16.05.2019 Aufrufe

Jahresrueckblick 2018 - Menschen fuer Kinder e. V.

Der Jahresrückblick informiert über die Aktivitäten des mittelhessischen Vereins Menschen für Kinder e. V., unter anderem über die große MfK-Spenden-Radtour mit 600 Teilnehmern, Spendenübergaben und Projekte, die von dem Verein gefördert werden.

Der Jahresrückblick informiert über die Aktivitäten des mittelhessischen Vereins Menschen für Kinder e. V., unter anderem über die große MfK-Spenden-Radtour mit 600 Teilnehmern, Spendenübergaben und Projekte, die von dem Verein gefördert werden.

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

<strong>Menschen</strong> für <strong>Kinder</strong> …<br />

… informiert<br />

JAHRESRÜCKBLICK<br />

<strong>2018</strong><br />

SPENDENÜBERGABEN<br />

UNSERE AKTIVITÄTEN<br />

UNSER VEREIN HILFT


Ihr Fahrrad-Profi<br />

in Herborn<br />

Bei uns finden Sie ihr Bike!<br />

INHALT<br />

36<br />

22<br />

<strong>Menschen</strong> für <strong>Kinder</strong> e. V.<br />

5 Vorwort<br />

7 Grußworte<br />

10 Wir stellen uns vor<br />

Helfen durch Spenden<br />

12 Private Spendensammler<br />

18 Vereine zeigen Engagement<br />

25 Firmen engagieren sich<br />

Unsere Aktivitäten<br />

44 Radio MfK-BÜLI-Marburg<br />

46 Meet & Greet mit der<br />

Kelly Familiy<br />

47 Spendenfahrt Krombacher<br />

Brauerei<br />

48 Mitgliederversammlung<br />

50 Wir sagen Danke!<br />

52 Segeltörn<br />

55 Golfturnier<br />

56 Tennis-Doppelturnier<br />

58 MfK-Spenden-Radtour <strong>2018</strong><br />

Unser Verein hilft<br />

74 Unsere Projektengagements<br />

und Bescherungen<br />

94 Mit Prominenten helfen<br />

Bei uns finden Sie ihr Trekkingrad!<br />

Wir von Schneider Sports sind seit über 25 Jahren Ihr Fachhändler in Herborn. Wir führen eine große Auswahl<br />

an E-Bikes und Fahrrädern aller Art, Fahrrad-Zubehör und Fahrrad-Bekleidung.<br />

Kommen Sie zu uns nach Herborn!<br />

Wir bieten Ihnen immer gute Angebote, besten, schnellen Service, Aktionen wie Testfahrten, gemeinsame<br />

Ausfahrten und Mountainbike-Fahrtechnik-Kurse.<br />

Schneider Sports OHG | Konrad-Adenauer-Straße 64 | 35745 Herborn | ☎ 0 27 72 / 57 28 0 | www.schneider-sports.de<br />

62<br />

90<br />

52<br />

Unser Verein<br />

97 Kassenbericht<br />

98 Vorstand<br />

102 Nachruf<br />

104 Termine 2019 und 2020<br />

106 Impressum<br />

Besuchen Sie uns im Internet<br />

Stets aktuelle Berichte, Termine, Infor mationen und<br />

vieles mehr erhalten Sie auf unserer Website.<br />

Natürlich freuen wir uns, wenn Sie von Ihrer Seite auf<br />

unsere Seite verlinken. Das schafft Aufmerksamkeit<br />

für die gute Sache. Hier für bedanken wir uns herzlich.<br />

Immer informiert dank MfK-App<br />

Mit unserer App verpassen Sie keine<br />

Termine mehr und sind immer bestens<br />

informiert. Laden Sie sich diese einfach<br />

auf unserer Website herunter.<br />

www.menschen-<strong>fuer</strong>-kinder.de<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2018</strong>


MENSCHEN FÜR KINDER E. V.<br />

VORWORTE MENSCHEN FÜR KINDER E. V.<br />

Bild: www.fotoatelier-schaaf.de<br />

Aßlar<br />

Sportzentrum<br />

Stadt Aßlar<br />

Mühlgrabenstr. 1<br />

35614 Aßlar<br />

Tel. 06441 803-0<br />

Fax: 06441 803-77<br />

Online: www.asslar.de<br />

eMail: info@asslar.de<br />

Spaß, Sport, Gesundheit und Fitness.<br />

Ein Ort -tausend Möglichkeiten!<br />

Dieter Greilich<br />

1. Vorsitzender<br />

<strong>Menschen</strong> für<br />

<strong>Kinder</strong> e. V.<br />

Liebe Mitglieder, liebe Leser,<br />

wieder liegt ein Jahr hinter uns.<br />

Wieder ein sehr erfolgreiches Jahr<br />

für den Verein <strong>Menschen</strong> für <strong>Kinder</strong><br />

e. V. Welche Dinge bleiben uns besonders<br />

in Erinnerung?<br />

An erster Stelle möchte ich erinnern.<br />

Neben allen, die in diesem Jahr<br />

viel zu früh von uns gegangen sind,<br />

möchte ich stellvertretend hier<br />

erinnern an einen besonderen<br />

<strong>Menschen</strong>, der uns verlassen hat.<br />

Chris Bennett war vielen unserer<br />

Mitglieder und Mitfahrer der Radtour<br />

in bester Erinnerung. Den von<br />

Harald Streubel kreierten MfK-Song<br />

interpretierte er jedes Jahr gern<br />

und mit unfassbarem Elan auf der<br />

Bühne. In den letzten Jahren seiner<br />

Erkrankung gar mit Krücken – er ließ<br />

es sich nicht nehmen, mit dabei zu<br />

sein. Viele Schicksalsschläge hat er<br />

klaglos ertragen. Ich erinnere mich<br />

an Gespräche unter vier Augen, in<br />

denen er insbesondere und voller<br />

Stolz von seinen <strong>Kinder</strong>n erzählte.<br />

Ja, er war nicht nur Bühnenstar, sondern<br />

ganz Familienmensch. Chris,<br />

die, die Dich kannten, werden Dich<br />

nie vergessen.<br />

Die Radtour war gleichwohl ein<br />

sensationeller Erfolg. Mit wieder<br />

einem neuen Rekordergebnis<br />

konnten wir nach 110 km in den<br />

Leitz Park einfahren, um dort gebührend<br />

zu feiern. Unvergessliche<br />

Momente in Wetzlars neuer „Gud<br />

Stubb“, mit einem sensationellen<br />

Helferteam, von der Eigentümerfamilie<br />

der Leica bis zum Fahrer<br />

der Servicefahrzeuge.<br />

Mit den eingenommenen Spendenmitteln<br />

konnten wir auch <strong>2018</strong> wieder<br />

viel Gutes tun. Von der Krebsund<br />

Leukämieforschung bis hin<br />

zu <strong>Kinder</strong>n, die wir ganz gezielt bei<br />

ihrem einzelnen, teils schweren<br />

Schicksal unterstützen durften. Und<br />

natürlich beim Segeltörn mit krebskranken<br />

<strong>Kinder</strong>n auf dem Ijselmeer,<br />

bei dem ich leider verletzungsbedingt<br />

nicht mitfahren konnte.<br />

Und das viele positive Feedback,<br />

welches wir über das Jahr erhielten,<br />

wird uns auch in den kommenden<br />

Jahren anspornen, unsere Zeit<br />

auf diesen Zweck zu fokussieren:<br />

<strong>Kinder</strong>n zu helfen!<br />

Viel Spaß bei der Lektüre wünscht<br />

Ihr Dieter Greilich, 1. Vorsitzender<br />

<strong>Menschen</strong> für <strong>Kinder</strong> e. V.<br />

Volker<br />

Zimmerschied<br />

Ehrenvorstand<br />

<strong>Menschen</strong> für<br />

<strong>Kinder</strong> e. V.<br />

Als sich im Juni 1984 zum ersten<br />

Male die Gründungsmitglieder<br />

trafen, um Spenden für leukämieund<br />

krebskranke <strong>Kinder</strong> zu sammeln,<br />

war es niemand bewusst, was sich<br />

aus dieser Idee entwickeln sollte.<br />

Regelmäßig traf man sich, um über<br />

neue Aktivitäten zu reden und<br />

immer dabei die Spendenbox!<br />

10 Jahre mussten vergehen, ehe<br />

man in Laubach im Taunus einen<br />

Verein gründete. Damals wollte man<br />

unter dem Motto „Es gibt nichts<br />

Gutes, außer man tut es“ Spenden<br />

sammeln und diese 1 zu 1 an die<br />

kranken <strong>Kinder</strong> weitergeben. Dass<br />

dieses nach so langer Zeit immer<br />

noch so ist, freut mich ganz besonders.<br />

Dass aber nach so vielen Jahren<br />

diese furchtbare Krankheit<br />

immer noch nicht besiegt ist und<br />

viele <strong>Kinder</strong> daran sterben müssen,<br />

macht mich traurig.<br />

Die Forschung wird immer besser,<br />

die Methoden immer erfolgreicher,<br />

aber es gibt noch immer kein Licht<br />

am Horizont. Das ist auch der Grund,<br />

dass ehrenamtliche Helfer weiterhin<br />

für den Kampf gegen diese Krankheit<br />

eintreten müssen. Ob Unterstützung<br />

mit Forschungsgeräten, bei Typisierungen,<br />

Anschaffung der Gerätschaften<br />

und Erneuerung alter<br />

Untersuchungsgeräte, alles das ist<br />

eine Aufgabe, der man sich stellt.<br />

Aber viel wichtiger ist der direkte<br />

Kontakt zu den <strong>Kinder</strong>n und Patienten.<br />

Mit den kleinen Geschenken am<br />

Bettchen oder in der Station zeigt<br />

man die Verbundenheit zu den<br />

<strong>Kinder</strong>n und Angehörigen, die voller<br />

Hoffnung auf die Heilung warten.<br />

Als wir starteten, war Box-Europameister<br />

Peter Hussing einer der<br />

prominenten Mitgründer. Er verlor<br />

seinen schwersten Kampf gegen<br />

diese heimtückige Krankheit. Er, der<br />

sein Leben den <strong>Kinder</strong>n gewidmet<br />

hatte, war für die gemeinsame Sache<br />

immer ansprechbar, ob bei den Radtouren,<br />

den Galas, den Wanderungen<br />

und bei Spendenübergaben, ihm war<br />

der Weg von Brachbach nie zu weit.<br />

Ihm möchte ich mein Grußwort<br />

widmen, der allen „Ehrenamtlichen<br />

Helfern“ ein Vorbild war und sein<br />

wird! Möge sein Engagement, das<br />

von Kraft und Ausdauer geprägt war,<br />

allen Helfern und Unterstützern<br />

einen Weg zeigen, wie man mit Liebe<br />

langfristig helfen kann!<br />

Schließen möchte ich mit einem<br />

Spruch von Arthus Schoppenhauer:<br />

„Die Gesundheit ist zwar nicht alles,<br />

aber ohne Gesundheit ist alles<br />

nichts!“<br />

4 5<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2018</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2018</strong>


MENSCHEN FÜR KINDER E. V. GRUSSWORTE MENSCHEN FÜR KINDER E. V.<br />

• Renault- & Dacia Vertragswerkstatt<br />

• Ihr LADA Vertragshändler<br />

• 1a-Werkstattkonzept für alle Fabrikate<br />

• Unfallinstandsetzung für alle Fabrikate<br />

• Neu-, Jahres-& Gebrauchtwagen aller Fabrikate<br />

Solmser Gewerbepark 9 · 35606 Solms<br />

06442 24345 · www.dibravo-schuler.de<br />

Hilmar Schneider<br />

Steuerberater<br />

Steinbühlstraße 15b<br />

35578 Wetzlar<br />

Tel. 06441 / 4471290<br />

Fax. 06441 / 4471297<br />

www.stb-wetzlar.com<br />

info@stb-wetzlar.com<br />

Wir geben dem Thema Steuern ein menschliches<br />

Gesicht und sind daher Ihr Ansprechpartner in allen<br />

Fragen des Steuerrechts.<br />

Jens Spahn<br />

Bundesminister<br />

Mitglied des<br />

Deutschen<br />

Bundestages<br />

In Deutschland können die <strong>Menschen</strong><br />

auf eine hochwertige Gesundheits<br />

versorgung vertrauen. Gut<br />

ausgebildete Ärztinnen und Ärzte,<br />

qualifizierte Pflegerinnen und Pfleger<br />

und andere Beteiligte leisten dazu<br />

ihren Beitrag. Dabei gibt es viele<br />

Momente, in denen es neben professioneller<br />

Versorgung auch um<br />

menschliche Wärme und Zuspruch<br />

geht. Gerade die Behandlung von<br />

<strong>Kinder</strong>n und Jugendlichen mit<br />

Krebserkrankungen und weiteren<br />

komplexen Erkrankungen bedeutet<br />

dabei eine große Herausforderung,<br />

sowohl medizinisch-pflegerisch als<br />

auch menschlich.<br />

Im Allgemeinen ist die stationäre<br />

Versorgung von <strong>Kinder</strong>n und Jugendlichen<br />

mit komplexen Erkrankungen<br />

in Deutschland strukturell und finanziell<br />

gut aufgestellt. Dennoch ist uns<br />

klar, dass man aus einer guten eine<br />

noch bessere Situation machen<br />

kann. In einem lebenswichtigen Bereich<br />

wie Gesundheit und Pflege<br />

muss der Staat funktionieren. Wir<br />

wollen deshalb weitere Fortschritte<br />

erreichen. Dazu kümmern wir uns<br />

beispielsweise im Rahmen des Nationalen<br />

Krebsplanes um eine flächendeckende<br />

Verbesserung der psycho -<br />

onkologischen Versorgung und um<br />

Verbesserungen bei der Betreuung<br />

von <strong>Menschen</strong>, die bereits im<br />

Kindes- oder Jugendalter an Krebs<br />

erkrankt waren und erfolgreich therapiert<br />

werden konnten. Sie leben<br />

häufig infolge der langwierigen<br />

Krebsbehandlung mit besonderen<br />

medizinischen, psychischen und sozialen<br />

Belastungen und Spätfolgen.<br />

Außerdem werden durch den Innovationsfonds<br />

zahlreiche Projekte zur<br />

onkologischen Versorgung gefördert.<br />

Die fachübergreifende Zusammenarbeit<br />

zwischen allen Behandlern<br />

sichert eine bestmögliche Versorgung<br />

der jungen Patientinnen und<br />

Patienten und kann außerdem die<br />

Familien und Angehörigen der <strong>Kinder</strong><br />

und Jugendlichen unterstützen, die<br />

sich selbst in einer persönlichen Ausnahmesituation<br />

befinden und sich<br />

mit großem Einsatz, häufig bis zur<br />

Erschöpfung, kümmern. Jeder von<br />

uns kennt das bestärkende Gefühl,<br />

wenn uns in schwierigen Zeiten<br />

jemand zur Seite steht, uns Mut zuspricht,<br />

Zuversicht gibt und wir auch<br />

durch Blicke und Gesten erleben:<br />

Wir sind nicht alleine, es gibt <strong>Menschen</strong>,<br />

die sich kümmern, denen wir<br />

viel bedeuten. Es gibt <strong>Menschen</strong>, die<br />

ihre Hand reichen – so wie es die<br />

„<strong>Menschen</strong> für <strong>Kinder</strong>“ tun. Der Verein<br />

„<strong>Menschen</strong> für <strong>Kinder</strong> e. V.“ setzt<br />

sich seit vielen Jahren für erkrankte<br />

<strong>Kinder</strong> und Jugendliche ein und unterstützt<br />

sie und ihre Familien mit<br />

verschiedenen Maßnahmen, in Projekten<br />

und Aktionen. Eingeworbenes<br />

Geld setzt der Verein in vielen unterschiedlichen<br />

Bereichen ein. Er verwendet<br />

Spenden beispielsweise in<br />

<strong>Kinder</strong>kliniken und <strong>Kinder</strong>onkologien<br />

in ganz Deutschland für die Anschaffung<br />

medizinischer Geräte oder zur<br />

Förderung von Forschungsprojekten.<br />

Das Engagement geht aber weit<br />

über medizinisch-technische oder<br />

wissenschaftliche Investitionen hinaus,<br />

denn der Verein spendet auch<br />

unbekümmerte Zeit, ein paar unbeschwerte<br />

Momente. So unterstützt<br />

„<strong>Menschen</strong> für <strong>Kinder</strong> e. V.“ krebskranke<br />

<strong>Kinder</strong>, Jugendliche und<br />

deren Familien auch beispielsweise<br />

bei Erholungsreisen - Skifahren oder<br />

Segeln stehen da für die <strong>Kinder</strong> auf<br />

dem Programm. Der Verein stärkt<br />

chronisch kranke Patienten im<br />

Hinblick auf die Rehabilitation und<br />

fördert einzelne Behandlungen und<br />

Angebote. Damit entstehen Momente<br />

der Zuversicht, in denen der Verein<br />

mit seinen ehrenamtlich Tätigen<br />

den <strong>Kinder</strong>n und Jugendlichen in Not<br />

oder mit schweren Erkrankungen<br />

ganz persönlich und sehr konkret<br />

hilft – und ebenso ihren Familien.<br />

Dem Verein „<strong>Menschen</strong> für <strong>Kinder</strong><br />

e. V.“ und allen Mitgliedern, Freunden<br />

und Förderern gilt mein großer Dank<br />

für Ihr Engagement! Ihr ehrenamtlicher<br />

Einsatz ist ein unverzichtbarer<br />

Teil innerhalb unserer medizinischen<br />

und pflegerischen Versorgung und<br />

darüber hinaus ein unschätzbar<br />

wertvoller Beitrag für unsere Gesellschaft.<br />

Gerne setze ich mich dafür<br />

ein, das politisch zu unterstützen<br />

und verbessern zu helfen, wo es<br />

geht. Lassen Sie uns die Dinge gemeinsam<br />

vorantreiben. Für die weitere<br />

Arbeit des Vereins und Ihren<br />

unermüdlichen Einsatz für erkrankte<br />

<strong>Kinder</strong> und Jugendliche wünsche<br />

ich Ihnen weiterhin viel Erfolg.<br />

Volker Bouffier<br />

Hessischer<br />

Ministerpräsident<br />

<strong>Menschen</strong>, die bereit sind, etwas<br />

freiwillig für andere zu tun, machen<br />

unser Gemeinwesen lebenswerter.<br />

Ein besonderes Beispiel dafür bietet<br />

das ehrenamtliche Engagement<br />

der Mitglieder von „<strong>Menschen</strong> für<br />

<strong>Kinder</strong>“, deren Leistungen Respekt,<br />

Anerkennung und Unterstützung<br />

verdienen. Ihr Ziel, <strong>Kinder</strong> und<br />

Jugend liche in Not zu unterstützen,<br />

ist ein besonderer Beitrag zur Zukunft<br />

unserer Gesellschaft.<br />

In Hessen gibt es ein vielfältiges<br />

bürgerschaftliches Engagement.<br />

Der ehrenamtliche Einsatz ist eine<br />

tragende Säule unseres Landes.<br />

Bürgerinnen und Bürger übernehmen<br />

Verantwortung für sich und<br />

für andere und wirken uneigennützig<br />

an der Lösung von Problemen mit.<br />

Ein solches Handeln prägt unser<br />

politisches und soziales Leben.<br />

7<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2018</strong>


MENSCHEN FÜR KINDER E. V. GRUSSWORTE<br />

MENSCHEN FÜR KINDER E. V.<br />

Gleichzeitig ermuntert es andere,<br />

einen Beitrag für unser Gemeinwesen<br />

zu leisten.<br />

Für seinen Einsatz danke ich dem<br />

Verein „<strong>Menschen</strong> für <strong>Kinder</strong>“ und<br />

allen, die hier tätig sind herzlich.<br />

Mit großem Engagement setzen sie<br />

sich für bedürftige Mitmenschen<br />

ein und bewegen etwas.<br />

Hans-Jürgen Irmer<br />

Mitglied des<br />

Deutschen<br />

Bundestages<br />

Der Bitte um ein Grußwort komme<br />

ich gerne nach, gibt es mir doch<br />

Gelegenheit, mich bei allen Aktiven,<br />

dem Vorstand, dem Vorsitzenden,<br />

den Freunden und Gönnern, herzlich<br />

zu bedanken. Ihr unermüdlicher<br />

Einsatz für die <strong>Kinder</strong> und Jugendlichen<br />

ist überragend. Die Zahlen, die<br />

jedes Jahr vorgelegt, erwirtschaftet<br />

und verteilt werden, sind kaum noch<br />

zu toppen.<br />

Ich wünsche daher meinem Verein<br />

MfK, allen Aktiven und Spendern<br />

auch für das nächste Jahr alles erdenklich<br />

Gute und viel Erfolg und<br />

dass die Herzen auch in der Zukunft<br />

für die gute Sache offen sein mögen.<br />

Wolfgang Schuster<br />

Landrat des<br />

Lahn-Dill-Kreises<br />

Als Landrat des Lahn-Dill-Kreises<br />

und Schirmherr für verschiedene<br />

„Events“ von <strong>Menschen</strong> für <strong>Kinder</strong><br />

bin ich seit Jahren mit dabei, kann<br />

die Arbeit in Projekten begleiten und<br />

mich so immer wieder vom Erfolg<br />

der Initiative und des Vereins überzeugen.<br />

An dieser Stelle möchte ich<br />

mich – auch im Namen meiner<br />

Dezernentenkollegen und der Kreisgremien<br />

– ganz herzlich bedanken.<br />

Dieser Einsatz bringt Lebensfreude<br />

und erfüllt (<strong>Kinder</strong>-) Träume in einem<br />

ansonsten oftmals von der Last der<br />

Krankheit geprägten Familienalltag.<br />

werde selbst kräftig in die Pedale treten,<br />

damit das Geld in der Spendenkasse<br />

für den guten Zweck klingelt.<br />

Bemerkenswert und bundesweit<br />

beachtet: „<strong>Menschen</strong> für <strong>Kinder</strong>“ ist<br />

in unserer Region und über diese<br />

Grenzen hinaus zu einer bedeutenden<br />

Institution geworden. Vereine<br />

und Initiativen, die sich für die Belange<br />

von <strong>Menschen</strong> und insbesondere<br />

von <strong>Kinder</strong>n in problematischen<br />

Lebenslagen einsetzen, verdienen in<br />

besonderem Maße gesellschaftliche<br />

Aufmerksamkeit und Anerkennung.<br />

Hochachtung und Respekt verdienen<br />

daher auch die engagierten Leute,<br />

die „<strong>Menschen</strong> für <strong>Kinder</strong>“ und seinen<br />

Erfolg ausmachen. Denn ohne „Ehrenamtliche“<br />

würde auch hier die Arbeit<br />

nicht so ohne weiteres funktio -<br />

nieren. Für diese gar nicht so selbstverständliche<br />

Initiative und das damit<br />

verbundene uneigennützige Engagement<br />

möchte ich auch hier noch<br />

einmal ganz herzlich danke sagen.<br />

ZWEITHAARSTUDIO<br />

AUCH FÜR KINDER<br />

Der Initiative und dem Verein<br />

„<strong>Menschen</strong> für <strong>Kinder</strong>“, den hier engagierten<br />

<strong>Menschen</strong> und insbesondere<br />

Dieter Greilich wünsche ich ein<br />

SPORT & MODE<br />

gutes Gelingen aller noch geplanten<br />

Events und Aktivitäten, viel Kraft und<br />

Frisurenberatung bei krankheitsbedingtem Haarausfall<br />

Vertragspartner aller Krankenkassen<br />

WIR HABEN WAS DU SUCHST<br />

Perücken, Pflegeprodukte, Turbane und Mützen in großer Auswahl<br />

Wir möchten betroffenen <strong>Kinder</strong>n eine – für die Eltern – kostenlose Versorgung mit<br />

Echthaarperücken ermöglichen. Das heißt, der Krankenkassensatz reicht zur Versorgung aus.<br />

Sollte eine Perücke teurer sein, verzichten wir auf unseren kompletten Gewinn und<br />

Sie erhalten die Perücke zum Selbstkostenpreis.<br />

WIR HABEN WAS DU SUCHST<br />

SPORT & MODE<br />

Haaratelier Kühn | Forsthausstr. 1a | 35578 Wetzlar | Tel. 06441 9633397 | e-Mail info@haaratelier.de | www.haaratelier.de<br />

WIR HABEN WAS DU SUCHST<br />

Auf über 10.000 Quadratmetern bietet das Sport- und Modehaus<br />

Kaps in Solms-Oberbiel bei Wetzlar für jeden Sportbegeisterten<br />

genau das Richtige: Riesenauswahl, attraktive Preise, erstklassigen<br />

Service und kostenlose hauseigene Parkplätze.<br />

SPORT & MODE<br />

Welch ungewöhnliches Engagement Die Mitglieder der Initiative „<strong>Menschen</strong><br />

Auf über 10.000 Quadratmetern bietet das Sport- und Modehaus<br />

dahinter steht, konnte ich Ende<br />

für <strong>Kinder</strong>“ und des daraus Energie, Schaffens kraft, Um-, Weit-<br />

Kaps in Solms-Oberbiel bei Wetzlar für jeden Sportbegeisterten<br />

genau das Richtige: Riesenauswahl, attraktive Preise, erstklassigen<br />

Hier Service und wirst kostenlose du von hauseigene engagierten Parkplätze. und ausgewiesenen Sportexper-<br />

letzten Jahres im Berliner Klinikum hervor gegangenen Vereins kümmern und Nachsicht und vor allem den<br />

Vivantes selbst live miterleben, als sich seit über 20 Jahren in ganz Erfolg, Auf über den sie 10.000 sich durch Quadratmetern ihre Arbeit bietet das Sport- ten und beraten Modehaus und kannst dich nach Lust und Laune informieren<br />

eine kleine Abordnung von MfK dort besonderer Weise um krebs- und wünschen und erhoffen.<br />

Hier wirst du von engagierten und ausgewiesenen Sportexper-<br />

Kaps in Solms-Oberbiel bei Wetzlar für jeden Sportbegeisterten<br />

ten beraten und und ausprobieren. kannst dich nach Lust Den und Laune neuesten informieren Modetrends auf der Spur<br />

höchstpersönlich Spenden überbrachte.<br />

Aber nicht nur dort, son-<br />

Rezept lautet: „Du darfst Träume<br />

findest<br />

leukämiekranke <strong>Kinder</strong>. Das einfache genau das Richtige: Riesenauswahl, attraktive und Preise, ausprobieren. erstklassigen<br />

Service und kostenlose hauseigene Parkplätze.<br />

Den neuesten Modetrends auf der Spur<br />

findest<br />

du bei uns<br />

du<br />

die<br />

bei<br />

angesagtesten<br />

uns die<br />

Marken<br />

angesagtesten<br />

und Highlights aus<br />

Marken und Highlights aus<br />

dem<br />

dern auch in andern Städten, sind und Wünsche haben. Träume werden<br />

dem Fashion Fashion Bereich. Bereich.<br />

JEDER KANN HELFEN!<br />

etliche Aktive ehrenamtlich im Einsatz.<br />

Das kostet viel Zeit, auch für lung“. Damit ist die Arbeit von „Men-<br />

wahr und Wünsche gehen in Erfül-<br />

Haben Hier wirst Sie eine du Idee von für engagierten eine und ausgewiesenen Sportexper-<br />

Initiative, ten beraten um Geld und für kannst <strong>Kinder</strong> dich in nach Lust und WIR Laune LEBEN informieren SPORT UND MODE<br />

Vorbereitung und Koordination. schen für <strong>Kinder</strong>“ weit mehr als ein<br />

WIR LEBEN SPORT UND MODE<br />

Sport- und Modehaus Kaps KG<br />

Kaps Forum Wetzlar GmbH und Co. KG<br />

Not und zu ausprobieren. sammeln? Den neuesten Modetrends auf der Spur<br />

Altenberger Str. 3 · 35606 Solms-Oberbiel<br />

Am Forum 1 · 35576 Wetzlar<br />

Diese Leistung nötigt mir persönlich Zeichen praktizierter Nächstenliebe.<br />

Tel. 06441 50190 · www.sporthaus-kaps.de<br />

Tel. 06441 3834810<br />

findest du bei uns die angesagtesten Marken und Highlights größten Respekt ab. Neben der Für den guten Zweck verfolgen alle Von Bastelnachmittagen über<br />

Geöffnet von Mo. bis Fr. 10 - 20 Uhr · Sa. 10 - 18 Uhr Geöffnet von Mo. bis Sa. 10 - 20 Uhr<br />

Sport- und Modehaus Kaps KG<br />

Kaps Forum Wetzlar GmbH und Co. KG<br />

Dankbarkeit vieler Ärzte, Schwestern ein höchst respektables Ziel: Aktionen<br />

initiieren, ungewöhnliche Ideen bis hin zu gemeinsamen Aktionen<br />

Rockkonzerte,<br />

dem Fashion<br />

Veranstaltungen<br />

Bereich.<br />

Altenberger Str. 3 · 35606 Solms-Oberbiel<br />

Am Forum 1 · 35576 Wetzlar<br />

und Pfleger für die großzügige Unterstützung<br />

ist die Freude bei den ein- und umsetzen, ganz viele Spen-<br />

gibt es unzählige Möglichkeiten,<br />

Altenberger Straße 3<br />

Am Forum 1<br />

Tel. Sport- 06441 und 50190 Modehaus · www.sporthaus-kaps.de<br />

Kaps KG<br />

Kaps Forum Wetzlar GmbH Tel. 06441 und Co. 3834810 KG<br />

Geöffnet von Mo. bis Fr. 10 - 20 Uhr · Sa. 10 - 18 Uhr Geöffnet von Mo. bis Sa. 10 - 20 Uhr<br />

<strong>Kinder</strong>n, um die es geht, der schönste<br />

Lohn den man sich vorstellen kranken/behinderten <strong>Kinder</strong>n das engagieren und zu spenden.<br />

dengelder sammeln, um schwer-<br />

sich für die gute Sache zu<br />

WIR LEBEN SPORT UND MODE<br />

35576 Wetzlar<br />

Telefon 06441 50190<br />

Telefon 06441 3834810<br />

Sport- und Modehaus Kaps KG<br />

www.sporthaus-kaps.de<br />

Kaps Forum Wetzlar GmbH und Co. KG<br />

kann. Aller Einsatz hat sich gelohnt, Leben zu erleichtern. Auch in diesem Altenberger Sprechen Str. Sie 3 uns · 35606 gerne Solms-Oberbiel<br />

an oder<br />

Am Forum 1 · 35576 Wetzlar<br />

wenn man ein klein wenig zur Jahr (2019) bin ich Schirmherr der Tel. schreiben 06441 50190 Sie · uns www.sporthaus-kaps.de<br />

eine Mail:<br />

Geöffnet Tel. 06441 von Mo. 3834810 bis Fr. 10–20 Uhr<br />

Geöffnet von Mo. bis Sa. 10–20 Uhr<br />

Sa. 10–18 Uhr<br />

Gesundung beigetragen hat.<br />

„<strong>Menschen</strong> für <strong>Kinder</strong>“-Radtour und<br />

8 Geöffnet info@menschen-<strong>fuer</strong>-kinder.de<br />

von Mo. bis Fr. 10 - 20 Uhr · Sa. 10 - 18 Uhr Geöffnet von Mo. bis Sa. 10 - 20 Uhr<br />

9<br />

„Power Kids“<br />

by Ellen Wille<br />

Foto: istock - Copyright mel-nik<br />

Foto: istock - Copyright mel-nik<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2018</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2018</strong>


MENSCHEN FÜR KINDER E. V. WIR STELLEN UNS VOR<br />

WIR STELLEN UNS VOR MENSCHEN FÜR KINDER E. V.<br />

Kurzportrait<br />

Gegründet:<br />

1996<br />

Mitglieder:<br />

über 2.100 Mitglieder<br />

Mitgliedsbeitrag:<br />

ab 15 Euro im Jahr, oder<br />

lebenslang für einmalige<br />

(mindestens) 1.000 Euro!<br />

Aktivitäten:<br />

regional und<br />

in ganz Deutschland<br />

Vorstand:<br />

15 <strong>Menschen</strong><br />

Spendenübergaben <strong>2018</strong>:<br />

ca. 447.000 Euro<br />

Der Vorstand <strong>2018</strong><br />

Gemeinsam für <strong>Kinder</strong> in Not<br />

Seit mehr als 20 Jahren helfen wir als eingetragener Verein <strong>Kinder</strong>n in Not.<br />

Vor allem diejenigen, die an Krebs oder Leukämie erkrankt sind, benötigen<br />

unsere Hilfe. Mit unserer Arbeit unterstützen wir Kliniken bei der Anschaffung<br />

von langlebigen und erforderlichen medizinischen Geräten. Wir be gleiten<br />

den Ausbau ent sprechender Einrichtungen und ermöglichen gezielte<br />

Behandlungen sowie Maßnahmen im Bereich der Forschung. Der wissenschaftliche<br />

Beirat (siehe Infobox) steht uns vor der Vergabe von Mitteln beratend<br />

zur Seite.<br />

Die wichtigste und emotionalste Aufgabe jedoch ist die Überreichung von<br />

Geld- und Sachspenden an Einrichtungen und Familien sowie die Verteilung<br />

von Geschenken direkt an die <strong>Kinder</strong>.<br />

Wir führen den Verein „<strong>Menschen</strong> für <strong>Kinder</strong> e. V.“ nach bestehendem Vereinsrecht<br />

und sind gleichzeitig eine große Familie. Neben der jährlichen Hauptversammlung<br />

treffen sich unsere Mitglieder zu vielen Events: Kommu nika tion<br />

und persönliche Kontakte schreiben wir hier groß. Mit dem Jahresrückblick und<br />

weiteren Mit teilungen erhalten unsere Mitglieder regelmäßige Informationen.<br />

Der wissenschaftliche Beirat<br />

Der verantwortungsvolle Umgang mit den eingenommenen Spendengeldern des Vereins genießt höchste<br />

Prio rität. Seit 2016 beraten uns bei Fragen: Prof. Dr. Holger Christiansen, Leipzig; Prof. Dr. Ali Erdogan,<br />

Gießen; Prof. Dr. Hermann Girschick, Berlin; Prof. Dr. Christof Kramm, Göttingen; Dr. Bernd Schlemper,<br />

Waldsolms und Prof. Dr. Evelyn Ullrich, Frankfurt. Dieses Kuratorium berät den Vorstand bei Spendenanfragen,<br />

die oftmals sehr spezielle und komplexe Themen der Medizin betreffen, welche weit über die<br />

Kenntnisse der Vorstände hinausgehen. Die alleinige Entscheidung über eine Spenden anfrage und somit<br />

auch die Verantwortung für den Umgang mit den Mitteln liegt weiterhin beim Vorstand unseres Vereins.<br />

Werden Sie Mitglied<br />

Ihr jährlicher Mitgliedsbeitrag von mindestens 15 Euro (<strong>Kinder</strong> und Jugend liche<br />

bis 18 Jahre sind beitragsfrei) mag zwar nur ein kleiner Baustein sein. Doch<br />

gemeinsam mit den Einnahmen aus unseren Veranstaltungen (Spenden-<br />

Radtour, Golfturnier, Krombachfahrt etc.) sowie weiteren Aktivitäten ergibt<br />

dies eine große Summe und kommt als Spenden den Einrichtungen und <strong>Kinder</strong>n<br />

zugute. Denn „aus vielen kleinen Steinen bauen wir ein großes Haus“.<br />

Auch eine lebenslange Mitgliedschaft für einmalig (mindestens) 1.000 Euro<br />

ist bei uns möglich. Wir begrüßen Sie gerne bald als neues Mitglied. Die<br />

Beitrittserklärung zum Heraustrennen finden Sie auf Seite 62 oder als Download<br />

auf www.menschen-<strong>fuer</strong>-kinder.de<br />

Unterstützen Sie uns<br />

Jeder kann helfen! So verzichten zahlreiche Mitglieder und Gönner auf<br />

Geschenke bei ihren Feierlichkeiten zugunsten von Spenden für unseren<br />

Verein. Dafür bedanken wir uns herzlich an dieser Stelle! Möchten auch Sie<br />

diese Möglichkeit nutzen? Dann rufen Sie uns an, die Kontaktdaten sehen<br />

Sie unten. Interessant für Sie und Ihre Gäste: Als gemeinnütziger Verein<br />

stellen wir ab 200 Euro Spendenbescheinigungen aus, bis 200 Euro erkennt<br />

das Finanzamt Kontoauszüge an.<br />

SPENDENKONTO<br />

Sparkasse Wetzlar<br />

IBAN DE39 5155 0035 0070 0007 40<br />

BIC HELADEF1WET<br />

Volksbank Mittelhessen eG<br />

IBAN DE15 5139 0000 0072 1032 03<br />

BIC VBMHDE5F<br />

SPENDENMÖGLICHKEITEN<br />

Eine Spende ist per Überweisung,<br />

Bar, PayPal, Facebook oder Scheck<br />

möglich. Auf unserer Website<br />

erfahren Sie mehr:<br />

www.menschen-<strong>fuer</strong>-kinder.de/<br />

verein/spender-werden<br />

Von links: Gerd Füllhas, Beisitzer; Wolfgang Grommet, Beisitzer; Sven Wagner, Beisitzer; Klaus Peise, Beisitzer; Martin Vogler, 1. Schriftführer.<br />

Obere Reihe: Dieter Greilich, 1. Vorsitzender; Detlef Krentscher, Beisitzer; Sebastian Prinz, 2. Kassenwart; Thomas Anschütz, Beisitzer;<br />

Stefan Zeiger, Pressesprecher; Norbert Schmidt, 2. Schriftführer. Untere Reihe: Matthias Späth, 2. Vorsitzender; Jens Hebstreit, 1. Kassenwart;<br />

Wolfgang Velten, Beisitzer; Klaus Lippert, Beisitzer.<br />

Liebe Mitglieder,<br />

leider fehlen in unserer Datenbank<br />

noch viele E-Mail-Adressen.<br />

Bitte senden Sie uns eine Mail<br />

an info@menschen-<strong>fuer</strong>-kinder.de<br />

mit Angabe Ihres Namens und<br />

Ihrer Adresse, damit wir die<br />

E-Mail- Adresse zuordnen können.<br />

Herzlichen Dank dafür!<br />

Dieter Greilich 1. Vorsitzender<br />

10 11<br />

Lernen Sie uns kennen, ab Seite 98 stellen wir uns Ihnen persönlich vor.<br />

Telefon: 0176 / 10336599 | 1.vorsitzender@menschen-<strong>fuer</strong>-kinder.de<br />

Danke<br />

Wir wissen, was jeder Einzelne für uns tut und was jede einzelne Aktivität<br />

zugunsten unserer Arbeit bedeutet. Sollte Ihr Engagement in dieser Ausgabe<br />

unerwähnt bleiben, bitten wir Sie hier um Ihr Verständnis und versichern,<br />

dass wir es bedauern. Sie helfen uns, indem Sie uns über Ihre Aktion rechtzeitig<br />

informieren oder uns Bilder und Texte zur Veröffentlichung zukommen<br />

lassen. Die Berichte in dieser Ausgabe stammen hauptsächlich von den<br />

Veranstaltern, Redakteuren und Vereinsmitgliedern.<br />

Kontakt<br />

Haben Sie Fragen zu uns, unseren Vereinsaktivitäten oder Spenden? Nehmen<br />

Sie gerne Kontakt zu uns auf, am leichtesten erreichen Sie uns per Mail.<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2018</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2018</strong>


HELFEN DURCH SPENDEN PRIVATE SPENDENSAMMLER<br />

PRIVATE SPENDENSAMMLER HELFEN DURCH SPENDEN<br />

Spendensammler: Geburtstagsjubilare im Jahr <strong>2018</strong> | Gemeinsame Spendensumme: 1.800 Euro<br />

SPENDEN<br />

STATT<br />

GEBURTSTAGS-<br />

GESCHENKE<br />

Ein runder Geburtstag ist immer ein Grund zu feiern. Manche bitten<br />

um Spenden statt Geburtstagsgeschenke, und manche beschenken<br />

sich einfach selbst, indem sie geben. So sind für den guten Zweck<br />

in <strong>2018</strong> ganze 1.800 Euro Geburtstagsspenden zusammengekommen.<br />

Ein schönes Ergebnis und ein Beweis, dass auch aus kleinen Steinen<br />

gemeinsam ein großes Haus gebaut werden kann!<br />

Wir sagen herzlich Dankeschön und wünschen den Jubilaren<br />

alles Gute!<br />

JAN STAMER wird neues Mitglied auf Lebenszeit<br />

Deine Chance!<br />

Ausbildungsplatz 2019<br />

Bewirb dich jetzt!<br />

Auch wenn man es ihm kaum ansieht,<br />

so hat der Jubilar im März seinen<br />

50. Geburtstag gefeiert. Bislang<br />

war Jan Stamer als Nichtmitglied gemeinsam<br />

mit den Motorradfreunden<br />

der Ev. Kirchengemeinden Steindorf<br />

und Albs hausen und der Polizei- Kradstaffel<br />

bei den jährlich stattfindenden<br />

Radtouren für die Streckensicherung<br />

verantwortlich. Auch seine Tochter<br />

Mira ist in unserem Verein aktiv und<br />

gehört zur Stammbesatzung der<br />

Segeltörns mit an Krebs erkrankten<br />

<strong>Kinder</strong>n (siehe Seite 52).<br />

Der Patentanwalt aus Steindorf hat<br />

anlässlich seines 50. Geburtstages<br />

auf Geschenke verzichtet und stattdessen<br />

alle Gäste, die Familie, die<br />

Bekannten und auch die geladenen<br />

Motorradfreunde um eine Geldspende<br />

gebeten. Die Spendenübergabe<br />

fand gemeinsam mit seiner Frau<br />

Angela Mitte Mai während der Motorradfreizeit<br />

der beiden Kirchengemeinden<br />

statt, um einen Großteil der<br />

Spender am Weiterschenken teilhaben<br />

zu lassen.<br />

So konnte Freizeit-Organisator<br />

Diakon Stefan Zeiger und Vorstandsmitglied<br />

unseres Vereins die stolze<br />

Spendensumme von 1.000 Euro<br />

in der Frankenalb in Hechlingen am<br />

See entgegen nehmen. Wir bedanken<br />

uns herzlich und begrüßen unser<br />

neues Mitglied auf Lebenszeit!<br />

Jens Gerstner übergibt<br />

Spende in Sinn<br />

Gerstner begleitet gemeinsam mit seiner Frau unsere MfK-Spenden-Radtour<br />

bereits seit vielen Jahren und ist dadurch mit unserem Verein sehr verbunden.<br />

Wir bedanken uns für dieses besondere Geschenk in Form einer Spende für<br />

die <strong>Kinder</strong>!<br />

„Höchste“ Spendenüber gabe von Harald Goy<br />

Die „höchste“ Spendenübergabe, die in der Vereinsgeschichte stattgefunden<br />

hat, ereignete sich Anfang des Jahres auf dem Stubaier Gletscher bei<br />

schöns tem Winterwetter in Tirol/Österreich. Unser Vereinsmitglied Harald<br />

Goy hatte anlässlich seines 60. Geburtstages beschlossen, die stolze<br />

Spenden summe von 400 Euro zu übergeben.<br />

Neben den persönlichen Kontakten zum Vereinsvorstand war es der Anlass<br />

und die Verbundenheit zum schönen Stubaital, die sich als Ort der Schecküber<br />

gabe anbot. Stefan Zeiger, unser Pressesprecher, nahm den Scheck<br />

in einer gemeinsamen Winterfreizeit auf 2.500 Metern Höhe entgegen. Wir<br />

sagen Danke für diese einzigartige Spendenübergabe!<br />

Wohnungsbau<br />

Tel. 06431 9199-0<br />

Vermietung<br />

Verkauf<br />

Verwaltung<br />

Hausmeister-&<br />

Handwerkservice<br />

Immobilien-<br />

Das sind wir!<br />

Ein Geburtstagsgeschenk an sich<br />

selbst, das machen viele <strong>Menschen</strong>.<br />

Doch dabei noch an andere <strong>Menschen</strong><br />

denken, das war ein großer<br />

Wunsch von Jens Gerstner. Und so<br />

hat er sich anlässlich seines 50. Geburtstages<br />

selbst ein Geschenk der<br />

besonderen Art gemacht: Geben.<br />

• Osteopathie / Faszientechniken<br />

• Manuelle Therapie / auch Kiefergelenk<br />

• Bobath / PNF<br />

• Manuelle Lymphdrainage<br />

Frank Himmel und Claudia Meiss<br />

Im Sinner Tennisheim überreichte<br />

Obertorstraße 20 (ehemalige Lotteschule) • 35578 Wetzlar<br />

er unserem Verein einen Spendenscheck<br />

in Höhe von 400 Euro.<br />

Telefon: 06441/42240 • Telefax: 06441/43788<br />

12 www.amadeus-group.de<br />

13<br />

Jens<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2018</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2018</strong>


HELFEN DURCH SPENDEN PRIVATE SPENDENSAMMLER<br />

MENSCHEN FÜR KINDER E. V.<br />

Spendensammler: Prinzenpaar Wetzlar | Spendensumme: 1.500 Euro<br />

Ein PRINZENGLEICHES<br />

HOCHZEITSPAAR<br />

Das Prinzenpaar der Wetzlarer Karnevalsgesellschaft Manuel I. und Anke I.<br />

haben beim Prinzenempfang und zu Ehren ihrer Hochzeit eine Tombola veranstaltet<br />

und 1.500 Euro des Erlöses an unseren Verein gespendet.<br />

Die Übergabe im Beisein von Hofdame<br />

Elena fand kurz vor der Show<br />

des Comedian Bülent Ceylan statt.<br />

Das aktuelle Bühenprogramm „Lassmalache“<br />

traf mit seinem Titel genau<br />

den Gedanken des Prinzenpaares<br />

der WKG. Lachen ist die beste Medizin<br />

und hilft heilen. Doch die beiden<br />

wissen auch, dass die Spenden<br />

genauso wichtig sind, um <strong>Kinder</strong>n in<br />

Krankheit und Not zu helfen. Wir<br />

bedanken uns sehr herzlich für<br />

dieses Erlebnis und die gespendete<br />

Hilfe im Namen der <strong>Kinder</strong>.<br />

Spendensammler: Elmar Faber | Spendensumme: 250 Euro<br />

Ein Spendenschwein in der Gartenhütte<br />

In losen Abständen trifft sich Elmar Faber in seiner Gartenhütte in Hüttenberg<br />

mit seinen Freunden. Hier wird dann guter Rock gehört, gegessen und<br />

getrunken. „Ich wurde immer gefragt, ‚was bekommst Du denn‘ – und dann<br />

kam die Idee mit dem Sparschwein für <strong>Menschen</strong> für <strong>Kinder</strong>.“, so Elmar<br />

Faber. Als das Schwein gefüllt war, kam unser 1. Vorsitzender Dieter Greilich<br />

zum Abholen vorbei. Als er erzählte, was damit gefördert wird, waren<br />

sich alle einig, dass es sich dafür lohnt. Insgesamt kamen fast 250 Euro zusammen,<br />

ein weiteres Beispiel für Freude an der Hilfe! Wir bedanken uns<br />

herzlich für diese schöne Spende!<br />

14 15<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2018</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2018</strong>


HELFEN DURCH SPENDEN PRIVATE SPENDENSAMMLER<br />

PRIVATE SPENDENSAMMLER MENSCHEN FÜR KINDER E. V.<br />

Spendensammler: Familie Rohrbach | Spendensumme: 500 Euro<br />

Spendensammler: Hans Dieter und Marlies Heeb | Spendensumme: 10.000 Euro<br />

Verein gebeten und die Freunde<br />

zeigten sich auch hier großzügig.<br />

Wichtig war Antje, dass das Foto anlässlich<br />

der Spendenübergabe vor<br />

dem Bild des Großglockners stattfand.<br />

Mit Wanderungen in den Bergen<br />

verbindet sie gute Erinnerungen<br />

und diese geben ihr weiterhin Kraft<br />

im Kampf gegen den Krebs.<br />

DIE BERGE<br />

GABEN ANTJE<br />

KRAFT<br />

Die Familie Rohrbach aus Burgsolms<br />

hat unserem Verein unmittelbar vor<br />

dem 1. Advent einen Betrag in Höhe<br />

von 500 Euro überwiesen. Zusammengekommen<br />

war dieser bei einer<br />

Feier mit sehr guten Freunden im<br />

„Cheers“. Damit wollten sich Antje,<br />

Volker und Timm Rohrbach bei den<br />

Eingeladenen für die Unterstützung<br />

bedanken, die sie während der<br />

Krebserkrankung von Antje erfahren<br />

hatten. Statt Geschenken hatten die<br />

Rohrbachs um Spenden für unseren<br />

Gemeinsam gegen den Krebs<br />

An dieser Stelle möchte sie sich noch<br />

einmal ganz herzlich für die lebensrettende<br />

Operation bei Prof. Dr.<br />

med. Wagner mit seinem gesamten<br />

Team der Uniklinik Marburg, der<br />

Onkologischen Praxis von Dr. med.<br />

Weidenbach und bei Dr. med. Klaus<br />

Mohr mit seinem liebenswerten<br />

Praxisteam in Staufenberg bedanken.<br />

Wir wünschen Antje von ganzem<br />

Herzen weiterhin gute Fortschritte<br />

auf dem noch vor ihr liegenden Weg!<br />

50 Jahre Ehe – wenn dieser heute<br />

nicht mehr alltägliche Tag mal kein<br />

Grund zum Feiern ist. So sahen das<br />

auch Hans Dieter und Marlies Heeb<br />

aus Schöffen grund Oberquembach.<br />

Seit vielen Jahren sind sie unserem<br />

Verein zugetan und werden in der<br />

Mitgliederliste geführt. Somit sind<br />

die beiden stets bestens informiert<br />

vom Wirken des Vereins.<br />

50 JAHRE<br />

glücklich<br />

verheiratet<br />

Vor stands mitglieder Norbert Schmidt und Dieter Greilich für die satzungsgemäße<br />

Verwendung der Mittel. Wir bedanken uns ganz herzlich für die<br />

freundschaftliche Treue und diese großartige Spende für die <strong>Kinder</strong> in Not!<br />

Zeitarbeit<br />

Arbeitsvermittlung<br />

Arbeitssicherheit<br />

Eine großartige Spendensumme<br />

Also wurden die Gäste gebeten,<br />

auf Geschenke zu verzichten und<br />

statt dessen lieber die bereitgestellte<br />

Spendenbox zu füttern. Das taten<br />

die Gäste sehr gerne. Durch die<br />

Familie Heeb wurde der gesammelte<br />

Gesamtbetrag sehr großzügig auf<br />

10.000 Euro aufgestockt und an die<br />

Vorstände Norbert Schmidt und<br />

Dieter Greilich in der Adventszeit in<br />

der Guten Stube symbolisch mit einem<br />

großen Scheck übergeben. Bei<br />

einem Glas besten Rieslings wurden<br />

aber auch noch viele Geschichten<br />

über gemeinsame Freunde, Bekannte<br />

und Arbeitskollegen ausgetauscht.<br />

Holzhandel Arthur Dietz<br />

Bahnhofsallee 24<br />

35606 Solms-Burgsolms<br />

Telefon: +49 6442 / 7035<br />

Telefax: +49 6442 / 24302<br />

Email: info@holz-dietz.de<br />

Internet: www.holz-dietz.de<br />

Ihr Fachhändler für:<br />

Schnittholz, Sperrholz, Innentüren, Spanplatten, Paneele,<br />

Lempstraße 23<br />

Tel.: 06443 83391 - 0<br />

panzer@khp-plt.de<br />

Besuche bei Hans Dieter und Marlies<br />

35630 Ehringshausen Fax: 06443 83391 - 29<br />

www.khp-plt.de<br />

Kassetten, Parkett, Hobelwaren aller Art und Profilholz<br />

Neeb sind immer wieder eine<br />

16 17<br />

Freude. Gerne garantierten unsere<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2018</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2018</strong>


HELFEN DURCH SPENDEN VEREINE ZEIGEN ENGAGEMENT<br />

HELFEN DURCH SPENDEN<br />

AD3_Neue Zeitung_Layout 1 18.08<br />

Spendensammler: Jagdgenossenschaft Schwalbach<br />

Spendensumme: 500 Euro<br />

Gestalten Sie die Zukunft.<br />

Ihre Möglichkeiten bei ZEISS<br />

IHRE PRIVATARZTPRAXIS<br />

Genießen Sie in unserer Praxis alle<br />

Vorteile und An nehmlichkeiten<br />

einer Privatarztpraxis – wir freuen<br />

uns. Gut sehen – besser leben!<br />

Unsere Privatpraxis bietet Medizin<br />

auf neuestem Stand, ein wählbares<br />

Spek trum an Leistungen und<br />

schafft Klarsicht.<br />

Jäger sammeln für<br />

den guten Zweck<br />

Die Jagdgenossenschaft Schwalbach hatte vor Weihnachten zum traditionellen<br />

Schlachtessen eingeladen und dort Spenden gesammelt. Jagdvorsteher<br />

Norbert Wenzel und sein Vertreter Christoph Kucsera trafen sich mit Bürgermeister<br />

Michael Peller und unseren Vorständen Dieter Greilich, Nobert<br />

Schmidt und Stefan Zeiger im Schwalbacher Rathaus, um die auf 500 Euro<br />

aufgerundete Spende an uns zu übergeben.<br />

Das Geld sollte auf Wunsch der Jagdgenossenschaft ganz gezielt dem diesjährigen<br />

Segeltörn mit krebskranken <strong>Kinder</strong>n und Jugendlichen zugutekommen.<br />

Vorsteher Wenzel berichtete davon, dass er einen Flyer des Segeltörns<br />

in der Massagepraxis Himmel & Meiss gefunden habe und sofort von dieser<br />

Aktion begeistert war. Wir danken herzlich für diese Unterstützung!<br />

Spendensammler: Rambelichter Rosbach | Spendensumme: 500 Euro<br />

// INNOVATION<br />

MADE BY ZEISS<br />

Durch Globalisierung und Digitalisierung<br />

verändern sich Kundenerwartungen<br />

und Märkte sehr schnell. Wir<br />

ermöglichen die digitale Transformation,<br />

indem wir auf über 170 Jahre<br />

Innovation und die Entwicklung von<br />

digitalen Spitzenlösungen aufbauen.<br />

Wir arbeiten an marktprägenden<br />

Innovationen und Technologien von<br />

Morgen, die auf den Erfolg unserer<br />

Kunden ausgerichtet sind, und<br />

schaffen damit Mehrwert für Millionen<br />

<strong>Menschen</strong> auf der ganzen Welt.<br />

Wir bieten Ihnen eine Vielzahl von<br />

abwechslungsreichen Stellenangeboten.<br />

zeiss.de/karriere<br />

Prävention durch umfassende<br />

Vorsorgeleistungen:<br />

• Glaucomvorsorge<br />

• Maculavorsorge<br />

• Pachymetrie<br />

• <strong>Kinder</strong>vorsorge (Sehschule)<br />

• Schlaganfallvorsorge<br />

• Tränenfilmanalyse<br />

• Netzhautvorsorge<br />

• Kontaktlinsenkontrolle<br />

• Komfortbrillenbestimmung<br />

• Dynamische Gefäßanalyse der<br />

Netzhaut zur Erstellung des persönlichen<br />

Risikoprofils<br />

• OCT – Optische Cohärenz Tomographie<br />

– modernste Laserscannerdiagnostik<br />

zur Glaucom- und<br />

Maculavorsorge<br />

Eine Spende für<br />

den Segeltörn<br />

Ein kleiner Verein bewirkt Großes: Die Rambelichter Rosbach bringen als Theatergruppe<br />

seit Jahren jeweils ein Sommer- und Wintertheaterstück auf die<br />

Bühne und erfreuen damit Hunderte von Zuschauern. Vom Erlös der Aufführungen<br />

gehen seit mehreren Jahren regelmäßig Spenden an unseren Verein.<br />

Zahnarztpraxis Dr. Werdecker & Partner –<br />

Ihre Zahnärzte im Lumdatal<br />

Wir richten unsere Arbeit auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse<br />

aus und versuchen, Ihren Zahnarztbesuch in unserer Zahnarztpraxis<br />

so angenehm und schmerzfrei wie möglich zu gestalten.<br />

Fachwissen, Erfahrung, ein hoher Anspruch an uns selbst und<br />

die ständige Fortbildungsbereitschaft, garantieren Ihnen eine<br />

Behandlung auf höchstem Niveau.<br />

Unsere Leistungen:<br />

Parodontologie | Implantologie | Kieferorthopädie | Prophylaxe<br />

<strong>Kinder</strong>zahnheilkunde | komplexe prothetische Versorgungen<br />

So auch in diesem Jahr. Vor der Premiere „Das Schweigen der Kühe“ auf der<br />

Freilichtbühne der „Alten Wasserburg“ in Nieder-Rosbach begrüßte die<br />

Dr. Werdecker Zahnärzte<br />

Augenfachärztin Dr. med. Monika Kneip<br />

1. Vorsitzende Jutta Köbel-Käding und ihr Schatzmeister Detlef Durchdewald<br />

Nauborner Str. 12 | 35578 Wetzlar<br />

Rathausstraße 20 Treiser Straße 80<br />

Telefon 06441 443421<br />

eine kleine Abordnung von Vereinsmitgliedern auf der Bühne und überreichte<br />

35460 Staufenberg 35469 Allendorf<br />

Fax 06441 47951<br />

einen Scheck in Höhe von 500 Euro. Zweckgebunden möchten die Schauspieler<br />

mit dem Geld den nächsten Segeltörn des Vereins mit krebskranken<br />

Telefax 06406 / 904007 Telefax 06407 / 9068022<br />

Telefon 06406 / 2242 Telefon 06407 / 9068020<br />

Mail dr.kneip@t-online.de<br />

Web www.dr-kneip.de<br />

<strong>Kinder</strong>n und Jugendlichen fördern. Wir sagen den Rambelichtern herzlich<br />

18 www.dr-werdecker.de | E-Mail: kontakt@dr-werdecker.de<br />

19<br />

Danke!<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2018</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2018</strong>


HELFEN DURCH SPENDEN VEREINE ZEIGEN ENGAGEMENT<br />

MENSCHEN FÜR KINDER E. V.<br />

Spendensammler: Lions Club Wetzlar | Spendensumme: 1.000 Euro<br />

LIONS CLUB WETZLAR SPENDET FÜR SEGELTÖRN<br />

Der Lions Club Wetzlar hat auch<br />

<strong>2018</strong> mehrere Projekte im Bereich<br />

der Jugendarbeit gefördert. Dazu<br />

übergab der Präsident Dirk Sengl<br />

für 6 verschiedene Projekte die<br />

Spenden an die Vertreter verschiedener<br />

Institutionen. Insgesamt wurden<br />

durch den Club 10.200 Euro<br />

verteilt. Für unseren Segel törn, den<br />

wir mit an Krebs erkrankten <strong>Kinder</strong>n<br />

im friesischen Wattenmeer zum<br />

dritten Male durchgeführt haben,<br />

konnte unser Vorstandsmitglied<br />

Stefan Zeiger 1.000 Euro in Empfang<br />

nehmen.<br />

Stefan Zeiger, Organisator dieses<br />

besonderen Segelprojektes, bedankte<br />

sich im Namen unseres Vereins,<br />

besonders aber der kleinen „Seeleute“,<br />

ganz herzlich beim Präsiden-<br />

ten und den anwesenden Lions Club-<br />

Mitgliedern. Auch 2020 werden wir<br />

wieder in der Osterwoche in See<br />

stechen und sammeln schon heute<br />

neue Spenden, damit sich kein Kind<br />

aus der finanziellen Not heraus vom<br />

Segeltörn ausgeschlossen fühlen<br />

muss. Wir danken dem Lions Club<br />

herzlich für die Unterstützung des<br />

besonderen Projektes!<br />

SEGELTÖRN<br />

2020<br />

Der nächste Segeltörn findet<br />

vom 4. bis 10. April 2020 auf<br />

dem Ijsselmeer/NL statt.<br />

UNSER UNTERNEHMEN<br />

ERFAHRUNG<br />

TRADITION<br />

KOMPETENZ<br />

www.jostbau.de<br />

Ihr Partner im Straßenbau!<br />

Straßen- und Tiefbau<br />

Edelsplitte aller Körnungen<br />

Schotter-Auffüllmaterial<br />

Asphaltmischwerk<br />

Bauschutt- und Bodendeponie<br />

Recyclinganlage<br />

Auf der Muckenkaut 4<br />

35789 Weilmünster<br />

Telefon: 06472 / 9167-0<br />

Spendensammler: Herborner Fußball- und Sammlerbörse | Spendensumme: 1.000 Euro<br />

AUS DEM<br />

WÜHLKOFFER<br />

IN DIE<br />

SPENDE<br />

Wir freuen uns<br />

auf Ihren Besuch.<br />

Eine besondere Attraktion ist in<br />

jedem Jahr der „Wühlkoffer“ mit<br />

vielen Autogrammkarten. Der Erlös<br />

aus diesem Koffer sollte unserem<br />

Verein zugutekommen. Und so kamen<br />

1.000 Euro zusammen, welche<br />

Am 16. September fand im Bürgerhaus Herborn-Merkenbach die 5. Herborner<br />

bei weiteren Spendenübergaben im Uns liegen Sie und Ihr Fahrzeug am Herzen.<br />

Fußball- und Sammler-Börse statt. Bereits seit vielen Jahren ist der Ver-<br />

Sinner Tennisheim von den Veran-<br />

Unser Leistungsangebot:<br />

ein um seinen Vorsitzenden Stefan Koob mit diesen Veranstaltungen aktiv. staltern Jochen Krumm, Mario Kahl<br />

Neuwagen<br />

Express-Service<br />

Günstige Leasing- oder<br />

Interessant in diesem Zusammenhang sind die Autogrammstunden, die und seinen Helfern an unseren Vorstand<br />

übergeben wurden.<br />

Gebrauchtwagen<br />

Fahrzeugvermietung<br />

Finanzierungsangebote<br />

Nutzfahrzeuge<br />

Hol- und Bringservice<br />

Attraktive Versicherungsleistungen<br />

viele Fans nach Herborn locken, in diesem Jahr mit dem Frankfurter Fußballprofi<br />

Manfred „Manni“ Binz. Doch auch Sammelbilder, Alben, Pins, Trikots,<br />

Service / Werkstatt<br />

Original Ersatzteile & Zubehör<br />

Wimpel, Bücher, Trading Cards und alles, was das Fan-Herz begehrt, können Über die langjährige Treue freuen<br />

bei den Sammelbörsen erworben werden - und das nicht nur aus dem wir uns sehr und sagen von Herzen<br />

LIMBURG | DIEZ | WEILBURG | WETZLAR | BAD HOMBURG | BAD CAMBERG | MANNHEIM<br />

20<br />

Fußball, sondern auch aus der Formel 1, dem Wintersport bis hin zu Film Danke für diese großartige Spende!<br />

www.autobach.de autobach autobachgruppe autobachgruppe<br />

und Schauspiel.<br />

21<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2018</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2018</strong>


HELFEN DURCH SPENDEN VEREINE ZEIGEN ENGAGEMENT<br />

VEREINE ZEIGEN ENGAGEMENT HELFEN DURCH SPENDEN<br />

„Rund ums Kind“<br />

mit Spendenerlös<br />

Die Spielkreisgruppen der evangelischen<br />

Kirchengemeinde Sinn veranstalten<br />

jedes Jahr zwei Second-Hand-<br />

Basare „Rund ums Kind“ im Frühjahr<br />

und im Herbst. Der Erlös aus der<br />

Anmeldegebühr sowie dem Verkauf<br />

von Kaffee und Kuchen ergaben in<br />

diesem Jahr einen Gesamterlös von<br />

2.500 Euro, welchen die Organisatoren<br />

an verschiedene Institutionen<br />

spendeten.<br />

So durften wir von Katja Funk-Kögel<br />

einen großartigen Spendenbetrag<br />

von 1.000 Euro entgegennehmen.<br />

Spendensammler: Second-Hand-Markt Sinn | Spendensumme: 1.000 Euro<br />

Die Spendenübergabe fand im Sinner Tennisheim im Rahmen weiterer<br />

Spendenübergaben statt. Unsere Vorstandsmitglieder Jens Hebstreit und<br />

Matthias Späth freuten sich über diese Spende und wir bedanken uns<br />

sehr herzlich für die Unterstützung!<br />

Spendensammler: Motorradfreunde der ev. Kirchengemeinden Albshausen und Steindorf<br />

Spendensumme: 1.100 Euro<br />

SEIT VIELEN JAHREN TREUE PARTNER<br />

Spendensammler: Adventsmärkte im Jahr <strong>2018</strong> | Spendensumme: 2.111,11 Euro<br />

Wenn Ortsvereine sich zusammenschließen und einen<br />

Adventsmarkt veranstalten, dann kann es neben dem Erlebnis<br />

für die Bürger der Gemeinden auch ein ganz besonderes<br />

Geschenk für unseren Verein sein. Denn die beiden Gemeinden<br />

Tiefenbach sowie Langgöns-Espa haben die Erlöse der<br />

Märkte in diesem Jahr für <strong>Kinder</strong> in Not gespendet. Eine<br />

großartige Aktion, für die wir uns herzlich bedanken!<br />

Traditioneller Adventsmarkt<br />

in Tiefenbach<br />

Seit vielen Jahren schon machen die<br />

Tiefenbacher „Freunde von MfK“<br />

zusammen mit dem Kegelclub „Auf<br />

Achse“ einen Stand auf dem Tiefenbacher<br />

Adventsmarkt. Die Mitorganisatoren<br />

Michael Hagner und Peter<br />

Tögel freuten sich zusammen mit<br />

Orts vorsteher Heinz Schulz, alle langjährige<br />

Mitglieder unseres Vereins,<br />

den Reineerlös von 1.111,11 Euro am<br />

Tiefenbacher Brunnen zu übergeben.<br />

Krombacher Brauerei hilft mit<br />

Der Betrag kam unter anderem auch<br />

durch eine Bierspende der Krombacher<br />

Brauerei zusammen, denn jedes<br />

Jahr aufs Neue stellt sie 50 Liter<br />

Bier zur Verfügung, die dann beim<br />

Adventsmarkt verzapft werden und<br />

so einen Großteil zur Spende beitragen.<br />

Unser Dank gilt allen Helfern,<br />

die sich in den Dienst der Sache stellen<br />

sowie der Krombacher Brauerei!<br />

ADVENTSMÄRKTE<br />

FÜR EINEN GUTEN ZWECK<br />

Der späte Weihnachtsmarkt<br />

in Langgöns-Espa<br />

Am 23. Dezember fand in Langgöns­<br />

Espa der mittlerweile traditionelle<br />

Im August hatten die Motorradfreunde<br />

von „LAGANA“. Eine laue Sommernacht und Musik aus den Schottischen<br />

Adventsmarkt statt, an diesem<br />

der Kirchengemeinden Albshau-<br />

Highlands gepaart mit orchestralem Rock sorgte für eine Atmosphäre der<br />

Datum einer der spätesten in unse-<br />

sen und Steindorf getreu dem Motto besonderen Art.<br />

rer Region. Seit nunmehr 10 Jahren<br />

„Mit der Kutte zur Kanzel“ zum traditionellen<br />

feiert die Espaer Ortsgemeinschaft<br />

Motorradgottesdienst ein-<br />

Eine großartige Spende vom Reinerlös<br />

unter Feder führung von Philipp<br />

geladen. Viele hundert Besucher mit Wunderbare 3.200 Euro kamen als Reinerlös an diesem besonderen Tag zusammen.<br />

Riethmüller, Thorsten Rühl und Der Tag vor Heilgabend bringt große Spende<br />

und ohne Motorrad waren zu Gast<br />

Der Betrag wurde für verschiedene wohltätige Zwecke aufgeteilt.<br />

Matthias Guckelsberger immer am Unsere Vorstandsmitglieder Norbert Schmidt und Dieter Greilich durften<br />

„Unter den Eichen“ um zu beten, 700 Euro plus 400 Euro aus den Kollekten der Heiligabend-Familiengottesdienste<br />

Tag vor Heiligabend. Da konnte auch aus den Händen der Organisatoren im Beisein des scheidenden Bürger-<br />

zu feiern und poliertes Chrom zu<br />

ergaben somit eine großartige Spendensumme von 1.100 Euro für<br />

der Dauerregen am diesjährigen meisters von Langgöns, Horst Röhrig, den Erlös des 2017er Marktes in Höhe<br />

22<br />

bestaunen. Viele hunderte Gäste unseren Verein. Wir danken den Motorradfreunden und den Kirchengemeinden<br />

herzlich für die langjährige Unterstützung und Treue!<br />

nicht ver hageln.<br />

„späten Weihnachtsmarktes“ sehr herzlich für die Unterstützung!<br />

4. Adventssonntag die Stimmung von 1.000 Euro entgegennehmen. Wir danken den Organisatoren dieses<br />

kamen auch am Abend zum Konzert<br />

23<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2018</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2018</strong>


HELFEN DURCH SPENDEN<br />

FIRMEN ENGAGIEREN SICH HELFEN DURCH SPENDEN<br />

WEBDESIGN<br />

PRINTDESIGN<br />

Für Kleinunternehmer,<br />

Existenzgründer und Vereine<br />

Susanne Burzel<br />

35633 Lahnau · 06441 4443055<br />

kontakt@agentur-spuersinn.de<br />

www.agentur-spuersinn.de<br />

DAS FAMILIEN-SPORTBAD WALDGIRMES BIETET:<br />

• Frauen-, Wasser- und Heilgymnastik<br />

• ein attraktives Bad mit 50-m-Schwimmbecken,<br />

• einem Nichtschwimmerbecken, sowie<br />

• behindertengerechte Einrichtungen<br />

• gepflegte Liegewiese (über 11.000 m²) mit<br />

• Planschbecken und interessanten Spielgeräten<br />

• Beach-Volleyball-Anlage<br />

• ein neues Dampfbad<br />

• ein Höchstmaß an Hygiene und Sauberkeit<br />

ÖFFNUNGSZEITEN (Winter: bis 14.05. und ab 15.09. j. Jahres)<br />

Mo.: 08:00 – 12:00 und Do.: 10:00 – 12:00 und<br />

15:00 – 22:00 Uhr 15:00 – 19:00 Uhr<br />

Di. + Fr.: 10:00 – 12:00 und DRLG: 19:00 – 22:00 Uhr<br />

15:00 – 22:00 Uhr Sa. + So.: 09:00 – 12:00 und<br />

Mi.: 15:00 – 22:00 Uhr 15:00 – 18:00 Uhr<br />

Gegenüber der Wintersaison ist das Bad in der Sommersaison (15.05.–14.09.)<br />

täglich durchgehend, mittwochs ab 14 Uhr und sa./so. bis 19 Uhr geöffnet.<br />

An Feiertagen ist das Bad wie sa./so. geöffnet.<br />

Geraberger Platz 1 ∙ 35633 Lahnau-Waldgirmes ∙ Telefon 06441 / 61602<br />

WIR FREUEN UNS AUF IHREN BESUCH!<br />

SPENDEN statt WEIHNACHTSGESCHENKE für Kunden<br />

Ganze sieben heimische Unternehmen zeigten in der Weihnachtszeit ehrenamtliches Engagement, indem<br />

sie auf Kunden- und Weihnachtsgeschenke verzichtet haben: PPI Projektplan, Hexagon Metrology GmbH,<br />

LEIVTEC Verkehrstechnik, Creditreform, IT Concepts, Baustoffe Dörr und Hardt Großküchen. Gemeinsam<br />

haben diese Firmen einen Spendenbetrag von 15.500 Euro für <strong>Kinder</strong> in Not gespendet. Eine großartige<br />

Sache – für alle Beteiligten.<br />

Spendensammler: Ingenieurbüro PPI projekt plan | Spendensumme: 4.000 Euro<br />

Bereits seit mehreren Jahren unterstützt<br />

uns das Ingenieurbüro PPI<br />

projekt plan GmbH mit „Spenden<br />

statt Weihnachtsgeschenken“ – so<br />

auch 2017. Doch hatte es mit einer<br />

offiziellen Spendenübergabe zeitlich<br />

nicht geklappt, sodass wir die Spendenübergabe<br />

Anfang <strong>2018</strong> nachgeholt<br />

haben.<br />

Die nachgeholte Spendenübergabe<br />

Wie schon im Jahr 2016 hat die PPI<br />

projekt plan auch im Jahr 2017 auf<br />

Weihnachtspräsente für ihre Kunden<br />

verzichtet und einen Betrag in Höhe<br />

von 2.000 Euro an unseren Verein<br />

gespendet. Der Betrag kam den<br />

Projekten von Professor Dr. Christof<br />

Kramm in Göttingen zugute. Sein<br />

Team beschäftigt sich mit bösartigen<br />

Hirntumoren bei <strong>Kinder</strong>n, dem sogenannten<br />

„Ponsgliom“. Die Überlebensrate<br />

der <strong>Kinder</strong>, die bei Ihm<br />

auf Station sind, beläuft sich auf nur<br />

ca. 1 %.<br />

WEIHNACHTLICHE BESCHERUNG<br />

mal zwei mit PPI projekt plan<br />

Die Spendenübergabe fand am<br />

Standort des Büros Mittelhessen in<br />

Wetzlar statt. Die geschäftsführende<br />

Familie Ketter, die selbst zwei erwachsene<br />

<strong>Kinder</strong> hat, ist glücklich<br />

darüber, auch in diesem Jahr wieder<br />

<strong>Kinder</strong>n in Not helfen zu können.<br />

24<br />

Spendenübergabe auf dem<br />

Weihnachtsmarkt<br />

Damit die Spendenübergabe im Jahr<br />

<strong>2018</strong> stattfinden konnte, traf sich<br />

der Vorstand unseres Vereins mit<br />

Familie Ketter einfach auf dem Wetzlarer<br />

Weihnachtsmarkt auf dem<br />

schönen Domplatz. Bei einem wär-<br />

menden Glühwein informierten unsere Vorstandsmitglieder über unsere<br />

Projekte, damit sich Miriam, Birgit und Heinz-Günter Ketter ein Bild von der<br />

Verwendung der Spenden machen konnten. Wir freuen uns sehr, dass wir<br />

in diesem Jahr die Spendenübergabe gemeinsam durchführen konnten und<br />

bedanken uns herzlich bei der Familie Ketter für Ihre Hilfsbereitschaft und<br />

Unterstützung!<br />

25<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2018</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2018</strong>


HELFEN DURCH SPENDEN FIRMEN ENGAGIEREN SICH<br />

FIRMEN ENGAGIEREN SICH HELFEN DURCH SPENDEN<br />

Spendensammler: Hexagon Metrology GmbH | Spendensumme: 3.000 Euro<br />

Spendensammler: LEIVTEC Verkehrstechnik | Spendensumme: 3.000 Euro<br />

Unterstützung des Segeltörns dank Hexagon<br />

LEIVTEC<br />

sorgt für guten<br />

Segeltörn<br />

Bereits im dritten Jahr unterstützt die Hexagon Metrology GmbH mit Sitz in<br />

Wetzlar unseren Verein mit einer weihnachtlichen Spende. Die offizielle<br />

Scheck-Überreichung fand im Rahmen einer kleinen Weihnachts feier in den<br />

Wir wünschen<br />

„<strong>Menschen</strong> für <strong>Kinder</strong> e. V.“<br />

weiterhin viel Erfolg!<br />

• KFZ-Meisterbeitrieb<br />

• Karosseriebau-Meisterbetrieb<br />

• Reparaturen aller Fabrikate<br />

• TÜV/AU<br />

• Klimaanlagenservice<br />

• Reifenservice<br />

• Abschleppdienst 24 Stunden<br />

• Autoglas<br />

• Inspektion mit Mobilitätsgarantie<br />

Räumlichkeiten des Unternehmens<br />

in Wetzlar statt.<br />

Herzensangelegenheit für<br />

Geschäftsführer<br />

Hexagon Geschäftsführer Jochen<br />

Mohn und der Betriebsratsvorsitzenden<br />

Carmelina Rizzotti war es eine<br />

Herzensangelegenheit, den Scheck<br />

persönlich an die Vorstandsmitglieder<br />

des Vereins Stefan Zeiger,<br />

Norbert Schmidt, Detlef Krentscher,<br />

Martin Vogler und Klaus Lippert zu<br />

überreichen.<br />

Auch in diesem Jahr hat sich die<br />

Geschäftsleitung der in Wetzlar ansässigen<br />

Firma LEIVTEC Verkehrstechnik<br />

GmbH dazu entschieden,<br />

zur Weihnachtszeit keine Geschenke<br />

an die Geschäftspartner zu verteilen.<br />

Stattdessen sollte das Geld dafür<br />

verwendet werden, krebskranken<br />

<strong>Kinder</strong>n zu helfen.<br />

Spendenübergabe für die <strong>Kinder</strong><br />

Im Dezember trafen sich die Geschäftsführer<br />

Manfred Borsch und<br />

Reiner Pfaff, sowie der Vertriebsleiter<br />

Markus Bieber gemeinsam mit<br />

unseren Vorstandsmitglieder Dieter<br />

Greilich, Stefan Zeiger, Wolfgang<br />

Velten und Klaus Lippert und übergaben<br />

einen großartigen Spendenscheck<br />

mit der Spendensumme<br />

von 3.000 Euro.<br />

<strong>Menschen</strong>-für-<strong>Kinder</strong>-Segelschiff zu Gast sein. Im Namen der <strong>Kinder</strong> sagen<br />

wir ein herzliches Dankeschön an die LEIVTEC GmbH!<br />

Segeltörn und Helfershirts<br />

Die Verwendung der Geldspende<br />

ist bereits definiert und fließt in die<br />

Visitenkarte 2014<br />

Durchführung des nächsten Segeltörns<br />

Freitag, 17. Oktober 2014 12:05:18<br />

mit krebskranken <strong>Kinder</strong>n mit<br />

ein. Dieser wird im Jahr 2020 mit<br />

krebskranken und gesunden <strong>Kinder</strong>n<br />

stattfinden. Auch für die MfK-Spenden-Radtour<br />

<strong>2018</strong> hatte die Hexagon<br />

LEIVTEC sorgt für gute Fahrt<br />

Metrology GmbH bereits einen<br />

Das gespendete Geld dient zweckgebunden<br />

Auto Kunz<br />

weiteren großzügigen Spenden<br />

der Finanzierung des<br />

Thüringer Straße 20 | 61279 Grävenwiesbach betrag zur Verfügung gestellt, um<br />

nächsten Segeltörns. Dieser findet<br />

Telefon: (06086) 9621-0 | Fax: (06086) 9621-29<br />

die Helfershirts zu realisieren.<br />

alle zwei Jahre statt. Im April 2020<br />

E-mail: Autohaus-Kunz@t-online.dea<br />

Wir danken unserem Sponsor für<br />

werden zum vierten Mal <strong>Kinder</strong> und<br />

26<br />

die vielfältige Unterstützung und<br />

Jugendliche, die an Krebs erkrankt<br />

sagen Danke!<br />

sind, eine Woche lang auf dem<br />

27<br />

100<br />

95<br />

75<br />

25<br />

5<br />

0<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2018</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2018</strong>


HELFEN DURCH SPENDEN FIRMEN ENGAGIEREN SICH<br />

HELFEN DURCH SPENDEN<br />

Spendensammler: Creditreform Gießen Hain | Spendensumme: 2.000 Euro<br />

Creditreform<br />

unterstützt<br />

wertvolle Arbeit<br />

Seit vielen Jahren ist Gert Frieder<br />

Hain Mitglied in unserem Verein.<br />

Und so konnte er sich Jahr für Jahr<br />

durch unseren Jahresrückblick davon<br />

überzeugen, wie wertvoll unsere Arbeit<br />

ist und für welche Projekte und<br />

Einzelschicksale die gesammelten<br />

Gelder verwandt werden. Gert<br />

Frieder Hain ist auch Seniorchef der<br />

Creditreform Gießen Hain KG. Und<br />

als er im November <strong>2018</strong> überlegte,<br />

statt Weihnachtsgeschenke für die<br />

Kunden lieber etwas Nachhaltiges<br />

zu tun, entschied er sich zusammen<br />

mit seinem Sohn, Jan-Frieder, den<br />

seit langem bekannten Verein zu<br />

unter stützen.<br />

Spendenübergabe und neues Mitglied<br />

So besuchten unsere Vorstandsmitglieder Dieter Greilich und Norbert<br />

Schmidt im Advent die Firmenräume in Gießen zwecks Spendenübergabe<br />

und durften sich neben vielen Informationen über Creditreform über einen<br />

Scheck in Höhe von 2.000 Euro freuen. Und natürlich wurde Jan- Frieder<br />

Hain auch gleich als Mitglied geworben. Herzlichen Dank für diese nachhaltige<br />

Idee und die Spende!<br />

www.itcworld.com<br />

IMAGING SOLUTIONS<br />

Videoendoskope | Flexible Endoskope | Technologien | Lösungen | Service<br />

Industrie<br />

Spendensammler: IT Concepts – orlvision | Spendensumme: 1.500 Euro<br />

Weihnachtsgeschenke<br />

von<br />

IT Concepts –<br />

orlvision<br />

www.orlvision.de<br />

innovative medical solutions<br />

Videoendoskope | Faser-Endoskope | Medizinische Lösungen | Service<br />

Seit vielen Jahren ist die IT Concepts<br />

GmbH mit ihrer Tochter, der orlvision<br />

GmbH, beide in Lahnau-Waldgirmes<br />

ansässig, ein Partner unseres Vereins.<br />

Der Firmengründer und Inhaber,<br />

Alexander Boll, und unser 1. Vorsitzende,<br />

Dieter Greilich, kennen sich<br />

seit 30 Jahren.<br />

Ein Anruf kündigt Spende an<br />

Auch dieses Jahr rief Alexander Boll<br />

wieder bei Greilich an, um eine Spende<br />

anstatt von Werbegeschenken für<br />

es dann so weit: Dieter Greilich und Matthias Späth nahmen in der Entwicklungsabteilung<br />

der Firmengruppe den symbolischen Spendenscheck entgegen.<br />

Sie konnten sich in den Werkstätten von Alexander Boll die neuesten<br />

Entwicklungen präsentieren lassen.<br />

Weihnachtsfreude im Klinikalltag<br />

Die Weihnachtsgeschenke bekommen nun also die <strong>Kinder</strong> in den heimischen<br />

Kliniken, so z. B. in Marburg oder auch im <strong>Kinder</strong>herzzentrum in Gießen. Für<br />

Medizinische Anwendung HNO<br />

Gewerbestrasse 17 | 35633 Lahnau<br />

die Geschäftspartner anzukündigen. die ist dies eine willkommene Abwechslung im oft Monate dauernden Klinikalltag.<br />

Wir danken herzlich für die langjährige Freundschaft und die<br />

28 29<br />

In der beginnenden Adventszeit war<br />

Spende!<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2018</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2018</strong>


HELFEN DURCH SPENDEN FIRMEN ENGAGIEREN SICH<br />

HELFEN DURCH SPENDEN<br />

Spendensammler: Baustoffe Dörr | Spendensumme: 1.000 Euro<br />

Bitte helfen Sie mit, Abfälle zu vermeiden<br />

Wie Sie Abfälle richtig trennen, erfahren Sie hier.<br />

Hilfe für <strong>Kinder</strong> von<br />

Baustoffe Dörr<br />

In der Weihnachtszeit durften wir<br />

uns zum wiederholten Male über eine<br />

schöne Spende der Firma Baustoffe<br />

Dörr aus Hüttenberg freuen. Auf<br />

Wunsch von Geschäftsinhaber David<br />

Väth soll das Geld eingesetzt werden,<br />

um krebskranken <strong>Kinder</strong>n zu helfen.<br />

Verzicht bringt Spende<br />

Die Firma Baustoffe Dörr hat in diesem Jahr auf Weihnachtsgeschenke für<br />

Kunden und Geschäftspartner verzichtet und stattdessen 1.000 Euro für<br />

einen guten Zweck gespendet. Die Spendenübergabe fand auf dem Firmengelände<br />

in Hüttenberg statt, wo David Väth im Kreise seiner Mitarbeiter den<br />

Scheck an unsere Vorstandsmitglieder Wolfgang Velten und Stefan Zeiger<br />

überreichte. Dafür sagen wir herzlich Danke!<br />

Spendensammler: Hardt Großküchen und Spültechnik | Spendensumme: 1.000 Euro<br />

ALTPAPIERTONNE<br />

Papier, Pappe und Kartonagen (PPK) wie z. B.<br />

Zeitungen, Prospekte, Bücher und Kartons kommen<br />

in die blaue Altpapiertonne.<br />

BIOABFALLTONNE<br />

Organische Küchen- und Gartenabfälle wie z. B.<br />

Obst- und Gemüsereste, Eierschalen, Kaffeefilter,<br />

Gras- und Strauchschnitt kommen in die<br />

braune Biotonne. Bitte keine Plastiktüten oder<br />

kompostierbare Tüten in die Tonne werfen!<br />

GELBER SACK<br />

Leichtverpackungen aus Kunststoff, Metall und<br />

Verbundstoffen wie z. B. Joghurtbecher, Folien,<br />

Konservendosen, Milch- und Saftkartons kommen<br />

in den Gelben Sack.<br />

RESTABFALLTONNE<br />

Abfälle, die nicht mehr als Wertstoff wiederverwertet<br />

werden können, wie z. B. Hygieneartikel,<br />

Windeln, Kehricht, Staubsaugerbeutel, Asche<br />

und verschmutzte Putzlappen kommen in die<br />

graue Restabfalltonne.<br />

WERTSTOFFHÖFE IM LAHN-DILL-KREIS<br />

Beinahe jede Kommune im Lahn-Dill-Kreis verfügt über<br />

einen Wertstoffhof, an dem in der Regel samstags Grünschnitt,<br />

Altholz, Altmetall, Papier, Pappe und Kartonagen<br />

sowie Bauschutt und Druckerpatronen, Tonerkartuschen<br />

und CDs/DVDs in haushaltsüblichen Pkw-Mengen<br />

(2 m³ pro Tag und Anlieferer) kostenlos abgegeben werden<br />

können. Die genauen Öffnungszeiten sind auf dem<br />

Abfallkalender und auf der Internetseite der Abfallwirtschaft<br />

Lahn-Dill zu finden.<br />

E-SCHROTTANNAHME<br />

Elektroaltgeräte nimmt das Abfallwirtschaftszentrum<br />

Aßlar und die GWAB in Wetzlar<br />

oder Dillenburg kostenlos entgegen. Außerdem<br />

bietet der Handel die Rücknahme alter<br />

Elektrogeräte an. Für Märkte ab 400 m²<br />

und Online-Händler gilt dies verpflichtend.<br />

ALTGLASCONTAINER<br />

Altglas (Hohlglas) wie Einwegflaschen, Konserven-<br />

und Marmeladengläser kommen<br />

getrennt nach den Glasfarben Weiß, Grün<br />

und Braun in die ca. 1000 Altglascontainer<br />

im Lahn-Dill-Kreis.<br />

Alle guten Dinge sind drei<br />

mit Hardt Großküchen<br />

SPERRABFALL<br />

Sperrige Haushaltsgegenstände wie z.B. Matratzen,<br />

Polstermöbel und Schränke, die aufgrund<br />

ihrer Größe nicht über die Restabfalltonne<br />

entsorgt werden können, werden nach<br />

Anmeldung unter Tel. 06441 407-1899 oder<br />

www.awld.de abgeholt. Keine Teile von Umbau-<br />

oder Abbruch arbeiten!<br />

ABHOLUNG<br />

SCHADSTOFFMOBIL<br />

Schadstoffhaltige Abfälle wie z. B. Farben,<br />

Lacke, Batterien, Medikamente und Energiesparlampen<br />

können kostenlos am Schadstoffmobil<br />

abgegeben werden. Termine und<br />

Standorte sind im Abfallkalender oder auf<br />

www.awld.de aufgeführt.<br />

ABGABE<br />

Es war eine gute Entscheidung, die Jeder Cent ist gut angelegt<br />

zum dritten Mal in Folge von der „Hier wird kranken <strong>Kinder</strong>n geholfen. Jeder Cent ist gut angelegt und kommt<br />

Geschäftsführung der Firma Hardt dort an, wo er gebraucht wird“. Bei dieser Aussage war sich die gesamte<br />

Weitere Informationen finden Sie unter<br />

Großküchen und Spültechnik GmbH anwesende Geschäftsführung einig und gab so der Motivation Ausdruck<br />

www.awld.de<br />

in Herborn getroffen wurde. Anstelle<br />

den Scheck mit einem Spendenbetrag von 1.000 Euro an unsere Vorstände<br />

von Weihnachtsgeschenken Wolfgang Velten, Stefan Zeiger und Sven Wagner zu überreichen. Ein herz-<br />

für Kunden und Geschäftspartner liches Dankeschön für diese Spende – und ein herzliches Dankeschön an<br />

30<br />

wurde das Geld an unseren Verein alle Firmen, die mit ihren Weihnachtsspenden an die <strong>Kinder</strong> in Not gedacht<br />

gespendet.<br />

haben!<br />

31<br />

[13826] AWLD Anzeige A4 Mülltrennung 11.18 deutsch.indd 1 08.11.<strong>2018</strong> 13:23:43<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2018</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2018</strong>


MENSCHEN FÜR KINDER E. V. FIRMEN ENGAGIEREN SICH<br />

FIRMEN ENGAGIEREN SICH MENSCHEN FÜR KINDER E. V.<br />

Ein Messebesuch<br />

für die gute Sache<br />

Etwas Besonderes hatte sich der<br />

Gruppenreisespezialist TP Tour<br />

Project aus Wettenberg für seinen<br />

Messeauftritt in Köln Anfang Juli ausgedacht.<br />

Besucher am Stand wurden<br />

nicht nur über die neuesten Trends<br />

und guten Angebote im Bereich von<br />

Gruppen- und Vereinsreisen informiert,<br />

sondern auch gebeten, ihren<br />

Spendensammler: TP Tour Project | Spendensumme: 1.000 Euro<br />

Beitrag für die Unterstützung einer<br />

guten Sache zu leisten. Gesammelt<br />

wurde für unseren Verein.<br />

Spendensammler: Kreissparkasse Weilburg | Spendensumme: 500 Euro<br />

Idee kam von Mitarbeiterin<br />

Initiiert hatte dies Geschäftsführer<br />

Serhat Götz, der bei seinen Mitarbeitern<br />

nach förderungswürdigen<br />

Projekten in der näheren Umgebung<br />

zum Unternehmensstandort<br />

in Wettenberg fragte und von<br />

seiner Mitarbeiterin Kimberly Koch<br />

unseren Verein mit der schwerpunktmäßigen<br />

Unterstützung von<br />

krebskranken <strong>Kinder</strong>n genannt bekam.<br />

Sowohl Serhat Götz, als auch<br />

seine weiteren 22 Kollegen fanden<br />

diese Idee gut und so wurde sie<br />

auch umgesetzt.<br />

Spendenübergabe in Köln<br />

Auf dem Messestand in Köln überreichte<br />

dann Geschäftsführer<br />

Serhat Götz den durch das Unternehmen<br />

großzügig auf 1.000 Euro<br />

aufgestockten Betrag im Beisein<br />

von Pressevertretern an unseren<br />

Schrift führer Martin Vogler.<br />

Wir sagen Danke an die Mitarbeiterin<br />

sowie an den Geschäftsführer<br />

für diese schöne Idee und Spende!<br />

Gesammelte<br />

FREUDE<br />

Die Kreissparkasse Weilburg schüttete<br />

in diesem Jahr rund 100.000<br />

Euro an 65 Vereine und Institutionen<br />

aus und überreichte die Spenden in<br />

einer Feierstunde. Das Geld stammt<br />

aus dem Ertrag des PS-Los-Sparens,<br />

an dem sich die Kunden der Sparkasse<br />

Weilburg mit über 35.000 Losen<br />

beteiligt haben.<br />

Spendensammler:<br />

Apotheke am Theater<br />

Spendensumme: 350 Euro<br />

40 JAHRE<br />

und eine Spende<br />

Vor 40 Jahren hat Monika Mürau<br />

die Apotheke am Stadttheater in<br />

Gießen, in schönster Innenstadtlage,<br />

gegründet. Seit 1978 ist sie Inhaberin,<br />

zuständig für gesamte Organisation<br />

und immer bemüht mit ihrem<br />

Team das Beste für die Gesundheit<br />

ihrer Kunden zu tun. So taten sie<br />

auch diesmal Gutes, indem sie bei<br />

der Jubiläumsfeier darum baten, auf<br />

Geschenke zu verzichten und stattdessen<br />

an Spenden für die <strong>Kinder</strong><br />

zu denken. So kamen schließlich<br />

350 Euro zusammen, die Monika<br />

Mürau im November schließlich an<br />

unseren 1. und 2. Vorsitzenden<br />

übergeben konnte. Wir sagen im<br />

Namen der <strong>Kinder</strong> herzlich Danke!<br />

FIRMEN<br />

ENGAGIEREN SICH<br />

Auch in <strong>2018</strong> konnte unser 2. Vorsitzende<br />

Matthias Späth und der<br />

Möchten Sie auch für einen guten<br />

Zweck spenden? Wir unterstützen<br />

1. Kassierer Jens Hebstreit bei der<br />

Projekte für <strong>Kinder</strong> in Not in<br />

kleinen Feierstunde in der Hauptstelle<br />

der Kreissparkasse in Weilburg<br />

ganz Deutschland – aber auch in<br />

unserer Region. Daher freuen<br />

eine Spende in Höhe von 500 Euro<br />

wir uns über jeden Euro, der den<br />

von dem Vorstandsvorsitzenden<br />

<strong>Kinder</strong>n zugutekommt.<br />

Stefan Hastrich und dem Vorstand<br />

Stephan Gürtler sowie dem Landrat<br />

Nehmen Sie gerne Kontakt zu<br />

Manfred Michel entgegennehmen.<br />

uns auf – jeder kann helfen!<br />

32<br />

Wir sagen Danke für die Anerkennung<br />

info@menschen-<strong>fuer</strong>-kinder.de<br />

unserer Arbeit für <strong>Kinder</strong> in Not.<br />

33<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2018</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2018</strong>


HELFEN DURCH SPENDEN FIRMEN ENGAGIEREN SICH<br />

FIRMEN ENGAGIEREN SICH HELFEN DURCH SPENDEN<br />

Spendensammler: Hermann Hofmann Gruppe| Spendensumme: 3.000 Euro<br />

Spendensammler: Fußnote Claudia Kugler | Spendensumme: 681,67 Euro<br />

Gefülltes Spendenschwein für <strong>Kinder</strong><br />

Claudia Kugler betreibt in Waldgirmes seit vielen Jahren eine Praxis für<br />

kosmetische Fußpflege. Seit dem ersten Benefizkonzert unterstützt sie als<br />

Sponsorin die bereits dreimal stattgefundene „Lahnau Rocks For Benefit“­<br />

Veranstaltung und unterstützt den Event mit der ganzen Familie. Nach dem<br />

letzten Rockkonzert nahm sie ein MfK-Spendenschwein mit und sammelte<br />

das Trinkgeld und Spenden von ihren Kunden.<br />

Über die Zeit kam hier ein Spendenbetrag von 681,67 Euro zusammen, den<br />

Claudia Kugler in der Adventszeit an Matthias Späth und Detlef Krentscher<br />

übergab. Das Geld wird in der Heimat Verwendung finden in der Uniklinik<br />

Marburg und dem <strong>Kinder</strong>herzzentrum Gießen. Wir bedanken uns im Namen<br />

der <strong>Kinder</strong>, die oft monatelang auf den Stationen liegen!<br />

EIN JUBILÄUM<br />

der besonderen Art<br />

Ein großartiges Jubiläum konnte einer unserer Hauptsponsoren in diesem<br />

Jahr feiern: 50 Jahre Geschäftstätigkeit der Hermann Hofmann Gruppe. Am<br />

5. April 1968 legte der Firmengründer Hermann Hofmann den Grundstein<br />

der heutigen Firmengruppe. An diesem Tag meldete er das Gewerbe „Erdund<br />

Planierungsarbeiten“ bei der Gemeinde in Niederbiel an.<br />

Viele Unternehmenszweige bediente die Gruppe. Unter anderem ein Straßenund<br />

Tiefbauunternehmen, zwei Steinbrüche, Basalt- und Diabas-Werk und<br />

die Abfallwirtschaft. Dank vieler Innovationen und Patenten erhielt der Firmengründer<br />

2002 das Bundesverdienstkreuz für diese Leistungen.<br />

Langjähriger und treuer Sponsor<br />

In all diesen Jahren bewies Hermann<br />

Hofmann soziales Engagement, welches<br />

das Unternehmenswachstum<br />

immer begleitete. So unterstützt die<br />

Hermann Hofmann Gruppe unseren<br />

Verein seit vielen Jahren, wofür wir<br />

an dieser Stelle herzlich Danke sagen!<br />

Ein Beispiel der Unterstützung war<br />

zum Beispiel ein großes, gemeinsames<br />

Werbebanner in der Rittal-<br />

Arena, über das wir im letzten<br />

Jahresrückblick berichtet haben.<br />

VISIONEN ENTWICKELN, FÖRDERN<br />

UND KONSEQUENT UMSETZEN.<br />

Wir identifi zieren uns mit der Region in der<br />

wir leben und arbeiten. Wir beschäftigen<br />

<strong>Menschen</strong> aus der Region, übernehmen<br />

Verantwortung, zeigen soziales Engagement<br />

und investieren in eine für alle lebenswerte<br />

Spende statt Jubiläumsgeschenke<br />

Anlässlich des Jubiläums zum<br />

Zukunft.<br />

50. Gründungsjahr kamen nun statt<br />

Geschenke 2.430 Euro zusammen.<br />

Die Unternehmensleitung stockte<br />

diesen Betrag großzügig auf 3.000<br />

In der Region, für die Region! WWW.HH-GRUPPE.DE<br />

auf. Übergeben hatten den Scheck<br />

die Vertreter des Management<br />

Hermann Hofmann Verwaltung GmbH & Co. KG<br />

Carmen Hofmann-Ekler sowie<br />

Riemannstraße 1 · 35606 Solms-Niederbiel<br />

Michael Koch. Unser 1. Vorsitzende<br />

Tel.: 0 64 42 / 95 92-0 · info@hh-gruppe.de<br />

Dieter Greilich, sowie die weiteren<br />

Vorstandsmitglieder Martin Vogler<br />

und Jens Hebstreit bedankten sich<br />

34<br />

herzlich für diese großartige Spende<br />

und für die Unterstützung!<br />

35<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2018</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2018</strong>


HELFEN DURCH SPENDEN FIRMEN ENGAGIEREN SICH<br />

HELFEN DURCH SPENDEN<br />

Spendensammler: Pfeiffer Vacuum Technology AG | Spendensumme: 15.000 Euro<br />

Kühlschrank<br />

Pfeiffer Vacuum<br />

hilft in Gießen<br />

Trinkwasser<br />

Die langjährige und vertrauensvolle<br />

Zusammenarbeit mit der Pfeiffer<br />

Vacuum Technology AG in Asslar ermöglichte<br />

eine Scheckübergabe über<br />

unseren Verein direkt am Universitätsklinikum<br />

in Gießen. Prof. Dr.<br />

Dieter Körholz, medizinischer Leiter<br />

der <strong>Kinder</strong>onkologie, freute sich über<br />

die Spende in Höhe von 15.000 Euro<br />

und erläuterte sachkundig deren<br />

Verwendung. Alle In formationen zur<br />

Studie zum Hodgkin Lymphon dazu<br />

lesen Sie auf Seite 85.<br />

Optimierungen der Heilungsmöglichkeiten<br />

Zu Hause allgegenwärtig – ohne dass wir es wissen.<br />

Vakuumtechnologie ist oft entscheidend für die Herstellung vieler Produkte:<br />

Mit dem Geld soll die dritthäufigste<br />

Bei der Produktion von Kühlschränken wird Vakuumtechnik zum Evakuieren des Kühlkreislaufs sowie zur Lecksuche<br />

Krebserkrankung bei <strong>Kinder</strong>n weiter<br />

eingesetzt. Küchenarmaturen werden unter Vakuum mit Kratzschutz- und Veredelungsschichten versehen.<br />

Die Qualität und Reinheit von Trinkwasser wird mit Massenspektrometern untersucht.<br />

eingedämmt und die Heilungsmöglichkeiten<br />

optimiert werden. „Eine<br />

Pfeiffer Vacuum bietet mit seinem Produktportfolio umfassende Lösungen, die für die<br />

UNSER VEREIN HILFT<br />

Forschungen dank Spenden erhebliche finanzielle Versorgungslücke<br />

ist aber nur durch Spenden berichten wir laufend über Pro-<br />

erstklassigen Service – weltweit.<br />

Auf unserer Internetseite<br />

Herstellung vieler Alltagsgegenstände unentbehrlich sind. Seit über 125 Jahren garantiert<br />

unser Name hochwertige Vakuumtechnik, ein hochqualitatives Komplettangebot und<br />

Prof. Dr. Körholz berichtete über<br />

positive Forschungsergebnisse, die wie diese von Pfeiffer Vacuum zu jekte, die wir unterstützen.<br />

unter anderem durch die jahrelangen schließen. Ihre Spende muss uns Neben den Spendenübergaben<br />

und regelmäßigen Spendengelder auch weiter ein Ansporn sein, wichtige<br />

informieren wir uns auch<br />

auch von unserem Verein an geschoben<br />

Forschungen und Studien voran-<br />

danach durch Besuche über den<br />

Sie suchen eine perfekte Vakuumlösung? Sprechen Sie uns an:<br />

und letztlich erreicht wurden. zutreiben, um immer mehr <strong>Kinder</strong> Einsatz der Geräte bzw. zum<br />

Pfeiffer Vacuum GmbH · Berliner Strasse 43 · 35614 Asslar · T +49 6441 802-0 · F +49 6441 802-1202<br />

www.pfeiffer-vacuum-solutions.de<br />

Entsprechend galt sein Dank auch zu retten und ihnen ein sorgenfreies jeweiligen Forschungsstand.<br />

36<br />

dem Vorstand der Pfeiffer Vacuum Leben zu ermöglichen. In einer Gesellschaft<br />

wie der unseren in<br />

www.menschen-<strong>fuer</strong>-kinder.de<br />

AG, vertreten durch Nathalie Bene-<br />

37<br />

dikt. Des Weiteren waren Nicole<br />

Schöne (Corporate Communications<br />

bei Pfeiffer Vacuum) und unsere<br />

Vorstände Dieter Greilich, Matthias<br />

Späth, Norbert Schmidt, Detlef<br />

Krentscher sowie Stefan Zeiger bei<br />

dem Treffen vor Ort dabei.<br />

Deutschland, mit einer guten durchschnittlichen<br />

und allgemein gültigen<br />

Versorgung, helfen uns Spender wie<br />

Pfeiffer Vacuum oder <strong>Menschen</strong> für<br />

<strong>Kinder</strong>, das Maß der Dinge auf ein<br />

,sehr gut‘ zu erhöhen“, erläuterte<br />

abschließend Prof. Dr. Körholz mit<br />

dankbarem Blick in die Runde. Auch<br />

wir danken Pfeiffer Vaccum für Ihr<br />

großartiges Engagement!<br />

Küchenarmaturen<br />

VAKUUM FÜRS LEBEN<br />

18.12.04_Rueckblick-<strong>Menschen</strong>-<strong>fuer</strong>-<strong>Kinder</strong>_Image_Vakuum-<strong>fuer</strong>s-Leben_210x297mm_DE.indd 1 04.12.18 16:45<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2018</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2018</strong>


HELFEN DURCH SPENDEN FIRMEN ENGAGIEREN SICH<br />

FIRMEN ENGAGIEREN SICH HELFEN DURCH SPENDEN<br />

Spendensammler: Sparkasse Wetzlar | Spendensumme: 1.000 Euro<br />

Spendensammler: Orthopäde Goebel | Spendensumme: 500 Euro<br />

Ihr zuverlässiger<br />

Partner in Sachen…<br />

• Sanitär<br />

• Heizung<br />

• Solar<br />

• Regenerative Energien<br />

• Kundendienst<br />

• Wasseraufbereitung<br />

Förderung des ehrenamtlichen Engagements<br />

Die Sparkasse Wetzlar fördert jährlich<br />

aufs Neue das ehrenamtliche<br />

Engagement in der ganzen Region<br />

Lahn-Dill. So fand auch im Jahr <strong>2018</strong><br />

eine große Weihnachts-Spendengala<br />

in der Sparkassen-Zentrale statt, in<br />

der 47 Organisationen und Vereine<br />

aus den Bereichen Soziales, Bildung,<br />

Kultur und Sport einen Spendenbetrag<br />

erhielten. Auch wir haben einen<br />

Spendenbetrag von 1.000 Euro<br />

erhalten. Im festlichen Rahmen<br />

haben sich unser Vorsitzender<br />

Dieter Greilich und Kassierer Jens<br />

Hebstreit, die auch beide Mitarbeiter<br />

des heimischen Geldinstitutes<br />

sind, über diese Anerkennung<br />

unserer Arbeit durch Sparkassen-<br />

Vorstandsmitglied Stefan Rink sehr<br />

gefreut. Wir sagen Danke für diese<br />

Zuwendung!<br />

Hilfe aus Bad Nauheim für die <strong>Kinder</strong><br />

Seit 2006 kennt das Ehepaar Nadine und Andreas Goebel unseren Verein,<br />

Andreas Goebel fuhr bereits vor 12 Jahren bei unserer MfK-Spenden-Radtour<br />

mit. Beide führen eine Praxis für ganzheitliche, nichtoperative Orthopädie<br />

in Bad Nauheim. Schwerpunkte ihrer Praxis liegen in der Diagnostik und<br />

Behandlung von Haltungs- und Bewegungsstörungen, der Sportmedizin<br />

und Sehnentherapie.<br />

Mit ihrer Spende von 500 Euro freuen sich die beiden, einen kleinen Beitrag<br />

zum Gelingen unserer Projekte leisten zu können. Die Spendenübergabe<br />

fand im Rahmen des Adventsmarktes in Langgöns-Espa statt. Wir bedanken<br />

uns herzlich für diese schöne Spende!<br />

Zertifiziert nach<br />

20766<br />

• Leckortung • Bautrocknung,<br />

• 24-Std.-Service • Thermografie<br />

• Schimmelpilzanalyse<br />

• Komplett-Service<br />

Kaiser Friedrich Straße 8, 35619 Braunfels<br />

Tel. 06442 / 953380, Fax 06442 / 9533815<br />

www.faulhaber-sanitaer-heizung.de<br />

info@faulhaber-sanitaer-heizung.de<br />

sparkasse-wetzlar.de<br />

Klarheit<br />

Wenn man kompetente Finanzpartner in<br />

der Nähe hat. Zu Ihren finanziellen Zielen<br />

und Wünschen beraten wir Sie ausführlich.<br />

Schauen Sie bei uns vorbei.<br />

ist einfach.<br />

38 39<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2018</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2018</strong>


HELFEN DURCH SPENDEN FIRMEN ENGAGIEREN SICH<br />

HELFEN DURCH SPENDEN<br />

Spendensammler: Krombacher Brauerei | Spendensumme: 2.500 Euro<br />

Eine Perle der Natur.<br />

SPENDENVORSCHLÄGE<br />

begünstigen uns<br />

Seit vielen, vielen Jahren ist die<br />

Krombacher Brauerei ein zuverlässiger<br />

Partner und Unterstützer<br />

unseres Vereins. Dies zeigt sich unter<br />

anderem in unserer jährlichen<br />

Fahrt zur Besichtigung der Brauerei<br />

in Kreuztal, die seit ebenso vielen<br />

Jahren mit zwei vom heimischen<br />

Bus unternehmer Gimmler gesponserten<br />

Bussen durchgeführt wird.<br />

Mit jeweils 100 Mitgliedern sind wir<br />

dort zu Gast, um den berühmten<br />

„Krombacher Dreiklang“ zu feiern.<br />

Auch der Adventsmarkt in Tiefenbach<br />

wird regelmäßig von Krombacher<br />

durch die Spende von 50 Liter<br />

Krombacher Pils unterstützt. Und<br />

die Gruppe um Peter Tögel und<br />

Stefan Hagner schenkt dieses dann<br />

gerne aus. Der Verkaufserlös<br />

kommt hierbei immer ohne Abzüge<br />

unserem Verein zugute.<br />

Eine Spende dank vieler Stimmen<br />

Dieses Jahr wurde der Tiefenbacher<br />

Adventsmarkt von unseren Vor-<br />

ständen besucht, um eine Spende<br />

durch Sebastian Schupp, Gebietsverkaufsleiter<br />

Gastronomie der<br />

Krombacher Brauerei, in Höhe von<br />

2.500 Euro zu erhalten. Im Zuge<br />

des sozialen Engagements der<br />

Krombacher war unser Verein in<br />

diesem Jahr Begünstigter der Spendenvorschläge,<br />

die über die Homepage<br />

der Krombacher gemacht<br />

werden konnten.<br />

Die nächste Brauereibesichtigung<br />

Herr Schupp erklärte bei einem<br />

Glas Bier Vieles über die Brauerei,<br />

ihr Engagement und den Umweltschutz<br />

in Kreuztal. Er sicherte<br />

schon den nächsten Besuch in der<br />

Brauerei zu, der traditionell im Mai<br />

durchgeführt wird. Auf unserer<br />

Homepage sehen Sie, wann die Anmeldung<br />

für die Fahrt freigegeben<br />

wird. Diese Fahrt ist immer wieder<br />

TOMORROW IS<br />

CHARITY<br />

Wir von DIA finden die Projekte und<br />

Aktivitäten von <strong>Menschen</strong> für <strong>Kinder</strong><br />

großartig! Darum unterstützen wir auch,<br />

wo wir können. Ob mit dem Sponsoring<br />

in Form einer neuen Internetpräsenz oder<br />

einer Spende. Gemeinsam setzen wir uns<br />

für bedürftige <strong>Kinder</strong> und Jugendliche ein,<br />

für eine bessere Zukunft.<br />

die.interaktiven GmbH & Co. KG<br />

Am Leitz-Park 4 • D-35578 Wetzlar<br />

info@die-interaktiven.de • www.die-interaktiven.de<br />

ein Erlebnis!<br />

40 41<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2018</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2018</strong>


HELFEN DURCH SPENDEN FIRMEN ENGAGIEREN SICH<br />

HELFEN DURCH SPENDEN<br />

Spendensammler: Schäfer Dein Bäcker | Spendensumme: 3.000 Euro<br />

Wir backen seit fast 100 Jahren<br />

Mit Liebe und<br />

Leidenschaft<br />

— für Morgen.<br />

Wir unterstützen <strong>Menschen</strong> für <strong>Kinder</strong> e. V., weil uns die Entwicklung der Generation<br />

von morgen sehr am Herzen liegt.<br />

HERZBROTE<br />

helfen einem kleinen<br />

HERZEN<br />

SCHAEFER-DEIN-BAECKER.DE<br />

Schäfer Dein Bäcker GmbH & Co. KG – Im Elbboden 5–7, 65549 Limburg<br />

Schäfer Dein Bäcker aus Limburg,<br />

mit einigen seiner mittlerweile<br />

104 Filialen auch im Lahn-Dill-Kreis<br />

vertreten, machte auch <strong>2018</strong> wieder<br />

seine Herzbrotaktion. Dabei ging von<br />

jedem verkauften Herzbrot, einem<br />

wohlschmeckenden Vollkornbrot,<br />

ein Betrag von 50 Cent an unseren<br />

Verein. In diesem Jahr sollte die Begünstigte<br />

aus der Aktion, die vom<br />

29. November bis zum 19. Dezember<br />

lag, die kleine Salina sein.<br />

Mutter Jessica. Und natürlich auch<br />

die behandelnde Ärztin, Dr. Dorle<br />

Schmidt vom <strong>Kinder</strong>herzzentrum in<br />

Gießen, der Station Czerny. Bei der<br />

Spendenübergabe konnte Frau Dr.<br />

Schmidt verkünden, dass das Warten<br />

sich für Salina gelohnt hat: drei Wochen<br />

zuvor erhielt sie ein Spenderherz.<br />

So war sie bei der Spenden -<br />

über gabe, welche vom Schäfer Dein<br />

Bäcker von Personalleiterin Angela<br />

Ulloa begleitet wurde, auch noch<br />

recht schwach.<br />

sein, dass das Geld in dieser Notsituation<br />

bestens verwendet wird.<br />

Salina und Mutter Jessica dankten<br />

über Frau Ulloa herzlich Firmenchef<br />

Johannes Schäfer, welcher den Spendenbetrag<br />

großzügig auf 3.000 Euro<br />

aufgestockt hatte. Und wir danken<br />

der Bäckerei Schäfer ebenso herzlich,<br />

auch für die jetzt schon Jahre andauernde<br />

Unterstützung.<br />

KINDERHERZ-<br />

ZENTRUM GIESSEN<br />

Salina wartet auf ein<br />

Spenderherz<br />

Spendenbetrag hilft bei der Reha<br />

Salina ist 5 Jahre alt. Seit mehr als Auf die lange Wartezeit wird nun eine Bereits seit vielen Jahren begleiten<br />

zwei Jahren wartete sie, akut erkrankt,<br />

lange Reha-Zeit folgen. Und die wird<br />

wir das <strong>Kinder</strong>herzzentrum<br />

auf ein Spenderherz. Wäh-<br />

im weit entfernten Brandenburg sein, Gießen, um dort wichtige<br />

rend dieser Zeit des Hoffens und was die Familie weiter vor große, Forschungen mit Spenden zu<br />

Bangens war sie komplett im Gießener<br />

auch finanzielle Herausforderungen unterstützen. Lesen Sie mehr<br />

Umzüge • Archivmanagement • Logistiklösungen • Lagerung<br />

Herzzentrum untergebracht, stellen wird. Unsere mitgereisten darüber in unseren Projekt-<br />

Friedrich Kurz GmbH · Walter-Zapp-Str. 4 · 35578 Wetzlar/Germany<br />

da ihr Herz zwar immer größer, Vorstände Jens Hebstreit, Norbert beispielen auf unserer Website<br />

Tel: +49 (0) 64 41 - 92 32 - 0 · info@kurz-moving.de · www.kurz-moving.de<br />

aber leider auch immer schwächer Schmidt und Dieter Greilich konnten<br />

42 www.menschen-<strong>fuer</strong>-kinder.de<br />

43<br />

wurde. Immer an ihrer Seite war ihre sich am Ende der Übergabe sicher<br />

Imageanzeige <strong>Menschen</strong> für <strong>Kinder</strong> 186 mm x 131 mm 4c 12.15 v2.indd 1 09.12.2015 09:52:26<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2018</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2018</strong>


UNSERE AKTIVITÄTEN RADIO MFK-BÜLI-MARBURG<br />

GRUSSWORT UND BECHERPFAND UNSERE AKTIVITÄTEN<br />

Bülent Ceylan<br />

Comedian, Mitglied<br />

und Unterstützer<br />

<strong>Menschen</strong> für <strong>Kinder</strong> e. V.<br />

Mit Freude blicken wir auf ein tolles<br />

Wochenende mit unserem prominenten<br />

Vereinsmitglied Bülent Ceylan<br />

zurück. Vor gut drei Jahren haben wir<br />

mit Bülent als Schirmherren im <strong>Kinder</strong>zentrum<br />

der Universitätsklinik in<br />

Marburg das Radio MfK-BÜLI-Marburg<br />

eingeweiht. Maßgeblich floss hier<br />

gezielt der Spendenerlös von Lahnau<br />

rocks for Benefit #1 mit ein. Seither<br />

geht das Radio Woche für Woche auf<br />

Sendung. Die Medien AG der Martin<br />

Luther Schule unter der Leitung von<br />

Michael Fink sorgt damit für gute<br />

Laune im Klinikalltag der <strong>Kinder</strong>.<br />

FRECHE FRAGEN FÜR<br />

BÜLENT CEYLAN<br />

Harald Renz ein herzliches Dankeschön aus. Diese konnten den Dank nur<br />

erwidern und betonten einmal mehr wie wichtig die jahrelange Zusammenarbeit<br />

mit unserem Verein geworden ist, und dass über die Jahre weit mehr<br />

als 100.000 Euro an Spenden, insbesondere an medizinischen Geräten, den<br />

kranken <strong>Kinder</strong> zugutekamen. Aber auch das <strong>Kinder</strong>radio trägt seinen Anteil<br />

an der Gesundung der <strong>Kinder</strong>, denn bekanntlich hilft gute Laune heilen.<br />

<strong>Kinder</strong> sind unsere Zukunft! Seit<br />

vielen Jahren unterstütze ich Institutionen,<br />

die es sich zum Ziel gemacht<br />

haben, <strong>Kinder</strong>n in jedweder Form zu<br />

helfen. Hier kann nicht genug getan<br />

werden! Genau aus diesem Grund<br />

heraus, arbeite ich schon seit vielen<br />

Jahren mit „<strong>Menschen</strong> Verein für<br />

<strong>Kinder</strong>“ zusammen.<br />

Diese gemeinnützige Organisation,<br />

deren Arbeit ehrenamtlich erfolgt,<br />

setzt sich seit sehr langer Zeit mit<br />

Herz für in Not geratene <strong>Kinder</strong> ein.<br />

Sie stellt Aktionen auf die Beine,<br />

organisiert Veranstaltungen und<br />

sammelt Spendengelder für die gute<br />

Sache. Dies ist für mich ein Beispiel<br />

der Menschlichkeit. Ich bin stolz an<br />

deren Seite zu stehen und hier auch<br />

weiterhin tatkräftige Unterstützung<br />

zu leisten. Macht weiter so und<br />

bringt <strong>Kinder</strong>herzen zum Lachen!<br />

Lahnau<br />

rocks<br />

for<br />

BECHER FÜR EINE GUTE SACHE<br />

Spendensumme: 2.000 Euro<br />

Am Abend vor seinem Besuch im <strong>Kinder</strong>krankenhausradio waren<br />

mehrere Vorstandsmitglieder in der Rittal Arena bei Bülents Gastspiel<br />

und freuten sich am Ende über 2.000 Euro, die durch eine<br />

gute Idee als Spende verbucht werden konnte. „Bechern für den<br />

guten Zweck“ war das Motto. Und während auf der Bühne Bülent<br />

für „seinen Verein <strong>Menschen</strong> für <strong>Kinder</strong>“ live und in Farbe die<br />

Werbetrommel rührte, wurden im Foyer fleißig Becher gesammelt,<br />

auf deren Pfand die Besucher zu Gunsten krebskranker <strong>Kinder</strong><br />

verzichten konnten. Auch hier danken wir Bülent Ceylan und der<br />

Rittal Arena für die großartige Unterstützung sehr herzlich!<br />

Bülent besucht „sein“ Radio<br />

Auch in diesem Jahr hat es sich Bülent<br />

Benefit<br />

nicht nehmen lassen im Rahmen<br />

seines Gastspieles in Wetzlar dem<br />

Radio einen Besuch abzustatten und<br />

Das Team von Lahnau rocks for Benefit hat es geschafft:<br />

höchstpersönlich „on air“ zu gehen. Geschenke für die <strong>Kinder</strong><br />

Bülent Ceylan hat zugesagt, am 7. März 2020 gemeinsam<br />

Bülent zeigte sich überrascht über Die mitgereisten Vorstandsmitglieder Dieter Greilich, Jens Hebstreit,<br />

mit drei Bands auf der Bühne zu stehen und ein kleines<br />

das professionelle Format des Radiosenders<br />

und sprach sowohl den über die tolle und unkomplizierte Zusammenarbeit und waren allesamt be-<br />

Matthias Späth, Norbert Schmidt und Stefan Zeiger freuten sich einmal mehr<br />

Programm zu präsentieren. Der Kartenvorverkauf<br />

startet im Herbst 2019. VVK: 18,– / Abendkasse: 20,–.<br />

Schülern, als auch dem Direktor des eindruckt, mit welcher Herzlichkeit Bülent auch im persönlichen Kontakt auf<br />

Zentrums für <strong>Kinder</strong>- und Jugendmedizin<br />

Prof. Dr. Rolf Maier und dem so konnte man an diesem Nachmittag alles in allem für viele strahlende<br />

www.lahnau-rocks-for-benefit.de<br />

den Stationen den <strong>Kinder</strong> begegnete. Wir hatten viele Geschenke dabei und<br />

Weitere Informationen und Online-Tickets:<br />

44 45<br />

ärztlichen Geschäftsführer Prof. <strong>Kinder</strong>augen sorgen.<br />

4<br />

SAVE THE DATE<br />

7. MÄRZ 2020<br />

BEST OF<br />

MIT SPECIAL GUEST<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2018</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2018</strong>


UNSERE AKTIVITÄTEN MEET & GREET MIT DER KELLY FAMILY<br />

KROMBACHFAHRT UNSERE AKTIVITÄTEN<br />

Traditionelle Besichtigung in Kreuztal<br />

Spendensumme: 1.000 Euro<br />

MEET & GREET<br />

mit der Kelly Family<br />

Spendensumme: 4.193 Euro<br />

Die schon zur guten Tradition ge wordene Fahrt in die Krombacher Brauerei<br />

nach Kreuztal fand im Mai statt. Zwei große Busse wurden – wie schon in<br />

den Jahren zuvor – von der Wetzlarer Firma Gimmler kosten los bereitgestellt,<br />

damit rund 100 Mit fahrende das „Angenehme mit dem Nützlichen“ verbinden<br />

konnten. Auf der Fahrt kam eine stattliche Summe in Höhe von über<br />

1.000 Euro an Spendengeldern zusammen. Da dem Verein keine Kosten entstanden<br />

– ein Betrag, der 1:1 einmal mehr der guten Sache diente.<br />

Nach der interessanten Führung durch die Produktionsanlagen der großen<br />

Krombacher Brauerei, bei der man sehr viel Details über die Braukunst er-<br />

fahren konnte, freuten sich natürlich<br />

alle am Ende der Führung auf die<br />

„Braustube“. Sebastian Schupp hatte<br />

als Gebietsverkaufsleiter der Brauerei<br />

erneut alles bestens vorbereitet.<br />

Mit der Krombacher Brauerei haben<br />

wir seit Jahren einen engagierten<br />

Förderer und Unterstützer unserer<br />

Aktivitäten an unserer Seite. Wir<br />

sagen herzlich Danke!<br />

Mit einer außergewöhnlichen Spendenidee<br />

von unserem langjährigen<br />

Vereinsmitglied Joey Kelly konnte viel<br />

Geld für kranke <strong>Kinder</strong> gesammelt<br />

werden: Joey Kelly hatte sich höchstpersönlich<br />

im Vorfeld des Konzertes<br />

der Kelly Family in Dortmund um<br />

eine Loge bemüht und diese unserem<br />

Verein kostenlos zur Verfügung<br />

gestellt. So war es möglich, die Karten<br />

im Internet für ein „Meet and<br />

Greet“ zu versteigern und das Geld<br />

für die gute Sache zu sammeln.<br />

Website<br />

EINFACH SELBST<br />

ERSTELLEN?<br />

Seminare für Kleinunternehmer,<br />

Existenzgründer und Vereine<br />

Mehr Infos & Termine:<br />

www.agentur-spuersinn.de<br />

Unvergessliche Stunden in<br />

Dortmund<br />

Es waren unvergessliche Stunden in Hände schütteln und Autogramme sammeln. „Wenn Musik nicht nur die Herzen<br />

der ausverkauften Westfalenhalle<br />

in der Halle für einen Abend bewegen kann, sondern durch gesammeltes<br />

und ein besonderes Konzerterlebnis, Geld auch nachhaltig Gutes getan wird und so der Klang des Herzens von<br />

bei dem die Kellys in Bestform fast Mensch zu Mensch weiterschwingt, dann sind das Emotionen, die sich nur<br />

Susanne Burzel<br />

drei Stunden für ihre Fans Musik gemacht<br />

schwer beschreiben lassen“, sagte Pressesprecher Stefan Zeiger nach dem<br />

35633 Lahnau · 06441 4443055<br />

haben. Die zahlreichen Logen-<br />

Konzert. Insgesamt konnten wir mit dieser Aktion einen Spendenbetrag von<br />

kontakt@agentur-spuersinn.de<br />

46<br />

gäste durften Joey nach einem 4.193 Euro ersteigern und für <strong>Kinder</strong> in Not einsetzen. Unser großes Dankeschön<br />

gilt einmal mehr unserem treuen Vereinsmitglied Joey Kelly.<br />

www.agentur-spuersinn.de<br />

emotionalen Konzert persönlich die<br />

47<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2018</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2018</strong>


UNSERE AKTIVITÄTEN MITGLIEDERVERSAMMLUNG<br />

MITGLIEDERVERSAMMLUNG UNSERE AKTIVITÄTEN<br />

MITGLIEDERVERSAMMLUNG <strong>2018</strong><br />

Am 9. März fand in Katzenfurt unsere<br />

Mitgliederversammlung mit zahlreichen<br />

Mitgliedern statt, um sich<br />

von den Ergebnissen und Ereignissen<br />

des Jahres 2017 berichten zu lassen.<br />

Vorsitzender Dieter Greilich<br />

begrüßte als Ehrengäste den Landtagsabgeordneten<br />

Frank Steinraths,<br />

Dr. Sabine Nospes von der Mainzer<br />

Klinik für Kommunikationsstörungen<br />

und den Gastreferenten des Abends,<br />

Prof. Dr. Dieter Körholz, Chefarzt der<br />

Gießener Station Peiper.<br />

dass wir da helfen, wo das Sozialsystem<br />

an Grenzen kommt, wirtschaftlich<br />

und auf Grund fehlender<br />

Ermessensspielräume.<br />

Das erfolgreichste Jahr in der<br />

Vereinsgeschichte<br />

Kassierer Jens Hebstreit konnte<br />

über das finanziell erfolgreichste<br />

Jahr des Vereins berichten. Über<br />

390.000 Euro wurden durch die<br />

wesentlichen Posten Spenden, Mitgliedsbeiträge<br />

und Sattelgelder<br />

vereinnahmt. In 2017 wurden<br />

330.000 Euro an Spenden ausgezahlt.<br />

Neben den vorgenannten Kliniken<br />

wurden weitere sehr namhafte<br />

Beträge an die Leukämieforschung<br />

in Zusammenarbeit mit der Carreras-<br />

Stiftung weitergegeben, <strong>Kinder</strong>hospize<br />

und Institutionen für misshandel<br />

te und missbrauchte <strong>Kinder</strong><br />

unterstützt. Ein weiterer Posten<br />

sind Weihnachtsgeschenke, die die<br />

Vorstandsmitglieder Jahr für Jahr<br />

selbst auf die Stationen zu den <strong>Kinder</strong>n<br />

bringen. Hebstreit wurde von<br />

den Kassenprüfern Michael Peller,<br />

Bürgermeister von Schöffengrund,<br />

und Manfred Wagner, OB der Stadt<br />

Wetzlar, vollumfänglich entlastet, wie<br />

auch der ganze Vorstand durch die<br />

Vorstandswahlen mit<br />

Nachbesetzung<br />

In den Vorstandswahlen wurden<br />

einige der bisherigen Vorstände, die<br />

sich nicht mehr zur Wahl stellten,<br />

nachbesetzt. Dieter Greilich wurde<br />

als 1. Vorsitzender bestätigt. Neuer<br />

zweiter Vorsitzender wurde als<br />

Nach folger von Hans-Peter Stock,<br />

der aus beruflichen Gründen nicht<br />

mehr kandidierte, Matthias Späth<br />

gewählt. Sein Amt des zweiten<br />

Kassenwarts, Unterstützer des wiedergewählten<br />

1. Kassenwartes Jens<br />

Hebstreit, übernimmt ab jetzt<br />

Sebastian Prinz. Der 1. Schriftführer,<br />

Martin Vogler, wurde wie auch der<br />

2. Schriftführer Norbert Schmidt<br />

und Pressesprecher Stefan Zeiger,<br />

im Amt bestätigt. Als Beisitzer<br />

wurden Gerd Füllhas, Wolfgang<br />

Grommet und Klaus Peise bestätigt.<br />

Neu hinzu kommen Thomas<br />

Anschütz, Detlef Krentscher, Klaus<br />

Lippert, Wolfgang Velten und Sven<br />

Wagner. Nachrückender Kassenprüfer<br />

für den ausscheidenden Manfred<br />

Wagner wurde die Bundestagsabgeordnete<br />

a. D. Sibylle Pfeiffer aus<br />

Wetzlar.<br />

Eine überwältigende Spende<br />

Nach dem Vortrag nahm der 1. Vorsitzende<br />

Dieter Greilich die Gelegenheit<br />

wahr, an die Worte anzuknüpfen.<br />

Die Ziele, welche die Station Peiper<br />

mit Ihren Forschungsprojekten verfolgt,<br />

wie auch die tägliche Hilfe für<br />

betroffene und erkrankte <strong>Kinder</strong>,<br />

sind volle Unterstützung wert. So<br />

hatte der Vorstand in seiner Sitzung<br />

entschieden, die Arbeit mit einer<br />

Spende in Höhe von 55.555 Euro zu<br />

fördern. Der neu gewählte geschäfts -<br />

führende Vorstand überreichte die<br />

Spende, eine der größten Einzelspenden<br />

in der Vereinsgeschichte, im<br />

Rahmen der Mitgliederversammlung.<br />

Schließlich wurde als Schlusspunkt<br />

des Abends die Anmeldung zur<br />

Radtour <strong>2018</strong> freigegeben, exklusiv<br />

vorab für Mitglieder des Vereins.<br />

JEDER KANN<br />

HELFEN –<br />

WERDEN SIE<br />

MITGLIED!<br />

Ihr jährlicher Mitgliedsbeitrag<br />

Spenden für Kliniken und<br />

von mindestens 15 Euro (<strong>Kinder</strong><br />

Einzelfälle<br />

Prof. Körholz berichtet von<br />

und Jugend liche bis 18 Jahre<br />

Nach einer sehr eindringlichen Ehrung<br />

der verstorbenen Mitglieder<br />

Der Gastredner des Abends, Prof.<br />

Forschungen<br />

sind beitragsfrei) mag zwar nur<br />

ein kleiner Baustein sein. Doch<br />

des vergangenen Jahres durch Pressesprecher<br />

und Diakon Stefan Zeiger<br />

Leipzig und Halle an der Saale jetzt<br />

Dr. Körholz, der nach 17 Jahren in<br />

gemeinsam mit den Einnahmen<br />

aus unseren Veranstaltungen<br />

berichtete Greilich über die Aktivitäten<br />

und präsentierte, im Wechsel un-<br />

und behandelt, berichtete der Ver-<br />

an der Gießener Uni-Klinik forscht<br />

und den weiteren Aktivi täten<br />

ergibt dies eine große Summe<br />

terstützt durch die Vorstands mit-<br />

sammlung von seinen Forschungen<br />

und kommt als Spenden den<br />

glieder Matthias Späth, Norbert<br />

zur „personalisierten Medizin“. In<br />

Einrichtungen und <strong>Kinder</strong>n<br />

Schmidt, Martin Vogler und Stefan<br />

Zusammenarbeit mit anderen<br />

zugute.<br />

Zeiger, Vergaben an Kliniken und Einzelfallhilfen.<br />

Kliniken wurde das Genomnetzwerk<br />

Auch eine lebenslange Mitglied-<br />

Dies anhand der Kliniken<br />

namens „Genomics“ ins Leben geruschaft<br />

für einmalig (mindestens)<br />

in Berlin, Göttingen, Leipzig, Gießen,<br />

fen. Die Forschung soll dabei helfen,<br />

1.000 Euro ist bei uns möglich.<br />

Marburg, Mainz und nicht zuletzt<br />

dass die jungen Patienten so wenig<br />

Den Mitgliedsantrag finden<br />

Siegen, wo eine Groß spende für den<br />

Bestrahlung wie möglich erhalten<br />

Sie auf Seite 64 oder als Download<br />

Aufbau einer Ambulanz für misshandelte<br />

müssen und sehr gute Überlebengesamt<br />

auf<br />

<strong>Kinder</strong> übergeben wurde. Insschancen<br />

und vor allem bessere<br />

wurde am Beispiel von vier Versammlung einstimmig ent lastet Perspektiven für das Leben nach der<br />

www.menschen-<strong>fuer</strong>-kinder.de<br />

48 49<br />

Einzelschicksalen deutlich gemacht, wurde.<br />

„Heilung“ besitzen. (Siehe Seite 85)<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2018</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2018</strong>


MENSCHEN FÜR KINDER E. V. WIR SAGEN DANKE<br />

WIR SAGEN DANKE MENSCHEN FÜR KINDER E. V.<br />

WIR SAGEN DANKE<br />

Wer sonst noch spendete und erwähnt werden sollte<br />

Leisenberg GmbH & Co.KG, Iphigenie Dr. Thomas und Bettina Nowak, NSM und Apparatebau GmbH, Sparkasse<br />

Bergbau GmbH, IT Concepts GmbH, Natursteinwerk, OCULUS Optikgeräte Grünberg, Sparkasse Marburg-<br />

Jakob Mankel Schule, Land Hessen GmbH, Kai und Heike Oesterling, Biedenkopf, Sparkasse Wetzlar, Karin<br />

SG Schule, K. Johann, Bernd Jost, T. Orazem, Karl-Heinz Panzer, Späth, Matthias Späth, Spielplatz-<br />

Else Jost, Rainer Jost, JU-Steuerberatungsgesellschaft<br />

Klaus Peise, Andre Persch-Münch, Initiative Ehringshausen, Sport- &<br />

mbH, Kälte Klima Stephanie Pfaff, Andreas Pfeifer, Modehaus Kaps KG, Sportfreunde<br />

4All Sports, Abfallwirtschaft Lahn- Bretzel, Torsten Buckard, Dieter Berghäuser, Frauke Ertelt, Ralf Evertz,<br />

Geschwill GmbH + Co.KG, Harald Pfeiffer Vacuum GmbH, Heinrich Lemp, Stadt Biedenkopf, Stadt Leun,<br />

Dill-Kreis, Acuroc GmbH, Rüdiger Bühlmann, Kerstin Büttner, Holger Ev. Kirche Essershausen-Bermbach,<br />

Karch, Karneval Verein Sinn, Kastell Christa Pieh, Arne Plaum, Anton und Stadt Lich, Stadt Solms, Stadt Stauffenberg,<br />

Adamowicz, amazon Smile, aplus Christiansen, C.J. Möbel-Jaeger Ev. Rentamt, Elmar Faber, Jörg Fedler,<br />

Monecke, Carsten Kauffeld, Wilfried Christina Pokoj, PPI projekt plan<br />

Stadt Wetzlar, Stadtkasse<br />

architektur Ute Kramm, Jürgen GmbH & Co.KG, CME GmbH,<br />

Marlene und Anton Feick, Robert<br />

und Margit Keiner, Walter und Gudrun GmbH, Praxis für ganzheitliche Grünberg, Axel und Heike Stahl,<br />

Arhelger, Claudia und Christian Thorsten Connemann, Creditreform Fischbach, Anja Fischer, Förderverein<br />

Keller, Marina Kerner, Klaus Kessler, Orthopädie Andreas Goebel, Arnold Matthias und Alwine Stahl, Jan Stamer,<br />

Ashauer, Auto Pabst GmbH, Autogrammsammlervereinigung<br />

Gießen Hain KG, Dieter Deckenbach, Lions, Förderverein Gemeindearbeit<br />

Kiddy Plugs GmbH, Jutta Kiefer, Ralf Radu, Raiffeisen eG, Tassilo Reger, Hans-Ulrich und Evelyn Stamm,<br />

Herborn Mario Di Blasio, Pietro Di Micco, der Ev. Kirchengemeinden Albshau-<br />

Kinzenbach, Wolfgang Kisselbach, Reichmann + Partner Ingenieurge-<br />

Jochen Stangel, Edeltraut Steffen,<br />

e. V., AWO OV Langgöns e. V., Bäcker Rüdiger Diddens, Dr. Georg<br />

sen e. V., Sandra Freischlad, Freiwillige<br />

Klaus Lindemann GmbH & Co.KG, sellschaft mbH + Co.KG, Ute Reidt, Jürgen Steinhauer, Gerold und Ursula<br />

Müller GmbH & Co.KG, Baldus Tiefbau,<br />

Diefenbach, Edith Diess, Manfred Feuerwehr Breidenbach e. V., Gerd<br />

Hans-Jürgen Klein, Michael Kohl, Irina Jörg Reinartz, Reinhard Zimmer e. K., Stocker, Joachim Studlek, Jarno Stuth,<br />

Julia Bastian, Albert Bausch, Dietz, Jan Dörfler, Dörr-Baustoffe Füllhas, Fries Fuhrunternehmen,<br />

Köhler, Benjamin Köhlinger, Klaus Dieter Reinhardt GmbH & Co.KG SV 1898 Rosbach e. V. Rosbacher<br />

Clara Becker, Fiona Becker, Behringer GmbH & Co.KG, Dornseifer, Rainer Katja Funk-Kögel, Gebr. Hardt Großküchen-<br />

König, Rudi Körprich, Dieter und Vermögensverwaltung, Reitverein Rambelichter, SV Kölschhausen 1940<br />

Touristik GmbH &Co.KG, Bender Dotzauer, Dutenhofener See GmbH<br />

und Spültechnik GmbH,<br />

Ursula Kohn, Maria Korschinsky, Wetzlar, Rettera Service GmbH, e. V., Syna GmbH, TankPunkt GmbH,<br />

GmbH, Bender GmbH & Co.KG, & Co.KG, Jasmin und Christian Ebner, Gebr. Schmidt Bauunternehmen AG,<br />

H. Koppe, Christoph Kozinka, Kräuter Hans Joachim Reuscher, REWE Markt Tennis Club Weilmünster, Johannes<br />

Ralph Benner, Michel Benner, Horst Christine Eckhardt, Edelsberger Gemeinde Dautphetal, Gemeinde<br />

Baumaschinen, Uwe Krause, Kreissparkasse<br />

Messerschmidt oHG, Rheinberger Thaeter, THE BOSTON CONSULTING<br />

Berghäuser, Birgit Bette, Carlo Blasini, Carneval Verein, Peter und Ingrid Fronhausen, Gemeinde Greifenstein,<br />

Weilburg, Herta Kremer, Stiftung, Klaus Riedel, RiePharm GROUP, Third Bridge Group Ltd.,<br />

Cäcilia Blickhäuser, Ebru Bolat, Eich, Einrichtungspartnerring VME Gemeinde Mengerskirchen, Jens<br />

Stefan und Susanne Krischner, Danny GmbH/Apotheke Lukassowitz, Inka Peter Tögel, Verena Toscher-Seuling,<br />

Brigitte Bonatis-Hofmann, Manfred GmbH + Co. KG, Thomas Emrich, Gerstner, Gesangsverein Fleisbach,<br />

Köhler, Albrecht und Adele Kolb, Rinker, Günter Rinn, Angelika<br />

TP Tour Project GmbH, Klaus<br />

Borsch, Wolfgang Bosbach, Jürgen ENERCON Windpark GmbH, Ottmar Andreas Göbel, Golf Club Braunfels,<br />

Krombacher Brauerei, Claudia Kugler, Rodelsperger, Klaus Rodenburg, Trauzold, TS-Etiketten GmbH, Turnverein<br />

Braun, Bastian Bretfeld, Reinhard Erbe, Erbengemeinschaft Neu und Bärbel Gotthardt, Harald Goy, Kerstin<br />

Aartaler Holzbau Kuhl, Klaus<br />

Winfried Rohloff, Volker und Antje<br />

Herbornseelbach, Van den<br />

Graubner, Wolfgang Greilich, Dieter<br />

Kuhlmann, Karin Kuhlmann, Jürgen Rohrbach, Melanie RotheNell, Horst Eijnden, Volker Vetter, VfR 1920 Lich<br />

Greilich, Greilich Hirschmann<br />

Küster, Dieter Küster, Gertrud Küster, Rühl, Frederick Rumpf, Manuel Rupp, e. V., VME GmbH & Co. KG , Martin<br />

Benedum & Coll., Wolfgang Grommet,<br />

Lahn-Dill-Kreis, Landkreis Gießen, Armin und Ilka Schäfer, Hermann Vogler, Maria u. Josef Völkl, Albert<br />

Dieter Groß, Manfred Groß, Marion<br />

Landkreis Limburg-Weilburg, Dieter Schäfer, Jörg Schäfer, Rene Schäffer, Völpel, Volksbank Mittelhessen eG,<br />

Groß, Andy Grün, Stephan und Elke<br />

Lang, Rene und Susanne Lang, Dr. H.-J. Schafers, Bernd Schaffrinna, Sven Wagner, Gasthaus Wahl, Jürgen<br />

Gürtler, Jana Guht, Thomas und Karin<br />

Heinrich Lauber, Franz Lechner, Leica Willi und Marlies Schalch, Arne Wallbott, Ute WalterHeuser, Watz<br />

Guthardt, Petra Habich, HACHEN-<br />

Camera AG, Leitz-Park GmbH, LEIV- Schaum, Hans-Peter und Mechthild Hydraulik GmbH, Lothar Weigel,<br />

BACH Präzisionswerkzeuge GmbH &<br />

TEC Verkehrs technik GmbH, Walter Schick, Michael Schill, Schiller Apotheke,<br />

Weihnachtsmarkt Espa, Ulrich Weil<br />

Co.KG, Gilbert und Sabine Hain,<br />

Lewalter, Licher Privatbrauerei, Marita<br />

Kerstin Schirmer, Susanne GmbH, Michael Weimer, Dr. Hans-<br />

Oliver Hamm, Handballerinnen TV<br />

Liebscher, Silvia Linker, Liselott und Scheel, Susanne Schliffer, Fam. Jürgen Werdecker, Wetzlar Druck<br />

Burgsolms, Dr. Susanne Hanisch,<br />

Klaus Rheinberger Stiftung, Iris Löb- Schlosser, Schlueter Baumaschinen GmbH, Rudolf Wilhardt, Will, Stefan<br />

Lassen Sie sich von den Köstlichkeiten aus<br />

Emil Hanna, Michael Hanold, Hans<br />

Reith, Rolf-Gerd Löhr, Dieter Lommel, GmbH, Dieter Schmidt, Edmund Windhausen, Ulrike Winter, WKG,<br />

Maier Stiftung, Hardt Großküchen<br />

Markus Lotz, Markus Luh, Jürgen Schmidt, Elke und Peter Schmidt, Svetlana Wohl, Ingrid Wolf, Kristina<br />

Spaniens Küche und Keller verwöhnen.<br />

Service GmbH, Timo Hartmannshenn,<br />

Eckhard Hassebrock, Christian<br />

Lukassowitz, Lena Lukassowitz, Karin<br />

Lust, Majoretten Stockhausen, Malerwerkstätte<br />

Erich Schmidt, Hans-Werner und<br />

Anna Maria Schmidt, Norbert<br />

Wollmann, Karl Friedrich und Anneliese<br />

Zecher, Stefan Zeiger, Heike<br />

MIGNON GmbH & Co.KG, Schmidt, Stefan Schmidt, Schmidt Zeller, Willi Zeller Belegschaft, Cosima<br />

Haubrich, J. Hauser GmbH & Co.KG,<br />

Saal für bis zu 80 Personen für Feierlichkeiten.<br />

HD Werkzeugmaschinenhandel<br />

Maroton GmbH, Janina Lukas Martin, Holzbau GmbH + Co. KG, Marc und Zemlin, ZENTRAG Zentralgenossenschaft<br />

Unsere Öffnungszeiten:<br />

des europaeischen Fleischer-<br />

GmbH, Jens Hebstreit, Martin Hecht,<br />

Jörg Matthes, Christof May, Reiner Claudia Schnabel, Claudia und<br />

Hans Dieter Heeb, Andreas Hellhund,<br />

Mehler, Metzgerei Großmann, Achim Bernhard Schneider, Schneider gewerbes eG, Walter und Doris<br />

Dienstag – Samstag: 17:30 – 24 Uhr<br />

Sonn- & Feiertags: 11 – 14:30 Uhr und 17 – 23 Uhr<br />

Anja Hemming-Xavier, Erhard<br />

Henrich, Hexagon Metrology GmbH,<br />

Birgit Hinder, Hofbauer Immobilien,<br />

Meyer, Dieter Meyer, Uwe Meyer, Mitteldeutsche<br />

Tonrohstoff GbR, Möbel<br />

Arenz GmbH & Co.KG, Dr. J. Möller,<br />

GmbH & Co.KG, Schneider Sports<br />

OHG, Christoph Schönsiegel, Uwe<br />

Schönwetter, Ute Schubert, Schuh<br />

Ziegler, Ute Ziegler, Reinhard<br />

Zimmer, Norbert Zwiener …<br />

Hermann Hofmann Verwaltung<br />

Stefan Mohrs, Anja Müller, Ute Müller, D´Amore, Uwe Seger, Bernd Seger, … und viele Spender, die Bargeld<br />

GmbH & Co.KG, Anna-Lena Holler,<br />

Johannes Müller-Lewinski, Munich Peter Sehr, Dr. Axel Sendtner- spendeten, bei Aktionen dabei<br />

Las Palmas (im „Alt-Albshausen“)<br />

Holzbau Weidl GmbH, Thomas Horst,<br />

Consult GmbH, Monika Mürau, Voelderndorff, SenerTec-Center waren, oder einfach nicht genannt<br />

Schulstraße 12 · 35606 Solms-Albshausen<br />

Telefon 06441 / 23866 · info@las-palmas-solms.de<br />

Carsten Huebner, Edin Husic, IG<br />

Dutenhofen, IHK, Ing. Heinz Müller<br />

Narrenclub Laimbach, natur pur,<br />

Hannelore Neef, Rothe Nell, Lieselotte<br />

Mittelhessen GmbH, SFA GmbH,<br />

SG Salzböde-Lahn, Wolfram<br />

werden wollten. Und soll-<br />

ten wir SIE vergessen haben,<br />

50<br />

Neuhäuser, Rudolf Nordhaus, Sichelschmidt, Dieter Sippel,<br />

so zögern Sie nicht, uns darauf<br />

www.Las-Palmas-Solms.de<br />

GmbH, Ing. Hermann Schmidt GmbH<br />

& Co.KG, Innovatherm Prof. Dr.<br />

Sabine Nospes, Jürgen Nospes, Skameleon GbR, Solmser Feinblech anzusprechen!<br />

51<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2018</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2018</strong>


UNSERE AKTIVITÄTEN SEGELTÖRN<br />

SEGELTÖRN UNSERE AKTIVITÄTEN<br />

SEGELTÖRN<br />

sorgt für Gemeinschaftsgefühl<br />

und die ehrenamtlich in der <strong>Kinder</strong>und<br />

Jugendarbeit viele Erfahrungen<br />

sammeln konnten. Zu der Crew gehörten<br />

weiterhin ein Ärzteteam mit<br />

dem Onkologen Prof. Dr. Christof<br />

Kramm und der <strong>Kinder</strong>fachärztin<br />

Dr. Christiane Lex sowie der <strong>Kinder</strong>krankenschwester<br />

Verena Keller.<br />

Auch Vorstandsmitglieder, die im<br />

Wechsel eine Kabine belegten, waren<br />

für einen reibungslosen Ablauf und<br />

damit unvergessliche Tage mit verantwortlich.<br />

Eine Woche lang war der größte<br />

Zwei mastschoner der Niederlande<br />

„t´Wapen fan Fryslan“ Erlebnisraum<br />

für eine besondere Segelcrew. Zum<br />

dritten Mal haben wir das Schiff auf<br />

dem Ijsselmeer gechartert, um gemeinsam<br />

mit an Krebs erkrankten<br />

<strong>Kinder</strong>n und Jugendlichen in See zu<br />

stechen.<br />

Unbeschwert zusammengewachsen<br />

All das Erlebte und die dazugehörigen<br />

Emotionen wurden auch diesmal<br />

wieder von Thomas Kaulich (TSK Film)<br />

und Detlef Krentscher (Krentschman-<br />

Pics) professionell in einer Filmund<br />

Fotodokumentation festgehalten.<br />

Damit können sich im Nachhinein<br />

die Eltern und alle Sponsoren ein Bild<br />

davon machen, wie schnell die insgesamt<br />

40 Besatzungsmitglieder zu<br />

einer tollen und einzigartigen Ge meinschaft<br />

zusammen gewachsen sind.<br />

Es waren unbeschwerte Tage insbesondere<br />

für die 18 Patienten, für die<br />

nach Monaten und Jahren in Krankenhäusern<br />

die Krankheit völlig in den<br />

Hintergrund treten konnte. „Es war von Anfang an völlig egal, wer krank oder<br />

gesund, Teilnehmer oder Betreuer gewesen ist. Die gute Gemeinschaft hat<br />

uns alle beflügelt und getragen“, sagte eine Teilnehmerin am Ende des Törns.<br />

Hoffnung und Vertrauen<br />

Dieter Greilich als 1. Vorsitzender dankte bereits bei der Abreise allen jungen<br />

Leuten für den Mut, sich über die das jeweilige Krankenhaus angemeldet zu<br />

haben. Und auch den Eltern galt sein Dank für das entgegengebrachte Vertrauen.<br />

Letztlich haben alle jungen Leute ihren Platz auf dem Schiff gefunden. Segeln<br />

ist eine besondere Erfahrung. Auf einem Schiff gibt es den ganzen Tag über<br />

etwas zu tun. Das Schiff wird zum Wohn,- Lebens,- und Erfahrungsraum. Das<br />

Schiff wird zur Heimat. Und ein Schiff bewegt sich nicht von alleine, sondern<br />

nur wenn alle mit anpacken.<br />

Gemeinsamer Tagesablauf<br />

verbindet<br />

„Gemeinsam“ ist auch das Stichwort,<br />

was in dieser besonderen Woche<br />

sozusagen als große Überschrift<br />

über allem stand. Gemeinsam Segel<br />

setzen, Kartoffel schälen, Essen kochen,<br />

Knoten lernen, Segelmanöver<br />

einüben – all das sind Stichworte,<br />

mit denen sich der Tagesablauf auf<br />

einem Segelschiff kurz beschreiben<br />

lässt.<br />

Stefan Zeiger hatte sich aus diesem Grund eine engagierte Stammbesatzung<br />

mit an Bord geholt, die helfend und unterstützend die gute Basis für eine<br />

erfolgreiche Woche bildeten.<br />

Jugendliche und Ärzte helfen mit<br />

Für alle diese Aufgaben braucht es Allen voran ist ein Team von Jugendlichen aus den beiden evangelischen<br />

eine gute Mannschaft. Vorstandsmitglied<br />

und Organisator des Törns im Hauptberuf als Diakon arbeitet, die bereits Segelerfahrung<br />

Kirchengemeinden Albshausen und Steindorf zu nennen, wo Stefan Zeiger<br />

52 53<br />

besitzen<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2018</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2018</strong>


UNSERE AKTIVITÄTEN SEGELTÖRN<br />

GOLFTURNIER UNSERE AKTIVITÄTEN<br />

Lachen, spielen und entdecken<br />

Nach jedem ereignisreichen Segeltag wurde am Nachmittag ein Hafen angelaufen.<br />

Zu Fuß oder mit dem Rollstuhl wurden Landgänge unternommen<br />

und die bezaubernden Hafenstädtchen erkundet oder neuer Proviant an<br />

Bord geholt. Unter Deck wurden viele kreative Angebote wahrgenommen<br />

und so beispielsweise Armbänder aus echten Seemannsknoten geknüpft,<br />

aber auch viel gemeinsam gespielt. Ja, und es wurde viel und herzlich gelacht,<br />

auch das bleibt es festzuhalten. Besonders lustig ging es auch beim<br />

Piratenfest zu, als alle in fröhlichen Kostümen getanzt und gefeiert haben.<br />

NACHTREFFEN<br />

Danke an alle Sponsoren<br />

Unser Dank gilt allen Spendern und Sponsoren, die es uns ermöglicht haben,<br />

den Segeltörn kostenfrei für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer anzubieten.<br />

Durch zum Teil jahrelange Therapien werden die Familien der <strong>Kinder</strong><br />

stark beansprucht. Manchmal müssen Elternteile sogar ihren Beruf aufgeben,<br />

um ihre <strong>Kinder</strong> in Spezialkliniken begleiten zu können, die manchmal<br />

hunderte von Kilometern vom Heimatort entfernt liegen. Finanzielle Not darf<br />

kein Ausschlusskriterium dafür sein, dass ein Kind mit uns auf das Schiff<br />

geht. Und so sammeln wir weiter, damit auch 2020 wieder die MfK-Flagge<br />

auf dem stolzen Schiff gehisst werden kann und der Wind in die Segel und in<br />

den „Rücken der Patienten“ wehen kann.<br />

ERFOLGREICHES<br />

Golfturnier in Braunfels<br />

Spendensumme: 3.600 Euro<br />

Ein gutes halbes Jahr war es her, als es über das<br />

Deck schallte: „Leinen los!“. Nun traf sich die<br />

komplette Besatzung wieder. Von Nah und Fern<br />

kamen Jugend liche, Eltern, Geschwister, Ärzteteam<br />

und Vorstandsmitglieder zum Nachtreffen nach<br />

Solms in die Gaststätte „Las Palmas“. Neben leckerem<br />

Essen und selbst gebackenem Kuchen sollte<br />

der Tag dazu dienen, um sich bei tollen Bildern von<br />

Detlef Krentscher und einem von Thomas Kaulich<br />

produzierten Film zu erinnern.<br />

des Segeltörns näher kennenzulernen. Hoch emotional<br />

wurde es auch, als Niklas und Lasse das selbst<br />

geschriebene Lied: „Sail away – live your dreams“<br />

nochmals zum Besten gaben.<br />

Nächster Segeltörn in 2020<br />

Seinen Traum zu leben und Segel zu setzen, davon<br />

träumen viele junge <strong>Menschen</strong>. Wir haben es dank<br />

vieler Spender geschafft, diesen Traum einmal mehr<br />

wahr werden lassen. Vom 4. bis 10. April 2020 ist<br />

das stolze Schiff bereits wieder fest gebucht. Ab dem<br />

Sommer 2019 nimmt Organisator und Vorstandsmitglied<br />

Stefan Zeiger die Anmeldungen entgegen.<br />

Und dann heißt es auch 2020 wieder: Leinen los!<br />

Am 1. Juli wurde auf der wunderschönen<br />

Golfanlage des Golfclubs<br />

Schloss Braunfels unser traditionelles<br />

Benefiz Golfturnier ausgetragen. Bei<br />

herrlichem Wetter gingen 91 Golfer<br />

ab 9.30 Uhr auf den Kurs. Mit ihren<br />

Startgebühren, zahlreichen Einzelspenden<br />

und einer großzügigen<br />

Spende vom Golfclub wurden an diesem<br />

sonnigen Tag 3.600 Euro für<br />

die <strong>Kinder</strong> zusammengetragen.<br />

Siegerehrung mit Spendenscheck<br />

Nach dem Spiel wurde im Clubhaus die Siegerehrung von Friedhelm Knapp<br />

vorgenommen, ein gemeinsames Abschlussessen eingenommen und vom<br />

Präsidenten des Golfclub Schloss Braunfels, Herrn Berthold Wieczorek, der<br />

Spendenscheck an uns übergeben. Wir danken nochmals herzlich dem Golf<br />

Club Schloss Braunfels mit seinem gesamten Team unter Leitung von Clubmanagerin<br />

Magdalena Feyer für diesen schönen und erfolgreichen Tag.<br />

Sachpreise von Sponsoren<br />

Zum Gelingen des Tages haben natürlich auch unsere Sponsoren beigetragen.<br />

Preise für die erfolgreichen Golfer haben gespendet: Sporthaus Kaps,<br />

JuCad, Peter Klaus, Golfclub Schloss Braunfels und die BMW Wahl Group,<br />

die an diesem Tag ihre Fahrzeuge präsentierte und zusätzlich die Kosten für<br />

Beste Ergebnisse bei herrlichem<br />

Wetter<br />

Sportlich gab es folgende Ergebnisse:<br />

Das Damen-Brutto wurde von<br />

Christina Debus, dass Herren-Brutto<br />

von Björn Bink gewonnen. Netto<br />

Klasse A gewann Dr. Georg Diefenbach,<br />

die Netto Klasse B ging an Dr.<br />

Gerd B. Cyrus und die Netto Klasse C<br />

wurde von Markus Frink gewonnen.<br />

Beide Damen-Sonderwertungen<br />

gingen an Christina Debus, bei den<br />

Herren gewann Jürgen Kratz die Son-<br />

Emotionale Momente<br />

Die Eltern konnten Anteil nehmen und hatten die<br />

54<br />

Mög lichkeit, unseren Verein und die Organisatoren<br />

derwertung ‚Nearest to the Pin‘ und<br />

Börn Bink die zweite Sonderwertung.<br />

das Abschlussessen übernommen hat – allen vielen, vielen Dank!<br />

55<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2018</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2018</strong>


UNSERE AKTIVITÄTEN TENNISTURNIER<br />

UNSERE AKTIVITÄTEN<br />

Auch bei der 8. Auflage des <strong>Menschen</strong><br />

für <strong>Kinder</strong> e. V. Tennis-Doppel­<br />

Turnier – ausgerichtet vom Tennis -<br />

club Katzenfurt – konnte wieder eine<br />

super Beteiligung erzielt werden.<br />

Viele bekannte, aber auch neue<br />

Gesichter haben dem Turnier einen<br />

ganz speziellen und besonderen<br />

Charme verliehen.<br />

TENNIS-DOPPEL-TURNIER<br />

zugunsten krebskranker <strong>Kinder</strong><br />

Spendensumme: 4.210 Euro<br />

Spaß und guter Zweck<br />

In bunt geloster Runde sind im gleichen<br />

Modus wie in jedem Jahr<br />

drei Runden á 30 Minuten gespielt<br />

worden, wobei vor allem der Spaß<br />

und der gute Zweck im Vordergrund<br />

standen. Trotz des verlorenen<br />

WM-Fußballspieles am Abend zuvor<br />

gegen Schweden konnte der positive<br />

Eindruck über eine großartige<br />

Spendensumme von 4.210 Euro die<br />

Stimmung nicht trüben.<br />

Leibliches Wohl dank Sponsoren<br />

Unseren Sponsoren gilt ein großes<br />

Dankeschön. Danke an das Gasthaus<br />

Wahl und der Krombacher<br />

Brauerei, welche uns unentgeltlich<br />

alles zum leiblichen Wohl zur Verfügung<br />

gestellt haben. Wir sind voller<br />

Stolz über die hohe Beteiligung und<br />

freuen uns, wenn auch nächstes<br />

Jahr alle Beteiligten für den guten<br />

Zweck wieder zum Tennisschläger<br />

greifen.<br />

Ihr kompetenter<br />

Partner für:<br />

Netzwerk<br />

Datencenter<br />

Medientechnik<br />

Telekommunikation<br />

IT-Systeme<br />

Sicherheitstechnik<br />

EINE WUNDERBARE<br />

SPENDENSUMME<br />

Bei insgesamt 8 Tennis-Turnieren<br />

kamen in den letzten Jahren<br />

insgesamt 29.500 Euro zusammen.<br />

Das ist ein großartiger<br />

Erfolg, und wir danken an alle<br />

Beteiligten für die jahrelange<br />

Schanzenfeldstraße 14 · 35578 Wetzlar<br />

Tel. (06441) 4478-0 · www.bachert.de<br />

Treue und Spendenbereitschaft!<br />

56 57<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2018</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2018</strong>


MENSCHEN FÜR KINDER E. V. RADTOUR <strong>2018</strong><br />

RADTOUR <strong>2018</strong> UNSERE AKTIVITÄTEN<br />

Andreas Hieke<br />

Hessenschau-<br />

Moderator und<br />

Moderator<br />

der MfK-Spenden-<br />

Radtour, mit seiner<br />

Tochter Maja Hieke<br />

<strong>2018</strong> war für uns eine Premiere: zum ersten Mal standen wir gemeinsam<br />

auf der Bühne, Vater und Tochter, nachdem wir schon mehrfach neben einander<br />

geradelt sind – Majas erster Auftritt als Sängerin bei der <strong>Menschen</strong><br />

für <strong>Kinder</strong> Radtour. Ich war bestimmt genauso aufgeregt wie sie, denn so<br />

ein Live-Auftritt vor 500 Leuten, ohne Netz und doppelten Boden, ist nicht<br />

ohne, selbst wenn man schon auf der Bühne gestanden hat. Aber gegen<br />

Lampenfieber helfen freundliche Gesichter und da gibt es viele im Kreis<br />

unserer großen MfK-Familie.<br />

„Ich hatte ziemlichen Respekt vor den großen Fußstapfen, in die ich treten<br />

sollte“, erinnert sich Maja, „aber es war toll zu erleben, wie freundlich ich von<br />

allen aufgenommen wurde. Beim ersten Auftritt war ich noch etwas angespannt,<br />

aber beim zweiten Stop als dann die Polonaise lief, habe ich mich<br />

sehr wohl gefühlt.“<br />

Für mich als Vater war es schön zu sehen, dass die nächste Generation mitzieht<br />

und unsere gemeinsame Sache weiter trägt. Wir grüßen ganz herzlich<br />

das ganze MfK-Team sowie alle Mitradler, sagen Danke allen die uns unterstützen<br />

und hoffen, dass wir uns alle spätestens zur nächsten Tour gesund<br />

und munter wieder sehen!<br />

Joey Kelly<br />

Mitglied und<br />

Unterstützer<br />

<strong>Menschen</strong> für<br />

<strong>Kinder</strong> e. V.,<br />

mit seinem Sohn<br />

Luke Kelly<br />

<strong>2018</strong> war für mich ein ereignis reiches Jahr! Nicht nur sportlich, sondern auch<br />

mit der Kelly Family war ich viel unterwegs. Und trotzdem versuche ich so<br />

gut ich kann den Vorstand von <strong>Menschen</strong> für <strong>Kinder</strong> in seinen Projekten und<br />

Vorhaben persönlich zu unterstützen. Ich habe mitverfolgt, was für eine tolle<br />

Arbeit der Verein <strong>2018</strong> geleistet hat. Und ich bin froh, dass ich Mitglied in<br />

diesem Verein bin.<br />

zu gestalten. „No limits“ war das<br />

Thema meines Vortrages. Danke an<br />

die 500 Besucher die letztlich sogar<br />

eine Spende von über 10.000 Euro<br />

für <strong>Menschen</strong> für <strong>Kinder</strong> gesammelt<br />

haben. Auch das Meet and Greet für<br />

MfK im Anschluss an das Kelly Family<br />

Konzert <strong>2018</strong> in der Dortmunder<br />

West falenhalle war für mich eine<br />

Herzensangelegenheit.<br />

Ich habe mir für dieses Jahr fest vorgenommen,<br />

zusammen mit meinem<br />

Sohn Luke bei der Spendenradtour<br />

dabei zu sein und damit eine gute<br />

Tradition fortzusetzen, um mit meiner<br />

Teilnahme und mit Muskelkraft<br />

hoffentlich das Spendenbarometer<br />

etwas in die Höhe treiben zu können.<br />

Beim RTL-Spendenmarathon in<br />

Köln hat Luke mit seiner Mannschaft<br />

beim 24 Stunden Hindernislauf für<br />

<strong>Menschen</strong> für <strong>Kinder</strong> auf seinem<br />

Trickot Flagge gezeigt. Auch Luke ist<br />

ein echter Freund von <strong>Menschen</strong><br />

für <strong>Kinder</strong> geworden.<br />

Unvergesslich auch die Zeit auf dem<br />

Segelschiff, wo ich mit einem Team<br />

von RTL ein ganz besonderes Projekt<br />

von „MfK“ auf dem Ijsselmeer begleiten<br />

durfte. Es war unglaublich schön<br />

zu erleben, welche Gemeinschaft<br />

zwischen den krebskranken <strong>Kinder</strong>n<br />

und den jugendlichen Betreuern der<br />

Kirchengemeinden Albshausen und<br />

Steindorf entstanden ist. Natürlich<br />

werde ich auch 2020 versuchen den<br />

Segeltörn zu unterstützen und mit<br />

an Bord zu sein.<br />

Ich bitte den Vorstand und alle<br />

Spender auch weiterhin mit viel Kraft<br />

diese Arbeit zu tun, damit auch<br />

weiterhin viel Geld für <strong>Kinder</strong> in Not<br />

gesammelt werden kann.<br />

Melanie Marschke<br />

Schauspielerin,<br />

Mitglied und<br />

Unterstützer<br />

<strong>Menschen</strong> für<br />

<strong>Kinder</strong> e. V.<br />

Hilfsbereitschaft, Empathie, großes<br />

Engagement, jede Menge Energie<br />

und Enthusiasmus sowie viele riesengroße<br />

Herzen – all das verbinde ich<br />

mit den <strong>Menschen</strong>, die den Verein<br />

„<strong>Menschen</strong> für <strong>Kinder</strong> e. V.“ tragen,<br />

unterstützen und fördern. Es braucht<br />

viel Kraft und auch Mut, sich mit dem<br />

Thema Krankheit und Tod auseinanderzusetzen,<br />

besonders wenn <strong>Kinder</strong><br />

betroffen sind. „<strong>Menschen</strong> für <strong>Kinder</strong>“<br />

schaut hin, macht aufmerksam,<br />

hilft und ermöglicht, wo immer es<br />

nötig ist – ganz konkret finanziell,<br />

aber auch ideell und emotional.<br />

Die langjährige, wunderbare Arbeit<br />

von „<strong>Menschen</strong> für <strong>Kinder</strong>“ berührt,<br />

inspiriert und ermutigt. Sie schenkt<br />

Betroffenen Hoffnung und Zuversicht<br />

und zeigt, was alles möglich ist,<br />

wenn <strong>Menschen</strong> zusammenkommen<br />

und sich für andere stark machen.<br />

Dafür Hochachtung und Respekt<br />

und ein großes Dankeschön! Macht<br />

bitte noch ganz lange so weiter,<br />

denn <strong>Menschen</strong> wie ihr machen die<br />

Welt jeden Tag ein bisschen besser!<br />

Ein großes Dankeschön<br />

an unsere<br />

MfK-Spenden-<br />

Radtour-Begleiter!<br />

Das Team der Sozialstation und Tagespflege besteht aus<br />

hochmotivierten und qualifizierten Pflegefachkräften und<br />

Präsenzkräften. Wir pflegen und betreuen nach aktuellen<br />

wissenschaftlichen und pflegefachlichen Erkenntnissen:<br />

• Tagespflege<br />

• Häusliche Krankenpflege<br />

• Grundpflege<br />

• Haus- und Familienhilfe<br />

• Verhinderungspflege<br />

• Beratungseinsätze nach ³37 Abs. 3 SGB XI<br />

Wir bieten jeden 1. und 3. Donnerstag eine Sprechstunde über<br />

Fragen rund um die Pflege an. Für Mitglieder des Fördervereins<br />

kostenlos, ansonsten bitten wir um eine Spende für den FPS.<br />

Sozialstation Schöffengrund<br />

Steinstraße 7A | 35641 Schöffengrund-Schwalbach<br />

www.sozialstation-schoeffengrund.de<br />

Wir sind gerne für Sie da:<br />

Andrea Rühl (iPDL)<br />

Sozialstation: 06445 / 60193-20<br />

E-Mail: andrea.ruehl@schoeffengrund.de<br />

ERREICHBARKEIT<br />

24 STUNDEN<br />

Diese <strong>Menschen</strong> begleiten uns<br />

bereits viele Jahre bei unserer<br />

MfK-Spenden-Radtour und auch<br />

Tagespflege: 06445 / 60193-10<br />

bei weiteren Anlässen unseres<br />

E-Mail: tagespflege@schoeffengrund.de<br />

Vereins. Dafür bedanken wir uns<br />

Seit über 20 Jahren verbindet mich eine enge Freundschaft zum Verein<br />

von <strong>Menschen</strong> für <strong>Kinder</strong> e. V.<br />

„<strong>Menschen</strong> für <strong>Kinder</strong> e. V.“. Viele Events für die krebskranken und hilfsbedürftigen<br />

<strong>Kinder</strong> habe ich zusammen mit dem Verein unternommen.<br />

Die Sozialstation ist ein Eigenbetrieb<br />

recht herzlich und freuen uns<br />

der Gemeinde Schöffengrund.<br />

schon jetzt auf die weitere<br />

Zusammenarbeit.<br />

Ob Besuche in Krankenhäusern oder bei Radio MfK-BÜLI-Marburg. Gerne<br />

Wir sehen uns bei der MfKhabe<br />

ich mich für diese gute Sache eingesetzt. Vor zwei Jahren war es mir<br />

58 Spenden-Radtour 2019!<br />

59<br />

eine Herzensangelegenheit, einen Abend in der Ehringshäuser Stadthalle<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2018</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2018</strong>


UNSERE AKTIVITÄTEN. RADTOUR <strong>2018</strong><br />

RADTOUR <strong>2018</strong> UNSERE AKTIVITÄTEN<br />

NEU!<br />

PRESSEGESPRÄCH<br />

ZUR RADTOUR<br />

Leica Ultravid HD-Plus „customized“.<br />

Hochpräzise Optik trifft auf elegantes Design.<br />

Die neuen Leica Ultravid HD-Plus „customized“ sind perfekt, um das Leben in all seinen Facetten zu erleben.<br />

Die optische Qualität ist beispiellos mit brillanten Farben und hohen Kontrasten. Das hochwertige, elegante Design<br />

kombiniert ein titanfarbenes Gehäuse mit wunderschön weichen, braunen Kalbsleder-Applikationen.<br />

Entdecken Sie die Leica Ultravid HD-Plus „customized“ Ferngläser im Leica Store oder unter www.leica-camera.com<br />

Leica Camera AG I Am Leitz-Park 5 I 35578 WETZLAR I DEUTSCHLAND I www.leica-sportoptics.com<br />

RZ_177x124_ad_UltravidCustomized_Lifestyle_A4-DE.indd 3 03.12.<strong>2018</strong> 14:41:38<br />

Der Leitz-Park war Start und Ziel<br />

der 22. MfK-Spenden-Radotur. Leica<br />

war dieses Jahr der Hauptsponsor<br />

und somit eine besonders Stütze der<br />

Tour. Im Vorfeld der Tour traf man<br />

sich zu einem Pressegespräch im<br />

arcona LIVING-ERNST-LEITZ-HOTEL,<br />

in dem die Tour mit 115 Kilometern<br />

Länge und 990 Höhenmetern vorgestellt<br />

wurde. Die 600 Plätze waren in<br />

kürzester Zeit ausgebucht. Andreas<br />

Hieke, von der Hessenschau des<br />

HR bekannt, fragte Dr. Andreas<br />

Kaufmann – Leica-Mehrheitseigner<br />

– nach den Gründen seines Engagements.<br />

Worauf Andreas Kaufmann<br />

feststellte, dass er sich auf die<br />

Tour freue und der Leitzpark für<br />

Start und als Ziel bestens geeignet<br />

sei. Gerne engagiere er sich mit<br />

dem mittelständischen Unternehmen<br />

für den guten Zweck und sieht<br />

auch hier seine Verantwortung für<br />

die Gesellschaft.<br />

Wir danken unserem Hauptsponsor<br />

Leica Camera AG für<br />

die freundliche Unterstützung<br />

unserer MfK-Spenden-Radtour<br />

<strong>2018</strong>!<br />

DAS ERSTE TRIKOT<br />

Im August wurde in der Braunfelser Pfarrei St Anna der seit<br />

zehn Jahren amtierende katho lische Pfarrer Dr. Christoph May<br />

verabschiedet. In der mit über 1.000 <strong>Menschen</strong> vollbesetzten<br />

Kirche konnten die Anwesenden einen sehr zu Herzen gehenden<br />

Abschiedsgottesdienst erleben.<br />

Neben verschiedenen Abschieds grüßen aus kirchlichen Kreisen<br />

übernahm Landrat Wolfgang Schuster das Wort für die politischen<br />

Gremien. Als Geschenk hatte er für Herrn Pfarrer Mai<br />

einen Startplatz bei unserer diesjährigen MfK-Spenden-Radtour<br />

vorgesehen. Und so kam es, das Dr. May als Erster das nagelneue<br />

Trikot in den Händen halten konnte. Wir wünschen<br />

Pfarrer May in seiner neuen Aufgabe in Limburg alles Gute!<br />

60 61<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2018</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2018</strong>


UNSERE AKTIVITÄTEN RADTOUR <strong>2018</strong><br />

RADTOUR <strong>2018</strong> UNSERE AKTIVITÄTEN<br />

22. MfK-Spenden-Radtour <strong>2018</strong><br />

DIE TOUR DER<br />

SUPERLATIVE<br />

über ein tolles Bild freuen und wir<br />

uns über einen Erlös von 2.904 Euro<br />

aus der Verlosung.<br />

Einblick in DRK-<strong>Kinder</strong>klinik<br />

Aber nicht nur Spenden wurden<br />

gesammelt, auch ein mitfühlender<br />

Vortrag von der Geschäftsführerin<br />

des DRK-<strong>Kinder</strong>klinik Frau Stefanie<br />

Wied aus Siegen zog die Gäste in<br />

ihren Bann. Spätestens nach diesem<br />

Vortrag war den anwesenden Gästen<br />

das Engagement des Vereins<br />

auch außerhalb der Förderung von<br />

Forschung etc. verdeutlicht. Mit einer<br />

Spende in Höhe von 36.000 Euro<br />

wurde die DRK-<strong>Kinder</strong>klink für den<br />

weiteren Ausbau der <strong>Kinder</strong>schutzambulanz<br />

unterstützt.<br />

Auch konnten wir unter den Gästen<br />

Susanne Huber begrüßen, für die<br />

wir mit 33.000 Euro bei ihrem neuen<br />

Projekt Fortschritt „Integrativ Leben“<br />

St. Leon-Rot bereit hielten. Wir werden<br />

damit gezielt eine Einrichtung in<br />

dem neuen Zentrum unterstützen,<br />

dass sich auf die Behandlung mit<br />

Petö-Förderung von <strong>Kinder</strong>n spezialisiert<br />

hat. Hier können wir uns schon<br />

seit Jahren von dem Erfolg der Behandlung<br />

überzeugen.<br />

Die für Präzision, Detailtreue und<br />

Verlässlichkeit bekannte Weltfirma<br />

Leica – ansässig inzwischen auf dem<br />

„Dach von Wetzlar“ in der „Spilburg“<br />

– hatte unserem Vorstand bei der<br />

Planung alles abverlangt. Nichts,<br />

aber auch nichts blieb dem Zufall<br />

überlassen. Alle Details wurden genauestens<br />

besprochen. Federführend<br />

hierbei immer wieder Sibylle<br />

Voll von der Leica Camera AG.<br />

Ein gelungener Abend<br />

Der Eröffnungsabend am Freitag mit<br />

Gästen aus Politik, Sport, Wirtschaft<br />

und den bisher geförderten Kliniken<br />

in den Räumen des arcona LIVING<br />

ERNST LEITZ HOTEL verlief unter der<br />

Regie von unserem Pressesprecher<br />

Stefan Zeiger und unserem 1. Vorsitzenden<br />

Dieter Greilich ausgesprochen<br />

kurzweilig und unterhaltsam.<br />

Das gewählte Format wurde ausnahmslos<br />

gelobt. Der Abend war<br />

festlich, die Stimmung locker und<br />

die Beiträge sehr informativ.<br />

SPENDENÜBERGABEN<br />

Von Leica Camera AG<br />

Der Eröffnungsabend<br />

Die diesjährige Radtour für die Unterstützung<br />

von <strong>Kinder</strong>n in Not war<br />

eine Tour mit Superlativen. Bereits<br />

gut 12 Stunden vor dem Start der<br />

Tour stand fest, dass der Verein mit<br />

50.000 Euro eine der höchsten Einzelspenden<br />

in der Vereinsgeschichte<br />

vermelden konnte.<br />

eigner und Aufsichtsratschef von<br />

Leica. Zusammen mit Wolfgang<br />

Kisselbach, dem Geschäftsführer<br />

des Leitz-Park, überreichte er beim<br />

Eröffnungsabend unter großem<br />

Beifall den Scheck und wünschte<br />

der Tour, die am nächsten Morgen<br />

am neuen Ernst-Leitz-Hotel der<br />

Arcona-Gruppe startete, viel Erfolg.<br />

wie der BMW-Wahl-Group, Maroton<br />

aus Staufenberg, Ute Kramm von<br />

der aplus architektur sowie der Firma<br />

Seidel aus Fronhausen überreicht.<br />

Von aplus Architektur<br />

Verlosung für einen guten Zweck<br />

Unter der Moderation von Frau Karin<br />

Rehn-Kaufmann wurde ein Bild<br />

aus der Leica-Galerie Frankfurt, zur<br />

Überbringer der guten Botschaft<br />

Verfügung gestellt vom Geschäftsführer<br />

Qaiser Malik, verlost. Die<br />

war niemand Geringeres als Dr. Im Verlauf des Abends wurden weitere<br />

Schecks von namhaften Firmen glückliche Gewinnerin konnte<br />

62 An St. Leon-Rot<br />

63<br />

Andreas Kaufmann, der Mehrheits-<br />

sich<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2018</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2018</strong>


UNSERE AKTIVITÄTEN RADTOUR 2017<br />

Der Start in Wetzlar<br />

RADTOUR 2017 UNSERE AKTIVITÄTEN<br />

2. Spendenstopp im Bürgerpark in Lich<br />

Am Samstagmorgen dann fand sich<br />

die „MfK-Familie“ zum Frühstück<br />

mit tatsächlich erstmals 600 (statt<br />

bisher 500) Fahrern und Fahrerinnen<br />

bei Temperaturen von 6,5 Grad am<br />

Start ein. Die sonst so fleißigen<br />

Helfer bei der Vorbereitung von geschmierten<br />

Brötchen und Kaffeekochen<br />

hatten in diesem Jahr mal<br />

Pause, da das arcona LIVING ERNST<br />

LEITZ HOTEL freundlicherweise auch<br />

diese Aufgabe übernommen hatte.<br />

In diesem Jahr konnten sich unsere<br />

freiwilligen Helfer deshalb zum Zieleinlauf<br />

bei Freibier und Currywurst<br />

einladen und mal selber verwöhnen<br />

lassen.<br />

Sehr willkommen war der erste<br />

Spendenstopp im Foyer der Volksbank<br />

Mittelhessen, für die Dr. Peter<br />

Hanker als Sprecher des Vorstandes<br />

die Teilnehmer herzlich begrüßte<br />

und den ersten Scheck der Spendentour<br />

überreichte. Die Teilnehmer<br />

sangen unter Anleitung von Sänger<br />

Harald Streubel das MfK-Lied und die<br />

frisch gekürte „Miss Hessen“ Derya<br />

Sipahi aus Frankfurt bekam auf der<br />

Bühne einen ersten Eindruck vom<br />

Einsatz der zahlreichen Teilnehmer.<br />

Besondere Aufmerksamkeit der<br />

anwesenden Bevölkerung genossen<br />

hier auch die im Fahrerfeld mitfahrenden<br />

Stabhochspringerin Carolin<br />

Hingst, Skeleton-Weltmeisterin<br />

Tina Herrmann, Ring-Weltmeister<br />

Stefan Zeiger überbrachte den Reise -<br />

segen und versäumte auch nicht,<br />

für den viel zu früh verstorbenen<br />

Toursänger Chris Bennett eine Gedenkminute<br />

zu erbitten. Mit dem<br />

„<strong>Menschen</strong>-für-<strong>Kinder</strong>“-Lied war<br />

Chris zu einem Freund geworden<br />

und seit Jahren fester Bestandteil<br />

der Touren gewesen.<br />

Klaus Peise aus unserem Vorstand<br />

erläuterte noch einmal die Regeln<br />

der Tour und bat darum, keine allzu<br />

großen Lücken im Fahrerfeld entstehen<br />

zu lassen. Nach dem Startschuss<br />

von Landrat Wolfgang<br />

Schuster, Oberbürgermeister<br />

Manfred Wagner, Wolfgang Kisselbach<br />

und Sibylle Voll als Vertreterin<br />

der Leica-Camera AG wurde anschließend<br />

das Fahrerfeld noch bei<br />

Nebel und immer noch kühlen Temperaturen<br />

auf den Weg Richtung<br />

Gießen geschickt.<br />

1. Spendenstopp bei der Volksbank Mittelhessen in Gießen<br />

SPENDENÜBERGABEN<br />

profi und Triathlet Kai Hundertmarck<br />

und Triathlon-Profi Tine Holst,<br />

Siegerin Ironman 2016, die gemeinsam<br />

auf der Bühne Fragen zu Ihrem<br />

ganz persönlichen Engagement<br />

beantworteten und im Anschluss<br />

dem Bericht von Oberarzt Dr. Klaus<br />

Valeske vom <strong>Kinder</strong>herzzentrum<br />

Gießen lauschten, der von Unterstützungsleistungen<br />

unseres Vereins<br />

berichtete.<br />

So gestärkt und motiviert ging es<br />

dann weiter zum nächsten Stopp<br />

nach Lich. Die Motorradfreunde<br />

Albshausen und Steindorf machten<br />

bei der Streckensicherung gemeinsam<br />

mit der mittelhessischen Kradstaffel<br />

der Polizei auch in diesem<br />

Jahr erneut einen guten Job.<br />

Bei der Ankunft im Bürgerpark in Lich hatten sich die Temperaturen inzwischen<br />

in den zweistelligen Bereich entwickelt und die Sonne erschien, was<br />

dem Aufenthalt im Park einen schönen Rahmen gab. Der <strong>Kinder</strong> chor der<br />

Friedrich-Kästner- Schule unter der Leitung von Frau Schwarz erwärmte die<br />

Teilnehmer zusätzlich.<br />

Extremsportler Guido Löhr aus Gießen, Alt-Handballer „Ecki“ Mack, Zauberer<br />

„Massimo“ Jörg Hofmann und Tourclown Michel Descombes gaben zudem<br />

Einblicke in ihre Beweggründe, diese Spendentour zu unterstützen.<br />

3. Spendenstopp bei der Firma Bender in Grünberg<br />

11 Fahrzeuge der BMW-Wahl-Group<br />

brachten das Vorauskommando, die<br />

Tourleitung, die Serviceeinheiten,<br />

die Sänger, Fotografen und Kameramann<br />

weiter nach Grünberg. Das<br />

Fahrerfeld unterbrach die Anreise<br />

zum nächsten Spendenstopp bei der<br />

Firma Bender teilweise kurz für ein<br />

Foto aus dem Obergeschoss des<br />

Rathauses der Stadt Grünberg. Bei<br />

einem der innovativsten Unternehmen<br />

der deutschen Wirtschaft –<br />

der Firma Bender, dem Spezialisten<br />

in Fragen rund um die elektrische<br />

Sicherheit in der Stromversorgung,<br />

wurden die Radler für die gute Sache<br />

dann wieder überaus freundlich<br />

begrüßt.<br />

SPENDENÜBERGABEN<br />

AXA Grünberg<br />

Maja Hieke – Tochter von Moderator<br />

Andreas Hieke (bekannt als Mister<br />

Hessenschau) – sang absolut gekonnt<br />

erstmals das „<strong>Menschen</strong> für<br />

<strong>Kinder</strong>“-Lied. Mit dem ein oder anderen<br />

zum Teil großzügigen Scheck<br />

wurde das Fahrerfeld dann auf die<br />

mit fast 22 Kilometer längste Etappe<br />

zum Mittagsstopp nach Staufenberg<br />

geschickt.<br />

Bender GmbH<br />

Gewerbering Grünberg<br />

Alexander Leipold, und die beiden<br />

64 Volksbank Mittelhessen<br />

Bäckerei Müller<br />

Grünberger Marktfrauen<br />

Sparkasse Grünberg<br />

65<br />

Tourkapitäne, der ehemalige Rad-<br />

REWE<br />

Schuh D‘Amore<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2018</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2018</strong>


UNSERE AKTIVITÄTEN RADTOUR <strong>2018</strong><br />

4. Spendenstopp in der Stadthalle in Staufenberg<br />

RADTOUR <strong>2018</strong> UNSERE AKTIVITÄTEN<br />

5. Spendenstopp bei der Firma Schneider in Fronhausen<br />

SPENDENÜBERGABEN<br />

Große Unterstützung erfahren wir<br />

seit Jahren aus Staufenberg. Dort<br />

erklärte man sich deshalb auch dieses<br />

Jahr wieder gerne bereit, die<br />

Mittagspause zu organisieren. Bei<br />

musikalischer Untermalung nahmen<br />

die hungrigen Radler in der Stadthalle<br />

Platz und ließen sich das vom<br />

SAP-Caterer Jürgen Feil aus dem fernen<br />

Walldorf vorbereitete Essen<br />

schmecken.<br />

Auch hier wurden zahlreiche Schecks<br />

überreicht und das HR-Fernsehen<br />

filmte unter anderem den an der<br />

seltenen Krankheit „MOPD Typ 1“ erkrankten<br />

und von uns unterstützten<br />

Jonathan und seine Mutter im Interview<br />

mit Stefan Zeiger auf der Bühne.<br />

Abends gab es dann den Beitrag in<br />

der Hessenschau zu sehen.<br />

Dr. Werdecker<br />

Iphigenie Bergbau, MTR, Maroton<br />

Munich Consulting GmbH<br />

Watz Hydraulik GmbH<br />

Von Staufenberg erreichten wir in<br />

einer relativ kurzen Etappe von<br />

7,5 Kilometern Fronhausen im Landkreis<br />

Marburg. Hier waren die Radler<br />

zu Gast bei der Firma Schneider –<br />

seines Zeichens Weltmarktführer für<br />

Maschinen zur Herstellung modernster<br />

Gleitsichtbrillen. CFO Christian<br />

Gmelin und auch Bürgermeisterin<br />

Claudia Schnabel erläuterten die<br />

Beweggründe zur Unterstützung unserer<br />

diesjährigen MfK-Spendentour<br />

und überreichten unter anhaltendem<br />

Beifall der 600 Radler jeweils<br />

einen großzügigen Scheck.<br />

Maja Hieke rundete den Besuch mit<br />

einem schönen Liedbeitrag ab, bevor<br />

sich die Radler erneut auf ihre Sättel<br />

begaben und für die gute Sache in<br />

die Pedale traten.<br />

SPENDENÜBERGABEN<br />

SG Salzböde-Lahn<br />

Schneider GmbH<br />

6. Spendenstopp am Rathaus in Krofdorf-Gleiberg<br />

Die mit fast 200 Höhenmetern und knapp 16 Kilometern anstrengendste<br />

Etappe brachte das Fahrerfeld dann auf den „Gleiberg“ zum dortigen<br />

Rathaus. SPD-Spitzenkandidat in Hessen Thorsten Schäfer-Gümbel begrüßte<br />

gemeinsam mit Bürgermeister Thomas Brunner die Radler. Hier konnten<br />

sich die Fahrer von den Strapazen bei Kaffee und Kuchen erholen, der uns<br />

von der REWE-Tochter Glockenbrot-<br />

Bäckerei gespendet wurde. Inzwischen<br />

war das Thermometer auf<br />

angenehme 24 Grad geklettert und<br />

die Teilnehmer freuten sich über<br />

die auch hier wieder organisierten<br />

obligatorischen Schecks.<br />

SPENDENÜBERGABEN<br />

66 Gerald Dörr AWO<br />

67<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2018</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2018</strong>


UNSERE AKTIVITÄTEN RADTOUR <strong>2018</strong><br />

RADTOUR <strong>2018</strong> UNSERE AKTIVITÄTEN<br />

7. Spendenstopp bei der<br />

Firma Oculus in Dutenhofen<br />

Gut gestärkt machten sich die Radfahrer dann auf den Weg nach Dutenhofen<br />

zur Firma Oculus, die als Optikunternehmen seit über 120 Jahren sehr erfolgreich<br />

Diagnostikgeräte für Augenärzte und Augenoptiker herstellt. Geschäftsführer<br />

Rainer Kirchhübel begrüßte das Fahrerfeld mit einem großen Team,<br />

einem großen Scheck, kühlen Getränken und kleinen Snacks auf dem Firmengelände.<br />

Auch Maxi Holst, Alexander Hermann und Stefan Kneer, drei Handballer<br />

des Bundesligisten HSG Wetzlar, die ihren Ursprung in Dutenhofen<br />

haben, hatten es sich nicht nehmen lassen und waren anwesend. Der Musicalchor<br />

der Goetheschule gab kurzweilige Auszüge aus seinem Programm zum<br />

Besten und sorgte damit am letzten Stopp für einen wunderbaren Abschluss.<br />

Frank Steinraths, MdL der CDU fuhr mit einem Leihfahrrad von hier die letzte<br />

Strecke zurück zur Leica ebenfalls im Feld mit.<br />

Ankunft im<br />

Ernst-Leitz-Park<br />

bei Leica<br />

Strasser vom „Zum Anker“ in Dutenhofen,<br />

toller Musik des „Aartal Duo“,<br />

vielen guten Gesprächen und dem<br />

obligatorischen Fallschirmsprung von<br />

Kunstturner und Bundestagsabgeordneten<br />

Eberhard Gienger ging die<br />

Tour dort zu Ende, wo sie morgens<br />

begonnen hatte.<br />

Hinter der mitgereisten „MfK-Familie“<br />

lagen nun – während des gesamten<br />

Tages unterstützt und geschützt von<br />

Helfern der Johanniter und Polizei –<br />

etwas mehr als 100 Kilometer Strecke,<br />

annähernd 1.000 Höhenmeter, wohlwollende<br />

Grußworte von Politikern<br />

und Firmenchefs, sowie Statements<br />

der mitfahrenden Ärzte und Professoren.<br />

Viele fleißige Hände haben<br />

ihre Beiträge geleistet und die Veranstaltung<br />

zu einem wirklich gelungenen<br />

Ende geführt. Wer zwischendrin<br />

pausieren wollte, ließ sich ein Stück<br />

des Weges vom „Besenbus“ der<br />

Firma Gimmler mitnehmen. Auch<br />

dies soll nicht unerwähnt bleiben.<br />

Unserem 1. Kassierer Jens Hebstreit<br />

schließlich war es vorbehalten, der<br />

Radlerschar das Rekordergebnis von<br />

240.000 Euro zu verkünden. Unglaublich!<br />

Der Vorstand sagt allen Radlern,<br />

Helfern, Spendern, Gastgebern herzlich<br />

DANKE! Das Ergebnis ist uns<br />

Ansporn und Motivation für unsere<br />

SPENDENÜBERGABEN<br />

Interessengemeinschaft<br />

Dutenhofen<br />

Sparkasse Wetzlar<br />

SPENDENÜBERGABEN<br />

Ing. Hermann Schmidt<br />

MAJA HIEKE –<br />

eine neue Stimme<br />

auf der MfK-Bühne<br />

Am 13. Juli <strong>2018</strong> verstarb plötzlich und unerwartet unser<br />

Toursänger Chris Bennett. Um den Sänger und Komponisten<br />

des „<strong>Menschen</strong> für <strong>Kinder</strong>“-Liedes, Harald Streubel,<br />

nach diesem Schicksalsschlag zukünftig auf der Bühne zu<br />

unterstützen, konnten wir Maja Hieke gewinnen. Sie ist<br />

die Tochter von Andreas Hieke, der seit 2010 souverän bei<br />

den Spendenstopps auf der Bühne moderiert.<br />

Maja Hieke ist dem jüngeren Publikum als Darstellerin der<br />

Jule Hohenstein aus der <strong>Kinder</strong>kanal-Serie „Schloss Einstein“<br />

bekannt, sie spielt Klavier und schreibt auch eigene<br />

Lieder. Im Studio „Lahnton“ in Braunfels entstanden Aufnahmen<br />

des „<strong>Menschen</strong> für <strong>Kinder</strong>“-Liedes und des gerne<br />

für lange Polonaisen genutzten Songs „Schiebst du mich“.<br />

Studioinhaber Harald Frimmel sorgte für die Playbacks in<br />

Majas Tonlage. Am 2. September, also knapp eine Woche<br />

vor der Spendentour, konnte Maja im Studio ans Mikro<br />

gehen und die Lieder einsingen. Das Ergebnis sind die Playbacks,<br />

zu denen sie zusammen mit Harald Streubel auf<br />

der Bühne live singt und fertig gemischte Versionen, die<br />

z. B. die <strong>Kinder</strong>gärten bekommen um die Stücke einzuüben.<br />

Wir danken an dieser Stelle Maja für ihre Bereitschaft.<br />

Und natürlich Harald Streubel, dass er dieses wunderbare<br />

Lied geschaffen hat sowie Harald Frimmel für die spontane<br />

Unterstützung bei der Produktion.<br />

WIR DANKEN<br />

UNSEREN WEITEREN*<br />

SPENDERN<br />

der MfK-Spenden-<br />

Radtour <strong>2018</strong><br />

4all-sports | acona Hotel | Acuroc<br />

GmbH | Auto Pabst | BMW Wahl |<br />

DIA – Die Interaktiven | Dieter Bühlmann |<br />

Dorfkulturgemeinschaft- Majoretten<br />

Stockhausen e. V. | Dr. Axel Sendtner-<br />

Voelderndorff | Kiefer orthopädin<br />

Dr. Susanne Hanisch | Dr. Zemlin | Ebru<br />

Bolat | Edelsberger Carneval Verein e. V. |<br />

MTR Mitteldeutschtonrohstoffe | Bender<br />

GmbH & Co.KG | VfR 1920 Lich e. V. |<br />

Gemeinde Frohnhausen | Gertrud Küster |<br />

Handballe rinnen TV Burgsolms |<br />

Heinrich und Christa Pieh | Bernd Agel |<br />

Jürgen Feil | Jürgen Wallbott | Karin Späth |<br />

Kerstin Schirmer | Ketkanek Nuansri |<br />

Klaus Trauzold | Landkreis Gießen Kreisausschuss<br />

| Leica Camera AG | Leitz-Park<br />

GmbH | Licher Privatbrauerei | Markus<br />

Lotz | Martin u. Andrea Vogler | Oculus |<br />

Pfeiffer Vacuum | Raiffeisenbank eG |<br />

Rainer Dotzauer | Ralf Kinzenbach |<br />

Reinhard Zimmer e. K. | REWE Messerschmidt<br />

| Sandra Freischlad | Thorsten<br />

Schäfer-Gümbel | Schiller-Apotheke<br />

Dr. Susanne Rück | Schneider Sports OHG |<br />

Schneideroptic | SenerTec-Center Mittelhessen<br />

GmbH | Silvia Linker | Skameleon<br />

GbR | Sparkasse Marburg-Biedenkopf |<br />

Sponsorenlauf der Jakob-Mankel-Schule |<br />

Stadt Grünberg | Stadt Lich | Stadt Wetzlar<br />

| Stadtspende Staufenberg | Susanne<br />

Scheel | Hennef TankPunkt GmbH |<br />

Thomas Orazem | Udo Roder | Wolfgang<br />

Kisselbach | Zentralgenossenschaft des<br />

europäischen Fleischer gewerbes eG<br />

* Spender, die im Bericht nicht bildlich erwähnt wurden.<br />

Begrüßt von den „Golden Spirit<br />

Cheerleader“ und vielen wartenden<br />

Gästen kamen die Radler wieder zurück<br />

zum Ausgangspunkt der <strong>2018</strong>er-<br />

68<br />

Tour im Leitz-Park. Bei Currywurst weitere Arbeit. Wir freuen uns auf<br />

vom Hotel und Freibier von Markus ein Wiedersehen mit Allen in 2019.<br />

Pfeiffer Vacuum<br />

69<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2018</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2018</strong>


✁<br />

UNSERE AKTIVITÄTEN GRUSSWORT RADTOUR 2019<br />

Mario Schramm<br />

Bürgermeister<br />

Stadt Haiger<br />

Nachdem die 21. Benefiz-Radtour<br />

bereits Haiger besucht hat, freue ich<br />

mich ganz besonders, dass die diesjährige<br />

Tour und somit die 23. Benefiz-Radtour<br />

„<strong>Menschen</strong> für <strong>Kinder</strong>“ in<br />

Haiger startet und auch endet.<br />

100 km mit dem Rad für einen guten<br />

Zweck, wobei das Motto des Vereins<br />

„<strong>Menschen</strong> für <strong>Kinder</strong> e. V.“ ja lautet<br />

„Jeder kann helfen“ ist, wie ich finde,<br />

eine tolle Sache, die wir seitens der<br />

Stadt Haiger sehr gerne unterstützen.<br />

500 Radler und weitere 100 Betreuer,<br />

ob Vereinsmitglieder, Polizei,<br />

Sanitäter und Servicekräfte ist schon<br />

etwas Einmaliges und findet hoffentlich<br />

auch in diesem Jahr wieder viele<br />

Sponsoren und Spender für die hervorragend<br />

gute und wichtige Idee,<br />

die hinter der ganzen Sache steht.<br />

Langzeitkranken <strong>Kinder</strong>n mit dem<br />

Schwerpunkt krebskranken <strong>Kinder</strong>n<br />

oder sonst in Not geratenen <strong>Kinder</strong>n<br />

helfen zu wollen, ja ihnen ein Stück<br />

Lebensqualität zu geben ist eine<br />

Sache, die der Verein „<strong>Menschen</strong> für<br />

<strong>Kinder</strong> e. V.“ seit 1996 in einer wie<br />

ich finde einzigartigen Art und Weise<br />

praktiziert und umsetzt.<br />

Ich wünsche der diesjährigen Tour<br />

am 07.09.2019 den gleichen Erfolg,<br />

wie in den vergangenen Jahren und<br />

freue mich, das riesige Fahrerfeld<br />

zum Start, wie auch bei der Zieleinfahrt<br />

in Haiger begrüßen zu können.<br />

Mit einem Zitat von Samuel Smiles<br />

möchte ich mein Grußwort beenden.<br />

„Gute Taten geben uns Stärke und<br />

inspirieren Andere dazu, Gutes zu<br />

tun!“ Allen Teilnehmerinnen eine<br />

interessante, sportliche und sichere<br />

Radtour und wir sehen uns in Haiger,<br />

der Hessentagsstadt 2022.<br />

23. MFK-SPENDEN-<br />

RADTOUR 2019<br />

Unsere 23. Benefiz Radtour<br />

<strong>Menschen</strong> für <strong>Kinder</strong> e. V. ist<br />

ausgebucht! Wir wissen, dass<br />

wir nicht Allen, die mitfahren<br />

möchten, gerecht werden können.<br />

Nachdem sich zuerst die<br />

Mitglieder anmelden konnten,<br />

wurde ab Freitag 0:00 Uhr für<br />

alle weiteren Teilnehmer die Anmeldung<br />

freigeschaltet. Bereits<br />

um 7:50 Uhr waren alle 500 Teilnehmerplätze<br />

ausgebucht!<br />

Wir starten in Haiger auf dem<br />

Haarwasen und freuen uns<br />

über Sie als Zuschauer an den<br />

verschiedenen Spendenstopps!<br />

Infos zur Radtour:<br />

www.menschen-<strong>fuer</strong>-kinder.de<br />

BEITRITTSERKLÄRUNG<br />

Name<br />

Firma<br />

PLZ<br />

Hiermit erkläre ich meinen Beitritt in den o. g. Verein gemäß der mir ausgehändigten Satzung, und erkläre auf<br />

Widerruf einen Mitgliedsbeitrag von<br />

Euro im Jahre zu leisten. (mind. 15,00 Euro)<br />

Lebenslange Mitgliedschaft einmalige Zahlung<br />

(mind. 1.000 Euro)<br />

Beitragsfreie Mitgliedschaft <strong>Kinder</strong> / Jugendliche. Ab 18 umzuwandeln!<br />

Geburtstag*<br />

Telefon dienstl.*<br />

Handy*<br />

Vorname<br />

Straße<br />

Ort<br />

Telefon privat*<br />

Fax*<br />

Sonstige*<br />

<strong>Menschen</strong> für <strong>Kinder</strong> e. V.<br />

Am Reiherwald 8 | 35606 Solms<br />

Telefon 06441 / 28988 | Fax 0322 / 23798779<br />

Mobil: 0176 / 10336599<br />

info@menschen-<strong>fuer</strong>-kinder.de<br />

www.menschen-<strong>fuer</strong>-kinder.de<br />

Mitglieds-Nr.:<br />

(wird von MfK ausgefüllt)<br />

Ja, mit dem Erhalt der Newsletter bin ich einverstanden.<br />

Mail-Adresse*<br />

Mit der Veröffentlichung meines Beitritts bin ich einverstanden!<br />

* freiwillige Angabe<br />

Mit der Veröffentlichung meines Beitritts bin ich nicht einverstanden!<br />

ideegrafik.de<br />

HAIGER<br />

1200 JAHRE.<br />

LEBENDIGE STADT.<br />

• FAMILIENFREUNDLICH UND OFFEN<br />

• INNOVATIVE UNTERNEHMEN<br />

• GUTE EINKAUFSMÖGLICHKEITEN<br />

• VIELFÄLTIGES KULTUR-<br />

UND VEREINSLEBEN<br />

• BESTE VERKEHRSANBINDUNG<br />

• AUSGEZEICHNETE WANDERWEGE<br />

Haiger - das sind 20.000 Einwohner, 200 Unternehmen mit über 10.000 Arbeitsplätzen<br />

und zahlreiche Geschäfte mit einem überregionalen Angebot. Haiger wird gelebt und<br />

gestaltet von Bürgern, Vereinen und Religionsgemeinschaften, die diesen charmanten<br />

und typisch kleinstädtischen Charakter prägen. Zahlreiche Unternehmerpersönlichkeiten<br />

haben die Stadt und ihr Umland zu einer dynamischen und erfolgreichen Wirtschaftsregion<br />

im Dreiländereck Hessen, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz gemacht.<br />

Theateraufführungen und Konzerte, Sportveranstaltungen und Märkte machen Haiger zu<br />

einem kurzweiligen Erlebnis, sowohl für Einheimische als auch für Gäste. 2022 richtet die<br />

nördlichste Dillkreis-Stadt den Hessentag aus – das bundesweit größte Landesfest.<br />

Der Vereinsvorstand weist hiermit darauf hin, dass ausreichende technische Maßnahmen zur Gewährleistung des Datenschutzes getroffen wurden.<br />

Dennoch kann bei einer Veröffentlichung von personenbezogenen Mitgliederdaten im Internet ein umfassender Datenschutz nicht garantiert<br />

werden. Daher nimmt das Vereinsmitglied die Risiken für eine eventuelle Persönlichkeitsrechtsverletzung zur Kenntnis und ist sich bewusst, dass:<br />

die personenbezogenen Daten auch in Staaten abrufbar sind, die keine der Bundesrepublik Deutschland vergleichbaren Datenschutzbestimmungen<br />

kennen, die Vertraulichkeit, die Integrität (Unverletzlichkeit), die Authentizität (Echtheit) und die Verfügbarkeit der personenbezogenen Daten<br />

nicht garantiert ist. Das Vereinsmitglied trifft die Entscheidung zur Veröffentlichung seiner Daten im Internet freiwillig und kann seine Einwilligung<br />

jederzeit widerrufen.<br />

SEPA-Lastschriftmandat (früher Einzugsermächtigung)<br />

Ich ermächtige den Verein <strong>Menschen</strong> für <strong>Kinder</strong> e. V. (Gläubiger Ident Nr. DE39ZZZ00000036709, MandatsNr. = Mitgliedsnummer) Zahlungen von<br />

meinem Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein Kreditinstitut an, die von <strong>Menschen</strong> für <strong>Kinder</strong> e. V. auf mein Konto gezogenen<br />

Lastschriften einzulösen. Der Beitrag wird jährlich am ersten Werktag im Juni eingezogen. Bei Beitritt nach dem 1. Juni erfolgt der erste Beitragseinzug<br />

am ersten Werktag im Dezember des Beitrittsjahres. Hinweis: Sie können innerhalb von 8 Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum,<br />

die Erstattung des belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit Ihrem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen. Für Mitgliedsbeiträge<br />

werden Spendenquittungen nur auf Anforderung erstellt. Mitgliedsbeiträge bis 200,– Euro werden vom Wohnsitzfinanzamt gegen Vorlage des<br />

Kontoauszuges anerkannt. Unsere Steuernummer 39 250 54489, Finanzamt Wetzlar<br />

BIC (8 oder 11 Stellen)<br />

IBAN (max. 22 Stellen)<br />

HESSENTAGSSTADT 2022<br />

Name d. Kreditinstitutes<br />

70<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2018</strong><br />

Stadt Haiger | Marktplatz 7 | 35708 Haiger<br />

Telefon 02773 811-0 | E-Mail: info@haiger.de www.haiger.de ...immer ein Lächeln voraus<br />

anz_haiger_210-297_1.indd 1 21.01.19 14:14<br />

Ort, Datum<br />

Spendenkonten: Sparkasse Wetzlar<br />

Volksbank Mittelhessen eG<br />

Unterschrift<br />

IBAN DE39 5155 0035 0070 0007 40 BIC HELADEF1WET<br />

IBAN DE15 5139 0000 0072 1032 03 BIC VBMHDE5F


MENSCHEN FÜR KINDER E. V.<br />

AN ALLE BETEILIGTEN<br />

der 22. MfK-Spenden-Radtour <strong>2018</strong><br />

Moritz-Hensoldt-Straße 20 • 35576 Wetzlar<br />

Tel. (06441) 21043-0 • www.Ing-Hermann-Schmidt.de<br />

Das Video zur MfK-Spenden-Radtour<br />

Sehen Sie sich das Video auf YouTube an!<br />

Stichwort: <strong>Menschen</strong> für <strong>Kinder</strong> Spenden tour <strong>2018</strong><br />

Oder einfach mit dem Smartphone einscannen und<br />

das Video anklicken.<br />

MAROTON<br />

GmbH<br />

IPHIGENIE BERGBAU<br />

GmbH<br />

Mitteldeutsche<br />

MTR Tonrohstoff GbR<br />

Daubringer Straße 25 • 35460 Staufenberg • Tel. 06406 909280 • Fax 06406 9092829<br />

info@maroton.de • www.maroton.de<br />

73<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2018</strong>


UNSER VEREIN HILFT LUNA<br />

JONATHAN UNSER VEREIN HILFT<br />

Luna ist 9 Jahre alt und kommt aus<br />

Beilstein. Sie leidet unter einem<br />

Hirntumor. Doch bis heute konnte<br />

man trotz vieler Operationen und<br />

Untersuchungen keine eindeutige<br />

Diagnose dafür geben. Seit Dezember<br />

2015 hat die kleine Luna ganze<br />

20 Operationen, Chemotherapien<br />

und Bestrahlungen ertragen müssen.<br />

Sie ist ein wirklich ganz starkes<br />

Mädchen, das trotz der belastenden<br />

Situation immer wieder versucht<br />

die Schule zu besuchen.<br />

LUNA KÄMPFT<br />

UND HOFFT!<br />

Spendenübergabe von 2.000 Euro<br />

Ilija Katic<br />

Geschäftsführer<br />

Erste Hoffnung in Frankfurt<br />

und Berlin<br />

In vielen Kliniken galt sie als unheilbar.<br />

Jetzt aber gibt es erste Ansätze<br />

mit dem Uniklinikum in Frankfurt in<br />

Zusammenarbeit mit der Charité-<br />

Universität in Berlin. Dies führt für<br />

die Familie zu großen Belastungen.<br />

Denn nach Frankfurt und auch nach<br />

Berlin bedeuten die jeweiligen Anreisen<br />

große finanzielle Belastungen.<br />

Umso mehr freute es uns, dass uns<br />

zweckgebundene Spenden für Luna<br />

erreichten. Diese stockten wir jeweils<br />

auf und haben Luna und ihrer Familie<br />

in diesem Jahr zwei Einzelspenden<br />

in Höhe von jeweils 1.000 Euro<br />

übergeben. Wir hoffen, mit dieser<br />

Spende etwas helfen zu können<br />

und wünschen der Familie und der<br />

kleinen Luna weiterhin viel Kraft.<br />

In diesem Jahr haben wir Jonathan<br />

eine Reittherapie ermöglicht. Unsere<br />

Vorstände Dieter Greilich und Stefan<br />

Zeiger besuchten Jonathan und seine<br />

Familie vor Ort in Halbs im Westerwald.<br />

So konnten sie sich davon ein<br />

Bild machen, wie die Therapie hilft.<br />

WIR HELFEN<br />

JONATHAN<br />

Bruder Marvin genießt es jedes Mal, seinem kleinen Bruder auf dem Pferd<br />

ganz nah zu sein – für die beiden Geschwister ist dies eine wichtige Erfahrung,<br />

gemeinsam etwas zu erleben.<br />

74<br />

Sauerbrunnen 23<br />

35606 Solms-Oberbiel<br />

Telefon: 06441 / 5678367<br />

Telefax: 06441 / 5678368<br />

Mobil: 0177 / 8781969<br />

Mail: katic-gmbh@gmx.de<br />

www.katic-gmbh.de<br />

Erstaunliche Fortschritte<br />

MOPD I, vollständig mikrozephaler,<br />

osteodysplastischer primordialer<br />

Kleinwuchs Typ 1, ist eine seltene,<br />

aber lebensverkürzende Krankheit.<br />

Wir kennen Jonathan seit nunmehr<br />

fast einem Jahr und freuten uns darüber,<br />

ihn zu sehen. Über die Erfolge<br />

der Reittherapie konnten wir uns<br />

bei unserem Besuch selbst überzeugen,<br />

auch die Eltern freuen sich<br />

sehr darüber.<br />

Den Zusammenhalt stärken<br />

Unser Pressesprecher Stefan Zeiger,<br />

selbst Reitersmann, ließ es sich nicht<br />

nehmen, Jonathan auf dem Pferd<br />

zu begleiten. Und auch sein älterer<br />

DOKUMENTATION<br />

Jonathans Geschichte ist auch auf YouTube zu<br />

sehen. Redakteurin Diana Deutschle vom Hess.<br />

Rundfunk begleitet die Familie jetzt schon einige<br />

Monate, um die Geschichte zu dokumentieren.<br />

Verfolgen Sie Jonathans Geschichte auch hier:<br />

http://jonathanmopd1.blogspot.de/<br />

75<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2018</strong>


UNSER VEREIN HILFT FRIEDRICH-FRÖBEL-SCHULE WETZLAR<br />

WETZLAR UNSER VEREIN HILFT<br />

HOSPIZ MITTELHESSEN in Wetzlar<br />

Spendenübergabe von 10.000 Euro<br />

76<br />

Friedrich-Fröbel-Schule Wetzlar<br />

ÜBERGABE VON IPADS<br />

Mit exakt 4.687,41 Euro beteiligten<br />

wir uns Anfang November an einem<br />

interessanten Projekt der Friedrich-<br />

Fröbel-Schule in Wetzlar und konnten<br />

uns bei der Übergabe von der<br />

engagierten Arbeit an der Schule ein<br />

Bild machen. Es geht bei dem Projekt<br />

um den unterstützenden und<br />

fördernden Einsatz von iPads im<br />

Unterricht speziell bei Schülern mit<br />

geistiger Behinderung. Die Friedrich-<br />

Fröbel-Schule war zum Zeitpunkt<br />

des Antrages bereits im Besitz einiger<br />

iPads, allerdings gab es nur ein<br />

Gerät je Klasse.<br />

Positive Lernziele erreichen<br />

Aufgrund steigender Schülerzahlen<br />

und um die Möglichkeit zu haben<br />

auch im kompletten Klassenverband<br />

mit iPads zu arbeiten, bestand ein<br />

zusätzlicher Bedarf an weiteren<br />

Geräten samt mobilem Systemkoffer<br />

und Schutzhüllen, den Lehrer und<br />

Projektleiter Erik Winkelhaus am Tag<br />

der Übergabe plausibel demonstrierte.<br />

Unsere Vorstandsmitglieder<br />

Stefan Zeiger, Martin Vogler und<br />

Wolfgang Velten konnten sich im Beisein von Schulleiterin Ingrid Lang und<br />

einigen Schülern direkt von der großartigen Funktionalität überzeugen.<br />

Barrierefreies Arbeiten<br />

Die iPads ermöglichen ein barrierefreies Arbeiten. So lassen sich zum Beispiel<br />

Texte vorlesen oder eine externe Schaltersteuerung einbinden. Ebenso<br />

gibt es eine Vielzahl von Programmen (Apps) die unterrichtsbegleitend eingesetzt<br />

werden können. Viele Schulbuchverlage bieten z. B. Mathematikund<br />

Deutschprogramme an. Des Weiteren wird das iPad verstärkt in dem<br />

Bereich der Unterstützten Kommunikation genutzt. Nicht- oder wenig-sprechenden<br />

Schülerinnen und Schülern wird dadurch eine Möglichkeit zur<br />

Kommunikation gegeben.<br />

www.konditorei-vogel.de<br />

Konditorei<br />

Kaffeehaus<br />

Confiserie<br />

Chocolatier<br />

Fürst-Ferdinand Str.1, 35619 Braunfels<br />

Tel.: 0 64 42 - 42 56, info@konditorei-vogel.de<br />

Das Hospiz in Wetzlar, Charly und<br />

Lotte, durfte sich über eine erneute<br />

Spende in Höhe von 10.000 Euro<br />

freuen. Unter der Trägerschaft des<br />

Hospiz Mittelhessen werden seit einigen<br />

Jahren <strong>Kinder</strong> und Jugendliche<br />

durch Beratung, Gesprächsgruppen<br />

und Kunsttherapie in ihrer Trauer<br />

kostenlos begleitet. Die Geldspende<br />

wurde von unseren Vorstandsmitgliedern<br />

zusammen mit einer neuen<br />

Torwand übergeben.<br />

Charly und Lotte<br />

Nachdem vor über einem Jahr<br />

die Glücksspirale die Anschubfinan<br />

zierung für Charly und<br />

Lotte eingestellt hat, gehören<br />

wir zu den regel mäßigen<br />

Spendern, damit die wertvolle<br />

Arbeit fortgeführt werden kann.<br />

www.hospiz-mittelhessen.de<br />

Die Schreinerei Vits-Schmidt aus<br />

Oberbiel hatte die wetterfeste Torwand<br />

gefertigt und gestiftet. Künftig<br />

wird sie den <strong>Kinder</strong>n für Spiel und<br />

Spaß zur Verfügung stehen, die<br />

im Rahmen der Trauerarbeit betreut<br />

werden. Die Beschriftung wurde<br />

dankenswerter Weise von der Druckerei<br />

Martin aus Oberbiel übernommen. Vertreter der Ev. Kirchen gemeinden<br />

Steindorf und Albshausen waren ebenfalls anwesend, um sich vor Ort<br />

über den Spendenzweck zu informieren, da man 500 Euro Kollekte in den<br />

Familiengottesdiensten am Heiligen Abend für uns gesammelt hatte und<br />

dieses Geld mit in den großen Spendenscheck einfließen konnte.<br />

Ausgewählte<br />

Organic-Fair-Fashion<br />

sportlich | chic | ökologisch<br />

Anschauen & Anprobieren<br />

mittwochs 10–12 & 15–17 Uhr<br />

(oder nach Absprache)<br />

Fair-Fashion-Party<br />

bei mir oder<br />

bei Ihnen zuhause<br />

Buchung: 0170 / 4105574<br />

Faire Mode für die ganze Familie<br />

Manuela Theiß-Gelzenleuchter | Gartenstraße 8 | 35641 Schöffengrund | kontakt@julimara.store<br />

77<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2018</strong><br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2018</strong>


UNSER VEREIN HILFT EHRINGSHAUSEN<br />

HOMBURG UNSER VEREIN HILFT<br />

LIEBES „MENSCHEN FÜR KINDER“-TEAM!<br />

78<br />

ÜBERGABE VON TRAININGSPUPPEN<br />

KAV-Krankenhaus in Ehringshausen<br />

Im Jahr 2017 wurden ca. 460 <strong>Kinder</strong> im Kaiserin-Auguste-Victoria-Krankenhaus<br />

in Ehringshausen geboren. Doch was passiert, wenn eines davon<br />

plötzlich einen Atemstillstand erleidet? Sind die Kräfte vor Ort entsprechend<br />

vorbereitet? Können die Hebammen in diesem Stress moment die so dringend<br />

erforderliche Hilfe leisten, wenn sie urplötzlich beatmen müssen, Herzmassage<br />

leisten oder intubieren sollen?<br />

Trainingspuppen simulieren<br />

Atemstillstand<br />

Um auf solche Situationen vorbereitet<br />

zu sein, um diese trainieren zu<br />

können, gibt es spezielle Trainingspuppen,<br />

die den Körper des Säuglings<br />

realistisch nachbilden. Mit<br />

Sensoren versehen messen sie, ob<br />

die Massagen und die Beatmungen<br />

in diesen Situationen richtig und vor<br />

allem lebensrettend durchgeführt<br />

werden. Und das, ohne die kleinen<br />

Patienten zu verletzen.<br />

Auf den Notfall bestens<br />

vorbereitet<br />

Eine solche Trainingseinrichtung<br />

spendeten wir nun dem Ehringshäuser<br />

Krankenhaus. Unsere Vorstände<br />

Jens Hebstreit und Dieter Greilich<br />

übergaben an die Verantwortlichen<br />

des KAV ein komplettes Equipment.<br />

Boris Noleppa, Bereichsleiter Funktionsdienst,<br />

Dr. Andreas Schwarze,<br />

Chefarzt der Anästhesie, Geschäftsführer<br />

Dr. Andreas Schleicher und<br />

Prokurist Michael Werner nahmen<br />

die Gerätschaften in Empfang. Sie<br />

dankten den Vorstandsmitgliedern<br />

und sagten eine häufige und umfangreiche<br />

Nutzung zu.<br />

So konnten wir wieder einen Beitrag<br />

zum Wohl der <strong>Kinder</strong> in unserer<br />

direkten Heimat leisten.<br />

Von ganzem Herzen dankt<br />

das Team der Uni-<strong>Kinder</strong>klinik<br />

Homburg/Saar Euch und<br />

Euren Spendern für die großartige<br />

und großzügige Unterstützung!<br />

ENDLICH kann Gino<br />

dank Eurer Monitor-Spende<br />

sehr gut überwacht werden<br />

und mit seiner Mama in einem<br />

Zimmer bleiben. Eine riesige<br />

Erleichterung für die ganze<br />

Familie und für das ebenfalls<br />

sehr dankbare Pflegeteam!<br />

Im Namen aller Patienten<br />

und Mitarbeiter,<br />

Michael Zemlin, Direktor<br />

der Klinik für Allgemeine<br />

Pädiatrie und Neonatologie<br />

Universitätsklinikum des<br />

Saarlandes, Homburg<br />

In unserer Bad-Ausstellung<br />

finden Sie immer<br />

die neuesten Ideen.<br />

Wetzlarer Straße 20<br />

35647 Waldsolms-Griedelbach<br />

Telefon (06085) 971063<br />

www.beckert-baeder.de<br />

79<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2018</strong><br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2018</strong>


Naturkost in Herborn<br />

UNSERE AKTIVITÄTEN SIEGEN<br />

SIEGEN UNSERE AKTIVITÄTEN<br />

<strong>Kinder</strong>schutzangebote fördern<br />

Die durch uns nun unterstützte<br />

<strong>Kinder</strong>schutzambulanz bietet zum<br />

einen für alle Betroffenen und deren<br />

Familien ein niederschwelliges<br />

Angebot und dient zum anderen Institutionen<br />

wie zum Beispiel Ärzten,<br />

Jugendamtsmitarbeitern, Bildungsund<br />

Erziehungseinrichtungen, Justiz<br />

und Polizei als Ansprechpartner.<br />

Durch den hierdurch erleichterten<br />

und niederschwelligen Zugang zu<br />

<strong>Kinder</strong>schutzangeboten, soll es den<br />

Betroffenen, Nachbarn, Freunden<br />

und aber auch Familien noch leichter<br />

gemacht werden, sich zu melden.<br />

Ziel ist es, die Dunkelziffer im Bereich<br />

Kindesmisshandlung, sexueller<br />

Missbrauch und Vernachlässi gung<br />

weiter zu senken und mehr <strong>Kinder</strong>n<br />

Unterstützung und Hilfe zukommen<br />

zu lassen.<br />

80<br />

DRK-KINDERKLINIK in Siegen<br />

Spendenübergabe von 36.000 Euro<br />

Mit einem Betrag in Höhe von<br />

36.000 Euro unterstützen wir die<br />

DRK-<strong>Kinder</strong>klinik in Siegen bei ihrem<br />

Projekt gegen die Kindswohlgefährdung.<br />

Die Geschäftsführerin Stefanie<br />

Wied hatte zuletzt beim Eröffnungsabend<br />

zur diesjährigen Radtour<br />

einen eindrucksvollen Bericht der<br />

Arbeit gegeben und für die weitere<br />

Unterstützung geworben.<br />

Sorge um Wohl des Kindes<br />

Vier unserer Vorstandskollegen wurden<br />

im November herzlich in Siegen<br />

empfangen. Bei Kaffee und Kuchen<br />

wurde über aktuelle Erfahrungen zu<br />

Misshandlung, Vernachlässigung<br />

und gar Missbrauch berichtet. Erfahren<br />

konnten unsere Vorstände auch,<br />

dass immer das gesamte Lebensumfeld<br />

des Kindes in die Betrachtung<br />

einbezogen wird. Siegen nimmt dabei<br />

nicht die Position der Anklage<br />

ein, sondern argumentiert vor allem<br />

über die Sorge um das Wohl des<br />

Kindes, damit auch Eltern zur Mitarbeit<br />

gewonnen werden können. Im<br />

Vordergrund steht selbstverständlich<br />

der Opferschutz.<br />

Schutz vor Gewalt<br />

Die DRK-<strong>Kinder</strong>klinik in Siegen ist<br />

eine Einrichtung des Deutschen Roten<br />

Kreuzes, die sich seit 100 Jahren<br />

dem Leitgedanken der Menschlichkeit<br />

verpflichtet fühlt und die Lebensqualität<br />

für <strong>Kinder</strong>, Jugendliche und<br />

chronisch kranke junge Erwachsene<br />

in der Region verbessern hilft. Zu<br />

diesem Auftrag gehört auch der<br />

Schutz von <strong>Kinder</strong>n und Jugendlichen,<br />

die von Missbrauch, Misshandlung<br />

oder Vernachlässigung bedroht<br />

oder betroffen sind. <strong>Kinder</strong> haben<br />

ein Recht auf Schutz und Unterstützung,<br />

damit sie sich frei und bestmöglich<br />

gefördert entwickeln<br />

können. Sie sollen ohne Gewalt<br />

aufwachsen können, vor Gewalt<br />

geschützt werden und als Opfer<br />

von Gewalt Hilfe bekommen.<br />

Rasche und unkomplizierte Hilfe<br />

An der DRK <strong>Kinder</strong>klinik kümmert<br />

sich ein multiprofessionelles Team<br />

der <strong>Kinder</strong>schutzgruppe um diese<br />

<strong>Kinder</strong> und ihre Familien. Das Team<br />

besteht aus Ärztinnen und Ärzten<br />

verschiedener Fachabteilungen sowie<br />

<strong>Kinder</strong>- und Jugendtherapeutinnen.<br />

Fallspezifisch werden zusätzlich<br />

erforderliche Fachdisziplinen hinzugezogen,<br />

die Mitarbeiter verfügen<br />

über besonderes Spezialwissen im<br />

Bereich der Kindeswohlgefährdung.<br />

Ziel der Arbeit der <strong>Kinder</strong>schutzgruppe<br />

ist die Aufdeckung von<br />

Gewalt und Vernachlässigung an <strong>Kinder</strong>n<br />

und die möglichst rasche Einleitung<br />

von adäquaten Schutz maß -<br />

nahmen und Hilfeleistungen.<br />

- 17 -<br />

<strong>Kinder</strong>schutzgruppe<br />

DRK-Siegen<br />

Hier erhalten <strong>Kinder</strong> eine<br />

ambulante und stationäre<br />

Abklärung bei Verdacht auf<br />

Kindeswohlgefährdung.<br />

Ein 24h-Notfalldienst sorgt<br />

für eine ständige Präsenz.<br />

Notfalltelefon:<br />

0271 / 2345-0 oder<br />

kinderschutzgruppe@<br />

drk-kinderklinik.de<br />

20<br />

Jahre<br />

Einfach schön einkaufen – auf Ihren Besuch<br />

freut sich das Team von natur pur!<br />

natur pur | Inhaberin: Dipl.oec.troph. Nicole Besserer<br />

Westerwaldstraße 36 | 35745 Herborn<br />

Telefon 02772 / 22 74 | Fax 02772 / 924 945<br />

info@naturkost-herborn.de | www.naturkost-herborn.de<br />

Unsere Öffnungszeiten:<br />

Montag bis Freitag: 9:00–18:30 Uhr<br />

Samstag: 8:30–13:00 Uhr<br />

Natürlich genießen<br />

Naturkost · Naturkosmetik<br />

81<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2018</strong><br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2018</strong>


UNSERE AKTIVITÄTEN GIESSEN<br />

MARBURG UNSERE AKTIVITÄTEN<br />

HERZLICH<br />

WILLKOMMEN<br />

im<br />

Restaurant-Hotel<br />

Fam. G. Evangelu<br />

KINDERHERZZENTRUM in Gießen<br />

Übergabe der renovierten Apartments<br />

In fünf Apartments „Sieben Zwerge“<br />

wohnen die Eltern oft bis zu einem<br />

Jahr, während ihr Kind im <strong>Kinder</strong>herzzentrum<br />

behandelt wird oder auf<br />

eine lebensnotwendige Transplantation<br />

wartet. Doch die Apartments<br />

waren mit der Zeit stark reno vierungs<br />

bedürftig geworden, sodass<br />

zweckgebunden mit dem Erlös von<br />

Lahnau rocks for Benefit #3 das<br />

Geld dafür eingesetzt werden sollte.<br />

Zur Fertigstellung und Übergabe der<br />

vier Apartments im Juni sagte Dr.<br />

Jux: „Hier können wir den Eltern die<br />

Nähe zu den <strong>Kinder</strong>n im Krankenhaus<br />

ermöglichen, aber auch gleichzeitig<br />

einen idealen Ort für ihre<br />

Erholung bieten.“ Denn ca. 40 % der<br />

Familien wohnen mehr als 200 km<br />

entfernt und sind froh über diese<br />

kostengünstigen Wohnmöglichkeiten.<br />

Mobiliar inkl. Ausstattung für alle vier Apartments kostenfrei zur Verfügung.<br />

Stephan Kernbach und sein Team der Firma Mignon übernahmen unentgeltlich<br />

die farbliche Gestaltung der Wände und Sebastian Becker vom<br />

Lahnauer Malerbetrieb Becker verlegte mit seinem Team ebenfalls unentgeltlich<br />

die Laminatböden in den Apartments. Ebenso übernahm der Verein<br />

„Kleine Herzen Westerwald“ die Kosten für die Elektroinstallationen und<br />

Müllentsorgung.<br />

KINDER- UND JUGEND-<br />

PSYCHIATRIE MARBURG<br />

Spendenübergabe von 5.000 Euro<br />

Unsere Vorstände Dieter Greilich<br />

und Jens Hebstreit besuchten die<br />

<strong>Kinder</strong>- und Jugendpsychiatrie in<br />

Marburg, um sich ein Bild von der<br />

hervorragenden Arbeit dort zu machen<br />

und gleichzeitig Unterstützung<br />

zu leisten. Prof. Dr. Katja Becker,<br />

Direktorin der Klinik und Vorsitzende<br />

des Fördervereins <strong>Menschen</strong>skinder<br />

Marburg, bedankte sich.<br />

Psychische Störungen oft<br />

vernachlässigt<br />

<strong>Kinder</strong>, die an psychischen Störungen<br />

leiden, und somit kein offenkundiges<br />

medizinisches Problem wie<br />

Krebs vor sich tragen, werden oft<br />

vergessen. Dabei, so Becker, kann<br />

man hier noch aktiv in die Entwicklung<br />

eingreifen und viel retten. Da<br />

DIE UNSICHTBARE KRANKHEIT<br />

Wie wichtig das Projekt ist, zeigt auch, dass<br />

die „Sendung mit der Maus“ eine Sondersendung<br />

gedreht hat, in der diese Marburger<br />

Station eine große Rolle spielt. Hier wird gut<br />

erklärt, wie wichtig die Unterstützung dieser<br />

jungen <strong>Menschen</strong> ist. Der Film ist hier zu<br />

die MfK-Spenden-Radtour dieses Jahr<br />

auch durch den Landkreis Marburg-<br />

Biedenkopf ging, war eine Spendenvergabe<br />

nach Marburg ein Herzenswunsch<br />

von uns. Und somit war<br />

die Unterstützung der <strong>Kinder</strong>- und<br />

Jugendpsychiatrie naheliegend.<br />

Der kleine Mensch als Gesamtheit<br />

Greilich und Hebstreit ließen sich<br />

von Prof. Dr. Katja Becker, Pflegeleiterin<br />

Agnes Groß und Stationsleiterin<br />

Eva Möller die Arbeit der Station erklären.<br />

„Wir kümmern uns nicht um<br />

die Leber von Zimmer 5, sondern um<br />

den gesamten kleinen <strong>Menschen</strong>“,<br />

so Frau Prof. Becker. Wir freuen uns,<br />

hierzu einen Teil beitragen zu dürfen<br />

und freuen uns auf die weitere<br />

Zusammenarbeit.<br />

Unser Hotel<br />

ist ideal für kleine Gruppen,<br />

Kegelclubs, Wandervereine,<br />

Golf-Clubs …<br />

Gruppen-Preise<br />

nach Vereinbarung<br />

Griechische und Deutsche Küche<br />

Seit über 30 Jahren in Braunfels<br />

Am Marktplatz 1<br />

35619 Braunfels<br />

Telefon: 06442 / 4235<br />

oder 06442 / 950410<br />

Telefax: 06442 / 6953<br />

Mit Ideen und Teamarbeit<br />

Familien in Not helfen<br />

www.solmserhofbraunfels.de<br />

Die Einrichtung stammt vom schwedischen<br />

Einrichtungshaus IKEA in allen Beteiligten und besonders Sigrid Buick vom <strong>Kinder</strong>herzzentrum,<br />

Matthias Späth, zweiter Vorsitzender, dankte bei dem Besichtigungstermin<br />

E-Mail: solmserhof@gmx.de<br />

82<br />

Wetzlar, sie planten die Raumaufteilungen<br />

und stellten das komplette zwei ihrer Kolleginnen unterstützt wurde.<br />

welche die gesamte Organisation der Abläufe übernommen hatte und von<br />

sehen: https://kinder.wdr.de/ oder direkt:<br />

83<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2018</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2018</strong>


UNSERE AKTIVITÄTEN GIESSEN<br />

GIESSEN UNSERE AKTIVITÄTEN<br />

<strong>Kinder</strong>krebsstation Peiper<br />

Spendenübergaben von 70.555 Euro<br />

VERMESSUNG<br />

Ihr Partner für...<br />

Herbert Mathes & Söhne<br />

Bergtechnisches Vermessungsbüro<br />

Büro für angewandte Geophysik<br />

Im Espchen 12 35619 Braunfels-Tiefenbach<br />

Telefon (06473) 92 11- 0 Telefax (06473) 92 11 - 20<br />

info@bergvermessung-mathes.de www.bergvermessung-mathes.de<br />

... Bergtechnische Vermessung von Tagebauen und Bergwerken<br />

... Grubenbildführung nach § 63 Bundesberggesetz (BBergG)<br />

... Geophysikalische Untersuchungen und Gutachten<br />

... Senkungsbeobachtungen<br />

... Bergtechnische Planungen<br />

... Deponievermessung<br />

... Volumenermittlung<br />

... Topographische Aufnahmen<br />

... Geländemodelle<br />

... Digitalisierungen<br />

... Lage- und Bestandsplanerstellung<br />

Unser Verein hat das Internationale<br />

Referenzzentrum Hodgkin-Lymphom<br />

bei <strong>Kinder</strong>n und Jugendlichen und<br />

das Projekt Spätfolgenregister für<br />

ehemalige Patienten mit einem Hodgkin-Lymphom<br />

im Kindes- und Jugendalter<br />

mit insgesamt 70.555 Euro<br />

unterstützt. In dieser Spende war<br />

eine großartige Einzelspende in<br />

Höhe von 15.000 Euro von der Firma<br />

Pfeiffer Vacuum Technology AG in<br />

Aßlar enthalten (S. 36) sowie eine der<br />

größten Spendenübergaben in unserer<br />

Geschichte während unserer<br />

Mitgliederversammlung (S. 48).<br />

Studie zum Hodgkin Lymphon<br />

Das Geld fließt in eine einzigartige<br />

Therapieoptimierungsstudie, bei der<br />

Patienten des sogenannten Hodgkin-<br />

Lymphom, eine bösartige Erkrankung<br />

des lymphatischen Systems, über<br />

Jahre untersucht werden, um die<br />

dramatischen Nebenwirkungen<br />

durch Bestrahlung und Chemotherapie<br />

zu mindern. Erste Erfolge sind<br />

bereits zu verzeichnen. Durch ein<br />

neuartiges Medikament ist es gelungen,<br />

die Heilungschancen erheblich<br />

zu verbessern und Nebenwirkungen<br />

wie Unfruchtbarkeit oder die Erkrankung<br />

einer anderen Krebsart im Alter<br />

weitgehend auszuschließen.<br />

Positive Forschungsergebnisse<br />

Prof. Dr. Dieter Körholz berichtete<br />

über positive Forschungsergebnisse,<br />

die unter anderem durch die jahrelangen<br />

und regelmäßigen Spendengelder<br />

auch von unserem Verein<br />

angeschoben und letztlich erreicht<br />

wurden. Die Uniklinik in Gießen ist<br />

weltweit vernetzt und steht im Forschungsaustausch<br />

über Länder und<br />

Kontinente hinweg. Die Langzeitstudie,<br />

mit einem aufwendigen Patientenregister,<br />

Patiententagen, einer<br />

eigens in Gießen eingerichteten Spätfolgen-<br />

Beratungsstelle und einem<br />

News letter-Austausch für Patienten,<br />

wird teilweise auch von der Deutschen<br />

<strong>Kinder</strong>krebsstiftung unter-<br />

DAS HODGKIN-LYMPHOM<br />

Projektbeschreibung der Forschungen über Spätfolgen nach<br />

Hodgkin- Lymphom im Kindes- und Jugendalter (LEaHL-Studie)<br />

von Prof. Dr. Dieter Körholz<br />

Das Hodgkin-Lymphom ist die<br />

häufigste Lymphom Erkrankung<br />

im Kindes- und Jugendalter. Das<br />

Gesamt überleben liegt bei 94 %<br />

nach 10 Jahren, sinkt aber aufgrund<br />

der Langzeitfolgen auf 88 % nach<br />

30 Jahren.<br />

Seit 2002 wurde durch die Hodgkin-<br />

Studienzentrale bislang insgesamt<br />

5 Studien in der Erstlinienbehandlung<br />

organisiert, sowie 2 weitere<br />

Studien für Rezidivpatienten maßgeblich<br />

mit betreut. Eine weitere<br />

weltweite Studie zum Einsatz eines<br />

Immun-Checkpoint-Inhibitors in der<br />

Erstbehandlung des Hodgkin-Lymphoms<br />

ist in Planung und wird voraussichtlich<br />

Anfang 2019 gestartet.<br />

In unserem Referenzzentrum werden<br />

die klinischen, radiologischen und<br />

nuklearmedizinischen Befunde von<br />

mehr als 2.000 <strong>Kinder</strong>n und Jugendlichen<br />

aus mehr als 20 Ländern begutachtet.<br />

Auf der Basis dieser Daten<br />

wird für jeden Patienten ein auf<br />

die individuellen Risikofaktoren abgestimmter<br />

Therapieplan erstellt.<br />

Außerdem berät das Referenzzentrum<br />

die behandelnden Ärzte bei<br />

Problemsituationen, sodass ein hohes<br />

Maß an Behandlungssicherheit<br />

flächendeckend in Europa erreicht<br />

wird. Folgende wesentliche Therapiefortschritte<br />

wurden erreicht:<br />

das Problem der therapieinduzierten<br />

männlichen Unfruchtbarkeit<br />

und der therapiebedingten verfrüht<br />

auftretenden Wechseljahre bei der<br />

Frau gelöst.<br />

• Die Rate der Patienten, die bestrahlt<br />

werden müssen wurde von 100 %<br />

auf derzeit 10 % gesenkt, ohne dass<br />

nach den bisher vorliegenden Ergebnissen<br />

die Behandlungsergebnisse<br />

schlechter wurden. Zudem<br />

wurde im experimentellen Therapiearm<br />

(EuroNet-PHL-C2 Studie) die<br />

Protonentherapie bundesweit eingeführt.<br />

Hierdurch darf erwartet<br />

werden, dass die Rate der therapiebedingten<br />

Sekundärmalignome, die<br />

bislang 30 Jahre nach Therapieende<br />

ca. 30 % betrug, auf unter 1 % gesenkt<br />

werden kann.<br />

• Erstmals konnten in der EuroNet-<br />

PHL-C1 Studie Hochrisiko patienten<br />

identifiziert werden, die künftig<br />

einer neuen Behandlungsmethode<br />

zur Heilung bedürfen. Hierzu ist<br />

eine Studie mit Immun- Checkpoint-<br />

Inhibitoren in Planung, um die<br />

Nebenwirkungen der Chemotherapie<br />

weiter zu reduzieren und<br />

gleichzeitig für diese Hochrisikopatienten<br />

eine neue Heilungsmöglichkeit<br />

zu eröffnen.<br />

• Mit unserer ersten Rezidivstudie<br />

konnten wir weltweit exzellente<br />

Behandlungsergebnisse für diese<br />

Patienten erbringen und gleichzeitig<br />

wichtige Risikofaktoren identifizieren.<br />

Durch die wesentliche Beteiligung<br />

an zwei weltweiten Studien<br />

eröffnen sich für die Hochrisiko­<br />

Rückfallpatienten neue Behandlungsoptionen.<br />

• Bei den Patienten mit einem Lymphozyten-prädominanten<br />

Hodgkin-<br />

So wurden früher alle Patienten mit<br />

einer intensiven Chemo-Radiotherapie<br />

behandelt. Heute werden 1/3<br />

dieser Patienten nur durch eine alleinige<br />

Operation geheilt, 1/3 durch<br />

eine milde Chemotherapie geheilt,<br />

die keine Langzeitnebenwirkungen<br />

verursacht, und nur noch 1/3 der<br />

Patienten bedürfen einer intensiven<br />

Therapie. Dieses ist ein weiterer<br />

Beitrag zur Reduktion der therapiebedingten<br />

Langzeitfolgen, ohne<br />

dass die Heilungsraten vermindert<br />

werden.<br />

Für die künftige Weiterentwicklung<br />

der individuellen Therapie des Hodgkin-Lymphoms<br />

ist die Weiterführung<br />

des Projektes existentiell. Nur durch<br />

die Langzeit-Nachbeobachtung der<br />

ehemaligen Patienten kann das Studienziel<br />

– Reduktion der Spätfolgen<br />

bei gleichbleibender Heilungsrate –<br />

erreicht werden. Weiterhin ist der<br />

Aufbau eines strukturierten Nachsorgeprogramms<br />

für ehemalige Patienten<br />

geplant, damit auftretende<br />

Spätfolgen in Zukunft früher erkannt<br />

und behandelt werden können.<br />

Die Befragung der ehemaligen Patienten<br />

wird über zwei Jahre über die<br />

Deutsche <strong>Kinder</strong>krebsstiftung finanziert.<br />

Durch die Einstellung einer<br />

deutlich höher qualifizierten Dokumentationskraft,<br />

als ursprünglich im<br />

bewilligten Finanzierungplan vorgesehen,<br />

ist eine Finanzierungslücke<br />

entstanden.<br />

• Flächendeckend in Europa wurde<br />

ein sehr gutes Behandlungsergebnis<br />

erreicht, alle Patienten werden<br />

nach einem einheitlichen Therapiestandard<br />

Wir sind daher sehr dankbar, von<br />

behandelt.<br />

<strong>Menschen</strong> für <strong>Kinder</strong> e. V. Hilfe für<br />

• Der Wirkstoff Procarbazin wurde<br />

dieses Projekt zu erhalten, um die<br />

aus der Behandlung eliminiert,<br />

Lücke für diese wichtige Forschungsarbeit<br />

84<br />

schließen zu können.<br />

stützt. Mehr zu den Forschungen auf<br />

ohne Verschlechterung der Behandlungsergebnisse.<br />

Damit wurde Behandlung deutlich reduzieren.<br />

Lymphom konnten wir die<br />

der nächsten Seite.<br />

85<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2018</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2018</strong>


UNSERE AKTIVITÄTEN GIESSEN<br />

ST. LEON ROT UNSERE AKTIVITÄTEN<br />

<strong>Kinder</strong>- u. Jugendhospizdienst in Gießen<br />

Lesung und Spendenübergabe von 5.000 Euro<br />

Bereits seit Jahren pflegen wir einen<br />

guten und ständigen Kontakt zum<br />

Ambulanten <strong>Kinder</strong>- und Jugendhospiz<br />

in Gießen. Die engagierte Arbeit<br />

dort hat uns schon zu der ein oder<br />

anderen Spende veranlasst. Die<br />

Gießener haben sich aufgrund der<br />

großen Nachfrage entschieden, im<br />

Frühjahr 2019 einen Standort in<br />

Marburg zu eröffnen. Anlässlich der<br />

Lesung des Buches „Bruderherz –<br />

ich hätte Dir so gern die ganze Welt gezeigt“ von Marian Grau am Vorabend<br />

des 1. Advent in den Räumen der Johanniter-Unfall-Hilfe in Marburg überreichten<br />

wir einen Scheck von 5.000 Euro.<br />

Eine ergreifende Geschichte<br />

In seinem Buch schreibt Marian über die Zeit, in der er neun Jahre lang der<br />

kleine Bruder des schwerbehinderten Marlon sein durfte. In dieser Zeit gab<br />

es für die Familie aus der Nähe von Stuttgart nur Familienurlaube ins <strong>Kinder</strong>hospiz<br />

Balthasar nach Olpe (auch ein Projekt, das wir bereits finanziell unterstützt<br />

haben) und ein ständiges Bangen um Marlons Leben. Trotzdem liebte<br />

Marian jede Minute mit seinem Bruder und war einfach glücklich, wenn er<br />

ihn zum Lachen bringen konnte. Als Marlon starb, brach für die Familie eine<br />

Welt zusammen. Es ist eine Geschichte über schwere Verluste, über den<br />

beeindruckenden Zusammenhalt einer Familie, über Abenteuerlust – und<br />

darüber, wie wichtig es ist, für sich selbst (in diesem Fall durch Reisen) die<br />

Welt zu erobern.<br />

VEREIN „FORTSCHRITT“ in St. Leon-Rot<br />

Spendenübergabe von 8.280 Euro<br />

„FORTSCHRITT“ e. V.<br />

Als oberstes Leitprinzip steht<br />

hier die Hilfe zur Selbsthilfe.<br />

Die <strong>Kinder</strong> werden nicht<br />

„in Watte“ gepackt, sondern<br />

lernen etwas für sich zu tun<br />

und im wahrsten Sinne der<br />

Worte „auf eigenen Füßen zu<br />

stehen“.<br />

Weitere Informationen:<br />

www.fortschritt-slr.com<br />

Seit vielen Jahren unterstützen wir den Verein FortSchritt St. Leon-Rot bei<br />

seiner Arbeit, über die wir schon so oft berichten durften. Der Verein<br />

kümmert sich darum, dass schwerstbehinderte <strong>Kinder</strong>, denen die Ärzte auf<br />

normalem kassenärztlichem Niveau und ohne zusätzliche individuelle Förderung<br />

nicht viel zutrauen, ein selbständiges und -bestimmtes Leben führen<br />

können.<br />

Unterstützung der Kondukto rinnen<br />

So nahmen in der Vorweihnachtszeit zwei Vorstandsmitglieder die Reise<br />

nach St. Leon-Rot auf sich, um Weihnachtsmann zu spielen. Ein Scheck in<br />

Höhe von 8.280 Euro symbolisierte hierbei die Stelle eines FSJlers, welcher<br />

die Konduktorinnen im täglichen Therapieablauf unterstützt. Und das für<br />

ein ganzes Jahr.<br />

Das Glas ist immer halb voll<br />

Der Abend war beeindruckend. Der 16-jährige Marian erwies sich als redegewandter<br />

Imagefilm<br />

Hilfe für den Alltag<br />

junger Mann mit großem Einfühlungsvermögen, präziser Beob-<br />

Verein „Fortschritt“ Norbert Schmidt und Dieter Greilich konnten sich an einem Samstagmorgen<br />

achtungsgabe und einer von Wertschätzung und Hilfsbereitschaft geprägten<br />

selbst ein Bild der Trainings- und Förderungsübungen machen, welche die<br />

Einstellung. Er erzählte interessante Eindrücke eines bereits in jungen Jahren<br />

Jugend lichen zu bewältigen haben. Dinge, die für <strong>Menschen</strong> ohne Behinderung<br />

doch schweren Lebens, die aber in eine extrem positive Grundhaltung mündete.<br />

keine Probleme darstellen, werden für die jungen <strong>Menschen</strong> mit<br />

Mit seiner Sicht „ein halb gefülltes Glas“ immer als „halb voll“ und nicht<br />

schwerer Behinderung zu einer sehr anspruchsvollen Aufgabe. Und die<br />

als „halb leer“ zu sehen, dürfte er für viele <strong>Menschen</strong> ein gutes Vorbild sein.<br />

liebe volle, aber auch gnadenlose Anweisung der Konduktorinnen motiviert<br />

die <strong>Kinder</strong>, immer weiter zu machen. Und ermöglicht es Ihnen, so mobil zu<br />

Das Buch ist im Handel erhältlich (ISBN: 978-3-95910-143-1).<br />

bleiben, dass sie nicht zu sehr auf fremde Hilfe angewiesen sind. Norbert<br />

86<br />

Nähere Informationen zum Hospiz: www.akhd-giessen.de<br />

Schmidt und Dieter Greilich konnten den anderen Vorständen bestätigen,<br />

dass jeder Cent hier gut angelegt ist.<br />

87<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2018</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2018</strong>


UNSERE AKTIVITÄTEN IDAR-OBERSTEIN<br />

MUKO-BIKE-TOUR UNSERE AKTIVITÄTEN<br />

BESCHERUNGEN in Idar-Oberstein<br />

In diesem Jahr besuchten wir das<br />

Klinikum in Idar-Oberstein gleich<br />

zweimal und sorgten für glückliche<br />

Gesichter.<br />

Bescherung im Sommer<br />

Das Sommerfest fand im September<br />

am <strong>Kinder</strong>spielplatz im Außenbereich<br />

der Klinik statt. Mit einer besonderen<br />

Herzlichkeit wurden wir von der<br />

Klinikleitung, der medizinischen Abteilung,<br />

dem Pflegepersonal und von<br />

den erkrankten <strong>Kinder</strong>n und Jugendlichen<br />

sowie deren Eltern begrüßt.<br />

Trauer um Chris Benett<br />

Zu Beginn des Festes wurde an<br />

unseren verstorbenen Sänger Chris<br />

Benett gedacht, der sich sehr für<br />

das Klinikum engagierte. Er war in<br />

den vergangenen Jahren bei den<br />

Spendenübergaben federführend<br />

dabei. Er hinterlässt eine große Lücke.<br />

Weihnachtliche Freude im<br />

Dezember<br />

Im Dezember besuchten wir dann<br />

die Weihnachtsfeier für die <strong>Kinder</strong><br />

und deren Eltern. Unsere Vorstände<br />

Jens Hebstreit, Wolfgang Grommet<br />

und Erhard Henrich hatten einen<br />

Kofferraum voller Geschenke geladen,<br />

darunter waren auch 30 Teddybären<br />

aus einer Spende, die wir über die<br />

Anne-Schauer-Stiftung bekamen.<br />

Es wurde musiziert, Weihnachtslieder<br />

gesungen, Plätzchen und Süßigkeiten<br />

genascht, allerlei Getränke<br />

getrunken. Dann war es soweit, die<br />

<strong>Kinder</strong> wurden einzeln vom Nikolaus<br />

aufgerufen und bekamen ihre Geschenke.<br />

Unsere Teddys waren der<br />

„Renner“, den größten Teddy hatten<br />

wir auf die Seite gelegt, weil der<br />

kleinste Patient von Anfang an nur<br />

Augen für diesen Teddy hatte.<br />

Sicherlich werden alle Anwesenden<br />

die große Freude des Jungen nicht<br />

vergessen, als er seinen Teddy in<br />

den Armen hielt. Nach Ende der<br />

Weihnachtsfeier hatten wir noch Zeit<br />

in einer kleinen Runde über einige<br />

Themen und zukünftige Projekte<br />

zu reden.<br />

Auch im Jahr <strong>2018</strong> haben wir die Forschung<br />

zur Thematik Mukoviszidose<br />

mit einer Spende über 3.000 Euro<br />

bedacht. Leider konnte aufgrund der<br />

Vorbereitung unserer diesjährigen<br />

MfK-Spenden-Radtour leider kein<br />

Vorstandsmitglied an der Muko-Bike<br />

Tour <strong>2018</strong> teilnehmen.<br />

Forschung zur Mukoviszidose<br />

Der Gesamterlös der Bike-Tour betrug<br />

54.500 Euro und wurde an das<br />

Forscher-Team von Professor Wolf-<br />

Michael Weber von der Universität<br />

Münster übergeben. Mit dieser<br />

Therapie – die derzeit noch erforscht<br />

wird – würde das Leben vieler Mukoviszidose-Patienten<br />

nicht nur länger,<br />

sondern auch sehr viel einfacher,<br />

da sie auf molekularer Ebene den<br />

Wasserhaushalt bereits in den Zellen<br />

repariert. Nur wenige Hübe eines<br />

Sprays pro Woche würden dazu<br />

ausreichen. Bei der Suche nach passenden<br />

Geldgebern, brauchen die<br />

Forscher finanzielle Unterstützung,<br />

um die Ergebnisse ihrer Therapie<br />

noch weiter zu untermauern und so<br />

für Investoren interessanter zu machen.<br />

Insofern kann jeder der 3.000<br />

MUKO-BIKE-TOUR<br />

Spendenübergabe von 3.000 Euro<br />

Erleben Sie Schloss und Stadt Braunfels<br />

bei spannenden Führungen<br />

Wir hatten natürlich auch einige Geschenke<br />

dabei, darunter eine neue<br />

Gitarre und vier neue Fußbälle. Die<br />

Informationen & Buchung:<br />

Fußbälle wurden von Stefan Rumpf/<br />

Tourist-Information, Marktplatz 9, Braunfels<br />

88<br />

Tel.: 06442 93 44 11, E-Mail: touristinfo@braunfels.de<br />

SportMax aus Ehringshausen gespendet.<br />

wert sein.<br />

Euro hoffentlich bald ein Vielfaches<br />

www.braunfels.de, www.facebook.com/braunfels.erleben<br />

89<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2018</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2018</strong>


UNSER VEREIN HILFT BERLIN<br />

BERLIN UNSERE AKTIVITÄTEN<br />

Unsere traditionelle Weihnachtsrundreise<br />

Wieder einmal waren die Vorstände im vorweihnachtlichen Deutschland unterwegs, um Freude<br />

zu bringen – und Hilfe. Die Geschenke wurden auch dieses Jahr wieder im Solmser Einzelhandel<br />

bei der Fa. El. Zimmermann gekauft und mit dem vom Autovermieter AVIS in Wetzlar zur Verfügung<br />

gestellten Kleinbus transportiert. Ohne die Unterstützung von zahlreichen Sponsoren wäre eine<br />

solche Tour, die unsere Vorstände in Ihrem Urlaub durchführen, gar nicht denkbar!<br />

Ein herzliches Dankeschön!<br />

FRIEDRICHSHAIN in Berlin<br />

Spendenübergabe von 7.000 Euro und Bescherung<br />

Hilfe bei der Untersuchung der Kleinsten<br />

Weiterer Besucher bei diesem Termin war Frank Hänel, Verkaufsleiter der Fa.<br />

Karl Storz. Er brachte ein Bronchoskop mit, welches die Kontrolle der Lungen<br />

und Luftröhre bei den Frühchen wesentlich erleichtern kann. Dr. Schunk,<br />

Oberarzt auf der Neonatologie bei Prof. Dr. Girschick, freute sich sehr über<br />

diese weitere Unterstützung im Wert von 7.000 Euro. Bei diesem Preis kam<br />

die Fa. Storz in Person von Frank Hänel dem Verein nach persönlicher Kontaktaufnahme<br />

durch den 1. Vorsitzenden Dieter Greilich sehr entgegen.<br />

Girschick und Schunk freuten sich noch dazu über die Weihnachtspräsente,<br />

welche die Vorstände im Gepäck hatten. Nicht nur für die <strong>Kinder</strong> auf der<br />

Frühchenstation war einiges dabei, sondern auch für die Stations-Spielzimmer<br />

der <strong>Kinder</strong>klinik. Großer Dank ging an Frau Dargyte vom ibis-Hotel<br />

Liebe Leser des Jahresrückblicks <strong>2018</strong>,<br />

liebe <strong>Menschen</strong> aus der Großregion Solms/Wetzlar,<br />

liebe Unterstützer des Vereins,<br />

der Verein <strong>Menschen</strong> für <strong>Kinder</strong> e. V. hat es sich schon<br />

seit Jahrzehnten zur Aufgabe gemacht, <strong>Menschen</strong> und<br />

hier vor allem <strong>Kinder</strong>, die vom Schicksal durch chronische<br />

Erkrankungen, vor allem auch Tumorerkrankungen,<br />

schwer gezeichnet werden, durch großzügige Konzeptund<br />

Sachspenden zu unterstützen. Diese Unterstützung<br />

kommt in Einzelmaßnahmen direkt den Betroffenen zu<br />

Gute oder durch Fördermaßnahmen von <strong>Kinder</strong>kliniken,<br />

Ambulanzen oder Heimen dann einer größeren Gruppe<br />

von Bedürftigen.<br />

Die Klinik für <strong>Kinder</strong>- und Jugendmedizin im Vivantes<br />

Klinikum im Friedrichshain, im Herzen von Berlin, ist für<br />

die nun bereits seit Jahrzehnten währende Zusammenarbeit<br />

mit dem Verein außerordentlich dankbar. Bereits<br />

meine Vorgänger hatten Förderkonzept-Anträge bei<br />

„<strong>Menschen</strong> für <strong>Kinder</strong>“ einreichen können und Projektunterstützung<br />

erfahren. Konkret wurde die Möglichkeit<br />

geschaffen, herzerkrankte <strong>Kinder</strong> 24 Stunden lang im<br />

Hinblick auf ihre Herzfunktion zu untersuchen, sogenannte<br />

Schweißtests bei <strong>Kinder</strong>n mit chronischen Atemwegserkrankungen<br />

durchzuführen. Des Weiteren erfolgte<br />

die Anschaffung eines Gerätes zur Messung der persönlichen<br />

Fitness im Rahmen von Rehabilitationsmaßnahmen.<br />

Insbesondere im Bereich der Frühgeborenen-<br />

Medizin, und hier konkret im Perinatalzentrum, hat der<br />

Verein „<strong>Menschen</strong> für <strong>Kinder</strong>“ einen besonderen Schwerpunkt<br />

auf die Förderung gelegt. Es war uns möglich,<br />

z. B. im Rahmen von Konzeptanträgen ein EEG-Gerät zur<br />

Messung von Hirnschäden im Rahmen einer Sauerstoff-Unterversorgung<br />

unter der Geburt zu messen. Ein<br />

Beatmungsgerät zur Versorgung von chronisch kranken<br />

PatientInnen, des Weiteren auch ein Bronchoskop zur<br />

Spiegelung des Mund- und Rachenraumes sowie des<br />

Bronchialsystems konnten dankenswerterweise zur<br />

Verfügung gestellt werden.<br />

Nun fragt man sich, warum ein Klinikum in öffentlicher<br />

Trägerschaft auf die Unterstützung privater Spender angewiesen<br />

ist? In der Versorgung von PatientInnen und<br />

hier insbesondere <strong>Kinder</strong>n und Jugendlichen stehen leider<br />

in aller Regel nicht ausreichend Mittel zur Verfügung,<br />

um eine komplette technische Ausstattung dieser Kliniken<br />

zu erreichen, nicht nur in Berlin, sondern auch in vielen<br />

anderen Orten unserer Republik. Da diese Kliniken meist<br />

in einem Verbund mit anderen Kliniken einbezogen sind,<br />

erfolgt eine Zuweisung von Finanz- und Investitionsmitteln<br />

nach einer Schwerpunktsetzung/Priorisierung.<br />

Daher ist es nicht selten der Fall, dass notwendige Investitionen<br />

über Jahre hinweg nicht getätigt werden können,<br />

da eine vordere Position im Investitionsbudget nicht<br />

erreichbar ist. Dennoch besteht natürlich der Anspruch,<br />

die PatientInnen nach neuesten modernen Kriterien zu<br />

diagnostizieren und therapeutisch zu versorgen. Aus<br />

diesem Grund sind wir außerordentlich dankbar, wenn<br />

nach jeweiliger Prüfung eine Zusage zu einem Projekt<br />

erfolgen kann. Die Unterstützung, die in der Regel eine<br />

technische Ausstattung in unserem Hause beinhaltet,<br />

kommt dann unmittelbar insbesondere chronisch<br />

kranken <strong>Kinder</strong>n in der ambulanten und stationären<br />

Versorgung zu Gute.<br />

Wir versuchen, diese Information so intensiv wie möglich<br />

auch an die Familien und Betroffenen weiterzugeben,<br />

den Verein mit all seinen sozialen Projekten vorzustellen.<br />

Somit fühlt sich Berlin und hier insbesondere die Klinik<br />

für <strong>Kinder</strong>- und Jugendmedizin des Vivantes Klinikums<br />

im Friedrichshain besonders mit den <strong>Menschen</strong> aus der<br />

Region Mittelhessen verbunden. Es ist mir als Leiter der<br />

Klinik immer eine besondere Freude, einmal pro Jahr<br />

an der Benefiz-Fahrradtour des Vereins teilzunehmen<br />

und die Herzlichkeit und Gastfreundschaft dort genießen<br />

zu können, aber auch die besondere wirtschaftliche<br />

Leistungsfähigkeit dieser Region bewundern zu dürfen.<br />

Daher bleibt uns nur, diesen großen Dank intensiv zu<br />

formulieren im Sinne unserer kleinsten PatientInnen.<br />

Dr. Hermann Girschick<br />

Unsere erste Station war wieder einmal<br />

Berlin, wo wir das Klinikum im<br />

Friedrichshain besuchten. Prof. Dr.<br />

Hermann Girschick, langjähriger Mitfahrer<br />

bei unserer MfK-Spenden-Radtour,<br />

erwartete die Vorstände Jens<br />

Hebstreit, Wolfgang Grommet, Norbert<br />

Schmidt und Dieter Greilich<br />

schon. Diese hatten sich diesmal Unterstützung<br />

in Person des heimischen<br />

Bundestagsabgeordneten<br />

Hans-Jürgen Irmer herbeigeholt, der<br />

nach der Generaldebatte im Bundestag<br />

die Zeit fand, mit auf die Frühchenstation<br />

zu gehen.<br />

die Hotel zimmer zur Übernachtung zur Verfügung<br />

am Berliner Hauptbahnhof, die den Vorstandsmitgliedern für Ihr Ehrenamt<br />

90 91<br />

stellte.<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2018</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2018</strong>


UNSER VEREIN HILFT GÖTTINGEN<br />

LEIPZIG UNSERE AKTIVITÄTEN<br />

UNI-KLINIKUM in Leipzig<br />

Spendenübergabe von 25.000 Euro und Bescherung<br />

KINDERKREBSSTATION in Göttingen<br />

Spendenübergabe von 47.000 Euro und Bescherung<br />

Die zweite Station der vorweihnachtlichen<br />

Tour unserer Vorstände war<br />

Leipzig. Seit Jahren verbindet uns<br />

eine Freundschaft mit Prof. Dr. Holger<br />

Christiansen. Auch dieses Jahr war<br />

es unseren Vorständen ein Anliegen,<br />

seine Arbeit im Bereich der Forschung<br />

am Neuroblastom bei<br />

<strong>Kinder</strong>n zu unterstützen.So durfte<br />

unser 1. Kassierer Jens Hebstreit<br />

eine Spende von 25.000 Euro an<br />

Holger Christiansen symbolisch<br />

übergeben. Unterstützt wurde er<br />

hierbei durch Vorstandskollegen<br />

Wolfgang Grommet, Norbert Schmidt<br />

und Dieter Greilich.<br />

Schauspielerin Melanie Marschke<br />

übergibt Geschenke<br />

Erstmals unterstützten wir die <strong>Kinder</strong>pneumologie in der Klinik<br />

Prominent wurde die Truppe wieder<br />

für Pädiatrische Kardiologie und Intensivmedizin in Göttingen. Angeschafft<br />

durch Melanie Marschke begleitet,<br />

wurde ein Hochfrequenzvideomikroskop mit Kamera, Soft-<br />

bekannt aus dem Freitagabend<br />

ware und hochauflösendem Objektiv, um damit die Diagnostik von<br />

Krimi-Dauerbrenner „SOKO Leipzig“,<br />

Zilien, den „Flimmerhärchen“, zu verbessern. Die PCD kann derzeit<br />

in der sie seit 18 Jahren in der weiblichen<br />

noch nicht ursächlich geheilt werden, wichtig ist daher eine frühe<br />

Hauptrolle zu sehen ist. „Es ist<br />

Diagnose. „Die Spendenmittel sollen für die Diagnostik der PCD im<br />

92<br />

mir eine Ehre und Freude, <strong>Menschen</strong><br />

Geschenke für die <strong>Kinder</strong> auf der <strong>Kinder</strong>krebsstation<br />

4031 mitgebracht.<br />

Kindesalter verwendet werden.“, erklärte Frau Dr. Christiane Lex.<br />

für <strong>Kinder</strong> e. V. hier in meiner Wahl-<br />

93<br />

heimat Leipzig unterstützen zu dürfen“, so Melanie Marschke. Beeindruckt<br />

waren alle Besucher nicht nur durch die Freude, die die mitgebrachten Geschenke<br />

bei den beschenkten <strong>Kinder</strong>n erzeugten, sondern auch von Roland<br />

Klein, der sich den <strong>Kinder</strong>n in beein druckender Weise widmet. Er hatte eine<br />

Liste mit Spielzeugen übersandt zur Freude der <strong>Kinder</strong>, die teilweise mehr als<br />

ein Jahr auf der Station verbringen müssen.<br />

Neue Station für Transplantationen<br />

Holger Christiansen freute sich, den Besuchern im Anschluss noch seine<br />

neue Station im Nachbargebäude präsentieren zu dürfen, die sich in der<br />

Testphase befindet und am 3. Januar 2019 in Betrieb gehen wird. Hier werden<br />

die <strong>Kinder</strong> nach neuesten Vorgaben behandelt werden können, und die<br />

Arbeit für die <strong>Kinder</strong> kann optimiert geleistet werden. Knochenmark transplantationen<br />

können direkt auf der Station durch Prof. Dr. Holger Christiansen<br />

und sein Team vorgenommen werden. Ihm war die Vorfreude auf diese neue<br />

Station deutlich anzumerken.<br />

Auf der dritten Station der großen<br />

Weihnachtstour haben wir die Universitätsmedizin<br />

Göttingen (UMG)<br />

besucht und gleich zwei Einrichtungen<br />

mit Spenden und Geschenken für<br />

die <strong>Kinder</strong> bedacht: 54.000 Euro für<br />

die Forschung von Prof. Dr. Christoph<br />

Kramm und Dr. Maria Wiese sowie<br />

20.000 Euro für eine Geräteanschaffung<br />

zur verbesserten Diagnostik<br />

der seltenen Erkrankung PCD (Primäre<br />

Ciliäre Dyskinesie) in der <strong>Kinder</strong>pneumologie<br />

der Klinik bei Frau Dr.<br />

Christiane Lex (siehe Kasten).<br />

Spenden für Forschung und<br />

bessere Diagnostik<br />

Unsere Vorstandsmitglieder Dieter<br />

Greilich, Jens Hebstreit, Wolfgang<br />

Grommet und Norbert Schmidt,<br />

übergaben die Spende an Prof. Dr.<br />

Kramm, Leiter der Pädiatrischen Hämatologie<br />

und Onkologie am UMG.<br />

Zusätzlich zur Geldspende hatten<br />

die Vorstände einen Wagen voller<br />

Fortsetzung der Forschungen<br />

Wir unterstützen bereits seit sechs Jahren die Forschung zur „Identifikation<br />

potentieller Hemmstoff-Kombinationen als therapeutische Grundlage zur<br />

Behandlung von bisher unheilbaren aggressiven Hirntumoren im Kindesalter“.<br />

„Mit der Spendensumme können wir das Forschungsvorhaben fortsetzen,<br />

das der Verein ‚<strong>Menschen</strong> für <strong>Kinder</strong>‘ schon in den letzten Jahren großzügig<br />

unterstützt hat“, sagte Prof. Kramm.<br />

Der Großteil der Spenden wird für Per sonalkosten eingesetzt, um die Forschungsaktivitäten<br />

verstetigen zu können. „Inzwischen konnten wir erfolgreich<br />

Fördermittel von der Deutschen Fördergemeinschaft (DFG) beantragen.<br />

Ohne die Unterstützung und Vorfinanzierung durch den Verein ,<strong>Menschen</strong><br />

für <strong>Kinder</strong>‘ hätten wir das Projekt nicht so gut auf den Weg bringen können“,<br />

so Prof. Dr. Christoph Kramm.<br />

Unterstützung der <strong>Kinder</strong>pneumologie<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2018</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2018</strong>


UNSER VEREIN HILFT MIT PROMINENTEN HELFEN<br />

MIT PROMINENTEN HELFEN UNSERE AKTIVITÄTEN<br />

JOSÉ CARRERAS GALA<br />

Spendenübergabe von 50.000 Euro<br />

Die Diagnose „Leukämie“ oder<br />

„Blutkrebs“, ist für viele <strong>Menschen</strong><br />

niederschmetternd. Sehr häufig<br />

sind auch <strong>Kinder</strong> betroffen. Die<br />

jüngsten Fortschritte speziell in der<br />

klinischen Forschung aber auch die<br />

Verbesserung der Behandlungsmöglichkeiten<br />

– insbesondere der<br />

Knochenmarkstransplantation – ist<br />

sehr stark verbunden mit einem<br />

Namen: der José-Carreras-Leukämie-<br />

Stiftung.<br />

gespendet, wie Marburg, Leipzig, Frankfurt und viele weitere. Noch vor<br />

Weihnachten fuhren Jens Hebstreit, Matthias Späth, Klaus Peise, Wolfgang<br />

Grommet und Martin Vogler aus unserem Vorstand auf private Kosten nach<br />

München und suchten den Dialog mit José Carreras sowie weiteren Förderern<br />

aber auch Leukämie-Spezialisten aus den unterschiedlichsten Kliniken<br />

in Deutschland, die ebenfalls persönlich anwesend waren. Ingo Mertens,<br />

den wir bereits durch Joey Kelly kennen, öffnete in seiner Eigenschaft als persönlicher<br />

Vertrauter von José Carreras und Mann für alle Sicherheitsfragen<br />

im wahrsten Sinne des Wortes „Türen“.<br />

JOSÉ CARRERAS LEUKÄMIE-STIFTUNG<br />

CHARITY SPORTS NIGHT in Köln<br />

Spendenübergabe von 10.000 Euro<br />

Vor nunmehr drei Jahren stellte<br />

unser Vereinsmitglied Joey Kelly<br />

dem Vorstand das <strong>Kinder</strong>- und<br />

Jugenddorf Bethanien in Bergisch<br />

Gladbach vor. Hier werden <strong>Kinder</strong><br />

und Jugendliche, die aus unterschiedlichen<br />

Gründen nicht mehr<br />

bei ihrer ursprünglichen Familie<br />

leben, betreut. In den <strong>Kinder</strong>dorffamilien<br />

bzw. Wohngruppen finden<br />

sie ein neues familienähnliches<br />

Zuhause, das ihnen Halt und<br />

Hoffnung gibt.<br />

Spende und Vereinspräsentation<br />

Bereits zum dritten Mal konnten wir im Rahmen dieser Veranstaltung unsere<br />

Spende in Höhe von 10.000 Euro überreichen. Benefizveranstaltungen, wie<br />

z. B. die Charity Sports Night, ermöglichen uns, unseren Verein mit all seinen<br />

Facetten vielen neuen Interessierten vorzustellen, neue Mitstreiter zu gewinnen<br />

und auch den einen oder anderen Prominenten für unsere gemeinsame<br />

Sache als Botschafter oder sogar als Mitfahrer bei unserer MfK-Spenden-<br />

Radtour zu gewinnen.<br />

LUKE UND JOEY KELLY<br />

sind mit uns verbunden<br />

Selbstwertgefühl stärken,<br />

Vertrauen aufbauen<br />

Der spanische Tenor José Carreras war 1987 selbst an Leukämie erkrankt.<br />

Dank der großen Kunst der Ärzte und der neuen Erkenntnisse<br />

Leukämie muss heilbar werden<br />

In verschiedenen Therapie- und<br />

Die Knochenmarktransplantation<br />

Fördermaßnahmen wird ihr Selbstwertgefühl<br />

wieder gestärkt, und sie<br />

in der Medizin gelang es ihm, die Krankheit zu überwinden. Die große<br />

gilt derzeit als einzige Heilungsmöglichkeit<br />

der Leukämie. Sie ist aber<br />

lernen langsam sich und anderen<br />

Unterstützung durch seine Familie und seine Freunde half ihm, die<br />

schwere Zeit zu überstehen.<br />

nicht völlig ungefährlich. Deswegen<br />

<strong>Menschen</strong> wieder zu vertrauen.<br />

Aus Dankbarkeit gründete er 1988 die Fundación Internacional José<br />

soll auch ihr Risiko verbessert und<br />

Auch Rainer Calmund engagiert sich<br />

Carreras para la lucha contra la leucemia mit Sitz in Barcelona. 1995<br />

u. a. die Knochenmarkspenderdatei<br />

seit vielen Jahren für diese Einrichtung.<br />

Auf seiner jährlichen Charity weiteren Sportlern auf Quads, Mountainbikes und zu Fuß unterwegs<br />

Während der Namibia Challenge, in der Joey Kelly und sein Sohn mit<br />

schließlich wurden die Deutsche José Carreras Leukämie-Stiftung e. V.<br />

ausgebaut werden. Daher haben<br />

und etwas später die zugehörige Stiftung mit Sitz in München ins<br />

wir im Dezember über die Carreras-<br />

Sports Night am ersten Advent im ist, entstanden diese schönen Bilder von Luke und Joey Kelly. Wir<br />

Leben gerufen. Alle José Carreras Leukämie-Stiftungen verfolgen ein<br />

Stiftung bei der alljährlich vor Weihnachten<br />

stattfindenden Spenden-­<br />

ben ihm und Joey Kelly viele weitere der 2.000 Kilometer an uns gedacht hat, das zeigt seine Verbunden-<br />

Kölner Dorint Hotel setzen sich ne-<br />

freuen uns sehr darüber, dass er in diesen vier Tagen und während<br />

gemeinsames Ziel, das José Carreras formuliert hat: „Leukämie muss<br />

gala 50.000 Euro zur direkten Auszahlung<br />

heilbar werden. Immer und bei jedem.“<br />

Prominente aus und um Köln für heit mit unserem Verein. Danke Joey für Deine Treue und Unterstüt-<br />

94<br />

an bereits mit uns im<br />

Quelle und weitere Informationen: www.carreras-stiftung.de<br />

das Jugenddorf Bethanien und ähnzung<br />

in all den Jahren!<br />

Kontakt stehenden Krebskliniken<br />

liche Projekte ein.<br />

95<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2018</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2018</strong>


MENSCHEN FÜR KINDER E. V.<br />

KASSENBERICHT MENSCHEN FÜR KINDER E. V.<br />

KASSENBERICHT<br />

96<br />

Büro-, Gastronomie- und<br />

Dekobedarf von A – Z<br />

+ Persönliche Beratung durch qualifizierte Mitarbeiter<br />

+ Online-Shop mit über 35.000 Artikeln<br />

+ Lieferung ab 29 Euro „frei Haus“<br />

+ Toner und Tinte zu günstigen Tagespreisen<br />

+ Ausbildungsbetrieb<br />

Öffnungszeiten Fachmarkt:<br />

Mo – Fr 9.00 –18.00 Uhr<br />

Sa 9.00 –13.00 Uhr<br />

Mehr als nur Papier!<br />

Öffnungszeiten Büro:<br />

Mo – Do 8.00 –17.15 Uhr<br />

Fr 8.00 –15.30 Uhr<br />

Papier Ludwig<br />

Großhandels GmbH & Co. KG<br />

Industriestraße 9<br />

35580 Wetzlar<br />

Telefon 06441 9112-0<br />

Telefax 06441 9112-20<br />

info@palu-wetzlar.de<br />

www.palu-wetzlar.de<br />

seit über<br />

65 Jahren<br />

Liebe Mitglieder!<br />

Auch dieses Jahr geben wir wieder einen informellen Rechenschaftsbericht<br />

der Kassenwarte ab. Der 1. Kassenwart Jens Hebstreit und der 2. Kassenwart<br />

Sebastian Prinz haben hier für Sie folgende Zahlen zusammengestellt:<br />

Kassenbestand 01.01.<strong>2018</strong> 301.276,86 Euro<br />

Spendeneinnahmen in <strong>2018</strong> 404.359,70 Euro<br />

Spendenausschüttungen in <strong>2018</strong> 447.073,00 Euro<br />

Kassenbestand 31.12.<strong>2018</strong> 215.508,63 Euro<br />

Das Guthaben wird komplett bei den heimischen Instituten Sparkasse Wetzlar,<br />

Volksbank Mittelhessen und Volksbank Brandoberndorf gehalten.<br />

Über die Verwendung der Spenden im Einzelnen informieren<br />

wir Sie in unserem Heft:<br />

Wir unterstützten die Forschung und stationäre Arbeit sowie die Nachsorge<br />

in den Kliniken und Krankenhäusern in Ehringshausen, Gießen, Wetzlar,<br />

Marburg, Siegen, Göttingen, Leipzig, Mainz, Berlin, München, Odenthal,<br />

Homburg (Saarland), St. Leon-Rot und Hildesheim. Wir unterstützten auch<br />

besonders tragische Einzelfälle vor Ort, wie für die kleine Luna und den kleinen<br />

Jonathan. Und natürlich brachten wir auch wieder Weihnachtsgeschenke<br />

in die Kliniken, wie unser Heft auch belegt. Details hierzu finden Sie nicht nur<br />

in diesem Heft, sondern auch auf unserer Homepage. Hier bleiben Sie über<br />

unsere aktuellen Aktionen immer informiert: www.menschen-<strong>fuer</strong>-kinder.de<br />

Die Kasse <strong>2018</strong> wurde am 19. Februar 2019 von MdB a. D. Sibylle<br />

Pfeiffer sowie dem Bürgermeister der Gemeinde Schöffengrund,<br />

Michael Peller, geprüft und ohne Beanstandung testiert.<br />

FÜR FRAGEN<br />

STEHEN WIR<br />

IHNEN GERNE ZUR<br />

VERFÜGUNG.<br />

Ihre Kassenwarte<br />

Jens Hebstreit und<br />

Sebastian Prinz<br />

Eine große Bitte:<br />

Ändern sich Ihre Bankdaten? Ziehen<br />

Sie um? Wechseln Sie zu einem anderen<br />

Kreditinstitut? Oder wollen Sie<br />

die Mitgliedschaft bei uns kündigen?<br />

Bitte teilen Sie uns dies immer mit,<br />

wir sparen dadurch jede Menge<br />

Gebühren und Arbeit! Vielen Dank!<br />

Beitragseinzug/Spende<br />

Der Jahresbeitrag wird jährlich am<br />

1. Juni eingezogen. Für die nach dem<br />

1. Juni neu hinzugekommenen Mitglieder<br />

wird dann der erste Beitrag<br />

am 1. Dezember abgebucht. Auf Ihrer<br />

Beitragsabbuchung finden Sie unsere<br />

Gläubiger-ID DE39ZZZ00000036709<br />

sowie Ihre Mitgliedsnummer als<br />

Mandatsnummer.<br />

Der Beitrag bleibt weiterhin steuerlich<br />

absetzbar, eine Kopie des<br />

Kontoauszuges bei der Steuererklärung<br />

reicht aus für Nachweise bis<br />

zu einem Betrag von 200 Euro.<br />

JEDER KANN HELFEN –<br />

WERDEN SIE MITGLIED!<br />

Ihr jährlicher Mitgliedsbeitrag<br />

von mindestens 15 Euro (<strong>Kinder</strong><br />

und Jugend liche bis 18 Jahre<br />

sind beitragsfrei) mag zwar nur<br />

ein kleiner Baustein sein. Doch<br />

gemeinsam mit den Einnahmen<br />

aus unseren Veranstaltungen<br />

und den weiteren Aktivi täten<br />

ergibt dies eine große Summe<br />

und kommt als Spenden den<br />

Einrichtungen und <strong>Kinder</strong>n<br />

zugute. Auch eine lebenslange<br />

Mitgliedschaft für einmalig<br />

(mindestens) 1.000 Euro ist bei<br />

uns möglich. Den Mitgliedsantrag<br />

finden Sie auf Seite 71<br />

oder als Download auf<br />

www.menschen-<strong>fuer</strong>-kinder.de<br />

97<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2018</strong><br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2018</strong>


MENSCHEN FÜR KINDER E. V. VORSTAND<br />

VORSTAND MENSCHEN FÜR KINDER E. V.<br />

Der Vorstand stellt sich vor<br />

Dieter Greilich war 10 Jahre lang der „Finanzminister“ des Vereins <strong>Menschen</strong> für <strong>Kinder</strong>. Der gelernte<br />

Bankkaufmann und Dipl. Bankbetriebswirt führte bis zum März 2016 die Kassengeschäfte<br />

des Vereins und wurde in der Mitgliederversammlung 2016 zum neuen 1. Vorsitzenden gewählt.<br />

Der Vater zweier großer Töchter arbeitet bei der Sparkasse Wetzlar. Seine Freizeit verbringt<br />

er gemeinsam mit Frau und Töchtern oder auf dem Fahrrad. Im Vorstands-Team macht ihm<br />

besonders die breit gestreute Arbeit Spaß, die er in verantwortungs vollen Händen weiß.<br />

Dieter Greilich 1. VORSITZENDER | dieter.greilich@ menschen-<strong>fuer</strong>-kinder.de<br />

Am Reiherwald 8 | 35606 Solms | Mobil 0176 / 10336599<br />

Norbert Schmidt ist als Abteilungsleiter beim Land Hessen beschäftigt. Er ist verheiratet und Vater<br />

einer inzwischen erwachsenen Tochter. Seit 1999 ist er ununterbrochen im Vorstand unseres Vereins<br />

als 2. Schriftführer tätig. Seit 2006 ist eine seiner jährlichen Hauptaufgaben, ein neues Trikot<br />

für unsere MfK-Spenden-Radtour zu entwerfen und Trikotsponsoren zu finden. Damit stellt er<br />

sicher, dass alle im Zusammenhang mit der Radtour entstehenden Aufwendungen nicht mit<br />

Spenden geldern bezahlt werden müssen.<br />

Norbert Schmidt 2. SCHRIFTFÜHRER | norbert.schmidt@ menschen-<strong>fuer</strong>-kinder.de<br />

Am Kahlen Berg 12 | 35606 Solms | Mobil 0160 / 7264967<br />

Der Dipl.-Finanzwirt ist als Abteilungsleiter für das Land Hessen tätig und übernimmt in unserem<br />

Verein die Aufgabe des 2. Vorsitzenden. Er kümmert sich vor allem um die Organisationsstrukturen,<br />

Gewinnung von Sponsoren und Spendern, sowie um die Homepage/App. Er wohnt mit seiner<br />

Frau und Tochter in Ehringshausen. Zur Entspannung fährt er gerne Rad und im Winter Ski.<br />

Mit seinem sozialen Engagement möchte er Kenntnisse und Erfahrungen weitergeben sowie<br />

„Mitmenschlichkeit leben“. Zu spüren, es kommt etwas zurück, ist für ihn eine große Bereicherung.<br />

Matthias Späth 2. VORSITZENDER | matthias.spaeth@ menschen-<strong>fuer</strong>-kinder.de<br />

Lempstraße 45 | 35630 Ehringshausen | Mobil 0151 / 26425936<br />

Stefan Zeiger kümmert sich um die Öffentlichkeitsarbeit des Vereins. Darüber hinaus organisiert<br />

er den Segeltörn und ist Ansprechpartner für das „Radio MfK-BÜLI-Marburg“. Die jährliche Spenden-Radtour<br />

startet morgens nach seiner Morgenandacht und dem Reisesegen. Der ordinierte<br />

Diakon und Dipl. Sozialpädagoge ist in zwei evangelischen Kirchengemeinden tätig und wohnt in<br />

Wettenberg. Seine christliche Grundhaltung und die Dankbarkeit für eine eigene gesunde Familie<br />

trägt sein Engagement im Verein.<br />

Stefan Zeiger PRESSESPRECHER | stefan.zeiger@ menschen-<strong>fuer</strong>-kinder.de<br />

Ludwig-Rinn-Straße 25 | 35435 Wettenberg | Mobil 0170 / 5565475<br />

Jens Hebstreit ist gelernter Bankkaufmann und arbeitet seit über 25 Jahren in einer Sparkassenfiliale<br />

als Berater und stellvertretender Filialleiter. Er wohnt in Dillenburg, die Geburtsstadt der<br />

Oranier. Jens Hebstreit hat bereits Erfahrung als 2. Kassenwart und führt seit März 2016 als<br />

„Finanz minister“ die finanziellen Geschäfte unseres Vereins. Er begleitet regelmäßig mit anderen<br />

Vorstandskollegen des Vereins die Bescherungsaktionen für <strong>Kinder</strong> in Krankenhäusern deutschlandweit.<br />

Jens Hebstreit 1. KASSENWART | jens.hebstreit@ menschen-<strong>fuer</strong>-kinder.de<br />

Auf der Schütte 5 | 35686 Dillenburg | Mobil 0170 / 2751602<br />

Der Braunfelser Thomas Anschütz ist in der Kreisverwaltung des Lahn-Dill-Kreises beschäftigt.<br />

Zu seiner liebsten Freizeitbeschäftigung zählt Radfahren, hier unternimmt er gerne ausgedehnte<br />

und mehrtägige Touren. Seinen ersten Kontakt zu unserem Verein erhielt er 2011 durch die<br />

MfK-Spenden-Radtour und ist seit 2015 Mitglied. Bei seinem Engagement ist es ihm besonders<br />

wichtig, einen Verein zu unterstützen, der zu 100 % ehrenamtlich arbeitet, und somit jeder<br />

gespendete Cent 1:1 dort ankommt, wo er gebraucht wird.<br />

Thomas Anschütz BEISITZER<br />

thomas.anschütz@menschen-<strong>fuer</strong>-kinder.de<br />

Sebastian Prinz ist der Jüngste unter den Vorstandskollegen und damit das Bindeglied zur jüngeren<br />

Zielgruppe. Seit der Jahreshauptversammlung 2016 ist Sebastian auch formal im Vorstand angekommen<br />

und seit <strong>2018</strong> 2. Kassenwart. Zuvor hat er bereits an den Neuerungen der Homepage, der<br />

Entwicklung der APP und den Facebook-Aktivitäten des Vereins maßgeblich mitgewirkt. Sebastian<br />

studiert derzeit in Friedberg und strebt seinen Master in Wirtschafts ingenieur wesen an. In seiner<br />

Freizeit beschäftigt er sich mit Technik und Heimautomatisierung und fährt gerne Mountain-Bike.<br />

Sebastian Prinz 2. KASSENWART | sebastian.prinz@menschen-<strong>fuer</strong>-kinder.de<br />

Am Kirchfeld 9 | 35606 Solms | Mobil 0163 / 6384993<br />

Gerd Füllhas war 40 Jahre leitender Angestellter bei REWE und engagiert sich seit 1999 für unseren<br />

Verein. Über 40 Jahre war er in der Einsatzgruppe sowie 25 Jahre Kassierer der Feuerwehrvereins<br />

Laimbach sowie im Vorstand des Sportvereins und des örtlichen Faschingsclubs. Zusätzlich war<br />

er über 35 Jahre im Ortsbeirat und davon 23 Jahre Ortsvorsteher in Laimbach. Als Beisitzer ist er<br />

zuständig für Einkauf, Gebühren, Events und insbesondere für die Mitorganisation der jährlichen<br />

Spenden-Radtour, der Helfer und der Verpflegung der Radfahrer.<br />

Gerd Füllhas BEISITZER<br />

gerd.fuellhas@ menschen-<strong>fuer</strong>-kinder.de<br />

Martin Vogler übernimmt als gelernter Diplom-Kaufmann im geschäftsführenden Vorstand die<br />

Aufgabe des Schriftführers. Zu seinen ständigen Begleitern gehören Stift und Block, die er fleißig<br />

mit vielen Notizen und Protokollen füllt. Der gebürtige „Süd-Wester“ (heutiges Namibia) wuchs<br />

in Nordrhein-Westfalen auf und wohnt seit mehr als 27 Jahren in Hessen. Mit seiner Frau und den<br />

beiden inzwischen erwachsenen Töchtern wohnt er in Albshausen, einem Stadtteil von Solms.<br />

Die „gelebte Nächsten liebe“ ist ihm sehr wichtig.<br />

Der sympathische Junggeselle Wolfgang Grommet ist ursprünglich ein Frankfurter „Bub“. Die<br />

Anzeige über günstigen Wohnraum brachte den gelernten Buchhalter früh nach Braunfels.<br />

Seit mehr als 20 Jahren ist Wolfgang der „Helfer für alle Fälle“ im Verein und unterstützt wo<br />

Hilfe benötigt wird. Wichtig ist ihm, in einem Verein aktiv zu sein, wo die Spenden 1 : 1 auch dort<br />

ankommen, wo sie gebraucht werden. Lesen und das Faulenzen zählen zu seinen Hobbies.<br />

Martin Vogler 1. SCHRIFTFÜHRER | martin.vogler@ menschen-<strong>fuer</strong>-kinder.de<br />

Wolfgang Grommet BEISITZER<br />

98 Schulstraße 33 | 35606 Solms | Mobil 0175 / 1857785<br />

wolfgang.grommet@ menschen-<strong>fuer</strong>-kinder.de<br />

99<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2018</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2018</strong>


MENSCHEN FÜR KINDER E. V. VORSTAND<br />

VORSTAND MENSCHEN FÜR KINDER E. V.<br />

Detlef Krentscher wohnt im Segelfliegerdorf Eschenburg-Hirzenhain und ist seit 2009 im Verein<br />

tätig. Der Logistiker ist Hobbyfotograf und bringt sich dadurch bereits seit langer Zeit in die<br />

Vereinsarbeit ein. Ob als Tourfotograf bei der jährlichen MfK-Spenden-Radtour, als Teil des Dokumentationsteams<br />

bei dem Segeltörn mit krebskranken <strong>Kinder</strong>n oder bei den zahlreichen Spendenübergaben<br />

– Detlef ist mit seiner Nikon dabei, um die entscheidenden Momente perfekt im<br />

Bild festzuhalten.<br />

Detlef Krentscher BEISITZER<br />

detlef.krentscher@menschen-<strong>fuer</strong>-kinder.de<br />

Klaus Lippert, geboren und wohnhaft in dem schönen Wetzlarer Stadtteil Steindorf, gehört seit<br />

<strong>2018</strong> als Beisitzer unserem Vorstand an. Er war 40 Jahre im öffentlichen Dienst tätig. Seine<br />

Schwerpunkte waren die Ausbildung junger Leute sowie 25 Jahre Vertriebsarbeit im Bereich<br />

Mobil Business. Er ist verheiratet und hat zwei erwachsene <strong>Kinder</strong>. Klaus nimmt sich gerne die<br />

Zeit, denn gerade <strong>Kinder</strong>, denen es nicht so gut geht, brauchen Unterstützung im Leben.<br />

Klaus Lippert BEISITZER<br />

klaus.lippert@menschen-<strong>fuer</strong>-kinder.de<br />

Klaus Peise aus dem schönen Runkel an der Lahn ist begeisterter Hobbyradfahrer und gehört<br />

dem erweiterten Vorstand seit 2013 an. Mit seiner angenehm strukturierten Art ist er der „Ruhepol“<br />

und „Mediator“ im Vorstand. Als ausgewiesener EDV-Experte ist er auch Ansprechpartner<br />

rund um’s Internet. Klaus Peise besucht als leidenschaftlicher Golfer in seiner Vorstandsfunktion<br />

die MfK-Benefiz-Golfturniere und präsentiert bei vielen Anlässen unseren Verein in der Öffentlichkeit<br />

und sammelt Spenden.<br />

UNSER EHRENVORSTAND:<br />

VOLKER ZIMMERSCHIED<br />

Gründer und Gründungsvorstandsvorsitzender, seit 2016 Ehrenvorsitzender.<br />

ERHARD HENRICH<br />

Langjähriges Vorstandsmitglied, Begründer der „Kulturellen Wanderungen“, seit 2016 Ehrenmitglied.<br />

PETER BÖTTCHER<br />

Langjähriges Vorstandsmitglied, seit 2016 Ehrenmitglied.<br />

EIN EIGENER IMAGEFILM ERZÄHLT ÜBER UNSERE ARBEIT<br />

Mithilfe von Thomas Kaulich von TSK Film haben wir unseren ca. 4-minütigen<br />

Imagefilm in diesem Jahr verwirklichen können. Darüber freuen wir uns<br />

sehr und sind auch sehr stolz darauf. In diesem Film werden einige unserer<br />

Aktionen vorgestellt sowie die Spendenverwendungen gezeigt.<br />

Ein herzliches Dankeschön an TSK-Film!<br />

Scannen Sie diesen QR-Code mit Ihrem Smartphone ein und sehen Sie sich<br />

den Film an. Er ist auch auf YouTube veröffentlicht. Dazu einfach „<strong>Menschen</strong><br />

für <strong>Kinder</strong> e. V.“ in die Suchmaske der Seite www.youtube.com eingeben.<br />

Klaus Peise BEISITZER<br />

klaus.peise@menschen-<strong>fuer</strong>-kinder.de<br />

Wolfgang Velten war 48 Jahre lang am Standort Wetzlar bei Philips, Siemens und Continental als<br />

Maschinenbaumeister und Process Engineer beschäftigt und ist nun Rentner. Der Solmser Bürger<br />

ist verheiratet, hat zwei <strong>Kinder</strong> und zwei Enkelkinder. Gerade die Unterstützung und die Hilfe für<br />

<strong>Kinder</strong>, denen es nicht so gut geht, haben ihn überzeugt, seine Erfahrungen künftig im Vorstand<br />

von <strong>Menschen</strong> für <strong>Kinder</strong> e. V. aktiv als Beisitzer einzubringen.<br />

Wolfgang Velten BEISITZER<br />

wolfgang.velten@menschen-<strong>fuer</strong>-kinder.de<br />

Unser Beisitzer Sven Wagner kommt aus der Stadt Wetzlar und ist Diplom-Finanzwirt beim<br />

Land Hessen. Er ist in einer guten Beziehung mit dem Fokus auf Familie. Die Worte „Hilfe für den<br />

Nächsten“ füllt er mit Leben. So engagierte er sich bereits ehrenamtlich beim THW Wetzlar<br />

und nun in unserem Verein <strong>Menschen</strong> für <strong>Kinder</strong>. Seit 2016 ist er Mitglied und auf der Mitgliederversammlung<br />

<strong>2018</strong> zum Beisitzer gewählt worden. Sven möchte sich für <strong>Kinder</strong> in Not aktiv<br />

engagieren.<br />

Sven Wagner BEISITZER<br />

sven.wagner@menschen-<strong>fuer</strong>-kinder.de<br />

100 101<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2018</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2018</strong>


MENSCHEN FÜR KINDER E. V. NACHRUF<br />

NACHRUF MENSCHEN FÜR KINDER E. V.<br />

durch einen Familienangehörigen. Manchmal wundern wir uns, dass<br />

wir von dem einen oder der anderen lange Zeit nichts gehört haben<br />

und müssen dann den traurigen Grund erfahren.<br />

Stellvertretend für alle unsere verstorbenen Vereinsmitglieder erwähnen<br />

wir hier diejenigen, die über 20 Jahre treue Mitglieder unseres<br />

Vereins gewesen sind. Ein gutes Andenken bewahren wir Friedrich<br />

Huttel, Birgitt Mehler und Gerold Friedrich. Wir denken dankbar an<br />

Willi Zeller, der als langjähriges und treues Mitglied immer ein offenes<br />

Ohr für uns und <strong>Kinder</strong> in Not hatte. Tatkräftige Unterstützung fanden<br />

wir immer dann, wenn nach Schicksalsschlägen mit Möbeln Räume<br />

ausgestattet werden mussten, um Leid zu lindern und Lebensqualität<br />

für <strong>Kinder</strong> zu schaffen.<br />

GEDENKEN<br />

AN DIE VERSTORBENEN <strong>2018</strong><br />

Liebe Vereinsmitglieder! Liebe Förderer unserer Arbeit!<br />

Abschiednehmen ist so entsetzlich schwer – und manchmal so<br />

unausweich lich. Immer wenn ein geliebter Mensch von uns geht, wird<br />

das Leben ist ein Stückchen einsamer. Unser Fragen nach dem Warum<br />

verhallt im Schweigen der Ewigkeit. Und die Traurigkeit, die in diesen<br />

Momenten alles umschlingt und beherrscht, wird begleitet von tiefer<br />

Dankbarkeit, dass dieser Mensch so viele Jahre ein großes Stück des<br />

eigenen Lebensweges mitgegangen ist. Was bleibt sind viele schöne<br />

Erinnerungen, die wir im Herzen mit uns tragen. Niemals geht man so<br />

ganz!<br />

Auch <strong>2018</strong> mussten wir Abschied nehmen von lieben <strong>Menschen</strong>, die<br />

mit ihrer Mitgliedschaft und ihrem persönlichem Einsatz über viele<br />

Jahre hinweg unseren Verein unterstützt haben; <strong>Menschen</strong>, die unserem<br />

Verein ein Gesicht gegeben haben. Wenn wir in diesem Jahresheft<br />

Rückschau halten, dann darf neben vielen strahlenden Momenten<br />

und glücklichen Gesichtern auch die Trauer ihren Platz haben.<br />

Bei der großen Zahl von weit über 2.000 Vereinsmitgliedern und<br />

einem deutschlandweiten Mitgliederbestand erreichen uns oftmals<br />

keine Traueranzeigen oder Nachrichten. Manchmal erreicht uns erst<br />

viele Wochen später die Mitteilung oder eine formlose Kündigung<br />

Ferner mussten wir Abschied nehmen von unseren langjähriger<br />

Freund, großen Unterstützer und Sänger Chris Ralf Lehmann-Bennett,<br />

der am 13. Juli <strong>2018</strong> plötzlich und unerwartet verstorben ist. Chris war<br />

seit 1999 Mitglied unseres Vereins und hat sich immer mit größtem<br />

Engagement für unsere Sache eingesetzt und war jederzeit für uns<br />

da. Seine großartigen Auftritte bei unseren MfK-Spenden-Radtouren<br />

werden uns allen für immer in Erinnerung bleiben. Er lebt in seinen<br />

Liedern weiter.<br />

Mit dem „<strong>Menschen</strong> für <strong>Kinder</strong>-Lied“ hat er bei hunderten unserer<br />

Radtour-Stopps für beste Stimmung gesorgt. Mit seinem Fahrradsong<br />

„Schiebst Du mich“ wurden viele Stopps unserer Tour zu unvergesslichen<br />

Momenten. Aber nicht nur auf der Bühne hat er uns mit vollen<br />

Kräften unterstützt. In seiner Heimat, dem Saarland, wie auch in<br />

Idar-Oberstein besuchte er mit uns viele <strong>Kinder</strong>kliniken und hat jedes<br />

Jahr den dortigen <strong>Kinder</strong>n mit seiner immer motivierenden Art Kraft<br />

gespendet und Weihnachtsgeschenke überreicht. Wir wünschen seiner<br />

Familie und seinen Freunden viel Kraft. Chris, wir alle vermissen Dich<br />

sehr!<br />

Liebe „MfK-Familie“, Trauerzeit ist Zeit für Erinnerungen. Zeit, das<br />

gemeinsame Leben noch einmal vorbeiziehen zu lassen. Alle Tage und<br />

alle gemeinsamen Erlebnisse mit unseren Verstorbenen sind Vergangenheit.<br />

Aber in vielen kleinen Begebenheiten wird all das wieder<br />

wach und in Gesprächen mit anderen die Erinnerung lebendig. Über<br />

der Todesanzeige von Chris Bennett lesen wir die treffenden Worte:<br />

„<strong>Menschen</strong> treten in unser Leben und begleiten uns eine Weile. Einige<br />

bleiben für immer, denn Sie hinterlassen Spuren in unseren Herzen.“<br />

Stefan Zeiger, Diakon<br />

Pressesprecher MfK<br />

102 103<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2018</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2018</strong>


MENSCHEN FÜR KINDER E. V. TERMINE <strong>2018</strong>/2019<br />

MENSCHEN FÜR KINDER E. V.<br />

TERMINE 2019<br />

multiweigh.com<br />

■ 22. Juni Benefiz-Tennisturnier TC 1970 Katzenfurt<br />

■ 30. Juni Benefiz-Golfturnier Golfclub Schloss Braunfels<br />

■ 7. September 23. MfK-Spenden-Radtour<br />

■ 22. September Benefiz-Tennisturnier TC Grün-Weiß Elz 1977<br />

2020<br />

■ 7. März Lahnau rocks for Benefit 4 – Best of mit Bülent Ceylan<br />

■ 13. März Mitgliederversammlung in Katzenfurt (Bürgerhof)<br />

■ 4. bis 10. April Segeltörn mit an Krebs erkrankten <strong>Kinder</strong>n und<br />

Jugendlichen in Holland<br />

■ 5. September 24. MfK-Spenden-Radtour (Termin unter Vorbehalt)<br />

In der Welt<br />

unterwegs<br />

Für unsere<br />

Region aktiv<br />

Aktuelle Termine finden Sie<br />

ebenso auf unserer Internetseite<br />

und auf Facebook.<br />

Laden Sie sich unsere App herunter,<br />

so verpassen Sie keinen Termin<br />

und sind immer bestens informiert.<br />

Alle Informationen finden Sie hier:<br />

www.menschen-<strong>fuer</strong>-kinder.de<br />

In unseren Ausstellungen können Sie<br />

Wärmedämmung erfühlen, Sicherheit erfahren<br />

und Wohnkomfort erleben.<br />

Müller+Co GmbH<br />

Merzhausener Straße 4 - 6<br />

61389 Schmitten-Brombach<br />

Telefon 06084 42-0<br />

Niederlassung<br />

Auf dem kleinen Feld 34<br />

65232 Taunusstein-Neuhof<br />

Telefon 06128 9148-0<br />

Fenster- und Türenausstellungen<br />

Mo. - Fr. 7 - 18 Uhr und Sa. 9 - 14 Uhr<br />

www.fenster-mueller.de<br />

multiweigh GmbH · Altenberger Straße 43 · 35576 Wetzlar · T +49 6441 447999-0 · F +49 6441 447999-9 · E info@multiweigh.com<br />

104 105<br />

181219_1_Anzeige<strong>Menschen</strong>Fuer<strong>Kinder</strong>.indd 1 19.12.18 15:24<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2018</strong> MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2018</strong>


MENSCHEN FÜR KINDER E. V. IMPRESSUM<br />

IMPRESSUM<br />

Redaktion, Texte und Inhalte:<br />

Dieter Greilich, Gerd Füllhas, Erhard Henrich, Klaus Peise, Wolfgang Grommet,<br />

Matthias Späth, Stefan Zeiger, Martin Vogler, Heike Pöllmitz<br />

Fotos:<br />

Detlef Krentscher, Heike Pöllmitz, Wolfgang Grommet, Dieter Greilich,<br />

Klinikum Idar- Oberstein, Gerdau, Wißner, Jens Clees (Stadt Herborn),<br />

Diana Göbel (Stadt Herborn), Nicole Schreck – www.der-Fokus-liegt-auf-dir.de<br />

(Bild Alexander Leipold), Gerd Füllhas, Lothar Rühl, Pascal Reeber/Wetzlarer<br />

Neue Zeitung, BMG/Maximilian König (Bild: Jens Spahn), Gaudenz-Danuser<br />

(Bild: Bülent Ceylan), Bernd Cramer (Bild: Melanie Marschke)<br />

Anzeigen:<br />

Matthias Späth, Agentur SpürSinn Susanne Burzel<br />

Konzeption, Texte und Textüberarbeitung:<br />

Agentur SpürSinn Susanne Burzel<br />

Layout und Satz:<br />

Mediengestaltung Nicole Wege<br />

Druck:<br />

Martin Druck<br />

Auflage:<br />

6.000 Exemplare<br />

Briefhüllen:<br />

Papier Ludwig, Wetzlar, Thomas Ludwig<br />

106<br />

GEMEINSAM FÜR<br />

Sehr geehrte Damen und Herren,<br />

liebe Unterstützer von <strong>Menschen</strong> für <strong>Kinder</strong> e. V.,<br />

es ist bald soweit: Im neuen Jahr dürfen wir wieder unseren Jahresrückblick 2015 präsentieren. Mit<br />

Auflage von 6.000 Exemplaren informieren wir unsere Mitglieder und die breite Öffentlichkeit zu u<br />

Hilfs-Aktionen, Benefiz-Veranstaltungen, Spendenübergaben, Fernsehauftritten und prominenten N<br />

gängen in unserem Verein.<br />

Jeder kann helfen. Heute laden wir Sie ein, mit dabei zu sein. Präsentieren Sie sich von einer kleinen<br />

bis hin zur exklusiven Umschlagseite. Und das zu moderaten Preisen.<br />

Zeigen Sie, dass auch Sie helfen und sich für krebs- und leukämiekranke <strong>Kinder</strong> einsetzen. Denn die<br />

nahmen aus Ihrer Anzeige geben wir zu einem großen Teil als Spende für dringend benötigte Hilfe<br />

Über uns:<br />

Seit mehr als 25 Jahren helfen wir <strong>Kinder</strong>n, die an Krebs oder Leukämie erkrankt sind. Wir verte<br />

Geschenke an <strong>Kinder</strong>, Einrichtungen und Familien erhalten Geld- und Sachspenden. Mit über<br />

2.400 Mitgliedern engagieren wir uns bundesweit, der Vorstand arbeitet mit Herz und Seele ko<br />

auf ehrenamtlicher Basis.<br />

GUNG<br />

MARTIN<br />

D R U C K<br />

OFFSETDRUCK<br />

35641 SCHÖFFENGRUND<br />

A N D E R L I N D E 3<br />

T E L E F O N 0 64 45 / 6 11 77<br />

T E L E F A X 0 64 45 / 92 24 54<br />

www.martin-druck.de<br />

schreibblöcke<br />

einladungen<br />

flyer<br />

glückwunschkarten<br />

visitenkarten<br />

briefbogen<br />

imagebroschüren<br />

aufkleber<br />

durchschreibesätze<br />

briefumschläge<br />

versandtaschen<br />

vereinszeitschriften<br />

layout<br />

Seminare<br />

für Kleinunternehmer,<br />

Existenzgründer und Vereine<br />

Mehr Infos & Termine:<br />

www.agentur-spuersinn.de<br />

Webdesign &<br />

Printdesign<br />

für Kleinunternehmer,<br />

Existenzgründer und Vereine<br />

Susanne Burzel<br />

35633 Lahnau · 06441 4443055<br />

kontakt@agentur-spuersinn.de<br />

www.agentur-spuersinn.de<br />

SPENDEN<br />

SAMMELN MIT<br />

FACEBOOK<br />

Sie haben Geburtstag und<br />

möchten Spenden auf Facebook<br />

sammeln? Dann geben Sie<br />

doch einfach unseren Verein als<br />

Spenden empfänger ein.<br />

Öffnen Sie dazu einfach unsere<br />

Facebookseite und klicken<br />

auf den Spendenknopf unter<br />

unserem Titelbild.<br />

UNSERE KINDER.<br />

Ihre Ansprechpartnerin für die Anzeigen:<br />

Wir unterstützen den Verein<br />

<strong>Menschen</strong> für <strong>Kinder</strong> e.V.,<br />

der sich seit mehr als<br />

21 Jahren für krebs- und<br />

leukämiekranke <strong>Kinder</strong> einsetzt.<br />

Jeder kann helfen.<br />

DREI STARKE PARTNER TUN GUTES:<br />

Wir freuen uns auf Ihr Engagement, alle weiteren Informationen zu den Anzeigenformat<br />

Konditionen erhalten Sie im beigefügten Anzeigenspiegel.<br />

Anzeigen-Akquise<br />

Susanne Burzel<br />

Lauterstraße 56, 35633 Lahnau<br />

Telefon 06441 / 4443055<br />

Fax 06441 / 566 90 60<br />

anzeigen@menschen-<strong>fuer</strong>-kinder.de<br />

Herzliche Grüße<br />

Volker Zimmerschied<br />

1. Vorsitzender<br />

Ihr Ansprechpartner für den Verein:<br />

<strong>Menschen</strong> für <strong>Kinder</strong> e. V.<br />

1. Vorsitzender Volker Zimmerschied<br />

Tulpenweg 10, 35619 Braunfels-Philippstein<br />

Telefon 06442 / 4303, Fax 06442 / 931914<br />

Mobil 0171 / 83744 80<br />

info@menschen-<strong>fuer</strong>-kinder.de<br />

Druckfehler vorbehalten.<br />

KW01 AZ_PRT_REWE_MI_<strong>Menschen</strong> für <strong>Kinder</strong>_01-<strong>2018</strong>_28830217_001<br />

27.11.18<strong>2018</strong>-11-27T08:01:15Z 1 001<br />

MfK JAHRESRÜCKBLICK <strong>2018</strong>

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!