Vegan Kochen - vegankochen.pdf

julia.ferrari

KOCHEN

SO SCHMECKT DAS BESTE - REIN PFLANZLICH


INHALT

VORSPEISEN UND SUPPEN

Kürbissuppe „Asiatisch“. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 4

Petersiliensamtsuppe mit Eierschwammerl . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 4

Borschtsch Rote Rübensuppe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 6

Kalte Avocadosuppe mit Gemüse-Wraps . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 6

Gerollte Melanzani mit weißer Bohnen-Vinaigrette . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 8

Couscous-Salat . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 8

Chili-Falafel mit Gurkensalat und Sesam-Dip . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 10

Lauwarmer Spargel-Kichererbsensalat . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 10

HAUPTSPEISEN

Pastateig vegan . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 12

Tuffoli mit veganer Bolognese . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 12

Haferflocken-Pilzlaibchen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 14

Veganer Burger . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 14

Avocado-Salat mit gebratenen La Ratte Kartoffeln . . . . . . . . . . . . . . . Seite 16

Provenzalisches Gemüse mit Karotten-Öl . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 16

Taboulé Bulgursalat . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 18

Vietnamesische Frühlingsrollen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 18

Gemüse-Curry mit Basmatireis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 20

Biryani . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 20

Gebratene Nudeln mit Ente nach Szechuan Art . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 22

Ayurvedisches Linsencurry mit veganem Ghee . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 22

Lauch-Quiche . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 24

Ahornsirup-Essiggemüse . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 24

Eierschwammerl in Petersilienrahmsauce

mit gebratenem Spargel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 26

Vegane Nuggets mit Rahmgurken . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 26

Kokos-Curry mit Tofu und Limette . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 28

Linsenbratlinge . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 28

Quinoa-Bratlinge in rot, gelb und schwarz mit Spinat . . . . . . . . . . . . . . Seite 30

Käferbohnen in Paprikarahmsauce . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 30

Seitan selbst hergestellt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 32

Seitan in Schwammerlsauce . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 32

Afrikanischer Gemüsetopf . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 34

Tomaten-Focaccia . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 34

Aïoli . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 36

Temaki und Maki mit „Kaviar“ . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 36

Avocado-Habanero Espuma und Couscous‐Taboulé . . . . . . . . . . . . . . Seite 38

DESSERTS

Tiramisu mit Erdbeer-Sorbet . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 38

Soja-Torte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 40

Marillen-Buchteln mit Vanillesauce . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 40

Schokomousse mit Passionsfruchtschaum . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 42

Glasierte Marillen mit Mandelmilchespuma und Rührkuchen . . . . . . . . . Seite 42


KOCHEN

Es gibt laut aktuellen Umfragen in Österreich um die 760 000 Menschen,

die sich fleischlos ernähren und knapp ein Prozent, die komplett auf

tierische Produkte verzichten, also Veganer. Tendenz steigend.

Das sind rund 80 000 Gäste, die auch in Ihren Restaurants

oder Hotels zu Besuch sind.

Um sie gebührend verwöhnen zu können, haben wir von

Transgourmet Österreich einerseits neue vegane Artikel

in unser Sortiment aufgenommen, andererseits möchten

wir Sie inspirieren, mit den veganen Rezept-Ideen der

Cook2.0 Köche, den Weinen ohne Zusatz von tierischen

Schönungsmitteln von TRINKWERK und dem gehobenen

Kaffeegenuss von JAVA Premiumcafe, Ihr Angebot für

Ihre Kunden abzurunden.

In kulinarischer Verbundenheit

Leo Aichinger

Executive Chef Cook2.0 Exquisit


KÜRBIS-

SUPPE

„ASIATISCH“

4 Personen

Zubereitungszeit: 50 Min.

Schwierigkeitsgrad: leicht

PETERSILIEN-

SAMTSUPPE

mit Eierschwammerl

4 Personen

Zubereitungszeit: 60 Min.

Schwierigkeitsgrad: leicht

ZUTATEN

1 Stk. kleiner Hokkaido-Kürbis

3 Stk. Schalotten

oder eine Zwiebel

¼ l

Gemüsefond

¹⁄8 l Weißwein

½ l

Kokosmilch

Curry

Ingwer

Zitronengras

Cayennepfeffer

1 Stk. Limette

etwas Rapsöl

Salz

ZUBEREITUNG

Die Schalotten schneiden und in Öl anschwitzen,

den Hokkaido-Kürbis entkernen und mit der Schale

würfeln, Zitronengras und Ingwer zugeben und

mitschwitzen.

Mit Weißwein und Gemüsefond ablöschen

und verkochen lassen, danach mit Kokosmilch

auffüllen. Abschmecken mit Salz, Cayennepfeffer,

Limettensaft und etwas Curry. Mixen, passieren.

ZUTATEN

250 g Petersilienwurzel

3 Stk. Schalotten

oder eine Zwiebel

200 g Eierschwammerl

½ l

Gemüsefond

¼ l Hafercreme (1187855)

¼ l

Weißwein

1 Becher Sojajoghurt (373720)

1 Bund Petersiliengrün

etwas Rapsöl

Salz, weißer Pfeffer

ZUBEREITUNG

Die Schalotten schneiden und in Öl anschwitzen.

Petersilienwurzel schälen, würfeln, zugeben und

mitschwitzen.

Mit Weißwein ablöschen, Gemüsefond auffüllen

und verkochen lassen. Danach Hafercreme und Sojajoghurt

zugeben. Mit etwas Salz und weißem Pfeffer

abschmecken. Mixen, passieren. Die Petersilien blätter

kurz in heißem Wasser blanchieren und mit Rapsöl

fein pürieren.

Das Pesto mit einem Stabmixer vor dem Anrichten

in die Suppe mixen.

Die Eierschwammerl mit etwas fein gehackten

Schalotten anbraten, salzen, pfeffern und als

Suppeneinlage verwenden.


PETERSILIEN-

SAMTSUPPE

mit Eierschwammerl

4 | 5


BORSCHTSCH

Rote Rübensuppe

KALTE AVOCADOSUPPE

mit Gemüse-Wraps

4 Personen

Zubereitungszeit: 90 Min.

Schwierigkeitsgrad: leicht

4 Personen

Zubereitungszeit: 50 Min.

Schwierigkeitsgrad: leicht

ZUTATEN

500 g Rote Rüben

2 Stk. Karotten

1 Stk. Weiße Rübe (Steckrübe, Navette)

200 g Weißkraut

1 Stk. Zwiebel

300 g Seitan (1250976)

30 g vegane Margarine

(1059641, 511261)

1 ½ l Gemüsefond

3 EL Rotweinessig

2 Stk. Lorbeerblätter

1 TL Ahornsirup (1231703)

Salz, schwarzer Pfeffer

je 1 Sträußchen Petersilie und Dille

300 g Sojajoghurt (373720)

ZUBEREITUNG

Seitan in Stücke schneiden. Gemüse putzen und klein

schneiden. In einem Topf die Margarine zerlassen.

Seitan anbraten, Karotten, weiße Rüben und

Zwiebel kurz mitrösten. Rote Rüben hinzufügen, mit

Gemüsefond aufgießen, sowie Essig, Lorbeerblätter

und Ahornsirup dazugeben. Zugedeckt etwa 40 Min.

köcheln lassen.

Petersilie und Dille mit dem Weißkraut dazu geben

und weitere 20 Min. garen. Kräuter und Lorbeerblätter

entfernen, die Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken

und mit Sojajoghurt servieren.

ZUTATEN

3 Stk. reife Avocado

225 g Sojajoghurt (373720)

Salz

1 Msp. Cayennepfeffer

1 kl. Bund Basilikum

2 Stiele Minze

1 Stk. Bio-Zitrone

schwarzer Pfeffer aus der Mühle

4 EL Olivenöl

etwas Gemüsefond/Suppe

1 Stk. Melanzani

1 Zehe Knoblauch

1 Stk. Chili

Wrap

1 TL Backpulver

200 g Mehl

1 TL Salz

2 EL Sonnenblumenöl

4 EL Wasser

oder „Santa Maria Tex Mex Wrap

Tortilla Original“ (569517)

ZUBEREITUNG

Die Basilikum- und Minze-Blätter abzupfen.

Zitronenschale fein abreiben und die Zitrone

auspressen. Zwei Avocados halbieren, Kern entfernen

und das Fruchtfleisch aus der Schale lösen. Mit Sojajoghurt,

gehackten Kräutern, etwas Gemüsefond/

Suppe, 3 EL Zitronensaft und der Zitronenschale fein

pürieren. Mit Salz und Cayennepfeffer würzen.

Für die Wraps die Zutaten in einer Schüssel zu einem

Teig gut verkneten und anschließend den Teig 10 Min.

abgedeckt ruhen lassen. Anschließend diesen auf

einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen und in

ca. 10 Stücke schneiden. In einer Pfanne mit erhitztem

Öl die geschnittenen Teigflächen beidseitig anbraten.

Die Melanzani in dünne Scheiben schneiden und

in Olivenöl an beiden Seiten anbraten. Die restliche

Avocado schälen, entkernen und mit einer Gabel grob

zerdrücken, mit Knoblauch, Chili, Salz, Pfeffer und

Zitronensaft abschmecken.

Die Melanzani auf die Wraps legen und darauf

die Avocadocreme verteilen, einrollen und in

Stücke schneiden.

Weinempfehlung

Zantho St. Laurent, 2015 (1810340)

Weinempfehlung

Stagard Grüner Veltliner urban, 2016 (1841196)


KALTE AVOCADOSUPPE

mit Gemüse-Wraps

6 | 7


GEROLLTE MELANZANI

mit weißer Bohnen-Vinaigrette

4 Personen

Zubereitungszeit: 60 Min.

Schwierigkeitsgrad: leicht

COUSCOUS-

SALAT

4 Personen

Zubereitungszeit: 50 Min.

Schwierigkeitsgrad: leicht

ZUTATEN

3 Stk. Melanzani

3 Stk. Schalotten

Olivenöl

1 Zehe Knoblauch

4 Stk. große Tomaten

1 Zweig Rosmarin

1 kl. Bund Estragon und Bohnenkraut

300 g weiße Bohnen

etwas weißer Balsamico

Salz, Pfeffer aus der Mühle

Zweige Thymian

ZUBEREITUNG

Eine Melanzani auf einer Schneidemaschine der

Länge nach in ca. 2 mm dicke Scheiben schneiden.

Die anderen zwei Melanzani der Länge nach halbieren,

das Fruchtfleisch kreuzweise einritzen, mit Olivenöl

beträufeln, salzen, pfeffern und 30 Min. bei 170 °C

in das Rohr geben.

Danach das Fruchtfleisch der Melanzani auskratzen

und fein hacken. Mit fein gehackten Schalotten, etwas

Olivenöl, Knoblauch, Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Melanzani-Scheiben in Olivenöl an beiden Seiten

anbraten, abtropfen lassen und mit der Masse füllen.

Vor dem Anrichten nochmals in der Pfanne an allen

Seiten anbraten.

Weinempfehlung

Zillinger Grüner Veltliner Neuland, 2016 (1822972)

Die am Vortag in Wasser eingeweichten Bohnen

abtropfen und weichkochen. Tomaten blanchieren,

Haut abziehen, vierteln, entkernen und auf einem

Blech auflegen, leicht salzen, mit Olivenöl beträufeln,

einen Zweig Rosmarin und ein paar Zweige Thymian

darauflegen und etwa einen Tag an einem warmen Ort

antrocknen lassen (oder im Ofen bei 60 °C).

Die angetrockneten Tomaten in Würfel schneiden,

die Schalotten fein hacken, ebenso das Bohnenkraut

und den Estragon. Alles mit den noch warmen Bohnen

vermengen, abschmecken, mit Salz, Pfeffer, weißem

Balsamico und Olivenöl marinieren.

„ “ –

Tipp

Bio Balsamico

Bianco

Artikelnummer: 988584

Der weiße Balsamico

wird aus Weißweinessig

und ausgewähltem

Traubenkonzentrat in der

norditalienischen Provinz

Modena hergestellt. Aus

biologischer Landwirtschaft.

ZUTATEN

150 g Couscous (993030)

4 Stk. Artischockenböden

je 1 Stk. roter, grüner und gelber Paprika

2 Stk. Jungzwiebeln

1 Stk. Zwiebel, rot

1 Zehe Knoblauch

getrocknete Tomaten in Öl

1 EL Arganöl

2 EL Olivenöl

3 EL weißer Balsamessig

Ursalz, Pfeffer aus der Mühle

frische Minze

frische Basilikumblätter

(Bio-Kräutertöpfe)

ZUBEREITUNG

Couscous waschen und dann in gesalzenem Wasser

kochen. Die Zwiebel und den Knoblauch fein hacken,

die Jungzwiebeln in Ringe, die Artischockenböden

in Stücke schneiden und alles zusammen mit den

geschnittenen Tomaten zum Couscous geben.

Arganöl und Essig beimengen.

Paprika halbieren, entkernen, mit Olivenöl

bestreichen und bei 240 °C 10 Min. im Rohr backen,

danach lässt sich die Haut leicht entfernen. In Stücke

schneiden und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Minze und Basilikum fein schneiden und dann vor

dem Servieren über den Salat streuen.

Weinempfehlung

Frischengruber Riesling Federspiel Terrassen, 2015

(1704840)


COUSCOUS-

SALAT

8 | 9


CHILI-FALAFEL

mit Gurkensalat und Sesam-Dip

4 Personen

Zubereitungszeit: 90 Min.

Schwierigkeitsgrad: mittel

Lauwarmer

SPARGEL-

KICHER-

ERBSENSALAT

4 Personen

Zubereitungszeit: 50 Min.

Schwierigkeitsgrad: leicht

ZUTATEN

3 TL Sesamkörner

1 EL Sesampaste (Tahina, 1826296)

150 g Sojajoghurt (373720)

Salz

Pfeffer

1 kl. Bund Petersilie

300 g Kichererbsen (993980)

(am Vortag in Wasser eingeweicht)

1 Stk. Zwiebel

2 Zehen Knoblauch

1-2 TL Sambal Oelek

Kreuzkümmel

1 Stk. Salatgurke

2-3 EL Weißweinessig

1 EL Öl

1 EL Ei-Ersatz vegan

ca. 1 l Öl zum Frittieren

100 g Mehl

100 g Brösel

Zucker

ZUBEREITUNG

Sesam in einer Pfanne ohne Fett rösten. Die Sesampaste

und das Sojajoghurt verrühren. Dip mit Salz,

Pfeffer und etwas Zucker abschmecken. Sesam

locker unterrühren. Petersilie waschen und trocken

schütteln. Von 2 Stielen Blättchen abzupfen und fein

hacken. Blättchen von 4 Stielen in dünne Streifen

schneiden.

Die Kichererbsen abgießen, kurz abspülen und

ab tropfen lassen. Zwiebel und Knoblauch schälen

und fein würfeln. Kichererbsen, Zwiebel, Knoblauch,

Sambal Oelek und gehackte Petersilie fein pürieren.

Eiersatz mit Wasser anrühren, Brösel und Mehl

vermengen, mit Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel

abschmecken und kalt stellen.

Gurke waschen, putzen und in dünne Scheiben

schneiden oder hobeln. Petersilienstreifen, Essig,

1 EL Öl und Gurkenscheiben vermengen und mit

Salz, Pfeffer und etwas Zucker abschmecken.

Aus der Falafel-Masse ca. 20 kleine Bällchen

formen. Im heißen Frittierfett (ca. 180 °C)

portionsweise 4-5 Min. gold braun backen.

Auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Gurkensalat, Dip und Falafel anrichten.

ZUTATEN

250 g Kichererbsen (Hayat, 1467596)

1 Bund grüner Spargel

1 Bund weißer Spargel

4 Stk. Fleischtomaten

5 Stk. Schalotten

80 g Pinienkerne

schwarzer Pfeffer aus der Mühle

weißer Balsamessig

Olivenöl, extra virgin

1 kl. Bund Petersilie

1 kl. Bund Estragon

Zucker

Ursalz

ZUBEREITUNG

Den grünen und den weißen Spargel schälen und in

Salzwasser mit Zucker knackig kochen, abschrecken

und in 2 cm lange Stücke schneiden. Das Fleisch

der Tomaten vom Kerngehäuse schneiden und

würfeln. Die Schalotten sehr fein schneiden und

in einem Topf in Olivenöl glasig anschwitzen, die

Spargelstücke und die Kichererbsen zugeben, mit

Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen.

Die Tomatenwürfel und die fein gehackte Petersilie

zugeben. Mit weißem Balsamessig und Olivenöl

abschmecken und lauwarm ziehen lassen. Anrichten

und mit gerösteten Pinienkernen ausgarnieren.

Weinempfehlung

Alphart Rotgipfler vom Berg, 2015 (1635325)

Weinempfehlung

Huber Weißburgunder vom Kalk, 2016

(1828490)


LAUWARMER

SPARGEL-KICHERERBSENSALAT

10 | 11


PASTATEIG

vegan

TUFFOLI

mit veganer Bolognese

4 Personen

Zubereitungszeit: 45 Min.

(+ Rastzeit: ca. 1 Stunde)

Schwierigkeitsgrad: leicht

4 Personen

Zubereitungszeit: 60 Min.

Schwierigkeitsgrad: leicht

ZUTATEN

150 g Weizenmehl (Type 405)

150 g Hartweizengrieß

Ursalz

150 ml kaltes Wasser

1 TL Olivenöl

ZUBEREITUNG

Mehl, Grieß, Olivenöl und eine Prise Ursalz mischen.

Eine Mulde eindrücken und Wasser hineingießen.

Von der Mitte her so lange kneten, bis ein geschmeidiger

Teig entstanden ist. Den Teig in Frischhaltefolie

wickeln und 1 Stunde ruhen lassen.

Nudeln in reichlich kochendem Salzwasser

2-3 Min. bissfest garen, dabei immer wieder

probieren.

TIPP: Um Ravioli mit Gemüse zu füllen, eignet

sich gegarte Ware am besten. Sie ist weicher und

geschmeidiger und lässt sich mit einem Löffel leicht

auf den Teigfladen verteilen. Wer allerdings lieber

rohes Gemüse mag, sollte es in besonders feine

Würfel oder Streifen schneiden. Die Füllung darf

nicht zu feucht und schwer sein, sonst fallen die

Teigkissen beim Kochen auseinander.

ZUTATEN

2 EL Tomatenmark

¾ l

Gemüsefond

¹⁄8 l Weißwein

80 g Sojagranulat (309823, 1686930)

1 Stk. Zwiebel

1 Stk. Staudensellerie

1 Stk. Karotte

2 Zehen Knoblauch

2 EL Olivenöl

1 Dose Pelati-Tomaten

3 Rispen Tomaten

1 Zweig Rosmarin (Bio-Kräutertöpfe)

½ Bund Thymian (Bio-Kräutertöpfe)

400 g Tuffoli – italienische

Hartweizennudeln ohne Ei

(1467216)

4 Flocken vegane Margarine

(1059641, 511261)

Salz, Pfeffer

ZUBEREITUNG

Das Tomatenmark und die heiße Gemüsebrühe in

einer Schüssel verrühren und das Soja granulat darin

nach Packungsanweisung etwa 15 Min. einweichen.

Das Sojagranulat abgießen und gut abtropfen lassen,

dabei den Fond für die Sauce auffangen. Die Zwiebel

schälen und würfeln. Sellerie entfädeln, Karotte

schälen und beides fein würfeln.

Knoblauch fein hacken. Vorbereitetes Gemüse und

das Sojagranulat im heißen Olivenöl anbraten.

Die Rispentomaten grob würfeln und ebenso

mitbraten.

Die Pelati mit einem Löffel zerdrücken und mit der

Flüssigkeit zum Sojagranulat geben. Kräuter und

den Wein ebenfalls zugeben und alles bei mittlerer

Hitze etwa 15 Min. leicht kochen lassen. Die Tuffoli

in Salzwasser al dente kochen und abgießen.

Kräuter aus der Sauce nehmen. So viel vom Gemüsefond

unter die Sauce rühren, bis sie die richtige

Konsistenz hat. Die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Nudeln mit der Sauce und einer Flocke

von der veganen Margarine servieren.

Weinempfehlung

Querciabella Chianti Classico, 2013 (1759141)


TUFFOLI

mit veganer Bolognese

12 | 13


HAFER-

FLOCKEN-

PILZLAIBCHEN

VEGANER

BURGER

4 Personen

Zubereitungszeit: 50 Min.

Schwierigkeitsgrad: leicht

4 Personen

Zubereitungszeit: 45 Min.

Schwierigkeitsgrad: leicht

ZUTATEN

350 g feine Haferflocken (997429)

¼ l

Gemüsefond

100 g Champignons

100 g Kräuterseitlinge

1 Stk. Zwiebel

1 Stk. Karotte

1 Stk. Lauch

1 Prise Salz

1 Prise Pfeffer aus der Mühle

1 Zweig Thymian

etwas Olivenöl

ZUBEREITUNG

Haferflocken mit Gemüsefond anrühren und

ca. 10 Min. „quellen“ lassen. Das Gemüse und die

Pilze in Olivenöl anbraten, salzen, pfeffern und

Thymian zugeben. Danach alles einrühren und gut

durchmischen. Der Brei sollte nicht zu fest sein,

sondern sich mit den feuchten Händen locker zu

Laibchen formen lassen.

Dann etwas Olivenöl in der Pfanne erhitzen und auf

beiden Seiten nach Belieben goldbraun braten.

ZUTATEN

4 Stk. Hamburgerbrötchen Sesam

(308957)

4 Stk. vegane Classic Käsescheiben (1669845)

4 Stk. Formosa vegane Pfeffersteaks (1340983)

3 Stk. Rispentomaten

4 Stk. Frühlingszwiebeln

gemischte Pilze (Eierschwammerl,

Kräuterseitlinge, Austernpilze etc.)

1 kl. Stk. Gurke

1 Tasse Babyspargel

Rapsöl

Salz, Pfeffer

ZUBEREITUNG

Die Hamburgerbrötchen knusprig backen und

aufschneiden, auch auf den Innenseiten etwas

angrillen.

Die veganen Pfeffersteaks von Formosa grillen oder

in einer Pfanne braten. Mit den veganen Käsescheiben

belegen und im Rohr bei Oberhitze oder im Salamander

schmelzen lassen.

Spargel blanchieren und in Rapsöl anschwenken,

ebenso die Pilze, salzen und pfeffern.

Gurke, Tomaten und das Weiße von den Jungzwiebeln

in Scheiben schneiden und damit den

Burger garnieren.

Genuss-Tipp

Pilzmischung Harmonie

Artikelnummer: 1561778

Mischung aus weißen und braunen

Buchenpilzen, Baby-Kräuterseitlingen,

Eierschwammerln, Limonenseitlingen und

Austernpilzen.

Weinempfehlung

Hindler Grüner Veltliner Weinviertel DAC, 2015

(1688464)

Weinempfehlung

Koppitsch Zweigelt authentisch, 2015 (1834928)


VEGANER BURGER

14 | 15


AVOCADO-

SALAT

mit gebratenen La Ratte Kartoffeln

4 Personen

Zubereitungszeit: 80 Min.

Schwierigkeitsgrad: leicht

PROVENZALISCHES

GEMÜSE

mit Karotten-Öl

4 Personen

Zubereitungszeit: 60 Min.

Schwierigkeitsgrad: leicht

ZUTATEN

2 Stk. Avocados, geschält und entkernt

1 Tasse Erbsenschoten

½ kg La Ratte Kartoffeln

Olivenöl

Chilischote, entkernt

Saft und Abrieb einer Limette

frischer Ingwer

Sojasauce

weißer Balsamico-Essig

Salz, Pfeffer

ZUBEREITUNG

Kartoffeln waschen und mit Schale in Salzwasser

kochen. Erbsenschoten ebenso in Salzwasser

blanchieren und kalt abschrecken. Ingwer schälen

und reiben. Halbierte Kartoffeln in Olivenöl

anbraten, Ingwer zufügen, mit Salz und Pfeffer

abschmecken. Avocados in Streifen schneiden.

Entkernte Chilischote in feine Streifen schneiden.

Für die Sauce: Chilistreifen, Limettensaft und

-abrieb, einige Spritzer Sojasauce, Balsamico-Essig

und Bratrückstand der Kartoffeln in einer Schüssel

verquirlen. Salzen und pfeffern.

Kartoffeln lauwarm auskühlen lassen und vorsichtig

mit den Avocado-Streifen und den Erbsenschoten

mischen. Mit der Sauce übergießen.

ZUTATEN

6 Stk. Tomaten

2 Stk. Paprika, rot

2 Stk. Paprika, gelb

2 Stk. kleine Zucchini

1 Stk. Melanzani

1 Stk. Fenchel

1 Bund Jungzwiebeln

1 Zweig Rosmarin

500 ml Karottensaft

200 ml Olivenöl

etwas Olivenöl zum Beträufeln,

Bestreichen und Anbraten

etwas Zupfsalat wie feiner Frisée,

Radicchio, Rucola, Kresse,

Selleriegrün

frisch gepresster Zitronensaft

Thymian (Bio-Kräutertöpfe)

Salz, Pfeffer

ZUBEREITUNG

Tomaten blanchieren, die Haut abziehen, vierteln,

entkernen und auf einem Blech auflegen. Leicht

salzen, mit Olivenöl beträufeln, einen Zweig Rosmarin

und ein paar Zweige Thymian darauflegen und etwa

einen Tag an einem warmen Ort antrocknen lassen.

(Im Ofen bei 60 °C antrocknen ist ebenfalls möglich.)

Paprika halbieren, entkernen, mit Olivenöl bestreichen

und bei 240 °C 10 Min. im Rohr backen, danach lässt

sich die Haut leicht entfernen. Jungzwiebeln putzen,

das Grün entfernen und in Salzwasser blanchieren.

Zucchini, Melanzani und Fenchel am besten auf

der Maschine in dünne Scheiben schneiden und in

Olivenöl anbraten. Angetrocknete Tomaten, Paprika

und die blanchierten Jungzwiebeln mitschwenken.

Salzen, pfeffern und anrichten.

Den Zupfsalat mit Zitronensaft, Olivenöl, Salz und

Pfeffer marinieren und auf dem Gemüse anrichten.

Karottensaft aufkochen und um die Hälfte einreduzieren,

leicht abkühlen lassen und mit einem

Stabmixer das Olivenöl einmontieren. Rund um

den Gemüsesalat träufeln.

Weinempfehlung

Ziniel Weißburgunder, 2015 (1704642)

Weinempfehlung

Nikolaihof Grüner Veltliner Hefeabzug, 2015 (1692458)


PROVENZALISCHES GEMÜSE

mit Karotten-Öl

16 | 17


TABOULÉ

Bulgursalat

VIETNAMESISCHE

FRÜHLINGSROLLEN

4 Personen

Zubereitungszeit: 60 Min.

Schwierigkeitsgrad: leicht

4 Personen

Zubereitungszeit: 50 Min.

Schwierigkeitsgrad: leicht

ZUTATEN

200 g Bulgur (992396)

350 ml Wasser

4 EL Zitronensaft, frisch gepresst

1 gr. Bund Petersilie

2 Stk. Fleischtomaten

1 Stk. Zwiebel

4 EL Olivenöl, extra vergine

1 Bund Pfefferminze

Salz

schwarzer Pfeffer aus der Mühle

ZUBEREITUNG

Den Bulgur mit 2 EL Zitronensaft und etwas

Salz in Wasser einweichen, die Petersilie hacken.

Die Tomaten und die Zwiebel in kleine Würfel

schneiden.

Petersilie, Tomaten, Zwiebel, Salz, Pfeffer und

Olivenöl gut vermengen. Den Bulgur unterheben.

Der Salat soll vornehmlich grün sein, der Bulgur

dient der Sättigung. Die Minze fein hacken und

erst mal nur die Hälfte vom restlichen Zitronensaft

dazugeben. Mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und

Minze abschmecken.

Klassischer Taboulé-Salat stammt traditionell aus

dem Libanon und ist dort ein integraler Bestandteil

der Küche. Seine Basis sind Petersilie und Bulgur.

ZUTATEN

100 g Glasnudeln (326108)

½ Stk. rote Paprikaschote

250 g Frühkraut

2 Stk. Jungzwiebeln

50 g Thai-Spargel

150 g Shiitake Pilze

100 g Sojasprossen

1 Stk. Ingwer

30 g geröstete Erdnüsse mit Salz

2 EL Öl

1 EL Sojabohnenpaste Miso (1294156)

1 EL Mirin (süßer Reiswein) (553362)

2-3 TL Limettensaft

5 EL Sojasauce

gemahlener Koriander

2-3 Stiele Thai-Basilikum

12 Blätter Reispapier (535294)

2 Stk. Limetten

etwas vegane Sweet-Chilisauce

Pfeffer

etwas lauwarmes Wasser

ZUBEREITUNG

Glasnudeln kochen und abschrecken. Für die Füllung

Paprika putzen, waschen und in feine Streifen schneiden.

Kraut in dünne Streifen schneiden, Jungzwiebeln

in Ringe schneiden, Spargel in Scheiben schneiden.

Pilze säubern, putzen und fein hacken. Sprossen waschen

und gut abtropfen lassen. Ingwer schälen und

hacken. Erdnüsse hacken.

Öl in einem Topf erhitzen. Vorbereitetes Gemüse darin

anschwitzen. Mirin, Sojabohnenpaste, Limettensaft,

Ingwer, Sojasauce und Erdnüsse verrühren und damit

das Gemüse marinieren. Glasnudeln unterrühren,

mit Pfeffer und Koriander würzen und gründlich

vermengen.

Reispapier einzeln in lauwarmes Wasser legen, dabei

mit der Hand hineindrücken, so dass sie mit Wasser

bedeckt sind. Herausnehmen, auf ein feuchtes Tuch

legen.

Gemüse-Glasnudelmischung auf das untere vordere

Drittel legen. Jeweils 1 Blatt Basilikum auf das obere

Drittel legen. Seiten einschlagen und fest zu einer

Rolle formen. Rolle auf der Naht einige Min. trocknen

lassen.

Röllchen mit Limettenspalten und süß-saurer

Chilisauce servieren.

Weinempfehlung

Andreas Kroiss Zweigelt, 2013 (1427467)

Weinempfehlung

Langmann Sauvignon Blanc Selection, 2016 (1831270)


VIETNAMESISCHE

FRÜHLINGSROLLEN

18 | 19


GEMÜSE-CURRY

mit Basmatireis

4 Personen

Zubereitungszeit: 90 Min.

Schwierigkeitsgrad: leicht

BIRYANI

4 Personen

Zubereitungszeit: 70 Min.

Schwierigkeitsgrad: leicht

ZUTATEN

400 g Basmatireis (415216)

300 g Muskatkürbis

200 g Kichererbsen, gekocht (811604)

320 g Brokkoli-Röschen

2 gr. Stk. Zwiebeln

1 Stk. Ingwer

3 Zehen Knoblauch, gehackt

1 l Kokosmilch

1 Stk. Limette, unbehandelt

(Abrieb und Saft)

1 TL Ananas Curry Spice World

(1132471)

1 TL Thai Curry Spice World (1132554)

3 EL Kokosöl

600 ml warmes Wasser

1 Stk. Schalotte

Salz

ZUBEREITUNG

Kokosöl in einem Topf leicht erhitzen, geraspelten

Ingwer, fein geschnittenen Knoblauch, Ananas

Curry und Thai Curry aufschäumen lassen, mit der

Kokosmilch aufgießen. Etwas kochen lassen und

mit Salz und Limettensaft abschmecken. Würfelig

geschnittenen Kürbis, Brokkoli-Röschen und

Kichererbsen mit den in Würfeln geschnittenen

Zwiebeln in einer Pfanne ansautieren, etwas salzen

und zum Curry geben. Das Gemüse knackig darin

weichkochen.

Vor dem Servieren noch etwas Limettenabrieb

dazugeben.

Den Basmatireis mit einer fein gehackten Schalotte

in Kokosöl ansautieren, mit dem warmen Wasser

aufgießen, aufkochen und mit Deckel im vorgeheizten

Rohr bei 180 °C 20 Min. garen.

„ “ –Tipp

Bio Muskatkürbis

Artikelnummer: 713503

Der Muskatkürbis ist einer der beliebtesten

und bekanntesten Speisekürbisse, weil er

sich auf viele Weisen zubereiten lässt. Die

Form dieses Kürbisses, dessen Farbe zwischen

dunkelgrün, orange und braun schwanken

kann, ist rundlich und stark gerippt.

ZUTATEN

250 g Basmatireis (415216)

1 EL Olivenöl

2 Stk. Karotten

1 Stk. Kartoffel

1 EL Ingwer, gerieben

2 Zehen Knoblauch

1 Stk. Karfiol

100 g grüne Bohnen

1 EL Currypaste, gelb (665885)

1 TL Kurkuma

½ TL Zimt

150 g Sojajoghurt (812248)

25 g Rosinen

50 g Cashewnüsse

2 EL Koriandergrün, frisch gehackt

ZUBEREITUNG

Reis dämpfen und zur Seite stellen. Karotten und

Kartoffel schälen und in gleichmäßige Würfel

schneiden, 10 Min. in Öl anbraten. Ingwer und

Knoblauch etwas später zugeben.

Karfiol, Bohnen, Currypaste, Kurkuma und Zimt

zugeben und eine Minute mitgaren. Sojajoghurt

und Rosinen unterrühren. Reis zugeben (nicht

unterrühren). Zugedeckt bei schwacher Hitze

10 Min. garen. Alles vermischen und Biryani in

eine Servierschüssel füllen. Mit Cashews und

Koriandergrün bestreut servieren.

Weinempfehlung

Stefan Bauer Roter Veltliner Reserve, 2014 (1709245)


BIRYANI

20 | 21


GEBRATENE NUDELN

mit Ente nach Szechuan Art

4 Personen

Zubereitungszeit: 90 Min.

Schwierigkeitsgrad: leicht

Ayurvedisches

LINSEN-

CURRY

mit veganem Ghee

4 Personen

Zubereitungszeit: 50 Min.

(+ Einweichzeit für die Linsen)

Schwierigkeitsgrad: leicht

ZUTATEN

1 Pkg. Formosa vegane Entenstücke (1341007)

250 g Soba-Nudeln (Buchweizennudeln)

50 g Ingwer (frisch)

1 kl. Chinakohl

1 Stk. Paprika rot

1 Stk. Karotte

2 Zehen Knoblauch

4 Stk. Frühlingszwiebeln

1 Stk. Zwiebel

4 Stk. Shiitake-Pilze

8 Stk. Brokkoli-Röschen

etwas Sesamöl

etwas Sojasauce

1 Stk. Chilischote

etwas Szechuanpfeffer

1 Stk. Zitronengras

50 g Take Eat Free Ei-Ersatz (1806751)

Meersalz, Chilifäden

Sprossen

ZUBEREITUNG

Den Brokkoli blanchieren, ebenso die Soba-Nudeln

etwas kürzer als bissfest. Karotte und Ingwer in feine

Scheiben schneiden. Die Zwiebel halbieren und quer

zur Faser in dünne Scheiben schneiden.

Die Paprikaschote wird gewürfelt und die Chili in feine

Ringe geschnitten.

Den heißen Wok mit ca. 2-3 EL Sesamöl ausstreichen.

Den Ei-Ersatz nach der Packungsangabe vorbereiten,

scharf anbraten und verrühren. Anschließend aus dem

Wok nehmen.

In den gesäuberten und erhitzten Wok die Karotten,

Zwiebel, Knoblauch, Pilze und Chili geben. Später die

Frühlingszwiebeln dazu. Bei ständigem Rühren die

abgetropften Nudeln dazugeben und danach den

Chinakohl, die Sprossen und das „Ei“.

Das Ganze mit etwas Meersalz und Szechuanpfeffer

würzen.

Die veganen Entenstücke in Sesamöl scharf anbraten

und mit Sojasauce ablöschen.

Anrichten, Chilifäden und Zitronengras für die

Dekoration verwenden.

ZUTATEN

200 g rote Linsen (996579)

½ l

Wasser

¼ l

Kokosnussmilch

8 Stk. rote Zwiebeln

4 Zehen Knoblauch

2 TL Curry-Blätter

1 TL gemahlenes Currypulver

½ TL Kurkuma

½ TL Bockshornkleesamen (1132679)

Ursalz

250 g vegane Margarine für das Ghee

(1059641, 511261)

ZUBEREITUNG

Die Linsen vor dem Zubereiten 3 Stunden einweichen.

Zwiebeln, Knoblauch und Curry-Blätter

zerkleinern und in einem Topf mit Ghee andünsten.

Mit Kokosnussmilch ablöschen, restliche Zutaten

dazugeben und mit Ursalz abschmecken.

Für das Ghee die Margarine in einem Topf schmelzen

und köcheln lassen, den Schaum abschöpfen, bis das

Ghee klar ist. Man kann auch zum Klären eine Zehe

Knoblauch dazugeben.

Weinempfehlung

Birgit Braunstein Wild Wux, 2014 (1772284)

Weinempfehlung

Frischengruber Riesling Smaragd Goldberg, 2015

(1738145)


GEBRATENE NUDELN

mit Ente nach Szechuan Art

22 | 23


LAUCH-

QUICHE

4 Personen

Zubereitungszeit: 90 Min.

(+ Rastzeit: ca. 2 Stunden)

Schwierigkeitsgrad: leicht

AHORNSIRUP-

ESSIG-

GEMÜSE

4 Personen

Zubereitungszeit: 60 Min.

Schwierigkeitsgrad: leicht

ZUTATEN

400 g Dinkelmehl (998039)

2 TL Salz

220 g Pflanzenmargarine (511261)

2 TL Backpulver

70 ml lauwarmes Wasser

3 Stangen Lauch

500 ml Hafercreme oder Sojacreme

(1187855)

55 g Speisestärke

200 g Räuchertofu (1250885)

Olivenöl

Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer

ZUBEREITUNG

Mehl, Salz und Backpulver mischen. Margarine in

Flöckchen unterrühren, Wasser dazugeben und gut

kneten. Eine Springform mit 26 cm Durchmesser gut

einfetten. Den Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen.

Den Lauch gut waschen und in Ringe schneiden. Den

Räuchertofu in kleine Würfel schneiden und in etwas

Olivenöl ca. 5 Min. anbraten. Den Lauch zugeben und

weitere 2–3 Min. anbraten.

Hafer- oder Sojacreme und Speisestärke mischen

und gut unterrühren, bis sich die Speisestärke

aufgelöst hat. Mit Salz, Pfeffer aus der Mühle und

Cayennepfeffer würzen.

Lauch und Crememischung miteinander verrühren.

Teig in die Springform geben und mit den Fingern

gleichmäßig in die Form drücken, unbedingt für

einen hohen Rand sorgen. Lauchmischung auf den

Teig geben und bei 180 °C Umluft für 50-55 Min. auf

mittlerer Schiene backen.

Quiche aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen

lassen, lauwarm servieren.

„ “ –Tipp

Bio Tofu geräuchert

Artikelnummer: 1250885

Tofu geräuchert ist universell einsetzbar für

Vor- und Hauptspeisen.

ZUTATEN

1 Stk. gelber Paprika

1 Stk. roter Paprika

8 Stk. Schalotten

1 Stk. Zucchino

100 g NFU Bio Ahornsirup Grad C (1307057)

¹⁄16 l Apfelessig

¼ l Olivenöl

1 Zweig Thymian

1 Zweig Rosmarin

Salz

Pfeffer

ZUBEREITUNG

Ahornsirup und Olivenöl in einem Topf aufschäumen

lassen, die geschälten und halbierten Schalotten

kurz mitbraten und mit Essig ablöschen.

Gelben und roten Paprika in gleichmäßige Rauten

schneiden, zugeben und mit Olivenöl auffüllen,

einmal kurz aufkochen lassen. Zur Seite stellen und

jetzt noch den in Rauten geschnittenen Zucchino

hineingeben, mit Salz und Pfeffer würzen, Thymian

und Rosmarin beigeben und ziehen lassen.

Weinempfehlung

Scarbolo Pinot Grigio DOC, 2015 (1676766)


AHORNSIRUP-

ESSIGGEMÜSE

24 | 25


EIERSCHWAMMERL

in Petersilienrahmsauce

mit gebratenem Spargel

4 Personen

Zubereitungszeit: 90 Min.

Schwierigkeitsgrad: mittel

VEGANE NUGGETS

mit Rahmgurken

4 Personen

Zubereitungszeit: 60 Min.

Schwierigkeitsgrad: leicht

ZUTATEN

1 kg Eierschwammerl

¼ kg Spargel

1 Knolle Sellerie

¹⁄16 l Gemüsefond

¹⁄16 l Weißwein

4 Stk. Schalotten

4 EL Sojajoghurt (373720)

¼ l Hafermilch (1187822)

1 Bund Petersilie

(Bio-Kräutertöpfe)

Salz, Pfeffer, Olivenöl

ZUBEREITUNG

Den Sellerie schälen und würfeln,

mit Schalotten anschwitzen, mit etwas

Gemüsefond und Weißwein ablöschen

und zugedeckt weich dämpfen. Mit

Hafermilch, Sojajoghurt und der

blanchierten und mit Eiswasser kalt

abgeschreckten Petersilie mixen,

passieren und mit Salz und Pfeffer

abschmecken.

Die Eierschwammerl säubern, würzen

und in Olivenöl anbraten. In der Petersilienrahmsauce

einmal aufkochen

lassen und nachschmecken.

Den Spargel schälen und auf der

Schneidemaschine in dünne lange

Streifen schneiden. In Olivenöl scharf

anbraten und würzen.

Non Food Tipp

Lurch Spiralschneidemaschine

Artikelnummer: 1713031

Die Spiralschneidemaschine

schneidet mit ihren extrem

scharfen Messern, aus rostfreiem

Edelstahl, Spaghetti und Spiralen

aus Obst und Gemüse. Die Maschine

enthält drei einfach austauschbare

Messereinsätze, rutschfeste

Saugfüße für einen optimalen Stand

und ist außerdem leicht zu reinigen.

ZUTATEN

Nuggets

2 Pkg. Feel Good Bio-Seitanfilet

250 g

1 Msp. Currypulver

1 Msp. Paprikapulver

1 Zehe Knoblauch

1 EL Sojasauce

2 EL Shiro Miso Würzpaste,

hell

100 g Weizenmehl, glatt

50 g Take Eat Free Ei-Ersatz

(1806751)

100 g Panko Brösel

(729731)

Pflanzenöl zum Backen

Rahmgurken

2 Stk. Gurken

1 Becher Joya Sojajoghurt

(373720)

2 Zehen Knoblauch

1 Zweig Dille

2 EL Olivenöl

1 Stk. unbehandelte Zitrone

1 Tasse Knoblauchsprossen

Ursalz

Pfeffer aus der Mühle

ZUBEREITUNG

Die Seitanfilets fein faschieren und

mit der Shiro Miso Würzpaste und der

Sojasauce vermischen.

Mit Paprikapulver, Currypulver und

Knoblauch würzen. Kleine Nuggets

formen und mit Mehl, Ei-Ersatz und

Panko Brösel panieren. Im heißen

Pflanzenöl goldgelb backen und auf

Küchenpapier abtropfen.

Mit einem Ziselierer die Gurken bis

zum Kerngehäuse zu „Spaghetti“

verarbeiten. In einer Schüssel diese

Spaghetti salzen und etwas stehen

lassen, das ausgetretene Wasser

ableeren, mit gehackter Dille,

Knoblauch, Sojajoghurt und Olivenöl

vermengen, mit Salz, Pfeffer und etwas

Zitronensaft abschmecken.

Die Nuggets mit den Gurkenspaghetti

anrichten und mit einem Stück Zitrone

und Knoblauchsprossen ausgarnieren.

Weinempfehlung

Lackner Tinnacher Weißburgunder Eckberg, 2015 (1709435)

Weinempfehlung

Waltner Grüner Veltliner Hochrain, 2016 (1825868)


VEGANE NUGGETS

mit Rahmgurken

26 | 27


KOKOS-CURRY

mit Tofu und Limette

LINSEN-

BRATLINGE

4 Personen

Zubereitungszeit: 60 Min.

Schwierigkeitsgrad: leicht

ZUTATEN

½ TL Cayennepfeffer

2 TL Curry

1 Bund Frühlingszwiebeln in Ringe

etwas Gemüsefond

1 EL Ingwer, fein gehackt

2 Zehen Knoblauch, zerdrückt

300 ml Kokosmilch (525105)

1 TL Koriander, gemahlen

2 EL Koriander, grün, gehackt

½ TL Kurkuma

1 Stk. Limette, Saft

Salz

2 EL Sojasauce

1 TL Tamarindenpaste (1273846)

1 Pkg. Tofu (1250877, 1250968)

4 Stk. Tomaten

2 TL Zucker, braun

100 ml heißes Wasser

ZUBEREITUNG

Tofu in 1,5 cm große Würfel schneiden. Kokosmilch

mit Gemüsefond, Zucker, Ingwer, Salz, Koriander,

Curry, Kurkuma und Cayennepfeffer in einem Topf

zum Kochen bringen.

Tamarindenpaste in heißem Wasser auflösen und

hinzufügen. Tofu und Knoblauch zugeben und 10 Min.

köcheln lassen, dann Frühlingszwiebeln und Tomaten

zugeben und weitere 5 Min. kochen lassen.

Mit Limettensaft und Sojasauce abschmecken und

mit Koriandergrün bestreut servieren.

„ “ –Tipp

Bio Tofu natur

Artikelnummer: 1250968

Tofu natur ist universell einsetzbar für Vor-,

Haupt- und Nachspeisen.

4 Personen

Zubereitungszeit: 60 Min.

(+ Einweichzeit Linsen: 4 Stunden)

Schwierigkeitsgrad: leicht

ZUTATEN

250 g Linsen (748053)

2 Stk. Zwiebeln

1 Stk. Karotte

4 Zehen Knoblauch

Salz

Pfeffer aus der Mühle

Olivenöl

1 Zweig Salbei, Rosmarin (Bio-Kräutertöpfe)

ZUBEREITUNG

Linsen ca. 4 Stunden in Wasser einweichen. Danach

das Wasser abgießen. Zwiebeln, Karotte und

Knoblauchzehen grob würfeln und alles zusammen

mit den Linsen pürieren. Mit reichlich Salz und

Pfeffer würzen und alles gut mit den gehackten

Kräutern vermischen.

In einer Pfanne reichlich Olivenöl erhitzen.

Mit einem Esslöffel kleine Häufchen der Linsenmasse

in die Pfanne geben, flach drücken und wie

Kartoffelpuffer beidseitig knusprig braten.

Weinempfehlung

Jurtschitsch Riesling Platin, 2015 (1693191)


28 | 29


QUINOA-BRATLINGE

in rot, gelb und schwarz mit Spinat

4 Personen

Zubereitungszeit: 90 Min.

Schwierigkeitsgrad: mittel

KÄFER-

BOHNEN

in Paprikarahmsauce

4 Personen

Zubereitungszeit: 60 Min.

Schwierigkeitsgrad: leicht

ZUTATEN

Quinoa Grundrezept

666 ml Wasser

334 g Quinoa (829226), abgewaschen

Quinoa in Wasser kochen bis das

Wasser komplett reduziert ist.

Rote Quinoa-Bratlinge

450 g Quinoa, rot, gekocht

350 g BASIC textur (1169689, 1186766)

150 g Schalotten, gewürfelt

45 g Blattpetersilie (Bio-Kräutertöpfe)

3 g Kreuzkümmel

2 g Red Dhofar von Wiberg Exquisite

Gelbe Quinoa-Bratlinge

440 g Quinoa, gelb, gekocht

330 g BASIC textur

100 g Schalotten, gewürfelt

100 g Staudensellerie, gewürfelt

30 g Blattpetersilie (Bio-Kräutertöpfe)

2 g Ras el-Hanout (1134113)

Schwarze Quinoa-Bratlinge

440 g Quinoa, schwarz, gekocht

330 g BASIC textur

100 g Schalotten, gewürfelt

100 g Senf, grob

30 g Minze (Bio-Kräutertöpfe)

Spinat

700 g Spinat, frisch

103 g Gemüsebrühe

100 g Schalotten

50 g Rapsöl

40 g BASIC textur

5 g Meersalz

1 g Muskatblüte

0,5 g Pfeffer

1 Zehe Knoblauch (1287226)

ZUBEREITUNG

Für die Quinoabratlinge alle Zutaten in einem

Messbecher grob anpürieren, anschließend zu

Bratlingen oder Nocken formen und braten oder

backen.

Fein geschnittene Schalotten und Knoblauch in

Rapsöl glasig schwitzen, anschließend Blattspinat

hinzugeben und andünsten. Mit Gemüsebrühe

ablöschen, danach mit BASIC textur dem Fond und

dem Spinat Textur geben, mit Meersalz, Muskatblüte

und Pfeffer abschmecken und anschließend anrichten.

ZUTATEN

800 g Käferbohnen, gekocht

500 g Zwiebeln

5 Zehen Knoblauch

3 EL geräucherter Paprika

3 Stk. rote Paprika

1 Stk. Zitrone, unbehandelt

1 TL Kümmel

1 Becher Crèmesse von Joya – veganer

Sauerrahm (1187855)

gerebelter Majoran

Ursalz

Pfeffer aus der Mühle

Öl

Wasser

ZUBEREITUNG

Zwiebeln, Knoblauch und rote Paprika schneiden und

mit Kümmel in Öl anrösten bis alles eine goldbraune

Farbe angenommen hat. Den geräucherten Paprika

einstreuen, kurz durchrühren, mit Wasser und dem

Saft einer Zitrone ablöschen. Abschmecken mit

Salz, Pfeffer aus der Mühle, Zitronenabrieb und

etwas Majoran. 15 Min. köcheln lassen, mit einem

Stabmixer pürieren.

Die gekochten Käferbohnen zugeben und weiter

ziehen lassen. Vor dem Servieren den veganen

Sauerrahm versprudeln und einrühren.

Weinempfehlung

Feiler-Artinger Zweigelt, 2015 (1689462)

Weinempfehlung

Kroiss Trialog, 2013 (1627470)


KÄFERBOHNEN

in Paprikarahmsauce

30 | 31


SEITAN

selbst hergestellt

4 Personen

Zubereitungszeit: 90 Min.

Schwierigkeitsgrad: mittel

SEITAN

in Schwammerlsauce

4 Personen

Zubereitungszeit: 60 Min.

Schwierigkeitsgrad: leicht

ZUTATEN

250 g Glutenpulver

250 ml Wasser, sehr kalt

2 EL Sojasauce (425033)

1 TL Ursalz

1 TL Paprikapulver

1 TL Kurkuma

1 TL Currypulver

1 Zehe Knoblauch

Fond

2 l Gemüsefond

100 g Tomatenmark

Sojasauce

2 Stk. Zwiebeln

3 Zehen Knoblauch

2 Stk. Lorbeerblätter

Basilikumstängel

Rosmarinzweig (Bio-Kräutertöpfe)

Olivenöl

Ursalz, Pfefferkörner

1 Stk. Chilischote

ZUBEREITUNG

Das Glutenpulver mit den trockenen Gewürzen gut

vermischen. Die Sojasauce und den fein geriebenen

Knoblauch in das kalte Wasser einrühren, zu den

trockenen Zutaten geben und mit dem Rührgerät mit

Knethaken zu einer elastischen Masse verarbeiten.

Eventuell noch etwas kaltes Wasser einarbeiten, wenn

die Masse noch nicht glatt ist.

Für den Fond frische Zwiebeln und Knoblauch in

Olivenöl anbraten, mit Sojasauce und 2 Liter Gemüsefond

ablöschen und den Sud mit Tomatenmark eindicken.

Mit Salz, Pfeffer, 2 Lorbeerblättern, Basilikum,

Rosmarin und Chili stark würzen. Das Ganze sollte sehr

salzig und ruhig etwas rauchig schmecken.

Den Teigklumpen aus dem Wasserbad in ein sauberes

Küchenhandtuch einwickeln und die Flüssigkeit

auspressen. In Stücke schneiden und in einem

ausreichend großen Topf im Fond 45 Min. leicht

kochen. Die Stücke gehen doppelt so groß auf.

Den Seitan mit dem heißen Fond in Rexgläser füllen

und auf den Kopf stellen, auskühlen lassen und zwei

Tage im Kühlschrank rasten lassen.

ZUTATEN

250 g Seitan

500 g Pilze nach Saison

(Shiitake, Steinpilze, Eierschwammerl,

Kräuterseitlinge usw.)

2 Stk. Zwiebeln

¼ l Soja- oder Reiscreme (1187855)

Sojasauce (425033)

Salz

Pfeffer

Olivenöl

Petersilie, frisch gehackt

(Bio-Kräutertöpfe)

Verjus (1170638)

ZUBEREITUNG

Pilze putzen und in Scheiben schneiden. Zwiebeln

schälen, fein hacken und in Olivenöl anbraten. Seitan

ebenso in Scheiben schneiden, dazugeben und Farbe

annehmen lassen. Die geschnittenen Pilze beifügen

und solange braten, bis sie zusammenfallen.

Mit Salz und Pfeffer würzen. Mit Soja- oder

Reiscreme, ein paar Tropfen Verjus und Sojasauce

aufgießen und zu einer sämigen Sauce einkochen

lassen. Vor dem Servieren frisch gehackte Petersilie

unterrühren. Als Beilage empfiehlt sich Pasta aus

Hartweizengrieß.


32 | 33


Afrikanischer

GEMÜSETOPF

4 Personen

Zubereitungszeit: 60 Min.

Schwierigkeitsgrad: leicht

TOMATEN-FOCACCIA

2 Fladen

Zubereitungszeit: 150 Min.

Schwierigkeitsgrad: leicht

ZUTATEN

200 g Bohnen, grün

1 Stk. Chilischote, gehackt

3 EL Erdnüsse

3 EL Erdnussbutter

3 Stk. Kartoffeln

3 Zehen Knoblauch

2 EL Olivenöl

½ TL

Piment, gemahlen

Salz, Pfeffer aus der Mühle

1 TL Thymian

(Bio-Kräutertöpfe)

400 g Tomaten

2 Stk. Zucchini

1 Stk. Zwiebel

150 ml Wasser

ZUBEREITUNG

Gemüse grob würfeln, Tomaten,

Knoblauch und Zwiebel hacken.

Öl erhitzen, die Erdnüsse und die

Chilischote kurz rösten, dann die

Zwiebel und den Knoblauch zugeben

und glasig dünsten. Nun die Tomaten

zugeben und bei großer Hitze etwas

zerkochen lassen, dann das restliche

Gemüse zugeben. Mit dem Wasser

aufgießen und im geschlossenen Topf

bei mittlerer Temperatur 10 Min.

schmoren lassen.

Piment, frisch gehackten Thymian

und die Erdnussbutter untermischen

und weitere 5 Min. köcheln lassen.

Gemüsetopf mit Salz und Pfeffer aus

der Mühle abschmecken und sofort

servieren.

Genuss-Tipp

Mani Bio Olivenöl nativ extra 1l

Artikelnummer: 345397

ZUTATEN

600 g Mehl

„natürlich für uns“, glatt

1 Würfel Germ

3-5 TL Fleur de Sel (598540)

2 EL Tomatenmark

200 ml Olivenöl

2 Zehen Knoblauch

1 Stk. Bio-Zitrone, fein

abgeriebene Schale

1-2 TL Fenchelsamen

450–500 g Tomaten, gelb und rot

2 TL Oliven, schwarz

2 TL Kapernbeeren

2 Zweige Rosmarin

350 ml Wasser

Salz

ZUBEREITUNG

Germ zerbröseln und in lauwarmem

Wasser auflösen. Mehl mit 1 TL Salz in

einer Schüssel mischen. Germwasser,

Tomatenmark und 50 ml Öl zugeben.

Mit den Knethaken zu einem glatten

Teig verkneten.

Falls der Teig zu sehr klebt, etwas

Mehl zugeben. Den Teig zu einer Kugel

formen, mit etwas Mehl bestäuben und

an einem warmen Ort mit einem Tuch

bedeckt ca. 30 Min. gehen lassen.

Den Teig auf bemehlter Arbeits fläche

durchkneten, dann halbieren und

jede Teigportion zu ca. 2 cm dicken

ovalen Fladen ausrollen. Auf ein mit

Backpapier ausgelegtes Blech setzen.

Die Fladen mit etwas Mehl bestäuben

und zugedeckt 1 Stunde gehen lassen.

Inzwischen den Ofen auf 200°C

vorheizen. Für das Würzöl den

Knoblauch mit 100 ml Öl,

Zitronenschale und Fenchelsamen

mixen.

Tomaten halbieren und mit der

Schnitt fläche nach oben zeigend auf

den Fladen verteilen, ebenso Oliven,

Kapern und gerebelten Rosmarin. Mit

den Fingern kleine Vertiefungen in den

Teig drücken.

Würzöl gleichmäßig darüber träufeln.

Jede Tomaten-Focaccia mit Fleur de Sel

bestreuen.

Auf der untersten Schiene bei 180°C

20–25 Min. backen. Die Tomatenfladen

mit dem restlichen Olivenöl beträufeln

und warm servieren.

Weinempfehlung

Stefan Bauer Grüner Veltliner Wagram, 2016 (1824143)

Weinempfehlung

Torre Rosazza Pinot Grigio, 2015 (1649516)


TOMATEN-FOCACCIA

34 | 35


AÏOLI

4 Personen

Zubereitungszeit: 15 Min.

Schwierigkeitsgrad: leicht

TEMAKI UND MAKI

mit „Kaviar“

4 Personen

Zubereitungszeit: 90 Min.

Schwierigkeitsgrad: mittel

ZUTATEN

100 g BASIC textur

(1169689, 1186766)

80 g Olivenöl

80 ml Wasser

1 g Safranfäden

Zitronensaft, frisch gepresst

Salz, Pfeffer aus der Mühle

2 Zehen Knoblauch

ZUBEREITUNG

Safran in Wasser aufkochen und ziehen lassen,

abseihen und alle Zutaten zusammen in den

Thermomix geben und auf höchster Stufe

1 Min. mixen.

ZUTATEN

2 TL Wasabi-Paste

2 TL Agavendicksaft

200 g Tofu

Sojasauce

250 g Sushi Reis

3 EL Reisessig

2 EL Sesam

1 Stk. Spitzpaprika-Schote

1 Stk. Gurke

1 Stk. Avocado

1 kl. Glas eingelegter Ingwer

6 Stk. Nori-Blätter

300 ml Wasser

Salz

„Kaviar“

100 g Tapiokaperlen

1 Stk. Bio-Zitrone

Sojasauce

1 Msp. Ingwerpulver

Rote-Rüben-Sprossen

1 l Wasser

Salz

ZUBEREITUNG

Für den „Kaviar“ das Wasser aufkochen und die

Tapiokaperlen darin ca. 20 Min. bei mittlerer Hitze

kochen. In ein Sieb abgießen, kalt abspülen und

abtropfen lassen. 1 TL Zitronensaft und die Sojasauce

mit einem knappen TL Salz und

Ingwerpulver verrühren. Die Marinade mit den

abgetropften Tapioka perlen mischen und den „Kaviar“

beiseite stellen.

Für die Maki den Reis gut waschen und in kaltem

Wasser mindestens eine Stunde quellen lassen.

Den Reis in 300 ml Wasser aufkochen und 10 Min. auf

kleiner Stufe weiter köcheln. Danach in eine Schale

füllen und auskühlen lassen.

Essig mit Agavendicksaft und Salz einmal aufkochen,

danach sofort unter den Reis rühren.

Das Gemüse und die Avocado schälen und in längliche

Streifen schneiden. Wenn man Wurzelgemüse nimmt,

das Gemüse vorher bissfest kochen.

Ein Nori-Blatt auf eine Bambusrolle legen. Etwas Reis

und Sesam darauf verteilen. Mittig das Gemüse, den

in Streifen geschnittenen Tofu und nach Belieben die

Avocado platzieren und dann die Maki fest einrollen.

Die Gemüse-Maki mit einem scharfen Messer in ca.

2,5–3 cm dicke Scheiben schneiden, mit Sojasauce,

Wasabi-Paste, eingelegtem Ingwer und Stäbchen

anrichten, mit den Rübensprossen dekorieren und

sofort servieren.

Weinempfehlung

Geyerhof Grüner Veltliner PET NAT 360° (1555499)


TEMAKI UND MAKI

mit „Kaviar“

36 | 37


AVOCADO-HABANERO

ESPUMA

und Couscous‐Taboulé

TIRAMISU

mit Erdbeer-Sorbet

4 Personen

Zubereitungszeit: 90 Min.

Schwierigkeitsgrad: mittel

4 Personen

Zubereitungszeit: 30 Min.

(+ Gefrierzeit)

Schwierigkeitsgrad: leicht

ZUTATEN

Avocado-Habanero Espuma

280 g Avocado, vollreif

250 g BASIC textur

125 g Sojasahne Finesse (1187848)

125 g Fond

63 g Rapsöl

45 g Limettensaft

45 g Orangensaft

5 g Salz

0,1 g frische Habanero

Couscous (grob) Grundrezept

800 ml Kokosmilch (525105)

140 g Couscous (993030), grob

25 g Schalotten, gewürfelt

25 g Rapsöl

10 g Salz

Couscous-Taboulé

535 g Couscous (993030), gekocht

200 ml Gemüsefond

150 g BASIC textur (1169689, 1186766)

50 g Römersalat, geschnitten

50 g Balsamessig

15 g Meersalz

gegrillte Aubergine und getrocknete

Kirschtomaten (zum Anrichten)

ZUBEREITUNG

Für das Espuma alle Zutaten in einen Messbecher

geben und mit einem Pürierstab glattmixen. In einen

1 Liter iSi Gourmet Whip füllen, zwei iSi Sahnekapseln

aufschrauben, kräftig schütteln und kühlstellen.

Das Avocado-Habanero Espuma kann auch

unaufgeschäumt als Dip verwendet werden.

Couscous und Schalotten in Öl anschwitzen.

Mit Kokosmilch aufgießen und anschließend

50 Min. köcheln lassen, salzen.

Für das Taboulé alle Zutaten zusammengeben,

verrühren und mit gegrillter Aubergine und

getrockneten Kirschtomaten anrichten.

„ “ –Tipp

Bio Couscous

Artikelnummer: 993030

Bio Couscous wird aus

befeuchtetem, geriebenen

Hartweizengrieß

oder Gerste bzw.

Hirse hergestellt.

Aus biologischer

Landwirtschaft.

ZUTATEN

Erdbeer-Sorbet

500 g Erdbeeren

300 g BASIC textur

160 g Ahornsirup

Schale und Saft einer Bio-Zitrone

evtl. Fruchtlikör

Tiramisu

4 Gläser Tiramisu Vegan Göttinger

(1489814)

1 TL Kakao

Erdbeeren (zum Anrichten)

ZUBEREITUNG

Die Erdbeeren vom Grün befreien und im Mixbecher

mit BASIC textur, Ahornsirup, Saft und Schale einer

Bio-Zitrone, wer will auch mit etwas Fruchtlikör

(Maraschino usw.), fein pürieren.

In einen Pacojet Becher füllen oder gleich direkt in

einer Eismaschine frieren lassen.

Mit dem veganen Tiramisu von Göttinger anrichten,

mit Kakao bestäuben und Erdbeeren ausdekorieren.

Weinempfehlung

V8+ Prosecco Moscato Dolce (1744952)


TIRAMISU

mit Erdbeer Sorbet

38 | 39


SOJA-TORTE

4 Personen

Zubereitungszeit: 120 Min.

Schwierigkeitsgrad: mittel

MARILLEN-BUCHTELN

mit Vanillesauce

4 Personen

Zubereitungszeit: 60 Min. (+ Rastzeit: ca. 3 Stunden)

Schwierigkeitsgrad: mittel

ZUTATEN

Teig 180 g pflanzliche Margarine

125 g Zucker

1 geh. EL Sojamehl (261065)

75 ml Wasser

1 Pkg. Backpulver

300 g Mehl

Füllung 540 g Sojajoghurt Natur (373720)

460 ml gesüßte Sojamilch (366823)

250 ml Soya Cuisine (1293190)

200 g Zucker

70 g Maizena

1 Pkg. Vanillepuddingpulver

1 Stk. Vanilleschote

Vanillezucker

ZUBEREITUNG

Teig: Margarine und Zucker schaumig rühren. Nach

und nach Vanillezucker, Sojamehl, Wasser und das

mit Mehl vermischte Backpulver dazugeben, alles

gut durchkneten. Den Teig ca. ½ Stunde kaltstellen,

danach ausrollen, in eine eingefettete und am Boden

mit Mehl bestreute Springform (Ø 25 cm) einpassen

und am Rand ca. 3-4 cm hochziehen. Am Boden

sollte der Teig etwas dicker sein, da der Kuchen sonst

beim Herausnehmen leicht durchbricht.

Füllung: Maizena und Puddingpulver mit einem Teil

der Sojamilch anrühren. Sojajoghurt, Soya Cuisine,

Zucker und den Rest der Sojamilch dazugeben,

ebenso das Mark einer Vanilleschote, alles gut

vermischen. Die Springform fast bis zum Teigrand

befüllen und bei 180°C ca. 60-75 Min. backen.

ZUTATEN

Für die Buchteln

500 g Mehl

½ Würfel

Germ

etwas Backpulver

1 Prise Salz

200 ml Sojamilch (1274455)

60 g Kokosfett (2378)

100 g Zucker

100 g Sojajoghurt (373720)

Schale einer unbehandelten Zitrone

vegane Marillenmarmelade für die

Fülle

Öl

Für die Vanillesauce

500 ml Sojamilch

3 EL Maizena

2 EL Zucker

1 Stk. Vanilleschote

2 EL Rum

ZUBEREITUNG

Mehl, Backpulver und Salz in einer Schüssel vermischen.

Germ zerbröseln und in das Mehl geben.

In einem kleinen Topf Sojamilch und Zucker vermischen,

Kokosfett darin schmelzen, gut verrühren

und auf Raumtemperatur abkühlen lassen. Joghurt

und Zitronenschale einrühren. Milchmischung zur

Mehlmischung geben und zu einem glatten

Teig verkneten.

Mit einem feuchten Küchentuch bedecken und an

einem warmen Ort 2 Stunden gehen lassen, bis sich

das Teigvolumen verdoppelt hat.

Eine ofenfeste Auflaufform einfetten. Den Teig in

Stücke teilen und zu gleich großen Kugeln formen.

Die Kugeln zu Kreisen flachdrücken und jeweils 1 TL

Marillenmarmelade in die Mitte geben. Den Teig über

die Füllung schlagen, festdrücken und vorsichtig

wieder zu Kugeln formen. Diese dicht nebeneinander

in die Form setzen und wieder mit einem Küchentuch

bedecken. Noch einmal 45 Min. gehen lassen.

Währenddessen den Ofen auf 175 °C vorheizen.

Die Buchteln mit etwas Öl bestreichen und ca. 20 Min.

backen, bis sie braun sind.

Für die Vanillesauce alle Zutaten in einen kleinen

Topf geben, die Vanilleschote halbieren und das Mark

herausschaben, mit einem Schneebesen verrühren.

Bei mittlerer Hitze kochen, bis die Sauce eingedickt ist.

Barista Tipp

Espresso aus JAVA NATURA (693176)

Weinempfehlung

Kracher Beerenauslese Cuvée, 2015 (1828714)


MARILLEN-BUCHTELN

mit Vanillesauce

40 | 41


SCHOKOMOUSSE

mit Passionsfruchtschaum

GLASIERTE

MARILLEN

mit Mandelmilchespuma und Rührkuchen

4 Personen

Zubereitungszeit: 60 Min.

(+ Zeit zum Kaltstellen)

Schwierigkeitsgrad: leicht

4 Personen

Zubereitungszeit: 90 Min.

Schwierigkeitsgrad: mittel

ZUTATEN

Passionsfruchtschaum

195 g Passionsfruchtpüree

150 g BASIC textur

(1169689, 1186766)

125 g Agavendicksaft (324301)

130 g Joya Finesse (1187848)

Mousse

1 Stk. Avocado, vollreif

150 g Schokolade, 70% vegan

2 EL Kakaopulver

100 g BASIC textur

300 ml Kokosmilch (525105)

etwas Mark einer Vanilleschote

ZUBEREITUNG

Die Schokolade im Wasserbad schmelzen.

Avocado-Fleisch, Kakao, flüssige Schokolade,

das Mark einer Vanilleschote und Kokosmilch mit

dem Standmixer – bis eine sehr cremige Masse

entstanden ist – mixen. Die Mousse ¾ voll in

Gläser füllen und kaltstellen. Alle Zutaten für den

Passionsfruchtschaum mit einem Pürierstab kräftig

mixen, passieren, die Basic textur beimengen

und in eine ½ Liter iSi Flasche füllen und mit

einer Sahnekapsel begasen. Bei Bedarf auf die

Schokomousse spritzen.

ZUTATEN

Glasierte Marillen

680 g Marillen, geviertelt

150 g Traubensaft, weiß

90 g BASIC textur (1169689, 1186766)

50 g Zucker

30 g Macadamianussöl

0,1 g Vanilleschote, gemahlen

Veganer Rührkuchen

250 g Weizenmehl (260661), Type 405

250 g Zucker (260422)

250 g Margarine (1059641, 511261)

200 ml Sojamilch (366823, 1274455)

50 g BASIC textur

8 g Backpulver

Mandelmilchespuma

375 ml Mandelmilch

315 g BASIC textur

250 ml Wasser

60 g Zitronensaft

ZUBEREITUNG

Glasierte Marillen

Marillen vierteln, in einer heißen Pfanne mit Zucker

karamellisieren, mit Traubensaft ablöschen und

reduzieren lassen. Die restlichen Zutaten hinzugeben

und mit einem Löffel verrühren.

Veganer Rührkuchen

Zucker mit Margarine mittels Handmixer mischen.

BASIC textur mit Sojamilch dazugeben und zwei Min.

auf höchster Stufe emulgieren. Anschließend eine

Mischung aus Mehl und Backpulver unterheben. Den

Teig in je 90 g kleine Papierformen füllen und 35 Min.

bei 180 °C Ober-/Unterhitze backen.

Mandelmilchespuma

Alle Zutaten zusammen mixen. In einen 1 Liter

iSi Gourmet Whip füllen, zwei iSi Sahnekapseln

aufschrauben, kräftig schütteln und warm oder

kalt servieren.

Weinempfehlung

Kracher Traminer Trockenbeerenauslese, 2010 No. 8

(1126135)

Weinempfehlung

Feiler Beerenauslese, 2015 (1664788)


GLASIERTE MARILLEN

mit Mandelmilchespuma und Rührkuchen

42 | 43


www.transgourmet.at

www.trinkwerk.cc

www.cook.at

www.javacafe.at

www.natuerlich-fuer-uns.at

2345 Brunn am Gebirge

Johann-Steinböck-Str. 13

Tel.: 02236/3905

Fax: 02236/3905-3000

8055 Graz/Seiersberg-Pirka

Maria-Pfeiffer-Str. 10

Tel.: 0316/297288-3300

Fax: 0316/297288-3302

8724 Spielberg

Triester Straße 29

Tel.: 03577/24750

Fax: 03577/24750-4320

4050 Traun

Egger-Lienz-Str. 15

Tel.: 07229/605-0

Fax: 07229/605-1335

5071 Salzburg/Wals

Gewerbehofstr. 5

Tel.: 0662/853000-0

Fax: 0662/853000-3668

4600 Wels

Wiesenstraße 60

Tel.: 07242/29720

Fax: 07242/29720-4009

1220 Wien

Sverigestraße 11

Tel.: 01/7343435-0

Fax: 01/7343435-4701

9500 Villach

Triglavstraße 75

Tel.: 04242/3031-0

Fax: 04242/3031-6000

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine