PST/SL-E 6 - Goldhofer

goldhofer

PST/SL-E 6 - Goldhofer

Neues System von Goldhofer fäh

Schwerlast-Profi und dänischer Partner zeigen sich innovativ

Die Goldhofer AG

und der dänische

Großtransporteur

von Windkraftanlagen,

Torben Rafn

& Co. A/S, haben ein bestehendes

Fahrzeugsystem weiterentwickelt,

sodass es auf dem

Markt für Furore sorgen wird:

Mit der für 100 Tonnen Nutzlast

ausgelegten Fahrzeugkombination

können Windkrafttürme

und Turbinenhäuser (Nacelles)

noch effi zienter und kostengünstiger

transportiert werden.

Das neun- bis elfachsige Fahrzeugsystem

besteht (je nach

Ländervorschrift) aus einem

„Freidrehdolly“ mit zwei, drei

oder vier Achsen, einem Rohradapter

vom Typ RA3 sowie

einem „Nachläufer“, der sieben

Achsen hat.

Das Transportsystem befi ndet

sich bereits in Dänemark im Einsatz.

„Mit diesem System ist uns

erneut ein großer Coup gelungen,

denn damit ist es beim Nacelle-

Transport jetzt möglich, die Ladung

frei zwischen den Fahrwerken

schwenken zu lassen.

Somit bereiten Kreisverkehre

und Kehren beim Transport von

Windkrafttürmen und Turbinenhäusern

keine Probleme mehr“,

sagt der Vorstandsvorsitzende

der Goldhofer AG, Stefan Fuchs.

Die Begeisterung in Dänemark

ist ebenfalls sehr groß. Speditionschef

Torben Rafn spricht von

„riesigen Vorteilen gegenüber

anderen Systemen“ und nennt

seine neue Errungenschaft stolz

nur noch kurz „futtog“ – eine

dänische Redewendung für ei-

Seite 6 Goldhofer News April 2010

nen Gliederzug, der um jede Ecke

fährt.

Tauscht man die Distanzkreuze,

kann der Rohradapter RA 3 sogar

bei verschiedenen Fahrzeugkombinationen

und unterschiedlichen

Durchlenkradien

eingesetzt werden. Durch Heben

und Senken der Adapter kann

der Transporteur Hindernisse

überfahren und Brücken unterfahren.

Die Adapter ermöglichen

eine Nutzlast von 100 Tonnen

und können bis zu drei Meter

angehoben werden.

Die Kooperation zwischen Goldhofer

und Torben Rafn ist ein

Erfolgsmodell der besonderen

Art: Der deutsche Hersteller von

Lkw-Anhängern, Schwerlasttransportsystemen

und Flugzeugschleppern

und der Transportprofi

aus Dänemark sind seit

über zwei Jahrzehnten Partner

und haben bereits in der Vergangenheit

den Weltmarkt mit

innovativen Lösungen geradezu

revolutioniert.

2009 produzierten die Allgäuer

zum Beispiel ein neuartiges Kesselbrückensystem,

mit dem sich

auf einfache Weise die V 90 (2-

MW Nacelle Mk6 und Mk7) der

Vestas Wind Systems A/S transportieren

lassen. Das Produkt

wurde seinerzeit in enger Zusammenarbeit

mit Torben Rafn

sowie den Ingenieuren von Vestas,

dem weltgrößten Hersteller

von Windenergieanlagen entwickelt.

Die dänische Spedition war

1991 der erste Kunde überhaupt,

der den ersten Rohradapter von

Goldhofer für den Transport von

Turmsegmenten in Auftrag gegeben

hatte.

Die hydraulische Hubeinrichtung ermöglicht ein Anheben um bis zu

ca. drei Meter. Somit können auch extreme Hindernisse wie Leitplanken

etc. überfahren werden.

Die Torben Rafn & Co. A/S

Die Torben Rafn & Co. A/S mit Hauptsitz im dänischen Sommersted setzt beim Transport von schweren

Gütern konsequent auf den deutschen Qualitätshersteller Goldhofer AG. Internationale Spezialtransporte

sind dabei das Tagesgeschäft der Spedition. Rafn-Lkw sind auf den Straßen innerhalb Europas nicht

mehr wegzudenken und auch im Mittleren Osten und in Afrika anzutreffen. Damit zählen die Dänen in

diesem Transportsegment zu den echten Pionieren. Der Transport-Experte verfügt mittlerweile über eine

Transportkapazität von mehr als 3000 Tonnen.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine