kam insgesamt die stolze Summe von<br />

1.500 Euro zusammen. Der Spendenbetrag geht komplett an unseren Verein.<br />

Ein herzliches Dankeschön an alle Teilnehmenden, die phasenweise über<br />

sich hinausgewachsen sind und natürlich auch an alle Sponsoren! Bleibt gesund<br />

– auf, dass wir uns bald wieder der „Normalität“ zuwenden können!<br />

Spendensammler: Mädchen- und Burschenschaften Aßlar | Spendensumme: 500 Euro<br />

Mädchen und Burschen spenden<br />

Spende dank Geschenkeverzicht<br />

Die rund 350 Mitarbeiterinnen und<br />

Mitarbeiter der Königsberger Diakonie<br />

haben im Jahr 2020 auf die kleinen<br />

Geburtstagsgeschenke ihres<br />

Arbeitgebers im Wert von jeweils<br />

etwa 6 Euro verzichtet. Stattdessen<br />

legten sie das Geld zusam men, um<br />

eine gemeinnützige Organisation zu<br />

unterstützen. Unter drei Vorschlägen<br />

konnten die Mitarbeiter auswählen.<br />

Mit 80 Prozent fiel die Wahl auf<br />

unseren Verein. Den Mitarbeitern<br />

sei es wichtig gewesen, eine lokale Einrichtung zu unterstützen und auch<br />

etwas für Kinder zu tun, die in der Pandemie besonders zu leiden hätten,<br />

erklärte Vorstand Eva Steinmetz bei der Scheckübergabe. Als Vertreter<br />

unseres 2.200 Mit glieder starken Vereins nahmen der 1. Vorsitzende Dieter<br />

Greilich und der 2. Schriftführer Norbert Schmidt an der Spendenübergabe<br />

teil. Sie dankten im Namen der Kinder für die Spende der Mitarbeiter. Norbert<br />

Schmidt berichtete, dass unsere Vorstandsmit glieder vor wenigen Tagen<br />

Weihnachtsgeschenke auf der Station Peiper in Gießen an krebskranke Kinder<br />

verteilt und so Freude verbreitet haben.<br />

Wir danken der Königsberger Diakonie und ihren Mitarbeiterinnen und<br />

Mitarbeitern herzlich für diese großartige und großzügige Spende!<br />

Mit unserem Maklerservice für Immobilien<br />

und Versicherungen haben Sie mehr davon!<br />

Nach über 10 Jahren nahmen die ehemaligen<br />

und Matthias Wagner (Werdorf) Kon-<br />

Mädchenschaften und war damals ein<br />

Vorsitzenden der heimischen takt miteinander auf. Hintergrund war voller Erfolg. Eine Wiederholung gab<br />

Burschen- und Mädchenschaften, die Restkasse der im Frühjahr 2010 es im Jahre 2012. Spontan wurde<br />

Alexander Feger (Aßlar), Norman gemeinsam ins Leben gerufenen und entschieden, den Rest betrag entsprechend<br />

auf 500 Euro aufzurunden,<br />

1991<br />

Wetzlarer Str. 1A, 35619 Braunfels<br />

Ryzek (Lemp-Kölschhausen), Timo organisierten „Muli-Party“. Diese Feier<br />

diente als Kennenlern- Party unter um ihn unseren Verein zu spenden!<br />

<strong>2021</strong><br />

Tel.: 06442 95120 • Mail: info@rinn-dermakler.de<br />

Schmidt (Berghausen), Tim Steuernagel<br />

(Burschenschaft Katzenfurt) den beheimateten Burschen- und Wir bedanken uns herzlich<br />

16 30 Jahre<br />

www.rinn-dermakler.de 17<br />

dafür!<br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK <strong>2021</strong> <strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK <strong>2021</strong>


HELFEN DURCH SPENDEN VEREINE ZEIGEN ENGAGEMENT<br />

MENSCHEN FÜR KINDER E. V.<br />

Spendensammler: Second-Hand-Team Sinn | Spendensumme: 850 Euro<br />

Spendensammler: Diakonischen<br />

Gemeinschaft Hephata<br />

Spendensumme: 575,60 Euro<br />

Das Second-Hand-Team Sinn hat wieder einmal – und dies unter schwierigen<br />

Corona-Bedingungen – den Baby- und Kinder-Basar im November <strong>2021</strong><br />

durchgeführt. Das Team war sehr erfreut, dass unter diesen Umständen mit<br />

einem guten Hygienekonzept und 3G-Regel, der Basar durchgeführt werden<br />

konnte. Im Angebot waren wieder nach Größen vorsortierte Kleidung sowie<br />

jede Menge Spielzeug, Bücher und Zubehör fürs Kind. Nach fast 20 Jahren<br />

gibt die Organisatorin Katja Funk-Kögel die Leitung ab. Die drei jungen Mütter,<br />

Bettina Buttler, Christine Kluge und Christina Richter übernehmen die Leitung<br />

des Basars, Katja bleibt noch als Schatzmeistern dem Team erhalten.<br />

Danke sagten der 2. Vorsitzende Matthias Späth und der 1. Kassierer<br />

Jens Hebstreit bei der Scheckübergabe in Sinn für eine wundervolle Unterstützung<br />

in Höhe von 850 Euro.<br />

Spendensammler: Herborner Autogrammsammelbörse<br />

Spendensumme: 555 Euro<br />

Spende zur<br />

Amtseinführung<br />

Im Hessischen Diakoniezentrum<br />

Hephata, in Schwalmstadt-Treysa,<br />

wurde in einem feierlichen Gottesdienst<br />

Diakon Stefan Zeiger als neuer<br />

Geschäftsführer der Diakonischen<br />

Gemeinschaft Hephata eingeführt.<br />

Als man an ihn die Bitte richtete,<br />

einen Kollektenzweck auszuwählen,<br />

musste der Pressesprecher unseres<br />

Vereins nicht zweimal überlegen. Mit<br />

dem Jahresheft 2020 in den Händen<br />

erzählte Stefan von „seinem“ Verein<br />

und dass auch wirklich jeder Cent<br />

bei den kranken Kindern ankommt.<br />

Am Ende freute er sich sichtlich über<br />

die stolze Summe von 575,60 Euro,<br />

die vom Vorstand der Diakonischen<br />

Gemeinschaft an Menschen für<br />

Kinder e. V. übergeben wurde.<br />

Spendenübergabe CDA<br />

Jochen Krumm und Marc Schumann von der Herborner Autogrammsammlerbörse<br />

übergaben im Namen der CDA (Club der Autogrammsammler) am<br />

Herborner Marktplatz einen Scheck in Höhe von 555 Euro an unseren Verein.<br />

Unser Vorstand Matthias Späth und Jens Hebstreit bedankten sich bei den<br />

beiden Spendenübergebern und richteten auch einen herzlichen Dank nach<br />

Göttingen zum 1. Vorsitzenden der CDA Christian Bach. Wir informierten über<br />

die Verwendung der Spendenmittel, unter anderem für die Krebsforschung.<br />

- 17 -<br />

MultiWeigh<br />

In der Welt unterwegs,<br />

für unsere Region aktiv<br />

MultiWeigh GmbH<br />

Altenberger Str. 43 • D-35576 Wetzlar<br />

Tel: 0049 – 6441 – 447999-0/-15 • info@multiweigh.com<br />

Fax: 0049 – 6441 – 447999-9 • www.multiweigh.com<br />

Mittlerweile haben die fleißigen Spendensammler in den letzten<br />

18<br />

Jahren über 3.000 Euro für den guten Zweck an <strong>MfK</strong> übergeben.<br />

Wir bedanken uns sehr herzlich für die Treue!<br />

19<br />

Präzision in<br />

Wiegetechnologie<br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK <strong>2021</strong> <strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK <strong>2021</strong>


MENSCHEN FÜR KINDER E. V.<br />

FIRMEN ENGAGIEREN SICH HELFEN DURCH SPENDEN<br />

Spendensammler: Rittal Foundation | Spendensumme: 25.000 Euro<br />

Mehr rausholen<br />

aus meinem Geld?<br />

Mein Konto kann das.<br />

Mit den zahlreichen Zusatzleistungen des Sparkassen-Girokontos<br />

organisieren Sie Ihre Finanzen noch einfacher.<br />

sparkasse-wetzlar.de<br />

Weil’s um mehr als Geld geht.<br />

Hoffnung schenken<br />

Seit der Gründung im Jahr 2011 verfolgt die Rittal Foundation das Ziel, Menschen<br />

Hoffnung zu schenken, die es im Leben nicht einfach haben. Jetzt hat<br />

die gemeinnützige Stiftung der Friedhelm Loh Group (FLG) 25.000 Euro an<br />

unseren Verein Menschen für Kinder e. V. übergeben. Bei der Übergabe<br />

verkündete Prof. Dr. Friedhelm Loh, Inhaber der FLG, die Verdopplung des<br />

Stiftungskapitals der Rittal Foundation auf 40 Mio. Euro.<br />

Gutes tun und Verantwortung übernehmen<br />

„Wir alle tragen Verantwortung für unser Umfeld. Dazu gehört auch, Mitmenschen<br />

zu helfen, die von tragischen Schicksalen betroffen sind“, sagte<br />

Prof. Dr. Friedhelm Loh, Inhaber und Vorstandsvorsitzender der Friedhelm<br />

Loh Group, bei der Spendenübergabe an unseren Verein. „Vielen Dank für<br />

Ihr großartiges Ehrenamt, das wir gerne unterstützen. Sie leisten wertvolle<br />

Arbeit, die vielen Kindern Hoffnung schenkt. Wir sind tief beeindruckt, dass<br />

Sie trotz der Auswirkungen der Pandemie Ihre Mission mit vollem Engagement<br />

fortsetzen. Für die von Krankheit betroffenen Kinder und ihre Familien<br />

sind Sie wichtige Mutmacher.“<br />

Stiftungskapital von 20 Mio. Euro<br />

ausgestattet, das der Inhaber jetzt<br />

auf 40 Mio. Euro erhöhte. Die Erträge<br />

werden jährlich ausgeschüttet<br />

und für wohltätige Einrichtungen<br />

und Projekte an den Standorten<br />

des Familienunternehmens in der<br />

Region Mittelhessen gespendet.<br />

Bei der Auswahl der Spendenempfänger<br />

unterstützt die Stiftung<br />

Organisationen in den Berei chen<br />

Bildung, Diakonie, Integration sowie<br />

Kultur und Wissenschaft. Drei Millionen<br />

Euro wurden bereits für den<br />

guten Zweck aus den Erträgen des<br />

Stiftungskapitals gespendet. Unser<br />

1. Vorsitzende Dieter Greilich und<br />

der 2. Vorsitzende Matthias Späth<br />

nahmen die Gelegenheit wahr,<br />

dem Stiftungsbeirat ausführlich<br />

über unsere Arbeit zu berichten.<br />

In der Rittal Foundation drückt sich aus, was für Inhaber Prof. Dr. Friedhelm<br />

Loh und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein wichtiger Baustein in der<br />

Zusammenarbeit ist: Gemeinsam Gutes zu tun und Verantwortung für die<br />

Schwächeren in der Gesellschaft zu übernehmen. Anlässlich des 50-jährigen<br />

Jubiläums von Rittal, dem größten Unternehmen der Friedhelm Loh Group, Wir sagen herzlich danke für diese<br />

gründete Prof. Dr. Friedhelm Loh im Jahr 2011 die gemeinnützige Stiftung. großzügige Spende!<br />

20 21<br />

Nach einer Aufstockung in 2018 war die Rittal Foundation bislang mit einem<br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK <strong>2021</strong> <strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK <strong>2021</strong>


HELFEN DURCH SPENDEN FIRMEN ENGAGIEREN SICH<br />

FIRMEN ENGAGIEREN SICH HELFEN DURCH SPENDEN<br />

Geburtstag und<br />

Öffnung sorgen<br />

für Spende<br />

Spendensammler: Brauhaus Obermühle | Spendensumme: 1.000 Euro<br />

Spendensammler: J. Hauser GmbH & Co. KG | Spendensumme: 3.000 Euro<br />

Sven Schönwetter vom Brauhaus<br />

Obermühle in Braunfels hatte im Juni<br />

gleich doppelten Anlass zu feiern.<br />

Zum einen war das Brauhaus nach<br />

langer coronabedingter Schließung<br />

wieder für seine Gäste offen. Zum<br />

anderen war es ihm eine Herzensangelegenheit,<br />

seinen runden Geburtstag<br />

zu nutzen und unseren Verein<br />

mit einer Spende von 1.000 Euro zu<br />

unterstützen. Ganz nebenbei wurde<br />

er damit Mitglied auf Lebenszeit.<br />

Engagiert Zeichen setzen<br />

Auf die Frage warum er gerade<br />

jetzt in der sehr schwierigen Zeit für<br />

Gastronomen und Hoteliers diese<br />

großzügige Spende unserem Verein<br />

zukommen lässt, antwortete er:<br />

Kilometer<br />

gegen Spende<br />

Dauerhaftes Homeoffice schlägt aufs<br />

Gemüt. Zudem sind Pausen und<br />

Bewegung oft noch schwerer realisierbar<br />

als beim üblichen Bürojob.<br />

FINLEX, Betreiber einer Online-Versicherungsplattform<br />

für Gewerbeund<br />

Industriekunden hat daher eine<br />

Fitness-Challenge für alle seine Mitarbeiterinnen<br />

und Mitarbeiter ins<br />

Leben gerufen. Ziel war es, mehr<br />

Bewegung in den Arbeitsalltag zu<br />

bringen, z. B. mögliche Calls zum<br />

Austausch auch mal auf einen<br />

Spaziergang zu legen, um so aktiver<br />

durch den Frühling zu kommen.<br />

„Gerade in solchen Zeiten ist es umso wichtiger, ein Zeichen zu setzen und<br />

die Arbeit des Vereins durch Spenden für an Krebs erkrankte Kinder bzw.<br />

Kinder, die sich in schwerer gesundheitlicher Not befinden, zu ermöglichen.“<br />

Diese Spende ist natürlich auch nur möglich gewesen, da ihn seine Gäste<br />

in den Lockdown-Zeiten sehr unterstützt haben. Wir sagen ein herzliches<br />

Dankeschön für eine solch hohe Spende in diesen herausfordernden Zeiten.<br />

Spendensammler: FINLEX GmbH | Spendensumme: 1.000 Euro<br />

Viel mehr als Linsen und Glas<br />

Davon hätte Josef Hauser wahrscheinlich<br />

nicht zu träumen gewagt,<br />

als er vor ziemlich genau 100 Jahren<br />

im sächsischen Reichenbach eine<br />

optische Werkstätte für Linsen und<br />

Reflektoren gründete. Denn im Jahr<br />

<strong>2021</strong> feierten in Solms seine Nachfahren<br />

Wolfgang und Stefan Hauser<br />

das 100-jährige Firmenjubiläum.<br />

Wobei feiern eigentlich die Sache<br />

nicht trifft, wie Stefan Hauser unseren<br />

Vorstandsmitgliedern bei einem<br />

Besuch erläuterte. Denn in diesen<br />

Corona-Zeiten war eine große Feier<br />

nicht zu machen, und so bekamen<br />

nur sehr wenige Menschen mit, dass<br />

die J. Hauser GmbH & Co. KG ein so<br />

großes Jubiläum hatte.<br />

Wiedersehen bei der <strong>MfK</strong>-<br />

Spenden-Radtour<br />

Umso mehr freute sich Stefan<br />

Hauser darüber, nun eine Spende an<br />

unseren Verein übergeben zu können.<br />

Die Firma, die nicht nur Linsen,<br />

sondern auch Kugeln von durch das<br />

Physikalisch-Technische Bundesamt<br />

bestätigter Präzision sowie Freiformflächen<br />

aus Glas herstellt, übergab<br />

Schmidt symbolisch eine Spende von 3.000 Euro zur Förderung der Kinder.<br />

Wir konnten Stefan Hauser, genau wie die beiden begeister ter Radler, auch<br />

gleich noch für die <strong>MfK</strong>-Spenden-Radtour gewinnen, die in 2022 am 2. Juli ab<br />

Wetzlar endlich wieder stattfinden wird. Wir danken herzlich für diese großzügige<br />

Spende und gratulieren zum 100-jährigen Firmenjubiläum.<br />

Verein zugesichert, mit dem Ziel, in 3 Wochen zusammen auf 1.000 km zu<br />

kommen. Nach unglaublichen 4 Tagen war das Gesamtziel bereits erreicht.<br />

Nach vier Tagen Ziel erreicht Die beiden Initiatorinnen Ana Ferraz und Katrin Klapper zeigten sich stolz<br />

Für jeden gelaufenen Kilometer auf das FINLEX-Team und freuten sich, uns einen Scheck über 1.000 Euro<br />

unserem 1. Vorsitzenden Dieter<br />

22 23<br />

hat FINLEX einen Euro für unseren überreichen zu können. Wir bedanken uns herzlich für diese Idee!<br />

Greilich und Schriftführer Norbert<br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK <strong>2021</strong> <strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK <strong>2021</strong>


HELFEN DURCH SPENDEN FIRMEN ENGAGIEREN SICH<br />

FIRMEN ENGAGIEREN SICH HELFEN DURCH SPENDEN<br />

Spendensammler: Schreinerei Bauereiß | Spendensumme: 2.600 Euro<br />

Ein Spendenbrett vom Schreiner<br />

Zum bayerischen Tag des Schreiners<br />

im November <strong>2021</strong> musste sich auch<br />

die Schreinerei Bauereiß aus dem<br />

fränkischen Bad Windsheim ein neues<br />

Konzept ausdenken, das mit den<br />

Corona-Regeln konform war. Ein<br />

normaler Tag, an dem die Türen und<br />

Tore geöffnet sind, war nicht denkbar.<br />

Doch normal ist bei der Schreinerei<br />

Bauereiß schon lange nichts<br />

mehr. An zwei Tagen im November<br />

fanden Fachvorträge aus verschiedenen<br />

Bereichen statt und selbst<br />

Gerold Wolfarth, CEO der bk Group<br />

und Weltmarktführer, wurde auf die<br />

Bühne geholt, um für den Megatrend<br />

Nachhaltigkeit zu werben.<br />

Eine besondere Freundschaft<br />

Seit einigen Jahren verbindet die<br />

Schreinerei Bauereiß und unseren<br />

Verein eine besondere Freundschaft,<br />

die wir aus der Geschichte „Vom<br />

Zirbenbett zur Spende“ und unserem<br />

Vorstand Matthias Späth bereits<br />

kennen.<br />

Die an der Veranstaltung angebotenen<br />

Getränke und Speisen verkaufte<br />

die familiengeführte Schreinerei<br />

nicht nach festen Preisen, sondern<br />

Kaiser Friedrich Straße 8, 35619 Braunfels<br />

Tel. 06442 / 953380, Fax 06442 / 9533815<br />

www.faulhaber-sanitaer-heizung.de<br />

24<br />

überließ ihren Gästen die Entscheidung,<br />

wie viel Sie in eine Spenden-<br />

info@faulhaber-sanitaer-heizung.de<br />

25<br />

box legen. Zusätzlich wurden die Einnahmen aus dem Ticketverkauf von<br />

Gerold Wolfarths Vortrag für unseren Verein gesammelt. Trotz all der Umstände<br />

hat die Schreinerei Bauereiß insgesamt 2.600 Euro sammeln, und<br />

dank einer kurzen Rede von Matthias Späth weitere neue Mitglieder für uns<br />

gewinnen können. Wir sagen der Schreinerei Bauereiß herzlichen Dank!<br />

Anfang des Jahres <strong>2021</strong> überlegte<br />

das Team der Praxis Tanja Schramm,<br />

wie man die Corona-Zeiten sinnvoll<br />

für einen guten Zweck nutzen kann.<br />

Mit einem Aufruf über WhatsApp<br />

wurden Bücher gesammelt und über<br />

verschiedene Onlineplattformen<br />

verkauft. Bücher wurden ebenfalls<br />

im Wartezimmer präsentiert und ein<br />

Spendenschwein von Menschen für<br />

Kinder e. V. dazu gestellt. Es war ein<br />

Selbstläufer. Patienten bedienten<br />

sich an den Büchern und fütterten<br />

das Sparschwein. Andere Patienten<br />

brachten Bücherspenden mit.<br />

Das Ergebnis kann sich sehen lassen.<br />

Aufgerundet von der Chefin Tanja<br />

Schramm konnte dem Vorstand eine<br />

Spende von 500 Euro überreicht<br />

werden. Wir bedanken uns herzlich<br />

für dieses Engagement!<br />

Spendensammler: Praxis Tanja Schramm | Spendensumme: 500 Euro<br />

Bücherverkauf in der Praxis<br />

ts<br />

PRAXIS FÜR<br />

ALLGEMEINMEDIZIN<br />

TANJA SCHRAMM<br />

Hof-Feldbach-Straße 2 | 35683 Dillenburg<br />

T: 02771 21515 | F: 02771 23939<br />

E: info@praxis-tanja-schramm.de<br />

www.praxis-tanja-schramm.de<br />

Ihr zuverlässiger<br />

Partner in Sachen…<br />

• Sanitär<br />

• Heizung<br />

• Solar<br />

• Regenerative Energien<br />

• Kundendienst<br />

• Wasseraufbereitung<br />

Zertifiziert nach<br />

• Leckortung • Bautrocknung,<br />

• 24-Std.-Service • Thermografie<br />

• Schimmelpilzanalyse<br />

• Komplett-Service<br />

20766<br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK <strong>2021</strong> <strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK <strong>2021</strong>


HELFEN DURCH SPENDEN FIRMEN ENGAGIEREN SICH<br />

FIRMEN ENGAGIEREN SICH HELFEN DURCH SPENDEN<br />

Spendensammler: Schäfer Dein Bäcker | Spendensumme: 4.327,25 Euro<br />

Spendensammler: Las Palmas<br />

Spendensumme: 600 Euro<br />

Lassen Sie sich von den Köstlichkeiten<br />

aus Spaniens Küche und Keller verwöhnen.<br />

Saal für bis zu 80 Personen für Feierlichkeiten.<br />

Unsere Öffnungszeiten<br />

Freitag und Samstag: 17:30 bis 23 Uhr<br />

Sonntag: 11 bis 14 & 17 bis 21 Uhr<br />

Nutzen Sie auch unseren Abholservice zu den Öffnungszeiten.<br />

Bestellungen unter: 06441 / 23866<br />

Las Palmas (im „Alt-Albshausen“)<br />

26<br />

Herzbrotaktion 2020 für Felix<br />

„Ein großartiges Ergebnis“, strahlten<br />

alle Beteiligten. Natürlich vor allem<br />

auch der Papa von Felix, André<br />

Schwan. Er war gemeinsam mit Paul<br />

Hesse, Vorstandsmitglied unseres<br />

Vereins, nach Limburg gekommen,<br />

um die hoch willkommene Spende<br />

aus den Händen des Schäfer Dein<br />

Bäcker-Pressesprechers Dominic<br />

Schwehn in Empfang zu nehmen.<br />

4.327,25 Euro hat der Herzbrot-<br />

Verkauf von Schäfer Dein Bäcker<br />

gebracht. Das Geld ist für Felix<br />

Schwan bestimmt. Der kleine Runkeler<br />

hat bereits zu seiner Geburt<br />

einen Schlaganfall erlitten und ist in<br />

vielen Bereichen stark behindert.<br />

Felix braucht rund um die Uhr<br />

Betreuung und im Alltag zahlreiche<br />

Hilfsmittel, die für gesunde Kinder<br />

nicht notwendig sind und die leider<br />

nicht mitwachsen können. Da die<br />

Krankenkasse nur begrenzte Zuschüsse<br />

vergibt, ist das Budget der<br />

Eltern längst erschöpft, auch deshalb,<br />

weil Papa André seit Felix’<br />

Geburt Alleinverdiener ist.<br />

Wichtige Alltagshilfe für Felix<br />

Trotz mehrerer schwieriger Fuß- und Hüftoperationen benötigt Felix Schwan<br />

ein Leben lang Stütz- und Laufhilfen. Seine linke Seite ist gelähmt und er kann<br />

nicht gehen. Schwierig ist es auch, vom Auto auf den Gehsteig zu treten. Hier<br />

wäre ein elektrisch ausfahrbarer Tritt die richtige Lösung – und der soll dank<br />

der Spende jetzt eingebaut werden.<br />

Bäckermeister Johann Schäfer freut sich, dass so viele Kunden, die Herzbrot-<br />

Aktion unterstützt haben. Auch ihm als vierfacher Vater liegt das Schicksal<br />

von Kindern, insbesondere kranker Kinder, besonders am Herzen. Daher<br />

unterstützt „Schäfer Dein Bäcker“ seit vielen Jahren unter anderem unseren<br />

Verein. Vorstandsmitglied Paul Hesse dankte dem Familienunternehmen<br />

herzlich für die große Unterstützung und langjährige Verbundenheit.<br />

Auch Ende <strong>2021</strong> hat<br />

„Schäfer Dein Bäcker“<br />

mit einer erneuten Herzbrot-Aktion<br />

ein weiteres<br />

Einzelschicksal unterstützt.<br />

Der Erlös ist für<br />

Finn Noah Heinrich bestimmt,<br />

worüber wir im<br />

nächsten <strong>Jahresrückblick</strong><br />

berichten werden.<br />

Spende trotz<br />

Lockdown<br />

Seit Jahren schon unterstützt<br />

Francisco Moreno Ruiz unseren Verein.<br />

Eine Spende über 600 Euro<br />

überreichte er Anfang Januar an<br />

Vorstandsmitglied Martin Vogler.<br />

Das über die Stadtgrenzen hinaus<br />

für seine leckeren Tapas und Flamenco-Abende<br />

bekannte spanische<br />

Restaurant Las Palmas im Solmser<br />

Stadteil Albshausen litt dabei, wie<br />

viele andere Gastronomiebetriebe,<br />

sehr unter dem Lockdown.<br />

Quico – wie seine Freunde ihn<br />

rufen – hatte nach dem ersten Lockdown<br />

großzügig renoviert. Dann<br />

kam der 2. Lockdown und Quico<br />

musste Kurzarbeit anmelden und<br />

sich sogar schweren Herzens von<br />

einigen weiteren Mitarbeitern trennen.<br />

Der Geldbetrag war größtenteils<br />

durch den Verkauf des alten Mobiliars<br />

zusammengekommen und<br />

durch Quico großzügig aufgefüllt<br />

worden. Wir danken Quico für<br />

diese Spende von Herzen!<br />

Schulstraße 12 · 35606 Solms-Albshausen<br />

Telefon 06441 / 23866 · info@las-palmas-solms.de<br />

www.Las-Palmas-Solms.de<br />

Wir wünschen<br />

„Menschen für Kinder e. V.“<br />

weiterhin viel Erfolg!<br />

• KFZ-Meisterbeitrieb<br />

• Karosseriebau-Meisterbetrieb<br />

• Reparaturen aller Fabrikate<br />

• TÜV/AU<br />

• Klimaanlagenservice<br />

• Reifenservice<br />

• Abschleppdienst 24 Stunden<br />

• Autoglas<br />

• Inspektion mit Mobilitätsgarantie<br />

Auto Kunz<br />

Thüringer Straße 20 | 61279 Grävenwiesbach<br />

Telefon: (06086) 9621-0 | Fax: (06086) 9621-29<br />

E-mail: Autohaus-Kunz@t-online.de<br />

27<br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK <strong>2021</strong> <strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK <strong>2021</strong>


MENSCHEN FÜR KINDER E. V.<br />

FIRMEN ENGAGIEREN SICH HELFEN DURCH SPENDEN<br />

Innovationen mit<br />

Fingerspitzengefühl<br />

vorantreiben.<br />

SPENDEN STATT<br />

WEIHNACHTS-<br />

GESCHENKE<br />

Acht heimische Unternehmen verzichteten auf Kunden- und<br />

Weihnachtsgeschenke ganz im Sinne von Kindern in Not: Sparda-<br />

Bank Hessen, Hexagon Metrology GmbH, Architekten Bergmann<br />

& Müller, FEROMENT GmbH, Ing. Hermann Schmidt, D. Reinhardt<br />

Werkzeugbau und Elektronik GmbH, Hardt Großküchen und Hausmeisterservice<br />

Bernd Gerhardt – und einige davon bereits zum<br />

sechsten Mal in Folge! Gemeinsam spendeten diese Firmen einen<br />

Gesamtbetrag von großartigen 20.000 Euro an unseren Verein.<br />

Eine wundervolle Sache – und zwar für alle Beteiligten!<br />

Spendensammler: Sparda-Bank Hessen | Spendensumme: 10.000 Euro<br />

Produktion bei ZEISS<br />

Wir suchen Dich als<br />

• Baugruppenmonteur (m/w/x)<br />

• Facharbeiter im Optikbereich (m/w/x)<br />

• Maschinenbediener (m/w/x)<br />

Bewirb Dich jetzt, schnell und einfach:<br />

zeiss.de/produktion<br />

Bild: www.fotoatelier-schaaf.de<br />

Aßlar<br />

Sportzentrum<br />

Stadt Aßlar<br />

Mühlgrabenstr. 1<br />

35614 Aßlar<br />

Tel. 06441 803-0<br />

Fax: 06441 803-77<br />

Online: www.asslar.de<br />

eMail: info@asslar.de<br />

Spaß, Sport, Gesundheit und Fitness.<br />

Ein Ort -tausend Möglichkeiten!<br />

Für die Sparda-Bank Hessen ist es<br />

Tradition, in dieser Zeit besonders<br />

an jene zu denken, die auf Unterstützung<br />

angewiesen sind, weil sie das<br />

ganze Jahr über große Herausforderungen<br />

bewältigen. Einmal mehr<br />

nimmt die Genossenschaftsbank<br />

daher ihre gesellschaftliche Verantwortung<br />

wahr und vergibt zum<br />

Jahresende insgesamt 345.000 Euro<br />

an Spenden aus Mitteln ihres Gewinn-Sparvereins<br />

an verschiedene<br />

soziale Einrichtungen, Vereinigungen<br />

und Organisationen.<br />

aus dem Spendentopf zugute.<br />

„Seit Jahrzehnten unter stützen Sie<br />

deutschlandweit Kinderkliniken<br />

und Kinderonkologien, indem Sie<br />

Spenden für medizinische Geräte,<br />

Forschungsprojekte, aber auch<br />

gezielte Behandlungen im Einzelfall<br />

sammeln. Ihr Engagement ist bewundernswert<br />

und hat jegliche Unterstützung<br />

verdient“, begründete<br />

Eduard Marquard, Leiter der Sparda-<br />

Bank-Filiale in Wetzlar, die Förderung<br />

aus Mitteln des Gewinn-Sparvereins<br />

der Bank.<br />

unseres Vereins und weitere anwesende<br />

Vorstandsmitglieder. Die<br />

10.000 Euro kommen der Universitätskinderklinik<br />

in Gießen zugute,<br />

die in einem Verbundprojekt mit weiteren<br />

fachkundigen Partnern daran<br />

arbeitet, ein neues Beatmungsgerät<br />

für Früh- und Neugeborene mit<br />

einer neuen Technik, der JET-Beatmung,<br />

zu entwickeln.<br />

Wir freuen uns sehr über diese<br />

überwältigende Spende und danken<br />

allen Beteiligten von Herzen dafür!<br />

Wir von Menschen für Kinder e. V. Hilfe in schwierigen Zeiten<br />

durften uns auch über eine Zuwendung<br />

freuen. Uns kamen 10.000 Euro de an Stefan Zeiger,<br />

Eduard Marquard übergab die Spen-<br />

28 29<br />

Pressesprecher<br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK <strong>2021</strong> <strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK <strong>2021</strong>


HELFEN DURCH SPENDEN FIRMEN ENGAGIEREN SICH<br />

FIRMEN ENGAGIEREN SICH HELFEN DURCH SPENDEN<br />

Spendensammler: Hexagon Metrology GmbH | Spendensumme: 3.000 Euro<br />

Spendensammler: Architekten Bergmann & Müller | Spendensumme: 2.000 Euro<br />

Im sechsten Jahr unterstützt die<br />

Hexagon Metrology GmbH mit Sitz<br />

in Wetzlar auch <strong>2021</strong> unseren Verein<br />

mit einer weihnachtlichen Spende.<br />

Die offizielle Schecküberreichung fand<br />

vor dem Hauptgebäude in Wetzlar<br />

statt. Den Hexagon-Geschäftsführern<br />

Michael Rosenbruch und Jochen<br />

Mohn sowie der Betriebsratsvorsitzenden<br />

Carmelina Rizzotti war es eine<br />

Herzensangelegenheit, den Scheck<br />

persönlich an die Vorstandsmitglieder<br />

unseres Vereins Dorit Ehrenpfordt,<br />

Klaus Lippert, Daniela Reinhardt,<br />

Norbert Schmidt, Wolfgang Velten<br />

und Stefan Zeiger zu überreichen.<br />

Spende zugunsten Hospizdienst<br />

Die Spendensumme in Höhe von<br />

3.000 Euro kommt in diesem Jahr der<br />

Kinderhospizarbeit zugute. „Familien<br />

mit einem Kind, das lebensverkürzend<br />

erkrankt ist, gilt unsere Aufmerksamkeit<br />

und Unterstützung seit Jahren.<br />

Ein Hospizdienst für Kinder, ob stationär<br />

oder ambulant, bietet in dieser<br />

schweren Lebenslage für die betroffenen<br />

Familien eine besonders wertvolle<br />

Unterstützung. Es ist für uns<br />

immer wieder ergreifend und mutmachend<br />

zugleich, wie sich haupt- und<br />

ehrenamtlich Mitarbeitende in diesem<br />

Arbeitsbereich zwischenmenschlich<br />

und mitfühlend einbringen“, so<br />

Presse sprecher Stefan Zeiger.<br />

Wir sagen herzlichen Dank für die<br />

großzügige Spende und für die jahrelange<br />

Treue!<br />

Architekt Steffen Bergmann und der<br />

zweite Vorsitzende unseres Vereins,<br />

Matthias Späth, kennen sich seit<br />

vielen Jahren. In diesen schwierigen<br />

Zeiten hat Steffen Bergmann zusammen<br />

mit seinem Mitinhaber Thorsten<br />

Müller nun den Kontakt genutzt und<br />

die Idee verwirklicht, auf Weihnachts -<br />

geschenke für Kunden zu verzichten.<br />

Statt Kundengeschenke –<br />

Geschenke nur für die Kinder!<br />

Stattdessen wurde eine Spende<br />

über 2.000 Euro an unseren Verein<br />

übergeben. In einem langen Gespräch<br />

tauschte man sich über Probleme in<br />

der Baubranche wie auch über die<br />

Ziele des Vereins aus. Dieter Greilich,<br />

der 1. Vorsitzende und Matthias<br />

Späth durften den symbolischen<br />

Spendenscheck des auf alle Arten<br />

des Hochbaus spezialisierten<br />

Architekturbüros in Ehringshausen<br />

entgegennehmen!<br />

Wir danken von Herzen den beiden<br />

Architekten für ihr wertvolles<br />

Engagement!<br />

Zahnarztpraxis Dr. Werdecker & Partner –<br />

Ihre Zahnärzte im Lumdatal<br />

Wir richten unsere Arbeit auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse<br />

aus und versuchen, Ihren Zahnarztbesuch in unserer Zahnarztpraxis<br />

so angenehm und schmerzfrei wie möglich zu gestalten.<br />

Fachwissen, Erfahrung, ein hoher Anspruch an uns selbst und<br />

die ständige Fortbildungsbereitschaft, garantieren Ihnen eine<br />

Behandlung auf höchstem Niveau.<br />

Unsere Leistungen:<br />

Parodontologie | Implantologie | Kieferorthopädie | Prophylaxe<br />

Kinderzahnheilkunde | komplexe prothetische Versorgungen<br />

Dr. Werdecker Zahnärzte<br />

Rathausstraße 20 Treiser Straße 80<br />

35460 Staufenberg 35469 Allendorf<br />

Telefon 06406 / 2242 Telefon 06407 / 9068020<br />

Telefax 06406 / 904007 Telefax 06407 / 9068022<br />

“Das<br />

Wenn<br />

habe<br />

du<br />

ich<br />

vielleicht<br />

noch nie<br />

auch<br />

vorher<br />

nur<br />

versucht,<br />

ganz Kleines dem Kleinen hinzufügst,<br />

also<br />

aber<br />

bin ich<br />

du<br />

völlig<br />

tust dies<br />

sicher,<br />

oft,<br />

dass<br />

– und<br />

ich<br />

bald<br />

es<br />

wird<br />

schaffe.”<br />

auch selbiges groß sein.<br />

Pipi Langstrumpf<br />

“Die Welt lacht wenn ein Kind lacht,<br />

dann wäre das Beste was wir machen könnten,<br />

das Lachen für alle Kinder der Welt zu ermöglichen.”<br />

Hussein Jichi<br />

Hesiodos, um 700 v. Chr.<br />

www.dr-werdecker.de | E-Mail: kontakt@dr-werdecker.de<br />

E-Mail: mail@ppi-gmbh.de - Fon: +49 (0) 69 3399894-0 - www.ppi-gmbh.de<br />

30 31<br />

PPI®<br />

projekt plan<br />

PPI®<br />

Bau- und Facility-<br />

Management<br />

PPI®<br />

Verwaltungs- und<br />

Beteiligungs GmbH<br />

30 Jahre<br />

PP<br />

PP I® I®<br />

GROUP<br />

Project & Management<br />

Solutions<br />

Consulting I Supporting I Coaching<br />

www.ppi-gmbh.de<br />

PPI®<br />

BPS<br />

Rhein-Main GmbH<br />

Bild: © Can Stock Photo / DeepGreen<br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK <strong>2021</strong> <strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK <strong>2021</strong>


HELFEN DURCH SPENDEN FIRMEN ENGAGIEREN SICH<br />

FIRMEN ENGAGIEREN SICH HELFEN DURCH SPENDEN<br />

Spendensammler: FEROMENT GmbH | Spendensumme: 1.500 Euro<br />

Spendensammler: Ing. Hermann Schmidt | Spendensumme: 1.000 Euro<br />

Keine einfachen Zeiten für<br />

Unternehmen<br />

Die Vorstandsmitglieder Norbert<br />

Schmidt und Dorit Ehrenpfordt<br />

nahmen sehr gerne einen Scheck<br />

in Höhe von 1.000 Euro entgegen.<br />

Gerade momentan ist es immens<br />

wichtig, Geld zur Unterstützung von<br />

Forschungsprojekten und vor allem<br />

für langzeiterkrankte Kinder zur<br />

Verfügung stellen zu können.<br />

C<br />

M<br />

Die FEROMENT GmbH aus Großen-<br />

Buseck, ein seit über 40 Jahren ortsansässiger<br />

Hersteller von Fenstern<br />

und Haustüren, verzichtete <strong>2021</strong><br />

erneut auf Kundengeschenke. Frau<br />

Gräf (Personalmanagement) betonte,<br />

dass die FEROMENT GmbH gerade<br />

in der heutigen Zeit Organisationen<br />

unterstützen möchte, die sich für<br />

Menschen einsetzen, denen es nicht<br />

so gut wie den meisten von uns<br />

geht und auf die Hilfe anderer angewiesen<br />

sind.<br />

Innungsobermeister Klaus Schmidt und seine Frau Kerstin, Inhaber des<br />

Wetzlarer Traditionsunternehmens Ing. Hermann Schmidt GmbH & Co. KG,<br />

verzichteten, wie bereits seit vielen Jahren, <strong>2021</strong> erneut auf Kundengeschenke<br />

und dachten stattdessen zu Weihnachten an erkrankte Kinder.<br />

So war das Hauptgesprächsthema<br />

die schwierige Zeit, die viele Firmen<br />

aktuell durchstehen müssen. Der<br />

Spagat, Fachpersonal zu finden und<br />

dann auch einsetzen zu können,<br />

wenn benötigtes Material über sehr<br />

lange Zeiträume nicht geliefert wird,<br />

stellt die meisten Betriebe vor große<br />

Herausforderungen. Umso dankbarer<br />

sind wir über diese erneute großzügige<br />

Zuwendung.<br />

Y<br />

CM<br />

MY<br />

CY<br />

CMY<br />

K<br />

Eine große Herzensangelegenheit<br />

„Wir bewundern Ihre Arbeit und die<br />

Dinge, die Sie ehrenamtlich auf die<br />

Beine stellen, und wollen dies mit<br />

unserer Spende zum Ausdruck bringen,<br />

zumal hier jeder Cent direkt bei<br />

den notleitenden Kindern ankommt“,<br />

betonte Frank Daum (kaufm. Leiter),<br />

der selbst als aktiver Freizeitsportler<br />

an vielen Radtouren bereits selbst<br />

teilgenommen hat.<br />

Die symbolische Scheckübergabe<br />

von 1.500 Euro durch Frank Daum<br />

(kaufmännischer Leiter) und Katrin<br />

Gräf fand auf dem Firmengelände<br />

statt. Die ganze <strong>MfK</strong>-Familie sagt<br />

Moritz-Hensoldt-Straße 20 • 35576 Wetzlar<br />

32<br />

ganz herzlich Dankeschön für diese<br />

wundervolle Spende.<br />

Tel. (06441) 21043-0 • www.Ing-Hermann-Schmidt.de<br />

33<br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK <strong>2021</strong> <strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK <strong>2021</strong>


HELFEN DURCH SPENDEN FIRMEN ENGAGIEREN SICH<br />

FIRMEN ENGAGIEREN SICH HELFEN DURCH SPENDEN<br />

Spendensammler: D. Reinhardt Werkzeugbau und Elektronik GmbH | Spendensumme: 1.000 Euro<br />

Im Dezember <strong>2021</strong> spendete die<br />

Seniorchefin der Firma D. Reinhardt<br />

Werkzeugbau und Elektronik GmbH,<br />

Elke Reinhardt, ihre alljährliche Weihnachtsspende<br />

in Höhe von 1.000 Euro<br />

an unseren Verein. Elke Reinhardt ist<br />

seit vielen Jahren Mitglied und kennt<br />

die Arbeit des Vereins gut. Ihre Schwiegertochter<br />

Daniela ist seit einiger<br />

Zeit im Vorstand des Vereins tätig und<br />

kann somit hervorragend Rechenschaft<br />

über unsere Arbeit ablegen.<br />

Die weiteren Vorstandsmitglieder<br />

Norbert Schmidt und Dieter Greilich<br />

besuchten die Firma Reinhardt in Oberbiel<br />

und nahmen den symbolischen<br />

Spendenscheck gern im Empfang.<br />

Wir danken ganz herzlich dafür und<br />

freuen uns auf ein Wiedersehen im<br />

Rahmen eines Spendenstopps anlässlich<br />

der <strong>MfK</strong>-Spenden-Radtour<br />

2022 in Oberbiel.<br />

Spendensammler: Hausmeisterservice Bernd Gerhardt | Spendensumme: 500 Euro<br />

Bernd Gerhardt vom gleichnamigen<br />

Hausmeisterservice aus Eibelshausen,<br />

hat für den Jahreswechsel die Post<br />

und die Geschenke an die Kunden<br />

eingespart und stattdessen 500 Euro<br />

für Kinder in Not gespendet.<br />

Unser Vorstandsmitglied und Fotograf<br />

Detlef Krentscher nahm die<br />

Spende von Bernd Gerhardt bei<br />

einem Besuch entgegen. Bernd<br />

radelte bereits öfter bei der <strong>MfK</strong>-<br />

Spenden-Radtour mit und kennt<br />

daher die hilfreiche Arbeit von Menschen<br />

für Kinder e. V. schon länger.<br />

Wir sagen von Herzen Danke !<br />

SPENDEN STATT<br />

WEIHNACHTSGESCHENKE<br />

Möchten Sie auch anstelle von Weihnachtsgeschenken für Mitarbeiter und<br />

Kunden gemeinsam für einen guten Zweck spenden? Dann sprechen Sie uns<br />

gerne an oder schreiben Sie uns eine Mail: info@menschen-fuer-kinder.de<br />

Spendensammler: Hardt Großküchen | Spendensumme: 1.000 Euro<br />

Gerade auch wegen der Corona-<br />

Pandemie ist es der Familie Hardt<br />

von Hardt Großküchen in Herborn<br />

sehr wichtig, auch an Kinder zu<br />

denken, denen es nicht so gut geht.<br />

Anstelle von Weihnachtsgeschenken<br />

für Kunden und Geschäftspartner,<br />

spendete das Familienunternehmen<br />

nun bereits zum sechsten Mal<br />

1.000 Euro an unseren Verein. Die<br />

Spende nahmen Thomas Anschütz<br />

und Jens Hebstreit entgegen.<br />

Die symbolische Scheckübergabe<br />

fand in den Firmenräumen der Firma<br />

Hardt Großküchen in Herborn statt.<br />

Es ist großartig, dass wir mit der Firma<br />

Hardt Großküchen einen solch<br />

treuen Spendenpartner haben, der<br />

es uns ermöglicht kranken Kindern<br />

zu helfen.<br />

Für diese Treue und das großartige<br />

34 35<br />

Engagement danken wir herzlich!<br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK <strong>2021</strong> <strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK <strong>2021</strong>


MENSCHEN FÜR KINDER E. V.<br />

MITGLIEDERVERSAMMLUNG MENSCHEN FÜR KINDER E. V.<br />

UNSERE<br />

UNTERNEHMEN<br />

UND LOCATIONS<br />

Hotel-Restaurant<br />

„Zur Krone“<br />

Obertorstraße 1<br />

35792 Löhnberg<br />

Tel. +49 6471 6070<br />

www.hotel-zurkrone.de<br />

Hotel Garni<br />

RESIDENZ 23<br />

Frankfurter Straße 23<br />

35781 Weilburg<br />

Tel. +49 6471 912323-0<br />

www.residenz23.de<br />

WERKStadt LOUNGE<br />

Bahnhofsplatz 2<br />

65549 Limburg<br />

Tel. +49 6471 6070<br />

www.werkstadtlounge.de<br />

Ausbildungsrestaurant<br />

Georgs Limburg<br />

Hospitalstraße 4<br />

65549 Limburg<br />

Tel. +49 6431 26027<br />

www.georgs-limburg.de<br />

Whiskyhaus<br />

„Villa Konthor“<br />

Werner-Senger-Straße 23<br />

65549 Limburg<br />

Tel. +49 6431 218958<br />

www.villakonthor.de<br />

Bowlhouse Limburg<br />

Hospitalstraße 4<br />

65549 Limburg<br />

Tel. +49 6431 211860<br />

www.bowlhouse-limburg.de<br />

www.hotel-zurkrone.de<br />

In Katzenfurt fand coronabedingt verzögert<br />

am 1. Oktober <strong>2021</strong> die Mitgliederversammlung<br />

unseres Vereins<br />

statt. Gemeinsam mit den anwesenden<br />

Mitgliedern und Gästen blickte<br />

der 1. Vorsitzende Dieter Greilich mit<br />

seinem Vorstandsteam auf ein trotz<br />

Corona erfolgreiches Jahr 2020<br />

zurück. Eine wie immer emotionale<br />

Ehrung der verstorbenen Mitglieder<br />

durch Pressesprecher und Diakon<br />

Stefan Zeiger leitete den Abend ein.<br />

Vorstellung der Projekte<br />

Anhand ausgewählter Beispiele belegten<br />

neben Greilich die Vorstände<br />

Matthias Späth, Martin Vogler und<br />

Thomas Anschütz die Spendenaktionen.<br />

Der Kassierer Jens Hebstreit<br />

konnte auf Einnahmen in Höhe von<br />

437.000 Euro (inkl. eines Sonderfaktors<br />

durch eine Erbschaft in Höhe<br />

von 142.000 Euro) und Spendenvergaben<br />

von 360.000 Euro zurückblicken.<br />

In 2020 flossen durch den Wegfall<br />

der <strong>MfK</strong>-Spenden-Radtour, die größte<br />

konnten alle vertretbaren Anfragen<br />

aus Krankenhäusern, Forschung<br />

und auch Einzelschicksalen durch<br />

entsprechende Spenden bedient<br />

werden. Kontinuität ist dem Vereinsvorstand<br />

hier wichtig, und insbesondere<br />

durch die jährlichen Mitglieds -<br />

beiträge von über 60.000 Euro<br />

kann diese gewährleistet werden.<br />

Ein Dank an alle Mitglieder.<br />

Kassenprüfer Christian Schwarz,<br />

Bürgermeister von Aßlar, berichtete<br />

über die Prüfung der einwandfreien<br />

Kassenführung durch Hebstreit, die<br />

er zusammen mit MdL Frank Steinraths<br />

festgestellt hatte. Zur Neuwahl<br />

eines nachrückenden Kassenprüfers<br />

für den turnusgemäß ausscheidenden<br />

Steinraths stellte sich freundlicherweise<br />

Bürgermeisterin Katja<br />

Gronau aus Herborn zur Verfügung.<br />

VERSAMMLUNG<br />

station der Uniklinik Gießen freuen.<br />

Diese wird seit einigen Jahren von<br />

unserem Verein großzügig unterstützt.<br />

Das Publikum war begeistert<br />

von den interessanten und informativen<br />

Neuigkeiten aus der Neonatologie.<br />

Prof. Dr. Harald Ehrhardt war<br />

die Begeisterung für seine Arbeit<br />

deutlich anzumerken!<br />

Die Abstimmung über eine kleinere<br />

Satzungsänderung machte den<br />

Abend komplett. Abschließend konnte<br />

Greilich den jetzt feststehenden<br />

Termin für die Radtour im Jahr 2022<br />

bekanntgeben.<br />

Die <strong>MfK</strong>-Spenden-Radtour<br />

wird am 2. Juli 2022 morgens<br />

um 8 Uhr von der Buderus-<br />

Arena Wetzlar (vormals Rittal-<br />

Arena) starten und dort<br />

gegen 18 Uhr ihren Abschluss<br />

finden. Weitere Infos:<br />

www.menschen-fuer-kinder.de<br />

Informativer Vortrag zur<br />

Neonatologie<br />

Anschließend durften sich die anwesenden<br />

Mitglieder und Gäste über<br />

einen empathischen und hochinter-<br />

Jahresveranstaltung des Vereins, die essanten Vortrag von Prof. Dr. Harald<br />

36 37<br />

Spenden etwas spärlicher. Trotzdem Ehrhardt von der Neugeborenen-<br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK <strong>2021</strong> <strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK <strong>2021</strong>


MENSCHEN FÜR KINDER E. V.<br />

NACHRUF MENSCHEN FÜR KINDER E. V.<br />

Das USB Videoendoskop<br />

für HNO-Ärzte und Kliniken<br />

Entwicklung | Herstellung | Vertrieb | Service | Lahnau | Deutschland<br />

Easy plug & play<br />

via USB<br />

GEDENKEN<br />

AN UNSERE VERSTORBENEN <strong>2021</strong><br />

Liebe Vereinsmitglieder!<br />

Liebe Förderer unserer Arbeit!<br />

orlvision GmbH | Gewerbestarße 17 | 35633 Lahnau | info@orlvision.de | www.orlvision.de<br />

UNSER UNTERNEHMEN<br />

ERFAHRUNG<br />

TRADITION<br />

KOMPETENZ<br />

www.jostbau.de<br />

3,9mm<br />

2,9mm Pädiatrie<br />

Ihr Partner im Straßenbau!<br />

Straßen- und Tiefbau<br />

Edelsplitte aller Körnungen<br />

Schotter-Auffüllmaterial<br />

Asphaltmischwerk<br />

Bauschutt- und Bodendeponie<br />

Recyclinganlage<br />

Auf der Muckenkaut 4<br />

35789 Weilmünster<br />

Telefon: 06472 / 9167-0<br />

Wenn wir in diesem Jahresheft Rückschau halten,<br />

dann darf neben vielen strahlenden Momenten an<br />

dieser Stelle die Trauer und Erinnerung ihren Platz<br />

haben. Bei der großen Zahl von weit über 2.200<br />

Vereinsmitgliedern und einem deutschlandweiten<br />

Mitgliederbestand erreichen uns oftmals keine<br />

Traueranzeigen oder Nachrichten. Manchmal erreicht<br />

uns erst viele Monate später die Mitteilung oder<br />

eine formlose Kündigung durch einen Familienangehörigen.<br />

Manchmal wundern wir uns, dass wir von<br />

dem Einen oder der Anderen lange Zeit nichts gehört<br />

haben und müssen dann den traurigen Grund<br />

erfahren. Immer wenn ein geliebter Mensch von uns<br />

geht, wird das Leben ein Stückchen einsamer.<br />

Wo Worte fehlen, das Unbeschreibliche zu beschreiben,<br />

wo Augen versagen, das Unabwendbare zu sehen,<br />

wo die Hände das Unbegreifliche nicht fassen können,<br />

bleibt einzig die Gewissheit, dass ein geliebter Mensch<br />

für immer in unseren Herzen und in der Erinnerung<br />

weiterlebt.<br />

In den vergangenen Monaten mussten wir Abschied<br />

nehmen von lieben Menschen, die mit ihrer Mitgliedschaft<br />

und ihrem persönlichen Einsatz über viele<br />

Jahre hinweg unseren Verein unterstützt haben. Von<br />

uns gegangen sind Menschen, die unserem Verein<br />

ein Gesicht gegeben haben. Ihnen allen gebührt unser<br />

Dank, und wir wollen all unseren Verstorbenen ein<br />

ehrendes Andenken bewahren.<br />

Stellvertretend für alle verstorbenen Vereinsmitglieder<br />

gedenken wir nach über 20 Jahren treuer<br />

Mitgliedschaft:<br />

Alois Bauer aus Ehringshausen<br />

Adolf Hofmann aus Solms<br />

Christa Hollenberg aus Bad Homburg<br />

Bürgermeister a. D. Hans Schmidt aus Hüttenberg<br />

Getragen von der Hoffnung, dass der Tod nicht das<br />

letzte Wort behält, wissen wir unsere Verstorbenen<br />

in den treuen Händen Gottes geborgen. Wir können<br />

nur erahnen, was sie uns von diesem Ort, den wir<br />

alle nicht kennen, zum Abschied sagen wollen:<br />

„So war ich doch nur Gast auf dieser Erde,<br />

auf der ich mich so heimisch fühlte,<br />

auf der ich Weggefährten fand,<br />

Freundschaften schloss<br />

und Menschen lieb gewann.<br />

Und wie seit ewigen Zeiten jeder Mensch<br />

nur Wanderer ist auf dieser Welt,<br />

so war auch ich nur auf diesem Weg.<br />

Woher ich kam, ich weiß es nicht.<br />

Gewiss ist nur,<br />

dass es kein Bleiben gibt.<br />

Die Ewigkeit ist nicht auf dieser Welt.<br />

Wie ein jeder Gast seit eh und je<br />

einst kam und wieder Abschied nimmt,<br />

so war es nun an mir zu gehen.<br />

Wir reichen uns die Hand<br />

und sagen wehmütig auf Wiedersehen.<br />

Ich lass euch wissen, es gibt ein Ziel.<br />

Denn Wanderer bist auch du.<br />

Bis dann also, auf Wiedersehen!“<br />

(nach Psalm 119)<br />

In herzlicher Anteilnahme und tiefer Verbundenheit<br />

im Namen des gesamten Vorstandes<br />

Stefan Zeiger, Diakon<br />

Pressesprecher <strong>MfK</strong><br />

38 39<br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK <strong>2021</strong> <strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK <strong>2021</strong>


MENSCHEN FÜR KINDER E. V.<br />

MENSCHEN FÜR KINDER E. V.<br />

Liebe Menschen-für-Kinder- Familie,<br />

wir zeigen Ihnen hier anhand weniger, ausgewählter Beispiele, wie sich unsere <strong>Jahresrückblick</strong>e im Laufe der<br />

letzten 25 Jahre verändert haben. Wie wir meinen, ein durchaus positiver Trend, geradezu eine Evolution.<br />

Menschen für Kinder …<br />

… informiert<br />

<strong>Jahresrückblick</strong> 2014<br />

Verein: Unser Engagement ist Ehrensache<br />

spenden: Gutes Tun mit Herz und Hand<br />

helfen: Wenn Kinderaugen wieder strahlen<br />

Titelbild: Gemeinsam Segel setzen – unser Segeltörn mit<br />

krebskranken Jugendlichen, Ärzten und Menschen für Kinder e. V.<br />

Mehr dazu auf Seite ab Seite 70.<br />

1997<br />

Das erste Heft trat noch komplett<br />

in Schwarz-Weiß an. Lediglich das<br />

Cover war bunt. Man blickte auf<br />

die Vereinsgründung zurück: „Eine<br />

Idee stellt sich vor. Eine Aktion.<br />

Eigentlich längst eine Bewegung“,<br />

hieß es da im Editorial. Hans Eichel<br />

als Hessischer Ministerpräsident,<br />

Gerhard Bökel als Innenminister<br />

Hessens, Karl Ihmels als Landrat<br />

und Walter Froneberg als OB von<br />

Wetzlar ent sandten Grußworte.<br />

1998<br />

Die Titelseiten unseres <strong>Jahresrückblick</strong>s<br />

veränderten sich im<br />

Laufe der Zeit. 1998 wurde ein<br />

weißer Streifen zur Auflockerung<br />

eingefügt. Das einprägsame<br />

Titelbild blieb jedoch gleich.<br />

2000<br />

Schließlich fanden im Jahr 2000<br />

die ersten Fotos ihren Weg auf<br />

das Titelbild. Das Layout wurde<br />

profes sioneller und auch der Innenteil<br />

bekam eine farbige Gestaltung.<br />

Grußworte kamen vom damaligen<br />

Bundeskanzler Gerhard Schröder,<br />

dem Bundestagspräsidenten<br />

Wolfgang Thierse sowie Ministerpräsident<br />

Roland Koch und<br />

seinem späteren Nachfolger<br />

Volker Bouffier.<br />

2008<br />

2008 hatte sich das Titelbild<br />

weiterentwickelt. Bilder auf der<br />

Titelseite gaben einen ersten<br />

Überblick unseres Engagements<br />

und natürlich das der Spendensammler.<br />

Heute<br />

2013/2014<br />

In der Ausgabe 2013/2014 setzte<br />

man auf große Bilder. Die <strong>MfK</strong>-<br />

Spenden-Radtour mit beachtlichen<br />

500 Radlerinnen und Radlern zierte<br />

das Titelbild.<br />

2014<br />

Aufgrund wachsender Kernaufgaben<br />

übergab der Vorstand die<br />

vormals ehrenamtliche Gestaltung<br />

des <strong>Jahresrückblick</strong>s in die professionellen<br />

Hände der Agentur<br />

SpürSinn. Das Heft bekam eine<br />

klarere Struktur und orientiert<br />

sich seitdem am neuen „Corporate<br />

Design“.<br />

Heute halten Sie die 25. Ausgabe des <strong>Jahresrückblick</strong>s in Ihren Händen. Es ist ein unverzichtbares Aushängeschild<br />

geworden und legt Zeugnis zu Spendensammlern und zur Spendenverwendung, zum Vereinsgeschehen<br />

und zu unseren Aktivitäten ab. Gerne nehmen wir auch Ihre Anzeige in unser Heft auf. Wenden Sie sich über<br />

info@menschen-fuer-kinder.de an uns.<br />

40 41<br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK <strong>2021</strong> <strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK <strong>2021</strong>


UNSERE AKTIVITÄTEN SEGELTÖRN 2022<br />

SEGELTÖRN 2022 UNSERE AKTIVITÄTEN<br />

Mein Name ist Andre Solitair. Ich<br />

komme aus der Nähe von Rostock.<br />

Heute bin ich 22 Jahre alt und das<br />

ist meine Geschichte mit Menschen<br />

für Kinder e. V. und dem Segel-Projekt.<br />

Ich erinnere mich gerne an<br />

diese unvergesslichen Tage auf dem<br />

Schiff. Je älter ich werde, desto mehr<br />

gilt all dem meine Wertschätzung<br />

und Dankbarkeit.<br />

Ich bekam im Sommer 2010 meine<br />

Diagnose Krebs (Hirntumor). Von<br />

einem Tag auf den anderen änderte<br />

sich mein Leben, nichts war mehr,<br />

wie es vorher war. Dieses war für<br />

mich und meine Familie ein sehr großer<br />

Schock, denn ich wusste nicht,<br />

wie oder ob es in meinem Leben<br />

weiter geht. Gleich am Folgetag<br />

wurde eine OP angesetzt, in der der<br />

Tumor entfernt werden sollte.<br />

SEGELTÖRN<br />

Ein persönlicher Rückblick von Andre Solitair<br />

Ich hatte die Hoffnung, dass durch die OP<br />

mein altes Leben zurückbekommen würde<br />

und ich wieder ganz gesund werden würde.<br />

Dieses erwies sich als falsch, denn<br />

in der Operation stellte sich heraus,<br />

dass der Tumor inoperabel ist und<br />

zu sehr in die Sehnerven eingewachsen<br />

war.<br />

Den nächsten schweren Rückschlag<br />

bekam ich ein Jahr später, denn der<br />

Tumor war wieder gewachsen. Nach<br />

dieser Diagnose fiel ich in ein tiefes<br />

Loch, da ich damit gar nicht gerechnet<br />

hatte. Dazu kam noch die Nachricht,<br />

dass ich nie einen Führerschein machen<br />

dürfte. Das Ärzteteam schlug<br />

mir eine 1,5-jährige Chemotherapie<br />

vor. Diese Zeit war das Schwierigste,<br />

was mir in meinem bisherigen Leben<br />

passiert war. Physisch und seelisch<br />

bin ich an meine Grenzen gestoßen.<br />

Aus Angst vor einer Infektion musste<br />

ich mein soziales Umfeld total herunterfahren,<br />

das hieß: keine Schule,<br />

Während der Chemo wurde ich<br />

durch eine Mitarbeiterin des Sozialen<br />

Dienstes auf einen Flyer des MFK<br />

Segeltörns aufmerksam. Ich fand die<br />

Vorstellung vom Segeln mit anderen<br />

krebskranken Jugendlichen sehr<br />

interessant, worauf ich mich sofort<br />

anmeldete.<br />

An dem Tag als der<br />

Organisator und<br />

Vorstandsmitglied Stefan<br />

Zeiger bei mir anrief<br />

und mir mitteilte, dass<br />

ich dabei sein darf,<br />

war ich total aus dem<br />

Häuschen und bereits<br />

voller Vorfreude<br />

auf den Törn.<br />

2016 stachen wir dann in See. Meine<br />

Mutter begleitete mich auf der langen<br />

Strecke aus dem Norden der<br />

Republik bis nach Solms bei Wetzlar.<br />

Damals war ich noch Schüler. Zwei<br />

Jahre später, also 2018, durfte ich<br />

ganz kurzfristig und als Nachrücker<br />

noch einmal mit an Bord, weil ein<br />

anderer Patient absagen musste.<br />

Gut, dass ich den Kontakt zum Verein<br />

und zu Stefan nie ganz aufgegeben<br />

hatte und man mir diese Möglichkeit<br />

eröffnete.<br />

Da ich zu dieser Zeit eine Ausbildung<br />

zum Pflegeassistenten an der Berufsschule<br />

in Mölln absolvierte und der<br />

Segeltörn ein paar Tage vor meinen<br />

Osterferien beginnen sollte, musste<br />

ich meine Lehrerin überzeugen, was<br />

gar kein Problem war.<br />

Wie beim ersten Mal war es auch<br />

diesmal wieder ein imposanter Anblick,<br />

das prächtige Schiff zu sehen<br />

und die Besatzung kennenzulernen,<br />

die von Solms aus bereits mit dem<br />

Reisebus angereist war. Im Anschluss<br />

verstauten wir das Gepäck, den<br />

Proviant für eine Woche und bezogen<br />

unsere Kabinen. In den nächsten<br />

Tagen lernte ich die anderen Jugendlichen<br />

besser kennen. Wir unternahmen<br />

viel zusammen, z. B. Küchen -<br />

dienste, Knoten, Segelsetzen, Landgänge<br />

oder Spielen am Abend. Je<br />

länger eine solche Reise dauert,<br />

umso mehr spürt man den Zusammenhalt.<br />

Die Segeltörns erfüllten mir meinen<br />

Herzenswunsch, am großen Steuerrad<br />

des Schiffes zu stehen, und es zu manövrieren.<br />

Auch das Speedbootfahren war eine<br />

tolle Sache. Alle Jugendlichen die<br />

noch eine Behandlung benötigten,<br />

wurden durch das Ärzteteam bestens<br />

medizinisch versorgt. Auch die Betreuer<br />

hatten immer ein offenes Ohr<br />

für uns. Während der ganzen Zeit<br />

an Bord musste ich kaum an meine<br />

Krankheit denken. Alle dunklen<br />

Gedanken traten in den Hintergrund.<br />

Frischer Wind wehte auch in meine<br />

persönlichen Segel. Mein Fazit ist,<br />

dass man nie aufgeben sollte, weil es<br />

sich lohnt, für die schönen Momente<br />

wie diese zu kämpfen.<br />

Im August 2020 habe ich meine Ausbildung<br />

abgeschlossen und arbeite<br />

jetzt in einem Pflegeheim. Der Umgang<br />

mit den älteren Leuten macht<br />

mir sehr viel Freude. Ich kann etwas<br />

von der Mitmenschlichkeit zurückgeben,<br />

die ich in meinen schwersten<br />

Jahren selbst empfangen habe.<br />

Gesundheitlich geht es mir soweit<br />

sehr gut. Ich brauchte in den letzten<br />

Jahren keine weitere Therapie.<br />

Neuerdings habe ich eine eigene<br />

Wohnung und stehe mit beiden Beinen<br />

fest im Leben! Abschließend<br />

möchte ich mich bei der gesamten<br />

Segel-Crew herzlichst für die wunderschöne<br />

Zeit bedanken!<br />

Als die Ärzte mir das Ergebnis nach<br />

der OP mitteilten, wurde mir klar,<br />

dass meine Erkrankung mich mein<br />

ganzes Leben begleiten würde. Um<br />

den Tumor zu bekämpfen, durchlief<br />

Euer Andre Solitair<br />

ich eine 6-monatige Bestrahlung.<br />

Diese hatte ich soweit ganz gut vertragen<br />

Diesmal fuhren mich meine Eltern<br />

und es ging mir relativ gut.<br />

direkt nach Enkhuizen zum Hafen<br />

Mit großer Freude bekam ich<br />

(Ijsselmeer/Holland), wo das Segelschiff<br />

Segeltörn 2023<br />

das Ergebnis, dass sich der Tumor<br />

das „Wapen fan Frieslan“ und<br />

Der nächste Segeltörn findet vom 1. bis 7. April 2023<br />

42<br />

verkleinert hatte.<br />

Freunde und Hobbys.<br />

die Crew auf mich warteten.<br />

statt. Infos: www.menschen-fuer-kinder.de<br />

43<br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK <strong>2021</strong> <strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK <strong>2021</strong>


MENSCHEN FÜR KINDER E. V.<br />

SYLT UNSERE AKTIVITÄTEN<br />

Ausbildungsplatz 2022<br />

Nutze jetzt deine Chance!<br />

Informiere dich jetzt über unsere zahlreichen Ausbildungs- sowie dualen Studienmöglichkeiten.<br />

Vermögensverwaltung<br />

Verkauf<br />

Vermietung<br />

Verwaltung<br />

Wohnungsbau<br />

IMMOBILIEN – DAS SIND WIR!<br />

Hausmeister- &<br />

Handwerkservice<br />

Mit 30 Jahren Erfahrung – Ihr zuverlässiger Partner für:<br />

Wohnbau I Vermietung I Verkauf I Verwaltung I<br />

Vermögensverwaltung I Hausmeister- & Reinigungsservice<br />

www.haiger.de<br />

Robert-Bosch-Straße 16<br />

65549 Limburg<br />

Tel.: 06431 9199-0<br />

Fax: 06431 9199-91<br />

www.amadeus-group.de<br />

Haiger mit dem Rad<br />

erleben: 127 Kilometer<br />

Radwege und ein<br />

Tunnel erwarten Sie<br />

Aufbruch zu neuen Ufern<br />

von Pressesprecher Stefan Zeiger<br />

Liebe <strong>MfK</strong>-Familie,<br />

ihr haltet einen <strong>Jahresrückblick</strong> in<br />

den Händen. Und doch bietet er an<br />

dieser Stelle die Gelegenheit, ganz<br />

aktuell auf ein besonderes Ereignis,<br />

das vor uns liegt, hinzuweisen. In<br />

der Geschichte unseres Vereins hat<br />

es immer wieder Momente gegeben,<br />

wodurch ein besonderes Engagement,<br />

durch die besondere Gabe<br />

eines Vereinsmitglieds, bedingt<br />

durch unser Netzwerk oder einer<br />

zündenden Idee, ein neues Projekt<br />

initiiert wurde.<br />

Manche dieser Projekte waren einmalig<br />

angelegt, andere folgen mittlerweile<br />

einer gewissen Tradition. Eine<br />

Gemeinsamkeit vereint sie allerdings.<br />

Der Mehrwert für unsere Arbeit,<br />

oft verbunden mit einer erhöhten<br />

öffentlichen Wahrnehmung und einer<br />

Förderung der Zusammenarbeit. Antrieb<br />

bei allem Einsatz: das Bedürfnis<br />

Kindern in Not helfen zu wollen.<br />

Bereits im Sommer <strong>2021</strong> wurde die<br />

Idee geboren eine privat organisierte<br />

44<br />

Spendenradtour vom mittelhessischen<br />

Staufenberg bis zur Nordsee-<br />

spendet, jeder Betrag ist willkommen hohen Norden und die See.<br />

für die 1.000 Kilometer eines Radlers des Wortes. Grüßt von uns den<br />

45<br />

insel Sylt durchzuführen. Eine Woche,<br />

mehrere Etappen, viele Kilometer<br />

und hoffentlich am Ende ein schönes<br />

Spendenergebnis – das waren die<br />

Anfangsgedanken. Was zunächst wie<br />

eine „Schnapsidee“ zu klingen schien,<br />

entpuppte sich Stück für Stück als<br />

Erfolgsgeschichte.<br />

Das Projektteam selbst bringt sein<br />

Vorhaben in wenigen Sätzen auf den<br />

Punkt: „In diesen herausfordernden<br />

Zeiten möchten 10 Radler in Dankbarkeit<br />

für Ihr eigenes Leben etwas zurückgeben<br />

und in 10 Tagen je 1.000 Kilo -<br />

meter mit dem Fahrrad vom mittelhessischen<br />

Staufenberg nach Sylt fahren.<br />

10.000 Kilometer für den guten Zweck,<br />

denn das Ziel ist die Sammlung von<br />

Spenden für den Verein Menschen für<br />

Kinder e. V., der seit 25 Jahren in Not geratene<br />

und insbesondere an Krebs und<br />

Leukämie erkrankte Kinder und deren<br />

Familien immer wieder unbürokratisch<br />

und gezielt unterstützt. Für diese Spendenaktion<br />

werden Sponsor/innen gesucht,<br />

die für die gefahrenen Kilometer<br />

einen Spendenbetrag leisten. Ob man<br />

als „Kilometer-Pate” 1 Cent oder 10 Euro<br />

und ,Jeder kann helfen'! Auf der Strecke<br />

und am Zielort der Etappen werden zudem<br />

Unternehmen gesucht, die bereit<br />

sind, die Radler zu empfangen und eine<br />

Einmalspende zu übergeben – gerne<br />

nimmt man dafür auch einen Umweg<br />

in Kauf. Nach dem Start und bei einer<br />

Inselrundfahrt am Ziel sind zusätzliche<br />

Spendenstopps geplant, um auch das<br />

mediale Interesse für die Aktion zu<br />

wecken und auf <strong>MfK</strong> aufmerksam zu<br />

machen.“<br />

Nun heißt es Daumen drücken und<br />

vielleicht sogar den Ehrgeiz der Gruppe<br />

mit einer Spende oder einem hilfreichen<br />

Kontakt zu unterstützen.<br />

Zweifelsohne erfordert dieses besondere<br />

und einmalige Projekt<br />

unglaublich viel mentale Power, ein<br />

hohes Maß an Vorbereitung und<br />

persönlichen Einsatz. Dies alles verdient<br />

unser aller Anerkennung und<br />

Dankbarkeit. Der gesamte Vorstand<br />

wünscht dem ganzen Team viel Erfolg,<br />

Sonnenschein, gesegnete Wege<br />

und eine unfallfreie Tour. Auf gehts<br />

zu neuen Ufern im wahrsten Sinne<br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK <strong>2021</strong> <strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK <strong>2021</strong>


GmbH<br />

PREMIUM<br />

UNSERE AKTIVITÄTEN STERNFAHRT<br />

MENSCHEN FÜR KINDER E. V.<br />

100<br />

95<br />

75<br />

Agentur Spür<br />

SINN<br />

25<br />

5<br />

0<br />

DIE WERBEAGENTUR<br />

FÜR BUSINESS-HELDEN<br />

Visitenkarte 2014<br />

Freitag, 17. Oktober 2014 12:05:18<br />

Sternfahrt statt <strong>MfK</strong>-Spenden-Radtour<br />

Spendensumme: 1.600 Euro<br />

Eigentlich wollten wir alle am 28. August<br />

pünktlich um 8 Uhr auf unsere<br />

24. <strong>MfK</strong>-Spenden-Radtour durch<br />

die Kreise Limburg-Weilburg und<br />

Lahn-Dill gehen. Unsere 500 Radler<br />

wollten im schicken und auffälligen<br />

rot-weiß-grünen Trikot zusammen<br />

mit den über 100 Helfern wieder<br />

7 Stopp- Orte besuchen, Werbung<br />

für unsere Sache machen und natürlich<br />

bei guter Laune Spenden für die<br />

Kinder sammeln.<br />

Neue Ideen für <strong>MfK</strong><br />

Wie so viele andere Veranstalter<br />

mussten auch wir unsere Benefiz-<br />

Tour erneut verschieben. Daher hat<br />

uns besonders gefreut, dass die<br />

Obermühle in Braunfels als kleine<br />

Entschädigung uns am eigentlichen<br />

Tour-Tag zu einer Sternfahrt eingeladen<br />

hat und sogar dafür ihre<br />

Öffnungszeiten änderte. Für alle<br />

Radler gab es Freigetränke von der<br />

Obermühle, die nach erfolgreicher<br />

Radanreise von allen dankend<br />

entgegengenommen wurden.<br />

führten Gespräche und entwickelten<br />

auch gemeinsam neue Ideen für<br />

<strong>MfK</strong>. In Summe hatten sich 72 Radler<br />

die Zeit genommen, im Tour-Trikot<br />

reinzuschauen, und ein wenig vom<br />

unbeschreiblichen Tour-Gemeinschaftsgefühl<br />

an diesem Nachmittag<br />

zu leben. Mit dabei waren auch<br />

unsere pominenten Unterstützer<br />

Alexander Leipold und Prof. Dr. Dieter<br />

Körholz, Chef der Station Peiper in<br />

Gießen, die sich wieder einmal extra<br />

Zeit für uns genommen hatten.<br />

Gegen 17 Uhr durften wir einige<br />

Spenden, die ursprünglich während<br />

der Benefiz-Tour überreicht werden<br />

sollten, entgegennehmen. Wolfgang<br />

Behr von der Volksbank Schubbach<br />

übergab uns einen Scheck über<br />

1.000 Euro, seine Tochter Franziska<br />

hat erstmalig ein Kinderbuch geschrieben<br />

und schenkte uns 100<br />

ihrer Bücher für die kommenden<br />

Weihnachtsvisiten auf den Kinderstationen<br />

– vielen, vielen lieben Dank.<br />

Wir freuen uns alle auf die<br />

40 Min.<br />

35 Min.<br />

Spendensammeln in guter Benefiz- Radtour 2022 – aber<br />

HÜNFELDEN<br />

WEHRHEIM<br />

40 Min.<br />

Pünktlich um 15 Uhr konnte Dieter Gesellschaft<br />

eventuell können wir diese tolle<br />

BAD<br />

Beratung, Planung,<br />

HÜNSTETTEN<br />

BAD<br />

Greilich zusammen mit Sven und Extra aus dem Odenwald mit dem Idee einer Sternfahrt auch in<br />

CAMBERG SCHMITTEN<br />

HOMBURG Lieferung & Montage –<br />

Cordula Schönwetter von der Obermühle<br />

Fahrrad angereist war Dieter<br />

2022 Jahr zusätzlich beibehalten.<br />

Firmensitz: Wohnkauf Zeller GmbH,<br />

alles aus einer Hand!<br />

die ersten Radler begrüßen. Deckenbach. Am frühen Morgen Ihr hört von uns.<br />

Nassauerstraße 42, 35789 Weilmünster<br />

46<br />

In den nächsten 4 Stunden kamen hatte er sich auf die 125 km lange<br />

immer mehr Sternradfahrer vorbei, Radtour von Lützelbach nach Braun-<br />

www.menschen-fuer-kinder.de<br />

Interliving ZELLER • Viehweg 8 / Gewerbepark • WEILBURG • Tel. 0 64 71 / 9 27 80 • www.interliving-zeller.de • Mo. - Fr. 10 - 19 Uhr • Sa. 10 - 18 Uhr 47<br />

fels begeben, um nicht nur am Event<br />

teilzunehmen, sondern um eine Spende<br />

in Höhe von 600 Euro zu übergeben.<br />

Anlässlich seines 60. Geburtstags<br />

spendete er pro Lebensjahr 10 Euro<br />

an die Kinder. Deckenbach ist seit<br />

vielen Jahren auch begeisterter mit<br />

Radler bei unserer Radtour. Der Vorstand<br />

sagt Dank im Namen der Kinder,<br />

denn insgesamt durften wir bei<br />

der Sternfahrt Spenden i. H. v. 1.600<br />

Euro entgegennehmen.<br />

Eine wunderbare Idee der Familie<br />

Schönwetter endete damit, dass<br />

viele Radler noch ein leckeres Essen<br />

in der Obermühle einnahmen und<br />

sich danach auf den Heimweg machten.<br />

Angeblich wurden an diesem<br />

Abend auch viele rot-weiß-grüne<br />

Trikots in den Zügen besonders der<br />

Lahn-Strecke gesehen. Wir danken<br />

Hessens kleinster Spezialitäten-<br />

Brauerei Obermühle Braunfels für<br />

die Unterstützung!<br />

www.interliving-zeller.de<br />

Besuchen Sie uns in<br />

Weilburg!<br />

Wir sind ein familiäres<br />

Tradi tio nsunterne hmen<br />

mit über 120 Jahren<br />

Einrichtungs-Erfahrung!<br />

Es erwartet Sie eine große und<br />

aktuelle Möbel- & Küchen-<br />

vielfalt<br />

auf 3 Etagen zu<br />

unschlagbaren Preisen!<br />

WALDBRUNN<br />

DORN-<br />

BURG<br />

HADAMAR<br />

LIMBURG<br />

A.D. LAHN<br />

RENNEROD<br />

25 Min.<br />

20 Min.<br />

32 Min.<br />

22 Min.<br />

18 Min.<br />

20 Min.<br />

MENGERS-<br />

KIRCHEN<br />

18 Min.<br />

WEILBURG<br />

33 Min.<br />

35 Min.<br />

HERBORN<br />

24 Min.<br />

15 Min.<br />

20 Min.<br />

WETZLAR<br />

25 Min.<br />

35 Min.<br />

30 Min.<br />

GIESSEN<br />

GRÄVEN-<br />

WIESBACH<br />

USINGEN<br />

HÜTTEN-<br />

BERG<br />

Kontakt:<br />

Susanne Burzel<br />

0151 46601449<br />

kontakt@agentur-spuersinn.de<br />

www.agentur-spuersinn.de<br />

7. W E T Z L A R E R<br />

K U N D E N S P I E G E L<br />

Untersucht: 9 EINRICHTUNGSHÄUSER<br />

89,7% Durchschnittlicher Zufriedenheitsgrad<br />

Freundlichkeit: 94,9% (Platz 1)<br />

Beratungsqualität: 91,4% (Platz 1)<br />

Preis-Leistungs-Verhältnis: 82,9% (Platz 2)<br />

Kundenbefragung: 03/2020<br />

Befragte (Möbel) = 744 von N (Gesamt) = 902<br />

www.kundenspiegel.de<br />

MF Consulting Dipl.-Kfm. Dieter Grett<br />

Zertifiziert durch die<br />

KUNDENZUFRIEDENHEIT<br />

4,5/5,0<br />

NOTE<br />

Ermittelt durch permanente Kundenbefragung durch die Service-Inspektor GmbH.<br />

2020/<strong>2021</strong><br />

2017<br />

1,5<br />

HANDWERKER<br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK <strong>2021</strong> <strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK <strong>2021</strong>


UNSERE AKTIVITÄTEN RADTOUR 2022<br />

RADTOUR 2022 UNSERE AKTIVITÄTEN<br />

Tag verteilte sportliche Herausforderung,<br />

welche wir alle gemeinsam<br />

mit einem diesmal gelb leuchtenden<br />

Tour-Trikot meistern werden. Natürlich<br />

freuen wir uns auch über ganz<br />

viele jubelnde Menschen am Straßenrand,<br />

die den langen Korso mit Fahrrädern,<br />

Autos, Quads und Motorrädern<br />

über den Streckenverlauf<br />

begleiten und die Fahrerinnen und<br />

Fahrer im Feld anfeuern werden.<br />

Die Stopps bieten wie in den letzten<br />

Jahren auch, die Gelegenheit Prominente<br />

hautnah auf der Bühne zu<br />

erleben. In unterschiedlichen Interviews<br />

kann man hören und erleben,<br />

auf welche Weise die Spenden unseres<br />

Vereins viel Gutes bewirken.<br />

Musikalische Begleitung<br />

vom Feinsten<br />

Aber auch für die musikalische Unterhaltung<br />

ist gesorgt. In diesem<br />

24. <strong>MfK</strong>-Spenden-Radtour<br />

Das Rad dreht sich weiter<br />

Nach zwei Jahren ist es endlich wieder<br />

soweit. Am Samstag, den 2. Juli<br />

2022 findet die 24. <strong>MfK</strong>-Spenden-<br />

Rad tour statt. Nachdem wir auf<br />

Grund der Covid19-Pandemie in den<br />

Jahren 2020 und <strong>2021</strong> die geplanten<br />

Touren absagen mussten, freuen<br />

wir uns gemeinsam mit 500 begeisterten<br />

Mitradlerinnen und Mitradlern<br />

auf einen spendenreichen und<br />

sportlichen Tag.<br />

Ein besonderer Ort für Start<br />

und Ziel<br />

Ein besonderer Moment für uns<br />

alle wird sicher die beeindruckende<br />

Lokalität für Start und Ziel sein. Mit<br />

der Buderus Arena in Wetzlar haben<br />

wir einen perfekten Ort, um am Vormittag<br />

nach dem Reisesegen an den<br />

Start zu gehen. Vorbehaltlich aller<br />

behördlichen Freigaben führt unsere<br />

diesjährige Tour durch die Heimat<br />

des Vereins links und rechts entlang<br />

der Lahn über Weilmünster bis fast<br />

nach Limburg und von dort über<br />

Weilburg wieder zurück nach Wetzlar.<br />

Jahr werden neben unseren festen<br />

Größen Maja Hieke, Harald Streubel<br />

und den Kinderchören vor Ort weitere<br />

Bands zu hören sein. Mit „Big G<br />

and the Boozeheads“ erklingen zum<br />

Abschluss der Tour in der Buderus<br />

Arena starke Songs der letzten<br />

70 Jahre. Feinster Rock ′n′ Roll lädt<br />

zum Mitsingen ein. Wir sind gespannt,<br />

womit uns die anderen Stopp-Orte<br />

noch überraschen werden.<br />

Trikot 2022<br />

Mit freundlicher Unterstützung von Schneider Sports.<br />

Es ist für uns als Verein großartig<br />

Auf unserer Homepage findet Ihr nach und nach mehr Informationen über den<br />

zu erleben, dass uns die vielen<br />

aktuellen Planungsstand unserer <strong>MfK</strong>-Spenden-Radtour. Seid dabei und herzlich willkommen,<br />

ehrenamtlichen Helfer, aber auch die<br />

ob auf dem Sattel, als Helfer, als Spender oder gerne auch als Zuschauer.<br />

Spender und Sponsoren die Treue Eine sportliche Herausforderung<br />

gehalten haben, und man uns in Mit 98 Kilometern und etwa 1000<br />

Alle Infos zur Radtour, den Hygieneregeln und mehr auf unserer Website:<br />

diesem Jahr an den Spendenstopps Höhenmetern ist die Strecke auch in<br />

www.menschen-fuer-kinder.de<br />

48 49<br />

umso herzlicher empfangen möchte. diesem Jahr wieder eine über den<br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK <strong>2021</strong> <strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK <strong>2021</strong>


MENSCHEN FÜR KINDER E. V. KASSENBERICHT MENSCHEN FÜR KINDER E. V.<br />

KASSENBERICHT<br />

Zeitarbeit<br />

Arbeitsvermittlung<br />

Arbeitssicherheit<br />

Lempstraße 23<br />

35630 Ehringshausen<br />

Tel.: 06443 83391 - 0<br />

Fax: 06443 83391 - 29<br />

panzer@khp-plt.de<br />

www.khp-plt.de<br />

Liebe Mitglieder unseren Vereins Menschen für Kinder e. V.!<br />

Auch für das abgelaufene Jahr <strong>2021</strong> gibt es wieder einen informellen Rechenschaftsbericht.<br />

Die Kasse wurde am 23. März 2022 von Bürgermeisterin<br />

Katja Gronau und Bürgermeister Christian Schwarz geprüft. Der 1. Kassierer<br />

Jens Hebstreit und die 2. Kassiererin Dorit Ehrenpfordt haben folgende<br />

Zahlen zusammengestellt:<br />

Kassenbestand 01.01.<strong>2021</strong> 399.307,89 Euro<br />

Spendeneinnahmen in <strong>2021</strong> 247.544,00 Euro<br />

Spendenausschüttungen in <strong>2021</strong> 255.669,98 Euro<br />

Kassenbestand 31.12.<strong>2021</strong> 384.360,90 Euro<br />

Das Guthaben wird bei den heimischen Geldinstituten Sparkasse Wetzlar,<br />

Volksbank Mittelhessen und Volksbank Brandoberndorf gehalten.<br />

Über die Verwendung der Spenden im Einzelnen informieren<br />

wir Sie in unserem Heft:<br />

Wir unterstützten die Forschung und stationäre Arbeit sowie die Nachsorge<br />

in den Kliniken und Krankenhäusern in Gießen, Wetzlar, Marburg, Siegen,<br />

Göttingen, Leipzig, Mainz, Frankfurt, Berlin, München, Homburg (Saarland),<br />

St. Leon-Rot und Dresden. Wir unterstützten auch besonders tragische<br />

Einzelfälle vor Ort, Finn-Noah, Jonathan und Rosalie. Details hierzu finden<br />

Sie in diesem Heft sowie auch auf unserer Homepage. Hier bleiben Sie über<br />

unsere aktuellen Aktionen immer informiert:<br />

www.menschen-fuer-kinder.de<br />

Eine große Bitte:<br />

Ändern sich Ihre Bankdaten? Ziehen<br />

Sie um? Wechseln Sie zu einem<br />

anderen Kreditinstitut? Oder wollen<br />

Sie die Mitgliedschaft bei uns<br />

kündigen? Bitte teilen Sie uns dies<br />

immer mit, wir sparen dadurch jede<br />

Menge Gebühren und Arbeit!<br />

Vielen Dank!<br />

Beitragseinzug/Spende<br />

Der Jahresbeitrag wird jährlich am<br />

1. Juni eingezogen. Für die nach dem<br />

1. Juni neu hinzugekommenen Mitglieder<br />

wird dann der erste Beitrag<br />

am 1. Dezember abgebucht. Auf Ihrer<br />

Beitragsabbuchung finden Sie unsere<br />

Gläubiger-ID DE39ZZZ00000036709<br />

sowie Ihre Mitgliedsnummer als<br />

Mandatsnummer.<br />

Der Beitrag bleibt weiterhin steuerlich<br />

absetzbar, eine Kopie des<br />

Kontoauszuges bei der Steuererklärung<br />

reicht aus für Nachweise bis<br />

zu einem Betrag von 200 Euro.<br />

In unserer Bad-Ausstellung<br />

finden Sie immer<br />

die neuesten Ideen.<br />

FÜR FRAGEN STEHEN WIR<br />

IHNEN GERNE ZUR VERFÜGUNG.<br />

Ihr Kassenwart Jens Hebstreit und<br />

Ihre Kassenwartin Dorit Ehrenpfordt<br />

Wetzlarer Straße 20<br />

35647 Waldsolms-Griedelbach<br />

Telefon (06085) 971063<br />

www.beckert-baeder.de<br />

JEDER KANN HELFEN – WERDEN SIE MITGLIED!<br />

Ihr jährlicher Mitgliedsbeitrag von mindestens 15 Euro (Kinder und Jugend liche bis 18 Jahre sind beitragsfrei)<br />

mag zwar nur ein kleiner Baustein sein. Doch gemeinsam mit den Einnahmen aus unseren Veranstaltungen<br />

und den weiteren Aktivi täten ergibt dies eine große Summe und kommt als Spenden den Einrichtungen und<br />

Kindern zugute. Auch eine lebenslange Mitgliedschaft für einmalig (mindestens) 1.000 Euro ist bei uns möglich.<br />

Den Mitglieds antrag finden Sie auf Seite 79 oder als Download auf www.menschen-fuer-kinder.de<br />

50 51<br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK <strong>2021</strong> <strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK <strong>2021</strong>


MENSCHEN FÜR KINDER E. V. VORSTAND<br />

VORSTAND MENSCHEN FÜR KINDER E. V.<br />

2022: Der Vorstand stellt sich vor<br />

Dieter Greilich war 10 Jahre lang der „Finanzminister“ unseres Vereins. Der ge lernte Bankkaufmann<br />

und Dipl. Bankbetriebswirt führte bis zum März 2016 die Kassengeschäfte von <strong>MfK</strong> und wurde in<br />

der Mitgliederversammlung 2016 zum neuen 1. Vorsitzenden gewählt. Seine Freizeit verbringt<br />

er neben der Arbeit für Menschen für Kinder e. V. mit der Familie oder auf dem Fahrrad. Mit dem<br />

Rad erkundet er auf mehrtägigen Touren Deutschland von Nord bis Süd sowie die angrenzenden<br />

Europäischen Länder. (Mehr dazu auf Seite 74)<br />

Dieter Greilich 1. VORSITZENDER | dieter.greilich@ menschen-fuer-kinder.de<br />

Am Reiherwald 8 | 35606 Solms | Mobil 0176 / 10336599<br />

Martin Vogler übernahm als gelernter Diplom-Kaufmann im März 2022 wieder die Aufgabe des<br />

Schriftführers im geschäftsführenden Vorstand. Der gebürtige „Süd-Wester“ (heutiges Namibia)<br />

wuchs in Nordrhein- Westfalen auf und wohnt seit mehr als 27 Jahren in Hessen. Mit seiner Frau<br />

und den beiden inzwischen erwachsenen Töchtern wohnt er in Albshausen, einem Stadtteil von<br />

Solms. Die „gelebte Nächsten liebe“ ist ihm sehr wichtig.<br />

Martin Vogler 1. SCHRIFTFÜHRER | martin.vogler@ menschen-fuer-kinder.de<br />

Schulstraße 33 | 35606 Solms | Mobil 0175 / 1857785<br />

Der Dipl.-Finanzwirt ist als Referent in der Oberfinanzdirektion Frankfurt für das Land Hessen<br />

tätig und ist unser 2. Vorsitzender. Er kümmert sich v. a. um Organisationsstrukturen, Gewinnung<br />

von Sponsoren und Spendern und ist im Radtour-Organisationsteam. Er wohnt mit seiner Frau<br />

und Tochter in Ehringshausen. Zur Entspannung fährt er gerne Rad und im Winter Ski. Mit seinem<br />

sozialen Engagement möchte er Kenntnisse und Erfahrungen weitergeben sowie Mitmenschlichkeit<br />

leben. Zu spüren, es kommt etwas zurück, ist für ihn eine große Bereicherung.<br />

Matthias Späth 2. VORSITZENDER | matthias.spaeth@ menschen-fuer-kinder.de<br />

Lempstraße 45 | 35630 Ehringshausen | Mobil 0151 / 26425936<br />

Norbert Schmidt war als Abteilungsleiter beim Land Hessen beschäftigt. Er ist verheiratet und<br />

Vater einer inzwischen erwachsenen Tochter. Seit 1999 ist er ununterbrochen im Vorstand unseres<br />

Vereins als 2. Schriftführer tätig. Seit 2006 ist eine seiner jährlichen Hauptaufgaben, ein neues<br />

Trikot für unsere <strong>MfK</strong>-Spenden-Radtour zu entwerfen und Trikotsponsoren zu finden. Damit stellt<br />

er sicher, dass alle im Zusammenhang mit der Radtour entstehenden Aufwendungen nicht mit<br />

Spenden geldern bezahlt werden müssen.<br />

Norbert Schmidt 2. SCHRIFTFÜHRER | norbert.schmidt@ menschen-fuer-kinder.de<br />

Am Kahlen Berg 12 | 35606 Solms | Mobil 0160 / 7264967<br />

Klaus Peise aus dem schönen Runkel an der Lahn ist begeisterter Hobbyradfahrer und gehört<br />

dem erweiterten Vorstand seit 2013 an. Seit März 2022 ist er zudem 2. Vorsitzender von <strong>MfK</strong>. Mit<br />

seiner angenehm strukturierten Art ist er der Ruhe pol und Mediator im Vorstand. Klaus Peise besucht<br />

als leidenschaftlicher Golfer in seiner Vorstandsfunktion die <strong>MfK</strong>-Benefiz-Golfturniere,<br />

präsentiert bei vielen Anlässen unseren Verein in der Öffentlichkeit und sammelt Spenden.<br />

Klaus Peise 2. VORSITZENDER | klaus.peise@menschen-fuer-kinder.de<br />

Linnebachstraße 14 | 65594 Runkel | Mobil 0171 / 3332818<br />

Dorit Ehrenpfordt wohnt in Steindorf, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Sie ist seit 20 Jahren bei<br />

der Gemeinde Hüttenberg angestellt. In ihrer Freizeit fährt sie Rad, ist mit den Hunden in der<br />

Natur unterwegs und gerne auch mal mit Freunden für ein Wochenende mit dem Motorrad weg.<br />

Ihr Wunsch, bei uns mitzuarbeiten, entstand nach der Stammzelltransplantation, die ihrem<br />

Sohn nach zwei Leukämieerkrankungen das Überleben ermöglichte. In diesen Jahren erfuhr sie,<br />

wie wichtig solche Vereine für Kinder und ihre Familien in diesen Ausnahmesituationen sind.<br />

Dorit Ehrenpfordt PRESSESPRECHERIN | dorit.ehrenpfordt@menschen-fuer-kinder.de<br />

Bachstraße 10 | 35579 Wetzlar-Steindorf | Mobil 0176 / 78994231<br />

Jens Hebstreit ist gelernter Bankkaufmann und arbeitet seit über 25 Jahren in einer Sparkassenfiliale<br />

als Berater und stellvertretender Filialleiter. Er wohnt in Dillenburg, der Geburtsstadt der<br />

Oranier. Jens Hebstreit hat bereits Erfahrung als 2. Kassenwart und führt seit März 2016 als<br />

„Finanz minister“ die finanziellen Geschäfte unseres Vereins. Er begleitet regelmäßig mit anderen<br />

Vorstandskollegen von <strong>MfK</strong> die Bescherungsaktionen für Kinder in Krankenhäusern deutschlandweit.<br />

Jens Hebstreit 1. KASSIERER | jens.hebstreit@ menschen-fuer-kinder.de<br />

Auf der Schütte 5 | 35686 Dillenburg | Mobil 0170 / 2751602<br />

Thomas Anschütz wohnt in Waldsolms und ist in der Kreisverwaltung des Lahn-Dill-Kreises beschäftigt.<br />

2015 ist er in den Verein eingetreten und seit 2018 als Beisitzer Mitglied des Vorstandes.<br />

Mit seinem Engagement bei Menschen für Kinder e. V. möchte Thomas einen kleinen Teil dazu<br />

beitragen, kranke Kinder zu unterstützen.<br />

Thomas Anschütz BEISITZER<br />

thomas.anschütz@menschen-fuer-kinder.de<br />

Paul Hesse wohnt als gebürtiger Westfale in Braunfels, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Beruflich<br />

war der gelernte Diplomkaufmann sehr viel unterwegs und nutzt jetzt seine Zeit, sich ehrenamtlich<br />

zu engagieren. Gerade bei Menschen für Kinder e. V. hat ihn überzeugt, dass 100 % der<br />

Spenden dort ankommen, wo sie gebraucht werden – nämlich bei den Kindern die unsere Hilfe<br />

benötigen. Paul engagierte sich bereits als Beisitzer im Vorstand und hat nun die Position des<br />

2. Kassen wartes inne.<br />

Der sympathische Junggeselle Wolfgang Grommet ist ursprünglich ein Frankfurter „Bub“. Die<br />

Anzeige über günstigen Wohnraum brachte den gelernten Buchhalter früh nach Braunfels.<br />

Seit mehr als 20 Jahren ist Wolfgang der „Helfer für alle Fälle“ im Verein und unterstützt wo<br />

Hilfe benötigt wird. Wichtig ist ihm, in einem Verein aktiv zu sein, wo die Spenden 1 : 1 auch dort<br />

ankommen, wo sie gebraucht werden. Lesen und das Faulenzen zählen zu seinen Hobbies.<br />

Paul Hesse 2. KASSIERER | paul.hesse@menschen-fuer-kinder.de<br />

Wolfgang Grommet BEISITZER<br />

52 Gebrüder-Wahl-Straße 5 | 35619 Braunfels | Mobil 0151 / 65160757<br />

wolfgang.grommet@ menschen-fuer-kinder.de<br />

53<br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK <strong>2021</strong> <strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK <strong>2021</strong>


MENSCHEN FÜR KINDER E. V. VORSTAND<br />

VORSTAND MENSCHEN FÜR KINDER E. V.<br />

Birgit Ketter ist seit 1999 Mitglied und unterstützt mit der Firma ihres Mannes den Verein schon<br />

seit vielen Jahren mit Weihnachtsspenden. Sie hat zwei erwachsene Kinder und ist seit März stolze,<br />

zweifache Oma. Schon in jungen Jahren war es ihr ein Bedürfnis, kranken Kindern zu helfen. Unter<br />

anderem setzte sie sich in ihrer Zeit im Forum Wetzlar und Gewerbering Weinbach „AsW“ dafür<br />

ein, dass Spenden an die Einrichtungen wie z. B. „Station Peiper“ übergeben wurden. Eine persönliche<br />

Erkrankung im Jahr <strong>2021</strong> hat sie dazu bewogen nun auch aktiv als Beisitzerin mitzuwirken.<br />

Birgit Ketter BEISITZERIN<br />

birgit.ketter@menschen-fuer-kinder.de<br />

Wolfgang Velten war 48 Jahre lang am Standort Wetzlar bei Philips, Siemens und Continental als<br />

Maschinenbaumeister und Process Engineer beschäftigt und ist nun Rentner. Der Solmser Bürger<br />

ist verheiratet, hat zwei Kinder und zwei Enkelkinder. Gerade die Unterstützung und die Hilfe für<br />

Kinder, denen es nicht so gut geht, haben ihn überzeugt, seine Erfahrungen im Vorstand von<br />

Menschen für Kinder e. V. aktiv als Beisitzer einzubringen.<br />

Wolfgang Velten BEISITZER<br />

wolfgang.velten@menschen-fuer-kinder.de<br />

Detlef Krentscher wohnt im Segelfliegerdorf Eschenburg-Hirzenhain und ist seit 2009 im Verein<br />

tätig. Der Logistiker ist Hobbyfotograf und bringt sich dadurch bereits seit langer Zeit in die<br />

Vereinsarbeit ein. Ob als Tourfotograf bei der jährlichen <strong>MfK</strong>-Spenden-Radtour, als Teil des Dokumentationsteams<br />

bei dem Segeltörn mit krebskranken Kindern oder bei den zahlreichen Spendenübergaben<br />

– Detlef ist mit seiner Nikon dabei, um die entscheidenden Momente perfekt im<br />

Bild festzuhalten. Zudem kümmert er sich im Vorstand um die Aktualität der Webseite.<br />

Detlef Krentscher BEISITZER<br />

detlef.krentscher@menschen-fuer-kinder.de<br />

Michèle Tafferner kam 2013 durch „Lahnau rocks for Benefit“ mit Menschen für Kinder in<br />

Berührung. Nach vier erfolgreichen Benefiz-Veranstaltungen und den dazugehörigen Spendenübergaben<br />

war es ihr ein Herzensanliegen, mehr für den Verein zu tun, der mit Herzblut und<br />

großem sozialem Engagement so vieles für Kinder, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen,<br />

bewirkt. Michèle Tafferner aus Lahnau hat eine Tochter und arbeitet im Logistik Controlling<br />

der Region Mitte bei Rewe.<br />

Michèle Tafferner BEISITZERIN<br />

michele.tafferner@menschen-fuer-kinder.de<br />

Klaus Lippert, geboren und wohnhaft in dem schönen Wetzlarer Stadtteil Steindorf, gehört seit<br />

2018 als Beisitzer unserem Vorstand an. Er war 40 Jahre im öffentlichen Dienst tätig. Seine<br />

Schwerpunkte waren die Ausbildung junger Leute sowie 25 Jahre Vertriebsarbeit im Bereich<br />

Mobil Business. Er ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder. Klaus nimmt sich gerne die<br />

Zeit, denn gerade Kinder, denen es nicht so gut geht, brauchen Unterstützung im Leben.<br />

Klaus Lippert BEISITZER<br />

klaus.lippert@menschen-fuer-kinder.de<br />

Stefan Zeiger organisiert seit vielen Jahren den Segeltörn des Vereins und ist Ansprechpartner<br />

für das Kinderradio in der Uni-Klinik Marburg mit Schirmherrn Bülent Ceylan. Die jährliche<br />

<strong>MfK</strong>-Spenden-Radtour startet morgens nach seiner Andacht und dem Reisesegen. Der ordinierte<br />

Diakon und Dipl.-Sozialpädagoge arbeitet als Geschäftsführer der Diakonischen Gemeinschaft<br />

Hephata und wohnt in Wettenberg. Seine christliche Grundhaltung und die Dankbarkeit für<br />

seine gesunde Familie trägt sein Engagement im Verein.<br />

Stefan Zeiger BEISITZER<br />

stefan.zeiger@ menschen-fuer-kinder.de<br />

Daniela Reinhardt ist wohnhaft in Solms-Oberbiel, verheiratet und begeisterte Oma. Sie ist kaufmännische<br />

Angestellte in einem mittelständigen Automobilzuliefererbetrieb und dort zu ständig<br />

für den Bereich Finanzen und Personal. Seit 2014 betreibt sie quasi nebenher mit ihrem Mann ein<br />

Brauhaus in Solms-Oberbiel. Es ist eine Herzensangelegenheit für sie, bei Menschen für Kinder<br />

e. V. dabei zu sein, und den Kindern zu helfen, die unsere Hilfe dringend benötigen.<br />

Daniela Reinhardt BEISITZERIN<br />

daniela.reinhardt@menschen-fuer-kinder.de<br />

Beate Schick ist Erzieherin und seit 2007 als Kita-Leitung bei der Stadt Weilburg beschäftigt.<br />

Sie ist verheiratet und stolze Mutter zweier erwachsener Söhne. Sie ist dankbar dafür, eine<br />

gesunde Familie zu haben, kennt aber auch die Sorgen und Nöte von Familien, denen es nicht<br />

so gut geht. Umso mehr ist es ihr wichtig, ein Teil von Menschen für Kinder zu sein.<br />

Beate Schick BEISITZERIN<br />

beate.schick@menschen-fuer-kinder.de<br />

UNSER EHRENVORSTAND:<br />

VOLKER ZIMMERSCHIED<br />

Gründer und Gründungsvorstandsvorsitzender, seit 2016 Ehrenvorsitzender.<br />

ERHARD HENRICH<br />

Langjähriges Vorstandsmitglied, Begründer der „Kulturellen Wanderungen“, seit 2016 Ehrenmitglied.<br />

PETER BÖTTCHER<br />

Langjähriges Vorstandsmitglied, seit 2016 Ehrenmitglied.<br />

KURZFILM Menschen für Kinder e. V.<br />

Unser gemeinsames Engagement für die Kinder haben wir in einem Kurzfilm<br />

zusammengefasst. Scannen Sie zum Ansehen den QR-Code ein:<br />

54 55<br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK <strong>2021</strong> <strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK <strong>2021</strong>


✁<br />

MENSCHEN FÜR KINDER E. V.<br />

Bitte helfen Sie mit, Abfälle zu vermeiden<br />

Wie Sie Abfälle richtig trennen, erfahren Sie hier.<br />

ALTPAPIERTONNE<br />

Papier, Pappe und Kartonagen (PPK) wie z. B.<br />

Zeitungen, Prospekte, Bücher und Kartons kommen<br />

in die blaue Altpapiertonne.<br />

BIOABFALLTONNE<br />

Organische Küchen- und Gartenabfälle wie z. B.<br />

Obst- und Gemüsereste, Eierschalen, Kaffeefilter,<br />

Gras- und Strauchschnitt kommen in die<br />

braune Biotonne. Bitte keine Plastiktüten oder<br />

kompostierbare Tüten in die Tonne werfen!<br />

GELBE TONNE<br />

Leichtverpackungen aus Kunststoff, Metall und<br />

Verbundstoffen wie z. B. Joghurtbecher, Folien,<br />

Konservendosen, Milch- und Saftkartons kommen<br />

in die Gelbe Tonne.<br />

WERTSTOFFHÖFE IM LAHN-DILL-KREIS<br />

Beinahe jede Kommune im Lahn-Dill-Kreis verfügt<br />

über einen Wertstoffhof, an dem in der Regel<br />

samstags Grünschnitt, Altholz, Altmetall, Papier,<br />

Pappe und Kartonagen sowie Verpackungsabfälle,<br />

Bauschutt, Druckerpatronen, Tonerkartuschen und<br />

CDs/DVDs in haushaltsüblichen Mengen (2 m³<br />

pro Tag und Anlieferer) kostenlos mit dem Pkw<br />

angeliefert werden können. Die Öffnungszeiten<br />

sind jeweils auf dem Abfallkalender und auf der<br />

Website der Abfallwirtschaft Lahn-Dill zu finden.<br />

E-SCHROTTANNAHME<br />

Elektroaltgeräte nimmt das Abfallwirtschaftszentrum<br />

Aßlar und die GWAB in Wetzlar<br />

oder Dillenburg kostenlos entgegen. Außerdem<br />

bietet der Handel die Rücknahme alter<br />

Elektrogeräte an. Für große Märkte bzw.<br />

Online-Händler gilt dies verpflichtend.<br />

BEITRITTSERKLÄRUNG<br />

Name<br />

Firma<br />

PLZ<br />

Hiermit erkläre ich meinen Beitritt in den o. g. Verein gemäß der mir ausgehändigten Satzung, und erkläre auf<br />

Widerruf einen Mitgliedsbeitrag von<br />

Euro im Jahre zu leisten. (mind. 15,00 Euro)<br />

Lebenslange Mitgliedschaft einmalige Zahlung<br />

(mind. 1.000 Euro)<br />

Beitragsfreie Mitgliedschaft Kinder / Jugendliche. Ab 18 umzuwandeln!<br />

Geburtstag*<br />

Telefon dienstl.*<br />

Handy*<br />

Vorname<br />

Straße<br />

Ort<br />

Telefon privat*<br />

Fax*<br />

Sonstige*<br />

Menschen für Kinder e. V.<br />

Am Reiherwald 8 | 35606 Solms<br />

Telefon 06441 / 28988 | Fax 0322 / 23798779<br />

Mobil: 0176 / 10336599<br />

info@menschen-fuer-kinder.de<br />

www.menschen-fuer-kinder.de<br />

Mitglieds-Nr.:<br />

(wird von <strong>MfK</strong> ausgefüllt)<br />

RESTABFALLTONNE<br />

Abfälle, die nicht mehr als Wertstoff wiederverwertet<br />

werden können, wie z. B. Hygieneartikel,<br />

Windeln, Kehricht, Staubsaugerbeutel, Asche<br />

und verschmutzte Putzlappen kommen in die<br />

graue Restabfalltonne.<br />

SPERRABFALL<br />

Sperrige Haushaltsgegenstände wie z.B. Matratzen,<br />

Polstermöbel und Schränke, die aufgrund<br />

ihrer Größe nicht über die Restabfalltonne<br />

entsorgt werden können, werden nach<br />

Anmeldung unter Tel. 06441 407-1899 oder<br />

www.awld.de abgeholt. Keine Teile von Umbau-<br />

oder Abbruch arbeiten!<br />

ABHOLUNG<br />

Weitere Informationen gibt es auf<br />

www.awld.de oder in der AWLD-App.<br />

ALTGLASCONTAINER<br />

Altglas (Hohlglas) wie Einwegflaschen, Konserven-<br />

und Marmeladengläser kommen<br />

getrennt nach den Glasfarben Weiß, Grün<br />

und Braun in die ca. 900 Altglascontainer<br />

im Lahn-Dill-Kreis.<br />

SCHADSTOFFMOBIL<br />

Schadstoffhaltige Abfälle wie z. B. Farben,<br />

Lacke, Batterien, Medikamente und Energiesparlampen<br />

können kostenlos am Schadstoffmobil<br />

abgegeben werden. Termine und<br />

Standorte sind im Abfallkalender oder auf<br />

www.awld.de aufgeführt.<br />

ABGABE<br />

Ja, mit dem Erhalt der Newsletter bin ich einverstanden.<br />

Mit der Veröffentlichung meines Beitritts bin ich einverstanden!<br />

Mit der Veröffentlichung meines Beitritts bin ich nicht einverstanden!<br />

Mail-Adresse*<br />

Der Vereinsvorstand weist hiermit darauf hin, dass ausreichende technische Maßnahmen zur Gewährleistung des Datenschutzes getroffen wurden.<br />

Dennoch kann bei einer Veröffentlichung von personenbezogenen Mitgliederdaten im Internet ein umfassender Datenschutz nicht garantiert<br />

werden. Daher nimmt das Vereinsmitglied die Risiken für eine eventuelle Persönlichkeitsrechtsverletzung zur Kenntnis und ist sich bewusst, dass:<br />

die personenbezogenen Daten auch in Staaten abrufbar sind, die keine der Bundesrepublik Deutschland vergleichbaren Datenschutzbestimmungen<br />

kennen, die Vertraulichkeit, die Integrität (Unverletzlichkeit), die Authentizität (Echtheit) und die Verfügbarkeit der personenbezogenen Daten<br />

nicht garantiert ist. Das Vereinsmitglied trifft die Entscheidung zur Veröffentlichung seiner Daten im Internet freiwillig und kann seine Einwilligung<br />

jederzeit widerrufen.<br />

SEPA-Lastschriftmandat (früher Einzugsermächtigung)<br />

Ich ermächtige den Verein Menschen für Kinder e. V. (Gläubiger Ident Nr. DE39ZZZ00000036709, MandatsNr. = Mitgliedsnummer) Zahlungen von<br />

meinem Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein Kreditinstitut an, die von Menschen für Kinder e. V. auf mein Konto gezogenen<br />

Lastschriften einzulösen. Der Beitrag wird jährlich am ersten Werktag im Juni eingezogen. Bei Beitritt nach dem 1. Juni erfolgt der erste Beitragseinzug<br />

am ersten Werktag im Dezember des Beitrittsjahres. Hinweis: Sie können innerhalb von 8 Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum,<br />

die Erstattung des belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit Ihrem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen. Für Mitgliedsbeiträge<br />

werden Spendenquittungen nur auf Anforderung erstellt. Mitgliedsbeiträge bis 200,– Euro werden vom Wohnsitzfinanzamt gegen Vorlage des<br />

Kontoauszuges anerkannt. Unsere Steuernummer 39 250 54489, Finanzamt Wetzlar<br />

BIC (8 oder 11 Stellen)<br />

IBAN (max. 22 Stellen)<br />

Name d. Kreditinstitutes<br />

* freiwillige Angabe<br />

56<br />

[13826] AWLD Anzeige A4 Mülltrennung 11.21 deutsch.indd 1 29.11.<strong>2021</strong> 13:25:00<br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK <strong>2021</strong><br />

Ort, Datum<br />

Spendenkonten: Sparkasse Wetzlar<br />

Volksbank Mittelhessen eG<br />

Unterschrift<br />

IBAN DE39 5155 0035 0070 0007 40 BIC HELADEF1WET<br />

IBAN DE15 5139 0000 0072 1032 03 BIC VBMHDE5F


MENSCHEN FÜR KINDER E. V.<br />

58<br />

A+W Software GmbH, ABUS,<br />

Adamowicz, Amazon Smile,<br />

Anschütz, Schneider, Bach, Bamfaste/<br />

Bölsche/Götz, Bathis, Bauereiss<br />

GmbH, Beichelt, Bender, Bergmann,<br />

Bergmann und Müller GbR,<br />

Biedermann, Bernd Gerhardt Hausmeisterservice,<br />

bike-indoorcyclingfriends,<br />

Böhrer Salt & Pepper,<br />

Borsch, Bruckner, Kleiderbörse Sinn,<br />

Christiansen, Cociorva, Crapanzano,<br />

Däcke, Deckenbach, Decker,<br />

Descombes, Didlapp, die interaktiven<br />

GmbH & Co. KG, Dieter Reinhardt<br />

GmbH & Co. KG Vermögensverwaltung,<br />

Edmund Schmidt, Ehrlich,<br />

Eisenhut, Elmar Faber, Energie- und<br />

Wassergesellschaft mbH, Erbe,<br />

Evertz, Facebook Payments,<br />

Finlex GmbH, Frechenhäuser,<br />

Führer, Gebr. Hardt Großküchenund<br />

Spültechnik GmbH, Gemeinnützige<br />

Stiftung Herrn Dr. Friedhelm<br />

Loh, Geretschläger, Gerhardt,<br />

Gewinn-Sparverein bei der Sparda-Bank<br />

Hessen e. V., Giese, Gimbel,<br />

Glaum, Gotthardt, Grab, Grossmann,<br />

Guckelsberger, Günther, Gunther,<br />

Guthardt, Hagner, Hain, Hardt Großküchen<br />

Service GmbH, Harling,<br />

Harth, Hauser GmbH & Co. KG,<br />

Hellhund, Hermann, Henrich,<br />

Hephata Diakonie, Herold, Heumann,<br />

Hexagon Metrology GmbH, Hinder,<br />

Höck, Hofbauer Optik Mess- &<br />

Prüftechnik Dr. Engelbert Hofbauer,<br />

Hofmann, Hollricher, Immel,<br />

Ing. Hermann Schmidt GmbH & Co.<br />

KG, iPipes Ingenieurbüro Uwe<br />

Harling, J. Hauser GmbH & Co. KG,<br />

Jack, Jäkel, Johannes Schneider,<br />

Jost Metallverarbeitung GmbH & Co.<br />

KG, Jung, Kasperski, Kegel, Keil,<br />

Keiner, Kiefer, Kirchner, Klein, Klotz,<br />

Knispel, Koch, Köhl, Königsberger<br />

Diakonissen-Mutterhaus der Barmherzigkeit<br />

auf Altenberg, Kraft,<br />

Krewinkel, Kreissparkasse Weilburg,<br />

Kunzmann, Land Hessen, Land<br />

Hessen SG Schule, Laux, Leipold,<br />

Lenz, Leuckel, Liedt, Listner, Löhden,<br />

Löhr, Luh, Lukassowitz, Macher,<br />

Mack, Maier, Maroton GmbH,<br />

WIR SAGEN<br />

Wer sonst noch spendete und erwähnt werden sollte<br />

Meier, Meis, Meyer, Möglich, Moos,<br />

Moreno-Ruiz, Müller, Nachtigall,<br />

Neef, Neuhaus Immobilien, Nospes,<br />

Nusko, Panzer, Pelz, Peter, Podlich,<br />

Pokoj, PPI projekt plan GmbH, Praxis<br />

für Allgemeinmedizin Tanja Schramm,<br />

PVA TePla AG, Rack, Rausch, Reger,<br />

Rehberg, Reinartz, Rewe, Riedel,<br />

RiePharm für Lukassowitz, Ringsdorf,<br />

Rittal Foundation gemeinnützige<br />

Stiftung, Rosbach, Rothe-Nell,<br />

Rothermel, Ruhs, Sahm, Schäfer,<br />

Schäfer Dein Bäcker GmbH & Co. KG,<br />

Schaffrinna, Schalch, Scheiter,<br />

Scherf, Schlosser, Schmidt, Schmidt<br />

Holzbau GmbH & Co. KG, Schönsiegel,<br />

Ilija Katic<br />

Geschäftsführer<br />

Schönwetter, Schröter, Schule „Auf<br />

dem Falkenflug“, Schulz, Schütte,<br />

Schütz, Seger, Seißler, Sendtner-<br />

Voeldern dorff, Simon, Skopko,<br />

Solmser Feinblech und Apparatebau<br />

GmbH, Späth, Spende Burschenschaften,<br />

Sportverein Kölschhausen<br />

e. V., Stahl, Stangel, Stephan, Sternfahrt,<br />

Stuth, Suhany, Tartler, TC Katzenfurt,<br />

Thomas Magnete GmbH,<br />

Träger, Triesch, TS Etiketten GmbH,<br />

Valeske, Vautrin, Vogt, Volksbank<br />

Schupbach eG, Wagner, Weber,<br />

Welling, Werdecker, Wild Kanal-Abfluss-Service<br />

GmbH, Wolf, Zemlin.<br />

Sauerbrunnen 23<br />

35606 Solms-Oberbiel<br />

Telefon: 06441 / 5678367<br />

Telefax: 06441 / 5678368<br />

Mobil: 0177 / 8781969<br />

Mail: katic-gmbh@gmx.de<br />

www.katic-gmbh.de<br />

Gemeinsam stark für die Zukunft<br />

unserer Kinder und Jugendlichen!<br />

Hermann Hofmann Verwaltung<br />

GmbH & Co. KG<br />

Riemannstraße 1<br />

35606 Solms-Niederbiel<br />

Tel.: 06442 / 9592-0<br />

info@hh-gruppe.de<br />

VISIONEN ENTWICKELN, FÖRDERN<br />

UND KONSEQUENT UMSETZEN.<br />

Wir identifizieren uns mit der Region in der wir leben und arbeiten. Wir beschäftigen<br />

Menschen aus der Region, übernehmen Verantwortung, zeigen<br />

soziales Engagement und investieren in eine für alle lebenswerte Zukunft.<br />

WWW.HH-GRUPPE.DE<br />

59<br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK <strong>2021</strong>


MENSCHEN FÜR KINDER E. V.<br />

FINN NOAH UNSER VEREIN HILFT<br />

WARM. WOHLIG. WERTVOLL.<br />

Eine Nestschaukel für Finn Noah Heinrich<br />

„Wenn viele Menschen prima zusammenarbeiten,<br />

dann wird am Ende<br />

eine schwierige Sache auch wirklich<br />

gut.“ Dieses Motto bewies sich erneut<br />

ganz besonders, als es um die Unterstützung<br />

des inzwischen zweieinhalbjährigen<br />

Finn Noah Heinrich ging. Er<br />

hatte im Jung Stilling Krankenhaus<br />

mit einer Sauerstoffunterversorgung<br />

das Licht der Welt erblickt und war<br />

sofort zur weiteren medizinischen<br />

Betreuung in die DRK-Kinderklinik<br />

nach Siegen verlegt worden.<br />

Vorstandsmitglied Martin Vogler<br />

suchte zunächst das Gespräch mit<br />

dem Bürger meister Andreas Thomas,<br />

um in Erfahrung zu bringen, ob man<br />

Hilfe mehrerer Vereine oder Organisationen<br />

bündeln könne. Andreas<br />

Thomas zeigte sich hilfsbereit und<br />

brachte Monika Heppner vom Kirchenvorstand<br />

ins Gespräch. Mit ihr<br />

und den beiden Eltern von Finn<br />

Noah gab es einen Termin vor Ort.<br />

Eine wundervolle<br />

Zusammenarbeit<br />

Christiane und Markus Rathschlag<br />

machten ohne zu zögern einen<br />

Freundschaftspreis. Zu klären war<br />

jetzt noch, wer die Schaukel vor Ort<br />

installieren kann. Thomas Anschütz<br />

fiel da sofort Sigrid und Thomas<br />

Becker (Bauunternhmen in Dietzhölztal)<br />

ein, die sich bereits sehr für<br />

<strong>MfK</strong> engagiert hatten und auch in<br />

der Kinderklinik Siegen für und mit<br />

<strong>MfK</strong> bereits aktiv waren. Die Beckers<br />

sagten ohne Umschweife ihre Unterstützung<br />

zu, sorgten für die Löcher<br />

für das Fundament und halfen mit<br />

drei Fachkräften unter fachkundiger<br />

Anleitung von Carsten Hoffmann<br />

(Fa. Rathschlag) bei der Aufstellung<br />

der Nestschaukel. Kostenfrei! Thomas<br />

Becker erfragte bei der Gemeinde<br />

Dietzhölztal noch einen Fallschutz<br />

für die Fläche unter der Schaukel<br />

und sorgte damit für den Abschluss<br />

eines großartigen Zusammenspiels<br />

vieler Menschen mit dem Herzen<br />

am rechten Fleck.<br />

Finn Noah Heinrich hat das Werk<br />

am Tag der Aufstellung bereits mit<br />

einem Lächeln begrüßt, musste<br />

aber im Anschluss leider noch zu<br />

einem Kinderarzttermin. Wie uns<br />

seine Eltern aber glaubhaft versichern,<br />

wird bereits ab der letzten<br />

Woche im August die Schaukel von<br />

dem kleinen Mann mit Freude genutzt.<br />

Wir wünschen Finn Noah und<br />

seiner Familie alles Gute!<br />

Die Urgroßeltern hatten gerade für<br />

einen notwendigen Umbau eines<br />

Bündelung von hilfsbereiten Fahrzeuges, in dem Finn Noah auch<br />

Menschen<br />

gut mit Rollstuhl gefahren werden<br />

Oberarzt Marcus Linke (Facharzt für kann, ihre großzügige finanzielle<br />

Kinder- und Jugendmedizin, Notfallmedizin,<br />

Unterstützung zugesagt. In diesem<br />

Palliativmedizin) hatte dort Gespräch beschrieb Tina aber sehr<br />

bereits unmittelbar nach der Geburt anschaulich, wie großartig der Junge<br />

mit der Familie zu tun. Da die Zusammenarbeit<br />

die Nestschaukel im Kinderhospiz<br />

zwischen der Kinderklinik Balthasar in Olpe findet und dass sie<br />

in Siegen und unserem Verein seit sich für ihren Jungen eine solche<br />

einiger Zeit sehr gut funktioniert, Schaukel im Garten wünschen würde.<br />

nahm er die Gelegenheit wahr, um<br />

Der Vorstand bewilligte die Kos-<br />

Unterstützung für Finn Noah zu ten für die Installation. Anschließend<br />

bitten. Leider kann sich der aufgeweckte<br />

nahm Vorstandsmitglied Thomas An-<br />

Junge aktuell nur in einem schütz Kontakt zur Firma Rathschlag<br />

Spezialrollstuhl bewegen lassen, und in Löhnberg auf, die den Verein bereits<br />

es gab einige Anschaffungen, bei<br />

mit einer soliden Lösung beim<br />

denen die Krankenkasse ihre Beteiligung<br />

Kinder herzzentrum in Gießen unter-<br />

60 verwehrte.<br />

stützt hatte.<br />

61<br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK <strong>2021</strong> <strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK <strong>2021</strong>


Naturkost in Herborn<br />

UNSER VEREIN HILFT MUTIGE KINDER E. V. KÖLN<br />

FORTSCHRITT ST. LEON ROT E. V. UNSER VEREIN HILFT<br />

Mutige Kinder e. V. Köln<br />

Spendenübergabe: 7.500 Euro<br />

Durch eine langjährige Verbundenheit haben wir auch im Jahr <strong>2021</strong> den<br />

Verein Mutige Kinder e. V. in Köln mit einer Spende in Höhe von 7.500 Euro<br />

unterstützt. Wir sind absolut überzeugt davon, dass das gespendete Geld<br />

20<br />

Jahre<br />

Einfach schön einkaufen – auf Ihren Besuch<br />

freut sich das Team von natur pur!<br />

natur pur | Inhaberin: Dipl.oec.troph. Nicole Besserer<br />

Westerwaldstraße 36 | 35745 Herborn<br />

Telefon 02772 / 22 74 | Fax 02772 / 924 945<br />

info@naturkost-herborn.de | www.naturkost-herborn.de<br />

Unsere Öffnungszeiten:<br />

Montag bis Freitag: 9:00–18:30 Uhr<br />

Samstag: 8:30–13:00 Uhr<br />

Natürlich genießen<br />

Naturkost · Naturkosmetik<br />

dort ankommt, wo es am Dringendsten<br />

gebraucht wird: Bei den Kindern.<br />

Der Verein Mutige Kinder e. V.<br />

setzt sich für seelisch und körperlich<br />

missbrauchte sowie für sozial benachteiligte<br />

Kinder ein, die schwerpunktmäßig<br />

in Köln und dem<br />

Bergischen Land leben. Hier werden<br />

Kinder und Jugendliche, die aus<br />

unterschiedlichen Gründen nicht<br />

mehr bei ihrer ursprünglichen Familie<br />

leben, betreut.<br />

Halt und Hoffnung für die Kinder<br />

In den Kinderdorffamilien bzw.<br />

Wohngruppen finden sie ein neues<br />

familienähnliches Zuhause, das<br />

ihnen Halt und Hoffnung gibt. In<br />

verschiedenen Therapie- und Fördermaßnahmen<br />

wird das Selbstwertgefühl<br />

wieder gestärkt, und sie<br />

lernen, sich und anderen Menschen<br />

wieder zu vertrauen.<br />

Die Spendenübergabe fand mit<br />

dem Vorstand von Mutige Kinder<br />

e. V. Harald Lindlar, dem Schirmherr<br />

Faisal Kawusi und unserem Vorstands<br />

mitglied Klaus Lippert am<br />

1. Advent in Köln statt.<br />

FortSchritt St. Leon-Rot e. V.<br />

Spendenübergabe: 6.000 Euro<br />

Die Covid19-Pandemie und deren<br />

Auswirkungen stellen herausfordernde<br />

Zeiten für uns alle dar. Um coronabedingte<br />

gesundheitliche Risiken<br />

für die betroffenen Kinder mit zerebralen<br />

Bewegungseinschränkungen<br />

auszuschließen und gleichzeitig die<br />

psychosozialen Folgen so gering<br />

wie möglich zu halten, ist der Verein<br />

FortSchritt St. Leon-Rot e. V. wortwörtlich<br />

mobil geworden. Mit Hausbesuchen<br />

konnte die Petö-Förderung<br />

fortgesetzt werden. Diese Mehraufwendungen<br />

kosten natürlich auch<br />

viel Geld. Dank einer Spende, die von<br />

unseren Vorstandsmitgliedern<br />

Norbert Schmidt, Beate Schmidt, Paul<br />

Hesse und Martin Vogler in Höhe<br />

von 6.000 Euro übergeben wurden<br />

kann „FortSchritt“ die Förderung der<br />

Kinder auch weiterhin sicherstellen.<br />

Stein vom Herzen gefallen. Wahrscheinlich<br />

hat man den Plumps bis<br />

nach Solms in Hessen gehört. Für<br />

die unbürokratische Hilfe und die<br />

schnelle finanzielle Entlastung möchten<br />

wir – auch im Namen unserer<br />

Kinder – allen Mitgliedern bei Menschen<br />

für Kinder ein riesengroßes<br />

DANKE sagen!“<br />

Zusammenarbeit seit vielen<br />

Jahren<br />

Bei der symbolischen Scheckübergabe,<br />

die in St. Leon-Rot stattfand,<br />

erklärte Norbert Schmidt: „Wir<br />

kennen die großartige Arbeit, die<br />

FortSchritt in St. Leon-Rot leistet,<br />

seit vielen Jahren. Da wir uns bei<br />

Menschen für Kinder mit unseren<br />

aktuell über 2.200 Mitgliedern für<br />

Kinder in Not einsetzen, möchten wir<br />

mit unserer Spende dazu beitragen,<br />

dass das Team bei FortSchritt sich<br />

weiter voll auf die elementare Arbeit<br />

konzentrieren kann!“<br />

Hilmar Schneider<br />

Steuerberater<br />

Steinbühlstraße 15b<br />

35578 Wetzlar<br />

Tel. 06441 / 4471290<br />

Fax. 06441 / 4471297<br />

www.stb-wetzlar.com<br />

info@stb-wetzlar.com<br />

Wir geben dem Thema<br />

Steuern ein menschliches<br />

Gesicht und sind daher<br />

Ihr Ansprechpartner in allen<br />

Fragen des Steuerrechts.<br />

Hausbesuche dank Spende<br />

Susanne Huber, die erste Vorsitzende<br />

Wir wünschen dem Verein und den<br />

von FortSchritt St. Leon-Rot e. V. sagte:<br />

„Als die Nachricht von Menschen<br />

Kindern alles Gute!<br />

62 63<br />

für Kinder eintraf, ist uns ein riesiger<br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK <strong>2021</strong> <strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK <strong>2021</strong>


UNSER VEREIN HILFT CHARLY & LOTTE/BÜLENT CEYLAN FÜR KINDER-STIFTUNG<br />

CHARLY & LOTTE/BÜLENT CEYLAN FÜR KINDER-STIFTUNG UNSER VEREIN HILFT<br />

64<br />

Große Freude bei Bülent und Charly & Lotte<br />

Spendenübergaben: 2 x 20.000 Euro<br />

Im Sommer gab es im Hospiz Haus<br />

Emmaus einen Spendentermin, der<br />

zwar verspätet, aber umso herzlicher<br />

willkommen war. Andreas Wudi,<br />

Michèle Tafferner, Susanne Burzel<br />

und Nicole Wege, das Organisationsteam<br />

des Projekts „Lahnau rocks<br />

for Benefit“, übergaben stolze<br />

40.000 Euro, die bei ihrer letzten<br />

Veran staltung in 2020, die gleichzeitig<br />

die letzte Großveranstaltung<br />

vor der Corona-Pandemie war,<br />

zusammengekommen waren.<br />

Bereits zum vierten Mal hatten sie<br />

ihr beliebtes Benefizkonzert zu<br />

Gunsten unseres Vereins veranstaltet<br />

– insgesamt kamen bereits<br />

95.600 Euro zweckgebunden zum<br />

Einsatz. Zu unserem Verein gehört<br />

seit fast zehn Jahren auch kein<br />

Geringerer als Comedy-Star Bülent<br />

Ceylan, der am 7. März 2020 in der<br />

Lahnauhalle auf der Bühne stand und<br />

„Lahnau rocks for Benefit“ zu einem<br />

unvergesslichen Abend machte.<br />

Unterstützung für zwei<br />

großartige Projekte<br />

Von der gemeinsamen Sache der<br />

großen Menschen für Kinder-Familie,<br />

in deren Rahmen auch das „Radio<br />

<strong>MfK</strong>-BÜLI-Marburg“ auf der Kinderkrebsstation<br />

der Marburger Uni-<br />

Klinik entstand, profitierten in<br />

diesem Jahr zwei Projekte, die für<br />

alle eine Herzensangelegenheit sind.<br />

Jeweils 20.000 Euro bekamen Charly<br />

& Lotte, die Trauerbegleitung für<br />

Kinder und Jugendliche im Haus<br />

Emmaus und die Bülent Ceylan für<br />

Kinder-Stiftung.<br />

So geriet die Spendenübergabe zu<br />

etwas sehr Besonderem, denn vor<br />

seinem Strandkorb-Open Air im<br />

Finsterloh am Abend, nahm sich der<br />

Comedian mehr als zwei Stunden<br />

Zeit, um seine Freunde im Haus<br />

Emmaus zu treffen. Die Vorstellung<br />

der Arbeit von Charly & Lotte durch<br />

Petra Gießler und Anne Storbakken<br />

war sehr bewegend, nicht zuletzt<br />

durch die Musik von Musiktherapeutin<br />

Jennifer Simpson, die im Haus<br />

Emmaus tätig ist und zusammen mit<br />

Bernd Paul als „Paul-Simpson-Project“<br />

bundesweit unterwegs ist.<br />

Trauerarbeit aus Spendengeldern<br />

finanziert<br />

„Wir danken herzlich für die 20.000<br />

Euro, die uns im vergangenen Jahr<br />

über die schwierige Pandemiezeit<br />

geholfen haben, damit wir unsere<br />

Arbeit weiter machen konnten“, so<br />

Petra Gießler. Charly & Lotte wird<br />

komplett aus Spendengeldern finanziert<br />

und die Trauerbegleitung ist für<br />

die Familien kostenlos. Der Bedarf<br />

steigt beständig. Derzeit sind 40 Familien<br />

in Betreuung, und weder die<br />

Krankenkassen noch der Staat<br />

geben eine finanzielle Unterstützung<br />

für die immens wichtige Trauerarbeit.<br />

„Wir begleiten nicht nur unsere<br />

Gäste im Hospiz auf dem letzten<br />

Stück ihres Lebensweges, sondern<br />

bringen trauernde Angehörige wieder<br />

ein Stück ins Leben und es<br />

macht uns sehr zufrieden, auch die<br />

andere Seite nicht zu vergessen“,<br />

schloss Hospiz-Geschäftsführerin<br />

Monika Stumpf die Präsentation.<br />

Ein sichtlich bewegter Bülent Ceylan<br />

gab dem Hospiz-Team ein dickes<br />

Lob: „Ich musste mehrmals schlucken,<br />

denn als Familienvater kann man sich<br />

mit den Schicksalen der Menschen<br />

gut identifizieren und ich bewundere<br />

alle Menschen, die das jeden Tag machen.<br />

Ihr seid Engel, die für die vielen<br />

Stunden körperlich und psychisch<br />

schwerer Arbeit viel Energie und<br />

auch einen Schutzengel brauchen,<br />

der das alles verarbeiten lässt!“<br />

Ein emotionaler Nachmittag<br />

für alle<br />

Vor dem Hintergrund seiner Erlebnisse<br />

mit <strong>MfK</strong> und natürlich auch in<br />

seiner Stiftung, die sich nicht nur für<br />

kranke Kinder einsetzt, sagt Ceylan:<br />

„Mir graut es zwar jedes Mal vor<br />

solch emotionalen Momenten, weil<br />

ich mitleide, aber diese Arbeit ist<br />

weltweit superwichtig und findet viel<br />

zu wenig Beachtung.“ Ceylan findet,<br />

dass in den Medien das Thema Tod<br />

und Trauer viel öfter aufgegriffen<br />

werden müsste, da es zur Gesellschaft<br />

gehört. „Es ärgert mich, dass<br />

Staat und Krankenkassen nichts tun,<br />

aber so ein ‚Typ wie ich‘ – wie viel<br />

Integration braucht es denn noch?“,<br />

machte Ceylan seinem Herzen Luft.<br />

„Es ist für mich eine Ehre, zu euch<br />

zu gehören, denn das ist die beste<br />

Kooperation meines Lebens!“<br />

Er habe von den Menschen für Kinder<br />

viel gelernt. „Gemeinsam sind wir<br />

wirklich stark und es ist schön, hautnah<br />

mitzuerleben, wie man helfen<br />

kann.“ So dankten beide Spendenempfänger<br />

dem rührigen Team von<br />

Lahnau rocks for Benefit. Die Spende<br />

wurde von unserem Vorstand<br />

Dieter Greilich, Stefan Zeiger, Doris<br />

Ehrenpfordt, Martin Vogler und Klaus<br />

Lippert zweckgebunden weitergegeben.<br />

Wir bedanken uns auch für das<br />

Engagement und wünschen Charly &<br />

Lotte sowie der Bülent Ceylan für<br />

Kinder-Stiftung weiterhin alles Gute<br />

für ihre Herzensangelegenheit.<br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK <strong>2021</strong>


UNSER VEREIN HILFT KINDERKLINIK SIEGEN<br />

UNI MARBURG UNSER VEREIN HILFT<br />

druckenden Versorgungskonzeptes<br />

(Medizin, Pflege, Therapie und Pädagogik)<br />

bestmöglich zu fördern und<br />

ihnen ein Umfeld zu schaffen, das<br />

größtmögliche Selbständigkeit und<br />

Normalität erlaubt.<br />

Wir konnten uns davon überzeugen<br />

und waren echt beeindruckt. Thomas<br />

Becker betonte: „Da sieht man mal,<br />

wo wirklich sinnvoll unsere Spende<br />

Verwendung findet. Wir sind froh<br />

neben dem Geld auch besonders die<br />

Zeit investiert zu haben“.<br />

66<br />

DRK-Kinderklinik Siegen<br />

Spendenübergabe: 2.500 Euro<br />

Ehepaar Thomas und Sigrid Becker<br />

vom Bauservice Becker GmbH aus<br />

Dietzhölztal sowie unsere Vorstandskollegen<br />

Thomas Anschütz, Matthias<br />

Späth und Martin Vogler waren zu<br />

Besuch in der „Kinderinsel“ der DRK-<br />

Kinderklinik Siegen. Anlass war zum<br />

einen die zweckgebundene Spende<br />

des Ehepaars Becker in Höhe von<br />

1.250 Euro (die wir auf 2.500 Euro<br />

erhöhten) und zum anderen das<br />

Kennenlernen des neuen Geschäftsführers<br />

Carsten Jochum der DRK-<br />

Kinderklinik Siegen gGmbH, nachdem<br />

die Geschäftsführerin Frau Wied –<br />

unsere bisherige Ansprechpartnerin<br />

– nach Bonn gewechselt war.<br />

Die PR-Verantwortliche der Kinderklinik<br />

Bettina Kowatsch hatte einige<br />

Zeit eingeplant. So konnte die<br />

Bereichsleiterin Pflege, Birgit Krumm<br />

stellte mit der „Kinderinsel“ eine Intensivstation<br />

für dauerhaft beatmete<br />

Kinder und Jugendliche vorstellen, die<br />

den Besuchern unter ihrer FFP-Maske<br />

eine Gänsehaut bescherte.<br />

Eine spezielle Intensivstation<br />

Die „Kinderinsel“ ist seit 2005 eine<br />

ganz besondere Einrichtung der<br />

DRK-Kinderklinik Siegen. Als spezielle<br />

Intensivstation mit Wohncharakter<br />

behandelt und versorgt das interdisziplinäre<br />

Team, bestehend aus Ärzten,<br />

Pflegekräften, Therapeuten und<br />

Pädagogen sowie Hauswirtschaftskräften,<br />

langzeitbeatmete Kinder<br />

und Jugendliche, die bundesweit<br />

direkt von Intensivstationen anderer<br />

Kliniken oder von Zuhause nach<br />

Siegen kommen. Ein vergleichbares<br />

Angebot gibt es bundesweit nur<br />

noch zweimal. Dabei steht die Stabilisierung<br />

der Beatmungssituation mit<br />

der Entwicklung eines individuellen<br />

Behandlungsplans an erster Stelle.<br />

Das Ziel ist es, die jungen Patienten<br />

im Team mit vier Säulen eines beein-<br />

Begleitung in ein neues Zuhause<br />

Die zum Teil langjährigen Kräfte in<br />

Siegen geben ihren Bewohnern ein<br />

Zuhause und begleiten sie – wenn<br />

gewünscht – auf dem Weg zurück in<br />

die Familie. Dafür setzen sie medizinische,<br />

pflegerische, therapeutische<br />

und soziale Erfahrung ein. Durch<br />

direkte Anbindung an die DRK-<br />

Kinder klinik Siegen kann auf alle diagnostischen<br />

und therapeutischen<br />

Behandlungsmöglichkeiten der hoch<br />

spezialisierten Fachklinik, einschließlich<br />

Sozialpädiatrischem Zentrum<br />

und häuslicher Kinderkrankenpflege,<br />

zurückgegriffen werden.<br />

Mit Geschäftsführer Carsten Jochum<br />

wurde abschließend am Rande eine<br />

Idee erörtert, die einen filmischen<br />

Beitrag zum Ziel hat, der einer breiteren<br />

Öffentlichkeit dieses wirklich<br />

beeindruckende Konzept vorstellen<br />

soll. Beide Seiten gingen auseinander,<br />

die entsprechend notwendigen<br />

Vorarbeiten ausführlich zu prüfen.<br />

Kinderklinik der Uni Marburg<br />

Spendenübergabe: 50.000 Euro<br />

In Deutschland kommen jährlich<br />

ungefähr 10 % aller Kinder zu früh<br />

auf die Welt, dies bedeutet etwa<br />

10.000 Kinder mit einem Gewicht<br />

von weniger als 1.500 g. Für diese<br />

sehr kleinen Frühgeborenen ist die<br />

Erstversorgung unmittelbar nach<br />

der Geburt von entscheidender Bedeutung<br />

für das Überleben und für<br />

die weitere lebenslange Entwicklung.<br />

Eine optimale Erstversorgung im<br />

Kreissaal ist Voraussetzung für ein<br />

gesundes Überleben und eine normale<br />

Entwicklung. Je besser das<br />

Team aus Ärztinnen/Ärzten und Pflegekräften,<br />

das diese Erstversorgung<br />

durchführt, geschult und aufeinander<br />

„eingespielt“ ist, umso besser<br />

ist die Prognose für diese sehr empfindlichen<br />

Frühchen.<br />

Schulung neonatologischer<br />

Teams<br />

Um derartige Simulationstrainings<br />

möglichst realitätsnah zu gestalten,<br />

wurden neue Hightech-Simulatoren<br />

entwickelt. Dazu zählt auch „Paul“.<br />

Dieser ist ein lebensechter Patientensimulator<br />

und entspricht einem<br />

Frühgeborenen mit einem Geburtsgewicht<br />

von etwa 1.000 g, das etwa<br />

13 Wochen zu früh auf die Welt gekommen<br />

ist. Er ist der erste und bislang<br />

einzige Patientensimulator, der<br />

die Anatomie eines Frühgeborenen<br />

realitätsnah widerspiegelt und die<br />

technischen Möglichkeiten bietet,<br />

softwaregestützt die Schwierigkeiten<br />

eines Frühgeborenen bei der Anpassung<br />

an das Leben außerhalb des<br />

Mutterleibes erlebbar zu machen.<br />

So ermöglicht er die gezielte Schulung<br />

neonatologischer Teams in der<br />

Erstversorgung von sehr kleinen<br />

Frühgeborenen.<br />

Hightech-Simulation rettet<br />

kleine Kinderleben<br />

Unsere Vorstandsmitglieder Norbert<br />

Schmidt und Stefan Zeiger konnten<br />

sich bei ihrem Besuch im Rahmen<br />

der Übergabe und „Taufe von Paul“<br />

von diesem Wunderwerk der Technik<br />

überzeugen, das mit einem Anschaffungspreis<br />

von 50.000 Euro zu einer<br />

der höchsten Einzelsachspenden des<br />

Vereins gehört.<br />

Oberärztin Nadine Mand, Kinderärztin<br />

Carolin Donath und Intensivschwester<br />

Verena Sassen gehören<br />

zum leitenden Schulungsteam und<br />

veranschaulichten gerne die wesentlichen<br />

Funktionen. „Wir sind begeistert<br />

von der realitätsnahen und echt<br />

wirkenden Simulation, die künftig<br />

kleine Kinderleben retten wird.<br />

Hier ist jeder Euro gut angelegt“, so<br />

Pressesprecher Zeiger. Und Norbert<br />

Schmidt ergänzte: „Es ist einmal<br />

mehr für den Verein Menschen für<br />

Kinder etwas ganz Besonderes,<br />

einen solchen Meilensteine in der<br />

medizinischen Versorgung von<br />

Kindern zu setzen.“<br />

Eine Verbindung, die bleibt<br />

Prof. Dr. Rolf Meier, der nach fast<br />

19 Jahren als Direktor der Kinderklinik<br />

in den Ruhestand geht, fand am<br />

Ende der Übergabe würdigende<br />

Worte für eine jahrelange Zusammenarbeit<br />

mit unserem Verein und<br />

bedankte sich herzlich für die vielen<br />

großzügigen und hilfreichen Spenden,<br />

die so viel Gutes bewirkt haben<br />

und Kinderleben retten konnten.<br />

Aber auch die Einweihung des<br />

Kinderklinikradios „Radio-<strong>MfK</strong>-BÜLI<br />

Marburg“ mit Comedian Bülent<br />

Ceylan als Schirmherren, wird er sein<br />

Leben lang nicht vergessen und betont<br />

abschließend seine weiterhin<br />

persönliche Verbundenheit zu<br />

Menschen für Kinder e. V. und das<br />

beeindruckende Engagement des<br />

gesamten Vorstandes.<br />

67<br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK <strong>2021</strong><br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK <strong>2021</strong>


UNSER VEREIN HILFT DKMS DORIT UND FELIX EHRENPFORDT<br />

DKMS DORIT UND FELIX EHRENPFORDT UNSER VEREIN HILFT<br />

68<br />

Ein persönliches Dankeschön<br />

<br />

Ein Rückblick von Vorstandsmitglied Dorit Ehrenpfordt<br />

Fast auf den Tag genau drei Jahre ist<br />

es her, dass der Verein Menschen<br />

für Kinder e. V. der DKMS für die<br />

Typisierungsaktionen in Hüttenberg<br />

und Herborn 1.000 Euro zur Verfügung<br />

gestellt hat. Auslöser für die<br />

beiden Aktionen war mein damals<br />

17-jähriger Sohn Felix, der gleich an<br />

zwei Sorten Leukämie erkrankt war.<br />

Zum dama ligen Zeitpunkt war klar,<br />

dass ihm nur eine Stammzelltransplantation<br />

die Chance auf ein Weiterleben<br />

ermöglichen könnte.<br />

Heute – zweieinhalb Jahre nach der<br />

geglückten Spende – geht es ihm<br />

wieder relativ gut. Sein Leben ist<br />

aufgrund der Erkrankung und der<br />

damit einhergegangenen Erfahrungen<br />

zwar ganz anders verlaufen, als<br />

er es geplant hatte. Aber gerade<br />

darüber ist Felix heute glücklich; er<br />

geht sogar so weit zu sagen, dass<br />

er diese Erfahrungen nicht missen<br />

möchte, trotz der immensen<br />

Schmerzen, Ängste und auch Folgeschäden,<br />

die damit verbunden waren<br />

und immer noch sind. Über die<br />

Krankheit, seinen Umgang damit<br />

und wie wichtig es für Betroffene ist,<br />

sich typisieren zu lassen, hat er vor<br />

kurzem in einem YouTube- und Podcast-Format<br />

der DKMS „Mund Auf“,<br />

in dem ein Social Media-Influencer<br />

einen Spender, einen Empfänger<br />

oder einen begleitenden Arzt interviewt,<br />

mit Tim aka. Herr Bergmann,<br />

berichtet. Unter anderem auch<br />

darüber, wie wichtig es jetzt für ihn<br />

ist, anderen Menschen zu helfen. Mir<br />

geht das ähnlich wie meinem Sohn.<br />

Nachdem es ihm immer besser<br />

ging und das „reine Funktionieren“<br />

meinerseits aufhören durfte,<br />

hatte auch ich das Bedürfnis,<br />

etwas zurück zu geben.<br />

Wir haben in dieser, für die ganze<br />

Familie belastenden Zeit, viel an<br />

Hilfestellung und Zuwendung erfahren<br />

dürfen. Auch von uns fremden<br />

Menschen, denen Felix’ Schicksal<br />

nahe ging. Seit vielen Jahren mit<br />

dem damaligen Diakon Stefan Zeiger<br />

befreundet, sprach ich ihn auf die<br />

Arbeit des Vereins Menschen für<br />

Kinder e. V. an. Dessen Aktivitäten<br />

verfolgte ich bereits seit vielen Jahren<br />

in den Medien. Durch die auf der<br />

Kinderkrebsstation gemachten Erfahrungen<br />

war mir bewusst, wie wichtig<br />

Unterstützung gerade in diesem<br />

Bereich ist. So wurde z. B. der Elternverein<br />

für leukämie- und krebskranke<br />

Kinder in Gießen unterstützt. Dort<br />

können die Angehörigen der kleinen<br />

Patienten in der Zeit der oft langwierigen<br />

Krankenhausaufenthalte<br />

wohnen, kochen und werden mental<br />

von den dort angestellten Mitarbeiterinnen<br />

und Mitarbeitern unterstützt.<br />

Eine unglaublich wertvolle<br />

Aufgabe, da es doch immer wieder<br />

Rückschläge gibt. Manche Eltern<br />

müssen auch endgültig Abschied<br />

von ihren Kindern nehmen und<br />

werden dort erst einmal liebevoll<br />

aufgefangen und begleitet. Auch ich<br />

wurde dort immer wieder aufgefangen<br />

während der langen Zeit von<br />

Felix’ Behandlung. Und gerade solche<br />

Vereine können nur aufgrund<br />

von Spendengeldern existieren.<br />

Heute weiß ich, dass es noch sehr<br />

viel mehr Projekte gibt, die durch<br />

unseren Verein unterstützt werden.<br />

So musste ich erfahren, dass viele<br />

Medikamente gegen Krebs, die bei<br />

Erwachsenen Anwendung finden, für<br />

Kinder nicht zugelassen sind. Medikamente,<br />

die jedoch vielleicht Leben<br />

retten könnten. Hier fehlt es schlicht<br />

und ergreifend an Langzeitstudien;<br />

Gelder dafür werden nicht zur Verfügung<br />

gestellt, da es sich im Verhältnis<br />

zur Anzahl von erwachsenen Krebspatienten<br />

nicht rechnet. Und solche<br />

Forschungsprojekte über Jahre<br />

hinweg zu unterstützen und somit<br />

Kindern eine viel größere Anzahl an<br />

Medikamenten zur Verfügung stellen<br />

zu können, empfinde ich als eine<br />

immens wichtige Aufgabe.<br />

Jetzt bin ich mittlerweile seit fast zwei<br />

Jahren 2. Kassiererin im Vorstand<br />

des Vereins und die vielen Kontakte<br />

mit den Menschen, die Geld spenden,<br />

bereiten mir ebenso viel Freude wie<br />

die Begegnungen mit den Menschen,<br />

denen Geld zur Unterstützung der<br />

unterschiedlichsten Projekte zur Verfügung<br />

gestellt werden kann. Eine<br />

besondere Freude war es mir, gemeinsam<br />

mit meinem Vorstandskollegen<br />

Norbert Schmidt zur Uniklinik<br />

nach Gießen zu fahren und Weihnachtsgeschenke<br />

für die Kinder der<br />

Stationen Czerny und Peiper zu hinterlegen.<br />

Und bei dieser Gelegenheit<br />

einige von den Menschen wieder zu<br />

sehen, mit denen ich in der sicherlich<br />

schwersten Phase meines Lebens<br />

viel Zeit verbracht habe.<br />

Wenn man mit einer so<br />

schlimmen Krankheit wie Krebs<br />

konfrontiert wird und sich alles<br />

nur noch um das reine Überleben<br />

dreht, ist im Anschluss daran<br />

nichts mehr so, wie es einmal war.<br />

Man stellt vieles in Frage und Prioritäten<br />

verschieben sich. So haben<br />

sowohl mein Sohn wie auch ich<br />

Aufgaben gefunden, die uns helfen,<br />

das Erlebte zu verarbeiten und unserem<br />

Leben einen neuen Sinn zu geben.<br />

Felix’ Interview für die Sendung<br />

„Mund auf – der Talk übers Leben<br />

und Überleben“ der DKMS mit Tim<br />

Bergmann kann man sich über diesen<br />

Link anschauen bzw. anhören:<br />

YouTube<br />

Spotify<br />

69<br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK <strong>2021</strong><br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK <strong>2021</strong>


MENSCHEN FÜR KINDER E. V.<br />

KINDERKLINIK GIESSEN UNSER VEREIN HILFT<br />

Das ist unsere Natur.<br />

Und das ist ihr Bier.<br />

Mit Felsquellwasser® gebraut.<br />

Gebraut nach dem deutschen Reinheitsgebot • Krombacher Privatbrauerei<br />

57223 Krombach • Am Rothaargebirge • www.krombacher.de<br />

Eine Perle der Natur.<br />

70<br />

KROM_KP_AZ_A5_Master_Lagerfeuer_QF.indd 1 10.08.20 11:43<br />

FLEISCH AUS DER REGION<br />

TRIFFT ECHTES HANDWERK!<br />

Metzgerei Schmidt steht für:<br />

• Familienbetrieb in 7. Generation seit 1830<br />

• eigene Schlachtung von Rindern und Schweinen<br />

aus der Region<br />

• EU-zertifizierter Schlachtbetrieb seit 2009<br />

• Transparenz und persönliche Beratung<br />

Ein Besuch auf unserer Homepage lohnt sich!<br />

www.metzgerschmidt.de<br />

METZGEREI SCHMIDT<br />

Hachenburger Straße 12<br />

57567 Daaden<br />

Tel. 02743/2305<br />

Kinderklinik in Gießen<br />

Übergabe von Weihnachtsgeschenken<br />

Mit viel Freude suchten Norbert<br />

Schmidt und Dorit Ehrenpfordt, Vorstandsmitglieder<br />

unseres Vereins,<br />

Geschenke im Wert von über 1.000<br />

Euro aus. Zum Schutze der Kinder<br />

war es jedoch auch in diesem Jahr<br />

leider nicht möglich, den Kindern<br />

die Geschenke persönlich auf den<br />

Stationen Czerny und Peiper zu<br />

übergeben.<br />

Stattdessen wurden sie im Eingangsbereich<br />

der Kinderklinik in Gießen<br />

von dem Leitenden Oberarzt Dr.<br />

Benjamin Becker und der Stationsleitung<br />

der Kinderonkologie „Peiper“,<br />

Reinhilde Dörr-Drescher, sowie von<br />

dem stellvertretenden Abteilungsleiter<br />

Dr. Josef Thul und der Stationsleitung<br />

der Kinderkardiologie<br />

„Czerny“, Ute Eibach, dankbar in<br />

Empfang genommen.<br />

Freude bereiten in schwierigen<br />

Zeiten<br />

Die Freude darüber war groß, den<br />

Kindern, die über die Feiertage<br />

nicht nach Hause können, mit einem<br />

Geschenk etwas Abwechslung in<br />

den Klinikalltag zu bringen. Aber<br />

auch die Kinder, die einen sehr<br />

langen Zeitraum an ihr Krankenbett<br />

gefesselt bleiben müssen, sollen<br />

mit einem Geschenk bedacht werden,<br />

um bei ihnen für ein bisschen<br />

Kurzweil zu sorgen.<br />

Alle Anwesenden hoffen, dass es<br />

im kommenden Jahr wieder möglich<br />

sein wird, den Kindern auf den<br />

beiden Stationen die Geschenke<br />

persönlich überreichen zu können.<br />

Schloss und Stadt Braunfels...<br />

bezaubernd schön!<br />

Besuchen Sie eine der schönsten<br />

Stadt- und Schlossanlagen Hessens,<br />

wir freuen uns auf Sie!<br />

Jetzt mehr erfahren!<br />

Tourist-Information Braunfels<br />

Tel.: 06442 934411<br />

touristinfo@braunfels.de<br />

www.braunfels-erleben.de<br />

Foto: Oliver Stiehler<br />

71<br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK <strong>2021</strong><br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK <strong>2021</strong>


UNSER VEREIN HILFT STATION PEIPER – KINDERKLINIK GIESSEN<br />

CORONA-GRÜSSE AUS DEN KLINIKEN UNSER VEREIN HILFT<br />

Erkennen dieser Erkrankung nicht<br />

selten verzögert ist. Die therapeutische<br />

Begleitung wird zum Großteil<br />

von spezialisierten Physiotherapeuten<br />

durchgeführt, man versucht<br />

möglichst die frühere Bewegungsmöglichkeit<br />

wieder herzustellen. Hier<br />

haben uns nun Menschen für Kinder<br />

konkret unterstützt. Ein Vibrationstrainingsgerät<br />

für die Hände konnte<br />

mithilfe von Menschen für Kinder<br />

e. V. angeschafft werden und ist<br />

bereits seit Weihnachten <strong>2021</strong> im<br />

konkreten Einsatz.<br />

Station Peiper – Kinderklinik Gießen<br />

Spendenübergabe: 14.250 Euro<br />

Damit wird konkret die Rehabilitation<br />

von gelähmten Kindern unterstützt.<br />

Wir danken aus der Kinderklinik im<br />

Friedrichshain herzlichst für diese<br />

großzügige Spende und hoffen auf<br />

eine baldige persönliche in Augenscheinname<br />

durch eine Abordnung<br />

von <strong>MfK</strong>. Leider hat die Pandemie<br />

die auch für uns so wichtigen persönlichen<br />

Kontakte zu ihnen nach<br />

Hessen auch im Rahmen der wunderschönen<br />

jährlichen Fahrradtour<br />

deutlich eingeschränkt.<br />

72<br />

Für die Forschung über die Entstehung,<br />

Diagnostik und die Behandlung<br />

von Lymphknotenkrebs bei<br />

Kindern ist die Station Peiper auf<br />

Spenden angewiesen. Umso mehr<br />

freuten wir uns, dass wir die nun<br />

schon über Jahre andauernde Förderung<br />

der Abteilung für Pädiatrische<br />

Hämatologie und Onkologie weiter<br />

unterstützen konnten. So übergaben<br />

Dorit Ehrenpfordt und Paul Hesse<br />

die Spende für das Jahr <strong>2021</strong> noch<br />

einmal ganz offiziell an den Leiter,<br />

Prof. Dr. med. Dieter Körholz.<br />

Zwischen ihm und uns besteht seit<br />

vielen Jahren ein festes Band,<br />

welches auch während seiner Zeit<br />

in Leipzig und Halle Bestand hatte.<br />

Eine Spende dank einer<br />

großzügigen Erbschaft<br />

Wir sind sehr dankbar für eine in<br />

2020 erhaltene Erbschaft, die auf<br />

Wunsch des Erblassers über uns<br />

direkt und ausschließlich an die<br />

Kinder-Onkologie – Station Peiper –<br />

gespendet werden soll. Aus rechtlichen<br />

Gründen spenden wir den<br />

Betrag aufgeteilt über mehrere<br />

Jahre. Der Leiter der Station Peiper,<br />

Prof. Dr. med. Dieter Körholz, bedankte<br />

sich im Namen der Kinder<br />

sehr herzlich für die Unterstützung<br />

und erläuterte im Gespräch die<br />

Arbeit seiner Abteilung.<br />

Vermeidung von Langzeitfolgen<br />

Dass diese Spenden sehr erfolgversprechend<br />

eingesetzt werden, zeigt<br />

die aktuelle Auswertung der ersten<br />

europäischen Kinder-Hodgkin-Studie<br />

in Lancet Oncology (diese gehört<br />

weltweit zu den vier besten onkologischen<br />

Zeitschriften). Die Ergebnisse<br />

dieser Studie zeigen, dass bei<br />

Kindern, die gut auf die erforschte<br />

initiale Chemotherapie ansprechen,<br />

auf die Bestrahlungsbehandlung<br />

verzichtet werden kann, ohne dass<br />

die Behandlungsergebnisse schlechter<br />

werden.<br />

Hierdurch können die Langzeitfolgen<br />

der Therapie, insbesondere durch<br />

die Strahlentherapie bedingten nochmaligen<br />

Krebserkrankungen, vermieden<br />

werden. Ein vielversprechendes<br />

Ergebnis, diese furchtbare Krankheit<br />

ein Stück weit zu besiegen.<br />

Wir wünschen für die Forschung der<br />

Station Peiper weiterhin wertvolle<br />

Erkenntnisse und den Kindern dort<br />

alles erdenklich Gute!<br />

Kinderklinik Friedrichshain Berlin –<br />

WIR SAGEN DANKE!<br />

Liebe Menschen für Kinder-Familie,<br />

bereits seit Jahrzehnten unterstützt<br />

Menschen für Kinder e. V. die Kinderklinik<br />

im Friedrichshain im Zentrum<br />

von Berlin. In Zeiten von knappen<br />

Finanz- und Ausstattungsressourcen<br />

gibt es im Rahmen von neuen<br />

Projekten oder Versorgungsaufgaben<br />

im klinischen Alltag immer wieder<br />

Engpässe z. B. in der Ausstattung<br />

mit speziellen Therapiegeräten.<br />

Sicherlich gehört eine Grundausstattung<br />

auch einer Kinderklinik zur<br />

Regelversorgung und ist auch heute<br />

meist gesichert. Beginnt man allerdings<br />

einen neuen Fachbereich oder<br />

versucht ein besonderes Patienten-<br />

Klientel neu zu versorgen, dann<br />

hängt der Start und letztendlich der<br />

Erfolg eines solchen Projektes nicht<br />

selten von großzügigen Spenden ab.<br />

So haben wir in der Klinik im Friedrichshain,<br />

in unserem sozialpädiatrischen<br />

Zentrum, einen Schwerpunkt<br />

zur Versorgung von Kindern mit<br />

neurologischen Störungen des<br />

Bewegungsapparates, z. B. Kinder<br />

mit Schlaganfällen, neu herausgearbeitet.<br />

Ja, Schlaganfälle gibt es leider<br />

auch schon im Kindesalter. Damit<br />

rechnet man auch in der ärztlichen<br />

Versorgung nicht unbedingt, sodass<br />

das besonders wichtige frühzeitige<br />

Wir danken herzlichst aus Berlin:<br />

Hermann Girschick, Karina Vogt<br />

und Katja von Au<br />

Es ist immer wieder schön, aus<br />

Kliniken und von Freunden<br />

Briefe zu erhalten – gerade in<br />

Corona-Zeiten. Daher ist es uns<br />

eine Freude, diese in unserem<br />

<strong>Jahresrückblick</strong> abzudrucken.<br />

73<br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK <strong>2021</strong><br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK <strong>2021</strong>


UNSER VEREIN HILFT BESUCHE MIT DEM RAD<br />

BESUCHE MIT DEM RAD UNSER VEREIN HILFT<br />

74<br />

Mit dem Rad unterwegs<br />

Berichte vom 1. Vorsitzenden Dieter Greilich<br />

Leider musste die <strong>MfK</strong>-Spenden-<br />

Radtour auch <strong>2021</strong> wieder ausfallen.<br />

Ich nutzte die Zeit, um in Deutschland<br />

mit dem Fahrrad unterwegs zu<br />

sein. So begab ich mich auf Reisen<br />

und Besuche in befreundeten<br />

Kliniken durften dabei nicht fehlen.<br />

Darüber berichte ich hier.<br />

Besuch im Universitätsklinikum<br />

Carl Gustav Carus<br />

Eine meiner sommerlichen Radtouren<br />

führte mich im Juni <strong>2021</strong> in den<br />

Osten der Republik. Auf meiner Reise<br />

zum östlichsten Punkt Deutschlands<br />

machte ich Station in Dresden. Und<br />

wenn man da schon mal ist, was<br />

liegt näher, als das Kinderklinikum<br />

vor Ort zu besuchen und sich mit<br />

Prof. Dr. Julia Hauer zu treffen.<br />

An einem heißen Tag besuchte ich<br />

also das Universitätsklinikum Carl<br />

Gustav Carus, in Person Frau Prof.<br />

Dr. Julia Hauer, um mit ihr über die<br />

Förderungen des Projektes „Trio-<br />

Studie“ und die Mittelverwendung<br />

zu sprechen. So konnte ich auch<br />

hier vor Ort einen Einblick in die<br />

segensreiche Arbeit der Beteiligten<br />

erhalten.<br />

Leider erhielt ich von Frau Prof.<br />

Dr. Hauer dann auch die Mitteilung,<br />

dass sie nach einigen Jahren in<br />

Dresden nun einen Ruf als Professorin<br />

nach München erhielt. Sie ist dort<br />

seit Ende des Jahres Chefärztin des<br />

Zentrums für Kinder- und Jugendmedizin,<br />

welches die München Klinik<br />

und das Klinikum rechts der Isar der<br />

TU München gemeinsam betreiben.<br />

Sowohl in der München Klinik<br />

Harlaching wie auch in der München<br />

Klinik Schwabing kümmert sie sich<br />

nun um das Wohl der Kinder!<br />

Wir werden sie dort gern weiter<br />

begleiten, nicht nur in Sachen Trio-<br />

Studie.<br />

Besuch in der Charité<br />

Ich nutzte eine schöne Woche im<br />

Juli dazu, den Mauerweg in Berlin<br />

mit dem Fahrrad zu absolvieren. Bei<br />

schönstem Wetter, als zeitgleich im<br />

Ahrtal die Welt im Starkregen unterging,<br />

nutzte ich die Gelegenheit,<br />

die von uns unterstützten Ärzte in<br />

der Charité und im Klinikum<br />

Friedrichshain zu besuchen. Nach<br />

einigem Suchen konnte ich den<br />

Standort der Charité an dieser riesigen<br />

Einrichtung entdecken und<br />

freute mich, Prof. Dr. Seeger und<br />

Dr. Heiden vor Ort zu treffen. Im<br />

Virchow- Klinikum der Charité wurde<br />

ich von beiden empfangen. Nach<br />

einem kurzen Rundgang über<br />

Stationen und Labore in den teils<br />

historischen Gebäuden informierten<br />

Seeger und Heiden detailliert über<br />

ihre Arbeit an der Erforschung von<br />

Medikamentengaben der an Leukämie<br />

erkrankten Kinder und Jugendliche.<br />

Es war ganz erstaunlich, wie<br />

schnell zwei Stunden verfliegen können,<br />

wenn man von zwei solchen, für<br />

ihre Arbeit brennenden Forschern<br />

einen interessanten Vortrag erhält.<br />

Besuch im Klinikum<br />

Friedrichshain<br />

Bei meiner Fahrradtour durch das<br />

sommerliche Berlin wollte ich in<br />

meiner Eigenschaft als 1. Vorsitzender<br />

es ebenfalls nicht versäumen,<br />

das Berliner Klinikum am Friedrichshain<br />

zu besuchen. Seit vielen Jahren,<br />

ja schon Jahrzehnten, wird das<br />

Klinikum, im Osten der Stadt an<br />

der Landsberger Allee gelegen, nun<br />

schon von uns gefördert.<br />

So freut sich Hermann Girschick,<br />

Chefarzt des Hauses, immer über<br />

Besuch aus Mittelhessen, schließlich<br />

kommt er ja auch immer zur Radtour<br />

nach Solms. Diesmal konnte ich<br />

stellvertretend für unseren Verein<br />

die fertiggestellten Renovierungen<br />

an den Holzspielzeugen in der Notfallambulanz<br />

bewundern, worüber<br />

wir im letzten <strong>Jahresrückblick</strong> berichteten.<br />

Das Berliner Künstlerstudio<br />

Pohl hatte von ca. 20 Jahren, noch<br />

unter der Vorgängerin von Prof. Dr.<br />

Hermann Girschick, Frau Prof. Dr.<br />

Gisela Laske, die Station verschönert.<br />

Dies dadurch, dass man kindgerechte<br />

Holzplastiken und Holzspielzeuge<br />

fest in die Möblierung diese doch<br />

sonst für Kinder eher erschreckenden<br />

Ortes eingebracht hatte.<br />

Nach dieser langen Zeit war eine<br />

komplette Überarbeitung der Sachen<br />

notwendig. Dies insbesondere auch<br />

im Hinblick auf zeitgemäße Brandschutzfarben.<br />

Hermann Girschick erläuterte<br />

im langen Austausch dann<br />

auch nicht nur die Renovierungen,<br />

sondern ich durfte bereits ein weiteres<br />

Projekt ankündigen, welches wir<br />

dem Klinikum Friedrichshain als<br />

Sachspende zur Verfügung stellen<br />

würden. Auf Seite 73 konnten Sie<br />

bereits mehr dazu erfahren.<br />

Mit dem Rad erkundet Dieter<br />

Greilich auf mehrtägigen<br />

Touren Deutschland von Nord<br />

bis Süd sowie die angrenzenden<br />

euro päischen Länder.<br />

In unserer Heimat bereist er<br />

im <strong>MfK</strong>-Trikot Rad- sowie auch<br />

Waldwege, sei es mit dem Tourenrad<br />

oder auch dem Mountainbike.<br />

„Gemeinsam sind wir<br />

ein schlagkräftiger Verbund im<br />

Vorstand, die Aufgaben sind<br />

je nach Fähigkeiten breit gestreut<br />

in verantwortungs vollen<br />

Händen. So macht die ,Arbeitʼ<br />

Spaß.“, so Dieter Greilich.<br />

DAS FAMILIEN-SPORTBAD WALDGIRMES BIETET:<br />

• Aqua-Aerobic, Wassergymnastik, div. Schwimmkurse<br />

• 50-Meter-Schwimmbecken<br />

• Nichtschwimmerbecken<br />

• Kinderplanschbecken<br />

• Römisches Dampfbad<br />

• behindertengerechte Einrichtungen<br />

• gepflegte Liegewiese (über 11.000 m²)<br />

• Beach-Volleyball-Anlage<br />

• Höchstmaß an Hygiene und Sauberkeit<br />

Das Bad ist i.d.R. von Mitte März bis Mitte November geöffnet.<br />

Informationen zur Wiederöffnung 2022,<br />

gültige Öffnungszeiten sowie zum Infektionsschutz- und Zugangskonzepts<br />

finden Sie auf der Internetseite www.lahnau.de.<br />

BLEIBEN SIE GESUND.<br />

WIR FREUEN UNS AUF IHREN BESUCH!<br />

Geraberger Platz 1 ∙ 35633 Lahnau-Waldgirmes ∙ Telefon 06441 / 61602<br />

• Individuelle<br />

Gestaltung<br />

• Beratung<br />

• Planung<br />

• Kompetenz<br />

75<br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK <strong>2021</strong><br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK <strong>2021</strong>


MENSCHEN FÜR KINDER E. V. TERMINE 2022/2023<br />

MENSCHEN FÜR KINDER E. V.<br />

TERMINE 2022<br />

■ 2. Juli: 24. <strong>MfK</strong>-Spenden-Radtour, Start: Buderus-Arena in Wetzlar<br />

■ 26. Mai bis 4. Juni: Private Spendenradtour 2022 „Staufenberg – Sylt“<br />

zugunsten <strong>MfK</strong><br />

■ 30. Juli: Benefiz-Golfturnier im Golfpark Winnerod<br />

Eine Anmeldung ist ca. vier Wochen vor Turnierstart – über golf.de oder<br />

im Sekretariat des GC Winnerod – möglich!<br />

mehr service.<br />

mehr auswahl.<br />

2023<br />

■ 1. bis 7. April: Segeltörn auf dem Ijsselmeer<br />

Aufgrund der COVID-19-Situation mussten wir leider viele Termine,<br />

Veranstaltungen, Bescherungen und vieles mehr absagen. Für<br />

einen aktuellen Status verfolgen Sie die aktuellen Informationen und<br />

Termine auf unserer Website: www.menschen-fuer-kinder.de<br />

Bei Ihrem Fachhändler in Wetzlar.<br />

· Lieferung mit eigenem Fuhrpark<br />

· Über 27.000 Artikel vor Ort auf Lager<br />

· Wir bilden aus<br />

Besuchen Sie uns gerne im Fachmarkt.<br />

Papier Ludwig<br />

Großhandels GmbH & Co. KG<br />

Industriestraße 9<br />

35580 Wetzlar<br />

Tel.: 06441 9112-0<br />

Fax: 06441 9112-20<br />

info@palu-wetzlar.de<br />

www.palu-wetzlar.de<br />

Gestaltung Satz Druck Fertigung<br />

Martin<br />

An der Linde 3<br />

35641 Schöffengrund-Laufdorf<br />

Telefon: 0 64 45 - 6 11 77<br />

Fax: 0 64 45 - 92 24 54<br />

E-Mail: info@martin-druck.de<br />

Agentur Spür<br />

SINN<br />

DIE WERBEAGENTUR<br />

FÜR BUSINESS-HELDEN<br />

Aktuelle Termine<br />

finden Sie ebenso auf unserer<br />

Internetseite und auf Facebook.<br />

Laden Sie sich unsere App<br />

herunter, so verpassen Sie<br />

keinen Termin und sind immer<br />

bestens informiert. Alle<br />

Informationen finden Sie hier:<br />

schreibblöcke<br />

einladungen<br />

Flyer<br />

glückwunschkarten<br />

briefbogen<br />

visitenkarten<br />

imagebroschüren<br />

aufkleber<br />

durchschreibesätze<br />

briefumschläge<br />

versandtaschen<br />

vereinszeitschriften<br />

Kontakt:<br />

Susanne Burzel<br />

0151 46601449<br />

kontakt@agentur-spuersinn.de<br />

www.menschen-fuer-kinder.de layout<br />

www.agentur-spuersinn.de<br />

76 77<br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK <strong>2021</strong> <strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK <strong>2021</strong>


MENSCHEN FÜR KINDER E. V. IMPRESSUM<br />

IMPRESSUM<br />

Redaktion, Texte und Inhalte:<br />

Dieter Greilich, Klaus Peise,<br />

Wolfgang Grommet, Lothar Rühl,<br />

Matthias Späth, Stefan Zeiger,<br />

Martin Vogler, Heike Pöllmitz,<br />

Dieter Weyand<br />

Fotos:<br />

Detlef Krentscher<br />

Heike Pöllmitz, Wolfgang<br />

Grommet, Dieter Greilich, Lothar<br />

Rühl, Dieter Weyand, ABUS,<br />

TSK Film Kaulich, HEXAGON,<br />

Arno Steinfort (Bülent Ceylan),<br />

Rittal Foundation, JLU/Rolf K.<br />

Wegst (Harald Ehrhardt),<br />

Thomas Steiner (Uni Marburg),<br />

FortSchritt St. Leon-Rot e. V.,<br />

Deutscher Bundestag/Achim<br />

Melde (Bärbel Bas)<br />

Anzeigen:<br />

Matthias Späth, Agentur SpürSinn<br />

Susanne Burzel<br />

Konzeption, Texte und<br />

Textüberarbeitung:<br />

Agentur SpürSinn Susanne Burzel<br />

Agentur Spür<br />

SINN<br />

Layout und Satz:<br />

Mediengestaltung Nicole Wege<br />

Druck:<br />

Martin Druck<br />

Schöffengrund-Laufdorf<br />

Auflage:<br />

6.000 Exemplare<br />

Briefhüllen:<br />

Papier Ludwig, Wetzlar,<br />

Thorsten Hellhund<br />

Das Team der Sozialstation und Tagespflege besteht aus<br />

hochmotivierten und qualifizierten Pflegefachkräften und<br />

Präsenzkräften. Wir pflegen und betreuen nach aktuellen<br />

wissenschaftlichen und pflegefachlichen Erkenntnissen:<br />

• Tagespflege<br />

• Häusliche Krankenpflege<br />

• Grundpflege<br />

• Haus- und Familienhilfe<br />

• Verhinderungspflege<br />

• Beratungseinsätze nach ³37 Abs. 3 SGB XI<br />

Wir bieten jeden 1. und 3. Donnerstag eine Sprechstunde über<br />

Fragen rund um die Pflege an. Für Mitglieder des Fördervereins<br />

kostenlos, ansonsten bitten wir um eine Spende für den FPS.<br />

Sozialstation Schöffengrund<br />

Steinstraße 7A | 35641 Schöffengrund-Schwalbach<br />

www.sozialstation-schoeffengrund.de<br />

Wir sind gerne für Sie da:<br />

Andrea Rühl (iPDL)<br />

Sozialstation: 06445 / 60193-20<br />

E-Mail: andrea.ruehl@schoeffengrund.de<br />

Tagespflege: 06445 / 60193-10<br />

E-Mail: tagespflege@schoeffengrund.de<br />

Die Sozialstation ist ein Eigenbetrieb<br />

der Gemeinde Schöffengrund.<br />

ERREICHBARKEIT<br />

24 STUNDEN<br />

Gemeinsam für<br />

unsere Kinder.<br />

Wir unterstützen den Verein Menschen für Kinder e.V.,<br />

der sich seit mehr als 20 Jahren für krebs- und<br />

leukämiekranke Kinder einsetzt.<br />

Jeder kann helfen.<br />

78<br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK <strong>2021</strong>


ERLEBEN, WAS<br />

ELEKTRISIERT.<br />

#bornelectric<br />

Abbildung zeigt Sonderausstattung.<br />

JETZT PROBEFAHRT VEREINBAREN.<br />

Erleben Sie ein ganz neues Gefühl reiner Fahrfreude: Denn nichts ist vergleichbar mit dem beinahe lautlosen Gleiten durch den<br />

Stadt- oder Überlandverkehr, dem sofortigen Ansprechen des Motors und einer einzigartigen Beschleunigung aus dem Stand.<br />

Und das alles abgas- und lokal emissionsfrei. Lassen Sie sich von den vollelektrischen BMW Modellen begeistern.<br />

Vereinbaren Sie jetzt Ihre persönliche Probefahrt. Wir freuen uns auf Sie.<br />

Der erste BMW i4. Energiegeladener Alltagsbegleiter.<br />

Reine Elektromobilität im Kern der Marke BMW: Als erstes vollelektrisches Gran Coupé setzt der BMW i4 Maßstäbe und schafft<br />

damit eine völlig neue Dimension der Freude am elektrischen Fahren. Innovative Connectivity-Features und Assistenzsysteme<br />

sorgen für nahtlose Vernetzung und zukunftsweisenden Fahrspaß – weit über die Grenzen urbaner Wegstrecken hinaus.<br />

Der erste BMW iX. Nachhaltig. Dynamisch. Visionär.<br />

Die Zukunft der Mobilität hat längst begonnen. Der erste BMW iX ist ein Pionier des Elektrozeitalters und mit seiner sehr hohen<br />

Reichweite ideal für die Stadt und für Langstrecken. Im Innenraum verbindet er durch naturbelassene Materialien und recycelte<br />

Werkstoffe konsequente Nachhaltigkeit mit einem ebenso luxuriösen wie dynamischen Fahrgefühl.<br />

Der neue BMW iX3. Bereit für jedes Abenteuer.<br />

Elektrische Fahrfreude, neu definiert: Im neuen BMW iX3 gehen Dynamik, Nachhaltigkeit und Komfort eine Verbindung ein, die<br />

Maßstäbe setzt und Grenzen überwindet. Die herausragende Leistungsstärke und Effizienz seines innovativen Elektroantriebs<br />

mit neuester eDrive Technologie machen ihn zum zukunftsweisenden Wegbereiter.<br />

BMW iX3: Stromverbrauch (NEFZ) in kWh/100 km: -; Stromverbrauch (WLTP) in kWh/100 km: 18,9-18,5;<br />

Elektrische Reichweite (WlTP) in km: 453-461.<br />

Offizielle Angaben zu Stromverbrauch und elektrischer Reichweite wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt und entsprechen der VO (EU) 715/2007 in der<br />

jeweils geltenden Fassung. WLTP-Angaben berücksichtigen bei Spannbreiten jegliche Sonderausstattung. Für seit 01.01.<strong>2021</strong> neu typgeprüfte Fahrzeuge existieren die<br />

offiziellen Angaben nicht mehr nach NEFZ, sondern nur noch nach WLTP. Weitere Informationen zu den Messverfahren WLTP und NEFZ finden Sie unter www.bmw.de/wltp.<br />

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den<br />

Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagenmodelle“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen, bei der Deutschen<br />

Automobil Treuhand GmbH (DAT), Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern und unter https://www.dat.de/co2/ unentgeltlich erhältlich ist.<br />

Autohaus Wahl Mittelhessen GmbH & Co. KG*<br />

Gottlieb-Daimler-Straße 1, 35398 Gießen<br />

Tel. +49 0641 61066-0, bmw.giessen@wahl-group.de<br />

*Firmensitz: Weidenauer Str. 217-225, 57076 Siegen<br />

Dillfeld 25, 35576 Wetzlar<br />

Tel. +49 06441 9107-0, bmw.wetzlar@wahl-group.de

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!