Chronologie zur Geschichte der Fotografie - AWO-Mettmann

awo.mettmann.de

Chronologie zur Geschichte der Fotografie - AWO-Mettmann

Blitzlicht: Der Vacublitz von Paul Vierkötter ist ein glühlampenähnlicher, mit

Magnesiumsplittern gefüllter Glaskolben zur Blitlichtzerzeugung (Kolbenblitz mit Elektrozündung).

S. E. Sheppard: Schwefelsensibilisierung.

Gründung der I.G. Farbenindustrie Aktiengesellschaft. Bayer überträgt seine fotografische

Produktion an Agfa. Das Kamera-Werk wird Teil von Agfa.

Boigtländer: Die Schering AG, chemische Fabrik und Hersteller von fotografischem

Verarbeitungsmaterial (Filmen) erwirbt die Aktienmehrheit. Die fotochemischen Produkte der

Schering AG werden nun mit der Marke Voigtländer verkauft.

Kalmus: Erstes Technicolor-Verfahren.

Laszlo Moholy Nagy: »Malerei, Fotografie, Film« (Reihe der Bauhausbücher).

1926 Fritz Lang: »Metropolis«.

Automatenfotografie: Gründung der Photomaton-Gesellschaft.

Kodak: Erster panchromatischer Schwarz-Weiß-Film – Alle bisherigen Schwarz-Weiß-Filme

waren nur auf Blau und Grün sensibilisiert. Der panchromatische Film kann als erster Hauttöne

tonwertrichtig in Schwarz/Weiß abbilden.

Kodak: Wash-Off-Prozess (heute »Dye-Transfer«).

1927 Erster Tonfilm: »The Jazz Singer«.

Umwandlung der Kodak GmbH in Berlin zur Kodak Aktiengesellschaft.

1928 Gründung der japanischen Firma »nichidokushashinkishoten« (= "japanisch-deutsches

Kamerageschäft) durch Kazuo Tashima; das Unternehmen wird 1962 in Minolta umbenannt.

Die Firma nichidokushashinkishoten stellt ihre erste Kamera vor: Die Nifcalette,

eine Klappkamera für Rollfilmtyp 127 mit einem Aufnahmeformat von 40x65 mm; die

Kameras waren mit deutschen Objektiven (Wekar, Heliostar, Xenar u.a.) und

Zentralverschlüssen (Koilos und Compur) ausgestattet. Die Kamera erschien in

insgesamt elf Modellvarianten. Siehe auch weitere Kameramodelle dieses Herstellers.

Kodak: Erste Mikrofilmkamera, entwickelt für eine New Yorker Bank, um

Bankbelege einfacher archivieren zu können. Einführung des Mikrofilms im 16-mm-

Format (Schmalfilm). Einführung des Kodacolor Linsenrasterschmalfilms.

Kodacolor-Schmalfilmsystem: Erstes 16 mm-Amateur-Farbfilmsystem mit drei Farben.

Vorstellung des Weichzeichnerobjektivs »Imagon«.

Vorstellung der Nitratphotolampe mit 500 Watt.

Ilford: Vorstellung des panchromatischen Rollfilms, also eines für alle Farben des

Lichtspektrums sensibilisierten Films mit tonwertrichtiger Wiedergabe.

Agfa: Rollfilmkamera »Billy«.

Blitzkolben.

Alfred Renger-Patzsch: »Die Welt ist schön« (Bildband).

Gründung der Fotoagentur »Dephot«.

Karl Blossfeldt: »Urformen der Kunst« – ein Bildband mit Pflanzenstudien.

Entdeckung des Penicillins durch A. Fleming.

Bertolt Brecht und Kurt Weill: »Dreigroschenoper«.

01-1aFoto1-Geschichte der Fotografie.doc 27

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine