29.09.2020 Aufrufe

Web-Seminar: Die Akte Hannibal Rechtsextremisten in Bundeswehr und Polizei

Bildungsreihe Fight against Racism - WIR für eine Gesellschaft ohne Rassismus, Hass, Gewalt und Nationalismus; Web-Seminare und Präsenzveranstaltungen in Wuppertal 27.8. bis 8.11.2020

Bildungsreihe Fight against Racism - WIR für eine Gesellschaft ohne Rassismus, Hass, Gewalt und Nationalismus; Web-Seminare und Präsenzveranstaltungen in Wuppertal 27.8. bis 8.11.2020

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

Fight Against Racism

WIR für eine Gesellschaft ohne Rassismus, Hass, Gewalt und Nationalismus

Web-Seminare und *Präsenzveranstaltungen in Wuppertal 27. 8. bis 8.11.2020

Das Gesamtprogramm sowie aktuelle und zusätzliche Infos zu den Veranstaltungen

gibt es auch auf unserer Website zur Reihe: www.fightracism.de

Die Teilnahme an allen Veranstaltungen ist kostenlos!

Zoom-Web-Seminar

Donnerstag, 5. November 2020, 19 Uhr

Die Akte Hannibal

Rechtsextremisten in

Bundeswehr und Polizei

mit Christine Schmidt, die tageszeitung (taz)

Anmeldung per E-Mail: fightracism@fbf-bl.de

Das Projekt wird finanziert u.a. aus Mitteln des Landesprogramms NRWeltoffen

V.i.S.d.P. & Projektkoordination durch:

Falken Bildungs- und Freizeitwerk Bergisch Land e.V.

Wilbergstraße 8 • 42107 Wuppertal • buero@FBF-BL.de • www.FBF-BL.de

Bildungs- und Gedenkstätte

Max-Leven-Zentrum Solingen e.V.


Fight Against Racism

WIR für eine Gesellschaft ohne Rassismus, Hass,

Gewalt und Nationalismus

Es sind Zeiten, in denen Rassisten Waffen horten und in Kassel,

Halle oder Hanau gar mordeten. Diesen Gewaltausbrüchen ebnet

die AfD den Weg, indem sie gegen Migranten und Muslime in

einem Maße hetzt, dass nach der formellen Auflösung des

faschistischen „Flügels“ inzwischen die Gesamtpartei als

möglicher Beobachtungsfall für den Verfassungsschutz gilt.

Es sind Zeiten, in denen das Wort „Sicherheitsbehörden“ uns

zweifeln lässt: Der Verdacht eines rechtsextremen Netzwerks in

der hessischen Polizei, das für Morddrohungen gegen

Frauen mitverantwortlich sein soll, erhärtet sich und auch

in der Bundeswehr werden rechte Antidemokraten enttarnt.

Es sind Zeiten, in denen der Verfassungsschutz den Rechtsextremismus

als DIE Kraft benennen muss, die dieses Land

derzeit bedroht. Die Bedrohungen für den Zusammenhalt der

Gesellschaft heißen „Rassismus, Hass und Rechtsextremismus“.

Dagegen begehren mit den jüngsten Black Lives Matter

-Demonstrationen insbesondere junge Menschen auf, weil sie

die Ungerechtigkeiten nicht länger hinnehmen wollen.

Sie kämpfen – auch in Deutschland – dafür, dass das seit langem

gegebene Versprechen endlich eingelöst werden soll: die Umsetzung

der Idee, dass alle Menschen gleich sind, unabhängig von

Hautfarbe, Herkunft oder Geschlecht.

Mit „Fight Against Racism – WIR für eine Gesellschaft ohne

Rassismus, Hass, Gewalt und Nationalismus“ wollen wir einen

Beitrag dazu leisten und versuchen, mehr Menschen davon zu

überzeugen, dass Umdenken und Handeln notwendig sind, um

das Ziel einer Welt ohne Rassismus zu verwirklichen.

Der Veranstalterkreis sieht einen Schlüssel zur Stärkung der Zivilgesellschaft

in einer kontinuierlichen Weiterbildung und Vernetzung

von Menschen, die sich für eine demokratische, tolerante

und offene Gesellschaft einsetzen und sich gegen Rassismus und

Antisemitismus, Hass und Ausgrenzung zur Wehr setzen.

Daher wenden wir uns mit dieser Bildungsreihe besonders an

bereits politisch aktive Jugendliche, an junge Erwachsene, sowie

an Multiplikator*innen aus der Jugend- und Bildungsarbeit, aber

auch an Interessierte jeden Alters.

Das Gesamtprogramm der Bildungsreihe und aktuelle, bzw.

zusätzliche Infos zu den Veranstaltungen gibt es auch auf der

Website zur Reihe: www.fightracism.de

Teilnahmebedingungen der

Online Seminare

Demokratische Willensbildung muss auch

in Zeiten einer Pandemie möglich sein,

daher führen wir die meisten unserer

Veranstaltungen bis auf weiteres als

Online-Seminare auf der Konferenzplattform

„Zoom“ durch. Wir bitten jeweils

um eine formlose E-Mail-Anmeldung an

fightracism@fbf-bl.de

Die Zugangsdaten zum Web-Seminar

senden wir allen Teilnehmenden am

Vortag der Veranstaltung per E-Mail zu.

Für die Teilnahme an den

Veranstaltungen gilt folgender

Einlassvorbehalt:

Die Veranstaltenden behalten sich vor,

vom Hausrecht Gebrauch zu machen

und Personen, die

rechtsextremen und

rechtspopulistischen

Parteien oder Organisationen

angehören, der rechtsextremen

oder rechtspopulistischen Szene zuzuordnen

sind oder in der Vergangenheit

bereits durch rassistische, nationalistische,

antisemitische oder sonstige menschenverachtende

Äußerungen in Erscheinung

getreten sind, auszuschließen.

Eine Kooperation von:

Aufstehen gegen Rassismus Wuppertal;

Bildungs- und Gedenkstätte Max-Leven-

Zentrum Solingen e.V.; Falken Bildungsund

Freizeitwerk Bergisch Land e.V.;

Initiative für Demokratie u. Toleranz e.V.;

Kommunikationszentrum „die Börse“;

Seebrücke Wuppertal; SJD - Die Falken

Bergisch Land; Vereinigung der Verfolgten

des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen

und Antifaschisten (VVN-BdA e.V.)


Zoom-Web-Seminar

Donnerstag, 5. November 2020

19:00 Uhr

Er war der Kopf eines bundesweiten konspirativen

Chat-Netzwerkes, Elitesoldat beim Kommando

Spezialkräfte - und Auskunftsperson für den

Militärischen Abschirmdienst. Name: „Hannibal“.

Mit aufwändigen Recherchen hat ein Team der

tageszeitung/ taz ein bundesweites Netzwerk aus

Preppern und Staatsbediensteten rekonstruiert,

das hineinreicht in Verfassungsschutzbehörden

und Bundeswehr: hinaus aufs Land zwischen

Mecklenburg-Vorpommern und Baden

-Württemberg, auf Facebookprofile

philippinischer Politiker und hinein in

Telegram-Chats deutscher Verschwörer.

Die Recherchen zeigen eine Welt von Preppern

mit Umsturzfantasien und besten Verbindungen

in staatliche Behörden, offenbaren paramilitärische

Trainings inHannibals“ Verein „Uniter“ und

berichten von Plänen deutscher Netzwerker, die

philippinische Nationalpolizei des autoritären

Machthabers Duterte ausbilden zu wollen.

Diese Erkenntnisse führen zu vielen brennenden

Fragen, von denen wir einige gemeinsam in

diesem Web-Seminar behandeln wollen:

Geht von dem rechten Schatten-Netzwerk mit

Zugang zu Waffen eine Bedrohung für die demokratische

Gesellschaft aus? Was wussten die

Geheimdienste über das Netzwerk?

Was macht „Hannibal“ heute, wie verhält sich die

Gruppe „Nordkreuz“ in der Corona-Krise - und

woran arbeitet der Verein Uniter?Wie hat sich

der Diskurs über Prepper und rechtsextreme Tag-

X-Fantasien seit den ersten Berichten über

das Netzwerk verändert?

Was tun Sicherheitsbehörden, um zu verhindern,

dass solch ein Netzwerk noch einmal entsteht?

Christine Schmidt ist Reporterin bei der taz und leitet

die Recherchen zum Hannibal-Netzwerk. Derzeit

berichtet sie vor allem über Geheimdienste und rechtsextreme

Netzwerke, schreibt aber auch über andere,

meist politische Themen im In- und Ausland.

Die Akte Hannibal

Rechtsextremisten in

Bundeswehr und Polizei

mit Christine Schmidt, die tageszeitung (taz)


Fight Against Racism

WIR für eine Gesellschaft ohne Rassismus, Hass, Gewalt und Nationalismus

Weitere Web-Seminare und *Präsenzveranstaltungen vom 27.8. bis 8.11.2020

Donnerstag, 1. Oktober 2020, 19:00 Uhr

Web-Seminar

Sprach-Sensibilität – Rassismus und

Antisemitismus in Sozialen Medien

mit Simone Rafael,

Belltower News / Amadeu-Antonio-Stiftung

Donnerstag, 8. Oktober 2020, 19:00 Uhr

Web-Seminar

Analyse der Kommunalwahl in NRW

mit Dr. Fabian Virchow, Hochschule Düsseldorf

Samstag, 10. Oktober 2020

Präsenz-Tagesworkshop

Formen kreativen Widerstands

gegen Rechts und die AfD

mit Paulina Rinne,

Forum geht’s? Initiative für politisches Theater

die börse, Wolkenburg 100,

42119 Wuppertal, Studio 1

Donnerstag, 15. Oktober 2020, 19:00 Uhr

Theateraufführung

Mittelmeer-Monologe (anschl. Diskussion)

vom Theater für Menschenrechte

die börse, Wolkenburg 100,

42119 Wuppertal, Roter Salon

Donnerstag, 29. Oktober 2020, 19:00 Uhr

Web-Seminar

Antifeminismus und Anti-Gender

-Rhetorik in rechter Propaganda

mit Anna Nora Freier,

Institut für Demokratie- & Partizipationsforschung

Donnerstag, 5. November 2020, 19:00 Uhr

Web-Seminar

Die Akte HannibalRechtsextremisten

in Bundeswehr und Polizei

mit Christine Schmidt,

die tageszeitung (taz)

Sonntag, 8. November 2020

Präsenz-Tagesworkshop

Werde Stammtischkämpfer*in

Argumentationstraining gegen

Alltagsrassismus

mit Yannick Metzlaff und Christine Best,

Aufstehen-gegen-Rassismus, AgR

Falken-Bildungsforum Robertstraße 5a,

Wuppertal-Elberfeld

Das Projekt wird finanziert u.a. aus Mitteln des Landesprogramms NRWeltoffen

V.i.S.d.P. & Projektkoordination durch:

Falken Bildungs- und Freizeitwerk Bergisch Land e.V.

Wilbergstraße 8 • 42107 Wuppertal • buero@FBF-BL.de • www.FBF-BL.de

Bildungs- und Gedenkstätte

Max-Leven-Zentrum Solingen e.V.

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!