Amtliche Mitteilungen

hirschvogl

"An einen Haushalt"

Marktgemeinde Großengersdorf

Hauptstraße 129, 2212 Großengersdorf

Tel: 02245/88201 Fax: 02245/88404

E-Mail: gde.grossengersdorf@direkt.at

Homepage: www.grossengersdorf.gv.at

Amtliche

Mitteilungen

1. Ausgabe 2009 März 2009

Seit September 2008 ist die

neue Kleinkind-Gruppe

im Kindergarten in Betrieb.

Herausgeber und Verleger:

Marktgemeinde Großengersdorf

Für den Inhalt verantwortlich: Bgm. Josef Staut

Eigenes Abziehverfahren


Bei der Gemeinderatssitzung am 26.02.2009 wurden nachstehende Tagesordnungspunkte

behandelt bzw. einer Beschlussfassung zugeführt:

GR Frau Andrea Brand hat mit 31.12.2008 ihr Mandat als Gemeinderat aus

persönlichen Gründen zurückgelegt, so dass die Neubestellung eines neuen

Gemeinderats notwendig wurde. Von der Sozialistischen Fraktion ist Herr Johannes

Hochmeister, geb. 3.07.1980, wohnhaft in der Rochusgasse 8, als neues Gemeinderatsmitglied

nominiert worden. Bei der Gemeinderatssitzung fand die Angelobung

von Johannes Hochmeister statt. Wir wünschen ihm bei der Arbeit als Gemeinderat

viel Freude und Engagement.

Vom Prüfungsausschuss wurden die Kassenführung und der Rechnungsabschluss

überprüft und für „in Ordnung“ befunden, so dass der Kassenführung die Entlastung

ausgesprochen werden konnte.

Der Rechnungsabschluss für 2008 wurde in den einzelnen Gruppen vorgetragen und

vom Gemeinderat einstimmig genehmigt.

Einnahmen o.H.: € 2.020.586,89

Ausgaben o.H.: € 1.577.094,53

Zuführung a.o.H.: € 528.077,92

Ausgaben a.o.H.: € 596.437,33

Der Schuldenstand der Gemeinde beträgt mit 31.12.2008: € 1.155.000

Mit Frau Anneliese Böhm ist am 18.02.2009 der Kaufvertrag zum Erwerb der

Liegenschaft Rochusgasse 1 abgeschlossen worden. Die Kosten für den Ankauf

betragen 47.000 €.

Unsere Volksschule ist zu einem Zeitpunkt errichtet worden, wo Energiesparen noch

ziemlich „klein geschrieben“ wurde. Aus diesem Grund soll das Gebäude thermisch

saniert werden. Die Schätzkosten für dieses Vorhaben (Fenstertausch, Fassade mit

20 cm Isolierung und Neugestaltung des Dusch- und Eingangbereichs im Turnsaal)

belaufen sich auf ca. € 250.000. Nach Einholen von mehreren Anboten und

Abklärung der Förderungen kann in den Sommerferien mit den Arbeiten begonnen

werden.

Von der NÖ Landesregierung ist im Herbst 2008 ein neues Bezügegesetz für

Funktionäre beschlossen worden. Die Entschädigung des Bürgermeisters ist gesetzlich

festgelegt und beträgt bei einer Einwohnerzahl von 1000 – 2500 € 2.856,--.

Die Prozentsätze, die sich auf die Bürgermeisterentschädigung beziehen, wurden

vom Gemeinderat mit einer Gegenstimme wie nachstehend festgelegt:

Vize-Bürgermeister 30 %, Geschäftsführende Gemeinderäte 10 %, Obmann

Prüfungsausschuss 10 %, Gemeinderäte 3 %


Im Kindergarten gehen seit dem Schuljahr 2008/2009 ca. 40 Kinder zum Mittagessen,

im Schuljahr 2007/2008 ca. 20 Kinder. Aus diesem Grund wurde die Arbeitszeit

für Frau Ingrid Guldner um 5 Stunden auf 30 Wochenstunden aufgestockt. Die

Beiträge der Eltern für das Mittagessen im Kindergarten sind seit mehr als 15 Jahren

mit € 2,-- pro Essen unverändert. Der Beitrag der Gemeinde für die Verköstigung

betrug im Jahr 2008 € 9.100. Einstimmig wurde im Gemeinderat beschlossen, den

Elternbeitrag auf € 2,50 zu erhöhen. Der Gemeindebeitrag ist trotz Erhöhung für

2009 mit € 10.000 veranschlagt.

Herr Johann Rettig sen. hat nach 16jähriger Tätigkeit als Obmann des Jagdausschusses

sein Amt zurückgelegt, so dass in den nächsten Wochen Neuwahlen notwendig

sind. Wir danken Herrn Rettig für seine Tätigkeit und wünschen ihm für die

Zukunft alles Gute.

Im Bereich des Dorfmuseums soll eine Raststation des Themenradweges „Dampfross

& Drahtesel“, der momentan in Pillichsdorf endet und in Zukunft über

Großengersdorf und Bockfließ bis nach Straßhof weitergeführt werden soll, errichtet

werden. Entwürfe dafür wurden von den zuständigen Damen und Herren im

Gemeindeamt vorgelegt. Nach Einholung von Anboten soll mit der Errichtung ca.

Mitte bis Ende Mai 2009 begonnen werden.

Am 13.03.2009 wurde in Deutsch Wagram das Buch „200 Jahre Marchfeldschlachten“

präsentiert. Am Gemeindeamt liegen 20 Exemplare auf und sind zum

Preis von € 20,-- zu erwerben.

Der Häckselplatz ist ab 21.03.2009 zu den gewohnten Zeiten wieder geöffnet. Im

Herbst wurde der Kompost gesiebt (Körnung 20 mm). Zu einem Preis von € 10,--

pro m³ kann das gesiebte Material zu den Öffnungszeiten, oder gegen Voranmeldung

im Gemeindeamt, abgeholt werden.

Unser Seniorenausflug führt uns heuer nach St. Leonhard am Forst in die Hanfwelt,

weiter über die B1 nach Enns zu einer Stadtführung. Genaue Daten entnehmen Sie

bitte dem beiliegenden Anmeldeformular. Senioren sind: Frauen ab 55 mit ihrem

Partner und Männer ab 60 mit ihrer Partnerin.

Ihr Bürgermeister

Josef Staut

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine