JAHRESBERICHT

kinderschutz.w

2mmntvX

Spielfigur unterstützen, begleiten und

bei Bedarf Impulse geben. In den Reflexionsgesprächen

kann gezielt nach positivem

Verhalten gesucht werden oder

auch nach möglichen guten Absichten

von „störendem“ Verhalten. Außerdem

können Ideen und Wünsche für folgende

Spiele besprochen werden. Ziel ist es,

gemeinschaftliches Handeln von Eltern

und Kind zu fördern und in jeder Familie

die Wege dorthin zu finden.

Binnenstein beschrieb noch viele Details

und Variationen in der Arbeit mit

KOF. Besonders eindrücklich ist insgesamt,

wie hier die Therapie konsequent

vom Kind aus betrachtet wird und wie

sich über die Begegnung auf der Ebene

des Kindes, dem Spiel, Entwicklungsräume

auftun. Beziehungs- und Verhaltensmuster

sowie auch Aspekte des Innenlebens

des Kindes können sichtbar

und besser verstanden werden. Spielund

Reflexionsebene werden letztlich

genutzt, um positive Veränderungen in

einer Familie in Gang zu setzen.

Hinweise

Homepage von Bernd Reiners:

http://www.kinderorientierte-familien

therapie.de/

Einführungskurs mit Bernd Reiners vom

26.–28.10.2017 an der Lehranstalt für

systemische Familientherapie:

http://www.lasf.at/index.php/fortbildung/

Anmerkungen

1 http://www.psz.co.at/angebote/kinderpsychisch-kranker-eltern-kipke/

2 https://www.youtube.com/watch?v=

Hs9a9RRcKms

3 Bernd Reiners, 2013: Kinderorientierte Familientherapie.

Göttingen, Vandenhoeck & Ruprecht

4 Eine deutsche Übersetzung für „samhandling“.

Das ist ein zentraler Begriff bei Martin

Soltvedt und beschreibt ein gemeinsames

Tun, bei dem alle Beteiligten Spaß haben.

„Samhandling“ ist für Soltvedt einer der wichtigsten

Indikatoren dafür, dass eine Familie

funktioniert.

22

Ähnliche Magazine