Unterlagen - Wirtschaftsschule KV Winterthur

wskvw.ch

Unterlagen - Wirtschaftsschule KV Winterthur

Gesamtorganisation• Privater Träger: KV Winterthur• Organe / Aufsicht• Vorstand, Generalversammlung• Schulrat, Fachbeirat• Revisionsgesellschaft (PWC)• Schulleitung• Konvent / Fachvorsteher / Administration / Hausdienst *• Leistungsvereinbarung Kanton Zürich / MBA• LiegenschaftGrundbildung


WSKVW: Grund- und Weiterbildung!LernendeKlassenpro KlasseRichtgrössenBuchhandel 98 6 16.3 17Kauffrau/Kaufmann Profil B 141 8 17.6 18Kauffrau/Kaufmann Profil E 470 23 20.4 22Kauffrau/Kaufmann Profil M 195 9 21.7 22Total Hospitanten 13Total Berufslehre 917 46BM für Erwachsene (BM2) 109 5 21.8 22KV für Erwachsene (KV2) 10 1 10.0 22Total Erwachsenenbildung 119 6Total Lernende / Kursteilnehmende 1036 52 440Total Lehrpersonen / Referenten 60 +65"Produktion" pro Woche in Lektionen 903 175Grundbildung


WSKVW: Angebote WeiterbildungHandelsschuleTechnischeKaufleuteWiedereinstiegBuchhaltungBWL für KMUInformatikzertifikateMediaStandortbestimmungDirektionsassistenzRechnungswesenHR-FachleuteFührungsfachleuteCoachingMarketing, Verkaufsocial mediaSozialversicherungenEnglischFranzösischDeutschFirmenkurse nachMassAlles ganz genau: Kursprogramm und www.wskvw.chGrundbildung


WSKVW: Lernende GrundbildungGrundbildung


WSKVW: GrundhaltungWenn die Kinder gross sind,gib ihnen Flügel!Grundbildung


Wollen Sie hier?Grundbildung


Oder wollen Sie? Das Handwerk Ihres Berufes lernen? Das Fundament für Ihre Zukunft bauen? Freunde für Ihr Leben finden?... oder einfach ausgedrückt ... In drei Jahren Ihre Lehreerfolgreich bestanden haben?Grundbildung


Wenn es um den erfolgreichen Lehrabschlussgeht, unterstützen wir Sie gerne!!!It’s up to you –wenn Sie wollen!Grundbildung


AusbildungsprofileGrundbildung


Was müssen Kaufleute können?‣Fachkompetenzen‣Methodenkompetenzen‣Selbst- und SozialkompetenzenGrundbildung


Wo erwerben sich die Lernenden dieKompetenzen?‣Im Betrieb‣Im Schulunterricht‣In den überbetrieblichen KursenGrundbildung


Spezielle «Lerngefässe» imLehrbetrieb• ALS = Arbeits- und Lernsituationen (periodischesÜberprüfen von vereinbarten Leistungszielen)• PE = Prozesseinheit (Beschreiben und Analysierenvon Prozessabläufen im Lehrbetrieb)• KompetenznachweisGrundbildung


Spezielle «Lerngefässe» in der Schule• Klassenstunde: Vermittlung v. a. von Methoden-,Selbst- und Sozialkompetenzen• V&V = Vertiefen und Vernetzen von bereitserworbenem Wissen während Gruppen-Projektarbeiten oder Einzelprojektarbeiten• SA = Selbstständige Arbeit bzw. selbstständigeAuseinandersetzung mit einem ThemaGrundbildung


Überbetriebliche Kurse• Allgemeine Informationen über die Lehre• Branchenspezifisches Wissen• Methoden-, Sozial- und SelbstkompetenzenGrundbildung


‣Promotion im Profil E• Promotion gilt vom 1. – 3. Semester• Bedingungen für die Promotion ins nächste Semester:‣ aller Promotionsfächer mindestens Note 4für den Durchschnitt zählen W&G (doppelt!), IKA, D, E, F‣ nicht mehr als 1 Notenpunkt unter 4‣ Achtung: negative W&G-Note zählt doppeltBsp:3.5 in Französisch = 0.5 Notenpunkte3.5 in W&G = 1 Notenpunkt• Werden eine oder mehrere dieser Bedingungen zum 2. Mal nichterfüllt, erfolgt ein Profilwechsel ins B-Profil.Grundbildung


Promotion im Profil M• Promotion gilt während der ganzen Ausbildung• Bedingungen für die Promotion ins nächste Semester:‣ aller Promotionsfächer mindestens Note 4für den Durchschnitt zählen alle Zeugnisnoten ausser IKA,V&V und IDPA‣ nicht mehr als 2 Notenpunkte unter 4‣ höchstens 2 ungenügende Zeugnisnoten• Werden eine oder mehrere dieser Bedingungen zum 2. Mal nichterfüllt, erfolgt ein Wechsel ins E-Profil.Grundbildung


Unterstützungsangebote• Lerntreff Zimmer 37• Offenes Ohr Zimmer 34(in Projektphase)• Individuelle Nachhilfe Zimmer xy• Stützkurse in W&G/Deutsch• «Drüber rede» - psychologische Beratung• QV-VorbereitungskurseGrundbildung


Förderangebote für die Lernenden• Freikurse:• Sprachzertifikate• Informatikzertifikate• Theater• Sprachaufenthalte in Frankreich undEngland (mit Fr. 1000.- vom Bildungsfond der WSKVWunterstützt, wenn Lehrbetrieb Lehrfirmenbeitrag bezahlt)Grundbildung


Interview mitSuvi Ragavan, RieterMert Toraman, AZWGrundbildung


Interview mitMichelle Moonen, HotelplanLuca Müller, AXA WinterthurGrundbildung


Interview mitVera Fischer, TschiboOlivia Künzle, KV WinterthurGrundbildung


Absenzensystem• Absenzen werden von Lehrpersonen in System erfasst• Lernende begründen Absenz innerhalb von 4 Wochenin Absenzenheft (immer von Ausbildungsverantwortlichenunterschrieben/Eltern unterschreiben, wennL. unter 18 J.)• Bei unentschuldigten Absenzen: Gespräch mitLernenden und SL, je nachdem Ermahnung und Infoan Lehrbetrieb• Bei Wiederholung: kostenpflichtiger Verweis (Fr. 230.-)Grundbildung


AbsenzensystemBitte beachten:• Arztbesuche nur in Notfällen während derSchulzeit erlaubt• Bewilligung für vorhersehbare Absenzen 2Wochen im Voraus beantragen (z.B. für sportlicheWettkämpfe, Betriebsanlässe etc.)Grundbildung


Absenzensystem - wozu?• Lehrbetrieb ist über Schulabsenz informiert• Häufige Absenzen: oft Hinweis, dass etwasnicht stimmt• Ermöglicht Hinschauen und bei BedarfHilfestellungGrundbildung


UmgangWir erwarten von den Lernenden das, was sievon uns erwarten:• Anstand und gegenseitiges Achten• Verlässlichkeit, Einhalten von Regeln• EngagementGrundbildung


Vorgehen bei disziplinarischenProblemen• Gespräch Lehrperson/Klassenlehrperson mitLernenden• Gespräch mit Schulleitung, je nachdemErmahnung und Info an Lehrbetrieb• Bei Wiederholung: Verweis (Fr. 230.-) bis hin zuAntrag auf LehrverhältnisauflösungGrundbildung


Ansprechpersonen bei ProblemenGrundsatz: Wir suchen bei Konflikten das Gespräch mitden betroffenen Personen (Mitlernende, Lehrpersonen,Ausbildungsverantwortliche).Konflikte mitMitlernendenLehrperson oderKlassenlehrpersonD. Näf BürgiProrektorinKonflikte mitLehrpersonenKlassenlehrpersonD. Näf BürgioderCh. Beck, RektorKonflikte mitAusbildungsverantwortlichenBerufsinspektoren/-innenGrundbildung


Was Sie als Eltern wissen müssen• Ansprechpartner der Schule ist Lehrbetrieb• Alle Informationen via Lehrbetrieb• Zeugnis geht an Lernende und Lehrbetrieb• Bei grosser Unsicherheit der Eltern: Wenden Siesich an Sekretariat oder an Prorektorin• Bei grossen Problemen: «Runder Tisch»• Für direkten Kontakt zu Lehrpersonen: BesuchstagbenutzenGrundbildung


Besuchstage an der Wirtschaftsschule KV Winterthur• Dienstag, 18. Februar 2014, 07.40 bis 17.15 Uhr• Mittwoch, 19. Februar 2014, 07.40 bis 17.15 Uhr• Donnerstag, 20. Februar 2014, 07.40 bis 17.15 UhrDen Stundenplan finden Sie auf der Website www.wskvw.choder in der Vitrine beim Haupteingang, wo auch kurzfristigeÄnderungen vermerkt sind.Kaffeestube und AusstellungJeweils von 9 bis 11 und von 14 bis 16 Uhr in der Aula.Grundbildung


Kaufmännischer Verband Winterthur• Sektionsebene:• Schulträger, Eigentümer Liegenschaft• Arbeitsrechte• Dienstleistungen• Lernende: Mission Traumjob, Individuelle Nachhilfe• Seminare, VergünstigungenGrundbildung


WSKVW: GrundhaltungWenn die Kinder gross sind,gib ihnen Flügel!Grundbildung


Wenn es um den erfolgreichen Lehrabschlussgeht, unterstützen wir Sie gerne!!!It’s up to you –wenn Sie wollen!Grundbildung


Ihr Feedback ist erwünscht!christian.beck@wskvw.zh.chMeine Email-Adresse finden Sie jederzeitauf unserer Website (www.wskvw.ch)Grundbildung

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine