NEUMANN Februar | März 2020

lisflipper2017

Das Magazin für Kultur & Lifestyle

DAS MAGAZIN FÜR KULTUR & LIFESTYLE FEBRUAR | MÄRZ 2020

JETZT

NEU!

Zum Mitnehmen!

WELTWEIT

Alice Merton über Heimat,

Wurzeln und Brezeln

WEITERHIN Theater + Konzerte + Literatur + Kunst + Gastro + Kinder + Tonträger + Film

MALUMA

Der Überflieger aus Kolumbien mit neuem Album und fulminater Show in der Stuttgarter Schleyer-Halle

neumann-magazin.de

WELTGEWANDT

Elisa Bardenes vom Stuttgarter

Ballett sucht Herausforderungen

GEFÜHLSWELT

Das Ein-Mann-Comedy-Stück

„Pornosüchtig“ in der Rosenau

LEBENSWELT

Indianer und Innuit im Fokus

beim Nordamerika Filmfestival

Der Überflieger aus Kolumbien mit neuem Album und fulminater Show in der Stuttgarter Schleyer-Halle


INHALT

3

Das ist

im Februar und März

Fotos: 4 Cesar Pimienta | 6 Paper Plane Records Int./Danny Jungslund | 10 Leon Hahn | 48 © Stuttgarter Ballett | 57 Christian Heeb | 60 Thomas Schmieg | 76 Schwäbischer Turnerbund | 77 Jakob Manz

TITELTHEMA 4

KULTUR

6

Konzerte6

Show30

Comedy & Kabarett 36

Kunst44

Theater 48

UNTERHALTUNG 54

Tonträger54

Filme57

Serien59

Bücher60

Comics62

Lesungen64

LIFESTYLE 66

Clubbing66

Gastro68

Shopping70

Messen72

Kinder74

Sport76

57

Kampf den Klischees: NORDAMERIKA FILMFESTIVAL

CULCHA CANDELA – die „Bestesten“ live

10

4

MALUMAist der aktuell angesagteste Latin-Pop-Star der Welt. Jetzt kommt er erstmals nach Stuttgart.

76

Turnerische Weltklasse beim DTB-POKALin Stuttgart

60

Angesagt: ALICE MERTON im Gespräch

6

48

ELISA BADENES– Ballettstar und Publikumsliebling

Für Leseratten: KINDER- UND JUGENDBUCHWOCHEN

77

Jung und gut: Jazz-Saxofon-SupertalentJAKOB MANZ

VERMISCHTES 77

VORSCHAU 81

IMPRESSUM 82

SCHLUSSMANN 82

Februar | März 2020


4 TITELTHEMA

verlost

2 x 2 Freikarten

→ Seite 82

Foto: Cesar Pimienta

Februar | März 2020


TITELTHEMA

5

Latin-Pop-Megastar Maluma

Mister Bombastisch

In seiner Heimat Kolumbien ist Maluma ein Megastar und auch in Europa sorgt der

26-Jährige mittlerweile reihenweise für Fanhysterie und ausverkaufte Arenen. Jetzt

ist der aktuell heißeste Latin-Star des Planeten zum zweiten Mal nach 2018 auf

Deutschlandtour und stattet dabei erstmals auch Stuttgart einen Besuch ab.

Mehr als 48 Millionen Follower auf Instagram, fast

23 Millionen Fans, die seinen YouTube-Kanal abonniert

haben, und bald zehn Milliarden Mal, die seine

Videos gestreamt wurden – Juan Luis Londoño

Arias alias Maluma sprengt derzeit alle Rekorde.

Seine Heimat Kolumbien, Lateinamerika und die

USA hat der Sänger aus Medellín mit seinem Urban

Pop, einer elektrisierenden Mischung aus Reggaeton,

Salsa, Mambo und Merengue, bereits im Sturm

erobert – jetzt soll Europa folgen.

Dabei hätte die Musikwelt den Reggaeton-Überflieger

fast an den Sport verloren. Bis ins Teenageralter

war die Musik für Maluma lediglich ein

Hobby, das er zum Spaß, aber ohne große Ambitionen

betrieb, nebenbei Songs schrieb und damit Familie

und Freunde unterhielt. Mit Feuer eifer hingegen

verfolgte er das Ziel, Fußballprofi zu werden,

und steckte dafür alle Energie ins tägliche Training

– bis ihn einer seiner Freunde, der professioneller

Musiker war, mit in sein Studio nahm. Maluma

war sofort elektrisiert, wollte alles über Aufnahmetechnik

und die Produktion von Songs wissen.

„Das hat mein Leben verändert, alle meine Träume

drehten sich nur noch darum“, verrät er in einem

Interview mit dem „Interview Magazine“. Von da

an widmet er sich mit der gleichen Leidenschaft,

die bislang dem runden Leder galt, seiner Musik.

Grammy in der Kategorie „Best Contemporary Pop

Vocal Album“. Im vergangenen Jahr veröffentlichte

der Superstar mit „11:11“ bereits sein viertes Album

– eigentlich müßig zu erwähnen, dass dieses auf der

Pole Position der US-Hitliste chartete und mehrfach

mit Platin ausgezeichnet wurde. Kein Wunder, dass

Maluma ein gefragter Duettpartner ist und sich internationale

Stars darum reißen, Songs und Videos

gemeinsam mit dem smarten Kolumbianer zu produzieren.

Alleine mit Madonna hat er bereits drei

Stücke aufgenommen, darunter „Medellín“, mit der

mittlerweile legendären Szene aus dem Video, in der

die Queen of Pop den großen Zeh von Maluma leckt.

Jetzt kann man Maluma im Rahmen seiner

„11:11“-Welttournee zum ersten Mal live in Stuttgart

erleben. Die neue Show, begleitet von einer

Live-Band sowie zwölf Tänzern, stellt mit futuristischen

Elementen sowie dem Einsatz eines Arsenals

an Lasern, audiovisuellen Effekten und Pyrotechnik

seine bisherigen, ebenfalls schon bombastischen

Shows sogar noch in den Schatten. Seine Musik, die

er selbst Urban Pop nennt, geht dabei weit über den

regulären Reggaeton hinaus und schließt noch zahlreiche

weitere lateinamerikanische Stile mit ein.

So sehr Maluma den Bombast in seinen Show liebt,

jenseits der Bühne ist der Popstar aber ein echter

Familienmensch, der die Ruhe sucht und gerne meditiert.

Das drückt sich auch in seinem Künstlernamen

aus der sich aus den Anfangsbuchstaben der

Namen seiner Mutter Marlli (Ma), seines Vaters Luis

(Lu) und seiner Schwester Manuela (Ma) zusammensetzt.

So hat er seine Familie immer bei sich,

egal wo er sich gerade aufhält. hab

MALUMA

05.03. | 20 Uhr | Schleyer-Halle |Stuttgart |

malumamusik

Foto: Cesar Pimienta

Das war vor zehn Jahren. Zwölf Monate später veröffentlichte

Maluma mit „Farandulera“ seinen

ersten Song, der ihm erste Erfolge in Kolumbien –

später auch in Peru, Ecuador und Venezuela – einbrachte.

Dadurch wurde Sony Music Colombia auf

den jungen Musiker aus Medellín aufmerksam und

nahm ihn unter Vertrag. Der kometenhafte Aufstieg

begann: Nur drei Jahre später wurde er bei den Latin

Grammys für den Nachwuchspreis nominiert

und Juror bei der kolumbianischen Version von „The

Voice Kids“. 2017 stand er gleich fünffach bei den Latin

Grammys auf der Shortlist. Mit seinem Hit „Felices

los 4“ und gemeinsam mit Shakira für „Chantaje“

sowie für „Vente pa’ ca“ mit Ricky Martin ging er

in den Königsdisziplinen „Record of the Year“ und

„Song of the Year“ ins Rennen. 2018 gewann er für

sein drittes Album „F.A.M.E.“ schließlich den Latin

Februar | März 2020


6

KONZERT

PRÄSENTIERT Alice Merton ist überall und nirgendwo zuhause

Bauchgefühl

und komme gut damit klar. Viele Kollegen fliegen

ungern oder schlafen nicht so gern in immer wieder

anderen Hotels. Das ist bei mir anders. Ich mag

reisen bis heute sehr, privat wie beruflich.

Als Kind oder Teenagerin war es doch gewiss nicht

leicht, schon wieder seine Sachen packen zu müssen.

Ich hatte sehr oft keine Lust darauf, schon wieder

umzuziehen, aber mittlerweile bin ich dankbar für

diese Erfahrungen. Das Schwierigste war, sich von

Freunden oder der Familie zu verabschieden und

mal wieder von vorne anzufangen. Diese Neuanfänge

kosten viel Kraft – insbesondere, als wir nach

Deutschland gezogen sind und ich erst mal Deutsch

lernen musste. Das war eine große Herausforderung.

Alice Merton ist mit ihren 26 Jahren eine richtige Weltbürgerin. Geboren in Frankfurt

als Tochter einer Deutschen und eines Iren, danach Umzüge nach New York, Kanada,

zurück nach Deutschland, dann wieder England und schließlich nach Mannheim an

die Popakademie. Heute lebt sie natürlich in Berlin. Und auf der Bühne.

Ihr Durchbruch kam mit „No Roots“, einem unverschämt

erfolgreichen Lied über Ihr Aufwachsen

zwischen den Welten und Kulturen. Aber haben

Sie wirklich keine Wurzeln?

Meine Wurzeln finden sich zumindest nicht im

Boden. Ich habe an so vielen Orten gewohnt, dass

ich nie Heimweh nach einem bestimmten Flecken

Erde habe. Meine Wurzeln sind bei den Menschen,

die ich liebe. Ich hatte noch nie das Gefühl, in ein

bestimmtes Land oder in eine bestimmte Gegend

zu gehören. Das ist ein Gefühl von großer Freiheit,

manchmal aber auch von großer Verlorenheit.

Mit dem Begriff „Heimat“ können Sie also nichts

anfangen?

Aber natürlich, Heimat ist mir sogar sehr wichtig!

Der Begriff ist eben reine Definitionssache. Heimat

sind die Menschen. Kanada, München, Berlin, England,

Irland… all das ist Heimat für mich.

Was tragen Sie von all diesen Ländern oder Kulturen

in sich?

Kann ich nicht genau sagen. Diese verschiedenen

Einflüsse haben am Ende irgendwie die Alice ergeben,

die ich heute bin. Aber total kanadisch an mir

ist meine Begeisterung für Ahornsirup. Oh, und

dann sind da die Brezeln. Ich liebe deutsche Brezeln!

Haben Sie eine Lieblingsstadt?

Das hängt von der Jahreszeit ab. Ich liebe Berlin, aber

im Winter kann es ziemlich kalt und grau werden.

Wurden Sie von Ihrem nomadenartigen Leben

gut auf Ihre Karriere vorbereitet?

Ja, meine Vergangenheit hat mich auf das vorbereitet,

was ich jetzt erlebe. Ich bin viel unterwegs

Was ziehen Sie als Künstlerin aus dem Kennenlernen

neuer Orte heraus?

Ich liebe es, das Leben zu beobachten. Manchmal

spiegelt sich das direkt in meiner Musik wider.

Wenn ich eine Stadt nicht gut kenne, setze ich mich

einfach eine Weile hin und beobachte die Menschen

auf der Straße. Wie sie sich verhalten, worüber sie

sprechen, wie sie sich kleiden. Ich studiere gern,

wie Menschen in anderen Ländern miteinander

umgehen. Das zeigt viel über unsere eigene Kultur.

Vergangenes Jahr saßen Sie als Coach in der Jury

von „The Voice of Germany“. Was haben Sie den

Teilnehmern mit auf den Weg gegeben?

Es werden immer Leute an dir und deiner Kunst

zweifeln und versuchen, dich in eine Richtung zu

drängen. Schau sehr genau, ob du dich bei dem, was

du tust, wohlfühlst. Und natürlich ist Übung wichtig.

Egal, was du machst: Arbeite jeden Tag daran.

Wie sind Sie damit umgegangen, wenn man an Ihnen

gezweifelt hat?

Anfangs konnte ich mich bei so einer Reaktion

schon verloren fühlen. Doch ich habe irgendwann

gelernt, auf mein Bauchgefühl zu hören. Ich merke

mittlerweile sehr schnell, ob mir eine Person gut

tut oder nicht.

jono

ALICE MERTON

26.02. | 20 Uhr | Im Wizemann | Stuttgart |

alicemerton.com

Fotos: o. Paper Plane Records Int./Danny Jungslund

Februar | März 2020


KULTUR Konzert

7

Rosedale: Junger Bluesrock aus Frankreich

Exzellenter Mix

www.musiccircus.de

Sa. 14.3.20 | MHPArena Ludwigsburg

musiccircus.stuttgart

Sa. 21.3.20 | MHPArena Ludwigsburg

CELEBRATING 40 YEARS OF HITS TOUR 2020

Die französische Bluesrock Band, die

2016 von Sängerin Amandyn Roses

und dem Gitarristen und Songwriter

Charlie Fabert gegründet wurde,

reinterpretiert amerikanische Roots-

Musik mit frischem, eigenem Ansatz.

Die Formation erregte mit ihrem exzellenten

Mix aus Blues, Rock und

sogar einigen Pop-Elementen in ihrem

Heimatland schnell Aufsehen

und wurde innerhalb kürzester Zeit

von vielen namhaften Blues-Festivals

in Frankreich verpflichtet. hab

ROSEDALE

07.03. | 21 Uhr | Strandbar 51 | Winterbach |

rosedale-music.com

+ guest:

LADI6

Fr. 3.4.20 | Porsche-Arena Stuttgart

Fr. 3.4.20 | Schleyer-Halle Stuttgart

ONCE UPON A MIND TOUR

Anna Depenbusch

Authentisch

Mo. 6.4.20 | Theaterhaus Stuttgart

Sa. 25.4.20 | LKA Longhorn Stuttgart

„Ich erzähle Geschichten, die jeder

kennt und stelle sie in meinen Liedern

in ein ganz einzigartiges Licht“, sagt

Anna Depenbusch über sich selbst.

Zwischen der Leidenschaft einer Edith

Piaf, der Eleganz einer Tori Amos und

dem kraftvollen Entertainment eines

Billy Joel überrascht die Liedermacherin

vor allem mit ihrem besonderen

Gespür für Rhetorik und der Freude

an bildhaften Wortspielen. hab


ANNA DEPENBUSCH

24.03. | 20 Uhr | Scala | Ludwigsburg |

annadepenbusch.de

Di. 28.4.20 | Liederhalle Stuttgart

LENA

+ Gäste:

PABST

Mo. 4.5.20 | Liederhalle Stuttgart

2020

Max Herre mit den Songs aus „Athen“ auf Tour

Persönlich und radikal

Di. 5.5.20 | MHPArena Ludwigsburg

So. 10.5.20 | Porsche-Arena Stuttgart

Fotos: o. Bruno Calendini | m. www.stevenhaberland.com | m.r. © Robbie Lawrence

Nach den ausverkauften Open-Air-

Shows mit Freundeskreis in den vergangenen

drei Jahren, kann man Max

Herre jetzt in der intimen Atmosphäre

eines Konzertsaals erleben. Im Gepäck

hat er sein Ende 2019 veröffentlichtes,

viertes Soloalbum „Athen“

– ein sehr persönliches Werk, das

sich aus Selbsterlebtem speist, dabei

aber radikal frisch klingt. hab


MAX HERRE

04.03. | 20 Uhr | Liederhalle | Stuttgart |

maxherre.de

Di. 12.5.20 | LKA Longhorn Stuttgart

BRIAN FALLON

& THE HOWLING WEATHER

Mo. 15.6.20 | SpardaWelt

Freilichtbühne Killesberg Stuttgart

Patti

Smith

and

her

band

Februar | März 2020

Vorverkauf an der Konzertkasse im Saturn Stuttgart, Königsbau-Passagen sowie an allen bekannten

Vorverkaufsstellen und bei Music Circus Concertbüro · Kartentelefon 0711 221105


8

Konzert

KULTUR

Deichkind sorgen für Abriss in der Schleyer-Halle

Richtig gutes Zeug!

Deichkind meldet sich zurück und hat wieder „Richtig gutes Zeug“ am Start, in

Form seines siebten Studioalbums „Wer sagt denn das?“. Dass die „Crew vom

Deich“ einer der besten Live-Acts des Landes ist, für jede Menge „Remmidemmi“

sorgt, „Keine Party“ auslässt und dabei auch mal locker „99 Bierkanister“

verdrückt, ist schon lange kein „Geheimnis“ mehr. Die Hamburger sind einfach

„Gebor’n für das!“ und die „Bude voll People“ schreit regelmäßig „Gib mir

mehr“, denn „So’ne Musik“ muss einfach laut gehört werden – „Prost“. „Arbeit

nervt“, mag für ja andere gelten. Für das Deichkind sind Ruhestand und ein

„Dicker Bauch“ aber zum Glück noch „Weit weg!“. Das Ganze ist „Leider geil“,

darum „Lass es raus“ Deichkind und weiterhin „Bon Voyage“. hab


DEICHKIND

28.02. | 20 Uhr | Schleyer-Halle | Stuttgart | deichkind.de

Lotte mit zweitem Album auf Tour

Was ist Glück?

Gitarre-Bass-Schlagzeug-Trio Ape Shifter

Affenstark

„Glück“, das ist der Titel des Nachfolgers

von Lottes Debütalbum „Querfeldein“.

Mit Songs wie der ersten

Single „Schau mich nicht so an“ oder

dem Duett mit Max Giesinger, „Auf

das was da noch kommt“, durchmisst

sie dabei die Höhen und Tiefen des

menschlichen Glücksstrebens. Die

zwölf Songs des Albums eint die Suche

nach der ganz persönlichen Bedeutung

dieses großen Wortes. hab


LOTTE

10.02. | 20 Uhr | Im Wizemann | Stuttgart |

musikvonlotte.de

Gitarrist Jeff Aug tourte viele Jahre als

Begleitmusiker von Acts wie Anne

Clark oder Soft Machine durch die

Welt, bevor er vor drei Jahren mit Ape

Shifter seine eigene Instrumental-Metal-Prog-Band

gründete und

ein von der internationalen Musikkritik

viel beachtetes Debütalbum

hinlegte. Am 29. März erscheint das

zweite Album des Trios – man kann

sich im franz.K also auf jede Menge

neues Songmaterial freuen. hab

APE SHIFTER

23.03. | 20 Uhr | franz.K | Reutlingen |

ape-shifter.com

SLIPKNOT

Die kultige Nu-Metal- und Alternative-

Metal- Band live mit neuen Album.

08.02. | 19.30 Uhr | Schleyer-Halle | Stuttgart |

slipknot1.com

FIVE FINGER DEATH PUNCH

Die Speerspitze der US-Heavy- Metal-

Szene live mit den namhaften Gästen

Megadeth und Bad Wolves.

09.02. | 19 Uhr | Schleyer-Halle | Stuttgart |

fivefingerdeathpunch.com

NAPALM DEATH

Die britischen Pioniere extremer Metal-

Spielarten sind auf „Campaign for Musical

Destruction“-Tour.

04.03. | 18 Uhr | Im Wizemann | Stuttgart |

napalmdeath.org

HAMMERFALL

Die schwedischen Metal-Könige sind auf

„World Dominion“-Tour. Im Vorprogramm

spielen Battle Beast und Serious Black.

15.02. | 19.30 Uhr | MHP Arena | Ludwigsburg |

hammerfall.net

TESTAMENT

Die Thrash-Metal-Pioniere präsentieren

ihre „The Bay Strikes Back“-Tour.

22.02. | 19 Uhr | Filharmonie | Filderstadt |

testamentlegions.com

Pop-Sensation Tini Stoessel

Lebe den Traum

Viele kennen sie noch als gefeierten

Star der „Disney Channel“-Serie „Violetta“

– der weltweit erfolgreichsten

Serie für Mädchen – doch inzwischen

ist die sympathische Argentinierin

Martina „Tini“ Stoessel auch im realen

Leben mit ihrer eigenen Musik auf

dem Weg zum globalen Pop-Phänomen.

Ihr Debütalbum „Tini“ von 2016

verzeichnet mittlerweile mehr als zwei

Milliarden Streams - und der Nachfolger

„Quiero Volver“ von 2018 steht dem

in Sachen Erfolg in nichts nach. hab


TINI

01.03. | 19 Uhr | LKA Longhorn | Stuttgart |

tinistoessel.com

Fotos: o.l. Auge Altona | m.l. Christoph Köstlin | m.r. Bernd Kuhn | Kasten: Picwish-Fotodesign | u.r. Valero Rioja

Februar | März 2020


C 2 CONCERTS

KULTUR Konzert

9

TICKETS.C2CONCERTS.DE | 0711-84 96 16 72

ODER BEI ALLEN VORVERKAUFSSTELLEN

„Irish Heartbeat“-Tour

Musik und Lebensfreude

Die Iren haben bekanntlich ein großes

Herz – voll von Geselligkeit, Witz und

Leidenschaft. Rund um den ihren Nationalfeiertag

St. Patrick’s Day, der am

17. März gefeiert wird, erhöht sich der

Herzschlag der Nation von der grünen

Insel noch einmal deutlich. Dieses Lebensgefühl

transportiert „Irish Heartbeat“

bereits seit mehr als drei Jahrzehnten

auch in unsere Breiten.

Diesmal kann man sich auf das Gráinne

Holland Trio, The Fourth Moon

und The Outside Track freuen. hab

IRISH HEARTBEAT

18.03. | 20 Uhr | franz.K | Reutlingen |

20.03. | 20 Uhr | Scala | Ludwigsburg |

st-patricksday.de

12.02.20

20 Uhr

15.02.20

20 Uhr

IM WIZEMANN

STUTTGART

DAS K

KORNWESTHEIM

14.02.20

20 Uhr

16.02.20

19 Uhr

SCALA

LUDWIGSBURG

THEATERHAUS

STUTTGART

Dub Spencer & Trance Hill im Sudhaus

Psychedelic-Dub-Reggae

Dub Spencer & Trance Hill spielen instrumentalen,

psychedelischen Dub

Reggae mit Rock- und Trance-Einflüssen.

Was andere nur im Studio

schaffen, bringt das Quartett live auf

die Bühne. Mit Humor, technischem

Können und respektvollen Dub-Versionen

bekannter Hits begeistern die

Vier Kritiker und Publikum gleichermaßen.

Ein prominenter Mitstreiter

in diesem Projekt aus Luzern ist der

Münchner Sound- und Dub-Spezialist

Umberto Echo. hab


DUB SPENCER & TRANCE HILL

12.03. | 20 Uhr | Sudhaus | Tübingen |

dubspencer.com

04.03.20

20 Uhr

THEATERHAUS

STUTTGART

08.03.20

19 Uhr

FORUM AM SCHLOSSPARK

LUDWIGSBURG

Blues- und Country-Gitarristin Samantha Fish

Charismatisch

12.03.19 26.04.18

20 19 Uhr

THEATERHAUS

STUTTGART

15.03.19

19.30 Uhr

LKA LONGHORN

STUTTGART

Fotos: o. © Archie MacFarlane 2018 | m. Arthur Haeberli | m.r. Alysse Gafkjen

Ihre Karriere begann zwar erst 2009,

aber es dauerte nicht lange, bis sich

Samantha Fish als eine der aufstrebenden

neuen Künstler im aktuellen

Blues-Universum etablieren konnte.

Seitdem hat sich die charismatische

Sängerin, Gitarristin und Songwriterin

einen exzellenten Ruf als talentierte

Musikerin und kraftvolle Performerin

erspielt. hab


SAMANTHA FISH

28.03. | 20 Uhr | Lehenbachhalle |

Winterbach | samanthafish.com

25.03.19

20 Uhr

FORUM AM SCHLOSSPARK

LUDWIGSBURG

02.04.20

19 Uhr

IM WIZEMANN

STUTTGART

03.04.20

20 Uhr

LKA LONGHORN

STUTTGART

Februar | März 2020

22.04.20 THEATERHAUS

20 Uhr STUTTGART


10

Konzert

KULTUR

PRÄSENTIERT Culcha Candela: Gute-Laune-Mucke mit Message

Das Leben nicht zu ernst nehmen

Culcha Candela bringt wieder die Hallen Deutschlands zum Beben. Mit ihrem

zweiten Best-of-Album „Besteste“ haben sie nicht nur ihre größten Hits

im Gepäck, sondern stellen zudem gleich sechs neue Songs vor.

Woher kam die Inspiration für das Titelbild? Und

wie kam der Name „Besteste“ zustande?

Wir sind seit fast zwei Dekaden unterwegs. Für die

Deluxeversion des Albums haben wir ein spezielles,

kollagenartiges Artwork aus Bildern unserer Körperteilen

machen lassen. Es ist eine Zeitreise durch

unserer Karriere. Und so kam die Idee für das Gesicht

aus unseren Teilen für das Cover. Der Name

„Besteste“ ist ein Super-Superlativ. Noch besser als

das Beste, sozusagen. Und es ist ein cooler Hashtag.

Was ist das Besondere an einem Best-of-Album?

Als wir die Auswahl für das Fotobuch für die Deluxeversion

gemacht haben, dieses Durchforsten

der Archive, das war schon eine Reise. Man wird da

schon ein bisschen wehmütig und merkt: Wow, wir

haben schon viele geile Sachen gemacht. In der Musikindustrie

sind ja 17 Jahre sehr lang. Wir wollten

die Fans zudem mit dem Album auch ein bisschen

hypen für das neue Album, das für Mai geplant ist.

Dafür sind wir nämlich jetzt gerade im Studio. Die

erste Single soll noch vor der Tour kommen.

Ihr habt auch neue Tracks auf „Besteste“. „No

Tengo Problema“ ist einer davon. Machen Menschen

nach eurer Meinung zu viel unnötiges Drama,

wenn ihnen langweilig ist?

Genau, neben unseren Hits sind auch neue Tracks

auf der Best-of.

Und ja, auf jeden Fall. Die Welt ist statistisch so

reich und sicher wie noch nie. Natürlich gibt es

immer noch Menschen, die wenig haben, aber verglichen

zu früher werden es weniger. Gerade in

Deutschland geht es uns gut. Wir haben nicht so

krasse Probleme, und es kommt einem trotzdem so

vor, als würden die Leute danach suchen. Wo können

wir jetzt unzufrieden sein?

Verstärkt sich bei euch nach 17 Jahren Karriere

das Bedürfnis, Leute ein bisschen wachzurütteln?

Das war schon so, als uns noch kein Mensch gehört

hat. Wir wollten immer gute Laune und tanzbare

Mucke verbreiten, und das mit einer Message verbinden.

Wir wollten keine Zeigerfinger-Preacher

sein, aber wir wollten immer gerne was zum Nachdenken

mitgeben. Und das geht oft gut mit Humor.

Dieser Linie sind wir immer treu geblieben. Wir

positionieren uns ganz klar gegen Rassismus und

Homophobie – das war schon immer so und wird

auch so bleiben.

Als multikulturelle Band seid ein Vorbild dafür,

dass Menschen aus aller Welt miteinander klarkommen

und Großes kreieren können. Geht ihr

mit dem Mindset an eure Projekte ran?

Es ist nicht so, dass wir immer dran denken. Es wird

uns eher von anderen vor Augen gehalten. Dann

besinnt man sich dessen

auch. Für uns ist das eigentlich völlig normal.

Wir werden aber auch immer wieder daran erinnert,

dass es in vielen Teilen der Welt oder auch

Deutschlands, eben etwas Besonderes ist. Wir hängen

das aber nicht nach außen oder behaupten, wir

seien die Mega-Muster-Integrations-Boys.

Letztes Mal wart ihr 2017 auf Tour mit „Feel Erfolg“.

Was dürfen Fans auf der kommenden Tour

erwarten?

Eine Tour ist für uns immer das i-Tüpfelchen, wo

man die größten Fans versammelt. Das ist dann

immer ein schöner Anfang von einem Album-

Zyklus. Die Fans erwartet eine coole Zusammenstellung

unserer letzten Jahre. Und für uns ist die

Tour immer die absolute Krönung. Unseren Support

macht dieses Jahr Curly, ein klasse Künstler

aus der Karlsruher Gegend. Und wir werden hier

und da auch mal Special Guests haben. Generell

sind die Live-Shows das, wofür wir Musik machen.

Unsere Shows waren uns immer extrem wichtig

und ich denke, das unser guter Live-Ruf uns die

lange Karriere beschert hat.

Im Februar geht es los. Wie bereitet ihr euch vor?

Ja, man muss natürlich proben, ne. (lacht) Das ist

das notwendige Übel für so eine Show. Zeitmäßig

könnte ich darauf verzichten, aber es muss sein.

Für die Shows bereitet man sich anständig vor.

Aber die Tour an sich, im Bus on the road ist echt

geil. Da gibt es keine negativen Seiten. Die Vorfreude

ist groß.

Wenn du mit einem Fingerschnippen die Welt

verbessern könntest, was müsste sich ändern?

Viele Probleme entstehen aus der Unzufriedenheit

mit sich selbst. Ich würde Menschen die Fähigkeit

geben, über sich selbst lachen zu können

und das Leben nicht zu ernst zu

nehmen.

dmb

CULCHA CANDELA

08.03. | 20 Uhr | Im Wizemann |

Stuttgart | culchacandela.de

verlost

2 x 2 Freikarten

→ Seite 82

Foto: Leon Hahn


Max Mutzke

Chamäleon

STUTTGART-LIVE.DE

KULTUR Konzert

11

DEIN TICKETPORTAL FÜR STUTTGART UND DIE REGION

Dass Max Mutzke ein fantastischer

Sänger ist und eine der besten

Soul-Stimmen des Landes besitzt, hat

der Südbadener auf seinen bislang sieben

Studioalben sowie zuletzt als Sieger

der ersten Staffel der Pro Sieben-

Show „The Masked Singer“ bereits

bewiesen. Auch Ausflüge in den Jazz

unternimmt der 38-Jährige immer

wieder gerne. Man darf also gespannt

darauf sein, welche Facette seines großen

Repertoires er nun, begleitet von

der Lumberjack Big Band, zeigt. hab

MAX MUTZKE & DIE

LUMBERJACK BIG BAND

15.02. | 20 Uhr | Das K | Kornwestheim |

maxmutzke.de

26.02.2020 20:00 UHR

STUTTGART IM WIZEMANN

06.-08.03.2020

STUTTGART PORSCHE-ARENA

01.03.2020 20:00 UHR

STUTTGART LKA LONGHORN

Fil Bo Riva

Freigeist

20.03.2020 20:00 UHR

KARLSRUHE DM ARENA

29.03.2020 20:00 UHR

STUTTGART LKA LONGHORN

Falls es dieser Tage noch Argumente

für ein geeintes Europa braucht, hier

ist eins: Filippo Bonamici aka Fil Bo

Riva. Gebürtiger Römer, Vater Italiener,

Mutter Deutsche – in Madrid gekellnert,

in Irland Abitur gemacht, in

Berlin studiert. Bonamici symbolisiert

also jene international ausgerichtete

Freigeistigkeit, welche der europäischen

Idee zugrunde liegt. Und auch

sein neues Album „Beautiful Sadness“

trägt Europa im Herzen und eine freiheitlich

offene Ausrichtung auf der

Zunge. Mit Grandezza lotet Fil in

schwelgerischen Hymnen die Grenzen

des Indie-Rock aus und überführt

gleichzeitig die europäische Folktradition

in die Moderne. hab


FIL BO RIVA

17.03. | 20 Uhr | Im Wizemann | Stuttgart |

filboriva.com

06.04.2020 20:00 UHR

STUTTGART IM WIZEMANN

22.04.2020 20:00 UHR

STUTTGART IM WIZEMANN

09.04.2020 20:00 UHR

STUTTGART IM WIZEMANN

7.-11.10.2020

STUTTGART PORSCHE-ARENA

Antilopen Gang auf „Abbruch Abbruch“-Tour

Subversiver HipHop

10.10.2020 20:00 UHR

LUDWIGSBURG MHP ARENA

11.11.2020 20:00 UHR

ESSLINGEN NECKAR FORUM

16.11.2020 20:00 UHR

LUDWIGSBURG FORUM AM SCHLOSS

Fotos: o. Veranstalter | m. © Julian Spaete | m.r. Katja Runge

Als die Antilopen Gang 2014 mit „Aversion“

ihren ersten Longplayer veröffentlichte,

war das Trio nur einem

kleinen Kreis gut informierter Under

ground-HipHop-Fans bekannt. Sechs

Jahre und drei Alben später hat sich

das allerdings grundlegend geändert.

Mit ihrem brandneuen, vierten Werk,

„Abbruch Abbruch“, gehen die Düsseldorfer

ihren Weg konsequent weiter

– mit hoher musikalischer Qualität

und entlarvenden Texten, bei denen

jeder sein Fett wegbekommt. hab

ANTILOPEN GANG

13.02. | 20 Uhr | LKA Longhorn | Stuttgart |

antilopengang.de

20.11.2020 20:00 UHR

STUTTGART PORSCHE-ARENA

24.11.2020 20:00 UHR

STUTTGART SCHLEYER-HALLE

28.12.2020 !6:00 UHR

28.12.2020 20:00 UHR

STUTTGART LIEDERHALLE

STUTTGART LIEDERHALLE

Februar | März 2020

tickets 0711.22 12 35 | www.stuttgart-live.de


12

Konzert

KULTUR

PRÄSENTIERT Monster Magnet spielen „Powertrip“ in voller Länge

Space Lord Motherfucker

Monster Magnet gehören seit drei

Jahrzehnten zu den einflussreichsten

Bands der Stoner Rock-Szene

und stehen für visionären Retro-Rock.

Mit der drogengeschwängerten

Mischung aus Metal und Space-Rock

sorgte Sänger Dave Wyndorf

Anfang der 1990er Jahre zwischen

Euro Dance, Grunge und Techno für

einen musikalischen Farbtupfer.

Jetzt präsentieren die US-Amerikaner

ihren Albumklassiker „Powertrip“

in voller Länge live. hab

Zweierpasch

Grenzgänger

Kiefer Sutherland

Multitalent

Kiefer Sutherland kennt man natürlich

als Schauspieler. Als Agent Jack

Bauer in der TV-Echtzeitserie „24“ revolutioniert

er von 2001 bis 2010 acht

Staffeln lang ein ganzes Genre. Dass

in Sutherland aber noch andere Talente

und Interessen schlummern,

wissen nur wenige. So ist er nicht nur

professioneller Rodeo-Reiter und

Viehzüchter, sondern auch ein begnadeter

Musiker und Songschreiber.

Jetzt präsentiert Sutherland die Songs

seines zweiten Albums „Reckless &

Me“ – authentischer Country-Rock

mit geschickt gesetzten Anleihen bei

Blues, Folk und Americana. hab

KIEFER SUTHERLAND

12.02. | 20 Uhr | Im Wizemann | Stuttgart |

kiefersutherlandhome.com

verlost

2 x 2 Freikarten

→ Seite 82

Das Kulturzentrum Dieselstrasse organisiert

in diesem Jahr bereits zum

zweiten Mal in Kooperation mit Podium

Esslingen und dem Popbüro Region

Stuttgart ein Festival, das sich ausgiebig

elektronischer Kunst und

Musik widmet. Eingeladen sind

Künstlerinnen und Künstler, die sich

auf besondere, innovative oder experimentelle

Art und Weise dem Metier

annähern. Denn neben den elektronischen

Clubveranstaltungen gibt es

Nischen, die zwar eventuell weniger

MONSTER MAGNET

09.02. | 20 Uhr | LKA Longhorn | Stuttgart |

zodiaclung.com

Manu Lanvin & the Devil Blues

Die Seele des Blues

Dem Blues sagt man gemeinhin eine

große Spiritualität nach. Und tatsächlich

gibt es Musiker und Bandleader,

deren Beziehung zur Musik über

das schiere Herunterspielen von

Songs hinausgeht. Einer davon ist

Manu Lanvin. Der Star der französischen

Blues-Szene und seine Band

„The Devil Blues“ sind jetzt auch in

Deutschland auf Tour.

hab

MANU LANVIN & THE DEVIL BLUES

28.02. | 21 Uhr | Die Halle |

Reichenbach/Fils | manulanvin.com

tanzbar, aber nicht minder interessant

sind. Diesen bietet „Cosmic Playgrounds“

eine Experimentierwiese.

Am Samstag sind Melmann, Miri Kat,

Maier-Hauff // Huth, Midirausch und

Nanook of the North im Line-up. Der

Sonntag gehört alleine Ätna, die zu

den aufregendsten deutschen Newcomern

des Genres gehören. hab

COSMIC PLAYGROUNDS

29.02. & 01.03. | 20 Uhr | Dieselstrasse |

Esslingen | dieselstrasse.de

Poetisch, politisch, polyphon: Zweierpasch

gehen über Grenzen – sprachlich

und geografisch. Mit ihrem rebellischen

World-HipHop prägt die Band

aus Freiburg und Straßburg die Szene

auf ihre ganz eigene Weise. Hinter

Zweierpasch verbergen sich die beiden

Zwillingsbrüder Till und Felix

Neumann sowie eine mehrköpfige

Band, welche die Konzerte zu virtuosen

Spektakeln macht: Deutsch-französischer

Rap trifft auf souligen Gesang,

Reggaerhythmen auf funkige

Bläser, rockige Riffs auf flüsternde

Melodien. Die Musik von Zweierpasch

steht für Weltoffenheit und wortgewaltigen

Widerstand. Jetzt tourt die

Band mit ihrem aktuellen, vierten Album

„Un peu d’Amour“.

hab

ZWEIERPASCH

20.03. | 20.30 Uhr | Sudhaus | Tübingen |

zweierpasch.com

Cosmic Playgrounds – Festival für experimentelle, elektronische Musik

Experimentierwiese

Fotos: o.l. Jeremy Saffer | o.r. Felix Brauner | m. Eric Martin | u.l. Clayton Cooper | u.r. © Josefine Schulz

Februar | März 2020


Fotos: o. Dean Chalkley | m. Veranstalter | u. Veranstalter

KULTUR Konzert

13

Simple Minds auf Jubiläumstour

Musikalische Pioniere

Sie haben die PostPunk-Ära bestimmend

geprägt, als der wütende Krach

von 1977 in tausenderlei Sounds zersplitterte.

Sie haben den stylischen

Art-Rock von David Bowie genauso

organisch in ihre Songs übernommen

wie das elektronische Disco-Geplucker

von Donna Summer. In den 40 Jahren

ihres Bestehens haben die Simple

Minds, die Mitte der 1980er Jahre zu

den größten Bands des Planeten zählten,

sich und ihre Musik vielfach gedreht,

verwandelt und erneuert. hab

Die Weltenbumler von Malaka Hostel

versprechen völlige Eskalation auf

der Bühne, wovon sich das Publikum

beim „inter:Komm!“-Festival im

franz.K bereits im vergangenen Jahr

überzeugen konnte. Wenn Malaka

In ihrer Heimat Frankreich wird die

Folkrock-Band Les Hurlements d’Léo

längst als legitimer Erbe so renommierter

Namen wie Jacques Brel, Les

Négresses Vertes und Mano Negra

gefeiert. Unbändige Spielfreude und

eine wundervolle Bandbreite, die von

Chanson über Gypsy bis hin zu Punk,

Ska und HipHop reicht, kennzeichnen

die energetischen Auftritte der

im Jahr 1995 gegründeten Band aus

Bordeaux, deren Namen so viel wie

„Leos Geschrei“ bedeutet. Jetzt sind

die Franzosen mit den Songs ihres

SIMPLE MINDS

21.03. | 20 Uhr | MHP Arena | Ludwigsburg |

simpleminds.com

Malaka Hostel

Eskalation

Hostel auftreten, reißen sie spielend

die unsichtbare Mauer zwischen

Band und Publikum nieder. Sie singen

spanisch, deutsch, tschechisch oder

englisch und in ihrer Musik finden

Ska, Polka, Balkan-Beats und Rockriffs

genauso gut zusammen wie

Gipsy-Swing, Folk oder griechischer

Rebetiko. Global Umpa Music! hab


MALAKA HOSTEL

13.03. | 20 Uhr | franz.K | Reutlingen |

malakahostel

Les Hurlements d’Léo mit neuem Album

Unbändige Spielfreude

brandneuen Albums „Mondial Stéréo“

auf CD-Release-Tour. hab

LES HURLEMENTS D’LÉO

09.02. | 20 Uhr | Laboratorium | Stuttgart |

hurlements.com

CHIMPERATOR LIVE PRÄSENTIERT

KONZERTE

09. 02.2020

SDP

DIE UNENDLICHSTE TOUR 2020

WEEKEND

LOTTE

NEU-ULM // RATIOPHARM ARENA

TOUR ZUM GLÜCK 2020

10. FEBRUAR 2020 // 20 UHR

STUTTGART // IM WIZEMANN

WEEKEND

MÄDNESS

OG TOUR 2020

12. FEBRUAR 2020 // 20 UHR

STUTTGART // SCHRÄGLAGE

WEEKEND

TAREK K.I.Z.

GOLEM TOUR 2020

17. FEBRUAR 2020 // 20 UHR

STUTTGART // IM WIZEMANN

WEEKEND

NATHAN GRAY & BAND

ENDHITS TOUR 2020

24. FEBRUAR 2020 // 19 UHR

STUTTGART // IM WIZEMANN

WEEKEND

KARATE ANDI

WELLNESS TOUR 2020

28. FEBRUAR 2020 // 20 UHR

STUTTGART // IM WIZEMANN

WEEKEND

DEICHKIND

TOUR 2020

28. FEBRUAR 2020 // 20 UHR

STUTTGART // SCHLEYER-HALLE

WEEKEND

MAX HERRE

ATHEN TOUR 2020

04. MÄRZ 2020 // 20 UHR

STUTTGART // LIEDERHALLE

WEEKEND

FIL BO RIVA

BEAUTIFUL SADNESS TOUR 2020

17. MÄRZ 2020 // 20 UHR

STUTTGART // IM WIZEMANN

WEEKEND

BENGIO

IN MEINEN GEDANKEN TOUR 2020

18. MÄRZ 2020 // 20 UHR

STUTTGART // IM WIZEMANN

WEEKEND

2RAUMWOHNUNG

20 JAHRE 2RAUMWOHNUNG 2020

21. MÄRZ 2020 // 20 UHR

STUTTGART // IM WIZEMANN

TICKETS UNTER 0711TICKETS.DE

Februar | März 2020


14

Konzert

KULTUR

ich diesmal ziemlich viele, starke Emotionen in mir

gehabt, die in Musik transferiert werden wollten.“

Im Gegensatz zu vielen Metal-Bands, die sich vor

allem aus Wut oder Hass speisen, geht es bei Alcest

stets deutlich reflektierter, gütiger zu. Ursprünglich

gegründet, um die Anderswelt zu vertonen, in

der sich Neige schon als kleiner Junge gern zurückzog,

unterscheidet sich Alcest heute tatsächlich von

allen anderen ähnlich gearteten Bands da draußen

– auch, weil diese Musik eine Art seelisches Tagebuch

für den Künstler ist. „Ich bin hier, um mich

selbst besser zu verstehen, um Frieden zu finden.

Bevor man gütig zu anderen sein kann, muss man

gütig zu sich selbst sein. Und daran“, bemerkt er,

„arbeite ich gerade. Man darf nicht zu hart zu sich

selbst sein. Derzeit fühle ich mich jedoch, als befände

ich mich in einer Übergangsphase. Ich habe

das Gefühl, die Talsohle durchschritten zu haben.“

Frankreichs Post-Metal-Wunderkinder berauschen im Wizemann

Die Seltsamen

Alcest gehören zu den ganz großen Ausnahmeerscheinungen im Metal. Im

Zentrum ihres Sounds steht ein zutiefst melancholischer Zauber, der selbst

beinharten Kuttenträgern die Knie weich werden lässt. Frontmann Neige nennt

gute Gründe, weshalb diese Band längst nicht nur für Metal-Fans interessant ist.

Ein perfekter Zeitpunkt also, um seine Musik mal

wieder vor deutschem Publikum zu präsentieren.

Einige Male schon traten Alcest in Stuttgart auf,

waren die letzten drei Konzerte im LKA Longhorn

zu Gast. Diesmal werden sie das Wizeman mit den

jenseitigen Geschichten von „Spiritual Instinct“

berauschen. „Das Album ist eine Zusammenfassung

meines bisherigen Seelenlebens“, sagt Neige.

„Spiritualität wird immer im Zentrum dieser Band

stehen – und mein Instinkt hat mir diesmal gesagt,

dass ich bestimmte Dinge konfrontieren muss, um

wieder atmen zu können. Für mich hat das nichts

mit einer organisierten Religion zu tun: Man kann

spirituell sein, ohne in eine Kirche zu rennen.“

Amen. Oder so.

Die Untergattungen des Heavy Metal sind so kleinteilig

aufgedröselt wie ein Fraktal, das sich in die

Unendlichkeit schrumpft. Da haben wir Neo Thrash

Metal neben Viking Death Metal, Post Black Metal

neben Funeral Doom Metal. Für Außenstehende

und Materieunkundige lässt sich das natürlich alles

mit einem Wort beschreiben: Lärm. Gerade jene

sind aber immer wieder überrascht, wenn man ihnen

eine Band wie Alcest zeigt.

Ja, auch die Franzosen haben als mehr oder weniger

traditionelle Rumpelkapelle mit dämonischer Gesichtsbemalung

und diabolisch klirrenden Sounds

angefangen. Schon mit ihrem ersten Album „Souvenirs

d‘un autre monde“ bescherten sie der alles

und jeden verneinenden Spielart des Black Metal

aber ein neues Subgenre: Blackgaze. Auf deutsch

könnte man das so übersetzen: Der eisige Hauch

und das fatalistische Säbelrasseln des Black Metal

wird von träumerischer Melancholie, ausladenden

Melodiebögen und ätherischer Aura ergänzt, wie

man sie von Bands wie God Is an Astronaut, Sigur

Rós oder den Smashing Pumpkins kennt. „Das letzte

Einhorn“ auf Metal, so kann man sich das ungefähr

vorstellen.

Vergangenes Jahr haben Alcest mit „Spiritual Instinct“

bereits ihr sechstes Album veröffentlicht. Sie

haben mehrfach die Welt bereist, haben Konzerte

in Japan und Festivals in den USA gespielt. Jetzt sind

sie wieder einmal auf Europatournee. Und wenn es

nach Sänger, Gitarrist und Komponist Neige geht,

haben sie diesmal ihr aufwühlendstes Album dabei.

„Ich habe einige dunkle Jahre hinter mir“, sagt er im

Interview. „Ich war voller Ängste und Zorn – ohne

genau zu wissen, woher diese Gefühle kamen. Mittlerweile

weiß ich, dass das an meinen Schlafstörungen

liegt. Das zermürbt dich, das lässt dich auf dem

Zahnfleisch gehen.“ Er pausiert und lächelt sein typisches

Lächeln: „Nun ja, es scheint also, als hätte

Obwohl Alcest noch immer vornehmlich in Metal-Kreisen

einen Namen haben, trifft man seit vielen

Jahren Menschen jedweder Couleur auf den Konzerten

der Franzosen an. Rocker, Indie-Fans, sogar

Menschen, die sonst eher Pop hören. Neige freut das

sehr: „Ich liebe Metal, diese Musik begleitet mich

schon sehr lang; es ist aber eben nur ein Genre von

vielen, die mir viel bedeuten. Alcest ist deswegen immer

dieses seltsame Kid in der Klasse, das heraussticht“,

meint er. „Das passt, denn so fühle ich mich

schon mein ganzes Leben. Wir sind die Outsider, die

nirgendwo so richtig, aber überall ein bisschen dazugehören.

Für die Metal-Szene sind wir vielen vielleicht

zu lasch und sanft, für die Indie-Szene zu hart

und metallisch. Das hat gute und schlechte Seiten –

doch es ist das, was uns von anderen abhebt.“jono

ALCEST

02.03. | 20 Uhr | Im Wizemann | Stuttgart |

alcest-music.com

Foto: o. Andy Julia

Februar | März 2020


KULTUR Konzert

15

20 Jahre 2raumwohnung

Elektropop-Vorturner

Das Berliner Elektropop-Duo Inga

Humpe und Tommi Eckart hat mittlerweile

auch schon 20 Jahre auf dem

Buckel – aber trotzdem noch kein

bisschen an Schwung verloren. Darum

bietet der runde Geburtstag auch

den perfekten Anlass, das Projekt jetzt

mit neuen Songs, einem neuen Album,

einem Buch und einer großen

Tour zu befeuern. Damit bleibt

2raumwohnung weiterhin einer der

wichtigsten Protagonisten des

deutschsprachigen Elektropops. hab

2RAUMWOHNUNG

21.03. | 20 Uhr | Im Wizemann | Stuttgart |

2raumwohnung.de

Dallas Green mit seinem Solo-Akustikprojekt

Melancholisch

Kundenberater/in

Anzeigenverkäufer/in

Freie/r Handelsvertreter/in

Medienberater/in

Ganz gleich , wie Ihre

Berufsbezeichnung lautet.

Katja Krasavice

Porno-Pop

Nachdem Dallas Green zuletzt im Rahmen

der Reunion seiner Post-Hardcore

Band Alexisonfire auf deutschen

Bühnen zu Gast war, kehrt der Kanadier

jetzt mit seinem Solo-Akustikprojekt

zurück. Im Gepäck hat der 39-Jährige

die Songs seines neuen Albums „A

Pill for Loneliness“. Darauf beweist er

einmal mehr seine unvergleichliche

Kunst, traurige Gedanken in wunderschöne

Songs zu formen. hab


CITY AND COLOUR

14.02. | 20 Uhr | Wagenhallen | Stuttgart |

cityandcolour.com

sucht gut vernetzte Menschen

für die Anzeigen-Akquise

auf selbständiger Basis.

anzeigen@neumann-magazin.de

Fotos: o. © Julija Goyd | m. Alysse Gafkjen | u.r. Matthias Schwaighofer

Katja Krasavice ist einer der

erfolgreichsten Social-Media-Stars

im deutschsprachigen Raum. Wo

die 23-Jährige auftaucht, trifft blanke

Provokation auf Kunst. Neben zwei

Millionen Followern auf Instagram

und mehr als 442 Millionen Views auf

YouTube, hinterlässt die gebürtige

Tschechin mittlerweile auch durch

HipHop-Banger mit vielsagenden Titeln

wie „Sex Tape“ oder „Suggar

Daddy“ offene Münder und Augen bei

Ihren Fans. Jetzt folgen Album und

Tour der deutschen Cardi B. hab

KATJA KRASAVICE

10.03. | 20 Uhr | LKA Longhorn | Stuttgart |

katjakrasavice

DAS MAGAZIN FÜR KULTUR & LIFESTYLE

Februar | März 2020


16

Konzert

KULTUR

Indi(e)stinction-Festival im franz.K

Gegen den Strom

Wie das kleine gallische Dorf, das sich

unerschrocken gegen das römische

Imperium behauptet, stemmt sich das

Reutlinger Kulturzentrum franz.K mit

seinem Indi(e)stinction Festival seit

Jahren gegen den musikalischen

Mainstream. Auch in diesem Jahr haben

die Reutlinger wieder ein erlesenes

Programm mit jungen, unverbrauchten,

innovativen Bands

zusammengestellt, die alle auf ihre

Art gegen den Strom schwimmen. Los

geht es am 16. Februar mit der US-Alternative-Rockband

And You Will

Know Us By The Trail of Dead, die ihr

brandneues, zehntes Album „X:The

Godless Void and Other Stories“ im

Gepäck hat. Ebenfalls ein neues Album

präsentiert die hoch gelobte Berliner

Indie-Band Baretta Love am 22.

Februar. Mit der Singer-Songwriterin

Sarah Lesch ist am 29. Februar ein immer

gern gesehener Gast im franz.K.

Weiter geht es am 6. März mit der

Hamburger Pop-Band Liga der gewöhnlichen

Gentlemen, gefolgt von

Florian Ostertag am 7. März. Beschlossen

wird das Festival am 10.

März von der Rock’n’Roll-Band Hodja,

die bereits 2017 für Furore beim

Indi(e)stinction-Festival sorgte. hab

INDI(E)STINCTION FESTIVAL

16.02. - 10.03. | franz.K | Reutlingen |

franzk.net

HÄMATOM

15 Jahre Hämatom Jubiläumstour mit den

THE 12 TENORS

Zwölf Ausnahmestimmen mit großen

Emily Jane White

Eindringlich

Gästen Megaherz und Serum 114

28.03. | 19 Uhr | LKA Longhorn | Stuttgart |

haematom.de

WISHBONE ASH

Die legendären Briten sind auf Jubiläumstour

zum 50-jährigen Bandbestehen.

07.02. | 20 Uhr | Sudhaus | Tübingen |

wishboneash.com

WOHNZIMMERTOURISTEN

Das Deutsch-Pop-Duo aus Frankfurt präsentiert

die Songs seines Debüt-Albums.

21.03. | 20 Uhr | Kati‘s Bistro | Winnenden |

wohnzimmertouristen.de

DREAM THEATER

Die US-Progressive-Metal-Band bringt

seinen Klassiker „Scenes From A Memory“

in voller Länge auf die Bühne.

05.02. | 20 Uhr | MHP Arena | Ludwigsburg |

dreamtheater.net

Klassik-Arien sowie Rock- und Pophymnen

02.02. | 19 Uhr | Das K | Kornwestheim | 21.02. |

20 Uhr | Stadthalle | Leonberg | 12-tenors.com

JOHN PRIMER &

THE REAL DEAL BLUES BAND

Zweifach Grammy-nominierte Blues-Legende

aus den USA

19.03. | 20.30 Uhr | Laboratorium | Stuttgart |

johnprimerblues.com

THE COOL QUEST

Die Niederländer bringen klassischen

HipHop mit aktuellem Pop zusammen.

28.03. | 20 Uhr | Im Wizemann | Stuttgart |

thecoolquest.com

DIE STERNE

Die Hamburger Indie-Pop-Institution meldet

sich mit einem neuen Album zurück.

08.03. | 20 Uhr | Merlin | Stuttgart |

diesterne.de

DOOM AM NECKAR FESTIVAL

Ein-Tages-Doom-Metal-Festival mit

Mustum, Mountain Throne und Mirror

of Deception

15.02. | 20.30 Uhr | Club Kuckucksei |

Nürtingen | kuckucksei.club

Mit ihren düsteren, eindringlichen

Songs hat sich Emily Jane White in den

gut zwölf Jahren seit dem Erscheinen

ihres Debütalbums „Dark Undercoat“

eine treue Fangemeinde erspielt. Mitte

November 2019 erschien beim französischen

Qualitätslabel „Talitres“ mit

„Immanent Fire“ das mittlerweile

sechste Album der Kalifornierin, dessen

Songs sie jetzt live präsentiert:

Sanfte Klavierharmonien wechseln

sich mit wuchtiger Percussion und

dramatischen Streichern ab. hab

Rikas haben ihre kurze Live-Auszeit

im vergangenen Jahr ideal genutzt

und mit „Showtime“ ihr viel beachtetes

Debütalbum produziert. Sam

Baisch, Chris Ronge, Sascha Scherer

EMILY JANE WHITE

29.02. | 20.30 Uhr | Sudhaus | Tübingen |

emilyjanewhite.net

Rikas auf Teil zwei ihrer „Showtime“-Tour

Klingt nach Sommer

und Ferdinand Hübner spielen eine

wilde Mischung aus kalifornischer

Strandmusik, britischer Beatmusik

sowie New Yorker Rock und Jangle

Pop. Das Ergebnis ist ein Sound, der

vom Sommer träumen lässt, ohne dabei

an Abwechslung einzubüßen –

immer tanzbar, manchmal auch verträumt,

cool oder verführerisch.hab

RIKAS

25.03. | 20 Uhr | Im Wizemann | Stuttgart |

rikasband.com

Fotos: o. Veranstalter (4) | m.r. Kristin Cofer | Kasten: Veranstalter, Mark Maryanovich, Veranstalter | u.r. Linda Ambrosius

Februar | März 2020


KULTUR Konzert

17

Maffay auf Jubiläumstour

Blick nach vorn

Peter Maffay wurde im vergangenen

Jahr 70 Jahre alt und feiert 2020 sein

50-jähriges Bühnenjubiläum – am 15.

Januar 1970 veröffentlichte er mit

„Du“ seine erste Single. Grund genug

für einen Rückblick – eigentlich. Aber

der Deutschrocker will nichts wiederholen

oder recyceln. „Wir blicken

nicht zurück, wir konzentrieren uns

auf das, was uns heute beschäftigt“,

sagt Maffay, der gerade erst ein neues

Rockalbum eingespielt hat. hab

PETER MAFFAY

10.03. | 20 Uhr | Schleyer-Halle | Stuttgart |

maffay.de

The Picturebooks auf „You Can’t Let Gio Tour“

Weitgereistes Duo

Das rastlose Duo aus Gütersloh, benannt

nach einem Song der Kinks,

hat mit dem 2019 veröffentlichten,

fünften Album „The Hands of Time“,

seinen ureigenen Stil weiter gefestigt.

Erneut kombinieren Fynn Claus

Grabke und Philipp Mirtschink kernigen

Blues, feurigen Rock, Rhythmen

der American Natives sowie zum ersten

Mal auch Einflüsse von Spaghetti-

Western- Soundtracks im Stile von

Ennio Morricone. hab

THE PICTUREBOOKS

18.03. | 20 Uhr | Universum | Stuttgart |

thepicturebooks.com

Mainfelt auf „Royal Rover“-Tour

Folkrock aus Südtirol

Fotos: o. Andreas Ortner | m. Veranstalter | u. Severin Schweiger

„Royal Rover“, so lautet der Titel der

aktuellen Tour, der Musik und Charakter

des sympathischen Quartetts aus

Südtirol treffend beschreibt: aufs Lässigste

„handcrafted and heartmade“,

mit coolem Hobo-Charme, aber gleichzeitig

von beinahe majestätischer

Wucht. Neben dem gewohnt kernigen

Gerüst aus scheppernden Banjo-Riffs

und treibender Akustikgitarre weisen

freshe Keyboard- und Pianosounds den

Weg in die Zukunft. hab

MAINFELT

13.03. | 20 Uhr | Club Zentral | Stuttgart |

mainfelt.com

Februar | März 2020


18

Konzert

KULTUR

Ohne Kraftklub: Felix Kummer in der Liederhalle

„Ich kann halt nicht singen!“

Schwere Beats, flirrende Sequenzen und aggressiver Rap – Kraftklub-Hampelmann

Felix Kummer zeigt auf „Kiox“, dass er auch anders kann. Jetzt kommt er auf seine

erste große Tour. Ernst, kampfbereit und reichlich desillusioniert besingt er seine

korrodierende Heimatstadt, enttarnt Rechte als arme Würstchen, kämpft gegen die

HipHop-Klischees an und rechnet mit allen ab, die sich als Wendeverlierer sehen.

Schon bei Kraftklub und jetzt deutlich mehr auf

Ihrem Soloalbum thematisieren Sie Ihre Heimat

Chemnitz. Welche Erinnerungen verbinden Sie

mit Ihrem Aufwachsen dort?

In der Rückschau fällt mir auf, dass das Chemnitz

meiner Kindheit ziemlich anders aussah als heute.

Eine zentrale Kindheitserinnerung ist unser

Aufwachsen in einem Altbauviertel. Heute ist das

alles sehr schick, ein Jugendstilviertel und total

hübsch, doch zu DDR-Zeiten waren das die unbeliebten

Wohnungen. Mit Außenklo und Kohleofen.

Alles war runtergerockt und unsaniert, für uns war

es aber ein riesengroßer Abenteuerspielplatz. Die

Hinterhöfe waren offen, man konnte in alle Häuser

rein und hatte viel Platz zum Unsinn machen, weil

viel leer stand. Als Kind habe ich aber beispielsweise

die hohe Arbeitslosigkeit gar nicht bemerkt.

das Gefühl hatte, dass sie nicht zur Band passen.

Einerseits, weil ich mich nicht getraut habe, diese

persönlichen Texte auf die große Bühne zu bringen.

Und andererseits, weil Kraftklub Texte aus

Sicht verschiedener Figuren schildert, beinahe wie

Rollenprosa. Das hier sind sehr intime, persönliche

Sachen über mein Seelenleben. Da wäre ich mir komisch

vorgekommen, in den Proberaum zu kommen

und den anderen zu sagen: „Hey, Leute, lasst

uns mal zehn Songs schreiben, aber die handeln

nur von mir und meinem Seelenleben.“

Und warum rappen Sie?

Ich kann halt nicht singen! Das ist der einzige Grund,

weshalb ich mich für Rap entschieden habe. Kein

„Ich finde mich in der HipHop-Kultur am meisten

wieder“ oder so. Fehlendes Talent war der Grund!

ersten Male so schlecht, ich hätte fast gekotzt. Bei

meiner Band gibt es immer noch meinen Bruder

Till, der vor einem Auftritt immer durch die Gegend

rennt und laut ist, während jemand anderes

die Musik aufdreht und sich aufwärmt. Da bin ich

nicht so allein mit meiner Aufregung. So war es

eine ziemliche Umstellung, an die ich mich erst mal

gewöhnen musste. Geht jetzt aber.

Sie halten Chemnitz noch immer die Treue, hatten

zur Veröffentlichung Ihres Albums auch einen

Plattenladen am Bahnhof angemietet. Warum

sind Sie nicht weggezogen wie so viele andere?

Seit dem Abitur ist die Überlegung, wegzugehen,

immer dagewesen, das sage ich ganz ehrlich. Ich

wohne aber nicht in Chemnitz, um ein Statement zu

setzen, sondern, weil ich es tatsächlich schön finde

und mich dort wohlfühle. Gleichzeitig kann ich jeden

verstehen, der sich das nicht geben will – zumal

ich, der so viel unterwegs ist, eh eine Luxusposition

innehat. Wenn ich mich jetzt also hinstelle und verkünde,

dass wir die Fahne in Chemnitz hochhalten

müssen, ist das auch ein bisschen selbstgerecht.

Warum musste es statt einem Kraftklub-Album

eigentlich ein Alleingang werden?

Ich habe in den letzten vier Jahren parallel zu

Kraftklub Texte geschrieben, bei denen ich immer

Jetzt bringen Sie „Kiox“ auch auf die Bühne. Ist

das anders als mit Kraftklub aufzutreten?

Das ist sogar der absolute Horror! Ich habe die

Aufregung vorher super unterschätzt. Mir war die

Na gut, spätestens seit dem Kraftklub-Song „Ich

will nicht nach Berlin“ haben Sie es sich mit der

Hauptstadt gründlich verscherzt...

Ja eben, wir müssen es uns ja immer unbedingt mit

den ganzen Städten verkacken! Doch grundsätzlich

bin ich der Meinung, dass nicht jeder, der es kann,

einfach abhauen sollte. Das wäre ziemlich unfair

den Leuten gegenüber, die nicht abhauen können.

Eines der Themen auf „Kiox“ sind die vielen Rechten

in Ihrer Heimat. Wie geht man damit um?

Ich halte nichts davon, das pauschal zu sagen. Ich

für meinen Teil kann nur sagen: Ich habe keine guten

Erfahrungen damit gemacht, mit Rechten zu

reden. Das ist nie besonders gut ausgegangen und

hat nie Spaß gemacht. Man muss eher die anderen

auf dieses Problem aufmerksam machen. Es gibt

eben super viele Rechte hier, was es im Alltag

schwieriger macht als in der Schanze in Hamburg

oder in Kreuzberg oder in Connewitz. Du kannst ja

schlecht vor jedem Gespräch einen Gesinnungscheck

mit jedem Menschen machen. Die Wahrscheinlichkeit

– das hat man ja bei der Wahl gesehen

– ist eben relativ groß, dass du hier auf einen

Rechten triffst. Und das muss sich ändern. jono

KUMMER Kiox Tour 2020

23.03. | 20 Uhr | Liederhalle | Stuttgart | kummerofficial

Foto: Hotel Rocco

Februar | März 2020


KULTUR Konzert

19

Andreas Kümmert mit neuer CD

Getriebener

Andreas Kümmert ist ein Individualist – und das ist

gut so. Ein Künstler mit ganz eigenen Vorstellungen,

aber auch mit eigenen Dämonen, wovon die

Boulevardpresse ein Lied singen kann. Musikalisch

interessiert zum Glück nur das übergroße Talent

des „The Voice“-Siegers von 2013, der jetzt mit seinem

Album „Harlekin Dreams“ auf Tour ist. hab

MC Fitti auf „Autoscooter“-Tour

Anschnallen

Deutschlands beliebtester Karussellschubser ist

mit neuen Hits und bekannten Klassikern auf „Autoscooter“-Tour.

Und die soll nach eigenem Bekunden

ebenso bunt, rasant und ausgelassen werden,

wie ein Tag auf dem Rummel. Also anschnallen,

einsteigen und los geht die wilde Fahrt. hab

ANDREAS KÜMMERT

16.03. | 20 Uhr | Im Wizemann | Stuttgart |

andreas-kuemmert.de

Mick Scheuerle

Solo bei Kati

Gitarrist Mick Scheuerle, Mitglied der legendären

Winnender Punkrock-Band Normahl und Ex-Mitglied

von Sinner, beherrscht fast aller Spielarten des

Rock und ergänzt diese durch Elektronik und Einflüssen

aus Folk, Soul, Blues und Jazz. In der Reihe „Kultur

bei Kati‘s“ präsentiert er sein Solodebüt. hab

MICK SCHEUERLE

15.02. | 20 Uhr | Kati‘s Bistro | Winnenden |

mickscheuerle.com

Zeitgenössische Kunst

19. - 22. März

Messe Sindelfingen

Foto: © Messe Sindelfingen

MC FITTI

29.03. | 20 Uhr | Schräglage | Stuttgart | mcfitti.de

Fotos: o. Chris Weiss | m.l. © Murat Aslan | m.r. Veranstalter | u. Klaus Ruland

Energiegeladene Konzerte von Wendrsonn

Folkrock auf schwäbisch

Wendrsonn, schwäbisch für Wintersonne, hat mit

seinem energiegeladenen Folk-Rock-Crossover und

poetischen, schwäbischen Texten ein ganzes Genre

wiederbelebt. Dabei mischt die Formation um Sängerin

Biggi Binder Elemente des Bluegrass, American

und Irish Folk mit traditionellen Melodien aus

dem Alemannischen und Schwäbischen: virtuose

Schwabenstreiche, Sinn und Unsinn aus dem Land

der Dichter, Denker, Bruddler und Rebellen. hab

WENDRSONN

01.02. | 20 Uhr | Stadthalle | Leonberg |

22.02. | 20 Uhr | Scala | Ludwigsburg |

wendrsonn.de

Donnerstag 17 - 21 Uhr

Freitag & Samstag 11 - 20 Uhr

Sonntag 11 - 18 Uhr

Februar | März 2020

www.arte-messe.de

Fotos: © Christopher Cocks, Backnang


20

Konzert

KULTUR

Irish Spring – Festival of Irish Folk Music 2020

Frühling auf der Insel

Das Frühlings-Folk-Festival ist bereits

zum 20. Mal auf Tour und auch

im Jubiläumsjahr gibt es wieder Entdeckungen

und Bewährtes aus dem

weiten keltischen Klangkosmos zu

erleben – zwischen Tradition und

Moderne, Melancholie und überbordender

Lebenslust. Zwei der drei

Gruppen kommen aus dem Brexit-geplagten

Nordirland: Der Sänger

Niall Hanna, begleitet von Stephen

Loghran, präsentiert gefühlvolle eigene

Stücke, das weltweit gefragte

Quintett Connla spielt modernen

Folk-Sound auf akustischen Instrumenten

mit intensivem Gesang. Dritter

im Bunde ist Akkordeon-Kraftwerk

David Munnelly mit seinem Trio

aus dem westirischen County Mayo,

unterstützt von Anne Brennans magischer

Stimme. Das große Finale

vereint alle Künstler zur gemeinsamen

Session auf der Bühne. hab

IRISH SPRING

03.03. | 20 Uhr | Dieselstrasse | Esslingen |

16.03. | 20 Uhr | Sudhaus | Tübingen |

irishspring.de

SEBADOH

Die Independent-Band aus Massachu-

Royal Republic aus Schweden

Voll auf Kurs

setts gilt als Pionier des Lo-Fi.

27.03. | 20.30 Uhr | Manufaktur | Schorndorf |

sebadoh.com

DAS GROSSE SCHLAGERFEST.XXL

Florian Silbereisen präsentiert Marianne

Rosenberg, Matthias Reim, Oli.P, Thomas

Anders, Ross Antony, Giovanni Zarrella,

Jürgen Drews, Die Draufgänger, Christin

Stark, Sonia Liebing, DDC Breakdancer.

29.02. | 19.30 Uhr | Schleyer-Halle | Stuttgart |

floriansilbereisen.official

LORDI

Die finnischen ESC-Sieger um Frontmann

Mr. Lordi sind auf „Killection Tour 2020“.

15.03. | 19.30 Uhr | LKA Longhorn | Stuttgart |

lordi.fi

HOLGER MÜCK UND SEINE

EGERLÄNDER MUSIKANTEN

Eine Hommage an Ernst Mosch

Das dritte Album gilt in der Musikbranche

oft als besondere Herausforderung.

Diese Klippe hat die Garagerockband

aus dem schwedischen

Malmö bereits vor vier Jahren sicher

umschifft. Jetzt ist das Quartett mit

seinem vierten Longplayer „Club Majesty“

im Gepäck auf Tour. Dazu sagt

Frontmann Adam Grahn: „Wir haben

ein extrem starkes Royal-Republic-Album

aufgenommen, mit dem

wir unserer eigenen Wahrheit sehr

nahe kommen.“

hab

ROYAL REPUBLIC

22.02. | 20 Uhr | Porsche-Arena | Stuttgart |

royalrepublic.net

MOSES PELHAM

Der Frankfurter zählt zu den Gründungsvätern

des deutschen Sprechgesangs.

13.03. | 20 Uhr | LKA Longhorn | Stuttgart |

mosespelham.de

GIGI D’AGOSTINO

Eines von nur zwei Deutschlandkonzerten

der italienischen Dance-Ikone in 2020.

06.03. | 20 Uhr | Schleyer-Halle | Stuttgart |

gigidagostino

CLIFF STEVENS BAND

Gitarrenblues aus Kanada

14.02. | 20.30 Uhr | Laboratorium | Stuttgart |

cliffstevens.com

08.03. | 16 Uhr | Liederhalle | Stuttgart |

asa-event.de

RIPE & RUIN

Das Alternative-Rock-Trio holt jetzt endlich

seine bereits für 2019 angekündigte

Tour nach – mit neuem Album im Gepäck.

06.03. | 20 Uhr | clubCann | Stuttgart |

ripe.ruin

BASSEKOU KOUYATÉ & NGONI BA

Der Ngoni-Spieler aus Mali wurde 2013

von der BBC zum „best African artist of

the year“ gekürt

05.03. | 20 Uhr | franz.K | Reutlingen | bassekoukouyate.com

KONSTANTIN WECKER

„Solo zu zweit“ mit Jo Barnikel

22.03. | 19 Uhr | Forum am Schlosspark |

Ludwigsburg | wecker.de

Fat Freddy’s Drop in der MHP Arena

Zwischen Soul und Dub

Seit die Groovemonster aus Wellington

in Neuseeland vor bald 15 Jahren

auf ihrer Debütplatte „Based On A

True Story“ Hall und Delay, Bläser,

eine funky Rhythmusgruppe samt DJ,

Soul, Reggae, Dub, Jazz, HipHop-Beats

sowie ein halbes Dutzend anderer

tanzbarer Stile vermischt haben, stehen

die Jungs für völlige Entspannung

und fabelhafte Konzert-Erlebnisse.

Der raffinierte Gesang von Frontmann

Joe Dukie, der zwischen Rap und Soul

chargiert, setzt dem Sound der Band

schließlich die Krone auf. hab

FAT FREDDY‘S DROP

14.03. | 20 Uhr | MHP Arena | Ludwigsburg |

fatfreddysdrop.com

Fotos: o. Shane Walsh, Venice Peach, D. Munnelly | Kasten: Veranstalter (2) | m. Leo Akesson | u. Veranstalter

Februar | März 2020


161101_Plakat_Conni_2016.indd 1 02.11.16 14:54

WWW.PUBLIC-ENTERTAINMENT.DE

WWW.LIVESTYLE-ENTERTAINMENT.DE

Plakat_Mirja_AWH_A1_01.indd 1 03.04.18 16:00

FOTOS: LARS LAION DESIGN: JOCHEN WIGAND Selbach Design.de · Foto: Frank Hempel · Regie: Matthias Kitter

Foto: Markus Brandmayer

Foto: Tony Schönhofer

Piano, Akkordeon, add. Vocals, powered by by KAWAI

Foto: Tony Schönhofer

Gitarren, Bass, Steel Guitar, add Vocals

INGOLF LÜCK

KULTUR Konzert

21

25 Jahre Hiss

Jubeltour

1995 traten Österreich, Schweden und

Finnland der EU bei, Jacques Chirac

wurde französischer Staatspräsident

und Borussia Dortmund nach 32 Jahren

wieder Deutscher Meister, Rory

Gallagher und Konrad Zuse starben,

die DVD wurde erfunden – und Hiss

wurde gegründet. Seither ziehen diese

Teufelskerle um Stefan Hiss um die

Welt, um dem Publikum ihre Mischung

aus Folk und Ska, aus Walzer

und Blues, aus Polka und Roll nahezubringen.

Im Jubiläumsjahr bringen

uns Hiss einen Querschnitt durch 25

Jahre ihres Schaffens, Bewährtes und

Neues, Tanzbares und Nachdenkliches,

Leises und Lautes, Langsames,

Schnelles und sehr Schnelles auf die

Bühne. hab


HISS

25 Jahre Jubiläumstour

08.02. | 20 Uhr | Scala | Ludwigsburg |

28.02. | 21 Uhr | Rosenau | Stuttgart |

hiss.net

Messer im Merlin

Zurück zu den Wurzeln

mit ihrem vierten Album zurück. Auf

„No Future Days“ kristallisieren sich

neue musikalische Einflüsse heraus,

die sich schon auf den vorab veröffentlichten

Singles „Anorak“ und

„Der Mieter“ andeuteten: Dub und

Reggae mischen sich mit dem wieder

etwas klassischer daherkommenden

Post-Punk-Outfit. hab

Markus Maria

Profitlich

Nachmittags

Vorstellung

um 14 00 UHR

WWW.MIRJA-BOES.DE

Selbach Design.de · Foto: Frank Hempel · Regie: Matthias Kitter

Die Comedy-Tour 2020

www.fuenf.com

005

Im Dienste

IHRER MAYONNAISE

Sing und Unsing

Foto: Ingo Boelter

Wolfgang

Trepper

Das Original von der Reeperbahn

Die Münsteraner Post-Punk-Band

um Frontmann Hendrik Otremba

meldet sich vier Jahre nach „Jalousie“


MESSER

23.03. | 20 Uhr | Merlin | Stuttgart |

gruppemesser

Shindy auf „Untouchable Tour“

Harte Reime von der Enz

Fotos: o. Veranstalter | m. Moritz Hagedorn | u. Veranstalter

Daran, dass Bietigheim die neue Hip-

Hop-Hauptstadt der Republik ist, hat

Shindy einen gehörigen Anteil. Der

31-Jährige revolutionierte mit seinem

modernen Sound die einheimische

Rap-Szene und stürmte mit seinen

Soloalben bislang regelmäßig die

Spitze der deutschen Chats. hab


SHINDY

15.02. | 20 Uhr | Porsche-Arena | Stuttgart |

chimperator-live.de

DOMINIK KUHN IST

DODOKAY

www.DODOKAY.com

GENAU

MEIN

DING!

WOLFGANG

AMBROS

Vol. V

mit

pur!

Günter Dzikowski & Roland Vogl

Februar | März 2020


22

Konzert

KULTUR

Silbermond mit neuem Album „Schritte“

Die Reise geht weiter

Und das erfolgreicher als jemals zuvor.

Dabei gestaltet sich ihr Erfolgsgeheimnis

so einfach: „Musik zu machen

und sie dann gemeinsam auf die

Bühne zu bringen – das bedeutet uns

so unglaublich viel. Das ist das, was

uns immer wieder antreibt, was uns

immer schon angetrieben hat“, so

Stefanie Kloß. hab

Der bekannteste Export aus Bautzen

– nach dem Senf, versteht sich – ist

wieder auf Tour. Kaum zu glauben,

dass die Sachsen um Frontfrau Stefanie

Kloß auch schon seit fast zwei

Jahrzehnten im Musikgeschäft sind.

SILBERMOND

07.02. | 20 Uhr | Schleyer-Halle | Stuttgart |

silbermond.de

Lloyd Cole

Altersweise

Rock meets Classic

Kult-Bands

Die Crossover-Show „Rock meets Classic“

geht in eine neue Runde. Angeführt

wird das Line-up von Alice Cooper.

Der Schock-Rocker bringt seinen

Gitarristen Tommy Henriksen mit, der

ihm auch bei den Hollywood Vampires,

seinem Bandprojekt mit Schauspieler

Johnny Depp, zur Seite steht. Außerdem

mit von der Partie sind Robin

Zander, Frontmann der legendären

US-Rockband Cheap Trick, und Joyce

„Baby Jean“ Kennedy, Leadsängerin der

Funk-Rock-Soul Band Mother’s Finest.

Eröffnet wird die Show von Danny

Bowes & Luke Morley von der britischen

Rocklegende Thunder und als

Special Guest ist mit Robert Hart, der

aktuelle Sänger der Manfred Mann’s

Earth Band und ehemalige Shouter der

Bad Company, am Start. hab


ROCK MEETS CLASSIC

19.03. | 20 Uhr | MHP Arena | Ludwigsburg |

rockmeetsclassic.de

Michael Schulte auf „Highs and Lows“-Tour

Persönliche Einblicke

Mit seinem vierten Platz beim Eurovision

Song Contest 2018 katapultierte

sich Michael Schulte über Nacht ins

Konzertreihe „In the Suburbs“

Entdeckungen

Die Konzertreihe „In the Suburbs“

bringt seit mittlerweile zwei Jahren

zeitgenössische Populärmusik, die sich

die Freiheit nimmt, eigenständig und

auch mal unangepasst zu sein, nach

Esslingen. Im Februar und März kann

man sich wieder auf spannende Acts

freuen, die es zu entdecken lohnt.

Black Sea Dahu zählt zu den Schweizer

Musikentdeckungen des vergangenen

Jahres. Die Band um Frontfrau Janine

Cathrein beeindruckt mit atmosphärischen

Folksongs. Bereits ein paar Jahre

Rampenlicht. Sein ESC-Song „You Let

Me Walk Alone“, den er für seinen toten

Vater geschrieben hat, geht nicht

nur ins Ohr, sondern vor allem ganz

tief ins Herz. Jetzt hat das 29-jährige

Nordlicht mit „Highs and Lows“ sein

achtes Album veröffentlicht, das ehrliche,

ungeschönte und vor allen Dingen

persönliche Einblicke in das Leben

des Eckernförders gibt. hab

MICHAEL SCHULTE

25.03. | 20 Uhr | Im Wizemann | Stuttgart |

schultemusic

mehr auf dem Buckel hat I Am Oak aus

Utrecht. Deren konsequent entschleunigte

Slowcore-Folk-Stücke sind aber

immer noch eine Entdeckung wert.

Aktuell ist die Band mit ihrem jüngsten

Album „Osmosis“ auf Tour. Ebenfalls

aus den Niederlanden – allerdings

aus Maast richt – kommen Yin Yin, die

ihr Debütalbum „The Rabbit That

Hunts Tigers“ präsentieren, das musikalisch

aus dem großen Füllhorn von

Weltmusik, Disco, Funk und elektronischer

Musik schöpft. hab

Lloyd Cole mit seinem samtigen Gitarrenpop

voll literarischer Referenzen

kennt der ein oder andere vielleicht

noch aus den Achtzigern. Ohne

Plattenvertrag wurde es danach zwar

für einige Jahre ruhig um den Briten,

doch um die Jahrtausendwende begann

er wieder Alben zu veröffentlichen.

Mittlerweile hat sich der

62-Jährige einen Ruf als Elder Statesman

des intelligenten Gitarrenpops

erarbeitet. Auf seinem jüngsten Werk

„Guesswork“ gibt er sich cool und

elektronisch, ja stellenweise tatsächlich

sogar etwas wavig. js


LLOYD COLE

04.03. | 20 Uhr | Im Wizemann | Stuttgart |

lloydcole.com

IN THE SUBURBS

Black Sea Dahu | 05.02. | 20 Uhr |

I Am Oak | 15.02. | 20 Uhr |

Yin Yin | 29.03. | 20 Uhr |

Dieselstrasse | Esslingen | dieselstrasse.de

Fotos: o.l. Jens Koch | o.r. Paul Shoul | m. Sandra Ludewig | u.l. Rob Fenn | u. Paul Märki/paulmaerki.ch

Februar | März 2020


KULTUR Konzert

23

From Chemnitz with Ironie – Blond

Kummer ohne Ende

Manche Familien haben es einfach, dieses diffuse Musik-Gen. Vater Kummer

betrieb einen undergroundigen Plattenladen in Chemnitz, die Söhne Felix und

Till frotzeln sich mit Kraftklub durch die Republik. Jetzt legen auch noch die

Töchter Lotta und Nina los. Als Blond spielen sie minimalistischen, direkten

Indie Pop, der viel von Electro und Punk gelernt hat und herrlich nonkonform

rüberkommt. „Martini Sprite“ haben sie ihr erstes Album getauft. Vielleicht

auch deswegen, weil die feilgebotene Mischung an Themen und Ansätzen ebenso

krude und an sich unvereinbar erscheinen wie ein Longdrink aus diesen beiden

Getränken. Zwei Mädels, die frei Schnauze von Mansplaining reden und

von Sanifair-Erlebnissen, von Regelschmerzen und Sex, von dem Chemnitzer

Glamourleben und dem hässlichen Las Vegas (vielleicht auch andersrum), das

klingt zunächst mal nach anstrengender Propaganda. Blond gelingt aber ein

durch und durch feministischer, selbstbestimmter und schlauer Ansatz ohne

einmal in Feminismus-Klischees abzudriften.

Sie nehmen die Dinge mit Humor. Und die Männer auch. „Wir spielen gern mit

Übertreibungen“, sagt Lotta. „Ich finde es auch immer doof, wenn man sich zu

ernst nimmt und das tun wir eben nicht.“ Blond sind dennoch keine aufgesetzt

selbstironische Meta-Band, die sich als Kommentar auf Ost-Schick und Hipstertum

inszeniert. Dafür mögen sie Musik, verschiedene Sounds und Stimmungen

viel zu sehr. Daran trägt aber auch der blinde Multiinstrumentalist Johann Bonitz

seinen Anteil. „Wir wollen ausbrechen aus dem klassischen Zeug, das jede

Band macht“, meint er. Zwei selbstbewusste Frauen und ein Blinder in einer Indie-Band

– schon in diesem Ist-Zustand kann jeder mal schnell testen, wie es mit

Vorurteilen bei ihm oder ihr aussieht. Aber dafür sind Blond ja da. Um sich und

um anderen zu zeigen, dass eine Frau hinter den Drums vollkommen normal ist.

Mehr noch: Dass man nicht mal sagen muss, dass es normal ist. Nina rollt mit

den Augen: „Lotta baut fast täglich ihr Schlagzeug auf und ab – und trotzdem

gibt es Leute, die denken, sie müssten ihr erklären, wie man das macht.“

Selbst wenn Blond ohne Agenda durch die Branche surfen: Daran würden sie

schon gern etwas ändern. „Wir sind zwei Mädchen und wir machen Musik“,

sagt Nina. „Wir wollen, dass das möglichst viele Mädchen und Frauen auch machen.

Es gibt noch viel zu wenige von ihnen in der Musik.“ jono

Jaakko Laitinen & Väärä Raha

Lappland-Balkan-Musik

Zwar haben die Musiker von Jaakko

Laitinen & Väärä Raha ihren Ursprung

in Lappland, ihre Musik ist

jedoch eine einzigartige Mischung

verschiedener Zutaten: Hauptelemente

sind nostalgische wie moderne

Roma-Grooves, dazu russische Romanzen

sowie Humppamusik mit viel

Liebe und Schwung. Ihre Songs handeln

von Liebe und ihrer bitteren

Schönheit, aber auch von Sterblichkeit

und dem trügerischen Leuchten

der Erinnerungen. hab

Ray Wilson auf „Genesis Classic“-Tour

Bekannte Stimme

Mit der Band Stiltskin landete Ray

Wilson Mitte der 1990er Jahre in England

den Nummer-eins-Hit „Inside“ .

Nach dem Ausstieg von Phil Collins

JAAKKO LAITINEN & VÄÄRÄ RAHA

06.03. | 20.30 Uhr | JAK-Keller | Weinstadt |

vaararaha.com

wurde der schottische Rocksänger

als Frontmann von Genesis engagiert

und spielte mit der Band das Album

„Calling All Stations“ ein. Seit 2001 ist

der heute 51-Jährige solo unterwegs.

Auf Wilsons „Genesis Classic“-Tour

stehen – neben vielen Genesis-Songs

– auch Stücke aus seiner Solokarriere

auf dem Programm. hab


RAY WILSON

27.03. | 20 Uhr | Das K | Kornwestheim |

raywilson.co.uk

BLOND

26.02. | 20 Uhr | Im Wizemann | blond-band.de

SWR Big Band und Giovanni Costello

Italienischer Abend

Foto: © Anja Jurleit | l.o. Tomi Palsa | l.m. Veranstalter | l.u. Veranstalter

Die SWR Big Band und Giovanni Costello,

das ist die musikgewordene

Kombination aus Rotwein und Oliven

oder Weißwein und Spargel. Eine nahezu

perfekte Verbindung italienischer

Grandezza und Leichtigkeit mit

temperamentvollen und auch romantischen

Bigband-Klängen. Auf dem

Programm stehen Klassiker wie

„Meglio Stasera“ oder „Volare“, dazu

gesellen sich Songs von Paolo Conte,

Eros Ramazzotti, Udo Jürgens und

Costello selbst – und erzählen Geschichten

aus und über Italien. hab

SWR BIG BAND &

GIOVANNI COSTELLO

25.03. | 20 Uhr | Forum am Schlosspark |

Ludwigsburg | de.giovannicostello.com

Februar | März 2020


24

Konzert

KULTUR

23. Weinstadt Jazztage

Großes Programm

Im März dreht sich in Weinstadt musikalisch alles um den Jazz.

Zum 23. Mal steigen die Jazztage und bringen große Namen

der nationalen und Stars der internationalen Jazzszene, aber

auch spannende Newcomer ins Remstal. Freuen kann man

sich auf insgesamt elf Abende mit attraktivem Programm.

Das Remstal ist eine absolut jazzverrückte

Region – im positivsten Sinne,

versteht sich. Zahllose Jazzmusiker

und -bands haben dort ihre Home base

und diverse Jazzclubs bieten lokalen,

regionalen, nationalen und internationalen

Acts sämtlicher Spielarten des

Genres eine Bühne. Einer der aktivsten

darunter ist der Jazzclub Armer

Konrad aus Weinstadt, der seit März

1980 Monat für Monat ein ebenso

attraktives wie abwechslungsreiches

Programm auf die Beine stellt und

bereits zahllose Genregrößen begrüßen

durfte. Das Highlight des Konzertjahres

sind die Jazztage, die heuer

zum 23. Mal stattfinden. Und weil der

Jazzclub Armer Konrad 2020 seinen

40. Geburtstag feiert, kann man sich

auf ein ebenso großes wie erlesenes

Programm freuen, das junge Jazzer

und alte Haudegen vereint, diverse

Spielarten des Genres sowie Artverwandtes

abdeckt und darüber hinaus

auch wieder den ein oder anderen Geheimtipp

parat hält.

Los geht es am 12. März mit dem Kasia

Pietrzko Trio aus Polen. Die 1994 geborene

Pianistin Kasia Pietrzko zählt

zu den hoffnungsvollsten Talenten

ihres Heimatlandes, gewann bereits

mehrere Nachwuchswettbewerbe und

spielte mit Größen wie Tomasz Stanko.

Ihre komplexen Kompositionen

stehen in der Tradition großer Piano-Trios

wie dem Brad Mehldau Trio,

sind aber ebenso in den abstrakteren

Welten eines Kenny Werner zu Hause.

Nach den jungen Wilden geht es am

13. März mit zwei alten Hasen weiter:

Matthias Frey & Büdi Siebert. Die

beiden spielen seit Anfang der 1990er

Jahre zusammen – unter anderem

auch in dem bekannten Ensemble

TRI. Ihre Duo-Konzerte versprechen

stets höchste Qualität und führen

musikalisch hinaus in die weite Welt.

Am 14. März steigt die 5. Jazz- und

Funk-Nacht. Der französische Pianist

und Sänger Béranger Gras und der

Schlagzeuger Todd James aus Australien

trafen sich in Berlin – und damit

war der Klassik-Grunge geboren.

Die zwölfköpfige Band Spirit of Soul

führt unter dem Motto „The Finest

of Black Music“ durch die Geschichte

der schwarzen Musik.

Mit „Jandl goes Jam“ steht am 16.

März ein spannendes Projekt auf

dem Programm, wenn Andreas Nickl

am Saxofon und Norbert Rentsch am

Piano die Sprach- und Lautexperimente

des österreichischen Dichters

und Schriftstellers Ernst Jandl für ein

freies Spiel gedanklicher und musikalischer

Art nutzen und mit dem Sandi

Kuhn Quartett gibt am 18. März ein

Gewinner des Jazzpreises des Landes

Baden-Württemberg in Weinstadt

sein Stelldichein.

Den Stil von Pericopes + 1, bestehend

aus dem Pianisten Alessandro Sgobbio

und dem Saxofonisten Emiliano Vernizzi

– beide aus Italien – sowie dem

amerikanischen Schlagzeuger Nick

Wight könnte man am ehesten als New

Jazz mit Wurzeln in der europäischen

und der afroamerikanischen Musik

mit einem guten Schuss Improvisation

sowie einer Affinität für Melodie und

Komposition beschreiben. Das Trio

spielt am 19. März im JAK-Keller.

Unter dem Motto „Voice meets Jazz“

wartet am 20. März ein weiterer spannender

Konzertabend auf die Besucher.

Der polnisch-russische Multipercussionist

und Komponist Bodek Janke

hat mit seinem neuen Projekt „SONG“

ein genreübergreifendes Experiment

ins Leben gerufen, in dem Songs und

Improvisationen aufeinandertreffen.

Begleitet wird Janke von der namibianischen

Singer-Songwriterin und

Gitarristin Shishani, dem estnischen

Pianisten Kristjan Randalu sowie dem

in Berlin lebenden Kontrabassisten

Phil Donkin.

Und am 21. März steigt schließlich

noch ein großer Jubiläumsabend

zum 40-Jährigen des Jazzclubs Armer

Konrad. Der zweifach Grammy-nominierte

Joo Kraus, eines der deutschen

Aushängeschilder des Jazz, und

die kubanische Ausnahmepianistin

Marialy Pacheco, die als erste Frau

überhaupt den Montreux Jazz Nachwuchspreis

gewann, haben, begleitet

vom Streichquartett Lady Strings, extra

für diesen Abend ein besonderes

Jubiläumsprogramm arrangiert.

Darüber hinaus kommen Cineasten

am 17. März mit dem Film über die Geschichte

des legendären Jazz-Labels

„Blue Note Records“ auf ihre Kosten,

und den lokalen Jazz-Nachwuchs kann

man in Form der Remstal Gymnasium

Big Band am 15. März sowie beim Jazzmeeting

der Musikschule Unteres

Remstal am 22. März erleben. Alle

Hobby jazzer und Musikschüler sind

am 16. März zur Jam Session im JAK

eingeladen. Das verspricht natürlich

auch für das Publikum einen interessanten

Konzertabend, bei dem buchstäblich

alles passieren kann. hab

23. WEINSTADT JAZZTAGE

12. - 22.03. | diverse Locations | Weinstadt |

weinstadtjazztage.de

Fotos: o. Linda Vukaj, Sebastien Anex, Katarzyna Kukielka | u. Joanna Wizmur, Sven Götz

Februar | März 2020


KULTUR Konzert

25

Ingrid Laubrock Quartett

Grenzenlos

Laubrocks Musik überschreitet die

Grenzen von Improvisation, neuer

Musik und Avantgard-Jazz. Das Quartett

der deutschen Saxofonistin, die

seit 2009 in Brooklyn wohnt, besteht

aus New Yorker-Musikern, die alle als

Komponisten, Künstler und Improvisatoren

einen großen Eindruck in der

Musikszene hinterlassen haben. hab

INGRID LAUBROCK QUARTETT

21.03. | 20 Uhr | Manufaktur | Schorndorf |

ingridlaubrock.com

Viktoria Tolstoy mit neuem Album „Stations“

Große Jazzstimme

Kristallklar, dynamisch, wild und vibrierend,

trotzdem gleichzeitig prosaisch

und erdverbunden: Wenn Viktoria

Tolstoy einen Song vorträgt,

interpretiert sie ihn nicht einfach, sie

formt und prägt ihn auf einzigartige

Weise. Auf ihrer aktuellen Tour stellt

die schwedische Jazzsängerin ihr

neues Album „Stations“ vor. hab

VIKTORIA TOLSTOY

01.03. | 19 Uhr | franz.K | Reutlingen |

franzk.net

Fotos: o. Gregor Hohenberg | m.l. Caroline Mardok | m.r. © José Perez | u.l. Robert Cifarelli | u.r. Warner Music/Germany Peter Hoennemann

Trio ohne Drummer

Drei Meister

Jazzlegende George Cables ist einer

der gefragtesten Pianisten des Modern

Jazz, der unter anderem mit Dizzy

Gillespie, Art Blakey, Sonny Rollins

und Max Roach zusammengearbeitet

hat. Sein All Star Trio komplettieren

der herausragender Jazztrompeter Jeremy

Pelt und Bassist Peter Washington,

der als Studiomusiker auf mehr

als 100 Alben zu hören ist. hab

GEORGE CABLES . JEREMY PELT .

PETER WASHINGTON

12.03. | 20.30 Uhr | Jazzkeller | Esslingen |

georgecables.com

Bob Reynolds Group im Bix

Melodisch & dynamisch

Der US-amerikanische Tenorsaxofonist

Bob Reynolds ist ein gefragter

Jazz-Performer und Mitglied der mit

dem Grammy ausgezeichneten Band

Snarky Puppy. Mit seiner eigenen Formation

spielt er eine Art des Jazz, die

sich stark auf Soul, R&B und Dark Pop

stützt und deren Dynamik das Publikum

überrascht. Durch eine zweijährige

monatliche Residency im berühmten

Baked Potato Jazz Club hat sich das

2015 in Los Angeles gegründete Quartett

in seiner Heimat mittlerweile eine

solide Fangemeinde aufgebaut. hab

Klaus Doldinger’s Passport spielt Motherhood-Songs

Zurück zu den Wurzeln

Klaus Doldinger katapultierte mit seiner

1969 gegründeten Fusion-/Jazzrock-Combo

Motherhood den Jazz

auf die Höhe seiner Zeit. Zwei Alben

spielte die legendäre Band ein, deren

Songs bis heute mit zum Besten und

Bekanntesten gehört, was Jazz aus

Deutschland je hervorgebracht hat.

Jetzt feiert Doldinger den 50. Geburtstag

von Motherhood, indem er

mit seiner aktuellen Passport-Besetzung

einige Songs der Band im neuen

Sound interpretiert.

hab

BOB REYNOLDS GROUP

28.02. | 21 Uhr | Bix-Jazzclub | Stuttgart |

bobreynoldsmusic.com

KLAUS DOLDINGER’S PASSPORT

08.02. | 20 Uhr | Backnanger Bürgerhaus |

Backnang | klaus-doldinger.com

Februar | März 2020


26

Konzert

KULTUR

28. Jazzin‘ Herrenberg Festival

Lokale Acts im Fokus

Anlässlich des kulturellen Frühlings

in Herrenberg blüht seit bald drei

Jahrzehnten für mehrere Tage immer

auch ein vom örtlichen Verein

Jazzin‘ Herrenberg veranstaltetes

Festival auf. So auch an elf Terminen

zwischen dem 13. März und dem 05.

April. Stilistisch reicht die Bandbreite

vom Old Time Jazz über Latin bis hin

zu swingendem Bigbandsound.

Ein Markenzeichen des Herrenberger

Jazzin‘-Festivals ist zwar seit jeher der

besondere Fokus auf Bands und Projekte

aus Baden-Württemberg, auf

Musiker von internationalem Rang

mag man dennoch nicht verzichten.

Gute Erfahrungen haben die Herrenberger

Jazzfreunde in der Vergangenheit

mit brasilianischen Musikern gemacht,

und auch diesmal wieder einen

eingeladen. Fabio Gouvea heißt der

Gitarrist und Komponist aus Sao Paolo,

der inzwischen in Basel lebt und

bereits mit Größen wie Hermeto Pascoal

und Hamilton de Holanda gespielt

hat. Mit seinem Quartett wird Gouvea

am 26.03. den zentralen Festivalblock

im Mauerwerk eröffnen. Dort gibt

sich am 28.03. Vokalistin Juliana Blumenschein,

in deren Adern ebenfalls

brasilianisches Blut fließt, ein Stelldichein.

Stilistisch ist die ehemalige

Stipendiatin der Kunststiftung Baden-Württemberg

dem Soul zugetan.

Von Souljazz und Hardbop beeinflusst

ist wiederum der erst 18-jährige Saxofonist

Jakob Manz, der am 27.03. mit

seinem Quartett virtuosen modernen

Jazz erlebbar macht, ebenfalls zu viert

tritt die Frauencombo Jazzabella am

Tag darauf an.

Beim Jazzin‘ Herrenberg ist es freilich

üblich, während des Festivals verschiedene

Locations zu bespielen.

Nachdem die über der Stadt thronende

Stiftskirche in der Vergangenheit

schon Schauplatz erinnerungswürdiger

Konzerte war – sogar das Hilliard

Ensemble sang dort– ist jetzt zur Eröffnung

der Festivalwochen erstmals

die sanierte Spitalkirche in der Altstadt

als Veranstaltungsort dabei.

Dort tritt am 13.03. das Judith Goldbach

Quartett mit dem Schönaicher

Glockenchor GLOX und Vibrafonist

Klaus Hügl auf – mit jazzigen Interpretationen

aus Bela Bartoks Werk

„Aus dem Tagebuch einer Fliege“. Abgerundet

wird das Festival mit Konzerten

der Budziat Bigband am 03.04.

in der Alten Turnhalle und der Hardt

Stompers am 21.03. in der Alten Kelter

Kayh. Zudem finden im Herrenberger

Jugendhaus und dem Café Überblick

bei freiem Eintritt Konzerten und

Matinéen statt.

atz

28. JAZZIN‘ FESTIVAL HERRENBERG

13.03. - 05.04. | diverse Spielorte in

Herrenberg | jazzinherrenberg.de

Cécile Verny Quartet

Emotionen

Joshua Redman Quartet

Charisma

Das Quartett um die charismatische

Sängerin Cécile Verny verfügt über

FRED NARDIN TRIO

Aufstrebendes Piano-Trio aus Frankreich

21.02. | 20.30 Uhr | Jazzkeller | Esslingen |

fredericnardin.com

OLIVIA TRUMMER

Baden-Württemberg Jazzpreisträgerin solo

09.02. | 18 Uhr | Jahnhalle | Weinstadt-

Endersbach | oliviatrummer.de

das Talent, sofort eine emotionale

Verbindung zum Publikum aufzubauen,

ganz gleich, ob es sich dabei um

Freunde des Jazz oder des Pop handelt.

Auf ihrer aktuellen Tour stellt die

Band die Songs ihres neuen Albums

„of moons and dreams“ vor. hab


CÉCILE VERNY QUARTET

05.03. | 20 Uhr | Sudhaus | Tübingen |

cvq.de

THE ALVIN MILLS PROJECT

Jazzbeeinflusste Harmonien und Grooves

26.03. | 20.30 Uhr | Bix-Jazzclub | Stuttgart |

alvinmills.com

VINÍCIUS AZZOLINI QUARTET

Tribute to Miles Davis

24.02. | 20.30 Uhr | Jazzclub Kiste | Stuttgart |

kiste-stuttgart.de

Wer sich über die musikalischen Vorlieben

und Stichwortgeber des Kaliforniers

Joshua Redman genauer informieren

möchte, braucht mindestens

drei Lexika: Eines über den Jazz, ein

anderes über Rock und Pop sowie ein

drittes über Weltmusik. Seit der siebenmal

für den Grammy nominierte

Saxofonist vor zwei Dekaden damit begann,

sich in immer neuen eigenen

Bands sowie als Teamplayer bei fast

CHRISTOS ASONITIS QUINTET

Zeitgenössischer Jazz

07.02. | 21 Uhr | Podium der Musikhalle |

Ludwigsburg |

SILVAN JORAY TRIO

christosasonitismusic

Debütalbum-Release „Cluster“

25.03. | 20.30 Uhr | Club Voltaire | Tübingen |

silvanjoray.com

allen Größen des Jazz auszuprobieren,

setzt er regelmäßig Maßstäbe. hab


JOSHUA REDMAN QUARTET

21.03. | 20 Uhr | Backnanger Bürgerhaus |

Backnang | joshuaredman.com

HIGH´N MIGHTY JAZZ NIGHT

Mit Bodenseh’s Metronom Art u. a.

21.03. | 19.30 Uhr | Stadthalle | Korntal |

musikschule-korntal-muenchingen.de

MARC COPLAND TRIO

Featuring Drew Gress and Joey Baron

06.02. | 20 Uhr | Dieselstrasse | Esslingen |

marccopland.com

Fotos: o. Veranstalter (4) | m.l. Rainer Muranyi Photography | m.r. Warner Music Germany/Michael Wilson

Februar | März 2020


Verschenken Sie Emotionen!

08.12.2020 | Liederhalle | Stuttgart

Tickets unter www.klassikradio.de


28

Konzert

KULTUR

40. ECLAT – Festival für neue Musik 2020

Attraktiv und anders

Bereits seit 40 Jahren stellt das Stuttgarter ECLAT-Festival

Strömungen der musikalischen Gegenwart dar und setzt sie in

Verbindung mit Kompositionen des 20. und 21. Jahrhunderts.

Einen Eklat löst das 40. ECLAT-Festival in seiner Jubiläumsauflage nicht mehr

aus. Eine kleine Revolution im üblichen Mainstreamprogramm stellt das Event

für Neue Musik, das auch nach vier Jahrzehnten offen für alle Strömungen ist

und keine Themen vorgibt, aber zweifelsohne immer noch dar. Im Jubiläumsjahr

erlebt dabei das komponierte Werk ein unerwartetes Revival. Insgesamt

stehen an den fünf Festival-Tagen 16 unterschiedliche Veranstaltungen auf dem

Programm, in denen neben der Neuen Musik auch wieder das neue Musiktheater

eine große Rolle spielt. In einem an Highlights überreichen Programm, in

dem junge und weltberühmte Kammermusik-Formationen in immer wieder

neuen Konstellationen aufeinandertreffen, verdienen einige Veranstaltungen

eine besondere Betrachtung. Dazu gehört das aktuelle Programm „The Absent

Now“ des Beiruter Musikers und Bildenden Künstlers Raed Yassin. Darin mischt

er Soloimprovisationen von Ingrid Schmoliner, Mazen Kerbaj, Ute Wassermann,

C Spencer Yeh, Okkyung Lee, Rhodri Davies und anderen auf den Plattentellern.

Die Veranstaltung „SWR2 Jetzt Musik“ bringt jüngste Kompositionen von Turgut

Erçetin, Ashley Fure und Fabià Santcovsky zu Gehör. Und das Arditti Quartet

wird zusammen mit dem englischen Bassklarinettisten Gareth Davis zum

Dream Team für das aktuelle Werk von Silvia Borzelli sowie für Sven-Ingo Kochs

Neufassung seines Klarinettenquintetts. Nicht unerwähnt bleiben sollen mit

Malte Giesens „Frame“ sowie „Verdrängen, Verdrängen, Verdrängen“, der Performancegruppe

Oblivia, auch die beiden Musiktheaterproduktionen. hab

ECLAT – FESTIVAL FÜR NEUE MUSIK 2020

05. - 09.02. | Theaterhaus | Opernhaus | Theater Rampe | Stuttgart | eclat.org

WKO und Herbert Schuch

Klavierkonzerte

Joja Wendt

Von U bis E

SYMPHONIEKONZERT

Werke von Brahms und von Holst

16.03. | 20 Uhr | Liederhalle | Stuttgart |

orchesterverein.de

AMSTERDAM SINFONIETTA

Mit Arthur und Lucas Jussen – den Überfliegern

der Klavierduo-Landschaft

26.03. | 20 Uhr | Liederhalle | Stuttgart |

sinfonietta.nl | arthurandlucasjussen.com

Das renommierte Württembergische

Kammerorchester Heilbronn (WKO)

zelebriert zusammen mit dem vielfach

preisgekrönten Pianisten Herbert

Schuch Ludwig van Beethovens

250. Geburtstag. Freuen kann man

sich auf Beethovens 1. und 2. Klavierkonzert

sowie auf die Streichorchesterfassung

seines Streichquartetts

Opus 95 von Gustav Mahler. hab

REUTLINGER KAMMERMUSIK ZYKLUS

19.02. | 20 Uhr | Stadthalle | Reutlingen |

herbertschuch.com

VIVALDI: DIE VIER JAHRESZEITEN

Es spielt die Kammer-Sinfonie Stuttgart

14.03. | 19 Uhr | Neues Schloss | Stuttgart |

kulturgipfel.de

ESSLINGER MEISTERKONZERTE

Das Franz Liszt Kammerorchester mit der

Violinistin Moné Hattori

15.03. | 18 Uhr | Neckar Forum | Esslingen |

monehattori.com

Mit „Stars on 88 Part II“ präsentiert

Klaviervirtuose Joja Wendt Teil zwei

seines bislang populärsten Programms.

Die Zuschauer erwartet ein

wilder Ritt durch die Pop-Historie mit

überraschenden Neuinterpretationen

der bekanntesten Songs von Michael

Jackson, den Beatles oder Ed Sheeran.

Joja Wendt rückt aber auch Klassiker

wie Beethoven, Horowitz oder

Gershwin ins Scheinwerferlicht und

macht damit deutlich, dass gute Musik

Menschen begeistert – ganz egal,

ob ein U oder E davor steht. hab

SCHICKSALSSYMPHONIE

Orchestre Philharmonique de Strasbourg

29.03. | 15 Uhr | Liederhalle | Stuttgart |

philharmonique.strasbourg.eu

MOZARTS HERZENSWERKE

Es spielt die Gaechinger Cantorey

22.02. | 19 Uhr | Forum am Schlosspark |

Ludwigsburg | 23.02. | 19 Uhr | Liederhalle |

Stuttgart | bachakademie.de

JOJA WENDT

10.02. | 20 Uhr | Theaterhaus | Stuttgart |

jojawendt.com

VISION STRING QUARTET

Beethoven, Bacewicz und Schumann

20.03. | 20 Uhr | Stadthalle | Reutlingen |

visionstringquartet.com

TRIO 21METER60

Klischee ade: Dreimal Tuba und Werke

vom Barock bis zur Moderne

02.02. | 18 Uhr | Filharmonie | Filderstadt |

Trio21meter60/

Fotos: o. Bas de Brouwer, Saara Autere, RAM01, © C. Erok | m.l. Felix Broede | m.r. Christian-Barz

Februar | März 2020


KULTUR Konzert

29

Asya Fateyeva und das Württembergische Kammerorchester Heilbronn

Klassisches Saxofon im Fokus

Das Württembergische Kammerorchester Heilbronn (WKO) versteht sich als

Klangmanufaktur, in der konstant an einem unverwechselbaren Kammerorchesterklang

gearbeitet wird. Seit der Saison 2018/19 ist Case Scaglio ne Chefdirigent

des preisgekrönten Orchesters. Der US-Amerikaner, der neben dem WKO

auch das Orchestre National d’ Île de France leitet, beeindruckt weltweit mit seiner

einfühlsamen und nachdenklichen Art des Musizierens. Begleitet wird das

WKO durch die mehrfach ausgezeichnete klassische Saxofonistin Asya Fateyeva,

die als Ausnahmetalent mit ihrem warmen, eleganten Spiel überzeugt. Fateyeva

widmet sich einem breiten Repertoire – nicht zuletzt, um dem klassischen Saxofon

einen bedeutsameren Platz in der Musik welt zu verschaffen. hab


WÜRTTEMBERGISCHES KAMMERORCHESTER HEILBRONN MIT ASYA FATEYEVA

13.03. | 20 Uhr | Backnanger Bürgerhaus | Backnang | asyafateyeva.com

Sol Gabetta

Cello-Star

Fotos: o.l. Neda Navaee | o.r. Julia Wesely | m. Michael Hudler | u.l. © Marco Borggreve | u.r. © Martin Förster

Julian Steckel im Forum

Hohe

Musikalität

Julian Steckel, der Solist dieses Konzertabends

mit dem Nationaltheater-Orchester

Mannheim, ist schlichtweg

eine Offenbarung. Das Spiel des

Solocellisten zeichnet sich, so ein Rezensent

der „Süddeutschen Zeitung“,

durch „Kraft ohne Druck, Klugheit

ohne Zurückhaltung, Humor ohne Koketterie“

aus. Im Forum stellt der Mittdreißiger

das populärste Werk eines

hierzulande eher selten zu hörenden

Komponisten vor: das Cellokonzert des

Franzosen Édouard Lalo. hab


JULIAN STECKEL

28.03. | 19.30 Uhr | Forum am Schlosspark |

Ludwigsburg | juliansteckel.com

David Pichlmaier und das Ensemble Concentus 1709

Kammermusikperlen

Unter dem Namen Concentus 1709

haben sich um den aus Waiblingen

stammenden Bariton David Pichlmaier

und die Geigerin Mechthild

Karkow Musiker aus europäischen

Spitzenensembles wie dem Freiburger

Barockorchester oder dem Balthasar-Neumann-Ensemble

zusammengefunden.

Dabei steht bei

Concentus 1709 – wie der Name andeutet

– die Musik des frühen 18.

Jahrhunderts im Mittelpunkt. hab


DAVID PICHLMAIER UND DAS

ENSEMBLE CONCENTUS 1709

09.02. | 20 Uhr | Bürgerzentrum |

Waiblingen | david-pichlmaier.de

Bachwoche 2020 in Stuttgart

Festival der Barockmusik

Die seit dem vergangenen Jahr neu

gestaltete Bachwoche stellt die Musik

Johann Sebastian Bachs in einen beziehungsreichen

Dialog mit den Werken

anderer Komponisten. „Bach und

seine Familie“ lautet das Thema der

Bachwoche 2020, die sich an den musikalischen

Nachwuchs von morgen

richtet und am 12. März in der Stuttgarter

Stiftskirche mit der Trauermusik

des „Meininger Bachs“ Johann

Ludwig, einem Vetter Johann Sebastians,

von 1724 beginnt. Es spielt die

Gaechinger Cantorey dirigiert von

Hans-Christoph Rademann. Neben

zahlreichen konzertanten Veranstaltungen

wird das kleine, aber feine

Festival der Barockmusik auch in diesem

Jahr wieder von einem inspirierenden

Begleitprogramm umrahmt,

das zugleich viel Hintergrundwissen

vermittelt. hab


BACHWOCHE 2020

13. - 21.03. | diverse Spielorte | Stuttgart |

bachakademie.de

Jakub Hrůša, der sich zuletzt mit der

Prager Philharmonie in Stuttgart

nachhaltig empfohlen hat, kehrt Anfang

März mit der Tschechischen

Philharmonie in die Stuttgarter

Liederhalle zurück. Für sein tschechisches

Programm liegt zwischen den

spannenden Werken von Suk und Janáček

auch Dvořáks Cellokonzert auf

den Pulten. Begleitet wird die Tschechische

Philharmonie von einer exquisiten

Solistin: Die argentinische

Cellistin Sol Gabetta ist ein Megastar

der Klassik-Szene. hab


TSCHECHISCHE PHILHARMONIE

MIT SOL GABETTA

06.03. | 20 Uhr | Liederhalle | Stuttgart |

solgabetta.com

Februar | März 2020


30

SHOW

Disney On Ice präsentiert das zauberhafte Eisfestival in Stuttgart

Fantastische Abenteuer

In dem mitreißenden Familienspektakel „Disney On Ice

präsentiert das zauberhafte Eisfestival“ begeben sich kleine

und große Gäste, mit all ihren Lieblingscharakteren aus dem

Disney-Universum, auf eine fantastische Reise.

verlost

1 x 4 Freikarten

→ Seite 82

Disney steht seit mittlerweile fast 100

Jahren quasi stellvertretend für Fantasie

und Abenteuer. Generationen von

Familien haben die liebevoll inszenierten

Filme geradezu verschlungen und

die Charaktere in ihr Herz geschlossen

– angefangen bei „Schneewittchen

und die sieben Zwerge“, dem ersten

abendfüllenden Zeichentrickfilm der

Walt-Disney-Studios aus dem Jahr

1937. Jetzt, können Kinder und Erwachsene

mit der Familien-Show

„Disney On Ice präsentiert das zauberhafte

Eisfestival“ ganz tief in den Kosmos

des Zeichentrickimperiums eintauchen

und mit einer ganzen Reihe

von beliebten Charakteren spannende

Abenteuer erleben. Im Mittelpunkt der

Show stehen starke, selbstbewusste

Frauenfiguren, die den Kindern im Publikum

eine wichtige Botschaft vermitteln:

Glaube an dich, denn für jedes

Kind, das an sich glaubt, gibt es eine

Prinzessin, die beweist, dass alles

möglich ist. So setzen Familien zusammen

mit der Entdeckerin „Vaiana“ die

Segel, wenn sie in Deutschland ihr Debüt

live auf dem Eis gibt und ein spannendes

Abenteuer mit dem mächtigen

Halbgott Maui erlebt. Werden es die

beiden Schwestern Anna und Elsa aus

„Disney Die Eiskönigin – Völlig Unverfroren“

anschließend schaffen, gemeinsam

mit dem lustigen Schneemann

Olaf den Sommer zurückzuholen?

Danach trifft die freche und

mutige Rapunzel zusammen mit ihrem

Kompagnon Flynn aus „Disney

Rapunzel – Neu verföhnt“ auf ihrer

Suche nach den schwebenden Lichtern

auf eine Gruppe liebenswerter

Banditen. Zudem dürfen sich die Besucher

auf eine kunterbunte 1980er-

Pop-Montage zu „Disney Arielle – Die

Meerjungfrau“ freuen und sich von

„Disney Die Schöne und das Biest“

verzaubern lassen. hab

DISNEY ON ICE

06.03. | 18 Uhr | 07.03. | 11, 15 & 19 Uhr |

08.03. | 11 & 15 Uhr | Porsche-Arena |

Stuttgart | disneyonice.com

Pferdeshow „Cavalluna“ mit einem neuen Programm

Reitkunst, Tanz und Musik

Die Pferdeshow „Cavalluna“ kehrt im

März 2020 mit einer neuen, spektakulären

Inszenierung nach Stuttgart zurück.

„Legende der Wüste“ erzählt die

Geschichte der schönen Prinzessin

Samira, die zur Königin gekrönt werden

soll. Die pompöse Zeremonie wird

jedoch von ihrem bösen Cousin Abdul

vereitelt – ein spektakuläres Abenteuer

mit dem Kampf zwischen Gut und

Böse beginnt. Begleitet von einem wilden

Pferd muss die Prinzessin das Geheimnis

um die sagenumwobenen

Amazonen der Elemente lüften und

lernen, wie sie sich, begleitet von der

Kraft der Natur, den Machenschaften

ihres Cousins entgegenstellen kann.

Wird es Samira rechtzeitig schaffen,

diese waghalsige Mission zu erfüllen

und alles, was ihr lieb und teuer ist, zu

retten? Die 60 Tiere, ihre Reiter und

ein internationales Tanz-Ensemble

machen die Show zu einem Gesamtkunstwerk

aus klassischer Reitkunst,

Tanz und Musik. Dabei dürfen die

waghalsigen Trickreiter der Hasta

Luego Academy ebenso wenig fehlen

wie die Equipen der klassischen Dressur

um Luis Valença und Filipe Fernandes,

die Esel von Comedy-Talent

Laurent Jahan oder der Freiheitskünstler

Bartolo Messina. hab

CAVALLUNA Legende der Wüste

14.03. | 15 & 20 Uhr | 15.03. | 14 &

18.30 Uhr | Schleyer-Halle | Stuttgart |

cavalluna.com

Fotos: o. Feld-Entertainment-Disney (3) | u.r. Cavalluna

Februar | März 2020


QUATSCH COMEDY CLUB

KULTUR Show

DIE LIVE SHOW

31

Nacht der Musicals

Das Beste

Man kann sich entweder ein Jahr Zeit

nehmen, rund um den Globus reisen

und zwei Dutzend Produktionen angucken

– oder man besucht „Die Nacht

der Musicals“, um die großen Songs

aus den weltweit beliebtesten Musicals

in einer einzigen Show, an einem

Abend zu erleben. Freuen kann man

sich auf bekannte Melodien aus brandneuen

Produktionen wie „The Greatest

Showman“ oder „Frozen“ sowie aus

Klassikern wie „Tanz der Vampire“

oder „Das Phantom der Oper“. hab

DIE NACHT DER MUSICALS

18.02. | 20 Uhr | Stadthalle | Nürtingen |

02.03. | 20 Uhr | Liederhalle | Stuttgart |

10.03. | 20 Uhr | Forum | Ludwigsburg |

26.03. | 20 Uhr | Bürgerzentrum |

Waiblingen | dienachtdermusicals.de

Queen Konzert-Show

Hommage an Freddie

Freddie Mercury, einzigartiger Sänger,

genialer Songschreiber und unerreichter

Frontmann von Queen, ist

auch fast 30 Jahre nach seinem viel zu

frühen Tod das Maß der Dinge in Sachen

Charisma und Bühnenperformance.

Die Queen Revival Show um

Sänger und Freddie-Mercury-Double

Harry Rose versucht sich dem Vorbild

anzunähern. Freuen kann man sich

auf die größten Hits von Queen.hab


QUEEN REVIVAL SHOW

12.03. | 20 Uhr | Theaterhaus | Stuttgart |

queenrevivalband.de

FR I 28. I SA I 29. FEBRUAR

FR I 27. I SA I 28. MÄRZ

FR I 24. I SA I 25. APRIL

Veranstaltungsort:

SpardaWelt EVENTCENTER

Am Hauptbahnhof 3, 70173 Stuttgart

Kartenvorverkauf:

www.quatschcomedyclub.de/stuttgart

Ticket-Hotline: 01806 / 700 733

Präsentiert von

Kartenvorverkauf: Theaterhaus Stuttgart 0711 / 402 07 20 oder www.theaterhaus.com

GASTSPIEL

DO I 20. FEBRUAR 2020

PATRICK SALMEN

mit „Ekstase“

Veranstaltungsort: Theaterhaus Stuttgart

SA I 07. MÄRZ 2020

RAINALD GREBE

mit „Das Münchhausenkonzert“

Veranstaltungsort: Theaterhaus Stuttgart

MI I 11. MÄRZ 2020

DER POSTILLON – LIVE

mit „Die große Jubiläumstour!“

Veranstaltungsort: Theaterhaus Stuttgart

Veranstalter: Rosenau Kultur e.V.

Weitere Informationen unter: www.rosenau-stuttgart.de

Ehrlich Brothers mit neuer Show in Stuttgart

Megamagisch

Fotos: o. Nadia Gentile | m. Veranstalter | u. Ralph Larmann

Die neue Show der Ehrlich Brothers ist

das größte Live-Magie-Spektakel, das

jemals auf die Beine gestellt wurde.

Andreas und Chris Ehrlich zeigen nie

dagewesene Illusionen: Unter anderem

schmieden sie aus Feuerflammen

einen echten goldenen Lamborghini

oder lassen das größte Süßigkeiten-

Glas der Welt erscheinen. hab

EHRLICH BROTHERS

Dream & Fly

20.02. | 20 Uhr | 01.05. | 13 & 18 Uhr |

Schleyer- Halle | Stuttgart |

ehrlich-brothers.com

Vorverkauf an allen bekannten Vorverkaufsstellen Februar | März und auf 2020 www.franzk.net

Kultur im alten französischen Kino, Unter den Linden 23, 72762 Reutlingen


32

Show

KULTUR

Friedrichsbau Varieté wird zum „TOLLhouse“

Comedy und Artistik

Rasant, verrückt, sensationell: „TOLLhouse“ bringt einen fulminanten Mix aus

wahnwitzigen, artistischen Überraschungen und wilder Comedy ins Stuttgarter

Friedrichsbau Varieté. Internationale Größen der Genres präsentieren in

der ungezähmten Ensemble-Show Darbietungen, mit denen sie spielerisch aus

dem Rahmen fallen und dabei die Lachmuskeln des Publikums gehörig strapazieren.

Ein Potpourri aus Comedy und Artistik, das den Hang zum Komischen,

Kuriosen und Heiteren feiert. Man stelle sich vor, elf Paradiesvögel – unter

anderem ein Conférencier mit preußischem Humor, eine Luftakrobatin mit

Vorliebe fürs Morbide, ein außergewöhnliches Trapez-Duo, ein flippiger

Jongleur und jede Menge crazy Comedy Acts bilden eine Wohngemeinschaft.

Charmante Chaoten, eigenwillige Paare und schrille Stimmungskanonen tanzen

zwischen Frohsinn, Wahnsinn sowie Lebenslust und machen Narrenfreiheit

zur Maxime. Das ist das „TOLLhouse“, die wahrscheinlich schrägste WG,

die je in Stuttgart zu sehen war. hab

TOLLHOUSE

Premiere: 06.03. | 20 Uhr | Vorstellungen: bis zum 31.05. | Mi-Sa | 20 Uhr | So | 18 Uhr |

Friedrichsbau Varieté | Stuttgart | friedrichsbau.de

20er-Jahre-Show „Berlin Berlin“

Tanz auf dem Vulkan

Paillettenkleider glitzern, heiße Melodien entfesseln zügellose Tänze und alle

Grenzen verschwimmen im Dunkel der Nacht – „Berlin Berlin“ entführt das

Publikum in den brodelnden Kosmos der Goldenen 20er Jahre in der Hauptstadt

der jungen Weimarer Republik. Mit pikanten Anekdoten aus dem Zentrum

des Lasters erleben große Stars eine brillante Renaissance: die Stilikone

Marlene Dietrich, die legendären Entertainer der Comedian Harmonists, langbeinige

Revuegirls sowie die Skandaltänzerin Josephine Baker, die mit ihren

Charleston-Variationen die Massen provozierte.

hab


BERLIN BERLIN Die große Show der Goldenen 20er Jahre

18.02. - 23.02. | Theaterhaus | Stuttgart | berlinberlin-show.com

SIEGFRIED & JOY – ZAUBERSHOW

Die derzeit womöglich unterhaltsamste

Zaubershow des Landes ist ein letztes Mal

mit seinem Debüt-Programm auf Tour.

01.03. | 19 Uhr | Theaterhaus | Stuttgart |

siegfriedundjoy.de

REIZEND! 35 Jahre Wommy

Das Stuttgarter Kult-Fräulein feiert sein

Bühnenjubiläum mit einer großen Werkschau

voll Kabarett, Comedy und Chanson.

16.03. | 20 Uhr | Friedrichsbau Varieté |

Stuttgart | wommy.de

KODO

Die Trommelsensation aus Japan ist mit

„Legacy“ auf „One Earth Tour 2020

28.03. | 19 Uhr | Liederhalle | Stuttgart|

www.kodo.or.jp

ABBA-WORLD-REVIVAL MEETS

CLASSIC

Abba-Tribute-Show der Extraklasse mit

den zehn Musikern von Abba World Revival

und elf Philharmonikern

14.02. | 20 Uhr | MHP-Arena | Ludwigsburg |

livemacher.de

LORD OF THE DANCE

Legendäre irische (Stepp-)Tanzshow

01.03. | 20 Uhr | Liederhalle | Stuttgart |

lordofthedance.com

Musical-Hommage an Falco

Schrill und extravagant

Die Musical-Biografie gibt einen tiefen

Einblick in die Gedanken- und Gefühlswelt

von Hans Hölzel alias Falco.

Der Österreicher, der eines der größten

künstlerischen Genies der

deutschsprachigen Pop-Geschichte

war, pendelte zeitlebens zwischen

dem arrogant-egomanischen Weltstar

Falco und dem verletzlich-grüblerischen

Hans Hölzel hin und her.

Natürlich dürfen dabei auch seine zahlreichen Hits nicht fehlen – von „Der

Kommissar“ und „Rock Me Amadeus“ über „Jeanny“ bis „Out of the Dark“. hab

FALCO – DAS MUSICAL

23.02. | 19 Uhr | MHP-Arena | Ludwigsburg | falcomusical.com

Fotos: o.r Veranstalter | m.l. Christian Kleiner | Kasten: Marketa Kolinska | u.r. © Marcel Klette

Februar | März 2020


KULTUR Show

33

„Flashdance – Das Musical“ in der Porsche-Arena

Vom Kultfilm zum Musical

Flashdance gehört zu den Kultfilmen der 1980er

Jahre und hat das Genre des Tanzfilms nachhaltig

geprägt. Eingängige Disco-Klassiker wie „Flashdance

– What a Feeling“, „Maniac“, „I Love Rock’n‘Roll“

und „Gloria“, aufregende Tanzszenen und die Geschichte

eines großen Traums – die 18-jährige

Schweißerin Alexandra „Alex“ Owens, die nachts in

zwielichtigen Bars für ein paar Dollat tanzt, träumt

von einer großen Karriere als klassische Tänzerin

– ziehen auch mehr als 35 Jahre nach seiner Kinopremiere

Jung und Alt in ihren Bann. Der Soundtrack

verkaufte sich mehr als 20 Millionen Mal.

Produzent Giorgio Moroder und Keith Forsey erhielten

für den Titelsong sowohl den Oscar als auch

den Grammy. Jetzt bringt „Flashdance – Das Musical“

die Songs des Kultfilms und das Lebensgefühl

der 1980er Jahre auf die Bühne. Autor Tom Hadley

und Filmregisseur Robert Cary schrieben das Buch

zur Bühnenadaption, die ergänzend komponierte

Musik stammt aus der Feder von Robbie Roth, der

sich zusammen mit Robert Cary auch für die Songtexte

verantwortlich zeigt.

hab

FLASHDANCE Das Musical

04. - 06.02. | 19.30 Uhr | Porsche-Arena | Stuttgart |

2entertain.com

Sinatra-Musical „That’s Life“

Unvergessen

Bee Gees-Musical „Massachusetts“

Familienbande

Das Sinatra-Musical „That’s Life“ lässt die einzigartige

Karriere von „The Voice“ wieder aufleben und

nimmt das Publikum mit auf eine Zeitreise in die

goldene Ära des Swing – vergisst dabei aber nicht,

auch die Schattenseiten von „Ol’ Blue Eyes“ in den

Blick zu nehmen. Hits wie „My Way“, „Strangers In

The Night“ oder „New York, New York“ sind bis heute

unvergessen und machten den US-Amerikaner

zu einem der größten Entertainer seiner Zeit. Glamourös

war sein Leben zwischen Hollywood, Las

Vegas und New York, leidenschaftlich seine Ehen

mit Nancy Barbato, Ava Gardner oder Mia Farrow

und geheimnisvoll seine Beziehungen zur Mafia

wie zur Politik.

hab


THAT’S LIVE Das Sinatra Musical

25. & 26.02. | 20 Uhr | Theaterhaus | Stuttgart |

sinatra-musical.com

Von den drei Gibb-Brüdern lebt heute nur noch

Barry, der mit seinem Falsett-Gesang den Sound der

Band während der erfolgreichen Jahre der Disco-Ära

maßgeblich prägte. Die Songs der Briten sind aber

unsterblich und leben auch in dem Bee Gees Musical

„Massachusetts“ weiter – gesungen von den drei

Egiziano-Brüdern Walter, Davide und Pasquale.

Stimmlich und optisch nah am Original überzeugten

sie sogar Barry und Robin Gibb, die ihnen den Titel

„Italian Bee Gees“ verliehen. Begleitet von einer

Live-Band, Schauspielern und einer temperamentvollen

Dance-Crew bringen sie die wichtigsten

Statio nen aus dem Lebenswerk der erfolgreichsten

Familienband aller Zeiten auf die Bühne. hab

MASSACHUSETTS – DAS BEE GEES MUSICAL

24.03. | 20 Uhr | Liederhalle | Stuttgart |

resetproduction.de

Tanz-Musical „Havana Nights“

Feurig-karibische Mischung

Fotos: o. Axel Heimken | m. Jessica Vater | u.l. Kary Lasch | u.r. Agenda Production

Einen aufregenden Abend in der Karibik verspricht

das Tanz-Musical „Havana Nights“. Das Kreativ-Team

hat sich bei der Umsetzung der Show auf

die choreografischen Besonderheiten des modernen

und klassischen Tanzes sowie auf die exotische Vielfalt

der kubanischen Stilrichtungen konzentriert.

Das Ergebnis ist eine feurige Mischung aus Salsa,

Merengue, HipHop und Breakdance sowie kubanischer

Zirkustradition. Erzählt wird die Geschichte

des Touristen Luca, der zum ersten Mal nach Kuba

reist und sofort von dieser völlig neuen Welt verzückt

ist. Er schweift umher und versucht alle Eindrücke

aufzusaugen – und als er die schöne Aleyna

entdeckt, ist es um ihn geschehen.

hab

HAVANA NIGHTS

04.03. | 20 Uhr | Theaterhaus | Stuttgart |

havana-nights-show.de

Februar | März 2020


34

Show

KULTUR

Tom Waits’ „Alice“-Musical in der Filharmonie

Surreale Traumwelten

Grinsekatze, Jabberwocky, Märzhase und der verrückte Hutmacher sind nur einige

der unsterblichen Fantasiewesen, die der studierte Theologe und Mathematiker

Charles L. Dodgson – bekannt unter seinem Dichternamen Lewis Carroll –

mit „Alice im Wunderland“ in die Welt gesetzt hat. In einem magisch-surrealen

Spiel aus Poesie, Groteske, Verlangen und Wahnsinn verbindet das Musical „Alice“

das Leben des Autors und seine tragisch unerfüllte Liebe für Alice Liddell mit

Motiven aus seinem literarischen Werk. Zwischen fantastischen Gestalten und

rätselhaft-skurrilen Begegnungen ist Dodgson mal unschuldiges Kaninchen, mal

rettender Ritter. Dabei verliert er zusehends die Fähigkeit, Fiktion und Realität,

Figur und reale Alice, Alb- und Tagtraum, unschuldige Emotion und Erotik auseinanderzuhalten.

Das Musical „Alice“ von Robert Wilson, Tom Waits und Kathleen

Brennan ist Musiktheater, Oper und Liederabend zugleich, traumwandelt zwischen

Vaudeville und Zirkus, abgrundtief traurig und rasant-komisch. Mit lyrischen

Balladen, spielerischen Walzern und verrauchten Jazzsongs liefert Tom

Waits den packenden, von der Band live gespielten Soundtrack dazu. hab


ALICE Musical nach Lewis Carrolls „Alice im Wunderland“

07.02. | 20 Uhr | Filharmonie | Filderstadt | filharmonie-filderstadt.de

Burlesque-Revue „The Petits Fours Show“

Prickelnde Sinnlichkeit

Ein Hauch Frivolität, ein Schuss Nostalgie, eine Prise prickelnde Sinnlichkeit und

das Ganze garniert mit einem Augenzwinkern – das bietet die Burlesque-Revue

„The Petits Fours Show“. Die Damen präsentieren fantasievolle Darbietungen in

einem Spiel aus Selbstironie, Eleganz und Amüsement. Neben burlesquer Kunst,

Comedy und pompösen Kostümen präsentiert das fulminante Gesangstrio

„The Pearlettes“ bekannte musikalische Perlen längst vergangener Zeiten

und Retro Pop. Der Showname „Petits Fours“ kommt nicht von ungefähr,

denn schließlich sind alle Akteurinnen süße Versuchungen.hab


THE PETITS FOURS SHOW

14.02. | 20 Uhr | Scala | Ludwigsburg | thepetitsfoursshow

verlost

2 x 2 Freikarten

→ Seite 82

SHEN YUN

Der klassische chinesische Tanz trifft auf

innovative Multimediatechnik und eigens

für die Show komponierte Musik

28.02. - 01.03. | Forum am Schlosspark |

Ludwigsburg | shenyun.com

TRAUMTHEATER SALOME

Das Artisten-Ensemble um Harry Owens

präsentiert sein neues Programm „Wünsche

– Träume – Fantasien“

14.03. | 20 Uhr | Stadthalle | Leonberg |

traumtheater-salome.de

DAS PHANTOM DER OPER

Neuinszenierung von Deborah Sasson

und Jochen Sautter mit Uwe Kröger

05.02. | 20 Uhr | Forum am Schlosspark |

Ludwigsburg | musiccircus.de

THE SPIRIT OF FREDDIE MERCURY

Die bekannten Hits von Mercury und

Queen unter dem Motto „Die Stimme -

das Gefühl – die Leidenschaft“

08.02. | 20 Uhr | Liederhalle | Stuttgart |

mercury.show

SIXX PAXX #followme-Tour

Heiße Menstrip-Show mit Livegesang und

prickelnden Showeinlagen

27.03. | 20 Uhr | Stadthalle | Reutlingen |

sixxpaxx.com

Musical über das Leben von Charlie Chaplin

Jenseits der Legende

Charlie Chaplin war einer der ersten

Weltstars des Kinos und zählt bis

heute zu den einflussreichsten Komikern

der Filmgeschichte. Im April des

vergangenen Jahres wäre der Brite

130 Jahre alt geworden. Grund genug,

das bewegte Leben der Legende, seinen

rasanten Aufstieg und den späteren

Fall, in einem Musical auf die

Bühne zu bringen. Die Produktion

gibt auch Einblicke in das private Leben von Charles Spencer Chaplin. hab


CHAPLIN – DAS MUSICAL

16.02. | 19 Uhr | Theaterhaus | Stuttgart | 15.03. | 18 Uhr | Filharmonie | Filderstadt |

showservice-international.de

Fotos: o.l Jean-Marc Turmes | m.r. © Robert Jentzsch/www.rjphoto.de | Kasten: Veranstalter | u.r. © Jef Kratochvil

Februar | März 2020


Ein Herz für

KULTUR Show

35

Farid zeigt „Echte Illusionen“

Fantastisch

Tom Jones-Musical „SexBomb“

Legendär

Fotos: l. Veranstalter | m. Robert Maschke | r. Seberg Showproduction

Wenn Farid seine Zaubertricks präsentiert, bleibt

den Zuschauern vor Staunen regelmäßig die Spucke

weg. Verblüffend, geheimnisvoll und einzigartig ist

das, was der 39-Jährige zeigt – ganz ohne Special-Effects,

aufwändiger Kulisse oder billigen Taschenspieler-Requisiten.

„Mein Ziel ist es, das Publikum

mit meiner Kunst zu berühren. Deshalb soll alles so

authentisch wie möglich sein “, so Farid. hab

Die Show, in deren Mittelpunkt der irische Stepptanz

steht, vereint Tanz- und Akrobatikszenen im Stile

von „Riverdance“, „Lord of the Dance“ und vielen

FARID

Echte Illusionen

24.02. | 20 Uhr | Theaterhaus | Stuttgart | farid.tv

Night of the Dance

Mitreißend

mehr in einer mitreißenden Revue. Abgerundet wird

das Spektakel von den Akrobatikeinlagen der südamerikanischen

Artistengruppe „Pura Vida“. hab


NIGHT OF THE DANCE

17.02. | 20 Uhr | Liederhalle | Stuttgart | 01.03. | 19 Uhr |

Stadthalle K3N | Nürtingen | nightofthedance.de

Im vergangenen Jahr stand der „Tiger“ höchstpersönlich

auf der Bühne der KSK Music Open in Ludwigsburg.

Jetzt kann man mit dem Musical „SexBomb“ die

einzigartige Karriere und Lebensgeschichte des Wallisers

Thomas John Woodward eintauchen, der als

Tom Jones zur Soul-Legende wurde.

hab


SEXBOMB Das Tom Jones Musical

29.02. | 20 Uhr | Stadthalle | Leonberg |

tomjones-musical.com

EUROPAS BELIEBTESTE

PFERDESHOW

IST ZURÜCK!

14. - 15.03.2020 Stuttgart

Hanns-Martin-Schleyer-Halle

Februar | März 2020

www.cavalluna.com


36

COMEDY & KABARETT

Ein Elfjähriger findet zufällig die Pornofilmsammlung

seines Vaters. Dieses Ereignis löst in ihm eine

Sucht aus, die zu einem verzerrten Frauenbild,

Pornokonsum von bis zu sechs Stunden täglich und

letzten Endes tatsächlich zu einer Ehe führt.

„Ich habe das Ein-Mann-Stück damals in New York,

mit dem Originaltitel ‚The accidential pervert’, gesehen“,

erzählt Pascal Ulli, Produzent und Regisseur

aus Bern. „Es wurde 15 Jahre lang am Off-Broadway

gespielt. Es gab auch schon Versionen davon in

Südamerika.“ Ulli erhielt die Rechte im deutschsprachigen

Raum für das Stück. Er habe es dann

auf die heutige Zeit adaptiert und übersetzt. „Die

Übersetzung, kann ich sagen, ist hervorragend“,

schwärmt Boris Rosenberger, der die Hauptrolle

spielt. „Der Rhythmus und die Wortwahl sind einfach

klasse.“ Als gelernter Schauspieler habe Pascal

Ulli zwar keine Erfahrung als Übersetzer gehabt,

wusste aber, wo die Schwierigkeiten im Übertragen

des Komischen liegen. Lange habe Ulli auch überlegt,

die Rolle in Deutschland selbst zu spielen. „Es

gibt aber Leute, die sind einfach witziger als ich.“

verlost

3 x 2 Freikarten

→ Seite 82

„Pornosüchtig“ feiert Stuttgart-Premiere in der Rosenau

Pornogenuss und die Folgen

Was passiert, wenn einem Jungen Pornofilme in die Hände fallen? Welche Auswirkungen

hat das auf sein späteres Leben? Mit dem Comedy-Stück „Pornosüchtig“ feierte

Produzent und Regisseur Pascal Ulli bereits in Hamburg und Berlin große Erfolge.

Die erste deutsche Version führte Ulli in Zürich mit

dem Schweizer Kabarettisten Beat Schlatter auf.

„Das hat in der Schweiz schon super funktioniert“,

weiß der Regisseur. In Deutschland sei dann natürlich

die Reeperbahn in Hamburg für so ein Stück

prädestiniert gewesen. Weiter ging es dann in Berlin.

Schauspieler Cyrill Berndt sorgt in beiden Städten

seit zweieinhalb Jahren für volle Häuser.

Sowohl für Hamburg als auch für Stuttgart adaptierte

Ulli das Stück neu und regionalisierte es.

„Boris Rosenberger ist für mich hier in Stuttgart

die Idealbesetzung“, schwärmt Ulli. „Ich habe gesehen,

was er drauf hat und fand, diese Show soll hier

seine Show sein.“ Mit den Stärken des jeweiligen

Schauspielers gelingt Ulli eine stets neue Version

von „Pornosüchtig“. „Hier wird dann auch mal ein

bisschen schwäbisch geschwätzt“, erzählt Boris Rosenberger.

„Der Bezug zu der Stadt ist immer da.“

Alle Projekte, die sich Pascal Ulli aussucht, sollen

eine gesellschaftliche Relevanz haben. „Ich möchte

jetzt aber nicht diskutieren, ob die Regierung

Kindern den Zugriff auf Pornos zu verbieten hat“,

so der Regisseur. Vielmehr soll es die Leute in erster

Linie zum Lachen bringen: „Es soll locker sein.“

Schön wäre es, wenn Eltern mit ihren Söhnen

rein gehen. Der Zugriff auf Pornografie sei nämlich

heute viel zu einfach. „Zwei Klicks und fertig.“

Da liege die Verantwortung bei den Erziehungsberechtigten.

Der Regisseur hofft mit dem Stück

eine Diskussion darüber loszutreten, welche Auswirkungen

Pornografie vor allem auf Jugendliche

und Kinder haben kann.

Auch als Schauspieler sieht der Stuttgarter Künstler

Boris Rosenberger in dem Stück eine Herausforderung:

„Man durchlebt nochmal, was einem

damals selbst widerfahren ist.“ Dieser Twist, in

einem Ein-Mann-Stück für eine kurze Zeit einen

Elfjährigen zu spielen, sei ein großer Reiz für Rosenberger

gewesen. „Das Stück ist eine Sahnetorte

und wir haben echt Spaß beim Proben“, erzählt der

Schauspieler.

Mit Elementen aus Theater, Stand-up-Comedy

und Erzählungen kreieren Pascal Ulli und Schauspieler

Boris Rosenberger eine lustige, traurige

und unterschwellig kritische Performance, die beflügelt,

zum Lachen bringt und Diskussionen anstößt.

Viel Interaktion mit dem Publikum mache

das Stück ebenfalls zu einem besonderen Erlebnis.

Doch nicht nur die Thematiken Pornografie und

dessen Auswirkungen seien Bestandteil des

Stücks. „Es geht auch um die Unterschiede zwischen

Mann und Frau. Um Liebe. Und um einen

selbstironischen Blick in die Tiefen der sexuellen

Männerphantasien“, erklärt Ulli. Das Stück eigne

sich sowohl für Männer als auch Frauen, besonders

aber für Jugendliche „Es ist schon eine Gratwanderung

die Thematik zwischen obszön und

stilvoll zu balancieren“, weiß Ulli. „Ja, aber ich muss

aus Erfahrung sagen, dass ich in vielen Stücken,

die ich zuvor gespielt habe, die anzügliche Szenen

hatten, erlebt habe, wie positiv das Publikum darauf

reagiert“, erzählt Rosenberger. „Man könnte

meinen, bei einer recht freizügigen und anzüglichen

Szene sind die Leute hier in Stuttgart empört,

aber dem ist nicht so. Da fängt das Gegluckse

und Gekichere erst richtig an.“ dmb

PORNOSÜCHTIG

16.02. | 19 Uhr | Rosenau | Stuttgart |

pornosuechtig.com | pascalulli.ch

Fotos: o.l Pascal ulli | o.r. Veranstalter, Volker Beinhorn

Februar | März 2020


KULTUR Comedy & Kabarett

37

Carolin Kebekus mit ihrem aktuellen Programm „PussyNation“

Die Chef-Komikerin

Neue Witze vom Olli

Volle Kanne

Fotos: o. Klein und Repplinger | m.l Esra Rotthoff | m.r. Veranstalter | l.u. Hajo Drees | r.u. Gregor Wiebe

Bastian Bielendorfer

Witze aus

dem Leben

Mit seinem Auftritt als Kandidat in

Günther Jauchs Quizsendung „Wer

wird Millionär?“ sorgte Bastian Bielendorfer

vor neun Jahren mit bizarren

Details aus seinem Leben als

Lehrerkind und seinem strengen Pädagogenvater

als Telefonjoker eher

unfreiwillig für Lacher. Mittlerweile

bespaßt der Diplom-Psychologe und

Autor als Comedian bewusst und

überaus erfolgreich das Publikum.

Jetzt präsentiert der 35-Jährige aus

dem Ruhrpott sein zweites Live-Programm

„Lustig, aber wahr!“ Und wo

andere Komiker nur Witze machen,

bohrt Bielendorfer tief in den Abgründen

des eigenen Lebens. hab

BASTIAN BIELENDORFER

14.03. | 20 Uhr | Prisma | Freiberg am

Neckar | bastianbielendorfer.de

Carolin Kebekus ist unbestritten die aktuelle Nummer eins unter den weiblichen

Comedians des Landes. Den Durchbruch schaffte die Rheinländerin 2006

mit ihren famosen Parodien von Tokio-Hotel-Frontmann Bill Kaulitz in den

„RTL Freitag Nacht News“. Es folgte die Ochsentour durch nahezu sämtliche

TV-Comedyformate – seit 2015 hat die 39-Jährige mit „PussyTerror TV“ ihre

eigene Comedy-Show im WDR-Fernsehen. Jetzt kann man Deutschlands

Chef-Komikerin mit ihrem aktuellen Programm „PussyNation“ wieder live auf

der Bühne erleben – aufgeladen mit irrwitzigen Alltagsbetrachtungen, urkomischen

Geschichten aus ihrem Leben und unmissverständlichen Botschaften

gegenüber allem Engstirnigem oder gar Hirnlosem. hab


CAROLIN KEBEKUS

PussyNation

29.02. | 20 Uhr | Porsche-Arena | Stuttgart | carolinkebekus.de

Till Reiners in der Rosenau

Neue Bescheidenheit

Die vielfach preisgekrönte Kabarettistin

mit dem trockenen Humor und

dem unbestechlichen Blick für die

Tücken des Alltags, präsentiert ihr

langersehntes, sechstes Programm

„Genau richtig“. So poetisch wie gerade

raus überhaupt sein kann, erzählt

und singt die charmante Oberbayerin

vom Wahnsinn ihres ganz normalen

Lebens, das sie nach wie vor voll im

Griff hat, wenn sie mal nicht auf der

Bühne steht oder sich auf der Flucht

vor Instagram und Facebook im Wald

Bescheidenheit ist eine Zier. Das weiß

auch Till Reiners, der sich mit seinem

neuen Kabarettprogramm das Ziel gesetzt

hat, die Bescheidenheit wieder

groß zu machen. Denn Bescheidenheit

ist Großkotzigkeit für die, die es

geschafft haben: Sie haben es nicht

mehr nötig anzugeben. Damit trifft

Reiners auf ein Lebensgefühl und gibt

High Five ohne Ende – ist aber gleichzeitig

auch megakritisch: „Kapitalismus?

Kommt drauf an!“ – ist eine seiner

kontroversen Aussagen. hab


TILL REINERS

Bescheidenheit

19. & 20.03. | 20 Uhr | Rosenau | Stuttgart |

tillreiners.de

versteckt – beziehungsweise auf dem

Klo, wo sie schnell im Erziehungsratgeber

nachschaut, ob man Kinder erpressen

darf. Unerschrocken kämpft

sie mit den Widrigkeiten des Alltags.

Und wenn die Waschmaschine mal

wieder einen Schuh verschluckt hat,

wirft sie den anderen einfach auf der

Autobahn aus dem Fenster. hab

MARTINA SCHWARZMANN

05.02. | 20 Uhr | Filharmonie | Filderstadt |

martina-schwarzmann.de

Oliver Gimbers Witze sind im Internet

längst Kult. Der Malermeister aus

Pforzheim sitzt im Auto, richtet seine

Handykamera auf sich, erzählt mit

erhobenem Zeigefinger einen Witz –

und lacht am Ende selbst am lautesten

darüber. Millionen Mal wurden

seine Videos bislang auf YouTube abgerufen.

Und wer Olli Gimbers ebenso

herzhaftes wie ansteckendes Lachen

über seine eigenen Pointen einmal

gehört hat, bekommt es nicht mehr

aus dem Kopf. Mit „Voll auf die 12!“

präsentiert der 55-Jährige jetzt sein

neues Live-Programm. hab

WITZ VOM OLLI Voll auf die 12!

06.03. | Kronenzentrum | Bietigheim-Bissingen

| 13.03. | Osterfeldhalle | Esslingen |

14.03. | Festhalle | Rottenburg | 21.03. |

Stadthalle | Metzingen | jeweils 20 Uhr |

witzvomolli.de

Martina Schwarzmann macht’s „Genau richtig“

Der ganz normale Wahnsinn

Februar | März 2020


38

Comedy & Kabarett

KULTUR

Serdar Somuncu in der Liederhalle

Neues vom Hassias

Serdar Somuncu gehört zu der im Aussterben begriffenen Art der politischen

Kabarettisten, die noch da hingehen, wo es wehtut – die keine Kontroverse scheuen

und kein Blatt vor den Mund nehmen. Das ist meistens unbequem, aber das ist

auch gut so. Denn weichgespülte Comedy mit platten Mann-Frau-Witzchen,

Selbstfindungsgewäsch und Stereotypen über kulturelle Passungsprobleme gibt

es zur Genüge. Da tut Somuncus messerscharfer Blick auf das Zeitgeschehen

richtig gut. Jetzt meldet sich der „Hassias“ nach einer zweijährigen Bühnenabstinenz,

in der er für „Die Partei“ als Spitzenkandidat zur Bundestagswahl antrat

sowie etliche Folgen für die ZDF „heute-show“, die „Blaue Stunde“ auf radioeins

und seine n-tv-Talkshow „So! Muncu!“ produzierte, für vierzehn Shows in zehn

Städten – mehr Termine wird es vorerst nicht geben – live zurück. hab


SERDAR SOMUNCU

GröHaZ – Der größte Hassias aller Zeiten

11. & 12. 03 | 20 Uhr | Liederhalle | Stuttgart | somuncu.de

Nikita Miller auf der Suche nach der Männlichkeit

Mann-o-Mann

Heinrich del Core

Glückspilz

Der aktuelle Förderpreisträger des

Kleinkunstpreises Baden-Württemberg,

Nikita Miller, durchlebt auf der

Suche nach der großen Liebe einen

Fehlschlag nach dem anderen. Darum

ist er jetzt „Auf dem Weg ein Mann zu

werden“. Doch was macht einen Mann

eigentlich aus – der richtige Job, Geld

oder Intelligenz? hab

NIKITA MILLER

15.02. | 20 Uhr | Rosenau | Stuttgart |

nikita-miller.de

Diesmal dreht sich bei Heinrich del

Core alles rund ums Glück. Dabei

macht der Italo-Schwabe auch vor

Polizeikontrollen und Sauna besuchen

keinen Halt. Was es mit der Einverständniserklärung

beim Sex in

Schweden auf sich hat, wird von ihm

ebenfalls auf unnachahmliche Art erläutert.

Das Ganze ist ein besonderer

Mix aus Situationskomik, Charisma

und Sprachwitz. hab

HEINRICH DEL CORE Glück g‘habt!

06.03. | 20 Uhr | Stadthalle | Sindelfingen |

21.03. | 20 Uhr | Neckar Forum |

Esslingen | heinrich-delcore.de

STUTTGARTER COMEDY CLASH

Monatlicher Stand-up-Comedy-Wettbewerb

mit jeweils sechs der lustigsten

Newcomer der Republik

16.02. & 15.03. | 19 Uhr | Universum | Stuttgart |

comedyclash-stuttgart.de

QUATSCH COMEDY CLUB

Die legendäre TV-Mix-Show mit jeweils

fünf Comedians auf der Bühne

28. & 29.02. | 27. & 28.03. | 20 Uhr |

SpardaWelt EventCenter | Stuttgart |

quatschcomedyclub.de

DIETER NUHR Kein Scherz!

„Das Leben ist kein Witz, kann aber trotzdem

Spaß machen“, sagt Nuhr.

01.02. | 20 Uhr | Porsche-Arena | Stuttgart |

nuhr.de

MIRJA BOES Auf Wiedersehen! Hallo!

Bekannt aus „Genial daneben“ und „Die

dreisten Drei“ präsentiert Boes jetzt ihr

neues Comedy-Liveprogramm.

28.03. | 20 Uhr | Stadthalle Schillerhöhe |

Marbach | mirja-boes.de

STEFAN WAGHUBINGER

Kabarett-Programm „Jetzt hätten die guten

Tage kömmen können“

05.02. | 20 Uhr | Mauerwerk | Herrenberg |

stefanwaghubinger.de

Bernd Kohlhepp und Nils Strassburg: „Elvis trifft Elvis“

Der doppelte King

Der King ist zwar einzigartig und daran

hat sich auch 42 Jahre nach dem

Tod von Elvis Presley nicht das Geringste

geändert. Trotzdem steht er

an diesem besonderen Abend gleich

doppelt auf der Bühne. Denn Bernd

Kohlhepp alias Herr Hämmerle als

„schwäbischer Elvis“ und Nils Strassburg,

der offiziell „beste Elvis-Darsteller

Deutschlands“, rocken in „Elvis

trifft Elvis“ gemeinsam die Bühne – mal zusammen und mal solo. Das Ganze

verspricht jede Menge Musik und viel Humor. Denn Elvis liebte Comedy. hab

BERND KOHLHEPP & NILS STRASSBURG

06. & 07.03. | 20 Uhr | Renitenztheater | Stuttgart | berndkohlhepp.de

Fotos: o.l Sebastian Igel | m.l. Diana Birk | m.r. Veranstalter | Kasten: laion.de | u.r. Michael Renner

Februar | März 2020


KULTUR Comedy & Kabarett

39

Neues Comedy-Programm von Ingolf Lück

Fragen der Zeit

Charmant, aber direkt seziert der

„Let’s Dance“-Sieger von 2018 eine

Welt, die sich so schnell dreht, dass es

sich manchmal einfach lohnt, stehen

zu bleiben, sich umzuschauen und

auf die nächste Bahn zu warten. Dabei

widmet sich Lück den großen, wie

auch den nicht ganz so drängenden

Fragen dieser Zeit.

hab

INGOLF LÜCK Sehr erfreut!

08.02. | 20 Uhr | Kulturzentrum

Bürgersaal | Tamm | ingolf-lueck.de

Olaf Bossi mit neuer Show in der Rosenau

Ausmisten, aber wie?

Brauche ich das wirklich oder kann

das weg? Diese Frage stellte sich Olaf

Bossi bereits seit Jahren. Als zweifacher

Familienvater waren die Handlungsmöglichkeiten

begrenzt. Welche

Methoden des Aufräumens und Ausmistens

funktionierten und welche

floppten, das hat Bossi auf einer

Abenteuerreise durch den Kosmos

des Minimalismus erkundet und seinem

neuen Programm „Endlich Minimalist

...aber wohin mit meinen

Sachen?!“ verarbeitet.

hab

OLAF BOSSI

06.02. | 20 Uhr | Sudhaus | Tübingen |

bossi.de

Chancen, Infos,

Perspektiven

für Ausbildung und

Weiterbildung

11/19/N/SIA

Özcan Cosar mit neuem Programm

Mehrfachbegabt

Fotos: o. Enrico Meyer | m. © Gero Gröschel | u. Philipp Rathmer

Özcan Cosar startet mit seinem

brandneuen, vierten Programm „Cosar

Nostra – Organisierte Comedy“

einen Frontalangriff auf die Lachmuskeln.

Der Stuttgarter bringt darin

auf die Bühne, was er in seiner interkulturellen

Welt erlebt, erfahren und

zu hören bekommen hat. Und als

Mehrfachbegabter macht er das auf

seine ganz eigene, höchst lebendige

Art – mit Beobachtungsgabe und Humor,

mit Schauspiel und Tanz, mit

Gesang und Gitarrenspiel, mit Spontanität

und Kreativität.

hab

ÖZCAN COSAR

Cosar Nostra – Organisierte Comedy

05.02. | 20 Uhr | Liederhalle | Stuttgart |

cosar.tv

www.binea.de

07. + 08. 02. 2020

Stadthalle Reutlingen

Fr 9 –17 Uhr | Sa 9 –16 Uhr | Eintritt frei

Mit freundlicher Unterstützung von:

Februar | März 2020


40

Comedy & Kabarett

KULTUR

Der Postillon mit neuem Live-Programm

Barrierefreie Satire

Die Satire-Plattform „Der Postillon“ verlässt nach 2017 zum zweiten Mal die

unendlichen Weiten des Internets und geht ganz analog mit einem brandneuen

Live-Programm auf Tour. Laut Postillon-Gründer Stefan Sichermann freue man

sich, „nun auch dem internetfernen Publikum das Geld aus der Tasche zu ziehen

und dem Ziel der Weltherrschaft ein Stück näher zu kommen“. Durch das

Programm führen Anne Rothäuser und Thieß Neubert, die Originalsprecher der

Postillon-Video- und Radionachrichten. Mal spitzfindig, mal plakativ werden

dabei aktuelle Themen durch den Kakao gezogen. Neben dem Blick auf Politik

und Gesellschaft präsentiert die Show im Stil der „Tagesschau“ auch irrwitzige

Studien, Videoclips, Newsticker-Wortspiele und weitere Überraschungen. hab


DER POSTILLON

11.03. | 20 Uhr | Theaterhaus | Stuttgart | der-postillon-live.com

Thanee mit „Vulvarine“

Klartext

Teddy mit neuer Show

Bunter Mix

Welche Assoziationen einem bei „Vulvarine“

auch immer durch den Kopf

schießen mögen, an der Realität gehen

sie meilenweit vorbei. Denn die Frau

mit den feuerroten Haaren spricht so

unerbittlich Klartext, dass sie jedes

Blatt vor ihrem Mund zerfetzt. In

„Vulvarine“ geht es um die eigene Superkraft,

Tahnees Metamorphose, das

Erwachsenwerden und die Grenzen

des guten Geschmacks. hab


TAHNEE

Vulvarine

06.02. | 20 Uhr | Sparkassen Carré |

Tübingen | tahnee-comedy.de

„Teddy“ Teclebrhan, ursprünglich bekannt

geworden durch seine witzigen

YouTube-Videos und seit dem vergangenen

Jahr mit „1:30“ auf ProSieben

auch regelmäßig im TV präsent,

meldet sich mit einem ganz neuen

Live-Programm auf der Bühne zurück.

Teddy verrät zwar noch keine

Inhalte, aber es wird garantiert wieder

eine ziemlich große Show mit den

gewohnten Zutaten aus Comedy, Musik

und Tanz einlagen. hab

TEDDY SHOW

27.03. | 20 & 23.30 Uhr | 28.03. | 20 Uhr |

teddyshow.de

verlost

2 x 2 Freikarten

→ Seite 82

SCHWOBA KOMEDE

Mit Hillus Herzdropfa, dem Bronnweiler

Weib, Alois und Elsbeth Gscheidle, Kehrwoch

Mafia und Markus Zipperle

06.03. | 20 Uhr | Festhalle | Rottenburg | 08.03. |

19 Uhr | K3N | Nürtingen | 26.03. | 20 Uhr |

Barbara-Künkelin-Halle | Schorndorf | 29.03. |

19 Uhr | Stadthalle | Leonberg | c2concerts.de

KÄCHELES

Programm: Dorftratsch Deluxe

08.02. | 20 Uhr | Wasenäckerhalle |

Herrenberg | 09.02. | 19 Uhr | Das K |

Kornwestheim | kaecheles.de

DUI DO ON DE SELL

Programm: „Das Zauberwort heißt bitte“

10. & 11.02. | 20 Uhr | Friedrichsbau Varieté |

Stuttgart | duidoondesell.de

CHRISTOPH SONNTAG Wörldwaid

Die brandneue Show von Christoph Sonntag

mit jeder Menge zum Schmunzeln und

Staunen – auch für Neigschmeckte.

08.03. | 19 Uhr | Neckar Forum | Esslingen |

20.03. | 20 Uhr | Bürgerhaus | Möglingen |

sonntag.tv

HILLUS HERZDROPFA

Programm: „S‘Ländle nauf, s‘Ländle na“

07.02. | 20 Uhr | Stadthalle | Korntal | 08.02. | 20

Uhr | KuBinO | Ostfildern | hillus-herzdropfa.de

Arnulf Rating im Auge des Tornados

Wir Manipulierten

Arnulf Ratings aktuelles Kabarettprogramm

ist eine Reise in die Welt der

Manipulation. Früher bestimmten Politiker

und professionelle Welterklärer,

was eine Nachricht war und wie sie

formuliert wurde. Heute kann jeder

Depp aus seinem Badezimmer höhere

Klickzahlen erreichen als der elegante

Sprecher in seinem gebührenfinanzierten

Nachrichtenstudio. Arnulf Rating

führt auf eine Exkursion in digitale

und andere Welten und zeigt, welche

Spinner und Spindoktoren an unserem

Weltbild drehen.

hab

ARNULF RATING

Tornado

05.03. | 20 Uhr | Das K | Kornwestheim |

rating.de

Fotos: o.l der-postillon.com | m.l. Guido Schroeder | m.r. Trevor Johnson | Kasten: www.euler-foto.de | u.r. Dieter Wiesmann

Februar | März 2020


Fotos: o. Veranstalter | m. Bettina Pietschmann/Karsten Schulze | u. © Klaus Reinelt

JAZZCLUB

KULTUR Comedy & Kabarett

ARMER KONRAD 41

Jazz | Rock | Folk | Blues

JAK

2020

Mario Basler macht jetzt Comedy – kein Witz! Also

ganz offiziell, nicht unfreiwillig. Ein Sprücheklopfer

war der ehemalige Fußballprofi ja schon immer. Insofern

war der Weg als Alleinunterhalter auf die

Bühne fast vorprogrammiert. Konsequent ist es auf

jeden Fall, dass der Pfälzer, der mit dem Ball zu seinen

besten Zeiten ebenso filigran umgehen konnte

Genau das Ding von Dodokay

Grasdackel

In „Genau mein Ding!“ zeigt der selbsternannte

Synchro-Grasdackel Dominik „Dodokay“ Kuhn,

dass der Schwabe auch über anderes reden kann als

die Kehrwoche und präsentiert dem Publikum dabei

die Tiefen seiner eigenen Spaltung: Er kommt

zwar vom Fuß der schwäbischen Alb und hat auch

keine exotischen Vorfahren, kann sich aber bis

heute nicht entscheiden, ob er nicht besser in New

York aufgehoben wäre – oder sonst irgendwo auf

der Welt. Natürlich hat er auch wieder seine schwäbischen

Synchronisationen von bekannten Filmszenen

im Gepäck, die ihm auf YouTube Millionen

von Klicks eingebracht haben.

hab

Mario Baslers Comedy-Show

Sprücheklopfer

wie mit seiner Zunge und der Welt herrliche Stilblüten

wie „Jede Seite hat zwei Medaillen“ geschenkt

hat, sein humoristisches Talent jetzt vollends von

der Leine lässt. In der Show präsentiert „SuperMario“

seinen persönlichen Blick auf die Welt des Fußballs.

Das Ganze ist ein Anekdoten-Elferschießen,

bei dem jede Story im Netz zappelt – stets nach Baslers

Motto: „Mich interessiert nicht, wer spielt.

Hauptsache, ich spiele.“ hab

MARIO BASLER

Basler ballert

16.03. | 19.30 Uhr | Theaterhaus | Stuttgart |

190a.de/basler-ballert

DODOKAY

Genau mein Ding!

07.02. | 20 Uhr | Stadthalle | Sindelfingen |

08.02. | 20 Uhr | Sporthalle Oppelsbohm | Berglen |

dodokay.com

Kabarettist Hagen Rether

Der Unbequeme

In einer Zeit, in der sich das Kabarett immer mehr

der Comedy annähert und man lieber im seichten

Gelächter-Brackwasser von Beziehungsbelanglosigkeiten

und penetranter Nabelschau fischt, anstatt

die raue See des geschliffenen Wortes zu befahren,

ist Hagen Rether einer der wenigen, der

unerschütterlich die Fahne des klassischen, politischen

Kabaretts hochhält. „Liebe“ ist der Titel seines

Programms, in dem er den sogenannten gesellschaftlichen

Konsens vom Kopf auf die Füße und

die Systemfragen gleich im Paket stellt: Von Religionsfreiheit

über Wirtschaftswachstum bis zur

staatlichen Lizenz zum Töten kommt alles auf den

Tisch. Dabei infiziert Rether das Publikum gleich

mit zwei gefährlichen Viren: der Unzufriedenheit

mit einfachen Erklärungen und der Erkenntnis,

dass wir die Kraft zur Veränderung haben. hab

HAGEN RETHER

Liebe

27.02. | 20 Uhr | Theaterhaus | Stuttgart | 29.03. | 19 Uhr |

Stadthalle | Korntal | hagenrether.de

Februar

40

JAHRE

Do 06.02. | 20.30

Lorenzo Petrocca Italian Organ Trio

Fr 07.02. | 20.30 *

Poems on the Rocks

So 09.02. | 18.00 *

Olivia Trummer - Piano Intim

Do 13.02. | 20.30

Agora

Fr 14.02. | 20.30

Verrückt, verzückt, verliebt

So 16.02. | 11.00

Old Fashion Jazzband

Do 20.02. | 20.30

Werner Acker - Roots Quartett

Fr 21.02. | 20.30

Philip Bradatsch und Band

Do 27.02. | 20.30

Gisela Hafner

März

Do 05.03. | 20.30

Torsten Zwingenberger

Fr 06.03. | 20.30

Jaakko Laitinen und Väärä Raha

Do 12.03. | 20.30 *

Kasia Pietrzkos Trio

Fr 13.03. | 20.30 *

Matthias Frey & Büdi Siebert

Mo 16.03. | 20.00

Come Together - Jam Session

Mi 18.03. | 20.30

Alexander Sandi Kuhn Quartett

Do 19.03. | 20.30

Pericopes + 1

Fr 20.03. | 20.30 *

Bodek Janke

Sa 21.03. | 20.00 *

Joo Kraus meets Marialy Pacheco

Do 26.03. | 20.30

Lammel Lauer Bornstein

Fr 27.03. | 21.00

Disco

Infos und Vorverkauf *

jak-weinstadt.de

Stiftstr. Februar 32 | März | 71384 2020 Weinstadt


42

Comedy & Kabarett

KULTUR

Eure Mütter präsentieren ihre neue Show

Gnadenlos komisch

Inhalt der Show zu tun hat? Wahrscheinlich gar nichts. Aber das ist auch völlig

egal. Denn bei Eure Mütter war und ist der Inhalt schon immer deutlich wichtiger

als die äußere Form. Denn auf eins kann man sich definitiv verlassen: Es wird wie

immer komplett zügellos sowie natürlich verdammt lustig – und ist dabei kein

bisschen zimperlich oder gar politisch korrekt! Seit mittlerweile zwanzig Jahren

macht das stets in schlichtem schwarz gewandete Trio aus Stuttgart die Comedy-Szene

mit Derbheiten, skurrilem Witz und Situationskomik, garniert mit einer

Prise Gesang und Tanz unsicher. Und das ausgesprochen erfolgreich. Denn zu

den renommierten Auszeichnungen, die Andi Kraus, Don Svezia und Matze

Weinmann über die Jahre sammeln konnten, zählen unter anderem der Stuttgarter

Besen sowie der Kleinkunstpreis des Landes Baden-Württemberg. hab

„Bitte nicht am Lumpi saugen!“ – das ist der vielsagende Titel des neuen, mittlerweile

siebten abendfüllenden Programms von Eure Mütter. Was dieser mit dem

EURE MÜTTER

Bitte nicht am Lumpi saugen!

13. & 14.02. | 20 Uhr | Theaterhaus | Stuttgart | euremuetter.de

Rainald Grebe mit neuem Programm

Lügengeschichten

Helge Schneider

Dadaistisch

Musikkabarettist Rainald Grebe hat

für sein sechstes Soloprogramm „Das

Münchhausenkonzert“ einen alten

Schmöker zur Hand genommen: „Des

Freiherrn Münchhausen wunderbare

Reisen zu Wasser und zu Lande“ aus

dem Jahr 1786. hab


RAINALD GREBE

07.03. | 20 Uhr | Theaterhaus | Stuttgart |

rainald-grebe.de

Verlässlich wie ein Schweizer Uhrwerk

ist Helge Schneider auch in diesem

Jahr im Februar wieder zu Gast in

Stuttgart. Der Titel des aktuellen Programms

lautet „Die Wiederkehr des

blaugrünen Smaragdkäfers“, aber das

ist eigentlich völlig egal. Denn Helge

Schneider wird über absolut alles reden,

bis auf blaugrüne Smaragdkäfer,

und dazu das ein oder andere Liedchen

spielen. hab

HELGE SCHNEIDER

25. & 26.02. | 20 Uhr | Liederhalle |

Stuttgart | helge-schneider.de

INGO APPELT

Der Comedian hat sein neues Programm

„Der Staats-Trainer“ im Gepäck

02.02. | 19.15 Uhr | Theaterhaus | Stuttgart |

ingo-appelt.de

JEAN-PHILIPPE KINDLER

Kindler ist NRW-Landesmeister im

Poetry- Slam, Finalist der deutschsprachigen

Meisterschaften und nominiert für

den Nachwuchsmoderatorpreis

27.03. | 20 Uhr | franz.K | Reutlingen |

jeanphilippekindler

COMEDY KELTER

Großer Comedyabend mit Jakob Friedrich,

Julia Mandl und Jean-Marc Lorber

29.03. | 19 Uhr | Stadthalle Alte Kelter |

Besigheim | livemacher.de

LISA FELLER

Bekannt aus der „Schillerstraße“ und als

Gastgeberin der „Ladies Night“, präsentiert

die Komikerin ein ganz neues Programm.

11.03. | 20 Uhr | Im Wizemann | Stuttgart |

lisa-feller.de

PHILIPP WEBER

Programm „KI: Künstliche Idioten!“

22.02. | 20 Uhr | Glasperlenspiel | Asperg |

14.03 | 20 Uhr | franz.K | Reutlingen |

weberphilipp.de

Füenf auf Tour

In gereimter Mission

Die uneingeschränkte Lizenz zum

Blödeln hatten die Füenf schon immer.

Jetzt ist das Quintett in gereimter

Mission, juxgefährlich, uninstrumental

und scherzgewaltig, im „Dienst ihrer

Mayonnaise“ unterwegs – scharfzüngig

und lachkrampferprobt, wie

man es von der lustigsten A-cappella-Band

im Ländle gewohnt ist. hab

FÜENF

06.03. | 20 Uhr | Stadthalle | Großbottwar |

20.03. | 20 Uhr | Theaterhaus | Stuttgart |

21.03. | 20 Uhr | Stadthalle | Reutlingen |

fuenf.com

Fotos: o.l Bernhard Frei | m.l. Joachim Dette | m.r. gymnasm | Kasten: Stephan Pick | u.r. Veranstalter

Februar | März 2020


Leg‘

KULTUR Comedy & Kabarett

43

Profitlich in Besigheim

Irrsinn

Markus Maria Profitlich entlarvt in

seinem neuen Programm „Schwer

verrückt“ den alltäglichen Irrsinn,

gibt wertvolle Tipps im Umgang mit

den eigenen Marotten und beantwortet

auf seine unnachahmliche Art und

unter Einsatz seines ganzen Körpers

die Frage aller Fragen: Wie verrückt

muss man selbst sein, um den galoppierenden

Wahnsinn um sich herum

zu überstehen? hab

MARKUS MARIA PROFITLICH

22.02. | 20 Uhr | Stadthalle Alte Kelter |

Besigheim | profitlich.de

mich

aus!

Bülent Ceylan macht sich zum „Luschtobjekt“

Geballte Erotik

Von der Generation Instagram lernen,

heißt siegen lernen. Deshalb zeigt Bülent

Ceylan seinem Publikum nicht

die kalte Schulter, sondern die rasierte

Brust und macht sich zum „Luschtobjekt!“.

Optik statt Inhalt, Nippel

statt Nietzsche. Bülent bedient als

Lustobjekt alle nur denkbaren Geschlechter

und Vorlieben: osmanophile

Kurpfalz-Lover, Langhaar-Fetischisten

oder Liebhaber großer Nasen

und kleiner Bärte – bei Bülent packt

jeden die Wolluscht. hab


BÜLENT CEYLAN

Luschtobjekt

12.03. | 20 Uhr | MHP-Arena | Ludwigsburg |

buelent-ceylan.de

Das kostenlose Kultur- und Lifestyle-Magazin für

alle, die ihre Zeit nicht zu Hause auf dem Sofa verbringen,

sondern mitten im Leben stehen. Konzerte,

Shows, Theater, Kunst, Clubbing, Film, Literatur, Tonträger,

Gastroszene, Sport, Kinder und vieles mehr.

hat die besten Tipps und viele weitere

spannende Themen aus der und über die Region.

Ralf Schmitz mit neuer Show in Reutlingen

Der Humor-Flummi

Fotos: o. www.frank-hempel.de | m. d4mance | u. Robert Recker

„Ich hab’ den schönsten Beruf der

Welt“, sagt Comedian Ralf Schmitz.

Und das Publikum hat dank ihm den

schönsten Feierabend der Welt. Denn

der Comedy-Star liebt es, auf der

Bühne zu stehen und den Alltagsstress

in Gelächter zu ertränken. Voller

Energie titscht der Humor-Flummi

dabei von Pointe zu Pointe. In

„Schmitzeljagd“ setzt er sich mit dem

„Abenteuer Leben“ auseinander und

sucht nach Antworten auf Fragen

wie: Warum ist jung sein heute so ein

Stress – und warum will dann trotzdem

niemand alt werden? hab

RALF SCHMITZ Schmitzeljagd

09.02. | 19 Uhr | Stadthalle | Reutlingen |

schmitz.tv

Werde jetzt

- Auslagelocation und sende uns

deine Kontaktdaten an: auslagestelle@neumann-magazin.de

DAS MAGAZIN FÜR KULTUR & LIFESTYLE

Die Kontaktdaten werden zur Zusendung der Magazine benötigt und werden nicht an Dritte weitergegeben. Die Erhebung,

Verarbeitung und Nutzung der personenbezogenen Daten erfolgt Februar auf Grundlage | März des 2020 Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) und des

Telemediengesetzes (TMG), sowie künftig auf Grundlage der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).


44

KUNST

Das Kunstmuseum Stuttgart im Nationalsozialismus

Lange verdrängtes Kapitel

Vor dem Dritten Reich gab es in Stuttgart kein städtisches Kunstmuseum. Dessen

Grundlagen legten erst die Nationalsozialisten mit ihrer Kunst- und Kulturpolitik. Ihr

Ziel war die Verwirklichung des Traums vom Museum „schwäbischer“ Kunst.

Die Geschichte des Kunstmuseums Stuttgart im

Nationalsozialismus ist noch weitgehend unbekannt.

Die städtische Kunstsammlung wurde 1924

mit der Schenkung der Gemäldesammlung des

Grafen Silvio della Valle di Casanova gegründet.

Die Stadt präsentierte sie ab 1925 in einer Dauerausstellung

in der Villa Berg. Ein Museum wurde

jedoch nicht geschaffen. Die Ausstellung thematisiert

vom 01.02. bis zum 01.06.2020 jetzt ein lange

verdrängtes Kapitel Stuttgarter Museumsgeschichte

und die Idee der Kunstlandschaft Schwaben, deren

Ursprünge im 19. Jahrhundert liegen. Zugleich

schreibt sie die Gründungsgeschichte des Kunstmuseums

Stuttgart neu.

In acht Räumen wird die Historie mit zahlreichen

Kunstwerken aus der Sammlung dargestellt, die

noch nie zu sehen waren. Rund 100 Landschaftsbilder

zeigen die Bedeutung des Genres für die städtische

Kunstsammlung sowie die Kunst im „Dritten

Reich“. Der Bogen reicht von den Anfängen in der

Weimarer Republik über den Nationalsozialismus

bis in die Nachkriegszeit. hab

DER TRAUM VOM MUSEUM „SCHWÄBISCHER“ KUNST

Das Kunstmuseum Stuttgart im Nationalsozialismus

Kunstmuseum Stuttgart | Stuttgart |

kunstmuseum-stuttgart.de

Neue Ausstellung im Museum im Kleihues-Bau

Kleine Wunder der Natur

Kunstmuseum Reutlingen

Moderne Kunst

Wenn man den gebürtigen Niederländer Herman

de Vries nach seiner künstlerischen Vorgehensweise

fragt, dann rückt er die Natur der Dinge in den

Vordergrund. De Vries beschreibt dabei sein eigenes

Wirken als das des Vermittlers: „Indem ich Dinge

aus der primären Wirklichkeit, aus der Natur

präsentiere, lenke ich den Blick auf Dinge, die geschehen,

und auf die Poesie, die darin liegt. Ich lenke

den Blick auf die erstaunlichen Vorgänge, die zu

sehen wir nicht mehr fähig sind. Vielleicht öffnet

sich dadurch hier und da ein Fenster, durch das die

Menschen sehen können.“ Die Ausstellung, die vom

01.02. bis zum 03.05.2020 zu sehen ist, versteht sich

als ein solches Fenster. Zum einen eröffnet sich

dem Betrachter der Blick auf das große natürliche

Ganze. Zum anderen ergibt sich ein Einblick in das

faszinierende Werk des international renommierten

Künstlers. Begleitend zur Ausstellung findet

während des gesamten Zeitraums ein umfangreiches

Programm statt. hab

HERMAN DE VRIES

parts of a whole

Museum im Kleihues-Bau | Kornwestheim |

museen-kornwestheim.de

Im Mittelpunkt der Ausstellung, die noch bis zum

19.04.2020 zu sehen ist, steht der 50-teilige Kartondruck-Zyklus

„Moby Dick“ des französischen

Künstlers François Joseph Chabrillat, in dem er sich

auf eigensinnige Weise mit der Kunst seiner Zeitgenossen

und dem Ausstellen von Kunst in den 1960er

bis 80er Jahren auseinandersetzt. Durch die Kombination

aus Text und Bild erfindet er eine eigene

Form von Kunstgeschichte. hab

MOBY DICK François Joseph Chabrillat (1960-2019)

und die Kunst der Moderne

Kunstmuseum Reutlingen/Spendhaus | Reutlingen |

kunstmuseum-reutlingen.de

Fotos: o.r. Kunstmuseum Stuttgart/Frank Kleinbach, Stuttgart | m.l. Museum im Kleinhues-Bau | u.r. Blatt 43 Sol Le Witt, 1992, Kunstmuseum Reutlingen

Februar | März 2020


KULTUR Kunst

45

Werke des Expressionisten Walter Ophey in Bietigheim-Bissingen

Der große Unbekannte

Der zu Lebzeiten weit über das Rheinland hinaus

bekannte Künstler Walter Ophey (1882–1930) konstatierte

einmal: „Ich fühle mich in der Farbe am

wohlsten“. Ein starkes, mitunter fast rauschhaftes

Farbempfinden beeinflusste die Gestaltung seiner

expressionistischen Werke. Ophey war in erster Linie

ein Landschaftsmaler, der seine unmittelbare

Umgebung festhielt, doch gleichfalls inspirierten

ihn Reisen zu Motivfindungen und Veränderungen

seiner Palette. Daneben galt auch der Musik seine

Leidenschaft, so dass er anmerkte: „Ich singe meine

Bilder“. Als eines der jüngsten Mitglieder des „Sonderbundes“

war er am Aufbruch der Moderne ebenso

beteiligt wie nach dem Ersten Weltkrieg an der

Künstlerbewegung „Junges Rheinland“. Die Ausstellung

zeichnet vom 08.02. bis zum 10.05.2020 den

Werdegang Walter Opheys von den frühen, lichtdurchsetzten

Impressionen und Porträts zu den

leuchtend expressiven Stadt- und Industrielandschaften

nach. Ganz außergewöhnlich sind seine

farbigen Kreidezeichnungen, in denen er sich auf

die Wiedergabe von Konturen beschränkte und die

Linien zu einer Seite hin auswischte, um seine Motive

strahlen zu lassen. Zu sehen sind mehr als 100

Gemälde und Zeichnungen des „großen Unbekannten“

aus Museums- und Privatbesitz. hab

FARBE BEKENNEN!

Walter Ophey. Ein rheinischer Expressionist

Städtische Galerie | Bietigheim- Bissingen |

galerie.bietigheim-bissingen.de

Fotos: o.r. Rathaus im Sauerland © Kunstpalast, Düsseldorf | m. Norbert Becke | u.l. Kulturamt der Stadt Fellbach/Valentin Vitonov | u.r. Eckhard Gollnow

Fellbach ehrt Valentin Vitanov

Grenzenlos

Ein doppeltes Jubiläum – 70 Jahre Valentin Vitanov

und 30 Jahre Vitanov in Fellbach – ist der Anlass für

den Kunstverein Fellbach eine Einzelausstellung

seines populären Mitglieds zu präsentieren. Die

Schau zeigt noch bis zum 01.03.2020 Arbeiten von

Valentin Vitanov aus den vergangenen zehn Jahren.

In seiner Heimat Bulgarien als Künstler bereits erfolgreich,

wagte er 1990 einen doppelten Aufbruch,

eine zweifache Grenzüberschreitung. Zum einen,

indem er die bulgarischen Staatsgrenzen überwand

und in den Westen emigrierte, zum anderen, indem

er den Schritt von der gegenständlichen hin zur abstrakten

Malerei vollzog. In den letzten Jahren

kehrte Vitanov wieder zunehmend zur gegenständlichen

Malerei zurück und nutzt Darstellungsformen,

die Grundlage seiner ursprünglichen künstlerischen

Ausbildung an der Universität Veliko

Tarnovo in Bulgarien waren.

hab


VALENTIN VITANOV

Galerie der Stadt Fellbach | Fellbach | fellbach.de

Portraits des Fotokünstlers Norbert Becke

Menschenbilder

Der Essener Fotograf Eckhard Gollnow bereiste im

Jahr 2018 die Länder Pakistan, Usbekistan, Kirgistan

und China. Fünf Wochen lang war er auf den traditionellen

Routen der legendären Seidenstraßen unterwegs.

Auf den Handelswegen wurden über Jahrhunderte

nicht nur Waren transportiert, sondern auch

neue Ideen aus Philosophie, Wissenschaft und Kunst.

Die Ausstellung zeigt vom 13.02. bis zum 03.05.2020 in

insgesamt 60 Motiven spektakuläre Landschaften,

herausragende Stätten des Weltkulturerbes und pulsierende

Städte. Neben traumhaft schönen Orten, die

sich mit Märchen aus 1001 Nacht verbinden, bringt

Eckhard Gollnow dem Betrachter auch die Menschen

und deren Lebensweise näher.

hab

Menschen zu fotografieren ist immer eine besondere

Herausforderung. Die Aufnahmen des Fotokünstlers

Norbert Becke entstehen nicht im Studio

und sind nicht inszeniert. Vielmehr versucht er, die

Authentizität zu wahren und den Charakter einzufangen.

Seine Arbeiten sollen die Seele berühren.

Denn Becke sieht Menschen nie bloß als Motiv,

sondern immer als Persönlichkeit. So entstehen intensive

und emotionale Bilder von Begegnungen

mit Menschen unterschiedlichster ethnischer und

kultureller Herkunft, die vom 01.02. bis zum

21.03.2020 in Stuttgart zu sehen sind. hab


NORBERT BECKE Portraits

Galerie Nieser | Stuttgart | galerie-nieser.de

Neue Ausstellung in der vhs-photogalerie

Bilder von der Seidenstraße

ECKHARD GOLLNOW

An den Rändern der Seidenstraßen

vhs-photogalerie | Stuttgart | vhs-photogalerie.de

Februar | März 2020


46

Kunst

KULTUR

Württembergischer Kunstverein Stuttgart präsentiert Ausstellungsprojekt von Alexander Kluge

Der Tempel der Ernsthaftigkeit

Das dreiteilige Projekt des Autors und Filmemachers Alexander Kluge, dem der

Württembergische Kunstverein bereits 2017 eine große Einzelausstellung widmete,

verhandelt an seinen verschiedenen Stationen die Bedeutung der Ernsthaftigkeit

in der Moderne. Laut dem US-amerikanisch-britischen Soziologen

Richard Sennett gibt es in Städten zwar viele Orte der Unterhaltung, aber zu

wenige der Ernsthaftigkeit. Welche Rolle spielt und welche Rolle könnte dabei

die Oper als heutiger „Tempel der Ernsthaftigkeit“ laut Kluge spielen – als Ort an

dem Ernst, Trauer und Freude zum Ausdruck kommen und Verluste betrauert

werden können? Opernhäuser benötigen dazu, so Kluge, die Auseinandersetzung

und den Austausch mit anderen Kunstfeldern.Die Schau, die am 13.03.2020

um 11 Uhr eröffnet wird, ist danach bis zum 26.04.2020 zu sehen.

hab


ALEXANDER KLUGE Tempel der Ernsthaftigkeit

Württembergischer Kunstverein | Stuttgart | wkv-stuttgart.de

Fanta Vier-Ausstellung im Stuttgarter StadtPalais

Blick hinter die Kulissen

Selbst mit allen damals verfügbaren

psychogenen Substanzen und jeder

Menge Alkohol im jugendlich-versponnenen

Hirn wären die Fantas

zum Beginn ihrer Musikkarriere

wahrscheinlich niemals auf die Idee

gekommen, dass sie 30 Jahre später

als künstlerische Betrachtungsobjekte

Einzug in ein Museum halten werden.

Das Ganze ist aber tatsächlich

Realität. Mit der Ausstellung „Troy“,

die noch bis zum 29.03.2020 im Stuttgart-Museum

StadtPalais zu sehen

ist, gewähren die Stuttgarter Hip-

Hop-Pioniere, mit vielen Objekten

aus ihrem Fundus, einen spannenden

Blick hinter die Kulissen der Band

und der Popwelt. hab

TROY

30 Jahre Die Fantastischen Vier

Stadtpalais | Stuttgart |

stadtpalais-stuttgart.de

VERTIGO Op Art und eine Geschichte

des Schwindels

Zu sehen sind rund 120 Werke

Noch bis zum 19.04.2020 | Kunstmuseum |

Stuttgart | kunstmuseum-stuttgart.de

DAVID RENGGLI

Das umfangreiche Werk des Neo-Dadaisten

ist durchdrungen von Humor, Poesie

und Musikalität.

15.03.- 24.05.2020 | Villa Merkel |

Esslingen | villa-merkel.de

TZUSOO Schrödinger’s Baby

Ausstellung der koreanischen Künstlerin in

der Reihe „Schaufenster Junge Kunst“

14.03. - 07.06.2020 | Galerie der Stadt

Sindelfingen | galerie-sindelfingen.de

ANNA MCCARTHY Bloodless Boutique

Zu sehen sind noch nie gezeigte neue und

ältere Arbeiten der Künstlerin.

Noch bis zum 29.03.2020 |

Deutsches Fleischermuseum | Böblingen |

fleischermuseum.boeblingen.de

G-SCHICHTEN

Sonderschau zum 40. Geburtstag der G-Klasse

mit Fahrzeugen und weiteren Exponaten

Noch bis zum 19.04.2020 |

Mercedes-Benz Museum | Stuttgart |

mercedes-benz-museum.de

Schauwerk Sindelfingen zeigt Kunst von Tom Sachs

Entlang der Zeitlinie

Das Schauwerk widmet dem amerikanischen

Künstler Tom Sachs noch

bis zum 26.04.2020 eine monografische

Ausstellung, die von frühen Objekten

von 1974 bis hin zu aktuellen

Arbeiten reicht. Mehr als die Hälfte

des Ausstellungsbereichs wird mit

der mehr als 300 Elemente umfassenden

Rauminstallation „Tea Ceremony“

bespielt. Diese ist ein Teil von

Sachsʼ „Space Program“ und ist nach

den USA und Japan erstmals auch in

Deutschland zu sehen. Als Highlight

entwirft der Künstler zudem mit der

Nachbildung des World Trade Centers

eine monumentale Skulptur für

das Museum. hab

TOM SACHS

Timeline

Schauwerk Sindelfingen | Sindelfingen |

schauwerk-sindelfingen.de

Fotos: o.l. Alexander Kluge | m.r. Leif Piechowski | Kasten: © Marina Apollonio | u.r. Tom Sachs/Josh White

Februar | März 2020


KULTUR Kunst

47

Bauhaus-Künstler in der Staatsgalerie Stuttgart

Gesammelte Ideen der Moderne

Fotos: o.r. Kandinsky by Staatsgalerie Stuttgart Graphische Sammlung | m. © Musée d’Art moderne et contemporain de Strasbourg, Grafikkabinett, Foto: M. Bertola | u.l. Daniel Hausig | u.r. Brücke-Museum Berlin, Dauerleihgabe aus Privatbesitz, Foto: Roman März © 2019 Pechstein – Hamburg/Tökendorf

Eine „Neue Europaeische Graphik“ zu formen, das

hatten Lyonel Feininger und Walter Gropius im

Sinn, als sie im Jahr 1921 aus dem Bauhaus in Weimar

europaweit die Künstler der Avantgarde aufriefen,

gemeinsam ein Mappenwerk der Druckgrafik

entstehen zu lassen. Ihrem Aufruf folgten 45

namhafte Künstler, die sich teilweise zuvor noch als

Feinde im Krieg gegenüberstanden. Willi Baumeister,

Max Beckmann, Umberto Boccioni, Marc Chagall,

Giorgio de Chirico, Erich Heckel, Wassily Kandinsky,

Ernst Ludwig Kirchner, Paul Klee, Oskar

Doppelausstellung in Waldenbuch

Licht und Kunst

aus Ungarn

Die Lichtwerke von Daniel Hausig tauchen den

Ausstellungsraum im Erdgeschoss des Museum

Ritter noch bis zum 19.04.2020 in wechselnde Farbatmosphären.

Der Künstler beschäftigt sich seit

seiner Studienzeit mit Licht als Malwerkstoff und

künstlerischem Medium. Die Ausstellung „Dynamic

Light“ zeigt eine Auswahl seiner neueren Arbeiten.

Parallel dazu werden spannende Facetten

der aktuellen geometrischen Kunst aus Ungarn im

Obergeschoss des Hauses gezeigt. Mit mehr als

sechzig Werken widmet sich die Schau „Szene Ungarn“

den Entwicklungen der letzten zwanzig Jahre

und stellt ausgewählte Positionen aus Budapest

und Region vor. hab

DANIEL HAUSIG

SZENE UNGARN

Dynamic Light

Museum Ritter | Waldenbuch | museum-ritter.de

Schlemmer, Kurt Schwitters, Gino Severini – jeder

für sich ein Avantgardist. Gemeinsam vertraten sie

die verschiedenen Strömungen der europäischen

Moderne. Über ihre druckgrafischen Arbeiten in

einem Werk konnte die Idee der Moderne international

vervielfältigt, verbreitet und Sammlern

preiswert zum Kauf angeboten werden. Die Staatsgalerie

zeigt vom 20.03. bis zum 19.07.2020 ihr

Bauhaus Mappenwerk und ergänzt dieses um ausgewählte

druckgrafische Arbeiten weiterer Bauhausmeister.

hab

Max Klinger, dessen Todestag sich 2020 zum 100. Mal

jährt, zählt zu den bedeutendsten deutschen Künstlern

der Zeit um 1900. Vor allem sein grafisches

Werk ist wegweisend. In 14 druckgrafischen Folgen

Unter den Expressionisten war es vor allem der 1881

in Zwickau geborene Max Pechstein, der den Tanz

als Inbegriff von Bewegung und individuellem Ausdruck

zum wichtigen Sujet erhob. Das Thema des

Tanzes durchzieht das Werk des „Brücke“-Künstlers,

der 1955 in Berlin gestorben ist, wie ein roter

Faden. Ausgehend von seinen expressionistischen

Tanzdarstellungen, über exotisch-rituelle Tänze

aus Palau und Darstellungen der hemmungslosen

Gesellschaftstänze der Goldenen 1920er Jahre bis zu

den Erinnerungen an Palau in seinem Spätwerk

werden noch bis zum 15.03.2020 rund 70 Arbeiten in

Form einer chronologisch-thematischen Präsentation

in der Kunsthalle Tübingen vorgestellt. hab

DRUCKSACHE BAUHAUS

Staatsgalerie | Stuttgart | staatsgalerie.de

Druckgrafiken von Max Klinger in der Galerie Stihl

Enorme Wandlungsfähig

zeigt Klinger seine enorme gestalterische Wandlungsfähigkeit.

Die Werke begeistern durch prägnante

Bildfindungen, gedankliche Tiefe und überbordende

Fantasie. Die Themen sind breit gefächert:

Traumvisionen treffen auf Sozialkritik, Humorvolles

steht neben Tragischem. Im Zentrum der Ausstellung,

die vom 01.02. bis zum 26.04.2020 zu sehen ist,

stehen die drei Grafikzyklen „Ein Handschuh“, „Ein

Leben“ und „Vom Tode“. Darüber hinaus werden weitere

druckgrafische Folgen Klingers mit einer Auswahl

ihrer schönsten Blätter vorgestellt. hab


LIEBE, TRAUM UND TOD.

Max Klingers druckgrafische Folgen

Galerie Stihl | Waiblingen | galerie-stihl-waiblingen.de

Expressionist in der Kunsthalle Tübingen

Max Pechstein und der Tanz

TANZ! MAX PECHSTEIN

Kunsthalle Tübingen | Tübingen | kunsthalle-tuebingen.de

Februar | März 2020


48

THEATER

meine sozialen Fähigkeiten nicht.“ Als Drillingskind

bekam sie die aber eh in die Wiege gelegt. „Oh ja, ich

kann wirklich gut teilen!“, lacht sie wieder ihr helles

Lachen. „Mit Geschwistern aufzuwachsen sehe ich

als großes Privileg an. Man lernt zu teilen, man hat

immer jemanden an seiner Seite. Zwei Schwestern

zu haben, die genau so alt sind wie ich, ist einer der

größten Glücksfälle in meinem Leben.“

Stuttgarts Ballettstar Elisa Badenes über Naivität, Glück und Stuttgart

Valencias sterbender Schwan

Elisa Badenes tanzt bei „Creations IV – VI“ in gleich zwei Uraufführungen an

einem Abend. Die gerühmte Erste Solistin des Stuttgarter Balletts will es eben

nicht anders: Sie sucht auf der Bühne nach immer neuen Herausforderungen.

Die Spielzeit 2011/2012 werden viele routinierte Besucher

des Stuttgarter Balletts noch sehr lange in

glänzender Erinnerung behalten. Mit kaum 20 Jahren

tanzt die Spanierin Elisa Badenes die „Schwanensee“-Doppelhauptrolle

Odette/Odile so voller

zarter Melancholie und Anmut, berauscht und

betört das Publikum in einem Ausmaß, das selbst

für die erfolgsverwöhnte und weltweit gerühmte

Stuttgarter Compagnie selten ist.

Für eine Tänzerin, die erst 2009/2010 als Elevin ins

Ensemble aufgenommen wurde, ist das kometenhaft,

epochal und vielleicht noch ein paar andere

Superlative mehr. Badenes, mittlerweile Erste Solistin

in Stuttgart, weiß heute längst um die Bedeutsamkeit

dieser Rolle. Damals indes machte sie

sich keine allzu großen Gedanken darüber. „Da war

ich noch sehr naiv“, lacht sie. „Und rückblickend

war es das Beste, das mir zu diesem Zeitpunkt passieren

konnte. Wäre ich mir damals des Ausmaßes

dieser Rolle bewusst gewesen, wäre ich sicherlich

nicht so locker an die Sache herangegangen.“ Dieser

Durchblick, sagt sie, kam erst einige Jahre später.

„Damals dachte ich mir eher: Oh, das ist aber

eine schöne Rolle, die tanze ich jetzt mal!“ Diese

Leichtigkeit, diese unverblümte Art hat sie sich

bewahrt. Und sich in Stuttgart rekordverdächtig

schnell nach oben getanzt. Vor zehn Jahren kam sie

in die Stadt, studierte zuvor an der Londoner Royal

Ballett School. „Am Anfang war es nicht leicht,

mich in Stuttgart einzufinden, weil ich noch so jung

war“, erinnert sie sich. „Ich konnte kein deutsch, ich

kannte die Stadt nicht, ich kannte die Menschen

nicht, lebte allein. Doch die Compagnie bereitete

mir den besten Empfang, den man sich vorstellen

konnte. Sie integrierten mich sofort und waren für

mich da.“ Den Rest erledigten die Stadt und das Publikum,

die sie beide in höchsten Tönen lobt.

Nicht selbstverständlich für eine junge Frau aus

der spanischen Küstenmetropole Valencia. Dort

wuchs sie auf, besuchte vormittags die normale

Schule und nachmittags die Ballettschule. „Meine

Tage waren sehr voll“, sagt sie. „Ich fand das nicht

schlimm, denn so hatte ich auch Kontakt zu anderen

Kindern außerhalb des Balletts und verlernte

Mindestens einmal im Jahr besucht sie ihre Familie

in Valencia, bei großen Premieren reist die

spanische Verwandtschaft auch schon mal nach

Stuttgart. Doch der Tanz hat in ihrem Leben Vorrang.

Schon 2009 gewann sie beim Youth American

Grand Prix die Goldmedaille als beste europäische

Tänzerin Eurpoas, in der Spielzeit 2014/15 gewann

sie den „Deutschen Tanzpreis Zukunft“. Trifft man

Badenes, so erkennt man schnell die zierliche Person

wieder, die über die Bühne wirbelt. Sie ist aufgeweckt

und impulsiv, ihre Augen glänzen, wenn

sie von ihren Stücken redet. Doch Badenes kann

beides: Die gravitätischen, dramatischen Rollen

bis ins Verderben, aber auch das kecke, leichtfüßige

Ballett. „Ich möchte alles tanzen!“, grinst sie.

„Das traditionelle Ballett und das moderne, die beschwingten

Rollen und die dramatischen. Würde

ich immer nur eine Rolle tanzen, würde mir schnell

langweilig werden.“

Kann sie haben: Beim Ballettabend „Creations IV –

VI“, der am 22. Februar 2020 seine Premiere feiert,

ist sie gleich in zwei der drei uraufgeführten Stücke

zu sehen. „Eine riesige Freude, aber auch eine gewaltige

Herausforderung“, sagt sie dazu. „Ich bin

sehr stolz, dass die Choreografen Louis Stiens und

Douglas Lee beide mit mir arbeiten wollen.“ Derzeit

steckt sie inmitten der Vorbereitungen für diesen

Abend, muss auch direkt nach diesem Gespräch in

die Probe. „Ich wiederhole mich nicht gern und fordere

mich am liebsten jeden Tag aufs Neue heraus“,

betont sie. Dem Stuttgarter Publikum entgeht das

nicht. Längst ist sie einer der Lieblinge – und weiß

das sehr zu schätzen, denn: „Die Stuttgarter kennen

sich wirklich gut aus. Sie kennen die Stücke

sehr genau und wissen, wer wann tanzt und wie gut

sie oder er ist. Sie verfolgen deinen Werdegang sehr

aufmerksam – und der Applaus“, lacht sie, „der ist

wirklich wahnwitzig!“ jono

ELISA BADENES

elisa.badenes | stuttgart-ballet.de

Fotos: o.l. Stuttgarter Ballett | o.r. CARLOS QUEZADA

Februar | März 2020


KULTUR Theater

49

Stück über die Finanzkrise

Maßlos

Im Jahr 2008 meldet die US-amerikanische

Investmentbank Lehman

Brothers Insolvenz an und erschüttert

weltweit die Finanzmärkte. Der

Name Lehman wird zum Symbol eines

ungezügelten, dem Untergang

geweihten Kapitalismusʼ. Vorausgegangen

ist eine 150-jährige Firmengeschichte,

die mit der Emigration dreier

Brüder aus einem Dorf bei

Würzburg beginnt. Das Stück erzählt

vom atemberaubenden Aufstieg der

Lehmans zur Dynastie. So wird erlebbar,

wie in einem Spiel mit einfachen

Regeln das Gewinnstreben Einzelner

den Einsatz für alle erhöht. hab

LEHMAN BROTHERS

Aufstieg und Fall einer Dynastie

13.03. | 20 Uhr | Das K | Kornwestheim |

das-k.info

ANTIGONE

Tragödie von Sophokles über das Spannungsfeld

zwischen Politik und Moral

Premiere: 20.03. | 19.30 Uhr | Schauspielhaus |

Esslingen | wlb-esslingen.de

GOTHAM CITY

Ein Live-Hörspiel nach dem Stück von

Rebekka Kricheldorf

Premiere: 15.02. | 20 Uhr | Vorstellungen:

16. & 28.02., 24.03. | 20 Uhr | Kammertheater

(Foyer) | Stuttgart | schauspiel-stuttgart.de

Faust-Inszenierung

Hedonismus

Alles hat Faust schon versucht: Bücher

gewälzt, Geister beschworen und

mit Selbstmordgedanken gespielt.

Die Unzulänglichkeit des eigenen

Denkens und die Beschränktheit seiner

Mitarbeiter bringen ihn zur Verzweiflung.

Da kommt der Teufel gerade

recht, der verspricht, ihn aus

seiner Misere zu erlösen. Faust

schließt mit ihm einen verhängnisvollen

Pakt. Auf der rücksichtslosen

Suche nach Genuss und Lust bleiben

aber nicht nur die „kleinen Leute“ auf

der Strecke, sondern auch das Heiligste:

die Liebe. hab

FAUST – DER TRAGÖDIE ERSTER TEIL

12.03 | 20 Uhr | Filharmonie | Filderstadt |

landestheater-tuebingen.de

Fotos: o. Alvise Predieri | m. Tobias Metz/Fotografie | Kasten: Marek S. Bednarski | u. Forum Theater

DIESES KIND

Momentaufnahmen von Familienwelten,

die aus dem Lot geraten sind.

01., 21. & 22.02. | 20 Uhr | Studio Theater |

Stuttgart | studiotheater.de

BUNBURY ODER DIE KUNST,

ERNST ZU SEIN

Die Komödie von Oscar Wilde nimmt die

Oberschicht aufs Korn, ohne deren Lebenswandel

grundsätzlich in Frage zu stellen.

31.03. | 20 Uhr | Bürgerzentrum | Waiblingen |

buergerzentrum-waiblingen.de

DOPPELFEHLER ODER

SEX MIT DEM EX

Komödie von Barry Crayton

07.02. - 29.03. | Mi-Sa | 20 Uhr | So | 18 Uhr |

Theaterschiff | Stuttgart |

theaterschiff-stuttgart.de

Kalte Krieger auf „Waldspaziergang“

Verhandlungssache

Die Verhandlungen zur Abrüstungskontrolle

in Genf zwischen den Russen

und den Amerikanern laufen auf

Hochtouren. Die Presse erwartet den

Durchbruch, während sich die beiden

Unterhändler der Verhandlungspartner

zum persönlichen Gespräch bei

einem Waldspaziergang treffen. Neben

Politik ist das Persönliche zweier

Menschen unterschiedlichster Mentalität

und gesellschaftlicher Prägung zu

beobachten, die trotzdem zu gegenseitigem

Verstehen gelangen. hab

EIN WALDSPAZIERGANG

Premiere: 13.02. | 20 Uhr | Vorstellungen:

14., 15., 20. - 22., 27. - 29.02. & 06.03. |

20 Uhr | 23.02. & 01.03 | 18 Uhr |

05. & 07.03 | 16 Uhr | Forum Theater |

Stuttgart | forum-theater.de

Februar | März 2020


50

Theater

KULTUR

Uraufführung der Komödienrevue „Himmlische Zeiten“

Ein Fest für das Leben

Bereits mit „Heiße Zeiten“ und „Höchste Zeit“ begeisterten

die vier Damen das Stuttgarter Komödienpublikum.

Jetzt folgt mit der Uraufführung von

„Himmlische Zeiten“ der finale Teil der Trilogie. Die

Karrierefrau, die ihren Posten mit einer kosmetischen

Generalüberholung gegen die Konkurrenz

verteidigen will, die Junge, die kurz vor Torschluss

ihr zweites Kind bekommt, die Hausfrau, deren Rente

nicht zum Leben und nur knapp zum Sterben

reicht, und die Vornehme, die nach einem Golfballtreffer

unter Gedächtnisstörungen leidet – in der

Privatabteilung eines Krankenhauses trifft das

Quartett wieder aufeinander. Zusammen kämpfen

sie mit dem Älterwerden und dessen Symptomen.

Das tun sie in der schwungvollen Revue von Tilmann

von Blomberg, Carsten Gerlitz und Katja Wolff in komisch-lakonischer

Weise, denn dieser Abend ist ein

Fest für das Leben und die Freundschaft. hab

HIMMLISCHE ZEITEN – ALTWERDEN IST NICHTS FÜR FEIGLINGE

Premiere: 14.03. | 20 Uhr | Vorstellungen: bis zum 03.05. | Di-Sa | 20 Uhr | So | 18 Uhr |

Komödie im Marquardt | Stuttgart | schauspielbuehnen.de

Uraufführung am Schauspiel

Leben oder

sterben

Die 36-jährige Anna möchte sich ihren Abgang aus

dem Leben nicht von ihrer Krankheit diktieren

lassen, sondern ihr Ende selbst datieren und zelebrieren.

Die Seelenwanderungsfeier hat ihre Mutter

Dorothy organisiert, die als Hebamme mehr als

10 000 Seelen „weltwärts“ gebracht hat, bevor sie

die Seiten wechselte, um professionell Suizide zu

choreografieren. Annas Onkel Buddy, Zahnarzt

und Amateurschauspieler, stellt die Medikamente

bereit und unterschreibt den Totenschein. Während

ihre Tochter Rose, die als einzige Stopp sagen

könnte, nach den perfekten letzten Worten für

ihre Mutter sucht, hat deren auf die schiefe Bahn

geratene Zwillingsschwester Baby Schwierigkeiten

mit dem Gedanken daran, Anna ziehen zu lassen.

Der einsame Geigenlehrer Louis kommt gerade

rechtzeitig, um mit Anna die perfekte Hymne an

die Götter einzustudieren, aber viel zu spät für ihr

beiderseitiges Liebesgeständnis. Noah Haidle erzählt

die letzten Stunden von Annas Leben in

Echtzeit, bis zu dem Punkt, an dem die Zeit stehen

bleibt. „Weltwärts“ ist ein Plädoyer für einen offensiven

Umgang mit dem Sterben und eine berührende

Familiengeschichte. Dank Haidles Humor

wird daraus aber kein sentimentales Drama, sondern

eine lebensbejahende Tragikomödie. hab

WELTWÄRTS

Uraufführung: 29.02. | 19.30 Uhr | Vorstellungen:

02., 14., 19. & 21.03. | 19.30 Uhr | Schauspiel Stuttgart |

Schauspielhaus | Stuttgart | schauspiel-stuttgart.de

Jean-Paul Sartres „Geschlossene Gesellschaft“

Willkommen in der Hölle

Drei Menschen in einem abgeschlossenen Raum.

Lungenentzündung, Gas und zwölf Kugeln – so sind

Zwei Königinnen – die schottische Katholikin Maria

Stuart und die englische Protestantin Elisabeth

Tudor führen einen strategisch versierten Machtkampf,

denn beide beanspruchen die Herrschaft

über England für sich. Solange die eine lebt, kann

sich die andere nie sicher sein. Briefe brisanten Inhalts

werden herumgeschickt, die das Schicksal

entscheidend mitbestimmen – sei es, weil sie in falsche

Hände geraten, zu einem ungünstigen oder

eben genau richtigen Zeitpunkt ausgeliefert werden.

Die von diesen Original-Briefen ausgehende,

eigens erstellte Theater-Fassung konzentriert das

spannende Kräftemessen zwischen den zwei großen

Persönlichkeiten auf die beiden Hauptakteurinnen

und ihre jeweiligen Motive.

hab

sie zu Tode gekommen, bevor sie von einem dubiosen

Kellner dorthin gebracht wurden: in die Hölle. Es beginnt

ein Spiel um Macht und Verrat, um Begierde

und Hass. Jean-Paul Sartre schrieb „Geschlossene

Gesellschaft“ 1944 unter deutscher Besatzung in Paris.

Die Hölle, in der sich seine drei Antagonisten befinden,

ist für ihn die „conditio humana“, eine Grenzsituation,

aus der es kein Entkommen gibt. hab

GESCHLOSSENE GESELLSCHAFT

07.03. | 20 Uhr | Forum am Schlosspark | Ludwigsburg |

forum.ludwigsburg.de

Uraufführung von Karin Epplers „Dearest sister“ in der Tonne

Blutige Machtkämpfe

DEAREST SISTER

Premiere: 06.02. | 20 Uhr | Vorstellungen: 08. & 14.02. |

20 Uhr | 09.02. | 18 Uhr | Theater Reutlingen Die Tonne |

Reutlingen | theater-reutlingen.de

Fotos: o.r. Martin Sigmund | m. Thomas Aurin | u. Theater Reutlingen

Februar | März 2020


KULTUR Theater

51

Revue über Hunde, Katzen und Menschen

Tierisch menschlich

Menschen und Hunde verbindet eine Jahrtausende währende Freundschaft.

Aber auch Katzen sind bereits ebenso lange ein Teil der Zivilisation. Doch

nicht nur als gute Freunde, sondern auch als echte Helfer unterstützen sie die

Menschheit. Darüber hinaus haben sich mittlerweile besondere artübergreifende

Kommunikationsformen herausgebildet, die beim täglichen Miteinander

der so unterschiedlichen Spezies helfen. Oder sind Mensch und Tier letztlich

doch gar nicht so verschieden?

Heiner Kondschak hat sich bereits in seinem Dogs-Musical intensiv mit Hunden

befasst, Katzen spielten ebenfalls etwa mit „Kater Zorbas“ eine große Rolle

bei ihm – und das nicht nur auf der Bühne. So lag es auf der Hand, diesen tierischen

Theaterabend als Hommage an die wirklich besten Freunde des Menschen

herauszubringen – mit Kuriosem und Wissenswertem, Anekdoten und

viel Musik über Katzen, Hunde und Menschen. hab

Hundewetter und Katzenjammer

15. & 21.02. | 20 Uhr | 16., 22. & 23.02. | 18 Uhr | Theater Reutlingen Die Tonne |

Reutlingen | theater-reutlingen.de

Stephen Kings „Misery“

Atemlose Spannung

Der Erfolgsautor Paul Sheldon erwacht nach einem Autounfall im Haus von

Krankenschwester Annie, die Paul nicht nur kennt, sondern für seine Bücher

geradezu verehrt. Als Annie erfährt, dass Paul seine Romanheldin Misery im

letzten Teil seiner Romanserie sterben lässt, wandeln sich ihre Gefühle jedoch

in blanken Hass. Für Paul, durch den Unfall ans Bett gefesselt, beginnt ein

Kampf auf Leben und Tod. 1990 wurde Stephen Kings Roman „Misery“ mit Kathy

Bates und James Caan verfilmt. Das Drehbuch schrieb der zweifache

Oscar-Preisträger William Goldman, der auch das Theaterstück verfasste.hab

MISERY

Premiere: 13.03. | 20 Uhr | Vorstellungen: bis 18.04. | Mo-Sa | 20 Uhr |

Altes Schauspielhaus | Stuttgart | schauspielbuehnen.de

Fotos: o.r. Theater Tonne | m. Martin Sigmund | m.r. René Marik | u.l. Richard Becker | Kasten: Felix Grünschloss

Komödie von Tom Müller und Sabine Misiorny

Wilde Räuberpistole

Manni und Chantal träumen vom

großen Geld. Dafür muss aber erst

eine Bank geknackt werden. Wie

„Bonnie und Clyde“ versuchen die beiden

den großen Coup. Doch als sie

ihre Beute zählen wollen, müssen sie

feststellen, dass beim Überfall einiges

schief gelaufen ist. Frust macht sich

breit, gegenseitige Vorhaltungen werden

gemacht. Aber so schnell will das

Gaunerpärchen nicht aufgeben. Sie

beschließen es nochmals zu versuchen

– diesmal durchdacht. Doch der

beste Plan bringt nichts, wenn die

ganze Welt verrückt spielt. hab

ZWEI WIE BONNIE UND CLYDE

28.02. | 20 Uhr | 01.03. | 17 Uhr |

Theater Lindenhof | Melchingen |

theater-lindenhof.de

DIE NIERE

Komödie von Stefan Vögel mit Dominic

Raacke und Katja Weitzenböck in den

Hauptrollen

11. & 12.02. | 20 Uhr | Schwabenlandhalle |

Fellbach | schwabenlandhalle.de

DIE BERUFUNG

Performance von Markus&Markus

Premiere: 05.03. | 20 Uhr | Vorstellungen:

06. & 11. - 13.03. | 20 Uhr | Theater Rampe |

Stuttgart | theaterrampe.de

DER WIDERSPRUCH Ein Volkslied

Welche Rolle spielten Kunst und Wissenschaft

während des „Dritten Reichs”?

Premiere: 01.02. | 20 Uhr | Vorstellungen:

Do-Sa | 20 Uhr | Zimmertheater | Tübingen |

zimmertheater-tuebingen.de

VIEL LÄRM UM NICHTS

William Shakespeares Komödie, inszeniert

vom Badischen Staatstheater Karlsruhe

27.03. | 20 Uhr | Forum am Schlosspark |

Ludwigsburg | forum.ludwigsburg.de

FÜR IMMER SCHÖN

Schauspiel von Noah Haidle

Premiere: 15.02. | 20 Uhr | Vorstellungen:

21.02. | 20 Uhr | LTT | Tübingen |

landestheater-tuebingen.de

Februar | März 2020


52

Theater

KULTUR

Creations IV - VI: Drei Uraufführungen am Ballett Stuttgart

Aktuelle Sichten auf den Tanz

Drei Gegenwartskünstler kreieren im Auftrag von

Ballettintendant Tamas Detrich neue Werke für die

Opernhausbühne. Die drei Choreografen haben eine

heutige Sicht auf den Tanz und eine jeweils individuelle

Handschrift, die aktueller nicht sein könnte.

Der ehemalige Erste Solist Douglas Lee hat sich von

1999 bis 2011 mit seinen Choreografien für das Stuttgarter

Ballett einen Namen gemacht. Seine futuristisch

anmutenden, geheimnisvollen Stücke schöpften

die herausragenden körperlichen Möglichkeiten

der Tänzerinnen und Tänzer voll aus, verloren dabei

aber nie ihre geschmackvolle, aussagekräftige Ausrichtung.

Louis Stiens, aktuell Halbsolist des Stutt-

garter Balletts, ist im positivsten Sinne ein unberechenbarer

Choreograf. Seine Stücke sind ein Spiegelbild unserer Zeit,

umgesetzt in eine unverblümte und experimentierfreudige

Bewegungssprache, die sich nicht festlegen lässt. Und Martin

Schläpfer, gefeierter, preisgekrönter Choreograf und

langjähriger Leiter des Balletts am Rhein, plant ein

großes Ensemblestück, unter anderem zu Franz

Schuberts 3. Sinfonie. hab

CREATIONS IV - VI

Premiere: 22.02. | 19 Uhr | Vorstellungen: 29.02., 03.,

19. & 25.03. | 19 Uhr | 29.03. | 14 & 19 Uhr |

Stuttgarter Ballett | Opernhaus | stuttgarter-ballett.de

Les Ballets de Monte-Carlo

Pop und Poesie

50 Jahre Philadanco! Jubiläumstournee

Voller Körpereinsatz

Vier Jahre war die berühmte Kompanie aus Monte-Carlo

nicht mehr in Ludwigsburg. Jetzt kehrt sie

mit einem „Aschenputtel“ zwischen Laufsteg-Pop

und mädchenhafter Poesie zurück. Jean-Christophe

Maillot erzählt das Märchen mit neuer Verve.

Getanzt wird raffiniert auf Spitze und unschuldig

auf bloßen Sohlen. Ein traumverlorener Pas de

deux vereinigt die beiden jungen Liebenden. Mit

seiner frechen, jungen Ästhetik hat Maillot, einst

Tänzer bei John Neumeier und ein Geschichtenerzähler

wie sein Meister selbst, schon zahlreiche

Ballettklassiker neu erdacht. Auch das „Aschenputtel“-Märchen

durchdringt der Choreograf mit einem

psychologischen Ansatz und findet in der alt

hergebrachten Geschichte viele aktuelle Gedanken

für die Gegenwart. hab

Die Philadelphia Dance Company, kurz Philadanco!,

ist ein explosiver Schmelztiegel, der klassisches

Ballett, Jazz und Modern Dance ebenso vereint wie

African und HipHop. Mit seinem Repertoire und

Auftreten überzeugt das Ensemble durch Witz und

Charme sowie durch seinen kritischen Blick auf gesellschaftliche

Ungleichheiten. Auf der Jubiläumstournee

zum 50-jährigen Bestehen präsentiert die

afro-amerikanische Ausnahmetruppe aktuelle

Choreografien schwarzer Nachwuchsstars – auch

aus Reihen der eigenen Kompanie. Zu Minimal Music,

Blues, Rock oder der Kraft von Soul und Funk

scheint Philadanco! mit atemberaubendem Körpereinsatz

und tänzerischer Brillanz die Gesetze der

Schwerkraft aufheben zu wollen. hab

PHILADANCO!

Black Steam – it’s hot

20.03. | 20 Uhr | Filharmonie | Filderstadt |

filharmonie-filderstadt.de

LES BALLETS DE MONTE-CARLO Cendrillon

20. & 21.03. | 20 Uhr | Forum am Schlosspark |

Ludwigsburg | forum.ludwigsburg.de

Ballet du Grand Théâtre de Genève zu Gast im Forum am Schlosspark

Alles verzehrende Liebe

Mit den ausdrucksstarken Tänzern des Genfer Balletts

setzt die Französin Bouvier Richard Wagners

berühmtem Musikdrama „Tristan und Isolde“ eine

fast zurückhaltende, nie pathetische Choreografie

voll dunkler Anmut und Intelligenz entgegen. So

lässt sie Wagners unendlicher Melodie Raum zu wirken

und zieht das Publikum durch leidenschaftliche

Bewegung in die Intensität dieser todgeweihten Liebe

hinein. Für ihr Werk erhielt Bouvier 2016 von der

französischen Kritikervereinigung den Preis für die

beste Tanzproduktion. Jetzt kann man das Stück an

zwei Tagen in Ludwigsburg sehen.

hab

BALLET DU GRAND THÉÂTRE DE GENÈVE

20. & 21.02. | 20 Uhr | Forum am Schlosspark |

Ludwigsburg | forum.ludwigsburg.de

Fotos: o.r. Roman Novitzky | m. Lois Greenfield | u.l. © Alice Blangero | u.r. Gregory Batardon

Februar | März 2020


KULTUR Theater

53

Hubbard Street Dance zu Gast in Ludwigsburg

Impulsiv und locker

23.

0

Mit ihrer vitalen, athletischen Bewegungssprache

steht Hubbard Street Dance für die unterhaltsamste

Variante des Tanzes aus den USA: den Jazz

Dance. Das laszive Federn und die ansteckende

Energie sind Markenzeichen der traditionsreichen

Kompanie aus Chicago, die Jazz, Modern Dance

und Ballett zu aufregenden Werken fusioniert. Ihr

Repertoire hat sich im Lauf der Zeit kolossal erweitert

und umfasst mittlerweile auch aktuelle

Choreografien aus Europa. Getanzt werden diese

aber weiterhin auf die ganz spezielle Weise der

Kompanie: impulsiv, locker, mit dem kollektiven

Rhythmus im Leib.

hab

HUBBARD STREET DANCE

07. 02. | 20 Uhr | 08.02. | 19 Uhr | Forum am Schlosspark |

Ludwigsburg | forum.ludwigsburg.de

12 22

Fotos: o. Quinn B. Wharton | m. Bernhard Weis

Koproduktion von Ballett, Schauspiel und Oper

Anna im Sündenpfuhl

Mit Schauspiel, Gesang und Tanz ist „Die sieben

Todsünden“ wie prädestiniert für eine Koproduktion

von Staatsoper Stuttgart, Stuttgarter Ballett

und Schauspiel Stuttgart. Einst bildeten der

Komponist Kurt Weill, der Dramatiker Bertolt

Brecht und der Choreograf George Balanchine den

künstlerischen Dreierbund für das „Ballett mit Gesang“.

Jetzt übernimmt ein junges Duo: Anna-Sophie

Mahler führt Regie, während Louis Stiens die

Choreographie kreiert – dazu steuert Peaches ihr

Live-Testimonial „Seven Heavenly Sins“ bei. hab

DIE SIEBEN TODSÜNDEN/SEVEN HEAVENLY SINS

07., 17., 20. & 22.03. | 19 Uhr | Schauspielhaus | Stuttgart |

stuttgarter-ballett.de

Junge-Choreografen-Format „Out of the Box“

Große Bühne für den Nachwuchs

Im Gegensatz zu den „normalen“ Gauthier Dance-Produktionen, die im großen Saal zu sehen sind, spielte

das Junge-Choreografen-Format „Out of the Box“ bislang traditionell im kleineren, kompakten Theaterhaus-Saal

T2. Mit seiner sechsten Ausgabe, die Ende März Premiere feiert, zieht das Wundertüten-Programm

in die „Big Box“ des Theaterhaus Stuttgart um, ins T1. Und es gibt noch eine weitere Neuerung:

Zum ersten Mal stammen die Uraufführungen nicht ausschließlich von den Tänzerinnen und Tänzern

von Gauthier Dance. Diesmal werden darüber hinaus auch Produktionen von Choreografen präsentiert,

die der Company freundschaftlich verbunden sind und mit Louiza Avraam, Réginald Lefebvre, Nicholas

Losada, Alessio Marchini, Jonathan dos Santos, Robert Stephen und Theophilus Veselý haben gleich sieben

Company-Mitglieder eigene neue Stücke für das Junge-Choreografen-Format kreiert.

hab

GAUTHIER DANCE // DANCE COMPANY THEATERHAUS STUTTGART

Out of the big box

Premiere: 29.03. | 18 Uhr | Vorstellungen: 30. & 31.03. | 20 Uhr | Theaterhaus | Stuttgart | theaterhaus.com

Do 12.03. | 20:30 | VVK 16,- | AK 19,- | Stiftskeller

Kasia Pietrzko Trio

Fr 13.03. | 20:30 | AK 18,- | Stiftskeller

Matthias Frey & Büdi Siebert

Sa 14.03. | 20:00 | VVK + AK 24,- | Gourmet Berner

5. Jazz- und Funknacht

So 15.03. | 11:00 | Spenden erbeten | Jahnhalle

Jazz-Matinée

Mo 16.03. | 19:30 | VVK + AK 18,- | Alte Kelter

Jandl goes Jam

Mo 16.03. | 20:00 | Eintritt frei | JAK-Keller

Jam-Session

Di 17.03. | 20:00 | AK 5,- | Kommunales Kino

It Must Schwing! | Film

Mi 18.03. | 20:30 | AK 15,- | JAK-Keller

Alexander Sandi Kuhn Quartett

Do 19.03. | 20:30 | AK 15,- | JAK-Keller

Pericopes + 1

Fr 20.03. | 20:30 | VVK 18,- | AK 21,- | Stiftskeller

Bodek Janke

Sa 21.03. | 20:30 | VVK 28,- | AK 33,- EUR | Jahnhalle

Joo Kraus meets Marialy Pacheco

Special Guest: Lady Strings

So 22.03. | 17:00 | Spenden erbeten | Jahnhalle

Jazz-Meeting

be jazzed up by

Jazzclub Armer Konrad e.V. | Stadt Weinstadt – Amt für Öffentlichkeitsarbeit,

Kultur und Stadtmarketing | Bigband des Remstalgymnasiums

| Musikschule Unteres Remstal | Evangelische

Kirchengemeinde Beutelsbach

www.weinstadtjazztage.de

/weinstadtjazztage

Februar | März 2020


54

TONTRÄGER

Licht und Schatten: Sally Grayson auf Solopfaden

Neue Wege

Doch Melancholie bedeutet für Sally Grayson keinesfalls,

nicht nach vorne zu blicken: Bei der Entstehung

ihres Erstlings geht sie neue Wege. Statt

sich traditionell auf die Suche nach einer Plattenfirma

zu machen, veröffentlicht Grayson über die

Crowdfunding-Plattform „Patreon“ jeden Monat

einen neuen Song und lädt ihre Fans über das

Netzwerk dazu ein, am Album mitzuwirken. „Das

ist eine ganz neue Art zu arbeiten und ich finde sie

toll“, erklärt sie. Ihre Fans dürfen beispielsweise

ihre Meinung zu Songtiteln abgeben und werden

am Ende des Jahres, wenn das Werk stehen soll, mitentscheiden,

welche Lieder auf die Platte kommen.

Die Frontfrau der Stuttgarter Americana Desert Rock-Band „Black Swift“ wagt den

Alleingang: Sie produziert derzeit ein Soloalbum – und das auf einem ganz neuen

Weg. Jeden Monat veröffentlicht Sally Grayson ein neues Stück über die New Music

Industry/Crowdfunding-Plattform „Patreon“ – und ihre Fans dürfen mitreden.

Katharsis. Was bei vielen Menschen ein Fragezeichen

vor dem inneren Auge erscheinen lässt, ist

in Sally Graysons Leben entscheidend: „Wir müssen

uns von inneren Konflikten und Spannungen

befreien, indem wir uns abreagieren“, sagt die

US-amerikanische Musikerin und Künstlerin, die

es vor 15 Jahren ins Ländle verschlagen hat, entschlossen.

„Für mich ist Musik und Kunst eine

Art Katharsis, der Ausdruck von Emotionen: Wir

sehen und erleben so viele Dinge, die wir verarbeiten

müssen“, sagt sie. Mit ihrer Americana-Desert-Rock-Band

„Black Swift“ hat sich die

44-Jährige in Stuttgart und Umgebung schon lange

einen Namen gemacht – der Rest der Republik mag

sich an ihre Teilnahme bei „The Voice of Germany“

2016 oder ihren denkwürdigen TedX-Talk „Howling

for Hope“ erinnern.

Musik ist Sally Graysons Leben – „ich wüsste gar

nicht, wie ich ohne durchs Leben gehen soll, ich

würde vermutlich explodieren“, sagt die in Michigan

aufgewachsene quirlige Lady lachend. Als Kind

fing sie an Klavier zu spielen, mit 15 Jahren bekam

sie die erste Gitarre geschenkt. „Mein Cousin

hat mir einen Metallica-Song beigebracht, darauf

war ich mächtig stolz“, erzählt sie. Es folgte der

Rock’n’Roll – „Elvis- und Rockabilly-Stücke“, die

Graysons Musikstil prägten.

Nach gut 15 Jahren Black Swift wagt die im Raum

Ludwigsburg lebende Musikerin jetzt den Alleingang.

„In den letzten Jahren haben mich Fans immer

wieder nach Solo-Stücken gefragt“, erklärt sie.

Das Resultat: Derzeit entsteht Graysons erstes Soloalbum,

mit eigenen Versionen der „Black Swift“-

Songs und einem ganz neuen Repertoire. Dabei

lässt sie ihre post-punkigen Genre-Wurzeln nicht

los, wagt sich aber in neue Gefilde: Heartfelt Dark

Folk oder No Depression Melancholia könnte man

die Richtung bezeichnen – Songs, die von Gitarre

und Graysons bluesiger Stimme getragen werden,

mal an PJ Harvey, mal an Patti Smith denken lassen,

mit einer Prise Nick Cave-Schwermut im Gepäck.

Mitmenschen einbeziehen und ihnen das Gefühl

geben, dass sie wertvoll und liebenswert sind,

spielt in Sally Graysons Leben eine große Rolle. Ihr

fröhliches Gemüt hinter den düster angehauchten

Sounds und tiefgründigen Texten erklärt die Zwillingsmutter

ganz einfach: „Ich bin ein glücklicher

und positiver Mensch, weil ich traurige und dunkle

Lieder schreibe. Weil Wegschauen nichts bringt –

im Dunkeln gibt es immer auch ein Licht“, sagt sie.

Kurzum, weil es raus muss – Katharsis eben.

Diese Haltung möchte Grayson mit ihrer Musik

weitergeben. Sie ist sich sicher: „Musik hat die

Macht, uns alle zu verändern. Sie trifft unsere tiefsten

Emotionen und bewegt wie kein anderes Medium.“

Ihr Vorhaben, mit ihrer Musik die Welt ein

bisschen zu verändern, mag ambitioniert klingen.

Doch der brünetten Strahlefrau nimmt man das ab.

Denn sie fängt im Kleinen, bei sich, mit ihrer Musik

an, um andere Menschen dazu zu inspirieren, es ihr

gleich zu tun: „Und dadurch zu helfen, dass sie ganz

sie selbst werden, um ihren Mitmenschen mit der

gleichen Liebe und Einfühlung zu begegnen, die sie

an sich selbst üben können“. Die Welt ein bisschen

besser machen, keine Frage.

lis

SALLY GRAYSON

06.02. | 18 Uhr | Zamma | Geradstetten/Remshalden

20.03. | 19.30 Uhr | Merlin (Stuttgarter Kriminächte/Ladies

Crime Night) | Stuttgart

sallyjgrayson

BLACK SWIFT

22.02. | 20.30 Uhr | Die Luke | Ludwigsburg

blackswiftmusic.com

Fotos: o. Tim Ziegenthaler

Februar | März 2020


UNTERHALTUNG Tonträger

55

Unversehens aus der Versenkung

Fulminates Comeback

„Todesverachtung To Go“. Allein für

dieses Albumtitel muss man das Ulmer

HipHop-Duo Kinderzimmer Productions

lieben. Zehn Jahre ist es her,

dass sich die HipHop-Querdenker

Quasimodo und Textor von der Bühne

verabschiedeten und das Ende ihres

Projektes verkündeten. Mit diesem

sorgten sie fast 25 Jahre und

sechs Studioalben lang zwar für Rap

der außergewöhnlichen Sorte, teilten

aber das Schicksal vieler hochtalentierter

Bands: Vom Feuilleton und der

Kritik gefeiert, war ihr Sound stets

seiner Zeit voraus, die Texte aber zu

intelligent, zu sperrig und zu wenig

Straße, um die breite Masse zu begeistern.

Umso überraschender kam

die Meldung Ende des vergangenen

Jahres, dass das kongeniale Duo wieder

zusammen gefunden hat. Dem

umgehend angekündigten, neuen Album

folgte kurz darauf mit „Es

kommt in Wellen“, auf dem unter anderem

Fettes Brot und Flo Mega als

Gäste vertreten sind, ein Vorabtrack,

der Großes versprach. Und dieses

Versprechen haben Kinderzimmer

Productions mit dem fulminanten

Comebackalbum „Todesverachtung

To Go“ schließlich eingelöst. Musikalisch

eigenständiger denn je – zwischen

HipHop-Beats, Swing, Jazz und

vielen anderen Einflüssen – erweist

sich Hendrik von Holtum alias Textor

erneut als Reimeschmied außerordentlicher

Klasse, dessen Texte alles,

und auch wirklich alles, was deutscher

HipHop zu bieten hat, in den

Schatten stellt. lis

KINDERZIMMER PRODUCTIONS

Todesverachtung To Go

Grönland

Foto: o. Max Zerrahn

MY DYING BRIDE The Ghost Of Orion

Private Schicksalsschläge und überraschende Besetzungswechsel sorgten dafür,

dass es bereits kurz nach der Veröffentlichung des 2015er Albums „Feel The

Misery“ schlecht aussah für die britische Düstermetal-Institution My Dying

Bride. Ein wenig überraschend legt die Band um die verbliebenen Gründungsmitglieder

Aaron Stainthorpe und Andrew

Graighan mit „The Ghost Of Orion“ jetzt ihr

14. Studioalbum vor, das sie, allen Widrigkeiten

zum Trotz, erstaunlich gefestigt zeigt.

Die ganze Klasse der acht, teils episch langen

Stücke erschließt sich erst nach mehrmaligem

Hören, um mit ihrer mal gefühlvollen,

mal harten, düsteren Romantik für Begeisterung

zu sorgen. Nuclear Blast

DEAD LIPS Hope Hell High

Wenn einen die musikalischen Idole zum

gemeinsamen Musizieren auffordern, ist

das etwas besonders Feines. So geschehen

beim L.A.-Rock’n’Roll-Duo Deap Vally, die

sich bereits vor vielen Jahren in die Musik

der Art-Rocker The Flaming Lips verliebten.

Nach dem Besuch von Wayne Coyne von den

Lips auf einem Dead Vally-Konzert war die

Sache geritzt: Die Bands machten gemeinsame

Sache. Unter dem Namen „Deap Lips“ veröffentlichen sie das Kollabo-Album„Hope

Hell High“ – eine zuweilen krude Mischung aus verschwurbeltem

Psych Pop und staubigem Gitarren-Blues, spacigen Sounds und Vocoder-Gesang

von Troys bezaubernder Stimme. Aber interessant! Cooking Vinyl

Ratzer Records

Plattencafé

Plattencafé

Hauptstätter Str. 154

70178 Stuttgart

T 0711 - 616352

Februar | März 2020

ratzer-records.de


56

Tonträger

UNTERHALTUNG

James Hunter bringt den Soul in das 21. Jahrhundert

Gefühl und Groove

Eins ist gewiss, wenn sich der Brite

James Hunter an die Arbeit macht: Er

trifft mit seinen Songs und seiner begnadeten

Stimme zielsicher ins Herz.

Nach sechs umjubelten Alben erscheint

mit „Nick of Time“ wieder ein

echter Hunter – eine Platte voller

Rhythm’n’Blues, Groove und Gefühl.

Unterstützt wird er von erstklassigen

Musikern, die bereits mit den großen

Stars des renommierten Soul-Labels

Daptone Records aus Brooklyn wie

Sharon Jones und Charles Bradley gespielt

haben. Die neue Scheibe ist eine

Reise zwischen schöner Midtempo-Rumba

und schwelgerischen Arrangements

aus den frühen Sechzigern.

Sie beschwört eine Ära, in der es

vor allem um gewaltigen Gesang ging

und lässt den klassischen Soul im 21.

Jahrhundert ankommen – mit einer

Zeitlosigkeit, die selten geworden ist.

Auf jeden Fall jetzt schon eines der

besten Soul-Alben des Jahres. lis

THE JAMES HUNTER SIX

Nick Of Time

Daptone Records

BODY COUNT Carnivore

Ein derart starkes Album wie „Bloodlust“ aus dem

Jahr 2017 hätte Body Count wohl niemand mehr

zugetraut. Zu schwach war der erste unausgegorene

Comebackversuch von Rapper Ice-T, Gitarrist

Ernie C und ihrer Rapmetal-Formation 2006 mit

„Murder For Hire“ ausgefallen – wenngleich das

2014er-Album „Manslaughter“ die alten Crossover-Recken

wieder in einem etwas besseren Licht

dastehen ließ. Mit dem pünktlich zum mittlerweile

auch schon 30-jährigen Bandjubiläum erscheinenden,

siebten Studioalbum „Carnivore“ zeigt sich die

Band nicht nur textlich wütender denn je, sondern

musikalisch ebenfalls kompromisslos und unverkennbar

vom klassischen Thrash- und Speed-Metal

beeinflusst. Da

gelingt dann Body

Count mit „Ace Of

Spades“ sogar eine

durchaus sympathische

Hommage an

Lemmy und Motörhead.

Century Media

WOLF PARADE

Thin Mind

THE PROPER ORNAMENTS Mission Bells

Ihnen haftet das Etikett der „Retroband“ an – doch die Londoner

Jangle-Pop-Band The Proper Ornaments sind mehr als das. Die

Kombo hat mit den Jahren ihre ganz eigenen düster-dynamischen,

und wunderbar harmonischen Soundlandschaften erschaffen,

die ihre Zuhörer in einen Zustand zwischen Traum und Wirklichkeit

versetzen. „Mission Bells“ ist ihr fünftes Album: Fantastische

Melodien und grandioses Songwriting, fast wie ein William-Burroughs-Textschnipsel-Experiment

über das Leben in dystopischen

Zeiten wie diesen. Die Platte ist melancholischer Wohlklang, der

auch an dunklen Tagen Energie schenkt. Tapete Records

Nach Abschluss der letzten Welttournee nahm Multiinstrumentalist

Dante DeCaro von den kanadischen Indie-Rockern und Post-Punkern

Wolf Parade – zumindest für Außenstehende – überraschend

seinen Hut. Ein schwerer Schlag für das verbliebene Trio, möchte

man meinen. Doch offensichtlich haben die Drei den bestens weggesteckt,

denn das fünfte Album “Thin Mind” setzt dem formidablen

Vorgänger “Cry Cry Cry” leicht und gekonnt noch einen drauf.

So bewegt sich die Band zwischen den altbekannten musikalischen

Eckpfeilern, hat ihren Sound elektronisch aber gehörig aufgepeppt.

Herausgekommen sind zehn mitreißende Indie-Kracher. Sub Pop

ARSEN

Arsen

JOACHIM SPIETH

Tides

ISOBEL CAMPBELL

There Is No Other…

Bereits mit einigen Live-Auftritten im Rücken veröffent-

Von Gitarrenklängen über Hip-

Gleich zwei Überraschungen hält die schottische Sängerin

lichen Arsen aus Stuttgart rund um Ex-Mitglieder der

Hop zur elektronischen Musik:

Isobel Campbell, einst Teil der Indie-Lieblinge Belle And

aufgelösten Fortress Black und Boden jetzt ihre Debüt-EP.

Der Werdegang des Stuttgarter

Sebastian, auf ihrem neuen Album „There Is No Other…“

Nach diversen Besetzungswechseln vom Trio zum Quar-

Produzenten Joachim Spieth

bereit: Da ist einmal die feine Tom-Petty-Coversion „Run-

tett angewachsen, bietet der selbstbetitelte Erstling – aus-

ist kein untypischer für die

nin’ Down A Dream“ sowie die glänzende Verbeugung

schließlich digital und auf Vinyl

ausgehenden 1990er und be-

vor klassischem Gospel und

erhältlich – vier Stücke von

furioser Intensität, angesiedelt

zwischen Hardcore, Doom und

Sludge, deren Wucht und Energie

einfach berauschen. Hand Of

Doom Records

ginnenden 2000er. Bereits mit

seinem ersten Release „Abi 99“ debütierte er einst auf dem

Kölner Kultlabel Kompakt. Seitdem bewegt sich Spieth

zwischen Techno, Techhouse sowie Ambient, und legt

mit „Tides“ jetzt ein lupenreines, verspielt-verträumtes

Ambientalbum von wohltuender Klangfülle vor. Affin Ltd

Southern Soul „Hey World“.

Der Rest des Albums rekrutiert

sich aus Campbell-typischem

verführerischem Folk-Pop, den

die Sängerin mit ihrer sanften

Stimme veredelt. Cooking Vinyl)

Foto: o.l. Jessie Perez Huntsman

Februar | März 2020


57

Indianer Inuit: Nordamerika Filmfestival unter dem Motto „Dreams have no borders“

Winnetou, wir und die wahren Indianer

FILME

Bei „Angelique’s Isle“ führte mit der Kanadierin

Marie-Hélène Cousineau übrigens eine indigene

Filmemacherin Co-Regie, die als besonders emsige

Netzwerkerin gilt. Sie regte zum Beispiel die

Entstehung des Kinderfilms „Tia and Piujuq“ an,

in dem ein syrisches und Inuit-Mädchen auf magische

Weise zusammenfinden. Cousineau selbst

erzählt in „Restless River“ von einer jungen Inuk-

Frau, die nach ihrem Platz in einer Gesellschaft

sucht, die zunehmend unter dem Einfluss von Kolonisatoren

steht.

Fotos: o. Veranstalter | u.r. Veranstalter, Veranstalter, Lucia Obst

Die Lebenswelten der Indianer oder der Eskimos – sie wurden uns hierzulande

nähergebracht von Bücher wie jenen von Karl May und Filmen aus Hollywood. Das

kleine Indianer Inuit: Nordamerika Filmfestival in Stuttgart erlaubt im zweijährigen

Turnus genauere Einblicke in die Lebenswelten dieser Menschen.

Wenn Winnetou über die Leinwand reitet, mit Old

Shatterhand Blutsbrüderschaft schließt und einem

Bären das Messer in den Pelz rammt, mag das auf

den ersten Blick erstaunen. „Searching für Winnetou“

nennt sich eine Dokumentation des „First

Nation“-Autors Drew Hayden Taylor aus Kanada,

die ihn nach Deutschland zu den Karl-May-Festspielen

und in ein Western-Feriendorf im Bayerischen

Wald geführt hat, wo er der Faszination der

Deutschen für den „Supermann“ Winnetou nachspürt.

Mit dem teils disneyhafte Ausmaße annehmenden

Kulturfetischismus erklärt sich Hayden

nicht immer einverstanden, beleuchtet das Phänomen

durch seinen Blick von außen aber auf eine

unterhaltsame Art und Weise. Er selbst wird am 4.

Februar im Deutsch-Amerikanischen Zentrum am

Charlottenplatz in Stuttgart einen Vortrag über

„Germany’s freaky Hobby Indians“ halten.

Dass Stargast Tantoo Cardinal ihr in den Programmheften

angekündigtes Kommen aufgrund

von das Festivalbudget übersteigernder Flugkosten

– ihr neues Management bestand auf First

Class – absagen musste, bedauert Festivalleiter

Gunter Lange zutiefst. Die 1950 in Alberta geborene

Schauspielerin vom Stamm der Cree erlangte

Bekanntheit durch ihre Mitwirkung in Filmen wie

„Der mit dem Wolf tanzt“, „Black Robe“ und „Smoke

Signals“ und ist beim Stuttgarter Nordamerika

Filmfestival gleich in drei Spielfilmen zu sehen.

Im Thriller „Falls around her“ spielt Cardinal eine

Anishinaabe-Musikerin, die in der Einsamkeit ihres

Reservats das Gefühl hat, verfolgt zu werden. In

„Three Feathers“ ist sie dabei, wie drei junge Männer

nach einem Verbrechen Demut lernen müssen.

Und in „Angelique’s Isle“ macht ein harter Winter

am Lake Superior ihr und ihrem Ehemann das Leben

schwer.

Absolut interessant gestaltet sich auch das Kurzfilmprogramm

des in Santa Fe ansässigen Institute

of American Indian Arts (IAIA ) am 8. Februar. Zwei

dort Studierende – die beiden Cherokee-Abkömmlinge

Carrie Dada und Echota Killsnight – präsentieren

eine Reihe von Filmen, die sich mit dem Leben

und den Problemen in den Reservaten

beschäftigen und in Stuttgart – anders als einst

Karl May – aus erster Hand aus ihrer Welt berichten

können. Klar, dass es dabei auch um den

Klimawandel und die Bewahrung der Natur gehen

wird. Schirmherrin des Festivals ist mit Gerlinde

Kretschmann übrigens die Ehefrau von Ministerpräsident

Winfried Kretschmann. atz

INDIANER INUIT:

DAS NORDAMERIKA FILMFESTIVAL (8)

06. - 09.02. | Treffpunkt Rotebühlplatz | Stuttgart

nordamerika-filmfestival.com

Februar | März 2020


58

Filme

UNTERHALTUNG

Heimat- und Antikriegsfilm von Terrence Malick

Zeitlose Aussage

Philosophische Gedankenströme, innere Monologe,

die Wirklichkeit transzendierende Bilder und

dazu ein die aufgewühlten Gefühlswelten entsprechend

untermalender Soundtrack, unter anderem

von Arvo Pärt – das rührt US-Regisseur Terrence

Malick wie kein anderer an. Sein jüngstes Dreistundenepos

ist jetzt zugleich Heimat- wie Antikriegsfilm,

erzählt es doch vom österreichischen

Bergbauern Franz Jägerstätter, gespielt von August

Diehl und seiner Weigerung, im Zweiten Weltkrieg

Dienst an der Waffe zu leisten. Im Unterschied zu

früheren Werken folgt Malick einer Handlung und

die geschichtliche Verbriefung des später von der

Kirche selig gesprochenen Jägerstätters erdet den

in seiner Aussage zeitlosen Film. atz

EIN VERBORGENES LEBEN

Kinostart: 30.01.

KINO

DER RUF DER WILDNIS

KINO

Kein Geringerer als Harrison Ford folgt dem Ruf

des legendären Abenteuerromans Jack Londons

in die Weiten Alaskas, wo Regisseur Chris Sanders

(„Die Crooks“) einen familienfreundlichen Blockbuster

über Freundschaft, Mut und Vertrauen in

Szene setzt. In dessen Mittelpunkt steht die außergewöhnliche

Beziehung zwischen dem Hund Buck,

der aus der Sonne Kaliforniens entführten wird

und sich in einem Rudel Schlittenhunde wiederfindet,

wo John Thornton ihn verletzt aufgreift und

wieder aufpäppelt. Kinostart: 20.02.

SORRY WE MISSED YOU

NARZISS UND GOLDMUND

KINO

Der Österreicher Stefan Ruzowitzky, 2008 für „Der

Fälscher“ mit dem Oscar für den besten fremdsprachigen

Film ausgezeichnet, hat sich der nicht

gerade leichten Aufgabe angenommen, Hermann

Hesses Welterfolg „Narziss und Goldmund“ auf die

große Leinwand zu bringen. Mit Jannis Niewöhner

und Sabin Tambrea beweist er ein glückliches

Händchen bei der Besetzung und erzählt so von

einer außergewöhnlichen Freundschaft zwischen

dem asketischen, religiösen Klosterschüler Narziss

und dem lebenslustigen Goldmund. Die Lebenswege

der beiden kreuzen sich in der kargen Lebenswelt

des Kloster Mariabronn. Kinostart 12.03.

KINO

Für die soziale und wirtschaftliche Realität der Arbeiterklasse

hat der britische Regisseur Ken Loach

stets ein offenes Ohr gehabt. Mittlerweile 83 Jahre

alt, erzählt sein neues Drama vom Schicksal eines

selbständigen Paketboten, der anfangs voller Hoffnung

ist, sich jedoch immer mehr gewahr wird,

dass er sein Leben dem seines Auftraggebers unterzuordnen

hat. Darunter hat auch seine Familie

zu leiden. Zwischen den Zeilen mahnen Loach und

sein Drehbuchautor Paul Laverty die sich nicht nur

in England zum Nachteil von Arbeitnehmern veränderten

und Sozialsysteme schwächenden Strukturen

an. Kinostart: 30.01.

MALEFICENT Mächte der Finsternis DVD

Die 2014 veröffentlichte Realverfilmung des Disney-Klassikers

„Dornröschen“ sorgte, nicht zuletzt dank einer

bestes aufgelegten Angelina Jolie in der Hauptrolle, für

Begeisterung und mauserte sich zum Kassenhit. Die fast

zwangsläufige Fortsetzung weist zwar einige erzählerische

Schwächen auf, ist visuell aber derart atemberaubend

in Szene, dass sich das leicht verschmerzen lässt –

ob wilde Jagden durch die Luft, epische Schlachten oder

opulente Kostüme – kaum eine Einstellung, die nicht absolut

spektakulär ausfällt. DVD-Start: 27.02.

RAMBO – LAST BLOOD

DVD

1982 feiert John Rambo mit dem absolut sehenswerten

„First Blood“ sein Kinodebüt, dass sich durchaus kritisch

mit den Traumata zurückgekehrter Vietnamveteranen

auseinandersetzte. Doch bereits in der Fortsetzung wurde

Rambo zur schlichten Einmannkampfmaschine, die sich

auch im finalen Teil der Reihe „Last Blood“ noch einmal

zum Idol aller Rachefantasten aufschwingt. Zwar überzeugt

John Rambos Abschied von der Leinwand in Sachen

Action vollkommen, ein Bogen zum ersten Teil hätte aber

für ein würdigeres Finale gesorgt. DVD-Start: 31.01..

Februar | März 2020


59

Neue Serie mit Al Pacino

Auf der Jagd

SERIEN

New York im Jahr 1977: Es stellt sich

heraus, dass zahlreiche hochrangige

Nazi-Offiziere nach Ende des zweiten

Weltkriegs in den USA untergetaucht

sind. Unter dem Deckmantel ihrer

neuen Identitäten planen sie die Errichtung

des Vierten Reichs. Doch

eine bunt zusammengewürfelte

Gruppe unter der Leitung von Meyer

Offerman, der den Holocaust überlebt

hat, begibt sich auf eine blutige Untergrundmission,

um dies zu verhindern.

Basierend auf einer wahren Geschichte

erzählt „Get Out“-Regisseur

Jordan Peele in „Hunters“ von Selbstjustiz,

Rache und Gerechtigkeit. Die

hochkarätig besetzte Darstellerriege

wird angeführt von keinem Geringeren

als Al Pacino, dazu gesellen sich

mit dem „How I met your Mother“-Star

Josh Radnor, Dylan Baker

oder Lena Olin weitere bekannte Gesichter.

Für die Nazijäger-Serie hat

Amazon aber nicht nur für die Bestzung

tief in die Tasche gegriffen, auch

der Ausstattung ist das üppige Budget

absolut anzumerken. js

HUNTERS STAFFEL 1

Amazon | 10 Folgen | ab 21.02.

Fotos: o. s © 2019 Amazon.com Inc., or its affiliates (2) | m.l. [F] Fabrizio Maltese / [M] KNSK | Kasten: HBO, Carlos Somonte/Netflix, Hulu, Michele K.Short/Netflix | u.l. Gianni Fiorito

BAD BANKS STAFFEL 2

Sechs Monate nach der großen

Krise erfindet sich die Finanzwelt

notgedrungen neu. Start-ups und

FinTechs sollen der schwächelnden

Bankenbranche von nun an neues

Leben einhauchen. Doch verschärfte

Auflagen und die Herausforderungen

der Digitalisierung gestalten

deren Umsetzung nicht einfacher.

Auch die zweite Staffel der preisgekrönten

Vorzeigeserie dreht sich

wieder um Macht, Manipulation sowie

Ehrgeiz. Die beiden Hauptdarstellerinnen

Paula Beer und Désirée

Nosbusch überzeugen beim Gererationenclash

in der Hochfinanzwelt.

Arte | 6 Folgen | ab 06.02. |

ZDF Mediathek | ab 31.01.

THE NEW POPE STAFFEL 1

Der junge Papst Pius XIII liegt im

Koma und obwohl er immer noch wie

ein Heiliger verehrt wird, installiert

sein Widersacher Kardinal Voiello

den britischen Aristokraten Sir John

Brannox als neuen Papst Johannes

Paul III. Der macht seine Sache anfänglich

zwar ziemlich gut, hat aber

so Einiges zu verbergen. Und weitere

Skandale kündigen sich an. Die neue

Serie des oscarprämierten Regisseurs

Paolo Sorrentin rund um den Machtkampf

im Vatikan ist die Fortsetzung

von „The Young Pope“ mit Jude Law

und John Malkovich in den Rollen der

beiden Päpste, Gastauftritte haben

Marilyn Manson(!) und Sharon Stone.

Sky Atlantic | 8 Folgen | ab 20.02.

THE PLOT AGAINST MINISERIE

AMERICA

Alternative Geschichtsschreibung: Flieger-As

Charles Lindbergh wird der 33.

US-Präsident und führt das Land zum Faschismus.

Basierend auf dem Roman von

Philip Roth und erzählt aus der Sicht einer

jüdischen Arbeiterfamilie in New Jersey.

HBO | 6 Folgen | ab 16.03.

NARCOS: MEXICO STAFFEL 2

Mit Felix Gallardo an der Spitze kontrolliert

das Guadalajara-Kartell den Drogenhandel

in Mexiko. Nach der Ermordung des

DEA-Agenten Kiki Camarena nimmt ein

bislang unbekannter Ermittler den hoffnungslosen

Kampf auf. Mit Diego Luna.

Netflix | 10 Folgen | ab 24.12.

HIGH FIDELITY STAFFEL 1

Bei der Serienadaption des gleichnamigen

Romans von Nick Hornby gibt es wieder

allerhand Vinyl, Lebensweisheiten und

Top-Five-Listen im Plattenladen. Der besondere

Twist: Im Zentrum des Geschehens

rund um die verlorene Liebe steht

mit Zoë Kravitz diesmal eine Frau.

Hulu | 10 Folgen | ab 14.02.

BETTER CALL SAUL STAFFEL 5

Weiter geht es mit der grandios erzählten

Verwandlung des kleinen Anwalts Jimmy

McGill zum Winkeladvokaten Saul Goodman

aus „Breaking Bad“ – mit vielen der

tollen Charaktere aus der Kultserie.

Netflix | 10 Folgen | ab 24.02.

Februar | März 2020


60

BÜCHER

Spannendes an ungewöhnlichen Orten

Es wird mörderisch

Zum elften Mal vereinen die Stuttgarter Kriminächte lokale Nachwuchsautoren

und etablierte Schreiber der nationalen und internationalen Kriminalliteratur in

einem Querschnitt durch die gesamte Vielfalt des Genres.

Kinder- und Jugendbuchwochen in Stuttgart

Wilde Banden, große Freundschaften

Die schlechte Nachricht gleich vorweg: Die

Buchausstellung, bislang fester Bestandteil der Kinder-

und Jugendbuchwochen im Treffpunkt Rotebühlplatz,

darf in diesem Jahr nicht stattfinden. Der

allmächtige Brandschutz hat wieder einmal zugeschlagen

und den Veranstaltern die beliebte Präsentation

der Bücher untersagt. Abgesehen davon wartet

die zehntägige Veranstaltung unter dem Motto

„Kinder- und Tierbandengeschichten“ mit einer

ganzen Reihe hochkarätiger Veranstaltungen für

ein junges Publikum vom Kleinkind bis zum Jugendlichen

auf. Autorenlesungen, Kindertheater,

Musik, Workshops, Märchenerzähler, Werkstätten,

Kinderkino, Spielenachmittage und vieles mehr findet

man hier – mit zahlreichen Aktionen, bei denen

das Publikum zum Mitmachen angeregt wird. Im

Mittelpunkt des Ganzen steht das Miteinander in

Banden wie beispielsweise in Christian Seitmanns

Lesung des Buches „Die Spürnasenbande und der

Fahrradklau“ oder Cornelia Franz’ „Wenzel und die

wilden Räuber“, in welcher der Titelheld und seine

Freunde eine Räuberbande gründen. Oder auch

wenn Christina Erbertz Auszüge aus „Die Helikopterbande

und das Raubtier aus China“ zum Besten

gibt. Einem Klassiker der Kinderbücher ist hingegen

gleich ein ganzer Nachmittag gewidmet, fragt sich

der kleine Maulwurf in dem legendären Bilderbuch

auch nach 30 Jahren immer noch, wer ihm eigentlich

auf den Kopf gemacht hat. Das komplette Programm

ist online einsehbar. pa

KINDER- UND JUGENDBUCHWOCHEN

12. - 21.02. | Treffpunkt Rotebühlplatz | Stuttgart

kinder-jugendbuchwochen.de

Wolfgang Schorlau ist sicherlich der bekannteste

Stuttgarter Krimischreiber. Gemeinsam mit dem

Italiener Claudio Caiolo stellt der Träger des „Deutschen

Krimipreises 2012“ die Gemeinschaftsarbeit

„Der freie Hund“ um dem sizilianischen Kommissar

Antonio Morrelo vor und läutet damit die 11. Stuttgarter

Kriminächte bereits am 4. März ein – einige

Tage vor der eigentlichen Veranstaltung. Der Startschuss

für die Kriminächte fällt am 13. März, wenn

die Bühnenadaption von Stephen Kings „Misery“

im Alten Schauspielhaus Premiere feiert. Dem folgt

eine wilde Reise durch die Thriller- und Kriminalliteratur

mit Lesungen, Bühnenstücken, Musik und

vielem mehr – und das an teils ungewöhnlichen

Orten. So lädt beispielsweise Andreas Pflüger, Autor

der Serie um die blinde Ermittlerin Jenny Aaron,

zur Vorstellung der neuesten Episode „Geblendet“

in das Krematorium am Pragfriedhof, während Natasha

Korsakova nicht nur ihr Werk „Römisches

Finale“ in der Grabkapelle des Schloss Solitude präsentiert,

sondern auch einige Stücke auf der Violine

spielt. Im Institut für Pathologie liest Marion

Schmid aus ihrem Buch „Ausgekocht“ und spricht

mit dem Institutsleiter Alexander Bosse über makabren

Humor. Zudem gibt es Lesungen des schwedischen

Bestsellerautors Pascal Engman aus seinem

Thriller „Feuerland“ oder von Romy

Hausmann, der Gewinnerin des Crime Cologne

Award. Zum Abschluss der Stuttgarter Kriminächte

wird wieder der Stuttgarter Krimipreis in verschiedenen

Kategorien verliehen, die Gala in Friedas Pier

moderieren die „Soko Stuttgart“-Kommisarin Astrid

Fünderich und Jochen Stöckle von SWR1. pa

11. STUTTGARTER KRIMINÄCHTE

13. - 27.03. | verschiedene Spielstätten |

stuttgarter-kriminaechte.de

Fotos: o.r. Mischa Blank Photography, | m.l. Philipp Boll, © Anna-Lena Ahlström, © Astrid Eckert, © Stefan Klüter | u.r. Kinder- und Jugendbuchwochen/Thomas Schmieg (2), Vicky Heinzelmann

Februar | März 2020


UNTERHALTUNG Bücher

61

Die Aufarbeitung des spektakulärsten deutschen Kriminalfalls

Der Werwolf von Hannover

Der Wunsch nach Öffentlichkeit sollte

dem Serienmörder und Psychopaten

Fritz Haarmann letztlich erfüllt werden.

Denn kein Kriminalfall der deutschen

Geschichte wurde zu einem

derartigen Medienereignis wie der

des „Werwolfs von Hannover“, der

mindestens 24 junge Männer im Hannover

der 1920er Jahre ermordete.

Zahlreiche Filme, unter anderem das

preisgekrönte Werk „Der Totmacher“

mit Götz George, aber auch Dokumentationen,

Theaterstücke und sogar

eine exzellente Graphic Novel setzen

sich mit den grauenhaften Taten

Haarmanns auseinander. Jetzt macht

der Journalist und Autor Dirk Kurbjuweit

in seinem Roman aus dem spektakulären

Stoff ein packendes Psychoduell

zwischen dem ermittelnden

Polizisten Robert Lahnstein und der

Bestie, das sich immer mehr zu einem

fesselnden Katz-und-Maus-Spiel entwickelt.

Darüber hinaus gelingt Kurbjuweit

ein eindringlicher Blick auf die

dunkle Seite der deutschen Gesellschaft

der 1920er Jahre zwischen

Weltkriegstraumata und politischem

Verfall – ein historisches Lehrstück

über menschliche Abgründe. pa

DIRK KURBJUWEIT

Penguin Verlag | 320 Seiten

Haarmann

DIRK KARL Black Mustang Squad

„Black Mustang Squad“ nennt sich jene Clique, deren harter Kern vom Quartett

Timbo, Turtle, Alf und Stoney gebildet wird. Zentraler Treffpunkt der Truppe

ist die Szenekneipe Travolter, wo man sich, bei passender musikalischer Untermalung,

gleichermaßen dem Alkoholkonsum wie dem ausufernden Philosophieren

über den Sinn und Zweck des Daseins hingibt. Zwar keine ideale Welt,

und dennoch irgendwie eine heile. Das stellen

die Beteiligten erst dann fest, als diese aufgrund

persönlicher Schicksalsschläge, Trennungen und

anderer Verwerfungen, die das Leben mit sich

bringt, zu zerbrechen droht. „Black Mustang

Squad“, der Stuttgart- und Debütroman des Kesselkinds

Dirk Karl, porträtiert die Sinnsuche einer

Generation, die von ewiger Jugend träumt

und liest sich wie der Rock’n’Roll, der das zentrale

Motiv des Buches ist: mal wild und ungestüm, mal

nachdenklich und gefühlvoll. Verrai Verlag

ANDRZEJ SAPKOWSK Der letzte Wunsch

Bereits seit vielen Jahren begeistern die Abenteuer

des Hexers Geralt von Riva Scharen von PC-Rollenspielfans.

Die unlängst gestartete Netflix-Serie

„The Witcher“ bringt den schweigsamen Söldner

im Kampf gegen Ungeheuer, Dämonen und magische

Wesen nun einem wesentlich breiteren Publikum

näher. Höchste Zeit also, die Romane des

polnischen Autors und Wirtschaftswissenschaftlers

Andrzej Sapkowski, auf denen die Rollenspiel-,

TV- und sonstige Adaptionen basieren, in optisch

aufgepeppter Version neu zu veröffentlichen. Den

Auftakt macht mit „Der letzte Wunsch“ eine Sammlung von Kurzgeschichten,

die einen idealen Einstieg in die Welt des Hexers darstellen. Diese besteht aus

Königreichen, Fürstentümern sowie dem dunklen Kaiserreich Nilfgaard und

wartet mit abwechslungsreicher und intelligent in Szene gesetzter Fantasy auf,

die mit zahlreichen Motiven aus der Märchenwelt durchwoben ist. dtv-

RAMÓN JOSÉ SENDER

Requiem für einen Landsmann

Nie hat Paco el del

Molino etwas anderes

gesehen als das

kleine Dorf in Aragonien,

in dem er

sein ganzes Leben

verbracht hat. Als

die spanische Monarchie

ins Wanken gerät, bricht die große

weite Welt in das Idyll ein und lässt auch

Paco nicht ungeschoren davonkommen.

Mit „Requiem für einen spanischen Landmann“

hat der bereits 1982 verstorbene

spanische Literat Ramón José Sender eine

nachhaltig beeindruckende Momentaufnahme

der gesellschaftlichen Situation

Spaniens am Vorabend des Bürgerkriegs

geschaffen. Diogenes

JASMIN SCHREIBER

Mariannengraben

Kann man eigentlich lustig über das

Sterben und den Verlust eines geliebten

Menschen schreiben? Die Frankfurter

Bloggerin, Autorin und ehrenamtliche

Sterbebegleiterin Jasmin Schreiber kann

das. In ihrer Geschichte verfällt die lebenslustige

Paula nach einem schrecklichen

Todesfall in eine tiefe Depression,

aus der sie erst durch die Begegnung mit

einem verschrobenen alten Herrn namens

Helmut und

einer gemeinsamen,

abenteuerlichen Reise

findet. Das Ganze

ist ebenso zutiefst

traurig wie durchzogen

von feinem Witz

und Humor. Eichborn

M.C. BEATON Hamish McBeth

Hamish und der tote Witzbold

Die Krimis der Autorin

M.C. Beaton alias

Marion Chesney

beziehen ihren Reiz

weniger aus spektakulären

Fällen denn

aus ihrem schottischen

Lokalkolorit

und ihrer Titelfigur, dem Dorfpolizisten

Hamish MacBeth. Der mimt zwar gerne

das tumbe Landei, ist seinen Kontrahenten

aber stets den entscheidenden

Schritt voraus. So auch im aktuellen Fall

des ermordeten Gutsbesitzers und passionierten

Scherzbolds Arthur Trent, der

definitiv ohne ein Lachen auf den Lippen

erstochen im Schrank seines Hauses aufgefunden

wird. Lübbe

RUFUS BECK LIEST HÖRBUCH

HUGH LOFTING Doktor Dolittle

Dr. Dolittle mag Tiere viel lieber als Menschen.

Darum stört es ihn nicht, dass immer

mehr Patienten seine Praxis meiden.

Zum Glück bringt Papagei Polynesia dem

Doktor alle Tiersprachen bei, so dass einer

Karriere als Tierarzt nichts mehr im Weg

steht. Schon bald spricht sich die außerordentliche

Begabung von Dr. Dolittle herum

und seine „Hausbesuche“ führen ihn

bis nach Afrika. Gelesen von Stimmkünstler

Rufus Beck begeistert die Geschichte

vom Doktor und seinen tierischen Freunden

Groß und

Klein – pünktlich

zum Filmstart

von „The

Voyage of Doctor

Dolittle“! DAV

Februar | März 2020


62

COMICS

Das absurde Leben der Agenturmenschen

Das Strichfigurenkabinett

kredenzt er seinen Fans pro Woche via Social Media

– ein Riesenfundus in nach Themen sortierten

Ordnern setzen ihn dabei nicht unter Druck.

Der Stuttgarter Cartoonist und „Egon forever“-Macher Andre Lux hat mit

seiner Graphic Novel „Lars, der Agenturdepp“ eine saftige Abrechnung mit

der Agenturwelt gezeichnet. Seine einfachen und typischen Strichmännchen

erzählen von den Abgründen des dortigen Arbeitsalltags.

„Sorry, ich komme gerade von einer Bauklötzchenschlacht

und bin ganz schön durch“, entschuldigt

Andre Lux eventuelle Wortfindungsstörungen –

die er aber gar nicht hat. Wenige, und vor allem

bissige Worte sind zwar das Metier des Stuttgarter

Cartoonisten, der mit seinen einfachen „Egon

forever“-Strichmännchen-Comics in den vergangenen

Jahren eine richtige Fangemeinde um sich

geschart hat. Doch der 36-jährige ausgebildete Jugend-

und Heimerzieher, der im „richtigen Leben“

als Betreuer an einer Ganztagsschule arbeitet, hat

auch einiges zu sagen – was er mit seiner neuen

Graphic Novel „Lars, der Agenturdepp“ tut.

Während die satirischen „Egon forever“-Strips in aller

Kürze von Abgründen der Gesellschaft erzählen

und seit gut zehn Jahren im Netz und in Satire- und

Popkultur-Magazinen zu finden sind, ist aus „Lars,

dem Agenturdeppen“ ein richtiges Buch geworden.

„Ich wollte was erzählen, das im Universum auch

stattfindet und nicht nur schräg und nerdig und

nischig ist“, so Lux. Etwas, mit dem sich jeder identifizieren

kann. Haltung zeigen und seine Anliegen

verlost

3 Graphic Novels

→ Seite 82

kundtun. Angefangen, die Beobachtungen seiner

Umwelt auf Papier festzuhalten hat der Stuttgarter

bereits 1994 – im Realschulunterricht. „Da war mir

oft langweilig und ich habe Strichmännchen gemalt,

eigene Heftchen und Gag-Magazine gemacht“,

erzählt er. Ihn hat es immer fasziniert, Mainstreamiges

in seiner eigenen Realität zu erzählen, woraus

erfundene Interviews und ganze Galerien

wurden. Immer schön mit wenigen Strichen und

sarkastischen Sprechblasen: „Mein Stil hat sich eigentlich

nie verändert“. Lux, der als „Autobot“ seit

Jahren auch Musik macht, ist ein Autodidakt: „Ich

komme aus der Hardcore- und Punkszene, da reichen

ein paar Akkorde für einen guten Song – mir

reichen wenige Striche, um etwas Gutes zu erzählen,

ich hatte nie Ambitionen, etwas zu verändern.“

Inspiration holt sich der leidenschaftliche VfB-Fan

im Alltag – im Gespräch mit Freunden, im Stadion,

in der Bahn, in Einkaufszentren. „Dort gibt es den

besten Querschnitt der Gesellschaft, ich beobachte

gerne Menschen und verarbeite das in meinen Comics“,

erzählt er. Zwei bis drei neue Egon-Comics

Bei seinem aktuellen Werk hat er dennoch etwas

verändert: das Erzählen einer ganzen Geschichte.

Bei Lars geht es um einen Typen, der in einer Agentur

arbeitet und vom dortigen Arbeitsalltag erzählt

– „und der vor Langweile und Absurditäten immer

mehr abfuckt“, wie Lux sagt. Ein Agentur depp

eben. Um ihn herum nur ausgebrannte Zombies,

die nichts zu tun haben und doch ständig einen

auf vielbeschäftigt machen, sozial inkompetente

koksende Chefs, Agentur-Slang und die ewige

Selbstbeweihräucherung der Schnösel – der

aus dem Schwarzwald stammende Cartoonist

rechnet gnadenlos ab. Erlebt hat er vieles

selbst: „Ich habe ein Jahr lang in einer Agentur

gearbeitet und dabei gedacht, das kann doch

nicht wahr sein“, erzählt er. Ein CEO, der an seinem

Rechner hockt und Skispringen zockt, Kollegen, die

sich stundenlang YouTube-Links hin-und herschicken.

Manches habe er erzählt bekommen – „die

Story ist eine Mischung aus Fiktion und Realität.“

Andre Lux hat nach seiner Agentur-Erfahrung beschlossen,

wieder in den Sozialberuf zurückzukehren.

„Eine Agentur ist ein System, das sich innerhalb

seiner Blase erhält, aber der Gesellschaft

keinen Mehrwert bietet“, findet er. „Da werden

Unsummen hin- und hergeschoben, während man

in anderen Bereichen jede Kröte umdrehen muss“.

Lars ist Teil dieses Systems und macht sich viele

Gedanken um den Sinn seiner Arbeit. Am Ende

entscheidet er sich für einen Sozialberuf. „Klar, das

ist ein ganz persönlicher Twist, es ist auch meine

eigene Geschichte“, gibt Lux zu. Und erklärt sein

Anliegen: Man muss im Job kein Roboter am

Schreibtisch sein, sondern kann Spaß haben und

dennoch sinnvolle Arbeit leisten – selbst wenn es

weniger Kohle dafür gibt. „Das

ist für einen selbst, aber auch

für alle anderen besser.“ lis

ANDRE LUX

Lars – der Agenturdepp

Cross Cult | 36 Seiten

Februar | März 2020


UNTERHALTUNG Comics

63

Geschichten am Totenbett

Verbeugung vor einem Genie

Das Jahr 2020 steht, zumindest was klassische Musik

anbelangt, ganz im Zeichen Ludwig van Beethovens.

Denn am 17. Dezember jährt sich dessen Geburtstag

zum 250. Mal – und der wird mit zahlreichen Festivals,

Sondereditionen und Biografien landesweit gefeiert.

Unter den Arbeiten, die sich mit dem Leben

und Werk des Ausnahmekomponisten beschäftigen,

findet sich auch die exzellente Graphic Novel „Beethoven

– Unsterbliches Genie“ des Duos Peer Meter

(„Haarmann“) und Rem Broo („The End Times Of

Bram & Ben“). Die wunderbare Verbeugung vor dem

Meister erzählt in ebenso unterhaltsamen wie lesenswerten

Geschichten und Anekdoten aus dem

Leben des 1827 verstorbenen Beethoven und lässt an

dessen Totenbett zahlreiche Wegbegleiter, Bewunderer,

aber auch Neider zu Wort kommen. So entsteht

ein überraschend menschliches Bild eines Ausnahmetalents

und ein beeindruckendes Dokument

einer Epoche, die Beethoven mit seiner Musik nachhaltig

prägte. Der Wahlberliner Rem Broo setzt

„Beethoven – Unsterbliches Genie“ in seinem unvergleichlichen

Stil gleichermaßen liebevoll und gekonnt

in Szene. pa

BEETHOVEN – UNSTERBLICHES GENIE

Carlsen Comics | 144 Seiten

SUPERMAN: DAS ERSTE JAHR

Er tut es erneut: Nachdem Comic-Superstar Frank Miller bereits mehrmals

Superhelden neu definierte – wie beispielsweise Batman im Klassiker „Die

Rückkehr des dunklen Ritters“ – knöpft sich der Kultautor jetzt die nächste

Ikone vor: Superman. In „Das erste Jahr“ erzählt Miller die frühen Jahre des

stählernen Helden ganz neu – natürlich in der gewohnten Ausnahmequalität.

Für die entsprechende bildliche Umsetzung sorgt mit John Romita Jr. ein weiterer

ganz Großer der Szene, der seinen Teil dazu beiträgt „Superman: Das erste

Jahr“ zu einem modernen Comicklassiker zu machen. Panini Comics | 76 Seiten

HELLBOY UND DIE B.U.A.P. 1955

Rund um die Welt geht es in den drei Geschichten dieses Bandes, in denen Mike

Mignola und Chris Roberson den Höllenjungen und seine Kollegen von der Behörde

zur Untersuchung und Abwehr paranormaler Erscheinungen, kurz B.U.A.P, mitten in

die Zeit des Kalten Kriegs senden. In „Okkulte Spionage“ gerät das Team zwischen die

Fronten eines Konflikts im Südpazifik, während „Naturgeheimnis“ in die hintersten

Winkel Oregons und auf die Spur einer mysteriösen Kreatur führt. „Verbrannte Erde“,

Abschluss des lesenswerten Dreierpacks, schließlich berichtet vom Phänomen der

spontanen Selbstentzündung in den Sümpfen Floridas. Cross Cult | 144 Seiten

LAND OF GIANTS

In einer lebensfeindlichen Welt, in der Menschen beständig

in Angst vor den Göttern leben, macht sich

der Einzelgänger Crutch daran, den Mythos der allmächtigen

Wesen und ihre Magie zu zerstören. Denn

bei den Giganten handelt es sich nicht um göttliche

Wesen, sondern um durchaus sterbliche Unterdrücker.

Basierend auf der Idee einer Animationsserie,

die derzeit entsteht, entführt

Comic-Künstler Timo Wuerz

(„Between Heaven And Hell“) in

prächtigen Zeichnungen in eine

faszinierende Welt, die noch

viele Überraschungen bieten

wird. Panini Comics | 80 Seiten

DER SKORPION: GESAMTAUSGABE

Dass sie gut mit historischen

Stoffen umgehen können,

hatten Stéphen Desberg und

Enrico Marini bereits mit dem

Westernabenteuer „Der Stern

der Wüste“ bewiesen, bevor

sie mit „Der Skorpion“ Ende

der 1990er ein Glanzstück des europäischen Comics

schufen. Gekonnt mit historischen Fakten

und fiktiven Geschichten jonglierend, erfährt das

spannende Mantel-und-Degen-Drama seine längst

überfällige Wiederveröffentlichung in einer sorgsam

editierten Gesamtausgabe samt Hintergrundund

Skizzenmaterial. Carlsen Comics | 208 Seiten

ALIENS: DEAD ORBIT

Nachdem ein schrecklicher Unfall die

Raumstation Sphacteria in Mitleidenschaft

gezogen hat, muss sich die

Crew auch noch eines Alien-Angriffs

erwehren. Im Kampf gegen die mörderischen

Kreaturen tut sich insbesondere

Ingenieur Wascylewski in bester

Ripley-Manier hervor. So erinnert der gesamte Band wohltuend

an den allerersten Auftritt der von HR Giger geschaffenen

Weltraummonster in Ridley Scotts Filmklassiker aus

dem Jahr 1979, mit dem der Grundstein für das erfolgreiche

Franchise gesetzt wurde. Cross Cult | 104 Seiten

BLACK HAMMER ’45

Das „Black Hammer“-Universum des kanadischen Ausnahmekönners

Jeff Lemire entwickelt sich immer mehr

zur spannendsten Superheldenwelt abseits des Mainstreams.

Dazu trägt auch der jüngste Ableger „Black Hammer

ʼ45“ bei, der in die Zeit des zweiten

Weltkriegs entführt. Die „Black

Hammer Schwadron“, eine Eliteeinheit

der US-Air Force, bekommt es mit der

deutschen Spionageabwehr, okkulten

Kräften und gefährlichen Superschurken

zu tun. Splitter-Verlag | 120 Seiten

ARISTOPHANIA Band 1: Das Reich Azur

Ob „Undertaker“, „Thorgal“ oder „Das dritte Testament“ –

der französische Autor Xavier Dorison fühlt sich in vielen

Genres zu Hause. Wie sehr ihm märchenhafte Stoffe liegen,

zeigt er mit „Aristophania“, seiner ganz eigenen „Mary

Poppins“-Variante. Darin sehen sich

die Titelhelden – drei Geschwisterkinder

aus armem Hause – plötzlich ganz

alleine auf sich gestellt, und das in der

magischen Welt von Azur, die ein neues

Leben voller Wunder und Abenteuer

bietet. Splitter-Verlag | 64 Seiten

Februar | März 2020


64

LESUNGEN

Neues von den Eidgenossen

Blick über die Alpen

Ein weiteres Mal lädt das Stuttgarter Literaturhaus ein zur Erkundung der Novitäten

der Schweizer Literaturszene mit Lesungen, Buchpremieren und vielem mehr.

Bereits 2018 gab das Literaturhaus unter dem

Motto „Passhöhe“ einen Überblick über die aktuellen

Trends und Entwicklungen der eidgenössischen

Literaturszene. In diesem Jahr sorgt der „Höhenrausch“

für ein Gipfeltreffen mit spannenden Touren

und Ausblicken. Den Auftakt macht die Buchpremiere

der Autorin Anna Ospelt aus Vaduz. Sie

trägt aus ihrem neuen Roman „Wurzelstudien“ vor

und stellt sich den Fragen von Moderatorin Carolin

Callies zu ihrem Werk, das sich dem großen Thema

der Herkunft widmet. Ebenfalls auf Spurensuche

begibt sich die in Zagreb geborene und in Zürich

aufgewachsene Schriftstellerin Ivna Žic in der Lesung

ihres Debüts „Die Nachkommenden“. Darin

geht es um die Wandlung der Liebe ebenso wie um

das Spannungsfeld der familiären Ursprüngen zwischen

Kroatien, Frankreich und der Schweiz. Vom

Zerbröckeln persönlicher Welten berichtet der aus

Basel stammende Alain Claude Sulzer in seiner Erzählung

„Unhaltbare Zustände“. Darin wird Schaufensterdekorateur

Stettler plötzlich und unerwartet

aus der eigenen Wohlfühlzone gerissen. Welche

lang überfällige Wertschätzung Comics inzwischen

in der Literaturszene genießen, zeigt die Aufnahme

des Baseler Autoren und Zeichners Jan Bachmann,

der in seinem Werk „Der Berg der nackten Wahrheiten“

die Geschichte des „Wahrheitsberges“ Monte

Verità, Treffpunkt von Künstlern, Schriftstellern

und Pazifisten Anfang des 20. Jahrhunderts erzählt

– aus der Sicht einer Ziege. pa

HÖHENRAUSCH

Neue Aussicht auf Schweizer Literatur

27.02. | 18 Uhr | Literaturhaus Stuttgart | Stuttgart |

literaturhaus-stuttgart.de

Forschung gerappt

Wissen macht Spaß

Streitbare Denkanstöße

Gegen die Leitkultur

Mit seinen Überlegungen, die Debatte um Integration

und Zugehörigkeit neu aufzustellen, hat der

Berliner Politikwissenschaftler und Autor Max

Czollek eine dringend notwendige Diskussion angestoßen.

Dem Ansatz seiner Streitschrift „Desintegriert

Euch: Auflehnung gegen das Integrationstheater“

zufolge sind Migranten und Juden erst

dann anerkannt, wenn sie sich den gesellschaftlichen

Regeln unterwerfen. Doch selbst die Erfüllung

dieser angeblichen Vorgaben hat das Aufkommen

rechter Parteien bisher nicht verhindert – ganz im

Gegenteil. Wäre es daher nicht, so Czollek, sinnvoller

sich gegen die Vision einer allgemeinen Leitkultur

zu stellen, die genau das nicht einhält, was sie

verspricht – nämlich für eine schöne, neue Welt zu

sorgen. pa

Wissenschaft muss nicht dröge sein. Das beweist

der Stuttgarter Science Slam als außergewöhnliches

Forum für Neues aus der Forschung seit Jahren.

Auch die 17. Ausgabe wartet mit interessanten

und spannenden Themen auf, die eben nicht in gewohnter

Hörsaalatmosphäre auf die Bühne gebracht

werden. Denn den Nachwuchswissenschaftlerinnen

und -wissenschaftlern, die hier ihre

selbstgewählten Themen präsentieren, steht es

völlig frei, in welcher Form das geschieht – als Gedicht,

gerappt oder mit Schauspiel- und Tanzeinlagen.

Der Kreativität wird dabei keinerlei Grenzen

gesetzt. Hauptsache, es macht Spaß, unterhält und

vermittelt Wissen. Den besten Vortrag zum Sieger

kürt zum Abschluss des Science Slam die härteste

Jury der Welt – das Publikum. pa

17. STUTTGARTER SCIENCE SLAM

11.02. | 20 Uhr | Theaterhaus | Stuttgart |

science-slam.com

DESINTEGRIERT EUCH

Max Czollek liest und spricht

10.03. | 20 Uhr | Club Manufaktur | Schorndorf |

Fotos: o.r. Ayse Yavas, Flavio Karrer, © Lucia Hunziker | m. Isabel Hayn/KNiPSEN | u. Andreas Hassiepen

Februar | März 2020


UNTERHALTUNG Lesungen

65

Der neue Feminismus

Tabubrecherin

Sprachwissenschaftlerin, Rapperin,

alevitische Muslimin – für konservative

Geister vereint Reyhan Şahin aka

Dr. Bitch Ray Welten, die eigentlich

nicht zusammenzubringen sind. In

ihrem neuen Buch „Yalla, Feminismus!“

berichtete die Autorin und

Künstlerin von ihren diskriminierenden

Erfahrungen, ob nun in der Hip-

Hop-Szene oder aber in der Welt der

Universitäten. Ihr Feminismus zeigt

neue Wege auf – losgelöst vom dominierenden

Bild der westlichen weißen

Frau, hin zur Selbstermächtigung

und Entscheidungsfreiheit unabhängig

von Geschlecht, Hautfarbe, Religion

oder sexueller Orientierung. Diese

stellt Şahin im Rahmen der „Heimatwochen

gegen Rassismus“ an geschichtsträchtiger

Stelle im Hotel

Silber vor. Moderiert wird der Abend

von Lisa Tuyala – Sängerin, Performerin

und Aktivistin aus Stuttgart –

vom sozio-kulturellen Zentrum Kulturkabinett

in Cannstatt. pa

REYHAN ŞAHIN AKA DR. BITCH RAY

Yalla, Feminismus!

20.03. | 20 Uhr | Hotel Silber | Stuttgart |

dr.bitch_ray

Ausgezeichnet mit dem Deutschen Buchpreis

Biografie und Zufälle

René Marik blickt zurück

Jugend im Westerwald

1978 in Jugoslawien geboren, lebt Saša

Stanišić seit 1992 in Deutschland. Für

seine Romane und Erzählungen, die

in mehr als 30 Sprachen übersetzt

wurden, erhielt er zahlreiche Auszeichnungen

wie den renommierten

Preis der Leipziger Buchmesse. Für

sein aktuelles Werk „Herkunft“, eine

beeindruckende Auseinandersetzung

mit der eigenen Biografie und ihrer

Zufälle wurde der in Hamburg lebende

Autor im vergangenen Jahr mit

dem Deutschen Buchpreis ausgezeichnet.

pa

SAŠA STANIŠIĆ

Herkunft

20.02. | 20 Uhr | Sparkassen Carré |

Tübingen | kuenstlicht.de

Bekannt wurde René Marik mit den

Figuren des Maulwurfs, des Eisbären

Kalle oder des Hasskaspars, doch der

Berliner hatte bereits ein Leben, bevor

er mit seinen Puppen die Bühnen

eroberte. Wie dies im Westerwald der

1970er Jahre aussah, berichtet er in

seinem Buch „Wie einmal ein Bagger

auf mich fiel“, dessen lustiger und bewegender

Inhalt hält, was der Titel

verspricht – eine ganz besondere

Biografie. Seine Lesung untermalt

Marik, begleitet vom Kontrabassisten

Bodo Goldbeck, mit schrägen Coverversionen.

pa

RENÉ MARIK

Montagslesung mit Musik

10.02. | 20 Uhr | Scala | Ludwigsburg |

renemarik.com

Fotos: o.r. www.carlosfernandez.de | m.l. © Katja Sämann | m.r. René Marik | u.l. © Astrid Eckert | u.r. Wolfgang Weßling

Niederkaltenkirchen live

Krimispaß

Die „Eberhofer“-Krimis mit der

Hauptfigur des gleichnamigen Dorfpolizisten

im bayerischen Dörfchen

Niederkaltenkirchen haben längst

nicht mehr nur Kultstatus, sondern

zählen zu den erfolgreichsten Krimiserien

des Landes. Nachdem zahlreiche

Episoden bereits für das Kino

verfilmt wurden und ein Millionenpublikum

erreichen, präsentiert die

Autorin Rita Falk das Beste aus zehn

Jahren „Eberhofer“. Zusammen mit

den Schauspielern Florian Wagner

EBERHOFER

Die Oma wird ned g’gschubst

29.02. | 20 Uhr | Theaterhaus | Stuttgart | franz-eberhofer.de

und Christian Tramitz bringt sie die

zwar nicht ganz heile, aber dafür um

so unterhaltsamere Welt von Niederkaltenkirchen

auf die Bühne. pa

Ostfriesischer Kultkrimi

Mord unter Stars

Mit dem aktuellen Titel „Ostfriesenhölle“

legt Klaus-Peter Wolf bereits

den 14. Band seiner Krimiserie um

Kommissarin Ann Kathrin Klaasen

vor. Die bekommt es dieses Mal mit

zwei jugendlichen YouTube-Stars zu

tun, von denen einer bei einem Fahrradausflug

auf Langeoog plötzlich

stirbt. Eine Tat aus Neid und Missgunst?

Die Mutter des Opfers wird

aktiv. Bei seiner Lesung in Stuttgart

erfährt der in der ostfriesischen Stadt

Norden beheimatete Autor Wolf musikalische

Unterstützung von seiner

Frau, der Kinderbuchautorin und Liedermacherin

Bettina Göschl. pa

KLAUS-PETER WOLF

25.03. | 20 Uhr | Wittwer-Thalia |

Stuttgart | klauspeterwolf.de

Ostfriesenhölle

Februar | März 2020


66

CLUBBING

Zurück in den Club

Das Basskommando

Kaum ein großes Mainstreamfestival, das sich in den vergangenen Jahren

nicht die Drunken Masters ins Line-up geholt hat. Dennoch: Im Club funktioniert

das DJ-Duo nach wie vor am besten.

Verwurzelt in Kempten, beheimatet in München

und Berlin, zu Hause auf der ganzen Welt: Joe und

Chrissi aka Drunken Masters zählen seit geraumer

Zeit zu den ganz Großen im internationalen DJ-Business.

Den Grundstein für ihren Erfolg legten sie

bereits 2013 mit ihrem Remix für Major Lazer, dem

unzählige weitere für Casper, Haftbefehl, Duck

Sauce, die Beatsteaks folgten – und natürlich die gefeierte

Zusammenarbeit mit den Grammy-Gewinnern

von Portugal. The Man. Kein Wunder also, dass

sich Festivals vom Splash! bis zu Rock am Ring um

die beiden reißen. Zu absoluter Höchstform läuft das

Duo aber nach wie vor auf, wenn es seine krachenden

Basssounds zwischen Trap, HipHop und Electro

im Club loslassen kann. Legendär! pa

DRUNKEN MASTERS

22.02. | 23 Uhr | Schräglage | Stuttgart | schraeglage.tv

Schnaps und Teer

Frische Tunes

Auch wenn der Winter noch im vollen Gange ist,

wird es Zeit, sich die Kälte schon mal aus den Knochen

zu schütteln. Wo ginge das besser als bei der

zweimonatlich stattfindenden Partyreihe „Stsfctn“

des Duos Philipp Werner (Bass am Sonntag) und

Alexander Maier (Romantica). Mit ganz frischen

Tunes rufen sie den zweiten Floor des Kowalski

zum „Schnaps und Teer“-Floor aus. Und damit der

erste Floor derweil nicht völlig verwaist, hat man

sich mit den beiden Residents Josha und RAM allerbeste

Unterstützung eingeladen. . pa

Drum’n’Bass-Geschichte

Im Zeichen der FeevaCru

Die zehnte Auflage der WednesdayBreaks – die

Mittwochsparty für Drum’n’Bass und Jungle – widmet

sich diesmal dem Schaffen der FeevaCru. Die

hat seit Anfang der 1990er Jahre nachhaltig das

KOWALSKI STSFCTN

01.02. | 23.45 Uhr | Kowalski | Stuttgart |

kowalskistuttgart.de

Stuttgarter Nachtleben geprägt – angefangen bei

den „Massive Sounds“-Veranstaltungen im legendären

Großen Bär über den Drum’n’Bass-Treff

„Thunderground“ in der nicht minder legendären

Röhre bis hin zur ersten D’n’B-Radiosendung im

Freien Radio für Stuttgart, die auch heute noch unter

dem Namen „Code Red“ am Start ist. pa

WEDNESDAYBREAKS VOL. 10

05.02. | 22 Uhr | Romantica | Stuttgart |

romanticamusic.de

Von 70s bis Stoner

Hauptsache,

es rockt

Ohne die „Heavy Rock Powertrip“ sähe es in Stuttgart

mittlerweile hinsichtlich Rock und Metal recht

düster aus. Zumindest im Kessel ist die Veranstaltungsreihe

im Goldmark’s so ziemlich die einzig

verbliebene Anlaufstelle für alle, die mal wieder zu

harten Gitarren die Haare schütteln wollen. Dazu

gibt es bei Heavy und Stoner Rock, Vintage, Old

School Metal und Alternative ausreichend Möglichkeiten,

wobei sich die Grooves und Riffs auch perfekt

an der Theke genießen lassen. pa

HEAVY ROCK POWERTRIP

07.02. | 20 Uhr | Goldmark’s | Stuttgart | goldmarks.de

Foto: Fotos: o. Veranstalter | m.l. Chris Theo Photodesign | u.l. Veranstalter | u.r. Veranstalter

Februar | März 2020


LIFESTYLE Clubbing

67

Klassiker an neuer Stelle

Für die Poser

Nach dem bewegenden Finale der Kultdisco Rockfabrik

Ende des vergangenen Jahres, für die sich

immer noch kein neuer Standort gefunden hat, sah

es für die Clublandschaft in und um Ludwigsburg

ganz schön düster aus. Glücklicherweise haben es

aber gleich eine ganze Reihe DJs und Veranstaltungen

aus der Rockfabrik den Weg in das

Ludwigsburger Waldhaus geschafft – neben altbewährten

Partys wie „Monday Rocks“, die „Wave

Classixx“ oder die „Classic Rock Night“ zum Glück

auch die „Posernight“. An jedem dritten Freitag im

Monat versorgt der ehemalige Rofa-DJ Eddy die

Tanzwütigen hier die ganze Nacht lang mit Melodic

Metal, Glam und Hardrock. Da bleibt eigentlich nur

zu hoffen, dass das Publikum zahlreich den Weg

von der Rockfabrik in die neue „Posernight“-Location

des Waldhauses schafft – ansonsten könnten

in Sachen Rock und Metal in Ludwigsburg tatsächlich

schon sehr bald die Lichter ausgehen. pa

POSERNIGHT

21.02. | 22 Uhr | Waldhaus Ludwigsburg |

Ludwigsburg |

waldhaus-club.info

Zurück in die 1980er

Zeitreise

Für die einen sind sie das musikalische Jahrzehnt

überhaupt, für andere wiederum eine Dekade, die

zumindest in dieser Hinsicht getrost vergessen

werden kann. Kaum eine Ära hat aber so viele legendäre

Künstler und Bands hervorgebracht wie

die Achtziger. Denen zollt DJ Oliver Klein mit seiner

„80er Party“ Tribut – mit all den Klassikern

von U2, Billy Idol, Depeche Mode, The Cure und

vielen weiteren, die schon seinerzeit die übervolle

Tanzflächen zum Brodeln brachten. pa

80ER PARTY

21.02. | 22 Uhr | LKA Longhorn | Stuttgart |

lka-longhorn.de

Die 40. Ausgabe von Ritual Digital

Electro mit Sax

Seit fast vier Jahren veranstaltet das DJ Kollektiv

Ritual Digital Electroevents in ganz Süddeutschland.

Der Schwerpunkt liegt dabei im Stuttgarter

Kessel, wo man vom White Noise bis zum Romantica

alle möglichen Clubs bespielt. Zur 40. Ausgabe

der gleichnamigen Partyreihe hat das Team die

DJane und Musikerin Sarah Wild vom Hauptstadtlabel

„Tal der Verwirrung“ geladen. Die Sets der

Berlinerin sind nicht nur eine besondere Mischung

aus dem Wave der 1980er, Avantgarde Techno und

etwas Acid House, sondern werden live noch von

den außergewöhnlichen Instrumentaleinlagen der

ausgebildeten Saxofonistin aufgewertet. Für die

entsprechende Einstimmung auf dieses Set im

Rahmen der Jubiläumssause sorgen Ritual Digital

in Person von Banali, Florian Bühler, Moloko+, Lily

Lillemor und Inspektor Lenny. pa

RITUAL DIGITAL 40

28.03. | 23.55 Uhr | Romantica | Stuttgart |

romanticamusic.de |

gutzeitsarah

TANZ IM SCALA

NO. 1 HITS PARTY

TUNESDAY #44: CHRIS SONAXX

HÖRPROBE

Musik für Tanzbegeisterte der Genera-

Es scheint, als hätten die aktuellen

Klangerlebnisse unter dem Ster-

Oz, Musicland, Tanzpalast, Monument

tion 45+ lautet das Motto der „Tanz im

Charts nicht mehr allzu viel zu bieten,

nenhimmel: Die monatliche Reihe

und viele mehr: In den 1980er und 1990er

Scala“ – der perfekte Anlaufpunkt also

denn Partys, welche die vergangenen

„Tunesday“ im Stuttgarter Planetarium

Jahren prägte das DJ-Duo Zeljko und Ingo

für all jene, die im ein oder anderen Club

Jahrzehnte samt ihrer Hits feiern, gibt es

beeindruckt stets auf ein Neues. Im

die Stuttgarter Clublandschaft nach-

Fotos: o. Veranstalter | m. Verena Siggelkow

mittlerweile an der oberen Altersgrenze

angekommen sind und dennoch ihre

Abend nicht auf dem heimischen Sofa

verbringen möchten. Musikalisch geht es

dabei von den 1970ern bis in die 1990er,

von Rock über Pop bis zu Chartshits und

Dancefloor-Klassikern.

07.03 | 20 Uhr | Scala Ludwigsburg |

Ludwigsburg | scala.live

zumindest derzeit in ausreichender Zahl.

Zu den Klassikern zählt dabei mittlerweile

die „No. 1 Hits Only Party“, bei der

ausschließlich Songs aus den 80er, 90ern

und 2000ern gespielt werden, die es bis

ganz an die Spitze der Charts geschafft

haben – ganz ohne Lückenfüller.

27.02. | 20 Uhr | Mono | Stuttgart |

mono-bar.de

Sternensaal des Hauses, unterstützt von

360°-Videos, Visuals und Lasern, präsentieren

Klangkünstler aus Stuttgart

und anderswo ihr Können. Bei der 44.

Ausgabe dieses klanglichen wie visuellen

Erlebnisses steht der Stuttgarter Tech-

House-DJ Chris Sonaxx an den Reglern.

03.03. | 20 Uhr | Planetarium Stuttgart |

Stuttgart | planetarium-stuttgart.de

haltig. Nun melden sich die Urgesteine

zurück, um ganz klassisch zu feiern: Das

Tanzprogramm des heutigen Abends

wird ausnahmslos mit Vinyl bestritten

und dafür kommen gleich massig Kultscheiben

aus den heimischen Plattenarchiven

in den DJ-Koffer.

01.02. | 21 Uhr | LKA Longhorn | Stuttgart |

lka-longhorn.de

Februar | März 2020


68

GASTRO

Das Geniale im Einfachen

Essen wie bei Mamma

In den Mauern des Alten Landtags weht italienischer Wind: Mit

dem „Casa del Consumo“ ist im Stuttgarter Heusteigviertel ein

Kleinod mit besonderem Konzept eingezogen.

Wer sich auf eine Reise durch Italien

machen möchte, kann sich auf die Socken

machen oder Goethes Tagebücher

lesen – oder dem Casa del Consumo

einen Besuch abstatten. Dort

nehmen einen Martina Schneider,

Francesco Troiano – die Macher der

Pizzeria „L.A. Signorina“ am Marienplatz

– sowie Antonino Venezia mit

auf eine kulinarische Reise durch die

Stiefelrepublik. Auf den Tisch kommen

typische Gerichte der italienischen

Regionen, alle drei Monate reist

man weiter und einmal im Monat

wird das Menü gewechselt. Die Qual

der Wahl hat man dabei nicht – serviert

werden elf Gänge: drei Vorspeisen,

drei unterschiedliche Pastagerichte,

Hauptgänge, Salat und Dessert.

Für das richtige Italien-Feeling sitzt

man an Tischen zusammen und

schöpft sich das Essen aus Schalen auf

die Teller. Gemeinsam genießen heißt

es, man soll sich fühlen, als wäre man

bei einer italienischen Familie zum

Essen eingeladen. Dementsprechend

gibt es traditionelle Hausmannskost

– oder wie die Italiener sagen: „cucina

povera“, ganz einfache, italienische

Küche. Und in der Einfachheit steckt

ja bekanntlich das Geniale! lis

LA CASA DEL CONSUMO

Heusteigstraße 45 | Stuttgart

Wunderbarer Genuss

Klein, fein, italienisch

Zwischen Kochtöpfen groß geworden

Authentisch

Ein wenig Glück muss man schon haben,

um in der kleinen Mischung aus

Bar und Deli, als die sich die Celebre

Bar versteht, einen Sitzplatz zu ergattern.

Ist dieser aber erstmal gesichert,

stehen vom Gast selbst zusammengestellte

Pizza, Arancini oder Panuzzo

zur Auswahl – dazu gibt es zahlreiche

Kaffee spezialitäten. Die Entscheidung

fällt schließlich zugunsten

Arancini – einmal mit Rindfleisch,

einmal mit Spinat – sowie Pizza mit

roter Tomatensoße und Salsiccia und

Rucola hier, sowie mit gelber Tomatensoße,

Steinpilzen, Rucola und

Gorgonzola da. Bei den Arancini

überzeugt hauptsächlich die vegetarische

Variante, während die fleischige

ein klein wenig mehr Füllung vertragen

hätte. Begeisterung aber

kommt bei den kleinen, knusprigen

und mit speziellem italienischen Urweizen

gebackenen Pizzas auf, die

wunderbar munden.

pa

CELEBRE BAR

Schulstraße 7 | Stuttgart |

celebrebar.com

Seine Entscheidung, im Jahr 2016 in

seine Heimat zurückzukehren, hat

Frank Land nicht bereut. Der Betreiber

der „Marktwirtschaft“ hat sich im

historischen Ortskern etabliert. Land

stammt aus dem benachbarten Ingersheim,

wo seine Eltern mit dem

„Ochsen“ ein gutbürgerliches Gasthaus

betrieben. „Ich bin am Stammtisch

und zwischen Kochtöpfen groß

geworden“, erinnert sich der 31-Jährige.

Als bodenständig, authentisch

und herzlich versteht er sich – einfach

als Gastgeber. „Wir sind auf jeden

Fall das emotionalste Lokal“, sagt

Land. Er hat die „Besigheimer Land-

Küche“ entwickelt, in der schwäbische

Küche durch mediterrane und

asiatische Elemente ergänzt wird.

Eine Spezialität ist das ein Meter lange

Tapas-Brett für zwei Personen. Er

bietet hochwertige Küche in entspannter

Atmosphäre an. Der

Gastraum mit 62 Plätzen bietet eine

gute Mischung von traditionellen

und modernen Elementen. Dies ist

Land auch bei seinem neuen Projekt

gelungen. Ebenfalls am Marktplatz

hat er jetzt seinen Marktkeller als

Brasserie und Vinothek. rala


MARKTWIRTSCHAFT BESIGHEIM

Marktplatz 2 | Besigheim

marktwirtschaft-besigheim.de

Fotos: o. Rainer Lang | u.l. Paul Arendt | u.r. Rainer Lang

Februar | März 2020


LIFESTYLE Gastro

69

Geschmackliche Hits im La Galette

Eine bretonische Brise

In Esslingen herrscht seit Kurzem französisches

Flair: Dafür sorgt das „La Galette“, benannt nach

der bekannten bretonischen Spezialität – ein dünn

gebackener, gefüllter Buchweizenpfannkuchen.

Klassisch wird der herzhafte Bruder des Crêpes mit

Schinken, Käse, Spiegelei und Salat serviert, doch

hier gibt es ihn in 20 verschiedenen Varianten, die

allesamt wunderbar knusprig und würzig daherkommen.

Geschmacklich der Hit ist beispielsweise

die Kombination aus Ziegenkäse, Honig und Walnüssen,

zu der ein grüner Beilagensalat gereicht

wird. Langweilig? Keineswegs, denn das exquisite

Hausdressing ist zum Reinlegen.

Der Maître des gemütlich und hell eingerichteten

Bistros ist Sascha Mädrich, der in Esslingen mit

dem Enkel Schulz bereits ein Feinkostgeschäft betreibt.

Als Galette-Expertin tätig ist seine Frau, eine

gebürtige Bretonin. Cidre aus der Bretagne, klassisch

in einer Henkeltasse serviert, bretonisches

Bier, französischer Wein und Käse runden das Angebot

ab. Doch im „La Galette“ kommt auch der

süße Magen nicht zu kurz, denn Schleckermäuler

freuen sich über die zahlreichen, leckeren

Crêpes-Varianten.

lis

LA GALETTE

Unterer Metzgerbach 18 | Esslingen | la-galette.de

Fotos: o. Lisa grimm (2) | m.l. © 2014 Copyright Jens Schnabel, München. Alle Rechte vorbehalten. (2), Paul Arendt | Rainer Lang

Die L’Osteria zum vierten

Schneller Italiener

Während es der Schnellitaliener-Kette Vapiano

zahlreichen Meldungen zufolge aktuell wirtschaftlich

nicht ganz so rosig zu gehen scheint, befindet

sich das Konkurrenzprodukt L’Osteria auf klarem

Expansionskurs. Mit der neu eröffneten Filiale in

der Stuttgarter Kronprinzstraße betreibt das Unternehmen

bereits sein viertes Restaurant in der

Region und das zweite in Stuttgart. Dem Konzept

bleibt man natürlich treu: In hellen, freundlich eingerichteten

Räumlichkeiten, die massig Platz für

Gäste bieten, kommt mit Antipasti, Pasta, Pizza und

Dolce all das auf den Tisch, was man von einem Italiener

erwartet. Empfehlenswert sind dabei vor allen

Dingen die im Steinofen zubereiteten Pizzas,

die es auch in einer Halb/Halb-Version mit unterschiedlichen

Belägen gibt.

pa

L’OSTERIA

Kronprinzstraße 11 | Stuttgart |

losteria.net

GOLDENER ADLER

Der Name klingt nach wuchtigem Mobiliar in einer alten

Stube. Doch hinter der Fassade des Gasthauses „Goldener

Adler“ im Stuttgarter Süden erwartet die Besucher ein

modern gestalteter Raum, klassisch elegant und ohne

Schnörkel. Inhaber und Küchenchef Christopher Oelkrug

hat sich auf gehobene schwäbische Kulinarik mit internationaler

Note spezialisiert. „Wir pflegen eine saisonal inspirierte,

frische Küche“, betont der 48-Jährige. Vor zehn

Jahren startete Oelkrug mit Geschäftspartner Rolf Hekeler

in der Böheimstraße, nachdem beide fünf Jahre lang den

Schwabkeller betrieben hatten. Schwer getroffen hat

Oelkrug der Tod von Hekeler im vergangenen März. Der

Grundidee bleibt jedoch Oelkrug treu. Maultaschen,

Spätzle, Brühe und Sauce – alles wird selbst gemacht. Zu

schwäbischen Klassikern kommen internationale Gerichte

wie ein Thunfisch-Sashimi.

rala

Böheimstraße 38 | Stuttgart | goldener-adler-stuttgart.de

Februar | März 2020


70

SHOPPING

Doktor Martens neu in Stuttgart

Kultstiefel

Die ikonischen Stiefel der englischen Marke Dr. Martens sind –

wieder einmal – die Schuhe der Stunde. Passenderweise hat

das Kultlabel nun seinen eigenen Laden in Stuttgart eröffnet.

Lange war das Schuhwerk der Briten

nur an einigen ausgewählten Stellen

erhältlich. Nun kann man in der Landeshauptstadt

auf einen Großteil der

über die Jahre immer umfangreicher

gewordenen Produktpalette zugreifen.

Standard sind natürlich nach wie

vor die Stiefel und Halbschuhe mit der

auffälligen „AirWair“-Sohle und dem

unverwechselbaren gelben Faden. Wer

es dabei ganz klassisch mag, der greift

zu einem der Originals-Modelle, die

sich ganz an den frühen Entwürfen

orientieren. Ausgewählte Stücke daraus

werden sogar noch in England

produziert, wo das Unternehmen eigentlich

schon vor Jahren die Produktion

eingestellt hat. Wer dabei auf Leder

verzichten möchte – kein Problem:

zahlreiche Modelle sind auch in veganer

Version erhältlich.

pa


THE DR. MARTENS STORE

Königstraße 10a | Stuttgart |

drmartens.com

Designkiosk, die Dritte

Allerlei Schönes

Das Sterben der Traditionshäuser in

Stuttgarts Innenstadt geht weiter:

Nach 87 Jahren musste der alteingesessene

Brillenspezialist Optik

Peschke am Rotebühlplatz seine Pforten

schließen. Bevor dort der nächste

Dönerladen öffnet, haben sich die Macher

des Designkiosks das Lädchen

mit dem traumhaften alten Holzregalen

und -theken gesichert – zumindest

temporär. Nach Standorten im

Fluxus und auf der Königstraße gibt es

dort jetzt Feines und Schönes von Designern

aus Stuttgart und der Region

Auffrischung für die Calwer Straße

Elegante Kreationen

Trotz Fluxus-Verlust, diverser Ladenschließungen

oder der riesigen Baustelle

in direkter Nachbarschaft erfreut

sich Stuttgarts Calwer Straße

allem Anschein nach weiterhin großer

Beliebtheit bei Gastronomen, Ladenbetreibern

und Kunden. Nachdem

dort vor nicht allzu langer Zeit der

Edel-Kamerahersteller Leica seine Dependance

eröffnete, geht nun auch die

Modedesignerin Eglantina Frroku das

Wagnis ein, einen eigenen Store zu

eröffnen. Angeboten werden hier die

Eigenkreationen der Modemacherin

mit albanischen Wurzeln – gleichermaßen

elegante wie farbenfrohe Stücke,

die zudem auf Nachhaltigkeit setzen:

Entworfen wird in Stuttgart,

produziert nicht in Asien, sondern in

Frrokus Heimatland Albanien. pa


EGLANTINA FRROKU

Calwer Straße 38 | Stuttgart |

eglantina-frroku.com

zu erwerben. Die Auswahl an

Schmuck, Textilien, Büchern, Fotokunst,

Kosmetika, Taschen und Keramik

verführt dazu, andere oder sich

selbst mit einem Kauf zu beglücken.

Bis in den März hinein ist das noch

möglich, dann rücken auch hier die

Handwerker an.

pa


DESIGNKIOSK

Rotebühlplatz 15 | Stuttgart |

designkioskwest.de

Wein mit Kick

Überfällig

Darf man im Zusammenhang mit Getränken

überhaupt noch vom Fliegen

sprechen, ohne Ärger mit einem großen

Dosenkombinat zu bekommen?

Egal – genau das soll der Genuss von

Weinfly der Jungunternehmer Maximilian

Koch und Max Plessing bewirken.

Dabei handelt es sich um den

ersten Wein, der mit Taurin, Guarana

und Koffein versetzt ist. Dass das

Ganze aber nicht wie eine Schorle aus

Weißwein und Energydrink schmeckt,

versprechen die beiden Schulfreunde

aus dem Remstal, vielmehr wie ein

fruchtiger, verperlter Rosé, der zudem

wach hält. Der lässt sich pur genießen

oder eignet sich perfekt für

Cocktails – die längst überfällige Alternative

zur Discoschorle. pa


WEINFLY

weinfly.com

Fotos: o. | m.l. Yvonne Rudisch | m.r. Christoph Schmid < u. Thomas Niedermüller

Februar | März 2020


Nachrichten aus der Region Stuttgart

Täglich für Sie ab 18:00 Uhr bei Regio TV Stuttgart

oder auf regio-tv.de


72

MESSE

14. Bildungsmesse Neckar-Alb

Licht ins Dunkel

Die binea bietet wieder viele Antworten auf drängende

Fragen in den Themenbreichen Aus- und Weiterbildung

sowie Studium, Freiwilligendienst und Auslandsaufenthalt.

Der Schulabschluss ist bereits in

Sichtweite und die große Frage, wie

es denn danach weitergehen soll,

steht immer noch unbeantwortet im

Raum. Licht ins Dunkel kann da ein

Besuch der Bildungsmesse binea

bringen. Mehr als 150 Aussteller präsentieren

dort an zwei Tagen ihre

Angebote. Für Schulabgänger stellen

Betriebe und Unternehmen einzelne

Berufsbilder vor und Hochschulen

sowie Berufsakademien zeigen Studienmöglichkeiten

auf. Doch auch

zum Thema Weiterbildung geben

zahlreiche Institutionen und Einrichtungen

Auskunft über berufsbegleitende

Kurse und Lehrgänge,

Qualifizierungsmaßnahmen zum

Wiedereinstieg oder Neuorientierung

in der Berufswelt sowie vieles

mehr. Informationen zu Sprachkursen

und Auslandsaufenthalten sowie

zahlreiche Vorträge oder Workshops

runden das Programm ab. Neu ist in

BINEA

diesem Jahr die „Fachkräfte-Lounge“,

in der sich alles um berufliche Weiterbildung,

Umorientierung und

Fachkräfte dreht. js

07.02. | 9 - 17 Uhr | 08.02. | 9 - 16 Uhr | Stadthalle | Reutlingen | binea.de

Plattform für junge Meister – Kunstmesse ARTe

Einfach quirlig

FDF – FÜR DIE FAMILIE

Die große Endverbrauchermesse

29.02. - 08.03. | 10-18 Uhr | Weilheimer Wiesen

| Tübingen | ausstellung-tuebingen.de

DIDACTA

Weltgrößte Bildungsfachmesse

24.- 28.03. | 9-18 Uhr | Landesmesse |

Stuttgart | messe-stuttgart.de/didacta

FELLBACHER FOTOBÖRSE

Schnäppchen, Sammlerstücke & Raritäten

23.02. | 11-16 Uhr | Schwabenlandhalle |

Fellbach | fellbacher-fotobörse.de

STUZUBI

Schülermesse

21.03. | 10-16 Uhr | Carl-Benz-Arena | Stuttgart |

Eintritt frei | stuzubi.de

Die ARTe ist eine spritzige Melange

der Gegenwartskunst aus der Region,

dem weiteren In- und dem Ausland

– lustvoll aufbereitet als Erlebnisformat

für ein junges urbanes Publikum

in einem offenen Ambiente. Insgesamt

110 Aussteller – Galerien wie

Einzelkünstler – präsentieren hier

die Vielfalt ihres Schaffens. So stellen

neben dem Backnanger Fotokünstler

Christopher Cocks die Malerinnen

Margot Kupferschmidt und Astrid

Echle aus Schorndorf beziehungsweise

dem Rheingau ihre Werke vor. Aus

Heidelberg kommt der Künstler René

Bujack, der sich BUJA nennt .Dazu gesellen

sich noch der Däne Helle Rask

Crawford aus Kopenhagen sowie Tiziana

Buzzola aus der Schweiz. Wie in

jedem Jahr gibt es wieder die Charity-Aktion

ART4Kids. Diesmal wird ein

Kunstwerk der Künstlerin Petra

Friedrich zu Gunsten eines Waisenhauses

in Brasilien verkauft. Also auf

zum Flanieren durch die zeitgenössische

Kunstlandschaft! js

FELLBACHER FOTOBÖRSE

Schnäppchen, Sammlerstücke & Raritäten

23.02. | 11-16 Uhr | Schwabenlandhalle |

Fellbach | fellbacher-fotobörse.de

IMMOBILIEN MESSE BÖBLINGEN

Bauen, Wohnen und Finanzieren

14. & 15.03. | 10-17 Uhr | Kongresshalle |

Böblingen | Eintritt frei | cc-bs.com

ARTE

Vernissage: 19.03. | 17-21 Uhr |

20. & 21.03. | 11-20 Uhr | 22.03. | 11-18 Uhr |

Messe | Sindelfingen | arte-messe.de

INT. OSTER- & KÜNSTLERMARKT

Bunte Osterwelt für Entdecker

21. & 22.03. | 11 Uhr | Schwabenlandhalle |

Fellbach | schwabenlandhalle.de

HOCHZEITSMESSE ALB 2019

Alles für den schönsten Tag

08.03. | 11-18 Uhr | Dorfgemeinschaftshaus

Sirchingen | Bad Urach | hochzeitsmesse-alb.de

Fotos: o.l. © solutioncube GmbH/Joachim Osswald | m.l. Astrid Echle, Messe Sindelfingen | m.r. BUJA

Februar | März 2020


LIFESTYLE Messe

73

„Grill & BBQ“, die ultimative Messe für alle Grillfreunde

In Sindelfingen ist alles Glut

Grillen ist mittlerweile einer der Lifestyle-Trends

schlechthin. Deshalb

werden auf der „Grill & BBQ“,

der ersten mehrtägigen Grillmesse

Deutschlands, auch in diesem Jahr

wieder im großen Stil die Grillgeräte

angeworfen. Die Erfolgsformel ist ein

heißer Mix aus topaktueller Hardware,

feinsten Zutaten und Profi-Präsenz:

„Vom klassischen Holzkohlegrill

über den Gasgrill bis hin zu Smoker,

Elektro- oder auch Holzpellet-Grill,

Indoor-Gasgrill, Feuerplatte, D-Line

oder Kamado holen wir bei der Grill &

BBQ alles in die Halle“, verspricht Projektleiterin

Sabine Goldemann. Grillgut

– also feinste Fleischsorten in verschiedenen

Cuts, Burger-Variationen,

ausgefallene Wurstsorten – ist ebenso

ein heißes Messethema wie die scharfe

Begleitung in Form von Gewürzen,

Saucen und Marinaden. Mit lodernden

Flammen und krachende Krusten

zeigen die Aussteller schon am Messestand,

was die Kunden zu Hause erwarten

dürfen. Zudem kann man Profis

wie dem bekannten Autor und

YouTube-Star Andreas Rummel oder

dem Kabel1-Brutzler Patrick Ryan

über die Schulter schauen und sich so

den ein oder anderen Kniff für den

nächsten Einsatz am heimischen Grill

abgucken. js

GRILL & BBQ

28. & 29.02. | 10-18 Uhr | 01.03. |

11-18 Uhr | Messe | Sindelfingen |

grill-bbq-messe.de

Fotos: o.l.&r. Messe Sindelfingen | m.l. RETRO Messen GmbH | m.r. Veranstalter | u. Katharina Bauer Photography | u.r. Veranstalter

Oldtimermesse „Retro Classics“

Rare Gefährte

Liebhaber schöner Formgebung und

von Fahrzeuge, bei denen Design und

nicht Zweckmäßigkeit an erster Stelle

Feinschmecker werden auf der Frühlings-Edition

der Kulinart fündig. Die

Stuttgarter Genussmesse präsentiert

wieder eine Vielzahl handverlesener

Aussteller, die allesamt eint, dass sie

ausschließlich hochwertige Produkte

fernab des Mainstreams anbieten –

von leckeren Delikatessen über moderne

Kücheneinrichtungen und Accessoires

bis hin zu neuen Trends in

der Tisch- und Tafelkultur. Alles kann

vor Ort verköstigt und direkt mit nach

Hause genommen werden. js

stehen, scharren bereits mit den Hufen:

Denn die 20. Ausgabe der weltgrößten

Oldtimermesse „Retro Classics“

steht in den Startlöchern und

spannt wieder einen weiten Bogen von

der Vergangenheit in die Zukunft. Abgerundet

wird die Messe durch ein

Rahmenprogramm und eine Fahrzeugverkaufsbörse.

js

RETRO CLASSICS 2020

27.02. | 11-19 Uhr | 28.02 & 01.03. | 9-18

Uhr | Messe | Stuttgart | retro-classics.de

Genussmesse Kulinart im Römerkastell Stuttgart

Absolut lecker

KULINART

21.03. | 12-22 Uhr | 22.03. | 10-19 Uhr |

Phoenixhalle | Stuttgart | kulinart-messe.de

Horizon in der Schleyer-Halle

Messe für Abiturienten

Unter der Überschrift „Und jetzt Du“

stellen wieder weit mehr als 100 Betriebe

und Einrichtungen ihre Ausbildungsplätze

oder Hilfen auf dem Weg

zur Ausbildung vor. Neben der klassischen

Lehre mit Ausbildung im Unternehmen

und der Berufsschule wird

auch das Duale Studium vorgestellt:

Dabei ergänzen sich betriebliche und

hochschulische Ausbildungsinhalte.

In allen Bereichen sind Experten vor

Ort, die in persönlichen Gesprächen

Rede und Antwort stehen. hab

Die Horizon ist das zentrale Event für

Studien- und Berufsorientierung

nach dem Abitur in Baden-Württemberg

und perfekt auf Schüler und Absolventen

der gymnasialen Oberstufe

zugeschnitten. Vor Ort präsentieren

sich Hochschulen aus dem gesamten

Bundesgebiet und dem europäischen

Ausland sowie namhafte Unternehmen

und Organisationen aus der Region

und dem Rest der Republik. Vorträge

zu spannenden Fachthemen

runden die Messe ab. hab


HORIZON

01. & 02.02. | 10-16 Uhr | Schleyer-Halle |

Stuttgart | Eintritt frei | horizon-messe.de

Berufsbildungsmesse im Forum Ludwigsburg

Die Zukunft gestalten

BAM 2020

13.03 | 9-16.30 Uhr | 14.03. | 9-14 Uhr

Forum am Schlosspark | Ludwigsburg |

bam-ludwigsburg.de

Februar | März 2020


74

KINDER

Deine Freunde sind auf Helikoptertour

Die Drei von der Funstelle

im Studio den Live-DJ von Fettes Brot. Zu diesen

beiden gesellt sich noch der Tigerenten-Club-Moderator

Lukas Nimscheck und fertig ist die Laube.

Acht Jahre später verwandeln Deine Freunde immer

noch die Kinderzimmer der Republik mit Bass,

Gefühlen und fetten Beats in Partyhöhlen.

Deine Freunde schaffen es, eingängige Lieder mit unterhaltsamen Texten zu

schreiben, die bei Kindern in Dauerschleife laufen und den Eltern trotzdem

nicht auf den Senkel gehen. Das hat den allergrößten Respekt verdient.

In einem früheren Leben war Florian Sump mal der

Drummer der Popband „Echt“ und danach als Erzieher

in einer Hamburger KiTa tätig. Für diese will

er spaßeshalber einen Song aufnehmen und trifft

Im November 2019 erscheint ihr mittlerweile fünftes

Album namens „Helikopter“ und bietet mit Stücken

wie „Ameisenscheiße“, „April, April“ oder

„Wenn der Hausmeister kommt“ den gewohnt coolen

Blick auf all die Sachverhalte, mit denen sich

Kids wie auch Mütter und Väter identifizieren können.

„Unsere Themen fliegen uns täglich zu. Wir

erinnern uns an unsere Kindheit oder lachen uns

über eine dumme Idee so lange schlapp, bis zufällig

ein Song daraus wird“, sagt Flo. DJ Markus Pauli ergänzt:

„Bei unseren Konzerten haben wir einen

Querschnitt ganz normaler Familien vor uns - und

die wollen alle unterhalten werden.“ Und das gelingt

mit großem Erfolg. So spielen Deine Freunde

heute in den größten Hallen des Landes und lockten

vergangenen Sommer fast 50 000 Besucher zu

ihren „Kindsköpfe im Park“-Auftritten. Jetzt landet

das Trio bei der aktuellen „Helikoptertour“ in der

Stuttgarter Porsche-Arena. Alle Sitze in eine aufrechte

Position. Es wird getanzt. js

DEINE FREUNDE

15.03. | 17 Uhr | Porsche-Arena | Stuttgart | deinefreunde.info

Zeitgemäße Musical-Version des Märchens

Schneewittchen reloaded

Die altbekannte Geschichte der Gebrüder Grimm

wird hier ordentlich entstaubt. Energiegeladene

Soul-, Pop-, Swing- und sogar Punksongs, rasante

Choreografien, ein aufwendiges Bühnenbild sowie

ein tolles Ensemble in fantasievollen Kostümen lassen

„Schneewittchen“ in dieser Musicalfassung in

neuem Glanz erstrahlen. Das Abenteuer rund um

Freundschaft, Liebe, vergiftetes Obst und einen gestohlenen

Zaubertrank ist ein unvergessliches

Live-Erlebnis für Jung und Alt. js

SCHNEEWITTCHEN

Das Musical

29.02. | 15 Uhr | Filharmonie | Filderstadt

28.03. | 15 Uhr | Kongresshalle | Böblingen |

theater-liberi.de

Bibi Blocksberg-Musical

Hex hex!

Auch die berühmteste Hexe Deutschlands hat

manchmal so Tage, an denen einfach alles schiefläuft.

Ein Musical für die ganze Familie! js

BIBI BLOCKSBERG

Alles wie verhext!

07.03. | 16 Uhr | Stadthalle | Reutlingen | bibiblocksberg.de

Fotos: o. Michi Schunck | u.l. www.nilzboehme.de | u.r. cocomico-theater.de

Februar | März 2020


LIFESTYLE Kinder

75

Kinder-Musical mit Conni

Schulabenteuer

Animationsserie „Paw Patrol“ als Live-Show

Mutige Welpen

Mit ihrem Freund und Lehrer Ryder bewältigen die

Hundewelpen Chase, Marshall, Rocky, Tracker, Skye,

Rubble, Zuma und Everest gemeinsam verschiedenste

Aufgaben. Als die Bürgermeisterin der Abenteuerbucht

vermisst wird, machen sich die niedlichen

Rettungshunde daran, das rätselhafte

Verschwinden mit Hilfe des Publikums zu lösen.

„Paw Patrol“, die erfolgreiche TV-Serie für Kinder im

Vorschulalter, wird erstmalig als große Live-Show

zu erleben sein. Mitreißende Musik, die ebenso abwechslungs-

wie lehrreiche Geschichte und das

klassisches Bühnenbild in Kombination mit einer

High-Tech-Videowand entführen kleine und große

Besucher direkt in die „Paw Patrol“-Welt. js

PAW PATROL

21.03. | 11, 15 & 17 Uhr | Schleyer-Halle | Stuttgart |

pawpatrollive.de

Conni ist in der Schule und erlebt dort mit ihren

Freunden eine Menge aufregender Dinge. Frei nach

dem Motto „Was Conni kann – das könnt ihr auch!“

werden die jungen Musicalbesucher ab drei Jahren

zum Teil der Inszenierung und helfen Conni und ihren

Freunden, das Schulabenteuer zu meistern. js

CONNI – DAS SCHUL-MUSICAL

07.03. | 14 Uhr | Kronenzentrum | Bietigheim-Bissingen |

08.03. | 15 Uhr | Festhalle | Rottenburg | conni.de

Fotos: o.l. Veranstalter | o.r. Illustration © E.Wenzel-Bürger/A.Steinhauer © Carlsen Verlag | m.l. andreas@maluche.de | Kasten: Alexander Wunsch, Johannes Haas, Carina Jahn Fotodesign

TIGERMILCH

Nini und Jameelah wollen diesen Sommer

die Welt erobern, das Leben auskosten,

lachen, weinen, lieben. Sie sind unzertrennlich,

doch plötzlich ist Jameelah von

Abschiebung bedroht...

25. & 27.03. | 11 Uhr | 26.03. | 19 Uhr |

JES Theatersaal | Stuttgart | jes-stuttgart.de

PETER UND DER WOLF

Checker Tobi live auf der Bühne

Fußball, Orchester, Schnee, Eis

Ja, so ein Checker hat immer viel zu tun. Denn anlässlich

der Fußball-EM geht Tobias Krell alias

KIKA-Moderator „Checker Tobi“ zusammen mit der

Württembergischen Philharmonie Reutlingen der

Frage nach, wo genau die Gemeinsamkeiten und

Unterschiede zwischen einer Fußballelf und einem

klassischen Orchester liegen. Grundsätzlich gilt

aber immer: Der Star ist die Mannschaft. Und wer

nicht so lange warten will, für den präsentiert Tobi

gemeinsam mit Freunden bereits Anfang Februar

Schon so oft hat der Großvater Peter ermahnt,

nicht in den Wald zu gehen und

das Gartentor zu schließen – nicht dass

der Wolf hereinkommt! Trotzdem macht

sich Peter auf... Ein Figurentheater mit

legendären Melodien.

22.03. | 15 Uhr | Das K | Kornwestkeim |

das-k.info

DER STERNÄUGIGE SCHÄFER

Das ungarisches Märchen vom Schäfer,

der nicht tat, was der König wollte.

22., 23. & 25.02. | 15 Uhr | Theater am Faden |

Stuttgart | theateramfaden.de

LESUNG MIT RALPH CASPERS

Der Autor, Schauspieler und Moderator

der „Sendung mit der Maus“ liest aus seinen

Büchern „Wenn Glühwürmchen morsen“

und „Wenn Riesen reisen“. Reserviert

für Kornwestheimer Grundschulklassen.

18.03. | 9 Uhr | Stadtbücherei im K |

Kornwestheim | ralphcaspers.de

seine ebenso begeisternde wie informative Wissensshow

„Schnee und Eis“.

js

FAMILIENKONZERT: DER KONZERT-CHECK

29.03. | 15 Uhr | Stadthalle | Reutlingen |

stadthalle-reutlingen.de

TOBI UND SEINE FREUNDE

Schnee & Eis

08.02. | 11 & 15 Uhr | 09.02. | 11 Uhr | Komödie im

Marquardt | Stuttgart | schauspielbuehnen.de

KNALLPURGAS REISE ZUM MOND

Hexe Knallpurga will zum Mond, landet

aber mitten im Weltraum – Schlappseil-Artistik,

Flummi-Jonglagen, Hula

Hoop und Luftartistik werden mit einer

fantastischen Geschichte verknüpft.

02. & 09.02. | 14 Uhr | Friedrichsbau Varieté |

Stuttgart | friedrichsbau.de

Februar | März 2020


76

SPORT

Turn-Highlights beim DTB-Pokal 2020

Von Stuttgart nach Tokio

Bei der 37. Auflage des EnBW DTB Pokal beweisen im

olympischen Jahr wieder Spitzenturner aus aller Welt

ihr Können und kämpfen um den Sieg.

Auch 2020 wird Stuttgart zum Austragungsort

eines der vier Mehrkampf-Weltcups

der FIG. Mit von der

Partie sind je ein Starter der zwölf besten

Mannschaften der WM 2019 und

somit auch das Turn-Team Deutschland.

Spannung ist garantiert, weil immer

der Bestplatzierte am nächsten

Gerät als Letzter startet. Die Startreihenfolge

am ersten Gerät wird gelost.

Darüber hinaus treten viele mit

Stars gespickte Mannschaften in der

Team Challenge an. Aber nicht nur die

Spitzenturner, auch die Kinder kommen

auf ihre Kosten. So kann sich der

Turnnachwuchs beim Schulaktionstag

im Team-Wettbewerb „School in Motion“

miteinander messen. Im Rahmen

des Projekts „Schule turnt“ geht es dabei

um Teamgeist und Schnelligkeit.

DTB POKAL

20.-22.03. | Porsche-Arena | Stuttgart | enbw-dtbpokal.de

Beim Jugendcamp kommt Turnfeststimmung

auf – übernachten in Schulen,

zahlreiche Bewegungsangebot und

als Highlight die Wettkämpfe. js

Vertragsverlängerung, Verstärkung und Pokal-Aus

Weichenstellungen

NEUSTART

Das erste Heimspiel 2020 gegen Heidenheim

kann für den VfB richtungsweisenden

Charakter für den restlichen Saisonverlauf

haben. Bleibt abzuwarten, ob die

Roten unter ihrem neuen Trainer Pellegrino

Matarazzo überzeugender auftreten

können. Die letzten 14 Übungsleiter konnten

sich übrigens im Schnitt fünf Monate

auf dem Schleudersitz behaupten.

vfb.de

Gute Nachrichten für die Handballfrauen

der SG BBM Bietigheim: Nachdem

Hauptsponsor Olymp sein Engagement

Anfang Dezember für

weitere zwei Jahre zugesagt hat, konnten

die Verantwortlichen erst die Vertragsverlängerung

mit Spielführerin

und Nationalspielerin Kim Naidzinavicius

bis 2022 und dann den Wechsel

LOKALDERBYS IM HANDBALL

Nach dem Heimspielauftakt gegen Leipzig

am 9. Februar sind für den TVB Derby-Wochen

angesagt, denn am 23. Februar empfangen

die Wild Boys Frisch Auf! Göppingen

und am 1. März ist die HBW Balingen

Weilstetten zu Gast in der Porsche-Arena.

tvbstuttgart.de

UNGEWOHNTE SITUATION

Die Play Offs sollten schon geschafft werden,

damit es für die erfolgsverwöhnten

Bietigheim Steelers noch eine halbwegs

gelungene Saison in der DEL2 wird.

steelers.de

SHOWDOWN

Nach dem verlorenen Spitzenspiel gegen

Schwerin kurz vor Weihnachten sind die

Stuttgarter Volleyball-Damen in einen

Dreikampf um die beste Play-off-Position

verwickelt. Die Auswärtsspiele in Aachen

am 22. Februar und in Schwerin am 14. März

werden wohl die Entscheidung bringen.

stuttgarts-schoenster-sport.de

ihrer Nationalmannschaftskollegin

Xenia Smits aus Metz zum amtierenden

Deutschen Meister verkünden.

Sportlich lief es hingegen weniger gut.

In der Liga liegt der Titelverteidiger

bereits drei Punkte hinter dem ungeschlagenen

Team aus Dortmund und

nach der knappen Viertelfinalniederlage

ebenfalls gegen den BVB verpassten

die Bietigheimerinnen zum ersten

Mal seit 2016 das Halbfinale im

DHB-Pokal. Für die restliche Saison

gilt es jetzt im Titelkampf nochmal alles

zu versuchen und auch im EHF-

Cup auf europäischer Ebene möglichst

weit zu kommen. js

sgbbm.de

RIESEN SAISON

Weiterhin gut läuft es für die Ludwigsburger

Basketballer. Die Riesen rangieren

mit den Berlinern direkt hinter

der Übermannschaft aus München und

es sieht alles durchaus nach einer guten

Platzierung für die Play Offs aus.

mhp-riesen-ludwigsburg.de

Fotos: o. Schwäbischer Turnebund (3) | m. SG BBM/Marco Wolf | Kasten: Fotolia/Vitaliy Melnik, VG Bild-Kunst Urhebernr. 1262809, Tom Bloch, rawpixel ltd.

Februar | März 2020


77

VERMISCHTES

ben“. Da passt es ins Bild, dass der damals elfjährige

Gymnasiast am Bad Uracher Graf-Eberhard-Gymnasium

bereits 2012 beim erstmals ausgetragenen

Nachwuchs-Wettbewerb „Wildwuchs“ als Sieger

mit der Blockflöte hervorging und in der Folge

zweimal den 1. Bundespreis „Jugend musiziert“ gewann.

Seit ein paar Jahren steht Jakob Manz nun

regelmäßig und mit ganz unterschiedlichen Formationen

auf der Bühne. Er trat in der Elbphilharmonie

Hamburg, im Münchener Jazzclub Unterfahrt

und im Stuttgarter Jazzclub BIX auf, war bei

Jazzfesten in Toronto und Ottawa ebenso zu Gast

wie bei den Stuttgarter Jazzopen. Nebenher begann

er 2016 als einer der jüngsten Studenten ein Studium

für Saxofon an der Musikhochschule Stuttgart

und ist seit Oktober 2019 an der Musikhochschule

Köln für den Fachbereich „Jazz & Pop Saxophon“

eingeschrieben.

Fotos: o. Moritz Hertler | u. Jakob Manz/Moritz Hertler

Dem 18-jährigen Saxofonisten Jakob Manz stehen alle Türen offen

Jungspund auf Höhenflug

Er hat wunderschöne Jazzballaden ebenso drauf wie treibende Soulbeats: Jakob Manz

spielt Altsaxofon, aber ganz anders, als man es von einem 18-Jährigen erwartet: „Wenn

ich Musik mache, kann ich meine Emotionen rauslassen“, sagt das Dettinger Jazztalent.

Als erstes fällt die Wärme auf, die in seinen Tönen

steckt. Sie ist immer präsent, immer greifbar. Nie

gleitet sein Spiel auf dem Altsaxofon ins Kühle oder

gar Mechanische ab. Jazz wird von Jakob Manz, der

im Frühsommer 2020 die Veröffentlichung seines

Debütalbums plant, als etwas begriffen, das wächst,

atmet, verführt. Zwar fühlt er sich in der Jazztradition

verwurzelt, improvisatorische Passagen kommen

in seinem Spiel aber nie zu kurz. Gekennzeichnet

ist sein Jazz durch die Vorliebe für groovige und

gerne auch ausufernde Melodien. Für schnellere

Passagen mit ineinander verzahnten Tonreihen ist

sein Jakob Manz Project ebenso gut wie für gelassenes

und versonnenes Akkordspiel mit geschärftem

Blick und ohne Eile.

Mit fünf Jahren saß Manz zum ersten Mal hinterm

Schlagzeug, mit acht erhielt er regelmäßig Blockflötenunterricht

und ab zehn war das Saxofon sein

Hauptinstrument: „Musik war in meinem Leben

schon immer da“, betont das Ausnahmetalent aus

Dettingen an der Erms, „und seit knapp sieben Jahren

ist sie der wichtigste Bestandteil in meinem Le-

Auch die Liste der gewonnenen Preise ist für einen

18-Jährigen mehr als beeindruckend: So räumte

Manz im April 2018 den ersten Preis bei den „Future

Sounds“ der Leverkusener Jazztage ab, erhielt

im selben Jahr den Publikumspreis beim internationalen

„Jazzpreis Biberach“ und wurde 2019 mit

seiner Formation 1. Preisträger beim Musikpreis

des Stuttgarter Lions Clubs. 2017 gründete der damals

15-Jährige mit Hannes Stollsteimer am Piano,

dem Bassisten Frieder Klein und Drummer Paul

Albrecht seine erste eigene Band, spielte aber auch

mit so renommierten Musikern wie Randy Brecker,

Ack Van Rooyen und Wolfgang Dauner zusammen.

Im Sommer 2018 bestritt er als einen seiner persönlichen

Höhepunkte auf dem Rottenburger Marktplatz

das Vorprogramm seines großen Vorbilds, des

US-Saxofonisten Kenny Garrett.

Der nächste Karriereschritt folgte vor zwei Jahren:

Unter mehr als 200 Bewerbern setzte sich Manz

mit seinem Vorspiel für die Aufnahme in das Bundesjugendjazzorchester

(BuJazzO) durch. Dieses

Ensemble ist so etwas wie die Junioren-Nationalmannschaft

des Jazz und gilt als Talentschmiede

und Karrieresprungbrett für Jazzmusiker. Natürlich

bringt dieses Engagement neue Herausforderungen

und zeitliche Belastungen mit sich. So

trat Manz nicht nur in Dessau, Köln und Bonn auf,

sondern tourte mit dem Orchester durch Kanada,

die USA und den Balkan: „Mit seinem Talent stehen

Jakob alle Türen für eine erfolgreiche Musikerkarriere

offen“, ist sein Mentor Klaus Graf, Professor an

der Nürnberger Hochschule für Musik, überzeugt.

Jakob Manz hört das gerne, schließlich ist es sein

größter Traum, Berufsmusiker zu werden: „Musik

ist immer und überall da“, lautet der Leitspruch des

jungen Saxofonisten, „und bei jedem Konzert bin

ich aufs Neue glücklich darüber, dass ich diesen

Traum leben und ihn an andere Menschen weitergeben

kann.“ . jüsp

THE JAKOB MANZ PROJECT

01.02. | 19 Uhr | Luke | Ludwigsburg |

28.03. | 19 Uhr | Bürgerhaus | Möglingen |

jakobmanz.de

Februar | März 2020


78 VERMISCHTES

PRÄSENTIERT Jan Plewka & Marco Schmedtje: „Between the Bars“

Mit Seele und Leidenschaft

verlost

3 x 2 Freikarten

→ Seite 82

Hier haben sich zwei gesucht und gefunden: Jan

Plewka ist ein facettenreicher Musiker und Sänger.

Mit seiner Band Selig gehört er seit Mitte der 1990er

Jahre zum Besten und Erfolgreichsten, was die

deutschsprachige Musikszene zu bieten hat. Mit

„Between the Bars“ hält der 49-Jährige jetzt Rückschau

– gemeinsam mit Marco Schmedtje, seinem

Freund und langjährigen musikalischen Weggefährten,

der ihn kongenial an der Gitarre begleitet.

Plewka und Schmedtje lassen sich musikalisch quer

durch die Jahrzehnte treiben und spielen dabei Lieder

von Rio Reiser, Ton Steine Scherben und Simon

& Garfunkel, eigene Stücke aus ihrer gemeinsamen

Zeit bei Zinoba sowie Songs von Plewkas Solo-Album

und von „Schöne Geister“, dem Erstling von

Marco Schmedtje. Zwei Stimmen und eine Gitarre

– und das Publikum bestimmt, was gespielt wird.

Plewka und Schmedtje spielen voller Seele und Leidenschaft.

Es wird gesungen und getrunken an diesem

Abend – gelacht, geweint, geflirtet und vielleicht

auch geküsst. hab


JAN PLEWKA & MARCO SCHMEDTJE

14.02. | 20 Uhr | franz.K | Reutlingen | jan-plewka.de

Vollplaybacktheater mit neuer Show

Grenzenlos

Wer schon mal da war, weiß: Mit dem Vollplaybacktheater

(VPT) geht man bei jeder Show auf Vergnügungsfahrt

– ob nach Rocky Beach, in TKKGs

Millionenstadt, John Sinclairs London oder wie zuletzt

mit Sherlock Holmes ins neblige Dartmoor.

Für seine neue Show, „Helden der Galaxis“, sprengt

das VPT jetzt die Grenzen von Raum, Zeit, Bild und

Ton, rührt alle Science-Fiction-Heldinnen und

-Helden in einen großen, schillernden Spiralnebel

und düst dann, zusammen mit dem Publikum, in

ferne Welten. Die Mission: Nicht mehr und nicht

weniger als die Galaxie zu retten! Das Ganze ist ein

vergnüglicher Ritt durch das kollektive Medien-Gedächtnis

der Zuschauer. hab


DAS VOLLPLAYBACKTHEATER

Helden der Galaxis

18.03. | 20 Uhr | Theaterhaus | Stuttgart | vpt-show.de

Miroslav Nemec liest aus neuem Roman

Krimi in eigener Sache

verlost

3 x 2 Freikarten

→ Seite 82

Mit „Kinder des Windes“ legt der Stuttgarter Autor

Björn Springorum jetzt seinen fünften Roman vor.

Diesmal verschlägt es den unerschrockenen Leser in

die Welt des Mädchens Lola, die kurz vor ihrem 13.

Geburtstag erfährt, dass sie die Tochter Levantes ist,

des mächtigen Ostwinds. Das macht ihr Leben zwar

nicht leichter, erklärt aber, immerhin, warum sie

sich immer so anders gefühlt hat – und woher ihre

unerklärlichen Fähigkeiten kommen. Sie und die anderen

Kinder des Windes müssen sich zusammentun,

um gegen Mistral zu bestehen, der Alleinherrscher

der Winde werden will. Einen Tag nach

Erscheinen des Buchs, lädt der Autor zur Premierenlesung

ins Stuttgarter Kulturzentrum Merlin. hab

Miroslav Nemec dürfte vielen als Schauspieler in

der Rolle des Münchner „Tatort“-Kommissars Ivo

Batic bekannt sein. Der 65-Jährige ist aber auch

Schriftsteller und hat mit „Kroatisches Roulette“

jetzt seinen zweiten Kriminalroman veröffentlicht.

Der führt den Erzähler in Nemec’ alte Heimat nach

Rijeka. Dort wird er in einen Mordfall verwickelt,

der ihn ins Verderben zu stürzen droht. Damit gelingt

Nemec ein raffinierter Psychothriller, aus

dem er jetzt in Reutlingen liest. hab


MIROSLAV NEMEC

BJÖRN SPRINGORUM

15.02. | 16 Uhr | Merlin | Stuttgart |

Autor.BjoernSpringorum

Kroatisches Roulette

07.02. | 20 Uhr | KSK Forum | Reutlingen |

randomhouse.de

Premierenlesung von Björn Springorum

Fantastisches Abenteuer

verlost

2 x 2 Freikarten

→ Seite 82

Fotos: o.l. Veranstalter | m. © Katrin Nemec | u.l. Daniela Landwehr | r.u. Ronny Schoenebaum

Februar | März 2020


VERMISCHTES

Norman Gräters Speaker-Event in der Porsche-Arena

Von der Vision zur Wirklichkeit

Wozu mache ich das alles eigentlich? Diese Frage stellte sich Norman Gräter vor

mehr als sechs Jahren. Unzufrieden mit seinem Job und seinem damaligen Leben

ist dem Künzelsauer damals klar, dass eine Veränderung her muss. Gräter entdeckt

seine Leidenschaft zum öffentlichen Sprechen – und schon nach seinem

zweiten Vortrag als Newcomer in der Rednerbranche setzt er sich ein gigantisches

Ziel: in sechs Jahren jeden einzelnen Platz der Porsche Arena zu verkaufen

und am Tag seines 43. Geburtstages einen riesigen Event zu veranstalten. Gesagt,

getan – von der Vision zur Wirklichkeit. Die Zuschauer erwartet eine weltweit

einzigartige Bühnenshow: Live begleitet von einem klassischen Orchester, blickt

der international gefragte Speaker auf seine ganz persönliche Erfolgsgeschichte

zurück – von der Idee und Buchung der Halle im Jahre 2014 bis zur Zielerreichung

im Jahr 2020. Gräter nimmt das Publikum mit auf seine persönliche Reise und

zeigt den Besuchern, wie auch sie ihre eigenen Ziele erreichen können. hab

Theater

am Faden

Februar - März 2020

79

PUPPEN

SPIEL

Das singende springende

Löweneckerchen

Grimms Märchen

So 9.2., Sa 15.2., So 16.2. 16:00

KINDERFASCHING

mit Verkleiden, Spielen, Drachenschaukel und

Rotem Meer, Umzug, Der sternäugige Schäfer

(Szenen), Kaffee, Saft, Kuchen und Würstchen

Sa 22.2., So 23.2., Di 25.2. 15-18 Uhr

Klassische

indische

Musik

Firebirds Burlesque Show

Sündig

NORMAN GRÄTER Don’t Stop Believin’ – Mein Weg zu 2020

24.03. | 19.30 Uhr | Porsche-Arena | Stuttgart | norman-graeter.com

Live-Motivationsshow mit Detlef Soost

Einfach mal machen!

Nasir Aziz Sitar

Monir Aziz Tabla

So 2.2. 19:00

Indonesischer Abend

Fotos: o.r. Veranstalter | m. Gregor Hohenberg | u.l. © Robert Jentzsch/www.rjphoto.de | u.r. Veranstalter

Die „Firebirds Burlesque Show“ ist mit

einem neuen Programm zurück. Mit

an Bord sind die Burlesquestars Kalinka

Kalaschnikow aus Österreich, die

atemberaubende Missa Blue aus

Deutschland und Eliza DeLite aus England.

Verstärkt werden die Damen

durch die artistischen Höchstleistungen

von Dunja von K aus Deutschland

und Tosca Rivola aus den USA. Die reizenden

und sündigen Damen treffen

auf Deutschlands heißeste Rock’n’Roll

Formation „The Firebirds“ sowie die

charismatische Sängerin Kiki De Ville

aus England.

hab

THE FIREBIRDS BURLESQUE SHOW

15.03. | 18 Uhr | Theaterhaus | Stuttgart |

the-firebirds.de

Lebst du schon oder träumst du noch?

In seiner neuen emotionsgeladenen

verlost

3 x 2 Freikarten

→ Seite 82

Zur Langen Nacht der Museen öffnen

wieder mehr als 80 ausgewählte Kultureinrichtungen

– darunter Museen,

Galerien, Off-Spaces, historische Gebäude

und Industriedenkmäler – ihre

Türen für Nachtschwärmer aus Stuttgart

und der Region. Es locken Kunst,

Kultur und Wissenswertes. Die einzelnen

Locations sind auf mehreren Touren

durch Shuttle-Busse und Stadtbahnen

miteinander verbunden.hab

Live-Show „Scheiss drauf, mach’s einfach“

teilt Detlef Soost erstmals seine

gesamten persönlichen Erfahrungen

und zeigt, wie man trotz innerer

Widerstände und Rückschläge

seine Ziele erreicht. Dabei

lässt der Motivationscoach

das Publikum so nah an sich

heran wie nie zuvor. hab

DETLEF SOOST

07.03. | 20 Uhr | Liederhalle | Stuttgart |

detlefsoostofficial

Lange Nacht der Museen in Stuttgart

Kulturspätschicht

LANGEN NACHT DER MUSEEN

21.03. | 19-2 Uhr | Mehr als 80 Locations |

Stuttgart | lange-nacht.de

MALAM JAVA BALI

mit Gamelan-Musik und klassischen Tänzen

Gruppe Kridha Budaya Sari

Sa 29.2. 20:00, So 1.3. 17:00, Mo 2.3. 18:00

Hasenstraße 32 · 70199 Stuttgart

Tel. · 0711 - 60 48 50

www.theateramfaden.de

FEBRUAR MÄRZ 2020

Sa 01.02. The Hamburg Bluesband

20:30 feat. Chris Farlowe & Krissy Matthews

Mo 03.02. Singen für alle aus voller Kehle...

20:00 ...für die Seele! mit Patrick Bopp (Füenf)

Mi 12.02. The Wednesday Sessions

Sa 15.02. Backblech „Love Hurts“

20:30 Comedy Pop Drama

Sa 22.02. Shakin‘ Daddes Band

20:30 Rock‘n‘Roll & Beat Oldies

Sa 29.02. Abenteuer Improtheater

19:00 Club Esperanto

Sa 07.03. Hotel Burlesque The Burly Show

20:30 Tanz, Gesang, Burlesque, Drag, Comedy

Sa 14.03. Dr. Aleks and the Fuckers

20:30 Sexy Gipsy Balkan Action

JAZZTAGE SINDELFINGEN

Fr 20.03. Bodensehs Metronome Art

20:00 NuJazz und Tradition

Sa 21.03. Olivia Trummer Quartett

20:30 Jazzpreisträgerin BW 2019

So 22.03. Ladies Jazz Night

20:00 6 Musikerinnen in wechselnden Formationen

Sa 28.03. No Sports + Fonky Fonky

20:30 Ska + SifiFunk 40 Jahre IG Kultur

Februar | März 2020

PAVILLON · SINDELFINGEN · CALWER STRASSE 36

www.igkultur.de www.facebook.com/IGkultur.de


80 VERMISCHTES

25 Jahre Kunstzentrum Karlskaserne Ludwigsburg

Start ins Jubiläumsjahr

Topas „Magic Variety“

Magie und

Artistik

Der zweifache Weltmeister der Manipulation,

Topas, präsentiert mit „Magic

Variety“ eine besondere Mischung

aus origineller Zauberkunst, frischer

Comedy und ungewöhnlicher Artistik.

Seine Gäste sind Andrea Engler,

die mit ihrer spektakulären Vertikaltuch-Akrobatik

artistische Kunstwerke

zwischen Himmel und Erde

schafft und Axel S., der mit seiner

atemberaubenden Diabolo-Jonglage

bereits das Fachpublikum in Monte

Carlo begeisterte. hab

TOPAS

Magic Variety

08.03. | 20 Uhr | Forum am Schlosspark |

Ludwigsburg | topasmagic.de

Erotic Slam Jahresfinale

Anregendes

Beim Stuttgarter Erotik Slam, der seit

einem Jahr alle zwei Monate im Climax

stattfindet, tragen Poetinnen und Poeten

Sanftes, Hartes, Schmutziges oder

einfach nur Schönes vor. Zum Jahresfinale

treten noch einmal die Erstplatzierten

des vergangenen Jahres gegeneinander

an. Darüber hinaus kann man

sich auf eine anregende Modenschau

der Boutique Erotique Frau Blum sowie

des Labels für erotische Mode Benno

von Stein freuen. Das Jahresfinale ist

gleichzeitig auch der Auftakt für einen

Das Ludwigsburger Kunstzentrum

Karlskaserne feiert 2020 sein 25-jähriges

Bestehen mit einem großen,

alle Sparten umfassenden Programm

bis Mitte November 2020.

Eröffnet wird das Jubiläumsjahr vom

20. bis 28. März vom Circus Karlovsky,

gefolgt von einem interkulturellen

Wochenende mit Konzerten, einer

Open Stage sowie Tanz- und

Musik-Workshops für die ganze Familie

am 27. und 28. März. hab

25 JAHRE KUNSTZENTRUM

KARLSKASERNE

Ab 20.03. | Kunstzentrum Karlskaserne |

Ludwigsburg | karlskaserne.de

Kridha Budaya Sari zu Gast im Theater am Faden

Indonesischer Abend

Das Theater am Faden bringt seit fast

50 Jahren fantasievolles Marionettentheater

für Gäste jeden Alters auf

die Bühne. Daneben ist das Theater

ein Ort des interkulturellen Austauschs:

Neben Musik aus Indien bietet

es auch regelmäßig Raum für

klassische Musik aus Asien. Jetzt stehen

drei indonesische Abende mit

Gamelan-Musik und klassischen

Tänzen mit der Gruppe Kridha Budaya

Sari, die Ende der 1980er Jahre

von der aus Java stammenden Familie

Dirdjosoesanto ins Leben gerufen

wurde, auf dem Programm. hab

MALAM JAVA BALI

29.02. | 20 Uhr | 01.03. | 17 Uhr | 02.03. |

18 Uhr | Theater am Faden | Stuttgart |

theateramfaden.de

neuen Veranstaltungs-Ableger der

Sprechstation. Unter dem Label „Wortlust“

organisieren die Erotic-Slam-Masterminds

Elke Schmid und Thomas

Geyer ab sofort ein erotisch-literarisches

Dinner im Stuttgarter Wirtshaus

Kaiser und Schmarrn. Die Premiere

steigt am 13. März. hab

BEST OF STUTTGARTER EROTIK

SLAM – DAS JAHRESFINALE

06.02. | 20 Uhr | Proton | Stuttgart |

wortlust.info

Profiler-Show

Gänsehaut

Wenn die bekannteste Profilerin

Deutschlands, Suzanne Grieger-Langer,

ihr neues Buch vorstellt, ist das

keine Lesung, sondern eine Live-Ermittlung

– und da ist Gänsehaut garantiert.

In „Cool im Kreuzfeuer –

Schlammschlachten, Cybermobbing

und Rufmordkampagnen souverän

überstehen“ entschlüsselt sie live den

Code des konzertieren Rufmordes, benennt

die Aggressoren und verrät, wie

man sich vor ihnen schützen kann.

Mit Humor und feingeistiger Realsatire,

aber auch voller Emotion schildert

sie, wie sich Menschen, denen man nie

persönlich begegnet ist, aufmachen,

die Leben anderer zu zerstören. hab

PROFILER SUZANNE

GRIEGER- LANGER

02.03. | 20 Uhr | Theaterhaus | Stuttgart |

profilersuzanne.com

Fotos: o.l. Yakup Zeyrek, Fabian Piwonka | o.r. Profiler Suzanne Grieger-Langer | m. Theater am Faden | u.l. alexkleinstudio | r.u. Wordlust

Februar | März 2020


81

VORSCHAU

PRÄSENTIERT

Whitesnake

Lena

PRÄSENTIERT

Fotos: o. Veranstalter | m.l. © Peter Kaaden | m.r. Hendrik Schneider | u.l. Veranstalter | u.r. John Salangsang

Seit mehr als 40 Jahren ist die Hardrockformation

um Bandgründer und

Sänger David Coverdale bereits on the

road – und noch kein bisschen müde.

Die Reise von Whitesnake beginnt

1978, zwei Jahre nachdem Coverdale

Deep Purple nach deren erster Auflösung

verließ. Den endgültigen Durchbruch

schaffte die Band in der zweiten

Hälfte der 1980er Jahre mit dem

Album „1987“ auf dem sich auch der

Überhit „Here I Go Again“ befindet.

LEA

Mit Hits wie „Leiser“, „Immer wenn

wir uns sehn“ oder „110“ gehört LEA

zu den erfolgreichsten deutschen

Pop-Künstlerinnen der vergangenen

Jahre. Jetzt hat die 27-Jährige mit

„Treppenhaus“ eine neue Single veröffentlicht

und gleichzeitig eine

gleichnamige Tour mit Bandbegleitung

für den Herbst 2020 angekündigt.

Bis da hin soll dann auch das

dritte Studioalbum der Singer-Songwriterin

fertig sein. hab

LEA

20.11. | 20 Uhr | Porsche-Arena | Stuttgart |

thisislealea.de

PRÄSENTIERT

Jetzt ist Whitesnake mit seinem im

Vorjahr erschienenen Album auf „The

Flesh & Blood World Tour“. hab

Das „Intro“-Magazin beschreibt die

musikalische Melange des Duos als

Mischung aus Krautrock, Post-Punk,

Indie und Garage-Rock, überzogen

WHITESNAKE

26.05. | 20 Uhr | Porsche-Arena | Stuttgart |

whitesnake.com

PRÄSENTIERT Lea Porcelain

Rock trifft Melancholie

verlost

2 x 2 Freikarten

→ Seite 82

mit einer geschmackvollen Schicht

Melancholie – und das trifft die Sache

ganz gut. Den Durchbruch

schafften Julien Bracht und Markus

Nikolaus 2016 mit ihrem international

beachtetem Debütalbum

„Hymns to the nights“. Jetzt

sind die beiden mit dessen

Nachfolger auf Tour.hab

LEA PORCELAIN

01.04. | 20 Uhr | Im Wizemann |

Stuttgart | leaporcelain.com

Mit ihrer einzigartigen Spielweise

haben sie den Basketballsport revolutioniert.

Ihre beeindruckende Teamgeschichte

und sensationellen Live-

Auftritte machten sie weltberühmt.

Ihre furiosen Internetvideos werden

millionenfach geklickt. Grandiose

Korberfolge bescheren ihnen jedes

Jahr aufs Neue haufenweise Eintragungen

ins Guinness Buch der Rekorde.

Sie sind Kult und unerreicht. Die

Rede ist von der bekanntesten Basketballtruppe

der Welt, den legendären

Harlem Globetrotters. Und die

kommen auch 2020 wieder nach

Deutschland. hab

THE HARLEM GLOBETROTTERS

27.04. | 19 Uhr | MHP Arena | Ludwigsburg |

harlemglobetrotters-deutschland.de.

Lena Meyer-Landrut hat den Hype,

der um ihre Person nach dem Gewinn

des Eurovision Song Contest 2010

ausbrach, fünf Jahre lang in vollen

Zügen gelebt. Bis sie nach der Veröffentlichung

ihres letzten Longplayers

„Crystal Sky“ im Jahr 2015 den Stecker

zog und eine kreative Auszeit einlegte

– sich weg vom Hype und zurück zu

sich selbst bewegte. Ein erkenntnisreicher

Selbstfindungsprozess, den

Lena im vergangenen Jahr auf ihrem

fünften Studioalbum „Only Love, L“

festgehalten hat, das sie jetzt live auf

Tour präsentiert. hab

LENA

04.05. | 19 Uhr | Liederhalle | Stuttgart |

lena-meyer-landrut.de

PRÄSENTIERT The Harlem Globetrotters in der MHP Arena

Magische Ballzauberer

verlost

3 x 2 Freikarten

→ Seite 82

Februar | März 2020


82 SCHLUSSMANN

SCHLUSSMANN

verlost

Einfach eine Email mit dem jeweiligen Betreff und den vollständigen Kontaktdaten an → verlosung@neumann-magazin.de

2 x 2

MALUMA

Freikarten

05.03. | 20 Uhr |

Schleyer-Halle | Stuttgart

Betreff „Maluma“

Einsendeschluss: 28.02.2020

2 x 2

Freikarten

JAN PLEWKA & MARCO

SCHMEDTJE Between the Bars

14.02. | 20 Uhr | franz.K | Reutlingen

Betreff „Plewka & Schmedtje“

Einsendeschluss: 07.02.2020

IMPRESSUM

3 x 2

Freikarten

THE HARLEM GLOBETROTTERS

27.04. | 19 Uhr | MHP Arena | Ludwigsburg

Betreff „Globetrotters“

Einsendeschluss: 10.04.2020

3 x 2

Freikarten

MIROSLAV NEMEC Lesung

07.02. | 20 Uhr | KSK Forum | Reutlingen

Betreff „Miro“

Einsendeschluss: 04.02.2020

DAS MAGAZIN FÜR KULTUR & LIFESTYLE

Hasenbergstraße 49b | 70176 Stuttgart | neumann-magazin.de

REDAKTION Holger Berg (hab, V. i. S. d. P.)

Paul Arendt (pa), Rainer Lang (rala), Jonathan Novak (jono),

Diana Birk (dmb), Marius Matzka (atz), Lisa Grimm (lis),

Jürgen Spieß (jüsp), Jörg Schöpf (js),

T: 0711 35 16 029 | redaktion@neumann-magazin.de

2 x 2

CULCHA CANDELA Freikarten

08.03. | 20 Uhr |

Im Wizemann | Stuttgart

Betreff „Culcha“

Einsendeschluss: 28.02.2020

2 x 2

Freikarten

BJÖRN SPRINGORUM

Premierenlesung „Kinder des WIndes“

15.02. | 16 Uhr | Merlin | Stuttgart

Betreff „Wind“

Einsendeschluss: 11.02.2020

2 x 2

THE PETIT FOURS

14.02. | 20 Uhr |

Scala | Ludwigsburg

Betreff „Burlesque“

Einsendeschluss: 07.02.2020

3 x 2

Freikarten

PORNOSÜCHTIG

23.02. | 19 Uhr | Rosenau | Stuttgart |

Betreff „Pornosüchtig“

Einsendeschluss: 14.02.2020

DISNEY ON ICE

06.03. | 18 Uhr |

Porsche-Arena | Stuttgart

Betreff „Disney On Ice“

Einsendeschluss: 21.02.2020

LEA PORCELAIN

01.04. | 20 Uhr |

Im Wizemann | Stuttgart

Betreff „Lea Porcelain“

Einsendeschluss: 20.03.2020

2 x 2

Freikarten

ANZEIGENBUCHUNG

Leuchtameisen | Kommunikations-Kooperative

T: 0711 35 16 029 | anzeigen@neumann-magazin.de

VERLAG

Leuchtameisen | Komm-Koop.

Hasenbergstraße 49b | 70176 Stuttgart | T: 0711 34 65 979

info@leuchtameisen.de | leuchtameisen.de

1 x 4

Freikarten

2 x 2

Freikarten

Freikarten TEDDY SHOW Mitternachtsshow

27.03. | 23.30 Uhr | Porsche-Arena |

Stuttgart

Betreff „Teddy“

Einsendeschluss: 18.03.2020

2 x 2

Freikarten

KIEFER SUTHERLAND

12.02. | 20 Uhr | Im Wizemann | Stuttgart

Betreff „Kiefer“

Einsendeschluss: 07.02.2020

RIESEN ABENTEUER

für Familien mit zwei Kindern

im Alter von fünf bis zehn Jahren

Neben dem Besuch der Show für vier

Personen (zwei Erwachsene und zwei

Kinder) werden die Kinder für einen

Song lang Teil der Show und fahren in

einem Wagen über die Bühne!

Eine Teilnahme für Kinder im Rollstuhl ist leider

nicht möglich, da der Zugang zum Wagen nicht

barrierefrei ist.

3 x 1

Graphic

Novel

LARS – DER AGENTURDEPP

Der erste abgeschlossene Comic von

„Egon Forever“-Macher Andre Lux

Betreff „Lars“

Einsendeschluss: 30.04.2020

3 x 2

Freikarten

DETLEF SOOST Motivationscoach

07.03. | 20 Uhr |

Liederhalle | Stuttgart

Betreff „Soost“

Einsendeschluss: 28.02.2020

Teilnahmeberechtigt sind alle volljährigen Personen.

Die Gewinner werden per Los unter allen

Einsendungen gezogen und anschließend per Email

benachrichtigt. Die persönlichen Daten werden zur

Gewinnbenachrichtigung bzw. zum Zuschicken von

Freikarten benötigt. Diese werden nicht an Dritte

weitergegeben, nicht gespeichert und nach dem

Gewinnspiel vernichtet. Die Erhebung, Verarbeitung

und Nutzung der personenbezogenen Daten der

Teilnehmer erfolgt auf Grundlage des Bundesdatenschutzgesetzes

(BDSG) und des Telemediengesetzes

(TMG), sowie künftig auf Grundlage der EU-Datenschutzgrundverordnung

(DSGVO). Für die Vollständigkeit

und Richtigkeit der Angaben sowie für unaufgefordert

eingesandte Materialien und Infos wird

keine Gewähr übernommen.

TITEL Maluma | Foto: Cesar Pimienta

ERSCHEINUNGSWEISE 6 Ausgaben pro Jahr

MEDIADATEN unter neumann-magazin.de

NÄCHSTE AUSGABE APRIL | MAI 2020

Erscheinungsdatum: 27.03.2020

Anzeigenschluss: 11.03.2020 | Druckunterlagen. 13.03.2020

Fotos: von l.o. nach r.u.: Cesar Pimienta, Leon Hahn, Feld Entertainment Disney, Veranstalter, ronny schoenebaum, © Peter Kaaden, Rebekka Strasser, C2CONCERTS, © Robert Jentzsch | www.rjphoto.de, Trevor Johnson, Gregor Hohenberg, © Katrin Nemec, Veranstalter, Clayton Cooper,

Februar | März 2020


KULTUR IM K

ZEIGT GEFÜHLE

Das K

Das K - GaNZ NaH

7 GEHMINUTEN BIs ZUR

s-BaHN & 200 KOsTENLOsE

PaRKPLÄTZE IN DER

Das THEaTER

IN IHRER

NÄHE

TIEFGaRaGE DEs Ks

TOD EINEs HaNDLUNGsREIsENDEN

sa, 1.2.

MaX MUTZKE & LUMBERJaCK BIG BaND

sa, 15.2.

REsTTICKETs

Das Drama von Arthur Miller ist in Zeiten von Hartz IV und weltweiten

Finanz- und Wirtschaftskrisen aktueller denn je.

Mit Helmut Zierl in der Titelrolle.

BEGINN: 20 UHR I THEATERSAAL TICKETS: ab 19,- I ERM. ab 16,-

Ein unvergesslicher Konzertabend voller Soul und Songs für die

Seele, begleitet durch den Sound der Göppinger Lumberjack

Big Band, wartet auf die Gäste im K.

BEGINN: 20 UHR I FESTSAAL TICKETS: 49,- I ERM. 46,50

JaN VaN WEYDE & DaVID KEBEKUs

MI, 12.2.

aRNULF RaTING

DO, 5.3.

Mal laut, mal leise - aber immer authentisch mit wunderbarer

Selbstironie. Ein Abend mit doppelter Ladung an großartigem

Comedy-Talent live im K.

BEGINN: 20 UHR I THEATERSAAL TICKETS: ab 18,- I ERM. ab 16,-

Mit guter Beobachtungsgabe, Scharfsinn und Sprachwitz führt

Arnulf Rating das Publikum im K in die Welt der Manipulation.

Er präsentiert Kabarett der Sonderklasse.

BEGINN: 20 UHR I THEATERSAAL TICKETS: 26,- I ERM. 22,-

LEs BRÜNETTEs

DO, 13.2.

4. POETRY sLaM IM K

DO, 26.3.

Die wohl sinnlichste und berührendste A-Cappella-Band

präsentiert eine mitreißende Bühnenshow mit ihrer Hommage an

die Beatles. Ein Gesamtkunstwerk das rockt, groovt und swingt.

BEGINN: 20 UHR I THEATERSAAL TICKETS: 26,- I ERM. 22,-

Der Poetry Slam im K kann bereits auf eine feste Fangemeinde

zählen und begeistert Jahr für Jahr Fans des Dichterwettstreits.

Lassen Sie sich begeistern!

BEGINN: 20 UHR I THEATERSAAL TICKETS: 12,- I ERM. 10,-

Das K

Stuttgarter Straße 65

70806 Kornwestheim

07154 202-6040 I www.das-k.info

Tickets unter www.reservix.de,

an der Information im K und bei

allen Reservix-Vorverkaufsstellen

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine