Download (PDF) - Buderus

buderus.de

Download (PDF) - Buderus

Kapitel 11

Logalux

SU300/5–SU400/5 • Stehend

• Glattrohr-Wärmetauscher eingeschweißt

• Heizmedium Wasser

S. 11003 S. 11004 S. 11004 S. 11006 S. 11007

SU500–SU1000

LTN400–L2TN6000

LTH400–L2TH6000

LTD400–L2TD6000

• Stehend

• Glattrohr-Wärmetauscher eingeschweißt

• Heizmedium Wasser

S. 11009 S. 11009 S. 11010 S. 11012 S. 11013

• Liegend

• Glattrohr-Wärmetauscher austauschbar

• Ausführung: Normal, Hochleistung, Dampf

• Bis zu 3 Speicher kombinierbar S. 11015 S. 11018 S. 11019 S. 11020 S. 11021

LF400–L2F6000

• Liegend in Verbindung mit Ladesystem LSP

• Externer Wärmetauscher

• Bis zu 3 Speicher kombinierbar

S. 11027 S. 11028 S. 11029 S. 11030 S. 11032

SF300/5–SF1000

LAP

SLP

• Stehend in Verbindung mit Ladesystem LSP/LAP

• Externer Wärmetauscher

S. 11035 S. 11036 S. 11037 S. 11039 S. 11041

• Wärmetauscher-Set

• Wärmetauscher aufgesetzt

• Ladesystem in Kombination mit SF300–SF1000

bzw. SU500–SU1000 S. 11043 S. 11045 S. 11047

• Wärmetauscher-Set

• Wärmetauscher seitlich

• Ladesystem in Kombination mit LF400–LF3000

bzw. SF300–SF1000 S. 11049 S. 11050 S. 11052 S. 11054

PR / PR.../5

• Pufferspeicher, stehend

• Temperatursensible Rücklaufeinspeisung

S. 11059 S. 11059 S. 11062

PNR / PNR.../5

• Pufferspeicher, stehend

• Glattrohr-Wärmetauscher eingeschweißt

• Temperatursensible Rücklaufeinspeisung

S. 11065 S. 11065 S. 11069

PL

• Pufferspeicher, stehend

• Solar-Wärmetauscher mit Thermosiphonrohr

S. 11071 S. 11071 S. 11072

11

FS27/2 - FS160/2 • Frischwasserstation

S. 11073 S. 11073 S. 11073 S. 11075

HAST-AKKU ®

Frischwassermodul

HAST-AKKU ®

Legioex ®

• Trinkwassererwärmung im Durchfluss

• Vorgefertigte Hydraulikmodule

• Geeignet für Kessel- und Fernwärmeanlagen

S. 11078 S. 11079 S. 11080 S. 11081

• Trinkwassererwärmung im Durchfluss

• Legionellenprophylaxe

• Vorgefertigte Hydraulikmodule

• Geeignet für Kessel- und Fernwärmeanlagen S. 11084 S. 11085 S. 11086 S. 11087

Katalog Teil 3 – Mittel- und Großanlagen – 2013 11001


11

Auswahlhilfe Zubehör siehe Seite 11091

11002 Katalog Teil 3 – Mittel- und Großanlagen – 2013


Logalux

Stehend · Glattrohr-Wärmetauscher eingeschweißt

SU300/5–SU400/5

Preise

Logalux SU300/5–SU400/5

SU300/5-400/5

SU300/5W-400/5W

SU400/5 390 blau 8 718 541 335 1.410,––

SU300/5W 300 weiß 8 718 541 331 1.145,––

SU400/5W 390 weiß 8 718 541 338 1.410,––

Speicherinhalt

Artikelnummer

Preis

Bezeichnung

l

Farbe


SU300/5 300 blau 8 718 541 326 1.145,––

Rabattgruppe

174

Regelgeräte für Trinkwassererwärmung – zur Wandbefestigung

Bezeichnung

Logamatic 4115

Sicherheitstemperaturbegr.

(STB)

Zusatzmodul ZM436

BW2501

AS1 Speicher-

Anschluss-Set

ASU Speicher-Anschluss-Set

Universal-Transportnetz

AS E

Beschreibung

• Regelgerät zur Temperaturregelung von Warmwasserspeichern

durch Ansteuern einer Speicherladepumpe

oder eines Motorventils

• Mit Warmwasserfühler (Ø 9,7 mm), Schalter für

Handbetrieb, Sommersparschalter, Warmwasser-

Vorrangschaltung, potenzialfreiem Ausgang,

Pumpennachlaufschaltung und Umschalter

E-Heizung/Heizkessel

• Nachrüstbar mit einem Sicherheitstemperaturbegrenzer

(STB) ZM436

• Sicherheitstemperaturbegrenzer 95 °C

• Zum nachträglichen Einbau in das Regelgerät

Logamatic 4115 und 4117 bei Heizwasser-Vorlauftemperaturen

über 110 °C

• Für Warmwassertemperaturregelung

• Zum Ansteuern einer Speicherladepumpe oder

eines Motorventils

• Inklusive Regler (40–60 °C), Fühler (Ø 9,7 mm),

potenzialfreiem Ausgang und digitaler Temperaturanzeige

• Mit Warmwasser-Temperaturfühler ø 9,7 mm und

Anschlussstecker

• Für Zusatzfunktionen der Regelungen Logamatic

SC40, SC20, Funktionsmodul FM443, Solarmodule

SM100 und SM200

• Für Tauchhülse (Innendurchmesser 19,5 mm)

• 2 Blindstücke für Fühler

• Ausgleichsfeder

• Tragnetz aus PP mit 4 Griffschlaufen

• Maße ca. 2100 x 1200 mm

• Detailinformationen siehe Kapitel 8

• Speicheranschluss-Set für das Regelsystem Logamatic

EMS bestehend aus: Warmwassertemperaturfühler

ø 6 mm und Anschlussstecker für

Trinkwassererwärmung über Speicherladepumpe

und Zirkulationspumpe

• Inkl. zwei 1/4-Kreis-Blindsegmente und Spannfeder

für Fühler ø 6 mm in Verbindung mit Speichern

größer als 120 l

Preis


Artikelnummer

Rabattgruppe

5 868 665 332,–– 174

5 991 812 124,–– 175

80 147 500 176,–– 999

5 991 384 31,––

5 991 382 15,50

175

80 452 080 57,–– 999

5 991 387 41,–– 175

11

Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.

Katalog Teil 3 – Mittel- und Großanlagen – 2013 11003


SU300/5–SU400/5

Preise

Logalux

Stehend · Glattrohr-Wärmetauscher eingeschweißt

Zubehör

2

1

3

4 4 4

11

Pos. Bezeichnung Beschreibung

1 Rippenrohr-

Wärmetauscher

• Auf Handlochdeckel montiert

• Komplett mit Dichtung und Isolierverschraubung

• Anschlüsse Gewinde R 1/2"

• Heizfläche ca. 1 m 2 , Material: verzinntes Kupfer

• Übertragungsleistung bei primär 600 l/h (Druckverlust 365mbar)

und 80/50 °C, sekundär 10/60 °C, Q D = 22,5 kW

• Für Logalux SU/SF 300/5, SU/SF400/5

Preis


7 736 501 528 438,––

Heizeinsatz 1) 2) 3,0 kW (Drehstrom 400 V, Einbaulänge ca. 440 mm) 5 238 254 368,––

• Gewinde R 1 1/2“

1 Elektro-

• Komplett mit Regelung

2,0 kW (Wechselstrom 230 V, Einbaulänge ca. 440 mm) 5 238 250 345,––

4,5 kW (Drehstrom 400 V, Einbaulänge ca. 440 mm) 5 238 258 389,––

6,0 kW (Drehstrom 400 V, Einbaulänge ca. 440 mm) 5 238 262 414,––

1 Handlochdeckel

1 Inertanode

2 Thermometer

3 Heizkessel-

Speicher-

Verbindungsleitung

4 Fußschrauben mit

Kunststoffplatte

• Für Elektro-Heizeinsatz notwendig

• Muffe Rp 1 1/2" mit Wärmeschutz und Haube

• Für Logalux SU/SF300/5, SU/SF400/5

• Für Speicher SU300/5-400/5 und SM290/- 400/5, SMS290/5-

400/5

• Steckerpotenziostat zum Anschluss an Schukosteckdose 230 V

• Zur isolierten Lochmontage mit M8-Gewindestift und 1 1/2" Verschraubung

• Inklusive Verbindungskabel

• Temperaturanzeige 30 - 80 °C

• Mit Gehäuse und Analogthermometer

• Viertelkreiskapillarrohrfühler, Länge 3 m

• Mit Hocheffizienz-Speicherladepumpe, Rückschlagklappe und

Wärmedämmung

• Für Logalux SU160-SU300

• Für Logano G125 / Logano plus GB125

• Mit Hocheffizienz-Speicherladepumpe

• Rückschlagklappe

• 2 x Metallwellschlauch mit Wärmedämmung und flachdichtendem

Anschluss

• Für Logalux SU160-SU300

• Für Logano plus GB212/GB145

• Mit Wärmedämmung und flachdichtendem Anschluss, Hocheffizienz-Speicherladepumpe

und Rückschlagklappe

• Für Logalux SU160-SU300

• Für Logano G144/G144 V

• Für Speicher SU160/5-400/5, SM290/5-400/5, SMS290/5-

400/5, SF300/5-400/5, LT, L, S120/5, P120-300/5

• Zur Höhenregulierung

• Schalldämpfend

8 718 542 449 75,––

8 718 542 444 361,––

5 236 210 39,––

8 718 588 371 479,––

8 718 588 379 479,––

8 718 588 384 425,––

Artikelnummer

Rabattgruppe

174

172

5 236 440 12,50 174

1)

Hinweis auf Seite 11089.

2)

Bei Erstinstallation Handlochdeckel zusätzlich bestellen

Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.

11004 Katalog Teil 3 – Mittel- und Großanlagen – 2013


Logalux

Stehend · Glattrohr-Wärmetauscher eingeschweißt

SU300/5–SU400/5

Preise

Pos. Bezeichnung Beschreibung

– Elektrisches

Ladesystem 1)

– Speichersockel

DN 860

– Unterlegplatte für

Speichersockel

– Speicher-

Leckagewanne

1)

weitere Detailinformationen Kapitel 11, Logalux LSE

• Zur indirekten Erwärmung von Trinkwasser über den Heizkreis mit

elektrischer Energie

• Bestehend aus Elektro-Heizeinsatz im Gehäuse, Speicherladepumpe

und interner Regelung zu einer Einheit montiert

• Ausführung LSE 2V, LSE 6V, LSE 9V einschließlich Wärmeschutz

und Geräteverkleidung

Preis


LSE 2, 2 kW (Wechselstrom 230 V) 7 747 204 933 1.125,––

LSE 2V, 2 kW (Wechselstrom 230 V) mit Verkleidung 7 747 204 936 1.500,––

LSE 6, 6 kW (Drehstrom 400 V) 7 747 204 934 1.170,––

LSE 6V, 6 kW (Drehstrom 400 V) mit Verkleidung 7 747 204 937 1.525,––

LSE 9, 9 kW (Drehstrom 400 V) 7 747 204 935 1.195,––

LSE 9V, 9 kW (Drehstrom 400 V) mit Verkleidung 7 747 204 938 1.580,––

• Geeignet für Solar-, Puffer- und Warmwasserspeicher

• Polyurethan-Kern mit verzinkter Verkleidung

• Hohe Belastbarkeit

• runde Form

• Ø 860 mm, Höhe 70 mm

• Unterlegplatte für Speicherfüße, 3 mm

• 3er-Pack

• Ø 100 mm, Höhe 3 mm

• Typ 150 S mit Siphon Maße (innen) 800 x 750 x 100 mm

7 738 306 664 105,––

7 738 306 665 12,––

Artikelnummer

Rabattgruppe

174

628

80 244 074 83,–– 518

11

Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.

Katalog Teil 3 – Mittel- und Großanlagen – 2013 11005


11

SU300/5–SU400/5

Logalux

Stehend · Glattrohr-Wärmetauscher eingeschweißt

Merkmale und Besonderheiten

Modernes, vielseitiges Speicherkonzept

• Warmwasserspeicher in stehender Ausführung

mit eingeschweißtem Glattrohr- Wärmetauscher

• Hohe Dauerleistung durch internen Glattrohr-

Wärmetauscher

• Zwei bauartzugelassene Größen mit 300

oder 400 Litern Inhalt

• Stahlblechverkleidung wahlweise in Blau

(RAL 5015) oder Weiß lieferbar

• Ausführung in Weiß zur Kombination mit

Wandheizkesseln aus dem Buderus-Programm

• Warmwasserspeicher Logalux erfüllen die

Anforderungen der „Verordnung über Allgemeine

Bedingungen für die Versorgung mit

Wasser“

Lieferweise

Warmwasserspeicher komplett

• Regelgeräte für Trinkwassererwärmung,

Thermometer

• Rippenrohr-Wärmetauscher und Elektro-

Heizeinsätze zur Nachrüstung

Hochwirksamer Korrosions- und

Wärmeschutz

• Korrosionsschutz nach DIN 4753-3 durch

Buderus-Thermoglasur DUOCLEAN plus

und nicht isoliert eingebauter Magnesium-

Anode

• Wärmeschutz aus 50 mm dickem, Polyurethan/EPS-Hartschaum

• Bereitschaftswärme-Aufwand aller Baugrößen

unterhalb der zulässigen Norm-Grenzwerte

1 Folienverpackung auf Palette

Einfache Wartung und Montage

• Große, leicht zu öffnende Inspektionsöffnung

vorn

• Werkseitig vorbereitete Heizkessel-Speicher-Verbindungsleitungen

als Zubehör für

die Heizkessel Logano G125, Logano plus

GB125/GB212, Logano G144

• Montage-Erleichterung durch flachdichtende

werkseitig wärmegedämmte Kessel-Speicher-Verbindungsleitungen,

Speicherladepumpe

und Rückschlagklappe

• Höhenverstellbare Füße zum raschen und

einfachen Ausrichten des Warmwasserspeichers

auf schräger oder unebener Stellfläche

• Zubehör in kurzer Zeit mit wenigen Handgriffen

montierbar

Leistung/Beheizungsarten, Aufbau, Regelung und Planung

Siehe auch Allgemeine Hinweise zu Speichern ab Seite 11089

11006 Katalog Teil 3 – Mittel- und Großanlagen – 2013


Logalux

Stehend · Glattrohr-Wärmetauscher eingeschweißt

SU300/5–SU400/5

Logalux SU300/5–SU400/5

AB

R1

D

EZ

R3/4

M

VS

R1

H AB

H

400

H EZ

H VS

RS

R1

H RS

EK

R1 H EK

408

A2

A1

SU300/5 (W)

SU400/5 (W)

M = Messstelle: Tauchhülse eingeschweißt (Innendurchmesser 19,5 mm)

SU300/5 (W) SU400/5 (W)

Speicherinhalt l 300 390

Durchmesser Ø D mm 670 670

Höhe 1) H mm 1495 1835

Kippmass mm 1655 1965

Aufstellraum Höhe 1) 2) mm 1850 2100

Vorlauf Speicher H VS mm 722 898

Rücklauf Speicher H RS mm 318 318

Eintritt Kaltwasser H EK mm 80 80

Eintritt Zirkulation H EZ mm 903 1143

Austritt Warmwasser H AB mm 1355 1695

Fläche Wärmetauscher m 2 1,3 1,8

Heizwasserinhalt l 8,8 12,1

Bereitschaftswärme-Aufwand 3) kWh/24h 1,94 2,12

Gewicht netto 4) kg 105 119

Maximaler Betriebsüberdruck

bar

16 Heizwasser/10 Warmwasser

Maximale Betriebstemperatur °C

160 Heizwasser/95 Warmwasser

Abstand Füße A1 mm 380 380

Abstand Füße A2 mm 440 440

1)

Zuzüglich 10 - 20 mm für die Aufstellfüße

2)

Mindest Raumhöhe für Austausch der Magnesium-Anode

3)

Messwert bei 45 K Temperaturdifferenz nach DIN4753-8

4)

Gewicht mit Verpackung etwa 5 % höher

11

Katalog Teil 3 – Mittel- und Großanlagen – 2013 11007


11

SU300/5–SU400/5

Logalux

Stehend · Glattrohr-Wärmetauscher eingeschweißt

Leistungsdaten

Reduzierter Heizwasserbedarf (Standard bei der Auslegung)

Bezeichnung

SU300/5 /

SU300/5W

SU400/5 /

SU400/5W

Heizwasser-

Vorlauftemp.

Leistungskennzahl N L

bei Speichertemperatur 1)

Warmwasserdauerleistung

bei Warmwassertemperatur 2)

Heizwasserbedarf

Druckverlust

60 °C 45 °C 60 °C

°C l/h kW l/h kW m 3/h mbar

80 7,8 896 36,5 507 29,5 2,6 100

80 12,5 1375 56 808 47 3,5 207

1)

Nach DIN 4708 wird die Leistungskennzahl für die Standardangaben (fettgedruckt) auf t v = 80 °C und t sp = 60 °C bezogen, Heizleistung entsprechend

Warmwasserdauerleistung in kW bei 45 °C Warmwassertemperatur

2)

Kaltwassereintrittstemperatur 10 °C

Multiplikatoren für Anlagen mit 2 und 3 Warmwasserspeicher

Für Anlagen mit 2 und 3 Warmwasserspeichern

wird die Leistungskennzahl N L mit dem

jeweiligen Wert des Einzelspeichers multipliziert.

Als Dauerleistung muss das Doppelte

bzw. Dreifache des Einzelspeichers zur Verfügung

stehen. Anschluss nach System Tichelmann

ist Grundlage.

Multiplikator bei 2 Speichern = 2,4

Multiplikator bei 3 Speichern = 3,8

Beispiel:

1 Speicher Logalux SU300, N L = 7,8

2 Speicher Logalux SU300,

N L = 7,8 x 2,4 = 18,7

Andere Betriebsbedingungen siehe Dauerleistungs-Diagramme Planungsunterlage „Größenbestimmung von Warmwasserspeichern“ sowie

Logasoft Planungshilfe einschließlich Dimensionierungshilfe „DIWA“ (CD-ROM)

11008 Katalog Teil 3 – Mittel- und Großanlagen – 2013


Logalux

Stehend · Glattrohr-Wärmetauscher eingeschweißt

SU500–SU1000

Preise

Logalux SU500-SU1000

Nur für Logalux SU500-100 bis SU1000-100 (blau) in Kombination

mit Wärmetauscher-Set Logalux LAP als Ladesystem einsetzbar

Speicherinhalt

Wärmeschutz

Preis

Bezeichnung

l

Farbe

mm

Artikelnummer €

SU500-80 500 blau 80 (PU-Weichschaum) 5 231 520 1.950,––

SU750-80 750 blau 80 (PU-Weichschaum) 5 231 530 3.145,––

SU1000-80 1000 blau 80 (PU-Weichschaum) 5 231 540 4.160,––

SU500 - 100 500 blau 100 (Polyesterfaservlies) 5 231 525 2.020,––

SU750 - 100 750 blau 100 (Polyesterfaservlies) 5 231 535 3.250,––

SU1000 - 100 1000 blau 100 (Polyesterfaservlies) 5 231 545 4.290,––

SU500-100 W 500 weiss 100 (Polyesterfaservlies) 5 231 528 2.020,––

SU750-100 W 750 weiss 100 (Polyesterfaservlies) 5 231 570 3.250,––

SU1000-100 W 1000 weiss 100 (Polyesterfaservlies) 5 231 575 4.290,––

1)

Logalux SU500-SU1000-100 (blau) in Kombination mit Wärmetauscher-Set Logalux LAP als Ladesystem einsetzbar.

Detailinformationen zu Ladesystemen Logalux LAP ab Seite 11043

Regelgeräte für Trinkwassererwärmung – zur Wandbefestigung

174

Bezeichnung

Logamatic 4115

Sicherheitstemperaturbegr.

(STB)

Zusatzmodul ZM436

BW2501

ASU Speicher-

Anschluss-Set

AS 1

Speicher-Anschluss-Set

AS-E

Speicheranschluss-Set

Beschreibung

• Regelgerät zur Temperaturregelung von Warmwasserspeichern

durch Ansteuern einer Speicherladepumpe

oder eines Motorventils

• Mit Warmwasserfühler (Ø 9,7 mm), Schalter für

Handbetrieb, Sommersparschalter, Warmwasser-

Vorrangschaltung, potenzialfreiem Ausgang,

Pumpennachlaufschaltung und Umschalter E-Heizung/Heizkessel

• Nachrüstbar mit einem Sicherheitstemperaturbegrenzer

(STB) ZM436

• Sicherheitstemperaturbegrenzer 95 °C

• Zum nachträglichen Einbau in das Regelgerät

Logamatic 4115 und 4117 bei Heizwasser-Vorlauftemperaturen

über 110 °C

• Für Warmwassertemperaturregelung

• Zum Ansteuern einer Speicherladepumpe oder

eines Motorventils

• Inklusive Regler (40–60 °C), Fühler (Ø 9,7 mm),

potenzialfreiem Ausgang und digitaler Temperaturanzeige

• Für Tauchhülse (Innendurchmesser 19,5 mm)

• 2 Blindstücke für Fühler

• Ausgleichsfeder

• Mit Warmwasser-Temperaturfühler ø 9,7 mm und

Anschlussstecker

• Für Zusatzfunktionen der Regelungen Logamatic

SC40, SC20, Funktionsmodul FM443, Solarmodule

SM100 und SM200

• Speicheranschluss-Set für das Regelsystem

Logamatic EMS bestehend aus: Warmwassertemperaturfühler

ø 6 mm und Anschlussstecker

für Trinkwassererwärmung über Speicherladepumpe

und Zirkulationspumpe

• Inkl. zwei 1/4-Kreis-Blindsegmente und Spannfeder

für Fühler ø 6 mm in Verbindung mit Speichern

größer als 120 l

Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.

Preis


Rabattgruppe

Artikelnummer

Rabattgruppe

5 868 665 332,–– 174

5 991 812 124,–– 175

80 147 500 176,–– 999

5 991 382 15,50

5 991 384 31,––

5 991 387 41,––

175

11

Katalog Teil 3 – Mittel- und Großanlagen – 2013 11009


SU500–SU1000

Preise

Logalux

Stehend · Glattrohr-Wärmetauscher eingeschweißt

Zubehör

1

2

2

11

Pos. Bezeichnung Beschreibung Artikelnummer

1

Rabattgruppe

Rippenrohr-

Wärmetauscher

• Auf Handlochdeckel montiert

• Komplett mit Dichtung und Isolierverschraubung

• Anschlüsse Gewinde R 1/2"

• Heizfläche ca. 1 m², Material: verzinntes Kupfer

• Übertragungsleistung bei primär 600 l/h (Druckverlust 365mbar)

und 80/50 °C, sekundär 10/60 °C, Q D = 22,5 kW

für SU/SF500 63 034 905 438,––

für SU/SF750–SU/SF1000 63 034 906 438,––

1

Elektro-

3,0 kW (Drehstrom 400 V, Einbaulänge ca. 440 mm) 5 238 254 368,––

Heizeinsatz 1)2) 4,5 kW (Drehstrom 400 V, Einbaulänge ca. 440 mm) 5 238 258 389,––

• Gewinde R 1 1/2“

• Komplett mit Regelung

2,0 kW (Wechselstrom 230 V, Einbaulänge ca. 440 mm) 5 238 250 345,––

6,0 kW (Drehstrom 400 V, Einbaulänge ca. 440 mm) 5 238 262 414,––

9,0 kW (Drehstrom 400 V, Einbaulänge ca. 500 mm) 5 238 264 438,––

1 Handlochdeckel

• Für Elektro-Heizeinsatz notwendig

• Muffe Rp 1 1/2" mit Wärmeschutz und Haube

Für SU/SF500 5 236 456 75,––

Für SU/SF750–SU/SF1000 5 236 458 75,––

2

Elektrisches

Ladesystem 2)

– Inertanode



Anoden-Prüfgerät

CorroScout 500

Wärmeschutzeinsatz-Set

für Heizungsanschlüsse

– Thermometer

Preis


• Zur indirekten Erwärmung von Trinkwasser über den Heizkreis mit

elektrischer Energie

• Bestehend aus Elektro-Heizeinsatz im Gehäuse, Speicherladepumpe

und interner Regelung zu einer Einheit montiert

• Ausführung LSE 2V, LSE 6V, LSE 9V einschließlich Wärmeschutz

und Geräteverkleidung

LSE 2, 2 kW (Wechselstrom 230 V) 7 747 204 933 1.125,––

LSE 2V, 2 kW (Wechselstrom 230 V) mit Verkleidung 7 747 204 936 1.500,––

LSE 6, 6 kW (Drehstrom 400 V) 7 747 204 934 1.170,––

LSE 6V, 6 kW (Drehstrom 400 V) mit Verkleidung 7 747 204 937 1.525,––

LSE 9, 9 kW (Drehstrom 400 V) 7 747 204 935 1.195,––

LSE 9V, 9 kW (Drehstrom 400 V) mit Verkleidung 7 747 204 938 1.580,––

• Für Speicher (L / LT) 300 l / SU160/5–SU200/5 / (SU / SM

500 l )/ SL / SMH / SF / PL... /2S / P750 S

• Steckerpotenziostat zum Anschluss an 230 V Steckdose

• Zur isolierten Lochmontage mit M8-Gewindestift

• Inklusive Verbindungskabel

• Kontrollgerät für den kathodischen Korrosionsschutz emaillierter

Warmwasserspeicher mit isoliert eingebauter Anode

• Inklusive Batterie

• Für Vorlauftemperaturen bis 160 °C

• Zum Schutz des Weichschaums im Bereich des heizseitigen Stutzens

• Für Speicher (L / LT) 300 l, (SU / SF / SM) 500 l

• Für Speicher P/PW/PR/PNR/PNRZ mit 120 mm

Wärmeschutz

• Einbaubar in die Vorderwand oder Verschlussleiste

• Temperaturanzeige 30–80 °C

• Mit Viertelkreiskapillarrohrfühler, Länge 3 m

3 868 354 361,––

174

81 065 150 99,–– 428

63 235 046 27,–– 180

5 236 200 29,–– 174

Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.

11010 Katalog Teil 3 – Mittel- und Großanlagen – 2013


Logalux

Stehend · Glattrohr-Wärmetauscher eingeschweißt

SU500–SU1000

Preise

Pos. Bezeichnung Beschreibung Artikelnummer






Digitales

Thermometer (DTA)

Speichersockel DN

1000

Speichersockel DN

860

• Für Speicher (L / LT) 300 l und (SU / SF / SM) 500l

• Für Speicher P/PW/PR/PNR/PNRZ mit 120 mm

Wärmeschutz

• Einbaubar in die Vorderwand oder Verschlussleiste

• Fühler-Kabellänge 3 m und Batterie

7 747 201 004 37,––

• Zusätzliche Thermoglasurschicht

• Erforderlich bei Wasserleitfähigkeiten über 150 S/m

• Einsatz mit Inertanode empfohlen

Für Einzelspeicherinhalt 400–550 l 3 873 160 847,––

Für Einzelspeicherinhalt 750–2000 l 3 873 164 1.470,––

• Geeignet für Solar-, Puffer- und Warmwasserspeicher

• Polyurethan-Kern mit verzinkter Verkleidung

• Hohe Belastbarkeit

• runde Form

• Ø 1000 mm, Höhe 70 mm

• Geeignet für Solar-, Puffer- und Warmwasserspeicher

• Polyurethan-Kern mit verzinkter Verkleidung

• Hohe Belastbarkeit

• runde Form

• Ø 860 mm, Höhe 70 mm

7 738 306 663 115,––

7 738 306 664 105,––

Typ 150 SE mit Siphon Maße (innen) 900 x 900 x 100 mm 7 747 201 035 72,50 518

1)

Bei Erstinstallation Handlochdeckel zusätzlich bestellen

2)

Hohe Wasserhärten führen zu einer raschen Verkalkung des E-Einsatzes und als Folge meistens zu einem Defekt. Wasserhärten über 15°dH

bedingen idealerweise eine Wasseraufbereitungsanlage und eine Wartung/Entkalkung nach spätestens 6 Betriebsmonaten

3)

Detailinformationen zum LSE Kapitel 11, Logalux LSE

Preis


Seewasserausführung

Speicherleckagewanne

Rabattgruppe

174

628

11

Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.

Katalog Teil 3 – Mittel- und Großanlagen – 2013 11011


11

SU500–SU1000

Logalux

Stehend · Glattrohr-Wärmetauscher eingeschweißt

Merkmale und Besonderheiten

Modernes, vielseitiges Speicherkonzept

• Warmwasserspeicher in stehender Ausführung

mit eingeschweißtem Glattrohr-Wärmetauscher

• Hohe Dauerleistung durch internen, groß bemessenen

Glattrohr-Wärmetauscher

• Drei bauartzugelassene Größen mit 500,

750 oder 1000 Litern Inhalt

• Warmwasserspeicher Logalux erfüllen die

Anforderungen der „Verordnung über allgemeine

Bedingungen für die Versorgung mit

Wasser“

• Erweiterbar mit Wärmetauscher-Set LAP als

Zubehör

• Regelgeräte für Trinkwassererwärmung, Rippenrohr-Wärmetauscher

und Elektro-

Heizeinsätze als Zubehör

Lieferweise

• Warmwasserspeicher auch für spezifische

Anwendungen in Seewasserausführung lieferbar

Hochwirksamer Korrosions- und

Wärmeschutz

• Korrosionsschutz nach DIN 4753-3 durch

Buderus-Thermoglasur DUOCLEAN plus

und isoliert eingebauter Magnesium-Anode

• Wärmeschutz aus 100 mm dickem Polyesterfaservlies

mit PS-Mantel bzw. 80 mm dickem

PU-Weichschaum mit PS-Mantel

• Minimaler Bereitschaftswärme-Aufwand besonders

bei der Polyesterfaservlies-Ausführung

ISOplus aufgrund einer sehr niedrigen

Wärmeleitfähigkeit und der verbesserten

Passgenauigkeit

• Umweltfreundlich durch mindestens 50 %

Recyclingmaterial bei der Polyesterfaservlies-Ausführung

ISOplus

• Seewasserfeste Ausführung mit einer zusätzlichen

Thermoglasurschicht

Einfache Wartung und Montage

• Große, leicht zu öffnende Inspektionsöffnung

oben und gut zugängliche Reinigungsöffnung

vorne

• Zubehör in kurzer Zeit mit wenigen Handgriffen

montierbar

• Montage des Wärmeschutzes nach der

Rohrinstallation

Speicherbehälter

Wärmeschutz 80 oder 100 mm mit Verkleidung

mit Foliensack auf Palette

1 Karton

Leistung/Beheizungsarten, Aufbau, Regelung und Planung

Siehe auch Allgemeine Hinweise zu Speichern ab Seite 11089

11012 Katalog Teil 3 – Mittel- und Großanlagen – 2013


Logalux

Stehend · Glattrohr-Wärmetauscher eingeschweißt

SU500–SU1000

Logalux SU500–SU1000

D SP

D 1/ D 2

AB

H

H AB

A 1

A 2

EZ

R 3 / 4

VS

R1 1 / 4

H EZ

H VS

M

RS

R1 1 / 4

EK

H RS

H EK

M = Messstelle: Tauchhülse eingeschweißt (Innendurchmesser 19,5 mm)

SU500 SU750 SU1000

Speicherinhalt l 500 750 1000

Durchmesser (80 mm Wärmeschutz) Ø D 1 mm 810 960 1060

Durchmesser (100 mm Wärmeschutz) Ø D 2 mm 850 1000 1100

Durchmesser Speicher Ø D SP mm 650 800 900

Höhe (inkl. Wärmeschutz) H mm 1850 1850 1920

Kippmaß mm 1810 1815 1875

Höhe Aufstellraum 1) mm 2150 2150 2220

Breite Einbringung mm 660 810 910

Vorlauf Speicher H VS mm 940 973 1033

Rücklauf Speicher H RS mm 303 283 326

Eintritt Kaltwasser

Ø EK

H EK

DN

mm

R 1 1/4

148

R 1 1/2

133

Eintritt Zirkulation H EZ mm 1062 1065 1126

Austritt Warmwasser

Abstand Füße

Ø AW

H AB

A 1

A 2

DN

mm

mm

mm

R 1 1/4

1643

419

483

R 1 1/4

1648

546

628

R 1 1/2

121

R 1 1/2

1721

615

711

Fläche Wärmetauscher m 2 2,2 3 3,7

Heizwasserinhalt l 16 23 28

Bereitschaftswärme-Aufwand

80 mm Wärmeschutz 2) kWh/24h 4,04 5,13 5,55

100 mm Wärmeschutz kWh/24h 2,21 3) 2,70 3) 3,13 3)

Gewicht netto mit Wärmeschutz 4) kg 182 279 367

Maximaler Betriebsüberdruck bar 16 Heizwasser/10 Warmwasser

Maximale Betriebstemperatur °C 160 5) Heizwasser/95 Warmwasser

Zertifikat-Nr. nach EG-Baumusterprüfung

nach Richtlinie 97/23/EG

Z-DDK-MUC-02-318302-15

11

1)

Mindest Raumhöhe für den Austausch der Magnesium-Anode

2)

Messwert bei 45 K Temperaturdifferenz nach DIN4753-8

3)

Messwert bei 45 K Temperaturdifferenz nach EN12897

4)

Gewicht mit Verpackung etwa 5 % höher

5)

Nur zulässig in Verbindung mit Wärmeschutz-Set

Katalog Teil 3 – Mittel- und Großanlagen – 2013 11013


SU500–SU1000

Logalux

Stehend · Glattrohr-Wärmetauscher eingeschweißt

Leistungsdaten

Warmwasserdauerleistung und Leistungskennzahl N L

Hoher Heizwasserbedarf

Bezeichnung

SU500

SU750

SU1000

Heizwasser-

Vorlauftemp.

Leistungskennzahl N L

bei Speichertemperatur 1)

Warmwasserdauerleistung

bei Warmwassertemperatur 2)

Druckverlust

60°C 45°C 60°C

°C l/h kW l/h kW m 3 /h mbar

50

60

70

80

90

50

60

70

80

90

50

60

70

80

90

-

-

17,0

17,8

18,9

-

-

24,9

27,4

23,2

-

-

30,8

34,8

39,3

446

933

1324

1757

2230

554

1163

1838

2176

2811

757

1419

1987

2487

3068

18,2

38

53,9

71,5

90,8

22,6

47,3

63

88,6

114,4

30,8

57,8

80,9

101,2

124,9

-

-

700

1041

1372

-

-

899

1267

1740

-

-

1098

1551

1968

-

-

40,7

60,5

79,8

-

-

52,3

73,7

101,2

-

-

63,8

90,2

114,4

4,95 350

4,30 350

3,80 350

Reduzierter Heizwasserbedarf (Standard bei der Planung)

Bezeichnung

SU500

SU750

SU1000

Heizwasserbedarf

Heizwasser-

Vorlauftemp.

Leistungskennzahl N L

bei Speichertemperatur 1)

Warmwasserdauerleistung

bei Warmwassertemperatur 2)

Heizwasserbedarf

Druckverlust

60°C 45°C 60°C

°C l/h kW l/h kW m 3 /h mbar

50

60

70

80

90

50

60

70

80

90

50

60

70

80

90

-

-

16,7

17,2

17,9

-

-

21,7

24,3

29,3

-

27,8

30,6

34,5

392

757

1135

1486

1595

473

974

1297

1825

2365

595

1135

1581

1559

2500

16,0

30,8

46,2

60,5

75,9

19,3

39,6

52,8

74,3

96,3

24,2

46,2

64,4

79,8

101,8

-

-

605

870

1145

-

-

757

1059

1456

-

-

889

1220

1551

-

-

35,2

50,6

66,6

-

-

44,0

61,6

84,7

-

-

51,7

71,0

90,2

2,5 90

2,2 100

1,9 90

11

1)

Nach DIN 4708 wird die Leistungskennzahl für die Standardangaben (fettgedruckt) auf t v = 80 °C und t sp = 60 °C bezogen, Heizleistung

entsprechend Warmwasserdauerleistung in kW bei 45 °C Warmwassertemperatur

2)

Kaltwassereintrittstemperatur 10 °C

Multiplikatoren für Anlagen mit 2 und 3 Warmwasserspeichern

Für Anlagen mit 2 und 3 Warmwasserspeichern

wird die Leistungskennzahl N L mit dem

jeweiligen Wert des Einzelspeichers multipliziert.

Als Dauerleistung muss das Doppelte

bzw. Dreifache des Einzelspeichers zur Verfügung

stehen. Anschluss nach System

Tichelmann ist Grundlage.

Multiplikator bei 2 Speichern = 2,4

Multiplikator bei 3 Speichern = 3,8

Beispiel:

1 Speicher Logalux SU500, N L =17,2

2 Speicher Logalux SU500,

N L = 17,2 x 2,4 = 41,3

Andere Betriebsbedingungen siehe Dauerleistungs-Diagramme Planungsunterlage „Größenbestimmung von Warmwasserspeichern“ sowie

Logasoft Planungshilfe einschließlich Dimensionierungshilfe „DIWA“ (CD-ROM)

11014 Katalog Teil 3 – Mittel- und Großanlagen – 2013


Logalux

Liegend · Glattrohr-Wärmetauscher austauschbar

LTN/LTH/LTD400–6000

Preise

Logalux LTN, LTH, LTD mit Regelgeräten Logamatic SPI_

mit Regelgerät SPI1010 mit Regelgerät SPI1030

Speicherinhalt

Preis

Preis

Bezeichnung

l

Artikelnummer € Artikelnummer €

LTN400 400 5 652 100 5.450,–– 5 652 104 5.580,––

LTN550 550 5 652 110 5.900,–– 5 652 114 6.040,––

LTN750 750 5 652 120 7.145,–– 5 652 124 7.285,––

LTN950 950 5 652 130 8.295,–– 5 652 134 8.435,––

LTN1500 1500 5 652 140 11.495,–– 5 652 144 11.625,––

LTH400 400 5 651 100 6.505,–– 5 651 104 6.640,––

LTH550 550 5 651 110 7.145,–– 5 651 114 7.285,––

LTH750 750 5 651 120 8.260,–– 5 651 124 8.390,––

LTH950 950 5 651 130 9.490,–– 5 651 134 9.635,––

LTH1500 1500 5 651 140 13.380,–– 5 651 144 13.520,––

LTD400 400 5 650 100 5.450,–– 5 650 104 5.580,––

LTD550 550 5 650 110 5.900,–– 5 650 114 6.040,––

LTD750 750 5 650 120 6.670,–– 5 650 124 6.805,––

LTD950 950 5 650 130 7.660,–– 5 650 134 7.800,––

LTD1500 1500 5 650 140 10.435,–– 5 650 144 10.585,––

Rabattgruppe

174

11

Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.

Katalog Teil 3 – Mittel- und Großanlagen – 2013 11015


LTN/LTH/LTD400–6000

Preise

Logalux

Liegend · Glattrohr-Wärmetauscher austauschbar

Logalux L2TN, L2TH, L2TD, L3TN, L3TH, L3TD mit Regelgeräten Logamatic SPI_

11

mit Regelgerät SPI1010 1) mit Regelgerät SPI1030 2)

Speicherinhalte

Preis

Preis

Bezeichnung

l

Artikelnummer € Artikelnummer €

L2TN800 2 x 400 / 800 5 652 200 10.875,–– 5 652 204 11.025,––

L2TN1100 2 x 550 / 1100 5 652 210 11.795,–– 5 652 214 11.930,––

L2TN1500 2 x 750 / 1500 5 652 220 14.300,–– 5 652 224 14.430,––

L2TN1900 2 x 950 / 1900 5 652 230 16.570,–– 5 652 234 16.715,––

L2TN3000 2 x 1500 / 3000 5 652 240 22.980,–– 5 652 244 23.105,––

L2TH800 2 x 400 / 800 5 651 200 13.020,–– 5 651 204 13.165,––

L2TH1100 2 x 550 / 1100 5 651 210 14.300,–– 5 651 214 14.430,––

L2TH1500 2 x 750 / 1500 5 651 220 16.515,–– 5 651 224 16.665,––

L2TH1900 2 x 950 / 1900 5 651 230 18.985,–– 5 651 234 19.130,––

L2TH3000 2 x 1500 / 3000 5 651 240 26.755,–– 5 651 244 26.890,––

L2TD800 2 x 400 / 800 5 650 200 10.875,–– – –

L2TD1100 2 x 550 / 1100 5 650 210 11.795,–– – –

L2TD1500 2 x 750 / 1500 5 650 220 13.320,–– – –

L2TD1900 2 x 950 / 1900 5 650 230 15.335,–– – –

L2TD3000 2 x 1500 / 3000 5 650 240 20.885,–– – –

L3TN1200 3 x 400 / 1200 5 652 300 16.435,–– 5 652 304 16.550,––

L3TN1650 3 x 550 / 1650 5 652 310 17.780,–– 5 652 314 17.930,––

L3TN2250 3 x 750 / 2250 5 652 320 21.545,–– 5 652 324 21.670,––

L3TH1200 3 x 400 / 1200 5 651 300 19.630,–– 5 651 304 19.760,––

L3TH1650 3 x 550 / 1650 5 651 310 21.545,–– 5 651 314 21.670,––

L3TH2250 3 x 750 / 2250 5 651 320 24.845,–– 5 651 324 24.990,––

L3TD1200 3 x 400 / 1200 5 650 300 16.435,–– – –

L3TD1650 3 x 550 / 1650 5 650 310 17.780,–– – –

L3TD2250 3 x 750 / 2250 5 650 320 20.080,–– – –

Rabattgruppe

174

1)

Es ist pro Speicher 1 Regelgerät enthalten

2)

1 Regelgerät SPI 1030 und 1 Regelgerät SPI 1010 enthalten (2-Speicher)

1 Regelgerät SPI 1030 und 2 Regelgeräte SPI 1010 enthalten (3-Speicher)

Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.

11016 Katalog Teil 3 – Mittel- und Großanlagen – 2013


Logalux

Liegend · Glattrohr-Wärmetauscher austauschbar

LTN/LTH/LTD400–6000

Preise

Logalux LTN, LTH, LTD, L2TN, L2TH, L2TD mit Regelgeräten Logamatic SPZ_

mit Regelgerät SPZ1010 1) mit Regelgerät SPZ1030 2)

Speicherinhalt

Preis

Preis

Bezeichnung

l

Artikelnummer € Artikelnummer €

LTN2000 2000 5 652 150 14.430,–– 5 652 154 14.840,––

LTN2500 2500 5 652 160 17.265,–– 5 652 164 17.695,––

LTN3000 3000 5 652 170 19.330,–– 5 652 174 19.745,––

LTH2000 2000 5 651 150 16.955,–– 5 651 154 17.380,––

LTH2500 2500 5 651 160 20.395,–– 5 651 164 20.800,––

LTH3000 3000 5 651 170 22.505,–– 5 651 174 22.910,––

LTD2000 2000 5 650 150 13.090,–– 5 650 154 13.500,––

LTD2500 2500 5 650 160 15.555,–– 5 650 164 15.950,––

LTD3000 3000 5 650 170 17.555,–– 5 650 174 17.950,––

L2TN4000 2 x 2000 / 4000 5 652 250 28.885,–– 5 652 254 29.285,––

L2TN5000 2 x 2500 / 5000 5 652 260 34.545,–– 5 652 264 34.950,––

L2TN6000 2 x 3000 / 6000 5 652 270 38.675,–– 5 652 274 39.080,––

L2TH4000 2 x 2000 / 4000 5 651 250 33.915,–– 5 651 254 34.295,––

L2TH5000 2 x 2500 / 5000 5 651 260 40.810,–– 5 651 264 41.230,––

L2TH6000 2 x 3000 / 6000 5 651 270 45.005,–– 5 651 274 46.240,––

L2TD4000 2 x 2000 / 4000 5 650 250 26.190,–– 5 650 254 26.595,––

L2TD5000 2 x 2500 / 5000 5 650 260 31.090,–– 5 650 264 31.505,––

L2TD6000 2 x 3000 / 6000 5 650 270 35.090,–– 5 650 274 35.490,––

Rabattgruppe

174

1)

Es ist pro Speicher 1 Regelgerät enthalten

2)

1 Regelgerät SPZ 1030 und 1 Regelgerät SPZ 1010 enthalten

11

Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.

Katalog Teil 3 – Mittel- und Großanlagen – 2013 11017


11

LTN/LTH/LTD400–6000

Preise

Logalux

Liegend · Glattrohr-Wärmetauscher austauschbar

Regelgeräte für Trinkwassererwärmung

5

z.B. Regelgerät SPI1030

1 Thermometer

2 Entsperrtaster „Übertemperatur“ des

Sicherheitstemperaturbegrenzers

3 Temperaturregler

4 Kontrolllampe „Inertanode“

5 Inertanode

4

Alle Warmwasserspeicher sind serienmäßig

mit einem Regelgerät ausgestattet. Für einen

Anlagenumbau sind die Regelgeräte auch

einzeln erhältlich.

SPI1010 und SPZ1010: Das Regelgerät

SPI1010 enthält eine Regelung zur Aussteuerung

einer Inertanode und 1 Thermometer, das

Regelgerät SPZ1010 enthält zwei Regelungen

zur Ansteuerung einer Inertanode und eines

Thermometers.

Die anderen Regelgeräte für Trinkwassererwärmung

steuern zusätzlich eine Speicherladepumpe

oder ein Motorventil, die bauseits zu

stellen sind. Die Regelgeräte werden wahlweise

links oder rechts am Speicher montiert.

Bezeichnung

SPI1010

SPI1030

SPZ1010

SPZ1030

Beschreibung

• Bis Einzelspeicherinhalt 1500 l

• Regelgerät zur Ansteuerung der Inertanode

• Mit Thermometer

• Bis Einzelspeicherinhalt 1500 l

• Mit Sicherheitstemperaturbegrenzer für Warmund

Heißwasseranlagen über 110 °C

• Regelgerät zur Ansteuerung der Inertanode und

z. B. einer Speicherladepumpe oder eines Motorventils

• Mit Thermometer und Temperaturregler bis

90 °C

• Ab Einzelspeicherinhalt 2000 l

• 2 Regelgeräte zur Ansteuerung von 2 Inertanoden

• Mit Thermometer

• Ab Einzelspeicherinhalt 2000 l

• Mit Sicherheitstemperaturbegrenzer für Warmund

Heißwasseranlagen über 110 °C

• 2 Regelgeräte zur Ansteuerung von 2 Inertanoden

und z. B. einer Speicherladepumpe oder eines

Motorventils

• Mit Thermometer, Sommersparschalter und Temperaturregler

bis 90 °C

Preis


Artikelnummer

Rabattgruppe

2 566 180 415,–– 137

2 566 184 705,–– 174

2 566 320 694,–– 137

2 566 340 1.230,–– 174

Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.

11018 Katalog Teil 3 – Mittel- und Großanlagen – 2013


Logalux

Liegend · Glattrohr-Wärmetauscher austauschbar

LTN/LTH/LTD400–6000

Preise

Zubehör

2

1

2

Pos. Bezeichnung Beschreibung Artikelnummer

1 Elektro-Heizeinsatz 1) • Einbaulänge 880 mm

• Einschraubgewinde R 1 1/2

• Beliebig kombinierbar, bei Einzelspeicherinhalt - 400–950 l: Einbaumöglichkeit

von 2 Heizeinsätzen - 1500 l: Einbaumöglichkeit

von 3 Heizeinsätzen - 2000–3000 l: Einbaumöglichkeit von 4

Heizeinsätzen

• Heizeinsatz 6 kW

• Für die Regelung der Elektro-Heizeinsätze sind die Regelgeräte

SPI 1030 bzw. SPZ 1030 mit bauseitigem Leistungsschützen

einzusetzen

• Einbaulänge 880 mm

• Einschraubgewinde R 1 1/2

• Beliebig kombinierbar, bei Einzelspeicherinhalt - 400–950 l: Einbaumöglichkeit

von 2 Heizeinsätzen - 1500 l: Einbaumöglichkeit

von 3 Heizeinsätzen - 2000–3000 l: Einbaumöglichkeit von 4

Heizeinsätzen

• Heizeinsatz 9 kW

• Für die Regelung der Elektro-Heizeinsätze sind die Regelgeräte

SPI 1030 bzw. SPZ 1030 mit bauseitigem Leistungsschützen

einzusetzen

2




Flansche für

heizungsseitigen

Betriebsüberdruck

Speicheranschluss-

Set ASU

AS 1 Speicher-Anschluss-Set

Seewasserausführung

Seewasserausführung

• Für heizungsseitigen Betriebsüberdruck, laut Druckgeräte-richtlinie

Modul 3, über 16 bis 32 bar

• Flansche in PN 40 (maximal zulässige Betriebstemperatur

160 °C, auf Anfrage 200 °C)

• Preis pro Einzelspeicher

• Für Tauchhülse (Innendurchmesser 19,5 mm)

• 2 Blindstücke für Fühler

• Ausgleichsfeder

• Mit Warmwasser-Temperaturfühler ø 9,7 mm und Anschlussstecker

• Für Zusatzfunktionen der Regelungen Logamatic SC40, SC20,

Funktionsmodul FM443, Solarmodule SM100 und SM200

• Zusätzliche Thermoglasurschicht

• Erforderlich bei Wasserleitfähigkeiten über 150 S/m

• Einsatz mit Inertanode empfohlen

• Zusätzliche Thermoglasurschicht

• Erforderlich bei Wasserleitfähigkeiten über 150 mS/m

• Für Einzelspeicherinhalt 2500–3000 l

Preis


3 873 206 294,––

3 873 212 309,––

5 222 422 210,––

5 991 382 15,50

5 991 384 31,––

Für Einzelspeicherinhalt 400–550 l 3 873 160 847,––

Für Einzelspeicherinhalt 750–2000 l 3 873 164 1.470,––

auf Anfrage

Rabattgruppe

174

175

174

11

1)

Hohe Wasserhärten führen zu einer raschen Verkalkung des E-Einsatzes und als Folge meistens zu einem Defekt. Wasserhärten über 15 °dH

bedingen idealerweise eine Wasseraufbereitungsanlage und eine Wartung/Entkalkung nach spätestens 6 Betriebsmonaten

Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.

Katalog Teil 3 – Mittel- und Großanlagen – 2013 11019


11

LTN/LTH/LTD400–6000

Logalux

Liegend · Glattrohr-Wärmetauscher austauschbar

Merkmale und Besonderheiten

Modernes, vielseitiges Speicherkonzept

• Warmwasserspeicher in liegender Ausführung

zum Bevorraten großer Warmwassermengen

auf kleiner Fläche, mit Glattrohr

Wärmetauschern und Thermometer

• Hohe Dauerleistung durch interne, austauschbare

groß bemessene Glattrohr-Wärmetauscher

• Anwendbar als Einzel-, Doppel- oder Dreifachspeicher

in jeweils drei Varianten zum

Beheizen mit Heizwasser, Dampf oder Fernwärme

- Logalux LT …

in acht Größen mit 400 bis 3000 Litern Inhalt,

serienmäßig ausgestattet mit einem

Regelgerät mit Thermometer zur Ansteuerung

von einer bzw. 2 Inertanoden

- Logalux L2T

in acht Größen mit 800 bis 6000 Litern Inhalt,

2 übereinander angeordnete Speicher,

serienmäßig ausgestattet mit 2 Regelgeräten

mit Thermometer zur Ansteuerung

von einer bzw. 2 Inertanoden

Lieferweise

- Logalux L3T…

in drei Größen mit 1200, 1650 oder 2250

Litern Inhalt, 3 übereinander angeordnete

Speicher, serienmäßig ausgestattet mit 3

Regelgeräten zur Ansteuerung von 3 Inertanoden,

mit Thermometern

• Bis 1500 l Einzelspeicherinhalt 1 Inertanode,

ab 2000 l Einzelspeicherinhalt 2 Inertanoden

im Lieferumfang

• Warmwasserspeicher Logalux erfüllen die

Anforderungen der „Verordnung über allgemeine

Bedingungen für die Versorgung mit

Wasser“

• Möglichkeit zum Einbau von Elektro-Heizeinsätzen

als Zusatzheizung

• Regelgeräte Logamatic für Trinkwassererwärmung

als Zubehör

• Für spezifische Anwendungen in Seewasserausführung

oder für andere Temperaturen

und Drücke lieferbar

Hochwirksamer Korrosions- und

Wärmeschutz

• Korrosionsschutz nach DIN 4753-3 durch

Buderus-Thermoglasur DUOCLEAN plus

und wartungsfreie Inertanode(n)

• Inertanode mit integriertem Regelgerätepotenziostaten

• Bis 1500 l Einzelspeicherinhalt 1 Inertanode,

ab 2000 l Einzelspeicherinhalt 2 Inertanoden

im Lieferumfang

• Wärmeschutz aus 90 mm dicken Polyurethan-Hartschaum-Segmenten

• Minimaler Bereitschaftswärmeaufwand

• Seewasserfeste Ausführung mit einer zusätzlichen

Thermoglasurschicht.

Einfache Wartung und Montage

• Mannlochöffnung für Reinigungs- und Inspektionsarbeiten

• Doppel- und Dreifachspeicher durch Kombination

von Einzelspeichern

• Zubehör in kurzer Zeit mit wenigen Handgriffen

montierbar

• Heizschlangen mit Vor-/Rücklauf-Sammler

und Flansch (DIN 2633)

Logalux LT…

Logalux L2T…

Logalux L3T…

Speicherbehälter

unverpackt

Wärmeschutz

1 Folienverpackung

Regelgerät und Anbaugehäuse

je 1 Karton

2 Speicherbehälter unverpackt

Wärmeschutz

2 Folienverpackungen

Regelgeräte und Anbaugehäuse

je 2 Kartons

3 Speicherbehälter unverpackt

Wärmeschutz

3 Folienverpackungen

Regelgeräte und Anbaugehäuse

je 3 Kartons

Leistung/Beheizungsarten, Aufbau, Regelung und Planung

Siehe auch Allgemeine Hinweise zu Speichern ab Seite 11089

11020 Katalog Teil 3 – Mittel- und Großanlagen – 2013


Logalux

Liegend · Glattrohr-Wärmetauscher austauschbar

LTN/LTH/LTD400–6000

Logalux LT…/L2T…/L3T…

B

D

H3

L

L SP

H3

H3 EZ

H3 AB

FTRoH 1)

H3 VS

H3 RS

M

H3 EK

H2

H2

H2 EZ

H2 AB

FTRoH

1)

H2 VS

H2 RS

M

H2 EK

H

AB

H

H EZ

H AB

FTRoH

1)

H VS

EZ

VS

M

H RS

RS

H EK

EK

A

A 2 A 3

A 2

1)

Fühler Temperaturregler ohne Hilfsenergie R 1 1/4

M = Messstelle: Tauchhülse R3/4“ x 100 (Innendurchmesser 19,5 mm) im Mannlochdeckel

Bezeichnung

Einzelspeicherinhalt

Bezeichnung

Einzelspeicherinhalt

Bezeichnung

Einzelspeicherinhalt

LT

l

L2T

l

L3T

l

400

400

800

2 x 400

1200

3 x 400

550

550

1100

2 x 550

1650

3 x 550

750

750

1500

2 x 750

2250

3 x 750

950

950

1900

2 x 950



1500

1500

3000

2 x 1500



2000

2000

4000

2 x 2000



2500

2500

5000

2 x 2500



3000

3000

6000

2 x 3000



Durchmesser Ø D mm 650 800 800 900 1000 1250 12450 1250

Breite B mm 810 1000 1000 1100 1200 1450 1450 1450

Länge

Höhe

L

L SP

H

H2

H3

mm

mm

mm

mm

mm

1600

1355

830

1680

2530

1510

1265

1010

2030

3050

1910

1665

1010

2030

3050

1910

1665

1110

2230


2405

2160

1210

2430


2150

1905

1460

2930


2570

2325

1460

2930


2970

2725

1460

2930


Aufstellfüße

Vorlauf Speicher

A LT/

L2T

A L3T

A 2

A 3

Ø VS

H VS

H2 VS

H3 VS

mm

mm

mm

mm

DN

mm

mm

mm

400

600

410

535

50

540

1390

2240

470

700

400

470

50

550

1570

2590

470

700

400

865

50

550

1570

2590

520


420

820

50

550

1670


560


445

1270

65

585

1805


680


505

890

80

725

2195


680


505

1310

80

990

2460


680


505

1710

80

990

2460


11

Rücklauf Speicher

Ø RS

H RS

H2 RS

H3 RS

DN

mm

mm

mm

50

240

1090

1940

50

250

1270

2590

50

250

1270

2590

50

250

1370


65

285

1505


80

285

1755


80

290

1760


80

290

1760


Eintritt Kaltwasser

Ø EK

H EK

H2 EK

H3 EK

DN

mm

mm

mm

R 1 1/2

145

995

1845

R 1 1/2

160

1180

2200

R 1 1/2

160

1180

2200

R 1 1/2

160

1280


R 2

165

1385


R 2

165

1635


R 2 1/2

175

1645


R 2 1/2

175

1645


Eintritt Zirkulation

Ø EZ

H EZ

H2 EZ

H3 EZ

DN

mm

mm

mm

R 1 1/4

470

1310

2160

R 1 1/4

570

1590

2610

R 1 1/4

570

1590

2610

R 1 1/4

620

1740


R 1 1/2

690

1910


R 1 1/2

835

2305


R 2

835

2305


R 2

835

2305


Katalog Teil 3 – Mittel- und Großanlagen – 2013 11021


11

LTN/LTH/LTD400–6000

Logalux

Liegend · Glattrohr-Wärmetauscher austauschbar

Bezeichnung

Einzelspeicherinhalt

Bezeichnung

Einzelspeicherinhalt

Bezeichnung

Einzelspeicherinhalt

Austritt

Warmwasser

Fläche

Wärmetauscher

Heizwasserinhalt

Gewicht netto mit

Wärmeschutz

Ø AB

H AB

H2 AB

H3 AB

LTN

LTH

LTD

L2TN

L2TH

L2TD

L3TN

L3TH

L3TD

LTN

LTH

LTD

L2TN

L2TH

L2TD

L3TN

L3TH

L3TD

LTN

LTH

LTD

L2TN

L2TH

L2TD

L3TN

L3TH

L3TD

LT

l

L2T

l

L3T

l

DN

mm

mm

mm

m 2

m 2

400

400

800

2 x 400

1200

3 x 400

R 1 1/2

705

1555

2405

2,6

4,2

m 2 2,6

m 2 2,6

m 2 4,2

m 2 2,6

m 2 7,8

m 2 12,6

m 2 7,8

l

l

l

l

l

l

l

l

l

kg

kg

kg

kg

kg

kg

kg

kg

kg

2 x 10

2 x 9

2 x 10

2/2 x 10

2/2 x 9

2/2 x 10

3/2 x 10

3/2 x 9

3/2 x 10

330

363

330

682

748

682

1034

1133

1034

550

550

1100

2 x 550

1650

3 x 550

R 1 1/2

860

1880

2900

2,6

4,2

2,6

5,2

8,4

5,2

7,8

12,6

7,8

2 x 10

2 x 9

2 x 10

2/2 x 10

2/2 x 9

2/2 x 10

3/2 x 10

3/2 x 9

3/2 x 10

367

400

367

762

828

762

1157

1256

1157

750

750

1500

2 x 750

2250

3 x 750

R 1 1/2

860

1880

2900

3,6

5,6

2,6

7,2

11,2

5,2

10,8

16,8

7,8

2 x 14

2 x 12

2 x 10

2/2 x 14

2/2 x 12

2/2 x 10

3/2 x 14

3/2 x 12

3/2 x 10

470

520

439

968

1068

906

1466

1616

1373

950

950

1900

2 x 950



R 1 1/2

960

2080


3,6

5,6

2,6

7,2

11,2

5,2




2 x 14

2 x 12

2 x 10

2/2 x 14

2/2 x 12

2/2 x 10




517

567

486

1066

1156

1004




1500

1500

3000

2 x 1500



R 2

1055

2275


6,9

9,75

3,9

13,8

19,5

7,8




3 x 18

3 x 14

3 x 10

2/3 x 18

2/3 x 14

2/3 x 10




875

957

819

1784

1948

1672




Maximaler Betriebsüberdruck bar 16 Heizwasser/10 Warmwasser

Maximale Betriebstemperatur °C 160 Heizwasser/95 Warmwasser

2000

2000

4000

2 x 2000



R 2

1300

2770


8,4

11,2

5,2

16,8

22,4

10,4




4 x 9

4 x 14

4 x 10

2/4 x 9

2/4 x 14

2/4 x 10




1145

1254

1068

2331

2549

2177




2500

2500

5000

2 x 2500



R 2 1/2

1295

2765


11,5

16,25

6,5

23,0

32,5

13,0




5 x 18

5 x 14

5 x 10

2/5 x 18

2/5 x 14

2/5 x 10




1300

1436

1204

2641

2913

2449




3000

3000

6000

2 x 3000



R 2 1/2

1295

2765


11,5

16,25

6,5

23,0

32,5

13,0




5 x 18

5 x 14

5 x 10

2/5 x 18

2/5 x 14

2/5 x 10




1460

1596

1364

2961

3233

2769




11022 Katalog Teil 3 – Mittel- und Großanlagen – 2013


Logalux

Liegend · Glattrohr-Wärmetauscher austauschbar

LTN/LTH/LTD400–6000

Leistungsdaten Logalux LTN – Einzelspeicher

Warmwasserdauerleistung und Leistungskennzahl N L

Einzelspeicherinhalt

Heizwasser-

Vorlauftemp.

Leistungskennzahl N L

bei Speichertemperatur 1)

Warmwasserdauerleistung

bei Warmwasseraustrittstemperatur 2) Heizwasserbedarf Druckverlust

60 °C 45 °C 60 °C

l °C l/h kW l/h kW m 3 /h mbar

400

550

750

950

1500

2000

2500

3000

50

60

70

80

90

50

60

70

80

90

50

60

70

80

90

50

60

70

80

90

50

60

70

80

90

50

60

70

80

90

50

60

70

80

90

50

60

70

80

90

-

-

17

22

26

-

-

21

26

30

-

-

37

49

59

-

-

41

53

68

-

-

70

94

113

-

-

101

134

160

-

-

148

199

242

-

-

156

210

255

726

1254

1892

2453

3014

726

1254

1892

2453

3014

1034

1826

2794

3641

4400

1034

1826

2794

3641

4400

1573

2706

4114

5533

6721

2079

3553

5434

7315

8899

2739

4719

7128

9592

11627

2739

4719

7128

9592

11627

1)

Nach DIN 4708 wird die Leistungskennzahl für die Standardangaben (fettgedruckt) auf t v = 80 °C und t sp = 60 °C bezogen, Heizleistung entsprechend

Warmwasserdauerleistung in kW bei 45 °C Warmwassertemperatur

2)

Kaltwassereintrittstemperatur 10 °C

30

51

77

100

123

30

51

77

100

123

42

74

114

148

179

42

74

114

148

179

64

110

168

225

274

85

144

221

298

362

111

191

290

390

473

111

191

290

390

473

-

-

1122

1452

1892

-

-

1122

1452

1892

-

-

1496

2134

2706

-

-

1496

2134

2706

-

-

2222

3212

4070

-

-

2926

4224

5368

-

-

3806

5500

6930

-

-

3806

5500

6930

-

-

65

85

110

-

-

65

85

110

-

-

87

124

157

-

-

87

124

157

-

-

129

187

237

-

-

170

246

312

-

-

221

320

403

-

-

221

320

403

12,0

11,00

15,5

20,5

26,0

350

11

Multiplikatoren für Anlagen mit 2 und 3 Warmwasserspeichern

Für Anlagen mit 2 und 3 Warmwasserspeicher

wird die Leistungskennzahl NL mit dem jeweiligen

Wert des Einzelspeichers multipliziert.

Als Dauerleistung muss das Doppelte bzw.

Dreifache des Einzelspeichers zur Verfügung

stehen. Anschluss nach System Tichelmann

ist Grundlage.

• Multiplikator bei 2 Speichern = 2,4

• Multiplikator bei 3 Speichern = 3,8

Beispiel:

1 Speicher Logalux LTN400, N L = 22,0

2 Speicher Logalux LTN400,

NL= 22 x 2,4 = 52,8

Andere Betriebsbedingungen siehe Dauerleistungs-Diagramme Planungsunterlage “Größenbestimmung von Warmwasserspeichern“ sowie

Logasoft Planungshilfe einschließlich Dimensionierungshilfe „DIWA“ (CD-ROM)

Katalog Teil 3 – Mittel- und Großanlagen – 2013 11023


LTN/LTH/LTD400–6000

Logalux

Liegend · Glattrohr-Wärmetauscher austauschbar

Leistungsdaten Logalux LTH – Einzelspeicher

Warmwasserdauerleistung und Leistungskennzahl N L

11

Einzelspeicherinhalt

Heizwasser-

Vorlauftemp.

Leistungskennzahl N L

bei Speichertemperatur 1)

Warmwasserdauerleistung

bei Warmwasseraustrittstemperatur 2) Heizwasserbedarf Druckverlust

60 °C 45 °C 60 °C

l °C l/h kW l/h kW m 3 /h mbar

400

550

750

950

1500

2000

2500

3000

50

60

70

80

90

50

60

70

80

90

50

60

70

80

90

50

60

70

80

90

50

60

70

80

90

50

60

70

80

90

50

60

70

80

90

50

60

70

80

90



26

34

42



29

39

46



46

58

74



55

70

86



95

126

147



125

184

226



195

270

332



205

281

344

979

1881

2794

3674

4587

979

1881

2794

3674

4587

1287

2519

3806

4961

5940

1287

2519

3806

4961

5940

1881

3641

5533

7447

9086

2420

4774

7315

9845

11990

3146

6226

9548

12881

15620

3146

6226

9548

12881

15620

1)

Nach DIN 4708 wird die Leistungskennzahl für die Standardangaben (fettgedruckt) auf t v = 80 °C und t sp = 60 °C bezogen, Heizleistung entsprechend

Warmwasserdauerleistung in kW bei 45 °C Warmwassertemperatur

2)

Kaltwassereintrittstemperatur 10 °C

40

77

114

150

187

40

77

114

150

187

52

102

155

202

241

52

102

155

202

241

77

148

225

303

370

98

194

298

400

487

128

252

389

525

636

128

252

389

525

636



1408

2266

3058



1408

2266

3058



1848

2948

3828



1848

2948

3828



2926

4334

5654



3894

5676

7370



5016

7700

9944



5016

7700

9944



82

132

178



82

132

178



108

171

223



108

171

223



170

252

319



227

330

426



292

448

578



292

448

578

8,7

7,8

11,1

15,0

19,8

350

Multiplikatoren für Anlagen mit 2 und 3 Warmwasserspeichern

Für Anlagen mit 2 und 3 Warmwasserspeichern

wird die Leistungskennzahl NL mit dem

jeweiligen Wert des Einzelspeichers multipliziert.

Als Dauerleistung muss das Doppelte

bzw. Dreifache des Einzelspeichers zur Verfügung

stehen. Anschluss nach System Tichelmann

ist Grundlage.

• Multiplikator bei 2 Speichern = 2,4

• Multiplikator bei 3 Speichern = 3,8

Beispiel:

1 Speicher Logalux LTH400, N L = 34

2 Speicher Logalux LTH400,

N L = 34 x 2,4 = 81,6

Andere Betriebsbedingungen siehe Dauerleistungs-Diagramme Planungsunterlage“Größenbestimmung von Warmwasserspeichern“ sowie

Logasoft Planungshilfe einschliesslich Dimensionierungshilfe „DIWA“ (CD-ROM)

11024 Katalog Teil 3 – Mittel- und Großanlagen – 2013


Logalux

Liegend · Glattrohr-Wärmetauscher austauschbar

LTN/LTH/LTD400–6000

Leistungsdaten Logalux LTD – Einzelspeicher

Warmwasserdauerleistung bei Beheizung mit Dampf

In Verbindung mit Schwimmer-Kondensatableiter

1)

Alle Leistungen ergeben sich unter Zugrundelegung einer begrenzten Strömungsgeschwindigkeit des Dampfes beim Eintritt in die Rohrheizschlangen

Einzelspeicherinhalt

Warmwassertemperatur

Warmwasserdauerleistung in kW 1) /Dimensionierung Schwimmer-Kondensatableiter bei Dampfüberdruck von

l °C 0,1 bar 0,3 bar 0,5 bar 1,0 bar 2,0 bar 3,0 bar 4,0 bar 5,0 bar

400

550

750

950

45

60

81/DN 15

81/DN 15

105/DN 15

105/DN 15

122/DN 15

122/DN 15

163/DN 15

163/DN 15

233/DN 15

209/DN 15

279/DN 15

256/DN 15

326/DN 15

302/DN 15

372/DN 15

349/DN 15

1500

2000

2500

3000

45

60

45

60

45

60

45

60

122/DN 15

122/DN 15

163/DN 15

163/DN 15

204/DN 15

204/DN 15

204/DN 15

204/DN 15

157/DN 15

157/DN 15

209/DN 15

209/DN 15

262/DN 15

262/DN 15

262/DN 15

262/DN 15

Achtung:

Immer für freien Kondensataustritt sorgen!

Ein Kondensatrückstau ist nicht zulässig!

Bei Zuwiderhandlung erlischt die Gewährleistung!

186/DN 15

186/DN 15

244/DN 15

244/DN 15

308/DN 15

308/DN 15

308/DN 15

308/DN 15

244/DN 15

244/DN 15

326/DN 15

326/DN 15

407/DN 20

407/DN 20

407/DN 20

407/DN 20

349/DN 15

314/DN 15

465/DN 20

419/DN 20

582/DN 20

523/DN 20

582/DN 20

523/DN 20

419/DN 20

384/DN 20

558/DN 20

512/DN 20

698/DN 25

640/DN 25

698/DN 25

640/DN 25

488/DN 20

454/DN 20

651/DN 20

605/DN 20

814/DN 25

756/DN 25

814/DN 25

745/DN 25

558/DN 20

523/DN 20

744/DN 25

698/DN 25

930/DN 25

872/DN 25

930/DN 25

872/DN 25

11

Katalog Teil 3 – Mittel- und Großanlagen – 2013 11025


11

11026 Katalog Teil 3 – Mittel- und Großanlagen – 2013


Logalux

Liegend · Für Ladesystem SLP · Externer Wärmetauscher

LF400–L2F6000

Preise

Logalux LF/L2F/L3F

Logalux LF Logalux L2F Logalux L3F

mit Regelgerät SPI1010 1) mit Regelgerät SPI1042 2)

Speicherinhalt

Preis

Preis

Bezeichnung

l

Artikelnummer

€ Artikelnummer


LF400 400 5 653 100 4.230,–– 5 653 104 4.445,––

LF550 550 5 653 110 4.675,–– 5 653 114 4.895,––

LF750 750 5 653 120 5.470,–– 5 653 124 5.670,––

LF950 950 5 653 130 6.485,–– 5 653 134 6.695,––

LF1500 1500 5 653 140 8.750,–– 5 653 144 8.985,––

LF2000 2000 5 653 150 10.785,–– 5 653 154 11.000,––

LF2500 2500 5 653 160 12.700,–– 5 653 164 12.910,––

LF3000 3000 5 653 170 14.775,–– 5 653 174 14.995,––

L2F800 2 x 400 / 800 5 653 200 8.470,–– 5 653 204 8.675,––

L2F1100 2 x 550 / 1100 5 653 210 9.370,–– 5 653 214 9.600,––

L2F1500 2 x 750 / 1500 5 653 220 10.920,–– 5 653 224 11.130,––

L2F1900 2 x 950 / 1900 5 653 230 12.950,–– 5 653 234 13.165,––

L2F3000 2 x 1500 / 3000 5 653 240 17.540,–– 5 653 244 17.745,––

L2F4000 2 x 2000 / 4000 5 653 250 21.570,–– 5 653 254 21.785,––

L2F5000 2 x 2500 / 5000 5 653 260 25.385,–– 5 653 264 25.610,––

L2F6000 2 x 3000 / 6000 5 653 270 29.560,–– 5 653 274 29.765,––

L3F1200 3 x 400 / 1200 5 653 300 12.775,–– 5 653 304 13.000,––

L3F1650 3 x 550 / 1650 5 653 310 14.140,–– 5 653 314 14.365,––

L3F2250 3 x 750 / 2250 5 653 320 16.475,–– 5 653 324 16.695,––

Rabattgruppe

174

1)

Es ist pro Speicher 1 Regelgerät enthalten

2)

1 Regelgerät SPI 1042 und 1 Regelgerät SPI 1010 enthalten (2-Speicher)

1 Regelgerät SPI 1042 und 2 Regelgeräte SPI 1010 enthalten (3-Speicher)

Detailinformationen zu Wärmetauscher-Set Logalux SLP ab Seite 11049

11

Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.

Katalog Teil 3 – Mittel- und Großanlagen – 2013 11027


11

LF400–L2F6000

Preise

Logalux

Liegend · Für Ladesystem SLP · Externer Wärmetauscher

Regelgeräte für Trinkwassererwärmung

Alle Warmwasserspeicher sind serienmäßig

mit einem Regelgerät ausgestattet.

SPI1010: Das Regelgerät SPI1010 enthält

eine Regelung zur Aussteuerung einer Inertanode

und 1 Thermometer

Die Regelgeräte werden links oder rechts am

Speicher montiert

Bezeichnung

SPI1042

Beschreibung

• Für Warm- und Heißwasseranlagen bis 110 °C im Ladesystem

• Zur Warmwassertemperaturregelung über je einen Ein- und Ausschaltfühler

bei Beheizung über externen Wärmetauscher in Verbindung mit einer

Ladepumpe und Regelgerät ohne Hilfsenergie

• Regelgerät zur Ansteuerung der Inertanode

• Mit Thermometer und Temperaturregler bis 90 °C

• Mit Sommersparschalter

Preis


Artikelnummer

Rabattgruppe

2 566 370 779,–– 174

Regelgeräte für Trinkwassererwärmung – zur Wandbefestigung

Funktionsmodul

FM445

Logamatic 4117

Sicherheitstemperaturbegr.

Zusatzmodul

ZM436

• Zum Nachrüsten der Regelgeräte Logamatic 4121, 4122, 4211, 4321

oder 4322 bzw. zur Temperaturregelung von Ladesystemen (z. B. LAP

oder SLP) in Verbindung mit zwei Speicherladepumpen (Primär- und Sekundärpumpe)

• Für Öl-/Gas-Heizgeräte und Öl-/Gas-Heizkessel mit den Regelgeräten Logamatic

4121, 4122 oder 4323

• Mit drei Temperaturfühlern (Einschalt-, Ausschalt- und Wärmetauscherfühler)

und Anschlussmöglichkeiten von zwei Speicherladepumpen und einer

Zirkulationspumpe

• Mit zwei Schaltern für Handbetrieb, einem potenzialfreien Ausgang, einer

Ansteuerung für ein motorisch betriebenen 3-Wege-Mischer, Funktionen

zu Verkalkungsschutz, thermischer Desinfektion und Fehlermeldungen (im

Klartext oder über Logamatic Fernwirksystem anzeigbar)

• Achtung: Bei der Verwendung von Hocheffizienzpumpen oder Drehstrompumpen

ist der Einbau eines 3-Wege-Mischers zwingend notwendig! Eine

Elektro-Zusatzheizung ist nicht vorgesehen!

• Zur Temperaturregelung von Ladesystemen (z. B. LAP oder SLP)

• Zur Ansteuerung einer Warmwasser-Ladepumpe in Verbindung mit einem

Regler ohne Hilfsenergie (bei Fernwärme oder fernwärmeähnlicher Beheizung)

• Mit Ein- und Ausschaltfühler, einer Messstellenumschaltung und einem potenzialfreiem

Ausgang

• Nachrüstbar mit einem Sicherheitstemperaturbegrenzer/ZM436

• Sicherheitstemperaturbegrenzer 95 °C

• Zum nachträglichen Einbau in das Regelgerät

Logamatic 4115 und 4117 bei Heizwasser-Vorlauftemperaturen über

110 °C

5 016 844 514,––

Artikelnummer

Preis

Bezeichnung

Beschreibung


Logamatic 4126 • Grundregelgerät Logamatic 4122 mit Regelung FM445 7 747 011 923 1.130,––

Rabattgruppe

175

5 868 668 389,–– 174

5 991 812 124,–– 175

Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.

11028 Katalog Teil 3 – Mittel- und Großanlagen – 2013


Logalux

Liegend · Für Ladesystem SLP · Externer Wärmetauscher

LF400–L2F6000

Preise

Zubehör

Bezeichnung

Seewasserausführung

Elektro-Heizeinsatz 1)

Beschreibung

• Zusätzliche Thermoglasurschicht

• Erforderlich bei Wasserleitfähigkeiten über 150 S/m

• Einsatz mit Inertanode empfohlen

Preis


Für Einzelspeicherinhalt 400–550 l 3 873 160 847,––

Für Einzelspeicherinhalt 750–2000 l 3 873 164 1.470,––

Für Einzelspeicherinhalt 2500–3000 l

auf Anfrage

• Einbaulänge 880 mm

• Einschraubgewinde R 1 1/2

• Beliebig kombinierbar, bei Einzelspeicherinhalt - 400–950 l: Einbaumöglichkeit

von 2 Heizeinsätzen - 1500 l: Einbaumöglichkeit von 3 Heizeinsätzen -

2000–3000 l: Einbaumöglichkeit von 4 Heizeinsätzen

• Heizeinsatz 6 kW

• Für die Regelung der Elektro-Heizeinsätze sind die Regelgeräte SPI

1030 bzw. SPZ 1030 mit bauseitigem Leistungsschützen einzusetzen

• Einbaulänge 880 mm

• Einschraubgewinde R 1 1/2

• Beliebig kombinierbar, bei Einzelspeicherinhalt - 400–950 l: Einbaumöglichkeit

von 2 Heizeinsätzen - 1500 l: Einbaumöglichkeit von 3 Heizeinsätzen -

2000–3000 l: Einbaumöglichkeit von 4 Heizeinsätzen

• Heizeinsatz 9 kW

• Für die Regelung der Elektro-Heizeinsätze sind die Regelgeräte SPI

1030 bzw. SPZ 1030 mit bauseitigem Leistungsschützen einzusetzen

3 873 206 294,––

3 873 212 309,––

Artikelnummer

Rabattgruppe

174

1)

Hohe Wasserhärten führen zu einer raschen Verkalkung des E-Einsatzes und als Folge meistens zu einem Defekt. Wasserhärten über 15 °dH

bedingen idealerweise eine Wasseraufbereitungsanlage und eine Wartung/Entkalkung nach spätestens 6 Betriebsmonaten

11

Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.

Katalog Teil 3 – Mittel- und Großanlagen – 2013 11029


11

LF400–L2F6000

Logalux

Liegend · Für Ladesystem SLP · Externer Wärmetauscher

Merkmale und Besonderheiten

Modernes, vielseitiges Speicherkonzept

• Warmwasserspeicher in liegender Ausführung

mit Thermometer und ohne Wärmetauscher

• Ladestutzen für externen Wärmetauscher

• Erweiterbar mit Wärmetauscher-Set Logalux

SLP als Zubehör

• Anwendbar als Einzel-, Doppel- oder Dreifachspeicher:

- Logalux LF in 8 Größen mit 400 bis 3000

Litern Inhalt

- Logalux L2F in 8 Größen mit 800 bis 6000

Litern Inhalt

- Logalux L2F in 8 Größen mit 800 bis 6000

Litern Inhalt

• Warmwasserspeicher erfüllen die Anforderungen

der „Verordnung über allgemeine

Bedingungen für die Versorgung mit Wasser“

• Regelgeräte zur Trinkwassererwärmung als

Zubehör

• Auch in Seewasserausführung lieferbar

Hochwirksamer Korrosions- und

Wärmeschutz

• Korrosionsschutz nach DIN 4753-3 durch

Buderus-Thermoglasur DUOCLEAN plus

und wartungsfreie Inertanode

• Inertanode mit integriertem Regelgerätepotenziostat

im Lieferumfang

• Wärmeschutz aus 90 mm dicken Polyurethan-Hartschaum-Segmenten

• Seewasserfeste Ausführung mit einer zusätzlichen

Thermoglasurschicht.

Einfache Wartung und Montage

• Mannlochöffnung für Reinigungs- und Inspektionsarbeiten

• Doppel- und Dreifachspeicher durch Kombination

von Einzelspeichern

• Zubehör in kurzer Zeit mit wenigen Handgriffen

montierbar

Ladesysteme mit externem Wärmetauscher

Buderus Speicherladesysteme bestehen aus

Warmwasserspeicher (ohne Heizfläche) mit

extern angeordnetem Wärmetauscher, wobei

dieser neben dem Speicher platziert ist. Diese

Konstellation bringt folgende Vorteile:

Lieferweise

• Bedarfsgerechte Auswahl von Speicher und

Wärmetauscher

• Vollständige Aufheizung des Speicherinhalts

• Große heizungsseitige Spreizung bei Fernwärme-und

Brennwertbetrieb möglich

• Nach vollständiger Warmwasserentnahme

steht nahtlos die Dauerleistung des Wärmetauschers

zur Verfügung. Dadurch kann im

Wohnhausbereich oft eine kleinere Speichergröße

eingesetzt werden als bei anderen

Systemen

Logalux LF

Logalux L2F

Logalux L3F

Speicherbehälter

unverpackt

Wärmeschutz

1 Folienverpackung

Regelgerät und Anbaugehäuse

je 1 Karton

2 Speicherbehälter unverpackt

Wärmeschutz

2 Folienverpackungen

Regelgeräte und Anbaugehäuse

je 2 Kartons

3 Speicherbehälter unverpackt

Wärmeschutz

3 Folienverpackungen

Regelgeräte und Anbaugehäuse

je 3 Kartons

Leistung/Beheizungsarten, Aufbau, Regelung und Planung

Siehe auch Allgemeine Hinweise zu Speichern ab Seite 11089

11030 Katalog Teil 3 – Mittel- und Großanlagen – 2013


Logalux

Liegend · Für Ladesystem SLP · Externer Wärmetauscher

LF400–L2F6000

Planung

Warmwasserseitiger Druckverlust und Strömungsgeschwindigkeit pro Anschlussstutzen

Regelung

Allgemeines

Die Art der Regelung hängt von der Wärmequelle

ab. Werden die Wärmetauscher direkt

an Fernwärme oder fernwärmeähnlich angeschlossen,

kommen Regler ohne Hilfsenergie

mit Regelgerät SPI 1042 zum Einsatz.

Werden die Wärmetauscher indirekt an Fernwärme

oder an Heizkessel angeschlossen,

also immer in Verbindung mit zwei Pumpen

(Primär- und Sekundärpumpe), werden die Regelgeräte

der Serie Logamatic 4000 mit Funktionsmodul

FM445 oder das Regelgerät Logamatic

4126 benötigt. Hierbei sind u. a. die Zusatzfunktionen

„Ansteuerung eines primärseitigen

Mischers“ und „Verkalkungsschutz“

nutzbar.

Beheizung über Heizkessel

Das System wird von einem Temperaturfühler

am Warmwasseraustritt des Wärmetauschers

so gesteuert, dass die Warmwassertemperatur

auf dem eingestellten Sollwert gehalten

wird. Dazu werden die Speicherladepumpe

und die Warmwasserladepumpe über

das Regelgerät angesteuert.

Die Regelgeräte sind kombinierbar mit Fremdheizkesseln.

Beheizung mit Fernwärme

Ein direkt angeschlossenes Ladesystem mit

externem Wärmetauscher wird im Heizwasservorlauf

mit einem thermostatisch betätigtem

Regelgerät ohne Hilfsenergie ausgestattet,

dessen Temperaturfühler im Warmwasseraustritt

des Wärmetauschers (Fühlertasche

am SLP) installiert ist. Das Regelventil öffnet

oder schließt die Wärmezufuhr zum Wärmetauscher

je nach Sollwertabweichung am

Warmwasseraustritt.

• Die Warmwasserumwälzpumpe läuft ständig,

so dass der Warmwasserspeicher ständig

auf Temperatur gehalten wird (bauseitige

Regelung)

• Soll die Pumpe nach Aufheizen des Warmwasserspeichers

abschalten, muss ein Temperaturfühler

im unteren Bereich des Speichers

installiert werden (z. B. Regelgerät für

Trinkwassererwärmung SPI 1042)

Der nach DIN 4753 für Heizmitteltemperaturen

über 110 °C geforderte Sicherheitstemperaturbegrenzer

wird am Warmwasseraustritt

des Wärmetauschers oder in der Fühlertasche

installiert.

Wird eine Rücklauftemperaturbegrenzung gefordert,

so wird die Temperatur unmittelbar am

Heizmittelrücklauf nach dem Wärmetauscher

abgegriffen.

Warmwasserumwälzpumpe

Die Warmwasserumwälzpumpe ist auf die

Wärmeübertragungsleistung des Wärmetauschers

und dessen warmwasserseitigen Widerstand

auszulegen. An einem Regelventil

„Taco-Setter“ ist die Fördermenge so einzustellen,

dass die gewünschte Warmwassertemperatur

am Warmwasseraustritt vorhanden

ist.

Ventile ohne Hilfsenergie

Bei der Ventilfestlegung müssen die Technischen

Anschlussbedingungen des jeweiligen

Fernwärme-Versorgungsunternehmens (FVU)

in Bezug auf zutreffende Sollwertbereiche der

Thermostate und den Auslege-Differenzdruck

berücksichtigt werden. Der verfügbare

Differenzdruck ist entscheidend dafür, ob druckentlastete

oder nicht druckentlastete Ventile

eingesetzt werden können.

Anstelle mehrerer Einzelgeräte sind in Abstimmung

mit dem Fernwärme-Versorgungsunternehmen

auch typgeprüfte Gerätekombinationen

für die Warmwasser-Temperaturregelung,

die Rücklauftemperaturbegrenzung und die Sicherheitstemperaturbegrenzer-Funktion

einzusetzen.

Thermische Desinfektion bei Beheizung über

Heizkessel

In Verbindung mit den Regelgeräten Logamatic

4000 mit Funktionsmodul FM445 bzw. der

Logamatic 4126 ist eine thermische Desinfektion

möglich. Der Speicher und die Zirkulation

werden einmal wöchentlich bis z. B. auf 70 °C

aufgeheizt.

• Warnung: Ist die thermische Desinfektion

aktiviert, so besteht bis zum Abbau der hohen

Speicherwassertemperatur Verbrühungsgefahr

an den Zapfstellen. Der Einbau

von thermostatisch gesteuerten Zapfarmaturen

ist für diese Betriebsweise dringend anzuraten

• Für die Zirkulationspumpe ist die Eignung für

Temperaturen über 60 °C wichtiges Auswahlkriterium

• Angeschlossene Kunststoffschläuche müssen

temperaturbeständig sein (z. B. wie bei

der Waschmaschine)

• Bei Speichertemperaturen über 60 °C und

einer Wasserhärte von mehr als 8 °dH besteht

für den Plattenwärmetauscher ein erhöhtes

Verkalkungsrisiko

• Verzinkte Leitungen können durch die hohe

Temperatur Schaden nehmen

11

Katalog Teil 3 – Mittel- und Großanlagen – 2013 11031


LF400–L2F6000

Logalux

Liegend · Für Ladesystem SLP · Externer Wärmetauscher

Logalux LF/L2F/L3F

B

D

H3

L

L SP

H3

H3 AB

H3 EZ

H3 AL

FTRoH

1)

M1

H3 EK

H2

H2 AB

M2

H2

H2 EZ

H2 AL

FTRoH

1)

M1

H2 EK

H

AB

M2

H

H AB

AL

H EZ

H AL

FTRoH

1)

EZ

M1

H EK

EK

M2

A

1) Fühler Temperaturregler ohne Hilfsenergie R 1 1/4

A 2 A 3

A 2

M1, M2 = Messstelle: Tauchhülse R3/4“x100 (Innendurchmesser 19,5 mm)

11

Bezeichnung

Einzelspeicherinhalt

Bezeichnung

Einzelspeicherinhalt

Bezeichnung

Einzelspeicherinhalt

LF

l

L2F

l

L3F

l

400

400

800

2 x 400

1200

3 x 400

550

550

1100

2 x 550

1650

3 x 550

750

750

1500

2 x 750

2250

3 x 750

950

950

1900

2 x 950



1500

1500

3000

2 x 1500



2000

2000

4000

2 x 2000



2500

2500

5000

2 x 2500



3000

3000

6000

2 x 3000



Durchmesser Ø D mm 650 800 800 900 1000 1250 1250 1250

Breite B mm 810 1000 1000 1100 1200 1450 1450 1450

Länge

Höhe

Aufstellfüße

Ladestutzen

Eintritt Kaltwasser

Eintritt Zirkulation

Austritt Warmwasser

L

L SP

H

H2

H3

A LF/L2F

AL 3F<

A 2

A 3

Ø AL

H AL

H2 AL

H3 AL

Ø EK

H EK

H2 EK

H3 EK

Ø EZ

H EZ

H2 EZ

H3 EZ

Ø AB

H AB

H2 AB

H3 AB

mm

mm

mm

mm

mm

mm

mm

mm

mm

DN

mm

mm

mm

DN

mm

mm

mm

DN

mm

mm

mm

DN

mm

mm

mm

1600

1355

830

1680

2530

400

600

410

535

R 1 1/2

605

1455

2305

R 1 1/2

145

995

1845

R 1 1/4

470

950

1430

R 1 1/2

705

1555

2405

1510

1265

1010

2030

3050

470

700

400

470

R 1 1/2

760

1780

2800

R 1 1/2

160

1180

2200

R 1 1/4

570

1150

1730

R 1 1/2

860

1880

2900

1910

1665

1010

2030

3050

470

700

400

865

R 1 1/2

760

1780

2800

R 1 1/2

160

1180

2200

R 1 1/4

570

1150

1730

R 1 1/2

860

1880

2900

1910

1665

1110

2230


520


420

820

R 1 1/2

860

1980


R 1 1/2

160

1280


R 1 1/4

620

1250


R 1 1/2

960

2080


2405

2160

1210

2430


560


445

1270

R 2

935

2155


R 2

165

1385


R 1 1/2

690

1390


R 2

1055

2275


2150

1905

1460

2930


680


505

890

R 2

1180

2650


R 2

165

1635


R 1 1/2

835

1680


R 2

1300

2770


2570

2325

1460

2930


680


505

1310

R 2 1/2

1145

2615


R 2 1/2

175

1645


R 2

835

1680


R 2 1/2

1295

2765


2970

2725

1460

2930


680


505

1710

R 2 1/2

1145

2615


R 2 1/2

175

1645


R 2

835

1680


R 2 1/2

1295

2765


11032 Katalog Teil 3 – Mittel- und Großanlagen – 2013


Logalux

Liegend · Für Ladesystem SLP · Externer Wärmetauscher

LF400–L2F6000

Bezeichnung

Einzelspeicherinhalt

LF

l

400

400

550

550

750

750

950

950

1500

1500

2000

2000

2500

2500

3000

3000

Bezeichnung

Einzelspeicherinhalt

L2F

l

800

2 x 400

1100

2 x 550

1500

2 x 750

1900

2 x 950

3000

2 x 1500

4000

2 x 2000

5000

2 x 2500

6000

2 x 3000

Bezeichnung

Einzelspeicherinhalt

L3F

l

1200

3 x 400

1650

3 x 550

2250

3 x 750











Gewicht netto mit Wärmeschutz

LF

L2F

L3F

kg

kg

kg

290

602

914

327

685

1040

367

762

1157

414

860


708

1450


923

1887


1022

2085


1182

2405


Maximaler Betriebsüberdruck bar 10

Maximale Betriebstemperatur °C 95

Detailinformationen Wärmetauscher-Set Logalux SLP ab Seite 11049

Leistungsdaten

Speichervolumen in Abhängigkeit der Leistungskennzahl NL, der Dauerleistung und der Speichertemperatur Logalux LF/L2F

bei nicht durchlaufender Warmwasserladepumpe

(Regelung Logamatic 4126, 4117 oder 4... mit FM445, SPI1042)

bei durchlaufender Warmwasserladepumpe

(z. B. durch Anschluss einer bauseits zu stellenden Zeitschaltuhr)

11

Katalog Teil 3 – Mittel- und Großanlagen – 2013 11033


11

11034 Katalog Teil 3 – Mittel- und Großanlagen – 2013


Logalux

Stehend · Für Ladesystem LAP/SLP · Externer Wärmetauscher

SF300–SF1000

Preise

Logalux SF300–SF1000

Nur Logalux SF300, SF400 und SF500-100 bis SF1000-100 in Kombination

mit Wärmetauscher-Set Logalux LAP als Ladesystem einsetzbar

SF300/5 - SF400/5

SF500 - SF1000

Wärmeschutz Speicherinhalt

Preis

Bezeichnung

Farbe

mm

l

Artikelnummer €

SF300/5 blau 50 (PU-EPS Hartschaum) 300 8 718 541 221 1.125,––

SF400/5 blau 50 (PU-EPS Hartschaum) 400 8 718 541 233 1.355,––

SF500-80 blau 80 (PU-Weichschaum) 500 5 233 420 2.045,––

SF750-80 blau 80 (PU-Weichschaum) 750 5 233 430 2.875,––

SF1000-80 blau 80 (PU-Weichschaum) 1000 5 233 440 3.840,––

SF500-100 1) blau 100 (Polyesterfaservlies) 500 5 233 425 2.110,––

SF750-100 1) blau 100 (Polyesterfaservlies) 750 5 233 435 2.985,––

SF1000-100 1) blau 100 (Polyesterfaservlies) 1000 5 233 445 3.975,––

Rabattgruppe

174

1)

Nur Logalux SF500-100 bis SF1000-100 in Kombination mit Wärmetauscher-Set Logalux LAP als Ladesystem einsetzbar

Ladesystem ist nicht im Lieferumfang enthalten

Detailinformationen zu Wärmetauscher-Set Logalux LAP ab Seite 11043

Detailinformationen zu Wärmetauscher-Set Logalux SLP ab Seite 11049

11

Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.

Katalog Teil 3 – Mittel- und Großanlagen – 2013 11035


11

SF300–SF1000

Preise

Logalux

Stehend · Für Ladesystem LAP/SLP · Externer Wärmetauscher

Regelgeräte für Trinkwassererwärmung

Bezeichnung

Logamatic 4126

Funktionsmodul

FM445

Logamatic 4117

• Zur Temperaturregelung von Ladesystemen

(z. B. LAP oder SLP)

• Zur Ansteuerung einer Warmwasser-Ladepumpe

in Verbindung mit einem Regler ohne Hilfsenergie

(bei Fernwärme oder fernwärmeähnlicher

Beheizung)

• Mit Ein- und Ausschaltfühler, einer Messstellenumschaltung

und einem potenzialfreiem Ausgang

• Nachrüstbar mit einem Sicherheitstemperaturbegrenzer/ZM436

Sicherheitstemperaturbegr.

Zusatzmodul

ZM436

Beschreibung

• Grundregelgerät Logamatic 4122 mit Regelung

FM445

• Zum Nachrüsten der Regelgeräte Logamatic

4121, 4122, 4211, 4321 oder 4322 bzw. zur

Temperaturregelung von Ladesystemen (z. B.

LAP oder SLP) in Verbindung mit zwei Speicherladepumpen

(Primär- und Sekundärpumpe)

• Für Öl-/Gas-Heizgeräte und Öl-/Gas-Heizkessel

mit den Regelgeräten Logamatic 4121, 4122

oder 4323

• Mit drei Temperaturfühlern (Einschalt-, Ausschaltund

Wärmetauscherfühler) und Anschlussmöglichkeiten

von zwei Speicherladepumpen und einer

Zirkulationspumpe

• Mit zwei Schaltern für Handbetrieb, einem potenzialfreien

Ausgang, einer Ansteuerung für ein motorisch

betriebenen 3-Wege-Mischer, Funktionen

zu Verkalkungsschutz, thermischer Desinfektion

und Fehlermeldungen (im Klartext oder über Logamatic

Fernwirksystem anzeigbar)

• Achtung: Bei der Verwendung von Hocheffizienzpumpen

oder Drehstrompumpen ist der Einbau

eines 3-Wege-Mischers zwingend notwendig!

Eine Elektro-Zusatzheizung ist nicht vorgesehen!

• Sicherheitstemperaturbegrenzer 95 °C

• Zum nachträglichen Einbau in das Regelgerät Logamatic

4115 und 4117 bei Heizwasser-Vorlauftemperaturen

über 110 °C

Preis


7 747 011 923 1.130,––

5 016 844 514,––

Artikelnummer

Rabattgruppe

175

5 868 668 389,–– 174

5 991 812 124,–– 175

Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.

11036 Katalog Teil 3 – Mittel- und Großanlagen – 2013


Logalux

Stehend · Für Ladesystem LAP/SLP · Externer Wärmetauscher

SF300–SF1000

Preise

Zubehör

Bezeichnung Beschreibung Artikelnummer

Rippenrohr-

Wärmetauscher

• Auf Handlochdeckel montiert

• Komplett mit Dichtung und Isolierverschraubung

• Anschlüsse Gewinde R 1/2"

• Heizfläche ca. 1 m 2 , Material: verzinntes Kupfer

• Übertragungsleistung bei primär 600 l/h (Druckverlust

365mbar) und 80/50 °C,

sekundär 10/60 °C, Q D = 22,5 kW

Preis


Für Logalux SU/SF 300/5, SU/SF400/5 7 736 501 528 438,––

für SU/SF500 63 034 905 438,––

für SU/SF750–SU/SF1000 63 034 906 438,––

Elektro-Heizeinsatz 1) 2) 3,0 kW (Drehstrom 400 V, Einbaulänge ca. 440 mm) 5 238 254 368,––

• Gewinde R 1 1/2“

• Komplett mit Regelung

2,0 kW (Wechselstrom 230 V, Einbaulänge ca. 440 mm) 5 238 250 345,––

4,5 kW (Drehstrom 400 V, Einbaulänge ca. 440 mm) 5 238 258 389,––

6,0 kW (Drehstrom 400 V, Einbaulänge ca. 440 mm) 5 238 262 414,––

9,0 kW (Drehstrom 400 V, Einbaulänge ca. 500 mm) 5 238 264 438,––

Handlochdeckel

Inertanode

Anoden-Prüfgerät

CorroScout 500

Thermometer

Digitales

Thermometer (DTA)

Seewasserausführung

• Für Elektro-Heizeinsatz notwendig

• Muffe Rp 1 1/2" mit Wärmeschutz und Haube

Für Logalux SU/SF300/5, SU/SF400/5 8 718 542 449 75,––

Für SU/SF500 5 236 456 75,––

Für SU/SF750–SU/SF1000 5 236 458 75,––

• Für Speicher (L / LT) 300 l / SU160/5–SU200/5 /

(SU / SM 500 l )/ SL / SMH / SF / PL... /2S / P750

S

• Steckerpotenziostat zum Anschluss an 230 V Steckdose

• Zur isolierten Lochmontage mit M8-Gewindestift

• Inklusive Verbindungskabel

• Kontrollgerät für den kathodischen Korrosionsschutz

emaillierter Warmwasserspeicher mit isoliert eingebauter

Anode

• Inklusive Batterie

• Für Speicher (L / LT) 300 l, (SU / SF / SM) 500 l

• Für Speicher P/PW/PR/PNR/PNRZ mit 120 mm

Wärmeschutz

• Einbaubar in die Vorderwand oder Verschlussleiste

• Temperaturanzeige 30–80 °C

• Mit Viertelkreiskapillarrohrfühler, Länge 3 m

• Für Speicher (L / LT) 300 l und (SU / SF / SM) 500l

• Für Speicher P/PW/PR/PNR/PNRZ mit 120 mm

Wärmeschutz

• Einbaubar in die Vorderwand oder Verschlussleiste

• Fühler-Kabellänge 3 m und Batterie

3 868 354 361,––

Rabattgruppe

174

81 065 150 99,–– 428

5 236 200 29,––

7 747 201 004 37,––

• Zusätzliche Thermoglasurschicht

• Erforderlich bei Wasserleitfähigkeiten über 150 S/m

• Einsatz mit Inertanode empfohlen

Für Einzelspeicherinhalt 400–550 l 3 873 160 847,––

Für Einzelspeicherinhalt 750–2000 l 3 873 164 1.470,––

174

11

Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.

Katalog Teil 3 – Mittel- und Großanlagen – 2013 11037


11

SF300–SF1000

Preise

Logalux

Stehend · Für Ladesystem LAP/SLP · Externer Wärmetauscher

Bezeichnung Beschreibung Artikelnummer

Speichersockel

DN 1000

Speichersockel DN 860

Unterlegplatte für

Speichersockel

Speicherleckagewanne

Fußschrauben mit

Kunststoffplatte

• Geeignet für Solar-, Puffer- und Warmwasserspeicher

• Polyurethan-Kern mit verzinkter Verkleidung

• Hohe Belastbarkeit

• runde Form

• Ø 1000 mm, Höhe 70 mm

• Geeignet für Solar-, Puffer- und Warmwasserspeicher

• Polyurethan-Kern mit verzinkter Verkleidung

• Hohe Belastbarkeit

• runde Form

• Ø 860 mm, Höhe 70 mm

• Unterlegplatte für Speicherfüße, 3 mm

• 3er-Pack

• Ø 100 mm, Höhe 3 mm

Typ 150 SE mit Siphon Maße (innen)

900 x 900 x 100 mm

• Für Speicher SU160/5-400/5, SM290/5-400/5,

SMS290/5-400/5, SF300/5-400/5, LT, L,

S120/5, P120-300/5

• Zur Höhenregulierung

• Schalldämpfend

7 738 306 663 115,––

7 738 306 664 105,––

7 738 306 665 12,––

1)

Bei Erstinstallation Handlochdeckel zusätzlich bestellen

2)

Hohe Wasserhärten führen zu einer raschen Verkalkung des E-Einsatzes und als Folge meistens zu einem Defekt. Wasserhärten über 15°dH

bedingen idealerweise eine Wasseraufbereitungsanlage und eine Wartung/Entkalkung nach spätestens 6 Betriebsmonaten

Preis


Rabattgruppe

628

7 747 201 035 72,50 518

5 236 440 12,50 174

Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.

11038 Katalog Teil 3 – Mittel- und Großanlagen – 2013


Logalux

Stehend · Für Ladesystem LAP/SLP · Externer Wärmetauscher

SF300–SF1000

Merkmale und Besonderheiten

Modernes, vielseitiges Speicherkonzept

• Warmwasserspeicher in stehender Ausführung

ohne Wärmetauscher

• Erweiterbar mit Wärmetauscher-Set Logalux

LAP (Zubehör) (SF300, SF400, SF500-

100 bis 1000-100) oder Logalux SLP

• Fünf bauartgeprüfte Größen mit 300, 400,

500, 750 oder 1000 Litern Inhalt

• Warmwasserspeicher erfüllen die gesetzlichen

Anforderungen der „Verordnung über

Allgemeine Bedingungen für die Versorgung

mit Wasser“

• Regelgeräte zur Trinkwassererwärmung,

Rippenrohr-Wärmetauscher und Elektro-

Heizeinsätze als Zubehör

Ladesysteme mit externem Wärmetauscher

Hochwirksamer Korrosions- und

Wärmeschutz

• Korrosionsschutz nach DIN 4753-3 durch

Buderus-Thermoglasur DUOCLEAN plus

und Magnesium-Anode

• Wärmeschutz bei Logalux SF300-SF400 aus

50 mm dickem Polyurethan/EPS-Hartschaum.

Wärmeschutz aus 100 mm dickem

Polyesterfaservlies mit PS-Mantel bzw.

80 mm dickem PU-Weichschaum mit PS-

Mantel

• Minimaler Bereitschaftswärme-Aufwand besonders

bei der Polyesterfaservlies-Ausführung

ISOplus aufgrund einer sehr niedrigen

Wärmeleitfähigkeit und der verbesserten

Passgenauigkeit

• Umweltfreundlich durch mindestens 50 %

Recyclingmaterial bei der Polyesterfaservlies-Ausführung

ISOplus

• Seewasserfeste Ausführung mit einer zusätzlichen

Thermoglasurschicht

Einfache Wartung und Montage

• Große, leicht zu öffnende Inspektionsöffnung

oben und gut zugängliche Reinigungsöffnung

vorne

• Zubehör in kurzer Zeit mit wenigen Handgriffen

montierbar

• Montage des Wärmeschutzes nach der

Rohrinstallation (SF500-1000)

Buderus-Ladesysteme bestehen aus Warmwasserspeicher

(ohne Heizfläche) mit extern

angeordnetem Wärmetauscher, wobei dieser

auf oder neben dem Speicher platziert sein

kann. Diese Konstellation bringt folgende Vorteile:

Planung

• Bedarfsgerechte Auswahl von Speicher und

Wärmetauscher

• Vollständige Aufheizung des Speicherinhalts

• Große heizungsseitige Spreizung bei Fernwärme-und

Brennwertbetrieb möglich

• Nach vollständiger Warmwasserentnahme

steht nahtlos die Dauerleistung des Wärmetauschers

zur Verfügung. Dadurch kann im

Wohnhausbereich oft eine kleinere Speichergröße

eingesetzt werden als bei anderen

Systemen

Warmwasserseitiger Druckverlust und Strömungsgeschwindigkeit pro Anschlussstutzen

300 ... 400 (R1)

11

Katalog Teil 3 – Mittel- und Großanlagen – 2013 11039


11

SF300–SF1000

Logalux

Stehend · Für Ladesystem LAP/SLP · Externer Wärmetauscher

Regelung

Die Art der Regelung hängt von der Wärmequelle

ab. Werden die Wärmetauscher direkt

an ein Fernwärmenetz oder fernwärmeähnlich

angeschlossen, kommen Regelgeräte ohne

Hilfsenergie (Logamatic 4117) zum Einsatz.

Werden die Wärmetauscher indirekt an ein

Fernwärmenetz oder an Heizkessel angeschlossen,

also immer in Verbindung mit zwei

Pumpen (Primär- und Sekundärpumpe), wird

das Regelgerät der Serie Logamatic 4000 mit

dem Funktionsmodul FM445 oder das Regelgerät

Logamatic 4126 benötigt.

Beheizung über Heizkessel

Das Beheizen über einen Heizkessel wird von

einem Temperaturfühler am Warmwasseraustritt

des Wärmetauschers gesteuert, so dass

die Warmwassertemperatur auf dem eingestellten

Sollwert bleibt. Dazu werden die Speicherladepumpe

und die Warmwasser-Ladepumpe

über das Regelgerät Logamatic 4126

angesteuert.

Beheizung mit Fernwärme

Ein direkt angeschlossenes Ladesystem mit

externem Wärmetauscher wird im Heizwasservorlauf

mit einem thermostatisch betätigtem

Regelgerät ohne Hilfsenergie ausgestattet,

dessen Temperaturfühler im Warmwasseraustritt

des Wärmetauschers installiert ist.

Das Regelventil öffnet oder schließt die Wärmezufuhr

zum Wärmetauscher je nach Sollwertabweichung

am Warmwasseraustritt.

Zwei Betriebsarten sind möglich:

• Die Warmwasserumwälzpumpe läuft dauernd,

so dass der Warmwasserspeicher

Lieferweise

ständig auf Temperatur gehalten wird

(bauseitige Regelung)

• Soll die Pumpe nach Aufheizen des Warmwasserspeichers

abschalten, muss ein Temperaturfühler

im unteren Bereich des Speichers

installiert werden (z. B. Regelgerät für

Trinkwassererwärmung Logamatic 4117)

Der nach DIN 4753 für Heizmitteltemperaturen

über 110 °C geforderte Sicherheitstemperaturbegrenzer

wird am Warmwasseraustritt

des Wärmetauschers oder in der Fühlertasche

installiert.

Wird eine Rücklauftemperaturbegrenzung gefordert,

so wird die Temperatur unmittelbar am

Heizmittelrücklauf nach dem Wärmetauscher

abgegriffen.

Warmwasserumwälzpumpe

Die Warmwasserumwälzpumpe ist auf die

Wärmeübertragungsleistung des Wärmetauschers

und dessen warmwasserseitigen Widerstand

auszulegen. An einem Regelventil

„Tacosetter“ ist die Fördermenge so einzustellen,

dass die gewünschte Warmwassertemperatur

am Warmwasseraustritt vorhanden

ist.

Ventile ohne Hilfsenergie

Bei der Ventilfestlegung müssen die Technischen

Anschlussbedingungen des jeweiligen

Fernwärme-Versorgungsunternehmens (FVU)

in Bezug auf zutreffende Sollwertbereiche der

Thermostate und den Auslege-Differenzdruck

berücksichtigt werden. Der verfügbare Differenzdruck

ist entscheidend dafür, ob druckentlastete

oder nicht druckentlastete Ventile eingesetzt

werden können.

Anstelle mehrerer Einzelgeräte sind in Abstimmung

mit dem Fernwärme-Versorgungsunternehmen

auch typgeprüfte Gerätekombinationen

für die Warmwasser-Temperaturregelung,

die Rücklauftemperaturbegrenzung und die Sicherheitstemperaturbegrenzer-Funktion

einzusetzen.

Thermische Desinfektion bei Beheizung über

Heizkessel

In Verbindung mit dem Regelgerät der Serie

Logamatic 4000 mit dem Funktionsmodul

FM445 oder dem Regelgerät Logamatic 4126

ist eine thermische Desinfektion möglich. Der

Speicher und die Zirkulation werden einmal

wöchentlich bis z. B. auf 70 °C aufgeheizt.

• Warnung: Ist die thermische Desinfektion

aktiviert, so besteht bis zum Abbau der hohen

Speicherwassertemperatur Verbrühungsgefahr

an den Zapfstellen. Der Einbau

von thermostatisch gesteuerten Zapfarmaturen

ist für diese Betriebsweise dringend anzuraten

• Für die Zirkulationspumpe ist deren Eignung

für Temperaturen über 60 °C ein wichtiges

Auswahlkriterium

• Angeschlossene Kunststoffschläuche müssen

temperaturbeständig sein (z. B. wie bei

einer Waschmaschine)

• Verzinkte Leitungen können durch die hohe

Temperatur Schaden nehmen

• Bei Speichertemperaturen über 60 °C und

einer Wasserhärte von mehr als 8 °dH besteht

für den Plattenwärmetauscher ein erhöhtes

Verkalkungsrisiko

Logalux SF300/5–SF400/5 Speicherbehälter komplett mit Wärmeschutz, Speichermantel

Speicherbehälter

Logalux SF500–SF1000

Wärmeschutz ( 80 oder 100 mm) mit Verkleidung

1 Folienverpackung auf Palette

mit Foliensack auf Palette

1 Karton

Leistung/Beheizungsarten, Aufbau, Regelung und Planung

Siehe auch Allgemeine Hinweise zu Speichern ab Seite 11089

11040 Katalog Teil 3 – Mittel- und Großanlagen – 2013


Logalux

Stehend · Für Ladesystem LAP/SLP · Externer Wärmetauscher

SF300–SF1000

Logalux SF300–SF1000

AB

R1

SF300/5-SF400/5

AL

R1 1/4

EZ

R3/4

M1

H AB

H

ØD 1

M2

H AL

H EZ

M3

EK

R1

A2

A1

H EK

ØD 1 / D 2

ØD SP

Rp 3 / 4

AB

H

H AB

A 1

SF500-SF1000

AL

H AL

EZ

R 3 / 4

M1 1)

H EZ

M2 2) A 2

M3 3)

EK

M1 = Messstelle: SF300/5-SF400/5: eingeschweißte Tauchhülse (Innendurchm. 11mm); SF500–SF1000 Muffe Rp 3/4, Tauchhülse bauseits

M2 = Messstelle: SF500–SF1000: Klemmlasche für Anlegefühler

M3 = Messstelle: SF300/5-SF400/5: Muffe Rp 3/4 mit Tauchhülse (Innendurchm. 19,5 mm); SF500–SF1000: Klemmlasche für Anlegefühler

HEK

SF300/5 SF400/5 SF500 SF750 SF1000

Speicherinhalt l 300 400 500 750 1000

Durchmesser

Ø D 1

Ø D 2

Ø D SP

mm

mm

mm

Höhe (inkl. Wärmeschutz) H mm 1495 1) 1835 1) 1850 1850 1920

Kippmaß mm 1655 1965 1810 1815 1875

Breite Einbringung mm 670 670 660 810 910

Höhe Aufstellraum 2) mm 1875 2115 2150 2150 2220

Vorlauf/Rücklauf WT

Anordnung im vorderen Handloch

Eintritt Kaltwasser

Ø

H H

Ø EK

H EK

DN

mm

DN

mm

670



R 1/2


R 1

80

670



R 1/2


R 1

80

810

850

650

R 1/2

393

R 1 1/4

148

960

1000

800

R 1/2

373

R 1 1/2

133

1060

1100

900

R 1/2

386

R 1 1/2

121

Eintritt Zirkulation H EZ mm 903 1143 1062 1065 1126

Austritt Warmwasser

Ladestutzen

Abstand Füße

Ø AB

H AB

Ø AL

H AL

A 1

A 2

DN

mm

DN

mm

mm

mm

R 1

1355

R 1

1178

380

440

R 1

1695

R 1

1383

380

440

R 1 1/4

1643

R 1 1/4

1252

419

483

R 1 1/4

1648

R 1 1/2

1448

546

628

Heizwasserinhalt Rippenrohr-WT l 0,5 0,5 0,5 0,5 0,5

R 1 1/2

1721

R 1 1/2

1496

615

711

11

Katalog Teil 3 – Mittel- und Großanlagen – 2013 11041


SF300–SF1000

Logalux

Stehend · Für Ladesystem LAP/SLP · Externer Wärmetauscher

Bereitschaftswärme-Aufwand

1)

Zuzüglich 10 - 20 mm für die Aufstellfüße

2)

Mindest-Raumhöhe für den Austausch der Magnesium-Anode

3)

Messwert bei 45 K Temperaturdifferenz nach DIN4753-8

4)

Hartschaum 50 mm

5)

Messwert bei 45 K Temperaturdifferenz nach EN12897

6)

Gewicht mit Verpackung etwa 5 % höher

Detailinformationen zu Wärmetauscher-Set Logalux LAP/Logalux SLP ab Seite 11043

SF300/5 SF400/5 SF500 SF750 SF1000

80 mm Wärmeschutz 3) kWh/24h 1,82 4) 2,0 4) 3,94 5,03 5,45

100 mm Wärmeschutz kWh/24h – – 2,18 5) 2,69 5) 3,11 5)

Gewicht netto mit Wärmeschutz 6) kg 85 94 153 218 313

Maximaler Betriebsüberdruck bar 10

Maximale Betriebstemperatur °C 95

Leistungsdaten

Speichervolumen in Abhängigkeit der Leistungskennzahl NL, der Dauerleistung und der Speichertemperatur

11

Bei nicht durchlaufender Warmwasserladepumpe

(z. B. in Verbindung mit einem Regelgerät

Logamatic 4126, 4117 oder 4… mit FM 445

Bei durchlaufender Warmwasserladepumpe

(z. B. durch Anschluss einer bauseits zu stellenden Zeitschaltuhr)

Beispiel:

Bei nicht durchlaufender Warmwasserladepumpe geforderte N L - Zahl =50, Speichergröße 1000 L, 60°C Warmwassertemperatur

Ergebnis: 100 kW Dauerleistung SF1000 + LAP 3.1 (75°C VL-Temperatur), oder SLP 2 (70/30°C Primärtemperatur)

11042 Katalog Teil 3 – Mittel- und Großanlagen – 2013


Logalux

WT-Set · Ladesystem mit stehendem Warmwasserspeicher · WT aufgesetzt

LAP

Preise

Logalux LAP

Logalux LAP für

Logalux SF300/5–SF400/5

Logalux LAP für

Logalux SF500–SF1000 1)

Logalux SU400–SU1000 1)

Wärmeschutz im Lieferumfang enthalten

1)

Nur Logalux SF500–SF1000 bzw. SU500–SU1000 mit 100 mm Wärmeschutz (blau) in Kombination mit Wärmetauscher-Set

Logalux LAP als Ladesystem einsetzbar.

SF500/SU500 5 223 030 1.900,––

1.1 42,6/53,5

SF750/SU750 5 223 032 1.900,––

SF1000/SU1000 5 223 034 1.900,––

2/5 57,6/71,5 SF300/5 - 400/5 8 718 542 454 2.060,––

SF500/SU500 5 223 040 2.055,––

2.1 57,6/71,5

SF750/SU750 5 223 042 2.055,––

SF1000/SU1000 5 223 044 2.055,––

3/5 81,8/103,1 SF300/5 - 400/5 8 718 542 455 2.430,––

3.1 81,8/103,1

SF500/SU500 5 223 050 2.420,––

SF750/SU750 5 223 052 2.420,––

SF1000/SU1000 5 223 054 2.420,––

Größe Logalux LAP

Dauerleistung bei Heizwasser-

Vorlauftemperatur 70/75 °C 1)

kW

Einsatzbereich Logalux SF/SU

Artikelnummer

Preis


1/5 42,6/53,5 SF300/5 - 400/5 8 718 542 453 1.910,––

Rabattgruppe

174

1)

Trinkwasserseitig 10/60 °C

Warmwasserspeicher ist nicht im Lieferumfang enthalten

Dem Ladesystem einen Warmwasserspeicher (gegen Mehrpreis) zuordnen

Logalux SF300–SF1000 Seite 11035

Logalux SU500–SU1000 Seite 11009

11

Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.

Katalog Teil 3 – Mittel- und Großanlagen – 2013 11043


11

LAP

Preise

Logalux

WT-Set · Ladesystem mit Warmwasserspeicher · WT seitlich

Zubehör

Bezeichnung

Logafix 3-Wegemischer

Logafix Stellmotor

Serie B, Typ ARA 661

Beschreibung

• 3-Wege-Mischer-Umschaltarmatur

• System ESBE

• Max. Betriebstemperatur 110 °C

• Rücklauf links oder rechts vertauschbar

• Gehäuse, Welle und Segment Messing

• O-Ring-Dichtung

Preis


DN 25, Rp 1" - k VS 10 m 3 /h 7 747 204 971 72,50

DN 32, Rp 1 1/4" - k VS 16 m 3 /h 7 747 204 972 81,50

DN 25, G 1 1/4" - k VS 10 m 3 /h 7 747 204 985 72,50

DN 32/G 1 1/2“ - k VS 16 m 3 /h 7 747 204 986 81,50

• Laufzeit/90° 2 min, 6 Nm, für Logafix 3-Wege-Mischer,

230 V

• Typ ARA 661

• 3-Punkt Ansteuerung

• Nur bis DN 32 geeignet

7 747 204 989 184,––

Artikelnummer

Rabattgruppe

560

3-Wege-Mischer (Notwendig beim Einsatz von Hocheffizienz-, oder Drehstrompumpen primärseitig)

Empfehlung K VS Wert: LAP 1/5; 1.1; 2/5; 2.1 –> 10

LAP 3/5; 3.1 –>16

Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.

11044 Katalog Teil 3 – Mittel- und Großanlagen – 2013


Logalux

WT-Set · Ladesystem mit stehendem Warmwasserspeicher · WT aufgesetzt

LAP

Merkmale und Besonderheiten

Modernes, vielseitiges

Wärmetauscherkonzept

• Wärmetauscher-Set Logalux LAP in zwei Varianten

mit jeweils drei unterschiedlichen

Baugrößen

• Kompakte Bauform ohne zusätzliche warmwasserseitige

Verrohrung

• Konzeption als kupfergelöteter Edelstahl-

Platten-Wärmetauscher mit hoher Übertragungsleistung

• Kombinierbar mit unterschiedlichen Warmwasserspeichern

Logalux SF und SU zu leistungsfähigen

Ladesystemen

• Hohe Warmwasser-Dauerleistung bei kleinem

Speicherinhalt

• Farblich und maßlich auf den jeweiligen

Warmwasserspeicher abgestimmte Verkleidung

Einfache Montage, Inbetriebnahme und

Wartung

• Wärmetauscher-Set zur Aufsatz-Montage

mit wenigen Handgriffen

• Alle Komponenten übersichtlich und gut zugänglich

angeordnet

• Schnelle und einfache Nachrüstung vorhandener

Warmwasserspeicher Logalux SU

• Lieferung einschließlich Wärmeschutz

Hinweis

• Geeignete Regelgeräte sind als Zubehör zu

den jeweiligen Warmwasserspeichern aufgeführt.

• Bauseitige Primärpumpe notwendig

• Nachgeschaltete verzinkte Leitungen sind

nicht zulässig.

Heizwasservorlauftemperatur

• Die Heizwasservorlauftemperatur darf 75 °C

nicht übersteigen (Verkalkungsminderung)

Ladesysteme

Ladesysteme bestehen aus einem Warmwasserspeicher

und einem extern angeordneten

Wärmetauscher. Die Anordnung des Wärmetauschers

ist je nach bauseitigen Gegebenheiten

oberhalb des Speichers (Wärmetauscher-

Set Logalux LAP) oder seitlich (Wärmetauscher-Set

Logalux SLP) möglich.

Merkmale von Ladesystemen

• Nahezu beliebige Zuordnung von Wärmetauscher

und Warmwasserspeicher

• Nach der Warmwasserentnahme steht verzögerungsfrei

die Wärmetauscher-Leistung

zur Verfügung

• Große Temperaturauskühlung bei Fernwärme-und

Brennwertbetrieb

• Vollständige Aufheizung des Speicherinhalts

Regelung

Unabhängig von der jeweiligen Betriebsweise

können Ladesysteme nur mit einem geeigneten

Regelgerät zufriedenstellend arbeiten.

Vorrangige Aufgabe der Regelung ist es, das

kalte Wasser in einem Durchlauf auf die gewünschte

Solltemperatur zu erwärmen, auf

dieser Temperatur zu halten und eine Überhitzung

zu vermeiden.

Zum Lieferumfang eines Ladesystems gehört

keine Regelung. Diese ist separat als Zubehör

zu bestellen. Geeignete Regelgeräte sind bei

den Warmwasserspeichern Logalux SF und

LF aufgeführt.

Ladesysteme mit einer Primär- und einer

Sekundärpumpe

Für Ladesysteme mit einer Primär- und einer

Sekundärpumpe eignet sich das Regelgerät

Logamatic 4116 bzw. das Modul FM 445 in

Verbindung mit einem Regelgerät der Bauart

Logamatic 41.., 42.. oder 43..

Beim Einsatz von Hocheffizienz-, oder

Drehstrompumpen muss primärseitig ein 3-

Wege-Mischer eingesetzt werden (Regelung

Primärkreis über Stellglied).

Ladesysteme mit einem Regelgerät ohne

Hilfsenergie

Bei Ladesystemen mit einem Regelgerät ohne

Hilfsenergie und einer Sekundärpumpe hat

sich das Regelgerät Logamatic 4117 bewährt.

Aufbau

Montage und Lieferumfang

Alle benötigten Bauteile sind auf dem Handlochdeckel

montiert. Das Wärmetauscher-Set

Logalux LAP wird auf dem Speicher angeordnet

und über einen Flansch befestigt. Die Verrohrung

besteht aus trinkwassergeeignetem

Kunststoffrohr.

• Zum Lieferumfang gehören:

• Platten-Wärmetauscher

• Speicherladepumpe, sekundärseitig

• Mengeneinstellventil

• Messstelle (Muffe R 3/4) mit Reduzierung

für Wärmetauscherfühler des Funktionsmoduls

FM445

Lieferweise

• Heizungsvor- und Rücklaufleitung im Lieferumfang

LAP 1/5, 2/5 und 3/5 serienmäßig

• Tauchrohr und T-Stück

Wärmeschutz mit Verkleidung

Der Wärmeschutz besteht aus Polyurethan-

Schaum. Wärmeschutz und Verkleidung sind

bei allen Größen Bestandteile des Lieferumfangs.

Warmwasserseitige Auslegung

Die Größenbestimmung erfolgt immer in Verbindung

mit einem Warmwasserspeicher. Bei

Wohngebäuden über die Bedarfskennzahl N

und z. B. bei Industrieanlagen über Speicherinhalt

und Beheizungsleistung.

Detailinformationen Planungsunterlage

„Größenbestimmung von Warmwasserspeichern“,

Dimensionierungshilfe „DIWA“ und

Sonderdruck

Wartung

Für Wartungs- und Reinigungszwecke, z. B.

bei beginnender Verkalkung, kann der Platten-

Wärmetauscher schnell demontiert und chemisch

gereinigt werden. Um den Wartungsaufwand

zu minimieren, wird ab einer Wasserhärte

von 15 °dH eine Wasseraufbereitung empfohlen.

11

Logalux LAP Größe 1.1, 2.1 und 3.1

für Logalux SF500–1000 und SU500–SU1000

Logalux LAP Größe 1/5, 2/5 und 3/5

für Logalux SF300/5–SF400/5

Wärmetauscher-Set LAP verrohrt auf Handlochdeckel

Wärmeschutz und Tauchrohr

Wärmetauscher-Set LAP komplett fertig verrohrt auf Handlochdeckel mit

Wärmeschutz und Tauchrohr

1 Karton

1 Karton

1 Karton

Katalog Teil 3 – Mittel- und Großanlagen – 2013 11045


LAP

Logalux

WT-Set · Ladesystem mit stehendem Warmwasserspeicher · WT aufgesetzt

Planung

Beheizung über Heizkessel – Logalux LAP und Logalux SF

Heizkrei s

1 Wärmetauscher -Set LAP

2 Warmwasserspeicher Logalux SF

3 Speicherladepumpe (bauseits)

4 Rückschlagventil (bauseits)

1

4

3

2

Beheizung über Heizkessel und Sonnenkollektoren – Logalux LAP und Logalux SU500-SU1000 1)

8

7

5

6

Heizkreis

1 Wärmetauscher -Set LAP

2 Speicher -Wassererwärmer Logalux SU

3 Speicherladepumpe

4 Motormischer (alternativ)

5 Sicherheitsventil Solaranlage

6 Automatisches Entlüftungsventil

7 Sonnenkollektor

8 Manometer

9 Ausdehnungsgefäß glykolbeständig

10 Solar-Regelung

11 Schwerkraftbremse

12 Sole-Umwälzpumpe

13 Umschichtpumpe (bauseits)

9

1

11

10

12

3

M

4

2

13

11

1)

Bei dieser Schaltung ist das DVGW-Arbeitsblatt W551 wegen der Legionellenthematik zu beachten. Bei Großanlagen ist zu berücksichtigen,

dass der untere Speicherteil als Vorwärmstufe zu betrachten ist, der einmal am Tag auf 60 °C zu erwärmen ist. Die tägliche Aufheizung der Vorwärmstufe,

und damit des gesamten Speicherinhaltes, kann dann vor die Spitzenentnahme gelegt werden (im Sportlerheim z. B. Abends). Für die

Umschichtung ist eine Umschichtpumpe notwendig. Eine geeignete zusätzliche Regelung ( Funktionsmodul FM443) erfasst die Temperatur im

Vorwärmteil, und verhindert eine Nachladung durch den Heizkessel, wenn die Solaranlage auch den unteren Teil auf 60 °C erwärmen konnte. Die

Fühler der Regelung sind bauseits am Speicher zu befestigen.

11046 Katalog Teil 3 – Mittel- und Großanlagen – 2013


Logalux

WT-Set · Ladesystem mit stehendem Warmwasserspeicher · WT aufgesetzt

LAP

Logalux LAP

Abbildung: Logalux SF300/5 mit Wärmetauscher-Set Logalux LAP

WT-Set LAP

B

H

B-B

Logalux SF

AB

AL

H AB

H AL

R

R1

M4

V

R1

EZ

R 3 / 4

H EZ

M2

M1

Rp 3 / 4

M3

D

B

EK

H EK

15-25

Heizwasserseitige Anschlussrohre

nur bei LAP 1.2/2.2/3.2/1.3/2.3/3.3

M1 = Messstelle: SF300/5-SF400/5: eingeschweißte Tauchhülse (Innendurchm. 11mm); SF500–SF1000 Muffe Rp 3/4, Tauchhülse bauseits

M2 = Messstelle: SF500-SF1000: Klemmlasche für Anlegefühler

M3 = Messstelle: SF300/5-SF400/5: Muffe Rp 3/4 mit Tauchhülse (Innendurchm. 19,5 mm); SF500–SF1000: Klemmlasche für Anlegefühler

M4 = Messstelle: Im Wärmetauscher-Set LAP, Muffe Rp 1/2 für Wärmetauscherfühler (FM445)

Wärmetauscher-Set Logalux LAP

Warmwasserspeicher Logalux

- SF 300 mit 50 mm Wärmeschutz

- SF/SU 400 - SF/SU 1000 mit 100 mm Wärmeschutz

Ø D

Durchmesser

Ø D SP

Größe

1/5, 2/5, 3/5 1.1/2.1/3.1

mm

mm

SF300/5

/–

670


SF400/5

/–

670


SF500/

SU500

850

650

SF750/

SU750

1000

800

SF1000/

SU1000

1100

900

Höhe H mm 1675 1) 2015 1) 2030 2030 2100

Breite Einbringung mm 670 670 660 810 910

Höhe Aufstellraum 2) mm 2035 2375 2390 2390 2460

Eintritt Kaltwasser

Ø EK

H EK

DN

mm

R 1

80

R 1

80

R 1 1/4

148

R 1 1/2

133

Eintritt Zirkulation H EZ mm 903 1143 1062 1065 1126

Austritt Warmwasser

Ladestutzen

Abstand Füße

Ø AB

H AB

Ø AL

H AL

A 1

A 2

Größe 1.1, 1.2, 1/5

Gewicht LAP netto 3) Größe 2.1, 2.2, 2/5

Größe 3.1, 3.2, 3/5

Eingebaute Warmwasserladepumpe

Eingebaute Platten-Wärmetauscher

DN

mm

DN

mm

mm

mm

kg

kg

kg

R 1

1355

R 1

1178

380

440

R 1

1695

R 1

1383

380

440

R 1 1/4

1643

R 1 1/4

1252

419

483

16,4

17,0

18,0

R 1 1/4

1648

R 1 1/2

1448

546

628

Grundfos UP 20-45 N

Alfa Laval CB 27-18H/-24H/-34H (V22,V22)

Maximaler Betriebsüberdruck bar 30 Heizwasser/10 Warmwasser

Maximale Betriebstemperatur °C 75 4) Heizwasser/70 Warmwasser

R 1 1/2

121

R 1 1/2

1721

R 1 1/2

1496

615

711

11

1)

Zuzüglich 10 - 20 mm für die Aufstellfüße

2)

Für Montage des LAP

3)

Gewicht mit Verpackung etwa 5 % höher

4)

Um Verkalkung zu minimieren, ist die Vorlauftemperatur auf max. 75 °C (bei Wasserhärten bis 8 °dH) bzw. 70 °C (bei Wasserhärten über 8 °dH)

zu begrenzen

Katalog Teil 3 – Mittel- und Großanlagen – 2013 11047


11

LAP

Logalux

WT-Set · Ladesystem mit stehendem Warmwasserspeicher · WT aufgesetzt

Leistungsdaten

Warmwasserdauerleistung und Leistungskennzahl N L für Logalux LAP mit Warmwasserspeicher SF300-SF1000Warmwassertemperatur 60 °C/

Kaltwassereintrittstemperatur 10 °C

Warmwasser

speicher

Logalux SF

SF300/5

SF400/5

SF500

SF750

SF1000

Wärmetauscher-Set

Logalux LAP

Leistungsdaten bei Heizwasser-Vor-und Rücklauftemperaturen

70/50 °C 75/50 °C 2)

Druckverlust

Warmwasserdauerleistung

kW

Sekundärseite

Volumenstrom

maximal

1)

Primärseite

Größe

Leistungskennzahl

N L

Leistungskennzahl

N L

1/5 11,3 42,6 13,2 53,5 1400 1,86

2/5 14,4 57,6 16,4 71,5 1650 2,45

3/5 20,5 81,8 23,7 101,4 1800 3,40

1/5 14,9 42,6 17,0 53,5 1400 1,86

2/5 18,5 57,6 21,2 71,5 1650 2,45

3/5 25,1 81,8 29,6 101,4 1800 3,40

1.1 17,4 42,6 20,5 53,5 1400 1,86

2.1 21,4 57,6 24,6 71,5 1650 2,45

3.1 27,8 81,8 33,0 101,4 1800 3,40

1.1 23,8 42,6 27,2 53,5 1400 1,86

2.1 28,8 57,6 32,4 71,5 1650 2,45

3.1 36,2 81,8 42,5 101,4 1800 3,40

1.1 29,7 42,6 33,3 53,5 1400 1,86

2.1 35,3 57,6 38,7 71,5 1650 2,45

3.1 43,7 81,8 50,3 101,4 1800 3,40

Heizwasserbedarf

Warmwasserdauerleistung

kW l/h m 3 /h mbar

210

1)

Hinweis: Der Zirkulationsvolumenstrom muss im Ladebetrieb kleiner als der Sekundärvolumenstrom sein.

Bei Wasser ab 8 °dH ist die maximale Vorlauftemperatur auf 70 °C zu begrenzen

Speichervolumen in Abhängigkeit der Leistungskennzahl NL, der Dauerleistung und der Speichertemperatur Logalux SF300–SF1000

Bei nicht durchlaufender Warmwasserladepumpe

(z. B. in Verbindung mit dem Regelgerät

Logamatic 4116, 4117 oder 4… mit FM445)

Bei durchlaufender Warmwasserladepumpe

(z. B. Anschluss einer bauseits zu stellenden Zeitschaltuhr)

Beispiel:

nicht durchlaufende Warmwasserladepumpe, geforderte NL-Zahl = 50, Speichergröße1000 l, 60°C Warmwassertemperatur Ergebnis: ~ 100 kW

Dauerleistung -> SF1000 + LAP 3.1 (75 °C VL-Temperatur)

11048 Katalog Teil 3 – Mittel- und Großanlagen – 2013


Logalux

WT-Set · Ladesystem mit Warmwasserspeicher · WT seitlich

SLP

Preise

Logalux SLP

Logalux SLP

Logalux SLP mit Logalux SF300/5–SF1000

Logalux SLP mit Logalux LF400–LF3000

SLP 2 120 SF300/5-SF1000 und LF400-LF2000 8 718 532 052 2.370,––

SLP 3 160 SF500-SF1000 und LF550-LF2000 8 718 532 053 2.720,––

SLP 4 240 SF750-SF1000 und LF750-LF2000 8 718 532 054 3.160,––

SLP 5 310 SF500-SF1000 und LF750-LF3000 8 718 532 055 3.685,––

Leistung

Empfohlener Einsatzbereich

Artikelnummer

Preis

Bezeichnung

kW

Speicher Logalux SF/LF


SLP 1 80 SF300/5-SF1000 und LF400-LF950 8 718 532 051 2.105,––

Rabattgruppe

174

Warmwasserspeicher sind nicht im Lieferumfang enthalten

Bitte dem Ladesystem einen Warmwasserspeicher (gegen Mehrpreis) zuordnen Logalux SF... Seite 11035/ Logalux LF... Seite 11027

Die Zuordnung SLP und Speicher bezieht sich auf das lieferbare Zubehör. Grundsätzlich sind weitere Kombinationen (z.B. Mehrspeicheranlagen)

möglich.

Regelgeräte für Trinkwassererwärmung

Logalux SF300.SF1000 ab Seite 11035

Logalux LF400.LF3000 ab Seite 11027

11

Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.

Katalog Teil 3 – Mittel- und Großanlagen – 2013 11049


SLP

Preise

Logalux

WT-Set · Ladesystem mit Warmwasserspeicher · WT seitlich

Zubehör

Bezeichnung

Beschreibung

• T-Stück und 90° Bogen

• Anschluss G1 1/4 für Verbindungsleitung

Preis


Artikelnummer

Rabattgruppe

Speicheranschluss-Set

Anschluss Rp1 für Speicher

Anschluss R 1 für Kaltwasser

Für Logalux SF300/5 - SF400 /5

Anschluss Rp1 1/4 für Speicher

Anschluss R 1 1/4 für Kaltwasser

Für Logalux SF500

Anschluss Rp1 1/2 für Speicher

Anschluss R 1 1/2 für Kaltwasser

Für Logalux SF750 - SF1000 und LF400 - LF950

8 718 532 931 228,––

8 718 532 932 272,––

8 718 532 933 368,––

11

Verbindungsleitung

Montageständer

Plattenwärmetauscher

nickelgelötet

• Anschluss Station: R1

• Inkl. Bogen (R/Rp 1)

• Anschluss an T-Stück bzw. 90° Bogen:

Verschraubung G1 1/4 bzw. R 1

• Auswahl nach unten stehender Tabelle

• Mit Wärmedämmung nach ENEV (100%)

Ausführung A, Wellrohr DN25, Länge 850 mm 8 718 532 925 158,––

Ausführung B, Wellrohr DN25, Länge 1100 mm 8 718 532 926 228,––

Ausführung C, Wellrohr DN25, Länge 1300 mm 8 718 532 927 281,––

• Anschluss Station R 1 1/4

• Inkl. Bogen (R/Rp 1 1/4)

• Anschluss T-Stück bzw. 90° Bogen:

Verschraubung G 1 1/4 bzw. R 1 1/4

• Auswahl nach unten stehender Tabelle

• Mit Wärmedämmung nach ENEV (100%)

Ausführung D, Wellrohr DN32, Länge 850 mm 8 718 532 928 175,––

Ausführung E, Wellrohr DN32, Länge 1100 mm 8 718 532 929 254,––

Ausführung F, Wellrohr DN32, Länge 1300 mm 8 718 532 930 281,––

• Montage des Ständers auf dem Boden

• Weiße Lackierung

• Material Stahl

• Bestehend aus 2 L-Ständern und Rahmen

Geräteträger

• Geeignet für Geräte GB162, Logalux FS../2,

Logalux SLP und Logasol SBP

• Für nachgeschaltete Trinkwasserinstallationen

mit verzinkten Stahlrohren bzw. bei bestimmten

Wasserqualitäten

• Zur nachträglichen bauseitigen Montage

174

7 747 201 439 303,–– 181

Für SLP1 8 718 532 935 614,––

Für SLP2 und FS27/2 8 718 532 936 789,––

Für SLP3, FS40/2 und FS40/2E 8 718 532 937 965,––

Für SLP4 8 718 532 938 1.405,––

Für SLP5 8 718 532 939 1.930,––

174

Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.

11050 Katalog Teil 3 – Mittel- und Großanlagen – 2013


Logalux

WT-Set · Ladesystem mit Warmwasserspeicher · WT seitlich

SLP

Preise

Bezeichnung

Logafix 3-Wegemischer

Logafix Stellmotor

Serie B, Typ ARA 661

Beschreibung

• 3-Wege-Mischer-Umschaltarmatur

• System ESBE

• Max. Betriebstemperatur 110 °C

• Rücklauf links oder rechts vertauschbar

• Gehäuse, Welle und Segment Messing

• O-Ring-Dichtung

3-Wege-Mischer (Optional)

Empfehlung K VS Wert: SLP 1, SLP 2 –> 10; SLP 3 –> 16; SLP 4 –> 25; SLP 5 –> 40

DN25, Rp 1" - k VS 10 m 3 /h 7 747 204 971 72,50

DN32, Rp 1 1/4" - k VS 16 m 3 /h 7 747 204 972 81,50

DN40, Rp 1 1/2" - k VS 25 m 3 /h 7 738 302 326 116,––

DN40, Rp 2" - k VS 40 m 3 /h 7 738 302 327 174,––

DN 25, G 1 1/4" - k VS 10 m 3 /h 7 747 204 985 72,50

DN 32/G 1 1/2“ - k VS 16 m 3 /h 7 747 204 986 81,50

DN 40/G 2“, kvs 25 7 738 302 328 116,––

DN 50 / G2 1/4“, kvs 40 7 738 302 329 174,––

• Laufzeit/90° 2 min, 6 Nm, für Logafix 3-Wege-Mischer,

230 V

• Typ ARA 661

• 3-Punkt Ansteuerung

• Nur bis DN 32 geeignet

Preis


7 747 204 989 184,––

Artikelnummer

Rabattgruppe

560

Auswahlhilfe Wärmetauscher-Speicher-Verbindungsleitungen für Einzelspeicher, Anschluss mehrerer Speicher bauseits

Warmwasserspeicher Logalux SLP 1 SLP 2 SLP 3 SLP 4 SLP 5

oben unten oben unten oben unten oben unten oben unten

SF300/5 A B A B – – – – – –

SF400/5 B B B B – – – – – –

SF500 B B B B E E – – – –

SF750 B C B C E F E F E F

SF1000 C C C C F F F F F F

LF400 A B A B – – – – – –

LF550 A B A B D E – – – –

LF750 A B A B D E D E D E

LF950 A C A C D F D F D F

11

Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.

Katalog Teil 3 – Mittel- und Großanlagen – 2013 11051


SLP

Logalux

WT-Set · Ladesystem mit Warmwasserspeicher · WT seitlich

Merkmale und Besonderheiten

Modernes, vielseitiges Wärmetauscherkonzept

• Wärmetauscher-Set in kompakter Bauform

und fünf unterschiedlichen Baugrößen

• Konzeption als kupfergelöteter Edelstahl-

Platten-Wärmetauscher mit hoher Übertragungsleistung

• Warmwasserseitige Verrohrung als Zubehör

• Kombinierbar mit unterschiedlichen Warmwasserspeichern

Logalux SF und LF zu leistungsfähigen

Ladesystemen

• Hohe, vom Speicherinhalt unabhängige

Warmwasser-Dauerleistung

Einfache Montage, Inbetriebnahme und

Wartung

• Montage an Wand oder Montageständer

(Zubehör) zur freien Positionierung

• Alle Komponenten übersichtlich und gut zugänglich

angeordnet

• Lieferung einschließlich Primär-, Sekundärpumpe

und Wärmeschutz

Hinweis

• Geeignete Regelgeräte sind als Zubehör zu

den jeweiligen Warmwasserspeichern aufgeführt.

• Nachgeschaltete verzinkte Leitungen sind

nicht zulässig.

• Nickelgelöteter Wärmetauscher als Zubehör

zur nachträglichen bauseitigen Montage

erhältlich

Heizwasservorlauftemperatur

• Die Heizwasservorlauftemperatur darf 75 °C

nicht überschreiten (Verkalkungsminderung).

Ladesysteme

Ladesysteme bestehen aus einem Warmwasserspeicher

und einem extern angeordneten

Wärmetauscher. Die Anordnung des Wärmetauschers

ist je nach bauseitigen Gegebenheiten

oberhalb des Speichers (Wärmetauscher-

Set Logalux LAP) oder seitlich (Wärmetauscher-Set

Logalux SLP) möglich.

Merkmale von Ladesystemen

• Nahezu beliebige Zuordnung von Wärmetauscher

und Warmwasserspeicher

• Nach der Warmwasserentnahme steht verzögerungsfrei

die Wärmetauscher-Leistung

zur Verfügung

• Große Temperaturauskühlung bei Fernwärme-und

Brennwertbetrieb

• Vollständige Aufheizung des Speicherinhalts

Regelung

Unabhängig von der jeweiligen Betriebsweise

können Ladesysteme nur mit einem geeigneten

Regelgerät zufriedenstellend arbeiten.

Vorrangige Aufgabe der Regelung ist es, das

kalte Wasser in einem Durchlauf auf die gewünschte

Solltemperatur zu erwärmen, auf

dieser Temperatur zu halten und eine Überhitzung

zu vermeiden.

Zum Lieferumfang eines Ladesystems gehört

keine Regelung. Diese ist separat als Zubehör

zu bestellen. Geeignete Regelgeräte sind die

bei den Warmwasserspeichern Logalux SF

und LF aufgeführten Geräte.

Ladesysteme mit einer Primär- und einer

Sekundärpumpe

Für Ladesysteme mit einer Primär- und einer

Sekundärpumpe eignet sich das Regelgerät

Logamatic 4126 bzw. das Modul FM445 in

Verbindung mit den Regelgeräten Logamatic

41.., 42.. oder 43.. .

Ladesysteme mit einem Regler ohne

Hilfsenergie

Bei Ladesystemen mit einem Regler ohne

Hilfsenergie und einer Sekundärpumpe hat

sich das Regelgerät Logamatic 4117 bewährt.

Aufbau

11

Montage und Lieferumfang

Alle benötigten Bauteile sind auf einem Montagerahmen

vormontiert. Das Wärmetauscher-Set

Logalux SLP kann wahlweise links

oder rechts neben dem Speicher angeordnet

werden. Die Verrohrung der Komponenten bestehen

aus Edelstahl.

Zum Lieferumfang gehören:

• Plattenwärmetauscher

• Speicherladepumpe, sekundärseitig

• Wärmetauscher-Fühler (für FM445)

• Speicherladepumpe, primärseitig

• Taco-Setter

• 2 Rückschlagventile

• Zwei KFE-Hähne

• Wärmeschutz mit Verkleidung

• Vier Kugelabsperrhähne

Als Zubehör sind ein Speicheranschluss-Set

und Wärmetauscher-Speicher-Verbindungsleitungen

lieferbar. Ihr Einbau vereinfacht die

Montage und erhöht die Betriebssicherheit

des Ladesystems.

Wärmeschutz und Verkleidung

Der Wärmeschutz besteht aus Polyurethan-

Schaum, ist zweigeteilt und werkseitig montiert.

Warmwasserseitige Auslegung

Die Größenbestimmung erfolgt immer in Verbindung

mit einem Warmwasserspeicher bei

Wohngebäuden über die Bedarfskennzahl N

und z. B. bei Industrieanlagen über Speicherinhalt

und Beheizungsleistung.

Detailinformationen Planungsunterlage

„Größenbestimmung von Warmwasserspeicher“,

Dimensionierungshilfe „DiWa“ und

Sonderdruck

Sicherheitsventil

Beim Inhaltwasserzulauf muss ein Sicherheitsventil

installiert werden. Die Kugelabsperrhähne

im SLP sind gegen unabsichtliches Verschließen

gesichert.

Wartung

Für Wartungs- und Reinigungszwecke, z. B.

bei beginnender Verkalkung, kann der Platten-

Wärmetauscher abgeschiebert und über die

KFE-Hähne entleert werden. Damit ist eine

chemische Reinigung gut möglich.

Um den Wartungsaufwand zu minimieren, ist

ab einer Wasserhärte von 17 °dH eine Wasseraufbereitung

einzubauen.

Speicheranschluss-Set

Zum Speicheranschluss-Set gehören ein T-

Stück sowie ein 90 °- Bogen für den Speichereintritt

vom Ladesystem.

Wärmetauscher-Speicher-Verbindungsleitungen

In drei Längen der Größe DN 25 und drei Längen

der Größe DN 32 sind die Wärmetauscher-Speicher-Verbindungsleitungen

erhältlich.

Sie bestehen aus einem wärmeisolierten

Edelstahl-Wellrohr, an dessen Enden sich ein

Außengewinde (R 1 bei DN 25 und R 1 1/4

bei DN 32) und eine Verschraubung (G1 1/4)

befindet.

Zusätzlich ist je ein Bogen enthalten, der zwischen

Leitung und Logalux SLP montiert wird

(R/Rp 1" bzw. 1 1/4")

Lieferweise

Wärmetauscher-Set SLP

Speicheranschluss-Set (Zubehör)

Wärmetauscher Speicher-Verbindungsleitung (Zubehör)

1 Karton auf Palette

1 Karton

2 Folienverpackungen

11052 Katalog Teil 3 – Mittel- und Großanlagen – 2013


Logalux

WT-Set · Ladesystem mit Warmwasserspeicher · WT seitlich

SLP

Planung

Warmwasserseitiger Druckverlust Logalux SF300–SF1000

(pro Anschlussstutzen)

Warmwasserseitiger Druckverlust Logalux LF400–LF3000

(pro Anschlussstutzen)

300 ... 400 (R1)

11

Katalog Teil 3 – Mittel- und Großanlagen – 2013 11053


11

SLP

Logalux

WT-Set · Ladesystem mit Warmwasserspeicher · WT seitlich

Logalux SLP

303

178

345

1016

163

876

B

303

178

5

90

350

Logalux

SLP 1 SLP 2 SLP 3 SLP 4 SLP 5

Abmessung (B x H x T) mm 522 x 876 x 352 522 x 876 x 352 522 x 876 x 352 686 x 876 x 352 686 x 876 x 352

Anschlussdimension

primär DN Rp1 (IG) Rp1 (IG) Rp1 1/4 (IG) Rp1 1/2 (IG) Rp1 1/2 (IG)

sekundär DN Rp1 (IG) Rp1 (IG) Rp1 1/4 (IG) Rp1 1/4 (IG) Rp1 1/4 (IG)

Gewicht kg 25 28 32 40 45

Max. zulässiger Druck

Heizwasser/Trinkwasser

Max. zulässiger Temperatur

Heizwasser/Trinkwasser

Nennleistung bei Temperatur

primär 70/30 °C

sekundär 10/60 °C

Ladepumpe primär

primär

sekundär

bar

mm

10/10 10/10 10/10 10/10 10/10

°C 90/70 90/70 90/70 90/70 90/70

kW 80 120 160 240 310

Grundfos UPSO

15-70

Grundfos UPS

15-60B

Grundfos UPSO

15-70

Grundfos UPS

15-60B

Grundfos UPS

25-80

Grundfos UPS

25-80N

Grundfos UPS

32-100

Grundfos UPS

25-80N

Grundfos UPS

32-100

Grundfos UPS

25-80N

Max. Leistungsaufnahme primär W 140 140 170 345 345

Ladepumpe

sekundär W 95 95 165 165 165

Max. Stromaufnahme

primär A 0,63 0,63 0,74 1,51 1,51

Ladepumpe

sekundär A 0,42 0,42 0,73 0,73 0,73

Netzanschluss V/Hz 230/50 230/50 230/50 230/50 230/50

11054 Katalog Teil 3 – Mittel- und Großanlagen – 2013


Logalux

WT-Set · Ladesystem mit Warmwasserspeicher · WT seitlich

SLP

Leistungsdaten

Warmwassertemperatur 60°C / Kaltwassertemperatur 10°C

Primärseite

Sekundärseite

Primärtemperatur

Warmwasserdauerleistung

Volumenstrom Restförderhöhe Volumenstrom Restförderhöhe

Logalux SLP

°C kW l/h mbar l/h mbar

1 70/30 80 1740 300 1380 220

2 70/30 120 2580 50 2040 100

3 70/30 160 3420 330 2760 440

4 70/30 240 5160 500 4140 280

5 70/30 310 6660 300 5340 100

Warmwasserdauerleistung und Leistungskennzahl N L für Logalux SLP mit Warmwasserspeicher Logalux SF300–SF1000

Warmwassertemperatur 60 °C/Kaltwassereintrittstemperatur 10 °C

Warmwasserspeicher

Logalux

SF300/5

SF400/5

SF500

SF750

SF1000

Ladesystem

Warmwasser Dauerleistung

primär 70/30 °C

kW

Leistungskennzahl N L

bei Speichertemp. 60 °C

1 80 20

2 120 30

1 80 25

2 120 35

1 80 28

2 120 42

3 160 55

1 80 38

2 120 51

3 160 64

4 240 101

5 310 126

1 80 46

2 120 58

3 160 75

4 240 110

5 310 140

11

Katalog Teil 3 – Mittel- und Großanlagen – 2013 11055


11

SLP

Logalux

WT-Set · Ladesystem mit Warmwasserspeicher · WT seitlich

Warmwasserdauerleistung und Leistungskennzahl NL für Logalux SLP mit Warmwasserspeicher Logalux LF400–LF3000

Warmwassertemperatur 60 °C/Kaltwassereintrittstemperatur 10 °C

Warmwasserspeicher

Logalux LF

LF400

LF550

LF750

LF950

LF1500

LF2000

LF2500

LF3000

Ladesystem

Warmwasser Dauerleistung

primär 70/30 °C

kW

Leistungskennzahl N L

bei Speichertemp. 60 °C

1 80 25

2 120 35

1 80 32

2 120 43

3 160 58

1 80 38

2 120 51

3 160 64

4 240 101

5 310 126

1 80 45

2 120 57

3 160 74

4 240 105

5 310 130

2 120 69

3 160 88

4 240 122

5 310 151

2 120 80

3 160 99

4 240 135

5 310 176

3 160 110

4 240 155

5 310 191

4 240 162

5 310 205

11056 Katalog Teil 3 – Mittel- und Großanlagen – 2013


Logalux

WT-Set · Ladesystem mit Warmwasserspeicher · WT seitlich

SLP

Speichervolumen in Abhängigkeit der Leistungskennzahl N L , der Dauerleistung und der Speichertemperatur Logalux SF300–SF1000

Bei nicht durchlaufender Warmwasserladepumpe

(z. B. in Verbindung mit dem Regelgerät

Logamatic 4116, 4117 oder 4xxx mit FM 445)

Bei durchlaufender Warmwasserladepumpe

(z. B. Anschluss einer bauseits zu stellenden Zeitschaltuhr)

Speichervolumen in Abhängigkeit der Leistungskennzahl N L , der Dauerleistung und der Speichertemperatur Logalux LF/L2F

11

bei nicht durchlaufender Warmwasserladepumpe

(Regelung Logamatic 4126, 4117 oder 4... mit FM445, SPI1042)

bei durchlaufender Warmwasserladepumpe

(z. B. durch Anschluss einer bauseits zu stellenden Zeitschaltuhr)

Katalog Teil 3 – Mittel- und Großanlagen – 2013 11057


11

11058 Katalog Teil 3 – Mittel- und Großanlagen – 2013


Logalux

PR

Preise

Logalux PR - Pufferspeicher

Lieferbar bis

Herbst 2013

Logalux PR

Bezeichnung

Speicherinhalt

l

Farbe

PR500 500 blau

PR750 750 blau

PR1000 1000 blau

Wärmeschutz

mm

Preis


80 63 044 084 1.020,––

120 63 044 087 1.340,––

80 63 044 085 1.160,––

120 63 044 088 1.545,––

80 63 044 086 1.470,––

120 63 044 089 1.890,––

174

Zubehör für Logalux PR

Bezeichnung

Digitales Thermomenter

(DTA)

Thermometer

Speichersockel

Beschreibung

• Für Speicher (L / LT) 300 l und (SU / SF / SM)

500l

• Für Speicher P/PW/PR/PNR/PNRZ mit 120 mm

Wärmeschutz

• Einbaubar in die Vorderwand oder Verschlussleiste

• Fühler-Kabellänge 3 m und Batterie

• Temperaturanzeige 30 - 80 °C

• Mit Gehäuse und Analogthermometer

• Viertelkreiskapillarrohrfühler, Länge 3 m

• Für Speicher (L / LT) 300 l, (SU / SF / SM) 500 l

• Für Speicher P/PW/PR/PNR/PNRZ mit 120 mm

Wärmeschutz

• Einbaubar in die Vorderwand oder Verschlussleiste

• Temperaturanzeige 30–80 °C

• Mit Viertelkreiskapillarrohrfühler, Länge 3 m

Preis


7 747 201 004 37,––

5 236 210 39,––

5 236 200 29,––

Artikelnummer

Rabattgruppe

Artikelnummer

Rabattgruppe

• Geeignet für Solar-, Puffer- und Warmwasserspeicher

• Polyurethan-Kern mit verzinkter Verkleidung

• Hohe Belastbarkeit

• runde Form 628

Ø 1000 mm, Höhe 70 mm 7 738 306 663 115,––

Ø 860 mm, Höhe 70 mm 7 738 306 664 105,––

174

11

Merkmale und Besonderheiten

• Speicher aus Stahlblech in stehender zylindrischer

Ausführung

• Temperatursensible Rücklaufeinspeisung

• Klemmlaschen für Anlegefühler

• Wärmeschutz aus 80 mm PU-Weichschaum

mit Folienmantel (Montage vor der Rohrinstallation)

oder 120 mm Polyesterfaservlies

mit PS-Mantel (Montage nach der Rohrinstallation)

• Minimaler Bereitschaftswärme-Aufwand besonders

bei der Polyesterfaservlies-Ausführung

ISO plus aufgrund einer sehr niedrigen

Wärmeleitfähigkeit und der verbesserten

Passgenauigkeit

• Umweltfreundlich durch mindestens 50%

Recyclingmaterial bei der Polyesterfaservlies-Ausführung

ISO plus

• Speicher mit blauer Verkleidung

• Einbau von 3 Thermometer möglich (120 mm

Wärmeschutz)

Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.

Katalog Teil 3 – Mittel- und Großanlagen – 2013 11059


PR

Preise

Logalux

Logalux PR.../5 E - Pufferspeicher

Lieferbar ab

Herbst 2013

Logalux PR.../5

Bezeichnung

PR..../5 E

PR..../5 EW

Speicherinhalt

l

500

Farbe

Wärmeschutz

mm

Preis


7 739 603 996 974,––

750 80

7 739 604 001 1.105,––

1000 7 739 604 006 1.325,––

blau

500

7 739 604 028 1.300,––

750 120

7 739 604 033 1.490,––

1000 7 739 604 038 1.745,––

500

7 739 604 012 974,––

750 80

7 739 604 017 1.105,––

1000 7 739 604 022 1.325,––

weiß

500

7 739 604 044 1.300,––

750 120

7 739 604 049 1.490,––

1000 7 739 604 054 1.745,––

Artikelnummer

Rabattgruppe

174

Zubehör für PR.../5 E

11

Bezeichnung

Verlängerungs-Set

Entlüftung

Bodenisolierung

D650 x 100

Bodenisolierung

D790 x 100

Kaskadierung-Set

R 1 1/2

Beschreibung

• Zum Entlüften des Speichers außerhalb des Wärmeschutzes

• Flexrohr mit Anschluss R ¾“ und Ventil

• Zum Anschluss an die Muffe im Speicherdeckel

• Bodenisolierung für Speicher Logalux P, PR, PNR,

PNRZ und PW mit 500 l und 80 mm Wärmeschutzstärke

• Bei Speicher mit 120 mm Wärmeschutzstärke im Lieferumfang

• Material Polyesterfaservlies

• Durchmesser 650 mm, Stärke 100 mm

• Bodenisolierung für Speicher Logalux P, PR, PNR,

PNRZ und PW mit 750 bzw. 1000 l und 80 mm Wärmeschutzstärke

• Bei Speicher mit 120 mm Wärmeschutzstärke im Lieferumfang

• Material Polyesterfaservlies

• Durchmesser 790 mm, Stärke 100 mm

• Wellrohr mit Anschlussstücken für Innengewinde 1 ½“

• Für die einfache Parallelschaltung von Speicher Logalux

P, PR, PNR und PNRZ

• Mit Wärmedämmung

• Mindestens je 3 Sets für die Verbindung von 2 Speichern

notwendig

Preis


8 718 544 956 61,––

8 718 544 957 28,––

8 718 544 958 35,––

8 718 544 959 105,––

Artikelnummer

Rabattgruppe

174

Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.

11060 Katalog Teil 3 – Mittel- und Großanlagen – 2013


Logalux

PR

Preise

Bezeichnung

Kaskadierung-Set

R 1 1/2 mit T-Stück

Dichtstopfen G 1 1/2“

Elektro-Heizeinsatz

Digitales Thermomenter

(DTA)

Thermometer

Speichersockel

Beschreibung

• Wellrohr mit Anschlussstücken für Innengewinde 1 ½“

und mit T-Stück in der Mitte

• Für die einfache Parallelschaltung von Speicher Logalux

P, PR, PNR und PNRZ

• Mit Wärmedämmung

• Mindestens je 3 Sets für die Verbindung von 2 Speichern

notwendig

• Dichtstopfen G 1 ½ mit Teflondichtring

• Zum schnellen Abdichten von nicht benutzten Stutzen

• 4 Stück im Lieferumfang

8 718 544 960 70,––

8 718 544 963 25,––

• Gewinde R 1 1/2“

• Komplett mit Regelung

2,0 kW (Wechselstrom 230 V, Einbaulänge ca. 440 mm) 5 238 250 345,––

3,0 kW (Drehstrom 400 V, Einbaulänge ca. 440 mm) 5 238 254 368,––

4,5 kW (Drehstrom 400 V, Einbaulänge ca. 440 mm) 5 238 258 389,––

6,0 kW (Drehstrom 400 V, Einbaulänge ca. 440 mm) 5 238 262 414,––

9,0 kW (Drehstrom 400 V, Einbaulänge ca. 500 mm) 5 238 264 438,––

• Für Speicher (L / LT) 300 l und (SU / SF / SM) 500l

• Für Speicher P/PW/PR/PNR/PNRZ mit 120 mm

Wärmeschutz

• Einbaubar in die Vorderwand oder Verschlussleiste

• Fühler-Kabellänge 3 m und Batterie

• Temperaturanzeige 30 - 80 °C

• Mit Gehäuse und Analogthermometer

• Viertelkreiskapillarrohrfühler, Länge 3 m

• Für Speicher (L / LT) 300 l, (SU / SF / SM) 500 l

• Für Speicher P/PW/PR/PNR/PNRZ mit 120 mm

Wärmeschutz

• Einbaubar in die Vorderwand oder Verschlussleiste

• Temperaturanzeige 30–80 °C

• Mit Viertelkreiskapillarrohrfühler, Länge 3 m

7 747 201 004 37,––

5 236 210 39,––

5 236 200 29,––

• Geeignet für Solar-, Puffer- und Warmwasserspeicher

• Polyurethan-Kern mit verzinkter Verkleidung

• Hohe Belastbarkeit

• runde Form 628

Ø 1000 mm, Höhe 70 mm 7 738 306 663 115,––

Ø 860 mm, Höhe 70 mm 7 738 306 664 105,––

Preis


Artikelnummer

Rabattgruppe

174

Merkmale und Besonderheiten

• Speicher aus Stahlblech in stehender zylindrischer

Ausführung

• Temperatursensible Rücklaufeinspeisung

• Klemmlaschen für Anlegefühler

• Muffe zum Einbau eines Elektroheizeinsatzes

• Wärmeschutz aus 80 mm PU-Weichschaum

mit Folienmantel (Montage vor der Rohrinstallation)

oder 120 mm Polyesterfaservlies

mit PS-Mantel (Montage nach der Rohrinstallation)

• Minimaler Bereitschaftswärme-Aufwand besonders

bei der Polyesterfaservlies-Ausführung

ISO plus aufgrund einer sehr niedrigen

Wärmeleitfähigkeit und der verbesserten

Passgenauigkeit

• Umweltfreundlich durch mindestens 50%

Recyclingmaterial bei der Polyesterfaservlies-Ausführung

ISO plus

• Speicher mit blauer Verkleidung

• Einbau von 3 Thermometer möglich (120 mm

Wärmeschutz)

11

Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.

Katalog Teil 3 – Mittel- und Großanlagen – 2013 11061


PR

Logalux

Logalux PR - Pufferspeicher

V Heizkreis

V Feststoffk.

H

V Solar

R Heizkreis

R Feststoff./Solar

H R1

H V3

H V2

H V1

D

D SP

H R2

11

PR500 PR750 PR1000

Speicherinhalt l 500 750 1000

Durchmesser mit Wärmeschutz 80 mm Ø D mm 815 965 1065

Durchmesser mit Wärmeschutz 120 mm Ø D mm 895 1045 1145

Durchmesser ohne Wärmeschutz D SP mm 650 800 900

Höhe mit Wärmeschutz 80 mm H mm 1805 1745 1730

Höhe mit Wärmeschutz 120 mm H mm 1845 1785 1770

Kippmaß mm 1780 1740 1740

Ø VS DN R 1 1/4 R 1 1/4 R 1 1/4

Vorlauf Speicher

H V1 mm 1641 1586 1565

H V2 mm 1466 1431 1398

H V3 mm 970 951 940

Ø RS DN R 1 1/4 R 1 1/4 R 1 1/4

Rücklauf-Speicher

H R1 mm 307 288 299

H R2 mm 148 133 133

Bereitschaftswärme-Aufwand

mit 80 mm Wärmeschutz 1) kWh/24h 3,78 4,87 5,29

mit 120 mm Wärmeschutz 2) kWh/24h 2,07 2,47 2,78

Gewicht netto mit Wärmeschutz 80 mm/120 mm kg 106/129 128/154 143/171

Maximaler Betriebsüberdruck Heizwasser bar 3

Maximale Betriebstemperatur °C 110

1)

Messwert bei 45 K Temperaturdifferenz nach DIN 4753-8

2)

Messwert bei 45 K Temperaturdifferenz nach EN 12897

11062 Katalog Teil 3 – Mittel- und Großanlagen – 2013


Logalux

PR

Logalux PR.../5 E - Pufferspeicher

A-A

A

EH

H 6

H 5

H 4

H 3

n790

H 2

H 1

A

PR500/5 E PR750/5 E PR1000/5 E

Speicherinhalt l 490 740 960

Durchmesser mit Wärmeschutz 80 mm Ø D mm 810 950 950

Durchmesser mit Wärmeschutz 120 mm Ø D mm 890 1030 1030

Durchmesser ohne Wärmeschutz D SP mm 650 790 790

Höhe mit Wärmeschutz 80 mm H mm 1786 1801 2231

Höhe mit Wärmeschutz 120 mm H mm 1856 1871 2300

Kippmaß mm 1690 1755 2152

Ø VS / Ø RS DN G 1 1/2 G 1 1/2 G 1 1/2

H 1 mm 135 133 133

H 2 mm 321 319 319

Anschlüsse

H 3 mm 661 659 749

H 4 mm 952 950 1150

H 5 mm 1447 1445 1880

H 6 mm 1631 1629 2066

Elektro-Heizeinsatz Ø EH DN Rp 1 1/2 Rp 1 1/2 Rp 1 1/2

Bereitschaftswärme-Aufwand

mit 80 mm Wärmeschutz 1) kWh/24h 3,6 4,5 5,7

mit 120 mm Wärmeschutz 1) kWh/24h 2,3 2,7 3,3

Gewicht netto mit Wärmeschutz 80 mm/120 mm kg 81/93 118/132 156/177

Maximaler Betriebsüberdruck Heizwasser bar 3

Maximale Betriebstemperatur °C 110

11

1)

Messwert bei 45 K Temperaturdifferenz nach EN 12897 (gemessen inklusive Bodenisolierung)

Katalog Teil 3 – Mittel- und Großanlagen – 2013 11063


11

11064 Katalog Teil 3 – Mittel- und Großanlagen – 2013


Logalux

PNR - PNR.../5

Preise

Logalux PNR - Pufferspeicher mit Solar-Wärmetauscher

Lieferbar bis

Herbst 2013

Logalux PNR

Bezeichnung

Speicherinhalt

l

Farbe

PNR500 E 500 blau

PNR500 EW 500 weiß

PNR750 E 750 blau

PNR750 EW 750 weiß

PNR1000 E 1000 blau

PNR1000 EW 1000 weiß

Wärmeschutz

mm

Preis


80 7 747 311 643 1.225,––

120 7 747 311 645 1.555,––

80 7 747 311 644 1.225,––

120 7 747 311 646 1.555,––

80 7 747 311 647 1.425,––

120 7 747 311 649 1.830,––

80 7 747 311 648 1.425,––

120 7 747 311 650 1.830,––

80 7 747 311 651 1.770,––

120 7 747 311 653 2.195,––

80 7 747 311 652 1.770,––

120 7 747 311 654 2.195,––

Artikelnummer

Rabattgruppe

174

Zubehör für Logalux PNR

Bezeichnung

Elektro-Heizeinsatz

Digitales Thermomenter

(DTA)

Thermometer

Beschreibung

• Gewinde R 1 1/2“

• Komplett mit Regelung

Preis


2,0 kW (Wechselstrom 230 V, Einbaulänge ca. 440 mm) 5 238 250 345,––

3,0 kW (Drehstrom 400 V, Einbaulänge ca. 440 mm) 5 238 254 368,––

4,5 kW (Drehstrom 400 V, Einbaulänge ca. 440 mm) 5 238 258 389,––

6,0 kW (Drehstrom 400 V, Einbaulänge ca. 440 mm) 5 238 262 414,––

9,0 kW (Drehstrom 400 V, Einbaulänge ca. 500 mm) 5 238 264 438,––

• Für Speicher (L / LT) 300 l und (SU / SF / SM) 500l

• Für Speicher P/PW/PR/PNR/PNRZ mit 120 mm

Wärmeschutz

• Einbaubar in die Vorderwand oder Verschlussleiste

• Fühler-Kabellänge 3 m und Batterie

• Temperaturanzeige 30 - 80 °C

• Mit Gehäuse und Analogthermometer

• Viertelkreiskapillarrohrfühler, Länge 3 m

• Für Speicher (L / LT) 300 l, (SU / SF / SM) 500 l

• Für Speicher P/PW/PR/PNR/PNRZ mit 120 mm

Wärmeschutz

• Einbaubar in die Vorderwand oder Verschlussleiste

• Temperaturanzeige 30–80 °C

• Mit Viertelkreiskapillarrohrfühler, Länge 3 m

7 747 201 004 37,––

5 236 210 39,––

5 236 200 29,––

Artikelnummer

Rabattgruppe

174

11

Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.

Katalog Teil 3 – Mittel- und Großanlagen – 2013 11065


11

PNR - PNR.../5

Preise

Logalux

Bezeichnung

Speichersockel

Beschreibung

• Geeignet für Solar-, Puffer- und Warmwasserspeicher

• Polyurethan-Kern mit verzinkter Verkleidung

• Hohe Belastbarkeit

• runde Form 628

Ø 1000 mm, Höhe 70 mm 7 738 306 663 115,––

Ø 860 mm, Höhe 70 mm 7 738 306 664 105,––

Preis


Artikelnummer

Rabattgruppe

Merkmale und Besonderheiten

• Speicher aus Stahlblech in stehender, zylindrischer

Ausführung

• Großer eingeschweißter Solar-Wärmetauscher

• Temperatursensible Rücklaufeinspeisung

• Klemmlaschen für Anlegefühler

• Muffe zum Einbau eines Elektroheizeinsatzes

• Wärmeschutz aus 80 mm PU-Weichschaum

mit Folienmantel (Montage vor der Rohrinstallation)

oder 120 mm Polyesterfaservlies

mit PS-Mantel (Montage nach der Rohrinstallation)

• Minimaler Bereitschaftswärme-Aufwand besonders

bei der Polyesterfaservlies-Ausführung

ISO plus aufgrund einer sehr niedrigen

Wärmeleitfähigkeit und der verbesserten

Passgenauigkeit

• Umweltfreundlich durch mindestens 50%

Recyclingmaterial bei der Polyesterfaservlies-Ausführung

ISO plus

• Speicher mit blauer oder weißer Verkleidung

• Einbau von 3 Thermometer möglich (120 mm

Wärmeschutz)

Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.

11066 Katalog Teil 3 – Mittel- und Großanlagen – 2013


Logalux

PNR - PNR.../5

Preise

Logalux PNR.../5 - Pufferspeicher mit Solar-Wärmetauscher

Lieferbar ab

Herbst 2013

Logalux PNR.../5

Bezeichnung

PNR..../5 E

PNR..../5 EW

Speicherinhalt

l

500

Farbe

Wärmeschutz

mm

Preis


7 739 603 997 1.195,––

750 80

7 739 604 002 1.385,––

1000 7 739 604 007 1.650,––

blau

500

7 739 604 029 1.520,––

750 120

7 739 604 034 1.770,––

1000 7 739 604 039 2.070,––

500

7 739 604 013 1.195,––

750 80

7 739 604 018 1.385,––

1000 7 739 604 023 1.650,––

weiß

500

7 739 604 045 1.520,––

750 120

7 739 604 050 1.770,––

1000 7 739 604 055 2.070,––

Artikelnummer

Rabattgruppe

174

Zubehör für PNR.../5

Bezeichnung

Verlängerungs-Set

Entlüftung

Bodenisolierung

D650 x 100

Bodenisolierung

D790 x 100

Kaskadierung-Set

R 1 1/2

Beschreibung

• Zum Entlüften des Speichers außerhalb des Wärmeschutzes

• Flexrohr mit Anschluss R ¾“ und Ventil

• Zum Anschluss an die Muffe im Speicherdeckel

• Bodenisolierung für Speicher Logalux P, PR, PNR,

PNRZ und PW mit 500 l und 80 mm Wärmeschutzstärke.

• Bei Speicher mit 120 mm Wärmeschutzstärke im Lieferumfang

• Material Polyesterfaservlies

• Durchmesser 650 mm, Stärke 100 mm

• Bodenisolierung für Speicher Logalux P, PR, PNR,

PNRZ und PW mit 750 bzw. 1000 l und 80 mm Wärmeschutzstärke

• Bei Speicher mit 120 mm Wärmeschutzstärke im Lieferumfang

• Material Polyesterfaservlies

• Durchmesser 790 mm, Stärke 100 mm

• Wellrohr mit Anschlussstücken für Innengewinde 1 ½“

• Für die einfache Parallelschaltung von Speicher Logalux

P, PR, PNR und PNRZ

• Mit Wärmedämmung

• Mindestens je 3 Sets für die Verbindung von 2 Speichern

notwendig

Preis


8 718 544 956 61,––

8 718 544 957 28,––

8 718 544 958 35,––

8 718 544 959 105,––

Artikelnummer

Rabattgruppe

174

11

Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.

Katalog Teil 3 – Mittel- und Großanlagen – 2013 11067


PNR - PNR.../5

Preise

Logalux

Bezeichnung

Kaskadierung-Set

R 1 1/2 mit T-Stück

Kaskadierungsset

Solar G1 mit T-Stück

Dichtstopfen G 1 1/2“

Elektro-Heizeinsatz

Digitales Thermomenter

(DTA)

Thermometer

Speichersockel

Beschreibung

• Wellrohr mit Anschlussstücken für Innengewinde 1 ½“

und mit T-Stück in der Mitte

• Für die einfache Parallelschaltung von Speicher Logalux

P, PR, PNR und PNRZ

• Mit Wärmedämmung

• Mindestens je 3 Sets für die Verbindung von 2 Speichern

notwendig

• Wellrohr mit Anschlussstücken für Außengewinde 1“

und mit T-Stück in der Mitte

• Für die einfache Parallelschaltung der Solar-Wärmetauscher

von Speicher Logalux PNR und PNRZ

• Mit Wärmedämmung

• Mindestens 2 Sets für die Verbidnung von 2 Speichern

notwendig

• Dichtstopfen G 1 ½ mit Teflondichtring

• Zum schnellen Abdichten von nicht benutzten Stutzen

• 4 Stück im Lieferumfang

8 718 544 960 70,––

8 718 545 012 88,––

8 718 544 963 25,––

• Gewinde R 1 1/2“

• Komplett mit Regelung

2,0 kW (Wechselstrom 230 V, Einbaulänge ca. 440 mm) 5 238 250 345,––

3,0 kW (Drehstrom 400 V, Einbaulänge ca. 440 mm) 5 238 254 368,––

4,5 kW (Drehstrom 400 V, Einbaulänge ca. 440 mm) 5 238 258 389,––

6,0 kW (Drehstrom 400 V, Einbaulänge ca. 440 mm) 5 238 262 414,––

9,0 kW (Drehstrom 400 V, Einbaulänge ca. 500 mm) 5 238 264 438,––

• Für Speicher (L / LT) 300 l und (SU / SF / SM) 500l

• Für Speicher P/PW/PR/PNR/PNRZ mit 120 mm

Wärmeschutz

• Einbaubar in die Vorderwand oder Verschlussleiste

• Fühler-Kabellänge 3 m und Batterie

• Temperaturanzeige 30 - 80 °C

• Mit Gehäuse und Analogthermometer

• Viertelkreiskapillarrohrfühler, Länge 3 m

• Für Speicher (L / LT) 300 l, (SU / SF / SM) 500 l

• Für Speicher P/PW/PR/PNR/PNRZ mit 120 mm

Wärmeschutz

• Einbaubar in die Vorderwand oder Verschlussleiste

• Temperaturanzeige 30–80 °C

• Mit Viertelkreiskapillarrohrfühler, Länge 3 m

7 747 201 004 37,––

5 236 210 39,––

5 236 200 29,––

• Geeignet für Solar-, Puffer- und Warmwasserspeicher

• Polyurethan-Kern mit verzinkter Verkleidung

• Hohe Belastbarkeit

• runde Form 628

Ø 1000 mm, Höhe 70 mm 7 738 306 663 115,––

Ø 860 mm, Höhe 70 mm 7 738 306 664 105,––

Preis


Artikelnummer

Rabattgruppe

174

11

Merkmale und Besonderheiten

• Speicher aus Stahlblech in stehender, zylindrischer

Ausführung

• Großer eingeschweißter Solar-Wärmetauscher

• Temperatursensible Rücklaufeinspeisung

• Klemmlaschen für Anlegefühler

• Muffe zum Einbau eines Elektroheizeinsatzes

• Wärmeschutz aus 80 mm PU-Weichschaum

mit Folienmantel (Montage vor der Rohrinstallation)

oder 120 mm Polyesterfaservlies

mit PS-Mantel (Montage nach der Rohrinstallation)

• Minimaler Bereitschaftswärme-Aufwand besonders

bei der Polyesterfaservlies-Ausführung

ISO plus aufgrund einer sehr niedrigen

Wärmeleitfähigkeit und der verbesserten

Passgenauigkeit

• Umweltfreundlich durch mindestens 50%

Recyclingmaterial bei der Polyesterfaservlies-Ausführung

ISO plus

• Speicher mit blauer oder weißer Verkleidung

• Einbau von 3 Thermometer möglich (120 mm

Wärmeschutz)

Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.

11068 Katalog Teil 3 – Mittel- und Großanlagen – 2013


Logalux

PNR

Logalux PNR E(W) - Pufferspeicher mit Solar-Wärmetauscher

EH

H VS5

H VS4

H VS3

H VS2

H

D

D SP

25°

H RS2

H RS5

H RS1 /H RS4

H RS3

H VS1

Ansicht von unten

Stutzen RS3 und RS4 münden in den Kanal der Rücklaufeinspeisung

Speicherinhalt

Durchmesser mit Wärmeschutz 180 mm

Durchmesser mit Wärmeschutz 120 mm

1)

Messwert bei 45 K Temperaturdifferenz (gesamter Speicher aufgeheizt) nach DIN 4753-8

2)

Messwert bei 45 K Temperaturdifferenz (gesamter Speicher aufgeheizt) nach EN 12897

3)

Rechnerisch ermittelter Wert nach Norm

Gesamt

Bereitschaftsteil V aux (über RS2)

Solarteil V Sol

Ø D

l

l

l

mm

mm

PNR500 E PNR750 E PNR1000 E

500

225

275

815

895

750

379

371

955

1035

Durchmesser ohne Wärmeschutz Ø D SP mm 650 790 790

Höhe mit Wärmeschutz 180 mm

Höhe mit Wärmeschutz 120 mm

H

mm

mm

1805

1845

1790

1830

960

515

445

955

1035

Kippmaß mm 1780 1790 2250

Vorlauf Speicher

Ø VS2–VS5

H VS2

H VS3

H VS4

H VS5

DN

mm

mm

mm

mm

R1 1/4

1643

1468

1348

1180

R1 1/4

1631

1454

1334

1165

R1 1/4

2068

1891

1771

1415

Rücklauf Speicher

Ø RS2–RS5

H RS2

H RS3

H RS4

H RS5

DN

mm

mm

mm

mm

R1 1/4

963

428

308

148

R1 1/4

865

395

275

133

R1 1/4

1015

395

275

133

Vorlauf Speicher solarseitig

Ø VS1

DN R1

R1

R1

H VS1

mm 843

745

895

Rücklauf Speicher solarseitig

Ø RS1

DN R1

R1

R1

H RS1

mm 308

275

275

Elektro-Heizeinsatz Ø EH DN Rp1 1/2 Rp1 1/2 Rp1 1/2

Größe Solarwärmetauscher m 2 2,0 2,2 2,7

Inhalt Solarwärmetauscher l 17 18 23

Bereitschaftswärme-Aufwand

mit Wärmeschutz 80 mm 1) / 120 mm 2)

nach DIN V 4701-10 3)

Gewicht netto, mit Wärmeschutz 180 mm

Gewicht netto, mit Wärmeschutz 120 mm

kWh/24h

kWh/24h

kg

kg

4,1 / 2,12

1,26

135

158

5,1 / 2,53

1,63

Maximaler Betriebsüberdruck Solarwärmetauscher bar 8

Maximale Betriebstemperatur Solarwärmetauscher °C 160

Maximaler Betriebsüberdruck Heizwasser bar 3

Maximale Betriebstemperatur Heizwasser °C 110

151

177

2230

2270

5,6 / 2,99

1,89

186

216

11

Katalog Teil 3 – Mittel- und Großanlagen – 2013 11069


PNR

Logalux

Logalux PNR.../5 E(W) - Pufferspeicher mit Solar-Wärmetauscher

A-A

A

45°

EH

n D SP

H 7

H 6

H VS1 H 3

H RS1 H 2

H 1

H 5

H 4

A

11

PNR500/5 E PNR750/5 E PNR1000/5 E

Speicherinhalt Gesamt l 490 740 960

Durchmesser mit Wärmeschutz 180 mm

Durchmesser mit Wärmeschutz 120 mm

Ø D

Durchmesser ohne Wärmeschutz Ø D SP mm 650 790 790

Höhe mit Wärmeschutz 180 mm

Höhe mit Wärmeschutz 120 mm

H

Kippmaß mm 1690 1755 2152

Anschlüsse

Ø H1 - H7

H 1

H 2

H 3

H 4

H 6

H 7

DN

mm

mm

mm

mm

mm

mm

G1 1/2

133

321

661

952

1447

1631

G1 1/2

133

319

659

950

1445

1692

G1 1/2

133

319

749

1300

1880

2060

Vorlauf Speicher solarseitig

Ø VS1

DN R1

R1

R1

H VS1

mm 751

659

749

Rücklauf Speicher solarseitig

Ø RS1

DN R1

R1

R1

H RS1

mm 321

319

319

Elektro-Heizeinsatz Ø EH DN Rp1 1/2 Rp1 1/2 Rp1 1/2

Größe Solarwärmetauscher m 2 2,0 2,2 2,6

Inhalt Solarwärmetauscher l 13 15 18

Bereitschaftswärme-Aufwand

mit Wärmeschutz 80 / 120 mm 1) kWh/24h 3,6 / 2,3 4,5 / 2,7 5,7 / 3,3

Gewicht netto, mit Wärmeschutz 180 mm

Gewicht netto, mit Wärmeschutz 120 mm

Maximaler Betriebsüberdruck Solarwärmetauscher

Maximale Betriebstemperatur Solarwärmetauscher

1)

Messwert bei 45 K Temperaturdifferenz (gesamter Speicher aufgeheizt) nach EN 12897 (gemessen inklusive Bodenisolierung)

mm

mm

mm

mm

kg

kg

810

890

1786

1856

101

113

950

1030

1801

1871

149

163

bar 10

°C 130

Maximaler Betriebsüberdruck Heizwasser bar 3

Maximale Betriebstemperatur Heizwasser °C 110

950

1030

2231

2301

197

218

11070 Katalog Teil 3 – Mittel- und Großanlagen – 2013


Logalux

PL

Preise

Logalux PL - Pufferspeicher mit Thermosiphon-Technik

Logalux PL750/PL1000

Bezeichnung

Speicherinhalt

l

PL750 750

Farbe

Preis


blau 5 067 300 2.465,––

weiß 7 747 311 297 2.465,––

blau 5 067 310 3.170,––

PL1000 1000

weiß 7 747 311 298 3.170,––

PL1500 1500 blau 5 067 320 5.215,––

Artikelnummer

Rabattgruppe

191

Zubehör für Logalux PL

Bezeichnung

Elektrisches

Ladesystem

Speichersockel

Unterlegplatte für

Speichersockel

Beschreibung

• Zur indirekten Erwärmung von Trinkwasser über den Heizkreis mit elektrischer

Energie

• Bestehend aus Elektro-Heizeinsatz im Gehäuse, Speicherladepumpe und

interner Regelung zu einer Einheit montiert

• Ausführung LSE 2V, LSE 6V, LSE 9V einschließlich Wärmeschutz und Geräteverkleidung

LSE 2, 2 kW (Wechselstrom 230 V) 7 747 204 933 1.125,––

LSE 2V, 2 kW (Wechselstrom 230 V) mit Verkleidung 7 747 204 936 1.500,––

LSE 6, 6 kW (Drehstrom 400 V) 7 747 204 934 1.170,––

LSE 6V, 6 kW (Drehstrom 400 V) mit Verkleidung 7 747 204 937 1.525,––

LSE 9, 9 kW (Drehstrom 400 V) 7 747 204 935 1.195,––

LSE 9V, 9 kW (Drehstrom 400 V) mit Verkleidung 7 747 204 938 1.580,––

Ausführliche Detailinformation Kapitel 11 - Abschnitt LSE

• Geeignet für Solar-, Puffer- und Warmwasserspeicher

• Polyurethan-Kern mit verzinkter Verkleidung

• Hohe Belastbarkeit

• runde Form

• Ø 1000 mm, Höhe 70 mm

• Unterlegplatte für Speicherfüße, 3 mm

• 3er-Pack

• Ø 100 mm, Höhe 3 mm

Preis


7 738 306 663 115,––

7 738 306 665 12,––

Artikelnummer

Rabattgruppe

174

628

11

Merkmale und Besonderheiten

• Speicher aus Stahlblech in stehender, zylindrischer

Ausführung

• Anschlüsse für Wärme-Erzeuger und Heizkreise

• Patentiertes Thermosiphon-Rohr (Wärmeleitrohr)

mit Schwerkraftklappen für die geschichtete

Speicheraufladung

• Logalux PL750 und PL1000 mit einem Solar-

Wärmetauscher

• Logalux PL1500 mit 2 Solar-Wärmetauschern

• Klemmlaschen für Anlegefühler

• 100 mm Wärmeschutz aus Polyesterfaservlies

mit PS-Mantel

• Minimaler Bereitschaftswärme-Aufwand bei

der Polyesterfaservlies-Ausführung ISO plus

aufgrund einer sehr niedrigen Wärmeleitfähigkeit

und der verbesserten Passgenauigkeit

• Umweltfreundlich durch mindestens 50%

Recyclingmaterial bei der Polyesterfaservlies-Ausführung

ISO plus

• Speicher mit blauer oder weißer Verkleidung

Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.

Katalog Teil 3 – Mittel- und Großanlagen – 2013 11071


PL

Logalux

Logalux PL - Pufferspeicher mit Thermosiphon-Technik

D

Logalux PL750/PL1000

VS2

VS3

1920

1688

1513

555

VS4

RS4

1033

641

RS2

RS3

VS1

RS1

370

215

170

100

8

Logalux PL1500

D

VS2

VS3

1900

1601

1363

850

VS4

RS4

RS2

RS3

VS1

RS1

943

522

284

170

100

8

980

Systembelegung wahlweise je nach Anlagenhydraulik

11

Speicherinhalt

Gesamt

Bereitschaftsteil V aux (oberhalb

RS4)

Solarteil V Sol

l

l

l

PL750 PL1000 PL1500

Durchmesser Ø D mm 1000 1100 1400

Durchmesser ohne Wärmeschutz Ø D SP mm 800 900 1200

Höhe mm 1920 1920 1900

Kippmaß mm 1780 1870 1800

Mindesttürbreite mm 810 910 1210

Rücklauf Speicher solarseitig Ø RS1 R 3/4

Vorlauf Speicher solarseitig Ø VS1 R 3/4

Rücklauf Speicher Ø RS2-RS4 R 1 1/4 R 1 1/4 R 1 1/2

Vorlauf Speicher Ø VS2-VS4 R 1 1/4 R 1 1/4 R 1 1/2

Größe Solarwärmetauscher m 2 3 3 7,2

Inhalt Solarwärmetauscher l 2,4 2,4 5,4

Bereitschaftswärme-Aufwand

nach EN 12897 1)

nach DIN V 4701-10 2)

kWh/24h

kWh/24h

Gewicht netto mit Wärmeschutz kg 187 275 370

Maximaler Betriebsüberdruck Solarwärmetauscher bar 8

Maximaler Betriebsüberdruck Heizwasser bar 3

Maximale Betriebstemperatur Heizwasser °C 110

Anzahl Kollektoren 4-8 4-8 8-16

750

329

421

2,73

1,41

1000

417

533

3,08

1,54

1500

750

750

4,21

2,06

1)

Messwert bei 45 K Temperaturdifferenz (gesamter Speicher aufgeheizt)

2)

Rechnerisch ermittelter Wert nach Norm

11072 Katalog Teil 3 – Mittel- und Großanlagen – 2013


Logalux

FS

Preise

Logalux FS27/2, FS40/2(E), FS80/2, FS120/2, FS160/2

FS27 / FS40

FS80

Merkmale und Besonderheiten

• Besonders hygienische Trinkwassererwärmung

im Durchflusssystem

• Frischwasserstationen von 27 bis 160 l/min

Zapfleistung (60 °C Warmwasser, 70 °C Vorlauf)

• Geeignet für Mehrfamilienhäuser mit bis zu

ca. 150 Wohneinheiten

• Logalux FS27/2 und FS40/2 auch als Vorwärm-Frischstation

in Verbindung mit einem

Nachheizspeicher einsetzbar (System SAT-

VWFS)

• Für den Einsatz im System Logasol SAT-FS

und Logasol SAT-VWFS

• Auch im System ohne Solaranlage einsetzbar

• Ansteuerung eines Stellmotors mit 3-Wegemischer

zur temperaturabhängigen Rücklaufeinspeisung

mit der integrierten Regelung

möglich

• Datenauswertung aller in der Frischwasserstation

anfallenden Werte über SD-Karte

möglich

Frischwasserstationen Logalux FS27/2(E) - FS160/2

Bezeichnung

Logalux FS27/2

Logalux FS40/2

Zirkulationsstrang mit

Pumpe

Logalux FS80/2

Verrohrungsset 2er

Kaskade

Logalux FS120/2

Logalux FS160/2

Beschreibung

• Frischwasserstation mit Zapfleistung 27 l/min bei

70 °C Vorlauftemperatur und 60 °C Warmwassertemperatur

• Inkl. Regelung

• Auch einsetzbar als Vorwärm-Frischwasserstation

• Frischwasserstation mit Zapfleistung 40 l/min bei

70 °C Vorlauftemperatur und 60 °C Warmwassertemperatur

• Inkl. Regelung

• Auch einsetzbar als Vorwärm-Frischwasserstation

• Zum Einbau in die Frischwasserstation Logalux

FS27/2 und FS40/2. Nicht geeignet zum Einbau

in Kaskaden - hier externe Montage möglich

• Mit Hocheffizienzpumpe

• Frischwasserstations-Kaskade mit Zapfleistung

80 l/min bei 70 °C Vorlauftemperatur und 60 °C

Warmwassertemperatur

• Bestehend aus 1x FS40/2 und 1x FS40/2E

• Inkl. Regelung und 2 Ventile zur Kaskadierung

• Nur für Logalux FS80/2

• Mit Wärmedämmung

• Frischwasserstations-Kaskade (3 Einzelstationen)

mit Zapfleistung 120 l/min bei 70 °C Vorlauftemperatur

und 60 °C Warmwassertemperatur

• Bestehend aus 1x FS40/2 und 2x FS40/2E

• Inkl. Regelung und 3 Kaskadierung-Ventile

• Frischwasserstations-Kaskade (4 Einzelstationen)

mit Zapfleistung 160 l/min bei 70 °C Vorlauftemperatur

und 60 °C Warmwassertemperatur

• Bestehend aus 1x FS40/2 und 3x FS40/2E

• Inkl. Regelung und 4 Kaskadierungs-Ventile

Preis


8 718 532 511 2.020,––

8 718 532 512 2.720,––

8 718 532 940 307,––

7 739 603 332 5.875,––

8 718 532 941 649,––

7 739 603 333 8.815,––

7 739 603 334 11.755,––

Artikelnummer

Rabattgruppe

174

11

Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.

Katalog Teil 3 – Mittel- und Großanlagen – 2013 11073


11

FS

Preise

Logalux

Bezeichnung

Logalux FS40/2E

Ventil Kaskadierung

Plattenwärmetauscher

nickelgelötet

Montageständer

Erweiterungssatz für

Montageständer

Beschreibung

• Frischwasserstation (Erweiterung) mit Zapfleistung

40 l/min bei 70 °C Vorlauftemperatur und

60 °C Warmwassertemperatur

• Zur (nachträglichen) Kaskadierung mit Logalux

FS40/2

• Inkl. Regelung (Slave)

• Zusätzlich ist je Einzelstation ein Kaskadierungs-

Ventil notwendig

• Für Kaskade notwendig

• Zum Einbau in den Kaltwassereintritt

8 718 532 514 2.720,––

8 718 532 934 228,––

• Für nachgeschaltete Trinkwasserinstallationen

mit verzinkten Stahlrohren bzw. bei bestimmten

Wasserqualitäten

• Zur nachträglichen bauseitigen Montage

Für SLP2 und FS27/2 8 718 532 936 789,––

Für SLP3, FS40/2 und FS40/2E 8 718 532 937 965,––

• Montage des Ständers auf dem Boden

• Weiße Lackierung

• Material Stahl

• Bestehend aus 2 L-Ständern und Rahmen Geräteträger

• Geeignet für Geräte GB162, Logalux FS../2, Logalux

SLP und Logasol SBP

• Für Kaskaden

• Pro Erweiterungsstation ein Ständer notwendig

• Montage des Ständers auf dem Boden

• Weiße Lackierung

• Material Stahl

Preis


7 747 201 439 303,––

7 747 201 440 188,––

Artikelnummer

Rabattgruppe

174

181

Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.

11074 Katalog Teil 3 – Mittel- und Großanlagen – 2013


Logalux

Logalux FS

Logalux FS27/2, FS40/2(E), FS80/2, FS120/2, FS160/2

273

148

1094

273

148 162

64

876

Abbildung zeigt

Logalux FS80/2

992

522

148

273

50

90

148

55

273 350

FS27/2

Abmessungen (B x H x T) mm 522 x 876 x 350

Logalux

FS40/2

FS40/2E FS80/2 FS120/2 FS160/2

522 x 876 x

350

1094 x 876 x

350

(ohne Verrohrungs-Set)

1666 x 876 x

350

2238 x 876 x

350

Anschlussdimension DN Rp1 (IG) Rp1 (IG) Rp1 (IG) Rp1 (IG) Rp1 (IG)

Anschluss Verrohrungs-Set DN Rp1 1/2 (IG)

Gewicht (Kaskade ohne Verrohrungssatz) kg 20 24 48 72 96

Max. zulässiger Druck

Heizwasser/Trinkwasser

bar 10/10 10/10 10/10 10/10 10/10

Max. zulässiger Temperatur

Heizwasser/Trinkwasser

°C 90/80 90/80 90/80 90/80 90/80

Einstellbereich Warmwassertemperatur °C 10 - 80 10 - 80 10 - 80 10 - 80 10 - 80

Nennzapfleistung

Primär 70 °C

Sekundär 10/60 °C

l/min

kW

27

95

Nenn-Volumenstrom primär l/h 1740 2580 5160 7740 10320

Max. Restförderhöhe primärseitig mbar 350 120 120 120 120

Druckverlust trinkwasserseitig bei Nennzapfleistung

mbar 300 570 570 570 570

NL-Zahl (gem. DIN 4708) bei 70 °C Vorlauftemperatur 1) 9 18 55 105 159

Ladepumpe(n)

Grundfos UPSO

15-70

40

140

Grundfos

UPSO 15-70

80

280

Grundfos

UPSO 15-70

120

420

Grundfos

UPSO 15-70

160

560

Grundfos

UPSO 15-70

Max. Leistungsaufnahme Ladepumpe W 140 140 2 x 140 3 x 140 4 x 140

Nettzanschluss V/Hz 230/50 230/50 230/50 230/50 230/50

11

1)

10 minütige Zapfspitze nach DIN 4708. Kesselleistung und Puffervolumen sind ausreichend zu dimensionieren.

Katalog Teil 3 – Mittel- und Großanlagen – 2013 11075


11

11076 Katalog Teil 3 – Mittel- und Großanlagen – 2013


Logalux

Trinkwassererwärmungsanlage Frischwassermodul · Regler

HAST-AKKU® – Frischwassermodul

HAST-AKKU ® – Vorbemerkung

1)

Details siehe ab Seite 11078

HAST-AKKU ® ist ein eingetragenes Warenzeichen

und steht für Haus- Anschluss-

STationen mit Heizung- Pufferspeicher (AK-

KU).

HAST-AKKU ® für Kesselanlagen bzw. Fernwärmeanschlussstationen

beinhalten komplette

Heizzentralen, bestehend aus Buderus Logano

plus oder Logamax plus Brennwertkesseln

bzw. Primärmodul (Fernwärme), Schaltschrank

und industriell komplett vorgefertigten

sowie vollständig gedämmten Systemkomponenten.

Diese Komponenten, nachfolddend

Module benannt, werden frei Baustelle geliefert

und garantieren eine schnelle, anlagenund

betriebssichere Montage der Heizzentrale

mit geringstem personellem Aufwand.

HAST-AKKU ® ist ein Verfahren, mit dem der

Jahresnutzungsgrad einer Kesselanlage maximiert

bzw. der Anschlusswert für Fernwärmeanschlussstationen

minimiert wird. Mittels einer

speziellen Hydraulik in Kombination mit einem

Regelungssystem sowie der einjährigen

Anlagenoptimierung wird die Fahrweise der

Kessel bei der Trinkwassererwärmung und

Gebäudebeheizung so abgestimmt, dass die

Anzahl der Brennerstarts minimiert und der

maximale Brennwertnutzen der Kessel ausgeschöpft

wird. Bei Fernwärmeanlagen wird eine

maximale Auskühlung des Rücklaufes in das

Fernwärmenetz bei geringster Anschlussleistung

angestrebt.

Der Hersteller (MSR Service GmbH) des

HAST-AKKU ® Systems garantiert bei Gas-

Brennwert-Kesselanlagen einen Jahresnutzungsgrad

von mindestens 85,5 % bezogen

auf den Brennwert H S (95% H i ) bzw. einen definierten

Anschlusswert bei Fernwärmeanschlussstationen.

Die HAST-AKKU ® Module werden nach den

geltenden Voschriften, DIN-Vorgaben und

DVGW-Richtlinien gefertigt.

HAST-AKKU ® Trinkwassererwärmungsanlagen

Frischwasssermodul oder Legioex ® sind

in der Regel Bestandteil von komplexen

HAST-AKKU ® Systemen 1) . Die auf den folgenden

Seiten angebotenen Trinkwassererwärmungsanlagen

wurden aus dem HAST-AK-

KU ® Gesamtkonzept herausgelöst und mit einer

in den Stellantrieben integrierten Regelung

ausgestattet. In dieser Ausführung lassen sich

die Frischwassermodule sowie Legioex ® Module

in nahezu jede Kesselanlage oder Fernwärmeanschlussstation

integrieren.

Bitte beachten Sie die Merkmale und Besonderheiten.

M

HAST-AKKU® Trinkwassererwärmungsanlage

Legioex® oder Frischwassermodul

M

M

4

M

M

M

M

M

M

1

2 3

Hydraulisches Systembeispiel

1

2

3

4

BHKW Loganova EN

Brennwertkessel Logano plus GB/SB

Wärmepumpe Logatherm WPL

HAST-AKKU® mit Legioex®

bzw. Frischwassermodul auch als

autarke Einheit lieferbar.

Siehe Folgeseiten

11

Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.

Katalog Teil 3 – Mittel- und Großanlagen – 2013 11077


11

HAST-AKKU® – Frischwassermodul

Preise

Logalux

Trinkwassererwärmungsanlage Frischwassermodul · Regler

HAST-AKKU® Trinkwassererwärmungsanlage Frischwassermodul mit Regler

1

2

4 5 1 - Trinkwasser DN20

2 - Zirkulation DN20

3 - Trinkwarmwasser DN20

4 - vom Pufferspeicher DN25

5 - zum Pufferspeicher DN25

3

Abbildung ohne Wärmedämmung

Technische Änderungen vorbehalten!

Modultyp

Zapfleistung

V S (60 °C)

l/min

Zapfleistung

V S (60 °C)

l/s

NL nach

DIN 4708

Normalwohnung

bis

Puffervolumen

l

Pufferpeicherbeladeleistung

kW Artikelnummer

DN20 45 0,75 22 50 1000 100 7 747 312 193

DN25 77,4 1,29 54 100 1500 150 7 747 312 194

DN32 120,6 2,01 106 180 2000 200 7 747 312 195

DN40 179,4 2,99 187 270 4000 400 7 747 312 196

DN50 240 4,00 277 380 5000 500 7 747 312 197

Preis


Rabattgruppe

auf Anfrage 168

1)

Puffervolumen und Kesselleistung beziehen sich auf den Standard Anwendungsfall im Wohnungsbau, Kesselbindung 0,5 h

2)

Hinweis: Entspricht nicht einer Einheitswohnung nach DIN 4708

Pufferspeicher sind nicht im Lieferumfang enthalten.

Bitte dem Frischwassermodul einen entsprechenden Pufferspeicher (gegen Mehrpreis) zuordnen.

Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.

11078 Katalog Teil 3 – Mittel- und Großanlagen – 2013


Logalux

Trinkwassererwärmungsanlage Frischwassermodul · Regler

HAST-AKKU® – Frischwassermodul

Preise

Zubehör Pufferspeicher

Typ

Isolierung

mm

Nennweite

Stutzen Modulgröße Artikelnummer

HAST-AKKU ® Pufferspeicher (PN10) incl. blaue Wärmedämmung

500 80 R 1 1/4 bis DN25 7 747 202 581

750 80 R 2 bis DN40 7 747 202 582

1000 80 R 2 bis DN40 7 747 202 584

1500 80 R 2 1/2 bis DN50 7 747 202 585

2000 80 R 2 1/2 bis DN50 7 747 202 586 auf Anfrage 168

2500 80 Flansch DN80 bis DN50 7 747 222 316

3000 80 Flansch DN80 bis DN50 7 747 222 317

4000 80 Flansch DN100 bis DN50 7 747 222 318

5000 80 Flansch DN100 bis DN50 7 747 222 319

Pufferspeicher PS (PN3) ohne Wärmedämmung

PS 500 G 1 1/2 bis DN32 81 018 095 613,––

PS 750 G 1 1/2 bis DN32 81 018 100 673,––

PS 850 G 1 1/2 bis DN32 81 018 200 696,––

PS 1000/790 G 1 1/2 bis DN32 7 747 220 324 785,––

PS 1000/850 G 1 1/2 bis DN32 81 018 120 705,––

PS 1500 G 2 bis DN40 89 096 002 1.137,––

PS 2000 G 2 bis DN40 89 095 905 1.508,––

Preis


467

Isolationspakete für Pufferspeicher PS

Für Typ

Artikelnummer

blau

Artikelnummer

weiß

Preis


Wärmedämmung 100 mm für Pufferspeicher PS

500 81 018 242 81 018 254 334,––

750 81 018 244 81 018 256 327,––

850 81 018 246 81 018 258 340,––

1000/790 7 747 220 327 7 747 220 328 336,––

1000/850 81 018 250 81 018 262 336,––

1500 81 018 251 7 747 201 112 621,––

2000 7 747 200 658 7 747 201 114 743,––

Rabattgruppe

Rabattgruppe

479

Erforderliche Anschlussnennweiten (Entladestutzen Pufferspeicher)

Modulgröße

DN20

DN25

DN32

DN40

DN50

mind. Nennweite Pufferspeicher-Anschlussstutzen

DN25

DN32

DN50

DN50

DN65

11

Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.

Katalog Teil 3 – Mittel- und Großanlagen – 2013 11079


HAST-AKKU® – Frischwassermodul

Logalux

Trinkwassererwärmungsanlage Frischwassermodul · Regler

Merkmale und Besonderheiten

Moderne Trinkwassererwärmung im

Durchflussprinzip

• Trinkwassererwärmung nach dem Durchflusssystem

in vorgefertigter wandstehender

Bauweise in fünf unterschiedlichen Baugrößen

• Konzeption als kupfergelöteter Edelstahl-

Plattenwärmeübertrager mit hoher Übertragungsleistung

• Anwendung vorzugsweise mit Pufferspeichern

aus dem Buderus Programm, wobei

die Strömungsgeschwindigkeiten in den Anschlussstutzen

zu berücksichtigen sind

• Puffervolumen und Beladeleistung für den

Standardfall (Wohnungsbau) in der Artikelübersicht

aufgeführt, weitere auf Anfrage

Einfache Montage, Inbetriebnahme und

Wartung

• Alle Anschlüsse für Heizung- und Trinkwasser

von oben

• Pumpen, Ventile und Fühler sind bereits verdrahtet

und positioniert

• Alle Bauteile sind nach EnEV mit einer abnehmbaren

Hartschalendämmung versehen

• Lediglich bauseitige Anbindung an den Pufferspeicher

und Wärmeversorgung sowie

Trinkwassernetz

Hinweis

Die Regelung zur Pufferspeicherbeladung ist

nicht im Lieferumfang. Hierfür kann z.B. das

Regelgerät Logamatic 4117 oder das Modul

FM445 der Buderus Logamatic 4000 oder

eine vorhandene GLT verwendet werden.

Heizwasservorlauftemperatur

Die Heizwasservorlauftemperatur muss für einen

optimalen Betrieb der Anlage mindestens

70 °C betragen. Der Pufferspeicher wird daher

auch mit 70 °C beladen. Sollten höhere Temperaturen

zur Verfügung stehen, ist ggf. eine

Reduzierung des Pufferspeichervolumens

möglich.

Optimierung

Optimierung der Anlage nach dem HAST-AK-

KU® Prinzip (Lastgangglättung, Reduzierung

der erforderlichen Leistung, Verbesserung

des Jahresnutzungsgrades, Reduzierung der

Fernwärmeanschlussleistung, …) auf Anfrage.

Frischwassersysteme

Merkmale

Die Trinkwassererwärmung erfolgt grundsätzlich

nach dem Durchflusssystem. Über einen

Erhitzer wird das Kalt- und Zirkulationswasser

permanent auf 60 °C erhitzt und der Hausanlage

zugeführt. Das Erhitzen erfolgt über einen

Regelkreis mit Pumpe und Dreiwegeventil

(selbstregelnd). Der Plattenwärmeübertrager

(PWÜ) wird ohne Unterbrechung durchströmt

(die Zirkulation ist immer in Betrieb). Da außerdem

durch den Heizungsregelkreis der

Temperaturgradient zwischen Primär- und Sekundärseite

des PWÜ gering bleibt, werden

Verkalkungserscheinungen minimiert und die

Lebensdauer der PWÜ maximiert. Der PWÜ

arbeitet immer im Desinfektionsbereich, somit

entfällt die periodische thermische Entkeimung

der PWÜ, wie sie die DVGW insbesondere

bei Vorwärmern fordert. Warmwasser-

Leistungsspitzen können über Heizungs-Pufferspeicher

kompensiert werden, die mit Heizmedium

gefüllt sind und über einen Kessel

oder Fern-, bzw. Nahwärme versorgt werden

(HAST-AKKU®, kein Leistungsbestandteil).

Die Edelstahl-Zirkulationspumpe wird so eingestellt,

dass die garantierte Zirkulationstemperatur

von 55 °C gemäß DVGW-Arbeitsblatt

W 551 eingehalten wird.

Über einen potenzial freien Kontakt im Regler

bzw. Schalter im Klemmenkasten kann die

Warmwasseraustrittstemperatur zur Netzdesinfektion

auf 70 °C hochgesetzt werden. Während

dieser Zeit ist der Puffer mit 80 °C zu beladen.

Aufbau

11

Montage und Lieferumfang

Das Modul beinhaltet alle Absperr- und Sicherheitsarmaturen,

Umwälzpumpen, Wärmeübertrager,

Thermometer, Manometer, Fühler

einschließlich Dämmung. Das Trinkwassererwärmungsmodul

besteht aus einer industriell

vorgefertigten sowie komplett gedämmten

Baugruppe in stehender Wandbauweise. Alle

Trinkwasser berührenden Bauteile sind aus

Edelstahl.

Zum Lieferumfang gehören:

• Wärmeübertrager

• Entladepumpe

• Entladeventil (3-Wege) einschl. Stellantrieb

mit integriertem Regler

• Zirkulationspumpe aus Edelstahl

• 3 Absperrarmaturen (DVGW-gerecht)

• 2 Kugelhähne

• 4 Thermometer

• 1 Manometer

• 1 Sicherheitsventil,

• 1 Temperaturfühler

• 1 Rückschlagarmatur

• 2 Probenahmeventile (abflammbar)

• 1 Passstück für WMZ

Wärmeschutz und Verkleidung

Die Dämmung besteht aus PUR-Hartschalen

gemäß EnEV-Anforderung und ist FCKW-frei,

wasserabweisend und demontierbar.

Warmwasserseitige Auslegung

Bei den Modulen zur Trinkwasser-Erwärmung

erfolgt die Auslegung mittels des Spitzenvolumenstroms.

Bei der Auslegung nach dem

Spitzenvolumenstrom ist zu berücksichtigen,

dass es sich hierbei um Wasser mit 60 °C handelt.

Bei Verbrauchsstellen mit geringeren Entnahmetemperaturen

muss der Volumenstrom

entsprechend umgerechnet werden.

Die Auslegung kann mittels der Buderus Software

"Logasoft DiWa" durchgeführt werden.

Sicherheitsventil

Das integrierte Sicherheitsventil dient zur Absicherung

des Plattenwärmeübertrager auf der

trinkwasserberührten Seite. Die Absicherung

des mit Heizmedium gefüllten Pufferspeichers

ist gemäß den Regeln der Technik auszuführen.

Wartung

Die Speicherung der Wärme auf der Heizwasserseite

beeinflusst den Wartungsaufwand

positiv. Die Wartung wird somit auf ein Minimum

reduziert. Da außerdem durch den Heizungsregelkreis

der Temperaturgradient zwischen

Primär- und Sekundärseite des PWÜ

gering bleibt, werden Verkalkungserscheinungen

minimiert und die Lebensdauer der PWÜ

maximiert. Der PWÜ kann allseitig abgesperrt

und somit leicht ausgebaut, gereinigt bzw. getauscht

werden.

Lieferweise

Frischwassermodul

1 Palette

11080 Katalog Teil 3 – Mittel- und Großanlagen – 2013


Logalux

Trinkwassererwärmungsanlage Frischwassermodul · Regler

HAST-AKKU® – Frischwassermodul

HAST-AKKU® Trinkwassererwärmungsanlage Frischwassermodul mit Regler

1 2 3 4 5

KFR X Z Y

M

N

1 - Kaltwasser (10 °C)

2 - Zirkulation (55 °C)

3 - Warmwasser (60 °C)

4 - vom Pufferspeicher (70 °C)

5 - zum Pufferspeicher (30...60 °C)

Probeentnahme

(abflammbar)

Passstück (WMZ bauseits)

Technische Änderungen bleiben vorbehalten.

Frischwassermodul Größe DN20 DN25 DN32 DN40 DN50

Höhe 1) ca. mm 1800 1800 1800 1850 2150

Breite 1) ca. mm 1550 1550 1550 1550 1550

Tiefe 1) ca. mm 650 650 650 710 800

Kalt- und Warmwasser DN 20 25 32 40 50

Anschlüsse

Zirkulation DN 20 20 25 32 40

Pufferspeicher DN 25 32 40 50 65

Gewicht netto kg 91 109 132 183 200

Entladepumpe

Zirkulationspumpe

Nenndruck

Maximale

Betriebstemperatur

Grundfos

Grundfos

MAGNA

25-60

MAGNA

25-60 N

MAGNA

25-60

MAGNA

25-60 N

MAGNA

32-80

MAGNA

25-60 N

MAGNA

40-80

MAGNA

25-100 N

MAGNA3

40-120 F

MAGNA

25-100 N

Zirkulationsstrom

Arbeitspunkt (500 mbar)

m 3 /h 1,5 2,6 4,0 6,0 7,6

warmwasserseitig bar 10 10 10 10 10

heizungswasserseitig bar 10 10 10 10 10

warmwasserseitig °C 60/70 60/70 60/70 60/70 60/70

heizungswasserseitig °C 70/95 70/95 70/95 70/95 70/95

11

1)

Einbringmaße ohne Wärmedämmung des Wärmetauschers

Leistungsdaten

Modultyp

Leistung

bei 60 °C

kW

Zapfleistung

V S

l/h

Zapfleistung

V S

l/s

Druckverlust

trinkwasserseitig

mbar

Temperatur

Pufferspeicher

°C

Beladeleistung

Pufferspeicher 1)

kW

Spreizung

Pufferbeladung

K

DN20 157 2700 0,75 150 70 100 12-15

DN25 270 4644 1,29 200 70 150 12-15

DN32 421 7236 2,01 200 70 200 12-15

DN40 626 10764 2,99 250 70 400 12-15

DN50 837 14400 4,00 200 70 500 12-15

1)

Puffervolumen und Kesselleistung bezogen auf Standard Anwendungsfall im Wohnungsbau, Kesselbindung 0,5 h

Katalog Teil 3 – Mittel- und Großanlagen – 2013 11081


11

11082 Katalog Teil 3 – Mittel- und Großanlagen – 2013


Logalux

Trinkwassererwärmungsanlage Legioex® · Regler

HAST-AKKU® – Legioex®

HAST-AKKU ® – Vorbemerkung

1)

Details siehe ab Seite 11078

HAST-AKKU ® ist ein eingetragenes Warenzeichen

und steht für Haus- Anschluss-

STationen mit Heizung- Pufferspeicher (AK-

KU).

HAST-AKKU ® für Kesselanlagen bzw. Fernwärmeanschlussstationen

beinhalten komplette

Heizzentralen, bestehend aus Buderus Logano

plus oder Logamax plus Brennwertkesseln

bzw. Primärmodul (Fernwärme), Schaltschrank

und industriell komplett vorgefertigten

sowie vollständig gedämmten Systemkomponenten.

Diese Komponenten, nachfolddend

Module benannt, werden frei Baustelle geliefert

und garantieren eine schnelle, anlagenund

betriebssichere Montage der Heizzentrale

mit geringstem personellem Aufwand.

HAST-AKKU ® ist ein Verfahren, mit dem der

Jahresnutzungsgrad einer Kesselanlage maximiert

bzw. der Anschlusswert für Fernwärmeanschlussstationen

minimiert wird. Mittels einer

speziellen Hydraulik in Kombination mit einem

Regelungssystem sowie der einjährigen

Anlagenoptimierung wird die Fahrweise der

Kessel bei der Trinkwassererwärmung und

Gebäudebeheizung so abgestimmt, dass die

Anzahl der Brennerstarts minimiert und der

maximale Brennwertnutzen der Kessel ausgeschöpft

wird. Bei Fernwärmeanlagen wird eine

maximale Auskühlung des Rücklaufes in das

Fernwärmenetz bei geringster Anschlussleistung

angestrebt.

Der Hersteller (MSR Service GmbH) des

HAST-AKKU ® Systems garantiert bei Gas-

Brennwert-Kesselanlagen einen Jahresnutzungsgrad

von mindestens 85,5 % bezogen

auf den Brennwert H S (95% H i ) bzw. einen definierten

Anschlusswert bei Fernwärmeanschlussstationen.

Die HAST-AKKU ® Module werden nach den

geltenden Voschriften, DIN-Vorgaben und

DVGW-Richtlinien gefertigt.

HAST-AKKU ® Trinkwassererwärmungsanlagen

Frischwasssermodul oder Legioex ® sind

in der Regel Bestandteil von komplexen

HAST-AKKU ® Systemen 1) . Die auf den folgenden

Seiten angebotenen Trinkwassererwärmungsanlagen

wurden aus dem HAST-AK-

KU ® Gesamtkonzept herausgelöst und mit einer

in den Stellantrieben integrierten Regelung

ausgestattet. In dieser Ausführung lassen sich

die Frischwassermodule sowie Legioex ® Module

in nahezu jede Kesselanlage oder Fernwärmeanschlussstation

integrieren.

Bitte beachten Sie die Merkmale und Besonderheiten.

M

HAST-AKKU® Trinkwassererwärmungsanlage

Legioex® oder Frischwassermodul

M

M

4

M

M

M

M

M

M

1

2 3

Hydraulisches Systembeispiel

1

2

3

4

BHKW Loganova EN

Brennwertkessel Logano plus GB/SB

Wärmepumpe Logatherm WPL

HAST-AKKU® mit Legioex®

bzw. Frischwassermodul auch als

autarke Einheit lieferbar.

Siehe Folgeseiten

11

Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.

Katalog Teil 3 – Mittel- und Großanlagen – 2013 11083


11

HAST-AKKU® – Legioex®

Preise

Logalux

Trinkwassererwärmungsanlage Legioex® · Regler

HAST-AKKU® Trinkwassererwärmungsanlage Legioex® mit Regler

4

5 6 7

1 - Trinkwasser

2 - Zirkulation

3 - zum Reaktionsbehälter

4 - vom Pufferspeicher

5 - zum Pufferspeicher

6 - vom Reaktionsbehälter

7 - Trinkwarmwasser

3

Abbildung ohne Reaktionsbehälter und

ohne Wärmedämmung

2

1

Technische Änderungen vorbehalten.

Modultyp

Zapfleistung

V S (60 °C)

l/min

Zapfleistung

V S (60 °C)

l/s

NL nach

DIN 4708

Normalwohnung

bis

Puffervolumen

l

Pufferspeicherbeladeleistung

kW Artikelnummer

DN20 45 0,75 22 50 1000 100 7 747 304 619

DN25 77,4 1,29 54 100 1500 150 7 747 304 620

DN32 120,6 2,01 106 180 2000 200 7 747 304 621

DN40 179,4 2,99 187 270 4000 400 7 747 304 622

DN50 240 4,00 277 380 5000 500 7 747 304 623

Preis


Rabattgruppe

auf Anfrage 168

1)

Puffervolumen und Kesselleistung beziehen sich auf den Standard Anwendungsfall im Wohnungsbau, Kesselbindung 0,5 h

2)

Hinweis: Entspricht nicht einer Einheitswohnung nach DIN 4708

Pufferspeicher sind nicht im Lieferumfang enthalten.

Bitte dem Modul Legioex® einen entsprechenden Pufferspeicher (gegen Mehrpreis) zuordnen.

Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.

11084 Katalog Teil 3 – Mittel- und Großanlagen – 2013


Logalux

Trinkwassererwärmungsanlage Legioex® · Regler

HAST-AKKU® – Legioex®

Preise

Zubehör Pufferspeicher

Typ

Isolierung

mm

Nennweite

Stutzen Modulgröße Artikelnummer

HAST-AKKU ® Pufferspeicher (PN10) inkl. blauer Wärmedämmung

500 80 R 1 1/4 bis DN25 7 747 202 581

750 80 R 2 bis DN40 7 747 202 582

1000 80 R 2 bis DN40 7 747 202 584

1500 80 R 2 1/2 bis DN50 7 747 202 585

2000 80 R 2 1/2 bis DN50 7 747 202 586 auf Anfrage 168

2500 80 Flansch DN80 bis DN50 7 747 222 316

3000 80 Flansch DN80 bis DN50 7 747 222 317

4000 80 Flansch DN100 bis DN50 7 747 222 318

5000 80 Flansch DN100 bis DN50 7 747 222 319

Pufferspeicher PS (PN3) ohne Wärmedämmung

PS 500 G 1 1/2 bis DN32 81 018 095 613,––

PS 750 G 1 1/2 bis DN32 81 018 100 673,––

PS 850 G 1 1/2 bis DN32 81 018 200 696,––

PS 1000/790 G 1 1/2 bis DN32 7 747 220 324 785,––

PS 1000/850 G 1 1/2 bis DN32 81 018 120 705,––

PS 1500 G 2 bis DN40 89 096 002 1.137,––

PS 2000 G 2 bis DN40 89 095 905 1.508,––

Preis


467

Isolationspakete für Pufferspeicher PS

Für Typ

Artikelnummer

Farbe blau

Artikelnummer

Farbe weiß

Preis


Wärmedämmung 100 mm für Pufferspeicher PS

500 81 018 242 81 018 254 334,––

750 81 018 244 81 018 256 327,––

850 81 018 246 81 018 258 340,––

1000/790 7 747 220 327 7 747 220 328 336,––

1000/850 81 018 250 81 018 262 336,––

1500 81 018 251 7 747 201 112 621,––

2000 7 747 200 658 7 747 201 114 743,––

Rabattgruppe

Rabattgruppe

479

Erforderliche Anschlussnennweiten (Entladestutzen Pufferspeicher)

Modulgröße Legioex®

DN20

DN25

DN32

DN40

DN50

mind. Nennweite Pufferspeicher-Anschlussstutzen

DN25

DN32

DN50

DN50

DN65

11

Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.

Katalog Teil 3 – Mittel- und Großanlagen – 2013 11085


HAST-AKKU® – Legioex®

Logalux

Trinkwassererwärmungsanlage Legioex® · Regler

Merkmale und Besonderheiten

Moderne Trinkwassererwärmung im

Durchflussprinzip mit permanenter thermischer

Desinfektion

• Trinkwassererwärmung nach dem Durchflusssystem

mit integrierter permanenter

thermischer Desinfektion in vorgefertigter

wandstehender Bauweise in fünf unterschiedlichen

Baugrößen

• Konzeption als kupfergelötete Edelstahl-Plattenwärmeübertrager

mit hoher Übertragungsleistung

(Kühler und Erhitzer)

• Ein Reaktionsbehälter sichert die 3 minütige

Verweildauer von 70 °C bei Spitzenzapfung

V S

• Anwendung vorzugsweise mit Pufferspeichern

aus dem Buderus Programm, wobei

die Strömungsgeschwindigkeiten in den Anschlussstutzen

zu berücksichtigen sind

• Puffervolumen und Beladeleistung für den

Standardfall (Wohnungsbau) in der Artikelübersicht

aufgeführt, weitere auf Anfrage

Einfache Montage, Inbetriebnahme und

Wartung

• Alle Anschlüsse für Heizung- und Trinkwasser

von oben

• Pumpen, Ventile und Fühler sind bereits verdrahtet

und positioniert

• Alle Bauteile sind nach EnEV mit einer abnehmbaren

Hartschalendämmung versehen

• Lediglich bauseitige Anbindung an den Reaktionsbehälter,

Pufferspeicher und die Wärmeversorgung

sowie Trinkwassernetz

Hinweis

Die Regelung zur Pufferspeicherbeladung ist

nicht im Lieferumfang. Hierfür kann z.B. das

Regelgerät Logamatic 4117 oder das Modul

FM445 der Buderus Logamatic 4000 oder

eine vorhandene GLT verwendet werden.

Heizwasservorlauftemperatur

Die Heizwasservorlauftemperatur muss für einen

optimalen Betrieb der Anlage mindestens

80 °C betragen. Der Pufferspeicher wird daher

auch mit 80 °C beladen. Sollten höhere Temperaturen

zur Verfügung stehen, ist ggf. eine

Reduzierung des Pufferspeichervolumens

möglich.

Optimierung

Optimierung der Anlage nach dem HAST-AK-

KU® Prinzip (Lastgangglättung, Reduzierung

der erforderlichen Leistung, Verbesserung

des Jahresnutzungsgrades, Reduzierung der

Fernwärmeanschlussleistung, …) auf Anfrage.

Frischwassersysteme mit Legionellenprävention

Merkmale

In Legioex®-Anlagen erfolgt die Trinkwassererwärmung

grundsätzlich nach dem Durchflussprinzip

mit integrierter thermischer Vollstromdesinfektion.

Über einen Erhitzer wird

das Kalt- und Zirkulationswasser permanent

auf 70 °C erhitzt und einem speziellen Reaktionsbehälter

zugeführt. Nach einer garantierten

Verweilzeit von mind. 3 min. wird das

Trinkwasser über einen Kühler auf eine Netztemperatur

von 60 °C gem. DVGW Arbeitsblatt

W 551 gebracht und in die Hausanlage

geleitet. Sowohl das Erhitzen als auch das

Kühlen erfolgt über einen gemeinsamen Regelkreis

mit geregelter Pumpe und Durchgangsventil

sowie Stellventil, jeweils selbstregelnd.

Die Plattenwärmeübertrager (PWÜ)

werden ohne Unterbrechung durchströmt (die

Zirkulation ist immer in Betrieb). Da außerdem

durch den Heizungsregelkreis der Temperaturgradient

zwischen Primär- und Sekundärseite

des PWÜ gering bleibt, werden Verkalkungserscheinungen

minimiert und die Lebensdauer

der PWÜ maximiert. Die PWÜ arbeiten immer

im Desinfektionsbereich, somit entfällt die periodische

thermische Entkeimung der PWÜ,

wie sie die DVGW fordert. Warmwasser-Leistungsspitzen

können über Heizungs-Pufferspeicher,

die mit Heizmedium gefüllt sind,

kompensiert werden (HAST-AKKU®, kein

Leistungsbestandteil).

Die Edelstahl-Zirkulationspumpe passt sich

durch eine leistungsgeregelte Drehzahländerung

dem optimierten Betrieb der Gesamtanlage

an. Sie garantiert jederzeit eine Zirkulationstemperatur

gemäß DVGW-Arbeitsblatt

W 551 von 55 °C. Über ein selbstregelndes

Dreiwegeventil im Trinkwasserbereich kann

der Kühler umgangen werden, um der Hausanlage

gegebenenfalls Trinkwasser mit 70 °C zur

thermischen Desinfektion bereitzustellen (potentialfreier

Kontakt im Regler bzw. Schalter

im Klemmenkasten für 60 °C und 70 °C).

Aufbau

11

Montage und Lieferumfang

Das Modul beinhaltet alle Absperr- und Sicherheitsarmaturen,

Umwälzpumpen, Wärmeübertrager,

Reaktionsbehälter, Thermometer,

Manometer, Fühler einschließlich Dämmung.

Das Trinkwassererwärmungsmodul besteht

aus einer industriell vorgefertigten sowie komplett

gedämmten Baugruppe in stehender

Wandbauweise. Alle Trinkwasser berührenden

Bauteile sind aus Edelstahl.

Zum Lieferumfang gehören:

• Wärmeübertrager (Erhitzer und Kühler)

• Reaktionsbehälter

• Entladepumpe

• Entladeventil (2-Wege) einschl. Stellantrieb

mit integriertem Regler

• Zirkulationspumpe aus Edelstahl

• Drosselventil einschl. Stellantrieb mit integriertem

Regler

• Bypassventil (3-Wege) einschl. Stellantrieb

mit integriertem Regler

• 5 Absperrarmaturen (DVGW-gerecht)

• 6 Temperaturfühler

• 1 Passstück für WMZ

• 2 Kugelhähne

• 6 Thermometer

• 1 Manometer

• 1 Sicherheitsventil,

• 2 Rückschlagarmaturen

• 2 Probenahmeventile (abflammbar)

• 1 mech. Umschalter

Wärmeschutz und Verkleidung

Die Dämmung besteht aus PUR-Hartschalen

gemäß EnEV-Anforderung und ist FCKW-frei,

wasserabweisend und demontierbar.

Warmwasserseitige Auslegung

Bei den Modulen zur Trinkwasser-Erwärmung

erfolgt die Auslegung mittels des Spitzenvolumenstroms.

Bei der Auslegung nach dem

Spitzenvolumenstrom ist zu berücksichtigen,

dass es sich hierbei um Wasser mit 60 °C handelt.

Bei Verbrauchsstellen mit geringeren Entnahmetemperaturen

muss der Volumenstrom

entsprechend umgerechnet werden. Die Auslegung

kann mittels der Buderus Software

"Logasoft DiWa" durchgeführt werden.

Sicherheitsventil

Das integrierte Sicherheitsventil dient zur Absicherung

der Plattenwärmeübertrager auf der

trinkwasserberührten Seite. Die Absicherung

des mit Heizmedium gefüllten Pufferspeichers

ist gemäß den Regeln der Technik auszuführen.

Wartung

Die Speicherung der Wärme auf der Heizwasserseite

beeinflusst den Wartungsaufwand

positiv. Die Wartung wird somit auf ein Minimum

reduziert. Da außerdem durch den Heizungsregelkreis

der Temperaturgradient zwischen

Primär- und Sekundärseite des PWÜ

gering bleibt, werden Verkalkungserscheinungen

minimiert und die Lebensdauer der PWÜ

maximiert. Die PWÜs können allseitig abgesperrt

und somit leicht ausgebaut, gereinigt

bzw. getauscht werden.

Lieferweise

Legioex®

Reaktionsbehälter

1 Palette

1 Palette

11086 Katalog Teil 3 – Mittel- und Großanlagen – 2013


Logalux

Trinkwassererwärmungsanlage Legioex® · Regler

HAST-AKKU® – Legioex®

HAST-AKKU® Trinkwassererwärmungsanlage Legioex® mit Regler

Probeentnahme

(abflammbar)

1 2 3 4 5 6 7

KFR X Z V M Leitungen N W Y

bauseits

Reaktorbehälter

1 - Kaltwasser (10 °C)

2 - Zirkulation (55 °C)

3 - zum Reaktionsbehälter (70 °C)

4 - vom Pufferspeicher (80 °C)

5 - zum Pufferspeicher (49...66 °C)

6 - vom Reaktionsbehälter (70 °C)

7 - Warmwasser-Vorlauf (60 °C)

Probeentnahme

(abflammbar)

Technische Änderungen bleiben vorbehalten.

Passstück (WMZ bauseits)

Frischwassermodul Größe DN20 DN25 DN32 DN40 DN50

Höhe 1) ca. mm 1800 1800 1800 1850 2150

Breite 1) ca. mm 1950 1950 1950 1950 1950

Tiefe 1) ca. mm 650 650 660 720 800

Reaktionsbehälter 2) Höhe mm 1430 1680 1745 1995 2085

Volumen l 200 300 400 500 750

Ø mm 490 490 590 590 740

Kalt- und Warmwasser 20 20 25 32 40 50

Anschlüsse

Zirkulation DN 20 20 25 32 40

Pufferspeicher DN 25 32 40 50 65

Gewicht netto kg 120 151 209 250 283

Entladepumpe

Zirkulationspumpe

Nenndruck

Maximale

Betriebstemperatur

Grundfos

Grundfos

MAGNA

25-60

MAGNA

25-60 N

MAGNA

25-100

MAGNA

25-60 N

MAGNA3

32-100

MAGNA

25-60 N

MAGNA3

32-120 F

MAGNA

25-100 N

MAGNA3

40-120 F

MAGNA

25-100 N

Zirkulationsstrom

Arbeitspunkt (500 mbar)

m 3 /h 1,5 2,6 4,0 6,0 7,6

warmwasserseitig bar 10 10 10 10 10

heizungswasserseitig bar 10 10 10 10 10

warmwasserseitig °C 60/70 60/70 60/70 60/70 60/70

heizungswasserseitig °C 80/95 80/95 80/95 80/95 80/95

11

1)

Einbringmaße ohne Wärmedämmung des Wärmetauschers

2)

Einbringmaße ohne Wärmedämmung

Katalog Teil 3 – Mittel- und Großanlagen – 2013 11087


11

HAST-AKKU® – Legioex®

Logalux

Trinkwassererwärmungsanlage Legioex® · Regler

Leistungsdaten

Modultyp

Leistung

bei 60 °C

kW

Zapfleistung

V S

l/h

Zapfleistung

V S

l/s

Druckverlust

trinkwasserseitig

mbar

Temperatur

Pufferspeicher

°C

Beladeleistung

Pufferspeicher 1)

kW

Spreizung

Pufferbeladung

K

DN20 157 2700 0,75 300 80 100 12-15

DN25 270 4644 1,29 380 80 150 12-15

DN32 421 7236 2,01 390 80 200 12-15

DN40 626 10764 2,99 460 80 400 12-15

DN50 837 14400 4,00 380 80 500 12-15

1)

Puffervolumen und Kesselleistung bezogen auf Standard Anwendungsfall im Wohnungsbau, Kesselbindung 0,5 h

11088 Katalog Teil 3 – Mittel- und Großanlagen – 2013


Logalux

Allgemeine Hinweise zu Speichern

Leistung/Beheizungsarten

Leistung

Warmwasserspeicher erwärmen Trinkwasser

und speichern es als Warmwasser. Wichtiges

Kriterium für die Leistungsübertragung ist die

Größe der Heizfläche. Ziel muss es sein, die

Aufheizung des Speicherwassers ohne Takten

des Heizkessels sicherzustellen. Dies ist bei

den Logalux Warmwasserspeichern und den

üblicherweise zugeordneten Wärmeerzeugern

möglich.

Beheizung

Die Beheizung erfolgt über Glattrohrwärmetauscher

je nach Speichertyp durch Heizwasser,

Solarflüssigkeit oder Dampf.

Bivalente Beheizung

Über den vorderen Handlochdeckel ist ein

Rippenrohr-Wärmetauscher (Zubehör), z.B.

für den Anschluss einer Solaranlage, einbaubar.

Elektro-Heizeinsatz

Ein Elektro-Heizeinsatz kann sofort oder nachträglich

über den vorderen Handlochdeckel

eingebaut werden (Zubehör). Er ist zur Erwärmung

des Wassers, z. B. im Sommer, bei ausgeschalteter

Heizungsanlage. Für den Einsatz

als elektrische Hauptheizung ist das elektrische

Ladesystem LSE einzusetzen.

Hohe Wasserhärten führen zu einer raschen

Verkalkung des E-Einsatzes und als Folge

meistens zu einem Defekt. Wasserhärten

über 15 °dH bedingen idealerweise eine Wasseraufbereitungsanlage

und eine Wartung/

Entkalkung nach spätestens 6 Betriebsmonaten.

Elektrisches Ladesystem LSE

Das Ladesystem wird parallel zum Heizkessel

an den Glattrohr-Wärmetauscher des Speichers

angeschlossen. Da nur Heizwasser erwärmt

wird, kann es zu keiner Verkalkung und

zu keiner Korrosion am Heizwiderstand kommen.

Detailinformationen Kapitel 11

Aufbau

Bauformen

Die Warmwasserspeicher werden in stehender

oder liegender Ausführung gefertigt.

Druckgeräterichtlinie

Der Druckbehälter des Warmwasserspeichers

ist nach DIN 4753-1 als geschlossener Wassererwärmer

der Gruppe II zugeordnet. Die

Behälter sind nach DIN 4753-3 thermoglasiert.

Die gesetzlichen Anforderungen der

„Verordnung über Allgemeine Bedingungen

für die Versorgung mit Wasser /AVB Wasser

V) § 12, Absatz 4 werden erfüllt.

Nach der inzwischen geltenden Druckgeräterichtlinie

(DGR) müssen die Speicher aus prüftechnischen

Gründen in Abhängigkeit der

max. zulässigen Vorlauftemperatur in die

Gruppen „t max < 110 °C“ und „t max > 110 °C“

eingeteilt werden. Unter gleichzeitiger Berücksichtigung

des max. heizseitigen Überdruckes

(über oder unter 16 bar) ergeben sich unterschiedliche

Wandstärken bei der Konstruktion

und bei dem internen und externen Prüfaufwand.Zulässige

Vorlauftemperaturen über

110 °C bedingen eine Zulassung nach DGR.

Die Zertifizierung erfolgt nach EG-Baumusterprüfung

(Modul B) nach Richtlinie 97/ 23/EG.

Rohrheizfläche

Kennzeichen der Warmwasserspeicher ist die

innen liegende Rohrheizfläche mit folgenden

Vorteilen:

• Exakte Regelbarkeit der Warmwassertemperatur,

keine Überhitzung

• Räumlich günstigste Anordnung im unteren

Bereich des Speicherbehälters, dadurch

vollständige Erwärmung des Speicherinhalts

• Hygienischer Betrieb

• Gleichmäßig temperierter Speicherinhalt

Korrosionsschutz/Hygiene

Das seit langem bewährte Korrosionsschutzsystem

Buderus-Thermoglasur DUOCLEAN

plus basiert auf den Anforderungen der

DIN 4753. Es ist ein Verbundwerkstoff aus

Glas und Stahl mit zusätzlichem kathodischen

Schutz durch eine Magnesium- Anode.

Das Warmwasser kommt nur mit hygienischem

Material in Berührung, wodurch der

Buderus Warmwasserspeicher dauerhaft zuverlässig

folgende Vorteile bietet:

• Angepasst an die gültige Trinkwasser-VO

• Neutral gegenüber der Beschaffenheit des

jeweiligen Wassers

• Unabhängig vom geplanten Rohrleitungswerkstoff

• Nicht angewiesen auf Schutzschichten

durch Wasserbestandteile

• Glasglatt, glashart und reaktionsträge

• Hygienisch, bakteriologisch unbedenklich

• Leicht zu reinigen

• Bedingt schlagfest und resistent gegen

Thermoschock von –30 bis +220 °C –selbstverständlich

ohne Rissbildung

• Korrosionssicher durch das kathodische

Schutzsystem DUOCLEAN plus und Magnesium-

Anode

Seewasserausführung

Bei der Seewasserausführung wird eine zusätzliche

Thermoglasurschicht aufgetragen

und eingebrannt. Die Seewasserausführung

ist erforderlich bei Leitfähigkeiten des zu erwärmenden

Wassers über 150 mS/m (1500

S/cm).

Regelung

Regelung der Warmwassertemperatur

Über einen Temperaturregler mit Temperaturfühler

im Speicher wird eine Speicherladepumpe

oder ein Regelventil angesteuert und die

eingestellte Warmwassertemperatur auf Sollwert

gehalten. Eine Rückschlagklappe hinter

der Speicherladepumpe unterbindet eine unerwünschte

Auskühlung über den Heizkreis.

Der nach DIN 4753 für Heizmitteltemperaturen

über 110 °C geforderte Sicherheitstemperaturbegrenzer

wird in der Tauchhülse des

Warmwasserspeichers installiert.

Vorrangschaltung, Heizprogramme

Über das Regelgerät des Heizkessels kann

die Wärmeversorgung zum Speicher auf Vorrang

gegenüber dem Heizbetrieb oder auf parallelen

Betrieb geschaltet werden. Die Zeitschaltfunktion

des Regelgeräts z. B. Logamatic

4211 ermöglicht Zeitprogramme für die

Speicherbeheizung und den Zirkulationsbetrieb.

In Verbindung mit Heizkesseln mit konstanter

Kesselwassertemperatur steht ein Regelgerät

für Trinkwassererwärmung zur Ansteuerung

einer Speicherladepumpe zur Verfügung.

Thermische Desinfektion

Wird die Warmwassertemperatur z. B. über

das Regelgerät Logamatic 4211 gesteuert, so

kann auf Wunsch eine automatische thermische

Desinfektion aktiviert werden. Der Speicher

und die Zirkulation werden ein Mal wöchentlich

bis auf 70 °C aufgeheizt. Die vorgeschriebene

Durchspülung aller Zapfstellen

muss dabei bauseits erfolgen.

• Warnung: Ist die thermische Desinfektion

aktiviert, so besteht bis zum Abbau der hohen

Warmwassertemperatur Verbrühungsgefahr

an den Zapfstellen. Der Speicher und

die Zirkulation werden einmal wöchentlich

bis z. B. auf 70 °C aufgeheizt. Der Einbau

von thermostatisch gesteuerten Zapfarmaturen

ist für diese Betriebsweise dringend anzuraten

• Für die Zirkulationspumpe ist die Eignung für

Temperaturen über 60 °C wichtiges Auswahlkriterium

• Angeschlossene Kunststoffschläuche müssen

temperaturbeständig sein (z. B. für die

Waschmaschine)

• Verzinkte Leitungen können durch die hohe

Temperatur Schaden nehmen

11

Katalog Teil 3 – Mittel- und Großanlagen – 2013 11089


11

Allgemeine Hinweise zu Speichern

Logalux

Planung

Einsatzbereich

Die Warmwasserspeicher sind vorgesehen für

die Erwärmung von Trinkwasser nach Trinkwasser-VO.

Sie sind einsetzbar, solange heizungsseitig

keine brennbaren, ätzenden oder

giftigen Wärmeträger zum Einsatz kommen.

Zulässige Wärmeträger sind z.B. unbehandeltes

Heizwasser, Solarflüssigkeit oder Thermoöl.

Anforderungen an das Trinkwasser

• Mindesthärte:

- 2 °dh (Summe Erdalkalien 0,4 mmol/l)

• Leitfähigkeit:

- Bei Einsatz einer Fremdstromanode

100 s/cm

- Bei Einsatz einer Magnesiumanode

130 s/cm - 1500 s/cm

• pH-Wert gemäß Trinkwasserverordnung

(6,5-9,5)

Warmwasserseitige Dimensionierung

Auslegungsgrundlage für Wohngebäude ist

die DIN 4708-2.

Detailinformationen Planungsunterlage

„Größenbestimmung von Warmwasserspeichern“

einschließlich Logasoft Planungshilfe,

Dimensionierungshilfe „DIWA“ (CDROM)

und Sonderdruck

Kesselzuschlag

Bei jeder Planung einer Wassererwärmungs-

Anlage muss geprüft werden, ob ein Kesselzuschlag

für ein zügiges Aufheizen der Heizkreise

nach Abschluss der Speicheraufheizung

nötig ist. Basis dafür ist die DIN 4708-2.

Es sind die Werte der 2. und 3. Forderung zu

ermitteln, wobei der Größere die Kesselleistung

vorgibt.

Parallelschaltung

Zwei oder mehrere gleiche Speicher können

über eine Ladepumpe bzw. über ein Regelventil

betrieben und geregelt werden. Dazu ist die

heizungs- und warmwasserseitige Installation

nach System Tichelmann erforderlich.

Bei unterschiedlich großen Warmwasserspeichern

ist eine Einregulierung der Anlage erforderlich

oder eine separate Regelung für jeden

Speicher.

Installation

• Warmwasserseitig

- Für die warmwasserseitige Installation ist

DIN 1988 „Trinkwasserleitungen in Grundstücken“

zu beachten

- Der Kaltwassereintritt ist bauseits über ein

T-Stück mit gleichem Durchmesser wie der

Anschluss und im Material angepasst an

das Rohrnetz einzubauen. Über den großen

Querschnitt sind schnelle Entleerung

und Spülung möglich

- Die Warmwasserleitungen sind entsprechend

den geltenden Vorschriften mit Wärmedämmung

zu versehen

• Heizwasserseitig

- Die heizwasserseitige Installation erfolgt

nach DIN 4751-1–4

Wasseraufbereitung

• Warmwasserseitig

- Für thermoglasierte Speicher ist eine Wasseraufbereitung

nicht erforderlich. Das angeschlossene

Leitungsnetz aus metallischen

Werkstoffen ist jedoch, je nach

Wasserbeschaffenheit, aggressiven Reaktionen

oder Ausfällungen von Härtebildnern

(Kalk) ausgesetzt und sollte gezielt

ausgewählt werden

- Im Wasserzulauf kann zum Schutz des

Rohrnetzes ein Feststofffilter eingesetzt

werden.

• Heizwasserseitig

- Heizungsseitig gelten die Richtlinien der

VDI 2035, Detailinformationen im Arbeitsblatt

K 8 Kapitel 14

Sicherheitsventil

• Dimensionierung

Anschlussdurchmesser

mindestens

Nenninhalt

Wasserraum

l

Max. Beheizungsleistung

kW

DN 15 200 75

DN 20 200–1000 150

• Jeder Wärme-Erzeuger und Speicher muss

grundsätzlich mit einem Sicherheitsventil

ausgestattet werden

• Zuleitung so kurz wie möglich halten

• Ventil muss zwecks Prüfung gut zugänglich

sein

• Anschluss am Heizkessel an höchster Stelle

oder im Vorlauf in unmittelbarer Nähe

• Anschluss beim Speicher am Kaltwasserzufluss

zwischen Speicher und Absperrventil,

jedoch möglichst hochgeführt bis über den

Speicher

• Einbau nur senkrecht

• Hinweisschild anbringen

• Ausblasleitungen mit Gefälle, Mündung frei

und beobachtbar 20–40 mm über Objekt

oder Trichter.

Rückstaugefahr im Keller beachten!

Nicht ins Freie führen – Einfriergefahr!

• Ausblasleitung mit maximal 2 Bögen und 2 m

Länge, sonst eine Nennweite größer als SV-

Austritt vorsehen, dann jedoch mit maximal

3 Bögen und 4 m Länge

Wartung/Inspektion

• Warmwasserseitig

- Der thermoglasierte Speicher ist gegenüber

Ablagerungen unempfindlich. Aus hygienischen

Gründen ist jedoch eine Wartung

des Speichers in regelmäßigen Abständen

zu empfehlen (nach DIN 4753 /

DIN 1988 mindestens alle 2 Jahre, bei hartem

und mittelhartem Wasser entsprechend

öfter)

- Regelmäßige Wartung des im Wasserzulauf

eingesetzten Feststofffilters ist zur

Aufrechterhaltung hygienischer Verhältnisse

in der Warmwasseranlage unverzichtbar.

Ein Wartungs- und Inspektionsvertrag

mit dem Anlagenbetreiber ist anzuraten

• Heizwasserseitig

- Heizungsseitig eingesetzte Feststofffilter

müssen je nach Anlagebedingungen (z. B.

Fernwärmeversorgung) gewartet werden

11090 Katalog Teil 3 – Mittel- und Großanlagen – 2013


Logalux

Auswahlhilfe

Auswahlhilfe für Zubehör

Warmwasserspeicher

Rippenrohrwärmetauscher 7 736 501 528

63 034 905

63 034 906

Elektro-Heizeinsatz

2 kW 1)

3 kW 1)

4,5 kW 1)

6 kW 1)

9 kW 1)

6 kW

9 kW

optional

5 238 250

5 238 254

5 238 258

5 238 262

5 238 264

3 873 206

3 873 212

Handlochdeckel mit Muffe 8 718 542 449

5 236 456

5 236 458

LSE 2

LSE 2V

LSE 6

LSE 6V

LSE 9

LSE 9V

7 747 204 933

7 747 204 936

7 747 204 934

7 747 204 937

7 747 204 935

7 747 204 938

Inertanode 8 718 542 444

3 868 354

SU300/5

SU400/5






















SU500

SU750-

SU1000




1)

Handlochdeckel mit Muffe zusätzlich notwendig

2)

Fußschrauben mit Kunststoff, Standardschrauben im Lieferumfang des Speichers








































LTN/LTH/

LTD400-6000

















LF400-

L2F6000






















SF300/5

SF400/5




Anodenprüfgerät 81 065 150 – – –

Wärmeschutz-Set 63 235 046 – – – – – –

Thermometer 5 236 120 – – – –

Digitales Thermometer 7 747 201 004 – – – –

Fußschrauben 2) 5 236 440 – – – – – –

Speichersockel

Ø 860

Ø1000

7 738 306 664

7 738 306 663





Speicherleckagewanne 7 747 201 035 – – – –

Flansche für höheren Betriebsdruck

5 222 422 – – – – – – –



























SF500
























SF750-

SF1000
























11

Katalog Teil 3 – Mittel- und Großanlagen – 2013 11091


11

11092 Katalog Teil 3 – Mittel- und Großanlagen – 2013

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine