01.10.2023 Aufrufe

port01 Wiesbaden | 10.2023

Die ganze Stadt in deiner Tasche!

Die ganze Stadt in deiner Tasche!

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN
  • Keine Tags gefunden...

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

10.+11.2023 | www.<strong>port01</strong>.com<br />

NEUERÖFFNUNG @ LILI


1, 2, 3 – mein Platz ist frei!<br />

Meinen Abschluss hab‘ ich in der<br />

Tasche. Und Du? Lust auf einen Ausbildungsplatz,<br />

der Dir die Tür zu einer<br />

spannenden neuen Arbeitswelt öffnet?<br />

Wie wär‘s mit einem Job, in dem sich<br />

alles um Öko-Energie und Klimaschutz<br />

dreht – noch dazu in einer Branche, die<br />

Krisen wegsteckt? Interesse an einem<br />

Unternehmen, das Work-Life-Balance<br />

groß schreibt und sich – zum Beispiel<br />

mit freiem Eintritt in Fitnessstudios und<br />

Schwimmbäder – für Deine Gesundheit<br />

engagiert? Dann bist Du bei der ESWE<br />

Versorgung richtig. Hier werden gerade<br />

17 Stellen für die Azubis der Zukunft frei.<br />

Interessierte für folgende Disziplinen bilden wir ab 1. September 2024 aus:<br />

Kaufleute für Büromanagement (m/w/d)<br />

Industriekaufleute (m/w/d)<br />

Elektroniker für Betriebstechnik (m/w/d)<br />

Anlagenmechaniker (m/w/d)<br />

Bachelor of Science Informatik (m/w/d)<br />

Deine Bewerbung trifft ins Schwarze unter:<br />

ESWE Versorgungs AG, Ausbildung | www.eswe-versorgung.de/ausbildung<br />

JETZT<br />

BEWERBEN!<br />

Ausbildungsstart<br />

am 01.09.2024!


4<br />

Anzeige<br />

VIELE WINTERKURSE DER VHS<br />

STARTEN IM OKTOBER<br />

Der Herbst ist da und der goldene<br />

Oktober bringt hoffentlich noch viele<br />

Sonnentage. Sollte er das nicht, können<br />

Sie in unserem Kurs „Vergolden“ Glanz<br />

in die dunkle Jahreszeit bringen. Die<br />

kommende Zeit kann man gut nutzen,<br />

um eine neue Sprache zu lernen und<br />

sich selbst Gutes zu tun: NEU ist z.B.<br />

ein spanischer Konversationskurs.<br />

Warum statt Yoga oder Pilates nicht<br />

Yogilates machen? Oder lernen, wie<br />

man Bienen züchtet. Oder den Herbst<br />

zur Teezeit machen und seinen Teetyp<br />

herausfinden.<br />

Oder Sie verfeinern Ihre Kochkünste mit<br />

Sprachenlernen in dem Kurs „L’italiano in<br />

cucina“. Wandeln Sie auf den Spuren der<br />

Zeitungsmacher durch das <strong>Wiesbaden</strong>er<br />

Pressehaus. Oder Sie besuchen<br />

Ausstellungen, z.B. in Frankfurt, Bonn<br />

oder Essen und beschäftigen sich mit<br />

Kunst, ohne Anzustehen. Sie können<br />

sich auch beruflich voranbringen, indem<br />

Sie sich bei uns mit den Möglichkeiten<br />

von ChatGPT und Virtual Reality<br />

beschäftigen.<br />

Unser vielfältiges Angebot unter:<br />

g www.vhs-wiesbaden.de<br />

s Vhs <strong>Wiesbaden</strong><br />

Alcide-de-Gasperi-Str. 4/5<br />

65197 <strong>Wiesbaden</strong><br />

Tel.: 0611 9889-0<br />

Fotos: Andrea Salisch


6 INHALT<br />

18<br />

CITY & LIFE<br />

4 ADVERTORIAL Winterkurse der vhs ab Oktober<br />

8 LOKALTERMIN Kulturbeirat<br />

13 GASTRO 20 Jahre Gutscheinbuch<br />

18 INTERVIEW Adrian Beilke-Ramos<br />

22 FILM exground filmfest: Statements deiner Stadt<br />

26 INTERVIEW Dr. Volkhard Hühn<br />

30 LOKALTERMIN Lili: Neueröffnung SandboxVR<br />

36 KUNST Museum <strong>Wiesbaden</strong><br />

47 KUNST Leonardo Da Vinci in Frankfurt<br />

48 KUNST Indianer @ Theo Crash<br />

SERVICE<br />

32 GUT ZU WISSEN 10 Fakten | Halloween<br />

44 KOPFNUSS Sudoku<br />

52 KALENDER Mach doch, was Du willst! Termine im Oktober<br />

63 IMPRESSUM Wir sind <strong>Wiesbaden</strong><br />

64 HOROSKOP Glaub doch, was du willst!<br />

66 GUT ZU WISSEN SMS von gestern Nacht<br />

MUSIK & EVENTS<br />

17 MUSIK Henkell Freixenet Sektnacht / Kurhaus: Beethoven<br />

28 MUSIK Glenn Miller Orchestra<br />

37 EVENT Circus Alberti<br />

49 EVENT Lebensadern Biebrich<br />

50 EVENT 5. <strong>Wiesbaden</strong>er Weihnachtsbörse<br />

26<br />

BEETHOVENS<br />

9. SINFONIE<br />

MIT DEM SCHLUSSCHOR<br />

ODE AN DIE FREUDE<br />

NEUE PHILHARMONIE<br />

HAMBURG<br />

CHOR & ORCHESTER<br />

DIRIGENT: MARCO PARISOTTO<br />

SO12.11.23 17 UHR<br />

KURHAUS<br />

FRIEDRICH-VON-THIERSCH-SAAL<br />

Kurhausplatz 1, 65189 <strong>Wiesbaden</strong><br />

RESERVIX.DE · 0761 888 499 99<br />

und an allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie an der Abendkasse


8 LOKALTERMIN<br />

Foto: www.wiesbaden.de/kulturbeirat<br />

HAP Grieshaber<br />

FORM | SPRACHE<br />

bis 21 Jan 24<br />

FAIRE LÖHNE<br />

FÜR DIE KULTUR<br />

Kulturbeirat diskutiert zu<br />

Honoraruntergrenzen<br />

Der Kulturbeirat tagte kürzlich unter<br />

Leitung der stellvertretenden Vorsitzenden<br />

des Gremiums, Frau Rhiemeier. Begleitet<br />

vom neuen Kulturdezernenten, Dr. Hendrik<br />

Schmehl, der am 01.09. die Nachfolge von<br />

Axel Imholz angetreten hat.<br />

Nach einer Präsentation unter Leitung<br />

des Kulturamts tagenden Arbeitsgruppe<br />

„Angemessene Vergütung Kultur“<br />

diskutierte der Beirat über den Umgang<br />

mit Honoraruntergrenzen für kulturell<br />

Selbstständige. Ein eigens auf Rat des<br />

Beirats eingerichtetes Team erörterte<br />

Praxisbeispiele anderer Städte<br />

kultureller Sparten der vorgeschlagenen<br />

Lohnuntergrenzen. Der Magistrat wird<br />

nun prüfen, ob und wie die Untergrenzen<br />

zukünftig Bestandteil der Richtlinien der<br />

städtischen Förderung werden können.<br />

„Faire Löhne in der Kultur, und insbesondere<br />

wie sie hergestellt werden können,<br />

wird seit Jahren auf unterschiedlichen<br />

politischen Ebenen diskutiert“, so Rhiemeier.<br />

„Wir tun als Landeshauptstadt gut<br />

daran, hier einen Schritt voranzugehen.<br />

Es ist aber klar, dass eine Anhebung von<br />

Honoraren für Künstler mit einer Erhöhung<br />

des Kulturetats zwingend verbunden ist.“<br />

Abschließend wurde vereinbart, bevorstehende<br />

Verhandlungen zum Haushalt<br />

2024/25 und die noch ungewissen<br />

Auswirkungen auf die Kulturförderung in<br />

einem Team zu diskutieren.<br />

g www.wiesbaden.de/kulturbeirat<br />

HAP Grieshaber, Hippieblume, 1970, Privatsammlung,<br />

Foto: Museum <strong>Wiesbaden</strong> ⁄ Bernd Fickert, © VG Bild-Kunst, Bonn 2023


10 I Kommse rein, könnse rausgucken g www.<strong>port01</strong>.com<br />

Kommse rein, könnse rausgucken g www.<strong>port01</strong>.com I<br />

11<br />

Impressionen @ SVWW<br />

Fotos: SVWW


12 I Kommse rein, könnse rausgucken g www.<strong>port01</strong>.com<br />

GASTRO<br />

HERZLICHEN<br />

GLÜCKWUNSCH<br />

Fotos: www.gutscheinbuch.de<br />

Ideales 2:1-Prinzip des<br />

Marktführers<br />

20 Jahre Schlemmen, Genießen und<br />

Erleben in <strong>Wiesbaden</strong> & Umgebung.<br />

Diese neue Jubiläumsausgabe bietet mit<br />

Restaurant-Besuchen, Kino-Abenden,<br />

Bowling-Wettbewerben, Café-Gemütlichkeit,<br />

Schwimmbad-Spaß uvm. die<br />

absolute Vielfalt. Erhältlich ist der ideale<br />

Begleiter mittlerweile für mehr als<br />

190 bundesweite Regionen. Das perfekte<br />

Geschenk, das garantiert keinen<br />

Wunsch offen lässt.<br />

Fotos: Sonja Lehnert<br />

Impressionen @ MADE Festival<br />

g www.gutscheinbuch.de<br />

VERLOST<br />

4 Schlemmerblöcke<br />

für deine Wunschregion<br />

Frage: In welcher Stadt findet man den<br />

Gutscheinbuchverlag?<br />

Email mit Angabe der Lieblingsstadt an<br />

wiesbaden@<strong>port01</strong>.com


14 I<br />

Kommse rein, könnse rausgucken g www.<strong>port01</strong>.com<br />

Neueröffnung SandboxVR @ LILI<br />

Fotos: SandboxVR


16 I Kommse rein, könnse rausgucken g www.<strong>port01</strong>.com<br />

Fotos: Neue Philharmonie Hamburg, Aigerim Seilova | www.henkell-freixenet.com MUSIK<br />

17<br />

HENKELL FREIXENET<br />

SEKTNACHT<br />

It’s Party Time!<br />

BEETHOVENS<br />

9. SINFONIE<br />

Impressionen @ onair Paragliding<br />

Fotos: onair Paragliding<br />

Kurhaus <strong>Wiesbaden</strong><br />

Zum Herbstanfang ein lauter Appell an<br />

den Frieden: Die Neue Philharmonie<br />

Hamburg spielt Beethovens Sinfonie<br />

Nr. 9 mit der Europahymne „Ode an die<br />

Freude“. Die Neue Philharmonie Hamburg<br />

unter der Leitung des Dirigenten<br />

Marco Parisotto lädt das Publikum zum<br />

Jahreswechsel ein, Beethovens großes<br />

Meisterwerk, die 9. Sinfonie zu erleben.<br />

Im Finalsatz klingt die Europahymne<br />

mit dem Schlusschor „Ode an die<br />

Freude“. Dieser ist nicht zuletzt aus<br />

aktuellem Anlass ein lauter Appell an die<br />

Völkerverständigung, an Zusammenhalt<br />

und Frieden. _Madlen Stange<br />

s Konzert Beethoven<br />

c 12.11.2023, 17 Uhr<br />

Kurhaus <strong>Wiesbaden</strong><br />

g www.weltkonzerte.com<br />

Celebrate Life: heiße Rhythmen, prickelnder<br />

Sekt, ausgelassene Stimmung! Der<br />

Countdown läuft: Am 28.<strong>10.2023</strong> startet<br />

ab 20 Uhr die längste Partynacht des<br />

Jahres zur Zeitumstellung – die Sektnacht<br />

2023. Bekannte Live-Acts und DJs bringen<br />

durchgehend coole Stimmung in den<br />

Henkell-Marmorsaal. Bei R&B, Pop, Soul<br />

und Jazz lässt Henkell die Korken knallen<br />

und offeriert dir eine einzigartige Party-<br />

Atmosphäre.<br />

Wer es etwas relaxter mag, kann<br />

im Freixenet Saal, dieses Jahr zum<br />

ersten Mal unter dem Motto, „Silent<br />

Disco“ (jeder Gast erhält Kopfhörer!)<br />

bei einer großen Song-Bandbreite<br />

der charismatischen DJane Xandra,<br />

mittanzen oder sich mit einem kleinen<br />

Snack in der Chillout-Lounge stärken.<br />

_Angelina Demeuth<br />

s Henkell Freixenet Sektnacht<br />

c 28.<strong>10.2023</strong>, 20 Uhr<br />

Henkell-Marmorsaal<br />

g www.henkell-freixenet.com


18 INTERVIEW Fotos: Privat<br />

INTERVIEW<br />

19<br />

20. VORLESETAG 2023:<br />

„LIES MIT MIR!“<br />

Der sympathische Adrian Beilke-Remos,<br />

Projektleiter der Mitinitiative, im <strong>port01</strong>-<br />

Telefoninterview. Mit Fokus auf den<br />

Vorlesetag am 20.11.23 unter dem Motto<br />

„Lesen verbindet“. _yt<br />

h Wie geht es Ihnen heute?<br />

Gut. Auf alle Fälle gut, denn viele neue<br />

Lesepaten haben sich gemeldet. Auch ein<br />

neuer männlichen Lesepate wurde für die<br />

Kita Bertramstraße gewonnen. Schön,<br />

wenn jede Einrichtung auch einen männlichen<br />

Lesepaten hat.<br />

h Ihr Tagesmotto lautet?<br />

Überlegt kurz: Kinder fördern und<br />

Ehrenamtliche glücklich machen.<br />

h Ihr Berufswunsch als Kind war?<br />

Oh Gott, ich wollte eigentlich mal Herzchirurg<br />

werden. Aufgrund eines Beitrages<br />

im WAS IST WAS – Buch mit der spannenden<br />

Geschichte eines Herzchirurgen<br />

aus Südafrika, Christiaan Barnad. Er war<br />

in den 60er Jahren der erste Chirurg, der<br />

Herzen implantieren konnte. Doch als ich<br />

in der Schule im Labor mit Blutproben<br />

arbeiten konnte, kippte ich direkt um. Bei<br />

größeren Blutmengen, wurde mir immer<br />

schlecht. Somit war das Thema gegessen.<br />

h Ist Ihr Beruf Ihr Leben?<br />

Geworden! Hätte mich jemand vor<br />

10/15 Jahren gefragt, hätte ich „nein“<br />

gesagt. Die Projektleitung ist mir zu<br />

weit weg von den Kindern, viel zu organisatorisch,<br />

dachte ich. Doch merkte<br />

ich schnell, dass ich hier etwas wirklich<br />

bewegen kann. Auch wenn es nicht direkt<br />

messbar ist, ob sie mit dem Projekt und<br />

dem „Vorlesetag“ leichter lernen können,<br />

doch die Förderung und Grundlage, kreativer<br />

zu werden, ist naheliegend. Ein gutes<br />

Tool für den Lese- und Schrifterwerb.<br />

h Was gefällt Ihnen an Ihrem Beruf<br />

besonders gut?<br />

Die direkte Arbeit mit Menschen,<br />

Begeisterung auslösen zu können, die<br />

Begeisterung zu spüren und etwas Sinnvolles<br />

zu tun. Vielleicht auch etwas zu<br />

verändern, auch bei der Arbeit mit den


20 INTERVIEW<br />

INTERVIEW<br />

21<br />

Ehrenamtlichen. Absolute Lebensqualitätssteigerung<br />

sind die Kinder, die sich freuen.<br />

h „20. Vorlesetag – Lesen verbindet!“<br />

ist eine etablierte und erfolgreiche<br />

Vorlesereihe. Welches Erfolgsrezept<br />

steckt dahinter?<br />

Beharrlichkeit, immer wieder dahinter<br />

her sein und nicht nachgeben. Wenn<br />

man ehrlich ist, akzeptiere ich kein NEIN<br />

und melde mich dann erneut in 2-3 Monaten,<br />

um mein Ziel zu erreichen. Wir als<br />

Erziehungsberechtigte müssen konsequent<br />

sein, auch, wenn man nach dem<br />

4. Mal erst erfolgreich ist. Unter dem<br />

Motto „Nicht aufgeben!“. Beim Vorlesetag<br />

liegt der Fokus auf der Öffentlichkeit<br />

– das Projekt immer wieder ins Gedächtnis<br />

rufen und kommunizieren. Denn es ist<br />

wichtig, dass wir Ehrenamtliche haben,<br />

die die Bücher den Kindern näher bringen.<br />

h Verraten Sie mir Details zum Vorlesetag?<br />

Gerne! Also das Schönste ist das<br />

Motto „Vorlesen verbindet“, denn ich<br />

wünsche mir, dass das jeder wortwörtlich<br />

nimmt und sich Gedanken macht,<br />

wie wir das Thema VORLESEN in alle<br />

Stadtteile bringen und Vereine/Initiativen<br />

sich durch das Vorlesen vor Ort<br />

bekannter machen können.<br />

h Erinnern Sie sich an eine besonders<br />

schöne Situation, außer dem glücklichen<br />

Lächeln der Kinder?<br />

Hm, die lustigen Fragen und „das um<br />

die Ecke denken“ der Kinder. Es sind Fragen,<br />

auf die wir nicht kommen würden, da<br />

wir Erwachsene anders geprägt sind. Kinder<br />

gehen immer wertneutral und unwissend<br />

(positiv gemeint) ran, daraus entstehen<br />

teils urkomische Fragen, die ansich<br />

schon einen Lerneffekt zur Folge haben.<br />

h Was wären wir ohne Ehrenämter?<br />

Wie viele ehrenamtliche Vorleser<br />

arbeiten mit?<br />

Also ohne Ehrenamt wäre unser<br />

Land nicht funktionsfähig. Leider ruhen<br />

wir uns zu sehr aus (Behörden, staatl.<br />

Ämter), immer genug Ehrenamtliche<br />

zu finden. Und wenn wir schon welche<br />

gefunden haben, dann sollten wir alles<br />

tun, sie wertzuschätzen. Sei es durch<br />

die Ehrenamtskarte, steuerl. Vergünstigungen<br />

oder mit einem DANKE! Vielmehr<br />

Danke sagen. Insgesamt arbeiten<br />

momentan über 70 Ehrenamtliche mit.<br />

h Interessierte Vorleser sollten<br />

welche Voraussetzungen mitbringen?<br />

Eigentlich nur Offenheit. Sie müssen<br />

offen sein und die Lebensrealitäten der<br />

Kinder annehmen. Lesen können wir<br />

alle, also sollte ich nur bereit sein, mich<br />

auf Neues einzulassen und „um die Ecke<br />

denken“ können.<br />

h Was wünschen Sie sich für die<br />

Zukunft?<br />

Also, dass das Thema Leseförderung<br />

noch stärker in den polit. Fokus gerät,<br />

denn diese bedeutet Förderung der Lesefähigkeit.<br />

Denn wer Texte versteht, kann<br />

Zusammenhänge besser verstehen und<br />

lernt einfacher naturwissenschaftliche<br />

Themen. Und von der Stadt wünsche ich<br />

mir mehr Ressourcen mit Fokus auf „Wie<br />

können wir Leseförderung noch mehr voranbringen?“.<br />

Nicht nur finanz. Ressourcen,<br />

sondern das Mitdenken, bei welcher Veranstaltung<br />

könnte auch ein (Vor-) Leseevent<br />

stattfinden. Was mich etwas ärgert:<br />

wir haben viele Kulturstadtteiltage, aber<br />

keiner hat an den Vorlesetag gedacht.<br />

Eine Örtlichkeit, wo Ehrenamtliche etwas<br />

vortragen können, wäre ideal. 4 Wochenstunden<br />

sind zu wenig, an alle Events zu<br />

denken. Es wäre schön, wenn man angesprochen<br />

würde, um gemeinsam das Projekt<br />

weiter voran zu bringen.<br />

h Was gefällt Ihnen besonders gut<br />

an Ihrem Beruf des Projektleiters der<br />

Mitinitiative und dem Vorlesetag?<br />

Dass wir eine ganze Stadt im Blick zum<br />

Thema Lesen haben. Und durch diese<br />

besondere Woche vom 13.-19.11. es schaffen,<br />

ganzjährig neue Leseorte zu finden.<br />

h Sie wurden 12.2021 mit diesem<br />

Projekt beauftragt. Wieso?<br />

Hm, ich war ehrenamtlicher Lesepate<br />

bei der Einrichtung meiner Tochter und<br />

als ehrenamtlicher Vorstand der Kita so<br />

begeistert von der Mitinitiative, dass ich<br />

fragte, wie ich mich einbringen könnte.<br />

So hat sich dies entwickelt, sodass<br />

ich immer mehr unterstützend helfen<br />

konnte. Dann hat Frau Braune, meine<br />

Vorgängerin, gemerkt, oh, das Ganze<br />

funktioniert gut, macht Fortschritte und<br />

hat mir das Zepter überreicht, um sich<br />

danach in den wohlverdienten Ruhestand<br />

zu begeben.<br />

h Welchen Rat geben Sie meinen<br />

Lesern?<br />

Engangiert euch alle ehrenamtlich,<br />

denn Ehrenamt bringt Freude und<br />

Lebensqualiät.


22 FILM<br />

Fotos: exground filmfest<br />

FILM<br />

23<br />

Stimmen deiner Stadt<br />

zum exground Filmfestival<br />

Angela Dorn<br />

Wissenschafts- und Kunstministerin:<br />

„Das exground Filmfest nimmt uns mit auf cineastische<br />

Reisen rund um den Globus, stellt den<br />

Fokus scharf auf immer wieder andere Gesellschaften<br />

und schafft Begegnungen zwischen<br />

Filmmenschen und Publikum. Das unterstützen<br />

wir vom Land Hessen.“<br />

Gert-Uwe Mende<br />

Oberbürgermeister:<br />

„Das exground Filmfestival ist unbestreitbar<br />

ein kultureller Höhepunkt im Veranstaltungskalender<br />

der Stadt <strong>Wiesbaden</strong>. Ich freue<br />

mich jedes Jahr darauf. Denn exground bietet<br />

Filmschaffenden eine Plattform für Innovation<br />

und Experimente und dem Publikum<br />

ein Forum für Filmerfahrungen durchaus<br />

auch abseits gewohnter Blockbuster.“<br />

Stadtrat Dr. Hendrik Schmehl<br />

Kulturdezernent:<br />

„Wenn es draußen ungemütlicher und<br />

dunkler wird, dann lädt exground in unser<br />

Jugendstilkino Caligari ein und entführt uns<br />

in mal nahe, meist ferne Länder. Ein Einblick<br />

in das kulturelle Leben des jeweiligen Gast-<br />

landes - diesmal Chile. Mal hinreißend, mal<br />

nachdenklich, mal lustig, mal traurig. Immer<br />

aber: jenseits des Mainstreams.“<br />

Uwe Bordt<br />

Partner BGF+ Architekten:<br />

„Das exground Filmfest hat eine feine Auswahl<br />

von Kinofilmen abseits des Mainstreams.<br />

Wir unterstützen das exground<br />

Filmfest schon seit vielen Jahren und freuen<br />

uns auch besonders über die große Nachfrage<br />

nach den Filmen und die hervorragende<br />

Organisation des sympathischen exground-<br />

Teams.“<br />

Jutta Szostak<br />

Moderatorin, Radio Rheinwelle 92,5:<br />

„Mit seinem opulenten Angebot ist exground<br />

eine bemerkenswert feste Größe in der<br />

<strong>Wiesbaden</strong>er Kultur. Mit seinem Gespür für<br />

das Ungewöhnliche überrascht das Team alljährlich<br />

mit Filmen aus kleinen, fernen Ländern<br />

und ermöglicht somit einen Blick in<br />

fremde Gesellschaften und Kulturen.“<br />

Andreas Racky<br />

Geschäftsführender Gesellschafter<br />

Magenta TV GmbH:<br />

„Als Filmschaffende in <strong>Wiesbaden</strong> liegt es<br />

uns am Herzen, DAS Filmfestival der Stadt<br />

zu unterstützen. Das Team um Andrea Wink<br />

schafft es immer wieder dem Publikum eine<br />

Auswahl außergewöhnlicher Filme zu präsentieren.<br />

Im November ein absolutes must visit.“<br />

Ibrahim Kizilgöz<br />

Vorstandsvorsitzender Ausländerbeirat:<br />

„Das exground filmfest ist ein fester<br />

Bestandteil des kulturellen Lebens in unserer<br />

Stadt, ebenso auch eine notwendige<br />

Plattform für Perspektivenwechsel.“<br />

I


24 FILM<br />

Fotos: exground filmfest<br />

FILM<br />

25<br />

Ernst Szebedits<br />

Vorsitzender des Kulturbeirats <strong>Wiesbaden</strong>:<br />

„Filme sind Blicke in die Welt. Wer Independent<br />

- Filme, jenseits des Mainstream, liebt, kommt<br />

am exground filmfest nicht vorbei. Ein absolutes<br />

Highlight des <strong>Wiesbaden</strong>er Kulturlebens.“<br />

Christiane von Wahlert<br />

Vorstand Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung:<br />

„Das exground filmfest ist ein pulsierendes Festival<br />

für internationale, unabhängig produzierte<br />

Filme - ein absolutes Highlight im <strong>Wiesbaden</strong>er<br />

Kulturkalender. In der Caligari FilmBühne und im<br />

Murnau-Filmtheater gibt es auch dieses Mal viel<br />

Neues zu entdecken.“<br />

Uwe Stellberger<br />

Leiter der Caligari FilmBühne:<br />

„Muss man zu exground noch was sagen? -<br />

So viele besondere Filme und Programme,<br />

die man oft nur bei exground auf der großen<br />

Leinwand sehen kann. Auch Kurzfilme werden<br />

gefeiert und all die interessanten Gäste<br />

und Gespräche, also ich sage: Unbedingt<br />

hingehn!“<br />

Prof. Dr. Dr. Alexander Moutchnik<br />

Professor der Hochschule RheinMain:<br />

„Zwei Jahre ragen beim Länderschwerpunkt<br />

Chile heraus: 1973, in dem vor 50 Jahren<br />

der Putsch Pinochets stattfand, und<br />

1990, in dem die Militärdiktatur endete und<br />

Chile den friedlichen Weg zur Demokratie<br />

beschritt - das Gründungsjahr des exground<br />

filmfests.“<br />

Linde Dehner<br />

Redakteurin ZDF / ARTE Wissen:<br />

„Bei exground bin ich Stammgast! Das<br />

Festival besuche ich schon seit ich in Frankfurt<br />

studiert habe und noch nicht wusste,<br />

dass ich hier mal wohnen würde!“<br />

Musa Yolver<br />

Vorstandsmitglied des Jugendparlaments:<br />

„Gerade für die <strong>Wiesbaden</strong>er Jugend ist<br />

das exground filmfest eine super Gelegenheit,<br />

dem Film auf einer neuen und einzigartigen<br />

Weise zu begegnen. Das ist ganz großes<br />

Kino!“<br />

Elke Gruhn<br />

Nassauischer Kunstverein:<br />

„Der Fokus auf ein spezielles Land ist in<br />

jedem Jahr eine neue kulturelle Entdeckung:<br />

Chile und gleichzeitig ist ein bisschen New<br />

York in <strong>Wiesbaden</strong> zu sehen - das Werk Los<br />

Huesos des Künstlerduos Joaquí n Cociñ a<br />

und Cristó bal Leó n wurde soeben vom<br />

Museum of Modern Art New York für die<br />

Sammlung angekauft!“<br />

Karina Bertagnolli<br />

Herstellung, Presse und Veranstaltung,<br />

Verlagshaus Römerweg:<br />

„Das exground filmfest in <strong>Wiesbaden</strong> präsentiert<br />

jedes Jahr beeindruckende Independent<br />

Filme und bietet eine unvergleichliche<br />

Plattform für den Austausch. Ich war<br />

sofort von der Filmauswahl und der Atmosphäre<br />

begeistert.“


26 INTERVIEW Fotos: Privat<br />

INTERVIEW<br />

27<br />

»CARPE DIEM«<br />

Der seit fast 25 Jahren in <strong>Wiesbaden</strong> niedergelassene Arzt<br />

Volkhard Hühn im <strong>port01</strong>-Interview. Ein Herzensmensch, der<br />

glücklicherweise immer ein liebes Wort und einen Rat für<br />

seine Patienten hat.<br />

Er stand Yvonne Thorwarth Rede und Antwort, also freu<br />

dich auf das Interview und lass dich überraschen sowie<br />

inspirieren. Hier und heute! _yt<br />

h Wie geht es Ihnen heute?<br />

Ja gut, wie immer, sagt er lächelnd.<br />

h Verraten Sie mir Ihr Tagesmotto?<br />

Auf Latein würde ich sagen: Carpe<br />

diem! (Lebe) Hier und heute.<br />

h Wann wurden Sie wo geboren?<br />

Ja kaum zu glauben, 1956 im<br />

Bergischen Land bei Köln.<br />

h Ist Ihr Beruf Ihr Leben?<br />

Ein großer Teil, ja.<br />

h Ihr Traumberuf als Kind war…?<br />

Lacht, guckt zur Seite und überlegt.<br />

Ich wollte Lehrer werden, hab das dann<br />

aber glücklicherweise (Gott sei Dank)<br />

gelassen.<br />

h Wann haben Sie sich für den<br />

Arztberuf entschieden? Und wieso?<br />

Im Prinzip mit 14 oder 15 Jahren.<br />

Und wieso? Gute Frage. Vielleicht ein<br />

Helfersyndrom.<br />

h Stichwort „Ärztemangel“. Haben<br />

Sie eine Lösung für unser Land?<br />

Vielleicht mal eine grundlegende<br />

Reform des chronisch ökonomisch orientierten<br />

Gesundheitswesens.<br />

h Sie haben ein Faible für Naturheilkunde,<br />

Homöpathie! Wieso?<br />

Überlegt kurz und sagt: Im Prinzip geht’s<br />

darum, dass wir von der Natur aus drauf<br />

angelegt sind, dass wir (die Menschen)<br />

so lange leben, wie möglich. Und dass die<br />

Natur eigentlich versucht, alles zu tun,<br />

lange zu leben – beispielsweise durch<br />

unser Imunsystem, unsere körpereigenen<br />

Selbstheilungskräfte.<br />

h Stimmen Sie der Aussage zu, die<br />

mir gestern eine <strong>Wiesbaden</strong>er Ärztin<br />

erzählte: Unsere Krankenhäuser<br />

machen niemals Feher.<br />

Lacht und sagt: Wäre ja vermessen,<br />

da zuzustimmen. Wer macht keine<br />

Fehler, wer ist fehlerfrei?<br />

h Woher nehmen Sie täglich diese<br />

Kraft für die Verantwortung (Ihrer<br />

Patienten)?<br />

Puh, woher soll ich das wissen und<br />

lacht. „Carpe diem!“<br />

h Doktor Hühn, ein Hirtenhund und<br />

ein kleiner neuer Dackel, D’Artagnan,<br />

begleiten Sie. Mögen Sie die Extreme?<br />

Eigentlich nein. Von Kind an hatte ich<br />

Kontakt zu Dackeln, ansonsten war der<br />

erste Hund ein Familienhund, Golden<br />

Retriever. Dann kam der Golden Doodle,<br />

eine Mischung aus Königspudel und<br />

Golden Retriever und drei Katzen!<br />

h Verraten Sie mir Ihr Rezept für ein<br />

glückliches Leben?<br />

Puh, schnauft leicht und sagt<br />

lächelnd: Ich denke, so lange man noch<br />

öfter über sich selbst lachen und sich ab<br />

und zu in Frage stellen kann, dann haben<br />

Sie hier das Rezept.<br />

h Was bringt Sie auf die Palme?<br />

Überlegt kurz: Unehrlichkeit, Ungerechtigkeit.<br />

Und tja, auch Assoziales.<br />

I


28 INTERVIEW<br />

h Was wieder runter?<br />

Tief durchatmen, Gang zurückschalten<br />

und nochmal draufschauen. Und dann<br />

die Tiere, wie Sie sagen.<br />

Theater im Okt<br />

- JEWEILS UM 20 UHR -<br />

h Verraten Sie mir Ihren<br />

Lieblingsplatz in <strong>Wiesbaden</strong>, außer<br />

Ihrer Praxis?<br />

Wie aus der Pistole geschossen und<br />

lachend sagt er: Cafe Maldaner!<br />

h Ihr Rat für meine lieben Leser?<br />

Pffff, lacht und sagt: Bleiben Sie<br />

gesund, auch wenn es „geschäftsschädigend“<br />

ist.<br />

„SOS - Seele oder Silikon?“ • Do 12. & Sa 14. Oktober<br />

GLENN MILLER<br />

ORCHESTRA<br />

„Best of…“-Tour ab Oktober<br />

The World Famous! „Best of….“ heißt<br />

es bei den Konzerten des GLENN<br />

MILLER ORCHESTRA directed by Wil<br />

Salden. Neben weltbekannten Glenn-<br />

Miller-Melodien, wie Chattanooga<br />

Choo Choo, In The Mood, Pennsylvania<br />

6-5000, werden auch Stücke aus der<br />

legendären Swing-Ära der 30er und 40er<br />

Jahre mit Originalarrangements und im<br />

Authenticsound zu hören sein.<br />

_Jutta Günther<br />

s Glenn Miller Orchestra<br />

c 30.11.2023, 20 Uhr<br />

Kurfürstliches Schloss, Mainz<br />

c 25.02.2024, 18 Uhr<br />

Alte Oper, Frankfurt<br />

g www.glenn-miller.de<br />

VERLOST<br />

2 x 2 Freikarten<br />

Foto: www.glenn-miller.de<br />

„Die Männerschule“ • Fr 20. & Sa 21. Oktober<br />

„Halloween Revue“ • Di 31. Oktober + Tanzparty<br />

0611 - 341 8999<br />

wiesbaden@galli.de<br />

www.galli-wiesbaden.de<br />

Adelheidstraße 21,<br />

65185 <strong>Wiesbaden</strong><br />

Folgt uns<br />

r


30 LOKALTERMIN<br />

LOKALTERMIN<br />

31<br />

DAS LILI AM BAHNHOF<br />

Mehr als nur ein Einkaufsvergnügen?<br />

Das Lili im Herzen der hessischen<br />

Landeshauptstadt bietet nicht nur eine<br />

breite Palette von Einkaufsmöglichkeiten,<br />

sondern auch eine lebendige<br />

Mischung aus Gastronomie, Unterhaltung<br />

und Kultur, die Einheimische und<br />

Touristen gleichermaßen begeistert.<br />

Seit seiner Umnutzung von einem<br />

historischen Gebäude zu einem<br />

modernen Einkaufszentrum mit einer<br />

Fläche von 26.000 Quadratmetern<br />

hat das Lili eine beeindruckende<br />

Entwicklung durchlaufen. Das Gebäude<br />

wurde Ende des 19. Jahrhunderts erbaut<br />

und hat seither viele Transformationen<br />

erfahren. Anfangs diente es als Hotel,<br />

später als Bürogebäude, und heute ist es<br />

ein lebendiges Zentrum des städtischen<br />

Lebens in <strong>Wiesbaden</strong>. Der Name leitet<br />

sich von der Lilie aus dem <strong>Wiesbaden</strong>er<br />

Stadtwappen ab, seit 2019 tritt das<br />

Carré unter dem Namen Lili auf.<br />

Das Einkaufszentrum selbst beherbergt<br />

eine beeindruckende Auswahl von<br />

Geschäften, darunter Modeboutiquen,<br />

Schuhgeschäfte, Elektronikläden und<br />

vieles mehr. Besuchende können trendige<br />

Kleidung, Schuhe, Accessoires und<br />

kulinarische Vielfalt mit einer breiten<br />

Palette von Restaurants, Cafés und<br />

Imbissständen, die lokale und internationale<br />

Köstlichkeiten servieren.<br />

Überraschung! Erstmals in einer<br />

deutschen Metropole hält das einzigartige<br />

VR-Erlebnis SandboxVR im Lili<br />

Einzug. Für alle Erlebnisse stehen ab<br />

sofort gleich vier Holodecks, so heißen die<br />

virtuellen Erlebnisräume, zur Verfügung.<br />

Mit mehreren Personen können Spieler<br />

hier in die verschiedenen Welten<br />

eintauchen und einzigartige Abenteuer<br />

erleben. Ein Game dauert dabei etwa 40<br />

Minuten und der Eintritt beinhaltet ein<br />

Video mit den Teilnehmern und inklusive<br />

aller Höhepunkte des Spielerlebnisses.<br />

Freu dich mit <strong>port01</strong> über diese grandiose<br />

Neueröffnung in unserer Stadt.<br />

Fotos: Stefan Müller, Next Level GmbH<br />

Übrigens; ein absolutes Highlight ist die<br />

Gestaltung der Lichtdecke im Eingangsfoyer<br />

durch die Berliner Künstlerin Ruth<br />

Baumann. Der Titel dieser Arbeit lautet<br />

hummeflugs. Hochschauen lohnt sich!<br />

_ Ann-Kathrin Hartenbach, _yt<br />

g www.lili-wiesbaden.com<br />

g www.sandboxvr.com/wiesbaden<br />

VERLOST<br />

exklusiv einen SandboxVR<br />

-Besuch mit maximal 6 Personen<br />

Frage: Wo ist der Hauptsitz der<br />

SandboxVR? Sende eine Email an<br />

wiesbaden@<strong>port01</strong>.com


32 GUT ZU WISSEN<br />

Kommse rein, könnse rausgucken g www.<strong>port01</strong>.com I<br />

33<br />

Unnützes WISSEN!<br />

Verrückte Fakten, die man sich nicht merken<br />

muss und es trotzdem macht.<br />

Der Name<br />

Halloween kommt<br />

von dem „All<br />

Hallows Eve“ –<br />

dem Abend und<br />

der Nacht vor<br />

dem Hochfest<br />

Alllerheiligen.<br />

Ursprünglich war<br />

Halloween vor allem<br />

in Irland verbreitet.<br />

In den USA bauten<br />

die irischen<br />

Einwanderer ihren<br />

Brauch aus.<br />

Die berühmte<br />

Maske von Michael<br />

Myers im Horrorfilm<br />

„Halloween“ basiert<br />

auf dem Gesicht von<br />

William Shatner<br />

(Captain Kirk aus<br />

„Star Trek“).<br />

Halloween ist in<br />

Sachen Kommerz<br />

neben Weihnachten<br />

einer der<br />

wichtigsten Bräuche<br />

in den USA.<br />

Der Fokus von<br />

Halloween war<br />

es, aus dem Tod<br />

ein Gespött zu<br />

machen, deswegen<br />

wurde sich als Toter<br />

verkleidet.<br />

Man schneidet<br />

Fratzen in die<br />

Kürbisse, um die<br />

bösen Geister zu<br />

verschrecken.<br />

Der zweite Vorname<br />

von Michael Myers<br />

lautet Audrey.<br />

Den beleuchteten<br />

Kürbis nennt man<br />

„Jack O’Lantern“.<br />

Der große<br />

amerikanische<br />

Entfesselungskünstler<br />

Harry Houdini<br />

stirbt im Jahr 1926,<br />

ausgerechnet an<br />

Halloween.<br />

Fotos: Yvonne Thorwarth<br />

Dieter Rams @ sam - Stadtmuseum am Markt / Noch bis zum 29.10.


JETZT NEU IN WIESBADEN<br />

MEHR ALS VIRUTAL REALITY<br />

Wähle<br />

dein<br />

Erlebnis<br />

Virtual Reality.<br />

Für dich und<br />

deine Freunde.<br />

SandboxVR ist ein hyperreales<br />

VR Erlebnis für bis zu 6 Personen<br />

gleichzeitig, in dem ihr euch sehen<br />

und miteinander interagieren<br />

könnt - genau so, wie in der<br />

realen Welt. Dank der Motion-<br />

Capture-Kameras, welche unter<br />

anderem auch bei Hollywood-<br />

Produktionen genutzt werden,<br />

3D-Trackern und haptischen<br />

Westen bekommt ihr das Gefühl,<br />

komplett in das Erlebnis einzutauchen.<br />

Wählt eines unserer<br />

acht Erlebnisse und erlebt die<br />

Zukunft der virtuellen Realität<br />

selbst.<br />

www.sandboxvr.com/wiesbaden


36 KUNST<br />

Foto/s: Ralf Huff und Detlef Ilgner © VG Bild-Kunst, Bonn 2023<br />

Foto/s: PR Wagner Medienkommunikation<br />

EVENT<br />

37<br />

Museum <strong>Wiesbaden</strong><br />

Stephan Balkenhol trifft Alte Meister<br />

CIRCUS ALBERTI<br />

Vorhang auf!<br />

Stephan Balkenhol, Figurensäule, König auf Stuhl, 2022<br />

Ein absolutes Museumshighlight ist<br />

die Ausstellung von Stephan Balkenhol<br />

„Zeitfenster“. Der international renommierte<br />

Bildhauer Stephan Balkenhol<br />

öffnet uns ein Zeitfenster der<br />

besonderen Art. Ein Teil seiner von ihm<br />

geschaffenen Kunstfamilie versammelt<br />

sich zu einem Museumsbesuch und<br />

beehrt im Museum <strong>Wiesbaden</strong> die<br />

Sammlung der Alten Meister.<br />

Wie bei einer wichtigen Familienfeier,<br />

finden sich generationsübergreifend der<br />

engste Kreis und dessen erweitertes<br />

Umfeld samt tierischer Begleitung ein,<br />

um sich beim gemeinsamen Besuch<br />

wiederzusehen und über das Gesehene<br />

Stephan Balkenhol, Frau auf Stamm,<br />

Moderne Frau, 2017<br />

auszutauschen. Dabei entsteht ein ungezwungener<br />

Dialog zwischen aktueller<br />

Gegenwartskunst und deren künstlerischen<br />

Vorläufern. Die Besucher:innen kommen<br />

in das so entstandene Raumbild hinzu<br />

und werden selbst Teil der gemeinsamen<br />

Kunstbetrachtung. _Peter Forster<br />

s Stephan Balkenhol - Zeitfenster<br />

c 10.11.2023 - 02.06.2024<br />

f Museum <strong>Wiesbaden</strong><br />

g www.museum-wiesbaden.de<br />

„Circus Alberti“ ist nicht nur ein Name<br />

mit Geschichte, sondern auch ein<br />

Circus, der es in sich hat. Auf seiner<br />

diesjährigen Tournee wird ein klassisches<br />

Circusprogramm für dich und für deine<br />

gesamte Familie präsentiert. Traditionelle<br />

Elemente und moderne Lichteffekte<br />

machen diese Show für Jung und Alt zu<br />

einem besonderen Erlebnis. Exotische<br />

Tiere, internationale Artisten und lustige<br />

Clowns entführen in eine Welt voll Magie,<br />

Romantik und guter Laune. In einem<br />

800 Zuschauer fassendem modernen<br />

Kuppelzelt wird das bevorstehende<br />

Gastspiel zu einem kulturellen Highlight<br />

in deiner Stadt. Erlebe eine phantastische<br />

Show mit außergewöhnlichen Artisten<br />

und herrlichen Tierdressuren von<br />

internationalem Flair. Das Herz des Circus<br />

Alberti sind seine Tiere. Sibirische Kamele,<br />

Holländische Friesen, südamerikanische<br />

Lamas und witzige Ponys gehören unter<br />

anderem zum großen Tierbestand.<br />

Herzlich willkommen! _Michael Wagner<br />

s Circus Alberti<br />

c 29.09. - 15.<strong>10.2023</strong><br />

f <strong>Wiesbaden</strong> Freudenberg<br />

CircusAlberti<br />

VERLOST<br />

2 Freikarten


38 I Kommse rein, könnse rausgucken g www.<strong>port01</strong>.com<br />

Impressionen @ Auf geht´s Biebrich!<br />

Fotos: Monika Walther


40 I Kommse rein, könnse rausgucken g www.<strong>port01</strong>.com<br />

Kommse rein, könnse rausgucken g www.<strong>port01</strong>.com I<br />

41<br />

Best of Seminar in Kroatien und Ungarn<br />

Fotos: debwh.de<br />

Fotos: Wagner PR<br />

Impressionen @ <strong>Wiesbaden</strong>er Weihnachtscircus / 21.12.23 - 07.01.24


42 I<br />

Kommse rein, könnse rausgucken g www.<strong>port01</strong>.com<br />

Reisebüro Schnell @ Andalusien<br />

Fotos: Claudia Schnell<br />

Persönliche Reisebegleitung durch das Reisebüro Claudia Schnell<br />

<strong>Wiesbaden</strong>er Str 54 | 65199 <strong>Wiesbaden</strong> | Tel 0611-9419882


44 KOPFNUSS<br />

Kommse rein, könnse rausgucken g www.<strong>port01</strong>.com I<br />

45<br />

カボチャ<br />

‚Kabocha‘ ist japanisch und bedeutet Kürbis. Genau diesen finden wir nun bald wieder<br />

mit den fiesesten Fratzen versehen in jedem zweiten Hauseingang, denn es ist Halloween!<br />

Die Zeit im Jahr, in der in den Schaufenstern gruselige Masken hängen, die Simpsons<br />

ihre schaurigsten Folgen raus kramen und verkleidete Kinder gierig nach Süßigkeiten<br />

durch die Straßen ziehen. Für wen das alles nichts ist: für unser Sudoku müsst<br />

ihr nicht von Haus zu Haus wandeln, denn das findet ihr direkt hier. _mir<br />

5<br />

8<br />

7<br />

2<br />

3<br />

7<br />

3<br />

5<br />

6<br />

2<br />

8<br />

3<br />

5<br />

4<br />

1<br />

2<br />

1<br />

4<br />

2<br />

9<br />

9<br />

5<br />

6<br />

2<br />

4<br />

7<br />

8<br />

5<br />

3<br />

9<br />

6<br />

1<br />

4<br />

3<br />

2<br />

8<br />

4<br />

7<br />

8<br />

9<br />

6<br />

1<br />

2<br />

2<br />

9<br />

3<br />

8<br />

4<br />

7<br />

6<br />

7<br />

4<br />

8<br />

5<br />

6<br />

9<br />

1<br />

2<br />

9<br />

1<br />

4<br />

7<br />

8<br />

5<br />

3<br />

8<br />

8<br />

7<br />

2<br />

1<br />

2<br />

3<br />

8<br />

4<br />

9<br />

3<br />

6<br />

4<br />

8<br />

3<br />

2<br />

9<br />

1<br />

9<br />

6<br />

1<br />

5<br />

9<br />

1<br />

5<br />

6<br />

8<br />

5<br />

9<br />

3<br />

9<br />

5<br />

7<br />

1<br />

2<br />

2<br />

5<br />

5<br />

3<br />

2<br />

8<br />

6<br />

7<br />

8<br />

4<br />

3<br />

3<br />

9<br />

7<br />

4<br />

8<br />

9<br />

1<br />

8<br />

7<br />

3<br />

6<br />

8<br />

2<br />

3<br />

9<br />

6<br />

2<br />

8<br />

7<br />

Fotos: Palast Promotion, Yvonne Thorwarth<br />

Impressionen @ Stadtfest


46 I Kommse rein, könnse rausgucken g www.<strong>port01</strong>.com<br />

KUNST<br />

Best of Halloween @ Das Wohnzimmer<br />

Fotos: Ani Vukovic<br />

Foto: Together Promotion<br />

LEONARDO DA VINCIS<br />

„DAS LETZTE ABENDMAHL“<br />

Premiere als immersive<br />

Ausstellung in Frankfurt<br />

Es ist eines der bekanntesten Kunstwerke<br />

der Geschichte: "Das Letzte Abendmahl"<br />

gemalt in den Jahren zwischen 1494 und<br />

1498. Das Meisterwerk feiert aktuell seine<br />

Premiere als immersive Ausstellung und<br />

wird noch bis zum 12.11. in der raumfabrik<br />

zu sehen sein. In einer audiovisuellen<br />

360-Ausstellung tauchst du in das<br />

Szenario vom letzten Abendmahl Jesus<br />

ein. Mit Hilfe modernster Technik wird auf<br />

jedes noch so kleine Detail gezoomt und<br />

die minutiös inszenierten Reaktionen der<br />

12 Jünger auf die Verkündung von Jesus<br />

„Einer von euch wird mich verraten!“<br />

gezeigt. Die multimediale Lichtinstallation<br />

bringt die ursprüngliche Farbenpracht des<br />

Da Vinci Werkes wieder voll zur Geltung.<br />

_ Anudari Batsaikhan<br />

g www.letzteabendmahl.de<br />

Theater<br />

im Palast<br />

made by kuenstlerhaus43<br />

01<br />

10<br />

06<br />

10<br />

07<br />

10<br />

13<br />

10<br />

14<br />

10<br />

21<br />

10<br />

26<br />

10<br />

28<br />

10<br />

29<br />

10<br />

05<br />

11<br />

Die Poesie der Klänge<br />

M. Bibo, M. Herz & A. Werner<br />

Das kunstseidene Mädchen<br />

Theater Curioso | Darmstadt<br />

Klinik Sonnenstein<br />

West Side Theatre|Live Hörspiel &Musik<br />

Hotelgeflüster im Palast<br />

Schauspiel-Revue<br />

Gab´s Tote<br />

Pressekabarett mit Uli Höhmann<br />

Heute Abend: Lola Blau<br />

Musical v. Georg Kreisler<br />

Poetry Slam<br />

Dichterwettstreit der Worte<br />

Der kleine Prinz & die 7 Todsünden<br />

Dinnertheater Antoine de Saint-Exupéry<br />

Mord in Aussicht<br />

Improkrimi mit Tatort in <strong>Wiesbaden</strong><br />

1 Stern & 7 Kazamogipuffel<br />

Literaturtheater mit Cello-Phantasien<br />

11 Das kunstseidene Mädchen<br />

06<br />

11<br />

06<br />

Kochbrunnenplatz 1, Tel. 0611 - 172 45 96<br />

office@kuenstlerhaus43.de<br />

www.kuenstlerhaus43.de<br />

Foto: Christian Zuckermann


48 KUNST<br />

Indianer @ Theo Crash | www.theocrash.de<br />

Foto: Monika Walther<br />

EVENT<br />

49<br />

AUF GEHT´S BIEBRICH!<br />

Lebensadern Biebrich<br />

Gefördert über das Landesprogramm<br />

„Zukunft Innenstadt“ startet am<br />

verkaufsoffenen Sonntag am 15.10.<br />

im KulturKaufHaus Alfmeier das dritte<br />

Projekt „Lebensadern Biebrich“:<br />

Wettbewerbsbeiträge von Studierenden,<br />

Vorträge und Diskussionen, u.a. ein<br />

Sofagespräch mit Vertretern vom<br />

Stadtplanungs- und Grünflächenamt,<br />

haben das gemeinsame Ziel<br />

herauszufinden, wie die großen<br />

Straßen und Plätze Biebrichs attraktiver<br />

gestaltet werden können. Und sich auch<br />

Begegnungsräume für die Bewohner<br />

und Gäste Biebrichs ergeben. Darüber<br />

hinaus zeigen verschiedene Anpassungsund<br />

Vorsorgestrategien auf, welche die<br />

Risiken des Klimawandels reduzieren.<br />

Am 20.10., 19.30 Uhr: öffentliche<br />

Preisverleihung mit Bürgermeisterin<br />

Christiane Hinninger zum studentischen<br />

Ideenwettbewerb „Lebensadern<br />

Biebrich“ mit anschließender Feier.<br />

_Michaela Höllriegel<br />

c 15.10. - 04.11.23 | 17 - 19 Uhr<br />

f KulturKaufHaus Alfmeier<br />

g www.ideen-fuer-biebrich.de


50 EVENT<br />

Fotos, Grafik: www.fwz-wiesbaden.de<br />

WIESBADENER WEIHNACHTS-<br />

UND WINTERBÖRSE<br />

Besonderes Ehrenamt in der Adventszeit<br />

Gerade zur Weihnachtszeit wollen viele<br />

<strong>Wiesbaden</strong>erinnen und <strong>Wiesbaden</strong>er<br />

etwas zurückgeben und dort helfen,<br />

wo sie gebraucht werden und direkt<br />

Gutes tun können. Am 21.11.2023<br />

werden dafür von 17 bis 19 Uhr zum<br />

5. Mal verschiedene konkrete Kurzzeitengagements<br />

in der diesjährigen<br />

Weihnachtszeit durch das Team des<br />

Freiwilligen-Zentrums sowie die jeweiligen<br />

Organisationen im weihnachtlichem<br />

Messeformat vorgestellt.<br />

Besucherinnen und Besucher sind<br />

herzlich eingeladen, in gemütlicher<br />

Atmosphäre durch den Engagement-<br />

Basar zu schlendern und die verschiedenen<br />

ehrenamtlichen Tätigkeiten<br />

in der Adventszeit an den Ständen<br />

kennenzulernen. Informiere dich ganz<br />

unverbindlich oder nimm direkt ein<br />

Angebot an! Der Eintritt ist frei; eine<br />

Anmeldung ist nicht erforderlich.<br />

_Constanze Bartiromo<br />

c 21.11.23 | 17 - 19 Uhr<br />

f Haus an der Marktkirche 1, 1. Stock<br />

g www.fwz-wiesbaden.de<br />

g www.freiwillig-in-wiesbaden.de


52 KALENDER You want more? g www.<strong>port01</strong>.com<br />

KALENDER<br />

53<br />

MACH doch, was du WILLST<br />

Ausgewählte Termine im Oktober<br />

So 01.10.<br />

STADTLESEN<br />

09 Uhr | Schlossplatz<br />

AUSSTELLUNG: HAP<br />

GRIESHABER - BIS<br />

21.01.2024<br />

10 Uhr | Museum<br />

AUSSTELLUNG: DIETER<br />

RAMS - BIS 29.<strong>10.2023</strong><br />

11 Uhr | sam -<br />

Stadtmuseum am Markt<br />

AUSSTELLUNG: BEAN<br />

FINNERAN - BIS<br />

05.11.2023<br />

14 Uhr | Bellevue-Saal<br />

DIE MUSIKPOETEN<br />

19:30 Uhr | Theater im<br />

Palast<br />

OPPENHEIMER<br />

20 Uhr | Caligari<br />

ONAIR-PARAGLIDING:<br />

GRUNDKURS<br />

Übungsgelände Nahetal/<br />

Taunus<br />

Mo 02.10.<br />

BARBIE<br />

20 Uhr | Caligari<br />

Di 03.10.<br />

SALSA NIGHT - JEDEN DI.<br />

21:30 Uhr | Das<br />

Wohnzimmer<br />

Mi 04.10.<br />

CIRCUS ALBERTI<br />

17 Uhr | Festplatz am<br />

Veilchenweg<br />

JUGENDTREFF<br />

17 Uhr | Queeres<br />

Zentrum<br />

RAMS<br />

17:30 Uhr | Caligari<br />

Do 05.10.<br />

JAM SESSION - JEDEN<br />

DO.<br />

21:30 Uhr | Das<br />

Wohnzimmer<br />

Fr 06.10.<br />

ONLINE:<br />

KINDERFERNSEHEN IM<br />

UMBRUCH<br />

14 Uhr | Bundesweit<br />

CIRCUS ALBERTI<br />

17 Uhr | Festplatz am<br />

Veilchenweg<br />

KONZERT: DUO LUMI<br />

MARE<br />

19:30 Uhr | Bachmanns<br />

Wein+Kultur / Eltville<br />

AMJAD: RADIKAL WITZIG<br />

19:30 Uhr | Theater im<br />

Pariser Hof<br />

DAS KUNSTSEIDENE<br />

MÄDCHEN<br />

19:30 Uhr | Theater im<br />

Palast<br />

CLUBNÄCHTE MIT<br />

WECHSELNDEN DJS -<br />

JEDEN FR.<br />

23 Uhr | Das<br />

Wohnzimmer<br />

Sa 07.10.<br />

VORLESEN FÜR KIDS<br />

10:30 Uhr | Mauritius<br />

Mediathek<br />

FREIER EINTRITT<br />

11 Uhr | Museum<br />

SVWW - HSV<br />

13 Uhr | BRITA-Arena<br />

VHS:<br />

SCHRIFTSTELLER*INNEN<br />

AUF DER SPUR<br />

14:30 Uhr | Villa<br />

Schnitzler<br />

CIRCUS ALBERTI<br />

17 Uhr | Festplatz am<br />

Veilchenweg<br />

THOMAS FREITAG:<br />

HINTER UNS DIE<br />

ZUKUNFT<br />

19:30 Uhr | Theater im<br />

Pariser Hof<br />

KLINIK SONNENSTEIN<br />

19:30 Uhr | Theater im<br />

Palast<br />

DAS LETZTE MAL -<br />

PREMIERE<br />

20 Uhr | Kammerspiele<br />

100 KILO HERZ<br />

21 Uhr | Schlachthof<br />

CIRCUS ALBERTI<br />

14 Uhr | Festplatz am<br />

Veilchenweg<br />

AUSSTELLUNG: HEIN<br />

SPELLMANN - BIS<br />

26.11.2023<br />

15 Uhr |<br />

DavisKlemmGallery<br />

AUSSTELLUNG: MARILYN<br />

MONROE PAINTINGS -<br />

BIS 14.<strong>10.2023</strong><br />

11 Uhr | Art Gallery<br />

ÖFFENTLICHE FÜHRUNG:<br />

HAP GRIESHABER<br />

14 Uhr | Museum<br />

FRANCES HA<br />

20 Uhr | Caligari<br />

CIRCUS ALBERTI<br />

17 Uhr | Festplatz am<br />

Veilchenweg<br />

HOLY SHIT: CAN POOP<br />

SAVE THE WORLD?<br />

20 Uhr | Caligari<br />

KRIMI ...


54 KALENDER You want more? g www.<strong>port01</strong>.com<br />

KALENDER<br />

55<br />

CLUBNÄCHTE MIT<br />

WECHSELNDEN DJS -<br />

JEDEN SA.<br />

23 Uhr | Das<br />

Wohnzimmer<br />

So 08.10.<br />

CIRCUS ALBERTI<br />

14 Uhr | Festplatz am<br />

Veilchenweg<br />

LARS RUTH - DER SEHER<br />

19 Uhr | Kulturbahnhof<br />

/ Idstein<br />

DAS LETZTE MAL<br />

20 Uhr | Kammerspiele<br />

Mo 09.10.<br />

ABSCHIED VON GESTERN<br />

18 Uhr | Caligari<br />

THE SISTERS OF MERCY<br />

20 Uhr | Schlachthof<br />

Di 10.10.<br />

WAS MAN VON HIER AUS<br />

SEHEN KANN<br />

15:30 Uhr | Caligari<br />

Mi 11.10.<br />

PRAXIS-WORKSHOP FÜR<br />

ORGANISATIONEN<br />

15 Uhr | Freiwilligen-<br />

Zentrum <strong>Wiesbaden</strong><br />

CIRCUS ALBERTI<br />

17 Uhr | Festplatz am<br />

Veilchenweg<br />

DRINK & DINE<br />

18 Uhr | Das<br />

Wohnzimmer<br />

VHS: SO NICHT!<br />

VOLLKOMMEN<br />

ENTSPANNT NEIN<br />

SAGEN.<br />

18:30 Uhr | Villa<br />

Schnitzler<br />

Do 12.10.<br />

CIRCUS ALBERTI<br />

17 Uhr | Festplatz am<br />

Veilchenweg<br />

KELLERFÜHRUNG MIT<br />

WEINPROBE<br />

18:30 Uhr |<br />

Weingenossenschaft<br />

Frauenstein<br />

Fr 13.10.<br />

CIRCUS ALBERTI<br />

17 Uhr | Festplatz am<br />

Veilchenweg<br />

STEFFI UND JOCHEN<br />

MIT DEM TEAM VOM<br />

SCHÜTZENHOF - BIS<br />

15.<strong>10.2023</strong><br />

17 Uhr | Sommerbar<br />

PERFECT PITCH -<br />

INVESTIERE IN DEIN<br />

LEBEN<br />

19 Uhr | Restaurant<br />

Schützenhof<br />

SABINE FISCHMANN &<br />

ALI NEANDER: PAPPSATT<br />

19:30 Uhr | Theater im<br />

Pariser Hof<br />

HOTELGEFLÜSTER IM<br />

PALAST<br />

19:30 Uhr | Theater im<br />

Palast<br />

KONCERT: TRISTAN<br />

BRUSCH<br />

19:45 Uhr | Museum<br />

DAS LETZTE MAL<br />

20 Uhr | Kammerspiele<br />

JAZZFIEBER<br />

20 Uhr | Schloss Biebrich<br />

Sa 14.10.<br />

SAM - REPAIR-CAFÉ<br />

14 Uhr | sam -<br />

Stadtmuseum am Markt<br />

CIRCUS ALBERTI<br />

17 Uhr | Festplatz am<br />

Veilchenweg<br />

TASTING - PREMIUM<br />

KÄSE & DIE VIELFALT<br />

VON HENKELL FREIXENET<br />

18 Uhr | Henkell & Co.<br />

12. VITA -<br />

ASSISTENZHUNDE<br />

CHARITY GALA<br />

19 Uhr | Kurhaus<br />

GIBT'S IN DEINEM<br />

SAMMY VOMACKA JAZZ<br />

TRIO<br />

19:30 Uhr | Weingut<br />

Lamm-Jung,<br />

JONAS GREINER:<br />

GREINER FÜR ALLE<br />

19:30 Uhr | Theater im<br />

Pariser Hof<br />

GAB´S TOTE<br />

19:30 Uhr | Theater im<br />

Palast<br />

PROMICLASH<br />

Für Garderobe keine Haftung<br />

20 Uhr | Thalhaus<br />

THEATER<br />

DAS LETZTE MAL<br />

20 Uhr | Kammerspiele<br />

AN DER BERGKIRCHE<br />

kammerspiele-wiesbaden.de


56 KALENDER You want more? g www.<strong>port01</strong>.com<br />

KALENDER<br />

57<br />

So 15.10.<br />

PROJEKT: LEBENSADERN<br />

BIEBRICH - BIS<br />

04.11.2023<br />

13:30 Uhr |<br />

KulturKaufHaus<br />

CIRCUS ALBERTI<br />

14 Uhr | Festplatz am<br />

Veilchenweg<br />

LITERATURABEND<br />

19:30 Uhr | Queeres<br />

Zentrum<br />

KONZERT: CLAUDIA<br />

CARBO<br />

19:30 Uhr | Theater im<br />

Pariser Hof<br />

DAS LETZTE MAL<br />

20 Uhr | Kammerspiele<br />

Mo 16.10.<br />

REMEMBERING EVERY<br />

NIGHT<br />

20 Uhr | Caligari<br />

Di 17.10.<br />

BAUSTELLENSPAZIERGÄNG<br />

DURCH DAS NEUE<br />

KÄRNTNERVIERTEL<br />

17 Uhr | REWE-Parkplatz<br />

Erich-Ollenhauer-Str.<br />

ÖFFENTLICHE<br />

KURATORENFÜHRUNG:<br />

GEMISCHTES DOPPEL<br />

17:30 Uhr | Museum<br />

»WAS IST GUTES<br />

DESIGN DER ZUKUNFT?«<br />

EXPERT:INNEN-<br />

GESPRÄCH<br />

18 Uhr | sam -<br />

Stadtmuseum am Markt<br />

TRANSALIVE<br />

18 Uhr | Queeres<br />

Zentrum<br />

Mi 18.10.<br />

ONLINE:<br />

VORSTELLUNG DES<br />

FREIWILLIGENDIENST<br />

ALLER GENERATIONEN<br />

16 Uhr | Freiwilligen-<br />

Zentrum <strong>Wiesbaden</strong><br />

JUGENDTREFF<br />

17 Uhr | Queeres<br />

Zentrum<br />

DAS ZEN TAGEBUCH<br />

17:30 Uhr | Caligari<br />

STUDI-NIGHT<br />

18 Uhr | Das<br />

Wohnzimmer<br />

Do 19.10.<br />

ÖFFENTLICHE FÜHRUNG:<br />

EIN BLICK ZURÜCK UND<br />

VORAUS<br />

18 Uhr | sam -<br />

Stadtmuseum am Markt<br />

QUEER CRAFTING<br />

MEETUP<br />

18 Uhr | Queeres<br />

Zentrum<br />

FWZ: KULTURGENUSS!<br />

18:30 Uhr | Schloss<br />

Freudenberg<br />

Fr 20.10.<br />

AUSSTELLUNG: HAP<br />

GRIESHABER - BIS<br />

21.01.2024<br />

10 Uhr | Museum<br />

AUSSTELLUNG: DIETER<br />

RAMS - BIS 29.<strong>10.2023</strong><br />

11 Uhr | sam -<br />

Stadtmuseum am Markt<br />

SPANIEN ZU GAST - BIS<br />

22.<strong>10.2023</strong><br />

17 Uhr | Sommerbar<br />

BERND GIESEKING:<br />

FINNE DICH SELBST!<br />

19:30 Uhr | Theater im<br />

Pariser Hof<br />

DAS LETZTE MAL<br />

20 Uhr | Kammerspiele<br />

Sa 21.10.<br />

VORLESEN FÜR KIDS<br />

10:30 Uhr | Mauritius<br />

Mediathek<br />

TASTING - HENKELL<br />

FREIXENET IN DER WELT<br />

DER COCKTAILS<br />

18 Uhr | Henkell & Co.<br />

MARTIN HERRMANN:<br />

CKENBODENGYMNASTIK<br />

FÜR MÄNNER<br />

19:30 Uhr | Theater im<br />

Pariser Hof<br />

HEUTE ABEND: LOLA<br />

BLAU<br />

19:30 Uhr | Theater im<br />

Palast<br />

DAS LETZTE MAL<br />

20 Uhr | Kammerspiele<br />

So 22.10.<br />

INGMAR STADELMANN:<br />

KOMMT IHR KLAR?<br />

19:30 Uhr | Theater im<br />

Pariser Hof<br />

DAS LETZTE MAL<br />

20 Uhr | Kammerspiele<br />

Mo 23.10.<br />

LADY BIRD<br />

20 Uhr | Caligari<br />

MILLENCOLIN<br />

20 Uhr | Schlachthof<br />

Di 24.10.<br />

BEN HUR<br />

20 Uhr | Caligari<br />

BERLIN BOOM<br />

ORCHESTRA<br />

20 Uhr | Schlachthof<br />

Mi 25.10.<br />

DAS KLEINE GESPENST<br />

10 Uhr | Caligari<br />

Do 26.10.<br />

POETRY SLAM 43<br />

19:30 Uhr | Theater im<br />

Palast<br />

DIE THEORIE VON ALLEM<br />

20 Uhr | Caligari


58 KALENDER You want more? g www.<strong>port01</strong>.com<br />

Fr 27.10.<br />

BAYERN ZU GAST - BIS<br />

29.<strong>10.2023</strong><br />

17 Uhr | Sommerbar<br />

DIE GOLDENE STADT<br />

20 Uhr | Caligari<br />

DAS LETZTE MAL<br />

20 Uhr | Kammerspiele<br />

HALLOWEEN PARTY I<br />

23 Uhr | Das<br />

Wohnzimmer<br />

Sa 28.10.<br />

SVWW - HANSA<br />

ROSTOCK<br />

13 Uhr | BRITA-Arena<br />

IMPRO MEETS POETRY<br />

19 Uhr | Mauritius<br />

Mediathek<br />

SEKTNACHT<br />

20 Uhr | Henkell-<br />

Marmorsaal<br />

DAS LETZTE MAL<br />

20 Uhr | Kammerspiele<br />

HALLOWEEN PARTY II<br />

23 Uhr | Das<br />

Wohnzimmer<br />

So 29.10.<br />

FINISSAGE MIT<br />

KURATOREN-FÜHRUNG:<br />

EIN BLICK ZURÜCK UND<br />

VORAUS<br />

15 Uhr | sam -<br />

Stadtmuseum am Markt<br />

MORD IN AUSSICHT<br />

Krimi mit Tatort in Wiesb.<br />

19 Uhr | Theater im Palast<br />

DAS LETZTE MAL<br />

20 Uhr | Kammerspiele<br />

Mo 30.10.<br />

GLÜCK<br />

20 Uhr | Kammerspiele<br />

BOB VYLAN<br />

20 Uhr | Schlachthof<br />

Di 31.10.<br />

AUSSTELLUNG: HAP<br />

GRIESHABER - BIS<br />

21.01.2024<br />

10 Uhr | Museum<br />

EHRENAMTLICHES<br />

ENGAGEMENT FÜR<br />

FRAUEN<br />

16:30 Uhr | Freiwilligen-<br />

Zentrum <strong>Wiesbaden</strong><br />

GLÜCK<br />

20 Uhr | Kammerspiele<br />

Novembertermine findet Ihr<br />

unter www.<strong>port01</strong>.com<br />

UP PORT<br />

YOUR<br />

PIX<br />

Du kennst die Gesichter. Du bist ständig auf Achse.<br />

Fokus ist dein zweiter Vorname und mit der Kamera in<br />

der Hand macht dir so schnell keiner was vor. Match?<br />

Dann bewirb dich einfach formlos und kreativ<br />

als neue/r BILDERSCOUT ODER FOTOGRAF/IN in<br />

unserem Team!<br />

wiesbaden@<strong>port01</strong>.com<br />

Magazin | ePaper | App | Web


Geld für<br />

coole Reisen?<br />

Hier bist Du richtig.


IMPRESSUM<br />

63<br />

<strong>port01</strong> <strong>Wiesbaden</strong><br />

Homeoffice<br />

wiesbaden@<strong>port01</strong>.com | 0178 7771166<br />

www.<strong>port01</strong>.com/wiesbaden<br />

PORTUP<br />

YOUR<br />

LIFE<br />

GESCHÄFTSLEITUNG<br />

ANZEIGEN, REDAKTION, VERTRIEB<br />

Yvonne Thorwarth<br />

yvonne.thorwarth@<strong>port01</strong>.com<br />

SATZ/LAYOUT<br />

Kommune100 | Thomas Engstfeld<br />

VERTEILUNG<br />

Mario Wildhardt<br />

TITELMOTIV<br />

ESWE Versorgungs AG <strong>Wiesbaden</strong><br />

TEAM<br />

Clemens, Jakob, Karin, Mario, Thomas,<br />

Yvonne<br />

DRUCK<br />

Silber Druck OhG, Lohfelden<br />

AUFLAGE & AUSLAGE<br />

10.000 Exemplare, 270 Auslagestellen<br />

sowie öffentliche Feste<br />

NÄCHSTE AUSGABE: 30. NOVEMBER<br />

Anzeigenschluss: 10.11.<br />

Redaktionsschluss: 20.11.<br />

WEITERE PORT01 STÄDTE<br />

Dortmund, Neuss, Mönchengladbach<br />

Der Abdruck von Veranstaltungshinweisen<br />

erfolgt ohne Gewähr. Die Urheberrechte<br />

für Annoncen, Fotos und Vorlagen sowie<br />

der gesamten grafischen Gestaltung bleiben<br />

beim Verlag. Nachdruck, Speicherung,<br />

Vervielfältigung und Verbreitung in elektronischen<br />

und nicht-elektronischen Medien<br />

– vollständig oder auszugsweise – nur mit<br />

vorheriger schriftlicher Genehmigung. Namentlich<br />

gekennzeichnete Beiträge geben<br />

nicht unbedingt die Meinung der Redaktion<br />

wieder. Für unverlangt eingesandte<br />

Manuskripte, Fotos, etc. übernehmen wir<br />

keine Haftung. Bei allen Gewinnspielen ist<br />

der Rechtsweg ausgeschlossen. <strong>port01</strong><br />

ist eine eingetragene Marke der appselect<br />

GmbH.<br />

Magazin | ePaper | App | Web


64 HOROSKOP<br />

Lust & Liebe: k / Erfolg & Finanzen: € / Gesundheit & Fitness: v<br />

HOROSKOP<br />

65<br />

GLAUB doch, was du WILLST<br />

WAAGE / LIBRA 24.09. – 23.10.<br />

Achtung, doppelte Ladung: Nicht mehr nur das Wetter treibt dich absolut<br />

in den Wahnsinn. Auch die Kolleg*innen fordern mehr als möglich ist.<br />

Atme tief durch – und bleib ruhig, Waage! kkK / €€€ / vvV<br />

WIDDER / ARIES 21.03. – 20.04.<br />

Die Zeichen stehen auf Veränderung, Widder. Mach dich gefasst und<br />

sei vorbereitet: Ob die Liebe, der Job oder der Wohnort – alles kann sich<br />

ändern, wenn du es denn willst! kkk / €€€ / vvV<br />

SKORPION / SCORPIO 24.10. – 22.11.<br />

Uhlala, Casanova. Du bist auf der Lauer – ob nach Liebe oder einem heißen<br />

Flirt? Das weißt du selbst nicht und das ist gut so: Lass es geschehen,<br />

lass dich drauf ein. Die Sterne unterstützen! kkk / €€€ / vvV<br />

STIER / TAURUS 21.04. – 20.05.<br />

Mit voller Kraft voraus – dein Motto sollte der Vergangenheit angehören,<br />

Stier. Jetzt gilt es, Feingefühl und Empathie zu zeigen, um in herausfordernden<br />

Zeiten richtig zu handeln. kkK / €€€ / vvv<br />

SCHÜTZE / SAGITTARIUS 23.11. – 21.12.<br />

Schütze, nun hör‘ mal zu: Willst du allein sein? Möchtest du versetzt und<br />

belogen werden? Siehste – nein! Also benimm auch du dich anständig,<br />

gib dich fair und ehrlich! kkK / €€€ / vvV<br />

ZWILLINGE / GEMINI 21.05. – 21.06.<br />

Na, wer hätte das gedacht: Der Zwilling – sonst so uneigennützig und<br />

tolerant – zeigt seine Zähne. Insbesondere im Job kannst du dir dadurch<br />

einen guten Vorteil verschaffen. Weiter so! kkK / €€€ / vvv<br />

STEINBOCK / CAPRICORN 22.12. – 20.01.<br />

Ja, Steinbock, nicht alle Schuld liegt bei dir! Trotzdem: Sei bitte derjenige,<br />

der von seinem hohen Ross – Entschuldigung, Bock – herunterkommt<br />

und den 1. Schritt für die Versöhnung wagt. kkK / €€€ / vvV<br />

KREBS / CANCER 22.06. – 22.07.<br />

Krebs, fahr einen Gang zurück: Deine Ziele sind toll und richtig. Du kannst<br />

es aber nicht übertreiben. Gib der Sache Zeit, deinem Gegenüber Hilfestellung<br />

– und zeig dich geduldig. kkK / €€€ / vvV<br />

WASSERMANN / AQUARIUS 21.01. – 19.02.<br />

Meine Güte! Was auch immer da die letzten Wochen bei dir los war,<br />

Wassermann, die Erleichterung danach ist dir anzusehen. Du bist frei,<br />

fröhlich und voll Tatendrang. Bravo! kkk / €€€ / vvv<br />

LÖWE / LEO 23.07. – 23.08.<br />

Ein Blick nach links und rechts lohnt, werter Löwe. Wenn du weiter mit<br />

dem Tunnelblick durchs Leben läufst, verpasst du die besten Chancen.<br />

Also: Augen auf und los! kkK / €€€ / vvv<br />

FISCHE / PISCES 20.02. – 20.03.<br />

Hihi, es ist fast niedlich deine Neider zu beobachten. Sie übertrumpfen<br />

sich mit absurden Aktionen, während du dich – wohl verdient – zurücklegen<br />

und deinen Ruhm genießen kannst! kkk / €€€ / vvv<br />

JUNGFRAU / VIRGO 24.08. – 23.09.<br />

Respekt für die Jungfrau, Respekt für die Jungfrau! Wiederhole, laut! Ja,<br />

denn genau darum geht es: Zeig Selbstbewusstsein und Stärke – nur so<br />

verschaffst du dir ein Standing. kkK / €€€ / vvV


66 GUT ZU ZU WISSEN<br />

powered by www.chatvongesternnacht.de<br />

o_O<br />

Wir wissen, was du letzte Nacht getan hast!<br />

17:56<br />

Papa, darf ich dir gleich Ben vorstellen?<br />

Hab euch schon in der Einfahrt „warten“ gesehen –<br />

kommt ruhig rein...aber bring mein Testament und einen<br />

Radiergummi mit!<br />

/_/_/_/_/_/_/_/_/_/_/_/_/_/_/_/_/<br />

23:34<br />

Schatz, schläfts du schon? ;*<br />

Ja, sie schläft schon. Gruß Peter ;)<br />

/_/_/_/_/_/_/_/_/_/_/_/_/_/_/_/_/<br />

03:50<br />

Warum steht ein nackter Typ bei uns im badezimmer???<br />

und wo bist du?<br />

Uuuuhhh, den hab ich schon gesucht!! ich lieg in meinem bett, warum?<br />

/_/_/_/_/_/_/_/_/_/_/_/_/_/_/_/_/<br />

02:37<br />

Sehr geehrte Frau S., können Sie Ihren Sohn bitte<br />

am Arnulfsplatz abholen, er kann nicht mehr gehen<br />

und ist ein wenig nervig. Mfg der Türsteher<br />

/_/_/_/_/_/_/_/_/_/_/_/_/_/_/_/_/

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!