Meisterstücke Edition 6 - 2017

schodterer

Bedeutungsvolle Schmuckunikate aus dem Jahr 2017 von Goldschmiedemeister Gerold Schodterer, Bad Ischl

GEROLD SCHODTERER

MEISTERSTÜCKE Edition 6


FINGERABDRÜCKE der ZEIT

„Wieder ein Jahr als Ring in den Baum gewachsen, der still steht und mit der Erde kreist“,

heißt es in einem Gedicht der Lyrikerin Rose Ausländer. Sie vergleicht darin den Menschen

mit dem Baum.Auch ich habe in meinem Gedichtband „Naturgedanken“ – im Kapitel „Wenn

Bäume aus der Schule plaudern“ – diesen Zugang gewählt.

Wir können in den Wurzeln des Baumes, seinem Stamm, seiner Krone, im Blühen und in

seinen Früchten, im Verwelken der Blätter und im Verlust mancher Äste Parallelen zum

eigenen Leben entdecken. Wie der Baum in der Erde wurzelt, so tut es auch uns gut verwurzelt

zu sein, um aufrecht durchs Leben gehen zu kö nnen. Bäume verlieren nichts von ihrer

Lebensgeschichte. In ihren Jahresringen bleibt alles sichtbar. Allerdings muss man in den

Baum hineinsehen, um seine Geschichte lesen zu können. Sein Leben ist damit beendet,

obwohl sein Holz in Gebrauchsgegenständen und Kunstwerken weiterlebt und wir die wunderbare

Vielfalt seines Innenlebens, die Bilder seiner Maserung, genießen können. Anders als

der Baum, wachsen wir, wenn wir in uns hineinsehen, um unsere Geschichte zu ergründen.

In Redewendungen spielt der Baum seit jeher eine große Rolle. So sprechen wir von einem

„baumlangen Kerl“, einem „Mann wie ein Baum“, von „verwurzelten Menschen“, von „Abstammung“

und „Aufbäumen“. „Aus gleichem Holz geschnitzt sein“ weist auf gegenseitiges Verstehen

hin und, wenn man mit etwas überhaupt nicht einverstanden ist, „stellt man einen Baum auf“.

Als ich voriges Jahr in die Berufsvereinigung der bildenden Künstler Österreichs aufgenommen

wurde, stand die erste Gemeinschaftsausstellung in der Salzburger Berchtoldvilla

unter dem mir bereits sehr vertrauten Thema „Jahresringe“. Für mich war dies ein Impuls,

dieses Thema noch einmal aufzugreifen und in einem Schmuckzyklus zu vertiefen.

Millionen Jahre sind in edlen Versteinerungen, Fossilien und versteinertem Holz bewahrt und

in vielen Edelsteinen findet man, manchmal nur mit der Lupe erkennbar, oftmals aber sehr

deutlich, Wachstumsstreifen, die in wunderbaren Farben die Entstehungsgeschichte des

Steins erzählen. Diese „Einschlussbilder“, die mich schon immer viel mehr faszinierten als

völlig makellose Edelsteine, sind Manifestationen dieser für uns unvorstellbaren Zeitspanne.

Bohrkerne von der Erdkruste zeigen, dass die „Zeit“ der Boden ist, auf dem wir stehen. Auch

die Jahresringe von Bäumen sind solche „Fingerabdrücke der Zeit“. Sie zeigen magere und

fette Jahre, Verletzungen und Verluste, erzählen uns Geschichten.

Um Geschichten geht es auch in meinen Schmuckunikaten. Geschichten, die mir Edelsteine

erzählen, Geschichten, die mir Menschen zutragen, Geschichten, die aus meiner Lebenserfahrung

stammen und natürlich auch Geschichten die mir die Jahresringe der Holzstücke

erzählen, die ich durch meine Bearbeitung zum Leben als Schmuckstück erwecke.

Einige dieser Geschichten finden Sie auf den nächsten Seiten unserer sechsten Meisterstücke

Edition. Wir wünsch ihnen viel Freude beim Hineinhören. Wir, das sind meine Frau

Karoline, die diese Editionen graphisch gestaltet und meinen Schmuckunikaten und Texten

einen würdigen Rahmen verleiht, und ich.

ERFÜLLT

JAHRESRINGE

Hals- und Ansteckschmuckschmuck

Wurzelholz Halsschmuck / Boulderopal

– Eibenholz

18 kt. Weiß- Gelbgold und / Bergkristall Gelbgold / Brillant mit Rutileinlagerung

Originalgröße: ca. XX 65 x 50 XX mm

Stahlhalsreif zweifärbig mit 18 kt. Gelbgoldschließe


SONNENFLÜGEL

AUFGEH’N

Dunkel überwinden,

Begabung suchen, Gaben finden.

Scheinen – Licht und Wärme spenden,

lernen, Gelerntes zu verwenden.

Strahlen – Hitze von dir geben,

mit Hingabe dein Leben leben.

Sinken – Abend werden lassen,

Zeit, das Erlebte zu erfassen.

Untergeh’n – die Nacht dir schenken,

beim Einschlafen ans Aufgeh’n denken.

Von weitem sehn, wie alles kreist

und wie dein Strömen Glück verheißt.

© Gerold Schodterer (aus dem Gedichtband SPUREN)

Ohrschmuck – Eibenholz

Bergkristall mit Rutileinlagerung

18 kt. Gelbgold / Brillant

Originalgröße: ca. 60 x 20 und 30 x 20 mm

Ring – Eibenholz

Bergkristall mit Rutileinlagerung

18 kt. Gelbgold

Originalgröße: ca. 35 mm breit


AUFSCHWUNG

Halsschmuck – Lapislazuli

18 kt. Gelb- und Weißgold / Brillant

Originalgröße: ca. 60 x 35 mm

Stahlhalsreif zweifärbig mit 18 kt. Gelbgoldschließe

AUFGEGANGEN

Wenn du ein Stern wärst, weit da oben,

könntest du alles überblicken,

du wärst der Schwerheit ganz enthoben,

könntest mir deinen Lichtstrahl schicken.

In diesem Licht schwingt alles Wissen,

das in dir ist seit Anbeginn.

Ich lass’ es dankbar in mich fließen

und geb mich deinem Strahlen hin.

VERWOBEN

Ring – Brillant

18 kt. Gelbgold

Originalgröße: ca. 11 mm breit

Wenn dann die Nacht zu Ende geht,

die du mir durch dein Sein erhellt,

dein Wissen mir zur Seite steht,

wenn mir der Tag die Fragen stellt.

© Gerold Schodterer (aus dem Gedichtband SPUREN)


REGENBOGENFLUG

Wenn Wind des

Regenbogens

Farbenbahnen

durcheinanderwirbelt

Und die durchmischte

Farbenpracht

der Sonne

Leuchtkraft ausgesetzt

Und dieses Bündel

Energie

von Dem der alles schuf

zum Fels gelenkt

Lichterspiel mit Stein

verzwirbelt

Farbentraum mit Mineral

vernetzt

wird Regenbogenflug

uns als Opal geschenkt

© Gerold Schodterer

Halsschmuck – Schwarzopal

18 kt. Gelbgold

Originalgröße: ca. 40 x 14 mm

Halsreif Teflon mit 18 kt. Gelbgoldschließe

REGENBOGENFLUG

Ring – Boulderopal

18 kt. Gelb- und Weißgold

Originalgröße: ca. 23 mm breit


ERRINGEN

Wo Jahres

Ringe

Sein

erfahren,

ringt Leben

mit dem

Fluss der Zeit.

Erwacht Jung,

vergeht Alt,

spiegelt Erlebtes

Erkenntnis wider.

Lässt Einsicht

Bewusstheit

sprießen.

Aus Ringen

wird Moder,

Erde,

Boden

für neues

Begründen.

Erlangtes

Bewusstsein

bleibt.

Für immer

bewahrt,

im Geist

ewiger

Beseeltheit.

© Gerold Schodterer

ERRINGEN

Hals- und Ansteckschmuck

Wurzelholz / Boulderopal

18 kt. Weiß- und Gelbgold / Brillant

Originalgröße: ca. 80 x 25 mm

Stahlhalsreif zweifärbig mit 18 kt. Gelbgoldschließe

DURCHWANDERT

Ring – Boulderopal

Sterlingsilber / 18 kt. Gelbgold

Originalgröße: ca. 20 mm breit


KERNGEHEIMNIS

Es liegt im tiefen Sinn der Frucht

zu nähren ihren Kern.

Doch wer den Kern im Kern nicht sucht,

bleibt dem Geheimnis fern.

Der Kern springt auf und gibt nun frei

der Schöpfung großen Plan.

Der Kern im Kern teilt sich dabei

und fängt zu wachsen an.

Treibt in die Erde, wandelt Licht,

zu werden, was ihm vorbestimmt.

Ich kenn den Kern im Kern des Kernes nicht,

der Glaube ist’s, der mir die Zweifel nimmt.

© Gerold Schodterer

KERN IM KERN IM KERN

Halsschmuck – Pfirsichkern / Yowahnuss-Opal (doppelseitig tragbar)

Sterlingsilber / 18 kt. Gelbgold

Originalgröße: ca. 75 x 35 mm

Stahlkordel zweifärbig mit 18 kt. Gelbgoldschließe


ANFANG UND ENDE

Beginnen – Schöpfen – Kraftvolles Tun

Beginnen – Euphorie – Immer weiter, nicht ruhn

Beginnen – Überwinden – Wollen – Erwarten

Beginnen – Mutprobe – Selbstbewusst starten

Beginnen – Entscheiden – Chancen erfassen

Beginnen – Vermehren – Vermögen hinterlassen

Erben – Übernehmen – Nachfolge antreten

Erben – Sich binden – Nicht Gewolltes vertreten

Erben – Ertragen – Traditionen – Gewicht

Erben – Beklagen – Suchen nach Licht

Erben – Gewinnen – Gen-Geschenke erkennen

Erben – Hinterfragen – Von Lasten sich trennen

Erben – Draus lernen – Auf das Wollen besinnen

Erben – Danken – Neues beginnen

© Gerold Schodterer

AHNung

Halsschmuck – Pyritschnecke

Sterlingsilber / 18 kt. Gelbgold

Originalgröße: ca. 85 x 35 mm

Stahlkordel zweifärbig mit 18 kt. Gelbgoldschließe


LICHTERTANZ

Ring – Boulderopal

18 kt. Gelbgold

Originalgröße: ca. 25 mm breit

LICHTERTANZ

Wo im bewegten Wasserspiegel

lichtgebroch’ne Farben blenden

Wo an Synapsenenden

Lichtertanz die Geistesblitze schürt

Wo Kügelchen aus Silikat

der Farben Leuchtkraft wenden

Da wird das Auge

hinters Licht geführt

© Gerold Schodterer

AB-BILD

Ring – Boulderopal / Brillant

Sterlingsilber / 18 kt. Gelbgold

Originalgröße: ca. 16 mm breit


ERGRÜNDUNG

Es fließt der Farbe Kraft

in die Unendlichkeit,

begibt sich in die Dimension

die sie erschuf.

Erhebt grün leuchtend

sich in Raum und Zeit,

folgt als Smaragdkristall

der Schöpfung Ruf.

Tanzt Nahrung spendend

in der Schale „Leben“,

schenkt im Erstrahlen

alle Kraft dem Sein.

Sucht, sich gegeb‘nen

Gaben hinzugeben,

tritt Freude spendend

für die Hoffnung ein.

© Gerold Schodterer

ERGRÜNDUNG

Smaragd-Stufe / Habachtal (fotografiert im Museum Bramberg)

Halsschmuck – Smaragdkristall

18 kt. Weiß- und Gelbgold

Originalgröße: ca. 50 x 25 mm

Stahlhalsreif zweifärbig mit 18 kt. Gelbgoldschließe


Kette aus versteinertem Holz

SUCHE

Seit ich hier als Keim begonnen,

sind viele Winter schon verronnen.

Einst war ich frei,

vom Wind getrieben, flog ich umher.

Hier blieb ich liegen.

Weiß nicht, warum ich mich dann teilte?

Mein Wurzeltrieb sich hier verkeilte?

Mein erstes Grün entblätterte?

Ich immer weiter kletterte?

Es muss wohl „Irgendetwas“ geben,

was eingehaucht mir dieses Leben.

Und was mich seither wachsen lässt

an Wurzeln, Stamm und am Geäst.

Das sorgt, dass meine Blätter sprießen

und dass im Herbst sie sterben müssen.

Zwar sehe ich den Sinn dahinter,

erdrücken würde mich der Winter.

Und mir zum Trost sind ja schon jetzt

die Blätterknospen angesetzt.

Die Vorfreude bringt mich zum Glüh’n,

denn nach der Ruhe darf ich blüh’n.

Und nach dem Blüh’n, es ist zum Schießen,

darf ich nach allen Seiten sprießen!

Und seit mein hölzern Hirn kann denken,

darf ich dem Boden Schatten schenken.

Doch im Moment fehlt mit mir die Kraft,

denn „Irgendwer“ stoppt mir den Saft.

So muss ich wieder einmal rasten,

mich grübelnd durch den Winter fasten,

und nach dem Sinn des Lebens sinnen,

bis ich zu blühen darf beginnen.

Darf warten hinter meiner Rinde,

bis den, der mich erschuf, ich finde.

© Gerold Schodterer (aus dem Gedichtband NATURGEDANKEN)

MASERFLUG

Halsschmuck – Eibenholz

18 kt. Gelbgold / Boulderopal

Originalgröße: ca. 60 x 30 mm

Stahlhalsreif zweifärbig mit 18 kt. Gelbgoldschließe


STREIFLICHTER

Ring – Safir mit Wachstumsstreifen

18 kt. Gelb- und Weißgold

Originalgröße: ca. 30 mm breit

STREIFLICHTER

Es wächst Kristallgefüge

Schicht für Schicht,

lässt Farbe manchmal zu

und manchmal nicht.

Gibt preis im Licht,

des Wachsens parallele

Streifen,

braucht Millionen Jahre

um zu reifen.

© Gerold Schodterer

ZEIT-TEIL

Ring – Safir mit Wachstumsstreifen

Sterlingsilber / 18 kt. Gelbgold / Brillant

Originalgröße: ca. 15 mm breit


Bewahr’ die Sonnenstrahlen dir

für Regentage

Lass deinen Körper Speicher

für die Wärme sein

Spür’ ihre Kraft

in jeder Lebenslage

Fang’ mit dem Geiste dir

ihr Leuchten ein

Trag’ tief in dir

dies’ kraftgelad’ne Strahlen

Versuch es im Gedanken

zu versiegeln

Beginn an Nebeltagen

dir ihr Bild zu malen

So wirst in deinem Wesen du

die Sonne spiegeln

© Gerold Schodterer (aus dem Gedichtband SPUREN)

Sonnenaufgang am Schafberg

SONNENSPIEGEL

SONNENSPIEGEL

Ring – Bergkristall mit Rutil-Einlagerung

18 kt. Gelbgold / Brillant

Originalgröße: ca. 30 mm breit


PERLEN

Wie passen denn Perlen zum Thema

Jahresringe?

Diese Frage ist leicht beantwortet,

denn Perlen „reifen“ in einer Muschel

heran. Sie überzieht den Kern mit mikroskopisch

kleinen Kalzitkristallen,

dem Perlmutt. So wächst die Perle

Schicht um Schicht und im Röntgenbild

werden ihre „Jahresringe” sichtbar.

Je länger eine Perle in der Muschel

verweilt, umso dicker wird die Schicht

und umso strahlender ihr Glanz, den

man auch als Lüster bezeichnet.

ENTBUNDEN

Ring – Tahiti-Keshi-Perle

Sterlingsilber / 18 kt. Gelbgold

Originalgröße: ca. 32 mm breit

BEWAHRT

Armspange – Tahiti-Keshi-Perle

Sterlingsilber / 18 kt. Gelbgold

Originalgröße: ca. 30 mm breit


WELLEN DER ZEIT

Es bläst die Schöpfung

Wellen in die Zeit

Und bringt Bewegung

In die Ruh

Und alles Wachsen

Macht sich nun bereit

Und lässt der Schöpfung

Wellen in sich zu.

© Gerold Schodterer

WELLEN DER ZEIT

Wandschmuck, Dose, Hals- und Ansteckschmuck

Nussholz / Sterlingsilber / 18 kt. Gelbgold / Brillant

Originalgröße: Wandschmuck ca. 26 x 14 cm

Dose / Hals- und Ansteckschmuck: ca. 50 mm Durchmesser


ERFÜLLT

Er malt Gefühle in den Raum,

ist Komponist bunter Gedichte.

Er lebt tagtäglich seinen Traum,

ist Teil der ewigen Geschichte.

Er lebt in Dankbarkeit sein Leben,

ist seiner Gaben sich bewusst.

Er hört nie auf, sich hinzugeben,

genießt sein Sein, ist voller Lust.

Er atmet frisches Wissen ein,

mischt es mit seiner Intuition.

Er freut sich daran, Mensch zu sein

und weiß, er ist der Liebe Sohn.

© Gerold Schodterer (aus dem Gedichtband SPUREN)

AUFGEWACHSEN

Turmalin Doppelkristall

Originalgröße: ca. 40 x 40 mm

ERFÜLLT

Halsschmuck – Turmalin

18 kt. Gelbgold / Sterlingsilber / Brillant

Originalgröße: ca. 55 x 33 mm

Stahlhalsreif zweifärbig mit 18 kt. Gelbgoldschließe


GOTTES

DIENST

Begabung

gegeben

Hingabe

zu üben

Hingeben

erfüllen

bereit sein

zu lieben

Aufgaben

lösen

aufgeben

vollenden

Gnade

zum

Allgemeinwohl

verwenden

© Gerold Schodterer

SPIEGELBILD

SCHÖPFUNGSKRAFT

Halsschmuck – Sternpyrit

Sterlingsilber / 18 kt. Gelbgold / Brillant

Originalgröße: ca. 70 x 40 mm

Stahlhalsreif zweifärbig mit 18 kt. Gelbgoldschließe

Halsreif – Wurzelholz / Almstein

Grossular / Sonnenstein

Sterlingsilber / 18 kt. Gelbgold

SPIEGELBILD

Ansteckschmuck – Rohdiamant / Brillant

18 kt. Weiß- und Gelbgold

Originalgröße: ca. 35 x 40 mm


WINTER

Zeit um zu ruhen,

Zeit sich zu finden,

sich zu sammeln,

Zeit, Ideen und Pläne

reifen zu lassen.

Zeit, sich leer zu machen

für das Neue.

© Gerold Schodterer

WINTER-SONNE

Armspange – Sterlingsilber

Bergkristall mit Rutil-Einlagerung

Originalgröße: ca. 50 mm breit

WEITERGABE

Ring - Sterlingsilber

Bergkristall mit Lodolith-Einlagerung

Originalgröße: ca. 20 mm breit


ELEMENTEREIGEN

Aus Sonne, Wasser, Luft und Erde

und göttlich liebendem Bemüh’n

fügt sich, dass Staub zum Holze werde

und sprießen darf das frische Grün.

Um diesen Kreislauf zu versteh’n

nützt nicht der Logik strenges Denken,

wir dürfen lernend in uns geh’n,

in unsre Mitte uns versenken.

Dort, wo die Stille Farben malt,

wo wir uns im Erkennen neigen;

dort, wo der Friede in uns strahlt,

schließt sich der Elemente Reigen.

© Gerold Schodterer (aus dem Gedichtband SPUREN)

ELEMENTEREIGEN

Halsreif – Wurzelholz / Almstein

Grossular / Sonnenstein

Sterlingsilber / 18 kt. Gelbgold


Ohrschmuck – Brillant

Sterlingsilber / 18 kt. Gelbgold

Originalgröße: ca. 22 x 15 mm

BEGINN

Wenn ankommst du in dieser Welt,

bist du ein Pünktchen Geist. Beginn.

Fängst an zu gehen deinen Weg

und alles, was du lernst,

nennst du Gewinn.

Entwickelst weiter dich

im Lauf des Lebens.

Stellst Fragen.

Beginnst zu verstehen.

Halsschmuck – Brillant

Sterlingsilber / 18 kt. Gelbgold

Originalgröße: ca. 40 x 27 mm

Halsreif Teflon mit

18 kt. Gelbgoldschließe

Das Jetzt ist wichtig,

nicht das Gestern,

um selbstbewusst vorwärts zu gehen.

© Gerold Schodterer (aus dem Gedichtband SPUREN)

Ring – Brillant

Sterlingsilber / 18 kt. Gelbgold

Originalgröße: ca. 17 mm breit

ENTWICKLUNG


VERWURZELT

Zusammengefunden,

Wurzeln geschlagen,

mitsammen verbunden,

Früchte getragen.

Gezeiten erlebt,

Stürmen begegnet,

Vertrauen erstrebt,

gemeinsam gesegnet.

© Gerold Schodterer

VERWURZELT

Halsschmuck – 18 kt. Gelbgold

Safir / Rubin / Smaragd / Brillant

Originalgröße: ca. 90 x 30 mm

Stahlhalsreif mit 18 kt. Gelbgoldschließe


WERKE FÜR GENERATIONEN

Der Gründer unserer Goldschmiede, mein

Urgroßvater Engelbert Schodterer war ein

phantastischer Goldschmied, der vor allem

sakrale Auftragsarbeiten übernahm. Eines

seiner Hauptwerke stellen die Tabernakeltüren

des Altars in der Pfarrkirche St. Nikolaus

zu Bad Ischl dar. Ein sehr kunstvoll

gearbeiteter Messkelch und ein Missale, das

heute im Museum der Stadt Bad Ischl ausgestellt

ist, wurden ebenfalls für die Ischler

Kirche angefertigt.

Ich durfte diese Tradition weiterführen und

ein modernes Tragekreuz gestalten, das die

Erlösung thematisiert. Es zeigt die Auflösung

des Materiellen in die göttliche Dimension

und so den „Erden-Weg“ eines Menschen.

Vom Boden weg massiv, noch erd- und

egogebunden, löst sich die Wuchtigkeit

mehr und mehr, formt sich zur Mitte und über die Querbalken hin, skeletthaft gekrümmt, die

Schmerzen des Gekreuzigten erahnen lassend, und das Kreuz als das darstellend, was es war:

ein brutales und grausames Folterinstrument.

Gnade erlöst das Leiden, Klarheit und Leichtigkeit gewinnen die Überhand, das Skeletthafte

löst sich auf, alles strebt nach oben. Überwunden sind Schmerz und Qual. Der Weg wird frei,

einzugehen in das, von Christen als Dreifaltigkeit beschriebene, Göttliche.

Im Mittelpunkt des Kreuzes schwebt

eine aus Feingold gearbeitete Kugel.

Ihre nicht beginnende und nicht

endende Fläche steht symbolisch für

die Ewigkeit, das Feingold für die Reinheit.

Diese Kugel symbolisiert den noch

körperlichen, leidenden Jesus, der das

reine göttliche Wirken, die allumfassende

Liebe und damit auch Gnade in

sich trägt.

Dieses Tragekreuz veranschaulicht

nicht nur das Leiden, es soll Impuls

dafür sein, einen auf Grund der Begabungen

berufungsreichen Weg zu

wählen, an dessen Ende Erfüllung steht

und Erlösung beginnt.

Tragekreuz der Kirche St. Nikolaus zu Bad Ischl


Wenn Sie gefunden haben

was Sie nie suchten

waren Sie bei uns

Goldschmiede-Atelier für bedeutungsvolle Schmuckunikate

Gerold und Karoline Schodterer

4820 Bad Ischl, Pfarrgasse 11, Telefon: +43 6132 23729-0

Mobil: +43 664 3575004 und +43 664 2253646

Mail: office@schodterer.at

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag 9.30 bis 18.00 Uhr (fallweise Mittagspause)

Samstag 9.30 bis 17.00 Uhr

oder nach telefonischer Vereinbarung

www.schodterer.at

www.unikat-eheringe.at

IMPRESSUM Layout: Karoline Schodterer, ARTist Werbegestaltung

Fotos: Wolfgang Stadler, www.artpaper-photo.at, Text: Gerold Schodterer

Druck: WIGO-Druck, Bad Ischl

Weitere Magazine dieses Users