MiniSPICK (DE)

kbverlag

Juli / August 2016 Nr. 18

Ich will auch so

laut blüllen

können!

Haha, Flitz Flosch, mit

deinem Gequake kannst

du nicht mithalten!

Der Löwe:

Von klein auf König


WETTBEWERB

Gewinne zwei Übernachtungen im Baumhaus!

quz.ch

Erlebe ein Familien-Wochenende mit einem abwechslungsreichen

Tagesprogramm und schlafe in einer gemütlichen kleinen Hütte in

den Baumkronen!

conci-world.ch


Liebe Kinder

Endlich Sommerferien! Fahrt

ihr ans Meer, in die Berge

oder in ein fernes Land? Zu

Hause kann man aber auch

tolle Sachen machen. Im

MiniSPICK stellen wir euch

diesmal ein paar coole

Bade- und Freizeittipps vor.

Ausserdem lernt ihr die

grösste Alpenbahn der

Schweiz kennen, die

Rhätische Bahn, und wir

erklären euch, was ein

Viadukt ist. Seid ihr schon

gespannt? Dann sofort los

und lesen!

8

14

Tanja Millius

Redaktion

46

© DFREE / SHUTTERSTOCK.COM

Rubriken

Leserpost Aktuell Etwas tun Humor Vorlesegeschichte

Tiere Rätsel Wie? Was? Warum? Experiment

Leben und Leute Szene

3


LESERPOST

Liebe MiniSPICK-Leser!

Wir freuen uns sehr über Post von euch! Auf den

nächsten Seiten zeigen wir einige tolle Sachen,

die ihr für uns gemalt, geschrieben, gebastelt oder

gebaut habt. Wir freuen uns auch über Briefe,

Feriengrüsse und eigene Zeichnungen.

Gion (5) aus Winterthur

Alan (4) aus Biel

4

Lea (5) aus Oberentfelden


Joshua (12) aus Glashütten

Janik (4) aus Obernau

Mateo (3.5) aus Riedholz

Noemi (7)

aus Sachseln

Leo (10) aus Basel

Salome (7) aus Wetzikon

5


Matthew (4) aus Davos hat seine Zoo-Sammlung mit

unserem MiniSPICK-Elefanten vergrössert.

Alessio (4.5) aus Giswil

Soraya (9) aus Embrach

Rima (6) aus Worb

Eine Blondine hat mit ihrem Auto ein

anderes Fahrzeug gerammt. Brüllt der

Fahrer: «Sie dummes Huhn! Haben Sie

überhaupt eine Fahrprüfung gemacht?»

Zischt die Blondine zurück: «Bestimmt

öfter als Sie!»

Von Valentina aus Zollikofen

6


Meleke (6) aus Schönenwerd

Noah (4)

aus

Sachseln

Du bist

der Autor!

«Du hast Hausarrest,

du bleibst

jetzt in der Höhle.

Sonst sage ich es

Papa.»

Post von dir!

Wir freuen uns über jede Post

von dir. Schick uns deine

Zeichnung, dein Foto oder

deinen Brief mit Namen,

Geburtsdatum und Adresse

an:

MiniSPICK

KünzlerBachmann Verlag AG

Postfach

9015 St. Gallen

Oder auch unter:

www.minispick.ch

Von Myriam (12) aus Unterseen

7


Entdecke eine

neue Badi!

Die Sonne scheint, es ist heiss.

Da gibts nur eins: Die Badesachen

packen und dann los ins Freibad!

Du willst mal was Neues ausprobieren?

Wir stellen dir ein paar schöne Badis vor.

© KKS SCHAFFHAUSEN

Badespass in der Stadt

Du willst mal den Rheinfall sehen und

dich danach abkühlen? Das kannst du in

Schaffhausen im Freizeitpark KSS. Er

hat eine Fläche von 6 Fussballfeldern!

Du findest dort eine 50-Meter-Wasserrutsche,

Whirlpoolkanal und viele Spielgeräte.

Und an den beiden Feuerstellen

kannst du deine eigene Wurst braten.

8

© KKS SCHAFFHAUSEN


Badesee mit Charme

Der Caumasee liegt in Flims

im Kanton Graubünden.

Er ist an drei Seiten von Wald

umgeben und sein Wasser

ist so richtig türkisblau. Es

hat unter anderem ein Floss,

einen Springturm und Liegewiesen.

Ausserdem gibt es

auch einen Spielplatz direkt

am Wasser.

© GAUDENZ DANUSER

© GAUDENZ DANUSER

Badi mit Blick aufs Bundeshaus

Das Marzili Freibad ist das bekannteste Freibad in

Bern, direkt an der Aare, und weit über die Hauptstadt

der Schweiz hinaus sehr beliebt. Es ist eines

der grössten Bäder der Schweiz. Gute Schwimmer

lassen sich in der kalten Aare treiben. Das Besondere:

Es ist nur 300 Meter vom Bundeshaus entfernt!

© SPORTAMT DER STADT BERN

9


© AQUAPARC, LE BOUVERET

Wasserpark im Wallis

Im Ort Le Bouveret am

Genfersee findest du den

Aquaparc Le Bouveret.

Ganze 15 000 Quadratmeter

stehen für den Wasserspass

zur Verfügung! Es gibt jede

Menge Rutschen, darunter

auch eine mit Looping,

Wasserfälle und Grotten.

Für kleine Piraten hat es

Piratenschiffe und Wasserkanonen.

© SPORTAMT DER STADT ZÜRICH

10

Strandbad am Luganersee

Pizza, Pasta und Gelati! Im Tessin lässt es

sich zudem toll baden! Im Freibad Lido di

Lugano findest du zum Beispiel Schwimmbecken,

Planschbecken, einen Sprungturm

und viel grüne Wiese. Sand unter den

Füssen hast du im Strandbad direkt am See.

Der Strand ist 50 Meter lang.

© DIVISIONE SPORT- CITTÀ DI LUGANO


Geheimtipp in Zürich

Etwas versteckt in Zürich Oerlikon

liegt das Bad Allenmoos. Es war vor

bald 80 Jahren das erste Quartierbad

in Zürich und hat eine riesige Parkanlage.

Mit seiner coolen Wasserrutsche

und Schwimmbecken ist für Kleine,

Grössere und ganz Grosse etwas dabei.

11


Comics

«Sei doch nicht

so schreckhaft,

ist doch nur ein

Fisch!»

«Als Familienpool

vielleicht etwas zu

klein!»

12


13


14

Der Löwe -

gewaltige Mähne

und grosses Gebrüll


Der Löwe hat Menschen schon immer beeindruckt.

Er gehört denn auch mit dem Tiger zu den

grössten Raubkatzen der Welt. Ein männlicher

Löwe kann bis zu 1,8 Meter lang und 1,1 Meter

hoch werden. Er bringt bis zu 250 Kilogramm

auf die Waage! Löwen leben heute nur noch in

Afrika südlich der Sahara und in Asien.

Löwen zurück in

der Ostschweiz

Der stark bedrohte Afrikanische

Löwe zieht im Jahr 2017/2018

wieder in die Ostschweiz in den

Walter Zoo in Gossau. Dort wird

versucht zu helfen, diese

majestätischen Tiere zu erhalten.

Afrikanische Löwen kannst du auch

im Zolli in Basel sehen und

Asiatische Löwen im Zoo Zürich.

15


Rudel als Familie

Anders als andere Raubkatzen leben

Löwen im Rudel. Es besteht in der Regel

aus 1 bis 3 Männchen und gut 20 Weibchen

und deren Jungen. Der stärkste Löwe

mit der grössten und längsten Mähne ist

der Chef. Er bewacht das Revier. Meistens

muss er nach ein paar Jahren einem

stärkeren Löwen Platz machen.

16

Jagd ist Frauensache

Beim Löwenrudel jagen die Weibchen.

Nachts oder in den frühen

Morgenstunden sammeln sie sich

zur Jagd und pirschen sich an die

Beute an. Weil viele Weibchen

zusammen jagen, können sie auch

grosse Tiere erlegen. Fressen

dürfen dann erst die Männchen

und am Schluss die Weibchen und

ihre Jungen.


Junge im Rudel

Löwinnen bekommen meistens

einmal im Jahr Junge. In der

Regel besteht ein Wurf aus zwei

bis vier Löwenbabys. Sie bleiben

nach der Geburt bis zu 8 Wochen

in einem Versteck und dürfen mit

6 Monaten erstmals mit zur Jagd.

Ihr Fell ist noch gefleckt, die

Flecken verschwinden im ersten

Lebensjahr.

Immer weniger

Wie bei den Tigern

gibt es auch von

den Löwen immer

weniger. Ihr Lebensraum

wird immer

kleiner und ausserdem

werden sie von

Trophäenjägern

gejagt.

17


Deine

Ausmalseite!

Schick uns deine Zeichnung mit deinem Namen, Geburtsdatum und Adresse

an nachfolgende Adresse. Wir zeigen einige Bilder im nächsten MiniSPICK.

MiniSPICK, KünzlerBachmann Verlag AG, «Löwe», Postfach, 9015 St. Gallen

Oder auch unter: www.minispick.ch


Turba und Tschepp

im Naturspielplatz Savognin

Lade die kostenlose App runter

und gewinne Ferien im Surses Alpin!

www.savognin.ch/turba-und-tschepp

www.savognin.ch


Deine

Schnipselseite!

Anleitung:

Schneide die

Objekte aus,

klebe sie auf ein

festes Papier und

mal sie aus, sodass

ein cooles Campingbild

entsteht.

Schicke uns dein

ausgemaltes

Schnipselbild mit

deinem Namen,

Geburtsdatum und

Adresse. Mit etwas

Glück zeigen wir

es im MiniSPICK.

Magst du Camping? Findest du es

auch toll, im Zelt unter dem freien

Himmel zu schlafen und am

Lagerfeuer zu sitzen?

Dann kannst du dir

dein eigenes

Campingabenteuer

zusammenschnipseln!

MiniSPICK

KünzlerBachmann Verlag AG

Postfach

9015 St.Gallen

Oder auch unter:

www.minispick.ch

20


21


Wimmelbild

Ich hab mich 1 x

velsteckt …

… und mich

findet ihr gleich

10 x

22


© Illustration Marion Krätschmer www.marion-kraetschmer.de


Bist du bereit

für den SPICK?

Damit wilst du

viel schlauel als

die andelen!

Dann lotse deine Eltern

auf www.spick.ch/abo


Deine

Ausmalseite

Schick uns deine Zeichnung mit deinem Namen, Geburtsdatum und Adresse

an nachfolgende Adresse. Wir zeigen einige Bilder im nächsten MiniSPICK.

MiniSPICK, KünzlerBachmann Verlag AG, Zürcherstrasse 601, Postfach, 9015 St. Gallen

Oder auch unter: www.minispick.ch


Vorlese geschichte

Kobolde unterm Dach

Das Drachenei - Teil 1

Von Alexander Volz

ILLUSTRATIONEN: JÜRG BRAUCHLI

Eine Fortsetzungsgeschichte

zum

Selber lesen oder

Vorlesen lassen

Hast du schon einmal einen echten

Kobold gesehen? So einen, der immer

wieder Blödsinn macht und einfach

nicht still sitzen kann? Einen, der am

liebsten mit seinen Freunden zusammen

ist und nie aufhört, ans Essen zu

denken? Einen, der zwar immer

wieder andere ärgert, aber nie

Schlechtes über sie denkt? – Nein?

Wirklich nicht? Dann geht es dir nicht

anders als der kleinen Mia und ihrem

etwas älteren Bruder Max.

Die blonde Mia und der braunhaarige

Max Weber hatten keine Ahnung,

dass es so ungewöhnliche Wesen

wirklich gibt. Na ja, zumindest nicht,

bevor sie in die Münstergasse 10

nach Bern gezogen sind. In das alte

graue Haus, das ihr Vater von

Elsbeth Weber, einer entfernten

Verwandten, geerbt hatte. Elsbeth

verbrachte ihr ganzes Leben, bis ins

hohe Alter von 94 Jahren, in dem

28


vierstöckigen Haus in der Berner

Altstadt. Genau wie vor ihr schon

ihr Vater, Grossvater, Urgrossvater

und viele weitere Generationen von

Webern. Ob das für die Geschichte

wichtig ist? Natürlich. Denn sie alle

teilten ein grosses oder vielleicht

eher kleines Geheimnis. Aber dazu

kommen wir später noch.

Auf den Umzug in das Haus in Bern

hatten sich fast alle in der Familie

gefreut. Aber eben nur fast. Für Mia

war von Anfang an klar, dass sie ihre

Freundinnen aus der alten Nachbarschaft

schrecklich vermissen würde.

Und so fiel es ihr auch schwer, in der

neuen Umgebung gut zu schlafen.

Insbesondere, weil sie sich nun nicht

mehr ein Zimmer mit ihrem Bruder

teilte, sondern ein Zimmer ganz für

sich alleine hatte.

Und so kam es, dass sie eines

Morgens mit einem recht komischen

Gefühl im Bauch sehr früh aufwachte.

Viel früher als alle anderen. In der

Hoffnung, sie würde sich nach einem

Glas Milch etwas besser fühlen, stand

sie auf, legte ihren Morgenmantel an

und schlich sich auf leisen Sohlen in

das untere Stockwerk, wo sich die

Küche befand.

Alexander Volz ist

Autor der Schweizer

Fantasy-Buchreihe

«Rustico Vecchio», in

deren Welt auch diese

Vorlesegeschichte

spielt. Erhältlich sind

die Bücher im

Buchhandel oder

direkt im Onlineshop

von www.spick.ch

Dort angekommen, war

der Schrecken gross. Der

Kühlschrank stand sperrangelweit

offen und auf

dem Stuhl am Küchentisch

sass, mit dem

Rücken zur Tür, ein

schwer zu beschreibendes

Wesen. Schon irgendwie

menschenartig. Aber kleiner

als Mia, mit wuscheligen Haaren

und langen, spitzen Ohren. Noch

wurde sie vom Wesen nicht

bemerkt, aber das konnte sich

jeden Moment ändern.

Fortsetzung im nächsten MiniSPICK

29


Rätsel

Die Buchstaben gehören farblich

zu den Blättern. Wenn die

Puzzlestücke in die richtige

Reihenfolge gebracht werden,

verraten sie, von welchen

Bäumen die Blätter stammen.

Lösungen:

Seite 30 oben:

Eiche, Ahorn, Kastanie

Seite 30 unten:

die Erdbeere (keine

Baumfrucht)

Seite 31:

30

Welche der

abgebildeten

Fruchtsorten passt

nicht zu den

anderen?


Auf der Wiese

Auf dem Weg der dreiblättrigen Kleeblätter kann man das Labyrinth ganz leicht

durchwandern. Wenn man allerdings auf ein vierblättriges trifft, dann bedeutet

das, dass man umkehren und einen anderen Weg suchen muss.

31


Rätsel

Auflösung auf Seite 51

Male alle Felder, die

einen schwarzen Punkt

beinhalten, aus, und

du erfährst, was sich

hinter dem Linien -

wirrwarr verbirgt.

Wie viele Eier sind

auf diesem Bild?

Auf welchem Weg

gelangt der Junge

zu den leckeren

Kirschen?

32


Experiment

«Die Flamme unter Wasser»

Erwärme das untere Ende einer Kerze, sodass

du sie gut am Boden einer Glasschüssel festkleben

kannst.

Anschliessend die Schale mit Wasser auffüllen, bis es den oberen

Rand der Kerze knapp erreicht. Zünde nun die Kerze an. Sie wird

nur bis zum Wasserspiegel herunterbrennen. Danach entsteht durch

die Flamme ein tiefer Trichter, wobei die dünne Wand der Kerze

ringsum erhalten bleibt. Das Wasser erreicht die Flamme somit

nicht und kann sie auch nicht auslöschen.

Erklärung: Der Kerze wird durch das Wasser Wärme

entzogen. Der Schmelzpunkt des Kerzenwachses wird

nicht erreicht, sie brennt im Bereich der dünnen Wand

nicht weiter herunter.

33


Mit der grössten

Schweizer

Alpenbahn

durchs Gebirge

Chur

Thusis

Albula

©RHÄTISCHE BAHN, ERIK SÜSSKIND

34

Die Rhätische Bahn fährt durchs Hochgebirge,

zum Teil auf über 1500 Metern über Meer.

Von Graubünden fährst du bis nach Italien.

Die Albula- und die Berninalinie sind in der

ganzen Welt bekannt.

Speziell sind auch die vielen Brücken und

Viadukte auf den Bahnstrecken.


Viadukte und Brücken

Auf den Strecken der Rhätischen

Bahn hat es 612 Brücken. Einige

davon nennt man Viadukte.

Das ist eine ganz spezielle Art

von Brücke. Sie besteht aus

einer Reihe von Bögen.

Filisur

St. Moritz

Poschiavo

UNESCO-Welterbe

Die Albula- und

Berninalinie zwischen

Thusis, St. Moritz und

Tirano gehören zum

sogenannten UNESCO-

Welterbe. Das sind zum

Beispiel Bauwerke auf

der ganzen Welt, die als

Meisterwerke ihrer Zeit

gelten. Einige von ihnen

kommen deshalb auf die

Liste des Welterbes.

Tirano

35


Unterwegs

auf der

Welterbestrecke

©RHÄTISCHE BAHN, ANDREA BADRUTT

Die Reise startet in Chur,

der ältesten Stadt der

Schweiz. Ab Thusis bist

du auf der Welterbestrecke.

Schon bald

kommt das erste Viadukt,

das Solisviadukt.

Der Bogen des Viadukts

spannt sich 42 Meter

über die Tiefe.

©RHÄTISCHE BAHN, ANDREA BADRUTT

Weiter im Albulatal fährt die

Rhätische Bahn aus einem Tunnel

direkt aufs Landwasserviadukt.

Es ist 142 Meter lang, die Pfeiler

sind 65 Meter hoch.

36


Während der Fahrt durchs

Gebirge klettert die Bahn

bis auf 2253 Meter über

Meer bei Ospizio Bernina.

Von dort geht es bergab

zum Kreisviadukt.

Es gilt als das spektakulärste

Bauwerk der

Berninalinie. Es windet sich um 360 Grad! Das

Ende der Welterbestrecke ist in Tirano, in Italien.

Gewinne Bahntickets für eine spannende Reise!

Möchtest du selber auf der Welterbestrecke über die grossen Viadukte fahren?

MiniSPICK verlost 2 x 4 Bahnbillette für die Welterbestrecke von Chur nach Tirano. Beantworte

die Frage, schneide die Seite aus und sende sie mit Name, Geburtsdatum und Adresse ein.

ACHTUNG: Einsendeschluss ist der 11. August!

Wie viele Brücken hat es auf dem Streckennetz der Rhätischen Bahn?

35 1053 612

Vorname / Name:

Strasse:

PLZ / Ort:

Geburtsdatum:

MiniSPICK, KünzlerBachmann Verlag AG, Postfach, 9015 St. Gallen, www.minispick.ch

37


Sommerzeit ist

Partyzeit!

Das brauchst du:

· Wasserballons

· Schüssel

· Nadel

· Backpapier

· Backblech

· Schokoladenkuvertüre

(cirka 100 g)

Magst du Picknick im Freien? Oder was Leckeres

vom Grill? Und dazu ein feines Dessert?

Wir zeigen dir, wie du witzige Schokoladenschalen

mit Wasserballons machen kannst!

38


So gehts:

· Schmelze die Kuvertüre in

einer Schüssel – am besten

funktionierts mit schwarzer

Schokolade.

· Gib Schokoladenkleckse auf

das Backpapier und verstreiche

sie zu Kreisen – das gibt

den Boden der Schalen.

· Blase die Wasserballons

auf – je nach Grösse wird die

Schale grösser oder kleiner.

· Tunke die Ballons in die

Schokolade und setze sie auf

die Schokokleckse. Achtung:

Die Schokolade darf nicht

zu heiss sein! Stelle alles 15

Minuten in den Kühlschrank.

· Zerplatze die Ballons mit

einer Nadel und entferne die

Ballonreste vorsichtig und

vollständig aus der Schale.

Lass Dir dabei von einem

Erwachsenen helfen! Fertig!

Schmeckt übrigens super mit

Vanilleeis!

39


Finde die 8

Unterschiede!

Auflösung auf Seite 51

40


Punkte

verbinden

Auflösung auf Seite 51

41


Grossbritannien –

Königin, Nessi und Harry Potter

Grossbritannien

Schweiz

England liegt 776

Kilometer Luftlinie von der

Schweiz entfernt. Die

Autos fahren übrigens auf

der linken Seite!

© STUART MONK / SHUTTERSTOCK.COM

42

Grossbritannien besteht aus England, Schottland,

Wales und Nordirland. Es ist der grösste

Inselstaat Europas. Offiziell heisst es Vereinigtes

Königreich von Grossbritannien und Nordirland.

Die Hauptstadt ist London. Die offizielle Sprache

ist Englisch.


© LORNA ROBERTS / SHUTTERSTOCK.COM

Queen Elizabeth II.

England hat eine Königin und

ein Parlament, das die Gesetze

erlässt. Die Briten lieben ihre

Königin Queen Elizabeth II.

Vielleicht kennst du auch ihre

berühmten Enkel, Prinz Harry

und Prinz William und seine

Frau Kate?

Buckingham Palast

Die Königin wohnt im

Buckingham Palace. Die

Wachen vor dem Palast

schauen immer ernst drein:

Sie dürfen nämlich nicht

sprechen oder lachen!

Mysteriöses

Ungeheuer

Das Loch Ness ist ein

tiefer See in Schottland.

Dort soll das

Seeungeheuer «Nessi»

wohnen. Viele wollen

es schon gesehen

haben. Richtig bewiesen

wurde es nie.

Trotzdem zieht das

Loch Ness immer viele

Touristen an.

© NESSI, CARTOON

43


© NEFTALI / SHUTTERSTOCK.COM

Beatles und Harry Potter

Grossbritannien hat viele berühmte

Leute und Figuren hervorgebracht:

Die legendäre Musikgruppe Beatles

etwa oder Harry Potter – die Hauptfigur

der Romane von Joanne K. Rowling.

Sicher hast du schon die Filme gesehen!

Deftiges English Breakfast

Das komplette Frühstück besteht in

der Regel aus Toast, Spiegelei oder

Rührei, gebratenem Frühstücksspeck,

gebratenen Würstchen,

gegrillten Tomaten und Champignons,

Baked Beans (warme

weisse Bohnen an Tomatensauce)

und Black und White Pudding

(gebratene Blutwurstscheiben).

44


Du bist der Autor!

Was für ein Erlebnis erzählt der eine

kleine Löwe wohl dem anderen?

Schreib uns deine Antwort in die Sprechblase und

schick uns diese Seite mit deinem Namen,

Geburtsdatum und Wohnort an folgende Adresse:

MiniSPICK

KünzlerBachmann Verlag AG

Postfach

9015 St. Gallen

… oder auch unter www.minispick.ch

Vergiss nicht, deinen Namen, deine Adresse

und dein Geburtsdatum zu nennen.

Vielleicht erscheint dein Vorschlag schon

im nächsten MiniSPICK.

45


© DFREE / SHUTTERSTOCK.COM

Justin Bieber -

Dank Youtube zum Weltstar

46

Der 22-jährige Justin Bieber ist ein Pop- und

R&B-Sänger aus Kanada. Er wurde so berühmt,

weil seine Mutter Videos von Auftritten von

Justin auf Youtube stellte. Er hatte schnell eine

grosse Fangemeinde, die «Belieber», und wurde

bald von Musikproduzenten entdeckt.


© DEBBY WONG / SHUTTERSTOCK.COM

© DEBBY WONG / SHUTTERSTOCK.COM

Erfolgreicher

Mädchenschwarm

Justin Bieber bringt weltweit

Millionen von Teenies zum

Schwärmen. Die sieben Lieder

seiner ersten EP «My World»

landeten alle in den Top 100 –

das ist ein Weltrekord!

Auch sein neuestes Album

«Purpose» wird zum Welterfolg.

Dieses Jahr erhielt er

seinen ersten Grammy – der

Musikpreis ist wie ein Oscar

beim Film.

Steckbrief

Name: Bieber

Künstlername: Justin

Geburtsdatum: 1.3.1994

Sternzeichen: Fische

Geburtsort: Stratford /

Ontario (Kanada)

Multi-Talent in

Sport und Musik

Justin Bieber brachte sich

Klavier-, Schlagzeug-, Gitarreund

Trompetenspielen selber

bei. Er spielte auch Eishockey

während der Schulzeit und

bekam sogar einen Vertrag

als Profi angeboten.

47


PRÄSENTIERT

PETS@© 2016 UNIVERSAL STUDIOS. ALL RIGHTS RESERVED.

Haustiere mal anders

Hast du dich schon mal gefragt, was Haustiere

machen, wenn wir nicht zu Hause sind?

Darum gehts im neuesten Animationfilm PETS

von den Machern der erfolgreichen «Minions».

Das witzige Abenteuer kannst du ab dem

4. August im Kino sehen!

Ein Wohnhaus in Manhattan.

Wenn die Herrchen und Frauchen

weg sind, treffen sich die

Haustiere zu Klatsch und

Tratsch. Anführer ist der kleine

Hund Max. Er vermisst sein

Frauchen, wenn sie tagsüber

weg ist. Eines Tages bringt sie

den Hund Duke mit nach Hause.

Max hat Angst, dass er nicht

mehr die Nummer eins ist. Bald

finden sich die beiden Rivalen

48


PRÄSENTIERT

AB 4. AUGUST IM KINO

Pets-Film.ch

in den Strassen von Manhattan

wieder. Dort treffen sie das

Kaninchen Snowball. Es führt

Haustiere an, die von den

Besitzern fallen gelassen

wurden und sich rächen wollen.

Max und Duke müssen zusammenspannen,

um ihr Frauchen

und die anderen Tiere zu

warnen.

Pets-Film.ch

PETS_A5.indd 2 27.01.16 15:11

Gewinne ein Fan-Package vom Film PETS !

MiniSPICK verlost 10 Fan-Packages für den Film PETS. Es besteht

aus einem Pets Cap, einem Pets Drawstring Bag und einem

Pets Cup. Kreuze die richtige Antwort unten an, schneide die

Seite aus und sende sie mit Name, Geburtsdatum und Adresse ein!

Achtung: Einsendeschluss ist der 15. Juli!

Wie heisst das böse Häschen im Film PETS?

Snowfall Snowflake Snowball

Vorname / Name:

Strasse:

PLZ / Ort:

Geburtsdatum:

MiniSPICK, KünzlerBachmann Verlag AG, Postfach, 9015 St. Gallen, www.minispick.ch


Witze

Kind: «Wann bin

ich geboren?»

Mutter:

«Am 16. August.»

Kind:

«So ein Zufall, genau

an meinem Geburtstag!»

Von Alina (11) aus Altstätten

Mutter: «Guten Morgen,

Zeit, um aufzustehen.»

Sohn: «Ich mag nicht aufstehen.»

Mutter: «Du musst aber zur Schule

gehen.» Sohn: «Ich mag nicht zur

Schule gehen.»

Mutter: «Aber du musst, deine

Schüler warten sonst auf dich.»

Von Peter (9) aus Weite

Zwei Blondinen laufen durch

den Tannenwald. Nach zwei

Stunden sagt die eine zur

anderen: «Ich gebe auf,

nehmen wir halt einen

Ungeschmückten.»

Von Lani (12) aus Dättwil

Warum stellt eine

Blondine ein leeres Glas

in den Kühlschrank?

Es könnte ja einer vorbeikommen,

der keinen

Durst hat.

Von Piraviena (12) aus Basel

Selina: «Ich kenne die

Uhr schon.»

Annina: «Wie heisst sie?»

Von Leonie (10) aus Winterthur

Schick uns deinen Lieblingswitz,

vielleicht wird er ja im

nächsten MiniSPICK

abgedruckt!

In der überfüllten Bahn stehen

zwei Männer nebeneinander. Der

eine sagt: «Es bleibt unter uns:

Ich fahre schwarz.» Da sagt der

andere: «Ich sage dir auch etwas:

«Ich bin der Kondukteur.»

MiniSPICK

KünzlerBachmann Verlag AG

Postfach

9015 St. Gallen

Oder auch unter:

www.minispick.ch

Hast du einen

Lieblingswitz?

50

Von Jana (9) aus Mollis


Auflösungen

Lösung Seite 32

oben:

Lösung Seite 40

unten links:

unten rechts:

41 Eier

Lösung Seite 41

Lösung Seite 52

Der Ausschnitt ist

von Seite 45

Go for Gold im SPICK

Im SPICK, dem Schülermagazin

für Kids ab 9

Jahren, geht es diesen

Monat um die Schweiz bei

Olympia in Rio. Mit dabei

ist z. B. Tennis-Star Roger

Federer.

Jetzt SPICK- Probeheft

bestellen: www.spick.ch

Impressum

Verlag

KünzlerBachmann

Verlag AG

Postfach 345

9015 St. Gallen

Tel. +41 (0)71 314 04 44

www.minispick.ch

info@minispick.ch

werbung@minispick.ch

Herausgeber

Max Künzler

Verlagsleiter

Roger Hartmann

Redaktion

Tanja Millius

Marcel Baumgartner

Verkaufsleiter

Olaf Aperdannier

Verkauf

Messi Fessehaye

Patrick Marth

Grafisches Konzept

und Layout

Heussercrea AG

9016 St. Gallen

Tel. +41 (0)71 282 42 52

info@heussercrea.ch

51


Suchbild

Auf welcher Seite befindet sich dieser Ausschnitt?

Achtung, das Bild hier wurde vergrössert …

Auflösung auf Seite 51

Den nächsten

MiniSPICK

gibt es ab dem

1. September

2016

Weitere Magazine dieses Users