27.11.2023 Aufrufe

Stadtmagazin Wörgl Dezember 2023

Das Wörgler Stadtmagazin ist eines der auflagenstärksten Printmedien im Tiroler Unterland. Über 20.000 Exemplare werden monatlich an Gemeinden rund um Wörgl verteilt. Zu den belieferten Gemeinden zählen Wörgl, Söll, Wildschönau, Angath, Angerberg, Kundl, Kirchbichl, Hopfgarten, Itter, Bad Häring, Mariastein, Brixlegg, Kramsach, Rattenberg, Radfeld und Breitenbach. In Wörgl wird das Stadtmagazin als amtliche Mitteilung ausgesandt, was bedeutet, dass es ausnahmslos jedem Postkasten zugestellt wird. Zusätzlich erfolgt eine Online-Veröffentlichung unter: www.woergl.at. Das Stadtmagazin erreicht somit rund 67.000 Menschen. Sollten Sie Interesse an Werbeeinschaltungen im neuen Stadtmagazin haben oder sich generell über die Werbemöglichkeiten in Wörgl informieren wollen, wenden Sie sich gerne an uns unter: farthoferstadtmarketing.woergl.at oder +43 (0)50 6300 2010. Hier geht's zum aktuellen Stadtmagazin: https://www.woergl.at/aktuelles/stadtmagazin

Das Wörgler Stadtmagazin ist eines der auflagenstärksten Printmedien im Tiroler Unterland. Über 20.000 Exemplare werden monatlich an Gemeinden rund um Wörgl verteilt. Zu den belieferten Gemeinden zählen Wörgl, Söll, Wildschönau, Angath, Angerberg, Kundl, Kirchbichl, Hopfgarten, Itter, Bad Häring, Mariastein, Brixlegg, Kramsach, Rattenberg, Radfeld und Breitenbach. In Wörgl wird das Stadtmagazin als amtliche Mitteilung ausgesandt, was bedeutet, dass es ausnahmslos jedem Postkasten zugestellt wird. Zusätzlich erfolgt eine Online-Veröffentlichung unter: www.woergl.at. Das Stadtmagazin erreicht somit rund 67.000 Menschen.

Sollten Sie Interesse an Werbeeinschaltungen im neuen Stadtmagazin haben oder sich generell über die Werbemöglichkeiten in Wörgl informieren wollen, wenden Sie sich gerne an uns unter: farthoferstadtmarketing.woergl.at oder +43 (0)50 6300 2010.

Hier geht's zum aktuellen Stadtmagazin: https://www.woergl.at/aktuelles/stadtmagazin

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

Neuer Stadtplatz 06 90 Jahre Kirschl 19 <strong>Wörgl</strong>er Weihnacht 38<br />

ÖSTERR.POST AG<br />

RM 23A043951 K<br />

6300 WÖRGL<br />

1<br />

INHALT<br />

EIN SOZIALES<br />

MITEINANDER<br />

Elisabeth Werlberger engagiert sich<br />

vielseitig im Sozialbereich<br />

S. 14<br />

AMTLICHE MITTEILUNG DER STADT WÖRGL


Lukas Bichler, MA und Jennifer Hainz<br />

Leiter Abt. Groß- und Individualkunden und Leiterin Kundenzentrum <strong>Wörgl</strong><br />

Karriere wird gemacht,<br />

wo jemand an sich glaubt.<br />

Eine Bank. Viele Karrierewege.<br />

Unsere<br />

Karrierechancen<br />

Wir wünschen unseren neuen<br />

Führungskräften viel Erfolg.<br />

2<br />

#glaubandich


Liebe <strong>Wörgl</strong>erinnen und <strong>Wörgl</strong>er!<br />

Weihnachten steht vor der Tür und die stade, besinnliche Zeit in unserer Stadt<br />

hat begonnen. Ab dem 1. <strong>Dezember</strong> wird unser Gradlplatz zum Zentrum der<br />

vorweihnachtlichen Freude. Dort findet von Mittwoch bis Sonntag unser<br />

Christkindlmarkt statt, umrahmt von einem tollen Weihnachtsprogramm<br />

und kulinarischen Highlights. Auch die Geschäfte unserer Stadt haben ihre<br />

Schaufenster liebevoll geschmückt und freuen sich auf Ihren Besuch.<br />

Der erste Abschnitt der neu gestalteten Begegnungszone ist nahezu abgeschlossen<br />

und, wie ich finde, mehr als gelungen! Die zahlreichen Bäume<br />

werden in den warmen Sommermonaten für ein angenehmes Mikroklima<br />

sorgen, während die Pflasterung das gesamte Areal aufwertet und der<br />

Bereich zum Verweilen einlädt. Für das kommende Jahr sind neue Sitzgelegenheiten<br />

und weitere Maßnahmen zur Attraktivierung geplant.<br />

Ab dem 20. <strong>Dezember</strong> wird die Verkehrsführung im Bereich Bahnhofstraße/Fritz-Atzl-Straße<br />

geändert. Weitere Informationen finden Sie<br />

auf den folgenden Seiten des <strong>Stadtmagazin</strong>s. Was erhoffen wir uns als<br />

Stadt davon? Ziel der Maßnahme ist es, die Verkehrsbelastung und den<br />

Durchgangsverkehr in der Stadt zu reduzieren. Die Autos sollen vermehrt<br />

in den vorhandenen Parkgaragen Platz finden und für die Besucherinnen<br />

und Besucher soll ein entspannter Aufenthalt in der Innenstadt ermöglicht<br />

werden. Trotz dieser Neuregelung war es mir wichtig, dass die Zufahrt in die<br />

Bahnhofstraße mit dem Auto weiterhin gewährleistet ist, und somit auch ein<br />

kurzes Halten für Ladetätigkeiten. Auch die Anwohnerinnen und Anwohner können<br />

so unbeschwert zu ihren Häusern gelangen. Deshalb haben wir uns bewusst für eine<br />

Begegnungszone entschieden.<br />

Auch rund um das Pflichtschulzentrum hat der Wandel Einzug gehalten. So sind die<br />

baulichen Maßnahmen fast abgeschlossen und eine Eröffnung des neuen Parks gemeinsam<br />

mit SPAR steht kurz bevor. Ich bedanke mich ganz herzlich bei der SPAR<br />

Österreichische Warenhandels AG für die finanzielle Unterstützung unseres neuen<br />

Parks, der mit einer Seilrutsche, einem Trampolin und anderen tollen Attraktionen<br />

für unsere Jugend liebevoll gestaltet wurde.<br />

Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie eine besinnliche Weihnachtszeit!<br />

Bleiben Sie gesund!<br />

Ihr Bürgermeister<br />

3<br />

Michael Riedhart<br />

Bürgermeister von <strong>Wörgl</strong>


Da leb’ ich auf.<br />

Advent<br />

in der<br />

Wildschönau<br />

*<br />

Familienadvent Drachental<br />

am 2./3. & 8.-10.12.<strong>2023</strong><br />

* Krippenweg<br />

*<br />

Niederauer Dorfadvent<br />

am 17.12.<strong>2023</strong><br />

*<br />

und viel Besinnliches<br />

Alle Infos unter<br />

4<br />

WILDSCHOENAU.com/BERGADVENT


POLITIK<br />

NEUER STADTPLATZ<br />

06<br />

WIRTSCHAFT<br />

19 38<br />

90 JAHRE<br />

KIRSCHL<br />

Foto: Ehrensberger<br />

EVENT<br />

WÖRGLER<br />

WEIHNACHT<br />

IMPRESSUM<br />

HERAUSGEBER UND FÜR DEN INHALT VERANTWORTLICH:<br />

Stadtgemeinde <strong>Wörgl</strong>, Bgm. Michael Riedhart. Redaktionelle Leitung & Ansprechpartner: Die Redaktionssitzung,<br />

Tel. 050/63002010, redaktion@stadt.woergl.at. Medieninhaber: Stadtmarketing <strong>Wörgl</strong>.<br />

Druck: Athesia-Tyrolia Druck GmbH. Bildquelle falls nicht angegeben: Stadtmarketing <strong>Wörgl</strong>. Auflage:<br />

20.000 Stk. Erscheint 12x jährlich in <strong>Wörgl</strong>, Söll, Wildschönau, Angath, Angerberg, Kundl, Kirchbichl,<br />

Hopfgarten, Itter, Bad Häring, Mariastein, Brixlegg, Kramsach, Rattenberg, Breitenbach, Radfeld.<br />

Nächste Ausgabe: KW52, Redaktionsschluss: 01.12.<strong>2023</strong>, Anzeigenschluss: 15.12.<strong>2023</strong><br />

Beiträge an: redaktion@stadt.woergl.at<br />

Inseratenverkauf: Stadtmarketing <strong>Wörgl</strong>, farthofer@stadtmarketing.woergl.at<br />

5<br />

PEFC/18-31-166<br />

Stadtgemeinde Stadt <strong>Wörgl</strong><br />

Bahnhofstraße 15 | A–6300 <strong>Wörgl</strong><br />

T +43(0)50 6300 1000<br />

stadtamtsdirektion@stadt.woergl.at<br />

www.woergl.at<br />

PEFC-zertifiziert<br />

Dieses Produkt stammt<br />

aus nachhaltig<br />

bewirtschafteten Wäldern,<br />

Recycling und<br />

kontrollierten Quellen<br />

www.pefc.org


NEUER<br />

STADTPLATZ<br />

Der neu gestaltete Stadtplatz präsentiert<br />

sich als gelungene Umgestaltung<br />

und Aufwertung unserer Innenstadt.<br />

Die ehemals kaputten Pflastersteine,<br />

die mit Asphalt geflickten Zwischenräume<br />

und die unattraktiven Flächen<br />

gehören der Vergangenheit an.<br />

6


D<br />

as Herzstück des neuen Stadtplatzes bildet ein eleganter<br />

Brunnen, der nicht nur als Blickfang dient,<br />

sondern auch eine beruhigende Atmosphäre schafft.<br />

Entlang des Platzes wurden zwei Bäume gepflanzt und<br />

Grünflächen angelegt. Vor allem an heißen Tagen laden<br />

die schattigen Plätze unter den Bäumen zu einer entspannten<br />

Pause ein, um dem hektischen Treiben der<br />

Stadt für einen Moment zu entfliehen.<br />

7<br />

Fotos: Bauamt <strong>Wörgl</strong><br />

Fotos: Komm!unity


BEGEGNUNGSZONE<br />

UMKEHR DER EINBAHN<br />

AB ENDE DEZEMBER<br />

DAMALS<br />

Foto: Heimatmuseumsverein <strong>Wörgl</strong><br />

Die Arbeiten zur Neugestaltung der Begegnungszone<br />

in der Bahnhofstraße schreiten zügig voran.<br />

E<br />

s lässt sich abschätzen, dass die Fertigstellung Ende<br />

<strong>Dezember</strong> bzw. Anfang Jänner erfolgen wird.<br />

Bevor die Begegnungszone für den Verkehr freigegeben<br />

werden kann, sind weitere Schritte erforderlich, um einerseits<br />

die Sicherheit und den Verkehrsfluss gewährleisten<br />

zu können und um andererseits eine deutliche Verkehrsentlastung<br />

in der Begegnungszone zu erreichen.<br />

Umkehr der Einbahn in der mittleren Bahnhofstraße<br />

Zwischen der Kreuzung Josef Steinbacher-Straße und<br />

der Kreuzung Fritz Atzl-Straße wird die Einbahnrichtung<br />

ab voraussichtlich Ende <strong>Dezember</strong> umgekehrt. Dadurch<br />

fließt der KFZ-Verkehr von der Fritz Atzl-Straße ausgehend<br />

wie bisher durch die Begegnungszone Richtung<br />

Norden zum Bahnhof. In die Gegenrichtung zweigt man<br />

von der Fritz Atzl-Straße nach rechts Richtung Süden ab.<br />

Die Einbahn reicht bis zur Josef Steinbacher-Straße. Hier<br />

kann man gerade aus weiter in die obere Bahnhofstraße<br />

(Stadtamt) und in die Josef Speckbacher-Straße weiterfahren.<br />

Nach links abbiegend gelangt man in die Josef<br />

Steinbacher-Straße.<br />

Von der oberen Bahnhofstraße von Süden kommend kann<br />

man die Bahnhofstraße bis zur Josef Steinbacher-Straße<br />

fahren und muss dort in diese rechts einbiegen. Für<br />

Radfahrer bleibt die Bahnhofstraße in beide Richtungen<br />

befahrbar.<br />

Aufhebung der Einbahn in der Fritz Atzl-Straße<br />

Die Fritz Atzl-Straße kann zukünftig vom Kreisverkehr<br />

beim Seniorenheim bis zur Bahnhofstraße in beide Richtungen<br />

befahren werden. Dadurch kann auch der Verkehr<br />

von der Tiefgaragenausfahrt der Wohnanlage Bahnhofstraße<br />

37 und Christian Plattner-Straße 4 über die Fritz<br />

Atzl-Straße ausfahren.<br />

8<br />

HEUTE


9


FEUERWEHR<br />

WÖRGL<br />

JAHRESHAUPTÜBUNG<br />

U<br />

nzählige <strong>Wörgl</strong>erinnen und <strong>Wörgl</strong>er waren auch heuer wieder<br />

bei der Jahreshauptübung der <strong>Wörgl</strong>er Feuerwehr dabei. Sie<br />

konnten den Kameradinnen und Kameraden bei einem spannenden<br />

technischen Szenario über die Schultern schauen. Ebenso war auch<br />

das Rote Kreuz <strong>Wörgl</strong> vor Ort.<br />

10


FAMILIENABEND DER<br />

STADTFEUERWEHR<br />

Fotos: Feuerwehr <strong>Wörgl</strong><br />

v.l.: Johann Steinbacher, Karl Schallhart, Thomas Widauer, Hubert Ziepl, Andreas Obwaller und Sebastian Prosch<br />

Am 4. November <strong>2023</strong> fand im <strong>Wörgl</strong>er Feuerwehrhaus<br />

der sogenannte Familienabend, samt Beförderungen,<br />

Ehrungen und Fahrzeugsegnung der beiden neuen Einsatzfahrzeuge,<br />

statt.<br />

G<br />

leich zu Beginn der Veranstaltung widmete man sich<br />

mitunter dem spannendsten Thema des Abends -<br />

der Fahrzeugsegnung. Seit mehreren Monaten verfügt die<br />

Feuerwehr <strong>Wörgl</strong> nun über das neue Tanklöschfahrzeug,<br />

welches u.a. mit 3000l Wasser, 200l Schaum und einem<br />

Akku-Rettungssatz ausgerüstet ist. Das hochmoderne<br />

Einsatzfahrzeug hat sich bisher schon bei unzähligen Einsätzen<br />

bewährt, ebenso das angeschaffte Mannschaftstransportfahrzeug.<br />

Durch Pfarrprovisor Christian Hauser<br />

wurde nun die Segnung der beiden Fahrzeuge durchgeführt.<br />

Anschließend wurde der Fokus auf die Mannschaft der<br />

<strong>Wörgl</strong>er Wehr gelenkt. Sieben Kameraden wurden aufgrund<br />

ihrer Tätigkeit bzw. der Ausübung einer bestimmten<br />

Funktion innerhalb der Feuerwehr befördert. Ebenso<br />

wurden einige Kameraden für ihre herausragenden Leistungen<br />

im Feuerwehr- und Rettungswesen geehrt.<br />

Bürgermeister Michael Riedhart bedankte sich bei allen<br />

Kameradinnen und Kameraden für die unermüdliche und<br />

zugleich ehrenamtliche Arbeit. Er betonte vor allem die<br />

gute Zusammenarbeit bei der kritischen Hochwassersituation<br />

in diesem Jahr. Der Landesfeuerwehrkommandant<br />

Stv. Hannes Mayr und der Bezirksfeuerwehrkommandant<br />

Andreas Oblasser bedankten sich ebenfalls bei allen Mitgliedern<br />

und deren Angehörigen - „Ohne euch wäre die<br />

<strong>Wörgl</strong>er Feuerwehr nicht so schlagkräftig und professionell!“<br />

11


FRAKTIONSBEITRÄGE<br />

CHRISTIAN BÜSEL<br />

Liste Hedi Wechner<br />

THOMAS EMBACHER<br />

<strong>Wörgl</strong> Bewegen<br />

MICHAEL MITTNER<br />

FWL<br />

Foto: Ascher Foto: Ringler Foto: Privat<br />

GESPRÄCHSBEDARF<br />

I<br />

n der Bevölkerung mehrt sich zunehmend<br />

die Wahrnehmung, dass es um<br />

die Zusammenarbeit und Gesprächskultur<br />

in <strong>Wörgl</strong> nicht gut bestellt ist. Ständige<br />

Streitereien mit der Personalvertretung, das<br />

Abkanzeln der Opposition, oder fehlende<br />

Informationen für Gewerbetreibende und<br />

Anrainer rund um geplante oder bestehende<br />

Großbaustellen.<br />

Einzelne Initiativen haben gezeigt, dass<br />

überfraktionelle Zusammenarbeit sehr wohl<br />

gelingen kann, doch sind diese Beispiele<br />

eher die Ausnahme als die Regel. Was nur<br />

allzu gerne der Vorgängerregierung vorgeworfen<br />

wurde, ist jetzt ausgeprägte Praxis:<br />

Weitgehende Intransparenz und Gesprächsverweigerung,<br />

selbst über wichtige Projekte.<br />

Eine Vielzahl von Anträgen, die nicht von<br />

der Bürgermeisterfraktion stammen, werden<br />

oftmals nicht im Gemeinderat behandelt,<br />

sondern einfach schubladisiert.<br />

Ich maße mir nicht an, für andere Fraktionen<br />

zu sprechen. Aber ich nehme an, wir<br />

alle wollen uns für ein gerechtes und schönes<br />

<strong>Wörgl</strong> einsetzen. Anstatt gefühlt jede<br />

Seite dieses Magazins zu zieren, wäre es<br />

wünschenswert, wenn die Stadtregierung<br />

die Bevölkerung, den offenen Austausch<br />

und eine positive Stadtentwicklung in den<br />

Mittelpunkt stellen würde.<br />

VIDEOÜBERWACHUNG: WEIL WIR EINE<br />

SICHERE STADT VERSPROCHEN HABEN!<br />

D<br />

emnächst wird das Projekt zur Videoüberwachung<br />

im unteren Teil der<br />

Bahnhofstraße gestartet. Es wird sukzessive<br />

auf die sensiblen Bereiche der Stadtgemeinde<br />

ausgeweitet, da gerade in den<br />

Abendstunden an bestimmten Orten eine<br />

besondere Sensibilität besteht. Wir haben<br />

es uns zur Aufgabe gemacht, die Sicherheit<br />

in unserer Stadt zu gewährleisten, und das<br />

ist uns gelungen. Neben der Aufstockung<br />

der Stadtpolizei wird die Videoüberwachung<br />

schnell und unbürokratisch umgesetzt, was<br />

mich besonders freut.<br />

Im Jahr 2019 wurde der Antrag auf Videoüberwachung<br />

von Michael Riedhart, damals<br />

noch Junge <strong>Wörgl</strong>er Liste, im Gemeinderat<br />

eingebracht. Der Antrag wurde jedoch<br />

von der damaligen Stadtregierung als nicht<br />

umsetzbar und unnötig abgelehnt. Videoüberwachung<br />

ist in vielen Städten bereits<br />

Standard und wird nun auch in unserer<br />

Stadt dazu beitragen, das subjektive Sicherheitsgefühl<br />

zu stärken und im Ernstfall<br />

zur raschen Aufklärung beizutragen. Selbstverständlich<br />

wird dabei besonders auf den<br />

Datenschutz geachtet. So können sich alle<br />

<strong>Wörgl</strong>erinnen und <strong>Wörgl</strong>er zu jeder Tagesund<br />

Nachtzeit noch sicherer in ihrer Heimatstadt<br />

bewegen.<br />

DIE INFLATION MACHT AUCH VIELEN<br />

WÖRGLERN ZU SCHAFFEN.<br />

N<br />

icht wenige erleben, wie am Ende des<br />

Monats weniger und weniger Geld für<br />

nötige Ausgaben übrig bleibt.<br />

Während Firmen die Möglichkeit haben, ihre<br />

gestiegenen Ausgaben mit der Preiskalkulation<br />

wieder auszugleichen, kann man dies<br />

als Endverbraucher nicht einfach so an irgendwen<br />

weitergeben. Deshalb sehen viele<br />

Menschen hier hoffend in Richtung Politik.<br />

Leider hat sich dort die Idee des Helikoptergeldes<br />

verbreitet - anstatt wirksame Methoden<br />

anzuwenden, wie Steuern und Abgaben<br />

zu senken oder tatsächliche Deckel<br />

auf Energie- oder Mietpreise zu verordnen,<br />

wirft man einen sogenannten Bonus nach<br />

dem anderen flächendeckend ab. Damit<br />

kann man sich zwar wunderbar in Szene<br />

stellen, aber das Problem steigender Preise<br />

und sinkender Kaufkraft wird man damit<br />

nachhaltig nicht in den Griff bekommen.<br />

.<br />

Für Fotos und Inhalt ist die jeweilige Partei verantwortlich.<br />

12


ZEIGE DEINE<br />

PERSÖNLICHKEIT!<br />

20%<br />

* im Wert ab € 100,– bei Bestellung bis 22.12.<strong>2023</strong>. Nicht mit anderen Aktionen kombinierbar.<br />

Rabatt auf Gutscheine*<br />

für Beautybehandlungen<br />

und Pflegeprodukte<br />

Foto: Goldbergh<br />

merry x-mas!<br />

Überraschen Sie Ihre Liebsten –<br />

Gattin, Mutter, beste Freundin oder auch den<br />

modernen Mann – mit einem Beauty-Gutschein.<br />

Verschenken Sie strahlende Freude mit<br />

diesem Zeichen des Dankes an unsere<br />

geschätzte, treue Kundschaft.<br />

MARKEN • DESIGN • SKIMODE<br />

Gutscheinbestellung,<br />

Beratung & Termine<br />

WhatsApp an +43 699 10618239<br />

oder Telefon +43 5332 56671<br />

GOLDBERGH<br />

ROSSIGNOL<br />

ARCTERYX U.V.M.<br />

13<br />

WWW.SPORT-EDINGER.AT<br />

2 X IN SÖLL<br />

TÄGLICH GEÖFFNET<br />

Außerdem im <strong>Dezember</strong>:<br />

Bei Buchung von 5 Derma needling Behandlungen<br />

bis 22.12.<strong>2023</strong> bekommen Sie 3 Derma SR<br />

Hautpflegeprodukte geschenkt!<br />

cosmetic · Beauty Studio by Swiss Color®<br />

Baumgarten 206 · A-6320 Angerberg · info@cosmetic.tirol<br />

WWW.COSMETIC.TIROL


ELISABETH<br />

WERLBERGER<br />

SOZIALES MITEINANDER<br />

FÜR UNSERE STADT<br />

„<br />

Zünden Sie ein Licht an! Ein Licht,<br />

das den Menschen Hoffnung bringt.<br />

Helfen Sie mit! Werden Sie durch<br />

Ihre helfende Hand oder Spende<br />

zum Lichtbringer für andere.<br />

“Sozialreferentin<br />

Elisabeth Werlberger<br />

14


Elisabeth Werlberger lebt mit ihrem Mann Hubert<br />

und ihren Kindern im <strong>Wörgl</strong>er Ortsteil Weiler Haus.<br />

S<br />

ie ist eine Powerfrau, die sich durch ihre vielfältigen<br />

Interessen und ihr Engagement in unterschiedlichen<br />

Bereichen auszeichnet. Als Mutter von<br />

drei Söhnen bringt sie Familie, ihren Beruf als Bäuerin<br />

und unzählige ehrenamtliche und politische Tätigkeiten<br />

und Funktionen unter einen Hut.<br />

In der Stadtgemeinde <strong>Wörgl</strong> nimmt Elisabeth zahlreiche<br />

Funktionen und Aufgaben wahr, die ihre tiefe Verwurzelung<br />

und aktive Rolle in der Gesellschaft unterstreichen.<br />

Als Ortsbäuerin, Stadträtin, Referentin für<br />

Soziales, Gesundheit und Bildung, Landwirtschaftskammerrätin,<br />

Obfrau vom Ausschuss für Erwerbskombinationen,<br />

Dienstleistungen und Direktvermarktung<br />

sowie Aufsichtsrätin bei Maschinenring-Service Tirol<br />

und Obfrau des St. Annabundes <strong>Wörgl</strong> trägt sie maßgeblich<br />

zur Belebung und Stärkung unserer Gemeinschaft<br />

bei.<br />

DIE VIELSEITIG<br />

ENGAGIERTE<br />

POWERFRAU<br />

Ihre Anliegen und Interessen sind klar definiert und<br />

spiegeln sich in ihrem leidenschaftlichen Einsatz wider:<br />

• Soziales und Ehrenamt; Unterstützung und Ausbau<br />

sozialer Projekte, wie „Licht für <strong>Wörgl</strong>“<br />

• Zusammenhalt und Stärkung unserer Gemeinschaft<br />

• Bildung und Weiterbildung<br />

• Tradition und Brauchtum<br />

• Gesundheit und Wohlbefinden<br />

• Direktvermarktung, Sicherung des Arbeitsplatzes<br />

Bauernhof, Bäuerinnenarbeit<br />

• Wirtschaften von und mit der Natur<br />

Das Wichtigste für Lisbeth sind die Menschen. Zusammenhalt<br />

auf allen Ebenen und das gemeinsame Ziehen<br />

an einem Strang sind für sie unerlässlich, um das Beste<br />

für die Gesellschaft zu erreichen. Daher war es eine<br />

große Ehre für Frau Werlberger, letztes Jahr die sozialen<br />

Agenden der Stadtgemeinde <strong>Wörgl</strong> zu übernehmen.<br />

Licht für <strong>Wörgl</strong><br />

Die gemeinnützige Initiative „Licht für <strong>Wörgl</strong>“ wurde im<br />

Jahr 2011 in Zusammenarbeit mit dem Netzwerk „Tirol<br />

hilft“ ins Leben gerufen, um bedürftige Menschen in<br />

<strong>Wörgl</strong> zu unterstützen. Seit dem Sommer <strong>2023</strong> agiert<br />

„Licht für <strong>Wörgl</strong>“ als Verein unter der Obfrau Elisabeth<br />

Werlberger.<br />

Hier scannen, um zum<br />

Podcast zu gelangen<br />

15


LICHT FÜR WÖRGL<br />

UND EHRENAMT<br />

Leider sind Unfälle und schwerwiegende Schicksalsschläge<br />

unvermeidbar, und die Auswirkungen können weitreichend<br />

sein. Neben der Bewältigung von körperlichen<br />

Handicaps, dem Verlust eines geliebten Menschen oder<br />

der Teuerung stehen die Betroffenen oft vor erheblichen<br />

finanziellen Herausforderungen.<br />

„Es gibt Situationen, in denen sich innerhalb weniger<br />

Momente das ganze Leben drastisch verändern kann. Die<br />

Sozialinitiative „Licht für <strong>Wörgl</strong>“ wurde ins Leben gerufen,<br />

um genau in diesen herausfordernden Zeiten schnelle<br />

Hilfe zu leisten“, so Sozialreferentin Elisabeth Werlberger.<br />

Die Sozialinitiative wird ausschließlich durch Spenden finanziert.<br />

Wer entscheidet über die Spendenvergabe?<br />

Bei der Vergabe der Spendengelder arbeitet Lisbeth Werlberger,<br />

die Obfrau von „Licht für <strong>Wörgl</strong>“, eng mit dem<br />

Team des Bürgerbüros zusammen. Bürgerinnen und Bürger<br />

aus <strong>Wörgl</strong>, die in Not geraten sind und Unterstützung<br />

benötigen, können einen Antrag im Bürgerbüro stellen. Im<br />

Anschluss führt das Team eine Recherche durch und entscheidet<br />

gemeinsam, ob und in welcher Höhe eine Hilfe<br />

angeboten werden kann. Aktuell werden etwa fünf Anträge<br />

pro Woche eingereicht, von denen etwa die Hälfte<br />

unterstützt werden kann. Spenden werden aktuell dringend<br />

benötigt! Helfen Sie mit Ihrer Spende mit!<br />

Spendenkonto „Licht für <strong>Wörgl</strong>“<br />

Konto: AT57 2050 6077 0112 6117<br />

BIC: SPKUAT22XXX<br />

Mit Ihrer Unterstützung können wir gemeinsam den Menschen<br />

in <strong>Wörgl</strong> in schwierigen Situationen helfen!<br />

Ehrenamt<br />

Ein weiteres Thema, das Elisabeth Werlberger am Herzen<br />

liegt, ist der Sozialbereich und vor allem das Ehrenamt.<br />

In Österreich sind über 3,5 Millionen Menschen im Ehrenamt<br />

tätig. Die veränderten Ansprüche an Beruf, Familie<br />

und Lebensqualität verringern jedoch zunehmend die Zeit<br />

für die Freiwilligenarbeit. Ehrenamtlich engagierte Menschen<br />

opfern einen Teil ihrer wertvollen und knappen Freizeit<br />

für gemeinnützige Zwecke. Dabei profitieren sie nicht<br />

nur von neuen sozialen Kontakten, sondern sammeln<br />

auch wertvolle Erfahrungen und Erlebnisse.<br />

16


Dieser gegenseitige Austausch ermöglicht es den Menschen,<br />

Neues zu erlernen und gleichzeitig aktiv an der<br />

Gestaltung ihrer Umgebung teilzuhaben, indem sie ihre<br />

individuellen Kompetenzen einbringen. In der Stadtgemeinde<br />

<strong>Wörgl</strong> werden derzeit dringend Ehrenamtliche<br />

gesucht. Helfen kann man auf vielfältige Weise. Wenn<br />

Sie Interesse an einer ehrenamtlichen Tätigkeit haben,<br />

melden Sie sich gerne bei der Freiwilligenkoordinatorin<br />

Frau Gracia Pichler unter der Nummer 0699 17467218<br />

oder per Email an ehrenamt@stadt.woergl.at.<br />

Als Referentin für Soziales, Gesundheit und Bildung<br />

arbeitet Lisbeth eng mit allen sozialen Einrichtungen,<br />

unter anderem auch mit der Tafel und dem Kleiderladen<br />

des Roten Kreuzes sowie dem Caritas Sozialmarkt, in<br />

<strong>Wörgl</strong> zusammen und hat stets ein offenes Ohr. Unkomplizierte<br />

und rasche Hilfe liegt ihr besonders am<br />

Herzen und sie setzt sich mit Engagement für passgenaue<br />

Lösungen ein.<br />

„<br />

Ehrenamt macht Spaß und Freude und schafft<br />

damit einen Ausgleich zur Arbeit und zum hektischen<br />

Alltag. Wer sich ehrenamtlich engagiert,<br />

kann soziale Kontakte knüpfen. Man lernt interessante<br />

Leute kennen. Das Ehrenamt ist für mich<br />

keine Belastung, sondern eine Bereicherung!<br />

“<br />

Sozialreferentin<br />

Elisabeth Werlberger<br />

Tafel und Kleiderladen Rotes Kreuz <strong>Wörgl</strong><br />

Für viele Menschen gelten die beiden Einrichtungen des<br />

Roten Kreuzes in der Brixentalerstraße 50/52 in <strong>Wörgl</strong><br />

als wichtige Anlaufstelle. Die Tafel unterstützt Menschen,<br />

wenn es finanziell knapp wird mit kostenlosen<br />

Lebensmitteln. In den Kleiderläden findet man neuwertige<br />

und gut erhaltene Damen-, Herren- und Kinderbekleidung<br />

zu günstigen Preisen. Elisabeth Werlberger<br />

hält engen Kontakt und Austausch mit den sozialen<br />

Einrichtungen und schätzt die konstruktive Zusammenarbeit.<br />

Öffnungszeiten Tafel <strong>Wörgl</strong>:<br />

SA (außer an Feiertagen): 18:30 Uhr<br />

Öffnungszeiten Kleiderladen <strong>Wörgl</strong>:<br />

MI: 13 – 18 Uhr | FR: 13 – 18 Uhr | DI: 09 – 13 Uhr<br />

Caritas Sozialmarkt<br />

Frisch umgezogen vom Tagungshaus in die Wildschönauerstraße<br />

in die alten Räumlichkeiten des „Cafés<br />

ums Eck“, ist vor wenigen Wochen der Carla Sozialmarkt.<br />

Der Sozialmarkt bietet eine günstige Einkaufsmöglichkeit<br />

für Lebensmittel und Artikel des täglichen<br />

Gebrauchs und richtet sich an Personen mit niedrigem<br />

Einkommen.<br />

Öffnungszeiten Caritas Sozialmarkt <strong>Wörgl</strong>:<br />

DI & MI: 08 – 12 Uhr | FR: 08 – 12 Uhr & 14 – 17 Uhr<br />

Elisabeth Werlberger im Kleiderladen <strong>Wörgl</strong><br />

Ein großes Dankeschön an alle Ehrenamtlichen für<br />

ihren Einsatz und ihr Engagement!<br />

Hier scannen, um zum<br />

Podcast zu gelangen<br />

17


BFW WÖRGL<br />

TAG DER OFFENEN<br />

SCHULE<br />

Foto: BFW <strong>Wörgl</strong><br />

Lernen für Beruf und Leben, das ist das Ziel der Ausbildung,<br />

die an der Bundesfachschule für wirtschaftliche<br />

Berufe, der BFW in <strong>Wörgl</strong>, angeboten wird.<br />

D<br />

ie Vielfalt dieses Programms wird präsentiert<br />

beim Tag der offenen Schule am Samstag, den<br />

02.12.<strong>2023</strong>, von 09:00 bis 14:00 Uhr. Neben einer informativen<br />

Übersicht über die Ausbildung an der BFW<br />

<strong>Wörgl</strong> eröffnet ein Stationenbetrieb interessante Einblicke<br />

in den Unterricht. Im Mittelpunkt stehen die beiden<br />

Ausbildungsschwerpunkte: Für Computer- und Medienbegeisterte<br />

ist der Ausbildungszweig Computer, Online-<br />

Services und Mediendesign vielleicht genau das Richtige.<br />

Für alle, die sich für Berufe im Sozial- und Gesundheitsbereich<br />

interessieren, mag der Schwerpunkt Gesundheits-<br />

und Sozialmanagement vielleicht der Weg in die<br />

Zukunft sein. Wer sich später noch entscheidet, die Matura<br />

zu schaffen, hat im Aufbaulehrgang (ab 17) die Gelegenheit,<br />

sich darauf vorzubereiten. Auch dieser stellt sich<br />

beim Tag der offenen Schule vor.<br />

HAS WÖRGL<br />

50ER KLASSENTREFFEN<br />

Coronabedingt mit 3 Jahren Verspätung trafen sich die<br />

ehemaligen Absolvent:innen des ersten Jahrganges<br />

1970 der HAS <strong>Wörgl</strong> zum 50-Jahr Jubiläums-Klassentreffen.<br />

B<br />

ei einem gemütlichen Beisammensein am 8.10.<strong>2023</strong><br />

im Bichlingerhof in Westendorf nahmen erfreulicherweise<br />

30 Schüler:innen der beiden Klassen daran teil.<br />

Begrüßt werden konnten auch die ehemaligen Professoren<br />

Dipl. VW Sebastian Mitterer (späterer Direktor), Dr.<br />

Rainer Salzburger und HR Mag. Hans-Peter Kapeller -<br />

Pfarrer Peter Zeiner ließ sich entschuldigen. Nach einem<br />

regen Austausch über die alten Zeiten in dem damaligen<br />

„Baracken“-Neubau und einem ausgezeichneten Abendessen<br />

wurden alte Fotos präsentiert. Bei so manchen<br />

Fotos wurde gerätselt, wer „wer“ war und auch der damaligen<br />

„Übergangslehrkräfte“ wie z.B. Sepp Hochmuth<br />

und Stb. Walter Oberrauch gedacht. Mangels Erfahrung<br />

mit einer Schulgründung und dem damit verbundenen<br />

Lehrer:innen-Mangel wurden externe Expert:innen engagiert,<br />

um den für <strong>Wörgl</strong> neuen Schultyp zu unterstützen.<br />

Altersbedingt wird das nächste Treffen schon 2027 (1967<br />

war das Eintrittsjahr) stattfinden, in der Hoffnung, dass<br />

bis dorthin alle gesund bleiben.<br />

Foto: Privat<br />

18


90 JAHRE KIRSCHL<br />

LIFESTYLE IN WOHNEN<br />

UND SCHLAFEN.<br />

SEIT 1933.<br />

Mit dem glamourös-eleganten Dresscode Gold &<br />

Schwarz feierte Kirschl, das <strong>Wörgl</strong>er Fachgeschäft für<br />

Bettwaren und Heimtextilien, sein 90-jähriges Bestehen.<br />

D<br />

ie Feier stand dabei unter dem Motto „Erleben<br />

wir zusammen einen Hauch der 30er-Nostalgie.<br />

Zelebrieren wir das Leben, das wir alle so sehr lieben“.<br />

Die illustre Gästeschar ließ sich nicht zweimal bitten<br />

und tauchte ganz in schwarz und gold gekleidet<br />

mit köstlichen Drinks, leckerem Fingerfood und dem<br />

Sound von Live-DJ Deep Duen in die gute alte Zeit ein.<br />

Im Herbst 1933 gründete und eröffnete Hans Kirschl<br />

- nach langjähriger Tätigkeit als Geschäftsführer des<br />

„Warenhauses Stelzhamer“ - das Kaufhaus KIRSCHL im<br />

neu errichteten Gebäude in der Salzburgerstraße neben<br />

dem damaligen Postamt.<br />

Seit 90 Jahren steht KIRSCHL für Qualität in Produkt<br />

und Beratung. In dieser Zeit haben sie viele Trends kommen<br />

und gehen sehen. Einige haben sie selbst gesetzt,<br />

vor allem aber bei ihren Kundinnen und Kunden zu Hause<br />

umgesetzt. Und damit das Zuhause über Generationen<br />

ein Stück weit schöner und lebenswerter gemacht.<br />

Kirschl <strong>Wörgl</strong><br />

Salzburger Straße 19 und 24 | 6300 <strong>Wörgl</strong><br />

Telefon | 05332 72247<br />

Fotos: Andreas Ehrensberger<br />

19


HELDENEHRUNG<br />

IN WÖRGL UND BRUCKHÄUSL<br />

Kriegsopfergedenken <strong>Wörgl</strong><br />

Kriegsopfergedenken Bruckhäusl<br />

Foto: TKB <strong>Wörgl</strong><br />

Die Heldenehrung ist alljährlich einer der wichtigsten<br />

Termine im Veranstaltungskalender der Traditionsvereine<br />

in <strong>Wörgl</strong> und Bruckhäusl.<br />

D<br />

ie würdevolle Feier zum Gedenken an die Gefallenen<br />

beider Weltkriege fand am 05.11. in <strong>Wörgl</strong> und am<br />

12.11. in Bruckhäusl statt. Nach der heiligen Messe legten<br />

Mitglieder der Traditionsvereine Kränze nieder.<br />

„Ich möchte mich bei allen Traditionsvereinen und Fahnenabordnungen<br />

bedanken, die diesen Gedenktag so<br />

würdig gestaltet und mit ihrer Anwesenheit umrahmt haben“,<br />

so Bürgermeister Michael Riedhart.<br />

In <strong>Wörgl</strong> fand im Anschluss die Jahreshauptversammlung<br />

der Schützenkompanie im Kirchenwirt statt. In Bruckhäusl<br />

trafen sich die Traditionsvereine nach der Heldenehrung<br />

im Feuerwehrhaus zu einem gemütlichen Beisammensein.<br />

RAIFFEISEN IMMOBILIEN -<br />

IHR SCHLÜSSEL ZUM IMMOBILIENMARKT.<br />

Top Beratung und langjährige Erfahrung bietet das Immobilienteam:<br />

Christine Aufinger, DI (FH) Stefan Esterhammer, Andrea Steiner, Tanja Pinzger.<br />

immo@rbk.at | Tel. 05372 200 50180 | www.rbk.at/immobilien<br />

DAS MEHR<br />

AN SERVICE<br />

IM BEZIRK<br />

KUFSTEIN.<br />

20<br />

WIR MACHT‘S MÖGLICH.<br />

Impressum: Medieninhaber | Raiffeisen Bezirksbank Kufstein | 6330 Kufstein | Foto: Atelier Hohlrieder


AUSSCHREIBUNG<br />

Die Stadtgemeinde <strong>Wörgl</strong> sucht ab sofort einen qualifizierten<br />

Arzt oder eine qualifizierte Ärztin für Allgemeinmedizin<br />

als Nachfolge von Dr. med. univ. Christoph<br />

Müller.<br />

D<br />

r. med. univ. Christoph Müller wird mit Ende <strong>2023</strong><br />

in den wohlverdienten Ruhestand treten. <strong>Wörgl</strong> ist<br />

eine Stadt mit über 14.000 Einwohnern im Inntal im Bezirk<br />

Kufstein in Tirol und verfügt über eine sehr gute Infrastruktur<br />

und Verkehrsanbindung.<br />

Unser Angebot<br />

• Bestehende Ordinationsräumlichkeiten können auf<br />

Wunsch weiterhin genutzt werden<br />

• Unterstützung durch die Stadtgemeinde <strong>Wörgl</strong><br />

• Umgebung mit zahlreichen Kultur-, Natur-, Freizeitund<br />

Sportangeboten<br />

• Hervorragende Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz<br />

Gerne laden wir Sie zu einem persönlichen Kennenlerngespräch<br />

ein!<br />

KASSENARZTSTELLE<br />

Sozialreferentin Elisabeth Werlberger und Sven Richter-Bischofer<br />

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an:<br />

Sven Richter-Bischofer, Abteilungsleiter Soziales und<br />

Wirtschaft: s.richter-bischofer@stadt.woergl.at<br />

oder Elisabeth Werlberger, Referentin für Soziales, Gesundheit<br />

und Bildung: e.werlberger@gr.woergl.at<br />

Wir freuen uns, bald einen engagierten Arzt in <strong>Wörgl</strong> begrüßen<br />

zu dürfen und danken Herrn Dr. med. univ. Müller<br />

und seinem Team für ihren langjährigen Einsatz!<br />

Unfallchirurgie<br />

Orthopädie<br />

Schmerztherapie<br />

Physiotherapie<br />

Radiologie MRT CT<br />

Röntgen CT<br />

gezielte Infiltrationen<br />

Stosswellentherapie<br />

Lasertherapie<br />

Omnitrontherapie<br />

Stromale vaskuläre<br />

Fraktion<br />

21<br />

Wir alle sind Dr. der<br />

Medizin und praktizieren<br />

im Gesundheitszentrum<br />

in <strong>Wörgl</strong>.<br />

Stephan Papp<br />

Martin Jungmann<br />

Joachim Strümpell<br />

Susanne Ströhle<br />

Bernhard Heinzle<br />

Sunhild Hofreiter Schütte<br />

dieunfallchirurgen.at


ENERGIE SPAREN<br />

KLIMA SCHÜTZEN UND GELD SPAREN<br />

ENERGIESPAREND HEIZEN<br />

1<br />

Regelmäßig lüften<br />

mind. 3x täglich stoß- bzw. querlüften<br />

4<br />

Nicht mit Strom heizen<br />

Strom ist die teuerste Form der Energie<br />

2<br />

Zimmertüren schließen<br />

durch offene Türen strömt ständig<br />

warme Luft in kältere Räume<br />

5<br />

Heizkörperverkleidung entfernen<br />

keine langen Vorhänge oder Möbel vor dem<br />

Heizkörper platzieren<br />

3<br />

Heizungsregelung einstellen<br />

Nutzen der Zeitschaltfunktion<br />

6<br />

Heizkörper entlüften<br />

zu Beginn der Heizsaison Heizkörper entlüften<br />

oder bei Bedarf Wasser nachfüllen<br />

2<br />

1<br />

3<br />

6<br />

5<br />

4<br />

© shutterstock<br />

Wir alle brauchen Energie und eine saubere und intakte<br />

Umwelt für ein gutes Leben.<br />

N<br />

eben neuen Technologien hat vor allem auch das<br />

Nutzerverhalten einen großen Einfluss auf den<br />

Energieverbrauch im und rund um den Haushalt. Die<br />

Energieversorgung von morgen sieht vor, ganz ohne CO2-<br />

Emissionen auszukommen. Dabei gilt es, regionale Ressourcen<br />

umweltschonend zu nutzen und gleichzeitig auf<br />

einen effizienten Energieverbrauch zu achten.<br />

Die Maßnahmen hierzu sind vielfältig und können oft sehr<br />

einfach im Alltag umgesetzt werden. Konkrete Tipps für<br />

das richtige und energieschonende Heizen finden Sie in<br />

nachfolgender Grafik. Mithilfe einfacher Tipps und Tricks<br />

steigern Sie nicht nur Ihre Lebensqualität, sondern leisten<br />

dazu auch einen wertvollen Beitrag zur ökologisch<br />

nachhaltigen Umwelt und somit eine bessere Zukunft<br />

für uns alle. Unterm Strich kann man dadurch auch noch<br />

bares Geld sparen! Als besonderes Service bieten Ihnen<br />

die Stadtwerke <strong>Wörgl</strong> gemeinsam mit dem Klimabündnis<br />

Tirol, Caritas Tirol, komm!nity <strong>Wörgl</strong>, alpS GmbH und<br />

Energie Tirol ein Energie- und Klimacoaching an. Ausgebildete<br />

Coaches besuchen bei Wunsch Ihren Haushalt<br />

und geben Ihnen wertvolle Tipps. Haben Sie Interesse an<br />

einem kostenlosen Energie- und Klimacoaching bei Ihnen<br />

zu Hause? Dann melden Sie sich einfach an!<br />

Kontakt<br />

0699 16198337 oder kontakt@doppelplus.tirol<br />

Mehr Informationen unter www.doppelplus.tirol<br />

22


Wir wünschen allen<br />

Kundinnen und Kunden eine<br />

ruhige und besinnliche Adventszeit!<br />

© shutterstock<br />

23<br />

energie | sicherheit | heimvorteil<br />

stww.at


SENIORENBUND<br />

FAHRT INS BLAUE<br />

Foto: Seniorenbund <strong>Wörgl</strong><br />

Mit zwei fast vollbesetzten Bussen ging es am Donnerstag,<br />

den 26.10.<strong>2023</strong> von <strong>Wörgl</strong> aus los über St. Johann – Salzburg<br />

– die Deutsche Alpenstraße nach Bad Reichenhall.<br />

D<br />

ort angekommen ging es über einen kleinen Vorplatz<br />

zum Brauereigasthof „Bürgerbräu“. Nach einem ausgiebigen<br />

Mittagessen spazierten einige Mitglieder in die schöne<br />

Altstadt, wo kleine Geschenke gekauft wurden.<br />

Am Nachmittag wurden bei Kaffee und Kuchen nebenher die<br />

großzügigen Spenden der <strong>Wörgl</strong>er Betrieben für ein- oder<br />

zweitägige Fahrten in Form von Gutscheinen an die Seniorinnen<br />

und Senioren verteilt. Bei dem einen oder anderen gemütlichen<br />

Glaserl wurde noch ausgiebig geplaudert. Um 16 Uhr<br />

hieß es dann wieder: ab in die Heimat.<br />

WALLFAHRT<br />

MARIA RAST<br />

Check dir unser<br />

LEHRLINGS<br />

SORGLOS<br />

PAKET<br />

Mechatronik oder Metalltechnik<br />

SHUTTLE SERVICE<br />

relaxed zum Arbeitsplatz und zurück (Schwaz bis Raum <strong>Wörgl</strong>)<br />

GRATIS MITTAGESSEN<br />

täglich 3 leckere Menüs gratis zur Auswahl<br />

GRATIS FÜHRERSCHEIN<br />

als Belohnung zu deinem Lehrabschluss<br />

LEHRABSCHLUSS-GARANTIE<br />

wir unterstützen und begleiten dich durch dick und dünn<br />

Are you ready?<br />

Dann sende uns deine schriftliche Bewerbung mit Lebenslauf, Zeugnis und Foto:<br />

• per E-Mail an lukas.strasser@reku.at<br />

bringe sie uns persönlich in Radfeld vorbei<br />

• oder ruf uns einfach unter +43 5337 64422 27 an<br />

GRATIS I-PHONE<br />

dein eigenes I-Phone und natürlich ein aktuelles Modell<br />

GRATIS W-LAN<br />

am gesamten Firmengelände<br />

CHILL-OUT-AREA<br />

auf unserer Dachterrasse mit Wuzzler und Relaxmöglichkeiten<br />

SICHERER ARBEITSPLATZ<br />

innovatives Unternehmen mit Aufstiegsmöglichkeiten<br />

• per 24Post an REKU Produktion & Entwicklung GmbH, z. H. Lukas Strasser, Maukenbach 16, A-6241 Radfeld<br />

Auch heuer fuhr wieder ein vollbesetzter Bus zur Wallfahrt<br />

ins schöne Zillertal nach Hainzenberg.<br />

D<br />

ie Wallfahrtskirche wurde 1659 mit Erlaubnis vom<br />

erzbischöflichen Consortium Salzburg zu Ehren<br />

unserer lieben Frau erbaut.<br />

Diakon Toni Angerer und sein Bruder hielten eine Messe<br />

und wurden von unserem Mitglied Bartl auf der Zither begleitet.<br />

Anschließend ging die Fahrt weiter nach Strass,<br />

wo wir im Gasthaus „Post“ einkehrten. Bei Kaffee und<br />

Kuchen gab es genügend Zeit zum geselligen Austausch.<br />

Es war ein sehr gemütlicher Nachmittag, welcher viel zu<br />

schnell vorbei war und wir wieder die Heimreise antreten<br />

mussten.<br />

Foto: Seniorenbund <strong>Wörgl</strong>


WEIHNACHTSFEIER<br />

FÜR UNSERE SENIOR:INNEN<br />

Liebe Seniorinnen und Senioren!<br />

I<br />

m Namen der Stadtgemeinde <strong>Wörgl</strong> dürfen wir Sie<br />

auch heuer wieder zu einem vorweihnachtlichen<br />

Nachmittag mit Musik und besinnlichen Texten am<br />

Samstag, dem 16. <strong>Dezember</strong> <strong>2023</strong>, um 15:00 Uhr in die<br />

Aula des Bundesschulzentrums in <strong>Wörgl</strong> einladen.<br />

Einlass der Veranstaltung ist ab 14:00 mit einem Sektempfang,<br />

anschließend folgt ein stimmungsvolles Programm,<br />

das der Seniorenrat der Stadt <strong>Wörgl</strong> für Sie zusammengestellt<br />

hat.<br />

Musikalische Umrahmung<br />

• Bläsergruppe der Bundesmusikkapelle Bruckhäusl<br />

• Fünf zong (Leitung: Annemarie Hoggenmüller)<br />

• 4-Klang<br />

• Herztöne mit Harfenbegleitung Veronika Rafelsberger<br />

• Harfensolo Veronika Rafelsberger<br />

• Kramsacher Klöpfler<br />

Durch das Programm führt Sie Frau Annemarie Duregger.<br />

Die <strong>Wörgl</strong>er Bäuerinnen werden Sie in bewährter<br />

Weise mit Kaffee und Kuchen verwöhnen. Auf ein<br />

nettes, vorweihnachtliches Miteinander freuen sich der<br />

Bürgermeister Michael Riedhart und der Seniorenreferent<br />

GR Walter Altmann.<br />

Seniorenweihnachtsfeier im BRG <strong>Wörgl</strong><br />

Kontakt für Anmeldungen<br />

Tel: 05332 77255505 MO, DI und DO von 8:00 – 12:00<br />

Uhr und MI von 8:00 – 10:00 Uhr<br />

E-Mail: b.abler@sh.woergl.at<br />

25


TERMINE<br />

SA 02.12. | Central Apotheke <strong>Wörgl</strong> | 05332 73610<br />

SO 03.12. | Michaelis Apotheke Kundl | 05338 8700<br />

FR 08.12. | Apotheke Kirchbichl | 05332 93751<br />

SA 09.12. | Michaelis Apotheke Kundl | 05338 8700<br />

SO 10.12. | Stadtapotheke <strong>Wörgl</strong> | 05332 72341<br />

SA 16.12. | Stadtapotheke <strong>Wörgl</strong> | 05332 72341<br />

SO 17.12. | Apotheke Kirchbichl | 05332 93751<br />

SA 23.12. | Apotheke Kirchbichl | 05332 93751<br />

SO 24.12. | Stadtapotheke <strong>Wörgl</strong> | 05332 72341<br />

MO 25.12. | Michaelis Apotheke Kundl | 05338 8700<br />

DI 26.12. | Stadtapotheke <strong>Wörgl</strong> | 05332 72341<br />

SA 30.12. | Stadtapotheke <strong>Wörgl</strong> | 05332 72341<br />

SO 31.12. | Salven Apotheke Söll | 05333 20295<br />

APOTHEKEN<br />

02.12. | Dr. T. Riedhart | 9:00-11:00 | 05332 7442410<br />

03.12. | Dr. T. Riedhart | 9:00-11:00 | 05332 7442410<br />

08.12. | Dr. J. Schernthaner | 9-11 & 17-18 | 05332 72766<br />

09.12. | Dr. M. Strobl | 9:00-12:00 | 05332 72719<br />

10.12. | Dr. M. Strobl | 9:00-12:00 | 05332 72719<br />

16.12. | Dr. C. Müller | 9-11 & 17-18 | 05332 73270<br />

17.12. | Dr. C. Müller | 9:00-11:00 | 05332 73270<br />

23.12. | Dr. J. Wimpissinger | 10:00-12:00 | 05332 73326<br />

24.12. | Dr. T. Riedhart | 9:00-11:00 | 05332 7442410<br />

25.12. | Dr. M. Strobl | 9:00-12:00 | 05332 72719<br />

26.12. | Dr. M. Strobl | 10:00-12:00 | 05332 72719<br />

30.12. | Dr. J. Schernthaner | 9-11 & 17-18 | 05332 72766<br />

31.12. | Dr. J. Wimpissinger | 10:00-12:00 | 05332 73326<br />

ÄRZTE<br />

PSYCHOSOZIALE BERATUNG BETTINA DOPPLER<br />

Innsbruckerstraße 25 | 1. Stock<br />

0677 61683566 | www.bettinadoppler.at<br />

PSYCHOSOZIALES ZENTRUM UNTERLAND<br />

KR Martin Pichler-Straße 21<br />

0050 500303 | www.psz.tirol<br />

BERATUNGSZENTRUM TIROL | WÖRGL<br />

Psychologische Beratung, Lebensberatung, Supervision<br />

Peter Alexander THOMASET<br />

0676 6026867 | office@beratungszentrum-tirol.at |<br />

peter.thomaset@gmail.com<br />

HERZSPORTGRUPPE WÖRGL<br />

Montags | 18:30 - 20:00 Uhr | Turnsaal Rehazentrum<br />

Bad Häring | 0664 2024043 | 05332 76793<br />

GESUNDHEIT<br />

FRAUENCAFÉ WÖRGL<br />

Dienstags | 09:00 bis 12:00 Uhr | Jugendtreff |<br />

Josef-Steinbacher-Straße 23 | 0664 88742312<br />

BERATUNG FÜR MIGRANT:INNEN IN WÖRGL<br />

Freitags | 09:00 bis 13:00 Uhr<br />

Familienservicestelle | Christian-Plattner-Straße 8<br />

0512 577170 | 0664 88109020<br />

TURNERSCHAFT WÖRGL - BEWEGUNG FÜR DAMEN<br />

Mittwochs | 19:00 bis 20:00 Uhr<br />

Turnhalle der Fachschule für wirtschaftliche Berufe<br />

Mitgliedsbeitrag: 60€/Schuljahr | 0699 11626883<br />

PROTATASTAMMTISCH<br />

Jeden letzten Dienstag im Monat | 19:00 bis 21:00 Uhr<br />

Infogespräch im Gasthof Schroll Kirchbichl<br />

26<br />

Foto: Viktor Paulus<br />

DIVERSES


VERANSTALTUNGEN<br />

UND ANGEBOTE<br />

ADVENTHOAGASCHT<br />

SO 03.12. | 19:00 Uhr | GH Hauserwirt <strong>Wörgl</strong><br />

Folgende Mitwirkende lassen adventliche Volkslieder<br />

und -musik erklingen: Röpfl Geigenmusi<br />

und Röpfl Familiengsang (Bayern), 3spitz aus<br />

Oberau/Wildschönau, Mühltaler Weisenbläser,<br />

Anklöpflergruppe, Sprecher: Joch Weißbacher.<br />

MUSIKALISCHE WEIHNACHTSGESCHICHTE<br />

Sonntag | 17.12.<strong>2023</strong> | 16:00 Uhr | Stadtpfarrkirche <strong>Wörgl</strong><br />

Samstag | 23.12.<strong>2023</strong> | 17:00 Uhr | Pfarrkirche Bruckhäusl<br />

NEUERÖFFNUNG - IL GUSTO DI MARIO<br />

Freitag | 01.12.<strong>2023</strong> | 10:00 - 18:00 Uhr<br />

CityCenter <strong>Wörgl</strong> 1. Stock | Bahnhofstraße 42<br />

ADVENTHOAGASCHT<br />

TANZ- UND TRATSCHNACHMITTAG<br />

Montag | 04.12.<strong>2023</strong> | 15:00 Uhr<br />

Kulturzone <strong>Wörgl</strong> | Brixentaler Straße 23<br />

BAUERNMARKT<br />

Am 02.12. und 09.12.<strong>2023</strong> wird der Bauernmarkt auf den<br />

Raiffeisenplatz <strong>Wörgl</strong> (direkt neben Gradlplatz) verlegt.<br />

KOSTENLOSE CHRISTBAUMENTSORGUNG<br />

Bitte platzieren Sie Ihren Weihnachtsbaum vom 08.01. bis<br />

12.01.2024 am Straßenrand vor Ihrem Haus zur Abholung.<br />

SONSTIGES<br />

27 ADVENTKONZERT<br />

ADVENTKONZERT DES LIONS-CLUB WÖRGL<br />

DO 14.12. | 19:30 Uhr | Pfarrkirche <strong>Wörgl</strong><br />

Katrin und Werner Unterlercher begeben sich mit<br />

ihren Instrumenten auf die Herbergssuche.<br />

Charly Rabanser liest aus seinem Geschichtenbuch.<br />

Krippales, Weisiges und Lustiges. Auch für<br />

das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Die Besucher<br />

werden im Kirchhof am offenen Feuer mit<br />

Glühwein, Punsch und weiterem verwöhnt.<br />

Eintritt: VVK € 25,- (Sparkasse, Zangerl, Bahnhofstrafik<br />

<strong>Wörgl</strong>) | AK € 27,-


JAHRESKONZERT<br />

DER STADTMUSIK-<br />

KAPELLE WÖRGL<br />

Die Stadtmusikkapelle <strong>Wörgl</strong> lädt Sie herzlich zu einem<br />

außergewöhnlichen BLASMUSIK-Konzert am 7.12.<strong>2023</strong><br />

um 19:30 Uhr ins VZ Komma in <strong>Wörgl</strong> ein.<br />

Foto: Stadtmusikkapelle <strong>Wörgl</strong><br />

M<br />

oderiert von zwei <strong>Wörgl</strong>er Kabarettisten, erwartet<br />

Sie ein Abend voller musikalischer und humorvoller<br />

Höhepunkte.<br />

Wir präsentieren Ihnen eine bunte Mischung aus klassischen<br />

und modernen Stücken. „Jetzt geht‘s los“ und<br />

„Zeitenwende“ verkörpern den Neubeginn. „Magicus“<br />

entführt Sie in eine verzauberte und ferne Welt, „Frisch<br />

voran“ lässt Sie fröhlich und heiter zu Fanfarenklängen<br />

marschieren.<br />

Als Höhepunkt des Abends begibt sich die Stadtmusikkapelle<br />

<strong>Wörgl</strong> mit „Treasure Island“ auf eine musikalische<br />

Schatzsuche und lässt die „Queen‘s Greatest Hits“ in<br />

neuem Blasmusikgewand erklingen. Natürlich darf auch<br />

„Die lustige Witwe“ nicht fehlen, wenn wir mit „An mein<br />

Heimatdörfchen“ voller Nostalgie unsere Verbundenheit<br />

zur Heimat ausdrücken.<br />

Ebenso widmen wir uns besonderen Jubiläen und Gedenken<br />

in der Blasmusikwelt. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!<br />

ZEIT-SCHENK-BAUM<br />

AM WÖRGLER WEIHNACHTSMARKT<br />

Die Aktion „ZEIT-Schenk-Baum“ am <strong>Wörgl</strong>er Weihnachtsmarkt<br />

ermöglicht dieses Jahr, Geschenke zu<br />

bereiten, die den Geist und die Idee von Weihnachten<br />

weitertragen.<br />

S<br />

ie bringen tiefe Freude und Dankbarkeit für unsere<br />

Mitmenschen und uns selbst, und das ganz ohne<br />

einen Euro dafür auszugeben. Die Ehrenamtskoordination<br />

<strong>Wörgl</strong> sowie das Freiwilligenzentrum Kitzbüheler Alpen<br />

haben dazu Wünsche von Bewohnern des Seniorenheimes<br />

sowie von Klienten des Sozial- und Gesundheitssprengel<br />

<strong>Wörgl</strong> für gemeinsame Aktivitäten im Ausmaß<br />

von maximal 1-3 Stunden gesammelt. Diese wurden in<br />

Zeitgeschenke verpackt und schmücken nun von 1.12.23<br />

bis 1.1.24 den „ZEIT-Schenk-Baum“ am <strong>Wörgl</strong>er Weihnachtsmarkt<br />

am Gradlplatz. Schau vorbei, nimm dir einen<br />

Wunsch vom Baum, und schenke einmalig deine Zeit. Ein<br />

Geschenk, das andere und dich selbst wirklich glücklich<br />

machen wird!<br />

Wenn auch du Lust hast, ZEIT zu schenken, dann melde<br />

dich bitte bei der Ehrenamtskoordination <strong>Wörgl</strong>, Frau<br />

Gracia Pichler, unter 0699/174 672 18 oder per<br />

Mail an ehrenamt@stadt.woergl.at<br />

Foto: Andreas Winderl<br />

28


NEUE STABSSTELLE<br />

DER STADTGEMEINDE<br />

Die Stadtgemeinde <strong>Wörgl</strong> hat kürzlich eine neue Stabsstelle<br />

für psychische Gesundheit eingerichtet.<br />

D<br />

iese soll ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter,<br />

Teams und Abteilungen in herausfordernden Zeiten<br />

bestmöglich zu unterstützen.<br />

Mag. Werner Massinger, Psychotherapeut in Ausbildung<br />

unter Supervision, bringt eine langjährige Erfahrung in der<br />

Betreuung und im Coaching von Gesundheitspersonal mit<br />

und kann so Menschen auf ihrem Weg zur psychischen<br />

Gesundheit kompetent begleiten und unterstützen. Er<br />

wird künftig hauptberuflich in diesem Bereich tätig sein.<br />

Dieser Schritt ist ein wichtiger Meilenstein in unserem<br />

Bestreben, die psychische Gesundheit unserer Mitarbeiterinnen<br />

und Mitarbeiter in der Stadtgemeinde <strong>Wörgl</strong> zu<br />

fördern und ihre Bedürfnisse und ihr Wohlbefinden in den<br />

Mittelpunkt zu stellen. Selbstverständlich gilt in diesem<br />

Zusammenhang absolute Vertraulichkeit und Verschwiegenheit<br />

- auch gegenüber dem Dienstgeber.<br />

Mag. Werner Massinger<br />

IRRSINNIG NEU<br />

www.hohe.salve.at<br />

Alle Infos unter:<br />

www.hohe.salve.at/<br />

de/uebungswiesenfuer-anfaenger.html<br />

RECHTZEITIG ZUM START DER WINTERSAISON<br />

Ein neues Kinder- und Anfängergelände an der Talstation der SkiWelt Itter<br />

Der neu errichtete Tellerschlepplift mit einer Schlepplänge von 450 m und einer neuen beschneiten Piste ist ideal<br />

für Kinder, Anfänger und Leichtfortgeschrittene. Die Bergbahnen bieten für diesen Tellerschlepplift besonders<br />

günstige Preise an. Die Talstation Itter ist von der gesamten Region mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbar.<br />

Lernerfolge garantieren die Skikurse der Skischule direkt buchbar im Talstationsgebäude der Gondelbahn.<br />

29<br />

SkiWelt Itter • Alte Bundesstraße 1 • AT-6305 Itter • TEL +43.5335.2238.30 • www.hohe.salve.at


LAUFSCHULE<br />

IM KINDERGARTEN<br />

MITTERHOFERWEG<br />

Foto: Kindergarten Mitterhoferweg<br />

Gerhard Holzknecht war Ideengeber und Initiator des<br />

Projektes „LAUFSCHULE“, an welchem wir nun teilhaben<br />

dürfen.<br />

E<br />

r ist ehemaliger österreichischer Meister im Mittelstreckenlauf<br />

und Trainer zahlreicher Welt- und<br />

Europameisterschaftsteilnehmer und besucht uns drei<br />

Wochen lang täglich im Kindergarten. Direkt im Bewegungsraum<br />

werden die Bewegungsabläufe der Kinder<br />

analysiert und korrigiert. Schwerpunkte dabei sind die Bereiche<br />

Schrittlänge, Armhaltung sowie das richtige Aufkommen<br />

der Füße beim schnellen und langsamen Laufen.<br />

Da ein richtiger Bewegungsablauf für die Gesundheit der<br />

Kinder eine wesentliche Rolle spielt, ist dieses Projekt bei<br />

uns auf großes Interesse gestoßen.<br />

Ziel dieses Projektes ist sowohl die Verbesserung der Koordination<br />

und des Gleichgewichts als auch die Motivation<br />

für Eltern und Kinder zu mehr gesunder Bewegung.<br />

Unseren Kindergarten Grömerweg gibt es nun seit 30<br />

Jahren, das ist ein Grund zum Feiern.<br />

D<br />

er Name „Grömer“ ist eng mit dem Kindergartenwesen<br />

in <strong>Wörgl</strong> verbunden. Prof. Johann Grömer war<br />

von 1890 bis 1893 Kooperator in <strong>Wörgl</strong> und gründete 1893<br />

den ersten Kindergarten in <strong>Wörgl</strong>, den Pfarrkindergarten.<br />

100 Jahre später entstand im Bereich Brixentaler Straße<br />

und Winklweg ein neuer Stadtteil und der Bedarf an<br />

Kindergartenplätzen war groß. Die Stadt <strong>Wörgl</strong> beschloss<br />

daher 1993 den Bau eines dritten Kindergartens, des Kindergartens<br />

Grömerweg. Dieser war der erste Kindergarten<br />

mit einer Integrationsgruppe und hatte eine Vorreiterrolle<br />

über die Grenzen hinaus. Er war auch der erste Kindergarten<br />

mit Ganztagesbetreuung und Mittagstisch.<br />

Seit einigen Jahren leitet Bettina Casazza den Kindergarten<br />

Grömerweg, davor lag die Leitung in den Händen von<br />

Heidi Achrainer.<br />

Dankbar blicke ich zurück und wünsche unserem Kindergarten<br />

Grömerweg weiterhin eine gute Entwicklung und<br />

viele glückliche Kinder! (Text: Maria Steiner)<br />

30 JAHRE<br />

KINDERGARTEN<br />

GRÖMERWEG<br />

v.l.: Heidi Achrainer (ehemalige Leiterin) und Bettina Casazza<br />

(heutige Leiterin Kindergarten Grömerweg)<br />

30


www.riedhart.at<br />

gratis jause, getränke &verkostungen<br />

30.11. - 02.12.<strong>2023</strong><br />

donnerstag &freitag: 07:30 - 18:00 uhr<br />

samstag: 07:30 - 13:00 uhr<br />

Wir gratulieren unserer Kindergartenassistentin<br />

Nina Casazza zur Geburt ihres Sohnes Moritz<br />

(geb. am 02.10.<strong>2023</strong>)<br />

Abgabe nur in haushaltsüblichen<br />

Mengen.<br />

gratis<br />

BEIM KAUF VON 2 KISTEN<br />

12ER TRAY ZITRUS-<br />

RADLER 0,33L EW<br />

ODER 12ER TRAY<br />

ZISCH ALKOHOLFREI<br />

0,33L EW<br />

egger<br />

märzen bier<br />

20 x 0,5 l, MW<br />

per Kiste<br />

13 68<br />

inkl. MwSt.<br />

exkl. Pfand<br />

tirol milch<br />

bergbauern<br />

vollmilch<br />

3,5 %, 1 l, per Packung<br />

1 20<br />

inkl. MwSt.<br />

Wir gratulieren Leonie Erlacher, Kindergartenpädagogin<br />

im Kindergarten Mitterhoferweg, zum<br />

20. Geburtstag und Emel Yüksel, Kinderkrippenassistentin<br />

in der Kinderkrippe am <strong>Wörgl</strong>er<br />

Bach, zum 30. Geburtstag.<br />

glühwein rot<br />

10 %, 10 l, per Kanister<br />

23 99<br />

inkl. MwSt.<br />

tirol milch<br />

butter<br />

250 g, per Packung<br />

2 19<br />

inkl. MwSt.<br />

ÜBERRASCHEN SIE IHRE LIEBSTEN<br />

MIT EINER PERSÖNLICHEN GLÜCK-<br />

WUNSCHANZEIGE!<br />

riedhart‘s 31 markthalle<br />

innsbrucker straße 96, 6300 wörgl<br />

offen für alle<br />

Bei Interesse wenden Sie sich gerne an:<br />

M info@stadtmarketing.woergl.at<br />

T +43(0)506300 2010


BROOKS<br />

SCHÜTZENKÖNIG-<br />

SCHIESSEN <strong>2023</strong><br />

v.l.: Michael Gruber und Alina Greiderer<br />

Foto: Brooks Bruckhäusl<br />

Am 14. Oktober starteten die Brooks mit dem alljährlichen<br />

KK-Auslöschschiessen in Schwoich wieder in eine<br />

neue Saison.<br />

U<br />

nter den 30 SchützInnen stellte sich heuer Gruber<br />

Michael als zielsicherster Teilnehmer zum unglaublichen<br />

dritten Mal heraus und durfte sich über den<br />

Schützenkönigstitel freuen. Bei den Jugendschützen darf<br />

sich Greiderer Alina als verdiente Jungschützenkönigin<br />

nennen.<br />

Durch eine ausgezeichnete Leistung sicherte sich Hans<br />

Oberhofer sen. wie bereits im Vorjahr wieder den Sieg<br />

in der Allgemeinen Klasse. Auf Platz zwei wurde Lucas<br />

Haselsberger sowie auf Platz drei Hansi Oberhofer verwiesen.<br />

In der Jungschützenklasse wurde Martyna Wiciak<br />

hervorragende erste. Christiane Greiderer konnte sich bei<br />

den Damen den Titel holen und sich vor Andrea Plattner<br />

und Julia Oberhofer behaupten.<br />

Neben den tollen sportlichen Leistungen freuen sich die<br />

Brooks vor allem über die zahlreiche Jungschützen Teilnahme,<br />

die mit großer Begeisterung wieder an diesem<br />

Schießen teilgenommen haben.<br />

#peaschtln #peaschtl<strong>2023</strong><br />

PEASCHTL-FEIER<br />

BEIM ALOIS MAYR<br />

DIENSTAG, 05.12.<strong>2023</strong><br />

AB 13:00 UHR<br />

Firmengelände Alois Mayr <strong>Wörgl</strong><br />

Glühwein, Punsch & Zillertaler Krapfen<br />

13 Uhr Riadakogl Pass | 14 Uhr Eiberg Pass | 15 Uhr Fiaschta Pass | 16 Uhr Gruab Pass<br />

32


Tri Team TS <strong>Wörgl</strong>s Olympiahoffnung Tjebbe Kaindl<br />

schließt seine lange Wettkampfsaison beim Weltcup in<br />

Japan mit dem hervorragenden 18. Platz ab.<br />

E<br />

r kann mit 5 Top-20-Plätzen bei diversen Weltcuprennen<br />

auf eine äußerst erfolgreiche Saison zurückblicken<br />

und auf eine Qualifikation für die Olympischen<br />

Spiele in Paris 2024 hoffen. Seine Schwester Sanne Kaindl<br />

erfüllte sich mit dem Start bei den legendären IRONMAN<br />

Weltmeisterschaften auf Hawaii nicht nur einen Kindheitstraum,<br />

sondern erreichte in der jüngsten Altersklasse<br />

der 18-24jährigen den ausgezeichneten 11. Platz! Der Triathlonnachwuchs<br />

wurde bei der Siegerehrung des ASVÖ<br />

Euregio Kindertriathlonzug zahlreich prämiert und machte<br />

erneut auf die großartige Nachwuchsarbeit des Tri Team<br />

TS <strong>Wörgl</strong> aufmerksam.<br />

Endstand nach 10 Bewerben in Tirol, Südtirol und<br />

Deutschland:<br />

Schülerklasse F männlich:<br />

1. Lenny Dollinger | 3. Anton Baumann<br />

Schülerklasse E, männlich:<br />

2. Lennie Naschberger | 3. Albin Rieder<br />

Foto: Araujo Wagner<br />

TRI TEAM<br />

ERFOLGREICHE<br />

SAISON<br />

Schülerklasse E, weiblich: 2. Sofie Mall<br />

Schülerklasse D, männlich:<br />

1. Philip Aigner | 3. David Gschwentner<br />

Schülerklasse D, weiblich:<br />

1. Marie Schipflinger | 3. Grace Dollinger<br />

Schülerklasse A, männlich: 2. Jelle Kaindl<br />

Tjebbe Kaindl<br />

RC WÖRGL Der<br />

5 ÖSTERREICHISCHE<br />

MEISTERTITEL<br />

Georg Wartlsteiner bei seiner siegreichen Attacke bei den<br />

Österreichischen Meisterschaften auf der Straße<br />

Foto: RC <strong>Wörgl</strong><br />

RC ARBÖ Tom Tailor <strong>Wörgl</strong> unter Obmann Alois<br />

Kronthaler kann auch heuer wieder auf eine außerordentlich<br />

erfolgreiche Saison zurückblicken.<br />

D<br />

as Team um den Sportlichen Leiter Andreas Scheichelbauer<br />

ist ganz besonders stolz auf die Erfolge<br />

bei den Österreichischen Meisterschaften (ÖM). Es wurden<br />

nicht weniger als 12 ÖM-Medaillen gewonnen, davon<br />

sieben in Gold. In Tirol ist der RC ARBÖ Tom Tailor RBK<br />

<strong>Wörgl</strong> weiterhin das Maß aller Dinge und holte nicht weniger<br />

als 19 Medaillen, davon 10 Tiroler Meistertitel.<br />

Auch international ist der RC <strong>Wörgl</strong> äußerst erfolgreich<br />

unterwegs. Die Highlights waren definitiv das hervorragende<br />

Ergebnis von Tabea Huys mit einem vierten Platz<br />

bei der Europameisterschaft, als auch dem Sieg von Georg<br />

Wartlsteiner bei drei internationalen Rundfahrten.<br />

Insgesamt wurden durch die Fahrer:innen des RC <strong>Wörgl</strong><br />

nicht weniger als 69 Podestplätze eingefahren, davon 43-<br />

mal am obersten Treppchen. Die Stärke des Teams unterstreicht<br />

auch, dass diese 40 Siege durch acht verschiedene<br />

Fahrer:innen errungen wurden.<br />

33


KOMM!UNITY<br />

GELUNGENER FILM-<br />

NACHMITTAG MIT<br />

EDELWEISS.<br />

Foto: Komm!unity <strong>Wörgl</strong><br />

Gemeinsam mit dem Kinderhaus Miteinander organisierte<br />

der Verein komm!unity am 4. November <strong>2023</strong> in<br />

der ZONE – Kultur.Leben.<strong>Wörgl</strong> einen Themennachmittag<br />

I<br />

m Fokus standen dabei Vielfalt, Gleichberechtigung<br />

und Privilegien in unserer Gesellschaft. Für Erwachsene<br />

wurde der Film “EDELWEISS. Ein kritischer Liebesbrief<br />

an Österreich” gezeigt, bei dem People of Colour über<br />

ihr Leben und ihre Erfahrungen in Österreich erzählen.<br />

Zeitgleich brachte das aus Wien angereiste EDELWEISS-<br />

Filmteam Kindern in einem Workshop das Thema Diversität<br />

näher. Auch Wissenswertes über die Filmproduktion<br />

wurde von Anna Gaberscik (Regie), Stella Radovan<br />

(Creative Production) und Reza Majdodin (Kamera und<br />

Postproduktion) auf altersgerechte Weise vermittelt. Als<br />

Höhepunkt durften die Kinder auch erste Erfahrungen vor<br />

der Kamera machen und Teil eines kurzen Videos werden.<br />

Rundum ein gelungener Nachmittag mit bleibenden Eindrücken.<br />

Am Samstag den 04.11. veranstaltete der Jugendtreff<br />

<strong>Wörgl</strong> ein Hallenfußballturnier für die Jugendtreffs<br />

vom Verein komm!unity.<br />

S<br />

chauplatz der Veranstaltung war die Sporthalle der<br />

Mittelschule. 5 Jugendtreffs aus den Gemeinden<br />

<strong>Wörgl</strong>, Kirchbichl, Kundl, Bad Häring und Radfeld waren<br />

mit dabei und kämpften vor etwa 50 Zuschauer:innen um<br />

den komm!united-Cup.<br />

Das Turnier und somit den komm!unity-Wanderpokal gewann<br />

das JuKi – Jugendtreff Kirchbichl, dicht gefolgt vom<br />

Flashpoint Kundl, auf Platz drei landete das Team vom<br />

Jugendtreff <strong>Wörgl</strong>. „Man of the Tournament“, Maxi aus<br />

Kundl, verdiente sich seinen Pokal durch zahlreiche gehaltene<br />

Torschüsse.<br />

Wir gratulieren sehr herzlich und bedanken uns bei allen<br />

motivierten Spieler:innen für die Teilnahme! Auch für<br />

nächstes Jahr ist wieder ein Turnier geplant, bei dem der<br />

Wanderpokal dann vielleicht in einen anderen Jugendtreff<br />

übersiedelt.<br />

Foto: Komm!unity <strong>Wörgl</strong><br />

FUSSBALLTURNIER<br />

Maxi, „Man of the Tournament“<br />

34


ZONE ON ICE<br />

KUNSTEISLAUFPLATZ<br />

UND EISSTOCKBAHN<br />

Foto: Komm!unity <strong>Wörgl</strong><br />

Eislaufen auch ohne Minusgrade – das geht auch diesen<br />

Winter wieder im Freigelände der Zone.<br />

W<br />

ir nutzen den Zone Garten auch in der kalten Jahreszeit<br />

und so ist unser kleiner Kunsteislaufplatz,<br />

der mit dem Bauhof wieder aufgebaut und bereits ausgiebig<br />

getestet wurde, auch dieses Jahr wieder im Einsatz.<br />

Ab 12.12.23 steht der Platz dann wieder jeden Dienstag,<br />

Donnerstag und Freitag von 14:00 bis 17:00 Uhr für alle<br />

offen.<br />

Die Kunsteisfläche ist vor allem für Kinder und Anfänger<br />

gut geeignet.<br />

Da der Platz von Schulen, Kindergärten und Schülerhort<br />

auch gerne an den Vormittagen genutzt wurde, können<br />

sich die Einrichtungen bei Bedarf auch diesen Winter gerne<br />

wieder bei uns melden.<br />

Der Eintritt ist wie immer frei !!!<br />

Schlittschuhe können vor Ort für 1€ ausgeliehen werden.<br />

Kinder Eisdisco<br />

Auch diesen Winter sind wieder die beliebten Eisdiscos<br />

für Kinder geplant. Im Jänner und Februar starten wir wieder<br />

mit fetziger Musik, buntem Licht und heißen Drinks in<br />

den Disco Abend.<br />

Aktuelle Termine für die Kinder Eisdisco findest du unter:<br />

www.guggikalender.com<br />

Eisstockschießen im Zone Garten<br />

Jeden Freitag Abend teilt sich der Kunsteislaufplatz dann<br />

in zwei Eisstockbahnen, die von Vereinen, Gruppen, Firmen<br />

etc. für diesen Abend von 18:00 bis 22:00 Uhr gratis<br />

reserviert werden können.<br />

Kontakt<br />

Verein komm!unity<br />

Andy Winderl<br />

Tel: 0699 17242113<br />

E-mail: andreas.winderl@kommunity.me<br />

35


ADVENT<br />

IN DER REGION<br />

HOHE SALVE<br />

„<br />

Wenn der Duft von gebrannten<br />

Mandeln und Punsch in<br />

der Luft liegt, weiß jede:r, die<br />

Adventszeit hat begonnen!<br />

Foto: Alexander Amer<br />

VORWEIHNACHTSZEIT<br />

UND NEUJAHR<br />

“<br />

Tourismusverband<br />

Region Hohe Salve<br />

Der erste Schnee, die Stille und der Duft nach frisch<br />

gebrannten Mandeln – der Advent ist für viele die<br />

schönste Zeit im Jahr. Die Christkindlmärkte und Veranstaltungen<br />

in der Region Hohe Salve bieten die perfekte<br />

Gelegenheit, dem Alltag für eine Weile zu entfliehen.<br />

S<br />

chlendern Sie gemütlich durch die Märkte, holen Sie<br />

sich einen Punsch oder Glühwein zum Aufwärmen<br />

und schlemmen Sie sich durch das Angebot der regionalen<br />

Köstlichkeiten. Die Outdoor-Aktivitäten hingegen bieten<br />

viel Action an der frischen Luft. Durchstöbern Sie unser<br />

Winter Aktivprogramm und finden Sie neben Schlittenfahrten,<br />

Sternen-Schneeschuhwanderungen oder Langlaufeinführungskursen<br />

noch weitere Abenteuer für die<br />

kältere Jahreszeit. Alle Details finden Sie unter www.hohe-salve.com/winteraktivprogramm<br />

oder direkt in den<br />

Infobüros des Tourismusverbandes Region Hohe Salve.<br />

Einheimische können am Aktivprogramm zu vergünstigten<br />

Gästekarten-Tarifen teilnehmen.<br />

Highlights:<br />

01.12. | 16 Uhr Adventmarkt im Musikpavillon Itter<br />

03.12. | 13 Uhr Adventmarkt im Schlosshof Mariastein<br />

10.12. | 14.30 Uhr Kirchbichler Vorweihnacht am Dorfplatz<br />

26.12. | 18 Uhr Weihnachtspfad in Itter<br />

30.12. | 19 Uhr Kirchbichler Jahresausklang am Dorfplatz<br />

31.12. | 19 Uhr Bergsilvester Hopfgarten beim Tenner Stadl<br />

und der Salvenalm<br />

01.01. | 19 Uhr Neujahrszauber am Dorfplatz in Itter<br />

01.01. | 15 Uhr Neujahrsmarkt im Hopfgartner Markt<br />

Hier finden Sie alle Informationen zu den Veranstaltungen:<br />

www.hohe-salve.com/weihnachten<br />

Das Team des Tourismusverbandes Region Hohe Salve wünscht Ihnen eine<br />

schöne Weihnachtszeit und einen guten Rutsch in das neue Jahr!<br />

36


KULTUR<br />

TERMINE & VORSCHAU<br />

Telefon 05332/75505<br />

info@komma.at<br />

www.komma.at<br />

KARIN FERRARI<br />

UN.HOLY HAUS<br />

Galerie am Stadtplatz<br />

25. November bis 30. <strong>Dezember</strong> <strong>2023</strong><br />

M<br />

it neuem Vorstand und neuem Vereinsnamen<br />

konnte der Verein Polylog in der Galerie am<br />

Stadtplatz am 24.11. seine diesjährig letzte Ausstellung<br />

eröffnen und darf hoffnungsvoll in die Zukunft schauen.<br />

Ferraris künstlerisches Werk ist inspiriert von subkulturellen<br />

Narrativen. Sie verwendet Bilder aus der Pop- und<br />

Alltagskultur um die Gegenwart zu untersuchen. Als Medienkünstlerin<br />

arbeitet sie mit Installation, Video, Zeichnung,<br />

Spoken Sound und dem Holzschnitt. Für den Verein<br />

Polylog zeigt die Künstlerin unter anderem erstmals eine<br />

Serie von Zeichnungen, die das Verhältnis von militärischer<br />

und spiritueller Macht aufzeigen.<br />

Ferrari hat international ausgestellt: bei der Antarctica<br />

Biennale 2017, der Moscow Biennale for Young Art 2016,<br />

im 21er Haus Wien, im Royal Military Museum Brüssel,<br />

Volkskunstmuseum Innsbruck, Ars Electronica in Linz,<br />

auf Arte Creative und ORFIII.<br />

Die Ausstellung ist jeweils am Do und Fr von 16.30 -<br />

18.30 Uhr, Sa von 10.00 - 13.00 und 14.00 - 16.00 Uhr<br />

bei freiem Eintritt zu besichtigen.<br />

Galerie am Stadtplatz, Speckbacherstrasse 13-15<br />

www.ampolylog.at<br />

Karin Ferrari im ZIB Studio<br />

Tyrol Music Project<br />

Neujahrskonzert<br />

Im Neujahrskonzert der<br />

vier Musiker tauschen sich<br />

wie selbstverständlich,<br />

durchaus schmissige mit<br />

klangvollen, klassischen<br />

Passagen ab, um dann<br />

gemeinsam in einem mächtigen<br />

Schluss zu enden.<br />

Fr. 01.12.<strong>2023</strong><br />

16 Uhr<br />

Fr. 01.12.<strong>2023</strong><br />

20 Uhr<br />

Sa. 02.12.<strong>2023</strong><br />

19:30 Uhr<br />

Sa. 09.12.<strong>2023</strong><br />

20 Uhr<br />

Sa. 16.12.<strong>2023</strong><br />

20 Uhr<br />

Fr. 22.12.<strong>2023</strong><br />

15:00 & 16:15<br />

Sa. 23.12.<strong>2023</strong><br />

20 Uhr<br />

Fr. 29.12.<strong>2023</strong><br />

20 Uhr<br />

Sa. 30.12.<strong>2023</strong><br />

20 Uhr<br />

Fr. 05.01.2024<br />

20 Uhr<br />

Fr. 12.01.2024<br />

16 Uhr<br />

Wöchentliche Termine:<br />

05.01.24 19.01.24 02.02.24<br />

Gabriel Castañeda<br />

”Hardi Gatti”<br />

Bitterböse wie immer,<br />

ausgestattet mit der<br />

Komma für Kids | Science Busters<br />

Global Warming Party Hard<br />

bis 18 Jahre 17,— / ab 18 Jahre 21,— / TT Club 16,80<br />

Science Busters<br />

Planet B - Die Jubiläumsschow<br />

VVK 28,— / AK 30,— / TT Club 22,40<br />

Litzkov & Friends<br />

Weihnachtsspecial<br />

VVK 19,50 / AK 22,—<br />

Komma für Kids | Kasperltheater<br />

„Kasperl und das Weihnachtsengerl“<br />

Eintritt 6,— pro Person<br />

Days of Daze<br />

Rock X-Mas Night in der Stagebar<br />

Eintritt 10,—<br />

X-tra Gig Festival<br />

Meat Cheese | Electric Super Wolves | Waxamilion<br />

Eintritt 5,— /Komma & Raika Club Mitglieder freier Eintritt<br />

Tyrol Music Project<br />

Neujahrskonzert<br />

VVK 28,50 / AK 30,—<br />

Rebel Musig<br />

& Friends<br />

Heimischer Reggae aus<br />

Österreich mit Ska, Hip-<br />

schärfsten Zunge diesseits Hop und Rap Einflüssen in<br />

Tiroler Mundart, der sich in<br />

volksmusikalisch phrasierte, des Rio Grande und treffsicher<br />

wie Lucky Luke, ver-<br />

Soundsystem-Manier durch<br />

schießt Gabriel Castañeda<br />

auch in seinem neuesten<br />

Programm Pointen am<br />

laufenden Band.<br />

das Set schmettert: Kalt<br />

wie der Gletscher!<br />

Heiß wie Sonne!<br />

Grenzenlos Helfen<br />

Gemeinsam Feiern, Gemeinsam Helfen.<br />

VVK 17,— / AK 20,— / Kinder bis 15 Jahre 5,—<br />

Martina Eisenreich<br />

Premiere „The Soundtrack Session“<br />

VVK 27,— / AK 30,—<br />

Cover Me Indoor Festival<br />

Tribute to Rolling Stones & Green Day<br />

Eintritt 8,— /Komma & Raika Club Mitglieder freier Eintritt<br />

Komma für Kids | Frederik<br />

frei nach dem Bilderbuch von Leo Lionni<br />

Kinder 8,— / Erwachsene 11,—<br />

Tiroler Ballettschule (info@ballett.ac | www.ballett.ac)<br />

Tanzverein „Tiroler Unterland“ (info@tanzschule-brugger.at)<br />

Tanzen ab der Lebensmitte (Greiderer Evi | +43 650 500 9067 )<br />

37<br />

Foto: ORF III<br />

Alle Termine unter www.komma.at<br />

Tickets bei allen Raiffeisenbanken Tirols, bei allen oeticket.com-<br />

Verkaufsstellen, im Komma <strong>Wörgl</strong> & unter www.komma.at.


WÖRGLER<br />

WEIHNACHT<br />

CHRISTKINDLMARKT<br />

Der Winter steht bevor und auch in diesem Jahr gibt es<br />

in <strong>Wörgl</strong> wieder einige Veranstaltungen und Aktionen,<br />

die uns durch die besinnliche Weihnachtszeit begleiten.<br />

D<br />

er <strong>Wörgl</strong>er Christkindlmarkt öffnet vom 1. bis zum<br />

30. <strong>Dezember</strong> am Gradlplatz (hinter der Kirche) seine<br />

Pforten. Es erwartet Sie ein vielfältiges kulinarisches<br />

Angebot, wärmende Getränkevariationen sowie ein abwechslungsreiches<br />

Kinderprogramm. Zusätzlich wird der<br />

Christkindlmarkt jeden Samstagabend mit stimmungsvoller<br />

Live-Musik untermalt.<br />

Öffnungszeiten Christkindlmarkt<br />

MI - SA | 15:00 - 21:00 Uhr<br />

SO | 15:00 - 19:00 Uhr<br />

Bitte beachten Sie: Der Christkindlmarkt bleibt am 24.<br />

und 31. <strong>Dezember</strong> geschlossen.<br />

Illuminierung: Traditionell eröffnet die Illumination am 1.<br />

Advent das Weihnachtsprogramm.<br />

Neujahrsempfang: Am 1. Januar findet am späten Nachmittag<br />

am Gradlplatz ein besinnlicher Neujahrsempfang<br />

statt.<br />

NIKOLAUS UND<br />

PERCHTENTREFF<br />

Am 6. <strong>Dezember</strong> findet das Perchtentreffen der <strong>Wörgl</strong>er<br />

Traditionspassen mit einem Nikolauseinzug statt.<br />

V<br />

eranstaltungsort ist der Gradlplatz hinter der <strong>Wörgl</strong>er<br />

Kirche. Das Perchtentreffen kann von 16:00 -<br />

21:00 Uhr besucht werden.<br />

Terminplan<br />

ca. 16:00 Uhr<br />

ca. 16:45 Uhr<br />

ca. 17:30 Uhr<br />

ca. 18:30 Uhr<br />

ca. 19:30 Uhr<br />

Riederkogl Pass (Kinderpass)<br />

Hauser Wirt Pass<br />

Nikolauseinzug<br />

Schworzmanda Pass<br />

Broad Pass<br />

Für das leibliche Wohl ist am Christkindlmarkt am Gradlplatz<br />

bestens gesorgt.<br />

38<br />

Stadtmarketing <strong>Wörgl</strong> GmbH<br />

Bahnhofstraße 34 | 6300 <strong>Wörgl</strong>


FACHKRÄFTE-<br />

MESSE <strong>2023</strong><br />

Am 16. November <strong>2023</strong> fand im CityCenter die 3. <strong>Wörgl</strong>er<br />

Lehrlings- und Fachkräftemesse statt, die wiederum<br />

ein großer Erfolg für die Region war.<br />

I<br />

nsgesamt nahmen 33 Unternehmen aus verschiedenen<br />

Branchen teil und boten somit Schülern und allen<br />

Interessenten eine ideale Plattform. Rund 600 Schüler<br />

sowie über 400 weitere Gäste besuchten die von der<br />

Stadt <strong>Wörgl</strong> organisierte Veranstaltung. Die Besucher<br />

konnten sich direkt mit den Vertretern der 33 Unternehmen<br />

austauschen, sich über Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten<br />

informieren und wertvolle Einblicke in verschiedene<br />

Branchen gewinnen.<br />

Andreas Deutsch, Wirtschaftsreferent der Stadt <strong>Wörgl</strong>,<br />

betonte die Bedeutung der Messe als wegweisende Veranstaltung<br />

für die regionale Wirtschaft. „Die Teilnahme<br />

von 33 Unternehmen aus verschiedenen Branchen zeigt<br />

das große Interesse der regionalen Wirtschaft an der Förderung<br />

des Nachwuchses und der Sicherung qualifizierter<br />

Arbeitskräfte für die Zukunft“, so Deutsch.<br />

Besonders wertvoll waren die persönlichen Gespräche<br />

zwischen Arbeitssuchenden und Unternehmen. Durch<br />

sie wurde ein direkter Informations- und Erfahrungsaustausch<br />

ermöglicht. Viele Schülerinnen und Schüler konnten<br />

an diesem Tag nicht nur potenzielle Arbeitgeber kennenlernen,<br />

sondern auch hilfreiche Tipps zur Bewerbung<br />

und zu den Anforderungen verschiedener Berufe erhalten.<br />

Der Erfolg der 3. <strong>Wörgl</strong>er Lehrlings- und Fachkräftemesse<br />

wird durch die positive Resonanz von Unternehmen,<br />

Schülern und anderen Besuchern unterstrichen. Die Stadt<br />

<strong>Wörgl</strong> plant bereits die Fortsetzung der Veranstaltung im<br />

nächsten Jahr.<br />

Ein besonderer Dank geht an die Sponsoren: Wirtschaftskammer,<br />

CityCenter <strong>Wörgl</strong>, Stiegl, Pfeifer Holz, Egger,<br />

Felbermayr, Montanwerke Brixlegg, Raiffeisen Bezirksbank<br />

Kufstein und Achleitner!<br />

39<br />

v.l.: Lukas Weiss, Andreas Deutsch, Andreas Hochstaffl,<br />

Kayahan Kaya, Manfred Hautz und Peter Wachter


40


MITFAHRBANKERL<br />

OFFIZIELLE<br />

Die Umsetzung eines weiteren, kleinen Schrittes zu<br />

nachhaltiger Mobilität.<br />

E<br />

nde Oktober wurde das <strong>Wörgl</strong>er Mitfahrbankerl in<br />

der Wildschönauer Straße, das bereits seit einigen<br />

Wochen sehr rege angenommen wird, offiziell „eröffnet“.<br />

Als Ergänzung zum öffentlichen Verkehr wird es außerhalb<br />

der Öffi-Fahrzeiten und besonders von Jugendlichen<br />

und älteren Menschen, die bei ihrer Mobilität auf Dritte<br />

angewiesen sind, genutzt. „Das Mitfahrbankerl liefert<br />

auch einen kleinen Beitrag zum Klimaschutz und wird von<br />

Nutzer:innen als öffentliches, sicheres Angebot wahrgenommen“,<br />

erläutert die Fraktionsleiterin der <strong>Wörgl</strong>er<br />

Grünen, Iris Kahn, auf deren Initiative dieses Projekt gestartet<br />

wurde. Kahn betont zudem, dass eine Mitfahrt<br />

stets freiwillig sei und die Mitfahrer:innen über die gesetzliche<br />

Kfz-Haftpflicht automatisch mitversichert sind.<br />

v.l.: Vize-BGM Kayahan Kaya, Siegerin Zeynep Domurcuk, Direktor<br />

VS 1 Reinhard Angerer, Gemeinderätin Iris Kahn, BGM Wildschönau<br />

Hannes Eder und Direktorin VS 2 Claudia Göhly<br />

ERÖFFNUNG<br />

SOZIAL-<br />

SPRENGEL<br />

AUSFLUG ALS ZEICHEN<br />

DES DANKES<br />

Foto: Willi Meier<br />

Es war wieder einmal Zeit, DANKE zu sagen.<br />

A<br />

us diesem Grund lud der Sozialsprengel <strong>Wörgl</strong><br />

alle ehrenamtlichen Helfer zu einem gemütlichen<br />

Abendessen nach Inneralpbach ein. Vor dem Essen hieß<br />

es aber noch Eintauchen in die alten Zeiten. Ein kurzer<br />

Spaziergang zum Alpbacher Bergbauernmuseum, welches<br />

im Bauernhof „Vorder-Unterberg“ untergebracht ist,<br />

machte uns mit dem Leben der damaligen Bauersleute<br />

vertraut.<br />

Nach einem hervorragenden Essen im Tiroler Wirtshaus<br />

„Conny‘s“ nutzte Obmann Christian Pumpfer die Zeit und<br />

bedankte sich bei allen ehrenamtlichen Mitarbeitern, welche<br />

durch ihre Hilfe beim Essen auf Rädern, beim Bettenverleih,<br />

bei der Autowartung, bei der Fastensuppe oder<br />

in der Tagespflege den Sozialsprengel unterstützen. Ein<br />

weiterer Dank galt dem Küchenteam des Seniorenheims,<br />

Manfred Mohn von der Fa. Berger und dem Vorstand für<br />

die gute Zusammenarbeit und natürlich unseren fleißigen<br />

hauptamtlichen Mitarbeiterinnen, welche auch außerhalb<br />

ihrer Dienstzeit unermüdlich den Sprengel unterstützen.<br />

41


THEATER<br />

UNTERLAND<br />

SPENDE AN LEBENSHILFE<br />

Foto: Ulf Ederer<br />

Das Theater unterLand will mit einer Vorstellung pro<br />

Produktion konkrete Hilfe leisten.<br />

B<br />

ei der gut besuchten Benefizvorstellung von „Es<br />

beginnt immer heute“ am 12. Oktober konnte ein<br />

Scheck über 700 Euro an die Lebenshilfe <strong>Wörgl</strong> übergeben<br />

werden. Er wurde von Margaretha Auer in Empfang<br />

genommen. Diese Spende wird für die Unterstützte Kommunikation<br />

verwendet, also die Anschaffung von Tablet<br />

und dazugehörigen Programmen.<br />

GEWINNFREIBETRAG <strong>2023</strong>:<br />

Jetzt nutzen und Steuer sparen.<br />

Das KMU-Förderungsgesetz stellt bei Unternehmern<br />

und Freiberuflern einen Teil des Unternehmensgewinnes<br />

steuerfrei, sofern entsprechend investiert wird.<br />

D<br />

er Gewinnfreibetrag beträgt bis zu 15 % des Unternehmensgewinns.<br />

Liegt der Gewinn unter 30.000<br />

Euro, wird der Freibetrag automatisch berücksichtigt und<br />

Sie müssen dafür keine Investitionen tätigen. Liegt der<br />

Gewinn über 30.000 Euro, kann bei entsprechenden Investitionen,<br />

z. B. in geförderte Wirtschaftsgüter oder in<br />

geeignete Wertpapiere, ein Gewinnfreibetrag bis maximal<br />

45.950 Euro geltend gemacht werden.<br />

Zusätzlich zu Wohnbauanleihen kann in Wertpapiere investiert<br />

werden, die auch zur Wertpapierdeckung von<br />

Pensionsrückstellungen geeignet sind.<br />

Dabei handelt es sich beispielsweise um bestimmte Anleihen,<br />

Investmentfonds und Garantiezertifikate. Wichtig<br />

ist die richtige Auswahl der Wertpapiere, denn nicht alle<br />

entsprechen den gesetzlichen Auflagen für eine steuerlich<br />

wirksame Veranlagung. Hier sind unsere Kundenbetreuer:innen<br />

gerne behilflich und informieren auch über alle<br />

weiteren Details, damit Unternehmer:innen in den Genuss<br />

dieser interessanten Förderung gelangen!<br />

Fotos: artdirection4u<br />

DISCLAIMER: Bei den angeführten Informationen handelt<br />

es sich um Werbemitteilungen. Sie stellen keine Anlageempfehlung<br />

dar. Bitte beachten Sie, dass eine Veranlagung<br />

in Wertpapiere neben den geschilderten Chancen<br />

auch Risiken birgt.<br />

Kontakt:<br />

Kontakt:<br />

Michael Koller<br />

Gottfried Guggenberger<br />

Prokurist<br />

Handlungsbevollmächtigter<br />

Tel. 050100 76260<br />

Tel. 050100 76184<br />

Michael.Koller@sparkasse-kufstein.at<br />

Gottfried.Guggenberger@sparkasse-kufstein.at<br />

WERBUNG<br />

42


STADTLEBEN<br />

AUSSTELLUNG<br />

DAS KREATIVE<br />

UNIVERSUM VON<br />

PETER KINIGADNER<br />

Foto: Veronika Spielbichler<br />

Als Werbegrafiker schöpferisch tätig sein ist eine Sache<br />

– diese Kreativität dann auch in die Freizeit abseits des<br />

Jobs zu tragen eine andere.<br />

E<br />

ine, die sich der <strong>Wörgl</strong>er Peter Kinigadner angeeignet<br />

hat. Am 3. und 4. November <strong>2023</strong> präsentierte<br />

er in der Galerie am Stadtplatz eigene Arbeiten unter dem<br />

Motto „peter kinigadner – deco art. skulpturen – bilder<br />

– fotos & musik“ und freute sich über das große Publikumsinteresse.<br />

„Mir ist es wichtig, Leute zusammen zu bringen“, betonte<br />

Kinigadner in seiner unkonventionellen Eröffnungsansprache,<br />

bei der er kurz und bündig einen Einblick in sein<br />

experimentelles Schaffen bot. Er entdeckte Skulpturen als<br />

Ausdrucksmittel, Holz als Werkstoff, kaufte sich kurzerhand<br />

eine Motorsäge. Probierte andere Materialien wie<br />

Beton und bearbeitet seine Fotografien grafisch, „damit<br />

das Auge fasziniert ist“. Was dank der „mördermäßigen<br />

Investition in die Drucktechnik“ in der Grafik-Werkstatt<br />

seines Sohnes Christian möglich sei, die er nützen könne.<br />

Christian lieferte zum geselligen Vernissagen-Abend in<br />

der Galerie dann auch als DJ den passenden Sound.<br />

Die Stadtbühne <strong>Wörgl</strong> wagt sich in neue Gefilde.<br />

D<br />

a es an Darsteller-Nachwuchs nicht mangelt und<br />

auch die ganze Familie unterhalten werden will,<br />

wird erstmals ein Märchenstück in der Vorweihnachtszeit<br />

aufgeführt. Märchenhafte sieben JungschauspielerInnen<br />

präsentieren heuer voller Stolz J. Hülsers vergnügliches<br />

Märchen für Jung und Alt: Frau Holle und der Weihnachtsmann.<br />

Das Weihnachtsmärchen unter der Regie von Gerhard<br />

Müller handelt vom Weihnachtswichtel Edda, die sehnlichst<br />

den Wunsch aller Kinder – Schnee zu Weihnachten<br />

– erfüllen möchte. Jedoch zeigen sich weder Frau Holle<br />

noch der Weihnachtsmann kooperativ, da die beiden<br />

seit Jahrzehnten nicht gut aufeinander zu sprechen sind.<br />

Ob Weihnachtswichtel Edda mithilfe von Goldmarie den<br />

langjährigen Streit zwischen dem Weihnachtsmann und<br />

Frau Holle beilegen können, damit es an Weihnachten<br />

schneit, sehen Sie noch zweimal an den rechtsstehenden<br />

Terminen im Volkshaus <strong>Wörgl</strong>:<br />

STADTBÜHNE<br />

FRAU HOLLE UND DER<br />

WEIHNACHTSMANN<br />

Foto: Hannes Mallaun<br />

am 10.12.<strong>2023</strong> um 16 Uhr und 17.12.<strong>2023</strong> um 16 Uhr. Empfohlen<br />

ab 4 Jahren. Eintritt 6 € Vorkasse, 8 € Abendkasse.<br />

Um Kartenreservierung unter ticket323.tickethome.at<br />

wird gebeten. Freie Platzwahl.<br />

43


WINTERDIENST<br />

KUNDMACHUNG<br />

Am Beginn der Wintersaison <strong>2023</strong>/2024 wird auf die<br />

gesetzlichen Anrainerverpflichtungen nach der Straßenverkehrsordnung<br />

1960 (§ 93 StVO) hingewiesen.<br />

D<br />

ie Verpflichtung zur Ausübung des Winterdienstes<br />

umfasst die Schneeräumung und Streuung auf Gehsteigen,<br />

deren Reinigung und des Weiteren auch die Entfernung<br />

überhängender Schneewechten und Eisbildungen<br />

von Dächern udgl. Der Grundsatz lautet: „Die Straßenbenützer<br />

dürfen nicht gefährdet oder behindert werden.“<br />

Die Eigentümer von Liegenschaften, ausgenommen die<br />

Eigentümer unverbauter land- und forstwirtschaftlicher<br />

Liegenschaften haben dafür Sorge zu tragen, dass die<br />

vorhandenen, dem öffentlichen Verkehr dienenden Gehsteige<br />

und Gehwege entlang der Liegenschaft in einer<br />

Entfernung von nicht mehr als 3 m entlang der ganzen<br />

Liegenschaft in der Zeit von 6.00 Uhr bis 22.00 Uhr von<br />

Schnee gesäubert sowie bei Schnee und Glatteis bestreut<br />

sind. Gibt es keinen Gehsteig, muss der Straßenrand in<br />

einer Breite von 1 m von Eis und Schnee gereinigt sowie<br />

bestreut sein. Schneewechten oder Eisbildungen müssen<br />

von Dächern entfernt werden und nur in Ausnahmefällen<br />

genügt das bloße Aufstellen von Warnstangen.<br />

Bei andauernden Schneefall wird der Räumungspflichtige<br />

laut Rechtsprechung teilweise entlastet, da niemanden<br />

zugemutet werden kann, ununterbrochen zu räumen.<br />

Die Stadtgemeinde <strong>Wörgl</strong> weist ausdrücklich darauf hin,<br />

dass im Zuge der Schneeräumung zwar versucht wird, die<br />

mit dieser Aufgabe betrauten Flächen so gut als möglich<br />

mit zu betreuen, dies aber NICHT immer möglich ist.<br />

Eine dauernde Durchführung der Schneeräumung kann<br />

somit nicht gewährleistet werden. Eine konkludente<br />

Übernahme der Räum- und Streupflicht von Liegenschaftseigentürmern<br />

wird hiermit ausdrücklich gem. §<br />

863 ABGB ausgeschlossen.<br />

Die gesetzliche Verpflichtung und die damit verbundene<br />

zivilrechtliche Haftung für die zeitgerechte ordnungsgemäße<br />

Durchführung der in § 93 StVO angeführten Arbeiten<br />

verbleibt somit in jedem Fall beim Liegenschaftseigentümer.<br />

Liegenschaftseigentümer, die bei der Gehsteigräumung<br />

die Schneeverfrachtung zudem auf ihr Gartengrundstück<br />

verwehren, haben die Verpflichtung der StVO sodann<br />

ausschließlich eigenständig wahrzunehmen. Schnee von<br />

privaten Einfahrten und Grundstücken auf der vorbeiführenden<br />

Straße zu entsorgen, ist strengstens verboten.<br />

Foto: Hasselbeck<br />

CITYBUS<br />

GRATIS IM ADVENT<br />

Keine Lust auf Parkgebühren oder Radfahren bei<br />

Schlechtwetter?<br />

V<br />

om 4. bis 23. <strong>Dezember</strong> <strong>2023</strong> kann der Citybus im<br />

gesamten Stadtgebiet wieder kostenlos benutzt<br />

werden. Am Freitag, 8. <strong>Dezember</strong> (Feiertag) ist er mit<br />

dem Samstagfahrplan (ab 08:30 Uhr) unterwegs.<br />

Das Team vom Citybus <strong>Wörgl</strong> wünscht eine schöne Weihnachtszeit!<br />

Nähere Infos unter: www.woergl.at - Citybus<br />

44


BABYKATZEN<br />

IM FREIGANG<br />

UNTERSCHÄTZTE<br />

GEFAHREN LAUERN<br />

Foto: Tierheim <strong>Wörgl</strong><br />

Im Sommer <strong>2023</strong> kamen die beiden Babykatzen „Mikado”<br />

und „Hansi” ins Tierheim <strong>Wörgl</strong>.<br />

Jahr. Sie können die Gefahren des Freigangs noch nicht<br />

zen im Tierheim <strong>Wörgl</strong>. Diese sind meist jünger als ein<br />

richtig einschätzen und verletzen sich leichter.<br />

B<br />

eide wurden von Passanten verletzt aufgefunden Die Profis im Tierheim <strong>Wörgl</strong> raten, junge Katzen keinesfalls<br />

unter einem dreiviertel Jahr alleine oder unbeaufsich-<br />

und einem ortsansässigen Tierarzt übergeben.<br />

Die zwei Babykatzen hatten sich am Katzenschwanz so tigt ins Freie zu lassen. Das Tierschutzgesetz schreibt die<br />

schwer verletzt, dass Amputationen notwendig waren. Sicherung von Balkonen und Fenstern vor, um die Verletzungsgefahr<br />

für Katzen zu minimieren. Hier handelt es<br />

Mikado kam glimpflicher davon, ihm musste „nur” die<br />

Schwanzspitze entfernt werden. Zum Glück verheilte die sich um reale Probleme: Häufig landen junge Katzen im<br />

Wunde schnell und er konnte bald wieder herumtoben. Tierheim, die vom Balkon oder aus dem Fenster gefallen<br />

Hansi hatte leider nicht so viel Glück: Seine Behandlung sind und sich einen Beckenbruch oder ähnliches zugezogen<br />

haben.<br />

war weitaus aufwendiger. Ihm musste fast der komplette<br />

Katzenschwanz amputiert werden. Seine Wunde heilte<br />

nur sehr langsam ab. Wochenlang musste er mit Trichter Spendenaufruf: Nassfutter für Streunerkatzen<br />

ausharren und durfte nicht zu seinen Artgenossen.<br />

Wie jeden Winter sind wir wieder dringend auf der Suche<br />

nach Futterspenden für unsere Streunerkatzen. Trockenfutter<br />

haben wir genug, aber wir freuen uns über jede<br />

Gefahrenpotenzial im Freigang für unerfahrene Katzen<br />

Wir können viele Geschichten wie die von Mikado und Dose Katzennassfutter. Damit versorgen wir unsere betreuten<br />

Futterstellen über den Hansi erzählen. Immer wieder landen verletzte junge Kat-<br />

Winter.<br />

45


UNSERE<br />

PARTNERSTADT<br />

ALBRECHTICE NAD ORLICI<br />

Besuch im Forstgarten mit Bgm. Eva Králová (3.v.r.)<br />

Ehemaliger <strong>Wörgl</strong>er Bürgermeister Fritz Atzl<br />

„<br />

Wo Begegnung ist, wächst das Verständnis, wo<br />

Verständnis herrscht, entsteht Freundschaft und<br />

wo es Freundschaft gibt, herrscht auch Friede.<br />

Von der Brixentaler Straße zweigt „vis-a-vis vom<br />

Gandler” Richtung Süden zum Ortsteil Winkl die Albrechticestraße<br />

ab als Erinnerung an unsere Partnerstadt<br />

in Tschechien.<br />

D<br />

ie Initiative ging von der Gemeindevertretung von<br />

Albrechtice aus, die nach dem Zusammenbruch des<br />

alten Systems für den Neuaufbau die demokratischen<br />

Strukturen im Westen kennenlernen wollte. Die Wahl fiel<br />

dabei auf <strong>Wörgl</strong>, und im Jahr 1992 wurde unter Bgm Jaromir<br />

Kratêna mit Bgm Fritz Atzl Kontakt aufgenommen,<br />

der von der Idee, die kleine Gemeinde zu unterstützen,<br />

begeistert war. Die Freundschaft wurde am 24. Mai 1997<br />

offiziell besiegelt.<br />

Die Kleinstadt Albrechtice mit 1.000 Einwohnern wurde<br />

bereits 1279 urkundlich erwähnt und verschwand 1976<br />

als eigenständige Gemeinde von der Landkarte. Mit der<br />

Wende 1989 wurde man wieder selbständig und seit damals<br />

blüht die Gemeinde auf und entwickelt sich prächtig.<br />

Der Austausch von Schülergruppen und zahlreiche<br />

gegenseitige Besuche auf Vereins- und Gemeindeebene<br />

vertieften die Beziehung.<br />

Im Jahr 2011 wurde in <strong>Wörgl</strong> der Verein „Freunde der<br />

Partnergemeinde Albrechtice nad Orlici” mit dem Ziel<br />

der Pflege der freundschaftlichen Beziehung gegründet.<br />

Im heurigen Jahr organisierte der Verein einen Besuch<br />

in Tschechien und eine kleine Gruppe mit Obmann Mike<br />

Pfeffer und GR Walter Altmann an der Spitze machte<br />

sich auf den langen Weg. Die Gruppe wurde sehr herzlich<br />

empfangen und ein umfangreiches Besichtigungsprogramm<br />

zeigte eindrucksvoll die erfreulich positive Entwicklung<br />

der Gemeinde. Ein schönes Fest der Feuerwehr<br />

sowie zu Kirchweih rundeten das Programm ab.<br />

Kompletter Text unter www.woergl.at<br />

“Ehemaliger Bürgermeister<br />

Fritz Atzl<br />

Kontakt<br />

Stadtchronist Toni Scharnagl | chronist@stadt.woergl.at<br />

46


40. HALLEN-<br />

Zum 40. Mal lädt der FC Bruckhäusl zu seinem traditionellen<br />

Fußball-Hallenturnier für Vereinsmannschaften<br />

ein!<br />

G<br />

espielt wird das Traditionsturnier wie gewohnt mit<br />

Banden. Die Teilnehmerzahl pro Bewerb ist begrenzt<br />

- first come first serve. Zusagen für mehrere Teams<br />

der gleichen Mannschaft (für einen Wettbewerb) finden<br />

nur unter Vorbehalt statt - es sollen so viele verschiedene<br />

Mannschaften wie möglich die Chance zur Teilnahme erhalten.<br />

Wir bitten um Überweisung des Nenngelds bereits<br />

vor den jeweiligen Turniertagen.<br />

Anzahl der Spieler generell: 5 Feldspieler:innen + Goalie<br />

Anzahl der Spieler Turnier der U15, Kampfmannschaft und<br />

1b (KM2): 4+1<br />

Anzahl der Spieler Turnier der U8: 6+1<br />

TURNIER<br />

DER BROOKS<br />

Wir freuen uns schon darauf, mit euch gemeinsam unsere<br />

Jubiläumsausgabe feiern zu dürfen und hoffen auf<br />

zahlreiche Anmeldungen. Bis bald in der Sporthalle der<br />

Hauptschule <strong>Wörgl</strong>!<br />

DIGITAL<br />

SIGNAGE<br />

DIGITAL WERBEN<br />

IN WÖRGL AB<br />

JÄNNER 2024<br />

SICHERN SIE SICH<br />

JETZT DEN FRÜH-<br />

BUCHERRABATT!<br />

Ansprechpartner:<br />

Stadtmarketing <strong>Wörgl</strong> GmbH<br />

info@stadtmarketing.woergl.at<br />

+43 50 6300 2010<br />

47


PFARRE<br />

Foto: Hannes Dabernig Foto: Pfarre <strong>Wörgl</strong> Foto: Franz Senfter<br />

BESINNLICHE<br />

WORTE ZUR<br />

ADVENTSZEIT<br />

„Höre, mein Herz, Gott hat schon begonnen, seinen<br />

Advent in der Welt und in dir zu feiern. Leise und sanft,<br />

so leise, dass man es überhören kann, hat er die Welt<br />

und ihre Zeit schon an sein Herz genommen, ja sein<br />

eigenes unbegreifliches Leben eingesenkt in diese Zeit.“<br />

(Karl Rahner aus „Advent - Von der tiefen Sehnsucht<br />

unseres Lebens“) Mögen wir die diesjährige Advents-<br />

und Weihnachtszeit geruhsam angehen, damit wir „Seine“<br />

Ankunft nicht überhören.<br />

Liebe Pfarrfamilie!<br />

Zur Mitfeier unserer Gottesdienste in der Advent- und<br />

Weihnachtszeit laden wir Euch alle von ganzem Herzen<br />

ein. Alle Termine findet Ihr auf unserer Homepage:<br />

www.pfarre-woergl.at, im Pfarrblatt oder unserem neuen<br />

monatlichen Newsletter „s´ Laurentiusblattl“.<br />

Eine gesegnete Adventzeit, Frohe Weihnachten und ein<br />

gutes, vor allem gesundes und vom Geist Gottes erfüllten<br />

Neues Jahr 2024 wünscht Euch … Euer <strong>Wörgl</strong>er<br />

Pfarrteam<br />

ADVENTKLÄNGE<br />

SO 10.12. | 17:00 Uhr<br />

Benefizkonzert der Stadtpfarre <strong>Wörgl</strong> unter dem Titel<br />

„Adventklänge“ in der Stadtpfarrkirche <strong>Wörgl</strong>.<br />

Mit besinnlichen Texten, Umtrunk im Kirchenhof und<br />

Weisenbläsern.<br />

Musikalische Umrahmung<br />

Rainer Quartett Zillertal<br />

Stadtklöpfler <strong>Wörgl</strong><br />

Herztöne <strong>Wörgl</strong> mit Margit Haas<br />

Eintritt: Freiwillige Spenden zugunsten der Pfarre<br />

48<br />

Foto: Hasselbeck


ADVENTMARKT<br />

SA 02.12. | 09:00 - 13:00 Uhr<br />

Ort der Veranstaltung: Sparkassensaal <strong>Wörgl</strong><br />

Josef-Speckbacher-Straße 4<br />

Foto: Hannes Dabernig<br />

Freuen Sie sich auf Kaffee, Tee, Kuchen, Weihnachtskekse<br />

und weitere Spezialitäten. Wie immer gibt es eine große<br />

Auswahl an Adventskränzen.<br />

Der Erlös geht zugunsten der Pfarrcaritas <strong>Wörgl</strong>.<br />

ÜBERSICHT<br />

TERMINE<br />

SA 02.12. | 09:00 - 13:00 Uhr | Adventmarkt<br />

Ort der Veranstaltung: Sparkassensaal <strong>Wörgl</strong><br />

SA 02.12. | 18:00 Uhr | Adventkranzsegnung<br />

beim Gottesdienst in der Stadtpfarrkirche.<br />

SO 03.12. | 10:00 Uhr | Kinderfeier<br />

Zeitgleich mit dem Pfarrgottesdienst in der Stadtpfarrkirche<br />

findet die Kinderfeier im Kindergarten Grömerweg<br />

statt.<br />

SO 10.12. | 17:00 Uhr | Konzert - Adventklänge<br />

Benefizkonzert der Stadtpfarre <strong>Wörgl</strong> unter dem Titel<br />

„Adventklänge“ in der Stadtpfarrkirche <strong>Wörgl</strong><br />

DO 14.12. | 19:00 Uhr | Benefizkonzert des Lions-Club<br />

in der Stadtpfarrkirche.<br />

Es spielen Katrin und Werner Unterlercher.<br />

Charly Rabanser liest aus seinem Geschichtenbuch.<br />

FR 15.12. | 14:30 Uhr | Seniorentreff der Pfarre<br />

im Evangelischen Gemeindezentrum <strong>Wörgl</strong>.<br />

Thema: Einstimmung auf Weihnachten<br />

Rorate-Gottesdienste im Advent:<br />

Jeweils Dienstag, Donnerstag und Samstag um 6:00 Uhr,<br />

beginnend am 5. <strong>Dezember</strong><br />

Es gibt wieder verzierte Weihnachtskerzen und Weihnachtslichter,<br />

Pfarrschokolade, Pfarrwein, Preiselbeerlikör,<br />

und vieles mehr an folgenden Terminen:<br />

16.12. und 23.12. jeweils nach dem Rorate-Gottesdienst<br />

24.12. nach dem Rorate-Gottesdienst<br />

FR 15.12. | 19:15 Uhr | Konzert Motettenchor und<br />

Landesmusikschule <strong>Wörgl</strong> in der Stadtpfarrkirche.<br />

Die Weihnachts-Gottesdienst-Termine entnehmen Sie<br />

der Weihnachtskarte, die an die Haushalte ausgeteilt wird.<br />

49


SEITENBLICKE<br />

UNTERNEHMERFRÜHSTÜCK<br />

Lukas Weiss, Kayahan Kaya, Clemens Joast, Andreas Deutsch und Peter Wachter<br />

Madlen und Herman Caracas, Traudi Engl,<br />

Stefanie Lorenz und Günther Schenkenfelder<br />

Markus Gwiggner, Traudi Engl und Peter Wachter<br />

W O HNR E S IDE N Z W I L D S C H Ö N A U<br />

Sylvia Rieder, Christina Schallhart,<br />

Dominique Saringer und Lukas Bichler<br />

Eine gute Adresse<br />

für Ihr neues Zuhause !<br />

Peter Sappl, Fabian Steger, Manfred<br />

Weiroster und Andreas Deutsch<br />

Seit über 50 Jahren<br />

50<br />

Michael Koller, Werner Haberl, Daniel<br />

Bramböck und Gerhard Thurner


Foto: Dabernig<br />

Foto: Stefan Ringler<br />

51


Fröhliche Weihnachten!<br />

P<br />

Im City Center<br />

1 Stunde gratis<br />

Ab dem 25. November<br />

bringen wieder die<br />

traditionellen Weihnachtsstandln<br />

Stimmung ins<br />

City Center<br />

WEIHNACHTS-<br />

ÖFFNUNGSZEITEN<br />

LANGE EINKAUFSSAMSTAGE<br />

25.11. / 02.12. / 09.12. / 16.12./ 23.12.<br />

Gastronomie<br />

08:00 – 18:00 UHR<br />

Shops<br />

09:00 – 18:00 UHR<br />

Gastronomie + Shops<br />

OUTLET<br />

8. DEZEMBER<br />

10:00 – 18:00 UHR<br />

52

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!