honig - El Puente

elpuente

honig - El Puente

ZUM KOCHEN UND BACKEN

Zum Kochen & Backen

III

Couscous aus Palästina

Couscous hat eine lange Tradition in arabischen Ländern, vor allem in

Nordafrika, und zählt dort zu den Hauptnahrungsmitteln. Er wird aus

Hartweizengrieß hergestellt und ist ideal als Beilage zur Hauptspeise,

für Aufläufe, Bratlinge, Salate oder als süße Nachspeise.

Zubereitung

Couscous im Verhältnis 1:1 in Wasser aufkochen und etwa 10 – 15 min

quellen lassen. Fertig!

ef, hf, mf, nf, v

Quinoa aus Bolivien

Quinoa (Chenopodium quinoa) ist eine der ältesten bekannten Kulturpflanzen.

Sie ist im eigentlichen Sinne kein Getreide, sondern gehört

zur Familie der Gänsefußgewächse. Zentren des heutigen Anbaus

sind Peru und Bolivien, in kleineren Mengen wird sie in Ecuador und

Kolumbien angebaut. Fast sämtliche deutsche Importe stammen aus

Bolivien.

Ernährungsphysiologische Aspekte

Die Aminosäurezusammensetzung des Quinoa-Eiweißes ist optimal:

Quinoa enthält als einziges „Getreide“ alle essentiellen Aminosäuren

– einzigartig ist der hohe Lysingehalt. Da die Körner kein Gluten enthalten,

können auch Zöliakie-Kranke das Getreide verwenden – es hat

einen leicht nussigen Geschmack. Mit 5 g Fett pro 100 g enthält Quinoa

zwei bis drei mal so viel Fett wie Weizen, dabei vor allem ungesättigte,

langkettige Fettsäuren. In der Schale des Korns sind natürliche Bitter-

stoffe enthalten (Saponine), die u. a. blutverdünnend wirken. Bei unserer

Quinoa wurden die bitterstoffreichen Außenschichten des Samens

mit mechanischen Methoden entfernt.

Nährwert

100 g Quinoa enthalten 13,8 g Eiweiß, 60,8 g verwertbare Kohlenhydrate

und 5 g Fett (343 kcal/ 1437 kJ).

Zubereitung

Quinua sollte vor dem Verzehr gut gewaschen werden. Quinoa dient als

Beilage oder Zugabe in Suppen und Eintöpfen: Das Korn wird wie Reis

gekocht – man nimmt die doppelte Menge Wasser – und dann nach Belieben

süß oder salzig zubereitet. Die Kochzeit beträgt 12-15 min.

Von einer Zubereitung als Säuglings- und Kleinkindnahrung ist wegen

der Bitterstoffe abzuraten.

gf, ef, hf, mf, nf, v

Kokosraspeln

Verfeinern Sie Ihre Süßspeisen, Kuchen und Torten mit leckeren Kokosraspeln

aus Sri Lanka oder geben Sie sie Ihrem Joghurt oder Müsli bei!

Und für die exotischen Köche: Es gibt viele herzhafte Hauptgerichte, die

sich hervorragend mit Kokosraspeln abrunden lassen, wie z.B. Curry,

Tomatensuppe mit Banane und Kokos oder Hähnchenkeulen im Honig-

Kokosmantel.

Guten Appetit!

gf, ef, hf, mf, nf, v

BIO

sl0-10-010

Kokosraspeln

fein

kbA

200 g

Btl.

pl2-10-200

Couscous

Weizengrieß

500 g

Btl.

ec2-10-030

Schwarze Bohnen

500 g

Btl.

BIO

bo1-10-011

Quinoa

kbA

500 g

Btl.

BIO

bo1-10-012

Quinua “Pop”

gepuffte Quinua

kbA

100 g

Btl. o. Abb.

empf. VK

je Kg

VPE

MwSt.

1,79 €

8,95 €

5

7%

3,99 €

7,98 €

5

7%

1,99 €

3,98 €

5

7%

2,79 €

5,58 €

5

7%

1,40 €

14,00 €

5

7%

Schwarze Bohnen aus Ecuador

Beheimatet sind die schwarzen Bohnen in den tropischen und subtropischen

Wäldern Mittel- und Südamerikas, insbesondere in Süd- und Westmexiko.

Schwarze Bohnen schmecken leicht süßlich und behalten nach

dem Kochen gut ihre Form. Sie gehören in Lateinamerika zu den Grundnahrungsmitteln

und enthalten viel Kalium. Eine halbe Tasse schwarze

Bohnen enthalten ca. 136 Kalorien.

Bohnen zählen zu den wichtigsten pflanzlichen Eiweißlieferanten. Darüber

hinaus enthalten sie viele Kohlenhydrate sowie die Mineralstoffe Kalium,

Calcium, Phosphor, Magnesium und die Vitamine der Gruppe B sowie

Vitamin A, C und E. Trockenbohnen haben sogar einen höheren Nähr- und

Brennwert. Zudem sind sie leichter verdaulich als frische Bohnen.

Rezeptvorschlag auf der nächsten Seite. gf, ef, hf, mf, nf, v

18

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine