Aufrufe
vor 5 Monaten

E_1938_Zeitung_Nr.050

E_1938_Zeitung_Nr.050

6 ÄUTOMOBTL-REVUE

6 ÄUTOMOBTL-REVUE iTENSTAÖ, Ü. TONT193S — N° 50 ADLER 2 Liter, 10/45 PS. ADLER besitzt jahrelange Erfahrungen im Vorderradantrieb-Bau, - sie finden im ADLER 2 Liter ideale Verwirklichung. Hervorgegangen aus dem erfolgreichen ADLER Trumpf, besitzt der neue 2 Liter dieselben Konstruktions-Merkmale wie dieser, bedeutet aber darüber hinaus einenFortschritt. Ex ist viel leistungsstarker, Er ist viel rascher im Anzog, in den Reprisen, in der Endgeschwindigkeit ! Verlangen Sie bitte die kostenfreie, hochinteressante Broschüre „Warum Vorderradantrieb". Besuchen Sie die AUSSTELLUNG Theaterstrasse 12, beim Corso R AUTOMOBILE ZÜRICH Pflanzschulstr.9, Tel.72.733 .. Zündkerzen sind millionenfach bewährt - in Rennen und im Allfagsgebrauch. Der Welt erfolgreichste Rennfahrer siegen mit Bosch-Kerzen. Auch Sie fahren besser, wenn Ihr Mofor alle 15000 km einen Satz neue Bosch-Kerzen mit dem richtigen Wärmewert erhält. Diese kleine Ausgabe verjüngt Ihren Motor. Jedes einschlägige Fachgeschäft führt Bosch-Zündkerzen und das zuverlässige Bosdi-Zubehör. Robert Bosch A.-G.. Genf-Zürich Garage Kasinonlatz Ritzi & Wagner Grösste Garage TeL 37.777 der Schweiz mit freier Zu- und Wegfahrt Garage-Tag- und Nachtbetrieb Modern eingerichtete Reparaturwerkstatt« Direkte Fabrikvertretung der General-Motors Suisse: Cadillac — I« SaU« — Buick — Chevrolet — Opel — Opel-Blitz-lAStwagen .Verlag. Druck und Clicb.es: HALLWAG A.-G., Bern. 500 Einstellplätze Wenn der Motor nicht mehr genügend Rasse zeigt oder zu klopfen beginnt, dann hilft eines: Dynamin einfüllen. Mit Dynamin als Brennstoff zieht er wieder doppelt so gut und jede Steigung wird spielend bewältigt. Dynamin fst ein Shell-Produkt Die Tafel mit dem blauen Band kennzeichnet die Verkaufsstellen. Vorteilhafte Occasionen ofort abzugeben: DODGE DELUXE, 1937, geschl., 5pl., m. gr. Koffer, 14 PS, Farbe blau dbl., Wagen neuwertig. DODGE DE LUXE, 1936, geschl., 5pl., m. gr. Koffer, 18 PS, schwarz, Ia. Zustand. DODGE-Cabriolet, 1935, Langenthai, 4/5pl., 4 Gl., Wagen in Ia. Zustand. FIAT 1500, 1937, Cabriolet de Luxe, 4pl., 4 Glacen, 6 Zyl., 9 PS, schwarz, Wagen wie neu. FORD, 8 Zyl., Camion, Mod. 32/33, 6 Zylinder, 18,6 St.-PS, 7pl., abge- 3 T., 19 PS, Brücke gross, Chiffre 6429 an die (50,51 neue Pneumatik, neu nommene Limousine, mit Automobil-Revue. Bern. gestrichen, Modell 1935. Schiebedach, in absolut BUICK, Spezial, 1937, tadellosem Zustande, mit Umständehalber sofort geschl., öpl., 21 PS, 6monatig. Garantie. Würde sich sehr gut eignen f. zu verkaufen (49,50 schwarz, Radio, Wagen absolut wie neu. Taxameter oder Hotel. — Lancia-Aprilia Preis netto Fr. 2750.—. Sämtl. Wagen werden mit Garantie abgegeben. GEBR. MARTI, Bern, Dodge-Automobile, Eiger- D.K.W. Cabrio Gotthard 5000 km gefahren, zu verkaufen. Offerten unt. Chiffre 16399 an die Automobil-Revue, Bern. Zu verkaufen ein CHRYSLER Auskunft erteilt: Walter Schafroth, Hammerstrasse 85, Zürich 7. Tel. 27.971. Zu verkaufen Zu verkaufen Zu verkaufen PACKARD 7-Plätzer 8 Zyl., 27 PS, neueres Modell, Spitzkühler, wenig gefahrener Wagen, aus erster Hand. Anfragen unter Chiffre 16412 an die Automobil-Revue, Bern. D. K. W. 2 Plätze, Luxus-Cabriolet, Horch-Stahlkaross., Lederpolster, Mod. 37, 3K PS, nur 10000 km gef., abzugeben zu interessantem Kassapreis. Offerten unt. 7 PS, 4/5pl., Limousine, kaum eingefahren. 6411 Offerten unter Chiffre Z 6193 an die Automobil- DttuiiA 13 ••••BMI* 7flt>I**fl FIAT 522 L 1932, 6/7plätzig. (50 Ford-Lieferungswagen mit geschlossener Führerkabine und verlängertem Chassisrahmen, 800 kg Tragkraft. Beide Wagen sind in neuwertig. Zustd. Anfragen unter Chiffre 6364 an die 2,3 Liter, 2 Nockenwellen, Typ 55, sehr geeignet für Sportwagenrennen. Preis Fr. 9500.—. (50,52 Offerten unter Chiffre 6426 an die mit neuen Kolben, in einwandfreiem Zustande, Jahrgang 1933, Marke Offerten unter Chiffre 6401 an die (49,50 Automobil-Revue, Bern. Automobil-Revue, Bern. Zu verkaufen Bugatti Kompr. Sportwagen Automobil-Revue, Bern. Lastwagen 2V 2 Tonnen Blitz-Opel >•••••••••>••••• Zu verkaufen PONTIAC Coach, Modell 1936, 2türig, mit Schiebedach, 8 Zylinder, 12 PS, hellgrün gespritzt, 2 Reserveräder, 2 Schneereifen, Innenheizung. Sehr sorgfältig eingefahrener und gepflegter Wagen. (49,50 Offerten unter Chiffre 6405 an die Automobil-Revue, Bern. Für wirkungsvolle Inserate: Hallwag-Cliches I

N° 50 II. Blatt BERN, 21. Juni 1938 Automobil-Revue 50 II. Blatt BERN, 21. Juni 1938 Jhaxis des Zatoeis Ein gepflegtes Wagenpolster hält länger Einweihung in die Geheimnisse der Fleckenreinigung. Zu einem sauberen Aeussern unseres Wagens gehört auch ein gepflegtes Inneres, auf dass nicht böse Zungen eilfertig behaupten: « Aussen fix... » Mehr noch — wenn die Polster lange halten sollen, so benötigen sie ganz einfach, wie jeder andere Wagenteil, eine gewisse Pflege. Polsterungen, die regelmässig gesäubert werden, verbrauchen sich nicht so rasch wie solche, die auf pflegliche Behandlung verzichten müssen. Auf der andern Seite kann man natürlich auch zuviel des Guten tun, und deshalb ist es wirklich angezeigt, sich einmal kurz mit dem goldenen Mittelweg in solchen Dingen vertraut zu machen. Besonders aber sollen unsere nachfolgenden Ausführungen zeigen, wie man in rationeller Weise Flecke der verschiedensten Art aus dem Polster entfernt. Eine gründliche 14-tägliche Reinigung mit einer steifen Bürste vermag Wunder zu wirken. Finden wir gewöhnliche Flecke auf dem Polstertuch, so werden sie mit einem saueren, nassen Lappen unter Verwendung einer der handelsüblichen Reinigungsflüssigkeiten entfernt. Löcher, die von Zigarettenasche oder dergleichen ins Polstertuch gebrannt wurden, sollten sogleich von einem erfahrenen Polsterer geflickt werden. Gewöhnliche Flecke von zuckrigen Naschwerken lassen sich mit einem in heissem Wasser getränkten Tuch wegmachen. Hiebei reibt man im Kreis herum, wobei man mit weiten Runden beginnt und diese immer enger werden lässt, bis die verfärbte Stelle wieder rein ist Zuckerflecke, die von gefüllten Pralinen herrühren, sollten mit einem in warmes, mildes Seifenwasser getauchten Tuch gereinigt werden. Während dieser Arbeit kratzt man die Stelle gleichzeitig mit der stumpfen Seite eines Messers ab. Hierauf wird der Fleck durch Reiben mit einem in kaltes Wasser getauchten Lappen nochmals « abgespült». Kleckse von Milch Schokolade entfernt man am besten durch eine Waschung mit einem in warmes Wasser getauchten Tuch. Nach dem Trocknen' folgt eine Nachbehandlung, die im Abreiben mit einem mit Chloroform befeuchteten Schwamm besteht. Farbflecke sollten ebenfalls möglichst sofort nach der Entdeckung entfernt werden, denn je älter sie sind, desto schwerer gelingt die Arbeit. Trockneten die Flecke bereits ein, so verwendet man als Reinigungsflüssigkeit eine Mischung von 1 Teil Reinigungsbenzin, 1 Teil denaturiertem Sprit, 1 Teil Azeton sowie 1 Teil Amylazetat (Mischung sehr feuergefährlich. Bei der Arbeit nicht rauchen!). Auch hier reibt man wieder kreisförmig, indem man ungefähr 10 om ausserhalb des Flecks beginnt, ihn mit der Zeit immer enger « einkreist » und schliesslich bis ins Zentrum des Aergernisses vordringt. Ebenso erweist sich bei dieser Arbeit die stumpfe Seite eines Messers wiederum als wertvolles Hilfsmittel zur Unterstützung der Reinigung. Farbflecke, die noch nicht eingetrocknet sind, lassen sich oft mit einem mit Terpentin befeuchteten Lappen abreiben. Eine Spezialtechnik empfiehlt sich für Fettflecke. Mit Hilfe eines stumpfen Messers wird erst soviel von dem Fett entfernt, als ohne Beschädigung des Stoffes weggeht. Hierauf schalten wir eine Behandlung mit einem Schwamm ein, der vorher mit Chloroform, Aether, Reinigungsbenzin oder sonst einem guten Lösungsmittel befeuchtet wurde. Am besten gelingt der « Spass » mit Tetrachlorkohlenstoff. Wie vorher, starten wir wieder weit ausserhalb des eigentlichen Flecks mit unseren Reinigungsbemühungen, um uns dem Fleck unter kreisförmigen Bewegungen des Putzzeuges immer mehr zu nähern. Flecke von Speiseeis unterziehen wir erst der gleichen Behandlung wie solche von gefüllten Pralinen, d. h. einer Säuberung mit warmem, mildem Seifenwasser. Nach dem Trocknen gehen wir nochmals mit Tetrachlorkohlenstoff und Schwamm ans Werk, um auch die fettigen Rückstände noch zu entfernen. Sollte aber mal ein heimtückischer Lippenstift auf dem Polster Spuren hinterlassen haben, so wird es meist gelingen, sie mit Tetrachlorkohlenstoff oder Chloroform zu entfernen, besonders wenn wir unsere Bemühungen noch dadurch unterstützen, dass wir die Stelle nach der feuchten Behandlung mit Fliesspapier abtupfen. Diese Prozedur wiederholen wir so oft als nötig, bis der Fleck verschwunden ist. Hiebei ist jedesmal wieder eine frische Partie des Fliesspapiers aufzupressen. Frische M o d e r f 1 e c k e werden mit einem gut in heissem Seifensud getränkten Tuch gewaschen und darauf mit einem in kaltes Wasser getauchten Lappen ausgewaschen. Bei alten Moderflecken zeigen sich manchmal noch zurückbleibende Verfärbungen, die sich jedoch mit einer 10% igen Lösung von Oxalsäure entfernen lassen. Rostflecke reinigt man mit Hilfe von warmem Seifenwasser und nachfolgendem Auswaschen mit kaltem Wasser. Teerflecke werden leicht mit Chloroform befeuchtet und mit der stumpfen Seite eines Messers abgekratzt. Zur Nachbehandlung reibt man mit einem mit Reinigungsbenzin oder Tetrachlorkohlenstoff befeuchteten Lappen nach. Bei Fruchtflecken soll man nicht mit Seifenwasser an die Arbeit gehen. Hier eignet sich als Lösungsmittel besser sehr heisses, reines Wasser, das direkt kochend heiss sein sollte. Man kratzt ebenfalls mit einem stumpfen Messer und reibt danach mit einem in heisses Wasser getauchten Tuch gut nach. Manchmal ist es nach dem Trocknen noch In Melbourne würden die Namensschilder der Hauptstrassen rot, die der Nebenstrassen grün gestrichen, um den Unterschied in der Wichtigkeit der Strossen recht deuU lieh hervorzuheben. Dass nach einer französischen Unfall' Statistik die meisten Verkehrsunfälle am Wochenende und am Spätnachmittag passieren. Interessanterweise soll nach der gleichen Statistik auf geraden Strossen bei schönem Wetter mehr passieren als auf kurvenreichen Strecken und bei schlechtem Wetter. Von einer neuartigen Reinigungsvorrichtung für die Windschutzscheibe. Sie besteht in einem entlang der Oberkante der Windschutzscheibe geführten Rohr mit feinen Oefinungen, durch die beim Einschalten der Apparatur heisses Wasser austritt und die Scheibe reinigt oder vom Eis befreit. Die Speisung erfolgt von einem unter der Motorhaube befindlichen Wassertank mit 4—5 Liter Inhalt. Von hier aus wird das Wasser durch einen um das Auspuffrohr gelegten Heizmantel getrieben, wo es sich entsprechend erwärmt- Die Wasserförderpumpe lässt sich durch einen Bedienungsknopf am Instrumentenbrett in Tätigkeit setzen, wobei ihre Antriebsriemenscheibe an den Ventilatorriemen gepresst wird. Ein Bowdenkäbel führt vom Bedienungsknopf zum Pumpenantrieb. Von einem neuen Scheibenwischerarm, der in der Länge verstellbar ist und erlaubt, beliebige Wischblätter zu verwenden. Dass sich nach einer Meldung der Moto- Revue eine Mischung von Tonerde, Kies und Steinsalz als Strassenbaumaterial gut eignen soll und sich durch ein grosses Haftvermögen auszeichne. Wir geben diese Meldung mit allem Vorbehalt wieder, denn zum mindesten für regnerische Klimata dürfte sich die Salzbeimischung kaum als besonders günstig erweisen. OPEL, Cabriolet, 1935, 4/5 PL, 9,8 PS, 6 Zyl., sehr wenig gefahren, Neuzustand, Fr. 3300.— OPEL, Sedan, 1935, 4/5 PL, 9,8 PS, 6 Zyl., sehr guter Zustand, Fr. 2400.— OPEL, Sedan, 1935, 6/7 PL, 9,8 PS, 6 Zyl., komplett revidiert, neue Kolben, Fr. 3200.— OPEL, Sedan, 1932, 4 PL, 9 PS, 6 Zyl., gut gepflegter Wagen, Fr. 800.— OPEL, Coach, 1932, 4 PL, 6,08 PS, 4 Zyl., seit Revision sehr wenig gefahren, Fr. 650.— OPEL OLYMPIA, 1938, 4 PL, 7,58 PS, 4 Zyl., Vorführungswagen, sehr wenig gefahren. OPEL KADETT, 1938, 4 PL, 5,47 PS, 4 Zyl., Vorführungswagen, sehr wenig gefahren. PLYM0UTH, Sedan, 1936, 4/5 PL, 16 PS, 6 Zyl., wenig gefahren, Ciel ouvert, Schnellgang, Fr. 3800.— PLYM0UTH, Sedan, 1934, 6/7 PL, 16 PS, 6 Zyl., selten guter Zustand, Schwingachse, Fr. 3600.— PLYM0UTH, Sedan, 1938, 4/5 PL, 16 PS, 6 Zyl., Vorführungswagen, sehr wenig gefahren. PLYM0UTH, Sedan, 1938, 8/9 PL, 16 PS, 6 Zyl., fabrikneu, mit Schnellgang. OPEL BLITZ, Lastwagen, 2Ü—3 Tonnen Nutzlast, generalrevidiert, neue Stromlinien-Kabine, mit Lederpolster, 6 Zyl., 17 PS, Bereifung 32/6 neu, grosse Brücke. FORD, Lastwagen, 1932/33, 2700 kg Nutzlast, in tadellosem, fahrbereitem Zustand, Fr. 2800.— DOOGE, Lieferwagen, 800 kg Nutzlast, 6 Zyl., in Ia. Zustand, sehr schöner Wagen, Fr. 2900.— CHRYSLER, Lieferwagen, 800 kg Nutzlast, 6 Zyl., komplett revidiert, hydr. Bremsen, Fr. 2200.— ADLER JUNIOR-TRUMPF, Cabriolet, mit Frontantr., in tadellosem Zustand, wie neu, Fr, 2200.— Ev. Tausch oder Zahlungserleichterungen. 6 Zyl., 10 PS, Modell 1934, Innenlenker, 4/5 Plätze, 4 Türen, Farbe schwarz, 4 einzeln abgefederte Räder, hydraulische Bremsen, Wagen im Zustand wie neu, sehr wenig gefahren, 6 Monate Garantie, zum Preise von Fr. 3000.—. 4 Zyl., 6 PS, Modell 1933, Innenlenker, 4 Plätze, 2 Türen, Farbe amarant, 2 Reserveräder, hydraulische Bremsen, Wagen in prima Zustand, zum Preise von Fr. 1300.—. Garage Hirondelle S.A., Neuchatel. Teleph. 53.190. ANHÄNGER Stahl- und Leichtmetall-Ausfahrung Kipper - Bremsen - Umbauten Lastwagen b rü cken In Leichtmetall- und StahlausfOhrung J.MERK - Anhängerbau - FRAUENFELD Zu verkaufen H. Eggenberger, Garage, Berneck Telephon 73.127. Zu verkaufen MERCEDES Typ 200 FIAT BALILLA Zu verkaufen CAMION CHEVROLET Wt—2 Tonnen, 16 PS, 6 Zylinder, in bestem Zustand, Fr. 2200.— PLYMOUTH 1935, 6/7plätzig, 17 PS, Zustand wie neu, Fr. 4500.— CHEVROLET 1934/35, 16 PS, 6/7plätzig, mit Ciel ouvert, in prima Zustand, Fr. 4000.— Alle Wagen unter Garantie. — Verlangen Sie nähere Beschreibung. Moser & Cie., Langnau. Telephon 210. Zu verkaufen PACKARD 120, 1936, kleines Modell, geschlossener 5-Plätzer, wie neu Anfragen unter Chiffre 16411 an die Automobil-Revue, Bern. Zu verkaufen OPEL Cabriolet 9,12 PS, 6 Zyl., 4 PL, Md. 1932, in sehr gutem Zustande, inkl. Versicherung bis Ende 1938. (50 Offerten unter Chiffre 6441 an die Automobil-Revue, Bern. sere und besser geformte Elektroden. KeinXGlühen «» kein Verbrennen. Isolierkörper in bisher nieVßrreichter UnempflndJichkeit. Präzisionsarbeit aus einer führenden amerikanischen Zt^ndapparatefabrik. Preis Fr. ERSATZ' PROMPTER VERSftNÖ Jißtf * rS3Sg=^Mgii «*•• —SÄS3& Personen-, "•• ( Spexia- „ oge „ !»««••«£ und A.G., ST- "'•.^•S-f; '•*«•••,-'-••••:?•.•, >/''--'..K';.-'•'. "V.W>": ".»•!.