THEKE Januar 2017 | Der regionale Appetitmacher

lvzextra

© 2017 Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Anzeigen-Sonderveröffentlichung | 27.01.2017

Der regionale Appetitmacher

Bargeldlos an jedes Ziel!

Knusprige Enten

und Gastlichkeit

SCHLOSSKRUG GUNDORF

„Ein Stückchen Heimat“ ist nicht nur das Motto

des Schlosskrug Gundorf, sondern wird mit Gastlichkeit

und feinheimischer deutscher Küche und

ausgezeichnetem Service gelebt. Die hauseigene

Entenbraterei bietet übrigens das ganze Jahr

das leckere Federvieh in verschiedenen Variationen.

Derzeit mit Grünkohl und bald wieder mit

Bärlauch und Spargel. Aber dies ist nur ein Teil

vom Erfolgsrezept, denn ein gutes Essen braucht

etwas Zeit und diese nehmen sich die Wirtsleute

gerne für die Gäste. Momentan wartet die Küche

zum Beispiel mit gegrilltem Kalbskotelett „Rossini“

auf, dieses wird mit sautierter Entenleber an Grünkohl

und Sahnekartoffeln serviert. Das klassische

Steak „au four“ wird mit Entenragout fin verfeinert

und es gibt auch leckere Winter-Fisch-Variationen.

Die Räumlichkeiten des Restaurants sind ideal

für große und kleine Feierlichkeiten, zum Beispiel

für Jugendweihen, Geburtstage und Hochzeiten.

Die idyllische Lage in der Nähe des Gundorfer

Schlossparks mitten im Auenwald sorgt dabei

für die richtige Umrahmung. Und wenn die ersten

warmen Sonnenstrahlen den Frühling ankündigen,

können die Gäste wieder auf der schönen

Terrasse Platz nehmen – zum Schlemmen und

Genießen. Geöffnet ist täglich ab 11.30 Uhr.

⁄ Leipziger Straße 204

OT Böhlitz-Ehrenberg

Endhaltestelle der Straßenbahnlinie 7

Tel.: 0341 5501840

www.schlosskrug-gundorf.de

Für seine leckeren Enten aus der eigenen Braterei und die herzliche Gastlichkeit

des Teams ist der Schlosskrug Gundorf bekannt.

Foto: André Kempner

Außerdem bieten wir:

Chillen und grillen: 2017 im Eventstudio

KÜCHENFUCHS

Nach der Arbeit noch keine Lust,

nach Hause zu gehen? Die beste

Adresse für den Feierabend ist in

diesem Jahr das Küchenfuchs

Eventstudio im Zentrum. Bei den

After-Work-Abenden können sich

hungrige Gäste von den Köchen

kulinarisch verwöhnen lassen –

und ihnen bei der Zubereitung eines

exklusiven Drei-Gänge-Menüs

über die Schulter schauen.

Locker geht es mittwochs bei den

Chill-Out-Abenden zu, die mit raffiniertem

Fingerfood und Cocktails

jede Menge Spaß und Genuss versprechen.

Hier dürfen die Gäste

auch gern selbst mitmischen und

den Köchen mit kleinen Handgriffen

bei der Zubereitung der

Speisen behilflich sein, wenn sie

möchten. Alle Termine und Preise

für die After-Work-Events sind

der Website des Eventstudios zu

entnehmen.

Hier findet sich auch ein „kulinarischer

Kalender“ – eine Übersicht

über alle Kochkurse für das Jahr

2017. Die vier Jahreszeiten und für

ihre Cuisine bekannte Länder wie

Thailand und Italien inspirieren die

Kurse. Von der edlen Sterneküche

bis zum modernen Streetfood

reicht das Repertoire. Pünktlich

zum Sommer locken auch Kurse

zur Fleischzubereitung sowie das

beliebte Barbecue.

Locker, lässig

und lecker:

Während

die Gäste

entspannen,

bereiten

die Köche

raffiniertes

Fingerfood für

den Chill-

Out-Abend

zu.

Foto: Christian Modla

⁄ Otto-Schill-Straße 1

04109 Leipzig

Tel.: 0341 2306720

www.eventstudio-leipzig.de

Außerdem bieten wir:

Hauseigene

Entenbraterei

Schloßkrug Gundorf

»Genießen Sie ein Stückchen Heimat«

Restaurant · Jägerstübchen · Weinkeller

Saal · Kellerklause

Genießen Sie unsere

feinheimische Küche

auch für große und kleine

Feierlichkeiten

wie z. Bsp.: • Jugendweihen • Schulanfänge

• Firmenfeiern • Hochzeiten

• Geburtstage

täglich geöffnet ab 11:30 Uhr

Wir bitten um Reservierung ( 0341/5501840.

Leipziger Straße 204 · 04178 Leipzig

Tel. 0341/55018 40 · www.schlosskrug-gundorf.de


Anzeigen-Sonderveröffentlichung

theke

03

SERVICE-SYMBOLE

barrierefrei

Sportübertragungen

Catering für

Veranstaltungen

familienfreundlich

Freisitz

separater

Raucherbereich

Räumlichkeiten für

besondere Anlässe

Mittagsangebote

vegane Angebote

W-LAN gratis

Kaffee, Kuchen und Kommunikation

„So wie die Zeitung ein Kommunikationsmedium

ist, soll auch

das Café Satz ein Kommunikationsmedium

sein“, sagt Kantinenchef

Christian Sporleder, der mit

seinem Team seit dem 6. Dezember

auch das Café im LVZ-Foyer

betreibt. Leser und Mitarbeiter,

Hungrige und Neugierige, Kinder

und Erwachsene – sie sollen sich

im Café wohlfühlen und miteinander

ins Gespräch kommen.

Und genau das beobachtet Christian

Sporleder – eine „gute Mischung“.

Die Mitarbeiter wüssten

den guten Kaffee besonders zu

schätzen, das kostenlose WLAN

findet ebenfalls großen Anklang

unter den Café-Besuchern. Eltern

freuten sich über das Kino, Spiele

und einen Wickelraum für ihre

Kinder und die Gäste des Hauses

über einen attraktiven Ruhepunkt

in der LVZ.

Und dieser kann montags bis

freitags von 7 bis 18 Uhr zum

Schwätzchen und zum Genießen

genutzt werden. Neben Kaffeespezialitäten,

Tees und Säften

gibt es Longdrinks, Wein, Sekt

und Bier. Zum Essen werden

hausgemachte Kuchen und Gebäck

sowie kleine, herzhafte Gerichte

angeboten.

Vor allem gibt es hier immer wieder

Neues: „Wir probieren Vieles

aus, worauf wir selbst Lust haben.“

Feste Größe im Sortiment

ist allein die Café-Satz-Torte,

eine schokoladig-süße Sünde. Im

Sommer soll ein Eiswagen für Erfrischung

sorgen. Die Eismaschine

ist jetzt schon da. Feedback

von den Gästen ist dem Team um

Christian Sporleder willkommen

– es darf eben gern geredet werden

im Kommunikationsmedium

mit Kaffee.

Bereits zur Eröffnung im Dezember

fand das Café Satz im Foyer der

LVZ großen Anklang (Bild oben).

Christian Sporleder (Bild links,

Mitte) und sein Team haben für den

Sommer schon Neues geplant.

Fotos: André Kempner, Christian Modla

San Valentino – Italienische Romantik

LA GROTTA

Grande Amore: Liebe zu gutem Essen

RISTORANTE DA VITO

Grande Amore – die große Liebe

zum kulinarischen Genuss

können Vito Signorellos Gäste

mit allen Sinnen genießen. Seine

Passion für die authentische

italienische Küche machen die

immer wieder neuen, kreativen

Gerichte im Restaurant da Vito zu

wahrer Küchenpoesie.

Ein exklusives Menü zum Verlieben

serviert der Italiener am

Valentinstag. Die Verführung beginnt

bereits mit der Vorspeise:

Hier treffen sich die berühmtesten

Liebenden, Romeo und Julia, zu

einem kulinarischen Duett der Extraklasse.

Wahlweise kann auch

eine Platte mit Antipasti „grande

Amore“ zu zweit genossen werden.

Für die exquisiten Hauptgänge

stehen zwei Fleisch- und

Liebevoll mit Herzen

und Rosenblättern

dekoriert, lädt die

romantische Felsengrotte

zum gemeinsamen

Genuss.

Foto: La Grotta

zwei Fischgerichte zur Auswahl.

Eine jede Kreation verwöhnt den

Gaumen mit feinen mediterranen

Aromen. Krönender Abschluss ist

ein sündhaft süßes Dessert. Der

Tisch sollte unbedingt rechtzeitig

vorbestellt werden, dann klappt

es auch mit dem verführerischen

Date am Valentinstag.

Nicht nur zu solchen besonderen

Anlässen, sondern das ganze

Jahr über können die Gäste im

Restaurant da Vito echte Spezialitäten

der italienischen Küche

genießen. Bis zum März werden

noch winterliche Gerichte aus der

aktuellen Saisonkarte angeboten.

ab 11.30 Uhr

La Grotta LeipziG

0341 / 230 67 20

Ti amo – wer auf italienische Art

seine Liebsten verwöhnen möchte,

kann sie zum Valentinstag

ausführen. Für ein Rendezvous

der besonders leckeren Art sollte

der Tisch im La Grotta rechtzeitig

reserviert werden. Das italienische

Ristorante lädt aufgrund der großen

Nachfrage am 13., 14. und

15. Februar zusätzlich zur Karte

zum Menü in romantischer Atmosphäre.

Im gesamten La Grotta

schweben rote Luftballonherzen.

Kerzenschein und Rosenblätter

locken an liebevoll gedeckte Tische.

Zum Tag der Liebe werden

zwei köstliche Vier-Gänge-Menüs

serviert. Nach Aperitif und hausgemachter

Pasta verwöhnen argentinisches

Rinderfilet „Rossini“

oder gegrilltes Steinbuttfilet den

Gaumen. Abgerundet wird das

Menü mit einem zarten Erdbeer-

Mousse-Törtchen aus der Patisserie.

Das Angebot à la carte

steht in der Pizzeria zur Auswahl.

Hier gibt es neben mehr als 100

Pizza-Variationen auch Pizzen in

Herzform – frisch aus dem mit

Holz befeuerten Steinofen. In der

Pizzeria lässt sich auch die Mittagspause

gut verbringen: Werktags

schmecken Pizza und Pasta

für nur 5,90 Euro. Alle Informationen

gibt es immer aktuell auf der

Facebook- oder Internetseite des

La Grotta Leipzig.

⁄ Ratsfreischulstraße 6-8

04109 Leipzig

Tel.: 0341 9629974/75

www.lagrottaleipzig.de

Außerdem bieten wir:

Genießen Sie italienische Spezialitäten im

romantischen Ambiente einer Felsengrotte



Menüs zum Valentinstag!

• Mittagsangebote, Pizza & Pasta ab 5,90 !

• Wochenkarte und Menüs

• italienische Spezialitäten

mit Gemüse, Fisch & Fleisch

• Geschenkgutscheine

• über 100 Pizzen & Spezialitäten im

original ital. Holzofen gebacken

• hausgemachtes ital. Eis und Desserts

Chill out

Night

am 29.03.2017



Jetzt Plätze

reservieren!

⁄ Nonnenstraße 11b

04229 Leipzig

Tel.: 0341 4802626

www.da-vito-leipzig.de

Außerdem bieten wir:

Ristorante

da Vito

3-Gänge-Menü

(Fisch- oder Fleischgerichte)

für 2 Personen

nur 42,- ¥

bis 31.3.2017

Die „große Liebe“ serviert Vito Signorello am Valentinstag – seine Kreation

„Antipasti grande Amore“ wird zu zweit genossen.

Foto: Juliane Groh

% 03 41/480 26 26

Nonnenstraße 11 b, Leipzig

www.da-vito-leipzig.de


04 theke

Anzeigen-Sonder

Speiserestaurant

“zum Nat’l“

Inhaber: Familie Ihlow

04229 Leipzig – Kleinzschocher

Kurt-Kresse-Str. 33

% (03 41) 4 24 49 99

Eisbein mit Sauerkraut

und Klößen

Gänsekeule mit

Rotkohl und Klößen

~ ~ ~ ~ Mi–So ab 11:00 Uhr ~ ~ ~ ~

Mo/Di nach Vereinbarung

Suchen ab sofort

Restaurantfachmann/-frau!

Gutbürgerlich im Grünen genießen

ZUM NAT’L

Klassische Gerichte vom Karpfen blau über Eisbein bis zum Wild servieren

André Ihlow (Mitte) und sein Team in Kleinzschocher.

Foto: Juliane Groh

Mitten im Grünen – fernab vom

Straßenverkehr und umgeben

von Gärten – empfängt ein gemütliches

Speiserestaurant seine

Gäste: „Zum Nat’l“. Was hinter

dem Kürzel steckt? Die wunderbare

Naturlage und die 130-jährige

Verbundenheit zum Kleingartenverein

„Verein für naturgemäße

Gesundheitspflege“ in Kleinzschocher.

Denn dass das Werkeln und

Entspannen im Garten gesund ist,

entdeckten die Leipziger bereits im

19. Jahrhundert. Dazu gehört natürlich

auch gutes Essen.

Echte Klassiker der gutbürgerlichen,

deutschen Küche, die es

heute nicht mehr so oft und überall

gibt – im Restaurant „Zum Nat’l“

werden sie serviert. Derzeit steht

noch der Karpfen blau auf der Karte,

ganz traditionell mit Kohl und

Salzkartoffeln. Aber auch Wild-,

Fleisch- und Geflügelgerichte von

der typisch sächsischen Kost bis

zum fränkischen Schäufele stehen

auf der Speisekarte.

Derzeit lassen es sich die Gäste

noch im großen, aber gemütlichen

Gastraum schmecken, aber

sobald die ersten Sonnenstrahlen

wärmen, wimmelt es auch wieder

im geräumigen Garten. Ganz nach

dem Leitspruch: „Lass Dich nieder

im Freisitz hier und trink in Ruh’ ein

kühles Bier“. Und wer lässt sich

eine solche Einladung schon zweimal

sagen? Wenn es doch quasi

der Gesundheit dient...

⁄ Kurt-Kresse-Straße 33

04229 Leipzig

Tel.: 0341 4244999

www.zum-natl.de

Außerdem bieten wir:

Was essen die Gourmets?

Sie essen keinen Käs.

Nur etwas Duft vom Käse,

ein Hauch von Majonäse,

Dazu vom Wind ein Blatt,

das er verloren hat.

Erhard Horst Bellermann (*1937), deutscher

Bauingenieur, Dichter und Aphoristiker

Valentinstag

Die Wildsaison

hat begonnen

Für alle Verliebten

Wildgerichte

traditionelles

3-Gänge-Menü &Waldpilze

-täglichfrisch– für 15,– e

Für Ihre Familienfeier

die richtigeAdresse

H H H

durchgängig warmeKüche

Öffnungszeiten

Mi./Do. Ruhetag

Mo, Di,FRu.Sa11 –22uhR

So u.FeieRtag: 11–17 uhR

QuaSnitzeR Weg 11

04159 Leipzig (LützSchena)

hauSeigeneR paRkpLatz

Telefon 0341/4 61 63 58

www.zur-gruenen-aue.com

Winterschlaf hält heimische Äpfel lange frisch

Noch zu Großmutters Zeiten waren

im Keller eingelagerte Äpfel

spätestens nach Weihnachten

mürbe. Heute können im Supermarkt

oder Hofladen bis in den

nächsten Sommer hinein Äpfel

gekauft werden, die wie gerade

gepflückt aussehen. Möglich ist

dies dank moderner Technik. Denn

Obstbauern schicken ihre Früchte

in speziellen Lagerräumen in eine

Art Winterschlaf und holen sie erst

kurz vor dem Verkauf wieder heraus.

So verlieren die Äpfel keine

wertvollen Inhaltsstoffe.

Bei Zimmertemperatur hingegen

reifen sie immer weiter. Liegt ein

Apfel zu lange in der Obstschale,

wird er schrumpelig und weich.

Zwar schmeckt das Fruchtfleisch

durch die Nachreife süßer, dafür ist

es trocken und mehlig. Schließlich

werden die Äpfel braun und ungenießbar.

Ist es kalt und feucht,

ThekeTipp

Milch aus Nüssen oder Getreide

enthält weniger Fett als Vollmilch.

Am niedrigsten ist der Fettgehalt

von Reisdrinks (circa 1 Gramm pro

100 Milliliter). Soja- und Nussdrinks

liegen mit 2 bis 3 Gramm Fett genau

zwischen fettarmer und Vollmilch.

Ihre

Service-Taxis

www.loewentaxi.de

Jetzt auch

als App!

Schlaf erfrischt und erhält die Schönheit – das gilt offenbar für Menschen wie für

Äpfel gleichermaßen.

Foto: GMH

wird der Stoffwechsel verlangsamt.

Obstbauern nutzen dieses

Wissen für die Lagerung.

Wie schnell die Früchte nachreifen,

hängt stark von der Sorte ab.

Der Januar zeigte sich mitunter

von seiner schönsten Seite – mit

schneebedeckten Landschaften.

Was von weitem wirklich hübsch

aussieht, macht die Straßenverhältnisse

für viele Auto- und Radfahrer

aber schnell gefährlich. Große

Begeisterung löst der Winter mit

seinen Wetterkapriolen wohl auch

bei Taxifahrern nicht aus. Aber wie

Rolf Kaaden von der Genossenschaft

Löwen Taxi betont: „Unsere

Fahrer kommen mit ihrer jahrelangen

Erfahrung hinter dem Steuer

auch mit schwierigeren Wetterbedingungen

bestens zurecht.“

Das möchte auch sein, immerhin

handelt es sich bei den „Löwen“

um Deutschlands älteste Taxivereinigung

– man blickt also auf besonders

lange Erfahrung zurück.

Schnell und sicher nach Hause,

zum Arzt, zum Flughafen oder ins

Umland – Löwen Taxi sorgt auch

bei Schnee und Regen rund um

die Uhr für Komfort und Mobilität.

„Allen Fahrgästen, die im Winter

das Auto oder Fahrrad einfach

mal stehen lassen möchten, steht

unsere Taxiflotte stets zur Verfügung“,

so Uwe Franz von Löwen

Taxi. Bestellt wird per Telefon oder

mit der App taxi.eu für Smartphones.

In der Regel ist der Fahrer

in wenigen Minuten vor Ort.

Das Taxi ist übrigens nicht nur bei

schlechtem Wetter ratsam. Auch,

Während die früh reifenden Sorten

wie Delbarestivale oder Gravensteiner

besser gleich gegessen

werden, lassen sich Herbstsorten

wie Elstar, Gala oder Wellant unter

den richtigen Voraussetzungen

bis ins Frühjahr lagern. Und die

ganz spät reifenden Sorten wie

Braeburn, Jonagold oder Pinova

bleiben im Lager sogar frisch, bis

die ersten Sommeräpfel reif sind.

Schon bei der Ernte bleibt nichts

dem Zufall überlassen. Gepflückt

wird genau zu dem Zeitpunkt, an

dem Zuckergehalt und Festigkeit

für die Einlagerung optimal sind.

Im Kühllager herrscht dann eine

niedrige Temperatur von einem

bis vier Grad und hohe Luftfeuchtigkeit.

Der Sauerstoffgehalt der

Luft wird abgesenkt. So kann der

Reifungsprozess im Lagerraum

verlangsamt werden. Die niedrige

Temperatur und der geringe Sauerstoffanteil

lassen die Früchte in

eine Art Winterschlaf fallen. Der

Stoffwechsel in der Frucht verlangsamt

sich und die Äpfel bleiben

entsprechend lange frisch.

Sicher durch den nasskalten Winter

LÖWEN TAXI UND

TAXI MIT DER MÜTZE

wenn die Fahrtüchtigkeit unter der

feierwütigen Faschingssaison leidet,

ist es eine sichere Alternative.

⁄ Löwen Taxi

Tel.: 0341 982222

www.loewentaxi.de

⁄ Taxi mit der Mütze

Tel.: 0341 4233

www.taxi-4233.de

Im Winter steigen viele aufgrund der Straßenverhältnisse

lieber vom Fahrrad ab – eine sichere und bequeme

Alternative bieten Taxis.

Foto:pixelio.de/Rainer Sturm


veröffentlichung

theke

05

Wie die Feste fallen – Feiern mit Hochgenuss

APELS GARTEN

Wieder ist ein Jahr vergangen, das

Traditionslokal Apels Garten feiert

Geburtstag. Aus diesem Anlass

serviert das Team des Hauses ein

Geburtstagsmenü aus der Vergangenheit,

Gegenwart und Zukunft.

Den Auftakt des köstlichen

3-Gänge-Menüs für nur 15 Euro

pro Person macht die Soljanka. Im

Hauptgang können sich die Gäste

vom Frischlingskeulen-Duett mit

Kohlgemüse und Klößen verwöhnen

lassen. Mit dem Dessert –

Gewürzorangen an Walnusseis

und Campari-Espuma – reisen sie

in die kulinarische Zukunft.

Nicht nur im Hause kann gefeiert

werden, denn Apels Garten ist

auch für seine hervorragenden

Caterings bekannt. Damit stehen

sie das ganze Jahr für private und

Geschäftsführer Maik Quinque als Herr Apel feiert Geburtstag – Sylvia

Haedicke und Sandra Quinque servieren dazu das Festmenü. Foto:Juliane Groh

Firmenfeiern, ob groß oder klein,

zur Verfügung. Mit individuellen

Büfetts und dem nötigen Party-

Equipment stattet man das Fest

an einem Ort der Wahl aus.

Auf einen weiteren Höhepunkt

können sich Genießer im März

freuen. Nach einer offenen Weinprobe

am Nachmittag im Steigenberger

Grand Hotel findet wie in

jedem Jahr das Galamenü in fünf

Gängen mit korrespondierenden

Weinen am Abend ab 19 Uhr im

Restaurant Apels Garten statt.

Hierfür ist eine Reservierung unbedingt

erforderlich.

⁄ Kolonnadenstraße 2

04109 Leipzig

Tel.: 0341 9607777

www.apels-garten.de

Außerdem bieten wir:

Geburtstagsmenü

2017

Russische Soljanka

– der Klassiker der Vergangenheit –

***

Duett vom Frischling

aus dem Colditzer Forst

– Braten und Schnitzel –

mit Kohlgemüse und Klößen

– beliebt in der Gegenwart –

***

Gewürzorangen

mit Walnusseis und Campari-Espuma

– fit für die Zukunft –

pro Genießer

15,00 E

Ungarisches Feuer zum Valentinstag

VÁRADI CSÁRDA

Heute noch Lust auf einen kleinen

Urlaub in Ungarn? Dazu bedarf

es keiner langen Reise: Im Süden

Leipzigs, im Váradi Csárda, findet

heute wieder der Lángos-Abend

mit der beliebten landestypischen

Brotspezialität statt. Auf den

nächsten Termin zum Schlemmen

müssen die Lángos-Fans bis zum

24. Februar warten.

Zuvor, am 14. Februar, wird es im

Restaurant besonders romantisch.

Beim „Dinner for two“ können

sich die Gäste mit zwei Menüs

exklusiv verwöhnen lassen. Serviert

werden zum Beispiel feurige

Fleischvariationen oder flambierter

Räuberspieß. Gekrönt wird das

Menü von süßen Spezialitäten

wie Somlóer-Kuchen oder Kastanien-püree.

Angestoßen wird mit

PARKGASTSTÄTTE

Rosen, Rotwein und Kerzenschein: Beim „Dinner for two“ nach ungarischer

Art wird es zum Valentinstag feurig und romantisch.

Foto: Juliane Groh

einem Glas Sekt, das im Preis von

29,90 Euro inbegriffen ist. Wer die

Liebste oder den Liebsten zum

Valentinstag mit ungarischer Leidenschaft

überraschen möchte,

sollte schnell reservieren.

Schrille Scherze, schöne Showgirls

Auf der Suche nach schrillen

Scherzen und schönen Showgirls?

Gefunden! Am 18. März

sowie am 25. November und

29. Dezember gastiert das internationale

Star-Ensemble um

Fräulein Luise wieder in der

Parkgaststätte. Mit (gefühlt)

meterhohen High Heels,

Unmengen an Make-up,

Glitzerschmuck und viel

Humor präsentieren die

lustigen Ladys Live-Gesang

der Extraklasse. Mal reizend,

mal aufreizend sind die Damen

vor allem eines: absolut hinreißend.

Wer sich den Aprilabend

oder das Jahresende

mit dem Zauber der

Travestie versüßen

möchte, sollte jetzt

schon mal vorbestellen

– die Karten

sind in jedem Jahr heiß

begehrt und erfahrungsgemäß

lange vor der Vorstellung ausverkauft.

25 Euro kostet der Eintritt in

die bunte Welt der Damendarsteller.

Das Parkschloss im Agra-Park

bietet neben den Shows ganzjährig

das passende Ambiente

für Feste aller Art. Besonders

Hochzeiten werden hier romantisch

in Szene gesetzt.

Alle privaten oder Firmen-

Veranstaltungen richtet

das erfahrene Team der

Parkgaststätte exklusiv

aus.

⁄ Im Dölitzer Holz 20

04279 Leipzig

Tel.: 0341 3379304

www.parkschloss

leipzig.de

Sie haben die

schönsten Kleider und

die schrillsten Scherze:

Fräulein Luise und

ihre Showgirls.

Foto: Parkgaststätte

Der volle Geschmack der Puszta

entfaltet sich auch beim Mittagsbüfett

am Samstag. Von 11.30 bis

14.30 Uhr können die Gäste für

9,99 Euro pro Person essen, so

viel sie wollen (und können). Und

sollte es mit dem kulinarischen

Kurzurlaub nach Ungarn einmal

nicht klappen, dann kommt Ungarn

per Lieferdienst nach Hause.

Der Mindestbestellwert liegt bei

30 Euro – dafür spendiert Wirt

Daniel Váradi aber auch einen guten,

ungarischen Rotwein.

⁄ Arthur-Hoffmann-Straße 111

04275 Leipzig

Tel.: 0341 3081638

www.varadi-csarda.de

Außerdem bieten wir:

ThekeTipp

Wer Gemüse länger haltbar machen

möchte, kann es einfrieren. Mehr als

ein Kilo sollte man aber nicht auf einmal

ins Eisfach legen, da es schnell

durchfrieren muss. Sonst wird es

matschig. Wasserhaltige Sorten wie

Tomaten werden vorher püriert, da

sie beim Auftauen matschig werden.

Was für ein einfaches und

genügsames Ding das Glück

doch ist: ein Glas Wein, eine

geröstete Kastanie, ein winzig

kleines Kohlenfeuer, der Klang

des Meeres… Alles, was du

brauchst, um das Glück im Hier

und Jetzt zu erfahren, ist ein

einfaches, genügsames Herz.

Nikos Kazantzakis (1883 – 1957),

griechischer Schriftsteller

Großer Lángos-Abend

27.01. & 24.02.2017

14.02.2017

Valentinstag

„Dinner for two“

für 29,99 a/Paar

ab 17:30 mit

Zigeuner-Live-Musik

jeden Samstagsmittag

wechselndes warmes Buffet

für 9,99 a/Person

Gulaschparty´s

frei Haus

sowie kalte & warme Platten

Bestellungen unter:

A.-Hoffmann-Straße 111

04275 Leipzig

Tel.: 0341 308 16 38

Fax: 0341 308 15 42

Öffnungszeiten:

Di., Mi., Do., & So.:

11.30–14.30 Uhr • 17.30–23.00 Uhr

Fr. & Sa.:

11.30–14.30 Uhr • 17.30–24.00 Uhr


06

theke

Anzeigen-Sonderveröffentlichung

Ein Platz in der Theke 2017: Hier sind die Gewinner

Gastronomen aufgepasst: Im

aktuellen Jahresmailing der LVZ

vom Dezember 2016 wurde neben

allen Terminen jeweils eine

Losnummer vergeben.

Wer seine personalisierte Losnummer

aus dem Jahresmailing im nebenstehenden

Kasten wiederfindet,

kann bis zum 28. Februar 2017

eine E-Mail an gewinnen@lvz.de

schicken. Gewonnen haben sie je

eine Präsenz in der Theke im Format

250 mal 170 mm einlösbar bis

zum 18. August 2017.

Interessant für eine Platzierung

sind sicher auch Spezial-Seiten

mit Themen rund um kulinarische

Genüsse. Hier präsentieren sich

Lokale und Läden mit ganz speziellen

Angeboten: Was gibt es Neues

auf den Kneipenmeilen? Wo werden

Veganer, Burgerliebhaber und

Naschkatzen bedacht? Wo gibt es

herzhafte und süße Leckereien für

besondere Anlässe? Die Spezial-

Themen in diesem Jahr sind unter

dem Text aufgelistet.

Gastronomen, die ihre Lokale in

einem passenden Spezial präsentieren

möchten, können sich vom

Mediaberater oder per E-Mail an

anzeigen@lvz.de beraten lassen.

Alle Themen im Überblick:

Februar

Verführerische Gaumenfreude:

Delikatessen & Feinkost

März

Go West:

Plagwitz, Schleußig, Lindenau

April

Himmlischer BierGenuss:

Tag des Deutschen Bieres

Mai

American Style:

Die besten Burger & Steaks der

Region

Juni

Genuss unter freiem Himmel:

Willkommen zur Grill- und Biergartenzeit

Unser Valentinstagsmenü.

Jetzt bestellen:

Tel.: 69805251

meditaurant@tamers.eu

RestauRant · BieRBaR

Gewonnen haben:

0114

0310

0443

0541

0802

1135

1255

1325

Juli

Kulinarische Ausflugsziele

August

Delikater Genuss: Wein & Käse

September

Kostbare Vesperzeit:

Tee-, Kaffee- & Kuchengenuss

Oktober

EntspannteSchlemmerei: Frühstücks-

und Brunchangebote

November

Süßer Winter:

Konditoreien & Eiscafés

Dezember

Genuss unterm Weihnachtsbaum:

Geschenkideen

Meditaurant

Jahnallee 20

04109 Leipzig

www.tamers.eu

Willkommen „Bei Hiemanns“

Zum Valentinstag

am 14. Februar 2017

überraschen wir Sie mit

einem Candle-Light-Dinner. ner.

Sichern Sie sich rechtzeitig Ihre Plätze.

Für Feierlichkeiten aller Anlässe sowie Firmentagungen

nehmen wir Ihre Reservierungen gern entgegen.

Tel. 0341/52 53-0 • Fax 5 25 31 54 • Delitzscher Landstr. 75 • 04158 Lpz.-Wiederitzsch

www.hotel-hiemann.de / E-Mail: info@hotel-hiemann.de

1327

1435

1494

Anzeigen-Sonderveröffentlichung

Anzeigen-Sonderveröffentlichung

Mit dem Begriff Reinheitsgebot verbinden Bierbegeisterte

Mit dem

bis

Begriff

heute

Reinheitsgebot

ein verbrieftes

verbinden

Qualitätsversprechen.

Bierbegeisterte

1516

bis

erlassen,

heute

wird

ein verbrieftes

es als das

Qualitätsversprechen.

älteste, nach wie vor

1516

noch

erlassen,

gültige Verbraucherschutzgesetz

wird es als das älteste, nach

der Welt

wie

gehandelt.

vor

noch gültige

Bis dahin

Verbraucherschutzgesetz

wurden oft die abenteuerlichsten

der Welt gehandelt.

Zutaten ins

Bis

Bier

dahin

gemischt,

wurden

ob

oft

Binsenkraut,

die abenteuerlichsten

Stechapfel,

Ruß

Zutaten ins

oder

Bier

Pech,

gemischt,

um Aussehen,

ob Binsenkraut,

Geschmack

Stechapfel,

und

die

Ruß

berauschende

oder Pech,

Wirkung

um Aussehen,

zu verstärken.

Geschmack

Es kam

und

die

durchaus

berauschende

vor, dass

Wirkung

bei der Auswahl

zu verstärken.

der Zusatzstoffe

Es kam

durchaus

grobe Fehler

vor,

begangen

dass bei der

wurden,

Auswahl

welche

der Zusatzstoffe

schlimmstenfalls

grobe Fehler

zum Tod

begangen

führen konnten.

wurden, welche schlimmstenfalls

Die Verkündung

zum Tod führen

der heute

konnten.

als Reinheitsgebot bekannten

Die Verkündung

Verordnung

der heute

vor 500

als

Jahren

Reinheitsgebot

in Ingolstadt

bekannten

stellte den

Verordnung

Höhepunkt

vor

einer

500

Jahrzehnte

Jahren in

dauernden

Ingolstadt

stellte

rechtlichen

den Höhepunkt

Entwicklung

einer

dar.

Jahrzehnte

Dabei ging

dauernden

es den jeweiligen

Obrigkeiten

rechtlichen Entwicklung

und

dar.

Instanzen

Dabei ging

darum,

es den

durch

jeweiligen

entsprechende

Obrigkeiten

Verordnungen

und Instanzen

die Qualität

darum,

des Bieres,

durch

entsprechende

damals ein Hauptnahrungsmittel

Verordnungen die Qualität

der Bevölkerung,

des Bieres,

damals

zu verbessern.

ein Hauptnahrungsmittel der Bevölkerung,

zu verbessern.

Braukunst und vieles mehr

ALTENBURGER

ALTENBURGER

BRAUEREI

BRAUEREI

Die Altenburger Brauerei wird

Die

von vielen

Altenburger

Menschen

Brauerei

zu Recht

wird

von

als eine

vielen

der

Menschen

schönsten

zu

Brauereien

Recht

als eine

Deutschlands

der schönsten

gepriesen.

Brauereien

Vom

Deutschlands

Leipziger Hauptbahnhof

mit

gepriesen.

Vom Leipziger

der S-Bahn

Hauptbahnhof

in weniger

als einer

mit der

Stunde

S-Bahn

zu

in

erreichen,

weniger

als

stellt

einer

die Brauerei

Stunde zu

ein

erreichen,

beliebtes

stellt

Ausflugsziel

die Brauerei

für die

ein

Region

beliebtes

dar.

Möglichkeit,

Brauereigelände

das

für

traditionsreiche

private Festivitäten

zu nutzen.

Ausflugsziel

Eine Brauereibesichtigung

für die Region dar.

gibt

Brauereigelände für

Ob

private

zum

Festivitäten

Bier-

Eine

Besuchern

Brauereibesichtigung

spannende Einblicke

die denkmalgeschützten

gibt

Geburtstag,

zu nutzen.

für Architekturliebhaber

oder gemütliche

Ob zum Bier-

Besuchern spannende Einblicke

Geburtstag, für Architekturliebhaber

Grillabende:

Gebäude Kulinarische die

aus

denkmalgeschützten

Gründerzeiten und Die

oder

Altenburger

gemütliche

Brauerei

Grillabende:

ist defi-

Verführung

Gebäude

das hauseigene

aus Gründerzeiten

Museum zeigt

und

das

die jahrhundertelange

hauseigene Museum

Tradition

zeigt

die

des

jahrhundertelange

Bierbrauens in der

Tradition

Region

des

Altenburg.

Bierbrauens in der Region

Altenburg.

Aber nicht nur die Geschichte der

Aber

Brauerei

nicht

lockt

nur

Besucher

die Geschichte

und Bierliebhaber

der

Brauerei lockt

an: Regelmäßig

Besucher und

werden

Bierliebhaber

Feste veranstaltet,

an: Regelmäßig

wie

werden

aktuell

Feste

zum Bier-Geburtstag

veranstaltet, wie

am 23.

aktuell

April,

dem

zum Bier-Geburtstag

Tag des Bieres.

am

Und

23.

während

April,

dem

der

Tag

hauseigene

des Bieres.

Biergarten

Und während

im Sommer

der hauseigene

ausreichend

Biergarten

Platz

im

für gesellige

Sommer

Abende

ausreichend

unter Freunden

Platz

für gesellige

bietet, besteht

Abende

alljährlich

unter Freunden

die

Möglichkeit,

bietet, besteht

das traditionsreiche

alljährlich die

Die

nitiv

Altenburger

einen Besuch

Brauerei

wert.

ist definitiv

einen Besuch wert.

Mehr Informationen gibt es unter

⁄ Mehr Informationen gibt es unter

www.altenburger-brauerei.de

www.altenburger-brauerei.de

TAMERS MEDITAURANT

Ein aphrodisierendes Valentinsmenü

erwartet die Gäste in Tamers

Meditaurant am 14. Februar ab

17 Uhr. Die osmanische Verführung

beginnt mit einem prickelnden

Glas Sekt, das den Gaumen

auf die kulinarischen Raffinessen

vorbereitet. Mit einer Platte aus gegrilltem

Gemüse, gespickt mit feuriger

Spitzpaprika, saftigen Oliven

Hopfen und Malz – Gott erhalt’s

Foto: Printemps/Fotolia.com

Foto: Printemps/Fotolia.com

theke

23. April

Bieres

ist Tag des 07

Die Urfassung legte fest, dass Bier nur aus Wasser,

Die

Malz

Urfassung

und Hopfen

legte

gebraut

fest, dass

werden

Bier

darf.

nur aus

Hefe

Wasser,

wurde,

Malz

weil ihre

und

genaue

Hopfen

Wirkungsweise

gebraut werden

im

darf.

Brauprozess

Hefe wurde,

damals

weil ihre

noch

genaue

nicht

Wirkungsweise

bekannt war und

im

sie

Brauprozess

anfangs nicht

damals

als Zutat

noch

angesehen

nicht bekannt

wurde,

war

später

und sie

hinzugefügt.

anfangs nicht

Die

als

am

Zutat

23. April

angesehen

1516 heute

wurde,

der

später

Tag des

hinzugefügt.

Bieres erlassene

Die

am 23.

Herstellungsvorschrift

April 1516 – heute der

verfolgte

Tag des

ursprünglich

Bieres – erlassene

drei

Schutzziele:

Herstellungsvorschrift

Erstens sollte das

verfolgte

Gesetz

ursprünglich

vor überzogenen

Preisen schützen,

drei

Schutzziele: Erstens sollte

zweitens

das Gesetz

den Einsatz

vor überzogenen

des für die

Versorgung

Preisen schützen,

der Bevölkerung

zweitens

mit

den

Brot

Einsatz

bedeutsamen

des für die

Versorgung

Weizens zur

der

Bierproduktion

Bevölkerung

ausschließen

mit Brot bedeutsamen

und drittens

Weizens

die Zugabe

zur

solcher

Bierproduktion

Zutaten

ausschließen

verhindern, im

und

Vergleich

drittens

die

zu Hopfen

Zugabe

und

solcher

Malz

Zutaten

minderwertig

verhindern,

und oft

im

sogar

Vergleich

giftig

zu

waren.

Hopfen

Trotz

und

der

Malz

Euphorie

minderwertig

über das gefeierte

und oft sogar

Reinheitsgebot

gibt

giftig

waren. Trotz

es

der

heute

Euphorie

auch kritische

über das

Stimmen:

gefeierte Reinheitsgebot

So halten

manche

gibt

Kleinbrauer

es heute auch

das

kritische

Gebot

Stimmen:

für Augenwischerei

So halten

manche

und wünschen

Kleinbrauer

sich lieber

das Gebot

ein „Natürlichkeitsgebot“.

für Augenwischerei

und wünschen sich lieber ein „Natürlichkeitsgebot“.

www.reinheitsgebot.de

⁄ www.reinheitsgebot.de

Strahlende Schönheit: Die Altenburger Brauerei gehört

Strahlende

zu den schönsten

Schönheit:

Deutschlands.

Die Altenburger Brauerei gehört

Foto: Altenburger Brauerei

zu den schönsten Deutschlands. Foto: Altenburger Brauerei

und frischem Tzaziki startet das

Valentinsmenü. Dazu wird frisches

Knoblauchbrot aus dem eigenen

Ofen gereicht. Indes garen auf dem

Lawasteingrill Elke Kruppe

die Delikatessen für

den Hauptgang: Hähnchen- und

Rinderspieße, Lammkoteletts, Gemüse

und „Köfte à la Kadinbudu“

– das osmanische Geheimrezept

für Verliebte. Übersetzt heißen diese

speziellen Hackfleischbällchen

„Frauenschenkel-Köfte“. Dass sie

mehr als nur Lust auf Essen machen,

liegt vor allem an ihrer Würze,

denn der Mischung aus Zimt,

Nelken, Cumin, Piment und Chili

wird eine aphrodisierende Wirkung

nachgesagt. Abgerundet wird die

üppige Grillplatte mit zartem Reis

und knackigem Salat. Eine orientalische

Köstlichkeit – Baklava mit

Vanilleeis – setzt dem erotischen

Menü mit knusprigem Blätterteig

und zartschmelzendem Eis die

Krone auf. Das Valentinsmenü

gibt es am 14. Februar für 50 Euro.

Dazu kann ein kräftiger Rotwein

türkischer Winzer eine sinnliche

Stimmung zaubern.

Wer Lust auf die kulinarische

Verführung hat, sollte rechtzeitig

reservieren. Tamers Meditaurant

bietet für 30 verliebte Paare ein

romantisches Ambiente.

| 149743 100 BB 5 100 BierGenuss rechte Seite PR

Altenburger Brauerei GmbH

⁄ Jahnallee 20

04109 Leipzig

Tel.: 0341 69805251

www.tamers.eu

IMPRESSUM

Anzeigen-Sonderveröffentlichung der Leipziger Volkszeitung

Verlag, Herstellung und Druck:

Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Peterssteinweg 19, 04107 Leipzig

Vermarktung: Arne Frank

Redaktion: Juliane Groh, Bert Endruszeit, Kathrin Gerlach,

Nadine Marquardt

Content: GMH, dpa

Kontakt: serviceredaktion@lvz.de

Layout: Sonderthemen-Technik

Zum erotischen Menü lädt Dominique Heine – die neue Servicechefin in

Tamers Meditaurant – am Valentinstag ab 17 Uhr ein. Foto: Christian Modla

Nächste Ausgabe: 24. Februar 2017

Außerdem bieten wir:

Anzeigen- und Redaktionsschluss: 06.02.2017

So erreichen Sie uns: Telefon 0341 2181-1100 oder per E-Mail: anzeigen@lvz.de


Anzeigen-Sonderveröffentlichung

theke

07

Pfeffi, Absinth und Rock´n´Roll:

Reportage über Kneipenkultur ist online

Während die Schankwirtschaften

sachsenweit weniger werden,

eröffnen in Leipzig ständig neue

Bier-Treffs. Mit der aktuellen LVZ-

Multimedia-Reportage können

seit dem 17. Januar sechs Lokale

aus unterschiedlichen Ecken der

Stadt virtuell besucht werden.

Ob Irish Pub, Kulturklitsche oder

Absinth-Absteige: Auf Tour geben

die Reporter Einblicke in Leipzigs

facettenreiche Kneipenszene,

sprechen mit Wirten, Stammgästen

und Gastro-Experten – und

verkosten natürlich das Schankbier.

⁄ Die LVZ-Multimedia-Reportage

ist jetzt online unter:

lvz.de/reportage

Indisch genießen in den Promenaden

MASALA

Leipzigs Kneipenlandschaft ist vielfältig – die aktuelle Reportage porträtiert

sechs Lokale in der Messestadt.

Foto: Dirk Knofe

Genauso vielfältig und bunt wie

das Land ist auch die Küche Indiens:

Samosas, Pakora, Biryani,

Dal, Panir und Curry in Tausend

Varianten – auch in Deutschland

erfreuen sich diese indischen

Spezialitäten großer Beliebtheit.

Echte indische Gerichte können

die Besucher in den Promenaden

Hauptbahnhof genießen.

Das familiengeführte Restaurant

Masala bietet täglich von 9.30 bis

22 Uhr ein wechselndes und immer

frisch zubereitetes Angebot

an veganen und vegetarischen

sowie Fleischgerichten.

Die vielfältigen Kreationen finden

Gäste auf dem großen Büfett.

Hier kann jeder probieren, was

er möchte. Bis zu zehn Gerichte

stehen zur Auswahl. Die Besucher

können im Restaurant auf

30 Sitzplätzen in original indischer

Atmosphäre ihr Essen genießen

oder sich alle Speisen selbst

zusammenstellen und mit nach

Hause nehmen. Dabei haben sie

die Wahl zwischen einem großen

Teller für 7,50 oder einem kleinen

für 5,50 Euro. Begleitet wird das

Essen am besten von einem der

fruchtigen Lassis, die es hier mit

Kokos und Mango gibt. Masala-

Chef Anokh Ghuman bietet auch

indische Biere und Weine sowie

weitere Getränke an.

DEHOGA LEIPZIG informiert

In der Kongreßhalle am Zoo

Leipzig feierten am 15. Januar

über 450 Gastronomen und

Hoteliers das glamouröse Fest

der Gastronomen, das vom

DEHOGA Sachsen Regionalverband

Leipzig, dem Internationalen

Kochkunstverein

zu Leipzig

1884 und der

Fairgourmet

GmbH veranstaltet

wurde.

Gemeinsam feierten Gastronomen,

Hoteliers sowie Partner

und Förderer des DEHOGA

Leipzig und stimmten sich noch

einmal kulinarisch und musikalisch

auf das neue Jahr ein.

Auch die Gewinner des Gewinnspiels

in der LVZ Theke, Frau

Albert und Frau Hanitzsch, haben

den Abend sichtlich genossen.

„Das Gastronomenfest ist seit

Jahren ein willkommener Termin

im Kalender unserer Mitglieder,

Förderer und Freunde. Nach der

arbeitsintensiven Weihnachtszeit

feiern nun alle, die sich sonst um

das Wohl der Gäste kümmern

und selbst

Feierlichkeiten

ausrichten“,

sagte Geschäftsführer

Holm Retsch.

Auch in diesem

Jahr darf sich der Nachwuchs

besonders freuen: Der

Tombola-Erlös des Abends

in Höhe von 2360 Euro geht

im April an die Preisträger der

15. Regionalmeisterschaften in

den gastgewerblichen Berufen.

In diesem Wettbewerb, werden

die besten Restaurantfach-, Hotelfach-

und Kochazubis gekürt.

Von links: Holm Retsch, Detlef Knaack (Fairgourmet GmbH), Matthias

Köhler (Vorsitzender des IKL) und Monika Barz (Leiterin der Susanna-

Eger-Schule) präsentieren den Tombola-Erlös.

Foto: Dehoga

Die ganze

Vielfalt der

indischen

Küche

bereiten

die Köche

im familiengeführten

Restaurant

Masala zu.

Foto: Juliane Groh

⁄ Willy-Brandt-Platz 7

04109 Leipzig

Tel.: 0162 2744008

www.masala-indianfood.de

Außerdem bieten wir:

Ra Rabatt

0,50 0,50 €

Ein unvergesslicher Valentinstag

GASTHOF ZUR

LANDESGRENZE

Der Valentinstag ist der traditionelle

Tag für alle Verliebten – ganz

gleich, ob man frisch liiert ist oder

schon viele Jahre gemeinsam

durchs Leben geht. Der 14. Februar

ist deshalb ein guter Anlass,

um seinem Partner in lauschiger

Runde einfach mal „Danke“ zu

sagen.

Der Gasthof zur Landesgrenze ist

dafür der perfekte Ort. Wer dort

für den Valentinstag rechtzeitig

reserviert, kann sich auf einen

liebevoll geschmückten Tisch

freuen und natürlich auf ein eigens

arrangiertes Menü oder ein

Essen à la carte. Der Gasthof zur

Landesgrenze kümmert sich aber

auch an den anderen Tagen des

Jahres um das Wohl seiner Gäste.

Ganz gleich, ob man einfach

mal den Mittagstisch des Hauses

genießen oder am Abend vorbeikommen

möchte – es findet

sich immer das Passende. Das

gilt auch für große und kleine

Feierlichkeiten im Familien- oder

Firmenkreis, für die sich der angrenzende

Saal oder das Gesellschaftszimmer

anbieten.

⁄ Äußere Leipziger Straße 104

04435 Schkeuditz

Tel.: 034204 378085

www.gasthofzurlandesgrenze.de

Historisches Gasthaus mit Biergarten

VALENTINSTAG geöffnet

14. Februar 2016 ab 17:00 Uhr

Wir bitten um Reservierung und für

Menübestellungen vorherige Absprache.

Außerdem bieten wir:

Cornelia Eifrig zeigt schon mal, wie ein Tisch für zwei am Valentinstag

aussehen wird.

Foto: Bert Endruszeit

Öffnungszeiten:

Mi - So: ab 11.30 Uhr

info@gasthofzurlandesgrenze.de

www.gasthofzurlandesgrenze.de

Äußere Leipziger Str. 104

04435 Schkeuditz

Tel.: 03 42 04 37 80 85

Fax: 03 42 04 37 80 86


20 Jahre

1996 - 2016

R G

einhardts

astronomie

20 15

reinhardts im gasthaus

alte nikolaischule

am Cospudener See

Reinhardts Kartoffelhaus

„Pelle“ am Kap Zwenkau

Leipziger Straße 160

04442 Zwenkau

www.kartoffelhauspelle.de

034203 / 44599 92

reinhardts im gasthaus

alte nikolaischule

nikolaikirchhof 2

04109 leipzig

www.gasthaus-alte-nikolaischule.de

0341 / 962 55 6 55

Wasserwirtschaft

am Cospudener See/Pier 1

Hafenstraße 21

04416 Markkleeberg

www..wasserwirtschaft-am-pier1.de

0341 / 350 32 32

Unser Highlight des Monats

Jetzt ist Karpfenzeit!

Wir bieten Ihnen wieder das Beste vom

frisch gefischten Karpfen.

Karpfenfilet gebraten nach Müllerin Art

oder klassisch blau mit Rotkohl.

Reservieren Sie jetzt im Objekt Ihrer Wahl,

ob als Ausflug mit der Familie im

Leipziger Neuseenland oder in Leipzigs City.

Wir freuen uns über Ihren Besuch & wünschen Ihnen einen guten Start ins neue Jahr.

Wenns draußen

friert, vielleicht

mal schneit,

ist bei

Reinhardts

GlühBIERzeit

Reinhardts

Rezepteecke

Gebackener Chicorée

im Speckmantel

150g Weichkäse in 3 mm dicke Scheiben schneiden.

2 Chicorée putzen und der Länge nach halbieren &

Strunk herausschneiden. 2 EL Butter, 3 EL Honig

und Thymian in einer Pfanne aufschäumen.

Chicorée mit den Schnittflächen nach unten in

den Honig legen und bei milder Hitze 3 Min. garen.

Chicorée herausheben salzen und pfeffern. Käse

auf die Chicoréehälften verteilen, 2 Speckscheiben

wickeln und in eine ofenfeste Form setzen. Honig

aus der Pfanne darüber verteilen.

Im heißen Ofen bei 200 Grad Oberhitze auf der mittleren

Schiene 18-20 Min. goldbraun backen

Unser Tipp dazu:

Stampf von jungen Kartoffeln

Ab Jahresbeginn gibt es bei uns wieder

hausgemachte Kartoffelpuffer in verschiedenen Variationen

Unsere Partner:

Beachten Sie unsere saisonbedingten Ruhezeiten.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine