Pfarrblatt Ausgabe 2-2009_Abfallend - Kopie.pub - Pfarren ...

pfarre.grossebersdorf.at

Pfarrblatt Ausgabe 2-2009_Abfallend - Kopie.pub - Pfarren ...

Großebersdorf - Eibesbrunn – Putzing

APGE Zeuge sein, wo ich bin!

Familienmesse am 15.3.09

Wir möchten unsere Gedanken und weitere Informationen dazu

gerne in der vom Pfarrgemeinderat Großebersdorf gestalteten

Messe am Sonntag, den

19. April 2009

10:00 Uhr

in der Pfarrkirche Großebersdorf einbringen.

Wir hoffen, dass viele mit uns auf den Weg gehen, und freuen

uns auf diese Messe.

Der Pfarrgemeinderat

Den 3. Fastensonntag nützten wir und gestalteten mit den Mitarbeiterinnen

des Arbeitskreis Ehe und Familie eine beschwingte

Sonntagsmesse.

Das Thema war natürlich auf die Fastenzeit abgestimmt:

Wie oft bin ich bereit zu teilen?

Wie oft nehme ich mir Zeit für andere?

Wie oft ist mir mein Nächster gleichgültig?

Anhand von 3 kurzen Szenen aus dem Alltag, die unsere Kinder

als Kyrie Gedanken darstellten, wurden wir daran erinnert, was

für uns als katholische Christen wichtig sein soll. Die Musik

brachte die richtige Stimmung hinein. Zur Erinnerung durfte

sich ein jeder einen kleinen Suppentopf mit den GEDANKEN

nach Hause mitnehmen!

Veranstaltungen brauchen Raum!

Im Rahmen der Aktion „APGE Zeuge sein, wo ich bin“ sind

eine Reihe von Veranstaltungen für die gesamte Pfarrgemeinde

geplant. Hier trifft uns der Mangel an eigenen Veranstaltungsräumen

sehr. Schon beim kommenden Vortrag zum

Paulusjahr „Was wir von PAULUS lernen können“ waren wir

auf der Suche nach einem geeignetem Vortrags- und Besprechungsraum.

Wir sind froh, dass wir von Manfred Gschwindl

zu diesem Termin angenommen werden und dort für diese

Abend- Veranstaltung Platz finden. Ob aber das Gasthaus für

Diskussion von Grundlagen unseres Glaubens wirklich geeignet

ist, wird sich zeigen.

Auch bei traditionellen Festen in der Vergangenheit ist das

Platzproblem immer da. Schon seit einigen Jahren organisieren

z.B. die Firmkandidaten, unterstützt vom Arbeitskreis

Nächstenliebe, die Aktion „Fasten - Suppe“ jeweils in ihrer

Pfarre.

Dies ist ein wichtiger Teil des Firmunterrichts. Das Ziel ist

einerseits die Erfahrung, dass wenn viele gut zusammenarbeiten,

ohne zu großen Aufwand für den Einzelnen Schönes für

alle entstehen kann. Andrerseits sollen sich die Firmlinge in

der Pfarre als zugehörig erleben.

Das erste Ziel hat in beiden Pfarren sehr gut geklappt, beim

zweiten gibt es einen großen Unterschied.

4

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine