Aus dem Foyer | 25.06.2019

vorarlberger.vp
  • No tags were found...

Wirtschaftsbericht 2018/19

Foto: ehrenberg-bilder - Fotolia

Aktuell aus dem Pressefoyer | 25. Juni 2019

Wirtschaftliche Stabilität auf hohem Niveau

In der zweiten Jahreshälfte 2018 hat die Weltwirtschaft merklich an Schwung verloren und das ist auch in

Vorarlberg spürbar. Aber auch angesichts einer solchen Entwicklung erweist sich die heimische Wirtschaft als sehr

stabil. Das belegen die aktuellen Daten im Wirtschaftsbericht 2018/19, den die Landesstelle für Statistik und die

Wirtschaftskammer Vorarlberg wieder gemeinsam herausgegeben haben.

„Eine leistungsfähige Wirtschaft ist die Basis für Lebensqualität und Wohlstand“, betont Landeshauptmann Markus

Wallner im Pressefoyer am Dienstag. „Es ist aber klar, dass wir in unseren Bemühungen nicht nachlassen dürfen,

um die starke Position des Wirtschaftsstandortes Vorarlberg zu halten bzw. weiter zu festigen“, führt Wallner weiter

aus.

Die Wirtschaft in Vorarlberg hat 2018 gemäß WIFO-Hochrechnung um 3,2 Prozent zugelegt, österreichweit betrug

das Wirtschaftswachstum 3,0 Prozent. Zu dem positiven Gesamtergebnis der Vorarlberger Wirtschaft hat die

erfreuliche Entwicklung in allen Branchen beigetragen.

Die Zahlen sprechen für sich

Diese hervorragende Entwicklung ist in vielen weiteren Bereichen spürbar. So haben wir in Vorarlberg eine sehr

niedrige Arbeitslosenquote (2018: 5,4 %) und einen deutlichen Anstieg der unselbständig Beschäftigten auf

165.000.

Der Sachgüter-Produktionsindex ist 2018 erneut um 3,4 Prozent gestiegen und auch die Industrieproduktion hat

2018 um 2,4 Prozentpunkte zugelegt. Der Gesamtwert der Ausfuhren in den Monaten Jänner bis Juni 2018 beträgt

5,19 Milliarden Euro und ist damit um 1,8 Prozent höher als in der ersten Jahreshälfte 2017. Im ersten Halbjahr

2018 wurde ein Handelsbilanzüberschuss von 158 Millionen Euro erzielt.

Erfolgsgeschichte Tourismus

Die Sommersaison 2018 brachte ein neues Spitzenresultat. Von Mai bis Oktober 2018 haben rund 1.244.500 Gäste

4.022.800 Übernachtungen gebucht – so viele wurden noch nie gezählt. In der Wintersaison 2018/19 brachten

1.235.000 Gäste 5.028.000 Übernachtungen. Damit konnte das Spitzenergebnis des Winters 2017/18 beinahe

wieder erreicht werden. Im Vorjahresvergleich gingen die Ankünfte um 1,2 Prozent und die Nächtigungen um 1,4

Prozent zurück.

Zunahme der Unternehmensgründungen, Rückgang bei Insolvenzen

Im Jahr 2018 gab es in Vorarlberg mit 1.129 Unternehmensgründungen (ohne selbständige Personenbetreuerinnen)

gegenüber dem Jahr zuvor einen Zuwachs um 10,5 Prozent. Im Durchschnitt der letzten zehn Jahre waren es

jährlich 986 Gründungen. Die Zahl der Insolvenzen sank um 2,5 Prozent auf 119 Fälle.

Innovativ, kreativ, erfinderisch

In Sachen Kreativität und Erfindungsreichtum mischt Vorarlberg im Bundesländervergleich weiter vorne mit. 2018

gab es 131 nationale Patentanmeldungen aus Vorarlberg, etwas weniger als im Jahr davor (2017: 142). Mit 34

Patentanmeldungen pro 100.000 Einwohner liegt Vorarlberg auf Platz drei im Länderranking, der Österreich-

Durchschnitt liegt bei 23 Anmeldungen. | Mehr unter volkspartei.at

More magazines by this user
Similar magazines