2019-11-10 Bayreuther Sonntagszeitung

inbayreuth

Bayreuther Sonntagszeitung

Aktuell 10. November 2019 5

Drei weitere Oberbürgermeisterkandidaten

„Die Unabhängigen“ und die BG haben nominiert, auch „Junges Bayreuth“ stellt einen Bewerber

Gert-Dieter Meier.

Foto: Stefan Dörfler

OB Brigitte Merk-Erbe. Foto: Roland Schmidt Stefan Schuh. Foto: Roland Schmidt

BAYREUTH. Das Bewerberfeld

für die Oberbürgermeisterwahl

am 15. März 2020 wird

allmählich vollzählig. In der

vergangenen Woche wurden

Gert-Dieter Meier (Die Unabhängigen)

und Amtsinhaberin

Brigitte Merk-Erbe (BG) offiziell

von ihren Gruppierungen

nominiert, außerdem kündigte

am Freitag Abend Stefan

Schuh bei einem Pressegespräch

seine Bereitschaft zur

OB-Kandidatur fürdas „Junge

Bayreuth“ an.

Gert-Dieter Meier, Journalist und

früherer Redaktionsleiter des

„Nordbayerischen Kurier“,steigt

für „Die Unabhängigen“ in den

Ring.

Der 63-Jährige erhielt bei

der Nominierungsversammlung

am Montag Abend 17 Ja-Stim-

men bei zwei Enthaltungen und

einer Nein-Stimme. Gert-Dieter

Meier kündigte an, nicht „Wahlkampf

gegen irgendjemand,

sondern für Bayreuth“ zu machen.

Sein detailliertes Wahlprogramm

unter dem Motto „Herzenssache

Bayreuth“ will der

Kandidatdemnächst vorstellen.

Gert-Dieter Meier ist in München

geboren, ging in Ulm zur

Schuleund studierte an der Universität

Freiburg. 1989 kam er

nach Bayreuth. Beim Nordbayerischen

Kurier war er bis 2011

Redaktionsleiter und wagte anschließend

den Sprung in den

„hohen Norden“ als Leiter der

Stadtredaktion Bremerhaven

der Nordseezeitung. Im Ruhestand

kehrte Gert-Dieter Meier

nach Bayreuth zurück und arbeitet

immer noch nebenher

journalistisch.

Ebenfalls am Montag wurde

Oberbürgermeisterin Brigitte

Merk-Erbe von der Bayreuther

Gemeinschaft einstimmig für eine

weitere Amtszeit nominiert.

Die OB wies in ihrer Nominierungsrede

unter anderem auf

KOMMUNALWAHL

2020

die Ansiedelung verschiedener

Unternehmen bzw. auf deren

Entscheidung zur Ansiedelung

hin: „Wir konnten das weltweit

operierende Unternehmen Reund

Familienfreundlichkeit, noch

engere Verbindungen zur Universität,

sowie insbesondere

den sozialen Zusammenhalt der

Stadtgesellschaft in Bayreuth:

„Der gesellschaftliche Zusammenhalt

in unserer Stadt ist ein

hohes Gut. Dass dieser gewahrt

und weiter gefestigt wird, hierin

sehe ich die wichtigste Aufgabe

der kommenden Jahre.“

Stefan Schuh, Fraktionschef

des „Jungen Bayreuth“, bekundete

am Freitag seine Bereitschaft

zur Kandidatur. Seit fast

acht Jahren fehle unter der amtierenden

Oberbürgermeisterin

Führungsstärke im Rathaus, es

werde mehr verwaltet als gestaltet.

„Ich stelle mich mit 35 Jahren

der Aufgabe. Viele der bereits

nominierten Bewerber können

aufgrund ihres Alters nach den

gesetzlichen Bestimmungen nur

hau AG überzeugen, ein Standbein

in Bayreuth zu haben, das

Unternehmen Tennet hat seinen

Deutschlandsitz von Bamberg

nach Bayreuth verlegt, es ist zudem

gelungen, dass die Deutsche

Rentenversicherung ihre

neue Reha-Klinik in Bayreuth

bauen wird, das Einzelhandelsunternehmen

XXX Lutz wird sich

ebenfalls in Bayreuth ansiedeln,

gleiches gilt für einen Logistikstandort

von Amazon. Alle diese

Beispiele zeigen, dass hervorragende

Grundlagen für weiteres

Wachstum bestehen.“ Als Themen

für die Zukunft nannte

Merk-Erbe unter anderem zusätzlichen

Wohnungsbau, „das

schließt Bebauung am Eichelberg

und Nachverdichtung mit

ein“, weiteren Schuldenabbau,

Erstellung eines Klimaschutzkonzepts,

Ausbau der Kindernoch

sechs Jahre als OB agieren,

ich kann als junger Kandidat

mit Erfahrung in der Verwaltung,

Privatwirtschaft und im Ehrenamt

hingegen eine langfristige

Sicht auf die Dinge haben“,

erklärte Stefan Schuh.

Als Schwerpunkte seines

Programmes sieht der Diplom-

Mathematiker die Kinderbetreuung.

Die Stadt Bayreuth sei im

Gegensatz zur Meinung der Verwaltung

in der Pflicht, Kinderbetreuungsplätze

auf Vorrat vorzuhalten.

Der bei den Schulen besonders

hohe Investitionsstau

müsse abgebaut werden. Außerdem

gelte es die Digitalisierung

planmäßig zu forcieren –

sowohl innerhalb der Verwaltung

als auch nach außen mit der

Möglichkeit für die Bürger, möglichst

viele Behördengänge online

zu erledigen.

rs

Apotheke

im Rotmain-Center

Inhaber: Dr. Thomas Dennstedt e.K.

Alle Angebote

gültig bis 30.11.2019

Unsere Aktionen im Nov./Dez.

Angebot

des Monats

Mo.11.11.

10-16 Uhr

Di. 12.11.

9-13 Uhr

Mi. 04.12.

Do.12.12.

Fr.13.12.

Bei Kauf einer Packung Priorin (120 Stück) erhalten

Sie eine Packung mit 30Stück gratis dazu

Caudalie-Beratungstage

Caudalie bietet Ihnen natürliche und wirksame

Pflegeprodukte, die von der wohltuenden Kraft der

Weinrebe und der Weintraube stammen.

Lassen Sie sich bei uns beraten

Avène

Berühmt, bewährt, besonders.

Die Avene Pflegelinie ist für zahlreiche Menschen weltweit

die Antwort auf gestresste,irritierte Haut und ein fester

Bestandteil der Pflegeroutine.

Sie erhalten 20% auf die Avène-Pflegelinie

Gesunder Darm –Gesunder Mensch

In diesem Herbst steht alles im Zeichen der Darmgesundheit.

Für die kostenlose Darmberatung inunserer Apotheke

nehmen wir uns exklusiv eine halbe Stunde Zeit für Sie.

Wir bitten umTerminbereinbarung!

Kennen Sie unseren WhatsApp-Service?

Den QR-Code mit Ihrem Smartphone scannen,

dem Link folgen, der Datenschutzerklärung

zustimmen und „WhatsApp“ öffnen.

WICHTIG: Speichern Sie die Nummer in Ihren

Kontakten ab!

Anschließend können Sie wie gewohnt Ihre

Bestellung per Foto oder Text aufgeben.

*ZuRisiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker •**Gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers

Gültig bis 30.11.2019 •UVPs der Hersteller Stand September 2019 •Artikel können auch ähnlich der Abb. sein •Änderungen und Irrtümer vorbehalten •Für Druckfehler keine Haftung

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine