Aufrufe
vor 3 Monaten

Brochure VS_DE_web

Schloss Leuk. Wo hinter

Schloss Leuk. Wo hinter trutzigem Mauerwerk einst Hexen verurteilt wurden, krönt heute die Glaskuppel des Stararchitekten Mario Botta das ansehnliche Bischofsschloss. Das Verschmelzen von altehrwürdiger Bausubstanz mit dem Glanz der Moderne hat ein Forum für zeitgenössische Kunst at its best entstehen lassen: Regelmässig finden hier viel besprochene Kunst- und Fotoausstellungen statt. Auch die neue Musik und renommierte Literaturanlässe haben ihren Logenplatz – bühnenreif ist die Kunst im Schloss zu Leuk allemal. « Yeah Love yeah yeah Love Love Yeah Love Love yeah yeah Love Love yeah Love Love yeah yeah Love yeah yeah Love Love yeah Yeah Love yeah yeah Love Love Love yeah Love Love yeah yeah Love yeah yeah Love Love yeah Yeah Love Love yeah yeah © Alle Rechte vorbehalten © Arnold Steiner www.schlossleuk.ch Valentin Carron Love» mARTigny. Die Fondation Pierre Gianadda – ein Muss in Martigny. Das Ausstellungsgebäude wurde 1978 durch Léonard Gianadda in Gedenken an seinen verstorbenen Bruder erbaut und durfte seither die Werke der grössten Künstler empfangen: Cézanne, Picasso, Matisse, Renoir. Rundherum wirkt der Park wie ein natürlicher Tummelplatz für Skulpturen aus dem 20. Jahrhundert. Doch die Stadt beherbergt weitere zauberhafte Kunstoasen wie das Manoir oder die Fondation Louis Moret, die sich freimütig für die zeitgenössische Kunst und das aktuelle Schaffen einsetzen. Orte, in denen auf verschiedenste Art und Weise die KUNST beflügelt wird. www.martigny.com © Catherine Touaibi © Thomas Andenmatten Pascal Seiler « Aufgewachsen bin ich in Bern. Das Wallis habe ich damals bei meinen Grosseltern erlebt. Zeitreisen faszinieren mich bis heute. Beim Überlagern von Zeitachsen - Archaik, Vergangenheit, Gegenwart – entstehen Zwischenräume: Räume voller Inspiration.» © Benjamin Pannatier Ferme-Asile - Sion. Das Ziel der Ferme-Asile: Das Kulturschaffen entwickeln und fördern, hauptsächlich in den Bereichen zeitgenössische Kunst und Musik. Dieses interdisziplinäre Kunstzentrum, zu dem Künstlerateliers sowie ein 800m 2 grosser, in einer renovierten Scheune untergebrachter Ausstellungsraum gehören, beteiligt sich seit mehr als 20 Jahren am Aufschwung der Kultur. Die Ferme-Asile, ein von Kunstschaffenden initiiertes Projekt, bietet heute ein reichhaltiges Programm an, mit Aktivitäten für die gesamte Bevölkerung. Ein besonderer Hinweis verdient das Restaurant und sein wundervoller Garten – ein erfrischendes Sommerparadies. www.ferme-asile.ch Triennale für zeitgenössische Kunst. Während zwei Monaten besiedelt die Triennale für zeitgenössische Kunst diverse Standorte zwischen Monthey und Ernen. Mehrere Ausstellungen bringen die Arbeit von etwa hundert kantonal, national und international anerkannten Künstlern zur Geltung. Hundert verschiedene Arten, unser Weltbild in Frage zu stellen. www.labelart.ch 18 19

GreCon Brochure
Brochure NUR-HOLZ®
Brochüre 2017
GreCon Brochure
CAT Brochure German 4pp_corrected 27_06_07.qxp:CAT Brochure ...