Aufrufe
vor 3 Jahren

Mitteilungsblatt Zell-W kw15-09.pdf - Zell-Weierbach

Mitteilungsblatt Zell-W kw15-09.pdf - Zell-Weierbach

8 Die Gemeindeverwaltung

8 Die Gemeindeverwaltung bittet, von dieser Neuerung Gebrauch zu machen, zumal diese Mitteilungen während der ganzen Woche in der Familie erreichbar sind. Mögen diese Blätter ein Bindeglied zwischen Verwaltung und Gemeinde werden. Das sei das Credo bei seinem ersten, heutigen Erscheinen. Bekanntmachung (unter anderem): Veröffentlichungen von Vereinsbekanntmachungen im Amtlichen Verkündigungsblatt. Sämtlichen Vereinen und Genossenschaften bietet sich mir der Veröffentlichung dieses Blattes die Gelegenheit, ihre Vereinsbekanntmachungen (Versammlungen und Veranstaltungen) ihren Vereinsmitgliedern kund zu tun. Vereinsbekanntmachung Der Musikverein und die Freiw. Feuerwehr Zell-Weierbach veranstalten am Samstag, den 7. Januar 1950, um 19 Uhr im Gasthaus zur „Sonne“ eine Weihnachtsfeier. Die Vereinsangehörigen, sowie deren Familienmitglieder, ferner Freunde und Gönner der Musik werden hierzu herzlich eingeladen. Die Vereinsleitungen. Fortsetzung folgt. Weingartenschule Zell-Weierbach / Anmeldung der Schulanfänger/innen für das Schuljahr 2009/10 1. Zu Beginn des neuen Schuljahres werden alle Kinder schulpflichtig, die bis zum 30.09.2009 das 6. Lebensjahr vollendet haben, d.h. alle Kinder, die vor dem 1.10.2003 geboren sind. Außerdem können auch Kinder, die bis zum 30.06.2010 das 6. Lebensjahr vollendet haben zum Schulbesuch angemeldet werden (Kann-Kinder). Mit der Anmeldung wird auch die Erfüllung der Schulpflicht eingegangen. 2. Alle Kinder, die schulpflichtig werden, sind bei der Schule anzumelden. Dabei muss die Geburtsurkunde vorgelegt werden. Bitte bringen Sie Ihr Kind zur Anmeldung mit. 3. Alle Kinder, die im vergangenen Jahr zurückgestellt wurden, müssen neu angemeldet werden. 4. Termine: Kindergarten Lohgarten: Dienstag, 21. April 2009 Kindergarten Weingarten: Mittwoch, 22. April 2009. Chr. Hellwig Rektorin GHS Zell-Weierbach Aus der Schule Gewerbe Akademie Offenburg Gewerbe Akademie bietet Schulung Kommunalpolitik Für alle Kandidaten zu den Kommunalwahlen im Juni 2009 hat die Gewerbe Akademie Offenburg ein spezielles Seminar geschaffen. Es bietet eine Schulung mit „Grundwissen für kommunale Gremien und öffentliche Ämter in Kommunalpolitik, Bürgergemeinschaften und Vereinen“ an. Ziel ist es, einen professionellen Einstieg in die Kommunalpolitik zu ermöglichen. Die Fortbildung eignet sich aber auch für alle Menschen, die in Vereinen, Bürgergemeinschaften und Bürgerinitiativen ehrenamtlich tätig sind. Vermittelt werden juristische Grundlagen, Rhetorik und Gesprächsführung, Basiswissen zu Öffentlichkeitsarbeit und Medien sowie Kommunalpolitik in der Praxis. Abschließend steht der Besuch einer Gemeinderatssitzung auf dem Programm. Referenten sind neben Klaus Brodbeck, Landrat a.D., die Supervisorin und Coach Evelyn Großhans sowie die freie Redakteurin Susanne Wagner-Köppel. Das Seminar findet an vier Abenden zwischen dem 20. April und 11. Mai, immer montags von 18 bis 21.15 Uhr statt. Weitere Informationen erteilt die Gewerbe Akademie Offenburg, Telefon 0781 793 116. Einige Gemeinden im Ortenaukreis gewähren ihren Kandidaten auf Anfrage einen Zuschuss zu der Schulung. Hier erteilen die örtlichen Verwaltungen Auskünfte. Kunstschule Offenburg Filzwoche für Kinder für 6 – 8-Jährige In den Osterferien bietet die Kunstschule Offenburg vom 14.04. – 16.04. 09. eine kompakte Filzwoche für 6 – 8-jährige Kinder an. Sie können hier erfahrungsreiche und phantasievolle Objekte, Alltagsgegenstände oder auch kleine Spielfiguren aus Filz herstellen. Nähere Informationen und Anmeldung: Kunstschule Offenburg, Weingartenstr. 34b, Offenburg. Telefon 0781 - 9364-300 und www.kunstschuleoffenburg.de Van Gogh Ausstellung im Kunstmuseum Basel Am Samstag, 16. Mai, um 7:00 Uhr fährt die VHS Offenburg zu der spektakulären Gesamtschau "Zwischen Erde und Himmel" in das Kunstmuseum Basel, das weltweit zum ersten Mal die Landschaftsbilder der großen Künstlerlegende Vincent van Gogh zeigt. 70 Gemälde aus wichtigen Museen und Privatsammlungen aus Europa, den USA und Asien - sowohl weltbekannte Schlüsselwerke als auch bisher der Öffentlichkeit kaum bekannte Bilder - eröffnen einen ganz neuen Zugang zur Kunst van Goghs. Ergänzend sind 40 Meisterwerke von Zeitgenossen wie Pissarro, Renoir, Monet, Cézanne und Gaugin aus der weltberühmten Sammlung des Kunstmuseums Basel zu sehen, die van Goghs bahnbrechende Auseinandersetzung mit der Natur untermalen. Eine multimediale Einführung in das Leben und Werk van Goghs erschließt die Ausstellung für den Besucher. Nach der Mittagspause erfahren wir in einer Stadtführung mehr über die interessante Stadt Basel und deren erstaunliche Geschichte. Weitere Information und Anmeldung bei der Volkshochschule Offenburg, Telefon 0781/9364-200, E-Mail: anmeldung@vhs-offenburg.de . IHK-BildungsZentrum Südlicher Oberrhein Karriere als Geprüfte/r Industriemeister/in Elektrotechnik Das IHK-BildungsZentrum Südlicher Oberrhein startet ab 11. Mai in Offenburg und 12. Mai in Freiburg den Lehrgang "Geprüfte/r Industriemeister/in Elektrotechnik". Der Lehrgang dauert ca. 2,5 Jahre und wird berufsbegleitend durchgeführt. Zielgruppe sind Facharbeiter/innen aus dem Bereich der Elektrotechnik, die sich zur Führungskraft qualifizieren wollen. Die Tätigkeiten im industriellen Bereich verlagern sich immer mehr in betriebswirtschaftlich-organisatorische Arbeitsbereiche. Nicht der einzelne Arbeitsplatz, sondern die sich oft schnell verändernde Arbeitsumgebung definieren die An-

9 forderungen an die Geprüften Industriemeister/innen Elektrotechnik. Entscheidend ist die Übernahme von Verantwortung für betriebliche Prozesse und Führungsaufgaben, hier sind Sach- und Organisationskompetenz gleichermaßen wichtig. Neben den fachlichen Bereichen Betriebs- bzw. Automatisierungstechnik, sind Industriemeister/innen Elektrotechnik für betriebswirtschaftliche Themen wie Personalfragen, Arbeits- und Umweltschutz, Budgetplanung und Qualitätsmanagement die richtigen Ansprechpartner/innen. Interessentinnen und Interessenten können sich beim IHK- BildungsZentrum über den Lehrgang, die Inhalte und die Teilnahmebedingungen informieren. Beratung und Information Service-Team in Freiburg und Offenburg Tel. 0761 20 26 222 Tel. 0781 92 03 222 info@ihk-bz.de www.ihk-bz.de

Mitteilungsblatt kw 07-2013.pdf - Zell-Weierbach
Mitteilungsblatt der Ortsverwaltung Zell-Weierbach
Mitteilungsblatt kw 49-2012.pdf - Zell-Weierbach
Mitteilungsblatt Zell-Weierbach kw 51-2011.pdf
Mitteilungsblatt kw 19-2013.pdf - Zell-Weierbach
PDF herunterladen - Mitteilungsblatt
PDF herunterladen - Mitteilungsblatt
PDF herunterladen - Startseite - MIT - Das offizielle Mitteilungsblatt ...
PDF herunterladen - Startseite - MIT - Das offizielle Mitteilungsblatt ...
Mitteilungsblatt KW36 - Immendingen
Oberstaufener Mitteilungsblatt - Stiefenhofen
PDF herunterladen - Mitteilungsblatt
PDF herunterladen - Mitteilungsblatt
PDF herunterladen - Mitteilungsblatt
PDF herunterladen - Startseite - MIT - Das offizielle Mitteilungsblatt ...
PDF herunterladen - Startseite - MIT - Das offizielle Mitteilungsblatt ...
PDF herunterladen - Startseite - MIT - Das offizielle Mitteilungsblatt ...
PDF herunterladen - Startseite - MIT - Das offizielle Mitteilungsblatt ...
PDF herunterladen - Startseite - MIT - Das offizielle Mitteilungsblatt ...
Mitteilungsblatt 09/2007 (pdf 4,95 MB) - Samtgemeinde Gellersen
Mitteilungsblatt Brigachtal 2012 16.pdf - Gemeinde Brigachtal
PDF herunterladen - Mitteilungsblatt
PDF herunterladen - Mitteilungsblatt
Mitteilungsblatt Juli 2013 (PDF) - Gemeinde Kammerstein
Mitteilungsblatt April 2013 (PDF) - Gemeinde Kammerstein
PDF herunterladen - Startseite - MIT - Das offizielle Mitteilungsblatt ...
Nr. 11 vom 14.03.2013.pdf - Meissenheim