02.05.2018 Aufrufe

MfK_Jahresrückblick2017_final komp

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

Menschen für Kinder …<br />

… informiert<br />

JAHRESRÜCKBLICK<br />

2017<br />

BENEFIZKONZERTE<br />

SPENDENÜBERGABEN<br />

UNSER VEREIN HILFT


VORWORT MENSCHEN FÜR KINDER E. V.<br />

Liebe Mitglieder,<br />

Wir feiern mit Ihnen 25-jähriges!!!<br />

Das ganze Jahr lang belohnen wir Sie mit<br />

Hammer- Angeboten!<br />

Für jedes<br />

Jahr ein Pro-<br />

zent Rabatt* !<br />

-25%<br />

Große Auswahl an Markenrädern<br />

TOP Werkstattservice<br />

E-Bike Testcenter<br />

Riesiges Zubehör- und Bekleidungs-Sortiment<br />

Wir kümmern uns mit Leidenschaft um Sie und Ihr<br />

schönstes Hobby<br />

Sparen Sie bis zu 30% zum Barkauf!<br />

Leasen sie Ihr Fahrrad. Wir wickeln alle Leasing-Anbieter ab.<br />

Gerne beraten wir Sie als Arbeitnehmer oder Arbeitgeber!<br />

das Jahr 2017 liegt hinter uns. Wir alle vom Vorstand des Vereins Menschen<br />

für Kinder e. V. dürfen sagen, dass es das erfolgreichste Jahr unserer Vereinsgeschichte<br />

war. Dies kann man nur mit einem Vorstandsteam erreichen,<br />

das Hand in Hand arbeitet – hierfür meinen Vorstandskollegen herzlichsten<br />

Dank. Es stechen sicherlich einzelne Großspenden wie die der Rittal-Stiftung,<br />

die wir anlässlich unserer Radtour in Haiger in Empfang nehmen durften,<br />

heraus. Genauso bleibt mir aber vom Tag unserer Radtour die Begegnung<br />

mit den Kindern sehr im Gedächtnis haften, die mir aus ihren Geldbeuteln,<br />

wahrscheinlich aus ihrem Taschengeld gesammelt, Geldbeträge für Kinder<br />

gaben, die sie gut gebrauchen können.<br />

Wenn ich auf die Radtour 2017 insgesamt zurückschaue, so bleibt mir ein<br />

unvergesslicher Tag in Erinnerung. Trotz des heftigen Regens, der uns in<br />

Ehringshausen zu Start begrüßte, gingen doch weit über 500 Radfahrer an<br />

den Start und erlebten einen Tag, den man gerne im Gedächtnis behält.<br />

Sie werden in diesem Heft auch wieder viele Spender finden, die ihr Jubiläum,<br />

ihre Geburtstage, ihre Feiern zu unseren Gunsten begangen haben. Ihnen<br />

allen sei herzlich gedankt. Und sollte ich einen Einzelnen von Ihnen vergessen<br />

haben, so seien Sie gewiss, dass es keine böse Absicht war.<br />

Doch wir haben nicht nur Spenden eingenommen, nein, wir haben auch –<br />

und das ist eine Herzensangelegenheit – Spenden ausgezahlt. Und dafür sind<br />

wir eigentlich da. Wir haben neue Menschen kennen gelernt, neue Kontakte<br />

erhalten. Ganz in unserer Nähe konnten wir der Kinderherzklinik in Gießen,<br />

der Station Peiper in Gießen, der Kinderklinik der Uni in Marburg helfen. Wir<br />

konnten auch wieder an unsere Kontakte zur DRK-Kinderklinik in Siegen anknüpfen.<br />

Hier haben wir eine große Spende machen können, die Sie weiter<br />

hinten im Heft nachlesen können.<br />

Bei unseren Besuchen in den Kliniken und auf den Stationen können wir<br />

immer wieder beobachten, was das Personal, die Ärzte und die Krankenschwestern<br />

hier leisten. Ihnen gilt unsere große Anerkennung. Was wir tun<br />

ist nicht mehr und nicht weniger als Geld sammeln. Und dies versuchen wir<br />

dann zielgerichtet einzusetzen. Wir hoffen dass es uns immer gelingt. Überzeugen<br />

Sie sich in diesem Heft selbst davon, was wir getan haben.<br />

Im Jahr 2018 stehen auch wieder einige Highlights vor uns. Natürlich die<br />

Radtour, die uns am 8. September von Wetzlar über Gießen und Staufenberg<br />

wieder zurück bringen wird. Weiterhin haben wir einen Segeltörn mit krebskranken<br />

Kindern auf dem Programm, nun schon zum dritten Mal. Für uns ist<br />

es jedesmal ein besonderes Erlebnis, mit kranken und gesunden Kindern<br />

ein paar Tage auf dem Schiff zu verbringen, und so zu sehen, wie wir Kinder<br />

mit teilweise sehr ergreifenden Schicksalen unterstützen können. Glauben<br />

Sie mir, diese Tage bleiben einem in Erinnerung.<br />

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien vor allem Gesundheit. Der Rest findet<br />

sich. Wenn Sie Ideen haben, was wir tun sollten, egal ob auf der Einnahmenoder<br />

Ausgabenseite, dann wenden Sie sich gerne an mich oder meine Kollegen<br />

vom Vorstand. Wir werden Ihnen ein offenes Ohr schenken.<br />

Dieter Greilich<br />

1. Vorsitzender<br />

Menschen für Kinder e. V.<br />

Schneider Sports OHG | Konrad-Adenauer-Straße 64 | 35745 Herborn | ☎ 0 27 72 / 57 28 0 | www.schneider-sports.de<br />

Herzlichst, Ihr Dieter Greilich<br />

3<br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017


INHALT<br />

16<br />

30<br />

Menschen für Kinder e. V.<br />

3 Vorwort<br />

6 Grußworte<br />

10 Wir stellen uns vor<br />

Helfen durch Spenden<br />

12 Private Spendensammler<br />

20 Vereine zeigen Engagement<br />

27 Firmen engagieren sich<br />

Unsere Aktivitäten<br />

48 <strong>MfK</strong>-Spenden-Radtour 2017<br />

65 Golfturnier<br />

67 Spendenfahrt Krombacher<br />

Brauerei<br />

68 Versand der Jahresrückblicke<br />

69 Radio <strong>MfK</strong>-BÜLI-Marburg<br />

70 Mitgliederversammlung<br />

72 Kassenbericht<br />

74 Vorstand<br />

Unser Verein hilft<br />

78 Unsere Projektengagements<br />

und Bescherungen<br />

104 Mit Prominenten helfen<br />

107 Nachruf<br />

Mit 5 Mitarbeitern betreuen wir über 6.000 Pflanzen<br />

unserer Kunden. Neben Firmen und Behörden zählen<br />

wir auch Privatkunden zu unseren Auftraggebern.<br />

Pflanzen beleben Ihren Alltag und<br />

geben Lebensqualität – wir beraten Sie gerne!<br />

DAGMAR WEBER<br />

HYDROKULTUREN SERVICE & PFLEGE<br />

Kreuzerstraße 36 • 35633 Lahnau-Waldgirmes • Telefon: 06441 / 66 270 • Fax: 06441 / 66 272<br />

E-Mail: info@dagmar-weber.de • www.dagmar-weber.de<br />

85<br />

90<br />

54<br />

108 Termine 2018 und 2019<br />

110 Impressum<br />

Besuchen Sie uns im Internet<br />

Stets aktuelle Berichte, Termine, Infor mationen und<br />

vieles mehr erhalten Sie auf unserer Website.<br />

Natürlich freuen wir uns, wenn Sie von Ihrer Seite auf<br />

unsere Seite verlinken. Das schafft Aufmerksamkeit<br />

für die gute Sache. Hier für bedanken wir uns herzlich.<br />

Immer informiert dank <strong>MfK</strong>-App<br />

Mit unserer App verpassen Sie keine<br />

Termine mehr und sind immer bestens<br />

informiert. Laden Sie sich diese einfach<br />

auf unserer Website herunter.<br />

www.menschen-fuer-kinder.de<br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017


MENSCHEN FÜR KINDER E. V. GRUSSWORTE<br />

GRUSSWORTE MENSCHEN FÜR KINDER E. V.<br />

Dr. Wolfgang Schäuble<br />

Präsident des<br />

Deutschen Bundestages<br />

Jeder kann helfen: ein grundlegender Gedanke. Für zwischenmenschliche<br />

Beziehungen, für den gesellschaftlichen Zusammenhalt, für das Funktionieren<br />

des Staates. Der Verein „Menschen für Kinder“ setzt diesen Gedanken in<br />

die Praxis um – seit mehr als 20 Jahren. Mit hohem Engagement und großen<br />

Erfolgen zum Wohle von Kindern in Notlagen.<br />

Was als eine spontane Hilfs initiative begann, ist heute eine fest etablierte,<br />

bundesweit agierende Organisation. Hier zeigt sich die alte Erkenntnis: „Es<br />

ist besser, ein kleines Licht anzuzünden, als über die Finsternis zu klagen.“<br />

Ein Lichtermeer ist daraus inzwischen geworden.<br />

Beeindruckend sind das Spektrum der Aktivitäten des Vereins, die Kreativität<br />

und der Einfallsreichtum, wenn es darum geht, Hilfe zu organisieren. Unzählige<br />

Kinder und ihre Familien haben dadurch konkrete Hilfe erfahren. Kleine<br />

und größere Träume wurden wahr, menschliche Nähe und Wärme spürbar.<br />

Die Projekte lindern nicht nur Not, sie stärken auch den Gemeinsinn, das<br />

„Wir-Gefühl“.<br />

Ich danke allen Mitgliedern, Helfern und Spendern für ihren Einsatz und<br />

ihre Hilfsbereitschaft. Dem Verein wünsche ich ein erfolgreiches Jahr 2018<br />

und viele strahlende Kindergesichter!<br />

Hans-Jürgen Irmer<br />

Mitglied des<br />

Deutschen Bundestages<br />

Wenn man gesunde Kinder hat, macht man sich in der Regel wenig Gedanken<br />

darüber, dass es Eltern gibt, die in einer verzweifelten Situation sind, weil<br />

bei ihrem Kind plötzlich Leukämie oder eine andere Krebsart diagnostiziert<br />

wurde. Spätestens in diesem Moment erkennt man, welche Bedeutung die<br />

Gesundheit für einen Jeden von uns hat. Wenn man älter wird, befasst man<br />

sich verstärkt mit dem Thema der Gesundheit. In jungen Jahren ist das<br />

Thema verständlicherweise nicht so präsent.<br />

Umso wichtiger ist es, dass es Menschen gibt, die anderen Menschen, die<br />

einen Schicksalsschlag hinnehmen mussten, helfen. Mit Rat und Tat, mit<br />

Geld. Geld, das ehrenamtlich jedes Jahr von „Menschen für Kinder“ durch<br />

eine Fülle von Aktivitäten erwirtschaftet wird. Im letzten Jahr konnten über<br />

220.000 Euro in die Krebsforschung investiert werden, in Kinderhospize, in<br />

Kinderabteilungen von Krankenhäusern, um sie medizinisch zu unterstützen<br />

und den Kindern eine Freude zu machen. Ich bin dankbar, dass ich als Mitglied<br />

von <strong>MfK</strong> ein kleines Rädchen in diesem großen Räderwerk sein darf.<br />

Wenn es gelingt, Hoffnung zu machen und den Kindern im Idealfall zu einer<br />

Heilung zu verhelfen, dann haben sich alle Anstrengungen gelohnt.<br />

Deshalb ist es mir ein persönliches Anliegen, dem rührigen Vorstand um<br />

Dieter Greilich als Vorsitzenden Dank und Anerkennung auszusprechen und<br />

meinen Respekt zu bekunden vor einer solchen ehrenamtlichen Leistung.<br />

Ich werde auch in Zukunft mit allen meinen Möglichkeiten „Menschen für<br />

Kinder“ unterstützen und wünsche für das Jahr 2018 jeden nur denkbaren<br />

Erfolg.<br />

Volker Bouffier<br />

Hessischer<br />

Ministerpräsident<br />

Kinder brauchen eine Zukunft. Doch nicht alle haben die gleichen Chancen.<br />

Wer es schwerer hat als andere, braucht unsere Hilfe. Ein Einsatz für die<br />

Zukunft der Kinder, sei er ideeller oder materieller Art, kommt allen zugute.<br />

Wir alle können nicht bedacht genug mit Kindern umgehen.<br />

Wenn sich Menschen für andere verantwortlich fühlen, wenn sie sich aufmachen,<br />

um anderen zu helfen, dann verdient das jede Unterstützung. Dies<br />

gilt vor allem für das Engagement, das sich den kleinsten und schwächsten<br />

Mitgliedern unserer Gesellschaft zuwendet, für bedürftige Kinder.<br />

Dagmar Schmidt<br />

Mitglied des<br />

Deutschen Bundestages<br />

Im September 2017 durfte ich wieder einmal miterleben, wie sich motivierte<br />

Radfahrerinnen und Radfahrer für die gute Sache in den strömenden Regen<br />

gestürzt haben. Ich verfolge die sehr wichtige Arbeit des Vereins „Menschen<br />

für Kinder“ bereits seit einigen Jahren und möchte die Gelegenheit dieses<br />

Grußwortes nutzen, um allen Vereinsmitgliedern und allen Unterstützerinnen<br />

und Unterstützern des Vereins erneut meinen großen Dank auszusprechen.<br />

Wenn ein Kind krank wird, verändert sich das Leben der gesamten Familie.<br />

Umso wichtiger ist es, dass Menschen wie Sie für die Familien und die Kinder<br />

da sind und sich in Ihrer Freizeit engagieren.<br />

Seit Jahren hat es sich der Verein „Menschen für Kinder“ zur Aufgabe gemacht,<br />

vor allem benachteiligte Kinder zu unterstützen. Er leistet hierzu vielfältige<br />

Hilfe und geht dabei unterschiedlich Wege. Allen Anstrengungen gemeinsam<br />

ist stets die persönliche Bereitschaft der Mitglieder und vieler Unterstützer,<br />

anderen beizustehen. Dass diese Aktivitäten auf ehrenamtlicher Basis stattfinden,<br />

verdient besondere Anerkennung.<br />

Mein Dank für diese Arbeit gilt dem Verein „Menschen für Kinder“ und<br />

seinen Mitgliedern. Ihnen allen und den vielen Unterstützerinnen und Unterstützern<br />

wünsche ich weiterhin viel Kraft für ihre Arbeit sowie alles Gute<br />

für die Zukunft.<br />

„Aus vielen kleinen Steinen bauen wir ein großes Haus“ ist einer ihrer Leitsprüche.<br />

Ich möchte das Motto hier aufgreifen. Jedes Haus ist nur so stark,<br />

wie sein Fundament. So ist es auch mit dem ehrenamtlichen Engagement.<br />

Ihre vielfältigen Projekte – von der Unterstützung der Kinderherzchirurgie<br />

in Gießen bis zum Segeltörn – benötigen den entsprechenden politischen<br />

Rahmen. Ich freue mich, dass wir diesen in der vergangenen Wahlperiode<br />

gestärkt haben und die Reha-Leistungen für Kinder und Jugendliche auf<br />

Drängen der SPD ausbauen konnten.<br />

Ich hoffe auf eine weitere gute Zusammenarbeit zwischen Ehrenamt, Hauptamt<br />

und Politik und wünsche allen Mitgliedern und Unterstützerinnen und<br />

Unterstützern des Vereins weiterhin gutes Gelingen und ein erfolgreiches<br />

Jahr 2018.<br />

6 7<br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017 <strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017


MENSCHEN FÜR KINDER E. V. GRUSSWORTE<br />

GRUSSWORTE MENSCHEN FÜR KINDER E. V.<br />

Thorsten Schäfer-Gümbel<br />

Mitglied des<br />

Hessischen Landtages<br />

Die Aktivitäten des Vereins „Menschen für Kinder“ im vergangenen Jahr<br />

zeigen wieder einmal sehr deutlich, was es bedeutet, wenn aktives ehrenamtliches<br />

Engagement in die Gesellschaft eingebracht wird. Ohne die vielen<br />

Mitstreiterinnen und Mitstreiter wäre diese große Anzahl toller Aktionen<br />

und Projekte nicht umsetzbar. Daher gilt mein besonderer Dank all jenen,<br />

die sich über Jahre hinweg für Kinder in Not einsetzen und die wichtige<br />

Arbeit von „Menschen für Kinder“ tragen. Die Organisation erfordert eine<br />

ganze Menge an „Manpower“, das ist es aber nicht allein. Spenden legen<br />

den Grundstein, dass diese Arbeit möglich wird – und es sind nicht nur die<br />

größeren Spenden. Besonders freut mich, dass es immer wieder auch die<br />

vermeintlich kleinen Spendenaktionen sind, die zum Gelingen der Arbeit beitragen.<br />

Von Kindern, die einen Teil des Taschengeldes spenden, über Bands,<br />

die Konzerteinnahmen zur Verfügung stellen, bis hin zu Spendenboxen,<br />

die bei allen möglichen Anlässen von Vereinen oder auch Privatpersonen<br />

aufgestellt werden.<br />

Das Wichtigste aber, was von den Mitgliedern des Vereins eingebracht wird,<br />

ist ihre Empathie, ihre Zugewandtheit und ihre Zuwendung für Kinder, die<br />

in Krankenhäusern sein müssen oder Zuhause Pflege und Unterstützung<br />

benötigen. Kinder brauchen Zuwendung – besonders Kinder, die in Not oder<br />

sehr krank sind. Diese Zuwendung trägt in einem nicht unwesentlichen Maß<br />

dazu bei, dass sie ihre Leiden besser ertragen können und wieder gesund<br />

werden. Sie hilft aber auch all jenen, die sich um ihre Kinder sorgen, besonders<br />

den Eltern. „Menschen für Kinder“ ist da, hört zu, unterstützt und<br />

betreut. Eltern und die unzähligen Pflegerinnen und Pfleger, Ärztinnen und<br />

Ärzte sind nicht alleingelassen und finden tatkräftige Unterstützung.<br />

Wolfgang Schuster<br />

Landrat des<br />

Lahn-Dill-Kreises<br />

Die Mitglieder der Initiative „Menschen für Kinder“ und des daraus hervorgegangenen<br />

Vereins kümmern sich seit über 20 Jahren in ganz besonderer<br />

Weise um krebs- und leukämiekranke Kinder. Das einfache Rezept lautet:<br />

„Du darfst Träume und Wünsche haben. Träume werden wahr und Wünsche<br />

gehen in Erfüllung.“ Gerade wenn es Kinder sind, die mit einer lebensbedrohenden<br />

Krankheit leben müssen, macht das in besonderem Maße betroffen.<br />

Mit ungewöhnlichen Ideen und Aktionen für den guten Zweck wird ein Ziel<br />

verfolgt: Spendengelder zu sammeln, um krebs- und leukämiekranken Kindern<br />

das Leben zu erleichtern. Denn mit einer lebensbedrohenden Krankheit leben<br />

zu müssen und in dieser Situation normal am kindlichen Leben teilhaben zu<br />

können, Träume und besondere Wünsche haben zu dürfen, gibt den betroffenen<br />

Kindern und deren Familien Lebensfreude und vielleicht auch ein klein<br />

wenig Hoffnung.<br />

Bemerkenswert und bundesweit beachtet: „Menschen für Kinder“ ist in<br />

unserer Region und über diese Grenzen hinaus zu einer bedeutenden<br />

Institution geworden. Hochachtung und Respekt verdienen daher die engagierten<br />

Leute, die „Menschen für Kinder“ und seinen Erfolg ausmachen.<br />

Denn ohne Ehrenamtliche würde auch hier die Arbeit nicht so ohne Weiteres<br />

funktionieren. Für diese gar nicht so selbstverständliche Initiative und das<br />

damit verbundene uneigennützige Engagement möchte ich mich, auch im<br />

Namen meiner Dezernentenkollegen und der Kreisgremien, an dieser Stelle<br />

noch einmal ganz herzlich bedanken. „Menschen für Kinder“ und den hier<br />

aktiv und passiv tätigen Ehrenamtlichen wünsche ich ein gutes Gelingen aller<br />

geplanten Aktivitäten und eine beständig wachsende „Spendengemeinde“<br />

zur Fortführung der gemeinsamen Arbeit.<br />

Frank Steinraths<br />

Mitglied des<br />

Hessischen Landtags<br />

Ich danke besonders dem Vorstand und allen aktiven Mitgliedern von<br />

„Menschen für Kinder“ für ihren unermüdlichen Einsatz und ihr großes<br />

Engagement.<br />

Seit über 20 Jahren gibt es den Verein „Menschen für Kinder e. V.“. Inzwischen<br />

hat der Verein über 2.000 Mitglieder und die steigende Mitglieder zahl zeigt,<br />

welche bemerkenswerte Einrichtung hier entstanden ist – und dies alles auf<br />

ehrenamtlicher Basis, was meinen höchsten Respekt zollt.<br />

„Kinder sind das Beste, was wir haben“ – das darf für uns alle nicht nur<br />

eine Redewendung sein, sondern wir müssen uns auch dafür einsetzen. Mit<br />

den gesammelten Spenden werden Kinderkliniken und Kinderonkologien<br />

in ganz Deutschland unterstützt sowie teure medizinische Spezialgeräte angeschafft<br />

und Forschungsprojekte und die Rehabilitation kranker Kinder<br />

gefördert. Der Verein hat Hilfen entwickelt, die für die ganze Familie wirken<br />

können. Sie kümmern sich nicht nur um die medizinische Hilfe, sondern auch<br />

um das seelische Wohlergehen der Kinder, die wochen- oder sogar monatelang<br />

Klinikaufenthalte haben. Durch die vielfältigen Aktivitäten des Vereins<br />

können die Kinder und ihre Eltern den Klinikalltag manchmal vergessen und<br />

neue Kraft schöpfen.<br />

TOMORROW IS<br />

CHARITY<br />

Wir von DIA finden die Projekte und<br />

Aktivitäten von Menschen für Kinder<br />

großartig! Darum unterstützen wir auch,<br />

wo wir können. Ob mit dem Sponsoring<br />

in Form einer neuen Internetpräsenz oder<br />

einer Spende. Gemeinsam setzen wir uns<br />

für bedürftige Kinder und Jugendliche ein,<br />

für eine bessere Zukunft.<br />

Für 2018 wünsche ich dem Verein „Menschen für Kinder e. V.“ gutes Gelingen<br />

aller Veranstaltungen sowie viele großzügige Spenderinnen und Spender.<br />

Mein herzlicher Dank gilt allen, die mit ihrem besonderen Engagement sich<br />

die.interaktiven GmbH & Co. KG<br />

Am Leitz-Park 4 • D-35578 Wetzlar<br />

info@die-interaktiven.de • www.die-interaktiven.de<br />

zum Wohle der Kinder einsetzen.<br />

8 9<br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017 <strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017


MENSCHEN FÜR KINDER E. V. WIR STELLEN UNS VOR<br />

WIR STELLEN UNS VOR MENSCHEN FÜR KINDER E. V.<br />

Kurzportrait<br />

Gegründet:<br />

1996<br />

Mitglieder:<br />

über 2.000 Mitglieder<br />

Mitgliedsbeitrag:<br />

ab 15 Euro im Jahr, oder<br />

lebenslang für einmalige<br />

(mindestens) 1.000 Euro!<br />

Aktivitäten:<br />

regional und<br />

in ganz Deutschland<br />

Vorstand:<br />

15 Menschen<br />

Spendenübergaben 2017:<br />

ca. 330.000 Euro<br />

Der Vorstand 2018<br />

Gemeinsam für Kinder in Not<br />

Seit mehr als 20 Jahren helfen wir als eingetragener Verein Kindern in Not.<br />

Vor allem diejenigen, die an Krebs oder Leukämie erkrankt sind, benötigen<br />

unsere Hilfe. Mit unserer Arbeit unterstützen wir Kliniken bei der Anschaffung<br />

von langlebigen und erforderlichen medizinischen Geräten. Wir be gleiten<br />

den Ausbau ent sprechender Einrichtungen und ermöglichen gezielte<br />

Behandlungen sowie Maßnahmen im Bereich der Forschung. Der wissenschaftliche<br />

Beirat (siehe Infobox) steht uns vor der Vergabe von Mitteln beratend<br />

zur Seite.<br />

Die wichtigste und emotionalste Aufgabe jedoch ist die Überreichung von<br />

Geld- und Sachspenden an Einrichtungen und Familien sowie die Verteilung<br />

von Geschenken direkt an die Kinder.<br />

Wir führen den Verein „Menschen für Kinder e. V.“ nach bestehendem Vereinsrecht<br />

und sind gleichzeitig eine große Familie. Neben der jährlichen Hauptversammlung<br />

treffen sich unsere Mitglieder zu vielen Events: Kommu nika tion<br />

und persönliche Kontakte schreiben wir hier groß. Mit dem Jahresrückblick und<br />

weiteren Mit teilungen erhalten unsere Mitglieder regelmäßige Informationen.<br />

Der wissenschaftliche Beirat<br />

Der verantwortungsvolle Umgang mit den eingenommenen Spendengeldern des Vereins genießt höchste<br />

Prio rität. Seit 2016 beraten uns bei Fragen: Prof. Dr. Holger Christiansen, Leipzig; Prof. Dr. Ali Erdogan,<br />

Gießen; Prof. Dr. Hermann Girschick, Berlin; Prof. Dr. Christof Kramm, Göttingen; Dr. Bernd Schlemper,<br />

Waldsolms und Prof. Dr. Evelyn Ullrich, Frankfurt. Dieses Kuratorium berät den Vorstand bei Spendenanfragen,<br />

die oftmals sehr spezielle und <strong>komp</strong>lexe Themen der Medizin betreffen, welche weit über die<br />

Kenntnisse der Vorstände hinausgehen. Die alleinige Entscheidung über eine Spenden anfrage und somit<br />

auch die Verantwortung für den Umgang mit den Mitteln liegt weiterhin beim Vorstand unseres Vereins.<br />

Werden Sie Mitglied<br />

Ihr jährlicher Mitgliedsbeitrag von mindestens 15 Euro (Kinder und Jugend liche<br />

bis 18 Jahre sind beitragsfrei) mag zwar nur ein kleiner Baustein sein. Doch<br />

gemeinsam mit den Einnahmen aus unseren Veranstaltungen (Spenden-<br />

Radtour, Golfturnier, Krombachfahrt etc.) sowie weiteren Aktivitäten ergibt<br />

dies eine große Summe und kommt als Spenden den Einrichtungen und Kindern<br />

zugute. Denn „aus vielen kleinen Steinen bauen wir ein großes Haus“.<br />

Auch eine lebenslange Mitgliedschaft für einmalig (mindestens) 1.000 Euro<br />

ist bei uns möglich. Wir begrüßen Sie gerne bald als neues Mitglied. Die<br />

Beitrittserklärung zum Heraustrennen finden Sie auf Seite 62 oder als Download<br />

auf www.menschen-fuer-kinder.de<br />

Unterstützen Sie uns<br />

Jeder kann helfen! So verzichten zahlreiche Mitglieder und Gönner auf<br />

Geschenke bei ihren Feierlichkeiten zugunsten von Spenden für unseren<br />

Verein. Dafür bedanken wir uns herzlich an dieser Stelle! Möchten auch Sie<br />

diese Möglichkeit nutzen? Dann rufen Sie uns an, die Kontaktdaten sehen<br />

Sie unten. Interessant für Sie und Ihre Gäste: Als gemeinnütziger Verein<br />

stellen wir ab 200 Euro Spendenbescheinigungen aus, bis 200 Euro erkennt<br />

das Finanzamt Kontoauszüge an.<br />

Spendenkonto<br />

Sparkasse Wetzlar<br />

IBAN DE39 5155 0035 0070 0007 40<br />

BIC HELADEF1WET<br />

Volksbank Mittelhessen eG<br />

IBAN DE15 5139 0000 0072 1032 03<br />

BIC VBMHDE5F<br />

Von links: Gerd Füllhas, Beisitzer; Wolfgang Grommet, Beisitzer; Sven Wagner, Beisitzer; Klaus Peise, Beisitzer; Martin Vogler, 1. Schriftführer.<br />

Obere Reihe: Dieter Greilich, 1. Vorsitzender; Detlef Krentscher, Beisitzer; Sebastian Prinz, 2. Kassenwart; Thomas Anschütz, Beisitzer;<br />

Stefan Zeiger, Pressesprecher; Norbert Schmidt, 2. Schriftführer. Untere Reihe: Matthias Späth, 2. Vorsitzender; Jens Hebstreit, 1. Kassenwart;<br />

Wolfgang Velten, Beisitzer; Klaus Lippert, Beisitzer.<br />

Dieter Greilich 1. Vorsitzender<br />

10 11<br />

Lernen Sie uns kennen, ab Seite 74 stellen wir uns Ihnen persönlich vor.<br />

Telefon: 0176 / 10336599 | 1.vorsitzender@menschen-fuer-kinder.de<br />

Danke<br />

Wir wissen, was jeder Einzelne für uns tut und was jede einzelne Aktivität<br />

zugunsten unserer Arbeit bedeutet. Sollte Ihr Engagement in dieser Ausgabe<br />

unerwähnt bleiben, bitten wir Sie hier um Ihr Verständnis und versichern,<br />

dass wir es bedauern. Sie helfen uns, indem Sie uns über Ihre Aktion rechtzeitig<br />

informieren oder uns Bilder und Texte zur Veröffentlichung zukommen<br />

lassen. Die Berichte in dieser Ausgabe stammen hauptsächlich von den<br />

Veranstaltern, Redakteuren und Vereinsmitgliedern.<br />

Kontakt<br />

Haben Sie Fragen zu uns, unseren Vereinsaktivitäten oder Spenden? Nehmen<br />

Sie gerne Kontakt zu uns auf, am leichtesten erreichen Sie uns per Mail.<br />

Liebe Mitglieder,<br />

leider fehlen in unserer Datenbank<br />

noch viele E-Mail-Adressen.<br />

Bitte senden Sie uns eine Mail<br />

an info@menschen-fuer-kinder.de<br />

mit Angabe Ihres Namens und<br />

Ihrer Adresse, damit wir die<br />

E-Mail- Adresse zuordnen können.<br />

Herzlichen Dank dafür!<br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017 <strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017


HELFEN DURCH SPENDEN PRIVATE SPENDENSAMMLER<br />

PRIVATE SPENDENSAMMLER HELFEN DURCH SPENDEN<br />

Veranstalter: Geburtstagsjubilare im Jahr 2017 | Gemeinsame Spendensumme: 15.065 Euro<br />

SPENDEN STATT<br />

Geburtstagsgeschenke<br />

Genau 400 Jahre zählen unsere Spender im Jahr 2017, die anlässlich<br />

ihrer runden Geburtstage ihre Geschenke unserem<br />

guten Zweck widmeten. Dabei sind über 15.000 Euro Spenden<br />

zusammenge kommen. Ein wirklich beeindruckendes Ergebnis<br />

und ein Beweis, dass auch aus kleinen Steinen gemeinsam ein<br />

großes Haus gebaut werden kann! Wir sagen herzlich Dankeschön<br />

und wünschen den Jubilaren alles Gute!<br />

Dora Tauchnitz spendete ihre<br />

Geburtstagsgeschenke<br />

80 Jahre alt wurde Dora Tauchnitz<br />

aus Burgsolms und verzichtete auf<br />

Geburtstagsgeschenke. Sie bat ihre<br />

Gäste stattdessen, für uns zu spenden.<br />

Der Solmser Hausarzt Olaf<br />

Dietz, inspirierte sie mit dieser Idee.<br />

So konnte sie gemeinsam mit ihrem<br />

Mann Jürgen 410 Euro überreichen<br />

und freute sich darüber, dass die<br />

Vorstände Stefan Zeiger, Norbert<br />

Schmidt und Wolfgang Grommet zur<br />

Spendenübergabe zu Besuch kamen.<br />

Dora Tauchnitz bedankte sich für<br />

das große Herz und Engagement<br />

unseres Vereins – wir bedanken uns<br />

für diese von Herzen kommende<br />

Spende!<br />

inmitten der Theaterkulisse statt.<br />

Wir sagen von Herzen Danke!<br />

Langjähriges Mitglied Helmut<br />

Scharf begünstigt Kinder in Not<br />

Seinen 80. Geburtstag konnte unser<br />

Mitglied Helmut Scharf in Burgsolms<br />

feiern. Bei guter Gesundheit bat er<br />

seine Gäste, auf Geschenke zu<br />

verzichten und stattdessen an die<br />

Kinder zu denken, denen es nicht<br />

so gut geht, wie den Eigenen. So<br />

kamen im Zuge der Feierlichkeiten<br />

655 Euro zusammen, die er Ende Mai<br />

unseren Vorständen Dieter Greilich<br />

und Norbert Schmidt überreichte.<br />

Die beiden sind als „Solmser“ lange<br />

mit Helmut Scharf bekannt. Seine<br />

Ehefrau Brigitte fotografierte die<br />

Übergabe bei schönstem Sonnenschein<br />

in Burg solms! Ein herzliches<br />

Dankeschön nach Burgsolms für<br />

die Treue und die Spende!<br />

Helmut Steinbach freut sich über<br />

seine großartigen Gäste<br />

Helmut Steinbach, Seniorchef der in<br />

Solms ansässigen Firma Steinbach<br />

Wintergärten, lud zum 70. Geburtstag<br />

zu seiner Feier ein und verzichtete<br />

auf Geschenke. Statt dessen<br />

bat er um eine Spende an unseren<br />

Verein. Sowohl am Tag seines<br />

Geburtstages bei ihm zuhause, als<br />

auch bei der Feier mit Verwandten<br />

und Freunden stand eine Spendenbox<br />

bereit. Die Gäste füllten diese<br />

tatkräftig und großzügig.<br />

Besonders gefreut habe ihn, dass die<br />

Gäste bereit waren mehr zu Spenden<br />

als sie normalerweise geschenkt hätten.<br />

Seine Idee fand sehr großen Anklang.<br />

So kam eine stolze Summe von<br />

fast 3.000 Euro zusammen, welche<br />

Herr Steinbach nochmals großzügig<br />

auf 3.500 Euro aufrundete.<br />

Menschen für Kinder als Empfänger<br />

der Spende ausgewählt zu haben<br />

begründete er mit seinen beiden<br />

gesunden Enkelkindern Emma und<br />

Fritz, die ihm viel Freude bereiten.<br />

Viele hätten nicht das Glück gesund<br />

zu sein, daher sollten gerade diese<br />

Kinder in Not unterstützt werden.<br />

Bei der Spendenübergabe in der<br />

Wintergartenwelt der Firma Steinbach<br />

in Burgsolms waren unsere Vorstände<br />

Norbert Schmidt, Sebastian Prinz<br />

und Dieter Greilich anwesend, gemeinsam<br />

mit Fritz, Emma und Helmut<br />

Steinbach. Wir freuen uns über diese<br />

großzügige Spende und bedanken<br />

uns herzlich dafür!<br />

„Rambelicht“ Werner Köbel<br />

überrascht mit Spende<br />

Seit mehreren Jahren unterstützt<br />

die Theatergruppe Rambelichter aus<br />

Rosbach mit regelmäßigen Spenden<br />

unsere Vereinsarbeit, besonders den<br />

Segeltörn mit krebskranken Kindern.<br />

Im Anschluss an die diesjährige<br />

Winterinszenierung „Lügen schlagen<br />

rechte Haken“ überreichte Werner<br />

Köbel ganz spontan unserem Pressesprecher<br />

Stefan Zeiger eine großartige<br />

Spende von 500 Euro. Das Geld<br />

spendete der Jubilar zu Ehren seines<br />

80. Geburtstages. Im Beisein der voll<br />

kostümierten 1. Vorsitzenden Jutta<br />

12<br />

Köbel-Käding und Kassenwart Detlef<br />

Durchdewald fand die Übergabe<br />

13<br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017 <strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017


HELFEN DURCH SPENDEN PRIVATE SPENDENSAMMLER<br />

PRIVATE SPENDENSAMMLER MENSCHEN FÜR KINDER E. V.<br />

Veranstalter: Theater-AG der Löhnberger Schule | Spendensumme: 750 Euro<br />

Die Theater-AG der Löhnberger<br />

Schule „Auf dem Falkenflug“ führt jedes<br />

Jahr vor Weihnachten ein Theaterstück<br />

auf. Den Erlös aus dem Jahr<br />

2016 haben die Kinder und ihre Lehrerinnen<br />

unserem Verein gespendet.<br />

750 Euro konnten sie unserem Vorsitzenden<br />

Dieter Greilich überreichen.<br />

Dieser war mit seinen Vorstandskollegen<br />

Gerd Füllhas und Martin<br />

Vogler in die Schule gekommen, um<br />

den Scheck entgegenzunehmen.<br />

Das Geld soll ein Junge aus Runkel erhalten,<br />

der bereits in seiner Kindheit<br />

einen Schlaganfall erlitten hat und<br />

nun einen Spezialstuhl für die Schule<br />

benötigt.<br />

300 Besucher spendeten für<br />

kranken Jungen<br />

Die Theater-AG besteht aus Kindern<br />

der dritten und vierten Klasse. Die<br />

beiden Lehrerinnen Heike Reinhardt-<br />

Kunz und Yvonne Schilling leiten die<br />

KINDER sammeln für Kinder<br />

AG und betreuen auch den Chor, der an den Aufführungen teilnimmt. Im<br />

letzten Jahr hat die AG das Stück „Deutschland sucht den Weihnachtsmann“<br />

aufgeführt. Der hatte zu viele Kekse gegessen, worauf sein Schlitten zerbrach.<br />

Nun musste ein neuer Weihnachtsmann bei einem Casting gefunden werden,<br />

an dem bekannte Märchenfiguren wie die sieben Zwerge, Rumpelstilzchen<br />

oder Hänsel und Gretel teilnahmen. Mehr als 300 Besucher haben die Aufführung<br />

gesehen und mit ihrer Spende dafür gesorgt, dass der Junge aus<br />

Runkel nun seinen Spezialstuhl bekommt. Alessandra Schmitt, kommissarische<br />

Schulleiterin, ist mächtig stolz auf die Kinder der Theater-AG. Auch 2017<br />

soll es wieder ein Theater-Stück geben. Welches es sein wird, bleibt aber<br />

noch ein Geheimnis. Wir freuen uns darauf und sagen herzlich danke für die<br />

tolle Aktion von Kindern für Kinder!<br />

Hans-Dieter Heeb und sein Enkel<br />

feiern und spenden gemeinsam<br />

Kaum zu glauben, dass unser Mitglied<br />

und Förderer Hans-Dieter Heeb<br />

aus Oberquembach schon seinen<br />

70. Geburtstag feiern durfte. Und da<br />

sein Enkel Leon Lonkwitz zur nahezu<br />

gleichen Zeit seinen 20. Geburtstag<br />

hatte, fassten beide den Entschluss,<br />

die Feier „zum 90. Geburtstag“<br />

gemeinsam zu organisieren und<br />

durchzuführen.<br />

EIN GUTER<br />

ZWECK statt<br />

Geschenke<br />

Die Gäste wurden gebeten, auf<br />

Geschenke zu verzichten und stattdessen<br />

für unseren Verein zu spenden.<br />

Hierbei kamen unglaubliche<br />

5.000 Euro zusammen!<br />

Möchten Sie auch Ihre Gäste anlässlich Ihrer Geburtstags-<br />

oder Jubiläumsfeier zu einer Spende für Kinder<br />

in Not aufrufen? Wir freuen uns über jeden Euro,<br />

der den Kindern zugutekommt. Nehmen Sie gerne<br />

Kontakt zu uns auf – jeder kann helfen!<br />

info@menschen-fuer-kinder.de<br />

Verdoppelung der Spendensumme<br />

Doch damit nicht genug – denn auf<br />

wundersame Weise verdoppelte sich<br />

die Summe anschließend durch die<br />

Geburtstagskinder auf sensationelle<br />

10.000 Euro. Beide Jubilare überreichten<br />

diese großartige Spendensumme<br />

im Mai an unseren ersten und<br />

zweiten Vorsitzenden. Solche Dinge<br />

können passieren, wenn Junge und<br />

Junggebliebene zusammen feiern!<br />

Hans-Peter Stock und Dieter Greilich<br />

waren überwältigt von dieser hohen<br />

Summe und dankten den beiden im<br />

Namen der Kinder für die einfallsreiche<br />

und generationenübergreifende<br />

Spendenaktion!<br />

Soziales<br />

Engagement<br />

hat Priorität!<br />

Wir sind gerne<br />

für Sie und<br />

andere da!<br />

Ihre Gesundheit liegt uns am Herzen…<br />

Beratung | Information | Service<br />

Parkplätze direkt vor der Apotheke!<br />

Hof-und Schloss-Apotheke Braunfels | Apothekerin Susanne Köhler-Wenzel<br />

Fürst-Ferdinand-Straße 2 | 35619 Braunfels | Telefon: 0 64 42 - 95 16 11<br />

E-Mail: service@hof-apotheke-braunfels.de | www.apotheke-braunfels.de<br />

14 15<br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017 <strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017


HELFEN DURCH SPENDEN PRIVATE SPENDENSAMMLER<br />

PRIVATE SPENDENSAMMLER HELFEN DURCH SPENDEN<br />

Veranstalter: Lahnau rocks for Benefit #3 | Spendensumme: 19.000 Euro<br />

Lahnau rocks for Benefit #3<br />

<br />

spendet 19.000 Euro<br />

Zum dritten Mal ein Riesenerfolg:<br />

Denn ganze 19.000 Euro Spendeneinnahmen<br />

sind bei dem großen<br />

Benefizkonzert in Lahnau zusammengekommen.<br />

Vier namhafte Bands<br />

aus der Region hatten im März 2017<br />

die ca. 1.200 Besucher der dritten<br />

Auflage von Lahnau rocks for Benefit<br />

in der Lahnauhalle Waldgirmes begeistert.<br />

Der Event war im Vorfeld<br />

von über 50 Sponsoren unterstützt<br />

worden, einige davon spendeten<br />

sogar Einzelbeträge von über 1.500<br />

Euro, wie der Reiseservice Wetzlar,<br />

CB Akustik, Taxi Lahnau und Fein-<br />

werktechnik Zimmermann. Die<br />

Gemeinde Lahnau stellte die Halle<br />

zur Verfügung.<br />

Ein engagiertes Team<br />

Vier namhafte Bands aus der Region<br />

haben die ca. 1.200 Besucher der<br />

dritten Auflage von Lahnau rocks<br />

for Benefit in der Lahnauhalle Waldgirmes<br />

begeistert. Eingeladen zu<br />

dem Benefiz-Event hatten Andreas<br />

Wudi und sein Organisationsteam<br />

bestehend aus Susanne Burzel,<br />

Nicole Wege, Michele Tafferner, Juan<br />

Roos, Csongor Dobrotka und Detlef<br />

Krentscher. Auch unser Vorstand<br />

freute sich über den großartigen<br />

Besuch und die gute Laune, die im<br />

Saal zu spüren war.<br />

Nils Hofmann stand als erstes auf<br />

der Bühne und bewies mit Gitarre<br />

und Loopstation, dass man auch<br />

alleine auf der Bühne eine Riesenstimmung<br />

zaubern kann. Bekannte<br />

Songs arrangierte er gekonnt und<br />

lud zum Mitsingen ein. Die junge<br />

Gießener Band Marspol überzeugten<br />

als zweite Band mit eigenen<br />

Indie-Rock-Pop Songs und durfte<br />

anschließend fleißig Autogramme<br />

für ihre überwiegend weiblichen<br />

Fans schreiben und für Selfies<br />

posieren. Denn schließlich hatten<br />

Alle gemeinsam auf der Bühne<br />

Nach einer größeren Umbaupause<br />

versammelte sich unser Vorstand<br />

gemeinsam mit dem Organisationsteam<br />

von Lahnau rocks for Benefit<br />

auf der Bühne. Die beiden Ärzte Dr.<br />

Jürgen Bauer und Dr. Klaus Valeske<br />

des Kinderherzzentrums Gießen<br />

sagten ein paar Worte zum Spendenzweck<br />

und waren sichtlich erfreut<br />

über die gut besuchte Veranstaltung.<br />

tanzte, sang und feierte. Kein Wunder,<br />

denn Sängerin Anna Lena Wallenfels<br />

und Sänger Oli Schnitte machten<br />

Party auf der Bühne und im Saal.<br />

Das Kinderherzzentrum als<br />

Spendenzweck<br />

Als Spendenzweck haben wir uns<br />

gemeinsam mit dem Team von<br />

Lahnau rocks for Benefit das Kinderherzzentrum<br />

in der Uniklinik Gießen<br />

ausgesucht, wo auch die gemeinsame<br />

Spendenübergabe mit Dr. Jürgen<br />

Bauer stattfand. Das Geld soll in<br />

vier stark renovierungsbedürftige<br />

Ein-Zimmer-Apartments für Familien<br />

fließen. In den Apartments wohnen<br />

die Eltern oft bis zu einem Jahr, während<br />

ihr Kind behandelt wird oder<br />

auf eine lebensnotwendige Transplantation<br />

wartet. Ca. 40 % der<br />

Familien wohnen mehr als 200 km<br />

entfernt. So können sie Ihren<br />

Kindern während dieser schweren<br />

Zeit nahe sein, ohne dass große<br />

Hotelkosten entstehen.<br />

Dank der Kooperation mit IKEA<br />

(siehe Box nächste Seite) bleibt vom<br />

Spendenbetrag so viel übrig, dass<br />

ein kleiner Spielplatz im Außenbereich<br />

ebenfalls renoviert werden<br />

kann. Hier spielen die BetreuerInnen<br />

mit den kranken Kindern u. a. aus<br />

dem Kinderherzzentrum, jedoch ist<br />

der Spielplatz verwildert und eine<br />

notwendige Abgrenzung zur stark<br />

befahrenen Straße fehlt. Nach der<br />

Besichtigung durch das Team freuten<br />

sich alle, dass auch hier gemeinsam<br />

geholfen werden kann.<br />

Anschließend zeigten die Vollblutmusiker<br />

der Sophisticated Butcher-<br />

Fingers ihr musikalisches Können<br />

mit akustischen Arrangements bekannter<br />

Songs. Gegen Ende gesellten<br />

sich die Musiker aller Bands zu den<br />

Musikern auf die Bühne und sangen<br />

gemeinsam mit dem Publikum einige<br />

bekannte Hits, was noch einmal für<br />

richtige Stimmung sorgte. Die Coverband<br />

EVE bildeten mit ihrem Auftritt<br />

16<br />

sie die Ehre, kürzlich Vorband von den Höhepunkt des Abends, das<br />

Mark Forster gewesen zu sein. Publikum war nun richtig munter,<br />

17<br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017 <strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017


HELFEN DURCH SPENDEN PRIVATE SPENDENSAMMLER<br />

PRIVATE SPENDENSAMMLER HELFEN DURCH SPENDEN<br />

Kooperation mit Lahnau rocks,<br />

Menschen für Kinder und IKEA –<br />

<br />

von großen Herzen für kleine Herzen<br />

Wie Privatdozent Dr. Bauer des<br />

Kinderherzzentrums Gießen mitteilte,<br />

stammt die ursprüngliche<br />

Einrichtung der Apartments von<br />

IKEA – doch diese ist nach über<br />

15 Jahren in die Jahre gekommen,<br />

da die Einrichtung ständig<br />

und intensiv bewohnt wird. So<br />

entstand die Idee seitens des<br />

Lahnau rocks for Benefit-Teams,<br />

das neue Einrichtungshaus in<br />

Wetzlar, IKEA, an Bord zu holen.<br />

Während die 19.000 Euro Spendenerlös<br />

für Handwerks- und<br />

Renovierungsarbeiten benötigt<br />

werden, könnte IKEA die Apartments<br />

mit einem schönen, kindgerechtem<br />

und für die Familien<br />

ansprechendem Mobiliar unterstützen.<br />

Also formulierte das<br />

Team eine Bitte an Lena Bolte,<br />

die Marketingverantwortliche<br />

von IKEA.<br />

Am 24. August fand dann ein<br />

Treffen mit Matthias Späth (Vorstand<br />

Menschen für Kinder e. V.),<br />

Frank Detert (stv. Einrichtungshauschef<br />

IKEA), Lena Bolte<br />

(Marketing IKEA) und Julia Jochem<br />

(Einrichtungsexpertin IKEA),<br />

Dr. Jürgen Bauer und Britta<br />

Haunert (UKGM) sowie Andreas<br />

Wudi (Initiator und Organisation<br />

LRFB), Susanne Burzel (Marketing<br />

LRFB) und Yvonne Röder<br />

(Fotos LRFB) in Gießen statt. Die<br />

vier Apartments wurden gemeinsam<br />

besichtigt und für Frank<br />

Detert stand sofort fest: „Hier<br />

müssen wir tätig werden“, denn<br />

die Apart ments waren spärlich<br />

ausgeleuch tet und die Einrichtung<br />

dürftig.<br />

„Die Angehörigen sollen nach<br />

einem anstrengenden Krankenhaus-Tag<br />

in Wohnungen kommen,<br />

in denen sie sich wohl fühlen und<br />

erholen können. Und das ist derzeit<br />

hier nicht möglich“, zeigte<br />

sich Matthias Späth nach Besichtigung<br />

der Apartments betroffen,<br />

„die Eltern haben alles andere im<br />

Kopf, als sich darum zu kümmern,<br />

wie sie die Küchenzeile organisieren.<br />

Hier ist es wichtig, dass<br />

wir es ihnen leicht machen, dass<br />

sie sich darüber keine Gedanken<br />

machen müssen.“ Und so füllte<br />

sich die Liste an benötigtem<br />

Mobiliar zusehends während der<br />

Besichtigung der Apartments.<br />

Dr. Jürgen Bauer zeigte sich bewegt<br />

und dankbar für die Hilfe,<br />

denn IKEA erklärte sich bereit,<br />

das gesamte Mobiliar in den vier<br />

Apartments zu spenden. Dass<br />

aus einem gemeinnützigen<br />

Projekt weitere gemeinnützige<br />

Projekte entstehen können, freute<br />

alle Beteiligten. Denn was<br />

passt besser als eine Kooperation<br />

des Einrichtungshauses IKEA,<br />

denen das Wohl der Kinder am<br />

Herzen liegt in Verbindung mit<br />

der notwendigen Renovierung<br />

von Apartments für Eltern von<br />

herzkranken Kindern.<br />

In den letzten Wochen des Jahres<br />

wurde geplant. Die Malerwerkstätte<br />

Mignon aus Asslar sowie<br />

der Malerbetrieb Sebastian<br />

Becker aus Lahnau übernahmen<br />

die Renovierung von Böden und<br />

Wänden – und spendeten ihre<br />

Arbeitsleistung ebenfalls.<br />

Anschließend begannen unsere<br />

Mitglieder und das LRFB-Team<br />

mit den ersten Aufbauarbeiten<br />

der Möbel in den Apartments.<br />

Im Jahresrückblick 2018 werden<br />

wir über die Übergabe der renovierten<br />

Apartments berichten.<br />

Veranstalter: Dieter Hagner | Spendensumme: 1.500 Euro<br />

Dieter Hagner ist Vielen als Lehrer und als Stufenleiter der Integrierten Gesamtschule<br />

in Solms bekannt. Nach 40 Jahren, in denen er bekennend sehr<br />

gerne tätig war, durfte er in seinen wohlverdienten Ruhestand gehen. Zum<br />

Eintritt in den nächsten Lebensabschnitt lud er zu einer Grillfeier in seinen<br />

Garten ein. Aktive und ehemalige Kollegen und Weggefährten wurden<br />

ABSCHIED<br />

nach 40 Jahren<br />

Schuldienst<br />

ge beten, auf Geschenke zu verzichten<br />

und stattdessen die Spendenbox,<br />

die zu Gunsten unseres Vereins aufgestellt<br />

war, zu füttern.<br />

Ein großartiger Spendenbetrag<br />

So kamen an diesem Abend insgesamt<br />

1.500 Euro zusammen. Der<br />

Wunsch des Neu-Pensionärs war es,<br />

den Betrag an die Gießener Station<br />

Peiper weiterzugeben. Unser Vorstand<br />

beschloss, dies zu realisieren<br />

und verdoppelte den Betrag, um die<br />

Arbeit der Gießener Kinderkrebsstation<br />

zu unterstützen. Wir danken<br />

Dieter Hagner für diese tolle Spende<br />

und Idee!<br />

Marketing mit allen Sinnen<br />

Seit 2012 betreuen wir ehrenamtlich das Marketing rund um Lahnau rocks for Benefit<br />

zugunsten des Vereins Menschen für Kinder e. V. – eine schöne und hilfreiche Kooperation.<br />

Wir freuen uns schon jetzt auf die vierte Auflage im Jahr 2020!<br />

18 19<br />

Kooperation<br />

Koordination<br />

Kommunikation<br />

Konzeption<br />

Marketing<br />

WAS KÖNNEN WIR FÜR SIE TUN?<br />

LOGOGESTALTUNGEN<br />

GESCHÄFTSAUSSTATTUNGEN<br />

PRINTMEDIEN<br />

WEBSITES<br />

FACEBOOK-FANPAGES<br />

Marketingberatung Susanne Burzel<br />

Telefon 06441 / 4443055<br />

s.burzel@marketingberatung-burzel.de<br />

www.marketingberatung-burzel.de<br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017 <strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017


HELFEN DURCH SPENDEN VEREINE ZEIGEN ENGAGEMENT<br />

VEREINE ZEIGEN ENGAGEMENT HELFEN DURCH SPENDEN<br />

Veranstalter: Dilltal-Film e. V. | Spendensumme: 2.800 Euro<br />

Veranstalter: Reitverein Wetzlar | Spendensumme: 550 Euro<br />

AD3_Neue Zeitung_Layout 1 18.08<br />

HOCH ZU ROSS Spenden gesammelt<br />

20<br />

ERLÖS von<br />

SPIELFILM<br />

begeistert<br />

ANGERSTEIN<br />

Der Film ist wie ein Kammerstück<br />

inszeniert. In Zeitsprüngen<br />

wird der Tathergang eines tatsächlich<br />

in Haiger geschehenen<br />

Massen mordes thematisiert.<br />

Sehen Sie hier den Trailer:<br />

DVD und weitere Infos:<br />

www.dilltal-film.com<br />

Drei Jahre hat es gedauert bis der Verein Dilltal-Film aus Haiger den Spielfilm<br />

„Angerstein“ abgedreht, geschnitten und zur Aufführung gebracht hat.<br />

Der Verein beschäftigt sich mit der filmischen Darstellung von historischen<br />

und aktuellen Themen. Ein beeindruckendes Werk ist es geworden, das<br />

letztlich von Laien und im Ehrenamt realisiert wurde. Kameramann und<br />

1. Vorsitzender Gernot Schütte präsentierte am Premierewochenende<br />

in der Stadthalle Haiger diesen Film der Öffentlichkeit.<br />

Großzügige Spende für Kinderkrebsstation Peiper<br />

Der gesamte Erlös kommt unserem Verein Menschen für Kinder und zweckgebunden<br />

der Kinderkrebsstation Peiper in Gießen zugute. Die Scheckübergabe<br />

mit dem sensationellen Betrag von 2.800 Euro fand am 9. September<br />

2017 im Rahmen unserer <strong>MfK</strong>-Spenden-Radtour direkt auf der Bühne in<br />

Haiger statt. Zur Premiere bedankte sich Pressesprecher Stefan Zeiger im<br />

Namen unseres Vorstandes ganz herzlich beim Publikum in der ausverkauften<br />

Stadthalle und besonders beim Verein Dilltal-Film und seinem ersten<br />

Vor sitzenden Gernot Schütte.<br />

Im Rahmen der Wetzlarer Dressur- und Springtage 2017 wurden an unsere<br />

Vorstandsmitglieder Dieter Greilich, Norbert Schmidt und Stefan Zeiger<br />

550 Euro überreicht. Der Betrag wurde von einem Teil der rund 1000 Starter<br />

gespendet. Entweder konnten die Springreiter ein zusätzliches „Menschen<br />

für Kinder-Hindernis“ überspringen oder die Dressurreiter machten ihre<br />

Spendenbereitschaft deutlich, indem ein Torbogen durchritten wurde. Die<br />

damit jeweils verbundenen 5-Euro-Spenden wurden gesammelt und am<br />

Ende der Turniertage inmitten vieler Zuschauer und Pferde von der 1. Vorsitzenden<br />

des Reitvereins Wetzlar Sibylle Pfeiffer und dem 2. Vorsitzenden<br />

Alfred Winkler überreicht. Wir sagen herzlich Danke für diese tolle Idee.<br />

Veranstalter: Rambelichter Rosbach | Spendensumme: 500 Euro<br />

GANZ UND GAR NICHT NEU!<br />

„Wir sind die Neuen“, so der Titel des Sommertheaters der Rambelichter<br />

aus Rosbach. Ganz und gar nicht neu ist die Tatsache, dass unser Verein seit<br />

einigen Jahren regelmäßig mit einem Spendenscheck bedacht wird. Auf<br />

Wunsch des ehrenamtlichen Theaterensembles kam das Geld dem Segeltörn<br />

mit krebskranken Kindern in der Osterwoche 2018 zu Gute. Im Anschluss an<br />

die humorvolle Inszenierung vor ausverkauftem Haus an der Wasserburg<br />

in Nieder-Rosbach konnte unser 2. Vorsitzende Hans Peter Stock gemeinsam<br />

mit den beiden Segel-Crew-Mitgliedern Antje und Silas Zeiger den Scheck von<br />

der 1. Vorsitzenden der Rosbacher Rambelichter Jutta Köbel- Käding entgegen<br />

nehmen. Wir sagen einmal mehr herzlich Danke!<br />

IHRE PRIVATARZTPRAXIS<br />

Genießen Sie in unserer Praxis alle<br />

Vorteile und An nehmlichkeiten<br />

einer Privatarztpraxis – wir freuen<br />

uns. Gut sehen – besser leben!<br />

Unsere Privatpraxis bietet Medizin<br />

auf neuestem Stand, ein wählbares<br />

Spek trum an Leistungen und<br />

schafft Klarsicht.<br />

Prävention durch umfassende<br />

Vorsorgeleistungen:<br />

• Glaucomvorsorge<br />

• Maculavorsorge<br />

• Pachymetrie<br />

• Kindervorsorge (Sehschule)<br />

• Schlaganfallvorsorge<br />

• Tränenfilmanalyse<br />

• Netzhautvorsorge<br />

• Kontaktlinsenkontrolle<br />

• Komfortbrillenbestimmung<br />

• Dynamische Gefäßanalyse der<br />

Netzhaut zur Erstellung des persönlichen<br />

Risikoprofils<br />

• OCT – Optische Cohärenz Tomographie<br />

– modernste Laserscannerdiagnostik<br />

zur Glaucom- und<br />

Maculavorsorge<br />

Augenfachärztin Dr. med. Monika Kneip<br />

Nauborner Str. 12 | 35578 Wetzlar<br />

Telefon 06441 443421<br />

Fax 06441 47951<br />

Mail dr.kneip@t-online.de<br />

Web www.dr-kneip.de<br />

21<br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017 <strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017


Naturkost in Herborn<br />

HELFEN DURCH SPENDEN VEREINE ZEIGEN ENGAGEMENT<br />

VEREINE ZEIGEN ENGAGEMENT HELFEN DURCH SPENDEN<br />

Veranstalter: Reservistenverein 1967 Daubhausen e. V. | Spendensumme: 1.500 Euro<br />

Veranstalter: Lions-Club Dillenburg-Schlossberg | Spendensumme: 2.500 Euro<br />

50-JÄHRIGES JUBILÄUM<br />

bringt große Spende<br />

Ein Plus von 3.000 Euro ist die stolze Bilanz der Festveranstaltungen zum<br />

50-jährigen Jubiläum des Reservistenvereins 1967 Daubhausen, mit dem<br />

die Reservisten der Dillgemeinde die Arbeit wohltätiger Organisationen<br />

unterstützen. Im würdigen Rahmen des Familientages am Daubhäuser<br />

„Reser vistenheim Klaus Arabin“ überreichten die Reservisten jeweils einen<br />

Scheck in Höhe von 1.500 Euro an unseren Verein und dem „Soldatenhilfswerk<br />

der Bundeswehr“.<br />

Gath-Gerüstbau e.K.<br />

Inhaber: Andreas Gath<br />

Langgasse 32<br />

35789 Weilmünster-Langenbach<br />

Telefon (06472) 1793<br />

Telefax (06472) 422<br />

E-Mail info@gath-geruestbau.de<br />

Spenden sammeln auf vielen<br />

Veranstaltungen<br />

„Sowohl unser Waldfest an Himmelfahrt,<br />

als auch das Konzert mit der<br />

Big-Band der Bundeswehr standen<br />

im Zeichen unseres Jubiläums und<br />

fanden zu Gunsten der Selbsthilfeorganisation<br />

der Bundeswehr und<br />

der gemeinnützigen Organisation<br />

für an Krebs erkrankte und in Not<br />

geratene Kinder statt“, betonte<br />

der Vorsitzende des 20 Mitglieder<br />

starken Daubhäuser Reservistenvereins,<br />

Rolf Rosinske.<br />

Jens Hebstreit, Matthias Späth und<br />

Oberstleutnant a. D. Michael Ketterle<br />

nahmen die Schecks aus den Händen<br />

Rosinskes entgegen und dankten<br />

den Anwesenden für die finanzielle<br />

Unterstützung ihrer Arbeit. Dabei<br />

dankten sie auch Ehringshausens<br />

Gemeindeoberhaupt Jürgen Mock für<br />

die vorbildliche Zusammenarbeit.<br />

Veranstalter: Burschenschaft Werdorf | Spendensumme: 556,48 Euro<br />

ALLES BEGANN<br />

mit einem Ballon ...<br />

Der erste Vorsitzende der Burschenschaft Werdorf Florian Küster kam auf<br />

die Idee, einen kleinen, mit Helium gefüllten Ballon im Katzenfutter Kirmeszelt<br />

zu versteigern. Denn dort hatte unsere diesjährige Radtour ihren Start.<br />

„WHITE DINNER“<br />

für den guten Zweck<br />

Der Brauch, mit Freunden und<br />

Bekannten Massenpicknicks weiß<br />

gekleideter Menschen zu organisieren,<br />

hat seinen Ursprung in Paris.<br />

Und nicht nur die Menschen,<br />

sondern alles andere ist ebenfalls<br />

in weiß gehalten: Tischdecken,<br />

Ser vietten, Kerzen und Geschirr.<br />

Neben dem White Dinner veranstaltet<br />

der Lions Club Dillenburg- Schlossberg<br />

viele weitere Veranstaltungen,<br />

wie Benefizkonzerte, Herrenabende,<br />

Ladies Lunch oder auch Golfturniere.<br />

Spendenübergabe bei der<br />

<strong>MfK</strong>-Spenden-Radtour<br />

Den Erlös in Höhe von 2.500 Euro<br />

vom traditionellen „White Dinner“<br />

des Lions- Club Dillenburg-Schlossberg<br />

konnten nun die Präsidentin<br />

des Lions- Club Lucrezia Lucca und<br />

Joachim Dreher beim Zwischenstopp<br />

der Benefiz-Radtour auf dem Wilhelmsplatz<br />

in Dillenburg an unseren<br />

Vorsitzenden Dieter Greilich weitergeben.<br />

Wir sagen herzlich Danke<br />

für diese schöne Idee und die großzügige<br />

Spende!<br />

JEDER KANN HELFEN!<br />

Haben Sie eine Idee für eine<br />

Initiative, um Geld für Kinder in<br />

Not zu sammeln?<br />

Von Bastelnachmittagen über<br />

Rockkonzerte, Veranstaltungen<br />

bis hin zu gemeinsamen Aktionen<br />

gibt es unzählige Möglichkeiten,<br />

sich für die gute Sache zu<br />

engagieren und zu spenden.<br />

Da der Bürgermeister Jürgen Mock im Zelt saß, wurde er gleich in die Aktion<br />

Unsere Öffnungszeiten:<br />

eingebunden und musste die Moderation übernehmen. In einer kleinen<br />

Montag bis Freitag: 9:00–18:30 Uhr<br />

Pause der Musiker übernahm Herr Mock das Mikrophon. Florian Küster und<br />

Samstag: 8:30–13:00 Uhr<br />

der Kassenwart Christoph Schmelter übernahmen die Sammlungen. Der<br />

1. Vorsitzender der Burschenschaft Werdorf, Sebastian Neubauer, präsentierte<br />

den möglichen Gewinn und so kamen 456,48 Euro im Festzelt zusammen.<br />

Sprechen Sie uns gerne an oder<br />

Die Burschenschaft Werdorf legte weitere 100 Euro oben drauf<br />

schreiben Sie uns eine Mail:<br />

22<br />

und somit war die Spendensumme in Höhe von 556,48 Euro erreicht. Eine<br />

info@menschen-fuer-kinder.de<br />

schöne Idee, für die wir recht herzlich Danke sagen!<br />

23<br />

20<br />

Jahre<br />

Naturkost · Naturkosmetik<br />

Einfach schön einkaufen – auf Ihren Besuch<br />

freut sich das Team von natur pur!<br />

natur pur | Inhaberin: Dipl.oec.troph. Nicole Besserer<br />

Westerwaldstraße 36 | 35745 Herborn<br />

Telefon 02772 / 22 74 | Fax 02772 / 924 945<br />

info@naturkost-herborn.de | www.naturkost-herborn.de<br />

Natürlich genießen<br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017 <strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017


HELFEN DURCH SPENDEN VEREINE ZEIGEN ENGAGEMENT<br />

VEREINE ZEIGEN ENGAGEMENT HELFEN DURCH SPENDEN<br />

EIN GUTES<br />

SIEBTES JAHR!<br />

Bei der 7. Auflage des Tennis-Doppel-<br />

Turniers zugunsten unseres Vereins<br />

konnte das Rekordergebnis von<br />

4.000 Euro aus dem vergangenen<br />

Jahr abermals übertroffen werden.<br />

32 Spielerinnen und Spieler spielten<br />

in vier Gruppen Jeder gegen Jeden,<br />

auch ein heftiger Regenschauer in<br />

der ersten Runde konnte das Engagement<br />

und den Eifer der Teilnehmer<br />

nicht beeinträchtigen.<br />

Veranstalter: TC Katzenfurt 1970 e. V. | Spendensumme: 4.025 Euro<br />

Leidenschaftliches Tennisspiel begeistert Alle<br />

Von der Terrasse aus verfolgten die zahlreichen Zuschauer bei Kaffee und<br />

Kuchen die leidenschaftlich geführten Spiele. Nach einem leckeren Buffet,<br />

welches wie all die Jahre vom Gasthaus Wahl aus Dillheim unentgeltlich zu<br />

Verfügung gestellt wurde, konnte TCK Vorsitzender Bernd Seger das Rekordergebnis<br />

von 4.025 Euro verkünden. Es war schon fast zur Tradition geworden,<br />

dass unser 1. Vorsitzende Dieter Greilich ebenfalls bei dem Turnier<br />

mitspielte und offensichtlich mit Herzblut dabei war. Beim gemütlichen Beisammensein<br />

waren sich die Organisatoren vom TCK Bernd und Uwe Seger,<br />

sowie Andreas Grün mit den Teilnehmern einig, das Turnier auch in 2018<br />

fortzusetzen. Darauf freuen wir uns schon jetzt!<br />

SIEBEN JAHRE BRINGEN GLÜCK!<br />

In diesen Jahren konnte der TC Katzenfurt eine beachtliche Spendensumme<br />

sammeln: So sind 24.000 Euro bis heute zusammengekommen.<br />

Wir danken herzlich für die Treue und das Engagement!<br />

Veranstalter: Benefetz | Spendensumme: 700 Euro<br />

Zum 7. Mal organisierten die Wetzlarer<br />

Jusos ihr mittlerweile zur Kultveranstaltung<br />

gewachsenes Benefetz.<br />

Tim Brückmann, der Vorsitzende<br />

der Jusos, und Annabell Jung konnten<br />

diesmal 700 Euro an Hans-Peter<br />

Stock als Erlös aus der 2016er Veranstaltung<br />

übergeben. Das Geld wurde<br />

für den Segeltörn eingesetzt.<br />

Gute Stimmung auf der Bühne<br />

Damit die diesjährige Veranstaltung<br />

ein Erfolg wurde, konnten die Jusos<br />

wieder 3 namhafte Bands ohne<br />

Gage ins Franzis locken. Den Anfang<br />

machten die Lokalmatadoren „Hyte<br />

& Haywire“, die mit eigenen fetten<br />

Rocksongs das Publikum begeisterten.<br />

Danach wurde es etwas älter,<br />

aber nicht leiser. „Bigfoot“ aus Dillenburg<br />

hat sich musikalisch und optisch<br />

den 70ern verschrieben. Black<br />

Sabbath, Deep Purple und Led Zeppelin<br />

gefielen vor allem dem älteren<br />

Publikum. Den Abschluss machten<br />

diesmal „Skameleon“ aus Herborn<br />

mit ihrem unnachahmlichen SKA-Stil,<br />

bei dem die acht Musiker bekannte<br />

Welthits genauso eigenwillig „ge-skacovern“<br />

wie Rockballaden der 90er,<br />

bekannte Film-Melodien oder Songs<br />

der Neuen Deutschen Welle. Das<br />

zahlreich erschienene Publikum aller<br />

Altersklassen freut sich in jedem Fall<br />

schon auf eine Fortsetzung in 2018.<br />

Und wir freuen uns über die tolle<br />

Spende und sagen Danke!<br />

Veranstalter: ev. Kirchengemeinden Albshausen und Steindorf<br />

Spendensumme: 400 Euro<br />

Kirchengemeinden<br />

sammeln<br />

und spenden<br />

Kollekte<br />

Jusos<br />

organisieren<br />

Konzert für<br />

den guten Zweck<br />

HERZLICH<br />

WILLKOMMEN<br />

im<br />

Restaurant-Hotel<br />

Fam. G. Evangelu<br />

Unser Hotel<br />

ist ideal für kleine Gruppen,<br />

Kegelclubs, Wandervereine,<br />

Golf-Clubs …<br />

Gruppen-Preise<br />

nach Vereinbarung<br />

Griechische und Deutsche Küche<br />

Seit über 30 Jahren in Braunfels<br />

Am Marktplatz 1<br />

35619 Braunfels<br />

Telefon: 06442 / 4235<br />

oder 06442 / 950410<br />

Telefax: 06442 / 6953<br />

Seit mehreren Jahren gehören die beiden ev. Kirchengemeinden Albshausen<br />

und Steindorf zu den Spendensammlern und Förderern unserer Vereinsarbeit.<br />

Für Kinder in Not wurde am Heiligen Abend in zwei Familiengottesdiensten<br />

Geld gesammelt. Diakon Stefan Zeiger machte darauf aufmerksam,<br />

dass man an einem Festtag wie Weihnachten immer auch an Kinder denken<br />

muss, denen es nicht gut geht. Das Geld wird in den großen Spendenscheck<br />

einfließen, den wir auch 2018 wieder an „Charly und Lotte“ überreichen<br />

www.solmserhofbraunfels.de<br />

werden. Wir danken den Presbyterien der beiden Kirchengemeinden, allen<br />

Spendern und vor allem den vielen Kindern, die mit ihren Krippenspielen die<br />

E-Mail: solmserhof@gmx.de<br />

24<br />

Weihnachtsbotschaft verkündet haben und für volle Gotteshäuser sorgten.<br />

Nur so konnte überhaupt diese schöne Spendensumme zustande kommen.<br />

25<br />

- 17 -<br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017 <strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017


HELFEN DURCH SPENDEN VEREINE ZEIGEN ENGAGEMENT<br />

FIRMEN ENGAGIEREN SICH HELFEN DURCH SPENDEN<br />

Ausgewählte<br />

Organic-Fair-Fashion<br />

sportlich | chic | ökologisch<br />

Anschauen & Anprobieren<br />

mittwochs 10–12 & 15–17 Uhr<br />

(oder nach Absprache)<br />

Fair-Fashion-Party<br />

bei mir oder<br />

bei Ihnen zuhause<br />

Buchung: 0170 / 4105574<br />

Veranstalter: Herborner Fußballund<br />

Sammlerbörse<br />

Spendensumme: 700 Euro<br />

Sammler<br />

aus ganz<br />

Deutschland<br />

spenden für uns<br />

Veranstalter: Tanzstudio „Tanzrausch“ Sabine Rausch | Spendensumme: 1.500 Euro<br />

Faire Mode für die ganze Familie<br />

Manuela Theiß-Gelzenleuchter | Gartenstraße 8 | 35641 Schöffengrund | kontakt@julimara.store<br />

Bei der 4. Herborner Fußball- und<br />

Sammlerbörse kamen Sammler aus<br />

ganz Deutschland nach Herborn-<br />

Merkenbach, um hier ihre Fußballund<br />

Sportsammlungen zu vervoll -<br />

ständigen bzw. als Austeller zu<br />

verkaufen. Am frühen Morgen kam<br />

der Ex-Kölner Stürmer, 12-malige<br />

Nationalspieler und langjährige<br />

Präsident der Kickers aus Offenbach,<br />

Dieter Müller, zur Autogrammstunde,<br />

die erheblichen Zuspruch fand.<br />

Dieter Müller schoss in 303 Bundesliga<br />

spielen 177 Tore und steht auf<br />

Platz 8 der Liste der erfolgreichsten<br />

Torschützen der Bundesliga.<br />

Seit vielen Jahren ist Sabine Rausch<br />

für unseren Verein aktiv. Dies<br />

manifestiert sich zum Beispiel in<br />

Ihrer jährlichen Teilnahme an der<br />

<strong>MfK</strong>-Spenden-Radtour, der sie<br />

jeweils auf Ihrem BMW-Motorrad als<br />

Strecken sicherungsposten zur Seite<br />

steht. Zusammen mit den anderen<br />

Motorradfreunden der evangelischen<br />

Kirchengemeinden Steindorf und<br />

Albshausen, deren Organisator der<br />

Albshäuser Diakon Stefan Zeiger ist,<br />

fährt sie jedes Mal auf eigenes Risiko<br />

mit und sichert den reibungslosen<br />

Ablauf der Tour zusammen mit der<br />

Polizei.<br />

DAS GEISTERSCHLOSS<br />

gastiert in Braunfels<br />

Ballett, Jazztanz und HipHop sowie<br />

Irish Dance und TanzFit ab 60!<br />

Sabine Rausch und Marco Herrmann,<br />

ein Geisterschloss vor den Augen<br />

der Zuschauer Wirklichkeit werden<br />

ließen. In verschiedenen Themenbildern,<br />

vor liebevoll eigens gestalteten<br />

Hintergründen wie Ballsaal, Speicher<br />

und Kerker, traten Spinnen, Geister<br />

und Gefangene auf. Die Schlossherren<br />

vergangener Zeiten tanzten sich<br />

aus ihren Bilderrahmen. Die kleinsten<br />

Mäuse bis hin zu den erwachsenen<br />

Hip-Hoppern begeisterten ein ums<br />

andere Mal das Publikum.<br />

Wunderschöne Bilder und eindrucksvolle<br />

Die Organisatoren Jochen Krumm<br />

Vom klassischen Ballett<br />

Tänze<br />

und Mario Kahl konnten nicht nur<br />

bis HipHop<br />

Einmal alle zwei Jahre wird das Haus<br />

die Erlöse aus den Vermietungen<br />

Im Hauptberuf ist sie Inhaberin des des Gastes in Braunfels gemietet und<br />

für die Händler, sondern auch noch<br />

Balettstudios Tanzrausch im hessischen<br />

alle Schüler dürfen sich der breiten<br />

unsere gut gefüllten Spenden schweine<br />

Braunfels. Seit 1994 betreibt sie Öffentlichkeit präsentieren. Die Ein-<br />

am Ende des Tages auszählen. Weitere<br />

selbständig das Studio, welches ihre trittsgelder fließen hierbei seit einigen<br />

Erlöse kamen von dem „Dach-<br />

Mutter 1975 gegründet hatte. An Vorstellungen schon an unseren Ver-<br />

verband CdA“ so dass letzt endlich<br />

mittlerweile drei Standorten, in Wetzlar,<br />

ein. Dieter Greilich und Jens Hebstreit<br />

700 Euro für die gute Sache zusammen<br />

Braunfels und Weilburg, lehrt sie besuchten somit die Schlussvorstelein.<br />

kamen. Kurz vor Weihnachten<br />

mit Ihrem Team Tanzschülerinnen lung. Etwa 300 Aktive des Tanzrausch<br />

konnte der Betrag unserem Vorstand<br />

aller Altersstufen verschiedenste zeigten im März in insgesamt vier Wir danken allen Ballett-Tänzerinnen<br />

26<br />

übergeben werden. Wir bedanken<br />

Stile. Die Schülerinnen im Alter von Vorstellungen ihr Können, indem sie, und Helfern, ganz besonders Sabine<br />

uns herzlich für diese tolle Aktion!<br />

2 bis 102 Jahren erlernen klassisches präsentiert von den Conferenciers Rausch und ihrem Team!<br />

27<br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017 <strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017


HELFEN DURCH SPENDEN FIRMEN ENGAGIEREN SICH<br />

FIRMEN ENGAGIEREN SICH HELFEN DURCH SPENDEN<br />

CAFÉ MELONI<br />

UNTERSTÜTZT<br />

Kinder in Not<br />

Mit unserer letzten <strong>MfK</strong>-Spenden-<br />

Radtour mit Start und Ziel in Limburg<br />

haben wir unseren Bekanntheitsgrad<br />

im Raum Limburg weiter gesteigert.<br />

Wir sind froh, dass wir auf viele regelmäßige<br />

Spender und uns unterstützende<br />

Unternehmen aus Limburg<br />

und Umgebung zählen können.<br />

Besonders schön ist, wenn wir mit<br />

unserer <strong>MfK</strong>-Spenden-Radtour einen<br />

nachhaltigen Eindruck hinterlassen<br />

und so unsere Bekanntheit steigern.<br />

Unsere Radtour ist auch bei dem<br />

Café Meloni aus Limburg in guter Erinnerung<br />

gelieben, also wandte sich<br />

der Inhaber mit einer Anfrage an uns.<br />

Veranstalter: Café Meloni | Spendensumme: 1.000 Euro<br />

Öffentlichkeitsarbeit dank der <strong>MfK</strong>-Spenden-Radtour<br />

Walter Meloni, der Inhaber des kleinen Cafés, welches direkt am Kornmarkt<br />

liegt, spendete für unseren guten Zweck mit seiner Familie 1.000 Euro.<br />

Darüber freuen wir uns, und natürlich die Kinder in Not, ganz besonders<br />

und sagen herzlich Dankeschön!<br />

Veranstalter: Kletterwald Wetzlar | Spendensumme: 300 Euro<br />

Kletterwald<br />

Wetzlar<br />

spendet mit Herz<br />

Der Wetzlarer Kletterwald hat uns<br />

zwischen Seilbrücken und Seilrutschen<br />

300 Euro für den guten Zweck<br />

übergeben. Glücklicherweise mussten<br />

wir nicht bei Schnee und Kälte<br />

in luftiger Höhe den Scheck überneh<br />

men, sondern konnten auf festem<br />

Boden mit 3 Helmen die Spende<br />

sicher entgegen nehmen. Nach der<br />

Übergabe erkundigte sich „Der<br />

Simon“ – wie er sich selbst gerne<br />

nennt – nach der nächsten Radtour.<br />

Vielleicht können wir ihn dort am<br />

8. September 2018 begrüßen.<br />

Wir bedanken uns von Herzen für<br />

diese Spende.<br />

Ihr zuverlässiger<br />

Partner in Sachen…<br />

• Sanitär<br />

• Heizung<br />

• Solar<br />

• Regenerative Energien<br />

• Kundendienst<br />

• Wasseraufbereitung<br />

Zertifiziert nach<br />

20766<br />

• Leckortung • Bautrocknung,<br />

• 24-Std.-Service • Thermografie<br />

• Schimmelpilzanalyse<br />

• Komplett-Service<br />

Kaiser Friedrich Straße 8, 35619 Braunfels<br />

Tel. 06442 / 953380, Fax 06442 / 9533815<br />

www.faulhaber-sanitaer-heizung.de<br />

info@faulhaber-sanitaer-heizung.de<br />

UNSER UNTERNEHMEN<br />

ERFAHRUNG<br />

TRADITION<br />

KOMPETENZ<br />

Ihr Partner im Straßenbau!<br />

www.jostbau.de<br />

Straßen- und Tiefbau<br />

Edelsplitte aller Körnungen<br />

Schotter-Auffüllmaterial<br />

Asphaltmischwerk<br />

Bauschutt- und Bodendeponie<br />

Recyclinganlage<br />

Auf der Muckenkaut 4<br />

35789 Weilmünster<br />

Telefon: 06472 / 9167-0<br />

28 29<br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017 <strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017


HELFEN DURCH SPENDEN FIRMEN ENGAGIEREN SICH<br />

HELFEN DURCH SPENDEN<br />

Veranstalter: Carl Zeiss Sports Optics | Spendensumme: 3.652 Euro<br />

Der Natur<br />

ganz nah.<br />

ZEISS TERRA ED Pocket<br />

Stefan Glowacz, Baffin Island<br />

Expeditionsbergsteiger<br />

FÜHRUNGSKRÄFTE und<br />

MITARBEITER spenden<br />

Im Frühjahr 2017 wurde uns ein<br />

Scheck in Höhe von 1.640 Euro von<br />

der Firma Carl Zeiss Sports Optics<br />

GmbH überreicht. Bei der Spendenübergabe<br />

waren der Unternehmensbereichsleiter<br />

der COP Dr. Winfried<br />

Scherle und der Betriebsratsvorsitzende<br />

Michael Schröder anwesen.<br />

Unser Vorstand Jens Hebstreit, Dieter<br />

Greilich und Norbert Schmidt freuten<br />

sich sehr über diese Spende.<br />

selbstverständlich“, sagte Michael<br />

Schröder, „das ist schon etwas ganz<br />

Besonderes.“ Der gesamte Erlös dieser<br />

Spende stammt ausschließlich<br />

von Führungskräften der COP in<br />

Oberkochen. Einen großen Dank von<br />

uns, das Geld hier in Wetzlar für einen<br />

guten Zweck zu spenden. Aber<br />

damit noch nicht genug.<br />

Der Losverkauf wurde ehrenamtlich<br />

von den Betriebsräten der drei am<br />

Standort ansässigen Unternehmen<br />

durchgeführt.<br />

// INSPIRATION<br />

MADE BY ZEISS<br />

Der Erlös der Tombola geht an<br />

die Kinder<br />

Im November 2017 haben die Betriebsleiter<br />

und die Betriebsräte<br />

vom Standort Wetzlar den Erlös der<br />

Tombola mit der stattlichen Summe<br />

von 2.012 Euro an uns überreicht.<br />

Die Betriebsräte und der Geschäftsführer<br />

Christian Bannert von Carl<br />

Zeiss Sports Optics GmbH konnten<br />

sich durch unsere Berichte ein gutes<br />

Bild von der segensreichen Verwendung<br />

der Spendenmittel machen,<br />

wir versicherten eine Verwendung<br />

von 1 : 1 zugunsten Kinder in Not.<br />

Wir sagen für die beiden Spenden-<br />

Familienfest in Wetzlar bringt<br />

weitere Spende<br />

Eine Spende der Führungskräfte Im August 2017 fand das erste<br />

ZEISS TERRA ED Pocket<br />

aus Oberkochen<br />

gemeinsame Familienfest der am<br />

Kompakt, leicht und robust.<br />

Herr Dr. Scherle, dem die Unterstützung<br />

von hilfsbedürftigen Mennehmen<br />

Carl Zeiss Sports Optics<br />

Deshalb habe ich mein TERRA ® ED Pocket von ZEISS immer dabei.<br />

Standort Wetzlar ansässigen Unter-<br />

Auf jeder Tour gibt es ihn – diesen einzigartigen Moment.<br />

schen ein wichtiges Anliegen ist, GmbH, der SMT GmbH Wetzlar und<br />

Es passt in die kleinste Tasche, wiegt fast nichts und garantiert,<br />

überzeugte sich im persönlichen Gespräch<br />

der Hensoldt Optronics innerhalb<br />

dass ich die Berge in ihrer ganzen Faszinationen erlebe.<br />

von dem großen Engagement des Firmengeländes statt. Unter<br />

unseres Vereins. „Die Arbeit und dem Motto „Mitarbeiter und Gäste<br />

das Engagement von Menschen für spenden für Menschen für Kinder<br />

www.zeiss.de/outdoor<br />

30<br />

Kinder e. V. ist uns sehr wichtig und e. V.“ wurden 2.000 Lose zu je 1 Euro übegaben und das Engagement<br />

in der heutigen Zeit nicht mehr verkauft. Jedes Los war ein Gewinn. herzlichen Dank!<br />

31<br />

Fotos: Klaus Fengler<br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017 <strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017


HELFEN DURCH SPENDEN FIRMEN ENGAGIEREN SICH<br />

FIRMEN ENGAGIEREN SICH HELFEN DURCH SPENDEN<br />

SPENDEN statt WEIHNACHTSGESCHENKE für Kunden<br />

Fünf heimische Unternehmen haben sich in der Weihnachtszeit ehrenamtlich engagiert, indem Sie auf<br />

Kunden- und Weihnachts geschenke verzichtet haben: Hexagon Metrology, Hardt Großküchen, Möglich-<br />

Gruppe, Baustoffe Dörr und Ing. Hermann Schmidt. Sie haben den gesammelten Betrag für Kinder in Not<br />

gespendet. Mit diesem sozialen Engagement haben sie Mitarbeiter und Kunden gleichermaßen begeistert.<br />

Insgesamt ist so ein großartiger Spendenbetrag von 5.500 Euro zusammen gekommen!<br />

Veranstalter: Hexagon Metrology | Spendensumme: 2.000 Euro<br />

Veranstalter: Hardt Großküchen und Spültechnik | Spendensumme: 1.000 Euro<br />

Ein Adventsfrühstück bei Hardt Großküchen<br />

Auch in 2017 verzichtete die Firma<br />

Hardt Großküchen und Spültechnik<br />

GmbH in Herborn auf Weihnachtsgeschenke<br />

für Kunden und Geschäftspartner.<br />

Stattdessen wurde 1.000<br />

Euro an unseren Verein gespendet.<br />

Beim traditionellen Adventsfrühstück<br />

der Firma Hardt waren diesmal auch<br />

die <strong>MfK</strong>-Vorstände Stefan Zeiger<br />

und Dieter Greilich eingeladen. Bei<br />

Brötchen mit Fleischwurst oder wahlweise<br />

auch Nutella wurden Projekte<br />

des Vereins besprochen, für welche<br />

die Spende Verwendung finden soll.<br />

Geschäftsleitung übergibt Spende<br />

Die Spende wurde von Manfred Hardt,<br />

Geschäftsführer der Gebr. Hardt<br />

Großküchen und Spültechnik GmbH,<br />

Mike Hardt, Geschäftsführer der Hardt Großküchen Service GmbH sowie<br />

den weiteren Mitgliedern der Geschäftsleitung Frank Hardt und Saskia Wolf<br />

an den 1. Vorsitzenden Dieter Greilich und Pressesprecher Stefan Zeiger<br />

übergeben. Wir sagen wieder einmal herzlich Danke!<br />

Hexagon unterstützt SEGELTÖRN<br />

Wie bereits in den vergangenen beiden<br />

Jahren unterstützt die Hexagon<br />

Metrology GmbH mit Sitz in Wetzlar<br />

auch 2017 unseren Verein mit einer<br />

weihnachtlichen Spende.<br />

bereits definiert und floss 2018 in<br />

die Durchführung des alle zwei Jahre<br />

stattfindenden Segeltörns mit ein.<br />

eine weitere gute Nachricht für die<br />

Vereinsmitglieder, was das Sponsoring<br />

für unsere <strong>MfK</strong>-Spenden Radtour<br />

durch Mittelhessen betrifft:<br />

Hexagon Manufacturing Intelligence<br />

beteiligt sich nächstes Jahr an der<br />

Finanzierung der Shirts für unsere<br />

tatkräftigen Helfer. Über die Spende<br />

und diese tolle Nachricht freuen wir<br />

uns sehr und bedanken uns herzlich<br />

Nach Spende kommt<br />

Überraschung<br />

Spende für Segeltörn 2018 Die Hexagon Geschäftsführer Stefan<br />

Die offizielle Scheck-Überreichung Ruh, Jürgen Weitenkopf und Arno<br />

fand im Rahmen einer kleinen Weihnachtsfeier<br />

Seuren ließen es sich nicht nehmen,<br />

in den Räumlichkeiten den Scheck persönlich an unsere<br />

32<br />

des Unternehmens in Wetzlar statt. Vorstandsmitglieder zu überreichen. dafür!<br />

Die Verwendung der Geldspende war Die Geschäftsführer hatten noch<br />

33<br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017 <strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017


HELFEN DURCH SPENDEN FIRMEN ENGAGIEREN SICH<br />

FIRMEN ENGAGIEREN SICH HELFEN DURCH SPENDEN<br />

Veranstalter: Dörr Baustoffe | Spendensumme: 1.000 Euro<br />

Veranstalter: Ing. Hermann Schmidt | Spendensumme: 500 Euro<br />

Baustoffe Dörr spendet<br />

<br />

für krebskranke Kinder<br />

Wir konnten uns in der Weihnachtszeit<br />

über die tolle Spendensumme<br />

von 1.000 Euro der Firma Dörr aus<br />

Hüttenberg freuen. Auf Wunsch von<br />

Geschäftsinhaber David Väth und<br />

seiner Frau Diana wird das Geld eingesetzt,<br />

um krebskranken Kindern<br />

zu helfen.<br />

KINDER<br />

können Spende<br />

besser gebrauchen<br />

Großartiger<br />

Empfang<br />

bringt Spende<br />

Veranstalter: Gebrüder Möglich | Spendensumme: 1.000 Euro<br />

Spende statt Weihnachtsgeschenke<br />

Die Firma Dörr Baustoffe hat in diesem<br />

Jahr auf Weihnachtsgeschenke<br />

für Kunden und Geschäftspartner<br />

verzichtet und stattdessen das Geld<br />

für einen guten Zweck gespendet.<br />

Dafür sagen wir herzlich Danke und<br />

sichern eine gute und zielgerichtete<br />

Verwendung der gespendeten<br />

Summe zu.<br />

2017 hat Geschäftsführer Klaus Schmidt, Innungsobermeister der Sanitärund<br />

Heizungstechniker in Wetzlar, wieder entschieden, auf Weihnachtsgeschenke<br />

für die Kundschaft zu verzichten. Stattdessen beschenkt er Kinder,<br />

welche die Spende besser gebrauchen können. Sachwalter für die Spende<br />

ist auch dieses Jahr wieder unser Verein. Unsere Vorstandsmitglieder Dieter<br />

Greilich und Norbert Schmidt konnten für die ordnungs- und satzungsgemäße<br />

Verwendung der Gelder garantieren.<br />

Vorfreude auf unsere <strong>MfK</strong>-Spenden-Radtour<br />

Seit vielen Jahren fahren Klaus und seine Frau Kerstin die Radtouren des<br />

Vereins mit. So freuen sie sich schon wieder auf die Tour 2018, die am<br />

8. September 2018 am dann fertiggestellten arcona Living Ernst Leitz Hotel<br />

starten wird. Wir sagen im Namen der Kinder herzlich Danke!<br />

Die Geschäftsführer der Möglich-<br />

Gruppe aus Nauborn haben mit<br />

einem vorweihnachtlichen Geldsegen<br />

unter anderem unseren Verein<br />

mit 1.000 Euro bedacht. Weiterhin<br />

wurde mit gleicher Spendenhöhe<br />

an das Wetzlarer Hospiz, sowie<br />

die Wetzlarer Karnevalsgesellschaft<br />

(WKG) gespendet. Felix Möglich,<br />

sowie die Geschäftsführer Jochen<br />

und Steffen Möglich hatten bei<br />

einem kleinen Empfang nochmals<br />

die Wichtigkeit des gesellschaftlichen<br />

Enga gements herausgestellt. Hierzu<br />

konnten die Bedachten nur ein<br />

herzliches Dankeschön sagen<br />

und versicherten, dass das Geld entsprechend<br />

der Vereinssatzungen<br />

eingesetzt wird.<br />

Spende für Krebsforschung und Ambulante Station<br />

Das an unseren Verein gespendete Geld fließt zur Hälfte in die Krebsforschung<br />

ein, die andere Hälfte wird für den Aufbau der ambulanten Station<br />

für missbrauchte Kinder in der DRK-Kinderklinik Siegen eingesetzt.<br />

Wir danken der der Möglich-Gruppe dafür, dass Sie an uns und die Kinder<br />

gedacht haben!<br />

Moritz-Hensoldt-Straße 20 • 35576 Wetzlar<br />

Tel. (06441) 21043-0 • www.Ing-Hermann-Schmidt.de<br />

34 35<br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017 <strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017


HELFEN DURCH SPENDEN FIRMEN ENGAGIEREN SICH<br />

FIRMEN ENGAGIEREN SICH HELFEN DURCH SPENDEN<br />

Veranstalter: Ingenieurbüro PPI projekt plan | Spendensumme: 1.500 Euro<br />

WEIHNACHTLICHE<br />

BESCHERUNG<br />

im Frühjahr<br />

Im vergangenen Jahr verzichtete das Ingenieurbüro PPI projekt plan GmbH<br />

auf Weihnachtsgeschenke und spendete dafür für an unseren Verein.<br />

Leider ergab sich kein Termin für eine Spendenübergabe in der Weihnachtszeit,<br />

wie wir sie gerne machen. So fand sich im Frühjahr 2017 endlich unser<br />

Vorstands team bestehend aus Dieter Greilich, Jens Hebstreit und Gerd<br />

Füllhas am Firmensitz in Weinbach ein.<br />

Spende bleibt in der Region<br />

Familie Ketter freute sich insbesondere<br />

darüber, dass auch die Kliniken<br />

in der näheren Heimat, wie das<br />

Kinderherzzentrum Gießen oder<br />

die Kinderklinik in Marburg bedacht<br />

werden. Wir freuen uns sehr über<br />

diese Spende und die interessanten<br />

Einblicke in das Unternehmen!<br />

Firmen engagieren sich<br />

In unserer Bad-Ausstellung<br />

finden Sie immer<br />

die neuesten Ideen.<br />

Besuch im Familienunternehmen<br />

Möchten Sie auch für einen guten<br />

Firmengründer und Gesellschafter Heinz-Günther Ketter begrüßte die Vorstandsmitglieder<br />

Zweck spenden? Wir unterstützen<br />

und gab einen Einblick in die Firmenphilosophie. Die PPI Projekte für Kinder in Not in<br />

projekt plan GmbH ist ein Volldienstleister für den Industrie-, Kommunal- ganz Deutschland – aber auch in<br />

und Gewerbebau, welches ein enormes Know-how für alle Gewerke bedeutet.<br />

unserer Region. Daher freuen<br />

Bauten und bauliche Anlagen werden geplant, die Realisation begleitet wir uns über jeden Euro, der den<br />

und der Bauherr stets beraten. Das Familienunternehmen mit 30 qualifizierten<br />

Mitarbeitern arbeitet in mittlerweile fünf Büros in Weinbach, Wetzlar, Nehmen Sie gerne Kontakt zu uns<br />

35647 Waldsolms-Griedelbach<br />

Kindern zugutekommt.<br />

Wetzlarer Straße 20<br />

Raunheim, Ludwigshafen und im Industriepark Höchst und erbringt die für auf – jeder kann helfen!<br />

Telefon (06085) 971063<br />

36<br />

eine erfolgreiche Projektrealisierung notwendigen Planungs- und Ingenieurleistungen.<br />

info@menschen-fuer-kinder.de<br />

www.beckert-baeder.de<br />

37<br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017 <strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017


HELFEN DURCH SPENDEN FIRMEN ENGAGIEREN SICH<br />

FIRMEN ENGAGIEREN SICH HELFEN DURCH SPENDEN<br />

NEUES BANNER dank der Hermann Hofmann Gruppe<br />

Wir freuen uns sehr, dass wir mit der Hermann Hofmann Gruppe<br />

aus Solms für weitere zwei Jahre einen Sponsor für das Werbe banner<br />

in der Rittal Arena Wetzlar gefunden haben. Es ist großartig, dass<br />

sich hier ein heimisches Unternehmen unseren Verein im wahrsten<br />

Sinne des Wortes auf die Fahne schreibt. Dafür sagen wir der<br />

Hermann Hofmann Gruppe einmal mehr ein herzliches Dankeschön.<br />

Werbung für uns in der Rittal Arena<br />

Das Banner wird in den kommenden<br />

beiden Jahren sehr exklusiv auf unseren<br />

Vereinsnamen und die Homepage hinweisen<br />

sowie das soziale Engagement<br />

unseres Sponsors betonen. Das Motto<br />

„Jeder kann helfen“ strahlt in den neuen<br />

Farben des Vereins den vielen tausend<br />

Besuchern in der Rittal Arena entgegen,<br />

die zu Spielen der HSG Wetzlar, Konzerten<br />

und anderen kulturellen Veranstaltungen<br />

die Halle besuchen.<br />

Veranstalter: Landesverband Hessen der Deutschen-Steuer-Gewerkschaft | Spendensumme: 1.600 Euro<br />

Auf der Zentralveranstaltung der<br />

Deutschen Steuergewerkschaft<br />

(DSTG), die im Kurhaus in Wiesbaden<br />

stattfand, wurden nicht nur drei<br />

Preise für die „Steuergerechtigkeit“<br />

verliehen, sondern auch noch Geld<br />

für unseren Verein gesammelt.<br />

Unter anderem sprachen der<br />

Landes vorsitzender der DSTG Hessen<br />

Michael Volz, Finanzminister<br />

Dr. Thomas Schäfer und der Bundesvorsitzende<br />

der DSTG Thomas<br />

Eigenthaler Grußworte an die Gäste<br />

aus Politik, Gesellschaft, Verwaltung<br />

und Gewerkschaft. Der Anne-Schauer-Preis<br />

wurde zum Gedenken an<br />

die langjährige Steuergewerkschafterin<br />

und Personalrätin, die im letzten<br />

Jahr allzu früh verstorben war, zum<br />

ersten Mal vergeben.<br />

DSTG verleiht Anne-Schauer-Preis<br />

<br />

in Wiesbaden<br />

50 JAHRE<br />

HERMANN HOFMANN GRUPPE<br />

Gemeinsame Ziele, Leitbilder und Werte und die<br />

persönlichen Qualitäten des Einzelnen haben<br />

uns zu dem gemacht, was wir heute sind und<br />

künftig immer sein möchten.<br />

In der Region, für die Region!<br />

hermann<br />

hofmann GRUPPE<br />

ERNEUERBARE ENERGIEN<br />

hermann<br />

hofmann GRUPPE<br />

NATURSTEIN & GARTEN<br />

hermann<br />

hofmann GRUPPE<br />

BASALT & DIABAS<br />

hermann<br />

hofmann GRUPPE<br />

KOMPOSTIERUNG<br />

Hermann Hofmann<br />

Verwaltung GmbH & Co. KG<br />

Riemannstraße 1<br />

D-35606 Solms-Niederbiel<br />

Tel.: 0 64 42 / 95 92-0 · info@hh-gruppe.de<br />

www.hh-gruppe.de<br />

Spendenübergabe mit Ehrung<br />

Die Spendenübergabe fand im Rahmen<br />

der Ehrung des langjährigen<br />

Vorsitzenden des Ortsverbandes<br />

Wetzlar sowie Ehrenvorsitzenden seit<br />

2000 für 50 Jahre Mitgliedschaft,<br />

Erhard Henrich, statt. Michael Volz,<br />

sowie Geschäftsführerin Annelie<br />

Hauptvogel und der Vorsitzende der<br />

DSTG im Finanzamt Wetzlar, Sven<br />

Wagner, besuchten den rührigen<br />

Pensionär, um sein ehrenamtliches<br />

Engagement zu würdigen und für die<br />

langjährige Mitarbeit zu danken.<br />

Für Erhard und seine Frau Gisela ist<br />

Menschen für Kinder eine Herzensangelegenheit.<br />

Mit Ideen, wie der<br />

jährlichen Wanderung, hat er schon<br />

viele Spenden zusammengetragen.<br />

An der kleinen Feierstunde nahm<br />

auch unser Vorsitzender Dieter<br />

Greilich teil und durfte eine Spende<br />

in Höhe von 1.600 Euro von der DSTG,<br />

die am Abend der Preisverleihung<br />

zusammenkam, entgegennehmen.<br />

Volz lobte das vorbildliche Engagement<br />

unseres Vereins, das ja auch<br />

Wir wünschen<br />

„Menschen für Kinder e. V.“<br />

weiterhin viel Erfolg!<br />

• KFZ-Meisterbeitrieb<br />

• Karosseriebau-Meisterbetrieb<br />

• Reparaturen aller Fabrikate<br />

• TÜV/AU<br />

• Klimaanlagenservice<br />

• Reifenservice<br />

• Abschleppdienst 24 Stunden<br />

• Autoglas<br />

• Inspektion mit Mobilitätsgarantie<br />

Auto Kunz<br />

Thüringer Straße 20 | 61279 Grävenwiesbach<br />

Telefon: (06086) 9621-0 | Fax: (06086) 9621-29<br />

E-mail: Autohaus-Kunz@t-online.dea<br />

im Fokus des Preises steht.<br />

38 39<br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017 <strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017


HELFEN DURCH SPENDEN FIRMEN ENGAGIEREN SICH<br />

FIRMEN ENGAGIEREN SICH HELFEN DURCH SPENDEN<br />

Veranstalter: Krankengymnastische Gemeinschaftspraxis Himmel und Meiß | Spendensumme: 2.596,70 Euro<br />

Veranstalter: Karl-Heinz Panzer Personal Leasing Team | Spendensumme: 1.500 Euro<br />

FREUDE ÜBER<br />

vorgezogene<br />

Spendenübergabe<br />

Wieder ein Tag<br />

ZUM WOHL DER KINDER<br />

UNSER<br />

SEGELTÖRN<br />

2018<br />

Bereits zum fünften Mal öffnete die<br />

Krankengymnastische Praxis Himmel<br />

& Meiß im November ihre Türen,<br />

um wie schon in den letzten Jahren<br />

zu Gunsten krebskranker Kinder zu<br />

massieren. Frank Himmel, Claudia<br />

Meiß und ihr Team versorgten ihre<br />

Patienten den ganzen Tag mit Wellnessmassagen<br />

und diversen Behandlungen.<br />

Sie kümmerten sich um<br />

kleine und große Beschwerden der<br />

Besucher und sammelten damit den<br />

ganzen Tag Spenden. Für das leibliche<br />

Wohl war mit einem leckeren Kaffeeund<br />

Kuchenbuffet in angenehmer<br />

Atmosphäre ebenfalls gesorgt.<br />

Eine stolze Spendensumme<br />

eingenommen<br />

Am Ende des Tages stand der stolze<br />

Betrag von 2.596,70 Euro zu Buche!<br />

Dieser kam unserem Verein zu gute<br />

und wurde für den Segeltörn 2018,<br />

der in der Karwoche stattfand, verwendet.<br />

Wir und die Praxis Himmel<br />

& Meiß dankten ganz herzlich allen<br />

Beteiligten und allen Spendern für<br />

einen gelungenen und erfolgreichen<br />

Tag. Und wir bedanken uns noch<br />

einmal ganz besonders bei der Gemeinschaftspraxis<br />

und dem gesamten<br />

Team für das treue und kreative<br />

Engagement!<br />

Karl-Heinz Panzer, mit seiner Firma PLT seit vielen Jahren in Ehringshausen<br />

ansässig, unterstützt unseren Verein bereits seit langer Zeit. So unterstützt<br />

er unseren Jahresrückblick regelmäßig mit einer Anzeige für seine Firma<br />

für Zeitarbeit, Arbeitsvermittlung und Arbeitssicherheit. Als er von Dieter<br />

Greilich und Jens Hebstreit davon hörte, dass die <strong>MfK</strong>-Spenden-Radtour in<br />

diesem Jahr in Ehringshausen starten würde, erklärte er sich spontan zu<br />

einer Spende in Höhe von 1.500 Euro bereit.<br />

Zeitarbeit<br />

Arbeitsvermittlung<br />

Spendenübergabe in den<br />

Firmenräumen<br />

Leider konnte Karl-Heinz Panzer<br />

selbst nicht bei der Radtour dabei<br />

sein, da er zu dieser Zeit seinen<br />

Urlaub geplant hatte. Die Spende<br />

wollte er aber vorab schon dem<br />

Radtour-Gesamtergebnis zur Verfügung<br />

stellen. Gerne besuchten<br />

unser 1. Vorsitzende und der 1. Kassenwart<br />

Herrn Panzer in seinen<br />

Firmenräumen und nahmen die<br />

Spende symbolisch in Empfang, verbunden<br />

mit einem Kaffee und vielen<br />

Informationen rund um das Unternehmen<br />

– und unseren Verein.<br />

Wir sagen Dankeschön für diese<br />

tolle Spende!<br />

Arbeitssicherheit<br />

Wir stachen Ostern 2018 in See<br />

und danken an dieser Stelle allen<br />

Unterstützern, die den Segeltörn<br />

ermöglicht haben. Einen Bericht<br />

lesen Sie auf unserer Website:<br />

www.menschen-fuer-kinder.de<br />

• Osteopathie / Faszientechniken<br />

• Manuelle Therapie / auch Kiefergelenk<br />

• Bobath / PNF<br />

• Manuelle Lymphdrainage<br />

Frank Himmel und Claudia Meiss<br />

Lempstraße 23<br />

Tel.: 06443 83391 - 0<br />

panzer@khp-plt.de<br />

Obertorstraße 20 (ehemalige Lotteschule) • 35578 Wetzlar<br />

35630 Ehringshausen Fax: 06443 83391 - 29<br />

www.khp-plt.de<br />

Telefon: 06441/42240 • Telefax: 06441/43788<br />

40 41<br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017 <strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017


HELFEN DURCH SPENDEN FIRMEN ENGAGIEREN SICH<br />

FIRMEN ENGAGIEREN SICH HELFEN DURCH SPENDEN<br />

Veranstalter: Sparkasse Wetzlar | Spendensumme: 2.780 Euro<br />

Veranstalter: Alte Leipziger Versicherung | Spendensumme: 1.000 Euro<br />

SPARKASSE<br />

zeichnet<br />

Vereine aus<br />

Mit großer Freude hat unser Verein<br />

im Rahmen der Sparkassen Spendengala<br />

2017 im Kasino des Wetzlarer<br />

Geldinstitutes insgesamt 2.780 Euro<br />

entgegen nehmen dürfen. Ausgezeichnet<br />

wurden insgesamt 68 Vereine<br />

und Institutionen, die sich im<br />

Ehrenamt um Zeichen der Mitmenschlichkeit<br />

engagieren.<br />

Spory lobt ehrenamtliches<br />

Engagement<br />

Wir gehörten zunächst zu den vielen<br />

Preisträgern, die jeweils 1.000 Euro<br />

von dem Dreier-Vorstand Norbert<br />

Spory, Stephan Hofmann und Stefan<br />

Rink entgegen nehmen durften.<br />

Norbert Spory lobte in seiner Eröffnungsrede<br />

die ehrenamtliche Arbeit<br />

aller Anwesenden, die, wie er betonte:<br />

„eine Gesellschaft sozial, kulturell<br />

und sportlich um einiges lebenswerter<br />

macht.“<br />

Segeltörn überzeugt im<br />

Wettbewerb<br />

Aus Anlass des 50. Stiftungsjubiläums<br />

der Sparkasse und des 178. Geburtstages<br />

der Sparkasse Wetzlar kam<br />

es am gleichen Abend noch zu einer<br />

weiteren Geldausschüttung in Form<br />

eines Wettbewerbs förderungswürdiger<br />

Projekte. Darum hatte sich<br />

unser Verein im Vorfeld mit dem<br />

2018 zum dritten Mal stattfindenden<br />

Segeltörn für krebskranke Kinder<br />

und Jugendliche beworben. Von<br />

Ulrike Kynast, als Vorstandsmitglied<br />

der Sparkassenstiftung, wurden den<br />

anwesenden Vorständen Dieter<br />

Greilich, Jens Hebstreit und Stefan<br />

Zeiger weitere 1.780 Euro überreicht.<br />

Die Laudationen von Landrat Wolfgang<br />

Schuster und dem Wetzlarer<br />

Oberbürgermeister Manfred Wagner<br />

rundeten den feierlichen Abend<br />

schließlich ab.<br />

Wir freuen uns sehr über diese<br />

großartige Zuwendung, vor allem<br />

auch über die Unterstützung unseres<br />

Segeltörns, der Ostern 2018 gemeinsam<br />

mit kranken und gesunden<br />

Kindern stattgefunden hat.<br />

Marion Kühlwein aus Solms und<br />

Ursula Throll-Schlepper aus Oberursel<br />

konnten im Oktober 2017 auf<br />

25 Jahre Betriebszugehörigkeit bei<br />

der ALTE LEIPZIGER Lebensversicherung<br />

in Oberursel zurückblicken.<br />

Das musste natürlich gefeiert werden.<br />

Die beiden Jubilarinnen verzichteten<br />

bewusst auf Geschenke und baten<br />

ihre 100 Gäste um eine Spende für<br />

unseren Verein.<br />

<strong>MfK</strong>-Spenden-Radtour<br />

beeindruckte die Jubilarinnen<br />

Gesammelt wurde in einer eigenen<br />

Spendenbox, die im Rahmen einer<br />

großen Feier von den Kollegen<br />

übergeben wurde. Hierbei kam ein<br />

Betrag von 880 Euro zusammen,<br />

der dann noch von den Jubilarinnen<br />

auf 1.000 Euro aufgestockt wurde.<br />

Inspiriert durch unsere <strong>MfK</strong>-Spenden-<br />

Radtour 2017 mit über 500 Radfahrern<br />

und überzeugt von dem<br />

Spontan<br />

ist einfach.<br />

SPENDEN<br />

STATT<br />

Jubiläums -<br />

geschenke<br />

ehrenamtlichen Engagment unseres<br />

Vorstandes haben sich die beiden<br />

Frauen entschieden, unseren Verein<br />

zu unterstützen. Die beiden Jubilarinnen<br />

bedankten sich herzlich bei<br />

ihren Kolleginnen und Kollegen<br />

für die Unterstützung ihrer Idee und<br />

die zahl reichen Spenden. Wir sagen<br />

Danke für diese tolle Unterstützung!<br />

Sie möchten auch spenden?<br />

Jeder kann helfen:<br />

info@menschen-fuer-kinder.de<br />

sparkasse-wetzlar.de<br />

Wenn man zu jeder Zeit mit seinem<br />

Finanzpartner rechnen kann. Besuchen Sie<br />

uns einfach spontan in einer unserer<br />

Filialen. Und lassen Sie sich zu allen<br />

Fragen rund um Finanzen beraten. Auch<br />

online sind wir für Sie erreichbar.<br />

42 43<br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017 <strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017


HELFEN DURCH SPENDEN FIRMEN ENGAGIEREN SICH<br />

FIRMEN ENGAGIEREN SICH HELFEN DURCH SPENDEN<br />

Veranstalter: Schäfer Dein Bäcker | Spendensumme: 2.473,50 Euro<br />

Veranstalter: Schlummerlicht 24 | Spendensumme: 2.000 Euro<br />

Fast 5.000 verkaufte Brote<br />

bringen tolles Ergebnis<br />

Bei 4.947 verkauften Broten kam<br />

so die tolle Spendensumme von<br />

2.473,50 Euro zusammen, die<br />

Johannes Schäfer am 20. Dezember<br />

2017 in seinem Fachgeschäft im<br />

Dehner Markt in Limburg an uns<br />

übergab. Die Bäckerei Schäfer Dein<br />

Bäcker wird im Frühjahr 2018 auch<br />

an unserem Vereinssitz in Solms-<br />

Mittelbiel eine neue Filiale eröffnen.<br />

HERZBROT–<br />

AKTION<br />

ist ein voller Erfolg!<br />

Auch in 2017 hat die Bäckerei Schäfer<br />

Dein Bäcker wieder an Kinder in Not<br />

gedacht und vom 30. November<br />

bis zum 17. Dezember 2017 ihr Herzbrot<br />

verkauft. Für jedes verkaufte<br />

Herzbrot hat die Firma Schäfer Dein<br />

Bäcker 50 Cent gesammelt und an<br />

unseren Verein gespendet.<br />

Mit Liebe und Leidenschaft<br />

backen wir seit fast 100 Jahren -<br />

für Morgen.<br />

Wir unterstützen Menschen für Kinder e. V.,<br />

weil uns die Entwicklung der Generation von Morgen<br />

am Herzen liegt.<br />

Über die Spende freut sich der<br />

kleine Felix<br />

Wir freuen uns über die gelungene<br />

Aktion von Schäfer Dein Bäcker und<br />

informierten Herrn Schäfer und<br />

die anwesenden Pressevertreter<br />

darüber, dass die Spende in der Region<br />

verbleit und zur Unterstützung<br />

von Felix aus Runkel dient. Mehr zu<br />

Felix lesen Sie auf Seite 85.<br />

Überrascht war unser Vorsitzender<br />

Dieter Greilich, als er einen Anruf<br />

von Pietro Di Micco erhielt. Herr<br />

Di Micco ist Gründer und Eigentümer<br />

der Firma schlummerlicht24.de. Dieser<br />

Name war bis dahin unbekannt,<br />

was sich aber schnell änderte.<br />

Großes Engagement für Kinder<br />

Schlummerlicht 24 ist ein in Burgsolms<br />

beheimatetes StartUp, welches<br />

Schlummerlichter in allen erdenklichen<br />

Variationen, zu allen Ereignissen<br />

herstellt. Auf modernsten CNC-<br />

Maschinen stellt Di Micco mit seinen<br />

Mitarbeitern aus Pappelholz per<br />

Laserzuschnitt individuell nach den<br />

Wünschen der Kunden viele Artikel<br />

her: hochwertige Produkte wie<br />

Geschenke zum Jahrestag, Taufgeschenke,<br />

Schlaflichter, Kinderlichter,<br />

Lampen, Türschilder etc. Auf die<br />

Idee, mit Schlaflichtern zu starten,<br />

kam er u. a. durch seine vorangegangenen<br />

Lebensweg, auf dem er viel<br />

mit Kindern arbeitete.<br />

Eine vorweihnachtliche<br />

ÜBERRASCHUNG<br />

übergab im Beisein seines Teams die Beitrittserklärung an unseren Vorsitzenden<br />

Dieter Greilich. Wir bedanken uns herzlich für die Spende und freuen<br />

uns über unser neues Mitglied!<br />

Holzhandel Arthur Dietz<br />

Bahnhofsallee 24<br />

35606 Solms-Burgsolms<br />

Telefon: +49 6442 / 7035<br />

Telefax: +49 6442 / 24302<br />

Email: info@holz-dietz.de<br />

Internet: www.holz-dietz.de<br />

Ihr Fachhändler für:<br />

Mitglied auf Lebenszeit<br />

Schnittholz, Sperrholz, Innentüren, Spanplatten, Paneele,<br />

SCHAEFER-DEIN-BAECKER.DE<br />

Nun wurde Pietro Di Micco mit einer<br />

Kassetten, Parkett, Hobelwaren aller Art und Profilholz<br />

Schäfer Dein Bäcker GmbH & Co. KG – Im Elbboden 5–7, 65549 Limburg<br />

Spende in Höhe von 2.000 Euro<br />

44 45<br />

Mitglied auf Lebenszeit bei uns. Er<br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017 <strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017


HELFEN DURCH SPENDEN WIR SAGEN DANKE<br />

WIR SAGEN DANKE HELFEN DURCH SPENDEN<br />

WIR SAGEN DANKE!<br />

Wer sonst noch spendete und erwähnt werden sollte!<br />

Achim Conrads, Lydia Adams,<br />

Agilos Quality Control Service GmbH,<br />

Angelika Solitair, Anke Bosse, Barbara<br />

Schmitz, Bektas Bicici, Berndt Ritter,<br />

Birgit Ladwig, Christa Brokamp,<br />

Bruno und Brigitte Frank, Lony<br />

Buschmann, Deutsche Bank AG,<br />

Dieter und Karin Wagner, EAM GmbH<br />

& Co. KG, Edeltraut Steffen, Edmund<br />

Schmidt, Ehrlich Entertainment<br />

GmbH & Co. KG, Elfriede Holz, Erwin<br />

Polny, Kirchengemeinde Aßlar,<br />

Kirchengemeinde Hohensolms.<br />

Gerald Reuter, Harald Karch,<br />

Gerd Füllhas, Sparda Bank Hessen,<br />

Christoph Gorecki, Karl Heimo<br />

Hammer, Hans Werner Schmidt,<br />

Hans-Jürgen Klein, Hans-Peter<br />

Antweiler, Hans Ulrich Stamm, Helga<br />

Vogel, Hildegard Vautrin, Holger<br />

Arnold, Holger und Nina Christiansen,<br />

Hoppman Autohaus GmbH, Husic<br />

Bau GmbH, Ira Stahl, Jacqueline<br />

Müller, Jan Niklas Kasperski, Jarno-<br />

Alexander Stuth, Jens Hebstreit,<br />

Norbert Schmidt, Jens-Peer Hammer.<br />

Jochen Stangel, Jörg Reinartz, Jürgen<br />

Nospes, Karin Lust, Renate Hederich,<br />

Andrea Kilian, Klaus Kessler, Klaus<br />

und Marion Wilmschen, Kai Köger,<br />

Kreissparkasse Weilburg, Schule auf<br />

dem Falkenflug, Elke Lepges, Werner<br />

Lewalter, Kollegium der Dalheim-<br />

Schule, Manfred Borsch, Maria und<br />

Josef Völkl, Marie-Luise Braun,<br />

Markus Luh, Marlene Meyer-Theisen-<br />

Nerger, Marlies Balke, Anton Eichhorn,<br />

Martina Maurer, Matthias und Jörg<br />

Reinartz.<br />

RiePharm GmbH, Rolf-Gerd Löhr,<br />

Sabine Abuaku, Schmidt Holzbau<br />

GmbH & Co. KG, Stefanie Schroeter,<br />

Liesel und Friedrich Schulz, Siegmetall<br />

GmbH, Siemag Tecberg GmbH,<br />

Silke Rücker, Silvia Heinzen.<br />

Thomas Neuhoff, Solmser Feinblech<br />

und Apparatebau GmbH, Sportkreis<br />

Lahn-Dill e. V., Matthias und Alwine<br />

Stahl, Stefan Kraft, Stefan und<br />

Christiane Weisgerber, Stiftung der<br />

Sparkasse Wetzlar, Hans und Anita<br />

Teutsch, Thomas und Karin Guthardt,<br />

Thorsten Löw, TMT Tapping<br />

Measuring GmbH, Torsten Feuerbach,<br />

Torsten und Sibylle Nickel, TS Etiketten<br />

GmbH, Ulrich Eickeler.<br />

Ursula Viellvoye, Theresia Hoffer,<br />

Vetter Holding GmbH, Victoria<br />

Apotheke Danya Kanawati-Wachter<br />

e. K., Walter und Gudrun Keller, Weiss<br />

Chemie + Technik GmbH & Co. KG,<br />

Welker Datentechnik GmbH & Co. KG,<br />

Willi und Marlis Schalch, Wolfgang<br />

Heimann, Wolfgang Neuhaus, G+H<br />

Isolierung GmbH, Manfred Dietz, Will<br />

GmbH, Elke und Peter Schmidt,<br />

Matthias Müller Krankengymnastik,<br />

Wilfried und Margit Keiner.<br />

Harald Schmidt Planungsgesellschaft<br />

mbH, Sabine Tönnes-Hofmann,<br />

Gilbert und Sabine Hain, Martin und<br />

Andrea Vogler, Petra Meyer, Peter<br />

Liewehr, Hans Maier Stiftung, Margitta<br />

Ludwig, Petra und Peter Führer, Ute<br />

Schaffrinna, Bernhard und Claudia<br />

Schneider, Heike Heyer-Perscheid,<br />

Eckhard Mack, Manuel und Stefan<br />

Groth, Horst Volkmann, Heiko Ludwig.<br />

Thüringen Garbenteich, Peter<br />

Frankenstein, Christian und Claudia<br />

Scharf, Kirstin Scharf, Allmut Thäuser,<br />

Hans Dieter Heeb, Ulrich und Irene<br />

Krantz, Emanuela Schmidt-Zizka,<br />

Werner und Edda Kobel, Gießen<br />

Marketing GmbH, Willi Werner Bopp,<br />

Werner Diefenbach, Dr. Heinz und<br />

Angela Humpert, Dr. Thomas Jung,<br />

Georg und Marianne Martin, Lidwina<br />

Willert, Achim und Ute Soehn, Volker<br />

und Gabriele Diefenbach, Georg<br />

Schuy, Klaus Schulz, Reinhold und<br />

Michaele Michel, Nicolas Schulz.<br />

Ehel. Schonhardt, Aloys Metz, Boris<br />

Schulz, Dieter Metz, Dr. Werner und<br />

Petra Sehr, Cornelia Diefenbach,<br />

Thomas und Karin Guthardt, Hessische<br />

Staatskanzlei, Gretel und<br />

Heinrich Zeiger, MB Steinmüller GmbH,<br />

Julia Weiss, Werner Ferber, Ulrike<br />

Hamacher, Karin Arnold, Sonja<br />

Kallenbach, Peter Krombach, Monika<br />

Herr, Heike Lippert, Fred Groth,<br />

Jürgen Niemann, Claudia Meiss, Birgit<br />

Schäfer, Ralf Henke, Peter Hohmann,<br />

Michaela Koch, Matthias Sandner.<br />

Helmut Weiß, Franz Langsdorf,<br />

Ulrich Fasbender, Carsten Velten,<br />

Karin Kuhn, Joachim Bernhard, Katrin<br />

Lohse, Luise Kammerer, Volker Ruf,<br />

Armin Keul, Jenniffer Binz, Hans-<br />

Werner Kolbe, Katharina Lentzisch-<br />

Amling, Brigitte Hanig, Günter Loh,<br />

Frank Himmel, Eva Jensen, Uwe<br />

Reulecke, Regine Syska, Karsten<br />

Wagner, Klaus Völzing, Claudia Wittek,<br />

Georgios Kalantzis, Elke Heisl, Peter<br />

Lefevre, Heidrun Bernhardt, Lucia<br />

Heimlich, Katrin Waldschmidt.<br />

Dr. Jürgen Wesseling, Klaus Brüggemann,<br />

Uwe Krause, Dieter Küster,<br />

Jürgen Küster, Knuth Küster, Karin und<br />

Klaus Kuhlmann, Carsten Kauffeld,<br />

Irina Köhler, Michael Kohl, Sabine<br />

Adam, Thomas Kraft, Thomas Horst,<br />

Jürgen Lukassowitz, Rolf und Anja<br />

Benner, Michael Hanold, Frank<br />

Mitteldorf, Katharina Hankel, Stefan<br />

Mohrs, Fritz Hahn, Horst Berghäuser,<br />

Carsten Hachenbach, Andy Grün,<br />

Marion Groß, Ulrich Peusch, Marie<br />

Bullmann, Manfred Groß, Andreas<br />

Pfeiffer, Arne Plaum, Walter Drössler.<br />

Tassilo Reger, Thomas Emrich,<br />

Frauke Ertl, Dieter Groß, Wilfried<br />

Rinker, Corinna Sander, Bernd Seger,<br />

Uwe Seger, Arne Schaum, Stefan<br />

Schmidt, Christian Schulze, Roger<br />

Stockenhofen, Joachim Studlek, Rita<br />

Tack-Hain, Dominique Urban, Gasthaus<br />

Wahl, Lothar Weigel, Stefan<br />

Windhausen, Svetlana Wohl …<br />

…und viele Spender, die Bargeld<br />

spendeten, bei Aktionen dabei<br />

waren, oder einfach nicht<br />

genannt werden wollten. Und<br />

sollten wir SIE vergessen haben,<br />

so zögern Sie nicht, uns darauf<br />

anzusprechen!<br />

MÖCHTEN AUCH<br />

SIE FÜR KINDER IN<br />

NOT SPENDEN?<br />

Wir freuen uns über jeden<br />

Euro, der den Kinder zugutekommt.<br />

Kontaktieren Sie uns<br />

gerne – jeder kann helfen:<br />

info@menschen-fuer-kinder.de<br />

Ilija Katic<br />

Geschäftsführer<br />

Sauerbrunnen 23<br />

35606 Solms-Oberbiel<br />

Telefon: 06441 / 5678367<br />

Telefax: 06441 / 5678368<br />

Mobil: 0177 / 8781969<br />

Mail: katic-gmbh@gmx.de<br />

www.katic-gmbh.de<br />

Cäcilia Blickheuser, Melanie Rothe-<br />

Nell, Michael Tumala, Michael und Andreas Hellhund, Melanie Kersting, Georg Tonigold, Wolfgang Grell,<br />

Bärbel Gotthardt, Michael Wilsch, Thomas Kaulich TSK Video, Alfred Stefanie Kaps, Robert Richter, Jutta<br />

Paul Ulrich Antweiler, Peter Vick, Bernhardt, Sebastian Prinz, Rainer Moser, Carolin Lutz, Sabine Kracht,<br />

46<br />

Petra Boy, Anton und Christine Pokoj, Lapp, Dieter Greilich, Jens Graumann, Andreas Wieken, Ronny Fiedler,<br />

Prof. Dr. Bruno Gehrig, Klaus Riedel, Michael Willi Schmidt, VDK Hessen Dr. Michael Fieber, Thomas Longuet,<br />

47<br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017 <strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017


MENSCHEN FÜR KINDER E. V. RADTOUR 2017<br />

RADTOUR 2017 MENSCHEN FÜR KINDER E. V.<br />

Andreas Hieke<br />

Hessenschau-Moderator<br />

und Moderator der<br />

<strong>MfK</strong>-Spenden- Radtour<br />

Kai Hundertmarck<br />

Mitglied und Unterstützer<br />

Menschen für Kinder e. V.<br />

Carolin Hingst<br />

Mitglied und Unterstützer<br />

Menschen für Kinder e. V.<br />

Alexander Leipold<br />

Mitglied und Unterstützer<br />

Menschen für Kinder e. V.<br />

Joey Kelly<br />

Mitglied und Unterstützer<br />

Menschen für Kinder e. V.<br />

„Ehrenamtliches Engagement ist schön,<br />

macht aber auch viel Arbeit!“, kann<br />

man in Anlehnung an den bayerischen<br />

Komiker Karl Valentin sagen. Das gilt<br />

auch in Zeiten des Digitalen Wandels,<br />

denn Spenden sammeln, Veranstaltungen<br />

organisieren, sich für andere<br />

einsetzen, das erledigt kein Roboter<br />

für uns und keine App, da müssen wir<br />

selbst anpacken. Am besten gemeinsam<br />

mit anderen, so wie bei „Menschen<br />

für Kinder“. Viele kommen hier zusammen<br />

und bringen ihre Fähigkeiten,<br />

ihre Kreativität und Arbeitskraft ein,<br />

manche seit vielen Jahren – ein starkes<br />

Team, das schon viel erreicht hat, aber<br />

nicht müde wird, sich weiter für kranke<br />

Kinder und ihre Familien einzusetzen.<br />

„Digitaler Wandel“ ist etwas, das wir<br />

alle tagtäglich erleben, ob im Beruf<br />

oder im Privaten. Viele stecken mitten<br />

drin, in gravierenden Veränderungen<br />

ihrer Arbeitswelt, Veränderungen, die<br />

Chancen bieten, aber auch Sorgen<br />

machen: Ist mein Arbeitsplatz sicher,<br />

kann ich mit dem Wandel Schritt halten,<br />

mit stärkerer Arbeitsverdichtung<br />

und höherem Tempo? Mancher, der<br />

im Ruhestand ist, denkt sich, „gut<br />

dass ich das alles hinter mir habe!“.<br />

Die Leidenschaft „Radsport“ begleitet<br />

mich nun schon mein gesamtes<br />

Leben. Vor über 20 Jahren bin ich<br />

genau über diese Leidenschaft mit<br />

dem Verein Menschen für Kinder e. V.<br />

in Kontakt gekommen. Was dieser<br />

Verein für Kinder, die nicht auf der<br />

Sonnenseite des Lebens stehen, unternimmt,<br />

fand ich von Beginn an<br />

beeindruckend.<br />

Aus diesem Grund macht es mir<br />

besondere Freude, (mit meiner<br />

Leidenschaft zum Radfahren) an der<br />

jährlichen Fahrrad-Tour „Menschen<br />

für Kinder“ teilzunehmen und damit<br />

Gutes zu tun. Noch besser als alleine<br />

zu helfen ist es, gemeinsam Gutes<br />

zu tun. Genau das ist es, was mich<br />

an der Tour Menschen für Kinder so<br />

begeistert – das gemeinsame Radeln<br />

für den guten Zweck.<br />

Ich danke Euch für Euren sportiven<br />

Einsatz und die Unterstützung dieses<br />

Projektes, das mir sehr viel bedeutet.<br />

Ich bin letztes Jahr über Andreas<br />

Hieke auf die Organisation „Menschen<br />

für Kinder e. V.“ aufmerksam<br />

gemacht worden. Andreas fragte<br />

mich, ob ich mich mit ihm und vielen<br />

anderen für eine gute Sache engagieren<br />

und u. a. gemeinsam aufs<br />

Rad setzen und Spendengelder für<br />

kranke & hilfsbedürftige Kinder und<br />

Jugendliche sammeln möchte. Ich<br />

habe nur kurz überlegt und dann<br />

direkt zugesagt. Mein Motto ist:<br />

Helfen wo man helfen kann!<br />

Von Kind an habe ich das Glück<br />

gehabt Sport treiben zu können und<br />

wurde von vielen ehrenamtlichen<br />

Trainern unterstützt. Ich wäre im<br />

Sport nie da hingekommen, wenn es<br />

die freiwilligen Trainerinnen und Trainer<br />

nicht gegeben hätte, die mit mir<br />

Stunden auf dem Sportplatz, Tennisplatz<br />

oder in der Turnhalle verbracht<br />

haben. Von ganzem Herzen möchte<br />

ich deshalb da anpacken und Dinge<br />

weitergeben, wo meine Hilfe und<br />

Unterstützung gebraucht wird.<br />

Seit vielen Jahren unterstütze ich<br />

den Verein immer wieder – und immer<br />

wieder gern. Bei der jährlichen<br />

Fahrradtour dabei zu sein ist mir<br />

eine Herzensangelegenheit. Viele<br />

der Mitradler sehe ich seit 10 Jahren<br />

bei jeder Radtour. Diese „positiv Verrückten“,<br />

die sich bei jedem Wetter<br />

100 oder mehr Kilometer für die<br />

gute Sache quälen, haben das Herz<br />

an der richtigen Stelle.<br />

Als Vater von zwei gesunden Söhnen<br />

weiß ich, welches Glück ich habe.<br />

Und wenn man dann durch die Anwesenheit<br />

bei der einen oder anderen<br />

Aktion Kindern helfen kann, die es<br />

nicht so gut haben, ist das eine<br />

Selbstverständlichkeit. Ich wünsche<br />

dem Verein weiter erfolgreiches<br />

Schaffen und dem Vorstand ein glückliches<br />

Händchen beim Spenden<br />

sammeln – und verteilen.<br />

Drum helfen Sie alle mit, getreu<br />

meinem persönlichen Motto: „Wer<br />

nicht kämpft, hat schon verloren –<br />

glaub‘ an dich.“ Ich freue mich schon<br />

aufs Wiedersehen bei der Radtour<br />

2018!<br />

Das ganze Jahr über bin ich viel unterwegs.<br />

Wenn ich jedoch zu Hause<br />

in Deutschland bin, versuche ich den<br />

Vorstand von Menschen für Kinder<br />

so gut ich kann in seinen Projekten<br />

und Vorhaben persönlich zu unterstützen.<br />

Seit über 20 Jahren verbindet<br />

mich eine Freundschaft zum Verein<br />

„Menschen für Kinder e. V.“. Viele<br />

Events für die krebskranken und hilfsbedürftigen<br />

Kinder habe ich zusammen<br />

mit dem Verein unternommen.<br />

Ob Besuche in Krankenhäusern oder<br />

bei Radio <strong>MfK</strong>-BÜLI-Marburg. Gerne<br />

habe ich mich für diese gute Sache<br />

eingesetzt. Unvergesslich bleibt auch<br />

die Aktion mit den „Ostereiern“, die<br />

ich mit Reiner Calmund künstlerisch<br />

mitgestalten durfte. Im vergangenen<br />

Jahr war es mir eine Herzensangelegenheit<br />

einen Abend in der Ehringshäuser<br />

Stadthalle zu gestalten.<br />

„No limits“ war das Thema meines<br />

Vortrages. Danke an die 500 Besucher<br />

die letztlich sogar eine Spende von<br />

über 10.000 Euro für Menschen für<br />

Kinder gesammelt haben.<br />

Unvergesslich auch die Zeit auf dem<br />

Schiff, wo ich mit einem Team von<br />

RTL ein ganz besonderes Projekt von<br />

„<strong>MfK</strong>“ auf dem Ijsselmeer begleiten<br />

durfte. Es war unglaublich schön<br />

zu erleben, welche Gemeinschaft<br />

zwischen den krebskranken Kindern<br />

und den jugendlichen Betreuern der<br />

Kirchengemeinden Albshausen und<br />

Steindorf entstanden ist, die gemeinsam<br />

eine Woche auf dem großen<br />

Segelschiff waren. Natürlich werde<br />

ich auch in Zukunft versuchen den<br />

Segel törn zu unterstützen und wieder<br />

mit an Bord zu sein.<br />

Ich bitte den Vorstand und alle<br />

Spender auch weiterhin mit viel Kraft<br />

diese Arbeit zu tun, damit auch<br />

weiterhin viel Geld für Kinder auf der<br />

Schattenseite des Lebens gesammelt<br />

werden kann.<br />

Im Profisport geht es immer um<br />

Sieg und Niederlage. An manchen<br />

In diesem Jahr war es mir wieder Ein großes Dankeschön<br />

Tagen vergisst man aber, dass das<br />

möglich, die großartig organisierte<br />

an unsere<br />

wichtigste Gut die Gesundheit ist.<br />

Spendenradtour mitzufahren. Auch<br />

<strong>MfK</strong>-Spenden-<br />

Viele haben das Gefühl in der Informationsflut<br />

von E-Mails, Whatsapps,<br />

nicht um die Olympische Medaille<br />

Sein Herz schlägt ebenso für das<br />

Viele Menschen und Kinder kämpfen<br />

mein Sohn Luke war gerne mit dabei.<br />

Radtour-Begleiter!<br />

Medienangeboten und Sozialen<br />

oder um die Weltmeisterschaft, aber<br />

Engagement von Menschen für Diese Menschen begleiten uns<br />

Netzwerken hin und her gerissen zu<br />

sie kämpfen genauso stark, und noch<br />

Kinder. Beim RTL- Spendenmarathon bereits viele Jahre bei unserer<br />

werden, sich kaum mehr auf irgendwas<br />

stärker, gegen ihre Krankheit und um<br />

in Köln haben Luke und ich gemein-<br />

<strong>MfK</strong>-Spenden-Radtour und auch<br />

konzentrieren, geschweige denn<br />

ihr Leben. Ich würde mich sehr freusam<br />

mit einer Kettcar- Challenge und bei weiteren Anlässen unseres<br />

mal abschalten zu können. Umso bemerkenswerter<br />

en, wenn Sie mit Ihrem Engagement<br />

mit Menschen für Kinder ein Kinder- Vereins. Dafür bedanken wir uns<br />

ist es, wenn Menschen<br />

und Herzen den Menschen, die drin-<br />

Hilfsprojekt in Deutsch land unter-<br />

von Menschen für Kinder e. V.<br />

nicht nur um sich selbst kreisen,<br />

gend Unterstützung brauchen zur<br />

stützt. Aber auch bei vielen anderen recht herzlich und freuen uns<br />

sondern sich Zeit nehmen für andere,<br />

Seite stehen und dadurch den hilfsbedürftigen<br />

Veranstaltungen, versuchen wir schon jetzt auf die weitere<br />

ganz real im richtigen Leben, mit<br />

und kranken Menschen<br />

beide „Flagge zu zeigen“ und auf Zusammenarbeit.<br />

echten Freunden, wie bei „Menschen<br />

an dunklen Tagen die Augen zum<br />

Menschen für Kinder hinzuweisen.<br />

Wir sehen uns bei der <strong>MfK</strong>für<br />

Kinder“. Wobei man sagen muss,<br />

Leuchten bringen können.<br />

Spenden-Radtour 2018!<br />

das macht zwar viel Arbeit, ist aber<br />

48 49<br />

auch verdammt schön!<br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017 <strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017


MENSCHEN FÜR KINDER E. V. RADTOUR 2017<br />

RADTOUR 2017 UNSERE AKTIVITÄTEN<br />

VORBEREITUNGEN<br />

zur <strong>MfK</strong>-Spenden-Radtour 2017<br />

PRESSEKONFERENZ zur<br />

<strong>MfK</strong>-Spenden-Radtour bei unserem<br />

Hauptsponsor Küster Holding GmbH<br />

In den Räumen der Küster Holding GmbH in Ehringshausen fand die Pressekonferenz<br />

unserer diesjährigen <strong>MfK</strong>-Spenden-Radtour für Kinder in Not statt.<br />

Nachdem unser Pressesprecher Stefan Zeiger in den Räumen des Hauptsponsors<br />

Küster Holding GmbH die zahl reichen Gäste begrüßt hatte, folgte<br />

ein Videotrailer über die Arbeit unseres Vereins. Danach übernahm Moderator<br />

„Mr. Hessenschau“ Andreas Hieke vom Hessischen Rundfunk das Wort<br />

und unterstrich zunächst die Wichtigkeit des Vereins und die professionelle<br />

Schaffenskraft des ehrenamtlichen Vorstandes.<br />

für ihren großartigen Einsatz, ohne<br />

die es die Tour nicht geben würde.<br />

Vorstandsmitglied Matthias Späth,<br />

der federführend mit Gerd Füllhas<br />

und Klaus Peise die Tour organisiert<br />

hatte, stellte die Wegstrecke mit<br />

100 Kilometern und 1.200 Höhenmetern<br />

mit allen Details vor.<br />

TRIKOT-VERSTEIGERUNG<br />

<br />

für den guten Zweck<br />

Er hatte leuchtende Augen, als er es<br />

zum ersten Mal in den Händen hielt:<br />

Dieter Deckenbach aus Lützelbach<br />

im Odenwald bekam im Rahmen des<br />

Helferabends unseres Vereins anlässlich<br />

der <strong>MfK</strong>-Spenden-Radtour das<br />

vom ihm er steigerte, außergewöhnliche<br />

„Picnics“-Radtrikot.<br />

Mit dem Unikat Kindern<br />

in Not helfen<br />

Die Firma Heinrich Stumpf GmbH &<br />

Start beim Hauptsponsor in Ehringshausen<br />

Der Bürgermeister aus Ehrings -<br />

Co. KG aus Großen-Buseck hatte das<br />

Als diesjähriger Hauptsponsor und langjähriger Trikotsponsor begrüßte Knuth hausen Jürgen Mock sowie Bischoffens<br />

letzte Trikot einer limitierten Klein-<br />

Küster die Presse und anwesende Bürgermeister. Unser 1. Vorsitzender<br />

Bürgermeister Ralph Venohr<br />

serie von namhaften Radsportlern<br />

Dieter Greilich dankte allen Spon soren, Organisatoren und Bürgermeistern betonten in ihren Grußworten, wie<br />

unterschreiben lassen und an unseren<br />

gerne auch von politischer bzw.<br />

Verein übergeben, um das Unikat<br />

Ihr Makler in der Region für Verkauf und Vermietung<br />

kommunaler Seite die Arbeit unseres<br />

während der Tour de France für den<br />

mit fast 30 Jahren Erfahrung!<br />

Vereins unterstützt wird, und dass<br />

guten Zweck zu versteigern. Der<br />

Städte und Gemeinden sich auf die<br />

Hobbyradsportler stockte den Preis<br />

Spenden stopps freuen.<br />

für das Trikot mit einer Spende auf<br />

... denn persönlicher Service<br />

ist unsere Stärke!<br />

150 Euro auf: „Ich bin Vater von zwei<br />

Wir danken unserem Hauptsponsor<br />

Söhnen und möchte denen helfen,<br />

Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne und arbeiten für Verkäufer und Mieter kostenfrei.<br />

Küster Holding GmbH<br />

die nicht das Glück gesunder Kinder<br />

für die freundliche Unter-<br />

haben.“ Wir danken allen Beteiligten<br />

50<br />

Inh. Ulrike Watz-Bamberger<br />

stützung unserer <strong>MfK</strong>-Spenden-<br />

für diese Aktion und Dieter Deckenbach<br />

für die zusätzliche Spende!<br />

35614 Aßlar · Telefon (0 64 46) 66 88 · www. bamberger-immobilien.de<br />

Radtour 2017!<br />

51<br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017 <strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017


UNSERE AKTIVITÄTEN. RADTOUR 2017<br />

UNSERE AKTIVITÄTEN<br />

AUF INS STUBAITAL<br />

<br />

Unsere Mitglieder Harald Goy, Klaus<br />

Herold und Peter Müller starteten<br />

mit unserem 1. Vorsitzenden Dieter<br />

Greilich im Vorfeld unserer <strong>MfK</strong>-<br />

Spenden-Radtour und im Trikot der<br />

Vorjahrstour mit dem Rad ab Solms<br />

ins Stubaital. Erstes Zwischenziel<br />

nach ca. 120 km war Aschaffenburg.<br />

Viele Kilometer und Höhenmeter<br />

bis ins Stubaital<br />

Am zweiten Tag ging es weitere<br />

120 km nach Bad Mergentheim, wobei<br />

sich der Main-Radweg als eine<br />

tolle Strecke mit dem romantischen<br />

Taubertal präsentierte. Die nächsten<br />

Tage ging es Richtung Augsburg<br />

über Garmisch-Partenkirchen – bis<br />

schließlich der Fuß der Zugspitze<br />

erreicht wurde.<br />

WIR HABEN WAS DU SUCHST<br />

Insgesamt bewältigten die Radfahrer<br />

SPORT<br />

mit dem<br />

&<br />

Rad<br />

MODE<br />

710 km und über 4.700 Höhenmeter<br />

und erreichten das Ziel in Neustift<br />

im Stubaital.<br />

WIR HABEN WAS DU SUCHST<br />

S DU SUCHST<br />

Auf über 10.000 Quadratmetern bietet das Sport- und Modehaus<br />

SPORT<br />

Kaps in Solms-Oberbiel<br />

& MODE<br />

bei Wetzlar für jeden Sportbegeisterten<br />

MODE<br />

genau das Richtige: Riesenauswahl, attraktive Preise, erstklassigen<br />

Service und kostenlose hauseigene Parkplätze.<br />

Auf über 10.000 Quadratmetern bietet das Sport- und Modehaus<br />

Kaps in Solms-Oberbiel bei Wetzlar für jeden Sportbegeisterten<br />

genau das Richtige: Riesenauswahl, attraktive Preise, erstklassigen<br />

Hier Service und wirst kostenlose du von hauseigene engagierten Parkplätze. und ausgewiesenen Sportexpert<br />

das Sport- ten und beraten Modehaus und kannst dich nach Lust und Laune informieren<br />

Hier wirst du von engagierten und ausgewiesenen Sportexperfür<br />

jeden Sportbegeisterten<br />

ten beraten und und ausprobieren. kannst dich nach Lust Den und Laune neuesten informieren Modetrends auf der Spur<br />

attraktive und Preise, ausprobieren. erstklassine<br />

Parkplätze.<br />

Den neuesten Modetrends auf der Spur<br />

findest<br />

findest<br />

du bei uns<br />

du<br />

die<br />

bei<br />

angesagtesten<br />

uns die<br />

Marken<br />

angesagtesten<br />

und Highlights aus<br />

Marken und Highlights aus<br />

dem dem Fashion Fashion Bereich. Bereich.<br />

Foto: istock - Copyright mel-nik<br />

Foto: istock - Copyright mel-nik<br />

LAGER<br />

RÄUMUNG<br />

ALLE NEUWAGEN, GEBRAUCHTWAGEN & TAGESZULASSUNGEN<br />

RADIKAL REDUZIERT !<br />

ZUM BEISPIEL :<br />

FORDFIESTA CELEBRATION<br />

1.0 l Benzinmotor mit 59 kW ( 80 PS )<br />

5-Gang Schaltgetriebe / 3-türer<br />

ausgewiesenen Sportexperust<br />

und WIR Laune LEBEN informieren SPORT UND MODE<br />

WIR LEBEN SPORT UND MODE<br />

Sport- und Modehaus Kaps KG<br />

Kaps Forum Wetzlar GmbH und Co. KG<br />

Modetrends auf der Spur<br />

Altenberger Str. 3 · 35606 Solms-Oberbiel<br />

Am Forum 1 · 35576 Wetzlar<br />

Tel. 06441 50190 · www.sporthaus-kaps.de<br />

Tel. 06441 3834810<br />

Marken und Highlights Geöffnet von Mo. bis Fr. 10 - 20 Uhr · Sa. 10 - 18 Uhr Geöffnet von Mo. bis Sa. 10 - 20 Uhr<br />

Sport- und Modehaus Kaps KG<br />

Kaps Forum Wetzlar GmbH und Co. KG<br />

Altenberger Str. 3 · 35606 Solms-Oberbiel<br />

Am Forum 1 · 35576 Wetzlar<br />

Tel. Sport- 06441 und 50190 Modehaus · www.sporthaus-kaps.de<br />

Kaps KG<br />

Kaps Forum Wetzlar GmbH Tel. 06441 und Co. 3834810 KG<br />

Altenberger Straße 3<br />

Am Forum 1<br />

Geöffnet von Mo. bis Fr. 10 - 20 Uhr · Sa. 10 - 18 Uhr Geöffnet von Mo. bis Sa. 10 - 20 Uhr<br />

ORT UND MODE<br />

35606 Solms-Oberbiel<br />

35576 Wetzlar<br />

Telefon 06441 50190<br />

Telefon 06441 3834810<br />

Ihr Fordhändler in Wetzlar<br />

35586 Wetzlar-Hermannstein<br />

www.sporthaus-kaps.de<br />

Kaps Forum Wetzlar GmbH und Co. KG<br />

06441-93660<br />

Am Forum 1 · 35576 Wetzlar<br />

www.ford-pohl.de<br />

Geöffnet Tel. 06441 von Mo. 3834810 bis Fr. 10–20 Uhr<br />

Geöffnet von Mo. bis Sa. 10–20 Uhr<br />

Sa. 10–18 Uhr<br />

Uhr Geöffnet von Mo. bis Sa. 10 - 20 Uhr<br />

52 53<br />

Klimaanlage, Zentralverriegelung mit Fernbedienung,<br />

Aluminiumfelgen, Lederlenkrad, Vordersitze heizbar,<br />

Frontscheibe heizbar, LED-Tagfahrlicht, MyKey<br />

Schlüsselsystem, Nebelscheinwerfer, Berganfahrassistent,<br />

Bordcomputer, Aussenfarbe : Frost Weiss,<br />

Erstzulassung : 11/2017, 50Km, Tageszulassung.....<br />

*<br />

Foto: istock - Copyright mel-nik<br />

JETZT<br />

30%<br />

SPAREN!<br />

**<br />

INKLUSIVE 7 JAHRE FORD<br />

PROTECT GARANTIE-SCHUTZBRIEF<br />

BIS 70.000 KM !<br />

UNSER AKTIONSPREIS FÜR SIE :<br />

12.590,00 C<br />

Kraftstoffverbrauch (in l/100km nach VO (EG) 692/2008 und VO(EG) 715/2007)und VO (EG) 692/2008 : 5.4 (innerorts), 3.7 (ausserorts), 4.3 (kombiniert); CO2-Emissionen (kombiniert) 99 g/km. EURO6. Co2<br />

Effizienzklasse : A . Bild zeigt Zusatzausstattung gegen Aufpreis. Gilt für alle sofort verfügbaren Ford PKW Neuwagen, Gebrauchtwagen & Tageszulassungen ab Lager. **Preisvorteil gegenüber der ehem. UPE des<br />

Herstellers von 16.590.- EUR zzgl. Transportkosten in Höhe von 790.- EUR & Ford Protect Garantie-Schutzbrief 7 Jahre bis 70.000 km ab Erstzulassung in Höhe von 600- EUR.<br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017 <strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017


UNSERE AKTIVITÄTEN RADTOUR 2017<br />

RADTOUR 2017 UNSERE AKTIVITÄTEN<br />

<strong>MfK</strong>–Spenden–Radtour 2017<br />

Spendensumme: 250.000 Euro<br />

DAS BESTE<br />

ERGEBNIS<br />

in der Geschichte<br />

unseres Vereins!<br />

Das ist schon sagenhaft, wie diese<br />

<strong>MfK</strong>-Familie zusammenhält! Gut 85 %<br />

– somit rund 500 Teilnehmer – der<br />

angemeldeten Radler hatten es sich<br />

trotz miserabler Wettervorhersage<br />

nicht nehmen lassen und waren<br />

pünktlich um 8 Uhr zur 21. <strong>MfK</strong>-<br />

Spenden-Radtour am Start an der<br />

Volkshalle Ehringshausen gemeinsam<br />

mit dem Hauptsponsor der Firma<br />

Küster erschienen. Einige davon waren<br />

tatsächlich bereits das 21. Mal dabei.<br />

Ein guter Start dank stärkendem<br />

Frühstück<br />

Neben einem Sattelgeld von 60 Euro<br />

investierten die Teilnehmer wieder<br />

einmal einen <strong>komp</strong>letten Tag und damit<br />

ihre Zeit für die gute Sache. Viele<br />

ehrenamtliche Helfer sorgten zuvor<br />

mit einem ordentlichen Frühstück –<br />

dank der tollen Unterstützung der<br />

REWE – für eine gute Grundlage für<br />

den vor Ihnen liegenden Parcours<br />

von rund 105 Kilometern und etwa<br />

1.200 Höhenmetern. Wer sich aus<br />

luftiger Höhe einen Überblick über die<br />

eintreffenden Radler oder aber über<br />

die weite Natur verschaffen wollte,<br />

nutzte gegen eine Spende den 64-<br />

Meter-hohen Kran der Firma Dornseiff<br />

aus Wetzlar, der ausgerüstet<br />

mit einer Gondel aus dem Stubaital<br />

Platz für insgesamt 6 Personen bot.<br />

führer Knuth Küster vom Haupt spon -<br />

sor „Küster Holding GmbH“ schickten<br />

dann nach dem Reisesegen durch<br />

Stefan Zeiger die gut gelaunten und<br />

durch das Frühstück gestärkten<br />

Radfahrer auf die vor Ihnen liegende<br />

anspruchsvolle Strecke. Kai Hundertmarck<br />

machte als Kapitän seine<br />

Sache gut und sorgte für das richtige<br />

Tempo, so dass alle gut mithalten<br />

konnten. Tine Holst war leider schwer<br />

gestürzt und konnte in diesem Jahr<br />

unsere <strong>MfK</strong>-Spenden-Radtour als<br />

zweiter Kapitän leider nicht unterstützen.<br />

Wir wünschen ihr von dieser<br />

Stelle aus alles Gute und hoffen auf<br />

ein Treffen in 2018!<br />

Mit dabei im Fahrerfeld waren unter<br />

anderem die Klinikärzte Prof. Dr.<br />

Zemlin aus der Uni-Klinik Marburg-<br />

Gießen, Prof. Dr. Herrmann Girschick<br />

von der Vivantes-Klinik aus Berlin,<br />

Prof. Dr. Christof Kramm und Dr.<br />

Maria Wiese von der Kinderonkologie<br />

des Uniklinikums Göttingen und<br />

Oberarzt Dr. Klaus Valeske vom Kinderherzzentrum<br />

in Gießen.<br />

Alle Bürgermeister helfen mit<br />

Alle Bürgermeister der auf der Strecke<br />

liegenden Städte und Gemeinden<br />

hatten samt Ihrer Mitarbeiter mit<br />

Ihrem Engagement bereits im Vorfeld<br />

die Weichen für eine sorgfältig vom<br />

Vorstand mit Polizei und Ordnungsbehörden<br />

abgestimmten Strecke<br />

sich vom Konzept überzeugt und<br />

sorgten dann für das mit Abstand<br />

beste Spendenergebnis der <strong>MfK</strong>-<br />

Spenden-Radtouren überhaupt.<br />

Viele davon betonten, dass die<br />

Seriosität und Verlässlichkeit des in<br />

Solms ansässigen Vereins es Ihnen<br />

leicht gemacht hatte, ordentlich für<br />

die gute Sache zu spenden.<br />

Los ging es zunächst von Ehringshausen<br />

nach Sinn zum dortigen<br />

Brunnenplatz. Die Kradstaffel der<br />

Polizei sorgte, unterstützt von den<br />

Motorradfreunden der ev. Kirchengemeinden<br />

Albshausen – Steindorf<br />

sowie den Johannitern, für die Sperrung<br />

der Strecke und damit für eine<br />

freie und sichere Fahrt. In Sinn dokumentierten<br />

die durch Bürgermeister<br />

Hans Werner Bender begrüßten<br />

Radler bereits mit einer Polonaise<br />

Kapitän Hundertmarck sorgt<br />

für richtiges Tempo<br />

54<br />

Landrat Wolfgang Schuster, Bürgermeister<br />

Jürgen Mock und Geschäfts- Firmen und Einzelspender zeigten mit Kindern intonierten <strong>MfK</strong>-Lied<br />

gestellt. Die zahlreichen spendablen zum von Chris Bennett gemeinsam<br />

55<br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017 <strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017


UNSERE AKTIVITÄTEN RADTOUR 2017<br />

RADTOUR 2017 UNSERE AKTIVITÄTEN<br />

erstmals ihre gute Laune. Die prominenten<br />

Mitradler Ringer Alexander<br />

Leipold, Stabhochspringerin Carolin<br />

Hingst, Alt-Handballer „Ecki“ Mack,<br />

Zauberer „Massimo“‚ Jörg Hofmann<br />

und Tourclown Michel Descombes<br />

stellten sich dem Publikum erstmals<br />

vor.<br />

Die höchste Einzelspende<br />

bringt Sonne<br />

Beim Stopp mit Bürgermeister Michael<br />

Lotz auf dem Wilhelmsplatz in<br />

Dillenburg konnte der Chor der Kinderkantorei<br />

der Singschule der Stadt<br />

Dillenburg erneut zahlreiche Spenden<br />

gesanglich begleiten. Weiter<br />

ging es nach Haiger zur Firma Rittal<br />

der Loh-Gruppe. Bei ersten Sonnenstrahlen<br />

konnte die jubelnde Menge<br />

mit Bürgermeister Mario Schramm<br />

dort die mit 50.000 Euro größte<br />

Einzelspende von der Loh-Stiftung<br />

entgegennehmen. Von nun an blieb<br />

trotz schlechter Wetterprognose das<br />

Kräftiger Anstieg und<br />

beliebter Besenbus<br />

Mit diesem motivierenden Erlebnis<br />

war der kräftige Anstieg hoch zur<br />

Kalteiche zur Firma Ingersoll dann<br />

kein Problem mehr. Einige Radler<br />

nutzten für diese Strecke den von der<br />

Firma Gimmler kostenfrei zur Verfügung<br />

gestellten „Besenbus“, um die<br />

Gastfreundschaft auf der höchst gelegenen<br />

Stelle der Strecke der Firma<br />

Ingersoll ungetrübt genießen zu können.<br />

Hier hatte Jürgen Feil – Küchenservice<br />

Jürgen Feil GmbH aus Wall -<br />

dorf – bei Musik der Feuerwehrkapelle<br />

Haiger ein stärkendes<br />

Mittagessen vorbereitet, das sich die<br />

hungrigen Radler für die weitere<br />

Fahrt so richtig schmecken ließen.<br />

Die Geschäftsleitung der Firma<br />

Ingersoll, vertreten durch die Herren<br />

Engelhardt, Wagner, Braas und Diehl,<br />

ließen es sich nicht nehmen, neben<br />

der Gastgeberrolle auch noch einen<br />

Scheck für die gute Sache zu überreichen.<br />

Auch die Leitung der Polizeikradstaffel,<br />

vertreten durch die<br />

Kollegen Düding und Schmehl hatte<br />

unter den begleitenden Kradfahrern<br />

gesammelt und sich damit von der<br />

guten Sache anstecken lassen.<br />

Profisportler begleiten<br />

unseren Weg<br />

Weiter ging es zum Marktplatz nach<br />

Herborn, wo der 1. Stadtrat Jens<br />

Trocha dann Joey Kelly und seinen<br />

Sohn Luke begrüßen konnte, die ab<br />

hier zum Fahrerfeld stießen. Die<br />

erstmals teilnehmende Olympiateilnehmerin<br />

Carolin Hingst erinnerte<br />

dort die Teilnehmer noch einmal an<br />

die kranken Kinder und motivierte<br />

mit aufmunternden Worten für die<br />

zweite Hälfte der Tourstrecke, die<br />

zunächst zum Aartalsee führte.<br />

Von hier ging es nach Kaffee und<br />

Kuchen bei schwarzen Regenwolken<br />

aber trockener Strecke zum Sitz des<br />

Kaffeestopp-Spenders Bäckerei<br />

Moos nach Aßlar, wo uns der Stadtrat<br />

Erwin Kuhlmann herzlichst<br />

begrüßte. Weitere große Spenden<br />

wurden unter anderem von Hartmut<br />

Moos und Eckbert Reitz von der<br />

Firma Naturstein Reitz e. K. sowie<br />

der Malerwerkstätten Mignon übergeben.<br />

Weitere Spenden konnten<br />

von verschiedenen Akteuren eingesammelt<br />

werden.<br />

Auf der Strecke zum Aartalsee<br />

riss das Fahrerfeld ein wenig auseinander,<br />

doch die Organisatoren Eine sensationelle<br />

nahmen dort dann umgehend eine Spendensumme begeistert<br />

Korrektur des Tempos vor. Bürgermeister<br />

Pünktlich um 18:20 Uhr fand sich<br />

Ralph Venohr konnte bei das Fahrerfeld dann zur Verkündung<br />

toller Unter stützung durch den der Spendensumme durch den Vorsitzenden<br />

Schulchor der Aartal-Schule aus<br />

Dieter Greilich wieder in<br />

Niederweidbach unter der Leitung Ehringshausen ein. Hauptsonsor<br />

von Frau Schmidl nicht nur die Radler,<br />

Firma Küster war fasziniert vom<br />

56<br />

sondern auch weitere Spender Fahrerfeld und Knuth Küster erhöh-<br />

Fahrerfeld von Regen verschont.<br />

willkommen heißen.<br />

te dort unter großem Beifall der<br />

57<br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017 <strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017


UNSERE AKTIVITÄTEN RADTOUR 2017<br />

GRUSSWORTE RADTOUR 2018 UNSERE AKTIVITÄTEN<br />

Bei 100 Litern Freibier der Krombacher<br />

Brauerei, toller Musik der<br />

Band „Change of Plans“, vielen<br />

guten Gesprächen und dem obligatorischen<br />

Fallschirmsprung von<br />

Eberhard Gienger ging die Tour ohne<br />

nennenswerte Stürze oder Verletzungen<br />

zu Ende. Der Vorstand sagt<br />

allen Radlern, Helfern, Spendern<br />

herzlich DANKE!<br />

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen<br />

mit Allen in 2018.<br />

Anita Schneider<br />

Landrätin des<br />

Landkreis Gießen und<br />

Schirmherrin <strong>MfK</strong>-<br />

Spenden-Radtour 2018<br />

Jeder kann helfen – dieses Motto leben Sie vom Verein „Menschen für<br />

Kinder“ seit 22 Jahren. Ihre Initiative, die krebskranken Kindern hilft, ist sogar<br />

32 Jahre alt. Seitdem haben Sie gemeinsam mit den vielen Spenderinnen<br />

und Spendern Lächeln in Gesichter gezaubert, Hoffnung gegeben, Leid<br />

gelindert oder dabei geholfen, dieses besser zu ertragen. Indem das Geld,<br />

das Sie sammeln, unter anderem der Forschung, Projekten und Stationen<br />

in Kliniken und damit den Kindern und deren Eltern zugutekommt. Deswegen<br />

freue ich mich, die Schirmherrschaft über die Radtour „Menschen für<br />

Kinder“ 2018 zu übernehmen, die zum großen Teil durch unseren schönen<br />

Landkreis Gießen führt.<br />

großen Menge seine Spendensumme<br />

spontan um 10.000 Euro auf<br />

30.000 Euro und sorgte so unter<br />

ungläubigem Staunen der Politiker<br />

Hans-Jürgen Irmer sowie Dagmar<br />

Schmidt für das Gesamtresultat von<br />

sagenhaften 235.000 Euro für den<br />

guten Zweck.<br />

Sehen Sie sich das Video auf<br />

YouTube an, Stichwort:<br />

Menschen für Kinder Spenden -<br />

tour 2017. Oder einfach mit<br />

dem Smartphone einscannen<br />

und das Video anklicken.<br />

Was der Verein „Menschen für Kinder“ tut, ist Ehrenamt im eigentlichen<br />

Sinne: Die mittlerweile 2.500 Mitglieder und die zahlreichen Sponsoren aus<br />

ganz Mittelhessen helfen, ohne auf die Uhr zu gucken, ohne dafür ein Danke<br />

zu erwarten. Dabei verdient Ihr Engagement genau das: Anerkennung und<br />

Dank. Denn das Ehrenamt hält unsere Gesellschaft zusammen. Mehr noch:<br />

es verbindet generationenübergreifend. Diese Kultur des Miteinanders gilt<br />

es zu erhalten und auszubauen. In diesem Sinne wünsche ich allen Mitgliedern<br />

sowie Unterstützerinnen und Unterstützern weiterhin viel Tatkraft und<br />

gutes Gelingen – zum Wohle unserer Gemeinschaft.<br />

Zahnarztpraxis Dr. Werdecker & Partner –<br />

Ihre Zahnärzte im Lumdatal<br />

Wir richten unsere Arbeit auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse<br />

aus und versuchen, Ihren Zahnarztbesuch in unserer Zahnarztpraxis<br />

so angenehm und schmerzfrei wie möglich zu gestalten.<br />

Fachwissen, Erfahrung, ein hoher Anspruch an uns selbst und<br />

die ständige Fortbildungsbereitschaft, garantieren Ihnen eine<br />

Behandlung auf höchstem Niveau.<br />

Unsere Leistungen:<br />

Parodontologie | Implantologie | Kieferorthopädie | Prophylaxe<br />

Kinderzahnheilkunde | <strong>komp</strong>lexe prothetische Versorgungen<br />

Manfred Wagner<br />

Oberbürgermeister<br />

der Stadt Wetzlar und<br />

Schirmherr der <strong>MfK</strong>-<br />

Spenden- Radtour 2018<br />

Der Verein „Menschen für Kinder e. V.“ kann auf ein beeindruckendes Pensum<br />

an Aktivitäten zurückblicken, um Spenden für leukämie- und krebskranke<br />

Kinder zu sammeln. Das hohe Spendenaufkommen und die große Mitgliederzahl<br />

des Vereins zeigen: Das Schicksal schwerkranker Kinder bewegt die<br />

Menschen in unserer Region. Ich danke allen ehrenamtlich Tätigen des Vereins<br />

um den Vorsitzenden Dieter Greilich, dass sie im vergangenen Jahr<br />

wieder vielfältige Ideen und Projekte umgesetzt haben, um etwas für junge<br />

Menschen zu erreichen, deren Leben von Krankenhausaufenthalten und<br />

schwerwiegenden Behandlungen geprägt ist. Der Verein hilft nicht nur mit<br />

medizinischem Gerät und Förderung von Therapien, sondern auch mit indirekten<br />

Projekten, die das Leben von krebskranken Kindern und ihren Eltern<br />

erleichtern können, wie beispielsweise einem Segeltörn für Kinder, um sich<br />

von einer Krebstherapie zu erholen. Es braucht viel Einsatz, um all diese<br />

Aktivitäten zu koordinieren, Sponsoren zu gewinnen und den Kontakt zu<br />

Kinderkliniken zu halten.<br />

Die größte und bekannteste Aktivität des Vereins ist die jährliche Benefiz-<br />

Radtour, die hunderte Radler in Mittelhessen auf den Sattel bringt. Ich freue<br />

mich sehr, dass diese Tour im Jahr 2018 wieder durch Wetzlarer Stadtgebiet<br />

führt und habe sehr gerne die Schirmherrschaft übernommen. Ich heiße alle<br />

Radler, Gäste und Zuschauer am Startpunkt Leica Welt und an der Strecke<br />

Richtung Dutenhofen willkommen und wünsche der Tour viele Mitfahrer.<br />

Dr. Werdecker Zahnärzte<br />

Rathausstraße 20 Treiser Straße 80<br />

35460 Staufenberg 35469 Allendorf<br />

Telefon 06406 / 2242 Telefon 06407 / 9068020<br />

Telefax 06406 / 904007 Telefax 06407 / 9068022<br />

MFK-SPENDEN- RADTOUR 2018<br />

Dieses Mal starten wir in Wetzlar – und zwar auf dem „Dach“ von Wetzlar. Unser<br />

Hauptsponsor der diesjährigen Tour ist Leica! Der Start erfolgt wie immer um<br />

8 Uhr. Nach dem Frühstück und dem Reisesegen starten wir das Feld. Wie immer<br />

hoffen wir auf eine große Anzahl an Zuschauer, tolles Wetter und viele Spenden!<br />

www.dr-werdecker.de | E-Mail: kontakt@dr-werdecker.de<br />

www.menschen-fuer-kinder.de<br />

58 59<br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017 <strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017


UNSERE AKTIVITÄTEN RADTOUR 2017<br />

RADTOUR 2017 UNSERE AKTIVITÄTEN<br />

WIR DANKEN UNSEREN SPENDERN<br />

der <strong>MfK</strong>-Spenden-Radtour 2017<br />

SPENDENÜBERGABE:<br />

Alfred Bernhard<br />

SPENDENÜBERGABE:<br />

Dilltal Film e. V.<br />

SPENDENÜBERGABE:<br />

Dr. Hans-Jürgen Werdecker<br />

EAM EnergieNetz Mitte GmbH<br />

SPENDENÜBERGABE:<br />

Malerwerkstätte<br />

MIGNON GmbH & Co. KG<br />

SPENDENÜBERGABE:<br />

Mitarbeiter Pfeiffer Vaccum AG<br />

SPENDENÜBERGABE:<br />

Second-Hand-Team Sinn<br />

Acuroc GmbH<br />

Achim Meyer<br />

Alios Weiss GmbH und<br />

Co Tonberg bau KG<br />

Auto Pabst GmbH<br />

Band „Change of Plans“<br />

Bäckerei Moos<br />

Blechwarenfabrik Limburg GmbH<br />

Bruno Frank<br />

Burbach GmbH<br />

Clößner GmbH<br />

COHLINE GmbH / Wolfgang Ernst<br />

Dagmar Schmidt SPD<br />

DANGO & DIENENTHAL<br />

Umformtechnik GmbH<br />

Dieter Hagner<br />

Dieter Meyer<br />

Dornseiff Autokrane GmbH<br />

Dr. Axel Sendtner-Voelderndorff<br />

Dr. Maria Wiese<br />

E. Reitz Natursteintechnik e. K.<br />

Firmen HESS/HMK/RISCH/CVS/<br />

ZIMMERMANN & LÖLL<br />

Förderverein Lions Club<br />

Herborn-Schloss e. V.<br />

Förderverein Sinn<br />

Glocken Bäckerei<br />

Gustav Waldschmidt & Sohn KG<br />

Hans Jürgen Irmer CDU<br />

Hoppmann Autohaus GmbH<br />

Siegmar und Heike Keiner<br />

SIEGMETALL GmbH<br />

SIEMAG TECBERG GMBH<br />

Sportkreis Lahn-Dill e. V.<br />

Stadt Haiger<br />

Stadtmarketing Herborn<br />

Stadtwerke Herborn GmbH<br />

TMT-Tapping Measuring<br />

Technology GmbH<br />

VETTER Holding GmbH<br />

Victoria Apotheke<br />

VR Bank Biedenkopf-Gladenbach eG<br />

WEISS CHEMIE + TECHNIK GMBH<br />

und CO.<br />

Welker Dachtechnik GmbH u. Co. KG<br />

Wilhelm Brandenburg<br />

SPENDENÜBERGABE:<br />

FC Leergut Ichelshausen e. V.<br />

SPENDENÜBERGABE:<br />

Gemeinde Sinn<br />

SPENDENÜBERGABE:<br />

Lions Club Dillenburg Oranien<br />

SPENDENÜBERGABE:<br />

Spedition Zufall<br />

SPENDENÜBERGABE:<br />

Stadt Aßlar<br />

SPENDENÜBERGABE:<br />

Willis Club Aßlar<br />

Hotel Bartmann's Haus<br />

Ingersoll Werkzeuge GmbH<br />

Jürgen Feil Küchenservice GmbH<br />

Karin Späth<br />

Karl Simon<br />

Karl-Heinz Panzer PLT<br />

Katja Funk-Kögel<br />

Kletterwald Wetzlar<br />

Krankenhaus Ehringshausen<br />

Landrat Schuster Lahn-Dill-Kreis<br />

LICON GMBH<br />

Liesel und Harald Schütz<br />

Lions-Club Dillenburg-Schlossberg<br />

Loh Gruppe<br />

Mädchen- und Burschenschaft<br />

„Kwetsche-Hoingker“ 1995 e. V.<br />

Magistrat der Stadt Herborn<br />

Marlene Weyer-Theisen-Nerger<br />

Maroton GmbH<br />

Michael Schill und Kollegen<br />

Michel Descombes<br />

MKW Grundstuecksverwaltung<br />

GmbH u. Co. KG<br />

Polizeipräsidium Mittelhessen<br />

Randstad Dtl. GmbH & Co. KG<br />

Renate Tuchelt (Nelson)<br />

REWE<br />

REWE-Markt Niederweidbach<br />

Selters-Radeberger<br />

SG 1910 Ehringshausen<br />

HAUPTSPONSOR UND<br />

SPENDENÜBERGABE<br />

Küster Holding GmbH<br />

60 61<br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017 <strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017


UNSERE AKTIVITÄTEN<br />

Hilmar Schneider<br />

Steuerberater<br />

Steinbühlstraße 15b<br />

35578 Wetzlar<br />

Tel. 06441 / 4471290<br />

Fax. 06441 / 4471297<br />

www.stb-wetzlar.com<br />

info@stb-wetzlar.com<br />

Wir geben dem Thema Steuern ein menschliches<br />

Gesicht und sind daher Ihr Ansprechpartner in allen<br />

Fragen des Steuerrechts.<br />

Leica Ultravid 8 x 32<br />

Edition Zagato.<br />

Außergewöhnliches Design.<br />

Atemberaubende Optik.<br />

Die Leidenschaft für die Handwerkskunst, das beständige<br />

Streben nach Perfektion und 100 Jahre Manufaktur verbinden<br />

den Optik-Spezialisten Leica mit dem legendären Automobildesigner<br />

Zagato. Die Designer und Ingenieure beider<br />

Unternehmen haben ihr Können, ihre Erfahrung und ihr<br />

Wissen in einem Fernglas vereint. Das Leica Ultravid 8 x 32<br />

in der Zagato Edition ist eine Hommage an die hohe Kunst<br />

der Optik und des Designs. Der edle Aluminiummantel wird<br />

für diese limitierte Serie <strong>komp</strong>lett aus Vollmaterial gefräst.<br />

Die raffi nierte Oberfl äche und das mehrstufi ge Finish geben<br />

dem Fernglas seine einzigartige Erscheinung. Dank der<br />

gestochen scharfen, glasklaren Bildwiedergabe mit ihren<br />

naturgetreuen Farben wird es zu einem haptischen und<br />

optischen Fest für die Sinne.<br />

DANKE<br />

an alle Beteiligten<br />

der 21. <strong>MfK</strong>-Spenden-Radtour 2017<br />

Erleben Sie das Leica Ultravid 8 x 32 Edition Zagato auf<br />

www.leica-sportoptics.com<br />

Leica Camera AG I Am Leitz-Park 5 I 35578 WETZLAR I DEUTSCHLAND<br />

62<br />

AZ Ultravid Zagato_117x124mm.indd 1 21.11.17 12:21<br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017


✁<br />

BENEFIZ-GOLFTURNIER UNSERE AKTIVITÄTEN<br />

BEITRITTSERKLÄRUNG<br />

Name<br />

Firma<br />

PLZ<br />

Hiermit erkläre ich meinen Beitritt in den o. g. Verein gemäß der mir ausgehändigten Satzung, und erkläre auf<br />

Widerruf einen Mitgliedsbeitrag von<br />

Euro im Jahre zu leisten. (mind. 15,00 Euro)<br />

Lebenslange Mitgliedschaft einmalige Zahlung<br />

(mind. 1.000 Euro)<br />

Beitragsfreie Mitgliedschaft Kinder / Jugendliche. Ab 18 umzuwandeln!<br />

Geburtstag*<br />

Telefon dienstl.*<br />

Vorname<br />

Straße<br />

Ort<br />

Telefon privat*<br />

Fax*<br />

Menschen für Kinder e. V.<br />

Am Reiherwald 8 | 35606 Solms<br />

Telefon 06441 / 28988 | Fax 03221 / 23798779<br />

Mobil: 0176 / 10336599<br />

info@menschen-fuer-kinder.de<br />

www.menschen-fuer-kinder.de<br />

Mitglieds-Nr.:<br />

(wird von <strong>MfK</strong> ausgefüllt)<br />

Mit Unterstützung des Golfclubs<br />

Braunfels und dem Hauptsponsor<br />

der BMW Wahl-Group wurde das<br />

diesjährige Golfturnier für unseren<br />

Verein durchgeführt. Im September<br />

fand das traditionelle Benefiz-Golf-<br />

Turnier auf der traumhaften Golf -<br />

an lage des Golfclub Schloss Braunfels<br />

statt.<br />

Fahrzeuge im Nebel<br />

Die über das ganze Gelände verteilten<br />

neusten BMW & Mini Fahrzeuge<br />

unseres Sponsors BMW Wahl-Group<br />

Wetzlar/Gießen lagen anfangs noch<br />

recht geheimnisvoll im Nebel. Als<br />

dieser sich verzog hatten die 40 gestarteten<br />

Golfer ideale und sonnige<br />

Bedingungen für dieses vorgabewirksame<br />

Turnier.<br />

Spendensumme: 2.680 Euro<br />

BENEFIZ GOLFTURNIER<br />

im Golfclub Schloss Braunfels<br />

Ein stolzer Betrag für die Kinder<br />

Am Ende des Tages kam mit 2.680 Euro wieder ein stolzer Betrag für die<br />

Kinder zusammen! Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern, bei unserem<br />

Sponsor BMW Wahl-Group und natürlich dem Golfclub Schloss Braunfels<br />

mit seinem gesamten Team.<br />

Handy*<br />

Ja, mit dem Erhalt der Newsletter bin ich einverstanden.<br />

Mit der Veröffentlichung meines Beitritts bin ich einverstanden!<br />

Sonstige*<br />

Mail-Adresse*<br />

* freiwillige Angabe<br />

Erleben Sie Schloss und Stadt Braunfels<br />

bei spannenden Führungen<br />

Mit der Veröffentlichung meines Beitritts bin ich nicht einverstanden!<br />

Der Vereinsvorstand weist hiermit darauf hin, dass ausreichende technische Maßnahmen zur Gewährleistung des Datenschutzes getroffen wurden.<br />

Dennoch kann bei einer Veröffentlichung von personenbezogenen Mitgliederdaten im Internet ein umfassender Datenschutz nicht garantiert<br />

werden. Daher nimmt das Vereinsmitglied die Risiken für eine eventuelle Persönlichkeitsrechtsverletzung zur Kenntnis und ist sich bewusst, dass:<br />

die personenbezogenen Daten auch in Staaten abrufbar sind, die keine der Bundesrepublik Deutschland vergleichbaren Datenschutzbestimmungen<br />

kennen, die Vertraulichkeit, die Integrität (Unverletzlichkeit), die Authentizität (Echtheit) und die Verfügbarkeit der personenbezogenen Daten<br />

nicht garantiert ist. Das Vereinsmitglied trifft die Entscheidung zur Veröffentlichung seiner Daten im Internet freiwillig und kann seine Einwilligung<br />

jederzeit widerrufen.<br />

SEPA-Lastschriftmandat (früher Einzugsermächtigung)<br />

Ich ermächtige den Verein Menschen für Kinder e. V. (Gläubiger Ident Nr. DE39ZZZ00000036709, MandatsNr. = Mitgliedsnummer) Zahlungen von<br />

meinem Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein Kreditinstitut an, die von Menschen für Kinder e. V. auf mein Konto gezogenen<br />

Lastschriften einzulösen. Der Beitrag wird jährlich am ersten Werktag im Juni eingezogen. Bei Beitritt nach dem 1. Juni erfolgt der erste Beitragseinzug<br />

am ersten Werktag im Dezember des Beitrittsjahres. Hinweis: Sie können innerhalb von 8 Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum,<br />

die Erstattung des belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit Ihrem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen. Für Mitgliedsbeiträge<br />

werden Spendenquittungen nur auf Anforderung erstellt. Mitgliedsbeiträge bis 200,– Euro werden vom Wohnsitzfinanzamt gegen Vorlage des<br />

Kontoauszuges anerkannt. Unsere Steuernummer 39 250 54489, Finanzamt Wetzlar<br />

BIC (8 oder 11 Stellen)<br />

IBAN (max. 22 Stellen)<br />

Name d. Kreditinstitutes<br />

Ort, Datum<br />

Spendenkonten: Sparkasse Wetzlar<br />

Volksbank Mittelhessen eG<br />

Unterschrift<br />

IBAN DE39 5155 0035 0070 0007 40 BIC HELADEF1WET<br />

IBAN DE15 5139 0000 0072 1032 03 BIC VBMHDE5F<br />

Preisübergabe im Clubrestaurant<br />

Beim gemeinsamen Abschlussessen<br />

im Clubrestaurant übergab<br />

Friedhelm Knapp, Spiel führer GC<br />

Schloss Braunfels, die gestifteten<br />

Preise an die Sieger der einzelnen<br />

Klassen. Dr. Susanne Swoboda<br />

(GC Schloss Braunfels) gewann das<br />

Damen Brutto und Simon Schneider<br />

(GC Westerwald) hatte bei den<br />

Herren die Nase vorn.<br />

Informationen & Buchung:<br />

Tourist-Information, Marktplatz 9, Braunfels<br />

Tel.: 06442 93 44 11, E-Mail: touristinfo@braunfels.de<br />

www.braunfels.de, www.facebook.com/braunfels.erleben<br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017<br />

65


MENSCHEN FÜR KINDER E. V.<br />

SPENDENFAHRT KROMBACHER BRAUEREI UNSERE AKTIVITÄTEN<br />

Spendensumme: 895 Euro<br />

BESICHTIGUNG der Krombacher Brauerei<br />

Die jährlich von uns organisierte Spendenfahrt in die Krombacher Brauerei<br />

in Krombach-Kreuztal fand im Mai statt. Die Busse hatte die Firma Gimmler<br />

kostenlos bereitgestellt. Mit der Krombacher Brauerei haben wir schon seit<br />

Jahren einen engagierten Förderer und Unterstützer an unserer Seite.<br />

Nach der Führung zum Ausklang in die Braustube<br />

Nach der wie immer interessanten Führung durch die Produktionsanlagen,<br />

bei der man sehr viele Details über die Braukunst erfahren konnte, freuten<br />

sich natürlich alle am Ende der Führung auf die „Braustube“, in der dann der<br />

berühmte „Krombacher Dreiklang“<br />

(Westfälischer Schinken, Krombacher<br />

Braustubenbrot und ein frisch<br />

gezapftes Krombacher Pils) serviert<br />

wurde. Wir bedanken uns herzlich<br />

für die Unterstützung und die Spenden<br />

der Mitgereisten, die am Ende<br />

des Tages einen schönen Betrag von<br />

895 Euro ausmachten.<br />

Eine Perle der Natur.<br />

66<br />

67<br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017<br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017


UNSERE AKTIVITÄTEN VERSAND DER JAHRESRÜCKBLICKE<br />

RADIO MFK-BÜLI-MARBURG UNSERE AKTIVITÄTEN<br />

VERSAND DER<br />

Jahresrückblicke 2016<br />

Liebe Mitglieder,<br />

sollten Sie kein Heft erhalten<br />

haben, so haben wir wahrscheinlich<br />

nicht Ihre aktuelle<br />

Adresse. Teilen Sie uns diese<br />

einfach mit, gern per Mail an<br />

info@menschen-fuer-kinder.de<br />

(Dies gilt ebenso für eine<br />

eventuell geänderte Bankverbindung.)<br />

Sollten Sie weitere<br />

Hefte für Freunde, Bekannte<br />

und Kollegen benötigen, lassen<br />

Sie uns das auch gern wissen.<br />

Am 19. Mai war es wieder so weit – wir haben unseren Jahresrückblick versand<br />

fertig gemacht. Wie immer wurde das Heft <strong>komp</strong>lett werbefinanziert. Der<br />

Vorstand dankt allen Inserenten! Gedruckt von der Druckerei Steffen Martin<br />

aus Laufdorf wurden die Hefte – just in time – in den Magistratssaal der<br />

Stadtverwaltung Braunfels angeliefert. Vielen Dank an Bürgermeister Keller,<br />

der uns dies wieder ermöglicht hat! Hier stand, wie jedes Jahr, eine Helfertruppe<br />

bereit, um gemeinsam mit Vorstandsmitgliedern jedem Mitglied ein<br />

Heft in die von der Firma Papier-Ludwig aus Nauborn unentgeltlich zur Verfügung<br />

gestellten Versandtaschen einzutüten. In unglaublichen 2 Stunden<br />

waren ca. 2.000 Hefte fertig und konnten an den Dienstleister Mittelhessen<br />

Mail übergeben werden. Ein herzliches Dankeschön an die fleißigen Helfer!<br />

Bereits am Ende seiner Bühnenshow<br />

„KRONK“ in der Rittal Arena kündigte<br />

Bülent Ceylan an, dass er tags darauf<br />

das Klinikradio in Marburg besuchen<br />

möchte. Gemeinsam mit unserem<br />

Vorstand wurde das nach ihm benannte<br />

Radio <strong>MfK</strong>-BÜLI-Marburg in<br />

der Universitäts-Kinderklinik in Marburg<br />

vor gut 2 Jahren eingeweiht. Im<br />

Rahmen seiner Gastspiele in Wetzlar<br />

schaut der Schirmherr dann gerne<br />

höchstpersönlich vorbei, um frei nach<br />

dem Motto „Gute Laune hilft heilen“<br />

mit Kindern auf Sendung zu gehen.<br />

68<br />

Büro-, Gastronomie- und<br />

Dekobedarf von A – Z<br />

+ Persönliche Beratung durch qualifizierte Mitarbeiter<br />

+ Online-Shop mit über 35.000 Artikeln<br />

+ Lieferung ab 29 Euro „frei Haus“<br />

+ Toner und Tinte zu günstigen Tagespreisen<br />

+ Ausbildungsbetrieb<br />

Öffnungszeiten Fachmarkt:<br />

Mo – Fr 9.00 –18.00 Uhr<br />

Sa 9.00 –13.00 Uhr<br />

Mehr als nur Papier!<br />

Öffnungszeiten Büro:<br />

Mo – Do 8.00 –17.15 Uhr<br />

Fr 8.00 –15.30 Uhr<br />

Papier Ludwig<br />

Großhandels GmbH & Co. KG<br />

Industriestraße 9<br />

35580 Wetzlar<br />

Telefon 06441 9112-0<br />

Telefax 06441 9112-20<br />

info@palu-wetzlar.de<br />

www.palu-wetzlar.de<br />

seit über<br />

65 Jahren<br />

Engagierte Schüler der Medien AG<br />

Die wöchentlichen Sendungen werden<br />

von der Medien AG der Martin Luther<br />

Schule in Marburg moderiert. Lehrer<br />

Michael Fink freute sich gemeinsam<br />

mit seinen Schülern über den prominenten<br />

Besuch. Fast eine Stunde<br />

wurde zur Freude der kranken Kinder<br />

live in die Krankenzimmer gesendet.<br />

Begeistert zeigten sich auch die mitgereisten<br />

Mitglieder des Vorstandes<br />

Menschen für Kinder über den besonderen<br />

Einsatz ihres prominenten<br />

Vereinsmitgliedes, sowie den perfekten<br />

Auftritt der Schülerinnen und<br />

Schüler am Sendepult.<br />

Spendenübergabe für Frühchenabteilung<br />

Dem Anlass gebührend überreichten<br />

wir im Anschluss an die Radiosendung<br />

einen Scheck in Höhe von 35.000 Euro<br />

für die Anschaffung eines dringend<br />

benötigten medizinischen Gerätes für<br />

Bülent Ceylan besucht sein Radio<br />

<strong>MfK</strong>-BÜLI-Marburg<br />

die Frühchenabteilung. Chefarzt Prof. Dr. med. Rolf Maier dankte herzlich unserem<br />

Vorstand und allen Spendern, da künftig mit dem neuen Beatmungsgerät<br />

die Sauerstoffregulierung automatisch abgestimmt werden kann und so<br />

Erblindungen von Frühchen verhindert werden können. Im Pärinatal Zentrum<br />

der Uni-Klinik Marburg werden frühgeborene Kinder ab 500 g Körpergewicht<br />

behandelt. Wir setzen neben den Spenden an Kinderkrebskliniken auch immer<br />

wieder Gelder ganz gezielt in diesem so wichtigen medizinischen Bereich<br />

ein, um Leben zu retten und ein „gesundes Überleben“ zu sichern.<br />

BECHERPFAND GESAMMELT<br />

Mit speziellen Tonnen haben wir während des Auftrittes von Bülent<br />

Ceylan in der Rittal Arena eine besondere Spendenaktion durchgeführt.<br />

Wer wollte, konnte seinen Becher bei uns in die Tonne werfen<br />

und somit seinen Becherpfand spenden. Dies haben über 1.000 Menschen<br />

getan und somit freuten wir uns über eine Spendensumme von<br />

1.070 Euro! Ein herzliches Dankeschön an die Rittal Arena und Bülent<br />

Ceylan sowie die Besucher für die Unterstützung dieser Aktion!<br />

69<br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017<br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017


UNSERE AKTIVITÄTEN MITGLIEDERVERSAMMLUNG<br />

MITGLIEDERVERSAMMLUNG UNSERE AKTIVITÄTEN<br />

nach jahrelangen Klinikaufenthalten<br />

an Bord des Schiffes erleben.<br />

Hilfe in Gießen und in Mainz<br />

Im Anschluss an den offiziellen Teil<br />

des Abends konnte Frau Dr. Susanne<br />

Egbert über die Arbeit des „Ambulanten<br />

Kinderhospizdienst in Gießen“<br />

referieren, die gemeinsam mit drei<br />

ehrenamtlichen Hospizhelfern stellvertretend<br />

für 40 engagierte Helfer<br />

gekommen war. Woche für Woche<br />

werden im Umkreis von 50 km rund<br />

um Gießen Familien betreut, die ein<br />

Kind mit einer lebensverkürzenden<br />

Krankheit haben. Wir haben im vergangenen<br />

Jahr 10.000 Euro gespendet<br />

um diese wichtige Arbeit zu unterstützen.<br />

70<br />

MITGLIEDER-<br />

VERSAMMLUNG 2017<br />

Von links nach rechts stehend: Martin Vogler, Jens Hebstreit, Wolfgang Grommet, Matthias Späth, Norbert Schmidt, Stefan Zeiger.<br />

Von links nach rechts hockend: Dieter Greilich, Gerd Füllhas, Sebastian Prinz.<br />

In diesem Jahr hatten wir unsere<br />

Mitglieder ins Bürgerhaus Schöffengrund-Schwalbach<br />

eingeladen. Da<br />

in diesem Jahr keine Neuwahlen anstanden,<br />

nutzten wir den Abend, um<br />

neben dem Rechenschaftsbericht<br />

ausführlich über besondere Aktivitäten<br />

des Vereins zu berichten.<br />

Berichte von unseren Projekten<br />

Beeindruckend für die Mitglieder<br />

war sicherlich, im Rahmen des<br />

Berichtes unseres 1. Vorsitzenden<br />

Dieter Greilich zu erfahren, mit welchen<br />

Schwerpunkten im Geschäftsjahr<br />

2016 die Spenden in Höhe von<br />

mehr als 221.000 Euro ausgezahlt<br />

wurden. Dabei kamen die Vorstandsmitglieder<br />

Matthias Späth, Martin<br />

Vogler, Norbert Schmidt und Stefan<br />

Zeiger zu Wort und erzählten anhand<br />

von Bildern und Geschichten<br />

sehr anschaulich und emotional<br />

von Be gebenheiten in Kinderkliniken,<br />

auf Krebsstationen, in der Frühge -<br />

bo re nen- Abteilung, Kinderhospizdiensten,<br />

der Einzelfallhilfe, Krebs -<br />

forschung, von Kinderschicksalen<br />

und Familientragödien, aber auch<br />

Mut machenden und fröhlich stimmenden<br />

Erlebnissen.<br />

Die Hilfe kommt 1 : 1 bei den<br />

Kindern an<br />

Seit über 20 Jahren vertrauen unsere<br />

fast 2.500 Mitglieder, viele Prominente,<br />

Firmen, Einzelpersonen, Konzertveranstalter,<br />

Sportvereine und<br />

Politiker unserem Verein Spendengelder<br />

an und wissen, dass jeder Cent<br />

eins zu eins bei den kranken Kindern<br />

ankommt. „In diesem Vertrauen in<br />

den Vorstand, und damit den Verein,<br />

scheint ein Stück der Erfolgsgeschichte<br />

des Vereins zu liegen, der vor allem<br />

für krebsranke Kinder Jahr für Jahr<br />

unablässig Gelder sammelt“, so der<br />

1. Vorsitzende Dieter Greilich.<br />

Die Kasse wurde von Bürgermeister<br />

Hans Werner Bender aus Sinn und<br />

dem Wetzlarer Oberbürgermeister<br />

Manfred Wagner geprüft und verbunden<br />

mit großem Lob an Kassierer<br />

Jens Hebstreit und einem herzlichen<br />

Dank an das große Engagement<br />

des Vorstandes zur Entlastung frei<br />

gegeben.<br />

Viele Veranstaltungen im<br />

neuen Jahr<br />

Im Rahmen des Veranstaltungskalenders<br />

wies Vorstand und Organisator<br />

Gerd Füllhas auf die große Fahrradtour<br />

hin, die am 9. September mit<br />

Start und Ziel Ehringshausen und<br />

einem Fahrerfeld von 500 Radlern<br />

starten sollte. Rückblickend auf den<br />

zweiten erfolgreichen Segeltörn mit<br />

krebskranken Kindern im vergangenen<br />

Jahr werden wir auch in der<br />

Osterwoche 2018 wieder die Segel<br />

setzen. Pressesprecher und Organisator<br />

Stefan Zeiger berichtete von<br />

einem unbeschreiblich emotionalen<br />

Erlebnis, welches die jungen Leute<br />

Eine Summe von 9.200 Euro wurde<br />

an die Uni-Klinik Mainz überwiesen,<br />

die ein Spezialgerät anschaffen<br />

konnten, um bei kleinen Babys Gehörschäden<br />

zu diagnostizieren und<br />

adäquate Therapieformen zu finden,<br />

um damit einer Taubheit zu begegnen.<br />

Frau Dr. Sabine Nospes und<br />

Frau Dr. Katharina Leonhardt schafften<br />

es, diesen medizinischen Durchbruch<br />

den Zuhörern näher zu<br />

bringen.<br />

JEDER KANN HELFEN<br />

Das sind nur zwei Beispiele,<br />

wie unser Verein kranken<br />

Kinder durch Spenden hilft.<br />

Wieder einmal wurde deutlich,<br />

dass es in unserer Gesellschaft<br />

solche Vereine und treue Spender<br />

geben muss. Immer noch<br />

klafft eine große Lücke zwischen<br />

bereit gestellten öffentlichen<br />

Gelder bzw. Leistungen<br />

von Krankenkassen und dem<br />

tatsächlich Notwendigen, um<br />

das Leid von kranken Kindern<br />

in Not zu lindern. Lesen Sie<br />

weitere Maßnahmen, die wir<br />

bundesweit aber auch regional<br />

für Kinder in Not getätigt<br />

haben, weiter hinten im Heft.<br />

Das Team der Sozialstation und Tagespflege besteht aus<br />

hochmotivierten und qualifizierten Pflegefachkräften und<br />

Präsenzkräften. Wir pflegen und betreuen nach aktuellen<br />

wissenschaftlichen und pflegefachlichen Erkenntnissen:<br />

• Tagespflege<br />

• Häusliche Krankenpflege<br />

• Grundpflege<br />

• Haus- und Familienhilfe<br />

• Verhinderungspflege<br />

• Beratungseinsätze nach ³37 Abs. 3 SGB XI<br />

Wir bieten jeden 1. und 3. Donnerstag eine Sprechstunde über<br />

Fragen rund um die Pflege an. Für Mitglieder des Fördervereins<br />

kostenlos, ansonsten bitten wir um eine Spende für den FPS.<br />

Sozialstation Schöffengrund<br />

Steinstraße 7A | 35641 Schöffengrund-Schwalbach<br />

www.sozialstation-schoeffengrund.de<br />

Wir sind gerne für Sie da:<br />

Andrea Rühl (iPDL)<br />

Sozialstation: 06445 / 60193-20<br />

E-Mail: andrea.ruehl@schoeffengrund.de<br />

Tagespflege: 06445 / 60193-10<br />

E-Mail: tagespflege@schoeffengrund.de<br />

Die Sozialstation ist ein Eigenbetrieb<br />

der Gemeinde Schöffengrund.<br />

ERREICHBARKEIT<br />

24 STUNDEN<br />

71<br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017<br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017


UNSERE AKTIVITÄTEN KASSENBERICHT<br />

KASSENBERICHT<br />

MENSCHEN FÜR KINDER E. V.<br />

Videoendoskope | Flexible Endoskope | Technologien | Lösungen | Service<br />

Liebe Mitglieder!<br />

Auch dieses Jahr geben wir wieder einen informellen Rechenschaftsbericht<br />

der Kassenwarte ab. Der 1. Kassenwart Jens Hebstreit und der 2. Kassenwart<br />

Matthias Späth haben hier für Sie folgende Zahlen zusammengestellt:<br />

Kassenbestand 01.01.2017 240.467,61 Euro<br />

Einnahmen in 2017 495.903,27 Euro<br />

Ausgaben in 2017 435.094,02 Euro<br />

Kassenbestand 31.12.2017 301.276,86 Euro<br />

Das Guthaben wird <strong>komp</strong>lett bei den heimischen Instituten Sparkasse Wetzlar,<br />

Volksbank Mittelhessen und Volksbank Brandoberndorf gehalten.<br />

Spendeneinnahmen 2017: 391.489,31 Euro<br />

Spendenausschüttungen 2017: 332.868,21 Euro<br />

Über die Verwendung der Spenden im Einzelnen informieren<br />

wir Sie in unserem Heft:<br />

Wir unterstützten die Forschung und stationäre Arbeit sowie die Nachsorge<br />

in den Kliniken und Krankenhäusern in Marburg, Berlin, Krefeld, Dresden,<br />

Frankfurt, Idar-Oberstein, Mainz, Mannheim, Ehringshausen, Leipzig,<br />

Saarbrücken, Bocholt, Walldorf und Gelsenkirchen. Wir unterstützten auch<br />

besonders tragische Einzelfälle vor Ort. Und natürlich brachten wir auch<br />

wieder Weihnachtsgeschenke in die Kliniken, wie unser Heft auch belegt.<br />

Details hierzu finden Sie nicht nur in diesem Heft, sondern auch auf<br />

unserer Homepage!<br />

Die Kasse 2017 wurde am 22.02.2018 vom Oberbürgermeister der Stadt<br />

Wetzlar, Manfred Wagner, sowie dem Bürgermeister der Gemeinde<br />

Schöffengrund, Michael Peller, geprüft und ohne Beanstandungen testiert.<br />

FÜR FRAGEN<br />

STEHEN WIR<br />

IHNEN GERNE ZUR<br />

VERFÜGUNG.<br />

Ihre Kassenwarte<br />

Jens Hebstreit und<br />

Sebastian Prinz<br />

Eine große Bitte:<br />

Ändern sich Ihre Bankdaten? Ziehen<br />

Sie um? Wechseln Sie zu einem anderen<br />

Kreditinstitut? Oder wollen Sie<br />

die Mitgliedschaft bei uns kündigen?<br />

Bitte teilen Sie uns dies immer mit,<br />

wir sparen dadurch jede Menge<br />

Gebühren und Arbeit! Vielen Dank!<br />

Beitragseinzug/Spende<br />

Der Jahresbeitrag wird jährlich am<br />

01.06. eingezogen. Für die nach dem<br />

01.06. neu hinzugekommenen Mitglieder<br />

wird dann der erste Beitrag<br />

am 01.12. abgebucht. Auf Ihrer Beitragsabbuchung<br />

finden Sie unsere<br />

Gläubiger-ID DE39ZZZ00000036709<br />

sowie Ihre Mitgliedsnummer als<br />

Mandatsnummer.<br />

Der Beitrag bleibt weiterhin steuerlich<br />

absetzbar, eine Kopie des<br />

Kontoauszuges bei der Steuererklärung<br />

reicht aus für Nachweise bis<br />

zu einem Betrag von 200 Euro.<br />

JEDER KANN HELFEN –<br />

WERDEN SIE MITGLIED!<br />

Ihr jährlicher Mitgliedsbeitrag<br />

von mindestens 15 Euro (Kinder<br />

und Jugend liche bis 18 Jahre sind<br />

beitragsfrei) mag zwar nur ein<br />

kleiner Baustein sein. Doch gemeinsam<br />

mit den Einnahmen aus<br />

unseren Veranstaltungen und den<br />

weiteren Aktivi täten ergibt dies<br />

eine große Summe und kommt als<br />

Spenden den Einrichtungen und<br />

Kindern zugute. Auch eine lebenslange<br />

Mitgliedschaft für einmalig<br />

(mindestens) 1.000 Euro ist bei<br />

uns möglich. Den Mitgliedsantrag<br />

finden Sie auf Seite 64 oder als<br />

Download auf<br />

Industrie<br />

Technische Endoskopie<br />

Remote Visual Inspection<br />

Medizin<br />

Videoendoskope | Faser-Endoskope | Medizinische Lösungen | Service<br />

innovative medical solutions<br />

Endoskopie für HNO<br />

www.menschen-fuer-kinder.de<br />

72<br />

www.itcworld.com | Gewerbestrasse 17 | 35633 Lahnau | www.orlvision.de<br />

73<br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017<br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017


UNSERE AKTIVITÄTEN VORSTAND<br />

VORSTAND UNSERE AKTIVITÄTEN<br />

Der Vorstand stellt sich vor<br />

Dieter Greilich war 10 Jahre lang der „Finanzminister“ des Vereins Menschen für Kinder. Der gelernte<br />

Bankkaufmann und Dipl. Bankbetriebswirt führte bis zum März 2016 die Kassengeschäfte<br />

des Vereins und wurde in der Mitgliederversammlung 2016 zum neuen 1. Vorsitzenden gewählt.<br />

Der Vater zweier großer Töchter arbeitet bei der Sparkasse Wetzlar. Seine Freizeit verbringt<br />

er gemeinsam mit Frau und Töchtern oder auf dem Fahrrad. Im Vorstands-Team macht ihm<br />

besonders die breit gestreute Arbeit Spaß, die er in verantwortungs vollen Händen weiß.<br />

Dieter Greilich 1. VORSITZENDER | dieter.greilich@ menschen-fuer-kinder.de<br />

Am Reiherwald 8 | 35606 Solms | Mobil 0176 / 10336599<br />

Norbert Schmidt ist als Abteilungsleiter beim Land Hessen beschäftigt. Er ist verheiratet und Vater<br />

einer inzwischen erwachsenen Tochter. Seit 1999 ist er ununterbrochen im Vorstand unseres Vereins<br />

als 2. Schriftführer tätig. Seit 2006 ist eine seiner jährlichen Hauptaufgaben, ein neues Trikot<br />

für unsere <strong>MfK</strong>-Spenden-Radtour zu entwerfen und Trikotsponsoren zu finden. Damit stellt er<br />

sicher, dass alle im Zusammenhang mit der Radtour entstehenden Aufwendungen nicht mit<br />

Spenden geldern bezahlt werden müssen.<br />

Norbert Schmidt 2. SCHRIFTFÜHRER | norbert.schmidt@ menschen-fuer-kinder.de<br />

Am Kahlen Berg 12 | 35606 Solms | Mobil 0160 / 7264967<br />

Der Dipl.-Finanzwirt ist als Abteilungsleiter für das Land Hessen tätig und übernimmt in unserem<br />

Verein die Aufgabe des 2. Vorsitzenden. Er kümmert sich vor allem um die Organisationsstrukturen,<br />

Gewinnung von Sponsoren und Spendern, sowie um die Homepage/App. Er wohnt mit seiner<br />

Frau und Tochter in Ehringshausen. Zur Entspannung fährt er gerne Rad und im Winter Ski.<br />

Mit seinem sozialen Engagement möchte er Kenntnisse und Erfahrungen weitergeben sowie<br />

„Mitmenschlichkeit leben“. Zu spüren, es kommt etwas zurück, ist für ihn eine große Bereicherung.<br />

Matthias Späth 2. VORSITZENDER | matthias.spaeth@ menschen-fuer-kinder.de<br />

Lempstraße 45 | 35630 Ehringshausen | Mobil 0151 / 26425936<br />

Stefan Zeiger kümmert sich um die Öffentlichkeitsarbeit des Vereins. Darüber hinaus organisiert<br />

er den Segeltörn und ist Ansprechpartner für das „Radio <strong>MfK</strong>-BÜLI-Marburg“. Die jährliche Spenden-Radtour<br />

startet morgens nach seiner Morgenandacht und dem Reisesegen. Der ordinierte<br />

Diakon und Dipl. Sozialpädagoge ist in zwei evangelischen Kirchengemeinden tätig und wohnt in<br />

Braunfels. Seine christliche Grundhaltung und die Dankbarkeit für eine eigene gesunde Familie<br />

trägt sein Engagement im Verein.<br />

Stefan Zeiger PRESSESPRECHER | stefan.zeiger@ menschen-fuer-kinder.de<br />

In den Anlagen 2 | 35619 Braunfels | Mobil 0170 / 5565475<br />

Jens Hebstreit ist gelernter Bankkaufmann und arbeitet seit über 25 Jahren in einer Sparkassenfiliale<br />

als Berater und stellvertretender Filialleiter. Er wohnt in Dillenburg, die Geburtsstadt der<br />

Oranier. Jens Hebstreit hat bereits Erfahrung als 2. Kassenwart und führt seit März 2016 als<br />

„Finanz minister“ die finanziellen Geschäfte unseres Vereins. Er begleitet regelmäßig mit anderen<br />

Vorstandskollegen des Vereins die Bescherungsaktionen für Kinder in Krankenhäusern deutschlandweit.<br />

Jens Hebstreit 1. KASSENWART | jens.hebstreit@ menschen-fuer-kinder.de<br />

Auf der Schütte 5 | 35686 Dillenburg | Mobil 0170 / 2751602<br />

Der Braunfelser Thomas Anschütz ist in der Kreisverwaltung des Lahn-Dill-Kreises beschäftigt.<br />

Zu seiner liebsten Freizeitbeschäftigung zählt Radfahren, hier unternimmt er gerne ausgedehnte<br />

und mehrtägige Touren. Seinen ersten Kontakt zu unserem Verein erhielt er 2011 durch die<br />

<strong>MfK</strong>-Spenden-Radtour und ist seit 2015 Mitglied. Bei seinem Engagement ist es ihm besonders<br />

wichtig, einen Verein zu unterstützen, der zu 100 % ehrenamtlich arbeitet, und somit jeder<br />

gespendete Cent 1 : 1 dort ankommt, wo er gebraucht wird.<br />

Thomas Anschütz BEISITZER<br />

thomas.anschütz@menschen-fuer-kinder.de<br />

Sebastian Prinz ist der Jüngste unter den Vorstandskollegen und damit das Bindeglied zur jüngeren<br />

Zielgruppe. Seit der Jahreshauptversammlung 2016 ist Sebastian auch formal im Vorstand angekommen<br />

und seit 2018 2. Kassenwart. Zuvor hat er bereits an den Neuerungen der Homepage, der<br />

Entwicklung der APP und den Facebook-Aktivitäten des Vereins maßgeblich mitgewirkt. Sebastian<br />

studiert derzeit in Friedberg und strebt seinen Master in Wirtschafts ingenieur wesen an. In seiner<br />

Freizeit beschäftigt er sich mit Technik und Heimautomatisierung und fährt gerne Mountain-Bike.<br />

Sebastian Prinz 2. KASSENWART | sebastian.prinz@menschen-fuer-kinder.de<br />

Am Kirchfeld 9 | 35606 Solms | Mobil 0163 / 6384993<br />

Gerd Füllhas war 40 Jahre lang leitender Angestellter bei REWE und engagiert sich schon seit<br />

1999 für unseren Verein. Gerd ist ein „Vereinsmensch“ und zusätzlich schon seit über 30 Jahren<br />

Ortsvorsteher in Laimbach, einem Ortsteil von Weilmünster. Jetzt als Rentner ist er Beisitzer im<br />

erweiterten Vorstand und zuständig für Einkauf, Gebühren, Events und insbesondere für die<br />

Organisation inklusive Streckenführung sowie der Verpflegung der Radfahrer während der jährlichen<br />

<strong>MfK</strong>-Spenden-Radtour mit Obst, Süßigkeiten und Getränken.<br />

Gerd Füllhas BEISITZER<br />

gerd.fuellhas@ menschen-fuer-kinder.de<br />

Martin Vogler übernimmt als gelernter Diplom-Kaufmann im geschäftsführenden Vorstand die<br />

Aufgabe des Schriftführers. Zu seinen ständigen Begleitern gehören Stift und Block, die er fleißig<br />

mit vielen Notizen und Protokollen füllt. Der gebürtige „Süd-Wester“ (heutiges Namibia) wuchs<br />

in Nordrhein-Westfalen auf und wohnt seit mehr als 27 Jahren in Hessen. Mit seiner Frau und den<br />

beiden inzwischen erwachsenen Töchtern wohnt er in Albshausen, einem Stadtteil von Solms.<br />

Die „gelebte Nächsten liebe“ ist ihm sehr wichtig.<br />

Der sympathische Junggeselle Wolfgang Grommet ist ursprünglich ein Frankfurter „Bub“. Die<br />

Anzeige über günstigen Wohnraum brachte den gelernten Buchhalter früh nach Braunfels.<br />

Seit mehr als 20 Jahren ist Wolfgang der „Helfer für alle Fälle“ im Verein und unterstützt wo<br />

Hilfe benötigt wird. Wichtig ist ihm, in einem Verein aktiv zu sein, wo die Spenden 1 : 1 auch dort<br />

ankommen, wo sie gebraucht werden. Lesen und das Faulenzen zählen zu seinen Hobbies.<br />

Martin Vogler 1. SCHRIFTFÜHRER | martin.vogler@ menschen-fuer-kinder.de<br />

Wolfgang Grommet BEISITZER<br />

74 Schulstraße 33 | 35606 Solms | Mobil 0175 / 1857785<br />

wolfgang.grommet@ menschen-fuer-kinder.de<br />

75<br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017 <strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017


UNSERE AKTIVITÄTEN VORSTAND<br />

MENSCHEN FÜR KINDER E. V.<br />

Detlef Krentscher wohnt im Segelfliegerdorf Eschenburg-Hirzenhain und ist seit 2009 im Verein<br />

tätig. Der Logistiker ist Hobbyfotograf und bringt sich dadurch bereits seit langer Zeit in die<br />

Vereinsarbeit ein. Ob als Tourfotograf bei der jährlichen <strong>MfK</strong>-Spenden-Radtour, als Teil des Dokumentationsteams<br />

bei dem Segeltörn mit krebskranken Kindern oder bei den zahlreichen Spendenübergaben<br />

– Detlef ist mit seiner Nikon dabei, um die entscheidenden Momente perfekt im<br />

Bild festzuhalten.<br />

Detlef Krentscher BEISITZER<br />

detlef.krentscher@menschen-fuer-kinder.de<br />

Klaus Lippert, geboren und wohnhaft in dem schönen Wetzlarer Stadtteil Steindorf, gehört seit<br />

2018 als Beisitzer unserem Vorstand an. Er war 40 Jahre im öffentlichen Dienst tätig. Seine<br />

Schwerpunkte waren die Ausbildung junger Leute sowie 25 Jahre Vertriebsarbeit im Bereich<br />

Mobil Business. Er ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder. Klaus nimmt sich gerne die<br />

Zeit, denn gerade Kinder, denen es nicht so gut geht, brauchen Unterstützung im Leben.<br />

Klaus Lippert BEISITZER<br />

klaus.lippert@menschen-fuer-kinder.de<br />

Klaus Peise aus dem schönen Runkel an der Lahn ist begeisterter Hobbyradfahrer und gehört<br />

dem erweiterten Vorstand seit 2013 an. Mit seiner angenehm strukturierten Art ist er der „Ruhepol“<br />

und „Mediator“ im Vorstand. Als ausgewiesener EDV-Experte ist er auch Ansprechpartner<br />

rund um’s Internet. Klaus Peise besucht als leidenschaftlicher Golfer in seiner Vorstandsfunktion<br />

die <strong>MfK</strong>-Benefiz-Golfturniere und präsentiert bei vielen Anlässen unseren Verein in der Öffentlichkeit<br />

und sammelt Spenden.<br />

UNSER EHRENVORSTAND:<br />

VOLKER ZIMMERSCHIED<br />

Gründer und Gründungsvorstandsvorsitzender, seit 2016 Ehrenvorsitzender.<br />

ERHARD HENRICH<br />

Langjähriges Vorstandsmitglied, Begründer der „Kulturellen Wanderungen“, seit 2016 Ehrenmitglied.<br />

PETER BÖTTCHER<br />

Langjähriges Vorstandsmitglied, seit 2016 Ehrenmitglied.<br />

EIN EIGENER IMAGEFILM ERZÄHLT ÜBER UNSERE ARBEIT<br />

Mithilfe von Thomas Kaulich von TSK Film haben wir unseren ca. 4-minütigen<br />

Imagefilm in diesem Jahr verwirklichen können. Darüber freuen wir uns<br />

sehr und sind auch sehr stolz darauf. In diesem Film werden einige unserer<br />

Aktionen vorgestellt sowie die Spendenverwendungen gezeigt.<br />

Ein herzliches Dankeschön an TSK-Film!<br />

Scannen Sie diesen QR-Code mit Ihrem Smartphone ein und sehen Sie sich<br />

den Film an. Er ist auch auf YouTube veröffentlicht. Dazu einfach „Menschen<br />

für Kinder e. V.“ in die Suchmaske der Seite www.youtube.com eingeben.<br />

Klaus Peise BEISITZER<br />

klaus.peise@menschen-fuer-kinder.de<br />

Wolfgang Velten war 48 Jahre lang am Standort Wetzlar bei Philips, Siemens und Continental als<br />

Maschinenbaumeister und Process Engineer beschäftigt und ist nun Rentner. Der Solmser Bürger<br />

ist verheiratet, hat zwei Kinder und zwei Enkelkinder. Gerade die Unterstützung und die Hilfe für<br />

Kinder, denen es nicht so gut geht, haben ihn überzeugt, seine Erfahrungen künftig im Vorstand<br />

von Menschen für Kinder e. V. aktiv als Beisitzer einzubringen.<br />

Wolfgang Velten BEISITZER<br />

wolfgang.velten@menschen-fuer-kinder.de<br />

Unser Beisitzer Sven Wagner kommt aus der Stadt Wetzlar und ist Diplom-Finanzwirt beim<br />

Land Hessen. Er ist in einer guten Beziehung mit dem Fokus auf Familie. Die Worte „Hilfe für den<br />

Nächsten“ füllt er mit Leben. So engagierte er sich bereits ehrenamtlich beim THW Wetzlar<br />

und nun in unserem Verein Menschen für Kinder. Seit 2016 ist er Mitglied und auf der Mitgliederversammlung<br />

2018 zum Beisitzer gewählt worden. Sven möchte sich für Kinder in Not aktiv<br />

engagieren.<br />

Sven Wagner BEISITZER<br />

sven.wagner@menschen-fuer-kinder.de<br />

76 77<br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017 <strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017


UNSER VEREIN HILFT GIESSEN<br />

GIESSEN UNSER VEREIN HILFT<br />

Kinderhospiz in Gießen<br />

<br />

Spendenübergabe von 10.000 Euro<br />

und Fahrzeug-Übergabe<br />

Immer wieder unterstützen wir den<br />

Ambulanten Kinderhospizdienst in<br />

Gießen. Die erste Vorsitzende Frau<br />

Dr. Susanne Egbert freute sich kürzlich<br />

über weitere 5.000 Euro, die<br />

dringend für die laufende Arbeit gebraucht<br />

werden. Die Arbeit des<br />

Kinderhospizdienstes erstreckt sich<br />

über die gesamte Lahn-Dill-Region<br />

in einem Radius von 50 km um<br />

Wetzlar und Gießen.<br />

dass Eltern sich in einem Trauerprozess<br />

auf den Abschied von ihrem<br />

geliebten Kind vorbereiten müssen.<br />

Da sich diese unglaublich wichtige<br />

Arbeit, die kaum in der öffentlichen<br />

Wahrnehmung steht, fast ausschließlich<br />

über Spenden tragen muss,<br />

möchten wir auch künftig helfend<br />

zur Seite stehen.<br />

liches Signal der weiteren Zusammenarbeit<br />

setzen. Auf dem Gelände<br />

der Firma Bender in Grünberg fand<br />

Ende Oktober die Schlüsselübergabe<br />

an Kevin Leinbach vom Kinderhospizdienst<br />

statt.<br />

Wertvolle Dienste für Familien<br />

Das von der Firma Auto Michel rollstuhlgerecht<br />

ausgestattete Fahrzeug<br />

wird künftig im gesamten Lahntal<br />

zwischen Gießen und Limburg im<br />

Einsatz sein. Familien mit Kindern,<br />

die lebensverkürzend erkrankt sind,<br />

werden von haupt- und ehrenamtlichen<br />

Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern<br />

des Ambulanten Kinderhospizdienstes<br />

unterstützt. Da aus Kostengründen<br />

nicht alle Familien mit<br />

einem Auto ausgestattet sind bzw.<br />

nicht auto matisch ein rollstuhlgeeignetes<br />

Fahrzeug besitzen, leistet<br />

Weitere Infos über unseren<br />

Spendenpartner Sven Franke<br />

erhalten Sie unter:<br />

www.running-for-children.de<br />

UNSER VEREIN HILFT<br />

Auf unserer Internetseite<br />

berichten wir laufend über Projekte,<br />

die wir unterstützen.<br />

Neben den Spendenübergaben<br />

informieren wir uns auch<br />

danach durch Besuche über den<br />

Einsatz der Geräte bzw. zum<br />

jeweiligen Forschungsstand.<br />

VERMESSUNG<br />

Ihr Partner für...<br />

Herbert Mathes & Söhne<br />

Bergtechnisches Vermessungsbüro<br />

Büro für angewandte Geophysik<br />

Im Espchen 12 35619 Braunfels-Tiefenbach<br />

Telefon (06473) 92 11- 0 Telefax (06473) 92 11 - 20<br />

info@bergvermessung-mathes.de www.bergvermessung-mathes.de<br />

Ein Auto sorgt für Mobilität<br />

Den Trauerprozess begleiten In Kooperation mit dem Polizisten<br />

... Bergtechnische Vermessung von Tagebauen und Bergwerken<br />

Betreut werden derzeit rund 20 Familien<br />

mit Kindern, die an einer lebens-<br />

„Running for children“ aus Merlau<br />

... Geophysikalische Untersuchungen und Gutachten<br />

und Langstreckenläufer Sven Franke<br />

... Grubenbildführung nach § 63 Bundesberggesetz (BBergG)<br />

verkürzenden Krankheit leiden. Die konnten wir ebenfalls ein Auto an<br />

www.menschen-fuer-kinder.de ... Senkungsbeobachtungen<br />

ehrenamtlich tätigen Mitarbeiterinnen<br />

den Ambulanten Kinderhospizdienst<br />

... Bergtechnische Planungen<br />

und Mitarbeiter des Ambulanten Gießen überreichen. Unsere Vor-<br />

... Deponievermessung<br />

Hospizdienstes betreuen Woche für stände Dieter Greilich, Stefan Zeiger<br />

... Volumenermittlung<br />

... Topographische Aufnahmen<br />

Woche ihre fest zugeteilten Familien und Wolfgang Grommet konnten im<br />

... Geländemodelle<br />

und entlasten die Eltern auf vielfältige Rahmen der feierlichen Übergabe<br />

... Digitalisierungen<br />

Art und Weise, sei es Zeit zu schaffen unseren Verein vorstellen und mit einem<br />

... Lage- und Bestandsplanerstellung<br />

78<br />

weiteren Scheck über 5.000 Euro der neue Kleintransporter an dieser<br />

für einen Einkauf oder auf psychosozialer<br />

Ebene, wenn es darum geht, für das Auto auch für 2018 ein deut-<br />

Stelle wertvolle Dienste.<br />

79<br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017 <strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017


UNSER VEREIN HILFT WETZLAR<br />

ELA DEUTSCHLAND UNSER VEREIN HILFT<br />

Nachdem wir schon in den vergangenen<br />

Jahren die Trauerarbeit für<br />

Kinder und Jugendliche in finanzieller<br />

Hinsicht, aber auch durch Spiele unterstützt<br />

hat, war sich der Vorstand<br />

einig, dass hier weitere Geldspenden<br />

gut aufgehoben sind.<br />

Diese Arbeit muss weitergehen!<br />

Drei Jahre hat die Glücksspirale die wichtige Arbeit im Anschub finanziert.<br />

Ab 2017 muss das Wetzlarer Hospiz nun alle Ausgaben und Personal kosten<br />

selbst stemmen. Das ist kein einfaches Unterfangen, wie uns die Hospizleitung<br />

mitteilte. Aber diese wichtige Arbeit musste weitergeführt werden,<br />

und so konnten wir als direkte Anschubfinanzierung 10.000 Euro an die<br />

Hospizleitung Monika Stumpf und Carmen Storbakken überreichen.<br />

ELA Deutschland e. V.<br />

<br />

Spendenübergabe von 7.500 Euro<br />

Hospiz Mittelhessen in Wetzlar<br />

Spendenübergabe von 10.000 Euro<br />

Am 13. Mai fanden sich bei strahlendem<br />

Sonnenschein fast 700 sportbegeisterte<br />

Kinder und Erwachsene<br />

und doppelt so viele Besucher auf<br />

dem Sportgelände der TUS Lindenholzhausen<br />

bei Limburg ein, um für<br />

ELA Deutschland e. V. zu laufen und<br />

Bubble-Soccer zu spielen. Der Zweck<br />

des Vereins ist die Förderung der<br />

öffentlichen Gesundheitspflege und<br />

mildtätiger Zwecke im Interesse von<br />

an Leukodystrophien Erkrankter und<br />

deren Familien, sowie die Förderung<br />

von Wissenschaft und Forschung.<br />

meldeten sich“, so die völlig über wältigte Organisatorin. Matthias Späth und<br />

Klaus Peise aus unserem Verein überreichten bei dieser Ver anstaltung einen<br />

Scheck über 7.500 Euro an Dawn Gelhart. Insgesamt wurde bei dieser Veranstaltung<br />

eine stolze Summe von 40.000 Euro eingesammelt, die zu 100 %<br />

an ELA Deutschland geht. Das Geld wird direkt an das UKE in Hamburg<br />

weiter gegeben und zu Forschungszwecken eingesetzt.<br />

Wichtige Trauerarbeit<br />

Auch die Wetzlarer Neue Zeitung versuchte über die Jahreswende hinweg<br />

Mit dem Projekt Charly und Lotte im mit einer Sonderaktion Spenden zu sammeln und auch die Damen des Lions<br />

Hospiz Wetzlar wird seit nunmehr Club Wetzlar „Charlotte Buff“ sind weiter als Gönner und Spender mit von<br />

3 Jahren mit Halbwaisen und Waisen der Partie. Alle gemeinsam sind sich sicher, dass es eine Zukunft für „Charly<br />

wichtige Trauerarbeit verrichtet. und Lotte“ geben wird!<br />

Eine erfolgreiche Veranstaltung<br />

Durch Gruppen und Einzeltherapiemaßnahmen<br />

Das Teilnehmerfeld bestand aus<br />

werden Kinder und<br />

542 Läufern und 24 Mannschaften,<br />

Jugendliche in den sicher schwersten CHARLY UND LOTTE<br />

die Siegerehrung der einzelnen Läufe<br />

Stunden ihres Lebens aufgefangen. Der Träger dieser besonderen Einrichtung ist das Hospiz Mittelhessen.<br />

wurde von Dawn Gelhart, 1. Vorsitzende<br />

Die kleinen Seelen können den Verlust<br />

Charly und Lotte wird ausschließlich über Spenden finanziert. Trauer<br />

von ELA Deutschland e. V.,<br />

eines oder beider Elternteile ist keine Krankheit, sondern ein natürlicher Prozess. Kinder und<br />

durchgeführt. „Es fing ganz klein an,<br />

Schritt für Schritt mit professioneller Jugendliche brauchen einen besonderen Schutz und Unterstützung<br />

doch dann überschlugen sich die<br />

80<br />

Hilfe und erfahrenen Therapeuten in der Zeit ihrer Trauer. www.hospiz-mittelhessen.de<br />

Ereignisse, die Ideen sprudelten und<br />

aufarbeiten.<br />

immer mehr Helfer und Spender<br />

81<br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017 <strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017


UNSER VEREIN HILFT TRIER<br />

ST. LEON ROT UNSER VEREIN HILFT<br />

Im Juni 2016 hatten wir das im Aufbau<br />

befindliche Projekt „Ambulante<br />

Brückenpflege“ des Vereins „nestwärme<br />

e. V. Deutschland“ in Trier mit<br />

51.000 EUR unterstützt.<br />

nestwärme e. V.<br />

Deutschland in Trier<br />

Besuch und Eindrücke<br />

Hilfestellungen für Kinder<br />

und Eltern<br />

Jetzt nutzte Schriftführer Martin<br />

Vogler einen dienstlichen Termin in<br />

Trier, um Petra Moske und ihrem Team<br />

einen Besuch abzustatten und sich<br />

vom guten Fortschritt des Projektes<br />

einen persönlichen Überblick zu<br />

verschaffen. Im Juni 2016 waren die<br />

Vorbereitungen noch in vollem<br />

Gange und die Realisierung stand<br />

kurz bevor. Inzwischen läuft das<br />

Projekt wie gewünscht und gibt Hilfestellungen<br />

für schwerstbehinderte<br />

Kinder aber auch für ihre Eltern<br />

für die Bewältigung dieser großen<br />

Herausforderungen.<br />

Weitere Informationen zu dem<br />

Verein: www.nestwaerme.de<br />

Verein „FORTSCHRITT“ in St. Leon-Rot<br />

<br />

Spendenübergabe von 8.280 Euro<br />

Zum Petö-Förderzentrum in St. Leon-<br />

Rot unterhalten wir inzwischen einen<br />

schon freundschaftlichen Kontakt<br />

und lassen uns regelmäßig über die<br />

Entwicklung und „Fortschritte“ berichten.<br />

So durfte unser Vorstand<br />

Jens Hebstreit, Norbert Schmidt.<br />

Matthias Späth und Martin Vogler vor<br />

Ort bei einer weiteren Scheckübergabe<br />

für die Therapieräume eine beeindruckende<br />

Therapiestunde mit<br />

den Kindern und ihren Betreuern<br />

erleben. (Die Spende wurde bereits<br />

im November 2017 getätigt, jedoch<br />

erst kurz vor Redaktionsschluss bei<br />

einem Besuch symbolisch übergeben).<br />

200 Kilometern Entfernung die Hilfe<br />

in Anspruch nehmen.<br />

Wahrnehmbare Fortschritte<br />

Tief bewegt und voller schöner Eindrücke<br />

traten die Vorstandskollegen<br />

nach Stunden mit „Gänsehaut“-Erlebnissen<br />

dankbar die Rückreise an. Der<br />

Tag war ein echtes Geschenk. Was<br />

Agnes und Andrea den Kindern mit<br />

ihrer warmherzigen und motivierenden<br />

Art geben, ist sehr zu bewundern.<br />

Die Ergebnisse und wahrnehmbaren<br />

Fortschritte sind der Lohn, den sie<br />

dafür einstreichen dürfen.<br />

BESUCH BEI JÜRGEN FEIL<br />

Vor unserer Rückreise besuchten<br />

wir noch Jürgen Feil, der als Caterer<br />

bei SAP auch bereits für das Mittagessen<br />

unserer <strong>MfK</strong>-Spenden-Radtour<br />

2017 verantwortlich war. Mit<br />

ihm wurden die Einzelheiten für die<br />

diesjährige Tour besprochen, denn<br />

auch dieses Jahr möchte Jürgen<br />

die gute Sache wieder unterstützen.<br />

Jürgen ist ein Freund der Familie<br />

Huber. Susanne Huber hatte als<br />

1. Vorsitzende von uns berichtet und<br />

Jürgen daraufhin sofort seine kostenfreie<br />

Unterstützung zugesagt.<br />

Wohneinrichtungen für junge<br />

Konduktorinnen vereinen<br />

Erwachsene<br />

verschiedene Fach<strong>komp</strong>etenzen Mit der Realisierung von Wohneinrichtungen,<br />

in denen junge Erwach-<br />

Was das Team unter der Führung von<br />

„FORTSCHRITT“ e. V.<br />

Agnes Kovacs und Andrea Normantas sene mit zerebralen Bewegungs - Als oberstes Leitprinzip steht<br />

dort leistet, ist einfach enorm. Die störungen gemeinsam mit „gesunden“ hier die Hilfe zur Selbsthilfe.<br />

beiden sind ausgebildete „Konduktorinnen“<br />

jungen Erwachsenen wohnen können, Die Kinder werden nicht<br />

und vereinen Fach<strong>komp</strong>eten-<br />

gibt es bereits die nächste Idee<br />

„in Watte“ gepackt, sondern<br />

zen, die in Deutschland auf Berufs - für ein weiteres Projekt. Irgendwann lernen etwas für sich zu tun<br />

felder wie Ergotherapie, Logopädie, sind Jugendliche altersmäßig im<br />

und im wahrsten Sinne der<br />

Umzüge • Archivmanagement • Logistiklösungen • Lagerung<br />

Physiotherapie und Psychotherapie Erwachsenenbereich angekommen Worte „auf eigenen Füßen zu<br />

entfallen. In wöchentlichen Therapieeinheiten<br />

arbeiten sie mit heute Anschlussprojekte. Susanne Huber<br />

und dann bedarf es entsprechender stehen“.<br />

Friedrich Kurz GmbH · Walter-Zapp-Str. 4 · 35578 Wetzlar/Germany<br />

zwischen zwei und 22 Jahren, die den wir Sie auch Ende 2018 weiter www.fortschritt-slr.com<br />

82 Tel: +49 (0) 64 41 - 92 32 - 0 · info@kurz-moving.de · www.kurz-moving.de<br />

83<br />

zum Teil aus einem Umkreis von auf dem Laufenden halten werden.<br />

mehr als 90 Kindern und Jugendlichen berichtete vom Planungsstand, über Weitere Informationen:<br />

<strong>MfK</strong> Imageanzeige JAHRESRÜCKBLICK Menschen für Kinder 2017186 mm x 131 mm 4c 12.15 v2.indd 1 09.12.2015 09:52:26<br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017


UNSER VEREIN HILFT PAULINE<br />

FELIX UNSER VEREIN HILFT<br />

Typisierungsaktion für Pauline<br />

<br />

Spendenübergabe von 5.000 Euro<br />

In Weilmünster-Wolfenhausen drehte<br />

sich im November alles um die<br />

kleine Pauline. Das sieben Jahre alte<br />

Mädchen hat Blutkrebs (Leukämie)<br />

und braucht zum Überleben dringend<br />

einen Stammzellenspender.<br />

alles anders. Pauline bekam Fieber, hatte Schmerzen im Nacken. Der Hausarzt<br />

überweist sie mit Verdacht auf Hirnhautentzündung nach Gießen ins<br />

Uni klinikum. Dort wurden die Eltern mit der Diagnose Leukämie konfrontiert.<br />

Noch am gleichen Tag begann die Therapie. Doch trotz der intensiven Behandlung<br />

stellte sich heraus, dass die Krebszellen nicht im gewünschten<br />

Maße zurückgehen. Pauline kann mit hoher Wahrscheinlichkeit nur durch<br />

die Stammzelltransplantation gerettet werden.<br />

Der tapfere, kleine Felix<br />

<br />

Spendenübergabe von 3.500 Euro<br />

Seit dem letzten Jahr begleiten wir<br />

den kleinen Felix, der während seiner<br />

Geburt einen Schlaganfall erlitten<br />

hat und seitdem schwerbehindert ist.<br />

Felix ist auf Hilfsmittel angewiesen<br />

und so haben wir ihn im letzten Jahr<br />

mit einem Buggy und einem speziellen<br />

Therapiestuhl für die Schule<br />

ausgestattet.<br />

bei der Spendenübergabe dabei<br />

sein und gleichzeitig den symbolischen<br />

Scheck in Höhe von 3.500 Euro für<br />

die Anschaffung eines speziell für<br />

seine Belange hergestellten Kindersitzes<br />

weiterleiten. Im Mittelpunkt<br />

der Spenden übergabe stand ein aufgeweckter<br />

Felix, der alle Anwesenden<br />

mit seiner fröhlichen Ausstrahlung<br />

sofort für sich begeisterte.<br />

2.000 Spender registrierten sich<br />

Papa Florian und Mama Kerstin Stammzellenspender auch weiterhin gesucht<br />

hatten für die Suche nach einem Unsere Vorstandskollegen Sebastian Prinz, Martin Vogler und Dieter Greilich<br />

„genetischen Zwilling“ gemeinsam – selbst alle drei bereits seit geraumer Zeit in der Spenderdatenbank<br />

mit den Freunden aus der Frei - registriert – überbrachten einen Spendenscheck über 5.000 Euro, der die<br />

willigen Feuerwehr, der DKMS und Spendensumme auf insgesamt 33.000 Euro anwachsen ließ. Wir wünschen<br />

unzähligen Helfern eine extrem Pauline und ihren Eltern weiterhin viel Glück beim Auffinden eines geeigneten<br />

gut vorbereitete Typisierungsaktion<br />

Stammzellen spenders.<br />

Von Limburg nach Runkel –<br />

organisiert, unglaublich viele neue<br />

Spende bleibt in der Region Wir wünschen Felix und seiner<br />

potentielle Spender waren dem Aufruf<br />

gefolgt. Bereits mittags war der SO GEHT ES PAULINE HEUTE<br />

benötigte einen neuen Kindersitz für<br />

Felix ist inzwischen 8 Jahre alt und Familie alles Gute!<br />

1.000. Spender registriert und weiter Leider hat die Aktion bei Pauline keinen Treffer ergeben. „Trotzdem geht<br />

das Auto. So hatten wir die Idee, die<br />

ging es bis zum späten Nachmittag. es Pauline heute gut und derzeit wird keine Trans plantation be nötigt“,<br />

Spendenaktion „Herzbrot“ von<br />

Der inzwischen 8-jährige Felix ist durch einen Schlaganfall schwer<br />

Am Ende hatten sich mehr als<br />

informierte uns der behandelnde Arzt Prof. Dr. Körholz kurz vor Redaktionsschluss.<br />

Eine <strong>komp</strong>lette Sicherheit gibt es aber erst in 3 Jahren.<br />

in der Region einzusetzen. Also reiste Krankenkasse leider nur eingeschränkt übernimmt. Auf der Homepage<br />

Schäfer Dein Bäcker zweckgebunden behindert und benötigt dringend Hilfsmittel, deren Kosten die private<br />

2.000 Spender registrieren lassen.<br />

Bis kurz vor Ostern war Pauline<br />

die Familie aus Runkel gemeinsam von Felix www.spenden-fuer-felix.jimdo.com kann man sich über<br />

ein ganz normales, wunderbares<br />

Lassen Sie sich typisieren: www.dkms.de/de/spender-werden<br />

mit Felix an und kam zur Bäckerei- Felix und die Verwendung der Spenden informieren. Jeder kann helfen!<br />

84 85<br />

Mädchen. Doch seit Ostern war<br />

Filiale nach Limburg. So konnten alle<br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017 <strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017


MENSCHEN FÜR KINDER E. V.<br />

MIA UNSER VEREIN HILFT<br />

Kurz vor Weihnachten wurden<br />

unsere Vorstände Martin Vogler und<br />

Stefan Zeiger von vielen strahlenden<br />

Kinderaugen und der kleinen Mia<br />

in der Grundschule Burgsolms<br />

begrüßt. Mia ist an einem seltenen<br />

Rett- Syndrom erkrankt, kann nicht<br />

sprechen und nicht selbständig sitzen.<br />

Nach einem Hilferuf in der<br />

Wetzlarer Zeitung wurden wir auf<br />

den Fall aufmerksam und sagten sofortige<br />

Hilfe zu. Da die Krankenkasse<br />

eine Kostenzusage für mehrere<br />

Anträge verweigert hatte, blieb den<br />

Eltern von Mia nur der Schritt in die<br />

Öffentlichkeit.<br />

Spenden-Bastelnachmittag<br />

Die Kinder der Grundschule Burgsolms<br />

organisierten mit Eltern und<br />

Lehrern einen Spenden-Bastelnachmittag,<br />

um uns bei der Anschaffung<br />

des Spezialbuggys zu unterstützen,<br />

der Mia das aufrechte Sitzen ermöglicht.<br />

Endlich kann Mia in der Tagesund<br />

Förderstätte mit den anderen<br />

Kindern im Stuhlkreis und am Tisch<br />

sitzen. In die Anschaffungssumme<br />

von 2.800 Euro flossen auf diese<br />

tolle Art und Weise 500 Euro ein.<br />

<br />

Kleine und große<br />

„Menschen für Kinder“<br />

<br />

helfen der kleinen Mia<br />

Therapiestuhl und Kindermöbel helfen<br />

Eine großartige Leistung der Kinder und aller Beteiligten. Da Mia mit ihren<br />

Eltern im Frühsommer aus einer <strong>komp</strong>lett verschimmel ten Wohnung nach<br />

Burgsolms ziehen musste, stellten wir weitere 1.000 Euro für Kindermöbel<br />

zur Verfügung. Das Möbelhaus Zeller stockte daraufhin den Betrag sofort<br />

um weitere 1.000 Euro auf, um der jungen Familie eine Grundausstattung<br />

der neuen Wohnung zu ermöglichen. Danke an die Kinder und das Möbelhaus<br />

Zeller für die gemeinsame Unterstützung!<br />

MultiWeigh<br />

In der Welt unterwegs,<br />

für unsere Region aktiv<br />

Präzision in<br />

Wiegetechnologie<br />

MultiWeigh GmbH<br />

Altenberger Str. 43 • D-35576 Wetzlar<br />

Tel: 0049 – 6441 – 447999-0/-15 • info@multiweigh.com<br />

Fax: 0049 – 6441 – 447999-9 • www.multiweigh.com<br />

86 87<br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017 <strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017


UNSER VEREIN HILFT JONATHAN<br />

MITTELRHEIN-KEMPERHOF UNSER VEREIN HILFT<br />

Anfang Februar waren wir in Koblenz<br />

beim medizinischen Leiter der Kinder<br />

und Jugendklinik des Gemeinschaftsklinikums<br />

Mittelrhein-Kemperhof,<br />

Dr. Thomas Nüßlein, und der Sportwissenschaftlerin<br />

Sonja Bähr. Hier<br />

über gaben wir unsere Unterstützung<br />

von 2.115 Euro zur Durchführung<br />

eines sehr interessanten Projektes<br />

für chronisch kranke Kinder.<br />

Wir helfen Jonathan<br />

<br />

Spendenübergabe von 5.000 Euro<br />

Jonathan Kremer aus Hadamar-Steinbach<br />

ist zweieinhalb Jahre alt und<br />

ein aufmerksames und munteres<br />

Kerlchen. Allerdings leidet Jonathan<br />

an MOPD Typ 1 – eine sehr seltene<br />

Krankheit, die sich durch Kleinwuchs<br />

und Hirnanomalien auszeichnet.<br />

Weltweit sind 10 weitere solche Fälle<br />

bekannt. Die Lebenserwartung liegt<br />

bei rund einem Jahr, so dass der kleine<br />

Kämpfer bereits deutlich über der<br />

durchschnittlichen Prognose liegt.<br />

Aufwändige Pflege belastet<br />

Familie<br />

Die aufwändige Pflege, eine präzise<br />

und pünktliche Ernährung sowie<br />

die zahlreichen, täglich zu exakt densel<br />

ben Zeiten zu verabreichende<br />

Las Palmas (im „Alt-Albshausen“)<br />

Medikamente sind eine Herausforderung<br />

Schulstraße 12 · 35606 Solms-Albshausen<br />

für seine aufopferungsvoll Informationen zum kleinen Jonathan finden Sie im Internet unter<br />

Telefon 06441 / 23866 · info@las-palmas-solms.de<br />

88<br />

kämpfenden Eltern Simone und http://jonathanmopd1.blogspot.de.<br />

eine Datenerhebung mittels validiertem<br />

Fragebogen und mit einem für<br />

www.Las-Palmas-Solms.de<br />

Andreas. Durch unsere Vorstands-<br />

89<br />

mitglieder Wolfgang Grommet, Dieter<br />

Grelich und Martin Vogler haben<br />

wir im Rahmen einer zweitägigen<br />

Benefizveranstaltung der SG Weiltal<br />

am 22. Oktober einen Scheck über<br />

5.000 Euro für die zahlreichen Sonderausgaben<br />

überreicht.<br />

Zweitägige Benefizveranstaltung<br />

Die Initiative für die Hilfsaktion war<br />

ausgegangen von Andreas Zenkert.<br />

Der Freund der Familie und Trainer<br />

der A-Junioren der JSG Hirschhausen/<br />

Bermbach/Drommershausen hat mit<br />

dem Vorstand der SG Weiltal und<br />

zahlreichen ehrenamtlichen Helfern<br />

eine zweitägige Benefizveranstaltung<br />

organisiert. Zwei großartige Tage mit<br />

Jugendfußballturnier und Live-Musik<br />

hatten sie zugunsten des kleinen<br />

Jonathan auf die Beine gestellt.<br />

Reittherapie für Jonathan und<br />

Geschenk für Marvin<br />

Mit der Spende übernehmen wir<br />

speziell die Förderung durch eine<br />

besondere Reittherapie und haben<br />

ebenfalls die Anschaffung eines<br />

Spezialautositzes für Jonathan übernommen.<br />

Sein älterer Bruder Marvin,<br />

der immer wieder zurückstehen<br />

muss, wurde mit einem kleinen<br />

Lieblings-Geschenk „Lego-Minecraft“<br />

bedacht, welches Spielwaren Zimmermann<br />

kurzfristig bereitgestellt<br />

hatte. Wir wünschen Jonathan und<br />

seiner Familie weiterhin viel Kraft<br />

und alles Gute!<br />

Aktive Eltern, aktive Kinder<br />

Seit langer Zeit ist bekannt, dass<br />

(nicht nur) bei chronisch kranken<br />

Kindern und Jugendlichen ein aktiver<br />

Lebensstil das Selbstbewusstsein<br />

stärkt, die Lebensqualität erhöht,<br />

eine bessere Teilhabe am Leben ermöglicht,<br />

die Therapietreue deutlich<br />

erhöht und den Verlauf der chronischen<br />

Erkrankung positiv beeinflusst.<br />

Sitzende Verhaltensweisen sollen<br />

generell reduziert und das Bewusstsein<br />

für einen aktiven Lebensstil<br />

gefördert werden. Oftmals ist dieses<br />

Wissen vorhanden, aber die Umsetzung<br />

im „richtigen Leben“ für viele<br />

chronisch kranke Kinder und Jugendliche<br />

eine echte Herausforderung.<br />

Zusammen mit der Universität<br />

Heidel berg soll nun untersucht werden,<br />

ob die Ermunterung zur körperlichen<br />

Aktivität von chronisch kranken<br />

Kindern im Alltag dann effektiver ist,<br />

wenn sie sich an die Eltern richtet,<br />

die dann als Vorbild fungieren, als<br />

wenn wir die Kinder und Jugendlichen<br />

direkt ansprechen.<br />

Messung des Bewegungsverhaltens<br />

Im Mittelpunkt der Untersuchung<br />

steht ein sporttherapeutisches und<br />

fundiertes Einzelberatungsgespräch,<br />

entweder mit der Zielgruppe Eltern,<br />

oder mit der Zielgruppe Kinder und<br />

Jugend liche, welches das Bewegungsverhalten<br />

chronisch kranker Kinder<br />

und Jugendlicher maximal verbessern<br />

soll. Um das Bewegungsverhalten<br />

chronisch kranker Kinder und Jugendlicher<br />

zu messen, wird am Anfang<br />

Kinder und Jugendklinik<br />

Mittelrhein-Kemperhof<br />

Spendenübergabe von 2.115 Euro<br />

wissenschaftliche Unter suchungen geeigneten Bewegungssensor eingesetzt.<br />

Die Kinder tragen den Sensor sowohl 21 Tage kontinuierlich am<br />

Anfang der Untersuchung, wie auch am Ende. Über die ersten Ergebnisse<br />

werden wir gerne berichten.<br />

Lassen Sie sich von den Köstlichkeiten aus<br />

Spaniens Küche und Keller verwöhnen.<br />

Saal für bis zu 80 Personen für Feierlichkeiten.<br />

Unsere Öffnungszeiten:<br />

Dienstag – Samstag: 17:30 – 24 Uhr<br />

Sonn- & Feiertags: 11 – 14:30 Uhr und 17 – 23 Uhr<br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017 <strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017


UNSER VEREIN HILFT MAINZ<br />

MENSCHEN FÜR KINDER E. V.<br />

EVENTCATERING | JUBILÄEN | INCENTIVES | DEGUSTATION<br />

ROADSHOWS | MESSEN | BUSINESS-VERANSTALTUNGEN<br />

Wir machen<br />

Genuss mobil.<br />

Poliklinik der Universitätsmedizin Mainz<br />

<br />

Spendenübergabe von 10.000 Euro<br />

Um die Behandlungen im Schwerpunkt<br />

Kommunikationsstörungen<br />

der Hals-, Nasen-, Ohrenklinik und<br />

Poliklinik der Universitätsmedizin<br />

Mainz zu verbessern, haben wir der<br />

Fachklinik für Kommunikationsstörungen<br />

ein sogenanntes Wideband-<br />

Tympanometer gespendet.<br />

Spezialgerät und Mobiliar<br />

Das Spezialgerät wurde von unseren<br />

Vorstandsmitgliedern an Fachärztin<br />

Dr. med. Sabine Nospes übergeben.<br />

Damit lassen sich Mittelohr-Untersuchungen<br />

bei Säuglingen und Kindern<br />

im Alter von 1 Woche bis 6 Jahren mit<br />

verbesserter Untersuchungsqualität<br />

durchführen. Des Weiteren konnte<br />

sich die Stationsleitung Petra Pfennig<br />

über neues Mobiliar für das Spielzimmer<br />

auf der Station freuen. Der<br />

Angenehme Atmosphäre für die Kinder schaffen<br />

„Einerseits versetzt uns die Spende des Vereins Menschen für Kinder in die<br />

Lage, unser Behandlungsspektrum zu erweitern. Andererseits können wir<br />

das Mobiliar nutzen, um eine freundliche und angenehme Atmosphäre in<br />

unserem Spiel- und Aufenthaltszimmer zu schaffen. Für den Behandlungserfolg<br />

ist das von unschätzbarem Wert. Deshalb sind wir sehr dankbar über<br />

diese Spende“, unterstreicht die Leiterin des Schwerpunkts für Kommunikationsstörungen<br />

der Hals-, Nasen-, Ohrenklinik und Poliklinik der Universitätsmedizin<br />

Mainz, Dr. Anne Läßig.<br />

BEHANDLUNG VON KINDERN MIT GRAVIERENDEN<br />

SPRACH- UND HÖRSTÖRUNGEN<br />

UNSERE UNTERNEHMEN:<br />

Hotel » Zur Krone «, Löhnberg<br />

Hotel Residenz23, Weilburg<br />

Georgs Steakhouse, Limburg<br />

Bowlhouse, Limburg<br />

Josef-Kohlmaier-Halle, Limburg<br />

Villa Konthor, Limburg<br />

Zum Batzewert, Limburg<br />

WERKStadt LOUNGE, Limburg<br />

Gran Fiesta, Braunfels<br />

CATERING-LOCATIONS:<br />

Laneburg, Löhnberg<br />

Löhnberger Lilie, Löhnberg<br />

Rittal Arena, Wetzlar<br />

Schloss Weilburg, Weilburg<br />

Komödienbau, Weilburg<br />

Rosenhang Museum, Weilburg<br />

Schloss Kransberg, Usingen<br />

Hofener Mühle, Runkel<br />

Die Fachklinik für Kommunikationsstörungen der Hals-, Nasen-, Ohren-<br />

Klinik und Poliklinik der Universitätsmedizin Mainz behandelt Kinder<br />

mit gravierenden Sprach- und Hörstörungen. Ausgehend von einer differenzierten<br />

Hör- und Sprachdiagnostik erhalten die kleinen Patienten<br />

eine entsprechende Therapie. Das reicht von einer konventionellen<br />

Hörgeräteanpassung über die Anpassung teilimplantierbarer Hörgeräte<br />

Obertorstraße 1 · 35792 Löhnberg<br />

bis hin zu einer intensiven Sprachtherapie. Darüber hinaus berät der<br />

Tel. 06471 6070 · Fax 06471 62107<br />

Schwerpunkt für Kommunikations störungen die betroffenen Familien<br />

info@hotel-zurkrone.de · www.hotel-zurkrone.de<br />

Gesamtwert der Geschenke beläuft intensiv und begleitet die Kinder über Jahrzehnte hinweg.<br />

90 91<br />

sich auf insgesamt 10.000 Euro.<br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017 <strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017


UNSER VEREIN HILFT SIEGEN<br />

SIEGEN UNSER VEREIN HILFT<br />

um die Dunkelziffer weiter zu senken,<br />

und so noch mehr betroffenen<br />

Kindern Unterstützung und Hilfen<br />

zukommen zu lassen“, so der Leiter<br />

der Kinderschutzgruppe. Die Geschäftsführerin<br />

der Kinderklinik,<br />

Stefanie Wied, war bereits 2017 persönlich<br />

vor Ort, als wir bei unserer<br />

diesjährigen <strong>MfK</strong>-Spenden-Radtour<br />

auf der Kalteiche Station machten.<br />

Sie zeigte sich beeindruckt von<br />

über 500 Teilnehmerinnen und Teilnehmern<br />

und der großen Zahl an<br />

Helferinnen und Helfern für den<br />

guten Zweck.<br />

DRK-Kinderklinik in Siegen<br />

Spendenübergabe von 43.000 Euro<br />

Kinder haben ein Recht auf Schutz<br />

und Unterstützung, damit sie sich<br />

frei und bestmöglich gefördert entwickeln<br />

können. Sie sollen ohne Gewalt<br />

aufwachsen können, vor Gewalt<br />

geschützt werden und als Opfer von<br />

Gewalt Hilfe bekommen.<br />

Erweiterung der Kinderschutzambulanz<br />

Um auch im ambulanten Bereich<br />

einen möglichst umfassenden und Besuch auf dem Wellersberg<br />

Diesem Grundsatz haben sich die leicht erreichbaren Zugang bei mit Spendenübergabe<br />

Mitglieder der Kinderschutzgruppe Kinderschutzfragen zu ermöglichen, Chefarzt Dr. Stefan Beyerlein dankte<br />

an der DRK-Kinderklinik Siegen verschrieben.<br />

Hierfür arbeiten Ärztinnen Spektrum um eine Kinderschutzam-<br />

und der DRK-Kinderklinik unseren<br />

Kinderschutzgruppe<br />

möchte die DRK-Kinderklinik ihr im Namen der Kinderschutzgruppe<br />

und Ärzte, Kinderkrankenpflegekräfte bulanz erweitern. Neben der vor- Vorstandsmitgliedern im Rahmen<br />

DRK-Siegen<br />

sowie Kinder- und Jugendtherapeutinnen<br />

mithilfe ihres Spezialwissens gen Kinderschutzgruppe wird es auf dem Wellersberg für die großzü-<br />

wiegend im stationären Bereich täti-<br />

ihres Besuchs im November 2017<br />

Hier erhalten Kinder eine ambulante<br />

und stationäre Abklärung<br />

zum Schutz der Kinder und der Unterstützung<br />

der Familien. Gemeinsam einer offenen Sprechstunde an die Bereich der Kindesmisshandlung,<br />

dann möglich sein, sich im Rahmen gige Spende. „Die Dunkelziffer im<br />

bei Verdacht auf Kindeswohlgefährdung.<br />

Ein 24h-Notfalldienst<br />

mit der Ärztlichen Beratungsstelle im Kinderschutz erfahrenen Fachkräfte<br />

der Kinderklinik zu wenden. Vernachlässigung ist leider hoch.<br />

des sexueller Missbrauchs und der<br />

sorgt für eine ständige Präsenz.<br />

gegen Vernachlässigung, Misshandlung<br />

und sexuellem Missbrauch Angesprochen werden sollen hierbei Mit der Schaffung einer zusätzlichen<br />

Notfalltelefon: 0271 / 2345-0<br />

an Kindern und Jugendlichen, den Betroffene und Angehörige, aber und einfach zu erreichenden Anlaufstelle<br />

oder kinderschutzgruppe@<br />

92<br />

an der DRK-Kinderklinik hoffen<br />

drk-kinderklinik.de<br />

Jugendämtern und lokalen Hilfsinstitutionen<br />

kann so im Verdachts-<br />

und Lehrer sowie Mitarbeiter von wir einen weiteren Beitrag zu leisten,<br />

auch niedergelassene Ärzte, Erzieher<br />

93<br />

fall die Situation eingeschätzt und<br />

Hilfsangebote sowie Therapiekonzepte<br />

vermittelt werden.<br />

Hilfsinstitutionen. Durch die koordinierte<br />

Arbeit, klare Ansprechpartner<br />

und konkrete Termine können unnötige<br />

Wartezeiten vermieden und<br />

Unterstützungen zeitnah veranlasst<br />

werden.<br />

Hohes Engagement der<br />

Mitarbeiter für Kinder der Region<br />

Ebenso beeindruckt waren wir bei<br />

der Spendenübergabe am Samstag<br />

in Siegen, bei der wir 43.000 Euro<br />

zur Umsetzung der Einrichtung einer<br />

Kinderschutzambulanz an der DRK-<br />

Kinderklinik Siegen machen durften.<br />

Neben einer kurzen Präsentation<br />

über die Arbeit der Klinik und der<br />

speziellen Angebote für hilfsbedürftige<br />

Kinder konnte man bei einem<br />

ausführlichen Rundgang viele der<br />

Einrichtungen der Klinik aus nächster<br />

Nähe betrachten. Wir sind wirklich<br />

sehr beeindruckt von dem hier<br />

gebotenen Leistungsspektrum der<br />

Kinderklinik, aber auch von dem<br />

Engagement der Mitarbeiter zugunsten<br />

der Kinder und Jugendlichen,<br />

die von Übergriffen bedroht sind.<br />

Unsere Spende kommt hier einer<br />

wichtigen Arbeit zum Wohle der<br />

Kinder in der Region zugute.<br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017 <strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017


UNSER VEREIN HILFT GIESSEN<br />

GIESSEN UNSER VEREIN HILFT<br />

Kinderherzzentrum in Gießen<br />

<br />

Besuch und Bescherung<br />

Es ist bereits Tradition, dass wir das Kinderherzzentrum Gießen unterstützen.<br />

Neben dem anspruchsvollen Forschungsprojekt zu Erkrankungen am Aortenbogen,<br />

den wir finanziell unterstützen, werden jedes Jahr vor Weihnachten<br />

die Kinder im Herz zentrum mit kleinen Weihnachtsgeschenken aufgemuntert.<br />

Die jungen Patienten warten entweder auf ein Spenderherz oder erholen<br />

sich noch von einer erfolgreichen OP. Die beiden Erzieherinnen Ludmilla<br />

Mauer und Nadja Abel der Station Czerny stimmen sich im Vorfeld des Besuches<br />

immer genau mit unserem Vorstand ab, um sicherzustellen, dass<br />

auch die „richtigen“ Geschenke mitgebracht werden, um ein Lächeln auf das<br />

Gesicht zu zaubern.<br />

Kinderkrebsstation Peiper<br />

<br />

Spendenübergabe von 3.000 Euro<br />

Im Spätsommer erhielten wir eine<br />

Spende von Dieter Hagner (siehe<br />

Seite 19), mit der Bitte, diese an die<br />

Station Peiper weiterzuleiten. Dies<br />

nahmen wir zum Anlass, die Spende<br />

zu verdoppeln und im Oktober 2017<br />

eine Spende von 3.000 Euro an den<br />

Chefarzt der Pädiatrischen Hämatologie<br />

und Onkologie, also der Kinderkrebsforschung,<br />

landläufig bekannt<br />

als „Station Peiper“, zu überreichen.<br />

Station Peiper ist international bekannt<br />

Vor Ort im Büro des Chefarztes konnte sich der Vorstand, der zu diesem<br />

Anlass mit 7 Mitgliedern angereist war, von der segensreichen Arbeit der<br />

Station berichten lassen. Als eine der deutschen, ja sogar europäischen<br />

Top-Adressen für die Erkennung und Behandlung von sogenannten Ponsgliomen<br />

und weiterer Tumorerkrankungen, genießt die Station Peiper einen<br />

großen Zulauf aus dem gesamten Bundesgebiet, aber auch aus Europäischen<br />

Nachbarländern. Für unsere Vorstandsmitglieder und Prof. Dr.<br />

Körholz steht nach dieser Übergabe fest, dass die Zusammenarbeit weitergehen<br />

soll – ja muss.<br />

Bunte Bettwäsche bringt Abwechslung<br />

Beide waren dann auch dabei, als diese am Montag vor Weihnachten in die<br />

Zimmer gebracht wurden. Die bereits länger im Krankenhaus verweilenden<br />

Lange Verbundenheit mit ÜBER DAS PONSGLIOM<br />

Patienten hatten sich unter anderem für bunte Motivbettwäsche ausgesprochen,<br />

Prof. Dr. Körholz<br />

Ein Ponsgliom heißt eigentlich „Diffuses intrinsisches Ponsgliom“ und<br />

um einen zusätzlichen Farbtupfer in das jeweilige Zimmer zu bringen.<br />

Prof. Dr. Dieter Körholz ist mit<br />

ist ein Hirntumor, der sich im unteren Teil des Hirnstammes bildet.<br />

Die kleine Salina und der ebenfalls vierjährige Emilio freuten sich sehr über<br />

unserem Verein seit langen Jahren Er tritt üblicherweise bei Kindern auf, seltener im Erwachsenenalter.<br />

diese kleine Abwechslung. Auch Samantha konnte sich mit ihren 25 Jahren<br />

ver bunden. Man kennt sich aus den Die Symptome sind Kopfschmerzen, Übelkeit und Erbrechen, Gleichgewichtsstörungen<br />

sehr über die Bettwäsche freuen. Sie hat bereits mit 15 Jahren ein Spenderherz<br />

Kinderkliniken in Leipzig und Halle,<br />

und Lähmungen. Aufgrund der Lage ist keine<br />

erhalten und wartet nun auf ihr zweites Herz, da ihr Körper das nun<br />

wo der Professor auch schon Chef-<br />

Operation möglich, die Prognosen sind schlecht, jedoch wird im<br />

10 Jahre alte Herz abstößt. Auf einen Kaffee schauten dann Matthias Späth<br />

arzt war und mit unserem Verein zusammenarbeiten<br />

Rahmen von Therapieoptimierungsstudien sowie zukünftigen Studien<br />

und Martin Vogler auch noch schnell bei Iris Klotz aus dem Sekretariat von<br />

konnte. So wurde versucht, die Prognose zu verbessern. So beispielsweise auch in<br />

94<br />

Prof. Dr. Hakan Akintürk sowie bei Oberarzt Dr. Klaus Valeske vorbei und<br />

die Gelegenheit genutzt, um den<br />

informierten sich über deren Arbeit.<br />

Kontakt wieder aufleben zu lassen.<br />

Göttingen, siehe Seite 102.<br />

95<br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017 <strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017


UNSER VEREIN HILFT FREIBURG<br />

UNSER VEREIN HILFT<br />

Universität Freiburg<br />

Spendenübergabe von 12.000 Euro<br />

Zukunftsfähiger Neubau geplant<br />

Die INITIATIVE für die Kinder- und<br />

Jugendklinik Freiburg setzt sich seit<br />

2012 für die nachhaltige Entwicklung<br />

der Kinder- und Jugendmedizin am<br />

Standort ein. Förderer und Spender<br />

werden zusammengebracht, um mit<br />

dem Neubau eines Zentrums für<br />

pädiatrische Hochleistungsmedizin<br />

eine zukunftsfähige Infrastruktur<br />

für die bestmögliche Prävention,<br />

Diagnostik und Therapie zu schaffen.<br />

Mit viel Herzblut begleitet und fördert<br />

Frau Prof. Dr. med. Charlotte<br />

Niemeyer das Projekt als 1. Vorsitzende<br />

des Vereins.<br />

kleine Zimmer, Hürden in Form von<br />

Treppenstufen und engen Gängen<br />

sowie zu kleinen Türen bedeutet.<br />

Allein wegen der hervorragenden,<br />

erstklassigen medizinischen Versorgung<br />

engagierter Ärztinnen und Ärzten<br />

kommen jeden Tag Eltern mit<br />

Ihren Kindern hilfesuchend hierher.<br />

Der junge Patient im Mittelpunkt<br />

Nach einem Gespräch unseres Vorstandsmitglieds<br />

Matthias Späth mit<br />

seinem Arbeitskollegen Reinhard<br />

Schmid und seiner Lebensgefährtin<br />

Tatjana Frfr. von Massenbach hatten<br />

wir von diesem Projekt erfahren und<br />

im Vorstand eine Unterstützung<br />

beschlossen. Überzeugt hat uns vor<br />

allem, dass in diesem Konzept der<br />

junge Patient – das Kind oder der<br />

Jugendliche – in den Mittelpunkt der<br />

Ausrichtung gestellt wird. Den Scheck<br />

über 12.000 EUR haben unsere nach<br />

Freiburg angereisten Vorstände<br />

Matthias Späth und Martin Vogler im<br />

Mai speziell und zweckgebunden<br />

zur Förderung des REN-Cluster im<br />

Rahmen des Gesamtprojektes überreicht.<br />

REN-Cluster (Raum für<br />

Entwicklung und Normalität) ist eine<br />

eigenständige, stationsübergreifende<br />

Versorgungseinheit, die sich dem<br />

psychischen Wohlbefinden der Kinder,<br />

Jugendlichen und Eltern widmet.<br />

Ein Anti-Warteraum bietet während<br />

eines ambulanten Aufenthaltes<br />

die größtmögliche Ablenkung und<br />

Entlastung.<br />

Aßlar<br />

Sportzentrum<br />

Stadt Aßlar<br />

Mühlgrabenstr. 1<br />

35614 Aßlar<br />

Tel. 06441 803-0<br />

Fax: 06441 803-77<br />

Online: www.asslar.de<br />

eMail: info@asslar.de<br />

Spaß, Sport, Gesundheit und Fitness.<br />

Ein Ort -tausend Möglichkeiten!<br />

Veraltete Gebäude machen<br />

Behandlungen schwierig<br />

Mehrere Gebäude – zum Teil aus den<br />

20er-Jahren – sind durch Anbauten Alle weiteren Infos zu dem geplanten Umbau:<br />

96<br />

zu einem Komplex geworden, der<br />

total veraltete Bausubstanz, viel zu<br />

www.initiative-kinderklinik.de<br />

97<br />

Bild: www.fotoatelier-schaaf.de<br />

MAROTON<br />

GmbH<br />

IPHIGENIE BERGBAU<br />

GmbH<br />

Mitteldeutsche<br />

MTR Tonrohstoff GbR<br />

Daubringer Straße 25 • 35460 Staufenberg • Tel. 06406 909280 • Fax 06406 9092829<br />

info@maroton.de • www.maroton.de<br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017 <strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017


UNSER VEREIN HILFT BERLIN<br />

LEIPZIG UNSER VEREIN HILFT<br />

Unsere traditionelle Weihnachtsrundreise<br />

Es ist eine mittlerweile liebgewordene Tradition, dass unsere Vorstände jedes Jahr verschiedene Kliniken<br />

besuchen, in denen sie dann Weihnachtsgeschenke für die Kinderstationen überbringen.<br />

So machten sich auch dieses Jahr wieder drei von uns auf den Weg gen Osten, um die traditionelle Runde<br />

Berlin, Leipzig und auf dem Weg zurück in die Heimat schließlich noch Göttingen zu besuchen.<br />

Hierzu nahmen sich unser 1. Kassenwart Jens Hebstreit und unser 1. Vorsitzender Dieter Greilich<br />

jeweils zwei Tage Urlaub. Weiterhin mit an Bord des freundlicherweise von der AVIS-Autovermietung<br />

am neuen Standort Wetzlar zur Verfügung gestellten Kleinbusses war Vorstandsmitglied Wolfgang<br />

Grommet. Der Solmser Spielwarenfachhändler El. Zimmermann stellte, in Person von Renate<br />

Heinz, die angeforderten Spielsachen und Bücher termingerecht und liebevoll verpackt bereit.<br />

Wir danken den Firmen sehr herzlich für diese Unterstützung!<br />

Uni-Klinikum Leipzig<br />

Spendenübergabe von 25.000 Euro und Bescherung<br />

Friedrichshain in Berlin<br />

Spendenübergabe von 28.000 Euro<br />

Auch Prof. Dr. Holger Christiansen<br />

freut sich jedes Jahr auf unseren<br />

Besuch. So sagte er dieses Jahr extra<br />

einen Kongress von Kinderonkologen<br />

in Frankfurt ab, um den Besuch zu<br />

begleiten.<br />

zu Hause, die Klinik nur von einem einzigen Besuch vor vielen Jahren, auch zu<br />

einer Spendenübergabe. Gerne bekräftigte Melanie Marschke den Wunsch,<br />

in 2018 an unserer <strong>MfK</strong>-Spenden-Radtour teilzunehmen, und im kommenden<br />

Jahr auch wieder die Leipziger Spendenübergabe zu begleiten.<br />

Unterstützenswerte Forschungsarbeit gegen Krebs<br />

Ein gemeinsames Abendessen mit Prof. Dr. Christiansen rundete den Tag für<br />

die Vorstandsmitglieder ab. Auch Christiansen betonte die Wichtigkeit der<br />

Spenden von unserem Verein für die Forschungsarbeit gegen den Krebs bei<br />

Kindern. In Leipzig galt unser Dank dem mercure-Hotel am Johannisplatz für<br />

das abermals durch Stefan Ader initiierte Sponsoring der Hotelzimmer.<br />

Schauspielerin Melanie Marschke<br />

übergibt Geschenke<br />

Als besonderes Highlight wurde die<br />

Spendenübergabe in diesem Jahr von<br />

der als Chefin der Soko Leipzig „Ina<br />

Zimmermann“ bekannten Schauspielerin<br />

Melanie Marschke begleitet.<br />

Trotz einer Erkältung nahm sich Frau<br />

Marschke die Zeit und zeigte sich<br />

von der Arbeit des ihr bis dahin<br />

unbekannten Vereins als auch der<br />

Arbeit von Prof. Dr. Christiansen sehr<br />

beeindruckt. Sie überreichte auch<br />

einigen der jungen Patienten direkt<br />

ein Geschenk. Als Mutter eines ge-<br />

An einem frühen Donnerstagmorgen<br />

machten wir uns auf den Weg direkt<br />

nach Berlin, in das Klinikum am Friedrichshain.<br />

Hier wartete schon Prof.<br />

Dr. Hermann Girschick auf uns. Zusammen<br />

mit Dr. Katja von Au, Leiterin<br />

der funktionellen Diagnostik und des<br />

sozialpädiatrischen Zentrums, wurden<br />

Eine Spende für die Funktionsdiagnostik<br />

Der alljährliche Besuch der Frühchenstation der Vivantes Klinik in Friedrichshain<br />

durfte auch nicht fehlen, leisten doch hier Geräte, die von uns finanziert<br />

wurden, seit vielen Jahren ihren Dienst. Auch die diesjährige Großspende<br />

von 28.000 Euro für ein weiteres Gerät der Funktionsdiagnostik wurde zum<br />

Wohle der behandelten Kinder dank unserer Spende angeschafft. Prof. Dr.<br />

Girschick bedankte sich nochmals sehr herzlich bei den angereisten Vorständen<br />

unseres Vereins. Wir bedanken uns bei dem hervorragenden IBIS-Hotel<br />

98<br />

die schon erfolgten und noch anstehenden<br />

Umbauten besprochen. für das Sponsoring der Hotelzimmer.<br />

schon seit über 15 Jahren in Leipzig<br />

am Hauptbahnhof in Berlin und bei Stefan Ader von der Accor-Hotel-Gruppe<br />

sunden Sohnes kannte sie, obwohl<br />

99<br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017 <strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017


UNSER VEREIN HILFT GÖTTINGEN<br />

GÖTTINGEN UNSER VEREIN HILFT<br />

Lieber <strong>MfK</strong>-Vorstand,<br />

Ein Brief von Molekularbiologin<br />

Dr. Maria Wiese an uns und Sie:<br />

Euch Allen wünsche ich ein gesundes und glückliches Neues Jahr, und<br />

dass Ihr und wir uns weiter so erfolgreich den Dingen widmen und jene<br />

verbessern können, die uns am Herzen liegen – Menschen für Kinder<br />

eben! Ihr fragt Euch, was geschehen ist?<br />

Kinderkrebsstation in Göttigen<br />

Spendenübergabe von 48.000 Euro und Bescherung<br />

Unsere letzte Station der Ost-Tour<br />

war schließlich Göttingen. Auch hier<br />

wurden wir schon erwartet. Prof. Dr.<br />

Christof Kramm aus dem heimischen<br />

Arfurt bekämpft hier in Göttingen<br />

seit mittlerweile 6 Jahren das heimtückische<br />

Ponsgliom, einen sehr<br />

aggressiven Hirntumor bei Kindern.<br />

Bei dieser Arbeit wird er unterstützt<br />

von der Molekularbiologin Dr. Maria<br />

Wiese.<br />

Unterstützung der Forschung<br />

Wir haben auch dieses Jahr wieder<br />

deren Forschung mit einem Betrag<br />

von 46.000 Euro unterstützt. Bei<br />

der Verteilung der vorzeitigen Weihnachts<br />

geschenke betonte Prof. Dr.<br />

Kramm nochmals, dass seine Forschungen<br />

zum Wohl der Kinder<br />

ohne uns nicht möglich seien. Eine<br />

abermals groß artige Tour mit einzigartigen<br />

Ein drücken aus den besuchten<br />

Kliniken ging nach 3 Tagen und<br />

1.300 Kilometern unfallfrei zu Ende.<br />

Wie ihr wisst, ist 2014/15 mit Eurer Unterstützung, bzw. einzig durch<br />

Euch ein Projekt ins Leben gerufen worden, dessen Teilergebnisse wir<br />

im letzten Jahr veröffentlicht haben. Einen kleinen Einblick über das<br />

Projekt habe ich Euch auch auf der Mitgliederver sammlung 2015<br />

gegeben. Zusammenfassend untersuchen wir die prinzipiellen Mechanismen,<br />

die diesen leider noch immer unheilbaren kindlichen Hirntumoren<br />

so aggressiv machen. Aufbauend auf diesen Grundlagen<br />

entwickeln wir Behandlungsstrategien, die wir untersuchen und evaluieren.<br />

Dieses ursprüngliche Projekt, das maßgeblich, eigentlich sogar<br />

vollständig durch Eure Hilfe initiiert und durchgeführt werden konnte,<br />

führte mittlerweile zu vier verschiedenen eigenständigen Projekten.<br />

Diese untersuchen jeweils einen funktionellen Aspekt (und dessen<br />

therapeutische Hemmbarkeit), der in den so besonderen kindlichen<br />

Hirntumoren eine wichtige Rolle zu spielen scheint.<br />

Lange Rede kurzer Sinn: Ich habe Mitte letzten Jahres einen Antrag<br />

bei der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) eingereicht. Dieser<br />

umfasste den Antrag auf Finanzierung meiner eigenen Stelle, damit ich<br />

weiter beschäftigt werden kann sowie Sachmittel, um eines der Projekte<br />

durchzuführen. Der Antrag ist ohne Überarbeitungsvorschläge beim<br />

ersten Mal nach 6 Monaten Begutachtung bewilligt worden!<br />

Christof (Prof. Dr. Christof Kramm, Anm. d. Red.) und ich sind sehr, sehr<br />

glücklich und erleichtert – zumal meine Stelle somit für die nächsten<br />

drei Jahre sicher ist, und wir die Durchführung eines Projektes mit ausreichend<br />

Mitteln sichern können. Daran wollte ich Euch mit dieser so<br />

langen Mail teilhaben lassen und sagen:<br />

Herzlichen Dank an „Menschen für Kinder“ – für das Möglichmachen,<br />

die immer währende Unterstützung und Euer Vertrauen in uns. Danke!<br />

Ich hoffe sehr, dass es Euch allen gut geht und Ihr das neue Jahr mit<br />

Freude und Optimismus starten konntet!<br />

Zur Frischen Quelle<br />

Gründungslokal der Vereine<br />

„Wir Helfen e.V.“ &<br />

„Menschen für Kinder e.V.“<br />

Stockheimer Seite 28<br />

61279 Grävenwiesbach-Laubach<br />

06086 555<br />

email: info@frischequelle.com<br />

web: www.frischequelle.com<br />

-------------------------------------------<br />

Schöne Räume<br />

(30, 40, 70 und 100 Personen)<br />

für alle Anlässe sowie<br />

8 Gästezimmer mit<br />

DU / WC / TV / W-LAN<br />

-------------------------------------------<br />

Wir sind für Sie da!<br />

Mo. ab 17 Uhr (bis 21 Uhr warme Küche)<br />

Di. Ruhetag<br />

Mi., - Do., - von 11:30 Uhr bis<br />

14:00 Uhr und<br />

ab 17 Uhr (bis 21 Uhr warme Küche)<br />

Fr., - Sa., - So., - ab 11:30 bis<br />

21 Uhr, durchgehend warme Küche<br />

Herzliche Grüße aus Göttingen,<br />

Maria<br />

Wir danken allen Sponsoren für die<br />

100 101<br />

tatkräftige Unterstützung.<br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017 <strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017


WAS MFK MÖGLICH MACHT KINDERONKOLOGISCHE FORSCHUNG<br />

KINDERONKOLOGISCHE FORSCHUNG WAS MFK MÖGLICH MACHT<br />

10 Jahre Unterstützung<br />

Ein Praxisbericht aus der Forschung von Dr. Maria Wiese<br />

und Prof. Dr. Christof Kramm, Kinderkrebsstation Göttingen.<br />

Wir, d. h. Dr. Maria Wiese und Prof.<br />

Dr. Christof Kramm, haben uns seit<br />

Jahren der Aufgabe verschrieben, daran<br />

mit zu helfen, diese schreckliche<br />

Situation Schritt für Schritt zu verbessern.<br />

Und Menschen für Kinder<br />

e. V. unterstützen uns bei diesen Bemühungen<br />

tatkräftig seit 10 Jahren!<br />

Internationale Forschungskooperation<br />

bringt Durchbruch<br />

So ist es hauptsächlich durch Spendengelder<br />

finanzierter Forschung<br />

zu verdanken, dass 2012 in einem<br />

gemeinsamen europäischen,<br />

amerikanischen und australischen<br />

Forschungsprojekt, an dem auch<br />

wir beteiligt waren, zum ersten Mal<br />

herausgefunden wurde, dass die<br />

Ponsgliome eine ganz besondere<br />

genetische Veränderung aufweisen,<br />

die es so nicht bei anderen Krebserkrankungen<br />

gibt. Wir und auch andere<br />

Forschungsgruppen konnten<br />

dann in der Folge nachweisen, dass<br />

diese genetische Veränderung in der<br />

Tat für die besonders schlechte<br />

Prognose von Ponsgliomen hauptsächlich<br />

verantwortlich ist. Dazu<br />

kommt aber auch noch beim Ponsgliom,<br />

dass man es nicht operieren<br />

kann. Der Tumor wächst im Hirnstamm,<br />

dort wo das Atem- und Herzkreislaufzentrum<br />

dann auf engstem<br />

Raum neben dem Tumor lokalisiert<br />

sind. Eine <strong>komp</strong>lette Tumorentfernung<br />

ist in diesem Bereich unmöglich,<br />

auch eine Teilentfernung birgt schon<br />

große Risiken für die Patienten.<br />

Chemotherapie kommt auch nicht<br />

immer in ausreichender Konzentration<br />

aus dem Blut in den Tumor hinein,<br />

so dass die Wirkung der Chemotherapie<br />

auch bisher immer stark beim<br />

Ponsgliom eingeschränkt war. Auch<br />

neigen die Krebszellen des Ponsglioms<br />

dazu, sich immer weiter auszubreiten<br />

und in das normale Hirngewebe<br />

einzuwandern. Dort bleiben sie erst<br />

einmal vom Immunsystem unerkannt<br />

liegen, teilen sich nicht und sind<br />

damit auch von der Bestrahlungstherapie<br />

kaum zu erfassen, die am<br />

besten gegen sich aktiv teilende<br />

Zellen wirkt. So wächst der Tumor<br />

nach wenigen Monaten relativ unbeeinflusst<br />

weiter, man spricht dann<br />

von einem Rückfall oder Rezidiv. Ein<br />

solches Rezidiv ist dann noch einmal<br />

viel schwerer zu behandeln, sodass<br />

ein Patient dann oft sehr schnell<br />

verstirbt (siehe Abbildung 1A).<br />

Entwicklung neuer Therapiestrategien<br />

Mit der Unterstützung von <strong>MfK</strong> wurde<br />

so vor vier Jahren ein Forschungsprojekt<br />

ins Leben gerufen, das die<br />

biologischen Prozesse, die die Bösartigkeit<br />

des Ponsglioms und verwandter<br />

Hirntumore wie das Glioblastom<br />

genau untersucht. Mit den im Labor<br />

gewonnenen Erkenntnissen wurden<br />

dabei schon neue Medikamente<br />

identifiziert, die diese biologischen<br />

Tumorprozesse positiv beeinflussen<br />

können. Die weitere Aufschlüsselung<br />

dieser Prozesse und die weitere Testung<br />

neuer Medikamente sind erste<br />

gute Schritte in die richtige Richtung,<br />

nämlich hin zu einer verbesserten<br />

Therapie für die betroffenen Kinder.<br />

Erste Erfolge bei der Identifikation<br />

neuer therapeutischer Ansätze<br />

Aus dem ersten von <strong>MfK</strong> geförderten<br />

Projekt sind nunmehr vier verschiedene<br />

Projekte entstanden, die jeweils<br />

die Wirksamkeit verschiedener neuer<br />

Medikamente untersuchen. Die ersten<br />

Erfolge aus dem Labor sind auch<br />

schon in Fachzeitschriften veröffentlicht<br />

worden – Menschen für Kinder<br />

e. V. sind immer dabei (Abbildung 2).<br />

Abbildung 2: Durch „Menschen für Kinder e. V.“ möglich gemachte Forschungsergebnisse<br />

wurden 2017 in der Fachzeitschrift „Oncotarget“ und „Klinische Pädiatrie“ veröffentlicht.<br />

durchzuführen gewesen. Wir können schon auf einige Fortschritte verweisen,<br />

die uns helfen, die Besonder heiten dieser Krebserkrankung besser zu<br />

verstehen, um schließlich neue und bessere Therapien entwickeln und in die<br />

Klinik bringen zu können.<br />

Es ist nicht einfach, aber gerade die Entwicklungen der letzten 5 Jahre zeigen,<br />

dass es auch bei dem Pons gliom möglich ist, Fortschritte zu erreichen,<br />

damit irgendwann dieser Tumor nicht mehr unheilbar ist! Und Menschen für<br />

Kinder e. V. unterstützen uns bei diesen Bemühungen tatkräftig seit 10 Jahren!<br />

Wir sagen Danke für dieses besondere Jubiläum der guten Tat.<br />

Obwohl die Kinderonkologie weltweit<br />

eine einzigartige Erfolgsgeschichte<br />

darstellt und heute 4 von 5 Kindern<br />

und Jugendlichen mit Krebs dauerhaft<br />

100<br />

geheilt werden können, gibt es<br />

95<br />

leider immer noch Tumorerkrankungen,<br />

die trotz aller Entwicklungen<br />

75<br />

der modernen Medizin auch heute<br />

noch schlecht heilbar sind. Das<br />

Ponsgliom, ein seltener, äußerst<br />

Neue Projekte untersuchen nun,<br />

ob die Kombination aus dem ersten<br />

25<br />

bösartiger Hirntumor, der vor allem<br />

identifizierten neuen Medikament<br />

5<br />

Kinder im Kindergarten und frühen<br />

ICG-001 und einem weiteren neuen<br />

0<br />

Grundschulalter befällt, ist sogar<br />

Medikament noch effektiver bei der<br />

unheilbar. Schon Karen, die kleine<br />

Tochter des ersten Menschen auf<br />

dem Mond, Neil Armstrong, verstarb<br />

Behandlung von aggressiven Hirntumoren,<br />

insbesondere dem Ponsgliom,<br />

wirken könnte. Durch die<br />

Visitenkarte 2014<br />

1962 mit 2 Jahren an einem Ponsgliom.<br />

Zahlreiche Mondlandungen,<br />

Medikamente soll die Wirksamkeit<br />

Kombination verschiedener neuer<br />

Freitag, 17. Oktober 2014 12:05:18<br />

über 250 klinische Studien und<br />

56 Jahre später hat sich leider immer<br />

noch nichts an der schrecklichen<br />

Ausgangssituation des Ponsglioms<br />

geändert: Noch immer versterben<br />

die betroffenen Kinder im Durchschnitt<br />

nach 10-12 Monaten trotz<br />

Bestrahlung und Chemotherapie,<br />

verbessert werden, ohne zugleich<br />

mehr Nebenwirkungen zu erhalten.<br />

Wir hoffen so, den Schritt aus dem<br />

Labor in den Tierversuch und dann<br />

auch in den Patienten wagen zu können,<br />

um die Situation für betroffene<br />

Kinder und deren Familien wirklich<br />

verbessern zu können.<br />

noch immer leben nach 2 Jahren<br />

nur noch 10 % und nach 5 Jahren<br />

Ohne die Hilfe von <strong>MfK</strong> wären diese<br />

102<br />

nur noch 1 % der Kinder mit einem Abbildung 1: Standard-Therapie eines bösartigen Hirntumors (A) und angestrebte Behandlung<br />

Projekte nicht ins Leben gerufen worden<br />

und vor allem nicht so schnell<br />

Ponsgliom.<br />

durch Erforschung und Identifikation neuer Therapiekonzepte (B).<br />

103<br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017 <strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017


UNSER VEREIN HILFT MIT PROMINENTEN HELFEN<br />

MIT PROMINENTEN HELFEN UNSER VEREIN HILFT<br />

Charity Sports Night in Köln<br />

Spendenübergabe von 10.000 Euro<br />

Bescherung in Idar-Oberstein<br />

<br />

mit Chris Bennett<br />

Zum zweiten Mal haben wir uns bei<br />

der Charity Sports Night in Köln mit<br />

einer hohen Spende eingebracht.<br />

Ganz gezielt wird mit diesem Geld<br />

traumatisierten Kindern geholfen,<br />

die durch körperliche Gewalt oder<br />

sexuellen Missbrauch in einer speziellen<br />

Therapie- und Wohneinrichtung<br />

untergebracht sind. Da solches Leid<br />

oft innerhalb der eigenen Familie geschieht,<br />

müssen derart misshandelte<br />

Kinder aus den Familien genommen<br />

werden, um hier an Leib und Seele<br />

eine ganzheitliche Linderung und<br />

Heilung zu erfahren.<br />

Unter anderem wird die Einrichtung<br />

Bethanien in der Nähe von Köln<br />

von der Stiftung Tapfere Kinder<br />

unterstützt, deren Gründer Ewald<br />

Dietrich und Reiner Calmund an<br />

Dank für jahrelanges ehren amtliches Engagement<br />

Organisatorin Gabi Pannicke und Bot schafter Joey Kelly begrüßten unseren<br />

Vorstand herzlich und dankten für das jahrelange Engagement unseres<br />

Vereins im Sinne kranker und misshandelter Kinder. Auch viele Spitzensportler<br />

wie Fecht-Olympiasiegerin Britta Heidemann, Judo-Olympiasieger Ole<br />

Bischof oder Ex-Fußballnationalspieler Jens Nowotny kamen zur elften<br />

Veranstaltung dieser Art ins Dorint Hotel. Erfreut zeigte sich der Vorstand<br />

über zahlreiche Kontakte zu Sportlern, die wie Joey Kelly unsere kommende<br />

<strong>MfK</strong>-Spenden-Radtour durch ihre sport liche Teilnahme unter stützen wollen.<br />

Insgesamt kam an diesem Abend die tolle Summe von 180.000 Euro für<br />

Kinder in Not zusammen.<br />

BOTSCHAFTER FÜR KINDER IN NOT<br />

Schon lange verbunden mit unserem Verein ist Joey Kelly, der Stammgast<br />

bei unserer <strong>MfK</strong>-Spenden-Radtour sowie dem alle zwei Jahre<br />

stattfindenden Segeltörn ist und auch im letzten Jahr einen Vortrag<br />

mit seinem Sohn Luke gehalten hat. Benefizveranstaltungen, wie die<br />

Charity Sports Night oder die Zusammenarbeit mit RTL ermöglichen<br />

uns Kontakte zu weiteren Prominenten, um sie für unsere gemeinsame<br />

Sache als Botschafter zu gewinnen. So sind die Kontakte zu<br />

Bülent Ceylan, den Ehrlich Brothers, unseren Sportprofis, Chris Bennett<br />

Traditionell statteten im Dezember<br />

Schlagersänger und Musikproduzent<br />

Chris Bennett und die Vorstandsmitglieder<br />

Jens Hebstreit und Wolfgang<br />

Grommet dem Klinikum Idar-Oberstein<br />

wieder einen vorweihnachtlichen<br />

Besuch ab.<br />

Musikalische Feier<br />

In einer kleinen Feier überbrachten<br />

sie den Kindern und Jugendlichen<br />

kleine Geschenke. An der Feier<br />

nahmen die jungen Patienten der<br />

Kinderklinik, der Klinik für Kinderund<br />

Jugendpsychiatrie, -psychosomatik<br />

und -psychotherapie (KJPP), der<br />

Vertreter der Klinikleitung Verwaltungsdirektor<br />

Hendrik Weinz, der<br />

Chefarzt Dr. med. Walter Koch und<br />

sein Team teil. Für die musikalische<br />

Umrahmung der Feier sorgt die KJPP-<br />

uns unterstützt, diese wurden bei<br />

diesem Anlass offiziell überreicht. Bei<br />

dieser Gelegenheit wurde dem Vorstand<br />

auch das Gerät vorgeführt,<br />

welches von uns 2014 mit der Kreissparkasse<br />

Birkenfeld zusammen angeschafft<br />

wurde.<br />

Neurofeedback für ADHS-Kinder<br />

Das Gerät dient zur Durchführung<br />

des Neurofeedback bei Kindern mit<br />

neuropädiatrischen Erkrankungen,<br />

vor allem für Patienten mit ADHS.<br />

In vielen Fällen konnte dadurch die<br />

Medikation reduziert oder sogar<br />

ganz abgesetzt werden. Das Angebot<br />

erfreut sich auch bei den niedergelassenen<br />

Kinderärzten großer<br />

Beliebtheit und aufgrund deren<br />

Überweisung kommt diese Spende<br />

vielen Kindern zugute. Es war wieder<br />

diesem Abend engagiert um Spenden<br />

warben.<br />

2017 mit neuen Instrumenten durch<br />

104 und vielen weiteren entstanden.<br />

Band „get a life“. Die Band wurde ein beeindruckender Nachmittag in<br />

105<br />

Idar-Oberstein.<br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017 <strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017


UNSER VEREIN HILFT MIT PROMINENTEN HELFEN<br />

NACHRUF MENSCHEN FÜR KINDER E. V.<br />

José Carreras Gala<br />

Spendenübergabe von 50.000 Euro<br />

Fünf Vorstandsmitglieder machten<br />

sich auf den Weg in das vorweihnachtliche<br />

München zu der alljährlichen<br />

José Carreras Gala, die bereits<br />

zum 23. Mal stattfand. In München<br />

kamen unsere Vorstandsmitglieder<br />

Wolfgang Grommet, Jens Hebstreit,<br />

Martin Vogler, Klaus Peise und<br />

Matthias Späth genau rechtzeitig in<br />

den Bavaria Filmstudios an, um Joey<br />

Kelly beim Zieleinlauf zu empfangen.<br />

Dieses Jahr war Joey Kelly mit meinem<br />

Sohn Luke Kelly und Marc Mertens –<br />

cycling & more den diesjährigen<br />

Staffellauf zur Spendengala der José<br />

Carreras Leukämie-Stiftung ab dem<br />

Schloss Neuschwanstein gelaufen.<br />

das vierstündige Programm zu verfolgen. Bei den anschließend geführten<br />

Gesprächen ergaben sich neue Möglichkeiten, mit potentiellen Unterstützern<br />

über die Vereinsarbeit zu sprechen und auch neue Prominente für unsere<br />

Vereinsarbeit zu gewinnen. Bedanken möchten wir uns beim BMW Autohaus<br />

Wahl in Wetzlar, das kostenfrei einen BMW für die Fahrt zur Verfügung gestellt<br />

hat.<br />

JOSÉ CARRERAS LEUKÄMIE-STIFTUNG<br />

Der spanische Tenor José Carreras war 1987 selbst an Leukämie erkrankt.<br />

Dank der großen Kunst der Ärzte und der neuen Erkenntnisse<br />

in der Medizin gelang es ihm, die Krankheit zu überwinden. Die große<br />

Unterstützung durch online seine Familie und seine Freunde half<br />

ihm, die schwere Zeit zu überstehen. Aus Dankbarkeit gründete er<br />

1988 die Fundación Internacional José Carreras para la lucha contra la<br />

leucemia mit Sitz in Barcelona. 1995 schließlich wurden die Deutsche<br />

José Carreras Leukämie-Stiftung e.V. und etwas später die zugehörige<br />

Stiftung mit Sitz in München ins Leben gerufen. Alle José Carreras<br />

Leukämie-Stiftungen verfolgen ein gemeinsames Ziel, das José Carreras<br />

formuliert hat: „Leukämie muss heilbar werden. Immer und bei jedem.“<br />

GEDENKEN AN DIE VERSTORBENEN 2017<br />

Liebe Vereinsmitglieder! Liebe Förderer unserer Arbeit!<br />

An dieser Stelle in unserem Jahresheft wird deutlich, dass wir alle nur Gast auf Erden sind. In<br />

den vergangenen Wochen und Monaten mussten wir Abschied nehmen von lieben Menschen.<br />

Menschen, die mit ihrer Mitgliedschaft über viele Jahre hinweg unseren Verein unterstützt<br />

haben. Menschen, die unserem Verein ein Gesicht gegeben haben.<br />

Wenn wir in diesem Jahresheft Rückschau halten, dann darf neben vielen strahlenden<br />

Momenten und glücklichen Gesichtern auch die Trauer ihren Platz haben. Wir wollen all dem<br />

Raum geben und all den Menschen gedenken, die von uns gegangen sind.<br />

Bei der großen Zahl von über 2.000 Vereinsmitgliedern und einem deutschlandweiten Mitgliederbestand<br />

erreichen uns oftmals keine Traueranzeigen oder Nachrichten. Manchmal erreicht<br />

uns erst viele Wochen später die Mitteilung oder eine formlose Kündigung durch einen<br />

Familien angehörigen. Manchmal wundern wir uns, dass wir von dem Einen oder der Anderen<br />

lange Zeit nichts gehört haben und müssen dann den traurigen Grund erfahren.<br />

Stellvertretend für alle unsere verstorbenen Vereinsmitglieder nenne ich Schauspielerin,<br />

Artistin und Ballettmeisterin Lotti Gärtner, die 96 Jahre alt wurde und am 11. August 2017 verstorben<br />

ist. Sie war in Oberhausen zu Hause und immer wieder gerne zu Besuch im schmucken<br />

Städtchen Braunfels. Oft hatte sie ihren Sohn Claus-Theo dabei, der viele Jahre als Kommissar<br />

„Matulla“ in einem „Fall für Zwei“ ermittelt hat und ebenfalls <strong>MfK</strong>-Mitglied ist. Auch über den<br />

Tod hinaus bleibt Lotti uns verbunden. An Stelle von Blumen und Kränzen hat sie sich gewünscht,<br />

dass für Menschen für Kinder gespendet wird. Ihre Todesanzeige war überschrieben<br />

mit den Worten: „Wenn ihr mich sucht, dann sucht mich in eurem Herzen. Wenn ihr mich dort<br />

findet, dann lebe ich in euch weiter.“<br />

Kurz vor Jahresende hat uns die traurige Nachricht erreicht, dass unser treues Mitglied Dieter<br />

Reinhardt aus Oberbiel verstorben ist. Anstelle von Blumen und Kränzen hat die Familie um<br />

Spenden für das Hospiz Wetzlar und für unseren Verein Menschen für Kinder gebeten. Seine<br />

Traueranzeige war mit den tröstenden Worte überschrieben: „ Der Tod ist wie ein Horizont.<br />

Dieser ist nichts anderes als die Grenze unserer Wahrnehmung. Wenn wir um einen Menschen<br />

trauern, freuen sich andere, ihn hinter der Grenze wieder zu sehen.“<br />

Wir denken an dieser Stelle auch an Erich Wolf aus Solms-Albshausen, der bereits 1998 Mitglied<br />

bei Menschen für Kinder wurde. Er zählt damit zu den ersten Mitgliedern unseres Vereins.<br />

Im stillen Gedenken ehren wir ihn für 20 Jahre treue Mitgliedschaft. Unser Dank und unser<br />

Mitgefühl gilt auch seiner Familie, die für die Traueranzeige folgenden Text ausgesucht hat:<br />

„Es gibt im Leben für alles eine Zeit, eine Zeit der Freude, eine Zeit der Stille und eine Zeit der<br />

dankbaren Erinnerung.“<br />

Liebe „<strong>MfK</strong>-Familie“, Trauerzeit ist Zeit für Erinnerungen.<br />

Zeit, das gemeinsame Leben noch einmal vorbeiziehen zu lassen. Alle Tage und alle gemeinsamen<br />

Erlebnisse mit unseren Verstorbenen sind Vergangenheit. Aber in vielen kleinen Begebenheiten<br />

wird all das wieder wach und in Gesprächen mit anderen die Erinnerung lebendig.<br />

Gespräche mit Prominenten<br />

In diesen Erinnerungen bleiben wir für immer in den Herzen all derer, denen wir etwas bedeutet<br />

über unsere Vereinsarbeit<br />

haben. Damit haben wir weiter Anteil und Bestand, als ein Teil des Ganzen und damit auch<br />

Bei der Carreras-Gala, die an diesem<br />

Menschen für Kinder.<br />

Anteil und Bestand an der Arbeit unseres Vereins<br />

106<br />

Abend live ausgestrahlt wurde, hatten<br />

die Vorstände dann Gelegenheit,<br />

Quelle und weitere Informationen: www.carreras-stiftung.de<br />

Stefan Zeiger, Diakon, Pressesprecher <strong>MfK</strong><br />

107<br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017 <strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017


MENSCHEN FÜR KINDER E. V. TERMINE 2018/2019<br />

MENSCHEN FÜR KINDER E. V.<br />

TERMINE 2018<br />

■ 9. März Mitgliederversammlung in Katzenfurt<br />

■ 10. März PirmJam in Braunfels- Altenkirchen<br />

■ 24. bis 30. März Segeltörn mit an Krebs erkrankten Kindern und<br />

Jugendlichen in Holland<br />

■ 1. Mai ŠKODA-Velotour rund um den Finanzplatz Eschborn<br />

■ 16. Mai Spendenfahrt zur Krombacher Brauerei<br />

(Anmeldung: anmeldung@menschen- fuer-kinder.de)<br />

■ 1. Juli Benefiz-Golfturnier in Braunfels<br />

■ 8. September 22. <strong>MfK</strong>-Spenden- Radtour mit Startpunkt Leica Wetzlar<br />

2019<br />

■ 8. März Mitgliederversammlung in Solms-Albshausen (Las Palmas)<br />

■ 7. September 23. <strong>MfK</strong>-Spenden-Radtour<br />

Bitte helfen Sie mit, Abfälle zu vermeiden<br />

Wie Sie Abfälle richtig trennen, erfahren Sie hier.<br />

ALTPAPIERTONNE<br />

Papier, Pappe und Kartonagen (PPK) wie z. B.<br />

Zeitungen, Prospekte, Bücher und Kartons kommen<br />

in die blaue Altpapiertonne.<br />

BIOABFALLTONNE<br />

Organische Küchen- und Gartenabfälle wie z. B.<br />

Obst- und Gemüsereste, Eierschalen, Kaffeefilter,<br />

Gras- und Strauchschnitt kommen in die<br />

braune Biotonne.<br />

GELBER SACK<br />

Leichtverpackungen aus Kunststoff, Metall und<br />

Verbundstoffen wie z. B. Joghurtbecher, Folien,<br />

Konservendosen, Milch- und Saftkartons kommen<br />

in den Gelben Sack.<br />

WERTSTOFFHÖFE IM LAHN-DILL-KREIS<br />

Beinahe jede Kommune im Lahn-Dill-Kreis verfügt über<br />

einen Wertstoffhof, an dem in der Regel samstags Grünschnitt,<br />

Altholz, Altmetall, Papier, Pappe und Kartonagen<br />

sowie Bauschutt und Elektrokleingeräte in haushaltsüblichen<br />

Pkw-Mengen kostenlos abgegeben werden<br />

können. Die genauen Öffnungszeiten sind auf dem<br />

Abfallkalender und auf der Internetseite der Abfallwirtschaft<br />

Lahn-Dill zu finden.<br />

E-SCHROTTANNAHME<br />

Elektroaltgeräte nimmt das Abfallwirtschaftszentrum<br />

Aßlar und die GWAB in Wetzlar<br />

oder Dillenburg kostenlos entgegen. Elektrokleingeräte<br />

(bis ca. Toastergröße) können<br />

auch an den Wertstoffhöfen in den Städten<br />

und Gemeinden abgegeben werden.<br />

RESTABFALLTONNE<br />

Abfälle, die nicht mehr als Wertstoff wiederverwertet<br />

werden können, wie z. B. Hygieneartikel,<br />

Windeln, Kehricht, Staubsaugerbeutel, Asche<br />

und verschmutzte Putzlappen kommen in die<br />

graue Restabfalltonne.<br />

ALTGLASCONTAINER<br />

Altglas (Hohlglas) wie Einwegflaschen, Konserven-<br />

und Marmeladengläser kommen getrennt<br />

nach den GlasfarbenWeiß, Grün und<br />

Braun in die ca. 1000 Altglascontainer im<br />

Lahn-Dill-Kreis.<br />

Aktuelle Termine finden Sie<br />

ebenso auf unserer Internetseite<br />

und auf Facebook.<br />

Laden Sie sich unsere App herunter,<br />

so verpassen Sie keinen Termin<br />

und sind immer bestens informiert.<br />

Alle Informationen finden Sie hier:<br />

www.menschen-fuer-kinder.de<br />

In unseren Ausstellungen können Sie<br />

Wärmedämmung erfühlen, Sicherheit erfahren<br />

und Wohnkomfort erleben.<br />

Müller+Co GmbH<br />

Merzhausener Straße 4 - 6<br />

61389 Schmitten-Brombach<br />

Telefon 06084 42-0<br />

Niederlassung<br />

Auf dem kleinen Feld 34<br />

65232 Taunusstein-Neuhof<br />

Telefon 06128 9148-0<br />

Fenster- und Türenausstellungen<br />

Mo. - Fr. 7 - 18 Uhr und Sa. 9 - 14 Uhr<br />

SPERRABFALL<br />

Sperrige Haushaltsgegenstände wie z.B. Matratzen,<br />

Polstermöbel und Schränke, die aufgrund<br />

ihrer Größe nicht über die Restabfalltonne<br />

entsorgt werden können, werden nach<br />

Anmeldung unter Tel. 06441 407-1899 oder<br />

www.awld.de abgeholt. Keine Teile von Umbau-<br />

oder Abbruch arbeiten!<br />

ABHOLUNG<br />

Weitere Informationen finden Sie unter<br />

www.awld.de<br />

SCHADSTOFFMOBIL<br />

Schadstoffhaltige Abfälle wie z. B. Farben,<br />

Lacke, Batterien, Medikamente und Energiesparlampen<br />

können kostenlos am Schadstoffmobil<br />

abgegeben werden. Termine und<br />

Standorte sind im Abfallkalender oder auf<br />

www.awld.de aufgeführt.<br />

ABGABE<br />

www.fenster-mueller.de<br />

108 109<br />

[11045] AWLD Anzeige A4 Mülltrennung 06.15.indd 1 18.06.2015 10:19:44<br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017 <strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017


MENSCHEN FÜR KINDER E. V. IMPRESSUM<br />

IMPRESSUM<br />

Redaktion, Texte und Inhalte:<br />

Dieter Greilich, Gerd Füllhas, Erhard Henrich, Klaus Peise, Wolfgang<br />

Grommet, Matthias Späth, Stefan Zeiger, Martin Vogler, Heike Pöllmitz<br />

Kooperation<br />

Koordination<br />

Kommunikation<br />

Konzeption<br />

Marketing<br />

Fotos:<br />

Detlef Krentscher, Markus Buff, Heike und Gert Honig, Heike Pöllmitz,<br />

Wolfgang Grommet, Dieter Greilich, Martin Dietz, Klinikum Idar-Oberstein,<br />

Gerdau, Wißner, Jens Clees (Stadt Herborn), Diana Göbel<br />

(Stadt Herborn), Nicole Schreck – www.der-Fokus-liegt-auf-dir.de (Bild<br />

Alexander Leipold), Gerd Füllhas<br />

Anzeigen:<br />

Matthias Späth, Marketingberatung Susanne Burzel<br />

Konzeption, Texte und Textüberarbeitung:<br />

Marketingberatung Susanne Burzel<br />

Sehr geehrte Damen und Herren,<br />

liebe Unterstützer von Menschen für Kinder e. V.,<br />

es ist bald soweit: Im neuen Jahr dürfen wir wieder unseren Jahresrückblick 2015 präsentieren. Mit<br />

Auflage von 6.000 Exemplaren informieren wir unsere Mitglieder und die breite Öffentlichkeit zu u<br />

Hilfs-Aktionen, Benefiz-Veranstaltungen, Spendenübergaben, Fernsehauftritten und prominenten N<br />

gängen in unserem Verein.<br />

Jeder kann helfen. Heute laden wir Sie ein, mit dabei zu sein. Präsentieren Sie sich von einer kleinen<br />

bis hin zur exklusiven Umschlagseite. Und das zu moderaten Preisen.<br />

Layout und Satz:<br />

Mediengestaltung Nicole Wege<br />

Zeigen Sie, dass auch Sie helfen und sich für krebs- und leukämiekranke Kinder einsetzen. Denn die<br />

nahmen aus Ihrer Anzeige geben wir zu einem großen Teil als Spende für dringend benötigte Hilfe<br />

Druck:<br />

Martin Druck<br />

Auflage:<br />

6.000 Exemplare<br />

Briefhüllen:<br />

Papier Ludwig, Wetzlar, Thomas Ludwig<br />

Über uns:<br />

Seit mehr als 25 Jahren helfen wir Kindern, die an Krebs oder Leukämie erkrankt sind. Wir verte<br />

Geschenke an Kinder, Einrichtungen und Familien erhalten Geld- und Sachspenden. Mit über<br />

2.400 Mitgliedern engagieren wir uns bundesweit, der Vorstand arbeitet mit Herz und Seele ko<br />

auf ehrenamtlicher Basis.<br />

GUNG<br />

110<br />

MARTIN<br />

D R U C K<br />

OFFSETDRUCK<br />

35641 SCHÖFFENGRUND<br />

A N D E R L I N D E 3<br />

T E L E F O N 0 64 45 / 6 11 77<br />

T E L E F A X 0 64 45 / 92 24 54<br />

www.martin-druck.de<br />

schreibblöcke<br />

einladungen<br />

flyer<br />

glückwunschkarten<br />

visitenkarten<br />

briefbogen<br />

imagebroschüren<br />

aufkleber<br />

durchschreibesätze<br />

briefumschläge<br />

versandtaschen<br />

vereinszeitschriften<br />

layout<br />

• Renault- & Dacia Vertragswerkstatt<br />

• Ihr LADA Vertragshändler<br />

• 1a-Werkstattkonzept für alle Fabrikate<br />

• Unfallinstandsetzung für alle Fabrikate<br />

• Neu-, Jahres-& Gebrauchtwagen aller Fabrikate<br />

Solmser Gewerbepark 9 · 35606 Solms<br />

06442 24345 · www.dibravo-schuler.de<br />

GEMEINSAM FÜR<br />

UNSERE KINDER.<br />

Ihre Ansprechpartnerin für die Anzeigen:<br />

Wir unterstützen den Verein<br />

Menschen für Kinder e.V.,<br />

der sich seit mehr als<br />

20 Jahren für krebs- und<br />

leukämiekranke Kinder einsetzt.<br />

Jeder kann helfen.<br />

DREI STARKE PARTNER TUN GUTES:<br />

Wir freuen uns auf Ihr Engagement, alle weiteren Informationen zu den Anzeigenformat<br />

Konditionen erhalten Sie im beigefügten Anzeigenspiegel.<br />

Anzeigen-Akquise<br />

Susanne Burzel<br />

Lauterstraße 56, 35633 Lahnau<br />

Telefon 06441 / 4443055<br />

Fax 06441 / 566 90 60<br />

anzeigen@menschen-fuer-kinder.de<br />

Herzliche Grüße<br />

Volker Zimmerschied<br />

1. Vorsitzender<br />

Ihr Ansprechpartner für den Verein:<br />

Menschen für Kinder e. V.<br />

1. Vorsitzender Volker Zimmerschied<br />

Tulpenweg 10, 35619 Braunfels-Philippstein<br />

Telefon 06442 / 4303, Fax 06442 / 931914<br />

Mobil 0171 / 83744 80<br />

info@menschen-fuer-kinder.de<br />

Druckfehler vorbehalten.<br />

KW09 AZ_PRT_REWE_MI_Menschen für Kinder_Jahresrückblick_09-2018_27400706_001 27.12.172017-12-27T09:29:17Z 1 001<br />

<strong>MfK</strong> JAHRESRÜCKBLICK 2017

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!