Views
4 months ago

E_1931_Zeitung_Nr.008

E_1931_Zeitung_Nr.008

10 AUTOMOBIL-REVUE

10 AUTOMOBIL-REVUE 1931 - N° 8 Ein bernisches Strassenbau-Anleihen für Strassen-Notstandsarbeiten ? Die bernische Regierung wurde bereits vor längerer Zeit auf das Beispiel Neuenburgs hingewiesen, mit Hilfe eines Strassenbau-Anleihens für Arbeltslose willkommene Beschäftigung zu schaffen. Wie nun bekannt wird, herrscht in Kreisen der bernischen Behörden die Ueberzeugung der Notwendigkeit eines solchen Anleihens, das zur Vergrösserung des bernischen Strassennetzes dienen soll. Eine besondere Konferenz der Kreisingenieure, im Beisein des Kantonsingenieurs und Herrn Regierungsrat Bösiger, nahm zu dieser Frage Stellung. Die Regierung wird sich voraussichtlich, bevor sie den Vorschlag vor den Grossen Rat bringt, über das Projekt noch einmal äussern. Wie bekannt, soll als eine der ersten Arbeiten die neue, schon längst verlangte Strasse von Pierre-Pertuis gebaut werden, wodurch einer schon lange bestehenden Forderung entsprochen würde. x. Aargauer Strassenfragen. In einer der letzten Sitzungen des aargauischen Grossen Rates wurde von einem Mitgliede Kritik an der Strassen-Instandstellung geübt, und man verlangte von nun an die Vorlage alljährlicher Bauprogramme. Das Postulat löste im Rate eine längere and angeregte Diskussion aus über den Stand der aargauischen Strassen- Instandstellungsarbeiten. Von Seiten des kantonalen Baudirektors wurde das Postulat abgelehnt; die Strassen-Instandstellung erfolge genau nach dem vom Grossen Rat beschlossenen ersten und zweiten Programm. Ueber den Fortgang der Arbeiten wird regelmässig im Geschäftsbericht des Regier.-Rates rapportiert. Die Baudirektion gebe sich alle Mühe, alljährlich die verlangten 40 km Strassen zufriedenstellend auszubauen. Auch in allen übrigen Kantonen würden die Strassen-Instandstellungsarbeiten nicht nach speziellem, sondern nur nach allgemeinem Bauprogramm durchgeführt. Eine scharfe Diskussion stellte Für und Wider des Postulates einander gegenüber und nach einem entschlossenen Eintreten des aargauischen Grossratspräsidenten für die Vorlage alljährlicher Bauprogramme wurde das Postulat mit 87 gegen 66 Stimmen für erheblich erklärt. bo. Grosse Auswahl in Werkzeug Maschinen neu und gebraucht Drehbänke, Revolverbänke, Meohanikerbänke, Bohrmaschinen. Fräsmasohinen.Sohleif masohinen.Hobelmaschinen, Shapingmasohinen, Pressen. Blech bearbeitungsmaschinen, Holzbearbeitungsmaschinen, alle Werkzeuge and Futter. Sohraubstöcke.Amboße.Transmissionsteile wie: Wellen, Lager, Riemenscheiben, Lederriemen usw. zu sehr billigen Preisen und eventuell günstigen Bedingungen. Heinrich Wertheimer, Zürich Limmatstrasse Nr.50 LASTWAGEN Verkauf dar Ersatzteile zu Original-Preisen der General-Motors Co. Verlangen Sie dl* Freitlltti. BERNA-DIESEL, 5 T. mit 3-Seiten-Wirz-Kipper, zu günstigen Bedingungen sofort abzugeben. 9385 Anfragen unter Chiffre Z. 1843 an die Automobil-Revue, Bureau Zürich. SEKTION LUZERN. Clubball. Der Vorstand des Automobil-Club der Schweiz, Sektion Luzern. war entschieden gut beraten, als er den traditionellen Clubball in die Festsäle des Hotel Schweizerbof verlegte. Er schuf damit diesem gediegenen und gemütlichen Feste das richtige Milieu, das an und für sich schon alle Teilnehmer faszinierte. Sehr stimulierend wirkten die mannigfaltigen Cotillons und Darbietungen des Vergnügungskomitees und die elektrisierenden Weisen des städtischen Orchesters, das in voller Jazzbesetzung unermüdlich die Herzen im Dreiviertel- und Viervierteltakt schlagen liess. Zwischenhinein sorgte auch eine Ländlerkapelle für den nötigen Schwung, so dass gewiss alle Clubmitglieder den diesjährigen Ball zu den bestgelungensten zählen werden. St. T. C. S. Autosektion 8t. Gallen-Appenzell Werte Mitglieder! Wir beehren uns. Sie zu der Sonntag, den 8. Februar 1931, nachmittags 14 Uhr, im «Storchen» in Hcrisau stattfindenden ordentlichen Generalversammlung unserer Sektion freundlich einzuladen. Traktanden: 1. Wahl der Stimmenzähler; 2. Vorlage des Protokolls der letzten Generalversammlung; 3. Mutationen; •4. Jahresbericht 1030; 5. Jahresrechnung 1930; 6. Bericht der Kontrollstelle; 7. Festsetzung der Sitzungsgelder pro 1931, 8. Festsetzung der Beiträge an die Ortsgruppen pro 1931; 9. Festsetzung des Jahresbeitrages pro 1931; 10. Statutenabänderungsantrag der Gruppe Appenzell-Hinterland; 11. Budget pro 1931; 12. Wahlen: a) Wahl des Sektionspräsidenten; b) der übrigen Vorstandsmitglieder; c) der Kontrollstelle; 13. Beschlussfassung über die Verwendung des Liquidationsergebnisses vom S. A. M. V.; 14. Allgemeine Umfrage. (Traktandenliste gefL ausschneiden.) Wir erwarten einen Massenaufmarsch aus allen Gauen unseres Sektionsgebietes und möchten bei dieser Gelegenheit noch darauf hinweisen, dass nach Abwicklung des geschäftlichen Teiles ein von der Gruppe Appenzell-Hinterland zusammengestelltes Unterhaltungsprogramm folgt Vortrag über das Bundesgesetz für Motorfahrzeug- und Fahrradverkehr.. Wir möchten unsern Sektionsmitgliedern zur Kenntnis bringen, dass der A. C. S., Sektion St. Gallen-Appenzell, in freundschaftlicher Weise auch die Mitglieder unserer Sektion zu einem Referat von Herrn Dr. Rothmund, Chef der Polizeiabteilung beim Eidg. Justiz- und Militärdepartement in Bern, auf Mittwoch, den 4. Februar 1931, abends 8 Uhr, im Hotel «Schiff» in Spezialwerkstätte für Anhängewagen (F- Zu verkaufen I Lieferungswagen, Marke RENAULT zum Preise von Fr. 900.—. 1 Sportwagen WANDERER 2-Plätzer, zum Preise von 800 Fr. — Die Wagen sind in sehr gutem Zustande. Nehme in Tausch 1 Vierplätzerwagen. 48060 E. Neid hart, Rhein-Garage, Stein a. Rhein. Zu verkaufen PIC-PIC in sehr gutem Zustand, fahrbereit, m. Karosserie, neuem Verdeck, grosser Ladebrücke, 6 bereiften Rädern, 16 St.-PS. Preis billig. Auch auf Teilzahlung. — Offerten unter Chiffre 48328 an die Automobil-Revue. Bern. Kaufe Automotor A. C. S. St. Gallen eingeladen hat. Der Referent spricht über das Bundesgesetz über den Motorfahrzeug- und Fahrradverkehr. Wir hoffen, dass es auch bei unsern Mitgliedern an Interesse für das im Vorentwurf liegende neue Automobilgesetz nicht fehlen wird, weshalb wir den Besuch dieses Vortrages nur empfehlen können. Gruppe Hinterland. Am 8 Februar 1931. 14 Uhr. findet m Hensau, Hotel « Storeben », die Hauptversammlung statt. Die Gruppe Hinterland hat die kleinen Vorarbeiten an die Hand genommen und freut sich, recht viele Sektionsmitglieder bogrüssen zu dürfen. Um die sonst üblichen trockenen Hauptversammlungsverhandlungen etwas zu beleben, werden den Traktanden vorgängig einige autofreundliche Sänger der « Harmonie Herisau » ihre Lieder vortragen. Um nach Snhluss der Versammlung sich noch für Stunden der Geselligkeit und Kameradschaft zu widmen, werden nebst echten Appenzeller cZäuerli», die von unserer Nachbargruppe Appenzell I.-Rh. in freundlicher Weise besorgt werden, nochmals befreundete Sänger unserer Gruppe mehrere Lieder zum besten geben. Herr und Frau Seemann vom Hotel c Storchen > werden aus ihrer wohlgepflegten Küche und ihrpm Keller für das leibliche Wohl der Herren Delegierten sorgen, so dass für Stunden angeregtes, gemütliches Sektionsleben gepflegt werden kann Während den Verhandlungen wird folgendes Menü serviert werden: Hors d'seuvre varie ä la T. C. S., Statuten-Revisions-Bouillon, Ueberfahrene Paragraphen au four mit Konferenzgemüse. Triptyk-Creme. Kurvenölkarte kann im Hotel t Sforchen » eingesehen werden. Wir geben der Hoffnung Raum, dass diese kleinen Abwechslungen (Gesang und Jodel) doch dazu beitragen werden, recht viele Mitglieder der Sektion nach Herisau an die Hauptversammlung zu locken. (Parkplatz Obstmarkt.) Wir erwarten einen schönen Aufmarsch und rufen Ihnen allen houte schon ein herzliches Willkommen zu. 10—11 PS. gut erhalten, oder vertausche Schnell- neuf ou occasion, demande Lastwagen, 15 PS. mit 6 Zyl., Mod. 1928, in tadellosem Zustand. pour SAURER, mofeur 1000—1200 kg Tragkraft, A. M II. — Offres: Case gegen leichtern mit 9—11 Preis Fr. 4800.— post. 22. Romont 48319 PS. eeeienet für od. mit Brücke. Offert, an Luthl. PflugRchmiPde Lindenholz bei Langenthai. 48333 BERLIET -* SIX, Limousine. Mod. 28. 10 St-HP R Zylinder, in tadellosem Zustand, wes. Niehtirpbrauch zu verkaufen An Zahlung würden Ko'onialwaren genomm. Offerten erbeten unter Chiffre 48309 an die Automobil-Revue, Bern. Automobil* käufer! ACHTUNG! Amerikaner-Wagen erster Marken sowie verschiedene 28er, 29er und 30er Modell, ganz wenig gebraucht, zu sehr vorteilhaften Preisen abzugeben, ev. auch Tausch u. Zah- einholten. Ihre fcauimänniscae Bildung* gebietet Ihnen, dasselbe zu lungserleichterungen. Off. tun. Aucb Vermietung mi> unt Chiffre M 2132 Z an Kaulrecht. Kontrollkassenhaus Q Brenner Zürich, Wermelinqer & Co., An-Seefeldstrassnoncen, Zürich 1. 99. Tel. 44.751 48345 Günstige Occasionen FIAT Limousine FIAT 507 3»~ A vendre 6-Pl.. Torp. 12 PS. mitCHEVROLET 1927-1928. neuen Bohnalite - Kolben, marche parfaite fr. 2000. zu Fr. 3800.— S'adresser ä 48342 Mr. Georges Perrln. BERLIET 38. Servette. Genfive. Torp.. 4-P1., in gutem Zustand, neu bereift, Modell 1925, Fr. 900.— Brönnimann, Garage, Belp. Tel. 150. «w? A*. nicht unter Modell 1929, (Benzin-Sparvorrichtung), sofort gegen Kassa isss« zur Fabrikation u. z. Vertrieb zu vergeben, ev. Verkauf. — Auskunft erteilt F. Lehmann, Pouvenettaz, Nr. 13, Montreux, usss n Eclatrage electr. Zu kaufen gesucht 4/5-Plätzer-LIMOUSINE. nicht unter 29er Modell, &—10 HP. Nur direkt v. Privat. — Offerten unter Chiffre 48343 an die Limousine, 4türig, 2 Res.- Räder, Gepäckträger, wie neu, von zweien die Wahl, Leder- od. Tuchpolsterung, wird direkt von Privat sehr preiswert abgegeben. Anfragen unter Chiffre 48357 an die „Derby" oder ähnlichen, tadellos erhalt., wenig gefahrenen Angebote an Zürich, Postfach Hottingen 21. Jedem Versammlungs-Teilnehmer wird der Gratis-2'abig serviert mit Freibier. Da wir wichtige Verhandlungen abzuschliessen haben, ist vollzähliger und pünktlicher Besuch aller Mitglieder dringend erforderlich, und wir möchten die Kollegen bitten, in corpore zu erscheinen. Zahlungs- und Mitglied-Ausweis zum Umtausch gefl. mitbringen. Die alten Ausweise sind ungültig. Letzter Verkauf von Automobil-Kalendern und Automobil-Karten zu Speziaipreisen. Der Vorstand. ORTSGRUPPE SCHAFFHAUSEN. Protokoll- Auszug der Generalversammlung (2. Januar 1931, im Hotol Löwen, Schaffhausen). Unser Obmann, Ernst Bachofner, begrüsst die gut besuchte Versammlung und gibt folgende Traktanden bekannt: 1. Appell; 2. Abnahme des Protokolls: 3. Mutationen; 4. Abnahme des Jahresberichtes: 5. Wahlen; 6. Anträge zur Statutenrevision 7. Bestimmung des Vereinslokals und des Stammtisches; 8. Varia. Zu unserer grossen Freude konnten wir unseren lieben Kameraden und Präsidenten des Muttervereins, Herrn August Nägeli aus Zürich, begrüssen. Von den Mitgliedern waren 21 Aktive und 2 Passive anwesend. Das Protokoll wird verlesen und genehmigt Mutationen sind keine zu vermerken. Die Abnahme des Jahresberichtes wird auf die nächste Versammlung verschoben. Wahlen. Auf Antrag Tremp soll ein dreigliedriger Vorstand bestimmt werden. Beschluss. Gewählt wurden E. Bachofner, Präsident; A. Landert, Kassier; W Steinmann, Aktuar. Anträge zur Statutenrevision liegen zwei TOT: 1. Der Sterbebeitrag soll wie bis anhin auf Fr. 4.— und unter gleichen Bedingungen beibehalten werden. 2. Neueintretende haben an einer Versammlung zur Aufnahme anwesend zu sein und haben mindestens den Eintritt und den Sterbebeitrag zu entrichten. Ueber Ausnahmen entscheidet der Vorstand des Ortsvereins. Beide Anträge werden genehmigt und der Generalversammlung in Zürich unterbreitet. - Vereinslokal bleibt Hotol Löwen und als Stammtisch wird Restaurant « Moosente > bestimmt. Unter Verschiedenem orientiert Freund Nägeli über Eintrittsgebühren, Monatsbeitrag. Sterbebeitrag, Abendunterhaltung, Vereinsorgan usw. •WM ^f 49ePe9^BeTeHU4ESn Schluss: 12 Uhr. W St. Werte Kameraden! Am 30. Januar, abends 8 Uhr, findet in der Aula. Mädchenschulhaus, der CHAUFFEUR-VEREIN ZÜRICH Vortrag über « Lettland und dio Letten » statt. Eintritt 70 Rappen. Wir bitten um vollzähliges Er- Sonntag, den 1. Februar 1931, nachmittags 14 Uhr 30. findet scheinen. Der Vorstand. unsere 5. ordentliche Generalversammlung im Zunfthaus zur tffsan«Ic»l u. Industva«» Waag, Münsterhof, Zürich 1, statt Wir laden die verehrten Vereinsmitglieder zu dieser sehr wichtigen Versammlung ein. da sehr viele Neubeschlüsse und Aenderungen vorliegen. Für Aktivmitglieder obligatorisch. Unentschuldigtes Wegbleiben laut Beschluss vom 7. Januar 1931 Fr. 2.— Busse. Passiv- und Freimitglieder freundlichst willkommen Neue Berufskollegen werden gerne eingeführt. Es wird an jedes Mitglied ein Zirkular versandt. Nichterhalt wird nicht als Entschuldigung angenommen. Zirkular bitte mitbringen, gilt als Ausweis. Nach der Versammlung gemütlicher Hock mit Tanz im Kreise unserer Heben Angehörigen *T. 2 Millionen Habe einige fabrikneue 4/5-Plätaerhaben sehweiz. Geschäftsleute dadurch erspart, daß sie vor Ankauf oder Reparatur einer Nationalkaiie .Spezialmodelle f. Garagen' Offerten Mit T C. S.-Gruss: Der Hinterländer-Gruppen-Vorstand. Adress-Aenderung. Die Firma E. Schmid, Zürich, welche sich als Spezialität mit der Neuanlertigung und Reparatur sron Zahn- und Kettenrädern sowie Rollenlagern, Anlasserkränzen etc. befasst, hat vor einiger Zeit ihre Werkstätten nach der Seefeldstrasse im Kreis 8 verlegt. Anlass zum Umzug gab hauptsächlich die Notwendigkeit, grössere Räumlichkeiten zu beziehen, um den Wünschen einer stets wachsenden Kundschaft auf prompte Lieferung in weitgehendem Masse entsprechen zu können. — Dank der modernen Apparatur und Werkstatteinrichtung und dem erhöhten Personal ist dio Firma in der Lage, bei kürzesten Lieferfristen dennoch erstklassige Arbeit zu liefern. Knupp-Anhänger entsprechen allen Anforderungen! EIN- and ZWEIACHSER JOH. KNUPP, ST. GALLEN POLARSTRASSE 12 von mir oPat.VeroasQ -Unnatur Automobil-Revue, Bern. FIAT 503 Automobil-Revue, Bern. Sportwagen zu kaufen gesucht BUICK A vendre Automobile Willys-Knight conduite interieure, 5 places, modele 29, 13/14 CV, ayant roule 17000 km, en parfait £tat. Adr. offres sous Chiffre 48173 ä la Revue Automobile, Berne. Limousine, 4/5-Plätz., aus Privathand, Mod. 1927, 6 Zyl., 13 PS, nur 27 000 km gefahren, in tadellos. Zustand, wird inf. Nichtgebrauch gegen Barzahlung preiswert verkauft. Offerten unter Chiffre 48352 an die Standard, 17 HP, Coach, 2 Türen, "692 neu dueogestrichen, neu bereift, mit Garantie. Fr. 4800.— WHIPPET Zu verkaufen Falcon Knight Automobil-Revue, Bern. 6 Zyl., Sedan mit Ciel ouvert, 5pL, passend für Hotel etc. » 3800.— VICTORY-SIX Sedan. 4 Türen. 5pl., neu dueogestrichen. flotter, rassiger Wagen, mit Garantie. > 5250.— FIAT 501 Torpedo, 4pL, sehr guter Wasren, » 1500.— FIAT Camionnette, 800 kg Tragkraft, mit Blachenaufbau, neu revid., pass. f. Händler etc., » 3250.— Gebr. Marti, Automobile, Bern Eigerplatz. — TeL Bw. 3941. WINDSCHUTZ- •', RAHMEN. PROFILE. SCHLOSSER. GRIFFE. v CHARNIEREN etc. H.BRAUN ZOFINGEN i > -1MSUETLI.TEL.255 Vorteilhaft zu verkaufen 8 Zylinder 48346 PACKARD 6/7-Plätzer, mit Separation u. Gepäckträger, Zustand wie neu, ev Tausch an kleineren Wagen. Sehr passend für Mietfahrten. — Offerten unter Chiffre M 2133 Z an Wermelinger & Co., Annoncen, Zürich 1. Zu kaufen gesucht 4t0rig, für Chassis BUICK Standard, Modell 1927. 48313 Offert, an W. Jenny, Seefeldstr. 311. Zürich.

- 1931 AUTOMÖBIL-REVUE 11 KIEINECHRONIK Interpellation über den Basier Autobusfabrplan im Basler Grossen Rat. Infolge der starken Beschränkung des Basler Omnibusfahrplans, die bekanntlich die Bettinger Bevölkerung mit Unwillen aufnahm, wurde bejm Basler Qrossen Rat folgende Interpellation eingereicht : Hat der Regierungsrat Kenntnis von dem rücksichtslosen Vorgehen v der Strassenbahnverwaltung gegenüber der Einwohnerschaft der Gemeinde Bettingen in be?ug der Wünsche derselben bei der Aufstellung des neuen Fahrplans und ist er bereit, diesen Wünschen und Anträgen einigermassen Rechnung zu tragen ? Während des Genfer Salons findet voraussichtlich in der Rhonestadt eine Konferenz sämtlicher permanenter Sekretäre des A.C.S. statt. Sie wird wahrscheinlich gefolgt von ejner ersten Sitzung der touristischen Zentralkommission des A.C.S. unter dem neuen Präsidium von Herrn Rob. Faillettaz. mb. Der Ball anlässlich des Genfer Salons, der bekanntlich jedes Jahr einer der elegantesten und bedeutendsten gesellschaftli'chen Anlässe darstellt, wird auch dieses Jahr wieder in altem Glänze in den Räumen des Hotel des Bergues erstehen. Während es vor einem Jahre die berühmte Jack Hylton-Kapelle war, die zum Tanze aufspielte, wird dieses Jahr die nicht weniger bekannte und beliebte internationale Jazz-Kapelle Dajos Bela, deren Klängen man im Grammophon oft lauschen kann, das Tanzpublikum entzücken. Der Preis der Ballkarten für den Eintritt wurde für Mitglieder auf 20 Fr., für Nichtmitglieder auf 25 Fr. festgesetzt. Die Karte berechtigt zum freien Eintritt in den Autosalon. x. Schönheitskonkurrenz in Monte Carlo Dar bei der Schönheitskonkurrenz anlässlich der Sternfahrt nach Monte Carlo mit dem höchsten Preis prämiierte Armstrong Siddeloy von S. G. H. Davis. Nlveau-Uebergang bei Ebnat-Kappel. Bei Bbnat-Kappel befindet sich bekanntlich ein ausserordentlich gefährlicher Niveau-Ueber- .gartg, der schon viel zu reden gab. Anlässlich der Elektrifizierung der Bodensee-Toggenburgibahn ist nun dem Vernehmen nach die Gemeindebehörde von Ebnat beim Regierungsrat und bei der Direktion der Bodensee-Toggenburgbahn wegen der Beseitigung des Ueberganges vorstellig geworden. Die Aufhebung der Passage würde sowohl die Gemeinde wie die Bahnverwaltung einer schweren Sorge entheben; die Kosten des Umbaues würden allerdings gegen \k Million Fr. betragen.. Es sollte indessen trotzdem möglich sein, den Bau, der willkommene Beschäftigung für viele Arbeitslose bieten könnte, auszuführen. . bo. Jahresabschluss 1930 der Schweizerischen Genossenschaftsbank. Das Institut, schliosst nach Vornahme von Abschreibungen und Rückstollungen (inkl. Saldovortrag von Fr. 32.8 Millionen) mit einem Ueberschuss von 1.011 Millionen ab, gegenüber Fr. 0,849 Millionen im Vorjahre. Der Vcrwaltungsrat beantragt in kurzen Ziijren für die im März 1031 stattfindende Generalversammlung folgernde Verwendung des Ueberschusses : 514% Dividende, auf das Anteilscheinkapital (Fr. 770,000), Fr. lVi,000 als Einlage in den ordentlichen Reservefonds und Fr. 38,000 a-ls Saldovortrag auf neue Rechnung. Der Reservefonds steht nun auf Fr. 1,2 Millionen. Das Anteilscheinkapital ist voll einbozahlt und beträgt per 31. Dezember 1930 Fr. 16,3 Millionen. Eigene und fremde Golder der Bank vermehrten sich im Berichtsjahre um Fr 200fi Millionen, die sich folgendermassen verteilen • Anteilseheinlcapital 3,4 Millionen, Obligationen R.2 Millionen, Depositen 1 \ Millionen, sowie Kreditoren, Sparkasse- und Checkgelder 8.9 Millionen. Der Umsatz beläuft sich auf 1,5 Milliarden Franken. Aufruf. Autounfall im Sihlwald. Letzten Montag, den 26. Januar, 18 Uhr 20, ereignete sich zwischen Langnau und Adiiswil ein Autounfall, bei welchem ein Radfahrer, der gestürzt war. von einem Automobil angefahren wurde. Kurz nach dem Unfall erschien ein anderer Automobilist mit Fahrrichtung Zug. Er stellte den Standort des fraglichen Automobiles fest, die Stoppspuren usw In der Aufregung vergass nun der am Unfall beteiligte Autoführer, sich den Namen dos andern Führers zu notieren. Für die eingeleitete Strafunter- STichung sind nun aber die Feststollungen dieses unbekannten Autofiihrers voraussieblich von grosser Bedeutung. Zur Abklärung des objektiven Tatbestandes wird deshalb der fragliche Führer höflichst ersucht, seinen Namen und seine Adresse baldmöglichst, entweder der Bezirksanwaltschaft Horgen oder Rechtsanwalt Badertscher. Bahnhofstrasse 73. Zürich 1, mitzuteilen. Fahre stets rechts, überhole links, aber nur wenn die Strasse frei ist! Schneeketten Kühlerfrostschutz Gennheitner & Co., Zürich I Zähringerstrasse 32 Telephon 44.670 Hupmobule- Bestandteile von Modell 1926 bis 1931 liefert Baumberger & Forster Zürich 1 Löwenstraße 17 Telephon 56.849 • • • Traktor» Anhänger Auto-Annanger tür jeden Bedart, in jeder ausrjinrung, und preiswert. Offerte und Beratung tn Diensten. KARL MÖLLER - THUN (Special-Fabrik»tion für Anbänger) KAROSSERIE WOLUSHOFEN iBiB. •