An der Koppelbecke - Kreissparkasse Grafschaft Bentheim zu ...

sparkasse.nordhorn.de

An der Koppelbecke - Kreissparkasse Grafschaft Bentheim zu ...

An der Koppelbecke“ | Bad Bentheim

Wohnanlage mit 20 Wohneinheiten

Kreissparkasse

Grafschaft Bentheim zu Nordhorn


Inhalt

Das Intro

Wohnanlage „An der Koppelbecke“ 3

Starkes Konzept – starke Partner 4

Das Objekt

Ansichten und Konzeption 6

Lage und Anbindung 8

Die Wohnungen

20 Wohneinheiten mit Wohnflächen von 66,45 m² - 87,33 m² 10

Die Bau- und Leistungsbeschreibung

nach EnEV 2009 20

2


Wohnanlage „An der Koppelbecke

Leben am Fuße der Bentheimer Burg

Auf die Frage, was Bad Bentheim so

einzigartig macht, kann man schnell ant-

worten. Und dennoch fallen eben diese

Antworten sehr unterschiedlich aus.

Es ist natürlich die Bentheimer Burg.

Wahrzeichen der Stadt und Namensgeber

einer ganzen Grafschaft. Stolz wacht sie

über seine Bewohner und erfreut sich bei

Besuchern aus Nah und Fern wachsender

Beliebtheit.

Es ist der Kurort Bad Bentheim mit

seinen heilenden Quellen, der seit mehr

als 300 Jahren die Menschen aus der

ganzen Welt in die Grafschaft Bentheim

zieht. Inmitten des wunderschönen Bent-

heimer Waldes ist das Kurgelände Ruhepol

und Energiequelle zugleich.

Es ist der Ortskern mit seinen schmalen

Gassen, dem Kopfsteinpflaster und seinen

netten kleinen Geschäften. Hier wird das

Shoppen wieder zum gemütlichen Ein-

kaufsbummel.

Viele große und noch viel mehr kleine

Dinge sprechen für diesen malerischen

Ort: Die Freilichtbühne mit ihren faszinierenden

Aufführungen, das kleine Sterne-

Restaurant, das Briefmarkenmuseum, der

Badepark und und und.

3

Bad Bentheim ist ein beliebter Urlaubsort.

Und was kann es Schöneres geben, als

dort zu leben, wo andere Urlaub machen?

Die Kreissparkasse Grafschaft Bentheim

zu Nordhorn präsentiert Ihnen auf den

nachfolgenden Seiten die Wohnanlage

An der Koppelbecke“.

20 erstklassige Wohnungen in der Wil-

mersdorfer Straße in Bad Bentheim. Jede

einzelne dieser Wohnungen erfüllt den

Wunsch nach zeitgemäßer, energiebewusster

und hoher Lebensqualität zu

fairen Preisen.

Lassen Sie sich vom Wohnkonzept und

vom Leistungsportfolio dieser Wohnanlage

begeistern und entdecken die für Sie

perfekte Wohnung.

Und zögern Sie nicht zu lange.

Ihre Ansprechpartner im ImmobilienCenter

der Sparkasse stehen Ihnen jederzeit

mit Rat und Tat zur Seite. Zögern Sie nicht

zu fragen. Sie werden fachkompetent be-

raten, damit Sie am Ende die Entscheidung

für Ihre ganz persönliche Traum-Immo-

bilie sicher und mit großer Freude treffen

können.

„Bad Bentheim – hier ist

eigentlich jeder Tag ein

bisschen wie Urlaub.“


Starkes Konzept – starke Partner:

Fachkompetent und kundenorientiert

Der Kauf einer Wohnung hängt von vielen

Faktoren ab. Anders als beim Kauf von

ein Paar Schuhen gilt es, viele Aspekte

abzuwiegen, zu vergleichen und zu hin-

terfragen.

Erfüllt die Wohnung meine räumlichen

Ansprüche? Ist sie solide gebaut? Ent-

spricht sie auch energetisch den neue-

sten Anforderungen? Stimmt die Lage?

Und gefällt die Wohung überhaupt?

Fragen, auf deren kompetente Antwort

Sie ein Recht haben. Und zwar ehrlich,

direkt und fachgerecht.

Bei der Wohnanlage „An der Koppel-

becke“ in Bad Bentheim haben sich zwei

starke Partner zusammengetan, die die-

sen Anforderungen gerecht werden:

Das Bauunternehmen Büter und die

Kreissparkasse Grafschaft Bentheim zu

Nordhorn.

4

Büter – so wird gebaut. Ein Unternehmen,

auf das man bauen kann. Seit 1934

steht der Name Büter für erstklassige

Ergebnisse sowohl im privaten Woh-

nungs- als auch im gewerblich-öffent-

lichen Zweckbau.

In der Bauphase ist das Team um Ge-

schäftsführer Gerrit Büter Ihr direkter

Ansprechpartner. Dies spart überflüssige

Wege und zusätzliche Formalitäten.

Büter – so wird gebaut steht für verantwortungsvolles

Handeln, zuverlässige

Aussagen und hohe Professionalität.

Dieser hohe Anspruch gilt selbstverständlich

auch für den Verkauf. Eine

Aufgabe, wie gemacht für das Team des

ImmobilienCenter der Kreissparkasse

Grafschaft Bentheim zu Nordhorn. Und

die Erfolgsformel ist eigentlich ganz ein-

fach: konsequente Ausrichtung auf die

Anforderungen der Kunden, Mitglied ei-

ner starken Gruppe und qualifizierte,

engagierte Mitarbeiter.

ImmobilienCenter:

Thomas Hoffmann (rechts)

Telefon 05921 98187

Gerwin Niemeyer (links)

Telefon 05921 98182


Ein klarer Vorteil: Erfahrung

Das ImmobilienCenter und die über 100

Kundenberater(innen) der Kreissparkasse

kennen sich aus. Man kennt die Grafschaft,

man kennt den Menschen, man kennt den

regionalen Immobilienmarkt.

Ob Einfamilienhaus, Eigentumswohnung,

altersgerechtes Wohnen, Baugrundstücke,

gewerbliche Immobilien und Ferienimmo-

bilien – auf den Rat der Immobilienprofis

der Kreissparkasse können Sie sich ver-

lassen.

Nutzen Sie Vorteile eines

starken Partners

• eine umfassende Kenntnis des heimi-

schen Immobilienmarktes mit privaten

und gewerblichen Immobilien

• eine auf Ihre Wünsche abgestimmte

Immobilienauswahl aus unserem umfangreichen

Bestand mit marktgerechten

Preisen und aussagekräftigen

Exposes

• einen stetigen Abgleich ihres Suchprofils

mit neuen Objekten

• die bevorzugte Information über neue

Objekte als registrierter Interessent

• den Blick über unseren eigenen Immobilienbestand

hinaus, damit Sie

Ihr Traumhaus schneller finden

• eine regelmäßige Kontaktaufnahme

zwecks Überprüfung Ihres Suchprofils

5

• eine persönliche Betreuung von der

Besichtigung bis zur Hausübergabe

• die Erledigung sämtlicher Formalitäten

• maßgeschneiderte Finanzierung aus

einer Hand zu günstigen Konditionen

• die Einbindung öffentlicher Mittel

• die Absicherung ihrer Finanzierung

• die werterhaltende Versicherung Ihrer

Immobilie

Persönlich, kompetent und vor Ort

Mit Gerwin Niemeyer und Thomas Hoff-

mann stehen Ihnen im ImmobilienCenter

in Nordhorn zwei ausgewiesene Fach-

leute zur Seite.

Und vor Ort bringen Jürgen Spering und

Jürgen Perzina neben dem nötigen Know-

How auch detaillierte Kenntnisse über das

Leben in und die vielen Vorzüge von Bad

Bentheim mit.

Starkes Konzept – starke Partner

Gesucht – gefunden heißt es bei der

Kreissparkasse und Büter. Hier stehen die

Wünsche und die hohen Anforderungen

des Kunden stets im Mittelpunkt, damit

schon möglichst bald auch für Ihren ganz

persönlichen Immobilienwunsch gilt:

Gesucht – gefunden!

Geschäftsstelle Bad Bentheim

Jürgen Pierzina (rechts)

Telefon 05922 988021

Jürgen Spering (links)

Telefon 05922 988022


6

Wilmersdorfer Straße

1

2

3

1 TYP A

2

TYP A 3 4 5

TYP A

6

TYP A

7

TYP B TYP B

GAST GAST

GAST GAST

KÜCHE KÜCHE KÜCHE KÜCHE KÜCHE KÜCHE

WOHNEN/

ESSEN

FLUR FLUR

FLUR FLUR

ABST. ABST. ABST. ABST.

BAD BAD

SCHLAFEN SCHLAFEN

Parkplätze

4

TERRASSE TERRASSE

5

6

7

WOHNEN/

ESSEN

TERRASSE

WOHNEN/

ESSEN

8

9

10

11

FLUR

SCHLAFEN

BAD

ABST.

BAD

ABST.

SCHLAFEN

FLUR

Fahrräder/

Müll

TERRASSE

WOHNEN/

ESSEN

12

13

Carports 14

WOHNEN/

ESSEN

Parkplätze

BAD BAD

SCHLAFEN SCHLAFEN

Parkplätze

22 23 24 25

17

15

18

16

Carports

19

20

Fahrräder/

Müll

21

TERRASSE TERRASSE

WOHNEN/

ESSEN

TYP A

10

TYP A

9

BAD

TYP C

ABST.

8

SCHLAFEN

FLUR

GAST

GAST

TYP C

KÜCHE

KÜCHE

BAD

KÜCHE

TERRASSE

FLUR

ABST.

ABST.

FLUR

WOHNEN/

ESSEN

FLUR

KÜCHE

BAD

BAD

WOHNEN/

ESSEN

BRIEFKASTENANLAGE

TREPPENHAUS

ABST.

Wo. 7

ABST.

ERDGESCHOSS

WOHNEN/

ESSEN

WOHNEN/

ESSEN

SCHLAFEN

TECHNIK

SCHLAFEN

SCHLAFEN

TERRASSE

TERRASSE

TERRASSE


Ansichten und Konzeption:

Rundum gut durchdacht

Die architektonisch sehr gelungene Wohnanlage „An der Koppelbecke

überzeugt nicht nur durch eine überaus geschickte Wohnraumplanung

der 20 Wohneinheiten, sondern auch durch praktische und zukunftsorientierte

Details. Die großteils nach Süden ausgerichteten Wohnungen sind

lichtdurchflutet und haben eine Terrasse bzw. einen Balkon.

Eine hohe Bauqualität vom Fachmann ist ebenso selbstverständlich wie

dreifach-verglaste Fenster mit Rollläden, Brennwertheizung und Fußbodenerwärmung

in Küche und Bad in allen Wohnungen. Die kontrollierte

Wohnraumbelüftung mit Wärmerückgewinnung steigert die Wohnqualität

und eine Solaranlage zur Warmwasseraufbereitung sorgt für umweltfreundliche

Energie. Und Sie sparen so Tag für Tag bares Geld.

Desweiteren steht jeder Wohneinheit ein Abstellraum im Keller zur Verfügung.

Zu den Obergeschosswohnungen gehört zusätzlich ein Abstellraum

im Dachgeschoss. Zudem entstehen acht Carports, die für jeweils 8.500 €

erworben werden können. Wie gesagt: Rundum gut durchdacht.

7

OBERGESCHOSS


www.grafschaft-bentheim-tourismus.de

www.fk-bentheim.de

www.badepark-bentheim.de

1

www.bentheimer-mineral-therme.de

8

Amsterdam

1

2

Ferienresorts

Bad Bentheim

Badepark

Bad Bentheim

X

Nordsee

Bahnhof

Schlosspark

Wohnanlage

An der Koppelbecke

7

3

4

Burg Bentheim

4

Bentheim

Mineral Th

Kurpark

5

City

8

Ruhrgebiet


er

erme/

Berlin

Freilichtbühne

6

Lage und Anbindung:

Urlaub vor der Haustür

Auf Sandsteinfelsen wacht die Burg Bentheim als Wahrzeichen und

Namensgeber über die kleine Stadt. Malerische Gassen, Kopfsteinpflaster

und verschlungene Wege prägen den Charakter Bad Bent-

heims ebenso wie die heilsame Thermalsole, die hier aus dem Boden

des anerkannten Kurortes kommt.

Ein Spaziergang durch den weitläufigen Bentheimer Wald oder ein

Besuch der Freilichtbühne in einem alten Steinbruch – in Bad Bentheim

gibt es viel zu entdecken! Bestaunen Sie eine der ältesten und

eindrucksvollsten Burganlagen Nordwestdeutschlands. Erfahren Sie

im Sandsteinmuseum mehr über das "Bentheimer Gold". Der Bad

Bentheimer Badepark sorgt mit seinem Naturfreibad und einem

Hallenbad für unbegrenzten Badespaß. Das Sole-Schwimmbad der

Bentheimer Mineral Therme samt Saunalandschaft bietet gesunde

Entspannung und Wellness.

Mit eigenem Bahnhof und direkter Autobahnanbindung erreichen Sie

über die Ost-West-Achse direkt die Metropolen Berlin und Amsterdam

und über die Nord-Süd-Achse sind Sie binnen kürzester Zeit an der

Nordsee oder im Ruhrgebiet.

Die Wohnanlage „An der Koppelbecke“ entsteht in einem freundlichen

Wohngebiet – ruhig und dennoch mit guter Infrastruktur.

9

www.burg-bentheim.de

www.freilichtspiele-badbentheim.de

6

3


| TYP A

KÜCHE

WOHNEN/

ESSEN

TERRASSE/BALKON

FLUR

GAST

ABST.

BAD

SCHLAFEN

WOHNFLÄCHE ERDGESCHOSS OBERGESCHOSS

KÜCHE 11,09 m²

WOHNEN/ESSEN 27,21 m²

GAST 8,86 m²

ABST. 3,62 m²

BAD 6,28 m²

SCHLAFEN 14,73 m²

FLUR 12,54 m²

TERRASSE/BALKON 3,00 m²

GESAMT 87,33 m²

1 11

KAUFPREIS 163.800,00 € * 162.800,00 € *

*zzgl. Maklerprovision in Höhe von 3% zzgl. MwSt.

10


| TYP A

BAD

ABST.

WOHNFLÄCHE ERDGESCHOSS OBERGESCHOSS

KÜCHE 11,09 m²

WOHNEN/ESSEN 27,21 m²

GAST 8,86 m²

ABST. 3,62 m²

BAD 6,28 m²

SCHLAFEN 14,73 m²

FLUR 12,54 m²

TERRASSE/BALKON 3,00 m²

GESAMT 87,33 m²

GAST

SCHLAFEN

FLUR

KÜCHE

WOHNEN/

ESSEN

TERRASSE/BALKON

2 12

6 16

KAUFPREIS 159.800,00 € * 158.800,00 € *

*zzgl. Maklerprovision in Höhe von 3% zzgl. MwSt.

11


| TYP B

WOHNFLÄCHE ERDGESCHOSS OBERGESCHOSS

KÜCHE 14,32 m²

WOHNEN/ESSEN 23,99 m²

ABST. 3,02 m²

BAD 5,29 m²

SCHLAFEN 14,73 m²

FLUR 7,63 m²

TERRASSE/BALKON 3,00 m²

GESAMT 71,98 m²

KÜCHE

WOHNEN/

ESSEN

SCHLAFEN

KAUFPREIS 133.800,00 € * 133.800,00 € *

*zzgl. Maklerprovision in Höhe von 3% zzgl. MwSt.

12

TERRASSE/BALKON

FLUR

BAD

ABST.

3 13


| TYP B

BAD

ABST.

SCHLAFEN

WOHNFLÄCHE ERDGESCHOSS OBERGESCHOSS

KÜCHE 14,32 m²

WOHNEN/ESSEN 23,99 m²

ABST. 3,02 m²

BAD 5,29 m²

SCHLAFEN 14,73 m²

FLUR 7,63 m²

TERRASSE/BALKON 3,00 m²

GESAMT 71,98 m²

FLUR

WOHNEN/

ESSEN

KÜCHE

TERRASSE/BALKON

4 14

KAUFPREIS 133.800,00 € * 133.800,00 € *

*zzgl. Maklerprovision in Höhe von 3% zzgl. MwSt.

13


| TYP A

WOHNFLÄCHE ERDGESCHOSS OBERGESCHOSS

KÜCHE 11,09 m²

WOHNEN/ESSEN 27,21 m²

GAST 8,86 m²

ABST. 3,62 m²

BAD 6,28 m²

SCHLAFEN 14,73 m²

FLUR 12,54 m²

TERRASSE/BALKON 3,00 m²

GESAMT 87,33 m²

KÜCHE

KAUFPREIS 159.800,00 € * 158.800,00 € *

*zzgl. Maklerprovision in Höhe von 3% zzgl. MwSt.

14

WOHNEN/

ESSEN

TERRASSE/BALKON

FLUR

GAST

ABST.

BAD

SCHLAFEN

5 15


| TYP C

WOHNFLÄCHE ERDGESCHOSS OBERGESCHOSS

KÜCHE 9,25 m²

WOHNEN/ESSEN 23,53 m²

ABST. 3,02 m²

BAD 5,29 m²

SCHLAFEN 14,73 m²

FLUR 7,63 m²

TERRASSE 3,00 m²

GESAMT 66,45 m²

ABST.

SCHLAFEN

KAUFPREIS 131.700,00 € *

*zzgl. Maklerprovision in Höhe von 3% zzgl. MwSt.

15

BAD

FLUR

7

TERRASSE

WOHNEN/

ESSEN

ABST.

Wo. 7

KÜCHE


| TYP C

WOHNFLÄCHE ERDGESCHOSS OBERGESCHOSS

KÜCHE 9,25 m²

WOHNEN/ESSEN 23,53 m²

ABST. 3,02 m²

BAD 5,29 m²

SCHLAFEN 14,73 m²

FLUR 7,63 m²

TERRASSE/BALKON 3,00 m²

GESAMT 66,45 m²

BAD

KÜCHE

FLUR

WOHNEN/

ESSEN

SCHLAFEN

TERRASSE/

BALKON

KAUFPREIS 123.500,00 € * 123.500,00 € *

*zzgl. Maklerprovision in Höhe von 3% zzgl. MwSt.

16

ABST.

8 18


| TYP A

GAST

WOHNFLÄCHE ERDGESCHOSS OBERGESCHOSS

KÜCHE 11,09 m²

WOHNEN/ESSEN 27,21 m²

GAST 8,86 m²

ABST. 3,62 m²

BAD 6,28 m²

SCHLAFEN 14,73 m²

FLUR 12,54 m²

TERRASSE/BALKON 3,00 m²

GESAMT 87,33 m²

KÜCHE

ABST.

BAD

SCHLAFEN

FLUR

WOHNEN/

ESSEN

KAUFPREIS 159.800,00 € * 158.800,00 € *

*zzgl. Maklerprovision in Höhe von 3% zzgl. MwSt.

17

9 19

TERRASSE/

BALKON


| TYP A

GAST

WOHNFLÄCHE ERDGESCHOSS OBERGESCHOSS

KÜCHE 11,09 m²

WOHNEN/ESSEN 27,21 m²

GAST 8,86 m²

ABST. 3,62 m²

BAD 6,28 m²

SCHLAFEN 14,73 m²

FLUR 12,54 m²

TERRASSE/BALKON 3,00 m²

GESAMT 87,33 m²

KÜCHE

FLUR

WOHNEN/

ESSEN

ABST. BAD

SCHLAFEN

KAUFPREIS 163.800,00 € * 162.800,00 € *

*zzgl. Maklerprovision in Höhe von 3% zzgl. MwSt.

18

10 20

TERRASSE/

BALKON


| TYP C

WOHNFLÄCHE ERDGESCHOSS OBERGESCHOSS

KÜCHE 9,25 m²

WOHNEN/ESSEN 23,53 m²

ABST. 3,02 m²

BAD 5,29 m²

SCHLAFEN 14,73 m²

FLUR 7,63 m²

BALKON 3,00 m²

GESAMT 66,45 m²

BAD

ABST.

SCHLAFEN

BALKON

WOHNEN/

ESSEN

KÜCHE

KAUFPREIS 125.500,00 € *

*zzgl. Maklerprovision in Höhe von 3% zzgl. MwSt.

19

BT

FLUR

17


Bau- und Leistungsbeschreibung

nach ENEV 2009

1 Grundstücksbesichtigung

• Vor Baubeginn führt die Bauleitung eine

Grundstücksbesichtigung durch, um fest-

zustellen, welche eventuell erforderlichen

Arbeiten auf dem Baugrund durchgeführt

werden müssen.

• Weiterhin werden bei der Grundstücksbesichtigung

die Gegebenheiten für die Ver-

und Entsorgungsleitungen sowie für die

Hausanschlüsse festgelegt, um diese bei

der Antragsstellung zu berücksichtigen.

2 Planungsleistungen & Bauantrag

• Bauantrag und Statik mit Wärmeschutznachweis

sind im Endpreis enthalten.

• Baugenehmigungsgebühren und Kosten für

die Katasterunterlagen, sowie die amtlichen

Vermessungskosten nach Fertigstellung

sind im Preis enthalten.

3 Bauleitung

• Es wird dem Bauherren eine schlüsselfertige

Wohnung übergeben. Vor und während der

gesamten Bauzeit ist die Bauleitung An-

sprechpartner für den Bauherren.

4 Baustelleneinrichtung

• Die Gebäudeabsteckung wird von büter – so

wird gebaut bzw. von einem öffentl. Ver-

messungsingenieur ausgeführt.

• Die Baustelleneinrichtung schließt den Auf-

und Abbau der Gerüste sowie die Aufstellung

einer Mobiltoilette ein.

• Während der Bauzeit wird der anfallende

Bauschutt entsorgt. Die Entsorgung von

Bauschutt ist im Preis enthalten (dies gilt

nicht für Eigenleistungen).

• Die erforderlichen Anträge für die Einrichtung

von Baustrom und Wasser werden

durch büter – so wird gebaut gestellt.

• Die Einrichtungskosten und der Verbrauch

von Baustrom und Bauwasser gehen zu

Lasten von büter – so wird gebaut.

5 Erdarbeiten

• Die Erdarbeiten werden bis auf tragfähigen

Boden ausgeführt.

• Abtragen des Mutterbodens mit Zwischenlagerung

auf dem Grundstück sowie Auffüllen

mit Füllboden im Bereich des Gebäudes.

6 Entwässerungsarbeiten

• Entwässerungsarbeiten unter der Sohleplatte.

Rotstrichrohre bis 1 m aus dem

Gebäude.

• Entwässerungsarbeiten auf dem Grund-

20

stück für Schmutz- und Regenwasser

einschl. Revisionsschächte. Anschluss am

vorhandenen öffentlichen Kanal. Sofern ein

Regenwasseranschluss am Kanal nicht

möglich ist, erfolgt die Regenwasserentwässerung

über Drainageleitungen.

7 Gründung Wohnanlage

• Ausschachten der Fundamente. Gründung

mit Bodenplatten im Kellergeschoss und

Nichtunterkellerung sowie Fundamente aus

Beton nach statischen Erfordernissen.

8 Gründung Carport/Fahrradräume

• Ausschachten der Fundamente. Gründung

mit Fundamenten aus Beton nach statischen

Erfordernissen.

9 Kellergeschoss

• Kelleraussenwände aus Stahlbeton gemäß

Statik.

• Die lichte Kellerhöhe beträgt ca. 2,25 m

• Der Boden erhält einen ca. 6 cm starken

Verbundestrich, die Wände erhalten einen

hellen Anstrich.

• Die Abstellräume werden aus Holztrennwänden

mit Kopf- und Bodenfreiheit erstellt.

10 Hausanschlüsse

• Die Hausanschlusskosten für sämtliche

Versorgungsleitungen an das öffentliche

Versorgungsnetz wie Gas-, Wasser-, Strom-,

und Kommunikationsanschlüsse sind im

Angebotspreis enthalten.

11 Wände im Erd- und Obergeschoss

• Außenwände der Wohnungen im Erd- und

Obergeschoss

• Gesamt ca. 43 - 44 cm stark, bestehend aus

Verblendersteinen, Format NF, Farbe: beige-grau

bunt, glatt. Hintermauerung aus

17,5 cm starken Porotonsteinen, Kerndämmung

gemäß Wärmeschutznachweis,

mindestens 14 cm stark.

• Der Sockelbereich wird mit einer Schweißbahn

abgeklebt und mit Styrodur gedämmt.

• Die Luftschicht am Fensteranschlag wird

mit Leibungsklötzen ausgefüllt.

• Verfugung des Außenmauerwerks als

Flachfuge in Zementfarbe

• Ausführung der Außenfensterbänke als

Verblenderrollschichten.

Außenwände des Treppenhauses

• Das unbeheizte Treppenhaus wird mit

einem Wärmedämmverbundsystem gedämmt.

Tragende Kalksandsteinwand (bzw.


Betonwand nach Statik) mit 5 cm Styropor

dämmung und bewehrtem Kunstharzputz.

Innenwände

• Kalksandsteine nach statischen Erfordernissen

(Poroton bzw. Gas- oder Schaumbetonsteinen

nach Vorgabe des statischen

Nachweises)

• Wohnungstrennwände gemäß Schallschutzanforderungen

nach DIN.

Außenwände Fahrradräume

• Die Außenwände der Fahrradräume bestehen

aus unbehandelten Lärchenbrettern.

12 Geschossdecken im EG und OG

• Stahlbetondecken nach statischen Erfordernissen,

als Halbfertigteildecken (Filigrandecken)

aus einer ca. 5-6 cm starken

Fertigteilplatte mit einer Ortbetonschicht

nach Statik.

• Balkone: Stahlbetonfertigteile mit thermischer

Trennung zur Stahlbetongeschossdecke

(als Kragplatte hergestellt)

Die Brüstungsgeländer der Balkone werden

aus verzinkten Winkelrahmen und Stahlrohren

hergestellt und mit z. B. Trespaplatten

geschlossen. Oberseitig der Balkonplatten

erfolgt eine Abklebung mittels Schweißbahn,

des Weiteren ist ein rutschfester

Beton-Plattenbelag vorgesehen.

• Laubengänge: Stahlbetonfertigteile mit

thermischer Trennung zur Stahlbetongeschossdecke

und einer äußeren Stützenreihe

aus verzinktem Stahl. Geländer wie bei den

Balkonen beschrieben, jedoch nur teilweise

mit z. B. Trespaplatten geschlossen.

• Obere Decke der überdachten Laubengänge,

ca. 1,50 m breit, als Flachdach mit einer

Holzbalkenlage und unterer Vertäfelung

aus weißen Kunststoff-Profilbrettern.

Carports/Fahrradräume:

• Balkenlage und Unterzüge in Konstruktionsvollholz

(KVH) und Pfosten in Brettschichtholz

(BSH). Decke aus gefasten Brettern

einschl. Vor- und Endanstrich.

13 Zimmererarbeiten

• Bauholz in der erforderlichen Güteklasse

nach erf. Maßen und Mengen entsprechend

der geprüften Statik verzimmern und

richten. Holzschutz mit anerkanntem Holzschutzmittel

gegen Insekten und Pilzbefall,

lt. DIN bzw. behördl. Auflagen. Dachüberstand

an den Traufseiten aus weißen

Kunststoff-Profilbrettern.

14 Dachkonstruktion

Wohnanlage:

• Walmdach lt. Zeichnung, Dachneigung 30 °

Carport und Fahrradräume

• Flachdach lt. Zeichnung mit Abklebungen

und Gründach

Der Dachaufbau für das Walmdach ergibt

sich wie folgt (innen nach außen): Sparren

nach stat. Erfordernissen mit Konter- und

Dachlattung sowie Unterspannbahn. Die

Dacheindeckung erfolgt mit Tondachziegel

Nelskamp F10 engobiert oder gleichwertig.

15 Klempnerarbeiten

• Dachrinnen, Fallrohre, Aufkantungen und

umlaufende Abdeckung aus Zink, Standrohr

aus PVC-Rohr.

16 Treppenhaus

Treppenanlage

• Die Treppenanlage in dem Treppenhaus

wird als 2-läufige Stahlbetontreppe mit

Podest ausgeführt. Treppenbelag: Bodenfliesen

mit Sockelleiste. Material nach

Bemusterung durch büter – so wird gebaut.

21

Handläufe im Treppenbereich beidseitig

aus Buche (Form: rund, Farbe: Natur). Treppengeländer

aus Stahlkonstruktion mit oberseitigem

Holzhandlauf aus Buche natur.

Aufzugsschacht

• Herstellung des Aufzugsschachtes vom

Kellergeschoss zum Obergeschoss einschl.

Unter- und Überfahrt nach Herstellervorschrift.

Bei den Wänden handelt es sich um

Stahlbetonwände nach Zeichnung und Statik.

Personenaufzug

• Bei der Aufzugsanlage handelt es sich um

ein deutsches Fabrikat als 8-Personenaufzug

mit einer Kabine von ca. 1,10 m x

1,40 m. Der Aufzug hält auf 3 Etagen laut

Zeichnung (im unterkellerten Bereich).

Bei der Fahrkorbzelle handelt es sich um

eine Stahlblechkonstruktion nach DIN

18091 in Abkantungsbauweise. Die Grundkonstruktion

des Korbes besteht aus einem

Verwindungsstreifen Profilstahlrahmen in

geschraubter Ausführung

Aussentreppen

• 2 Stück Aussentreppen in verzinkter Ausführung

mit rutschfesten Gitterroststufen.

17 Kaminschornstein

• Ein Schornstein für einen bauseitigen Kaminofen

ist im Angebotspreis nicht enthalten.

18 Fenster und Fenstertüren (Kunststoff)

• Fenster und Türen in Kunststoff, Farbton

außen und innen weiß, verdeckt liegende

Beschläge, (einbruchhemmend gemäß

Sicherheitsstufe A, Fabrikat Kömmerling

oder gleichwertig) mit einer Quersprosse

45 mm breit im Luftzwischenraum, sonst lt.

Zeichnung.

• 3-fach Verglasung: Wärmeschutzglas mit

Ug-Wert 0,7

• Alle Fenster werden außen zwischen Mauerwerk

und Rahmen mit einem vorkompromierten

Band abgedichtet.

19 Rollläden

• Rollläden für Fenster und Fenstertüren

sämtlicher Zimmer. Material Kunststoff,

Farbe: weiß, wärmegedämmte Rollladenkästen

nach der EnEV 2009.

• Mehrpreis für Rollladenmotor einschl.

Schalteranschluss gesamt 250,00 €/Stück,

falls gewünscht.

20 Innenfensterbänke

• Marmor Bianco Carrara ca. 28 cm tief, außer

der (da gefliest).

21 Hauseingangstür

• Haustür in Kunststoff, Fabrikat und Farbton

wie Fenster.

• Türblatt mit einem Lichtausschnitt lt.

Zeichnung.

• Haustürenbeschlag mit 5-fach-Verriegelung

und mit gleichschließendem Profilzylinder.

(Preis Haustür einschl. Drückergarnitur und

Außengriff bis gesamt 1.500,00 EUR

einschl. Montage)

22 Türen bei den Geräteräumen

• 2 Stück Sikkentüren 1,00 * 2,125 m, Farbe

grau, senkrechte Sikke.

23 Innentüren

• Innentüren im Erd- und Obergeschoss

werden als Holztüren, H: 2,11 m mit Futter

und Bekleidung eingebaut und erhalten

verdeckt liegende Gummidichtungen,

(Röhrenspanplatte).

• Material: Fabrikat Herholz Rundkante,

Buche Natur bzw. Weißlack glatt oder


vergleichbar.

• Die Innentür zwischen Wohnen und Flur

erhält ein ca. 50 cm breites Glasseitenteil

(Klarglas).

• Drückergarnitur: Preis bis gesamt 30,00 EUR

Edelstahl o.ä.

24 Wärmeversorgung

• Buderus oder Vaillant Brennwert-Wandheizkessel

im Technikraum EG, Leistung gemäß

Wärmebedarfsberechnung.

• Warmwasserspeicher für Brauchwasser über

Solaranlage, Inhalt gemäß Wärmebedarfs-

berechnung.

• Umwälzpumpe

• Zirkulationsleitung sofern vorgeschrieben

• Heizkörper, Cosmo Nova T6 mit Thermostatventile

• 1 Stück Badheizkörper 60/180 cm, Farbe:

weiß

25 Solaranlage

• Es werden Aufdach-Flachkollektoren gemäß

Wärmebedarfsberechnung montiert.

Die Kollektoren haben nach EN 12975 einen

Wirkungsgrad von 81,8 %.

26 Fußbodenerwärmung

Küche und Bad

• Über Heizkörperrücklauf.

27 Kontr. Wohnraumlüftung

• Alle Wohnräume werden mit einer kontr.

Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung

(Fabrikat Lunos) nach dem Prinzip alternierender

Be- und Entlüftung mit regenerativem

Wärmetauscher ausgestattet. Die Küche,

Abstellraum und das Bad werden bei Bedarf

mit einem schwachen Volumenstrom von

30 m³/h entlüftet.

28 Sanitärinstallation

Leitungen

Abflussleitungen: Schalldämmendes

Abflussrohr NW 100

Sanitäre Einrichtungsgegenstände je

Wohnung (Farbe: Standard-weiß)

1 Kamena Wand Tiefspül-WC oder gleich-

wertig, 1 UP-Spülkasten Geberit Kombifix,

1 WC Sitz Pagette Exclusiv oder gleichwertig,

1 Toilettenpapierhalter mit Deckel,

chrom, 1 Waschtisch 60x40 cm, weiß. Modell:

Iuturna mit Halbsäule oder gleichwertig,

1 Waschtischmischbatterie chrom Teka Naxos

oder gleichwertig, 1 Kristall Spiegel, rund,

Durchm. 60 cm, 1 Handtuchhalter 2 tlg.,

chrom, 1 Duschplatz, 1,00 m x 1,00 m gefliest,

mit Bodenablauf bzw. Edelstahlablaufrinne,

1 Grohtherm Automatic 3000

UP-Th.-Einbaukörper mit Brausestange,

Handbrause oder gleichwertig, 1 Ganzglastür

1000 x 1850 mm Profile: alu-silbermatt,

Glas: ESG-klar mit einem Glasseitenteil

Küche

Kalt- und Warmwasseranschlüsse für bauseitige

Spüle und bauseitige Spülmaschine.

Sonstiges

1 Stück Außenzapfstelle

29 Elektroinstallation

Die Planung und Ausführung der Elektroanlagen

wird nach den neuesten, gültigen

VDE- und DIN-Vorschriften durchgeführt.

Die Stromversorgung erfolgt aus dem

Hausanschlussraum (Technikraum). Hier ist

auch der Erdungspunkt für den Potenzialausgleich

vorgesehen. Die elektrischen

Verbräuche für die allgemeinen Bereiche

sowie für die Schwachstromzentralen

werden über den Stromzähler für den

22

Allgemeinbereich erfasst. Die Beleuchtung

der Allgemeinbereiche (Treppenhäuser,

Laubengänge, Gemeinschaftsgebäude,

Wege und Parkplätze) erfolgt nach einem

Beleuchtungskonzept, nach Angabe des

Projektingenieurs für Elektroanlagen, das

für eine freundliche und Ausleuchtung aller

notwendigen Bereiche erfolgt. Die Schaltung

der Außenbeleuchtung erfolgt über

Dämmerungsschalter und Zeitschaltuhr.

Wohnungen

Die elektrische Versorgung der einzelnen

Wohnungen erfolgt über die Zählerhauptverteilung

im Technikraum. Jede Wohnung

wird separat erfasst. In jeder Wohnung ist

eine Unterverteilung vorgesehen, von der

aus die einzelnen Stromkreise versorgt

werden. Als Schalterprogramm ist ein großformatiges

Tasterprogramm vorgesehen.

Sämtliche Leuchten in den Wohneinheiten

sind generell vom Mieter bzw. Käufer zu beschaffen.

Die zugeordneten Abstellräume

im KG werden mit einer Ovalarmatur, Schalter

und Steckdosen a. P. ausgestattet.

Diele

1 Kreuzschaltung mit 2 Brennstellen (5 Schalter),

2 Schukosteckdosen, 1 Ausschaltung

mit 1 Wandbrennstelle, 1 Ausschaltung für

eine Außenlampe, 1 Außenlampe an der

Haustür (Bemusterung durch büter – so

wird gebaut), 1 Klingelanlage mit Gong

Abstellraum

1 Ausschaltung mit 1 Brennstelle, 1 Schukosteckdose,

1 Anschluss für Raumentlüftung

Küche

1 Wechselschaltung mit 1 Brennstelle (2

Schalter), 1 Ausschaltung mit 1 Wandbrennstelle,

6 Schukosteckdosen, 1 Herdanschlussleitung,

1 Spülmaschinenanschlussleitung

Wohnen/Essen

1 Wechselschaltung, 2 Schalter, 2 Brennstellen,

2 Ausschaltungen mit 2 Wandbrennstellen,

10 Schukosteckdosen, 1 Antennen/

SAT-Anschluss, 1 Telefonanschluss mit

Leerrohr, 1 Telefonkabel mit Telefonsteckdose

Schlafen

1 Wechselschaltung mit 1 Brennstelle (2

Schalter), 1 Ausschaltung mit 1 Wandbrennstelle,

5 Schukosteckdosen

Gast (bei Wohnung Typ A)

1 Ausschaltung mit 1 Brennstelle, 1 Ausschaltung

mit 1 Wandbrennstelle, 5 Schukosteckdosen,

1 Antennen/SAT-Anschluss

Bad

1 Ausschaltung mit 1 Brennstelle, 1 Ausschaltung

mit 1 Wandbrennstelle, 3 Schukosteckdosen,

1 Anschluss für Raumentlüftung

(bei Wohnung Typ A)

Terrasse

1 Ausschaltung mit 1 Wandbrennstelle,

1 Außensteckdose mit Klappdeckel schaltbar

über Kontrollschalter

Türöffner

Für die Wohnungen im Obergeschoss ist für

die Eingangstür zum Treppenhaus eine Gegensprech-

und Türöffneranlage vorgesehen

Außenbereich

Im Außenbereich sind Pollerleuchten vorgesehen

(nach Angabe nach der Planung durch

den Fachingenieur).


Treppenhaus EG – OG,

Technikraum und Kellerflur

Beleuchtungen mit Taster, Decken- bzw.

Wandbrennstellen sowie Decken- bzw. Wandleuchten

einschl. Leuchtmittel (nach Angabe

nach Planung durch den Fachingenieur.)

Gang zu den Abstellräumen im KG

1 Feuchtraumausschaltung mit Langfeld-

leuchten einschl. Beleuchtungsmittel.

Abstellräume der Wohnungen im KG

Jeweils 1 Feuchtraumausschaltung a. P. mit

Schiffsarmatur und Leuchtmittel

30 Trockenbau

• Der Spitzboden bei den Wohnungen im OG

wird nicht gedämmt.

• Mehrpreis für die Dachschrägendämmung

im Spitzboden mit Klemmfilz in der Dicke

von 180 mm in WLG 035 (ohne Rigipsverkleidung,

jedoch unterseitig mit Folie ausgekleidet):

Bei Wohnung Typ A: gesamt

1.950,00 €, bei Wohnung Typ B/C: gesamt

1.450,00 €

31 Putzarbeiten

• Gipsputz geglättet, Ecken mit verzinkten

Eckschutzschienen.

• Im Bad wird ein wasserdichter Kalkzementputz

als Sperrputz ausgeführt.

32 Estrich

• Schwimmender Estrich einschl. Dämmung

im EG und OG je ca. 15 cm stark.

• Die Betondecke im Spitzboden über dem

OG erhält eine Fußbodendämmung gemäß

Wärmebedarfsberechnung als trittfeste

Dämmplatte.

33 Bodenbelag

• Im Wohnen/Essen und Schlafen sowie Gast

Domestic Bodenbelag

• Preis gesamt 38,00 €/qm einschl. Verlegung

• Fußleisten passend zum Bodenbelag

34 Fliesen

Verlegung der Fliesen im Dünnbett-Klebeverfahren.

Materialpreisangabe Preis bis

gesamt 30,00 €/qm. Bemusterung durch

büter – so wird gebaut.

Bad

• Wandfliesen deckenhoch

Flur, Küche, Abstellraum, Bad sowie

Treppenhaus

• Bodenfliesen 30 x 30 bis ca. 30 x 60 cm

Küche

• Wandspiegel 60 cm hoch als Fliesenspiegel

(ca. 2 qm)

• Sockelleisten passend zum Fliesenboden

• Bodenaufbau: siehe Estricharbeiten.

35 Anstriche und Tapeten

Decken u. Wände (soweit nicht verfliest):

Wohnungen

• Sämtliche Decken im EG und OG erhalten

eine Vliestapete und werden hell gestrichen

bzw. leicht getönt nach Wahl

• Sämtliche Wandflächen im EG und OG mit

Rauhfaser, hell gestrichen bzw. leicht getönt

nach Wahl.

Treppenhaus

• Sämtliche Decken erhalten eine Vliestapete

und werden hell gestrichen bzw. leicht

getönt nach Wahl

• Sämtliche Wandflächen mit Glasfaser, hell

gestrichen bzw. leicht getönt nach Wahl.

23

Technikraum und Abstellraum Wohnung Nr. 7

• Sämtliche Wandflächen und Decken mit

einem Anstrich.

Carport / Fahrradräume

• Sichtbare Balkenlage erhält einen Voranstrich

sowie einen Endanstrich in einem RAL-Ton.

36 Briefkastenanlage im Treppenhaus EG

Jedem Nutzer steht innerhalb der Briefkastenanlage

jeweils 1 Briefkastenfach zur Verfügung.

Gehäuse und Entnahmetüren aus

Aluminium mit Farbbeschichtung oder

Edelstahl entsprechend der Musterkollektion

des Herstellers.

37 Außenanlagen

Zufahrten, PKW-Stellplätze, Carports, Fahrradräume

und Zuwegungen: Die Flächen werden

mit Pflaster- und Plattenbelägen aus Pflastersteinen

8 cm stark, aus Beton, Rechtecksteine,

hergestellt. Die Abgrenzung im Bereich von

Parkplätzen, Grünanlagen und Fahrwegen

wird mit Hoch- bzw. Tiefbordsteinen oder

Rasenkantsteinen hergestellt. Die Terrassen,

Laubengänge EG und OG sowie die umlaufende

Plattierung der Gebäude erfolgen mit Betonplatten.

Die Begrünung erfolgt nach einem

gartenlandschaftsplanerischen Konzept.

38 Qualität & Sicherheit

• Bauleistungsversicherung

• Wir schließen für Sie eine Bauleistungsversicherung

ab. Das schützt Sie während der

gesamten Bauzeit gegen unvorhergesehen

eintretende Schäden und sorgt dafür, dass

die Baustelle nach einem Schadenfall wieder

in den Zustand versetzt wird, in dem

sich diese unmittelbar vor Eintritt des Schadens

befand. Sie schützt Ihr Haus z.B. vor

außergewöhnlichen Witterungseinflüssen,

Höherer Gewalt, sowie vor Ungeschicklichkeit,

Fahrlässigkeit und Böswilligkeit. Diese

Versicherung bezieht sich nur auf unsere

Vertragsleistungen.

• Um eventuelle Haftungsrisiken abzudecken,

empfehlen wir Ihnen zusätzlich eine Bauherrenhaftpflichtversicherung

abzuschließen.

39 Abschließende Hinweise

• Diese Baubeschreibung umfasst sämtliche

Leistungen und wurde mit größter Sorgfalt

erstellt.

• Wir sind ständig bemüht optische und bau-

bzw. produktionstechnische Verbesserungen

an unseren Häusern vorzunehmen und möchten

hiermit explizit auf eventuelle Änderungen

dieser Baubeschreibung oder auf Abweichungen

von unseren Musterhäusern hinweisen.

• Notwendige Änderungen oder Abweichungen

von dieser Baubeschreibung werden selbstverständlich

vorher mit Ihnen besprochen.

• Neben dem hohen Standard dieser Baubeschreibung

und unserer Häuser, können gegebenenfalls

länderspezifische Forderungen

der jeweiligen Bauordnung oder behördliche

Auflagen, zu Aufwendungen führen, die nicht

im Leistungsumfang enthalten sind.

• Bitte beachten Sie: Abbildungen in dieser

Baubeschreibung, sowie Abbildungen auf

unserer Internetseite oder sonstigen Werbemittel

in elektronischer oder gedruckter

Form, können teilweise Sonderwünsche

enthalten, die mit Mehrkosten verbunden

sind. Grundsätzlich gehören auch alle abgebildeten

Einrichtungs- oder Dekorationsgegenstände

nicht zum Leistungs- und

Lieferumfang.

Aufgestellt: Ringe, 14.02.2012 Ma/ti

Wichtiger Hinweis:

Silikonfugen sind Wartungsfugen

und unterliegen nicht der Gewährleistung.

Eine regelmäßige

Wartung wird empfohlen.


Vertrieb:

Kreissparkasse

Grafschaft Bentheim zu Nordhorn

ImmobilienCenter

Thomas Hoffmann, Telefon 05921 98187

Gerwin Niemeyer, Telefon 05921 98182

Geschäftsstelle Bad Bentheim

Jürgen Pierzina, Telefon 05922 988021

Jürgen Spering, Telefon 05922 988022

eMail: immobilien@sparkasse-nordhorn.de

www.sparkasse-nordhorn.de

Bauträger und Projektierung:

Büter Bauunternehmen GmbH & Co. KG

Neuenhauser Straße 83

49824 Ringe

Telefon 05944 93930

Telefax 05944 939333

eMail: info@bueter-bau.de

www.bueter-bau.de 03.2012.EXPO.BB.125

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine