18.02.2024 Aufrufe

Tourentipp 02.2024 - Skitouren um Bivio

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

Bächli-<strong>Tourentipp</strong><br />

<strong>Bivio</strong><br />

<strong>Skitouren</strong> <strong>um</strong> <strong>Bivio</strong><br />

Der Sonne entgegen auf Unverspurtensuche<br />

Seit der Römerzeit ist der Septimerpass ein<br />

wichtiger Alpenübergang. Der Septimerpass<br />

berührt – im Gegensatz z<strong>um</strong> Julierpass – das<br />

Engadin nicht und verbindet <strong>Bivio</strong> auf kurzer<br />

Horizontaldistanz mit dem Bergell auf der Alpensüdseite.<br />

Dank dieser direkten Nord-Süd-<br />

Verbindung im Mittelalter ist der Pass zu einem<br />

der wichtigsten Alpenübergänge im 11.<br />

Jahrhundert geworden. Der Ausbau des Septimers<br />

im 14. Jahrhundert zur (für kurze Zeit)<br />

befahrbaren Strasse konnte aber nicht verhindern,<br />

dass Gotthard und Splügen dem Septimer<br />

im ausgehenden Mittelalter den Rang abliefen.<br />

Was geblieben ist, ist die hohe Beliebtheit<br />

unter <strong>Skitouren</strong>fahrer:innen. <strong>Bivio</strong> ist das<br />

oberste Dorf der Talschaft Surses und bedeutet<br />

so viel wie «Verzweigung». Jener eben, wo<br />

die Alpenpässe Julier- und Septimerpass sich<br />

verzweigen. Die Möglichkeiten für <strong>Skitouren</strong><br />

ob kurz oder lang sind mit etwas Kreavität<br />

fast unbegrenzt. Nimmt man noch das obere<br />

Averstal, das Oberengadin sowie die Berge und<br />

Seitentäler <strong>um</strong> den Julierpass bis ins Val Bever<br />

und Val d’Err hinzu, kann man sich rasch für<br />

zuwenige Freitage beklagen.<br />

Die Kunst liegt darin «unverspurtes» Gelände<br />

zu finden und so genussreiche Landschaften<br />

sowie Abfahrten im Pulver und Sulz zu finden.<br />

Hier drei <strong>Tourentipp</strong>s wo du mit Glück noch<br />

Firstlines ziehen kannst.<br />

Viel Spass auf Unverspurtensuche an der Perle<br />

des Julier. Daniel, bergpunkt.<br />

Höfe im Tgavretga, jenes Tal, welches<br />

<strong>Bivio</strong> mit dem Pass da Sett<br />

(Septimerpass) verbindet. Gut zu<br />

sehen der typische Bündner Stall;<br />

unten gemauert, die Tenne mit<br />

gemauerten Ecken, der Rest mit<br />

Holz ausgekleidet.<br />

Das <strong>Skitouren</strong>gebiet <strong>um</strong> <strong>Bivio</strong> ist reich an grosszügigen Skihängen. Oft findet sich hier Pulver und Sulz zugleich.<br />

SKITOUR


Kurzinfo<br />

<strong>Skitouren</strong> <strong>um</strong> <strong>Bivio</strong> –<br />

Der Sonne entgegen auf Unverspurtensuche<br />

Ausgangs-/Endpunkt, Reise<br />

Beschreibung / Tourendaten<br />

<strong>Bivio</strong> 1769 m<br />

<strong>Bivio</strong> ist ideal mit dem öV erreichbar. Fahrplan: sbb.ch<br />

Der <strong>Skitouren</strong>bus (schneetourenbus.ch) schliesst die Lücke von <strong>Bivio</strong> Richtung Julierpass.<br />

Fahrplan täglich vom 16. Dezember 2023 bis 20. April 2024. Reservation erforderlich.<br />

Automatische Grünschaltung erfolgt ab 2 Personen.<br />

Zudem kann für einige Touren mit den Liftanlagen vom kleinen Skigebiet aus gestartet werden. Es gibt<br />

Einzellfahrten und Tourenkarten. Infos: valsurses.ch/de/bivio/winter<br />

Tour 1: Piz Lunghin (2779 m) - Piz Grevasalvas (2931 m):<br />

Verhältnisse: Tour bei stabiler Schneedecke und schönem Pulverschnee in den Nordhängen sowie gesetztem<br />

Schnee in den Sonnenhängen. Aufstieg: 1050 Hm, Abfahrt 1820 Hm, Tagestour mit 5-6 h. Im Aufstieg z<strong>um</strong><br />

Piz Grevasalvas müssen die Skis evtl. kurz getragen werden. Evtl. Steigeisen angenehm.<br />

Tour 2: Piz Mäder (3000 m) mit Abfahrt nach Casaccia (1458 m):<br />

Verhältnisse: Tour bei stabiler Schneedecke. Ideal ist wenn wenig Pulverschnee auf einer gut gesetzten<br />

Altschneedecke liegt, oder bei Frühlingsverhältnissen mit gutem Sulz. Aufstieg 950 Hm, Abfahrt 2030 Hm,<br />

Tagestour mit 5-6 h. Für den Gipfelaufstieg z<strong>um</strong> Piz Mäder können Steigeisen nötig sein, evtl. Pickel.<br />

Tour 3: Uf da Flüe (2775 m) - Piz Suparé (3077 m) - Muntognas digls Lajets P. 2791:<br />

Verhältnisse: Tour bei stabiler Schneedecke. Ideal ist wenn in Schattenlagen noch Pulverschnee liegt und<br />

die anderen Expositionen im Tagesverlauf aufsulzen. Aufstieg 1530m, Abfahrt 2370 Hm, Tagestour mit 7-8 h<br />

Details und ungefährer Routenverlauf gemäss Landeskartenauschnitten (die eingezeichneten Routen sind als<br />

Vorschlag zu verstehen und erfordern eine detailierte Tourenplanung).<br />

Anforderungen / Verhältnisse<br />

Material / Landeskarten<br />

Ausbildung / -Touren<br />

Wildruhezonen beachten<br />

In der Region hat es <strong>Skitouren</strong> in allen Schwierigkeitsgraden. Die hier vorgestellen <strong>Skitouren</strong> sind Mittelschwere<br />

bis anspruchsvollere Skitour mit steileren Abschnitten 35–40°, kurz auch steiler. ZS – S+<br />

(s. SAC Schwierigkeitsskala für <strong>Skitouren</strong>:<br />

sac-cas.ch/fileadmin/Ausbildung_und_Wissen/Tourenplanung/Schwierigkeitsskala/<strong>Skitouren</strong>skala-SAC.pdf)<br />

<strong>Skitouren</strong>ausrüstung mit LVS, Lawinenschaufel- und Sonde. Harscheisen, evtl. Steigeisen, Pickel<br />

Karten: Als Übersicht Karte 268S Julierpass oder auf map.geo.admin.ch.<br />

App mit Offlinekarten (z. B. White Risk, Swisstopo, SAC u. a.)<br />

bergpunkt.ch – Touren und Ausbildung (z. B. Lawinenkurs intensiv oder Einführung Winterbergsteigen für<br />

selbständige Tourenerlebnise).<br />

Wildruhezonen und Wildschutzgebiete: wildruhezonen.ch


Karten<br />

<strong>Skitouren</strong> <strong>um</strong> <strong>Bivio</strong> – Tour 1:<br />

Piz Lunghin (2779 m) - Piz Grevasalvas (2931 m)<br />

0 200 400 600m<br />

Massstab 1: 25'000<br />

Gedruckt am 06.<strong>02.2024</strong> 14:49 MEZ<br />

https://s.geo.admin.ch/aosnvp275jg4<br />

www.geo.admin.ch ist ein Portal zur Einsicht von geolokalisierten Informationen, Daten und Diensten, die von öffentlichen Einrichtungen zur Verfügung gestellt werden<br />

Haftung: Obwohl die Bundesbehörden mit aller Sorgfalt auf die Richtigkeit der veröffentlichten Informationen achten, kann hinsichtlich der inhaltlichen Richtigkeit, Genauigkeit, Aktualität, Zuverlässigkeit und Vollständigkeit dieser Informationen keine<br />

Gewährleistung übernommen werden.Copyright, Bundesbehörden der Schweizerischen Eidgenossenschaft. http://www.disclaimer.admin.ch<br />

© swisstopo, public.geo.admin.ch<br />

Massstab 1: 25 000, Karte 50% skaliert.<br />

Rot eingezeichnet der ungefähre Routenverlauf.<br />

Piz Lunghin im Vordergrund links. Rechts davon die Berninagruppe im Hintergrund.


Karten<br />

<strong>Skitouren</strong> <strong>um</strong> <strong>Bivio</strong> – Tour 2:<br />

Piz Mäder (3000 m) mit Abfahrt nach Casaccia (1458 m)<br />

0 200 400 600m<br />

Massstab 1: 25'000<br />

Gedruckt am 06.<strong>02.2024</strong> 15:01 MEZ<br />

https://s.geo.admin.ch/0ceqfazeu1e1<br />

www.geo.admin.ch ist ein Portal zur Einsicht von geolokalisierten Informationen, Daten und Diensten, die von öffentlichen Einrichtungen zur Verfügung gestellt werden<br />

Haftung: Obwohl die Bundesbehörden mit aller Sorgfalt auf die Richtigkeit der veröffentlichten Informationen achten, kann hinsichtlich der inhaltlichen Richtigkeit, Genauigkeit, Aktualität, Zuverlässigkeit und Vollständigkeit dieser Informationen keine<br />

Gewährleistung übernommen werden.Copyright, Bundesbehörden der Schweizerischen Eidgenossenschaft. http://www.disclaimer.admin.ch<br />

© swisstopo, public.geo.admin.ch<br />

Massstab 1: 25 000, Karte 50% skaliert.<br />

Rot eingezeichnet der ungefähre Routenverlauf.<br />

Markantes Dreigestirn (v. L. n. R.): Piz Mäder - Piz Turba - Piz Forcellina. Hinten links der mächtige Piz Duan.


Karten<br />

<strong>Skitouren</strong> <strong>um</strong> <strong>Bivio</strong> – Tour 3:<br />

Uf da Flüe - Piz Suparé (3077 m) - Muntognas digls Lajets P. 2791:<br />

Pulver gut!<br />

0 200 400 600m<br />

Massstab 1: 25'000<br />

Gedruckt am 06.<strong>02.2024</strong> 15:16 MEZ<br />

https://s.geo.admin.ch/n2gzzw62gwgx<br />

www.geo.admin.ch ist ein Portal zur Einsicht von geolokalisierten Informationen, Daten und Diensten, die von öffentlichen Einrichtungen zur Verfügung gestellt werden<br />

Haftung: Obwohl die Bundesbehörden mit aller Sorgfalt auf die Richtigkeit der veröffentlichten Informationen achten, kann hinsichtlich der inhaltlichen Richtigkeit, Genauigkeit, Aktualität, Zuverlässigkeit und Vollständigkeit dieser Informationen keine<br />

Gewährleistung übernommen werden.Copyright, Bundesbehörden der Schweizerischen Eidgenossenschaft. http://www.disclaimer.admin.ch<br />

© swisstopo, public.geo.admin.ch<br />

Massstab 1: 25 000, Karte 50% skaliert.<br />

Rot eingezeichnet der ungefähre Routenverlauf.


Bilder<br />

<strong>Skitouren</strong> <strong>um</strong> <strong>Bivio</strong> –<br />

Der Sonne entgegen auf Unverspurtensuche<br />

Blick zurück z<strong>um</strong> Piz Grevasalvas mit seiner Nordflanke, welcher unterhalb der Sonne im Schatten liegt.<br />

Die Unverspurtensuche hat sich gelohnt!<br />

Impress<strong>um</strong><br />

Layout /Bilder<br />

© Daniel Silbernagel, topoverlag.ch<br />

Karten Quellenangabe © swisstopo<br />

Der Ausblick zu den tief verschneiten Bergeller Gipfeln Pizzo Badile, Cengalo und Co.

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!