Neue Szene Augsburg 2018-08

NeueSzeneAugsburg

Stadtmagazin für Augsburg und Umgebung

28. JAHRGANG

08/18

KOSTEN LOS


Wir sind für dich nah:

swa Kundencenter

am Kö


INTRO

3

August Mai 2017 2018

Rückblick

04 Was war los im Juli?

06 Wie war dein Tag, Schatz?

08 Liebling Augsburg – Jürgen Endres

10 5 Fragen – Michael Ströll

12 Trendscout

Tag & Nacht

14 Was geht im August - Meldungen und Veranstaltungstipps

Zoom

26 Pothole Rallye 2018

28 Die Straßen von Augsburg – Die Dominikanergasse

30 Augsburger Kulturmacher – Stefan Weippert

32 Der AfD Parteitag in Augsburg

34 Augsburger Sommernächte 2018

Kultur

36 Kulturhighlights im August

Pothole Rallye S.26

Kino

38 Cinerama - Neue Filme

Musik

40 Heimatklänge – Roberto Bianco und die Abbrunzati Boys

42 Gerilltes - Neue CDs

Specials

44 Summer in the City

48 Herbstplärrer-Special

afd Parteitag S.32

54 Aus- und Weiterbildung

Veranstaltungskalender

56 Augsburgs größter Terminkalender

Kleinanzeigen

64 Liebe, Luftschlösser und Lampenschirme

Augsbürger

66 Eismacher „Enzo“

herbstplärrer S.48

Die dominikanergasse S.28

NEUE SZENE AUGSBURG

Stadtjägerstraße 10

86152 Augsburg

Tel. 0821-15 30 09

Redaktion: 0821-15 30 27

Werbung: 0821-15 30 28

Fax: 0821-15 80 43

E-Mail: redaktion@neue-szene.de

Bürozeiten: Mo.-Fr. 10-17 Uhr

HERAUSGEBER

Verlag Neue Szene GbR

Anzaldua, Eberle, Sianos, Sono

REDAKTION

Chefredaktion:

Walter Sianos (ws)

sianos@neue-szene.de

Redaktion:

Leitung: Markus Krapf (max)

krapf@neue-szene.de

Marcus Ertle (me), Janina Kölbl (jk),

Tina Bühner (tb), Alexander Edin (etz),

Magali Sandner (ma)

WERBUNG & SONDERTHEMEN

Anzeigenleitung: Karina Rothörl

Anzeigenberatung: Werner Herden,

Andreas Müller

anzeigen@neue-szene.de

Sonderthemen: Pit Eberle, Charlie Sono

eberle@neue-szene.de

GRAPHIK/LAYOUT

Daniel Anzaldua

anzaldua@neue-szene.de

MITARBEITER

Autoren: Olaf Neumann,

Fotos: Christian Menkel, Marcus Ertle,

Fabian Schreyer (fab), Markus Krapf

(max), Magali Sandner (ma)

Layout: Harald Sianos, Eileen Anzaldua,

Marcel Krammer, Julian Schindler

Praktikanten: Jannick Schmid (Layout),

Feven Selemon (Redaktion)

Vertrieb: Konrad Loos, Andreas Müller

VERANSTALTUNGSTERMINE

termine@neue-szene.de

INTERNET

www.neue-szene.de

Redaktion: krapf@neue-szene.de

Werbung: anzaldua@neue-szene.de

INTERNETBETREUUNG

stockwerk23 Augsburg

webmaster@neue-szene.de

www.stockwerk23.de

DRUCK

eds Druck

REDAKTIONSSCHLUSS

Mi., den 18.07.2018, 15:00 Uhr

URHEBERRECHTE

Namentlich gekennzeichnete Beiträge

geben nicht notwendigerweise die Meinung

der Redaktion wieder. Jeglicher

Nachdruck (auch auszugsweise) ist nur

mit schriftlicher Genehmigung des Verlages

und mit Quellenangabe gestattet.

Die vom Verlag gestalteten Anzeigen

sind urheberlich geschützt.

ANZEIGENPREISLISTE

es gilt die Preisliste Nr. 14 vom

01.03.2016

Die NEUE SZENE ist Mitglied von:

Vermarktungsgesellschaft mbH

www.citymags.de > info@citymags.de


4

RÜCKBLICK

30.06. Ulrichsviertel

Hof- und Gartenflohmärkte voll im Trend

Viele Schätze haben an diesem wunderschönen Samstag im Ulrichsviertel

neue Besitzer gefunden, und das Wetter hat es auch noch gut gemeint.

Die vielen Flohmarktfreunde waren allesamt angetan vom Viertel, den

offenen Höfen und den Gärten. Spaß haben mit netten Menschen, gute

Gespräche und „a bissl Gschäfteln”, mehr braucht es nicht, um gemeinsam

etwas auf die Beine zu stellen. Auch wir haben in unserer Redaktion

sehr viel positives Feedback zur Berichterstattung über die Augsburger

Hofflohmärkte bekommen. Menschen kommen in Stadtteile und Höfe, in

denen sie bisher noch nie waren und zudem mit Anwohnern und anderen

Besucher ins Gespräch. Was soll man sagen? Mission erfüllt! (max)

14.07. Rosenaustadion Augsburg

Würzburger Kickers und FCA-Trikotvorstellung

Das Testspiel gegen die Würzburger Kickers im Rosenaustadion war ein

bisschen wie ein Klassentreffen. So schön es auch in der WWK Arena ist,

das echte, erdige Fußball-Feeling erlebt man halt einfach nur in einem

Stadion der alten Schule. Es hat alles gepasst, der 2:0 Erfolg gegen den

unterfränkischen Drittligisten, mit deren Fans die FCA-Ultras schon seit

10 Jahren eine enge Freundschaft pflegen, wurde von einem wunderschönen

Freistoßtor von Jonathan Schmid gekrönt. Auch die Präsentation der

neuen FCA-Trikots war ein voller Erfolg. Besonders das grüne Auswärts-

Shirt, aber auch das neue Heimtrikot im traditionellen Design mit den

roten und grünen Längsstreifen fanden reißenden Absatz unter den knapp

2.500 Zuschauern. Zumal die Beflockung an diesem Tag gratis war. Da

freut er sich halt, der Schwabe! (max)

06.07. bis 08.07. Augsburger Olympiakanal

ICF Kanuslalom Weltcup 2018

Schon die Eröffnungsfeier am Donnerstag mit dem Einzug der 38 Nationen

von Australien bis USA war ein echter Hingucker. Highlight des

Weltcup war aber aus Augsburger Sicht der Weltcupsieg von Sideris Tasiadis

im Canadier Einer auf seiner Heimstrecke. Im Canadier Mix-Rennen

holte er sich darüber hinaus mit Vereinskameradin Elena Apel den vierten

Platz, auch hier gewann Deutschland mit dem Team Schornberg/Becker.

Klar, dass die Stimmung an der Strecke überragend war. Am Sonntag

schloss der Weltcup mit dem CSLX (ehemals Boater Cross) Wettbewerb,

zu dem immer mehr Zuschauer hinzukamen, um sich dieses Spektakel

anzusehen. Der Kampf der Extremsportler wurde in Augsburg zum Publikumsmagneten.

(max)

13.07. Helmut-Haller-Platz

Start des Sommer am Kiez 2018 mit The Seer

Auch heuer hat Stefan Meitinger von Bob’s Gastronomie-Imperium

wieder dafür gesorgt, dass mit dem Sommer am Kiez-Festival am Helmut-

Haller-Platz vor dem Bahnhof Oberhausen das Leben bis zum 18.08. tobt.

Den Auftakt machten die Augsburger Folk-Rock-Helden The Seer, die

den Platz gleich bei der Auftaktveranstaltung in ein rasendes Tollhaus

verwandelten. Das wird sich auch in den nächsten Wochen sicher nicht

großartig ändern, denn mit Hans Söllner (27.07.), Die Kassierer (28.07.),

Budapester Puppenmuseum (10.08.), Losamol (16.08) und Kärbholz mit

der Abschiedsvorstellung am 18.08. hat Bob mit seinem Team wieder für

ein grandioses Line Up gesorgt. Das komplette Programm findet ihr unter

www.sommeramkiez.de (max)


INTRO

5


6

BRÜCKENDECKUNG

KOLUMNE

Wie war dein Tag, Schatz?

DIE KOLUMNE VON UND MIT MARCUS ERTLE

Gut, dass du fragst. Es war ein schöner Sommertag!

Ich bin regelrecht entspannt, nein mehr noch, ich bin

richtig ermattet, so als hätte ich den ganzen Tag am

Strand gelegen und in den Himmel gestarrt. Früher

konnte ich mir ja nie vorstellen, dass das so unerhört

entspannend sein kann, wenn man einfach nichts tut

und sich nur von der Sonne bescheinen lässt, heute bin

ich klüger. Das ist eben eine Sache der Lebenserfahrung,

um nicht zu sagen der Lebensweisheit, dass man

irgendwann erkennt, was im Leben richtig wichtig und

was sozusagen nur ein Rülpser im Wind ist.

Ist das nicht süß? Taktisch war es eher unklug von

Gribl, denn jetzt wird man ihm, egal wohin in sein

Terminkalender führt, vorauseilend Gummibärchen

servieren, aber damit wird er schon zurechtkommen.

Und zeigt das nicht, dass diese Stadt an größeren

Problemen arm ist? Nein, nein ich sage das ohne

jede Ironie. Es geht uns doch gut, geben wir es ruhig

zu, unter uns, die Welt muss es ja nicht erfahren,

dass wir allen Grund zum happy sein haben, auch

wenn das unserem schwäbischen Naturell ein wenig

zuwiderläuft.

Jedenfalls stand ich mittags so lange in der Warteschlange

beim Metzger Dingsbums und wartete auf

eine Lachssemmel, dass ich Zeit hatte, quasi mein

ganzes Leben wie einen Film an mir vorbeiziehen

zu lassen und mir als Zugabe auch noch Gedanken

über das zu machen, was gemeinhin das Sommerloch

genannt wird. In diesem Loch können wir, wenn wir

uns bemühen, all unsere großen und kleinen Sorgen

vergessen und an all das denken, was uns signalisiert,

dass wir in der besten aller denkbaren Welten oder

Städte leben.

» München schaut

begeistert nach

Augsburg! «

Da ist zum Beispiel die Sache mit der Uhr am

Königsplatz. Es gab bisher keine. Ist mir bis heute gar

nicht aufgefallen. Klar, es gab natürlich Zeitanzeigen,

auf den Bildschirmen an den Bahnsteigen, aber eine

runde Uhr mit Zeigern suchte man vergeblich. Dieser

Zustand ist zum Glück vorbei. Die ÖDP hat nach zähem

Ringen mit der Stadtregierung durchgesetzt, dass

am Königsplatz eine Normaluhr angebracht wird.

Klingt normal, aber die Stadt hat immerhin über zwei

Jahre gebraucht und bat sich wiederholt Bedenkzeit

aus, denn mehrere Referate, der Bauausschuss, die

Stadtwerke, der Ältestenrat und wahrscheinlich auch

der Uhrenausschuss mussten eingehend prüfen, ob

eine Normaluhr überhaupt noch zum Charakter des

Königsplatzes passt. Am Ende konnte Entwarnung

gegeben werden – der Charakter wird nicht verdorben

und die Uhr steht jetzt auf dem Kö herum.

Ein wenig mehr erleichtert dürfte die Stadt darüber

sein, dass sie jetzt statt 28 Millionen Euro nur 1 oder

2 Millionen an den Freistaat zurückzahlen muss,

weil das Jugendamt eine Abgabefrist verbummelt

hat. Kurt Gribl war darüber so erfreut, dass er

feierlich gelobt hat, Augsburg während der gesamten

Sommerferien nicht zu verlassen und emsig durch

die Stadt zu joggen und zu radeln, damit man nicht

erkennt, dass er „So gerne Gummibärchen isst“, wie

er den investigativen Kollegen vom Augsburg Journal

in einem exklusiven Sommerinterview verschämt

anvertraute.

Welche Metropole kann sich so glücklich schätzen

wie Augsburg? Mir fällt keine ein. Gut, manche

würden Augsburg nicht unbedingt als Metropole

bezeichnen, aber Kurt Gribl tut es und der Vize-Chef

der Augsburger Allgemeinen hat ihn darin noch

bestärkt und verkündete kürzlich euphorisch: „München

schaut begeistert nach Augsburg!“

Wann passiert denn das schon, dass München

begeistert nach Augsburg schaut? Vielleicht wenn

der FCB ein Auswärtsspiel hat, aber das ist natürlich

nicht gemeint. Es ging vielmehr um das erfolgreiche

Fugger-Musical Herz aus Gold. Tatsächlich ein ziemlich

gelungener Titel, nicht unbedingt bescheiden,

aber wenn man bedenkt, dass Augsburg mal eine der

bedeutendsten Metropolen war, achso das sind wir ja

jetzt auch wieder. Warum? Weil wir mehr denn je auf

der Überholspur sind. Das Klinikum wird zur Uniklinik

und das Stadttheater wird zum Staatstheater und

zumindest bei einer der zwei Institutionen atmen die

Verantwortlichen insgeheim erleichtert auf, weil die

Bruchbude endlich nicht mehr von der Stadt allein

saniert werden muss. So kann es doch weitergehen,

das könnte doch ein Sommer des Vergnügens werden.

Mit oder ohne Gummibärchen, oder?

Ist gut Schatz.


WELTUNTERGANG

7





#lieblingsorte


8

LIEBLING AUGSBURG

LieblingAugsburg

Jürgen Endres

seit 25 Jahren besser bekannt als

DJ NT / Konzertbooker der Kantine / Veranstalter der queeren Lovepop Parties

Lieblingsladen…

Der „Kolonial“-Laden neben der Kresslesmühle – ist bisserl, wie im

Kuriositätenkabinett einzukaufen. Sehr ausgefallene und leckere

Sachen zu finden, für sich selbst oder wenn man mal ein nicht alltägliches

Geschenk braucht.

Lieblingscafé…

Das Blueberries am Jakobsplatz hinter der Fuggerei. Die besten

Cupcakes der Stadt und lecker Käffchen.

Lieblingsclub…

Aktuell die Kantine (was sollt ich als Booker davon schon anders

sagen), wenn’s auch „historisch“ sein darf, dann das Inbase - der

ehemalige Kellerclub am Zeugplatz, den es ja leider seit 20 Jahren

nicht mehr gibt.

Lieblingsgeruch…

Frisch gemähtes Gras, am besten nach einem kurzen Sommerregen.

Lieblingsmensch…

Mein Bärli Kev – der hoffentlich bald vom Emmental in der Schweiz

näher nach Augsburg zieht.

Lieblingsstadtteil…

Pfersee – meine „Hood“, bisserl Dorf in der Stadt mit allem, was

man braucht in Laufnähe. Charmant, chillig und auch nicht weit

vom Bahnhof und der Innenstadt.

Lieblingsbuch…

Für’s Lesen fehlt mir die Zeit und die Geduld - bin dann eher der

Serienkucker! Netflix is King…

Lieblingsplatz/ort…

Die Wertach zwischen Luitpoldbrücke und Kulperhütte. Kann

man beim Spazieren das Hirn mal auf Standby schalten, die Seele

baumeln lassen und sich mit was Leckerem an der Kulperhütte

belohnen.

Foto: Marcus Ertle


LIEBLING AUGSBURG I NTRO

9

5Filme

90

27 *


10

5 FRAGEN

5 FRAGEN an Michael Ströll

Geschäftsführer des FC Augsburg

01.

Am 08.08.2018 feiert der FC Augsburg sein 111-jähriges Jubiläum. Eine Schnapszahl, die an diesem Tag und in der

5

kompletten kommenden Saison ausgiebig gefeiert wird. Wir haben Michael Ströll, Geschäftsführer für Verwaltung,

Personal und Finanzen beim FCA einen Doppelpass zugespielt, den er mit schier blindem Verständnis aufgenommen

111 Jahre FC Augsburg, kaum zu glauben, wie die Zeit

vergeht. Der genaue Termin ist ausgerechnet am Tag des

Augsburger Friedensfests. Wird denn auch richtig gefeiert?

Selbstverständlich wird gefeiert. Wir werden am 08. August die

Tradition des FCA nach draußen tragen und wo könnte man dies

besser tun als in unserem altehrwürdigen Rosenaustadion.

02.

Sind die Festivitäten denn mit dem 08.08. beendet oder

wird die ganze Saison eine einzige rauschende Party

mit vielen Highlights?

Zum einen haben wir uns bewusst für ein Trikot mit Traditionsstreifen

entschieden, das wir natürlich über die gesamte Saison spielen.

Zum anderen werden wir bis in den Winter unser Jubiläumsjahr

bespielen, natürlich verbunden mit den Highlights am 08.08., dem

Traditionsspieltag am Wochenende des 20.10. sowie mit einem FCA-

Kinofilm im November, der die 111-jährige Vereinstradition großartig

abbilden wird.

03.

Werden wir auch heuer eine Mannschaft haben, die erst

als Absteiger Nummer 1 gehandelt wird, um am Ende

wieder ganz Fußball-Deutschland zu überraschen?

Ob wir erneut als Absteiger Nummer eins gehandelt werden,

überlasse ich den „Experten“. Wenn Du uns über dem Strich siehst

und direkt an uns zurückgekickt hat. Von Markus Krapf

und wir es am Ende schaffen, auch im neunten Jahr in Folge Bundesliga

zu spielen, bin ich hochzufrieden.

04.

Das soll jetzt kein Vorwurf sein, aber Du selbst hast ja die

ersten hundert Jahre FCA verpasst. Was hat sich in den

letzten 11 Jahren, also seit Du da bist, denn so alles getan?

Die Entwicklung, die der Verein genommen hat, ist phänomenal.

Als ich zum FCA gekommen bin, sah man nur sehr wenige

Fans in FCA-Klamotten in und um Augsburg. Das hat sich natürlich

total geändert und man ist stolz auf den FCA. Mittlerweile zeigt der

„Augschburger“ das auch gerne – nicht zuletzt durch die fantastische

Unterstützung im Stadion.

05.

Jetzt komm, sag mal, gibt’s eigentlich niemanden, bei

dem Du Dich mal besonders bedanken willst. Einen

ehemaligen Chef vielleicht. Jetzt sag schon...

Hmm. Doch klar, jetzt wo Du es sagst. Bei Andi Rettig wollte

ich mich ganz herzlich bedanken... Nein im Ernst: Natürlich bin ich

dem Redaktionsleiter der Neuen Szene aka Vater des Erfolgs unglaublich

dankbar, dass er mich damals eingestellt und als Praktikant

unter seine Fittiche genommen hat (Krapf war vor 11 Jahren selbst

Geschäftsführer beim FCA). Da sind Erinnerungen fürs Leben dabei,

die ich hier aber am besten nicht weiter schildere…Danke Mäxle!

Foto: Christian Menkel

Bild: Kai Neunert

Bild: Daniel Karrasch


I NTRO

11


12 TRENDS

D E R S Z E N E - T R E N D S C O U T

D I E N E U E S T E N T R E N D S I M A U G U S T

von Harald Sianos

3

1.HANDGEMACHTES: Patricia Breu bietet Produkte aus

der Region. Bei ihr findest du originelle Einzelstücke und

Geschenke. ProduzentInnen, KünsterInnen und KunsthandwerkerInnen

aus unserer Umgebung werden hier gefeatured.

Die Produkte werden handverlesen und

befinden sich ständig im Wandel. Darunter sind auch orginelle,

limitierte Karten und Drucke, wie der Druck

"Valor" von Claudia Melchor auf dickem Recycling-Papier,

gesehen bei KEKS HANDGEMACHTES, Karlstraße

11 in Augsburg. | 2. FLOWMOTION: Allerneueste Technik,

Gelenke und Kugellager, kombiniert mit einer ausgefeilten

App, geben dir die Möglichkeit, absolut

verwacklungsfreie Videos in Profiqualität zu filmen. Gesehen

bei www.flowmotion.co | 3. BIKE MIT SCHLOSS:

Dieses Rad ist mit einem integrierten Schloss ausgestattet,

das aus dem Rahmen und der Sattelstütze besteht. Um das

Bike zu klauen, müsste man Rahmen oder Sattelstütze

also erst beschädigen. Nach dem Crowdfunding-Erfolg

2015 kommt die zweite Version des Yerka Bikes jetzt auch

nach Deutschland. Gesehen bei yerkabikes.com oder bestellen

über deinen Augsburger Bikedealer.

Du hast den neuesten Trend und glaubst, er gehört auf diese Seite? Dann schreibe uns an sianos@designbuero7.com

1

2


TAG & NACHT

13






Medienpartner


14

TAG & NACHT

Verlosungen august 2018

Der Klick zum Glück: Von 01. bis 08. August hat unsere virtuelle Losbude auf www.neue-szene.de geöffnet. Wer kein Internet hat: Wir freuen

uns natürlich auch über Postkarten (Neue Szene, Stadtjägerstr. 10, 86152 Augsburg) - Telefonnummer nicht vergessen!

Viel Glück!

2X2 TICKETS FÜR

NATHAN GRAY AM 17.08. IM

PARKTHEATER GÖGGINGEN

Eine etwas andere Veranstaltung

steigt im Parktheater zu

Göggingen, ganz einfach weil die

Kantine den Abend mit Singer/

Songwriter und Ex-Boysetsfire-

Frontman Nathan Gray ins

Parktheater verlegt hat. Ihr könnt

die Posthardcore-Ikone erleben!

3 EBERHOFER-PAKETE „SAUERKRAUT KOMA“

VON CONSTANTIN FILM

Im August läuft der nächste Eberhofer-Krimi in

den deutschen Kinos an und wird sicher wieder der

erfolgreichste deutsche Kinofilm des Jahres werden.

Wir verlosen 3 Pakete mit Hörbuch, T-Shirt und

Schafkopfkarten!

3X2 2-TAGESTICKETS

FÜR DAS SINGOLDSAND

FESTIVAL AM 24. UND 25.08. IN

SCHWABMÜNCHEN

Das Singoldsand Festival 2018

am 24. und 25. August mit einem

abenteuerlichen Bühnenkonzept

und Live-Highlights wie Philipp

Dittberner, Fil Bo Riva oder Dicht

& Ergreifend ist immer eine Fahrt

nach Schwabmünchen wert.

2 X 2 TICKETS FÜR CHRIS KOLONKOS

WINTERWONDERLAND INKL. SHOW & 3-GANG

MENÜ

In Augsburg feiert eine der glamourösesten und

verrücktesten Dinnershows Premiere, die es je

gegeben hat: Chris Kolonkos „Winter Wonderland“.

Ihr könnt an einem Mi., Do. oder Sonntagstermin

(außer Silvester) dabei sein, wenn erotische Engel

und muskulöse Nikoläuse bereits im Foyer um ein

Foto werben und der Star der Show persönlich die

Türe öffnet. Sowohl kulinarisch als auch in Sachen

Show ist für jeden Geschmack etwas dabei. Weitere

Infos unter: www.spiegelpalast-augsburg.de oder

auf Facebook unter „Spiegelpalast Augsburg“.

3X2 KARTEN FÜR DAS BESTE

VON AUSTRIA 3 AM 24.08. BEIM

7. MÜNCHNER OPEN AIR SOMMER

Er gehört längst zum Münchner

Sommer wie die Lederhosen zur

Wiesn: Der 7. Münchner Open

Air Sommer vom 07. bis 24.08.

im beliebten Brunnenhof der

Münchner Residenz. Von Rock,

Pop, Oper, Jazz, über Volksmusik

und Klassik ist einfach für jeden

Geschmack etwas dabei. Wir

verlosen hier 3x2 Karten für Das

Beste von Austria 3.

2X2 TICKETS FÜR

CUT WORMS AM 23.08.

IM CITY CLUB

Max Clarke und seine

Band alias Cut Worms

aus Chicago/New

York besuchen das

schöne Augsburg im

Hochsommer auf einen

vielversprechenden

Abend im City Club.


TAG & NACHT

15

Süddeutsches Karl May-

Festival 2018

Echtes Wild-West-Feeling kommt bei den Süddeutschen

Karl May-Festspielen in Dasing auf. 80 Darsteller schlüpfen

in die Rollen von Cowboys und Indianern und inszenieren

eine actionreiche Show voller Humor und Spannung. Auf

dem Spielplan steht 2018 "Im Tal des Todes". Noch bis zum

09. September sorgen 80 Mitwirkende für einen perfekten

Auftritt und 25 Pferde tragen zu einer überzeugenden

Westernstimmung bei. Natürlich kommt die Action nicht

zu kurz, denn erfahrene Stuntkämpfer bringen jeden Zuschauer

mit waghalsigen Tricks zum Staunen.

Die Karl May-Aufführungen finden vom 27. Juli bis zum

09. September immer zu folgenden Zeiten statt: Samstag:

16.00 und 20.00 Uhr, Sonn- und Feiertag: 16.00 Uhr

BEWEGENDES BUCH NEU AUFGELEGT

Die Apotheke im

Krakauer Ghetto

Zweiter Weltkrieg im Krakauer Ghetto: Während die

Judenverfolgung die schlimmste Vernichtungsmaschinerie

der Geschichte in Gang setzt und Transporte nach

Auschwitz und Treblinka anfangen, wird die Apotheke

des Tadeusz Pankiewicz zu einer Oase der Hoffnung: er

hilft Verfolgten, wo immer er kann. Unmittelbar nach dem

Krieg schrieb Tadeusz Pankiewicz seine Erlebnisse aus den

Jahren 1942/43 nieder. Sein Buch ist heute eine Geschichtsquelle

ersten Ranges und ebenso ein anrührendes Zeugnis

von Menschlichkeit inmitten des Grauens. Seine Apotheke

ist jetzt ein Museum, der Friedberger Jupp Schluttenhofer

hatte es sich zur Aufgabe gemacht, dieses Dokument der

Zeitgeschichte wieder verfügbar zu machen und eine

Lizenz zum Nachdruck erworben. Endlich ist dieser

erschütternde Bericht wieder verfügbar. Bestellung und

Leseproben: www.die-apotheke-im-krakauer-ghetto.de


16

TAG & NACHT

FUNKANALYSE BAYERN 2018:

Hitradio RT1 ist die Nummer 1

Geschäftsführer Felix Kovac (Foto) und sein Team freuen sich: Die Funkanalyse

Bayern 2018 belegt: Hitradio RT1 Augsburg ist mit Abstand die Nummer 1

unter den Augsburger Lokalsendern: 144.000 Hörer entscheiden sich täglich für

das Erfolgsprogramm von Hitradio RT1. Die Funkanalyse Bayern wird einmal

jährlich durch Telefoninterviews im Auftrag der Bayerischen Landeszentrale für

neue Medien (BLM) vom Marktforschungsinstitut Kantar TNS ermittelt und

gilt in der Branche als die verbindliche Grundlage für die Werbe- und Mediaplanung.

In der aktuellen Erhebung wurden Deutsche und deutschsprachige

Ausländer ab 14 Jahre befragt.

02.08. BOMBIG

The Otherness

aus Patagonien

Gäste aus Patagonien hat man auch nicht alle Tage! Am

02.08. gastieren The Otherness, eine vierköpfige Formation

aus dem Süden Argentiniens im Bombig. Die Rock&Roll-

Gauchos werden im August in England, Holland und

Deutschland auf Tour gehen und auch einen Stop in

Augsburg einlegen. Musikalisch servieren The Otherness

eine Mischung aus melodiösem Alternative-Rock mit

Einflüssen aus den sechziger Jahren. Der Eintritt ist an

diesem Abend auch noch frei! Hasta luego!

Actionbound im

Ballonmuseum Gersthofen

Nachdem das Ballonmuseum seit Mai 2018 über einen

Audioguide verfügt, bietet es nun in Kooperation mit der

Pestalozzischule Gersthofen ihren jüngsten Besuchern

auch eine öffentliche, digitale Schnitzeljagd an, einen sogenannten

„Actionbound“. Das unterhaltsame Spiel heißt

„Meine Spuren im Museum“. Entwickelt hat ihn mit großer

Begeisterung die Klasse 4c der Pestalozzischule, die sich

über Monate als Projektklasse mit dem Thema Ballonfahrt

beschäftigt hat. Man lädt sich eine App auf das Handy

und spielerisch erkunden die Kinder (und natürlich auch

Erwachsene) dann auf ihrem Weg durch das Museum die

Geschichte der Ballonfahrt. Auf der bunten multimedialen

Schnitzeljagd interviewen die Kinder beispielsweise

Ballonfahrer auf dem Gersthofer Ballonstartplatz.


TAG & NACHT

17

FUNKANALYSE BAYERN 2018:

Radio Fantasy ist bekannteste Lokalradiomarke und Marktführer

bis 40 Jahre

Die Ergebnisse der Funkanalyse Bayern 2018

bescheinigen Radio Fantasy gute Werte. 464.000

Menschen haben den Sender „schon mal gehört“.

Damit ist Radio Fantasy weiterhin die bekannteste

Lokalradiomarke im Großraum Augsburg. Der

Sender erreicht im weitesten Hörerkreis 262.000

Menschen und über 60 Prozent der 14 bis 49-

Jährigen im Stereoempfangsgebiet. Erfolgreich

ist auch die Entwicklung des zweiten Senders

„Radio Fantasy Lounge". Das DAB-Programm ist

mit einer Tagesreichweite von 8.000 Hörern das

mit Abstand meist gehörte DAB-only-Programm

im Sendegebiet.

Hotel Alpenhof „Zum

Schnürschuh“

Das Patchworkhotel Alpenhof heißt Sie herzlich willkommen

im Restaurant „Zum Schnürschuh“ und dessen

Biergarten. Der Biergarten liegt ideal für Ausflügler – egal

ob Rad- oder Autoausflügler, genügend Parkplätze sind

vorhanden. Sie sitzen hier ganz gemütlich zwischen

Kirschbäumen und alten Backsteingemäuern. Schlemmen

Sie sich durch die wunderbar bayerisch-schwäbische Karte

oder die täglichen Chefkoch-Empfehlungen. Wer vorher

schon mal ins Menü spitzeln will, kann dies unter www.

alpenhof-hotel.de tun. Im „Schnürschuh“ gibt es typische

Biergarten-Schmankerln mit bayerisch-schwäbischen

Spezialitäten, sowohl Wurstsalate und kalten Braten als

auch traditionelle schwäbische Gerichte wie Käsespatzen,

Maultaschen und die Augsburger Schwabenpfanne. Eine

Spezialität des Hauses: Flammkuchen – deftig mit Speck

und Bergkäse oder vegetarisch mit Gemüse und Pinienkernen.

Gekocht wird stets frisch und mit Produkten aus der Region. Nachmittags gibt es auch Kaffee und

Kuchen. Und bei allerschönstem Biergarten-Wetter rollt der Chefkoch abends den Grillwagen raus! Gucken

Sie den Köchen also beim Bruzzeln über die Schulter und schlemmen Sie sich durch die Grillkarte.

Öffnungszeiten: Bei Biergartenwetter täglich von 11.00 bis 23.00 Uhr, Sa, So und feiertags geöffnet

Sitzplätze: 60 im Biergarten, 50 im Restaurant

Special: Imbisskarte von 11.00 bis 17.00 Uhr,

bayerisch-schwäbische Schlemmerkarte von 17.00 bis 23.00 Uhr.

Bier: Hacker-Pschorr.

Hotel Alpenhof „Zum Schnürschuh“

Donauwörther Str. 233, 86154 Augsburg

*Tel.: 0821-42040, info@alpenhof-hotel.de, www.alpenhof-hotel.de


18

TAG & NACHT

02.08. BIS 08.08. WILLY-BRANDT-PLATZ

Das „junge“ Friedensfest am

Taubenschlag

Was 2016 als "Zentrale des Friedensfests" am Moritzplatz begonnen

hat und im letzten Jahr am Königsplatz fortgeführt wurde, wird dieses

Jahr auf dem Willy-Brandt-Platz vor der City Galerie stattfinden. Der

Taubenschlag ist Café und Konzertbühne, bietet Kunst und Kultur, lädt

zum Verweilen bei Essen und Getränken ein und regt zu offenen Diskussionen bei diversen Vorträgen an.

Das Team schafft mit dem Taubenschlag einen barrierefreien Ort im öffentlichen Raum, an dem jeder willkommen ist, egal welchen Alters,

Herkunft oder Sprache. Für sein Engagement wurde das Team des Stadtraum e.V. heuer auch als Programmmacher des Jahres 2018 mit dem

Popkulturpreis ROY ausgezeichnet. Mehr Infos unter www.taubenschlag.stadtraumev.de, sowie unter www.friedensstadt-augsburg.de.

08.08. ROSENAUSTADION

„So was Großes“ -

111 Jahre FC Augsburg

Kinder, wie die Zeit vergeht! Auf den Tag genau vor 111 Jahren wurde am

08.08.1907 der Vorgänger unseres FCA als FC Alemannia Augsburg gegründet.

Der Mitgliedsbeitrag wurde damals auf 30 Pfennige pro Jahr festgesetzt

und die Heimspiele fanden am Nordrand des Großen Exerzierplatzes in

Oberhausen statt. Seitdem ist viel passiert, in den letzten Jahren ausschließlich

Großes! Der FCA spielt in der ersten Bundesliga und ist längst eines

der Aushängeschilder der Stadt. Das muss natürlich gefeiert werden und

so steigt im Rosenaustadion eine wunderschöne Feier mit Live-Musik von

den Grumpy Old Men u.a. Ein kleiner Streetfoodmarkt, viele Interviews mit

Vertretern der verschiedenen Vereinsepochen und ein buntes Programm für

Kinder runden diesen Traditionstag ab.

CHRIS KOLONKOS „WINTER WONDERLAND“

Die einzigartige Dinnershow im Spiegelpalast

23.11.18 bis 20.01.19 auf dem Plärrergelände

Nach 14 Jahren erstrahlt das „Winter Wonderland“

zum ersten Mal wieder im eigens dafür erbauten

Spiegelpalast auf dem traditionsreichen Plärrergelände.

An seiner Seite stehen zahlreiche Augsburger

Unternehmen, die sich für das Motto „Von einem

Augsburger für Augsburg“ begeistern ließen. „Es

wird bunter, verrückter, glamouröser und spektakulärer

werden als all die Jahre davor“, schwärmt

Chris Kolonko. „Ich werde meine Gäste schon bei

ihrer Ankunft persönlich Willkommen heißen und

ihnen das Gefühl geben, tatsächlich bei mir zu Gast

zu sein. Im „Winter Wonderland“ soll es glitzern und

Weihnachten soll zu schmecken und zu sehen sein

– sowohl im Zelt als auch in der Show und auf dem

Teller.“ Das Künstler-Cast sowie das 3-Gang-Menü hat

jedenfalls alles, was „Varieté“ sprichwörtlich ausmacht:

Sowohl kulinarisch als auch in Sachen Show ist für

jeden Geschmack etwas dabei. Glamour trifft hier auf

Moderne, Revuetänzerinnen auf Freaks, Champagner

auf Craft-Biere und die traditionelle Ente auf ein extravagantes

vegetarisch-veganes Menü als Alternative

für alle, die kein Fleisch essen möchten. Ob mit der

Familie, Freunden, Kunden oder der ganzen Firma:

Im „Winter Wonderland“ gilt es, mit allen Sinnen zu

genießen und für ein paar Stunden in das traumhafte

Ambiente des Spiegelpalasts einzutauchen.

Weitere Infos auf www.spiegelpalast-augsburg.de

Daten und Fakten: 23.11.18 – 20.01.19

Mi. bis Sa.: 19.30 Uhr, Sonn- und Feiertage: 18.00

Uhr

Das Foyer und die Bar sind bereits 90 Minuten vor

Showbeginn geöffnet.

Tickets gibt es beim AZ Ticketservice.

allen an CTS EVENTIM AG angeschlossenen,

üblichen Vorverkaufsstellen, telefonisch unter

0821/777-3410 sowie unter www.eventim.de


ANZEIGE

19

Symposium 10 Jahre jung!

Der Grieche im Antonsviertel

Vor 10 Jahren eröffnete Joannis Lazaridis in der Gögginger Straße 82 das

Symposium. Er wollte der etwas „andere Grieche“ sein, der in der heutigen

Zeit angekommen ist. Und das ist dem sympathischen Wirt mehr

als gelungen. Das Ambiente des Symposium ist stilvoll und freundlich,

ganz ohne den üblichen „Griechen-Kitsch“, dennoch aber gemütlich

und mit viel Atmosphäre. Qualität und guter Service sind Joannis Lazaridis

und seinem Team besonders wichtig. Das Symposium bietet

eine kreative und ausgewogene griechische Küche auf hohem Niveau,

die schmeckt und die auch Vegetarier glücklich macht. Und wie könnte

es anders sein, im Weinkeller finden sich hervorragende Weine von

griechischen Winzern. Ganz neu ist der schöne Erweiterungsbau mit

überdachter Terrasse, der mit Blick auf den wunderschönen Biergarten

das Symposium zu einer Oase macht. Das Symposium hat sich nicht

nur im angesagten Antonsviertel, sondern in der ganzen Stadt als griechisches

Restaurant abseits des Mainstreams etabliert! Wir gratulieren

und freuen uns auf die nächsten 10 Jahre, mindestens!

Das Team des Symposium

restaurant.symposium

Symposium-Restaurant-Augsburg


20

TAG & NACHT

17.08. PARKTHEATER IM KURHAUS

An Evening with Nathan Gray

[Kantine goes Parktheater]

Intensiv, mitreißend, akustisch: Nathan Gray fängt mit seinem Solodebüt

„FeralHymns“ das ganz große Pathos in reduziertem Ambiente ein. Nach seiner

über 20-jährigen Geschichte als Frontmann der Posthardcore-Veteranen

Boysetsfire präsentiert Gray nun sein erstes „echtes“ Soloalbum. „Feral-

Hymns“ fängt die Epik von Boysetsfire perfekt ein, verbindet sie mit einem

sehr persönlichen Einschlag des Sängers und bildet so die Quintessenz von

Grays bisherigem Schaffen. Mit akustischer Gitarre und dichten Streichern

erschafft die Posthardcore-Ikone eine bis jetzt ungeahnte Intimität und

Atmosphäre, alles getragen von seiner einzigartigen Stimme, die bereits unzählige

Fans auf ihrem Lebensweg geprägt hat. Herausstechend sindauch die

Songs, in denen die Akustikgitarre überlagert wird von einer sanft elektrisierten

zweiten Gitarre – eine Spielart, die unweigerlich an Billy Bragg erinnert und damit eine weitere wichtige Referenz

zitiert. „FeralHymns“ ist ein Meilenstein für Nathan Gray geworden: Die Erfüllung seines Traums vom Soloalbum. Unterstützung

erfährt Gray auf dieser Tour erstmals in Form spezieller Begleitung von Cello, Gitarre sowie Klavier.

23.08. CITY CLUB

Cut Worms

Max Clarke und seine Band alias Cut Worms aus Chicago/

New York besuchen uns im Hochsommer auf einen vielversprechenden

Abend im City Club. Es wird eines von nur

sehr wenigen Deutschland-Konzerten sein. Sein Sound,

der stark in die Early Days der Beatles entführt und Teile

der Everly Brothers aus der Vergangenheit holt, verzaubert

auf der Stelle, lässt aber zeitgleich in dunkle Abgründe

des Bewusstseins einblicken. Hier werden musikalische

Vergangenheit und Gegenwart zu einem kratzig, perfekten

Soundtrack des Sommers verschmolzen. Das sollte man

nicht verpassen und sich den Termin im Kalender schon

einmal fett anstreichen. Tickets gibt‘s an der Abendkasse,

Einlass 20.00 Uhr

Frisches Vinyl aus dem Hause Off Label Records

Off Label Records von Johnny Hanke ist inzwischen wohl eines der letzten waschechten

Underground-Labels und längst die musikalische Heimat einiger Augsburger Bands geworden.

Pressfrisch haben zwei 7“-Vinyls von San Antonio Kid und The Howlin´ Max Messer Show die

Zentrale in Bäumenheim verlassen. San Antonio Kid präsentieren ihren altbewährten Mix aus

Spaghetti-Westernsound, flirrendem Psychedelic-Pop und Americana mit ihrem wunderbaren

Song „Mystic Waves“, von dem auch Video auf Youtube zu sehen ist. Nach ihrem LP-Debüt 2017

legt The Howlin´ Max Messer Show mit „Why I Cry/Wild Man“ noch ein paar dicke Briketts in

den Rock‘n‘Roll-Kessel. Beide Singles sind auf 300 Exemplare limitiert – so get it, while you can!

Order hier: www.offlabelrecords.de


TAG & NACHT

21

FreeSpirit®-Bewusstseinskongress

Der 1. Internationale FreeSpirit®-Bewusstseinskongress kommt in die Stadthalle nach Gersthofen.

Am 29. September 2018 bekommen die Teilnehmer in sechs inspirierenden Vorträgen viele

bewährte Methoden an die Hand, die leicht anwendbar sind, um die Lebensqualität zu steigern.

Es erwartet Dich ein kurzweiliger und anregender Kongresstag mit dem bekannten Bewusstseinsforscher

Bruno Würtenberger und weiteren Top-Referenten. Ihr Credo: Jeder Mensch kann

glücklich und erfolgreich sein, denn Bewusstsein erschafft Realität. Die Themen sind:

* Jenseits der Angst – Wie Du Dich von Ängsten befreist

* Bewusst-Sein ist und macht sexy - Das Geheimnis Deines Charismas

* Der Beziehungswahnsinn – Lasse alte Beziehungsmuster hinter Dir

* Entfache das Feuer in Dir – So kannst du Dein ganzes Potenzial leben

* Körper, Seele und Geist INBESTFORM® - Bewegt-Sein, Ernährt-Sein, Bewusst-Sein

* Echte Spiritualität und Bewusstseinsforschung – mehr als bloß Esoterik

Lass Deine Wünsche und Träume wahr werden! Sei dabei und sichere Dir jetzt eine Karte unter www.freespiritkongress.com

26. Augsburger Jazz Sommer - Erlesene Klänge in wunderbarer Atmosphäre

Am 11.07. eröffnete das „Vijay Iyer Sextet“ in der intimen Atmosphäre des

Botanischen Gartens den 26. Augsburger Jazz Sommer. Die erlesene Konzertreihe

läuft noch bis zum 12. August, wenn dann die „Jailhouse Jazzmen“ in der

neben dem Botanischen Garten zweiten Location im Augsburger Zeughaus

das Abschlusskonzert spielen. Dazwischen lag und liegt ein breites Angebot

dieses stimmungsvollen Genres. Hier sind die Augusttermine: Am 01.08 gibt

es innerhalb des diesjährigen Jazzsommers mit „Joe Lovano and Dave Douglas“

die vorletzte Gelegenheit, den Botanischen Garten als Location zu besuchen.

Gemeinsam mit ihrem Quintett sorgen Lovano und Douglas für Saxophon und

Trompete satt. Den Abschluss im Botanischen Garten machen dann am 09.08.

die drei Musiker des Bobo Stenson-Trios mit einer ausgewogenen Symbiose aus

Piano, Bass um Drums. Beide Veranstaltungen beginnen um 20.00 Uhr. Auch

im zauberhaften Zeughaus gibt es noch weitere drei Jazz Sommertermine:

Am 29.07. kann man die ausgefeilten Arrangements der „Washhouse Basement

Stompers“ erleben und am 05.08. kommen die „New Orleans Dixie Stompers“.

Für einen krönenden Abschluss werden die „Jailhouse Jazzmen“ mit reichlich

Rhythm and Brass Elementen am 12.08. sorgen. Konzertbeginn im Zeughaus

ist jeweils um 11.00 Uhr. Weitere Infos unter: www.augsburger-jazzsommer.de

24.08. BIS 26.08. SCHWABMÜNCHEN

8. Singoldsand Festival

Wenn die Idylle einer Kleinstadt auf dem Land mit der Wucht einer internationalen,

oft schnödelig gepflegten, aber pulsierenden Pop-Welt verschmilzt

und dann noch das unbekümmerte, bauernhofriechende Ländliche in dieser

wahnwitzigen Metamorphose als Alpha-Gen dominiert, dann wisst Ihr, es ist

Singoldsand Festival-Zeit. Drei Tage geht das bereits 8. Singoldsand Festival

in Schwabmünchen in diesem Sommer. Der Extra-Donnerstag gehört den

Kindern und Familien und heißt „Singoldsandkasten“. Zauberkünstler, Zirkus,

Schatzsuche, Hüpfburg, Kinderschminken und vieles mehr wartet auf die lieben

Kleinen. Auch für kindgerechte Musik auf der Bühne ist ab 14.00 Uhr gesorgt.

Das Line Up am Freitag und Samstag für die großen „Kleinen“ spricht sowieso

für sich, großartige Acts von „Alpha-Gen“ bis „Zygomorph“ geben sich auf der

Bühne am Singoldufer die Micros in die Hand. Seid schnell beim Ticketkauf!

Alle Infos unter: www.singoldsand-festival.de


22

TAG & NACHT

„Volle Kraft Voraus“- Festival

Am 08. September laden die Münchner Erfolgsrocker zur 2. Ausgabe ihres

Festivals in der Neu-Ulmer Ratiopharm Arena – neben hochkarätigen Acts

wie Oomph!, Die Krupps, Zeromancer und Stahlmann locken unter anderem

ein Eisbrecher-Flohmarkt und diverse Autogrammstunden. Dieser besondere

Flohmarkt wird exklusiv nur auf dem „Volle Kraft Voraus“-Festival stattfinden.

Die Band wird sich dabei von persönlichen, habenswerten und schönen Dingen

trennen, die sich im Laufe der letzten 15 Jahre an Bord des Eisbrechers angesammelt

haben. „In jungen Jahren musste man als Rockstar in spe alle Jahre

wieder Habseligkeiten auf dem Flohmarkt veräußern, um sich eine Gitarre, ein

Mikro oder einen rostkübeligen aber fahrbereiten Kombi zu kaufen“, erinnert

sich Frontmann Alex Wesselsky. „Auf dem Festival wollen wir diese Tradition

noch einmal aufleben lassen.“ Die Erlöse werden jetzt jedoch einer caritativen

Einrichtung zu Gute kommen. Für Gastgeber und Headliner Eisbrecher ist das

Festival in Neu-Ulm etwas ganz besonders: Frontmann Alexander Wesselsky,

gebürtig in Augsburg, hat hier 1993 bereits mit seinem Football-Team „Eichenau

Vipers“ die Neu-Ulmer „Barracudas“ besiegt. Nun will Alex den Neu-Ulmern

erneut zeigen, wo es langgeht – diesmal aber mit Musik. Festival-Trailer:

youtu.be/oTsT1Z73gRA

Ein neues „Zuhause“ in der

Dominikanergasse

Vegane Feinkost, Kaffee, Snacks, Weine, Liköre und vieles mehr gibt es seit

wenigen Wochen im „Zuhause“ in der Dominkanergasse schräg gegenüber des

Römischen Museums. Ausgerechnet in die Räume der ehemaligen Metzgerei

Beltle sind Mutter Bettina und Tochter Ayla eingezogen, um die Augsburger mit

ihren veganen Feinköstlichkeiten zu verwöhnen. Das Ziel der beiden hübschen

Blondinen ist es, Euch mit Waren von liebevollen Manufakturen und ausgesuchten

Betrieben glücklich zu machen. In der alten Küche der Metzgerei gibt es

darüber hinaus professionelle Workshops und Kochkurse! Alles im Zuhause ist

vegan, es gibt dort aber auch Dinge

zu kaufen, die ihrerseits ein neues

Zuhause suchen, vom Kaffeepott

bis hin zum Geschenkkorb. Wir

wünschen gutes Gelingen und

viel Erfolg!

KURZ & KNACKIG* KURZ & KNACKIG* KURZ & KNACKIG* KURZ & KNACKIG

# ROSEMARIE WIRTH KÄMPFT

GEGEN DEN TOTEN WINKEL

März 2017: Der Fahrer eines 38-Tonnen-LKW

übersieht eine Radfahrerin an der Kreuzung

Lauterlech und biegt ab. Sie wird überrollt

und mitgeschleift. Der Fahrer bemerkt Widerstand,

hält an, fährt rückwärts und überrollt

sie nochmals. Trotz vieler brutaler Brüche

und Organverletzungen ist die Kämpfernatur

bei Bewusstsein. Polizei und Notärzte geben

ihr nur noch Minuten, aber Rosi, wie viele sie nennen, kämpft und schafft es,

nach fünf Monaten Krankenhaus und bislang 30 Operationen zu leben und

sogar wieder zu gehen. Ihr Kampf gilt nun neben diesem Überleben der Verbesserung

der Sicherheit im Straßenverkehr: „Abbiegeassistenten für Lkw und

Busse sollten verpflichtend sein. Zuerst sollten immer die Rechtsabbieger Grün

bekommen, danach Fußgänger und Radfahrer, aber niemals beide gleichzeitig.“

Weiter so liebe Rosi, du bist ein Vorbild für uns alle!

# CHRISTOPH STEINLE

MIT BLAUER KAPPE IM ODEON

Wahrscheinlich schon im September wird der erfolgreiche

Macher von Bungalow, August Gin und Oh

Boi nun das traditionsreiche Odeon an der Blauen

Kappe wiedereröffnen. Die Location der Location

wird auch Namensgeber der neuen Location: Blaue

Kappe wird die neue Restaurantkneipe nämlich

heißen. Yes! Christoph, gib unserem Kneipenleben

wieder einen Gin!

# OLIVER ZIMMERMANN

FEIERT 20-JÄHRIGES

Oliver Zimmermann und Gattin Daniela

freuen sich über das 20-jährige

Jubiläum des Sicherheitsdienstleisters

OZ-Security. Wir gratulieren Dir ebenfalls,.


ANZEIGE

23

JOBS IN DER STRATOSPHÄRE

Fabian Röckl, Daniela Bennici, Gerald Brendel (Geschäftsführer), Anja Brendel, Andreas Schreier, Lena Brendel, Franziska Förg, Melanie Merk,

Porsche von Car Tech Knowledge

Mit strategischer Planung Zug um Zug in Richtung

des Erfolges - als dynamischer und innovativer

Personaldienstleister bringt STRATO personal

exklusive Firmen mit qualifizierten Mitarbeitern

zusammen. Das Unternehmen wurde im Oktober

2010 durch Gerald Brendel gegründet und bietet seit

jeher neben klassischen Kerndienstleistungen wie Arbeitnehmerüberlassung,

Personalvermittlung und OnSite Management weitere

moderne Personal- und Dienstleistungsservices.

So arbeitet man beispielsweise im Automotive, Motorsport

und Luftfahrtbereich mit den größten deutschen

Unternehmen zusammen. STRATO hilft, dass

Flugzeuge den Himmel erobern oder bereitet gar

den Weg ins All.

“Menschen machen den Unterschied!”

Getreu diesem Motto schätzt man im Büro in Graben

den persönlichen Kontakt und hat jeher seinen Fokus

auf das eigentliche Kapital der Wirtschaft gelegt:

hoch motivierte Mitarbeiter.

STRATO setzt neue Maßstäbe in Aus- und Weiterbilung

sowie Kompetenzbeurteilung um mit

strategischer Planung Kunden und Mitarbeiter zum

langfristigen Erfolg zu führen.

Dieser Erfolg wurde zum wiederholten Male mit

der Auszeichnung Wachstumschampion 2018 im

Bereich Human Resources durch das Gremium des

FOCUS Magazins gewürdigt.


24

TAG & NACHT

HOCHZEITSMESSE IM NEUBURGER SCHLOSS

Aussteller können sich

noch anmelden

Helmut Kleinerts Firma HK Events veranstaltet am

Sonntag, 02. September, von 11.00 bis 17.00 Uhr, im

Residenzschloss in Neuburg an der Donau erstmals eine

ganz besondere Hochzeitsmesse.

„Das Schloss hat Magie und bietet nicht nur ein perfektes

Ambiente für eine Hochzeit, sondern eben auch für eine

Messe rund um das Thema“, erklärt Kleinert seine Beweggründe.

An diese Idee glaubt auch der Geschäftsführer der

Brauerei Kühbach, Umberto Freiherr von Beck-Peccoz, hat

deshalb die Rolle des Hauptsponsors übernommen und

wird sich und seine Produkte bei der Messe präsentieren.

Die angehenden Brautleute und ihre Gäste finden alles,

von neuen Trends der Hochzeitsmode und Floristik, über

Trauringe und Schmuck, Drucksachen, Dekoration sowie

Caterern, bis hin zu Anbietern von besonderen Räumlichkeiten

für den „schönsten Tag des Lebens“. Angebote

gibt es auch von Künstlern für besondere Einlagen und

Bands. Kleinert wird natürlich auch seine Dienste als

Hochzeits-DJ mit einem Repertoire von über 250.000

Liedern präsentieren. Der Höhepunkt der Hochzeitsmesse

wird um 16.00 Uhr die Verlosung von Preisen mit einem

Gesamtwert von über 1.000 Euro sein. Der Hauptpreis

ist ein Wellness-Wochenende für zwei Personen in einem

Romantik-Hotel.

www.hochzeitsmesse-im-schloss.de.

Kontakt für Anfragen per E-Mail: info@bookingforyou.de

oder Handy 0160/98059977

Jan Klukkert, von 1996 an dabei, ist seit vier Jahren auch Programmchef und das bekannteste Gesicht von a.tv

FUNKANALYSE BAYERN

389.000 Menschen sehen a.tv

Drei Mal Platz 1, zwei Mal der 2. Platz und drei Mal der 3. Platz: Das ist das Ergebnis, das a.tv im

Vergleich aller 19 Bayerischen Regionalfernsehsender erreicht hat. Die Nummer 1 ist a.tv zum

Beispiel (im prozentualen Vergleich) beim weitesten Seherkreis, hier kommt a.tv auf 51,7 Prozent.

Auch bei den Marktanteilen, der wichtigsten Währung für die Werbevermarktung, liegt a.tv bayernweit

ganz vorn auf Platz 1. Wir gratulieren!

Musique in Aspik -

Volkslieder „reloaded"

Wer glaubt, deutsche Volkslieder müssten naturgemäß verstaubt und fad daherkommen, der irrt:

Das Volksweltmusiklyrikduo Musique in Aspik aus Augsburg bearbeitet schon seit einigen Jahren

mit Witz und Poesie alte deutsche Volkslieder. Mit Ukulele, Gitarre, Akkordeon, Cajon, Looper

& Co. interpretieren Petra Küfner und Markus Wangler nämlich die alten Lieder auf ihre ganz

eigene Weise: Sie nehmen sie auseinander, setzten sie neu wieder zusammen, fügen - mit Respekt

vor dem Original - neue Töne hinzu und holen sie so aus der Vergessenheit wieder ans Tageslicht.

Die altbekannten Melodien samt ihrer Textaussage erscheinen dadurch in einem neuen und sehr

aktuellen Licht.

Entstanden ist eine CD mit 50 Minuten und 41 Sekunden voller musikalisch-poetischer und

unterhaltsamer Lieder mit Tiefgang. Ideal als Geschenk, nicht nur für eingefleischte „Volkslied-

Liebhaber“!

Helmut Kleinert (links) und Umberto Freiherr von Beck-Peccoz.


ZOOM

25

Augsburger Medienpreis 2018

Eine Sommernachts-Gala mit großen Namen:

Bully Herbig, Daniel Biskup, Ralf Wengenmayr, Wolfgang Oberressl und Stefan Leonhardsberger

Über 2.000 geladene Gäste aus Politik, Wirtschaft und Medien feierten eine glamouröse Sommernachts-Gala in der Kongresshalle.

Schirmherr der Augsburger „Academy Awards“ ist Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl.

Perfekte Organisation - knackige Präsentation

Susanne Schubert, die langjährige Chefin des Cinemaxx Augsburg, hat

dafür gesorgt, dass die Reden und Lobeshymnen über die Nominierten und

auf die Preisträger nicht länger als zwei Stunden dauern – die Kinoerfahrung

lehrte sie diese weise Entscheidung. So geriet die Show informativ bis

amüsant und vor allem kurzweilig. Neben den Gewinnern bekamen die als

Intermezzo spielenden Musiker Stefan Leonhardberger und Martin Schmid

(„Da Billi Jean is ned mei Bua“) begeisterten Applaus für ihre liebenswerten

Wiener-Schmäh-Lieder mit Augenzwinkern zu teils bekannten Melodien.

Als Gastgeber fungierte BR-Moderatorin Brigitte Theile.

Außergewöhnliches in Wort, Bild und Ton

Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl resümierte: „Außergewöhnlich ist nicht

Mainstream, sondern Kreativität und Mut. Mutig, vorangegangene Pfade zu

verlassen und Neues zu entdecken, mit viel Engagement, Liebe fürs Detail und

Herzblut Geschichten von Menschen für Menschen zu erzählen, politisch aufzuklären,

gesetzte Raster zu erweitern und Blickwinkel zu verändern.“

Geballtes Engagement

150 Medienmacher der Kategorien Wort, Bild und Ton wurden per offenem

Internetvoting nominiert, eine hochkarätige Jury hat die drei Besten

prämiert. Projektleiter und Vorstand des Medienforums Augsburg Gerhard

Ruff hat ein hochmotiviertes 100-köpfiges Team aktiviert, Hauptsponsor war

das „Audi Zentrum Augsburg“.

Die Preisträger

Bild: Fotograf Daniel Biskup

Der Ausnahme-Fotojournalist mit dem Blick für Würde und Details.

Seine Werke sind international anerkannt und in namhaften Sammlungen

ausgestellt.

Laudatio: Marion Buk-Kluger

Wort: Medienmacher Wolfgang Oberressl

„Eine Demokratie lebt von freier Meinungsäußerung, vom offenen und

mutigen Wort. Der Journalist, Herausgeber und Verleger erhielt bereits den

Bayerischen Printmedienpreis und geht den Dingen auf den Grund.

Laudatio: Eiko Trausch

Ton: Musiker Dominik Scherer

Ein Ausnahmetalent nicht nur am Schlagwerk. Verwurzelt in Augsburg,

auf den Bühnen der Welt zuhause. Eigene Musikschule, Erfolge als Musikproduzent

und Musiker. Über seine Schlagzeug-Videoproduktionen sind etliche

Medien auf ihn aufmerksam geworden. Laudatio: Werner G. Lengenfelder.

Sonderpreis: Filmkomponist Ralf Wengenmayr

Mit preisgekrönten musikalischen Interpretationen berührte Ralf Wengenmayr

schon Millionen Kinobesucher. So sorgt der Augsburger für musikalisches

Feeling bei deutschen und internationalen Filmproduktionen wie

„Der Schuh des Manitou“ oder „Legion of the Dead“.

Laudatio: Michael „Bully“ Herbig

Party bis spät in die Nacht

Die Gäste feierten bei sommerlichen Temperaturen auf der Terrasse und

im Haus. Das „Miriam Arens Quartett“ begeisterte mit virtuosem Soul, Funk,

Rock und Pop und die DJs Tobias Schmidt und Christian Laubmeier ließen

die Nacht mit Sommerhits ausklingen.

Glücklich nach der Prämierung (vorne, v.l): Organistator Gerhard Ruff, „Wort-Gewinner“

Wolfgang Oberressl, „Ton-Gewinner“ Ralf Wengenmayr, „Bild-Gewinner“ Daniel Biskup,

Journalistin Marion Buk-Kluger und „Ton-Gewinner“ Dominik Scherer

Stefan Leonhardsberger und Martin Schmid begeisterten die Gäste mit musikalischem

Wiener-Schmäh

Text/Fotos: Pit Eberle


26

ZOOM

Pothole Rodeo 2018

Eine Abenteuerrallye quer durch den Balkan

Zwei Augsburger auf der Suche nach den letzten Schlaglöchern Europas

Johannes Gruler und Philipp Rommeiß lieben das Abenteuer. Ihren Sommerurlaub verbrachten die beiden

bärtigen Buben heuer in einem 22 Jahre alten Junk Car auf dem löchrigen Asphalt kilometerlanger osteuropäischer

Straßen. Den Audi A6 haben die Jungs einem Kumpel für nur 500 Euro abgeschwatzt,

so viel darf nach den Regularien der Pothole Rallye der Bolide nämlich maximal gekostet haben.

Mit der Startnummer 129 galt es also, in der zweiten Juli-Woche 4.000 lange Kilometer zurückzulegen

und dabei nicht weniger als 11 osteuropäische Länder zu durchqueren. Neue Szene-Redakteur

Markus Krapf war virtuell mit an Bord und versorgt Euch mit den schönsten Bildern

und Tagebucheinträgen vom Team Turbo Booze.

Anreise: Schon die Abfahrt nach Graz ging mit Verzögerung los.

Stau auf der A8! Dementsprechend etwas zu spät zur Akkreditierung

gekommen. Zum Glück waren aber noch Leute vom Team da, die

uns dann unsere Startnummer 129 und das Roadbook ausgehändigt

haben. Puh!

Tag 1: Start in Graz (Österreich) und Fahrt nach Novi Sad (Serbien)

150 Autos auf einem Fleck, geile Stimmung! Im Roadbook waren

zwei Routen angegeben, wir haben uns für die mit Fahrt über

Ungarn und Zwischenstopp am Balaton entschieden, um uns reichlich

Langos reinzuziehen. Der Grenzübergang nach Serbien war

abenteuerlich, danach war es tatsächlich bereits ein echtes Pothole

Rodeo inklusive Schlagloch-Inferno!

Tag 2: Von Novi Sad (Serbien)

nach Sighişoara (Rumänien)

Kurz hinter der rumänischen

Grenze fetter Regen! Auf dem

Weg zur „besten Straße der Welt“,

der Transfăgărășan, kleine Dörfer,

ein verlassenes Atomkraftwerk

und die Stadt Timişoara.

Nach Sighişoara immer wieder

leichte Behinderungen durch

diverse Tiere (Kuh, Hund,

Pferd). Nach 12 Stunden reiner

Fahrtzeit kamen wir schließlich

recht gerädert an.

Tag 3 >>>


ZOOM

27

Tag 3: Von Sighişoara (Rumänien) nach Chisinau (Moldawien)

Shit, verschlafen, weil eines unserer Handys mit der Zeitumstellung nicht

klar kam. Entspannter Kaffee und Frühstück im Hotel vor dem Start um

zehn. Wir haben uns die schnellste Strecke nach Chisinau ausgesucht,

weil wir heute ja ein Kinderheim besuchen wollten, um dort Spielzeug

und Kleidung abzuliefern. Strecke zum Kinderheim ein Feldweg, nur sehr

langsam zu befahren. Das nagt am Schnitt. Erst um zehn Ankunft zusammen

mit fünf anderen Teams am Kinderheim. Kein Kid mehr wach, die

Betreuer haben sich aber über das mitgebrachte Spielzeug, die Kleidung

und die Suppen und Smoothies von unserem Sponsor Little Lunch sehr

gefreut. Jetzt aber schnell nach Chisinau und ab ins Bett.

Tag 6: Von Plovdiv (Bulgarien) nach Ohrid (Mazedonien)

Wieder ließen wir es wieder gemütlich angehen (keine Ahnung wie die alle schon

um kurz vor acht fit sein können) und gegen elf los. Nach einem Zwischenstopp

in Bulgariens Hauptstadt Sofia überraschte Mazenonien mit perfekten Straßen

und einer atemberaubenden Landschaft. Der Audi hat heute einen Topspeed von

187 Km/h erschnauft... Fett!

Tag 4: Von Chisinau (Moldawien) nach Constanta (Rumänien)

Heute haben wir von Chisinau aus einen Abstecher nach Transnistrien,

einen international nicht anerkannten Staat gemacht, um einen Kumpel

zu besuchen, dessen Opa dort wohnt und der zufällig zur selben Zeit wie

wir in der Stadt Bender war. Er hat uns die Stadt gezeigt, wir waren moldawisch

Essen. Der interessanteste Tourstopp, weil wir hier noch sehr gut

Überbleibsel aus der Sowjetzeit wie die Lenin Statue sehen konnten.

Tag 5: Von Constanta (Rumänien) nach Plovdiv (Bulgarien)

Schon wieder den Treffpunkt verpennt. Nach den Strapazen der letzten

Nacht heute erstmal ausgeschlafen, ein Continental Breakfast gegönnt.

Dann den Hafen von Constanta angeschaut und nach Bulgarien aufgebrochen.

An der Grenze gab’s Bier gratis, wir fühlten uns direkt willkommen.

Zwischenstopp in Sunny Beach, endlich hört mal der Regen auf. Mittlerweile

sind wir mit einem österreichischen Team befreundet. Gemeinsam

Essen am Ziel in Plovdiv. Wir verstehen zwar kein Wort, aber lustig ist es

trotzdem.

Tag 7: Von Ohrid (Mazedonien) nach Ulcinj (Montenegro)

Das Startevent verpennt, klar! Dafür das Touriprogramm abgespult und los in

Richtung Montenegro. Wir wählten die schnellste Route, um pünktlich um sieben

bei der Siegerehrung in Ulcinj zu sein. Die führte uns durch

Albanien, wo sämtliche fahrkünstlerische Fähigkeiten erforderlich

sind, um mit den Einheimischen mitzuhalten. Hier gelten definitiv

andere (oder keine) Regeln. Komisch, keinen der vorderen

20 Plätze gemacht und schnell den Frust in mazedonischem Bier

ertränkt. Als Trost eine Greencard für das nächste Jahr bekommen.

Immerhin!

Tag 8: Von Ulcinj (Montenegro) nach Split (Kroatien)

Was uns in Bosnien wohl erwarten würde? Eine fantastische Landschaft und passable

bis sehr gute Straßen als Überraschung. Auch hier konnten wir hier nicht

so lange verweilen, wir wurden ja bereits sehnsüchtig am Ziel erwartet. Neuer

Flüsterteer, keine anderen Autos auf der kroatischen Autobahn, also Bleifuß. Der

Audi zieht voll durch. Gegen neun an der Finish Line, wo bereits zwei Drittel

des Fahrerlagers anwesend war. Wir bekamen dennoch unser Finisher-Foto und

jeweils eine Dose Bier! Erstmal mit den Kroaten die Vizeweltmeisterschaft gefeiert

und dann ins Bett!

Morgen geht es mit vielen Eindrücken und Erinnerungen aus am Ende sogar 14

Ländern gen Heimat. Ob Team Turbo Booze nächstes Jahr wieder am Start ist, na

ja, wir sagen Bescheid. Versprochen!


28

ZOOM

Die Straßen von Augsburg

Dominikanergasse - In der Parallelgesellschaft

In unserer Serie „Die Straße von Augsburg“ widmen wir uns den markantesten Straßen der Stadt. Von Marcus Ertle

Man redet in der Soziologie ja gerne von Parallelgesellschaften,

in der Astrophysik gar von Paralleluniversen. Das sind

groß klingende Worte, umso stolzer bin ich, hier und heute

verkünden zu können: Auch Augsburg hat so was. Gut, Paralleluniversum

wäre in dem Fall vielleicht etwas hoch gegriffen,

aber viel fehlt nicht und eine Parallelgesellschaft findet man in der

Dominikanergasse allemal.

Hört, hört, wird da jetzt der Leser denken. Schweben wir mal wieder

in höheren Sphären? Machen wir mal wieder aus dem Kleinsten das

Größte? Mitnichten. Treten wir einen Schritt zurück und betrachten das,

was so gemeinhin Dominikanergasse genannt wird. Wer jetzt kein Bild

vor Augen hat: Die Dominikanergasse ist jenes kleine Sträßchen, das sich

ein Stück weit parallel zur Maxstrasse erstreckt und früher mal das Römische

Museum in der Dominikanerkirche beherbergt hat. Heute sind dort

die Fußballkneipe 11er, die Galerie Süßkind, Kittns Piercing, das High

Fidelity Studio oder das Beisser Burger Restaurant zuhause.

Diese kleine Gasse mauserte sich in letzter Zeit fast unbemerkt zu einer

Art, ja, sagen wir Außenstelle der Bismarckstrasse. Ich habe ja vor einem

halben Jahr jene Straße im Bismarckviertel besucht, diesen feuchten Wohntraum

sämtlicher Kulturschaffender Augsburgs, und mich gefragt, wieso die

Straße nicht einfach über sich hinauswachsen kann und die Stadt sozusagen

bismarckisiert. In hundert Jahren wäre dann ganz Augsburg wie das Bismarckviertel.

Ja, sowas geht natürlich nicht so schnell, man muss Geduld

haben. Aber wer, wenn nicht die Augsburger, verfügt über ein solches Übermaß

derselben? Jedenfalls wurde mein Wunschtraum ein wenig Wirklichkeit.

Die 100 Meter, die den Ruhm der Bismarckstrasse begründen, haben

in der Innenstadt einen ziemlich genau 100 Meter langen Zwilling bekommen.


ZOOM

29

Der 100 Meter lange Zwilling

Dieser Zwilling ist nicht zu verwechseln mit der Wintergasse. Das

Dragone, der Titus-Skateshop und der Plattenladen Tonträger gehören,

obschon sie von ihrer DNA zur Dominikanergasse passen würden, nicht

zu ihr, denn sie beginnt erst auf Höhe des Hunoldsbergs und endet in

der Heilig-Grab-Gasse. Vielleicht ist das ja eine Voraussetzung für schöne

Straßen, dass sie nicht zu lange sind.

Würde die Dominikanergasse nur aus der Rückseite der Musikschule

bestehen, wäre sie also eine denkbar kurze Gasse - allein dadurch wäre ihre Existenz

schon bezaubernd. Ein anderes Kleinod ist das Buzenbergle, von dem aus

man in die Altstadt kommt, sehr Wagemutige fahren auch mit dem Rad sehr

schnell das Bergle hinab, davon ist aber eher abzuraten, zumindest wenn keine

ausgeprägten suizidalen Absichten vorliegen. Eigentlich müsste das Buzenbergle

übrigens Pozzobergle heißen, Pozzo hieß jedenfalls der Sage nach der

italienische Kaufmann, der hier im 16. Jahrhundert wohnte und einige Häuser

besaß. Aber typisch Schwaben: Statt dem Slogan der nördlichsten Stadt Italiens

gerecht zu werden und einen Monte Pozzo zu besitzen, verschwäbelt man

es halt lieber und nimmt einen niedlichen Namen, den auszusprechen noch

Generationen von Augsburgern Freude machen wird. Buzabergle!

Ähnlich ging es ja auch dem Römischen Museum, das vormals in der

Dominikanerkirche untergebracht war und aus statistischen Gründen nun

schon seit Jahren geschlossen ist. Wobei das auch ein Vorteil sein kann. Gäbe

es ein renommiertes Museum in der Dominikanergasse, würde sie vielleicht

von Touristen überschwemmt werden und verlöre ihren Charme.

Nehmen wir mal die Parallelstrasse, die altehrwürdige Maxstrasse. Sie ist

alles, was die Dominikanergasse nicht ist und auch gar nicht sein will. Sie

ist edel bei Tag und ballermännerisch bei Nacht. Der Maxstraßenbesucher

hat folglich überhaupt keinen Grund, die Dominikanergasse zu besuchen.

Er weiß wahrscheinlich gar nicht, dass sie existiert. Außer natürlich, wenn er

nachts besoffen aus den Maxstraßenbars wankt, um sich in einer etwas weniger

prominenten Straße zu übergeben oder sich anderweitig zu erleichtern.

Falls er so weit kommt. Früher war für den Zweck ja das Kaffeegässchen als

Verbindungsglied von Max und Dominik das bevorzugte Refugium und galt

unter Kennern als längstes Urinal der Stadt. Dem wurde inzwischen aber ein

Riegel in Form schwerer Stahlgittertüren vorgeschoben.

Ein bisschen ist es mit der Dominikanergasse wie mit einem Menschen.

Wir haben eine Meinung über ihn, mögen ihn oder auch nicht, bewundern

ihn oder rümpfen die Nase, aber wieso eigentlich? Keine Ahnung. Es ist so

ein Gefühl. Ein Duft. Eine Aura. Wäre die Dominikanergasse ein Mensch, wie

wäre sie dann so?

Also bei der Maxstrasse ist es leicht. Sie wäre eine ältere feine Dame, die

abends die Schnapsflasche rausholt, sich sinnlos besäuft und am nächsten

Morgen wieder eine Bella Figura macht. Die Dominikanergasse dagegen

wäre eine alternativ angehauchte jüngere Frau, vielleicht mit kleinem Tattoo

am Handgelenk, mit coolem Fahrrad, die gerne einen Bio-Burger isst, guten

Musikgeschmack hat und sich nicht stark schminken muss, um schön zu sein.

Man kann sich in der Gasse übrigens tatsächlich tätowieren lassen, bei Ruby

Red Tattoo, wo die schönste Tätowiererin Augsburgs arbeitet.

Apropos Musik. Wer kostenlos und ohne Schwellenangst klassische

Musik hören will, muss sich nur ein wenig Zeit nehmen und vor dem Rückgebäude

des Leopold-Mozart-Konservatoriums warten. Hinter den häufig


offenen Fenstern üben die Musiker und ich bin zwar kein absoluter Kenner,

aber ich meine, regelmäßig Mozart und Vivaldi zu hören, gelegentlich unterbrochen

durch die Anweisung eines Dozenten:

„Anja, achte doch bitte auf das

Glissando, ja? Das muss so gaaaanz

zart durch das Ventil kommen!“


Nicht überlaufen und dennoch sehr beliebt zu sein, das ist etwas, was beispielsweise

Venedig im Leben nicht mehr gelingen wird. Menschentrauben

findet man in der Gasse eigentlich nur, wenn im 11er ein sehenswertes Fußballspiel

übertragen wird und für richtige Fans ist ja jedes Fußballspiel irgendwie

sehenswert. Interessanterweise hat die Fußballkneipe kein bisschen dazu beigetragen,

dass die Gasse, sagen wir mal, proletarisiert wird. Da wird nicht gepöbelt,

da wird nicht gekotzt, na gut, dafür ist ja die Maxstrasse da, aber das kann doch

nicht der einzige Grund sein. Wahrscheinlich hat man ein Leben lang ein falsches,

ein allzu simples Bild von begeisterten Fußballfans gehabt. Dazu passt,

dass neben dem 11er sozusagen die Hochkultur sitzt. Der Geigenbauer Rusch.

Wunderschöner Laden. Früher war in den Räumen das Antiquariat Schmid.

Meiner Meinung nach der schönste Laden Augsburgs. Betrieben von Herrn

Schmid war es ein Rückzugsort für Buch liebende Romantiker und Hundeliebhaber,

denn zu Herrn Schmid gehörte neben Tausenden gut sortierter

Bücher auch Arco, ein schwerhöriger, gutmütiger Schäferhund, wegen dem ein

Gutteil der Kundschaft kam. Neben dem Antiquariat lag praktischerweise eine

Metzgerei in der man Arcos Lieblingswurst kaufen konnte, das war bekannt,

man musste nur sagen:

„Einmal bitte 100 Gramm von Arcos Lieblingswurst!“

Das ist aber nun vorbei, die Metzgerei ist ausgerechnet zu einem Geschäft mit

vegetarischen Speisen mutiert. Viele neue und ausgefallene Läden beleben

heute das Bild der pittoresken Gasse. Gleich neben dem St. Moritz-Kindergarten

residiert wie selbstverständlich eines der angesagtesten Tattoo-Studios der

Stadt, gleich daneben gibt es Schokolade und Kunst in der Galerie Süßkind.

Erst zuletzt hat schräg gegenüber von Beisser Burger das Magic Mungo-Racing-Team

einen Radrennstall eröffnet. Gerne sitzen die Buben gemütlich bei

einem Bierchen vor ihrem Laden oder pimpen ihre Vintage-Räder auf.

Wie gerne würde man sich einfach dazusetzen.


30

ZOOM

Augsburger Kulturmacher:

Stefan Weippert vom

Parktheater

Ein Interview mit dem umtriebigen Geschäftsführer des Parktheaters im Kurhaus

180

hat er in den letzten Monaten

auf die Beine gestellt, um das Programmheft für

die neue Spielzeit zu füllen. Das Heft ist nun

erschienen, das Programm ist vorgestellt. Endlich

kann auch Stefan Weippert einmal etwas 180Veranstaltungen

durchschnaufen. Doch Pausen gibt es für den Geschäftsführer des

Parktheaters im Kurhaus Göggingen nur wenige. Kultur ist ein Dauerjob,

aber für die Neue Szene nimmt sich der 53-Jährige gerne Zeit

und beantwortet unserem Redakteur Alexander Edin einige Fragen.

Die Kombination Ihrer Studiengänge ist äußerst faszinierend.

Betriebswirtschaft und Kontrabass. Das gibt es nicht alle Tage?

(lacht) Ja, das war eine glückliche Fügung. Musik wollte ich zwar

immer machen, habe aber erst im Alter von 17 Jahren mit dem Kontrabass

angefangen. Dann habe ich mich sogar richtig reingehängt und schaffte es

auch bis zum Studium in ein Orchester und in Bands. Später habe ich dann

festgestellt, dass ich Beethovens Neunte nicht bis zum Rentenalter spielen

will.

Verständlich.

Und da die Organisation unserer Konzerte oft chaotisch war, habe ich

mir gedacht, da mach ich das besser selbst. Einmal kamen wir zum Beispiel

um 10.00 Uhr morgens an, das Konzert war aber erst abends um 17.00 Uhr.

Warum wir so früh da sein sollten, konnte uns damals keiner beantworten.

Darauf hatte ich keine Lust mehr und habe die Sache selbst in die Hand

genommen. Mit dem Studium der Betriebswirtschaft konnte ich die Organisation

professionalisieren und habe das bis heute nie bereut.

Sie waren 14 Jahre in einem Theater in Lüdenscheid tätig und

kamen vor zwei Jahren nach Augsburg. Was war der Reiz für diesen

Wechsel?

Ich bin Würzburger und kannte das Haus in Göggingen. Meine Frau

ist Sängerin und wir waren öfters bei Auftritten hier. Augsburg ist toll und

es zog uns einfach wieder in den Süden. Da der Kontakt zum Parktheater

immer bestand und es hier neue Strukturen gab, kam es dann eben vor zwei

Jahren zur Zusammenarbeit.

Gibt es einen Mentalitätsunterschied zum Sauerland?

Für mich ist Sprache unheimlich wichtig und hier habe ich einfach

eine Art Heimatgefühl. Die Sauerländer gelten eher als reserviert, das Gleiche

hat man mir vorher auch über die Augsburger erzählt. Doch das empfinde

ich gar nicht so, denn hier sind die Menschen total offen. Es liegt aber


ZOOM

31

auch immer an einem selbst, wie man mit den Leuten umgeht.

Das Programmheft für die neue Saison ist vor Kurzem erschienen, gab

es denn inhaltliche Vorgaben bei der Auswahl?

Es ist zum Glück nicht so, dass in meinem Arbeitsvertrag drinsteht,

was für Veranstaltungen ich zu buchen habe. Aber es herrscht Einigkeit,

beispielsweise nicht in Konkurrenz zum Stadttheater zu treten. Das macht

auch keinen Sinn.

Sondern?

Ich denke, man muss sich auf die Stärken des Hauses besinnen. Das

ist einmal das unbeschreibliche Ambiente und die Tatsache, welches Publikum

wir denn ansprechen wollen. Wir sind ein Unterhaltungstheater. Die

Besucher und die Künstler sind oft von der Pracht und der Opulenz dieses

Gebäudes geradezu überwältigt. Hier funktionieren eben nur bestimmte

Sachen.

Modernes Theater geht hier also nicht?

Zum Beispiel ein Stück mit Endzeitstimmung, düster, melancholisch,

so etwas würde hier nicht funktionieren. Es muss schon Unterhaltung sein.

Unterhaltung mit Niveau. Unterhaltung kann RTL sein, aber auch ARTE.

Es ist auch eine Kunst, zum Beispiel eine gute Komödie zu machen.

Und das Parktheater ist ARTE?

Schon eher ARTE, ja. Der künstlerische Anspruch sollte so sein. Die

Stücke müssen auf jeden Fall niveauvoll sein. Es gibt auch schlechte Unterhaltung,

schlechtes Kabarett und schlechte Comedy. Jede gute Theaterveranstaltung,

egal wo, ist Werbung für das Theater. Es ist also die Aufgabe der

Leiter der jeweiligen Häuser, ein gehobenes Live-Erlebnis auf die Beine zu

stellen.

Wie war die Bilanz ihres ersten Jahres? Sind sie zufrieden?

Sehr zufrieden, ja. Dass erste Jahr hat gut funktioniert, wir haben mehr

Karten verkauft als zuvor. Die zweite Spielzeit ist zwar noch nicht ganz vorbei,

aber auch hier zeichnet sich eine Steigerung ab. Und ich darf mit einem

tollen Team mit viel Freude und Motivation zusammenarbeiten.

Ihr Zielpublikum ist aber schon eher das ältere Publikum als die

Jugend?

Es ist eine so schnelle Zeit mit YouTube und den ganzen sozialen

Medien. Die Sehgewohnheiten sind anders geworden und was heute in

ist, kann morgen schnell wieder out sein. Da kommen wir nicht hinterher.

Schon alleine, weil unsere Planungen immer über ein Jahr voraus sind. Da

brauche ich also keinen Rapper zu buchen, der heute hip ist, dann etwas

Falsches sagt und übermorgen wieder weg vom Fenster ist.

Da sind die älteren Besucher leichter in der Handhabe?

Ja, das heißt aber nicht, dass ich etwas gegen die Jugend habe. Im

Gegenteil. Doch die älteren Besucher gönnen sich den Besuch bei uns

auch mit einer längeren Planung. Da ist kein Kind mehr im Haus und kein

Elternabend steht an. Sie buchen auch schon einmal vier Monate im Voraus

und nehmen sich ohne wenn und aber die Zeit, zu uns zu kommen.

Das Enkelkind muss sich an diesem Abend eben einen anderen Babysitter

suchen. (lacht)

Wie ist das kulturpolitische Verhältnis zur Stadt Augsburg?

Perfekt. Der Kontakt ist regelmäßig da und ich tausche mich dann sehr

gut mit Herrn Weitzel aus. Man darf ja nicht vergessen, die Kurhaus GmbH

gehört nicht nur der Stadt, sondern auch dem Bezirk Schwaben. Beide Seiten

haben das Interesse, dass das Haus gut läuft. Und wenn es gut läuft, dann

wird weniger Geld gebraucht. Es herrscht ein guter Austausch.

Viele Augsburger vergessen ja gerne, dass hier in Göggingen ein wunderschönes

Theater existiert. Oder täusche ich mich?

Wir haben tatsächlich festgestellt, dass es Augsburger gibt, die das

Parktheater gar nicht kennen und das versuchen wir zu ändern. Unsere

Öffentlichkeitsarbeit geht dieses Thema jetzt auch verstärkt an. Unser Heft

mit rund 55.000 Exemplaren Auflage geht nicht nur an Stammgäste oder

Theater-Fans, sondern bewusst auch an einen größeren Kreis. Das Theater

muss bekannter gemacht werden, da sind wir dran.

Die Anbindung ist ja auch gut.

Eben, hierher fährt eine Straßenbahn und eigentlich gab es mal die

Idee, das Ticket mit dem Fahrschein zu koppeln. Leider sind die Kosten

dafür zu hoch. Aber Göggingen ist nicht aus der Welt. Vom Königsplatz

fahren Sie gerade einmal knapp 15 Minuten.

Haben Sie eigentlich auch mal die Zeit, die weitere kulturelle Szene in

Augsburg zu beobachten?

Schwierig. Wir haben 180 Veranstaltungen, das bedeutet für mich, jeden

zweiten Tag hier zu sein. Da ist man dann schon mal froh, an einem freien

Tag nichts anderes beobachten zu müssen. Was ich aber schon mache, ich

tausche


mich mit den Kollegen aus. Die haben ja alle Ahnung und da fragt

man dann schon mal, ob der Künstler, der dort gut funktioniert hat, auch

bei uns funktionieren könnte. Dieser Austausch ist mir wichtig.

Unterhaltung kann RTL

sein, aber auch ARTE


Blicken Sie mit uns in die Zukunft. Welche Ziele wollen Sie umsetzen?

Ich bin gerade dabei, spätestens für 2020 einen Kleinkunst-Wettbewerb

auf die Beine zu stellen. Ich habe das in Lüdenscheid gemacht und ich bin

überzeugt, das kommt auch hier super an. Es wird einen Preis geben und

so eine Auszeichnung ist auch für die Künstler wichtig und eine gute Werbung

für sie. Es werden Künstler mit Niveau eingeladen und das Publikum

wird natürlich bei Auswahl und Abstimmung voll mit eingebunden sein.

Gibt es weitere Pläne für die Zukunft?

Ja, eine Herzensangelegenheit für mich ist es, die Außengastronomie

wiederzubeleben. Es gab sie ja schon mal, leider ist sie wieder eingeschlafen.

Doch auch hier wird schnell etwas passieren. Wir werden die Gastronomie

außen neu aufbauen und auch im historischen Salon in diesem Bereich

etwas ändern.

Wir wünschen Ihnen in der Sommerpause jedenfalls eine Zeit der

Erholung. Vielleicht auch mal den Besuch eines Rockkonzerts als

Ausgleich?

Die Zeiten sind eher vorbei. Rock-Konzerte besuche ich mittlerweile

mit Ohrenstöpsel, das ist mir alles zu laut geworden.

Also dann eher gemütliche Musik zum Berieseln?

Berieseln lassen geht gar nicht (lacht). Wenn man selbst Musiker ist,

hört man immer ganz genau hin. Ich höre auch privat kaum Musik, da ist

man professionell geschädigt. Ich mache lieber Sport. Segeln und Tennis,

das ist meine Entspannung. Ich sitze so viel, da ist Bewegung wichtig.


32

ZOOM

Danke, Augsburg!

Der AfD-Parteitag 2018

Am 30. Juni fand ausgerechnet in der Friedensstadt Augsburg der Parteitag der AfD statt.

Im Vorfeld wurden heftige Ausschreitungen erwartet und doch blieb es ruhig. Mehr noch, über 5.000 Menschen demonstrierten friedlich gegen die

Rechtspopulisten. Wieso Augsburg ein gutes Beispiel für den Umgang mit der AfD bietet. Von Marcus Ertle

Und wo sind jetzt das Chaos und die Ausschreitungen? Nicht, dass

man dem entgegengefiebert hätte, aber die Augsburger Innenstadt

ist an diesem Samstag Ende Juni so friedlich, ja betulich, wie an

einem beliebigen anderen Samstag im Jahr. Da ist kein Schwarzer

Block, da ist kein rechter Mob, kein Tränengas und da sind auch

keine klirrenden Fensterscheiben. Die Einzelhändler, die aus Angst vor Randale

am Tag als die AfD nach Augsburg kam, geschlossen hatten, fürchteten

sich umsonst. Allenfalls an der Messe, wo der Parteitag der Neuen Rechten

stattfand, gab es kleinere Rangeleien zwischen Gegendemonstranten und der

Polizei.

Auf dem Rathausplatz demonstrieren 5.000 Menschen gegen rechts.

Alles friedlich. Das ist überhaupt die Bestandsaufnahme, die an diesem Tag

am häufigsten über die Ticker der Medien läuft. Alles friedlich. Das passt zur

Friedensstadt Augsburg und man könnte sich zufrieden zurücklehnen. Aber

natürlich ist es ein Frieden, der sich vom Frieden der Jahre vor der Flüchtlingskrise

viel stärker unterscheidet, als es nach außen hin scheint.

Vor der Flüchtlingskrise, diesem kollektiven Schock, der die Gesellschaft

bis heute spaltet, sahen Demos gegen Rechts in der Regel so aus:

Ein halbes Dutzend Rechtsradikale steht um einen Sonnenschirm herum,

ein Redner stammelt wirre Parolen, die man allerdings kaum hört, weil er

gegen die Pfiffe Hunderter Gegendemonstranten nicht ankommt. Sarkastische

Leute, übrigens auch ich, nannten das alles ein wenig gratis-mutig. Hier

die radikale Rechte, die intellektuell fast schon absurd schwach aufgestellt war,

dort ihre leidenschaftlich demonstrierenden Gegner von links, die in ihrem

Antifa-Pathos oft so nervig selbstgerecht wirkten. Aber diese Zeiten sind vorbei

und wenn nicht alles täuscht, dann wird die Spaltung der Gesellschaft in

rechts und links, liberal und national kein kleines Intermezzo bleiben, über

das man in ein paar Jahren verwundert den Kopf schüttelt.

Die Neue Rechte ist in Augsburg an diesem Junitag im Grunde unsichtbar,

wenn man von ein paar verlorenen Seelen absieht, die auf dem Königsplatz,

abgeschirmt durch eine Polizeihundertschaft, Schlager abspielen. Sie

sitzt in der Messe und ist gut gekleidet. Würden die Damen und Herren der

AfD jetzt in der Innenstadt auftauchen, man würde sie wohl für etwas spießige

Angehörige des konservativ-liberalen Mittelstands halten. Ein bisschen

Einstecktuch von der FDP, ein wenig Trachtenjanker von der CSU, dazu ein

Glas Hugo und dann zum Shoppen.

Eigentlich typisch deutsch, diese AfD. Deutsch auf eine karikaturenhafte

Art. Diese Bürgerlichkeit, die eigentlich satt sein müsste und in Wahrheit voller

Hass und unzufrieden ist, als würde sie seit Langem grausam unterdrückt.

Aber dieses Gefühl scheint tatsächlich tief in den Herzen zu stecken. Etwa

wenn der Bundessprecher der Partei, Jörg Meuthen, twittert, dass in Augsburg

der Mob wütet und Jagd auf Parteitagsdelegierte macht.

Was von der Polizei, die Augsburg mit 2.000 Beamten absichert und damit

zugleich eine Art Leistungsschau betreibt, von den Bürgern immer wieder mit

aufmunternden Worten an die schwitzenden Bereitschaftspolizisten gewürdigt

wird. Der Staat zeigt Stärke an diesem Tag. Dabei ist die AfD als Fraktion

im Bundestag inzwischen ja auch ein Teil des Staates. Auch so eine Sache,

die man sich vor ein paar Jahren noch nicht vorstellen konnte. Im Bundestag

darf es rechts von der Union keine demokratisch legitimierte Partei geben.

Das hatte der CSU-Heilige Franz-Josef Strauß einmal gesagt und irgendwann

schien dieser Satz so etwas wie ein Grundgesetzartikel oder ein Naturgesetz

zu sein. Während in fast allen Ländern Europas die Rechtspopulisten in den

Parlamenten saßen, blieb Deutschland seiner Geschichte wegen immun.

Und dann kamen die Flüchtenden und es gab die Sozialen Medien, die

all den Hassenden und Verbitterten plötzlich zeigten, dass sie gar nicht allein

sind, dass es da draußen viele gibt, die so denken wie sie. Und das alles in einer

Phase, in der Deutschland sich eingemümmelt hatte in eine biedermeierhafte

Gemütlichkeit. Garantiert durch wirtschaftlichen Erfolg, verkörpert von einer


ZOOM

33

Kanzlerin, gegen deren betuliche Nüchternheit der Slogan Adenauers „Bloß,

keine Experimente“ geradezu leidenschaftlich wirkte.

In Wahrheit sind wir Deutschen reif für den Psychiater. Wir sollten uns

alle auf eine Couch legen und uns von der Seele reden, was uns eigentlich auf

dem Herzen liegt. Oder wir sollten einfach eine Woche ins Schweigekloster

gehen und darüber nachdenken, was uns alle eigentlich gerade so stresst.

Wo stehen wir eigentlich?

Diese Frage vermag momentan kaum jemand nüchtern und für eine

Mehrheit zufriedenstellend zu beantworten. Sind wir die Bewohner einer

Festung, deren Tore unverantwortlich weit geöffnet sind und durch die demnächst

wieder unzählige Fremde strömen werden? Stehen wir vor dem Untergang

oder gar vor der Unterwerfung? Wie viele Moslems gibt es in Deutschland?

Wann werden sie die Mehrheit im Land stellen? Müssen unsere Frauen

in Burkas aufs Oktoberfest?

Oder sind unsere Herzen viel zu eng und mit ihnen unsere Tore? Lassen

wir Tausende Menschen auf dem Mittelmeer ersaufen, damit wir in unseren

Turnhallen nicht wieder Feldbetten für sie aufstellen müssen?

Kurz nach der Bundestagswahl haben nicht wenige gedacht, dass die

AfD im Parlament die Auseinandersetzung mit Argumenten wiederbeleben

würde. Dass sich die rechten Demagogen schnell als substanzlos erweisen

und innerlich durch diverse Flügelkämpfe gelähmt würden. Die Macht des

Wortes, der Diskussion, der Wahrheit. Das war ein Trugschluss. Die AfD ist

kein Muntermacher für eine ermüdete Demokratie. Sie ist eine Dosis Gift für

eine Gesellschaft, die, historisch bedingt, in sich unsicher ist und zwischen

moralischer Überheblichkeit und schlecht kompensierten Minderwertigkeitsgefühlen

schwankt.

Natürlich, die große Mehrheit der Deutschen und der Augsburger wählt

keine AfD, aber wer dieses Argument benutzt, denkt zu kurz. Um das Klima

in einem Land zu vergiften, muss man nicht die Mehrheit im Parlament

haben, es genügt, wenn man die bisherige Ordnung erschüttert. Das spürt an

diesem Nachmittag auch Kurt Gribl auf dem Rathausplatz, als er mit Eiern

und Tomaten beworfen wird. Ungerecht eigentlich. Denn Gribl ist immerhin

der Oberbürgermeister einer Stadt, die eine der höchsten Migrantenquoten

Deutschlands hat und gleichzeitig als gutes Beispiel dafür herhalten kann,

dass Multikulti eben doch funktioniert.

Aber die Tomaten und Eier gelten in allererster Linie natürlich nicht ihm,

sondern seiner CSU, die neuerdings versucht, den Leuten zu zeigen, dass es für

eine stramme Rechtspolitik eigentlich gar keine AfD braucht. Dabei übersehen

sie aber, dass die AfD weniger eine Partei als ein Gefühl ist. Sie ist genaugenommen

ein Stinkefinger, den man den etablierten „Systemparteien“ bei jeder Wahl

zeigen kann und dies wohl auch noch eine Zeitlang tun wird.

Wie also soll man sich gegenüber der Neuen Rechten verhalten? Ignorieren

funktioniert in einer Mediendemokratie nicht mehr. Sie lächerlich zu

machen, war schon immer eine dumme Idee und Hass ist ohnehin der Treibstoff

für die Radikalen.

Vielleicht sollten alle wieder mehr auf die Straßen und Plätze gehen und

zeigen, dass es eine demokratische Mitte gibt, die sich den Extremen verweigert.

Insoweit war es gut, dass die AfD nach Augsburg kam. 5.000 Menschen,

die ihren Hintern hoch kriegen und friedlich gegen Demagogie demonstrieren,

das ist weit mehr wert als die tausendste Onlinepetition oder das millionste

siebenschlaue Zitat auf Facebook, das eh nur die lesen, die so denken

wie man selbst. Aufzustehen, Gesicht zu zeigen, das ist heute kein Gratis-Mut

mehr und bei aller Abneigung gegen lokale Selbstzufriedenheit kann man

mit Blick auf den 30. Juni sagen: Augsburg kann stolz sein!


34

ZOOM

Augsburger Sommernächte 2018

Die ganze Innenstadt ist ein stimmungsvolles Fest mit ca. 150.000 Besuchern

Vom 21. bis 23. Juni feierten Jung und Alt auf über 23.000 Quadratmetern. Das abwechslungsreiche Programm der Sommernächte

wurde sehr gut angenommen. Dieses Jahr war zweifellos eines der bestbesuchten, wenn nicht das grandioseste unter den Maxstraßenfesten.

NEU + GUT: MAN-STAGE ULRICHSPLATZ

Größte Neuerung in diesem Jahr war die große MAN-Bühne am

Ulrichsplatz. Unter dem Motto „Einmal nur glücklich sein“ stimmten die

Augsburger Philharmoniker den voll besetzen Platz auf die Sommernächte

ein. Am Freitag ging es groovig mit Django 3000 weiter, die sich mit ihrem

unnachahmlichen bayerischen Balkan-Swing in die Herzen der Zuschauer

spielten.

Die Gesamtzahl der Bühnen und des musikalischen Angebots übertraf

die zeitlichen Möglichkeiten der Besucher immens: Am besten flanierte

man durch die sehr schön illuminierte Festival-Fläche vom Stadtmarkt

über den Königplatz zum Rathausplatz und die prächtige Maximilianstraße

entlang, Abstecher in den Damenhof, das Schaezlerpalais, usw. inklusive.

Überall erklang Musik, live und von gutgelaunten DJs, alle paar Meter gab

es Getränkestände und leckere Speisen vom arabischen Fladen über die obligatorische

Bratwurst, bis hin zu veganen Köstlichkeiten und wunderbarsten,

frischen Waffeln mit Früchten.

PUBLIKUMSMAGNET: NEUE SZENE UNPLUGGED STAGES

Die NEUE SZENE hat mit drei „Unplugged Stages“ an verschiedenen Standorten

von der Kurzen Maxstraße über die prächtige Maximilianstraße die

Musik ganz nahe an das Publikum gebracht: Handgemachte Musik, tolle

Sänger und Musiker, wie die herrlichen Rebels of the Jukebox, Muntermonika,

Edward Wade, Domenico Salerno, Duo Hansimilian, Rita Marx und

Evgenja Tkacheva, Voices of Voicefactory, die Künstler der Record-Cafe

Open-Stage, Max Quintero-Roth und den fantastischen Travel, um nur

einige zu nennen. Sie alle gestalteten ein abwechslungsreiches Programm

auf ihren Bühnen und zeigten deutlich: „Augsburg got Talent!“

Mit Sicherheit geht es 2019 weiter

Das große Aufgebot an Polizei, Feuerwehr, Sanitätsdienst, Ordnungsund

Sicherheitsmitarbeitern, die für den Fall des Falles vor Ort waren, zogen

eine äußerst positive Bilanz: Die Zahl der Einsätze übertraf nicht signifikant

die eines ganz normalen sommerlichen Wochenendes! Für 2019 können die

Veranstalter Augsburg Marketing und City-Initiative unter der Leitung von

Ekke Schmölz bzw. Heinz Stinglwagner ankündigen: Es geht weiter!

Ein großes Fest, tolle, friedlich feiernde Menschen, gutes Wetter und viel

Freude – Augsburg wie wir es lieben!

Pit Eberle


ZOOM

35


36

KULTUR

Wohnungen, Wohnungen,

Wohnungen!

100 Jahre Wohnungsbau in Bayern

Tja, wer zurzeit einen neuen (bezahlbaren) Platz zum Schaukeln sucht, hat’s

nicht so leicht, sagt man. Doch die Wohnungsnot hat Tradition – genauso wie

die politischen Versuche, der Problematik Herr zu werden. Eine spannende

Ausstellung widmet sich jetzt dem sozialen Wohnungsbau im Freistaat Bayern

und zeigt seine Geschichte von den Anfängen nach dem Ersten Weltkrieg bis zur

Gegenwart. Wie hängen Architektur, Politik und wirtschaftliche Entwicklungen

zusammen und prägen bis heute sowohl Stadtbild als auch schlichtweg die Art

zu leben? Über 40 Beispiele werden zum Spiegel von Lebensverhältnissen, Gesellschaftsstrukturen

und historischen Umbrüchen in der Geschichte Bayerns. Die

Ausstellung von Kuratorin Dr. Hilde Strobl (Architekturmuseum TU München)

ist noch bis 13. September im Unteren Flez des Augsburger Rathauses zu sehen,

der Eintritt ist frei.

Foto: © Stadtarchiv Augsburg

Firmament im Märchenzelt

Märchen von griechischer Sonne und Mythos Mond

Im Augsburger Märchenzelt auf der Wiese hinter dem Kulturhaus Abraxas

kann man quasi das ganze Jahr und bei jedem Wetter Märchen hören.

Auch im Sommer und auch für Erwachsene!

Am 25. August um 20.00 Uhr erzählt Ulrike Mommendey zum Beispiel

„Vollmondmärchen“, begleitet von Flötenklängen, Zither und Udu. Wer

sich lieber der hellen Seite des Tages zuwendet, dem gefallen vielleicht

„Märchen vom sonnigen Griechenland“? Am 31. August berichtet Angelika

Schuster dann von alten Zauberinnen, verwunschenen Königssöhnen

und der Tochter des Zitronenbaumes. Stockbrot und Wein machen die

Stimmung am Lagerfeuer komplett. Beginn ist um 20.00 Uhr. Karten und

weitere Termine unter www.maerchenzelt.de

Foto: © Märchenzelt

Geschüttelt und gerührt:

Sensemble Open Air: Impro-Theaterfestival im martini-Park feiert 10. Jubiläum

Der martini-Park ist ja schon seit vielen Jahren Austragungsort besonderer Schauspielereignisse.

Denn schon lange bevor das Theater Augsburg hier ein Dach über dem Kopf fand, lud das

Sensemble Theater zum sommerlichen Impro-Theaterfestival in den Park des martini-Parks

ein. Schon seit zehn Jahren bespielt das Sensemble die Wiese mit wunderbarer Baumkulisse

und lädt wie immer spannende Gäste aus der Impro-Szene nach Augsburg ein. Unter dem

Motto „10 Martini bitte!“ stehen am 10. und 11. August Birgit Linner, Daniela Nering und Jörg

Schur vom Sensemble-Ensemble auf der Open-Air-Bühne. Als Special Guests werden Monika

Esser-Stahl (München), Eugen Gerein (Heidelberg) und Musiker Marc Schmolling (Berlin)

erwartet. Wie immer weiß keiner so genau, was einen erwartet, denn die Szenen entstehen

nach den Vorgaben des Publikums gewissermaßen aus dem Nichts. Fest steht: Es wird wieder

ein Riesenspaß. Bei schlechtem Wetter im Sensemble Theater. www.sensemble.de

Foto: © Sensemble Theater

Umzingelt von Jubiläen:

Literatur im Biergarten mit Bernhard Butz und Michaela Dietl

200 Jahre bayerische Verfassung, 100 Jahre Freistaat Bayern, 30 Jahre Literatur im Biergarten. Und von den dreißig Jahren

Literatur im Biergarten gab es magische sieben mit Butz und Dietl. Das feiern die Protagonisten mit einem Griff in ihren

Fundus aus biergartentauglichen Melodien und Texten – zum Beispiel von Oskar Maria Graf und Konsorten. Ein „Best

Of“ Bayerischer Schmankerlstücke finden am 19.08. im „Drei Königinnen“ Biergarten statt. Beginn ist um 19.00 Uhr.

Kartenvorverkauf einzig und allein in der Buchhandlung am Obstmarkt.


Utopie: Was wäre, wenn…?

Performance, Theater, Film, Theater, Gespräche, Literatur und mehr: Das

Kulturprogramm zum Augsburger Hohen Friedensfest befasst sich noch bis

08.08. mit dem Thema Utopien.

Type / Writer

Mit seiner Schreibmaschine taucht „Angela Aux“ an unterschiedlichen

Orten des Friedensfests auf und beginnt zu schreiben. „Type / Writer“ ist

eine interaktive Schreibmaschinen-Performance, in der die Wirklichkeit als

Ausgangspunkt für fiktive – utopische – Ausflüge verwendet wird. Daraus

entstehen Haikus und kurze Texte, in die auch die Ideen und Wünsche

von Besucher*innen und Künstler*innen einfließen. „Angela Aux“ hält so

Gedanken in einer Art kollektivem Erzählkontinuum fest. Die Texte fasst er

am Ende in einem Buch zusammen. Hinter „Angela Aux“ verbirgt sich der

Musiker (z.B. Aloa Input), Autor und Journalist Flo Kreier, der auch unter

dem Pseudonym Heiner Hendrix arbeitet. Bis 08.08. könnt ihr ihn in der

Stadt antreffen.

Was wäre, wenn…? Comic Jam!

KULTUR

von Tina Bühner

Ein Comic-Jam ist ein kreativer Prozess, bei dem mehrere Künstler*innen an

mehreren Comics gleichzeitig zeichnen. Daraus entstehen abgeschlossene,

gemeinsam geschaffene Werke – ganz wie bei einem Musik-Jam. Die Welt der

Comics eröffnet fantastische Möglichkeiten, sich wunderschöne, utopische

Welten vorzustellen oder auch schreckliche, dunkle Szenarien zu zeichnen…

Es braucht nur Stift, Papier und Spaß – dann kann es heißen: Was wäre, wenn

…? Comic Jam! Die Illustratorin und Comic-Kolumnistin Lisa Frühbeis leitet

den Workshop am 04.08. Die Teilnehmer*innenzahl ist begrenzt, deswegen

nur mit vorheriger Anmeldung im Friedensbüro, Tel. (0821) 324 32 61 oder

friedensstadt@augsburg.de

37

Foto: © Sophie Wanninger

Kalte Heimat – Was heißt woher?

Das dokumentarische Theaterprojekt von Dorothea Schröder verknüpft die alten Geschichten von

Vertreibung und Verlust mit dem Neuen, Unbekannten, das unsere Gesellschaft heute spürbar in

Aufregung versetzt. Vertriebene, ehemals Geflüchtete und Spätaussiedler erzählen vom Ankommen

in Deutschland und treffen auf Menschen, die jetzt neu hier sind und von denen viele nicht

wissen, ob sie bleiben dürfen. Die Uraufführung war im November in München. In Augsburg

im Rahmen des Friedensfest Kulturprogramms zu sehen in einer an die aktuellen Ereignisse

leicht fortgeschriebenen Fassung im Café „Tür an Tür“ am 04. und 05. August. Beachtenswert:

Die Webseite mit Interviews und Hintergrundmaterial: www.kalteheimat.de

Foto: © Utopia Toolbox

Foto: © Disborder Productions

Grenzerfahrungen: Gleich hinterm Rathaus beginnt

„Die utopische Zone“

Was passiert, wenn zwei Utopien aufeinandertreffen, die sich widersprechen? Hat je eine Mauer ihr Versprechen

gehalten? Diesen und weiteren Fragen widmet sich das Projekt von „Disborder Productions“ vom 05. bis 08.08. auf

dem Elias-Holl-Platz als experimentelle Versuchsanordnung zwischen Theater und Architektur.

Big Brother is watching you –

Dystopie der totalen Überwachung

In seinem Film „Dragonfly Eyes“ hat der renommierte chinesische Künstler Xu Bing ausschließlich

Material von Überwachungskameras benutzt und daraus einen Spielfilm erstellt. Er zeigt

u.a. spektakuläre Szenen wie Autounfälle, Straßenkämpfe und Unwetter sowie ganz alltägliche

Ereignisse aus der Perspektive einer Protagonistin, die ihr Äußeres immer wieder operativ verändern

lässt (Altersempfehlung: ab 18 Jahren). Die Deutschlandpremiere war erst vor Kurzem auf

dem Filmfest in München. Am 06.08. im Rahmen des Friedensfest Kulturprogramms im Liliom

zu sehen. Beginn 21.00 Uhr.

Foto: © Xu Bing


38

CINERAMA

MISSION: IMPOSSIBLE - FALLOUT

Regie: Christopher McQuarrie

Mit Tom Cruise, Rebecca Ferguson, Henry Cavill u.a.

Seine sechste unmögliche Mission muss Ethan

Hunt, natürlich weiterhin Top-Geheimagent der

Impossible Mission Force, erneut zusammen mit

seinen Verbündeten Benji Dunn, Luther Stickell

und Ilsa Faust durchstehen. Hier werden wie immer

alle Grenzen überschritten. Wenn Cruise Auto

fährt, rast er schneller als je zuvor, wenn er von

einem Hochhaus springt, dann von der höchsten

Hütte der Stadt. So ist er halt nun mal, der Tom. Der

Geheimagent seiner Majestät ist gegen Ethan Hunt

ein britisches Schoßhündchen. Um was es geht? Ihr

fragt Sachen. Natürlich um die Rettung der Welt, um

die Verhinderung einer nuklearen Katastrophe und

darum, dabei auch noch verdammt gut auszusehen.

Was denn sonst! Eines muss man Tom Cruise ja auch

lassen, er hat einige Stunts selbst durchgeführt und

sich dabei den Fuß gebrochen. A Hund is er scho.

(etz) (Kinostart 02.08.)


THE DARKEST MINDS - DIE

ÜBERLEBENDEN

Regie: Jennifer Yuh Nelson

Mit Harris Dickinson, Amandla Stenberg, Miya Cech u.a.

In einer postapokalyptischen Zukunft hat eine Krankheit

98 Prozent aller Kinder in den USA umgebracht

und die wenigen Überlebenden haben nun übernatürliche

Kräfte. Diese können sie nicht kontrollieren und

werden von der Regierung in einem Camp eingesperrt.

Erst als der 16-jährigen Ruby die Flucht gelingt und

sie andere Geflohene unter der Führung von Liam

kennenlernt, schaffen sie es, gemeinsam zu lernen und

ihre Talente wirkungsvoll einzusetzen. Der Film basiert

auf dem ersten Teil einer Romantrilogie von Alexandra

Bracken und ist eine klassische Jugendbuchverfilmung.

Guter Nachwuchs gegen böse Erwachsene. Glorreiche

Zukunft gegen repressive Vergangenheit. Spannend ist

der Streifen und auch nicht schlecht gemacht. Mich

machen aber diese düsteren Zukunftsszenarien immer

kurzzeitig depressiv. Aber ich bin ja auch nicht der

Maßstab. (etz) (Kinostart 16.8.)


CHRISTOPHER ROBIN

Regie: Marc Forster

Mit Ewan McGregor, Hayley Atwell, Bronte Carmichael u.a.

Ja, da schau her. Christopher Robin ist erwachsen

geworden. Und weil er als Bankangestellter ein

ziemlicher Nerd ist, kommen Winnie the Pooh, also

Pu der Bär, und seine Kumpels Ferkel, Känga, I-Aah,

Rabbit und Eule zu Besuch, um ihm den Glauben

an die Kraft der Fantasie zurückzubringen. Dieser

Disney-Film trieft vor Schmalz, die Viecher sind aber

süß und meinen es verdammt gut mit ihrer ganzen

Helferei. Alles erinnert aber schon sehr an Robin

Williams Peter Pan in „Hook“ von 1991. Auch dort

musste dem verknöcherten Erwachsenen die Erinnerung

an eine grandiose Kindheit wieder ins Hirn

zurückgeblasen werden. Ist eben eine gute Idee. Der

Teddybär ist einfach eine Ikone der Kinderliteratur

und auch der schon ins Alter gekommene Papa darf

dann mal eine Träne verdrücken, wenn er mit dem

Sohnemann das neue Abenteuer von Good old Pooh

anschauen darf. (etz) (Kinostart 16.08.)


ASPHALTGORILLAS

Regie: Detlev Buck

Mit Samuel Schneider, Jannis Niewöhner, Ella Rumpf u.a.

Berlin ist ein verdammt hartes Pflaster. Wer dort

was erreichen will, der muss sich auch was einfallen

lassen. Atris will nicht länger der Handlager von

Unterweltboss El Keitar sein und plant mit Kumpel

Frank einen Coup, der im Chaos endet. Der Film

basiert auf einer Kurzgeschichte von Ferdinand von

Schirach und ist alles andere als eine Komödie. Denn

daran denkt man zuerst, wenn man Detlev Buck liest.

Das hier ist eine knallharte Milieustudie und zeigt

einige Abgründe der Berliner Unterwelt. Ob es in

der Hauptstadt tatsächlich so wüst zugeht, kann ich

nicht beurteilen. Ich bin da immer nur als Kreuzberg-

Tourist, der meint, nur weil er am Kottbusser Tor

flaniert, schon Ahnung zu haben. Die Knarren, das

Koks, die Autos, die ganze Handlung eben kommt

jedenfalls ziemlich fett rüber und langweilig wird

es weder den Filmhelden, noch dem Zuschauer. Ein

richtig cooles Ding. (etz) (Kinostart 30.8.)


GRENZENLOS

Regie: Wim Wenders

Mit James McAvoy, Alicia Vikander, Alexander Siddig u.a.

Nach seiner Doku über Papst Franziskus beglückt uns

Wim Wenders jetzt mit einem Spielfilm. Grenzenlos

ist eine Art Liebesromanze im Thriller-Format. James

Moore und Danielle Flinders lernen sich zufällig in

einem Hotel in der Normandie kennen und verlieben

sich ganz schnell ineinander. Beide haben eine Mission.

Er gibt sich als Ingenieur aus, ist aber eigentlich

Undercover-Agent und soll einen Terroristen-Ring in

Ostafrika ausheben. Sie ist Biomathematikerin und

bereitet sich auf eine Tiefseeexpedition vor. Nach

den ersten Tagen der Verliebtheit begeben sich beide

auf ihre jeweilige Mission. James gerät dabei in Gefangenschaft

der Terroristen in Somalia. Nicht ganz

einfach also für die beiden Protagonisten. Der Film

entwickelt sich leider immer mehr zu einem wirklich

langweiligen und ziemlich unechten Hin und Her.

Deshalb hätte sich Wenders dieses Ding echt sparen

können. (cs) (Kinostart 02.07.)


DESTINATION WEDDING

Regie: Victor Levin

Mit Keanu Reeves, Winona Ryder, Dj Dallenbach u.a.

Frank und Lindsay lernen sich auf einem Flughafen

in den Staaten kennen und können definitiv mal

gar nicht miteinander. Lustigerweise, der Film ist

ja eine Komödie, sind beide auf dem gleichen Flug

nach Kalifornien und ihr Ziel ist die Hochzeit eines

gemeinsamen Bekannten. Beide sind nicht scharf

auf die Hochzeitsfeierlichkeiten. Frank wurde als

Verwandter eingeladen und Lindsay, weil sie mal

mit dem Hochzeiter liiert war. Die Hochzeit ist

ziemlich langweilig und so machen die beiden einen

Ausflug in die Weingärten. Dort entwickelt sich ihre

„Beziehung“, die nur von gegenseitigem Desinteresse

geprägt war schnell zum Positiven. Keanu Reeves und

Wynona Ryder spielen ihre Rollen überragend gut,

vor allem er. Destination Wedding ist eine wirklich

lustige und subtile Komödie, die Spaß macht. Es wäre

interessant, wie es nach Filmende mit den beiden

weiter geht. (cs) (Kinostart 02.07.)


CINERAMA

39

SAFARI – MATCH ME IF YOU CAN

Regie: Rudi Gaul

Mit Justus von Donahnyi, Elisa Schlott, Sunny Melles u.a.

Die Handyapp Safari sorgt für allerlei Liebes- und

Sexgeschichten: Da ist Pilot Harry, der über die App

mit dem Social-Media-Sternchen Lara im Bett landet,

ohne dass die Gattin etwas ahnt. Die wiederum

therapiert den schüchternen David, der gerne seine

Jungfräulichkeit verlieren möchte, aber nicht weiß,

wie er das anstellen soll. Es klappt schlussendlich mit

der 50-jährigen Mona, die kurze Zeit später auf den alleinerziehenden

Life trifft, der von Monas Wünschen

überfordert ist. Fanny hingegen wünscht sich nichts

sehnlicher als eine Familie, womit sie wiederum

den gutaussehenden Arif schnell verschreckt. Puh!

Wer jetzt eigentlich genau mit wem? Sehr leichte

Sommerunterhaltung, ideal für alle Tinderfans mit

wenig Bock auf Tiefgang. Aber mit einem beachtlichen

Aufgebot der deutschen Schauspielergilde, die

halt auch einfach alles mitnimmt, was so geht. (max)

(Kinostart: 30.08.)


DAS SCHÖNSTE MÄDCHEN DER WELT

Regie: Aron Lehmann

Mit Aaron Hilmer, Luna Wedler, Damian Hardung u.a.

Für den 17-jährigen Außenseiter Cyril ist Roxy der

coolste Mensch der Welt. Sie ist von ihrer letzten

Schule geflogen und neu in seiner Klasse. Auf Klassenfahrt

nach Berlin freunden sich die beiden an.

Cyril, der eine ziemlich große Nase hat und sich

darum schämt, seiner Zuneigung zu Roxy öffentlich

Ausdruck zu verleihen, rechnet sich keinerlei Chancen

aus. Trotzdem schreibt er Lieder und SMS für

Roxy, ohne sich zu erkennen zu geben. Weil Roxy

sich ohnehin eher für Rick interessiert, der zwar gutaussehend,

aber nicht der Hellste ist, gibt Cyril seine

Werke bald als die von Rick aus, um das Mädchen

seiner Träume vor den Annäherungen des Machos

Benno zu beschützen. Der Teenie-Film ist zwar etwas

verzwickt, aber geradezu ideal, um mit der eigenen

pubertierenden Brut einen entspannten Kinotag zu

verbringen. Werde es selbst genau so auch tun. (max)

(Kinostart: 06.09.)


LEBENSZEICHEN – JÜDISCH SEIN IN

BERLIN

Regie: Alexa Karolinski

Mit Alexa Karolinski

Alexa Karolinski untersucht in ihrem neuesten Dokumentarfilm,

wie präsent die Schrecken des Zweiten

Weltkriegs und des Nazi-Terrors im Leben der

jüdischen Einwohner Berlins heute noch sind. Dafür

sprach sie mit Freunden, Wissenschaftlern, Familie

und zufälligen Bekannten. Zwei Generationen liegt

der Holocaust mittlerweile für die meisten jüdischen

Familien zurück, doch verblassen die Erinnerungen

wirklich? Heilt die Zeit tatsächlich alle Wunden? Mit

ihrer sehr persönlichen Doku „Oma und Bella“, in

der zwei Holocaust-Überlende im Zentrum stehen,

gelang der in Los Angeles lebenden Regisseurin 2012

der Durchbruch. Mit dem Film startete sie zugleich

eine Trilogie, in der sie sich mit jüdischer Identität

und Leben in Deutschland befasst. Lebenszeichen ist

der zweite Teil. Das Thema ist aktuell wie nie und ein

Muss für alle, die eben nicht vergessen wollen. (max)

(Kinostart: 23.08)


filmtipp des monats

Don´t Worry, weglaufen geht nicht

Regie: Gus Van Sant

Mit Joaquin Phoenix, Jonah Hill, Rooney Mara, Jack Black, Udo Kier u.a.

John Callahan hat eine absolute Lebensfreude, einen Hang zu etwas makaberen

Witzen und ein kleines (oder großes?) Alkoholproblem. Nach einem

nächtlichen Saufgelage endet sein bisheriges Leben auf einen Schlag. Er

fabriziert einen Autounfall und sitzt seitdem im Rollstuhl. Er ist 21 Jahre

alt. Seine offene Art, seine Ehrlichkeit und auch sein ausgeprägter Sinn für

bösen Humor erweisen sich als der Rettungsanker, der ihn am Leben hält.

Außerdem schließt er sich einer etwas bizarren Gruppe der Anonymen

Alkoholiker an und findet dort sogar den Zugang zu etwas, das er vorher

gar nicht kannte und verliebt sich. Und er findet ein verstecktes Talent. Ermutigt

von seiner Freundin und einem Sponsor wird er Zeichner politisch

inkorrekter und respektloser Zeitungskarikaturen, die ihm eine landesweite

Bekanntheit verschaffen. Es ist die Verfilmung der Autobiografie des Cartoon-Zeichners

John Callahan, grandios gespielt von Joaquin Phoenix. Er

wirft sich im wahrsten Sinne des Wortes in diese Rolle und verkörpert mit

Inbrunst den querschnittgelähmten und trotzdem saufenden, pöbelnden

und voller Selbstmitleid dahinvegetierenden Kotzbrocken und wechselt

dann wie ein Chamäleon in den geläuterten, hochtalentierten und verliebten

Ex-Alki. Kritisieren kann man sicherlich, dass diese Wandlung zu

schnell und zu glatt abläuft. Grautöne dazwischen gibt es kaum. Aber der

Film ist handwerklich großartig, denn Gus Van Sant ist einfach ein toller

Geschichtenerzähler. Und Hauptdarsteller Joaquin Phoenix spielt derart

überzeugend, dass man kleine Schwachstellen in der Dramaturgie gerne

einfach übersieht. Auch die Sitzungen bei den Anonymen Alkoholikern

werden so intensiv gezeigt, dass man sein Kino-Bier schnell mal auf die

Seite stellt. Eine Stunde wird man von schwersten Depressionen begleitet,

bis sich dann doch alles endlich zu einer Art Happy End entwickelt. Leider

nicht so in der Realität, denn Johan Callahan stirbt 2010 mit nur 59 Jahren

an den Folgen einer Operation. Die Verfilmung seines Lebens hätte ihm

gefallen, davon bin ich überzeugt. (etz)

(Kinostart 16.08.)


40

HEIMATKLÄNGE

Gondoliere der guten Laune

Interview mit Roberto Bianco & die Abbrunzati Boys

Mit ihren Italo-Schlagern verzaubern sie seit nunmehr 36 Jahren die Massen und dabei zählt ausgerechnet Augsburg zu ihren

Hochburgen. Grund genug, die Herren einmal in unsere Redaktion zu locken. Es ist zwölf Uhr mittags und wie es sich für echte Italiener

gehört, kommen Roberto Bianco und Signore Abbrunzati gutgelaunt und natürlich mit Verspätung zum Interview.

Aber immerhin mit einer guten Ausrede. Von Walter Sianos

Ah, die Gondoliere der guten Laune sind da! Seid ihr am falschen

Kanal abgebogen?

Abbrunzati: Buon giorno Signore Sianos. Wir kommen gerade vom

Katzenstadel. Seid ihr da gar nicht mehr?

Katzenstadel? Seit fünf Jahren nicht mehr.

Abbrunzati: Oh, scusi. Aber ciao, wie geht es?

Bene, bene, danke der Nachfrage. Ihr seht irgendwie müde aus. Ich

habe gestern beim Recherchieren ein älteres Bandfoto von euch

gesehen. 36 Jahre auf Tournee zwischen Rio und dem Erdinger

Moos haben doch Spuren bei euch hinterlassen.

Abbrunzati: Oh ja, ich glaube, wir müssen tatsächlich mal wieder eine

Wellness-Woche mit Gurkenmaske einlegen.

Bianco: Aber was ist schon Stress, wenn man Hunderttausende von

Menschen glücklich macht. Was zählt, sind letztendlich die unglaublich

vielen schönen Erinnerungen, die wir im Gepäck haben. Die tollen Feste

mit Ralph Siegel, die großen Glanzlichter, die wir auf unzähligen Bühnen

und in TV-Shows gesetzt haben und vor allem die feuchtfröhlichen Parties

mit Harald Juhnke. Der liebe Gott hat es gut mit uns gemeint.

Foto Michael Petersohn

Die Herren im Netz:

www.facebook.com/abbrunzatissima


HEIMATKLÄNGE

41

In letzter Zeit wart ihr wieder verstärkt in unserer Region unterwegs.

Wie war’s beim Modular und bei den Sommernächten?

Abbrunzati: Die beiden Shows waren erwartungsgemäß ein Triumph

und wir freuen uns schon sehr auf unsere nächste Station am 24.08. beim

Singoldsand Open Air in Schwabmünchen.

Bianco: Wir kommen beide aus Sirmione am Gardasee und residieren

dort auch. Aber Augsburg ist für uns ein zweiter Heimathafen geworden.

Augsburg und Italien verbinden ja schon die selben Farben Rot, Grün und

Weiß, das kann ja kein Zufall sein. Die Menschen hier lieben uns und wir

lieben sie.

Es ist kaum zu glauben, aber ich habe euch tatsächlich beim Modular

Festival erstmals live erlebt.

Abbruzzanti: Das ist keine Schande. Hat es dir gefallen?

Es war ergreifend. Ich stand ungefähr 100 Meter von der Bühne entfernt

und hatte trotz dieser Distanz Pippi in den Augen. Und ich

habe schon lange nicht mehr so viele Schlüpfer fliegen sehen. Aber

jetzt mal fürs Protokoll. Was seid ihr eigentlich? Ein Duo, ein Trio,

eine Band, ein Orchester?

Bianco: Wir sind universell einsetzbar. Wir wandeln zwischen Gala-

Show und Gartenfest. Das ist unsere Stärke. Die Gruppe gehört konstitutiv

dazu und die Jungs sind absolut notwendig für große Auftritte. 1982 haben

wir als ein reines Duo begonnen. Aber die Band und wir sind inzwischen

schon fast zusammengewachsen, uns trennt zwar eine fein gestrichelte Linie,

aber die ist inzwischen fast non-existent.

Abbrunzati: Bravo Roberto, das würde ich auch so unterschreiben. Ich

glaube, es ist eine sehr gute Gelegenheit, uns an dieser Stelle mal bei den

Jungs für ihre jahrelange Treue zu bedanken. Ihr seid fantastico und wir lieben

euch!

Wie kommt man auf die Idee, Schlager zu spielen?

Bianco: Mein Lieber... das ist keine Idee, das wurde uns in die Wiege

gelegt, wir haben das quasi mit der Muttermilch eingesaugt. Wir sind mit

Vico Torriani, Adriano Celentano oder Caterina Valente aufgewachsen.

Abbrunzati: Und mit unseren Liedern transportieren wir „Bella Italia“

in die ganze Welt.

Bei euch ist aber auch dicke Hose Programm. Kann man damit

eigentlich ordentlich Weiber aufreißen?

Abbrunzati: Gemach, gemach... Wir wollen hier nicht indiskret werden.

Unser Management hat uns verboten, da öffentlich Statements abzugeben.

Roberto ist der ewige Junggeselle, er ist ein überzeugter Single. Mehr Infos

gibt es nicht. Basta.

Bianco: Nach den Auftritten genehmigen wir uns meist noch ein, zwei

Drinks in der Hotelbar. Das war’s dann aber auch schon. Meistens jedenfalls

(lacht verschmitzt).

Ihr habt mit „Ponte di Rialto“ ein neues Video in Venedig gedreht.

Wie haben denn die Venezianer und vor allem die Touris auf euch

reagiert?

Abbrunzati: Wir sind ja begeisterte Frühaufsteher und so morgens um

halbsechs waren an der Piazza San Marco kaum Leute unterwegs.

Bianco: Frühaufsteher hin oder her, wir mussten aber auch so früh drehen,

um einen Massenauflauf oder gar eine Hysterie zu vermeiden.

Verstehe. Neben Perlen vergangener Tage glänzt ihr mit eigenen

Gassenhauern, wie beispielsweise „Ponte di Rialto“ oder „Der

Abschied hat immer Saison“?

Bianco: Ja, unsere Fans haben uns auf Knien darum gebeten, endlich

mal wieder neues Material zu veröffentlichen. Deswegen ist jetzt ein neuer

Tonträger in Form einer Musikkassette erschienen, auch mit den von dir

erwähnten Songs.

Abbrunzati: Ja, wir spielen eigene Songs, aber auch Evergreens vergangener

Tage. Der Mix macht’s.

Kassette? Also das rechteckige Plastikdings, mit den zwei Löchern

drin?

Abbrunzati: Das ist eben der Spagat, den wir so brillant meistern, ein

Drahtseilakt zwischen Nostalgie und Moderne. Aber wir gehen natürlich

auch mit der Zeit, die Songs kann man auch Digital im Internet finden,

beispielsweise bei diesem Spoti-Dings.

Bianco: Spotify heisst das, Spo-ti-fy!

Wenn man wie ihr im Rausch zwischen Glanz und guter Laune

unterwegs ist... Ich hatte mal die Gelegenheit, mich mit Heinz

Strunk zu unterhalten. Der meinte „lustig zu sein, ist ein knochenharter

Job“. Besonders romantisch klingt das ja nicht...

Bianco: Da hat er nicht ganz unrecht, der gute Heinz. Aber wir sind dessen

nicht überdrüssig. Uns ist dieses Gute-Laune-Gen eingepflanzt und wir

sehen unseren Beruf ja nicht als Job, es ist eine Passion, die wir ausleben.

Interessant fand ich auch seine Aussage: „Selbst wenn ich Dinge

ganz im Ernst meine, lachen die Leute, weil sie einen subtilen Witz

dahinter vermuten.“ Lebt man in eurem Job auch etwas mit Narrenfreiheit?

Bianco: Ernst ist eine wichtige Angelegenheit, aber sicher nicht in der

Kunst. Ich bin ein Fan der britischen und irischen Literatur und Oscar Wilde

hat damals mit „The Importance of Being Earnest“ ein Drama geschrieben,

das abseits davon, dass es ein gesellschaftskritisches Stück ist, auch eine

Ansage vermittelt: Zu viel Ernst ist alberner, als wirklich albern zu sein.

>> Wir haben alles erreicht,

alles gesehen und dabei

Millionen gescheffelt!


42

GERILLTES

ARIANA GRANDE

SWEETENER

(Republic)

Am 22. Mai 2017 kamen 22 unglücksselige

Menschen bei einem Anschlag

während Ariana Grandes Konzerts

in Manchester ums Leben. Diese

Tatsache und die Trennung von ihrem

Ex-Freund Mac Miller sind alles

Ereignisse, die Ariana Grande nicht

gerade positiv gestimmt haben dürften.

Ihre komplette Gefühlslage hat die

25-Jährige nun in ihr neues Album

gepackt. „Ich war immer diese Süße,

Singende, sexy Tanzende, das sexy Ding

eben. Aber jetzt ist eben alles anders.

Ich habe eine Message und die kommt

tief aus meinem Herzen. Ich habe, während

ich geschrieben habe, hunderte

Male geweint. Hier ist mein blutendes

Herz.“ Dieses Zitat von Ariana Grande

sagt eigentlich alles. (etz)


MOB RULES

BEAST REBORN

(SPV/Steamhammer)

Matthias Mineur ist ja Kollege. Als

Autor beim Metal Hammer wird er

sich aber hüten, sein eigenes Album

zu kritisieren. Denn er ist ja auch

Gitarrist bei Mob Rules und die Band

wälzt sich immerhin schon seit 1994

durch die Metal-Lande. Große Kritik

will auch ich nicht in die Waagschale

werfen, denn „Beast Reborn“ setzt auf

Altbewährtes, eben guten alten Melodic

Metal. Voller Energie, wuchtig

und immer auf den Punkt wird keiner

der 11 Songs jemals langweilig.

Die großen Bühnen haben Mob Rules

nie erobert und werden das auch

nicht mehr tun. Aber das erwarten

die Jungs auch sicher nicht mehr.

Musik ist hier eine reine Herzensangelegenheit.

Passt schon. (etz)


TROYE SIVAN

BLOOM

(Capitol Records)

Der 23-jährige Troye Sivan bringt mit

Bloom zum Ende dieses Sommermonats

sein zweites Album unters Volk.

Sivans Label Capitol Records ist ja

schon mal nicht ganz unbekannt, auch

berühmte Kadetten wie zum Beispiel

die Beatles gehörten diesem an. Troye

singt zwar wie seine Vorgänger aus

Liverpool von Freiheit und Liebe und

erzählt reale Geschichten aus seinem

Leben. Und er gibt sich locker und

schüttelt seine Songs nach eigener Aussage

auch gerne mal so ganz nebenbei

beim Spazierengehen aus dem australischen

Ärmel. Allerdings wird es für die

große Weltkarriere eher nicht reichen,

die elektronischen Beats des putzigen

Blondschopfs verschaffen trotzdem

recht gute Laune. (max)


THE BAMBOOS

NIGHT TIME PEOPLE

(Pacific Theatre/BMG/Warner)

Die neunköpfige Funk-Soul-Band

aus Melbourne gibt es schon seit 18

Jahren und „Night Time People“ ist

ihr achtes Studioalbum. Mastermind

und Gitarrist Lance Ferguson hat

dieses Mal Kylie Auldist als Sängerin

für das Album engagiert. Im ersten

Moment bin ich schon überrascht,

dass es noch Bands gibt, die auf konventionelle

Art und Weise Soul-Funk

spielen. Wenn die Songs klasse sind,

geht das natürlich, da ist es egal, ob

sie „alt- oder neumodisch“ sind. Leider

hauen mich die Songs nicht wirklich

um. Neben ein paar funky Krachern

sind doch zu viele durchschnittliche

Nummern drauf und so entsteht eine

kaum zu unterscheidende Funk-Soul-

Einheits-Soße. (cs)


ALBUM DES MONATS

LIEBLINGS MUSIK

DEATH CAB FOR CUTIE

THANK YOU FOR TODAY

(Warner Music)

Was tun, wenn einer der Masterminds aussteigt? Entweder die Band auflösen oder halt Gas geben. Death Cab

for Cutie konzentrierten sich zum Glück auf die zweite Möglichkeit. Die neue Scheibe ist die erste mit den

beiden neuen Dave Depper und Zac Rae, zwei ehemaligen Tourmusikern der Band, die schon seit 2016 zum

Stamm gehören. Und es ist eben nach dem Vorgänger Kintsugi die zweite Platte ohne Gründungsmitglied

Chris Walla. Der Musiker, der als Produzent, Gitarrist und Songwriter maßgeblich am Sound von Death Cab

for Cutie beteiligt war, hatte die Band 2014 verlassen, um sich neuen Dingen zu widmen. Trotzdem haben es

die verbliebenen Jungs geschafft, den erfolgreichen Weg weiterzugehen. Ist das jetzt noch Indie? Weiß nicht,

zu sehr kommt auch der Pop durch und Klavier- und Synthiemelodien legen auch mal einen gemütlichen

Soundteppich unter den musikalischen Dance-Floor. Aber dreckiger und kräftiger Gitarrensound vertreibt

dann schnell alle Zweifel. Und was schadet es denn, ab und an einen Gang runterzuschalten? Wer es dann

nicht mehr Indie nennen will, der soll es halt umtaufen. In was auch immer. Es ist eine wunderbare Sammlung

von zehn Songs, die abwechselnd melodiös und voller Dynamik oder düster-hymnisch, manchmal auch

bittersüß sind. Death Cab for Cutie haben mittlerweile 20 Jahre auf dem Buckel und schaffen es trotzdem,

immer neue Ideen in ihren Sound zu zaubern. Ihre Handschrift verändern sie dabei auch ohne Chris Walla

nicht. Gut so! (etz)

VOIVOD

WAR AND PAIN

(METAL BLADE

RECORDS)

„Dreckig, unperfekt, der

Beginn eines Mythos im

Bereich Industrial und

Progressive-Metal. Die

Franko-Kanadier wärmen

mir das metallene Herz.“

(etz)

TIEMO HAUER

ZWEIHUNDERTVIER-

ZIGTAUSEND

(GREEN ELEPHANT)

„Die deutsche WM-

Darbietung hat mich weich

und sentimental gemacht

und wenn ich so bin, dann

höre ich immer den Hauer

Tiemo aus Stuttgart.“ (max)

SERGE GAINSBOURG

& BRIGITTE BARDOT

„BONNIE AND

CLYDE“

„Ich habe den Song kürzlich

im Radio gehört. Einfach

klasse die beiden und

B.B. klingt, als sei sie aus

Sachsen. Sie singt immer

von Bönny & Clyde.“ (cs)

BEN HOWARD

NOONDAY DREAM

(UNIVERSAL)

Der englische Barde ging

mir bisher am Allerwertesten

vorbei. Auf seinem

neuen Werk tummeln sich

aber Songs, die mein melancholisches

Herz pochen

lassen, allen voran „Nica

Libres At Dusk“. (ws)


GERILLTES

43

INTERPOL

MARAUDER

(Matador/Beggars Group)

Interpol bringen mit Marauder ihr

sechstes Album und es gibt Indie-Rock,

der glitzert, glänzt und glüht. Tipptopp

war schon die Art und Weise der Plattenankündigung

auf einer inszenierten

Pressekonferenz live aus Mexico City,

gestreamt über sämtliche Social Media-

Kanäle. Mexico? Ja, Mexico, weil sich

dort einfach schon immer die meisten

Interpolisti getummelt haben. Freut

Euch also, ihr Indie-Kids der Nuller-

Jahre! Präsentation fett, Cover fett. Und

die Songs? Mega fett! Ihr merkt schon,

ich als Interpol-Rookie bin voll gepackt

und Marauder ist ein ganz, ganz heißer

Anwärter auf meine recht persönliche

Sommerscheibe Numero ùno. Wie

man in Mexiko sagt. (max)


PLAIN WHITE T’S

PARALLEL UNIVERSE

(Fearless Records)

Die Pop-Punkrocker Plain Withe T’s

sind ebenfalls zurück. Mit „Hey There

Delilah“ zu absolutem Weltruhm

gelangt, haben die T’s den Anschluss

an die Weltspitze eigentlich nie mehr

so richtig geschafft und sind damit

mehr oder weniger die Holländische

Nationalmannschaft innerhalb der

Musikszene. Doch auch in der erweiterten

Weltspitze kann man ganz gut

klarkommen, die 14 neuen Tracks

werden den fünf Herren aus Chicago

ein weiterhin sorgenfreies Leben

ermöglichen. Sie bleiben einfach dem

Sound treu, zu dem sie schon vor 20

Jahren gerockt haben, nur eben etwas

frischer und neuer. Das Beste aus sich

rausgeholt, in ein Album gesteckt und

fertig. (max)


THE KOOKS

LET´S GO SUNSHINE

(Napalm Records)

Abwechslungsreich ist es geworden,

das fünfte Album der Briten. Guter

Indie-Pop, sehr melodiös und einprägsam.

Belangloses findet man kaum unter

den 15 Songs. Aber zum Teil fehlt

dann doch der richtige Pep. Ab und

zu wünscht man sich, dass die Boys das

Gaspedal etwas fester durchdrücken

würden. The Kooks ist eine richtig

gute Band mit großartigen Musikern

und man hört, dass sie weiter gereift

sind. Was ich mich aber frage: Ob ich

mir die Scheibe auch nochmal in 5

Jahren auflegen würde, um dann zu

sagen, die wollt ich schon immer mal

wieder anhören, schön, dass ich sie im

Regal gefunden habe. Und da bin ich

mir einfach nicht sicher. (etz)


ARSTIDIR

NIVALIS

(Season of Mist/Soulfood)

Auf ihrem vierten Album geht die Band

aus Reykjavik genau den Weg weiter,

den sie von Anfang an eingeschlagen

hat. Chamber-Folk, Neo-Klassik,

ziemlich minimalistisch dargeboten.

Das sind die Schubladen, in die man

sie stecken könnte. Irgendwo habe ich

als Beschreibung gelesen: Simon &

Garfunkel treffen auf Sigur Ros. Das

kommt dem Ganzen schon nah, trifft

es im Endeffekt aber auch nicht voll

und ganz. Die Band macht einfach ihr

Ding und das kommt dieses Mal noch

zarter daher als sonst, aber irgendwie

auch poppiger und eingängiger, wenn

man das so überhaupt sagen kann. Nivals

ist ein wunderschönes, „einfaches“

Album voller Wärme, Melancholie und

Hoffnung. (cs)


44

Summer in the City

=

ATTRAKTIVE

ANGEBOTE FÜR

DEN SOMMER

DAHEIM

Die Sonne scheint vom blau weißen Augsburger Sommerhimmel und der bayerische Schwabe ist sowieso am liebsten daheim. Auf dem kleinen

Balkon, der Veranda, im Schrebergarten oder eben auf der nett hergerichteten Terrasse. Wie die Ferien zwischen Lech und Wertach mindestens

genauso interessant und abwechslungsreich wie eine Urlaubsreise werden, verrät das Neue Szene Sommer-Special „Summer in the City“.

Wir präsentieren eine Auswahl schönster Möglichkeiten und Anregungen, den Sommer in Augsburg und Umgebung aktiv, interessant und abwechslungsreich

zu gestalten. Vorort gibt es auch keine Sprachbarrieren, man spart Geld und Nerven und schont zusätzlich noch die Umwelt.

In unserem Special finden sich Tipps für jedes Wetter, jeden Geldbeutel und nahezu für jedes Alter. Wir wünschen viel Spaß bei der Lektüre und

einen aufregenden Sommer!

ALPSEE BERGWELT

Die Alpsee Bergwelt zwischen Immenstadt und Oberstaufen im Allgäu bietet

Besuchern viele Highlights auf einmal: Der „Alpsee Coaster“ ist Deutschlands

längster Ganzjahres-Rodelbahn und bis zu 40 km/h schnell. Über eine Strecke

von knapp 3km geht es von der Berghütte „Bärenfalle“ an der Bergstation der

Sesselbahn hinab zum „Rodelwirt“ am Parkplatz. Dank der sicheren Schienenführung

ist die Anlage ganzjährig und bei praktisch jedem Wetter in Betrieb.

Im Kletterwald Bärenfalle, Bayerns größtem und wahrscheinlich auch

schönstem Hochseilgarten, kann man dagegen echten Nervenkitzel hoch

oben in den Baumwipfeln erleben. Gleich daneben liegt die „Abenteuer-Alpe“.

In Deutschlands größtem Bergspiel-Abenteuer gibt es für Kinder viel zu entdecken

und zu erleben. Auch für eine gemütliche Einkehr ist gesorgt, verschiedene

Hütten und Restaurants laden zur gemütlichen Stärkung ein. Parken ist

kostenfrei direkt an der Talstation möglich. Ratholz 24, 87509 Immenstadt,

www.alpsee-bergwelt.de

Gewinnspiel:

Wie lang ist der Alpsee Coaster, Deutschlands längste Ganzjahres-Rodelbahn?

a) etwas über 1 km | b) genau 2 km | c) knapp 3 km

Wir verlosen 5x2 Karten. Schickt uns die richtige Antwort an redaktion@neueszene.de

und gewinnt 2 Tickets. Viel Glück!

ERÖFFNUNG DER NEUEN SCHÄRENSAUNA

IM TITANIA NEUSÄSS

Pünktlich zur Eröffnung des Titania Neusäß wurden am 14.07. nach der

diesjährigen dreiwöchigen Revision in der gesamten Anlage erstmals die

Türen in der großen, mit Panoramafenstern und einem riesigen Saunaofen

ausgestatteten, „Schärensauna“ geöffnet. Nun dürfen sich die Besucher auf

eine Schärensauna mit Platz für maximal 90 Gäste, einen Ruheraum mit

insgesamt 30 Plätzen, Außenduschen und Sanitäranlagen im Innenbereich

freuen. Am Projekt Saunaneubau beteiligten sich zahlreiche Firmen aus der

Region und darüber hinaus. Die Arbeiten an den Außenanlagen wurden

weitestgehend abgeschlossen. Im Herbst ist noch eine zusätzliche Bepflanzung

geplant. Insgesamt konnte der geplante Kostenrahmen von insgesamt

1,5 Mio. Euro eingehalten werden. Doch es wurde nicht nur am und im

Gebäude viel gearbeitet - wie auch in den vergangenen Jahren - nutzte man

außerdem die Revisionszeit, um die Mitarbeiter in verschiedenen Schulungen

weiterzubilden. Neben Erste-Hilfe-Kursen fanden Feuerlöschübungen,

Sicherheitseinweisungen und Schulungen in sozialer Kompetenz und exzellenter

Dienstleistung statt. Übrigens erhielt die Schärensauna ihren

Namen in Anlehnung an die der schwedischen Partnerstadt Eksjö nahe gelegenen

Schärenlandschaft. Es ist also kein Schreibfehler!


Summer in the City

45

FREIZEITPARK

Im Westen des Landkreises Fürstenfeldbruck findet sich der attraktive Freizeitpark

Mammendorf, der viel Spaß für Groß und Klein bietet. Im Freibad

wartet auf die sportlichen Schwimmer ein 50-Meter-Schwimmerbecken;

für die ersten Schwimmversuche gibt es ein Mehrzweckbecken mit ungefährlicher

Wassertiefe, Luftsprudelanlage, Strömungskanal und Wasserpilz.

Pures Rutschvergnügen bieten die drei Rutschen: Kleinkinderrutsche „Nessie“,

eine Edelstahl-Wellenrutsche am Mehrzweckbecken und als Hauptattraktion

die 173 m lange Super-Wasserrutsche. Für die ganz Kleinen gibt es

einen großen Sand-/Matschbereich mit Sonnensegel und einen Wasserspielplatz.

Weitläufige Liegewiesen rahmen die Becken ein und am Strand des

Badesees finden Ruhebedürftige garantiert Erholung pur. Nach sportlichen

Anstrengungen kann man am Kiosk „Seeblick“ eine Erfrischung und eine

Mahlzeit genießen. Auch viele kostenlose Parkplätze sind vor dem Haus

vorhanden. Der Jugendzeltplatz ist für größere Gruppen und Familien gleichermaßen

geeignet. Hier gibt es ein schönes neues Sanitärgebäude und 4

Wohnmobilstellplätze, Lagerfeuerromantik an den Feuerstellen, einen Pavillon

mit Grillplatz und vieles mehr. www.fzp-mammendorf.de

Mai 10 - 20 Uhr

Juni bis August 9 - 20 Uhr

Morgenschwimmen ab 6 Uhr

Info nach Aushang und im Web

September 10 - 19 Uhr

www.fzp-mammendorf.de

Freibad

Superrutschen

Badesee

Jugendzeltplatz

BLOC-HÜTTE AUGSBURG

Kommen - Schuhe leihen - losklettern!

Ob Einsteiger oder Könner, Neugierige oder Abenteurer – in einer der weltgrößten

Boulder-Hallen, der Bloc-Hütte in Augsburg, kann jeder ein Stück

Wand erklimmen. Es locken über 1350 Quadratmeter Kletterfläche im attraktiven

Innen- und Außenbereich der Boulderhalle. Die über 350 Kletterrouten

sind so konzipiert, dass sich für jedes Leistungsniveau der

geeignete Schwierigkeitsgrad finden lässt. Verschiedene Grifffarben kennzeichnen

die unterschiedlichen Level deutlich, so dass jeder seinem Kraftund

Koordinationsvermögen entsprechend bouldern kann, sogar die

Kleinsten kommen in „Ulis Abenteuerwelt" zum Zug. Chillen im Loungebereich

oder im gemütlichen Bistro gehört ebenso auf den Trainingsplan

wie das sommerliche Grillen. Mit wenig Ausrüstung und Vorkenntnissen

einfach loslegen - das ist der Spaß beim Bouldern! Schuhe können übrigens

ausgeliehen werden und für interessierte Einsteiger werden mehrmals wöchentlich

kostenlose Schnupperkurse angeboten. Bloc-Hütte Augsburg,

Austr. 35, 86153 Augsburg, Tel. 0821-65059800, www.bloc-huette.com

Erlebnismmer

FERIEN-HITS

IM TITANIA T

NEUSÄS

11.08. Langnese Erlebnistag

25.08. TIKKI Erle

bnistag

08.09. Meerjungfrauenevent

www.titania-neusaess.de


46

Summer in the City

MAISLABYRINTH

Seit 2003 gibt es das Maislabyrinth in Radersdorf bei Aichach. Viele Fans sind

jedes Jahr gespannt, welches Motiv sich Familie Tyroller für ihr Labyrinth im

Maisfeld ausgedacht hat. In diesem Jahr sitzt ein Schmetterling auf einer

Blume mitten im Feld. Geöffnet hat das Maislabyrinth von 13. Juli bis 3. Oktober.

Im Labyrinth sind 15 Fragen versteckt. Diese muss man suchen und beantworten.

Am Ende der Saison werden unter allen Teilnehmern Sachpreise

verlost. Die Tour durch das Maisfeld dauert ca. 1,5 Stunden. Auch ein großer

Spielplatz gehört zum Labyrinth dazu. Es gibt dort eine Schaukel, eine große

Seilbahn, ein Trampolin und diverse „Riesen-Spiele“ ( Mensch-Ärgere-Dichnicht,

Vier-Gewinnt), einen Bolzplatz, ein Klettergerüst sowie eine Tischtennisplatte.

Eine besondere Attraktion ist der große Sand-Schatzkasten. Dort

können die Kinder nach Edelsteinen suchen und graben und diese dann mit

nach Hause nehmen. Eintritt: Kinder 4,00 Euro, Erwachsene 5,00 Euro, Gruppenpreis

ab 10 Personen und Familientickets sind ebenfalls erhältlich.

Weitere Infos: www.maislabyrinth-radersdorf.de

MCTRAMP

McTramp ist der Ausstatter für alle Abenteurer, Weltreisenden,

Wanderer und Camper. Egal, wohin es geht, McTramp unterstützt

Sie gerne bei der Auswahl Ihrer Ausrüstung. Urlaub auf

dem nächsten Campingplatz, der Jakobsweg, ein Monat in Indien

oder ein Jahr in Australien? Kommen Sie vorbei und lassen

sich von der sagenhaften Auswahl und kompetenter

Beratung überzeugen. Von den Grundlagen, wie einem Rucksack,

festen Bergschuhen oder einem Schlafsack, bis zu kleineren

Accessoires, wie einer Taschenlampe, einem

Steckdosenadapter oder einem Geldgürtel, finden Sie hier, was

Ihnen für Ihre Reise noch gefehlt hat. Lassen Sie sich von dem

unvergleichlichen Angebot an nützlichen und hilfreichen

Utensilien inspirieren. Aber nicht nur wenn es weit weg geht,

ist McTramp der richtige Ansprechpartner: für das Zelt, für den

Garten, ein Moskitonetz für das Schlafzimmer oder ein gemütlicher

Faltstuhl mit Armlehne für das Festival. Für den Alltag gibt es stabile

Kleidung für die Arbeit, zum Beispiel von der Bundeswehr, Thermoskannen

für warme Getränke und wetterfeste Kleidung. Bei McTramp steht

Ihnen für jedes Abenteuer ein Ansprechpartner mit Erfahrung zur Seite.

McTramp, Jakobsplatz 1, 86152 Augsburg, Tel. 0821-155229,

www.mctramp-outdoor.de

7. MÜNCHNER

OPEN AIR

SOMMER

Er gehört längst zum Münchner

Sommer, wie die Lederhosen

zur Wiesn: Der 7.

Münchner Open Air Sommer

vom 07. bis 24. August im beliebten

Brunnenhof der

Münchner Residenz. Von Rock, Pop, Oper, Jazz, über Volksmusik und Klassik

ist einfach für jeden Geschmack etwas dabei.

SONNENDECK – DER HOTSPOT IN AUGSBURG

Seit mittlerweile 12 Jahren verwandelt sich während der Sommermonate ein Parkdeck in der Ludwigstraße in das SONNENDECK. 30 Tonnen Sand, Liegestühle,

Himmelbetten, entspannte Musik und leckere Cocktails sorgen für Urlaubsfeeling mitten in der Stadt. Das SONNENDECK befindet sich auf dem

Dach des Parkhauses Ludwigstraße, nahe der Augsburger Fußgängerzone. Hoch geht´s bequem mit dem Aufzug. Wer mit den Öffentlichen unterwegs ist,

steigt am besten an der Haltestelle “Theater” aus, von hier sind es ca. 5 Minuten. Es gibt eine große Auswahl an alkoholischen und nicht alkoholischen Getränken.

Zu Essen gibt es Burger, leckeres Sushi, Pizza oder Vietnamesisches Streetfood. Verschiedene Veranstaltungen mit Bands und DJ’s sorgen für musikalische

Unterhaltung. Sogar an die ganz kleinen Gäste ist gedacht, für sie gibt es eine Spielecke mit Küche und Sandspielzeug. Während des Sommers einer

der absoluten ‘Hotspots‘ in Augsburg. Öffnungszeiten: Bei schönem Wetter, täglich von 11.00 bis 24.00 Uhr. www.sonnendeck-augsburg.de


Summer in the City 47

RUCKSÄCKE & TASCHEN ZELTE

Alles,

was du draußen

wirklich brauchst !

CAMPINGMÖBEL OUTDOOR-KLEIDUNG SCHUHE

MESSER & TOOLS SCHLAFSÄCKE & MATTEN

LAMPEN GESCHIRR MOSKITOSCHUTZ UVM.

Bei uns erhältlich:

McTramp · Jakobsplatz 1 · 86152 Augsburg · Telefon 0821-15 52 29 · www.mctramp-outdoor.de

AM 03. AUGUST STARTET WIEDER DER

KÖNIGSBRUNNER KINOSOMMER!

Gemeinsam mit dem Filmpalast Kaufering, organisiert das städtische Kulturbüro

nun zum 7. Mal ein siebentägiges Open-Air-Kinoerlebnis für die

ganze Familie! Mit der großen Rasenfläche bietet das Hans-Wenninger-Stadion

viel Platz. Vor Ort gibt es für die Besucherinnen und Besucher 200

Stühle, die ausgeliehen werden können, oder man macht es sich auf mitgebrachten

Liegen und Decken bequem. „Das Besondere im Vergleich zu anderen

Freiluftkinos ist, dass die Vorführungen sogar bei Regen gezeigt

werden können, da die Zuschauer in diesem Falle ganz bequem auf der

überdachten Tribüne sitzen“, freut sich Ursula Off-Melcher, die Leiterin des

Kulturbüros.

Eintritt 5,50 Euro / Kinder bis einschließlich 15 Jahre 5,00 Euro

Einlass 20.00 Uhr / Filmstart bei Dämmerung

Getränke, Popcorn und mehr vor Ort

Tickets erhalten Sie an der Abendkasse ab 16 Jahren oder in Begleitung

eines Erziehungsberechtigten sowie im Vorfeld direkt im Filmpalast Kaufering

oder online unter www.mein-filmpalast.de. Informationen zu den

einzelnen Filmen auch im Kulturbüro Königsbrunn, Marktplatz 9,

Tel. 08231-606260, kulturbuero@koenigsbrunn.de,

www.facebook.de/kulturbuerokoenigsbrunn

10


48 PLÄRRER

HERBSTPLÄRRER IN AUGSBURG

Der 141. Plärrer vom 24.8. bis 9.9.

Augsburgs Freude auf Schwabens größtes Volksfest ist größer denn je. Am 24.08 wird der Plärrer um 17 Uhr mit Freibier im Schallerzelt eröffnet.

Öffnungszeiten:

Mo. bis Fr. 12.00 Uhr bis 23.00 Uhr,

Fr. bis 23.30 Uhr, Sa. 10.00 Uhr bis 23.30 Uhr,

So. 10.30 Uhr bis 23.00 Uhr

Festzelte:

An den Wochenenden sind die Zelte abends meist fast ausreserviert. Wer

aber zeitig da ist, kann auch mit größeren Gruppen noch einen Tisch bekommen!

Es gilt nämlich die Regel, dass reservierte Tische ab 18.00 Uhr

belegt sein müssen. Wenn also um 18.05 Uhr noch ein Tisch frei ist, kann

man diesen „entern“. Aber bitte gleich der Kellnerin Bescheid geben und

fragen, ob sie einverstanden ist, damit es keine Verwirrungen gibt!

Schallerzelt:

Festwirte: Petra und Dieter Held

Bier: Thorbräu

Tel. 0821-508 71 61, reservierung@schallerzelt.de, www.schallerzelt.de

Schöne Biergärten links neben dem Zelt und neben der Bühne, teils mit

Heizung. Neben der Bühne befindet sich auch die sehr beliebte Schaller-

Alm, die Bar des Zeltes, betrieben von dem Szene-Gastronomen Harry

Winderl. Hier ist der hippe Treffpunkt für die Szene!

www.schallerzelt.de

www.facebook.com/Schallerzelt

Das neue Zelt:

Doppelbock Alm

Festwirt: Helmuth Wiedmann

Bier: Riege

Der „Neue“ unter den Festwirten betreibt schon seit vielen Jahren erfolgreich

das Winterland mit Eislauf-Fläche und Partyhütte auf dem Willy-

Brandt-Platz. Vermutlich wird es hier heiß hergehen!

www.doppelbock-alm.de


PLÄRRER

49

Festzelt Binswanger:

Festwirte: Angelika und Rainer Kempter

Bier: Hasenbräu

Tel. 0821-299 40 41, info@festzelt-binswanger.de

Schöner großer Biergarten vor und neben dem Zelt. Biergarten-Bar mit

der Spezialität “Bier-Sprizz“. Terrasse außen und innen mit tollem Ausblick.

Im „Binsi“ feiert die Jugend sehr gerne, aber auch die älteren Semester

sind vertreten. Die urigen aufgeschnittenen Bierfässer sind beliebte

Plätze für Gruppen bis 8 Personen.

www.binswanger-zelt.de

Zahlen:

Größe: ca. 36.000 Quadratmeter

Geschäfte: ca. 85 Schausteller und Gastrobetriebe

Großgeschäfte: 11

Kindergeschäfte: 7

Schießbuden: 7

Spielebuden: 10

Losbuden: 3

Essen und Trinken: 16

Süße Geschäfte: 14

Besucherzahl: ca. 600.000

Der Plärrer ist ein Vergnügungspark, auf dem hauptsächlich Schaustellergeschäfte

aus Süddeutschland zugelassen sind.

Polizei, Berufsfeuerwehr und Rotes Kreuz sind in der Plärrerwache an der

Schwimmschulstraße untergebracht. Behindertengerechte Sanitäreinrichtungen

finden sich im Festzelt Binswanger sowie in der Platzmitte neben dem

InfoPoint an der Trafostation. Eine Wickelauflage befindet sich ebenfalls im

Festzelt Binswanger. Am Haupteingang an der Langenmantelstraße steht ein

Geldautomat zur Verfügung.

Tel. Polizeiwache Plärrer: 0821-3 23-22 91

Tel. Sanitätswache Plärrer: 0821-3 19 73 77

Fundbüro: 0821-5084131

Bierpreis: Die Mass Bier wird ca. 9 Euro kosten.

Flaschenverbot: Auf das Plärrergelände dürfen keine Glasflaschen mitgebracht

werden.


50

PLÄRRER

Taxi:

Während der Plärrerzeit an der Südseite der Badstraße zwischen Holzbachstraße

und Schwimmschulstraße

Verkehrsbeschränkungen:

- Plärrergelände (Kleiner Exerzierplatz) für den Park- und Ride Verkehr bis

18.04. gesperrt

- Schwimmschulstraße nur über Holzbachstr. erreichbar

- Badstraße gesperrt - dort ist der Taxiplatz

- Parkverbote u.a. in Schwimmschulstr. und Zufahrt zum Seitzweg

- 30 km/h in Langenmantel-, Bad- und Holzbachstr.

Parkmöglichkeiten:

- 500 Parkplätze an der Holzbachstraße (Einfahrt Postgelände) und auf dem

Grundstück zwischen Holzbach- und Badstraße, jeweils Mo. bis Sa. 16.00 Uhr

bis 00.00 Uhr, So. und FT. 10.00 Uhr bis 00.00 Uhr (gebührenpflichtig)

- 270 kostenlose Parkplätze auf dem städtischen Mitarbeiterparkplatz hinter

dem Arbeitsamt (Zufahrt Senkelbachstr.), Mo. bis Fr. 18.00 Uhr bis 01.00 Uhr,

Sa. und So. ganztägig

Parken für Behinderte:

In der Schwimmschulstr. vor dem ehem. Saunabad Gebele (hinterer Eingang

Plärrer)

ÖPNV:

Werktags im 7,5-Minuten-Takt (bis 18.00 Uhr), ab 19.00 Uhr im 15 Minuten-

Takt, samstags im 10-Minuten-Takt; ab 19.00 Uhr im 15-Minuten-Takt, Sonnund

Feiertags im 15 Minuten-Takt.

Die Haltestelle „Plärrer“ der Straßenbahnlinien 4 und 2 befindet sich direkt

am Haupteingang an der Langenmantelstraße.

Sicherheit:

- Die Hausordnung muss beachtet werden (an den Eingängen ausgehängt)

- Absperrungen mit Betonblöcken und LKW

- Taschenkontrollen (große Taschen, Rucksäcke)

- Pfefferspray u.ä. darf nicht aufs Festgelände


PLÄRRER

51

SCHICKE UND ELEGANTE

TRACHTENMODE

modern & trendy – ursprünglich & traditionell

Seit über 30 Jahren besteht Sedlmeirs Trachtenhof im idyllischen

Schwabaich, 20 Kilometer südlich von Augsburg, zwischen Lechund

Wertachtal. Ihre Vielfalt an Markenmodellen und die kompetente

und herzliche Fachberatung durch die Mitarbeiter sucht seinesgleichen.

sie ein Dirndlsortiment in limitierter Auflage von ca. 15 Stück je Modell.

Sämisch gegerbte Hirschlederhosen, Wildbockhosen und die trendigen

Himmel, Arsch & Zwirn Lederhosen stehen zur Anprobe bereit.

Hauseigene Schneiderei – Service nach Maß

In der hauseigenen Schneiderei werden notwendige Änderungen

schnellstens von ihren Schneiderinnen und Schneidermeisterinnen erledigt.

Hier erfolgen nicht nur Änderungen und Reparaturen an neuer,

in ihrem Haus gekaufter Ware, hier erledigen sie auch Inspektionen wie

Knöpfe nachnähen, Ausbesserung, Größenanpassung, etc. – alles zu absolut

fairen Preisen! Wenn Sie gleich auf die Fertigstellung warten wollen,

finden Sie in der näheren Umgebung hervorragende Gastronomie.

Haben Sie einen besonderen Wunsch, den sie nicht „auf der Stange“

haben? Oder haben Sie mitunter Schwierigkeiten mit normalen Konfektionsgrößen?

Sprechen Sie mit dem Team von Sedlmeirs Trachtenhof

und lassen sich über eine individuelle Maßkonfektion ganz nach Ihren

Vorstellungen beraten.

In dem gemütlichen Stadl bieten sie Ihnen eine unvergleichliche

Auswahl an Trachten für jede Gelegenheit:

Vom Baumwolldirndl bis zur Festtagstracht – vom einfachen Janker bis

zum festlichen Anzug für den Herrn. Von der Minilederhose bis hin zum

Kommunionskleid. Die Qualität der Trachten hat bei Sedlmeirs Trachtenhof

oberste Priorität. Deswegen führen sie ausschließlich hochwertige

Markenware und ihre Eigenproduktionen an Lederhosen, Dirndl

und auch Accessoires für Damen und Herren, wie eigens kreierte Hüte,

passend zu Ihrem Trachtenoutfit. Mit der Sedlmeir Exklusivlinie bieten


52

PLÄRRER

Fast schon Tradition: Der rosa Montag

Auch zum diesjährigen Augsburger Herbstplärrer findet am Montag, den 27.08. wieder

der rosaMontag, das Partyhighlight für Gays, Lesbians & Friends im Schallerzelt

statt. Ab 18.30 Uhr wird das Zelt wieder zur rosaMontag Partyzone mit vielen bunten

Gästen und einigen Überraschungen. Für den guten Partysound sorgt dieses Mal

die neue Partyband STARMIX, die zu einer der besten Bands im deutschsprachigen

Raum zählt. Also rein ins Dirndl und die Lederhosen und den Termin im Kalender

schon mal rot angestrichen! Der Eintritt zu diesem Event ist selbstverständlich frei,

eine Tischreservierung wird empfohlen! Gefeiert wird im Zelt bis 23.00 Uhr und

danach geht’s weiter zur rosaMontag-Aftershow-Party ins FILION, Kesterstr. 28/Ecke

Langenmantelstr., gleich gegenüber dem Plärrergelände.

rosaMontag 27. August 2018 - 18.30 bis 23.00 Uhr, Schallerzelt auf dem Augsburger

Herbstplärrer, Tischreservierung per e-mail unter: reservierung@schallerzelt.de

DER BUNTE GAY & LESBIAN PARTYABEND IM SCHALLER AUF DEM PLÄRRER

/schallerzelt

Powered by

27.8.

Eintritt

frei


PLÄRRER

53

Die neuen Dirndl & Trachten von WIRKES

Die Dirndlzeit ist in vollem Gange – ob Plärrer, Oktoberfest,

Biergartenbesuch oder Trachtenhochzeit, die

richtige Zeit Tracht zu tragen ist eigentlich immer. Die

brandaktuellen Kollektionen sind bereits in Augsburg

eingezogen und bieten für jeden Geschmack die schönste

Auswahl der Region. Jung & Alt finden hier sicher

ihre neue Lieblingstracht! Fans der traditionellen Trachtenkleider

kommen nach wie vor nicht zu kurz, ganz

im Gegenteil, die Auswahl der Vintage Dirndl ist größer

denn je. Wunderbare Waschdirndl aus feiner Baumwolle,

mit retro-angehauchten Streumustern

und zünftigen Schürzen,

althergebrachten Schnitten und

hochgeschlossenen Miedern füllen

die Stangen der Augsburger

Filiale. Natürlich dürfen die feschen

Mini Dirndl nicht fehlen.

Sie bestechen mit floralen Mustern,

kräftigen Farben und wundervollen

Spitzenschürzen. Hübsche

Accessoires wie baumelnde

Charivaris, üppige Schnürungen

und prächtige Borten an Mieder

und Schürze lassen Trachtenherzen

höher schlagen. Dabei ist der

Farbwahl keine Grenze gesetzt –

denn ob rosa, rot, blau oder auch

Fotos: Wirkes Dirndl & Tracht - www.trachtenshop..de

zarte helle Farbe, die Madln gehen bunt

und gut gelaunt zum Plärrer. Und wenn

es etwas festlicher sein darf, ist man bei

Wirkes in Augsburg ebenfalls an der

richtigen Adresse. Zarter Glanz und edler

Schimmer umgeben die femininen

Dirndln, wertige Stoffe geschmückt mit

kunstvollen Mustern und eleganten

Krägen zieren geschmackvoll die Trachtenkleider.

Der Trend geht einerseits zu

zarten, natürlichen und Pastelltönen und

hat andererseits ganz klassische Farben

wie blau in jeglichen Nuancen, anthrazit

oder beispielsweise bordeaux zu bieten.

Die Dirndl-Schneider haben in dieser

Saison wieder eine zauberhafte Auswahl

für feierliche Anlässe bereitgestellt. Auch

für die Herren der Schöpfung hat WIR-

KES dauerhaft eine riesige Auswahl. Ob

fesche Lederhosen, elegante Trachtenhemden

oder zünftige Trachtenwesten,

hier findet garantiert jeder etwas nach seinem Geschmack.

Und für die kühleren Abendstunden hängen

Janker und Strickjacken in vielen verschiedenen

Designs bereit. Besuchen Sie die Filiale am Oberen

Graben und lassen Sie sich von dem freundlichen,

kompetenten Team beraten!


54

AUS- UND WEITERBILDUNG

LEW

Das Tauchen ist das i-Tüpfelchen

Erst vor kurzem musste Alexander Reuter den Unterwasserschütz

hinter einer Wasserkraftwerksturbine abdichten. Um zum Einsatzort zu

gelangen, durchschwamm er unter Wasser den rund acht Meter langen

Turbinenauslass. Der Tunnel läuft immer schmaler zu und hat an seiner

engsten Stelle gerade einmal einen Durchmesser von zwei Metern.

Neue Szene sucht eine/n

Mediaberater/in (m/w)

Für diese Position in unserem Team wünschen wir uns

eine/n Mitarbeiter/in mit Menschenkenntnis, Knowhow

und ausgeprägtem Verantwortungsbewusstsein.

Welche spannenden Aufgaben erwarten Sie?

* Sie überzeugen mit richtigen Argumenten von einer

Anzeigenschaltung und vermarkten auch die vielfältigen

Leistungen unserer Werbeagentur

* Sie tragen Verantwortung für die Werbeprojekte

und zur Zufriedenheit unserer Kunden bei

* Sie sind verantwortlich für Neuakquise und die Betreuung

eines festen und langjährigen Kundenstammes

* Sie koordinieren den Eingang des Anzeigenmaterials

und übergeben Ihre Projekte termingerecht an die

Produktionssabteilung

* Sie sind umsatzorientiert und haben dabei eine

langfristige Kundenbindung als persönliches Ziel

Was sollten Sie können?

* Sie sind kommunikativ, schlagfertig, durchsetzungsstark

und ehrgeizig

* Sie kommen aus dem Verkauf, egal, ob aus einem

Medienunternehmen oder Groß- bzw. Einzelhandel

und haben erste Berufserfahrungen

* Sie arbeiten strukturiert, ergebnisorientiert und

bringen gute Kenntnisse im Umgang mit Microsoft

Office mit

Was können wir bieten?

* Eine Mitarbeit in einem der erfolgreichsten Augsburger

Stadtmagazine mit jahrzehntelanger Tradition

* Eine lockere Unternehmenskultur in Du-Form mit

gutgelaunten Kollegen

* Ein attraktives Festgehalt zzgl. einer Provision

* Ein hohes Maß an Eigenständigkeit und Zeiteinteilung

Ziel ist eine langfristige Vollzeitbeschäftigung und Übernahme

nach 6 Monaten.

Interesse? Wir sind nur einen Anruf oder eine E-Mail entfernt

und freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme unter:

Tel. 0821- 153028 oder anzeigen@neue-szene.de

Alexander Reuter ist eigentlich Wasserbauer beim Wasserkraftwerksbetreiber

Bayerische Elektrizitätswerke (BEW) und kümmert sich um alles, was mit

dem Unterhalt von den Wasserkraftwerken und dem angrenzenden Flussufer

zu tun hat. Er kontrolliert und repariert die Liegenschaften an Wertach und

Lech aber nicht nur an Land, sondern auch unter Wasser. Bis zu zehn Mal im

Monat unternimmt er als Berufstaucher Tauchgänge für BEW.

BEW beschäftigt aktuell fünf aktive Berufstaucher sowie einen Auszubildenden

Berufstaucher. Sie haben einen Hauptberuf und unternehmen bei Bedarf

Tauchgänge, für die sie von ihrer üblichen Tätigkeit freigestellt werden. Die

Taucher kommen aus verschiedenen handwerklichen Bereichen bei BEW: sie

sind zum Beispiel Schlosser, Elektroniker oder Baufacharbeiter. Immer im

Dreier-Team sind sie bei Einsätzen unterwegs: ein Einsatzleiter, ein Signalmann

und ein Taucher. Eines der beiden Teammitglieder an Land ist zugleich Reservetaucher.

Je nach Flusstiefe bleibt der Taucher bis zu sechs Stunden unter

Wasser. Ein Schlauch an die Oberfläche versorgt ihn mit Luft. Der Signalmann

führt ihn während dem Taucheinsatz an der Leine, sichert ihn so ab und gibt

ihm Orientierung. Der Einsatzleiter überwacht den Tauchgang an Land. „Im

Normalfall tauchen wir rund drei Stunden lang und dann wechseln wir – man

muss ja auch mal etwas trinken oder Pause machen“, sagt Alexander Reuter.

Die Tauchbedingungen dabei sind nicht einfach: unter Wasser ist es dunkel

und die Sicht ist beispielsweise nach Regenfällen oft getrübt. Davon darf sich

Alexander Reuter nicht irritieren lassen, wenn er beispielsweise Reparaturen

am Kraftwerk durchführt. Die bis zu 50 Kilogramm schwere Ausrüstung hält

ihn dabei am Flussboden. „Man muss schon der Typ dazu sein“, sagt Alexander

Reuter. „Und man muss sich auf seinen Leinenführer verlassen können. Ohne

Teamfähigkeit geht in diesem Beruf nichts.“

Zum Berufstauchen gekommen ist Alexander Reuter bereits 2010. Damals

hat BEW weitere Berufstaucher gesucht. Weil er auch privat taucht, sprach

ihn sein Chef an, ob er sich das vorstellen könne. Nach einem Probetauchen

hat er dann die zweijährige Ausbildung zum Berufstaucher begonnen. Der

Unterricht fand im Blockunterricht statt. Immer für zwei bis drei Wochen

fuhr Alexander Reuter nach Rheine zum Wasserschifffahrtsamt. Dort lernte er,

die benötigte Sauerstoffmenge zu berechnen, medizinische Grundlagen und

natürlich handwerkliche

Tätigkeiten unter Wasser

durchzuführen.

Was ihn trotz der schwierigen

Bedingungen unter

Wasser bei seiner Arbeit

hält, ist die Herausforderung.

„Ich mag den Kick“,

sagt Alexander Reuter. „Außerdem

ist es wahnsinnig abwechslungsreich.

Natürlich

macht mir auch die Arbeit

als Wasserbauer Spaß, aber

dabei hin und wieder auch

noch tauchen zu können ist

das i-Tüpfelchen.“


AUS- UND WEITERBILDUNG

55

MARIA STERN

Juniorwahl zur Landtagswahl 2018

Die BFS 2 nimmt im Herbst 2018 an der Juniorwahl aus Anlass der Landtagswahl

am 14. Oktober 2018 unter Leitung der Sozialkundelehrkraft Frau

Karin Kaizik teil. Die Juniorwahl ist ein handlungsorientiertes Konzept zur

politischen Bildung an weiterführenden Schulen und möchte das Erleben und

Erlernen von Demokratie ermöglichen. Über 500 Schulen Bayerns machen

mit. Eine Übersicht der teilnehmenden Schulen sehen Sie im angegebenen

Link. Die Schirmherrschaft haben die Präsidentin des Bayerischen Landtags

Barbara Stamm und der Bayerische Staatsminister für Unterricht und Kultus

Bernd Sibler inne. Inhalt: Unterrichtliche Vorbereitung mit abschließendem

Wahlakt in der Woche vor der Landtagswahl. Die Juniorwahl 2018 zur

Landtagswahl in Bayern wird gefördert durch den Bay. Landtag, die Bay.

Landeszentrale für politische Bildungsarbeit und das Bay. Staatsministerium

für Unterricht und Kultus. Weitere Informationen https://www.juniorwahl.

de/landtagswahl-bayern-2018.html

PRAXISSTUDIUM IN DER IHK AKADEMIE SCHWABEN – INVESTITION IN DIE EIGENEN FÄHIGKEITEN

Ge|schafft und gefeiert

Sie haben „geschafft“, viele Stunden Unterricht und Lernzeit liegen hinter

den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der IHK Akademie Schwaben– und

sie haben es „geschafft“: das Praxisstudium ist zu Ende und die öffentlichrechtliche

Weiterbildungsprüfung ist absolviert. Die Absolventinnen und

Absolventen feierten jetzt ihre Leistungen ausgelassen auf einer großen Party

in der IHK Schwaben.

Christian Dierig begrüßte als stellvertretender Präsident der IHK Schwaben

und Aufsichtsratsvorsitzender der IHK Akademie Schwaben die Gäste im

Jakob-Fugger-Saal. Er gratulierte den Anwesenden zu ihren Abschlüssen und

gab ihnen damit einen positiven Ausblick auf deren berufliche Karieren: „Der

Wirtschaftsstandort Schwaben profitiert von Ihrem Engagement. Sie alle sind

mit Garanten dafür, dass wir Unternehmer – in einer Phase solider konjunktureller

Entwicklung – die dringend benötigten Fach- und Führungskräfte auch

tatsächlich hier in der Region am Arbeitsmarkt bekommen können.“

Die IHK Akademie hatte ihre Teilnehmerinnen und Teilnehmer der abgeschlossenen

Praxisstudiengänge zu einer coolen Absolventenparty eingeladen.

420 Meister, Fachwirte, Fachkaufleute und Betriebswirte, die ihre Abschlüsse

in Augsburg, Nord- oder Westschwaben vorbereitet hatten, freuten sich über

die optimistischen und motivierenden Worte aus dem IHK-Ehrenamt.

Im Anschluss folgte die Verleihung der „Geschafft“-Medaillen, als Höhepunkt

des Abends. Die Lehrgänge wurden in Gruppen aufgerufen und

gingen symbolisch die letzten Meter über eine blaue Laufbahn - sie haben

ihr Ziel somit erreicht. Die jeweils verantwortlichen Produktmanager und

Lehrgangsbetreuer der IHK Akademie nahmen ihre Teilnehmer in Empfang

und gratulierten allen persönlich mit gleichzeitigem Umhängen der

Geschafft-Medaillen.

Die anschließende Party im Jakob-Fugger-Saal und in extra aufgebauten

Lounge-Bereichen im Kammergarten gab die Möglichkeit zu relaxten Gesprächen

und abzufeiern. DJ Roland Zeilbeck auf München schafft es, dass

auf der Tanzfläche bis tief in die Nacht jede Menge los war.

Der stellvertretende IHK-Präsident Christian Dierig (rechts) und der Geschäftsführer der IHK Akademie

Schwaben Manfred Lang freuen sich darauf über 420 Absolventen der IHK-Praxisstudiengänge für ihre

Leistungen zu ehren und persönlich gratulieren zu dürfen.

Im Saal und Garten. Die Partygäste der IHK Akademie feierten ausgelassen.

Viel Bewegung im Saal. 104 Wirtschaftsfachwirte erhalten ihre Ge|schafft-Medaillen auf der Bühne

verliehen.


56

TERMINE

August2018

mittwoch

01

FESTIVAL

Galerie Noah: Augsburger

Hohes Friedensfest.

Utopie - Zwischen Traum

und Wahnsinn, 19:00,

www*

Grandhotel Cosmopolis:

Augsburger

Hohes Friedensfest.

Lunir live - Musik zu

Wolkenkuckucksheim,

20:00, www*

Provino Club: Augsburger

Hohes Friedensfest.

Planet Magnon - Lesung

mit Leif Randt, 19:30,

www*

CLUBLAND

City Club: Hängin´ in

the Club. Techno mit

Adam, 23:00, www*

KONZERT

Botanischer Garten:

Augsburger Jazzsommer

2018: Joe Lovano and

Dave Douglas Quintet

„Sound Prints“. Jazz

zwischen Avantgarde und

Tradition, 20:00, www*

Moritzkirche: Mahl

und Musik . Michael

Nonnenmacher, Orgel,

19:00, www*

Spectrum: The Hooters.

Rock-Veteranen aus

Philadelphia, 20:00,

www*

KLASSIK

St. Anna Kirche: Mahl

und Musik. Mit Michael

Nonnenmacher (Orgel),

19:00, www*

KINDER

Planetarium: Die

Zeitblasenreise .

Kinderprogramm ab 8

Jahren, 15:00

donnerstag

02

FESTIVAL

Grandhotel Cosmopolis:

Augsburger Hohes

Friedensfest - Initiative

Genossenschaft. Gründung

nicht ausgeschlossen!,

17:00,

www*

Liliom Kino: Augsburger

Hohes Friedensfest.

Aelita - Der Flug zum

Mars, 20:30, www*

Willy-Brandt-Platz:

Augsburger Hohes Friedensfest.

Taubenschlag,

12:00, www*

Willy-Brandt-Platz:

Augsburger Hohes Friedensfest.

Anerkennungsfeier

Heroes , 19:00,

www*

CLUBLAND

City Club: Lamborginy

Disco. Disco, 80s, 90s

mit BRNZN & Chipuki (im

Café), 22:00, www*

Mo Club: Campus Club.

Die Studentenparty

Deiner Stadt!, 23:00,

www*

Tanzbar: Tanz Tanz

Tanz . Wir tanzen wie

die Jungen! Tanzabend ,

20:00, www*

KONZERT

Bombig: The Otherness,

Alternative-Rock aus

Argentinien (Eintritt frei),

21:00, www*

Helmut-Haller-Platz:

Sommer am Kiez:

Paincake, Gen N, Lifeline.

schaller

Der Eintritt ist frei!,

18:00, www*

BÜHNE

Jakoberwallturm: Herz

über Kopf 2.0 . Theaterstück,

20:30, www*

KINDER

Kinderkunstschule

Palette: Fotokurs

„Augen Auf!“. Von 8 bis 13

Jahren, 10:00, www*

Kinderkunstschule

Palette: Fotografie! Was

und wie?. Von 14 bis 17

Jahren, 10:00, www*

Märchenzelt: Filzen im

Märchenzelt, ab 6 Jahren,

14:00, www*

Planetarium: Dort

draußen – Die Suche

nach fremden Welten .

Kinderprogramm ab 10

Jahren, 15:00

Umland

BUNTES

Hydro-Tech-Eisarena,

Königsbrunn:

RamPa-Zamba, 10

Tage Skate-, BMX- und

Scooter-Sportsfestival,

14:00-22:00, www*

BÜHNE

Stadttheater

Landsberg: Sokrates

und die Hebammenkunst.

Landsberger Sommertheater

im Theatergarten,

21:00, www*

freitag

03

FESTIVAL

Annahof: Augsburger

Hohes Friedensfest.

Was wäre wenn...

Martin Luther nicht zum

Augsburger Reichstag

befohlen worden wäre?,

14:00, www*

Kulturina Gersthofen:

Kulturina 2018. Open Air

auf mehreren Bühnen u.a.

mit Sarah Straub, Lotte

Maria Band, So What

u.a. rund ums Gersthofer

Rathaus (18:00-23:00

Uhr), 18:00, www*

Liliom Kino:

Augsburger Hohes

Friedensfest. Schön wär‘s

- Kurzfilmprogramm,

21:00, www*

CLUBLAND

Ballonfabrik: Syn.

Thie_Deppert?!. Mit

den DJs TBA, The Dude

Squad und Jo Hit Wonder,

22:00, www*

Beim Weissen Lamm:

Festivalphysik – Obst

Sand. Indie/Alternative/

Hip Hop/Elektronisches/

Festivallieblinge, 22:00,

www*

Kesselhaus Augsburg:

Semester Ending Party.

Clubsounds & Partyclassics

mit Dany Leon, DJ

Grizzy und Florian

Hofmaier, 23:00, www*

KultStrand: Havana

Beach Night. Lateinamerikanische

Rhythmen

und coole Drinks, 18:00,

schaller

www*

Mahagoni Bar: Rewind

It! Hip Hop, Mash Up,

Dancehall & Classics

mit DJ Superior, 22:30,

www*

Mahagoni Bar/Katakomben:

Electric Maha,

24:00 Uhr, www*

Mo Club: Ladies Night.

22:00, www*

Oki´s Bar: Karaoke mit

DJ John. Die Karaoke-

Party jeden 1. Freitag im

Monat, 21:00, www*

Rockfabrik: Thank

God it`s Friday. Nu Metal,

Alternative, Core und

Punkrock, 22:00, www*

Spectrum: Rockhouse.

Hard Rock und Heavy

Metal mit DJ Mike, 21:00,

www*

KONZERT

Botanischer Garten:

Tom & Flo und Band.

Songs von The Beatles,

Everly Brothers und

Simon & Garfunkel,

19:30, www*

Helmut-Haller-Platz:

Sommer am Kiez:

King Kongs Deoroller.

Partyrock aus Heilbronn.

Eintritt frei!, 19:00, www*

BÜHNE

Jakoberwallturm: Herz

über Kopf 2.0 . Theaterstück,

20:30, www*

Parktheater Göggingen:

Jedermann. Das

Spiel vom Sterben des

reichen Mannes: nach

Hugo von Hofmannsthal,

20:00, www*

KINDER

Kinderkunstschule

Palette: Fotokurs

„Augen Auf!“. Von 8 bis 13

Jahren, 10:00, www*










Kinderkunstschule

Palette: Fotografie! Was

und wie?. Von 14 bis 17

Jahren, 10:00, www*

Märchenzelt: Langer

Indianer-Märchenabend.

ab 6 Jahren, 19:00, www*

Planetarium: Rettung

der Sternenfee Mira.

Kinderprogramm ab 4

Jahren, 15:00

Planetarium: Planeten

– Expedition ins Sonnensystem.

Kinderprogramm

ab 10 Jahren, 19:30

Planetarium: In der

Tiefe des Kosmos.

Kinderprogramm ab 10

Jahren, 21:00

VORTRAG

FCA-Fanprojekt

(Kulturpark-West):

Hooligans - Eine Welt

zwischen Fußball, Gewalt

und Politik. Lesung und

Vortrag mit Robert Claus,

19:00, www*

Umland

BUNTES

Hydro-Tech-Eisarena,

Königsbrunn:

RamPa-Zamba, 10

Tage Skate-, BMX- und

Scooter-Sportsfestival,

14:00-22:00, www*

BÜHNE

Stadttheater

Landsberg: Sokrates

und die Hebammenkunst.

Landsberger Sommertheater

im Theatergarten,

21:00, www*

samstag

04

FESTIVAL

schaller

Brechts Bistro:

Augsburger Hohes

Friedensfest. Politik und

Utopien - Frühschoppen,

10:00, www*

Kulturina Gersthofen:

Kulturina 2018. Open Air

auf mehreren Bühnen

u.a. mit San2 & His

Soul Patrol, Stefan

Leonhardsberger, Mighty

Vibez u.v.a. rund ums

Gersthofer Rathaus,

10:30-24:00, www*

Tür an Tür: Augsburger

Hohes Friedensfest. Kalte

Heimat, 20:00, www*

Willy-Brandt-Platz:

Augsburger Hohes

Friedensfest. Comic Jam!,

12:30, www*

CLUBLAND

Beim Weissen Lamm:

Lovepop - Flamingo

Beach Aftershow-Party.

Das queere Tanzvergnügen

mit DJ NT, 22:30,

www*

Bungalow: Tropic Affairs.

Dancehall, Afrobeat,

Soca, Reggae, Tropical

Bass mit Culture Fiyah

und Sound Salute, 23:00,

www*

City Club: Léquipe.

House mit Navid

Leonardo Gabriel

(Area52), Shorty John,

23:00, www*

Kesselhaus Augsburg:

Hip Hop Hoooray #28.


Die Kult Black Music

Party Outdoor & Indoor

mit DJ Fresh, Nate Da

Great, DJ Da Rock, DJ

Bartezz, DJ 4 Season,

22:00, www*

KKlub: Electric Open

Party. Die elektronische

Out- & Indoor-

Party (17:00-05:00 Uhr) ,

23:00, www*

KultStrand: Lovepop -

Flamingo Beach. Queeres

Strandvergnügen mit

DJs + After Show (22:30

Uhr im Weissen Lamm),

18:00, www*

Mahagoni Bar: Why

Not /w Namean. Urban

Club Music mit Namean

(Freiburg) und DJ Roughmix,

22:30, www*

Mahagoni Bar/

Katakomben: Beach

& Bunker Aftershow.

Techhouse & Tekkno mit

Stephan Bovenschen

+ Nico Kremer, 23:59,

www*

Mo Club: Mo Club Night.

Die neue Clubnacht,

22:00

Ostwerk: Lost in Music.

21:00

Sonnendeck: Beach &

Bunker. Elektronischer

Tanz unter freiem Himmel

mit Stephan Bovenschen,

Loki Styx, Nico Kremer,

14:00, www*

Spectrum: Club 80s.

Der Sound der Achtziger

mit DJ Franky, 21:00,

www*

KONZERT

Botanischer Garten:

Frau Luna. Berliner

Operette von Paul Lincke,

20:00, www*

Helmut-Haller-Platz:

Sommer am Kiez: The

O‘Reillys and the Paddyhats.

Irish-Folk-Punk

(Eintritt frei!), 19:00,

www*

BÜHNE

Jakoberwallturm: Herz

über Kopf 2.0 . Theaterstück,

20:30, www*

Klassik

St. Anna Kirche: Orgelmusik

zur Marktzeit. Mit

Michael Nonnenmacher

(Orgel), 11:30, www*

KINDER

Kinderkunstschule


TERMINE

57

kONZERT

TOM & FLO

FR. 03.08. – BOTANISCHER GARTEN – 19:30 UHR

Palette: Fotokurs

„Augen Auf!“. Von 8 bis

13 Jahren, 10:00, www*

Kinderkunstschule

Palette: Fotografie! Was

und wie?. Von 14 bis 17

Jahren, 10:00, www*

Planetarium: Geheimnis

der Papierrakete .

Kinderprogramm ab 6

Jahren, 15:00

Planetarium:

Ferne Welten – fremdes

Leben?. Kinderprogramm

ab 10 Jahren, 18:00

Planetarium:

Leben - eine kosmische

Geschichte. Kinderprogramm

ab 12 Jahren,

19:30

Umland

CLUBLAND

PM: Richtig geil!.

Clubnacht auf drei Areas ,

22:00, www*

BUNTES

Hydro-Tech-Eisarena,

Königsbrunn:

RamPa-Zamba, 10

Tage Skate-, BMX- und

Scooter-Sportsfestival,

14:00-22:00, www*

BÜHNE

Stadttheater Landsberg:

Sokrates und

die Hebammenkunst.

Landsberger Sommertheater

im Theatergarten,

21:00, www*

Western-City Dasing:

Im Tal des Todes .

Süddeutsche Karl May-

Festspiele 2018, 16:00,

www*

Western-City Dasing:

Im Tal des Todes .

Süddeutsche Karl May-

Festspiele 2018, 20:00,

www*

sonntag

05

FESTIVAL

Elias-Holl-Platz:

Augsburger Hohes Friedensfest.

Die utopische

Zone – Disborder Productions

Theater-Installation

der »Grenz«erfahrungen,

00:00, www*

Kulturina Gersthofen:

Kulturina 2018. Open Air

auf mehreren Bühnen

u.a. mit Shanti Powa,

Stenzel & Kivits, Dota

& Jan, Wunderwelt,

Daktarimba u.v.a. rund

ums Gersthofer Rathaus,

10:00-23:00,

www*

Liliom Kino: Augsburger

Hohes Friedensfest.

Dragonfly Eyes - Film,

21:00, www*

Tür an Tür: Augsburger

Hohes Friedensfest. Kalte

Heimat, 20:00, www*

KONZERT

Parkhäusl: Musiksommer

- Mad Dogs.

Gentlemen‘s Swing

Groove, 16:00, www*

Zeughaus : Augsburger

Jazzsommer 2018: New

Orleans Dixie Stompers.

Sonntagsmatinee im

Brunnenhof (feat. Micha

und Markus Acher/The

Notwist!), 11:00, www*

BÜHNE

Reesegarden:

Karl Poesl and the

Wonderboys präsentiert

vom Live-Spielplatz. The



Amazing Jukebox, 19:30,

www*

LITERATUR

Drei Königinnen:

Literatur im Biergarten.

Josef Bierbichler liest

aus „Mittelreich“, 19:00,

www*

KINDER

Freilichttheater im

Siebentischwald: Der

kleine Wasserdrache .

Junges Theater Augsburg,

15:00, www*

Märchenzelt: Jorinde

und Joringel. ab 5 Jahren,

16:00, www*

Planetarium: Polaris.

Das Weltraum-U-Boot.

Kinderprogramm ab 7

Jahren, 15:00

Planetarium: Das

energiereiche Universum

. Kinderprogramm ab 12

Jahren, 18:00

Planetarium:

Chronik des Kosmos.

Kinderprogramm ab 10

Jahren, 19:30

BUNTES

Kahnfahrt : Vom Wasserrad

bis zur Turbine.

Besichtigung des St.

Jakobs-Wasserturms,

11:00, www*

Umland

BUNTES

Hydro-Tech-Eisarena,

Königsbrunn:

RamPa-Zamba, 10

Tage Skate-, BMX- und

Scooter-Sportsfestival,

14:00-22:00, www*

BÜHNE

Stadttheater Landsberg:

Sokrates und

die Hebammenkunst.

Landsberger Sommertheater

im Theatergarten,

21:00, www*

Western-City Dasing:

Im Tal des Todes .

Süddeutsche Karl May-

Festspiele 2018, 16:00,

www*

montag

06

KINDER

Märchenzelt:

Trollzwergen-Frühstück.

ab 4 Jahren, 10:00, www*

Märchenzelt: Eine

Nacht im Märchenzelt. ab

6 Jahren, 19:00, www*

Umland

BUNTES

Hydro-Tech-Eisarena,

Königsbrunn:

RamPa-Zamba, 10

Tage Skate-, BMX- und

Scooter-Sportsfestival,

14:00-22:00, www*

dienstag

07

FESTIVAL

Rathausplatz:

Augsburger Hohes Friedensfest.

Multireligiöses

Friedensgebet, 19:00,

www*



Plan International

Deutschland e. V.

www.plan.de

Hi, hat´s gekracht ...



dann ab zu KARAKAS

Fahrzeuge sind

unsere Leidenschaft

Dafür sind wir gut:

- Lackierung - Fahrzeug trifft Kunst

- Unfallinstandsetzung (in Zusammenarbeit

mit Kfz-Werkstätten Meisterbetriebe)

- Lackpolitur - wir lassen Ihr Fahrzeug glänzen

- Sport Repair - schnell und kostengünstig

- Pflege und Reinigung - Wellness für Ihr

Fahrzeug

Engelschalkstraße 20, 86316 Friedberg

Tel.: 0821 - 20 83 61 55

www.karakasautolackierereigmbh.de

29.09.2018

10-20:00 Uhr, Stadthalle Gersthofen

Glücklich sein ist kein Zufall.

Ein Kongresstag der anderen Art – für den direkten Weg zu deinem Selbst:

Sechs inspirierende Vorträge, damit du einfach mehr vom Leben hast. Sei dabei!

Erfahrene Expertinnen und Experten teilen erfolgreiche Methoden für ein erfüllendes

Leben mit dir, damit auch du deine Lebensqualität steigerst.

Nebenbei triffst du viele Gleichgesinnte zum Austausch.

www.freespiritkongress.com

www*: weitere Info auf neue-szene.de


58

TERMINE

Konzert

Konzert

Clubland

SARAH STRAUB

FR.03.08. – KULTURINA GERSTHOFEN – 20:00 UHR

O´REILLYS AND THE PADDYHEADS

SA. 04.08. – SOMMER AM KIEZ – 19:30 UHR

FLAMINGO BEACH / LOVEPOP

SA. 04.08. – KULTSTRAND – 18:00 UHR

CLUBLAND

Kresslesmühle: Freestyle

Picknick. Hip-Hop

im Freien, 18:00, www*

Mahagoni Bar: Turn

up! Mash Up Sound from

Breaks, Reggae, Disco to

Hip Hop & Electro mit DJ

Beestyle, 22:30, www*

KONZERT

Ballonfabrik: Punx

for Peace. Mit Adhesive

(SWE), Snareset, Nufo

und Avenal, 19:30, www*

Reesegarden: Mojo

Tronics präsentiert vom

Live-Spielplatz. Blues-

Klassiker und Raritäten,

19:30, www*

KINDER

Planetarium: Mrd.

Sonnen- Reise durch die

Galaxis . Kinderprogramm

ab 14 Jahren,

15:00

Umland

BUNTES

Hydro-Tech-Eisarena,

Königsbrunn:

RamPa-Zamba, 10

Tage Skate-, BMX- und

Scooter-Sportsfestival,

14:00-22:00, www*

mittwoch

08

FESTIVAL

Ev. Heilig Kreuz:

Augsburger Hohes Friedensfest.

Ökumenischer

Festgottesdienst zum

Hohen Friedensfest,

10:00

Rathausplatz:

Augsburger Hohes

Friedensfest. Augsburger

Friedenstafel, 11:30,

www*

St. Anna Kirche:

Augsburger Hohes

Friedensfest. Festkonzert

zum Hohen Friedensfest,

20:00, www*

St. Ulrich und Afra:

Augsburger Hohes Friedensfest.

Ökumenischer

Festgottesdienst zum

Hohen Friedensfest,

10:00

Zoo Augsburg: Augsburger

Hohes Friedensfest.

Kinderfriedensfest,

12:00, www*

CLUBLAND

City Club: Peace

Hängin´ in the Club.

Techno mit FRZMR,

23:00, www*

BUNTES

Rosenaustadion: 111 Jahre

FC Augsburg. Die große

Jubiläumsfeier mit Live-

Musik (Grumpy Old Men)

+ buntem Rahmenprogramm,

14:00, www*

KONZERT

KultStrand: Open

Stage. Junge Künstler

präsentieren sich, 18:00,

www*

Moritzkirche: Festkonzert

zum hohen Friedensfest.

Felix Mendelssohn,

20:00, www*

KLASSIK

St. Anna Kirche:

Festkonzert zum Hohen

Friedensfest. Vokalsolisten

Madrigalchor bei St.

Anna, 20:00, www*

KINDER

Planetarium: Ein

Sternbild für Flappi.

Kinderprogramm ab 4

Jahren, 14:00

Planetarium: Polaris.

Das Weltraum-U-Boot.

Kinderprogramm ab 7

Jahren, 15:30

Umland

BUNTES

Hydro-Tech-Eisarena,

Königsbrunn:

RamPa-Zamba, 10

Tage Skate-, BMX- und

Scooter-Sportsfestival,

14:00-22:00, www*

donnerstag

09

FESTIVAL

St. Anna Kirche:

Augsburger Hohes

Friedensfest. »Dein Reich

komme « Friedensbilder

– Ausstellung, 00:00,

www*

CLUBLAND

City Club: Raw Loop

Syndicate. Hip Hop Beats

mit Rankin Drifter & Mr.

Feat (im Café), 22:00,

www*

Mo Club: Campus Club.

Die Studentenparty

Deiner Stadt!, 23:00,

www*

Tanzbar: Tanz Tanz

Tanz . Wir tanzen wie

die Jungen! Tanzabend ,

20:00, www*

KINO

Familienbad am Plärrer:

Lechflimmern. Kino 1:

Sauerkrautkoma, 20:00,

www*

KONZERT

Botanischer Garten:

Augsburger Jazzsommer

2018: Bobo Stenson

Trio. Jazz aus Schweden,

20:00, www*

KINDER

Planetarium: In der

Tiefe des Kosmos.

Kinderprogramm ab 10

Jahren, 15:00

Umland

BUNTES

Hydro-Tech-Eisarena,

Königsbrunn:

RamPa-Zamba, 10

Tage Skate-, BMX- und

Scooter-Sportsfestival,

14:00-22:00, www*

freitag

10

CLUBLAND

Beim Weissen Lamm:

Sons of the Stage. Indie/

Disco, 22:00, www*

City Club: 959er &

Chewi Nation (Bahnwärter

Thiel/Wannda).

Techno, 23:00, www*

KultStrand: Salsa

Power. White Sensual

Moments - Romantik

liegt in der Luft! Salsa,

Bachata und Kizomba.,

16:00, www*

Mahagoni Bar:

Supreme City Beats Club.

Hip Hop, Urban Sounds,

Dancehall & Classics mit

DJ Roughmix & DJ Heavy

Belly, 22:30, www*

Mahagoni Bar/

Katakomben: Electric

Maha präsentiert:

SCHMUNZELN. Tech

House, Slow Rave &

Tekkno mit Loki Styx

(Humbug/Chambre),

23:59, www*

Mo Club: Ladies Night.

22:00, www*

Rockfabrik: Thank

God it`s Friday. Nu Metal,

Alternative, Core und

Punkrock, 22:00, www*

Spectrum: Ü30 in

Rock!. Rock aus fünf

Ihre

Veranstaltung

soll nicht

untergehen?

Diese Anzeige für nur

140 € netto buchen!

www.neue-szene.de

Jahrzehnten mit DJ Grand

Funk Haubrich, 21:00,

www*

KINO

Familienbad am Plärrer:

Lechflimmern. Kino 1:

Sauerkrautkoma, 20:00,

www*

KONZERT

Helmut-Haller-Platz:

Budapester Puppenmuseum

+ San Antonio Kid.

Psychedelic Horror-Rock

meets Psychedelic-60-

s-Desert-Rock (Eintritt

frei), 19:00, www*

BÜHNE

Martini-Park: 10.

Impro-Theaterfestival im

martini-Park . 10 Martini

bitte!, 20:30, www*

KINDER

Planetarium: Die

Zeitblasenreise .

Kinderprogramm ab 8

Jahren, 15:00

Planetarium: Das

energiereiche Universum

. Kinderprogramm ab 12

Jahren, 19:30

Umland

BUNTES

Hydro-Tech-Eisarena,

Königsbrunn:

RamPa-Zamba, 10

Tage Skate-, BMX- und

Scooter-Sportsfestival,

14:00-22:00, www*

samstag

11

CLUBLAND

Beim Weissen Lamm:

Sonnendeck goes Lamm

(The Indie Edition).

Sommerluft Festival

Aftershow Party mit Indie

& Disco, 22:00, www*

City Club: Duschmusik

10th Jubilee. Elektronik

mit Doubting Thomas

[Eastenderz], Calmer

[Dusche], Chris Geronimo

[Dusche], Sam Rein

[Dusche], 23:00, www*

Kesselhaus Augsburg:

Bravo-Hits-Party. Der

Sound der Jugend zieht

ins Kesselhaus ein!,

23:00, www*

Mahagoni Bar: Back

to the 90s. 90er Sound,

Disco Classics & eine

Prise 80er mit DJ

Roughmix und Heavy

Belly, 22:30, www*

Mahagoni Bar/

Katakomben: Bling

Bling Boah. Hip Hop,

Trap & Bass Music mit

den Annoying Basstards

(München), 23:59, www*

Mo Club: Mo Club Night.

Die neue Clubnacht,

22:00

Ostwerk: Lost in Music.

21:00

Spectrum: Ü 30

Chartbreaker Special.

Erwachsenen-Party mit

DJ Grand Funk Haubrch,

21:00, www*

KINO

Familienbad am Plärrer:

Lechflimmern. Kino 1:

Sauerkrautkoma, 20:00,

www*

KONZERT

Helmut-Haller-Platz:

Sommer am Kiez: Kai und

Funky von TON STEINE

SCHERBEN + Gymmick.

Der legendäre Groove

von Ton Steine Scherben

wieder auf Tour!, 19:00,

www*

BÜHNE

Martini-Park: 10.

Impro-Theaterfestival im

martini-Park . 10 Martini

bitte!, 20:30, www*

KLASSIK

St. Anna Kirche: Orgelmusik

zur Marktzeit. Mit

Michael Nonnenmacher,

11:30, www*

KINDER

Planetarium: Planeten

– Expedition ins Sonnensystem.

Kinderprogramm

ab 10 Jahren, 15:00

Planetarium:

Leben - eine kosmische

Geschichte. Kinderprogramm

ab 12 Jahren,

18:00

Planetarium: Dort

draußen – Die Suche

nach fremden Welten .

Kinderprogramm ab 10

Jahren, 19:30

BUNTES

Terrassa Augsburg:

Sternschnuppennacht.

Chillige Musik, Essen &

Shisha + Liegestühle im

Freien, 22:00-01:00,

Umland

CLUBLAND

PM: PM Sommerfest.

Indoor- & Outdoor-

Clubnacht auf vier Areas,

22:00, www*

BUNTES

Hydro-Tech-Eisarena,

Königsbrunn:

RamPa-Zamba, 10

Tage Skate-, BMX- und

Scooter-Sportsfestival,

14:00-22:00, www*

BÜHNE

Western-City Dasing:

Im Tal des Todes .

Süddeutsche Karl

May-Festspiele 2018,

16:00, Western-

City Dasing: Im Tal des

Todes . Süddeutsche Karl

May-Festspiele 2018,

20:00, www*

sonntag

12

KONZERT

Kulperhütte: Musiksommer

- Cash Carter

Show. Best of Johnny &

June, 16:00

Zeughaus : Augsburger

Jazzsommer 2018:

Jailhouse Jazzmen.

Sonntagsmatinee im

Brunnenhof, 11:00, www*

KINO

Familienbad am Plärrer:

Lechflimmern. Kino 1:

Sauerkrautkoma. Zu Gast

sind Sebastian Bezzel

und Autorin Rita Falk,

20:00, www*

LITERATUR

Drei Königinnen:

Literatur im Biergarten.

Von „Jack the Ripper“ zu

„Mackie Messer“, 19:00,

www*

SPORT

WWK Arena: FC

Augsburg - Athletic Club

Bilbao. FCA-Familientag

in der WWK-Arena mit

Testspiel und buntem

Rahmenprogramm ,

15:30, www*

KINDER

Märchenzelt: Lustige

Mitmachmärchen von der

Alm. ab 3 Jahren, 16:00,

www*

Planetarium: Rettung

der Sternenfee Mira.

Kinderprogramm ab 4

Jahren, 13:30

Planetarium:

Ferne Welten – fremdes

Leben?. Kinderprogramm

ab 10 Jahren, 16:30

Planetarium: Stella

Nova. Kinderprogramm

ab 12 Jahren, 19:30

BUNTES

Terrassa Augsburg:

Sternschnuppennacht.

Chillige Musik, Essen &

Shisha + Liegestühle im

Freien, 22:00-01:00,

www*

Umland

BUNTES

Hydro-Tech-Eisarena,

Königsbrunn:

RamPa-Zamba, 10

Tage Skate-, BMX- und

Scooter-Sportsfestival,

14:00-22:00, www*

BÜHNE

Western-City Dasing:

Im Tal des Todes .

Süddeutsche Karl May-

Festspiele 2018, 16:00,

www*

montag

13

KINDER

Märchenzelt:

Wild-West-Geschichten-

Frühstück. ab 4 Jahren,

10:00, www*


TERMINE

59

Clubland

Literatur

BEACH & BUNKER

SA. 04.08. – SONNENDECK - 14:00 UHR

dienstag

14

CLUBLAND

City Club: Hirnschraube

Spezial. Augsburgs

dienstälteste Technoparty,

23:00, www*

KKlub: Who´s Your

Daddy Sommerfest.

Elektronische In- &

Outdoor-Party von

18:00-05:00 Uhr mit DJ

Lipstick, DJ Hotstuff, DJ

Korex, MC Berry, 18:00,

www*

Mahagoni Bar:

Oldschool Disko präsentiert:

Ü 30 Party - Vol. 4.

80s, 90s, Classics und

aktuelle Dancefloor

Fillers mit DJ DC &

Friends auf zwei Floors.

Katakomben: Andrey

Broschkin (Tekkno, Deep,

House), 22:00,

www*

Pi Club: Lovepop.

Party for open-minded

People - Queer | Straight

| Whatever mit DJ NT,

23:00, www*

BÜHNE

Reesegarden: Getback

präsentiert vom Live-

Spielplatz. The Sound of

the 60s, 19:30, www*

KINDER

Planetarium: Das

energiereiche Universum

. Kinderprogramm ab 12

Jahren, 15:00

KINO

Familienbad am Plärrer:

Lechflimmern. Kino 1:

Sauerkrautkoma, 20:00,

www*

Umland

CLUBLAND

PM: Magisch, magisch!.

Hip Hop- & Black-Festival

auf drei Areas, 22:00,

www*

mittwoch

15

CLUBLAND

City Club: Hängin´ in

the Club. Techno mit

Freeco, 23:00, www*

KLASSIK

St. Anna Kirche: Mahl

und Musik. Mit Ernst-

Friedrich Künkler (Orgel),

19:00, www*

KINDER

Märchenzelt:

Märchenzauberei mit Dr.

Novestro. ab 6 Jahren,

15:00, www*

Planetarium: Geheimnis

der Papierrakete .

Kinderprogramm ab 6

Jahren, 14:00

Planetarium: Planeten

– Expedition ins Sonnensystem.

Kinderprogramm

ab 10 Jahren, 15:30

KINO

Familienbad am Plärrer:

Lechflimmern. Kino 1:

Sauerkrautkoma, 20:00,

www*

Umland

BÜHNE

Western-City Dasing:

Im Tal des Todes .

Süddeutsche Karl May-

Festspiele 2018, 16:00,

www*

donnerstag

16

CLUBLAND

City Club: AKNM Panorama.

Indie-Postpunk-

Psychedelic Rock mit

Bärry Moonlight (im

Café), 22:00, www*

Mo Club: Campus Club.

Die Studentenparty

Deiner Stadt!, 23:00,

www*

Tanzbar: Tanz Tanz

Tanz . Wir tanzen wie

die Jungen! Tanzabend ,

20:00, www*

KONZERT

Helmut-Haller-Platz:

Sommer am Kiez: Losamol.

Allgäuer Reggae!,

19:00, www*

KINDER

Planetarium: Zeitreise

– Vom Urknall zum Menschen.

Kinderprogramm

ab 10 Jahren, 15:00

Planetarium:

Sagen und Mythen des

Himmels: Sommer .

Kinderprogramm ab 12

Jahre, 19:30, www*

KINO

Familienbad am Plärrer:

Lechflimmern. Kino 1:

Sauerkrautkoma, 20:00,

www*

freitag

17

CLUBLAND

Beim Weissen Lamm:

Drive me 80s. 80s I

NuDisco I Elektronika,

22:00, www*

City Club: Mimi.

Love. Techno aus Berlin

(Katerblau Fusion, Bachstelzen),

23:00, www*

Mahagoni Bar: Wine

to the top!. Dancehall,

Hip Hop & Afrobeats

mit Leon & Nik (Sound

Salute New Generation).

Katakomben: Techhouse,

EDM & more mit DJ

Pitson, 22:30, www*

Mo Club: Ladies Night.

22:00, www*

Rockfabrik: Thank

God it`s Friday. Nu Metal,

Alternative, Core und

Punkrock, 22:00, www*

Soho Stage: Residents

Club miez Sohostage.

Techno mit Malum und

Arno F., 23:00, www*

KONZERT

Helmut-Haller-Platz:

Mandowar. Verblüffende

Coverversionen. Aus Metal

wird Polka, aus Rock

wird Country. Eintritt

frei!, 19:00, www*

Parktheater Göggingen:

An Evening With

Nathan Gray. Kantine

goes Parktheater, 20:00,

www*

Spectrum: The

Baseballs. Chart-Hits im

Rock-&Roll-Gewand! 10

Years Anniversary Tour ,

20:00, www*

BÜHNE

Märchenzelt:

Lieblingsmärchen am

Kartoffelfeuer. Märchen

für Erwachsene, 20:00,

www*

Bestseller im

neuem Outfit:

Der Neue Szene

JAN PHILIPP ZYMNY

Biergarten Guide

MO. 09.04. – KANTINE – 20:15 UHR

2018, kostenlos

an allen

Auslagestellen

der Neuen Szene

Neue Szene Augsburg

Biergarten Guide

Biergarten

KOSTENLOS - Der Biergarten-Guide, eine Sonderpublikation von Neue Szene - Dem Stadtmagazin für Augsburg und Umgebung

Guide 2018

#1

Augsburgs

//

1

KINDER

Planetarium: Ein

Sternbild für Flappi.

Kinderprogramm ab 4

Jahren, 15:00

Planetarium: Dort

draußen – Die Suche

bester Biergarten

Guide

www*: weitere Info auf neue-szene.de


60

TERMINE

kONZERT

Clubland

kONZERT

BOBO STENSON TRIO

DO. 09.08. – BOTANISCHER GARTEN – 19:30 UHR

MIMI.LOVE

FR. 17.08. – CITY CLUB – 23:00 UHR

THE BASEBALLS

FR. 17.08. – SPECTRUM – 20:00 UHR

nach fremden Welten .

Kinderprogramm ab 10

Jahren, 19:30

Planetarium: Aeneas

– Auf der Suche nach

einer neuen Heimat .

Kinderprogramm ab 10

Jahren, 21:00

KINO

Familienbad am Plärrer:

Lechflimmern. Kino 1:

Sauerkrautkoma, 20:00,

www*

samstag

18

CLUBLAND

Beim Weissen Lamm:

6r0cksshaker / DJaY

Solafi. Sixties-Soul-

Rockabilly-Countryhills

a‘la french-italo-latinointernationale,

22:00,

www*

City Club: Audiopicknick

Showcase. House-

Music, 23:00, www*

Kesselhaus Augsburg:

90er Party. Der Sound

der Neunziger mit DJ

K-Louis, 22:00, www*

KKlub: Laxx & Fame



Outdoor, 20:00, www*

KultStrand: Havanna

Beach Night. Lateinamerikanische

Rhythmen,

Palmen, Cocktails, 18:00,

www*

Mahagoni Bar: Disko

2000. Die Millenium-

Charts an einem Abend

- Hip Hop, Indie, Dance

& Pop mit DJ Doubble A,

22:30, www*

Mo Club: Mo Club Night.

Die neue Clubnacht,

22:00

Ostwerk: Lost in Music.

21:00

Spectrum: Spectrum

Club Night. Chart-Hits

and best of Classic mit DJ

Franky, 21:00, www*

KONZERT

Helmut-Haller-Platz:

Sommer am Kiez: Kärbholz.

Vollgas Rock&Roll!,

19:00, www*

Moritzkirche: Orgelmusik

zur Marktzeit.

Ernst-Friedrich Künkler,

Orgel, 11:30, www*

BÜHNE

Augsburger

Puppenkiste: Der

Räuber Hotzenplotz.

Puppentheater ab 5

Jahren, 14:00, www*

Augsburger

Puppenkiste: Der

Räuber Hotzenplotz.

Puppentheater ab 5

Jahren, 16:00, www*

KLASSIK

St. Anna Kirche: Orgelmusik

zur Marktzeit. Mit

Ernst-Friedrich Künkler

(Orgel), 11:30, www*

KINO

Familienbad am Plärrer:

Lechflimmern. Kino 1:

Sauerkrautkoma, 20:00,

www*

KINDER

Planetarium: Polaris.

Das Weltraum-U-Boot.

Kinderprogramm ab 7

Jahren, 13:30

Planetarium: Lars

– der kleine Eisbär.

Kinderprogramm ab 5

Jahren, 15:00

Planetarium: Das

energiereiche Universum

. Kinderprogramm ab 12

Jahren, 16:30

Umland

CLUBLAND

PM: Niels van Gogh.

EDM, House, Dance,

Electro, support by DJ

Emo , 22:00, www*

KONZERT

Four Corners Music

Hall: Michael Peterson

& Band (USA). Der

Country-Star aus

Nashville/Tennessee

kommt mit Band, 20:30,

www*

BÜHNE

Western-City Dasing:

Im Tal des Todes .

Süddeutsche Karl May-

Festspiele 2018, 16:00,

www*

Western-City Dasing:

Im Tal des Todes .

Süddeutsche Karl May-

Festspiele 2018, 20:00,

www*

sonntag

19

KONZERT

Parkhäusl: Musiksommer

- Jazzbreak. Von Easy

Listening bis Swingtime,

16:00, www*

BÜHNE

Augsburger

Puppenkiste: Der

Räuber Hotzenplotz.

Puppentheater ab 5

Jahren, 14:00, www*

Augsburger

Puppenkiste: Der

Räuber Hotzenplotz.

Puppentheater ab 5

Jahren, 16:00, www

LITERATUR

Drei Königinnen: Literatur

im Biergarten. Graf,

Queri und Konsorten:

Best of!, 19:00, www*

KINDER

Märchenzelt: Rumpelstilzchen.

ab 4 Jahren,

16:00, www*

KINO

Familienbad am Plärrer:

Lechflimmern. Kino 1:

Sauerkrautkoma, 20:00,

www*

BUNTES

Planetarium: Die Zeitblasenreise.

Kinder- und

Kunst kaufen – Kindern helfen!

Chia Raissa Gildemeister, “Le Secret – Das Geheimnis”,

SOS-Edition 2014, 20 originale, Acrylmischtechnik auf

Papier im weißen Rahmen, 26,5 cm x 26,5 cm

Bekannte Künstler haben exklusiv für

die SOS-Kinderdörfer Werke geschaffen.

Mit dem Kauf eines limitierten Kunstwerks

aus unseren SOS-Editionen unterstützen Sie

Projekte der SOS-Kinderdörfer weltweit.

Besuchen Sie die Ausstellung in unserem

Büro in Berlin-Charlottenburg oder unsere

Internetseite www.sos-edition.de.

Berliner Büro

Gierkezeile 38, 10585 Berlin

Tel: 030/3450 6997-0

Familienprogramm ab 8

Jahren, 15:00, www*

Planetarium: Dort

draußen - Die Suche nach

dem fremden Welten.

Astronomie und Wissenschaft,

19:30, www*

Umland

KONZERT

Schloss Blumenthal:

Sommerblumen &

Streiche. Biergarten-

Matinee mit Joy Burger,

12:00, www*

BÜHNE

Western-City Dasing:

Im Tal des Todes .

Süddeutsche Karl May-

Festspiele 2018, 16:00,

www*

montag

20

KINO

Familienbad am Plärrer:

Lechflimmern. Kino 1:

Sauerkrautkoma, 20:00,

www*

dienstag

21

KONZERT

Reesegarden: Rainer

Gruber & The Stealing

Horse präsentiert vom

Live-Spielplatz. Folk,

Blues und Rock , 19:30,

BÜHNE

Augsburger

Puppenkiste: Der

Räuber Hotzenplotz.

Puppentheater ab 5

Jahren, 14:00, www*

Augsburger

Puppenkiste: Der

Räuber Hotzenplotz.

Puppentheater ab 5

Jahren, 16:00, www*

mittwoch

22

CLUBLAND

City Club: Hängin´ in

the Club. Techno mit

Leander, 23:00, www*

BÜHNE

Augsburger

Puppenkiste: Der

Räuber Hotzenplotz.

Puppentheater ab 5

Jahren, 14:00, www*

Augsburger

Puppenkiste: Der

Räuber Hotzenplotz.

Puppentheater ab 5

Jahren, 16:00, www*

KLASSIK

St. Anna Kirche: Mahl

und Musik. Mit Ernst-

Friedrich Künkler (Orgel),

19:00, www*

KINO

Familienbad am Plärrer:

Lechflimmern. Kino 1:

Sauerkrautkoma, 20:00,

www*

donnerstag

23

CLUBLAND

Mo Club: Campus Club.

Die Studentenparty

Deiner Stadt!, 23:00,

www*

Tanzbar: Tanz Tanz

Tanz . Wir tanzen wie

die Jungen! Tanzabend ,

20:00, www*

KONZERT

City Club: Cut Worms

(New York). Lo-Fi for

the Modern Age! - Eine

Sommerausgabe des

Psychfest Augsburg.

Musik zwischen frühen

The Beatles und Everly

Brothers, 21:00, www*

KINO

Familienbad am Plärrer:

Lechflimmern. Kino 1:

Sauerkrautkoma, 20:00,

www*

BÜHNE

Augsburger

Puppenkiste: Der

Räuber Hotzenplotz.

Puppentheater ab 5

Jahren, 14:00, www*

Augsburger

Puppenkiste: Der

Räuber Hotzenplotz.

Puppentheater ab 5

Jahren, 16:00, www*

freitag

24

PLÄRRER

Plärrer: Herbstplärrer

2018 - Eröffnung. Schwabens

größtes Volksfest,

18:00, www*

Doppelbock Alm: Live:

Various Showacts. Partysound,

18:30, www*

Schaller Festzelt:

Eröffnung mit feierlichem

Anstich! Live: Ohlala.

Die Partymacher mit

Rock- und Popklassikern,

12:00, www*

Binswanger Festzelt:

Plärrerauftakt, Musik:

„Freibier“, 17:30, www*

CLUBLAND

Beim Weissen Lamm:

Open Format. Hip Hop,

Funk, Disco, Breaks,

elektronische Beats

mit DJ High Def, 22:00,

www*

City Club: Tanzen ist

Gold! Techhouse mit

David Gold, 23:00, www*

Mahagoni Bar: HipHop

Skills. Hip Hop, Trap,

Breakbeats, Dancehall

& Classics mit Lide,

Junity & Raprezent,

22:30, www*

Mahagoni Bar/

Katakomben: Nimm &

Tanz. Tech House, Micro

House & Deep Tech mit

Artjom Schmidt, Bukuya,

Dominik Hörmann, Gabu,

23:59, www*

Mo Club: Ladies Night.

22:00, www*

Rockfabrik: Thank

God it`s Friday. Nu Metal,

Alternative, Core und

Punkrock, 22:00, www*

Soho Stage: Tanzwaldvision.

Psychedelic

Sound, Trance, Experiments,

23:00, www*

Spectrum: Rockhouse.

Hard Rock und Heavy

Metal mit DJ Mike, 21:00,

www*

Spectrum: Ü30 in

Rock! Rock aus fünf

Jahrzehnten mit DJ Grand

Funk Haubrich, 21:00,

www*

BÜHNE

Augsburger Puppenkiste:

Das kleine

Gespenst. Puppentheater

ab 3 Jahren, 14:00, www*

Augsburger Puppenkiste:

Das kleine

Gespenst. Puppentheater

ab 3 Jahren, 16:00, www*

KINO

Familienbad am Plärrer:

Lechflimmern. Kino 1:

Sauerkrautkoma, 20:00,

www*

SPORT

Curt-Frenzel-Stadion:

Augsburger Panther

- Graz 99ers. Eishockey-

Testspiel, 19:30, www*

BUNTES

Planetarium: Life - A

cosmic story (engl.).

Astronomie und Wissenschaft,

19:30, www*


TERMINE

61

kONZERT

MICHAEL PETERSON & BAND

SA. 18.08. – FOUR CORNER UNTERMEITINGEN – 20:30 UHR

8.9.18Neu-ULM

RATIOPHARM ARENA

E15BRECHER

JAHRE EISBRECHER JUBILÄUMSKONZERT!

OOMPH!

DIE KRUPPS

ZEROMANCER

STAHLMANN

SCHÖNGEIST

+ EISBRECHER FLOHMARKT, AUTOGRAMMSTUNDEN, OPEN AIR CHILL OUT BEREICH, UVM.



samstag

25

PLÄRRER

Plärrer: Herbstplärrer

2018. Schwabens

größtes Volksfest , 10:30,

www*

Doppelbock Alm: Live:

Various Showacts. Partysound,

18:30, www*

Schaller Festzelt: Live:

S.O.S. Band. Partysound

mit aktuellen Hits: Ab

12:00 Uhr: Biberbacher

Blasmusik, 12:00, www*

Binswanger Festzelt:

13.30 Uhr: Eintreffen des

Plärrer-Umzugs, 17.30

Uhr live: „Ois Easy“,

www*

CLUBLAND

Beim Weissen Lamm:

Full Clip. Authentic 90s

Hip Hop Flava mit DJ

Grizu, 22:00, www*

City Club: 1 Year Birthday.

Techno mit Lucifer Rising

w/ SSSS (Switzerland),

23:00 Uhr

Kesselhaus Augsburg:

5 Jahre Whos Your Daddy

meets We Call It Geiles.

Die Black-Music-Collaboration,

23:00, www*

KultStrand: Latin Summer

Night. Salsa, Timba,

Reggeaton, Bachata und

Kizomba mit DJ Delphin,

17:00, www*

Mahagoni Bar:

Erlkönig. Mixed Club

Music mit DJ Pash,

22:30, www*

Mahagoni Bar/

Katakomben: 50 House

50 Techno mit Karrer &

Rahmero, 24:00, www*

Mo Club: Mo Club

Night. Die neue

Clubnacht, 22:00

Ostwerk: Lost in Music.

21:00

Spectrum: Die

legendäre NDW- &

Schlager-Nacht. Ohrwürmer

aus Deutschland,

21:00, www*

KONZERT

Bombig: Wade Fernandez

(Native American

Blues), Biergartenkonzert

(Eintritt frei), 20:00.

www*

BÜHNE

Augsburger Puppenkiste:

Das kleine

Gespenst. Puppentheater

ab 3 Jahren, 14:00, www*

Augsburger Puppenkiste:

Das kleine

Gespenst. Puppentheater

ab 3 Jahren, 16:00, www*

Märchenzelt:

Vollmond-Märchen.

Märchen für Erwachsene,

20:00, www*

KLASSIK

St. Anna Kirche: Orgelmusik

zur Marktzeit. Mit

Ernst-Friedrich Künkler

(Orgel), 11:30, www*

KINDER

Märchenzelt: Finn Mac

Cool. ab 4 Jahren, 16:00,

www*

KINO

Familienbad am Plärrer:

Lechflimmern. Kino 1:

Sauerkrautkoma, 20:00,

www*

BUNTES

Planetarium: Dort

draußen - Die Suche nach

dem fremden Welten.

Kinder- und Familienprogramm

ab 10 Jahren,

15:00, www*

Planetarium: In der

Tiefe des Kosmos. Astronomie

und Wissenschaft,

19:30, www*

Umland

CLUBLAND

PM: V.I.P. Beach. Die

große After-Singoldsand-

Beach Party im PM!,

22:00, www*

BÜHNE

Western-City Dasing:

Im Tal des Todes .

Süddeutsche Karl May-

Festspiele 2018, 16:00,

www*

Western-City Dasing:

Im Tal des Todes .

Süddeutsche Karl May-

Festspiele 2018, 20:00,

www*

BUNTES

Schloss Blumenthal:

Herzflugfestival. Neo-

Shamanic-Hippie-Festival

von 10:00-22.00 Uhr + ab

22.30 Uhr Vollmond mit

Rainer Scheurenbrand

live , 10:00, www*

sonntag

26

PLÄRRER

Plärrer: Herbstplärrer

2018. Schwabens

größtes Volksfest, 10:30,

www*

Doppelbock Alm: Live:

HopfenBlech. Musik vom

Lech (11:00-15:00 und

18:00-23:00 Uhr), 11:00,

www*

Schaller Festzelt:

Live: Keine Ahnung.

Partyband. Ab 11:00 Uhr:

Frühschoppen mit den

Banater Schwaben, 11:00,

www*

Binswanger Festzelt:

11:00: Frühschoppen

mit „Lukas Bruckmeyer

und seine Böhmischen

Kameraden“. 18 Uhr live:

„Allgäu Power“, www*

KONZERT

Kulperhütte: Musiksommer

- Uli Mill & Michi

Gerle. Acoustic Cover

Songs, 16:00

BÜHNE

Augsburger Puppenkiste:

Das kleine

Gespenst. Puppentheater

ab 3 Jahren 14:00, www*

Augsburger Puppenkiste:

Das kleine

Gespenst. Puppentheater

ab 3 Jahren 16:00, www*

KINO

Familienbad am Plärrer:

Lechflimmern. Kino 1:

Sauerkrautkoma, 20:00,

www*

LITERATUR

Drei Königinnen:

Literatur im Biergarten.

Der Machatschek, 19:00,

www*

BUNTES

Planetarium: Polaris.

Das Weltraum-U-Boot.

Kinder- und Familienprogramm

ab 7 Jahren,

15:00, www*

Planetarium: Das

energiereiche Universum.

Astronomie und Wissenschaft,

19:30, www*

Umland

BÜHNE

Western-City Dasing:

Im Tal des Todes.

Süddeutsche Karl May-

Festspiele 2018, 16:00,

www*

BUNTES

Schloss Blumenthal:

Herzflugfestival. Neo-

Shamanic-Hippie-Festival

von 10:00-20:00 Uhr +

Chillout am Feuer, 10:00,

www*

montag

27

PLÄRRER

Plärrer: Herbstplärrer

2018. Schwabens

größtes Volksfest, 12:00,

www*

Doppelbock Alm:

Live: Hoberfeldtreiber.

Stimmungssound, 18:00,

www*

Schaller Festzelt:

Rosa Montag - Die Gays,

Lesbian & Friends-Party!.

Internationale Spitzenband

aus Österreich

(u.a. Formel 1 für Mc

Laren Mercedes-Team).

12:00-18:00: Biberbacher

Blasmusik, 18:30, www*

Binswanger Festzelt:

Live „Dolce Vita“, 18:00,

www*

KINDER

Kinderkunstschule

Palette: Sommercollagen.

Von 8 bis 14 Jahren,

10:00, www*

Kinderkunstschule

Palette: Foto Spielereien.

Von 8 bis 14 Jahren,

14:00, www*

SCHULE FÜR ZEITGENÖSSISCHEN TANZ

INTERNET www.

downtown-dance.de

MAIL info@

downtown-dance.de

FACEBOOK

DowntownDanceStudio

Kapuzinergasse 24, 86150 Augsburg, Tel 0821 / 508 80 40

www*: weitere Info auf neue-szene.de


62

TERMINE

kONZERT

Clubland

kONZERT

KÄRBHOLZ

SA. 18.08. – SOMMER AM KIEZ – 19:30 UHR

LATIN SUMMER NIGHT

SA. 25.08. – KULTSTRAND – 18:00 UHR

WADE FERNANDEZ

SA. 25.08. – BOMBIG – 20:00 UHR

KINO

Familienbad am Plärrer:

Lechflimmern. Kino 1:

Sauerkrautkoma, 20:00,

www*

dienstag

28

PLÄRRER

Plärrer: Herbstplärrer

2018. Schwabens

größtes Volksfest, 12:00,

www*

Doppelbock Alm:

Hoberfeldtreiber.

Stimmungssound, 18:00,

www*

Schaller Festzelt:

Live: Isartaler Hexen.

Frauen-Power-Band.

Nachmittags: Mendocino

(Tanzband), 18:30, www*

Binswanger Festzelt:

13:00: Aretsrieder Musikanten.

18:00: Münchner

G´schichten, www*

BÜHNE

Augsburger

Puppenkiste: Der

kleine Wassermann.

Puppentheater ab 3

Jahren, 14:00, www*

Augsburger

Puppenkiste: Der

kleine Wassermann.

Puppentheater ab 3

Jahren, 16:00, www*

Reesegarden: 50’s

Finest präsentiert

vom Live-Spielplatz.

Rockabilly, Blues,

Country, Surf, Cajun ,

19:30, www*

KINDER

Kinderkunstschule

Palette: Sommercollagen.

Von 8 bis 14 Jahren,

10:00, www*

Kinderkunstschule

Palette: Foto Spielereien.

Von 8 bis 14 Jahren,

14:00, www*

Märchenzelt: Filzen im

Märchenzelt. ab 6 Jahren,

14:00, www*

KINO

Familienbad am Plärrer:

Lechflimmern. Kino 1:

Sauerkrautkoma, 20:00,

mittwoch

29

PLÄRRER

Plärrer: Herbstplärrer

2018. Schwabens

größtes Volksfest, 12:00,

www*

Doppelbock Alm: Live:

Kay Christiansen. DJ Ötzi-

Double, 18:00, www*

Schaller Festzelt: Live:

Joe Williams Band. Partypower!

Nachmittags:

Ricardos, 18:30,

www*

Binswanger Festzelt:

15 Uhr: Aichacher

Marionettentheater

mit Rumpelstilzchen

(Kindernachmittag), 18

Uhr: Musik Volxx-Liga,

www*

CLUBLAND

City Club: Hängin´ in

the Club. Techno mit

Schwein, 23:00, www*

KONZERT

Moritzkirche: Mahl und

Musik . Ernst-Friedrich

Künkler, Orgel, 19:00,

www*

BÜHNE

Augsburger

Puppenkiste: Der

kleine Wassermann.

Puppentheater ab 3

Jahren, 14:00, www*

Augsburger

Puppenkiste: Der

kleine Wassermann.

Puppentheater ab 3

Jahren, 16:00, www*

KINDER

Kinderkunstschule

Palette: Sommercollagen.

Von 8 bis 14 Jahren,

10:00, www*

Kinderkunstschule

Palette: Foto Spielereien.

Von 8 bis 14 Jahren,

14:00, www*

donnerstag

30

PLÄRRER

Plärrer: Herbstplärrer

2018. Schwabens

größtes Volksfest, 12:00,

www*

Doppelbock Alm: Kay

Christiansen. DJ Ötzi-

Double, 18:00, www*

Schaller Festzelt: Live:

Frontal. Partysound.

Nachmittags: Mendocinos

(Tanzband), 18:30,

www*

Binswanger Festzelt:

Live: Münchner Zwietracht,

18:00, www*

CLUBLAND

City Club: Musik im

Café. 22:00

Mo Club: Campus Club.

Die Studentenparty

Deiner Stadt!, 23:00,

www*

Tanzbar: Tanz Tanz

Tanz . Wir tanzen wie

die Jungen! Tanzabend ,

20:00, www*

BÜHNE

Augsburger

Puppenkiste: Der

kleine Wassermann.

Puppentheater ab 3

Jahren, 14:00, www*

Augsburger

Puppenkiste: Der

kleine Wassermann.

Puppentheater ab 3

Jahren, 16:00, www*

KINDER

Märchenzelt: Filzen im

Märchenzelt. ab 6 Jahren,

14:00, www*

Freitag

31

PLÄRRER

Plärrer: Herbstplärrer

2018. Schwabens

größtes Volksfest, 12:00,

Doppelbock Alm: Kay

Christiansen. DJ Ötzi-

Double, 18:00

Schaller Festzelt:

Live: The Mercuries.

Partykracher aus dem

Allgäu. Nachmittags: Die

Ricardos, 18:30, www*

Binswanger Festzelt:

Live: Die Eslarner, 18:00,

www*

CLUBLAND

Beim Weissen Lamm:

Du tanzt mich mal. Indie

& Alternative, Electronic,

Hip Hop, 22:00, www*

Kantine: CLUB:U:NITE.

Saisonstart! Techno,

Minimal und Electro

mit Augsburg Allstars,

Generator, Chambre

und Peter’s Garden +

Afterhour, 23:00, www*

KultStrand: Havanna

Beach Night. Lateinamerikanische

Rhythmen,

Palmen, Cocktails, 18:00,

www*

Mahagoni Bar: Boogie

Down. Hip Hop, RnB &

Bass Music mit High Def

und Raprezent, 22:30;

www* Mahagoni Bar/

Katakomben: Electric

Maha präsentiert: [0821]

- Deep House & Techhouse,

24:00, www*

Mo Club: Ladies Night.

22:00, www*

Rockfabrik: Thank

God it`s Friday. Nu Metal,

Alternative, Core und

Punkrock, 22:00, www*

Soho Stage: Under

Current. Techno, 23:00,

www*

BÜHNE

Augsburger

Puppenkiste: Die

Bremer Stadtmusikanten.

Puppentheater

ab 3 Jahren, 14:00,

www* Augsburger

Puppenkiste: Die

Bremer Stadtmusikanten.

Puppentheater ab 3

Jahren, 14:00, www*

Märchenzelt:

Märchen vom sonnigen

Griechenland. Märchen

für Erwachsene, 20:00,

www*

Umland

CLUBLAND

PM: Birthday Clubbing.

Clubnacht auf drei Areas,

22:00, www*

ERREICHEN

SIE IHRE

ZIELGRUPPE

DA, WO

SIE SICH

AUFHÄLT

Preisbeispiel Flyerverteilung*

3000 Flyer an 100 Auslagestellen 190,-

5000 Flyer an 150 Auslegestellen 265,-

5000 Flyer an 150 Auslegestellen Stadt+Umland 285,-

Wir verteilen und plakatieren

WO ES SINN MACHT

WO FREQUENZ IST

Wir arbeiten seit 15 Jahren

ZUVERLÄSSIG

ZIELGRUPPENGENAU

EFFEKTIV

Kontaktieren Sie uns auch bei

GESCHÄFTSNEUERÖFFNUNG

SONDERAKTIONEN

EVENTS/VERANSTALTUNGEN

Dillingen

Lauingen

Zusmarshausen

Gessertshausen

Fischach

ZONE 4

Neusäß

ZONE 3

ZONE 2

Donauwörth

Rain

Schrobenhausen

Meitingen

Gersthofen

Bobingen

AUGSBURG

Friedberg

Königsbrunn

Schwabmünchen

Kaufering

Landsberg

Mering

Aichach

*alle Preise zzgl MwSt

*andere Verteilgebiete auf Anfrage

szene promotion - stadtjägerstraße 10 - 86152 Augsburg - tel. 0821-158055 - www.szene-promotion.de


INTRO

13


64

KLEINANZEIGEN

MUSIK

FAHRZEUGE

JOBS

DJ sucht für gelegentliche

Events Saxophonspieler/

in zur Begleitung. Wer Lust

und Laune hat bitte Mail an:

dj.frankyaugsburg@gmail.com

AMOR & EROS

www.Gleichklang.de: Jeder

kann Liebe und Freundschaft

finden - bei Gleichklang.

Hier lernen sich ökologisch

und sozial denkende

Menschen kennen!

Suche sexy Frauen in High Heels

maxkomisch@gmx.de

SUCHE

Da es mit der Liebe für´s

Leben leider nicht klappen

soll und die Zeit langsam

drängt, suche ich auf diesem

Wege eine Co-Partnerschaft

ALLERDINGS ausschließlich

mit einem schwulen

Paar! Weitere Infos dann

gerne per Mail. Also, welches

schwule Paar könnte

sich vorstellen gemeinsam

mit einer freundlichen, selbständigen

und intelligenten

Frau ein Kind in die Welt

zu setzen und zu erziehen?

Bitte nur ernst gemeinte

Zuschriften unter co-parenting-augsburg@gmx.de

Suche günstig Playstation4

Spiele.Tel/Whatsapp 0162-

1546834

Welcher tanzerfahrene

Mann hat Lust, mit mir,

weibl. 37 J., Lindy Hop zu

tanzen? raum.fuer.tanz@

gmail.com

Motorrad, Honda XL 500 R

Enduro, rot, EZ 04/85, 52.740

km, HU 06/20, sehr guter Zustand,

3450 Euro! Tel. 0171-

3533127

VERKÄUFE

Damenrad, 28 Zoll, 7-Gang,

95,- €, Tel. 0175-3468770

Mountainbike, 26 Zoll, 120,-

EUR; Kinderrad, 18 Zoll, weiß,

30,- EUR, Tel. 0175-3468770

TREFFPUNKT

www.Gleichklang.de: Jeder

kann Liebe und Freundschaft

finden - bei Gleichklang. Hier

lernen sich ökologisch und

sozial denkende Menschen

kennen!

UNTERRICHT

Dozent gibt kurz- und längerfristig

Nachhilfe in Mathe,

Physik, Chemie. Auf dem

Weg zum (Fach-) Abi, Meister,

Techniker, Bachelor (ette),

Master oder Stipendium (HS/

Uni/TU). Tel. 0152-01420291

SONSTIGES

Kickeraufsteller sucht Aufstellort.

Kneipe, Disco etc. Tel.

01728483594

Proberaum für Metalband

in Augsburg gesucht!

0162/9717486

Suche Maler und Malerhelfer

in Augsburg miller@

miller-personal.de

Suche Elektriker m/w in Augsburg

miller@miller-personal.de

Suche Call Center Agenten

m/w im Raum Augsburg

miller@miller-personal.de

Boulderbetreuer / Kidsclub

(m/w) in Teilzeit oder auf 450 €

Basis zur Unterstützung unseres

Teams im Boulder & Soccercenter

gesucht. Du bist boulderinteressiert,

hast einen guten Draht

zu Kindern und hast Spaß dabei

unsere Kindergeburtstage und

den Kidsclub bei uns sportlich

zu betreuen? Die Stellenbeschreibung

& weitere offene

Stellen gibt´s unter: bouldersoccercenter.de

Erfolgreich sein und mit

einem starken Team als

selbständiger Makler (m/w)

im Gebiet Augsburg oder

Umland starten! Senden

Sie gleich Ihre Bewerbung

an augsburg@layer-gruppe.

de Frau Robel. www.layergruppe.de

Servicekräfte (m/w) in Teilzeit

oder auf 450 Euro Basis

zur Unterstützung unseres

Sportsbar-Teams im Boulder &

Soccercenter gesucht. Neben

Servicetätigkeiten erwarten dich

bei uns abwechslungsreiche

Aufgaben von der Kundenannahme

bis zur Zubereitung

kleinerer Gerichte in der Küche.

Die Stellenbeschreibung & weitere

offene Stellen gibt´s unter:

boulder-soccercenter.de

REISEN

Segeln in den schönsten

Revieren der Welt. Zu jeder

Jahreszeit. Auch ohne Segelkenntnisse!

www.arkadiasegelreisen.de.

Tel.: 02401-

8968822.

Neue Szene sucht eine/n

Mediaberater/in (m/w)

Für diese Position in unserem Team wünschen wir uns

eine/n Mitarbeiter/in mit Menschenkenntnis, Know-how und

ausgeprägtem Verantwortungsbewusstsein.

Welche spannenden Aufgaben erwarten Sie?

* Sie überzeugen mit richtigen Argumenten von einer Anzeigenschaltung

und vermarkten auch die vielfältigen Leistungen

unserer Werbeagentur

* Sie tragen Verantwortung für die Werbeprojekte und zur

Zufriedenheit unserer Kunden bei

* Sie sind verantwortlich für Neuakquise und die Betreuung

eines festen und langjährigen Kundenstammes

* Sie koordinieren den Eingang des Anzeigenmaterials und

übergeben Ihre Projekte termingerecht an die Produktionssabteilung

* Sie sind umsatzorientiert und haben dabei eine langfristige

Kundenbindung als persönliches Ziel

Was sollten Sie können?

* Sie sind kommunikativ, schlagfertig, durchsetzungsstark

und ehrgeizig

* Sie kommen aus dem Verkauf, egal, ob aus einem Medienunternehmen

oder Groß- bzw. Einzelhandel und haben

erste Berufserfahrungen

* Sie arbeiten strukturiert, ergebnisorientiert und bringen

gute Kenntnisse im Umgang mit Microsoft Office mit

Was können wir bieten?

* Eine Mitarbeit in einem der erfolgreichsten Augsburger

Stadtmagazine mit jahrzehntelanger Tradition

* Eine lockere Unternehmenskultur in Du-Form mit gutgelaunten

Kollegen

* Ein attraktives Festgehalt zzgl. einer Provision

* Ein hohes Maß an Eigenständigkeit und Zeiteinteilung

Ziel ist eine langfristige Vollzeitbeschäftigung und Übernahme nach

6 Monaten.

Interesse? Wir sind nur einen Anruf oder eine E-Mail entfernt und

freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme unter:

Tel. 0821- 153028 oder anzeigen@neue-szene.de

Du willst Dich ehrenamtlich engagieren?

Dann melde Dich bitte bei mir! Ich (männlich, 39 Jahre

alt) suche aufgrund eines Handicaps eine Begleitperson,

die mich zu festen Zeiten per Tram zur Bushaltestelle

beim Drogeriemarkt Müller / Hbf bringen kann.

begleitperson@gmx-topmail.de

Veranstaltungs- und

Partyräume in Augsburg

Die Broschüre des „tip“ steht kostenlos auf

www.jugendinformation-augsburg.de unter

der Rubrik Downloads bereit.

MODERNER

MUSIKUNTERRICHT

IN AUGSBURG

KOSTENLOSE

PROBESTUNDE?

907 66 77

0821

m a i l @ d o w n t o w n - m u s i c . d e


KLEINANZEIGEN

65



















PRIVATE KLEINANZEIGEN

bis zu 2 Zeilen à 30 Zeichen sind kostenlos.

Text in Rot zusätzlich --------------------------------------------------------4,00 €

Anzeigen mit Rahmen zusätzlich------------------------------------------8,50 €

Mit gelb unterlegt zusätzlich ---------------------------------------------10,00 €

Bildanzeigen (Text mit Foto, 34x40 mm) -------------------------------39,00 €

GEWERBLICHE KLEINANZEIGEN zzgl. MwSt.


kosten pro Zeile --------------------------------------------------------------3,40 €

Mit Rahmen zusätzlich-------------------------------------------------------8,50 €

Bei reprofertigen Anzeigen gilt der mm-Preis von---------------------1,36 €

CHIFFRE-ANZEIGEN

Chiffre-Nummern werden vom Verlag vergeben.

Die Weiterleitung erfolgt alle 10 Tage------------------------------------4,00 €

Die Kleinanzeigen erscheinen auch auf unserer Homepage

www.neue-szene.de und können dort ebenfalls eingegeben

werden.

Beträge bitte überweisen an:

Neue Szene Augsburg, Kleinanzeigen

VR-Bank Lech-Zusam eG,

IBAN: DE64720621520006532020

Name: _________________________________

Straße: ________________________________

Ort: __________________________________

Tel: __________________________________

Rubrik: Privat

Gewerblich

Gruß&Kuss Treff.Punkt Amor&Eros Verkaufen Suche Musik Computer

suche Wohnung biete Wohnung Unterricht Jobs Reisen Fahrzeuge Sonstiges

LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL

LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL

LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL

LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL

LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL

LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL

LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL

LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL

LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL

LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL

Text mit Rahmen Text gelb hinterlegt Text in rot Text im Rahmen mit Bild Chiffre

ANZEIGEN-COUPON


66

AUGSBÜRGER

Eismacher

„Enzo“

Das Abenteuer Auswanderung beginnt mit einer Zugfahrt.

Der Startpunkt: Marina di Camerota, ein kleiner italienischer Küstenort

in der Region Kampanien. Das Ziel: Donauwörth. Nur mit

einer Adresse in der Hand reist Vincenzo Belluccio, noch keine 17

Jahre alt, in ein neues Leben. Schon nach einem Monat droht das

Experiment zu scheitern: den Job in einer Pizzeria – an den Nagel

gehängt, das Rückfahrtticket – gebucht, den Koffer – gepackt.

Doch aus der Verabschiedung bei Augsburger Freunden wird ein

spontaner zweiter Neuanfang. Mehr als ein Vierteljahrhundert und

diverse Gastrojobs später ist aus „Pistone“, „dem Kolben“, wie der

passionierte Schrauber in seiner Heimat gerufen wurde, „Enzo“, der

Eisdielenbesitzer, geworden.

Den Weg zur Eismacherkarriere ebnet eine Anstellung bei

„Santin“. Dort lernt er nicht nur die Vorzüge der Arbeit im Saisongeschäft

zu schätzen, sondern erhält auch wertvolle Einblicke

in Verkauf und Produktion der kalten Delikatesse. Inzwischen ist

Enzo längst selbst Routinier: „Eismachen ist wie kochen. Die Mengen

lernt man mit der Zeit und dann kann fast nichts mehr schiefgehen.

Als Kind habe ich Erdbeereis geliebt, für 400 Lire die Kugel.

Ich habe später versucht, diesen Geschmack aus meiner Kindheit

exakt zu rekonstruieren. Erst jetzt weiß ich, wie gut das Eis damals

wirklich war und dass alles aus frischen Zutaten bestand. Das habe

ich so übernommen. Meine Gäste erwarten jede Saison Neuheiten!

Letztes Jahr habe ich zum Beispiel ein Avocado-Eis kreiert, aktuell

tüftle ich an einer Sorte mit Rhabarber.“ Die Stammkundschaft im

Thelottviertel dankt es ihm und ist froh, dass „Pistone“ den Weg

vom Tyrrhenischen Meer an die Wertach gefunden hat. Pizza, Eis

und flotte Sprüche sorgen dafür, dass an der Pferseer Straße ein

kleiner kulinarischer Magnet – und für manchen Quartiersbewohner

ein zweites Wohnzimmer - entstanden ist. An Mann, Frau und

vor allem Kind gebracht werden die hausgemachten Kreationen

neuerdings auch in einer zum mobilen Verkaufsstand umfunktionierten

Ape. Um neben zwei alten Vespas, einem Hochrad Marke

Spezialanfertigung sowie zwei Motorrädern im Fuhrpark des 43-

Jährigen zu landen, musste der dreirädrige Kleintransporter des

jüngeren Bruders zunächst auf einem Anhänger die Reise von Süditalien

nach Augsburg zurücklegen. In die Gegenrichtung braust

Enzo einmal im Jahr auf seiner Ducati. Spätestens seit einem Familienunglück

vor vier Jahren ist die Beziehung zur Heimat noch enger

geworden. Auch wenn er aufgrund des Pizzeria-Betriebs nicht

mehr wie früher vier Monate im Jahr frei hat, verordnet sich Enzo

seine Pausen: „Man lebt schließlich nur einmal, plötzlich bis du

nicht mehr da. Warum soll ich also so viel verdienen? Meine Devise

ist jetzt: weniger arbeiten, mehr leben!“

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine