Presseclipping (7,17 MB) - relevant f!

relevantfilm.de

Presseclipping (7,17 MB) - relevant f!

1 /22

Stell dir vor es ist Krieg und wir gehen hin

Auslandseinsatz zeigt

drastisch das Dilemma

der Bundeswehr in

Afghanistan Mit

Idealismus kommen die

jungen Soldaten nicht

weit Was sie am Ende

bewirken ist die Frage

Auf einen solchen Film

hat man lange gewartet

Wie man sich wirklich fühlt wenn

man als Soldat auf einem Außen

posten in Afghanistan statio

niert wird wissen wohl die wenigsten

Der Film Auslandseinsatz von Till En

demann führt es uns in aller Deutlichkeit

vor Augen Er beginnt mit viel Idealismus

und endet mit einer Katastrophe es ist

ein regelrechtes Drama was hier mit ei

ner Handvoll Menschen passiert die alle

etwa Mitte zwanzig sind

Zwei Sandkastenfreunde Daniel und

Ronny werden zusammen in die Wüste

geschickt Daniel gespielt von Max Rie

melt ist eher feinsinnig Ronny Hanno

Koffler erscheint großtuerisch und zu

nächst noch mit deutlicher Lust zum

Kampfeinsatz Hinzu kommen die ange

hende Stabsärztin Sarah Henriette Mül

ler und der gebürtige Afghane Emal

Omar El Saeidi der als deutscher Sol

dat in seine Heimat zurückkehrt

eine

Gruppe in der Konflikte vorgezeichnet

sind

Dass es erwartbar unmöglich ist in Af

ghanistan Aufbauhilfe zu leisten ohne

sich dabei in die Angelegenheiten der Be

völkerung einzumischen wie es ihnen ihr

Hauptmann auch bei kurzen Auftritten

wie immer gut Devid Striesow zu Be

ginn einschärft müssen die jungen Solda

ten jeder auf seine Weise bitter erfahren

In dem entlegenen Dorf Milanh kom

men sie in engen Kontakt mit den Bewoh

nern die dadurch mitten zwischen den

Fronten der im Gebiet aktiven Taliban ei

ner dort operierenden amerikanischen

Spezialeinheit und der deutschen Isaf

Truppen stehen In diesem Spannungs

feld muss der Malik der Dorfälteste

schwerwiegende Entscheidungen treffen

die auch seine eigene Familie berühren

Seiner Tochter Tara sind jüngst von den

Taliban zwei Finger abgeschnitten wor

den weil sie ihre Nägel lackiert hatte Soll

er angesichts dieses Fanals etwa erlau

ben dass die Deutschen eine zerstörte

Schule wieder aufbauen und dort gezielt

gegen den Willen der Taliban auch Mäd

chen unterrichten lassen wie es Anna

Bernadette Heerwagen eine deutsche

Entwicklungshelferin fordert

Er gestattet es und es entstehen vorsich

tig Bindungen zwischen Einheimischen

und Fremden insbesondere auch zwi

schen dem Soldaten Emal und der Lehre

rin Anna Dann jedoch bricht das Unheil

herein Einer der Söhne des Malik wird un

ter unklaren Umständen getötet die

Fremden müssen dafür kämpfen nicht als

Feinde wahrgenommen zu werden

Bei den Dreharbeiten zu diesem Film

den der WDR im Atlasgebirge mit marok

kanischen Darstellern realisiert hat war

selbst in der dortigen Scheinwirklichkeit

schon etwas zu spüren von der dem realen

Afghanistan nachempfundenen Atmo

sphäre F A Z vom 17 November 2011

Seither hat sich die Lage für die Bundes

wehrsoldaten am Hindukusch noch ver

schärft

Ein Manko das man dem fertigen Film

vielleicht ankreiden will ist dass die

Schauspieler in den zusammengeschnitte

nen neunzig Minuten kaum genug Zeit ha

ben ihre Figuren in individueller Tiefe zu

zeigen und deren Ein und Ansichten

manchmal in allzu knappen Sätzen vortra

gen müssen Das Komplementärbild der

hier vom Drehbuch von Holger Karsten

Schmidt zusammengeführten an Her

kunft und Charakter denkbar gegensätzli

chen Typen mag somit wie auch Teile der

Handlung etwas konstruiert erscheinen

Doch erscheint das Urteil vom heime

ligen Sofa aus schnell wohlfeil Der Film

zeigt dass es in seinen Extremsituatio

nen kein abwägendes Sowohl als auch

gibt sondern ständig klare Kante gefragt

ist und weitreichende Entscheidungen ge

troffen werden müssen Die schauspieleri

schen Einzelleistungen wiegen die Last

der Konstruktion vielfach auf Wie etwa

Max Riemelt hier einen Menschen zeigt

der in dieser für deutsche Streitkräfte im

mer noch ungewohnten Situation aus

Idealismus Berufssoldat werden möchte

ist bestechend Auch den erklärten An

spruch des Regisseurs Till Endemann

den Film eher dokumentarisch als insze

niert zu gestalten sieht man erfreulich

eingelöst indem er weitgehend auf emo

tionalisierende Mittel in Bild und Ton ver

zichtet

Was an diesem Stück noch besticht Es

gibt keine flachen Helden alle Figuren

werden von den Verhältnissen gebrochen

oder auch durch Befehle von edlen Taten

abgehalten Das zeigt sich gerade am dra

matischen Kern Als die Soldaten erfah

ren dass das Dorfmädchen Tara einem

Talib zur Heirat versprochen ist und von

den Taliban entführt wurde kommt zwar

zunächst in einem Anflug von Heldenmut

die Idee auf die junge Frau eigenmächtig

zu befreien Daniel weiß das aber durch

klare Weisung zu unterbinden Stillge

standen herrscht er den heißblütig zum

Sondereinsatz drängenden Emal plötz

lich kalt an und liest ihm die Leviten

Selbst als dann seine Kameraden in höchs

ter Lebensgefahr sind zögert Daniel

noch bevor er sich endlich doch notge

drungen gegen die Vorschrift und für sein

Gewissen entscheidet um ihnen zu hel

fen Als Held fühlt dieser Soldat sich

nicht und sein zunächst noch als solcher

sich gebärdender Freund Ronny längst

auch nicht mehr In einem für das deut

sche Fernsehen ungewöhnlich spannen

den Finale erlebt der Zuschauer dann

kurz und hart die unerbittliche Logik der

Sentenz Im Krieg wie im Krieg

Seit mehr als zehn Jahren ist die Bun

deswehr nun in Afghanistan Doch erst in

der jüngeren Vergangenheit da sich das

mit nicht minder großen Gefahren behaf

tete Ende des Einsatzes abzeichnet bildet

das Fernsehen fiktional ab was ge

schieht Deutsche Soldaten kämpfen in ei

nem Krieg den die Politiker lange nicht

einmal als solchen bezeichnen wollten

Und für die Bundeswehr deren Soldaten

seit Jahrzehnten und zu Hunderttausen

den im Auslandseinsatz gewesen sind

hat die Gesellschaft wie der ehemalige

Bundespräsident Horst Köhler einmal ge


2 /22

sagt hat bestenfalls freundliches Des

interesse übrig Ein auf die Realität ab

zielender Film wie dieser könnte einen

kleinen Teil dazu beitragen dass sich das

ändert nicht nur mit Blick auf die Bundes

wehr sondern auf den Krieg und die Lage

der Menschen in Afghanistan insgesamt

Um die nämlich geht es Den größten

Verlust erleidet am Ende der Dorfvorste

her an dem alle mit ihren Interessen zer

ren Die afghanische Landbevölkerung

und das gilt nicht nur für die Geschichte

im Film verliert in diesem nicht enden

wollenden Konflikt immer JAN WIELE

Auslandseinsatz läuft um 20 15 Uhr im Ersten

Der Soldat Roiiny Hanno Koffler und die Stabsärttin Sarah Henriette Muller halten Kontakt tu Kindern aus dem Dorf Doch bald geraten sie zwischen die Fronten Foto WDR


3 /22

Die afghanische Tragödie

Der ARD Film

VON THOMAS GEHRINGER

Der erste Einsatz Nachtwache Der erste

Feind Langeweile Die Soldaten starren

ins Dunkel bis ein Einheimischer mit sei

nem Esel aufdas Außenlager det Bundes

wehr zuschlurft und helle Aufregung aus

löst Über Funk wird der Wache das An

rufverfahren empfohlen Die Soldatenru

fen also und schreien fordern den Mann

in englischer Sprache aufweiterzugehen

doch der Mann kramt im grellen Schein

werferlicht in aller Seelenruhe in den Ta

schen Zum Glück für alle Beteiligten pas

siert nichts

Das sitzen wir auf einer Arschbacke

ab sagt Stabsunteroffizier Ronnie Klein

Hanno Körner ganz cool zu seinem

Freund Oberfeldwebel Daniel Gerber

Max Riemelt Aber daraus wird nichts

Die beiden Männer Mitte zwanzig und

Zeitsoldaten in Afghanistan sind die Pro

tagonisten des WDR Fernsehfilms Aus

landseinsatz Klein ist der Cowboy der

gerne mit Waffen hantiert und schlechte

Witze reißt Gerber ist der Bürger in Uni

form ernsthaft selbstkritisch und etwas

naiv Über die Taliban dieMädchenmit la

ckierten Nägeln zur Strafe die Finger ab

schneiden sagt Klein Die sollte man alle

umbringen echt Gerber erwidert Man

muss was in den Köpfen ändern

Seit Anfang 2002 ist die Bundeswehr

als Teil der Isaf International Security As

sistance Force in Afghanistan im Einsatz

voraussichtlich Ende 2014 werden die

letzten Truppen abziehen Im fiktionalen

Fernsehen ist das Thema immer mal wie

der aufgetaucht in Krimis wie dem Poli

zeiruf 110 Klick gemacht oder in Dra

men über traumatisierte Soldaten die

sich zu Hause nicht mehr zurechtfinden

Auslandsemsatz erzählt packend und differenziert von Krieg und Soldaten Alltag

Körner hat so einen Heimkehrer in Nacht

vor Augen beeindruckend gespielt Mit

Auslandseinsatz habe er nun die

Chance gewissermaßen die Vorge

schichte zu erzählen sagt er Vielleicht

braucht es dafür Zeit und Abstand Aber

dass sich das Fernsehen erst nach gut zehn

Jahren einen Film über den Afghanis

tan Krieg zugetraut hat der durchgängig

vor Ort spielt muss man nun auch nicht

als besondere Tapferkeit auffassen wie es

die PRder ARD suggeriert Zumales Jahre

dauerte ehe Auslandseinsatz realisiert

wurde

Gelohnt hat es sich jedenfalls Die weit

gehend in Marokko gedrehte Inszenie

rung von Regisseur Till Endemann Flug

in die Nacht Das Unglück von Überlin

gen ist von Beginn an packend und zu

gleich differenziert bis zum schonungslo

sen Ende Kaum eine Szene in der sich

nebenbei nicht Fragen zu Politik und Mo

ral zum Verhältnis zwischen Kulturen

und Religionen eröffnen Was ist richtig

was ist falsch in Afghanistan Gewissheit

hat hier nur das Scheitern der westlichen

Strategie und die Fortsetzung der afghani

schen Tragödie

Drehbuchautor Holger Karsten

Schmidt Mörder auf Amrum In Sa

chen Kaminski erzählt dies aus der Per

spektive der deutschen Soldaten und ih

res Alltags aus Staub Hitze und der

Angst vor Anschlägen Gerber und Klein

fahren mit ihrer Einheit ins DorfMilanh

knüpfen Kontakte bauen die zerstörte

Schule wieder auf und geraten des Öfte

ren in den Zwiespalt zwischen Hilfsauf

trag und Nichteinmischungsbefehl Über

zeugend auch die differenzierte Darstel

lung der afghanischen Seite Der Malik

Vedat Erincin der Dorfvorsteher manö

Es dauerte Jahre bis

das Projekt realisiert wurde

vriert klug aber aussichtslos zwischen

Besatzern und Taliban zwischen behutsa

mer Öffnung und brutalem Traditionsan

spruch Kultureller Grenzgänger ist der

aus Afghanistan stammende Bundeswehr

soldat Emal Demil Omar El Saeidi Und

neben ihm weiß die freiwillige Helferin

Anna Wöhler Bernadette Heerwagen

die in Milanh die Kinder unterrichtet am

meisten von dem Land und seinen Men

schen

Die Bundeswehr drückt ihren Soldaten

dagegen ein Merkblatt mit den wichtigs

ten Begriffen aufPaschtun in die Hände

Ihre Soldaten schießen hier allerdings

nur auf die Bösen Kollateralschäden

haben im Film allein die Amerikaner zu

verantworten Im Gegensatz zur Realität

in der im September 2009 bei einem von

einem Bundeswehrofflzier angeforder

ten Luftangriff in der Nähe von Kunduz

mehr als 140 Zivilisten starben Auch

Hauptmann Glowalla Devid Striesow

ist kein Zerrbild eines Bundeswehr Spie

ßes unterdrückt aber die Nachricht über

einen Taliban Angriff bei dem ein afgha

nisches Mädchen getötet wird Keine

Beunruhigung zu Hause befiehlt Glo

walla War sicher gut gemeint

# Austandseinsatz ARD 20 Uhr 15


Zwischen Hilfsauftrag und dem Befehl sich nicht einzumischen Die Soldaten Emal Demil Omar El Saeidi links und Daniel Gerber

Max Riemeü 2 v l besprechen sichmit Khamud Hatim Abdelghafour rechts dem Stellvertreter des Malik des Dorfvorstehers Foto WDR

4 /22


5 /22

Opfer auf allen Seiten

Doch für den Zuschauer ist der ARD Film Auslandsemsatz ein Gewinn

VON KLAUDIA WlCK

Sie wollten die Sicherheit in

Deutschland am Hindukusch

verteidigen Deshalb sollten die

deutschen Einsatzkräfte in Afgha

nistan Schulen bauen und Polizis

ten ausbilden Aber wenn die Bun

deswehr im nächsten Jahr aus Af

ghanistan abzieht sind wohl mehr

Ziele verfehlt als erreicht worden

Die Frage ob man mit militärischen

Mitteln Frieden stiften kann ist of

fener denn je Viele Soldaten kehr

ten mindestens desillusioniert oft

sogar traumatisiert zurück

Einige Fernsehfilme haben die

schwierige Gemengelage mittler

weile thematisiert Der ARD Film

Willkommen Zuhause beschäf

tigte sich mit posttraumaüschen

Störungen der Heimkehrer der

ZDF Thriller Kongo mit dem mo

ralischen Dilemma vor Ort freilich

ohne die Handlung in Afghanistan

spielen zu lassen Die ProSieben

Komödie Willkommen im Krieg

nutzte die Zeltlager als skurrile Ku

lisse Der WDR Film Auslandsein

satz ist somit der erste deutsche

Fernsehfilm der den Afghanistan

einsatz der Bundeswehr in aller

Komplexität thematisiert

Als der Drehbuchautor Holger

Karsten Schmidt gemeinsam mit

der Produzentin und Ko Autorin Ni

cola Bock mit der Arbeit an Aus

landseinsatz begann wurde die

Mission der Öffentlichkeit noch als

humanitärer Einsatz verkauft in

der es um Brunnenbau und Alpha

betisierung gehen sollte Der Film

den Regisseur Till Endemann in Ma

rokko drehte spielt freilich in einem

verheerenden Krieg Das bekom

men die Soldaten aus Deutschland

zu spüren kaum dass sie in ihrem

Außenlager angekommen sind Auf

einer ihrer ersten Patrouillen gera

ten der besonnene Daniel Max Rie

melt der draufgängerische Ronnie

Hanno KofBer und der introver

tierte Emal Omar EI Saeidi in ein

Feuergefecht Mehr als drei Minu

ten widmet die Inszenierung dieser

Schlüsselszene in deren Folge ein

junges einheimisches Mädchen das

Leben verliert weil es zur falschen

Zeit am falschen Ort war

Wichtiger als das

dramatische Finale ist die

authentisch geschilderte

Erosion zuvor

Endemann der sich ästhetisch an

dem US Kinofilm Hurt Locker ori

entierte macht mit nervösen Kame

rareißschwenks und vielen sugges

tiven Großaufnahmen aus dem Ku

gelhagel ein emotionales Dauer

feuer in dem die Soldaten

zunehmend die Orientierung ver

lieren Dabei hatte ihnen der Haupt

mann Devid Striesow bei ihrer An

kunft zwei Regeln eingeschärft Nie

mand trifft selbstständige Entschei

dungen Und niemand mischt sich

in die internenAngelegenheiten der

Afghanen ein

Aber in den entscheidenden

Momenten sind die Soldaten dann

doch auf sich allein gestellt Beim

Wiederaufbau einer ausgebomb

ten Grundschule fühlen sie sich

schnell auf verlorenem Posten bei

der Vernichtung der Mohnfelder

mit denen die Taliban ihren Krieg

finanzieren machen die US Mili

tärs nicht nur die Schule wieder ka

putt sondern erschießen aus Ver

sehen auch einen Hirtenjungen

aus dem Dorf Was von der Heeres

leitung als Kollateralschaden zu

den Akten gelegt wird zerstört im

Dorf jegliches von Daniel Ronnie

und Emal aufgebaute Vertrauen

Dem pflichtbewussten Daniel der

eine Offizierslaufbahn einschlagen

will und dem impulsiven Ronnie

den auch Abenteuerlust nach Af

ghanistan brachte und erst recht

dem Deutsch Afghanen Emal kom

men so immer mehr Zweifel an der

Mission die so viel kostet und so

wenigen etwas nützt Schließlich

sind sie davon überzeugt ein einzi

ges Leben aus den Händen der Tali

ban retten zu müssen koste es sie

was es wolle

Auch Auslandseinsatz folgt ei

ner Höhepunktdramaturgie ohne

die ein TV Drama kaum seine Span

nung halten kann Aber wichtiger

als das dramatische Finale ist die

authentisch geschilderte Erosion

zuvor Alle Selbstgewissheiten zer

bröseln im Wüstensand Alle einfa

chen Befehle werden zu unerreich

baren Aufgaben Am Ende gebiert

auch dieser Film Krieg auf allen

Seiten nur Opfer Aber für den Zu

schauer ist Auslandseinsatz ein

großer Gewinn

Auslandseinsatz 20 15 Uhr ARD


6 /22

Ronnie Hanno Koffler undYasin Ayoub Tarchani werden Freunde

### F LM GK SCHA SCHM T


7 /22

Es beginnt wie eine Klassenfahrt

KRIEG und endet im Sarg Ohne Kitsch zeigt Auslandseinsatz 20 15 Uhr ARD wie die

Arbeit der deutschen Bundeswehrsoldaten in Afghanistan in der Tragödie enden kann

VON DAVID DENK

Deutschlands Freiheit wird von

einem düsteren Büroverschlag

am Hindukusch aus verteidigt

Die Löschdecke immer griffbe

reit der afghanische Krieg ir

gendwo hinter den Mauern des

Außenlagers Hier nimmt der

Kompaniechef Hauptmann

Herbert Glowalla Devid Strie

sow die Berichte seines Ober

feldwebels Daniel Gerber Max

Riemelt entgegen Glowalla ist

ein Blinder angewiesen auf die

Schilderungen seines Kund

schafters und Gerber sein Auge

angewiesen wiederum auf die

Befehle des Vorgesetzten Ohne

klare Regeln herrscht Chaos

tankrieg inszeniert die Lange

weile die Vorschriften die Zwei

fel die Gewalt das Sterben Was

wie eine Klassenfahrt beginnt

endet mit zwei Särgen und einer

dritten unfreiwilligen Rückkehr

nach Deutschland Ohne zu viel

verraten zu wollen Das unver

söhnliche Finale des Films lässt

den Atem stocken und entschä

digt für den Volkshochschulteil

in dem die deutsche Entwick

lungshelferin Anna Wöhler Ber

nadette Heerwagen Dorfschul

lehrerin im fiktiven Milanh den

frisch eingeflogenen Bundes

wehrsoldaten ihr Gastland er

klärt Den Rest übernimmt der

glaubt Gerber Dass selbst die

Dorfälteste Jamil Vedat Erincin

ausgetüfteltsten Bundeswehrre

der etwa die Mädchen nur unter

geln aber keine Vollkaskoversi

der Bedingung die wiederaufge

cherung gegen das Chaos sind

baute Schule besuchen lässt dass

wird er auf dieser Mission lernen

die Bundeswehr die wertvollen

Mit Auslandseinsatz hat Re

Mohnfelder bewacht

gisseur Till Endemann Carl

Das Vertrauen zwischen Ger

Bertha einen aufwühlenden

bers Einheit und den Einwoh

Fernsehfilm über den Alltag

deutscher Soldaten im Afghanis

nern Milanhs ist bis hierhin weit

genug gewachsen dass sie sich

selbstverständlich erst nach

Rücksprache mit dem Vorgesetz

ten auf den Deal einlassen An

dieser Annäherung lässt der Film

den Zuschauer hautnah teilneh

men Doch persönliche Bindun

gen können die kulturellen Grä

ben letztlich nicht überbrücken

die Soldaten wollen nur das Bes

te lösen damit aber eine Eskala

tion der Gewalt aus

Tragik in die

das ist die

Auslandseinsatz

unabwendbar hineinsteuert

Getragen wird der Film vom

weitestgehend kitsch und kom

promissfreien Buch von Holger

Karsten Schmidt In Sachen Ka

minski und einem glaubhaften

Ensemble dass sich die Sorgen

und Nöte seiner Figuren wirklich

zu eigen macht Besonders der

aufbrechende Konflikt zwischen

dem sich an seine Ideale klam

mernden Daniel Gerber und des

sen zunehmend desillusionier

tem Kameraden Ronnie Klein

Hanno Koffler berührt Als sie

sich am Ende des Films vonein

ander verabschieden

müssen

fällt kein Wort und dennoch ist

alles gesagt

Nach dem ZDF Krimi Kongo

ist Auslandseinsatz entgegen

der Sender PR zwar nur der zwei

te Spielfilm über Bundeswehr

soldaten im Krieg aber definitiv

der beste bewegendste Wäh

rend Deutschland über das

skandalgeile Vergewaltigungsvi

deo zu Joachim Witts Song Glo

ria diskutiert zeigt Auslands

einsatz den Schrecken des Krie

ges auf ungleich subtilere aber

nicht minder grausame Weise

Mit Ausnahme der Dorfschule

steht hier am Ende kein Stein

mehr auf dem anderen

Die Soldaten

wollen nur

das Beste

lösen damit aber

eine Eskalation

der Gewalt aus

Schulbücher für alle Da schauen Kinder skeptisch Foto G Schmit WDR


8 /22

Fernsehen

Deutsche Soldaten

suchen in Afghanistan

den Sinn

Seite 26

Auf der Suche nach

dem verlorenen Sinn

Bilder der inneren Leere Das ARD Drama Auslandsemsatz

erzählt vom Leben und Leiden deutscher Soldaten in Afghanistan

EKKEHARD KERN

Drei Jahre ist es her dass die

ARD im Abendprogramm

einen Spielfilm zeigte der

sich mit posttraumati

schen Belastungsstörungen

bei Soldaten auseinandersetzte die von

Auslandseinsätzen heim nach Deutsch

land kommen Willkommen zuhause

hieß das Drama und die Politik allen

voran der damalige Bundesverteidi

gungsminister Franz Josef Jung gelobte

damals den Aufbau eines Kompetenz

zentrums das eine bessere Betreuung

für Soldaten gewährleisten und Betroffe

ne ermuntern sollte rasch psychologi

sche Hilfe anzunehmen

Jetzt da das Problem einmal mehr

weitgehend von der medialen Agenda

verschwunden ist thematisiert Aus

landseinsatz das Leben deutscher Sol

daten fernab von Europa erneut Wieder

eindringlich von einem hervorragenden

Schauspielerensemble getragen und

schon allein deshalb menschlich berüh

rend Keine Heimkehrergeschichte ist es

diesmal sondern eine Geschichte aus

der Fremde aus jenem Land das der ei

genen Zivilbevölkerung wie auch den in

ternationalen Schutztruppen viel abver

langt Afghanistan

In einem vorgerückten Außenlager

stationiert soll eine junge Schutztruppe

der Bundeswehr den Wiederaufbau im

Norden des Landes unterstützen um

Voraussetzungen für das zu scharfen

was westlich bürokratisch gerne als de

mokratische Struktur bezeichnet wird

Eine Idee davon wie frustrierend ein

solches Unterfangen in einer fremden

Welt sein kann will der Film vermitteln

Und zwar mehr als Bruchstücke einer

abstrakten Realität die die Tagesschau

verlässlich ins Wohnzimmer liefert

wenn es da unten wieder einmal ge

knallt hat Wie schwer es für viele der

betroffenen idealistischen jungen Män

ner der Bundeswehr sein muss ihre Er

lebnisse zu verarbeiten sie in ihr immer

brüchiger werdendes Weltbild einzuord

nen lässt sich allenfalls erahnen

Obwohl es nur 90 Minuten sind die

der Film hat um seine Geschichte zu er

zählen gelingt es Autor Holger Karsten

Schmidt und Regisseur Till Endemann

die sich zunehmend einstellende Resig

nation der Menschen zu beschreiben In

einem Land in dem es zugeht wie im

Wilden Westen hat niemand eine Visi

on höchstens die die in der Feme am

Masterplan stricken Vor Ort muss Ver

antwortungsgefühl abstrakter Strategie


9 /22

Folgen konsequenter deutscher Nichteinmischungspolitik

Klein Hanno Koffler am Grab eines getöteten afghanischen Jungen

TV TIPP

Auslandseinsatz

20 151 ARD Gemeinsam mit der Stabsärztin Sarah Schulz werden

die drei befreundeten Zeitsoldaten Daniel Max Riemelt r Ron

nie Hanno Koffler M und Emal Omar El Saeidi nach Afgha

nistan geschickt In einem abgelegenen Dorf sollen sie die Hilfs

organisation der Entwicklungshelferin Anna beim Aufbau einer

Schule unterstützen Der Auftrag erweist sich als schwierig und

wegen derTaliban als gefährlich Der Einsatzbringtjeden derjun

gen Männer an seine physischen und psychischen Grenzen

#

f#

fiJ

r


10 /22

ARD Film

Auslandseinsatz

Talk Talk Talk am Hindukusch

Diskutieren ist besser als Massakrieren klar Aber warum reden die Soldaten in dem

ARD Film Auslandseinsatz so staatstragend als säßen sie bei Anne Will So wirkt der

Film über den deutschen Afghanistan Einsatz wie eine Art Action Talkshow in der ab

und zu eine Bombe explodiert

Von Tim Slagman

Oje ein Rambo Nicht schon wieder Ronnie Klein sitzt mit einer Bundeswehreinheit auf einem

Außenposten in den Gebirgshöhen von Afghanistan fest Ein Möchtegern Weiberheld ist er ein

furchtbarer Idealist noch dazu Und die Taliban will er am liebsten alle abknallen denn Da würde

sich ja auch was ändern in den Köpfen

Gespielt wird der Rambo unterm Bundesadler in dem WDR Film Auslandseinsatz von Hanno

Koffler einem Schauspieler der schon mal in Bundeswehrklamotten agiert hat In der

SWR Produktion Nacht vor Augen aus dem Jahre 2008 einem sensiblen intensiven Werk über

einen deutschen Soldaten der psychisch versehrt aus Afghanistan zurückkommt Der erste

deutsche Fernsehfilm überhaupt der sich mit Afghanistan Heimkehrern auseinandersetzte

Nun also ist Koffler als Ronnie im Auslandseinsatz Der hitzköpfige Weltenretter schlägt sich hier

an der Seite seines alten und viel besonneneren Sandkastenfreundes Daniel Gerber Max Riemelt

durch Afghanistan Gerber hilft einem Dorf beim Aufbau einer Schule und erreicht dass auch

Mädchen hier unterrichtet werden dürfen obwohl Islamisten und Warlords den Ort auf dem Kieker

haben nicht zuletzt wegen der umliegenden Mohnfelder Denn so belehrt die NGO Mitarbeiterin

Anna Wöhler Bemadette Heerwagen den naiven Gerber mit Opium lässt sich hier das X fache

von dem verdienen was der Weizen von der UNO einbringt

Talkshow Pluralismus im Camp

Genau dieser Bildungsanspruch ist es der dieser allzu gutgemeinten Geschichte schadet

WDR Fernsehfilmchefin Barbara Buhl nennt die Produktion den ersten deutschen Fernsehfilm

sich konkret mit dem Einsatz der Bundeswehr in Afghanistan auseinandersetzt Und das sollte

offenbar gleich vollumfassend also differenziert vielschichtig und auch noch mit moralischem

Anliegen geschehen

Tatsächlich haben sich ja deutsche Filme von der oben genannten Nacht vor Augen über

Willkommen zuhause

mit Ken Duken und dem bemerkenswerten Afrika Interventionsthriller

Kongo bis jüngst zur Kölner Tatort Folge Fette Hunde dem Themenkomplex bisher eher

introspektiv genähert Die Fremde steckte da im deutschen Soldaten fest nicht umgekehrt

Regisseur Till Endemann und Autor Holger Karsten Schmidt schrieb das Buch zum preisgekrönten

Insel Krimi Mörder auf Amrum gehen ungleich pädagogischer vor Zu Gerber und Klein gesellen

sie noch Emal Omar EI Saeidi ein Deutscher mit afghanischen Wurzeln und die Stabsärztin

Sarah Schulz Henriette Müller So entsteht eine aurfällig künstliche Konstellation in der die

Figuren kaum Tiefe entwickeln können sondern eher als Repräsentanten ihres Weltbilds ihrer

Herkunft und ihres Geschlechts herhalten müssen

Gemeinsam mit Anna Wöhler und Jamil Vedat Erincin diskutieren sie die ganze Problematik dann

ziemlich zu Tode Was die Bundeswehr in Afghanistan vollbringen soll Ob sie dort überhaupt etwas

vollbringen kann Was der Koran zum Schulbesuch von Mädchen sagt Ob der Koran mit der Sache

überhaupt etwas zu tun hat Und so weiter und so fort

Sicher die Filmemacher konnten Konflikte nicht zwingend aus einer völlig fiktiven Geschichte

erwachsen lassen sie haben sie vorgefunden und standen wie viele ihrer Kollegen vor der

Herausforderung der Handlung die Wirklichkeit möglichst kunstvoll einzuimpfen Es gibt auch eine

Sequenz in der ihnen das wundervoll gelingt Sie zeigt das zarte Vortasten der Deutschen der

Fremden beim ersten Besuch im Dorf Kleine Gesten kurzes Zögern Verständigungsprobleme

Ernste rätselhaft wirkende Mienen der Einheimischen Staubige Weite gedreht wurde übrigens in

Marokko

Endemanns behutsame detailversessene Inszenierung und die ruhige stoische Präsenz von Vedat

der


11 /22

Erincin als Dorfoberhaupt erzeugen hier eine eindrückliche Vorstellung davon wie viel Vertrauen

schon zerstört wurde zwischen diesen Parteien und wie langsam und mühevoll es

zurückzugewinnen wäre Aber ganz Afghanistan und der ganze Krieg zusammen in einer

Fernsehproduktion Das ist einfach zu viel Ein wenig mehr Mut zum Besonderen zur Lücke hätte

dem Film gut getan

Am Ende das darf verraten werden weil es mit der Kernhandlung nur am Rande zu tun hat

sprengt sich sogar ein afghanischer Junge vor einem amerikanischen Konvoi in die Luft Vor

drastischen Konsequenzen schreckt die Geschichte also nicht zurück Allein Ein Fernsehfilm ist kein

Tagesschau Bericht und schon gar keine Talkshow Zumal das Thema nach Ausstrahlung des Films

am Mittwoch bei Anne Will ja ohnehin weiterdiskutiert wird

Auslandseinsatz

Mittwoch 20 15 Uhr ARD


12 /22

Auslandseinsatz am Hindukusch

Die erdachte Geschichte ist ein beachtliches Stück deutsches Qualitätsfernsehen

Von Lars von der Gönna

Essen Weltpolitik als individuelle

Tragödie das hat uns schon Fried

rich Schiller eingebrannt ist nur

auf den ersten Blick eine Verkleine

rung Längst bedienen sich Doku

mentationen dieser Technik

Schwerer haben es Fiktionen die

sich aktuellen Themen stellen Vie

le von ihnen gelten als dick aufge

tragen scherenschnitthart ge

spielt eben

Da ragt Auslandseinsatz ARD

20 15 Uhr als Stück deutschen

Qualitätsfemsehens heraus Als

wir Daniel und Ronnie Emal und

Sarah das erste Mal begegnen blin

zeln sie schon durch die staubigen

Scheiben eines Militärtranspor

ters Drei Zeitsoldaten und eine

Sanitäterin am Hindukusch Viel

leicht sind sie 24 25 Jahre alt Alles

was dieser Auslandseinsatz be

deuten kann steht ihnen ins Ge

sicht geschrieben Green Card fürs

Abenteuer vaterländische Pflicht

erfüllung gute und gut gemeinte

Menschlichkeit und tja endlich

mal Soldat zu sein außerhalb des

Truppenübungsplatzes

Man muss kein Drehbuch

schreiben um zu wissen welche

Risiken diese Ausgangslage birgt

aber Holger Karsten Schmidt ge

lingt ein kluger Zugriff Schmidt er

spürt die Tragik wechselnder Alli

anzen vermisst den Graben zwi

schen Uniform und Überforde

rung

Die ISAF Boten sollen einem

Dorf helfen Die Schule haben US

Bomber aus Versehen vernichtet

die T rannei der Taliban kostete

ein Mädchen des Dorfes die halbe

Hand Tatsächlich glückt den jun

gen Soldaten eine Annäherung

Doch mit dem Vertrauen weichen

die Fronten anders auf als ge

wünscht Wir lassen unsere Mäd

chen in die Schule und Ihr fackelt

unser Opiumfeld nicht ab ist das

ein Geschäft für mehr Menschlich

keit

Till Endemanns Regie lässt sich

Zeit für die Begegnung mit einer

Katastrophe die seit Jahren Alltag

ist Er fordert Geduld von uns und

vermittelt ein Gefühl für die Hilflo

sigkeit der Helfer denen der Ein

satz alle Illusionen über einfache

Lösungen raubt Daniel Max Rie

melt wird genötigt den Tod eines

Kindes zu vertuschen Kollateral

schaden Ronnie Hanno Koller

legt die Rambo Rüstung mit jedem

Tag ein Stück mehr ab Emal

Omar El Saeidi holen die Schat

ten seiner Kindheit am Hindu

kusch ein

Eskalation einer Extremsituation

Ein eher reißerisches Draufgänger

Finale könnte man dem Film an

kreiden Aber er wäre unehrlich

und beschönigend verzichtete er

auf eine blutige Eskalation einer

Extremsituation in der das Men

schenrecht kaum mehr ist als ein

Anhaltspunkt

Auslandseinsatz ist eine er

dachte Geschichte Den Nachrich

ten der Korrespondenten steht ihr

Rang darum nicht nach Selbst in

Schulen könnte der Film Anschau

ungsmaterial sein einen Begriff zu

machen von dem was von den

Schreibtischen der Weltmächte so

plausibel klingt und in Menschen

gestalt zum Scheitern verurteilt ist

Themenabend

der ARD

Die ARD bettet das TV Drama

Auslandseinsatz

menabend ein

in einen The

Im Anschluss an den Film

diskutiert Anne Will um 21 45

Uhr über die ISAF Mission An

der Runde nimmt unter anderem

Bundesverteidigungsminister

Thomas de Maiziere CDU teil


13 /22

Die Soldaten Daniel Gerber Max Riemett l und Emal Omar EI Saeidi 2 V 1 erhalten den Auftrag in dem Dorf Milanh die

Schule wiederaufzubauen Verhandlungen mit den Afghanen sind jetzt angesagt FOTO WDR


14 /22

Krieg und Bedrohung

Auslandseinsatz zeigt die Situation der Bundeswehr in Afghanistan

Sie sind alle Mitte 20 und ge

meinsam gehen sie als Zeitsol

daten nach Afghanistan die

beiden Freunde Daniel Max

Riemelt und Ronnie Hanno

Koffler sowie Emal Omar El

Saeidi ein gebürtiger Afgha

ne der einst mit seiner Fami

lie nach Deutschland floh

Begleitet werden sie durch

die angehende Stabsärztin Sa

rah Schulz Henriette Müller

Ihr erster Auftrag ist die Wie

deraufnahme des Kontaktes

zu einem entlegenen Dorf und

die Unterstützung der Hilfsor

ganisation vor Ort Dabei hilft

ihnen die Entwicklungshelfe

rin Anna

Bernadette Heer

wagen die die Schüler vor

Ort betreut Die Begegnung

mit Tara der Tochter des

Bürgermeisters Jamil macht

Daniel klar auf welch fremde

Welt sie hier stoßen Ihr fehlen

zwei Finger von den Taliban

abgeschnitten weil sie es ge

wagt hatte sich ihre Nägel zu

lackieren Die Aufbauarbeit

erweist sich wegen der Tali

ban als weitaus schwieriger

als gedacht Die tägliche Be

drohung die Fremdheit des

Einsatzortes und ein erstes

Gefecht setzen den Soldaten

zu

Können sie wirklich das

leisten wofür sie nach Afgha

nistan geschickt wurden

Während Daniel verzweifelt

versucht in der Struktur der

Bundeswehr seine Sicherheit

zu finden und das Gefühl der

Sinnlosigkeit zu überwinden

wird Ronnie zwischen All

machtsgefühlen Resignation

und anarchistischer Wut hin

und hergerissen Zwischen

beiden kommt es zu Spannun

gen und Auseinandersetzun

gen die ihre Freundschaft auf

eine harte Probe stellen Die

Lage spitzt sich zu als einer

von Jamils Söhnen von einem

US Trupp erschossen wird

und Taras Zwangsverheira

tung mit einem Taliban droht

Sollen die deutschen Soldaten

Tara in Sicherheit bringen

Oder dem Befehl der Nicht

einmischung gehorchen

Auslandseinsatz ist der

erste deutsche Fernsehfilm

der sich ganz konkret mit

dem schwierigen Einsatz der

Bundeswehr in Afghanistan

auseinandersetzt und vom Le

ben und der Arbeit deutscher

Soldatinnen und Soldaten vor

Ort erzählt ARD 20 15 Uhr

Humanitäre Mission am Hindukusch Die Schule im entlegenen Milanh ist endlich wieder aufgebaut Die angehende Stabsärztin Sarah

Schulz Henriette Müller l und der Oberfeldwebel Daniel Gerber Max Riemelt verteilen Unterrichtsmaterialien Foto ARD


15 /22

Der harte Bundeswehr Alltag in Afghanistan

KRIEGSFILM In authentischen Bildern zeigt Auslandseinsatz

RP Sie sind alle Mitte 20 und ge

meinsam gehen sie als Zeitsoldaten

nach Afghanistan die beiden

Freunde Daniel Max Riemelt und

Ronnie Hanno Koffler samt Emal

OmarEl Saeidi einem gebürtigen

Afghanen der einst mit seiner Fa

milie nach Deutschland floh Sie

sollen zu Menschen in einem ent

legenen Dorf Kontakt aufnehmen

und Hilfsorganisationen unterstüt

zen Doch die Aurbauarbeit erweist

sich wegen der Taliban als weitaus

schwieriger als gedacht Die tägli

che Bedrohung die Fremde und

Gefechte setzen den Soldaten zu

Die Lage spitzt sich zu als einer der

Söhne des Bürgermeisters von ei

nem US Trupp erschossen wird

und seiner Tochter Tara die

Zwangsverheiratung mit einem Ta

liban droht Sollen die deutschen

Soldaten ihr helfen und sie in Si

cherheit bringen Oder sich nicht

einmischen Und können sie über

haupt das leisten wofür sie nachAf

ghanistan geschickt wurden

Auslandseinsatz ist der erste

deutsche Fernsehfilm der vom All

tag deutscher Soldaten in Afghanis

tan erzählt Eindrucksvoll zeigt er

mit welchen Problemen die Soldaten kämpfen

die Aulbauarbeit am Hindukusch

und die Konflikte die sie mit sich

bringt In beinahe dokumentari

schen Bildern beschreibt Regisseur

Till Endemann wie Freundschaf

ten unter dem Druck zerbrechen

welche Gewissensfragen die Solda

ten plagen und wie sie zwischen

Tradition und Moderne vermitteln

müssenIm Anschlussan den Spiel

film diskutiert Anne Will mit ihren

Gästen unter dem Titel Auslands

einsatzAfghanistan war es die Op

fer wert über die ISAF Mission

Auslandseinsatz ARD 20 15 Uhr

Am Hindukusch sind Daniel Max Riemelt Mitte und seine Kameraden täglich in

Gefahr Die Angst etwas falsch zu machen zerstört selbst Freundschaften FOTO ARD


16 /22

TV TIB P

Auslandseinsatz

DRAMA

Die Freunde Daniel Max Bie

melt und Ronnie Hanno Koffler

gehen als Soldaten nach Afgha

nistan Doch die tägliche Bedro

hung die Fremde des Landes

und der Krieg lassen sie zweifeln

Authentisches Drama gedreht

an Origüialschausplätzen

ARD 20 15 UHR


17 /22

Krieg und Bedrohung

Auslandseinsatz

zeigt die Situation der Bundeswehr in Afghanistan

Sie sind alle Mitte 20 und ge hilft die Entwicklungshelferin An

meinsam gehen sie als Zeitsolda

ten nach Afghanistan die beiden

na die die Schüler vor Ort betreut

Die Begegnung mit Tara der Toch

Freunde Daniel Max Riemelt ter des Bürgermeisters Jamil

und Ronnie Hanno Koffler sowie macht Daniel klar auf welch frem

Emal Omar El Saeidi ein gebür de Welt sie hier stoßen Ihr fehlen

tiger Afghane der einst mit seiner zwei Finger von den Taliban ab

Familie nach Deutschland floh

Begleitet werden sie durch die an

gehende Stabsärztin Sarah Schulz

geschnitten weil sie es gewagt hat

te sich ihre Nägel zu lackieren

Die Aurbauarbeit erweist sich

Henriette Müller Ihr erster Auf wegen der Taliban schwieriger als

trag ist die Wiederaufnahme des gedacht Die tägliche Bedrohung

Kontaktes zu einem entlegenen die Fremdheit des Einsatzortes

Dorf und die Unterstützung der und ein erstes Gefecht setzen den

dortigen Hilfsorganisation Dabei Soldaten zu Können sie wirklich

das leisten wofür sie nach Afgha

nistan geschickt wurden

Daniel versucht in der Struktur

der Bundeswehr seine Sicherheit

zu finden und das Gefühl der

Sinnlosigkeit zu überwinden

Auslandseinsatz ist der erste

deutsche Fernsehfilm der sich

konkret mit dem Einsatz der Bun

deswehr in Afghanistan auseinan

dersetzt und vom Leben und der

Arbeit deutscher Soldatinnen und

Soldaten vor Ort erzählt

TV Kriegsfllm

20 15 Uhr ARD

Oberfeldwebel Daniel Gerber Max Riemelt im Kampfgebiet FOTO ARD


18 /22

Opfer auf allen Seiten

Doch für den Zuschauer ist der ARD Film Auslandseinsatz ein Gewinn

Von Klaudia Wick

Sie wollten die Sicherheit in

Deutschland am Hindukusch

vor Ort freilich ohne die Hand

lung in Afghanistan spielen zu las

sen Die ProSieben Komödie

Willkommen im Krieg nutzte

die Zeltlager als skurrile Kulisse

Der WDR Film Auslandseinsatz

ist somit der erste deutsche Fern

sehfilm der den Afghanistanein

satz der Bundeswehr in aller Kom

plexität thematisiert

Als der Drehbuchautor Holger

Karsten Schmidt gemeinsam mit

der Produzentin und Ko Autorin

Nicola Bock mit der Arbeit an

Auslandseinsatz begann wurde

die Mission der Öffentlichkeit

den Krieg Das bekommen die Sol

daten aus Deutschland zu spüren

kaum dass sie in ihrem Außenla

ger angekommen sind Auf einer

ihrer ersten Patrouillen geraten

verteidigen Deshalb sollten die

deutschen Einsatzkräfte in Afgha

nistan Schulen bauen und Polizis

ten ausbilden Aber wenn die der besonnene Daniel Max Rie

Bundeswehr im nächsten Jahr aus melt der draufgängerische Ron

Afghanistan abzieht sind wohl nie Hanno Koffler und der intro

mehr Ziele verfehlt als erreicht vertierte Emal Omar El Saeidi

worden Die Frage ob man mit in ein Feuergefecht Mehr als drei

militärischen Mitteln Frieden stif

ten kann ist offener denn je

Minuten widmet die Inszenierung

dieser Schlüsselszene in der ein

Einige Fernsehfilme haben die

schwierige Gemengelage mittler

einheimisches junges

das Leben verliert

Mädchen

weile thematisiert Der ARD Film Endemann der sich ästhetisch

Willkommen Zuhause beschäf an dem US Kinofilm Hurt Lo

tigte sich mit posttraumatischen cker orientierte macht mit ner

Belastungsstörungen der Heim

kehrer der ZDF Thriller Kongo

mit dem moralischen Dilemma

vösen Kameraschwenks und vie

len suggestiven Großaufnahmen

aus dem Kugelhagel ein emotio

nales Dauerfeuer in dem die Sol

daten zunehmend die Orientie

rung verlieren Dabei hatte ihnen

der Hauptmann Devid Striesow

bei der Ankunft zwei Regeln ein

geschärft Niemand trifft selbst

ständige Entscheidungen Und

niemand mischt sich in die inter

nen Angelegenheiten der Afgha

nen ein

Der erste Fernsehfilm

der den Afghanistaneinsatz

der Bundeswehr thematisiert

noch als humanitärer Einsatz Aber in den entscheidenden Mo

verkauft bei dem es um Brunnen

bau und Alphabetisierung gehen

sollte Der Film den Regisseur Till

Endemann in Marokko drehte

spielt freilich in einem verheeren

menten sind die Soldaten dann

doch auf sich allein gestellt Beim

Wiederaufbau einer ausgebomb

ten Grundschule fühlen sie sich

schnell auf verlorenem Posten

bei der Vernichtung der Mohnfel

der mit denen die Taliban ihren

Krieg finanzieren machen die

US Militärs nicht nur die Schule

wieder kaputt sondern erschie

ßen aus Versehen auch einen Hir

tenjungen aus dem Dorf Was von

der Heeresleitung als Kollateral

schaden zu den Akten gelegt wird

zerstört im Dorfjegliches von Da

niel Ronnie und Emal aufgebaute

Vertrauen Dem pflichtbewussten

Daniel der eine Offizierslaufbahn

einschlagen will und dem impul

sive Ronnie den auch Abenteuer

lust nach Afghanistan brachte

und erst recht dem Deutsch Af

ghanen Emal kommen so immer

mehr Zweifel an der Mission die

so viel kostet und so wenigen et

was nützt Schließlich sind sie da

von überzeugt ein einziges Leben

aus den Händen der Taliban ret

ten zu müssen koste es sie was

es wolle

Auch Auslandseinsatz folgt

einer Höhepunktdramaturgie

ohne die ein TV Drama nicht

kaum seine Spannung halten

kann Aber wichtiger als das dra

matische Finale ist die authen

tisch geschilderte Erosion zuvor

Alle Selbstgewissheiten zerbrö

seln im Wüstensand Alle einfa

chen Befehle werden zu uner

reichbaren Aufgaben Am Ende

gebiert auch dieser Film Krieg

auf allen Seiten nur Opfer Aber

für den Zuschauer ist Auslands

einsatz ein großer Gewinn

Auslandseinsatz 20 15 Uhr ARD


19 /22

Ronnie Hanno Koffler und Yasin Ayoub Tarchani werden Freunde

wDii nELEvANTnLM cmscnAscHMrT


20 /22

SPIELFILM

Auslandseinsatz

20 15 Uhr ARD

Gemeinsam mit der Stabsärztin Sarah Schulz

werden die drei befreundeten Zeitsoldaten

Daniel Max Riemelt r Ronnie Hanno Koff

ler und Emal Omar El Saeidi l nach Afgha

nistan geschickt In einem abgelegenen Dorf

sollen sie die Hilfsorganisation der Entwick

lungshelferin Anna beim Aufbau einer Schule

unterstützen Die tägliche Bedrohung die

Fremdheit des Einsatzortes und ein erstes

Gefecht setzen den Soldaten zu Es kommt zu

Spannungen und Auseinandersetzungen

Ha


21 /22

Das ist so abstrakt

Schauspieler Max Riemelt über seine Rolle als Soldat in Afghanistan

HerrRiemelt waren Sie beim Bund

MAX RIEMELT Nein ich habe ver

weigert

Berufssoldat wie Ihr Charakter im

Film wäre also keine Alternative zur

Schauspielerei gewesen

RIEMELT Nein ich bin halbüber

zeugter Pazifist Ich weiß nicht

wirklich was mich dort erwartet

hätte aber der Gedanke auf Men

schen schießen zu müssen behagt

mir gar nicht Ich hätte gerne ein

soziales Jahr im Ausland gemacht

Dann wollte ich aber mein Abitur

nachholen und habe sehr viel gear

beitet Irgendwann haben sie mir

das dann erlassen

Ihr Charakter sieht sich im Film

gleich mehreren Konflikten ausge

setzt dem Krieg in Afghanistan dem

rigiden Regime der Kompanie und

den vielen Moralfragen Wie haben

Sie sich auf die Rolle vorbereitet

RIEMELT Ich habe schon öfter

Soldaten verkörpert ganz fremd

war mir die Rolle also nicht Ein

wesentlicher Bestandteil der Vor

bereitung war für mich Dokumen

Das Gespräch führte

Gesa Mayr

tarfilme zu gucken Wir hatten ein

Ex Militär dabei einen Ausbilder

der uns vor Ort begleitet hat Er

konnte uns sagen ob wir das rich

tig rüberbringen Es war enorm

wichtig dass er uns die Sicherheit

gegeben hat dass alles authentisch

aussieht

Im Film sprechen Sie ein paar Bro

cken der afghanischen Amtssprache

Paschtu Ist etwas hängengeblie

ben

Auslandeinsatz ist der erste deut

sche Fernsehfilm der sich mit dem

Einsatz in Afghanistan befasst Wie

wichtig ist Ihnen dieses Thema

RIEMELT Mittlerweile ist mir das

Thema sehr wichtig In dem Mo

ment in dem ich drehe ist mir das

immer nicht so bewusst Da versu

che ich einfach meine Aufgabe zu

erfüllen Aber wenn ich den ferti

gen Film sehe und die Reaktionen

bekomme weiß ich in welchen

Dimensionen sich das abspielt Ich

bin wirklich stolz darauf daran

mitgewirkt zu haben und das The

ma den Menschen auch ein biss

chen näherzubringen Das Ganze

ist so abstrakt vor allem wenn

man nur darüber redet

Wie waren denn Ihre Vorstellungen

von der Lage inAfghanistan vordem

Film und danach

RIEMELT Ich hatte kaum ein Bild

Man bekommtja nur gefilterte Infor

mationen aus Afghanistan was wir

im Film auch thematisieren Zum

RIEMELT Leider nein das war

auswendig gelernt wie es auch Beispiel Selbstmordattentäter Die

meine Figur im Film macht Situation der Menschen ist so be

fremdlich weil sie durch Sachen mo

tiviert sind die wir nicht nachvollzie

hen können Durch die Armut durch

eine komplett andere Mentalität da

gibt es ganz eigene Gesetze Ich hof

fe der Film kann ein Beitrag dazu

sein das Bewusstsein für die Situati

on in Afghanistan zu erweitem

Wie war denn das erste Feedbackauf

den Film7

RIEMELT Die Resonanz war ganz

toll Die Leute waren sehr bewegt

und meinten die Geschichte wäre

sehr authentisch erzählt Das liegt

sicherlich auch an der Kamerafüh

rung durch die der Film dokumen

tarisch wirkt

Sie haben in Marokko gedreht

RIEMELT Marokko ist eigentlich

ein schönes Land mit einer alten

Kultur und sehr herzlichen Men

schen Die Romantik geht aller

dings kaputt wenn man sieht wo

der Tourismus das Land hingetrie

ben hat In Marrakesch gibt es sehr

viel Sex Tourismus

Marokko Russland Argentinien

Sie waren im vergangenen Jahr

nicht viel zu Hause Heimweh

RIEMELT Hm eher ein Wunsch

nach Ruhe Bestimmte Menschen

habe ich natürlich sehr vermisst

am meisten meine Tochter Ich

mag es extrem zu Hause zu sein

genauso gern bin ich aber unter

wegs Das istja auch tierisch span

nend und ein Privileg Aber es ist

schon hart so lange ohne die Men

schen zu sein die einem naheste

hen Also ja wenn das Heimweh

ist dann hatte ich Heimweh

Zur Person

Der Schauspieler Max Riemelt

28 war zuletzt neben Jessica

Schwarz im Kinofilm Heiter bis

wolkig zu sehen Zurzeit dreht

und lebt der Berliner in Köln Am

l November kommt der Grim

me Preisträger mit Der deut

sche Freund wieder ire Kino

Der Film Auslandseinsatz

läuft an diesem Mittwoch 17

10 um 20 15 Uhr in der ARD


22 /22

A ##Mil1 #1#

t ##K

Zwischen Krieg strenger Hierarchie und Gewissensfragen Max Riemelt M in Auslandseinsatz BILD WDR

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine