24.06.2022 Aufrufe

Leseprobe: LÄUFT. Sommer 2022

Die Themen dieser Ausgabe: Was bei Knie-Problemen wirklich hilft | Lauf in ein neues Leben: Wie Ann-Kathrin Purwins durch Laufen Selbstbewusstsein getankt hat | Garmin-Laufuhr im Test: Auf diese Funktionen kommt es an | Mit Expertentipps: So gelingt der perfekte Wettkampf | Ernährungstrends in der Kritik: Wenn Verzicht mehr schadet als hilft | Diesen Sommer: Leichtathletik-Europameisterschaften in München | Mehr als 700 Event-Tipps im DLV-Laufkalender | und viele Themen mehr

Die Themen dieser Ausgabe: Was bei Knie-Problemen wirklich hilft | Lauf in ein neues Leben: Wie Ann-Kathrin Purwins durch Laufen Selbstbewusstsein getankt hat | Garmin-Laufuhr im Test: Auf diese Funktionen kommt es an | Mit Expertentipps: So gelingt der perfekte Wettkampf | Ernährungstrends in der Kritik: Wenn Verzicht mehr schadet als hilft | Diesen Sommer: Leichtathletik-Europameisterschaften in München | Mehr als 700 Event-Tipps im DLV-Laufkalender | und viele Themen mehr

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

NUR<br />

4,90 €<br />

<strong>Sommer</strong> <strong>2022</strong> | Deutschland € 4,90 | Schweiz SFR 6,90 | Österreich € 5,40 | Luxemburg € 5,40<br />

DAS MAGAZIN VON LAUFEN.DE<br />

JEDER ZWEITE KÄMPFT<br />

IRGENDWANN DAMIT<br />

WAS BEI KNIE-<br />

PROBLEMEN<br />

WIRKLICH HILFT<br />

ENDLICH<br />

SELBSTBEWUSST<br />

DER LAUF IN EIN<br />

NEUES LEBEN<br />

LAUFUHR<br />

IM TEST<br />

AUF DIESE<br />

FUNKTIONEN<br />

KOMMT ES AN<br />

DIESEN SOMMER<br />

50 Jahre nach Olympia in<br />

München: Leichtathletik-<br />

Europameisterschaften<br />

Deutsche Laufhoffnungen<br />

& ein großer Lauf für alle<br />

MIT ÜBER 700<br />

EVENT-TIPPS IM<br />

DLV LAUF-<br />

KALENDER!<br />

Die besten Experten-Tipps<br />

So gelingt das<br />

perfekte Rennen<br />

ERNÄHRUNGSTRENDS IN DER KRITIK<br />

» Kohlenhydrate. Milch. Gluten.<br />

WENN VERZICHT MEHR<br />

SCHADET ALS NUTZT


INHALT<br />

8 22<br />

72<br />

38 78<br />

76<br />

62<br />

28<br />

50<br />

Titelfoto: Thomas Kettner/Sport2000


LÄUFER & LEUTE<br />

GESUNDHEIT & ERNÄHRUNG<br />

28<br />

Der Lauf in ein neues Leben<br />

Als Ann-Kathrin Purwins mit dem Laufen begann,<br />

nahm sie nicht nur ab. Es änderte ihr Lebensgefühl<br />

und half nach einer lebensbedrohlichen Krankheit<br />

54<br />

Ernährungstrends in der Kritik<br />

Ernährungstrends wie Low Carb und glutenfreie Kost<br />

sind auch in der Laufszene beliebt. Aber sind sie auch<br />

sinnvoll und gesund?<br />

82<br />

Running City Boston: Ein Besuch<br />

Boston will in den kommenden Jahren Leichtathletik-Weltmeisterschaften<br />

austragen. Wir haben uns<br />

die Sportanlagen angeschaut, die New Balance an<br />

der US-Ostküste gebaut hat<br />

68<br />

76<br />

Was bei Knieproblemen wirklich hilft<br />

Jeder Zweite kämpft irgendwann mit Knieproblemen.<br />

Hier liest du, was du dagegen tun kannst<br />

<strong>Sommer</strong>lich frische Sportgerichte<br />

Wer Sport macht, sollte gut essen, um die Speicher<br />

wieder aufzufüllen. Zwei tolle Rezepte, die dich mit<br />

allem versorgen und dazu super simpel sind<br />

TRAINING & FITNESS<br />

22<br />

50<br />

So gelingt das perfekte Rennen<br />

Mit diesen 6 Experten-Tipps meisterst du die<br />

letzten Tage vor dem Wettkampf und lässt das<br />

Rennen zu einem Erfolg werden<br />

7 Übungen für Kraft & Balance<br />

Neben der Ausdauer ist beim Laufen auch<br />

genügend Kraft und eine Koordination wichtig.<br />

7 Übungen für dein Workout<br />

EQUIPMENT & MODE<br />

8<br />

38<br />

EVENTS & REISEN<br />

Rennen zum Äquator<br />

Rund 200 Kilometer an sechs<br />

Tagen durch afrikanische Tropenwälder und Plantagen:<br />

„The Hemisphere Crossing“ auf São Tomé ist ein<br />

ganz besonderes Rennen<br />

Deutsche Laufhoffnungen bei der EM<br />

50 Jahre nach den Olympischen Spielen in<br />

München finden dort diesen <strong>Sommer</strong> die<br />

Leichtathletik-Europameisterschaften statt.<br />

Wir stellen die deutschen Lauf-Hoffnungen vor<br />

62<br />

5 neue Top-Laufschuhe<br />

Fünf neue Laufschuhe für deinen Laufsommer: Vom<br />

schnellen Wettkampfschuh bis hin zum Schuh mit<br />

extra breiter Zehenbox<br />

87<br />

Mehr als 700 Event-Tipps<br />

Bei diesen Lauf-Events kannst<br />

du in den nächsten Monaten durchstarten<br />

72<br />

78<br />

So findest du die richtige Sportbrille<br />

Eine Sportbrille schützt deine Augen – und das nicht<br />

nur vor Sonne! Worauf du beim Sportbrillenkauf<br />

achten solltest<br />

Trainingscomputer im Test:<br />

Auf diese Funktionen kommt es an<br />

Der Forerunner 245 Music von Garmin ist perfekt fürs<br />

Laufen mit Musik geeignet. Wir haben die Uhr von<br />

zwei Lesern und einer Leserin testen lassen.<br />

AUSSERDEM<br />

6 Big Picture 59<br />

16 Szene-News 113<br />

31 Neue Produkte 114<br />

Gesas Kolumne<br />

Frau Schmitt meint ...<br />

Impressum<br />

= Titelthema<br />

facebook/laufen.de<br />

instagram/laufen.de


BESCHWINGT ZU<br />

ZAHLREICHEN BESTZEITEN<br />

In einem frischen und belebenden Frühlingsgrüngelb leuchteten die Bäume, Shirts, Schuhe und<br />

Startnummern der Läufer an diesem Aprilmorgen im spanischen Málaga um die Wette. Asics hatte<br />

viele Athletinnen und Athleten nach Spanien eingeladen, die vom japanischen Sportartikelhersteller<br />

unterstützt werden. Bei den Meta Time Trials ging es um schnelle Zeiten über fünf und zehn<br />

Kilometer sowie im Halbmarathon. Und das in den brandneuen Schuhen Metaspeed Edge+ und Metaspeed<br />

Sky+. Dabei wurden vier nationale Rekord und 27 persönliche Bestleistungen aufgestellt.<br />

Richard Ringer lief über 10 Kilometer in 28:42 Minuten eine persönliche Bestzeit, während der<br />

Äthiopier Tsegay Kidanu Reda in 27:14 Minuten gewann. Schnellste Frau war die Kenianerin Vicoty<br />

Chepngeno in 31:39 Minuten, 32:26 Minuten bedeuteten Platz fünf für Katharina Steinruck. Das<br />

Fünf-Kilometer-Rennen gewann der Spanier Mohamed Katir in 13:20 Minuten, Simon Boch wurde<br />

mit 13:41 Minuten Dritter. Gleich drei nationale Rekorde gab es über fünf Kilometer der Frauen<br />

durch die britische Siegerin Eilish McColgan (14:45 min), die Französin Mekdes Woldu (15:16 min)<br />

und die Spanierin Carla Dominguez Torner (15:47 min), während Laura Hottenrott in 16:04 Minuten<br />

Platz acht belegte. Den vierten nationalen Rekord gab es durch die Österreicherin Julia Mayer<br />

mit 1:11:13 Stunden im Halbmarathon. Foto: Asics/Albin Durand<br />

6


BIG<br />

——<br />

PICTURE<br />

7 ——— <strong>LÄUFT</strong>


› AUF DEN TRAILS DER<br />

—<br />

ATLANTIKINSEL SÃO TOMÉ ‹<br />

PROBIER‘S<br />

MAL MIT<br />

GEMÜTLICHKEIT<br />

—<br />

8


Unser Autor Rafael Fuchsgruber gehört seit<br />

vielen Jahren zu den besten Wüstenläufern der<br />

Welt. Im vergangenen Jahr ist er 60 geworden –<br />

und ruhiger. Er läuft nicht mehr ganz vorne mit,<br />

dafür umso entspannter. Bei „The Hemisphere<br />

Crossing“ auf São Tomé wollte er seine Partnerin<br />

Tanja Schöneborn begleiten. Es kam anders. Er<br />

genoss Land und Leute, während die 40-Jährige<br />

aus Hennef im Dschungel Platz zwei eroberte.<br />

EVENTS<br />

——<br />

REISEN<br />

Fotos: GlobalLimits, Armin Schirmaier, Rafael Fuchsgruber<br />

↦ Ich bin ganz froh, dass ich noch mit<br />

dem Dschungelbuch groß geworden bin<br />

und nicht mit dem Dschungelcamp. Das<br />

hilft auf jeden Fall bei einem 200 Kilometerlauf<br />

im Dschungel auf einer Vulkaninsel!<br />

Es ist gar nicht so leicht auf die Insel<br />

São Tomé zu kommen. Von Lissabon<br />

geht es über Ghana auf dieses Eiland,<br />

das im Atlantik rund 200 Kilometer<br />

westlich der Küste Gabuns vor Afrika<br />

liegt. Sogar manch einer im Reisebüro<br />

kennt die Insel nicht. Dabei gibt es<br />

hier etwas ganz Einmaliges, was dem<br />

Rennen auch seinen Namen gibt: Die<br />

Äquatorlinie und der Null Meridian –<br />

also die Verbindungslinie vom Nordzum<br />

Südpol - kreuzen sich auf São<br />

Tomé. Es gibt viele schöne Flecken auf<br />

der Erde, aber meine große Liebe ist<br />

Afrika. Und ich liebe es, immer wieder<br />

neue Länder auf diesem Kontinent zu<br />

erkunden.<br />

Als wir am Airport auf São Tomé die<br />

Türen des Fliegers öffnen, hat es gepflegte<br />

30 Grad und die Luftfeuchtigkeit<br />

ist so hoch, dass später im Rennen<br />

die nassen Laufsachen über Nacht<br />

kaum trocken zu kriegen sind. Der Besuch<br />

vom Tropenhaus im Kölner Zoo<br />

im Winter ist ein Scherz dagegen.<br />

Sechs Tage Wettkampf stehen an. Bei<br />

den Männern ist die Lage im Vorfeld<br />

relativ eindeutig. Nathan Montague<br />

war viele Jahre im Nationalteam der<br />

Trailläufer Großbritanniens und startete<br />

erfolgreich bei Weltmeisterschaften.<br />

Ein ganz feiner Kerl, der immer<br />

mit allen im Gespräch ist. Schwer<br />

einzuschätzen sind die einheimischen<br />

Jungs wie Duliê Fontes oder Kinderly<br />

Batista. Die kennen das Klima, den<br />

Dschungel und die ewigen Hügel auf<br />

der Insel. Tatsächlich geht es sich am<br />

Ende in dieser Reihenfolge bei den<br />

Männern aus. Nathan gewinnt zügig<br />

aber entspannt und Duliê und Kinderly<br />

folgen auf den Plätzen. Bester Deutscher<br />

wird am Ende Sascha Gramm<br />

aus Hosenfeld bei Fulda auf Platz<br />

sechs.<br />

Bei den Frauen geht es enger zu. Harriet<br />

Washington (34), eine Läuferin<br />

aus Großbritannien, die in Kambodscha<br />

lebt, Tanja Schönenborn (40) aus<br />

Hennef und Christina Khinast (53) aus<br />

Österreich werden die Plätze auf dem<br />

Podest unter sich ausmachen – aber<br />

erst am Ende. Der Plan war, dass ich<br />

Tanja so lange wie möglich begleite.<br />

Aber mein Terrain ist eher die Wüste,<br />

die vielen Berge mit 6000 zu laufenden<br />

Höhenmetern auf São Tomé sind<br />

nicht mein Gelände.<br />

Nach dem obligatorischen Briefing<br />

geht es gleich in die Berge. Es ist<br />

Samstagabend und zu unserer aller<br />

„Freude“ ist für die Dorfjugend „Partytime“<br />

angesagt. Es gab vorab die<br />

Info, Ohrstöpsel mitzubringen. Wir<br />

dachten erst wegen der Moskitos oder<br />

gegen schnarchende Mitbewohner,<br />

aber der wahre Grund waren die hämmernden<br />

Beats aus den Lautsprechern<br />

der angrenzenden Disko. Als diese<br />

gegen zwei Uhr nachts nachlassen,<br />

werden sie ersetzt durch das Geheul<br />

und Bellen der einheimischen Hundegangs.<br />

Klingt ein wenig nach offenem<br />

Straßenkampf. Das ist Afrika ...<br />

ETAPPE 1: 36 KILOMETER MIT<br />

1356 HÖHENMETERN IM ANSTIEG<br />

UND 827 METERN IM ABSTIEG<br />

33 Laufabenteurer stehen an der Startlinie<br />

bei der größten Plantage der Insel.<br />

Der Sport- und Jugendminister von<br />

São Tomé, Vinicio Pina, wünscht allen<br />

Glück und die Kinder der angrenzenden<br />

Schule singen herzallerliebst die Nationalhymne<br />

des kleines Inselstaates.<br />

Der erste Tag ist noch relativ flach und<br />

erstmal geht es darum, das vor uns liegende<br />

Kopfsteinpflaster unfallfrei zu<br />

überleben. Bei dieser Luftfeuchtigkeit<br />

und über 30 Grad zügig zu laufen, ist<br />

nicht leicht. Wir rennen gottseidank<br />

nur mit leichten Rucksäcken für Wasser<br />

und Regensachen. Der Rest wird<br />

durch den Veranstalter von Camp zu<br />

Camp transportiert.<br />

Im Sechser-Schnitt pro Kilometer<br />

ist der Puls trotzdem am Anschlag.<br />

Aus den Höhen kommen wir nochmal<br />

runter ans Meer. Es geht vorbei an<br />

gestrandeten Schiffwracks und nach<br />

zehn Kilometern erreichen wir den<br />

ersten Checkpoint. Harri läuft durch.<br />

Tanja hat auch noch nix getrunken<br />

und folgt ihr. Dahinter Christina. Sie<br />

ist mit ihren 53 Jahren wahrlich eine<br />

„Maschine“ (mit Herz) und zieht bald<br />

von dannen. Dass Tanja jetzt schon<br />

außer Sicht ist, ist kein Problem. Ich<br />

hatte kurz vorher beschlossen meinen<br />

Plan B zu ziehen. Der heißt: Genießen.<br />

9 ——— <strong>LÄUFT</strong>.


—<br />

ANLAUF<br />

—<br />

Fotos: Adobe Stock/Artem, Adidas, Imago Images/Beautiful Sports, Laci Perenyi<br />

DEN DURCHBLICK BEHALTEN<br />

—<br />

LAUFEN FÜR<br />

GESUNDE AUGEN<br />

—<br />

Gutes Sehen ist wichtig für sturzfreies Laufen.<br />

Umgekehrt entfaltet regelmäßiges Laufen<br />

präventive Wirkungen gegen die zwei<br />

häufigsten Ü50-Augenleiden – den „Grauen<br />

Star“ (Trübung der Augenlinse) und die „Altersabhängige<br />

Makuladegeneration“ (AMD:<br />

Absterben von Netzhautzellen).<br />

Über sieben Jahre sammelten kalifornische<br />

Wissenschaftler Daten zu Augengesundheit,<br />

Training und Lebensweise von 41.000<br />

Läuferinnen und Läufern. Ergebnis: Laufen<br />

unterstützt wirksam den Struktur- und<br />

haut. Zwischen gelaufenen Wochenkilometern<br />

und Schutzwirkung zeigte sich eine<br />

direkte Korrelation. Statistisch senkt jeder<br />

regelmäßig gelaufene Tageskilometer das<br />

Erkrankungsrisiko um zehn Prozent. So verringert<br />

sich das AMD-Risiko bei einem Tagespensum<br />

von über vier Kilometern um 45<br />

bis 54 Prozent. Beim Grauen Star profitieren<br />

„Fleißige“ mit mindestens 64 Wochenkilometern<br />

von 35 Prozent niedrigerer Erkrankungswahrscheinlichkeit<br />

im Vergleich zu<br />

Läufern mit nur 16 Wochenkilometern. Damit<br />

nicht genug, zeigte eine Untersuchung<br />

Dam, dass bei bereits an AMD Erkrankten<br />

das Fortschreiten aufgehalten wird. Studien<br />

mit genetisch und lebensstilidentischen<br />

Mäusen belegen, dass die Wirkungen tatsächlich<br />

vom Laufen ausgehen. Als zentrale<br />

Faktoren werden die entzündungshemmende<br />

Wirkung vom Myokinen („Muskelhormone“),<br />

Senkung von Blut- und Augeninndruck,<br />

Freihaltung der feinen Netzhautgefäße und<br />

verbesserte Metabolitenentsorgung angesehen.<br />

Aber Achtung! Positiveffekte gehen<br />

nur von moderatem aerobem Training aus.<br />

Ständige Überlastung verkehrt die Wirkung<br />

Funktionserhalt von Augenlinse und Netz-<br />

von 4000 Einwohnern der US-Stadt Beaver ins Gegenteil.<br />

Dr. Stefan Graf<br />

16


WM IN EUGENE<br />

DEUTSCHES MARATHON-DUO NOMINIERT<br />

Mit der Kasselerin Laura Hottenrott und dem Rostocker Tom Gröschel schickt der Deutsche Leichtathletik-Verband<br />

bei den Weltmeisterschaften in Eugene (USA/15. bis 24. Juli) ein Marathon-Duo an den<br />

Start. Athletinnen und Athleten in weiteren Disziplinen werden erst zu einem späteren Zeitpunkt nominiert.<br />

Laura Hottenrott freute sich besonders über die Nominierung: Sie hat ganz in der Nähe im<br />

US-Bundesstaat Oregon studiert. „Vor genau 10 Jahren bin ich zum Biologiestudium an die University<br />

of Portland. Seitdem bin ich nicht mehr dort gewesen und kann mir keine größere Motivation vorstellen,<br />

als dahin zurückzukehren, wo ich so viel über mich und das Laufen gelernt habe. Meine emotionale<br />

Verbundenheit zu Oregon will ich nutzen, um mein bestes Rennen zu zeigen“, schrieb sie auf<br />

Instagram. Auch für die EM in München wurde das Marathon-Team nominiert. Wegen der zeitlichen<br />

Nähe ist kein Doppelstart in Eugene und München möglich. Mehr dazu ab Seite 38.<br />

Asics priorisiert<br />

mentale Gesundheit<br />

Asics verstärkt das Engagement für<br />

Athletinnen und Athleten und macht<br />

die psychische Gesundheit zum<br />

Bestandteil neuer und bestehender<br />

Sponsoring-Verträge. In Anbetracht<br />

des wachsenden Drucks, dem Spitzensportlerinnen<br />

und -sportler ausgesetzt<br />

sind, hat Asics neue Maßnahmen<br />

eingeführt, um deren mentales<br />

Wohlbefinden besser zu schützen<br />

und zu unterstützen. Asics finanziert<br />

für alle gesponserten Athletinnen<br />

und Athleten professionelle<br />

psychologische Beratung.<br />

Olympiasiegerin<br />

in Boston vorn<br />

Kenias Marathon-Olympiasiegerin<br />

Peres Jepchirchir hat Mitte<br />

April nach einem dramatischen<br />

Zweikampf mit der Äthiopierin<br />

Ababel Yeshaneh den Boston-Marathon<br />

gewonnen. Sie<br />

siegte in 2:21:01 Stunden und mit<br />

vier Sekunden Vorsprung. Bei den<br />

Männern setzte sich der Kenianer<br />

Evans Chebet in 2:06:51 Stunden<br />

durch. 28.604 Anmeldungen aus<br />

120 Nationen bedeuteten ähnliche<br />

Zahlen wie vor der Corona-<br />

Pandemie.<br />

Pfeiffer & Mayer<br />

holen DM-Titel<br />

Hendrik Pfeiffer und Domenika<br />

Mayer haben den HAJ Hannover-<br />

Marathon gewonnen und sich damit<br />

auch die deutschen Meistertitel<br />

gesichert. Der Wattenscheider<br />

Pfeiffer lief mit 2:10:59 Stunden<br />

die zweitbeste Zeit seiner Karriere.<br />

Bei Temperaturen um den<br />

Gefrierpunkt zeigte die Regensburgerin<br />

Mayer ein überraschend<br />

starkes Marathon-Debüt und<br />

siegte in 2:26:50 Stunden vor<br />

Favoritin Rabea Schöneborn<br />

(SCC Berlin; 2:27:35 h).<br />

EURO ...<br />

4,7 MILLIONEN<br />

... wurden beim Wings for<br />

Life World Run für den Kampf<br />

gegen Querschnittslähmung<br />

gesammelt. Über 7000<br />

liefen in München, mit der<br />

App waren mehr als 21.000<br />

unterwegs. Verfolgt wurden<br />

sie alle von keiner geringeren<br />

als Deutschlands schnellster<br />

Rennfahrerin Sophia Flörsch<br />

und Co-Pilotin Kristina<br />

Vogel, die das Catcher Car<br />

steuerten. Am längsten vor<br />

ihnen davonlaufen konnte<br />

in München Florian Neuschwander,<br />

der nach 61,1<br />

Kilometern eingeholt wurde,<br />

Markus Scheller lief mit der<br />

App 61,6 Kilometer. Dominika<br />

Stelmach kam auf 48,2<br />

Kilometer. Weltweit liefen<br />

161.892 Menschen aus 192<br />

Nationen mehr als 1,2 Millionen<br />

Kilometer. Den globalen<br />

Sieg holten sich Nina Zarina<br />

in den USA (56 km) und Jo<br />

Fukuda in Japan (64,4 km).<br />

ADIZERO: ROAD TO RECORDS<br />

EUROPAREKORD UND<br />

SCHNELLE 10-KILOMETER-ZEITEN<br />

Kibiwott Kandie hat Ende April das Zehn-Kilometer-Rennen bei der Adizero Road to Records<br />

in Herzogenaurach in der Weltklassezeit von 26:50 Minuten gewonnen. Der Kenianer<br />

erzielte damit die siebtschnellste je gelaufene Zeit über diese Distanz. Erstmals blieben<br />

in einem Zehn-Kilometer-Rennen gleich fünf Läufer unter 27 Minuten: Sebastian Sawe<br />

(Kenia; 26:54 min), Rodrigue Kwizera (Burundi; 26:56 min), Rhonex Kipruto (Kenia; 26:58<br />

min) und Tadese Worku (Äthiopien; 26:59 min) folgten Kandie. Bei den Frauen setzte sich<br />

die Äthiopiern Belayneh Fentaye in flotten 30:24 Minuten durch. Der Äthiopier Yomif Kejelcha<br />

gewann den Fünf-Kilometer-Lauf in 12:53 Minuten, verpasste damit den Weltrekord<br />

nur um vier Sekunden und lief die viertschnellste je erzielte Zeit. Yemaneberhan Crippa<br />

lief in 13:14 Minuten einen italienischen und europäischen Rekord. Schnellste Frau war die<br />

Äthiopierin Senbere Teferi (14:37 min). Platz elf belegte hier Miriam Dattke (LG Telis Finanz<br />

Regensburg; 15:47 min), Rabea Schöneborn (SCC Berlin) benötigte 15:55 Minuten.<br />

17 ——— <strong>LÄUFT</strong>


—<br />

DER PERFEKTE<br />

WETTKAMPF<br />

› 6 EXPERTEN-TIPPS FÜR MEHR ERFOLG ‹<br />

—<br />

Dein Wettkampfziel steht, du hast fleißig trainiert.<br />

Es ist alles gerichtet für einen tollen Lauf. Jetzt in den<br />

letzten Tagen bloß nichts mehr falsch machen!<br />

Unser Experte Carsten Eich verrät dir, wie du die<br />

letzten Tage vor dem Wettkampf und den Lauf<br />

gestaltest, damit er ein Erfolg wird.<br />

22


↦ Der Wettkampf, für den du so viel trainiert hast, steht<br />

kurz bevor. Jetzt noch mal richtig Gas geben auf der Zielgeraden?<br />

Nein! Stop! Das wäre genau das Falsche.<br />

Direkt vor dem Wettkampf heißt es: Einen Gang zurückschalten<br />

und die Form kommen lassen. Hier liest<br />

du alles Wichtige zur Zeit vor dem Wettkampf und<br />

zum Lauf selbst: Wieso ist es wichtig, es in den letzten<br />

Tagen ruhiger angehen zu lassen? Wie gestaltet man<br />

die letzte Woche vor dem großen Tag? Wie gibt dir ein<br />

Testwettkampf Selbstvertrauen und Sicherheit? Warum<br />

solltest du am Wettkampftag auf Gewohntes setzen?<br />

Wie teilst du dein Rennen ein und genießt es? Wir<br />

beantworten deine Fragen und verraten, was es auch<br />

nach dem Rennen noch zu beachten gibt.<br />

Text: Carsten Eich | Fotos: AdobeStock: babaroga, Robert Kneschke; istockphoto: skynesher<br />

❶ ⇢ Tapering:<br />

Der entscheidende Kick auf dem Weg zur Topform<br />

Dein geplanter Wettkampf steht kurz bevor. In den<br />

letzten Wochen und Monaten standen unzählige Einheiten<br />

auf deinem Trainingsplan, um dein Ziel am<br />

Wettkampftag zu erreichen. Jetzt stehen noch ein paar<br />

wichtige Tage an, die Vorbereitung geht sozusagen auf<br />

die Zielgerade. Denn die optimale Wettkampfform ist<br />

leider nicht automatisch abrufbar, man muss sie in den<br />

letzten Tagen der Vorbereitung herauslocken. Wie das<br />

funktioniert? Ganz einfach: indem du dich erholst. In<br />

der sogenannten Tapering-Phase werden Trainingsbelastungen<br />

deutlich reduziert. Der Begriff Tapering<br />

steht im Englischen für Zuspitzung oder Reduktion.<br />

Es geht also darum, rechtzeitig vor dem Wettkampf<br />

einige Gänge runterzuschalten. Umfang und Intensität<br />

des Trainings sinken. Vor einem Halbmarathon<br />

sollte diese Reduzierung mindestens zwei Wochen vor<br />

dem Wettkampf beginnen, bei einem Zehn-Kilometer-Wettkampf<br />

solltest du dir zumindest acht bis zehn<br />

Tage Erholung gönnen. Dein Körper benötigt diese<br />

Zeit, um die gezielten Trainingsreize der letzten Wochen<br />

zu verarbeiten.<br />

Denn in den vergangenen Wochen hast du deinen<br />

Körper durch die Intensität und die Anzahl an Trainingseinheiten<br />

in eine Dauerermüdung versetzt. Das<br />

ist kein optimaler Zustand für den bevorstehenden<br />

Wettkampfstart. Daraus ergibt sich eigentlich nur ein<br />

Motto für die letzten Tage vor dem Wettkampf: In der<br />

Ruhe liegt die Kraft! Das heißt nicht, dass du deine<br />

Laufaktivitäten vollständig einstellen sollst. Du trainierst<br />

jetzt nur gezielter. Deine Einheiten werden ab<br />

sofort deutlich kürzer, hin und wieder wird noch der<br />

eine oder andere Akzent im Tempotraining gesetzt.<br />

Aber auch auf deutlich verkürzten Strecken. Grundsätzlich<br />

sollte kein Test der Wettkampfgeschwindigkeit<br />

innerhalb der letzten Tage vor dem Wettkampf<br />

stattfinden. Genieße während des Taperings einfach<br />

die freie Zeit und nutze sie für Dinge, die in letzter Zeit<br />

dem Training zum Opfer gefallen sind. Bei den wenigen<br />

noch stattfindenden Trainingseinheiten wirst du<br />

23 ——— <strong>LÄUFT</strong>.


LÄUFER & LEUTE<br />

› WENIGER GEWICHT, MEHR SELBSTVERTRAUEN ‹<br />

LAUF IN EIN<br />

NEUES LEBEN<br />

—<br />

—<br />

↦ Irgendwann stand Ann-<br />

Kathrin Purwins da und fragte<br />

sich: „Was ist eigentlich<br />

los mit mir?“ Auslöser war<br />

ein Arztbesuch gewesen,<br />

nachdem sie und ihr Mann<br />

versucht hatten, ein zweites<br />

Kind zu bekommen, was aber<br />

nicht klappen wollte. „Sie sind<br />

zu dick“, hatte der Arzt schonungslos<br />

gesagt.<br />

95 Kilo wog Ann-Kathrin Purwins.<br />

Bei 1,65 Metern Größe. Schon vor der<br />

Schwangerschaft mit ihrer Tochter<br />

sei sie nicht wirklich schlank gewesen,<br />

schaut sie zurück. „Aber in der<br />

Schwangerschaft habe ich mich dann<br />

vollends gehen lassen.“ Und auch danach<br />

wurde es nicht besser. Acht Wochen<br />

nach der Geburt ging Ann-Kathrin<br />

Purwins wieder arbeiten. „Ich<br />

habe immer gedacht, ich muss mich<br />

dafür belohnen, dass ich das so durchziehe“,<br />

erzählt sie. „Das habe ich dann<br />

gern mit ausgiebigen Süßkram-Gelagen<br />

getan.“ Gleichzeitig fing sie nach<br />

der Geburt ihrer Tochter vor zehn<br />

Jahren wieder an zu rauchen.<br />

Und dann steht sie da im Jahr 2015<br />

und merkt, dass sie etwas in ihrem<br />

Leben ändern muss. Nicht nur, um<br />

vielleicht doch noch ein zweites Kind<br />

zu bekommen. Sondern auch für sich.<br />

Um sich selbst wieder besser zu fühlen.<br />

Sie beginnt damit, abwechselnd<br />

zu laufen und zu gehen. Läuft immer<br />

mehr und geht immer weniger. Macht<br />

28


95 Kilo wog Ann-Kathrin Purwins bei 1,65<br />

Metern Größe. Doch dann begann sie mit<br />

dem Laufen. Und das änderte nicht nur ihr<br />

Gewicht, sondern ihr ganzes Lebensgefühl.<br />

Und half ihr nach einer lebensbedrohlichen<br />

Krankheit zurück zu alter Stärke.<br />

LÄUFER<br />

——<br />

LEUTE<br />

Text: Anja Herrlitz | Fotos: privat<br />

alles nach Gefühl, so wie es für sie<br />

passt. Und fährt damit richtig gut.<br />

„Wenn ich etwas mache, dann ganz<br />

oder gar nicht“, sagt sie. Also stellt<br />

sie nach und nach auch ihre Ernährung<br />

um. Statt Schnitzel, Pommes,<br />

Döner stehen nun immer öfter<br />

Fisch oder gedünstetes Gemüse<br />

auf dem Tisch. Die Erfolge lassen<br />

nicht lange auf sich warten. Statt<br />

Größe 46 trägt sie 42 und dann 40.<br />

Sie hört mit dem Rauchen auf. „Ich<br />

hatte plötzlich ein ganz anderes<br />

Körpergefühl und habe auch wieder<br />

viel besser geschmeckt“, erzählt<br />

die heute 40-Jährige. Sie selbst<br />

merkt, wie das Laufen ihr Leben<br />

zum Besseren verändert. Und dazu<br />

kommen positive Rückmeldungen<br />

von anderen.<br />

ERSTER MARATHON SCHON<br />

NACH EINEM JAHR<br />

Und auch leistungsmäßig geht<br />

es steil bergan. Schon rund ein<br />

Jahr nachdem sie mit dem Laufen<br />

begonnen hat, meldet sie sich<br />

zum Hamburg-Marathon an, weil<br />

ihre Freundin sie dazu überredet.<br />

Die kneift im letzten Moment –<br />

Ann-Kathrin Purwins aber zieht<br />

durch. „Dieser Lauf hat mich so<br />

geprägt. Da hatte ich zum ersten<br />

Mal ein Runners High“, beschreibt<br />

sie. Noch heute erzählt ihr Mann<br />

Rainer, dass er damit gerechnet<br />

habe, sie komme bei Kilometer 38<br />

angekrochen, wo er mit der gemeinsamen<br />

Tochter Meike stand,<br />

um sie anzufeuern. Doch stattdessen<br />

läuft sie mit einem Lachen auf<br />

dem Gesicht an den beiden vorbei.<br />

JEDEN TAG UM 3:30 UHR<br />

EINEN HALBMARATHON<br />

Danach hat sie Blut geleckt. War<br />

Laufen zuvor eher Mittel zum<br />

Zweck, damit die Pfunde purzeln,<br />

wird es nun zum Selbstzweck.<br />

Ann-Kathrin Purwins beschreibt<br />

sich selbst als „kleine Hektikerin“.<br />

Sie ist immer in Bewegung, hat<br />

immer etwas zu tun. Neben ihrem<br />

Job in einer Stiftung, bei dem sie<br />

für die Betreuung in der Seniorenwohnanlage<br />

zuständig ist, studiert<br />

sie noch Gesundheit- und Sozialmanagment.<br />

Beim Laufen aber gelingt<br />

es ihr, runterzukommen und<br />

ganz bei sich zu sein. Während andere<br />

auf ihrer Laufrunde abschalten,<br />

hat sie dort endlich mal Zeit<br />

und Ruhe, über verschiedene Dinge<br />

nachzudenken.<br />

Nach ihrem ersten Marathon beginnt<br />

Ann-Kathrin Purwins, ambitionierter<br />

zu laufen und zu trainieren.<br />

Sie merkt, dass ihr die langen Strecken<br />

liegen. Und so läuft sie mittlerweile<br />

so gut wie jeden Tag mindestens<br />

einen Halbmarathon. Um das<br />

mit Familie, Job und Studium unter<br />

einen Hut zu bekommen, läuft sie<br />

meist morgens um 3:30 Uhr los. „Am<br />

Wochenende gönne ich mir auch mal<br />

Ausschlafen und laufe erst gegen<br />

6:30 Uhr los“, erzählt sie schmunzelnd.<br />

Danach wird zusammen mit<br />

der Familie gefrühstückt bevor ein<br />

durchgetakteter Tag beginnt.<br />

„Ich gehe abends zwischen 21:00<br />

und 22:00 Uhr schlafen und komme<br />

dann morgens ganz gut aus dem<br />

Bett“, erzählt sie. Sie liebt es, früh<br />

morgens am Deich rund um Winsen<br />

an der Luhe unterwegs zu sein.<br />

Eine Lampe an einem Brustgeschirr<br />

spendet ihr Licht. Viele in ihrem<br />

Umfeld verstehen nicht, wieso sie<br />

bei so einem hohen Pensum durch<br />

Arbeit, Studium und Alltag noch<br />

so viel läuft. Für Ann-Kathrin Purwins<br />

aber ist es ein Ausgleich, der<br />

ihr Kraft gibt. Deshalb gibt es auch<br />

kaum Tage, an denen sie gar nicht<br />

läuft. So kam sie im vergangenen<br />

Jahr auf fast 8000 Laufkilometer.<br />

LEBENSBEDROHLICHE<br />

ZYSTE IM HIRN<br />

Im vorletzten Jahr aber stoppt sie<br />

ihr Körper. Plötzlich bekommt sie<br />

migräneartige Kopfschmerzen,<br />

der Arzt verschreibt ihr Tabletten.<br />

Als sie den Arzt wechselt,<br />

macht der neue ein MRT. Dort<br />

wird – rund zwei bis drei Monate<br />

nach den ersten Beschwerden<br />

– eine Zyste im Hirn festgestellt,<br />

die den Abfluss des Hirnwassers<br />

blockiert. Ann-Kathrin Purwins<br />

kommt ins Krankenhaus und wird<br />

sofort operiert. Wie bei allen Operationen<br />

am Hirn weiß niemand<br />

genau, welche Auswirkungen das<br />

haben wird. Ann-Kathrin Purwins<br />

hat Angst, ihre Tochter nicht<br />

wiederzusehen. Aber auch, nicht<br />

mehr laufen gehen zu können.<br />

Aber sie hat Glück. Nach der Zeit<br />

auf der Intensivstation beschließt<br />

↦<br />

29 ——— <strong>LÄUFT</strong>.


—<br />

NEUE PRODUKTE<br />

—<br />

SALOMON<br />

—<br />

KOMFORTABEL UND FUNKTIONAL<br />

—<br />

Wenn du beim Trailrunning einen ganzen Tag oder zumindest mehrere Stunden unterwegs bist, geht das nicht ohne<br />

Verpflegung. In der komfortablen und funktionalen Sense Pro 5 Laufweste von Salomon kannst du alles sicher verstauen<br />

und hast schnell Zugriff darauf. Die Weste ist besonders bequem, verhindert Druck- und Reibungsstellen und überzeugt<br />

mit einer präzisen Passform. Die Brusttaschen bieten Platz für zwei 500-Milliliter-Soft-Flasks mit Trinkhalm,<br />

in weiteren Taschen kannst du Riegel und Equipment verstauen. SALOMON | Sense Pro 5 Laufweste | 140,00 €<br />

+ ELEGANT UND SUPERSPORTLICH<br />

Eine Smartwatch und Laufuhr, die auch bei festlichen Anlässen eine gute Figur macht:<br />

Mit der Watch GT 3 Pro ist dem chinesischen Hersteller Huawei ein Clou gelungen. Die<br />

Uhr lässt keine Funktion vermissen, die einen guten Trainingscomputer auszeichnet,<br />

bietet aber genauso dank der vielen auswählbaren Benutzeroberflächen und Ziffernblätter<br />

elegantes Design. Die Smartwatch verfügt über zahlreiche Sensoren und Trackingfeatures,<br />

mit denen Sportlerinnen und Sportler wichtige Gesundheitsparameter<br />

wie Herzfrequenz, Blutsauerstoff oder Stressniveau im Blick behalten können. Die<br />

Watch GT 3 Pro bietet selbstverständlich GPS-Tracking beim Laufen, Radfahren und<br />

vielen anderen Sportarten, was maximale Effizienz bei deinen Trainingseinheiten ermöglicht.<br />

In Sachen Usability und Funktionsumfang ist die Premium-Smartwatch mit<br />

dem vollen Spektrum aktueller High-End-Technologie ausgestattet: Natürlich auch<br />

mit zuverlässiger Herzfrequenzmessung am Handgelenk. Die smarte Uhr ist in zwei<br />

Größen und je nach persönlichem Stil und Anwendungsbereich mit unterschiedlichen<br />

Armbändern erhältlich, die mit wenigen Handgriffen getauscht werden können.<br />

HUAWEI | Watch GT 3 Pro | 369,00 € (mit Silikonarmband)<br />

31 ——— <strong>LÄUFT</strong>.


EQUIPMENT & MODE<br />

4 ESSENTIALS FÜR<br />

DEN SOMMER<br />

ODLO<br />

+BEREIT FÜR DIE BERGE<br />

Vor einem Jahr präsentierte Odlo die erste Trail-Running-Kollektion:<br />

Axalp. Nun kommt die zweite Version der erfolgreichen Trail-Produkte.<br />

Dazu gehört die Zeroweight Waterproof-Jacke, mit der wechselnde<br />

klimatische Bedingungen in den Bergen kein Problem für dich sind.<br />

Sie ist aus einem 2,5-lagigen, vollständig recycelten Material hergestellt,<br />

hat versiegelte Nähte und eine verstellbare Kapuze. Sie ist wasserdicht,<br />

atmungsaktiv, super leicht und hat reflektierende Details.<br />

ODLO | Zeroweight Waterproof-Jacke | 149,95 €<br />

LOCKERER & FRISCHER<br />

Massagepistolen, mit denen man beanspruchte Muskulatur<br />

mithilfe percussiver Therapie selbst behandeln kann,<br />

haben bereits bei vielen Sportlern einen festen Platz in<br />

ihrer Regeneration. Therabody bringt mit dem TheraFace<br />

Pro nun ein Gerät auf den Markt, mit dem auch Gesicht<br />

und Hals behandelt werden können, was mit den anderen<br />

Geräten bislang nicht möglich war. Durch sanfte perkussive Massage<br />

werden Beschwerden der Kiefermuskeln reduziert, die nicht selten zu<br />

Zähneknirschen oder Spannungskopfschmerzen führen. TheraFace Pro<br />

verfügt zudem über LED-Lichttherapie, die hilft, feine Linien und Falten<br />

zu reduzieren. Mikrostrom-Behandlung festigt und strafft die Haut<br />

an Hals und im Gesicht. THERABODY | TheraFace Pro | 399,00 €<br />

TOP GEKLEIDET<br />

VON KOPF BIS FUSS<br />

Mit der Run Collection von CEP bist du für jeden<br />

Lauf gewappnet – sei es der gemütliche Feierabendlauf<br />

oder der Marathon-Wettkampf.<br />

Angenehm schützendes Soft-Fabric-Layer auf<br />

der Vorderseite und Air-Mesh auf der Rückseite<br />

des The Run Shirts sorgen dafür, dass du bei<br />

unterschiedlichen Temperaturen immer ideal<br />

temperiert bis. Die The Run Shorts minimiert<br />

Muskelvibrationen und die Kompressionssocken verbessern die Nährstoffversorgung<br />

der Beine, verhindern die Bildung von Blasen und stabilisieren<br />

die Füße. CEP | The Run Shirt: 49,95 € | The Run Shorts: 99,95 € |<br />

The Run Compression Socks Mid Cut: 49,95 €<br />

→ FRISCHER START IN DEN TAG<br />

Einen warmen <strong>Sommer</strong>morgen mit einer<br />

erfrischenden Bowl oder einem Smoothie<br />

beginnen – super! Every hat nun<br />

vier Smoothies im Angebot, die entweder<br />

als Getränk oder Bowl zubereitet werden<br />

können. Von Açai über Himbeer und Mango bis<br />

Gurke-Minze. Sie ergänzen das bisherige Angebot<br />

von Bowls, Porridges, Suppen & Co. Alle Gerichte<br />

sind ausgewogen, mit pflanzlichen Zutaten und<br />

ohne Zusatz- oder Konservierungsstoffe. Die Gerichte<br />

werden schockgefrostet und sind innerhalb<br />

von zehn Minuten zubereitet.<br />

EVERY | Smoothy Açai Bloom | 5,49 €<br />

→ STYLE & FUNKTION<br />

Die neue Razzle Dazzle Kollektion von<br />

Dynafit sorgt mit außergewöhnlichem<br />

Design für einen Eyecatcher auf den<br />

Trails und punktet gleichzeitig mit herausragender<br />

Funktionalität. Leicht, zuverlässig<br />

und atmungsaktiv ermöglichen<br />

die Produkte sportliche Bestleistungen in jedem<br />

Terrain. Die Trail Graphic 2in1 Shorts mit recycelten<br />

Materialien überzeugt mit optimalem Feuchtigkeitsmanagement<br />

und athletischer Passform.<br />

Die enganliegende Innenhose mit ihren flachen<br />

Nähten verhindert Reibung, während die luftige<br />

Außenhose mit Stylefaktor punktet.<br />

DYNAFIT | Trail Graphic 2in1 Shorts | 90,00 €<br />

→ KEIN DRUCK AUF DIE BEINE<br />

Die Laufsocken von UYN kommen ohne<br />

Bündchen aus. Das elastische Band, bestehend<br />

aus einer doppelten Stofflage, das die<br />

Socke an Ort und Stelle hält, engt das Bein<br />

oft ein und kann den Blutdurchfluss beeinträchtigen.<br />

UYN-Socken bleiben dank<br />

Zerocuff-Technologie auch an der richtigen<br />

Position, fördern aber zusätzlich noch den Blutfluss.<br />

So werden Ermüdung und Schwellungen der<br />

Füße reduziert und die Sensibilität der Füße gefördert.<br />

UYN | Runner’s One Laufsocken | ab 19,90 €<br />

→ SINNVOLL SNACKEN<br />

Dich erwischt zwischendurch ab und zu eine<br />

kleine Heißhungerattacke? Mit dem Happy<br />

Bar von Braineffect kannst du jetzt sinnvoll<br />

und ohne schlechtes Gewissen snacken. Die<br />

clevere Kombi aus Nüssen und fruchtigem<br />

Trockenobst gibt optimale Kraft für zwischendurch.<br />

Dank Vitamin B12 und B6 macht<br />

Happy Bar nicht nur gute Laune, sondern<br />

unterstützt auch die normale psychische Funktion<br />

unseres Körpers und reduziert Müdigkeit.<br />

BRAINEFFECT | Happy Bar | 2,19 €<br />

32


—<br />

› DIE LAUFDISZIPLINEN BEI DER EM IN MÜNCHEN ‹<br />

WER SIND<br />

EUROPAS<br />

BESTE?<br />

—<br />

38


50 Jahre nach den Olympischen Spielen und 20 Jahre nach der<br />

letzten Leichtathletik-EM kehren die Europameisterschaften<br />

zurück nach München. Zwischen dem 15. und 21.<br />

August werden in 16 Lauf- und Gehentscheidungen Medaillen<br />

vergeben. Wir stellen das deutsche Marathon-Team vor, das bei<br />

Redaktionsschluss dieser Ausgabe schon nominiert war. Blicken<br />

in die EM-Historie. Und verraten, wer auf den Strecken ab 800<br />

Metern im Olympiastadion die besten Chancen hat.<br />

Texte: Anja Herrlitz, Christian Ermert | Fotos: Norbert Wilhelmi (2), imago images/von der Laage (2), Frinke, Eibner, Beautiful Sports<br />

↦ Am 10. August 2002 erlebte der deutsche<br />

Marathonlauf einen großartigen<br />

Tag: Luminita Zaituc und Sonja Oberem<br />

liefen bei den Europameisterschaften in<br />

München in 2:26:58 bzw. 2:28:45 Stunden<br />

zu Silber und Bronze.<br />

Außerdem gewannen sie zusammen<br />

mit der achtplatzierten Ulrike Maisch<br />

(2:36:41 h) Gold im Mannschaftswettbewerb.<br />

Nils Schumann über 800 Meter<br />

als Dritter (1:47,60 min) und Dieter<br />

Baumann mit Silber über 10.000 Meter<br />

(27:47,87 min) sorgten für weitere<br />

Laufmedaillen. Ulrike Maisch war es,<br />

die vier Jahre später bei den Europameisterschaften<br />

in Göteborg sogar<br />

Gold (2:30:01 h) im Marathon gewann<br />

und mit Claudia Dreher und Susanne<br />

Hahn Bronze in der Mannschaft holte.<br />

20 Jahre nach den Europameisterschaften<br />

in München gastieren die<br />

besten Leichtathleten Europas wieder<br />

in der bayerischen Hauptstadt.<br />

Und fast auf den Tag genau 20 Jahre<br />

später, am 15. August <strong>2022</strong>, geht es<br />

wieder um Gold, Silber und Bronze<br />

im Marathonlauf. Der Deutsche<br />

Leichtathletik-Verband schickt sowohl<br />

bei den Frauen als auch bei den<br />

Männern starke Teams an den Start,<br />

die wir auf den folgenden Seiten vorstellen.<br />

Aussichtsreichster Deutscher<br />

ist wohl der Wattenscheider Amanal<br />

Petros. 2020 verbesserte er den deutschen<br />

Rekord auf 2:07:18 Stunden.<br />

Ein Jahr später war er sogar noch einmal<br />

51 Sekunden schneller.<br />

Nach 1986 in Stuttgart, 2002 in München<br />

und 2018 in Berlin finden die Europameisterschaften<br />

zum vierten Mal<br />

in Deutschland statt. Da sie 2020 wegen<br />

der Corona-Pandemie ausfielen,<br />

ist nun sogar zum ersten Mal ein Land<br />

Ausrichter zwei aufeinander folgender<br />

Kontinentalmeisterschaften. Aber<br />

nicht nur die Leichtathleten suchen in<br />

München die Besten ihrer Sportart. Die<br />

Leichtathletik-Wettkämpfe sind in die<br />

European Championships integriert,<br />

die Wettbewerbe in neun Sportarten<br />

beinhalten. Neben Leichtathletik sind<br />

das Beachvolleyball, Kanu-Rennsport,<br />

Klettern, Radsport, Rudern, Tischtennis,<br />

Triathlon und Turnen. Das Sportprogramm<br />

im Kanu-Rennsport und Rudern<br />

beinhaltet dabei auch Wettkämpfe<br />

im Para-Kanu und Para-Rudern. Für die<br />

Zuschauer bedeutet das eine Vielzahl<br />

an sportlichen Highlights aus verschiedenen<br />

Sportarten, die sie erleben können.<br />

Daneben bietet das Kulturfestival<br />

The Roofs einen Mix aus Musik, Kultur,<br />

Kunst, Food und vielem mehr, der die<br />

Sportveranstaltung abrundet.<br />

177 MEDAILLENENTSCHEIDUNGEN<br />

Mehr als 4700 Athletinnen und Athleten<br />

werden bei den European Championships<br />

vom 11. bis 21. August in 177<br />

Medaillenentscheidungen antreten.<br />

Die Wettkämpfe finden im Olympiapark<br />

sowie in der Münchner Innenstadt<br />

statt. Herzstück der Veranstaltung<br />

ist das Olympiastadion mit<br />

seiner einzigartigen und markanten<br />

+LAUFWETTBEWERBE<br />

IN MÜNCHEN<br />

MONTAG, 15. AUGUST<br />

10:30 Marathon Frauen<br />

11:30 Marathon Männer<br />

20:15 1500 m Männer Vorläufe<br />

21:48 10.000 m Frauen Finale<br />

DIENSTAG, 16. AUGUST<br />

08:30 35 km Gehen Männer<br />

08:30 35 km Gehen Frauen<br />

10:15 1500 m Frauen Vorläufe<br />

11:40 3000 m Hindernis Männer<br />

Vorläufe<br />

21:08 5000 m Männer Finale<br />

DONNERSTAG, 18. AUGUST<br />

09:20 3000 m Hindernis Frauen<br />

Vorläufe<br />

10:10 800 m Männer Vorläufe<br />

10:45 800 m Frauen Vorläufe<br />

21:05 1500 m Männer Finale<br />

21:25 5000 m Frauen Finale<br />

FREITAG, 19. AUGUST<br />

10:50 800 m Frauen Halbfinale<br />

20:27 800 m Männer Halbfinale<br />

20:45 1500 m Frauen Finale<br />

21:00 3000 m Hindernis<br />

Männer Finale<br />

SAMSTAG, 20. AUGUST<br />

08:30 20 km Gehen Männer<br />

10:15 20 km Gehen Frauen<br />

20:15 800 m Frauen Finale<br />

22:13 3000 m Hindernis Frauen<br />

Finale<br />

SONNTAG, 21. AUGUST<br />

19:40 800 m Männer Finale<br />

20:00 10.000 m Männer Finale<br />

39 ——— <strong>LÄUFT</strong>.


› RUN<br />

—<br />

OF 22 ‹<br />

DEN PROFIS AUF<br />

DEN FERSEN<br />

—<br />

Neun Europameisterschaften unter einem Dach, das Festival „The Roofs“<br />

im Olympiapark und jede Menge Aktionen zum Mitmachen: Das sind<br />

die European Championships Munich <strong>2022</strong>! Mehr dazu ab Seite 46. Ein<br />

besonderes Highlight wartet auf alle Läuferinnen und Läufer: Nach den<br />

Profis dürfen auch alle anderen auf der EM-Marathon-Strecke laufen.<br />

↦ Die bayerische Hauptstadt ist für<br />

Vieles bekannt: das Oktoberfest, ihre<br />

Laufwege an der Isar, Sehenswürdigkeiten<br />

wie den Marienplatz und<br />

als deutsche Sportmetropole. Bei den<br />

diesjährigen Leichtathletik-Europameisterschaften<br />

werden sich der<br />

Marathon und die Gehwettbewerbe<br />

als ein Sightseeing der anderen Art<br />

entpuppen.<br />

Denn die Läuferinnen und Läufer<br />

werden nicht mit den weiteren<br />

Leichtathletinnen und Leichtathleten<br />

im Münchner Olympiastadion<br />

an den Start gehen, sondern ihre<br />

Rennen quer durch die Innenstadt<br />

absolvieren. Im Marathon geht es<br />

nach einer einführenden 2,195 Kilometer<br />

langen Schleife vom Odeonsplatz<br />

zum Siegestor viermal auf eine<br />

zehn Kilometer lange Stadtführung,<br />

vorbei an den beeindruckendsten Sehenswürdigkeiten.<br />

Für Zuschauerinnen<br />

und Zuschauer ist das Spektakel<br />

kostenfrei zugänglich und zieht die<br />

gesamte Stadt in den Bann des größten<br />

deutschen Sportereignisses seit<br />

den Olympischen Spielen 1972.<br />

44


ONE VISION. ONE<br />

COURSE. ONE GOAL.<br />

Alle Runner ab 14 Jahren können<br />

am 15. August <strong>2022</strong> nach dem Start<br />

der Elite auf der original Marathonschleife<br />

laufen. Die Marathonstrecke<br />

der European Championships<br />

Munich <strong>2022</strong> präsentiert die Metropole<br />

von ihrer schönsten Seite.<br />

Start- und Zielort ist der berühmte<br />

Odeonsplatz.<br />

Strecke unter Vorbehalt<br />

all you need to know<br />

LAUFEN AUF DER EM-STRECKE<br />

» Datum: 15. August <strong>2022</strong>, ab 15:30 Uhr<br />

» Distanz: 10 Kilometer<br />

» Start und Ziel: Odeonsplatz<br />

» Strecke: München <strong>2022</strong> Marathonschleife<br />

» Anmeldeschluss: 1. August <strong>2022</strong><br />

» Teilnahmegebühr 35 Euro<br />

» Teilnahme ab 14 Jahren<br />

STADTRUNDLAUF MIT FLAIR<br />

Das Rennen führt vorbei an einer<br />

Vielzahl von Münchens Top-Attraktionen<br />

wie der Frauenkirche,<br />

dem Marienplatz, der Eisbachwelle<br />

und dem Friedensengel. Für alle<br />

Hobbyläuferinnen und -läufer wird<br />

der Run of 22 ein unvergessliches<br />

Erlebnis werden. Für Umkleiden,<br />

Kleiderdepots, Verpflegung auf<br />

der Strecke, Lauforganisation und<br />

Streckenabsperrung ist dank der<br />

Europameisterschaften gesorgt.<br />

Außerdem gibt es mit Hilfe der<br />

Startnummern eine individuelle<br />

Zeitmessung und eine Medaille im<br />

Ziel, Urkunden stehen dann zum<br />

Download zur Verfügung.<br />

MEDAILLENREGEN<br />

Auch unter den Sportlerinnen und<br />

Sportlern sind einige Medaillen<br />

zu vergeben. Im Marathon gibt es<br />

sowohl im Einzel der Frauen und<br />

Männer als auch jeweils in der nationalen<br />

Teamwertung Medaillensätze<br />

zu gewinnen. Die Geherinnen<br />

und Geher begeben sich über die<br />

20 und die 35 Kilometer auf ihrem<br />

eigenen Kurs durch die Münchner<br />

Stadtmitte. Dabei feiert die 35-Kilometer-Strecke<br />

ihr EM-Debüt.<br />

Die Profiathletinnen und -athleten<br />

werden jedoch vor lauter Konzentration<br />

im Wettkampf wahrscheinlich<br />

wenig von all der Pracht des<br />

historischen Stadtzentrums mitbekommen.<br />

Und hier kommst du<br />

ins Spiel! Denn alle Freizeitläuferinnen<br />

oder -läufer haben die<br />

Möglichkeit, direkt im Anschluss<br />

an die Entscheidung der EM-Marathonwettbewerbe<br />

auf der Strecke<br />

der Profis eine große Runde zu<br />

drehen. Und wer träumt nicht ab<br />

und an davon, einmal auf derselben<br />

Strecke wie die professionellen<br />

Sportlerinnen und Sportler zu<br />

laufen, um den direkten Vergleich<br />

zu bekommen? In München wird<br />

dieser Traum wahr!<br />

FRÜH ÜBT SICH<br />

Auch die jüngsten Läuferinnen und<br />

Läufer wollen eine Challenge – deshalb<br />

können sich alle 6- bis 14-Jährigen<br />

beim Kids Run of 22 der Strecke<br />

von 2,195 Kilometern stellen.<br />

Im Ziel warten ein Goodie Bag und<br />

eine Medaille, die sich in jedem<br />

Kinderzimmer großartig macht.<br />

Das Rennen findet in Kooperation<br />

mit der Schulaktion Lauf dich<br />

fit! des Bayerischen Leichtathletik-Verbandes<br />

statt.<br />

45 ——— <strong>LÄUFT</strong>.


Fotos: Artzt, iStock (Nadasaki)<br />

—<br />

KRAFTVOLL<br />

UND IN<br />

BALANCE<br />

› ÜBUNGEN FÜR KRAFT & KOORDINATION ‹<br />

—<br />

Ausdauer ist beim Laufen wichtig – na klar. Aber mindestens genauso<br />

wichtig ist, dass du über genügend Kraft und eine gute Koordination<br />

verfügst. Mit ausreichend Kraft kannst du einen ökonomischen<br />

Laufstil länger halten. Und mit einer guten<br />

Koordination vermeidest du Umknicken und Verletzungen.<br />

Also: Warum wartest du noch? Ran an die Übungen!<br />

50


ALLE GERÄTE FÜR DIE<br />

ÜBUNGEN KANNST DU DIREKT AUF<br />

LAUFEN.DE BESTELLEN.<br />

SHOP.LAUFEN.DE


› LOW CARB, GLUTENFREI & CO. ‹<br />

—<br />

WARUM TRENDS<br />

UND SPORT<br />

NICHT PASSEN<br />

—<br />

↦ 91 Prozent der Deutschen ist gesunde Ernährung<br />

wichtig, so das Ergebnis der Umfrage,<br />

die im Ernährungsreport 2021 des Bundesministeriums<br />

für Ernährung und Landwirtschaft<br />

veröffentlicht wurde. Ähnlich positiv sehen die<br />

Selbstauskünfte zum Gemüse- und Obstkonsum<br />

sowie maßvollen Verzehr von Fleisch- und<br />

Süßwaren aus.<br />

In der Realität aber nimmt Deutschland einen<br />

Spitzenplatz im Ranking ernährungsbedingter<br />

Adipositas, Herzkreislauf- und Krebserkrankungen<br />

ein. Dass die wie Pilze aus<br />

dem Boden schießenden Ernährungshypes<br />

die Lage eher verschlimmern, wird immer<br />

deutlicher. Im Sport drohen leistungsmindernde<br />

Versorgungslücken.<br />

Die meisten Ernährungstrends wurden als<br />

Therapiebausteine gegen übergewichtsbedingte<br />

Krankheiten sowie Allergien und Unverträglichkeiten<br />

entwickelt. Zur deutlichen<br />

Reduktion von Körpergewicht und entzündungsförderndem<br />

Eingeweidefett haben sich<br />

einige restriktive Ernährungsweisen in Patientenstudien<br />

als zielführend erwiesen. Aber<br />

lässt sich daraus auch automatisch auf einen<br />

Nutzen für gesunde, sportlich aktive Menschen<br />

schließen? Was bringen Low Carb, ketogene<br />

Ernährung, laktose-/glutenfreie Kost<br />

oder das gerade so populäre Intervallfasten<br />

für das „Wettkampfgewicht“ und die Leistungsentwicklung?<br />

„Zu wenig Vollkorn“ lautet eine Kernerkenntnis<br />

des Ernährungsreports. Der damit<br />

verbundene Mangel an Ballaststoffen – unverdaulichen<br />

Kohlenhydraten – ist großteils<br />

der Low-Carb-Kampagne geschuldet. Es ist<br />

unzweifelhaft auch im Laufsport sinnvoll,<br />

den Konsum von kurzkettigen Zuckern zu<br />

beschränken, die den Insulin- und Blutzuckerspiegel<br />

auf Berg- und Talfahrt schicken.<br />

Im Low-Carb-Wahn wurde das allerdings auf<br />

Kohlenhydrate jeglicher Art ausgeweitet.<br />

Auch die Vollkornvarianten von Brot, Reis,<br />

Nudeln sowie Kartoffeln – allesamt wertvollste<br />

Lieferanten komplexer Kohlenhydrate<br />

und Mikronährstoffe – sind in den Restriktionsstrudel<br />

geraten.<br />

Was ohnehin kritisch zu bewerten ist, wird<br />

bei Ausdauerbelastungen zur Leistungsbremse.<br />

Jede Intensitätssteigerung, aber<br />

auch die effektive Fettverbrennung ist von<br />

schnell verfügbarer Kohlenhydratenergie abhängig.<br />

Um die Produkte aus der Fettverdau-<br />

Text: Dr. Stefan Graf | Fotos: iStock /dolgachov, LarisaBlinova, lzf<br />

54


GESUNDHEIT<br />

——<br />

ERNÄHRUNG<br />

55 ——— <strong>LÄUFT</strong>


EQUIPMENT & MODE<br />

› INTERVIEW MIT JOE NIMBLE-GRÜNDER SEBASTIAN BÄR ‹<br />

—<br />

»BREITE ZEHENBOX<br />

IST NICHT<br />

VERHANDELBAR«<br />

—<br />

Ein deutsches Familien-Unternehmen behauptet sich gegen die<br />

Großen der Branche. Aus dem Traditionshersteller Bär ist die<br />

Laufschuhmarke Joe Nimble hervorgegangen. Ein Gespräch mit<br />

Firmenchef Sebastian Bär über Trends, Technologien und das<br />

Laufen mit Zehenfreiheit.<br />

Es gibt annähernd 40 Hersteller, die in<br />

Deutschland Laufschuhe vertreiben. Darunter<br />

Giganten wie Nike oder Adidas. Wie<br />

wichtig ist es, eine Nische zu besetzen?<br />

Wir haben bei der Entwicklung unseres<br />

neuen Laufschuhs Ultreya natürlich<br />

mit vielen Konsumenten gesprochen.<br />

Die Aussagen sind schon interessant.<br />

Viele sind mit dem riesigen Angebot<br />

überfordert. Die Aussagen vieler Hersteller<br />

sind sehr ähnlich. Sich heutzutage<br />

vom Mitbewerber zu unterscheiden,<br />

ist wirklich nicht einfach. Schon<br />

deshalb fühlen wir uns in der Nische<br />

sehr wohl. Unser Thema Zehenfreiheit<br />

besetzt in dieser Klarheit keine andere<br />

Marke. Diesen Nutzen können wir<br />

authentisch ausspielen. Für mich gilt<br />

hier der Spruch: Schuster, bleib bei<br />

deinen Leisten. Unsere Aufgabe ist es,<br />

immer mehr Menschen vom Benefit<br />

der Zehenfreiheit zu überzeugen.<br />

Warum ist die Zehenfreiheit aus deiner<br />

Sicht so wichtig?<br />

Die breite Zehenbox ist für mich nicht<br />

verhandelbar, weil Zehenfreiheit eine<br />

natürliche Stabilität beim Laufen gibt.<br />

Wir müssen beachten, dass in der Abstoßphase<br />

das zwei- bis dreifache des<br />

Körpergewichts auf den filigranen<br />

Strukturen unserer Füße lastet. Es gibt<br />

genau dann ein Problem, sobald der<br />

große Zeh durch den Schuh in dieser<br />

Phase nach innen gebogen ist. Dann<br />

habe ich keinen natürlichen Stabilisator<br />

mehr, der mich vor der Überpronation<br />

schützt. Bietet der Schuh aber<br />

Zehenfreiheit, habe ich diese Stabilität,<br />

die der Körper benötigt. Anders gesagt:<br />

ich vermeide, dass ich auf einer instabilen<br />

Basis laufen. Instabilität mündet<br />

Interview: Norbert Hensen | Fotos: Joe Nimble/BÄR GmbH<br />

60


meistens in Überlastungen und führt<br />

oft zu Verletzungen. Dem kann ich entgegenwirken,<br />

wenn sich meine Zehen<br />

im Laufschuh aufspreizen können.<br />

Laufschuhe haben sich immer wieder<br />

verändert. Technologien kamen und<br />

gingen. Wie anpassungsfähig muss man<br />

heute als Hersteller sein, muss man auf<br />

jeden Trend aufspringen?<br />

Bei uns im Büro hängt ein großes<br />

Neon-Schild – darauf steht: „No Fluff“.<br />

Das ist meine Herangehensweise. Ich<br />

will nicht irgendwas versprechen, was<br />

nicht zu beweisen ist. Bei der Schuhentwicklung<br />

arbeiten wir eng mit dem<br />

Biomechaniker und Coach Lee Saxby<br />

zusammen, er ist für mich eine große<br />

Inspiration, weil er nur das umsetzt,<br />

was auch wissenschaftlich belegbar ist.<br />

Und ganz nebenbei große Erfahrung<br />

und ein Gespür mitbringt. Es gibt immer<br />

wieder Trends, die kommen und<br />

gehen, davon lass ich mich aber nicht<br />

beeinflussen. Wenn ich etwas nicht verstehe,<br />

kann ich es auch nicht verkaufen<br />

und kann auch nicht dahinterstehen.<br />

Der neue UItreya ist vielleicht der<br />

sportlichste Laufschuh, den Joe Nimble<br />

bislang entwickelt hat. Er vereint Performance<br />

und viele Aspekte, die man<br />

heute über gesundes Laufen weiß. Wie<br />

bekommt man diese Themen zusammen?<br />

Im Ultreya steckt meine über Jahrzehnte<br />

gesammelte Erfahrung. Ich bin<br />

der Meinung, dass man zunächst eine<br />

Vision braucht, um ein richtig gutes<br />

Produkt zu fertigen. Unsere Vision<br />

hieß: Nature perfected. Jetzt kann man<br />

natürlich sagen: ihr spinnt, die Natur<br />

kann man nicht perfektionieren. Das<br />

stimmt, aber wir sollten es versuchen.<br />

Unsere Fußstruktur ist das Vorbild aus<br />

der Natur. Die Zehenfreiheit ist die Basis<br />

für einen gesunden Laufstil. Nun haben<br />

wir überlegt, wie uns Technologie<br />

helfen kann, den Fuß bei seiner Arbeit<br />

zu unterstützen. Wir haben für die Mittelsohle<br />

einen Dual-Density Schaum<br />

auf höchstem Niveau kreiert, den<br />

nmbl-Foam. Den haben wir mit Partnern<br />

in Pirmasens entwickelt, das war<br />

ein großer Vorteil, weil ich immer nah<br />

dran war. Das ist ein Schaum, der absolut<br />

mit den Entwicklungen der großen<br />

Konzerne mithalten kann.<br />

Die Branche hat in den vergangenen beiden<br />

Jahren erlebt, welche Schwierigkeiten<br />

die Produktion in Fernost mit sich<br />

bringen kann …<br />

… das ist ein wichtiger Punkt. Ich bin<br />

aber auch der Meinung, dass wir unser<br />

Know how, das wir hier entwickeln,<br />

nicht immer auf dem Silber-Tablett<br />

in die Welt verschenken sollten. In<br />

der aktuellen Situation bin ich froh,<br />

dass wir kurze Wege bei Entwicklung<br />

und Produktion haben. Und alle reden<br />

von Nachhaltigkeit. Dazu gehören für<br />

mich auch möglichst kurze Wege.<br />

Was war die größte Herausforderung in<br />

der Entwicklung?<br />

Natürlich waren die Corona-Maßnahmen<br />

in den vergangenen beiden Jahren<br />

und der Ausbruch des Krieges in der<br />

Ukraine riesige Herausforderungen.<br />

Wir hatten es mit schwer kalkulierbaren<br />

Lieferketten zu tun. Auch aus diesem<br />

Grund bin ich sehr froh, dass wir den Ultreya<br />

in Deutschland entwickelt haben.<br />

Das Mittelsohlenmaterial gilt als eines der<br />

reaktivsten auf dem Markt. Warum war dir<br />

die Beschaffenheit der Sohle so wichtig?<br />

Ich wollte, dass der Ultreya ein Schuh<br />

wird, der eine lange Haltbarkeit hat.<br />

Das sieht dann so aus, dass man im<br />

ersten Briefing an den Hersteller seine<br />

Vorstellungen durchgibt. Dann<br />

gibt es irgendwann erste Muster mit<br />

verschiedenen Einstellungen. Daraufhin<br />

prüfen wir Gewicht, Reaktivität<br />

und Dämpfung. Danach geht es in die<br />

Feinabstimmung. Wir erzielen mit<br />

unserem Schaum aus Polyurethan ein<br />

zehnmal höheres Compression-Set als<br />

bei Sohlen mit EVA. Das war mir wichtig.<br />

Die Sohle ist zwar etwas schwerer<br />

als viele EVA-Sohlen, aber der<br />

Schaum hält dafür wirklich sehr lange.<br />

Nicht nur über Monate hinweg, auch<br />

in sehr langen Rennen liefert dieser<br />

Schaum konstant seinen hohen Energy-Return.<br />

Gibt es schon neue Modelle in der Pipeline?<br />

Wir haben mit dem Ultreya erstmal ein<br />

Top-Produkt im Markt. Aber klar, Gedanken<br />

und Ideen gibt es noch viele.<br />

Aber für uns geht es nun erstmal darum,<br />

mit dem Ultreya auch den Benefit der<br />

Zehenfreiheit zu kommunizieren. Da haben<br />

wir noch Luft nach oben. Ich hoffe,<br />

dass alle Läuferinnen und Läufer verstehen,<br />

wie wichtig es ist, den Fuß auf natürliche<br />

Art und Weise zu stabilisieren.<br />

Sebastian Bär ist Geschäftsführer der Laufschuhmarke<br />

Joe Nimble. Er ist Schuhpionier und<br />

Erfinder des Functional Footwear-Designkonzepts.<br />

Sein Vater entdeckte schon in den<br />

1980er-Jahren, dass viel Zehenfreiheit den<br />

Menschen in Alltagsschuhen hilft. Gemeinsam<br />

mit seinem Bruder Christof leitet Sebastian Bär<br />

das Familienschuhunternehmen BÄR GmbH.<br />

61 ——— <strong>LÄUFT</strong>.


› KOLLAGEN IM<br />

—<br />

SELBSTVERSUCH ‹<br />

SCHMERZFREI<br />

TROTZ<br />

KNIE-ARTHROSE<br />

—<br />

Rund 50 Prozent aller Läuferinnen und Läufer sind<br />

irgendwann davon betroffen: Schmerzen am Knie. Hier<br />

liest du, wie Kollagen <strong>LÄUFT</strong>.-Geschäftsführer Norbert<br />

Hensen bei seinen Knieproblemen geholfen hat.<br />

Text: Dr. Stefan Graf | Fotos: iStock (sergio_kumer, Nastasic)<br />

68


GESUNDHEIT<br />

——<br />

ERNÄHRUNG<br />

↦ Geht dir das auch so? Solange<br />

Schmerzen dich nicht daran hindern<br />

weiterzulaufen, beißt du auf die Zähne.<br />

Nur die Harten kommen in den Garten …<br />

Den Spruch hat auch Norbert Hensen oft<br />

gesagt und gehört. Vielleicht musste er<br />

aber auch erst 50 Jahre alt werden, um<br />

achtsamer zu werden. Um Rücksicht zu<br />

nehmen auf die Gesundheit. Seine Botschaft<br />

nach dem Sebsttest mit Kollagen:<br />

Wir können nicht jedes Problem vorhersehen<br />

und schon gar nicht verhindern.<br />

Aber wir können vorausschauend handeln.<br />

Wir können vorbeugen, um das<br />

Risiko einer Verletzung oder Überbelastung<br />

zu minimieren.<br />

Die Knie sind meine Schwachstellen. Mit<br />

etlichen Marathons, (Ultra)Trailläufen<br />

samt einer Alpenüberquerung habe ich<br />

meinen Kniegelenken sehr viel zugemutet,<br />

nachdem sie als Jugendlicher und<br />

junger Erwachsener in der Leichtathletik<br />

schon viele Belastungen als Mittelstreckler,<br />

aber auch als Mehrkämpfer<br />

mit Hoch- und Weitsprung-Wettkämpfen<br />

mitmachen mussten.<br />

Meine Mutter leidet unter starker Arthrose.<br />

So wie ihr Vater. Bei beiden ging<br />

es schon los, als sie noch keine 50 Jahre<br />

alt waren. Obwohl ich wusste, dass ich<br />

in Bezug auf Arthrose leider vorbelastet<br />

bin, habe ich viele Jahre lang keine<br />

Rücksicht darauf genommen. Wer<br />

kümmert sich schon gerne um Probleme,<br />

die noch gar nicht da sind?<br />

WIE KOLLAGEN EIN<br />

„KLEINES WUNDER“ BEWIRKTE<br />

Im <strong>Sommer</strong> 2021 habe ich zum ersten<br />

Mal vom Kollagen-Präparat Triple Perform<br />

gehört. Ein hochwertiges Nahrungsergänzungsprodukt,<br />

das dabei<br />

helfen soll, Sehnen, Bänder, Faszien<br />

und Gelenke zu schützen. Es kann ge-<br />

69 ——— <strong>LÄUFT</strong>.


EQUIPMENT & MODE<br />

› DARAUF KOMMT ES<br />

—<br />

BEI SPORTBRILLEN AN ‹<br />

» DIE AUGEN SIND<br />

EIN SENSIBLES<br />

ORGAN «<br />

—<br />

Die meisten Läuferinnen und Läufer greifen erst zu einer<br />

Sportbrille, wenn die Sonne scheint. Eine moderne Sportbrille<br />

schützt aber nicht nur vor der Sonne, sie schützt die Augen in<br />

vielfältiger Weise. Wir haben einen Experten gefragt.<br />

Mirco Trendel, Business Brand Manager DACH beim Hersteller<br />

Oakley, sagt, worauf es beim Brillenkauf ankommt.<br />

72


Text: Norbert Hensen | Fotos: Hersteller<br />

Eine Sportbrille schützt vor UV-Strahlen,<br />

aber auch gegen Insekten, die ins<br />

Auge gelangen könnten. Worauf muss<br />

ich achten?<br />

Generell sind unsere Augen ein<br />

sensibles und wichtiges Organ. Um<br />

sie vor schädlichen UV-Strahlen<br />

zu schützen, die auch bei bewölkten<br />

Lichtverhältnissen auf uns<br />

treffen, ist ein hundertprozentiger<br />

UV-Schutz unerlässlich. Eine gute<br />

Brille schützt auch sehr sicher vor<br />

Insekten, aufgewirbeltem Sand oder<br />

sogar Steinen im Gelände – wenn<br />

das Glas bruchsicher ist. Darauf<br />

sollte man unbedingt achten.<br />

Das Glas hat aber auch eine andere<br />

Funktion – es verbessert je nach Witterungsbedingungen<br />

bei unterschiedlichen<br />

Lichtverhältnissen das Sehen.<br />

Wie funktioniert das?<br />

Wir sprechen von einer Kontrasttechnologie.<br />

Bei Oakley heißt diese<br />

Technologie Prizm, an der übrigens<br />

14 Jahre lang intensiv geforscht<br />

wurde. Durch spezifische Farbabstimmungen<br />

im Glas werden Farben<br />

für unser menschliches Auge lebhafter<br />

und kontrastreicher. Das sorgt<br />

für eine optimierte Sicht. Es gibt<br />

generell ein breites Spektrum für<br />

unterschiedliche Lichtbedingungen<br />

und Sportarten. Das ist wichtig, um<br />

Unebenheiten und Schlaglöcher besser<br />

und schneller wahrzunehmen.<br />

Was unterscheidet eine gute Sportbrille<br />

von einer einfachen Sonnenbrille?<br />

Funktionalität ist der Schlüssel.<br />

Wer sportlich aktiv ist, muss sich<br />

auf den richtigen Sitz und Halt<br />

seiner Sportbrille verlassen können.<br />

Das Rahmenmaterial muss leicht,<br />

flexibel und bruchsicher sein. Nasenpads<br />

und Bügelenden sollten für<br />

rutschfesten Halt auch bei starker<br />

Schweißbildung sorgen. Da sollte<br />

man unbedingt auf Markenprodukte<br />

setzen. Neben dem Gestell kommt<br />

es natürlich auf die Gläser an. Ein<br />

Problem ist, dass viele gekrümmte<br />

Gläser nicht optimal geschliffen sind<br />

und dadurch Verzerrungen entstehen.<br />

Bei Oakley setzen wir auf die<br />

HDO-Technologie (High Definition<br />

Optics), die für verzerrungsfreie und<br />

klare Sicht sorgt.<br />

Es gibt auch photochrome Gläser, die<br />

sich selbstständig den gegebenen Lichtverhältnissen<br />

anpassen. Wie funktioniert<br />

das?<br />

Diese Technologie verdunkelt die<br />

Gläser automatisch, damit sie sich<br />

an wechselnde Lichtverhältnisse<br />

anpassen und immer ihre beste Leistung<br />

bringen können. Auch bei einer<br />

Tönung werden 100 Prozent aller<br />

UV-Strahlen gefiltert. Der Vorteil<br />

dieser Gläser ist die Vielseitigkeit.<br />

Wenn zum Beispiel über den Tag das<br />

Wetter wechselhaft ist, kann diese<br />

Option die bessere sein. Allerdings<br />

hat die Technologie auch Nachteile.<br />

Hat sich das Glas erstmal abgedunkelt,<br />

benötigt es eine gewisse Zeit,<br />

bis es sich den neuen Lichtverhältnissen<br />

anpasst. Wer eine optimale<br />

und kontrastreiche Sicht anstrebt,<br />

sollte sich für ein Kontrastglas entscheiden.<br />

Gerade der Wechsel von<br />

Licht zu Schatten wird damit dynamischer<br />

dargestellt. Daher empfehlen<br />

wir generell eher Wechselgläser für<br />

unterschiedliche Umgebungen<br />

oder unterschiedliche Lichtverhältnisse.<br />

Die Gläser sollten<br />

einfach gewechselt werden<br />

können.<br />

Viele tragen eine Brille<br />

mit Sehstärke. Wie<br />

funktioniert das bei einer<br />

Sportbrille?<br />

Ich empfehle immer<br />

eine Brille zu wählen,<br />

die auch eine individuelle<br />

Versorgung<br />

gewährleistet.<br />

Das beherrschen<br />

nicht so viele<br />

Hersteller. Bei<br />

Oakley lässt sich<br />

mit dem Authentic Prescription<br />

Programm nahezu jede Sportbrille<br />

mit zwei Gläsern verglasen – die<br />

sogenannte Direktverglasung.<br />

Das geht am besten direkt über<br />

den Optiker. Hier werden Kunden<br />

individuell beraten und vermessen.<br />

Zur Wahl stehen unterschiedliche<br />

Verglasungsmöglichkeiten, die<br />

dann umgesetzt und eingeschliffen<br />

werden.<br />

Wie pflege ich meine Sportbrille?<br />

Eine gute Frage. Wer wirklich alles<br />

richtig machen will, sollte auf die<br />

Hinweise des Herstellers achten.<br />

Für unsere Oakley-Brillen mit High<br />

Definition Optics gibt es elektrostatische<br />

Microclear-Tücher und<br />

auch einen Microbag in Spezialwebung<br />

für die Reinigung und Aufbewahrung.<br />

So bleibt die optische<br />

Qualität der Gläser wie am ersten<br />

Tag. Der Microbag sollte regelmäßig<br />

von Hand gewaschen werden<br />

und an der Luft trocknen.<br />

EQUIPMENT<br />

——<br />

MODE


› VON DER COMMUNITY<br />

—<br />

GETESTET ‹<br />

DIE UHR<br />

FÜRS LAUFEN<br />

MIT MUSIK<br />

—<br />

Mit dem Forerunner 245 Music hat Garmin einen Trainingscomputer<br />

im Angebot, der perfekt fürs Laufen mit Musik geeignet ist. Wir haben<br />

die Uhr von zwei Lesern und einer Leserin testen lassen.<br />

78


Der Forerunner 245 Music von<br />

Garmin soll Läuferinnen und Läufer<br />

aufs nächste Level bringen.<br />

Das verspricht der Hersteller<br />

und zählt auf, was der GPS-Trainingscomputer<br />

alles kann: Er ist<br />

optimiert für alle, die gern beim<br />

Laufen Musik, Podcasts, Radio<br />

oder Hörspiele hören. Mit den<br />

richtigen Playlists funktioniert<br />

das auch, wenn das Smartphone<br />

zu Hause bleibt. Auf der Uhr<br />

lassen sich bis zu 500 Songs von<br />

Deezer, Spotify oder anderen<br />

Musik-Streaming-Diensten speichern<br />

und werbefrei abspielen.<br />

Beim Tracking verlässt sich der<br />

Garmin Forerunner 245 nicht nur<br />

auf das GPS-System, sondern integriert<br />

zwei weitere satellitengestützt<br />

Ortungssystem: Glonass<br />

und Galileo sorgen zusammen mit<br />

GPS für eine garantiert schnelle<br />

Positionsbestimmung und genaue<br />

Trackaufzeichnung.<br />

Die Uhr aus der 300-Euro-Klasse<br />

verfügt auch über viele andere<br />

Funktionen, die zu einem modernen<br />

Trainingscomputer gehören:<br />

Mit dem PhysioCheck lässt sich<br />

die Effektivität des Trainings verbessern.<br />

Dazu misst der Garmin<br />

Forerunner 245 die Herzfrequenz<br />

am Handgelenk und analysiert,<br />

wie effektiv das Training ist. Die<br />

Garmin-Laufuhr verrät, ob der<br />

Körper bereit fürs nächste Training<br />

ist oder noch regenerieren<br />

sollte. Persönliche Trainingspläne<br />

und ein Laufcoach helfen,<br />

Ziele über fünf oder zehn Kilometer<br />

sowie im Halbmarathon<br />

zu erreichen. Mit der Funktion<br />

BodyBattery zeigt die Uhr das<br />

Energielevel des Körpers an. Es<br />

gibt vorinstallierte Sportprofile,<br />

die funktionieren wie kleine Apps<br />

fürs Laufen im Freien und auf dem<br />

Laufband, fürs Schwimmen, Radfahren<br />

und vieles mehr. Mit der<br />

Uhr lassen sich Körperfunktionen<br />

24 Stunden am Tag verfolgen, und<br />

sie analysiert den Schlaf.<br />

In Sachen Navigation lassen sich<br />

geplante Strecken auf die Uhr<br />

laden und dann laufen. Mit der<br />

TrackBack-Funktion findet der<br />

EQUIPMENT<br />

Trainingscomputer immer den<br />

Weg zurück zum Ausgangspunkt<br />

— was aber nicht die einzige Sicherheitsfunktion<br />

der Uhr ist:<br />

Während ausgewählter Aktivitäten<br />

lässt sich eine automatische<br />

Unfallbenachrichtigung einstellen.<br />

Die Notruffunktion sendet<br />

den Standort in Echtzeit an gespeicherte<br />

Notfallkontakte und<br />

startet ein Live-Tracking.<br />

Hinzu kommen Smartwatch-<br />

Funktionen wie die Anzeige von<br />

Textnachrichten und anderen<br />

Benachrichtigungen. Der Akku<br />

hält im Smartwatch-Modus bis<br />

zu sieben Tage durch, im vollen<br />

GPS-Modus wird die Laufzeit mit<br />

24 Stunden angegeben. So weit<br />

die Angaben des Herstellers. Hier<br />

liest du jetzt, welche Funktionen<br />

bei drei ausgewählten Läuferinnen<br />

besonders gut ankamen, welche<br />

weniger genutzt wurden und<br />

wie die Uhr im Laufalltag funktioniert.<br />

GARMIN<br />

——<br />

MODE<br />

FORERUNNER<br />

245 MUSIC<br />

79 ——— <strong>LÄUFT</strong>.


› „THE TRACK“ IN BOSTON ‹<br />

VIEL, VIEL<br />

MEHR ALS EINE<br />

—<br />

LAUFBAHN —<br />

—<br />

↦ Mit gut 625.000 Einwohnern<br />

liegt Boston unter den<br />

größten US-Städten grade mal<br />

auf dem 24. Platz. In Sachen<br />

Running gehört die Ostküstenstadt<br />

mit der reichen Historie<br />

und den weltberühmten Universitäten<br />

wie Harvard und<br />

dem Massachusetts Institute of<br />

Technology (MIT) zu den wichtigsten<br />

Städten nicht nur in den<br />

USA, sondern auch weltweit.<br />

Das liegt natürlich am Boston-Marathon,<br />

der länger ausgetragen<br />

wird als alle anderen<br />

aktuell existierenden Rennen<br />

über die klassischen 42,195<br />

Kilometer. <strong>2022</strong> fand das Rennen<br />

vom ländlichen Hopkinton<br />

zum Ziel auf der Boylston<br />

Street mitten in Boston schon<br />

zum 126. Mal statt. Boston ist<br />

aber auch Heimat einer der<br />

wichtigsten Lauffirmen: New<br />

Balance. Das Unternehmen hat<br />

dort eine neue Firmenzentrale<br />

errichtet, zu der auch eine<br />

Leichtathletikhalle gehört, die<br />

weltweit ihresgleichen sucht<br />

und unter deren Dach Wettkampfanlagen,<br />

Trainingsstätten<br />

und Forschungseinrichtungen<br />

perfekt vereint sind. Dort<br />

trainiert auch ein Laufteam,<br />

das auf den Frauen-Mittelstrecken<br />

zur Weltspitze gehört.


In Sachen Marathon ist Boston seit weit über<br />

100 Jahren Weltklasse. Jetzt soll die US-Stadt<br />

auch Austragungsort für Leichtathletik-Weltmeisterschaften<br />

in der Halle werden.<br />

Wir haben uns die neuen Sportanlagen<br />

angeschaut, die New Balance in seiner Heimat<br />

an der US-Ostküste gebaut hat.<br />

LÄUFER<br />

——<br />

LEUTE<br />

Text: Christian Ermert | Fotos: New Balance<br />

WELTKLASSE IN BOSTON<br />

Mit „The Track“ hat Laufschuhhersteller New Balance Sportanlagen<br />

errichtet , in denen die Förderung von Top-Athletinnen<br />

und -Athleten und die Entwicklung nachhaltiger Sportartikel<br />

für höchste Ansprüche unter einem Dach vereint ist. Genutzt<br />

werden die Anlagen auch von 400-Meter-Hürden-Weltrekordlerin<br />

Sydney McLaughlin (links) und Gabby Thomas (gegenüberliegende<br />

Seite), der drittschnellsten 200-Meter-Läuferin<br />

aller Zeiten.<br />

First Class. Das, was US-Hip-Hop-<br />

Star Jack Harlow da bei der Eröffnung<br />

rappt, ist Programm für die<br />

neuen Sportanlagen, die New Balance<br />

im April <strong>2022</strong> gleich neben der Firmenzentrale<br />

in Boston eröffnet hat.<br />

The Track heißt der Komplex, dessen<br />

Kernstück eine Leichtathletik-Halle<br />

mit sechs Rundbahnen und Platz für<br />

5000 Zuschauer ist. The Track liegt<br />

in einem neu entwickelten Stadtteil<br />

Bostons – in unmittelbarer Nähe des<br />

Auerbach Centers und der Warrior<br />

Eisarena, wo die Boston Celtics und<br />

die Boston Bruins für ihre Basketball-<br />

und Eishockeyauftritte in der<br />

NBA und NHL trainieren.<br />

Hier ist alles vom allerfeinsten. Auf<br />

den Leichtathletik-Anlagen sollen<br />

noch in diesem Jahrzehnt Hallen-Weltmeisterschaften<br />

ausgetragen<br />

werden. Die hydraulisch versenkbare<br />

200-Meter-Bahn soll zu den schnellsten<br />

der Welt gehören – was sie natürlich<br />

erst unter Beweis stellen kann,<br />

wenn die Schnellsten der Welt auf<br />

ihr zum Wettkampf antreten. Das<br />

wird erstmals am 4. Februar 2023 der<br />

Fall sein, wenn die Hallenserie des<br />

Leichtathletik-Weltverbandes mit<br />

dem New Balance Indoor Grand Prix<br />

nach Boston kommt.<br />

GRUNDLAGEN FÜR<br />

WELTKLASSE-LEISTUNGEN<br />

Die Anlage spielt aber nicht nur an solchen<br />

Festtagen der Leichtathletik eine<br />

Hauptrolle. Fast noch wichtiger sind<br />

die Anlagen für den Trainingsalltag, in<br />

dem die Grundlagen für jene Leistungen<br />

gelegt werden, die dann im Wettkampf<br />

sichtbar werden. Im selben<br />

Gebäude sind auch modernste Forschungsanlagen<br />

untergebracht, mit<br />

denen sportliche Bewegungsabläufe<br />

bis ins kleinste Detail ausgemessen<br />

und analysiert werden können.<br />

Eine Klimakammer, in der alle<br />

Temperaturen und Bedingungen<br />

realisiert werden können, unter denen<br />

Sportbekleidung zum Einsatz<br />

kommt. Basketballfelder und Laufbahnen,<br />

bei denen jeder Millimeter<br />

von Kameras erfasst wird. Ohne<br />

dass Marker auf der Haut der Athletinnen<br />

und Athleten angebracht<br />

werden müssten, übertragen sie jede<br />

Bewegung in Echtzeit auf Monitore.<br />

Biomechanik und Trainingswissenschaft<br />

gewinnen so Erkenntnisse<br />

über das, was an den Bewegungsabläufen<br />

der Trainierenden verbessert<br />

werden kann. Und New Balance<br />

erfährt, an welchen Stellen Schuhe<br />

und Bekleidung für die unterschied-<br />

↦<br />

83 ——— <strong>LÄUFT</strong>.


—<br />

DLV-LAUF<br />

KALENDER<br />

DIE BESTEN LAUFEVENTS VOM<br />

2. JULI BIS 9. OKTOBER <strong>2022</strong><br />

—<br />

MEHR ERFAHREN UND<br />

OFT ZUM<br />

SONDERPREIS BUCHEN!<br />

Im DLV-Laufkalender auf laufen.de findest<br />

du attraktive Laufveranstaltungen, die von<br />

den Leichtathletik-Verbänden in Deutschland<br />

offiziell genehmigt sind, sowie die besten<br />

Lauf-Events in Europa. Viele von denen<br />

kannst du sogar günstiger buchen als bei<br />

der Anmeldung direkt beim Veranstalter. Auf<br />

laufen.de findest du noch viel mehr aktuelle<br />

Infos zu allen hier aufgeführten Laufevents.<br />

Außerdem zeigen wir dir mit einer Karte an,<br />

wo es günstige Übernachtungsmöglichkeiten<br />

in der Nähe von Start und Ziel bei<br />

Laufevents gibt, die dich interessieren.<br />

www.laufen.de/dlv-laufkalender<br />

2. JULI (SAMSTAG)<br />

28207 Bremen<br />

Bremer Brückenlauf<br />

4 Wettbewerbe | Strecken: 0,4 bis Halbmarathon<br />

10. JULI (SONNTAG)<br />

27305 Bruchhausen-Vilsen<br />

5. Wettlauf Mensch gegen Maschine<br />

4 Wettbewerbe | Strecken: 1 bis 8 km<br />

13. JULI (MITTWOCH)<br />

37073 Göttingen<br />

32. Göttinger Altstadtlauf<br />

5 Wettbewerbe | Strecken: 0,67 bis 10,5 km<br />

73033 Göppingen<br />

7. AOK Firmenlauf Göppingen<br />

1 Wettbewerb | Strecke: 5 km<br />

75394 Oberkollbach (Oberreichenbach)<br />

24. Oberkollbacher Holger-Nothacker-Gedächtnislauf<br />

6 Wettbewerbe | Strecken: 0,4 bis 10 km<br />

93055 Regensburg<br />

REWAG Firmenlauf<br />

1 Wettbewerb | Strecke: 7 km<br />

14. JULI (DONNERSTAG)<br />

79713 Bad Säckingen<br />

Trompeterlauf Bad Säckingen<br />

8 Wettbewerbe | Strecken: 0,19 bis 6,19 km<br />

15. JULI (FREITAG)<br />

33034 Hembsen<br />

Hembser 3-Dörfer Lauf<br />

5 Wettbewerbe | Strecken: 1 bis 18 km<br />

54518 Platten<br />

20. Plattener Straßenlauf auf Elsenborn<br />

5 Wettbewerbe | Strecken: 0,2 bis 10 km<br />

66571 Eppelborn<br />

15. Saarland Mittelpunkt Lauf<br />

1 Wettbewerb | Strecke: 5 km<br />

97346 Iphofen<br />

38. Schwanberglauf Iphofen-Castell<br />

1 Wettbewerb | Strecke: 10 km<br />

16. JULI (SAMSTAG)<br />

26548 Norderney<br />

meine Insel Lauf - Norderney<br />

3 Wettbewerbe | Strecken: 1,5 bis 10 km<br />

87 ——— <strong>LÄUFT</strong>.


—<br />

DLV-LAUFKALENDER<br />

—<br />

Foto: Bremen Racing UG<br />

EVENT-TIPP BREMEN<br />

BREMER<br />

BRÜCKENLAUF<br />

Ein Lauf, bei dem du nur mit Unterwäsche bekleidet über fünf Kilometer an den<br />

Start gehen kannst? Oder du rennst 100 Meter in deinem bevorzugten Laufdress,<br />

aber mit High Heels statt Laufschuhen an den Füßen? Das geht beim<br />

Bremer Brückenlauf immer am ersten Samstag im Juli. Aber natürlich kannst<br />

du auch in deinem üblichen Outfit Halbmarathon oder 10 Kilometer laufen und<br />

maritimes Flair mitten in der Stadt genießen. Der Bremer Brückenlauf begeistert<br />

mit seiner Streckenführung über insgesamt fünf Brücken bis zum Weserwehr.<br />

Viel Spaß und ausgelassene Stimmung sind garantiert! Gestartet wird<br />

an der Wehrpromenade, von dort aus geht es am Weser-Ufer entlang über die<br />

Karl-Carstens-Brücke und die kleine Weser. Halbmarathon-Läufer überqueren<br />

zudem die Wilhelm-Kaisen-Brücke und die Stephani-Brücke. Zieleinlauf<br />

ist auf dem Weserwehr. <br />

02.07.<strong>2022</strong> | bremer-brueckenlauf.de<br />

—<br />

16.07<br />

26723 Emden<br />

4. Wybelsumer Polderlauf<br />

4 Wettbewerbe | Strecken: 0,8 bis 10 km<br />

27419 Klein Meckelsen<br />

Wiesenlauf - 18. Volks- und Straßenlauf<br />

2 Wettbewerbe | Strecken: 5 bis 10 km<br />

30982 Koldingen<br />

6. Charity-Lauf Koldingen<br />

4 Wettbewerbe | Strecken: 2 bis 10 km<br />

35216 Biedenkopf<br />

19. Biedenköpper Stadtlauf<br />

6 Wettbewerbe | Strecken: 0,4 bis 10 km<br />

47055 Duisburg<br />

4. Regattabahn Ultra<br />

1 Wettbewerb | Strecke: 50 km<br />

56412 Niederelbert<br />

2. Niederelberter Gickellauf<br />

4 Wettbewerbe | Strecken: 0,8 bis 10 km<br />

67061 Ludwigshafen<br />

LU läuft im Südweststadion<br />

4 Wettbewerbe | Strecken: 0,6 bis 5 km<br />

73111 Lauterstein<br />

10. Lautersteiner Panorama-Lauf<br />

4 Wettbewerbe | Strecken: 1,4 bis 11,5 km<br />

74541 Vellberg<br />

7. Aalenbach-Lauf-Trophy<br />

5 Wettbewerbe | Strecken: 0,42 bis 10 km<br />

74575 Schrozberg<br />

18. HAKRO Stadtlauf<br />

6 Wettbewerbe | Strecken: 0,4 bis 10 km<br />

82491 Garmisch-Partenkirchen<br />

Deutsche Ultramarathon Meisterschaft im<br />

Ultratrail<br />

1 Wettbewerb | Strecke: 83 km<br />

86655 Harburg<br />

Stadtlauf Harburg<br />

4 Wettbewerbe | Strecken: 0,4 bis 5,7 km<br />

88422 Bad Buchau<br />

21. Bad Buchauer Stadtlauf mit Federseehalbmarathon<br />

5 Wettbewerbe | Strecken: 0,4 bis 21,098 km<br />

94369 Rain (Niederbayern)<br />

15. Rainer Volkslauf<br />

4 Wettbewerbe | Strecken: 1 bis 10 km<br />

97209 Veitshöchheim<br />

7. Maintal Ultratrail / Bayerische Trail-Meisterschaften<br />

3 Wettbewerbe | Strecken: 13 bis 64 km<br />

I-39027 Graun<br />

22. Reschenseelauf<br />

10 Wettbewerbe | Strecken: 0,15 bis 15,3 km<br />

17. JULI (SONNTAG)<br />

25826 Sankt Peter-Ording<br />

Gegen den Wind Seemeilenlauf<br />

2 Wettbewerbe | Strecken: 4,5 bis 18 km<br />

63633 Birstein-Unterreichenbach<br />

17. Vogelsberger Südbahnlauf<br />

7 Wettbewerbe | Strecken: 0,3 bis 21,1 km<br />

66450 Bexbach<br />

8. Höcherberg Trail<br />

2 Wettbewerbe | Strecken: 2 bis 10 km<br />

72525 Auingen (Münsingen)<br />

10. Biosphärenlauf u 22. Tress Spätzleslauf<br />

6 Wettbewerbe | Strecken: 0,3 bis 15 km<br />

73430 Aalen<br />

35. Aalener Stadtlauf<br />

3 Wettbewerbe | Strecken: 1 bis 10 km<br />

74336 Brackenheim<br />

24. Theodor-Heuss-Lauf<br />

4 Wettbewerbe | Strecken: 0,4 bis 10 km<br />

80999 München<br />

Blutenburglauf<br />

4 Wettbewerbe | Strecken: 1,2 bis 10 km<br />

88299 Leutkirch<br />

50. Internationaler Allgäu Volkslauf<br />

5 Wettbewerbe | Strecken: 0,5 bis 10 km<br />

93437 Furth im Wald<br />

15. Gibacht Berglauf (mit Opf. Ms.) und Kinderläufe<br />

5 Wettbewerbe | Strecken: 0,5 bis 10 km<br />

95448 Bayreuth<br />

Mainauenlauf <strong>2022</strong><br />

6 Wettbewerbe | Strecken: 0,5 bis 10 km<br />

19. JULI (DIENSTAG)<br />

26465 Langeoog<br />

Langeoog läuft - Abendlauf<br />

6 Wettbewerbe | Strecken: 0,4 bis 10 km<br />

20. JULI (MITTWOCH)<br />

74523 Schwäbisch Hall<br />

6. AOK Firmenlauf Schwäbisch Hall<br />

1 Wettbewerb | Strecke: 2,5 km<br />

21. JULI (DONNERSTAG)<br />

91058 Erlangen<br />

run4healthineers<br />

4 Wettbewerbe | Strecken: 3 bis 6,3 km<br />

22. JULI (FREITAG)<br />

23774 Heiligenhafen<br />

33. Mitternachtslauf Heiligenhafen<br />

1 Wettbewerb | Strecke: 10 km<br />

33106 Paderborn-Wewer<br />

29. Fun-Lauf „Durch den Wewerschen Wald“<br />

9 Wettbewerbe | Strecken: 0,5 bis 14,5 km<br />

73098 Rechberghausen<br />

10. Rechberghäuser <strong>Sommer</strong>nachtslauf<br />

4 Wettbewerbe | Strecken: 0,3 bis 10 km<br />

88


EVENTS & REISEN<br />

EVENTTIPP<br />

——<br />

26.-28.08.<strong>2022</strong><br />

In allen erdenklichen Grün- und Blautönen liegt er da – der<br />

Wörthersee in Kärnten. Aufgrund seiner Lage südlich der<br />

Alpen, nahe an der Grenze zu Italien und Slowenien, wird er<br />

im <strong>Sommer</strong> über 25 Grad warm. Und lädt zum Baden ein. Am<br />

schönsten ist das im Anschluss an einen Lauf an seinen Ufern.<br />

Wie wäre es mit einem Trip zu „Kärnten Läuft“ in Klagenfurt, das<br />

vom 26. bis 28. August mit Strecken vom Bambinisprint bis zum<br />

Halbmarathon ein perfektes Event für die ganze Familie ist? Ein<br />

internationales Laufkomitee hat „Kärnten Läuft“ gerade unter<br />

die 25 schönsten Halbmarathons der Welt gewählt.<br />

Fotos: Kärnten Läuft/Markus Traussnig (2), Helmuth Weichselbraun<br />

96


› KÄRNTEN <strong>LÄUFT</strong> AM WÖRTHERSEE ‹<br />

IN LAUFSCHUHEN<br />

UND BADEHOSEN<br />

↦ Seit 21 Jahren lockt das Familienfest<br />

„Kärnten Läuft“ schon tausende Lauffreunde<br />

und -freundinnen an den türkisen<br />

Wörthersee. Bei „Kärnten Läuft“<br />

steht nicht nur der sportliche Wettkampf<br />

im Vordergrund. Vielmehr wird jedem<br />

Laufenthusiasten oder jeder Laufenthusiastin<br />

und Bewegungsinteressierten<br />

drei Tage lang ein buntes und lockeres<br />

Rundum-Programm für Groß und Klein<br />

in der erlebnisorientierten Running City<br />

Klagenfurt geboten.<br />

Das südliche Lauffeeling direkt am<br />

See bietet vom 26. bis 28. August <strong>2022</strong><br />

eine perfekte Urlaubsplattform mit<br />

Sport und Spaß für die ganze Familie.<br />

LACHMUSKELTRAINING<br />

Gestartet wird am Freitagnachmittag<br />

mit der Sport-Expo in der Running<br />

City direkt am Ufer des Wörthersees.<br />

Mehr als 30 Aussteller aus dem<br />

Sport- und Erlebnisbereich präsentieren<br />

in Klagenfurt ihr Angebot. Erstes<br />

unterhaltsames Warmlaufen steht<br />

beim Wiener Städtische Wörthersee<br />

Night Run über 4 Kilometer auf dem<br />

Programm. Besonders Firmenteams,<br />

Vereine, Laufgruppen und Stammtischrunden<br />

sind gefordert – gibt es<br />

doch für die originellste Laufbekleidung<br />

eine Sonderprämie. Um 20:00<br />

Uhr sorgt dann wieder ein Spitzenkabarettist<br />

fürs Lachmuskeltraining bei<br />

freiem Eintritt und freier Platzwahl!<br />

LAUFSPASS FÜR DIE FAMILIE<br />

So lautet das Motto am Samstag, dem<br />

Kärnten Läuft Familientag. Los legen<br />

KÄRNTEN <strong>LÄUFT</strong><br />

HOTEL-TIPPS<br />

SEEPARK HOTEL****<br />

Tel.: +43 (0) 463/ 204 499-0<br />

www.seeparkhotel.at<br />

HOTEL SANDWIRTH****<br />

Tel.: +43 (0) 463/ 562 09<br />

www.sandwirth.at<br />

HOTEL JOAINIG****<br />

Tel.: +43 (0) 4272/ 2319<br />

www.joainig.com<br />

PARKHOTEL PÖRTSCHACH****<br />

Tel.: +43 (0) 4274/ 2621 855<br />

www.parkhotel-pörtschach.at<br />

FALKENSTEINER<br />

SCHLOSSHOTEL VELDEN*****<br />

Tel.: +43 (0) 4274/ 2621 855<br />

www.parkhotel-pörtschach.at<br />

97 ——— <strong>LÄUFT</strong>.


ANZEIGE<br />

WEIL LAUFEN<br />

EINFACH<br />

SPASS MACHT.<br />

MIT<br />

50 EURO<br />

GUTSCHEIN<br />

Für deinen individuellen Trainingsplan<br />

Sabrina Mockenhaupt weiß, wie es läuft.<br />

DAS GROSSE<br />

FITNESS-<br />

LAUFBUCH<br />

Sabrina<br />

Mockenhaupt<br />

EIN BUCH VON<br />

» Wie du den inneren Schweinehund abhängst<br />

» Erfolgreiche Trainingsplanung<br />

» Die perfekte Vorbereitung auf Laufevents<br />

» Wie Läufer sich optimal ernähren<br />

» Der richtige Schuh für jeden Fuß<br />

» Wie du dauerhaft gesund bleibst<br />

Sabrina Mockenhaupt zählte fast zwei Jahrzehnte lang zu<br />

Deutschlands besten Läuferinnen. Sie gewann 45 deutsche<br />

Meistertitel und war bei drei Olympischen Spielen<br />

am Start. In ihrem großen Fitness-Laufbuch erklärt sie<br />

Schritt für Schritt, wie du leicht den Einstieg findest und<br />

ganz schnell in Form kommst. Laufen ist keine Wissenschaft.<br />

Deshalb gibt Sabrina Mockenhaupt praxisnahe<br />

und motivierende Tipps. In dem fachkundigen Ratgeber<br />

erfährst du auch, worauf du beim Kauf von Laufschuhen,<br />

Trainingscomputern und der übrigen Ausrüstung für den<br />

gesündesten Sport der Welt besonders achten solltest.<br />

04.02.2020 11:18:20<br />

JETZT BESTELLEN<br />

WWW.FITNESS-LAUFBUCH.DE<br />

GIBT'S AUCH ALS E-BOOK

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!